ESAB | Handy Plasma 50 | Instruction manual | ESAB Handy Plasma 50 Benutzerhandbuch

ESAB Handy Plasma 50 Benutzerhandbuch
HandyPlasma
Bruksanvisning (SE)
Instruction manual (GB)
Manual de uso (PT)
Bedienungsanleitung (DE)
Manual de uso (ES)
Manuel d’utilisation (FR)
ÏÄÇÃÏÓ ×ÑÇÓÅÙÓ (GR)
0700157031-A 010303
TM
50
Handleiding voor het gebruik (NL)
Manuale d’uso (IT)
Instrukcja u¿ytkowania (PL)
Brugervejledning (DK)
Käyttökäsikirja (FI)
Bruksanvisning (NO)
Valid from serial number 3073070001
DE
BEDIENUNGSANLEITUNG
BAUTEILE ZUM PLASMASCHNEIDEN
INHALT
1 Richtlinien.....................................................................................2
2 Sicherheit......................................................................................2
3 Einleitung......................................................................................4
3.1 Geräte.................................................................................4
4 Technische Daten.......................................................................5
5 Installation......................................................................................5
5.1 Anschluss an das Stromnetz und Anschluss der
Werkbank........................................................................6
6 Betrieb............................................................................................7
6.1 Steuerungen vordere Bedientafel...............................8
6.2 Schweißbrenner PT- 31 und
abschmelzende Elektroden ‘XT’.......................................8
6.3 Schneiden mit dem Schweißbrenner PT 31 XL......9
6.4 Häufige Problem beim Plasmaschneiden...............10
7 Wartung........................................................................................11
7.1 Kontrollen und Reinigung...........................................11
8 Störungen und Abhilfe.............................................................12
8.1 Fehlersuche und Abhilfe..............................................12
8.2 Reihenfolge der Vorgänge..........................................16
9 Bestellung von Ersatzteilen.....................................................17
9.1 Detaillierte Fotos.............................................................17
9.2 Ersatzteilliste...................................................................18
10 Zubehör.......................................................................................18
Diagramm..........................................................................................19
1
DE
BEDIENUNGSANLEITUNG
1 RICHTLINIEN
KONFORMITÄTSERKLÄRUNG
ESAB Welding Equipment AB, S-69581 Laxå, Sweden garantiert ohne Einschränkungen, dass die
Stromgeneratoren zum Plasmaschneiden des Typs Handy Plasma 50 ab Seriennummer 307 mit dem Standard
IEC/EN 60974-1, IEC/EN 60941-7, gemäß den Anforderungen der Richtlinie (73/23/EEC) und des Nachtrags
(93/68/EEC) und dem Standard EN 50199 in Übereinstimmung mit den Anforderungen der Richtlinie (89/336/
EEC) und des Nachtrags (93/68/EEC) übereinstimmen.
Laxå 2003-02-07
HENRY SELENIUS
Vice President
ESAB Welding Equipment AB
695 81 Laxå
SWEDEN
Tel: +46-584-81000
Fax: +46-584-411924
2 SICHERHEIT
Die Benutzer der Schweiß- und Plasmaschneide-Maschinen von ESAB tragen die volle Verantwortung dafür,
dass alle in der Nähe des Verwendungsbereiches der Maschine arbeitenden Personen alle entsprechenden
Sicherheitsmaßnahmen befolgen. Die Sicherheitsmaßnahmen müssen sich im Einklang mit den für diesen
Maschinentyp für das Plasmaschneiden geeigneten Anforderungen befinden. Die im Anschluss folgenden
Empfehlungen sollten zusätzlich zu den vor Ort geltenden Standardvorschriften am Arbeitsplatz befolgt werden.
Alle Arbeiten müssen von geschultem und mit den Maschinen zum Plasmaschneiden gut vertrautem Personal
ausgeführt werden.
Die nicht korrekte Verwendung der Geräte führt zu Gefahrensituationen, die zu Verletzungen des Bedieners
und zu Schäden an den Maschinen führen können.
1. Wer die Maschinen zum Plasmaschneiden verwendet, muss mit Folgendem vertraut sein:
- ihrer Bedienungsweise
- der Lage der Notaus-Knöpfe
- ihrer Funktionsweise
- den entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen
- dem Plasmaschneiden
2. Der Bediener muss Folgendes gewährleisten:
- dass keine nicht autorisierte Person sich in der Nähe der Arbeitsstelle aufhält, während dort gearbeitet
wird
- dass keine nicht vor dem Lichtbogen geschützte Person sich während des Schneidens in dessen
Nähe befindet
3. Die Arbeitsstelle muss:
- für ihren Zweck geeignet sein
- frei von Abfällen sein
4. Ausrüstung des Personals:
- stets Schutzkleidung anlegen wie Schutzbrille, feuerfeste Kleidung, Schutzhandschuhe, etc.
5. Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen:
- sicherstellen, dass das Massekabel fest mit der Maschine verbunden ist
- Arbeiten an Maschinen mit Hochspannung dürfen nur von Fachelektrikern durchgeführt werden
- die Anbringung der Feuerlöscher muss deutlich gekennzeichnet und in Reichweite des Arbeitsplatzes
erfolgen.
- Die Wartung der Maschinen darf nicht erfolgen, während sich diese in Betrieb befindet.
2
DE
BEDIENUNGSANLEITUNG
WARNUNG
BEIM LICHTBOGENSCHWEISSEN UND -SCHNEIDEN KÖNNEN DER BEDIENER ODER PERSONEN IN SEINER NÄHE
VERLETZT WERDEN. HALTEN SIE SICH WÄHREND DES SCHWEISSENS UND SCHNEIDENS AN DIE
SICHERHEITSMASSNAHMEN. INFORMIEREN SIE SICH HINSICHTLICH DER AM ARBEITSPLATZ GEBRÄUCHLICHEN
SICHERHEITSMASSNAHMEN, DIE MIT DEN VOM MASCHINENHERSTELLER GELIEFERTEN ANGABEN BEZÜGLICH
EVENTUELLER GEFAHREN ÜBEREINSTIMMEN MÜSSEN.
ELEKTROSCHOCKS - Können tödlich verlaufen.
- Die Schneideeinheit in Übereinstimmung mit allen geltenden Gesetzen installieren und erden.
- Die von elektrischem Strom durchflossenen Teile nicht mit bloßer Haut, feuchten Handschuhen oder
feuchten Kleidungsstücken berühren.
- Isolieren Sie sich gegen Erdung und Werkstück
- Die Sicherheit Ihres Arbeitsplatzes und dessen Umgebung gewährleisten.
RAUCH UND GASE – Sie können gesundheitsschädlich sein
- Den Kopf außerhalb der Bereiche halten, in denen Rauch auftritt
- Verwenden Sie Belüftung und Rauchabzug, um Rauch aus dem Bereich, in dem der Bediener atmet und
dessen Umgebung zu entfernen.
STRAHLEN DES LICHTBOGENS – Sie können zu Verletzungen der Augen und Haut führen.
- Augen und Körper schützen. Verwenden Sie den geeigneten Schweißerschutzschirm mit
angemessenem Schweißerschutzfilter und Schutzkleidung.
- Die Personen in der Nähe durch geeignete Abschirmungen und Schutzvorrichtungen schützen.
BRANDGEFAHR
- Funken können Feuer verursachen. Stellen Sie sicher, dass sich keine entflammbaren Materialien in
der Nähe des Arbeitsplatzes befinden.
GERÄUSCHENTWICKLUNG – Übermäßige Lärmbelastung kann zu Hörschäden führen.
- Schützen Sie Ihre Ohren. Verwenden Sie Ohrenschützer oder Stöpsel gegen den Lärm.
- Warnen Sie in der Nähe befindliche Personen vor der möglichen Gefahr.
FUNKTIONSSTÖRUNGEN – In jedem Fall bei Funktionsstörungen einen Experten zu Rate ziehen
VOR INSTALLATION UND ARBEITSBEGINN DIE BEDIENUNGSANLEITUNG LESEN UND VERSTEHEN
SCHÜTZEN SIE SICH SELBST UND ANDERE!
WARNUNG !
VOR INSTALLATION UND ARBEITSBEGINN DIE
BEDIENUNGSANLEITUNG LESEN UND VERSTEHEN
WARNUNG ! Den Generator nicht zum Auftauen gefrorener Rohre verwenden
HINWEIS! Dieses Produkt ist nur zum Plasmaschneiden bestimmt
3
DE
BEDIENUNGSANLEITUNG
3 EINLEITUNG
Die Handy Plasma 50 ist eine kompakte und autonome Maschine zum Plasmaschneiden.
Die Maschine wird bereits vollständig zusammengebaut geliefert und ist zum Schneiden
bereit, sobald sie an die Stromversorgung und an vorgefilterte Druckluft mit einem Druck
zwischen 5 und 10 bar angeschlossen wird (der Schweißbrenner ist auf einen Verbrauch von
118 l/min @ 5,2 bar eingestellt).
Die Handy Plasma 50 wird mit dem Schweißbrenner PT-31 XL mit abschmelzenden
Elektroden mit 50 Amp geliefert, um die Schneidqualität für Stärken bis zu 15 mm oder das
Trennen bis zu 19 mm zu ermöglichen. In den folgenden Abschnitten werden die für die
Verwendung der Handy Plasma 50 erhältlichen Bauteile beschrieben zusammen mit
detaillierten Angaben bezüglich der Leistung der Maschine.
Nie andere Schweißbrenner als ESAB PT-31 XL für diese Maschine verwenden.
Dies könnte zu schweren Personenschäden führen.
Unten aufgeführt finden Sie die Liste der ESAB-Zubehörteile für den jeweiligen
Schweißbrenner.
3.1 Geräte
Liste 3.1.1 Handy Plasma 50 -Ausstattungen
Jedes Gerät zum Plasmaschneiden Handy Plasma 50 P/N 0700157880 enthält:
- 1 Handy Plasma 50 -Generator
- 1 Schweißbrenner PT-31 XL*, einsatzbereit mit Kabelpaket, 8 m
- 1 Massekabel, 8 m
- 1 Ersatzteil-Set mit abschmelzenden Elektroden, im Anschluss detailliert aufgeführt
Liste 3.1.2 Ersatzteil-Set mit abschmelzenden Elektroden P/N 0558003464 für Schweißbrenner
PT-31 XL*:
- 3 Düsen 50 Amp, P/N (20861)
0558000513
- 3 Elektroden P/N (20862)
0558000507
- 1 Diffusor, P/N (20463)
0558000506
- 1 langes Wärmeschild P/N (36284)
0558000509
- 1 O-ring, P/N (950790)
0558000514
*Der Schweißbrenner PT-31 XL komplett mit P/N 0558003467 wird serienmäßig mit montierter Düse, Elektrode
und Wärmeschild geliefert.
(Die Nummern in Klammern sind Ersatzteil-Codes gemäß der Zeichnung auf der Innenseite der Deckel der Verpackungen
der Ersatzteile selbst).
Abb. 3.1.2 PT – 31 Liste der Ersatzteile und abschmelzenden Elektroden
4
DE
BEDIENUNGSANLEITUNG
4 Technische Daten
4.1 Spezifikationen
Nennleistung
Einschaltdauer * 60%
50A @ 100V cc
Einschaltdauer * 100%
40A @ 96V cc
Ausgangsstrom
20 - 50 Ampere
Leerlaufspannung
250 V cc
Nenn-Primärstrom I1max
@ 35A 94 Vcc Ausgang
400 Vac 50/60 Hz,
3 - Phase
Leistungsfaktor @ 50 A Ausgang
13 Ampere
0,8
zulässige Stromstärke
PT-31XL
Druckluftbedarf
PT-31 XL
Abmessungen Handy Plasma 50
Länge
Höhe
Breite
Gewicht (ohne Schweißbrenner)
50 A cc SP
118 lt/min @ 5.2 bar
550 mm
410 mm
190 mm
19 kg
Isolierungsklasse: F
Schutzklasse: IP 22S
* Einschaltdauer
Die Einschaltdauer bezieht sich auf die Zeit als einen Prozentanteil eines zehnminütigen Zeitraums,
während dessen mit einer bestimmten Last geschweißt oder geschnitten werden kann, ohne dass
es zur Überlastung des Produktes kommt.
5
INSTALLATION
Die Installation muss von einem Fachmann vorgenommen werden.
WARNUNG
Dieses Produkt ist ausschließlich für den industriellen Gebrauch bestimmt. Im häuslichen
Bereich kann es Funkstörungen verursachen. Es liegt in der Verantwortung des Verwenders, die
entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen.
5
DE
BEDIENUNGSANLEITUNG
5.1
Anschluss an die Stromversorgung und Bearbeitung
Fig. 5.1.1 - Anschluss an die Stromversorgung
Netzstecker und -Steckdose
Generator Handy Plasma 50
Fig. 5.1.2 - Anschluss des Werkstücks
Plasma-Schweißbrenner
Typenschild
gegenüberliegende
Seite
Erdklemme
6
DE
BEDIENUNGSANLEITUNG
6 BETRIEB
Allgemeine Sicherheitsvorschriften bei der Arbeit und Angaben bezüglich der
Bedienung der Maschine finden Sie auf den Seiten 2 und 3. Vor dem Gebrauch der
Maschine sorgfältig durchlesen.
WARNUNG
Elektroschocks können tödlich sein
- Die Maschine nicht bei entfernter Abdeckung verwenden
- Die Maschine während des Transports nicht an den Strom anschließen
- Keines der Teile vor dem Schweißbrenner-Griff berühren (Düse,
Wärmeschild, Elektrode, etc.), wenn die Maschine eingeschaltet ist.
WARNUNG
Die Lichtbogenstrahlen sind schädlich für Haut und Augen
Der Lärm ist schädlich für das Gehör
- Schweißerschutzschirm mit angemessenem
Schweißerschutzfilter tragen
- Schweißerschutzkleidung für Augen, Ohren und Körper tragen.
WARNUNG
Mit dieser Maschine keine anderen Schweißbrenner als ESAB PT-31 XL
verwenden. Dies kann zu schweren Personenschäden führen
VORSICHT
Positionieren Sie die Maschine Handy Plasma 50 mindestens 3 m vom
Schneidebereich entfernt. Glühende Spritzer und durch das Plasmaschneiden
entstehende Funken können die Maschine beschädigen.
7
DE
BEDIENUNGSANLEITUNG
6.1
Steuerungen vordere Bedientafel
6.1.2 CaddyCut Steuerungen auf der
vorderen Bedientafel
1. Schalter. In Position I ist das grüne
Licht eingeschaltet und zeigt an, dass
der Steuerkreis mit Energie versorgt
wird. Der Ventilator der Kühlung ist in
Betrieb.
2. Steuerung Stromabgabe.
Stromabgabe auswählbar zwischen
25 und 50 Amp.
3. Steuerung der Luftzufuhr. Wird
diese bei eingeschalteter Maschine
betätigt, kann der Luftregler/-filter vor
Schneidbeginn auf den gewünschten
Druck geeicht werden. Wird sie für
einige Minuten gedrückt, entfernt die
Luft das während des
Maschinenstillstands angesammelte 1
Kondenswasser.
4. Die grüne LED bleibt bei vorhandener
Luftzufuhr eingeschaltet
3
123456789012345678901
123456789012345678901
123456789012345678901
123456789012345678901
123456789012345678901
123456789012345678901
123456789012345678901
123456789012345678901
123456789012345678901
123456789012345678901
123456789012345678901
123456789012345678901
Manometer
123456789012345678901
123456789012345678901
123456789012345678901
123456789012345678901
123456789012345678901
123456789012345678901
123456789012345678901
123456789012345678901
123456789012345678901
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
Torch
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
123456789012
123456789012
123456789012
123456789012
123456789012
123456789012
ON/OFF
123456789012
123456789012
Switch
123456789012
123456789012
123456789012
123456789012
12345
12345
12345
12345
Air Check
Switch
2
Overheating LED
Earth
Connector
4
6.2 Schweißbrenner PT-31 und abschmelzende Elektroden der Reihe
WARNUNG
Beim Montieren oder Austauschen der abschmelzenden Elektroden “XT”,
sicherstellen, dass der Schalter des Geräts sich in der Position OFF befindet und
der Primärstromkreis unterbrochen ist
Der Original-Schweißbrenner PT-31 des Handy Plasma 50 wird werkseitig zusammengebaut
und geprüft.
WARNUNG
Im Inneren des Schweißbrenners befindet sich ein Regelungsventil für den Gasfluss, das in
Verbindung mit dem Strömungsschalter und seinem Steuerkreis im Inneren der Maschine arbeitet.
Dieses System verhindert die Versorgung des Schweißbrenners mit Hochspannung, wenn der
Netzschalter bei entferntem Schild fälschlicherweise oder versehentlich betätigt wurde.
Den Schweißbrenner stets durch einen gleichwertigen, von ESAB hergestellten
ersetzen, da nur dieser die Charakteristiken des einzigartigen und patentierten
INTERLOCK-Systems von ESAB aufweist
8
DE
BEDIENUNGSANLEITUNG
6.3
Schneiden mit dem Schweißbrenner PT-31 XL
WARNUNG
Stets Schutzhandschuhe, -kleidung und -helm verwenden. Der
Schweißerschutzschirm mit Schweißerfilter Nr. 6 oder 7 bietet Ihren Augen
angemessenen Schutz.
WARNUNG
Nie die Teile vor dem Schweißbrenner-Griff berühren wie Spitze, Wärmeschild,
Elektrode, etc., außer der Netzschalter der Maschine befindet sich in der Position
OFF.
Vorsicht: Den Betätigungsknopf des Schweißbrenners nicht drücken, bis die Düse nicht
das Werkstück berührt oder sich in einem Abstand von 1 mm davon befindet.
ZU SCHNELL
ZU LANGSAM
KORREKT
Tab. 6.3.1 Wirkung der Schnittgeschwindigkeit
Sobald der Lichtbogen das
Werkstück durchdringt, den
Schweißbrenner wieder
aufrichten und mit dem Schnitt
fortfahren.
Um eine Bohrung zu beginnen, den
Schweißbrenner neigen, um das
Zurückfließen des geschmolzenen
Werkstoffs und somit eine Beschädigung
des Schweißbrenners zu vermeiden.
Tab. 6.3.2 Bohrtechnik bei Verwendung des PT-31 XL
9
DE
BEDIENUNGSANLEITUNG
6.4 HÄUFIGE PROBLEME BEIM PLASMASCHNEIDEN
Unten aufgelistet finden Sie eine Auflistung der häufigsten Probleme beim Plasmaschneiden,
gefolgt von dem jeweiligen wahrscheinlichen Grund. Stellen sich die Probleme als von der
Handy Plasma 50 verursacht heraus, beziehen Sie sich auf das Kapitel Wartung in diesem
Handbuch. Wird das Problem nicht auf diese Weise behoben, wenden Sie sich an den ESABVertreter in Ihrer Nähe.
A. Penetration nicht ausreichend
1 – Schnittgeschwindigkeit zu hoch
2 – Schneiddüse beschädigt
3 – Unzureichender Luftdruck
B. Lichbogen erlischt
1 – Schnittgeschwindigkeit zu niedrig
C. Entstehung von Schlacken. (Mit einigen Werkstoffen oder Stärken ist es schwierig,
schlackefreie Schnitte zu erzielen).
1 – Schnittgeschwindigkeit zu hoch oder zu niedrig
2 – Unzureichender Luftdruck
3 – Düse oder Elektrode beschädigt
D. Geteilter Bogen (Düsenöffnung beschädigt)
1 – Luftdruck zu niedrig
2 – Schneiddüse beschädigt
3 – Schneiddüse locker
4 – Starkes Spritzen
E. Ungleichmäßiger Bogen
Schneiddüse beschädigt oder abgenutzte Elektrode
F. Schneidbedingungen instabil
1 – Schnittgeschwindigkeit nicht korrekt
2 – Lose Elektrokabel- oder Luftschlauchverbindungen
3 – Elektrode und/oder Schneiddüse zu abgenutzt
G. Lichtbogen zündet nicht (lose Verbindungen)
H. Kurze Lebensdauer der abschmelzenden Elektroden
1 – Unangemessener Gasdruck
2 – Verschmutzte Druckluft
10
DE
BEDIENUNGSANLEITUNG
7 WARTUNG
Eine regelmäßige Wartung ist für den sicheren, zuverlässigen Betrieb von wesentlicher
Bedeutung.
Hinweis:
Alle vom Zulieferer gewährten Garantien werden ungültig, sollte der Kunde versuchen, die
Maschine während des Garantiezeitraums selbst zu reparieren.
VORSICHT
Funktioniert dieses Gerät nicht korrekt, die Arbeit sofort unterbrechen und nach den
Ursachen der Funktionsstörung suchen. Wartungsarbeiten müssen von einer
erfahrenen Person und Elektroarbeiten von einem Fachelektriker durchgeführt
werden. Ungeschulten Personen die Inspektion, Reinigung oder Reparatur dieses
Geräts nicht gestatten. Nur vom Hersteller empfohlene Ersatzteile verwenden.
WARNUNG
Vergewissern Sie sich, dass der Hauptschalter oder der magnetothermische Schalter
im Moment der Inspektion oder bei Arbeiten im Inneren des Handy Plasma 50 auf
AUS steht.
7.1 KONTROLLE UND REINIGUNG
VORSICHT
Wasser und Öl können sich gelegentlich in Druckluftleitungen ansammeln. Darauf
achten, den ersten Luftstrahl aus der Maschine Handy Plasma 50 abzulassen, um
Schäden an dieser zu vermeiden.
Häufige Inspektionen und die Reinigung des Handy Plasma 50 werden für sicheres und
zuverlässiges Arbeiten empfohlen. Hier einige Tipps für Inspektion und Reinigung:
A. Die Unversehrtheit des Kabelpakets zwischen der Maschine und dem zu
schneidenden Werkstück überprüfen.
B. Überprüfen, ob die Anschlüsse des Massekabels zwischen der Maschine und dem
zu schneidenden Werkstück fest und sicher sind.
C. Das Wärmeschild des Schweißbrenners überprüfen. Es muss bei Beschädigung
ersetzt werden.
D. Täglich den Verschleiß der Elektrode und der Schneiddüse des Schweißbrenners
überprüfen. Reinigen oder bei Bedarf ersetzen.
E. Überprüfen, ob die Elektrokabel und die Luftleitung unversehrt und ohne Risse sind.
F. Überprüfen, ob alle elektrischen Anschlüsse und Verbindungen fest sind.
11
DE
BEDIENUNGSANLEITUNG
8 STÖRUNGEN UND ABHILFE
Probieren Sie es erst mit der Anwendung der folgenden Empfehlungen, bevor Sie die
Maschine bei einem autorisierten Reparatur-Center einschicken.
WARNUNG
ELEKTROSCHOCKS KÖNNEN TÖDLICH SEIN. Vergewissern Sie sich, dass die Stromversorgung zur
Maschine extern unterbrochen ist. Die Stromversorgung über den Zentralschalter oder den externen
magnetothermischen Schalter unterbrechen, bevor Sie im Inneren der Maschine Inspektionen oder
Arbeiten durchführen.
Versuchen Sie, die Probleme und die Abhilfe für dieselben gemäß der beiliegenden Hilfstabellen zu verstehen.
Abhilfe zu schaffen ist oft ganz einfach. Wird die Ursache der Störung nicht sofort lokalisiert, die elektrischen
Anschlüsse unterbrechen, die Maschine öffnen und eine Sichtprüfung der Komponenten und der Verkabelung
durchführen. Die Anschlussklemmen der Verkabelungen, die gut verankert sein müssen, können locker sein,
Verkabelung oder Komponenten können sich gelöst haben, Kondensatoren können Flüssigkeitsverluste oder
Verformungen aufweisen, andere Module können Schäden, Entfärbungen oder andere greifbare Anzeichen
von Schäden aufweisen. Diese Hinweise machen die in den anderen Kapiteln oder Abschnitten aufgeführten
Beschränkungen bezüglich des Eingriffs in Sicherheit und unter Garantie nicht ungültig.
WARNUNG
Die elektrische Spannung in den Geräten zum Plasmaschneiden ist ausreichend hoch, um Gesundheitsschäden
zu verursachen oder tödlich zu sein. In der Nähe eines Geräts stets alle Vorsichtsmaßnahmen ergreifen,
insbesondere bei geöffneter Abdeckung.
HINWEIS
Bevor Se die elektrischen Spannungen testen, die internen Module vom Hochfrequenzgenerator abtrennen,
um Schäden an Ihrem Voltmeter zu vermeiden.
8.1 FEHLERSUCHE UND ABHILFE
Ist ein Eingriff im Inneren der Maschine erforderlich, um einem Problem abzuhelfen, muss dieser von einem
autorisierten Service-Center durchgeführt werden.
A. Schwierige Zündung
- Elektrode auswechseln
- Düse auswechseln
- Überprüfen, ob die Anschlüsse des Massekabels sicher auf der Maschine und dem
Werkstück verankert sind
- den Luftdruck überprüfen (zwischen 5 - 5,5 bar)
- Unversehrtheit des Kabelpakets des Schweißbrenners überprüfen.
Den Knopf des Schweißbrenners betätigen. Ist nach zwei Sekunden Hochfrequenz vorhanden?
Ya
Nein
Ist die grüne “Luft”-LED eingeschaltet?
Ya
Den Generator
Die Steuerkarte /HF reparieren/austauschen
Nein
Die Steuerkarte /HF
Den Strömungsschalter
reparieren/austauschen reparieren/austauschen überprüfen
12
DE
B.
BEDIENUNGSANLEITUNG
Keine Luftzufuhr
Ist die Luftleitung angeschlossen?
Ya
Nein
Angeschlossen
Ist der Luftdruck auf 4-5 bar geeicht?
Ya
Nein
Einstellen
Die Unversehrtheit des Schweißbrenners überprüfen
Ya
•
•
•
•
Nein
Die Unversehrtheit des Schalters des
Schweißbrenner ohne Elektrode
Schweißbrenner ohne Ventilstößel
Elektrode ersetzen
Ventilstößel ersetzen
Schweißbrenners überprüfen
OK
Nein
Den Knopf des Schweißbrenners austauschen
Den Generator reparieren/austauschen
C.
Luftzufuhr wird nicht unterbrochen
Der Bogen zündet bei Berührung von Düse und Werkstück, ohne dass der
Betätigungsknopf des Schweißbrenners gedrückt wird?
Ya
Nein
Betätigungsknopf des Brenners auf eventuellen
Kurzschluss überprüfen
Tritt bei Schalter der Handy Plasma 50 auf AUS Luft aus?
Ya
Nein
Das Elektroventil der
Die Steuerkarte /HF
Luftzufuhr austauschen
reparieren/austauschen
13
DE
D.
BEDIENUNGSANLEITUNG
Schalterlicht ohne Stromversorgung
Ist der Schalter des 400 V-Netzes eingeschaltet?
Ya
Nein
Schalter umlegen
Ist der Stecker in die Steckdose eingesteckt?
Ya
Nein
Den Stecker in die Steckdose stecken
Läuft der Ventilator?
Ya
Nein
Den Schalter
ersetzen
Überprüfen, ob die Steckdose Strom abgibt,
der so den Stecker der Maschine erreicht
Ya
Nein
Die Schmelzsicherung auf der
Stromabgabeleitung überprüfen
Den Schalter
austauschen
14
DE
E.
BEDIENUNGSANLEITUNG
LED der Überwärmung leuchtet auf
Ist das Gerät überwärmt?
(Rote LED erlischt,
wenn das Gerät sich abkühlt)
Ya
Nein
Ist die Kühlungsluft wahrnehmbar?
Einschaltdauer überschritten:
60% @ 50 A,
oder 100% @ 40 A abgegeben
Ya
Generator reparieren
F.
Mangelnde Stromabgabe
Befindet sich der Versorgungsstrom innerhalb
der Grenze von + 10 % des angegebenen?
Ya
Nein
Siehe Reihenfolge (D) oben
Nicht behoben
Generator reparieren
15
Nein
Ventilator reparieren
DE
BEDIENUNGSANLEITUNG
8.2 REIHENFOLGE DER VORGÄNGE
A.
Start ab Schalter des Schweißbrenners deaktiviert
GEDRÜCKT
LOSGELASSEN
SCHWEIßBRENNER-SCHALTER
OFFEN
GESCHLOSSEN
ELEKTROVENTIL
2 SEC.
VORFLUSS
10 SEC
Postflow
NACHFLUSS
STRÖMUNGSSCHALTER
GESCHLOSSEN
OPEN
OFFEN
LED ÜBERWÄRMUNG EINGESCHALTET
HOCHFREQUENZ-SCHALTUNG
ENERGIZE
STROMFÜHREND
INVERTER
LICHTBOGEN (STROM)
Hinweis:
1. Wird der Schalter des Brenners während des Nachflusses gedrückt, werden Nach- und
Vorfluss annulliert und die Hochfrequenz wird unmittelbar mit Energie versorgt.
2. Erlischt die LED zur Anzeige des Vorhandenseins des Flusses, müssen die
Schneidvorgänge unterbrochen werden. Der Nachfluss beginnt, wenn der Betätigungsknopf
des Schweißbrenners losgelassen wird.
16
DE
BEDIENUNGSANLEITUNG
9 - Bestellung von Ersatzteilen
9.1 – Detailliertes Foto - Handy Plasma 50
9 26
12
8
6
3
16
14
10
Rückseite
15
7
22
Vorderseite
11
19
2
20
5
18
17 - Leistungsmodul – Unterseite
21 - Eingangskarte
4 - HF-Karte
13 - Inverterkarte
17
BEDIENUNGSANLEITUNG
DE
9.2 - Ersatzteilliste
Handy Plasma 50 wurde in Übereinstimmung mit den internationalen Normen und
den EU-Richtlinien IEC/EN 60974/1 und EN 50199 geplant und geprüft.
Das Service-Center ist verpflichtet, dafür zu sorgen, dass die Maschine auch nach
dem Eingriff mit diesen übereinstimmt.
Die Ersatzteile werden beim ESAB-Vertreter in Ihrer Nähe bestellt, indem die Liste auf der
letzten Seite des Einbands eingesehen wird. Bei der Bestellung von Ersatzteilen wird gebeten,
den Maschinentyp und die Kenn-Nummer gemeinsam mit den Codes und der Beschreibung
der Ersatzteile der Tabelle entsprechend anzugeben.
Dies vereinfacht die Lieferung und garantiert den Versand der gewünschten Ersatzteile.
In jedem Fall muss der Austausch von internen Teilen oder Modulen vom Personal
des autorisierten Centers durchgeführt werden
ITEM NO.
PART NO.
DESCRIPTION
1
0700157001
2
0700157002
LID WITH HANDLE
BOTTOM CASE (CHASSIS)
3
0700157003
CONTROL PCB
4
0700157004
HIGH FREQUENCY PCB
5
0700157005
HF GENERATOR
6
0700156006
AIR NIPPLE 1/8” Dia. 8mm, L=20mm
7
0700157007
POWER CABLE
8
0558003467
PT - 31 XL TORCH Ass.ly
9
0700157008
AIR GAUGE FILTER
10
0700156009
FAN
11
0700157010
EMC FILTER
12
0558000410
FLOW SWITCH P/N 951202
13
0700157011
INVERTER PCB
14
0700157012
ON/OFF SWITCH KNOB ASS.LY
15
0700157013
EARTH CABLE W/CLAMP, L=8m
16
0700157014
FAN GRID
17
0700157015
POWER MODULE
18
0700157016
CHOKE (INDUCTANCE)
19
0700157017
TRANSFORMER
20
0700157018
HEAT SINK WITH DIODES
21
0700157019
INPUT PCB MODULE
AUXILLARY TRANSFORMER
22
0700157020
23
0700157021
24
0700157022
MANOMETER (FRONT PANEL)
25
0700157023
AIR CHECK SWITCH (FRONT PANEL)
26
0700157024
SOLENOID VALVE ASS.LY
10 ZUBEHÖR
Bezüglich des Zubehörs des Plasma-Schweißbrenners PT-31 wird gebeten, sich auf den
Absatz 3.1 Geräte auf Seite 4 zu beziehen
18
19
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising