Teufel | Theater 500 Surround AVR Dolby Atmos "5.1.2"(2018) | Owner Manual | Teufel LT 5 AVR für Dolby Atmos "5.1.4 -Set" Owner Manual

Teufel LT 5 AVR für Dolby Atmos "5.1.4 -Set" Owner Manual
AV RECEIVER
Inhalt
≫
Bedienungsanleitung
Verbindungen
≫
- Anschließen der Lautsprecher
≫
Wiedergabe
≫
Einrichtung
≫
Fehlerbehebung
≫
Anhang
≫
Ergänzende Informationen
≫
TX-RZ830
De
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Lieferumfang
Teilenamen
Bedienfeld
Display
Rückseite
Fernbedienung
5
6
6
8
9
11
Anschließen der Lautsprecher
Lautsprecherinstallation
Einstellungen für Lautsprecheranschlüsse und
"Speaker Setup"
Anschließen eines Leistungsverstärkers
Lautsprecherkombinationen
Anschließen des Fernsehers
An ARC-Fernseher
An Nicht-ARC-Fernseher
Anschließen von Wiedergabegeräten
Anschließen einer AV-Komponente mit
HDMI-Buchse
Anschließen einer AV-Komponente ohne
HDMI-Buchse
Anschließen einer Audiokomponente
Anschließe einer Videokamera usw.
13
14
Verbindungen
40
57
58
59
60
61
62
Anschließen einer AV-Komponente in einem
separaten Raum (Multi-Zonen-Verbindung)
Anschließen eines Fernsehgeräts (ZONE 2)
Anschließen eines Vorverstärkers (ZONE 2)
Anschließen eines Vorverstärkers (ZONE 3)
Anschließen von Antennen
Netzwerkverbindung
Anschluss von externen Steuergeräten
IR IN-Anschluss
12V TRIGGER OUT-Buchse
Anschließen des Netzkabels
66
66
67
68
69
70
71
71
72
73
Wiedergabe von AV-Komponenten
Grundlegende Bedienung
BLUETOOTH®-Wiedergabe
Grundlegende Bedienung
Internetradio
Wiedergabe
Spotify
Wiedergabe
AirPlay®
Grundlegende Bedienung
DTS Play-Fi®
75
75
76
76
77
77
79
79
80
80
81
Wiedergabe
62
63
64
65
2
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Wiedergabe
FlareConnectTM
Wiedergabe
USB-Speichergerät
Grundlegende Bedienung
Gerät und unterstütztes Format
Wiedergabe von Dateien auf einem PC und NAS
(Music Server)
Windows Media® Player-Einstellungen
Wiedergabe
Unterstützte Audioformate
Play Queue
Initial Setup
Hinzufügen von Play Queue-Informationen
Sortieren und Löschen
Wiedergabe
Wiedergabe von AM/FM-Radio
Einstellung eines Radiosenders
Voreinstellen eines Radiosenders
Verwenden von RDS
(Modelle für Europa, Australien und Asien)
Multizonenfunktion
Fernbedienungsmodus umschalten (ZONE 2)
81
82
82
83
83
85
86
86
87
90
91
91
91
92
92
93
93
95
Fernbedienungsmodus umschalten (ZONE 3)
Wiedergabe
Praktische Funktionen
Einstellen des Klangs
Sleep Timer
Wiedergabemodus
Wählen eines Wiedergabemodus
Wiedergabemodus-Effekte
Auswählbare Wiedergabemodi
100
101
103
103
104
105
105
107
112
Setup-Menü
Menü-Liste
Menübedienung
1. Input/Output Assign
2. Speaker
3. Audio Adjust
4. Source
5. Hardware
6. Multi Zone
7. Miscellaneous
Quick-Menü
Menübedienung
125
125
127
128
132
138
139
141
146
147
148
148
Einrichtung
97
98
99
3
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Web-Einrichtung
Menübedienung
Firmware Update
Update-Funktion dieses Geräts
Aktualisierung der Firmware über das Netzwerk
Update über USB
Initial Setup mit dem automatischen
Startup-Assistenten
Bedienungen
Fehlerbehebung
Erratische Gerätefunktionsweise
Fehlerbehebung
Anhang
Über HDMI
Allgemeine Spezifikationen
150
150
151
151
152
154
156
156
160
161
170
172
4
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Lieferumfang
1. Hauptgerät (1)
2. Fernbedienung (RC-911R) (1), Batterien (AAA/R03) (2)
3. Messmikrofon zur Lautsprechereinrichtung (1)
• Wird beim Initial Setup verwendet.
4. FM-Zimmerantenne (1)
5. AM-Rahmenantenne (1)
6. Netzkabel (1)
• Kurzanleitung (1)
* Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Online-Bedienungsanleitung.
Die Bedienungsanleitung wird nicht als Zubehör mitgeliefert.
1
2
3
4
5
• Schließen Sie Lautsprecher mit einer Impedanz von 4 Ω bis 16 Ω. an.
• Das Netzkabel darf erst angeschlossen werden, wenn alle anderen
Verbindungen vorgenommen wurden.
• Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die beim Anschließen von
Drittanbietergeräten entstehen.
• Netzwerkdienste und Inhalte, die verwendet werden können, sind
möglicherweise nicht mehr verfügbar, wenn neue Funktionen durch
Aktualisieren der Firmware hinzugefügt werden oder Dienste von
Dienstanbietern beendet werden. Außerdem können die verfügbaren Dienste
je nach Ihrem Gebiet variieren.
• Details zum Firmware-Update werden zu einem späteren Zeitpunkt auf
unserer Website und über andere Kanäle bekanntgegeben.
• Änderungen der technischen Daten und des Erscheinungsbildes ohne
vorherige Ankündigung vorbehalten.
6
5
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Teilenamen
Bedienfeld
1
2
3
4
5
6
7 8
bl
9
bk
bl bm bn bo bp bq br bsbt ck cl cmcn co cp cq
❏❏ Einzelheiten siehe (
6
p7)
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
14. MUSIC OPTIMIZER-Taste: Hiermit wird die -Funktion MUSIC OPTIMIZER
ein-/ausgeschaltet, mit der die Klangqualität von komprimiertem Audio erhöht
wird.
15. HDMI OUT-Taste: Wählen Sie die HDMI OUT-Buchse zur Ausgabe von
Videosignalen. ( p128)
16. INFO-Taste: Schaltet die Information im Display um. ( p106)
17. SETUP-Taste: Sie können Elemente der erweiterten Einstellung auf dem
Fernseher und dem Display anzeigen, um das Benutzererlebnis mit diesem
Gerät noch zu verbessern. ( p125)
18. QUICK MENU-Taste: Durch Drücken dieser Taste während der Wiedergabe
können Einstellungen wie "Tone" und "Level" während der Wiedergabe schnell
auf dem Fernsehbildschirm vorgenommen werden.
19. Cursortasten ( / / / ) und ENTER-Taste: Wählen Sie ein Element
mit den Cursortasten aus und drücken Sie ENTER, um Ihre Auswahl zu
bestätigen. Bei Verwendung von TUNER verwenden Sie diese, um Sender
einzustellen. ( p93)
20. RETURN-Taste: Hiermit wird die vorige Anzeige während der Einstellung
wiederhergestellt.
21. DIMMER-Taste: Schaltet die Helligkeit des Displays in drei Schritten um. Das
Display kann nicht vollständig ausgeschaltet werden.
22. MEMORY-Taste: Hiermit können Sie AM-/FM-Radiosender registrieren.
( p95)
23. AUX INPUT HDMI-Buchse: Hier können Sie Geräte wie Videokameras über
ein HDMI-Kabel anschließen. ( p65)
24. SETUP MIC-Buchse: Schließen Sie das mitgelieferte Messmikrofon zur
Lautsprechereinrichtung an. ( p157)
25. TUNING MODE-Taste: Dient zum Wechseln zwischen automatischer und
manueller Abstimmung für AM/FM-Sender. ( p93)
26. WHOLE HOUSE MODE-Taste: Aktivieren Sie die WHOLE HOUSE MODEFunktion zur Wiedergabe der gleichen Quelle in allen mit der Multizone
verbundenen Räumen. ( p102)
1. ON/STANDBY-Taste
2. PURE AUDIO-Taste/Anzeige: Wechselt zum Pure Audio-Modus. ( p109)
3. HYBRID STANDBY-Anzeige: Leuchtet, wenn das Gerät auf Standby-Modus
schaltet, wenn die Funktionen HDMI Standby Through und Network Standby,
die im Standby-Modus arbeiten, aktiviert sind.
4. Display ( p8)
5. Fernbedienungssensor: Empfängt Signale von der Fernbedienung.
• Der Empfangsbereich der Fernbedienung liegt in einem Abstand von ca.
16´/5 m und einem Winkel von 20° in vertikaler Richtung und 30° nach
rechts und links.
6. Eingangsselektor-Tasten: Drücken Sie die folgenden Tasten, um den
Eingang zu wechseln, der wiedergegeben wird. Die den Tasten jeweils zum
Kaufzeitpunkt usw. zugeordnete Buchse ist in Klammern ( ) angegeben.
BD (BD/DVD)
CD (CD)
CBL (CBL/SAT)
TV (TV)
GAM (GAME)
PHN (PHONO)
STM (STRM BOX)
TUN: AM/FM-Radio
PC (PC)
NET: W
iedergabe von Internetradio, USB
AUX (AUX INPUT HDMI)
usw.
: BLUETOOTH Funktion
7. ZONE 2/ZONE 3-Taste: Hiermit wird die Multizonenfunktion gesteuert.
( p101)
OFF-Taste: Hiermit wird die Multizonenfunktion ausgeschaltet. ( p101)
8. MASTER VOLUME
9. Drücken Sie die LISTENING MODE-Taste (oben) mehrfach, um eine der
Kategorien "Movie/TV", "Music" und "Game" auszuwählen, verwenden Sie den
LISTENING MODE-Regler (unten), um den Wiedergabemodus zu ändern.
( p105)
10. Hier können Sie die Klangqualität der Lautsprecher anpassen. Drücken
Sie die TONE-Taste (oben), um eines der Elemente "Bass" oder "Treble"
auszuwählen, und verwenden Sie den Regler TONE (unten) zum Anpassen.
( p103)
11. Vordere Klappe
12. SLEEP-Taste: Einstellen des Sleep-Timers. Wählen Sie die Zeit unter
"30 min", "60 min" und "90 min". ( p104)
13. PHONES-Buchse: Schließen Sie Kopfhörer mit Standardklinke (ø1/4"/6,3 mm)
an.
7
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Display
1
2
3
7
6
1. Lautsprecher-/Kanalanzeige: Zeigt den Ausgabekanal an, der dem
ausgewählten Wiedergabemodus entspricht.
2. Leuchtet unter den folgenden Bedingungen.
: Kopfhörer sind angeschlossen.
Z2/Z3: ZONE 2/ZONE 3 ist eingeschaltet.
: Verbunden über BLUETOOTH.
: Verbunden über Wi-Fi.
NET: Leuchtet bei Verbindung zum Netzwerk mit dem "NET" Eingangsselektor.
Blinkt, wenn falsch mit dem Netzwerk verbunden.
USB: Leuchtet, wenn der Eingangsselektor "NET" ausgewählt ist, ein USBGerät angeschlossen ist und der USB-Eingang ausgewählt ist. Blinkt, wenn
das USB-Gerät nicht korrekt angeschlossen wurde.
HDMI: HDMI-Signale werden eingegeben, und der HDMI-Eingang ist
ausgewählt.
DIGITAL: Digitale Signale werden eingegeben, und der digitale Eingang ist
ausgewählt.
3. Leuchtet je nach Typ des digitalen Audioeingangssignals und nach
Wiedergabemodus.
4. Leuchtet unter den folgenden Bedingungen.
RDS (Modelle für Europa, Australien und Asien): Es werden RDSÜbertragungen empfangen.
TUNED: Empfang von AM/FM-Radio.
4
5
7
FM ST: Es wird FM-Stereo empfangen.
SLEEP: Die Schlummerfunktion ist aktiviert. ( p144)
AUTO STBY: Auto-Standby ist aktiviert. ( p144)
5. Blinkt, wenn die Stummschaltung aktiv ist.
6. Zeigt verschiedene Informationen zu den Eingangssignalen an.
• "DialogNorm: X dB" ("X" ist ein numerischer Wert) kann angezeigt werden,
wenn eine Dolby Digital, Dolby Digital Plus oder Dolby TrueHD-Quelle
abgespielt wird. Wenn zum Beispiel "DialogNorm: +4 dB" angezeigt
wird, wird die abgespielte Quelle mit 4 dB plus dem THX-Standardpegel
aufgenommen. Wenn Sie mit dem THX-Standardpegel abspielen, senken
Sie die Lautstärke um 4 dB.
7. Leuchtet möglicherweise bei Bedienvorgängen mit dem "NET"
Eingangsselektor.
8
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Rückseite
90°
180°
❏❏ Einzelheiten siehe (
9
p10)
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
1. DIGITAL IN OPTICAL/COAXIAL-Buchsen: Hier können digitale Audiosignale
von Fernsehern oder AV-Komponenten über ein digitales optisches Kabel oder
ein digitales Koaxialkabel eingegeben werden.
2. TUNER AM/FM-Klemme: Schließen Sie die mitgelieferten Antennen an.
3. COMPONENT VIDEO IN-Buchsen: Es können Videosignale einer AVKomponente über ein Component-Videokabel eingegeben werden. (Nur mit
den Auflösungen 480i oder 576i kompatibel.)
4. Kabellose Antenne: Wird für Wi-Fi-Verbindungen oder bei Verwendung eines
BLUETOOTH-fähigen Geräts verwendet. Stellen Sie die Winkel entsprechend
dem Verbindungsstatus ein.
5. USB-Port: Hier kann ein USB-Speichergerät zur Wiedergabe von
Musikdateien angeschlossen werden. ( p83) Es können auch USBGeräte über ein USB-Kabel mit Strom versorgt werden (5 V/1 A).
6. ETHERNET-Anschluss: Stellen Sie über LAN-Kabel eine Netzwerkverbindung
her.
7. VIDEO IN-Buchse: Es können Videosignale einer AV-Komponente über ein
analoges Videokabel eingegeben werden.
8. RS-232C-Port: Schließen Sie ein Heimsteuerungssystem mit einem RS232CPort an. Wenden Sie sich bezüglich eines Heimsteuerungssystems an
die betreffenden Fachgeschäfte.
9. HDMI OUT-Buchsen: Hier können Video- und Audiosignale über ein HDMIKabel übertragen werden, das an einen Monitor wie einen Fernseher oder
Projektor angeschlossen ist.
10. HDMI IN-Buchsen: Hier können Video- und Audiosignale über ein HDMI-Kabel
übertragen werden, das an eine AV-Komponente angeschlossen ist.
11. AC INLET: Schließen Sie das mitgelieferte Netzkabel an.
12. GND-Anschluss: Schließen Sie den Erdungsleiter des Plattenspielers an.
13. 12V TRIGGER OUT-Buchse: Schließen Sie ein Gerät mit
12-V-Triggereingangsbuchse an, um Power-Link-Betrieb zwischen dem
anderen Gerät und diesem Gerät zu erlauben. ( p72)
14. AUDIO IN-Buchsen: Hier können Audiosignale von Fernsehern oder AVKomponenten über ein analoges Audiokabel eingegeben werden.
15. IR IN-Anschluss: Schließen Sie eine Fernbedienungsempfängereinheit an.
( p71)
16. SPEAKERS-Klemmen: Hier können Lautsprecher über Lautsprecherkabel
angeschlossen werden. (Modelle für Nordamerika unterstützen
Bananenstecker.)
17. PRE OUT-Buchsen: Es kann ein Leistungsverstärker angeschlossen werden.
( p57)
18. SUBWOOFER PRE OUT-Buchsen: Hier kann ein aktiver Subwoofer mit
einem Subwoofer-Kabel angeschlossen werden. Es können bis zu zwei aktive
Subwoofer angeschlossen werden. Es wird von jeder SUBWOOFER PRE
OUT-Buchse das gleiche Signal ausgegeben.
19. ZONE 3 PRE/LINE OUT-Buchsen: Es können Audiosignale über ein analoges
Audiokabel, angeschlossen an einen Vorverstärker oder Leistungsverstärker
in einem separaten Raum (ZONE 3) ausgegeben werden.
HEIGHT 2 PRE OUT-Buchsen: Es kann ein Leistungsverstärker
angeschlossen werden. ( p57)
20. ZONE 2 PRE/LINE OUT-Buchsen: Es können Audiosignale über ein analoges
Audiokabel, angeschlossen an einen Vorverstärker oder Leistungsverstärker
in einem separaten Raum (ZONE 2) ausgegeben werden.
10
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Fernbedienung
1. ON/STANDBY-Taste
2. Eingangsselektor-Tasten: Wechselt den Eingang, der wiedergegeben werden soll.
3. Q (QUICK MENU)-Taste: Durch Drücken dieser Taste während der Wiedergabe
können Einstellungen wie "Tone" und "Level" während der Wiedergabe schnell
auf dem Fernsehbildschirm vorgenommen werden. ( p148)
4. Cursortasten und ENTER-Taste: Wählen Sie ein Element mit den Cursortasten
aus und drücken Sie ENTER, um Ihre Auswahl zu bestätigen. Durch Drücken
von / kann den Bildschirm umgeschaltet werden, wenn auf einem Bildschirm
des Fernsehers keine Musikordnerliste oder Dateiliste angezeigt wird.
5. -Taste: Zeigen Sie erweiterte Einstellelemente auf dem Fernseher und dem Display
anzeigen, um das Benutzererlebnis mit diesem Gerät noch zu verbessern. ( p125)
6. VOLUME-Tasten
7. -Taste: Schaltet den Ton vorübergehend aus. Drücken Sie die Taste erneut,
um die Stummschaltung aufzuheben.
8. LISTENING MODE-Taste: Wählen Sie einen Wiedergabemodus ( p105).
MAIN/ZONE 2/ZONE 3-Taste: Hiermit wird die Multizonenfunktion gesteuert
( p99).
9. Wiedergabetasten: Verwendet für Wiedergabevorgänge mit dem Music Server
( p86) oder USB-Gerät ( p83).
10.
-Taste: Verwendet für Wiederholung/zufällige Wiedergabe mit dem
Music Server ( p86) oder USB-Gerät ( p83). Jedes Mal wenn Sie
die Taste drücken, wechselt der Modus in der Reihenfolge
(Wiederholung
eines Tracks), zu
(Wiederholung des Ordners) und
(zufällig) um.
CLEAR-Taste: Hiermit werden bei der Texteingabe auf dem Fernsehbildschirm alle Zeichen gelöscht.
11. -Taste: Wechselt die Information auf dem Display und wird zur Bedienung von RDS verwendet ( p97).
12. -Taste: Hiermit wird die vorige Anzeige während der Einstellung wiederhergestellt.
13. MODE-Taste: Dient zum Umschalten zwischen der automatischen und manuellen
Sendersuche für AM/FM-Sender ( p93) oder der Multizonenfunktion ( p98).
14. MEMORY-Taste: Hiermit können Sie AM-/FM-Radiosender registrieren. ( p95)
Wenn die Fernbedienung nicht funktioniert: Die
Tipps
Fernbedienung wurde möglicherweise in den Modus für ZONESteuerung geschaltet. Halten Sie MODE gedrückt und drücken
Sie die Taste MAIN mindestens 3 Sekunden lang, bis die
Fernbedienungsanzeige einmal blinkt, und schalten Sie dann auf
den Steuermodus für den Hauptraum um.
1
2
3
bl
4
5
bm
6
7
8
9
bk
bn
bo
11
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Verbindungen
Anschließen der Lautsprecher
Anschließen des Fernsehers
Anschließen von Wiedergabegeräten
Anschließen einer AV-Komponente in einem
separaten Raum (Multi-Zonen-Verbindung)
Anschließen von Antennen
Netzwerkverbindung
Anschließen des Netzkabels
13
59
62
66
69
70
73
12
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Anschließen der Lautsprecher
Sie können das Layout der zu installierenden Lautsprecher unter verschiedenen Mustern auswählen, wenn Sie dieses Gerät verwenden. Verwenden Sie das folgende
Flussdiagramm, um die Lautsprecherkonfiguration auszuwählen, die zu Ihren Lautsprechern und Ihrer Nutzungsumgebung passt. Sie können Anschlussmethode und
Standardeinstellungen prüfen. Dolby Atmos ( p107) Wiedergabemodus reproduziert getreu das im Dolby Atmos-Audioformat aufgezeichnete Sounddesign, indem
Surround-Back-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher installiert werden. Dolby Atmos ermöglicht ein präzises freies Platzieren von Klangobjekten im dreidimensionalen
Raum. So lässt sich ein besonders klarer Klang erzielen.
Genießen Sie Sound mit Dolby Atmos?
Ja
Nein
„„Bei Verwendung von SurroundBack-Lautsprechern
„„Bei Verwendung von 1 Satz von
Höhenlautsprechern
• 7.1-Kanalsystem ( p45)
• 7.1-Kanalsystem + ZONE
SPEAKER ( p46)
• 7.1-Kanalsystem (Bi-Amping der
Lautsprecher) ( p47)
• 5.1.2-Kanalsystem ( p48)
• 5.1.2-Kanalsystem + ZONE SPEAKER ( p49)
• 5.1.2 Kanalsystem (Bi-Amping der
Lautsprecher) ( p50)
• 7.1.2 Kanalsystem ( p51)
• 7.1.2 Kanalsystem + ZONE SPEAKER ( p52)
• 5.1-Kanalsystem ( p42)
• 5.1-Kanalsystem + ZONE
SPEAKER ( p43)
• 5.1-Kanalsystem (Bi-Amping der
Lautsprecher) ( p44)
„„Bei Verwendung von 2 Sätzen von
Höhenlautsprechern
•
•
•
•
5.1.4-Kanalsystem ( p53)
5.1.4 Kanalsystem + ZONE SPEAKER (
7.1.4 Kanalsystem ( p55)
7.1.4 Kanalsystem + ZONE SPEAKER (
13
p54)
p56)
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Lautsprecherinstallation
„„ 5.1-Kanalsystem
2
3
6
Dies ist ein grundlegendes 5.1-Kanalsystem. Über die Frontlautsprecher wird
Front-Stereoklang ausgegeben, und ein Center-Lautsprecher gibt den Ton aus
der Bildmitte wie Dialoge und Gesang aus. Die Surround-Lautsprecher erzeugen
das hintere Klangfeld. Der aktive Subwoofer gibt Bassklänge wieder und erzeugt
das volle Klangfeld.
Frontlautsprecher sollten in Kopfhöhe, Surround-Lautsprecher etwas höher
platziert werden. Der Center-Lautsprecher sollte der Hörposition zugewandt in
einem Winkel platziert werden. Wird der aktive Subwoofer zwischen CenterLautsprecher und dem Frontlautsprecher platziert, so ergibt sich auch bei
Wiedergabe von Musikquellen ein natürlicher Klang.
1
1,2
3
4,5
6
*1
*2
5
Front-Lautsprecher
Center-Lautsprecher
Surround-Lautsprecher
Aktiver Subwoofer
4
*1: 22° bis 30°, *2: 120°
14
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„ 7.1-Kanalsystem
3
2
6
Dies ist ein 7.1-Kanalsystem, das aus dem grundlegenden 5.1-Kanalsystem
( p14) und zusätzlichen Surround-Back-Lautsprechern besteht. Über
die Frontlautsprecher wird Front-Stereoklang ausgegeben, und ein CenterLautsprecher gibt den Ton aus der Bildmitte wie Dialoge und Gesang aus. Die
Surround-Lautsprecher erzeugen das hintere Klangfeld. Der aktive Subwoofer
gibt Bassklänge wieder und erzeugt das volle Klangfeld. Surround-BackLautsprecher erhöhen den Eindruck des klanglichen Umschlossenseins durch
das Back-Klangfeld und bieten ein realistischeres Klangfeld wird. Wenn Sie
Dolby Atmos als Eingabeformat verwenden, können Sie bei Installation von
Surround-Back-Lautsprechern den Dolby Atmos-Wiedergabemodus wählen, der
den aktuellsten 3D-Sound ermöglicht,
Frontlautsprecher sollten in Kopfhöhe, Surround-Lautsprecher etwas höher
platziert werden. Der Center-Lautsprecher sollte der Hörposition zugewandt in
einem Winkel platziert werden. Wird der aktive Subwoofer zwischen CenterLautsprecher und dem Frontlautsprecher platziert, so ergibt sich auch bei
Wiedergabe von Musikquellen ein natürlicher Klang. Die Surround-BackLautsprecher sollten in Kopfhöhe platziert werden.
• Wenn Surround-Back-Lautsprecher installiert sind, sollten Sie auch SurroundLautsprecher installieren.
1
*1
*2
5
4
*3
8
7
1,2
3
4,5
6
7,8
*1: 22° bis 30°, *2: 90° bis 110°, *3: 135° bis 150°
15
Front-Lautsprecher
Center-Lautsprecher
Surround-Lautsprecher
Aktiver Subwoofer
Surround-Back-Lautsprecher
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„ 5.1.2-Kanalsystem
Ein 5.1.2-Kanalsystem ist eine Lautsprecherkonfiguration, die aus dem grundlegenden 5.1-Kanalsystem ( p14) und zusätzlichen Höhenlautsprechern besteht.
Wählen Sie die Höhenlautsprecher, die zu Ihren Lautsprechern und Ihrer Nutzungsumgebung passen, unter den folgenden drei Typen aus.
❏❏ Front-Höhenlautsprecher/
Rückhöhenlautsprecher Installationsbeispiel
( p17)
❏❏ Deckenlautsprecher Installationsbeispiel
( p18)
❏❏ Dolby-aktivierte Lautsprecher (DolbyLautsprecher) Installationsbeispiel ( p19)
16
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
❏❏ Front-Höhenlautsprecher/
Rückhöhenlautsprecher Installationsbeispiel
8
Dies ist ein 5.1-Kanal-Basissystem ( p14) bestehend aus
Frontlautsprechern, einem Center-Lautsprecher, Surround-Lautsprechern
und einem aktiven Subwoofer, sowie zusätzlichen kombinierten FrontHöhenlautsprechern oder Rückhöhenlautsprechern. Wenn Sie Dolby
Atmos als Eingabeformat verwenden, können Sie bei Installation solcher
Höhenlautsprecher den Dolby Atmos-Wiedergabemodus wählen, der den
aktuellsten 3D-Sound einschließlich Klangfeld über Hörposition ermöglicht.
Front- bzw. Rückhöhenlautsprecher sollten mindestens 3´/0,9 m höher als die
Frontlautsprecher installiert werden.
Die Front-Höhenlautsprecher sollten direkt über den Frontlautsprechern installiert
werden, und der Abstand zwischen den Rückhöhenlautsprechern sollte dem
Abstand zwischen den Frontlautsprechern entsprechen. In beiden Fällen sollten
die Lautsprecher der Hörposition zugewandt in einem Winkel platziert werden.
7
3´ (0,9 m)
oder mehr
*1
7,8 Höhenlautsprecher
Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:
• Front-Höhenlautsprecher
• Rückhöhenlautsprecher
*2
8
*1: 22° bis 30°, *2: 120°
7
3´ (0,9 m)
oder mehr
17
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
❏❏ Deckenlautsprecher Installationsbeispiel
8
7
8
7
Dies ist ein 5.1-Kanal-Basissystem ( p14) bestehend aus
Frontlautsprechern, einem Center-Lautsprecher, Surround-Lautsprechern
und einem aktiven Subwoofer, sowie zusätzlichen kombinierten oberen
Frontlautsprechern, oberen Mittellautsprechern oder oberen Rücklautsprechern.
Wenn Sie Dolby Atmos als Eingabeformat verwenden, können Sie bei Installation
solcher Höhenlautsprecher den Dolby Atmos-Wiedergabemodus wählen, der
den aktuellsten 3D-Sound einschließlich Klangfeld über Hörposition ermöglicht.
Installieren Sie die oberen Frontlautsprecher vor der Hörposition an der Decke,
die oberen Mittellautsprecher direkt über der Hörposition und die oberen
Rücklautsprecher hinter der Hörposition. Der Abstand zwischen jedem Paar sollte
mit dem Abstand zwischen den Frontlautsprechern übereinstimmen.
• Dolby Laboratories empfiehlt die Konfigurationen dieser Typen von
Höhenlautsprechern, um den besten Dolby Atmos-Effekt zu erzielen.
8
7
*3
*2
7,8 Höhenlautsprecher
Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:
• Obere Frontlautsprecher
• Obere Mittellautsprecher
• Obere Rücklautsprecher
*1
*1: 30° bis 55°, *2: 65° bis 100°, *3: 125° bis 150°
18
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
❏❏ Dolby-aktivierte Lautsprecher (DolbyLautsprecher) Installationsbeispiel
8
Dies ist ein 5.1-Kanal-Basissystem ( p14) bestehend aus
Frontlautsprechern, einem Center-Lautsprecher, Surround-Lautsprechern und
einem aktiven Subwoofer, sowie zusätzlichen Dolby-aktivierten Lautsprechern
(Front) oder Dolby-aktivierten Lautsprechern (Surround) in Kombination. Dolbyaktivierte Lautsprecher sind spezielle Lautsprecher, deren Klangausgabe in
Richtung Decke erfolgt, sodass der Klang als Overhead-Klang wahrgenommen
wird, indem er von der Decke reflektiert wird. Wenn Sie Dolby Atmos als
Eingabeformat verwenden, können Sie bei Installation solcher Höhenlautsprecher
den Dolby Atmos-Wiedergabemodus wählen, der den aktuellsten 3D-Sound
einschließlich Klangfeld über Hörposition ermöglicht.
Installieren Sie sie entweder über den Frontlautsprechern oder über den
Surround-Lautsprechern.
7
7,8 Höhenlautsprecher
Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:
• Dolby-aktivierte Lautsprecher (Front)
• Dolby-aktivierte Lautsprecher (Surround)
*1
*2
8
7
*1: 22° bis 30°, *2: 120°
19
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„ 7.1.2-Kanalsystem
Ein 7.1.2-Kanalsystem ist eine Lautsprecherkonfiguration, die aus dem 7.1-Kanalsystem ( p15) und zusätzlichen Höhenlautsprechern besteht. Wählen Sie die
Höhenlautsprecher, die zu Ihren Lautsprechern und Ihrer Nutzungsumgebung passen, unter den folgenden drei Typen aus.
❏❏ Front-Höhenlautsprecher/
Rückhöhenlautsprecher Installationsbeispiel
( p21)
❏❏ Deckenlautsprecher Installationsbeispiel
( p22)
❏❏ Dolby-aktivierte Lautsprecher (DolbyLautsprecher) Installationsbeispiel ( p23)
20
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
❏❏ Front-Höhenlautsprecher/
Rückhöhenlautsprecher Installationsbeispiel
bk
Dies ist ein 7.1-Kanalsystem ( p15) bestehend aus Frontlautsprechern,
einem Center-Lautsprecher, Surround-Lautsprechern, Surround-BackLautsprechern und einem aktiven Subwoofer, sowie zusätzlichen kombinierten
Front-Höhenlautsprechern oder Rückhöhenlautsprechern. Wenn Sie Dolby
Atmos als Eingabeformat verwenden, können Sie bei Installation solcher
Höhenlautsprecher den Dolby Atmos-Wiedergabemodus wählen, der den
aktuellsten 3D-Sound einschließlich Klangfeld über Hörposition ermöglicht.
Front- bzw. Rückhöhenlautsprecher sollten mindestens 3´/0,9 m höher als die
Frontlautsprecher installiert werden.
Die Front-Höhenlautsprecher sollten direkt über den Frontlautsprechern installiert
werden, und der Abstand zwischen den Rückhöhenlautsprechern sollte dem
Abstand zwischen den Frontlautsprechern entsprechen. In beiden Fällen sollten
die Lautsprecher der Hörposition zugewandt in einem Winkel platziert werden.
9
3´ (0,9 m)
oder mehr
*1
9,10 Höhenlautsprecher
Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:
• Front-Höhenlautsprecher
• Rückhöhenlautsprecher
*2
bk
*3
*1: 22° bis 30°, *2: 90° bis 110°, *3: 135° bis 150°
9
3´ (0,9 m)
oder mehr
21
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
❏❏ Deckenlautsprecher Installationsbeispiel
bk
9
bk
9
Dies ist ein 7.1-Kanalsystem ( p15) bestehend aus Frontlautsprechern,
einem Center-Lautsprecher, Surround-Lautsprechern, Surround-BackLautsprechern und einem aktiven Subwoofer, sowie zusätzlichen
kombinierten oberen Frontlautsprechern, oberen Mittellautsprechern oder
oberen Rücklautsprechern. Wenn Sie Dolby Atmos als Eingabeformat
verwenden, können Sie bei Installation solcher Höhenlautsprecher den
Dolby Atmos-Wiedergabemodus wählen, der den aktuellsten 3D-Sound
einschließlich Klangfeld über Hörposition ermöglicht. Installieren Sie die
oberen Frontlautsprecher vor der Hörposition an der Decke, die oberen
Mittellautsprecher direkt über der Hörposition und die oberen Rücklautsprecher
hinter der Hörposition. Der Abstand zwischen jedem Paar sollte mit dem Abstand
zwischen den Frontlautsprechern übereinstimmen.
• Dolby Laboratories empfiehl die Konfiguratione dieser Typen von
Höhenlautsprechern, um den besten Dolby Atmos-Effek zu erzielen.
bk
9
*3
*2
*1
9,10 Höhenlautsprecher
Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:
• Obere Frontlautsprecher
• Obere Mittellautsprecher
• Obere Rücklautsprecher
*1: 30° bis 55°, *2: 65° bis 100°, *3: 125° bis 150°
22
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
❏❏ Dolby-aktivierte Lautsprecher (DolbyLautsprecher) Installationsbeispiel
bk
Dies ist ein 7.1-Kanalsystem ( p15) bestehend aus Frontlautsprechern,
einem Center-Lautsprecher, Surround-Lautsprechern, Surround-BackLautsprechern und einem aktiven Subwoofer, sowie zusätzlichen kombinierten
Dolby-aktivierten Lautsprechern (Front), Dolby-aktivierten Lautsprechern
(Surround) oder Dolby-aktivierten Lautsprechern (Surround Back). Dolbyaktivierte
Lautsprecher sind spezielle Lautsprecher, deren Klangausgabe in Richtung
Decke erfolgt, sodass der Klang als Overhead-Klang wahrgenommen wird,
indem er von der Decke reflektier wird. Wenn Sie Dolby Atmos als Eingabeformat
verwenden, können Sie bei Installation solcher Höhenlautsprecher den Dolby
Atmos-Wiedergabemodus wählen, der den aktuellsten 3D-Sound einschließlich
Klangfeld über Hörposition ermöglicht.
Bringen Sie sie entweder an den Frontlautsprechern, an den SurroundLautsprechern oder an den Surround-Back-Lautsprechern an.
9
*1
*2
bk
9,10 Höhenlautsprecher
Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:
• Dolby-aktivierte Lautsprecher (Front)
• Dolby-aktivierte Lautsprecher (Surround)
• Dolby-aktivierte Lautsprecher (Surround Back)
9
*3
bk
9
*1: 22° bis 30°, *2: 90° bis 110°, *3: 135° bis 150°
23
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„ 5.1.4-Kanalsystem
Ein 5.1.4-Kanalsystem ist eine Lautsprecherkonfiguration, bestehend aus einer Kombination von 2 Sätzen von Höhenlautsprechern, 1 Satz von linken und
rechten Frontlautsprechern und 1 Satz von linken und rechten Rücklautsprechern mit dem grundlegenden 5.1-Kanalsystem ( p14). Durch Installieren
derHöhenlautsprecher wird dem Dolby Atmos Hörmodus ermöglicht, den neuesten 3D-Klang zu verwirklichen, einschließlich des Overhead-Raums mit Eingabe im
DolbyAtmos-Format. Eine Kombination von 2 Höhenlautsprechern kann unter den Folgenden gewählt werden.
❏❏ Kombinationsbeispiel, wenn obere
Frontlautsprecher vorne verwendet werden
( p25)
❏❏ Kombinationsbeispiel, wenn obere
Mittellautsprecher vorne verwendet werden
( p27)
❏❏ Kombinationsbeispiel, wenn FrontHöhenlautsprecher vorne verwendet werden
( p28)
❏❏ Kombinationsbeispiel, wenn Dolby-aktivierte
Lautsprecher (Front) verwendet werden
( p30)
24
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
❏❏ Kombinationsbeispiel, wenn obere
Frontlautsprecher vorne verwendet werden
(Beispiel 1) Obere Rücklautsprecher hinten verwenden
8
7
Über obere Frontlautsprecher
8
bk
9
*2
7
*2: 125° bis 150°
Die oberen Rücklautsprecher werden an der Decke hinter der Hörposition
installiert, und der Abstand zwischen den linken und rechten Lautsprechern ist
optimal an den für die Frontlautsprecher angepasst.
*1
9,10 Obere Rücklautsprecher
(Beispiel 2) Rückhöhenlautsprecher hinten verwenden
bk
87
9
3´ (0,9 m)
oder mehr
*1: 30° bis 55°
Die oberen Frontlautsprecher werden an der Decke vor der Hörposition installiert,
und der Abstand zwischen den linken und rechten Lautsprechern ist optimal
an den für die Frontlautsprecher angepasst. Wenn die obere Frontlautsprecher
vorne verwendet werden, kann die Kombination der Höhenlautsprecher, die
hinten verwendet werden können, unter den folgenden 3 rechts gezeigten
Beispielen ausgewählt werden.
Der Abstand zwischen den Rückhöhenlautsprechern sollte dem der
Frontlautsprecher entsprechen, und sie sollten mindestens 3’/0,9 m höher als die
Frontlautsprecher installiert und geneigt werden, so dass sie zum Hörer weisen.
7,8 Obere Frontlautsprecher
9,10 Rückhöhenlautsprecher
25
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
(Beispiel 3) Dolby-aktivierte Lautsprecher (Surround) verwenden
8
bk
7
9
Die Dolby-aktivierten Lautsprecher sind die speziellen Lautsprecher, deren Klang
zur Decke ausgegeben wird, und sie haben die Wirkung, dass der Klang durch
Reflexion von oben von der Decke kommt.
Die Dolby-aktivierten Lautsprecher (Surround) werden über den SurroundLautsprechern installiert.
9,10 Dolby-aktivierte Lautsprecher (Surround)
26
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
❏❏ Kombinationsbeispiel, wenn obere
Mittellautsprecher vorne verwendet werden
Rückhöhenlautsprecher hinten verwenden
bk
Über obere Mittellautsprecher
87
8
7
9
3´ (0,9 m)
oder mehr
Der Abstand zwischen den Rückhöhenlautsprechern sollte dem der
Frontlautsprecher entsprechen, und sie sollten mindestens 3’/0,9 m höher als die
Frontlautsprecher installiert und geneigt werden, so dass sie zum Hörer weisen.
*1
9,10 Rückhöhenlautsprecher
*1: 65° bis 100°
Die oberen Mittellautsprecher werden an der Decke direkt über der Hörposition
installiert, und der Abstand zwischen den linken und rechten Lautsprechern
ist optimal an den für die Frontlautsprecher angepasst. Wenn die oberen
Mittellautsprecher vorne verwendet werden, können die Rückhöhenlautsprecher
rechts hinten verwendet werden.
7,8 Obere Mittellautsprecher
27
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
❏❏ Kombinationsbeispiel, wenn FrontHöhenlautsprecher vorne verwendet werden
(Beispiel 1) Rückhöhenlautsprecher hinten verwenden


Über die Front-Höhenlautsprecher
8


3´ (0,9 m)
oder mehr
7
Der Abstand zwischen den Rückhöhenlautsprechern sollte dem der
Frontlautsprecher entsprechen, und sie sollten mindestens 3’/0,9 m höher als die
Frontlautsprecher installiert und geneigt werden, so dass sie zum Hörer weisen.
3´ (0.9 m)
or more
9,10 Rückhöhenlautsprecher
*1
(Beispiel 2) Obere Mittellautsprecher hinten verwenden
*2



*3
*1: 22° bis 30°, *2: 120°
Installieren Sie die Front-Höhenlautsprecher direkt über den Frontlautsprechern
mindestens 3’/0,9 m höher und geneigt, so dass sie zum Hörer weisen. Wenn
die Front-Höhenlautsprecher vorne verwendet werden, kann die Kombination der
Höhenlautsprecher, die hinten verwendet werden können, unter den folgenden 4
rechts gezeigten Beispielen ausgewählt werden.
*3: 65° bis 100°
Die oberen Mittellautsprecher werden an der Decke direkt über der Hörposition
installiert, und der Abstand zwischen den linken und rechten Lautsprechern ist
optimal an den für die Frontlautsprecher angepasst.
7,8 Front-Höhenlautsprecher
9,10 Obere Mittellautsprecher
28
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
(Beispiel 3) Obere Rücklautsprecher hinten verwenden



*4
*4: 125° bis 150°
Die oberen Rücklautsprecher werden an der Decke hinter der Hörposition
installiert, und der Abstand zwischen den linken und rechten Lautsprechern ist
optimal an den für die Frontlautsprecher angepasst.
9,10 Obere Rücklautsprecher
(Beispiel 4) Dolby-aktivierte Lautsprecher (Surround) verwenden




Die Dolby-aktivierten Lautsprecher sind die speziellen Lautsprecher, deren Klang
zur Decke ausgegeben wird, und sie haben die Wirkung, dass der Klang durch
Reflexion von oben von der Decke kommt.
Die Dolby-aktivierten Lautsprecher (Surround) werden über den SurroundLautsprechern installiert.
9,10 Dolby-aktivierte Lautsprecher (Surround)
29
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
❏❏ Kombinationsbeispiel, wenn Dolby-aktivierte
Lautsprecher (Front) verwendet werden
(Beispiel 1) Obere Rücklautsprecher hinten verwenden
bk
9
Über die Dolby-aktivierten Lautsprecher (Front)
*3
78
8
7
*3: 125° bis 150°
Die oberen Rücklautsprecher werden an der Decke hinter der Hörposition
installiert, und der Abstand zwischen den linken und rechten Lautsprechern ist
optimal an den für die Frontlautsprecher angepasst.
9,10 Obere Rücklautsprecher
*1
(Beispiel 2) Rückhöhenlautsprecher hinten verwenden
*2
bk
8
9
7
3´ (0,9 m)
oder mehr
*1: 22° bis 30°, *2: 120°
Die Dolby-aktivierten Lautsprecher sind die speziellen Lautsprecher, deren Klang
zur Decke ausgegeben wird, und sie haben die Wirkung, dass der Klang durch
Reflexion von oben von der Decke kommt.
Die Dolby-aktivierten Lautsprecher (Front) werden über den Frontlautsprechern
installiert. Wenn die Dolby-aktivierten Lautsprecher (Front) verwendet werden,
kann die Kombination der Höhenlautsprecher, die hinten verwendet werden
können, unter den folgenden 3 rechts gezeigten Beispielen ausgewählt werden.
Der Abstand zwischen den Rückhöhenlautsprechern sollte dem der
Frontlautsprecher entsprechen, und sie sollten mindestens 3’/0,9 m höher als die
Frontlautsprecher installiert und geneigt werden, so dass sie zum Hörer weisen.
9,10 Rückhöhenlautsprecher
7,8 Dolby-aktivierte Lautsprecher (Front)
30
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
(Beispiel 3) Dolby-aktivierte Lautsprecher (Surround) verwenden
8
bk
7
9
Die Dolby-aktivierten Lautsprecher sind die speziellen Lautsprecher, deren Klang
zur Decke ausgegeben wird, und sie haben die Wirkung, dass der Klang durch
Reflexion von oben von der Decke kommt.
Die Dolby-aktivierten Lautsprecher (Surround) werden über den SurroundLautsprechern installiert.
9,10 Dolby-aktivierte Lautsprecher (Surround)
31
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„ 7.1.4-Kanalsystem
Ein 7.1.4-Kanalsystem ist eine Lautsprecherkonfiguration, bestehend aus einer Kombination von 2 Sätzen von Höhenlautsprechern, 1 Satz von linken und
rechten Frontlautsprechern und 1 Satz von linken und rechten Rücklautsprechern mit dem grundlegenden 7.1-Kanalsystem ( p15). Wenn Sie Dolby Atmos
als Eingabeformat verwenden, können Sie bei Installation der Höhenlautsprecher den Dolby Atmos-Wiedergabemodus wählen, der den aktuellsten 3D-Sound
einschließlich Klangfeld über Hörposition ermöglicht. Eine Kombination von 2 Höhenlautsprechern kann unter den Folgenden gewählt werden.
❏❏ Kombinationsbeispiel, wenn obere
Frontlautsprecher vorne verwendet werden
( p33)
❏❏ Kombinationsbeispiel, wenn obere
Mittellautsprecher vorne verwendet werden
( p35)
❏❏ Kombinationsbeispiel, wenn FrontHöhenlautsprecher vorne verwendet werden
( p36)
❏❏ Kombinationsbeispiel, wenn Dolby-aktivierte
Lautsprecher (Front) verwendet werden
( p38)
32
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
❏❏ Kombinationsbeispiel, wenn obere
Frontlautsprecher vorne verwendet werden
(Beispiel 1) Obere Rücklautsprecher hinten verwenden
bk
9
Über obere Frontlautsprecher
bk
bm
bl
*2
9
*2: 125° bis 150°
Die oberen Rücklautsprecher werden an der Decke hinter der Hörposition
installiert, und der Abstand zwischen den linken und rechten Lautsprechern ist
optimal an den für die Frontlautsprecher angepasst.
*1
11,12 Obere Rücklautsprecher
(Beispiel 2) Rückhöhenlautsprecher hinten verwenden
bm
bk 9
bl
3´ (0,9 m)
oder mehr
*1: 30° bis 55°
Die oberen Frontlautsprecher werden an der Decke vor der Hörposition installiert,
und der Abstand zwischen den linken und rechten Lautsprechern ist optimal
an den für die Frontlautsprecher angepasst. Wenn die obere Frontlautsprecher
vorne verwendet werden, kann die Kombination der Höhenlautsprecher, die
hinten verwendet werden können, unter den folgenden 4 rechts gezeigten
Beispielen ausgewählt werden.
Der Abstand zwischen den Rückhöhenlautsprechern sollte dem der
Frontlautsprecher entsprechen, und sie sollten mindestens 3’/0,9 m höher als die
Frontlautsprecher installiert und geneigt werden, so dass sie zum Hörer weisen.
9,10 Obere Frontlautsprecher
11,12 Rückhöhenlautsprecher
33
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
(Beispiel 3) Dolby-aktivierte Lautsprecher (Surround) verwenden
bk
9
bm
bl
Die Dolby-aktivierten Lautsprecher sind die speziellen Lautsprecher, deren Klang
zur Decke ausgegeben wird, und sie haben die Wirkung, dass der Klang durch
Reflexion von oben von der Decke kommt.
Die Dolby-aktivierten Lautsprecher (Surround) werden über den SurroundLautsprechern installiert.
11,12 Dolby-aktivierte Lautsprecher (Surround)
(Beispiel 4) Dolby-aktivierte Lautsprecher (Surround Back) verwenden
bk
bm
9
bl
Die Dolby-aktivierten Lautsprecher sind die speziellen Lautsprecher, deren Klang
zur Decke ausgegeben wird, und sie haben die Wirkung, dass der Klang durch
Reflexion von oben von der Decke kommt.
Die Dolby-aktivierten Lautsprecher (Surround Back) werden über den SurroundBack-Lautsprechern installiert.
11,12 Dolby-aktivierte Lautsprecher (Surround Back)
34
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
❏❏ Kombinationsbeispiel, wenn obere
Mittellautsprecher vorne verwendet werden
Rückhöhenlautsprecher hinten verwenden
bm
Über obere Mittellautsprecher
bk 9
bl
bk
9
3´ (0,9 m)
oder mehr
Der Abstand zwischen den Rückhöhenlautsprechern sollte dem der
Frontlautsprecher entsprechen, und sie sollten mindestens 3’/0,9 m höher als die
Frontlautsprecher installiert und geneigt werden, so dass sie zum Hörer weisen.
*1
11,12 Rückhöhenlautsprecher
*1: 65° bis 100°
Die oberen Mittellautsprecher werden an der Decke direkt über der Hörposition
installiert, und der Abstand zwischen den linken und rechten Lautsprechern
ist optimal an den für die Frontlautsprecher angepasst. Wenn die oberen
Mittellautsprecher vorne verwendet werden, können die Rückhöhenlautsprecher
rechts hinten verwendet werden.
9,10 Obere Mittellautsprecher
35
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
❏❏ Kombinationsbeispiel, wenn FrontHöhenlautsprecher vorne verwendet werden
(Beispiel 1) Rückhöhenlautsprecher hinten verwenden


Über die Front-Höhenlautsprecher


3´ (0,9 m)
oder mehr


3´ (0,9 m)
oder mehr
Der Abstand zwischen den Rückhöhenlautsprechern sollte dem der
Frontlautsprecher entsprechen, und sie sollten mindestens 3’/0,9 m höher als die
Frontlautsprecher installiert und geneigt werden, so dass sie zum Hörer weisen.
*1
11,12 Rückhöhenlautsprecher
*2
(Beispiel 2) Obere Mittellautsprecher hinten verwenden


*3

*4
*1: 22° bis 30°, *2: 90° bis 110°, *3: 135° bis 150°
Installieren Sie die Front-Höhenlautsprecher direkt über den Frontlautsprechern
mindestens 3’/0,9 m höher und geneigt, so dass sie zum Hörer weisen. Wenn
die Front-Höhenlautsprecher vorne verwendet werden, kann die Kombination der
Höhenlautsprecher, die hinten verwendet werden können, unter den folgenden 5
rechts gezeigten Beispielen ausgewählt werden.
*4: 65° bis 100°
Die oberen Mittellautsprecher werden an der Decke direkt über der Hörposition
installiert, und der Abstand zwischen den linken und rechten Lautsprechern ist
optimal an den für die Frontlautsprecher angepasst.
9,10 Front-Höhenlautsprecher
11,12 Obere Mittellautsprecher
36
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
(Beispiel 3) Obere Rücklautsprecher hinten verwenden
(Beispiel 5) Dolby-aktivierte Lautsprecher (Surround Back) verwenden




*5

*5: 125° bis 150°

Die Dolby-aktivierten Lautsprecher sind die speziellen Lautsprecher, deren Klang
zur Decke ausgegeben wird, und sie haben die Wirkung, dass der Klang durch
Reflexion von oben von der Decke kommt.
Die Dolby-aktivierten Lautsprecher (Surround Back) werden über den SurroundBack-Lautsprechern installiert.
Die oberen Rücklautsprecher werden an der Decke hinter der Hörposition
installiert, und der Abstand zwischen den linken und rechten Lautsprechern ist
optimal an den für die Frontlautsprecher angepasst.
11,12 Obere Rücklautsprecher
11,12 Dolby-aktivierte Lautsprecher (Surround Back)
(Beispiel 4) Dolby-aktivierte Lautsprecher (Surround) verwenden





Die Dolby-aktivierten Lautsprecher sind die speziellen Lautsprecher, deren Klang
zur Decke ausgegeben wird, und sie haben die Wirkung, dass der Klang durch
Reflexion von oben von der Decke kommt.
Die Dolby-aktivierten Lautsprecher (Surround) werden über den SurroundLautsprechern installiert.
11,12 Dolby-aktivierte Lautsprecher (Surround)
37
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
❏❏ Kombinationsbeispiel, wenn Dolby-aktivierte
Lautsprecher (Front) verwendet werden
(Beispiel 1) Obere Rücklautsprecher hinten verwenden
bm
bl
Über die Dolby-aktivierten Lautsprecher (Front)
*4
9bk
bk
9
*3: 125° bis 150°
Die oberen Rücklautsprecher werden an der Decke hinter der Hörposition
installiert, und der Abstand zwischen den linken und rechten Lautsprechern ist
optimal an den für die Frontlautsprecher angepasst.
11,12 Obere Rücklautsprecher
*1
(Beispiel 2) Rückhöhenlautsprecher hinten verwenden
*2
bm
bl
*3
bk
9
3´ (0,9 m)
oder mehr
*1: 22° bis 30°, *2: 90° bis 110°, *3: 135° bis 150°
Die Dolby-aktivierten Lautsprecher sind die speziellen Lautsprecher, deren Klang
zur Decke ausgegeben wird, und sie haben die Wirkung, dass der Klang durch
Reflexion von oben von der Decke kommt.
Die Dolby-aktivierten Lautsprecher (Front) werden über den Frontlautsprechern
installiert. Wenn die Dolby-aktivierten Lautsprecher (Front) verwendet werden,
kann die Kombination der Höhenlautsprecher, die hinten verwendet werden
können, unter den folgenden 4 rechts gezeigten Beispielen ausgewählt werden.
Der Abstand zwischen den Rückhöhenlautsprechern sollte dem der
Frontlautsprecher entsprechen, und sie sollten mindestens 3’/0,9 m höher als die
Frontlautsprecher installiert und geneigt werden, so dass sie zum Hörer weisen.
11,12 Rückhöhenlautsprecher
9,10 Dolby-aktivierte Lautsprecher (Front)
38
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
(Beispiel 3) Dolby-aktivierte Lautsprecher (Surround) verwenden
bk
bm
9
bl
Die Dolby-aktivierten Lautsprecher sind die speziellen Lautsprecher, deren Klang
zur Decke ausgegeben wird, und sie haben die Wirkung, dass der Klang durch
Reflexion von oben von der Decke kommt.
Die Dolby-aktivierten Lautsprecher (Surround) werden über den SurroundLautsprechern installiert.
11,12 Dolby-aktivierte Lautsprecher (Surround)
(Beispiel 4) Dolby-aktivierte Lautsprecher (Surround Back) verwenden
bk
9
bm
bl
Die Dolby-aktivierten Lautsprecher sind die speziellen Lautsprecher, deren Klang
zur Decke ausgegeben wird, und sie haben die Wirkung, dass der Klang durch
Reflexion von oben von der Decke kommt.
Die Dolby-aktivierten Lautsprecher (Surround Back) werden über den SurroundBack-Lautsprechern installiert.
11,12 Dolby-aktivierte Lautsprecher (Surround Back)
39
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Einstellungen für Lautsprecheranschlüsse und "Speaker Setup"
Verbindungen
Verbinden Sie die Buchsen des Geräts und der Lautsprecher für jeden Kanal
korrekt miteinander (+ Seite an + Seite und - Seite an - Seite). Wenn der
Anschluss falsch ausgeführt wird, kann die Basswiedergabe aufgrund von
Phasenumkehr beeinträchtigt sein. Verdrillen Sie die freiliegenden Drähte
an der Spitze der angeschlossenen Lautsprecherkabel so, dass die Drähte
beim Anschließen nicht aus der Lautsprecherklemme herausragen. Wenn
die freiliegenden Drähte die Geräterückwand berühren oder das (+)- und das
(–)-Kabel einander berühren, wird die Schutzschaltung aktiviert.
„„(Hinweis) Lautsprecherimpedanz
Schließen Sie Lautsprecher mit einer Impedanz von 4 Ω bis 16 Ω. an. Wenn
einer der anzuschließenden Lautsprecher eine Impedanz von 4 Ω oder mehr
und 6 Ω oder weniger hat, ist die Einstellung im Setup-Menü erforderlich,
nachdem das Initial Setup ( p156) abgeschlossen wurde. Drücken Sie
auf
der Fernbedienung, und stellen Sie "2. Speaker" – "Configuration" - "Speaker
Impedance" auf "4ohms" ein.
„„Schließen Sie die Lautsprecherkabel an
1/2˝
(12 mm)
40
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„Schließen Sie den Subwoofer an
a
a Subwoofer cable
Hier kann ein aktiver Subwoofer mit einem Subwoofer-Kabel an dieses Gerät
angeschlossen werden. Es können bis zu zwei aktive Subwoofer angeschlossen
werden. Es wird von jeder SUBWOOFER PRE OUT-Buchse das gleiche Signal
ausgegeben.
41
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„ 5.1-Kanalsystem
2
6
3
 "Speaker Setup"-Einstellungen
beim Initial Setup ( p157)
1
Speaker Setup
Speaker Channels
Subwoofer
Height 1 Speaker
5
4
5.1 ch < >
Yes
---
Height 2 Speaker
---
Zone Speaker
No
Bi-Amp
No
Select how many speakers you have.
Next
•
•
•
•
•
•
Speaker Channels: 5.1 ch
Subwoofer: Yes
Height 1 Speaker: --Height 2 Speaker: --Zone Speaker: No
Bi-Amp: No
Dies ist ein grundlegendes 5.1-Kanalsystem. Für Einzelheiten der Lautsprecherkonfiguration "Lautsprecherinstallation"
( p14).
42
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„ 5.1-Kanalsystem + ZONE SPEAKER
MAIN ROOM
2
6
 "Speaker Setup"-Einstellungen
beim Initial Setup ( p157)
3
1
Speaker Setup
Speaker Channels
Subwoofer
Height 1 Speaker
Height 2 Speaker
Zone Speaker
5
Bi-Amp
4
5.1ch < >
Yes
----Zone 2
No
Select how many speakers you have.
Next
ZONE 2
8
•
•
•
•
•
Speaker Channels: 5.1 ch
Subwoofer: Yes
Height 1 Speaker: --Height 2 Speaker: --Zone Speaker: Zone 2 oder Zone 2/
Zone 3
• Bi-Amp: No
ZONE 3
7
bk
9
MAIN ROOM: Dies ist ein grundlegendes 5.1-Kanalsystem. Für Einzelheiten der Lautsprecherkonfiguration
"Lautsprecherinstallation" ( p14).
ZONE 2/ZONE 3: Sie können 2-Kanal-Audio im separaten Raum (ZONE 2/ZONE 3) genießen, während Sie die
5.1-Kanal-Wiedergabe im Hauptraum ausführen (wo sich dieses Gerät befindet). Die gleiche Quelle kann gleichzeitig im
Hauptraum und ZONE 2/ZONE 3 wiedergegeben werden. Außerdem können in beiden Räumen unterschiedliche Quellen
wiedergegeben werden.
Zur Audioausgabe von einer externen angeschlossenen AV-Komponente in ZONE 3 benötigen Sie ein analoges
Audiokabel. Beachten Sie, dass Ausgabe von ZONE 3 nicht bei der Verbindung mit einem HDMI-Kabel, digitalen
Koaxialkabel oder digitalen optischen Kabel möglich ist.
43
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„ 5.1-Kanalsystem (Bi-Amping der Lautsprecher)
2
6
3
 "Speaker Setup"-Einstellungen
beim Initial Setup ( p157)
1
Speaker Setup
Speaker Channels
Subwoofer
Height 1 Speaker
5
4
5.1 ch < >
Yes
---
Height 2 Speaker
---
Zone Speaker
No
Bi-Amp
Yes
Select how many speakers you have.
Next
•
•
•
•
•
•
For highfrequency
Speaker Channels: 5.1 ch
Subwoofer: Yes
Height 1 Speaker: --Height 2 Speaker: --Zone Speaker: No
Bi-Amp: Yes
For lowfrequency
Sie können ein 5.1-Kanalsystem ( p14) konfigurieren, indem Sie Frontlautsprecher anschließen, die eine BiAmping-Verbindung unterstützen. Die Bi-Amping-Verbindung kann die Qualität der niedrigen und hohen Bereiche
verbessern. Stellen Sie sicher, dass die Leitungsbrücke zwischen den Tieftönerbuchsen und den Hochtönerbuchsen der
Frontlautsprecher, die eine Bi-Amping-Verbindung unterstützen, entfernt werden. Entsprechende Informationen finden Sie
auch in der Bedienungsanleitung Ihrer Lautsprecher.
44
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„ 7.1-Kanalsystem
2
6
3
 "Speaker Setup"-Einstellungen
beim Initial Setup ( p157)
1
Speaker Setup
5
Speaker Channels
4
Subwoofer
Height 1 Speaker
8
7
7.1 ch < >
Yes
---
Height 2 Speaker
---
Zone Speaker
No
Bi-Amp
No
Select how many speakers you have.
Next
•
•
•
•
•
•
Speaker Channels: 7.1 ch
Subwoofer: Yes
Height 1 Speaker: --Height 2 Speaker: --Zone Speaker: No
Bi-Amp: No
Dies ist ein 7.1-Kanalsystem, das aus dem grundlegenden 5.1-Kanalsystem und zusätzlichen Surround-BackLautsprechern besteht.
Für Einzelheiten der Lautsprecherkonfiguration "Lautsprecherinstallation" ( p15).
45
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„ 7.1-Kanalsystem + ZONE SPEAKER
MAIN ROOM
2
6
 "Speaker Setup"-Einstellungen
beim Initial Setup ( p157)
3
1
Speaker Setup
Speaker Channels
5
Subwoofer
4
Height 1 Speaker
Height 2 Speaker
Zone Speaker
Bi-Amp
8
Yes
----Zone 2
No
Select how many speakers you have.
7
Next
•
•
•
•
•
•
ZONE 2
bk
7.1 ch < >
9
Speaker Channels: 7.1 ch
Subwoofer: Yes
Height 1 Speaker: --Height 2 Speaker: --Zone Speaker: Zone 2
Bi-Amp: No
MAIN ROOM: Dies ist ein 7.1-Kanalsystem, das aus dem grundlegenden 5.1-Kanalsystem und zusätzlichen SurroundBack-Lautsprechern besteht. Für Einzelheiten der Lautsprecherkonfiguration "Lautsprecherinstallation" ( p15).
ZONE 2: Sie können 2-Kanal-Audio im separaten Raum (ZONE 2) genießen, während Sie die Wiedergabe im
Hauptraum ausführen (wo sich dieses Gerät befindet). Die gleiche Quelle kann gleichzeitig im Hauptraum und ZONE 2
wiedergegeben werden. Außerdem können in beiden Räumen unterschiedliche Quellen wiedergegeben werden.
46
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„ 7.1-Kanalsystem (Bi-Amping der Lautsprecher)
2
6
3
 "Speaker Setup"-Einstellungen
beim Initial Setup ( p157)
1
Speaker Setup
5
Speaker Channels
4
Subwoofer
Height 1 Speaker
7
Yes
---
Height 2 Speaker
---
Zone Speaker
No
Bi-Amp
8
7.1 ch < >
Yes
Select how many speakers you have.
Next
•
•
•
•
•
•
For highfrequency
Speaker Channels: 7.1 ch
Subwoofer: Yes
Height 1 Speaker: --Height 2 Speaker: --Zone Speaker: No
Bi-Amp: Yes
For lowfrequency
Sie können ein 7.1-Kanalsystem ( p15) konfigurieren indem Sie Frontlautsprecher anschließen, die eine Bi-AmpingVerbindung unterstützen.
Die Bi-Amping-Verbindung kann die Qualität der niedrigen und hohen Bereiche verbessern. Stellen Sie sicher, dass die
Leitungsbrücke zwischen den Tieftönerbuchsen und den Hochtönerbuchsen der Frontlautsprecher, die eine Bi-AmpingVerbindung unterstützen, entfernt werden. Entsprechende Informationen finde Sie auch in der Bedienungsanleitung Ihrer
Lautsprecher.
47
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„ 5.1.2-Kanalsystem
8
2
6
7
3
 "Speaker Setup"-Einstellungen
beim Initial Setup ( p157)
1
Speaker Setup
Speaker Channels
Subwoofer
Height 1 Speaker
5
4
5.1.2 ch < >
Yes
Front High
Height 2 Speaker
---
Zone Speaker
No
Bi-Amp
No
Select how many speakers you have.
Next
• Speaker Channels: 5.1.2 ch
• Subwoofer: Yes
• Height 1 Speaker: Wählen Sie den
Typ des tatsächlich installierten
Höhenlautsprechers.
• Height 2 Speaker: --• Zone Speaker: No
• Bi-Amp: No
Dies ist eine Kombination aus dem 5.1-Kanalsystem und Front-Höhenlautsprechern. Ein Front-Höhenlautsprecher ist ein
Typ vom Höhenlautsprecher. Sie können nur einen Satz von Höhenlautsprechern für den Anschluss unter den folgenden
drei Typen auswählen.
❏ Front-Höhenlautsprecher/Rückhöhenlautsprecher Installationsbeispiel ( p17)
❏ Deckenlautsprecher Installationsbeispiel ( p18)
❏ Dolby-aktivierte Lautsprecher (Dolby-Lautsprecher) Installationsbeispiel ( p19)
48
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„ 5.1.2-Kanalsystem + ZONE SPEAKER
MAIN ROOM
8
 "Speaker Setup"-Einstellungen
beim Initial Setup ( p157)
7
2
6
3
1
Speaker Setup
Speaker Channels
Subwoofer
---
Height 2 Speaker
Front High
Bi-Amp
4
Zone 2
No
Select how many speakers you have.
Next
•
•
•
•
Speaker Channels: 5.1.2 ch
Subwoofer: Yes
Height 1 Speaker: --Height 2 Speaker: Wählen Sie den
Typ des tatsächlich installierten
Höhenlautsprechers.
• Zone Speaker: Zone 2
• Bi-Amp: No
ZONE 2
bk
Yes
Height 1 Speaker
Zone Speaker
5
5.1.2 ch < >
9
MAIN ROOM: Dies ist eine Kombination aus dem 5.1-Kanalsystem und Front-Höhenlautsprechern. Ein FrontHöhenlautsprecher ist ein Typ vom Höhenlautsprecher. Sie können nur einen Satz von Höhenlautsprechern für den
Anschluss unter den folgenden drei Typen auswählen.
❏ Front-Höhenlautsprecher/Rückhöhenlautsprecher Installationsbeispiel ( p17)
❏ Deckenlautsprecher Installationsbeispiel ( p18)
❏ Dolby-aktivierte Lautsprecher (Dolby-Lautsprecher) Installationsbeispiel ( p19)
ZONE 2: Sie können 2-Kanal-Audio im separaten Raum (ZONE 2) genießen, während Sie die Wiedergabe im
Hauptraum ausführen (wo sich dieses Gerät befindet). Die gleiche Quelle kann gleichzeitig im Hauptraum und ZONE 2
wiedergegeben werden. Außerdem können in beiden Räumen unterschiedliche Quellen wiedergegeben werden.
49
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„ 5.1.2-Kanalsystem (Bi-Amping der Lautsprecher)
8
2
6
7
3
 " Speaker Setup"-Einstellungen
beim Initial Setup ( p157)
1
Speaker Setup
Speaker Channels
Subwoofer
4
Yes
Height 1 Speaker
---
Height 2 Speaker
Front High
Zone Speaker
5
5.1.2 ch < >
Bi-Amp
No
Yes
Select how many speakers you have.
Next
•
•
•
•
Speaker Channels: 5.1.2 ch
Subwoofer: Yes
Height 1 Speaker: --Height 2 Speaker: Wählen Sie den
Typ des tatsächlich installierten
Höhenlautsprechers.
• Zone Speaker: No
• Bi-Amp: Yes
For highfrequency
For lowfrequency
Dies ist eine Kombination aus dem 5.1-Kanalsystem und Front-Höhenlautsprechern. Ein Front-Höhenlautsprecher ist ein
Typ vom Höhenlautsprecher. Sie können nur einen Satz von Höhenlautsprechern für den Anschluss unter den folgenden
drei Typen auswählen.
❏ Front-Höhenlautsprecher/Rückhöhenlautsprecher Installationsbeispiel ( p17)
❏ Deckenlautsprecher Installationsbeispiel ( p18)
❏ Dolby-aktivierte Lautsprecher (Dolby-Lautsprecher) Installationsbeispiel ( p19)
Sie können ein 5.1.2-Kanalsystem konfigurieren indem Sie Frontlautsprecher anschließen, die eine Bi-Amping-Verbindung
unterstützen. Die Bi-Amping-Verbindung kann die Qualität der niedrigen und hohen Bereiche verbessern. Stellen Sie
sicher, dass die Leitungsbrücke zwischen den Tieftönerbuchsen und den Hochtönerbuchsen der Frontlautsprecher,
die eine Bi-Amping-Verbindung unterstützen, entfernt werden. Entsprechende Informationen finde Sie auch in der
Bedienungsanleitung Ihrer Lautsprecher.
50
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„ 7.1.2-Kanalsystem
bk
2
6
3
9
1
 " Speaker Setup"-Einstellungen
beim Initial Setup ( p157)
Speaker Setup
5
Speaker Channels
4
Subwoofer
Height 1 Speaker
8
7
7.1.2 ch < >
Yes
Front High
Height 2 Speaker
---
Zone Speaker
No
Bi-Amp
No
Select how many speakers you have.
Next
• Speaker Channels: 7.1.2 ch
• Subwoofer: Yes
• Height 1 Speaker: Wählen Sie den
Typ des tatsächlich installierten
Höhenlautsprechers.
• Height 2 Speaker: --• Zone Speaker: No
• Bi-Amp: No
Dies ist eine Kombination aus dem 7.1-Kanalsystem und Front-Höhenlautsprechern. Ein Front-Höhenlautsprecher ist ein
Typ vom Höhenlautsprecher. Sie können nur einen Satz von Höhenlautsprechern für den Anschluss unter den folgenden
drei Typen auswählen.
❏ Front-Höhenlautsprecher/Rückhöhenlautsprecher Installationsbeispiel ( p21)
❏ Deckenlautsprecher Installationsbeispiel ( p22)
❏ Dolby-aktivierte Lautsprecher (Dolby-Lautsprecher) Installationsbeispiel ( p23)
51
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„ 7.1.2-Kanalsystem + ZONE SPEAKER
MAIN ROOM
bk
2
6
3
 "Speaker Setup"-Einstellungen
beim Initial Setup ( p157)
9
1
Speaker Setup
Speaker Channels
Subwoofer
5
4
Height 1 Speaker
Height 2 Speaker
Zone Speaker
Bi-Amp
7.1.2 ch < >
Yes
Front High
--Zone 2
No
Select how many speakers you have.
8
Next
7
• Speaker Channels: 7.1.2 ch
• Subwoofer: Yes
• Height 1 Speaker: Wählen Sie den
Typ des tatsächlich installierten
Höhenlautsprechers.
• Height 2 Speaker: --• Zone Speaker: Zone 2
• Bi-Amp: No
ZONE 2
bm
bl
MAIN ROOM: Dies ist eine Kombination aus dem 7.1-Kanalsystem und Front-Höhenlautsprechern. Ein FrontHöhenlautsprecher ist ein Typ vom Höhenlautsprecher. Sie können nur einen Satz von Höhenlautsprechern für den
Anschluss unter den folgenden drei Typen auswählen.
❏ Front-Höhenlautsprecher/Rückhöhenlautsprecher Installationsbeispiel ( p21)
❏ Deckenlautsprecher Installationsbeispiel ( p22)
❏ Dolby-aktivierte Lautsprecher (Dolby-Lautsprecher) Installationsbeispiel ( p23)
ZONE 2: Sie können 2-Kanal-Audio im separaten Raum (ZONE 2) genießen, während Sie die Wiedergabe im
Hauptraum ausführen (wo sich dieses Gerät befindet). Die gleiche Quelle kann gleichzeitig im Hauptraum und ZONE 2
wiedergegeben werden. Außerdem können in beiden Räumen unterschiedliche Quellen wiedergegeben werden.
• Während der ZONE 2-Wiedergabe können Height 1-Lautsprecher, die im Hauptraum installiert sind, keinen Ton
wiedergeben.
52
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„ 5.1.4-Kanalsystem
bk
8
7
2
6
5
9
 "Speaker Setup"-Einstellungen
beim Initial Setup ( p157)
1
Speaker Setup
Speaker Channels
3
Subwoofer
5.1.4 ch < >
Yes
Height 1 Speaker
Top Middle
Height 2 Speaker
Rear High
Zone Speaker
No
Bi-Amp
No
Select how many speakers you have.
4
Next
• Speaker Channels: 5.1.4 ch
• Subwoofer: Yes
• Height 1 Speaker: Wählen Sie den
Typ des tatsächlich installierten
Höhenlautsprechers.
• Height 2 Speaker: Wählen Sie den
Typ des tatsächlich installierten
Höhenlautsprechers.
• Zone Speaker: No
• Bi-Amp: No
Dies ist ein Beispiel der Kombination der oberen Mittellautsprecher vorne und den Rückhöhenlautsprechern hinten
mit dem 5.1-Kanalsystem. Die Höhenlautsprecher vorne können unter den folgenden 4 Typen gewählt werden. Die
Höhenlautsprecher, die hinten kombiniert werden können, sind je nach den vorne verwendeten Höhenlautsprechern
unterschiedlich.
❏ Kombinationsbeispiel, wenn obere Frontlautsprecher vorne verwendet werden ( p25)
❏ Kombinationsbeispiel, wenn obere Mittellautsprecher vorne verwendet werden ( p27)
❏ Kombinationsbeispiel, wenn Front-Höhenlautsprecher vorne verwendet werden ( p28)
❏ Kombinationsbeispiel, wenn Dolby-aktivierte Lautsprecher (Front) verwendet werden ( p30)
53
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„ 5.1.4-Kanalsystem + ZONE SPEAKER
MAIN ROOM
bk
8
7
 "Speaker Setup"-Einstellungen
beim Initial Setup ( p157)
9
Speaker Setup
2
1
Speaker Channels
Subwoofer
6
3
5.1.4 ch < >
Yes
Height 1 Speaker
Top Middle
Height 2 Speaker
Rear High
Zone Speaker
Bi-Amp
Zone 2
No
Select how many speakers you have.
Next
5
4
• Speaker Channels: 5.1.4 ch
• Subwoofer: Yes
• Height 1 Speaker: Wählen Sie den
Typ des tatsächlich installierten
Höhenlautsprechers.
• Height 2 Speaker: Wählen Sie den
Typ des tatsächlich installierten
Höhenlautsprechers.
• Zone Speaker: Zone 2
• Bi-Amp: No
ZONE 2
bm
bl
MAIN ROOM: Dies ist ein Beispiel der Kombination der oberen Mittellautsprecher vorne und den Rückhöhenlautsprechern
hinten mit dem 5.1-Kanalsystem. Die Höhenlautsprecher vorne können unter den folgenden 4 Typen gewählt werden. Die
Höhenlautsprecher, die hinten kombiniert werden können, sind je nach den vorne verwendeten Höhenlautsprechern unterschiedlich.
❏ Kombinationsbeispiel, wenn obere Frontlautsprecher vorne verwendet werden ( p25)
❏ Kombinationsbeispiel, wenn obere Mittellautsprecher vorne verwendet werden ( p27)
❏ Kombinationsbeispiel, wenn Front-Höhenlautsprecher vorne verwendet werden ( p28)
❏ Kombinationsbeispiel, wenn Dolby-aktivierte Lautsprecher (Front) verwendet werden ( p30)
ZONE 2: Sie können 2-Kanal-Audio im separaten Raum (ZONE 2) genießen, während Sie die Wiedergabe im
Hauptraum ausführen (wo sich dieses Gerät befindet). Die gleiche Quelle kann gleichzeitig im Hauptraum und ZONE 2
wiedergegeben werden. Außerdem können in beiden Räumen unterschiedliche Quellen wiedergegeben werden.
• Während der ZONE 2-Wiedergabe können Height 1-Lautsprecher, die im Hauptraum installiert sind, keinen Ton wiedergeben.
54
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„ 7.1.4-Kanalsystem
bm
bk 9
2
6
5
8
bl
1
3
4
Leistungsverstärker
7
Dies ist ein Beispiel der Kombination der oberen Mittellautsprecher vorne und den
Rückhöhenlautsprechern hinten mit dem 7.1-Kanalsystem. Die Höhenlautsprecher vorne
können unter den folgenden 4 Typen gewählt werden. Die Höhenlautsprecher, die hinten
kombiniert werden können, sind je nach den vorne verwendeten Höhenlautsprechern
unterschiedlich.
❏ Kombinationsbeispiel, wenn obere Frontlautsprecher vorne verwendet werden ( p33)
❏ Kombinationsbeispiel, wenn obere Mittellautsprecher vorne verwendet werden ( p35)
❏ Kombinationsbeispiel, wenn Front-Höhenlautsprecher vorne verwendet werden ( p36)
❏ Kombinationsbeispiel, wenn Dolby-aktivierte Lautsprecher (Front) verwendet werden ( p38)
 "Speaker Setup"-Einstellungen beim Initial Setup (
Speaker Setup
Speaker Channels
Subwoofer
7.1.4 ch < >
Yes
Height 1 Speaker
Top Middle
Height 2 Speaker
Rear High
Zone Speaker
No
Bi-Amp
No
Select how many speakers you have.
Next
55
p157)
• Speaker Channels: 7.1.4 ch
• Subwoofer: Yes
• Height 1 Speaker: Wählen
Sie den Typ des tatsächlich
installierten Höhenlautsprechers.
• Height 2 Speaker: Wählen
Sie den Typ des tatsächlich
installierten Höhenlautsprechers.
• Zone Speaker: No
• Bi-Amp: No
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„ 7.1.4-Kanalsystem + ZONE SPEAKER
MAIN ROOM
bm
bk 9
2
bl
1
6
5
8
3
Leistungsverstärker
4
7
ZONE 2
bo
bn
MAIN ROOM: Dies ist ein Beispiel der Kombination der oberen Mittellautsprecher vorne und den
Rückhöhenlautsprechern hinten mit dem 7.1-Kanalsystem. Die Höhenlautsprecher vorne können
unter den folgenden 4 Typen gewählt werden. Die Höhenlautsprecher, die hinten kombiniert
werden können, sind je nach den vorne verwendeten Höhenlautsprechern unterschiedlich.
❏ Kombinationsbeispiel, wenn obere Frontlautsprecher vorne verwendet werden ( p33)
❏ Kombinationsbeispiel, wenn obere Mittellautsprecher vorne verwendet werden ( p35)
❏ Kombinationsbeispiel, wenn Front-Höhenlautsprecher vorne verwendet werden ( p36)
❏ Kombinationsbeispiel, wenn Dolby-aktivierte Lautsprecher (Front) verwendet werden ( p38)
ZONE 2: Sie können 2-Kanal-Audio im separaten Raum (ZONE 2) genießen, während Sie die
Wiedergabe im Hauptraum ausführen (wo sich dieses Gerät befindet). Die gleiche Quelle kann
gleichzeitig im Hauptraum und ZONE 2 wiedergegeben werden. Außerdem können in beiden
Räumen unterschiedliche Quellen wiedergegeben werden.
• Während der ZONE 2-Wiedergabe können Height 1-Lautsprecher, die im Hauptraum
installiert sind, keinen Ton wiedergeben.
56
 "Speaker Setup"-Einstellungen beim Initial Setup (
Speaker Setup
Speaker Channels
Subwoofer
7.1.4 ch < >
Yes
Height 1 Speaker
Top Middle
Height 2 Speaker
Rear High
Zone Speaker
Bi-Amp
Zone 2
No
Select how many speakers you have.
Next
p157)
• Speaker Channels: 7.1.4 ch
• Subwoofer: Yes
• Height 1 Speaker: Wählen
Sie den Typ des tatsächlich
installierten Höhenlautsprechers.
• Height 2 Speaker: Wählen
Sie den Typ des tatsächlich
installierten Höhenlautsprechers.
• Zone Speaker: Zone 2
• Bi-Amp: No
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Anschließen eines Leistungsverstärkers
Leistungsverstärker
Sie können einen Leistungsverstärker an das Gerät anschließen und das Gerät
als Vorverstärker verwenden, um eine hohe Lautstärke zu erzeugen, die mit dem
Gerät alleine nicht möglich ist.
Verbinden Sie die Lautsprecher mit dem Leistungsverstärker.
Weitere Einzelheiten dazu finden Sie in der Bedienungsanleitung des
Leistungsverstärkers.
• Stellen Sie die Verbindung mit den PRE OUT-Buchsen her, wie links gezeigt.
a
Einrichtung
• Stellen Sie "2. Speaker" - "Configuration" - "Speaker Channels" der Anzahl der
Kanäle für die angeschlossenen Lautsprecher ein.
a Analoges Audiokabel
57
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Lautsprecherkombinationen
• Es können bis zu zwei aktive Subwoofer in beliebiger Kombination angeschlossen werden.
Lautsprecherkanäle
2.1-Kanal
3.1-Kanal
4.1-Kanal
5.1-Kanal
6.1-Kanal
7.1-Kanal
2.1.2-Kanal
3.1.2-Kanal
4.1.2-Kanal
5.1.2-Kanal
6.1.2-Kanal
7.1.2-Kanal
4.1.4-Kanal
5.1.4-Kanal
6.1.4-Kanal
7.1.4-Kanal
FRONT
CENTER
SURROUND
SURROUND
BACK
HEIGHT 1
(*2) (*3)
(*2) (*3)
(*2) (*3)
(*2) (*3)
(*4)
(*4)
(*4)
(*4)
(*4)
(*4)
(*5)
(*5)
HEIGHT 2
Bi-AMP (*1)
(*3)
(*3)
(*3)
(*3)
ZONE 2 (*1)
ZONE 3 (*1)
(ZONE SPEAKER) (ZONE SPEAKER)
(*2)
(*2)
(*2)
(*2)
(*4)
(*4)
(*4)
(*4)
(*4)
(*4)
(*2)
(*2)
(*2)
(*2)
(*1) Die Bi-AMP- und ZONE-Lautsprecher können nicht gleichzeitig verwendet werden.
(*2) Wenn die ZONE 2-Lautsprecher (ausgenommen wenn ZONE 3 verwendet wird), ist es erforderlich, die Höhenlautsprecher an die SURROUND BACK-Klemme anzuschließen. Wenn sowohl
die ZONE 2-Lautsprecher als auch die ZONE 3- Lautsprecher angeschlossen sind, können die Height 1-Lautsprecher nicht gleichzeitig mit den ZONE-Lautsprechern verwendet werden.
(*3) Bei Verwendung der Bi-AMP-Lautsprecher ist es erforderlich, die Bi-AMP-Lautsprecher an die HEIGHT 1-Klemmen anzuschließen, und die Höhenlautsprecher an
die SURROUND BACK-Klemmen.
(*4) Height 1-Lautsprecher können nicht gleichzeitig mit den ZONE-Lautsprechern verwendet werden.
(*5) Verwenden Sie ein analoges Audiokabel, um den Leistungsverstärker an die PRE OUT SURROUND BACK-Buchsen anzuschließen, und schließen Sie dann die
Surround-Back-Lautsprecher an den Leistungsverstärker an.
Über HEIGHT 1/HEIGHT 2
Wenn Sie 2 Sätze Höhenlautsprecher anschließen, ist die Kombination der Höhenlautsprecher, die gewählt werden kann, wie folgt.
–– Height 1 Speaker: Top Middle, Height 2 Speaker: Rear High
–– Height 1 Speaker: Front High; Height 2 Speaker: Eine von Rear High/Top Middle/Top Rear/Dolby Enabled Speaker (Surround)/Dolby Enabled Speaker (Surround Back)
–– Height 1 Speaker: Top Front oder Dolby Enabled Speaker (Front), Height 2 Speaker: Eine von Rear High/Top Rear/Dolby Enabled Speaker (Surround)/Dolby
Enabled Speaker (Surround Back)
Wenn nur 1 Satz von Höhenlautsprechern angeschlossen wird, kann 1 der Höhenlautsprecher-Typen gewählt werden.
58
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Anschließen des Fernsehers
Schließen Sie dieses Gerät zwischen einem Fernseher und einer AV-Komponente an. Wenn Sie dieses Gerät an den Fernseher anschließen, können Sie die Videound Audiosignale der AV-Komponente an den Fernseher ausgeben oder den Ton des Fernsehers auf diesem Gerät wiedergeben. Die Verbindung mit dem Fernseher
hängt davon ab, ob der Fernseher die ARC-Funktion (Audio Return Channel) unterstützt oder nicht. Die ARC-Funktion überträgt die Audiosignale des Fernsehers
über ein HDMI-Kabel und spielt den Ton des Fernsehers auf diesem Gerät ab. Um zu überprüfen, ob der Fernseher die ARC-Funktion unterstützt, lesen Sie in der
Bedienungsanleitung des Fernsehers usw. nach.
Unterstützt Ihr Fernseher die ARC-Funktion?
Ja
• An ARC-Fernseher (
Nein
p60)
• An Nicht-ARC-Fernseher (
59
p61)
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
An ARC-Fernseher
Wenn der Fernsehgerät die ARC-Funktion (Audio Return Channel) (*) unterstützt,
verwenden Sie nur das HDMI-Kabel, um die Verbindung mit dem Fernseher
herzustellen. Verwenden Sie die ARC-kompatible HDMI IN-Buchse am Fernseher
für den Anschluss.
• An die HDMI OUT SUB-Buchse kann ein weiterer Fernseher bzw. Projektor
angeschlossen werden. Zum Umschalten zwischen MAIN und SUB drücken
Sie die Q-Taste ( p148) an der Fernbedienung und wählen "Other" - "HDMI
Out". Beachten Sie, dass diese Buchse nicht ARC-kompatibel ist.
Einrichtung
• Es sind bestimmte Einstellungen erforderlich, um die ARC-Funktion zu
verwenden. Wählen Sie "Ja" für "5. ARC Setup" beim Initial Setup ( p156).
• Bezüglich detaillierte Einstellungen für Fernseher-Anschluss, CEC-Funktion
und Audioausgabe siehe Bedienungsanleitung des Fernsehers.
(*) ARC-Funktion: Diese Funktion überträgt die Audiosignale des Fernsehers
über ein HDMI-Kabel und spielt den Ton des Fernsehers auf diesem Gerät ab.
Die Verbindung zu einem ARC-kompatiblen Fernseher ist mit einem HDMI-Kabel
vollständig. Um zu überprüfen, ob der Fernseher die ARC-Funktion unterstützt,
lesen Sie in der Bedienungsanleitung des Fernsehers usw. nach.
a
TV
a HDMI-Kabel
60
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
An Nicht-ARC-Fernseher
Wenn ein Fernseher die ARC-Funktion (Audio Return Channel) (*) nicht
unterstützt, schließen Sie ein HDMI-Kabel und digitales optisches Kabel an.
Wenn der Fernseher keine DIGITAL OPTICAL OUT-Buchse hat, können Sie ein
analoges Audiokabel zur Verbindung mit der AUDIO IN TV-Buchse verwenden.
• Wenn Sie einen Kabel-Digitalempfänger usw. an die Eingangsbuchse dieses
Geräts anschließen, um fernzusehen (ohne den eingebauten Tuner eines
Fernsehers zu verwenden), ist die Verbindung mit einem digitalen optischen
Kabel oder einem analogen Audiokabel nicht erforderlich.
• An die HDMI OUT SUB-Buchse kann ein weiterer Fernseher bzw. Projektor
angeschlossen werden. Zum Umschalten zwischen MAIN und SUB drücken
Sie die Q-Taste ( p148) an der Fernbedienung und wählen "Other" - "HDMI
Out". Beachten Sie, dass diese Buchse nicht ARC-kompatibel ist.
(*) ARC-Funktion: Diese Funktion überträgt die Audiosignale des Fernsehers
über ein HDMI-Kabel und spielt den Ton des Fernsehers auf diesem Gerät ab.
Die Verbindung zu einem ARC-kompatiblen Fernseher ist mit einem HDMI-Kabel
vollständig. Um zu überprüfen, ob der Fernseher die ARC-Funktion unterstützt,
lesen Sie in der Bedienungsanleitung des Fernsehers usw. nach.
b
a
TV
a HDMI-Kabel, b Digitales optisches Kabel
61
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Anschließen von Wiedergabegeräten
Anschließen einer AV-Komponente mit HDMI-Buchse
Dies ist eine Beispielverbindung mit einer AV-Komponente mit HDMI-Buchse.
Wenn eine AV-Komponente angeschlossen wird, die dem CEC-Standard
(Consumer Electronics Control) entspricht, können Funktionen wie die HDMI
CEC-Funktion (*), die mit Eingangsselektoren usw.verknüpft ist, sowie die HDMI
Standby Through-Funktion verwendet werden, mit der Video und Audio von
AV-Komponenten auch dann zum Fernseher ausgegeben werden können, wenn
dieses Gerät sich im Standby-Modus befindet.
• Verwenden Sie zur Wiedergabe von 4K- oder 1080p-Video ein
Hochgeschwindigkeits-HDMI-Kabel.
a
StreamingmedienPlayer
BD/DVD
Kabel-/SatellitDigitalempfänger
Einrichtung
• Die HDMI CEC-Funktion und die HDMI Standby Through-Funktion werden
automatisch aktiviert, wenn Sie "Yes" für "5. ARC Setup" beim Initial Setup
wählen ( p156). Wenn "No, Skip" ausgewählt ist, müssen im Setup-Menü
Einstellungen vorgenommen werden, nachdem Initial Setup abgeschlossen
ist. Drücken Sie
auf der Fernbedienung, und wählen Sie "5. Hardware" "HDMI", um die Einstellungen vorzunehmen. ( p141)
• Um digitalen Surround-Sound wie Dolby Digital wiederzugeben, muss der
Audioausgang am angeschlossenen Blu-ray-Disc-Player usw. auf "Bitstream
output" eingestellt werden.
(*) Die HDMI CEC-Funktion: Diese Funktion erlaubt verschiedene
Verknüpfungsvorgänge mit Geräten, die dem CEC-Standard entsprechen, wie
Umschalten der Eingangsselektoren, die mit einem CEC-konformen Player,
gekoppelt sind, Wechseln der Audioausgabe zwischen Fernseher und diesem
Gerät oder Einstellen der Lautstärke mit der Fernbedienung eines CECkompatiblen Fernsehers sowie automatisches Schalten dieses Geräts in den
Standby-Modus, wenn der Fernseher ausgeschaltet wird.
GAME
a HDMI-Kabel
62
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Anschließen einer AV-Komponente ohne HDMI-Buchse
Dies ist eine Beispielverbindung mit einer AV-Komponente ohne HDMI-Buchse.
Wählen Sie Kabel, die den Buchsen der AV-Komponente entsprechen, zum
Anschließen. Wenn beispielsweise der Videoeingang an die BD/DVD-Buchse
angeschlossen ist, schließen Sie den Audioeingang ebenfalls an die BD/DVDBuchse an. Daher sollten die Videoeingangsbuchsen und Audioeingangsbuchsen
denselben Namen für die Verbindung haben. Beachten Sie, dass Videosignale,
die in die VIDEO IN-Buchse oder die COMPONENT VIDEO IN-Buchse eingehen,
in HDMI-Videosignale konvertiert und über die HDMI OUT-Ausgangsbuchse
ausgegeben werden.
• Zur digitalen Surround-Wiedergabe in Formaten wie Dolby Digital ist eine
Audiosignalverbindung mit einem digitalen Koaxial- oder optischen Kabel
erforderlich.
• Entsprechend der Abbildung wird durch Ändern der Eingangszuweisung
( p130) die Verbindung mit anderen Buchsen als der BD/DVD-Buchse
geändert.
a
b
Einrichtung
• Die COMPONENT VIDEO IN-Buchsen sind nur mit Auflösungen von 480i oder
576i kompatibel. Wenn Sie die Verbindung über die COMPONENT VIDEO INBuchsen herstellen, stellen Sie die Ausgangsauflösung des Players auf 480i
oder 576i ein. Wenn es keine Option wie 480i gibt, wählen Sie Zeilensprung.
Wenn Ihr Player nicht 480i oder 576i Ausgabe unterstützt, verwenden Sie die
VIDEO IN-Buchse.
• Um digitalen Surround-Sound wie Dolby Digital wiederzugeben, muss der
Audioausgang am angeschlossenen Blu-ray-Disc-Player usw. auf "Bitstream
output" eingestellt werden.
c
OR
BD/DVD
a Digitales Koaxialkabel, b Analoges Audiokabel, c Component-Videokabel
63
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Anschließen einer Audiokomponente
Dies ist eine Beispielverbindung mit einer Audiokomponente. Schließen Sie
einen CD-Player mithilfe eines digitalen optischen Kabels oder eines analogen
Audiokabels an. Sie können auch einen Plattenspieler mit einem MMTonabnehmer an die PHONO-Buchse anschließen.
• Wenn der Plattenspieler über einen eingebauten Phono-Entzerrer verfügt,
schließen Sie ihn an eine andere AUDIO IN-Buchse als die PHONO-Buchse
an. Wenn der Plattenspieler über einen MC-Tonabnehmer verfügt, installieren
Sie einen mit MC-Tonabnehmer kompatiblen Phono-Entzerrer zwischen dem
Plattenspieler und diesem Gerät, und schließen Sie ihn dann an eine andere
AUDIO IN-Buchse als die PHONO-Buchse an.
a
b
OR
Wenn der Plattenspieler ein Erdungskabel hat,
schließen Sie es an den GND-Anschluss an diesem
Gerät an.
a
CD
Plattenspieler
a Analoges Audiokabel, b Digitales optisches Kabel
64
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Anschließe einer Videokamera usw.
Schließen Sie eine Videokamera usw. an die AUX INPUT HDMI-Buchse am
Bedienfeld mit einem HDMI-Kabel an.
a
Videokamera
a HDMI-Kabel
65
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Anschließen einer AV-Komponente in einem separaten Raum (Multi-Zonen-Verbindung)
Anschließen eines Fernsehgeräts (ZONE 2)
Während eine Disc auf einem Blu-ray-Disc-Player im Hauptraum abgespielt wird
(wo dieses Gerät aufgestellt ist), können Sie Video oder Audio vom gleichen
Blu-ray-Disc-Player oder einer anderen AV-Komponente auf dem mit einer HDMI
IN-Buchse ausgestatteten Fernsehgerät in einem separaten Raum (ZONE 2)
abspielen. Das Fernsehgerät im separaten Raum kann nur das Video von an
den Buchsen HDMI IN1 bis IN3 an diesem Gerät angeschlossenen Geräten
abspielen.
• Eine Audioausgabe von extern angeschlossenen AV-Komponenten ist nur
möglich, wenn es sich um 2-Kanal-PCM-Audiosignale handelt. Es kann
außerdem erforderlich sein, die Audioausgabe der AVKomponente in eine
PCM-Ausgabe umzuwandeln.
Einrichtung
• Wenn Video und Audio über HDMI-Eingang zu ZONE 2 ausgegeben werden,
stellen Sie "1. Input/Output Assign" - "TV Out / OSD" - "Zone2 HDMI"
( p128) im Setup-Menü auf "Use" ein.
a
TV
a HDMI-Kabel
66
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Anschließen eines Vorverstärkers (ZONE 2)
Sie können 2-Kanal-Audio im separaten Raum (ZONE 2) genießen, während
Sie die Wiedergabe im Hauptraum ausführen (wo sich dieses Gerät befindet).
Verwenden Sie ein analoges Audiokabel, um die ZONE 2 PRE/LINE OUTBuchse dieses Geräts und die LINE IN-Buchse des Vorverstärkers im separaten
Raum zu verbinden. Die gleiche Quelle kann gleichzeitig im Hauptraum
und ZONE 2 wiedergegeben werden. Außerdem können in beiden Räumen
unterschiedliche Quellen wiedergegeben werden.
• Zur Audioausgabe von einer extern angeschlossenen AV-Komponente in
ZONE 2 verbinden Sie diese direkt mit einer der HDMI IN1 bis IN3-Buchsen.
Wenn die AV-Komponente nicht über eine HDMI-Buchse verfügt, verwenden
Sie ein digitales Koaxialkabel, ein digitales optisches Kabel oder ein analoges
Audiokabel. Das Audio von extern angeschlossenen AV-Komponenten kann
in ZONE 2 nur ausgegeben werden, wenn es sich um analoge oder 2-KanalPCM-Signale handelt. Wenn der Anschluss der AV-Komponente an dieses
Gerät über ein HDMI-Kabel, digitales Koaxialkabel oder ein digitales optisches
Kabel erfolgt, schalten Sie die Audioausgabe der AV-Komponente auf PCMAusgabe um.
a
LINE
IN
Vorverstärker
a Analoges Audiokabel
67
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Anschließen eines Vorverstärkers (ZONE 3)
Sie können 2-Kanal-Audio im separaten Raum (ZONE 3) genießen, während
Sie die Wiedergabe im Hauptraum ausführen (wo sich dieses Gerät befindet).
Verwenden Sie ein analoges Audiokabel, um die ZONE 3 PRE/LINE OUTBuchse dieses Geräts und die LINE IN-Buchse des Vorverstärkers im separaten
Raum zu verbinden. Die gleiche Quelle kann gleichzeitig im Hauptraum
und ZONE 3 wiedergegeben werden. Außerdem können in beiden Räumen
unterschiedliche Quellen wiedergegeben werden.
• Zur Audioausgabe von einer externen angeschlossenen AV-Komponente in
ZONE 3 benötigen Sie ein analoges Audiokabel. Beachten Sie, dass Ausgabe
von ZONE 3 nicht bei der Verbindung mit einem HDMI-Kabel, digitalen
Koaxialkabel oder digitalen optischen Kabel möglich ist.
a
Einrichtung
• Ausgabe über die ZONE 3 PRE/LINE OUT-Klemme ist nur möglich, wenn
"2. Speaker" - "Configuration" im Setup-Menü ( p132) ist auf eine der
folgenden Optionen gestellt.
–– Wenn "Speaker Channels" auf "2.1 ch", "3.1 ch", "4.1 ch" oder "5.1 ch"
gestellt ist
–– Wenn "Speaker Channels" auf "5.1 ch" oder "5.1.2 ch" und "Zone Speaker"
auf "Zone 2/Zone 3" gestellt ist
–– Wenn "Speaker Channels" auf "2.1.2 ch", "3.1.2 ch", "4.1.2 ch" oder
"5.1.2 ch" gestellt ist, und "Bi-Amp" und "Zone Speaker" auf "No" gestellt ist
a
LINE
IN
BD/DVD
Vorverstärker
a Analoges Audiokabel
68
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Anschließen von Antennen
Schließen Sie die Antenne an dieses Gerät an und richten Sie die Antenne in die
beste Position zum Hören aus, während Sie Radiosignale empfangen. Befestigen
Sie die FM-Zimmerantenne mit Druckstiften oder Klebeband an der Wand.
b
(Modelle für
Europa, Australien
und Asien)
(Modelle für
Nord-amerika)
a
b
a
a FM-Zimmerantenne, b AM-Rahmenantenne
69
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Netzwerkverbindung
Dieses Gerät kann über LAN oder Wi-Fi (Wireless LAN) mit dem
Netzwerk verbunden werden. Mit einer Netzwerkverbindung können
Sie Netzwerkfunktionen wie Internetradio genießen. Bei Verbinden mit
kabelgebundenem LAN verbinden Sie den Router über ein LAN-Kabel mit der
ETHERNET-Buchse, wie in der Abbildung gezeigt. Zum Verbinden über
Wi-Fi wählen Sie "Wireless" in "4. Network Connection" beim Initial Setup
( p158), wählen Sie Ihr gewünschtes Einstellverfahren und folgen Sie dann
den Bildschirmanweisungen. Bei Wi-Fi stellen Sie die zu verwendende kabellose
Antenne auf.
a
a LAN-Kabel
70
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Anschluss von externen Steuergeräten
IR IN-Anschluss
Wenn Sie eine Fernbedienungsempfängereinheit, bestehend aus einem
IR-Empfänger usw., an dieses Gerät anschließen, ist der Betrieb mit der
Fernbedienung möglich, selbst wenn das Fernbedienungssignal schwer zu
erreichen ist (aufgrund der Installation im Schrank usw.). Sie können das Gerät
auch mit der Fernbedienung von einem separaten Raum wie ZONE 2 bedienen.
Wenden Sie sich bezüglich einer Fernbedienungsempfängereinheit an die
betreffenden Fachgeschäfte.
• Informationen zu dem Kabeltyp, der für den Anschluss erforderlich ist, finden
Sie in der Bedienungsanleitung usw. der Fernbedienungsempfängereinheit.
IR-Receiver
71
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
12V TRIGGER OUT-Buchse
Wenn Sie ein Gerät mit einer TRIGGER IN-Buchse wie z.B. einen BD/DVD
Player an dieses Gerät anschließen, kann das Gerät eingeschaltet oder in
den Standby-Modus geschaltet werden, indem die Bedienung dieses Geräts
gekoppelt wird. Wenn ein Eingang ausgewählt ist, gibt dieses Gerät ein
Steuersignal von maximal 12 V/100 mA über die 12-V-TRIGGER OUT-Buchse
aus und steuert den Power-Link-Betrieb des externen Geräts.
• Verwenden Sie zum Anschließen ein Mono-Ministeckerkabel (φ1/8″/3,5 mm)
ohne Widerstand. Verwenden Sie kein Stereo-Ministeckerkabel.
a
BD/DVD
a Mono-Ministeckerkabel (ø1/8″/3.5 mm)
72
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Anschließen des Netzkabels
Schließen Sie das Netzkabel an, nachdem alle Verbindungen hergestellt sind.
• Diesem Gerät liegt ein abtrennbares Netzkabel bei. Achten Sie darauf, zuerst
das Netzkabel mit dem AC INLET-Anschluss am Gerät zu verbinden und dann
den Netzstecker in die Steckdose einzustecken. Trennen Sie immer zuerst
den Netzstecker aus der Steckdose, wenn Sie das Netzkabel abziehen.
a
a Netzkabel
73
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Wiedergabe
Wiedergabe von AV-Komponenten
BLUETOOTH®-Wiedergabe
Internetradio
Spotify
AirPlay®
DTS Play-Fi®
FlareConnectTM
USB-Speichergerät
Wiedergabe von Dateien auf einem PC und NAS
(Music Server)
Play Queue
Wiedergabe von AM/FM-Radio
Multizonenfunktion
Praktische Funktionen
Wiedergabemodus
75
76
77
79
80
81
82
83
86
91
93
98
103
105
74
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Wiedergabe von AV-Komponenten
Sie können Audiosignale von AV-Komponenten, wie beispielsweise Blu-ray-Disc-Player, über dieses Gerät wiedergeben.
• Wenn ein Fernseher an die HDMI OUT SUB-Buchse angeschlossen wurde, drücken Sie Q auf der Fernbedienung und wählen Sie "Other" – "HDMI Out", um
zwischen MAIN und SUB zu wechseln.
Grundlegende Bedienung
Führen Sie die folgenden Schritte aus, wenn das Gerät eingeschaltet ist.
1. Schalten Sie den Eingang des Fernsehers auf denjenigen um, an dem das
Gerät angeschlossen ist.
2. Drücken Sie den Eingangsselektor, dessen Bezeichnung der Buchse
entspricht, an welcher der Player angeschlossen ist.
Drücken Sie beispielsweise BD/DVD, um den Player wiederzugeben, der an
die BD/DVD-Buchse angeschlossen ist. Drücken Sie TV, um den Fernsehton
zu hören. Drücken Sie AUX, um ein an die AUX INPUT AUDIO/HDMI-Buchse
auf dem Bedienfeld angeschlossenes Gerät wiederzugeben.
• Wenn die CEC-Linkfunktion verfügbar ist, wird der Eingang automatisch
gewechselt, wenn ein CEC-kompatibler Fernseher bzw. Player mithilfe
einer HDMI-Verbindung an dieses Gerät angeschlossen ist.
3. Starten Sie die Wiedergabe an der AV-Komponente.
TV’s REMOTE
INPUT
Inputs
TV
HDMI 1
HDMI 2
HDMI 3
TV
Eingangsselektor
Q
75
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
BLUETOOTH®-Wiedergabe
Sie können das Audio auf einem BLUETOOTH-fähigen Gerät wie einem Smartphone drahtlos wiedergeben.
Grundlegende Bedienung
Führen Sie die folgenden Schritte aus, wenn das Gerät eingeschaltet ist.
Pairing
1. Wenn Sie die -Taste drücken, wird "Now Pairing…" auf dem Display dieses
Geräts angezeigt, und der Kopplungsmodus wird aktiviert.
2. Aktivieren Sie die BLUETOOTH-Funktion des BLUETOOTH-fähigen Geräts
und wählen Sie dann aus der angezeigten Liste dieses Gerät aus. Wenn ein
Passwort erforderlich ist, geben Sie "0000" ein.
• Dieses Gerät wird als "Onkyo TX-RZ830 XXXXXX" angezeigt. Diese Anzeige
kann mit der Friendly Name-Funktion ( p143) oder der Onkyo Controller
App geändert werden (kann mit iOS oder Android™ verwendet werden).
• Zum Anschließen eines weiteren BLUETOOTH-fähigen Geräts halten Sie
die -Taste gedrückt, bis "Now Pairing..." angezeigt wird, und führen dann
Schritt 2 aus. Dieses Gerät kann Kopplungsdaten von bis zu 8 gekoppelten
Geräten speichern.
• Der Empfangsbereich beträgt etwa 48´/15 Meter. Beachten Sie, dass die
Verbindung mit BLUETOOTH-fähigen Geräten nicht garantiert werden kann.
Onkyo TX-RZ830 XXX
Wiedergabe
1. Führen Sie das Verbindungsverfahren am BLUETOOTH-fähigen Gerät aus.
Der Eingang dieses Geräts wird automatisch auf "BLUETOOTH" eingestellt.
2. Geben Sie die Musikdatei wieder.
Erhöhen Sie die Lautstärke des BLUETOOTH-fähigen Geräts auf den
gewünschten Pegel.
• Aufgrund der Eigenschaften der drahtlosen BLUETOOTH-Drahtlostechnologie
kann der Ton auf diesem Gerät im Vergleich zum Ton, der auf dem
BLUETOOTH-fähigen Gerät wiedergegeben wird, leicht verzögert sein.
76
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Internetradio
Durch Anschluss dieses Geräts an das Internet-Netzwerk können Sie Internetradio-Dienste, wie beispielsweise TuneIn Radio usw. verwenden.
• Um Internetradio-Dienste abspielen zu können, muss das Netzwerk mit dem Internet verbunden sein.
• Je nach Internetradio-Dienst muss der Benutzer sich möglicherweise zunächst vom PC aus registrieren. Einzelheiten zu den einzelnen Diensten finden Sie auf der
Website des betreffenden Dienstes.
Wiedergabe
Führen Sie die folgenden Schritte aus, wenn das Gerät eingeschaltet ist.
1. Schalten Sie den Eingang des Fernsehers auf denjenigen um, an dem das
Gerät angeschlossen ist.
2. Durch Drücken von NET wird der Listenbildschirm Netzwerkfunktionen auf
dem Fernseher angezeigt.
3. Wählen Sie Ihren bevorzugten Internetradio-Dienst mit den Cursortasten aus
und drücken Sie ENTER, um Ihre Auswahl zu bestätigen.
4. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um mit den Cursortasten
einen Radiosender und Programme auszuwählen, und drücken Sie dann
ENTER, um die Wiedergabe zu starten.
• Drücken Sie , um zum vorigen Bildschirm zurückzukehren.
TV’s REMOTE
INPUT
Inputs
TV
HDMI 1
HDMI 2
HDMI 3
TV
NET
/ / /
ENTER
Die Abbildung zeigt ein Bild.
77
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Menü Internetradio-Dienste
Sie können bestimmte Sender mit einem Lesezeichen versehen oder Sender
löschen, für die Lesezeichen gesetzt wurden. Das angezeigte Menü hängt von
dem augenblicklich gewählten Dienst ab.
Das Menüsymbol
wird während der Wiedergabe eines Senders angezeigt.
Wenn nur dieses Symbol angezeigt wird, wird durch Drücken von ENTER das
Menü auf dem Bildschirm angezeigt. Wenn mehrere Symbole angezeigt werden,
wählen Sie ein -Symbol mit den Cursortasten aus und drücken ENTER.
Informationen zum TuneIn Radio-Konto
Wenn Sie auf der TuneIn Radio-Website (tunein.com) einen Account erstellen
und sich von diesem Gerät aus anmelden, werden Ihre Lieblingsradiosender
und Lieblingsradiosender und -programme bei der Wiedergabe auf der Website
automatisch unter "My Presets" auf dem Gerät hinzugefügt. "My Presets" werden
in der Ebene unter TuneIn Radio in der hierarchischen Struktur angezeigt. Um
einen Radiosender anzuzeigen, der in "My Presets" hinzugefügt ist, müssen Sie
sich vom Gerät aus bei TuneIn Radio anmelden. Wählen Sie dazu auf dem Gerät
in der "TuneIn Radio"-Hauptliste "Login" – "I have a TuneIn account" aus und
geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein.
• Wenn Sie "Login" an diesem Gerät wählen, wird ein Registrierungscode
angezeigt. Wenn Sie diesen Code verwenden, können Sie dieses Gerät im
Bereich My Page der TuneIn Radio-Website zuordnen und sich dann bei
"Login" - "Login with a registration code" anmelden, ohne Benutzernamen und
Passwort eingeben zu müssen.
78
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Spotify
Wenn Sie dieses Gerät mit demselben Netzwerk wie ein Smartphone oder Tablet verbinden, können Sie von Spotify Connect gelieferte Musik drahtlos genießen.
• Zum Spielen von Spotify Connect installieren Sie die Spotify-App auf Ihrem Smartphone oder Tablet. Außerdem benötigen Sie ein Spotify-Premiumkonto.
–– Einzelheiten zu Spotify-Einstellungen finden Sie bei:
www.spotify.com/connect/
Wiedergabe
1. Verbinden Sie Ihr mobiles Gerät mit dem gleichen Zugangspunkt im Netzwerk
wie dieses Gerät.
2. Starten Sie die Spotify-App.
3. Geben Sie den Track in der Spotify-App wieder, wechseln Sie zum Bildschirm
zum Steuern der Wiedergabe und tippen Sie unten auf dem Bildschirm auf
"Devices Available".
4. Wählen Sie dieses Gerät aus.
5. Dieses Gerät wird automatisch eingeschaltet, der Eingang wird auf NET
geschaltet und Spotify startet die Streaming-Wiedergabe.
• Wenn "5. Hardware" – "Power Management" – "Network Standby" im SetupMenü auf "Off" eingestellt ist, schalten Sie das Gerät manuell ein und drücken
NET auf der Fernbedienung. Als werkseitige Standardeinstellung ist die
Funktion Network Standby ( p145) aktiviert.
Wi-Fi
Devices Available
Hinweise zur Verwendung der Multizonenfunktion
• Um Musik von Spotify in einem separaten Raum wiederzugeben, wählen Sie
manuell "NET" als Eingang für den separaten Raum aus. Wählen Sie dann in
der Spotify-App dieses Gerät.
• Das Regeln der Lautstärke mit der Spotify-App ist nur bei Lautsprechern
möglich, die an die ZONE-Lautsprecherklemmen angeschlossen sind,
oder wenn das Audiogerät im separaten Raum so konfiguriert ist, dass die
Lautstärke an diesem Gerät geregelt werden kann. In allen anderen Fällen
stellen Sie die Lautstärke an dem Audiogeräts im separaten Raum ein.
• Zum Wiedergeben von Spotify-Musik im Hauptraum nach Wiedergabe in dem
separaten Raum wählen Sie "NET" als Eingang für den Hauptraum aus.
Onkyo TX-RZ830 XXX
Devices Available
79
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
AirPlay®
Wenn Sie dieses Gerät mit demselben Netzwerk wie iOS-Geräte wie iPhone®, iPod touch® und iPad® verbinden, können Sie Musikdateien auf iOS-Geräten drahtlos
genießen.
• Aktualisieren Sie das Betriebssystem auf Ihrem iOS-Gerät auf die aktuelle Version.
• Je nach iOS-Version können die Betriebsbildschirme oder Bedienungsvorgänge auf dem iOS-Gerät unterschiedlich sein. Einzelheiten siehe Bedienungsanleitung des iOS-Geräts.
Grundlegende Bedienung
1. Verbinden Sie Ihr iOS-Gerät mit dem gleichen Zugangspunkt im Netzwerk wie
dieses Gerät.
2. Tippen Sie im Wiedergabebildschirm der Musik-App des iOS-Geräts auf das
AirPlay-Symbol
und wählen Sie aus der angezeigten Liste von Geräten
dieses Gerät aus.
3. Die Musikdatei auf dem iOS-Gerät wird wiedergegeben.
• Wenn "5. Hardware" – "Power Management" – "Network Standby" im SetupMenü auf "Off" eingestellt ist, schalten Sie das Gerät manuell ein und drücken
NET auf der Fernbedienung. Als werkseitige Standardeinstellung ist die
Funktion Network Standby ( p145) aktiviert.
• Aufgrund der Eigenschaften der drahtlosen AirPlay-Technologie kann der Ton
auf diesem Gerät im Vergleich zum Ton, der auf dem AirPlay-fähigen Gerät
wiedergegeben wird, leicht verzögert sein.
Wi-Fi
Sie können auch Musikdateien auf einem PC mit iTunes wiedergeben (Ver.
10.2 oder höher). Bestätigen Sie vorher, dass dieses Gerät und der PC mit dem
gleichen Netzwerk verbunden sind. Drücken Sie NET an diesem Gerät. Klicken
Sie dann in iTunes auf das AirPlay-Symbol , wählen Sie aus der angezeigten
Liste dieses Gerät aus und starten Sie die Wiedergabe einer Musikdatei.
iPhone
Onkyo TX-RZ830 XXXXXX
z.B., iOS 10
80
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
DTS Play-Fi®
2. Verbinden Sie das mobile Gerät mit dem gleichen Netzwerk wie dieses Gerät.
3. Beim Starten der Onkyo Music Control App werden automatisch kompatible
Geräte angezeigt.
4. Wählen Sie dieses Gerät unter den kompatiblen Geräten aus. Dann wird eine
Liste von Anwendungen wie einem Musikstreaming-Vertriebsdienst angezeigt.
Wählen Sie den abzuspielenden Inhalt aus und führen Sie die Bedienung
gemäß den Anweisungen auf dem Bildschirm aus.
https://play-fi.com/
Wenn Sie dieses Gerät mit demselben Netzwerk wie ein Smartphone oder
Tablet verbinden, können Sie abgespielte Musik drahtlos auf dem mobilen Gerät
genießen. Musik von einem Streaming-Dienst oder Musik aus der Musikbibliothek
auf einem mobilen Gerät kann abgespielt werdern. Diese Funktion unterstützt
auch eine Wiedergabeliste in iTunes. Wenn Sie mehrere Lautsprecher, die DTS
Play-Fi unterstützen, im selben Netzwerk anschließen, können Sie auch "Group
playback" verwenden, um die gleiche Musik in separaten Räumen zu Hause
abzuspielen. Um diese Funktion zu nutzen, laden Sie die Onkyo Music Control
App herunter (verfügbar für iOS oder Android™).
• Wenn "5. Hardware" – "Power Management" – "Network Standby" im SetupMenü auf "Off" eingestellt ist, schalten Sie das Gerät manuell ein und drücken
NET auf der Fernbedienung. Als werkseitige Standardeinstellung ist die
Funktion Network Standby ( p145) aktiviert.
• Für weitere Einzelheiten und Häufig gestellte Fragen besuchen Sie folgende
URL.
http://www.onkyo.com/playfi/info_o.html
• Um einen Musikstreaming-Vertriebsdienst zu verwenden, ist möglicherweise
eine Benutzerregistrierung erforderlich.
• Dieses Gerät unterstützt die folgenden DTS Play-Fi-Funktionen nicht.
–– Spotify
–– Kabelloser Surround-Sound
–– Line In-Rebroadcast
–– Internetradio
–– Kritisches Zuhören
–– L/R-Stereolautsprecher-Kopplung
• Einige der Einstellungen im "Setup Menu" können an diesem Gerät nicht
geändert werden. Um diese Einstellungen zu ändern, heben Sie die
Verbindung dieses Geräts mit der App auf.
• Wiedergabemodi können nicht während der Wiedergabe gewählt werden.
Wiedergabe
1. Laden Sie die Onkyo Music Control App mit Ihrem mobilen Gerät herunter.
http://www.onkyo.com/playfi/app_o.html
81
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
FlareConnectTM
Wenn Sie die Onkyo Controller App (verfügbar für iOS oder Android™) auf Mobilgeräte
wie Smartphone und Tablet herunterladen, können Sie die Gruppenwiedergabe
genießen, die dieselbe Musik auf mehreren Audioprodukten mit Unterstützung der
FlareConnect-Funktion abspielt. Sie können Audio von externen Wiedergabegeräten
wiedergeben, die an jedes Produkt angeschlossen sind, Musik von einem Internetradio
oder einem Netzwerkaudiodienst, z. B. einem Musikstreaming-Vertriebsdienst, und
Musik in der Musikbibliothek auf einem mobilen Gerät.
Wiedergabe
1. Verbinden Sie dieses Gerät und andere Geräte, die FlareConnect
unterstützen, mit demselben Netzwerk.
2. Laden Sie Onkyo Controller App vom App Store oder Google PlayTM Store
herunter.
3. Verbinden Sie das mobile Gerät mit dem gleichen Netzwerk wie dieses Gerät.
4. Beim Starten der Onkyo Controller App werden automatisch kompatible
Geräte erkannt.
5. Wählen Sie den Bildschirm des kompatiblen Geräts aus und tippen Sie auf
das Gruppensymbol am unteren Bildschirmrand.
6. Fügen Sie ein Häkchen für das Audioprodukt hinzu, auf dem Sie die gleiche
Musik wiedergeben möchten.
7. Wählen Sie den abzuspielenden Inhalt aus und führen Sie die Bedienung
gemäß den Anweisungen auf dem Bildschirm aus.
• Wenn "5. Hardware" – "Power Management" – "Network Standby" im SetupMenü auf "Off" eingestellt ist, schalten Sie das Gerät manuell ein und drücken
NET auf der Fernbedienung. Als werkseitige Standardeinstellung ist die
Funktion Network Standby ( p145) aktiviert. Bei anderen Geräten schlagen
Sie in ihren betreffenden Bedienungsanleitungen nach.
Die Abbildung zeigt ein Bild.
82
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
USB-Speichergerät
Sie können auf einem USB-Speichergerät gespeicherte Musikdateien wiedergeben.
Grundlegende Bedienung
Führen Sie die folgenden Schritte aus, wenn das Gerät eingeschaltet ist.
1. Schalten Sie den Eingang des Fernsehers auf denjenigen um, an dem das
Gerät angeschlossen ist.
2. Schließen Sie das die Musikdateien enthaltende USB-Speichergerät an den
USB-Port an der Rückseite dieses Geräts an.
3. Drücken Sie NET, um eine Liste der Netzwerkdienste zu öffnen.
4. Wählen Sie mit den Cursortasten "USB" aus und drücken Sie dann ENTER.
• Wenn die Anzeige "USB" auf dem Display blinkt, überprüfen Sie, ob das
USB-Speichergerät korrekt angeschlossen ist.
• Ziehen Sie das USB-Speichergerät nicht ab, während "Connecting..." auf
dem Display angezeigt wird. Dies kann zu Datenverlust führen oder eine
Fehlfunktion verursachen.
5. Drücken Sie ENTER auf dem nächsten Bildschirm erneut. Die Liste der
Ordner und Musikdateien auf dem USB-Speichergerät wird angezeigt. Wählen
Sie den Ordner mit den Cursortasten aus und drücken Sie ENTER, um Ihre
Auswahl zu bestätigen.
6. Wählen Sie mit den Cursortasten die Musikdatei aus und drücken Sie ENTER
zum Starten der Wiedergabe.
TV’s REMOTE
INPUT
Inputs
TV
HDMI 1
HDMI 2
HDMI 3
TV
Die Abbildung zeigt ein Bild.
NET
/ / /
ENTER
83
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
• Drücken Sie , um zum vorigen Bildschirm zurückzukehren.
• Um einen Albumtitel, den Künstlernamen und das Albumcover einer Datei
im WAV-Format anzuzeigen, erstellen Sie beim Speichern von Musikdateien
die Ordnerstruktur und die Dateinamen wie unten gezeigt. Das Albumcover
kann angezeigt werden, indem eine .jpg-Datei gespeichert wird, die auf dem
Bildschirm im Ordner der untersten Ebene angezeigt wird. Beachten Sie, dass
eine sehr große .jpg-Datei möglicherweise einige Zeit benötigt, um angezeigt
zu werden oder nicht angezeigt wird.
Folder 1
Name des Künstlers
Folder 1-1
Name des Albums
file 1-1
file 2-1
file 3-1
.jpg-Datei
Folder 1-2
Name des Albums
file 1-2
file 2-2
file 3-2
.jpg-Datei
• Zeichen, die auf diesem Gerät nicht dargestellt werden können, werden als
"" angezeigt
• Der USB-Port dieses Geräts entspricht dem USB 2.0-Standard. Die
Übertragungsgeschwindigkeit kann für einige wiederzugebende Inhalte
unzureichend sein, wodurch es zu Tonaussetzern usw. kommen kann.
• Beachten Sie, dass die richtige Funktion von USB-Speichergeräten nicht
immer garantiert werden kann.
• Von diesem Gerät werden USB-Speichergeräte unterstützt, die den USBMassenspeicherklasse-Standard erfüllen. Außerdem unterstützen USBSpeichergeräte das Dateisystemformat FAT16 oder FAT32.
❏❏ Gerät und unterstütztes Format (
84
p85)
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Gerät und unterstütztes Format
Anforderungen bei USB-Speichergeräten
WAV (.wav/.WAV):
WAV-Dateien enthalten unkomprimiertes digitales PCM-Audio.
• Unterstützte Abtastraten: 44,1 kHz, 48 kHz, 88,2 kHz, 96 kHz, 176,4 kHz, 192 kHz
• Quantisierungsbit: 8 Bit, 16 Bit, 24 Bit
• Von diesem Gerät werden USB-Speichergeräte unterstützt, die den USBMassenspeicherklasse-Standard erfüllen.
• USB-Speichergeräte unterstützen das Dateisystemformat FAT16 oder FAT32.
• Wenn auf dem USB-Speichergerät Partitionen angelegt wurden, wird jede
Partition als unabhängiges Gerät behandelt.
• Es werden bis zu 20.000 Tracks pro Ordner unterstützt, und die Ordner
können bis zu 16-stufig verschachtelt werden.
• USB-Hubs und USB-Speichergeräte mit Hubfunktion werden nicht unterstützt.
Schließen Sie diese Geräte nicht an das Gerät an.
• USB-Speichergeräte mit Sicherheitsfunktionen werden auf diesem Gerät nicht
unterstützt.
• Wenn ein Netzadapter mit dem USB-Speichergerät geliefert wird, schließen
Sie den Netzadapter an und verwenden Sie es mit einer Haushaltssteckdose.
• Medien, die in den USB-Kartenleser eingesetzt werden, stehen bei dieser
Funktion möglicherweise nicht zur Verfügung. Außerdem ist es je nach USBSpeichergerät möglich, dass die Inhalte nicht korrekt gelesen werden können.
• Bei Verwendung eines USB-Speichergeräts übernimmt Onkyo keine
Verantwortung für den Verlust oder die Änderung von Daten, die auf einem
USB-Speichergerät gespeichert sind, oder für eine Fehlfunktion des USBSpeichergeräts. Wir empfehlen Ihnen, die auf einem USB-Speichergerät
gespeicherten Daten zu sichern, bevor Sie sie mit diesem Gerät verwenden.
AIFF (.aiff/.aif/.AIFF/.AIF):
AIFF-Dateien enthalten unkomprimiertes digitales PCM-Audio.
• Unterstützte Abtastraten: 44,1 kHz, 48 kHz, 88,2 kHz, 96 kHz, 176,4 kHz, 192 kHz
• Quantisierungsbit: 8 Bit, 16 Bit, 24 Bit
AAC (.aac/.m4a/.mp4/.3gp/.3g2/.AAC/.M4A/.MP4/.3GP/.3G2):
• Unterstützte Formate: MPEG-2/MPEG-4 Audio
• Unterstützte Abtastraten: 44,1 kHz, 48 kHz, 88,2 kHz, 96 kHz
• Unterstützte Bitraten: Zwischen 8 kbps und 320 kbps, und VBR
FLAC (.flac/.FLAC):
• Unterstützte Abtastraten: 44,1 kHz, 48 kHz, 88,2 kHz, 96 kHz, 176,4 kHz,
192 kHz
• Quantisierungsbit: 8 Bit, 16 Bit, 24 Bit
Apple Lossless (.m4a/.mp4/.M4A/.MP4):
• Unterstützte Abtastraten: 44,1 kHz, 48 kHz, 88,2 kHz, 96 kHz, 176,4 kHz, 192 kHz
• Quantisierungsbit: 16 Bit, 24 Bit
DSD (.dsf/.dff/.DSF/.DFF):
• Unterstützte Formate: DSF/DSDIFF
• Unterstützte Abtastraten: 2,8 MHz, 5,6 MHz, 11,2 MHz
Dolby TrueHD (.vr/.mlp/.VR/.MLP):
• Unterstützte Abtastraten: 44,1 kHz, 48 kHz, 88,2 kHz, 96 kHz, 176,4 kHz, 192 kHz
Unterstützte Audioformate
Dieses Gerät unterstützt die folgenden Musikdateiformate. Beachten Sie, dass Audiodateien,
die urheberrechtlich geschützt sind, auf diesem Gerät nicht wiedergegeben werden können.
• Bei der Wiedergabe von Dateien, die mit VBR (variable Bitrate) aufgenommen
wurden, wird die Wiedergabezeit möglicherweise nicht korrekt angezeigt.
• Dieses Gerät unterstützt die ununterbrochene Wiedergabe des USBSpeichergeräts unter den folgenden Bedingungen.
Wenn WAV, FLAC und Apple Lossless Dateien mit gleichem Format, gleicher
Abtastfrequenz, gleichen Kanälen und die gleicher Quantisierungsbitrate
kontinuierlich wiedergegeben werden.
MP3 (.mp3/.MP3):
• Unterstützte Formate: MPEG-1/MPEG-2 Audio Layer 3
• Unterstützte Abtastraten: 44,1 kHz, 48 kHz
• Unterstützte Bitraten: Zwischen 8 kbps und 320 kbps, und VBR
WMA (.wma/.WMA):
• Unterstützte Abtastraten: 44,1 kHz, 48 kHz
• Unterstützte Bitraten: Zwischen 5 kbps und 320 kbps, und VBR
• Die Formate WMA Pro/Voice/WMA Lossless werden nicht unterstützt.
85
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Wiedergabe von Dateien auf einem PC und NAS (Music Server)
Es wird eine Streaming-Wiedergabe von Musikdateien unterstützt, die auf PCs oder NAS-Geräten gespeichert sind, welche mit dem Heimnetzwerk kompatibel und mit
dem gleichen Netzwerk wie dieses Gerät verbunden sind.
• Die Netzwerkserver, die von diesem Gerät unterstützt werden, sind PCs mit Playern, die mit den Serverfunktionen wie Windows Media® Player 11 oder 12
ausgestattet sind, oder NASs, welche die Heimnetzwerkfunktion unterstützen. Wenn Sie Windows Media® Player 11 oder 12 verwenden, müssen Sie die
Einstellungen vorher vornehmen. Beachten Sie, dass mit PCs nur Musikdateien wiedergegeben werden können, die in der Bibliothek von Windows Media® Player
registriert sind.
Windows Media® Player-Einstellungen
Bei Windows Media® Player 11
5. Klicken Sie auf "OK", um den Dialog zu schließen.
• Je nach der Version von Windows Media® Player können die Namen der
auszuwählenden Elemente von der obigen Beschreibung abweichen.
1. Schalten Sie Ihren PC ein und starten Sie Windows Media® Player 11.
2. Wählen Sie im Menü "Library" die Option "Media Sharing" aus, um ein
Dialogfeld zu öffnen.
3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Share my media" und klicken Sie auf
"OK", um die kompatiblen Geräte anzuzeigen.
4. Wählen Sie dieses Gerät aus und klicken Sie dann auf "Allow".
• Wenn das Element angeklickt wird, wird das entsprechende Symbol
aktiviert.
5. Klicken Sie auf "OK", um den Dialog zu schließen.
• Je nach der Version von Windows Media® Player können die Namen der
auszuwählenden Elemente von der obigen Beschreibung abweichen.
Bei Windows Media® Player 12
1. Schalten Sie Ihren PC ein und starten Sie Windows Media® Player 12.
2. Wählen Sie im Menü "Stream" die Option "Turn on media streaming" aus, um
ein Dialogfeld zu öffnen.
• Wenn das Medienstreaming bereits eingeschaltet ist, wählen Sie "More
streaming options..." im Menü "Stream", um die Wiedergabegeräte im
Netzwerk aufzulisten und gehen Sie dann zu Schritt 4.
3. Klicken Sie auf "Turn on media streaming", um eine Liste der
Wiedergabegeräte im Netzwerk anzuzeigen.
4. Wählen Sie dieses Gerät in "Media streaming options" aus und überprüfen
Sie, dass es auf "Allow" eingestellt ist.
❏❏ Wiedergabe (
86
p87)
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Wiedergabe
Führen Sie die folgenden Schritte aus, wenn das Gerät eingeschaltet ist.
1. Schalten Sie den Eingang des Fernsehers auf denjenigen um, an dem das
Gerät angeschlossen ist.
2. Starten Sie den Server (Windows Media® Player 11, Windows Media® Player
12 oder NAS-Gerät), der die wiederzugebenden Musikdateien enthält.
3. Vergewissern Sie sich, dass der PC oder NAS korrekt mit dem gleichen
Netzwerk wie dieses Gerät verbunden ist.
4. Drücken Sie NET, um eine Liste der Netzwerkdienste zu öffnen.
• Wenn die "NET"-Anzeige auf dem Display blinkt, ist das Gerät nicht korrekt
mit dem Netzwerk verbunden. Überprüfen Sie die Verbindung.
TV’s REMOTE
INPUT
Inputs
TV
HDMI 1
HDMI 2
HDMI 3
TV
5. Wählen Sie mit den Cursortasten "Music Server" aus und drücken Sie dann
ENTER.
Die Abbildung zeigt ein Bild.
NET
/ / /
ENTER
87
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Ferngesteuerte Wiedergabe von einem PC
6. Wählen Sie den gewünschten Server mit den Cursortasten aus und drücken
Sie ENTER, um eine Liste der verfügbaren Elemente zu öffnen.
• Das Gerät kann nicht auf Bilder und Videos zugreifen, die auf Servern
gespeichert sind.
• Je nach den Einstellungen für Server Sharing können auf dem Server
gespeicherte Inhalte möglicherweise nicht erscheinen.
7. Wählen Sie mit den Cursortasten die Musikdatei aus, die wiedergegeben
werden soll, und drücken Sie dann ENTER, um die Wiedergabe zu starten.
• Wenn "No Item" auf dem Bildschirm angezeigt wird, überprüfen Sie die
Netzwerkverbindung.
Sie können dieses Gerät verwenden, um Musikdateien abzuspielen, die
auf Ihrem PC gespeichert sind, indem Sie den PC in Ihrem Heimnetzwerk
betreiben. Das Gerät unterstützt die Remotewiedergabe über Windows Media®
Player 12. Windows Media® Player 12 muss vorab konfiguriert werden, um die
Fernwiedergabefunktion zu verwenden.
Einstellen des PC
1. Schalten Sie Ihren PC ein und starten Sie Windows Media® Player 12.
2. Wählen Sie im Menü "Stream" die Option "Turn on media streaming" aus, um
ein Dialogfeld zu öffnen.
• Wenn das Medienstreaming bereits eingeschaltet ist, wählen Sie "More
streaming options..." im Menü "Stream", um die Wiedergabegeräte im
Netzwerk aufzulisten und gehen Sie dann zu Schritt 4.
3. Klicken Sie auf "Turn on media streaming", um eine Liste der
Wiedergabegeräte im Netzwerk anzuzeigen.
4. Wählen Sie dieses Gerät in "Media streaming options" aus und überprüfen
Sie, dass es auf "Allow" eingestellt ist.
5. Klicken Sie auf "OK", um das Dialogfeld zu schließen.
6. Öffnen Sie das "Stream"-Menü und bestätigen Sie, dass "Allow remote control
of my Player…" markiert ist.
• Je nach der Version von Windows Media® Player können die Namen der
auszuwählenden Elemente von der obigen Beschreibung abweichen.
• Drücken Sie , um zum vorigen Bildschirm zurückzukehren.
• Für Musikdateien auf einem Server werden bis zu 20.000 Tracks pro Ordner
unterstützt, und die Ordner können bis zu 16-stufig verschachtelt werden.
• Je nach Typ des Media-Servers kann das Gerät ihn möglicherweise nicht
erkennen oder es können u. U. keine der Musikdateien wiedergeben werden.
Suchen von Musikdateien zur Auswahl
Wenn der Server Suchfunktionen unterstützt, ist die folgende Suchfunktion
möglich.
Führen Sie die folgenden Schritte aus, wenn verfügbare Server mit Music Server
angezeigt werden.
1. Wählen Sie mit / den Server mit den Musikdateien aus, die Sie
wiedergeben möchten, und wählen Sie ENTER.
2. Wählen Sie mit / den Suchen-Ordner und drücken Sie ENTER. Der
Suchen-Ordner enthält die folgenden drei Ordner.
• "Search by Artist": Dies auswählen, um nach dem Künstlernamen zu
suchen.
• "Search by Album": Dies auswählen, um nach dem Albumtitel zu suchen.
• "Search by Track": Dies auswählen, um nach dem Track zu suchen.
3. Wählen Sie mit / den Ordner und drücken Sie ENTER.
4. Geben Sie eine Zeichenfolge zum Suchen ein und drücken Sie ENTER. Das
Suchergebnis wird dann angezeigt.
5. Wählen Sie mit / die abzuspielenden Musikdateien aus, und wählen Sie
ENTER.
Remotewiedergabe
1. Schalten Sie das Gerät ein.
2. Schalten Sie Ihren PC ein und starten Sie Windows Media® Player 12.
3. Wählen Sie die mit Windows Media® Player 12 wiederzugebende Musikdatei
aus und klicken Sie sie mit der rechten Maustaste an.
• Zur Remotewiedergabe einer Musikdatei auf einem anderen Server öffnen
Sie in "Other Libraries" den Zielserver und wählen die wiederzugebende
Musikdatei aus.
4. Wählen Sie dieses Gerät in "Play to" aus, um das Fenster "Play to" in Windows
Media® Player 12 zu öffnen, und starten Sie die Wiedergabe an diesem Gerät.
• Wenn auf Ihrem PC Windows® 8.1 ausgeführt wird, klicken Sie auf "Play
to" und wählen dann dieses Gerät aus. Wenn auf Ihrem PC Windows® 10
ausgeführt wird, klicken Sie auf "Cast to Device" und wählen dann dieses
88
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Gerät aus. Bedienvorgänge während der Remotewiedergabe können am
PC im Fenster "Play to" vorgenommen werden. Der Wiedergabe-Bildschirm
wird auf dem über HDMI angeschlossenen Fernseher angezeigt.
5. Stellen Sie die Lautstärke mit der Lautstärkeleiste im Fenster "Play to" ein.
• Manchmal kann die Lautstärke, die im Fenster für die ferngesteuerte
Wiedergabe angezeigt wird, von der abweichen, die auf dem Display
dieses Geräts erscheint.
• Wenn die Lautstärke am Gerät geändert wird, wird der Wert nicht im
Fenster "Play to" wiedergegeben.
• Dieses Gerät kann nicht Musikdateien unter den folgenden Bedingungen
abspielen.
–– Es wird ein Netzwerkdienst verwendet.
–– Es wird eine Musikdatei auf einem USB-Speichergerät abgespielt.
• Je nach der Version von Windows Media® Player können die Namen der
auszuwählenden Elemente von der obigen Beschreibung abweichen.
❏❏ Unterstützte Audioformate (
89
p90)
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Unterstützte Audioformate
Dieses Gerät unterstützt die folgenden Musikdateiformate. Eine
Remotewiedergabe von FLAC und DSD wird nicht unterstützt.
Apple Lossless (.m4a/.mp4/.M4A/.MP4):
• Unterstützte Abtastraten: 44,1 kHz, 48 kHz, 88,2 kHz, 96 kHz
• Quantisierungsbit: 16 Bit, 24 Bit
MP3 (.mp3/.MP3):
• Unterstützte Formate: MPEG-1/MPEG-2 Audio Layer 3
• Unterstützte Abtastraten: 44,1 kHz, 48 kHz
• Unterstützte Bitraten: Zwischen 8 kbps und 320 kbps, und VBR
DSD (.dsf/.dff/.DSF/.DFF):
• Unterstützte Formate: DSF/DSDIFF
• Unterstützte Abtastraten: 2,8 MHz, 5,6 MHz, 11,2 MHz
WMA (.wma/.WMA):
• Unterstützte Abtastraten: 44,1 kHz, 48 kHz
• Unterstützte Bitraten: Zwischen 5 kbps und 320 kbps, und VBR
• Die Formate WMA Pro/Voice/WMA Lossless werden nicht unterstützt.
• Bei der Wiedergabe von Dateien, die mit VBR (variable Bitrate) aufgenommen
wurden, wird die Wiedergabezeit möglicherweise nicht korrekt angezeigt.
• Die ferngesteuerte Wiedergabe unterstützt nicht die ununterbrochene
Wiedergabe.
WAV (.wav/.WAV):
WAV-Dateien enthalten unkomprimiertes digitales PCM-Audio.
• Unterstützte Abtastraten: 44,1 kHz, 48 kHz, 88,2 kHz, 96 kHz, 176,4 kHz,
192 kHz
• Quantisierungsbit: 8 Bit, 16 Bit, 24 Bit
AIFF (.aiff/.aif/.AIFF/.AIF):
AIFF-Dateien enthalten unkomprimiertes digitales PCM-Audio.
• Unterstützte Abtastraten: 44,1 kHz, 48 kHz, 88,2 kHz, 96 kHz, 176,4 kHz,
192 kHz
• Quantisierungsbit: 8 Bit, 16 Bit, 24 Bit
AAC (.aac/.m4a/.mp4/.3gp/.3g2/.AAC/.M4A/.MP4/.3GP/.3G2):
• Unterstützte Formate: MPEG-2/MPEG-4 Audio
• Unterstützte Abtastraten: 44,1 kHz, 48 kHz, 88,2 kHz, 96 kHz
• Unterstützte Bitraten: Zwischen 8 kbps und 320 kbps, und VBR
FLAC (.flac/.FLAC):
• Unterstützte Abtastraten: 44,1 kHz, 48 kHz, 88,2 kHz, 96 kHz, 176,4 kHz,
192 kHz
• Quantisierungsbit: 8 Bit, 16 Bit, 24 Bit
LPCM (Linear PCM):
• Unterstützte Abtastraten: 44,1 kHz, 48 kHz
• Quantisierungsbit: 16 Bit
90
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Play Queue
Hinzufügen von Play QueueInformationen
1. Wählen Sie den "INPUT"-Eingang auf dem App-Bildschirm und tippen Sie auf
das "USB" -Symbol. Oder wählen Sie den "NET" -Eingang und tippen Sie auf
das "USB" -Symbol oder "Music Server" -Symbol. (Je nach dem Modell sind
die Symbolnamen möglicherweise unterschiedlich.)
Wenn Sie die Onkyo Controller App (verfügbar für iOS oder Android™) auf
mobile Geräte wie Smartphone und Tablet herunterladen, können Sie Ihre
bevorzugte Wiedergabeliste (Play Queue-Informationen) unter Musikdateien,
die auf dem an dieses Gerät angeschlossenen USB-Speichergerät gespeichert
sind, und Musikdateien, die auf einem PC oder NAS gespeichert sind, der mit
demselben Netzwerk wie dieses Gerät verbunden ist, speichern, und Sie können
die Musik in der Wiedergabeliste abspielen. Die Play Queue-Informationen sind
wirksam, bis das Netzkabel dieses Geräts aus der Steckdose gezogen wird.
Initial Setup
1. Verbinden Sie dieses Gerät mit Ihrem Heimnetzwerk über die
Netzwerkeinstellungen dieses Geräts.
2. Laden Sie Onkyo Controller App vom App Store oder Google PlayTM Store
herunter.
3. Verbinden Sie das mobile Gerät mit dem gleichen Netzwerk wie dieses Gerät.
4. Starten Sie die Onkyo Controller App, und wählen Sie dieses Gerät.
2. Tippen Sie auf das "+"-Symbol neben dem Track, den Sie hinzufügen
möchten, um das Hinzufügen-Popup-Menü für die Play Queue-Information zu
öffnen.
91
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
3. Berühren Sie das Symbol "Play Now ", "Play Next " oder "Play Last
um den Track zur Play Queue hinzuzufügen.
• Wenn keine Tracks in der Play Queue sind. wird nur "Play Now "
angezeigt.
3. Um einen Track zu löschen, schieben Sie den Track nach links, bis das
Papierkorb-Symbol auf " ". wechselt. Wenn das Gerät mit iOS läuft,
schieben Sie das "
" -Symbol nach links. Durch Loslassen des Fingers wird
der Track aus der Play Queue gelöscht.
",
Sortieren und Löschen
1. Wählen Sie die "NET"-Eingabe, tippen Sie auf das "Play Queue"-Symbol, und
gehen Sie zum Play Queue-Dienstbildschirm.
Wiedergabe
Die Wiedergabe startet, wenn Sie "Play Now " für die Play Queue auswählen
oder den Titel im Play Queue-Dienstbildschirm auswählen.
2. Tippen Sie auf das Symbol "
" neben dem zu sortierenden Track, und
ziehen Sie das Symbol zum Ziel.
92
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Wiedergabe von AM/FM-Radio
Sie können mit dem in diesem Gerät integrierten Tuner AM- und FM-Radiosender empfangen.
Einstellung eines Radiosenders
Führen Sie die folgenden Schritte aus, wenn das Gerät eingeschaltet ist.
Automatische Sendersuche
1. Drücken Sie TUNER mehrfach, um entweder "AM" oder "FM" auszuwählen.
2. Drücken Sie MODE zur Anzeige von "TunMode: Auto" auf dem Display.
3. Wenn Sie die Cursortasten / drücken, wird automatisch nach
Radiosendern gesucht, bis ein Sender gefunden wird. Wenn ein Radiosender
eingestellt ist, leuchtet die "TUNED"-Anzeige auf dem Display. Bei Empfang
eines FM-Radiosenders leuchtet die "FM ST"-Anzeige.
TUNER
/ / /
ENTER
MODE
93
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Bei schlechtem FM-Senderempfang: Führen Sie das Verfahren unter
"Manuelle Sendersuche" ( p94) aus. Beachten Sie, dass bei der manuellen
Sendersuche der Empfang von FM-Übertragungen unabhängig von dessen
Empfindlichkeit in Mono statt in Stereo erfolgt.
Manuelle Sendersuche
Beachten Sie, dass bei der manuellen Sendersuche der Empfang von FMÜbertragungen unabhängig von dessen Empfindlichkeit in Mono statt in Stereo
erfolgt.
1. Drücken Sie TUNER mehrfach, um entweder "AM" oder "FM" auszuwählen.
2. Drücken Sie MODE zur Anzeige von "TunMode: Manual" auf dem Display.
3. Halten Sie die / -Cursortasten gedrückt und wählen Sie den gewünschten
Radiosender aus.
• Bei jedem Drücken der Cursortasten / wird die Frequenz um 1
weitergeschaltet. Wenn die Taste gedrückt gehalten wird, ändert sich die
Frequenz kontinuierlich und wenn die Taste losgelassen wird, ändert sich
die Frequenz nicht mehr.
Einstellen des Frequenzschritts
Drücken Sie , und wählen Sie mit den Cursortasten und ENTER den Punkt
"7. Miscellaneous" – "Tuner" – "AM/FM Frequency Step" oder "AM Frequency
Step" und dann den Frequenzschritt für Ihre Region. Beachten Sie, dass alle
Radiovoreinstellungen gelöscht werden, wenn diese Einstellung geändert wird.
❏❏ Voreinstellen eines Radiosenders (
94
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
p95)
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Voreinstellen eines Radiosenders
Registrierungsverfahren
Sie können bis zu 40 Ihrer bevorzugten AM/FM-Radiosender voreinstellen.
Wenn Sie den zu registrierenden AM/FM-Radiosender eingestellt haben, führen
Sie die folgenden Schritte aus.
1. Drücken Sie MEMORY, sodass die voreingestellte Nummer auf dem Display
blinkt.
2. Während die voreingestellte Nummer blinkt (ca. 8 Sekunden), drücken Sie
wiederholt die Cursortasten / , um eine Nummer zwischen 1 und 40
auszuwählen.
3. Drücken Sie erneut MEMORY, um den Sender zu registrieren.
Ist der Sender registriert, hört die voreingestellte Nummer auf zu blinken.
Wiederholen Sie diese Schritte für alle Ihre bevorzugten AM/FM-Radiosender.
TUNER
/ / /
ENTER
CLEAR
95
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
MEMORY
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Auswahl eines voreingestellten Radiosenders
1. Drücken Sie TUNER.
2. Drücken Sie die Cursortasten
/
zur Wahl einer voreingestellten Nummer.
Löschen eines voreingestellten Radiosenders
1. Drücken Sie TUNER.
2. Drücken Sie die Cursortasten / zur Wahl der zu löschenden
voreingestellten Nummer.
3. Nach MEMORY drücken Sie CLEAR, während die voreingestellte Nummer
blinkt, und löschen Sie die voreingestellte Nummer. Wenn sie gelöscht ist,
verschwindet die Nummer im Display.
❏❏ Verwenden von RDS (Modelle für Europa,
Australien und Asien) ( p97)
96
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Verwenden von RDS (Modelle für Europa, Australien und Asien)
RDS steht für "Radio Data System", ein Verfahren zur Übertragung von Daten
in FM-Radiosignalen. In Regionen, in denen RDS verwendet werden kann,
wird beim Einstellen einer Radiosender-Programminformation der Name des
Radiosenders auf dem Display angezeigt. Wenn Sie in diesem Fall
auf der
Fernbedienung drücken, stehen Ihnen die folgenden Funktionen zur Verfügung.
3. Wenn ein Radiosender gefunden wurde, blinkt der Name des Senders auf
dem Display. Durch Drücken der ENTER-Taste in diesem Zustand wird dieser
Sender empfangen. Wenn Sie nicht die ENTER-Taste drücken, sucht das
Gerät nach einem anderen Sender.
• Wenn kein Sender gefunden wurde, wird die Meldung "Not Found"
angezeigt.
Textinformationen anzeigen (Radiotext)
• Es können ungewöhnliche Zeichen angezeigt werden, wenn das Gerät
Zeichen empfängt, die nicht unterstützt werden. Dies ist keine Fehlfunktion.
Wenn das Sendersignal schwach ist, werden möglicherweise keine
Informationen angezeigt.
1. Wenn der Name des Radiosenders auf dem Display angezeigt wird, drücken
Sie einmal
auf der Fernbedienung.
Der vom Sender übertragene Radiotext (RT), also vom Sender gebotene
Textinformation, läuft über das Display. "No Text Data" wird angezeigt, wenn
keine Textinformationen geliefert werden.
Sendersuche nach Programmtyp
1. Wenn der Name des Radiosenders auf dem Display angezeigt wird, drücken
Sie zweimal
auf der Fernbedienung.
2. Wählen Sie mit den Cursortasten / auf der Fernbedienung den
Programmtyp aus, der gesucht werden soll, und starten Sie die Suche durch
Drücken der ENTER-Taste.
• Die Programmtypen werden wie folgt angezeigt: None (Keine) /
News (Aktuelle Berichte) / Affairs (Aktuelles Zeitgeschehen) / Info
(Informationen) / Sport / Educate (Bildung) / Drama / Culture / Science
(Wissenschaft und Technik) / Varied (Verschiedenes) / Pop M (Popmusik) /
Rock M (Rockmusik) / Easy M (Musik für unterwegs) / Light M (Leichte
Klassik) / Classics (Ernste Klassik) / Other M (Andere Musik) /
Weather (Wetter) / Finance (Finanz) / Children (Kinderprogramme) /
Social (Gesellschaftliche Angelegenheiten) / Religion / Phone In
(Hörerbeteiligung) / Travel (Reise) / Leisure (Freizeit) / Jazz (Jazzmusik) /
Country (Countrymusik) / Nation M (Nationalmusik) / Oldies (Oldie-Musik) /
Folk M (Folkmusik) / Document (Dokumentationen)
• Die angezeigten Informationen stimmen möglicherweise nicht mit den
übertragenen Inhalten überein.
97
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Multizonenfunktion
Sie können 2-Kanal-Audio im separaten Raum (ZONE 2/ZONE 3) genießen, während Sie die Wiedergabe im Hauptraum ausführen (wo sich dieses Gerät
befindet). Die gleiche Quelle kann gleichzeitig im Hauptraum und ZONE 2/ZONE 3 wiedergegeben werden. Außerdem können in beiden Räumen unterschiedliche
Quellen wiedergegeben werden. Für den Eingangsselektor "NET" oder "BLUETOOTH" können Sie nur die gleiche Quelle für den Hauptraum und den separaten
Raum auswählen. Wenn Sie "NET" im Hauptraum ausgewählt haben und dann "BLUETOOTH" im separaten Raum auswählen, wird im Hauptraum ebenfalls zu
"BLUETOOTH" gewechselt. Sie können nicht verschiedene Sender von AM/FM-Sendungen für den Hauptraum und den separaten Raum auswählen.
Onkyo Controller App ist nützlich für Multizonen-Wiedergabebetrieb. Laden Sie Onkyo Controller App (verfügbar auf iOS oder Android™) auf ein Mobilgerät, wie ein
Smartphone und Tablet herunter, um sie zu verwenden.
❏❏ Fernbedienungsmodus umschalten (
98
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
p99)
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Fernbedienungsmodus umschalten (ZONE 2)
Werkseitig befindet sich die Fernbedienung im Modus zur Steuerung der
Wiedergabe im Hauptraum. Um eine Quelle in ZONE 2 abzuspielen, stellen
Sie die Fernbedienung auf den ZONE-Steuermodus (ZONE 2). Um eine Quelle
im Hauptraum erneut abzuspielen, stellen Sie die Fernbedienung auf den
Hauptraum-Steuermodus.
1. Halten Sie MODE gedrückt, und drücken Sie ZONE 2 mindestens 3 Sekunden
lang, bis die Fernbedienungsanzeige zweimal blinkt.
• Der Modus der Fernbedienung schaltet auf den Steuermodus für ZONE 2 um.
• Zum Rücksetzen auf den Hauptraum-Steuermodus drücken Sie MAIN
mindestens 3 Sekunden lang, während Sie MODE gedrückt halten, bis die
Fernbedienungsanzeige einmal blinkt.
Einstellen des ZONESteuermodus (ZONE 2)
Einstellen des ZONE-Steuermodus
(ZONE 2)
Einstellen des
Hauptraum-Steuermodus
ZONE 2
Einstellen des HauptraumSteuermodus
MAIN
MODE
99
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
MODE
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Fernbedienungsmodus umschalten (ZONE 3)
Einstellen des ZONESteuermodus (ZONE 3)
Einstellen des
Hauptraum-Steuermodus
Werkseitig befindet sich die Fernbedienung im Modus zur Steuerung der Wiedergabe
im Hauptraum. Einstellungen sind zur Wiedergabe einer Quelle in ZONE 3 erforderlich.
Bei Ausgabe von den Lautsprechern: Stellen Sie "2. Speaker" - "Configuration" - "Zone
Speaker" im Setup-Menü ( p132) zu "Zone 2/Zone 3", herunter, und stellen Sie die
Fernbedienung auf ZONE-Steuermodus (ZONE 3). Um die Wiedergabe im Hauptraum erneut
auszuführen, muss die Fernbedienung wieder auf den Hauptraum-Steuermodus gestellt werden.
Bei Ausgabe vom integrierten Verstärker oder Leistungsverstärker: Stellen
Sie "2. Speaker" - "Configuration" in Setup ( p132) auf eine der folgenden
Optionen und stellen Sie die Fernbedienung auf ZONE-Steuermodus (ZONE 3).
Um die Wiedergabe im Hauptraum erneut auszuführen, muss die Fernbedienung
wieder auf den Hauptraum-Steuermodus gestellt werden.
–– Stellen Sie "Speaker Channels" auf "2.1 ch", "3.1 ch", "4.1 ch" oder "5.1 ch"
–– Stellen Sie "Speaker Channels" auf "2.1.2 ch", "3.1.2 ch", "4.1.2 ch" oder
"5.1.2 ch", und stellen Sie "Bi-Amp" und "Zone Speaker" auf "No"
1. Halten Sie MODE gedrückt, und drücken Sie ZONE 3 mindestens 3 Sekunden
lang, bis die Fernbedienungsanzeige dreimal blinkt.
• Der Modus der Fernbedienung schaltet auf den Steuermodus für ZONE 3 um.
• Zum Rücksetzen auf den Hauptraum-Steuermodus drücken Sie MAIN
mindestens 3 Sekunden lang, während Sie MODE gedrückt halten, bis die
Fernbedienungsanzeige einmal blinkt.
Ajuste del modo de control ZONE
(ZONE 3)
ZONE 3
Einstellen des Hauptraum-Steuermodus
MAIN
MODE
100
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
MODE
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Wiedergabe
Stellen Sie die Fernbedienung auf den ZONE-Steuermodus (ZONE 2/ZONE 3)
( p99, 100), und führen Sie dann die folgenden Schritte aus.
1. Richten Sie die Fernbedienung auf das Gerät und drücken Sie .
• "Z2" oder "Z3" im Display des Hauptgeräts leuchtet auf.
• ZONE 3 kann nicht auf ON geschaltet werden, wenn "2. Speaker" "Configuration" - "Zone Speaker" im Menü Setup ( p132) nicht auf "Zone
2/Zone 3" gestellt ist..
2. Drücken Sie den Eingangsselektor der Eingangsquelle, die im separaten
Raum wiedergegeben werden soll. Zum Steuern des Hauptgeräts drücken
Sie die Taste ZONE 2 oder die Taste ZONE 3 und innerhalb von 8 Sekunden
die Eingangsselektor-Taste für den Eingang, der im separaten Raum
wiedergegeben werden soll. Um die gleiche Quelle im Hauptraum sowie im
separaten Raum wiederzugeben, drücken Sie zweimal die Taste ZONE 2 oder
die Taste ZONE 3 am Hauptgerät.
3. Wenn das Gerät mit dem Vorverstärker in dem separaten Raum verbunden
ist, regeln Sie die Lautstärke am Vorverstärker. Wenn das Gerät mit dem
Leistungsverstärker oder ZONE-Lautsprecher in dem separaten Raum
verbunden ist, regeln Sie die Lautstärke an der Fernbedienung. Um dies über
das Hauptgerät zu regeln, drücken Sie Taste ZONE 2 oder die Taste ZONE
3 und passen die Lautstärke innerhalb von 8 Sekunden über den MASTER
VOLUME-Regler an.
• Stellen Sie beim Anpassen der Lautstärke des im separaten Raum
aufgestellten Leistungsverstärkers mit diesem Gerät "6. Multi Zone" - "Zone
2" (oder "Zone 3") - "Output Level" ( p146) auf "Variable" im SetupMenü.
• Die Klangqualität des im separaten Raum angeschlossenen
Leistungsverstärkers kann ebenfalls angepasst werden. Drücken Sie
die ZONE 2-Taste dieses Geräts und drücken Sie dann innerhalb von
8 Sekunden die TONE-Taste. Drehen Sie dann den Regler TONE zur
Anpassung.
101
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
• Informationen zu dem angeschlossenen Gerät können auf dem
Fernsehgerät in einem separaten Raum angezeigt werden. Stellen Sie die
Fernbedienung auf den ZONE-Steuermodus (ZONE 2) und drücken Sie
dann .
sind oder der Ton über die Fernseherlautsprecher ausgegeben wird.
• Je nach der Einstellung von "2. Speaker" - "Configuration" im Setup-Menü
( p132) kann es unmöglich sein, zu ZONE 3 auszugeben.
• Wenn Sie das Gerät während der Multizonenwiedergabe in den StandbyModus schalten, wird die Z2- oder Z3-Anzeige gedimmt, und der
Wiedergabemodus wechselt zur Wiedergabe nur im separaten Raum. Wenn
ZONE 2/ZONE 3 eingeschaltet wird, während sich das Gerät im StandbyModus befindet, wird der Wiedergabemodus zur Wiedergabe nur im separaten
Raum gewechselt.
• Für ZONE 2-Ausgabe ist Audio von extern angeschlossenen AV-Komponenten
nur möglich, wenn es sich um ein analoges oder 2-Kanal-PCM-Audiosignal
handelt. Wenn der Anschluss der AV-Komponente an dieses Gerät über ein
HDMI-Kabel, digitales Koaxialkabel oder ein digitales optisches Kabel erfolgt,
schalten Sie die Audioausgabe der AV-Komponente auf PCM-Ausgabe um.
• Wenn Video und Audio über HDMI-Eingang zu ZONE 2 ausgegeben werden,
stellen Sie "1. Input/Output Assign" - "TV Out / OSD" - "Zone2 HDMI"
( p128) im Setup-Menü auf "Use" ein.
• Für ZONE 3-Ausgabe ist Audio von extern angeschlossenen AV-Komponenten
nur möglich, wenn es sich um ein analoges Audiosignal handelt.
• DSD- und Dolby TrueHD-Audiosignale werden nicht an ZONE 2/ZONE 3
ausgegeben, wenn die Auswahl mit dem "NET"-Eingangsselektor erfolgt ist.
• Wenn ZONE 2/ZONE 3 eingeschaltet ist, nimmt die Leistungsaufnahme im
Standby-Betrieb zu.
• Wenn ZONE 2 eingeschaltet wird, während der Wiedergabemodus
im Hauptraum Pure Audio ist, wird automatisch zum DirektklangWiedergabemodus gewechselt.
Um die Funktion auszuschalten: Drücken Sie , während sich die Fernbedienung
im ZONE-Steuermodus befindet.
WHOLE HOUSE MODE: Wenn die WHOLE HOUSE MODE-Taste am Hauptgerät
während der Wiedergabe im Hauptraum gedrückt wird, leuchten "Z2" und "Z3"
im Display zur gleichen Zeit auf, und die WHOLE HOUSE MODE-Funktion wird
eingeschaltet, mit der die gleiche Quelle gleichzeitig in allen Räumen abgespielt wird.
• Quellen, die in ZONE 2 wiedergegeben werden können, können in allen
Räumen wiedergegeben werden.
• Diese Funktion kann nicht verwendet werden, wenn Kopfhörer angeschlossen
102
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Praktische Funktionen
Einstellen des Klangs
Hier können Sie die Klangqualität der Lautsprecher anpassen.
1. Drücken Sie die TONE-Taste am Hauptgerät, um die Einstellung für "Bass"
und "Treble" auszuwählen.
Bass: Verstärkt oder verändert die Bassbreite der Lautsprecher.
Treble: Verstärkt oder verändert die Höhenbreite der Lautsprecher.
2. Drehen Sie den Regler TONE zur Anpassung.
Der Ton kann mit der Fernbedienung über das Quick Menu eingestellt werden.
( p148)
103
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Sleep Timer
Sie können dem Gerät erlauben, automatisch nach Ablauf der angegebenen Zeit
in den Standby-Modus zu schalten.
Wählen Sie die Zeit unter "30 min", "60 min" und "90 min".
"Off": Das Gerät schaltet nicht automatisch in den Standby-Modus.
Drücken Sie die -Taste auf der Fernbedienung, um das Setup-Menü
aufzurufen. ( p144)
104
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Wiedergabemodus
Dieses Gerät bietet eine Vielzahl von Wiedergabemodi. Sie können durch Drücken von MOVIE/TV, MUSIC und GAME jeweils den optimalen Wiedergabemodus für
Filme, Fernsehen, Musik, Spiele usw. auswählen.
Wählen eines Wiedergabemodus
1. Drücken Sie MOVIE/TV, MUSIC, und GAME während der Wiedergabe.
2. Drücken Sie wiederholt die gewählte Taste, um die auf dem HauptgeräteDisplay angezeigten Modi umzuschalten.
• Die Tasten MOVIE/TV, MUSIC und GAME speichern den zuletzt gewählten
Wiedergabemodus. Wenn Inhalte wiedergegeben werden, die nicht mit dem
zuletzt gewählten Wiedergabemodus übereinstimmen, wird automatisch der
Standard-Wiedergabemodus für den Inhalt ausgewählt.
• Details zu den Effekten der jeweiligen Wiedergabemodi finden Sie unter
"Wiedergabemodus-Effekte" ( p107).
• Unter "Auswählbare Wiedergabemodi" ( p112) finden Sie Informationen zu
den Wiedergabemodi, die für die einzelnen Audioformate der Eingangssignale
auswählbar sind.
MOVIE/TV
MUSIC
GAME
105
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Überprüfen des Eingangsformats und des
Wiedergabemodus
Drücken Sie mehrfach , um das Display des Hauptgeräts in der folgenden
Reihenfolge umzuschalten.
Eingangsquelle und Lautstärke
Wiedergabemodus
Eingangsformat
Das Display wird einige
Sekunden später umgeschaltet.
Abtastfrequenz
Eingangssignalauflösung
106
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Wiedergabemodus-Effekte
In alphabetischer Reihenfolge
„„ AllCh Stereo
Dieser Modus ist ideal für Hintergrundmusik. Stereosound wird sowohl durch
die Surround-Lautsprecher als auch die Front-Lautsprecher gespielt, was einen
Stereo-Eindruck erzeugt.
„„ Direct
Dieser Wiedergabemodus kann für alle Eingangssignale ausgewählt
werden. Verarbeitungen, welche die Klangqualität beeinträchtigen, werden
ausgeschaltet, und ein naturgetreuerer Klang wird ausgegeben. Der Klang wird
mit dem Schallfeld basierend auf der Anzahl der Kanäle im Eingangssignal
wiedergegeben. Zum Beispiel wird ein 2-Kanal-Signal nur von den
Frontlautsprechern ausgegeben.
Beachten Sie, dass die Klanganpassung nicht verfügbar ist, wenn dieser Modus
ausgewählt ist.
„„ Dolby Atmos
In diesem Modus werden im Audioformat Dolby Atmos aufgenommene
Klangdesigns originalgetreu wiedergegeben.
Das Dolby Atmos-Audioformat wurde in modern ausgestatteten Kinos
eingerichtet und ermöglicht auch im Heimkino ein revolutionäres Klangerlebnis.
Im Unterschied zu Surroundsystemen arbeitet Dolby Atmos nicht mit Kanälen,
sondern erlaubt mehr Klarheit durch präzises Platzieren von Klangobjekten, die
unabhängig im dreidimensionalen Raum beweglich sind. Dolby Atmos ist ein
optionales Audioformat für Blu-ray-Discs, bei dem dreidimensionalerer Klang
durch ein Klangfeld über der Hörposition erzielt wird.
• Zur Übertragung dieses Audioformats verwenden Sie ein HDMI-Kabel und
wählen den Bitstream-Audioausgang des Players aus.
„„
DD (Dolby Audio - DD)
In diesem Modus werden im Audioformat Dolby Digital aufgenommene
Klangdesigns originalgetreu wiedergegeben.
Dolby Digital ist ein digitales Mehrkanalformat von Dolby Laboratories, Inc. und
kommt bei vielen Kinoproduktionen zum Einsatz. Es handelt sich auch um ein
Standard-Audioformat für DVD-Videos und Blu-ray-Discs. Es können maximal
5.1 Kanäle auf einem DVD-Video oder einer Blu-ray-Disc aufgenommen werden:
zwei Frontkanäle, ein Center-Kanal, zwei Surround-Kanäle sowie ein LFE-Kanal
für den Bassbereich (Klangelemente für den Subwoofer).
• Zur Übertragung dieses Audioformats verwenden Sie ein Digitalkabel und
wählen den Bitstream-Audioausgang des Players aus.
„„
DD+ (Dolby Audio - DD+)
In diesem Modus werden im Audioformat Dolby Digital Plus aufgenommene
Klangdesigns originalgetreu wiedergegeben.
Beim Dolby Digital Plus-Format handelt es sich um eine Verbesserung basierend
auf Dolby Digital mit erhöhter Kanalanzahl zum Steigern der Klangqualität durch
mehr Flexibilität bei den Bitraten. Dolby Digital Plus ist ein optionales Audioformat
basierend auf 5.1-Kanal für Blu-ray-Discs. Es ist möglich, maximal 7.1 Kanäle mit
zusätzlichen Kanälen wie dem Surround-Back-Kanal aufzunehmen.
• Zur Übertragung dieses Audioformats verwenden Sie ein HDMI-Kabel und
wählen den Bitstream-Audioausgang des Players aus.
„„
DSur (Dolby Audio - DSur)
Mit diesem Wiedergabemodus können Sie vorhandene Kanäle zur
Wiedergabe auf weitere Kanäle erweitern, entsprechend der Konfiguration der
angeschlossenen Lautsprecher, indem die Eingangssignale von 2 Kanälen
oder 5.1 Kanälen auf 5.1 Kanäle bzw. 7.1 Kanäle erweitert wird. Diese
Funktion unterstützt herkömmliche Lautsprecherkonfigurationen ebenso wie
deckenmontierte Lautsprecher und Wiedergabesysteme für Dolby Atmos, die
Dolby-Lautsprechertechnologie einsetzenl.
„„
DTHD (Dolby Audio - TrueHD)
In diesem Modus werden im Audioformat Dolby TrueHD aufgenommene
Klangdesigns originalgetreu wiedergegeben.
Beim Dolby TrueHD-Audioformat handelt es sich um ein "lossless" erweitertes
Format auf Basis verlustfreier Komprimierungstechnologie (MLP), das eine
naturgetreue Wiedergabe des Master-Audios aus dem Studio ermöglicht. Dolby
107
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
TrueHD ist ein optionales Audioformat basierend auf 5.1-Kanal für Blu-ray-Discs.
Es ist möglich, maximal 7.1 Kanäle mit zusätzlichen Kanälen wie dem SurroundBack-Kanal aufzunehmen. 7.1-Kanal wird bei 96 kHz/24 Bit aufgenommen, und
5.1-Kanal wird bei 192 kHz/24 Bit aufgenommen.
• Zur Übertragung dieses Audioformats verwenden Sie ein HDMI-Kabel und
wählen den Bitstream-Audioausgang des Players aus.
„„ DSD
Dieser Modus eignet sich zur Wiedergabe von in DSD aufgenommenen Quellen
eignet.
• Dieses Gerät unterstützt den DSD-Signaleingang von der HDMIEingangsklemme. Je nach angeschlossenem Player kann jedoch ein besserer
Klang erzielt werden, wenn die Ausgabe über den PCM-Ausgang des Players
erfolgt.
• Dieser Wiedergabemodus kann nur ausgewählt werden, wenn die
Ausgangseinstellung Ihres Blu-ray Disc-/DVD-Players auf DSD eingestellt ist.
„„ DTS
In diesem Modus werden im Audioformat DTS aufgenommene Klangdesigns
originalgetreu wiedergegeben.
Das DTS-Audioformat ist ein von DTS, Inc. entwickeltes digitales
Mehrkanalformat. Hierbei handelt es sich um ein optionales Audioformat bei
DVD-Videos, Standard bei Blu-ray-Discs. Es können 5.1 Kanäle aufgenommen
werden: zwei Frontkanäle, ein Center-Kanal, zwei Surround-Kanäle sowie ein
LFE-Kanal für den Bassbereich (Klangelemente für den Subwoofer). Der Inhalt
wird in einer großen Datenmenge mit einer maximalen Abtastrate von 48 kHz bei
einer Auflösung von 24 Bit und einer Bitrate von 1,5 Mbps aufgenommen.
• Zur Übertragung dieses Audioformats verwenden Sie ein Digitalkabel und
wählen den Bitstream-Audioausgang des Players aus.
„„ DTS 96/24
In diesem Modus werden im Audioformat DTS 96/24 aufgenommene
Klangdesigns originalgetreu wiedergegeben.
Beim DTS 96/24-Format handelt es sich um ein Standard-Audioformat für DVDVideos und Blu-ray-Discs. Es können 5.1 Kanäle aufgenommen werden: zwei
Frontkanäle, ein Center-Kanal, zwei Surround-Kanäle sowie ein LFE-Kanal für
den Bassbereich (Klangelemente für den Subwoofer). Es wird eine detailgetreue
Wiedergabe erzielt, indem der Inhalt mit einer Abtastrate von 96 kHz und einer
Auflösung von 24 Bit aufgenommen wird.
• Zur Übertragung dieses Audioformats verwenden Sie ein Digitalkabel und
wählen den Bitstream-Audioausgang des Players aus.
„„ DTS Express
In diesem Modus werden im Audioformat DTS Express aufgenommene
Klangdesigns originalgetreu wiedergegeben.
DTS Express ist ein optionales Audioformat basierend auf 5.1-Kanal für Bluray-Discs. Es ist möglich, maximal 7.1 Kanäle mit zusätzlichen Kanälen wie
dem Surround-Back-Kanal aufzunehmen. Es werden auch geringe Bitraten
unterstützt.
• Zur Übertragung dieses Audioformats verwenden Sie ein HDMI-Kabel und
wählen den Bitstream-Audioausgang des Players aus.
„„ DTS-HD HR (DTS-HD High Resolution Audio)
In diesem Modus werden im Audioformat DTS-HD High Resolution Audio
aufgenommene Klangdesigns originalgetreu wiedergegeben.
DTS-HD High Resolution Audio ist ein optionales Audioformat basierend auf
5.1-Kanal für Blu-ray-Discs. Es ist möglich, maximal 7.1 Kanäle mit zusätzlichen
Kanälen wie dem Surround-Back-Kanal bei einer Abtastrate von 96 kHz und
einer Auflösung von 24 Bit aufzunehmen.
• Zur Übertragung dieses Audioformats verwenden Sie ein HDMI-Kabel und
wählen den Bitstream-Audioausgang des Players aus.
„„ DTS-HD MSTR (DTS-HD Master Audio)
In diesem Modus werden im Audioformat DTS-HD Master Audio aufgenommene
Klangdesigns originalgetreu wiedergegeben.
DTS-HD Master Audio ist ein optionales Audioformat basierend auf 5.1-Kanal
für Blu-ray-Discs. Es ist möglich, maximal 7.1 Kanäle mit zusätzlichen
Kanälen wie dem Surround-Back-Kanal Verwendung verlustfreier
Audioreproduktionstechnologie aufzunehmen. 96 kHz/24 Bit wird bei 7.1-Kanal
unterstützt, 192 kHz/24 Bit wird bei 5.1-Kanal unterstützt.
• Zur Übertragung dieses Audioformats verwenden Sie ein HDMI-Kabel und
wählen den Bitstream-Audioausgang des Players aus.
108
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„ DTS Neural:X
„„ Full Mono
Mit diesem Wiedergabemodus können Sie vorhandene Kanäle zur
Wiedergabe auf weitere Kanäle erweitern, entsprechend der Konfiguration der
angeschlossenen Lautsprecher, indem die Eingangssignale von 2 Kanälen oder
5.1 Kanälen auf 5.1 Kanäle bzw. 7.1 Kanäle erweitert wird.
In diesem Modus geben alle Lautsprecher den gleichen Sound in Mono aus,
sodass der Klang, den Sie hören, der gleiche ist, egal, wo im Klangraum Sie sich
gerade befinden.
„„ DTS:X
In diesem Modus werden im Audioformat DTS:X aufgenommene Klangdesigns
originalgetreu wiedergegeben.
Beim DTS:X-Audioformat handelt es sich um eine Kombination der
Mischmethode auf Basis herkömmlicher kanalbasierter Formate (5.1-Kanal und
7.1-Kanal) und objektbasierter dynamischer Audiomischung. Sie kennzeichnet
sich durch die präzise Klangpositionierung und die Möglichkeit, Bewegung
wiederzugeben.
• Zur Übertragung dieses Audioformats verwenden Sie ein HDMI-Kabel und
wählen den Bitstream-Audioausgang des Players aus.
„„ ES Discrete (DTS-ES Discrete)
In diesem Modus werden im Audioformat DTS-ES Discrete aufgenommene
Klangdesigns originalgetreu wiedergegeben.
DTS-ES Discrete ist ein optionales Audioformat basierend auf 5.1-Kanal für
DVD-Video und Blu-ray-Discs. Es ist möglich, maximal 6.1 Kanäle mit einem
zusätzlichen monoauralen Surround-Back-Kanal aufzunehmen.
• Zur Übertragung dieses Audioformats verwenden Sie ein Digitalkabel und
wählen den Bitstream-Audioausgang des Players aus.
„„ ES Matrix (DTS-ES Matrix)
In diesem Modus werden im Audioformat DTS-ES Matrix aufgenommene
Klangdesigns originalgetreu wiedergegeben.
DTS-ES Matrix ist ein optionales Audioformat basierend auf 5.1-Kanal für DVDVideo und Blu-ray-Discs. Ein monauraler Surround-Back-Kanal wird durch
Matrixcodierung in diesem Format eingefügt. Während der Wiedergabe wird die
6.1-Kanal-Wiedergabe durch den Matrix-Decoder an diesem Gerät erreicht.
• Zur Übertragung dieses Audioformats verwenden Sie ein Digitalkabel und
wählen den Bitstream-Audioausgang des Players aus.
„„ Game-Action
Dieser Modus ist für Spiele mit vielen Actionszenen geeignet.
„„ Game-Rock
Dieser Modus ist für Spiele mit Rock-Inhalt geeignet.
„„ Game-RPG
Dieser Modus ist für Rollenspiele geeignet.
„„ Game-Sports
Dieser Modus ist für Sportspiele geeignet.
„„ Mono
In diesem Modus erfolgt die Klangausgabe bei analogem oder PCMEingangssignal über den linken und rechten Front-Lautsprecher und in Mono.
„„ Multich (Multichannel)
Dieser Modus eignet sich zur Wiedergabe von in Mehrkanal PCM
aufgenommenen Quellen.
„„ Orchestra
Dieser Modus ist geeignet für klassische Musik und Opern. In diesem Modus
werden die Surround-Kanäle verstärkt, um das Klangbild zu erweitern, und der
natürliche Hall eines großen Saals wird simuliert.
„„ Pure Audio
In diesem Modus wird der Originalsound naturgetreuer wiedergegeben. Die
Anzeige- und Analogvideoschaltkreise werden ausgeschaltet, um einen reineren
Klang zu gewährleisten.
Beachten Sie, dass die Klanganpassung nicht verfügbar ist, wenn dieser Modus
109
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
ausgewählt ist.
• Wird dieser Modus ausgewählt, wird der analogen Videoschaltkreis
ausgeschaltet, und Videosignale, die durch andere Eingänge als die HDMI INBuchse eingehen, können nicht über den Fernseher wiedergegeben werden.
• Dieser Modus kann nicht ausgewählt werden, wenn die Multizonenfunktion
verwendet wird. Bei Aktivierung der Multizonenfunktion, wenn dieser Modus
ausgewählt ist, wechselt der Wiedergabemodus automatisch zu Direct.
Heimkinoumgebung minimiert werden.
• THX Loudness Plus
THX Loudness Plus ist eine neue Technik zur Lautstärkeregelung bei nach
THX Ultra und THX Select zertifizierte AV-Receivern integriert ist. Mit THX
Loudness Plus können jetzt Heimkino-Benutzer die reichhaltigen Details von
Surround-Sound bei jeder Lautstärke genießen. Wenn die Lautstärke unter
den Referenzpegel abgesenkt wird, gehen Elemente des Klangs in einem
bestimmten Bereich verloren oder der Klang wird von den Hörern unterschiedlich
wahrgenommen. THX Loudness Plus kompensiert die tonalen und räumlichen
Verschiebungen durch die herabgesetzte Lautstärke, indem die Surround-KanalLautstärken und der Frequenzgang im Raum intelligent abgestimmt werden.
„„ Stereo
In diesem Modus wird der Sound über die linken und rechten Frontlautsprecher
und den Subwoofer ausgegeben.
„„ Studio-Mix
• Re-EQ
Die Lautsprecher für den Frontkanal befinden sich in einem Kino hinter der
Leinwand. Daher ist der hohe Frequenzbereich im Frontkanal des Soundtracks
aus Gründen der Akustik verstärkt, um die Dämpfung durch die Leinwand
zu kompensieren. Durch Re-EQ wird der Soundtrack mit verstärktem hohem
Frequenzbereich an eine Heimkinoanlage angepasst.
Dieser Modus ist für Spiele mit Rock- oder Pop-Inhalt geeignet. Die Wiedergabe
von Musik in diesem Modus kreiert ein lebhaftes Klangfeld mit einem starken
akustischen Bild, wie in einem Klub oder auf einem Rockkonzert.
„„ T-D (Theater-Dimensional)
• Timbre Matching
Die Wahrnehmung durch das menschliche Gehör variiert je nach Klangrichtung.
Während Kinos über zahlreiche Surround-Lautsprecher verfügen und die
Zuschauer mit natürlichem Surround-Klang umgeben, weisen Heimkinos
nur zwei Surround-Lautsprecher auf. Die Funktion Timbre Matching filtert
die an die Surround-Lautsprecher gesendeten Signale und passt die
Klangeigenschaften der Front-Lautsprecher und Surround-Lautsprecher an, um
eine sanfte Klangbewegung von den vorderen Lautsprechern zu den SurroundLautsprechern zu erzeugen.
In diesem Modus können Sie die virtuelle Wiedergabe von Mehrkanal-SurroundSound auch mit nur zwei oder drei Lautsprechern genießen. Dies funktioniert
durch die Steuerung, wie die Klänge das linke und rechte Ohr des Zuhörers
erreichen.
„„ THX
THX ist ein Satz von Spezifikationen zur präzisen Wiedergabe von Filmen
des Regisseurs George Lucas. Zu den THX-Wiedergabemodi gehört der THX
Cinema-Modus usw. Mithilfe von Technologien wie THX Loudness Plus und
Timbre Matching wird ein Kino-getreuer Klang wiedergegeben.
• Adaptive Decorrelation
Während Kinos über zahlreiche Surround-Lautsprecher verfügen, um die
Zuschauer mit natürlichem Surround-Klang zu umgeben, weisen Heimkinos
normalerweise nur zwei Surround-Lautsprecher auf. Zwei Surround-Lautsprecher
alleine ergeben einen Kopfhörer-ähnlichen Klang, und nicht einen breiten
und umfassenden Surround-Sound. Wenn sich ein Hörer von der mittleren
Position zwischen den Surround-Lautsprechern weg bewegt, wird der Klang der
Surround-Lautsprecher von den benachbarten Lautsprechern absorbiert und
kann nicht mehr unterschieden werden. Durch Adaptive Decorrelation werden
THX-Technologie:
Der Filmsoundtrack wird in einem speziellen großen Synchronisationsstudio
abgemischt. Dabei wird vorausgesetzt, dass der Soundtrack in Kinos mit
ähnlicher Ausrüstung und unter ähnlichen Bedingungen wiedergegeben wird.
Die Soundtracks werden auch für DVD-Videos auf diese Art aufgenommen,
ohne dass Anpassungen für Heimkino-Umgebung vorgenommen werden. Mit
der THX-Technologie kann der Kinoklang in der Heimkinoumgebung präzise
reproduziert werden, indem die akustischen und räumlichen Abweichungen der
110
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Zeitachse und Phase zwischen den Surround-Kanälen verschoben, sodass Sie
auch mit zwei Surround-Lautsprechern die gleiche Raumwirkung wie in einem
Kino genießen können.
Digital und anderen 5.1-Kanal-Formaten aufgenommen wurde, in einem
360-Grad-Klangfeld.
–– THX Sel Mus (THX Select Music): Wählen Sie den THX Select
Music-Modus aus, um Musikquellen wiederzugeben, der in einem
Mehrkanalformat aufgezeichnet wurden. In diesem Modus sorgt die THX
ASA-Verarbeitungstechnologie für ein breites, stabiles Back-Klangfeld für
Wiedergabe von Musikquellen, die in 5.1-Kanal-Formaten wie DTS, Dolby
Digital oder DVD-Audio aufgenommen wurden.
• ASA (Advanced Speaker Array)
ASA ist eine von THX patentierte Technologie, die ein breites SurroundKlangerlebnis bietet, indem der Klang von zwei seitlichen und zwei hinteren
Surround-Lautsprechern angepasst wird. Beim Installieren der Surround-BackLautsprecher wählen Sie immer zunächst in den THX Audio-Einstellungen den
Abstand zwischen den beiden Surround-Back-Lautsprechern aus. Durch diese
Einstellung wird das Surround-Klangfeld optimiert.
„„ TV Logic
Geeignet für in TV-Studios produzierte Fernsehsendungen. Dieser Modus bietet
mehr Schärfe für Stimmen durch Verbesserung des gesamten Surround-Klangs
und schafft ein realistisches akustisches Bild.
THX-Wiedergabemodi:
–– THX Cinema: Verwenden Sie diesen Modus in einer Heimkino-Umgebung
zur Wiedergabe von Soundtracks, die für Kinos oder ähnlich große Räume
entworfen wurden. In diesem Modus ist THX Loudness Plus auf Kinopegel
eingestellt, und Re-EQ, Timbre Matching sowie Adaptive Dekorrelation sind
jeweils aktiv.
„„ Unplugged
Geeignet für akustische Instrumente, Gesang und Jazz. Dieser Modus verstärkt
das Front-Schallfeldbild, was den Eindruck vermittelt, direkt vor der Bühne zu
stehen
–– THX Games: Verwenden Sie diesen Modus zur Wiedergabe von SpielSound bei hoher Klangtreue. Der Pegel von THX Loudness Plus wird für den
Klangpegel des Spiels optimiert, und Timbre Matching ist aktiviert.
–– THX Music: Dieser Modus dient im Wesentlichen zur Anpassung der
Wiedergabe von Musikquellen, die eine deutlich höhere Audioqualität als
Filmsoundtracks aufweisen. In diesem Modus wird der Pegel von THX
Loudness Plus für die Musikwiedergabe optimiert, und Timbre Matching ist
aktiviert.
–– THX Sel Cin (THX Select Cinema): Der THX Select Cinema-Modus
bietet hochwertigen Surround-Sound, indem in 5.1-Kanal aufgezeichnete
Filmquellen zur Wiedergabe in 7.1-Kanal erweitert werden. In diesem
Modus sorgt die THX ASA-Verarbeitungstechnologie für saubere Übergänge
zwischen seitlichem und Back-Surround-Sound und optimiert so Atmosphäre
und Richtung des Surround-Sounds.
–– THX Sel Gam (THX Select Games): Wählen Sie den THX Select GamesModus aus, um Spielsound wiederzugeben, der in einem Mehrkanalformat
aufgezeichnet wurde. In diesem Modus erlaubt die THX ASAVerarbeitungstechnologie die Weg von Spielsound, der in PCM, DTS, Dolby
111
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Auswählbare Wiedergabemodi
Sie können unter einer Vielzahl von
Wiedergabemodi je nach Audioformat des
Eingangssignals auswählen.
• Liste der Wiedergabemodi, die mit der MOVIE/
TV-Taste ausgewählt werden können ( p112)
• Liste der Wiedergabemodi, die mit der MUSICTaste ausgewählt werden können ( p116)
• Liste der Wiedergabemodi, die mit der GAMETaste ausgewählt werden können ( p120)
• Die wählbaren Wiedergabemodi bei
angeschlossenen Kopfhörern sind Pure Audio,
Mono, Direct und nur Stereo.
„„ MOVIE/TV-Taste
Eingangsformat
Wiedergabemodus
Analog
Direct
Eingangsformat
Wiedergabemodus
Multich PCM
Direct
Multich*1
DSur
Mono
DTS Neural:X
DSur
THX Cinema*2
DTS Neural:X
THX Sel Cin*3
THX Cinema*1
TV Logic*4
TV Logic*2
AllCh Stereo*5
AllCh Stereo*3
Full Mono*5
Full Mono*3
T-D
T-D
*1
*2
*3
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
Eingangsformat
Wiedergabemodus
PCM
Musikdateien (außer
DSD/Dolby TrueHD)
Direct
*1
*2
*3
*4
*5
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
Mono
DSur
DTS Neural:X*1
THX Cinema*2
TV Logic*3
AllCh Stereo*4
Full Mono*4
T-D
*1
*2
*3
*4
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
112
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Eingangsformat
Wiedergabemodus
DSD
• Bei einer Abtastrate
von 11,2 MHz kann
nur der DirectWiedergabemodus
ausgewählt werden.
Direct
DSD
Eingangsformat
DD
*2
*3
*4
*5
*6
Eingangsformat
Direct
DD
*1 *2
DSur
DD+
Wiedergabemodus
Direct
DD+*1 *2
*1 *2
DSur
DSur
DTS Neural:X
DTS Neural:X*3
DTS Neural:X*3
THX Cinema*3
THX Cinema*4
THX Cinema*4
THX Sel Cin
THX Sel Cin
THX Sel Cin*5
*4
*5
TV Logic*5
TV Logic*6
TV Logic*6
AllCh Stereo*6
AllCh Stereo*7
AllCh Stereo*7
Full Mono*6
Full Mono
Full Mono*7
T-D
*1
Wiedergabemodus
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono oder
2-Kanal ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
Eingangsformat
Wiedergabemodus
Dolby Atmos
• Wenn keine SurroundBack-Lautsprecher oder
Höhenlautsprecher
angeschlossen
sind, kann der
Wiedergabemodus
DD+ und
DTHD
ausgewählt werden.
Direct
*7
T-D
*1
*2
*3
*4
*5
*6
*7
T-D
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat 2-Kanal ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
*1
*2
*3
*4
*5
*6
*7
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat 2-Kanal ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
Dolby Atmos
TV Logic
AllCh Stereo
Full Mono
T-D
113
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Eingangsformat
DTHD
Wiedergabemodus
Eingangsformat
Wiedergabemodus
Eingangsformat
Wiedergabemodus
Direct
DTS
Direct
DTS 96/24
Direct
DTHD
DTS
DSur
DSur
*2
*3
*4
*5
*6
*7
DSur
DTS Neural:X*3
DTS Neural:X*3
DTS Neural:X*3
THX Cinema*4
THX Cinema*4
THX Cinema*4
THX Sel Cin
THX Sel Cin
THX Sel Cin*5
*5
*5
TV Logic*6
TV Logic*6
TV Logic*6
AllCh Stereo*7
AllCh Stereo*7
AllCh Stereo*7
Full Mono
Full Mono
Full Mono*7
*7
T-D
*1
DTS 96/24*1 *2
*1 *2
*1 *2
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat 2-Kanal ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
*7
T-D
*1
*2
*3
*4
*5
*6
*7
T-D
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat 2-Kanal ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
114
*1
*2
*3
*4
*5
*6
*7
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat 2-Kanal ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Eingangsformat
Wiedergabemodus
Eingangsformat
Wiedergabemodus
Eingangsformat
Wiedergabemodus
DTS Express
Direct
DTS-HD HR
Direct
DTS-HD MSTR
Direct
DTS Express
DTS-HD HR
*1 *2
DSur
DSur
*2
*3
*4
*5
*6
*7
DSur
DTS Neural:X*3
DTS Neural:X*3
DTS Neural:X*3
THX Cinema*4
THX Cinema*4
THX Cinema*4
THX Sel Cin
THX Sel Cin
THX Sel Cin*5
*5
*5
TV Logic*6
TV Logic*6
TV Logic*6
AllCh Stereo*7
AllCh Stereo*7
AllCh Stereo*7
Full Mono
Full Mono
Full Mono*7
*7
T-D
*1
DTS-HD MSTR*1 *2
*1 *2
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat 2-Kanal ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
*7
T-D
*1
*2
*3
*4
*5
*6
*7
T-D
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat 2-Kanal ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
115
*1
*2
*3
*4
*5
*6
*7
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat 2-Kanal ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Eingangsformat
Wiedergabemodus
DTS-ES
Direct
DTS
*1
ES Matrix*2
„„ MUSIC-Taste
Eingangsformat
Wiedergabemodus
Analog
Pure Audio
DSur
*3
*4
*5
DTS:X
Direct
DTS:X
TV Logic*1
Orchestra*4
Unplugged*4
Studio-Mix*4
AllCh Stereo*3
AllCh Stereo*5
Full Mono*3
*1
*2
*3
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
Eingangsformat
Wiedergabemodus
PCM
Musikdateien (außer
DSD/Dolby TrueHD)
Pure Audio
Full Mono*5
*1
*2
*3
*4
*5
Direct
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
Stereo
DSur
Full Mono*2
DTS Neural:X*1
T-D
*2
THX Sel Mus*3
Studio-Mix*2
AllCh Stereo*2
*1
THX Music*2
Unplugged*2
*5
Wiedergabemodus
DSur
DTS Neural:X
Orchestra*2
*5
Eingangsformat
Multich*1
THX Music*1
T-D
*2
Stereo
DTS Neural:X
TV Logic*4
Diese Auswahl ist nur verfügbar, wenn keine Surround-Back-Lautsprecher
angeschlossen sind.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
Direct
DSur
THX Cinema*3
*1
Pure Audio
Stereo
DTS Neural:X
Full Mono
Wiedergabemodus
Multich PCM
Direct
ES Discrete*2
AllCh Stereo
Eingangsformat
THX Music*2
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
Orchestra*3
Unplugged*3
Studio-Mix*3
AllCh Stereo*4
Full Mono*4
*1
*2
*3
*4
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
116
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Eingangsformat
Wiedergabemodus
DSD
• Bei einer Abtastrate
von 11,2 MHz kann
nur der DirectWiedergabemodus
ausgewählt werden.
Pure Audio
Stereo
*5
*6
DD+
Direct
Pure Audio
Direct
Stereo
DD*1 *2
DSur
Wiedergabemodus
DD+*1 *2
DSur
DSur
DTS Neural:X
DTS Neural:X*3
DTS Neural:X*3
THX Music*3
THX Music*4
THX Music*4
THX Sel Mus*4
THX Sel Mus
Orchestra
Orchestra
Full Mono
*4
Eingangsformat
Pure Audio
DSD*1 *2
*5
Unplugged
*5
Studio-Mix
Eingangsformat
Wiedergabemodus
Dolby Atmos
• Wenn keine SurroundBack-Lautsprecher oder
Höhenlautsprecher
angeschlossen
sind, kann der
Wiedergabemodus
DD+ und
DTHD
ausgewählt werden.
Pure Audio
Unplugged*6
Studio-Mix*6
*6
AllCh Stereo*7
*7
Full Mono*7
*6
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono oder
2-Kanal ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
Orchestra*6
*6
AllCh Stereo
*6
THX Sel Mus*5
*5
*6
*5
AllCh Stereo
*3
Wiedergabemodus
Stereo
Studio-Mix
*2
DD
Direct
Unplugged
*1
Eingangsformat
*1
*2
*3
*4
*5
*6
*7
Full Mono*7
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat 2-Kanal ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
*1
*2
*3
*4
*5
*6
*7
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat 2-Kanal ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
Direct
Stereo
Dolby Atmos
Orchestra
Unplugged
Studio-Mix
AllCh Stereo
Full Mono
117
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Eingangsformat
DTHD
Wiedergabemodus
Eingangsformat
Wiedergabemodus
Eingangsformat
Wiedergabemodus
Pure Audio
DTS
Pure Audio
DTS 96/24
Pure Audio
Direct
Direct
Direct
Stereo
Stereo
Stereo
DTS*1 *2
DTS 96/24*1 *2
DTHD*1 *2
DSur
DSur
DTS Neural:X*3
DTS Neural:X*3
THX Music*4
THX Music*4
THX Music*4
THX Sel Mus*5
THX Sel Mus*5
Orchestra
Orchestra*6
THX Sel Mus
Orchestra
*5
*6
Studio-Mix
Unplugged
*6
Studio-Mix
AllCh Stereo
Full Mono
*3
*4
*5
*6
*7
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat 2-Kanal ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
*1
*2
*3
*4
*5
*6
*7
Unplugged*6
*6
Studio-Mix*6
*6
AllCh Stereo
*7
Full Mono*7
*2
*6
*6
Unplugged
*1
DSur
DTS Neural:X*3
AllCh Stereo*7
*7
Full Mono*7
*7
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat 2-Kanal ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
118
*1
*2
*3
*4
*5
*6
*7
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat 2-Kanal ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Eingangsformat
Wiedergabemodus
Eingangsformat
Wiedergabemodus
Eingangsformat
Wiedergabemodus
DTS Express
Pure Audio
DTS-HD HR
Pure Audio
DTS-HD MSTR
Pure Audio
Direct
Direct
Direct
Stereo
Stereo
Stereo
DTS Express*1 *2
DTS-HD HR*1 *2
DTS-HD MSTR*1 *2
DSur
DSur
DTS Neural:X*3
DTS Neural:X*3
THX Music*4
THX Music*4
THX Music*4
THX Sel Mus*5
THX Sel Mus*5
THX Sel Mus*5
Orchestra
Orchestra
Orchestra*6
*6
Studio-Mix
*2
*3
*4
*5
*6
*7
*6
*6
Unplugged
*6
Studio-Mix
Unplugged
*1
DSur
DTS Neural:X*3
AllCh Stereo
Full Mono*7
Full Mono
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat 2-Kanal ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
*2
*3
*4
*5
*6
*7
Studio-Mix*6
*6
AllCh Stereo*7
*1
Unplugged*6
*6
AllCh Stereo*7
*7
Full Mono*7
*7
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat 2-Kanal ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
119
*1
*2
*3
*4
*5
*6
*7
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat 2-Kanal ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Eingangsformat
Wiedergabemodus
DTS-ES
Pure Audio
Direct
Stereo
„„ GAME-Taste
Eingangsformat
Wiedergabemodus
Analog
Direct
ES Discrete
THX Music
Studio-Mix
Game-Sports*4
AllCh Stereo*5
DTS:X
Pure Audio
Full Mono*5
T-D
*5
Wiedergabemodus
*1
*2
*3
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
Eingangsformat
Wiedergabemodus
PCM
Musikdateien (außer
DSD/Dolby TrueHD)
Direct
T-D
*1
*2
*3
*4
*5
DSur
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
DTS Neural:X*1
THX Games*2
Game-RPG*3
Direct
Game-Action*3
Stereo
Game-Rock*3
DTS:X
Game-Sports*3
Orchestra*1
AllCh Stereo*4
Unplugged*1
Full Mono*4
Studio-Mix*1
T-D
AllCh Stereo*2
*2
Game-Rock*4
Full Mono*3
*4
Diese Auswahl ist nur verfügbar, wenn keine Surround-Back-Lautsprecher
angeschlossen sind.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
Full Mono
Game-Action*4
AllCh Stereo*3
*4
Eingangsformat
*1
Game-RPG*4
Game-Sports*2
Full Mono*5
*5
THX Sel Gam*3
Game-Rock*2
*3
AllCh Stereo
THX Games*2
Game-Action*2
*4
Unplugged
*4
DSur
DTS Neural:X
Game-RPG*2
DSur
*3
Multich*1
THX Games*1
*2
DTS Neural:X
*2
Direct
DTS Neural:X
ES Matrix*2
*1
Wiedergabemodus
Multich PCM
DSur
DTS*1
Orchestra
Eingangsformat
*2
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
*4
*5
*6
*7
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
120
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Eingangsformat
Wiedergabemodus
DSD
• Bei einer Abtastrate
von 11,2 MHz kann
nur der DirectWiedergabemodus
ausgewählt werden.
Direct
DSD
Eingangsformat
DD
DD
DSur
DSur
*6
DSur
THX Games*3
THX Games*4
THX Games*4
THX Sel Gam
THX Sel Gam*5
THX Sel Gam*5
Game-RPG*5
Game-RPG*6
Game-RPG*6
Game-Action*5
Game-Action
Game-Rock
Game-Rock
*5
Full Mono
*6
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono oder
2-Kanal ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
Eingangsformat
Wiedergabemodus
Dolby Atmos
• Wenn keine SurroundBack-Lautsprecher oder
Höhenlautsprecher
angeschlossen
sind, kann der
Wiedergabemodus
DD+ und
DTHD
ausgewählt werden.
Direct
Game-Rock*6
*6
AllCh Stereo
*6
Game-Action*6
*6
Game-Sports
*5
T-D
*5
DD+*1 *2
DTS Neural:X*3
Full Mono
*4
Direct
*1 *2
DTS Neural:X*3
AllCh Stereo
*3
DD+
Wiedergabemodus
DTS Neural:X
Game-Sports
*2
Eingangsformat
Direct
*1 *2
*4
*1
Wiedergabemodus
Game-Sports*6
*6
AllCh Stereo*7
*7
Full Mono*7
*7
T-D
*1
*2
*3
*4
*5
*6
*7
T-D
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat 2-Kanal ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
*1
*2
*3
*4
*5
*6
*7
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat 2-Kanal ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
Dolby Atmos
Game-RPG
Game-Action
Game-Rock
Game-Sports
AllCh Stereo
Full Mono
T-D
121
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Eingangsformat
DTHD
Wiedergabemodus
Eingangsformat
Wiedergabemodus
Eingangsformat
Wiedergabemodus
Direct
DTS
Direct
DTS 96/24
Direct
DTHD
DTS
DSur
DSur
DTS Neural:X*3
DTS Neural:X*3
THX Games*4
THX Games*4
THX Games*4
THX Sel Gam*5
THX Sel Gam
THX Sel Gam*5
Game-RPG*6
Game-RPG*6
Game-RPG*6
Game-Action*6
Game-Action*6
Game-Rock
Game-Rock*6
Game-Rock
*6
AllCh Stereo
Full Mono
*5
*6
Game-Sports
AllCh Stereo
*7
Full Mono
*7
*3
*4
*5
*6
*7
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat 2-Kanal ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
*6
Game-Sports
*6
Game-Sports*6
*6
AllCh Stereo*7
*7
Full Mono*7
*7
T-D
T-D
*2
DSur
DTS Neural:X*3
Game-Action
*1
DTS 96/24*1 *2
*1 *2
*1 *2
*1
*2
*3
*4
*5
*6
*7
T-D
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat 2-Kanal ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
122
*1
*2
*3
*4
*5
*6
*7
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat 2-Kanal ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Eingangsformat
Wiedergabemodus
Eingangsformat
Wiedergabemodus
Eingangsformat
Wiedergabemodus
DTS Express
Direct
DTS-HD HR
Direct
DTS-HD MSTR
Direct
DTS Express
DTS-HD HR
*1 *2
DSur
DSur
DTS Neural:X*3
DTS Neural:X*3
THX Games*4
THX Games*4
THX Games*4
THX Sel Gam
THX Sel Gam
THX Sel Gam*5
Game-RPG*6
Game-RPG*6
Game-RPG*6
Game-Action*6
Game-Action*6
Game-Action*6
Game-Rock
Game-Rock
Game-Rock*6
AllCh Stereo
Full Mono
*5
*6
Game-Sports
AllCh Stereo
*7
Full Mono
*7
*3
*4
*5
*6
*7
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat 2-Kanal ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
*6
Game-Sports
*6
T-D
*2
DSur
DTS Neural:X*3
*5
*1
DTS-HD MSTR*1 *2
*1 *2
Game-Sports*6
*6
AllCh Stereo*7
*7
Full Mono*7
*7
T-D
*1
*2
*3
*4
*5
*6
*7
T-D
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat 2-Kanal ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
123
*1
*2
*3
*4
*5
*6
*7
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat 2-Kanal ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher bzw. ein Center-Lautsprecher installiert
werden.
Kann nicht ausgewählt werden, wenn das Eingangsformat Mono ist.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein. Kann ausgewählt
werden, wenn das Eingangsformat 5.1-Kanal ist.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Eingangsformat
Wiedergabemodus
DTS-ES
Direct
DTS*1
ES Matrix*2
ES Discrete*2
DSur
DTS Neural:X
THX Games*3
Game-RPG*4
Game-Action*4
Game-Rock*4
Game-Sports*4
AllCh Stereo*5
Full Mono*5
T-D
*1
*2
*3
*4
*5
Diese Auswahl ist nur verfügbar, wenn keine Surround-Back-Lautsprecher
angeschlossen sind.
Es müssen Surround-Back-Lautsprecher installiert sein.
Es müssen Surround-Lautsprecher installiert werden.
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
Eingangsformat
Wiedergabemodus
DTS:X
Direct
DTS:X
Game-RPG*1
Game-Action*1
Game-Rock*1
Game-Sports*1
AllCh Stereo*2
Full Mono*2
T-D
*1
*2
Surround-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher müssen installiert
werden.
Es müssen Surround-Lautsprecher, Höhenlautsprecher bzw. ein CenterLautsprecher installiert werden.
124
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Setup-Menü
Menü-Liste
Sie können erweiterte Einstellungen konfigurieren, um das Benutzererlebnis mit diesem Gerät noch zu verbessern. Einzelheiten zur Bedienung siehe "Menübedienung".
( p127)
1. Input/Output
Assign
1. TV Out / OSD
Nehmen Sie Einstellungen im Zusammenhang mit dem Ausgang zum Fernseher und den
Bildschirmanzeigen (OSD) vor.
Ändern Sie die Eingangszuweisung zwischen Eingangsselektoren und HDMI IN-Buchsen.
Ändern Sie die Eingangszuweisung zwischen den Eingangsselektoren und den COMPONENT
VIDEO IN-/VIDEO IN-Buchsen.
Ändern Sie die Eingangszuweisung zwischen Eingangsselektoren und DIGITAL IN COAXIAL/
OPTICAL-Buchsen.
Ändern Sie die Eingangszuweisung zwischen Eingangsselektoren und AUDIO IN-Buchsen.
p128
1. Configuration
2. Crossover
3. Distance
4. Level Calibration
5. Dolby Enabled
Speaker
6. Equalizer Settings
7. THX Audio
Wählen Sie die Einstellungen der Anschlussumgebung der Lautsprecher.
Ändern Sie die Einstellungen der Crossover-Frequenzen.
Stellen Sie den Abstand zwischen den einzelnen Lautsprechern und der Hörposition ein.
Stellen Sie den Lautstärkepegel jedes Lautsprechers ein.
Ändern Sie die Einstellungen der Dolby-aktivierten Lautsprecher.
p132
p133
p134
p135
p136
Passen Sie die Ausgangslautstärke des Bereichs für jeden angeschlossen Lautsprecher an.
Ändern Sie die THX-Audio-Einstellungen.
p136
p137
1. Multiplex/Mono
2. Dolby
3. DTS
4. LFE Level
Ändern Sie die Einstellungen der Multiplex-Audio-Wiedergabe.
Ändern Sie die Einstellung, wenn Dolby-Signale eingegeben werden.
Ändern Sie die Einstellung, wenn DTS-Signale eingegeben werden.
Stellen Sie den Niedrigfrequenzeffektpegel (LFE) für Dolby Digital-, DTS-, Multichannel PCM- und
DSD-Signale ein.
Ändern Sie die Lautstärke-Einstellungen.
p138
p138
p138
p138
2. HDMI Input
3. Video Input
4. Digital Audio Input
5. Analog Audio Input
2. Speaker
3. Audio Adjust
5. Volume
125
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
p129
p130
p131
p131
p139
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
4. Source
1. IntelliVolume
2. Name Edit
Audio Select
Video Select
Stellen Sie den Lautstärkepegel ein, wenn die Lautstärkepegel von mehreren an dieses Gerät
angeschlossenen Geräten unterschiedlich sind.
Geben Sie einen einfachen Namen für jeden Eingang ein.
Legen Sie Prioritäten bei der Eingangsauswahl fest, wenn mehrere Audioquellen mit einem
Eingangsselektor verbunden sind.
Wenn einer der Eingänge "TUNER", "NET" oder "BLUETOOTH" ausgewählt ist, können Sie den
Eingang festlegen, aus dem Video über den Fernseher ausgegeben wird.
p139
p139
p140
p140
5. Hardware
1. HDMI
2. Network
3. Bluetooth
4. Power Management
5. 12V Trigger
Ändern Sie die Einstellungen für die HDMI-Funktionen.
Ändern Sie die Einstellungen für Netzwerk-Funktionen.
Ändern Sie die Einstellungen für die Bluetooth-Funktion.
Ändern Sie die Einstellungen für die Energiespar-Funktion.
Ändern Sie die Einstellungen für die 12V Trigger OUT-Buchse.
p141
p142
p144
p144
p144
6. Multi Zone
1. Zone 2
2. Zone 3
3. Remote Play Zone
Ändern Sie die Einstellungen für Zone 2.
Ändern Sie die Einstellungen für Zone 3.
Ändern Sie die Einstellungen für Remote-Wiedergabe.
p146
p146
p146
7. Miscellaneous
1. Tuner
2. Remote ID
3. Firmware Update
4. Initial Setup
5. Lock
Ändern Sie das Frequenzraster für den Tuner.
Ändern Sie die Fernbedienung-ID.
Ändern Sie die Einstellungen für die Firmware-Aktualisierung.
Nehmen Sie die anfängliche Einstellung mithilfe des Setup-Menüs vor.
Sperrt das Setup-Menü, so dass die Einstellungen nicht geändert werden können.
p147
p147
p147
p147
p147
126
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Menübedienung
Nehmen Sie die Einstellungen mithilfe der Anleitung auf dem Fernsehbildschirm
(OSD) vor.
Drücken Sie
auf der Fernbedienung, um das Setup-Menü anzuzeigen.
Setup
1. Input/Output Assign
1. TV Out / OSD
2. Speaker
2. HDMI Input
3. Audio Adjust
3. Video Input
4. Source
4. Digital Audio Input
5. Hardware
5. Analog Audio Input
6. Multi Zone
7. Miscellaneous
Wählen Sie den Menüpunkt / mit den Cursortasten der Fernbedienung aus
und bestätigen Sie Ihre Auswahl mit ENTER.
Verwenden Sie die Cursortasten / , um die Standardwerte zu ändern.
• Drücken Sie , um zum vorigen Bildschirm zurückzukehren.
• Um die Einstellungen zu verlassen, drücken Sie .
127
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
1. Input/Output Assign
„„ 1. TV Out / OSD
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
OSD Language
English
Wählen Sie die Sprache der Bildschirmanzeige aus
den folgenden Sprachen aus.
(Modelle für Nordamerika) Deutsch, Englisch, Französisch,
Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Schwedisch
(Modelle für Europa, Australien, und Asien) Deutsch,
Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch,
Niederländisch, Schwedisch, Russisch, Chinesisch
Impose OSD
On
Legen Sie fest, ob Informationen wie
Lautstärkeeinstellung oder Umschalten der
Eingabe auf dem Fernsehbildschirm angezeigt
werden sollen oder nicht.
"On": OSD wird auf dem Fernseher angezeigt.
"Off": OSD wird nicht auf dem Fernseher angezeigt.
• OSD wird je nach Eingangssignal
möglicherweise auch dann nicht angezeigt, wenn
"On" ausgewählt ist. In diesem Fall ändern Sie
die Auflösung am angeschlossenen Gerät.
Mini Player OSD
Always On
Sie können auf Ihrem Fernseher die Bilder von
einer anderen, zuvor angewählten Eingangsquelle
abspielen, während Sie den Ton vom NET- oder
BLUETOOTH-Eingang spielen. Nach dem Umschalten
des Eingangs auf NET oder BLUETOOTH spielen
Sie die Bilder und Audio ab. Wenn Sie dann MODE
auf der Fernbedienung drücken, wird das Bild im
Vollbildmodus wiedergegeben, und die Audiodaten
(Mini Player) von NET oder BLUETOOTH werden in
der Bildschirmecke angezeigt. Sie können auswählen,
ob der Mini Player ständig angezeigt werden soll.
"Always On": Der Mini Player wird ständig angezeigt.
"Auto Off": Der Mini Player verschwindet automatisch
30 Sekunden nachdem er angezeigt wurde. Wenn ein
Vorgang wie das Ändern der Lautstärke ausgeführt
wird, wird er erneut für 30 Sekunden angezeigt.
• Bei jedem Drücken der MODE-Taste kann die
Bildanzeige/Nichtanzeige umgeschaltet werden.
• Diese Einstellung ist nicht möglich, wenn
"Impose OSD" auf "Off" eingestellt ist.
Screen Saver
3 minutes
Stellen Sie die Startzeit für den Bildschirmschoner ein.
Wählen Sie einen Wert unter "3 minutes",
"5 minutes", "10 minutes" und "Off" aus.
Nehmen Sie Einstellungen im Zusammenhang mit dem Ausgang zum Fernseher
und den Bildschirmanzeigen (OSD) vor.
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
HDMI Out
MAIN
Wählen Sie die HDMI-Buchse, über die das
Fernsehgerät angeschlossen werden soll.
"MAIN": Beim Anschließen des Fernsehgeräts an
die HDMI OUT MAIN-Buchse
"SUB": Beim Anschließen des Fernsehers an die
HDMI OUT SUB-Buchse
"MAIN+SUB": Beim Anschließen an beide Buchsen
MAIN und SUB
Dolby Vision
MAIN
Wenn Dolby Vision-Video vom Player an einen
Fernseher ausgegeben werden soll, welcher Dolby
Vision unterstützt, wählen Sie die HDMI OUT
MAIN-Buchse oder HDMI OUT SUB-Buchse aus,
an die der Dolby Vision-unterstützte Fernseher
angeschlossen ist. Diese Einstellung ist nur
erforderlich, wenn "HDMI Out" auf "MAIN+SUB"
eingestellt ist und der Fernseher sowohl an MAINals auch an SUB-Buchsen angeschlossen ist.
"MAIN": Zum Ausgeben von Dolby Vision-Video an
einen Dolby Vision-unterstützten Fernseher, der an
die HDMI OUT MAIN-Buchse angeschlossen ist.
"SUB": Zum Ausgeben von Dolby Vision-Video an
einen Dolby Vision-unterstützten Fernseher, der an
die HDMI OUT SUB-Buchse angeschlossen ist.
• Nachdem "MAIN" oder "SUB" ausgewählt wurde,
das Video auf dem Fernseher aber nicht korrekt
angezeigt wird, wählen Sie hier den Wert "Off" aus.
Zone 2 HDMI
Not Use
Wählen Sie diese Einstellung, wenn als Ausgabegerät
ein Fernseher in Zone 2 gewählt ist und der
Fernseher an die HDMI OUT ZONE 2/SUB-Buchse
angeschlossen ist.
"Use": Diese Funktion wird aktiviert
"Not Use": Diese Funktion wird deaktiviert
128
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„ 2. HDMI Input
Ändern Sie die Eingangszuweisung zwischen Eingangsselektoren und HDMI
IN-Buchsen.
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
PC
HDMI 5
(HDCP 2.2)
"HDMI 1 (HDCP 2.2)" bis "HDMI 6 (HDCP 2.2)":
Weisen Sie der PC-Taste die gewünschte HDMI
IN-Buchse zu. Wenn Sie keine Buchse zuweisen,
wählen Sie "---" aus. Um eine HDMI IN-Buchse
auszuwählen, die bereits einem anderen
Eingangsselektor zugewiesen ist, muss die
Zuweisung zuerst in "---" geändert werden.
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
BD/DVD
HDMI 1
(HDCP 2.2)
"HDMI 1 (HDCP 2.2)" bis "HDMI 6 (HDCP 2.2)":
Weisen Sie der BD/DVD-Taste die gewünschte
HDMI IN-Buchse zu. Wenn Sie keine Buchse
zuweisen, wählen Sie "---" aus. Um eine HDMI INBuchse auszuwählen, die bereits einem anderen
Eingangsselektor zugewiesen ist, muss die
Zuweisung zuerst in "---" geändert werden.
CD
---
"HDMI 1 (HDCP 2.2)" bis "HDMI 6 (HDCP 2.2)":
Weisen Sie der CBL/SAT-Taste die gewünschte
HDMI IN-Buchse zu. Wenn Sie keine Buchse
zuweisen, wählen Sie "---" aus. Um eine HDMI INBuchse auszuwählen, die bereits einem anderen
Eingangsselektor zugewiesen ist, muss die
Zuweisung zuerst in "---" geändert werden.
"HDMI 1 (HDCP 2.2)" bis "HDMI 6 (HDCP 2.2)":
Weisen Sie der CD-Taste die gewünschte HDMI
IN-Buchse zu. Wenn Sie keine Buchse zuweisen,
wählen Sie "---" aus. Um eine HDMI IN-Buchse
auszuwählen, die bereits einem anderen
Eingangsselektor zugewiesen ist, muss die
Zuweisung zuerst in "---" geändert werden.
TV
---
"HDMI 1 (HDCP 2.2)" bis "HDMI 6 (HDCP 2.2)":
Weisen Sie der GAME-Taste die gewünschte
HDMI IN-Buchse zu. Wenn Sie keine Buchse
zuweisen, wählen Sie "---" aus. Um eine HDMI INBuchse auszuwählen, die bereits einem anderen
Eingangsselektor zugewiesen ist, muss die
Zuweisung zuerst in "---" geändert werden.
"HDMI 1 (HDCP 2.2)" bis "HDMI 6 (HDCP 2.2)":
Weisen Sie der TV-Taste die gewünschte HDMI
IN-Buchse zu. Wenn Sie keine Buchse zuweisen,
wählen Sie "---" aus. Um eine HDMI IN-Buchse
auszuwählen, die bereits einem anderen
Eingangsselektor zugewiesen ist, muss die
Zuweisung zuerst in "---" geändert werden.
PHONO
---
"HDMI 1 (HDCP 2.2)" bis "HDMI 6 (HDCP 2.2)":
Weisen Sie der PHONO-Taste die gewünschte
HDMI IN-Buchse zu. Wenn Sie keine Buchse
zuweisen, wählen Sie "---" aus. Um eine HDMI INBuchse auszuwählen, die bereits einem anderen
Eingangsselektor zugewiesen ist, muss die
Zuweisung zuerst in "---" geändert werden.
CBL/SAT
GAME
STRM BOX
HDMI 2
(HDCP 2.2)
HDMI 3
(HDCP 2.2)
HDMI 4
(HDCP 2.2)
"HDMI 1 (HDCP 2.2)" bis "HDMI 6 (HDCP 2.2)":
Weisen Sie der STRM BOX-Taste die gewünschte
HDMI IN-Buchse zu. Wenn Sie keine Buchse
zuweisen, wählen Sie "---" aus. Um eine HDMI INBuchse auszuwählen, die bereits einem anderen
Eingangsselektor zugewiesen ist, muss die
Zuweisung zuerst in "---" geändert werden.
129
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„ 3. Video Input
Ändern Sie die Eingangszuweisung zwischen den Eingangsselektoren und
den COMPONENT VIDEO IN-/VIDEO IN-Buchsen. Wenn Sie keine Buchse
zuweisen, wählen Sie "---" aus.
Einstellpunkt
Standardwert
BD/DVD
COMPONENT 1 "COMPONENT 1", "COMPONENT 2": Weisen Sie
die COMPONENT VIDEO IN-Buchsen der BD/
DVD-Taste zu.
"VIDEO 1", "VIDEO 2": Weisen Sie der BD/DVDTaste die gewünschte VIDEO IN-Buchse zu.
Einstelldetails
CBL/SAT
VIDEO 1
GAME
COMPONENT 2 "COMPONENT 1", "COMPONENT 2": Weisen Sie
die COMPONENT VIDEO IN-Buchsen der GAMETaste zu.
"VIDEO 1", "VIDEO 2": Weisen Sie der GAMETaste die gewünschte VIDEO IN-Buchse zu.
STRM BOX
VIDEO 2
"COMPONENT 1", "COMPONENT 2": Weisen Sie
die COMPONENT VIDEO IN-Buchsen der STRM
BOX-Taste zu.
"VIDEO 1", "VIDEO 2": Weisen Sie der STRM
BOX-Taste die gewünschte VIDEO IN-Buchse zu.
PC
---
"COMPONENT 1", "COMPONENT 2": Weisen Sie
die COMPONENT VIDEO IN-Buchsen der PCTaste zu.
"VIDEO 1", "VIDEO 2": Weisen Sie der PC-Taste
die gewünschte VIDEO IN-Buchse zu.
CD
---
"COMPONENT 1", "COMPONENT 2": Weisen Sie
die COMPONENT VIDEO IN-Buchsen der CDTaste zu.
"VIDEO 1", "VIDEO 2": Weisen Sie der CD-Taste
die gewünschte VIDEO IN-Buchse zu.
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
TV
---
"COMPONENT 1", "COMPONENT 2": Weisen Sie
die COMPONENT VIDEO IN-Buchsen der TVTaste zu.
"VIDEO 1", "VIDEO 2": Weisen Sie der TV-Taste
die gewünschte VIDEO IN-Buchse zu.
PHONO
---
"COMPONENT 1", "COMPONENT 2": Weisen
Sie die COMPONENT VIDEO IN-Buchsen der
PHONO-Taste zu.
"VIDEO 1", "VIDEO 2": Weisen Sie der PHONOTaste die gewünschte VIDEO IN-Buchse zu.
"COMPONENT 1", "COMPONENT 2": Weisen Sie
die COMPONENT VIDEO IN-Buchsen der CBL/
SAT-Taste zu.
"VIDEO 1", "VIDEO 2": Weisen Sie der CBL/SATTaste die gewünschte VIDEO IN-Buchse zu.
130
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„ 4. Digital Audio Input
„„ 5. Analog Audio Input
Ändern Sie die Eingangszuweisung zwischen Eingangsselektoren und DIGITAL
IN COAXIAL/OPTICAL-Buchsen. Wenn Sie keine Buchse zuweisen, wählen Sie
"---" aus.
Ändern Sie die Eingangszuweisung zwischen Eingangsselektoren und AUDIO
IN-Buchsen. Wenn Sie keine Buchse zuweisen, wählen Sie "---" aus.
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
BD/DVD
COAXIAL
"COAXIAL", "OPTICAL 1", "OPTICAL 2": Weisen
Sie der BD/DVD-Taste die gewünschte DIGITAL
IN-Buchse zu.
CBL/SAT
---
"COAXIAL", "OPTICAL 1", "OPTICAL 2": Weisen
Sie der CBL/SAT-Taste die gewünschte DIGITAL
IN-Buchse zu.
GAME
---
"COAXIAL", "OPTICAL 1", "OPTICAL 2": Weisen
Sie der GAME-Taste die gewünschte DIGITAL INBuchse zu.
STRM BOX
---
"COAXIAL", "OPTICAL 1", "OPTICAL 2": Weisen
Sie der STRM BOX-Taste die gewünschte DIGITAL
IN-Buchse zu.
PC
---
"COAXIAL", "OPTICAL 1", "OPTICAL 2": Weisen
Sie der PC-Taste die gewünschte DIGITAL INBuchse zu.
CD
OPTICAL 1
"COAXIAL", "OPTICAL 1", "OPTICAL 2": Weisen
Sie der CD-Taste die gewünschte DIGITAL INBuchse zu.
TV
OPTICAL 2
"COAXIAL", "OPTICAL 1", "OPTICAL 2": Weisen
Sie der TV-Taste die gewünschte DIGITAL INBuchse zu.
PHONO
---
"COAXIAL", "OPTICAL 1", "OPTICAL 2": Weisen
Sie der PHONO-Taste die gewünschte DIGITAL
IN-Buchse zu.
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
BD/DVD
AUDIO 1
"AUDIO 1" bis "AUDIO 6": Weisen Sie der BD/
DVD-Taste die gewünschte AUDIO IN-Buchse zu.
CBL/SAT
AUDIO 2
"AUDIO 1" bis "AUDIO 6": Weisen Sie der CBL/
SAT-Taste die gewünschte AUDIO IN-Buchse zu.
GAME
AUDIO 3
"AUDIO 1" bis "AUDIO 6": Weisen Sie der GAMETaste die gewünschte AUDIO IN-Buchse zu.
STRM BOX
AUDIO 4
"AUDIO 1" bis "AUDIO 6": Weisen Sie der STRM
BOX-Taste die gewünschte AUDIO IN-Buchse zu.
PC
---
"AUDIO 1" bis "AUDIO 6": Weisen Sie der PCTaste die gewünschte AUDIO IN-Buchse zu.
CD
AUDIO 5
"AUDIO 1" bis "AUDIO 6": Weisen Sie der CDTaste die gewünschte AUDIO IN-Buchse zu.
TV
AUDIO 6
"AUDIO 1" bis "AUDIO 6": Weisen Sie der TV-Taste
die gewünschte AUDIO IN-Buchse zu.
PHONO
PHONO
Die Einstellung kann nicht geändert werden.
• Unterstützte Abtastraten für PCM-Signale (Stereo, Mono) von Digitaleingängen sind
32 kHz, 44,1 kHz, 48 kHz, 88,2 kHz, 96 kHz/16 Bit, 20 Bit und 24 Bit.
131
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
2. Speaker
„„ 1. Configuration
Einstellpunkt
Standardwert Einstelldetails
Height 2 Speaker
Rear High
Stellen Sie den Lautsprechertyp ein, wenn
Höhenlautsprecher mit den HEIGHT 2-Klemmen
verbunden sind. Wählen Sie "Front High", "Top Front",
"Top Middle", "Top Rear", "Rear High", "Dolby Speaker
(Front)", "Dolby Speaker (Surr)" oder "Dolby Speaker
(Back)" entsprechend dem Typ und dem Layout der
angeschlossenen Lautsprecher. Die für "Height 1
Speaker" verfügbaren Optionen sind wie folgt.
Wenn "Height 1 Speaker" auf "Front High"
eingestellt ist: Wählen Sie aus "Top Middle", "Top
Rear", "Rear High", "Dolby Speaker (Surr)" oder
"Dolby Speaker (Back)" aus.
Wenn "Height 1 Speaker" auf "Top Front" oder
"Dolby Speaker (Front)" gestellt: Wählen Sie aus
"Top Rear", "Rear High", "Dolby Speaker (Surr)"
oder "Dolby Speaker (Back)" aus.
Wenn "Height 1 Speaker" auf "Top Middle" gestellt
ist: Der Wert ist fest auf "Rear High" eingestellt.
• "Dolby Speaker (Surr)" bzw. "Dolby Speaker (Back)"
kann nur ausgewählt werden, wenn Surround- bzw.
Surround-Back-Lautsprecher verwendet werden. Sie
können die verwendeten Lautsprecher mithilfe der
Abbildung unter "Speaker Channels" überprüfen.
• Wenn eine Option nicht gewählt werden kann,
obwohl die Verbindung korrekt ist, überprüfen Sie,
ob die Einstellungen in "Speaker Channels" der
Anzahl der angeschlossenen Kanäle entspricht.
Zone Speaker
No
Wenn Lautsprecher an die Zone 2- oder Zone
3-Lautsprecherklemmen angeschlossen sind.
"Zone 2": Wenn Lautsprecher an die Zone
2-Lautsprecherklemmen angeschlossen sind
"Zone 2/Zone 3": Wenn Lautsprecher sowohl an
ZONE 2- als auch an ZONE 3-Lautsprecherklemmen
Lautsprecher angeschlossen sind.
• Diese Einstellung kann in folgenden Situationen
nicht ausgewählt werden.
–– Wenn die Surround-Back-Lautsprecher
verwendet werden
–– Wenn 2 Sätze Höhenlautsprecher verwendet werden
"No": Wenn keine Lautsprecher an die Zone
2-Lautsprecherklemmen angeschlossen sind
Wählen Sie die Einstellungen der Anschlussumgebung der Lautsprecher.
Einstellpunkt
Standardwert Einstelldetails
Speaker Channels
7.1.2 ch
Wählen Sie je nach Anzahl der angeschlossenen
Lautsprecherkanäle "2.1 ch", "3.1 ch", "4.1 ch", "5.1
ch", "6.1 ch", "7.1 ch", "2.1.2 ch", "3.1.2 ch", "4.1.2
ch", "5.1.2 ch", "6.1.2 ch", "7.1.2 ch", "4.1.4 ch" ,
"5.1.4 ch", "6.1.4 ch" oder "7.1.4 ch" aus.
Subwoofer
Yes
Stellt ein, ob ein Subwoofer angeschlossen ist oder nicht.
"Yes": Wenn ein Subwoofer angeschlossen ist
"No": Wenn kein Subwoofer angeschlossen ist
Height 1 Speaker
Top Middle
Stellen Sie den Lautsprechertyp ein, wenn
Höhenlautsprecher mit den HEIGHT 1-Klemmen verbunden
sind. Wählen Sie "Front High", "Top Front", "Top Middle",
"Top Rear", "Rear High", "Dolby Speaker (Front)", "Dolby
Speaker (Surr)" oder "Dolby Speaker (Back)" gemäß Typ
und Layout der angeschlossenen Lautsprecher aus.
• Diese Einstellung kann in folgenden Situationen
nicht ausgewählt werden. Stellen Sie den
Höhenlautsprechertyp auf "Height 2 Speaker" ein.
–– "Bi-Amp" ist auf "Yes" eingestellt
–– Wenn "Speaker Channels" auf "2.1.2 ch" ,
"3.1.2 ch", "4.1.2 ch "oder "5.1.2 ch" gestellt ist
und "Zone Speaker" auf "Zone 2" gestellt ist
• Wenn zwei Höhenlautsprechersätze verwendet
werden, können "Top Rear", "Rear High", "Dolby
Speaker (Surr)" und "Dolby Speaker (Back)"
nicht ausgewählt werden.
• "Dolby Speaker (Surr)" bzw. "Dolby Speaker (Back)"
kann nur ausgewählt werden, wenn Surround- bzw.
Surround-Back-Lautsprecher verwendet werden. Sie
können die verwendeten Lautsprecher mithilfe der
Abbildung unter "Speaker Channels" überprüfen.
• Wenn eine Option nicht gewählt werden kann,
obwohl die Verbindung korrekt ist, überprüfen Sie,
ob die Einstellungen in "Speaker Channels" der
Anzahl der angeschlossenen Kanäle entspricht.
132
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Einstellpunkt
Standardwert Einstelldetails
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Bi-Amp
No
Center
80Hz(THX)
Wählen Sie eine Crossoverfrequenz von"40Hz" bis
"200Hz" aus, um die Ausgabe von Frequenzen für
jeden Kanal zu starten.
"Full Band": Die gesamte Bandbreite wird ausgegeben.
• "Full Band" kann nur gewählt werden, wenn
"Front" auf "Full Band" eingestellt wurde.
• Wenn eine Option nicht gewählt werden kann, obwohl
die Verbindung korrekt ist, überprüfen Sie, ob die
Einstellungen in "Configuration" - "Speaker Channels"
der Anzahl der angeschlossenen Kanäle entspricht.
Height 1
80Hz(THX)
Wählen Sie eine Crossoverfrequenz von"40Hz" bis
"200Hz" aus, um die Ausgabe von Frequenzen für
jeden Kanal zu starten.
"Full Band": Die gesamte Bandbreite wird ausgegeben.
• "Full Band" kann nur gewählt werden, wenn
"Front" auf "Full Band" eingestellt wurde.
• Wenn eine Option nicht gewählt werden kann, obwohl
die Verbindung korrekt ist, überprüfen Sie, ob die
Einstellungen in "Configuration" - "Speaker Channels"
der Anzahl der angeschlossenen Kanäle entspricht
Height 2
80Hz(THX)
Wählen Sie eine Crossoverfrequenz von"40Hz" bis
"200Hz" aus, um die Ausgabe von Frequenzen für
jeden Kanal zu starten.
"Full Band": Die gesamte Bandbreite wird ausgegeben.
• "Full Band" kann nur gewählt werden, wenn
"Front" auf "Full Band" eingestellt wurde.
• Wenn eine Option nicht gewählt werden kann, obwohl
die Verbindung korrekt ist, überprüfen Sie, ob die
Einstellungen in "Configuration" - "Speaker Channels"
der Anzahl der angeschlossenen Kanäle entspricht
Speaker Impedance 6ohms
Legen Sie die Einstellung für einen Bi-AmpAnschluss der Frontlautsprecher fest.
"No": Wenn Frontlautsprecher nicht über Bi-Amp
angeschlossen sind
"Yes": Wenn Frontlautsprecher über Bi-Amp
angeschlossen sind
• Diese Einstellung wird in den folgenden Fällen
auf "No" gestellt.
–– Wenn 2 Sätze Höhenlautsprecher verwendet werden
–– Wenn Surround-Back-Lautsprecher und
Höhenlautsprecher zugleich verwendet werden.
–– Wenn "Zone Speaker" auf "Zone 2" oder
"Zone 2/Zone 3" gestellt ist
Stellen Sie die Impedanz (Ω) der angeschlossenen
Lautsprecher ein.
"4ohms": Wenn einer der angeschlossenen Lautsprecher
eine Impedanz zwischen 4 Ω und 6 Ω aufweist
"6ohms": Wenn alle angeschlossenen Lautsprecher
eine Impedanz von mindestens 6 Ω aufweisen
• Prüfen Sie für die Impedanz die Angaben auf der Rückseite
der Lautsprecher oder deren Bedienungsanleitung.
„„ 2. Crossover
Ändern Sie die Einstellungen der Crossover-Frequenzen.
• Für die THX-zertifizierten Lautsprecher werden die folgenden Einstellungen empfohlen.
–– Crossoverfrequenz → "80Hz(THX)"
–– "LPF of LFE" → "80Hz"
–– "Double Bass" → "Off"
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Front
80Hz(THX)
Wählen Sie eine Crossoverfrequenz von"40Hz" bis
"200Hz" aus, um die Ausgabe von Frequenzen für
jeden Kanal zu starten.
"Full Band": Die gesamte Bandbreite wird ausgegeben.
• Wenn "Configuration" - "Subwoofer" den Wert "No"
aufweist, ist "Front" fest auf "Full Band" eingestellt, und
die niederfrequenten Bereiche der anderen Kanäle
werden über die Frontlautsprecher ausgegeben.
Informationen zum Vornehmen dieser Einstellung finden
Sie in der Bedienungsanleitung Ihrer Lautsprecher.
133
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Surround
80Hz(THX)
Wählen Sie eine Crossoverfrequenz von"40Hz" bis
"200Hz" aus, um die Ausgabe von Frequenzen für
jeden Kanal zu starten.
"Full Band": Die gesamte Bandbreite wird ausgegeben.
• "Full Band" kann nur gewählt werden, wenn
"Front" auf "Full Band" eingestellt wurde.
• Wenn eine Option nicht gewählt werden kann, obwohl
die Verbindung korrekt ist, überprüfen Sie, ob die
Einstellungen in "Configuration" - "Speaker Channels"
der Anzahl der angeschlossenen Kanäle entspricht.
Surround Back
LPF of LFE
Double Bass
80Hz(THX)
120Hz
On
„„ 3. Distance
Stellen Sie den Abstand zwischen den einzelnen Lautsprechern und der
Hörposition ein.
Wählen Sie eine Crossoverfrequenz von"40Hz" bis
"200Hz" aus, um die Ausgabe von Frequenzen für
jeden Kanal zu starten.
"Full Band": Die gesamte Bandbreite wird ausgegeben.
• "Full Band" kann nur gewählt werden, wenn
"Surround" auf "Full Band" eingestellt wurde.
• Wenn eine Option nicht gewählt werden kann,
obwohl die Verbindung korrekt ist, überprüfen
Sie, ob die Einstellungen in "Configuration"
- "Speaker Channels" der Anzahl der
angeschlossenen Kanäle entspricht.
Stellen Sie den Tiefpassfilter für LFE-Signale (lowfrequency effect) ein, um nur Signale mit niedrigeren
Frequenzen als dem eingegebenen Wert zu übergehen
und somit unerwünschte Geräusche auszublenden. Der
Tiefpassfilter ist nur an Quellen mit LFE-Kanal wirksam.
Es können Werte zwischen "80Hz" und "120Hz"
ausgewählt werden.
"Off": Wenn diese Funktion nicht verwendet wird
Dies kann nur gewählt werden, wenn
"Configuration" - "Subwoofer" auf "Yes" und "Front"
auf "Full Band" eingestellt wurden.
Die Bassausgabe wird verstärkt, indem Bassfrequenzen
des linken und rechten Frontlautsprechers sowie des
Center-Lautsprechers zum Subwoofer übertragen werden.
"On": Die Basswiedergabe wird verstärkt.
"Off": Die Basswiedergabe wird nicht verstärkt.
• Diese Funktion wird nicht automatisch
eingestellt, auch wenn die AccuEQ Room
Calibration durchgeführt wird.
134
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Front Left
12.0 ft/3.60 m
Legen Sie den Abstand zwischen jedem
Lautsprecher und der Hörposition fest.
Center
12.0 ft/3.60 m
Legen Sie den Abstand zwischen jedem
Lautsprecher und der Hörposition fest.
Front Right
12.0 ft/3.60 m
Legen Sie den Abstand zwischen jedem
Lautsprecher und der Hörposition fest.
Height 1 Left
9.0 ft/2.70 m
Legen Sie den Abstand zwischen jedem
Lautsprecher und der Hörposition fest.
• Je nachdem, ob ZONE-Lautsprecher verwendet werden,
ist diese Einstellung möglicherweise nicht verfügbar.
Height 1 Right
9.0 ft/2.70 m
Legen Sie den Abstand zwischen jedem
Lautsprecher und der Hörposition fest.
• Je nachdem, ob ZONE-Lautsprecher verwendet werden,
ist diese Einstellung möglicherweise nicht verfügbar.
Height 2 Left
9.0 ft/2.70 m
Legen Sie den Abstand zwischen jedem
Lautsprecher und der Hörposition fest.
• Je nachdem, ob ZONE-Lautsprecher verwendet werden,
ist diese Einstellung möglicherweise nicht verfügbar.
Height 2 Right
9.0 ft/2.70 m
Legen Sie den Abstand zwischen jedem
Lautsprecher und der Hörposition fest.
• Je nachdem, ob ZONE-Lautsprecher verwendet werden,
ist diese Einstellung möglicherweise nicht verfügbar.
Surround Right
7.0 ft/2.10 m
Legen Sie den Abstand zwischen jedem
Lautsprecher und der Hörposition fest.
Surr Back Right
7.0 ft/2.10 m
Legen Sie den Abstand zwischen jedem
Lautsprecher und der Hörposition fest.
• Je nachdem, ob ZONE-Lautsprecher verwendet werden,
ist diese Einstellung möglicherweise nicht verfügbar.
Surr Back Left
7.0 ft/2.10 m
Legen Sie den Abstand zwischen jedem
Lautsprecher und der Hörposition fest.
• Je nachdem, ob ZONE-Lautsprecher verwendet werden,
ist diese Einstellung möglicherweise nicht verfügbar.
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Surround Left
7.0 ft/2.10 m
Legen Sie den Abstand zwischen jedem
Lautsprecher und der Hörposition fest.
Height 2 Left
0.0 dB
Subwoofer
12.0 ft/3.60 m
Legen Sie den Abstand zwischen jedem
Lautsprecher und der Hörposition fest.
Wählen Sie einen Wert zwischen "-12.0 dB" und
"+12.0 dB" (in Schritten von 0.5 dB) aus. Ein Testton
wird jedes Mal, wenn Sie den Wert verändern,
ausgegeben. Wählen Sie den gewünschten Pegel aus.
• Je nachdem, ob ZONE-Lautsprecher verwendet werden,
ist diese Einstellung möglicherweise nicht verfügbar.
Height 2 Right
0.0 dB
Wählen Sie einen Wert zwischen "-12.0 dB" und
"+12.0 dB" (in Schritten von 0.5 dB) aus. Ein Testton
wird jedes Mal, wenn Sie den Wert verändern,
ausgegeben. Wählen Sie den gewünschten Pegel aus.
• Je nachdem, ob ZONE-Lautsprecher verwendet werden,
ist diese Einstellung möglicherweise nicht verfügbar.
Surround Right
0.0 dB
Wählen Sie einen Wert zwischen "-12.0 dB" und
"+12.0 dB" (in Schritten von 0.5 dB) aus. Ein Testton
wird jedes Mal, wenn Sie den Wert verändern,
ausgegeben. Wählen Sie den gewünschten Pegel aus.
Surr Back Right
0.0 dB
Wählen Sie einen Wert zwischen ""-12.0 dB" und
"+12.0 dB" (in Schritten von 0.5 dB) aus. Ein Testton
wird jedes Mal, wenn Sie den Wert verändern,
ausgegeben. Wählen Sie den gewünschten Pegel aus.
• Je nachdem, ob ZONE-Lautsprecher verwendet werden,
ist diese Einstellung möglicherweise nicht verfügbar.
Surr Back Left
0.0 dB
Wählen Sie einen Wert zwischen "-12.0 dB" und
"+12.0 dB" (in Schritten von 0.5 dB) aus. Ein Testton
wird jedes Mal, wenn Sie den Wert verändern,
ausgegeben. Wählen Sie den gewünschten Pegel aus.
• Je nachdem, ob ZONE-Lautsprecher verwendet werden,
ist diese Einstellung möglicherweise nicht verfügbar.
Surround Left
0.0 dB
Wählen Sie einen Wert zwischen "-12.0 dB" und
"+12.0 dB" (in Schritten von 0.5 dB) aus. Ein Testton
wird jedes Mal, wenn Sie den Wert verändern,
ausgegeben. Wählen Sie den gewünschten Pegel aus.
Subwoofer
0.0 dB
Wählen Sie einen Wert zwischen "-15.0 dB" und
"+12.0 dB" (in Schritten von 0.5 dB) aus. Ein Testton
wird jedes Mal, wenn Sie den Wert verändern,
ausgegeben. Wählen Sie den gewünschten Pegel aus.
• Die Standardwerte variieren je nach Region.
• Der Abstandswert kann durch Drücken der MODE-Taste auf der Fernbedienung gewechselt
werden. Wenn die Einheit "feet" verwendet wird, steht die Einstellungen in Schritten von 0,1
ft von 0,1 ft bis 30,0 ft zur Verfügung. Wenn die Einheit "meter" verwendet wird, steht die
Einstellung in Schritten von 0,03 m von 0,03 m bis 9,00 m zur Verfügung.
„„ 4. Level Calibration
Stellen Sie den Lautstärkepegel jedes Lautsprechers ein.
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Front Left
0.0 dB
Wählen Sie einen Wert zwischen "-12.0 dB" und
"+12.0 dB" (in Schritten von 0.5 dB) aus. Ein Testton
wird jedes Mal, wenn Sie den Wert verändern,
ausgegeben. Wählen Sie den gewünschten Pegel aus.
Center
0.0 dB
Wählen Sie einen Wert zwischen "-12.0 dB" und
"+12.0 dB" (in Schritten von 0.5 dB) aus. Ein Testton
wird jedes Mal, wenn Sie den Wert verändern,
ausgegeben. Wählen Sie den gewünschten Pegel aus.
Front Right
0.0 dB
Wählen Sie einen Wert zwischen "-12.0 dB" und
"+12.0 dB" (in Schritten von 0.5 dB) aus. Ein Testton
wird jedes Mal, wenn Sie den Wert verändern,
ausgegeben. Wählen Sie den gewünschten Pegel aus.
Height 1 Left
0.0 dB
Wählen Sie einen Wert zwischen "-12.0 dB" und
"+12.0 dB" (in Schritten von 0.5 dB) aus. Ein Testton
wird jedes Mal, wenn Sie den Wert verändern,
ausgegeben. Wählen Sie den gewünschten Pegel aus.
• Je nachdem, ob ZONE-Lautsprecher verwendet werden,
ist diese Einstellung möglicherweise nicht verfügbar.
Height 1 Right
0.0 dB
Wählen Sie einen Wert zwischen "-12.0 dB" und
"+12.0 dB" (in Schritten von 0.5 dB) aus. Ein Testton
wird jedes Mal, wenn Sie den Wert verändern,
ausgegeben. Wählen Sie den gewünschten Pegel aus.
• Je nachdem, ob ZONE-Lautsprecher verwendet werden,
ist diese Einstellung möglicherweise nicht verfügbar.
135
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„ 5. Dolby Enabled Speaker
Ändern Sie die Einstellungen der Dolby-aktivierten Lautsprecher.
Einstellpunkt
Standardwert
Dolby Enabled
6.0 ft/1.80 m
Speaker to Ceiling
AccuReflex
Off
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Height 1
0.0 dB
Nach dem Auswählen der Lautsprecherfrequenz
zwischen "25 Hz" und "16 kHz" mit den Cursortasten
/ passen Sie die Lautstärke der Frequenz mit
/ zwischen "-6.0 dB" und "+6.0 dB" an.
• Je nachdem, ob ZONE-Lautsprecher verwendet
werden, ist diese Einstellung möglicherweise
nicht verfügbar.
Height 2
0.0 dB
Nach dem Auswählen der Lautsprecherfrequenz
zwischen "25 Hz" und "16 kHz" mit den Cursortasten
/ passen Sie die Lautstärke der Frequenz mit
/ zwischen "-6.0 dB" und "+6.0 dB" an.
• Je nachdem, ob ZONE-Lautsprecher verwendet
werden, ist diese Einstellung möglicherweise
nicht verfügbar.
Surround
0.0 dB
Nach dem Auswählen der Lautsprecherfrequenz
zwischen "25 Hz" und "16 kHz" mit den Cursortasten
/ passen Sie die Lautstärke der Frequenz mit
/ zwischen "-6.0 dB" und "+6.0 dB" an.
Surround Back
0.0 dB
Nach dem Auswählen der Lautsprecherfrequenz
zwischen "25 Hz" und "16 kHz" mit den Cursortasten
/ passen Sie die Lautstärke der Frequenz mit
/ zwischen "-6.0 dB" und "+6.0 dB" an.
• Je nachdem, ob ZONE-Lautsprecher verwendet
werden, ist diese Einstellung möglicherweise
nicht verfügbar.
Subwoofer
0.0 dB
Nach dem Auswählen der Lautsprecherfrequenz
zwischen "25 Hz" und "160 Hz" mit den Cursortasten
/ passen Sie die Lautstärke der Frequenz mit
/ zwischen "-6.0 dB" und "+6.0 dB" an.
• Diese Auswahl ist nicht möglich, wenn
"Configuration" - "Subwoofer" auf "No" eingestellt ist.
Einstelldetails
Legen Sie den Abstand der Dolby-aktivierten
Lautsprecher zur Decke fest. Wählen Sie zwischen
"0.1 ft/0.03 m" und "15.0 ft/4.50 m" (in Schritten von
0,1 ft/0,03 m).
• Die angezeigte Einheit (m/ft) ist die unter
"Distance" ausgewählte Einheit.
Der Reflexionseffekt Dolby-aktivierter Lautsprecher
von der Decke kann verstärkt werden.
"Off": Wenn diese Funktion nicht verwendet wird
"On": Wenn diese Funktion verwendet wird
• Diese Einstellung kann ausgewählt werden, wenn "Configuration" – "Height 1
Speaker"/"Height 2 Speaker" den Wert "Dolby Speaker" aufweist.
„„ 6. Equalizer Settings
Sie können die Ausgangslautstärke des Bereichs für jeden angeschlossen
Lautsprecher anpassen. Passen Sie die Lautstärke unterschiedlicher
Klangbereiche für jeden Lautsprecher an. Sie können drei verschiedene
Equalizer unter den Voreinstellungen 1 bis 3 speichern. Die Anzahl der
Frequenzen, die für jeden Lautsprecher gewählt werden können, beträgt
bis zu fünf Bereiche für den Subwoofer und neun Bereiche für die anderen
Lautsprecher.
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Front
0.0 dB
Nach dem Auswählen der Lautsprecherfrequenz
zwischen "25 Hz" und "16 kHz" mit den Cursortasten
/ passen Sie die Lautstärke der Frequenz mit
/ zwischen "-6.0 dB" und "+6.0 dB" an.
Center
0.0 dB
Nach dem Auswählen der Lautsprecherfrequenz
zwischen "25 Hz" und "16 kHz" mit den Cursortasten
/ passen Sie die Lautstärke der Frequenz mit
/ zwischen "-6.0 dB" und "+6.0 dB" an.
• Je nach Eingangsquelle oder Wiedergabemodus wird der gewünschte Effekt
möglicherweise nicht erzielt.
136
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„ 7. THX Audio
Ändern Sie die THX-Audio-Einstellungen.
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Back Speaker
Spacing
>4.0 ft/>1.2 m
Wählen Sie den Abstand zwischen den
Surround-Back-Lautsprechern aus den Werten
"<1.0 ft/<0.3 m", "1.0 - 4.0 ft/0.3 - 1.2 m" und
">4.0 ft/>1.2 m" aus.
• Die angezeigte Einheit (m/ft) ist die unter
"Distance" ausgewählte Einheit.
• Je nachdem, ob ZONE-Lautsprecher verwendet
werden, ist diese Einstellung möglicherweise
nicht verfügbar.
• Wenn eine Option nicht gewählt werden kann,
obwohl die Verbindung korrekt ist, überprüfen
Sie, ob die Einstellungen in "Configuration" "Speaker Channels" der Anzahl der
angeschlossenen Kanäle entspricht.
THX Ultra / Select No
Subwoofer
Stellt ein, ob ein THX-zertifizierter Subwoofer
angeschlossen ist oder nicht.
"Yes": Wenn ein THX-zertifizierter Subwoofer
angeschlossen ist
"No": Wenn kein THX-zertifizierter Subwoofer
angeschlossen ist
• Die Einstellung kann nicht geändert werden,
wenn "Configuration" - "Subwoofer" auf "No"
eingestellt ist
BGC
Korrigieren Sie einen verstärkten Basssound
beim Hören von Musik in der Nähe der Wand
oder der Begrenzung des Raums aufgrund
der Layoutbeschränkung des Hörraums. Die
THX Select Receiver können die Balance des
Bassklangs anpassen.
"On": Wenn diese Funktion verwendet wird
"Off": Wenn diese Funktion nicht verwendet wird
• In den folgenden Fällenn kann die Einstellung
nicht geändert werden:
–– "Configuration" - "Subwoofer" ist auf "No" eingestellt.
–– "THX Ultra / Select Subwoofer" ist auf "No" eingestellt.
Off
137
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Loudness Plus
On
Wenn diese Option auf "On" eingestellt ist, können
Sie auch bei geringer Lautstärke feine Nuancen
des Audioausdrucks genießen. Dies ist nur möglich,
wenn der THX-Wiedergabemodus ausgewählt ist.
THX Loudness Plus
THX Loudness Plus ist eine neue Technik zur
Lautstärkeregelung bei nach THX Ultra und THX
Select zertifizierte Receivern integriert ist.
Mit THX Loudness Plus können jetzt HeimkinoBenutzer die reichhaltigen Details von SurroundSound bei jeder Lautstärke genießen.
Wenn die Lautstärke unter den Referenzpegel
abgesenkt wird, gehen Elemente des Klangs in
einem bestimmten Bereich verloren oder der Klang
wird von dem Hörer unterschiedlich wahrgenommen.
THX Loudness Plus kompensiert klangliche
und räumliche Verschiebungen bei geringer
Lautstärke durch intelligente Anpassung von Pegel
und Frequenzgang der Surround-Kanäle in der
jeweiligen Umgebung.
Dies ermöglicht Benutzern, Soundtracks unabhängig
von der Lautstärkeeinstellung uneingeschränkt zu
genießen. THX Loudness Plus wird bei der Wiedergabe
in einem beliebigen THX-Wiedergabemodus
automatisch aktiviert. In den neu entwickelten Modi
THX Cinema, THX Music und THX Games wird die
optimale THX Loudness Plus Einstellung entsprechend
der Art des Inhalts angewendet.
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
3. Audio Adjust
„„ 2. Dolby
Ändern Sie die Einstellung, wenn Dolby-Signale eingegeben werden.
„„ 1. Multiplex/Mono
Ändern Sie die Einstellungen der Multiplex-Audio-Wiedergabe.
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Multiplex Input
Channel
Main
Stellen Sie den Audiokanal oder die Sprache, die
ausgegeben werden soll, ein, wenn MultiplexAudio oder mehrsprachige Sendungen usw.
wiedergegeben werden.
"Main": Nur Hauptkanal
"Sub": Nur Nebenkanal
"Main/Sub": Haupt- und Nebenkanal werden
gleichzeitig wiedergegeben.
• Bei Multiplex-Audioübertragungen wird durch
Drücken der -Taste auf der Fernbedienung
"1+1" auf dem Display des Hauptgeräts
angezeigt.
Mono Input
Channel
Left + Right
Legen Sie den Eingangskanal zur Wiedergabe
digitaler 2-Kanal-Quellen wie Dolby Digital
oder analoger 2-Kanal-/PCM-Quellen im MonoWiedergabemodus fest.
"Left": Nur linker Kanal
"Right": Nur rechter Kanal
"Left + Right": Linker und rechter Kanal
Mono Output
Speaker
Center
Stellen Sie im Mono-Wiedergabemodus den
Lautsprecher auf Monoausgabe ein.
"Center": Audio wird vom Center-Lautsprecher
ausgegeben.
"Left/Right": Audio wird von den L/R-Lautsprechern
ausgegeben.
• Wenn eine Option nicht gewählt werden kann,
obwohl die Verbindung korrekt ist, überprüfen
Sie, ob die Einstellung in "2. Speaker" "Configuration" - "Speaker Channels" der Anzahl
der angeschlossenen Kanäle entspricht.
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Loudness
Management
On
Aktivieren Sie bei der Wiedergabe von Dolby TrueHD die
Dialog-Normalisierung, mit welcher die Dialoglautstärke
konstant gehalten wird. Hinweis: Wenn diese Einstellung
den Wert "off" aufweist, ist die Late Night-Funktion zum
Genuss von Surround-Sound bei geringer Lautstärke
fest auf den Wert "off" eingestellt, wenn Dolby Digital
Plus/Dolby TrueHD wiedergegeben wird.
"On": Wenn diese Funktion verwendet wird
"Off": Wenn diese Funktion nicht verwendet wird
„„ 3. DTS
Ändern Sie die Einstellung, wenn DTS-Signale eingegeben werden.
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
DTS Auto
Surround
On
Wenn DTS-Signale eingehen, die erweiterte Kanalinformationen
enthalten, wird der optimale Wiedergabemodus entsprechend
den erweiterten Informationen im Eingangssignal und der
Lautsprecherkonfiguration dieses Geräts automatisch ausgewählt,
wenn der Straight Decoding-Wiedergabemodus ausgewählt ist.
"On": Wenn diese Funktion verwendet wird
"Off": Audiosignale werden mit der Kanalanzahl
im Eingangssignal wiedergegeben, die der
Lautsprecherkonfiguration dieses Geräts entspricht.
• Wenn diese Funktion auf "Off" gestellt ist,
können die ES-Matrix- und ES-DiscreteWiedergabemodi nicht ausgewählt werden.
„„ 4. LFE Level
Stellen Sie den Niedrigfrequenzeffektpegel (LFE) für Dolby Digital-, DTS-,
Multichannel PCM- und DSD-Signale ein.
138
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
LFE Level
0 dB
Stellen Sie den Niedrigfrequenzeffektpegel (LFE)
für jedes Signal von "0dB" bis "-∞dB" ein. Wenn der
Niedrigfrequenzeffektton zu kräftig ist, wählen Sie
"-20dB" oder "-∞dB" aus.
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
4. Source
„„ 5. Volume
Ändern Sie die Lautstärke-Einstellungen.
Einstellpunkt
Standardwert Einstelldetails
Volume Display
Absolute
Mute Level
-∞dB
Schalten Sie die Lautstärkeanzeige zwischen dem
absoluten Wert und dem relativen Wert um. Der
absolute Wert von 82.0 entspricht dem relativen
Wert von 0.0 dB.
"Absolute": Absoluter Wert, beispielsweise "0.5"
und "99.5"
"Relative": Relativer Wert wie zum Beispiel
"-81.5dB" und "+18.0dB"
• Wenn 82.0 als absoluter Wert eingestellt wird, so
wird auf dem Display "82.0Ref" angezeigt.
Stellen Sie die von der Wiedergabelautstärke
gesenkte Lautstärke ein, wenn die Stummschaltung
aktiviert ist. Wählen Sie einen der Werte "-∞dB",
"-40dB" und "-20dB" aus.
Maximum Volume
Off
Stellen Sie den maximalen Wert ein, um zu
verhindern, dass die Lautstärke zu hoch wird. Wählen
Sie einen Wert zwischen "Off" und "50" bis "99" aus.
(Wenn für "Volume Display" "Absolute" eingestellt ist)
Power On Volume
Last
Stellen Sie den Lautstärkepegel für das eingeschaltete
Gerät ein. Wählen Sie einen Wert unter "Last"
(Lautstärkepegel bei Schalten in den Standby-Modus),
"Min", "0.5" bis "99.5" und "Max" aus. (Wenn für
"Volume Display" "Absolute" eingestellt ist)
• Sie können keinen höheren Wert als den von
"Maximum Volume" auswählen.
Headphone Level
0.0 dB
Passen Sie den Ausgangspegel der Kopfhörer an.
Wählen Sie einen Wert zwischen "-12.0 dB" und
"+12.0 dB" aus.
„„ 1. IntelliVolume
Stellen Sie den Lautstärkepegel ein, wenn die Lautstärkepegel von mehreren an
dieses Gerät angeschlossenen Geräten unterschiedlich sind. Wählen Sie den
Eingangsselektor zur Eingabe der Einstellung.
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
IntelliVolume
0.0 dB
Wählen Sie einen Wert zwischen "-12.0 dB" und
"+12.0 dB" aus. Stellen Sie einen negativen Wert
ein, wenn die Lautstärke des Zielgeräts höher ist als
die der anderen, und einen positiven Wert, wenn sie
niedriger ist. Spielen Sie auf dem angeschlossenen
Gerät ab, um die Audioausgabe zu überprüfen.
• Diese Funktion arbeitet nicht in Zone 2/Zone 3.
„„ 2. Name Edit
Geben Sie einen einfachen Namen für jeden Eingang ein. Der eingestellte Name erscheint
auf dem Hauptgerät-Display. Wählen Sie den Eingangsselektor zur Eingabe der Einstellung.
139
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Name Edit
Input name
1. W
ählen Sie mit den Cursortasten ein Zeichen
oder Symbol aus und drücken Sie ENTER.
Durch Wiederholen dieses Vorgangs können Sie
bis zu 10 Zeichen eingeben.
"A/a": Es wird zwischen Groß- und
Kleinschreibung gewechselt. (Es kann
auch durch Drücken der MODE-Taste auf
der Fernbedienung zwischen Groß- und
Kleinschreibung gewechselt werden)
"←" "→": Verschiebt den Cursor in Pfeilrichtung.
" ": Das Zeichen links vom Cursor wird entfernt.
" ": Fügen Sie hiermit Leerzeichen ein.
• Durch Drücken der CLEAR-Taste auf der
Fernbedienung werden alle eingegebenen
Zeichen gelöscht.
2. W
ählen Sie nach der Eingabe "OK" mit den
Cursortasten aus und drücken Sie ENTER.
Der Eingangsname wird gespeichert.
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
• Um einen voreingestellten Radiosender zu benennen, drücken Sie TUNER auf der
Fernbedienung, wählen Sie AM/FM und dann die voreingestellte Nummer aus.
• Kann nicht eingestellt werden, falls der "NET" oder "BLUETOOTH" Eingang ausgewählt ist.
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
PCM Fixed Mode
Off
Wählen Sie aus, ob Eingangssignale auf PCM
(außer für Mehrkanal-PCM) festgestellt werden
sollen, wenn Sie "HDMI", "COAXIAL", oder
"OPTICAL" in der "Audio Select"-Einstellung
auswählen. Stellen Sie diese Option auf "On"
ein, wenn bei der Wiedergabe von PCM-Quellen
Rauschen auftritt oder die Anfänge von Tracks
abgeschnitten werden. Wählen Sie unter normalen
Umständen "Off" aus.
• Bei jeder Änderung der "Audio Select"
-Einstellung wird die Einstellung auf "Off"
zurückgesetzt.
„„ Audio Select
Legen Sie Prioritäten bei der Eingangsauswahl fest, wenn mehrere Audioquellen mit
einem Eingangsselektor verbunden sind, wie etwa bei Verbindungen an den Buchsen "BD/
DVD" HDMI IN und "BD/DVD" AUDIO IN. Die Einstellung kann für jeden Eingangsselektor
vorgenommen werden. Wählen Sie den Eingangsselektor zur Eingabe der Einstellung.
Beachten Sie, dass einige der Standardwerte nicht geändert werden können.
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Audio Select
BD/DVD:
HDMI
CBL/SAT:
HDMI
GAME:
HDMI
STRM BOX:
HDMI
PC:
HDMI
AUX:
HDMI
CD:
OPTICAL
PHONO:
Analog
TV:
OPTICAL
"ARC": Wenn dem Eingangssignal von dem ARCkompatiblen Fernseher Priorität zugewiesen wird.
• Dieses Element kann nur ausgewählt werden,
wenn "5. Hardware" – "HDMI" – "Audio Return
Channel" auf "Auto" eingestellt und außerdem
der "TV"-Eingang ausgewählt ist.
"HDMI": Bei Priorität des Eingangssignals von den
HDMI IN-Buchsen
• Dieses Element kann nur dann ausgewählt werden,
wenn der einzustellende Eingang für die HDMIBuchse in der Einstellung "1. Input/Output Assign" –
"HDMI Input" der HDMI-Buchse zugewiesen wurde.
"COAXIAL": Bei Priorität des Eingangssignals von
den DIGITAL IN COAXIAL-Buchsen
• Dieses Element kann nur dann ausgewählt werden,
wenn der einzustellende Eingang in der Einstellung
"1. Input/Output Assign" – "Digital Audio Input" der
COAXIAL-Buchse zugewiesen wurde.
"OPTICAL": Bei Priorität des Eingangssignals von
den DIGITAL IN OPTICAL-Buchsen
• Dieses Element kann nur dann ausgewählt werden,
wenn der einzustellende Eingang in der Einstellung
"1. Input/Output Assign" – "Digital Audio Input" der
OPTICAL-Buchse zugewiesen wurde.
"Analog": Zur Ausgabe von analogem Ton
ungeachtet des Eingangssignals
• Dieses Element kann nur dann ausgewählt werden,
wenn der einzustellende Eingang in der Einstellung
"1. Input/Output Assign" – "Analog Audio Input" der
AUDIO IN-Buchse zugewiesen wurde.
• Die Einstellung kann nicht geändert werden, wenn "TUNER", "NET" oder "BLUETOOTH"
als Eingang ausgewählt ist.
„„ Video Select
Wenn einer der Eingänge "TUNER", "NET" oder "BLUETOOTH" ausgewählt
ist, können Sie den Eingang festlegen, aus dem Video über den Fernseher
ausgegeben wird.
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Video Select
Last
"Last": Wählen Sie den zuletzt wiedergegebenen
Videoeingang.
"BD/DVD", "CBL/SAT", "GAME", "STRM BOX",
"PC", "AUX", "CD", "TV", "PHONO": Spielen Sie
das Video für jeden Eingang ab.
• Diese Einstellung ist für Eingangsselektoren
gültig, die in "1. Input/Output Assign" – "HDMI
Input" und "Video Input" zugewiesen wurden.
• Wenn als OSD-Sprache Chinesisch ausgewählt ist, kann diese Einstellung nur
ausgewählt werden, wenn "TUNER" als Eingang ausgewählt ist. (Modelle für Europa,
Australien, und Asien)
140
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
5. Hardware
„„ 1. HDMI
Ändern Sie die Einstellungen für die HDMI-Funktionen.
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
HDMI CEC
Off
Wenn die Einstellung den Wert "On" aufweist,
sind die Eingangsauswahlverbindung und andere
Verbindungsfunktionen mit Geräten aktiviert, welche
mit HDMI verbunden und CEC-kompatibel sind.
"On": Wenn diese Funktion verwendet wird
"Off": Wenn diese Funktion nicht verwendet wird
Wenn diese Einstellung geändert wird, schalten Sie
die Stromversorgung aller angeschlossenen Geräte
aus und dann wieder ein.
• Je nach dem verwendeten Fernseher können LinkEinstellungen auf dem Fernseher erforderlich sein.
• Die Funktion ist nur wirksam, wenn das Gerät an
die Klemme HDMI OUT MAIN angeschlossen ist.
• Wenn die Einstellung auf "On" gesetzt und das
Bildschirmmenü geschlossen wird, werden die
Namen der CEC-kompatiblen Geräte sowie "CEC
On" auf dem Display des Hauptgeräts angezeigt.
• Wenn diese Option auf "On" eingestellt ist, kann
sich der Stromverbrauch im Standby-Modus
erhöhen. (Abhängig vom TV-Status, tritt das
Gerät in den normalen Standby-Modus ein.)
• Wenn diese Einstellung "On" lautet und der Ton
über die Fernseherlautsprecher ausgegeben wird,
wird bei Bedienung des MASTER VOLUME-Reglers
am Gerät der Ton auch über die an dieses Gerät
angeschlossenen Lautsprecher ausgegeben. Um
Audio nur von einem von beiden auszugeben, ändern
Sie die Einstellung dieses Geräts oder Fernsehers
oder senken Sie die Lautstärke dieses Geräts.
• Wenn anormales Verhalten festgestellt wird, wenn diese
Option auf "On" gestellt ist, stellen Sie sie auf "Off".
• Wenn ein nicht CEC-kompatibles Gerät
angeschlossen wird oder Sie nicht sicher sind,
ob es kompatibel ist, wählen Sie für diese
Einstellung den Wert "Off" aus.
141
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
HDMI Standby
Through
Off
Wenn diese Einstellung nicht den Wert "Off" aufweist,
können Sie Video- und Audiosignale eines über
HDMI angeschlossenen Players auf dem Fernseher
wiedergeben, auch wenn sich das Gerät im StandbyModus befindet. Es können nur "Auto" oder "Auto
(Eco)" ausgewählt werden, wenn "HDMI CEC" die
Einstellung "On" aufweist. Bei anderen Einstellungen
wählen Sie für "HDMI CEC" den Wert "Off" aus.
• Der Stromverbrauch im Standby-Modus
ist erhöht, wenn ein anderer Wert als "Off"
eingestellt ist.
"BD/DVD", "CBL/SAT", "GAME", "STRM BOX",
"PC", "AUX", "CD", "TV", "PHONO": Wenn Sie
beispielsweise "BD/DVD" auswählen, können Sie
das an die "BD/DVD"-Buchse angeschlossene Gerät
auf dem Fernseher wiedergeben, auch wenn sich
das Gerät im Standby-Modus befindet. Wählen Sie
diese Einstellung aus, nachdem Sie einen Player zur
Verwendung mit dieser Funktion ausgewählt haben.
"Last": Sie können die Video- und Audiosignale
des Eingangs, der ausgewählt wurde, bevor das
Gerät in den Standby-Modus geschaltet wurde,
auf dem Fernseher wiedergeben. Wenn "Last"
ausgewählt ist, kann der Eingang des Geräts mit
der Fernbedienung oder der Onkyo Remote App
gewechselt werden, auch wenn sich das Gerät im
Standby-Modus befindet.
"Auto", "Auto (Eco)": Wählen Sie eine dieser
Einstellungen aus, wenn der angeschlossene
Player dem CEC-Standard entspricht. Sie können
die Video- und Audiosignale des Players auf dem
Fernseher mit der CEC-Link-Funktion abspielen,
ungeachtet welcher Eingang ausgewählt war, bevor
das Gerät in den Standby-Modus geschaltet wurde.
• Um einen nicht CEC-kompatiblen Player am
Fernseher wiederzugeben, schalten Sie das
Gerät ein und schalten Sie den Eingang um.
• Wenn Sie einen CEC-konformen Fernseher
verwenden, können Sie den Stromverbrauch
im Standby-Modus reduzieren, indem Sie "Auto
(Eco)" auswählen.
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Audio TV Out
Off
Sie können Audiosignale über die Lautsprecher des
Fernsehers wiedergeben, wenn dieses Gerät eingeschaltet ist.
"On": Wenn diese Funktion verwendet wird
"Off": Wenn diese Funktion nicht verwendet wird
• Diese Einstellung ist fest auf "Auto" eingestellt, wenn
Sie "1. Input/Output Assign" – "TV Out/OSD" – "HDMI
Out" oder "Other" – "HDMI Out" im "Quick Menu" auf
"MAIN" oder "MAIN+SUB" und "HDMI CEC" auf "On"
eingestellt haben. Wenn Sie diese Einstellung ändern,
wählen Sie für "HDMI CEC" den Wert "Off" aus.
• Der Wiedergabemodus kann nicht geändert werden,
wenn "Audio TV Out" den Wert "On" aufweist und
die Audio über den Fernseher wiedergegeben wird.
• Je nach Ihrem Fernseher bzw. Eingangssignal
des angeschlossenen Geräts kann das Audio
möglicherweise nicht über den Fernseher ausgegeben
werden, auch wenn diese Einstellung den Wert
"On" aufweist. In diesem Fall wird der Ton über die
Lautsprecher des Gerätes ausgegeben.
• Audio wird von diesem Gerät ausgegeben, wenn Sie
den MASTER VOLUME-Lautstärkeregler an diesem
Gerät bedienen, während Audio, das an diesem
Gerät anliegt, von Ihren Fernseherlauatsprechern
ausgegeben wird. Wenn Sie nicht möchten, dass
die Audioausgabe vom Gerät erfolgt, ändern Sie die
Einstellungen des Gerätes oder des Fernsehers oder
senken Sie die Lautstärke des Gerätes.
Audio Return
Channel
Auto Lip Sync
Auto (*)
On
„„ 2. Network
Ändern Sie die Einstellungen für die Netzwerk-Funktionen.
• Wenn LAN mit DHCP konfiguriert wird, stellen Sie für "DHCP" den Wert
"Enable" ein, damit die Einstellung automatisch konfiguriert wird. (Der
Standardwert lautet "Enable".) Um den einzelnen Komponenten eine feste IPAdresse zuzuweisen, müssen Sie für "DHCP" den Wert "Disable" auswählen,
diesem Gerät in "IP Address" eine Adresse zuweisen sowie Informationen zu
Ihrem LAN wie Subnet Mask und Gateway eingeben.
Sie können den Ton des mit HDMI verbundenen,
ARC-kompatiblen Fernsehgeräts über die mit dem
Gerät verbundenen Lautsprecher hören.
*Um diese Funktion zu nutzen, wählen Sie zuvor
für "HDMI CEC" die Einstellung "On" aus.
"Auto": Beim Hören von Fernsehton über die
Lautsprecher dieses Geräts
"Off": Wenn die ARC-Funktion nicht verwendet wird
In dieser Einstellung wird Nichtsynchronizität zwischen Videound Audiosignalen automatisch auf Basis der Information des
HDMI Lip Sync-kompatiblen Fernsehers korrigiert.
"On": Wenn die automatische Korrekturfunktion aktiviert ist
"Off": Wenn die automatische Korrekturfunktion
nicht verwendet wird
142
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Wi-Fi
Off(Wired)
Verbindenn Sie das Gerät über einen WLANRouter mit dem Netzwerk.
"On": WLAN-Verbindung
"Off(Wired)": LAN-Verbindung
• Beim Umschalten zwischen "On" und "Off(Wired)", stoppen
Sie den Netzwerkdienst. Wenn die Gruppenwiedergabe
läuft, brechen Sie die Gruppenwiedergabe einmal ab und
ändern Sie dann die Einstellung.
Wi-Fi Setup
-
Konfigurieren Sie WLAN-Einstellungen, indem Sie
ENTER drücken, wenn "Start" angezeigt wird.
Wi-Fi Status
-
Es werden Informationen zum angeschlossenen
Zugangspunkt angezeigt.
"SSID": SSID des angeschlossenen Zugangspunkts.
"Signal": Signalstärke des Zugangspunkts, mit dem
eine Verbindung besteht.
"Status": Status des angeschlossenen
Zugangspunkts.
MAC Address
-
Prüfen Sie die MAC-Adresse dieses Geräts.
Dieser Wert ist speziell für die Komponente
eingestellt und kann nicht geändert werden.
DHCP
Enable
"Enable": Automatische Konfiguration durch DHCP
"Disable": Manuelle Konfiguration ohne DHCP
• Wenn Sie "Disable" auswählen, stellen Sie "IP
Address", "Subnet Mask", "Gateway" und "DNS
Server" manuell ein.
IP Address
0.0.0.0
Anzeige/Einstellung der IP-Adresse.
Subnet Mask
0.0.0.0
Anzeige/Einstellung der Subnet Mask.
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Einstellpunkt
Gateway
0.0.0.0
Anzeige/Einstellung des Gateways.
AirPlay Password
DNS Server
0.0.0.0
Anzeige/Einstellung des primären DNS-Servers.
Proxy URL
-
Anzeige/Einstellung der Proxy-Server-URL.
Proxy Port
8080
Bei Eingabe von "Proxy URL" wird die ProxyserverPortnummer angezeigt/eingestellt.
Friendly Name
Onkyo
TX-RZ830
XXXXXX
Ändern Sie den Modellnamen dieses Geräts, der
auf anderen Geräten im Netzwerk angezeigt wird,
in einen einfach wiederzuerkennenden Namen.
1. D
rücken Sie ENTER, um den BearbeitenBildschirm zu öffnen.
2. Wählen Sie mit den Cursortasten ein Zeichen
oder Symbol aus und drücken Sie ENTER.
Durch Wiederholen dieses Vorgangs können Sie bis
zu 31 Zeichen eingeben.
"A/a": Es wird zwischen Groß- und
Kleinschreibung gewechselt. (Es kann
auch durch Drücken der MODE-Taste auf
der Fernbedienung zwischen Groß- und
Kleinschreibung gewechselt werden)
"←" "→": Verschiebt den Cursor in Pfeilrichtung.
" ": Das Zeichen links vom Cursor wird entfernt.
" ": Fügen Sie hiermit Leerzeichen ein.
• Durch Drücken der CLEAR-Taste auf der
Fernbedienung werden alle eingegebenen
Zeichen gelöscht.
3. Wählen Sie nach der Eingabe "OK" mit den
Cursortasten aus und drücken Sie ENTER.
Der Eingangsname wird gespeichert.
143
Standardwert
Einstelldetails
Sie können ein Passwort mit bis zu 31 Stellen festlegen,
sodass nur registrierte Benutzer AirPlay® verwenden können.
1. D
rücken Sie ENTER, um den BearbeitenBildschirm zu öffnen.
2. W
ählen Sie mit den Cursortasten ein Zeichen
oder Symbol aus und drücken Sie ENTER.
Durch Wiederholen dieses Vorgangs können Sie bis
zu 31 Zeichen eingeben.
"A/a": Es wird zwischen Groß- und Kleinschreibung
gewechselt. (Es kann auch durch Drücken der MODETaste auf der Fernbedienung zwischen Groß- und
Kleinschreibung gewechselt werden)
"←" "→": Verschiebt den Cursor in Pfeilrichtung.
" ": Das Zeichen links vom Cursor wird entfernt.
" ": Fügen Sie hiermit Leerzeichen ein.
• Um auszuwählen, ob das Passwort mit "*"
maskiert oder im Klartext angezeigt werden soll,
drücken Sie MEMORY auf der Fernbedienung.
• Durch Drücken der CLEAR-Taste auf der Fernbedienung
werden alle eingegebenen Zeichen gelöscht.
3. W
ählen Sie nach der Eingabe "OK" mit den
Cursortasten aus und drücken Sie ENTER.
Das Eingangspasswort wird gespeichert.
Usage Data
No
Zur Qualitätsverbesserung unserer Produkte und
Dienstleistungen erheben wir möglicherweise Informationen
zu Ihrer Nutzung über das Netzwerk. Wählen Sie "Yes" aus,
wenn Sie der Erhebung solcher Informationen durch uns
zustimmen. Wählen Sie "No" aus, wenn Sie nicht möchten,
dass wir diese Informationen erheben.
• Sie können dies nach der Bestätigung der Datenschutzrichtlinie
einstellen. Wenn Sie "Usage Data" wählen und ENTER
drücken, wird die Datenschutzrichtlinie angezeigt.
(Der gleiche Bildschirm wird nur einmal angezeigt, wenn Sie
die Netzwerkverbindung einrichten.) Wenn Sie der Erhebung
von Informationen zustimmen, wird diese Einstellung auch zu
"Yes". Beachten Sie, dass wenn Sie der Datenschutzrichtlinie
zustimmen, dann aber "No" für diese Einstellung wählen, die
Informationen nicht erhoben werden.
Network Check
-
Sie können die Netzwerkverbindung überprüfen.
Drücken Sie ENTER, wenn "Start" angezeigt wird.
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
• Warten Sie eine Weile, falls "Network" nicht ausgewählt werden kann. Dies kann gewählt
werden, wenn die Netzwerk-Funktion aktiviert wurde.
„„ 3. Bluetooth
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Device
-
Der Name des BLUETOOTH-fähigen Geräts wird
angezeigt, das mit dem Gerät verbunden ist.
• Der Name wird nicht angezeigt, wenn "Status"
auf "Ready" und "Pairing" steht.
Status
-
Der Status des BLUETOOTH-fähigen Geräts wird
angezeigt, das mit dem Gerät verbunden ist.
"Ready": Nicht gekoppelt
"Pairing": Gekoppelt
"Connected": Erfolgreich angeschlossen
Ändern Sie die Einstellungen für die Bluetooth-Funktion.
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Bluetooth
On
Wählen Sie aus, ob Sie die BLUETOOTH Funktion verwenden wollen.
"On": Ermöglicht das Anschließen von BLUETOOTHfähigen Geräten mithilfe der BLUETOOTH-Funktion.
Wählen Sie "On" auch dann aus, wenn Sie
verschiedene BLUETOOTH-Einstellungen vornehmen.
"Off": Wenn die BLUETOOTH-Funktion nicht verwendet wird
Auto Input
Change
Auto Reconnect
Pairing
Information
On
On
-
Der Eingang dieses Geräts kann automatisch zu
"BLUETOOTH" gewechselt werden, wenn eine Verbindung von
einem BLUETOOTH-fähigen mit diesem Gerät hergestellt wird.
"On": Der Eingang wird automatisch zu
"BLUETOOTH" gewechselt, wenn ein
BLUETOOTH-fähiges Gerät angeschlossen wird.
"Off": Die Funktion ist deaktiviert.
• Wenn der Eingang nicht automatisch gewechselt wird,
stellen Sie "Off" ein und ändern den Eingang manuell.
• Warten Sie eine Weile, falls "Bluetooth" nicht ausgewählt werden kann. Dies kann
gewählt werden, wenn die BLUETOOTH-Funktion aktiviert wurde.
„„ 4. Power Management
Ändern Sie die Einstellungen für die Energiespar-Funktion.
Mit dieser Funktion wird mit dem zuletzt
angeschlossenen BLUETOOTH-fähigen Gerät
automatisch erneut eine Verbindung hergestellt, wenn
der Eingang zu "BLUETOOTH" gewechselt wird.
"On": Wenn diese Funktion verwendet wird
"Off": Wenn diese Funktion nicht verwendet wird
• Dies funktioniert bei einigen BLUETOOTHfähigen Geräten möglicherweise nicht.
Sie können die auf diesem Gerät gespeicherten
Kopplungsinformationen initialisieren.
Wenn bei Anzeige von "Clear" ENTER gedrückt
wird, werden die Kopplungsinformationen
initialisiert, die in diesem Gerät gespeichert sind.
• Durch diese Funktion werden nicht die Kopplungsdaten
auf dem BLUETOOTH-fähigen Gerät initialisiert. Wenn
Sie die Geräte erneut koppeln, achten Sie darauf,
zunächst die Kopplungsdaten auf dem BLUETOOTHfähigen Gerät zu löschen. Informationen zum Löschen
der Kopplungsinformationen finden Sie in der
Bedienungsanleitung des BLUETOOTH-fähigen Geräts.
144
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Sleep Timer
Off
Sie können dem Gerät erlauben, automatisch nach
Ablauf der angegebenen Zeit in den StandbyModus zu schalten. Wählen Sie einen der Werte
"30 minutes", "60 minutes" und "90 minutes" aus.
"Off": Das Gerät schaltet nicht automatisch in den
Standby-Modus.
Auto Standby
On/Off
Diese Einstellung erlaubt es dem Gerät, nach 20
Minuten Inaktivität ohne Video- oder Audioeingabe
automatisch auf Standby zu schalten. (Wenn "USB
Power Out at Standby" oder "Network Standby"
aktiviert sind, wird hier automatisch der HYBRID
STANDBY-Modus ausgewählt, durch den der
Stromverbrauch auf ein Minimum reduziert wird.)
"On": Das Gerät schaltet automatisch in den
Standby-Modus ("AUTO STBY" leuchtet auf).
"Off": Das Gerät schaltet nicht automatisch in den
Standby-Modus.
• "Auto Standby" wird 30 Sekunden, bevor Auto
Standby aktiv wird, auf dem Display des Hauptgeräts
und auf dem Fernsehbildschirm angezeigt.
• "Auto Standby" ist deaktiviert, wenn Zone 2/Zone
3 aktiv ist.
• Die Standardwerte variieren je nach Region.
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Einstellpunkt
Auto Standby in
HDMI Standby
Through
Off
Aktivieren oder deaktivieren Sie "Auto Standby",
während "HDMI Standby Through" eingeschaltet
ist.
"On": Die Einstellung ist aktiviert.
"Off": Die Einstellung ist deaktiviert.
• Diese Einstellung kann nicht den Wert "On"
aufweisen, wenn "Auto Standby" und "HDMI
Standby Through" den Wert "Off" aufweisen.
Bluetooth Wakeup Off
USB Power Out
at Standby
Off
Wenn diese Funktion auf "On" eingestellt ist, kann
das an den USB-Port angeschlossene Gerät mit
Strom versorgt werden, auch wenn sich dieses
Gerät im Standby-Modus befindet .
• Bei Verwenden dieser Funktion ist der
Stromverbrauch auch dann erhöht, wenn das
Gerät sich im Standby-Modus befindet. Die
Erhöhung des Stromverbrauchs wird jedoch
minimiert, indem das Gerät automatisch in den
HYBRID STANDBY-Modus wechselt, in dem nur
die wesentlichen Schaltkreise in Betrieb sind.
Network Standby
On
Wenn diese Funktion auf "On" geschaltet ist,
können Sie dieses Gerät mit einer Anwendung wie
Onkyo Remote über das Netzwerk einschalten.
• Wenn "Network Standby" verwendet wird, ist
der Stromverbrauch auch dann erhöht, wenn
das Gerät sich im Standby-Modus befindet. Die
Erhöhung des Stromverbrauchs wird jedoch
minimiert, indem das Gerät automatisch in den
HYBRID STANDBY-Modus wechselt, in dem nur
die wesentlichen Schaltkreise in Betrieb sind.
• Wenn Verbindung zum Netzwerk verloren geht,
kann "Network Standby" deaktiviert werden, um
den Stromverbrauch zu verringern. Schalten Sie
in diesem Fall das Gerät mit der Netztaste an der
Fernbedienung oder dem Hauptgerät ein.
Standardwert
Einstelldetails
Mit dieser Funktion wird das Gerät aus dem
Standby-Modus geholt, wenn ein BLUETOOTHfähiges Gerät angeschlossen wird.
"On": Wenn diese Funktion verwendet wird
"Off": Wenn diese Funktion nicht verwendet wird
• Wenn diese Option auf "On" gestellt ist, ist der
Stromverbrauch auch dann erhöht, wenn das
Gerät sich im Standby-Modus befindet. Die
Erhöhung des Stromverbrauchs wird jedoch
minimiert, indem das Gerät automatisch in den
HYBRID STANDBY-Modus wechselt, in dem nur
die wesentlichen Schaltkreise in Betrieb sind.
• Die Einstellung ist auf "Off" festgelegt, wenn
"Bluetooth" - "Auto Input Change" auf "Off"
eingestellt ist.
• Warten Sie eine Weile, falls "Network Standby" und "Bluetooth Wakeup" nicht ausgewählt
werden können. Dies kann gewählt werden, wenn die Netzwerk-Funktion aktiviert wurde.
„„ 5. 12V Trigger
Wird ausgewählt, wenn das Steuersignal (max. 12 V/100 mA) über die 12V
TRIGGER OUT-Buchse ausgegeben wird. Sie können den Power-Link-Betrieb
aktivieren, wenn Sie dieses Gerät mit externen Geräten verbinden, die mit einer
12V Trigger-Eingangsbuchse ausgestattet sind.
145
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Zone
Main
Wählen Sie für die Wiedergabe die Zone aus, in
die die 12V Trigger-Daten wiedergegeben werden.
Wenn Sie "All" wählen, werden die Daten vom 12V
Trigger-Eingang in alle Zonen ausgegeben, für die
die Wiedergabe aktiv ist.
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
6. Multi Zone
Einstellpunkt
„„ 1. Zone 2
Standardwert
Stellen Sie den maximalen Wert für Zone 3 ein, um zu
verhindern, dass die Lautstärke zu hoch wird. Wählen
Sie einen Wert zwischen "Off" und "50" bis "99" aus.
(Wenn "3. Audio Adjust" – "Volume" – "Volume
Display" auf den Wert "Absolute" gestellt ist)
Power On Volume Last
Wählen Sie den Lautstärkepegel für Zone 3 aus, wenn
das Gerät eingeschaltet ist. Wählen Sie einen Wert unter
"Last" (Lautstärkepegel beim Ausschalten), "Min", "0.5" bis
"99.5" und "Max" aus. (Wenn "3. Audio Adjust" – "Volume"
– "Volume Display" auf den Wert "Absolute" gestellt ist)
• Sie können keinen höheren Wert als den von
"Maximum Volume" auswählen.
Ändern Sie die Einstellungen für Zone 2.
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Output Level
Fixed
Wählen Sie aus, ob die Lautstärke am Vorverstärker im
separaten Raum oder an diesem Gerät geregelt werden
soll, wenn die Wiedergabe in Zone 2 erfolgt.
"Fixed": Die Regelung erfolgt über den
Vorverstärker im separaten Raum
"Variable": An diesem Gerät anpassen
Maximum Volume Off
Power On Volume Last
Stellen Sie den maximalen Wert für Zone 2 ein, um zu
verhindern, dass die Lautstärke zu hoch wird. Wählen
Sie einen Wert zwischen "Off" und "50" bis "99" aus.
(Wenn "3. Audio Adjust" – "Volume" – "Volume
Display" auf den Wert "Absolute" gestellt ist)
„„ 3. Remote Play Zone
Ändern Sie die Einstellungen für Remote-Wiedergabe.
Wählen Sie den Lautstärkepegel für Zone 2 aus, wenn
das Gerät eingeschaltet ist. Wählen Sie einen Wert unter
"Last" (Lautstärkepegel beim Ausschalten), "Min", "0.5" bis
"99.5" und "Max" aus. (Wenn "3. Audio Adjust" – "Volume"
– "Volume Display" auf den Wert "Absolute" gestellt ist)
• Sie können keinen höheren Wert als den von
"Maximum Volume" auswählen.
„„ 2. Zone 3
Ändern Sie die Einstellungen für Zone 3.
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Output Level
Fixed
Wählen Sie aus, ob die Lautstärke am Vorverstärker im
separaten Raum oder an diesem Gerät geregelt werden
soll, wenn die Wiedergabe in Zone 3 erfolgt.
"Fixed": Die Regelung erfolgt über den
Vorverstärker im separaten Raum
"Variable": An diesem Gerät anpassen
• Wenn "2. Speaker" - "Configuration" - "Zone
Speaker" auf "Zone 2/Zone 3" gestellt ist, ist
diese Einstellung fest auf "Variable" gestellt.
Einstelldetails
Maximum Volume Off
146
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Remote Play
Zone
Auto
Wenn Sie AirPlay oder Spotify Connect verwenden
oder die Music Server-Funktion zur RemoteWiedergabe von Ihrem PC nutzen, können Sie
einstellen, ob die Musik im Hauptraum (wo sich
dieses Gerät befindet) oder in einem separaten
Raum (ZONE 2/ZONE 3) wiedergegeben wird.
"Auto": Wenn als Eingang für den Hauptraum NET
gewählt ist, wird Musik im Hauptraum gespielt. Wenn
als Eingang für den separaten Raum NET gewählt
ist und etwas anderes als NET für den Hauptraum,
dann wird die Musik im separaten Raum gespielt.
"Main", "Zone 2", "Zone 3": Wählen Sie einen
bestimmten Raum aus, auf den die Wiedergabe
begrenzt wird. Wählen Sie beispielsweise zur
Wiedergabe nur im separaten Raum "Zone 2" oder
"Zone 3" aus.
• Diese Funktion ist möglicherweise nicht verfügbar,
wenn über die gleiche Netzwerkfunktion bereits
eine Wiedergabe ausgeführt wird.
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
7. Miscellaneous
„„ 3. Firmware Update
Ändern Sie die Einstellungen für die Firmware-Aktualisierung.
„„ 1. Tuner
Ändern Sie das Frequenzraster für den Tuner.
Einstellpunkt
Standardwert
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Update Notice
Enable
Die Verfügbarkeit einer Firmwareaktualisierung
wird über das Netzwerk mitgeteilt.
"Enable": Nachrichten zu Updates
"Disable": Keine Nachrichten zu Updates
Version
Einstelldetails
10 kHz/0.2 MHz
AM/FM
Frequency Step
(Modelle für Nordamerika)
Wählen Sie einen Frequenzschritt, der zu Ihrem
Wohngebiet passt.
Wählen Sie "10 kHz/0.2 MHz" oder "9 kHz/0.05 MHz".
• Wenn diese Einstellung geändert wird, werden
alle Radiovoreinstellungen gelöscht.
AM Frequency
9 kHz
Step (Modelle für
Europa, Australien
und Asien)
Wählen Sie einen Frequenzschritt, der zu Ihrem
Wohngebiet passt.
Wählen Sie "10 kHz" oder "9 kHz".
• Wenn diese Einstellung geändert wird, werden
alle Radiovoreinstellungen gelöscht.
-
Die aktuelle Firmware-Version wird angezeigt.
Update via
NET
-
Drücken Sie zur Auswahl ENTER, wenn Sie die
Firmware über das Netzwerk aktualisieren.
• Sie können diese Einstellung nicht wählen, wenn
Sie keinen Internetzugang haben oder keine
Aktualisierungen der Firmware verfügbar sind.
Update via
USB
-
Drücken Sie zur Auswahl ENTER, wenn Sie die
Firmware über USB aktualisieren.
• Sie könne diese Einstellung nicht auswählen,
wenn kein USB-Speichergerät verbunden ist
oder keine Firmware zur Aktualisierung auf dem
USB-Speichergerät vorhanden ist.
2. Remote ID
Ändern Sie die Fernbedienung-ID.
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Remote ID
1
Wenn mehrere ONKYO-Produkte im selben Raum
installiert sind, wählen Sie die ID für die mit diesem
Gerät verwendete Fernbedienung unter "1", "2"
und "3", um Interferenzen zwischen dem Gerät und
anderen ONKYO-Produkten zu vermeiden. Ändern
Sie nach der Änderung der ID am Hauptgerät
mit folgender Vorgehensweise entsprechend die
gleiche ID an der Fernbedienung.
Halten Sie die MODE-Taste gedrückt und drücken
Sie die folgenden Tasten etwa 3 Sekunden lang.
• Ändern der Fernbedienungs-ID zu "1":
(Die Fernbedienungsanzeige blinkt einmal.)
• Ändern der Fernbedienungs-ID zu "2":
(Die Fernbedienungsanzeige blinkt zweimal.)
• Ändern der Fernbedienungs-ID zu "3":
(Die Fernbedienungsanzeige blinkt dreimal.)
• Warten Sie eine Weile, falls "Firmware Update" nicht ausgewählt werden kann. Dies
kann gewählt werden, wenn die Netzwerk-Funktion aktiviert wurde.
„„ 4. Initial Setup
Nehmen Sie die anfängliche Einstellung mithilfe des Setup-Menüs vor.
• Warten Sie eine Weile, falls "Initial Setup" nicht ausgewählt werden kann. Dies
kann gewählt werden, wenn die Netzwerk-Funktion aktiviert wurde.
„„ 5. Lock
Sperrt das Setup-Menü, so dass die Einstellungen nicht geändert werden
können.
147
Einstellpunkt
Standardwert
Einstelldetails
Setup Parameter
Unlocked
Sperrt das Setup-Menü, so dass die Einstellungen
nicht geändert werden können.
"Locked": Das Menü ist gesperrt.
"Unlocked": Das Menü ist entsperrt.
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Quick-Menü
Menübedienung
Die häufig verwendeten Einstellungen, z. B. für den Ton, können Sie rasch
ändern.
Sie können die Einstellungen während der Wiedergabe am Fernsehbildschirm
vornehmen. Drücken Sie Q auf der Fernbedienung, um das Quick-Menü zu öffnen.
Quick Menu
BD/DVD
Tone
Bass
Level
Treble
AccuEQ
Other
Wählen Sie den Menüpunkt / mit den Cursortasten der Fernbedienung aus
und bestätigen Sie Ihre Auswahl mit ENTER.
Verwenden Sie die Cursortasten, um die Einstellungen zu ändern.
• Drücken Sie , um zum vorigen Bildschirm zurückzukehren.
• Drücken Sie Q, um die Einstellungen zu verlassen.
„„ Tone
Bass: Verstärkt oder verändert die Bassbreite der Lautsprecher.
Treble: Verstärkt oder verändert die Höhenbreite der Lautsprecher.
• Kann im Pure Audio, Direct- oder THX-Wiedergabemodus nicht eingestellt
werden.
„„ Level
Center: Passen Sie den Lautsprecherpegel des Center-Lautsprechers während
der Wiedergabe an.
Subwoofer: Passen Sie den Lautsprecherpegel des Subwoofers während der
Wiedergabe an.
• Wenn Sie das Gerät in den Standby-Modus versetzen, werden die
vorgenommenen Einstellungen auf die vorherigen Status zurückgesetzt.
148
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
„„ AccuEQ
AccuEQ Room Calibration: Aktivieren/deaktivieren Sie die EqualizerFunktion zur Korrektur von Klangverzerrungen durch die akustischen
Raumgegebenheiten. Zum Aktivieren dieser Einstellung wählen Sie
normalerweise "On (All Ch)", und um nur die Frontlautsprecher zu deaktivieren,
wählen Sie "On (ex. L/R)". Die Einstellung kann für jeden Eingang ausgewählt
werden.
Equalizer: Wählen Sie "Preset 1" bis "Preset 3" aus, die in "2. Speaker" –
"Equalizer Settings" im Setup-Menü konfiguriert wurden. Wenn dies auf "Off"
gestellt ist, wird die gleiche Klangfeldeinstellung auf alle Bereiche angewendet.
EQ for Standing Wave : Durch Einstellung dieses Punkts auf "On" wird der
Effekt der Standwelle geregelt, die von an Wand oder Decke reflektierten
Schallwellen erzeugt wird oder von ähnlichen Einflüssen auf die originale
Klangwelle.
Re-EQ, Re-EQ(THX): Passt den Soundtrack mit verstärktem hohem
Frequenzbereich an eine Heimkinoanlage an.
In Re-EQ können die folgenden Wiedergabemodi verwendet werden: Dolby
Audio - DD, Dolby Audio - DD+, Dolby Audio - DSur, Dolby Audio - TrueHD,
Multichannel, DTS, DTS-ES, DTS 96/24, DTS-HD High Resolution Audio, DTSHD Master Audio, DTS Neural:X, DTS Express und DSD.
In Re-EQ(THX) können die folgenden Wiedergabemodi verwendet werden:
THX Cinema und THX Select Cinema.
• Kann nicht eingestellt werden, wenn der Wiedergabemodus Pure Audio oder
Direct lautet.
jeden Eingang ausgewählt werden. Dies funktioniert bei Signalen, deren
Abtastfrequenzen 48 kHz oder weniger betragen. Die Einstellung ist bei
Bitstreamsignalen nicht wirksam.
• Kann nicht eingestellt werden, wenn der Wiedergabemodus Pure Audio oder
Direct lautet.
Late Night: Erlaubt es, auch leise Töne detailliert zu hören. Dies ist praktisch,
wenn Sie spät am Abend einen Film schauen und die Lautstärke reduzieren
müssen. Der Effekt ist nur bei den Dolby- und DTS-Eingangssignalen verfügbar.
• Diese Funktion kann in den folgenden Fällen nicht verwendet werden.
–– Bei Wiedergabe von Dolby Digital Plus oder Dolby TrueHD, während
"Loudness Management" auf "Off" gestellt ist
–– Bei DTS:X-Eingangssignal, wenn "Dialog Control" nicht 0 dB ist
Center Spread: Stellen Sie die Breite des Front-Klangfelds bei Wiedergabe im
Dolby Audio - DSur-Wiedergabemodus ein. Wählen Sie die Einstellung "On"
aus, um das Klangfeld nach rechts und links zu verbreitern. Wählen Sie die
Einstellung "Off" aus, um den Klang in der Mitte zu konzentrieren.
• Je nach Lautsprechereinstellungen wird die Einstellung "Off" angewendet.
Dialog Control: Sie können die Lautstärke des Dialogteils des Audios um
bis zu 6 dB um 1 dB erhöhen, so dass Sie den Dialog in lauten Umgebungen
problemlos hören können.
• Diese Einstellung ist nur bei DTS:X-Inhalten verfügbar.
• Je nach dem Inhalt kann diese Funktion möglicherweise nicht gewählt werden.
HDMI Out: Wählen Sie die HDMI OUT-Buchse zur Ausgabe von Videosignalen
von "MAIN", "SUB" und "MAIN+SUB".
„„ Other
A/V Sync: Hiermit können Sie eine Audioverzögerung vornehmen, wenn die
Videoausgabe im Vergleich zur Audioausgabe verzögert erfolgt. Die Einstellung
kann für jeden Eingang ausgewählt werden.
• Kann nicht eingestellt werden, wenn der Wiedergabemodus Pure Audio oder
Direct lautet.
Music Optimizer: Hiermit können Sie die Qualität bei komprimierten
Audiodateien erhöhen. Die Klangwiedergabe von verlustbehafteten
komprimierten Dateien wie MP3 wird verbessert. Die Einstellung kann für
149
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Web-Einrichtung
Menübedienung
Sie können die Einstellungen für die Netzwerkfunktionen dieses Geräts über
einen Internetbrowser per PC, Smartphone usw. vornehmen.
1. Drücken Sie
auf der Fernbedienung, um das Setup-Menü anzuzeigen.
2. Wählen Sie "5. Hardware" - "Network" mit den Cursortasten aus und notieren
Sie sich die IP-Adresse, die unter "IP Address" angezeigt wird.
3. Starten Sie den Internetbrowser auf Ihrem PC, Smartphone usw. und geben
Sie die IP-Adresse des Geräts in das URL-Feld ein.
4. Informationen zum Gerät (Web Setup-Bildschirm) werden im Internetbrowser
angezeigt.
Network Setting
Status: Lassen Sie Netzwerkinformationen wie MAC- und IP-Adresse dieses
Geräts anzeigen.
Network Connection: Sie können eine Netzwerkverbindungsmethode
wählen. Wenn Sie "Wireless" auswählen, wählen Sie aus "Wi-Fi Setup" einen
Zugangspunkt aus, mit dem eine Verbindung hergestellt werden soll.
DHCP: Sie können die DHCP-Einstellungen ändern. Wenn Sie "Off" auswählen,
stellen Sie "IP Address", "Subnet Mask", "Gateway" und "DNS Server" manuell
ein.
Proxy: Lassen Sie die URL des Proxyservers anzeigen bzw. legen Sie sie fest.
5. Nach dem Ändern der Einstellungen wählen Sie "Save" aus, um die
Einstellungen zu speichern.
Device Information
Sie können den Anzeigenamen ändern, ein AirPlay-Passwort festlegen usw.
Control4: Registrieren Sie dieses Gerät, wenn Sie ein Control4-System
verwenden.
Firmware Update: Wählen Sie die Firmware-Datei aus, die Sie auf Ihren PC
heruntergeladen haben, damit Sie dieses Gerät aktualisieren können.
150
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Firmware Update
Update-Funktion dieses Geräts
Bei diesem Gerät kann die Firmware (Systemsoftware) über ein Netzwerk
oder den USB-Port aktualisiert werden. Diese Funktion kann verschiedene
Operationen verbessern und verschiedene Funktionen hinzufügen.
• Aktuelle Informationen zu Updates finden Sie auf der Onkyo-Website. Die
Firmware dieses Geräts muss nicht aktualisiert werden, wenn kein Update
verfügbar ist.
• Stellen Sie vor der Aktualisierung sicher, dass das Messmikrofon zur
Lautsprechereinrichtung nicht angeschlossen ist.
• Unterlasse Sie beim Aktualisieren der Firmware Folgendes:
–– Kabel, USB-Speichergeräte, Lautsprecher oder Kopfhörer, Messmikrofon
zur Lautsprechereinrichtung oder Kopfhörer entfernen und wieder
anschließen, oder irgendeine Bedienungen am Gerät ausführen, wie etwa
Ausschalten
–– Zugreifen auf dieses Gerät von einem PC oder einem Smartphone mit
darauf installierten Anwendungen
• Das Update kann etwa 20 Minuten dauern, sowohl über Netzwerk als
auch über USB-Port. Vorhandene Einstellungen werden bei beiden
Aktualisierungsverfahren bewahrt.
Wenn dieses Gerät an ein Netzwerk angeschlossen ist, werden möglicherweise
Hinweise zu Firmware-Updates auf dem Display angezeigt. Wählen Sie für
die Aktualisierung der Firmware "Update Now" mit den Cursortasten der
Fernbedienung aus und drücken Sie die ENTER-Taste. Nach Abschluss des
Updates wird "Completed!" auf dem Display angezeigt, und das Gerät wechselt
automatisch in den Standby-Modus.
Haftungsausschluss: Das Programm und die begleitende Onlinedokumentation
erhalten Sie zur Verwendung auf eigenes Risiko.
Onkyo übernimmt keinerlei Haftung bei Schadenersatzansprüchen oder anderen
Forderungen bezüglich Ihrer Verwendung des Programms oder der begleitende
Onlinedokumentation, ungeachtet der Rechtstheorie und unabhängig davon, ob
die Forderungen aus unerlaubter oder vertragsgemäßer Handlung resultieren.
In keinem Fall übernimmt Onkyo irgendeine Haftung gegenüber Ihnen oder
Dritten bei irgendwelchen besonderen, indirekten, zufälligen oder Folgeschäden
einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Schadenersatz, Erstattungen oder
Schäden durch Verlust von gegenwärtigen oder zukünftigen Gewinnen, Verlust
von Daten oder aus anderen Gründen.
❏❏ Aktualisierung der Firmware über das
Netzwerk ( p152)
151
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Aktualisierung der Firmware über das Netzwerk
• Überprüfen Sie, ob das Gerät eingeschaltet ist, und die Verbindung zum
Internet gesichert ist.
• Schalten Sie die Steuerungskomponenten aus (PC usw.), die mit dem
Netzwerk verbunden sind.
• Beenden Sie die Wiedergabe von Internetradio, USB-Speichergeräten oder Servern.
• Wenn die Multizonenfunktion aktiv ist, schalten Sie sie aus.
• Wenn "HDMI CEC" die Einstellung "On" aufweist, wählen Sie "Off" aus.
–– Drücken Sie . Wählen Sie als nächstes "5. Hardware" - "HDMI" aus,
drücken Sie ENTER, wählen Sie "HDMI CEC" und dann "Off" aus.
* Die Beschreibungen können von den tatsächlichen Anzeigen auf dem Bildschirm
abweichen, die Funktionen und Funktionen sind jedoch identisch.
Aktualisierung
1. Drücken Sie .
Das Setup-Menü wird auf dem Fernsehbildschirm angezeigt.
Setup
1. Input/Output Assign
1. TV Out / OSD
2. Speaker
2. HDMI Input
3. Audio Adjust
3. Video Input
4. Source
4. Digital Audio Input
5. Hardware
5. Analog Audio Input
6. Multi Zone
7. Miscellaneous
2. Wählen Sie "7. Miscellaneous" - "Firmware Update" - "Update via NET" mit
den Cursortasten aus und drücken Sie ENTER.
Setup
1. Input/Output Assign
1. Tuner
2. Speaker
2. Remote ID
3. Audio Adjust
3. Firmware Update
4. Source
4. Initial Setup
5. Hardware
5. Lock
6. Multi Zone
7. Miscellaneous
• Wenn "Firmware Update" ausgegraut ist und nicht ausgewählt werden
kann, warten Sie eine Weile, bis es verfügbar ist.
• Wenn keine aktualisierbare Firmware vorhanden ist, kann "Update via NET"
nicht ausgewählt werden.
3. Drücken Sie ENTER, wenn "Update" ausgewählt ist, um das Update zu
starten.
• Während des Updates wird der Fernsehbildschirm je nach Programm,
das aktualisiert werden muss, möglicherweise schwarz. Überprüfen Sie
in diesem Fall den Fortschritt auf dem Display des Gerätes. Der TVBildschirm bleibt schwarz, bis die Aktualisierung abgeschlossen ist und die
Stromversorgung wieder eingeschaltet wird.
• Wenn "Completed!" angezeigt wird, ist das Update abgeschlossen.
4. Drücken Sie ON/STANDBY am Hauptgerät, um das Gerät in den StandbyModus zu schalten. Der Vorgang ist abgeschlossen und Ihre Firmware ist auf
die neuste Version aktualisiert.
• Verwenden Sie nicht auf der Fernbedienung.
Wenn eine Fehlermeldung angezeigt wird
Falls ein Fehler auftritt, wird "- Error!" auf dem Display des Geräts
angezeigt. ("" steht für ein alphanumerisches Zeichen.) Bestätigen Sie anhand
der folgenden Beschreibungen.
Fehlercode
• -01, -10:
Kein LAN-Kabel gefunden. Schließen Sie das LAN-Kabel richtig an.
• -02, -03, -04, -05, -06, -11, -13, -14, -16, -17, -18, -20,
-21:
Internetverbindungsfehler. Überprüfen Sie das Folgende:
–– Ob der Router eingeschaltet ist
–– Ob dieses Gerät und der Router über das Netzwerk verbunden sind
Ziehen Sie die Netzstecker dieses Geräts und des Routers ab und stecken
Sie sie wieder ein. Dies könnte das Problem lösen. Wenn Sie immer noch
keine Verbindung zum Internet herstellen können, könnten der DNS-Server
oder Proxy-Server vorübergehend nicht erreichbar sein. Überprüfen Sie den
Server-Betriebsstatus bei Ihrem Internet-Dienstanbieter.
152
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
• Andere:
Nachdem Sie den Netzstecker einmal entfernt haben, stecken Sie ihn in die
Steckdose und starten Sie den Vorgang von Anfang an.
❏❏ Update über USB (
153
p154)
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Update über USB
• Halten Sie ein USB-Speichergerät mit 128 MB oder größer bereit. USBSpeichergeräte unterstützen das Dateisystemformat FAT16 oder FAT32.
–– Datenträger, die in ein USB-Kartenlesegerät eingelegt wurden, dürfen für
diese Funktion nicht verwendet werden.
–– USB-Speichergeräte mit Sicherheitsfunktion werden nicht unterstützt.
–– USB-Hubs und USB-Speichergeräte mit Hubfunktion werden nicht
unterstützt. Schließen Sie diese Geräte nicht an das Gerät an.
• Löschen Sie alle Daten auf dem USB-Speichergerät.
• Schalten Sie die Steuerungsgeräte aus (PC usw.), die mit dem Netzwerk
verbunden sind.
• Beenden Sie die Wiedergabe von Internetradio, USB-Speichergeräten oder
Servern.
• Wenn die Multizonenfunktion aktiv ist, schalten Sie sie aus.
• Wenn "HDMI CEC" die Einstellung "On" aufweist, wählen Sie "Off" aus.
–– Drücken Sie . Wählen Sie als nächstes "5. Hardware" - "HDMI" aus,
drücken Sie ENTER, wählen Sie "HDMI CEC" und dann "Off" aus.
* Je nach dem verwendeten USB-Speichergerät oder dessen Inhalt kann der
Ladevorgang längere Zeit in Anspruch nehmen, der Inhalt wird möglicherweise
nicht korrekt geladen, oder die Stromversorgung wird möglicherweise nicht korrekt
hergestellt.
* Onkyo übernimmt keinerlei Haftung für Datenverluste, Schäden an Daten oder
fehlerhafte Speichervorgänge, die durch die Verwendung des USB-Speichergeräts
mit diesem Gerät entstehen. Bitte nehmen Sie dies zur Kenntnis.
* Die Beschreibungen können von den tatsächlichen Anzeigen auf dem Bildschirm
abweichen, die Funktionen und Funktionen sind jedoch identisch.
• Stellen Sie sicher, dass Sie die entpackten Dateien kopieren.
4. Schließen Sie das USB-Speichergerät an den USB-Port dieses Geräts an.
• Wenn ein Netzadapter mit dem USB-Speichergerät geliefert wird,
schließen Sie den Netzadapter an und verwenden Sie es mit einer
Haushaltssteckdose.
• Wenn auf dem USB-Speichergerät Partitionen angelegt wurden, wird jede
Partition als unabhängiges Gerät behandelt.
5. Drücken Sie .
Das Setup-Menü wird auf dem Fernsehbildschirm angezeigt.
Setup
1. Input/Output Assign
1. TV Out / OSD
2. Speaker
2. HDMI Input
3. Audio Adjust
3. Video Input
4. Source
4. Digital Audio Input
5. Hardware
5. Analog Audio Input
6. Multi Zone
7. Miscellaneous
6. Wählen Sie "7. Miscellaneous" - "Firmware Update" - "Update via USB" mit
den Cursortasten aus und drücken Sie ENTER.
Setup
Aktualisierung
1. Schließen Sie das USB-Speichergerät an Ihren PC an.
2. Laden Sie die Firmwaredatei von der Onkyo-Website auf Ihren PC herunter
und entpacken Sie sie.
Firmware-Dateien sind wie folgt benannt.
ONKAVR_.zip
Entpacken Sie die Datei auf Ihrem PC. entpackten Dateien und Ordner variiert
je nach Modell.
3. Kopieren Sie alle entpackten Dateien und Ordner ins Stammverzeichnis des
USB-Speichergerätes.
1. Input/Output Assign
1. Tuner
2. Speaker
2. Remote ID
3. Audio Adjust
3. Firmware Update
4. Source
4. Initial Setup
5. Hardware
5. Lock
6. Multi Zone
7. Miscellaneous
• Wenn "Firmware Update" ausgegraut ist und nicht ausgewählt werden
kann, warten Sie eine Weile, bis es verfügbar ist.
• Wenn keine aktualisierbare Firmware vorhanden ist, kann "Update via
USB" nicht ausgewählt werden.
154
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
7. Drücken Sie ENTER, wenn "Update" ausgewählt ist, um das Update zu
starten.
• Während des Updates wird der Fernsehbildschirm je nach Programm,
das aktualisiert werden muss, möglicherweise schwarz. Überprüfen Sie
in diesem Fall den Fortschritt auf dem Display des Gerätes. Der TVBildschirm bleibt schwarz, bis die Aktualisierung abgeschlossen ist und die
Stromversorgung wieder eingeschaltet wird.
• Während der Aktualisierung das USB-Speichergerät nicht ausschalten oder
trennen und dann wieder anschließen.
• Wenn "Completed!" angezeigt wird, ist das Update abgeschlossen.
8. Trennen Sie das USB-Speichergerät vom Gerät ab.
9. Drücken Sie ON/STANDBY am Hauptgerät, um das Gerät in den StandbyModus zu schalten. Der Vorgang ist abgeschlossen und Ihre Firmware ist auf
die neuste Version aktualisiert.
• Verwenden Sie nicht auf der Fernbedienung.
Wenn eine Fehlermeldung angezeigt wird
Falls ein Fehler auftritt, wird "- Error!" auf dem Display des Geräts angezeigt.
("" steht für ein alphanumerisches Zeichen.) Bestätigen Sie anhand der
folgenden Beschreibungen.
Fehlercode
• -01, -10:
Das USB-Speichergerät wird nicht erkannt. Überprüfen Sie, ob das USBSpeichergerät bzw. das USB-Kabel sicher mit dem USB-Port des Geräts
verbunden ist.
Schließen Sie das USB-Speichergerät an eine externe Stromquelle an, wenn
es über eine eigene Stromversorgung verfügt.
• -05, -13, -20, -21:
Die Firmwaredatei befindet sich nicht im Stammordner des USBSpeichergeräts, oder sie wurde für ein anderes Modell erstellt. Vom Download
der Firmware-Datei erneut versuchen.
• Andere:
Nachdem Sie den Netzstecker einmal entfernt haben, stecken Sie ihn in die
Steckdose und starten Sie den Vorgang von Anfang an.
155
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Initial Setup mit dem automatischen Startup-Assistenten
Bedienungen
TV’s REMOTE
INPUT
Inputs
TV
HDMI 1
HDMI 2
HDMI 3
TV
Wenn Sie dieses Gerät nach dem Kauf erstmalig einschalten, wird auf dem
Fernseher automatisch Initial Setup angezeigt. Folgen Sie den einfachen
Anweisungen auf dem Bildschirm und nehmen Sie die erforderlichen ersten
Einstellungen vor.
1. Schalten Sie den Eingang des Fernsehers auf denjenigen um, an dem das
Gerät angeschlossen ist.
2. Setzen Sie Batterien in die Fernbedienung dieses Geräts ein.
3. Drücken Sie auf der Fernbedienung, um das Gerät einzuschalten.
4. Wählen Sie den Menüpunkt / mit den Cursortasten der Fernbedienung aus
und bestätigen Sie Ihre Auswahl mit ENTER. Drücken Sie , um zum vorigen
Bildschirm zurückzukehren.
/ / /
ENTER
CLEAR
156
MEMORY
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
• Wenn Sie das Initial Setup abgebrochen haben, schalten Sie dieses Gerät auf
Standby-Modus. Schalten Sie dann das Gerät erneut ein, um das Initial Setup
erneut auszuführen.
Das Initial Setup erscheint jedes Mal auf dem Bildschirm, wenn das Gerät
eingeschaltet wird, wenn nicht das Initial Setup vollständig ausgeführt wurde
oder "Nicht mehr anzeigen" auf dem ersten Bildschirm gewählt wird.
• Um das Initial Setup nach der vollständigen Einstellung erneut auszuführen,
drücken Sie , wählen Sie "7. Miscellaneous" – "Initial Setup" aus und
drücken ENTER.
• Wenn Sie einen Subwoofer anschließen, überprüfen Sie den Einschaltstatus
und die Lautstärke des Subwoofers. Legen Sie den Lautstärkepegel des
Subwoofers auf über die Hälfte fest.
• Wenn die Stromzufuhr plötzlich unterbrochen wird, sind die Lautsprecherkabel
mit der Geräterückseite oder anderen Kabeln in Kontakt gekommen, und
die Schutzschaltung wurde ausgelöst. Verdrillen Sie die Litzen sicher und
vergewissern Sie sich, dass sie nach dem Anschließen nicht aus den
Lautsprecherklemmen herausragen.
• Wenn THX-zertifizierte Lautsprecher verwendet werden, wird eine manuelle
Einstellung der Crossoverfrequenz auf "80Hz(THX)" empfohlen. Außerdem
empfiehlt THX, dass jede Lautsprechereinstellung entsprechend den
spezifischen Eigenschaften jedes Raums manuell vorgenommen wird.
„„ 1. Speaker Setup
Wählen Sie die aktuelle Lautsprecherkonfiguration aus.
Beachten Sie, dass sich das Bild auf dem Bildschirm jedes Mal ändert, wenn Sie
die Anzahl der Kanäle in "Speaker Channels" auswählen.
1. Platzieren Sie das mitgelieferte Messmikrofon zur Lautsprechereinrichtung in
Hörposition und verbinden Sie es mit der SETUP MIC-Buchse am Hauptgerät.
Speaker Setup
Speaker Channels
Subwoofer
Height 1 Speaker
7.1 ch < >
Yes
---
Height 2 Speaker
---
Zone Speaker
No
Bi-Amp
No
SETUP MIC
Select how many speakers you have.
Next
„„ 2. AccuEQ Room Calibration
Stellen Sie das mitgelieferte Messmikrofon zur Lautsprechereinrichtung in
Hörposition auf. Das Gerät misst automatisch die von den Lautsprechern
ausgegebenen Testtöne und stellt den optimalen Lautstärkepegel
für jeden Lautsprecher, die Crossoverfrequenzen und Abstände zur
Hörposition ein. Außerdem wird der Effekt der Standwelle entsprechend der
Betrachtungsumgebung verringert und die Equalizer werden für die Lautsprecher
automatisch angepasst, und es wird eine Korrektur der Verzerrung durch die
akustische Beschaffenheit des Raums vorgenommen.
• Es dauert zwischen 3 und 12 Minuten, bis die Kalibrierung abgeschlossen
ist. Berücksichtigen Sie, dass die Testtöne von den Lautsprechern beim
Messvorgang bei hohem Lautstärkepegel erfolgen. Achten Sie außerdem
darauf, dass es im Raum während der Messung so leise wie möglich ist.
Wenn Sie das Messmikrofon zur Lautsprechereinrichtung auf einem Stativ
platzieren, gehen Sie entsprechend der Abbildung vor.
2. Wählen Sie "Next" und drücken Sie ENTER. Dann werden Testtöne von jedem
Lautsprecher ausgegeben, und die angeschlossenen Lautsprecher und das
Geräusch in der Umgebung werden automatisch gemessen.
3. Die Messergebnisse in Schritt 2 werden angezeigt. Wenn kein Problem in
dem Erkennungsergebnis des Lautsprechers vorliegt, wählen Sie "Next" und
drücken Sie ENTER zur erneuten Ausgabe des Testtons, um automatisch
die Einstellungen wie Lautstärkepegel, Crossoverfrequenz usw. optimal
anzupassen. (Der Testton wird automatisch ausgegeben, wenn 10 Sekunden
ohne Bedienung verstrichen sind.)
• Wenn eine Fehlermeldung angezeigt wird oder wenn die angeschlossenen
Lautsprecher nicht erkannt werden können, führen Sie eine erneute
157
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Messung aus, indem Sie "Retry" wählen und ENTER drücken.
• Wenn das Problem nicht durch Ausführung der erneuten Messung behoben
werden kann, prüfen Sie ob die Lautsprecher richtig angeschlossen sind.
Wenn ein Problem mit dem Lautsprecheranschluss vorliegt, ziehen Sie das
Netzkabel ab und nehmen den Anschluss erneut vor.
4. Wenn die Messung ausgeführt ist, ist es möglich, die Messung in 2
zusätzlichen Hörpositionen auszuführen. Zur Ausführung der Messung wählen
Sie "Next" und drücken Sie ENTER, und folgen Sie dann den Anweisungen.
Um die Messung nicht auszuführen, wählen Sie "Finish (Calculate)" und
drücken Sie ENTER.
5. Trennen Sie das Messmikrofon zur Lautsprechereinrichtung ab.
Tastatureingabe
„„ 3. Multi Zone Sound Check
„„ 5. ARC Setup
Zum Wechseln zwischen Groß- und Kleinschreibung wählen Sie "A/a" auf dem
Bildschirm aus und drücken ENTER auf der Fernbedienung.
Um auszuwählen, ob das Passwort mit "" maskiert oder im Klartext angezeigt
werden soll, drücken Sie MEMORY auf der Fernbedienung. Durch Drücken
der CLEAR-Taste auf der Fernbedienung werden alle eingegebenen Zeichen
gelöscht.
• Bei der Einrichtung des Netzwerks werden Sie aufgefordert, die
Datenschutzerklärung zu akzeptieren. Wenn Sie zustimmen, wählen Sie
"Accept", und drücken Sie ENTER.
Geben Sie Testtöne für ZONE 2 aus, um Audio in einem separaten Raum (ZONE
2) zusätzlich zum Hauptraum zu genießen.
„„ 4. Network Connection
Nehmen Sie die Netzwerkverbindung-Einstellungen vor. Es gibt zwei Methoden
für die Netzwerkverbindung.
"Wired": Verwenden Sie ein kabelgebundenes LAN zur Verbindung mit einem
Netzwerk.
"Wireless": Wi-Fi-Verbindung mit einem Zugangspunkt wie einem WLAN-Router.
Es gibt zwei Methoden für die Wi-Fi-Verbindung.
"Scan Networks": Suchen Sie mit diesem Gerät nach einem Zugangspunkt.
Bringen Sie zuvor die SSID des Zugangspunkts in Erfahrung.
"Use iOS Device (iOS7 or later)": Teilen Sie die Wi-Fi-Einstellungen Ihres
iOS-Geräts mit diesem Gerät.
Zur Verbindung mit einem ARC-kompatiblen Fernseher wählen Sie "Yes". Die
ARC-Einstellung an diesem Gerät wird aktiviert, und Sie können die Audiosignale
des Fernsehers über dieses Gerät ausgeben.
• Wenn Sie "Yes" auswählen, ist die HDMI CEC-Funktion aktiviert, und der
Stromverbrauch ist im Standby-Modus erhöht.
Wenn Sie "Scan Networks" auswählen, gibt es zwei weitere mögliche
Verbindungsmethoden. Überprüfen Sie Folgendes.
"Enter Password": Geben Sie das Passwort bzw. den Schlüssel für den
Zugangspunkt ein, mit dem eine Verbindung hergestellt werden soll.
"Push Button": Wenn der Zugangspunkt über eine Taste zum automatischen
Verbinden verfügt, können Sie die Verbindung ohne Passworteingabe herstellen.
• Wird die SSID des Zugangspunkts nicht angezeigt, wählen Sie "Other..." mit
dem -Cursor auf dem SSID-Listenbildschirm aus, drücken ENTER und folgen
den Anweisungen auf dem Bildschirm.
158
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Fehlerbehebung
„„Wiedergabemodi
„„Video
„„Gekoppelter Betrieb
„„Tuner
„„BLUETOOTH-Funktion
„„Netzwerkfunktion
„„USB-Speichergerät
„„WLAN
„„Multizonenfunktion
(nur bei kompatiblen Modellen)
„„Fernbedienung
„„Display
„„Andere
Bevor Sie den Vorgang starten
Probleme können möglicherweise durch einfaches Aus- und wieder Einschalten
oder Abtrennen und erneutes Anschließen des Netzkabels gelöst werden, was
einfacher ist als die Verbindung, die Einstellung und das Betriebsverfahren zu
überprüfen. Versuchen Sie die einfachen Maßnahmen jeweils am Gerät und der
daran angeschlossenen Komponente. Falls das Problem darin besteht, dass
das Video- oder Audiosignal nicht ausgegeben wird, oder der HDMI Betrieb
nicht funktioniert, kann ein Neuanschluss des HDMI Kabels das Problem
möglicherweise beheben. Achten Sie beim erneuten Anschluss darauf, das
HDMI-Kabel nicht aufzuwickeln, da es in diesem Zustand möglicherweise nicht
richtig passt. Schalten Sie nach der erneuten Verbindung das Gerät und die
angeschlossenen Geräte aus und wieder ein.
• Der AV-Receiver enthält einen microPC für die Signalverarbeitung und
Steuerfunktionen. In sehr seltenen Fällen können starke Störungen, die
von einer externen Quelle stammen, oder statische Elektrizität das Gerät
blockieren. Im unwahrscheinlichen Fall, dass dies geschieht, ziehen Sie
das Netzkabel aus der Steckdose, warten Sie mindestens 5 Sekunden und
stecken Sie es dann wieder ein.
• Onkyo haftet nicht für Schäden (z. B. für CD-Leihgebühren) durch erfolglose
Aufzeichnungen aufgrund von Fehlfunktionen des Gerätes. Vergewissern
Sie sich, bevor Sie wichtige Daten aufnehmen, dass das Material korrekt
aufgenommen wird.
Erratische Gerätefunktionsweise
Starten Sie das Gerät neu
Zurücksetzen des Geräts (die werkseitigen
Standardeinstellungen werden wiederhergestellt)
Fehlerbehebung
„„Stromversorgung
„„Audio
160
160
160
161
161
161
159
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
163
164
165
165
165
166
167
167
168
169
169
169
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Erratische Gerätefunktionsweise
❏❏Starten Sie das Gerät neu
Neustart des Gerätes könnte das Problem lösen. Schalten Sie dieses Gerät in den Standby-Modus und halten Sie die ON/STANDBY-Taste am Hauptgerät
mindestens 5 Sekunden lang gedrückt, und starten Sie das Gerät dann neu. (Die Einstellungen des Geräts werden beibehalten.) Wenn das Problem nach dem Neustart
weiter besteht, trennen Sie die Netzkabel des Geräts und der angeschlossenen Geräte ab und schließen sie dann wieder an.
❏❏Zurücksetzen des Geräts (die werkseitigen Standardeinstellungen werden wiederhergestellt)
Wenn der Neustart des Geräts das Problem nicht löst, setzen Sie das Gerät zurück und stellen Sie alle Einstellungen auf die zum Zeitpunkt des Kaufs vorhandenen
werkseitigen Einstellungen zurück. Dies könnte das Problem lösen. Wenn das Gerät zurückgesetzt wird, werden die Einstellungen auf die Standardwerte zurückgesetzt.
Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre selber vorgenommenen Einstellungen notieren, bevor Sie die folgenden Vorgänge ausführen.
1. Halten Sie die CBL/SAT am Eingangsselektor am Hauptgerät gedrückt und drücken Sie die ON/STANDBY-Taste.
2. "Clear" wird auf dem Display angezeigt, und das Gerät schaltet auf den Standby-Modus. Trennen Sie das Netzkabel nicht ab, solange auf dem Display "Clear"
angezeigt wird.
Zum Rücksetzen der Fernbedienung halten Sie MODE gedrückt, und drücken Sie die
-Taste mindestens 3 Sekunden lang, bis die Fernbedienungsanzeige
zweimal blinkt.
2
1
160
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Fehlerbehebung
„„ Stromversorgung
❏❏Das Gerät lässt sich nicht einschalten
• Stellen Sie sicher, dass das Netzkabel ordnungsgemäß in die Steckdose eingesteckt ist.
• Ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose, warten Sie mindestens 5 Sekunden und stecken Sie es dann wieder ein.
(
p73)
(
p144)
❏❏Das Gerät wird unerwartet ausgeschaltet
• Wenn "5. Hardware" - "Power Management" - "Auto Standby" im Setup-Menü aktiviert ist, schaltet das Gerät automatisch auf den StandbyModus.
• Die Schutzschalter-Funktion wurde möglicherweise aktiviert. Wenn in diesem Fall die Stromversorgung wieder hergestellt wird, erscheint "AMP Diag
Mode" im Display des Hauptgeräts, und das Gerät schaltet auf den Diagnosemodus, um auf anormale Zustände zu prüfen. Wenn kein Problem
gefunden wird, verschwindet "AMP Diag Mode" aus dem Display. Dann können Sie das Gerät normal verwenden. Wenn auf dem Display "CHECK
SP WIRE" angezeigt wird, ist es möglicherweise zu einem Kurzschluss der Lautsprecherkabel gekommen. Überprüfen Sie, ob der Kerndraht eines
Lautsprecherkabels nicht mit dem Kerndraht eines anderen Lautsprecherkabels oder der Rückwand in Kontakt ist, und schalten Sie das Gerät
wieder ein. Wenn "NG" angezeigt wird, ziehen Sie sofort den Netzstecker aus der Steckdose und wenden Sie sich an Ihren Fachhändler.
• Die Schutzfunktion kann möglicherweise aufgrund eines anomalen Temperaturanstiegs des Geräts aktiviert worden sein. In einem solchen Fall
wird die Stromversorgung wiederholt ausgeschaltet, auch wenn das Gerät erneut eingeschaltet wird. Sorgen Sie für ausreichende Luftzirkulation
um das Gerät herum und warten Sie eine Weile, bis sich das Gerät abkühlt. Dann schalten Sie die Stromversorgung wieder ein.
WARNUNG: Falls Sie Rauch, Gerüche oder ungewöhnliche Geräusche am Gerät bemerken, ziehen Sie das Netzkabel sofort aus der Steckdose
und wenden Sie sich an den Händler oder den Onkyo-Kundendienst.
„„ Audio
• Stellen Sie sicher, ob das Messmikrofon zur Lautsprechereinrichtung nicht mehr angeschlossen ist.
• Vergewissern Sie sich, dass die Verbindung zwischen der Ausgangsbuchse des angeschlossen Geräts und der Eingangsbuchse dieses Geräts
korrekt ist.
• Stellen Sie sicher, dass keines der Anschlusskabel geknickt, verdreht oder beschädigt ist.
• Wenn die MUTE-Anzeige auf dem Display blinkt, drücken Sie
auf der Fernbedienung, um die Stummschaltung zu beenden.
• Wenn Kopfhörer an die PHONES-Buchse angeschlossen sind, wird kein Ton über die Lautsprecher ausgegeben.
• Wenn "Source" - "Audio Select" - "PCM Fixed Mode" im Setup-Menü den Wert "On" aufweist, wird kein Sound wiedergegeben, falls andere
Signale als PCM eingehen. Ändern Sie den Wert der Einstellung in "Off".
Überprüfen Sie Folgendes, wenn das Problem durch die obigen Schritte nicht behoben wurde.
161
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
❏❏Kein Ton vom Fernseher
• Stellen Sie den Eingangsselektor an diesem Gerät auf die Position des Anschlusses ein, an den der Fernseher angeschlossen ist.
• Wenn der Fernseher die ARC-Funktion nicht unterstützt, verwenden Sie zusätzlich zur Verbindung über ein HDMI-Kabel ein digitales optisches
Kabel, ein Digital-Koaxialkabel oder ein analoges Audiokabel, um den Fernseher und dieses Gerät zu verbinden.
(
p61)
(
p40)
(
p133)
❏❏Vom angeschlossenen Player werden keine Audiosignale wiedergegeben
• Stellen Sie den Eingangsselektor dieses Geräts auf die Position des Anschlusses ein, an den der Player angeschlossen ist.
• Überprüfen Sie die Einstellung der digitalen Audioausgabe auf dem angeschlossenen Gerät. Bei einigen Spielekonsolen, wie zum Beispiel solche,
die DVD unterstützen, ist die Standardeinstellung ausgeschaltet.
• Bei manchen DVDs müssen Sie ein Audioausgabeformat aus einem Menü auswählen.
❏❏Von einem Lautsprecher werden keine Audiosignale wiedergegeben
• Stellen Sie sicher, dass die Polarität der Lautsprecherkabel (+/-) korrekt ist, und dass sich keine blanken Drähte in Kontakt mit den Metallteilen
der Lautsprecherklemmen befinden.
• Stellen Sie sicher, dass die Lautsprecherkabel nicht kurzgeschlossen sind.
• Überprüfen Sie den Abschnitt "Schließen Sie die Lautsprecherkabel an" ( p40), um zu sehen ob die Lautsprecher korrekt angeschlossen
wurden. Einstellungen für die Lautsprecheranschlussumgebung müssen beim Initial Setup unter "Speaker Setup" vorgenommen werden. Prüfen
Sie "Initial Setup mit dem automatischen Startup-Assistenten" ( p156).
• Je nach Eingangssignal und Wiedergabemodus wird möglicherweise zu wenig Ton ausgegeben. Wählen Sie einen anderen Wiedergabemodus
aus, um die Audiowiedergabe zu überprüfen.
• Wenn Surround-Back-Lautsprecher installiert sind (nur bei kompatiblen Modellen), sollten Sie auch Surround-Lautsprecher installieren.
• Es ist maximal eine 7.1-Kanal-Wiedergabe möglich, wenn eine Bi-Amping-Verbindung (nur bei kompatiblen Modellen) verwendet wird. Achten Sie
darauf, die Leitungsbrücke an den Lautsprechern zu entfernen, wenn Sie eine Bi-Amping-Verbindung verwenden.
❏❏Der Subwoofer erzeugt keinen Ton
Wenn die Einstellung der Frontlautsprecher "Full Band" lautet, werden bei 2-Kanal-Audioeingabe von Fernseher oder Musik die unteren Frequenzbereiche über
die Frontlautsprecher anstatt über den Subwoofer ausgegeben. Um den Ton vom Subwoofer auszugeben, nehmen Sie eine der folgenden Einstellungen vor.
1. Ändern Sie die Einstellung der Frontlautsprecher auf einen anderen Crossoverfrequenzwert als "Full Band".
Der Bereich unterhalb der angegebenen Frequenz wird über den Subwoofer statt über die Frontlautsprecher ausgegeben. Wenn Sie über
Frontlautsprecher mit hoher Wiedergabekapazität in den unteren Frequenzbereichen verfügen, wird empfohlen, diese Einstellung nicht zu ändern.
2. Ändern Sie den Wert von "Double Bass" in "On".
Die unteren Frequenzbereiche der Frontlautsprecher werden nun sowohl über den Subwoofer als auch über die Frontlautsprecher ausgegeben. Dies kann zur Folge
haben, dass die unteren Frequenzbereiche zu stark betont werden. Sie können in diesem Fall entweder keine Änderung vornehmen oder Option 1 auswählen.
• Details zur Einstellung finden Sie unter "Setup Menu" - "2. Speaker" - "Crossover".
• Wenn die Eingangssignale keine Subwoofer-Audioelemente (LFE) enthalten, erzeugt der Subwoofer möglicherweise keinen Ton.
162
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
❏❏Geräusche sind zu hören
• Das Zusammenbinden von mehrpoligen Audiokabeln, Netzkabeln, Lautsprecherkabeln usw. mit Kabelbindern kann die akustische Leistung
verringern. Bündeln Sie Kabel nicht.
• Ein Audiokabel nimmt möglicherweise eine Störung auf. Versuchen Sie, Ihre Kabel neu zu positionieren.
❏❏Der Anfang eines Audiosignals, das an ein HDMI IN angeschlossen ist, kann nicht gehört werden
• Da es länger dauert, das Format eines HDMI-Signales zu identifizieren, als bei anderen digitalen Audiosignalen, startet die Audioausgabe
möglicherweise nicht unmittelbar.
❏❏Die Lautstärke wird plötzlich geringer
• Wenn das Gerät über längere Zeit verwendet wird, währed die Temperatur im Gerät einen bestimmten Schwellenwert überschreitet, kann die
Lautstärke automatisch verringert werden, um die Schaltkreise zu schützen.
„„ Wiedergabemodi
• Zur digitalen Surround-Wiedergabe in Formaten wie Dolby Digital ist eine Audiosignalverbindung mit einem HDMI-Kabel, digitalen Koaxial- oder
digitalen optischen Kabel erforderlich. Der Audioausgang am angeschlossenen Blu-ray-Disc-Player usw. muss außerdem auf Bitstream-Ausgabe
eingestellt sein.
• Drücken Sie mehrfach
auf der Fernbedienung, um das Display des Hauptgeräts zum Überprüfen des Eingangsformats umzuschalten.
Überprüfen Sie Folgendes, wenn das Problem durch die obigen Schritte nicht behoben wurde.
❏❏Kann den gewünschten Wiedergabemodus nicht auswählen
• Je nach Verbindungsstatus der Lautsprecher können einige Wiedergabemodi nicht ausgewählt werden . Siehe "Auswählbare Wiedergabemodi" in
"Wiedergabemodus".
❏❏Bei Dolby TrueHD, Dolby Atmos und DTS-HD Master Audio (nur bei kompatiblen Modellen) kann kein
Ton gehört werden
• Es müssen Surround-Back-Lautsprecher oder Höhenlautsprecher angeschlossen sein, um Dolby Atmos wiederzugeben. Dolby Atmos kann
außerdem nur dann wiedergegeben werden, wenn Eingangssignale in Dolby Atmos Formaten vorliegen.
• Wenn Formate wie Dolby TrueHD, Dolby Atmos oder DTS-HD Master Audio nicht gemäß dem Quellenformat wiedergegeben werden, wählen Sie
in den Einstellungen des Blu-ray-Disc-Players usw. für "BD video supplementary sound" (oder "re-encode", "secondary sound", "video additional
audio" usw.) die Einstellung "Off" aus. Wenn Sie die Einstellung zum Bestätigen geändert haben, ändern Sie den Wiedergabemodus für jede
Quelle und bestätigen Sie.
❏❏Der Pure Audio-Modus kann nicht ausgewählt werden (nur bei kompatiblen Modellen)
• Der Pure Audio-Modus kann nicht ausgewählt werden, wenn die Multizonenfunktion (nur bei kompatiblen Modellen) aktiv ist.
163
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
(
p112)
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
❏❏Informationen zu DTS-Signalen
• Bei Medien, die plötzlich von DTS zu PCM wechseln, wird die PCM-Wiedergabe möglicherweise nicht sofort gestartet. In diesem Fall sollten Sie
Ihren Player etwa 3 Sekunden lang oder mehr stoppen. Dann setzen Sie die Wiedergabe fort. Die Wiedergabe funktioniert jetzt normal.
• Bei einigen CD- oder LD-Playern kann das DTS-Material nicht richtig wiedergegeben werden, obwohl der Player digital mit dem Gerät verbunden
ist. Dies ist üblicherweise darauf zurückzuführen, dass der DTS-Bitstream verarbeitet wurde (z. B. Änderungen an Ausgangslevel, Abtastrate oder
Frequenzgang) und nicht als echtes DTS-Signal erkannt wird, wodurch Störgeräusche auftreten.
• Bei Wiedergabe einer DTS-kompatiblen Disc und Verwenden von Pause, schnellem Vorlauf oder Rücklauf auf Ihrem Player kann es
möglicherweise zu kurzen Störgeräuschen kommen. Hierbei handelt es sich nicht um eine Fehlfunktion.
„„ Video
• Vergewissern Sie sich, dass die Verbindung zwischen der Ausgangsbuchse des angeschlossen Geräts und der Eingangsbuchse dieses Geräts
korrekt ist.
• Stellen Sie sicher, dass keines der Anschlusskabel geknickt, verdreht oder beschädigt ist.
• Wenn das Fernsehbild verschwommen oder unscharf ist, sind Interferenzen durch Netzkabel oder Verbindungskabel möglich. Erhöhen Sie in
diesem Fall den Abstand zwischen dem Fernsehantennenkabel und anderen Kabeln des Geräts.
• Überprüfen Sie den Bildschirmeingang an einem Monitor, z. B. am Fernseher.
Überprüfen Sie Folgendes, wenn das Problem durch die obigen Schritte nicht behoben wurde.
❏❏Kein Bild.
• Stellen Sie den Eingangsselektor dieses Geräts auf die Position des Anschlusses ein, an den der Player angeschlossen ist.
• Im Pure Audio-Wiedergabemodus (nur bei kompatiblen Modellen) können Videosignale, die durch andere Buchsen als die HDMI IN-Buchse
eingehen, nicht wiedergegeben werden.
❏❏Kein Bild von einem Gerät, das an der HDMI IN-Buchse angeschlossen ist
• Um das Videosignal des angeschlossenen Players auf dem Fernsehbildschirm wiederzugeben, während das Gerät sich im Standby-Modus
befindet, muss "5. Hardware" - "HDMI" - "HDMI Standby Through" im Setup-Menü aktiviert sein. Details über die Funktion die Funktion HDMI
Standby Through finden Sie unter "Setup Menu" - "5. Hardware" - "■ 1. HDMI".
• Zum Wiedergeben von Video über einen Fernseher, der an die HDMI OUT SUB-Buchse (nur bei kompatiblen Modellen) angeschlossen ist,
drücken Sie Q an der Fernbedienung, um "Quick Menu" aufzurufen und wählen Sie "Other" - "HDMI Out". Wählen Sie dann die HDMI OUTBuchse zur Ausgabe.
• Überprüfen Sie, ob in der Anzeige des Hauptgeräts "Resolution Error" angezeigt wird, wenn die Videoeingabe über die HDMI IN-Buchse nicht
angezeigt wird. In diesem Fall unterstützt das Fernsehgerät die Auflösung des Videoeingangs des Players nicht. Ändern Sie die Einstellung des
Players.
• Normaler Betrieb mit einem HDMI-DVI-Adapter wird nicht garantiert. Außerdem werden von einem PC ausgegebene Videosignale nicht
unterstützt.
164
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
(
p141)
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
❏❏Das Bild flackert
• Möglicherweise ist die Auflösung des Players nicht mit der Auflösung des Fernsehers kompatibel. Wenn Sie den Player über ein HDMI-Kabel
an dieses Gerät angeschlossen haben, ändern Sie die Ausgangsauflösung am Player. Möglicherweise lässt sich auch durch Wechseln des
Bildschirmmodus am Fernseher eine Verbesserung erzielen.
❏❏Video und Audio werden nicht synchron wiedergegeben
• Je nach den Einstellungen und Verbindungen Ihres Fernsehers kann die Videowiedergabe im Verhältnis zur Audiowiedergabe verzögert erfolgen.
Drücken Sie zum Q auf der Fernbedienung, um "Quick Menu" aufzurufen und nehmen Sie die Anpassung in "Other" - "A/V Sync" vor.
(
p148)
(
p141)
(
p69)
„„ Gekoppelter Betrieb
❏❏Es ist kein HDMI-gekoppelter Betrieb mit CEC-kompatiblen Geräten wie Fernsehern möglich
• Im Setup-Menü des Geräts legen Sie für "5. Hardware" - "HDMI" - "HDMI CEC" den Wert "On" fest.
• Es ist ebenfalls erforderlich, die HDMI-Koppelung auf dem CEC-kompatiblen Gerät einzustellen. Siehe Bedienungsanleitung.
„„ Tuner
❏❏Der Radioempfang ist schlecht oder weist Störgeräusche auf
•
•
•
•
•
•
•
•
Den Anschluss der Antenne erneut überprüfen.
Entfernen Sie die Antenne weiter von Lautsprecherkabeln und Netzkabel weg.
Stellen Sie das Gerät nicht in der Nähe Ihres Fernsehers oder PCs auf.
Vorbeifahrende Autos und Flugzeuge in der Nähe können Störungen verursachen.
Betonwände schwächen die Radiosignale ab.
Hören Sie den Sender in Mono.
Wenn Sie einen AM-Sender hören, kann die Benutzung der Fernbedienung u. U. Störgeräusche verursachen.
Der FM-Empfang kann möglicherweise verbessert werden, indem der Fernsehantennenanschluss an der Wand verwendet wird.
„„ BLUETOOTH-Funktion
• Ziehen Sie den Netzstecker dieses Geräts und stecken ihn wieder ein oder schalten Sie das BLUETOOTH-fähige Geräts ab und wieder ein. Ein
Neustart des BLUETOOTH-fähigen Geräts kann hilfreich sein.
• BLUETOOTH-fähige Geräte müssen das A2DP-Profil unterstützen.
• Da Interferenzen durch Funkwellen auftreten, kann dies Gerät nicht in der Nähe von Geräten wie Mikrowellenherden oder Funktelefonen, von
denen Funkwellen im 2,4 GHz-Bereich ausgegeben werden, verwendet werden.
• Wenn sich Metallobjekte in der Nähe des Geräts befinden, kann möglicherweise keine BLUETOOTH-Verbindung hergestellt werden, da Metall die
Funkverbindung beeinträchtigt.
Überprüfen Sie Folgendes, wenn das Problem durch die obigen Schritte nicht behoben wurde.
165
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
❏❏Kann nicht mit diesem Gerät verbinden
• Vergewissern Sie sich, dass die BLUETOOTH-Funktion des BLUETOOTH-fähigen Geräts aktiviert ist.
❏❏Musik wird vom Gerät trotz erfolgreicher BLUETOOTH-Verbindung nicht wiedergegeben
• Wenn der Lautstärkepegel Ihres BLUETOOTH-fähigen Geräts auf einen niedrigen Wert eingestellt ist, so ist möglicherweise keine
Audiowiedergabe verfügbar. Erhöhen Sie die Lautstärke am BLUETOOTH-fähigen Gerät.
• Je nach BLUETOOTH-fähigem Gerät ist möglicherweise ein Sende/Empfangs-Auswahlschalter verfügbar. Wählen Sie den Sendemodus.
• Je nach Merkmalen und Spezifikationen Ihres BLUETOOTH-fähigen Geräts ist eine Wiedergabe auf diesem Gerät eventuell nicht möglich.
❏❏Ton ist unterbrochen
• Möglicherweise liegt ein Problem beim BLUETOOTH-fähigen Gerät vor. Informationen dazu finden Sie auf relevanten Webseite.
❏❏Nach Anschluss eines BLUETOOTH-fähigen Geräts ist die Audioqualität schlecht
• Der BLUETOOTH-Empfang ist möglicherweise beeinträchtigt. Positionieren Sie das BLUETOOTH-fähige Gerät näher an diesem Gerät und
entfernen Sie ggf. Hindernisse zwischen dem BLUETOOTH-fähigen Gerät und diesem Gerät.
„„ Netzwerkfunktion
• Wenn Sie keinen Netzwerkdienst auswählen können, ist die Auswahl nach dem Starten der Netzwerkfunktion verfügbar. Es kann etwa eine
Minute dauern, bis es hochgefahren ist.
• Wenn die NET-Anzeige blinkt, ist dieses Gerät nicht richtig mit dem Heimnetzwerk verbunden.
• Ziehen Sie die Netzstecker dieses Geräts und des Routers ab und stecken Sie sie wieder ein, oder starten Sie den Router neu.
• Wenn der gewünschte Router nicht in der Liste der Zugangspunkte aufgeführt ist, so ist möglicherweise die SSID verborgen, oder die ANYVerbindung ist ausgeschaltet. Ändern Sie die Einstellung und versuchen Sie es erneut.
Überprüfen Sie Folgendes, wenn das Problem durch die obigen Schritte nicht behoben wurde.
❏❏Kann nicht auf das Internetradio zugreifen
• Auf bestimmte Netzwerkdienste oder Inhalte, die durch das Gerät erhältlich sind, kann u. U. nicht zugegriffen werden, wenn der Serviceprovider
seinen Service beendet.
• Prüfen Sie, ob Ihr Modem und Router ordnungsgemäß angeschlossen sind und dass beide eingeschaltet sind.
• Prüfen Sie, ob der LAN-Anschluss des Routers und dieses Gerät korrekt verbunden sind.
• Prüfen Sie, ob die Verbindung mit dem Internet mit anderen Geräten möglich ist. Falls die Verbindung nicht möglich ist, schalten Sie alle Geräte,
die mit dem Netzwerk verbunden sind, aus, warten Sie eine Weile und schalten Sie die Geräte wieder an.
• Wenn nur ein bestimmter Radiosender nicht empfangen werden kann, vergewissern Sie sich, dass die eingegebene URL korrekt ist und das vom
Radiosender übertragene Format von diesem Gerät unterstützt wird.
• Je nach ISP ist die Einstellung des Proxyservers erforderlich.
• Prüfen Sie, ob der Router und/oder Modem von Ihrem ISP unterstützt werden.
166
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
(
p144)
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
❏❏Kann nicht auf den Netzwerkserver zugreifen
•
•
•
•
Dieses Gerät muss mit dem gleichen Router verbunden sein wie der Netzwerkserver.
Dieses Gerät unterstützt Netzwerkserver mit Windows Media® Player 11 oder 12 sowie mit NAS mit Heimnetzwerkfunktion.
Windows Media® Player kann bestimmte Einstellungen erfordern. Siehe "Wiedergabe von Dateien auf einem PC und NAS (Music Server)".
Bei Betrieb mit nur einem PC können nur Musikdateien wiedergegeben werden können, die in der Bibliothek von Windows Media® Player
registriert sind.
(
p86)
(
p83)
❏❏Der Ton wird unterb rochen, wenn Musikdateien auf dem Netzwerkserver abgespielt werden
• Vergewissern Sie sich, dass der Netzwerkserver mit diesem Gerät kompatibel ist.
• Wenn der PC als Netzwerkserver verwendet wird, beenden Sie alle Anwendungen bis auf die Serversoftware (Windows Media® Player 12 usw.).
• Wenn der PC große Dateien herunterlädt oder kopiert, kann der Wiedergabeton u. U. unterbrochen werden.
❏❏Das Initial Setup von Chromecast built-in kann nicht auf der Onkyo Controller App ausgeführt werden
• Wenn Sie der Datenschutzrichtlinie zugestimmt haben, die Verwendung der Chromecast built-in Funktion während des Initial Setup dieses Geräts
erfordert, müssen Sie nicht der Datenschutzrichtlinie der Onkyo Controller App zustimmen.
„„ USB-Speichergerät
❏❏Das USB-Speichergerät wird nicht angezeigt
•
•
•
•
Überprüfen Sie, ob das USB-Speichergerät bzw. das USB-Kabel sicher mit dem USB-Port des Geräts verbunden ist.
Trennen Sie das USB-Speichergerät von diesem Gerät ab und schließen Sie es dann erneut an.
Die Leistung von Festplatten, die über den USB-Port mit Strom versorgt werden, kann nicht garantiert werden.
Abhängig von der Art des Inhalts kann die Wiedergabe u. U. nicht ordnungsgemäß ausgeführt werden. Überprüfen Sie die unterstützten
Dateiformate.
• Betrieb von USB-Speichergeräten mit Sicherheitsfunktion wird nicht unterstützt.
„„ WLAN
• Versuchen Sie die Stromversorgung des WLAN-Routers und des Geräts ein-/auszustecken, testen Sie den Strom-Ein-Status des WLAN-Routers
und versuchen Sie, den WLAN-Router neu zu starten.
Überprüfen Sie Folgendes, wenn das Problem durch die obigen Schritte nicht behoben wurde.
167
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
❏❏Es ist kein WLAN-Zugriff verfügbar
• Die WLAN-Routereinstellung ist möglicherweise auf Manuell umgeschaltet. Setzen Sie die Einstellung auf Auto zurück.
• Versuchen Sie es mit der manuellen Einstellung. Die Verbindung ist möglicherweise erfolgreich.
• Die SSID wird nicht angezeigt, wenn sich die Einstellung des WLAN-Routers im unsichtbaren Modus befindet (Modus, um den SSID-Schlüssel zu
verbergen) oder wenn JEDE Verbindung ausgeschaltet ist. Ändern Sie die Einstellung und versuchen Sie es erneut.
• Vergewissern Sie sich, dass die Einstellungen für SSID und Verschlüsselung (WEP usw.) korrekt sind. Stellen Sie sicher, dass Sie die
Netzwerkeinstellungen des Geräts korrekt eingestellt haben.
• Eine Verbindung mit einer SSID, die Multi-Byte-Zeichen enthält, wird nicht unterstützt. Benennen Sie die SSID des WLAN-Routers nur mit
alphanumerischen Ein-Byte-Zeichen und versuchen Sie es erneut.
❏❏Es wird eine Verbindung mit einer anderen SSID als der ausgewählten SSID hergestellt
• Bei einigen WLAN-Routern ist es möglich, mehrere SSIDs für ein Gerät einzustellen. Wenn Sie die Taste zur automatischen Einstellung an einem
solchen Router verwenden, werden Sie möglicherweise mit einer anderen SSID als der gewünschten SSID verbunden. Verwenden Sie in diesem
Fall eine Verbindungsmethode mit Passworteingabe
❏❏Der Wiedergabeton wird unterbrochen, oder es erfolgt keine Kommunikation
• Möglicherweise werden aufgrund von ungünstigen Umgebungsbedingungen keine Radiowellen empfangen. Verringern Sie den Abstand zum
WLAN-Router, entfernen Sie ggf. Hindernisse, sodass Sichtverbindung besteht, und versuchen Sie es erneut. Installieren Sie das Gerät entfernt
von Mikrowellenherden oder anderen Zugangspunkten. Es wird empfohlen, den WLAN-Router und das Gerät im gleichen Raum zu platzieren.
• Wenn sich ein Metallobjekt in der Nähe des Geräts befindet, kann es sein, dass eine WLAN-Verbindung nicht möglich ist, da das Metall
Auswirkungen auf die Funkwellen hat.
• Bei der Verwendung anderer WLAN-Geräte in der Nähe des Geräts können eine Vielzahl von Problemen wie unterbrochene Wiedergabe und
Kommunikation auftreten. Sie können diese Probleme vermeiden, indem Sie den Kanal Ihres WLAN-Routers ändern. Die Anweisungen zur
Änderung der Kanäle finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres WLAN-Routers.
• Mit WLAN ist möglicherweise nicht genügend Bandbreite verfügbar. Verwenden Sie ein verkabeltes LAN zur Verbindung.
„„ Multizonenfunktion (nur bei kompatiblen Modellen)
❏❏ZONE-Ausgabe des Audios von externen AV-Komponenten ist nicht möglich
• Zur Audioausgabe von einer extern angeschlossenen AV-Komponente in ZONE 2 verbinden Sie diese direkt mit einer der HDMI IN1 bis IN3Buchsen. Wenn die AV-Komponente nicht über eine HDMI-Buchse verfügt, verwenden Sie ein digitales Koaxialkabel, ein digitales optisches Kabel
oder ein analoges Audiokabel. Das Audio von extern angeschlossenen AV-Komponenten kann in ZONE 2 nur ausgegeben werden, wenn es sich um
analoge oder 2-Kanal-PCM-Signale handelt. Wenn der Anschluss der AV-Komponente an dieses Gerät über ein HDMI-Kabel, digitales Koaxialkabel
oder ein digitales optisches Kabel erfolgt, schalten Sie die Audioausgabe der AV-Komponente auf PCM-Ausgabe um.
• Wenn Video und Audio über HDMI-Eingang zu ZONE 2 ausgegeben werden, stellen Sie "1. Input/Output Assign" - "TV Out / OSD" - "Zone2
HDMI" ( p128) im Setup-Menü auf "Use" ein.
• Zur Audioausgabe von einer extern angeschlossenen AV-Komponente in ZONE 3 benötigen Sie ein analoges Audiokabel. Außerdem kann Audio
von extern angeschlossenen AV-Komponenten in ZONE 3 nur ausgegeben werden, wenn es sich um ein analoges Audiosignal handelt.
168
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
(
p67)
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
❏❏Andere
• Wenn das Audiosignal vom NET-Eingangsselektor kommt, ist keine Zonen-Ausgabe von DSD- Dolby TrueHD-Audiosignalen möglich.
„„ Fernbedienung
•
•
•
•
Stellen Sie sicher, dass die Batterien mit der richtigen Polarität eingelegt sind.
Neue Batterien einlegen. Keine Batterien unterschiedlicher Sorten oder alte und neue Batterien mischen.
Achten Sie darauf, dass der Sensor am Hauptgerät keinem direkten Sonnenlicht oder Invertertyp-Leuchtstofflampenlicht ausgesetzt ist. Ändern Sie den Standort, falls notwendig.
Wenn sich das Hauptgerät in einem Gehäuse oder Schrank mit farbigen Glastüren befindet oder wenn die Türen geschlossen sind, funktioniert
die Fernbedienung möglicherweise nicht normal.
• Nach Verwenden der Multizonenfunktion (nur bei kompatiblen Modellen) wird die Fernbedienung möglicherweise in den Modus zum Bedienen der ZONEAudiowiedergabe umgeschaltet. Lesen Sie "Multizonenfunktion", um die Fernbedienung wieder in den Modus zum Bedienen des Hauptraums zu schalten.
(
p98)
(
p7)
(
p134)
„„ Display
❏❏Das Display leuchtet nicht
• Das Display wird möglicherweise dunkler oder erlischt (nur bei kompatiblen Modellen), während der Dimmer in Betrieb ist. Drücken Sie die
DIMMER-Taste und ändern Sie die Helligkeitsstufe des Displays.
• Die Anzeige wird ausgeschaltet, wenn der Pure Audio-Wiedergabemodus (nur bei kompatiblen Modellen) ausgewählt wird.
„„ Andere
❏❏Es sind seltsame Geräusche von diesem Gerät zu hören
• Wenn Sie ein anderes Gerät an dieselbe Netzsteckdose wie dieses Gerät angeschlossen haben, kann es durch das andere Gerät zu Störgeräuschen kommen. Wenn das
Problem durch das Entfernen des Netzkabels des anderen Geräts behoben wird, verwenden Sie unterschiedliche Netzsteckdosen für dieses Gerät und das andere Gerät.
❏❏Die Meldung "Noise Error" erscheint während AccuEQ Room Calibration
• Dies kann an einer Fehlfunktion Ihres Lautsprechers liegen. Überprüfen Sie den Lautsprecherausgang usw.
❏❏Die Messergebnisse von AccuEQ Room Calibration stimmen nicht mit den tatsächlichen
Lautsprecherabständen überein
• Je nach Lautsprechern kann es bei den Ergebnissen zu Abweichungen kommen. Nehmen Sie die Einstellungen in diesem Fall in "2. Speaker" –
"Distance" im Setup-Menü vor.
❏❏Die Messergebnisse der AccuEQ Room Calibration zeigen, dass die Lautstärke des Subwoofers auf
die untere Grenze korrigiert wurde
• Die Lautstärkepegelkorrektur des Subwoofers wurde möglicherweise nicht abgeschlossen. Reduzieren Sie die Lautstärke des Subwoofers vor
der AccuEQ Room Calibration-Messung.
169
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Über HDMI
Kompatible Funktionen
HDMI (High Definition Multimedia Interface) ist ein digitaler Schnittstellenstandard
zum Anschließen von Fernsehern, Projektoren, Blu-ray-Disc/DVD-Playern,
Digital-Tunern und anderen Videokomponenten. Bisher wurden separate Videound Audiokabel benötigt, um AV-Komponenten anzuschließen. Mit HDMI können
Steuersignale, digitale Videos und digitales Audio (2-Kanal PCM, digitales
Mehrkanalaudio und Mehrkanal-PCM) über ein einziges Kabel übertragen
werden.
HDMI CEC-Funktion:
Durch Anschließen eines Geräts, das mit CEC (Consumer Electronics Control)
des HDMI-Standards mit einem HDMI-Kabel konform ist, ist eine Vielzahl
von verknüpften Operationen zwischen Geräten möglich. Diese Funktion
erlaubt verschiedene Verknüpfungsvorgänge mit Playern, wie Umschalten
der Eingangsselektoren, die mit einem Player gekoppelt sind, Einstellen der
Lautstärke mit der Fernbedienung eines Fernsehers sowie automatisches
Schalten dieses Geräts in den Standby-Modus, wenn der Fernseher
ausgeschaltet wird.
Das Gerät ist für die Verwendung mit Produkten ausgelegt, die dem CECStandard entsprechen. Die gekoppelte Bedienung kann aber nicht für alle
CEC-kompatiblen Geräte garantiert werden. Damit gekoppelte Funktionen
ordnungsgemäß funktionieren, schließen Sie nicht mehr CEC-kompatible Geräte
an die HDMI-Buchse an, als die anschließbare Zahl wie unten gezeigt.
• Blu-ray Disc/DVD-Player: bis zu 3 Geräte
• Blu-ray-Disc/DVD-Rekorder: bis zu 3 Geräte
• Kabel-TV-Tuner, terrestrische Digitaltuner und Satellitentuner: bis zu 4 Geräte
Der Betrieb folgender Geräte wurde bestätigt: (Stand Januar 2018)
Fernseher der Marke Toshiba; Fernseher der Marke Sharp; RIHD-kompatible
Player der Marken Onkyo und Integra; Player und Rekorder der Marke Toshiba;
Player und Rekorder der Marke Sharp (bei Verwendung mit einem Fernseher der
Marke Sharp)
ARC (Audio Return Channel):
Wird ein ARC-konformer Fernseher mit einem einzelnen HDMI-Kabel
angeschlossen, können Sie den Audio- und Videoausgang dieses Geräts über
den Fernseher wiedergeben, und auch die Audiosignale des Fernsehers über
dieses Gerät wiedergeben.
HDMI Standby Through:
Auch wenn sich dieses Gerät im Standby-Modus befindet, können die
Eingangssignale von AV-Komponenten an den Fernseher übertragen werden.
Deep Color:
Werden Geräte angeschlossen, die Deep Color unterstützen, so können
Videosignale von diesen Geräten mit noch mehr Farben über den Fernseher
wiedergegeben werden.
x.v.Color™:
Mit dieser Technologie werden noch realistischere Farben reproduziert, indem
der Farbumfang erweitert wird.
3D:
Sie können 3D-Videosignale von AV-Komponenten an den Fernseher übertragen.
4K:
Dieses Gerät unterstützt 4K-Videosignale (3840×2160p) und 4K-SMPTEVideosignale (4096×2160p).
Lip Sync:
In dieser Einstellung wird Nichtsynchronizität zwischen Video- und Audiosignalen
automatisch auf Basis der Information des HDMI Lip Sync-kompatiblen
Fernsehers korrigiert.
Copyright-Schutz:
Die HDMI-Buchse dieses Geräts entspricht den Revisionen 1.4 und 2.2 von
HDCP (High-bandwidth Digital Content Protection), ein Kopierschutzsystem für
digitale Videosignale. Andere an das Gerät angeschlossene Geräte müssen
ebenfalls den HDCP-Standards entsprechen.
170
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Unterstützte Audioformate
–– 4K (3840×2160p) 24/25/30 Hz, 4K SMPTE (4096×2160p) 24/25/30 Hz:
RGB/YCbCr4:4:4 (8 Bit), YCbCr4:2:2 (12 Bit)
–– 4K (3840×2160p) 50/60 Hz, 4K SMPTE (4096×2160p) 50/60 Hz:
YCbCr4:2:0 (8 Bit)
Lineares 2-Kanal-PCM:
32 kHz, 44,1 kHz, 48 kHz, 88,2 kHz, 96 kHz, 176,4 kHz, 192 kHz, 16/20/24 Bit
Lineares Mehrkanal-PCM:
Maximal 7.1-Kanal; 32 kHz; 44,1 kHz; 48 kHz; 88,2 kHz; 96 kHz; 176,4 kHz;
192 kHz; 16/20/24 Bit
Bitstream:
Dolby Atmos, Dolby Digital, Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD, DTS, DTS:X, DTSHD High Resolution Audio, DTS-HD Master Audio
DSD:
Unterstützte Abtastraten: 2,8 MHz
Ihr Blu-Ray Disc/DVD-Player muss ebenfalls die HDMI-Ausgabe der oben
genannten Audioformate unterstützen.
Unterstützte Auflösungen
HDMI IN1 bis IN6:
• Copyright-Schutztechnologie: HDCP1.4/HDCP2.2
• Color space (Color Depth):
–– 720×480i 60 Hz, 720×576i 50 Hz, 720×480p 60 Hz, 720×576p 50 Hz,
1920×1080i 50/60 Hz, 1280×720p 24/25/30/50/60 Hz, 1680×720p
24/25/30/50/60 Hz, 1920×1080p 24/25/30/50/60 Hz, 2560×1080p
24/25/30/50/60 Hz, 4K (3840×2160p) 24/25/30 Hz, 4K SMPTE
(4096×2160p) 24/25/30 Hz: RGB/YCbCr4:4:4 (8/10/12 Bit), YCbCr4:2:2
(12 Bit)
–– 4K (3840×2160p) 50/60 Hz, 4K SMPTE (4096×2160p) 50/60 Hz: RGB/
YCbCr4:4:4 (8 Bit), YCbCr4:2:2 (12 Bit), YCbCr4:2:0 (8/10/12 Bit)
AUX INPUT HDMI (Vorderseite):
• Copyright-Schutztechnologie: HDCP1.4/HDCP2.2
• Farbraum (Farbtiefe):
–– 720×480i 60 Hz, 720×576i 50 Hz, 720×480p 60 Hz, 720×576p 50 Hz,
1920×1080i 50/60 Hz, 1280×720p 24/25/30/50/60 Hz, 1680×720p
24/25/30/50/60 Hz, 1920×1080p 24/25/30/50/60 Hz, 2560×1080p
24/25/30/50/60 Hz: RGB/YCbCr4:4:4 (8/10/12 Bit), YCbCr4:2:2 (12 Bit)
171
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Allgemeine Spezifikationen
„„ Verstärker-Teil
Ausgangsnennleistung (FTC) (Nordamerika)
8 Ohm Last, beide Kanäle angetrieben von 20 Hz bis 20.000 Hz;
Nennleistung 120 Watt pro Kanal RMS-Mindestleistung, maximale
harmonische Gesamtverzerrung von 0,08% von 250 mW bis zur
Ausgangsnennleistung.
Ausgangsnennleistung (IEC) (Andere)
9 Kanäle × 180 W bei 6 Ohm, 1 kHz, 1 Kanal angetrieben von 1% THD
(Gesamtverzerrung)
Maximal effektive Ausgangsleistung (Nordamerika)
250 W bei 6 Ohm, 1 kHz, 1 Kanal angetrieben von 10% THD (Gesamtverzerrung)
Maximal effektive Ausgangsleistung (JEITA)
9 Kanäle × 215 W bei 6 Ohm, 1 kHz, 1 Kanal angetrieben von 10% THD
(Gesamtverzerrung) (Asien und Australien)
Dynamische Leistung (*)
* IEC60268-kurzzeitige maximale Ausgangsleistung
250 W (3 Ω, Vorderseite)
220 W (4 Ω, Vorderseite)
130 W (8 Ω, Vorderseite)
THD+N (Gesamte harmonische Verzerrung+Rauschen)
0,08% (20 Hz - 20.000 Hz, halbe Leistung)
Eingangsempfindlichkeit und Impedanz
200 mV/47 kΩ (LINE (RCA))
3,5 mV/47 kΩ (PHONO MM)
RCA-Ausgangsnennleistungspegel und Impedanz
1 V/470 Ω (PRE OUT)
1 V/470 Ω (SUBWOOFER PRE OUT)
1 V, 200 mV/470 Ω (ZONE 2 PRE/LINE OUT)
1 V, 200 mV/470 Ω (ZONE 3 PRE/LINE OUT)
Phono maximale Eingangssignalspannung
70 mV (MM 1 kHz 0,5%)
Frequenzgang
5 Hz – 100 kHz/+1 dB, -3 dB (Direct/Pure Audio)
Klangregelungscharakteristik (MAIN)
±10 dB, 20 Hz (BASS)
±10 dB, 20 kHz (TREBLE)
Klangregelungscharakteristik (ZONE 2)
±10 dB, 100 Hz (BASS)
±10 dB, 10 kHz (TREBLE)
Signal-/Rauschabstand
106 dB (IHF-A, LINE IN, SP OUT)
80 dB (IHF-A, PHONO IN, SP OUT)
Lautsprecherimpedanz
4 Ω - 16 Ω
Kopfhörer-Nennleistung
85 mW + 85 mW (32 Ω, 1 kHz, 10% THD)
Unterstützte Impedanz von Kopfhörern
8 Ω - 600 Ω
Frequenzgang von Kopfhörern
10 Hz - 100 kHz
„„ Videoteil
Signalpegel
1 Vp-p/75 Ω (Composite-Video)
1 Vp-p/75 Ω (Component-Video Y)
0,7 Vp-p/75 Ω (Component-Video Pb/Pr)
Maximale von Component Video unterstützte Auflösung
480i/576i
„„ Tunerteil
FM-Empfangsfrequenzbereich
87,5 MHz - 107,9 MHz (Modelle für Nordamerika)
87,5 MHz - 108,0 MHz, RDS (Andere)
50 dB Dämpfungsempfindlichkeit (FM MONO)
1,56 μV, 15,0 dBf (IHF, 1kHz, 100% MOD)
172
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
AM-Empfangsfrequenzbereich
530 kHz - 1710 kHz (Modelle für Nordamerika)
522/530 kHz - 1611/1710 kHz (Andere)
Senderspeicherplätze
40
„„ Netzwerkteil
Ethernet-LAN
10BASE-T/100BASE-TX
WLAN
IEEE 802.11 a/b/g/n-Standard
(Wi-Fi®-Standard)
5 GHz/2,4 GHz-Band
„„ BLUETOOTH-Bereich
Datenübertragungssystem
BLUETOOTH Spezifikation Version 4.1+LE
Frequenzband
2,4 GHz-Band
Modulationsverfahren
FHSS (Frequency Hopping Spread Spectrum)
Kompatible BLUETOOTH-Profile
A2DP 1.2
AVRCP 1.3
HOGP-Host (Client)
HOGP-HID-Gerät (Server)
HID-Service (HIDS)
Unterstützte Codecs
SBC
AAC
Übertragungsbereich (A2DP)
20 Hz - 20 kHz (Samplingfrequenz 44,1 kHz)
Maximale Übertragungsreichweite
Sichtlinie ca. 15 m ( * )
* Die tatsächliche Reichweite variiert in Abhängigkeit von Faktoren wie
Hindernissen zwischen den Geräten, Magnetfeldern um Mikrowellenherde,
statischer Elektrizität, Funktelefonen, Empfangsempfindlichkeit,
Antennenleistung, Betriebssystem, Softwareanwendung usw.
„„ Allgemeine Daten
Stromversorgung
120 V Wechselstrom, 60 Hz (Modelle für Nordamerika)
220 - 240 V Wechselstrom, 50/60 Hz (Andere)
Stromverbrauch
850 W (Modelle für Nordamerika)
870 W (Andere)
0,15 W (Full-Standby-Modus)
1,5 W (Network Standby (wired)) (Modelle für Nordamerika)
1,6 W (Network Standby (wired)) (Andere)
1,8 W (Network Standby (wireless)) (Modelle für Nordamerika)
1,9 W (Network Standby (wireless)) (Andere)
1,5 W (Bluetooth Wakeup)
0,15 W (HDMI CEC)
2 W (Standby-Modus (ALL ON)) (Modelle für Nordamerika)
2,2 W (Standby-Modus (ALL ON)) (Andere)
70 W (Kein Ton)
6 W (HDMI Standby Through) (Modelle für Nordamerika)
6,1 W (HDMI Standby Through) (Andere)
Abmessungen (B × H × T)
435 mm × 201,5 mm × 398 mm
17-1/8" × 7-15/16" × 15-11/16"
Gewicht
14 kg (30,9 lbs.)
In den Frequenzbändern übertragene max. Funkfrequenzleistung
2400 MHz - 2483,5 MHz (20 dBm (e.i.r.p.))
5150 MHz - 5350 MHz (22 dBm (e.i.r.p))
5470 MHz - 5725 MHz (22 dBm (e.i.r.p))
„„ HDMI
Eingang
IN1 (BD/DVD), IN2 (CBL/SAT), IN3 (GAME), IN4 (STRM BOX), IN5 (PC),
IN6, AUX INPUT HDMI (vorne)
Ausgang
OUT MAIN (ARC), OUT ZONE 2/SUB
173
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
Inhalt ≫ Verbindungen ≫ Wiedergabe ≫ Einrichtung ≫
Unterstützt
Deep Color, x.v.Color™, Lip Sync, Audio Return Channel, 3D, 4K, CEC,
Extended Colorimetry (sYCC601, Adobe RGB, Adobe YCC601), Content
Type, HDR (HDR10, BT.2020, HLG), Dolby Vision
Audioformat
Dolby Atmos, Dolby TrueHD, Dolby Digital, Dolby Digital Plus, DTS, DTS:X,
DTS-HD Master Audio, DTS-HD High Resolution Audio, DTS 96/24, DTSES, DTS Express, DSD, PCM
HDCP-Version
2.2
Maximale Videoauflösung
4k 60 Hz (YCbCr 4:4:4)
„„ Videoeingänge
Component
IN1 (BD/DVD), IN2 (GAME)
Composite
IN1 (CBL/SAT), IN2 (STRM BOX)
„„ Unterstützte Eingangsauflösungen
HDMI-Eingang
4K, 1080p/24, 1080p, 1080i, 720p, 480p/576p
Component-Eingang
480i/576i
Composite-Eingang
480i/576i
• Signale werden von der HDMI OUT-Buchse dieses Geräts zum TV mit der
gleichen Auflösung auf wie die Eingangsauflösung ausgegeben.
„„ Audioausgänge
Analog
PRE OUT (FRONT L/R, CENTER, SURROUND L/R, HEIGHT 1 L/R,
SURROUND BACK L/R, 2 SUBWOOFER, HEIGHT 2 L/R)
ZONE2 PRE/LINE OUT
ZONE3 PRE/LINE OUT
Lautsprecherausgänge
FRONT L/R, CENTER, SURROUND L/R, HEIGHT 1 L/R, SURROUND
BACK L/R oder HEIGHT 2 L/R oder ZONE 3 L/R,ZONE2 L/R (Modelle für
Nordamerika unterstützen Bananenstecker.)
Kopfhörer
PHONES (vorne, ø 6,3 mm, 1/4")
„„ Andere
Messmikrofon: 1 (vorne)
USB: 1 (Ver. 2.0, 5 V/1 A)
Ethernet: 1
RS232 : 1
IR IN : 1
12V TRIGGER OUT : 1 (100 mA)
„„ Stromverbrauch im Standby-Modus
• In folgenden Fällen kann der Stromverbrauch im Standby-Modus bis auf
maximal 14 W steigen:
–– Wenn "Network Standby" den Wert "On" aufweist
–– Wenn "HDMI CEC" den Wert "On" aufweist
–– Wenn "HDMI Standby Through" einen anderen Wert als "Off" aufweist
–– Wenn "Bluetooth Wakeup" den Wert "On" aufweist
–– Wenn "USB Power Out at Standby" den Wert "On" aufweist
„„ Audioeingänge
Digital
OPTICAL 1 (CD), 2 (TV)
COAXIAL (BD/DVD)
Analog
BD/DVD, CBL/SAT, GAME, STRM BOX, CD, TV, PHONO
Änderungen der technischen Daten und der Merkmale ohne Ankündigung
vorbehalten.
❏❏
174
Lizenzund Warenzeichen
Bedienfeld≫ Rückseite≫ Fernbedienung≫
SN 29403465_DE
(C) Copyright 2018 Onkyo & Pioneer Corporation Japan. All rights reserved.
H1805-0
http://www.onkyo.com/privacy/
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising