ESAB | Aristo Feed 4804 | Instruction manual | ESAB Aristo Feed 4804 Benutzerhandbuch

ESAB Aristo Feed 4804 Benutzerhandbuch
Aristo®, Origo™
Feed 3004, Feed 4804
Betriebsanleitung
0444 408 201 DE 20171124
Valid for: serial no. 745-, 910-, 236-, 540-, 628-xxx-xxxx
INHALT
SICHERHEIT................................................................................................
4
1.1
Bedeutung der Symbole ........................................................................
4
1.2
Sicherheitsvorkehrungen ......................................................................
4
EINFÜHRUNG .............................................................................................
8
2.1
Ausrüstung .............................................................................................
8
2.2
Bedienkonsole ........................................................................................
8
3
TECHNISCHE DATEN .................................................................................
10
4
MONTAGE ...................................................................................................
11
4.1
Hebeanweisungen ..................................................................................
11
BETRIEB......................................................................................................
12
5.1
Anschlüsse und Bedienelemente .........................................................
13
5.2
Wasseranschlüsse .................................................................................
13
5.3
Drahtvorschubdruck ..............................................................................
13
5.4
Wechseln und Einsetzen von Feed 3004..............................................
14
5.5
Wechseln und Einsetzen von Feed 4804..............................................
14
5.6
Wechsel der Vorschubwalzen bei Feed 3004.......................................
15
5.7
Wechsel der Vorschubwalzen bei Feed 4804.......................................
15
WARTUNG ...................................................................................................
17
6.1
Kontrolle und Reinigung........................................................................
17
ERSATZTEILBESTELLUNG .......................................................................
18
1
2
5
6
7
SCHALTPLAN ......................................................................................................
19
VERSCHLEIßTEILE .............................................................................................
21
BESTELLNUMMERN ...........................................................................................
29
ZUBEHÖR.............................................................................................................
30
Änderungen ohne vorherige Ankündigung vorbehalten.
0444 408 201
© ESAB AB 2017
1 SICHERHEIT
1
SICHERHEIT
1.1
Bedeutung der Symbole
Diese werden im gesamten Handbuch verwendet: Sie bedeuten „Achtung! Seien Sie
vorsichtig!“
GEFAHR!
Weist auf eine unmittelbare Gefahr hin, die unbedingt zu vermeiden ist, da
sie andernfalls unmittelbar zu schweren Verletzungen bis hin zum Tod
führt.
WARNUNG!
Weist auf eine mögliche Gefahr hin, die zu Verletzungen bis hin zum Tod
führen kann.
VORSICHT!
Weist auf eine Gefahr hin, die zu leichten Verletzungen führen kann.
WARNUNG!
Lesen Sie vor der Verwendung die Betriebsanweisung und
befolgen Sie alle Kennzeichnungen, die Sicherheitsroutinen
des Arbeitgebers und die Sicherheitsdatenblätter (SDBs).
1.2
Sicherheitsvorkehrungen
Nutzer von ESAB-Ausrüstung müssen uneingeschränkt sicherstellen, dass alle Personen,
die mit oder in der Nähe der Ausrüstung arbeiten, die geltenden Sicherheitsvorkehrungen
einhalten. Die Sicherheitsvorkehrungen müssen den Vorgaben für diesen Ausrüstungstyp
entsprechen. Neben den standardmäßigen Bestimmungen für den Arbeitsplatz sind die
folgenden Empfehlungen zu beachten.
Alle Arbeiten müssen von ausgebildetem Personal ausgeführt werden, das mit dem Betrieb
der Ausrüstung vertraut ist. Ein unsachgemäßer Betrieb der Ausrüstung kann zu
Gefahrensituationen führen, die Verletzungen beim Bediener sowie Schäden an der
Ausrüstung verursachen können.
1.
2.
3.
Alle, die die Ausrüstung nutzen, müssen mit Folgendem vertraut sein:
○ Betrieb,
○ Position der Notausschalter,
○ Funktion,
○ geltende Sicherheitsvorkehrungen,
○ Schweiß- und Schneidvorgänge oder eine andere Verwendung der Ausrüstung.
Der Bediener muss Folgendes sicherstellen:
○ Es dürfen sich keine unbefugten Personen im Arbeitsbereich der Ausrüstung
aufhalten, wenn diese in Betrieb genommen wird.
○ Beim Zünden des Lichtbogens oder wenn die Ausrüstung in Betrieb genommen
wird, dürfen sich keine ungeschützten Personen in der Nähe aufhalten.
Das Werkstück:
○ muss für den Verwendungszweck geeignet sein,
○ darf keine Defekte aufweisen.
0444 408 201
-4-
© ESAB AB 2017
1 SICHERHEIT
4.
5.
Persönliche Sicherheitsausrüstung:
○ Tragen Sie stets die empfohlene persönliche Sicherheitsausrüstung wie
Schutzbrille, feuersichere Kleidung, Schutzhandschuhe.
○ Tragen Sie keine lose sitzende Kleidung oder Schmuckgegenstände wie
Schals, Armbänder, Ringe usw., die eingeklemmt werden oder Verbrennungen
verursachen können.
Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen
○ Stellen Sie sicher, dass das Rückleiterkabel sicher verbunden ist.
○ Arbeiten an Hochspannungsausrüstung dürfen nur von qualifizierten
Elektrikern ausgeführt werden.
○ Geeignete Feuerlöschausrüstung muss deutlich gekennzeichnet und in
unmittelbarer Nähe verfügbar sein.
○ Schmierung und Wartung dürfen nicht ausgeführt werden, wenn die
Ausrüstung in Betrieb ist.
WARNUNG!
Drahtvorschubgeräte sind nur zur Verwendung mit Stromquellen im
MIG/MAG--Modus vorgesehen.
Werden sie in einem anderen Schweißmodus, wie etwa MMA, verwendet, muss
das Schweißkabel zwischen Drahtvorschubgerät und Stromquelle getrennt
werden, da das Drahtvorschubgerät sonst unter Strom steht.
WARNUNG!
Das Lichtbogenschweißen und Schneiden kann Gefahren für Sie und andere
Personen bergen. Ergreifen Sie beim Schweißen und Schneiden entsprechende
Vorsichtsmaßnahmen.
Bei ELEKTRISCHEN SCHLÄGEN besteht Lebensgefahr!
• Berühren Sie keine stromführenden elektrischen Bauteile oder Elektroden
mit bloßer Haut, nassen Handschuhen oder nasser Kleidung.
• Isolieren Sie sich von Erde und Werkstück.
• Sorgen Sie für eine sichere Arbeitsposition
ELEKTRISCHE UND MAGNETISCHE FELDER – Können
gesundheitsgefährdend sein
• Schweißer mit Herzschrittmachern sollten vor dem Schweißen ihren Arzt
konsultieren. EMF beeinträchtigen unter Umständen die Funktionsweise
einiger Schrittmacher.
• Das Arbeiten in EMF hat möglicherweise andere, bisher unbekannte
Auswirkungen auf die Gesundheit.
• Schweißer sollten die folgenden Vorkehrungen treffen, um das Arbeiten in
EMF zu minimieren:
○ Positionieren Sie die Elektrode und die Kabel auf derselben Seite
Ihres Körpers. Sichern Sie sie wenn möglich mit Klebeband. Stellen
Sie sich nicht zwischen die Elektrode und die Kabel. Schlingen Sie
den Brenner oder das Betriebskabel niemals um Ihren Körper.
Halten Sie die Stromquelle des Schweißgeräts und die Kabel soweit
von Ihrem Körper entfernt wie möglich.
○ Schließen Sie das Betriebskabel zum Werkstück so nah wie möglich
am geschweißten Bereich an.
0444 408 201
-5-
© ESAB AB 2017
1 SICHERHEIT
RAUCH UND GASE – Können gesundheitsgefährdend sein.
• Bleiben Sie außerhalb des Rauchbereichs.
• Nutzen Sie eine Ventilation, Entlüftung am Lichtbogen oder beides, um
Rauch und Gase aus dem Atembereich sowie dem allgemeinen
Arbeitsbereich abzuleiten.
LICHTBOGENSTRAHLEN – Können Augenverletzungen verursachen und
zu Hautverbrennungen führen.
• Schützen Sie Augen und Körper. Verwenden Sie den korrekten
Schweißschirm und die passende Filterlinse. Tragen Sie Schutzkleidung.
• Schützen Sie Anwesende durch entsprechende Abschirmungen oder
Vorhänge.
GERÄUSCHPEGEL – Übermäßige Geräuschpegel können Gehörschäden
verursachen.
Schützen Sie Ihre Ohren. Tragen Sie Ohrenschützer oder einen anderen
Gehörschutz.
BEWEGLICHE TEILE – Können Verletzungen verursachen
• Achten Sie darauf, dass alle Türen, Verkleidungsteile und Abdeckungen
geschlossen und gesichert sind. Für Wartungsarbeiten und
gegebenenfalls zur Fehlerbehebung darf nur qualifiziertes Personal die
Abdeckungen entfernen. Bringen Sie nach Abschluss der
Wartungsarbeiten die Verkleidungsteile und Abdeckungen wieder an, und
schließen Sie die Türen, bevor Sie den Motor starten.
• Stellen Sie den Motor ab, bevor Sie die Einheit montieren oder
anschließen.
• Halten Sie Hände, Haare, lose Kleidung und Werkzeuge fern von
beweglichen Teilen.
FEUERGEFAHR
• Funken (Schweißspritzer) können Brände auslösen. Stellen Sie daher
sicher, dass sich keine brennbaren Materialien in der Nähe befinden.
• Verwenden Sie das Gerät nicht an geschlossenen Behältern.
FEHLFUNKTION – Fordern Sie bei einer Fehlfunktion qualifizierte Hilfe an.
SCHÜTZEN SIE SICH UND ANDERE!
VORSICHT!
Dieses Produkt ist ausschließlich für das Lichtbogenschweißen vorgesehen.
VORSICHT!
Ausrüstung der Klasse A ist nicht für den Einsatz in
Wohnumgebungen vorgesehen, wenn eine
Stromversorgung über das öffentliche
Niederspannungsnetz erfolgt. Aufgrund von Leitungs- und
Emissionsstöreinflüssen können in diesen Umgebungen
potenzielle Probleme auftreten, wenn es um die
Gewährleistung der elektromagnetischen Verträglichkeit
von Ausrüstung der Klasse A geht.
0444 408 201
-6-
© ESAB AB 2017
1 SICHERHEIT
HINWEIS!
Entsorgen Sie elektronische Ausrüstung in einer
Recyclinganlage!
Gemäß EU-Richtlinie 2012/19/EG zu Elektro- und
Elektronikgeräte-Abfall sowie ihrer Umsetzung durch
nationale Gesetze muss elektrischer und bzw. oder
elektronischer Abfall in einer Recyclinganlage entsorgt
werden.
Als für diese Ausrüstung zuständige Person müssen Sie
Informationen zu anerkannten Sammelstellen einholen.
Weitere Informationen erhalten Sie von einem
ESAB-Händler in Ihrer Nähe.
ESAB bietet ein Sortiment an Schweißzubehör und persönlicher Schutzausrüstung
zum Erwerb an. Bestellinformationen erhalten Sie von einem örtlichen ESAB-Händler
oder auf unserer Website.
0444 408 201
-7-
© ESAB AB 2017
2 EINFÜHRUNG
2
EINFÜHRUNG
Die Drahtvorschubeinheit Feed 3004 mit Bedienkonsole U6, MA23, MA24 oder MA25 Pulse
ist für MIG/MAG-Schweißen zusammen mit 400-A-, 500-A, und
600-A-CAN-Schweißstromquellen geeignet.
Die Drahtvorschubeinheit Feed 4804 mit Bedienkonsole U6, MA23, MA24 oder MA25 Pulse
ist für MIG/MAG-Schweißen zusammen mit 400-A-, 500-A, und
600-A-CAN-Schweißstromquellen geeignet.
Die Vorschubeinheiten umfassen vierradgetriebene Vorschubmechanismen sowie eine
Steuerelektronik.
Sie können mit Draht auf dem MarathonPac™ von ESAB oder Drahtspulen (Standard Ø
300 mm, Zubehör Ø 440 mm) eingesetzt werden.
Die Anbringung der Vorschubeinheit erfolgt entweder auf dem Stromquellenwagen, hängend
über dem Arbeitsplatz, am Räumarm oder auf dem Boden mit oder ohne Radsatz.
Das ESAB-Produktzubehör wird im Kapitel "ZUBEHÖR" in diesem Dokument
aufgeführt.
2.1
Ausrüstung
Lieferumfang der Vorschubeinheit:
•
•
Betriebsanweisung für die Drahtvorschubeinheit
Betriebsanweisung auf Englisch für die Bedienkonsole
Betriebsanleitungen in anderen Sprachen können von der Website www.esab.com
heruntergeladen werden.
Aufkleber mit empfohlenen Verschleißteilen.
•
2.2
Bedienkonsole
Im Lieferumfang der Drahtvorschubeinheit befindet sich eine der folgenden Bedienkonsolen:
Leere Konsole für die Verwendung mit
Doppeldrahtvorschubeinheiten oder mit der
Verwendung der Steuerheinheit U82.
U6
MA23
MA24
0444 408 201
Besitzt Drehknöpfe zur Einstellung der Spannung
und der Drahtvorschubgeschwindigkeit/Strom. Alle
anderen Einstellungen werden über Druckknöpfe und
Meldungen im Display vorgenommen.
Besitzt Drehknöpfe zur Einstellung der Spannung
und der Drahtvorschubgeschwindigkeit/Strom.
Weitere Einstellungen erfolgen über Tasten.
Besitzt Drehknöpfe zur Einstellung von
Spannung/QSet™ und
Drahtvorschubgeschwindigkeit/Strom. Weitere
Einstellungen erfolgen über Tasten.
-8-
© ESAB AB 2017
2 EINFÜHRUNG
MA25
Pulse
Besitzt Drehknöpfe zur Einstellung von
Spannung/QSet™ und
Drahtvorschubgeschwindigkeit/Strom. Weitere
Einstellungen erfolgen über Tasten.
Eine detaillierte Beschreibung der Bedienkonsolen entnehmen Sie der separaten
Betriebsanweisung.
0444 408 201
-9-
© ESAB AB 2017
3 TECHNISCHE DATEN
3
TECHNISCHE DATEN
Feed 3004
Feed 4804
Netzspannung
42 V, 50-60 Hz
42 V, 50-60 Hz
Anschlussleistung
336 VA
378 VA
Motorstrom Imax.
8A
9A
Drahtvorschubgeschwindig 0,8 - 25,0 m/min
keit
0,8 - 25,0 m/min
Brenneranschluss
EURO
EURO
Max.
Drahtspulendurchmesser
300 mm (*440 mm)
300 mm (*440 mm)
Fe
0,8 - 1,6 mm
0,8 - 2,4 mm
Ss
0,8 - 1,6 mm
0,8 - 2,4 mm
Al
1,0 und 1,6 mm
1,0 und 2,4 mm
Fülldraht
0,9 - 1,6 mm
0,9 - 2,4 mm
Gewicht
15 kg
19 kg
Abmessungen (L x B x H)
690 x 275 x 420 mm
690 x 275 x 420 mm
Betriebstemperatur
-10 bis +40°C
-10 bis +40°C
Schutzgas
Alle Typen für
MIG/MAG-Schweißen
vorgesehen
Alle Typen für
MIG/MAG-Schweißen
vorgesehen
max. Druck
0,5 MPa (5 Bar)
0,5 MPa (5 Bar)
Kühlmittel
ESABs fertig gemischtes
Kühlmittel
ESABs fertig gemischtes
Kühlmittel
max. Druck
0,5 MPa (5 Bar)
0,5 MPa (5 Bar)
60% Einschaltdauer
630 A
630 A
100% Einschaltdauer
500 A
500 A
Schutzart
IP23
IP23
Średnica drutu
Zulässige Belastung bei
* Zubehör wird im Kapitel "ZUBEHÖR" aufgeführt.
Relative Einschaltdauer (ED)
Als Einschaltdauer gilt der prozentuale Anteil eines 10-min-Zeitraums, in dem ohne
Überlastung eine bestimmte Last geschweißt oder geschnitten werden kann. Die
Einschaltdauer gilt bei einer Temperatur von 40 °C (104 °F) oder niedriger.
Schutzart
Der IP-Code zeigt die Schutzart an, d. h. den Schutzgrad gegenüber einer Durchdringung
durch Festkörper oder Wasser.
Mit IP23 gekennzeichnete Ausrüstung ist für den Einsatz im Innen- und Außenbereich
vorgesehen.
0444 408 201
- 10 -
© ESAB AB 2017
4 MONTAGE
4
MONTAGE
Die Installation darf nur von Fachpersonal ausgeführt werden.
WARNUNG!
Beim Schweißen in Umgebungen mit erhöhter elektrischer Gefahr dürfen nur
Stromquellen verwendet werden, die für die betreffenden Bedingungen
vorgesehen sind. Diese Stromquellen sind mit folgendem Symbol
gekennzeichnet:
4.1
.
Hebeanweisungen
Die Bestellnummer für die Aufhängeöse finden Sie im Kapitel "ZUBEHÖR".
HINWEIS!
Bei Einsatz einer anderen Aufhängevorrichtung muss diese von der
Drahtvorschubeinheit elektrisch isoliert werden.
0444 408 201
- 11 -
© ESAB AB 2017
5 BETRIEB
5
BETRIEB
Allgemeine Sicherheitshinweise für den Umgang mit der Ausrüstung werden im
Kapitel "SICHERHEIT" in diesem Dokument aufgeführt. Lesen Sie dieses Kapitel,
bevor Sie mit der Ausrüstung arbeiten!
HINWEIS!
Beim Bewegen der Ausrüstung ist der vorgesehene Transportgriff zu verwenden.
Ziehen Sie das Gerät niemals am Schweißbrenner.
WARNUNG!
Stellen Sie sicher, dass die Seitenabdeckungen beim Betrieb geschlossen sind.
WARNUNG!
So verhindern Sie, dass die Rolle von
der Nabe fällt: Arretieren Sie die Rolle,
indem Sie den roten Knauf wie auf
dem Warnschild drehen, das neben
der Nabe angebracht ist.
WARNUNG!
Rotierende Teile können Verletzungen hervorrufen. Lassen
Sie besondere Vorsicht walten.
WARNUNG!
Die Drahtvorschubeinheit kann umkippen, wenn sie mit einem Ausgleichsarm
ausgestattet ist. Sichern Sie die Ausrüstung, insbesondere auf unebenem oder
abschüssigem Untergrund.
0444 408 201
- 12 -
© ESAB AB 2017
5 BETRIEB
WARNUNG!
Beim Wechsel der Drahtspule besteht Quetschgefahr! Tragen Sie keine
Schutzhandschuhe, wenn Sie den Schweißdraht zwischen die Vorschubwalzen
führen.
5.1
1
Anschlüsse und Bedienelemente
Bedienkonsole (siehe separate
Betriebsanweisung)
2a Anschluss für Fernbedienung
6
Anschluss für Schweißstrom von der
Stromquelle (OKC)
7
Anschluss für Steuerkabel von
Stromquelle oder Kühlaggregat
2b Anschluss für U82
3
Anschluss BLAU, mit ELP* für
Kühlwasser zum Schweißbrenner
8
Anschluss ROT, für Kühlwasser zum
Kühlaggregat
4
Anschluss ROT, für Kühlwasser vom
Schweißbrenner
9
Anschluss für Schutzgas
5
Anschluss für Schweißbrenner
10 Anschluss BLAU, für Kühlmittel vom
Kühlaggregat
HINWEIS!
Display (digitale Einheit) und Kühlwasseranschlüsse sind nur bei bestimmten
Modellen vorhanden.
* ELP = ESAB Logic Pump, siehe Abschnitt "WASSERANSCHLUSS".
5.2
Wasseranschlüsse
Die Drahtvorschubeinheit mit Wasseranschluss ist mit einem Erkennungssystem ELP (ESAB
Logic Pump) ausgestattet. Dieses überprüft, ob die Wasserschläuche angeschlossen sind.
Wenn ein wassergekühlter Schweißbrenner angeschlossen wird, startet die Wasserpumpe.
Die Erkennung funktioniert nur mit Stromquellen, die mit ELP ausgestattet sind.
5.3
Drahtvorschubdruck
Stellen Sie zunächst sicher, dass sich der Draht reibungslos durch die Drahtführung bewegt.
Stellen Sie danach den Druck an den Andruckwalzen des Drahtvorschubs ein. Der Druck
darf keinesfalls zu hoch eingestellt werden.
0444 408 201
- 13 -
© ESAB AB 2017
5 BETRIEB
Abb. 1
Abb. 2
Um zu prüfen, ob der Vorschubdruck korrekt ist, können Sie den Draht gegen einen
einzelnen Gegenstand (z.B. ein Stück Holz) ausgeben lassen.
Wenn Sie den Schweißbrenner ca. 5 mm vor das Holzstück (Abb. 1) halten, sollten sich die
Vorschubwalzen drehen.
Wenn Sie den Schweißbrenner ca. 50 mm vor das Holzstück halten, sollte der Draht
ausgegeben werden und sich biegen (Abb. B).
5.4
•
•
•
•
•
•
•
Wechseln und Einsetzen von Feed 3004
Öffnen Sie die Seitenabdeckung.
Lösen Sie den Drucksensor durch Kippen nach hinten, wobei die Andruckwalzen nach
oben gleiten.
Falls erforderlich, wickeln Sie den Draht zurück und entnehmen Sie anschließend die
Drahtspule.
Richten Sie den neuen Draht 10 – 20 cm gerade aus und feilen Sie Grate und scharfe
Kanten vom Drahtende ab, bevor Sie den Draht in die Vorschubeinheit einführen.
Stellen Sie sicher, dass der Draht korrekt in der Führung der Vorschubwalze und in
der Auslassdüse oder Drahtführung sitzt.
Sichern Sie den Drucksensor.
Schließen Sie die Seitenabdeckung.
5.5
•
•
•
•
•
•
•
•
Wechseln und Einsetzen von Feed 4804
Öffnen Sie die Seitenabdeckung.
Drücken Sie die Druckvorrichtung nach unten und ziehen Sie sie zu sich und nach
oben.
Entnehmen Sie das Gestell.
Falls erforderlich, wickeln Sie den Draht zurück und entnehmen Sie anschließend die
Drahtspule.
Richten Sie den neuen Draht 10 – 20 cm gerade aus und feilen Sie Grate und scharfe
Kanten vom Drahtende ab, bevor Sie den Draht in die Vorschubeinheit einführen.
Stellen Sie sicher, dass der Draht korrekt in der Führung der Vorschubwalze und in
der Auslassdüse oder Drahtführung sitzt.
Setzen Sie das Gestell wieder ein.
Schließen Sie die Seitenabdeckung.
0444 408 201
- 14 -
© ESAB AB 2017
5 BETRIEB
5.6
Wechsel der Vorschubwalzen bei Feed 3004
• Öffnen Sie die seitliche
Abdeckung
• Lösen Sie den Drucksensor (1)
durch Kippen nach hinten.
• Lösen Sie die Andruckwalzen (2),
indem Sie die Welle (3) um 90°
im Uhrzeigersinn drehen und die
Welle herausziehen.
Die Andruckwalzen werden
getrennt.
• Lösen Sie die Vorschubwalzen
(4), indem Sie die Muttern (5)
lösen und die Walzen
herausziehen.
Führen Sie bei der Montage die o.g.
Schritte in umgekehrter Reihenfolge
aus.
Auswahl der Führung in den
Vorschubwalzen
Drehen Sie die Vorschubwalze mit der Abmessungsmarkierung für die erforderliche
Führung zu sich.
5.7
Wechsel der Vorschubwalzen bei Feed 4804
• Öffnen Sie die Seitenabdeckung.
• Drücken Sie die Druckvorrichtung (1)
nach unten und ziehen Sie sie zu sich
und nach oben.
• Entnehmen Sie das Gestell (2).
• Lösen Sie die Inbusschrauben (3) an der
Halterung für die mittlere Öffnung und
nehmen Sie sie ab.
• Lösen Sie die Schrauben an der
Ausgabeöffnung (4) und schieben Sie sie
zurück.
• Lösen Sie die Inbusschrauben (5) in der
Mitte vollständig.
• Drehen Sie die beiden äußeren
Inbusschrauben (6) um 180° heraus.
• Entnehmen Sie die Vorschubwalzen (7).
Führen Sie bei der Montage die o.g. Schritte in umgekehrter Reihenfolge aus.
Auswahl der Führung in den Vorschubwalzen
Setzen Sie keine, eine oder zwei Mitnehmerscheiben
zwischen der äußeren Scheibe und der
Vorschubwalze ein.
Nut 1
0444 408 201
- 15 -
Nut 2
Nut 3
© ESAB AB 2017
5 BETRIEB
HINWEIS!
Bei einem Austauschen der Andruckwalzen (8) wird das gesamte Drehgestell
ersetzt.
0444 408 201
- 16 -
© ESAB AB 2017
6 WARTUNG
6
WARTUNG
HINWEIS!
Eine regelmäßige Wartung ist wichtig für einen sicheren und zuverlässigen
Betrieb.
VORSICHT!
Alle Garantieverpflichtungen seitens des Lieferanten erlöschen, wenn der Kunde
innerhalb des Garantiezeitraums versucht, Produktfehler eigenständig zu
beheben.
6.1
Kontrolle und Reinigung
Drahtvorschubeinheit
Prüfen Sie regelmäßig, ob die Drahtvorschubeinheit frei von Verschmutzungen ist.
•
Verschleißteile an der Drahtvorschubeinheit sind regelmäßig zu reinigen und zu
wechseln, um einen zuverlässigen Drahtvorschub zu gewährleisten.
HINWEIS!
Bei einer zu starken Vorbelastung kann es zu übermäßigem Verschleiß an
Andruckwalze, Vorschubwalze und Drahtführung kommen.
Bremsnabe
Falls erforderlich, wird die Nabe bei der
Lieferung justiert. Befolgen Sie dabei die
nachstehenden Anweisungen. Justieren Sie
die Bremsnabe so, dass der Draht leicht
durchhängt, wenn der Drahtvorschub
beendet wird.
Einstellung des Bremsmoments:
• Drehen Sie den roten Knauf in die
verriegelte Stellung.
• Führen Sie in die Federn an der Nabe
einen Schraubendreher ein.
•
•
Drehen Sie die Federn im Uhrzeigersinn, um das Bremsmoment zu verringern
Drehen Sie die Federn gegen den Uhrzeigersinn, um das Bremsmoment zu erhöhen.
HINWEIS!
Die Einstellung muss für beide Federn identisch sein.
Schweißbrenner
•
Reinigung und Wechsel der Brennerverschleißteile sind in regelmäßigen Abständen
vorzunehmen. Dadurch wird ein zuverlässiger Drahtvorschub gewährleistet. Blasen
Sie die Drahtführung regelmäßig sauber und reinigen Sie die Kontaktspitze.
0444 408 201
- 17 -
© ESAB AB 2017
7 ERSATZTEILBESTELLUNG
7
ERSATZTEILBESTELLUNG
FEED 3004, Feed 4804 wurden gemäß den internationalen und europäischen
Standards IEC/EN 60974-5 und IEC/EN 60974-10 konstruiert und getestet. Das
Serviceunternehmen, das Service- oder Reparaturarbeiten ausgeführt hat, muss
sicherstellen, dass das Produkt auch weiterhin dem genannten Standard entspricht.
Ersatz- und Verschleißteile können über Ihren nächstgelegenen ESAB-Händler bestellt
werden, siehe Umschlagrückseite dieses Dokuments. Geben Sie bei einer Bestellung
Produkttyp, Seriennummer, Bezeichnung und Ersatzteilnummer gemäß Ersatzteilliste an.
Dadurch wird der Versand einfacher und sicherer gestaltet.
0444 408 201
- 18 -
© ESAB AB 2017
SCHALTPLAN
SCHALTPLAN
0444 408 201
- 19 -
© ESAB AB 2017
SCHALTPLAN
0444 408 201
- 20 -
© ESAB AB 2017
VERSCHLEIßTEILE
VERSCHLEIßTEILE
Feed 3004
Item Ordering no. Denomination
HI1
HI2
Wire type
Wire dimensions
0455 072 002 Intermediate nozzle
Fe, Ss & cored
0456 615 001 Intermediate nozzle
Al
0469 837 880 Outlet nozzle
Fe, Ss & cored Ø 2.0 mm steel for
0.6-1.6 mm
0469 837 881 Outlet nozzle
Al
HI3
0191 496 114 Key
HI4
0215 701 007 Locking washer
HI5a 0459 440 001 Motor gear euro
Item
Notes
Ordering
number
Denomination
Ø 2.0 mm plastic for
0.8-1.6 mm
Drive gear
Wire
type
Wire dimen- Groove
sions (mm)
type
Roller
markings
HI5b 0459 052 001 Feed/pressure rollers Fe, Ss Ø 0.6
& cored & 0.8 mm
V
0.6 S2 & 0.8 S2
0459 052 002 Feed/pressure rollers Fe, Ss Ø 0.8
& cored & 1.0 mm
V
0,8 S2 und 1,0
S2
0459 052 003 Feed/pressure rollers Fe, Ss Ø 0.9/1.0
& cored & 1.2 mm
V
1,0 S2 und 1,2
S2
0459 052 013 Feed/pressure rollers Fe, Ss Ø 1.4
& cored & 1.6 mm
V
1,4 S2 und 1,6
S2
0458 825 001 Feed/pressure rollers Cored
Ø 0.9/1.0
& 1.2 mm
V1,0 R2 und 1,2
Knurled R2
0458 825 010 Feed/pressure rollers Cored
Ø 1.2/1.2 mm
V1,2 R2 und 1,4
Knurled R2
0458 825 002 Feed/pressure rollers Cored
Ø 1.2
& 1.4 mm
V1,2 R2 und 1,2
Knurled R2
0458 825 003 Feed/pressure rollers Cored
Ø 1.6 mm
V1,6 R2 und 2,0
Knurled R2
0458 824 001 Feed/pressure rollers Al
Ø 0.8
& 0.9/1.0 mm
U
0,8 A2 und 1,0
A2
0458 824 002 Feed/pressure rollers Al
Ø 1.0
& 1.2 mm
U
1,0 A2 und 1,2
A2
0458 824 003 Feed/pressure rollers Al
Ø 1.2
& 1.6 mm
U
1.2 A2
& 1.6 A2
Only use pressure and feed rollers marked A2, R2 or S2.
The rollers are marked with wire dimension in mm, some are also marked with inch.
0444 408 201
- 21 -
© ESAB AB 2017
VERSCHLEIßTEILE
0444 408 201
- 22 -
© ESAB AB 2017
VERSCHLEIßTEILE
Item Ordering no.
Denomination
Notes
HI6
Washer
Ø 16/5×1
HI7
Screw
M4×12
HI8
Screw
M6×12
HI9
Washer
Ø 16/8.4×1.5
HI10 0469 838 001 Cover
HI11 0458 722 880 Axle and Nut
HI12 0459 441 880 Gear adapter
HI13 0455 049 001 Inlet nozzle
Ø 3 mm for 0.6-1.6 mm Fe, Ss, Al and cored wire
HI14 0458 999 001 Shaft
HI15
Nut
M10
HI16 0458 748 002 Insulating washer
HI17 0458 748 001 Insulating bushing
Item Ordering no.
Denomination
HI18 0156 602 001 Inlet nozzle
Wire type
Wire dimensions
Fe, Ss, Al & cored Ø 2 mm plastic for 0.6–1.6 mm
Welding with aluminium wire
In order to weld with aluminium wire, proper rollers, nozzles and liners for aluminium wire
must be used, It is recommended to use 3 m long welding torch for aluminium wire,
equipped with appropriate wear parts.
0444 408 201
- 23 -
© ESAB AB 2017
VERSCHLEIßTEILE
0444 408 201
- 24 -
© ESAB AB 2017
VERSCHLEIßTEILE
Feed 4804
Item Ordering no.
Denomination
HK1 0469 837 880 Outlet nozzle
Wire type
Wire dimensions
Fe, Ss & cored
Ø 2.0 mm steel for 0.6-1.6 mm
0469 837 881 Outlet nozzle
Al
Ø 2.0 mm plastic for 1.0-1.6
mm
0469 837 882 Outlet nozzle
Fe, Ss & cored
Ø 3.4 mm steel for 2.0-2.4 mm
Item Ordering no. Denomination
Wire
type
Wire Ø Groove Groove Groove Groove Roller/
mm
1
2
3
type Bogey
markings
HK2 0366 966 880 Feed roller Fe, Ss 0,6-1,2 0,6-0,8 0,9-1,0
& cored
1,2
V
1
0,9
0,9
V
.035"
0366 966 881 Feed roller Fe, Ss 1,4-1,6 1,4-1,6
& cored
2,0
2,4
V
2
0366 966 890 Feed roller Fe, Ss
& cored
1,6
1,6
1,6
1,6
V
1/16
0366 966 889 Feed roller Fe, Ss
& cored
1,2
1,2
1,2
1,2
V
0,045
Zoll/7
0366 966 900 Feed roller Fe, Ss 0,9-1,6 0,9-1,0
& cored
1,2
1,4-1,6
V
6
0366 966 893 Feed roller Cored
1,2
1,2
1,2
1,2
V0,045
Knurled Zoll
0366 966 882 Feed roller Cored
1,2-2,0
1,2
1,4-1,6
2,0
VKnurled
3
0366 966 894 Feed roller Cored
1,6
1,6
1,6
1,6
VKnurled
1/16
0366 966 883 Feed roller Cored
2,4
2,4
not
used
not
used
VKnurled
4
0366 966 885 Feed roller Al
1,2
1,2
1,2
1,2
U
U2
0366 966 899 Feed roller Al
1,0-1,6
1,0
1,2
1,6
U
U4
0366 966 888 Feed roller Fe, Ss
& cored
Item Ordering no.
Denomination
0,9
0,9
Notes
HK3 0156 707 001 Distance washer
HK4 0156 707 002 Adjustment spacer
HK5
Screw
M5×20
HK6
Screw
M5×16
0444 408 201
- 25 -
© ESAB AB 2017
VERSCHLEIßTEILE
0444 408 201
- 26 -
© ESAB AB 2017
VERSCHLEIßTEILE
HD = Heavy Duty
Item Ordering no. Denomination
HK7 0366 902 880 Bogey (HD)
Wire type
Wire dimen- Groove Roller/Bogey
sions (mm)
type
markings
Fe, Ss & cored Ø 0.6 - 1.2 mm
V
1
0366 902 902 Bogey (HD)
Fe, Ss & cored Ø 0.9
V
.035"
0366 902 900 Bogey (HD)
Fe, Ss & cored Ø 0.9 - 1.6 mm
V
6
0366 902 881 Bogey (HD)
Fe, Ss & cored Ø 1.4 - 2.4 mm
V
2
0366 902 894 Bogey (HD)
Fe, Ss & cored Ø 1.2 mm
V
.045" / 7
0366 902 901 Bogey (HD)
Fe, Ss & cored Ø 1.6 mm
V
1/16
0366 902 903 Bogey (HD)
Cored
Ø 1.2 mm
VKnurled
.045"
0366 902 882 Bogey (HD)
Cored
Ø 1.2 - 2.0 mm
VKnurled
3
0366 902 904 Bogey (HD)
Cored
Ø 1.6 mm
VKnurled
1/16
0366 902 883 Bogey (HD)
Cored
Ø 2.4 mm
VKnurled
4
0366 902 899 Bogey (HD)
Al
Ø 1.0 - 1.6 mm
U
U4
0366 902 886 Bogey (HD)
Al
Ø 1.2 mm × 3
U
–
Item Ordering no.
Denomination
Wire type
Wire dimensions
HK8 0366 944 001 Washer
HK9 0156 603 001 Intermediate nozzle
Fe, Ss & Al
Ø 2 mm plastic for 0.6-1.6 mm
0156 603 002 Intermediate nozzle
Fe, Ss & Al
Ø 4 mm plastic for 2.0-2.4 mm
0332 322 001 Intermediate nozzle
Cored
Ø 2.4 mm copper for 1.2-2.0 mm
0332 322 002 Intermediate nozzle
Cored
Ø 4 mm copper for 2.4 mm
Item Ordering no.
Denomination
Note
HK10 0215 702 708 Locking washer
HK11
Nut
M10
HK12 0458 748 002 Insulating washer
HK13 0458 748 001 Insulating bushing
HD = Heavy Duty
Item Ordering no.
Denomination
Wire type
Wire dimensions
HK14 0156 602 001 Inlet nozzle
Fe, Ss, Al & Cored Ø 2 mm plastic for 0.6-1.6 mm
0156 602 002 Inlet nozzle
Fe, Ss, Al & Cored Ø 4 mm plastic for 2.0-2.4 mm
0332 318 001 Inlet nozzle (HD) Fe, Ss & Cored
Ø 2.4 mm steel for 1.2-2.0 mm
0332 318 002 Inlet nozzle (HD) Fe, Ss & Cored
Ø 4 mm steel for 2.4 mm
0444 408 201
- 27 -
© ESAB AB 2017
VERSCHLEIßTEILE
0444 408 201
- 28 -
© ESAB AB 2017
BESTELLNUMMERN
BESTELLNUMMERN
Feed 3004, Feed 4804
Ordering number
Denomination
Type
0460 526 881
Wire feed unit
Aristo™ Feed 3004
0460 526 886
Wire feed unit
Aristo™ Feed 3004, U6
0460 526 887
Wire feed unit
Origo™ Feed 3004, MA23
0460 526 889
Wire feed unit
Origo™ Feed 3004, MA24
0460 526 891
Wire feed unit with water
Aristo™ Feed 3004
0460 526 896
Wire feed unit with water
Aristo™ Feed 3004, U6
0460 526 897
Wire feed unit with water
Origo™ Feed 3004, MA23
0460 526 899
Wire feed unit with water
Origo™ Feed 3004, MA24
0460 526 991
Wire feed unit with water
Aristo™ Feed 4804
0460 526 996
Wire feed unit with water
Aristo™ Feed 4804, U6
0460 526 997
Wire feed unit with water
Origo™ Feed 4804, MA23
0460 526 999
Wire feed unit with water
Origo™ Feed 4804, MA24
0460 526 670
Drahtvorschubeinheit
Feed 3004 MA25 Pulse AL
0460 526 671
Drahtvorschubeinheit mit
Wasser
Feed 3004w MA25 Pulse AL
0460 526 672
Drahtvorschubeinheit
Feed 3004 MA25 Pulse Stahl
0460 526 673
Drahtvorschubeinheit mit
Wasser
Feed 3004w MA25 Pulse Stahl
0459 839 017
Spare parts list
Feed 3004, Feed 4804
0460 454
Instruction manual
Origo™ MA23, Origo™ MA24
0463 459
Betriebsanleitung
MA25 Pulse
0459 287
Instruction manual
Aristo™ U6
0459 310
Instruction manual
Aristo™ U8
Technische Dokumentation steht im Internet zur Verfügung unter: www.esab.com
0444 408 201
- 29 -
© ESAB AB 2017
ZUBEHÖR
ZUBEHÖR
0458 674 880
1 Bobbin cover, plastic 18 kg Ø 300 mm
0459 431 880
1 Bobbin cover, metal 18 kg Ø 300 mm
0458 704 880
1 Bobbin holder
0455 410 001
2 Adapter for 5 kg bobbin
0459 233 880
1 Adapter for 440 mm bobbin
0458 706 880
1 Lifting eye
F102 440 880
2 Quick connector MarathonPac™
0444 408 201
- 30 -
© ESAB AB 2017
ZUBEHÖR
0457 341 881
1 Strain relief for welding torch
0458 707 880
1 Wheel kit for feed
0459 234 880
Strain relief bracket for connection set
Counter balance device
(includes mast and counter balance)
0458 705 880
for 300 mm bobbin
0458 705 882
for 440 mm bobbin
0459 491 880
Remote control unit MTA1 CAN
MIG/MAG: wire feed speed and voltage
MMA: current and arc force
TIG: current, pulse and background current
0444 408 201
- 31 -
© ESAB AB 2017
ZUBEHÖR
0459 491 882
Remote control unit M1 10Prog CAN
Choice of one of 10 programs
MIG/MAG: voltage deviation
TIG and MMA: current deviation
Remote cable CAN 4 pole - 10 pole
0459 960 880
5m
0459 960 980
5 m HD
Remote cable CAN 4 pole - 12 pole,
only for empty panels together with U8
0459 554 880
5m
0459 554 980
5 m HD
Remote adapter kit
0459 681 880
For Miggytrac / Railtrac
0459 681 881
For MXH 300wPP / MXH 400wPP / PSF RS3
Connection kit
0459 020 883
0444 408 201
For MXH 300wPP / MXH 400wPP
- 32 -
© ESAB AB 2017
ZUBEHÖR
Connection set, 70 mm2
10 pole cable plug - 10 pole cable socket
0459 528 780
1.7 m
0459 528 781
5m
0459 528 782
10 m
0459 528 783
15 m
0459 528 784
25 m
0459 528 785
35 m
Connection set water, 70 mm2
10 pole cable plug - 10 pole cable socket
0459 528 790
1.7 m
0459 528 791
5m
0459 528 792
10 m
0459 528 793
15 m
0459 528 794
25 m
0459 528 795
35 m
Connection set, 95 mm2
10 pole cable plug - 10 pole cable socket
0459 528 980
1.7 m
Connection set water, 95 mm2
10 pole cable plug - 10 pole cable socket
0459 528 990
1.7 m
Welding torch MXH 300 PP,
only for Feed 3004
0700 200 017
6,0 m
0700 200 018
10,0 m
0700 200 020
10,0 m, 45°
Welding torch MXH 400w PP,
only for Feed 3004
0700 200 015
6,0 m
0700 200 016
10,0 m
0700 200 019
10,0 m, 45°
Weitere
Miggytrac 1001, Miggytrac 2000
Informationen
Equipment for mechanized welding
beim
ESAB-Vertreter
in Ihrer Nähe
0444 408 201
- 33 -
© ESAB AB 2017
ZUBEHÖR
Weitere
Railtrac 1000
Informationen
Equipment for mechanized welding
beim
ESAB-Vertreter
in Ihrer Nähe
0460 820 880
Control panel U82
0460 820 881
Control panel U82 Plus
Extension cable for U82
(connectors included)
0460 877 891
7.5 m, 12 poles
Information on Miggytrack and PSF welding torches can be found in separate brochures.
0444 408 201
- 34 -
© ESAB AB 2017
ZUBEHÖR
0444 408 201
- 35 -
© ESAB AB 2017
ESAB subsidiaries and representative offices
Europe
AUSTRIA
ESAB Ges.m.b.H
Vienna-Liesing
Tel: +43 1 888 25 11
Fax: +43 1 888 25 11 85
BELGIUM
S.A. ESAB N.V.
Heist-op-den-Berg
Tel: +32 15 25 79 30
Fax: +32 15 25 79 44
BULGARIA
ESAB Kft Representative Office
Sofia
Tel: +359 2 974 42 88
Fax: +359 2 974 42 88
THE CZECH REPUBLIC
ESAB VAMBERK s.r.o.
Vamberk
Tel: +420 2 819 40 885
Fax: +420 2 819 40 120
DENMARK
Aktieselskabet ESAB
Herlev
Tel: +45 36 30 01 11
Fax: +45 36 30 40 03
FINLAND
ESAB Oy
Helsinki
Tel: +358 9 547 761
Fax: +358 9 547 77 71
GREAT BRITAIN
ESAB Group (UK) Ltd
Waltham Cross
Tel: +44 1992 76 85 15
Fax: +44 1992 71 58 03
THE NETHERLANDS
ESAB Nederland B.V.
Amersfoort
Tel: +31 33 422 35 55
Fax: +31 33 422 35 44
NORWAY
AS ESAB
Larvik
Tel: +47 33 12 10 00
Fax: +47 33 11 52 03
POLAND
ESAB Sp.zo.o.
Katowice
Tel: +48 32 351 11 00
Fax: +48 32 351 11 20
PORTUGAL
ESAB Lda
Lisbon
Tel: +351 8 310 960
Fax: +351 1 859 1277
ROMANIA
ESAB Romania Trading SRL
Bucharest
Tel: +40 316 900 600
Fax: +40 316 900 601
RUSSIA
LLC ESAB
Moscow
Tel: +7 (495) 663 20 08
Fax: +7 (495) 663 20 09
SLOVAKIA
ESAB Slovakia s.r.o.
Bratislava
Tel: +421 7 44 88 24 26
Fax: +421 7 44 88 87 41
North and South America
ARGENTINA
CONARCO
Buenos Aires
Tel: +54 11 4 753 4039
Fax: +54 11 4 753 6313
BRAZIL
ESAB S.A.
Contagem-MG
Tel: +55 31 2191 4333
Fax: +55 31 2191 4440
MEXICO
ESAB Mexico S.A.
Monterrey
Tel: +52 8 350 5959
Fax: +52 8 350 7554
SOUTH AFRICA
ESAB Africa Welding & Cutting
Ltd
Durbanvill 7570 - Cape Town
Tel: +27 (0)21 975 8924
USA
ESAB Welding & Cutting
Products
Florence, SC
Tel: +1 843 669 4411
Fax: +1 843 664 5748
Asia/Pacific
AUSTRALIA
ESAB South Pacific
Archerfield BC QLD 4108
Tel: +61 1300 372 228
Fax: +61 7 3711 2328
CHINA
Shanghai ESAB A/P
Shanghai
Tel: +86 21 2326 3000
Fax: +86 21 6566 6622
FRANCE
ESAB France S.A.
Cergy Pontoise
Tel: +33 1 30 75 55 00
Fax: +33 1 30 75 55 24
SWEDEN
ESAB Sverige AB
Gothenburg
Tel: +46 31 50 95 00
Fax: +46 31 50 92 22
GERMANY
ESAB Welding & Cutting GmbH
Langenfeld
Tel: +49 2173 3945-0
Fax: +49 2173 3945-218
ESAB International AB
Gothenburg
Tel: +46 31 50 90 00
Fax: +46 31 50 93 60
INDONESIA
P.T. ESABindo Pratama
Jakarta
Tel: +62 21 460 0188
Fax: +62 21 461 2929
SWITZERLAND
ESAB Europe GmbH
Baar
Tel: +41 1 741 25 25
Fax: +41 1 740 30 55
JAPAN
ESAB Japan
Tokyo
Tel: +81 45 670 7073
Fax: +81 45 670 7001
UKRAINE
ESAB Ukraine LLC
Kiev
Tel: +38 (044) 501 23 24
Fax: +38 (044) 575 21 88
MALAYSIA
ESAB (Malaysia) Snd Bhd
USJ
Tel: +603 8023 7835
Fax: +603 8023 0225
INDIA
ESAB India Ltd
Calcutta
Tel: +91 33 478 45 17
Fax: +91 33 468 18 80
SINGAPORE
ESAB Asia/Pacific Pte Ltd
Singapore
Tel: +65 6861 43 22
Fax: +65 6861 31 95
www.esab.com
Africa
EGYPT
ESAB Egypt
Dokki-Cairo
Tel: +20 2 390 96 69
Fax: +20 2 393 32 13
ESAB Automation Ltd
Andover
Tel: +44 1264 33 22 33
Fax: +44 1264 33 20 74
ITALY
ESAB Saldatura S.p.A.
Bareggio (Mi)
Tel: +39 02 97 96 8.1
Fax: +39 02 97 96 87 01
UNITED ARAB EMIRATES
ESAB Middle East FZE
Dubai
Tel: +971 4 887 21 11
Fax: +971 4 887 22 63
CANADA
ESAB Group Canada Inc.
Missisauga, Ontario
Tel: +1 905 670 0220
Fax: +1 905 670 4879
SPAIN
ESAB Ibérica S.A.
San Fernando de Henares
(MADRID)
Tel: +34 91 878 3600
Fax: +34 91 802 3461
HUNGARY
ESAB Kft
Budapest
Tel: +36 1 20 44 182
Fax: +36 1 20 44 186
SOUTH KOREA
ESAB SeAH Corporation
Kyungnam
Tel: +82 55 269 8170
Fax: +82 55 289 8864
Distributors
For addresses and phone
numbers to our distributors in
other countries, please visit our
home page
www.esab.com
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising