Eiki | EK-402UA | manual | EIKI EK-401WA Manual

EIKI EK-401WA Manual
Merkmale und Design
Dieser Multimedia-Projektor wurde für Tragbarkeit, Beständigkeit und Benutzerfreundlichkeit mit der
fortschrittlichsten Technologie entwickelt. Der Projektor nutzt ein besonders helles und umweltfreundliches
System, eine Palette von 1,07 Milliarden Farben und Digital Light Processing- (DLP) Technologie.
Kompaktes Design
Hilfreiche Wartungsfunktionen
Dieser Projektor verfügt über kompakte Größe
und geringes Gewicht. Er ist einfach zu tragen
und kann an jedem beliebigen Ort installiert
werden.
Zur besseren und ordnungsgemäßen Wartung
des Projektors werden Lampen- und
Filterwartungsfunktionen bereitgestellt.
Sicherheitsfunktion
Einfache Computersystemeinstellung
Die Sicherheitsfunktion hilft Ihnen bei der
Gewährleistung der Sicherheit Ihres Projektors.
Mit der Tastensperre können Sie mit Ausnahme
der Ein-/Austaste die Bedienelemente an der
Oberseite des Projektors oder an der
Fernbedienung sperren.
Der Projektor hat das Multi-Scan-System zur
schnellen Anpassung an nahezu alle
Computerausgangssignale. Auflösungen bis
UXGA werden unterstützt.
Praktische Funktionen für Präsentationen
LAN-Netzwerkfunktion
- Die Digitalzoomfunktion ermöglicht Ihnen,
wichtige Informationen während einer
Präsentation zu fokussieren.
- Dank 3-W-Audioausgabe können Sie auch
ohne externe Audiogeräte eine Präsentation
machen.
Dieser Projektor verfügt über eine LANNetzwerkfunktion. Sie können den Projektor
über das Netzwerk bedienen und verwalten.
Einzelheiten finden Sie auf den Seiten 36 – 45.
Automatische Einrichtungsfunktion
Lampensteuerung
Diese Funktion ermöglicht die automatische
Quellensuche und Signalanpassung durch
einfache Betätigung der AUTO/Auto-Taste am
Tastenfeld oder an der Fernbedienung.
Die Helligkeit der Projektionslampe kann
manuell ausgewählt werden (Normal oder ÖkoStatisch).
Wenn Öko-Dynamisch ausgewählt wird, passt
das System die Lampenleistung automatisch
entsprechend der Eingangsquelle an. Dies
verbessert den Bildkontrast und reduziert den
Stromverbrauch, insbesondere bei dunklen
Anzeigen.
Farbtafelfunktion
Bei Projektion an eine farbige Wand können Sie
die Farbdarstellung an die Anzeige bei weißer
Projektionsfläche annähern, indem Sie eine der
Wandfarbe ähnliche Farbe aus den vier
voreingestellten Farben wählen.
Logofunktion
Die Logofunktion ermöglicht Ihnen die
Anpassung des Anzeigelogos. Sie können ein
Bild als Anzeigelogo erfassen und für den
Startvorgang oder zwischen Präsentationen
nutzen.
Energieverwaltung
Die Energieverwaltungsfunktion reduziert den
Stromverbrauch und verlängert die
Lampenbetriebslebenszeit.
Closed Captioning
Mehrsprachige Menüanzeige
Dies ist eine Textversion des Programmtons
oder anderer angezeigter Informationen. Sie
können die Funktion einschalten und den Kanal
wechseln.
Das Menü ist in 11 Sprachen verfügbar:
Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch,
Chinesisch vereinfacht, Chinesisch traditionell,
Italienisch, Russisch, Koreanisch, Arabisch und
Kasachisch.
Hinweis:
Anzeigemenü und Bilder in der Anleitung können geringfügig vom tatsächlichen Produkt
abweichen.
Die Anleitung kann ohne Vorankündigung geändert werden.
—i—
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Copyright
Dieses Dokument ist einschließlich aller Fotos, Abbildungen und der gesamten Software nach
internationalen Urheberrechtsgesetzen geschützt, alle Rechte bleiben vorbehalten. Weder dieses
Benutzerhandbuch noch das im Benutzerhandbuch enthaltene Material darf ohne die schriftliche
Genehmigung des Autors reproduziert werden.
© Copyright 2015
Haftungsausschlusserklärung
Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen können ohne Ankündigung geändert werden. Der
Hersteller übernimmt keine Zusicherungen und Gewährleistungen hinsichtlich des Inhalts, insbesondere
keine gesetzliche Gewährleistung der Marktfähigkeit oder der Eignung für einen bestimmten Zweck. Der
Hersteller behält sich das Recht vor, dieses Dokument ohne Ankündigung zu überarbeiten und es von Zeit
zu Zeit zu ändern.
Hinweise zu Warenzeichen
Kensington ist ein in den USA eingetragenes Warenzeichen der ACCO Brand Corporation mit
erteilten Registrierungen und laufenden Anmeldeverfahren in anderen Ländern weltweit.
H HDMI, das HDMI-Logo und High-Definition Multimedia Interface sind Marken oder
eingetragene Marken von HDMI Licensing LLC in den Vereinigten Staaten und
anderen Ländern.
Alle anderen in diesem Benutzerhandbuch verwendeten Produktnamen gehören den jeweiligen Besitzern
und sind als solche anerkannt.
Ver.: 1
— ii —
Vorwort
Wichtige Sicherheitsinformationen
Wichtig:
Lesen Sie sich diesen Abschnitt unbedingt durch, bevor Sie den Projektor benutzen. Diese
Sicherheits- und Bedienungsanweisungen sollen sicherstellen, dass der Projektor über einen
langen Zeitraum sicher benutzt werden kann. Bewahren Sie dieses Benutzerhandbuch zum
späteren Nachlesen auf.
Verwendete Symbole
Warnsymbole befinden sich sowohl auf dem Gerät als auch im Benutzerhandbuch. Sie sollen den
Benutzer auf gefährliche Situationen aufmerksam machen.
Wichtige Informationen werden in diesem Benutzerhandbuch folgendermaßen gekennzeichnet.
Hinweis:
Hier erhalten Sie zusätzliche Informationen zu einem bestimmten Thema.
Wichtig:
Hier erhalten Sie zusätzliche Informationen, die unbedingt beachtet werden müssen.
Achtung:
Hier werden Sie vor Situationen gewarnt, bei denen das Gerät beschädigt werden kann.
Warnung:
Hier werden Sie vor Situationen gewarnt, bei denen Personen-, Sach- und Umweltschäden
verursacht werden können.
Im gesamten Benutzerhandbuch werden die Bezeichnungen von Komponenten und Einträge des OSDMenüs in Fettschrift geschrieben:
“Drücken Sie auf der Fernbedienung auf Menü, um das Hauptmenü aufzurufen.”
Allgemeine Sicherheitsinformationen






Öffnen Sie nicht das Gehäuse. Außer der Projektionslampe befinden sich im Gerät keine Teile, die
vom Benutzer selbst repariert werden können. Wenden Sie sich bei Reparaturen an
entsprechende Reparaturfachleute.
Befolgen Sie alle Warnungen im Benutzerhandbuch und auf dem Gehäuse.
Die Projektionslampe ist extrem hell. Sehen Sie bei eingeschalteter Lampe nicht in das Objektiv.
Stellen Sie das Gerät nur auf stabile und standfeste Unterlagen, Wagen oder Ständer.
Stellen Sie das Gerät nicht in der Nähe von Wasser, in direktem Sonnenlicht oder in der Nähe
eines Wärme erzeugenden Geräts auf.
Legen oder stellen Sie keine schweren Gegenstände wie Bücher oder Taschen auf das Gerät.
– iii –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Sicherheitshinweise
Bitte lesen Sie diese Anleitung vollständig, bevor Sie den Projektor installieren und bedienen.
Der Projektor bietet zahlreiche benutzerfreundliche Merkmale und Funktionen. Ordnungsgemäße
Bedienung ermöglicht Ihnen die komplette Nutzung aller Funktionen und die Wahrung eines guten
Zustands. Andernfalls verkürzt sich nicht nur die Betriebslebenszeit des Produktes, sondern es drohen
auch Fehlfunktionen, Brände und andere Gefahren.
Falls Ihr Projektor nicht richtig funktioniert, schlagen Sie bitte erneut in dieser Anleitung nach, prüfen die
Bedienmethoden und Kabelanschlüsse und testen die Lösungsvorschläge im Abschnitt Problemlösung.
Falls sich das Problem nicht beheben lässt, wenden Sie sich an Ihren Händler oder ein Kundencenter.
Die Lampe des Projektors ist ein Verschleißteil. Die Leuchtkraft kann im Betrieb mit der Zeit abnehmen
und geringer sein als bei einer neuen Lampe. Dies ist normal. Bitte halten Sie sich zum Ein-/Ausschalten
des Projektors streng an die Anweisungen unter „Gerät einschalten“ und „Gerät abschalten“; beachten Sie
zur regelmäßigen Wartung und Reinigung des Projektors die entsprechenden Anweisungen. Wenn die
hohe Resttemperatur nicht abgeleitet werden kann, wirkt sich dies erheblich auf die Betriebslebenszeit von
Projektor und Lampe aus; zudem können innerhalb kurzer Zeit Schäden auftreten.
Vorsicht:
Stromschlag, nicht öffnen
Achtung:
Entfernen Sie zur Reduzierung der Stromschlaggefahr nicht die Abdeckung (oder
Rückseite); es befinden sich mit Ausnahme der austauschbaren Lampe keine vom
Nutzer reparierbaren Teile im Inneren. Überlassen Sie Reparaturarbeiten qualifiziertem
Servicepersonal.
Dieses Symbol zeigt an, dass gefährliche Spannung innerhalb dieses Gerätes vorhanden ist,
die Stromschläge auslösen kann.
Dieses Symbol weist auf wichtige Betriebs- und Wartungsanweisungen in der mit diesem Gerät
geleiferten Bedienungsanleitung hin.
Nutzer in der EU
Das nachstehend beschriebene Symbol und die Recyclingsysteme gelten für EU-Länder und
finden bei Ländern in anderen Regionen der Welt keine Anwendung.
Ihr Produkt ist mit hochwertigen Materialien und Komponenten entwickelt und hergestellt, die
recycelt und/oder wiederverwendet werden können.
Das Symbol weist darauf hin, dass elektrische und elektronische Geräte, Batterien und
Akkumulatoren am Ende ihrer Betriebslebenszeit getrennt vom Hausmüll entsorgt werden
müssen.
Hinweis:
Falls ein chemisches Symbol unter das Zeichen gedruckt ist, zeigt dies an, dass die Batterie
bzw. der Akkumulator ein Schwermetall bei einer bestimmten Konzentration enthält. Dies wird
wie folgt angezeigt: Hg: Quecksilber, Cd: Cadmium, Pb: Blei. In der Europäischen
Union existieren separate Sammelsysteme für elektrische und elektronische
Altgeräte, Batterien und Akkumulatoren.
Bitte entsorgen Sie diese bei Ihrer örtlichen Sammel-/Recyclingstelle.
Bitte helfen Sie uns beim Schutz der Umwelt, in der wir leben!
— iv —
Vorwort
Sicherheitsvorkehrungen
Vorsicht:
Der Projektor muss geerdet sein.
Setzen Sie den Projektor keinem Regen oder hoher Feuchtigkeit aus; andernfalls drohen Brand- und
Stromschlaggefahr.


-
-
Dieser Projektor gibt intensives Licht über das Projektionsobjektiv aus. Blicken Sie nicht direkt in das
Objektiv, andernfalls drohen Augenschäden. Achten Sie vor allem darauf, dass Kinder nicht direkt in den
Strahl blicken.
Stellen Sie den Projektor in einer geeigneten Position auf. Andernfalls droht Brandgefahr.
Halten Sie zur Belüftung und Abkühlung des Projektors einen geeigneten Abstand über, neben und
hinter dem Gehäuse ein. Die nachstehenden Abbildungen zeigen den Mindestabstand. Er muss
eingehalten werden, falls der Projektor in einem Einbau aufgestellt wird.
Hintern
Seite und Oben
Mindestens 300 mm
Mindestens 500 mm
-
-
Mindestens 300 mm
Mindestens 500 mm
Mindestens 500 mm
Decken Sie die Belüftungsöffnungen des Projektors nicht ab. Eine geringe Abstrahlung kann die
Betriebslebenszeit verkürzen und sogar Gefahren bergen.
Ziehen Sie den Netzstecker, wenn der Projektor längere Zeit nicht verwendet wird.
Vorsicht
Stellen Sie den Projektor zur Vermeidung von Fehlfunktionen oder Unfällen nicht an einem
fettigen, feuchten oder rauchigen Ort, z. B. in einer Küche, auf. Falls der Projektor mit Öl oder
Chemikalien in Berührung kommt, kann dies seinen Zustand verschlechtern.
Lesen Sie diese Anleitung und bewahren sie zum zukünftigen Nachschlagen auf.
Der Netzstecker/Gerätestecker dient als Trennvorrichtung; die Trennvorrichtung muss stets
zugänglich sein.
–v–
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Sicherheitsanleitung
Alle Sicherheits- und Betriebsanweisungen sollten vor Inbetriebnahme des Gerätes gelesen werden.
Lesen Sie alle hier angegebenen Anweisungen und bewahren sie zum künftigen Nachschlagen auf.
Trennen Sie den Projektor vor der Reinigung von der Stromversorgung. Verwenden Sie keine flüssigen
oder aerosolen Reiniger.
Reinigen Sie das Gerät mit einem feuchten Tuch.
Befolgen Sie alle am Projektor angezeigten Warnungen und Anweisungen.
Trennen Sie den Projektor aus Sicherheitsgründen Schutz vom Stromnetz, wenn ein Gewitter aufzieht, er
längere Zeit unbeaufsichtigt ist oder nicht benutzt wird. Dies verhindert Schäden aufgrund von Blitzschlag
und Spannungsschwankungen.
Setzen Sie dieses Gerät keinem Regen aus, verwenden Sie es nicht in der Nähe von Wasser, bspw. in
einem feuchten Keller, in der Nähe eines Schwimmbeckens etc.
Verwenden Sie aus Sicherheitsgründen kein Zubehör, das nicht vom Hersteller empfohlen wird.
Stellen Sie diesen Projektor nicht auf instabile Wägen, Ständer oder Tische. Der Projektor könnte
herunterfallen, ernsthafte Verletzungen bei Kindern/Erwachsenen verursachen und schwer beschädigt
werden.
Nur mit vom Hersteller empfohlenen oder mit dem Projektor verkauften Wägen oder Ständern verwenden.
Befolgen Sie bei Wand- oder Regalmontage die Herstelleranweisungen; verwenden Sie ein vom Hersteller
zugelassenes Montageset.
Eine Kombination aus Gerät und Wagen muss vorsichtig bewegt werden. Schnelle Stopps,
übermäßiger Kraftaufwand und unebene Untergründe können dazu führen, dass die
Kombination aus Gerät und Wagen umkippt.
Schlitze und Öffnungen an der Rück- und Unterseite des Gehäuses dienen der Belüftung, der
Gewährleistung eines zuverlässigen Gerätebetriebs und der Vermeidung einer Überhitzung.
Die Öffnungen dürfen nicht mit Tüchern oder anderen Materialien verdeckt werden; blockieren Sie die
Öffnungen an der Unterseite nicht durch Aufstellen des Projektors auf einem Bett, Sofa, Teppich oder
einer vergleichbaren Oberfläche. Dieser Projektor sollte keinesfalls in der Nähe von oder über einer
Heizung oder einem Heizregister aufgestellt werden.
Dieser Projektor darf nicht in einem Einbau, wie z. B. einem Bücherregal, aufgestellt werden, sofern keine
angemessene Belüftung bereitgestellt ist.
Drücken Sie keinesfalls irgendwelche Gegenstände durch die Gehäuseschlitze in den Projektor, da diese
gefährliche Spannungspunkte berühren und Teile kurzschließen könnten, was Brand- und
Stromschlaggefahr birgt. Verschütten Sie niemals irgendwelche Flüssigkeiten über dem Projektor.
Installieren Sie den Projektor nicht in der Nähe des Luftkanals einer Klimaanlage.
Dieser Projektor darf nur über den am Typenschild angegebenen Stromversorgungstyp betrieben werden.
Falls Sie bezüglich des Stromversorgungstyps nicht sicher sind, wenden Sie sich an Ihren autorisierten
Händler oder das örtliche Stromversorgungsunternehmen.
Überlasten Sie Steckdosen und Verlängerungskabel nicht, da dies Stromschlag- und Brandgefahr bergen
kann. Platzieren Sie nichts auf dem Netzkabel. Stellen Sie diesen Projektor so auf, dass niemand auf das
Kabel tritt.
Versuchen Sie nicht, diesen Projektor eigenhändig zu reparieren, da Sie sich durch Öffnen oder Entfernen
von Abdeckungen gefährlicher Spannung und anderen Gefahren aussetzen können. Überlassen Sie alle
Reparaturarbeiten qualifiziertem Servicepersonal.
-
Trennen Sie diesen Projektor unter folgenden Bedingungen von der Stromversorgung und wenden sich
mit einer Reparaturanfrage an qualifiziertes Servicepersonal:
Wenn Netzkabel oder -stecker beschädigt oder ausgefranst ist.
-
Wenn Flüssigkeit über dem Projektor verschüttet wurde.
-
Wenn der Projektor Regen oder Wasser ausgesetzt war.
— vi —
Vorwort
-
Wenn der Projektor trotz Einhaltung der Betriebsanweisungen nicht normal arbeitet. Passen Sie nur die
in den Betriebsanweisungen aufgeführten Bedienelemente an, da unsachgemäße Einstellungen anderer
Bedienelemente Schäden verursachen können und die Wiederherstellung des normalen
Betriebszustands häufig umfassende Arbeit durch einen qualifizierten Techniker erfordert.
-
Wenn der Projektor heruntergefallen ist oder das Gehäuse beschädigt wurde.
-
Wenn der Projektor eine deutlich veränderte Leistung aufweist – dies weist auf Reparaturbedarf hin.
Wenn Ersatzteile benötigt werden, achten Sie darauf, dass der Servicetechniker die vom Hersteller
angegebenen Ersatzteile verwendet, die dieselben Eigenschaften wie die Originalteile aufweisen.
Unautorisierter Austausch kann Brand-, Stromschlag- und Verletzungsgefahr bergen.
Bitten Sie den Servicetechniker bei Abschluss jeglicher Wartungs- oder Reparaturarbeiten an diesem
Projektor zur Gewährleistung eines sicheren Projektorbetriebs um die Durchführung von
Routinesicherheitsprüfungen.
Informationen für Nutzer in der Europäischen Union
Dieses Gerät dient der Projektion von Bildern an einer Leinwand etc.; es eignet sich nicht zur
Raumbeleuchtung in Privathaushalten.
Richtlinie 2009/125/EG.
Hinweis für Nutzer in den USA
Hg
Die Lampe(n) im Inneren dieses Produktes enthält/enthalten Quecksilber und muss/müssen
entsprechend örtlichen, staatlichen oder bundesstaatlichen Gesetzen recycelt oder entsorgt
werden.
Die Lampe(n) im Inneren dieses Produktes enthält/enthalten Quecksilber und muss/müssen entsprechend
örtlichen, staatlichen oder bundesstaatlichen Gesetzen recycelt oder entsorgt werden.
Luftzirkulation
Öffnungen im Gehäuse dienen der Belüftung. Diese Öffnungen dürfen zur Gewährleistung eines
zuverlässigen Gerätebetriebs und zur Vermeidung einer Überhitzung nicht blockiert oder abgedeckt
werden.
Vorsicht
-
-
-
-
-
Heiße Luft wird über die Abluftöffnungen ausgegeben. Beachten Sie bei der Nutzung oder
Installation des Projektors die folgenden Vorsichtsmaßnahmen.
Platzieren Sie keine brennbaren Gegenständen oder Sprühdosen in der Nähe des
Projektors. Heiße Luft wird über die Belüftungsöffnungen ausgegeben.
Halten Sie einen Mindestabstand von 1 m zwischen den Abluftöffnungen und anderen
Gegenständen ein.
Berühren Sie keine Peripherieteile der Abluftöffnungen, insbesondere Schrauben und
Metallteile. Dieser Bereich wird während des Projektorbetriebs heiß.
Stellen Sie nichts auf den Projektor. Gegenstände auf dem Gehäuse können durch die
Erhitzung nicht nur beschädigt werden, sondern auch Brandgefahr bergen.
-
Die Lüfter dienen dem Kühlen des Projektors.
-
Die Lüftergeschwindigkeit ändert sich in Abhängigkeit von der Temperatur im Projektor.
Achtung
Enthält Quecksilber
Weitere Informationen zur sicheren Handhabung, zu Maßnahmen im Falle einer geborstenen
Lampe und zur sicheren Entsorgung finden Sie unter: ec.gc.ca/mercure-mercury/.
Entsorgen oder recyceln Sie die Lampe entsprechend den geltenden Gesetzen.
– vii –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Zuluftöffnungen
Abluftöffnungen
Projektor bewegen
Achten Sie beim Bewegen des Projektors auf das Objektiv, ziehen Sie durch Drehen den
höhenverstellbaren Fuß ein. Andernfalls können Objektiv und Gehäuse beschädigt werden.
Projektor ordnungsgemäß installieren
Bitte stellen Sie den Projektor nahezu in Waage auf.
Achten Sie auf eine ordnungsgemäße Installation des Projektors. Unsachgemäße Installation kann die
Lampenbetriebslebenszeit verkürzen und sogar Brandgefahr bergen.
15
Neigen Sie den Projektor nicht zu mehr als 15 Grad nach vorne oder hinten
15
Richten Sie den Projektor zur Bildprojektion nicht senkrecht nach oben.
Richten Sie den Projektor zur Bildprojektion nicht senkrecht nach unten.
Stellen Sie den Projektor zur Bildprojektion nicht seitlich auf.
Warnhinweise zur Deckeninstallation des Projektors
-
-
Die Deckeninstallation darf nur von qualifiziertem Personal durchgeführt werden.
Wir übernehmen auch im Garantiezeitraum keine Haftung für Verletzungen und Schäden,
die durch eine von einem unautorisierten Händler erworbene Deckenhalterung verursacht
wurden.
Entfernen Sie die Deckenhalterung umgehend, wenn sie nicht verwendet wird.
Zur Installation wird ein Drehmomentschlüssel empfohlen; verwenden Sie keinen
elektrischen Schraubendreher oder Schlagschrauber.
-
Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Anleitung zur Halterung.
-
Die Halterung kann ohne Ankündigung geändert werden.
— viii —
Vorwort
Warnhinweise zum Bewegen und Transportieren des Projektors
-
-
-
Achten Sie darauf, den Projektor nicht fallen zu lassen oder Stößen auszusetzen; andernfalls
können Schäden oder Fehlfunktionen auftreten.
Verwenden Sie beim Tragen des Projektors eine geeignete Tragetasche.
Versenden Sie den Projektor nicht in einem ungeeigneten Transportbehältnis per Kurier oder
einen anderen Transportservice. Andernfalls kann der Projektor beschädigt werden.
Informationen zum Versenden des Projektors per Kurier oder über einen anderen
Transportservice erhalten Sie bei Ihrem Händler.
Geben Sie den Projektor nicht in ein Behältnis, bevor er abgekühlt ist.
– ix –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Konformität
FCC-Warnhinweis
Hinweis: Dieses Gerät wurde getestet und als mit den Grenzwerten für Digitalgeräte der Klasse B gemäß
Teil 15 der FCC-Regularien übereinstimmend befunden. Diese Grenzwerte wurden geschaffen, um
angemessenen Schutz gegen Störungen beim Betrieb in Wohngebieten zu gewährleisten. Dieses Gerät
erzeugt, verwendet und kann Hochfrequenzenergie abstrahlen und kann - falls nicht in Übereinstimmung
mit den Bedienungsanweisungen installiert und verwendet - Störungen der Funkkommunikation
verursachen. Allerdings ist nicht gewährleistet, dass es in bestimmten Installationen nicht zu Störungen
kommt. Falls diese Ausrüstung Störungen des Radio- oder Fernsehempfangs verursachen sollte, was
leicht durch Aus- und Einschalten der Ausrüstung herausgefunden werden kann, wird dem Anwender
empfohlen, die Störung durch eine oder mehrere der folgenden Maßnahmen zu beseitigen:
-
Neuausrichtung oder Neuplatzierung der Empfangsantenne(n).
Vergrößern des Abstands zwischen Ausrüstung und Empfänger.
Anschluss der Ausrüstung an einen vom Stromkreis des Empfängers getrennten Stromkreis.
Hinzuziehen des Händlers oder eines erfahrenen Radio-/Fernsehtechnikers.
Zur Einhaltung der Grenzwerte von Klasse B in Unterabschnitt B von Teil 15 der FCC-Regularien müssen
abgeschirmte Kabel verwendet werden.
Nehmen Sie keine Änderungen oder Modifikationen am Gerät vor, sofern nicht in den Anweisungen
angegeben. Falls Änderungen oder Modifikationen vorgenommen werden, erlischt möglicherweise Ihre
Berechtigung zum Betrieb des Gerätes.
Modellnummer: _EK-400XA, EK-401WA, EK-402UA
Markenname: EIKI
Verantwortliche Gesellschaft: EIKI International, Inc.
Anschrift: 30251 Esperanza Rancho Santa Margarita CA 92688-2132
Telefon: 800-242-3454 (949-457-0200)
Anforderungen an der Netzkabel
Das mit diesem Projektor gelieferte Netzkabel erfüllt die Anforderungen zur Nutzung in dem Land, in dem
Sie das Produkt erworben haben.
Netzkabel für die Vereinigten Staaten und Kanada:
Das in den Vereinigten Staaten und Kanada verwendete Netzkabel ist durch die Underwriters Laboratories
(UL) gelistet und von der Canadian Standard Association (CSA) zertifiziert.
Das Netzkabel hat einen geerdeten Stecker. Dies ist ein Sicherheitsmerkmal, das sicherstellt, dass der
Stecker in die Steckdose passt. Versuchen Sie nicht, dieses Sicherheitsmerkmal außer Kraft zu setzen.
Sollten Sie den Stecker nicht an die Steckdose anschließen können, wenden Sie sich an Ihren Elektriker.
Netzkabel für das Vereinigte Königreich:
Dieses Kabel ist bereits mit einem angespritzten Stecker versehen, der über eine Sicherung verfügt; ihr
Wert wird an der Innenseite (Stiftseite) des Steckers angezeigt. Falls die Sicherung ausgetauscht werden
muss, verwenden Sie eine ASTA-zugelassene BS 1362-Sicherung mit denselben Angaben, markiert somit
. Falls die Sicherungsabdeckung abnehmbar ist, verwenden Sie den Stecker niemals ohne Abdeckung.
Falls eine Ersatzsicherungsabdeckung benötigt wird, stellen Sie sicher, dass diese dieselbe Farbe hat wie
die an der Stiftseite des Steckers (d. h. rot oder orange). Sicherungsabdeckungen erhalten Sie von der in
Ihrer Bedienungsanleitung angegebenen Ersatzteilversorgung.
Falls der mitgelieferte Stecker nicht mit Ihrer Steckdose kompatibel ist, muss er abgeschnitten und zerstört
werden. Das Ende des flexiblen Kabels sollte angemessen aufbereitet und mit dem richtigen Stecker
versehen werden.
Warnung:
Ein Stecker mit einem freigelegten flexiblen Kabel ist gefährlich, wenn er an eine
stromführende Steckdose angeschlossen wird.
—x—
Vorwort
Die Drähte in diesem Netzkabel sind wie folgt farbcodiert:
Grün/Gelb .................... Erde
Blau .............................. Neutral
Braun............................ Stromführend
Falls die Farben der Drähte im Netzkabel dieses Gerätes nicht mit den Farbmarkierungen der Anschlüsse
im Stecker übereinstimmen:
Der grün-gelbe Draht muss mit dem Anschluss im Stecker verbunden werden, der mit dem Buchstaben E,
dem Erdungssymbol oder den Farben Grün oder Grün/Gelb gekennzeichnet ist.
Der blaue Draht muss mit dem Anschluss verbunden werden, der mit dem Buchstaben N oder der Farbe
Schwarz gekennzeichnet ist.
Der braune Draht muss mit dem Anschluss verbunden werden, der mit dem Buchstaben L oder der Farbe
Rot gekennzeichnet ist.
Warnung:
Dieses Gerät muss geerdet sein.
Die Steckdose sollte sich in der Nähe des Gerätes befinden und leicht zugänglich sein.
– xi –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Inhaltsverzeichnis
ERSTE SCHRITTE .............................................................................................................................................................. 1
LIEFERUMFANG ................................................................................................................................................................... 1
ANSICHT DER PROJEKTORTEILE......................................................................................................................................... 2
Ansicht von vorn rechts ............................................................................................................................................... 2
Ansicht von oben –Bedienfeldtasten und LEDs ...................................................................................................... 3
Ansicht von hinten ........................................................................................................................................................ 4
Ansicht von unten ......................................................................................................................................................... 6
AUFBAU DER FERNBEDIENUNG .......................................................................................................................................... 7
BETRIEBSREICHWEITE DER FERNBEDIENUNG .................................................................................................................... 9
TASTEN AM PROJEKTOR UND AUF DER FERNBEDIENUNG ................................................................................................. 9
BATTERIEN IN DIE FERNBEDIENUNG EINLEGEN ................................................................................................................ 10
EINRICHTUNG UND BEDIENUNG ................................................................................................................................ 11
PROJEKTOR EINSCHALTEN UND HERUNTERFAHREN ........................................................................................................ 11
ZUGANGSKENNWORT (SICHERHEITSSCHLOSS) EINSTELLEN ........................................................................................... 13
EINSTELLEN DER PROJEKTORHÖHE ................................................................................................................................. 15
ZOOMFAKTOR, FOKUS UND TRAPEZKORREKTUR ANPASSEN .......................................................................................... 16
LAUTSTÄRKE ANPASSEN ................................................................................................................................................... 17
EINSTELLUNGEN DES BILDSCHIRMMENÜS (OSD) ............................................................................................... 18
BEDIENELEMENTE DES BILDSCHIRMMENÜS ..................................................................................................................... 18
Durch das Bildschirmmenü navigieren.................................................................................................................... 18
OSD-SPRACHE EINSTELLEN ............................................................................................................................................ 19
ÜBERSICHT ÜBER DAS BILDSCHIRMMENÜ ........................................................................................................................ 20
BILD-MENÜ ....................................................................................................................................................................... 23
Computer-Menü .......................................................................................................................................................... 24
Erweiterte Funktionen ................................................................................................................................................ 25
Farbmanager............................................................................................................................................................... 26
EINSTELL. 1-MENÜ ........................................................................................................................................................... 27
Audio ............................................................................................................................................................................ 28
Erweitert 1-Funktion ................................................................................................................................................... 29
Erweitert 2-Funktion ................................................................................................................................................... 31
EINSTELL. 2-MENÜ ........................................................................................................................................................... 32
Status ........................................................................................................................................................................... 33
Erweitert 1-Funktion ................................................................................................................................................... 34
Erweitert 2-Funktion ................................................................................................................................................... 46
WARTUNG UND SICHERHEIT ....................................................................................................................................... 48
PROJEKTIONSLAMPE ERSETZEN ....................................................................................................................................... 48
Lampe zurücksetzen .................................................................................................................................................. 50
PROJEKTOR REINIGEN ...................................................................................................................................................... 51
Objektiv reinigen ......................................................................................................................................................... 51
Gehäuse reinigen ....................................................................................................................................................... 51
KENSINGTON®-SCHLOSS & SICHERHEITSLEISTE VERWENDEN ....................................................................................... 52
Kensington®-Schloss verwenden ............................................................................................................................. 52
Sicherheitsleiste verwenden ..................................................................................................................................... 52
PROBLEMLÖSUNG ......................................................................................................................................................... 53
HÄUFIGE PROBLEME UND IHRE LÖSUNGEN ..................................................................................................................... 53
TIPPS ZUR PROBLEMLÖSUNG ........................................................................................................................................... 53
LED-FEHLERMELDUNGEN ................................................................................................................................................ 54
BILDPROBLEME ................................................................................................................................................................. 54
LAMPENPROBLEME ........................................................................................................................................................... 55
FERNBEDIENUNGSPROBLEME........................................................................................................................................... 55
AUDIOPROBLEME .............................................................................................................................................................. 56
PROJEKTOR ZUR REPARATUR EINSCHICKEN ................................................................................................................... 56
— xii —
Vorwort
HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN ZU HDMI ............................................................................................................................ 57
SPEZIFIKATIONEN........................................................................................................................................................... 58
SPEZIFIKATIONEN.............................................................................................................................................................. 58
PROJEKTIONSABSTAND VS. PROJEKTIONSGRÖßE ........................................................................................................... 59
Tabelle mit Projektionsabstand und Größe ............................................................................................................ 59
TAKTMODUS-TABELLE ...................................................................................................................................................... 61
PROJEKTORABMESSUNGEN .............................................................................................................................................. 63
RICHTLINIENKONFORMITÄT ........................................................................................................................................ 64
FCC-HINWEIS ................................................................................................................................................................... 64
KANADA ............................................................................................................................................................................. 64
SICHERHEITSZERTIFIZIERUNGEN ...................................................................................................................................... 64
– xiii –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
ERSTE SCHRITTE
Lieferumfang
Packen Sie den Projektor vorsichtig aus und prüfen Sie, ob folgende Komponenten enthalten sind:
DLP-PROJEKTOR UND OBJEKTIVKAPPE
FERNBEDIENUNG
(MIT ZWEI AAA-BATTERIEN)
RGB-KABEL
NETZKABEL
TRAGETASCHE
CD-ROM
(DIESE BEDIENUNGSANLEITUNG)
SCHNELLSTARTANLEITUNG
Wenden Sie sich umgehend an Ihren Händler, falls etwas fehlen oder beschädigt sein sollte bzw. das
Gerät nicht funktioniert. Wir empfehlen Ihnen, die Originalverpackung aufzubewahren, falls Sie das Gerät
einmal zu Reparaturzwecken einsenden müssen.
Achtung:
1. Verwenden Sie den Projektor nicht in einer staubigen Umgebung.
2. Achten Sie beim Anbringen der Objektivkappe darauf, dass das Objektiv nicht konvex ist.
–1–
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Ansicht der Projektorteile
Ansicht von vorn rechts
1
TEIL
2
3
4 5 6
BEZEICHNUNG
7
BESCHREIBUNG
1.
Höheneinstelltaste
Drücken, um den Höheneinstellfuß zu lösen
2.
Höheneinstellfuß
Zum Einstellen der Projektorhöhe
3.
Objektiv
Projektorobjektiv
4.
IR-Empfänger
Empfang des Infrarotsignals von der
Fernbedienung
5.
Fokusregler
Zum Fokussieren des Projektionsbilds
6.
Zoomregler
Zum Vergrößern des Projektionsbilds
7.
Funktionstasten
Siehe Draufsicht – OSD- (On-Screen Display)
Tasten und LEDs.
SIEHE SEITE
15
7
16
3
Wichtig:
Die Belüftungsöffnungen am Projektor ermöglichen eine gute Luftzirkulation zur Kühlung der
Projektorlampe. Blockieren Sie die Belüftungsöffnungen nicht.
–2–
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Ansicht von oben –Bedienfeldtasten und LEDs
1
2
9
3
8
4
7
5
6
12
10
11
TEIL
BEZEICHNUNG
BESCHREIBUNG
1.
▲ (Pfeil nach oben) /
Trapezkorrektur+
Zum Navigieren und Ändern von Einstellungen im OSD-Menü
Schnellmenü – Für Trapezkorrektur
2.
► (Pfeil nach rechts)
/ Lautst+
Zum Navigieren und Ändern von Einstellungen im OSD-Menü
Schnellmenü – Für Lautst
3.
▼ (Pfeil nach unten) /
Trapezkorrektur-
Zum Navigieren und Ändern von Einstellungen im OSD-Menü
Schnellmenü – Für Trapezkorrektur
4.
MENÜ
Zum Aufrufen und Beenden des OSD-Menüs
5.
Enter
Aufrufen oder Bestätigen des markierten OSD-Menüeintrags
6.
(Ein/Aus-Taste)
Zum Ein-/Ausschalten des Projektors
7.
QUELLE
Aufrufen des Menüs Quelle
8.
Automatische
Einstellung
Zum Optimieren der Bildgröße, Position und Auflösung
9.
◄ (Pfeil nach links) /
Lautst-
Zum Navigieren und Ändern von Einstellungen im OSDMenü
Schnellmenü – Für Lautst
10.
LAMPE-LED
Blinkt
Fehlercode
11.
BETRIEBS-LED
Blau
Lampe bereit, Start, Kühlung
Blinkt
Fehlercode
12.
TEMPERATURANZE
IGE-LED
Rot
Überhitzung
–3–
SIEHE
SEITE
18
11
18
54
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Ansicht von hinten
1
2
3
4
5
6
7 8
9
10 11 12
13
A
18 17
TEIL
1.
BEZEICHNUNG
Wechselstromeingang
2.
(USB)
16 14
15
BESCHREIBUNG
SIEHE SEITE
Hier schließen Sie das NETZKABEL an.
11
Hier schließen Sie das USB-KABEL EINES COMPUTERS AN.
3.
VGA OUT
Hier schließen Sie das RGB-Kabel eines Bildschirms an.
(Durchschleifen nur bei VGA-Eingang 1)
4.
LAN
Hier stellen Sie über ein LAN-Kabel eine Verbindung zum Ethernet her.
5.
VGA-Eingang 1
Hier schließen Sie das RGB-Kabel eines Computers oder anderer
Komponenten an.
6.
VGA-Eingang 2
Hier schließen Sie das RGB-Kabel eines Computers oder anderer
Komponenten an.
7.
8.
9.
DP
Hier schließen Sie das DisplayPort-Kabel eines DisplayPort-Gerätes an.
AUDIO-Eingang
Hier schließen Sie das Audiokabel eines Audiogerätes an.
HDMI 1 / 2
Hier schließen Sie das HDMI-Kabel eines HDMI-Gerätes an.
10.
3D SYNC
Hier schließen Sie den Infrarotsender für die 3D-Brille an.
(Hinweis: Nur für spezifische 3D-Brillen.)
Wenn Sie über ein handelsübliches Kabel eine Verbindung zur
Leinwand herstellen, wird die Leinwand automatisch beim Start des
Projektors heruntergefahren. Die Leinwand wird wieder eingezogen,
sobald der Projektor ausgeschaltet ist (siehe nachstehende Hinweise).
Gibt Ton aus.
Zum Befestigen an einem unbeweglichen
Gegenstand mithilfe eines Kensington® 52
Schlosssystems
11.
12 VDC-Auslöser
12.
Lautsprecher
13.
Kensington-Schloss
14.
Videoeingang
Hier schließen Sie das COMPOSITEKabel eines Videogerätes an.
15.
Audioeingang (L und
R)
Hier schließen Sie das Audiokabel eines Audiogerätes an.
16.
S-Video-Eingang
Hier schließen Sie das S-Video-Kabel eines Videogerätes an.
17.
18.
RS-232C
Zum Anschluss eines (seriellen) RS-232-Kabels für die Fernbedienung
Audioausgang
Hier schließen Sie das Audiokabel eines Audioverstärkers an.
–4–
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Hinweis:
 Zur Nutzung dieser Funktion muss der Stecker vor dem Ein-/Ausschalten des Projektors
angeschlossen sein.
 Leinwand-Controller werden von Leinwandherstellern geliefert und bereitgestellt.
 Verwenden Sie diese Buchse nur zum angegebenen Zweck.
Warnung:
Trennen Sie aus Sicherheitsgründen vor dem Herstellen weiterer Verbindungen das Netzkabel des
Projektors und alle angeschlossenen Geräte.
–5–
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Ansicht von unten
1
2
3
4
2
51,5
65,0
71,0
90,5
76,0
109,0
TEIL
BEZEICHNUNG
BESCHREIBUNG
SIEHE SEITE
1.
Neigungseinstellfuß
Drehen, um den Neigungswinkel zu ändern.
15
2.
Löcher für
Deckenmontage
Informationen zur Deckenmontage des Projektors erhalten Sie von
Ihrem Händler.
3.
Höheneinstellfuß
Höheneinstellfuß wird beim Drücken der
Höheneinstelltaste herausgelöst.
4.
Höheneinstelltaste
Drücken, um den Höheneinstellfuß zu lösen.
15
Hinweis:
Verwenden Sie für die Deckenmontage nur UL-gelistete Halterungen.
Verwenden Sie für die Deckenmontage geprüftes Montagezubehör und M4-Schrauben mit einer
maximalen Schraubtiefe von 6 mm (0,23 Zoll).
Der Aufbau der Deckenmontagevorrichtung muss eine geeignete Form und Stabilität aufweisen.
Die Decke muss das Gewicht des installierten Geräts halten können. Aus Sicherheitsgründen sollte
sie das dreifache des Gewichts des Geräts (mindestens 5,15 kg) über einen Zeitraum von 60
Sekunden halten können.
–6–
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Aufbau der Fernbedienung
1
28
2
27
3
4
26
25
5
6
7
24
8
23
9
22
10
21
11
20
19
12
18
13
A
17
14
16
15
Wichtig:
1. Verwenden Sie den Projektor nicht bei hellem Fluoreszenzlicht. Bestimmte hochfrequenzte
Fluoreszenzleuchten können die Funktion der Fernbedienung beeinträchtigen.
2. Achten Sie darauf, dass sich keine Hindernisse zwischen Fernbedienung und Projektor
befinden. Sollte sich ein Hindernis zwischen Fernbedienung und Projektor befinden, können Sie
das Signal über bestimmte reflektierende Oberflächen (z. B. Projektorleinwände) weiterleiten.
3. Die Tasten am Projektor haben dieselben Funktionen wie die entsprechenden Tasten auf der
Fernbedienung. Diese Bedienungsanleitung beschreibt die Funktionen anhand der Fernbedienung.
Hinweis:
Stimmt mit FDA-Leistungsstandards für Laserprodukte überein mit Ausnahme von Abweichungen
gemäß Laserhinweis Nr. 50 vom 24. Juni 2007.
–7–
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
NR.
KOMPONENTE
BESCHREIBUNG
SIEHE SEITE
1.
IR-Sender
Überträgt Signale an den Projektor.
2.
Status-LED
Leuchtet, wenn die Fernbedienung genutzt wird.
3.
Laser
Mit dieser Taste schalten Sie den integrierten Laserpointer ein.
4.
Aufwärts
Aufwärts-Pfeiltaste, wenn das Gerät via USB mit einem PC verbunden ist.
5.
Rechts
Rechte Pfeiltaste, wenn das Gerät via USB mit einem PC verbunden ist.
6.
Abwärts
Abwärts-Pfeiltaste, wenn das Gerät via USB mit einem PC verbunden ist.
7.
Page Down
Page down when connected through USB to a PC
8.
Aufwärtspfeil
9.
Rechtspfeil
10.
Abwärtspfeil
11.
Zur Navigation und Einstellungsänderung im OSD.
18
Lautstärke +/-
Anpassen der Lautstärke
17
12.
Ton aus
Stummschaltung der Audioausgabe über den integrierten Lautsprecher
13.
Zoom+
Zum Vergrößern.
14.
Zoom-
Zum Verkleinern.
15.
freeze (Standbild)
Zu De-/Aktivierung der Standbildfunktion.
16.
blank (Leere
Anzeige)
Zum De-/Aktivieren der leeren Bildschirmanzeige.
17.
Quelle
Zum Erkennen des Eingangsgerätes.
18.
Auto
Zum automatischen Anpassen von Phase, Verfolgung, Größe und Position.
19.
menu (Menü)
Öffnet und schließt das OSD.
18
20.
Status
Zum Öffnen des Status-Menüs (das Menü öffnet sich nur,
wenn ein Eingangsgerät erkannt wird).
33
21.
Keystone oben /
unten
Zur Korrektur der Trapezverzerrung (oben/unten breiter).
16
22.
Linkspfeil
Zur Navigation und Einstellungsänderung im OSD.
23.
Enter
Zum Ändern von Einstellungen im OSD.
24.
Page Up
25.
Links
26.
Enter
27.
Power (Ein/Austaste)
Zum Ein-/Ausschalten des Projektors.
28.
Laser
Als Bildschirm-Pointer verwenden. Nicht auf Augen richten.
Bild nach oben-Taste, wenn das Gerät via USB mit einem
PC verbunden ist.
Linke Pfeiltaste, wenn das Gerät via USB mit einem PC
verbunden ist.
Enter-Taste, wenn das Gerät via USB mit einem PC
verbunden ist.
!
18
11
Achtung:
Die Nutzung von Bedienelementen, Einstellungen sowie die Durchführung von Verfahren, die nicht
hierin erwähnt sind, können eine gefährliche Aussetzung von Laserstrahlen zur Folge haben.
–8–
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Betriebsreichweite der Fernbedienung
Die Fernbedienung nutzt zur Steuerung des Projektors die Infratorübertragung. Sie müssen die
Fernbedienung nicht direkt auf den Projektor richten. Sofern Sie die Fernbedienung auf die
Vorderseite des Projektors richten, beträgt der Radius der Betriebsreichweite etwa sieben Meter und
der Winkel 15 ° ober- und unterhalb des Projektorstandortes. Sollte der Projektor nicht auf die
Fernbedienung reagieren, treten Sie etwas näher an ihn heran.
Tasten am Projektor und auf der Fernbedienung
Der Projektor kann über die Fernbedienung und die Tasten an der Oberseite des Projektors bedient
werden. Mit der Fernbedienung können alle Vorgänge ausgeführt werden; der Einsatz der Tasten am
Projektor hingegen ist beschränkt.
–9–
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Batterien in die Fernbedienung einlegen
1.
2.
3.
Entfernen Sie die Abdeckung des
Batteriefachs, indem Sie diese in
Pfeilrichtung schieben.
Legen Sie die Batterie ein; der
Pluspol muss nach oben zeigen.
Bringen Sie die Abdeckung wieder
an.
Achtung:
1. Nur AAA-Batterien verwenden (wir raten zum Einsatz von Alkalibatterien).
2. Entsorgen Sie verbrauchte Batterien entsprechend Ihrer örtlichen Richtlinien.
3. Entfernen Sie die Batterien, wenn Sie den Projektor über einen längeren Zeitraum nicht verwenden.
– 10 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
EINRICHTUNG UND BEDIENUNG
Projektor einschalten und herunterfahren
1.
2.
3.
Schließen Sie das Netzkabel an den
Projektor an. Schließen Sie das
andere Ende des Netzkabels an
eine Netzsteckdose an.
Die
EIN/AUS-LED am Projektor
leuchtet.
Schalten Sie die angeschlossenen
Geräte ein.
Stellen Sie sicher, dass die BetriebLED nicht blinkt. Drücken Sie dann
zum Einschalten des Projektors die
Ein-/Austaste.
Der Startbildschirm des Projektors
wird angezeigt, die
angeschlossenen Geräte werden
erkannt.
Siehe Zugangskennwort
(Sicherheitsschloss) einstellen auf
Seite 13, falls das
Sicherheitsschloss aktiviert ist.
4.
Wenn mehr als ein Eingabegerät
angeschlossen ist, können Sie die
SOURCE-Taste betätigen und
anschließend mit den Tasten ▲/▼
zwischen den Geräten umschalten.
(Component wird über den RGB-zuCOMPONENT-ADAPTER
UNTERSTÜTZT.)
•
•
•
•
•
HDMI 1 / HDMI 2: High-Definition Multimedia
Interface 1 / 2
DP: DisplayPort
VGA 1 / VGA 2: Analoges RGB1 / RGB 2
S-Video: Super-Video (Y/C getrennt)
Composite Video: Herkömmliches Composite Video
– 11 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
5.
Wenn die Meldung “Ausschalten? /
Wieder Netzschalter drücken”
erscheint, drücken Sie noch einmal
auf die EIN/AUS-Taste. Der
Projektor wird ausgeschaltet.
Achtung:
1. Achten Sie darauf, vor dem Einsatz des Projektors die Objektivabdeckung zu entfernen.
2. Ziehen Sie das Stromkabel nicht heraus, bevor alle Lüfter als Zeichen dafür, dass der Projektor
abgekühlt ist, zum Stillstand gekommen sind.
– 12 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Zugangskennwort (Sicherheitsschloss) einstellen
Sie können die vier Pfeiltasten zur Einstellung eines Kennwortes nutzen und dadurch eine
unautorisierte Benutzung des Projektors verhindern. Wenn diese Funktion aktiviert ist, muss nach
dem Einschalten des Projektors ein Kennwort eingegeben werden. (Weitere Hinweise zur Nutzung
der OSD-Menüs finden Sie unter Durch das Bildschirmmenü navigieren auf Seite 18 und unter OSDSprache einstellen auf Seite 19.)
Wichtig:
Bewahren Sie das Kennwort an einem sicheren Ort auf. Ohne das Kennwort können Sie den
Projektor nicht bedienen. Wenn Sie das Kennwort verloren oder vergessen haben, erhalten Sie bei
Ihrem Händler Informationen zum Löschen des Kennwortes.
1.
2.
3.
4.
Drücken Sie zum Öffnen des
Bildschirmmenüs die MENU-Taste.
Wählen Sie mit den Pfeiltasten ◄/►
das Einstell. 1-Menü, wählen Sie
dann mit den Pfeiltasten ▲/▼
Erweitert 1.
Rufen Sie mit
(Enter) / ► das
Erweitert 1-Untermenü auf. Wählen
Sie mit den Tasten ▲/▼ die Option
Sicherheitsschloss.
Drücken Sie zum Aufrufen und De/Aktivieren der SicherheitsschlossFunktion die Tasten ◄/►.
Daraufhin erscheint automatisch ein
Kennwortdialogfenster.
– 13 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
5.
Geben Sie mit den Tasten ▲/▼ / ◄/►
auf der IR-Fernbedienung oder am
Tastenfeld das gewünschte Kennwort
ein. Geben Sie eine beliebige
Kombination aus den fünf Pfeiltasten
ein, wobei eine Pfeiltaste mehrmals
verwendet werden kann.
Drücken Sie die Pfeiltasten zum
Einrichten des Kennwortes in
beliebiger Reihenfolge. Mit der MENUTaste verlassen Sie das Dialogfenster.
6.
Wenn Sie den Projektor bei aktivierter
Sicherheitsschloss-Funktion
einschalten, erscheint eine
Kennworteingabeaufforderung.
Geben Sie das Kennwort in der von
Ihnen in Schritt 5 festgelegten
Reihenfolge ein. Sollten Sie das
Kennwort vergessen haben, wenden
Sie sich bitte an das Kundencenter.
Das Kundencenter überprüft, ob Sie
der Eigentümer sind, und hilft Ihnen
beim Zurücksetzen des Kennwortes.
– 14 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Einstellen der Projektorhöhe
Beachten Sie beim Aufstellen des Projektors die folgenden Hinweise:
•
•
•
•
Der Tisch oder das Gestell, auf den/das der Projektor aufgestellt werden soll, muss eben
und stabil sein.
Stellen Sie den Projektor im rechten Winkel zum Projektionsschirm auf.
Entfernen Sie den hinteren Standfußhalter am hinteren höhenverstellbaren Fuß, bevor Sie
den Projektionswinkel anpassen.
Verlegen Sie die Kabel so, dass sie sicher sind. Anderenfalls kann jemand darüber
stolpern.
1.
Um den Projektor zu erhöhen, heben Sie den Projektor [A] hoch, und
drücken Sie auf die Höheneinstelltaste [B].
Der Höheneinstellfuß wird herausgelöst [C].
2.
3.
Um die Höhe des Projektors zu verringern, drücken Sie auf die
Höheneinstelltaste, und drücken Sie den Projektor nach unten.
Um den Bildwinkel einzustellen, drehen Sie den Neigungsregler [D] nach
rechts oder nach links, bis der gewünschte Winkel erreicht ist.
– 15 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Zoomfaktor, Fokus und Trapezkorrektur anpassen
1.
2.
3.
4.
Passen Sie die Größe
des projizierten Bildes
mit Hilfe des
Bildzoomreglers (nur
am Projektor) an
.
Stellen Sie das
projizierte Bild mit Hilfe
des Bildfokusreglers
(nur am Projektor)
.
scharf
Korrigieren Sie den
Trapezeffekt (oben oder
unten breiter) mit Hilfe
der TrapezkorrekturTasten (am Projektor
oder auf der
Fernbedienung).
Der TrapezkorrekturRegler erscheint auf
dem Bildschirm.
– 16 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Lautstärke anpassen
1.
2.
3.
Drücken Sie die
Volume (Lautstärke)
+/--Tasten an der
Fernbedienung.
Die Lautstärke-Leiste
erscheint auf dem
Bildschirm.
Drücken Sie die Linksoder Rechtstaste am
Tastenfeld zum
Anpassen der
Lautstärke +/-.
Drücken Sie zum
Ausschalten der
Tonausgabe
(Stummschaltung) die
MUTE-Taste. (Diese
Funktion ist nur über die
Fernbedienung
verfügbar.)
– 17 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
EINSTELLUNGEN DES BILDSCHIRMMENÜS (OSD)
Bedienelemente des Bildschirmmenüs
Der Projektor verfügt über ein Bildschirmmenü, über das Sie das Bild anpassen und verschiedene
Einstellungen ändern können.
Durch das Bildschirmmenü navigieren
Sie können mit Hilfe der Pfeiltasten an der Fernbedienung oder am Bedienfeld durch das
Bildschirmmenü navigieren und Änderungen vornehmen.
1
2
1
2
1
1
3
2
2
1
6
2
4
3
5
6
4
5
1. Rufen Sie mit der MenuTaste das Bildschirmmenü
auf.
2. Es stehen drei Menüs zur
Auswahl. Wählen Sie mit den
Tasten◄/► das gewünschte
Menü.
3. Drücken Sie zum Aufwärts- /
Abwärtsbewegen in einem
Menü die Tasten ▲/▼.
4. Mit ◄/► ändern Sie die
Werte der Einstellungen.
5. Durch Betätigen der MENUTaste schließen Sie das
Bildschirmmenü bzw.
verlassen ein Untermenü.
Hinweis:
Je nach Videoquelle sind nicht alle Elemente im Bildschirmmenü verfügbar. Die Elemente
Horizontalposition/Vertikalposition im Computer-Menü können beispielsweise nur geändert
werden, wenn eine Verbindung zu einem Computer besteht. Die Elemente, die nicht verfügbar
sind, sind ausgegraut und können nicht aufgerufen werden.
– 18 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
OSD-Sprache einstellen
Stellen Sie vor dem Fortfahren die gewünschte OSD-Sprache ein.
1. Drücken Sie die MENU-Taste. Wählen Sie mit den Tasten ◄/► Einstell. I. Wählen Sie
mit den Pfeiltasten ▲/▼ das Erweitert 1-Menü.
2. Rufen Sie mit
(Enter) / ► das Erweitert 1-Untermenü auf. Heben Sie mit ▲/▼ die
Option Sprache hervor.
3. Markieren Sie mit den Tasten die gewünschte Sprache.
4. Drücken Sie zum Schließen des Bildschirmmenüs viermal die MENU-Taste.
– 19 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Übersicht über das Bildschirmmenü
Der folgenden Abbildung können Sie die Menüelemente und deren zugehörige Einstellungsbereiche
entnehmen.
Hauptmenü Submenü
Einstellungen
Bild
Standard, Präsentation,
Hell, Spiel, Film, TV, sRGB,
Tafel, Nutzer
0~100
0~100
-5 – 5 (je nach Auto-Sperre)
-5 – 5 (je nach Auto-Sperre)
0~31
-5~5
Anzeigemodus
Helligkeit
Kontrast
Computer
Auto-Bild
Erweitert
Farbmanager
Horizontalposition
Vertikalposition
Frequenz
Spurbildung
Brilliant Color
Schärfe
Gamma
Farbtemperatur
Video-AGC
Videosättigung
Videofarbton
Rot
Grün
Blau
Cyan
Magenta
Gelb
Weiß
Farbton, Sättigung,
Verstärkung
Farbton, Sättigung,
Verstärkung
Farbton, Sättigung,
Verstärkung
Farbton, Sättigung,
Verstärkung
Farbton, Sättigung,
Verstärkung
Farbton, Sättigung,
Verstärkung
Rot, Grün, Blau
– 20 –
0~10
0~31
1,8, 2,0, 2,2, 2,4, S/W,
Linear
Warm, Normal, Kalt
Aus, Ein
0~100
0~100
0~100
0~100
0~100
0~100
0~100
0~100
0~100
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Hauptmenü
Submenü
Einstell. 1
Quelle
Einstellungen
Quelle
Trapezkorrektur
Referenz
Eingangsquellenauswahl
(IR/Tastenfeld)
Normal, Rück, Decke,
Rück+Decke
Füllen, 4:3, 16:9, Letterbox,
Nativ, 2,35:1
-40~40
Digitalzoom
-10~10
Projektion
Seitenverhältnis
Audio
Erweitert 1
Lautstärke
0~10
Stumm
Aus, Ein
Sprache
English, Français, Deutsch,
Español, 簡体中文, 繁體中文,
Italiano, Русский, 한한한,
‫اﻟﻌﺮﺑﻴﺔ‬, Ағылшын
Aus, Ein
Sicherheitssperre
Kein Bild
Start-Logo
Leeranzeige, Rot, Grün, Blau,
Weiß
Std., Aus, Nutzer
Closed Captioning
Aus, Ein
Bedienfeldsperre
Aus, Ein
3D-Einstellung
3D
Aus, DLP-Link, IR
3D-SyncUmkehrung
3D-Format
Aus, Ein
Frame Sequential,
Oben/Unten, Side-By-Side,
Frame Packing (3D-FramePacking, nur HDMI-Quelle)
Bildschirmaufnahme
Erweitert 2
Testmuster
HRandverschiebung
VRandverschiebung
– 21 –
Keine, Raster, Weiß, Rot,
Grün, Blau, Schwarz
-50~50
-50~50
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Hauptmenü
Submenü
Einstellungen
Einstell. 2
Auto-Quelle
Aus, Ein
Absch., wenn
kein Signal
AutoEinschaltung
Lampenmodus
0~180
Aus, Ein
Öko, Normal, ÖkoDynamisch
Alles rücksetzen
Status
Aktive Quelle
Videoinfo
Lampenstd. (Öko,
Normal, ÖkoDynamisch)
Seriennummer
Softwareversion
Erweitert 1
Menüposition
Energiesparmodus
Mitte, Unten, Oben,
Links, Rechts
0%, 25%, 50%, 75%,
100%
Aus, Ein, Ein per LAN
Lüftergeschwindigkeit
Normal, Hoch
Lampenstunden
rücksetzen
Projektor-ID
0-98
Menütransparenz
Netzwerk
Netzwerkstatus
Verbinden, Trennen
DHCP
Ein, Aus
IP-Adresse
0~255, 0~255, 0~255.
0~255
0~255, 0~255, 0~255.
0~255
0~255, 0~255, 0~255.
0~255
0~255, 0~255, 0~255.
0~255
OK / Abbrechen
Subnetzmaske
Gateway
DNS
Übernehmen
Erweitert 2
Schlaftimer
0~600
Quellenfilter
HDMI1
Deaktivieren, Aktivieren
HDMI2
Deaktivieren, Aktivieren
DP
Deaktivieren, Aktivieren
VGA1
Deaktivieren, Aktivieren
VGA2
Deaktivieren, Aktivieren
S-Video
Deaktivieren, Aktivieren
Composite-Video Deaktivieren, Aktivieren
Wandfarbe
Aus, Hellgelb, Rosa,
Hellgrün, Blau, Tafel
– 22 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Bild-Menü
Achtung!
Alle geänderten Parameter des Anzeigemodus werden bei Änderung im Benutzermodus
gespeichert.
Drücken Sie auf die MENÜ-Taste um das OSD-Menü aufzurufen. Wählen Sie mit den Pfeiltasten
◄► das Menü Bild aus. Drücken Sie zum Aufrufen und Ändern der Einstellungswerte ◄/►. Mit den
Tasten ◄► können Sie den Wert für eine Einstellung ändern.
NR.
BESCHREIBUNG
Anzeigemodus
Drücken Sie zum Aufrufen und Einstellen des Anzeigemodus die Tasten ◄/►.
Helligkeit
Drücken Sie zum Aufrufen und Anpassen der Bildschirmhelligkeit die Tasten ◄/►.
Kontrast
Drücken Sie zum Aufrufen und Anpassen des Bildschirmkontrasts die Tasten ◄/►.
Computer
Drücken Sie zum Aufrufen des Computer-Menüs
Menü auf Seite 24.
Auto-Bild
Mit
(Enter) / ► können Sie Phase, Spurbildung, Größe und Position automatisch
anpassen.
Erweitert
Drücken Sie zum Aufrufen des Erweitert-Menüs
Funktionen auf Seite 25.
Farbmanager
Drücken Sie zum Aufrufen des Farbmanager-Menüs die Taste
26 liefert weitere Informationen zum Farbmanager.
– 23 –
(Enter) / ►. Siehe Computer-
(Enter) / ►. Siehe Erweiterte
(Enter) / ►. Seite
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Computer-Menü
Rufen Sie mit der Taste MENU das OSD-Menü auf. Wählen Sie mit ◄/► das Bild-Menü. Wählen
Sie mit ▲/▼ das Computer-Menü; drücken Sie dann Enter oder ►. Mit den Tasten ▲/▼ bewegen
Sie sich im Computer-Menü nach oben und unten.
NR.
BESCHREIBUNG
Horizontalposition
Drücken Sie zum Aufrufen und horizontalen (nach links oder rechts) Anpassen der
Anzeigeposition die Tasten ◄/►.
Vertikalposition
Drücken Sie zum Aufrufen und vertikalen (nach oben oder unten) Anpassen der
Anzeigeposition die Tasten ◄/►.
Frequenz
Drücken Sie zum Aufrufen und Anpassen des A/D-Abtasttakts die Tasten ◄/►.
Spurbildung
Drücken Sie zum Aufrufen und Anpassen des A/D-Abtastpunkts die Tasten ◄/►.
– 24 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Erweiterte Funktionen
Drücken Sie zum Öffnen des Bildschirmmenüs die Menu-Taste. Wählen Sie mit ◄/► das BildMenü. Wählen Sie mit ▼ / ▲ das Erweitert-Menü; drücken Sie dann Enter oder ►. Mit den Tasten
▼ / ▲ bewegen Sie sich im Erweitert-Menü nach oben und unten.
NR.
BESCHREIBUNG
Brilliant Color
Drücken Sie zum Aufrufen und Anpassen des BrilliantColor-Wertes die Tasten ◄/►.
Schärfe
Drücken Sie zum Aufrufen und Anpassen der Schärfe die Tasten ◄/►.
Gamma
Drücken Sie zum Aufrufen und Anpassen der Gammakorrektur des Bildschirms die
Tasten
◄/►.
Farbtemperatur
Drücken Sie zum Aufrufen und Anpassen der Farbtemperatur die Tasten ◄/►.
Video-AGC
Drücken Sie zum Aufrufen und De-/Aktivieren der automatischen
Verstärkungsregelung der Videoquelle die Tasten ◄/►.
Videosättigung
Drücken Sie zum Aufrufen und Anpassen der Sättigung des Videobildes die Tasten
◄/►.
Videofarbton
Drücken Sie zum Aufrufen und Anpassen des Farbtons die Tasten ◄/►.
– 25 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Farbmanager
Drücken Sie zum Öffnen des Bildschirmmenüs die Menu-Taste. Wählen Sie mit ◄/► das BildMenü. Wählen Sie mit ▼ / ▲ das Farbmanager-Menü, drücken Sie dann Enter oder ►. Mit den
Tasten ▼ / ▲ bewegen Sie sich im Farbmanager-Menü nach oben und unten.
NR.
BESCHREIBUNG
Rot
Zur Auswahl des Rot-Farbmanagers auswählen.
Drücken Sie zum Anpassen von Farbton, Sättigung und Verstärkung die Tasten ◄/►.
Grün
Zur Auswahl des Grün-Farbmanagers auswählen.
Drücken Sie zum Anpassen von Farbton, Sättigung und Verstärkung die Tasten ◄/►.
Blau
Zur Auswahl des Blau-Farbmanagers auswählen.
Drücken Sie zum Anpassen von Farbton, Sättigung und Verstärkung die Tasten ◄/►.
Cyan
Zur Auswahl des Cyan-Farbmanagers auswählen.
Drücken Sie zum Anpassen von Farbton, Sättigung und Verstärkung die Tasten ◄/►.
Magenta
Zur Auswahl des Magenta-Farbmanagers auswählen.
Drücken Sie zum Anpassen von Farbton, Sättigung und Verstärkung die Tasten ◄/►.
Gelb
Zur Auswahl des Gelb-Farbmanagers auswählen.
Drücken Sie zum Anpassen von Farbton, Sättigung und Verstärkung die Tasten ◄/►.
Weiß
Zur Auswahl des Weiß-Farbmanagers auswählen.
Drücken Sie zum Anpassen von Rot, Grün und Blau die Tasten ◄/►.
– 26 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Einstell. 1-Menü
Drücken Sie zum Öffnen des Bildschirmmenüs die Menu (Menü)-Taste. Wählen Sie mit den
Pfeiltasten ◄/► das Einstell. 1-Menü. Drücken Sie zum Aufwärts- / Abwärtsbewegen im Einstell. 1Menü die Pfeiltasten ▲/▼. Drücken Sie zum Aufrufen und Ändern der Einstellungswerte ◄/►.
NR.
BESCHREIBUNG
Quelle
Drücken Sie zum Aufrufen des Quelle-Menüs die Tasten ◄/►. Beachten Sie die
Eingangsquellenauswahl (IR / Tastenfeld).
Projektion
Drücken Sie zum Aufrufen und Auswählen zwischen vier verschiedenen
Projektionsmethoden die Tasten ◄/►:
Seitenverhältnis
Drücken Sie zum Aufrufen und Anpassen des Seitenverhältnisses die Tasten ◄/►.
Trapezkorrektur
Drücken Sie zum Aufrufen und Anpassen der Trapezkorrektur die Tasten ◄/►.
Digitalzoom
Drücken Sie zum Aufrufen und Anpassen des Digitalzoom-Menüs die Pfeiltasten ◄/►.
Audio
Drücken Sie zum Aufrufen des Audio-Menüs
Erweitert 1
Drücken Sie zum Aufrufen des Erweitert 1-Menüs
Funktion auf Seite 29.
(Enter) / ►. Siehe Erweitert 1-
Erweitert 2
Drücken Sie zum Aufrufen des Erweitert 2-Menüs
Funktion auf Seite 31.
(Enter) / ►. Siehe Erweitert 2-
– 27 –
(Enter) / ►. Siehe Audio auf Seite 28.
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Audio
Drücken Sie zum Öffnen des Bildschirmmenüs die Menu-Taste. Wählen Sie mit ◄/► das Einstell.
1-Menü. Wählen Sie mit ▼ / ▲ das Audio-Menü; drücken Sie dann Enter oder ►. Mit den Tasten ▼
/ ▲ bewegen Sie sich im Audio-Menü nach oben und unten.
NR.
BESCHREIBUNG
Lautstärke
Drücken Sie zum Aufrufen und Anpassen der Lautstärke die Tasten ◄/►.
Stumm
Drücken Sie zum Aufrufen und Ein-/Ausschalten des Lautsprechers die Tasten ◄/►.
– 28 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Erweitert 1-Funktion
Drücken Sie zum Öffnen des Bildschirmmenüs die Menu-Taste. Wählen Sie mit ◄/► das Einstell.
1-Menü. Wählen Sie mit ▲/▼ das Erweitert 1-Menü; drücken Sie dann Enter oder ►. Mit den
Tasten ▲/▼ bewegen Sie sich im Erweitert 1-Menü nach oben und unten. Drücken Sie zum
Aufrufen und Ändern der Einstellungswerte ◄/►.
NR.
BESCHREIBUNG
Sprache
Drücken Sie zum Aufrufen und Wählen einer anderen Menülokalisierung die Tasten
◄/►.
Sicherheitssperre
Drücken Sie zum Aufrufen und De-/Aktivieren der Sicherheitsschloss-Funktion die Tasten
◄/►.
Kein Bild
Drücken Sie zum Aufrufen und wählen einer anderen Farbe der leeren Bildschirmanzeige
die Tasten ◄ / ►.
Spritzer-Logo
Drücken Sie zum Aufrufen und Ein-/Ausschalten des Startlogos die Tasten ◄ / ►.
Closed Captioning
Drücken Sie zum Aufrufen und De-/Aktivieren der geschlossenen Untertitel die Tasten
◄/►.
Bedienfeldsperre
Drücken Sie zum Aufrufen und De-/Aktivieren der Tasten am Tastenfeld die Pfeiltasten
◄/►.
Hinweis: Halten Sie die ▼-Pfeiltaste am Bedienfeld zur Freigabe des Bedienfeldes 5
Sekunden gedrückt
3D-Einstellung
Drücken Sie zum Aufrufen des 3D-Menüs
Informationen zum 3D-Einstellung.
Bildschirmaufnah
me
Drücken Sie zum Durchführen einer Bildschirmaufnahme
(Enter) / ►; warten Sie, bis
das Bild gespeichert ist.
Das Bild wird automatisch beim nächsten Einschalten gezeigt.
(Enter) / ►. Seite 30 liefert weitere
Hinweis:
Zur Nutzung der 3D-Funktion müssen Sie zuerst die 3D-Wiedergabe im 3D-Menü an Ihrem DVD-Gerät
aktivieren.
– 29 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
3D-Einstellung
NR.
BESCHREIBUNG
3D
Drücken Sie zum Aufrufen und Wählen eines anderen 3D-Modus die Tasten
◄/►.
3D-SyncUmkehrung
Drücken Sie zum Aufrufen und De-/Aktivieren der 3D-Sync-Umkehrung die
Tasten
◄/►.
3D-Format
Drücken Sie zum Aufrufen und Wählen eines anderen 3D-Formats die Tasten
◄/►.
Hinweis:
1. Das 3D-OSD-Menüelement ist ausgegraut, wenn keine geeignete 3D-Quelle anliegt. Dies ist
die Standardeinstellung.
2. Wenn der Projektor an eine geeignete 3D-Quelle angeschlossen ist, ist das 3D-OSDMenüelement auswählbar.
3. Verwenden Sie zum Betrachten eines 3D-Bildes eine 3D-Brille.
4. Sie benötigen 3D-Inhalte von einer 3D-DVD oder 3D-Mediendatei.
5. Sie müssen die 3D-Quelle aktivieren (einige 3D-DVD-Inhalte verfügen über eine Option zur De/Aktivierung der 3D-Funktion).
6. Sie benötigen eine DLP-Link-3D- oder IR-3D-Shutterbrille. Bei einer IR-3D-Shutterbrille müssen
Sie einen Treiber auf Ihrem PC installieren und einen USB-Sender anschließen.
7. Der 3D-Modus des OSD muss dem Brillentyp (DLP-Link oder IR-3D) entsprechen.
8. Schalten Sie die Brille ein. Die Brillen verfügen normalerweise über eine Ein-/Austaste.
Jeder Brillentyp verfügt über eigene Konfigurationsanweisungen. Bitte befolgen Sie zum
Abschließen der Einrichtung die mit Ihrer Brille gelieferten Konfigurationsanweisungen.
9. Beim Einschalten -> Ausschalten -> Einschalten wird die 3D-Einstellung zum Standard.
Hinweis:
Da die unterschiedlichen Brillentypen (DLP-Link oder IR-Shutterbrille) ihre eigenen
Einstellungsanweisungen haben, befolgen Sie zum Abschließen der Einrichtung bitte die jeweilige
Anleitung.
– 30 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Erweitert 2-Funktion
Drücken Sie zum Öffnen des Bildschirmmenüs die Menu-Taste. Wählen Sie mit ◄/► das Einstell.
1-Menü. Wählen Sie mit ▲/▼ das Erweitert 2-Menü; drücken Sie dann Enter oder ►. Mit den
Tasten ▲/▼ bewegen Sie sich im Erweitert 2-Menü nach oben und unten. Drücken Sie zum
Aufrufen und Ändern der Einstellungswerte ◄/►.
NR.
BESCHREIBUNG
Testmuster
Drücken Sie zum Aufrufen und Wählen des internen Testmusters die Tasten ◄/►.
H-Randverschiebung
Drücken Sie zum Aufrufen und Wählen der H-Randverschiebung die Tasten ◄/►.
VRandverschiebung
Drücken Sie zum Aufrufen und Wählen der VRandverschiebung die Tasten ◄/►.
– 31 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Einstell. 2-Menü
Drücken Sie zum Öffnen des Bildschirmmenüs die Menu (Menü)-Taste. Wählen Sie mit den
Pfeiltasten ◄/► das Einstell. 2-Menü. Drücken Sie zum Aufwärts- / Abwärtsbewegen im Einstell. 2Menü die Pfeiltasten ▲/▼.
NR.
BESCHREIBUNG
Auto-Quelle
Drücken Sie zum Aufrufen und De-/Aktivieren der automatischen
Quellenerkennung die Tasten ◄/►.
Absch., wenn kein Signal
(Min.)
Mit den Tasten ◄/► können Sie die Funktion zur automatischen
Abschaltung der Lampe bei ausbleibendem Signal aufrufen und de/aktivieren.
Auto-Einschaltung
Mit den Tasten ◄/► können Sie die Funktion zur automatischen
Einschaltung bei Herstellung der Stromversorgung aufrufen und de/aktivieren.
Lampenmodus
Drücken Sie zum Aufrufen und Wählen des gewünschten Lampenmodus
die Tasten ◄/►; dadurch können Sie die Helligkeit der Lampe erhöhen
oder zum Verlängern der Lampenbetriebslebenszeit verringern.
Hinweis:
Anmerkungen zu Dynamic ECO von ImageCareTM
1. Eine Abschaltung ist nicht erlaubt, wenn der Projektor vor weniger als
einer Minute eingeschaltet wurde
2. Zum Schutz der Lampe wird der Lampenmodus bei Empfang eines
Abschaltbefehls gezwungenermaßen auf „Normal“ zurückgesetzt und das
System schaltet sich 10 Sekunden später automatisch ab
Alles zurücksetzen
Drücken Sie zum Zurücksetzen aller Einstellungen auf die werkseitigen
(Enter) / ►.
Standardwerte
Status
Drücken Sie zum Aufrufen des Status-Menüs
liefert weitere Informationen zum Status.
Erweitert 1
Drücken Sie zum Aufrufen des Erweitert 1-Menüs
Erweitert 1-Funktion auf Seite 34.
(Enter) / ►. Siehe
Erweitert 2
Drücken Sie zum Aufrufen des Erweitert 2-Menüs
Erweitert 2-Funktion auf Seite 46.
(Enter) / ►. Siehe
(Enter) / ►. Seite 33
Hinweis:
„Dynamisch-Öko“: Drücken Sie die BLANK-Taste, die Lampe wird automatisch auf 30 % verdunkelt.
– 32 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Status
Drücken Sie zum Aufwärts- / Abwärtsbewegen im Einstell. 2-Menü die Pfeiltasten ▲/▼. Wählen Sie
das Status-Menü, drücken Sie zum Aufrufen Enter oder ►.
NR.
BESCHREIBUNG
Aktive Quelle
Zeigt die aktivierte Quelle an.
Videoinfo
Zeigt die Auflösung/Videoinformationen der RGB-Quelle und den Farbstandard
der Videoquelle an.
Lampenstunden
(Öko, Normal, ÖkoDynamisch)
Zeigt die aktuelle Betriebszeit der Lampe an. (Öko, Normal, Öko-Dynamisch)
Seriennummer
Zeigt die Seriennummer des Produktes.
Softwareversion
Zeigt die Systemsoftwareversion.
– 33 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Erweitert 1-Funktion
Drücken Sie zum Öffnen des Bildschirmmenüs die Menu-Taste. Wählen Sie mit ◄/► das Einstell.
2-Menü. Wählen Sie mit ▲/▼ das Erweitert 1-Menü; drücken Sie dann Enter oder ►. Mit den
Tasten ▲/▼ bewegen Sie sich im Erweitert 1-Menü nach oben und unten. Drücken Sie zum
Aufrufen und Ändern der Einstellungswerte ◄/►.
NR.
BESCHREIBUNG
Menüposition
Drücken Sie zum Aufrufen und Verschieben des Bildschirmmenüs die Tasten
◄/►.
Menütransparenz
Drücken Sie zum Aufrufen und Wählen der Transparenz des Bildschirmmenüs
◄/►.
Energiesparmodus
Rufen Sie mit den Cursortasten ◄ / ► Geringe-Leistung-Modus auf und
stellen die Funktion auf Aus, Ein oder Ein-per-LAN ein.
Lüftergeschwindigkeit
Drücken Sie zum Aufrufen und Umschalten der Lüftergeschwindigkeit
zwischen Normal und Hoch die Tasten ◄/►.
Hinweis: Bei hohen Temperaturen, hoher Luftfeuchtigkeit und hochgelegenen
Regionen (höher als 1500 m) empfehlen wir die Auswahl der hohen
Lüftergeschwindigkeit.
Lampenstunden
rücksetzen
Nach dem Ersetzen der Lampe sollte dieses Element zurückgesetzt werden.
Seite 35 liefert weitere Informationen zum Lampenstunden rücksetzen.
Projektor-ID
Drücken Sie zum Aufrufen und Anpassen einer zweistelligen Projektor-ID auf
00 bis 98 die Tasten ◄/►.
Netzwerk
Drücken Sie zum Aufrufen des Netzwerk-Menüs
bietet weitere Informationen zum Netzwerk.
(Enter) / ►. Seite 35
Hinweis:
Über „Ein-per-LAN“ unterstützt RJ45 die Reaktivierung in diesem Modus (unter 2 W), ohne skalar.
– 34 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Lampenstunden rücksetzen
Informationen zum Zurücksetzen der Lampenbetriebszeit finden Sie im Abschnitt Lampe
zurücksetzen auf Seite 50.
Netzwerk
NR.
BESCHREIBUNG
Netzwerkstatus
Zeigt den Netzwerkverbindungsstatus an.
DHCP
Drücken Sie zum Ein-/Ausschalten von DHCP ◄/►.
Hinweis: Wenn Sie DHCP deaktivieren, müssen Sie die Felder IP-Adresse,
Subnetzmaske, Gateway und DNS selbst ausfüllen.
IP-Adresse
Geben Sie eine gültige IP-Adresse ein, falls DHCP deaktiviert ist.
Subnetzmaske
Geben Sie eine gültige Subnetzmaske ein, falls DHCP deaktiviert ist.
Gateway
Geben Sie eine gültige Gateway-Adresse ein, falls DHCP deaktiviert ist.
DNS
Geben Sie einen gültigen DNS-Namen ein, falls DHCP deaktiviert ist.
Übernehmen
Drücken Sie zum Bestätigen der Einstellungen
– 35 –
(Enter) / ►.
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
LAN_RJ45
Der LAN-Anschluss
Sie können den Projektor auch mit einem PC (oder Notebook) über ein Kabelnetzwerk (LAN) steuern
und überwachen. Die Kompatibilität mit Crestron- / AMX- (Geräteerkennung) / Extron-Steuergeräten
ermöglicht nicht nur zusammengefasstes Projektormanagement im Netzwerk, sondern auch die
Verwaltung über eine Web-Schnittstelle am PC oder Notebook.

Crestron ist eine eingetragene Marke der Crestron Electronics, Inc. in den USA.

Extron ist eine eingetragene Marke der Extron Electronics, Inc. in den USA.

AMX ist eine eingetragene Marke der AMX LLC in den USA.

PJLink beantragte eine Marken- und Logoeintragung in Japan, den Vereinigten Staaten von
Amerika und anderen Ländenr über JBMIA.
Unterstützte externe Geräte
Der Projektor verarbeitet bestimmte Befehle des Crestron Electronics-Controllers und passender
Software (z. B. RoomView®).
http://www.crestron.com/
Der Projektor wird durch AMX (Geräteerkennung) unterstützt.
http://www.amx.com/
Der Projektor ist mit Extron-Geräten kompatibel.
http://www.extron.com/
Diese Projektor unterstützt alle Befehle von PJLink-Klasse 1 (Version 1.00).
http://pjlink.jbmia.or.jp/english/
Detaillierte Hinweise zu den unterschiedlichen Typen externer Geräte, die sich an den LAN/RJ45-Port zur
Steuerung des Projektors anschließen lassen, sowie zu zugehörigen Steuerbefehlen der einzelnen Geräte
erhalten Sie direkt vom Kundendienstteam.
– 36 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
LAN_RJ45
1. Schließen Sie ein RJ45-Kabel an den RJ45-Port des Projektors und Ihres PCs (Notebooks) an.
2. Wählen Sie am PC (Notebook) Start → Systemsteuerung →Netzwerk und Internet.
– 37 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
3. Rechtsklicken Sie auf LAN-Verbindung, wählen Sie Eigenschaften.
4. Wählen Sie im Eigenschaften-Fenster das Netzwerk-Register; klicken Sie dort auf
Internetprotokoll (TCP/IP).
5. Klicken Sie auf Eigenschaften.
6. Klicken Sie auf Folgende IP-Adresse verwenden; geben Sie die IP-Adresse und Subnetzmaske
ein; klicken Sie dann auf OK.
– 38 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
7. Drücken Sie die Menu (Menü)-Taste am Projektor.
8.
Wählen Sie Einstellungen 2 → Erweitert 1 → Netzwerk
9.
Geben Sie unter Netzwerk Folgendes ein:
 DHCP: Aus
 IP-Adresse: 10.10.10.10
 Subnetzmaske: 255.255.255.0
 Gateway: 0.0.0.0
 DNS-Server: 0.0.0.0
10. Drücken Sie zum Bestätigen der Einstellungen
(Enter) / ►.
Öffnen Sie einen Webbrowser
(z. B. Microsoft Internet Explorer mit Adobe Flash Player 9.0 oder aktueller).
11. Geben Sie die IP-Adresse in die Adressleiste ein: 10.10.10.10.
12. Drücken Sie
(Enter) / ►.
Der Projektor ist zur externen Verwaltung eingerichtet. Die LAN/RJ45-Funktion wird wie folgt
angezeigt.
– 39 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
KATEGORIE
Crestron-Steuerung
Projektor
Netzwerkkonfiguration
Benutzerkennwort
Administratorkennwort
NR.
EINGABELÄNGE
IP-Adresse
15
IP-Kennung
3
Port
5
Projektorname
10
Standort
10
Zugewiesen zu
10
DHCP (aktiviert)
(nicht verfügbar)
IP-Adresse
15
Subnetzmaske
15
Standard-Gateway
15
DNS-Server
15
Aktiviert
(nicht verfügbar)
Neues Kennwort
10
Bestätigen
10
Aktiviert
(nicht verfügbar)
Neues Kennwort
10
Bestätigen
10
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.crestron.com/.
– 40 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
eMail-Alarm vorbereiten
1. Achten Sie darauf, dass Benutzer per Webbrowser (z. B. Microsoft Internet Explorer v6.01/v8.0)
auf die Startseite der LAN/RJ45-Funktion zugreifen können.
2. Klicken Sie auf der LAN/RJ45-Startseite auf Alert Settings (Alarmeinstellungen).
3. Standardmäßig sind die Eingabefelder bei Alert Settings (Alarmeinstellungen) leer.
– 41 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
4. Geben Sie zum Versenden von eMail-Alarmen Folgendes ein:
Das

SMTP-Feld ist der eMail-Server zum Versenden von eMails (SMTP-Protokoll). Dieses Feld
ist ein Pflichtfeld.
In
 das To (An)-Feld tragen Sie die eMail-Adresse des Empfängers ein (z. B. die des
Projektoradministrators). Dieses Feld ist ein Pflichtfeld.
Über

das Cc-Feld können Sie Kopien des Alarms an die angegebenen eMail-Adressen senden.
Dies ist ein optionales Feld (Sie können z. B. den Assistenten des Projektoradministrators
eintragen).
In
 das From (Von)-Feld tragen Sie die eMail-Adresse des Absenders ein (z. B. die des
Projektoradministrators). Dieses Feld ist ein Pflichtfeld.
Wählen

Sie die Alarmbedingungen, indem Sie die entsprechenden Kontrollkästchen mit einem
Häkchen versehen.
Hinweis: Füllen Sie alle Felder wie angegeben aus. Testen Sie die Einstellungen durch Anklicken
von Send Test Mail (Test-eMail senden). Zum erfolgreichen Versenden eines eMail-Alarms müssen
Sie die Alarmbedingungen wählen und eine richtige eMail-Adresse eingeben.
– 42 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
RS232 über Telnet
Neben der Steuerung des Projektors über die RS232-Schnittstelle mit „Hyper-Terminal“ und
speziellen RS232-Befehlen, gibt es eine alternative RS232-Steuerungsmöglichkeit, die „RS232 über
Telnet“ genannt wird und über die LAN/RJ45-Schnittstelle erfolgt.
Kurzanleitung zu „RS232 über Telnet“
Rufen Sie die IP-Adresse des Projektors über das OSD-Menü ab.
Vergewissern Sie sich, dass Sie mit PC oder Notebook auf die Webseite des Projektors zugreifen
können.
Sorgen Sie dafür, dass die Windows-Firewall am Notebook oder PC keine Telnet-Funktionen
ausfiltert.
Start > Alle Programme > Zubehör > Eingabeaufforderung
– 43 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Geben Sie Befehle im folgenden Format ein:
telnet ttt.xxx.yyy.zzz 23 (Eingabetaste drücken)
(ttt.xxx.yyy.zzz: IP-Adresse des Projektors)
Wenn die Telnet-Verbindung steht, der RS232-Befehl eingegeben und mit der Eingabetaste
bestätigt wurde, wird der jeweilige Befehl ausgeführt.
So aktivieren Sie Telnet unter Windows Vista/7
Bei der Windows Vista-Standardinstallation wird die Telnet-Funktionalität nicht mitinstalliert.
Allerdings lässt sich diese Funktionalität über „Windows-Funktionen ein- oder
ausschalten“ aktivieren.
Öffnen Sie die Systemsteuerung von Windows Vista.
Öffnen Sie „Programme“.
– 44 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Wählen Sie „Windows-Funktionen ein- oder ausschalten“; das folgende Fenster öffnet sich:
Setzen Sie ein Häkchen bei „Telnet-Client“, klicken Sie dann auf OK.
Technische Hinweise zu „RS232 über Telnet“:
1. Telnet: TCP
2. Telnet-Port: 23
(Wenn Sie weitere Details wünschen, setzen Sie sich bitte mit dem Kundendienst in
Verbindung.)
3. Telnet-Dienstprogramm: Windows' „TELNET.exe“ (Konsolenmodus)
4. Normale Trennung der RS232-über-Telnet-Steuerung: Windows' Telnet-Dienstprogramm
direkt nach dem Aufbau der Telnet-Verbindung schließen
5. Einschränkung 1 zur Telnet-Steuerung: Der zusammenhängende Netzwerkverkehr von
Telnet-Steuerungsanwendungen ist auf unter 50 Bytes beschränkt.
Einschränkung 2 zur Telnet-Steuerung: Bei der Telnet-Steuerung darf ein einzelner Befehl
maximal 25 Bytes lang sein.
Einschränkung 3 zur Telnet-Steuerung: Zwischen den einzelnen RS232-Befehlen muss eine
Pause von minimal 200 ms eingehalten werden.
(* Beim integrierten „TELNET.exe“-Dienstprogramm von Windows wird beim Drücken der
Eingabetaste sowohl ein Wagenrücklauf- (CR) als auch ein Neue-Zeile-Code (LF)
übertragen.)
– 45 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Erweitert 2-Funktion
Drücken Sie zum Öffnen des Bildschirmmenüs die Menu-Taste. Wählen Sie mit ◄/► das Einstell.
2-Menü. Wählen Sie mit ▲/▼ das Erweitert 2-Menü; drücken Sie dann Enter oder ►. Mit den
Tasten ▲/▼ bewegen Sie sich im Erweitert 2-Menü nach oben und unten. Drücken Sie zum
Aufrufen und Ändern der Einstellungswerte ◄/►.
NR.
BESCHREIBUNG
Schlaftimer (Min.)
Drücken Sie zum Aufrufen und Einstellen des Schlaftimer (Min.) die Pfeiltasten
◄/►. Der Projektor schaltet sich nach der voreingestellten Zeit automatisch
aus.
Quellenfilter
Drücken Sie zum Aufrufen des Quellenfilter-Menüs
bietet weitere Informationen zum Quellenfilter.
Wandfarbe
Drücken Sie zum De-/Aktivieren der Wandfarbe-Funktion die Tasten ◄/►
– 46 –
(Enter) / ►. Seite 47
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Quellenfilter
Rufen Sie mit der Taste ENTER das Quellenfilter-Untermenü auf.
NR.
BESCHREIBUNG
HDMI 1
Drücken Sie zum Aufrufen und De-/Aktivieren der HDMI 1-Quelle die Tasten ◄/►.
HDMI 2
Drücken Sie zum Aufrufen und De-/Aktivieren der HDMI 2-Quelle die Tasten ◄/►.
DP
Drücken Sie zum Aufrufen und De-/Aktivieren der DisplayPort-Quelle die Tasten
◄/►.
VGA 1
Drücken Sie zum Aufrufen und De-/Aktivieren der VGA1-Quelle die Tasten ◄/►.
VGA 2
Drücken Sie zum Aufrufen und De-/Aktivieren der VGA2-Quelle die Tasten ◄/►.
S-Video
Drücken Sie zum Aufrufen und De-/Aktivieren der S-Video-Quelle die Tasten ◄/►.
Composite Video
Drücken Sie zum Aufrufen und De-/Aktivieren der Composite Video-Quelle die Tasten
◄/►.
– 47 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
WARTUNG UND SICHERHEIT
Projektionslampe ersetzen
Die Projektionslampe sollte ersetzt werden, wenn sie durchbrennt. Verwenden Sie ein zertifiziertes
Ersatzteil; dies können Sie bei Ihrem örtlichen Fachhändler bestellen.
Wichtig:
a. Die Projektionslampe in diesem Produkt enthält eine geringe Menge Quecksilber.
b. Entsorgen Sie dieses Produkt nicht mit dem Hausmüll.
c. Sie müssen dieses Produkt entsprechend den örtlichen Richtlinien entsorgen.
Warnung:
Denken Sie daran, den Projektor mindestens 30 Minuten vor dem Auswechseln der Lampe
auszuschalten und den Netzstecker zu ziehen. Andernfalls kann es zu schweren Verbrennungen
kommen.
Achtung:
In seltenen Fällen kann die Lampe während eines normalen Betriebs durchbrennen und Glasstaub
oder -splitter über die Abluftöffnung auf der Rückseite ausgeworfen werden.
Sie dürfen Glasstaub oder -splitter nicht einatmen oder berühren. Andernfalls könnten Sie sich
verletzen.
Bringen Sie Ihr Gesicht nie in den Bereich der Abluftöffnung, damit das Gas und die Lampensplitter
nicht Ihre Gesundheit beeinträchtigen können.
Wenn Sie die Lampe aus einem an der Decke montierten Projektor herausnehmen, achten Sie
darauf, dass sich niemand unter dem Projektor befindet. Glasbruchstücke könnten bei einer
durchgebrannten Lampe nach unten fallen.
! WENN EINE LAMPE EXPLODIERT
Wenn eine Lampe explodiert, können sich Gas und Glassplitter im Projektor verteilen und über die
Ablüftöffnung nach außen gelangen. Das Gas enthält giftiges Quecksilber.
Öffnen Sie Fenster und Türen zur Belüftung.
Haben Sie das Gas eingeatment oder sind Lampensplitter in Ihre Augen oder den Mund gelangt,
ziehen Sie sofort einen Arzt hinzu.
1.
Drücken Sie die
Lampenfachabdeckung
wie abgebildet herunter,
die Abdeckung springt auf.
– 48 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
2.
Entfernen Sie die
Abdeckung des
Lampenfachs.
3.
Lösen Sie die drei
Schrauben am
Lampenmodul.
4.
Ziehen Sie den Griff am
Modul nach oben.
5.
Ziehen Sie das Modul am
Griff heraus.
6.
Befolgen Sie zum
Installieren eines neuen
Lampenmoduls die
Schritte 1 bis 5 in
umgekehrter Reihenfolge.
Richten Sie bei der
Installation das
Lampenmodul am
Anschluss aus; achten Sie
zur Vermeidung von
Schäden darauf, dass sie
auf einer Höhe liegen.
Hinweis:
Stellen Sie vor dem
Festziehen der Schrauben
sicher, dass das
Lampenmodul sicher im
Fach sitzt und korrekt
angeschlossen ist.
– 49 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Lampe zurücksetzen
Nach dem Ersetzen der Lampe sollten Sie die Lampenbetriebszeit auf Null zurücksetzen. Gehen Sie
dazu wie folgt vor:
7.
8.
9.
Drücken Sie zum Öffnen des
Bildschirmmenüs die Menu-Taste.
Wählen Sie mit den Pfeiltasten
◄/► das Einstell. 2-Menü.
Wählen Sie mit der Pfeiltaste die
Option Erweitert 1und drücken
Sie Enter.
Wählen Sie mit den Tasten ▼ / ▲
die Option Lampenstd.
Zurücksetzen.
10 Drücken Sie die Taste ► oder
Enter.
Eine Meldung erscheint.
11 Drücken Sie zum Zurücksetzen
der Lampenbetriebszeit die
Tasten ▼ / ▲ / ◄/►.
12 Mit der MENU-Taste kehren Sie
zum Einstell. 2-Menü zurück.
– 50 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Projektor reinigen
Entfernen Sie zur Sicherstellung eines störungsfreien Betriebs Staub und Schmutz vom Projektor.
Warnung:
1. Denken Sie daran, den Projektor mindestens 30 Minuten vor dem Reinigen auszuschalten und
den Netzstecker zu ziehen. Andernfalls kann es zu schweren Verbrennungen kommen.
2. Verwenden Sie zur Reinigung nur ein leicht angefeuchtetes Tuch. Achten Sie darauf, dass kein
Wasser durch die Belüftungsöffnungen in den Projektor eindringt.
3. Sollte bei der Reinigung eine geringe Menge Wasser in das Projektorinnere gelangen, lassen
Sie den Projektor vor der nächsten Inbetriebnahme mehrere Stunden an einem gut belüfteten Ort
trocknen (Netzstecker nicht anschließen).
4. Lassen Sie den Projektor reparieren, falls eine große Menge Wasser in das Projektorinnere
gelangt.
Objektiv reinigen
Sie können in den meisten Fotofachgeschäften einen Objektivreiniger erwerben. Befolgen Sie zum
Reinigen des Projektorobjektivs die folgenden Anweisungen.
1. Tragen Sie eine geringe Menge des Objektivreinigers auf ein sauberes, weiches Tuch auf.
(Bringen Sie den Reiniger nicht direkt auf das Objektiv auf.)
2. Wischen Sie in Kreisbewegungen vorsichtig über das Objektiv.
Achtung:
1. Verwenden Sie keine aggressiven Reinigungs- oder Lösungsmittel.
2. Achten Sie zur Vermeidung einer Verfärbung oder Verblassung darauf, dass der Reiniger nicht
auf das Projektorgehäuse gelangt.
Gehäuse reinigen
Befolgen Sie zum Reinigen des Projektorgehäuses die folgenden Anweisungen.
1. Wischen Sie Staub mit einem sauberen, leicht angefeuchteten Tuch ab.
2. Befeuchten Sie das Tuch mit warmem Wasser und einem milden Reinigungsmittel (z. B.
Spülmittel); wischen Sie das Gehäuse damit ab.
3. Spülen Sie das Reinigungsmittel aus dem Tuch; wischen Sie dann noch einmal über den
Projektor.
Achtung:
Verwenden Sie keine aggressiven Reinigungsmittel auf Alkoholbasis; andernfalls kann sich das
Gehäuse verfärben oder verblassen.
– 51 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Kensington®-Schloss & Sicherheitsleiste verwenden
Kensington®-Schloss verwenden
Bei Angst vor Diebstahl können Sie den Projektor mit dem Kensington-Steckplatz und einem
Sicherheitskabel an einem festen Gegenstand anbringen.
Hinweis:
Einzelheiten zum Kauf eines geeigneten Kensington-Sicherheitskabels erhalten Sie bei Ihrem
Händler.
Das Sicherheitsschloss gehört zu Kensingtons MicroSaver Security System. Bitte wenden Sie sich
bei jeglichen Fragen/Anmerkungen an: Kensington, 2853 Campus Drive, San Mateo, CA 94403,
U.S.A. Tel: 800-535-4242, http://www.Kensington.com.
Sicherheitsleiste verwenden
Zusätzlich zur Kennworteingabe und dem Kensington-Schloss hilft auch die Sicherheitsleiste beim
Schutz des Projektors vor Diebstahl. Beachten Sie das nachstehende Bild.
– 52 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
PROBLEMLÖSUNG
Häufige Probleme und ihre Lösungen
Diese Anleitung bietet Tipps zur Lösung von Problemen, die beim Betrieb des Projektors auftreten
können. Sollten sich diese Probleme nicht beheben lassen, wenden Sie sich bitte an Ihren Händler.
Häufig zeigt sich bei der Suche nach der Fehlerquelle, dass das Problem durch etwas so Simples wie
einen Wackelkontakt verursacht wurde. Prüfen Sie vor dem Fortfahren mit problemspezifischen
Lösungen Folgendes.
•
•
•
•
•
•
Schließen Sie zur Überprüfung der Steckdose ein anderes elektrisches Gerät an.
Stellen Sie sicher, dass der Projektor eingeschaltet ist.
Achten Sie darauf, dass alle Kabel sicher angeschlossen sind.
Stellen Sie sicher, dass das angeschlossene Gerät eingeschaltet ist.
Stellen Sie sicher, dass sich der angeschlossene PC nicht im Ruhezustand befindet.
Stellen Sie sicher, dass das angeschlossene Notebook auf ein externes Anzeigegerät
eingestellt ist.
(Dies wird am Notebook üblicherweise mit Hilfe einer Fn-Tastenkombination erzielt).
Tipps zur Problemlösung
Befolgen Sie die Schritte der einzelnen problemspezifischen Abschnitte entsprechend der
empfohlenen Reihenfolge. Dadurch können Sie das Problem möglicherweise schneller beseitigen.
Versuchen Sie, das Problem genau zu bestimmen; dadurch können Sie den unnötigen Austausch
funktionsfähiger Komponenten vermeiden.
Wenn Sie beispielsweise die Batterien ersetzen und das Problem fortbesteht, sollten Sie die
Originalbatterien wieder einsetzen und mit dem nächsten Schritt fortfahren.
Machen Sie sich bei der Problemlösung Notizen zu den Schritten: Diese Informationen können
hilfreich sein, wenn Sie sich an das technischen Kundencenter wenden.
– 53 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
LED-Fehlermeldungen
BETRIEBS-LED
BLAU
TEMPERATURLED
ROT
LAMPEN-LED
ROT
Lampe bereit
Ein
AUS
AUS
Start
Ein
AUS
AUS
Abkühlung
Ein
AUS
AUS
AUS
Ein
AUS
T1-Fehler
blinkt 3-mal
AUS
blinkt 1-mal
Thermosperre-Sensorfehler
blinkt 4-mal
AUS
AUS
G794-Fehler
blinkt 4-mal
AUS
blinkt 4-mal
Lampenfehler
blinkt 5-mal
AUS
AUS
Ballast-Überhitzung
blinkt 5-mal
AUS
blinkt 1-mal
Ballast-Kurzschluss
blinkt 5-mal
AUS
blinkt 2-mal
Ende der Lampenbetriebslebenszeit
blinkt 5-mal
AUS
blinkt 3-mal
Lampe leuchtet nicht
blinkt 5-mal
AUS
blinkt 4-mal
Lampe schaltet sich im Normalbetrieb ab
blinkt 5-mal
AUS
blinkt 5-mal
Lampenabschaltung während Startphase
blinkt 5-mal
AUS
blinkt 6-mal
Lampenspannung zu gering
blinkt 5-mal
AUS
blinkt 7-mal
Ballastfehler
blinkt 5-mal
AUS
blinkt 8-mal
Ballast-Kommunikationsfehler
blinkt 5-mal
AUS
blinkt 10-mal
Ballast-Überhitzung
blinkt 5-mal
AUS
blinkt 11-mal
Lampenzündungsfehler 1
blinkt 5-mal
AUS
blinkt 12-mal
Lampenzündungsfehler 2
blinkt 5-mal
AUS
blinkt 13-mal
Lampenfehler 1
blinkt 5-mal
AUS
blinkt 14-mal
Lampenfehler 2
blinkt 5-mal
AUS
blinkt 15-mal
Lüfter 1 fehlerhaft
blinkt 6-mal
AUS
blinkt 1-mal
Lüfter 2 fehlerhaft
blinkt 6-mal
AUS
blinkt 2-mal
Lüfter 3 fehlerhaft
blinkt 6-mal
AUS
blinkt 3-mal
Lüfter 4 fehlerhaft
blinkt 6-mal
AUS
blinkt 4-mal
Gehäuse offen
blinkt 7-mal
AUS
AUS
DMD-Fehler
blinkt 8-mal
AUS
AUS
Farbrad-Fehler
blinkt 9-mal
AUS
AUS
FEHLERCODE-MELDUNGEN
Überhitzung
Bitte ziehen Sie bei Auftreten einer Betriebsstörung das Netzkabel ab und warten Sie eine (1) Minute,
bevor Sie den Projektor wieder einschalten. Falls die Betriebs- und Lampen-LEDs immer noch blinken
oder eine Situation auftritt, die oben nicht aufgelistet ist, wenden Sie sich bitte an Ihr Kundencenter.
Bildprobleme
Problem: Es erscheint kein Bild auf der Leinwand
1. Prüfen Sie die Einstellungen an Ihrem Notebook oder Desktop-PC.
2. Schalten Sie alle Geräte aus und anschließend in der richtigen Reihenfolge wieder ein.
– 54 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Problem: Das Bild ist verschwommen
1. Passen Sie den Fokus am Projektor an.
2. Drücken Sie die Auto-Taste auf der Fernbedienung.
3. Stellen Sie sicher, dass die Entfernung zwischen Projektor und Projektionsfläche
innerhalb des angegebenen Bereichs liegt.
4. Achten Sie darauf, dass das Projektorobjektiv sauber ist.
Problem: Das Bild ist oben breiter als unten (Trapezverzerrung)
1. Platzieren Sie den Projektor so, dass er möglichst lotrecht zur Leinwand steht.
2. Korrigieren Sie den Effekt mit Hilfe der Keystone-Taste auf der Fernbedienung.
Problem: Das Bild ist umgekehrt
Prüfen Sie die Projektion-Einstellungen im Einstell. 1-Menü.
Problem: Auf dem Bild sind Streifen zu sehen
1. Stellen Sie die Optionen Frequenz und Spurhaltung im Menü Bild  Computer auf die
Standardeinstellungen ein.
2. Prüfen Sie, ob das Problem durch die Grafikkarte des angeschlossenen Computer
verursacht wird, indem Sie einen anderen Computer anschließen.
Problem: Das Bild wirkt flach; ohne Kontrast
Stellen Sie im OSD-Menü Bild den Kontrast ein.
Problem: Die Farbe des projizierten Bildes stimmt nicht mit der des eigentlichen Bildes
überein
Passen Sie die Farbtemperatur- und Gamma-Einstellungen im Menü Bild  Erweitert an.
Lampenprobleme
Problem: Der Projektor gibt kein Licht aus
1. Prüfen Sie, ob das Netzkabel richtig angeschlossen ist.
2. Stellen Sie sicher, dass die Stromversorgung funktioniert, indem Sie ein anderes
elektrisches Gerät anschließen.
3. Starten Sie den Projektor in der richtigen Reihenfolge neu; prüfen Sie, ob die BetriebsLED leuchtet.
4. Wenn Sie die Lampe vor Kurzem ersetzt haben, sollten Sie die Anschlüsse überprüfen.
5. Ersetzen Sie das Lampenmodul.
6. Setzen Sie die alte Lampe wieder im Projektor ein; lassen Sie das Gerät reparieren.
Problem: Die Lampe schaltet sich aus
1. Überspannungen können dazu führen, dass sich die Lampe ausschaltet. Ziehen Sie das
Netzkabel; schließen Sie es wieder an. Drücken Sie die Ein-/Austaste, sobald die
Betriebs-LED leuchtet.
2. Ersetzen Sie das Lampenmodul.
3. Setzen Sie die alte Lampe wieder im Projektor ein; lassen Sie das Gerät reparieren.
Fernbedienungsprobleme
Problem: Der Projektor reagiert nicht auf die Fernbedienung
1. Richten Sie die Fernbedienung auf den Fernbedienungssensor am Projektor.
– 55 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
2. Stellen Sie sicher, dass sich keine Hindernisse zwischen Fernbedienung und Sensor
befinden.
3. Schalten Sie die Fluoreszenzlampen im Zimmer aus.
4. Prüfen Sie die Polarität der Batterien.
5. Ersetzen Sie die Batterie.
6. Schalten Sie andere infrarotfähige Geräte in der Umgebung aus.
7. Lassen Sie die Fernbedinung reparieren.
Audioprobleme
Problem: Es wird kein Ton ausgegeben
1. Passen Sie die Lautstärke über die Fernbedienung an.
2. Passen Sie die Lautstärke der Audioquelle an.
3. Prüfen Sie den Anschluss der Audiokabel.
4. Testen Sie die Audioausgabe der Quelle mit anderen Lautsprechern.
5. Lassen Sie den Projektor reparieren.
Problem: Der Ton ist verzerrt
1. Prüfen Sie den Anschluss der Audiokabel.
2. Testen Sie die Audioausgabe der Quelle mit anderen Lautsprechern.
3. Lassen Sie den Projektor reparieren.
Projektor zur Reparatur einschicken
Lassen Sie den Projektor reparieren, falls das Problem fortbesteht. Packen Sie den Projektor in den
Originalkarton. Legen Sie eine Beschreibung des Problems sowie eine Liste zu den von Ihnen
unternommenen Schritten beim Versuch der Problemlösung bei: Diese Informationen können dem
Kundendienstpersonal behilflich sein. Übergeben Sie den Projektor zur Reparatur an das
Fachgeschäft, in dem Sie ihn erworben haben.
– 56 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Häufig gestellte Fragen zu HDMI
F. Worin liegt der Unterschied zwischen einem Standard-HDMI-Kabel und einem HighSpeed-HDMI-Kabel?
Vor Kurzem hat die HDMI Licensing, LLC Kabel bekannt gegeben, dass Kabel nach
Standard- und High-Speed-Spezifikationen getestet werden.
˙Standard-HDMI-Kabel („Kategorie 1“) übertragen mit einer Frequenz von 75 MHz bzw. bei
einer Datenrate bis 2,25 GBit/s; dies entspricht einem 720p/1080i-Signal.
˙High-Speed-HDMI-Kabel („Kategorie 2“) übertragen mit einer Frequenz von 340 MHz bzw.
bei einer Datenrate bis 10,2 GBit/s; dies ist die aktuell höchste verfügbare Bandbreite über
ein HDMI-Kabel und kann erfolgreich 1080p-Signale verarbeiten, inklusive Signalen mit
erhöhter Farbtiefe und/oder Aktualisierungrate. Zudem können an High-Speed-Kabeln
Anzeigegeräte mit höherer Auflösung angeschlossen werden, wie z. B. WQXGABreitbildmonitore (Auflösung: 2560 x 1600).
F. Wie gehe ich vor, wenn ich HDMI-Kabel mit einer Länge von mehr als 10 Metern
benötige?
Es gibt viele HDMI-Adapter, mit deren Hilfe Sie die effektive Reichweite von HDM-Kabeln
deutlich über die typischen 10 Meter erweitern können. Diese Unternehmen stellen eine
Vielzahl von Lösungen her, inklusive aktiver Kabel (d.h. in den Kabeln ist aktive Elektronik
integriert, welche das Kabelsignal steigert und dadurch die Reichweite verlängert), Repeater,
Verstärker sowie CAT5/6- und Glasfaserlösungen.
F. Woher weiß ich, ob es sich bei einem Kabel um ein HDMI-zertifiziertes Kabel
handelt?
Alle HDMI-Produkte müssen durch den Hersteller im Rahmen des HDMI-Konformitätstests
zertifiziert werden. Es gibt jedoch Fälle, bei denen Kabel das HDMI-Logo tragen, jedoch nicht
ordnungsgemäß getestet wurden. Die HDMI Licensing, LLC arbeitet aktiv an der Aufklärung
dieser Fälle, damit sichergestellt ist, dass die HDMI-Marke angemessen auf dem Markt
genutzt wird. Wir empfehlen Kunden, ihre Kabel bei einer verlässlichen Quelle bzw. von
einem vertrauenswürdigen Unternehmen zu erwerben.
Weitere Einzelheiten finden Sie unter http://www.hdmi.org/learningcenter/faq.aspx#49
– 57 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
SPEZIFIKATIONEN
Spezifikationen
Modell
EK-400XA
EK-401WA
Anzeigetyp
DMD, 0,7" XGA, Type A
Auflösung
XGA (1024 x 768)
WXGA (1280 x 800)
27,6" – 344,6"
25,7" ~ 320,9"
1,5x
Zoomfaktor:
+/- 40 Grad
Vertikale Trapezkorrektur
Kompatibilität
SDTV/EDTV/HDTV
Front, Rück, Tisch/Decke (Rück, Front)
VGA, SVGA, XGA, WXGA, SXGA, SXGA+, UXGA, WUXGA, Mac
480i, 576i, 480p, 576p, 720p, 1080i, 1080p
NTSC, PAL, SECAM
Videostandards
H-Sync
15, 31 – 102 kHz
V-Sync
24 – 30 Hz, 47 – 120 Hz
Sicherheitszertifizierung
FCC-B, UL, CUL, CE, , CCC, KC, KCC, EAC
5° ~ 35°C
Betriebstemperatur
Abmessungen
Netzeingang
Stromverbrauch
26,7" - 334"
Manueller Fokus / Zoom
Projektionsobjektiv
Projektionsmethode
WUXGA(1920×1200)
1,2 – 10 m
Projektionsentfernung
Projektionsfläche
EK-402UA
DMD, 0,65" WXGA, S450 DMD, 0,67" WUXGA, Type A
334 mm (B) x 256,9 mm (T) x 120,8 mm
Universell, 100 – 240 V Wechselspannung
300 W (Öko), 370 W (Normal), <0,5 W (Bereitschaft), <2 W (Ein per LAN)
245 W (Öko), 310 W (Normal)
Lampe
3 W, mono
Lautsprecher
VGA-Eingang x 2
Display Port x 1
Composite x 1
S-Video x 1
Eingänge
HDMI x 2
Audioeingang/Cinch (L/R) x 1
Audioeingang (Miniklinke) x 1
Ausgänge
VGA-Ausgang (15-polig, D-Sub) x 1 (nur von VGA1)
Audioausgang (Miniklinke) x 1
RS-232C
3D-Sync
Steuerterminals
Leinwandauslöser: Gleichspannungsanschluss x 1
(Ausgabefunktion von 12 V Gleichspannung, 200 mA)
USB (Mini, Typ B) – nur zu Wartungszwecken
RJ45
Sicherheit
Kensington-Schloss / Sicherheitsleiste
Hinweis: Bei Fragen zu den Produktspezifikationen wenden Sie sich bitte an Ihren örtlichen Händler.
– 58 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Bildhöhe
Projektionsabstand vs. Projektionsgröße
Keilkorrekturwinkel
Projektionsdistanz
Tabelle mit Projektionsabstand und Größe
EK-400XA
Diagonale
Länge
Leinwandgröße
Breite
Projektionsabstand
Höhe
Weitwinkel
Versatz
(A)
Tele
(Zoll)
(Zoll)
(cm)
(Zoll)
(cm)
(Zoll)
(cm)
(Zoll)
(cm)
(mm)
30
24,0
61,0
18,0
45,7
--
--
51,4
130,6
54,9
40
32,0
81,3
24,0
61,0
--
--
68,5
174,1
73,2
60
48,0
121,9
36,0
91,4
68,5
174,1
102,8
261,2
109,7
80
64,0
162,6
48,0
121,9
91,4
232,1
137,1
348,2
146,3
100
80,0
203,2
60,0
152,4
114,3
290,2
171,4
435,3
182,9
120
96,0
243,8
72,0
182,9
137,1
348,2
205,6
522,3
219,5
140
112,0
284,5
84,0
213,4
159,9
406,2
239,9
609,4
256,0
160
128,0
325,1
96,0
243,8
182,8
464,3
274,2
696,4
292,6
190
152,0
386,1
114,0
289,6
217,0
551,3
325,6
827,0
347,5
220
176,0
447,0
132,0
335,3
251,3
638,4
377,0
957,6
402,3
280
224,0
569,0
168,0
426,7
319,9
812,5
--
--
512,1
300
240,0
609,6
180,0
457,2
342,7
870,5
--
--
548,6
Hinweis:
Die Werte in der Tabelle sind Näherungswerte und können leicht von den tatsächlichen Messwerten abweichen.
Orientieren Sie sich bei der Deckenmontage am Anbringungsort.
– 59 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
EK-401WA
Diagonale
Länge
(Zoll)
(Zoll)
(Zoll)
(cm)
(Zoll)
(cm)
(Zoll)
(cm)
(Zoll)
(cm)
(mm)
30
25,4
64,5
15,9
40,4
--
--
55,2
140,2
46,4
40
33,9
86,1
21,2
53,8
49,1
124,7
73,6
187,0
61,9
60
50,9
129,3
31,8
80,8
73,6
187,0
110,4
280,4
92,9
80
67,8
172,2
42,4
107,7
98,1
249,3
147,2
373,9
123,9
100
84,8
215,4
53,0
134,6
122,7
311,7
184,0
467,4
154,8
120
101,8
258,6
63,6
161,5
147,2
374,0
220,8
560,9
185,8
140
118,7
301,5
74,2
188,5
171,8
436,3
257,6
654,4
216,7
160
135,7
344,7
84,8
215,4
196,3
498,7
294,4
747,8
247,7
190
161,1
409,2
100,7
255,8
233,1
592,2
349,6
888,1
294,1
210
178,1
452,4
111,3
282,7
257,7
654,5
386,4
981,5
325,1
280
237,4
603,0
148,4
376,9
343,6
872,7
--
--
433,5
300
254,4
646,2
159,0
403,9
368,1
935,0
--
--
464,4
Leinwandgröße
Breite
Projektionsabstand
Höhe
Weitwinkel
Versatz
(A)
Tele
EK-402UA
Diagonale
Länge
(Zoll)
(Zoll)
(Zoll)
(cm)
(Zoll)
(cm)
(Zoll)
(cm)
(Zoll)
(cm)
(mm)
30
25,4
64,5
15,9
40,4
--
--
53,2
135,1
88,8
40
33,9
86,1
21,2
53,8
47,4
120,5
70,9
180,1
118,5
60
50,9
129,3
31,8
80,8
71,1
180,7
106,3
270,1
177,7
80
67,8
172,2
42,4
107,7
94,8
240,9
141,8
360,1
236,9
100
84,8
215,4
53,0
134,6
118,5
301,1
177,2
450,2
296,2
120
101,8
258,6
63,6
161,5
142,2
361,3
212,7
540,2
355,4
140
118,7
301,5
74,2
188,5
166,0
421,6
248,1
630,2
414,6
160
135,7
344,7
84,8
215,4
189,7
481,8
283,6
720,3
473,9
190
161,1
409,2
100,7
255,8
225,2
572,1
336,7
855,3
562,7
220
186,6
474,0
116,6
296,2
260,8
662,5
389,9
990,4
651,6
280
237,4
603,0
148,4
376,9
331,9
843,1
--
--
829,3
300
254,4
646,2
159,0
403,9
355,7
903,4
--
--
888,5
Leinwandgröße
Breite
Projektionsabstand
Höhe
Weitwinkel
Versatz
(A)
Tele
Hinweis:
Die Werte in der Tabelle sind Näherungswerte und können leicht von den tatsächlichen Messwerten abweichen.
Orientieren Sie sich bei der Deckenmontage am Anbringungsort.
– 60 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Taktmodus-Tabelle
SIGNAL
AUFLÖSUNG
RGB
DP/HDMI
H-SYNC V-SYNC COMPOSITE/
COMPONENT
(KHZ)
(HZ)
(
ANALOG
)
(DIGITAL)
S-VIDEO
NTSC
-
15,734
60
○
-
-
-
PAL/SECAM
-
15,625
50
○
-
-
-
720 x 400
31,5
70,1
-
-
○
○
720 x 400
37,9
85,04
-
-
○
○
640 x 480
31,5
60,0
-
-
○
○
640 x 480
37,9
72,8
-
-
○
○
640 x 480
37,5
75,0
-
-
○
○
640 x 480
43,3
85,0
-
-
○
○
800 x 600
35,2
56,3
-
-
○
○
800 x 600
37,9
60,3
-
-
○
○
800 x 600
46,9
75,0
-
-
○
○
800 x 600
48,1
72,2
-
-
○
○
800 x 600
53,7
85,1
-
-
○
○
800 x 600
76,3
120,0
-
-
○
○
1024 x 768
48,4
60,0
-
-
○
○
1024 x 768
56,5
70,1
-
-
○
○
1024 x 768
60,0
75,0
-
-
○
○
1024 x 768
68,7
85,0
-
-
○
○
1024 x 768
97,6
120,0
-
-
○
○
1152 x 864
67,5
75,0
-
-
○
○
1280 x 720
45,0
60,0
-
-
○
○
1280 x 720
90,0
120,0
-
-
○
○
1280 x 768
47,4
60,0
-
-
○
○
1280 x 768
47,8
59,9
-
-
○
○
1280 x 800
49,7
59,8
-
-
○
○
1280 x 800
62,8
74,9
-
-
○
○
1280 x 800
71,6
84,9
-
-
○
○
1280 x 800
101,6
119,9
-
-
○
○
1280 x 1024
64,0
60,0
-
-
○
○
1280 x 1024
80,0
75,0
-
-
○
○
1280 x 1024
91,1
85,0
-
-
○
○
1280 x 960
60,0
60,0
-
-
○
○
1280 x 960
85,9
85,0
-
-
○
○
1366 x 768
47,7
60,0
-
-
○
○
1400 x 1050
65,3
60,0
-
-
○
○
VESA
– 61 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
SIGNAL
Apple
Macintosh
SDTV
EDTV
HDTV
AUFLÖSUNG
H-SYNC V-SYNC COMPOSITE/
RGB
DP/HDMI
COMPONENT
(KHZ)
(HZ)
(ANALOG) (DIGITAL)
S-VIDEO
1440 x 900
55,9
60,0
-
-
○
○
1440 x 900
70,6
75,0
-
-
○
○
1600 x1200
75,0
60
-
-
○
○
1680 x 1050
64,7
59,9
-
-
○
○
1680 x 1050
65,3
60,0
-
-
○
○
1920 x 1200
74,0
60,0
-
-
○
○
1920 x 1080
67,5
60,0
-
-
○
○
640 x 480
35,0
66,7
-
-
○
○
832 x 624
49,7
74,5
-
-
○
○
1024 x 768
60,2
74,9
-
-
○
○
1152 x 870
68,7
75,1
-
-
○
○
480i
15,734
60,0
-
○
-
○
576i
15,625
50,0
-
○
-
○
576p
31,3
50,0
-
○
-
○
480p
31,5
60,0
-
○
-
○
720p
37,5
50,0
-
○
-
○
720p
45,0
60,0
-
○
-
○
1080i
33,8
60,0
-
○
-
○
1080i
28,1
50,0
-
○
-
○
1080p
27
24,0
-
○
-
○
1080p
28
25,0
-
○
-
○
1080p
33,7
30,0
-
○
-
○
1080p
56,3
50,0
-
○
-
○
1080p
67,5
60,0
-
○
-
○
O: Frequenz unterstützt
—: Frequenz nicht unterstützt

Die native Auflösung des Bildschirms beträgt 1920 x 1080 (1080P) / 1024 x 768(XGA)
Eine Auflösung, die nicht der nativen Auflösung entspricht, kann eine ungleichmäßige Text- oder Zeilengröße
verursachen


Die Farbe
Die Farbe
bedeutet: nur anzeigbar. (nur 4:3)
bedeutet: leichtes Rauschen ist akzeptabel.

Hauptprüfwerkzeug des HDTV-Timings ist DVD-Player, VG828 ist sekundär.
– 62 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Projektorabmessungen
– 63 –
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
RICHTLINIENKONFORMITÄT
FCC-Hinweis
Diese Ausrüstung wurde getestet und als mit den Grenzwerten für Digitalgeräte der Klasse B gemäß
Teil 15 der FCC-Regularien übereinstimmend befunden. Diese Grenzwerte wurden geschaffen, um
angemessenen Schutz gegen Störungen beim Betrieb in kommerziellen Umgebungen zu
gewährleisten.
Diese Ausrüstung erzeugt, verwendet und kann Hochfrequenzenergie abstrahlen und kann - falls
nicht in Übereinstimmung mit den Bedienungsanweisungen installiert und verwendet - Störungen der
Funkkommunikation verursachen. Beim Betrieb dieses Gerätes in Wohngebieten kann es zu
Störungen kommen. In diesem Fall hat der Anwender die Störungen in eigenverantwortlich zu
beseitigen.
Jegliche Änderungen oder Modifikationen, die nicht ausdrücklich von den für die Übereinstimmung
verantwortlichen Parteien zugelassen sind, können die Berechtigung des Anwenders zum Betrieb
des Gerätes erlöschen lassen.
Kanada
Dieses Digitalgerät der Klasse B erfüllt die Richtlinien der Canadian ICES-003.
Sicherheitszertifizierungen
FCC-B, UL, cUL, CE, , CCC, KC, KCC, EAC
– 64 –
U.S.A.
Canada
EIKI International, Inc.
30251 Esperanza
Rancho Santa Margarita
CA 92688-2132
U.S.A.
Tel: 800-242-3454 (949)-457-0200
Fax: 800-457-3454 (949)-457-7878
E-Mail: usa@eiki.com
EIKI CANADA - Eiki International, Inc.
P.O. Box 156, 310 First St. - Unit 2,
Midland, ON, L4R 4K8, Canada
Tel: 800-563-3454 (705)-527-4084
E-Mail: canada@eiki.com
Deutschland & Österreich
Eastern Europe
EIKI Deutschland GmbH
Am Frauwald 12
65510 Idstein
Deutschland
Tel: +49-6126-9371-0
Fax: +49-6126-9371-14
E-Mail: info@eiki.de
EIKI CZECH SPOL. s.r.o.
Nad Cementárnou 1163/4a
Praha 4, Podolí
147 00
Czech Republic
Tel: +420 241 410 928
+420 241 403 095
Fax: +420 241 409 435
E-Mail: info@eiki.cz
South East Asia
Oceania
EIKI Industrial (M) Sdn Bhd
No. 11, Nouvelle Industrial Park,
Lorong Teknologi B, Taman Sains
Selangor 1, Kota Damansara PJU5,
47810 Petaling Jaya, Selangor Darul Ehsan,
Malaysia
Tel: +603-6157-9330
Fax: +603-6157-1320
E-Mail: sales@eiki.my
EIKI AUSTRALIA PTY LTD
Level 5, 11 Queens Road,
Melbourne, Victoria 3004
Tel: +61 (03) 8530 7048
Fax: +61(03) 9820 5834
E-Mail: sales@eiki.net.au
China
Japan & Worldwide
EIKI (Shanghai) Co., Ltd.
LAKESIDE OASIS MIDDLE RING
BUSINESS CENTRE
Block 1,Room 606,
1628, Jin Sha Jiang Road
Shanghai, 200333
CHINA
Tel:
86-21-3251-3993
Service Hot line: 86-21-3251-3995
Fax:
86-21-3251-3997
E-mail: info@eiki-china.com
EIKI Industrial Company Limited.
6-23 Teramoto, Itami-shi, Hyogo,
664-0026 JAPAN
Tel: +81-72-782-7492
Fax: +81-72-781-5435
WorldWide Website http://www.eiki.com
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising