ESAB | Railtrac™ B42V | Instruction manual | ESAB Railtrac™ B42V Benutzerhandbuch

ESAB Railtrac™ B42V Benutzerhandbuch
Railtrac™ B42V
Betriebsanleitung
0463 465 101 DE 20181123
Valid for: 1634 xxxx
INHALT
1
SICHERHEIT................................................................................................
4
1.1
Bedeutung der Symbole ........................................................................
4
1.2
Sicherheitsvorkehrungen ......................................................................
4
2
EINFÜHRUNG .............................................................................................
8
3
TECHNISCHE DATEN .................................................................................
12
4
INSTALLATION............................................................................................
13
4.1
Anschlüsse .............................................................................................
13
4.2
Montage...................................................................................................
13
BETRIEB......................................................................................................
15
5.1
Vorwärme ................................................................................................
15
5.2
Fernsteuerung für den digitalen Drahtvorschub.................................
15
5.3
Elektronik – Schlitten .............................................................................
16
5.4
Fernsteuerung ........................................................................................
18
5.5
Installation des Drahtvorschubs...........................................................
18
WARTUNG ...................................................................................................
20
ERSATZTEILBESTELLUNG .......................................................................
BESTELLNUMMERN ..........................................................................................
ZUBEHÖR............................................................................................................
21
22
23
5
6
7
Änderungen ohne vorherige Ankündigung vorbehalten.
0463 465 101
© ESAB AB 2018
1 SICHERHEIT
1
SICHERHEIT
1.1
Bedeutung der Symbole
Diese werden im gesamten Handbuch verwendet: Sie bedeuten „Achtung! Seien Sie
vorsichtig!“
GEFAHR!
Weist auf eine unmittelbare Gefahr hin, die unbedingt zu vermeiden ist, da
sie andernfalls unmittelbar zu schweren Verletzungen bis hin zum Tod
führt.
WARNUNG!
Weist auf eine mögliche Gefahr hin, die zu Verletzungen bis hin zum Tod
führen kann.
VORSICHT!
Weist auf eine Gefahr hin, die zu leichten Verletzungen führen kann.
WARNUNG!
Lesen Sie vor der Verwendung die Betriebsanweisung und
befolgen Sie alle Kennzeichnungen, die Sicherheitsroutinen
des Arbeitgebers und die Sicherheitsdatenblätter (SDBs).
HINWEIS!
Hinweise zur Bedienung des Produkts finden Sie auf dem mitgelieferten
USB-Memorystick.
1.2
Sicherheitsvorkehrungen
Nutzer von ESAB-Ausrüstung müssen uneingeschränkt sicherstellen, dass alle Personen,
die mit oder in der Nähe der Ausrüstung arbeiten, die geltenden Sicherheitsvorkehrungen
einhalten. Die Sicherheitsvorkehrungen müssen den Vorgaben für diesen Ausrüstungstyp
entsprechen. Neben den standardmäßigen Bestimmungen für den Arbeitsplatz sind die
folgenden Empfehlungen zu beachten.
Alle Arbeiten müssen von ausgebildetem Personal ausgeführt werden, das mit dem Betrieb
der Ausrüstung vertraut ist. Ein unsachgemäßer Betrieb der Ausrüstung kann zu
Gefahrensituationen führen, die Verletzungen beim Bediener sowie Schäden an der
Ausrüstung verursachen können.
1.
2.
Alle, die die Ausrüstung nutzen, müssen mit Folgendem vertraut sein:
○ Betrieb,
○ Position der Notausschalter,
○ Funktion,
○ geltende Sicherheitsvorkehrungen,
○ Schweiß- und Schneidvorgänge oder eine andere Verwendung der Ausrüstung.
Der Bediener muss Folgendes sicherstellen:
○ Es dürfen sich keine unbefugten Personen im Arbeitsbereich der Ausrüstung
aufhalten, wenn diese in Betrieb genommen wird.
○ Beim Zünden des Lichtbogens oder wenn die Ausrüstung in Betrieb genommen
wird, dürfen sich keine ungeschützten Personen in der Nähe aufhalten.
0463 465 101
-4-
© ESAB AB 2018
1 SICHERHEIT
3.
4.
5.
Das Werkstück:
○ muss für den Verwendungszweck geeignet sein,
○ darf keine Defekte aufweisen.
Persönliche Sicherheitsausrüstung:
○ Tragen Sie stets die empfohlene persönliche Sicherheitsausrüstung wie
Schutzbrille, feuersichere Kleidung, Schutzhandschuhe.
○ Tragen Sie keine lose sitzende Kleidung oder Schmuckgegenstände wie Schals,
Armbänder, Ringe usw., die eingeklemmt werden oder Verbrennungen
verursachen können.
Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen
○ Stellen Sie sicher, dass das Rückleiterkabel sicher verbunden ist.
○ Arbeiten an Hochspannungsausrüstung dürfen nur von qualifizierten
Elektrikern ausgeführt werden.
○ Geeignete Feuerlöschausrüstung muss deutlich gekennzeichnet und in
unmittelbarer Nähe verfügbar sein.
○ Schmierung und Wartung dürfen nicht ausgeführt werden, wenn die
Ausrüstung in Betrieb ist.
WARNUNG!
Das Lichtbogenschweißen und Schneiden kann Gefahren für Sie und andere
Personen bergen. Ergreifen Sie beim Schweißen und Schneiden entsprechende
Vorsichtsmaßnahmen.
Bei ELEKTRISCHEN SCHLÄGEN besteht Lebensgefahr!
•
•
•
•
Installieren und erden Sie die Einheit gemäß der Betriebsanleitung.
Berühren Sie keine stromführenden Teile oder Elektroden mit bloßen
Händen oder nasser Schutzausrüstung.
Isolieren Sie sich von Erde und Werkstück.
Sorgen Sie für eine sichere Arbeitsposition
ELEKTRISCHE UND MAGNETISCHE FELDER – Können
gesundheitsgefährdend sein
•
•
•
Schweißer mit Herzschrittmachern sollten vor dem Schweißen ihren Arzt
konsultieren. EMF beeinträchtigen unter Umständen die Funktionsweise
einiger Schrittmacher.
Das Arbeiten in EMF hat möglicherweise andere, bisher unbekannte
Auswirkungen auf die Gesundheit.
Schweißer sollten die folgenden Vorkehrungen treffen, um das Arbeiten in
EMF zu minimieren:
○ Positionieren Sie die Elektrode und die Kabel auf derselben Seite
Ihres Körpers. Sichern Sie sie wenn möglich mit Klebeband. Stellen
Sie sich nicht zwischen die Elektrode und die Kabel. Schlingen Sie
den Brenner oder das Betriebskabel niemals um Ihren Körper. Halten
Sie die Stromquelle des Schweißgeräts und die Kabel soweit von
Ihrem Körper entfernt wie möglich.
○ Schließen Sie das Betriebskabel zum Werkstück so nah wie möglich
am geschweißten Bereich an.
RAUCH UND GASE – Können gesundheitsgefährdend sein.
•
•
0463 465 101
Wenden Sie Ihr Gesicht vom Schweißrauch ab.
Verwenden Sie eine Belüftungseinrichtung, eine Absaugeinrichtung am
Lichtbogen oder beides, um Dämpfe und Gase aus Ihrem Atembereich
und dem allgemeinen Bereich zu entfernen.
-5-
© ESAB AB 2018
1 SICHERHEIT
LICHTBOGENSTRAHLEN – Können Augenverletzungen verursachen und
zu Hautverbrennungen führen.
•
•
Schützen Sie Augen und Körper. Verwenden Sie den korrekten
Schweißschirm und die passende Filterlinse. Tragen Sie Schutzkleidung.
Schützen Sie Umstehende mit geeigneten Schutzscheiben oder
Vorhängen.
GERÄUSCHPEGEL – Übermäßige Geräuschpegel können Gehörschäden
verursachen.
Schützen Sie Ihre Ohren. Tragen Sie Ohrenschützer oder einen anderen
Gehörschutz.
BEWEGLICHE TEILE – Können Verletzungen verursachen
•
•
•
Achten Sie darauf, dass alle Türen, Verkleidungsteile und Abdeckungen
geschlossen und gesichert sind. Für Wartungsarbeiten und gegebenenfalls
zur Fehlerbehebung darf nur qualifiziertes Personal die Abdeckungen
entfernen. Bringen Sie nach Abschluss der Wartungsarbeiten die
Verkleidungsteile und Abdeckungen wieder an, und schließen Sie die
Türen, bevor Sie den Motor starten.
Stellen Sie den Motor ab, bevor Sie die Einheit montieren oder
anschließen.
Halten Sie Hände, Haare, lose Kleidung und Werkzeuge fern von
beweglichen Teilen.
FEUERGEFAHR
•
•
Funken (Schweißspritzer) können Brände auslösen. Sorgen Sie dafür,
dass sich in der Nähe des Schweißplatzes keine brennbaren Materialien
befinden.
Verwenden Sie das Gerät nicht an geschlossenen Behältern.
FEHLFUNKTION – Fordern Sie bei einer Fehlfunktion qualifizierte Hilfe an.
SCHÜTZEN SIE SICH UND ANDERE!
VORSICHT!
Dieses Produkt ist ausschließlich für das Lichtbogenschweißen vorgesehen.
WARNUNG!
Verwenden Sie die Stromquelle nicht zum Auftauen gefrorener Leitungen.
VORSICHT!
Ausrüstung der Klasse A ist nicht für den Einsatz in
Wohnumgebungen vorgesehen, wenn eine
Stromversorgung über das öffentliche
Niederspannungsnetz erfolgt. Aufgrund von Leitungs- und
Emissionsstöreinflüssen können in diesen Umgebungen
potenzielle Probleme auftreten, wenn es um die
Gewährleistung der elektromagnetischen Verträglichkeit
von Ausrüstung der Klasse A geht.
0463 465 101
-6-
© ESAB AB 2018
1 SICHERHEIT
HINWEIS!
Entsorgen Sie elektronische Ausrüstung in einer
Recyclinganlage!
Gemäß EU-Richtlinie 2012/19/EG zu Elektro- und
Elektronikgeräte-Abfall sowie ihrer Umsetzung durch
nationale Gesetze muss elektrischer und bzw. oder
elektronischer Abfall in einer Recyclinganlage entsorgt
werden.
Als für diese Ausrüstung zuständige Person müssen Sie
Informationen zu anerkannten Sammelstellen einholen.
Weitere Informationen erhalten Sie von einem
ESAB-Händler in Ihrer Nähe.
ESAB bietet ein Sortiment an Schweißzubehör und persönlicher Schutzausrüstung
zum Erwerb an. Bestellinformationen erhalten Sie von einem örtlichen ESAB-Händler
oder auf unserer Website.
0463 465 101
-7-
© ESAB AB 2018
2 EINFÜHRUNG
2
EINFÜHRUNG
Railtrac™ B42V ist ein System aus Komponenten, die konfiguriert werden können, um die
optimale Lösung für Ihre mechanisierte Schweißanwendung zu schaffen. Zur Minimierung
von Problemen in rauen Umgebungen sind die meisten mechanischen Teile aus Aluminium
oder Edelstahl. Railtrac™ B42V ist für horizontale und vertikale Verbindungen ausgelegt
(ggf. nach oben und unten).
Merkmale von Railtrac™ B42V
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
42 V AC oder batteriebetrieben mit serienmäßigem Makita® 18-V-System
Hohe Geschwindigkeit und niedrige Geschwindigkeit in einem Gerät
Mikroprozessorgesteuertes Elektronikpaket in einem einzigen Onboard-Gehäuse
Schrittmotor für Antrieb und Pendelbewegung
Nur ein Kabel zur Drahtzuführung (nicht erforderlich bei Verwendung der Batterie) und
ein Kabel zur Fernbedienung (falls verwendet), kann aber auch ohne Fernbedienung
betrieben werden.
Das Gerät kann programmiert und direkt über die Bedienelemente der Railtrac™
Maschine betrieben werden, falls die Fernbedienung verloren gegangen oder
beschädigt ist oder nicht bevorzugt wird.
Doppelte Bildschirme mit guter Sichtbarkeit für eine einfache Anzeige in jeder
Ausrichtung
Die Fernbedienung ist für Pendelmuster und Fahrgeschwindigkeiten programmierbar
und kann Spannung und Drahtvorschubgeschwindigkeit in bis zu
5 Standardprogrammen regeln.
Schutzart IP 44 sowohl für Railtrac™ als auch für die Fernbedienung
Wählen Sie zwischen Schweißen auf der linken Seite oder der rechten Seite für die
Fernbedienung die der entsprechenden Schlittenbewegung entspricht.
Direkter Anschluss an alle neuen modernen ESAB-Drahtvorschubgeräte
Railtrac™ B42V kann problemlos an die meisten ESAB-Drahtvorschubeinheiten
angeschlossen werden. Fernadapter müssen in Drahtvorschubeinheiten (Aristo® Feed 3004,
Aristo® Feed 4804, Origo™ Feed 304, Origo™ Feed 484 und Warrior™ Feed 304)
eingebaut werden.
Fünf Programme können problemlos gespeichert werden
Bis zu fünf verschiedene Programme können gespeichert werden. Jedes Programm ist
individuell und kann von der Steuerung auf dem Hauptgerät oder der Fernbedienung
abgerufen werden.
Fernsteuerung von Schweißparametern und sofortiger Programmwechsel
Sowohl Schweißstrom (Drahtvorschubgeschwindigkeit) als auch Spannung können während
des Schweißens angepasst werden (in %). Das Auf- oder Absteigen zwischen den
alternativen Bewegungsprogrammen ist in Abhängigkeit von der Schweißposition ebenfalls
einfach.
Robuste Programmiergeräte mit großem Potenzial
Die Werte der fünf verschiedenen Programme stellen Sie über einfache und logisch
aufgebaute Programmiereinheiten ein. Für größtmögliche Präzision und Schweißqualität sind
alle Geschwindigkeiten in Millimeter (mm) kalibriert.
Fernbedienung für härteste Umgebungen
Mit dem Railtrac™ B42V wird eine robuste und leichte Fernbedienung geliefert, über die der
Bediener jede Funktion aufrufen und regeln kann, ohne das Schweißvisier anzuheben.
Individuell geformte Tasten für:
0463 465 101
-8-
© ESAB AB 2018
2 EINFÜHRUNG
•
•
•
•
•
•
•
•
Start und Stopp
Programmumschaltung
Hub- oder Schweißrichtung (Schneidrichtung)
Hub- oder Schweißgeschwindigkeit (Schneidgeschwindigkeit)
Pendelbreite
Nulllinienverschiebung
Schweißstrom (Drahtvorschubgeschwindigkeit)
Schweißspannung
Gelenksystem für feste oder flexible Schienenanwendungen
Die ausziehbare Railtrac™ Kombischiene ermöglicht, dass derselbe Traktor auf einer
flexiblen Schiene oder auf der gleichen Schiene läuft, die mit einer Versteifungsstange fixiert
ist. Die Versteifungsschiene passt in die vorhandenen Löcher in der Schiene. Dadurch
können sowohl gerade als auch gewölbte Flächen (min. 1.600 mm im Durchmesser)
geschweißt werden. Die Kombischiene ist glatt, ohne Zahnstange für den Antrieb des
Traktors. Wenn längere Schienen benötigt werden, können problemlos mehrere Schienen
verbunden werden.
0463 465 101
-9-
© ESAB AB 2018
2 EINFÜHRUNG
1. Seitliche Höheneinstellung
7. Sicherungsscheibe
2. Stützradhalterung
8. Sicherungsschraube
3. Halterung für Grobeinstellung innen/außen 9. Elektronik
und Höhe
4. Universal-Schweißbrennerhalterung
10. Batteriehalterung
5. Schutzplatte
11. Pendelbewegung
6. Antriebsräder x2
12. Pendelbewegungsanschluss
0463 465 101
- 10 -
© ESAB AB 2018
2 EINFÜHRUNG
Abmessungen
0463 465 101
- 11 -
© ESAB AB 2018
3 TECHNISCHE DATEN
3
TECHNISCHE DATEN
Versorgungsspannung
24–70 V DC
20–50 V AC
18 V Batterie (Zubehör)
Leistungsaufnahme
max. 50 W
Betriebszeit der Batterie
3–4 h (5 Ah)
Gewicht
8 kg (17,63 lb)
Schlittenabmessungen (L×B×H)
210 × 360 × 270 mm
(8,26 × 14,17 × 10,62 Zoll)
Min. Biegungsdurchmesser der Schiene
Ø 1.600 mm (62,99 Zoll)
Max. Temp. Magnet-/Vakuumaufsatz
70 °C/90 °C (158 °F/194 °F)
Max. Traglast
10 kg (22,04 lb)
Max. Traglast mit Batterie
5 kg (11,02 lb)
Höhenanpassung Schlitten
+/-45 mm (±1,77 Zoll)
Geschwindigkeit Schlitten
0,4–25 mm/s (0,01–0,98 Zoll/s)
Schnellgeschwindigkeit Schlitten
30 mm/s (1,18 Zoll/s)
Schnellgeschwindigkeit Batterie
25 mm/s (0,98 Zoll/s)
Schweißlänge – automatische Umkehr
10–9.999 mm; Toleranz ±1 mm
(0,39–393,66 Zoll, Toleranz ±0,04 Zoll)
Pendelgeschwindigkeit
10–50 mm/s (0,39–1,97 Zoll/s)
Pendelmuster
3
Pendelbreite
0–30 mm (0–1,18 Zoll)
Nulllinieneinstellung
±30 mm (±1,18 Zoll)
Mechanische Einstellung innen/außen
±40 mm (±1,57 Zoll)
Gesamt-Pendelbewegung
80 mm (3,15 Zoll)
Verweilzeit Pendel
0,0–5,0 s
Programme
5
Fernbedienung
Drahtvorschubgeschwindigkeit und V
(Individuelle Anpassung bei jedem
Programm)
ESAB 0–10 V
Sicherheitsklasse
DIN 40050
Schutzart
IP 44
0463 465 101
- 12 -
© ESAB AB 2018
4 INSTALLATION
4
INSTALLATION
Die Installation darf nur von Fachpersonal ausgeführt werden.
4.1
Anschlüsse
Informationen und Zeichnungen von ESAB
4.2
Montage
Gehen Sie wie folgt vor, um Halterungen, Schlitten, Brennerhalter und den Anschluss des
Steuergeräts zu montieren.
1.
Montieren Sie die Magnethalterungen auf der Aluminiumschiene.
Optional: Versteifungsleiste befestigen
1. Flip-Magnet
2. Montageschrauben
2.
3. Flexible Schiene
4. Versteifung (optional)
Stellen Sie die Schiene parallel zum Gelenk ein.
0463 465 101
- 13 -
© ESAB AB 2018
4 INSTALLATION
3.
Setzen Sie den Schlitten auf die Schiene.
4.
Ziehen Sie die Feststellschraube (1) fest.
5.
Schließen Sie die Fernbedienung an den Schlitten und das Steuerkabel an die
ESAB-Drahtvorschubeinheit an. Verwenden Sie die Batterie, wenn Sie keine
ESAB-Drahtvorschubeinheit verwendet.
Bringen Sie den Brenner an, und stellen Sie die richtige Position ein (2).
Befestigen Sie die Schiene mit einem Draht oder dergleichen, damit diese nicht
herunterfällt.
6.
7.
0463 465 101
- 14 -
© ESAB AB 2018
5 BETRIEB
5
BETRIEB
Allgemeine Sicherheitshinweise für den Umgang mit der Ausrüstung werden im
Kapitel "SICHERHEIT" in diesem Dokument aufgeführt. Lesen Sie dieses Kapitel,
bevor Sie mit der Ausrüstung arbeiten!
5.1
Vorwärme
Das erste Menü beim Service ist Vorwärme. Starten Sie die Schlittenverzögerung nachdem
Sie mit dem Schweißen beginnen.
WFS = Drahtvorschubgeschwindigkeit
1.
2.
3.
Drücken Sie sechs Sekunden lang auf Stop,
um auf das Servicemenü A zuzugreifen.
Lassen Sie Stop los, wenn auf dem Display
Servicemenü A angezeigt wird. .
Die Elektronik bleibt fünf Sekunden lang im
Servicemenü nachdem die letzte Taste
gedrückt wurde.
Die Standardeinstellung beträgt 300 ms.
Drücken Sie + oder -, um die Einstellung
anzupassen.
5.2
Fernsteuerung für den digitalen Drahtvorschub.
Der Maximalwert für Drahtvorschubgeschwindigkeit und Spannung kann am
Fernsteuerungsausgang (0-10 V) angepasst werden. Aufgrund des Spannungsabfalls im
Opto-Treiber liegt der Maximalwert 0,5 V unter Vin (10 V).
Legen Sie die Drahtvorschubgeschwindigkeit
(WDS) fest.
1.
2.
Drücken Sie einmal Menü.
Das Display zeigt: DigF max WFS
Drücken Sie + oder -, um die Einstellung
anzupassen.
Skalierungswert: 1 – 40
Höhere Werte führe zu höherer Leistung.
Spannung (V) festlegen.
1.
2.
Drücken Sie Menü bis DigF max V auf dem
Display angezeigt wird.
Drücken Sie + oder - zum Anpassen.
Skalierungswert: 1 – 40
Höhere Werte führe zu höherer Leistung.
Allgemeine Sicherheitshinweise für den Umgang mit der Ausrüstung werden im
Kapitel "SICHERHEIT" in diesem Dokument aufgeführt. Lesen Sie dieses Kapitel,
bevor Sie mit der Ausrüstung arbeiten!
0463 465 101
- 15 -
© ESAB AB 2018
5 BETRIEB
5.3
Elektronik – Schlitten
1x Drücken: Starten nach links ohne
Schweißen
Start /Nach
1 links
(START/<)
2x Drücken: Starten nach links mit Schweißen
2 Sekunden drücken: Starten mit schneller
Bewegung nach links
1x Drücken nach dem Start: Geschwindigkeit
Schlitten Vor Start: Auswahl für zu programmierende
Parameter. Blinken zeigt Programmiermodus
an. Einstellen der Parameter mit Tasten + und
–.
Menü/Stopp
2 (MENU/STO Nach Start: Stoppen von Schlitten und
P)
Schweißen.
Bei Funktion Länge: 3 Sekunden lang
drücken, um Startposition einzustellen.
Display zeigt 0.
1x Drücken: Starten nach rechts ohne
Schweißen
Start /Nach
3 rechts
(START/>)
2x Drücken: Starten nach rechts mit
Schweißen
2 Sekunden drücken: Starten mit schneller
Bewegung nach rechts
1x Drücken nach dem Start: Geschwindigkeit
Schlitten +
Menüs
Programm
P1 bis P5 Railtrac™ kann 5 verschiedene Programme speichern.
Geschwindigkeit
Schlitten
0,4–25 mm/s (0,01–0,98 Zoll/s)
Geschwindigkeit
Pendeln
10–50 mm/s (0,39–1,97 Zoll/s)
Pendelbreite
0–30 mm (0–1,18 Zoll)
Muster
3
Verweilzeit außen
0,0–5,0 s
Verweilzeit innen
0,0–5,0 s
WFS
Drahtvorschubgeschwindigkeit, 1–99 % (nur für
ESAB-Drahtvorschubeinheiten)
Volt
1–99 % (nur für ESAB-Drahtvorschubeinheiten)
Länge
10–10.000 mm (0,39–393,70 Zoll) – Einstellen der Schweißlänge
Am Ende macht der Schlitten eine schnelle Umkehr zurück zur
Startposition. 0 mm (0 Zoll) = Funktion aus.
0463 465 101
- 16 -
© ESAB AB 2018
5 BETRIEB
0463 465 101
- 17 -
© ESAB AB 2018
5 BETRIEB
1. Softwareversion/Betriebsstunden
2. Angeschlossene Drahtvorschubeinheit
3. 4 Einstellungen; mit Taste Starten/Nach
rechts (START/>) auswählen.
4. Standard: Programmnummer/RS =
Schweißen auf rechter Seite
5. Standard: Geschwindigkeit
Schlitten/Pendelbreite, Pendellänge
6. Menü 1: Programmnummer
7. Menü 2: Geschwindigkeit Schlitten
9. Menü 4: Pendelbreite
10. Menü 5: Pendelmuster
11. Menü 6: Verweilzeit Pendeln (Verweilen
außen)
12. Menü 7: Verweilzeit Pendeln (Verweilen
innen)
13. Menü 8: Drahtvorschubgeschwindigkeit
14. Menü 9: Volt
15. Menü 10: Schweißlänge; 0 mm >
Länge/automatische Rückkehr aus
8. Menü 3: Geschwindigkeit Pendeln
5.4
Fernsteuerung
1
Schicht
2
Stopp (STOP)
3
Pendelbreite –
WFS –
4
1x Drücken: Gerät starten
Volt +
2x Drücken: Starten nach oben
mit Lichtbogen
2 Sekunden drücken: Starten
mit schneller Bewegung nach
oben
1x Drücken nach dem Start:
Geschwindigkeit +
5
Nulllinie innen
6
1x Drücken: Starten nach unten
Volt –
2x Drücken: Starten nach unten
mit Lichtbogen
2 Sekunden drücken: Starten
mit schneller Bewegung nach
unten
1x Drücken nach dem Start:
Geschwindigkeit –
5.5
7
Programm -
Menü –
8
Programm +
Menü +
9
Nulllinie außen
10
Pendelbreite +
WFS +
Installation des Drahtvorschubs
Die Installation darf nur von Fachpersonal ausgeführt werden.
Railtrac™ B42V kann mit einer der folgenden Drahtvorschubeinheiten verbunden werden:
Aristo® Feed 3004, Aristo® Feed 4804, Origo™ Feed 304, Origo™ Feed 484 und
Warrior™ Feed 304.
0463 465 101
- 18 -
© ESAB AB 2018
5 BETRIEB
Die notwendige Anpassung zwischen dem Railtrac™ B42V und der verwendeten
Drahtvorschubeinheit (einschließlich Wahl der Steuerkabel) finden Sie im Anhang
„ZUBEHÖR“ dieser Bedienungsanleitung.
Universalzuführungsanschluss
Wenn Sie den Railtrac™ B42V mit anderen Drahtvorschubeinheiten (nicht von ESAB)
verwenden, dann benutzen Sie Transformatoren und Steuerkabel gemäß Anhang
„ZUBEHÖR“.
0463 465 101
- 19 -
© ESAB AB 2018
6 WARTUNG
6
WARTUNG
HINWEIS!
Alle Garantieverpflichtungen seitens des Lieferanten erlöschen, wenn der Kunde
innerhalb des Garantiezeitraums versucht, Maschinenfehler eigenständig zu
beheben.
Täglich
• Prüfen Sie, ob alle Kabel und Stecker in Ordnung sind.
• Reinigen Sie Magnet, Saugnäpfe und Luftschläuche, und prüfen Sie auf
Beschädigungen.
• Die Schiene darf nicht beschädigt sein.
• Reinigen Sie den Schlitten und den Brennerhalter.
0463 465 101
- 20 -
© ESAB AB 2018
7 ERSATZTEILBESTELLUNG
7
ERSATZTEILBESTELLUNG
VORSICHT!
Reparaturen und elektrische Arbeiten sind von einem autorisierten
ESAB-Servicetechniker auszuführen. Verwenden Sie nur
ESAB-Originalersatzteile und ESAB-Originalverschleißteile.
Railtrac B42V wurde gemäß der internationalen und europäischen Norm EN 60974-10
Klasse A konstruiert und getestet. Nach dem Abschluss von Service- oder
Reparaturarbeiten muss die ausführende Person bzw. müssen die ausführenden Personen
sicherstellen, dass das Produkt weiterhin den Vorgaben der o. g. Standards entspricht.
Ersatz- und Verschleißteile können über Ihren nächstgelegenen ESAB-Händler bestellt
werden, siehe esab.com. Geben Sie bei einer Bestellung Produkttyp, Seriennummer,
Bezeichnung und Ersatzteilnummer gemäß Ersatzteilliste an. Dadurch wird der Versand
einfacher und sicherer gestaltet.
0463 465 101
- 21 -
© ESAB AB 2018
BESTELLNUMMERN
BESTELLNUMMERN
Ordering no.
Denomination
Product
0398 146 016
Welding tractor
Railtrac™ B42V
0463 467 001
Spare parts list
Railtrac™ B42V
Notes
Technische Dokumentation steht im Internet zur Verfügung unter: www.esab.com
0463 465 101
- 22 -
© ESAB AB 2018
ZUBEHÖR
ZUBEHÖR
1. 0457 360 880 Control cable (12p- 23p) Railtrac™ - MEK
2. 0457 360 886 Universal connection cable 12-pin plug
3. 0457 467 880 Transformer 230/36 V AC with 12-pin plug
0457 467 882 Transformer 115 V AC
The work piece tractor is mounted on the rail. The light flexible aluminium rail can be used
on objects that are flat, curved or round and can be fitted to the surface in different ways. It
is supplied in standard 2.5 metre lengths and can be extended to any required length. The
rail can be mounted permanently on the work object or temporarily fixed with magnets or
vacuum fixtures. It may also be attached to the outside or inside of a tube. A stiffener bar
may be used to stiffen the flexible rail.Rails for tubes can be purchased at ESAB
distributors.
0398 146 115
Flexible alu rail 2.5 metres
0398 146 119
Flexible alu rail 5 metres
0398 146 112
Flexible alu rail 2.5 metres with 8 magnets
(FlipMag)
0398 146 113
Flexible alu rail 2.5 metres with vacuum
attachments
0398 146 116
Stiffener bar 2.5 metres
0398 146 100
Flip magnetic attachment at least 8 pcs per
2.5 metres
0398 146 104
Vacuum attachment 90°, at least 4 pcs per
2.5 metres
0398 146 105
Vacuum attachment 200°, at least 4 pcs per
2.5 metres
0398 146 114
Screw attachment for stiffened rail at least
8 pcs per 2.5 metres
0463 465 101
- 23 -
© ESAB AB 2018
ZUBEHÖR
0398 145 211
Floating welding head
A floating welding head holds the torch of the
welding or cutting equipment at a constant
height above the surface during the work.
To enable correct weaving motions even in
troublesome positions the weaving unit can
be fitted with supports for turning and tilting.
0398 145 106
Torch holder universal Ø15-30 mm
System features different torch holders for
different torches and applications. Railtrac™
B42V comes with a universal torch holder
(Ø10-22 mm) and adjusters as standard.
0398 145 101
Torch holder for ESAB PSF torches
0398 145 202
Tilt bracket Railtrac™ B42V
The tilt bracket enables the Railtrac™ to
weave when welding fillet joints. It is mounted Release in November 2016
between drive and weaving unit. The weaving
unit can be tilted from 0 to 60 degrees.
0398 145 203
Turning bracket B42
The turning bracket is used to change the
Release in November 2016
angle of the weaving unit at ±22 degrees from
travel direction.
0398 145 211
Floating head
This component helps maintain constant
stick-out at the welding torch or cutting torch.
0457 467 880
Transformer 230 V AC
0457 467 882
Transformer 115 V AC
0457 360 880
Connection cable ESAB, 12 + 23-pin
0457 360 886
Connection cable universal, for start/stop
wire feeder, only with 12-pin
0398 146 120
Quick-extension bracket for flexible rail
The quick-extension bracket facilitates rapid
mounting and dismounting when using two
rails.
0463 465 101
- 24 -
© ESAB AB 2018
ZUBEHÖR
0457 468 074
Battery 18 V / 5 Ah Makita®
0457 468 072
Battery charger 230 VAC Makita®
Für Erwerb vor Ort beim Makita® Händler
196673-6
BL1850
18 V
18 V 5.0 Ah Li-ion.
195585-0
DC18RC
14,4 V - 18 V
Charger for 14,4 V - 18 V batteries.
0463 465 101
- 25 -
© ESAB AB 2018
ZUBEHÖR
Kabelbelegung und Funktionsdiagramm
0463 465 101
- 26 -
© ESAB AB 2018
ZUBEHÖR
0463 465 101
- 27 -
© ESAB AB 2018
For contact information visit esab.com
ESAB AB, Lindholmsallén 9, Box 8004, 402 77 Gothenburg, Sweden, Phone +46 (0) 31 50 90 00
http://manuals.esab.com
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising