Eiki | EK-810U | manual | EIKI EK-810U Manual

EIKI EK-810U Manual
Bedienungsanleitung
Multimedia-Projektor
Modell EK-810U
EK-811W
(Projektionsobjektiv ist optional)
Vorwort
Merkmale und Design
Dieser Multimedia-Projektor verfügt über die fortschrittlichste Technologie für Mobilität, Beständigkeit
und Nutzerfreundlichkeit. Der Projektor nutzt ein umweltfreundliches System mit hoher Luminanz, 1,07
Milliarden Farben und DLP- (Digital Light Processing) Technologie.
Kompaktes Design
Hilfreiche Wartungsfunktionen
Dieser Projektor ist klein und leicht. Er lässt sich
mühelos transportieren und an jedem beliebigen
Ort installieren.
Die Objektiversatzfunktion ermöglicht eine
bessere Wartung des Projektors.
Sicherheitsfunktion
Einfaches Computereinstellungssystem
Die Sicherheitsfunktion hilft Ihnen bei der
Gewährleistung der Projektorsicherheit.
Der Projektor besitzt das Multiscan-System,
wodurch er sich schnell an nahezu alle
Computerausgabesignale anpasst. Auflösungen
bis WUXGA und WXGA werden unterstützt.
LAN-Netzwerkfunktion
Dieser Projektor verfügt über eine LANNetzwerkfunktion. Sie können den Projektor über
das Netzwerk bedienen und verwalten.
Einzelheiten finden Sie auf page 42 und den
Seiten 46 bis 53.
Nützliche Funktionen für Präsentationen
Über die Digitalzoomfunktion können Sie
sich während einer Präsentation auf die
entscheidenden Informationen konzentrieren.
Auto-Einrichtungsfunktion
Steuerung der Laserdiode
Diese Funktion ermöglicht automatische
Eingangssuche und Signalanpassung durch
einfache Betätigung der Auto-Taste an der
Fernbedienung.
Die Helligkeit der Projektionslaserdiode kann
manuell eingestellt werden (Konst. Leistung,
Kons.Leuchten oder Ökomodus).
Logofunktion
Energieverwaltung
Über die Logofunktion können Sie den
Hintergrund festlegen („Logo“, „Blau“, „Schwarz“
oder „Weiß“), wenn kein Signal verfügbar ist.
Die Energieverwaltungsfunktion reduziert
den Stromverbrauch und verlängert die
Lebensdauer der Laserdiode.
Mehrsprachige Menüanzeige
Das Menü ist in 13 Sprachen verfügbar:
Englisch, Französisch, Spanisch, Deutsch,
Italienisch, Russisch, Vereinfachtes Chinesisch,
Japanisch, Koreanisch, Portugiesisch,
Indonesisch, Niederländisch und Arabisch.
Hinweis:
Anzeigemenü und Bilder in der Anleitung können leicht vom tatsächlichen Produkt abweichen.
Die Anleitung kann ohne Vorankündigung geändert werden.
—
i—
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Urheberrecht
Diese Publikation, einschließlich aller Fotos, Abbildungen und Software, ist durch internationale
Urheberrechte geschützt, wobei alle Rechte vorbehalten werden. Weder diese Anleitung noch
irgendwelche hierin enthaltenen Materialien dürfen ohne schriftliche Genehmigung des Urhebers
reproduziert werden.
© Copyright 2016
Haftungsausschluss
Die Informationen in diesem Dokument können ohne Ankündigung geändert werden. Der Hersteller macht
keine Zusicherungen oder Garantien bezüglich der Inhalte dieses Dokuments und lehnt insbesondere
jegliche implizierten Garantien bezüglich der Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck
ab. Der Hersteller behält sich das Recht vor, diese Publikation zu ändern und von Zeit zu Zeit Änderungen
an den Inhalten vorzunehmen, ohne dass der Hersteller verpflichtet ist, jegliche Personen über derartige
Änderungen zu informieren.
Anerkennung von Marken
Alle anderen in dieser Anleitung verwendeten Produktnamen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber
und werden anerkannt.
—
ii —
Vorwort
Wichtige Sicherheitsinformationen
Wichtig:
Wir raten Ihnen dringend, diesen Abschnitt vor Benutzung des Projektors aufmerksam zu lesen. Diese
Sicherheits- und Nutzungsanweisungen gewährleisten eine sichere Benutzung des Projektors über
viele Jahre hinweg. Bewahren Sie diese Anleitung zur künftigen Bezugnahme auf.
Verwendete Symbole
An dem Gerät und in dieser Anleitung verwendete Warnsymbole sollen Sie auf gefährliche Situationen
aufmerksam machen. Folgende Schreibweisen in dieser Anleitung weisen Sie auf wichtige Informationen
hin.
Hinweis:
Bietet zusätzliche Informationen zum Thema.
Wichtig:
Bietet zusätzliche Informationen, die nicht außer Acht gelassen werden sollten.
Achtung:
Alarmiert Sie über Situationen, in denen das Gerät beschädigt werden könnte.
Warnung:
Macht Sie auf Situationen aufmerksam, die das Gerät beschädigen, eine gefährliche Umgebung
erzeugen oder Verletzungen verursachen könnten.
In dieser Anleitung werden Komponentenbezeichnungen und Optionen in OSD-Menüs wie im
nachfolgenden Beispiel durch Fettschrift gekennzeichnet:
„Drücken Sie zum Öffnen des Hauptmenüs die Menu-Taste an der Fernbedienung.”
Allgemeine Sicherheitshinweise
¾¾ Öffnen Sie das Gehäuse nicht. Es befinden sich keine vom Nutzer reparierbaren Teile im Inneren des
Gerätes. Wenden Sie sich zur Reparatur an qualifiziertes Servicepersonal.
¾¾ Befolgen Sie alle Warnhinweise in dieser Anleitung und am Gehäuse.
¾¾ Die Projektionslaserdiode ist extrem hell. Blicken Sie zur Vermeidung von Augenschäden nicht in das
Objektiv, wenn die Laserdiode eingeschaltet ist.
¾¾ Stellen Sie das Gerät nicht auf instabile Flächen, Wägen oder Ständer.
¾¾ Verwenden Sie das System nicht in der Nähe von Wasser, im direkten Sonnenlicht oder in der Nähe
von Heizgeräten.
¾¾ Stellen Sie keine schweren Gegenstände, wie Bücher oder Taschen, auf das Gerät.
Sicherheitshinweise
• Bitte lesen Sie diese Anleitung vor Installation und Bedienung des Projektors vollständig.
• Der Projektor bietet viele komfortable Merkmale und Funktionen. Durch einen sachgemäßen Betrieb
—
iii —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
können Sie von all diesen Funktionen und Merkmalen profitieren und das Gerät in einem guten Zustand
halten. Andernfalls verkürzt sich nicht nur die Einsatzzeit des Gerätes, sondern es könnte auch zu
Fehlfunktionen, Bränden oder anderen Unfällen kommen.
• Falls Ihr Projektor nicht richtig funktioniert, lesen Sie diese Anleitung bitte noch einmal, prüfen Sie die
Betriebsmethoden und Kabelanschlüsse und werfen Sie einen Blick auf die Lösungsvorschläge im
Abschnitt zur Problemlösung. Sollte sich das Problem nicht beheben lassen, wenden Sie sich an den
Händler oder ein Kundencenter.
Achtung:
Stromschlaggefahr – nicht öffnen!
Achtung:
Entfernen Sie die Abdeckung (oder Rückseite) nicht, andernfalls besteht Stromschlaggefahr.
Es befinden sich keine vom Nutzer reparierbaren Teile im Inneren. Überlassen Sie
Reparaturarbeiten qualifiziertem Servicepersonal.
Dieses Symbol zeigt an, dass sich innerhalb dieses Gerätes gefährliche Spannung befindet,
die stark genug ist, einen Stromschlag zu verursachen.
Dieses Symbol weist auf wichtige Bedienungs- und Wartungsanweisungen in der mit diesem
Gerät gelieferten Bedienungsanleitung hin.
Anwender in der EU
Die nachstehenden Erläuterungen zu Kennzeichnung und Recyclingsystemen gelten für EU-Länder
und finden bei Ländern in anderen Regionen der Welt keine Anwendung.
Ihr Produkt wurde mit hochwertigen Materialien und Komponenten entwickelt und hergestellt, die
recycelt und/oder wiederverwertet werden können.
Das Symbol zeigt an, dass elektrische und elektronische Altgeräte, Batterien und Akkumulatoren am
Ende ihrer Einsatzzeit getrennt vom Hausmüll entsorgt werden müssen.
Hinweis:
Falls sich unterhalb der Kennzeichnung ein chemisches Symbol befindet, bedeutet dies, dass die
Batterie bzw. der Akkumulator ein Schwermetall in einer bestimmten Konzentration enthält.
Dies wird wie folgt angezeigt: Hg: Quecksilber, Cd: Cadmium, Pb: Blei In der Europäischen
Union gibt es separate Sammelsysteme für elektrische und elektronische Altgeräte, Batterien
und Akkumulatoren.
Bitte entsorgen Sie sie bei lokalen Sammel-/Recyclingstellen. Helfen Sie uns beim Schutz
der Umwelt, in der wir leben!
Sicherheitshinweise
—
iv —
Vorwort
Achtung:
•
•
Der Projektor muss geerdet sein.
Setzen Sie den Projektor weder Regen noch großer Feuchtigkeit aus; andernfalls bestehen Brandund Stromschlaggefahr.
≥1m
(≥ 39,4”)
• Dieser Projektor produziert sehr helles Licht über das Projektionsobjektiv. Blicken Sie nicht direkt in das
Objektiv, andernfalls können Augenschäden auftreten. Achten Sie besonders darauf, dass Kinder nicht
direkt in den Lichtstrahl blicken.
• Stellen Sie den Projektor an einem geeigneten Ort auf. Andernfalls besteht Brandgefahr.
• Halten Sie zur Belüftung und Kühlung des Projektors genügend Abstand an der Oberseite, den Seiten
und der Rückseite des Gehäuses ein. Die nachstehenden Abbildungen zeigen den erforderlichen
Mindestabstand. Der Abstand muss eingehalten werden, wenn der Projektor in einem Einbau
aufgestellt wird, wie bspw. einem Schrank.
≥1m
(≥ 39,4”)
≥1m
(≥ 39,4”)
≥1m
(≥ 39,4”)
• Decken Sie die Belüftungsöffnungen des Projektors nicht ab. Eine schlechte Belüftung kann die
Einsatzzeit des Gerätes verkürzen und sogar Gefahren verursachen.
• Ziehen Sie den Netzstecker, wenn der Projektor voraussichtlich längere Zeit nicht benutzt wird.
Achtung:
•
•
•
Stellen Sie den Projektor zur Vermeidung von Fehlfunktionen und Unfällen nicht an fettigen,
feuchten oder rauchigen Orten auf, wie bspw. in Küchen. Falls der Projektor mit Öl oder Chemikalien
in Berührung kommt, kann er beschädigt werden.
Lesen Sie diese Anleitung und bewahren Sie sie zur künftigen Bezugnahme auf.
Netzstecker und Gerätestecker dienen als Trennvorrichtung; die Trennvorrichtung muss immer leicht
zugänglich bleiben.
Sicherheitsanleitung
• Alle Sicherheits- und Bedienungsanweisungen sollten vor Inbetriebnahme des Produktes gelesen
—
v—
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
•
•
•
•
•
•
werden.
Lesen Sie die nachfolgenden Anweisungen und bewahren Sie sie zum künftigen Nachschlagen auf.
Trennen Sie den Projektor vor der Reinigung von der Stromversorgung. Verwenden Sie keine flüssigen
oder aerosolen Reiniger.
Reinigen Sie das Produkt mit einem feuchten Tuch.
Befolgen Sie alle Warnhinweise und Anweisungen am Projektor.
Für zusätzlichen Schutz sollten Sie den Netzstecker aus der Steckdose ziehen, wenn ein Gewitter
aufzieht, der Projektor unbeaufsichtigt gelassen oder voraussichtlich längere Zeit nicht benutzt wird.
Dies verhindert Schäden aufgrund von Blitzschlag und Überspannungen.
Setzen Sie dieses Gerät keinem Regen aus, verwenden Sie es nicht in der Nähe von Wasser, wie
bspw. in einem feuchten Keller, in der Nähe eines Schwimmbeckens usw.
Verwenden Sie keine Erweiterungen, die nicht vom Hersteller empfohlen wurden; andernfalls
können Gefahren auftreten.
• Stellen Sie diesen Projektor nicht auf einen instabilen Wagen, Ständer oder Tisch. Der Projektor könnte
herunterfallen, dabei ernsthafte Verletzungen verursachen und stark beschädigt werden.
• Verwenden Sie nur einen vom Hersteller empfohlenen oder mit dem Projektor erworbenen
Wagen oder Ständer. Halten Sie sich bei der Montage an einer Wand oder in einem Regal an die
Herstelleranweisungen und verwenden Sie nur ein vom Hersteller zugelassenes Montageset.
• Bewegen Sie eine Kombination aus Gerät und Wagen sehr vorsichtig. Ruckartiges Bremsen oder
Anschieben sowie unebene Untergründe können dazu führen, dass der Wagen mitsamt dem Gerät
umkippt.
• Die Schlitze und Öffnungen an Rück- und Unterseite des Gehäuses dienen der Belüftung, sie
gewährleisten einen zuverlässigen Betrieb und schützen das Gerät vor Überhitzung.
• Die Öffnungen dürfen niemals mit Tüchern oder anderen Materialien verdeckt werden; stellen Sie
den Projektor nicht auf Betten, Sofas, Teppichen oder ähnlichen Oberflächen ab, da andernfalls die
Öffnungen an der Unterseite blockiert werden. Stellen Sie den Projektor niemals in der Nähe von oder
über Heizungen oder Heizgittern auf.
• Stellen Sie den Projektor nicht in Einbauten, wie bspw. einem Bücherregal auf, sofern keine
angemessene Belüftung gewährleistet ist.
• Drücken Sie keinesfalls irgendwelche Gegenstände durch die Gehäuseschlitze in den Projektor;
sie könnten gefährliche Spannungspunkte berühren oder Teile kurzschließen und dadurch einen
Brand oder Stromschlag verursachen. Verschütten Sie niemals irgendwelche Flüssigkeiten über dem
Projektor.
• Installieren Sie den Projektor nicht in der Nähe des Luftkanals einer Klimaanlage.
• Der Projektor darf nur über eine Stromquelle betrieben werden, die den Angaben am Typenschild
entspricht.
• Falls Sie bezüglich der Stromversorgung in Ihrer Region nicht sicher sind, wenden Sie sich an Ihren
autorisierten Händler oder den örtlichen Stromversorger.
• Überlasten Sie Steckdosen und Verlängerungskabel nicht, da andernfalls Stromschlag- und
Brandgefahr besteht. Achten Sie darauf, nichts auf dem Netzkabel abzustellen. Platzieren Sie den
Projektor so, dass niemand auf das Kabel treten kann.
• Versuchen Sie nicht, den Projektor eigenhändig zu reparieren, da Sie sich durch das Öffnen oder
Entfernen von Abdeckungen gefährlicher Spannung und anderen Gefahren aussetzen könnten.
Durchführung jeglicher Reparaturarbeiten durch qualifiziertes Servicepersonal.
• Ziehen Sie in folgenden Situationen den Netzstecker aus der Steckdose und lassen Sie das Gerät
durch qualifiziertes Servicepersonal reparieren:
¾¾ Wenn das Netzkabel bzw. der Stecker beschädigt oder verschlissen ist.
¾¾ Wenn Flüssigkeit über dem Projektor verschüttet wurde.
¾¾ Wenn der Projektor Regen oder Wasser ausgesetzt war.
—
vi —
Vorwort
¾¾ Wenn der Projektor trotz Einhaltung der Bedienungsanweisungen nicht richtig funktioniert. Passen
Sie nur die in den Bedienungsanweisungen erläuterten Bedienelemente an, da eine unsachgemäße
Anpassung anderer Bedienelemente Schäden verursachen kann und häufig umfassende
Reparaturarbeiten durch einen qualifizierten Techniker erfordert.
¾¾ Falls der Projektor heruntergefallen ist oder das Gehäuse beschädigt wurde.
¾¾ Wenn der Projektor eine deutliche Leistungsänderung aufweist; dies zeigt an, dass eine Reparatur
erforderlich ist.
• Achten Sie darauf, dass der Servicetechniker ausschließlich vom Hersteller angegebene Ersatzteile
verwendet, welche die gleichen Eigenschaften aufweisen wie die Originalteile. Unautorisierte Ersatzteile
bergen Brand-, Stromschlag- und Verletzungsgefahr.
• Bitten Sie den Servicetechniker bei Abschluss jeglicher Wartungs- oder Reparaturarbeiten,
zur Gewährleistung eines sicheren Projektorbetriebs routinemäßige Sicherheitsüberprüfungen
durchzuführen.
Informationen für Anwender in der Europäischen Union
Dies ist ein Gerät zum Projizieren von Bildern an eine Leinwand usw.; es ist nicht als Raumbeleuchtung
im häuslichen Bereich vorgesehen.
Richtlinie 2009/125/EG.
Luftzirkulation
Die Öffnungen im Gehäuse dienen der Belüftung. Diese Öffnungen dürfen zur Gewährleistung eines
zuverlässigen Betriebs und zum Schutz vor Überhitzung nicht blockiert oder abgedeckt werden.
Achtung:
•
•
•
•
•
•
•
Die Abluftöffnungen geben heiße Luft aus. Beachten Sie bei der Benutzung oder Installation des
Projektors folgende Vorsichtsmaßnahmen.
Stellen Sie keine brennbaren Objekte in die Nähe des Projektors; versprühen Sie keine brennbaren
Substanzen in Projektornähe. Die Belüftungsöffnungen geben heiße Luft aus.
Halten Sie einen Mindestabstand von 1 Meter zwischen den Abluftöffnungen und anderen
Gegenständen ein.
Berühren Sie keine Peripherie der Abluftöffnungen, dies gilt insbesondere für Schrauben und
Metallteile. Dieser Bereich wird während des Projektorbetriebs heiß.
Stellen Sie nichts auf dem Projektor ab. Auf dem Gehäuse abgestellte Gegenstände werden nicht
nur beschädigt, sondern bergen durch die erzeugte Hitze auch Brandgefahr.
Die Lüfter dienen dem Kühlen des Projektors.
Die Lüftergeschwindigkeit ändert sich entsprechend der Temperatur im Projektorinneren.
—
vii —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Zuluftöffnungen
Abluftöffnungen
Projektor transportieren
Gehen Sie beim Transportieren des Projektors sorgsam mit dem Objektiv um und verkürzen Sie die
höhenverstellbaren Füße, damit Objektiv und Gehäuse nicht beschädigt werden.
Projektor ordnungsgemäß installieren
• Bitte stellen Sie den Projektor möglichst waagerecht auf.
• Achten Sie darauf, den Projektor angemessen zu installieren. Bei unsachgemäßer Installation kann sich
die Einsatzzeit der Laserdiode verringern, möglicherweise entsteht sogar Brandgefahr.
Warnhinweise zur Deckenmontage des Projektors
•
•
•
•
•
•
Die Deckenmontage darf nur von qualifiziertem Personal vorgenommen werden.
Wir haften auch innerhalb der Garantiezeit nicht für Verletzungen oder Schäden, die durch eine von
einem nicht autorisierten Händler erworbene Deckenhalterung entstehen.
Entfernen Sie die Deckenhalterung bei Nichtbenutzung umgehend.
Verwenden Sie bei der Installation einen Drehmomentschraubendreher; von einem Elektro- oder
Schlagschrauber wird abgeraten.
Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Anleitung zur Halterung.
Die Halterung kann ohne Ankündigung geändert werden.
—
viii —
Vorwort
140mm
140mm
310mm
310mm
M6 x 4
10 mm
280mm
Warnhinweise zum Bewegen oder Transportieren des Projektors
•
•
•
Achten Sie darauf, den Projektor weder Stößen auszusetzen noch fallenzulassen; andernfalls
können Schäden und Fehlfunktionen auftreten.
Verwenden Sie zum Tragen des Projektors eine geeignete Tragetasche.
Lassen Sie den Projektor per Kurier oder über einen anderen Transportdienst nicht in einer
ungeeigneten Transporttasche transportieren. Andernfalls könnte der Projektor beschädigt werden.
Informationen über den Transport des Projektors per Kurier oder über einen anderen Transportdienst
erhalten Sie von Ihrem Händler.
—
ix —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Wichtige Informationen
Warnhinweise zur Lasersicherheit
Dieses Produkt ist als Laserprodukt der Klasse 1, Risikogruppe 2 des IEC 60825-1:2014 eingestuft
und als LIP (laserbeleuchteter Projektor) der Risikogruppe 2 zudem mit 21 CFR 1040.10 und 1040.11
gemäß IEC 62471:2006 mit Ausnahme der Abweichungen gemäß Laserhinweis Nr. 50 vom 24. Juni 2007
konform.
,(&&/$66/$6(5352'8&75,6.*5283
,(&&RPSOLHVZLWK&)5DQGDVD5LVN*URXS/,3
/DVHU,OOXPLQDWHG3URMHFWRU DVGHILQHGLQ,(&H[FHSWIRUGHYLDWLRQV
SXUVXDQWWR/DVHU1RWLFH1RGDWHG-XQH
&$87,21
3RVVLEO\KD]DUGRXVRSWLFDOUDGLDWLRQHPLWWHGIURPWKLVSURGXFW'RQRWVWDUHDW
RSHUDWLQJEHDP0D\EHKDUPIXOWRWKHH\HV
,(&352'8,7/$6(5'(&/$66(*5283('(5,648(
,(&FRQIRUPHDX[QRUPHV&)5HWFRPPH*URXSH
GHULVTXHSURMHFWHXUODVHU /,3/DVHU,OOXPLQDWHG3URMHFWRU GpILQLSDU&(,
VDXIOHVH[FHSWLRQVFLWpHVGDQVOHGRFXPHQW/DVHU1RWLFH1ƒGDWpGX-XLQ
$9(57,66(0(17
5D\RQQHPHQWRSWLTXHGDQJHUHX[SRWHQWLHOpPLVSDUFHSURGXLW1HSDVUHJDUGHU
GLUHFWHPHQWGDQVOHIDLVFHDX&HFLSRXUUDLWrWUHQRFLISRXUOHV\HX[
,(&䱢㾧ℰẎ⒨5*⍘晐䬰于
,(&晋ṭ㠠㍕㾧ℰ⅓␱䬓⏞㗌㜆⹛㛯㗌Ḳⷕ⻩⣽
䬍⏯&)5⑳⏳,(&㈧⮁ḰḲ/,3 㾧ℰ䅎㗵㉼⽘㜡ƌ5*⍘晐䬰于
㳏ヶ
㭋Ẏ⒨⏖僤ἁẎ䔆⍘晐㾧ℰ彷⯫˛寞⋦䛛妭㒴ὃℰ㝆ƏỌℴ⯠䜣䝂㍆⮚˛
• Dieser Projektor hat ein integriertes Lasermodul der Klasse 4. Demontage oder Modifikationen sind
sehr gefährlich und müssen unterlassen werden.
• Jegliche nicht in der Bedienungsanleitung angegebenen Betriebs- oder Anpassungsverfahren bergen
die Gefahr einer Aussetzung gefährlicher Laserstrahlung.
• Öffnen oder demontieren Sie den Projektor nicht, da dies Schäden durch eine Aussetzung von
Laserstrahlung verursachen könnte.
• Blicken Sie nicht in den Strahl, wenn der Projektor eingeschaltet ist. Das helle Licht kann dauerhafte
Augenschäden verursachen.
• Achten Sie beim Einschalten des Projektors darauf, dass niemand im Projektionsbereich Richtung
Objektiv blickt.
• Bei Nichteinhaltung der Steuerungs-, Anpassungs- oder Bedienschritte drohen Schäden durch die
Aussetzung von Laserstrahlung.
• Angemessene Anweisungen zu Montage, Bedienung und Wartung, einschließlich klarer Warnhinweise
zur Vermeidung möglicher Aussetzung von Laserstrahlung.
—
x—
Vorwort
Konformität
FCC-Warnhinweis
Hinweis: Diese Ausrüstung wurde getestet und als mit den Grenzwerten für Digitalgeräte der Klasse A
gemäß Teil 15 der FCC-Regularien übereinstimmend befunden. Diese Grenzwerte wurden geschaffen, um
angemessenen Schutz gegen Störungen beim Betrieb in Wohnanlagen zu gewährleisten. Dieses Gerät
erzeugt, verwendet und kann Hochfrequenzenergie abstrahlen und kann – falls nicht in Übereinstimmung
mit den Bedienungsanweisungen installiert und verwendet – Störungen der Funkkommunikation
verursachen. Allerdings ist nicht gewährleistet, dass es in bestimmten Installationen nicht zu Störungen
kommt. Falls diese Ausrüstung Störungen des Radio- oder Fernsehempfangs verursachen sollte, was
leicht durch Aus- und Einschalten der Ausrüstung herausgefunden werden kann, wird dem Anwender
empfohlen, die Störung durch eine oder mehrere der folgenden Maßnahmen zu beseitigen:
• Neuausrichtung oder Neuplatzierung der Empfangsantenne(n).
• Vergrößern des Abstands zwischen Gerät und Empfänger.
• Anschluss des Gerätes an einen vom Stromkreis des Empfängers getrennten Stromkreis.
• Hinzuziehen des Händlers oder eines erfahrenen Radio-/Fernsehtechnikers.
Zur Einhaltung der Grenzwerte von Klasse A in Unterabschnitt B von Teil 15 der FCC-Richtlinien wird ein
abgeschirmtes Kabel benötigt.
Nehmen Sie keine Änderungen oder Modifikationen am Gerät vor, sofern nicht in den Anweisungen
angegeben. Falls solche Änderungen oder Modifikationen vorgenommen werden, kann dies die
Berechtigung zum Betrieb des Gerätes erlöschen lassen.
Modellnummer: EK-810U/EK-811W
Handelsname: EIKI
Verantwortliche Gesellschaft: EIKI International, Inc.
Adresse: 30251 Esperanza Rancho Santa Margarita CA 92688-2132
Telefonnummer: 800-242-3454 (949-457-0200)
Hinweis:
Zur Verwendung in einer kommerziellen, industriellen oder geschäftlichen Umgebung.
Nicht für den privaten Hausgebrauch.
Anforderungen an das Netzkabel
Das mit diesem Projektor gelieferte Netzkabel erfüllt die Anforderungen zur Benutzung im Einkaufsland.
Netzkabel für die Vereinigten Staaten und Kanada:
Das in den Vereinigten Staaten und Kanada verwendete Netzkabel ist bei den Underwriters Laboratories
(UL) gelistet und von der Canadian Standard Association (CSA) zertifiziert.
Das Netzkabel hat einen geerdeten Netzstecker. Dies ist ein Sicherheitsmerkmal, das sicherstellt, dass
der Stecker in die Steckdose passt. Versuchen Sie nicht, dieses Sicherheitsmerkmal außer Kraft zu
setzen. Wenden Sie sich an einen Elektriker, falls der Stecker nicht in die Steckdose passt.
Warnung:
Es ist gefährlich, einen Stecker mit freigelegtem flexiblem Kabel an eine stromführende Steckdose
anzuschließen.
—
xi —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Die Drähte in diesem Netzkabel sind wie folgt farbig codiert:
• Grün/gelb ......... Erde
• Blau .............................. Neutral
• Braun ........................... Stromführend
Da die Farben der Drähte im Netzkabel dieses Gerätes möglicherweise nicht mit den
Farbkennzeichnungen der Anschlüsse in Ihrem Stecker übereinstimmen, gehen Sie bitte wie folgt vor:
• Der gelb-grüne Draht muss mit dem Anschluss im Stecker verbunden werden, der mit dem Buchstaben
E oder dem Schutzerde-Symbol gekennzeichnet bzw. grün oder grün/gelb farbcodiert ist.
• Der blaue Draht muss mit dem Anschluss verbunden werden, der mit dem Buchstaben N oder der
Farbe Schwarz gekennzeichnet ist.
• Der braune Draht muss mit dem Anschluss verbunden werden, der mit dem Buchstaben L oder der
Farbe Rot gekennzeichnet ist.
Warnung:
Dieses Gerät muss geerdet sein.
Hinweis:
Die Steckdose sollte in der Nähe des Gerätes installiert und leicht zugänglich sein.
—
xii —
Vorwort
Inhalt
ERSTE SCHRITTE.................................................................................................................... 1
Prüfliste zum Lieferumfang........................................................................................................ 1
Ansichten der Projektorteile...................................................................................................... 2
Ansicht von vorne rechts........................................................................................................................2
Ansicht von hinten..................................................................................................................................3
Integriertes Bedienfeld............................................................................................................................4
Ansicht von unten...................................................................................................................................5
Teile der Fernbedienung ........................................................................................................... 6
Betriebsreichweite der Fernbedienung .................................................................................... 8
Tasten an Projektor und Fernbedienung .................................................................................. 8
Fernbedienungscode................................................................................................................. 8
Batterien in die Fernbedienung einlegen .................................................................................. 9
EINRICHTEN UND BEDIENEN ............................................................................................. 10
Projektionsobjektiv installieren................................................................................................ 10
Projektor ein- und ausschalten................................................................................................ 12
Projektor einschalten............................................................................................................................12
Projektor ausschalten...........................................................................................................................12
Projektorausrichtung anpassen............................................................................................... 13
Zoom, Fokus und Trapezkorrektur anpassen.......................................................................... 14
Objektivversatz anpassen....................................................................................................... 15
Vertikaler / horizontaler Objektivversatz...............................................................................................15
Optionale Objektive und Projektionsgröße.............................................................................. 17
Projektionsobjektiv................................................................................................................................17
Projektionsgröße vs. Projektionsabstand.............................................................................................19
EINSTELLUNGEN IM OSD-MENÜ ........................................................................................ 21
OSD-Menü bedienen............................................................................................................... 21
OSD navigieren....................................................................................................................................21
OSD-Sprache einstellen.......................................................................................................... 22
OSD-Menüübersicht................................................................................................................ 23
Bild-Menü................................................................................................................................ 30
3D-Anzeige-Menü.................................................................................................................................31
Menü FSV-Anpassung..........................................................................................................................32
—
xiii —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Erweitert-Menü.....................................................................................................................................33
Ausgabe-Menü........................................................................................................................ 34
Bildverzerrung-Menü............................................................................................................................35
BiB/BuB-Menü......................................................................................................................................36
Einrichtung-Menü.................................................................................................................... 38
Objektivfunktion-Menü..........................................................................................................................39
Menüpräferenzen-Menü.......................................................................................................................40
PIN-Menü..............................................................................................................................................41
Kommunikation-Menü...........................................................................................................................42
Optionen-Menü........................................................................................................................ 43
Energieeinstellungen-Menü..................................................................................................................44
Lichtquelleneinstellungen-Menü...........................................................................................................45
Ihren Projektor per Webbrowser steuern................................................................................. 46
Funktionen des LAN-Anschlusses........................................................................................................46
Unterstützte externe Geräte.................................................................................................................46
LAN_RJ45............................................................................................................................................47
Funktion RS232 per Telnet...................................................................................................................51
WARTUNG UND SICHERHEIT ............................................................................................. 54
Projektionsobjektiv auswechseln............................................................................................. 54
Projektor reinigen.................................................................................................................... 55
Objektiv reinigen...................................................................................................................................55
Gehäuse reinigen.................................................................................................................................55
Kensington®-Schloss verwenden............................................................................................. 56
PROBLEMLÖSUNG .............................................................................................................. 57
Häufige Probleme und ihre Lösungen..................................................................................... 57
Tipps zur Problemlösung......................................................................................................... 57
LED-Fehlermeldungen............................................................................................................ 58
Bildprobleme........................................................................................................................... 59
Probleme mit der Laserdiode.................................................................................................. 60
Fernbedienungsprobleme....................................................................................................... 60
Projektor reparieren lassen..................................................................................................... 60
Fragen und Antworten zu HDMI.............................................................................................. 61
—
xiv —
Vorwort
TECHNISCHE DATEN ........................................................................................................... 62
Technische Daten.................................................................................................................... 62
Projektionsabstand vs. Projektionsgröße................................................................................ 63
Tabelle mit Projektionsabständen und -größen....................................................................................63
Tabelle zum Timing-Modus...................................................................................................... 65
Projektorabmessungen........................................................................................................... 68
RICHTLINIENKONFORMITÄT .............................................................................................. 69
FCC-Warnhinweis................................................................................................................... 69
Kanada.................................................................................................................................... 69
Sicherheitszertifizierungen...................................................................................................... 69
—
xv —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Erste Schritte
Prüfliste zum Lieferumfang
Packen Sie den Projektor vorsichtig aus und prüfen Sie, ob folgende Artikel enthalten sind:
DLP-Projektor
F
OF
EK-810U&811W series
Quick Start Guide
ON
3
2
1
6
5
4
9
8
7
Info
0
Mode
Source
Auto
ter
En
Exit
Menu
a
Gamm
PIP
Cont.
Bright
us
Foc
sH
Len
sV
Len
m
Zoo
H
one
yst
Ke
one
yst
Ke
tter
Shu Mute)
(AV
Hot
4
tern
V
Pat
Key
Fernbedienung
VGA-Kabel
Netzkabel
(mit zwei AAA-Batterien)
Schnellstartanleitung
* Andere Regionen außer
China: Netzkabel x 2 (US
und EU)
* China: Netzkabel x 1
Safety Guide
Safety Guide
EK-810U
EK-811W
1
Objektivabdeckung
Objektivabdeckung
* Bei den Objektiven A01, A03 * Bei Objektiv A06
und A13
2
CD (diese
Bedienungsanleitung) für
China
Sicherheitsanleitung
ṏ⑩ᷕ㚱㭺㚱⭛䈑峐ㆾ⃫䳈䘬⎵䦘⍲⏓濌濪堐
ὅ㌖ᷕ⚥㓧⹄搰⮡“䓝⫸ᾉ〗ṏ⑩㰉㝻㍏⇞䭉瀲 ≆㱽炱ᷢ㍏⇞␴ⅷ⮹䓝⫸ᾉ〗ṏ⑩⹇⺫⎶⮡䍗⠫忈ㆸ䘬㰉㝻炻Ὣ 徃
䓇ṏ␴撨ⓖỶ㰉㝻䓝⫸ᾉ〗ṏ⑩炻ᾅ㉌䍗⠫␴Ṣỻ‍⹟炻 ṭ㍸ὃ㚱ℛ㛔ṏ⑩⎗傥⏓㚱㚱㭺⍲㚱⭛䈑 峐⤪⎶烉
悐ẞ⎵䦘
‫ݹ‬ᵪᕅ᫾(䬍ᡆ䬍䭱ਸ䠁)
䮌ཤ
⚟⌑
⛩⚟ಘ
ᕩ⡷(ᘛࡺ⼧䬌)
㚱㭺㚱⭛䈑峐ㆾ⃫䳈
摭炷Pb˅ 㰆炷Hg˅ 擱炷Cd˅
X
X
X
X
X
O
O
X
O
O
O
O
O
瀟ẟ撔炷Cr(VI)˅
O
O
O
O
⣂㹜Ḵ劗慂炷PBDE˅
O
O
O
O
O
O
O
O
O
O
X
⑙ᓖᔰ‫ޣ‬
O
สᶯ㓴Ԧ
㔶㓯,㓯ᶀ
X
O
O
O
O
O
X
O
O
O
O
O
X
O
O
O
O
O
O
X
O
O
O
⣂㹜俼劗炷PBB˅
O
仾ᡷ㓴Ԧ
⚟⌑ⴆ‫؍‬ᣔᔰ‫ޣ‬
O
O
O
O
O
O
O
⭥Ⓚ㓯
X
O
O
O
O
O
⭥Ⓚᨂᓗ㓴Ԧ
䠁኎Ԧ(ᘛࡺ⼧䬌,䬌䪹ㅹ)
X
O
O
O
O
O
X
O
O
O
O
O
X
O
O
O
O
䚕᧗ಘ
˕烉堐䣢宍㚱㭺㚱⭛䈑峐⛐宍悐ẞ㇨㚱⛯峐㛸瀌ᷕ䘬⏓濌⛯⛐SJ/T11363-2006㞯Ⅾ奬⭂䘬旸濌天㯪ẍᶳˤ
O
ʹ烉堐䣢宍㚱㭺㚱⭛䈑峐军⮹⛐宍悐ẞ䘬㝸ᶨ⛯峐㛸瀌ᷕ䘬⏓濌崭↢SJ/T11363-2006㞯Ⅾ奬⭂䘬旸濌天㯪ˤ
⢯㲐烉戜Ḷ㫏䚇ᶶᷕ⚥⮡ḶRoHS䘬澵⎴奬⭂炻㛔㈽⼙㛢ṏ⑩䫎⎰㫏䚇RoHS㊯濶(䓝㮼ˣ䓝⫸学⢯ᷕ旸⇞ἧ䓐㝸ṃ㚱⭛䈑峐㊯濶), 㛔
堐ᷕ㞯㚱"X"䘬㇨㚱悐ẞ⛯ᷢ㫏䚇ROHS㊯濶㇨⃩孠瀃⢾䘬悐ẞˤ
Garantiekarte
RoHS-Karte
QC-Pass
Garantiekarte
für die USA
für China
für China
für China
Wenden Sie sich umgehend an Ihren Händler, falls etwas fehlen oder beschädigt sein sollte bzw. falls das
Gerät nicht funktioniert. Es wird empfohlen, die Originalverpackung aufzubewahren, falls Sie das Gerät
zur Inanspruchnahme von Garantieleistungen einmal zurückgeben müssen.
Hinweis:
•
Verwenden Sie den Projektor nicht in staubigen Umgebungen.
—
1—
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Ansichten der Projektorteile
Ansicht von vorne rechts
3
4
2
1
5
6
Eintrag
Bezeichnung
Beschreibung
1
Projektionsobjektiv
Ermöglicht automatisierte Objektivsteuerung und -anpassung:
Vertikaler und horizontaler Versatz, Zoom und Fokus.
2
Frontseitiger IRSensor
Oberer IR-Sensor
Empfängt Signale von der IR-Fernbedienung. Achten Sie für
eine unterbrechungsfreie Kommunikation mit dem Projektor
darauf, dass sich keine Hindernisse im Signalpfad zum
Sensor befinden.
Zeigt den Projektorstatus an.
Blockieren Sie diese Belüftungsöffnungen nicht, da der
Projektor andernfalls überhitzt.
3
4
5
6
LED-Statusanzeigen
Belüftungsöffnungen
(Zuluft)
Höhenverstellbare
Füße
Richten Sie den Projektor aus, indem Sie die Füße verlängern
oder verkürzen.
Wichtig:
Die Belüftungsöffnungen am Projektor sorgen für eine gute Luftzirkulation, die der Kühlung der
Laserdiode des Projektors dient. Achten Sie darauf, keine Belüftungsöffnungen zu blockieren.
—
2—
Siehe
Seite
-
6
58
13
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Ansicht von hinten
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
17
Eintrag
16
Bezeichnung
1
3D-Sync-Ausgang
2
HDBaseT
3
4
DVI-D
LAN
5
VGA-Eingang
6
RS-232C
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
15
14
13
Beschreibung
3D-IR-Brillensender anschließen
(Hinweis: Nur für spezifische 3D-IR-Brillen)
Ein RJ45-Cat5/Cat6-Netzwerkkabel zur Einspeisung
unkomprimierter hochauflösender Videosteuerungssignale
anschließen.
DVI-Quelle anschließen.
LAN-Kabel vom Netzwerk anschließen.
Siehe
Seite
-
-
VGA-Ausgang
HDMI-Ausgang
HDMI-Eingang
Service
USB
Fernbedienungseingang
VGA-Kabel von einem Computer oder anderen Gerät
anschließen.
Serielles RS-232-Anschlusskabel zur Fernsteuerung
anschließen.
Display per VGA-Kabel anschließen.
Display per HDMI-Kabel anschließen.
HDMI-Kabel von einem HDMI-Gerät anschließen.
Nur für den Kundendienst.
WLAN-Dongle anschließen.
Fernbedienungskabel zur seriellen Steuerung des
Projektors anschließen.
Netzschalter
Netzeingang
Kensington-Schloss
Sicherheitssperre
Integriertes Bedienfeld
Zum Ein-/Ausschalten der Stromversorgung betätigen.
Mitgeliefertes Netzteil anschließen.
Projektor an Arbeitsplatte, Tischen usw. befestigen.
Zur Befestigung des Projektors verwenden.
Projektor bedienen.
12
12
56
4
-
Hinweis:
•
•
Zur Nutzung dieser Funktion müssen Sie vor Ein-/Ausschalten des Projektors das Netzteil/Kabel
anschließen.
Verwenden Sie diesen Anschluss nur für seinen vorgesehenen Zweck.
Warnung:
Trennen Sie vor der Herstellung von Verbindungen aus Sicherheitsgründen Projektor und an ihn
angeschlossene Geräte von der Stromversorgung.
—
3—
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Integriertes Bedienfeld
1
2
3
4
9
8
7
Eintrag
6
Bezeichnung
5
Beschreibung
Siehe
Seite
12
21
1
2
Power
Menü
Projektor ein- oder ausschalten.
Menü einblenden.
3
Beenden
21
4
Source
Zur vorherigen Menüebene zurückkehren bzw. Menü auf
oberster Ebene verlassen.
Einen Eingang für das Haupt- oder BiB-/BuB-Bild wählen.
5
Enter
21
6
Pfeiltasten
7
8
9
Zoom
Fokus
Objektiv
• Eine hervorgehobene Menüoption wählen.
• Einen Wert ändern oder akzeptieren.
• Einstellung erhöhen oder verringern.
• Innerhalb eines Menüs navigieren.
Zoom anpassen.
Fokus anpassen.
Vertikalen oder horizontalen Objektivversatz anpassen.
—
4—
-
21
14
14
-
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Ansicht von unten
1
140mm
140mm
1
310mm
2
310mm
2
2
2
280mm
1
Eintrag
1
2
Bezeichnung
Beschreibung
Höhenverstellbare
Richten Sie den Projektor aus, indem Sie die Füße
Füße
verlängern oder verkürzen.
Deckenmontagelöcher Informationen zur Montage des Projektors an einer Decke
erhalten Sie von Ihrem Händler.
Siehe
Seite
13
-
Hinweis:
•
•
•
Achten Sie bei der Installation darauf, ausschließlich UL-gelistete Deckenhalterungen zu verwenden.
Verwenden Sie zur Deckenmontage zugelassene Montagehardware und M6-Schrauben mit einer
maximalen Einschraubtiefe von 10 mm.
Die Konstruktion der Deckenhalterung muss eine geeignete Form und Stabilität aufweisen. Die
Tragkraft der Deckenhalterung muss das Gewicht des installierten Gerätes übersteigen und als
zusätzliche Vorsichtsmaßnahme das Dreifache des Gerätegewichts (nicht weniger als 71,4 kg) über
eine Dauer von 60 Sekunden aushalten.
—
5—
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Teile der Fernbedienung
ON
OFF
1
16
1
2
3
4
5
6
7
8
9
3
Info
0
Mode
17
4
Auto
Source
18
Exit
19
2
5
Enter
6
7
8
Menu
Gamma Bright
Cont.
PIP
9
10
20
21
Lens H
Focus
22
Zoom
23
Pattern
24
11
Lens V
12
Keystone H
13
Keystone V
14
Shutter
(AV Mute)
Hot Key
15
Wichtig:
1. Verwenden Sie den Projektor nicht, während helle Fluoreszenzlampen eingeschaltet sind. Bestimmte
hochfrequente Fluoreszenzlampen können die Steuerung per Fernbedienung stören.
2. Achten Sie darauf, dass sich nichts im Pfad zwischen Fernbedienung und Projektor befindet. Falls
sich Hindernisse im Pfad zwischen Fernbedienung und Projektor befinden, könnten bestimmte
reflektierende Oberflächen, wie z. B. Projektorleinwände, das Signal zurückwerfen.
3. Die Tasten am Projektor haben die gleichen Funktionen wie die entsprechenden Tasten an
der Fernbedienung. Diese Bedienungsanleitung beschreibt die Funktionen basierend auf der
Fernbedienung.
Hinweis:
Stimmt mit FDA-Leistungsstandards für Laserprodukte mit Ausnahme der Abweichungen gemäß
Laserhinweis Nr. 50 vom 24. Juni 2007 überein.
—
6—
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Eintrag
Bezeichnung
Beschreibung
Siehe
Seite
12
-
1
2
Einschalten
Zifferntasten
3
4
5
Info
Autom.
Enter
6
Pfeiltasten
7
8
9
10
Menü
Gamma
Hell
Lens H
Projektor einschalten.
Ziffern (bspw. einen PIN-Code) eingeben;
Eingangsschnelltasten.
Eingangsschnelltasten:
1: VGA
2: HDMI
3: DVI-D
4: HDBaseT
Informationen zum Eingangsbild anzeigen.
Bild automatisch optimieren.
• Eine hervorgehobene Menüoption wählen.
• Einen Wert ändern oder akzeptieren.
• Einstellung erhöhen oder verringern.
• Innerhalb eines Menüs navigieren.
Menü einblenden.
Mittelwerte anpassen.
Bildhelligkeit anpassen.
Bildposition horizontal anpassen.
11
12
13
Lens V
Keystone H
Keystone V
Bildposition vertikal anpassen.
Trapezkorrektur horizontal anpassen.
Trapezkorrektur vertikal anpassen.
14
Videobild ein- oder ausblenden.
15
16
17
Blende (AVStummschaltung)
Hot Key
Aus
Modus
Voreingestellte Tasten schnell wählen.
Projektor ausschalten.
Voreingestellten Anzeigemodus wählen.
12
-
18
19
Source
Beenden
21
20
21
PIP
Cont.
22
23
24
Fokus
Zoom
Muster
Einen Eingang für das Haupt- oder BiB-/BuB-Bild wählen.
Zur vorherigen Menüebene zurückkehren bzw. Menü auf
oberster Ebene verlassen.
BiB/BuB ein-/ausschalten.
Unterschied zwischen dunklen und hellen Bildbereichen
anpassen.
Fokus zur Verbesserung der Bildklarheit anpassen.
Zoom zur Erzielung der gewünschten Bildgröße anpassen.
Diese Funktion zeigt ein Testbild an.
Achtung:
Die Verwendung anderer als der hierin angegebenen Bedienelemente, Einstellungen oder
Verfahrensweisen kann eine Aussetzung gefährlicher Laserstrahlung zur Folge haben.
—
7—
21
21
21
14
14
-
14
14
-
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Betriebsreichweite der Fernbedienung
Die Fernbedienung nutzt Infrarotübertragung zur Steuerung des Projektors. Sie müssen die
Fernbedienung nicht direkt auf den Projektor richten. Sofern Sie die Fernbedienung nicht lotrecht zu den
Seiten oder zur Rückseite des Projektors halten, funktioniert die Fernbedienung innerhalb eines Radius
von 10 Metern und eines Winkels von 30 Grad ober- und unterhalb der Projektorhöhe. Verringern Sie den
Abstand etwas, falls der Projektor nicht auf die Fernbedienung reagiert.
Tasten an Projektor und Fernbedienung
Der Projektor kann über die Fernbedienung oder die Tasten an der Rückseite des Projektors bedient
werden. Alle Aktionen können über die Fernbedienung ausgeführt werden; die Tasten am Projektor
hingegen ermöglichen eine eingeschränkte Bedienung.
Fernbedienungscode
Die zehn verschiedenen Fernbedienungscodes (Code 0 – Code 9) können diesem Projektor zugewiesen
werden. Der Wechsel der Fernbedienungscodes verhindert Störungen von anderen Fernbedienungen,
wenn mehrere Projektoren oder Videogeräte nah beieinander gleichzeitig bedient werden. Ändern Sie
zunächst den Fernbedienungscode des Projektors, bevor Sie den der Fernbedienung ändern. Beachten
Sie „Projektoradresse“ im Kommunikationsmenü auf Seite 42.
So ändern Sie den Code der Fernbedienung:
Halten Sie zum Umschalten zwischen den Codes die Modustaste und eine Zifferntaste (0 – 9) an der
Fernbedienung länger als 3 Sekunden gedrückt.
Standardeinstellung: 0
So ändern Sie die Projektoradresse des Projektors:
Wählen Sie eine Projektoradresse im Einrichtungsmenü. (Einrichtung → Kommunikation →
Projektor-Adresse)
—
8—
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Batterien in die Fernbedienung einlegen
1. Entfernen Sie die Batteriefachabdeckung wie in der Abbildung
gezeigt.
2. Legen Sie die Batterien wie abgebildet richtig herum (+/-) in das
Batteriefach ein.
3. Bringen Sie die Abdeckung wieder an.
Achtung:
•
•
•
Verwenden Sie nur AAA-Batterien (Alkalibatterien werden empfohlen).
Entsorgen Sie verbrauchte Batterien entsprechend den örtlichen Richtlinien.
Entfernen Sie die Batterien, wenn Sie den Projektor voraussichtlich längere Zeit nicht benutzen.
—
9—
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Einrichten und bedienen
Projektionsobjektiv installieren
Installieren Sie vor Einrichtung des Projektors das Projektionsobjektiv.
Wichtig:
•
•
Prüfen Sie vor der Installation, wo der Projektor eingesetzt werden soll, und halten Sie ein
geeignetes Objektiv bereit.
Einzelheiten erfahren Sie von dem Händler, bei dem Sie den Projektor erworben haben.
1. Drücken Sie zum Ausschalten des Projektors zweimal die „
die „
“-Taste am integrierten Bedienfeld oder
“-Taste an der Fernbedienung.
2. Drehen Sie die Objektivkappe gegen den Uhrzeigersinn.
Entfernen Sie dann die Objektivkappe.
3. Entfernen Sie beide Objektivkappen (vorne und hinten) am Objektiv.
4. Installieren Sie die Objektivbaugruppe so im
Objektivanschluss, dass das Etikett „Oben“ an
der Baugruppe nach oben zeigt.
Oben
—
10 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
5. Drehen Sie das Objektiv im Uhrzeigersinn fest.
6. Installieren Sie die Objektivabdeckung sicher am Objektiv.
—
11 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Projektor ein- und ausschalten
Projektor einschalten
1. Schließen Sie das Netzkabel am Projektor an. Verbinden Sie dann das andere Ende mit einer
Steckdose.
Die Ein-/Austaste am integrierten Bedienfeld leuchtet auf.
Wichtig:
Stellen Sie sicher, dass der Ein-/Ausschalter auf die Ein-Position eingestellt ist.
2. Schalten Sie die angeschlossenen Geräte ein.
3. Schalten Sie den Projektor über die „
“-Taste an der
Fernbedienung oder die „ “-Taste am integrierten
Bedienfeld ein. Die Status-LED blinkt langsam orange.
Der Projektor zeigt das Startbild und die angeschlossenen
Geräte werden erkannt.
4. Falls mehr als ein Eingangsgerät angeschlossen ist, können Sie mit der Source-Taste an der
Fernbedienung eine Eingangsquelle (VGA, HDMI, HDBaseT oder DVI) wählen.
5. Der Projektor erkennt die ausgewählte Quelle und zeigt das Bild.
Projektor ausschalten
1. Drücken Sie zum Ausschalten des Projektors die „
“-Taste am integrierten Bedienfeld oder die „
“-Taste an der Fernbedienung. Eine Warnmeldung wird angezeigt.
2. Drücken Sie zum Bestätigen der Auswahl noch einmal die „
die „ “-Taste an der Fernbedienung. Wenn Sie „
Warnmeldung nach 10 Sekunden.
“ oder „
“-Taste am integrierten Bedienfeld oder
“ nicht erneut drücken, verschwindet die
Achtung:
Ziehen Sie den Netzstecker erst, nachdem alle Lüfter zu einem Stillstand gekommen sind; dies zeigt an,
dass der Projektor abgekühlt ist.
—
12 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Projektorausrichtung anpassen
Bitte beachten Sie bei der Aufstellung des Projektors Folgendes:
• Der Tisch oder Ständer des Projektors muss eben und stabil sein.
• Positionieren Sie den Projektor so, dass er möglichst lotrecht zur Projektionsfläche ausgerichtet ist.
• Achten Sie darauf, dass die Kabel sicher verlegt sind, damit niemand darüberstolpert.
A
B
1. Heben Sie den Projektor zum Erhöhen an
A
.
2. Machen Sie an der Unterseite des Projektors den höhenverstellbaren Fuß ausfindig, den Sie anpassen
möchten.
3. Drehen Sie den höhenverstellbaren Fuß zum Anheben des Projektors im Uhrzeigersinn und zum
Absenken gegen den Uhrzeigersinn. Wiederholen Sie die Anpassung bei Bedarf bei den verbleibenden
Füßen B .
—
13 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Zoom, Fokus und Trapezkorrektur anpassen
1. Ändern Sie die Größe von projiziertem Bild
und Projektionsfläche über die Zoom-Taste
B .
Lens H
Focus
A
Lens V
Keystone H
2. Stellen Sie mit der Focus-Taste das
projizierte Bild scharf
A
Zoom
Keystone V
Shutter
(AV Mute)
.
Hot Key
Pattern
3. Passen Sie mit den Tasten Keystone H (an der Fernbedienung) die
B
horizontale Trapezverzerrung an, damit das Bild rechteckig wird. Passen
Sie mit den Tasten Keystone V (an der Fernbedienung) die vertikale
Trapezverzerrung an, damit das Bild rechteckig wird.
Lens H
Focus
Lens V
Keystone H
Zoom
Keystone V
Shutter
(AV Mute)
—
14 —
Hot Key
Pattern
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Objektivversatz anpassen
Das Projektionsobjektiv kann mit der motorisierten Objektivversatzfunktion nach oben, unten, rechts
und links bewegt werden. Diese Funktion ermöglicht eine einfache Positionierung der Bilder an der
Projektionsfläche. Der Objektivversatz wird wie nachstehend abgebildet üblicherweise als Prozentsatz der
Bildhöhe oder -breite ausgedrückt.
Vertikaler / horizontaler Objektivversatz
Vertikaler Bildversatz: 0 % Versatz (WUXGA)
Es wird kein Versatz angewandt – 0 %
Versatz.
Eine Hälfte des Bildes erscheint über
der Objektivmitte, die andere Hälfte des
Bildes unter der Objektivmitte.
600 Pixel
über der
Objektivmitte.
Objektivmitte
600 Pixel
über der
Objektivmitte.
Vertikaler Bildversatz: 100% Versatz (WUXGA)
Bild wurde um 600 Pixel über die
Objektivmitte verschoben, sodass die
Bildmitte nun 600 Pixel über der Bildmitte
bei einem Versatz von 0 % (bzw. über der
Objektivmitte) liegt.
Der Versatz ist +600/600 * 100 % = +100%
600 Pixel
über die
Objektivmitte
verschoben.
Objektivmitte
—
15 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Vertikaler Bildversatz: -100% Versatz (WUXGA)
Bild wurde um 600 Pixel unter die
Objektivmitte verschoben, sodass das
Bild wie folgt verschoben ist -600/600 *
100 % = -100%
Objektivmitte
600 Pixel
unter die
Objektivmitte
verschoben.
Insgesamt
600 Pixel
der Anzeige
befinden sich
unter der
Objektivmitte.
Horizontaler Bildversatz: +/-30% Versatz (WUXGA)
-288 Pixel
Objektivmitte
1920 Pixel
Bild wurde um 288 Pixel nach links
oder rechts von der Objektivmitte
verschoben.
Das Bild hat einen Versatz von
+288/960 * 100 % = +30 % oder
-288/960 * 100 % = -30 %
—
16 —
+288 Pixel
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Optionale Objektive und Projektionsgröße
Projektionsobjektiv
Die vollständige Serie an Projektionsobjektiven entnehmen Sie bitte der nachstehenden Tabelle.
Eintrag
A15
(AH-A22010)
11,11-14,06
2,30-2,53
A01
(AH-A22020)
14,03-17,96
2,30-2,57
Objektivtyp
A06
(AH-A22050)
18,07-22,59
2,00-2,32
A03
(AH-A21010)
22,56-42,87
2,30-3,39
A13
(AH-A23010)
42,60-80,90
2,30-2,74
Fokusspezifikation (MTF)
67 lp/mm
67 lp/mm
67 lp/mm
67 lp/mm
67 lp/mm
Zoombereich
(Verhältnis)
1,26X
1,28X
1,25X
1,9X
1,9X
Objektivmodellname
Brennweite (f)
F-Nummer
Zoom- &
Fokusanpassung
Projektionsverhältnis
Projektionsabstand
Motorisiert
0,75-0,95
0,95-1,22
1,22-1,52
1,53-2,92
2,90-5,50
0,81-6,13m
1,02~7,88m
1,32~9,82m
1,64~18,87m
3,12~35,54m
85%
(Weitwinkel)
93 %
(Weitwinkel)
Projektionsbildgröße
Helligkeit (%)
50~300”
93 %
(Weitwinkel)
83 %
(Tele)
85%
(Weitwinkel)
76%
(Tele)
100%
(Weitwinkel)
87%
(Tele)
52%
(Tele)
Horizontal: ±30%
Vertikal: ±100%
Projektionsobjektiv: A01, A03, A13
Plattform
0,65 Zoll,
WXGA
0,67 Zoll,
WUXGA
Motorisierter
Objektivversatz
(Objektivversatzbereich
basierend auf halber
Leinwandbreite und
-höhe)
H
V
rH
rV
30%
100%
30%
100%
30%
100%
30%
100%
H
V
rH
rV
30%
100%
30%
100%
30%
100%
20%
80%
H
V
rH
rV
30%
100%
20%
70%
30%
100%
15%
50%
Projektionsobjektiv: A06
Plattform
0,65 Zoll,
WXGA
0,67 Zoll,
WUXGA
Projektionsobjektiv: A15
Plattform
0,65 Zoll,
WXGA
0,67 Zoll,
WUXGA
—
17 —
71%
(Tele)
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Objektivversatzbereich A01/A03/A13:
Objektivversatzbereich
Motorisierter
Objektivversatz
(Objektivversatzbereich
basierend auf halber
Leinwandbreite und
-höhe)
Objektivversatzbereich A06/A15:
Dunkler
Objektivversatzbereich
Wenn das Objektiv über den angegebenen Betriebsversatz hinaus bewegt wird,
kann der Bildrand dunkler oder das Bild unscharf werden.
Andere optionale Teile:
Teilenummer
Eintrag
AH-B34020
WLAN-Dongle
AH-B34030
Kabelgebundene
Fernbedienung
—
18 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Projektionsgröße vs. Projektionsabstand
Plattform
WXGA (16:10)
DMD
0,65”
Projektionsobjektiv
Projektionsverhältnis
Zoomverhältnis
A15
0,79-1
1,26-fach
Projektionsabstand
Grösse der
Projektionsfläche
0,81 – 6,13 m
A01
1,00-1,28
1,28-fach
A06
1,28-1,60
1,25-fach
A03
1,60-3,07
1,9-fach
A13
3,04-5,78
1,9-fach
1,08 – 8,27 m 1,38 – 10,34 m 1,72 – 19,84 m 3,27 – 37,35 m
Projektionsabstand (m)
Projektionsverhältnis
0,79
1
1
1,28
1,28
1,6
1,6
3,07
3,27
5,78
Diagonale Höhe Breite
(Zoll)
(m)
( m)
Min.
( m)
Max.
(m)
Min.
(m)
Max.
(m)
Min.
(m)
Max.
(m)
Min.
(m)
Max.
(m)
Min.
(m)
Max.
(m)
50
60
70
80
0,67
0,81
0,94
1,08
1,08
1,29
1,51
1,72
0,85
1,02
1,19
1,36
1,08
1,29
1,51
1,72
1,08
1,29
1,51
1,72
1,38
1,65
1,93
2,20
1,38
1,65
1,93
2,20
1,73
2,06
2,42
2,75
1,73
2,06
2,42
2,75
3,32
3,96
4,64
5,28
3,53
4,22
4,94
5,62
6,24
7,46
8,73
9,94
90
100
110
120
130
140
150
160
170
180
190
200
250
300
1,21
1,35
1,48
1,62
1,75
1,88
2,02
2,15
2,29
2,42
2,56
2,69
3,37
4,04
1,94
2,15
2,37
2,58
2,8
3,02
3,23
3,45
3,66
3,88
4,09
4,31
5,38
6,46
1,53
1,70
1,87
2,04
2,21
2,39
2,55
2,73
2,89
3,07
3,23
3,40
4,25
5,10
1,94
2,15
2,37
2,58
2,8
3,02
3,23
3,45
3,66
3,88
4,09
4,31
5,38
6,46
1,94
2,15
2,37
2,58
2,8
3,02
3,23
3,45
3,66
3,88
4,09
4,31
5,38
6,46
2,48
2,75
3,03
3,30
3,58
3,87
4,13
4,42
4,68
4,97
5,24
5,52
6,89
8,27
2,48
2,75
3,03
3,30
3,58
3,87
4,13
4,42
4,68
4,97
5,24
5,52
6,89
8,27
3,10
3,44
3,79
4,13
4,48
4,83
5,17
5,52
5,86
6,21
6,54
6,90
8,61
10,34
3,10
3,44
3,79
4,13
4,48
4,83
5,17
5,52
5,86
6,21
6,54
6,90
8,61
10,34
5,96
6,60
7,28
7,92
8,60
9,27
9,92
10,59
11,24
11,91
12,56
13,23
16,52
19,83
6,34
7,03
7,75
8,44
9,16
9,88
10,56
11,28
11,97
12,69
13,37
14,09
17,59
21,12
11,21
12,43
13,70
14,91
16,18
17,46
18,67
19,94
21,15
22,43
23,64
24,91
31,10
37,34
—
19 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Plattform
WUXGA (16:10)
DMD
0,67”
Projektionsobjektiv
A15
A01
A06
A03
A13
Projektionsverhältnis
0,75-0,95
0,95-1,22
1,22-1,52
1,53-2,92
2,90-5,50
Zoomverhältnis
1,26-fach
0,81 – 6,13 m
1,28-fach
1,02 – 7,88 m
Projektionsabstand
Grösse der
Projektionsfläche
1,25-fach
1,9-fach
1,9-fach
1,32 – 9,82 m 1,64 – 18,87 m 3,12 – 35,54 m
Projektionsabstand (m)
Projektionsverhältnis
0,75
0,95
0,95
1,22
1,22
1,52
1,53
2,92
2,9
5,5
Diagonale Höhe Breite
(Zoll)
(m)
(m)
50
0,67 1,08
60
0,81 1,29
70
0,94 1,51
80
1,08 1,72
90
1,21 1,94
100
1,35 2,15
110
1,48 2,37
120
1,62 2,58
130
1,75
2,8
140
1,88 3,02
150
2,02 3,23
160
2,15 3,45
170
2,29 3,66
180
2,42 3,88
190
2,56 4,09
200
2,69 4,31
250
3,37 5,38
300
4,04 6,46
Min.
(m)
0,81
0,97
1,13
1,29
1,46
1,61
1,78
1,94
2,1
2,27
2,42
2,59
2,75
2,91
3,07
3,23
4,04
4,85
Max.
(m)
1,03
1,23
1,43
1,63
1,84
2,04
2,25
2,45
2,66
2,87
3,07
3,28
3,48
3,69
3,89
4,09
5,11
6,13
Min.
(m)
1,02
1,23
1,43
1,64
1,84
2,05
2,25
2,46
2,66
2,86
3,07
3,27
3,48
3,68
3,89
4,09
5,11
6,14
Max.
(m)
1,32
1,57
1,84
2,1
2,36
2,63
2,89
3,15
3,42
3,68
3,94
4,2
4,47
4,73
4,99
5,25
6,57
7,88
Min.
(m)
1,32
1,57
1,84
2,10
2,37
2,62
2,89
3,15
3,42
3,68
3,94
4,21
4,47
4,73
4,99
5,26
6,56
7,88
Max.
(m)
1,64
1,96
2,30
2,61
2,95
3,27
3,60
3,92
4,26
4,59
4,91
5,24
5,56
5,90
6,22
6,55
8,18
9,82
Min.
(m)
1,65
1,98
2,31
2,64
2,97
3,3
3,62
3,95
4,28
4,61
4,94
5,27
5,6
5,93
6,26
6,59
8,24
9,89
Max.
(m)
3,14
3,77
4,4
5,03
5,66
6,29
6,92
7,55
8,18
8,8
9,43
10,06
10,69
11,32
11,95
12,58
15,72
18,87
Min.
(m)
3,13
3,74
4,38
4,99
5,63
6,24
6,87
7,48
8,12
8,76
9,37
10,01
10,61
11,25
11,86
12,5
15,6
18,73
Max.
(m)
5,94
7,1
8,31
9,46
10,67
11,83
13,04
14,19
15,4
16,61
17,77
18,98
20,13
21,34
22,5
23,71
29,59
35,53
—
20 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Einstellungen im OSD-Menü
OSD-Menü bedienen
Der Projektor hat ein OSD-Menü, über das Sie Bildanpassungen vornehmen und verschiedene
Einstellungen ändern können.
OSD navigieren
Über die Pfeiltasten an Fernbedienung oder Projektorbedienfeld können Sie im OSD navigieren und
Änderungen vornehmen.
Auto
Source
B
Enter
Menu
Exit
1. Drücken Sie zum Aufrufen des OSD
die Menu-Taste
A
A
C
.
D
Bild
Bild
Anzeigemodus
2. Mit den Pfeiltasten (pqtu) können
Sie durch das Menü navigieren und
Einstellwerte erhöhen oder verringern
B .
3. Drücken Sie zum Aufrufen eines
Untermenüs oder zum Bestätigen
einer Auswahl/Einstellung Enter C .
4. Die Exit-Taste dient dem
Ausg.
Setup
Option
Präsentation
Helligkeit
50
Kontrast
50
Schärfe
2
Farbe
50
Farbton
50
Phase
50
Frequenz
50
Horizontale Position
50
Vertikale Position
50
Zurückkehren zur vorherigen
Menüebene bzw. dem Verlassen
des Menüs auf oberster
Menüebene D .
Achtung:
Je nach Videoquelle sind möglicherweise nicht alle Optionen im OSD verfügbar. Nicht verfügbare
Optionen können nicht aufgerufen werden und sind ausgegraut.
—
21 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
OSD-Sprache einstellen
Legen Sie die OSD-Sprache wie gewünscht fest, bevor Sie fortfahren.
1. Drücken Sie die Menu-Taste.
Bild
Ausg.
Setup
Option
Bild
Anzeigemodus
Präsentation
Helligkeit
50
Kontrast
50
Schärfe
2
Farbe
50
Farbton
50
Phase
50
Frequenz
50
Horizontale Position
50
Vertikale Position
50
2. Wählen Sie mit den Pfeiltasten (pq) die Option Setup und rufen Sie mit der Enter-Taste das
Setup-Menü auf.
Bild
Setup
Sprache
Deutsch
Deckenmontage
Ausg.
Autom.
Rückprojektion
Aus
Objektivfunktion
Menüpräferenzen
Setup
Tast.-LED-Einst.
Ein
PIN
Kommunikation
Option
3. Wählen Sie mit den Pfeiltasten (pq) die Option Sprache und drücken
Sie zum Aufrufen des Untermenüs Enter.
4. Wählen Sie mit den Pfeiltasten (pqtu) die gewünschte Sprache und
drücken Sie zum Bestätigen Enter.
5. Drücken Sie zum Verlassen des Menüs mehrmals die Exit-Taste.
—
22 —
Sprache
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
OSD-Menüübersicht
Anhand folgender Abbildung können Sie eine Einstellung schnell finden und den Einstellbereich ermitteln.
Hauptmenü Untermenü / Einstellungen
Standard
Präsentation
Video
Hell
REC709
Anzeigemodus
Nach eingestellter
Quelle
DICOM SIM
2D-High-Speed
3D
Vermischung
Benutzer
Als Ben. speich.
Helligkeit
0 ~ 100
50
Kontrast
0 ~ 100
50
Schärfe
0~4
2
Farbe
0 ~ 100
50
Farbton
0 ~ 100
50
Phase
0 ~ 100
50
Frequenz
0 ~ 100
50
Horizontale
Position
0 ~ 100
50
Vertikale Position
0 ~ 100
50
Autom.
Bild
Frame-Packing
Side-by-Side
3D aktivieren
Top/Bottom
Frame-Sequential
3D-Anzeige
Aus
Aus
3D umkehren
Ein
Aus
DLP Link
Ein
Aus
FSV aktivieren
Ein
Aus
Auto-Testmuster
FSV-Anpassung
Autom.
Ein
Aus
Ein
Aus
Ein
Rot-F.
0 – 254
127
Rot-S.
0 – 254
127
Rot-V.
0 – 254
127
Grün-F.
0 – 254
127
Grün-S.
0 – 254
127
Grün-V.
0 – 254
127
Blau-F.
0 – 254
127
Blau-S.
0 – 254
127
—
23 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Hauptmenü Untermenü / Einstellungen
FSV-Anpassung
Standard
Blau-V.
0 – 254
127
Cyan-F.
0 – 254
127
Cyan-S.
0 – 254
127
Cyan-V.
0 – 254
127
Magenta-F.
0 – 254
127
Magenta-S.
0 – 254
127
Magenta-V.
0 – 254
127
Gelb-F.
0 – 254
127
Gelb-S.
0 – 254
127
Gelb-V.
0 – 254
127
Weiß-R-Verstärkung
0 – 254
127
Weiß-G-Verstärkung
0 – 254
127
Weiß-B-Verstärkung
0 – 254
127
0 - 100
Nach eingestellter
Quelle
Standardwerte
Weißwert
Video
Film
Hell
Gamma
Nach eingestellter
Quelle
CRT
DICOM
Bild
Gamma 2.2
Wärmer
Warm
Farbtemp
Nach eingestellter
Quelle
Kühl
Hell
RGB
REC709
Erweitert
Farbraum
REC601
Autom.
RGB-Video
Autom.
Farbeinstellung
Rotverstärkung
0 ~ 100
50
Grünverstärkung
0 ~ 100
50
Blauverstärkung
0 ~ 100
50
Rot-Offset
0 ~ 100
50
Grün-Offset
0 ~ 100
50
Blau-Offset
0 ~ 100
50
RGB-Verstärkung/Versatz zurücksetzen
Farbverstärkung
0~2
Farbrad-Geschwindigkeit
2-fach
3-fach
Aus
Filmmodus
Ein
—
24 —
1
2-fach
Aus
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Hauptmenü Untermenü / Einstellungen
Standard
Aus
Extremes Schwarz
Bild
Aus
Ein
Erweitert
Aus
DynamicBlackTM
Aus
Ein
Autom.
Seitenverhältnis
4:3
Autom.
16:10
Native
Aus
Overscan
Nach eingestellter
Quelle
Zoom
Zuschneiden
H digit.Zoom
50% ~ 400%
100
V digit.Zoom
50% ~ 400%
100
H digit.Versch.
0 ~ 100
50
V digit.Versch.
0 ~ 100
50
Aus
PC-Modus
H Keystone
0 ~ 40
20
V Keystone
0 ~ 40
20
H Verzeichnung
0 ~ 100
50
V Verzeich.
0 ~ 100
50
Bildverzerrung
Ausg.
Aus
Ein
4-Ecken
H-Anpassung, oben
links
0 – 120 (Pixel)
0
V-Anpassung, oben
links
0 ~ 80
0
H-Anpassung, oben
rechts
0 ~ 120
0
V-Anpassung, oben
rechts
0 ~ 80
0
H-Anpassung, unten
links
0 ~ 120
0
V-Anpassung, unten
links
0 ~ 80
0
H-Anpassung, unten
rechts
0 ~ 120
0
V-Anpassung, unten
rechts
0 ~ 80
0
Aus
BiB/BuB aktivieren
Ein
Aus
VGA
HDMI
Hauptquelle
DVI-D
VGA
HDBaseT
LAN
VGA
BiB/BuB
HDMI
DVI-D
Teilquelle
HDBaseT
LAN
Tauschen
Klein
Größe
Mittel
Groß
—
25 —
Groß
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Hauptmenü Untermenü / Einstellungen
Standard
BnB, links primär
BnB, oben primär
BuB, rechts primär
Ausg.
BiB/BuB
BnB, unten primär
Layout
BiB, rechts unten
BnB, links primär
BiB, links unten
BiB, links oben
BiB, rechts oben
English
Français
Español
Deutsch
Italiano
Русский
Sprache
English
简体中文
日本語
한국어
Português
Indonesian
Nederlands
‎
Aus
Setup
Deckenmontage
Autom.
Ein
Autom.
Rückprojektion
Aus
Aus
Ein
Fokuseingang – Motorstopp
Fokuseingang – Motor schrittweise
Fokuseingang – Motor läuft
Fokus
Fokusausgang – Motorstopp
Fokusausgang – Motor schrittweise
Fokusausgang – Motor läuft
Objektivfunktion
Zoomeingang – Motorstopp
Zoomeingang – Motor schrittweise
Zoomeingang – Motor läuft
Zoom
Zoomausgang – Motorstopp
Zoomausgang – Motor schrittweise
Zoomausgang – Motor läuft
—
26 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Hauptmenü Untermenü / Einstellungen
Standard
Linksversatz oben – Motorstopp
Linksversatz oben – Motor schrittweise
Linksversatz oben – Motor läuft
Linksversatz unten – Motorstopp
Linksversatz unten – Motor schrittweise
Linksversatz unten – Motor läuft
Linsenversatz
Linksversatz rechts – Motorstopp
Linksversatz rechts – Motor
schrittweise
Objektivfunktion
Linksversatz rechts – Motor läuft
Linksversatz links – Motorstopp
Linksversatz links – Motor schrittweise
Linksversatz links – Motor läuft
Objektivkalibrierung
Ja/Nein (Dialogfeld)
Nein
Objektivsperre
Menütransparenz
Menüpräferenzen
Tast.-LED-Einst.
Setup
PIN
Nein
Ja
0~9
0
Aus
Nachricht anzeigen
Ein
Ein
Aus
Ein
Ein
Aus
PIN-Schutz
Aus
Ein
PIN ändern
DHCP
LAN
Aus
Ein
per Einstellung
IP-Adresse
per Einstellung
Subnet-Maske
per Einstellung
Standard-Gateway
per Einstellung
Mac-Adresse
per Einstellung
Anwenden
Kommunikation
WLAN
Aktivieren
per Einstellung
Start-IP
per Einstellung
Ende-IP
per Einstellung
Subnet-Maske
per Einstellung
Standard-Gateway
per Einstellung
Mac-Adresse
per Einstellung
SSID
per Einstellung
Projektorname
per Einstellung
Neustart des
Netzwerks…
Netzwerk
Netzwerkeinstlg
zurücks...
—
27 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Hauptmenü Untermenü / Einstellungen
Standard
9600
14400
19200
Baudrate Seriell
Setup
38400
Kommunikation
19200
57600
115200
RS232
Serieller-Port-Pfad
HDBaseT
Projektor-Adresse
Automatische
Quelle
Große Höhe
0-9
Aus
RS232
0
Ein
Ein
Aus
Aus
Ein
Aus
Gitter
Rot
Grün
Testmuster
Blau
Aus
Gelb
Magenta
Cyan
Weiß
Schw.
Logo
Hintergrd.farbe
Option
Blau
Logo
Schw.
Weiß
Leeranzeige
Hotkey-Einstlg
Seitenverhältnis
Leeranzeige
Standbild
Overscan
0,5-W-Modus
Standby-Modus
Kommunikationsmodus
Aus
Dir.Einsch.ein
Ein
Kommunikationsmodus
Aus
Nein
Energieeinst.
5 Min.
10 Min.
Auto.Einsch.aus
15 Min.
20 Min.
25 Min.
30 Min.
—
28 —
20 Min.
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Hauptmenü Untermenü / Einstellungen
Standard
Nein
Energieeinst.
2 Stunden
Schlaftimer
4 Stunden
Nein
6 Stunden
Konst. Leistung
Lichtleistung
Lichtq.-Einst.
Kons.Leuchten
Kons.EnerEinst.
0 – 99
Kons.Lichteinst.
0 – 99
Projektorstunden gesamt
Lichtsensor
Lichtsensorkalibrierung
Kalibriert?
(Anzeige Ja/Nein)
Modellbezeichnung
Seriennummer
Native Auflösung
Firmware
Hauptquelle
- Auflösung
Option
- Signal-Format
- Pixeluhr
- Hor. Akt.
- Vert. Akt.
Informationen
Teilquelle
- Auflösung
- Signal-Format
- Pixeluhr
- Hor. Akt.
- Vert. Akt.
Lichtleistung
Projektorstunden gesamt
Standby-Modus
IP-Adresse
DHCP
Fabrikeinstellung
Konst. Leistung
Ökomodus
Ja/Nein (Dialogfeld)
Service
—
29 —
99
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Bild-Menü
Drücken Sie zum Öffnen des OSD-Menüs die Menu-Taste. Wählen Sie mit den Pfeiltasten (pq) die
Option Bild und rufen Sie mit der Enter-Taste das Bild-Menü auf. Wählen Sie mit den Pfeiltasten (pq)
die gewünschte Menüoption und drücken Sie zum Aufrufen des Untermenüs Enter. Anschließend können
Sie mit den Pfeiltasten (pqtu) die gewünschten Einstellungen wählen oder anpassen. Drücken Sie
dann zum Bestätigen Enter.
Bild
Ausg.
Setup
Option
Eintrag
Anzeigemodus
Helligkeit
Kontrast
Schärfe
Farbe
Farbton
Phase
Frequenz
Horizontale Position
Vertikale Position
3D-Anzeige
FSV-Anpassung
Erweitert
Bild
Anzeigemodus
Präsentation
Helligkeit
50
Kontrast
50
Schärfe
2
Farbe
50
Farbton
50
Phase
50
Frequenz
50
Horizontale Position
50
Vertikale Position
50
Beschreibung
Optimieren Sie den Projektor auf die Anzeige von Bildern unter bestimmten
Bedingungen, wie Präsentation, Video, Hell, REC709, DICOM SIM,
2D-High-Speed, 3D, Vermischung und nutzerdefinierbare Voreinstellung.
Bildintensität anpassen.
Abweichung zwischen den hellsten und dunkelsten Bildbereichen anpassen
und den Anteil von Schwarz und Weiß im Bild ändern.
Klarheit der Bildränder wählen.
Hier können Sie ein Videobild von schwarzweiß bis vollfarbig einstellen.
Farbeinstellungen werden nur auf Videoquellen angewandt.
Rot-Grün-Farbabgleich in Videobildern anpassen. Farbtoneinstellungen
werden nur auf Videoquellen angewandt.
Nur analoge Signale. Pixelphase anpassen, wenn das Bild nach Optimierung
von Pixel-Tracking immer noch flimmert oder rauscht. Pixelphase kann die
Phase des Pixel-Abtasttakts im Verhältnis zum eingehenden Signal anpassen.
Nur analoge Signale. Kontinuierliches Filmmern oder mehrere vertikale
Streifen über dem gesamten Bild weisen auf eine schwache Frequenz hin.
Eine angemessene Frequenz gewährleistet eine einheitliche Bildqualität, die
Beibehaltung des Seitenverhältnisses und eine Optimierung der Pixelphase.
Bild innerhalb des Bereichs verfügbarer Pixel nach rechts oder links
verschieben.
Bild innerhalb des Bereichs verfügbarer Pixel nach oben oder unten
verschieben.
3D-Anzeigeeinstellungen konfigurieren. Siehe “3D-Anzeige-Menü” auf Seite
31.
Einstellungen zur Farbverwaltung konfigurieren. Siehe “Menü FSVAnpassung” auf Seite 32.
Erweiterten Bildeinstellungen konfigurieren. Siehe “Erweitert-Menü” auf Seite
33.
—
30 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
3D-Anzeige-Menü
Drücken Sie zum Öffnen des OSD-Menüs die Menu-Taste. Wählen Sie mit den Pfeiltasten (pq) die
Option Bild und rufen Sie mit der Enter-Taste das Bild-Menü auf. Wählen Sie mit den Pfeiltasten (pq)
die Option 3D-Anzeige und rufen Sie mit der Enter-Taste das 3D-Anzeige-Menü auf. Wählen Sie mit
den Pfeiltasten (pq) die gewünschte Menüoption und drücken Sie zum Aufrufen des Untermenüs Enter.
Anschließend können Sie mit den Pfeiltasten (pqtu) die gewünschten Einstellungen wählen oder
anpassen. Drücken Sie dann zum Bestätigen Enter.
Bild
Ausg.
3D-Anzeige
3D aktivieren
Autom.
3D umkehren
Aus
DLP Link
Ein
Setup
Option
Eintrag
3D aktivieren
Beschreibung
3D-Format festlegen. Unterstützt Mandatory 3D-Formate und Frame
Sequential/3D bei 120 Hz.
3D umkehren
3D-Synchronisierungssymbol beim Einsatz eines einzelnen Projektors
umkehren.
3D-Synchronisierungsquelle wählen:
• Ein: 3D-Synchronisierungstyp ist DLP-Link.
• Aus: 3D-Synchronisierungsquelle kommt vom 3D Sync OUT-Port.
DLP Link
—
31 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Menü FSV-Anpassung
Drücken Sie zum Öffnen des OSD-Menüs die Menu-Taste. Wählen Sie mit den Pfeiltasten (pq) die
Option Bild und rufen Sie mit der Enter-Taste das Bild-Menü auf. Wählen Sie mit den Pfeiltasten (pq)
die Option FSV-Anpassung und rufen Sie mit der Enter-Taste das FSV-Anpassung-Menü auf. Wählen
Sie mit den Pfeiltasten (pq) die gewünschte Menüoption und drücken Sie zum Aufrufen des Untermenüs
Enter. Anschließend können Sie mit den Pfeiltasten (pqtu) die gewünschten Einstellungen wählen
oder anpassen. Drücken Sie dann zum Bestätigen Enter.
Bild
Ausg.
FSV-Anpassung
FSV aktivieren
Ein
Auto-Testmuster
Ein
Rot-F.
254
Rot-S.
0
Rot-V.
Setup
Option
Eintrag
FSV aktivieren
Auto-Testmuster
Rot-F. / Grün-F. / Blau-F. /
Cyan-F. / Magenta-F. /
Gelb-F.
Rot-S. / Grün-S. / Blau-S. /
Cyan-S. / Magenta-S. /
Gelb-S.
Rot-V. / Grün-V. / Blau-V. /
Cyan-V. / Magenta-V. /
Gelb-V.
Weiß-R-Verstärkung /
Weiß-G-Verstärkung /
Weiß-B-Verstärkung
Standardwerte
0
Grün-F.
254
Grün-S.
0
Grün-V.
0
Blau-F.
254
Blau-S.
0
Beschreibung
De-/aktivieren Sie die Funktion FSV-Anpassung.
Wählen Sie zur Aktivierung der Anzeige eines Testmusters für die Zielfarbe
„Ein“ oder zur Deaktivierung des Testmusters „Aus“.
Farbton des Rot-, Grün-, Blau-, Cyan-, Magenta- oder Gelb-Bildkanals
anpassen.
Sättigung des Rot-, Grün-, Blau-, Cyan-, Magenta- oder Gelb-Bildkanals
anpassen.
Verstärkung des Rot-, Grün-, Blau-, Cyan-, Magenta- oder Gelb-Bildkanals
anpassen.
Weißabgleich des Rot-, Grün- oder Blau-Bildkanals anpassen.
Farbton, Sättigung, Verstärkung und Weißabgleich auf die werkseitigen
Standards rücksetzen.
—
32 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Erweitert-Menü
Drücken Sie zum Öffnen des OSD-Menüs die Menu-Taste. Wählen Sie mit den Pfeiltasten (pq) die
Option Bild und rufen Sie mit der Enter-Taste das Bild-Menü auf. Wählen Sie mit den Pfeiltasten (pq)
die Option Erweitert und rufen Sie mit der Enter-Taste das Erweitert-Menü auf. Wählen Sie mit den
Pfeiltasten (pq) die gewünschte Menüoption und drücken Sie zum Aufrufen des Untermenüs Enter.
Anschließend können Sie mit den Pfeiltasten (pqtu) die gewünschten Einstellungen wählen oder
anpassen. Drücken Sie dann zum Bestätigen Enter.
Bild
Erweitert
Weißwert
100
Gamma
Ausg.
Video
Farbtemp
Hell
Farbraum
Autom.
Farbeinstellung
Setup
Option
Eintrag
Weißwert
Farbverstärkung
1
Farbrad-Geschwindigkeit
2X
Filmmodus
Aus
Extremes Schwarz
Aus
DynamicBlackTM
Aus
Beschreibung
(Nur Videoquellen) Helligkeit von Weißtönen nahe 100 % erhöhen.
Gamma
Eine geeignete Gamma-Einstellung zwischen Video, Film, Hell, CRT,
DICOM und Gamma 2.2 wählen.
Farbtemp
Farbintensität ändern. Einen gelisteten relativen Wärmewert wählen.
Farbraum
Einen Farbraum wählen, der speziell für das Eingangssignal abgestimmt
wurde. Nur bei analogen Signalen und bestimmten digitalen Quellen
verwenden.
Farbeinstellung
Verstärkung des roten, grünen oder blauen Bildkanals anpassen. Dies wirkt
sich auf Schwarz und Weiß aus.
Versatz des roten, grünen oder blauen Bildkanals anpassen. Dies wirkt sich
auf Schwarz und Weiß aus.
RGB-Verstärkung/-Versatz zum Wiederherstellen der werkseitigen
Standardeinstellungen für Farbanpassungen rücksetzen.
Farbverstärkung
Die Farboptimierung kann die Bildqualität durch hohe Farbsättigung
verbessern.
Farbrad-Geschwindigkeit
Höhere Geschwindigkeit reduziert das Auftreten von Farbartefakten, die
einige Menschen sehen.
Filmmodus
Filmmoduserkennung steuern und bestimmen, ob die Originalquelle des
Eingangsfilms ein Film oder Video war.
Extremes Schwarz
Aktuelles Eingangsbild analysieren und einen Versatzwert berechnen, der
dem Schwarzwert des Analog-zu-Digital-Wandlers hinzugefügt wird. Die
gewährleistet einen optimalen Schwarzwert für jede analoge Quelle.
DynamicBlackTM
Dynamisches Schwarz aktivieren oder deaktivieren. Die Aktivierung dieser
Funktion führt zu einer dynamischen Erhöhung des Kontrastverhältnisses.
—
33 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Ausgabe-Menü
Drücken Sie zum Öffnen des OSD-Menüs die Menu-Taste. Wählen Sie mit den Pfeiltasten (pq) die
Option Ausg. und rufen Sie mit der Enter-Taste das Ausg.-Menü auf. Wählen Sie mit den Pfeiltasten
(pq) die gewünschte Menüoption und drücken Sie zum Aufrufen des Untermenüs Enter. Anschließend
können Sie mit den Pfeiltasten (pqtu) die gewünschten Einstellungen wählen oder anpassen. Drücken
Sie dann zum Bestätigen Enter.
Ausg.
Bild
Seitenverhältnis
Ausg.
Setup
Autom.
Overscan
Aus
H digit.Zoom
100
V digit.Zoom
100
H digit.Versch.
50
V digit.Versch.
50
Bildverzerrung
BiB/BuB
Option
Eintrag
Beschreibung
Seitenverhältnis
Ein Bild mit erkannter Größe anzeigen oder die Bildgröße durch Maximieren
von Höhe und/oder Breite oder die maximal mögliche Größe unter
Beibehaltung des Originalseitenverhältnisses einstellen.
Overscan
Rauschen rund um das Bild entfernen. Overscan-Zoom vergrößert das Bild
um 3 % zur Originalgröße. Overscan-Zuschnitt schneidet 3 % der aktiven
Pixel an allen vier Rändern des Originalbildes ab.
H digit.Zoom
Horizontale Größe des Projektoranzeigebereichs ändern. Wenn die Größe
des Anzeigebereichs durch diese Einstellung geändert wurde, kann er mit H
digit.Versch. und V digit.Versch. verschoben werden.
V digit.Zoom
Vertikale Größe des Projektoranzeigebereichs ändern. Wenn die Größe des
Anzeigebereichs durch diese Einstellung geändert wurde, kann er mit H
digit.Versch. und V digit.Versch. verschoben werden.
H digit.Versch.
Verschieben Sie den Anzeigebereich horizontal, falls die Größe über die
Digitalzoom-Einstellung geändert wurde.
V digit.Versch.
Verschieben Sie den Anzeigebereich vertikal, falls die Größe über die
Digitalzoom-Einstellung geändert wurde.
Bildverzerrung
Bildverzerrungseinstellungen konfigurieren. Siehe “Bildverzerrung-Menü” auf
Seite 35.
BiB/BuB
BiB-/BuB-Einstellungen konfigurieren. Siehe “BiB/BuB-Menü” auf Seite 36.
Achtung:
Wenn das Seitenverhältnis 16:9 ausgewählt ist, wird eine Auflösung von 1920 x 1200 oder 1600 x 1200
des Eingangssignals automatisch in 1600 x 900 geändert.
—
34 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Bildverzerrung-Menü
Drücken Sie zum Öffnen des OSD-Menüs die Menu-Taste. Wählen Sie mit den Pfeiltasten (pq) die
Option Ausg. und rufen Sie mit der Enter-Taste das Ausg.-Menü auf. Wählen Sie mit den Pfeiltasten
(pq) die Option Bildverzerrung und rufen Sie mit der Enter-Taste das Bildverzerrung-Menü auf.
Wählen Sie mit den Pfeiltasten (pq) die gewünschte Menüoption und drücken Sie zum Aufrufen
des Untermenüs Enter. Anschließend können Sie mit den Pfeiltasten (pqtu) die gewünschten
Einstellungen wählen oder anpassen. Drücken Sie dann zum Bestätigen Enter.
Bild
Ausg.
Setup
Bildverzerrung
PC-Modus
Aus
H Keystone
20
V Keystone
20
H Verzeichnung
50
V Verzeich.
50
4-Ecken
Option
Eintrag
Beschreibung
PC-Modus
PC-Software zur Geometriekorrektur aktivieren.
H Keystone
Trapezkorrektur horizontal anpassen, damit das Bild möglichst rechteckig wird.
Die horizontale Trapezkorrektur dient der Korrektur einer verzerrten Bildform,
bei der linker und rechter Bildrand unterschiedlich lang sind. Zur Nutzung bei
horizontal an der Achse ausgerichteten Einsätzen.
V Keystone
Trapezkorrektur vertikal anpassen, damit das Bild möglichst rechteckig wird.
Die vertikale Trapezkorrektur passt eine verzerrte Bildform an, bei der oberer
und unterer Bildrand zu einer Seite geneigt sind. Zur Nutzung bei vertikal an der
Achse ausgerichteten Einsätzen.
H Verzeichnung
Kissenverzerrung horizontal anpassen, damit das Bild möglichst rechteckig wird.
V Verzeich.
Kissenverzerrung vertikal anpassen, damit das Bild möglichst rechteckig wird.
—
35 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Eintrag
4-Ecken
Beschreibung
Ermöglicht durch Verschieben der X- und Y-Position jeder der vier Ecken die
Komprimierung des Bildes, damit es in einen festgelegten Bereich passt.
A
A
B
B
B
B
A
A
BiB/BuB-Menü
Drücken Sie zum Öffnen des OSD-Menüs die Menu-Taste. Wählen Sie mit den Pfeiltasten (pq) die
Option Ausg. und rufen Sie mit der Enter-Taste das Ausg.-Menü auf. Wählen Sie mit den Pfeiltasten
(pq) die Option BiB/BuB und rufen Sie mit der Enter-Taste das BiB/BuB-Menü auf. Wählen Sie mit
den Pfeiltasten (pq) die gewünschte Menüoption und drücken Sie zum Aufrufen des Untermenüs Enter.
Anschließend können Sie mit den Pfeiltasten (pqtu) die gewünschten Einstellungen wählen oder
anpassen. Drücken Sie dann zum Bestätigen Enter.
Bild
BiB/BuB
BiB/BuB aktivieren
Ein
Hauptquelle
Ausg.
VGA
Teilquelle
DVI-D
Tauschen
Größe
Setup
Groß
Hauptlayout
BnB, links primär
Option
Eintrag
BiB/BuB aktivieren
Größe
Beschreibung
Zwischen der Anzeige zweier Quellen gleichzeitig (Haupt- und BiB-/BuBBild) oder nur einer Quelle umschalten.
Aus der Liste aktiver Eingänge eine Quelle zur Nutzung als Hauptbild
wählen.
Aus der Liste aktiver Eingänge eine Quelle zur Nutzung als BiB-/BuB-Bild
wählen.
Hauptbild in BiB-/BuB-Bild und BiB-/BuB-Bild in Hauptbild ändern. Die
Tauschfunktion ist nur verfügbar, wenn BiB / BuB aktiviert ist.
BiB-/BuB-Größe wählen. Verfügbare Optionen: Klein, Mittel oder Groß.
Hauptlayout
Anzeigeposition des BiB-/BuB-Bildes festlegen.
Hauptquelle
Teilquelle
Tauschen
—
36 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Die nachstehende Tabelle erläutert BiB-/BuB-Layout und -Größe.
¾¾P:Zeigt Position der primären Quelle (hellere Farbe).
¾¾* : Beide Quellen haben die gleiche Größe.
BiB-/BuB-Layout
BiB-/BuB-Größe
Mittel
Klein
Groß
BnB, links primär
P
P
BnB, oben primär
P
P
P
P
BuB, rechts primär
P
P
P
BnB, unten primär
P
P
P
BiB, rechts unten
P
P
P
BiB, links unten
P
P
P
P
P
P
P
P
P
BiB, links oben
BiB, rechts oben
—
37 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Einrichtung-Menü
Drücken Sie zum Öffnen des OSD-Menüs die Menu-Taste. Wählen Sie mit den Pfeiltasten (pq) die
Option Setup und rufen Sie mit der Enter-Taste das Setup-Menü auf. Wählen Sie mit den Pfeiltasten
(pq) die gewünschte Menüoption und drücken Sie zum Aufrufen des Untermenüs Enter. Anschließend
können Sie mit den Pfeiltasten (pqtu) die gewünschten Einstellungen wählen oder anpassen. Drücken
Sie dann zum Bestätigen Enter.
Bild
Setup
Sprache
Deutsch
Deckenmontage
Ausg.
Autom.
Rückprojektion
Aus
Objektivfunktion
Menüpräferenzen
Setup
Tast.-LED-Einst.
Ein
PIN
Kommunikation
Option
Eintrag
Sprache
Deckenmontage
Beschreibung
Diese Option ermöglicht Ihnen die Auswahl einer verfügbaren OSD-Sprache.
Bild bei deckenmontierter Projektion umdrehen.
Rückprojektion
Objektivfunktion
Bild bei Projektion hinter einer transluzenten Leinwand spiegeln.
Objektivfunktionseinstellungen konfigurieren. Siehe “Objektivfunktion-Menü”
auf Seite 39.
Menüpräferenzen
Menüpräferenzeinstellungen konfigurieren. Siehe “Menüpräferenzen-Menü”
auf Seite 40.
Hintergrundbeleuchtung des Bedienfelds ein-/ausschalten.
PIN-Einstellungen konfigurieren. Siehe “PIN-Menü” auf Seite 41.
Kommunikationseinstellungen konfigurieren. Siehe “Kommunikation-Menü”
auf Seite 42.
Tast.-LED-Einst.
PIN
Kommunikation
—
38 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Objektivfunktion-Menü
Drücken Sie zum Öffnen des OSD-Menüs die Menu-Taste. Wählen Sie mit den Pfeiltasten (pq) die
Option Setup und rufen Sie mit der Enter-Taste das Setup-Menü auf. Wählen Sie mit den Pfeiltasten
(pq) die Option Objektivfunktion und rufen Sie mit der Enter-Taste das Objektivfunktion-Menü
auf. Wählen Sie mit den Pfeiltasten (pq) die gewünschte Menüoption und drücken Sie zum Aufrufen
des Untermenüs Enter. Anschließend können Sie mit den Pfeiltasten (pqtu) die gewünschten
Einstellungen wählen oder anpassen. Drücken Sie dann zum Bestätigen Enter.
Bild
Objektivfunktion
Fokus
Zoom
Ausg.
Linsenversatz
Objektivkalibrierung
Objektivsperre
Nein
Setup
Option
Eintrag
Fokus
Zoom
Beschreibung
Fokusfunktion am projizierten Bild anpassen.
Zoomfunktion am projizierten Bild anpassen.
Linsenversatz
Projiziertes Bild verschieben.
Objektivkalibrierung
Kalibrierung durchführen und Objektiv auf die mittlere Position rücksetzen.
Objektivsperre
Mit dieser Funktion verhindern Sie die Bewegung sämtlicher
Objektivmotoren.
• Ja: Objektivversaz wird gesperrt.
• Nein: Objektivversatz kann vom Anwender genutzt werden.
—
39 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Menüpräferenzen-Menü
Drücken Sie zum Öffnen des OSD-Menüs die Menu-Taste. Wählen Sie mit den Pfeiltasten (pq) die
Option Setup und rufen Sie mit der Enter-Taste das Setup-Menü auf. Wählen Sie mit den Pfeiltasten
(pq) die Option Menüpräferenzen und rufen Sie mit der Enter-Taste das Menüpräferenzen-Menü
auf. Wählen Sie mit den Pfeiltasten (pq) die gewünschte Menüoption und drücken Sie zum Aufrufen
des Untermenüs Enter. Anschließend können Sie mit den Pfeiltasten (pqtu) die gewünschten
Einstellungen wählen oder anpassen. Drücken Sie dann zum Bestätigen Enter.
Bild
Menüpräferenzen
Menütransparenz
0
Nachricht anzeigen
Ein
Ausg.
Setup
Option
Eintrag
Beschreibung
Menütransparenz
Transparenz des OSD-Menühintergrunds anpassen.
Nachricht anzeigen
Statusmeldungen anzeigen.
—
40 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
PIN-Menü
Drücken Sie zum Öffnen des OSD-Menüs die Menu-Taste. Wählen Sie mit den Pfeiltasten (pq) die
Option Setup und rufen Sie mit der Enter-Taste das Setup-Menü auf. Wählen Sie mit den Pfeiltasten
(pq) die Option PIN und rufen Sie mit der Enter-Taste das PIN-Menü auf. Wählen Sie mit den Pfeiltasten
(pq) die gewünschte Menüoption und drücken Sie zum Aufrufen des Untermenüs Enter. Anschließend
können Sie mit den Pfeiltasten (pqtu) die gewünschten Einstellungen wählen oder anpassen. Drücken
Sie dann zum Bestätigen Enter.
Bild
PIN
PIN-Schutz
Aus
PIN ändern
Ausg.
Setup
Option
Eintrag
PIN-Schutz
PIN ändern
Beschreibung
Die PIN-Funktion (Personal Identification Number) ermöglicht Ihnen
den Schutz Ihres Projektors per Kennwort. Sobald Sie die PIN-Funktion
aktivieren, müssen Sie die PIN eingeben, bevor Sie ein Bild projizieren
können. (PIN-Standard: 12345)
PIN ändern.
—
41 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Kommunikation-Menü
Drücken Sie zum Öffnen des OSD-Menüs die Menu-Taste. Wählen Sie mit den Pfeiltasten (pq) die
Option Setup und rufen Sie mit der Enter-Taste das Setup-Menü auf. Wählen Sie mit den Pfeiltasten
(pq) die Option Kommunikation und rufen Sie mit der Enter-Taste das Kommunikation-Menü
auf. Wählen Sie mit den Pfeiltasten (pq) die gewünschte Menüoption und drücken Sie zum Aufrufen
des Untermenüs Enter. Anschließend können Sie mit den Pfeiltasten (pqtu) die gewünschten
Einstellungen wählen oder anpassen. Drücken Sie dann zum Bestätigen Enter.
Bild
Kommunikation
LAN
WLAN
Ausg.
Setup
Netzwerk
Baudrate Seriell
19200
Serieller-Port-Pfad
RS232
Projektor-Adresse
0
Option
Eintrag
LAN
WLAN
Netzwerk
Beschreibung
Einstellungen des lokalen Netzwerks (LAN) konfigurieren.
• DHCP: DHCP ein-/ausschalten.
• IP-Adresse: Netzwerk-IP-Adresse zuweisen.
• Subnet-Maske: Netzwerksubnetzmaske zuweisen.
• Standard-Gateway: Netzwerk-Standard-Gateway zuweisen.
• Mac-Adresse: Netzwerk-MAC-Adresswert anzeigen.
• Anwenden: Netzwerkeinstellungen übernehmen.
Einstellungen des Drahtlosnetzwerks (WLAN) konfigurieren.
• Aktivieren: WLAN aktivieren/deaktivieren.
• Start-IP: Start der IP-Adresse.
• Ende-IP: Ende der IP-Adresse.
• Subnet-Maske: Netzwerksubnetzmaske zuweisen.
• Standard-Gateway: Netzwerk-Standard-Gateway zuweisen.
• Mac-Adresse: Netzwerk-MAC-Adresswert anzeigen.
• SSID: Service Set Identifier des Netzwerks zuweisen.
Allgemeine Netzwerkeinstellungen konfigurieren.
• Projektorname: Projektorhostnamen für das Netzwerk anzeigen.
• Neustart des Netzwerks…: Netzwerk neu starten.
• Netzwerkeinstlg zurücks...: Werksrücksetzung der
Netzwerkeinstellungen durchführen. Projektorname und
Netzwerkkonfiguration werden rückgesetzt.
Baudrate Seriell
Seriellen Port und Baudrate wählen.
Serieller-Port-Pfad
Pfad des seriellen Ports zwischen RS232 und HDBaseT wählen.
Projektor-Adresse
Projektoradresse festlegen. Der Projektor reagiert auf IR-Fernbedienungen,
die auf dieselbe Adresse wie der Projektor bzw. auf die Adresse 0
eingestellt sind.
—
42 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Optionen-Menü
Drücken Sie zum Öffnen des OSD-Menüs die Menu-Taste. Wählen Sie mit den Pfeiltasten (pq) die
Option Option und rufen Sie mit der Enter-Taste das Option-Menü auf. Wählen Sie mit den Pfeiltasten
(pq) die gewünschte Menüoption und drücken Sie zum Aufrufen des Untermenüs Enter. Anschließend
können Sie mit den Pfeiltasten (pqtu) die gewünschten Einstellungen wählen oder anpassen. Drücken
Sie dann zum Bestätigen Enter.
Bild
Ausg.
Setup
Option
Automatische Quelle
Ein
Große Höhe
Aus
Testmuster
Aus
Hintergrd.farbe
Logo
Hotkey-Einstlg
Leeranzeige
Energieeinst.
Lichtq.-Einst.
Lichtsensor
Option
Eintrag
Automatische Quelle
Große Höhe
Testmuster
Hintergrd.farbe
Hotkey-Einstlg
Energieeinst.
Lichtq.-Einst.
Lichtsensor
Informationen
Fabrikeinstellung
Service
Informationen
Fabrikeinstellung
Beschreibung
Wählen Sie „Ein“, wenn der Projektor nach anderen Signalen suchen soll, falls
das aktuelle Eingangssignal verlorengeht. Wenn die Einstellung deaktiviert ist,
sucht der Projektor nur nach dem aktuellen Eingang.
Höhenmodus auf Ein/Aus einstellen. Bei Einstellung auf Ein arbeitet der Lüfter
zur Gewährleistung einer ausreichenden Luftzirkulation für den Betrieb in großen
Höhen bei hoher Geschwindigkeit.
Gewünschtes internes Testbild zur Anzeige wählen. Drücken Sie zur Anzeige
des nächsten Testbildes Pattern.
Wählen Sie mit dieser Funktion, was angezeigt werden soll, wenn kein Signal
verfügbar ist: „Logo“, „Blau“, „Schw.“ oder „Weiß“.
Weisen Sie den Schnelltaste an der Fernbedienung eine andere Funktion zu,
indem Sie die Funktion in der Liste auswählen und dann Enter drücken. Wählen
Sie eine Funktion, die nicht bereits einer Taste zugeordnet wurde, und weisen
Sie die Schnelltaste dieser Funktion zu, damit Sie schnell und einfach auf die
ausgewählte Funktion zugreifen können.
Energieeinstellungen konfigurieren. Siehe “Energieeinstellungen-Menü” auf Seite
44.
Lichtquelleneinstellungen konfigurieren. Siehe “Lichtquelleneinstellungen-Menü”
auf Seite 45.
Lichtsensor zur Nutzung mit dem Modus Kons.Leuchten kalibrieren, wodurch der
Projektor für konstante Helligkeit eingestellt werden kann. Wenn der Lichtsensor
nicht kalibriert wurde, wird der Modus Konstante Helligkeit deaktiviert.
Projektorinformationen zu Quelle, Auflösung und Softwareversion an der
Projektionsfläche anzeigen.
Alle Einstellungen auf ihre Standardwerte rücksetzen. Die Netzwerkkonfiguration
wird nicht rückgesetzt.
WARNUNG: WARNING: After resetting, lens calibration is necessary.
Nur für den Kundendienst.
—
43 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Energieeinstellungen-Menü
Drücken Sie zum Öffnen des OSD-Menüs die Menu-Taste. Wählen Sie mit den Pfeiltasten (pq) die
Option Option und rufen Sie mit der Enter-Taste das Option-Menü auf. Wählen Sie mit den Pfeiltasten
(pq) die Option Energieeinst. und rufen Sie mit der Enter-Taste das Energieeinst.-Menü auf. Wählen
Sie mit den Pfeiltasten (pq) die gewünschte Menüoption und drücken Sie zum Aufrufen des Untermenüs
Enter. Anschließend können Sie mit den Pfeiltasten (pqtu) die gewünschten Einstellungen wählen
oder anpassen. Drücken Sie dann zum Bestätigen Enter.
Bild
Energieeinst.
Standby-Modus
Kommunikationsmodus
Dir.Einsch.ein
Ausg.
Aus
Auto.Einsch.aus
20 Min.
Schlaftimer
Nein
Setup
Option
Eintrag
Beschreibung
Standby-Modus
Bereitschaftsmodus festlegen.
• 0,5-W-Modus: Der Projektor befindet sich beim Anschließen an die
Stromversorgung im Bereitschaftsmodus. (< 0,5 W)
• Kommunikationsmodus: Der Projektor kann im Bereitschaftsmodus über
den LAN-Anschluss gesteuert werden.
Dir.Einsch.ein
Der Projektor schaltet sich bei Anschluss an die Stromversorgung
automatisch ein.
Auto.Einsch.aus
Schaltet den Projektor automatisch aus, wenn über eine voreingestellte
Anzahl Minuten keine Signale erkannt werden. Falls ein aktives Signal
empfangen wird, bevor sich der Projektor abschaltet, wird das Bild
angezeigt.
Schlaftimer
Diese Option ermöglicht dem Projektor die automatische Abschaltung nach
Ablauf eines angegebenen Zeitraums im eingeschalteten Zustand.
—
44 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Lichtquelleneinstellungen-Menü
Drücken Sie zum Öffnen des OSD-Menüs die Menu-Taste. Wählen Sie mit den Pfeiltasten (pq) die
Option Option und rufen Sie mit der Enter-Taste das Option-Menü auf. Wählen Sie mit den Pfeiltasten
(pq) die Option Lichtq.-Einst. und rufen Sie mit der Enter-Taste das Lichtq.-Einst.-Menü auf. Wählen
Sie mit den Pfeiltasten (pq) die gewünschte Menüoption und drücken Sie zum Aufrufen des Untermenüs
Enter. Anschließend können Sie mit den Pfeiltasten (pqtu) die gewünschten Einstellungen wählen
oder anpassen. Drücken Sie dann zum Bestätigen Enter.
Bild
Ausg.
Lichtq.-Einst.
Lichtleistung
Konst. Leistung
Kons.EnerEinst.
99
Kons.Lichteinst.
80
Projektorstunden gesamt
0
Setup
Option
Eintrag
Lichtleistung
Kons.EnerEinst.
Kons.Lichteinst.
Projektorstunden gesamt
Beschreibung
Konst. Leistung, Kons.Leuchten oder Ökomodus wählen. Im Ökomodus
wählt der Projektor automatisch die langsamste Lüftergeschwindigkeit und
setzt die Lichtquellenleistung auf die Minimaleinstellung.
Wert der Lichtquellenleistung festlegen (in Watt).
Wert von Kons.Leuchten zur Beibehaltung konstanter Helligkeit festlegen.
Der Lichtsensor überwacht den Lichtpegel und wendet mehr Leistung
an, während die Helligkeit der Lichtquelle im Laufe der Zeit allmählich
nachlässt. Sobald die Lichtquelleneinstellung maximale Leistung erreicht,
bleibt sie bei dieser Einstellung. Beachten Sie, dass der Lichtsensor
kalibriert werden muss, damit der Modus Kons.Leuchten richtig
funktioniert.
Hier wird die Projektionsdauer angezeigt.
—
45 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Ihren Projektor per Webbrowser steuern
Ethernet
Projektor
Funktionen des LAN-Anschlusses
Der Projektor kann von einem PC (oder Notebook) aus auch per LAN gesteuert und überwacht werden.
Kompatibilität mit Crestron-Steuerungsboxen ermöglicht nicht nur kollektive Projektorverwaltung in einem
Netzwerk, sondern auch die Verwaltung per Bedienfeld über den Browser eines PCs (oder Notebooks).
• Crestron ist eine eingetragene Marke der Crestron Electronics, Inc. in den Vereinigten Staaten.
Unterstützte externe Geräte
Dieser Projektor wird von den angegebenen Befehlen des Crestron Electronics-Controllers und
zugehöriger Software (bspw. RoomView ®) unterstützt.
http://www.crestron.com/
Der Projektor unterstützt auch AMX und PJ-Link.
http://www.amx.com/
http://pjlink.jbmia.or.jp/
Weitere Einzelheiten über die verschiedenen Arten externer Geräte, die am Ethernet-Port angeschlossen
werden und den Projektor steuern können, sowie zugehörige Steuerbefehle, die von solchen externen
Geräten unterstützt werden, erhalten Sie direkt beim Kundendienst.
—
46 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
LAN_RJ45
1. Schließen Sie ein RJ45-Kabel an den Netzwerkanschlüssen von Projektor und PC (Notebook) an.
2. Wählen Sie am PC (Notebook) Start → Systemsteuerung → Netzwerk und Internet.
3. Rechtsklicken Sie auf LAN-Verbindung und wählen Sie Eigenschaften.
—
47 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
4. Wählen Sie im Eigenschaften-Fenster das Netzwerk-Register und dann Internetprotokoll Version 4
(TCP/IPv4).
5. Klicken Sie auf Eigenschaften.
6. Klicken Sie auf Folgende IP-Adresse verwenden und geben Sie IP-Adresse und Subnetzmaske an,
klicken Sie dann auf OK.
7. Drücken Sie die MENU-Taste am Projektor.
8. Setup → Kommunikation → LAN wählen.
—
48 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
9. Geben Sie nach Aufrufen von LAN Folgendes ein:
•
•
•
•
DHCP: Aus
IP-Adresse: 10.10.10.10
Subnet-Maske: 255.255.255.0
Standard-Gateway: 0.0.0.0
10. Zur Bestätigung der Einstellungen Anwenden → Ja wählen, dann bis zur Fertigstellung warten.
11. Öffnen Sie einen Webbrowser (bspw. Microsoft Internet Explorer mit Adobe Flash Player 9.0 oder
höher). Geben Sie folgende IP-Adresse in die Adresszeile ein: 10.10.10.10.
12. Drücken Sie Enter / ►.
Der Projektor ist für die externe Verwaltung eingerichtet. Die LAN/RJ45-Funktion erscheint wie folgt.
—
49 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Kategorie
Crestron Control
(Crestron-Steuerung)
Projektor
Network Configuration
(Netzwerkkonfiguration)
User Password
(Benutzerkennwort)
Admin Password
(Administratorkennwort)
Eintrag
Eingabelänge
IP-Adresse
15
IP-ID
3
Port
5
Projektorname
10
Position
10
Zugewiesen zu
10
DHCP (aktiviert)
Nicht verfügbar
IP-Adresse
15
Subnet-Maske
15
Standard-Gateway
15
Aktiviert
Nicht verfügbar
Neues Kennwort
10
Bestätigen
10
Aktiviert
Nicht verfügbar
Neues Kennwort
10
Bestätigen
10
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.crestron.com.
Entzerr- und Mischfunktion
Die Anwendungssoftware zum Entzerren und Vermischen und ihre Anleitung kann von EIKI-Webseite
heruntergeladen werden.
Präsentatorfunktion
Die Präsentator-Anwendungssoftware und ihre Anleitung kann von EIKI-Webseite heruntergeladen
werden.
URL: http://www.eiki.com
—
50 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Funktion RS232 per Telnet
Der Projektor kann nur via „Hyper-Terminal“-Kommunikation über dedizierte RS232-Befehlssteuerung
durch Verbindung mit der RS232-Schnittstelle gesteuert werden, sondern unterstützt auch eine alternative
RS232-Befehlssteuerung namens „RS232 by TELNET“ via LAN/RJ45-Schnittstelle.
Schnellstartanleitung für „RS232 by TELNET“
Prüfen und beziehen Sie die IP-Adresse über das Projektor-OSD.
Stellen Sie sicher, dass der Notebook/PC auf die Webseite des Projektors zugreifen kann.
Vergewissern Sie sich, dass die „Windows Firewall“-Einstellung deaktiviert ist, falls die „TELNET“-Funktion
vom Notebook/PC blockiert wird.
Start → Alle Programme → Zubehör → Eingabeaufforderung
Geben Sie den Befehl in folgendem Format ein:
telnet ttt.xxx.yyy.zzz 3023 (drücken Sie Enter)
(ttt.xxx.yyy.zzz: IP-Adresse des Projektors)
Wenn die Telnet-Verbindung bereit ist, können Sie einen RS232-Befehl eingeben, anschließend die
Enter-Taste drücken und der RS232-Befehl wird umgesetzt.
—
51 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
So aktivieren Sie Telnet unter Windows Vista / 7
Unter Windows Vista ist die „Telnet“-Funktion standardmäßig nicht integriert. Sie können sie jedoch mit
Hilfe der Option „Windows-Funktionen ein- oder ausschalten“ aktivieren.
1. Öffnen Sie „Systemsteuerung“ unter Windows Vista.
2. Öffnen Sie „Programme“.
—
52 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
3. Wählen Sie „Windows-Funktionen ein- oder ausschalten“.
4. Setzen Sie ein Häkchen bei „Telnet-Client“, klicken Sie dann auf OK.
Datenblatt für „RS232 by TELNET“:
1. Telnet: TCP
2. Telnet-Port: 3023
(weitere Informationen erhalten Sie vom Serviceagenten oder -team)
3. Telnet-Dienstprogramm: Windows' „TELNET.exe“ (Konsolenmodus)
4. Normale Trennung der RS232-per-Telnet-Steuerung: Schließen Sie Windows' Telnet-Dienstprogramm
direkt nach Herstellung der TELNET-Verbindung.
5. Beschränkung 1 für Telnet-Steuerung:Die aufeinanderfolgende Netzwerklast bei der Telnet-Steuerung
muss weniger als 50 Bytes betragen.
Beschränkung 2 für Telnet-Steuerung:Ein kompletter RS232-Befehl muss bei der Telnet-Steuerung
weniger als 31 Bytes betragen.
Beschränkung 3 für Telnet-Steuerung: Mindestverzögerung für den nächsten RS232-Befehl muss mehr
als 200 (ms) betragen.
(*, In Windows' integriertem „TELNET.exe“-Dienstprogramm bezweckt die Enter-Taste einen
„Zeilenumbruch“- und „Neue Zeile“-Code.)
—
53 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Wartung und Sicherheit
Projektionsobjektiv auswechseln
Gehen Sie zum Auswechseln des Projektionsobjektivs wie folgt vor:
1. Zentrieren Sie das Objektiv. Passen Sie das Objektiv mit den Tasten Lens H / Lens V (an der
Fernbedienung) auf die mittlere Position an.
Wichtig:
•
•
Stellen Sie sicher, dass sich das Objektiv möglichst mittig befindet.
Wenn Sie versuchen, das Objektiv bei einem großen Versatz zu entfernen, könnte die
Objektivbaugruppe beschädigt werden.
2. Drücken Sie zum Ausschalten des Projektors nach der Abkühlung zweimal die „
integrierten Bedienfeld oder die „
“-Taste an der Fernbedienung.
3. Entfernen Sie die Objektivabdeckung vom Objektiv.
4. Drehen Sie das Objektiv zum Lösen vom
Objektivanschluss gegen den Uhrzeigersinn.
5. Entfernen Sie das Objektiv aus dem Objektivanschluss.
6. Installieren Sie das neue Objektiv so, dass das Etikett
„Oben“ an der Objektivbaugruppe nach oben zeigt.
Siehe “Projektionsobjektiv installieren” auf Seite 10.
Oben
—
54 —
“-Taste am
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Projektor reinigen
Befreien Sie den Projektor zur Gewährleistung eines reibungslosen Betriebs von Staub und Schmutz.
Warnung:
•
•
•
•
Achten Sie darauf, den Projektor mindestens 30 Minuten vor der Reinigung abzuschalten und vom
Stromnetz zu trennen. Andernfalls können schwere Verbrennungen auftreten.
Verwenden Sie zur Reinigung lediglich ein angefeuchtetes Tuch. Achten Sie darauf, dass kein
Wasser durch die Belüftungsöffnungen in den Projektor gelangt.
Falls während der Reinigung etwas Wasser in das Projektorinnere gelangt, lassen Sie den Projektor
vor der Benutzung von der Stromversorgung getrennt mehrere Stunden an einem gut belüfteten Ort
trocknen.
Falls viel Wasser in den Projektor gelangt ist, lassen Sie ihn reparieren.
Objektiv reinigen
Objektivreiniger erhalten Sie in den meisten Fotofachgeschäften. Beachten Sie zum Reinigen des
Projektorobjektivs Folgendes:
1. Tragen Sie etwas Objektivreiniger auf ein weiches, sauberes Tuch auf. (Tragen Sie den Reiniger nicht
direkt auf das Objektiv auf.)
2. Wischen Sie das Objektiv vorsichtig in kreisenden Bewegungen ab.
Achtung:
•
•
Verwenden Sie keine scheuernden Reinigungsmittel oder Lösungsmittel.
Verwenden Sie beim Projektorgehäuse keinen Reiniger; andernfalls könnte es zu Verfärbung oder
Verblassung kommen.
Gehäuse reinigen
Beachten Sie zum Reinigen des Projektorgehäuses Folgendes:
1. Beseitigen Sie Staub mit einem sauberen, angefeuchteten Tuch.
2. Feuchten Sie das Tuch mit warmem Wasser und einem milden Reiniger (bspw. Spülmittel) an, wischen
Sie dann das Gehäuse ab.
3. Spülen Sie das Tuch gründlich aus und wischen Sie den Projektor erneut ab.
Achtung:
Verwenden Sie zur Vermeidung einer Verfärbung oder Verblassung des Gehäuses keiner scheuernden
Reiniger auf Alkoholbasis.
—
55 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Kensington®-Schloss verwenden
Falls Sie sich Sorgen um die Sicherheit machen, können Sie den Projektor mit Hilfe eines KensingtonSchlosses und -Sicherheitskabels an einem festen Gegenstand sichern.
Hinweis:
Erkundigen Sie sich bei Ihrem Händler nach Einzelheiten zum Kauf eines geeigneten KensingtonSicherheitskabels.
Das Sicherheitsschloss entspricht dem MicroSaver Security System von Kensington. Falls Sie
irgendwelche Anregungen haben, wenden Sie sich an: Kensington, 2853 Campus Drive, San Mateo,
CA 94403, U.S.A. Tel: 800-535-4242, http://www.Kensington.com.
—
56 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Problemlösung
Häufige Probleme und ihre Lösungen
Diese Richtlinien bieten Tipps zum Umgang mit Problemen, die während der Nutzung des Projektors
auftreten können. Falls sich das Problem nicht beheben lässt, wenden Sie sich an Ihren Händler.
Häufig lassen sich Probleme auf etwas so Simples wie ein nicht richtig angeschlossenes Kabel
zurückführen. Prüfen Sie Folgendes, bevor Sie mit problemspezifischen Lösungen fortfahren.
¾¾ Prüfen Sie mit Hilfe eines anderen Elektrogerätes, ob die Steckdose funktioniert.
¾¾ Vergewissern Sie sich, dass der Projektor eingeschaltet ist.
¾¾ Stellen Sie sicher, dass alle Verbindungen richtig hergestellt sind.
¾¾ Vergewissern Sie sich, dass das angeschlossene Gerät eingeschaltet ist.
¾¾ Stellen Sie sicher, dass sich der angeschlossene PC nicht im Ruhezustand befindet.
¾¾ Vergewissern Sie sich, dass das angeschlossene Notebook für eine externe Anzeige konfiguriert ist.
(Dies erfolgt üblicherweise mit Hilfe einer Fn-Tastenkombination am Notebook.)
Tipps zur Problemlösung
• Befolgen Sie die Schritte in jedem problemspezifischen Abschnitt in der empfohlenen Reihenfolge.
Dadurch lässt sich das Problem möglicherweise schneller beheben.
• Versuchen Sie, das Problem genau zu bestimmen, damit nicht unnötigerweise funktionstüchtige Teile
ausgetauscht werden. Beispiel: Wenn Sie die Batterien auswechseln und das Problem weiterhin auftritt,
setzen Sie wieder die ursprünglichen Batterien ein und gehen Sie zum nächsten Schritt über.
• Notieren Sie Ihre Maßnahmen bei der Problemlösung: Diese Informationen könnten nützlich sein, wenn
Sie Kontakt zum technischen Support aufnehmen bzw. das Gerät an den Kundendienst übergeben.
—
57 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
LED-Fehlermeldungen
Die LED-Statusanzeigen befinden sich an der Oberseite des Projektors. Die einzelnen LEDs werden
nachstehend erläutert.
Licht-LED
Meldung
Status-LED
Grün
Orange
Bereitschaftsmodus
Einschalten
(Aufwärmen)
Betriebsmodus
und Laserdiode
Leuchtet
eingeschaltet
Ausschalten
(Abkühlen)
AV-Stummschaltung ist
ausgeschaltet
Leuchtet
(Bild wird angezeigt)
AV-Stummschaltung ist
eingeschaltet
Leuchtet
(Bild ist schwarz)
Projektorkommunikation
Leuchtet
Firmware-Aktualisierung
Fehler
(Überhitzung)
Fehler
(Lüfterfehler)
AVStummschaltungLED
Grün
Orange
-
Rot
-
Grün
Blinkt
Orange
-
Rot
-
-
-
Blinkt
-
-
-
-
Leuchtet
-
-
Leuchtet
-
-
-
Blinkt
-
-
-
-
Leuchtet
-
-
Leuchtet
-
-
Leuchtet
-
-
-
Leuchtet
-
Blinkt
-
-
Leuchtet
-
-
-
-
Blinkt
Blinkt
-
-
-
-
-
-
-
-
Leuchtet
-
-
-
-
-
-
-
Blinkt
-
-
—
58 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Bildprobleme
Problem: Es wird kein Bild projiziert
1. Prüfen Sie die Einstellungen an Ihrem Notebook oder Desktop-PC.
2. Schalten Sie alle Geräte in der richtigen Reihenfolge aus und wieder ein.
Problem: Das Bild ist verschwommen
1. Passen Sie mit der Focus-Taste den Fokus am Projektor an.
2. Drücken Sie zum automatischen Optimieren des Bildes die Auto-Taste an der Fernbedienung.
3. Stellen Sie sicher, dass der Abstand zwischen Projektor und Projektionsfläche innerhalb des
angegebenen Bereichs liegt.
4. Prüfen Sie, ob das Projektorobjektiv sauber ist.
Problem: Das Bild ist oben oder unten breiter (Trapezverzerrung)
1. Positionieren Sie den Projektor so, dass er möglichst lotrecht zur Projektionsfläche ausgerichtet ist.
2. Drücken Sie zum Korrigieren des Problems die Tasten Keystone H / Keystone V an der
Fernbedienung.
Problem: Das Bild ist gespiegelt
Wählen Sie Rückprojektion im SETUP-Menü des OSD.
Problem: Das Bild ist gestreift
1. Stellen Sie Phase und Frequenz im Menü Bild des OSD auf die Standardwerte ein.
2. Stellen Sie sicher, dass das Problem nicht durch die Grafikkarte des angeschlossenen PCs verursacht
wird; verbinden Sie den Projektor dazu mit einem anderen Computer.
Problem: Das Bild ist flach, ohne Kontrast
Wählen Sie die Kontrast-Einstellung im Bild-Menü des OSD.
Problem: Die Farben des projizierten Bildes stimmen nicht mit denen des Eingangsbildes
überein
Passen Sie die Farbtemp- und Gamma-Einstellungen im Menü Bild > Erweitert des OSD an.
—
59 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Probleme mit der Laserdiode
Problem: Der Projektor gibt kein Licht aus
1. Prüfen Sie, ob das Netzkabel richtig angeschlossen ist.
2. Stellen Sie sicher, dass die Steckdose funktioniert, indem Sie probeweise ein anderes elektrisches
Gerät anschließen.
3. Starten Sie den Projektor in der richtigen Reihenfolge neu und prüfen Sie, ob die Licht-LED grün
leuchtet.
Problem: Die Laserdiode schaltet sich aus
1. Überspannungen können dazu führen, dass sich die Laserdiode abschaltet. Trennen Sie das Netzkabel
und schließen Sie es wieder an. Wenn die Licht-LED orange leuchtet, zeigt dies an, dass die
Laserdiode das Ende ihrer Einsatzzeit erreicht hat. Drücken Sie dann zum Ausschalten des Projektors
die „ “-Taste am integrierten Bedienfeld oder die „ “-Taste an der Fernbedienung.
2. Projektor reparieren lassen.
Fernbedienungsprobleme
Problem: Der Projektor reagiert nicht auf die Fernbedienung
1. Richten Sie die Fernbedienung auf den Fernbedienungssensor am Projektor.
2. Stellen Sie sicher, dass sich keine Hindernisse zwischen Fernbedienung und Sensor befinden.
3. Schalten Sie fluoreszierende Lampen im Raum aus.
4. Stellen Sie sicher, dass die Batterien richtig herum installiert sind.
5. Ersetzen Sie die Batterien.
6. Schalten Sie infrarotfähige Geräte in der Umgebung aus.
7. Lassen Sie die Fernbedienung reparieren.
Projektor reparieren lassen
Falls Sie das Problem nicht lösen können, sollten Sie den Projektor reparieren lassen. Verpacken Sie den
Projektor im Originalkarton. Fügen Sie eine Beschreibung des Problems und eine Auflistung der bereits
unternommenen Schritte zur Fehlerbehebung bei. Diese Informationen könnten für das Servicepersonal
nützlich sein. Übergeben Sie den Projektor zur Reparatur an den Händler, bei dem Sie ihn erworben
haben.
—
60 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Fragen und Antworten zu HDMI
F. Worin besteht der Unterschied zwischen einem „Standard“-HDMI-Kabel und einem
„High-Speed“-HDMI-Kabel?
Vor Kurzem hat HDMI Licensing, LLC angekündigt, dass Kabel als Standard- und High-Speed-Kabel
getestet werden.
• Standard-HDMI-Kabel (oder „Kategorie 1“) wurden auf Geschwindigkeiten von 75 MHz oder bis zu 2,25
Gb/s getestet, was einem 720p/1080i-Signal entspricht.
• High-Speed-HDMI-Kabel (oder „Kategorie 2“) wurden auf Geschwindigkeiten von 340 MHz oder bis zu
10,2 Gb/s getestet, was die derzeit maximal über ein HDMI-Kabel verfügbaren Bandbreite entspricht
und 1080p-Signale bewältigen kann, einschließlich solcher bei erhöhter Farbtiefe und/oder erhöhter
Bildwiederholfrequenz von der Quelle. High-Speed-Kabel sind zudem in der Lage, höherauflösende
Displays zu unterstützen, wie WQXGA-Kinomonitore (Auflösung von 2560 x 1600).
F. Wie verlängere ich HDMI-Kabel auf mehr als 10 Meter?
Es gibt viele HDMI-Adapter zu HDMI-Lösungen, welche die typische effektive Reichweite eines Kabels
von 10 Metern auf deutlich erweitern können. Diese Unternehmen stellen eine Vielzahl von Lösungen
her, zu denen aktive Kabel (in die Kabel integrierte aktive Elektronik, die das Kabelsignal verstärkt und
erweitert), Repeater, Verstärker sowie CAT5/6- und Glasfaserlösungen zählen.
Q. Woher weiß ich, ob ein Kabel HDMI-zertifiziert ist?
Alle HDMI-Produkte müssen vom Hersteller im Rahmen der HDMI Compliance Test Specification
zertifiziert werden. Es gibt jedoch Fälle, in denen Kabel das HDMI-Logo tragen, ohne richtig getestet
worden zu sein. HDMI Licensing, LLC untersucht derartige Vorfälle derzeit, um zu gewährleisten, dass
die HDMI-Marke angemessen auf dem Markt genutzt wird. Wir empfehlen, Kabel von vertrauenswürdigen
Quellen und Herstellers zu beziehen.
Weitere Einzelheiten erhalten Sie unter http://www.hdmi.org/learningcenter/faq.aspx#49.
—
61 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Technische Daten
Technische Daten
Eintrag
Beschreibung
Anzeigetyp
„TI“-0,67-Zoll-WUXGA-DMD / „TI“-0,65-Zoll-WXGA-DMD, Typ A, DC3
Auflösung
WUXGA (1920 x 1200) / WXGA (1280 x 800)
Zoom/Fokus
Motorisiert
Zoomverhältnis
Je nach Objektiv
Trapezkorrektur
Vertikal: +/- 20 Grad, horizontal: +/- 20 Grad
Projektionsmethoden
Front, Rück, Tisch/Decke (Rück, Front)
Datenkompatibilität
VGA, SVGA, XGA, WXGA, SXGA, SXGA+, UXGA, WUXGA, Mac
Videokompatibilität
1080 i/p, 720p, 576 i/p, 480 i/p
H. Sync.
15, 31 bis 91,4 kHz
V. Sync.
24 bis 30 Hz, 47 bis 120 Hz
Sicherheitszertifizierungen
UL/cUL, FCC, CE, CB, CCC, KC/KCC, EAC
Betriebstemperatur
5 – 40 °C
Abmessungen (B x H x T)
484 x 181 x 509 mm (ohne Objektiv und höhenverstellbare Füße)
Netzeingang
100 – 240 V Wechselspannung bei 50/60 Hz
Stromverbrauch
395 W (Eco-Helligkeitsmodus); 770 W (normaler Helligkeitsmodus)
Leistung der Laserdiode
35 W bei 3 A (Normalmodus)
Einsatzzeit der Laserdiode
20.000 Stunden typisch bei 35 W (Normalmodus)
Eingänge
1 x HDMI (Version 1.4) (mit Sperrschraube)
1 x DVI-D (unterstützt nur Digitalsignal)
1 x VGA-Eingang (15-polig, D-Sub) (Computereingang)
1 x HDBaseT
Ausgänge
1 x HDMI (Version 1.4) (mit Sperrschraube)
1 x VGA-Ausgang (unterstützt Durchschleifen von VGA an den Monitor
(Monitorausgang)
1 x 3D-Sync-Ausgang
Steuerungsanschlüsse
1 x RS232 (9-polig, D-Sub) (PC-Steuerung)
1 x Kabeleingang (3,5-mm-Klinkenstecker) (Fernbedienungseingang)
1 x USB Typ A (für WLAN-Dongle)
1 x Mini-USB (nur für LAN-FW-Aktualisierung) (Kundendienst)
1 x RJ45 (LAN)
1 x IR-Empfänger (an Vorder- und Oberseite)
Sicherheit
Kensington-Schloss
Sicherheitsleiste
Hinweis:
Bitte wenden Sie sich bei Fragen bezüglich der Produktspezifikationen an Ihren örtlichen Distributor.
—
62 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Bildhöhe
Projektionsabstand vs. Projektionsgröße
Projektionsabstand
Tabelle mit Projektionsabständen und -größen
Plattform
WXGA (16:10)
DMD
0,65”
Projektionsobjektiv
Projektionsverhältnis
Zoomverhältnis
Projektionsabstand
Grösse der
Projektionsfläche
A15
0,79-1
1,26-fach
0,81 – 6,13 m
A01
A06
A03
A13
1,00-1,28
1,28-1,60
1,60-3,07
3,04-5,78
1,28-fach
1,25-fach
1,9-fach
1,9-fach
1,08 – 8,27 m 1,38 – 10,34 m 1,72 – 19,84 m 3,27 – 37,35 m
Projektionsverhältnis
0,79
1
1
1,28
1,28
Diagonale Höhe Breite
(Zoll)
(m)
(m)
50
0,67 1,08
60
0,81 1,29
70
0,94 1,51
80
1,08 1,72
90
1,21 1,94
100
1,35 2,15
110
1,48 2,37
120
1,62 2,58
130
1,75
2,8
140
1,88 3,02
150
2,02 3,23
160
2,15 3,45
170
2,29 3,66
180
2,42 3,88
190
2,56 4,09
200
2,69 4,31
250
3,37 5,38
300
4,04 6,46
Min.
(m)
0,85
1,02
1,19
1,36
1,53
1,70
1,87
2,04
2,21
2,39
2,55
2,73
2,89
3,07
3,23
3,40
4,25
5,10
Max.
(m)
1,08
1,29
1,51
1,72
1,94
2,15
2,37
2,58
2,8
3,02
3,23
3,45
3,66
3,88
4,09
4,31
5,38
6,46
Min.
(m)
1,08
1,29
1,51
1,72
1,94
2,15
2,37
2,58
2,8
3,02
3,23
3,45
3,66
3,88
4,09
4,31
5,38
6,46
Max.
(m)
1,38
1,65
1,93
2,20
2,48
2,75
3,03
3,30
3,58
3,87
4,13
4,42
4,68
4,97
5,24
5,52
6,89
8,27
Min.
(m)
1,38
1,65
1,93
2,20
2,48
2,75
3,03
3,30
3,58
3,87
4,13
4,42
4,68
4,97
5,24
5,52
6,89
8,27
Projektionsabstand (m)
Plattform
1,6
Max.
Min.
(m)
(m)
1,73
1,73
2,06
2,06
2,42
2,42
2,75
2,75
3,10
3,10
3,44
3,44
3,79
3,79
4,13
4,13
4,48
4,48
4,83
4,83
5,17
5,17
5,52
5,52
5,86
5,86
6,21
6,21
6,54
6,54
6,90
6,90
8,61
8,61
10,34 10,34
WUXGA (16:10)
—
63 —
1,6
3,07
3,27
5,78
Max.
(m)
3,32
3,96
4,64
5,28
5,96
6,60
7,28
7,92
8,60
9,27
9,92
10,59
11,24
11,91
12,56
13,23
16,52
19,83
Min.
(m)
3,53
4,22
4,94
5,62
6,34
7,03
7,75
8,44
9,16
9,88
10,56
11,28
11,97
12,69
13,37
14,09
17,59
21,12
Max.
(m)
6,24
7,46
8,73
9,94
11,21
12,43
13,70
14,91
16,18
17,46
18,67
19,94
21,15
22,43
23,64
24,91
31,10
37,34
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
DMD
0,67”
Projektionsobjektiv
A15
A01
A06
A03
A13
Projektionsverhältnis
0,75-0,95
0,95-1,22
1,22-1,52
1,53-2,92
2,90-5,50
Zoomverhältnis
Projektionsabstand
Grösse der
Projektionsfläche
1,26-fach
0,81 – 6,13 m
1,28-fach
1,02 – 7,88 m
1,25-fach
1,9-fach
1,9-fach
1,32 – 9,82 m 1,64 – 18,87 m 3,12 – 35,54 m
Projektionsabstand (m)
Projektionsverhältnis
0,75
0,95
0,95
1,22
1,22
1,52
1,53
2,92
2,9
5,5
Diagonale Höhe Breite
(Zoll)
(m)
(m)
50
0,67 1,08
60
0,81 1,29
70
0,94 1,51
80
1,08 1,72
90
1,21 1,94
100
1,35 2,15
110
1,48 2,37
120
1,62 2,58
130
1,75
2,8
140
1,88 3,02
150
2,02 3,23
160
2,15 3,45
170
2,29 3,66
180
2,42 3,88
190
2,56 4,09
200
2,69 4,31
250
3,37 5,38
300
4,04 6,46
Min.
(m)
0,81
0,97
1,13
1,29
1,46
1,61
1,78
1,94
2,1
2,27
2,42
2,59
2,75
2,91
3,07
3,23
4,04
4,85
Max.
( m)
1,03
1,23
1,43
1,63
1,84
2,04
2,25
2,45
2,66
2,87
3,07
3,28
3,48
3,69
3,89
4,09
5,11
6,13
Min.
(m)
1,02
1,23
1,43
1,64
1,84
2,05
2,25
2,46
2,66
2,86
3,07
3,27
3,48
3,68
3,89
4,09
5,11
6,14
Max.
(m)
1,32
1,57
1,84
2,1
2,36
2,63
2,89
3,15
3,42
3,68
3,94
4,2
4,47
4,73
4,99
5,25
6,57
7,88
Min.
(m)
1,32
1,57
1,84
2,10
2,37
2,62
2,89
3,15
3,42
3,68
3,94
4,21
4,47
4,73
4,99
5,26
6,56
7,88
Max.
(m)
1,64
1,96
2,30
2,61
2,95
3,27
3,60
3,92
4,26
4,59
4,91
5,24
5,56
5,90
6,22
6,55
8,18
9,82
Min.
(m)
1,65
1,98
2,31
2,64
2,97
3,3
3,62
3,95
4,28
4,61
4,94
5,27
5,6
5,93
6,26
6,59
8,24
9,89
Max.
(m)
3,14
3,77
4,4
5,03
5,66
6,29
6,92
7,55
8,18
8,8
9,43
10,06
10,69
11,32
11,95
12,58
15,72
18,87
Min.
(m)
3,13
3,74
4,38
4,99
5,63
6,24
6,87
7,48
8,12
8,76
9,37
10,01
10,61
11,25
11,86
12,5
15,6
18,73
Max.
(m)
5,94
7,1
8,31
9,46
10,67
11,83
13,04
14,19
15,4
16,61
17,77
18,98
20,13
21,34
22,5
23,71
29,59
35,53
Hinweis:
•
•
Die Werte in den Tabellen sind Nährungswerte und können leicht von den tatsächlichen Messungen
abweichen.
Bei einer Deckenmontage muss der jeweilige Ort berücksichtigt werden.
Tabelle zum Timing-Modus
—
64 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Signaltyp
PC
Auflösung
Bildwiederholfrequenz (Hz)
QD881
VGA
HDMI
DVI
HDBaseT
640x480
60
DMT0660
V
V
V
V
640x480
72
DMT0672
V
V
V
V
640x480
75
DMT0675
V
V
V
V
640x480
85
DMT0685
V
V
V
V
640x480
66,6
APP0667
—
V
V
V
720x400
70
IBM0770H
V
V
V
V
800x600
60
DMT0860
V
V
V
V
800x600
72
DMT0872
V
V
V
V
800x600
75
DMT0875
V
V
V
V
800x600
85
DMT0885
V
V
V
V
800x600
120
CVR0812
V
V
V
V
832x624
75
8362A75
V
V
V
V
848x480
50
CVT0850H
—
V
V
V
848x480
60
CVT0860H
—
V
V
V
848x480
75
CVT0875H
—
V
V
V
848x480
85
CVT0885H
—
V
V
V
1024x768
60
DMT1060
V
V
V
V
1024x768
75
DMT1075
V
V
V
V
1024x768
85
DMT1085
V
V
V
V
1024x768
120
CVR1012
V
V
V
V
1152x720
50
CVT1150D
—
V
V
V
1152x720
60
CVT1160D
—
V
V
V
1152x720
75
CVT1175D
—
V
V
V
1152x720
85
CVT1185D
—
V
V
V
1152x864
60
CVT1160
V
V
V
V
1152x864
70
DMT1170
V
V
V
V
1152x864
75
DMT1175
V
V
V
V
1152x864
85
DMT1185
V
V
V
V
1152x870
75
APP1175
—
V
V
V
1280x720
50
CVT1250H
—
V
V
V
1280x720
60
CVT1260H
V
V
V
V
1280x720
75
CVT1275H
V
V
V
V
1280x720
85
CVT1285H
V
V
V
V
1280x720
120
V
V
V
V
1280x768
60
CVT1260E
V
V
V
V
1280x768
75
CVT1275E
V
V
V
V
1280x768
85
CVT1285E
V
V
V
V
1280x800
50
CVT1250_
V
V
V
V
1280x800
60
DMT1260D
V
V
V
V
1280x800
75
CVT1275_
V
V
V
V
1280x800
85
CVT1285_
V
V
V
V
—
65 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Signaltyp
PC
NTSC
PAL
SECAM
SDTV
EDTV
HDTV
Auflösung
Bildwiederholfrequenz (Hz)
QD881
VGA
HDMI
DVI
HDBaseT
1280x960
50
CVT1250
—
V
V
V
1280x960
60
CVT1260
V
V
V
V
1280x960
75
CVT1275
V
V
V
V
1280x960
85
CVT1285
V
V
V
V
1280x1024
50
CVT1250G
—
V
V
V
1280x1024
60
DMT1260G
V
V
V
V
1280x1024
75
DMT1275G
V
V
V
V
1280x1024
85
DMT1285G
V
V
V
V
1360x768
50
CVT1350H
—
V
V
V
1360x768
60
DMT1360H
—
V
V
V
1360x768
75
CVT1375H
—
V
V
V
1360x768
85
CVT1385H
—
V
V
V
1366x768
60
DMR1360H
V
V
V
V
1400x1050
50
CVT1450
—
V
V
V
1400x1050
60
CVT1460
—
V
V
V
1400x1050
75
CVT1475
V
V
V
V
1440x900
60
CVT1460D
V
V
V
V
1440x900
75
CVT1475D
—
V
V
V
1600x900
60
DMR1660H
—
V
V
V
1600x1200
60
DMT1660
V
V
V
V
1680x1050
60
CVT1660D
V
V
V
V
1920X1080
50
CVT1950H
—
V
V
V
1920X1080
60
CVR1960H
V
V
V
V
1920X1200RB
60
CVR1960D
V
V
V
V
CVT1950D
1920X1200RB
50
V
V
V
V
NTSC (M, 4.43)
60
—
—
—
—
PAL (B,G,H,I)
50
—
—
—
—
PAL (N)
50
—
—
—
—
PAL (M)
60
—
—
—
—
SECAM (M)
50
—
—
—
—
480i
60
V
V
V
V
576i
50
V
V
V
V
480p
60
V
V
V
V
576p
50
V
V
V
V
1080i
25
V
V
V
V
1080i
29
V
V
V
V
1080i
30
V
V
V
V
720p
50
V
V
V
V
720p
59
V
V
V
V
720p
60
V
V
V
V
1080p
23
V
V
V
V
1080p
24
V
V
V
V
1080p
25
V
V
V
V
1080p
29
V
V
V
V
—
66 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Signaltyp
HDTV
Mandatory
3D
Frame
Sequential,
3D
Auflösung
Bildwiederholfrequenz (Hz)
1080p
1080p
VGA
HDMI
DVI
HDBaseT
30
V
V
V
V
50
V
V
V
V
1080p
59
V
V
V
V
1080p
60
V
V
V
V
24
—
V
—
V
50
—
V
—
V
60
—
V
—
V
50
—
V
—
V
60
—
V
—
V
50
—
V
—
V
60
—
V
—
V
24
—
V
—
V
Frame Packing,
1080p
Frame Packing,
720p
Frame Packing,
720p
Side by Side,
1080i
Side by Side,
1080i
Top and Bottom,
720p
Top and Bottom,
720p
Top and Bottom,
1080p
QD881
800x600
120
—
V
—
V
1024x768
120
—
V
—
V
1280x720
120
—
V
—
V
V : Frequenz unterstützt
— : Frequenz nicht unterstützt
—
67 —
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Projektorabmessungen
—
68 —
509mm
529mm
181mm
190,9mm
484mm
DLP-Projektor – Bedienungsanleitung
Richtlinienkonformität
FCC-Warnhinweis
Diese Ausrüstung wurde getestet und als mit den Grenzwerten für Digitalgeräte der Klasse A gemäß
Teil 15 der FCC-Regularien übereinstimmend befunden. Diese Grenzwerte wurden geschaffen, um
angemessenen Schutz gegen Störungen beim Betrieb in kommerziellen Umgebungen zu gewährleisten.
Diese Ausrüstung erzeugt, verwendet und kann Hochfrequenzenergie abstrahlen und kann - falls
nicht in Übereinstimmung mit den Bedienungsanweisungen installiert und verwendet - Störungen der
Funkkommunikation verursachen. Beim Betrieb dieses Gerätes in Wohngebieten kann es zu Störungen
kommen. In diesem Fall hat der Anwender die Störungen eigenverantwortlich zu beseitigen.
Jegliche Änderungen oder Modifikationen, die nicht ausdrücklich von für die Übereinstimmung
verantwortlichen Parteien zugelassen sind, können die Berechtigung des Anwenders zum Betrieb des
Gerätes erlöschen lassen.
Kanada
Dieses Digitalgerät der Klasse A erfüllt die Richtlinien der Canadian ICES-003.
Sicherheitszertifizierungen
UL/cUL, FCC, CE, CB, CCC, KC/KCC, EAC
—
69 —
USA
Kanada
Deutschland & Österreich
Osteuropa
Südostasien
Ozeanien
China
Japan und weltweit
EIKI International, Inc.
30251 Esperanza
Rancho Santa Margarita
CA 92688-2132
U.S.A.
Tel: +1 800-242-3454 +1 949-457-0200
Fax: +1 800-457-3454 +1 949-457-7878
E-Mail: usa@eiki.com
EIKI Deutschland GmbH
Am Frauwald 12
65510 Idstein
Deutschland
Tel: +49 6126-9371-0
Fax: +49 6126-9371-11
E-Mail: info@eiki.de
EIKI Industrial (M) Sdn Bhd
No. 11, Nouvelle Industrial Park,
Lorong Teknologi B, Taman Sains
Selangor 1, Kota Damansara PJU5,
47810 Petaling Jaya, Selangor Darul Ehsan,
Malaysia
Tel: +60 3-6157-9330
Fax: +60 3-6157-1320
E-Mail: sales@eiki.my
EIKI (Shanghai) Co., Ltd.
LAKESIDE OASIS MIDDLE RING
BUSINESS CENTRE
Block 1,Room 606,
1628, Jin Sha Jiang Road
Shanghai, 200333
CHINA
Tel:
+86 21-3251-3993
Service Hot line: +86 21-3251-3995
Fax:
+86 21-3251-3997
E-mail: info@eiki-china.com
EIKI CANADA - Eiki International, Inc.
9170 County Road 93, Suite 304,
Midland, ON, L4R 4K4, Canada
Tel: +1 800-563-3454
+1 705-527-4084
E-Mail: canada@eiki.com
EIKI CZECH SPOL. s.r.o.
Nad Cementárnou 1163/4a
Praha 4, Podolí
147 00
Czech Republic
Tel: +420 241-410-928
+420 241-403-095
Fax: +420 241-409-435
E-Mail: info@eiki.cz
EIKI AUSTRALIA PTY LTD
Level 5, 11 Queens Road,
Melbourne, Victoria 3004
Tel: +61 03-8530-7048
Fax: +61 03-9820-5834
E-Mail: sales@eiki.net.au
EIKI Industrial Company Limited.
6-23 Teramoto, Itami-shi, Hyogo,
664-0026 JAPAN
Tel: +81 72-782-7492
Fax: +81 72-781-5435
Internationale Webseite http://www.eiki.com
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising