ESAB | A6 Arc- air gouging unit | Instruction manual | ESAB A6 Arc- air gouging unit Benutzerhandbuch

ESAB A6 Arc- air gouging unit Benutzerhandbuch
Arc-air gouging unit
Betriebsanweisung
0818 000 001 100320
Änderungen vorbehalten.
DEUTSCH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Änderungen vorbehalten.
4
DEUTSCH
1 SICHERHEIT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
SICHERHEIT - ALLGEMEIN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5
8
Arbetsbereich / Gefahrenzone . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Personensicherheits-Vorrichtungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
9
9
2 TECHNISCHE BESCHREIBUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
10
3 MONTAGE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
4 BETRIEB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
12
13
5 PFLEGE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
14
6 Ersatzteilbestellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
ERSATZTEILLISTE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
14
15
2.1 Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
2.2 Beschreibung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
2.3 Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
4.1 Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
4.2 Empfohlene Daten für das Arcair-Fugenhobeln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.1 Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.2 Täglich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.3 Regelmäßig . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
10
10
11
13
13
14
14
14
DE
1
SICHERHEIT
Der Anwender einer ESAB-Schweißausrüstung ist für die Sicherheitsmaßnahmen verantwortlich, die für das Personal gelten, das mit der Anlage oder
in deren Nähe arbeitet. Die Sicherheitsmaßnahmen sollen den
Anforderungen entsprechen, die an der Schweißausrüstung gestellt werden.
Der Inhalt dieser Empfehlung kann als eine Ergänzung der normalen
Vorschriften für den Arbeitsplatz betrachtet werden.
Die Bedienung muss gemäß der Anleitung von Personal ausgeführt werden,
das mit den Funktionen der Schweißausrüstung gut vertraut ist. Eine falsche
Bedienung kann eine Gefahrensituation herbeiführen, die Personen- und
Maschinenschäden verursachen kann.
1. Personal, das mit der Schweißausrüstung arbeitet, muss vertraut sein
mit:
der Bedienung
dem Standort des Notausschalters
der Funktionsweise
den geltenden Sicherheitsvorschriften
Schweißvorgängen
2. Der Bediener muss sicherstellen:
dass sich kein Unbefugter im Arbeitsbereich der Schweißausrüstung befindet, wenn diese eingeschaltet wird.
dass keine Person ungeschützt steht, wenn der Lichtbogen gezündet
wird.
3. Der Arbeitsplatz muss:
für den Zweck geeignet sein.
zugfrei sein.
4. Persönliche Schutzausrüstung
Immer die vorgeschriebene, persönliche Schutzausrüstung wie z.B.
Schutzbrille, feuersichere Arbeitskleidung, Schutzhandschuhe tragen.
Achtung! Tragen Sie beim Wechsel des Drahts keine Schutzhandschuhe.
Keine lose sitzenden Gegenstände wie Gürtel, Armbänder, Ringe usw.
tragen, die hängenbleiben oder Brandverletzungen verursachen können.
5. Schutz gegen andere Gefahren
Staubpartikel einer gewissen Größe können für Menschen gefährlich
sein. Aus diesem Grund ist ein Entlüftungssystem und eine Absaugevorrichtung zu installieren, um diese Gefahr zu eliminieren.
6. Sonstiges
Kontrollieren, ob die angewiesenen Rückleiter gut angeschlossen sind.
Eingriffe in elektr. Geräte dürfen nur von einem Elektriker vorgenommen werden.
Erforderliche Feuerlöschausrüstung muss an einem gut sichtbaren Platz leicht
zugänglich sein.
Schmierung und Wartung der Schweißausrüstung darf nicht während des
Betriebs erfolgen.
SafeArcS DE
-5-
DE
WARNUNG, KLEMMGEFAHR!
Tragen Sie beim Wechsel des Drahts, der Vorschubwalzen und der
Drahtspule keine Schutzhandschuhe.
SafeArcS DE
-6-
DE
WARNUNG
BEIM LICHTBOGENSCHWEIßEN UND LICHTBOGENSCHNEIDEN KANN IHNEN
UND ANDEREN SCHADEN ZUGEFÜGT WERDEN. DESHALB MÜSSEN SIE BEI
DIESEN ARBEITEN BESONDERS VORSICHTIG SEIN. BEFOLGEN SIE DIE
SICHERHEITSVORSCHRIFTEN IHRES ARBEITGEBERS, DIE SICH AUF DEN
WARNUNGSTEXT DES HERSTELLERS BEZIEHEN.
ELEKTRISCHER SCHLAG - Kann den Tod bringen.
Die Schweißausrüstung gemäß örtlichen Standards installieren und erden.
Keine Stromführenden Teile oder Elektroden mit bloßen Händen oder mit nasser
Schutzausrüstung berühren.
Personen müssen sich selbst von Erde und Werkstück isolieren.
Der Arbeitsplatz muß sicher sein.
RAUCH UND GAS - Können Ihre Gesundheit gefährden.
Das Angesicht ist vom Schweißrauch wegzudrehen.
Ventilieren Sie und saugen Sie den Rauch aus dem Arbeitsbereich ab.
UV- UND IR-LICHT - Können Brandschäden an Augen und Haut verursachen
Augen und Körper schützen. Geeigneten Schutzhelm mit Filtereinsatz und
Schutzkleider tragen.
Übriges Personal in der Nähe, ist durch Schutzwände oder Vorhänge zu
schützen.
FEUERGEFAHR
Schweißfunken können ein Feuer entzünden. Daher ist dafür zu sorgen, daß sich
am Schweißarbeitsplatz keine brennbaren Gegenstände befinden.
GERÄUSCHE - Übermäßige Geräusche können Gehörschäden verursachen
Schützen Sie ihre Ohren. Benutzen Sie Kapselgehörschützer oder andere
Gehörschützer.
Warnen Sie Umstehende vor der Gefahr.
BEI STÖRUNGEN
Nur Fachleute mit der Behebung von Störungen beauftragen.
LESEN SIE DIE BETRIEBSANWEISUNG VOR DER
INSTALLATION UND INBETRIEBNAHME DURCH.
SCHÜTZEN SIE SICH SELBST UND ANDERE!
SafeArcS DE
-7-
DE
SICHERHEIT - ALLGEMEIN
SICHERHEIT - ALLGEMEIN
Allgemeine Sicherheitsvorschriften für die Handhabung dieser Ausrüstung finden Sie auf Seite 5. Die Vorschriften vor Anwendung der Ausrüstung bitte lesen!
WARNUNG!
Haben Sie die Sicherheitsanweisungen gelesen
und verstanden?
Vorher darf die Maschine nicht in Gebrauch
genommen werden!
Die geltenden Sicherheitsvorschriften müssen genau befolgt
werden, wenn die Installations-, Betriebs- und
Wartungsmaßnahmen erfolgen!
Es ist verboten sich innerhalb des Arbeitsbereichs / der
Gefahrenzone während des Betriebs aufzuhalten, siehe
Seite 9.
Die Gebrauchsanweisungen für die in die
Ausrüstung eingeschlossenen Bauteile lesen!
Spritzergefahr
Keine Servicearbeiten durchführen, wenn die
Maschine in Betrieb ist.
Schweißrauch und Gase
Die Einatmung von Schweißrauch und Gase vermeiden.
hob1SignG
-8-
DE
SICHERHEIT - ALLGEMEIN
Geräuschpegel
Ohrenschützer tragen.
Klemmgefahr - rotierende Teile
Diese Markierung ist an den Drahtvorschubeinheiten placiert.
WARNUNG
Bei rotierenden Teilen besteht Klemmgefahr,
deshalb ist besondere Vorsicht geboten.
Arbetsbereich / Gefahrenzone
Der Bediener muss sicherstellen, dass sich vor und während des Betriebs keine
unbefugten Personen im Arbeitsbereich / in der Gefahrenzone befinden.
Der Arbeitsbereich / die Gefahrenzone muss:
entweder von einem Schutzzaun mit Warnschild, von Bewegungsmeldern oder
mindestens von Markierungen am Boden umgeben sein.
frei von Maschinenteilen, Werkzeugen und anderen Gegenständen sein, welche
die Bewegungen des Bedieners in dem Bereich behindern können.
für einfachen Zugang zum Not-Aus-Schalter gestaltet sein.
Der Bediener muss dafür sorgen, dass im Falle eines Notfalls und einer
erforderlichen schnellen Evakuierung des Bereichs ein sicherer Ort zur
Verfügung steht.
Personensicherheits-Vorrichtungen
Stets eine geeignete Sicherheitsausrüstung verwenden, z. B. Schweißbrille,
Schweißmaske, nicht entflammbare Kleidung und Hitzeschutzhandschuhe.
Zum Schutz gegen Spritzer empfehlen wir eine Schürze aus hitzebeständigem
Material.
Keine lose sitzenden Accessoires tragen, die sich verfangen oder
Verbrennungen verursachen können, z. B. Halstücher, Gürtel, Armbänder, Ringe
usw.
Werkzeuge und Ausrüstung für den Umgang mit heißen Gegenständen müssen
so ausgeführt sein, dass ein sicheres Greifen möglich ist.
hob1SignG
-9-
DE
2
TECHNISCHE BESCHREIBUNG
2.1
Allgemeines
Das ESAB-Zusatzgerät zum Arcair-Fugenhobeln ist für waagerechte Fugen
konstruiert - bei Anschluss an einen Schweißautomaten A6 T-UP oder A6 B-UP mit
DC- oder AC-Antrieb.
Es ist für die Zufuhr von verlängerbaren Kohlenstoffelektroden der Größen 8 mm,
9,5 mm und 12,7 mm ausgelegt.
2.2
Beschreibung
Die Grundversion besteht aus:
einem Richtwerk (1) mit Druckrolle,
einem Kontaktrohr (2) mit Brennkopf (3),
einem blendungsfreien Bildschirm (4),
und
einer Elektroden-Führungsrille (5).
Weitere Komponenten:
Ein Magnetventil für Druckluft zur Montage auf der Rückseite des Motors und
zum Anschluss an den PEH/ PEK -Bedienungskasten.
Ein Satz Kontaktbacken (6) für Kohlenstoffelektroden der angegebenen Größe.
Verlängerbare Kohlenstoffelektroden, hergestellt von Le Carbon.
hob1d1ga
- 10 -
DE
2.3
Technische Daten
Arcair-Fugenhobelgerät
Gewicht:
6.3 kg
Zusatzgerät
Führungsschiene
7.2 kg
Länge der Führungsschiene
(Die Schienenstücke können bis zur gewünschten Länge
zusammengesetzt werden.)
Anschluss des Druckluftschlauchs:
8 mm
Größe
Druck
hob1d1ga
3m
10 kp/cm2.
- 11 -
DE
3
MONTAGE
Die Installation ist von einem Fachmann auszuführen.
WARNUNG
Bei rotierenden Teilen besteht Klemmgefahr,
deshalb ist besondere Vorsicht geboten.
Diese Arcair-Fugenhobeleinheit wird anstelle des Drahtrichtwerks am Drahtvorschubmotor montiert.
Die Stromversorgung erfolgt über die vorhandenen Kabel und den Shunt bzw. den
Stromtransformator, wodurch sich derselbe Anschluss wie beim Schweißen ergibt.
Beim Arcair-Fugenhobeln mit einem Automaten des Typs A6 T wird die Verwendung
einer Führungsrinne empfohlen.
hob1d1ga
- 12 -
DE
4
BETRIEB
4.1
Allgemeines
Allgemeine Sicherheitsvorschriften für die Handhabung dieser Ausrüstung finden Sie auf Seite 5. Die Vorschriften vor Anwendung der Ausrüstung bitte lesen!
Die Gebrauchsanweisungen für die in die
Ausrüstung eingeschlossenen Bauteile lesen!
Zur Kontrolle und Einstellung siehe Betriebsanweisung für den PEH/ PEK.
Die Kohlenstoffelektroden werden sukzessiv in die Führungsrinne geschoben,
um mit dem gelochten Ende durch den Brennerkopf geführt zu werden.
Eine nachfolgende Elektrode wird durch manuelles Zusammendrücken mit der
vorhergehenden verbunden.
Die Druckrolle (1) wird so eingestellt,
dass eine gleichmäßige Zufuhr erfolgt,
ohne die Elektrode abzubremsen.
4.2
Empfohlene Daten für das Arcair-Fugenhobeln
Es ist wichtig, dass die Elektrodenzufuhr durch Rückmeldung (Feedback) gesteuert ist.
Daten
Freie Elektrodenlänge
35-40 mm
Winkel beim Fugenhobeln
30-45
Lichtbogenspannung
38-40 V
Geschwindigkeit beim Fugenhobeln
50-100 cm/min
Strom:
für 8-mm-Elektrode
für 9,5-mm-Elektrode
für 12,7-mm-Elektrode
hob1d1ga
300-400 A
300-500 A
450-600 A
- 13 -
DE
5
PFLEGE
5.1
Allgemeines
ACHTUNG!
Sämtliche Garantien des Lieferanten werden ungültig, wenn der Kunde selbst
während der Garantiezeit Eingriffe in die Maschine vornimmt um evtl. Fehler zu
beseitigen.
Hinweis! Vor Wartungsarbeiten sicherstellen, dass das Gerät vom Netzstrom
getrennt ist.
Zur Wartung des A2-A6 Prozess-Controller (PEH) siehe
Betriebsanweisung 0443 745 xxx.
Für Wartung der Bedienungseinheit PEK, siehe Betriebsanweisung
0460 948 xxx, 0460 949 xxx, 0459 839 036.
5.2
Täglich
Die beweglichen Teile der Arcair-Fugenhobeleinheit sauber halten.
Sicherstellen, dass Kontaktbacken, Schläuche und Elektrokabel richtig
angeschlossen sind.
Sicherstellen, dass alle Schraubverbindungen angezogen sind und dass der
Kanal und die Vorschubrollen nicht verschlissen oder beschädigt sind.
5.3
Regelmäßig
Alle drei Monate die Elektrodenvorschubmotorbürsten kontrollieren.
Austauschen, wenn sie bis auf 6 mm verschlissen sind.
Die Elektrodenführungen und Antriebsrollen am Elektrodenvorschubwerk
kontrollieren.
Sämtliche verschlissenen oder beschädigten Komponenten austauschen (siehe
Ersatzteilliste auf Seite 15).
Den Elektrodenkanal regelmäßig sauber blasen.
Für einen problemlosen Elektrodenvorschub müssen die Verschleißteile des
Vorschubmechanismus regelmäßig gereinigt und ausgetauscht werden.
HINWEIS Eine zu harte Vorspannung kann zu unnormalem Verschleiß der
Druckrolle, der Vorschubrolle und des Elektrodenkanals führen.
6
Ersatzteilbestellung
Ersatzteile werden durch Ihren nächsten ESAB-Vertreter bestellt, siehe letzte Seite
dieses Dokuments. Bei der Bestellung von Ersatzteilen sind Maschinentyp, Seriennummer sowie Bezeichnung und Ersatzteilnummer lt. Ersatzteilverzeichnis auf Seite
15 anzugeben.
Dies erleichtert die Kundendienstarbeit und gewährleistet eine korrekte Lieferung.
hob1d1ga
- 14 -
ERSATZTEILLISTE
Edition 100320
- 15 -
Item
no.
Qty
Ordering no.
Denomination
Notes
A6 PEH
0153592881
Arc-air gouging
1
1
0153450001
Clamp
2
1
0153449001
Cover
3
1
0147551002
Idling roller
4
1
0154187001
Stub shaft
5
1
0154188001
Screw stud
6
1
0154189001
Screw stud
7
1
0154190880
Tensioning screw
9
1
0154192001
Bracket
11
2
0190509618
Screw stop
12
1
0154193880
Guide bar
13
1
0154196001
Clamp
17
1
0154207001
Contact tube
18
1
0154197001
Hub
19
1
0154198001
Screen
21
1
0153871001
Torch tip
23
1
0820791001
Nipple
1/2"-g1/8
24
1
0154200001
Contact jaw
5/16" A6 arc air
25
1
0154201880
Contact jaw
5/16" A6 arc air
26
1
0154200002
Contact jaw
3/8" A6 arc air
27
1
0154201881
Contact jaw
3/8" A6 arc air
28
1
0154200003
Contact jaw
1/2" A6 arc air
29
1
0154201882
Contact jaw
1/2" A6 arc air
30
1
0154202001
Tensioning spring
31
1
0192190003
Pressure spring
d=9,5 l=32
32
1
0218510290
Feed roller
5/16"
33
1
0218510291
Feed roller
3/8"
34
1
0218510297
Feed roller
1/2"
35
1
0688000305
Allen key
8mm
37
2
0190343106
Hose rubber
d22,5/12,5
38
1
0252900404
Hose clip
gemi 16-25
40
1
0215503601
Insulating collar
41
1
0218810183
Insulated hand wheel
42
1
0151733001
Tool box
46
3
0417792001
Nylon washer
47
3
0813913008
Hose coupling
g 1/2"-1/2"
48
1
0456494885
Solenoid valve and cable
42v
m16x16
- 16 -
- 17 -
Item
no.
Qty
Ordering no.
Denomination
Notes
A6 PEK
0153592882
Arc-air gouging
1
1
0153450001
Clamp
2
1
0153449001
Cover
3
1
0147551002
Idling roller
4
1
0154187001
Stub shaft
5
1
0154188001
Screw stud
6
1
0154189001
Screw stud
7
1
0154190880
Tensioning screw
9
1
0154192001
Bracket
11
2
0190509618
Screw stop
12
1
0154193880
Guide bar
13
1
0154196001
Clamp
17
1
0154207001
Contact tube
18
1
0154197001
Hub
19
1
0154198001
Screen
21
1
0153871001
Torch tip
23
1
0820791001
Nipple
1/2"-g1/8
24
1
0154200001
Contact jaw
5/16" A6 arc air
25
1
0154201880
Contact jaw
5/16" A6 arc air
26
1
0154200002
Contact jaw
3/8" A6 arc air
27
1
0154201881
Contact jaw
3/8" A6 arc air
28
1
0154200003
Contact jaw
1/2" A6 arc air
29
1
0154201882
Contact jaw
1/2" A6 arc air
30
1
0154202001
Tensioning spring
31
1
0192190003
Pressure spring
d=9,5 l=32
32
1
0218510290
Feed roller
5/16"
33
1
0218510291
Feed roller
3/8"
34
1
0218510297
Feed roller
1/2"
35
1
0688000305
Allen key
8mm
37
2
0190343106
Hose rubber
d22,5/12,5
38
1
0252900404
Hose clip
gemi 16-25
40
1
0215503601
Insulating collar
41
1
0218810183
Insulated hand wheel
42
1
0151733001
Tool box
46
3
0417792001
Nylon washer
47
3
0813913008
Hose coupling
1/2"-1/2"
49
1
0461238882
Solenoid valve and cable
l=2.0m, 42v
m16x16
- 18 -
- 19 -
Item
!
Qty
Orderingno.
Denomination
Notes
0456494885
Solenoid valve and cable
A6 PEH, 42V
7
2
0193021110
Cable,screened
2x1,5mm2
8
1
0456489001
PCB connection terminal
bl 3,5/2
20
1
0192645002
Bushing
22
1
0819554001
Magnetic valve 2/2
! !
121k45
- 20 -
Item
no.
!
Qty
Ordering no.
Denomination
Notes
0461238882
Solenoid valve + cable
L=2.0m, 42V
3
0
0262612802
Cable
1x0,75 mm2 rx, black
rev 2*0,75
7
2
0262613329
Cable
12
1
0194269002
Grommet
15
1
0819554001
Magnetic valve 2/2
16
1
0819569001
Anchor plate
121k45
- 21 -
ESAB subsidiaries and representative offices
Europe
AUSTRIA
ESAB Ges.m.b.H
Vienna-Liesing
Tel: +43 1 888 25 11
Fax: +43 1 888 25 11 85
BELGIUM
S.A. ESAB N.V.
Brussels
Tel: +32 2 745 11 00
Fax: +32 2 745 11 28
THE CZECH REPUBLIC
ESAB VAMBERK s.r.o.
Vamberk
Tel: +420 2 819 40 885
Fax: +420 2 819 40 120
DENMARK
Aktieselskabet ESAB
Herlev
Tel: +45 36 30 01 11
Fax: +45 36 30 40 03
FINLAND
ESAB Oy
Helsinki
Tel: +358 9 547 761
Fax: +358 9 547 77 71
FRANCE
ESAB France S.A.
Cergy Pontoise
Tel: +33 1 30 75 55 00
Fax: +33 1 30 75 55 24
GERMANY
ESAB GmbH
Solingen
Tel: +49 212 298 0
Fax: +49 212 298 218
GREAT BRITAIN
ESAB Group (UK) Ltd
Waltham Cross
Tel: +44 1992 76 85 15
Fax: +44 1992 71 58 03
ESAB Automation Ltd
Andover
Tel: +44 1264 33 22 33
Fax: +44 1264 33 20 74
HUNGARY
ESAB Kft
Budapest
Tel: +36 1 20 44 182
Fax: +36 1 20 44 186
ITALY
ESAB Saldatura S.p.A.
Mesero (Mi)
Tel: +39 02 97 96 81
Fax: +39 02 97 28 91 81
THE NETHERLANDS
ESAB Nederland B.V.
Amersfoort
Tel: +31 33 422 35 55
Fax: +31 33 422 35 44
NORWAY
AS ESAB
Larvik
Tel: +47 33 12 10 00
Fax: +47 33 11 52 03
POLAND
ESAB Sp.zo.o.
Katowice
Tel: +48 32 351 11 00
Fax: +48 32 351 11 20
PORTUGAL
ESAB Lda
Lisbon
Tel: +351 8 310 960
Fax: +351 1 859 1277
SLOVAKIA
ESAB Slovakia s.r.o.
Bratislava
Tel: +421 7 44 88 24 26
Fax: +421 7 44 88 87 41
SPAIN
ESAB Ibérica S.A.
Alcalá de Henares (MADRID)
Tel: +34 91 878 3600
Fax: +34 91 802 3461
SWEDEN
ESAB Sverige AB
Gothenburg
Tel: +46 31 50 95 00
Fax: +46 31 50 92 22
ESAB international AB
Gothenburg
Tel: +46 31 50 90 00
Fax: +46 31 50 93 60
SWITZERLAND
ESAB AG
Dietikon
Tel: +41 1 741 25 25
Fax: +41 1 740 30 55
North and South America
ARGENTINA
CONARCO
Buenos Aires
Tel: +54 11 4 753 4039
Fax: +54 11 4 753 6313
Asia/Pacific
CHINA
Shanghai ESAB A/P
Shanghai
Tel: +86 21 2326 3000
Fax: +86 21 6566 6622
INDIA
ESAB India Ltd
Calcutta
Tel: +91 33 478 45 17
Fax: +91 33 468 18 80
INDONESIA
P.T. ESABindo Pratama
Jakarta
Tel: +62 21 460 0188
Fax: +62 21 461 2929
JAPAN
ESAB Japan
Tokyo
Tel: +81 45 670 7073
Fax: +81 45 670 7001
MALAYSIA
ESAB (Malaysia) Snd Bhd
USJ
Tel: +603 8023 7835
Fax: +603 8023 0225
SINGAPORE
ESAB Asia/Pacific Pte Ltd
Singapore
Tel: +65 6861 43 22
Fax: +65 6861 31 95
Representative offices
BULGARIA
ESAB Representative Office
Sofia
Tel/Fax: +359 2 974 42 88
EGYPT
ESAB Egypt
Dokki-Cairo
Tel: +20 2 390 96 69
Fax: +20 2 393 32 13
ROMANIA
ESAB Representative Office
Bucharest
Tel/Fax: +40 1 322 36 74
RUSSIA
LLC ESAB
Moscow
Tel: +7 095 543 9281
Fax: +7 095 543 9280
LLC ESAB
St Petersburg
Tel: +7 812 336 7080
Fax: +7 812 336 7060
Distributors
For addresses and phone
numbers to our distributors in
other countries, please visit our
home page
www.esab.com
SOUTH KOREA
ESAB SeAH Corporation
Kyungnam
Tel: +82 55 269 8170
Fax: +82 55 289 8864
UNITED ARAB EMIRATES
ESAB Middle East FZE
Dubai
Tel: +971 4 887 21 11
Fax: +971 4 887 22 63
BRAZIL
ESAB S.A.
Contagem-MG
Tel: +55 31 2191 4333
Fax: +55 31 2191 4440
CANADA
ESAB Group Canada Inc.
Missisauga, Ontario
Tel: +1 905 670 02 20
Fax: +1 905 670 48 79
MEXICO
ESAB Mexico S.A.
Monterrey
Tel: +52 8 350 5959
Fax: +52 8 350 7554
USA
ESAB Welding & Cutting Products
Florence, SC
Tel: +1 843 669 44 11
Fax: +1 843 664 57 48
ESAB AB
SE-695 81 LAXÅ
SWEDEN
Phone +46 584 81 000
www.esab.com
081016
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising