Sena | X1 | User guide | Sena X1 User Guide

Sena X1 User Guide
SMART CYCLING HELMET
MENÜ
KLICKEN
SIE AUF
EINEN
ABSCHNITT
INFORMATIONEN
ZUM HELM
BLUETOOTHMODUL
KOPPLUNG
MIT GERÄTEN
VERWENDEN EINES
MOBILTELEFONS
STEREO-MUSIK
EINRICHTEN DER
SPRECHANLAGE
VERWENDEN
DES FM-RADIOS
ALLGEMEINE
EINSTELLUNGEN
FERNSTEUERUNG
FEHLERSUCHE
WARTUNG
UND PFLEGE
LEGENDE:
GEDRÜCKT
HALTEN
=
Funktion
ANTIPPEN
1x
1s
= Hervorgehobene Taste(n) antippen oder gedrückt halten
Taste so oft wie angegeben
antippen
„Hallo“
GEDRÜCKT
HALTEN
10s
Taste so lange wie
angegeben gedrückt halten
Hörbare Ansage vom Bluetooth-Modul
INHALT
1. INFORMATIONEN ZUM SMART
CYCLING HELMET X1
1.1 Allgemeine Informationen
1.2 Produktdetails
1.3 Tragen des Helms
1.3.1 So tragen Sie den Helm
1.3.2 Überprüfung des korrekten Sitzes des
Helms
2. ERSTE SCHRITTE: DAS INTEGRIERTE
BLUETOOTH-SYSTEM
2.1
2.2
2.3
2.4
Funktionen der Tasten
Ein- und Ausschalten
Aufladen
Überprüfen des Akkuladezustands
des Bluetooth-Moduls
2.5 Lautstärkeregelung
2.6 Herunterladbare Sena-Software
2.6.1 Sena Device Manager
2.6.2 Sena Smartphone App
2.7 Konfigurationsmenü
6
6
9
10
10
14
16
16
17
17
19
20
21
21
21
22
3. KOPPELN DES HELMS MIT ANDEREN
BLUETOOTH-GERÄTEN
25
3.1 Mobiltelefon
3.2 Weitere Mobiltelefone oder
MP3-Player
3.3 Erweiterte selektive Kopplung:
Kopplung unter Verwendung eines
bestimmten Profils – HFP oder
A2DP Stereo
3.3.1 Koppeln mit ausgewähltem Handy:
HFP (Freisprechprofil)
3.3.2 Medienkopplung: A2DP Stereo
26
27
29
29
30
INHALT (FORTS.)
4. VERWENDEN EINES MOBILTELEFONS 32
4.1 Tätigen und Annehmen von Anrufen 32
4.2 Kurzwahl
33
4.2.1 Zuweisen von Kurzwahlnummern
4.2.2 Verwenden von Kurzwahlnummern
33
36
5. STEREO-MUSIK
38
5.1 Wiedergabe von Musik mit
Bluetooth-Geräten
5.2 Gemeinsam Musik hören
38
39
6. EINRICHTEN DER SPRECHANLAGE
40
6.1 Koppeln einer Gegensprechanlage
6.2 Zwei-Wege-Sprechanlage
6.3 Mehrweg-Sprechanlage
40
43
44
6.3.1 Beginnen einer Drei-WegeKommunikation über die Sprechanlage 44
6.3.2 Beginnen einer Vier-WegeKommunikation über die Sprechanlage 46
6.3.3 Beenden einer MehrwegeKommunikation über die Sprechanlage 46
6.4 Drei-Wege-Telefonkonferenz über
die Sprechanlage
6.5 Group Intercom
6.6 Universal Intercom
6.7 Advanced Noise Control™
(standardmäßig aktiviert)
46
48
49
51
7. VERWENDEN DES FM-RADIOS
53
7.1 Ein-/Ausschalten des FM-Radios
7.2 Durchführen des Sendersuchlaufs
und Speichern der Radiosender
53
54
INHALT (FORTS.)
7.3 Suchen und Speichern der
Radiosender
7.4 Vorläufige Sendervoreinstellung
7.5 Navigieren zwischen
voreingestellten Sendern
7.6 Regionsauswahl (standardmäßig
weltweit)
7.7 RDS AF-Einstellung (Radio Data
System Alternate Frequencies)
(standardmäßig aktiviert)
7.8 FM-Senderinfo
(standardmäßig aktiviert)
56
57
58
59
59
61
8. ALLGEMEINE EINSTELLUNGEN
62
8.1
8.2
8.3
8.4
62
62
62
Funktionspriorität
Firmware-Updates
Sprachansagen
Löschen aller BluetoothKopplungsinformationen
64
9. FERNSTEUERUNG
65
9.1 Kopplung mit der Fernsteuerung
65
10. FEHLERSUCHE
67
10.1 Reset bei Fehlfunktion
10.2 Werkseinstellungen
67
68
11. WARTUNG UND PFLEGE
69
MENÜ
1. INFORMATIONEN
ZUM SMART CYCLING
HELMET X1
1.1 Allgemeine Informationen
Allgemeine
Informationen
Produktdetails
Tragen des Helms
Dieses Produkt ist ein Fahrradhelm. Verwenden
Sie das Produkt nicht zu anderen Zwecken als
zum Fahrradfahren. Beim Einsatz des Helms zu
einem anderen Zweck ist im Falle eines Unfalls
möglicherweise kein ausreichender Schutz gegeben.
Sena empfiehlt, einen Helm auszuwählen, der eine
möglichst große Fläche Ihres Kopfes abdeckt, da
dadurch ein besserer Schutz erreicht wird. Achten Sie
darauf, dass Ihr Fahrradhelm im vorderen Bereich tief
sitzt, sodass Ihre Stirn geschützt ist. Dieser Bereich
ist bei einem Unfall oder Sturz mit dem Fahrrad mit
größter Wahrscheinlichkeit betroffen. Achten Sie
darauf, dass der Helm stets einen bequemen und
festen Sitz hat.
WARNUNG:
• Der Helm kann Sie nicht gegen alle Arten von
Verletzungen schützen, die durch einen Unfall
verursacht werden können. Selbst wenn Sie
den Helm tragen und nicht schnell fahren, kann
ein Unfall zu schweren Kopfverletzungen oder
tödlichen Verletzungen führen. Ein Fahrradhelm
kann Sie nicht gegen Verletzungen am
Rückgrat, am Hals oder im Gesicht schützen.
Sollte der Helm einem Aufprall oder Stoß
ausgesetzt gewesen sein, dürfen Sie ihn nicht
mehr verwenden. Es können Schäden bestehen,
die für Sie nicht sichtbar sind, aber das
Potenzial haben, die Schutzwirkung des Helms
bei Schlägen gegen den Kopf zu vermindern.
Senden Sie den Helm in diesem Fall an Sena
zurück, damit er geprüft, entsorgt und ersetzt
werden kann.
• Nehmen Sie keine Änderungen an
Originalteilen des Helms vor und entfernen Sie
keine solchen Teile. Ein Helm mit Hitzeschaden
darf nicht mehr getragen werden. Sie erkennen
einen Hitzeschaden an Unebenheiten oder
Bläschen auf der Helmoberfläche.
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 6
MENÜ
1. INFORMATIONEN
ZUM SMART CYCLING
HELMET X1
Allgemeine
Informationen
Produktdetails
Tragen des Helms
WARNUNG:
• In diesem Benutzerhandbuch und auf den
Etiketten in Ihrem Helm finden Sie zahlreiche
Anweisungen und Warnungen zum Helm. Es
ist wichtig, dass Sie all diese Informationen
verstanden haben, bevor Sie den Helm zum
ersten Mal verwenden. Sollte dies nicht der
Fall sein, beantwortet Ihnen Ihr autorisierter
Sena-Händler gerne alle offenen Fragen.
Eine Nichtbeachtung der bereitgestellten
Anweisungen und Warnungen kann dazu
führen, dass die Gewährleistung erlischt,
oder schwere Verletzungen bis hin zum Tod
zur Folge haben. Falls Sie ein Elternteil oder
Erziehungsberechtigter sind und der Helm
für Ihr Kind ist, nehmen Sie sich bitte die Zeit,
dieses Handbuch zu lesen, da Sie sicherstellen
sollten, dass das Kind alle darin enthaltenen
Informationen verstanden hat.
• Damit der Smart Cycling Helmet Sena X1
seiner Schutzwirkung in vollem Umfang gerecht
werden kann, muss er richtig auf dem Kopf
sitzen und mit dem Kinnriemen unter dem Kinn
festgezogen sein. Das Rückhaltesystem sollte
so eingestellt sein, dass es bequem, aber fest
sitzt. Außerdem sollte der Helm das periphere
Sehfeld nicht einschränken, wenn der Benutzer
ihn aufgesetzt hat. Sollte der Helm zu groß sein,
sitzt er während der Fahrt nicht fest auf Ihrem
Kopf. Falls es möglich ist, den Helm von hinten
nach oben und vorwärts zu ziehen, ist er nicht
ordnungsgemäß an die Kopfform angepasst.
Dadurch könnte er Ihre Sicht beschränken oder
sich bei einem Unfall von Ihrem Kopf lösen,
sodass Schäden bis hin zum Tod die Folge sein
können. Ausführlichere Informationen zum
ordnungsgemäßen Sichern und Tragen des
Helms finden Sie im Abschnitt 1.3, „Tragen
des Helms“.
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 7
MENÜ
1. INFORMATIONEN
ZUM SMART CYCLING
HELMET X1
Allgemeine
Informationen
Produktdetails
Tragen des Helms
WARNUNG:
• Der Inhalt dieses Benutzerhandbuchs zum
Smart Cycling Helmet Sena X1 kann sich ohne
Vorankündigung ändern. Die Abbildungen
weichen u. U. vom tatsächlichen Produkt ab. Die
Urheberrechte des Benutzerhandbuchs liegen
bei Sena Technologies, Inc. Die Vervielfältigung
und das Kopieren des Benutzerhandbuchs ohne
entsprechende Berechtigung sind strengstens
untersagt.
Hinweis für Kunden in den USA: Dieser Helm wurde
gemäß dem Sicherheitsstandard für Fahrradhelme
(Bicycle Safety Standard for Bicycle Helmets, 16 CFR
Part 1203) getestet und zertifiziert. Er erfüllt bzw.
übertrifft die Anforderungen für die Zertifizierung.
Eine Kopie dieses Sicherheitsstandards finden
Sie unter CPSC.gov. Hinweis für Kunden in der
Europäischen Union: Dieser Helm wurde gemäß
DIN EN 1078 (CE) des Europäischen Komitees für
Normung getestet und zertifiziert. Er erfüllt bzw.
übertrifft die Anforderungen für die Zertifizierung.
Eine Kopie dieses Sicherheitsstandards finden Sie
unter CEN.eu.
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 8
MENÜ
1. INFORMATIONEN
ZUM SMART CYCLING
HELMET X1
1.2 Produktdetails
Allgemeine
Informationen
Produktdetails
BluetoothKommunikationsmodul
Anschluss für GleichstromLadegerät und zur FirmwareAktualisierung
Tragen des Helms
Rückhaltesystem
Schnalle
Riemenversteller
Mikrofon
Lautsprecher
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 9
MENÜ
1. INFORMATIONEN
ZUM SMART CYCLING
HELMET X1
1.3 Tragen des Helms
Allgemeine
Informationen
Produktdetails
Tragen des Helms
1.3.1 So tragen Sie den Helm
Für die ordnungsgemäße Verwendung
muss der Helm gerade auf dem Kopf sitzen
und tief in die Stirn reichen. Der Sena-Helm
verfügt über ein einfach zu bedienendes
Schnallensystem mit Quick Release: Nachdem
Sie den Helm an Ihren Kopf angepasst
haben, können Sie die Schnalle schließen und
öffnen, ohne dass die Einstellungen geändert
werden müssen. Für die ordnungsgemäße
Verwendung müssen die Riemen gleichmäßig
und fest angezogen sein.
So tragen Sie Ihren Helm korrekt:
1. Setzen Sie den Helm auf. Die Vorderseite
sollte Ihre Stirn bedecken. Der Helm darf
nicht nach hinten geneigt sein, sodass Ihre
Stirn nicht bedeckt ist.
WARNUNG:
Tragen Sie den Helm stets korrekt
positioniert auf Ihrem Kopf, sodass die
Vorderseite des Helms für den maximalen
Schutz Ihre Stirn abdeckt. Tragen Sie
den Helm nie nach hinten gekippt, da
er dadurch nicht korrekt positioniert ist
und Ihre Stirn nicht geschützt ist. Alle
Anpassungen müssen gemacht werden,
während der Helm korrekt positioniert ist.
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 10
MENÜ
1. INFORMATIONEN
ZUM SMART CYCLING
HELMET X1
Allgemeine
Informationen
Produktdetails
Tragen des Helms
2. Richten Sie den Riemenversteller mittig aus,
direkt unter Ihren Ohren.
3. Ziehen Sie den Helm tief in die Stirn. Die
Schnalle muss sich unter dem Kinn befinden
und ihre Rückseite Richtung Hals weisen.
Ihre Ohren sollten zwischen den Riemen
bequem Platz haben.
Riemenversteller
Schnalle
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 11
MENÜ
1. INFORMATIONEN
ZUM SMART CYCLING
HELMET X1
Allgemeine
Informationen
Produktdetails
Tragen des Helms
4. Passen Sie den Kinnriemen mithilfe der
Schnalle an, sodass er fest und bequem
sitzt. Ziehen Sie hierzu das Ende des
Kinnriemens durch die Schnalle, um
ihn wie gewünscht festzuziehen oder
zu lockern. Mit dem O-Ring können
Sie das Ende des Kinnriemens fixieren.
Stellen Sie sicher, dass die Schnalle des
Kinnriemens stets geschlossen ist, wenn
Sie den Helm tragen. Außerdem muss
der Kinnriemen festgezogen sein und in
Richtung Hals weisen. Nachdem Sie die
Schnalle geschlossen und die Position des
Helms richtig eingestellt haben, sollte der
Kinnriemen spürbar am Kinn ziehen, wenn
Sie den Mund öffnen. Wenn der Helm
ordnungsgemäß eingestellt ist, sitzt er fest,
aber gleichzeitig bequem.
Kinnriemen
O-Ring
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 12
MENÜ
1. INFORMATIONEN
ZUM SMART CYCLING
HELMET X1
Allgemeine
Informationen
Produktdetails
Tragen des Helms
5. Der Smart Cycling Helmet Sena X1 ist
mit einem anpassbaren Rückhaltesystem
ausgestattet, dank dessen der Helm
während der Fahrt stabil in der richtigen
Position bleibt. Drehen Sie den Knopf für
das Rückhaltesystem zum Befestigen des
Helms im Uhrzeigersinn und zum Lockern
entgegen dem Uhrzeigersinn.
Kopf für das
Rückhaltesystem
6. Wenn Sie die Höhe des Rückhaltesystems
ändern möchten, ziehen Sie das Kopf für das
Rückhaltesystem fest nach oben
oder
Rückhaltesystem
drücken Sie es fest nach unten in eine
andere Position.
Rückhaltesystem
Rückhaltesystem
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 13
MENÜ
1. INFORMATIONEN
ZUM SMART CYCLING
HELMET X1
Allgemeine
Informationen
Produktdetails
Tragen des Helms
WARNUNG:
Um den maximalen Schutz zu gewährleisten,
muss dieser Helm ordnungsgemäß an den
Kopf des Trägers angepasst werden sowie
korrekt befestigt sein. Hierfür gelten die
nachfolgenden Anweisungen. Sollte der Helm
nach der Anpassung nicht korrekt sitzen,
verwenden Sie ihn nicht. Geben Sie ihn in
diesem Fall an den Händler oder Sena zurück.
1.3.2 Überprüfung des korrekten Sitzes des
Helms
Drehen Sie den Knopf für das Rückhaltesystem
im Uhrzeigersinn, bis er eng, aber bequem sitzt.
Schließen Sie dann die Schnalle des Kinnriemens
unter Ihrem Kinn und achten Sie darauf, dass der
Kinnriemen in Richtung Hals weist. Versuchen Sie
nun, mit beiden Händen den Helm soweit wie
möglich nach vorne oder hinten zu ziehen. Dies
ist ein wichtiger Test, um den korrekten Sitz des
Helms zu überprüfen. Dabei sollte der Kinnriemen
gegen die Unterseite Ihres Kinns drücken, und
der Helm darf sich nicht bewegen. Sollte dies
nicht der Fall sein, ziehen Sie den Kinnriemen
etwas fester, und wiederholen Sie den Test, bis
der Helm fest genug sitzt. Falls es Ihnen nicht
möglich ist, den Helm so einzustellen, dass er
richtig sitzt, VERWENDEN SIE DIESEN HELM
NICHT. Ersetzen Sie ihn stattdessen durch einen
Helm einer anderen Größe, um einen korrekten
Sitz zu gewährleisten.
Ziehen Sie zum Überprüfen des korrekten
Sitzes des Helms den Helm auch nach vorne und
hinten. Wenn er sich so weit nach vorne ziehen
lässt, dass er die Sicht blockiert, oder so weit nach
hinten, dass Ihre Stirn nicht abgedeckt ist, ziehen
Sie den Kinnriemen und das Rückhaltesystem
fester an. Wiederholen Sie den Test, bis sich der
Helm nicht mehr nach vorne oder hinten ziehen
lässt.
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 14
MENÜ
1. INFORMATIONEN
ZUM SMART CYCLING
HELMET X1
Allgemeine
Informationen
Produktdetails
Tragen des Helms
WARNUNG:
• Sie sollten unter dem Helm nichts tragen,
also keine Baseballkappe, Kapuze, Kopfhörer
oder Haarspangen, und Ihre Haare nicht
zusammenbinden, da der Helm sich sonst
lockern oder gänzlich lösen könnte. Tragen
Sie nur Ihren eigenen Helm und verleihen Sie
diesen nicht an andere.
• Stellen Sie vor jeder Fahrt sicher, dass die
Schnalle ordnungsgemäß geschlossen ist.
Wenn Sie diese Anweisung nicht befolgen, kann
dies schwerwiegende Verletzungen zur Folge
haben, da der Helm während der Fahrt oder
bei einem Sturz nicht an der korrekten Position
bleibt. Stellen Sie für die ordnungsgemäße
Verwendung sicher, dass das lose Ende des
Kinnriemens durch den O-Ring aus Gummi
gezogen wurde.
• Sie sollten immer wieder prüfen, ob der Helm
richtig und fest sitzt – vor jedem Losfahren sowie
in regelmäßigen Abständen während der Fahrt.
• Dieser Helm wurde für das HobbyRadfahren entwickelt. Dieser Helm ist für
folgende Aktivitäten weder freigegeben
noch vorgesehen: Extremsportarten wie
Downhillfahren und Sprünge, bei denen das
Fahrrad vollständig vom Boden abhebt, Winter-,
Wasser- und Motorsport, Straßenhockey und
Aktivitäten auf dem Spielplatz sowie andere
Aktivitäten, bei denen Gesicht und Ohren zum
Schutz bedeckt oder stärker gepolstert sein
sollten.
• Tragen Sie beim Fahrradfahren stets einen
Helm. Setzen Sie den Helm ab, wenn Sie
vom Fahrrad steigen. Der Helm sollte vor
dem Klettern auf einen Baum oder ein
Klettergerüst, auf dem Spielplatz und stets dann
abgenommen werden, wenn Sie nicht mit dem
Fahrrad fahren. Hinweis für Eltern: Weisen Sie
Ihre Kinder an, diese Warnung zu befolgen.
Eine Nichtbeachtung dieser Warnung kann zu
schweren bis tödlichen Verletzungen oder einer
Strangulation mit Todesfolge führen.
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 15
MENÜ
2. ERSTE SCHRITTE:
DAS INTEGRIERTE
BLUETOOTH-SYSTEM
2.1 Funktionen der Tasten
Funktionen der
Tasten
Ein- und
Ausschalten
Taste (-)
Taste (+)
Lautstärke erhöhen
Nächster Titel
Radiosender suchen
Kurzwahl
Lautstärke senken
Vorheriger Titel
FM-Empfänger ein-/
ausschalten
Blaue, rote und
grüne LEDs
Reset-Taste bei
Fehlfunktion
Aufladen
Überprüfen des
Akkuladezustands
des BluetoothModuls
Lautstärkeregelung
Herunterladbare
Sena-Software
Konfigurationsmenü
Mittlere Taste
Anruf entgegennehmen/beenden
Eingehenden Anruf abweisen
Kommunikation über die Sprechanlage beginnen/beenden
Musik wiedergeben/pausieren
Modus „Gegensprechanlage koppeln“ starten
Sprachansagekonfiguration aufrufen
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 16
MENÜ
2. Erste Schritte:
Das integrierte
Bluetooth-System
2.2 Ein- und Ausschalten
Funktionen der
Tasten
Ein- und
Ausschalten
Halten Sie die mittlere Taste und die Taste (+)
gleichzeitig 1 Sekunde lang gedrückt, um das
Headset ein- oder auszuschalten.
Einschalten
Aufladen
Überprüfen des
Akkuladezustands
des BluetoothModuls
GEDRÜCKT
HALTEN
=
1s
GERÄT
EINSCHALTEN
Ausschalten
Lautstärkeregelung
Herunterladbare
Sena-Software
ANTIPPEN
=
1x
GERÄT
AUSSCHALTEN
Konfigurationsmenü
2.3 Aufladen
Sie können das Bluetooth-Kommunikationsmodul
auf verschiedene Arten über das im Lieferumfang
enthaltene USB-Lade- und Datenkabel aufladen:
1. Am USB-Anschluss eines Computers.
2. Mithilfe eines Ladegeräts mit USB-Anschluss, das
mit einer Netzsteckdose verbunden ist.
Hinweis:
• Setzen Sie den Helm nicht auf, während er
geladen wird. Das Headset wird während des
Ladens automatisch ausgeschaltet.
• Es kann auch ein USB-Ladegerät eines anderen
Anbieters zum Laden von Sena-Produkten
verwendet werden, wenn es entweder eine FCC-,
CE-, IC-Zulassung hat oder die Zulassung einer
lokalen Genehmigungsbehörde, die von Sena
akzeptiert wird.
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 17
MENÜ
2. ERSTE SCHRITTE:
DAS INTEGRIERTE
BLUETOOTH-SYSTEM
Funktionen der
Tasten
Bluetooth-Kommunikationsmodul laden
Ein- und
Ausschalten
Aufladen
Überprüfen des
Akkuladezustands
des BluetoothModuls
Anschluss für GleichstromLadegerät und zur FirmwareAktualisierung
Lautstärkeregelung
Herunterladbare
Sena-Software
Konfigurationsmenü
Je nach verwendeter Lademethode ist das
Bluetooth-Modul nach etwa 2,5 Stunden vollständig
aufgeladen.
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 18
MENÜ
2. ERSTE SCHRITTE:
DAS INTEGRIERTE
BLUETOOTH-SYSTEM
Funktionen der
Tasten
Ein- und
Ausschalten
Aufladen
Überprüfen des
Akkuladezustands
des BluetoothModuls
2.4 Überprüfen des Akkuladezustands
des Bluetooth-Moduls
Sie haben zwei Möglichkeiten, den
Akkuladezustand zu überprüfen:
1. Visuell: Die LEDs zeigen den Ladezustand beim
Einschalten an.
Akkuladezustand – visuelle Methode
GEDRÜCKT
HALTEN
=
1s
VISUELLE
METHODE
Lautstärkeregelung
Herunterladbare
Sena-Software
=
HOCH
Konfigurationsmenü
=
MITTEL
=
NIEDRIG
Akkuladezustand – akustische Methode
Hinweis: Die LEDs blinken abwechselnd blau und
rot, wenn der Akkuladezustand niedrig ist. GEDRÜCKT
HALTEN
=
3s
AKUSTISCHE
METHODE
„Akkuladezustand
Hoch/Mittel/Niedrig“
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 19
=
MENÜ
HOCH
2. ERSTE SCHRITTE:
DAS =INTEGRIERTE
BLUETOOTH-SYSTEM
MITTEL
Funktionen der
Tasten
Ein- und
Ausschalten
2. Akustisch: Halten Sie die mittlere Taste und
die Taste=(+) mindestens 3 Sekunden lang
gedrückt, wenn das Headset eingeschaltet wird.
Der Akkuladezustand wird per Sprachansage
NIEDRIG
ausgegeben.
Akkuladezustand – akustische Methode
Aufladen
Überprüfen des
Akkuladezustands
des BluetoothModuls
=
Konfigurationsmenü
3s
AKUSTISCHE
METHODE
„Akkuladezustand
Hoch/Mittel/Niedrig“
Lautstärkeregelung
Herunterladbare
Sena-Software
GEDRÜCKT
HALTEN
2.5 Lautstärkeregelung
Sie können die Lautstärke über die Taste (+)
erhöhen und über die Taste (-) senken. Die
Lautstärke kann für jede Audioquelle (d. h., Telefon
und Sprechanlage) getrennt eingestellt werden und
wird auch beibehalten, wenn das Headset aus- und
wieder eingeschaltet wird.
Lautstärke erhöhen
=
ANTIPPEN
1x
LAUTSTÄRKE
ERHÖHEN
Lautstärke senken
=
ANTIPPEN
1x
LAUTSTÄRKE
SENKEN
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 20
MENÜ
2. ERSTE SCHRITTE:
DAS INTEGRIERTE
BLUETOOTH-SYSTEM
2.6 Herunterladbare Sena-Software
Funktionen der
Tasten
Ein- und
Ausschalten
Aufladen
Überprüfen des
Akkuladezustands
des BluetoothModuls
Lautstärkeregelung
Herunterladbare
Sena-Software
Konfigurationsmenü
2.6.1 Sena Device Manager
Mit Sena Device Manager können
Sie die Firmware des BluetoothKommunikationsmoduls aktualisieren und
die Einstellungen direkt an Ihrem PC oder
Apple-Computer vornehmen. Die Software
ermöglicht unter anderem das Zuweisen
von Kurzwahlvoreinstellungen und FMRadiosendern. Weitere Informationen zum
Herunterladen von Sena Device Manager
finden Sie unter sena.com/de.
Hier klicken, um Sena.com/de
aufzurufen
2.6.2 Sena Smartphone App
Mit der Sena Smartphone App können
Sie die Einstellungen des BluetoothKommunikationsmoduls konfigurieren sowie
das Benutzerhandbuch und die Kurzanleitung
aufrufen. Hierzu müssen Sie Ihr Mobiltelefon
mit dem Smart Cycling Helmet X1 koppeln.
Weitere Informationen hierzu finden Sie
im Abschnitt 3, „Koppeln des Helms mit
anderen Bluetooth-Geräten“. Starten Sie die
Sena Smartphone App und konfigurieren Sie
die Einstellungen direkt über Ihr Smartphone.
Die Sena Smartphone App steht für
Android oder das Apple-Betriebssystem zum
Download zur Verfügung.
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 21
MENÜ
2. ERSTE SCHRITTE:
DAS INTEGRIERTE
BLUETOOTH-SYSTEM
2.7 Konfigurationsmenü
Funktionen der
Tasten
Ein- und
Ausschalten
Aufladen
Überprüfen des
Akkuladezustands
des BluetoothModuls
Das Bluetooth-Kommunikationsmodul lässt
sich mithilfe einer Reihe von Sprachansagen
konfigurieren. Ausführlichere Informationen zu
den einzelnen Einstellungen finden Sie auf den
folgenden Seiten.
1. Zum Aufrufen des Konfigurationsmenüs
halten Sie die mittlere Taste 10 Sekunden
lang gedrückt, bis Sie die Sprachansage
„Konfiguration“ hören.
Konfigurationsmenü aufrufen
=
Lautstärkeregelung
Herunterladbare
Sena-Software
Konfigurationsmenü
GEDRÜCKT
HALTEN
Konfigurationsmenü
KONFIGURATIONSMENÜ AUFRUFEN
10s
aufrufen
GEDRÜCKT
HALTEN
2.
Tippendurch
Sie
oder (-) an, um in den
= die
Vorwärts
dasTaste
Menü (+)
navigieren
10s
Menüs zu navigieren. Sie hören Sprachansagen
für jeden Menüpunkt. In der Übersicht über das
KONFIGURATIONSANTIPPEN
MENÜ
AUFRUFEN
Konfigurationsmenü
auf Seite 24 werden die
=
1x
verfügbaren Funktionen aufgeführt.
Vorwärts
VORWÄRTS durch das Menü navigieren
NAVIGIEREN
=„[Menüansage]“
ANTIPPEN
1x
VORWÄRTS
NAVIGIEREN
Rückwärts durch das Menü navigieren
„[Menüansage]“
=
ANTIPPEN
1x
Rückwärts
RÜCKWÄRTS durch das Menü navigieren
NAVIGIEREN
=„[Menüansage]“
RÜCKWÄRTS
NAVIGIEREN
ANTIPPEN
1x
Smart Cycling Helmet
Sena
X1 – Firmware 1.0 | 22
Funktion aktivieren/deaktivieren
oder
ausführen
ANTIPPEN
=
Vorwärts durch das Menü navigieren
2. ERSTE SCHRITTE:
DAS =INTEGRIERTE
„[Menüansage]“
BLUETOOTH-SYSTEM
VORWÄRTS
NAVIGIEREN
1x
MENÜ
ANTIPPEN
1x
VORWÄRTS
NAVIGIEREN
Funktionen der
Tasten
Ein- und
Ausschalten
Rückwärts durch das Menü navigieren
„[Menüansage]“
Lautstärkeregelung
Herunterladbare
Sena-Software
=
ANTIPPEN
Rückwärts durch das Menü navigieren
RÜCKWÄRTS
NAVIGIEREN
Aufladen
Überprüfen des
Akkuladezustands
des BluetoothModuls
=
ANTIPPEN
1x
1x
„[Menüansage]“
RÜCKWÄRTS
NAVIGIEREN
Funktion aktivieren/deaktivieren oder ausführen
3. Sie können eine Funktion aktivieren bzw.
„[Menüansage]“
deaktivieren oder einen Befehl ausführen, indem
Sie die mittlere Taste antippen.
Funktion aktivieren/deaktivieren oder ausführen
AKTIVIEREN/
DEAKTIVIEREN
=
ANTIPPEN
=
ANTIPPEN
1x
Konfigurationsmenü
AKTIVIEREN/
DEAKTIVIEREN
AUSFÜHREN
1x
AUSFÜHREN
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 23
MENÜ
2. ERSTE SCHRITTE:
DAS INTEGRIERTE
BLUETOOTH-SYSTEM
Übersicht über das Konfigurationsmenü
Funktionen der
Tasten
Ein- und
Ausschalten
Taste (+) oder (-)
so oft wie angegeben antippen
ANTIPPEN
1x
ANTIPPEN
Aufladen
Überprüfen des
Akkuladezustands
des BluetoothModuls
2x
ANTIPPEN
3x
ANTIPPEN
4x
ANTIPPEN
Lautstärkeregelung
Herunterladbare
Sena-Software
5x
ANTIPPEN
6x
ANTIPPEN
Konfigurationsmenü
7x
ANTIPPEN
8x
ANTIPPEN
6x
ANTIPPEN
5x
ANTIPPEN
4x
ANTIPPEN
3x
ANTIPPEN
2x
ANTIPPEN
1x
Mittlere Taste
antippen
Handy koppeln
Ausführen
Kopplung des zweiten Handys
Ausführen
Koppeln mit ausgewähltem
Handy
Ausführen
Medienkopplung
Ausführen
Kurzwahl
Ausführen
Sprachansage
RDS AF-Einstellung
FM-Senderinfo
Advanced Noise Control
Aktivieren/
Deaktivieren
Aktivieren/
Deaktivieren
Aktivieren/
Deaktivieren
Aktivieren/
Deaktivieren
Alle Kopplungen löschen
Ausführen
Fernsteuerung koppeln
Ausführen
Universal Intercom-Kopplung
Ausführen
Werkseinstellungen
Ausführen
Konfiguration verlassen
Ausführen
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 24
MENÜ
3. KOPPELN DES
HELMS MIT ANDEREN
BLUETOOTH-GERÄTEN
Mobiltelefon
Weitere
Mobiltelefone
oder MP3-Player
Erweiterte
selektive
Kopplung:
Kopplung unter
Verwendung
eines bestimmten
Profils – HFP oder
A2DP Stereo
Vor der ersten Verwendung des Bluetooth-Systems
des X1-Helms mit anderen Bluetooth-Geräten
müssen die Geräte miteinander gekoppelt werden.
Dadurch erkennen sich die beiden Geräte und
können miteinander kommunizieren, wenn sie sich in
Reichweite befinden.
Das Bluetooth-Modul des Helms kann mit mehreren
Bluetooth-Geräten verbunden werden, etwa mit
einem Mobiltelefon, einem GPS-Gerät, einem MP3Player oder dem Funkgerätadapter Sena SR10.
Verwenden Sie hierfür Handy koppeln und Kopplung
des zweiten Handys. Das Bluetooth-Modul des
Helms kann zudem mit bis zu drei weiteren SenaHeadsets gekoppelt werden.
BluetoothKommunikationsmodul
Kopplung mit bis zu drei Sena-Headsets möglich
Lässt sich auch mit folgenden Geräten koppeln:
Mobiltelefon
MP3Player
GPSGeräte
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 25
MENÜ
3. KOPPELN DES
HELMS MIT ANDEREN
BLUETOOTH-GERÄTEN
3.1 Mobiltelefon
Mobiltelefon
Weitere
Mobiltelefone
oder MP3-Player
Erweiterte
selektive
Kopplung:
Kopplung unter
Verwendung
eines bestimmten
Profils – HFP oder
A2DP Stereo
1. Wählen Sie im Konfigurationsmenü die Funktion
Handy koppeln aus.
Kopplung mit einem Mobiltelefon im Konfigurationsmenü
aufrufen
GEDRÜCKT
HALTEN
=
10s
KONFIGURATIONSMENÜ AUFRUFEN
„Konfiguration“
ANTIPPEN
=
1x
VORWÄRTS
NAVIGIEREN
1X
„Handy koppeln“
Blinken die LEDs blau und
= rot im Wechsel, ist das
Gerät sichtbar.
LED-STATUS
2. Aktivieren=Sie den Bluetooth-Kopplungsmodus
Ihres Mobiltelefons und wählen Sie dann in der
Liste der erkannten Geräte den Eintrag „Sena
PIN
X1“ aus.
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 26
VORWÄRTS
NAVIGIEREN
1X
MENÜ
„Handy
koppeln“
3. KOPPELN
DES
HELMS MIT ANDEREN
Blinken die LEDs blau und
BLUETOOTH-GERÄTEN
= rot im Wechsel, ist das
Mobiltelefon
Weitere
Mobiltelefone
oder MP3-Player
Erweiterte
selektive
Kopplung:
Kopplung unter
Verwendung
eines bestimmten
Profils – HFP oder
A2DP Stereo
Gerät sichtbar.
3. Falls Sie zur Eingabe
einer PIN aufgefordert
LED-STATUS
werden, geben Sie „0000“ ein.
=
PIN
3.2 Weitere Mobiltelefone oder MP3Player
Vor der ersten Verwendung des Bluetooth-Systems
des X1-Helms mit anderen Bluetooth-Geräten
müssen die Geräte miteinander gekoppelt werden.
Dadurch erkennen sich die beiden Geräte und
können miteinander kommunizieren, wenn sie sich
in Reichweite befinden.
Das Bluetooth-Modul des Helms kann mit mehreren
Bluetooth-Geräten gekoppelt werden, etwa mit
einem Mobiltelefon, um Navigationsanweisungen
einer GPS-App bzw. Gesundheits- und
Trainingsinformationen von Apps wie Strava und
Cyclometer zu hören. Außerdem ist beispielsweise
eine Kopplung mit einem MP3-Player möglich.
Verwenden Sie hierfür in allen Fällen Handy
koppeln und Kopplung des zweiten Handys. Das
Bluetooth-Modul des Helms kann zudem mit bis zu
drei weiteren Sena-Headsets gekoppelt werden.
1. Wählen Sie im Konfigurationsmenü die Funktion
Kopplung des zweiten Handys aus.
Kopplung mit einem zweiten Mobiltelefon im
Konfigurationsmenü aufrufen
GEDRÜCKT
HALTEN
=
10s
KONFIGURATIONSMENÜ AUFRUFEN
„Konfiguration“
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 27
ANTIPPEN
GEDRÜCKT
HALTEN
=
10s
MENÜ
3. KOPPELN DES
HELMS
ANDEREN
Kopplung
mit einemMIT
Mobiltelefon
im Konfigurationsmenü
aufrufen
BLUETOOTH-GERÄTEN
„Konfiguration“
KONFIGURATIONSMENÜ AUFRUFEN
=
Mobiltelefon
Weitere
Mobiltelefone
oder MP3-Player
Erweiterte
selektive
Kopplung:
Kopplung unter
Verwendung
eines bestimmten
Profils – HFP oder
A2DP Stereo
GEDRÜCKT
HALTEN
KONFIGURATIONSMENÜ AUFRUFEN
10s
ANTIPPEN
=
VORWÄRTS
NAVIGIEREN
2X
2x
„Konfiguration“
„Kopplung des zweiten Handys“
ANTIPPEN
=
VORWÄRTS
NAVIGIEREN
1X
LED-STATUS
=
1x
Blinken die LEDs blau, ist das
Gerät sichtbar.
„Handy
koppeln“
2. Aktivieren Sie den
Bluetooth-Kopplungsmodus
=
Ihres Mobiltelefons und wählen Sie dann in der
Liste der erkannten
Geräte
den Eintrag
„Sena
Blinken
die LEDs
blau und
PIN
X1“ aus.
= rot im Wechsel, ist das
3. Falls Sie zur Eingabe
einer PIN aufgefordert
Gerät sichtbar.
werden, geben Sie „0000“ ein.
LED-STATUS
=
PIN
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 28
MENÜ
3. KOPPELN DES
HELMS MIT ANDEREN
BLUETOOTH-GERÄTEN
Mobiltelefon
Weitere
Mobiltelefone
oder MP3-Player
Erweiterte
selektive
Kopplung:
Kopplung unter
Verwendung
eines bestimmten
Profils – HFP oder
A2DP Stereo
3.3 Erweiterte selektive Kopplung:
Kopplung unter Verwendung eines
bestimmten Profils – HFP oder A2DP
Stereo
Mit „Handy koppeln“ lassen sich für das
Bluetooth-Modul zwei Arten von Bluetooth-Profilen
einrichten: HFP (Freisprechprofil) und A2DP Stereo.
Mithilfe von „Erweiterte selektive Kopplung“
kann das Modul die Profile trennen, um eine
Verbindung mit zwei Geräten herzustellen.
3.3.1 Koppeln mit ausgewähltem Handy:
HFP (Freisprechprofil)
1. Wählen Sie im Konfigurationsmenü die
Funktion Koppeln mit ausgewähltem
Handy aus.
Kopplung mit ausgewähltem Mobiltelefon im
Konfigurationsmenü aufrufen
GEDRÜCKT
HALTEN
=
10s
KONFIGURATIONSMENÜ AUFRUFEN
„Konfiguration“
ANTIPPEN
=
3x
VORWÄRTS
NAVIGIEREN
3X
„Koppeln mit ausgewähltem
Handy“
=
Blinken die LEDs blau, ist
das Gerät sichtbar.
LED-STATUS
=
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 29
MENÜ
ANTIPPEN
=
3x
3. KOPPELN DES
HELMS MIT ANDEREN
BLUETOOTH-GERÄTEN
VORWÄRTS
NAVIGIEREN
3X
Mobiltelefon
Weitere
Mobiltelefone
oder MP3-Player
Erweiterte
selektive
Kopplung:
Kopplung unter
Verwendung
eines bestimmten
Profils – HFP oder
A2DP Stereo
„Koppeln
mit ausgewähltem
2. Aktivieren Sie
den BluetoothHandy“
Kopplungsmodus Ihres
Geräts mit
Freisprechfunktion und wählen Sie dann in
der Liste der erkannten Geräte den Eintrag
Blinken die LEDs blau, ist
„Sena X1“
= aus.
das Gerät sichtbar.
3. Falls Sie zur Eingabe einer PIN aufgefordert
LED-STATUS
werden, geben Sie „0000“ ein.
=
PIN
3.3.2 Medienkopplung: A2DP Stereo
1. Wählen Sie im Konfigurationsmenü die
Funktion Medienkopplung aus.
Medienkopplung im Konfigurationsmenü aufrufen
GEDRÜCKT
HALTEN
=
10s
KONFIGURATIONSMENÜ AUFRUFEN
„Konfiguration“
ANTIPPEN
=
4x
VORWÄRTS
NAVIGIEREN
4X
„Medienkopplung“
=
Blinkt die LED rot, ist das
Gerät sichtbar.
LED-STATUS
=
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 30
=
ANTIPPEN
MENÜ
3. KOPPELN DES
HELMS MIT ANDEREN
BLUETOOTH-GERÄTEN
4x
VORWÄRTS
NAVIGIEREN
4X
Mobiltelefon
Weitere
Mobiltelefone
oder MP3-Player
Erweiterte
selektive
Kopplung:
Kopplung unter
Verwendung
eines bestimmten
Profils – HFP oder
A2DP Stereo
„Medienkopplung“
2. Aktivieren Sie den
BluetoothKopplungsmodus Ihres A2DP-Geräts und
wählen Sie dann in der Liste der erkannten
Geräte den Eintrag
„Sena
X1“rot,
aus.ist das
Blinkt die
LED
=
Gerät sichtbar.
3. Falls Sie zur Eingabe
einer PIN aufgefordert
werden, geben Sie „0000“ ein.
LED-STATUS
=
PIN
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 31
MENÜ
4. VERWENDEN EINES
MOBILTELEFONS
4.1 Tätigen und Annehmen von Anrufen
Tätigen und
Annehmen von
Anrufen
Anruf annehmen
ANTIPPEN
=
Kurzwahl
1x
ENTGEGENNEHMEN
Anruf beenden/ablehnen
GEDRÜCKT
HALTEN
=
2s
BEENDEN/
ABLEHNEN
Per Sprachwahl anrufen
=
GEDRÜCKT
HALTEN
3s
SPRACHWAHL
Hinweis: Wenn ein GPS-Gerät angeschlossen
ist, hören Sie dessen Navigationsanweisungen
während Telefonanrufen nicht.
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 32
MENÜ
4. VERWENDEN EINES
MOBILTELEFONS
4.2 Kurzwahl
Tätigen und
Annehmen von
Anrufen
Kurzwahl
4.2.1 Zuweisen von Kurzwahlnummern
1. Wählen Sie im Konfigurationsmenü die
Funktion Kurzwahl aus, indem Sie die
mittlere Taste 10 Sekunden lang gedrückt
halten, und navigieren Sie dann mit den
Tasten (+) und (-) im Menü. Ausführlichere
Informationen hierzu finden Sie im
Abschnitt 2.7, „Konfigurationsmenü“.
Kurzwahlnummern zuweisen
GEDRÜCKT
HALTEN
=
10s
KONFIGURATIONSMENÜ AUFRUFEN
„Konfiguration“
ANTIPPEN
=
5x
VORWÄRTS
NAVIGIEREN
5X
„Kurzwahl“
=
ANTIPPEN
1x
AUSFÜHREN
Vorwärts durch Voreinstellungsnummern navigieren
=
ANTIPPEN
1x
VORWÄRTS
NAVIGIEREN
1X
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 33
ANTIPPEN
=
5x
MENÜ
VORWÄRTS
NAVIGIEREN
5X
4. VERWENDEN EINES
„Kurzwahl“
MOBILTELEFONS
Tätigen und
Annehmen von
Anrufen
Kurzwahl
2. Tippen Sie die Taste (+) oder (-) an, um
die drei verfügbaren Kurzwahlnummern
ANTIPPEN
=
1x
festzulegen. Sie hören die Sprachansage
„Kurzwahl“ gefolgt von der
AUSFÜHREN
Voreinstellungsnummer.
Vorwärts durch Voreinstellungsnummern navigieren
ANTIPPEN
=
1x
VORWÄRTS
NAVIGIEREN
1X
„Kurzwahl (#)“
Rückwärts durch Voreinstellungsnummern navigieren
ANTIPPEN
=
1x
RÜCKWÄRTS
NAVIGIEREN
1X
„Kurzwahl (#)“
Nummer auf Ihrem Mobiltelefon wählen
3. Rufen Sie auf Ihrem Mobiltelefon die
Nummer an, der Sie eine Kurzwahlnummer
Telefonnummer auf Ihrem
zuweisen
möchten.
Der Anruf wird sofort
= Mobiltelefon
wählen
beendet. Dann hören Sie die Sprachansage
MOBILTELEFON
„Speichern Kurzwahl (#)“. Dies ist die
Bestätigung, dass die Nummer gespeichert
wurde.
„Speichern Kurzwahl (#)“
Menü verlassen
=
MENÜ
VERLASSEN
ANTIPPEN
1x
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 34
ANTIPPEN
=
=
1x
1x
ANTIPPEN
VORWÄRTS
NAVIGIEREN
1X
RÜCKWÄRTS
NAVIGIEREN
1X
MENÜ
„Kurzwahl
(#)“
4. VERWENDEN
EINES
„Kurzwahl (#)“
MOBILTELEFONS
Rückwärts durch Voreinstellungsnummern navigieren
Nummer auf Ihrem Mobiltelefon wählen
Tätigen und
Annehmen von
Anrufen
Kurzwahl
ANTIPPEN
RÜCKWÄRTS
NAVIGIEREN
MOBILTELEFON
1X
= Telefonnummer auf Ihrem 1x
= Mobiltelefon wählen
„Kurzwahl
(#)“ (#)“
„Speichern
Kurzwahl
Nummer auf Ihrem Mobiltelefon wählen
Menü verlassen
4. Führen Sie diese Schritte wiederholt
Telefonnummer
auf Ihremzu
aus, um weitere
Kurzwahlnummern
ANTIPPEN
= Mobiltelefon wählen
speichern.
=
1x
MOBILTELEFON
5.
Um das Menü zu verlassen, tippen Sie
MENÜ
die Taste (+) oder (-) an, bis Sie die
VERLASSEN
Sprachansage „Abbrechen“ hören, und
„Speichern
Kurzwahl
(#)“ auf die
tippen Sie
dann
zum
Bestätigen
„Abbrechen“
mittlere Taste.
Menü verlassen
ANTIPPEN
=
=
1x
1x
ANTIPPEN
ABBRUCH
BESTÄTIGEN
MENÜ
VERLASSEN
„Abbrechen“
=
ANTIPPEN
1x
ABBRUCH
BESTÄTIGEN
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 35
MENÜ
4. VERWENDEN EINES
MOBILTELEFONS
4.2.2 Verwenden von Kurzwahlnummern
Tätigen und
Annehmen von
Anrufen
Kurzwahl
1. Halten Sie die Taste (+) 3 Sekunden
lang gedrückt, um das Menü Kurzwahl
zu öffnen. Sie hören die Sprachansage
„Kurzwahl“.
Kurzwahlmodus starten
= starten
Kurzwahlmodus
KURZWAHL
GEDRÜCKT
HALTEN
3s
GEDRÜCKT
HALTEN
=
„Kurzwahl“
3s
KURZWAHL
Vorwärts durch Kurzwahlnummern navigieren
2. Tippen Sie „Kurzwahl“
die Taste (+) oder (-) an, um
durch die Kurzwahlnummern zu navigieren.
= Kurzwahlnummern navigieren
Vorwärts durch
VORWÄRTS
NAVIGIEREN
ANTIPPEN
1x
ANTIPPEN
=
Rückwärts durch Kurzwahlnummern navigieren
1x
VORWÄRTS
NAVIGIEREN
= Kurzwahlnummern navigieren
Rückwärts durch
RÜCKWÄRTS
NAVIGIEREN
ANTIPPEN
1x
ANTIPPEN
=
Kurzwahlnummer anrufen
1x
RÜCKWÄRTS
NAVIGIEREN
„Kurzwahl (#)“
Kurzwahlnummer anrufen
=
„Kurzwahl (#)“
ANTIPPEN
1x
KURZWAHL
ANTIPPEN
=
1x
Zuletzt verwendete Telefonnummer erneut anrufen
KURZWAHL
„Wahlwiederholung“
Zuletzt verwendete
erneut
anrufen1.0 | 36
Smart Telefonnummer
Cycling Helmet Sena
X1 – Firmware
RÜCKWÄRTS
NAVIGIEREN
Kurzwahlnummer anrufen
Kurzwahlmodus starten
4. VERWENDEN
„KurzwahlEINES
(#)“
MOBILTELEFONS
=
Tätigen und
Annehmen von
Anrufen
Kurzwahl
MENÜ
GEDRÜCKT
HALTEN
3s
3. Um die zuletzt angerufene Nummer ANTIPPEN
= wählen, tippen Sie die mittlere
erneut zu
1x
KURZWAHL
Taste an, wenn Sie die Sprachansage
KURZWAHL
„Wahlwiederholung“ hören.
„Kurzwahl“
Zuletzt verwendete Telefonnummer erneut anrufen
Vorwärts durch Kurzwahlnummern navigieren
„Wahlwiederholung“
VORWÄRTS
NAVIGIEREN
=
ANTIPPEN
=
ANTIPPEN
1x
1x
WAHLWIEDERHOLUNG
Rückwärts
durch Kurzwahlnummern navigieren
4. Falls Sie=eine Ihrer KurzwahlnummernANTIPPEN
1x
anrufen möchten, tippen Sie die mittlere
Taste an, wenn Sie die Sprachansage
RÜCKWÄRTS
NAVIGIEREN
„Kurzwahl (#)“ hören.
Kurzwahlnummer anrufen
„Kurzwahl (#)“
ANTIPPEN
=
1x
KURZWAHL
Zuletzt verwendete Telefonnummer erneut anrufen
„Wahlwiederholung“
=
ANTIPPEN
1x
WAHLWIEDERHOLUNG
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 37
MENÜ
5. STEREO-MUSIK
Wiedergabe
von Musik mit
BluetoothGeräten
Gemeinsam
Musik hören
5.1 Wiedergabe von Musik mit
Bluetooth-Geräten
1. Zum Abspielen oder Anhalten der Musik halten
Sie die mittlere Taste 1 Sekunde lang gedrückt,
bis Sie einen Doppel-Piepton hören.
Musik wiedergeben/pausieren
GEDRÜCKT
HALTEN
=
1s
WIEDERGABE/
PAUSE
„[Piepton, Piepton]“
Nächster Titel
2. Sie können die Lautstärke über die Tasten (+)
und (-) regeln.
GEDRÜCKT
HALTEN
Lautstärke erhöhen
=
ZUM NÄCHSTEN
TITEL WECHSELN
=
1s
ANTIPPEN
1x
Vorheriger
Titel
LAUTSTÄRKE
ERHÖHEN
Lautstärke senken
=
ZUM VORHERIGEN
TITEL WECHSELN
=
GEDRÜCKT
HALTEN
1s
ANTIPPEN
1x
LAUTSTÄRKE
SENKEN
3. Um zum nächsten oder vorherigen Titel zu
gelangen, halten Sie die Taste (+) oder (-)
1 Sekunde lang gedrückt.
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 38
GEDRÜCKT
HALTEN
=
1s
MENÜ
WIEDERGABE/
PAUSE
„[Piepton, Piepton]“
5. STEREO-MUSIK
Wiedergabe
von Musik mit
BluetoothGeräten
Gemeinsam
Musik hören
Nächster Titel
GEDRÜCKT
HALTEN
=
1s
ZUM NÄCHSTEN
TITEL WECHSELN
Vorheriger Titel
GEDRÜCKT
HALTEN
=
1s
ZUM VORHERIGEN
TITEL WECHSELN
5.2 Gemeinsam Musik hören
Über die Sprechanlage können Sie zusammen mit
einem Gesprächsteilnehmer gemeinsam Musik
hören. Halten Sie während der Kommunikation über
die Sprechanlage die mittlere Taste 1 Sekunde
lang gedrückt, bis Sie einen Doppel-Piepton hören,
um das gemeinsame Musikhören zu starten oder zu
beenden. Die Musikwiedergabe kann sowohl von
Ihnen als auch von Ihrem Gesprächsteilnehmer
gesteuert werden.
Während der Kommunikation über die Sprechanlage mit
einem Gesprächsteilnehmer gemeinsam Musik hören
GEDRÜCKT
HALTEN
=
1s
GEMEINSAM
MUSIK HÖREN
„[Piepton, Piepton]“
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 39
oder
ANTIPPEN
=
1x
MENÜ
B
6. EINRICHTEN DER
SPRECHANLAGE
GESPRÄCHSTEILNEHMER
B
Koppeln einer
Gegensprechanlage
Zwei-WegeSprechanlage
LED blau blinkt,
6.1 Koppeln Wenn
einer die
Gegensprechanlage
= sind die Sprechanlagen
Bis zu drei Personen können sich über die
gekoppelt.
Sprechanlage des Smart Cycling Helmet X1
LED-STATUS
unterhalten, wenn sie ihre Headsets koppeln.
Kopplung mit Gesprächsteilnehmer
A
MehrwegSprechanlage
Drei-WegeTelefonkonferenz
über die
Sprechanlage
Group Intercom
Universal Intercom
Advanced Noise
Control™
B
C
D
1. Halten Sie auf beiden Bluetooth-Modulen die
mittlere Taste 5 Sekunden lang gedrückt, bis
Sie die Sprachansage „Gegensprechanlage
koppeln“ hören.
Kopplung mit Sprechanlage B
A
ICH
GEDRÜCKT
HALTEN
=
&
5s
B
GESPRÄCHSTEILNEHMER
B
„Gegensprechanlage
koppeln“
=
Blinkt die LED rot, ist das
Gerät sichtbar.
LED-STATUS
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 40
&B
GEDRÜCKT
HALTEN
=
5s
MENÜ
B
GESPRÄCHSTEILNEHMER
B
6. EINRICHTEN DER
„Gegensprechanlage
SPRECHANLAGE
koppeln“
GESPRÄCHSTEILNEHMER
B
„Gegensprechanlage
koppeln“
Koppeln einer
Gegensprechanlage
Zwei-WegeSprechanlage
MehrwegSprechanlage
Drei-WegeTelefonkonferenz
über die
Sprechanlage
Group Intercom
Universal Intercom
Advanced Noise
Control™
LED-STATUS
Blinkt die LED rot, ist das
=
Gerät sichtbar.
Blinkt die LED rot, ist das
=
Gerät sichtbar.
2.LED-STATUS
Tippen Sie auf einem der beiden BluetoothModule
diebeiden
mittlere
Taste an und warten Sie, bis
Auf
einem der
Geräte
die LEDs beider Module blau leuchten.
A
Auf einem der beiden Geräte
A
ICH
oder
ICH
oderB
=
ANTIPPEN
=
ANTIPPEN
1x
1x
B
GESPRÄCHSTEILNEHMER
B
GESPRÄCHSTEILNEHMER
B
LED-STATUS
Wenn die LED blau blinkt,
= sind die Sprechanlagen
gekoppelt.
Wenn die LED blau blinkt,
= sind die Sprechanlagen
gekoppelt.
Kopplung mit Gesprächsteilnehmer
LED-STATUS
A
Kopplung mit Gesprächsteilnehmer
A
B
C
D
B
C
D
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 41
MENÜ
6. EINRICHTEN DER
SPRECHANLAGE
Koppeln einer
Gegensprechanlage
Zwei-WegeSprechanlage
MehrwegSprechanlage
3. Wiederholen Sie die Schritte 1 und 2, die
Kopplung mit Gesprächsteilnehmern C und D
durchzuführen.
Der Letzte wird zuerst bedient
A
ICH
Drei-WegeTelefonkonferenz
über die
Sprechanlage
Group Intercom
Advanced Noise
Control™
GESPRÄCHSTEILNEHMER
1
A
ICH
Universal Intercom
C
GESPRÄCHSTEILNEHMER
1
A
ICH
B
D
B
GESPRÄCHSTEILNEHMER
2
C
B
GESPRÄCHSTEILNEHMER GESPRÄCHSTEILNEHMER GESPRÄCHSTEILNEHMER
1
2
3
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 42
MENÜ
6. EINRICHTEN DER
SPRECHANLAGE
6.2 Zwei-Wege-Sprechanlage
Koppeln einer
Gegensprechanlage
Zwei-WegeSprechanlage
MehrwegSprechanlage
Drei-WegeTelefonkonferenz
über die
Sprechanlage
Group Intercom
Universal Intercom
Advanced Noise
Control™
Sie können die Kommunikation über die
Sprechanlage mit einem Gesprächsteilnehmer
durch Antippen der mittleren Taste beginnen oder
beenden.
1. Tippen Sie die Taste einmal an, um mit
Gesprächsteilnehmer 1 zu sprechen.
Zwei-Wege-Kommunikation mit Gesprächsteilnehmer 1
beginnen/beenden
D
ANTIPPEN
Zwei-Wege-Kommunikation
mit Gesprächsteilnehmer 1
=
beginnen/beenden
1x
D
GESPRÄCHSTEILNEHMER
Zwei-Wege-Kommunikation
1
ANTIPPEN
mit Gesprächsteilnehmer
1
=
beginnen/beenden
Zwei-Wege-Kommunikation mit Gesprächsteilnehmer 2
2.
Für Gesprächsteilnehmer
2 tippen Sie dieANTIPPEN
Taste
D
beginnen/beenden
GESPRÄCHSTEILNEHMER
1x
1
zweimal
an.
=
1x
ANTIPPEN
Zwei-Wege-Kommunikation
mit Gesprächsteilnehmer 2
=
2x
GESPRÄCHSTEILNEHMER
beginnen/beenden
C
1
C
GESPRÄCHSTEILNEHMER
Zwei-Wege-Kommunikation
2
ANTIPPEN
mit Gesprächsteilnehmer
2
=
beginnen/beenden
Zwei-Wege-Kommunikation mit Gesprächsteilnehmer 3
C
beginnen/beenden
ANTIPPEN
GESPRÄCHSTEILNEHMER
2
B
=
2x
2x
ANTIPPEN
Zwei-Wege-Kommunikation
mit Gesprächsteilnehmer 3
=
3.
Für
Gesprächsteilnehmer
3 tippen Sie die Taste
GESPRÄCHSTEILNEHMER
beginnen/beenden
2
3x
dreimal an.
B
ANTIPPEN
mit Gesprächsteilnehmer
3
B
ANTIPPEN
GESPRÄCHSTEILNEHMER
Zwei-Wege-Kommunikation
3
=
beginnen/beenden
GESPRÄCHSTEILNEHMER
3
=
3x
3x
GESPRÄCHSTEILNEHMER
3
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 43
MENÜ
6. EINRICHTEN DER
SPRECHANLAGE
6.3 Mehrweg-Sprechanlage
Koppeln einer
Gegensprechanlage
Zwei-WegeSprechanlage
MehrwegSprechanlage
Drei-WegeTelefonkonferenz
über die
Sprechanlage
Group Intercom
Universal Intercom
Advanced Noise
Control™
Mit der Mehrweg-Sprechanlage können Sie sich
mit bis zu drei Gesprächsteilnehmern gleichzeitig
wie bei einer Telefonkonferenz unterhalten. Während
die Mehrweg-Sprechanlage verwendet wird, ist die
Mobiltelefonverbindung vorübergehend getrennt.
Diese Verbindung wird jedoch nach dem Ende der
Mehrweg-Sprechanlage sofort wiederhergestellt.
6.3.1 Beginnen einer Drei-WegeKommunikation über die Sprechanlage
Sie (A) können eine Drei-WegeKommunikation über die Sprechanlage
mit zwei Gesprächsteilnehmern (B und C)
beginnen, indem Sie zwei Verbindungen
gleichzeitig herstellen.
1. Koppeln Sie Ihr Headset (A) mit denen
der beiden Gesprächsteilnehmer (B
und C). Anweisungen zur Kopplung finden
Sie im Abschnitt 6.1, „Koppeln der
Sprechanlage“.
Mit Gesprächsteilnehmern B und C koppeln
A
B
C
Ich
Gesprächsteilnehmer
B
Gesprächsteilnehmer
C
Kommunikation
die Sprechanlage mitüber
2.
Starten Sie über
die Kommunikation
Gesprächsteilnehmer B beginnen
die Sprechanlage mit einem der
beiden Gesprächsteilnehmer. Hierzu
A
können Sie (A) beispielsweise die
Kommunikation über die Sprechanlage
B
C
mit dem
Gesprächsteilnehmer
B
Ich
beginnen. Alternativ kann auch der
Gesprächsteilnehmer B die Kommunikation
Gesprächsteilnehmer
Gesprächsteilnehmer
über
B die Sprechanlage mit Ihnen (A) C
beginnen.
Kommunikation über die Sprechanlage mit
Gesprächsteilnehmer C beginnen
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 44
A
Mit Gesprächsteilnehmern B und C koppeln
A
B
MENÜ
C
Ich
6. EINRICHTEN DER
SPRECHANLAGE
Mit Gesprächsteilnehmern B und C koppeln
Gesprächsteilnehmer
B
Gesprächsteilnehmer
C
A
Koppeln einer
Gegensprechanlage
Zwei-WegeSprechanlage
MehrwegSprechanlage
Drei-WegeTelefonkonferenz
über die
Sprechanlage
Group Intercom
Universal Intercom
Advanced Noise
Control™
Kommunikation über die Sprechanlage mit
Gesprächsteilnehmer B beginnen
B
C
A C koppeln
Mit Gesprächsteilnehmern B und
Ich
A
B
Gesprächsteilnehmer
B
Ich
C
Gesprächsteilnehmer
C
B
C
Kommunikation über die Sprechanlage
mit
Ich
Gesprächsteilnehmer
Gesprächsteilnehmer
Gesprächsteilnehmer B beginnen
B
C
Gesprächsteilnehmer
Gesprächsteilnehmer
A
Kommunikation
über die Sprechanlage mit
B
C
3.
Danach könnenCSie
(A)
Gesprächsteilnehmer
beginnen
Gesprächsteilnehmer
C anrufen,
B
C
Kommunikation
über die Sprechanlage
mit oder
Ich A
Gesprächsteilnehmer
B beginnen
der Gesprächsteilnehmer
C kann
dem Gespräch beitreten, indem er die
A Sprechanlage
Kommunikation
über die
mit
Gesprächsteilnehmer
Gesprächsteilnehmer
B
C
B
C
Ihnen
(A) beginnen.Ich
B
C
Kommunikation über die Sprechanlage
mit
Ich
Gesprächsteilnehmer
Gesprächsteilnehmer
Gesprächsteilnehmer C beginnen
B
C
A
Gesprächsteilnehmer
Drei-Wege-Konferenz
B
A
Kommunikation
über die Sprechanlage
mit
B
Ich
Gesprächsteilnehmer C beginnen
B
Ich
Gesprächsteilnehmer
B
A
B
Gesprächsteilnehmer
Drei-Wege-Konferenz
B führen Sie
4. Jetzt
Gesprächsteilnehmer
C
C
C
Gesprächsteilnehmer
C
C
Gesprächsteilnehmer
C
Ich
(A) und
die
Gesprächsteilnehmer A
B und C eine
Gesprächsteilnehmer
Drei-Wege-Kommunikation überGesprächsteilnehmer
die
B
C
Sprechanlage.
B
C
Drei-Wege-Konferenz
Ich
A
Gesprächsteilnehmer
B
B
Gesprächsteilnehmer
B
Ich
Gesprächsteilnehmer
C
C
Gesprächsteilnehmer
C
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 45
MENÜ
6. EINRICHTEN DER
SPRECHANLAGE
Koppeln einer
Gegensprechanlage
Zwei-WegeSprechanlage
MehrwegSprechanlage
Drei-WegeTelefonkonferenz
über die
Sprechanlage
6.3.2 Beginnen einer Vier-WegeKommunikation über die Sprechanlage
Wenn bereits drei Gesprächsteilnehmer
verbunden sind, kann ein neuer Teilnehmer (D)
der Konferenz beitreten, um diese zu einer VierWege-Kommunikation über die Sprechanlage
zu machen. Hierzu muss der entsprechende
Teilnehmer die Kommunikation über die
Sprechanlage mit Gesprächsteilnehmer B oder
Gesprächsteilnehmer C beginnen.
Vier-Wege-Kommunikation über die Sprechanlage
beginnen
A
B
Advanced Noise
Control™
D
ICH
Group Intercom
Universal Intercom
C
Gesprächsteilnehmer
B
Gesprächsteilnehmer
C
Gesprächsteilnehmer
D
6.3.3 Beenden einer MehrwegeKommunikation über die Sprechanlage
1. Halten Sie die mittlere Taste 1 Sekunde lang
gedrückt, bis Sie einen Piepton hören, um
alle Verbindungen mit der Sprechanlage zu
beenden.
2. Tippen Sie die mittlere Taste an,
um die Verbindung zu Ihrem ersten
Gesprächsteilnehmer zu trennen. Tippen
Sie die mittlere Taste doppelt an, um die
Verbindung zum zweiten Gesprächsteilnehmer
zu trennen.
6.4 Drei-Wege-Telefonkonferenz über die
Sprechanlage
Sie können eine Drei-Wege-Telefonkonferenz
führen, indem Sie einem Mobiltelefongespräch einen
Gesprächsteilnehmer hinzufügen.
1. Tippen Sie während eines Mobiltelefongesprächs die
mittlere Taste an, um einen Gesprächsteilnehmer
zum Gespräch einzuladen.
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 46
MENÜ
6. EINRICHTEN DER
SPRECHANLAGE
Koppeln einer
Gegensprechanlage
Zwei-WegeSprechanlage
MehrwegSprechanlage
Drei-WegeTelefonkonferenz
über die
Sprechanlage
Group Intercom
Universal Intercom
Advanced Noise
Control™
Gesprächsteilnehmer zu einer Telefonkonferenz einladen
ANTIPPEN
Gesprächsteilnehmer zu einer Telefonkonferenz einladen
=
1x
ANTIPPEN
GESPRÄCHSTEILNEHMER
HINZUFÜGEN
=
1x
Gesprächsteilnehmer zu einer Telefonkonferenz einladen
GESPRÄCHSTEILNEHMER
2.
Zum
Beenden der Kommunikation über die
HINZUFÜGEN
ANTIPPEN
Gesprächsteilnehmer
aus einer
Konferenz
entfernen
Sprechanlage während
einer
Telefonkonferenz
=
1x
tippen Sie die mittlere Taste an.
Gesprächsteilnehmer
GESPRÄCHSTEILNEHMER
HINZUFÜGEN
=
SPRECHANLAGE
TRENNEN
=
ANTIPPEN
aus einer Konferenz entfernen
1x
ANTIPPEN
1x
Gesprächsteilnehmer aus einer Konferenz entfernen
SPRECHANLAGE
Anruf
beenden
TRENNEN
=
ANTIPPEN
1x
Anruf
3.
Um beenden
während
= einer Telefonkonferenz ein 2s
SPRECHANLAGE
Mobiltelefongespräch zu beenden, halten Sie die
TRENNEN
GEDRÜCKT
HALTEN
GEDRÜCKT
mittlere
Taste 2 Sekunden lang gedrückt. HALTEN
ANRUF
BEENDEN
=
Anruf beenden
ANRUF
BEENDEN
=
2s
GEDRÜCKT
HALTEN
2s
ANRUF
BEENDEN
Hinweis: Wenn während eines Mobiltelefonanrufs
ein neuer Anruf über die Sprechanlage eingeht,
hören Sie die Sprachansage „Gegensprech
Anruf“.
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 47
MENÜ
6. EINRICHTEN DER
SPRECHANLAGE
6.5 Group Intercom
Koppeln einer
Gegensprechanlage
Zwei-WegeSprechanlage
MehrwegSprechanlage
Drei-WegeTelefonkonferenz
über die
Sprechanlage
Group Intercom
Mit dem Group Intercom können Sie im
Handumdrehen eine Mehrwege-Konferenz über
die Sprechanlage mit den drei zuletzt gekoppelten
Headsets einrichten.
1. Über das Group Intercom können Sie eine
Kommunikation über die Sprechanlage mit bis zu
drei Personen beginnen.
2. Tippen Sie die Tasten (+) und (-) gleichzeitig an,
um das Group Intercom zu beginnen. Die im
Wechsel blau und rot blinkenden LEDs zeigen
an, dass sich das Gerät jetzt im Group IntercomModus befindet. Außerdem hören Sie die
Sprachansage „Gruppen-Intercom“.
Group Intercom starten
Universal Intercom
Advanced Noise
Control™
ANTIPPEN
=
1x
Group Intercom starten
STARTEN
GROUP
INTERCOM
STARTEN
GROUP
INTERCOM
LED-STATUS
ANTIPPEN
=
1x
= Grüne LED blinkt
LED blinkt
= Grüne
„Gruppen-Intercom“
LED-STATUS
3. Wenn alle Headsets miteinander verbunden
„Gruppen-Intercom“
verbunden“
sind, hören „Gruppen-Intercom
alle Teilnehmer
die Sprachansage
„Gruppen-Intercom verbunden“.
Group Intercom beenden
„Gruppen-Intercom verbunden“
GEDRÜCKT
HALTEN
=
Group Intercom beenden
GROUP
INTERCOM
BEENDEN
1s
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 48
GEDRÜCKT
= Grüne LED blinkt
MENÜ
LED-STATUS
6. EINRICHTEN
DER
„Gruppen-Intercom“
SPRECHANLAGE
Koppeln einer
Gegensprechanlage
Zwei-WegeSprechanlage
4. Drücken Sie zum Beenden des Group Intercom
die mittlere„Gruppen-Intercom
Taste 1 Sekunde lang
während des
verbunden“
Group Intercom. Sie hören die Sprachansage
„Gruppen-Intercom beendet“.
Group Intercom beenden
MehrwegSprechanlage
Drei-WegeTelefonkonferenz
über die
Sprechanlage
GEDRÜCKT
HALTEN
=
1s
GROUP
INTERCOM
BEENDEN
„Gruppen-Intercom beendet“
Group Intercom
Universal Intercom
Advanced Noise
Control™
6.6 Universal Intercom
Mit dem Universal Intercom können Sie eine
Kommunikation über die Sprechanlage mit
Personen führen, die Bluetooth-Headsets eines
anderen Herstellers verwenden. Der Smart Cycling
Helmet X1 lässt sich nur mit einem Headset eines
anderen Herstellers gleichzeitig verbinden. Die
Reichweite der Sprechanlage hängt von der
Leistung des verbundenen Bluetooth-Headsets
ab. Wenn ein Bluetooth-Headset eines anderen
Herstellers mit dem Bluetooth-Helm verbunden
ist und dann ein anderes Bluetooth-Gerät über
Kopplung des zweiten Handys gekoppelt wird,
wird die bestehende Verbindung getrennt.
1. Wählen Sie im Konfigurationsmenü die
Funktion Universal Intercom aus. Ausführlichere
Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt 2.7,
„Konfigurationsmenü“.
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 49
MENÜ
6. EINRICHTEN DER
SPRECHANLAGE
Koppeln einer
Gegensprechanlage
Zwei-WegeSprechanlage
Universal Intercom im Konfigurationsmenü aufrufen
=
„Konfiguration“
Drei-WegeTelefonkonferenz
über die
Sprechanlage
Universal Intercom
10s
KONFIGURATIONSMENÜ AUFRUFEN
MehrwegSprechanlage
Group Intercom
GEDRÜCKT
HALTEN
ANTIPPEN
=
3x
RÜCKWÄRTS
NAVIGIEREN
3X
Advanced Noise
Control™
„Universal Intercom“
=
ANTIPPEN
1x
AUSFÜHREN
2. Aktivieren Sie den Kopplungsmodus des
Bluetooth-Headsets eines anderen Herstellers.
Der Smart Cycling Helmet X1 koppelt sich
automatisch mit Bluetooth-Headsets anderer
Hersteller.
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 50
MENÜ
6. EINRICHTEN DER
SPRECHANLAGE
Koppeln einer
Gegensprechanlage
Zwei-WegeSprechanlage
MehrwegSprechanlage
Drei-WegeTelefonkonferenz
über die
Sprechanlage
Group Intercom
Universal Intercom
3. Sie können über die Sprechanlage eine
Zwei-Wege-Kommunikation oder
Mehrweg-Sprechanlage mit bis zu drei
Gesprächsteilnehmern führen, die Headsets
anderer Hersteller verwenden. Folgen Sie hierzu
den Anweisungen unten.
Beispiel
Beispiel für
für die
die Drei-Wege-Kommunikation
Drei-Wege-Kommunikation über
über
Universal
Intercom
Universal Intercom
Ich
Ich
Headset
Headset eines
eines
anderen
Herstellers
anderen Herstellers
SenaSenaHeadset
Headset
Beispiel
Beispiel für
für die
die Vier-Wege-Kommunikation
Vier-Wege-Kommunikation über
über
Universal
Universal Intercom
Intercom
Advanced Noise
Control™
Ich
Ich
Headset
Headset eines
eines
anderen
Herstellers
anderen Herstellers
SenaSenaHeadset
Headset
Headset
Headset eines
eines
anderen
Herstellers
anderen Herstellers
6.7 Advanced Noise Control™
(standardmäßig aktiviert)
Die Optionen für die Einstellung Advanced Noise
Control finden Sie im Konfigurationsmenü.
Ausführlichere Informationen hierzu finden Sie im
Abschnitt 2.7, „Konfigurationsmenü“.
Wenn die Funktion Advanced Noise Control
aktiviert ist, werden Hintergrundgeräusche während
der Kommunikation über die Sprechanlage
reduziert.
Ist Advanced Noise Control deaktiviert, werden
Hintergrundgeräusche bei der Kommunikation über
die Sprechanlage mit Ihrer Stimme vermischt.
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 51
MENÜ
6. EINRICHTEN DER
SPRECHANLAGE
Koppeln einer
Gegensprechanlage
Advanced Noise Control im Konfigurationsmenü
aufrufen
=
Zwei-WegeSprechanlage
MehrwegSprechanlage
10s
KONFIGURATIONSMENÜ AUFRUFEN
„Konfiguration“
Drei-WegeTelefonkonferenz
über die
Sprechanlage
ANTIPPEN
=
Group Intercom
Universal Intercom
GEDRÜCKT
HALTEN
6x
RÜCKWÄRTS
NAVIGIEREN
6X
Advanced Noise
Control™
„Geräuschregelung“
=
ANTIPPEN
1x
AKTIVIEREN/
DEAKTIVIEREN
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 52
MENÜ
7. VERWENDEN DES FMRADIOS
7.1 Ein-/Ausschalten des FM-Radios
Ein-/Ausschalten
des FM-Radios
Durchführen des
Sendersuchlaufs
und Speichern der
Radiosender
Suchen und
Speichern der
Radiosender
Zum Ein- bzw. Ausschalten des FM-Radios halten
Sie die Taste (-) 1 Sekunde lang gedrückt, bis Sie
einen Doppel-Piepton hören.
FM-Radio ein
=
1s
FM-RADIO EIN
Vorläufige
Sendervoreinstellung
Navigieren zwischen
voreingestellten
Sendern
GEDRÜCKT
HALTEN
„[Piepton, Piepton]“
FM-Radio aus
GEDRÜCKT
HALTEN
=
Regionsauswahl
1s
FM-RADIO AUS
RDS AF-Einstellung
(Radio Data
System Alternate
Frequencies)
„[Piepton, Piepton]“
FM-Senderinfo
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 53
MENÜ
7. VERWENDEN DES FMRADIOS
Ein-/Ausschalten
des FM-Radios
Durchführen des
Sendersuchlaufs
und Speichern der
Radiosender
Suchen und
Speichern der
Radiosender
Vorläufige
Sendervoreinstellung
Navigieren zwischen
voreingestellten
Sendern
Regionsauswahl
RDS AF-Einstellung
(Radio Data
System Alternate
Frequencies)
FM-Senderinfo
7.2 Durchführen des Sendersuchlaufs
und Speichern der Radiosender
Mit der Funktion Suchen können Sie nach
Radiosendern suchen.
1. Tippen Sie die Taste (+) oder (-) doppelt an, um
die Suche zu starten.
Sender vorwärts suchen
=
ANTIPPEN
=
ANTIPPEN
=
ANTIPPEN
=
ANTIPPEN
2x
Sender vorwärts suchen
VORWÄRTS
SUCHEN
2x
Sender rückwärts suchen
VORWÄRTS
SUCHEN
2x
Sender rückwärts suchen
RÜCKWÄRTS
SUCHEN
2x
Modus „Voreinstellung“ starten
2. Um den aktuellen Sender zu speichern, halten Sie
RÜCKWÄRTS
die mittlere Taste 3 Sekunden lang gedrückt,
bis
GEDRÜCKT
SUCHEN
Sie die Sprachansage „Voreinstellung (#)“ HALTEN
hören.
=
3s
Modus „Voreinstellung“ starten
MODUS
„VOREINSTELLUNG“
STARTEN
GEDRÜCKT
HALTEN
=
MODUS
„VOREINSTELLUNG“
STARTEN
3s
„Voreinstellung (#)“
Vorwärts durch voreingestellte Sender navigieren
„Voreinstellung (#)“
=
ANTIPPEN
Vorwärts durch voreingestellte Sender navigieren
VORWÄRTS
NAVIGIEREN
=
1x
ANTIPPEN
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 54
1x
Rückwärts durch voreingestellte Sender navigieren
Modus „Voreinstellung“ starten
ANTIPPEN
GEDRÜCKT
HALTEN
MENÜ
=
=
2x
3s
RÜCKWÄRTS
SUCHEN
MODUS
„VOREINSTELLUNG“
STARTEN
7. VERWENDEN DES FMModus „Voreinstellung“ starten
RADIOS
GEDRÜCKT
Ein-/Ausschalten
des FM-Radios
Durchführen des
Sendersuchlaufs
und Speichern der
Radiosender
Suchen und
Speichern der
Radiosender
3. Tippen Sie„Voreinstellung
die Taste (+) oder
(-) an, um durch
HALTEN
(#)“
=
3szu
die zu speichernden
Voreinstellungsnummern
navigieren.
MODUS
„VOREINSTELLUNG“
Vorwärts durch
STARTEN
Regionsauswahl
RDS AF-Einstellung
(Radio Data
System Alternate
Frequencies)
ANTIPPEN
=
„Voreinstellung (#)“
1x
VORWÄRTS
NAVIGIEREN
Vorwärts durch voreingestellte Sender navigieren
Rückwärts durch voreingestellte Sender navigieren
ANTIPPEN
=
=
Vorläufige
Sendervoreinstellung
Navigieren zwischen
voreingestellten
Sendern
voreingestellte Sender navigieren
1x
1x
ANTIPPEN
VORWÄRTS
NAVIGIEREN
RÜCKWÄRTS
NAVIGIEREN
Rückwärts durch voreingestellte Sender navigieren
Sender unter Voreinstellungsnummer speichern
4. Halten Sie die Taste (+) 1 Sekunde lang
gedrückt, um den Radiosender unter der ANTIPPEN
= Voreinstellungsnummer zu GEDRÜCKT
ausgewählten
1x
HALTEN
= Wenn Sie stattdessen den Sender1s
speichern.
aus
RÜCKWÄRTS
dem Speicher löschen möchten, halten Sie die
NAVIGIEREN
IN
Taste
(-) 1 Sekunde lang gedrückt.
VOREINSTELLUNG
# SPEICHERN
Sender
unter Voreinstellungsnummer speichern
Sender aus Speicher löschen
FM-Senderinfo
GEDRÜCKT
HALTEN
GEDRÜCKT
HALTEN
=
=
1s
1s
IN
VOREINSTELLUNG
# SENDER
SPEICHERN
LÖSCHEN
Sender aus Speicher löschen
=
GEDRÜCKT
HALTEN
1s
SENDER
LÖSCHEN
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 55
MENÜ
7. VERWENDEN DES FMRADIOS
Ein-/Ausschalten
des FM-Radios
Durchführen des
Sendersuchlaufs
und Speichern der
Radiosender
Suchen und
Speichern der
Radiosender
Vorläufige
Sendervoreinstellung
Navigieren zwischen
voreingestellten
Sendern
Regionsauswahl
RDS AF-Einstellung
(Radio Data
System Alternate
Frequencies)
FM-Senderinfo
7.3 Suchen und Speichern der
Radiosender
Der Sendersuchlauf sucht automatisch nach
Radiosendern. Dabei beginnt die Funktion bei der
Frequenz des aktuellen Senders.
1. Halten Sie die Taste (+) 1 Sekunde lang
gedrückt, um den Sendersuchlauf zu starten.
Radiosender suchen und speichern
GEDRÜCKT
HALTEN
=
1s
STARTEN
SUCHE
Radiosender suchen und speichern
Aktuellen Sender speichern
2. Der Sena-Empfänger hält bei jedem gefundenen
GEDRÜCKT
Sender 8 Sekunden lang an und fährt dannHALTEN
fort.
ANTIPPEN
=
1s
= zum Speichern des aktuellen Senders
3. Tippen Sie
1x
die mittlere Taste an. Der Sender wird unter der
Voreinstellungsnummer gespeichert.
STARTEN
SENDER
nächsten
SUCHE
SPEICHERN
Aktuellen Sender speichern
„Voreinstellung (#)“
ANTIPPEN
=
1x
Suche beenden
SENDER
SPEICHERN
=
GEDRÜCKT
HALTEN
„Voreinstellung (#)“
1s
BEENDEN
SUCHE
Suche beenden
=
GEDRÜCKT
HALTEN
1s
BEENDEN
SUCHE
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 56
Aktuellen Sender speichern
=
MENÜ
ANTIPPEN
1x
7. VERWENDEN DES FMRADIOS
SENDER
SPEICHERN
Ein-/Ausschalten
des FM-Radios
Durchführen des
Sendersuchlaufs
und Speichern der
Radiosender
Suchen und
Speichern der
Radiosender
Vorläufige
Sendervoreinstellung
Navigieren zwischen
voreingestellten
Sendern
Regionsauswahl
„Voreinstellung (#)“
4. Zum Beenden des Sendersuchlaufs halten Sie die
Taste (+) 1 Sekunde lang gedrückt.
Suche beenden
=
1s
BEENDEN
SUCHE
7.4 Vorläufige Sendervoreinstellung
Die Funktion Vorläufige Voreinstellung findet und
speichert automatisch die 10 nächstgelegenen
Radiosender, ohne Änderungen an den
vorhandenen voreingestellten Sendern
vorzunehmen.
1. Tippen Sie die Taste (+) dreimal an, um die
automatische Suche und Speicherung von
10 Sendern zu starten.
Vorläufige Sender
RDS AF-Einstellung
(Radio Data
System Alternate
Frequencies)
FM-Senderinfo
GEDRÜCKT
HALTEN
=
ANTIPPEN
3x
VORLÄUFIGE
SENDER
2. Die vorläufig voreingestellten Sender werden
gelöscht, wenn das Bluetooth-Modul erneut
gestartet wird.
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 57
MENÜ
7. VERWENDEN DES FMRADIOS
Ein-/Ausschalten
des FM-Radios
Durchführen des
Sendersuchlaufs
und Speichern der
Radiosender
7.5 Navigieren zwischen voreingestellten
Sendern
Mit der oben beschriebenen Vorgehensweise
lassen sich bis zu 10 Radiosender speichern. Halten
Sie die mittlere Taste 1 Sekunde lang gedrückt,
um zwischen den voreingestellten Sendern zu
navigieren.
Durch voreingestellte Sender navigieren
Suchen und
Speichern der
Radiosender
Vorläufige
Sendervoreinstellung
Navigieren zwischen
voreingestellten
Sendern
=
GEDRÜCKT
HALTEN
1s
VORWÄRTS
NAVIGIEREN
Hinweis: Sie können die voreingestellten Sender
mit Sena Device Manager oder der Sena
Smartphone App speichern.
Regionsauswahl
RDS AF-Einstellung
(Radio Data
System Alternate
Frequencies)
FM-Senderinfo
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 58
MENÜ
7. VERWENDEN DES FMRADIOS
Ein-/Ausschalten
des FM-Radios
Durchführen des
Sendersuchlaufs
und Speichern der
Radiosender
Suchen und
Speichern der
Radiosender
Vorläufige
Sendervoreinstellung
Navigieren zwischen
voreingestellten
Sendern
Regionsauswahl
RDS AF-Einstellung
(Radio Data
System Alternate
Frequencies)
FM-Senderinfo
7.6 Regionsauswahl
(standardmäßig weltweit)
In Sena Device Manager und in der Sena
Smartphone App können Sie den richtigen FMFrequenzbereich für Ihren Standort auswählen.
Mit der Einstellung für die Region können Sie die
Suchfunktion optimieren, um die Suche in nicht
verwendeten Frequenzbereichen zu vermeiden.
Region
Frequenzbereich
Schritt
Weltweit
76,0 ~ 108,0 MHz
± 100 kHz
Nord- und
Südamerika sowie
Australien
87,5 ~ 107,9 MHz
± 200 kHz
Asien und Europa
87,5 ~ 108,0 MHz
± 100 kHz
Japan
76,0 ~ 95,0 MHz
± 100 kHz
7.7 RDS AF-Einstellung (Radio Data
System Alternate Frequencies)
(standardmäßig aktiviert)
Die Optionen für die Einstellung RDS AF finden
Sie im Konfigurationsmenü. Ausführlichere
Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt 2.7,
„Konfigurationsmenü“.
Wenn das Signal eines Radiosenders zu
schwach wird, sodass kein guter Empfang mehr
gewährleistet ist, stellt die Funktion RDS AF (sofern
sie aktiviert ist) den Sena-Empfänger auf einen
Sender mit besserem Empfang ein. Bei deaktivierter
RDS AF-Funktion müssen Sie manuell nach
Sendern mit stärkerem Signal suchen.
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 59
MENÜ
7. VERWENDEN DES FMRADIOS
Ein-/Ausschalten
des FM-Radios
Durchführen des
Sendersuchlaufs
und Speichern der
Radiosender
RDS AF-Einstellung im Konfigurationsmenü aufrufen
=
„Konfiguration“
Vorläufige
Sendervoreinstellung
ANTIPPEN
=
7x
VORWÄRTS
NAVIGIEREN
7X
„RDSAF-Einstellung“
Regionsauswahl
RDS AF-Einstellung
(Radio Data
System Alternate
Frequencies)
FM-Senderinfo
10s
KONFIGURATIONSMENÜ AUFRUFEN
Suchen und
Speichern der
Radiosender
Navigieren zwischen
voreingestellten
Sendern
GEDRÜCKT
HALTEN
=
ANTIPPEN
1x
AKTIVIEREN/
DEAKTIVIEREN
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 60
MENÜ
7. VERWENDEN DES FMRADIOS
Ein-/Ausschalten
des FM-Radios
Durchführen des
Sendersuchlaufs
und Speichern der
Radiosender
Suchen und
Speichern der
Radiosender
Vorläufige
Sendervoreinstellung
7.8 FM-Senderinfo (standardmäßig
aktiviert)
Die Optionen für die Einstellung FM-Senderinfo
finden Sie im Konfigurationsmenü. Ausführlichere
Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt 2.7,
„Konfigurationsmenü“.
Wenn die FM-Senderinfo aktiviert ist, werden
die Frequenzen der FM-Sender beim Auswählen
voreingestellter Sender über Sprachansagen
ausgegeben. Ist die FM-Senderinfo deaktiviert,
werden keine Sprachansagen mit den FMSenderfrequenzen ausgegeben, wenn Sie
voreingestellte Sender auswählen.
FM-Senderinfo im Konfigurationsmenü aufrufen
Navigieren zwischen
voreingestellten
Sendern
Regionsauswahl
GEDRÜCKT
HALTEN
=
10s
KONFIGURATIONSMENÜ AUFRUFEN
RDS AF-Einstellung
(Radio Data
System Alternate
Frequencies)
„Konfiguration“
=
FM-Senderinfo
ANTIPPEN
8x
VORWÄRTS
NAVIGIEREN
8X
„Einstellungen für FM-Senderinfo“
=
ANTIPPEN
1x
AKTIVIEREN/
DEAKTIVIEREN
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 61
MENÜ
8. ALLGEMEINE
EINSTELLUNGEN
8.1 Funktionspriorität
Funktionspriorität
Firmware-Updates
Sprachansagen
Löschen aller
BluetoothKopplungsinformationen
Das Headset weist den verbundenen Geräten
folgende Prioritäten zu:
(höchste)
Mobiltelefon
Sprechanlage
Gemeinsam Musik hören mit
Bluetooth-Stereo-Musik
FM-Radio
(niedrigste) Bluetooth-Stereo-Musik
Eine Funktion mit niedrigerer Priorität wird stets durch
eine Funktion mit höherer Priorität unterbrochen. Zum
Beispiel wird Musikhören in Stereo durch ein Gespräch
über die Gegensprechanlage unterbrochen und ein
Gespräch über die Gegensprechanlage durch einen
eingehenden Mobiltelefonanruf.
8.2 Firmware-Updates
Der Smart Cycling Helmet X1 unterstützt FirmwareUpgrades. Sie können die Firmware mit Sena Device
Manager aktualisieren. Ausführlichere Informationen
hierzu finden Sie im Abschnitt 2.6.1, „Sena Device
Manager“. Die neuesten Software-Downloads stehen
stets auf sena.com/de zur Verfügung.
Hier klicken, um Sena.com/de
aufzurufen
8.3 Sprachansagen
Die Optionen für die Einstellung Sprachansage
finden Sie im Konfigurationsmenü. Ausführlichere
Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt 2.7,
„Konfigurationsmenü“.
Wenn Sprachansage aktiviert ist, hören Sie für
verschiedene Arten von Funktionen Sprachansagen.
Ist Sprachansage hingegen deaktiviert, hören Sie
Sprachansagen nur im Konfigurationsmenü sowie für
die Akkuladezustandsanzeige, die Kurzwahl und für
die FM-Radiofunktionen.
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 62
MENÜ
8. ALLGEMEINE
EINSTELLUNGEN
Funktionspriorität
Sprachansage im Konfigurationsmenü aufrufen
Firmware-Updates
Sprachansagen
GEDRÜCKT
HALTEN
=
10s
KONFIGURATIONSMENÜ AUFRUFEN
Löschen aller
BluetoothKopplungsinformationen
„Konfiguration“
ANTIPPEN
=
6x
VORWÄRTS
NAVIGIEREN
6X
„Sprachansage“
=
ANTIPPEN
1x
AKTIVIEREN/
DEAKTIVIEREN
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 63
MENÜ
8. ALLGEMEINE
EINSTELLUNGEN
Funktionspriorität
Firmware-Updates
Sprachansagen
Löschen aller
BluetoothKopplungsinformationen
8.4 Löschen aller BluetoothKopplungsinformationen
Die Optionen für die Einstellung Alle BluetoothKopplungsinformationen löschen finden
Sie im Konfigurationsmenü. Ausführlichere
Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt 2.7,
„Konfigurationsmenü“.
Tippen Sie in diesem Menü die mittlere Taste an,
um alle Bluetooth-Kopplungsinformationen zu
löschen, die auf dem Headset gespeichert sind.
„Alle Kopplungen löschen“ im Konfigurationsmenü
aufrufen
GEDRÜCKT
HALTEN
=
10s
KONFIGURATIONSMENÜ AUFRUFEN
„Konfiguration“
ANTIPPEN
=
5x
RÜCKWÄRTS
NAVIGIEREN
5X
„Alle Kopplungen löschen“
=
ANTIPPEN
1x
AUSFÜHREN
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 64
MENÜ
9. FERNSTEUERUNG
Kopplung mit der
Fernsteuerung
Mit den separat erhältlichen Sena-Fernsteuerungen
(z. B. Handlebar Remote und Wristband Remote)
können Sie das Bluetooth-Modul fernsteuern. So
müssen Sie Ihre Hände nicht mehr vom Lenker
nehmen, um die Tasten zu bedienen.
9.1 Kopplung mit der Fernsteuerung
1. Schalten Sie das Bluetooth-Modul und die
Fernsteuerung ein.
2. Wählen Sie im Konfigurationsmenü die Funktion
Fernsteuerung koppeln aus. Ausführlichere
Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt 2.7,
„Konfigurationsmenü“.
Fernsteuerungskopplung im Konfigurationsmenü
aufrufen
GEDRÜCKT
HALTEN
=
10s
KONFIGURATIONSMENÜ AUFRUFEN
„Konfiguration“
ANTIPPEN
=
4x
RÜCKWÄRTS
NAVIGIEREN
4X
„Fernbedienung koppeln“
ANTIPPEN
=
1x
AUSFÜHREN
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 65
Modus zur Kopplung starten
KONFIGURATIONSMENÜ AUFRUFEN
ANTIPPEN
=
4x
MENÜ
RÜCKWÄRTS
NAVIGIEREN
4X
„Konfiguration“
9. FERNSTEUERUNG
„Fernbedienung koppeln“
Kopplung mit der
Fernsteuerung
RÜCKWÄRTS
NAVIGIEREN
4X
AUSFÜHREN
=
ANTIPPEN
=
ANTIPPEN
4x
1x
„Fernbedienung koppeln“
Modus zur Kopplung starten
3. Starten Sie mithilfe der Fernsteuerung
den Kopplungsmodus. Das BluetoothStarten Sie mithilfe der
Modul verbindet sich automatisch mit der ANTIPPEN
den Modus
= Fernsteuerung
Fernsteuerung,
wenn der Kopplungsmodus1x
aktiv
zur
Kopplung.
ist. Wenn die Kopplung erfolgreich war, hören Sie
AUSFÜHREN
FERNSTEUERUNG
die Sprachansage „Fernsteuerung verbunden“.
Modus zur Kopplung starten
„Fernsteuerung verbunden“
Starten Sie mithilfe der
= Fernsteuerung den Modus
zur Kopplung.
FERNSTEUERUNG
„Fernsteuerung verbunden“
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 66
MENÜ
10. FEHLERSUCHE
Reset bei
Fehlfunktion
Werkseinstellungen
Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie
unter sena.com/de. Im ausführlichen WebsiteBereich mit Fragen und Antworten finden Sie zudem
Informationen für die Fehlersuche, Fallstudien und
Tipps zur Verwendung des Smart Cycling Helmet
Sena X1.
Hier klicken, um Sena.com/de aufzurufen
10.1 Reset bei Fehlfunktion
Falls das Bluetooth-Modul des Helms nicht
ordnungsgemäß funktioniert, können Sie das Gerät
einfach zurücksetzen:
1. Suchen Sie das Reset-Stiftloch unter der Taste
(+).
2. Führen Sie eine Büroklammer vorsichtig in das
Loch ein und drücken Sie die Reset-Taste bei
Fehlfunktion 1 Sekunde lang mit leichtem Druck.
Reset bei Fehlfunktion
ANTIPPEN
=
1x
RESET BEI
FEHLFUNKTION
3. Das Kommunikationsmodul wird
heruntergefahren.
Hinweis: Durch ein Reset bei Fehlfunktion
wird das Bluetooth-Modul nicht auf seine
Werkseinstellungen zurückgesetzt.
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 67
MENÜ
10. FEHLERSUCHE
10.2 Werkseinstellungen
Reset bei
Fehlfunktion
Werkseinstellungen
Um all Ihre Einstellungen zu löschen und von
vorne zu beginnen, können Sie das Headset
mithilfe der Funktion Werkseinstellungen im
Konfigurationsmenü auf den Auslieferungszustand
zurücksetzen. Ausführlichere Informationen
hierzu finden Sie im Abschnitt 2.7,
„Konfigurationsmenü“.
„Werkseinstellungen“ im Konfigurationsmenü aufrufen
GEDRÜCKT
HALTEN
=
10s
KONFIGURATIONSMENÜ AUFRUFEN
„Konfiguration“
ANTIPPEN
=
2x
RÜCKWÄRTS
NAVIGIEREN
2X
„Zurücksetzen“
=
ANTIPPEN
1x
AUSFÜHREN
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 68
MENÜ
11. WARTUNG
UND PFLEGE
Das Innenfutter des Smart Cycling Helmet Sena
X1 lässt sich vollständig entfernen. Das Kopffutter
kann in Handwäsche mit Wasser (maximal 30°
Celsius) und milder Seife gereinigt werden. Zum
Reinigen der Helmschale, der Polster und des
Rückhaltesystems dürfen ausschließlich nicht
scheuernde Tücher verwendet werden. Lassen
Sie die Polster bei Raumtemperatur trocknen.
Bewahren Sie den Helm an einem trockenen,
dunklen und gut belüfteten Ort auf, der nicht
für Kinder und Tiere zugänglich ist. Bei hohen
Temperaturen (über 43° Celsius) kann die Schale
des Helms schmelzen.
WARNUNG:
• Reinigen Sie den Helm nie mit Benzin, Diesel
oder Verdünnungs- bzw. Lösungsmitteln.
Diese Substanzen können schwere Schäden
am Helm zur Folge haben, auch wenn keine
Beschädigung sichtbar sein sollte. Dieser Helm
kann beim Kontakt mit gängigen Substanzen
wie bestimmten Lösungsmitteln (Ammoniak),
Reinigungsmitteln (Bleiche), Farben oder
Schleifmitteln beschädigt werden, ohne dass
dieser Schaden für den Träger sichtbar ist.
Verwenden Sie den Helm nicht, wenn er solchen
Substanzen ausgesetzt war. Nach dem Kontakt
mit solch schädlichen Substanzen kann nicht
mehr gewährleistet werden, dass er seine
Sicherheitsfunktionen vollständig erfüllt.
• Bewahren Sie den Helm nicht in Ihrem Auto
oder an einem anderen Ort auf, der sich in der
Nähe einer Hitzequelle befindet. Verwenden
Sie den Helm nicht, wenn die Außenschale
geschmolzen oder deformiert ist. Legen Sie
den Helm nur an Orten ab, an denen er nicht
auf den Boden fallen kann. Bei einem solchen
Fall entstandene Schäden sind nicht durch die
Gewährleistung abgedeckt.
• Sie dürfen nichts an Ihrem Helm anbringen,
auch keine Spiegel oder Lichter.
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 69
MENÜ
11. WARTUNG
UND PFLEGE
Die Schale dieses Helms besteht aus expandiertem
Polymerschaum. Über die Belüftungsöffnungen
können schädliche Objekte in das Innere des Helms
eindringen.
Die Schutzwirkung des Helms verringert sich
im Laufe der Zeit. Dies hängt unter anderem
davon ab, ob er zwischenzeitlich beschädigt
wurde, wie stark bzw. ob er den Einflüssen
von Umweltverschmutzung und schädlichen
Chemikalien ausgeliefert und wie lange er der
Sonne ausgesetzt war. Sena empfiehlt, Helme nach
fünf Jahren durch einen neuen zu ersetzen.
Hinweis: Aufgrund der Einflüsse von Sonnenlicht
und des unsachgemäßen Umgangs bei der
Verwendung bzw. Lagerung, der zu Dellen oder
Schnitten führt, sowie aufgrund der häufigen
Verwendung kann die Lebensdauer des Helms
unter 5 Jahren liegen.
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 70
MENÜ
Copyright © 2017 Sena Technologies, Inc.
Alle Rechte vorbehalten.
© 1998-2017 Sena Technologies, Inc. Alle Rechte
vorbehalten.
Sena Technologies, Inc. behält sich das Recht vor, ohne
vorherige Ankündigung Änderungen und Verbesserungen
an seinen Produkten vorzunehmen.
Sena™ ist ein Warenzeichen von Sena Technologies,
Inc. oder seinen Tochtergesellschaften in den USA oder
anderen Ländern. Prism™, Bluetooth Audio Pack for
GoPro®, Cavalry™, X1™, X1 Pro™ FreeWire™, Tufftalk™,
30K™, 20S™, 10S™, 10C™, 10C Evo™, 10U™, 10Upad™
10R™, 3S™, SMH10™, SMH10R™, SMH5™, SMH5-FM™,
SPH10™, SPH10H™, SPH10H-FM™, Expand™, Bluetooth
Mic & Intercom™, RC1™, RC3™, RC4™, Handlebar
Remote™, Wristband Remote™, SM10™, SR10™ und
SR10i™ sind Warenzeichen von Sena Technologies, Inc.
bzw. seiner Tochtergesellschaften. Diese Warenzeichen
dürfen nicht ohne die ausdrückliche Genehmigung von
Sena verwendet werden.
GoPro® ist ein eingetragenes Warenzeichen von
Woodman Labs in San Mateo, Kalifornien. Sena
Technologies, Inc. („Sena“) ist in keiner Weise mit
Woodman Labs verbunden. Das Sena Bluetooth Pack
for GoPro® ist ein Bluetooth-Adapter, der von Sena
Technologies, Inc. speziell zur Verwendung mit der GoPro®
Hero3 und Hero4 entwickelt wurde.
Die Bluetooth®-Wortmarke sowie entsprechende
Logos sind Eigentum von Bluetooth SIG, Inc. und die
Verwendung solcher Marken durch Sena erfolgt unter
Lizenz. iPhone® und iPod® touch sind eingetragene
Warenzeichen von Apple. Inc.
Version 1.0.0
Smart Cycling Helmet Sena X1 – Firmware 1.0 | 71
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising