Gigaset | E370 | User guide | Gigaset E370 Benutzerhandbuch

Gigaset E370 Benutzerhandbuch
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / Cover_front_c.fm / 11/28/18
E370
Die aktuellste Bedienungsanleitung
finden Sie unter
www.gigaset.com/manuals
Bedienungsanleitung online auf Ihrem Smartphone
oder Tablet:
Gigaset Help App herunterladen von
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / LUGIVZ.fm / 11/28/18
Inhalt
Inhalt
Übersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
Mobilteil . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Basis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Darstellung in der Bedienungsanleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6
Inbetriebnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .7
Telefon bedienen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Telefon kennen lernen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Telefonieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Providerspezifische Funktionen (Netzdienste) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Telefonbuch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Nachrichtenlisten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anruflisten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Netz-Anrufbeantworter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
11
11
15
21
25
29
31
32
Weitere Funktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
SOS-Notruf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Kalender . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Timer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Wecker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Babyphone . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
ECO DECT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Schutz vor unerwünschten Anrufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
SMS (Textmeldungen) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
33
33
35
37
37
38
40
41
43
Telefon erweitern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Mehrere Mobilteile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Repeater . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Betrieb an einem Router . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Betrieb an einer Telefonanlage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
49
49
52
53
53
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
Telefon einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
Anhang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Fragen und Antworten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Kundenservice & Hilfe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Herstellerhinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Display-Symbole . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Menü-Übersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
63
63
65
67
69
71
73
Index . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76
Nicht alle in der Bedienungsanleitung beschriebenen Funktionen sind in allen Ländern
und bei allen Netzanbietern verfügbar.
2
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / overview_1_NF.fm / 11/28/18
Box 100
1
2
INT 1
A
SOS
Anrufe
3
4
13
12
5
11
10
6
9
7
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
8
3
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / overview_2_NF.fm / 11/28/18
Übersicht
Übersicht
Mobilteil
1
2
3
4
5
Display
Statusleiste (
S. 71)
Symbole zeigen aktuelle Einstellungen und
Betriebszustand des Telefons an
Display-Taste SOS
SOS-Funktion einrichten;
SOS auslösen
Display-Tasten ( S. 12)
verschiedene Funktionen, abhängig von der
Bediensituation
Auflegen-Taste / Ein-/Aus-Taste
kurz drücken
Gespräch beenden; Funktion
abbrechen; eine Ebene zurück
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
zurück in Ruhezustand;
Mobilteil ein-/ausschalten
6 Raute-Taste / Sperr-Taste
Tastensperre ein-/
ausschalten; Wahlpause
eingeben
Wechsel zwischen Groß-,
Klein- und Ziffernschreibung
7 R-Taste
Rückfrage (Flash)
8 Mikrofon
9 Stern-Taste
Klingeltöne ein-/ausschalten
Tabelle der Sonderzeichen
öffnen; von Impulswahl auf
Tonwahl umschalten
10 Taste 1
Netz-Anrufbeantworter
anwählen
4
11 Steuer-Taste / Menü-Taste ( S. 11)
Menü öffnen; in Menüs und Eingabefeldern
navigieren; Funktionen aufrufen
12 Abheben-Taste / Freisprech-Taste
kurz drücken
Gespräch annehmen; angezeigte Nummer wählen;
zwischen Hörer- und Freisprechbetrieb umschalten;
SMS senden; Wahlwiederholungsliste öffnen
Wählen einleiten
lang drücken
13 Nachrichten-Taste ( S. 29)
Zugriff auf die Anruf- und Nachrichtenlisten;
blinkt: neue Nachricht oder neuer Anruf
Wenn mehrere Funktionen aufgelistet
sind, ist die Tastenfunktion abhängig
von der Bediensituation.
lang drücken
lang drücken
Basis
kurz drücken
lang drücken
lang drücken
kurz drücken
lang drücken
A
Anmelde-/Paging-Taste
Mobilteile suchen (Paging)
Mobilteil anmelden
kurz drücken
lang drücken
Ihr Gerät kann in Form und Farbe von
der Darstellung abweichen.
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / user_guide_operating_steps.fm / 11/28/18
Darstellung in der Bedienungsanleitung
Darstellung in der Bedienungsanleitung
Warnungen, deren Nichtbeachtung zu Verletzungen von Personen oder Schäden an
Geräten führen.
Wichtige Information zur Funktion und zum sachgerechten Umgang oder zu Funktionen, die Kosten verursachen können.
Voraussetzung, um die folgende Aktion ausführen zu können.
Zusätzliche hilfreiche Informationen.
Tasten
oder
/
Abheben-Taste
oder
Auflegen-Taste
bis
Freisprech-Taste
Ziffern-/Buchstaben-Tasten
Steuer-Taste Rand / Mitte
Nachrichten-Taste
R-Taste
Stern-Taste
Raute-Taste
OK, Zurück, Auswahl, Ändern, Sichern, . . .
Display-Tasten
Prozeduren
Beispiel: Automatische Rufannahme ein-/ausschalten:
¤
. . . mit
Rufannahm.
Schritt
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
¤
OK
Telefonie
OK
Auto-
= ein)
Das müssen Sie tun
¤
¤
¤
¤
¤
¤
Einstellungen auswählen
Ändern (
Im Ruhezustand in die Mitte der Steuer-Taste drücken.
Das Hauptmenü wird geöffnet.
Mit der Steuer-Taste
OK
zum Symbol
navigieren.
Mit OK bestätigen. Das Untermenü Einstellungen wird geöffnet.
Telefonie
Mit der Steuer-Taste
den Eintrag Telefonie wählen.
OK
Mit OK bestätigen. Das Untermenü Telefonie wird geöffnet.
Auto-Rufannahm.
Die Funktion zum Ein-/Ausschalten der automatischen Rufannahme
erscheint als erster Menüpunkt.
Ändern
Mit Ändern aktivieren oder deaktivieren.
Funktion ist aktiviert
/deaktiviert
.
5
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / security.fm / 11/28/18
Sicherheitshinweise
Sicherheitshinweise
Lesen Sie vor Gebrauch die Sicherheitshinweise und die Bedienungsanleitung.
Das Gerät lässt sich während eines Stromausfalls nicht betreiben. Es kann auch kein Notruf abgesetzt werden.
Bei eingeschalteter Tastensperre können auch Notrufnummern nicht gewählt werden.
Legen Sie nur aufladbare Akkus ein, die der Spezifikation entsprechen (siehe Liste der zugelassenen Akkus www.gigaset.com/service), da sonst erhebliche Gesundheits- und Personenschäden nicht auszuschließen sind. Akkus, die erkennbar beschädigt sind, müssen ausgetauscht
werden.
Das Mobilteil darf nur mit geschlossenem Akku-Deckel betrieben werden.
Nutzen Sie die Geräte nicht in explosionsgefährdeten Umgebungen, z. B. Lackierereien.
Die Geräte sind nicht spritzwassergeschützt. Stellen Sie sie deshalb nicht in Feuchträumen wie z. B.
Bädern oder Duschräumen auf.
Verwenden Sie nur das auf den Geräten angegebene Steckernetzgerät.
Während des Ladens muss die Steckdose leicht zugänglich sein.
Bitte nehmen Sie defekte Geräte außer Betrieb oder lassen diese vom Service reparieren, da diese
ggf. andere Funkdienste stören könnten.
Verwenden Sie das Gerät nicht, wenn das Display gesprungen oder zerbrochen ist. Zerbrochenes
Glas oder Kunststoff kann Verletzungen an Händen und Gesicht verursachen. Lassen Sie das Gerät
vom Service reparieren.
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
Halten Sie das Mobilteil nicht mit der Geräterückseite an das Ohr, wenn es klingelt bzw. wenn Sie
die Freisprechfunktion eingeschaltet haben. Sie können sich sonst schwerwiegende, dauerhafte
Gehörschäden zuziehen.
Das Telefon kann in analogen Hörgeräten Störgeräusche (Brummton oder Pfeifton) verursachen
oder diese übersteuern. Kontaktieren Sie bei Problemen den Hörgeräteakustiker.
Kleine Zellen und Batterien, die verschluckt werden könnten, außerhalb der Reichweite von
Kindern aufbewahren.
Verschlucken kann zu Verbrennungen, Perforation von Weichgewebe und Tod führen. Schwere
Verbrennungen können innerhalb von 2 Stunden nach dem Verschlucken auftreten.
Im Falle des Verschluckens einer Zelle oder Batterie ist sofort ärztliche Hilfe in Anspruch zu
nehmen.
Medizinische Geräte können in ihrer Funktion beeinflusst werden. Beachten Sie die technischen
Bedingungen des jeweiligen Umfeldes, z. B. Arztpraxis.
Falls Sie medizinische Geräte (z. B. einen Herzschrittmacher) verwenden, informieren Sie sich bitte
beim Hersteller des Gerätes. Dort kann man Ihnen Auskunft geben, inwieweit die entsprechenden
Geräte immun gegen externe hochfrequente Energien sind (für Informationen zu Ihrem GigasetProdukt siehe „Technische Daten“).
6
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / starting_NF.fm / 11/28/18
Inbetriebnahme
Inbetriebnahme
Verpackungsinhalt
•
•
•
•
•
•
•
•
eine Basis,
ein Steckernetzgerät für die Basis,
ein Telefonkabel,
ein Mobilteil,
ein Akkudeckel,
zwei Akkus,
eine Ladeschale mit Steckernetzgerät,
eine Bedienungsanleitung
Variante mit mehreren Mobilteilen, pro Mobilteil:
• ein Mobilteil,
• eine Ladeschale mit Steckernetzgerät,
• zwei Akkus und ein Akkudeckel
Basis und Ladeschale sind für den Betrieb in geschlossenen, trockenen Räumen mit
einem Temperaturbereich von +5 °C bis +45 °C ausgelegt.
Normalerweise hinterlassen die Gerätefüße keine Spuren an der Aufstellfläche. Angesichts der Vielfalt der bei Möbeln verwendeten Lacke und Polituren kann es jedoch
nicht ausgeschlossen werden, dass beim Kontakt Spuren auf der Abstellfläche verursacht werden.
Das Telefon nie den Einflüssen von Wärmequellen, von direkter Sonneneinstrahlung
und von anderen elektrischen Geräten aussetzen.
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
Das Telefon vor Nässe, Staub, aggressiven Flüssigkeiten und Dämpfen schützen.
7
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / starting_NF.fm / 11/28/18
Basis
Basis
4
5
2
1
3
¤
¤
¤
¤
Telefonkabel in die Anschlussbuchse 1 auf der Basis-Rückseite stecken, bis es einrastet.
Stromkabel des Steckernetzgeräts in die Anschlussbuchse 2 stecken.
Je nach Modell, wenn im Lieferumfang enthalten: Abdeckung in die Aussparungen der Basisrückseite einklicken (nicht bei Wandmontage).
Steckernetzgerät 3 und Telefonstecker 4 einstecken.
Bei Anschluss an einen Router:
¤
Telefonkabel in die Telefonanschlussbuchse am Router 5 einstecken.
Das Netzkabel muss zum Betrieb immer eingesteckt sein, da das Telefon ohne Stromanschluss nicht funktioniert.
Mobilteil
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
Ladeschale anschließen
¤ Flachstecker des Steckernetzgeräts anschließen
¤ Steckernetzgerät in die Steckdose stecken 2 .
Stecker von der Ladeschale wieder abziehen:
¤
¤
¤
Steckernetzgerät vom Stromnetz trennen.
1
.
4
2
1
Entriegelungsknopf 3 drücken.
Stecker abziehen 4 .
3
8
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / starting_NF.fm / 11/28/18
Mobilteil
Mobilteil in Betrieb nehmen
Das Display ist durch eine Folie geschützt.
Schutzfolie abziehen!
Akkus einlegen
Nur aufladbare Akkus verwenden, da sonst erhebliche Gesundheits- und Sachschäden nicht auszuschließen sind. Es könnte z. B. der Mantel der Akkus zerstört
werden oder die Akkus könnten explodieren.
¤
Akkus einsetzen (Einlegerichtung +/- siehe Bild).
¤
¤
Akkudeckel von oben
einsetzen.
Deckel zuschieben bis er
einrastet.
Akkudeckel wieder öffnen:
¤
Mit dem Fingernagel in die
Nut oben am Deckel
greifen und Deckel nach
unten schieben.
Akkus laden
¤
Die Akkus vor der ersten Benutzung in der Ladeschale vollständig aufladen.
Die Akkus sind vollständig aufgeladen, wenn das
Blitzsymbol im Display erlischt.
8h
Die Akkus können sich während des Aufladens erwärmen. Das ist ungefährlich.
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
Die Ladekapazität der Akkus reduziert sich technisch bedingt nach einiger Zeit.
In der Verpackung enthaltene Mobilteile sind bereits an der Basis angemeldet. Falls
dennoch ein Mobilteil nicht angemeldet sein sollte (Anzeige Bitte
Mobilteil anmelden), Mobilteil manuell anmelden ( S. 49).
9
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / starting_NF.fm / 11/28/18
Mobilteil
Display-Sprache ändern
Display-Sprache ändern, falls eine unverständliche Sprache eingestellt ist.
¤
¤
¤
¤
Mitte der Steuer-Taste
drücken.
Die Tasten
und
langsam nacheinander drücken . . .
das Display zur Spracheinstellung erscheint, die eingestellte
Sprache (z. B. English) ist markiert (
= ausgewählt).
Beispiel
Andere Sprache auswählen: Steuer-Taste
drücken, bis im
Display die gewünschte Sprache markiert ist, z. B. Francais
rechte Taste direkt unter dem Display drücken, um die Sprache
zu aktivieren.
English
In den Ruhezustand zurückkehren:
Auflegen-Taste
Deutsch
Francais
lang drücken
Datum und Uhrzeit einstellen
Datum und Uhrzeit einstellen, damit eingehenden Anrufen Datum und Uhrzeit korrekt zugeordnet werden und der Wecker genutzt werden kann.
¤
Display-Taste Zeit drücken
Zeit
oder, wenn Datum und Uhrzeit bereits eingestellt sind:
¤
. . . mit
Uhrzeit
Einstellungen auswählen
OK
Datum und
OK
Die aktive Eingabeposition blinkt . . . mit
Eingabeposition
ändern . . . mit
zwischen den Eingabefeldern wechseln
. . . mit
Tag, Monat und Jahr 8-stellig eingeben
Uhrzeit eingeben:
¤
. . . mit
Datum und Uhrzeit
Datum:
Datum eingeben:
¤
SOS
15.08.2018
Zeit:
00:00
Stunden und Minuten 4-stellig eingeben
Einstellung speichern:
¤
Display-Taste Sichern drücken. . . . im Display wird Gespeichert
angezeigt und ein Bestätigungston wird ausgegeben
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
Zurück in den Ruhezustand:
¤
Auflegen-Taste
lang drücken
Das Telefon ist jetzt einsatzbereit!
10
Zurück
Sichern
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / operating.fm / 11/28/18
Telefon kennen lernen
Telefon bedienen
Telefon kennen lernen
Mobilteil ein-/ausschalten
Einschalten: ¤ an ausgeschaltetem Mobilteil Auflegen-Taste
Ausschalten: ¤ im Ruhezustand des Mobilteils Auflegen-Taste
lang drücken
lang drücken
Tastensperre ein-/ausschalten
Die Tastensperre verhindert das unbeabsichtigte Bedienen des Telefons.
Tastensperre ein- bzw. ausschalten:
lang drücken
Tastensperre eingeschaltet: Im Display erscheint das Symbol
Wird ein Anruf am Mobilteil signalisiert, schaltet sich die Tastensperre automatisch aus.
Sie können den Anruf annehmen. Nach Gesprächsende schaltet sich die Sperre wieder
ein.
Bei eingeschalteter Tastensperre können auch Notrufnummern nicht gewählt werden.
Steuer-Taste
Die Steuer-Taste dient zum Navigieren in Menüs und Eingabefeldern und situationsabhängig zum Aufruf bestimmter Funktionen.
Im Folgenden ist die Seite der Steuer-Taste schwarz markiert (oben, unten, rechts, links), die in
der jeweiligen Bediensituation zu drücken ist, z. B.
für „rechts auf die Steuer-Taste drücken“
oder
für „in die Mitte der Steuer-Taste drücken“.
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
Im Ruhezustand
Telefonbuch öffnen
Hauptmenü öffnen
Liste der Mobilteile öffnen
kurz drücken
oder
In Untermenüs, Auswahl- und Eingabefeldern
Funktion bestätigen
Während eines Gesprächs
Telefonbuch öffnen
Mikrofon stumm schalten
Interne Rückfrage einleiten
Sprachlautstärke für Hörer- bzw. Freisprechmodus ändern
11
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / operating.fm / 11/28/18
Telefon kennen lernen
Verstärker-Funktion
Während eines Gesprächs bzw. beim Anhören einer Sprachnachricht die Lautstärke für Hörer
oder Lautsprecher sehr laut stellen.
¤
Steuer-Taste
drücken Steuer-Taste
bis die höchste Stufe erreicht ist.
so oft drücken,
Die Extra-Laut-Einstellung gilt nur für die Dauer des Gesprächs.
Zurück
Sichern
Diese Einstellung kann bei Personen mit normalem Hörvermögen zu Gesundheitsschäden führen und ist nur für Personen mit Hörbeeinträchtigung oder Hörbehinderung vorgesehen.
Störgeräusche der Telefonleitung können verstärkt werden.
Display-Tasten
Die Display-Tasten bieten je nach Bediensituation verschiedene Funktionen an.
Zurück
Aktuelle Funktionen
der Display-Tasten
Sichern
Display-Tasten
Symbole der Display-Tasten
S. 71.
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
Die rechte Display-Taste ist im Ruhezustand immer mit der SOS-Funktion vorbelegt.
S. 60
Die Belegung der linken Display-Taste können Sie ändern:
12
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / operating.fm / 11/28/18
Telefon kennen lernen
Menü-Führung
Die Funktionen Ihres Telefons werden über ein Menü angeboten, das aus mehreren Ebenen
besteht. Menü-Übersicht S. 73
Funktionen auswählen/bestätigen
Auswahl bestätigen mit
OK oder Mitte der Steuer-Taste
Eine Menüebene zurück mit
Zurück
In den Ruhezustand wechseln mit
drücken
lang drücken
Funktion ein-/ausschalten mit
Ändern
eingeschaltet
Option aktivieren/deaktivieren mit
Auswahl
ausgewählt
/ ausgeschaltet
/ nicht ausgewählt
Hauptmenü
Im Ruhezustand:
Steuer-Taste
Steuer-Taste mittig
Untermenü auswählen
drücken
. . . mit
Beispiel
OK
Anruflisten
Zurück
OK
Untermenüs
Die Funktionen der Untermenüs werden in Listenform angezeigt. Die aktuelle Auswahl ist groß dargestellt und orange
unterlegt.
Auf eine Funktion zugreifen:
tion auswählen OK
. . . mit Steuer-Taste
Zurück zur vorherigen Menüebene:
¤
Display-Taste Zurück drücken
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
oder
¤
Auflegen-Taste
kurz drücken
Funk-
Beispiel
Einstellungen
Datum und Uhrzeit
Display
Sprache
Anmeldung
Zurück
OK
Zurück in den Ruhezustand
¤
Auflegen-Taste
lang drücken
Wird keine Taste gedrückt, wechselt das Display nach etwa 2 Minuten automatisch in
den Ruhezustand.
13
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / operating.fm / 11/28/18
Telefon kennen lernen
Text eingeben
Eingabeposition
¤
¤
Mit
Eingabefeld auswählen. Im aktiven Eingabefeld blinkt
die Schreibmarke, Titel und eingegebener Text werden orange
und mit großer Schrift angezeigt.
Mit
Position der Schreibmarke versetzen.
Vorname:
Peter|
Falscheingaben korrigieren
• Zeichen vor der Schreibmarke löschen:
• Worte vor der Schreibmarke löschen:
Neuer Eintrag
kurz drücken
lang drücken
Nachname:
Abc
Buchstaben/Zeichen eingeben
‚
Sichern
Jeder Taste zwischen
und
und der Taste
sind
mehrere Buchstaben und Ziffern zugeordnet. Sobald eine Taste
gedrückt wird, werden die möglichen Zeichen unten im Display angezeigt. Das ausgewählte
Zeichen ist hervorgehoben.
• Buchstaben/Ziffer auswählen: Taste mehrmals kurz hintereinander drücken
• Zwischen Klein-, Groß- und Ziffernschreibung wechseln: Raute-Taste
drücken
Beim Editieren eines Telefonbuch-Eintrags werden der erste Buchstabe und jeder auf ein
Leerzeichen folgende Buchstabe automatisch groß geschrieben.
• Sonderzeichen eingeben: Stern-Taste
drücken . . . mit
zum gewünschten
Zeichen navigieren Einfügen
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
Die Verfügbarkeit von Sonderbuchstaben ist abhängig von der eingestellten Sprache.
14
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / telephony.fm / 11/28/18
Telefonieren
Telefonieren
Anrufen
¤ . . . mit
Nummer eingeben
Abheben-Taste
kurz drücken
oder
¤
Abheben-Taste
lang drücken
Wählvorgang abbrechen:
. . . mit
Auflegen-Taste
Nummer eingeben
drücken
Informationen zur Rufnummernübermittlung:
S. 21
Bei ausgeschalteter Display-Beleuchtung schaltet der erste Druck auf eine beliebige
Taste die Display-Beleuchtung ein. Ziffern-Tasten werden dabei zur Wahlvorbereitung
ins Display übernommen, andere Tasten haben keine weitere Funktion.
Aus dem Telefonbuch wählen
¤
. . . mit
drücken
Telefonbuch öffnen
. . . mit
Eintrag auswählen
Abheben-Taste
Falls mehrere Nummern eingetragen sind:
¤
. . . mit
gewählt
Nummer auswählen
Abheben-Taste
drücken . . . die Nummer wird
Für den Schnellzugriff (Kurzwahl): Nummern aus dem Telefonbuch auf die Ziffernoder Display-Tasten legen.
Aus der Wahlwiederholungsliste wählen
In der Wahlwiederholungsliste stehen die 20 an diesem Mobilteil zuletzt gewählten Nummern.
¤
Abheben-Taste
mit
kurz drücken . . . die Wahlwiederholungsliste wird geöffnet
Eintrag auswählen
Abheben-Taste
...
drücken
Wenn ein Name angezeigt wird:
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
¤
Ansehen . . . die Nummer wird angezeigt . . . ggf. mit
Nummern durchblättern
bei gewünschter Rufnummer Abheben-Taste
drücken
...
Einträge der Wahlwiederholungsliste verwalten
¤
Abheben-Taste
kurz drücken . . . die Wahlwiederholungsliste wird geöffnet
Eintrag auswählen
. . . mit
Optionen . . . mögliche Optionen:
Eintrag ins Telefonbuch übernehmen:
Nr. ins Telefonbuch OK
Nummer ins Display übernehmen:
¤
Nummer verwenden OK . . . mit
ggf. ändern oder ergänzen . . . mit
neuen Eintrag im Telefonbuch speichern
Ausgewählten Eintrag löschen:
Eintrag löschen OK
Alle Einträge löschen:
Liste löschen OK
als
15
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / telephony.fm / 11/28/18
Telefonieren
Aus einer Anrufliste wählen
Die Anruflisten (
Anrufe.
¤
S. 31) enthalten die letzten angenommenen, abgehenden und entgangenen
. . . mit
Anruflisten auswählen
Liste auswählen
Abheben-Taste
OK
. . . mit
OK
. . . mit
Beispiel
Eintrag auswählen
Alle Anrufe
drücken
Frank
14.02.18, 15:40
Die Anruflisten können direkt über die Display-Taste
Anrufe aufgerufen werden, wenn die Display-Taste
entsprechend belegt ist.
089563795
13.02.18, 15:32
Die Liste Entgangene Anrufe kann auch über die
Nachrichten-Taste
geöffnet werden.
11.02.18, 13:20
Susan Black
Ansehen
Optionen
Direktruf
Beim Drücken einer beliebigen Taste wird eine vorbelegte Nummer
gewählt. Damit können z. B. Kinder, die noch keine Nummer
eingeben können, eine bestimmte Nummer anrufen.
Beispiel
07:15
Direktrufmodus einschalten:
¤
. . . mit
Direktruf
Ruf an
Extras auswählen
OK
. . . mit
. . . mit
OK
INT 1
Aktivierung einschalten
Nummer eingeben
Sichern . . . im
Direktruf aktiv
Ruhezustand wird der aktivierte Direktruf angezeigt
Direktruf ausführen: Beliebige Taste drücken . . . die gespeicherte
Nummer wird gewählt
Wählen abbrechen:
Auflegen-Taste
Direktruf-Modus beenden:
22 Feb
Taste
0891234567
Aus
drücken.
lang drücken
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
Eingehende Anrufe
Ein ankommender Anruf wird durch Klingeln, eine Anzeige im Display und Blinken der
Abheben-Taste
signalisiert.
Anruf annehmen:
• Abheben-Taste
drücken oder Abheben
• Falls Auto-Rufannahm. eingeschaltet ist: Mobilteil aus der Ladeschale nehmen
Klingelton ausschalten: Ruf aus . . . der Anruf kann noch so lange angenommen werden, wie
er im Display angezeigt wird
16
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / telephony.fm / 11/28/18
Telefonieren
Informationen über den Anrufer
Die Rufnummer des Anrufers wird im Display angezeigt. Ist die Nummer des Anrufers im Telefonbuch gespeichert, wird der Name angezeigt.
Die Nummer des Anrufers wird übertragen (
S. 21).
Anklopfen annehmen/abweisen
Ein Anklopfton signalisiert während eines externen Gesprächs einen Anruf. Die Nummer oder
der Name des Anrufers wird angezeigt, wenn die Rufnummer übertragen wird.
• Anruf abweisen: Optionen
Anklopfer abweisen OK
• Anruf annehmen: Abheben . . . mit dem neuen Anrufer sprechen. Das bisher geführte
Gespräch wird gehalten.
• Gespräch beenden, gehaltenes wieder aufnehmen: Auflegen-Taste
drücken.
Intern anrufen
An der Basis sind mehrere Mobilteile angemeldet (
¤
S. 49).
kurz drücken . . . die Liste der Mobilteile wird geöffnet, das eigene Mobilteil ist mit
< markiert
. . . mit
Mobilteil oder An alle (Sammelruf) auswählen
Abheben-Taste
drücken
Schnellwahl für Sammelruf:
¤
oder
kurz drücken
lang drücken
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
Interne Gespräche mit anderen an derselben Basis angemeldeten Mobilteilen sind
kostenfrei.
Sie hören den Besetztton, wenn:
• bereits eine interne Verbindung besteht
• das angerufene Mobilteil nicht verfügbar ist (ausgeschaltet, außerhalb der Reichweite)
• das interne Gespräch nicht innerhalb von 3 Minuten angenommen wird
17
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / telephony.fm / 11/28/18
Telefonieren
Intern rückfragen / Intern weitergeben
Mit einem externen Teilnehmer telefonieren und das Gespräch an einen internen Teilnehmer
übergeben oder mit ihm Rücksprache halten.
¤
. . . die Liste der Mobilteile wird geöffnet . . . mit
Mobilteil oder An alle
auswählen OK . . . der interne/die internen Teilnehmer werden angerufen . . . mögliche
Optionen:
Rücksprache halten:
¤ Mit dem internen Teilnehmer sprechen
Zum externen Gespräch zurückkehren:
¤ Optionen
Gespräch trennen OK
Externes Gespräch weitergeben, wenn der interne Teilnehmer sich gemeldet hat:
¤ externes Gespräch ankündigen Auflegen-Taste
drücken
Externes Gespräch weitergeben, bevor der interne Teilnehmer abhebt:
¤ Auflegen-Taste
drücken . . . das externe Gespräch wird sofort weitergeleitet.
Wenn sich der interne Teilnehmer nicht meldet oder besetzt ist, kommt der externe
Anruf automatisch zu Ihnen zurück.
Internen Anruf beenden, wenn der interne Teilnehmer sich nicht meldet oder der Anschluss
besetzt ist:
¤ Beenden . . . Sie kehren zum externen Gespräch zurück
Makeln / Konferenz aufbauen
Gespräch führen, ein weiteres Gespräch wird gehalten. Beide Gesprächspartner werden im
Display angezeigt.
• Makeln: Mit
zwischen beiden Teilnehmern wechseln.
• Dreier-Konferenz aufbauen: Konfer.
• Konferenz beenden: Einzeln . . . Sie sind wieder mit dem externen Teilnehmer verbunden
. . . mit
zwischen beiden Teilnehmern wechseln
Die anderen Gesprächspartner beenden die Teilnahme an der Konferenz mit der AuflegenTaste
.
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
Anklopfen annehmen/abweisen
Ein externer Anruf während eines internen Gesprächs wird mit einem Anklopfton signalisiert.
Wird die Rufnummer übertragen, wird die Nummer oder der Name des Anrufers auf dem Display
angezeigt.
• Anruf abweisen: Abweisen
Der Anklopfton wird ausgeschaltet. Der Anruf wird an den anderen angemeldeten Mobilteilen weiterhin signalisiert.
• Anruf annehmen: Abheben . . . Sie sprechen mit dem neuen Anrufer, das bisher geführte
Gespräch wird gehalten.
18
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / telephony.fm / 11/28/18
Telefonieren
Interner Anklopfer während eines externen Gesprächs
Versucht ein interner Teilnehmer Sie während eines externen oder internen Gesprächs anzurufen, wird dieser Anruf im Display angezeigt (Anklopfen).
• Anzeige beenden: Auf eine beliebige Taste drücken
• Internen Anruf annehmen: Aktuelles Gespräch beenden
Der interne Anruf wird wie gewöhnlich signalisiert. Sie können ihn annehmen.
Zu externem Gespräch zuschalten
Sie führen ein externes Gespräch. Ein interner Teilnehmer kann sich zu diesem Gespräch
zuschalten und daran teilnehmen (Konferenz).
Die Funktion Intern zuschalten ist aktiviert.
Intern zuschalten ein-/ausschalten
¤
. . . mit
zuschalten
Einstellungen auswählen
Ändern (
OK
Telefonie
OK
Intern
= ein)
Intern zuschalten
Die Leitung ist durch ein externes Gespräch belegt. Ihr Display zeigt einen entsprechenden
Hinweis. Sie können sich zu dem bestehenden externen Gespräch zuschalten.
¤
lang drücken . . . alle Teilnehmer hören einen Signalton
Zuschalten beenden
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
¤
drücken . . . alle Teilnehmer hören einen Signalton
19
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / telephony.fm / 11/28/18
Telefonieren
Während eines Gesprächs
Freisprechen
Während eines Gesprächs und beim Verbindungsaufbau Freisprechen ein-/ausschalten:
¤ Freisprech-Taste
drücken
Mobilteil während eines Gesprächs in die Ladeschale stellen:
Freisprech-Taste
drücken und gedrückt halten . . . Mobilteil in Ladeschale stellen
...
weitere 2 Sekunden gedrückt halten
¤
Gesprächslautstärke
Gilt für den aktuell verwendeten Modus (Freisprechen, Hörer oder Headset, wenn das Mobilteil
einen Headset-Anschluss hat):
¤
drücken
. . . mit
Verstärker-Funktion:
Lautstärke einstellen
Steuer-Taste
Sichern
so oft drücken, bis die höchste Stufe erreicht ist.
Die Einstellung wird automatisch nach etwa 3 Sekunden gespeichert, selbst wenn
Sichern nicht gedrückt wird. Die Verstärker-Einstellung gilt nur für die Dauer des
Gesprächs.
Mikrofon stumm schalten
Bei ausgeschaltetem Mikrofon hören die Gesprächspartner Sie nicht mehr.
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
Während eines Gesprächs Mikrofon ein-/ausschalten:
20
drücken
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / netservices.fm / 11/28/18
Providerspezifische Funktionen (Netzdienste)
Providerspezifische Funktionen (Netzdienste)
Netzdienste sind abhängig vom Netz (analoges Festnetz oder Internet-Telefonie) und vom Netzanbieter (Service-Provider) und müssen ggf. bei diesem beauftragt werden.
Eine Beschreibung der Leistungsmerkmale erhalten Sie auf den Internet-Seiten oder in den Filialen Ihres Netzanbieters.
Bei Problemen wenden Sie sich an Ihren Netzanbieter.
Durch die Beauftragung von Netzdiensten können zusätzliche Kosten anfallen.
Erkundigen Sie sich bei Ihrem Netzanbieter.
Es werden zwei Gruppen von Netzdiensten unterschieden:
• Netzdienste, die im Ruhezustand für den folgenden Anruf oder alle folgenden Anrufe aktiviert werden (z. B. „Anonym anrufen“). Diese werden über das Menü
Netzdienste aktiviert/deaktiviert.
• Netzdienste, die während eines externen Gesprächs aktiviert werden (z. B. „Rückfrage“, „mit
zwei Gesprächspartnern makeln“). Diese werden während eines externen Gesprächs als
Option oder über eine Display-Taste zur Verfügung gestellt (z. B. Rückfr.).
Zum Ein-/Ausschalten bzw. Aktivieren/Deaktivieren von Leistungsmerkmalen wird ein
Code ins Telefonnetz gesendet.
¤
Nach einem Bestätigungston aus dem Telefonnetz auf
drücken.
Ein Umprogrammieren der Netzdienste ist nicht möglich.
Netzanbieter umschalten (Belgien)
¤
. . . dann
¤
Belgacom (Netzanbieter 1) auswählen:
Telenet (Netzanbieter 2) auswählen:
¤
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
Rufnummernübermittlung
Bei einem Anruf wird die Rufnummer des Anrufers übermittelt (CLI = Calling Line Identification)
und kann beim Angerufenen im Display angezeigt werden (CLIP = CLI Presentation). Wenn die
Rufnummer unterdrückt ist, wird sie beim Angerufenen nicht angezeigt. Der Anruf erfolgt
anonym (CLIR = CLI Restriction).
Rufnummernanzeige bei eingehenden Anrufen
Bei Rufnummernübermittlung
Die Rufnummer des Anrufers wird im Display angezeigt. Ist die Nummer des Anrufers im Telefonbuch gespeichert, wird der Name angezeigt.
21
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / netservices.fm / 11/28/18
Providerspezifische Funktionen (Netzdienste)
Keine Rufnummernübermittlung
Statt Name und Nummer wird Folgendes angezeigt:
• Extern: Es wird keine Nummer übertragen.
• Anonym: Anrufer unterdrückt die Rufnummernübermittlung.
• Unbekannt: Anrufer hat die Rufnummernübermittlung nicht beauftragt.
Rufnummernübermittlung bei ausgehenden Anrufen
Rufnummernübermittlung für alle Anrufe ein-/ausschalten
Die Einstellung gilt für alle angemeldeten Mobilteile.
¤
. . . mit
Ändern (
Netzdienste auswählen
OK
Alle Anrufe anon.
= aktiviert)
Rufnummernübermittlung für den nächsten Anruf ausschalten
¤
. . . mit
. . . mit
Netzdienste auswählen
Nummer eingeben
OK
Nächst. Anruf anon.
OK
Wählen . . . die Verbindung wird ohne Rufnummernüber-
mittlung hergestellt
Anklopfen bei einem externen Gespräch
Während eines externen Gesprächs signalisiert ein Anklopfton
einen weiteren externen Anrufer. Wenn die Rufnummer übertragen wird, wird die Nummer oder der Name des Anrufers angezeigt.
Anklopfen
Anklopfer abweisen:
¤
Optionen
Anklopfer abweisen
fende hört den Besetztton
OK . . . der Anklop-
1234567
Anklopfendes Gespräch annehmen:
¤
Abheben
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
Nachdem Sie das anklopfende Gespräch angenommen haben,
können Sie zwischen den beiden Gesprächspartnern wechseln
S. 24) oder mit beiden gleichzeitig sprechen.
(Makeln
Abheben
Optionen
Anklopfen ein-/ausschalten
¤
. . . mit
Ein-/ausschalten:
Aktivieren:
¤
¤
Netzdienste auswählen
Status: . . . mit
Senden
OK
Anklopfen
Ein oder Aus auswählen
Das Anklopfen wird für alle angemeldeten Mobilteile ein- bzw. ausgeschaltet.
22
OK . . . dann
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / netservices.fm / 11/28/18
Providerspezifische Funktionen (Netzdienste)
Anrufweiterschaltung
Bei der Anrufweiterschaltung werden Anrufe an einen anderen Anschluss weitergeleitet.
¤
. . . mit
Netzdienste auswählen
OK
Anrufweiterschalt.
OK
...
dann
Ein-/ausschalten: Status: . . . mit
Ein oder Aus auswählen
Nummer für Weiterschaltung eingeben:
¤
An Telefon-Nr. . . . mit
Nummer eingeben
Zeitpunkt für Weiterleitung festlegen:
¤
Wann . . . mit
Zeitpunkt für Weiterschaltung auswählen
Sofort: Anrufe werden sofort weitergeschaltet
Bei Nichtmelden: Anrufe werden weitergeschaltet, wenn nach mehrmaligem Klingeln
niemand abhebt.
Bei Besetzt: Anrufe werden weitergeschaltet, wenn der Anschluss besetzt ist.
Aktivieren: Senden
Es wird eine Verbindung ins Telefon-Netz aufgebaut . . . es erfolgt eine Bestätigung aus dem
drücken
Telefonnetz Auflegen-Taste
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
Bei der Anrufweiterschaltung können zusätzliche Kosten anfallen. Erkundigen Sie
sich bei Ihrem Netzanbieter.
23
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / netservices.fm / 11/28/18
Providerspezifische Funktionen (Netzdienste)
Gespräche mit drei Teilnehmern
Rückfragen
Während eines externen Gesprächs einen zweiten, externen Teilnehmer anrufen. Das erste Gespräch wird gehalten.
¤
Rückfr.
. . . mit
Nummer des zweiten Teilnehmers
eingeben . . . das bisherige Gespräch wird gehalten, der
zweite Teilnehmer wird angewählt
Der angewählte Teilnehmer meldet sich nicht:
Beenden
Rückfrage beenden
¤
Optionen
Gespräch trennen OK . . . die Verbindung zum ersten Gesprächspartner wird wieder aktiviert
Rückfrage
Ruf an:
12
Gehalten:
025167435
Beenden
Optionen
oder
¤
Auflegen-Taste
leitet
drücken . . . ein Wiederanruf vom ersten Gesprächspartner wird einge-
Makeln
Zwischen zwei Gesprächen hin- und herschalten. Das jeweils
andere Gespräch wird gehalten.
¤
¤
Während eines externen Gesprächs einen zweiten Teilnehmer anrufen (Rückfrage) oder einen anklopfenden Teilnehmer annehmen . . . das Display zeigt Nummern bzw.
Namen der beiden Gesprächsteilnehmer, der aktuelle
Gesprächspartner ist mit
markiert.
Mit der Steuer-Taste
herschalten
zwischen den Teilnehmern hin- und
Momentan aktives Gespräch beenden
¤
Makeln
1234567
025167435
08:15
Konferenz
Optionen
Optionen
Gespräch trennen OK . . . die Verbindung zum anderen Gesprächspartner wird wieder aktiviert
oder
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
¤
24
Auflegen-Taste
eingeleitet
drücken . . . ein Wiederanruf vom anderen Gesprächspartner wird
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / directory.fm / 11/28/18
Telefonbuch
Telefonbuch
Das lokale Telefonbuch gilt individuell für das Mobilteil. Einträge können jedoch an andere
Mobilteile gesendet werden.
Telefonbuch öffnen
¤
Im Ruhezustand
kurz drücken
Telefonbuch-Einträge
Anzahl der Einträge:
bis zu 200
Informationen:
Vor- und Nachname, bis zu drei Rufnummern, Jahrestag mit Signalisierung, VIP-Klingelton mit VIP-Symbol
Länge der Einträge:
Nummern: max. 32 Ziffern
Vor-, Nachname: max. 16 Zeichen
Eintrag erstellen
¤
<Neuer Eintrag>
OK
Beispiel
Namen:
Neuer Eintrag
¤ . . . mit zwischen den Eingabefeldern Vorname/
Nachname wechseln mit
Vornamen und/oder
Nachnamen eingeben
Nummern:
¤
Tel.1 - Typ . . . mit
Nummerntyp wählen
(Privat, Büro oder Mobil)
. . . mit
Nummer
Nachname:
eingeben
Abc
Weitere Nummern eingeben: mit
zwischen den Einga‚
befeldern Tel.1 - Typ/Tel.2 - Typ/Tel.3 - Typ wechseln . . .
Sichern
mit
Nummer eingeben
Jahrestag:
¤ . . . mit Jahrestag ein-/ausschalten . . . mit Datum und Zeit eingeben . . . mit
Art der Signalisierung auswählen (Nur optisch oder einen Klingelton)
CLIP-Melodie (VIP):
¤ . . . mit Klingelton auswählen, mit dem ein Anruf des Teilnehmers signalisiert werden
soll . . . ist eine CLIP-Melodie (VIP) zugewiesen, wird der Eintrag im Telefonbuch mit dem
Symbol
ergänzt.
Vorname:
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
Robert|
Eintrag speichern:
Sichern
Ein Eintrag ist nur gültig, wenn er mindestens eine Nummer enthält.
Für CLIP-Melodie (VIP): die Rufnummer des Anrufers muss übermittelt werden.
25
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / directory.fm / 11/28/18
Telefonbuch
Telefonbuch-Eintrag suchen/auswählen
¤
. . . mit
zum gesuchten Namen blättern
oder
¤
. . . mit
Anfangsbuchstaben (max. 8 Buchstaben) eingeben . . . die Anzeige
springt zum ersten Namen mit diesen Anfangsbuchstaben . . . mit
ggf. bis zum
gewünschten Eintrag weiterblättern
Telefonbuch schnell durchblättern:
lang drücken
Eintrag anzeigen/ändern
¤
. . . mit
dert werden soll
Eintrag auswählen
Ansehen
. . . mit
Feld auswählen, das geän-
Optionen
Eintrag ändern
Ändern
oder
¤
. . . mit
Eintrag auswählen
OK
Einträge löschen
Einen Eintrag löschen:
löschen OK
. . . mit
Alle Einträge löschen:
Optionen
Eintrag auswählen
Liste löschen
Optionen
OK
Eintrag
Ja
Reihenfolge der Telefonbuch-Einträge festlegen
Telefonbuch-Einträge können nach Vor- oder Nachnamen sortiert werden.
¤
Optionen
Nachname zuerst / Vorname zuerst
Enthält ein Eintrag keinen Namen, wird die Standard-Rufnummer in das Nachname-Feld übernommen. Diese Einträge werden an den Anfang der Liste gestellt, unabhängig von der Art der
Sortierung.
Die Sortierreihenfolge ist wie folgt:
Leerzeichen | Ziffern (0-9) | Buchstaben (alphabetisch) | Restliche Zeichen.
Anzahl der freien Einträge im Telefonbuch anzeigen lassen
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
¤
26
Optionen
Speicherplatz
OK
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / directory.fm / 11/28/18
Telefonbuch
Nummer ins Telefonbuch übernehmen
Nummern in das Telefonbuch übernehmen:
• aus einer Liste, z. B. der Anrufliste oder der Wahlwiederholungsliste
• aus dem Text einer SMS
• beim Wählen einer Nummer
Die Nummer wird angezeigt oder ist markiert.
¤
Display-Taste
drücken oder Optionen
Nr. ins Telefonbuch OK . . . mögliche
Optionen:
Neuen Eintrag erstellen:
¤ <Neuer Eintrag> OK . . . mit Nummerntyp auswählen OK Eintrag
vervollständigen Sichern
Nummer zu bestehendem Eintrag hinzufügen:
¤ . . . mit Eintrag auswählen OK . . . mit Nummerntyp auswählen OK . . . die
Nummer wird eingetragen oder eine Abfrage zum Überschreiben einer bestehenden
Nummer wird angezeigt . . . ggf. Abfrage mit Ja/Nein beantworten Sichern
Eintrag/Telefonbuch übertragen
Empfänger- und Sender-Mobilteil sind an derselben Basis angemeldet.
Das andere Mobilteil und die Basis können Telefonbuch-Einträge senden und
empfangen.
Ein externer Anruf unterbricht die Übertragung.
Sounds werden nicht übertragen. Vom Jahrestag wird nur das Datum übertragen.
Beide Mobilteile unterstützen vCards:
• Kein Eintrag mit dem Namen vorhanden: Ein neuer Eintrag wird erzeugt.
• Eintrag mit dem Namen bereits vorhanden: Der Eintrag wird um die neuen
Nummern erweitert. Umfasst der Eintrag mehr Nummern als der Empfänger es
zulässt, wird ein weiterer Eintrag mit demselben Namen erzeugt.
Das empfangende Mobilteil unterstützt keine vCards:
Für jede Nummer wird ein eigener Eintrag erzeugt und gesendet.
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
Das sendende Mobilteil unterstützt keine vCards:
Am empfangenden Mobilteil wird ein neuer Eintrag erstellt, die übertragene Nummer
wird ins Feld Tel. (Privat) übernommen. Gibt es einen Eintrag mit dieser Nummer
bereits, wird der übertragene Eintrag verworfen.
27
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / directory.fm / 11/28/18
Telefonbuch
Einzelne Einträge übertragen
¤
. . . mit
OK
gewünschten Eintrag auswählen
an Intern
OK
. . . mit
Optionen
Eintrag senden
Empfänger-Mobilteil auswählen
OK . . . der
Eintrag wird übertragen
Nach erfolgreichem Transfer weiteren Eintrag übertragen:
Ja oder Nein drücken
Mit vCard via SMS Telefonbuch-Eintrag im vCard-Format über SMS versenden.
Gesamtes Telefonbuch übertragen
¤
Optionen
Liste senden
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
Empfänger-Mobilteil auswählen
28
OK
an Intern
OK
. . . mit
OK . . . die Einträge werden nacheinander übertragen
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / call_list.fm / 11/28/18
Nachrichtenlisten
Nachrichtenlisten
Benachrichtigungen über entgangene Anrufe, Nachrichten auf dem Netz-Anrufbeantworter,
eingegangene SMS und entgangene Termine werden in Nachrichtenlisten gespeichert.
Sobald eine neue Nachricht eingeht, ertönt ein Hinweiston.
Zusätzlich blinkt die Nachrichten-Taste
(falls aktiviert
S. 30).
Symbole für die Nachrichtenart und die Anzahl neuer Nachrichten
werden im Ruhezustand angezeigt.
Benachrichtigung für folgende Nachrichtenart vorhanden:
Beispiel
07:15
INT 1
14 Okt
auf dem Netz-Anrufbeantworter
in der Liste der entgangenen Anrufe
in der SMS-Eingangsliste
in der Liste der entgangenen Termine
02
10
Anrufe
09
08
Kalender
Das Symbol für den Netz-Anrufbeantworter wird immer angezeigt, wenn seine
Rufnummer im Telefon gespeichert ist. Die anderen Listen werden nur angezeigt,
wenn sie Nachrichten enthalten.
Nachrichten anzeigen:
¤
¤
Nachrichten-Taste
drücken . . . Nachrichtenlisten, die
Nachrichten enthalten, werden angezeigt, Netz-AB: wird
immer angezeigt
In Klammern steht die Anzahl der Nachrichten.
. . . mit
Liste auswählen OK . . . die Anrufe bzw. Nachrichten werden aufgelistet
Netz-Anrufbeantworter: Die Nummer des Netz-Anrufbeantworters wird gewählt.
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
Die Nachrichtenliste enthält einen Eintrag für jeden
Anrufbeantworter, der dem Mobilteil zugewiesen ist,
z. B. für einen Netz-Anrufbeantworter.
Beispiel
Nachrichten
Entg. Termine:
(1)
Entg. Anrufe:
(3)
Netz-AB:
(0)
Zurück
OK
29
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / call_list.fm / 11/28/18
Nachrichtenlisten
Blinken der Nachrichten-Taste ein-/ausschalten
Das Eintreffen neuer Nachrichten wird durch Blinken der Nachrichten-Taste am Mobilteil angezeigt. Diese Art der Signalisierung kann für jede Nachrichtenart ein- und ausgeschaltet werden.
Im Ruhezustand:
¤
Tasten
erscheint die Ziffer 9
drücken . . . im Display
. . . mit
auswählen:
Nachrichten auf dem Netz-Anrufbeantworter
entgangene Anrufe
neue SMS
¤
¤
¤
975 SET:
[0]
. . . die Ziffer 9 gefolgt von der Eingabe (z. B. 975) wird angezeigt, im Eingabefeld blinkt die aktuelle Einstellung für die
gewählte Nachrichtenart (z. B. 0)
. . . mit
das Verhalten
bei neuen Nachrichten einstellen:
¤
Nachrichten-Taste blinkt
Nachrichten-Taste blinkt nicht
¤
¤
. . . gewählte Einstellung mit OK bestätigen
oder
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
¤
30
System
die Nachrichtenart
ohne Änderungen zum Ruhezustand zurückkehren:
Zurück
Zurück
OK
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / call_list.fm / 11/28/18
Anruflisten
Anruflisten
Das Telefon speichert verschiedene Anrufarten (entgangene, angenommene und abgehende
Anrufe) in Listen.
Listeneintrag
Folgende Informationen werden in den Listeneinträgen angezeigt: Beispiel
• Die Listenart (in der Kopfzeile)
Alle Anrufe
• Symbol für die Art des Eintrags:
Frank
Entgangene Anrufe,
Heute, 15:40
[3]
Angenomm. Anrufe,
089563795
Abgehende Anrufe (Wahlwiederholungsliste)
13.05.18, 18:32
• Nummer des Anrufers. Ist die Nummer im Telefonbuch gespeiSusan Black
chert, werden stattdessen Name und Nummerntyp ( Tel.
(Privat),
Tel. (Büro), Tel. (Mobil)) angezeigt. Bei entgan12.05.18, 13:12
genen Anrufen zusätzlich in eckigen Klammern die Anzahl der
Ansehen
Optionen
Anrufe von dieser Nummer.
• Datum und Uhrzeit des Anrufs (falls eingestellt)
Anrufliste öffnen
Über Display-Taste:
Über Menü:
¤
¤
Anrufe
. . . mit
. . . mit
Liste auswählen OK
Anruflisten auswählen
auswählen OK
Über Nachrichten-Taste (entgangene Anrufe):
¤ Nachrichten-Taste
drücken
OK
Entg. Anrufe:
. . . mit
Liste
OK
Anrufer aus der Anrufliste zurückrufen
¤
. . . mit
OK
. . . mit
Anruflisten auswählen
Eintrag auswählen
OK
Abheben-Taste
. . . mit
Liste auswählen
drücken
Weitere Optionen
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
¤
. . . mit
Anruflisten auswählen
. . . mögliche Optionen:
OK
¤ . . . mit Eintrag auswählen
Eintrag ansehen:
Nummer ins Telefonbuch übernehmen:
¤ . . . mit Eintrag auswählen
buch
Eintrag löschen:
¤ . . . mit Eintrag auswählen
löschen OK
Liste löschen:
¤ Optionen
Liste löschen
. . . mit
Liste auswählen
OK
Ansehen
Optionen
Nr. ins Telefon-
Optionen
Eintrag
OK
Ja
31
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / answering_m.fm / 11/28/18
Netz-Anrufbeantworter
Netz-Anrufbeantworter
Der Netz-Anrufbeantworter ist beim Netzanbieter beauftragt.
Nummer eintragen
¤
. . . mit
Anrufbeantw. auswählen
OK
Netz-AB
Nummer des Netz-Anrufbeantworters eintragen bzw. ändern
OK . . . mit
Sichern
Zum Ein- und Ausschalten des Netz-Anrufbeantworters verwenden Sie die
Rufnummer und einen Funktionscode Ihres Netzanbieters. Ggf. Informationen vom
Netzanbieter anfordern.
Nachrichten anhören
¤ Taste
lang drücken
oder
¤
Nachrichten-Taste
drücken
Netz-AB
OK
oder
¤
. . . mit
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
Ansage laut hören:
32
Anrufbeantw. auswählen
Freisprech-Taste
drücken
OK
Nachricht. anhören
OK
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / applications_1.fm / 11/28/18
SOS-Notruf
Weitere Funktionen
SOS-Notruf
Sie können bis zu vier Rufnummern als Notrufnummern einrichten. Ist
die SOS-Funktion aktiviert, lösen Sie einen Notruf im Ruhezustand des
Mobilteils über die rechte Display-Taste SOS aus.
Notruf aktiviert:
Die Display-Taste SOS erscheint rot auf
weißem Hintergrund.
Notruf nicht aktiviert: Ein Fragezeichen auf rotem Hintergrund
erscheint neben der Display-Taste SOS .
SOS aktiviert
Anrufe
SOS
SOS nicht aktiviert
Anrufe
? SOS
Ablauf
Die SOS-Funktion ist eingerichtet (
¤
S. 34).
Display-Taste SOS drücken
Sie hören über Lautsprecher die Ansage:
„Notruf wird gesendet.“ Der gerufene Teilnehmer wird im Display angezeigt.
Der Empfänger des Notrufes hört den Notruftext:
„Dies ist ein Notruf. Zum Annehmen des Notrufs bitte Taste 5 drücken.“
Der Angerufene drückt die Taste 5: Sie können miteinander sprechen.
Der Angerufene nimmt den Anruf nicht an:
Die SOS-Funktion wählt nach 60 Sekunden automatisch die nächste SOS-Nummer (falls
mehrere Nummern gespeichert sind).
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
Die SOS-Funktion schaltet außerdem in folgenden Situationen nach 60 Sekunden automatisch
zur nächsten SOS-Nummer:
• Der Anrufbeantworter der gewählten SOS-Nummer ist eingeschaltet,
• die SOS-Nummer ist besetzt,
• das Telefon des Notrufempfängers ist nicht auf „Tonwahl“ eingestellt.
Diese Abfolge wird maximal 5 mal wiederholt. Wird auch dann keiner der Anrufe angenommen, wird die SOS-Funktion mit einem Fehlerton beendet.
Bei den Notrufempfängern muss das Telefon auf Tonwahl eingestellt sein, sonst wird
die Bestätigung des SOS-Rufs mit der Taste 5 nicht erkannt.
SOS-Notruf abbrechen
Wenn Sie einen Notruf versehentlich ausgelöst haben, können Sie ihn abbrechen.
¤
Auflegen-Taste
kurz drücken
33
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / applications_1.fm / 11/28/18
SOS-Notruf
SOS-Notruf einrichten
Um die Funktion nutzen zu können, müssen Sie
• die SOS-Nummern speichern und
• die SOS-Funktion einschalten.
Polizei, Rettungsdienst oder Feuerwehr dürfen nicht für den Notruf verwendet
werden.
SOS-Nummern speichern
¤
Display-Taste SOS drücken . . . es wird die Meldung Keine SOS-Nr. eingegeben angezeigt.
Nach kurzer Zeit wird das Display zur Eingabe der SOS-Nummer 1 geöffnet.
oder
¤
. . . mit
1-SOS 4)
¤
SOS Notruf auswählen
OK
mit
SOS-Nummer auswählen (SOS
Ändern
. . . mit
Vornamen und/oder Nachnamen und die Rufnummer für den Notruf
eingeben mit
zwischen den Eingabefeldern wechseln Sichern . . . der Notruf ist
automatisch aktiviert ggf. weitere SOS-Nummern eingeben
Ist Ihr Telefon an einer Telefonanlage angeschlossen, müssen Sie ggf. die Vorwahlziffer
(Amtskennziffer AKZ) als erste Ziffer Ihres Eintrags eingeben ( Bedienungsanleitung
Ihrer Telefonanlage).
Damit Sie sicher sind, dass die SOS-Funktion richtig eingerichtet ist, sollten Sie einen
Testdurchlauf machen.
SOS-Notruf aktivieren/deaktivieren
¤
. . . mit
SOS Notruf auswählen
OK
Aktivierung: Ändern (
= aktiviert)
Aktivieren mit der Display-Taste SOS
Die Funktion ist deaktiviert. Es ist mindestens eine SOS-Nummer eingetragen.
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
¤
Display-Taste SOS drücken
Aktivierung: Ändern (
= aktiviert)
SOS-Nummer ändern/löschen
¤
¤
. . . mit
SOS Notruf auswählen
1-SOS 4)
Ändern
. . . mit
Eintrag löschen
OK
mit
ggf. neue Nummer eintragen
SOS-Nummer auswählen (SOS
Sichern
Gibt es keinen gültigen Nummerneintrag mehr, wird der SOS-Notruf automatisch
deaktiviert.
34
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / applications_1.fm / 11/28/18
Kalender
Kalender
Sie können sich an bis zu 30 Termine erinnern lassen.
Juni 2018
Im Kalender ist der aktuelle Tag weiß umrandet, an Tagen mit
Terminen sind die Ziffern farbig dargestellt. Bei der Auswahl eines
Tages wird dieser farbig umrandet.
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
Zurück
OK
Termin im Kalender speichern
Datum und Uhrzeit sind eingestellt.
¤
. . . mit
Extras auswählen
gewünschten Tag auswählen
Ein-/ausschalten:
Datum eingeben:
¤
¤
OK
Kalender
OK
. . . mit
OK . . . dann
Aktivierung: . . . mit
Ein oder Aus auswählen
Datum . . . der ausgewählte Tag ist voreingestellt
. . . mit
neues Datum eingeben
¤
Zeit . . . mit
Stunde und Minute des Termins eingeben
Zeit eingeben:
¤
Text . . . mit
eine Bezeichnung für den Termin eingeben
Titel festlegen:
(z. B. Abendessen, Meeting)
Signalisierung festlegen:
¤
Signal . . . mit
Melodie des Erinnerungsrufs auswählen
oder akustische Signalisierung deaktivieren
Termin speichern: ¤ Sichern
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
Wenn bereits ein Termin eingetragen ist:
Daten für den Termin eingeben.
<Neuer Eintrag>
OK
. . . dann
Signalisierung von Terminen/Jahrestagen
Jahrestage werden aus dem Telefonbuch übernommen und als Termin angezeigt. Ein Termin/
Jahrestag wird im Ruhezustand angezeigt und 60 Sek. lang mit der ausgewählten Klingelmelodie signalisiert.
Erinnerungsruf quittieren und beenden:
Mit SMS reagieren:
Display-Taste Aus drücken
Display-Taste SMS drücken . . . das SMS-Menü wird geöffnet
Während eines Gesprächs wird ein Erinnerungsruf einmal mit einem Hinweiston am
Mobilteil signalisiert.
35
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / applications_1.fm / 11/28/18
Kalender
Anzeige entgangener (nicht quittierter) Termine/Jahrestage
Folgende Termine und Jahrestage werden in der Liste Entgangene Termine gespeichert:
• Der Termin-/Jahrestagsruf wurde nicht quittiert.
• Der Termin/Jahrestag wurde während eines Anrufs signalisiert.
• Das Mobilteil war zum Zeitpunkt eines Termins/Jahrestags ausgeschaltet.
Es werden die letzten 10 Einträge gespeichert. Im Display wird das Symbol
und die Anzahl
der neuen Einträge angezeigt. Der neueste Eintrag steht am Anfang der Liste.
Liste öffnen
¤
Nachrichten-Taste
blättern
drücken
Entg. Termine:
OK
. . . mit
ggf. in der Liste
oder
¤
. . . mit
Extras auswählen
OK
Entgangene Termine
OK
Jeder Eintrag wird mit Nummer oder Name, Datum und Uhrzeit angezeigt. Der neueste Eintrag
steht am Anfang der Liste.
Termin/Jahrestag löschen:
SMS schreiben:
wird geöffnet
Löschen
SMS (nur, wenn die Liste über das Menü geöffnet wurde) . . . das SMS-Menü
Gespeicherte Termine anzeigen/ändern/löschen
¤
. . . mit
auswählen
Extras auswählen
OK
OK . . . die Terminliste wird angezeigt
Kalender
. . . mit
OK
. . . mit
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
mögliche Optionen:
Termindetails anzeigen:
¤ Ansehen . . . die Einstellungen des Termins werden angezeigt
Termin ändern: ¤ Ansehen Ändern
oder Optionen
Eintrag ändern OK
Termin aktivieren/deaktivieren:
¤ Optionen
Aktivieren/Deaktivieren OK
Eintrag löschen OK
Termin löschen: ¤ Optionen
Alle Termine des Tages löschen:
¤ Optionen
Alle Termine lösch. OK Ja
36
Tag
Termin auswählen . . .
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / applications_1.fm / 11/28/18
Timer
Timer
Timer einstellen (Countdown)
¤
. . . mit
Organizer
Extras auswählen
OK
Timer
OK
. . . dann
Ein-/ausschalten:
Dauer einstellen:
¤
¤
Aktivierung: . . . mit
Ein oder Aus auswählen
Dauer . . . mit
Stunden und Minuten für den Timer eingeben
Timer speichern:
¤
Min.: 00:01 (eine Minute); Max.: 23:59 (23 Stunden, 59 Minuten)
Sichern
Der Timer beginnt den Countdown. Im Ruhe-Display werden das Symbol
und die verbleibenden Stunden und Minuten angezeigt, solange bis eine Minute unterschritten wird. Ab dann
werden die verbleibenden Sekunden heruntergezählt. Am Ende des Countdowns wird der
Alarm ausgelöst.
Alarm ausschalten/wiederholen
Alarm ausschalten:
Alarm wiederholen:
¤
¤
Aus
Neustart . . . das Timer-Display wird wieder angezeigt ggf. eine
andere Dauer einstellen Sichern . . . der Countdown wird erneut
gestartet
Wecker
Datum und Uhrzeit sind eingestellt.
Wecker ein-/ausschalten und einstellen
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
¤
. . . mit
Wecker auswählen
Ein-/ausschalten:
Weckzeit einstellen:
Tage festlegen:
¤
¤
¤
Lautstärke einstellen:
¤
Weckruf einstellen:
¤
Einstellung speichern:
¤
OK . . . dann
Aktivierung: . . . mit
Ein oder Aus auswählen
Zeit . . . mit
Stunde und Minute eingeben
Zeitraum . . . mit
zwischen Montag-Freitag und
Täglich wählen
Lautstärke . . . mit
Lautstärke in 5 Stufen oder
Crescendo (zunehmende Lautstärke) einstellen
Melodie . . . mit
Klingelmelodie für den Weckruf
auswählen
Sichern
Bei aktiviertem Wecker wird im Ruhezustand das Symbol
und die Weckzeit angezeigt.
37
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / applications_1.fm / 11/28/18
Babyphone
Weckruf
Ein Weckruf wird im Display angezeigt und mit der ausgewählten Klingelmelodie signalisiert.
Der Weckruf ertönt 60 Sek. lang. Wird keine Taste gedrückt, wird er nach 5 Minuten wiederholt.
Nach der zweiten Wiederholung wird der Weckruf für 24 Stunden ausgeschaltet.
Während eines Gesprächs wird ein Weckruf nur durch einen kurzen Ton signalisiert.
Weckruf ausschalten/nach Pause wiederholen (Schlummermodus)
Weckruf ausschalten:
Aus
Weckruf wiederholen (Schlummermodus): Snooze oder beliebige Taste drücken . . . der
Weckruf wird ausgeschaltet und nach 5 Minuten wiederholt.
Babyphone
Bei eingeschaltetem Babyphone wird die gespeicherte (interne oder externe) Zielrufnummer
angerufen, sobald in der Umgebung des Mobilteils ein definierter Geräuschpegel überschritten
wird. Der Alarm zu einer externen Nummer bricht nach ca. 90 Sek. ab.
Mit der Funktion Gegensprechen können Sie auf den Alarm antworten. Über diese Funktion
wird der Lautsprecher des Mobilteils, das sich beim Baby befindet, ein- oder ausgeschaltet.
Am Mobilteil im Babyphone-Modus werden ankommende Anrufe nur am Display (ohne Klingelton) signalisiert. Die Display-Beleuchtung wird auf 50% reduziert. Die Hinweistöne sind
abgeschaltet. Alle Tasten mit Ausnahme der Display-Tasten und der Steuer-Taste (Mitte) sind
gesperrt.
Wird ein eingehender Anruf angenommen, wird der Babyphone-Modus für die Dauer des Telefonats unterbrochen, die Funktion bleibt eingeschaltet. Der Babyphone-Modus lässt sich durch
Aus- und Wiedereinschalten des Mobilteils nicht deaktivieren.
Der Abstand zwischen Mobilteil und Baby sollte 1 bis 2 Meter betragen. Das Mikrofon
muss zum Baby zeigen.
Die eingeschaltete Funktion verringert die Betriebszeit Ihres Mobilteils. Das Mobilteil
deshalb ggf. in die Ladeschale stellen.
Das Babyphone wird erst 20 Sekunden nach dem Einschalten aktiviert.
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
An der Zielrufnummer muss der Anrufbeantworter ausgeschaltet sein.
Nach dem Einschalten:
¤
¤
38
Empfindlichkeit prüfen.
Verbindungsaufbau testen, wenn der Alarm an eine externe Nummer geleitet wird.
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / applications_1.fm / 11/28/18
Babyphone
Babyphone aktivieren und einstellen
¤
. . . mit
Babyphone
Extras auswählen
OK
Babyphone aktiviert
OK . . . dann
Ein-/ausschalten:
¤ Aktivierung: . . . mit Ein oder Aus auswählen
Ziel eingeben:
¤
Alarm an . . . mit
Extern oder Intern
auswählen
Extern:
Nummer
. . . mit
Nummer eingeben
oder Nummer aus dem Telefonbuch auswählen:
Intern:
Mobilteil Ändern . . . mit
Mobilteil auswählen OK
07:15
14 Okt
INT 1
Babyphone
0891234567
Aus
SOS
Gegensprech-Funktion aktivieren/deaktivieren:
¤
Gegensprechen . . . mit
Ein oder Aus auswählen
Empfindlichkeit des Mikrofons einstellen:
¤
Empfindlichkeit . . . mit
Hoch oder Niedrig auswählen
Einstellung speichern: Speichern
Bei aktiviertem Babyphone wird im Ruhezustand die Zielrufnummer angezeigt.
Babyphone deaktivieren / Alarm abbrechen
Babyphone deaktivieren:
Alarm abbrechen:
¤
¤
Im Ruhezustand Display-Taste Aus drücken
Während eines Alarms Auflegen-Taste
drücken
Babyphone von extern deaktivieren
Der Alarm geht an eine externe Zielrufnummer.
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
¤
Das Empfänger-Telefon unterstützt die Tonwahl.
Alarm-Anruf annehmen
Tasten
drücken
Das Babyphone ist deaktiviert und das Mobilteil befindet sich im Ruhezustand. Die Einstellungen am Mobilteil im Babyphone-Modus (z. B. kein Klingelton) bleiben so lange erhalten,
bis Sie die Display-Taste Aus drücken.
Das Babyphone kann von extern nicht wieder aktiviert werden.
Aktivierung wieder einschalten:
S. 39
39
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / applications_1.fm / 11/28/18
ECO DECT
ECO DECT
Im Lieferzustand ist das Gerät auf maximale Reichweite eingestellt. Dabei ist eine optimale
Verbindung zwischen Mobilteil und Basis gewährleistet. Im Ruhezustand sendet das Mobilteil
nicht, es ist strahlungsfrei. Nur die Basis stellt über geringe Funksignale den Kontakt mit dem
Mobilteil sicher. Während des Gesprächs passt sich die Sendeleistung automatisch an die Entfernung zwischen Basis und Mobilteil an. Je kleiner der Abstand zur Basis ist, desto geringer ist die
Strahlung.
Um die Strahlung weiter zu verringern:
Strahlung um bis zu 80 % reduzieren
¤
. . . mit
Reichweite
Einstellungen auswählen
Ändern (
OK
ECO DECT
OK
Max.
= aus)
Mit dieser Einstellung wird auch die Reichweite reduziert.
Ein Repeater zur Reichenweitenerhöhung kann nicht genutzt werden.
Strahlung im Ruhezustand ausschalten
¤
. . . mit
Strahlungsfrei
Einstellungen auswählen
Ändern (
OK
ECO DECT
OK
= ein)
Um die Vorteile der Einstellung Strahlungsfrei nutzen zu können, müssen alle angemeldeten Mobilteile dieses Leistungsmerkmal unterstützen.
Wenn die Einstellung Strahlungsfrei aktiviert ist und an der Basis ein Mobilteil angemeldet wird, das dieses Leistungsmerkmal nicht unterstützt, wird Strahlungsfrei automatisch deaktiviert. Sobald dieses Mobilteil wieder abgemeldet wird, wird Strahlungsfrei automatisch wieder aktiviert.
Die Funkverbindung wird nur bei eingehenden oder abgehenden Anrufen automatisch aufgebaut. Der Verbindungsaufbau verzögert sich dadurch um ca. 2 Sekunden.
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
Damit ein Mobilteil bei einem ankommenden Anruf die Funkverbindung zur Basis
schnell aufbauen kann, muss es häufiger auf die Basis „horchen“, d. h. die Umgebung
scannen. Das erhöht den Stromverbrauch und verringert somit Bereitschafts- und
Gesprächszeit des Mobilteils.
Wenn Strahlungsfrei aktiviert ist, erfolgt keine Reichweitenanzeige/kein Reichweitenalarm am Mobilteil. Die Erreichbarkeit prüfen Sie, indem Sie versuchen, eine Verbindung aufzubauen.
¤
40
Abheben-Taste
lang drücken . . . das Freizeichen ertönt.
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / applications_1.fm / 11/28/18
Schutz vor unerwünschten Anrufen
Schutz vor unerwünschten Anrufen
Zeitsteuerung für externe Anrufe
Datum und Uhrzeit sind eingestellt.
Zeitraum eingeben, in dem das Mobilteil bei externen Anrufen
nicht klingeln soll, z. B. nachts.
¤
. . . mit
Töne und Signale auswählen
Klingeltöne (Mobilt.)
OK
. . . dann
Ein-/ausschalten:
Zeit eingeben:
Speichern:
¤
¤
¤
OK
Beispiel
Zeitsteuerung
OK
Zeitsteuerung
Für externe Anrufe:
Ein
mit
Ein oder Aus auswählen
mit
zwischen Nicht klingeln von
und Nicht klingeln bis wechseln . . .
mit
Beginn und Ende des Zeitraums
4-stellig eingeben
Sichern
Nicht klingeln von:
22:00
Nicht klingeln bis:
07:00
Zurück
Sichern
Die Zeitsteuerung gilt nur an dem Mobilteil, an dem die Einstellung vorgenommen
wird.
Bei Anrufern, denen im Telefonbuch eine VIP-Gruppe zugewiesen ist, klingelt das
Telefon immer.
Ruhe vor anonymen Anrufen
Das Mobilteil klingelt bei Anrufen ohne Rufnummernübermittlung nicht. Diese Einstellung kann
nur für ein oder für alle angemeldeten Mobilteile vorgenommen werden.
Bei einem Mobilteil
¤
. . . mit
OK
Töne und Signale auswählen
Anonym.Rufe aus
Ändern (
OK
Klingeltöne (Mobilt.)
= ein) . . . der Anruf wird nur im Display signali-
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
siert
Bei allen Mobilteilen
¤
. . . mit
Anrufe
Ändern (
Einstellungen auswählen
= ein)
. . . mit
OK
Telefonie
OK
Anonyme
Schutzmodus auswählen:
Kein Schutz
Anonyme Anrufe werden wie Anrufe mit übermittelter Rufnummer signalisiert
Nicht klingeln Das Telefon klingelt nicht, der eingehende Anruf wird nur im Display angezeigt.
Anrufsperre
Das Telefon klingelt nicht und der Anruf wird nicht angezeigt. Der Anrufer
hört den Besetzton.
Einstellungen speichern: Sichern
41
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / applications_1.fm / 11/28/18
Schutz vor unerwünschten Anrufen
Sperrliste
Bei aktivierter Sperrliste werden Anrufe von Nummern, die in der Sperrliste enthalten sind, nicht
oder nur im Display signalisiert. Die Einstellung gilt für alle angemeldeten Mobilteile.
Sperrliste anzeigen/bearbeiten
¤
. . . mit
Sperrliste
Einstellungen auswählen
Ändern
Gesperrte Nummern
OK
Telefonie
OK
OK . . . die Liste der gesperrten Nummern
wird angezeigt . . . mögliche Optionen:
Eintrag erstellen:
Eintrag löschen:
¤
¤
Neu . . . mit
Nummer eingeben Sichern
. . . mit
Eintrag auswählen Löschen . . . der Eintrag wird
gelöscht
Nummer aus Anrufliste in die Sperrliste übernehmen
¤
. . . mit
Anruflisten auswählen
Entgangene Anrufe auswählen
in Sperrliste
OK
OK
. . . mit
. . . mit
Angenomm. Anrufe/
Eintrag auswählen
Optionen
Nr.
OK
Schutzmodus einstellen
¤
. . . mit
Sperrliste
Einstellungen auswählen
Ändern
Schutzmodus
OK
OK
Telefonie
. . . mit
gewünschten Schutz
OK
auswählen:
Kein Schutz
Alle Anrufe werden signalisiert, auch von Anrufern, deren Nummern in der
Sperrliste stehen.
Nicht klingeln Das Telefon klingelt nicht, der eingehende Anruf wird nur im Display angezeigt.
Anrufsperre
Das Telefon klingelt nicht und der Anruf wird nicht angezeigt. Der Anrufer
hört den Besetzton.
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
Einstellungen speichern:
42
Sichern
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / applications_2.fm / 11/28/18
SMS (Textmeldungen)
SMS (Textmeldungen)
SMS können gesendet werden, sobald das Telefon angeschlossen ist.
Die Rufnummernübermittlung ist freigeschaltet (
S. 21).
Der Netzanbieter unterstützt den Service SMS.
Ist kein SMS-Service-Zentrum eingetragen, besteht das Untermenü SMS nur aus
dem Eintrag Einstellungen.
SMS schreiben und senden
Eine SMS kann bis zu 612 Zeichen lang sein. Bei mehr als 160 Zeichen wird die SMS als
verkettete SMS versendet (bis zu vier Einzel-SMS).
Rechts oben im Display wird angezeigt, wie viele Zeichen noch zur Verfügung stehen;
dahinter in Klammern, welcher Teil einer verketteten SMS gerade geschrieben wird.
Beispiel: 405(2).
¤
. . . mit
SMS schreiben:
SMS senden:
¤
¤
SMS auswählen OK . . . dann
Neue SMS OK
. . . mit
SMS-Text eingeben
Abheben-Taste
drücken
oder Optionen
Nummer eingeben (An Telefon-Nr.):
Aus dem Telefonbuch:
oder
Abschicken:
. . . mit
Senden
OK
. . . mit
Nummer auswählen
OK
Nummer direkt eingeben
Bei SMS an ein SMS-Postfach: Postfach-ID ans Ende der Nummer hängen.
Senden
¤
Die Nummer muss (auch im Ortsnetz) mit Vorwahl eingegeben werden.
Bei einem externen Anruf oder einer Unterbrechung beim Schreiben von mehr als
2 Minuten, wird der Text automatisch in der Entwurfsliste gespeichert.
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
Beim Senden von SMS können zusätzliche Kosten anfallen. Erkundigen Sie sich bei
Ihrem Netzanbieter.
43
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / applications_2.fm / 11/28/18
SMS (Textmeldungen)
SMS an E-Mail-Adresse senden
Der Netzanbieter unterstützt dieses Leistungsmerkmal.
¤
. . . mit
Adresse eingeben:
¤
SMS auswählen OK Neue SMS OK . . . dann
. . . mit
am Anfang des SMS-Textes E-Mail-Adresse eingeben
oder
¤
Text schreiben:
Abschicken:
¤
¤
Optionen
E-Mail-Adr. einfüg.
. . . mit
TelefonbuchEintrag auswählen, der eine E-Mail-Adresse enthält OK
. . . mit
SMS-Text vervollständigen
Optionen
Senden OK
. . . mit
Nummer des E-MailDienstes eingeben (falls nicht eingetragen)
Senden . . . die SMS
wird an den E-Mail-Dienst des SMS-Sendezentrums gesendet
SMS zwischenspeichern (Entwurfsliste)
Sie können SMS zwischenspeichern, später ändern und versenden.
SMS in Entwurfsliste speichern
¤
. . . mit
schreiben
Optionen
SMS auswählen
Speichern
OK
Neue SMS
OK
. . . mit
SMS
OK
SMS aus Entwurfsliste öffnen und bearbeiten
¤
. . . mit
SMS auswählen OK
cherte SMS auswählen . . . mögliche Optionen:
Entwurf lesen:
¤ Lesen
¤ Optionen
Ändern:
SMS senden:
¤ Optionen
¤ Optionen
Eintrag löschen:
¤ Optionen
Alle Entwürfe löschen:
Entwürfe
OK
. . . mit
gespei-
Editieren OK
Senden OK
Eintrag löschen OK
Liste löschen OK Ja
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
SMS empfangen
Eingehende SMS werden in der Eingangsliste gespeichert, verkettete SMS im Allgemeinen als
eine SMS angezeigt.
SMS-Eingangsliste
Die Eingangsliste enthält alle empfangenen SMS und SMS, die wegen eines Fehlers nicht
gesendet werden konnten.
Neue SMS werden an allen Gigaset Mobilteilen durch das Symbol
der Nachrichten-Taste
und einen Hinweiston signalisiert.
44
auf dem Display, Blinken
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / applications_2.fm / 11/28/18
SMS (Textmeldungen)
Eingangsliste öffnen
• Mit Nachrichtentaste:
. . . die Nachrichtenliste wird geöffnet
In der Nachrichtenliste wird die Anzahl der vorhanden SMS
SMS:
angezeigt: fett = neue Einträge, nicht fett = gelesene Einträge
Liste öffnen: . . . mit
SMS: auswählen OK
• Über das SMS-Menü:
. . . mit
SMS auswählen
OK
(2)
Eingang
OK
Jeder Eintrag in der Liste enthält:
0123727859362922
• die Nummer bzw. den Namen des Absenders,
• Eingangsdatum und Uhrzeit.
10.02.18 09:07
Funktionen der Eingangsliste
¤
. . . mit
SMS auswählen OK
Eingang OK . . . mögliche Optionen:
SMS auswählen Abheben-Taste
drücken
Absender der SMS anrufen: ¤ . . . mit
Eintrag löschen:
¤ Optionen
Eintrag löschen OK
Nummer im Telefonbuch speichern:
¤ Optionen
Nr. ins Telefonbuch OK
Alle Einträge der SMS-Eingangsliste löschen:
¤ Optionen
Liste löschen OK Ja
SMS lesen und verwalten
¤
. . . mit
SMS auswählen
OK
Eingang
OK
auswählen
Lesen . . . mögliche Optionen:
Antworten OK
SMS beantworten: ¤ Optionen
SMS-Text ändern und an einen beliebigen Empfänger schicken:
¤ Optionen
Editieren OK . . . mit
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
Optionen
Senden OK
SMS an einen beliebigen Empfänger weiterleiten:
¤ Optionen
Senden OK
Text in anderem Zeichensatz darstellen:
¤ Optionen
Zeichensatz OK
auswählen
Auswahl (
. . . mit
. . . mit
SMS
Text bearbeiten
Zeichensatz
= ausgewählt)
Nummer aus SMS-Text im Telefonbuch speichern
Wird im SMS-Text eine Telefonnummer erkannt, wird diese automatisch markiert.
• Nummer im Telefonbuch speichern:
Wenn die Nummer auch zum Versenden von SMS verwendet werden soll, die Nummer mit
Ortsnetzkennzahl (Vorwahl) speichern.
• Nummer wählen: Abheben-Taste
drücken
• Nächste Nummer auswählen, wenn SMS mehrere Nummern enthält: . . . mit
so weit
scrollen, dass die erste Nummer aus dem Display verschwunden ist.
45
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / applications_2.fm / 11/28/18
SMS (Textmeldungen)
Bei internationalen Vorwahlen wird das +-Zeichen nicht übernommen.
¤
In diesem Fall „00“ am Anfang der Nummer eintragen.
SMS mit vCard
Die vCard ist eine elektronische Visitenkarte. Sie wird durch das Symbol
im Text der SMS
dargestellt. Eine vCard kann Name, Private Nummer, Geschäftliche Nummer, MobiltelefonNummer und den Geburtstag enthalten. Die Einträge einer vCard können nacheinander einzeln
im Telefonbuch gespeichert werden.
Beim Lesen einer SMS, in der sich die vCard befindet:
Ansehen
Sichern
Das Telefonbuch wird automatisch geöffnet. Nummer und Name werden übernommen. Ist auf
der vCard ein Geburtstag eingetragen, wird das Datum als Jahrestag ins Telefonbuch übernommen. Eintrag im Telefonbuch ggf. bearbeiten und speichern. Sie kehren automatisch zur
SMS mit der vCard zurück.
SMS-Benachrichtigung
Sich per SMS über entgangene Anrufe und/oder neue Nachrichten auf dem Anrufbeantworter benachrichtigen lassen.
¤
. . . mit
SMS auswählen
OK
Einstellungen
OK
Benachrichtigung Ändern (
= ein) . . . dann
Nummer eingeben, an die die SMS geschickt
Nummer eingeben: ¤ An . . . mit
werden soll
Entgangene Anrufe: ¤
Entgangene Anrufe . . . mit
Ein oder Aus auswählen
Einstellung speichern: ¤ Sichern
Nicht die eigene Festnetznummer für die Benachrichtigung entgangener Anrufe
eingeben. Dies kann zu einer gebührenpflichtigen Endlosschleife führen.
Bei der SMS-Benachrichtigung können zusätzliche Kosten anfallen.
SMS-Zentren
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
Die Rufnummer von mindestens einem SMS-Zentrum muss im Gerät gespeichert sein, um SMS
versenden zu können. Die Rufnummer eines SMS-Zentrums erfahren Sie vom Netzanbieter.
SMS werden von jedem eingetragenen SMS-Zentrum empfangen, sofern Sie bei dessen Netzanbieter registriert sind.
Gesendet werden die SMS über das SMS-Zentrum, das als Sendezentrum eingetragen ist. Zu
einem Zeitpunkt kann nur ein SMS-Zentrum Sendezentrum sein.
46
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / applications_2.fm / 11/28/18
SMS (Textmeldungen)
SMS-Zentrum eintragen/ändern / Sendezentrum einstellen
¤
. . . mit
Zentren
OK
SMS auswählen
. . . mit
OK
Einstellungen
SMS-Zentrum auswählen (
OK
SMS-
= aktuelles Sendezentrum)
Ändern . . . dann
Sendezentrum aktivieren:
Sendezentrum: . . . mit
Ja oder Nein auswählen (Ja = über das SMSZentrum werden SMS gesendet)
Nummer des SMS-Dienstes eintragen:
¤
Nr. des SMS-Zentrums . . . mit
Nummer eingeben
Einstellung speichern: Sichern
Bei einer Flatrate für das Festnetz sind oft die kostenpflichtigen Nummern mit der
Vorwahl 0900 gesperrt. Wird in diesem Fall für das SMS-Sendezentrum eine 0900Nummer eingetragen, kann das Telefon keine SMS senden.
Schlägt der Übertragungsversuch fehl, wird die SMS mit Fehler-Status in der
Eingangsliste gespeichert.
SMS an Telefonanlagen
• Die Rufnummernübermittlung muss zum Nebenstellenanschluss der Telefonanlage weitergeleitet werden (CLIP).
• Der Nummer des SMS-Zentrums muss ggf. die Vorwahlziffer/Amtskennziffer vorangestellt
•
werden (abhängig von der Telefonanlage). Testen: SMS an die eigene Nummer senden,
einmal mit Vorwahlziffer, einmal ohne Vorwahlziffer.
Wird die SMS ohne die Nebenstellenrufnummer gesendet, ist keine direkte Antwort des
Empfängers möglich.
Unterdrücken des ersten Klingeltons aus-/einschalten
Jede ankommende SMS wird durch einmaliges Klingeln signalisiert. Wird ein solcher „Anruf“
angenommen, geht die SMS verloren. Um das zu vermeiden, lassen Sie den ersten Klingelton für
alle externen Anrufe unterdrücken. Im Ruhezustand:
¤
. . . im Eingabefeld blinkt die aktuelle Einstel-
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
lung (z. B. 1) . . . dann
Ersten Klingelton nicht unterdrücken:
Ersten Klingelton unterdrücken (Lieferzustand):
¤
¤
OK
OK
47
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / applications_2.fm / 11/28/18
SMS (Textmeldungen)
SMS-Fehlerbehebung
E0
Ständige Unterdrückung der Rufnummer eingeschaltet (CLIR) oder Rufnummernübermittlung nicht freigeschaltet.
FE
Fehler während der Übertragung der SMS.
FD
Fehler beim Verbindungsaufbau zum SMS-Zentrum, siehe Selbsthilfe.
Selbsthilfe bei Fehlern
Senden nicht möglich
• Das Merkmal „Rufnummernübermittlung“ (CLIP) ist nicht beauftragt.
¤
Merkmal bei Ihrem Netzanbieter freischalten lassen.
¤
SMS erneut senden.
¤
Nummer eintragen (
• Die Übertragung der SMS wurde unterbrochen (z. B. von einem Anruf ).
• Leistungsmerkmal wird vom Netzanbieter nicht unterstützt.
• Für das Sendezentrum ist keine oder eine falsche Nummer eingetragen.
S. 46).
SMS-Text unvollständig
• Der Speicherplatz des Telefons ist voll.
¤
Alte SMS löschen.
• Der Netzanbieter hat den Rest der SMS noch nicht übertragen.
Sie erhalten keine SMS mehr
• Eine Anrufweiterschaltung für Alle Anrufe ist aktiviert.
¤
Anrufweiterschaltung ändern (
S. 23).
SMS wird vorgelesen
• Das Merkmal „Anzeige der Rufnummer“ ist nicht gesetzt.
¤
Merkmal beim Netzanbieter freischalten lassen (kostenpflichtig).
¤
Informieren Sie sich beim SMS-Anbieter.
¤
SMS verschicken, um das Telefon für den SMS-Empfang zu registrieren.
• Mobilfunkbetreiber und SMS-Anbieter haben keine Zusammenarbeit vereinbart.
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
• Das Telefon ist beim SMS-Anbieter nicht registriert.
48
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / extending.fm / 11/28/18
Mehrere Mobilteile
Telefon erweitern
Mehrere Mobilteile
An der Basis können bis zu sechs Mobilteile angemeldet werden.
Jedem angemeldeten Gerät wird eine interne Nummer (1– 6) und ein interner Name (INT 1 –
INT 6) zugeordnet. Die Zuordnung ist änderbar.
Wenn an der Basis alle Intern-Nummern bereits vergeben sind:
teil abmelden
nicht mehr benötigtes Mobil-
Mobilteil anmelden
Ein Mobilteil kann an bis zu vier Basen angemeldet werden.
Die Anmeldung muss sowohl an der Basis als auch am Mobilteil eingeleitet werden.
Beides muss innerhalb von 60 Sek. erfolgen.
An der Basis
¤
Anmelde-/Paging-Taste an der Basis lang drücken (ca. 3 Sek.)
Am Mobilteil
¤
. . . mit
teil anmelden
Einstellungen auswählen
OK
OK
Anmeldung
. . . eine anmeldebereite Basis wird gesucht
eingeben (Lieferzustand: 0000)
OK
Mobil-
. . . System-PIN
OK
Falls das Mobilteil bereits an vier Basen angemeldet ist, wählen Sie die Basis aus, die
durch die neue Basis ersetzt werden soll.
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
Nach erfolgreicher Anmeldung wechselt das Mobilteil in den Ruhezustand. Im Display wird die
interne Nummer des Mobilteils angezeigt, z. B. INT 1. Andernfalls wiederholen Sie den Vorgang.
Maximal mögliche Anzahl von Mobilteilen an der Basis angemeldet (alle internen
Nummern belegt): Das Mobilteil mit der höchsten internen Nummer wird durch das
neue ersetzt. Gelingt das nicht, weil z. B. mit diesem Mobilteil ein Gespräch geführt
wird, wird die Meldung Keine Intern-nummer frei ausgegeben. Ein nicht mehr
benötigtes Mobilteil abmelden und Anmeldevorgang wiederholen
49
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / extending.fm / 11/28/18
Mehrere Mobilteile
Mobilteil an mehreren Basen anmelden
Das Mobilteil kann an bis zu vier Basen angemeldet werden. Die aktive Basis ist die Basis, an der
das Mobilteil zuletzt angemeldet wurde. Die anderen Basen bleiben in der Liste der verfügbaren
Basen gespeichert.
¤
. . . mit
Basisauswahl
Einstellungen auswählen
OK
Anmeldung
OK
OK . . . mögliche Optionen:
Aktive Basis ändern:
¤
. . . mit
(
Basis oder Beste Basis auswählen
Auswahl
= ausgewählt)
Beste Basis: Das Mobilteil wählt die Basis mit dem besten Empfang
aus, sobald es die Verbindung zur aktuellen Basis verliert.
Name einer Basis ändern:
¤ . . . mit Basis auswählen Auswahl ( = ausgewählt)
Name
Namen ändern
Mobilteil abmelden
¤
. . . mit
Einstellungen auswählen
Mobilteil abmelden
Sichern
OK
Anmeldung
OK . . . das verwendete Mobilteil ist ausgewählt
anderes Mobilteil auswählen
OK . . . ggf. System-PIN eingeben
OK
OK
. . . mit
ggf.
. . . Abmeldung
mit Ja bestätigen
Ist das Mobilteil noch an anderen Basen angemeldet, wechselt es auf die Basis mit dem besten
Empfang (Beste Basis).
Mobilteil suchen („Paging“)
¤ Anmelde-/Paging-Taste an der Basis kurz drücken.
Alle Mobilteile klingeln gleichzeitig („Paging“), auch wenn die Klingeltöne ausgeschaltet sind. Ausnahme: Mobilteile, an denen das
Babyphone aktiviert ist.
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
Suche beenden
¤
Anmelde-/Paging-Taste an der Basis kurz drücken
oder
Abheben-Taste
oder
Display-Taste Ruf aus am Mobilteil drücken
oder Keine Aktion. Nach ca. 30 Sek. wird der Paging-Ruf
automatisch beendet.
50
Pagingruf
am Mobilteil drücken
Ruf aus
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / extending.fm / 11/28/18
Mehrere Mobilteile
Mobilteil-Name und interne Nummer ändern
Beim Anmelden von mehreren Mobilteilen werden diesen automatisch die Namen INT 1, INT 2
usw. zugeordnet. Jedes Mobilteil erhält automatisch die niedrigste freie interne Nummer. Die
interne Nummer wird im Display als Name des Mobilteils angezeigt, z. B. INT 2. Sie können den
Namen und die Nummer der Mobilteile ändern. Der Name darf max. 10-stellig sein.
¤
. . . die Liste der Mobilteile wird geöffnet, das eigene Mobilteil ist mit < markiert
mit
Name ändern:
Nummer ändern:
¤
Optionen
¤
löschen . . . mit
neuen Namen eingeben OK
Optionen
Nummer vergeben OK . . . mit
auswählen
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
...
Mobilteil auswählen . . . mögliche Optionen:
Name ändern
OK
. . . mit
aktuellen Namen
Nummer
Sichern
51
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / extending.fm / 11/28/18
Repeater
Repeater
Ein Repeater vergrößert die Empfangsreichweite des Gigaset Mobilteils zur Basis.
Der Anmeldevorgang eines Repeaters ist von der verwendeten Repeater-Version abhängig.
• Repeater ohne Verschlüsselung, z. B. Gigaset Repeater vor Version 2.0
• Repeater mit Verschlüsselung, z. B. Gigaset Repeater ab Version 2.0
Weitere Informationen zu Gigaset Repeater in der Bedienungsanleitung des Repeaters und im
www.gigaset.com.
Internet unter
Repeater ohne Verschlüsselung
Maximale Reichweite einschalten / Strahlungsfrei ausschalten
¤
. . . mit
Reichweite
Einstellungen auswählen
Ändern (
= ein)
OK
ECO DECT
Strahlungsfrei
Ändern (
OK
Max.
= aus)
Verschlüsselung ausschalten
¤
. . . mit
Einstellungen auswählen
Verschlüsselung
Ändern (
OK
System
OK
= deaktiviert)
Repeater anmelden
¤
Repeater mit Stromnetz verbinden Anmelde-/Paging-Taste der Telefonbasis lang
(min. 3 Sek.) drücken . . . der Repeater wird automatisch angemeldet
Es können mehrere Gigaset Repeater angemeldet werden.
Repeater mit Verschlüsselung
Die Verschlüsselung ist eingeschaltet (Lieferzustand).
Repeater anmelden
¤
Repeater mit Stromnetz verbinden Anmelde-/Paging-Taste der Telefonbasis lang
(min. 3 Sek.) drücken . . . der Repeater wird automatisch angemeldet
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
Es können maximal 2 Repeater angemeldet werden.
Die ECO DECT-Funktion Max. Reichweite wird ein- und Strahlungsfrei ausgeschaltet. Die
Einstellungen können nicht geändert werden, solange der Repeater angemeldet ist.
Sobald ein Repeater angemeldet ist, wird er in der Repeaterliste angezeigt unter
Einstellungen
System
Repeater
Repeater abmelden
¤
. . . mit
Repeater
52
Einstellungen auswählen
OK
. . . mit
OK
Repeater auswählen
System
Abmelden
OK
Ja
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / extending.fm / 11/28/18
Betrieb an einem Router
Betrieb an einem Router
Bei Betrieb am analogen Anschluss eines Routers eventuell auftretende Echos können durch
Einschalten des XES-Modus 1 reduziert werden (XES = eXtended Echo Suppression).
Wenn der XES-Modus 1 die auftretenden Echos nicht hinreichend unterdrückt: XES-Modus 2
aktivieren.
¤
. . . eine der folgenden Tasten drücken
OK Normal-Modus
OK XES-Modus 1
OK XES-Modus 2
Bestehen keine Probleme mit Echos, sollte der Normal-Modus (Lieferzustand) aktiviert
sein.
Betrieb an einer Telefonanlage
Welche Einstellungen an einer Telefonanlage notwendig sind, entnehmen Sie der Bedienungsanleitung der Telefonanlage.
An Telefonanlagen, die die Rufnummernübermittlung nicht unterstützen, können Sie keine SMS
versenden oder empfangen.
Wahlverfahren Tonwahl (MFV) oder Impulswahl (IWV) einstellen
¤
. . . mit
Einstellungen auswählen
Wahlverfahren
auswählen
OK
Auswahl (
. . . mit
OK
Telefonie
OK
Tonwahl (MFV) oder Impulswahl (IWV)
= ausgewählt)
Flash-Zeit einstellen
¤
. . . mit
Zeiten
auswählen
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
Einstellungen auswählen
OK
OK . . . mögliche Flash-Zeiten werden aufgelistet
Auswahl (
Telefonie
OK
. . . mit
Flash-Zeit
Flash-
= ausgewählt)
53
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / extending.fm / 11/28/18
Betrieb an einer Telefonanlage
Vorwahlziffer (Amtskennziffer) speichern
Vorwahlziffer (z. B. „0“) für die Wahl über das Festnetz festlegen.
¤
. . . mit
Einstellungen auswählen
Vorwahlziffer
OK
OK
Telefonie
OK
. . . dann
Festnetz:
¤
Regel:
¤
Belegen der extern. Leitung mit: . . . mit
Vorwahlziffer max. 3-stellig
eingeben bzw. ändern
Für . . . mit
auswählen, wann die Vorwahlziffer gewählt werden
¤
soll
Anruflisten: Die Vorwahlziffer wird nur Nummern aus einer Liste vorangestellt (Liste der angenommenen Anrufe, Liste der entgangenen Anrufe, SMSListe).
Alle Anrufe: Die Vorwahlziffer wird allen Nummern vorangestellt, die gewählt
werden.
Aus: Die Vorwahlziffer wird deaktiviert und keiner Rufnummer vorangestellt.
Sichern
Speichern:
Die Vorwahlziffer wird bei den Nummern der SMS-Zentren nie vorangestellt.
Pausenzeiten einstellen
¤
. . . dann
Pause nach Leitungsbelegung:
1 Sek
3 Sek
Pause nach R-Taste:
7 Sek
800 ms
1600 ms
Wahlpause (Pause nach Vorwahlziffer):
3200 ms
1 Sek
2 Sek
3 Sek
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
6 Sek
¤
¤
¤
¤
¤
¤
¤
¤
¤
¤
Beim Wählen Wahlpause einfügen:
¤
54
Raute-Taste
lang drücken . . . im Display erscheint ein P.
OK
OK
OK
OK
OK
OK
OK
OK
OK
OK
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / settings_HS.fm / 11/28/18
Mobilteil
Telefon einstellen
Mobilteil
Sprache ändern
¤
. . . mit
Sprache auswählen
Einstellungen auswählen
Auswahl (
OK
Sprache
OK
. . . mit
= ausgewählt)
Wenn eine unverständliche Sprache eingestellt ist:
¤
Tasten
auswählen
langsam nacheinander drücken
. . . mit
richtige Sprache
rechte Display-Taste drücken
Display
Screensaver
Für die Anzeige im Ruhezustand stehen als Screensaver eine Digital- oder Analoguhr zur
Auswahl.
¤
. . . mit
Screensaver
Einstellungen auswählen
Ändern (
OK
Display
OK
= ein) . . . dann
Ein-/ausschalten:
Aktivierung: . . . mit
Ein oder Aus auswählen
Screensaver auswählen:
¤
Auswahl
. . . mit
Screensaver auswählen (Digitaluhr /
Analoguhr)
Screensaver ansehen: ¤ Ansehen
Auswahl speichern: ¤ Sichern
Der Screensaver wird etwa 10 Sekunden nachdem das Display in den Ruhezustand gewechselt
ist, aktiviert.
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
Screensaver beenden
¤
Auflegen-Taste
kurz drücken . . . das Display geht in den Ruhezustand
Großschrift
Schrift und Symbole in Anruflisten und im Adressbuch vergrößert darstellen lassen, um die
Lesbarkeit zu verbessern. Es wird nur noch ein Eintrag im Display angezeigt und Namen werden
ggf. abgekürzt. Beim Wahlvorgang wird die Rufnummer mit großen Ziffern angezeigt.
¤
. . . mit
Großschrift
Einstellungen auswählen
Ändern (
OK
Display
OK
= ein)
55
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / settings_HS.fm / 11/28/18
Mobilteil
Farbschema
Das Display kann in verschiedenen Farbkombinationen angezeigt werden.
¤
. . . mit
Einstellungen auswählen
Farbschema
Auswahl (
OK
. . . mit
OK
Display
OK
gewünschtes Farbschema auswählen
= ausgewählt)
Display-Beleuchtung
Die Display-Beleuchtung schaltet sich immer ein, sobald das Mobilteil aus der Basis-/Ladeschale
genommen oder eine Taste gedrückt wird. Hierbei gedrückte Ziffern-Tasten werden zur Wahlvorbereitung ins Display übernommen.
Display-Beleuchtung für den Ruhezustand ein-/ausschalten:
¤
. . . mit
Beleuchtung
Einstellungen auswählen
OK
Display
OK
OK . . . dann
Beleuchtung in Ladeschale:
¤ In Ladeschale: . . . mit Ein oder Aus auswählen
Beleuchtung außerhalb der Ladeschale:
¤
Außerh. Ladeschale
. . . mit
Ein oder Aus auswählen
Beleuchtung während eines Gesprächs:
¤
Im Gespräch
. . . mit
Ein oder Aus auswählen
Auswahl speichern: ¤ Sichern
Bei eingeschalteter Display-Beleuchtung kann sich die Bereitschaftszeit des Mobilteils
beträchtlich verringern.
Automatische Rufannahme ein-/ausschalten
Bei der automatischen Rufannahme nimmt das Mobilteil einen ankommenden Anruf an, sobald
es aus der Ladeschale genommen wird.
¤
. . . mit
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
Rufannahm.
Einstellungen auswählen
Ändern (
OK
Telefonie
OK
Auto-
= ein)
Unabhängig von der Einstellung Auto-Rufannahm. wird die Verbindung beendet, sobald Sie
das Mobilteil in die Ladeschale stellen.
Hörer-/Freisprechlautstärke ändern
Lautstärke von Hörer und Lautsprecher in 5 Stufen unabhängig voneinander einstellen.
Während eines Gesprächs
¤
Gesprächslautst.
wird gespeichert
. . . mit
Lautstärke auswählen
Sichern . . . die Einstellung
Ohne Sichern wird die Einstellung nach ca. 3 Sekunden automatisch gespeichert.
56
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / settings_HS.fm / 11/28/18
Mobilteil
Im Ruhezustand
¤
. . . mit
Töne und Signale auswählen
dann
Für den Hörer:
Für den Lautsprecher:
Einstellung speichern:
¤
¤
¤
OK
Gesprächslautst.
OK . . .
Hörer: . . . mit
Lautstärke einstellen
Freisprechen
. . . mit
Lautstärke einstellen
Sichern
Hörer- und Freisprechprofil
Profil für Hörer und Freisprechen auswählen, um das Telefon optimal an die Umgebungssituation anzupassen. Prüfen Sie selbst, welches Profil Ihnen und Ihrem Gesprächspartner am angenehmsten ist.
¤
. . . mit
Töne und Signale auswählen
Hörerprofile / Freisprechprofile
Auswahl (
OK
. . . mit
OK
Akustikprofile
OK
Profil auswählen
= ausgewählt)
Hörerprofile: Hoch oder Tief (Lieferzustand)
Freisprechprofile: Profil 1 (Lieferzustand) oder Profil 2
Klingeltöne
Klingelton-Lautstärke
Lautstärke in 5 Stufen oder Crescendo (zunehmende Lautstärke) einstellen.
¤
. . . mit
Töne und Signale auswählen
Klingeltöne (Mobilt.)
OK
Lautstärke
OK
OK
Beispiel
. . . mit
Lautstärke
Für interne Anrufe und Termine oder Für externe Anrufe
auswählen
. . . mit
Lautstärke einstellen
Sichern
Für interne Anrufe
und Termine:
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
<
>
Zurück
Sichern
Klingelmelodie
Unterschiedliche Klingeltöne einstellen für interne und externe Anrufe.
¤
. . . mit
OK
Melodien
Töne und Signale auswählen
OK
gelton/Melodie auswählen
. . . mit
OK
Verbindung auswählen
Klingeltöne (Mobilt.)
. . . mit
jeweils Klin-
Sichern
57
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / settings_HS.fm / 11/28/18
Mobilteil
Klingelton ein-/ausschalten
Klingelton auf Dauer ausschalten
¤
Taste
lang drücken . . . in der Statuszeile erscheint
Klingelton auf Dauer einschalten
¤
Taste
lang drücken
Klingelton für den aktuellen Anruf ausschalten
¤
Ruf aus oder Auflegen-Taste
drücken
Aufmerksamkeitston (Beep) ein-/ausschalten
Statt des Klingeltons einen Aufmerksamkeitston (Beep) einschalten:
¤
Stern-Taste
lang drücken
Beep innerhalb von 3 Sekunden drücken . . . in der Status-
zeile erscheint
Aufmerksamkeitston wieder ausschalten:
Stern-Taste
lang drücken
Hinweistöne ein-/ausschalten
Das Mobilteil weist akustisch auf verschiedene Tätigkeiten und Zustände hin. Diese Hinweistöne
können Sie unabhängig voneinander ein-/ausschalten.
¤
. . . mit
Töne und Signale auswählen
OK
dann
Hinweistöne
OK . . .
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
Ein oder Aus auswählen
Ton bei Tastendruck: ¤ Tastenklick: . . . mit
Bestätigungs-/Fehlerton nach Eingaben, Hinweiston beim Eintreffen neuer Nachricht:
¤
Bestätigungen . . . mit
Ein oder Aus auswählen
Warnton bei verbleibender Gesprächszeit unter 10 Minuten (alle 60 Sekunden):
¤
Akkuton . . . mit
Ein oder Aus auswählen
Warnton, wenn sich das Mobilteil aus der Reichweite der Basis bewegt:
¤
Außer Reichweite: . . . mit
Ein oder Aus auswählen
Einstellung speichern: ¤ Sichern
Bei eingeschaltetem Babyphone erfolgt keine Akkuwarnung.
58
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / settings_HS.fm / 11/28/18
Mobilteil
Schnellzugriff auf Nummern und Funktionen
Ziffern-Tasten: Die Tasten
fonbuch belegt werden.
und
bis
können mit je einer Nummer aus dem Tele-
Display-Tasten: Die linke Display-Taste ist mit einer Funktion vorbelegt. Sie können die Belegung ändern.
Die Wahl der Nummer bzw. der Start der Funktion erfolgt jeweils mit einem Tastendruck.
Ziffern-Tasten mit Nummer belegen (Kurzwahl)
Die Ziffern-Taste ist noch nicht mit einer Nummer belegt.
¤
Ziffern-Taste lang drücken
oder
¤
Ziffern-Taste kurz drücken
Display-Taste Kurzwahl drücken
Das Telefonbuch wird geöffnet.
¤
. . . mit
Eintrag auswählen OK . . . ggf. mit
Eintrag ist auf der Ziffern-Taste gespeichert
Nummer auswählen
OK . . . der
Wird der Eintrag im Telefonbuch später gelöscht, wirkt sich das nicht auf die Belegung
der Ziffern-Taste aus.
Nummer wählen
¤
Ziffern-Taste lang drücken . . . die Nummer wird sofort gewählt
oder
¤
Ziffern-Taste kurz drücken . . . auf der linken Display-Taste wird die Nummer/der Name (ggf.
abgekürzt) angezeigt
. . . Display-Taste drücken . . . die Nummer wird gewählt
Belegung einer Ziffern-Taste ändern
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
¤
Ziffern-Taste kurz drücken
onen:
Belegung ändern:
¤
Belegung löschen:
¤
Ändern . . . das Telefonbuch wird geöffnet . . . mögliche Opti-
. . . mit
Eintrag auswählen
auswählen OK
Ohne Fkt.
OK
. . . ggf. Nummer
59
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / settings_HS.fm / 11/28/18
Mobilteil
Display-Taste belegen / Belegung ändern
¤
Im Ruhezustand linke Display-Taste lang drücken . . . die Liste der möglichen Tastenbelegungen wird geöffnet . . . mit
Funktion auswählen OK . . . mögliche Optionen:
INT
Kurzwahl
Babyphone
Timer
Wecker
Kalender
Direktruf
Wahlwiederholung
Mobilteiltelefonbuch
Mehr Funktionen...
Anruflisten
Nr. unterdrücken
Anrufweiterschalt.
SMS
Liste der an der selben Basis angemeldeten Mobilteile öffnen
Nummer aus Telefonbuch auf die Display-Taste legen
Babyphone einstellen und ein-/ausschalten
Timer einstellen und ein-/ausschalten
Wecker einstellen und ein-/ausschalten
Kalender aufrufen
Direktruf einstellen
Wahlwiederholungsliste anzeigen
Lokales Telefonbuch des Mobilteils öffnen
¤ OK . . . mit weitere Funktion auswählen
Anruflisten anzeigen
Übermittlung der Rufnummer beim nächsten Anruf unterdrücken
Anrufweiterschaltung aktivieren/deaktivieren
SMS-Menü öffnen
Funktion starten
Im Ruhezustand des Telefons:
ausgeführt
Display-Taste kurz drücken . . . die zugeordnete Funktion wird
Mobilteil in den Lieferzustand zurücksetzen
Individuelle Einstellungen und Änderungen zurücksetzen.
¤
. . . mit
Mobilteil-Reset
Einstellungen auswählen
OK
OK
System
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
Folgende Einstellungen sind vom Rücksetzen nicht betroffen
• die Anmeldung des Mobilteils an der Basis
• Datum und Uhrzeit
• Einträge des Telefonbuchs und der Anruflisten
• die SMS-Listen
60
OK
Ja . . . die Einstellungen des Mobilteils werden zurückgesetzt
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / settings_BS.fm / 11/28/18
System
System
Datum und Uhrzeit
Datum und Uhrzeit werden benötigt, damit z. B. bei eingehenden Anrufen die korrekte Uhrzeit
angezeigt wird oder um den Wecker und den Kalender zu nutzen.
Sind am Mobilteil Datum und Uhrzeit noch nicht eingestellt, wird die Display-Taste Zeit angezeigt.
¤
Display-Taste Zeit drücken
oder
¤
. . . mit
Einstellungen auswählen
OK
Datum und Uhrzeit
OK . . .
dann
Datum einstellen:
¤ Datum: . . . mit Tag, Monat und Jahr 8-stellig eingeben
¤
Zeit . . . mit
Stunden und Minuten 4-stellig eingeben
Zeit einstellen:
Einstellung speichern: ¤ Sichern
Eigene Vorwahlnummer
Für die Übertragung von Rufnummern (z. B. in vCards) muss die
Vorwahlnummer (Länder- und Ortsvorwahlnummer) im Telefon
gespeichert sein.
Einige dieser Nummern sind bereits voreingestellt.
¤
. . . mit
Telefonie
Vorwahlnummern
Landesvorwahl:
Einstellungen auswählen
OK
Beispiel
Vorwahlnummern
OK
00 - 49
OK
Ortsvorwahl:
(vor)eingestellte Vorwahlnummer prüfen
0 - [8
]
Nummer ändern:
¤
. . . mit
mit
Eingabefeld auswählen/wechseln
Eingabeposition ändern
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
löschen
. . . mit
Ziffer eingeben
. . . ggf. Ziffer
Sichern
Wartemelodie ein-/ausschalten
¤
. . . mit
Töne und Signale auswählen
Ändern (
Sichern
...
OK
Wartemelodie
= ein)
61
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / settings_BS.fm / 11/28/18
System
System-PIN ändern
Systemeinstellungen des Telefons mit einer System-PIN sichern. Die System-PIN müssen Sie u. a.
eingeben beim An- und Abmelden eines Mobilteils, beim Ändern der Einstellungen für das
lokale Netzwerk, für ein Firmware-Update oder beim Zurücksetzen in den Lieferzustand.
4-stellige System-PIN des Telefons ändern (Lieferzustand: 0000):
¤
. . . mit
PIN
OK
mit
Einstellungen auswählen
. . . ggf. mit
OK
System
OK
die aktuelle System-PIN eingeben (wenn nicht 0000)
neue System-PIN eingeben
SystemOK
...
Sichern
System-PIN zurücksetzen
Basis auf den ursprünglichen PIN-Code 0000 zurücksetzen:
¤
Netzkabel von der Basis abziehen Anmelde-/Paging-Taste an der Basis gedrückt halten
gleichzeitig das Netzkabel wieder an die Basis anschließen Taste mindestens 5 Sek.
gedrückt halten . . . die Basis wird zurückgesetzt und die System-PIN 0000 eingestellt
Alle Mobilteile sind abgemeldet und müssen neu angemeldet werden.
Alle Einstellungen werden in den Lieferzustand zurückgesetzt.
Telefon in Lieferzustand zurücksetzen
Beim Zurücksetzen
• bleiben Datum und Uhrzeit erhalten,
• bleiben Mobilteile angemeldet,
• bleibt die System-PIN erhalten,
• wird Max. Reichweite ein- und Strahlungsfrei ausgeschaltet.
¤
. . . mit
Reset
OK
Einstellungen auswählen
. . . mit
System-PIN eingeben
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
Der Neustart dauert etwa 10 Sekunden.
62
OK
OK
System
OK
Basis-
Ja . . . die Basis wird neu gestartet.
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / FAQs.fm / 11/28/18
Fragen und Antworten
Anhang
Fragen und Antworten
Lösungsvorschläge im Internet unter
www.gigaset.com/service
Schritte zur Fehlerbehebung
Das Display zeigt nichts an.
• Mobilteil ist nicht eingeschaltet.
lang drücken.
• Der Akku ist leer. Akku laden bzw. austauschen.
Im Display blinkt „Keine Basis“.
Mobilteil ist außerhalb der Reichweite der Basis.
Abstand Mobilteil/Basis verringern.
Basis ist nicht eingeschaltet.
Steckernetzgerät der Basis kontrollieren.
Reichweite der Basis hat sich verringert, weil Max. Reichweite ausgeschaltet ist.
Max. Reichweite einschalten oder Abstand Mobilteil - Basis verringern.
•
•
•
¥
Im Display blinkt „Bitte Mobilteil anmelden“.
• Mobilteil ist noch nicht angemeldet bzw. wurde durch die Anmeldung eines weiteren Mobilteils (mehr als
6 DECT-Anmeldungen) abgemeldet. Mobilteil erneut anmelden.
Das Mobilteil klingelt nicht.
Klingelton ist ausgeschaltet.
Klingelton einschalten.
Anrufweiterschaltung eingestellt.
Anrufweiterschaltung ausschalten.
Telefon klingelt nicht, wenn der Anrufer die Rufnummer unterdrückt.
Klingelton für anonyme Anrufe einschalten.
• Telefon klingelt in einem bestimmten Zeitraum bzw. bei bestimmten Nummern nicht.
Zeitsteuerung für externe Anrufe überprüfen.
•
•
•
¥
¥
Kein Klingel-/Wählton vom Festnetz.
• Falsches Telefonkabel. Mitgeliefertes Telefonkabel verwenden bzw. beim Kauf im Fachhandel auf die
richtige Steckerbelegung achten.
Die Verbindung bricht immer nach ca. 30 Sekunden ab.
Ein Repeater (vor Version 2.0) wurde aktiviert oder deaktiviert.
•
Mobilteil aus- und wieder einschalten.
Fehlerton nach System-PIN Abfrage.
• System-PIN ist falsch. Vorgang wiederholen, ggf. System-PIN auf 0000 zurücksetzen.
System-PIN vergessen.
System-PIN auf 0000 zurücksetzen.
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
¥
Ihr Gesprächspartner hört Sie nicht.
Das Mobilteil ist „stumm geschaltet“.
•
Mikrofon wieder einschalten.
Einige der Netzdienste funktionieren nicht wie angegeben.
• Leistungsmerkmale sind nicht freigeschaltet. Sich beim Netzanbieter informieren.
63
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / FAQs.fm / 11/28/18
Fragen und Antworten
Die Nummer des Anrufers wird nicht angezeigt.
• Rufnummernübermittlung (CLI) ist beim Anrufer nicht freigegeben. Anrufer sollte die Rufnummernübermittlung (CLI) beim Netzanbieter freischalten lassen.
• Rufnummernanzeige (CLIP) wird vom Netzanbieter nicht unterstützt oder ist nicht freigeschaltet.
Rufnummernanzeige (CLIP) vom Netzanbieter freischalten lassen.
• Das Telefon ist über eine Telefonanlage/einen Router mit integrierter Telefonanlage (Gateway) angeschlossen, die/der nicht alle Informationen weiterleitet.
Anlage zurücksetzen: Kurz den Netzstecker ziehen. Stecker wieder einstecken und warten, bis das
Gerät neu gestartet ist.
Einstellungen in der Telefonanlage prüfen und ggf. Rufnummernanzeige aktivieren. Dazu in der Bedienungsanleitung der Anlage nach Begriffen wie CLIP, Rufnummernübermittlung, Rufnummernübertragung, Anrufanzeige, ... suchen oder beim Hersteller der Anlage nachfragen.
¥
¥
Sie hören bei der Eingabe einen Fehlerton (absteigende Tonfolge).
• Aktion ist fehlgeschlagen/Eingabe ist fehlerhaft. Vorgang wiederholen. Beachten Sie dabei das Display
und lesen Sie ggf. in der Bedienungsanleitung nach.
Sie können den Netz-Anrufbeantworter nicht abhören.
Ihre Telefonanlage ist auf Impulswahl eingestellt.
Telefonanlage auf Tonwahl umstellen.
•
In der Anrufliste ist zu einer Nachricht keine Zeit angegeben.
Datum/Uhrzeit sind nicht eingestellt.
Datum/Uhrzeit einstellen.
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
•
64
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / appendix_legal.fm / 11/28/18
Kundenservice & Hilfe
Kundenservice & Hilfe
Schritt für Schritt zu Ihrer Lösung mit dem Gigaset Kundenservice
www.gigaset.com/service.
Besuchen Sie unsere Kundenservice-Seiten
Hier finden Sie u. a.:
• Fragen & Antworten
• Kostenlose Downloads von Software und Bedienungsanleitungen
• Kompatibilitätsprüfungen
Kontaktieren Sie unsere Service-Mitarbeiter
Sie konnten unter „Fragen & Antworten“ keine Lösung finden?
Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung ...
... Online:
über unser Kontaktformular auf der Kundenservice-Seite
... per Telefon:
bei Reparatur-, Garantieansprüchen
07815 6679
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
Die lokalen/nationalen Tarife finden Anwendung. Für Anrufe aus den Mobilfunknetzen können
abweichende Preise gelten.
Bitte halten Sie Ihren Kaufbeleg bereit.
Wir weisen darauf hin, dass ein Gigaset-Produkt, sofern es nicht von einem autorisierten Händler im Inland
verkauft wird, möglicherweise auch nicht vollständig kompatibel mit dem nationalen Telefonnetzwerk ist. Auf
der Umverpackung (Kartonage) des Telefons, nahe dem abgebildeten CE-Zeichen wird eindeutig darauf
hingewiesen, für welches Land/welche Länder das jeweilige Gerät und das Zubehör entwickelt wurde.
Wenn das Gerät oder das Zubehör nicht gemäß diesem Hinweis, den Hinweisen der Bedienungsanleitung
oder dem Produkt selbst genutzt wird, kann sich dies auf den Garantieanspruch (Reparatur oder Austausch
des Produkts) auswirken.
Um von dem Garantieanspruch Gebrauch machen zu können, wird der Käufer des Produkts gebeten, den
Kaufbeleg beizubringen, der das Kaufdatum und das gekaufte Produkt ausweist.
65
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / appendix_legal.fm / 11/28/18
Kundenservice & Hilfe
Garantie-Urkunde
Dem Verbraucher (Kunden) wird unbeschadet seiner Mängelansprüche gegenüber dem Verkäufer eine Haltbarkeitsgarantie zu den nachstehenden Bedingungen eingeräumt:
• Neugeräte und deren Komponenten, die aufgrund von Fabrikations- und/oder Materialfehlern innerhalb
von 24 Monaten ab Kauf einen Defekt aufweisen, werden von Gigaset Communications nach eigener
Wahl gegen ein dem Stand der Technik entsprechendes Gerät kostenlos ausgetauscht oder repariert. Für
Verschleißteile (z. B. Akkus, Tastaturen, Gehäuse) gilt diese Haltbarkeitsgarantie für 6 Monate ab Kauf.
• Diese Garantie gilt nicht, soweit der Defekt der Geräte auf unsachgemäßer Behandlung und/oder Nichtbeachtung der Handbücher beruht.
• Diese Garantie erstreckt sich nicht auf vom Vertragshändler oder vom Kunden selbst erbrachte Leistungen
(z. B. Installation, Konfiguration, Softwaredownloads). Handbücher und ggf. auf einem separaten Datenträger mitgelieferte Software sind ebenfalls von der Garantie ausgeschlossen.
• Als Garantienachweis gilt der Kaufbeleg mit Kaufdatum. Garantieansprüche sind innerhalb von zwei
Monaten nach Kenntnis des Garantiefalles geltend zu machen.
• Ersetzte Geräte bzw. deren Komponenten, die im Rahmen des Austauschs an Gigaset Communications
zurückgeliefert werden, gehen in das Eigentum von Gigaset Communications über.
• Diese Garantie gilt für in der Europäischen Union erworbene Neugeräte. Garantiegeberin für in Belgien
erworbene Geräte ist die Gigaset Communications Nederland BV.
• Weiter gehende oder andere Ansprüche aus dieser Herstellergarantie sind ausgeschlossen. Gigaset
Communications haftet nicht für Betriebsunterbrechung, entgangenen Gewinn und den Verlust von
Daten, zusätzlicher vom Kunden aufgespielter Software oder sonstiger Informationen. Die Sicherung
derselben obliegt dem Kunden. Der Haftungsausschluss gilt nicht, soweit zwingend gehaftet wird, z. B.
nach dem Produkthaftungsgesetz, in Fällen des Vorsatzes, der groben Fahrlässigkeit, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf
den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit
vorliegt oder wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder nach dem Produkthaftungsgesetz gehaftet wird.
• Durch eine erbrachte Garantieleistung verlängert sich der Garantiezeitraum nicht.
• Soweit kein Garantiefall vorliegt, behält sich Gigaset Communications vor, dem Kunden den Austausch
oder die Reparatur in Rechnung zu stellen. Gigaset Communications wird den Kunden hierüber vorab
informieren.
• Eine Änderung der Beweislastregeln zum Nachteil des Kunden ist mit den vorstehenden Regelungen
nicht verbunden.
Zur Einlösung dieser Garantie wenden Sie sich bitte an Gigaset Communications. Die Rufnummer entnehmen
Sie bitte der Bedienungsanleitung.
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
Haftungsausschluss
Das Display Ihres Mobilteils besteht aus Bildpunkten (Pixel). Jedes Pixel besteht aus drei Sub-Pixel (rot, grün,
blau).
Es kann vorkommen, dass ein Sub-Pixel ausfällt oder eine Farbabweichung aufweist.
Ein Garantiefall liegt nur vor, wenn die Maximalzahl erlaubter Pixelfehler überschritten wird.
Beschreibung
max. Anzahl erlaubter Pixelfehler
Farbig leuchtende Sub-Pixel
1
Dunkle Sub-Pixel
1
Gesamtzahl farbiger und dunkler Sub-Pixel
1
Gebrauchsspuren an Display und Gehäuse sind bei der Garantie ausgeschlossen.
66
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / appendix_legal.fm / 11/28/18
Herstellerhinweise
Herstellerhinweise
Zulassung
Dieses Gerät ist vorgesehen für den analogen Telefonanschluss im belgischen Netz.
Länderspezifische Besonderheiten sind berücksichtigt.
Hiermit erklärt die Gigaset Communications GmbH, dass der Funkanlagentyp Gigaset E370 der Richtlinie
2014/53/EU entspricht.
Der vollständige Text der EU-Konformitätserklärung ist unter der folgenden Internetadresse verfügbar:
www.gigaset.com/docs.
In einigen Fällen kann diese Erklärung in den Dateien "International Declarations of Conformity" oder
"European Declarations of Conformity" enthalten sein.
Bitte lesen Sie daher auch diese Dateien.
Umwelt
Unser Umweltleitbild
Wir als Gigaset Communications GmbH tragen gesellschaftliche Verantwortung und engagieren uns für eine
bessere Welt. In allen Bereichen unserer Arbeit – von der Produkt- und Prozessplanung über die Produktion
und den Vertrieb bis hin zur Entsorgung – legen wir größten Wert darauf, unsere ökologische Verantwortung
wahrzunehmen.
Informieren Sie sich auch im Internet unter www.gigaset.com über umweltfreundliche Produkte und
Verfahren.
Umweltmanagementsystem
Gigaset Communications GmbH ist nach den internationalen Normen ISO 14001 und ISO 9001
zertifiziert.
ISO 14001 (Umwelt): zertifiziert seit September 2007 durch TÜV SÜD Management Service GmbH.
ISO 9001 (Qualität): zertifiziert seit 17.02.1994 durch TÜV Süd Management Service GmbH.
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
Entsorgung
Akkus gehören nicht in den Hausmüll. Beachten Sie hierzu die örtlichen Abfallbeseitigungsbestimmungen,
die Sie bei Ihrer Kommune erfragen können.
Alle Elektro- und Elektronikgeräte sind getrennt vom allgemeinen Hausmüll über dafür staatlich vorgesehene
Stellen zu entsorgen.
Wenn dieses Symbol eines durchgestrichenen Abfalleimers auf einem Produkt angebracht ist,
unterliegt dieses Produkt der europäischen Richtlinie 2012/19/EU.
Die sachgemäße Entsorgung und getrennte Sammlung von Altgeräten dienen der Vorbeugung
von potenziellen Umwelt- und Gesundheitsschäden. Sie sind eine Voraussetzung für die Wiederverwendung und das Recycling gebrauchter Elektro- und Elektronikgeräte.
Ausführlichere Informationen zur Entsorgung Ihrer Altgeräte erhalten Sie bei Ihrer Kommune oder Ihrem
Müllentsorgungsdienst.
67
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / appendix_legal.fm / 11/28/18
Herstellerhinweise
Pflege
Wischen Sie das Gerät mit einem feuchten Tuch oder einem Antistatiktuch ab. Benutzen Sie keine Lösungsmittel und kein Mikrofasertuch.
Verwenden Sie nie ein trockenes Tuch: es besteht die Gefahr der statischen Aufladung.
In seltenen Fällen kann der Kontakt des Geräts mit chemischen Substanzen zu Veränderungen der Oberfläche
führen. Aufgrund der Vielzahl am Markt verfügbarer Chemikalien konnten nicht alle Substanzen getestet
werden.
Beeinträchtigungen von Hochglanzoberflächen können vorsichtig mit Display-Polituren von Mobiltelefonen
beseitigt werden.
Kontakt mit Flüssigkeit
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
Falls das Gerät mit Flüssigkeit in Kontakt gekommen ist:
1 Das Gerät von der Stromversorgung trennen.
2 Die Akkus entnehmen und das Akkufach offen lassen.
3 Die Flüssigkeit aus dem Gerät abtropfen lassen.
4 Alle Teile trocken tupfen.
5 Das Gerät anschließend mindestens 72 Stunden mit geöffnetem Akkufach und mit der Tastatur nach
unten (wenn vorhanden) an einem trockenen, warmen Ort lagern (nicht: Mikrowelle, Backofen o. Ä.).
6 Das Gerät erst in trockenem Zustand wieder einschalten.
Nach vollständigem Austrocknen ist in den meisten Fällen die Inbetriebnahme wieder möglich.
68
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / appendix_technical.fm / 11/28/18
Technische Daten
Technische Daten
Akkus
Technologie:
2 x AAA NiMH
Spannung:
1,2 V
Kapazität:
750 mAh
Betriebszeiten/Ladezeiten des Mobilteils
Die Betriebszeit Ihres Gigaset ist von Akkukapazität, Alter der Akkus und Benutzerverhalten abhängig.
(Alle Zeitangaben sind Maximalangaben.)
Bereitschaftszeit (Stunden)
320 / 190 *
Gesprächszeit (Stunden)
17
Betriebszeit bei 1,5 Std. Gespräch pro Tag (Stunden)
120 / 95*
Ladezeit in Ladeschale (Stunden)
8
* Strahlungsfrei aus-/eingeschaltet, ohne Display-Beleuchtung im Ruhezustand
Leistungsaufnahme des Mobilteils in Ladeschale
Beim Aufladen:
ca. 1,5 W
Zum Erhalten des Ladezustands:
ca. 0,5 W
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
Leistungsaufnahme der Basis
Im Bereitschaftszustand:
ca. 0,5 W
Während des Gesprächs:
ca. 0,6 W
69
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / appendix_technical.fm / 11/28/18
Technische Daten
Allgemeine technische Daten
DECT-Standard
wird unterstützt
GAP-Standard
wird unterstützt
Kanalzahl
60 Duplexkanäle
Funkfrequenzbereich
1880-1900 MHz
Duplexverfahren
Zeitmultiplex, 10 ms Rahmenlänge
Wiederholfrequenz des Sendepulses
100 Hz
Länge des Sendepulses
370 μs
Kanalraster
1728 kHz
Bitrate
1152 kbit/s
Modulation
GFSK
Sprachcodierung
32 kbit/s
Sendeleistung
10 mW mittlere Leistung pro Kanal, 250 mW Pulsleistung
Reichweite
bis zu 50 m in Gebäuden, bis zu 300 m im Freien
Stromversorgung Basis
230 V ~/50 Hz
Umgebungsbedingungen im Betrieb
+5 °C bis +45 °C; 20 % bis 75 % relative Luftfeuchtigkeit
Wahlverfahren
MFV (Tonwahl)/IWV (Impulswahl)
Steckerbelegung des Telefonsteckers
3
4
2
5
1
6
1
2
3
4
5
6
frei
frei
a
b
frei
frei
Zeichensatztabellen
Standardschrift
Entsprechende Taste mehrmals drücken.
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
1x
1
a
d
g
j
m
p
t
w
1)
2x
3x
4x
5x
6x
7x
8x
9x
10x
b
e
h
k
n
q
u
x
.
c
f
i
l
o
r
v
y
,
2
3
4
5
6
s
8
z
?
ä
ë
ï
á
é
í
à
è
ì
â
ê
î
ã
ç
ö
7
ü
9
!
ñ
ß
ú
ÿ
ó
ò
ô
õ
ù
ý
0
û
æ
ø
å
1) Leerzeichen
2) Zeilenschaltung
70
2)
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / symbols.fm / 11/28/18
Display-Symbole
Display-Symbole
Folgende Symbole werden abhängig von den Einstellungen und vom Betriebszustand Ihres Telefons angezeigt.
Symbole der Statusleiste
Symbol
Bedeutung
Symbol
Bedeutung
Empfangsstärke (Strahlungsfrei aus)
1 % -100 %
weiß, wenn Max. Reichweite ein;
grün, wenn Max. Reichweite aus
Tastensperre eingeschaltet
rot: keine Verbindung zur Basis
rot: unter 11 % geladen
Strahlungsfrei eingeschaltet:
weiß, wenn Max. Reichweite ein;
grün, wenn Max. Reichweite aus
blinkt rot: Akku fast leer
(noch ca. 5 Minuten Gesprächszeit)
Ladezustand des Akkus:
weiß: über 11 % - 100 % geladen
Akku wird geladen
(aktueller Ladezustand):
0 % - 100 %
Klingelton ausgeschaltet
Klingelton „Beep“ eingeschaltet
Symbole der Display-Tasten
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
Symbol
Bedeutung
Symbol
Bedeutung
Wahlwiederholung
Telefonbuch öffnen
Text löschen
Nummer ins Telefonbuch
übernehmen
71
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / symbols.fm / 11/28/18
Display-Symbole
Display-Symbole beim Signalisieren von . . .
Symbol
Bedeutung
Symbol
Bedeutung
externer Anruf
Erinnerungsruf Termin
interner Anruf
Erinnerungsruf Jahrestag
Verbindungsaufbau (abgehender
Anruf )
Weckruf
Verbindung hergestellt
Countdown-Timer
Kein Verbindungsaufbau möglich/
Verbindung abgebrochen
Weitere Display-Symbole
Symbol
Bedeutung
Wecker eingeschaltet, Anzeige mit
Weckzeit
Timer eingeschalten, Anzeige mit
Countdown
Aktion ausgeführt (grün)
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
Aktion fehlgeschlagen (rot)
72
Symbol
Bedeutung
Information
(Sicherheits-)Abfrage
Bitte warten ...
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / menutree.fm / 11/28/18
Menü-Übersicht
Menü-Übersicht
Nicht alle in der Bedienungsanleitung beschriebenen Funktionen sind in allen Ländern und bei
allen Netzanbietern verfügbar.
Hauptmenü öffnen:
im Ruhezustand des Mobilteils
drücken
Mobilteil Telefonbuch
S. 25
Anruflisten
S. 31
Alle Anrufe
Abgehende Anrufe
Angenomm. Anrufe
Entgangene Anrufe
Anrufbeantw.
Nachricht. anhören
S. 32
Netz-AB
S. 32
SOS Notruf
S. 33
Aktivierung
SOS 1 – SOS 4
S. 37
Wecker
Töne und Signale
Gesprächslautst.
Akustikprofile
S. 57
Hörerprofile
S. 57
Freisprechprofile
S. 57
Hinweistöne
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
Klingeltöne (Mobilt.)
Wartemelodie
S. 58
Lautstärke
S. 57
Melodien
S. 57
Zeitsteuerung
S. 41
Anonym.Rufe aus
S. 41
S. 61
73
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / menutree.fm / 11/28/18
Menü-Übersicht
Einstellungen
Datum und Uhrzeit
Display
S. 61
Screensaver
S. 55
Großschrift
S. 55
Farbschema
S. 56
Beleuchtung
S. 56
Sprache
Anmeldung
Telefonie
S. 55
Mobilteil anmelden
S. 49
Mobilteil abmelden
S. 50
Basisauswahl
S. 50
Auto-Rufannahm.
S. 56
Vorwahlnummern
S. 61
Intern zuschalten
S. 19
Vorwahlziffer
S. 54
Wahlverfahren
S. 53
Flash-Zeiten
S. 53
Anonyme Anrufe
Sperrliste
System
Gesperrte Nummern
S. 41
S. 42
Schutzmodus
S. 42
Mobilteil-Reset
S. 60
Basis-Reset
S. 62
S. 52
Verschlüsselung
Repeater
ECO DECT
nur wenn mindestens ein
Repeater angemeldet ist
S. 52
System-PIN
S. 62
Max. Reichweite
S. 40
Strahlungsfrei
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
Extras
Kalender
S. 35
Timer
S. 37
Babyphone
S. 38
Direktruf
S. 16
Entgangene Termine
S. 36
Netzdienste
74
Nächst. Anruf anon.
S. 22
Anrufweiterschalt.
S. 23
Anklopfen
S. 22
Alle Anrufe anon.
S. 22
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / menutree.fm / 11/28/18
Menü-Übersicht
SMS
Neue SMS
S. 43
Eingang
S. 44
Entwürfe
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
Einstellungen
S. 44
SMS-Zentren
S. 46
Benachrichtigung
S. 46
75
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / LUGSIX.fm / 11/28/18
Index
Index
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
A
Abheben-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Abmelden (Mobilteil) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
Akku
einlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
laden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Ladezustand . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71
Alarm (Babyphone) abbrechen . . . . . . . . . . . . . 39
Alarm (Timer) ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . 37
Amtskennziffer, AKZ (Telefonanlage) . . . . . . . . . 54
Ändern
Display-Sprache . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
Freisprechlautstärke . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
Hörerlautstärke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
System-PIN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
Anklopfen, extern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
annehmen/abweisen . . . . . . . . . . . . . . . 17, 18
Anklopfen, intern
annehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Anmelde-/Paging-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Anmelden (Mobilteil) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49
Anonym anrufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Anruf
annehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
anonym . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
intern weitergeben (verbinden) . . . . . . . . . . 18
Anruf, anonym . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21, 22
Ruhe vor . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
Anrufbeantworter
Nachrichten anhören . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Anrufen
extern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
intern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Anrufliste
Anrufer zurückrufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Eintrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Eintrag löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Nummer in Telefonbuch übernehmen . . . . . 31
öffnen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
wählen aus der . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Anruflisten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Anrufschutz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
Anrufsperre . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
Anrufweiterschaltung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Anzeige
Anonym . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
entgangener Termin/Jahrestag. . . . . . . . . . . 36
Extern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Meldung des Netz-Anrufbeantworters . . . . . 29
neuer Nachrichten ein-/ausschalten . . . . . . . 30
Speicherplatz im Telefonbuch . . . . . . . . . . . 26
Unbekannt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
76
Auflegen-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4, 15
Aufmerksamkeitston (Beep) . . . . . . . . . . . . . . . 58
Automatische
Rufannahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
B
Babyphone . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
aktivieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
deaktivieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Basis
an Router anschließen . . . . . . . . . . . . . . . 8, 53
an Telefonanlage anschließen . . . . . . . . . . . 53
einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61
in Lieferzustand zurücksetzen . . . . . . . . . . . 62
mit Strom-/Telefonnetz verbinden . . . . . . . . . 8
Name ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
System-PIN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
wechseln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
Beep (Aufmerksamkeitston) . . . . . . . . . . . . . . . 58
Beste Basis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
Betriebszeit des Mobilteils . . . . . . . . . . . . . . . . 69
Boost siehe Verstärker-Funktion
C
CLI, Calling Line Identification . . . . . . . . . . . . . . 21
CLIP, CLI Presentation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
CLIR, CLI Restriction . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Countdown (Timer) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
D
Datum einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10, 61
Direktruf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Display
Beleuchtung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
Display-Sprache ändern . . . . . . . . . . . . . . . . 55
einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
Farbschema . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
Screensaver . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
Display-Symbole . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71
Display-Tasten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4, 12
belegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59
Symbole . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71
Dreier-Konferenz s. Konferenz
E
Echo, bei Betrieb an Router. . . . . . . . . . . . . . . . 53
ECO DECT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
Ein-/Aus-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Eingangsliste (SMS) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
E-Mail-Adresse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Empfangsstärke. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71
Empfangsverstärker s. Repeater
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / LUGSIX.fm / 11/28/18
Index
Entgangene Jahrestage/Termine. . . . . . . . . . . . 36
Entwurfsliste (SMS) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Ersten Klingelton unterdrücken . . . . . . . . . . . . 47
Extra-Laut-Funktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
F
Falscheingaben korrigieren . . . . . . . . . . . . . . . 14
Farbschema . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
Fehlerbehebung
allgemein . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63
SMS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
Flash-Zeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
Flüssigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68
Fragen und Antworten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63
Freisprechen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Freisprechlautstärke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Freisprechprofile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
Freisprech-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Funkmodul ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
G
Garantie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66
Gespräch
extern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
intern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
intern weitergeben (verbinden) . . . . . . . . . . 18
Teilnehmer zuschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Groß-/Kleinschreibung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Großschrift . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
H
Haftungsausschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66
Hilfe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63
Hinweistöne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58, 59
Hörerlautstärke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Hörerprofile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
Hörgeräte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
I
Impulswahl-Verfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
In Betrieb nehmen, Mobilteil . . . . . . . . . . . . . . . 9
Inbetriebnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Intern
rückfragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
telefonieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
zuschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
IWV (Impulswahl-Verfahren) . . . . . . . . . . . . . . . 53
J
K
Kalender . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
Klein-/Großschreibung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Klingelton
ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
ersten unterdrücken . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
Lautstärke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
Melodie f. interne/externe Anrufe . . . . . . . . . 57
unterdrücken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
Zeitsteuerung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
Klingelton ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . 58
Konferenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
beenden. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
Kontakt mit Flüssigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68
Korrektur v. Falscheingaben . . . . . . . . . . . . . . . 14
Kundenservice & Hilfe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65
Kurzwahl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15, 59
L
Ladeschale (Mobilteil)
anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Ladezeit des Mobilteils . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69
Ladezustand der Akkus . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71
Landesvorwahl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61
Lautsprecher . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Lautstärke
Freisprech-/Hörerlautstärke Mobilteil . . . . . . 20
Freisprechlautstärke Mobilteil . . . . . . . . . . . 56
Hörer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
Lautsprecher. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
Lautstärke einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Leistungsaufnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69
Liste
SMS-Eingangsliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
SMS-Entwurfsliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
M
Makeln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
zwei externe Gespräche . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Max. Reichweite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
Media-Pool . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59
Medizinische Geräte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Meldung des Netz-Anrufbeantworters ansehen . 29
Melodie
Klingelton f. interne/externe Anrufe . . . . . . . 57
Menü-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
MFV (Tonwahl) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
Mikrofon
ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Jahrestag s. Termin
77
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / LUGSIX.fm / 11/28/18
Index
Mobilteil
abmelden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
als Babyphone nutzen . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
anmelden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49
anmelden an weiterer Basis . . . . . . . . . . . . . 50
Display-Beleuchtung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
Display-Sprache . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Einstellungen ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
Farbschema . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
Freisprechlautstärke . . . . . . . . . . . . . . . 20, 56
Großschrift . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
Hinweistöne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59
Hörerlautstärke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20, 56
in Betrieb nehmen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
in Lieferzustand zurücksetzen . . . . . . . . 59, 60
Ladeschale anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
mehrere nutzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49
Namen ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51
Nummer ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51
Paging . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
Ruhezustand. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Stumm schalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
suchen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
Übersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Wechsel zu bestem Empfang . . . . . . . . . . . . 50
Wechsel zu einer anderen Basis . . . . . . . . . . 50
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
Nachrichten-LED ein-/ausschalten . . . . . . . . . . 30
Nachrichtenlisten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
Nachrichten-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Liste öffnen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Name des Mobilteils ändern . . . . . . . . . . . . . . . 51
Netz-AB s. Netz-Anrufbeantworter
Netzanbieter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Netzanbieter umschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Netz-Anrufbeantworter . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Nummer eintragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Netzdienste, providerspezifisch . . . . . . . . . . . . 21
Neue Nachrichten anzeigen . . . . . . . . . . . . . . . 29
Notrufnummer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
Nummer
des Netz-Anrufbeantworters eintragen . . . . . 32
im Telefonbuch speichern . . . . . . . . . . . . . . 25
ins Telefonbuch übernehmen . . . . . . . . . . . . 27
nicht übermitteln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
unterdrücken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
O
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61
P
Paging . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4, 50
Pause
nach Leitungsbelegung . . . . . . . . . . . . . . . . 54
nach R-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
nach Vorwahlziffer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
78
R
Raute-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Repeater . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
Router, Basis anschließen . . . . . . . . . . . . . . . 8, 53
R-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4, 54
Rückfrage
beenden. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
extern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
intern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
Rufannahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
Rufnummernanzeige . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Rufnummernübermittlung . . . . . . . . . . . . . . . . 21
ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
keine . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
temporär ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Rufnummernunterdrückung . . . . . . . . . . . . . . 21
Ruftöne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
Ruhe vor Anrufen
anonymen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
Sperrliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
Zeitsteuerung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
Ruhezustand
zurückkehren in den . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
S
N
Ortsvorwahl
Pflege des Geräts . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68
PIN ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
Schlummermodus (Wecker) . . . . . . . . . . . . . . . 38
Schreiben (SMS) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
Screensaver . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
Senden
gesamtes Telefonbuch an Mobilteil . . . . . . . . 27
SMS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
Service-Provider s. Netzanbieter
Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Signalisierung, Symbole . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72
Signalton s. Hinweistöne
SMS
an E-Mail-Adresse senden . . . . . . . . . . . . . . 44
an Telefonanlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
Eingangsliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
empfangen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Entwurfsliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Fehler beheben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
lesen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
schreiben/senden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
Selbsthilfe bei Fehlermeldungen . . . . . . . . . 48
Sendezentrum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
vCard . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
verkettete . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
zwischenspeichern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
SMS-Benachrichtigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
SMS-Zentrum
einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
Nummer ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
Sonderbuchstaben eingeben . . . . . . . . . . . . . . 14
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / LUGSIX.fm / 11/28/18
Index
Sonderzeichen eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
SOS-Notruf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
abbrechen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
Ablauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
aktivieren/deaktivieren . . . . . . . . . . . . . . . . 34
SOS-Nummer
ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
speichern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
Speicherplatz im Telefonbuch . . . . . . . . . . . . . . 26
Sperrliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
Sprache, Display . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10, 55
Statusleiste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Symbole . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71
Steckerbelegung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70
Steckernetzgerät . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Stern-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Steuer-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4, 11
Strahlung
reduzieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
Strahlungsfrei . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
Stromkabel anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Stumm schalten des Mobilteils . . . . . . . . . . . . . 20
Suchen
Mobilteil . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
Suchen im Telefonbuch . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Symbole
Anzeige neuer Nachrichten . . . . . . . . . . . . . 29
auf Display-Tasten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71
neue SMS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Signalisierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72
Statusleiste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71
Timer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
Wecker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
System einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61
Systemeinstellungen sichern . . . . . . . . . . . . . . 62
System-PIN
ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
zurücksetzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
System-PIN ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
T
Taste (Basis), Anmeldung/Paging . . . . . . . . . . . . 4
Taste 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Taste belegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59
Tasten
Abheben-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Auflegen-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4, 15
Display-Tasten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4, 12
Ein-/Aus-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Freisprech. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Menü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Nachrichten-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Paging-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Raute-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
R-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Stern-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Steuer-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4, 11
Tastensperre ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . 11
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69
Telefon
bedienen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61
Telefonanlage
Basis anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
Flash-Zeit einstellen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
Pausenzeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
SMS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
Vorwahlziffer speichern . . . . . . . . . . . . . . . . 54
Wahlverfahren einstellen . . . . . . . . . . . . . . . 53
Telefonbuch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
durchsuchen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Eintrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Eintrag auswählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Eintrag erstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Eintrag/Liste senden an Mobilteil . . . . . . . . . 27
Nummer übernehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
Nummer wählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
öffnen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Reihenfolge der Einträge . . . . . . . . . . . . . . . 26
senden an Mobilteil . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
Speicherplatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Telefonieren
Anruf annehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
extern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
intern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Telefonstecker, Steckerbelegung . . . . . . . . . . . . 70
Termin
einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
entgangen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
entgangenen anzeigen . . . . . . . . . . . . . . . . 36
signalisieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
Text eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Timer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
Tonwahl (MFV) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
U
Übersicht
Mobilteil . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Uhrzeit einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10, 61
Umlaute eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Umschalten (Netz-Anbieter) . . . . . . . . . . . . . . . 21
Umwelt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67
V
vCard (SMS) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
Verbinde mit Basis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
Verketten s. SMS
Verpackungsinhalt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Verstärker-Funktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12, 20
VIP-Gruppe, Telefonbucheintrag zuordnen . . . . 25
VIP-Klingelton . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Vorwahlziffer (Telefonanlage) . . . . . . . . . . . . . . 54
79
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / LUGSIX.fm / 11/28/18
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018,
Index
W
X
Wählen
aus Anrufliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
aus Telefonbuch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
aus Wahlwiederholungsliste . . . . . . . . . . . . . 15
mit Kurzwahl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59
Wahlpause . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54
Wahlverfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
Wahlwiederholungsliste . . . . . . . . . . . . . . . 15, 31
Warnton s. Hinweistöne
Wartemelodie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61
Wecker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
Weckruf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
Weitergeben, externes Gespräch intern . . . . . . . 18
XES-Modus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
Z
Zeichensatztabellen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70
Zeitsteuerung für externe Anrufe . . . . . . . . . . . 41
Ziffer eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Ziffern-Taste belegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59
Zulassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67
Zuschalten zu externem Gespräch . . . . . . . . . . 19
Alle Rechte vorbehalten. Änderungen vorbehalten.
80
Gigaset E370 / LUG_NF BE de / A31008-M2815-M201-1-3F19 / Cover_back_c.fm / 11/28/18
Issued by
Gigaset Communications GmbH
Frankenstr. 2a, D-46395 Bocholt
© Gigaset Communications GmbH 2018
Subject to availability.
All rights reserved. Rights of modification reserved.
Template Module, Version 1.2, 11.09.2018
www.gigaset.com
Apple, the Apple logo and iPhone are trademarks of Apple Inc., registered in the U.S. and
other countries. App Store is a service mark of Apple Inc.
Google, Android, Google Play and other brands are trademarks of Google Inc.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising