ESAB | GMH | Instruction manual | ESAB GMH Benutzerhandbuch

ESAB GMH Benutzerhandbuch
GMH
Bruksanvisning
Brugsanvisning
Bruksanvisning
Käyttöohjeet
Instruction manual
Betriebsanweisung
0460 671 160 2012--04--16
Manuel d’instructions
Gebruiksaanwijzing
Instrucciones de uso
Istruzioni per l’uso
Manual de instruções
使用说明书
Valid for serial no. 936--xxx--xxxx, 049--xxx--xxxx
SVENSKA . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
DANSK . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
NORSK . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
SUOMI . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
ENGLISH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
DEUTSCH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
FRANÇAIS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
NEDERLANDS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
ESPAÑOL . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
ITALIANO . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
PORTUGUÊS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
中文 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Rätt till ändring av specifikationer utan avisering förbehålles.
Ret til ændring af specifikationer uden varsel forbeholdes.
Rett til å endre spesifikasjoner uten varsel forbeholdes.
Oikeudet muutoksiin pidätetään.
Rights reserved to alter specifications without notice.
Änderungen vorbehalten.
Sous réserve de modifications sans avis préalable.
Recht op wijzigingen zonder voorafgaande mededeling voorbehouden.
Reservado el derecho de cambiar las especificaciones sin previo aviso.
Ci riserviamo il diritto di variare le specifiche senza preavviso.
Reservamo-nos o direito de alterar as especificações sem aviso prévio.
保留变更技术规范的权利,恕不另行通知。
-2-
4
24
44
64
84
104
124
144
164
184
204
224
DECLARATION OF CONFORMITY
according to the Low Voltage Directive 2006/95/EC, according to the EMC Directive 2004/108/EC
FÖRSÄKRAN OM ÖVERENSSTÄMMELSE
enligt Lågspänningsdirektivet 2006/95/EG, enligt EMC--Direktivet 2004/108/EG
Type of equipment Materialslag
Control box for joint-- tracking
Brand name or trade mark Fabrikatnamn eller varumärke
ESAB
Type designation etc. Typbeteckning etc.
GMH, from serial number 936 xxx xxxx (2009 w.36)
GMH is designed to be used with ESAB welding equipment
Manufacturer or his authorised representative established within the EEA
Name, address, telephone No, telefax No: Tillverkarens namn, adress, telefon, telefax:
ESAB AB, Welding Equipment
Esabvägen, SE-- 695 81 LAXÅ, Sweden
Phone: +46 584 81 000, Fax: +46 584 411 924
The following harmonised standard in force within the EEA has been used in the design:
Följande harmoniserande standarder har använts i konstruktionen:
EN 60974-- 1, Arc welding equipment – Part 1: Welding power sources, in relevant parts
EN 60974-- 10, Arc welding equipment – Part 10: Electromagnetic compatibility (EMC) requirements
Additional information: / Tilläggsinformation: Restrictive use, this Control Box is use with equipment of Class A, intended
for use in locations other than residential
By signing this document, the undersigned declares as manufacturer, or the manufacturer’s authorised
representative established within the EEA, that the equipment in question complies with the safety requirements
stated above.
Genom att underteckna detta dokument försäkrar undertecknad såsom tillverkare, eller tillverkarens representant inom
EES, att angiven materiel uppfyller säkerhetskraven angivna ovan.
Date / Datum
Laxå 2010-- 02-- 03
Signature / Underskrift
Kent Eimbrodt
Clarification
3
Position / Befattning
Global Director
Equipment and Automation
DEUTSCH
1 SICHERHEIT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105
2 EINLEITUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 107
2.1
2.2
2.3
2.4
Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Varianten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Hauptteile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
107
107
108
109
3 MONTAGE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111
3.1
3.2
3.3
3.4
Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Installation und Anschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einstellen des Sensorfingers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einstellen des induktiven Sensors . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
111
111
111
111
4 BETRIEB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112
4.1
4.2
4.3
4.4
4.5
4.6
4.7
Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Fugenabtasteinheit mit Bedienungsfeld . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Fugenabtasteinheit -- hinterer Abschnitt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Tragbarer Bedienungskasten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Fugenabtastung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Positionierung zum Schweißstart . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Positionierung für Schweißstart (mit induktiver Fugenabtastung) . . . . . . . . . . . . . . . . .
112
112
114
115
117
120
121
5 PFLEGE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122
5.1 Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.2 Verschleißteile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
122
122
6 ERSATZTEILBESTELLUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122
7 ZUBEHÖR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123
SCHALTPLAN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 244
MASSBILD . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 247
ERSATZTEILLISTE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 251
TOCg
-- 104 --
DE
1
SICHERHEIT
ACHTUNG! Die Einheit wurde von ESAB in einer allgemeinen Schaltung geprüft.
Die Verantwortung für die Sicherheit und Funktion der letztendlichen Schaltung liegt
beim Integrator.
Der Anwender einer ESAB--Schweißausrüstung ist für die Sicherheitsmaßnahmen verantwortlich, die für das Personal gelten, das mit der Anlage oder in deren Nähe arbeitet. Die Sicherheitsmaßnahmen sollen den Anforderungen entsprechen, die an der Schweißausrüstung
gestellt werden. Der Inhalt dieser Empfehlung kann als eine Ergänzung der normalen Vorschriften für den Arbeitsplatz betrachtet werden.
Die Bedienung muss gemäß der Anleitung von Personal ausgeführt werden, das mit den
Funktionen der Schweißausrüstung gut vertraut ist. Eine falsche Bedienung kann eine Gefahrensituation herbeiführen, die Personen-- und Maschinenschäden verursachen kann.
1.
Personal, das mit der Schweißausrüstung arbeitet, muss vertraut sein mit:
S der Bedienung
S dem Standort des Notausschalters
S der Funktionsweise
S den geltenden Sicherheitsvorschriften
S Schweißvorgängen
2.
Der Bediener muss sicherstellen:
S dass sich kein Unbefugter im Arbeitsbereich der Schweißausrüstung befindet, wenn diese eingeschaltet wird.
S dass keine Person ungeschützt steht, wenn der Lichtbogen gezündet wird.
3.
Der Arbeitsplatz muss:
S für den Zweck geeignet sein.
S zugfrei sein.
4.
Persönliche Schutzausrüstung
S Immer die vorgeschriebene, persönliche Schutzausrüstung wie z.B. Schutzbrille, feuersichere Arbeitskleidung, Schutzhandschuhe tragen.
S Keine lose sitzenden Gegenstände wie Gürtel, Armbänder, Ringe usw. tragen, die
hängenbleiben oder Brandverletzungen verursachen können.
5.
Sonstiges
S Kontrollieren, ob die angewiesenen Rückleiter gut angeschlossen sind.
S Eingriffe in elektr. Geräte dürfen nur von einem Elektriker vorgenommen werden.
S Erforderliche Feuerlöschausrüstung muss an einem gut sichtbaren Platz leicht zugänglich
sein.
S Schmierung und Wartung der Schweißausrüstung darf nicht während des Betriebs erfolgen.
SafDE
-- 105 --
DE
WARNUNG
BEIM LICHTBOGENSCHWEISSEN UND LICHTBOGENSCHNEIDEN KANN IHNEN UND ANDEREN SCHADEN ZUGEFÜGT WERDEN. DESHALB MÜSSEN SIE BEI DIESEN ARBEITEN BESONDERS VORSICHTIG SEIN. BEFOLGEN SIE DIE SICHERHEITSVORSCHRIFTEN IHRES ARBEITGE--BERS, DIE SICH AUF DEN WARNUNGSTEXT DES HERSTELLERS BEZIEHEN.
ELEKTRISCHER SCHLAG -- Es besteht Lebensgefahr.
S
Die Schweißausrüstung gemäß örtlichen Standards installieren und erden.
S
Keine stromführenden Teile oder Elektroden mit bloßen Händen oder mit nasser Schutzaus-rüstung berühren.
S
Personen müssen sich selbst von Erde und Werkstück isolieren.
S
Der Arbeitsplatz muss sicher sein.
RAUCH UND GAS -- Können Ihre Gesundheit gefährden.
S
Das Gesicht ist vom Schweißrauch abzuwenden.
S
Ventilieren Sie und saugen Sie den Rauch aus dem Arbeitsbereich ab.
UV-- UND IR--LICHT -- Können Brandschäden an Augen und Haut verursachen.
S
Augen und Körper schützen. Geeigneten Schutzhelm mit Filtereinsatz und Schutzkleider tragen.
S
Übriges Personal in der Nähe ist durch Schutzwände oder Vorhänge zu schützen.
FEUERGEFAHR
S
Schweißfunken können ein Feuer entzünden. Daher ist dafür zu sorgen, dass sich am Schweißarbeitsplatz keine brennbaren Gegenstände befinden.
GERÄUSCHE -- Übermäßige Geräusche können Gehörschäden verursachen.
S
Schützen Sie ihre Ohren. Benutzen Sie einen Kapselgehörschutz oder einen anderen Gehörschutz.
S
Warnen Sie Umstehende vor der Gefahr.
BEI STÖRUNGEN -- Nur Fachpersonal mit der Behebung von Störungen beauftragen.
LESEN SIE DIE BETRIEBSANWEISUNG VOR DER INSTALLATION UND INBETRIEBNAHME DURCH.
SCHÜTZEN SIE SICH SELBST UND ANDERE!
SafDE
-- 106 --
DE
2
EINLEITUNG
2.1
Allgemeines
GMH ist eine Fugenabtastausrüstung zur Positionierung und Fugenabtastung von
automatischer Schweißausrüstung in allen Typen von Fugen, die entstehen, wenn
der Sensorfinger einen Führungsrand hat, dem er folgen kann. Die Ausrüstung ist an
die ESAB--Standard--Servoschlitten angepasst und steuert einen oder zwei
Servomotoren gleichzeitig.
Das System ist in mehreren Varianten erhältlich, siehe unten.
2.2
Varianten
S
Fugenabtasteinheit mit Bedienungsfeld.
S
Fugenabtasteinheit mit tragbarem Bedienungskasten.
S
Eingebaute Komponente für Säulen und Ausleger.
hga1d1ga
-- 107 --
DE
2.3
Technische Daten
GMH
Anschlussspannung
42 V AC, 50--60 Hz
Stromausgang
Umgebungstemperatur
450 V A
--15 C -- + 45 C
Relative Luftfeuchtigkeit
Max. 98 %
Max. Motorstrom
6A 100%
Schutzklasse
IP 23
Stromgrenzen
Sicherung Spannungsversorgung
15 A (Stromgrenze Hardware)
10 A langsam
Motorregler, Ausführung
Geschalteter 4--Quadranten--Reg.
Rotorspannung
40 V DC
Feldspannung, separater magnetisierter
Motor
60 V DC
Gewichte:
Fugenabtasteinheit:
6,2 kg
Tragbarer Bedienungskasten:
2,7 kg (komplett mit 4--m--Kabel und
Schutzvorrichtung)
Sensor und Schlittenkreuz mit Halterung:
2,2 kg
Tastfinger:
Arbeitsbereichssensor, strahlenförmig 360
0,6 kg
4 mm
Schutzform
Der IP--Code gibt die Schutzform an, d.h. den Schutzgrad gegen das Eindringen von festen Gegenständen und Wasser. Geräte mit der Kennzeichnung IP 23 sind für den Betrieb im Freien sowie in
geschlossenen Räumen vorgesehen.
Arbeitsbereich und Einstellgeschwindigkeit siehe Abbildung unten sowie die
technische Beschreibung in den Betriebsanweisungen für A6 Schlitten.
Winkelabweichung Grad
Normale Übersetzung
Invertierte Übersetzung
Schweißgeschwindigkeit
cm/min
Diagramm der maximalen Winkelabweichung der Schweißverbindung in
Abhängigkeit von der Schweißgeschwindigkeit.
hga1d1ga
-- 108 --
DE
2.4
Hauptteile
1. Fugenabtasteinheit (mit oder ohne Bedienungsfeld)
2. Tragbarer Bedienungskasten
3. Sensor
4. Schlittenkreuz für Sensor
5. Tastfinger
6. Steuerleitung (2 m)
7. Motorkabel (siehe Zubehör)
Achtung
Der tragbare Bedienungskasten (2) und die Steuerleitung (6) entfallen wie oben
angegeben für bestimmte Säulen und Ausleger und werden durch produktspezifische Teile ersetzt.
Für weitere Informationen siehe Kapitel „Betrieb” auf Seite 112.
hga1d1ga
-- 109 --
DE
2.4.1
Sensor
Der Sensor hat die Form eines Fingers. Der Finger ist federbelastet und versucht
daher, die Mittelstellung seitlich und senkrecht nach unten zu erreichen.
1. Sensor mit Anschluss für Kabel zur Fugenabtasteinheit und mit Konsole für
verschiedene Abtastfinger vorn.
2. Fugenabtastfinger
3. Anschlagschrauben (2 Stück) zur Einstellung der waagerechten Fingerbewegung. Die Schrauben ermöglichen Einstellungen für verschiedene Typen von
Fugen.
hga1d1ga
-- 110 --
DE
3
MONTAGE
3.1
Allgemeines
Die Installation ist von einem Fachmann auszuführen.
3.2
Installation und Anschluss
1. Zu Abmessungsdaten siehe Maßbilder auf den Seiten 247--249.
2. Zum Anschluss siehe Schaltpläne auf den Seiten 244--246
3. Sicherstellen, dass die erforderliche Ausgangsleistung und Spannung für die
vollständige Installation verfügbar sind.
4. Den Tastfinger parallel zum motorbetriebenen Schlittenkreuz montieren.
3.3
Einstellen des Sensorfingers
Zum Einstellen des Sensorfingers bitte an die ESAB--Serviceabteilung wenden.
3.4
Einstellen des induktiven Sensors
Zum Einstellen des induktiven Sensors bitte an die ESAB--Serviceabteilung wenden.
hga1i1ga
-- 111 --
DE
4
BETRIEB
4.1
Allgemeines
Allgemeine Sicherheitsvorschriften für die Handhabung dieser Ausrüstung
finden Sie auf Seite 105. Die Vorschriften vor Anwendung der Ausrüstung bitte
lesen!
4.2
Fugenabtasteinheit mit Bedienungsfeld
Notstopp (1)
S Ein Druck auf die Taste aktiviert den NOTSTOPP.
Hinweis! Ein Notstopp darf erst zurückgestellt werden, nachdem die Ursache für die
abweichende Funktion oder das abweichende Signal festgestellt und behoben
wurde.
Signallampe
S
(weiß)
Leuchtet, wenn der Strom eingeschaltet wurde.
(gelb)
Alarmlampe (automatische Fugenabtastung)
S
Leuchtet, wenn sich der Tastfinger außerhalb des Arbeitsbereichs befindet
(senkrecht).
Dabei ist die Automatikfunktion blockiert.
(grün)
Signallampe (Fugenabtastung)
S
Leuchtet, wenn die automatische Fugenabtastung läuft.
hga1o1ga
-- 112 --
DE
Schalter mit 5 Stellungen
Wahl der Fugenabtast-- und Fugensuchoptionen:
S
Manuelle Voreinstellung -- Stellung
S
Fugenabtastung senkrecht und waagerecht -- Stellung
S
Fugenabtastung senkrecht und waagerecht mit Fugensuche nach rechts -- Stellung
S
Fugenabtastung senkrecht und waagerecht mit Fugensuche nach links -- Stellung
S
Fugenabtastung senkrecht -- Stellung
HINWEIS!
Wenn der Schalter beim Einschalten der Ausrüstung in der Fugenabtaststellung
steht, startet die Ausrüstung die Fugenabtastung aus Sicherheitsgründen nicht. Um
die Fugenabtastung zu starten, muss vor der Rückkehr in die erwünschte Stellung
kurz eine andere Stellung gewählt werden.
Steuerhebel
S
Manuelle Steuerung der Servoschlitten auf/ab und links/rechts.
Der Steuerhebel übersteuert immer.
Wenn die Alarmlampe
blockiert.
leuchtet, ist die manuelle Bewegung abwärts
Lampentaste (hohe Geschwindigkeit)
Wahl der niedrigen bzw. hohen Geschwindigkeit bei manueller Positionierung mit
dem Steuerhebel.
S Ein Druck auf die Taste aktiviert die hohe Geschwindigkeit.
Bei Aktivierung der Funktion leuchtet eine Lampe in der Taste auf.
S Erneut auf die Taste drücken, um zur niedrigen Geschwindigkeit zurückzukehren.
Vor dem Ausführen weiterer Befehle sicherstellen, dass die Lampe erloschen ist.
hga1o1ga
-- 113 --
DE
4.3
Fugenabtasteinheit -- hinterer Abschnitt
1
Anschluss, Spannungsversorgung 42 V
2
Schalter
Spannungsversorgung Ein/Aus.
3
Schalter
Zum Umschalten der Bewegungsrichtung des
waagerechten Schlittenmotors.
4
Buchse zum Anschluss des senkrechten Schlittenmotors
5
Buchse zum Anschluss des waagerechten Schlittenmotors
6
Steuersicherung, 10 A langsam
7
8--Pin--Hülsenbuchse. Zum Anschluss des Tastfingers.
8
23--Pin--Buchse. Zum Anschluss des tragbaren
Bedienungskastens.
9
Buchsen zum Anschluss des Endlagenschalters
10
Zusätzliche Buchsen
11
Serviceanschlüsse
hga1o1ga
-- 114 --
DE
4.4
Tragbarer Bedienungskasten
Notstopp (1)
S Ein Druck auf die Taste aktiviert den NOTSTOPP.
Hinweis! Ein Notstopp darf erst zurückgestellt werden, nachdem die Ursache für die
abweichende Funktion oder das abweichende Signal festgestellt und behoben
wurde.
Signallampe
S
(weiß)
Leuchtet, wenn der Strom eingeschaltet wurde.
(gelb)
Alarmlampe (automatische Fugenabtastung)
S
Leuchtet, wenn sich der Tastfinger außerhalb des Arbeitsbereichs befindet
(senkrecht). Dabei ist die Automatikfunktion blockiert.
(grün)
Signallampe (Fugenabtastung)
S
Leuchtet, wenn die automatische Fugenabtastung läuft.
hga1o1ga
-- 115 --
DE
Schalter mit 5 Stellungen
Wahl der Fugenabtast-- und Fugensuchoptionen:
S
Manuelle Voreinstellung -- Stellung
S
Fugenabtastung senkrecht und waagerecht -- Stellung
S
Fugenabtastung senkrecht und waagerecht mit Fugensuche nach rechts -- Stellung
S
Fugenabtastung senkrecht und waagerecht mit Fugensuche nach links -- Stellung
S
Fugenabtastung senkrecht -- Stellung
HINWEIS!
Wenn der Schalter beim Einschalten der Ausrüstung in der Fugenabtaststellung
steht, startet die Ausrüstung die Fugenabtastung aus Sicherheitsgründen nicht. Um
die Fugenabtastung zu starten, muss vor der Rückkehr in die erwünschte Stellung
kurz eine andere Stellung gewählt werden.
Steuerhebel
S
Manuelle Steuerung der Servoschlitten auf/ab und links/rechts.
Der Steuerhebel übersteuert immer.
Wenn die Alarmlampe
leuchtet, ist die manuelle Bewegung abwärts blockiert.
Lampentaste (hohe Geschwindigkeit)
Wahl der niedrigen bzw. hohen Geschwindigkeit bei manueller Positionierung mit
dem Steuerhebel.
S
S
Ein Druck auf die Taste aktiviert die hohe Geschwindigkeit.
Bei Aktivierung der Funktion leuchtet eine Lampe in der Taste auf.
Erneut auf die Taste drücken, um zur niedrigen Geschwindigkeit zurückzukehren.
Vor dem Ausführen weiterer Befehle sicherstellen, dass die Lampe erloschen ist.
hga1o1ga
-- 116 --
DE
4.5
Fugenabtastung
Die Fugenabtastausrüstung kann auf verschiedene Arten der Fugenabtastung
eingestellt werden: Fugenabtastung mit Randkontrolle und Fugenabtastung mit
Rillenkontrolle. Die Einstellung erfolgt sowohl auf dem Bedienungskasten als auch
auf dem Sensor.
4.5.1
Fugenabtastung mit Randkontrolle
Die folgenden Funktionen werden am Bedienungskasten eingestellt
oder
abhängig davon, ob die Kontrolle rechts oder links erwünscht ist. Die beiden
Anschlagschrauben am Sensor sind bis zum Anschlag einzuschrauben. Siehe
Abbildung unten. Dabei sind die Sicherungen seitlich federbelastet und die
Randkontrolle wird zugelassen. Die Fugenabtastung mit Randkontrolle wird zum
Schweißen von Kehlnähten und ähnlichen Nähten verwendet, siehe auch
Fugentabelle auf Seite 118.
Die Anschlagschrauben werden bis zum Anschlag angezogen.
4.5.2
Fugenabtastung mit Rillenkontrolle
Die folgenden Funktionen werden am Bedienungskasten eingestellt
oder
abhängig davon, ob die senkrechte und seitliche Kontrolle oder nur die senkrechte
Kontrolle erforderlich ist. Die Anschlagschrauben am Sensor müssen mindestens um
zwei Umdrehungen oder bis zum Anschlag ausgeschraubt werden, siehe Abbildung
unten. Dabei wird die Feder der Suchfinger seitlich entspannt und die Rillenkontrolle
aktiviert. Wenn die Anschlagschrauben nicht ausgeschraubt werden, besteht die
Gefahr, dass die Suchfinger die Fugenwände in flachen V-- und U--Fugen
„hochklettern”. Siehe auch Seite 118 zur Wahl der Einstellung.
Anschlagschrauben um 2 Umdrehungen ausgeschraubt
hga1o1ga
-- 117 --
DE
Beispiele von verschiedenen Fugentypen und für das Ansetzen des Tastfingers an
den Führungsrändern.
Fugentyp
Doppelt gebördelte Stoßnaht
I--Naht (A = Führungsschiene)
V--Naht
1/2 V--Naht
1/2 V--Naht
U--Naht
Doppelte U--Naht
J--Naht
Doppelte J--Naht
hga1o1ga
-- 118 --
Einstellung,
Bedienungskasten
DE
X--Naht
Asymmetrische X--Naht
K--Naht
K--Naht
Kehlnaht
hga1o1ga
-- 119 --
DE
4.6
Positionierung zum Schweißstart
1. Die Schweißausrüstung so auf die Schweißfuge ausrichten, dass der
Arbeitsbereich des Schlittenkreuzes die gesamte Höhe und die seitliche
Abweichung der Fuge vom Startpunkt bis zum Stopppunkt der Schweißung
abdeckt.
2. Den Schalter
auf die erwünschte Fugenabtaststellung stellen.
3. Die Tastfinger mit dem Steuerhebel waagerecht bewegen
, bis sich der
Finger über einer geeigneten Startstellung befindet, siehe Abbildung unten.
Zur senkrechten Fugenabtastung wird alleine der Tastfinger dorthin verstellt, wo
die Schweißnaht beginnen soll.
4. Den Schweißkopf mit dem Steuerhebel nach unten bewegen
Signallampe
, bis die
erlischt.
Die Ausrüstung sucht nun waagerecht und senkrecht selbst nach der idealen
Stellung, sobald die waagerechte Fugenabtastung aktiviert wird.
Geeignete Startstellung
Geeignete Startstellung
Geeignete Startstellung
hga1o1ga
-- 120 --
DE
4.7
Positionierung für Schweißstart (mit induktiver Fugenabtastung)
Das Produkt muss konfiguriert werden, bevor die induktive Fugenabtastung möglich ist.
Zur Konfiguration bitte an die ESAB--Serviceabteilung wenden.
1. Die Schweißausrüstung so auf die Schweißfuge ausrichten, dass der Arbeitsbereich
des Schlittenkreuzes die gesamte Höhe und die seitliche Abweichung der Fuge vom
Startpunkt bis zum Stopppunkt der Schweißung abdeckt.
.
2. Den Schalter auf die senkrechte Fugenabtaststellung stellen
3. Den Sensor mit dem Steuerhebel nach unten verstellen
, bis die
Signallampe
erlischt.
Die Ausrüstung sucht nun alleine senkrecht nach der idealen Stellung.
Achtung Wenn nur die senkrechte Fugenabtastung verwendet werden soll, sind die
folgenden Punkte zu überspringen.
4. Den Schalter auf die senkrechte--rechte Fugenabtaststellung stellen
5. Den Sensor mit Hilfe des Steuerhebels
Stellung verstellen, bis die Signallampe
waagerecht in die ideale
erlischt.
6. Den Schalter auf die senkrechte--waagerechte Fugenabtaststellung stellen
.
Die Signallampe erlischt.
Die Ausrüstung sucht alleine waagerecht
und senkrecht nach der idealen Stellung. Wenn die Signallampe nicht erlischt,
den Vorgang aus Schritt 1 wiederholen.
hga1o1ga
-- 121 --
.
DE
5
PFLEGE
5.1
Allgemeines
ACHTUNG!
Sämtliche Garantien des Lieferanten werden ungültig, wenn der Kunde selbst
während der Garantiezeit Eingriffe in die Maschine vornimmt um evtl. Fehler zu
beseitigen.
S
Täglich kontrollieren, dass die Tastfinger nicht verschlissen oder beschädigt sind.
S
Den Sensor regelmäßig mit Druckluft reinigen.
S
Die Anweisungen für die internen Komponenten befolgen.
S
Zum Einstellen des Systems bitte an die ESAB--Serviceabteilung wenden.
5.2
Verschleißteile
Abtastfinger
Teil--Nr. 146 586--001
6
ERSATZTEILBESTELLUNG
Ersatzteile werden durch Ihren nächsten ESAB--Vertreter bestellt, siehe letzte Seite
dieses Dokuments. Bei der Bestellung von Ersatzteilen sind Maschinentyp, Seriennummer sowie Bezeichnung und Ersatzteilnummer lt. Ersatzteilverzeichnis auf
Seite 251 anzugeben.
Dies erleichtert die Kundendienstarbeit und gewährleistet eine korrekte Lieferung.
hga1m1ga
-- 122 --
DE
7
ZUBEHÖR
Bestellnummer:
Zwischentransformator für separate Netzstromspeisung
190, 220, 380, 415, 440, 500 V 50 Hz
200, 230, 380, 415, 440, 500 V 60 Hz für sekundäre 42 V, 660 VA
Kabel 3 x 2,5
mm2,
Anschluss, Transformator
0148636002
0262613404
A6--Servoschlitten vom Kugellagertyp mit dauerhaft magnetisiertem
Motor 42 V DC
0334333xxx
A6 motorbetriebener Schlitten, schlittenlagermontierter langer Schlitten, mit
A6--VEC--Motor 42 V -- 4000/min, Übersetzung 74:1
0334426xxx
Motorkabel
Das Kabel ist in verschiedenen Längen erhältlich, siehe entsprechende
Servoschlitten--Verkaufsbroschüre (an die ESAB--Vertriebsstelle wenden).
0460745xxx
Finger mit Kugel (L = 100 mm)
0416719001
Finger für Innen-- und Außenecke
0418091880
Sensorkabel mit 90_--Anschluss (2 m)
0417346887
Schutzgummibälge
0412013001
Konsole für Bedienungskasten (die Konsole ist in verschiedenen Versionen
erhältlich)
0433762xxx
Entlastungsplatte für Kabel
0460861880
hga1m1ga
-- 123 --
SCHEMA SKEMA SKJEMA JOHDOTUSKAAVIO DIAGRAM
PLAN SCHÉMA SCHEMA ESQUEMA SCHEMA ESQUEMA
GMH with control panel
schema
-- 244 --
SCHALT-
GMH with portable control box
schema
-- 245 --
GMH, Portable control box
schema
-- 246 --
MÅTTSKISS MÅLSKITSE MÅLSKISSE MITTAPIIRUSTUS DIMENSION
DRAWING MASSBILD COTES D’ENCOMBREMENT MAATSCHETS CROQUIS ACOTADO DIMENSIONI ESBOÇO COM DIMENSÕES
mskiss
-- 247 --
mskiss
-- 248 --
mskiss
-- 249 --
sida
-- 250 --
RESERVDELSFÖRTECKNING RESERVDELSFORTEGNELSE
RESERVDELSLISTE VARAOSALUETTELO SPARE PARTS LIST ERSATZTEILLISTE LISTE DE PIÈCES DÉTACHEES RESERVEONDERDELENLIJST
LISTA DE REPUESTOS ELENCO RICAMBI LISTA DE PEÇAS SOBRESSALENTES
GMH
Edition 2012--04--16
Ordering no.
Denomination
Notes
0460503880
GMH Complete
Joint tracking unit without control panel
0460503881
GMH with MMC Complete
Joint tracking unit with control panel
0460698880
GMH with portable control box
Joint tracking unit without control panel and with portable control box
0460570880
Portable control box
0416688880
Sensor
0416739880
Slide cross for sensor
0821425880
Slide cross for sensor and laser
lamp
reservFram
-- 251 --
Item
no.
Qty
Ordering no.
Denomination
Notes
0460503880
GMH
Without control panel
0460468880
Basic module
1
1
2
1
3
1
0460462880
MMC without controls
4
7
0194292020
Grommet
Ø20
5
4
Screw MRT, ground--cutter (black)
M5x12
6
6
Screw MRT (black)
M5x16
12
1
Supply cable
L = 5m
f460503s
Outlet module, GMH portable control
0460673880
-- 252 --
See separate part page 236
Item
no.
Qty
Ordering no.
Denomination
Notes
0460503881
GMH with MMC
With control panel
0460468880
Basic module
1
1
2
1
3
1
0460462882
MMC GMH
4
7
0194292020
Grommet
Ø20
5
4
Screw MRT, ground--cutter (black)
M5x12
6
6
Screw MRT (black)
M5x16
12
1
Supply cable
L = 5m
f460503s
Outlet module, GMH MMC
0460673880
See separate part page 236
-- 253 --
Item
no.
Qty
Ordering no.
Denomination
Notes
0460468880
Basic module
0458679885
Operating contact can tractor
2
1
3
4
Screw RX--PT
6--19x8
4
6
Screw MRT ground--cutter
M5x12
5
8
Screw MRT
M4x8, DIN 7985
7
2
0460465001
Spacer for hinge
8
2
0460463001
Protective frame
9
1
0460430001
Cover
10
1
0460469001
Sun visor
12
2
Screw MRT (black)
M5x16
15
1
Circuit board module
see on page 235
h460468s
-- 254 --
Item
no.
Qty
Ordering no.
Denomination
Notes
1
1
0460461001
Heat sink
2
1
0487528881
PC board, motor drive
3
1
0487522981
PC board, motor control
GMH
0487522982
PC board, motor control
GMH with inductive sensor
0460648880
Cable set with rectifier bridge
Circuit board module
8
1
9
2
11
1
h460467s
Spring washer
0193700703
Ribbon cable+connectors
26--pole
-- 255 --
Item
no.
Qty
2
1
3
5
Ordering no.
Denomination
Notes
Outlet module, GMH portable control box
GMH
Screw MRT ground--cutter
M5x12
1
Flat pin
6,3x0,8 M6
2
Screw RTS
st2,9x13
6
8
Screw RX--PT
6--19x8
7
1
0193701001
Fuse holder
fine.5x12
8
1
0193701002
Fuse holder
5x20
10 A (Slow)
9
1
0567900116
Fuse
10
2
0193317001
Switch
14
1
0368544004
Contact
Burndy, 8--pole
20
1
0368544005
Contact
Burndy, 24--pole
Outlet module, GMH MMC
GMH
2
1
Screw MRT ground--cutter
M5x12
3
1
Flat pin
6,3x0,8 M6
5
2
Screw RTS
st2,9x13
6
4
Screw RX--PT
6--19x8
7
1
0193701001
Fuse holder
fine.5x12
8
1
0193701002
Fuse holder
5x20
9
1
0567900116
Fuse
10 A (Slow)
10
2
0193317001
Switch
14
1
0368544004
Contact
h460470s
Burndy, 8--pole
-- 256 --
Item
no.
Qty
Ordering no.
Denomination
Notes
0460462882
MMC GMH
GMH
4
1
0194282001
LED (white)
24 V
5
1
0194282002
LED (yellow)
24 V
6
1
0194282003
LED (green)
24 V
7
1
0460600328
Knob, grey with arrow
d28--6mm
Cable set GMH with MMC
404
2
0415200020
Contact block
405
1
0415200027
Cap orange
18x24
406
1
0415200001
Push--button
18x24
407
1
0415200047
Bulb
14V 80mA
408
1
0415200058
Splash water shield
409
1
0460424881
Emergency stop
410
1
0460795001
Joy--stick
411
1
0192722004
Switch
h460462s
1no+1nc
1no+1nc
5 settings
-- 257 --
Item
no.
Qty
Ordering no.
Denomination
Notes
0460698880
GMH with portable control box
1
1
0460503880
GMH without MMC
2
1
0460570880
Portable control box
3
1
0460481001
Bracket
4
4
h460698s
Screw (Black)
MRT M5x16
-- 258 --
Item
no.
Qty
Ordering no.
Denomination
Notes
GMH
0460570880
Portable control box
2
1
0194282001
LED indicator white
3
1
0194282002
LED indicator yellow
24 V
4
1
0194282003
LED indicator green
24 V
5
1
0460424881
Emergency stop complete
6
1
0460795001
Joy--stick
7
1
0194055009
Switch
10
1
0460569001
Cover
13
1
0460600328
Knob, grey with arrow
d28--6mm
15
1
0460759880
Remote cable
4m
16
1
Nut
pr22,5
17
6
Screw
MFX--PH M4x16
20
1
0415200020
Contact block
1NO+1NC
21
1
0415200033
Cap orange
18x18
22
1
0415200002
Push button
18x18
23
1
0415200048
Bulb
28V 40mA
24
1
0391844022
Splash water shield
h460570s
5 settings
-- 259 --
Item
no.
Qty
Ordering no.
Denomination
Notes
0460759880
Remote cable
4m
1
4
0193963002
Cable screened
6x1,5mm2 12x0,5mm2
2
1
0193307105
Cable fitting
stp--b 16
3
1
0194200023
Cable gland with tube
23--pole
4
1
0194182023
Pin plug
23--pole
5
11
0323945001
Connector pin
rm20m--13k
6
6
0323945004
Connector pin
rm16m--23k
h460759s
-- 260 --
Item
no.
Qty
Ordering no.
Denomination
Notes
0416688880
Sensor
2
1
0156106880
Joint tracking sensor
3
1
0415836880
Diffusor
4
1
0415739001
Insulation
t 0,125
5
1
0417258880
Sleeve
d45
6
1
0416671001
Guide arm
d18
7
1
0415328001
Yoke
8
1
0211101049
Pin
d3x18
9
2
0193860109
Pressure pin reinforced
m8x16
11
1
0417958880
Ring with adjustable screw
13
1
0415329001
Guide arm attachment
15
2
0146586001
Guide finger
21
1
0415332002
Seal
22
1
0418090001
Pressure spring
24
1
0412013001
Safety bellows
f416688s
-- 261 --
Item
no.
Qty
Ordering no.
Denomination
Notes
0416739880
Slide cross for sensor
3
1
0413366112
Clamp
D25
6
3
0193570120
Locking lever
m6x50x63
8
1
0193570109
Locking lever
m6x16x45
10
2
0433851001
Mini slide
12
1
0413366115
Clamp
D35
13
2
0193570150
Locking lever
m6x75
15
1
0413366320
Clamp
D20
18
1
0417096880
Mounting bracket
19
1
0417097001
Clamp
20
1
0417098880
Mounting bracket
21
1
0417099880
Plate
22
1
0417097002
Clamp
f416739s
-- 262 --
Item
no.
Qty
Ordering no.
Denomination
Notes
0821425880
Slide cross for sensor+laser lamp
2
1
0413366112
Clamp
5
2
0193570120
Locking arm adjustable
7
1
0193570109
Locking arm adjustable
9
2
0433851001
Mini slide
m6
11
1
0413366115
Clamp
70x58x30 d35
12
2
0193570150
Locking arm adjustable
m6x75
13
1
0417096880
Mounting bracket
14
1
0417098880
Angle bracket
15
1
0417099880
Plate for slide cross
18
1
0821423001
Clamp
20
1
0818935001
Clamp
vh 25
22
4
0219504303
Cup
d12.5/6.2
9
14
13
7
22
5
2
20
18
15 11
12
h821425s
-- 263 --
ESAB subsidiaries and representative offices
Europe
AUSTRIA
ESAB Ges.m.b.H
Vienna-Liesing
Tel: +43 1 888 25 11
Fax: +43 1 888 25 11 85
BELGIUM
S.A. ESAB N.V.
Brussels
Tel: +32 2 745 11 00
Fax: +32 2 745 11 28
NORWAY
AS ESAB
Larvik
Tel: +47 33 12 10 00
Fax: +47 33 11 52 03
POLAND
ESAB Sp.zo.o.
Katowice
Tel: +48 32 351 11 00
Fax: +48 32 351 11 20
BULGARIA
ESAB Kft Representative Office
Sofia
Tel/Fax: +359 2 974 42 88
PORTUGAL
ESAB Lda
Lisbon
Tel: +351 8 310 960
Fax: +351 1 859 1277
THE CZECH REPUBLIC
ESAB VAMBERK s.r.o.
Vamberk
Tel: +420 2 819 40 885
Fax: +420 2 819 40 120
ROMANIA
ESAB Romania Trading SRL
Bucharest
Tel: +40 316 900 600
Fax: +40 316 900 601
DENMARK
Aktieselskabet ESAB
Herlev
Tel: +45 36 30 01 11
Fax: +45 36 30 40 03
RUSSIA
LLC ESAB
Moscow
Tel: +7 (495) 663 20 08
Fax: +7 (495) 663 20 09
FINLAND
ESAB Oy
Helsinki
Tel: +358 9 547 761
Fax: +358 9 547 77 71
SLOVAKIA
ESAB Slovakia s.r.o.
Bratislava
Tel: +421 7 44 88 24 26
Fax: +421 7 44 88 87 41
FRANCE
ESAB France S.A.
Cergy Pontoise
Tel: +33 1 30 75 55 00
Fax: +33 1 30 75 55 24
SPAIN
ESAB Ibérica S.A.
Alcalá de Henares (MADRID)
Tel: +34 91 878 3600
Fax: +34 91 802 3461
GERMANY
ESAB GmbH
Solingen
Tel: +49 212 298 0
Fax: +49 212 298 218
SWEDEN
ESAB Sverige AB
Gothenburg
Tel: +46 31 50 95 00
Fax: +46 31 50 92 22
GREAT BRITAIN
ESAB Group (UK) Ltd
Waltham Cross
Tel: +44 1992 76 85 15
Fax: +44 1992 71 58 03
ESAB international AB
Gothenburg
Tel: +46 31 50 90 00
Fax: +46 31 50 93 60
ESAB Automation Ltd
Andover
Tel: +44 1264 33 22 33
Fax: +44 1264 33 20 74
SWITZERLAND
ESAB AG
Dietikon
Tel: +41 1 741 25 25
Fax: +41 1 740 30 55
HUNGARY
ESAB Kft
Budapest
Tel: +36 1 20 44 182
Fax: +36 1 20 44 186
UKRAINE
ESAB Ukraine LLC
Kiev
Tel: +38 (044) 501 23 24
Fax: +38 (044) 575 21 88
ITALY
ESAB Saldatura S.p.A.
Bareggio (Mi)
Tel: +39 02 97 96 8.1
Fax: +39 02 97 96 87 01
North and South America
ARGENTINA
CONARCO
Buenos Aires
Tel: +54 11 4 753 4039
Fax: +54 11 4 753 6313
BRAZIL
ESAB S.A.
Contagem-MG
Tel: +55 31 2191 4333
Fax: +55 31 2191 4440
CANADA
ESAB Group Canada Inc.
Missisauga, Ontario
Tel: +1 905 670 02 20
Fax: +1 905 670 48 79
MEXICO
ESAB Mexico S.A.
Monterrey
Tel: +52 8 350 5959
Fax: +52 8 350 7554
USA
ESAB Welding & Cutting Products
Florence, SC
Tel: +1 843 669 44 11
Fax: +1 843 664 57 48
Asia/Pacific
SOUTH KOREA
ESAB SeAH Corporation
Kyungnam
Tel: +82 55 269 8170
Fax: +82 55 289 8864
UNITED ARAB EMIRATES
ESAB Middle East FZE
Dubai
Tel: +971 4 887 21 11
Fax: +971 4 887 22 63
Africa
EGYPT
ESAB Egypt
Dokki-Cairo
Tel: +20 2 390 96 69
Fax: +20 2 393 32 13
SOUTH AFRICA
ESAB Africa Welding & Cutting Ltd
Durbanvill 7570 - Cape Town
Tel: +27 (0)21 975 8924
Distributors
For addresses and phone
numbers to our distributors in
other countries, please visit our
home page
www.esab.com
AUSTRALIA
ESAB South Pacific
Archerfield BC QLD 4108
Tel: +61 1300 372 228
Fax: +61 7 3711 2328
CHINA
Shanghai ESAB A/P
Shanghai
Tel: +86 21 2326 3000
Fax: +86 21 6566 6622
INDIA
ESAB India Ltd
Calcutta
Tel: +91 33 478 45 17
Fax: +91 33 468 18 80
INDONESIA
P.T. ESABindo Pratama
Jakarta
Tel: +62 21 460 0188
Fax: +62 21 461 2929
JAPAN
ESAB Japan
Tokyo
Tel: +81 45 670 7073
Fax: +81 45 670 7001
MALAYSIA
ESAB (Malaysia) Snd Bhd
USJ
Tel: +603 8023 7835
Fax: +603 8023 0225
SINGAPORE
ESAB Asia/Pacific Pte Ltd
Singapore
Tel: +65 6861 43 22
Fax: +65 6861 31 95
THE NETHERLANDS
ESAB Nederland B.V.
Amersfoort
Tel: +31 33 422 35 55
Fax: +31 33 422 35 44
www.esab.com
© ESAB AB
110915
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising