ESAB | LPG 50 | Instruction manual | ESAB LPG 50 Benutzerhandbuch

ESAB LPG 50 Benutzerhandbuch
LPG 50/80
101103105107109111102021110025108024042106023061104022041100020040060001
Bruksanvisning
Brugsanvisning
Bruksanvisning
Kätyttöohjeet
Instruction manual
Betriebsanweisung
0700 014 002
970212
Manuel d’instructions
Gebruiksaanwijzing
Instrucciones de uso
Istruzioni per l’uso
Manual de instruções
Ïóçãßåò÷ñÞóåùò
Valid from Serial NO 35952, 35954
35959, 35961
SVENSKA . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
3
DANSK . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
NORSK . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
SUOMI . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
ENGLISH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
DEUTSCH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
FRANÇAIS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
NEDERLANDS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66
ESPAÑOL . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75
ITALIANO . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84
PORTUGUÊS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 93
ÅËËÇÍÉÊÁ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 102
Rätt till ändring av specifikationer utan avisering förbehålles.
Ret til ændring af specifikationer uden varsel forbeholdes.
Rett til å endre spesifikasjoner uten varsel forbeholdes.
Oikeudet muutoksiin pidätetään.
Rights reserved to alter specifications without notice.
Änderungen vorbehalten.
Sous réserve de modifications sans avis préalable.
Recht op wijzigingen zonder voorafgaande mededeling voorbehouden.
Reservado el derecho de cambiar las especificaciones sin previo aviso.
Specifiche senza preavviso.
Reservamo--nos o direito de alterar as especificações sem aviso prévio.
Äéáôçñåßôáé ôï äéêáßùìá ôñïðïðïßçóçò ðñïäéáãñáöþí ×ùñßò ðñïåéäïðïßçóç.
-- 2 --
DEUTSCH
1 RICHTLINIEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
2 SICHERHEIT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
3 INTRODUKTION . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
49
49
50
3.1 Technischen daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
3.2 Lieferumfang LPG 50 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
3.3 Lieferumfang LPG 80 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
50
51
51
4 INSTALLATION . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5 BETRIEB . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
52
54
5.1 Schneiden mit dem Brenner PT 27 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.2 Technik beim Lochschneiden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5.3 Häufige Schneidprobleme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
54
55
55
6 ERSATZTEILBESTELLUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
ERSATZTEILLISTE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 130
SCHALTPLAN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 166
TOCg
-- 48 --
DE
1
RICHTLINIEN
KONFORMITÄTSERKLÄRUNG
Esab Welding Equipment AB, 695 81 Laxå Schweden, versichert hiermit auf eigene
Verantwortung, daß die Plasmaschneidausrüstung LPG 50/80 ab Serien--Nr
35952,35954/35959,35961 mit der Norm EN 50192, gemäß den Bedingungen der
Richtlinien (73/23/EEC) mit der Ergänzung (93/68/EEC), und mit der Norm EN
50199 gemäß den Bedingungen der Richtlinien (89/336/EEC) mit der Ergänzung
(93/68/EEC) in Über--einstimmung steht.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Laxå 97--02--11
Paul Karlsson
Managing Director
Esab Welding Equipment AB
695 81 LAXÅ
SWEDEN
2
Tel: + 46 584 81000
Fax: + 46 584 12336
SICHERHEIT
WARNUNG
BEIM LICHTBOGENSCHWEIßEN UND LICHTBOGENSCHNEIDEN KANN IHNEN UND ANDEREN
SCHADEN ZUGEFÜGT WERDEN. DESHALB MÜSSEN SIE BEI DIESEN ARBEITEN BESONDERS
VORSICHTIG SEIN. BEFOLGEN SIE DIE SICHERHEITSVORSCHRIFTEN IHRES ARBEITGE-BERS, DIE SICH AUF DEN WARNUNGSTEXT DES HERSTELLERS BEZIEHEN.
ELEKTRISCHER SCHLAG -- Kann den Tod bringen.
S
Die Schweißausrüstung gemäß örtlichen Standards installieren und erden.
S
Keine Stromführenden Teile oder Elektroden mit bloßen Händen oder mit nasser Schutzausrüstung berühren.
S
Personen müssen sich selbst von Erde und Werkstück isolieren.
S
Der Arbeitsplatz muß sicher sein.
RAUCH UND GAS -- Können Ihre Gesundheit gefährden.
S
Das Angesicht ist vom Schweißrauch wegzudrehen.
S
Ventilieren Sie und saugen Sie den Rauch aus dem Arbeitsbereich ab.
UV-- UND IR--LICHT -- Können Brandschäden an Augen und Haut verursachen
S
Augen und Körper schützen. Geeigneten Schutzhelm mit Filtereinsatz und Schutzkleider tragen.
S
Übriges Personal in der Nähe, ist durch Schutzwände oder Vorhänge zu schützen.
FEUERGEFAHR
S
Schweißfunken können ein Feuer entzünden. Daher ist dafür zu sorgen, daß sich am Schweißarbeitsplatz keine brennbaren Gegenstände befinden.
GERÄUSCHE -- Übermäßige Geräusche können Gehörschäden verursachen
S
Schützen Sie ihre Ohren. Benutzen Sie Kapselgehörschützer oder andere Gehörschützer.
S
Warnen Sie Umstehende vor der Gefahr.
BEI STÖRUNGEN -- Nur Fachleute mit der Behebung von Störungen beauftragen.
LESEN SIE DIE BETRIEBSANWEISUNG VOR DER INSTALLATION UND INBETRIEBNAHME DURCH.
SCHÜTZEN SIE SICH SELBST UND ANDERE!
bp02d12g
-- 49 --
DE
3
INTRODUKTION
ACHTUNG!
Diese Bedienungsanleitung ist für Anwender vorgesehen, die mit dem Plasmaschneiden vertraut sind.
Der Anwender einer Plasmaschneidausrüstung muß sich immer der Gefahr bewußt
sein, die mit dem Plasmaschneidprozeiß verbunden ist und sollte die Sicherheitsvorschriften gut kennen.im übrigen wird empfohlen, sich mit den Richtlinien der Berufsgenossenschaft Ober das Plasmaschneiden vertraut zu machen.
Nicht autorisiertes Personal darf die Ausrüstung weder installieren, anwenden oder
warten. Es ist wichtig die Vorschriften zu befolgen und diese Bedienungsanleitung
sorgfällig durchzulesen, bevor die Ausrüstung installiert und in Betrieb genommen
wird. Im Zweifelsfall ist der Hersteller ESAB Sverige AB oder der nächstgelegende
ESABHändler zu Rate zu ziehen.
3.1
Technischen daten
LPG 50
LPG 80
Netzanschluß
350Hz
Π50 Hz
Π50 Hz
Spannung
230 V
400/415 V
230 V
400/415 V
Strom
22 A
12 A
30 A
18 A
Sicherung, träge
30 A
20 A
50 A
30 A
Einstellbereich
10--50 A
10--50 A
10--80 A
10--80 A
Zulässige belastung
40%
50 A
50 A
60%
40 A
40 A
80 A
80 A
100%
30 A
30 A
60 A
60 A
Leiterquerschnitt*
4x4 mm@
4x2.5 mm@
4x6 mm@
4x4 mm@
Stromregelung
Π50 Hz
Stufenlos
Stufenlos
Leerlaufspannung, DC
265 V
275 V
Wirkungsgrad
89%
89%
Leistungsfaktor
79%
83%
118 l/min
118 l/min
IP 23
IP 23
Abmessungen l x b x h
475 x 300 x 450 mm
750 x 300 x 530 mm
-- ohne Schlauchaufhängung
475 x 225 x 450 mm
750 x 225 x 530 mm
22 kg
36 kg
Luftverbrauch bei 4 bar
Protection class
Gewicht
*Der Leiterquerschnitt entspricht den schwedischen Vorschriften.
Der IP--Code gibt die Schutzart an, d.h. den Grad des Schutzes gegen das Eindringen von festen Gegenständen und Wasser. Geräte mit der Kennzeichnung IP 23
können in geschlossenen Räumen und im Freien benutzt werden.
bp02d12g
-- 50 --
DE
3.2
Lieferumfang LPG 50
Beschreibung
Bestell-- Nr.
Anz.
Stromquelle LPG 50, 230 V 3--phasig . . . 558 000--445
Stromquelle LPG 50, 400/415 V
3--phasig . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 558 000--358
LPG 50 mit Brenner PT 27, 75_, 8 m besteht aus:
Stromquelle LPG 50
Schneidbrenner PT 27, 75_, 8 m . . . . . . .
Rückleiter Werkstückklemme, 8 m . . . . . .
Schneiddüse 50 A . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Elektrode . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Gaszerstäuber . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Schutzhaube (blau) . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Schneidstütze . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Verriegelung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
3.3
558 000--487
558 000--360
558 000--363
558 000--364
558 000--365
558 000--366
558 000--367
558 000--368
..........
..........
..........
..........
..........
..........
4
3
1
2
1
1
Lieferumfang LPG 80
Beschreibung
Bestell-- Nr.
Anz.
Stromquelle LPG 80, 230 V 3--phasig . . . 558 000--452
Stromquelle LPG 80, 400/415 V
3--phasig . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 558 000--455
LPG 80 mit Brenner PT 27, 75_, 8 m besteht aus:
Stromquelle LPG 80
Schneidbrenner PT 27, 75_, 8 m . . . . . . .
Rückleiter Werkstückklemme, 8 m . . . . . .
Schneiddüse 50 A . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Schneiddüse 80 A . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Elektrode . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Gaszerstäuber . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Schutzhaube (blau) . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Schneidstütze . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Verriegelung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
bp02d12g
558 000--487
558 000--360
558 000--363
558 000--457
558 000--364
558 000--365
558 000--366
558 000--367
558 000--368
-- 51 --
..........
..........
..........
..........
..........
..........
..........
4
4
3
1
2
1
1
DE
4
INSTALLATION
WARNUNG
Dieses Produkt ist für den industriellen Gebrauch vorgesehen. Bei Hausgebrauch kann das Produkt Funkstörungen verursachen. Es liegt in der Verant-wortung des Anwenders, entsprechende Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen.
LPG 50/80 sind ab Werk mit 3 m Netzanschluß versehen. Die Stromquelle wird an
eine Wandsteckdose mit Trennschalter und Sicherungen angeschlossen (siehe technische Daten).
Das Verlängerungskabel zwischen Wandsteckdose und Stromquelle soll aus vier
isolierten Leitern bestehen (3 Phasen und Schutzerde), Leiterquerschnitt (siehe
technische Daten).
1 . Anschluß Druckluft (max. 10 bar)
2. Luftregler mit Filter
(wird auf 4,3 bar eingestellt)
3. Luftschlauch
4. Netzschalter
5. Lampe weiß ein/aus
6. Lampe Fehleranzeige
7. Lufttest
8. Haltefunktion
9. Stromregelung
10. Anschluß Steuerleiter
11. Anschluß Pilotlichtbogen
12. Druckluftanschluß
13. Anschluß Rückleiter
14. Sicherheitsschalter
5
2
6
7
14
10
11
8
9
1
4
3
13
12
DRUCKLUFT
Immer saubere und trockene Druckluft verwenden. Das Aggregat nicht an einen Anschluß mit Ölnebelschmierung anschließen. Die Druckluft vom Kompressor oder
vom Anschluß wird auf 5 bar eingestellt und darf unter keinen Umständen 10 bar
Obersteigen, d.h. den höchsten Betriebsdruck för den Luftregler der Stromquelle.
bp02d12g
-- 52 --
DE
S
Netzschalter: In Stellung EIN leuchtet die weiße Lampe. Zeigt an, ob die
Steuerstromkreise Spannung haben und das Köhlgebläse in Betrieb ist.
S
Stromregelung: Stufenlos einstellbar von 10--50 A/l0--80 A.
S
Umschalter-- Lufttest: In Stellung EIN kann der Luftdruck vor dem Schneiden eingestellt werden (4,3 bar). Die Luft einige Minuten strömen lassen,
um sicherzustellen, daß evtl. Kondenswasser beseitigt wurde, das evtl. während des Stillstands in den Luftleitungen entstand. Oberprüfen, ob der Umschalter in Stellung AUS steht, bevor mit dem Schneiden begonnen wird.
S
Umschalter-- Haltefunktion: In Stellung EIN kann der Anwender den Schalter des Schweißbrenners loslassen, nachdem der Lichtbogen gezündet hat.
Um den Lichtbogen nach dem Schneidvorgang zu löschen, muß der Schalter erneut gedrückt und losgelassen werden (4--Takt). In Stellung AUS muß
der Anwender den Schalter während des gesamten Schweißvorgangs eingedrückt halten und nach Beendigung desselben loslassen (2--Takt).
S
Lampen--Fehleranzeige: Wenn die Lampe nur leuchtet, wenn die Taste am
Brenner eingedrückt wird, liegt einer der folgenden Fehler vor.
-- Oberhitzung, aktivierter Thermowächter (offen).
-- ED--Faktor Oberschritten, 50A/40% (10 Min) / 80A/60% (10 Min).
-- Primärüberstrom, defektes Kraftpaket.
-- Niedriger Druck (Durchfluß), Durchflußwächter nicht aktiviert, Luft nicht angeschlossen.
S
Lampe leuchtet sobald die Maschine eingeschaltet wird. Ober--/Unterspannung im Netz < 360 oder > 460 V.
Anschluß der Rückleiters
bp02d12g
-- 53 --
DE
5
BETRIEB
LPG 50/80 sind transportable Plasmaschneidgeräte, die nach Anschluß an das
Druckluft und Stromnetz betriebsbereit sind.
ACHTUNG!
Die Stromquelle ist mindestens 3 m von der Schneidstelle aufzustellen, da
Spritzer und warme Schlackenprodukte die Stromquelle zerstören können.
WARNUNG!
Plasmaschneidgeräte arbeiten mit hohen Leerlaufspannungen. Nur den
Original--Schneidbrenner PT 27 benutzen. Das Schneidgerät nicht zweckentfremden und nur zum Plasmaschneiden benutzen.
WARNUNG!
Die Berührung von stromführenden Teilen im Schneidbrenner kann mit Lebensgefahr verbunden sein. Deshalb ist beim Auswechseln von Düsen, Elektroden, Schutzhaube usw. imer die Stromquelle auszuschalten.
5.1
Schneiden mit dem Brenner PT 27
1. Den Brenner 15--30_ geneigt etwa 3 mm vom Werkstück entfernt halten. Bei Anwendung einer Schneidstütze wird bei Werkstückdicken unter 6 mm ein Abstand
von 1,5 mm und bei Dicken über 6 mm ein Abstand von 4,5 mm empfohlen.
2. Schalter des Brenners eindrücken. Jetzt strömt Luft und die Hochfrequenzzündung schaltet ein.
3. Zwei Sekunden nachdem der Brennerschalter eingedrückt wurde, zündet der Pilotlichtbogen und unmittelbar danach startet das Schneiden automatisch. (Wenn
die Haltefunktion eingeschaltet ist, 4--Takt, kann der Brennerschalter losgelassen
werden, nachdem der Schneidlichtbogen gezündet hat).
4. Nachdem der Schneidlichtbogen gezündet hat, kann der Brenner vertikal aufgerichtet werden. Wenn ohne Schneidstütze aus freier Hand geschnitten wird, soll
der Abstand zwischen Schneiddüse und Werkstück 3 mm betragen.
5. Nach Beendigung des Schneidvorgangs wird der Brennerschalter losgelassen
(eingedrückt und losgelassen wenn die Haltefunktion, 4--Takt, eingeschaltet ist).
Kurz vor Beendigung des Schneidvorgangs wird der Brenner etwas angehoben,
um die Gefahr för einen sog. Doppellichtbogen zu verhindern, der die Schneiddüse zerstören kann. Dadurch wird verhindert, daß die Hochfrequenz erneut eingeschaltet wird, nachdem der Schneidlichtbogen erloschen ist.
6. Während der Luftnachströmungszeit kann der Schneidlichtbogen wiedergestartet werden, indem erneut der Brennerschalter eingedrückt wird. Die Gasvorströmungszeit von zwei Sekunden wird automatisch ausgeschaltet.
bp02d12g
-- 54 --
DE
5.2
Technik beim Lochschneiden
1. Beim Lochschneiden wird der Brenner geneigt, wodurch verhindert wird, daß geschmolzenes Material Schneiddüse und Brenner beschädigt.
2. Wenn der Lichtbogen durch das Material geht, wird der Brenner vertikal aufgerichtet und das Schneiden kann fortsetzen.
Skärhastighetens inverkan
5.3
Häufige Schneidprobleme
Untenstehend werden die häufigsten Schneidprobleme und ihre Ursachen beschrieben. Wenn die wahrscheinliche Ursache des Problems in der Stromquelle zu finden
ist und nicht mit Hilfe dieser Bedienungsanleitung gelöst werden kann, ist der Hersteller (ESAB Sverige AB) oder die nächstgelegende autorisierte Servicewerkstatt zu
benachrichtigen.
1. Unzureichendes Durchschneiden
-- Zu hohe Schnittgeschwindigkeit
-- Verschlissene Schneiddüse
-- Falsch eingestellte Luftdruck
2. Lichtbogen erlischt während des Schneidens
-- Zu niedrige Schnittgeschwindigkeit
3. Schlackenbildung
(Bei gewissen Materialien und Werkstückdicken ist ein völlig schlackenfreier
Schnitt unmöglich).
-- Zu hohe oder zu niedrige Schnittgeschwindigkeit
-- Falsch eingestellter Luftdruck
-- Verschlissene Schneiddüse oder Elektrode
4. Doppellichtbogen (Schneiddüse wird zerstört)
-- Zu niedriger Luftdruck
-- Verschlissene Schneiddüse
-- Schneiddüse sitzt locker
-- Kräftige Spritzer zerstören die Schneiddüse
5. Unstabiler Lichtbogen
-- Verschlissene Schneiddüse oder Elektrode
6. Unstabile Schnittbedingungen
-- Falsche Schnittgeschwindigkeit
-- Lose Kabel oder Schläuche
-- Verschlissene Schneiddüse oder Elektrode
bp02d12g
-- 55 --
DE
7. Schneidlichtbogen zündet nicht
-- Lose Kabelanschlüsse
8. Kurze Lebensdauer der Verschleißteile
-- Falscher Luftdruck
-- Verunreinigungen in der Druckluft
6
ERSATZTEILBESTELLUNG
Bei der Bestellung Maschinentyp, Maschinennummer sowie Ersatzteilnummer lt. Ersatzteilverzeichnis auf Seite 130 angeben .
Dies erleichtert die Kundendienstarbeit und gewährleistet eine korrekte Lieferung.
bp02d12g
-- 56 --
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising