Sena | TUFFTALK M | User guide | Sena TUFFTALK M User Guide

Sena TUFFTALK M User Guide
Bluetooth®-Kommunikationssystem für
industrielle Anwendungen
Deutsch
www.sena.com/de
Benutzerhandbuch
Tufftalk M
WARNUNG
Lesen Sie vor der ersten Verwendung des Produkts dieses Benutzerhandbuch und die Kurzanleitung, um das Risiko schwerer Verletzungen, von
Todesfällen oder Schäden am Produkt zu minimieren. Sie finden diese Dokumente unter sena.com/de, falls sie fehlen oder Sie sie nicht lesen können.
Bewahren Sie beide Anleitungen zum späteren Nachlesen auf.
© 1998-2019 Sena Technologies, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Sena Technologies, Inc. behält sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung Änderungen und Verbesserungen an seinen Produkten vorzunehmen.
Sena™ ist ein Warenzeichen von Sena Technologies, Inc. oder seinen Tochtergesellschaften in den USA oder anderen Ländern. SF1™, SF2™, SF4™,
SFR™, SRL™, Momentum™, Momentum INC™, Momentum Lite™, Momentum Pro™, Momentum INC Pro™, Momentum EVO™, Cavalry™, Latitude
SR™, Latitude SX™, 30K™, 20S EVO™, 20S™, 10S™, 10C™, 10C PRO™, 10C EVO™, 10U™, 10Upad™, 10R™, 3S™, SMH5™, SMH5-FM™, SMH5
MultiCom™, SMH10™, SMH10R™, SPH10™, SPH10H-FM™, Savage™, Prism Tube WiFi™, Prism™, Bluetooth Audio Pack for GoPro®, R1™, R1 EVO™,
R1 EVO CS™, RC1™, RC3™, RC4™, Handlebar Remote™, Wristband Remote™, PowerPro Mount™, Powerbank™, FreeWire™, WiFi Docking Station™,
WiFi Sync Cable™, +mesh™, +Mesh Universal™, Econo™, EcoCom™, SR10™, SR10i™, SM10™, X1™, X1 Pro™, Expand™, Bluetooth Mic &
Intercom™, Tufftalk™, Tufftalk Lite™, Tufftalk M™ sind Marken der Sena Technologies, Inc. oder ihrer Tochtergesellschaften. Diese Marken dürfen nicht
ohne die ausdrückliche Genehmigung von Sena verwendet werden.
GoPro® ist ein eingetragenes Warenzeichen von Woodman Labs in San Mateo, Kalifornien. Sena Technologies, Inc. („Sena“) ist in keiner Weise mit
Woodman Labs verbunden. Das Sena Bluetooth Pack für GoPro® ist ein Bluetooth-Adapter, der von Sena Technologies, Inc. speziell zur Verwendung
mit der GoPro® Hero3 und Hero4 entwickelt wurde.
Die Bluetooth®-Wortmarke sowie entsprechende Logos sind Eigentum von Bluetooth SIG, Inc. und die Verwendung solcher Marken durch Sena erfolgt
unter Lizenz. iPhone und iPod touch sind eingetragene Warenzeichen von Apple. Inc. Zumo™ ist ein Warenzeichen von Garmin Ltd. oder ihren
Tochtergesellschaften. TomTom™ ist ein Warenzeichen oder ein eingetragenes Warenzeichen von TomTom International B.V. Andere Warenzeichen und
Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Hersteller.
Tufftalk M
INHALT
1
7.3
7.4
7.5
7.6
7.7
7.8
LIEFERUMFANG.......................................................................................................4
1.1 Muschel-Gehörschutz..............................................................................................................4
1.2 Gehörschutz zur Schutzhelmbefestigung...............................................................................4
2
INSTALLIEREN DES HEADSET...............................................................................5
2.1 Montage des Mikrofons (Muschel-Gehörschutz/Gehörschutz zur Schutzhelmbefestigung).....5
2.2 Anbringen des Headsets (Gehörschutz zur Schutzhelmbefestigung)...................................6
2.3 Austauschen der Ohrpolster....................................................................................................7
3
6
7
KOPPELN DES HEADSETS MIT BLUETOOTH-GERÄTEN................................. 11
9
Zwei-Wege-Sprechanlage.....................................................................................................21
Mehrweg-Sprechanlage........................................................................................................22
Drei-Wege-Telefonkonferenz mit Teilnehmer über die Sprechanlage...................................23
Kommunikation in der Gruppe...............................................................................................23
FM-RADIO............................................................................................................... 24
9.1
9.2
9.3
9.4
9.5
9.6
FM-Radio ein-/ausschalten....................................................................................................24
Voreingestellte Sender...........................................................................................................24
Suchen und Speichern..........................................................................................................24
Sendersuchlauf und Speichern.............................................................................................24
Vorläufige Voreinstellung........................................................................................................24
Regionsauswahl.....................................................................................................................25
4.1 Koppeln mit einem Mobiltelefon – Mobiltelefon....................................................................11
4.2 Kopplung der Sprechanlage.................................................................................................12
10 FUNKTIONSPRIORITÄT........................................................................................ 25
MOBILTELEFON..................................................................................................... 13
11 KONFIGURATION................................................................................................... 26
5.1 Anrufe über das Mobiltelefon tätigen und entgegennehmen...............................................13
5.2 Kurzwahl.................................................................................................................................13
11.1 Headset-Konfiguration...........................................................................................................26
11.2 Software-Konfiguration...........................................................................................................27
STEREO-MUSIK..................................................................................................... 14
12 FIRMWARE-AKTUALISIERUNG............................................................................ 29
6.1 Bluetooth-Stereomusik...........................................................................................................14
6.2 Gemeinsam Musik hören.......................................................................................................15
13 FEHLERSUCHE...................................................................................................... 30
MESH INTERCOM.................................................................................................. 15
7.1 Was ist Mesh Intercom?.........................................................................................................15
7.2 Mesh Intercom starten...........................................................................................................17
13.1 Reset bei Fehlfunktion............................................................................................................30
13.2 Zurücksetzen..........................................................................................................................30
Deutsch
5
Bedienung der Tasten..............................................................................................................8
Software von Sena...................................................................................................................9
Lärmreduzierungswert.............................................................................................................9
Ein- und Ausschalten...............................................................................................................9
Laden.......................................................................................................................................9
Überprüfung des Akkuladezustands.....................................................................................10
Lautstärkeregelung................................................................................................................10
Stummschalten des Mikrofons (standardmäßig laut geschaltet)..........................................11
SPRECHANLAGE................................................................................................... 21
8.1
8.2
8.3
8.4
ERSTE SCHRITTE.....................................................................................................8
3.1
3.2
3.3
3.4
3.5
3.6
3.7
3.8
4
8
Mesh in Open Mesh verwenden............................................................................................17
Mesh in Group Mesh verwenden...........................................................................................18
Zwischen Open Mesh und Group Mesh wechseln...............................................................19
Mesh zurücksetzen................................................................................................................20
Gemeinsam Musik hören über Mesh Intercom.....................................................................20
Mesh Audio Multitasking (immer aktiviert).............................................................................21
Tufftalk M
1 LIEFERUMFANG
1.1
1.2
Gehörschutz zur Schutzhelmbefestigung
• Headset-Haupteinheiten
(einschließlich Schutzhelm-Verbindungsstück vom
Typ A für Tufftalk M) Muschel-Gehörschutz
• Headset • USB-Lade- und Datenkabel • Mikrofon • USB-Lade- und Datenkabel • Mikrofonaufsätze (2) • Mikrofon • Mikrofonaufsätze (2) 4
• Gummipolster (2) • Schutzhelm-Verbindungsstück vom Typ B
für Tufftalk M (2) Tufftalk M
2 INSTALLIEREN DES HEADSET
Hinweis:
Entfernen des Mikrofons
1. Drehen Sie das Mikrofon im Uhrzeigersinn, um es zu lösen.
2.1
Montage des Mikrofons (Muschel-Gehörschutz/
Gehörschutz zur Schutzhelmbefestigung)
1. Richten Sie die Pfeile an der Haupteinheit und am Mikrofon
aufeinander aus und stecken Sie das Mikrofon ein.
2. Richten Sie die Pfeile an der Haupteinheit und am Mikrofon aufeinander aus
und ziehen Sie das Mikrofon heraus.
Deutsch
2. Befestigen Sie das Mikrofon, indem Sie es gegen den Uhrzeigersinn
drehen.
5
Tufftalk M
2.2
Anbringen des Headsets
(Gehörschutz zur Schutzhelmbefestigung)
1. Schieben Sie die Headsets in die dafür vorgesehenen Vorrichtungen
links und rechts am Schutzhelm. Das Headset mit dem Mikrofon
sollte auf der rechten Seite des Schutzhelms angebracht werden.
2. Verstauen Sie die Kabel unter der Innenausstattung des Schutzhelms.
Rechte
Lautsprecherabdeckung
Schutzhelm-Verbindungsstück vom Typ A für Tufftalk M
Tufftalk M-Headset
6
Tufftalk M
Hinweis:
• Wenn das Gummipolster auf der inneren Seite der oberen Befestigung
Abnutzungserscheinungen zeigt, ersetzen Sie es durch das mitgelieferte
Polster.
2.3
Austauschen der Ohrpolster
1. Entfernen Sie die Ohrpolster mit den Fingern.
2. Bringen Sie die mitgelieferten Ohrpolster an.
1
• Falls die Schutzhelm-Verbindungsstücke vom Typ A nicht in die dafür
vorgesehenen Aussparungen links und rechts am Schutzhelm passen,
ersetzen Sie sie durch die Schutzhelm-Verbindungsstücke vom Typ B.
Gehen Sie folgendermaßen vor:
1. Lockern Sie die Schrauben und entfernen Sie die SchutzhelmVerbindungsstücke vom Typ A sowie die oberen Abdeckungen.
2
Deutsch
2. Setzen Sie die Schutzhelm-Verbindungsstücke vom Typ B und die oberen
Abdeckungen zusammen und ziehen Sie dann die Schrauben fest.
7
Tufftalk M
3 ERSTE SCHRITTE
3.1
Bedienung der Tasten
Status-LED
Mittlere Taste
Taste (-)
Taste (+)
Mesh Intercom-Taste
Linkes Ohrpolster
Linkes Ohrpolster
Rechtes Ohrpolster
Anschluss für
Gleichstrom-Ladegerät
und zur FirmwareAktualisierung
8
Mikrofon
Rechtes Ohrpolster
Anschluss für
Gleichstrom-Ladegerät
und zur FirmwareAktualisierung
Mikrofon
Tufftalk M
3.2
Software von Sena
3.2.1
Sena Utility App
3.3
Sie müssen einfach nur Ihr Telefon mit dem Headset koppeln, um die
Sena Utility-App verwenden und dann schneller und einfacher auf die
Einrichtung und die Verwaltung zugreifen zu können.
• App-Funktionen
–– Musik, FM-Radio, Geräteeinstellungen,
Benutzerhandbuch.
Kurzanleitung
und
• Herunterladen
–– Android: Google Play Store > Sena Utility
–– iOS: App Store > Sena Utility
3.2.2
Sena Device Manager
Muschel-Gehörschutz: NRR (ANSI S3.19-1974, USA) – 26 dB
Gehörschutz zur Schutzhelmbefestigung: NRR (ANSI S3.19-1974, USA) –
24 dB
3.4
Ein- und Ausschalten
Um das Headset einzuschalten, halten Sie die mittlere Taste und die
Taste (+) eine Sekunde lang gedrückt. Zum Ausschalten des Headsets
tippen Sie die mittlere Taste und die Taste (+) an.
3.5
Laden
WARNUNG
Verwenden Sie für das Laden des Akkus nur ein zugelassenes, vom
Hersteller bereitgestelltes Ladegerät. Die Verwendung eines nicht
zugelassenen Ladegeräts kann zu einem Brand, einer Explosion, zum
Austreten von Gasen oder Flüssigkeiten sowie weiteren Gefahren führen,
die wiederum die Lebensdauer oder Leistung des Akkus reduzieren
können.
Deutsch
Mit dem Sena Device Manager können Sie die Firmware aktualisieren
und Einstellungen direkt am PC oder Apple-Computer vornehmen. Den
Sena Device Manager können Sie unter folgender Adresse herunterladen:
www.sena.com/de.
Lärmreduzierungswert
9
Tufftalk M
Sie können das Headset laden, indem Sie das mitgelieferte USB-Ladeund Datenkabel am USB-Anschluss eines Computers oder an einem
USB-Steckdosenadapter anschließen. Die Einheiten können mit jedem
standardmäßigen Micro-USB-Kabel geladen werden. Die Lade-LED
leuchtet während des Ladevorgangs rot und wird blau, wenn dieser
abgeschlossen ist. Die Ladezeit beträgt bei vollständig entladenem Akku
ca. 2,5 Stunden.
3.6
Überprüfung des Akkuladezustands
Beim Einschalten des Headsets zeigt die rote LED durch schnelles
Blinken den Akkuladezustand an.
4 x blinken = Hoch, 70–100 %
3 x blinken = Mittel, 30–70 %
2 x blinken= Niedrig, 0–30 %
3.7
Lautstärkeregelung
Sie können die Lautstärke über die Taste (+) erhöhen und über die
Taste (-) verringern. Die Lautstärke kann für jede Audioquelle getrennt
eingestellt werden und wird auch beibehalten, wenn das Headset ausund wieder eingeschaltet wird.
oder
AC Adapter
Hinweis:
• Es kann auch ein USB-Ladegerät eines anderen Anbieters zum Laden von
Sena-Produkten verwendet werden, wenn es entweder eine FCC-, CE- oder
IC-Zulassung hat.
• Das Headset ist nur mit über USB aufladbaren Geräten mit einer
Eingangsspannung von 5 V/1 A kompatibel.
10
Tufftalk M
3.8
Stummschalten des Mikrofons
(standardmäßig laut geschaltet)
Drücken Sie zum Stummschalten des Mikrofons die mittlere Taste und
die Taste (-), bis die Sprachansage „Mikrofon ausschalten“
ausgegeben wird.
Drücken Sie zum Deaktivieren der Stummschaltung des Mikrofons die
mittlere Taste und die Taste (-), bis die Sprachansage „Mikrofon
einschalten“ ausgegeben wird.
Hinweis:
1. Die Funktion zur Stummschaltung und deren Deaktivierung kann nur
verwendet werden, wenn die Bluetooth-Sprechanlage oder Mesh
Intercom aktiviert ist.
2. Wenn Sie das Headset ausschalten, wird die Stummschaltung auf die
Standardeinstellung zurückgesetzt (Stummschaltung aus).
4 KOPPELN DES HEADSETS MIT
BLUETOOTH-GERÄTEN
Das Headset kann mit Bluetooth-Mobiltelefonen gekoppelt werden. Das
Koppeln muss für jedes Bluetooth-Gerät nur einmal durchgeführt werden.
Das Headset kann zudem mit bis zu drei weiteren Sena-Headsets
gekoppelt werden.
4.1
Koppeln mit einem Mobiltelefon – Mobiltelefon
11
Deutsch
1. Halten Sie die Taste (+) und die mittlere Taste 10 Sekunden lang
gedrückt, wenn das Tufftalk M ausgeschaltet ist.
2. Die Sprachansage „Handy koppeln“ wird ausgegeben.
3. Suchen Sie auf Ihrem Mobiltelefon nach Bluetooth-Geräten. Wählen
Sie auf Ihrem Mobiltelefon in der Liste mit den gefundenen Geräten
das Sena Tufftalk M aus.
4. Falls Sie zur Eingabe einer PIN aufgefordert werden, geben Sie
„0000“ ein.
Tufftalk M
4.2
4.2.1
Kopplung der Sprechanlage
Mit anderen Headsets für die Kommunikation über die
Sprechanlage koppeln
Das Headset kann zur Kommunikation über die Bluetooth-Sprechanlage
mit bis zu drei anderen Headsets gekoppelt werden.
1. Halten Sie die mittlere Taste der Headsets A und B
fünf Sekunden lang gedrückt, bis die roten LEDs der beiden Geräte
schnell blinken.
2. Drücken Sie an einem der beiden Headsets (A oder B) die mittlere
Taste und warten Sie, bis die LEDs beider Headsets blau leuchten
und die Sprechanlagenverbindung automatisch hergestellt wurde.
3. Mit dem oben beschriebenen Verfahren können Sie weitere
Kopplungen zwischen den Headsets A und C und den Headsets A
und D vornehmen.
12
4. Das Koppeln der Sprechanlage wird nach dem Prinzip Der
Letzte wird zuerst bedient durchgeführt. Wurde ein Headset
also zur Kommunikation über die Sprechanlage mit mehreren
Headsets gekoppelt, wird das zuletzt gekoppelte Headset
als erster Gesprächsteilnehmer verwendet. Die vorherigen
Gesprächsteilnehmer werden dadurch zum zweiten bzw. dritten
Gesprächsteilnehmer.
ICH
Gesprächs- GesprächsGesprächsteilnehmer B teilnehmer C teilnehmer D
Tufftalk M
5 MOBILTELEFON
5.1
Anrufe über das Mobiltelefon tätigen und
entgegennehmen
5.2
Kurzwahl
Über das sprachgesteuerte Kurzwahlmenü können Sie schnell Anrufe
tätigen.
1. Halten Sie die Taste (+) 3 Sekunden lang gedrückt, bis Sie einen
mittelhohen Piepton und die Sprachansage „Kurzwahl“ hören, um
in das Kurzwahlmenü zu gelangen.
2. Tippen Sie die Taste (+) oder (-) an, um in den Menüs zu navigieren.
Sie hören Sprachansagen für jeden Menüpunkt.
3. Drücken Sie die mittlere Taste, um eines der folgenden
Sprachmenüs auszuwählen:
(1) Wahlwiederholung
(4) Kurzwahl 3
(2) Kurzwahl 1
(5) Abbrechen
(3) Kurzwahl 2
13
Deutsch
1. Wenn Sie einen Anruf erhalten, drücken Sie einfach die mittlere
Taste, um den Anruf anzunehmen.
2. Sie können den eingehenden Anruf auch annehmen, indem Sie
ein von Ihnen gewähltes Wort laut aussprechen. Hierzu muss die
Gesprächsannahme über Sprachbefehl (VOX-Telefon) aktiviert sein
und es darf keine Verbindung mit der Sprechanlage bestehen.
3. Drücken Sie die mittlere Taste zwei Sekunden lang oder warten
Sie, bis Ihr Gesprächspartner den Anruf beendet.
4. Um einen Anruf abzuweisen, halten Sie die mittlere Taste zwei
Sekunden lang gedrückt, während das Telefon klingelt.
5. Es gibt mehrere Möglichkeiten, einen Anruf zu tätigen:
–– Geben Sie die Telefonnummer über die Tastatur Ihres
Mobiltelefons ein und tätigen Sie den Anruf. Der Anruf wird
dann automatisch an das Headset weitergeleitet.
–– Halten Sie die mittlere Taste im Standby-Modus 3 Sekunden
lang gedrückt, um die Sprachwahl des Mobiltelefons zu
aktivieren. Dazu muss die Sprachwahlfunktion auf Ihrem
Mobiltelefon verfügbar sein. Weitere Informationen finden Sie
im Handbuch Ihres Mobiltelefons.
Tufftalk M
4. Nach der Auswahl des Menüs für die Wahlwiederholung wird die
Sprachansage „Wahlwiederholung“ ausgegeben. Drücken Sie die
mittlere Taste, um die zuletzt angerufene Telefonnummer erneut zu
wählen.
5. Drücken Sie die Taste (+) oder (-), um in den Menüs zu navigieren,
bis Sie die Sprachansage „Kurzwahl (#)“ hören, um eine
Kurzwahlnummer anzurufen. Drücken Sie dann die mittlere Taste.
6. Wenn Sie die Kurzwahl sofort verlassen möchten, drücken Sie die
Taste (+) oder (-), bis Sie die Sprachansage „Abbrechen“ hören.
Drücken Sie danach die mittlere Taste.
Hinweis:
• Das Mobiltelefon und das Headset müssen miteinander verbunden sein,
damit die Kurzwahlfunktion verwendet werden kann.
• Vor der Verwendung der Kurzwahlfunktion
Kurzwahlnummern zugewiesen werden.
14
müssen
zunächst
6 STEREO-MUSIK
6.1
Bluetooth-Stereomusik
1. Halten Sie zum Starten oder Anhalten der Musikwiedergabe die
mittlere Taste eine Sekunde lang gedrückt, bis Sie einen DoppelPiepton hören.
2. Regeln Sie die Lautstärke über die Tasten (+) und (-).
3. Um zum nächsten oder vorherigen Titel zu gelangen, halten Sie die
Taste (+) bzw. (-) 1 Sekunde lang gedrückt, bis Sie einen Piepton
hören.
Tufftalk M
6.2
Gemeinsam Musik hören
Sie können mit einem Gesprächsteilnehmer über Bluetooth gemeinsam
Stereo-Musik hören, während Sie ein Gespräch über die Sprechanlage
führen. Wenn Sie das gemeinsame Musikhören beenden, können Sie zur
Kommunikation über die Sprechanlage zurückkehren. Um die
gemeinsame Wiedergabe zu starten oder zu beenden, halten Sie
während der Kommunikation über die Sprechanlage die Taste (-) drei
Sekunden lang gedrückt, bis Sie einen Doppel-Piepton hören.
Hinweis:
Sowohl Sie als auch der Gesprächsteilnehmer können die Musikwiedergabe
fernsteuern und beispielsweise zum nächsten oder vorherigen Titel wechseln.
7 MESH INTERCOM
7.1
Was ist Mesh Intercom?
15
Deutsch
Wir von Sena empfehlen Ihnen Mesh Intercom™, weil Sie so unverzüglich
und bequem fahrradübergreifend kommunizieren können, ohne dass
eine vorherige Gruppierung nötig ist.
Dank Mesh Intercom können Fahrer eine Verbindung zu Benutzern in
der Nähe herstellen und mit ihnen kommunizieren, ohne dass die
einzelnen Headsets miteinander gekoppelt werden müssen.
Die Reichweite zwischen den einzelnen Tufftalk M-Geräten in Mesh
Intercom beträgt in offenem Gelände bis zu 1,1 km. In offenem Gelände
lässt sich das Mesh zwischen mindestens 6 Benutzern auf bis zu 4,4 km
ausweiten.
Über einen Kanal in Open Mesh™ oder eine private Gruppe in Group
Mesh™ können 6 Benutzer gleichzeitig sprechen und so optimal
kommunizieren.
Tufftalk M
7.1.1
Open Mesh
Bei einem Open Mesh handelt es sich um eine offene
Gruppenkommunikation über die Sprechanlage. Benutzer können frei
miteinander kommunizieren, wenn sie denselben Open Mesh-Kanal
verwenden. Ein Benutzer kann am Headset einstellen, welcher Kanal (1
bis 9) verwendet werden soll. Die Anzahl der möglichen Verbindungen in
einem Kanal ist nahezu unbegrenzt.
Kanal 1
7.1.2
Group Mesh
Bei einem Group Mesh handelt es sich um eine geschlossene
Gruppenkommunikation über die Sprechanlage. Benutzer können sie
verlassen oder ihr (wieder) beitreten, ohne die einzelnen Headsets
koppeln zu müssen. Benutzer können frei miteinander kommunizieren,
wenn sie in derselben privaten Group Mesh-Gruppe sind.
Um über Mesh Intercom eine geschlossene Kommunikation über die
Sprechanlage zu führen, muss ein Group Mesh von den Benutzern
erstellt werden. Wenn Benutzer mithilfe der Mesh-Gruppierung eine
private Group Mesh-Gruppe erstellen, wechselt das Headset automatisch
von Open Mesh zu Group Mesh. Eine private Gruppe kann bis zu
24 Mitglieder enthalten.
Group Mesh
Kanal 2
Kanal 9
16
Tufftalk M
7.2
Mesh Intercom starten
Wenn Mesh Intercom aktiviert ist, verbindet sich das Tufftalk M
automatisch mit Tufftalk M-Benutzern in der Nähe und ermöglicht ihnen
die Kommunikation miteinander, wenn sie die Mesh Intercom-Taste
drücken.
7.2.1
Mesh Intercom ein- und ausschalten
Drücken Sie zum Starten von Mesh Intercom die Mesh Intercom-Taste.
Drücken Sie zum Beenden von Mesh Intercom die Mesh IntercomTaste.
7.3
Mesh in Open Mesh verwenden
Wenn Mesh Intercom aktiviert ist, wird das Headset in den Modus Open
Mesh (standardmäßig Kanal 1) versetzt.
7.3.1
Kanaleinstellung (standardmäßig Kanal 1)
Hinweis:
• Die Kanaleinstellung beginnt immer bei Kanal 1.
• Falls Sie einen Kanal ausgewählt haben und innerhalb von ca. 10 Sekunden
keine Taste drücken, wird er automatisch gespeichert.
• Der Kanal wird gespeichert, selbst wenn Sie das Headset ausschalten.
17
Deutsch
Falls bei der Kommunikation über Open Mesh Interferenzen auftreten,
weil andere Gruppen ebenfalls Kanal 1 (Standard) verwenden, ändern
Sie den Kanal. Sie können einen von neun Kanälen auswählen.
1. Drücken Sie zum Aufrufen der Kanaleinstellungen die
Mesh Intercom-Taste zweimal, bis die Sprachansage
„Kanaleinstellungen“ ausgegeben wird.
2. Wenn Sie einen Kanal speichern möchten, drücken Sie die Taste (+)
oder die Taste (-), um zwischen den Kanälen zu navigieren, bis Sie
die Sprachansage „(Nr.)“ hören. Drücken Sie dann die mittlere
Taste.
8 9 Verlassen 1
)
(1 2
Tufftalk M
7.4
7.4.1
Mesh in Group Mesh verwenden
2. Wenn die Mesh-Gruppierung der Headsets abgeschlossen ist,
hören die Benutzer die Sprachansage „Group Mesh“.
Die Headsets wechseln automatisch von Open Mesh zu Group
Mesh.
Mesh-Gruppierung
Group Mesh erstellen
1. Benutzer, die ein Group Mesh erstellen möchten, halten die
Mesh Intercom-Taste 5 Sekunden lang gedrückt, bis sie die
Sprachansage „Mesh-Gruppierung“ hören.
Hinweis:
Falls die Mesh-Gruppierung nicht innerhalb von 30 Sekunden abgeschlossen
wird, hören die Benutzer die Sprachansage „Gruppierung fehlgeschlagen“.
In einem Open Mesh
Bestehendem Group Mesh beitreten
Headset A
18
Headset B
Headset C
Headset #
5 Sek.
5 Sek.
5 Sek.
Drücken
Drücken
Drücken
Ein Mitglied eines bestehenden Group Mesh kann Benutzern eines
Open Mesh erlauben, dem bestehenden Group Mesh beizutreten.
1. Das aktuelle Mitglied und die neuen Mitglieder müssen auf ihren
Headsets die Funktion Mesh-Gruppierung aktivieren. Sie halten
die Mesh Intercom-Taste 5 Sekunden lang gedrückt, bis die
Sprachansage „Mesh-Gruppierung“ ausgegeben wird.
Tufftalk M
7.5
In einem Open Mesh
Headset C in einem
bestehenden Group Mesh
[Aktuelles Mitglied]
Headset A
Headset B
[Neue Mitglieder]
5 Sek.
5 Sek.
5 Sek.
Drücken
Drücken
Drücken
Ein Benutzer kann zwischen Open Mesh und Group Mesh wechseln,
ohne das Mesh zurücksetzen zu müssen. Die Verbindungsinformationen
zum Mesh-Netzwerk werden also nicht gelöscht, wenn der Benutzer ein
Open Mesh verwendet.
Der Benutzer kann zum Group Mesh wechseln, um anhand der
gespeicherten Informationen zum Mesh-Netzwerk mit Teilnehmern zu
kommunizieren.
Open Mesh
Group Mesh
• Wenn Sie zwischen Open Mesh und Group Mesh wechseln
möchten, halten Sie die Mesh Intercom-Taste 3 Sekunden lang
gedrückt.
Hinweis:
Deutsch
2. Wenn die Mesh-Gruppierung der Headsets abgeschlossen ist,
hören die neuen Mitglieder die Sprachansage „Group Mesh“.
Die Headsets der neuen Mitglieder wechseln automatisch von Open
Mesh zu Group Mesh.
Zwischen Open Mesh und Group Mesh wechseln
Falls keine Verbindungsinformationen zum Mesh-Netzwerk vorliegen, ist ein
Wechsel zwischen Open Mesh und Group Mesh nicht möglich. Sie hören die
Sprachansage „Keine Gruppe verfügbar“.
Hinweis:
Falls die Mesh-Gruppierung nicht innerhalb von 30 Sekunden abgeschlossen
wird, hören die aktuellen Mitglieder 2 tiefe Pieptöne und die neuen Mitglieder
die Sprachansage „Gruppierung fehlgeschlagen“.
19
Tufftalk M
7.6
Mesh zurücksetzen
Wenn ein Headset im Open Mesh oder Group Mesh das Mesh
zurücksetzt, kehrt es automatisch in den Modus Open Mesh
(standardmäßig Kanal 1) zurück.
• Halten Sie zum Zurücksetzten des Mesh die Mesh Intercom-Taste
8 Sekunden lang gedrückt, bis die Sprachansage „Mesh
zurücksetzen“ ausgegeben wird.
Hinweis:
Wenn ein Benutzer das Mesh zurücksetzt, werden die gespeicherten
Informationen zum Mesh-Netzwerk gelöscht.
7.7
Gemeinsam Musik hören über Mesh Intercom
Wenn Sie während einer gleichzeitigen Kommunikation über Mesh
Intercom die Musikfreigabe starten, wird die gemeinsam über die
Bluetooth-Sprechanlage gehörte Musik vorrangig vor Musik über Mesh
Intercom abgespielt. Der Ersteller sendet eine Anfrage an ein über Mesh
Intercom verbundenes Headset und kann dann gemeinsam mit dem
ersten Teilnehmer, der die Anfrage annimmt, Musik hören.
[Ersteller]
1. Halten Sie die Taste (-) 3 Sekunden lang gedrückt, bis Sie die
Sprachansage „Musik teilen ein“ hören.
Der andere Teilnehmer hört die Sprachansage „Möchten Sie das
Musikteilen zulassen?”
[Teilnehmer]
1. Drücken Sie zum Annehmen der Anfrage die Mesh Intercom-Taste.
2. Um die Anfrage abzulehnen, halten Sie die Mesh Intercom-Taste
1 Sekunde lang gedrückt.
20
Tufftalk M
7.8
Mesh Audio Multitasking (immer aktiviert)
Das Mesh-Audio Multitasking ermöglicht es Ihnen, eine Mesh IntercomKommunikation über die Sprachansage zu führen und gleichzeitig Musik
bzw. FM-Radio oder die Sprachansagen des Navigationsgeräts zu hören.
Der überlagerte Audioteil wird im Hintergrund mit reduzierter Lautstärke
wiedergegeben, wann immer Sie eine Mesh Intercom-Kommunikation
über die Sprachanlage führen, und wechselt zurück zur normalen
Lautstärke, sobald das Gespräch beendet ist. Die Funktion Mesh-Audio
Multitasking kann in den Einstellungen der Empfindlichkeit der
Sprechanlagenüberlagerung (Empfindl. d. Sprechanlagen-AudioÜberl.) und der Lautstärkenverwaltung der Audioüberlagerung
konfiguriert werden.
8 SPRECHANLAGE
8.1
8.1.1
Zwei-Wege-Sprechanlage
Starten einer Zwei-Wege-Kommunikation über die
Sprechanlage
Gehen Sie wie folgt vor, um mit einem beliebigen Gesprächsteilnehmer
eine Kommunikation über die Sprechanlage zu beginnen: Tippen Sie
einmal auf die mittlere Taste, um ein Gespräch mit dem ersten
Gesprächsteilnehmer zu beginnen. Tippen Sie zweimal auf die mittlere
Taste, um ein Gespräch mit dem zweiten Gesprächsteilnehmer zu
beginnen. Tippen Sie dreimal auf die mittlere Taste, um ein Gespräch mit
dem dritten Gesprächsteilnehmer zu beginnen.
Deutsch
8.1.2
Beenden einer Zwei-Wege-Kommunikation über die
Sprechanlage
Gehen Sie wie folgt vor, um eine Kommunikation über die Sprechanlage
mit einem beliebigen Gesprächsteilnehmer zu beenden: Tippen Sie
einmal auf die mittlere Taste, um die Kommunikation mit dem ersten
Gesprächsteilnehmer zu beenden. Tippen Sie zweimal auf die mittlere
Taste, um die Kommunikation mit dem zweiten Gesprächsteilnehmer zu
beenden. Tippen Sie dreimal auf die mittlere Taste, um die Kommunikation
mit dem dritten Gesprächsteilnehmer zu beenden.
21
Tufftalk M
8.2
Mehrweg-Sprechanlage
8.2.2
Mit der Mehrweg-Sprechanlage können Sie sich wie bei einer
Telefonkonferenz mit bis zu drei Gesprächsteilnehmern gleichzeitig
unterhalten. Während der Nutzung der Mehrweg-Sprechanlage wird die
Mobiltelefonverbindung vorübergehend getrennt. Diese Verbindung wird
jedoch nach dem Ende der Mehrweg-Sprechanlage sofort wiederhergestellt.
8.2.1
Starten einer Drei-Wege-Kommunikation über die
Sprechanlage
1. Sie (A) müssen mit zwei Gesprächsteilnehmern (B und C) gekoppelt
sein, um ein Drei-Wege-Konferenzgespräch über die Sprechanlage
führen zu können.
2. Starten Sie die Kommunikation über die Sprechanlage mit einem der
beiden Gesprächsteilnehmer.
3. Sie (A) können den zweiten Gesprächsteilnehmer (C) durch
zweimaliges Drücken der mittleren Taste anrufen. Alternativ kann
der zweite Gesprächsteilnehmer (C) auch Sie (A) via Sprechanlage
anrufen und so dem Gespräch beitreten.
1
2
ICH
Gesprächsteilnehmer B
22
3
ICH
ICH
Gesprächsteilnehmer C
Gesprächsteilnehmer B
Gesprächsteilnehmer C
Gesprächsteilnehmer B
Gesprächsteilnehmer C
Starten einer Vier-Wege-Kommunikation über die
Sprechanlage
Wenn bereits drei Gesprächsteilnehmer verbunden sind, kann ein neuer
Teilnehmer (D) der Konferenz beitreten, um diese zu einer Vier-WegeKommunikation über die Sprechanlage zu machen. Hierzu muss der
entsprechende Teilnehmer die Kommunikation über die Sprechanlage
mit Gesprächsteilnehmer B oder Gesprächsteilnehmer C beginnen.
ICH
Gesprächsteilnehmer B
Gesprächsteilnehmer C
Gesprächsteilnehmer D
Tufftalk M
8.2.3
Mehrwege-Gespräch über die Sprechanlage beenden
Sie können die Konferenz über die Sprechanlage entweder vollständig
beenden oder lediglich die Sprechanlagenverbindung für einen der
aktiven Gesprächsteilnehmer trennen.
1. Halten Sie die mittlere Taste eine Sekunde lang gedrückt, bis Sie
einen Piepton hören, um alle Verbindungen zur Sprechanlage zu
trennen.
2. Tippen Sie die mittlere Taste an, um die Verbindung zum ersten
Gesprächsteilnehmer zu trennen. Tippen Sie die mittlere Taste
doppelt an, um die Verbindung zum zweiten Gesprächsteilnehmer
zu trennen.
Hinweis:
Drei-Wege-Telefonkonferenz mit Teilnehmer über die
Sprechanlage
Sie können eine Drei-Wege-Telefonkonferenz führen, indem Sie einem
Mobiltelefongespräch einen Gesprächsteilnehmer hinzufügen.
1. Tippen Sie während eines Mobiltelefongesprächs die mittlere Taste
an, um einen Gesprächsteilnehmer einzuladen.
2. Um während einer Telefonkonferenz die Kommunikation über die
Sprechanlage zu beenden, tippen Sie die mittlere Taste an.
3. Um während einer Telefonkonferenz ein Mobiltelefongespräch
zu beenden, halten Sie die mittlere Taste zwei Sekunden lang
gedrückt.
8.4
Kommunikation in der Gruppe
Mit dem Group Intercom können Sie sofort eine MehrwegeKonferenzsprechanlage mit drei weiteren kürzlich gekoppelten Headsets
einrichten.
1. Koppeln Sie die Gegensprechanlage mit bis zu drei Headsets, die
am Group Intercom teilnehmen sollen.
2. Drücken Sie die Taste (+) und die Taste (-), um den Group Intercom
zu beginnen. Die LED blinkt grün.
3. Drücken Sie zum Beenden des Group Intercoms bei laufendem
Group Intercom die mittlere Taste eine Sekunde lang.
23
Deutsch
Bei der Kommunikation via Mehrweg-Sprechanlage sind mehrere Headsets
miteinander verbunden. Aufgrund der gegenseitigen Beeinträchtigung der
Signale ist die Reichweite der Mehrweg-Sprechanlage kürzer als bei einer
Zwei-Wege-Sprechanlage.
8.3
Tufftalk M
9 FM-RADIO
9.1
FM-Radio ein-/ausschalten
Zum Ein- bzw. Ausschalten des FM-Radios halten Sie die Taste (-) eine
Sekunde lang gedrückt, bis Sie mittelhohe Doppel-Pieptöne hören.
9.2
Voreingestellte Sender
Zum FM-Radiohören können Sie voreingestellte Sender wählen. Halten
Sie die mittlere Taste eine Sekunde lang gedrückt, um zum nächsten
voreingestellten Sender zu wechseln.
9.3
Suchen und Speichern
1. Drücken Sie die Taste (+) oder (-) zweimal, um das Frequenzband
auf- oder absteigend zu durchsuchen.
2. Sie können den aktuellen Sender über den Sena Device Manager
oder die Sena Utility-App speichern.
24
9.4
Sendersuchlauf und Speichern
1. Halten Sie die Taste (+) eine Sekunde lang gedrückt.
2. Der Sena-Empfänger hält bei jedem gefundenen Sender acht
Sekunden lang an und fährt dann fort.
3. Sie können den aktuellen Sender über den Sena Device Manager
oder die Sena Utility-App speichern.
9.5
Vorläufige Voreinstellung
Die Funktion zur vorläufigen Sendervoreinstellung sucht und speichert
automatisch die zehn nächstgelegenen Radiosender, ohne Änderungen
an den vorhandenen voreingestellten Sendern vorzunehmen.
1. Tippen Sie die Taste (+) dreimal an, um den automatischen
Sendersuchlauf für die vorläufige Voreinstellung von zehn Sendern
zu starten.
2. Die vorläufig voreingestellten Sender werden gelöscht, wenn das
Headset ausgeschaltet wird.
Tufftalk M
9.6
Regionsauswahl
In Sena Device Manager können Sie die passende Region für FMFrequenzen auswählen. Mit der Einstellung für die Region können Sie die
Suchfunktion optimieren, um die Suche in nicht verwendeten
Frequenzbereichen zu vermeiden.
10 FUNKTIONSPRIORITÄT
Das Headset wird in der folgenden Funktionspriorität betrieben:
(höchste)
Mobiltelefon
± 100 kHz
Mesh Intercom / Bluetooth Intercom
Gemeinsam Musik hören mit Bluetooth-Stereo-Musik
Region
Frequenzbereich
Schritt
Weltweit
76,0 ~ 108,0 MHz
Amerika
87,5 ~ 107,9 MHz
± 200 kHz
Asien
87,5 ~ 108,0 MHz
± 100 kHz
Australien
87,5 ~ 107,9 MHz
± 200 kHz
Europa
87,5 ~ 108,0 MHz
± 100 kHz
Japan
76,0 ~ 95,0 MHz
± 100 kHz
FM-Radio
(niedrigste)
Bluetooth-Stereo-Musik
Eine Funktion mit niedrigerer Priorität wird stets durch eine Funktion mit
höherer Priorität unterbrochen.
Deutsch
25
Tufftalk M
11.1.1
11 KONFIGURATION
11.1 Headset-Konfiguration
1. Zum Aufrufen des Konfigurationsmenüs halten Sie die mittlere
Taste zehn Sekunden lang gedrückt, bis Sie die Sprachansage
„Konfiguration“ hören.
2. Tippen Sie die Taste (+) oder (-) an, um in den Menüs zu navigieren.
Sie hören Sprachansagen für jeden Menüpunkt.
3. Sie können diesen Befehl ausführen, indem Sie die mittlere Taste
drücken.
26
Konfigurationsmenü
Mittlere Taste drücken
Handy koppeln
Keine
Alle Kopplungen löschen
Ausführen
Zurücksetzen
Ausführen
Konfiguration verlassen
Ausführen
Handy koppeln
1. Wählen Sie im Konfigurationsmenü die Funktion Handy koppeln
aus.
2. Suchen Sie auf Ihrem Mobiltelefon nach Bluetooth-Geräten. Wählen
Sie auf Ihrem Mobiltelefon in der Liste mit den gefundenen Geräten
das Sena Tufftalk M aus.
3. Falls Sie zur Eingabe einer PIN aufgefordert werden, geben Sie
„0000“ ein.
Tufftalk M
11.2 Software-Konfiguration
11.2.4
Die Einstellungen für das Headset können über den Sena Device
Manager oder über die Sena Utility-App geändert werden.
Ist diese Funktion aktiviert, können Sie eingehende Anrufe einfach per
Sprachbefehl annehmen. Wenn durch einen Klingelton ein eingehender
Anruf signalisiert wird, können Sie den Anruf entgegennehmen, indem
Sie einen Sprachbefehl (beispielsweise „Hello“) verwenden oder auf das
Mikrofon pusten. Wenn Sie mit der Sprechanlage verbunden sind, ist die
Funktion „VOX-Telefon“ vorübergehend deaktiviert. Ist diese Funktion
deaktiviert, müssen Sie die mittlere Taste drücken, um einen
eingehenden Anruf entgegenzunehmen.
11.2.1
Kurzwahl
Weisen Sie Kurzwahlnummern zu, um Anrufe schnell tätigen zu können.
11.2.2
Kanaleinstellungen (standardmäßig Kanal 1)
Falls bei der Kommunikation über Open Mesh Interferenzen auftreten,
weil andere Gruppen ebenfalls Kanal 1 (Standard) verwenden, ändern
Sie den Kanal. Sie können einen von neun Kanälen auswählen.
11.2.3
Audio-Boost (standardmäßig deaktiviert)
VOX-Empfindlichkeit (standardmäßig: 3)
Die Sensitivität der VOX-Sprechanlage kann je nach vorhandener
Umgebung verändert werden.
Stufe 5 ist die Einstellung mit der höchsten Empfindlichkeit und Stufe 1
die niedrigste.
Deutsch
Durch die Aktivierung des Audio Boosts wird die maximale Lautstärke
insgesamt erhöht. Durch die Deaktivierung des Audio Boosts wird die
maximale Lautstärke insgesamt verringert, der Klang ist allerdings
ausgewogener.
11.2.5
VOX-Telefon (standardmäßig aktiviert)
27
Tufftalk M
11.2.6
Empfindlichkeit der Sprechanlagenüberlagerung
(standardmäßig: 3)
Die Musik, FM-Radio und GPS Lautstärke werden gesenkt und bleiben
nur im Hintergrund, wenn Sie über die Sprechanlage reden. Dabei wird
der gespielte Audioteil überlagert. Sie können die Empfindlichkeit der
Sprechanlage anpassen, um diesen Hintergrund-Audio-Modus zu
aktivieren. Stufe 1 weist die geringste Empfindlichkeit und Stufe 5 die
höchste Empfindlichkeit auf.
Hinweis:
Wenn Ihre Stimme die ausgewählte Empfindlichkeitsstufe nicht übersteigt, wird
die Lautstärke der Audioüberlagerung nicht verringert.
11.2.7
Lautstärkenverwaltung der Audioüberlagerung
(standardmäßig deaktiviert)
Die Lautstärke der Musik, FM-Radio und GPS Audio-Überlagerung wird
reduziert, wann immer Sie eine Kommunikation über die Sprachanlage
führen. Wenn die Funktion Lautstärkenmanagement der
Audioüberlagerung aktiviert ist, wird die Lautstärke der überlagerten
Audiowiedergabe bei einer Kommunikation über die Sprechanlage nicht
reduziert.
28
11.2.8
HD-Sprechanlage (standardmäßig aktiviert)
Die HD-Sprechanlage verbessert die Audioqualität der Zwei-WegeKommunikation. Wenn Sie eine Mehrweg-Sprechanlage aktivieren, wird
die HD-Sprechanlage vorübergehend deaktiviert. Wenn diese Funktion
deaktiviert ist, wechselt die Sprachqualität der Zwei-Wege-Kommunikation
zur normalen Qualität.
Hinweis:
Die Reichweite des HD-Sprechanlage ist gegenüber einer herkömmlichen
Sprechanlage vergleichsweise kürzer.
11.2.9
Sprachansagen (standardmäßig aktiviert)
Sie können die Sprachansagen in den Softwarekonfigurationseinstellung
en deaktivieren, die folgenden Sprachansagen bleiben jedoch immer
aktiv.
–– Einstellungsmenü für die Headset-Konfiguration, Akkuladezustandsanzeige,
Kurzwahl, FM-Radiofunktionen
11.2.10 RDS AF-Einstellung (standardmäßig deaktiviert)
Radio Data System (RDS) Alternative Frequency (AF): Mit der Funktion
„RDS AF“ kann ein Empfänger zur zweiten Frequenz wechseln, wenn das
erste Signal zu schwach wird. Ist „RDS AF“ für den Empfänger aktiviert,
kann ein Radiosender mit mehreren Frequenzen verwendet werden.
Tufftalk M
11.2.11 FM-Senderinfo (standardmäßig aktiviert)
Wenn die FM-Senderinfo aktiviert ist, werden die Frequenzen der FMSender beim Auswählen voreingestellter Sender über Sprachansagen
ausgegeben. Ist die FM-Senderinfo deaktiviert, werden keine
Sprachansagen mit den FM-Senderfrequenzen ausgegeben, wenn Sie
voreingestellte Sender auswählen.
11.2.12 Advanced Noise Control™ (standardmäßig aktiviert)
12 FIRMWARE-AKTUALISIERUNG
Die Firmware des Headsets kann aktualisiert werden. Sie können die
Firmware über den Sena Device Manager aktualisieren. Die neueste
Software finden Sie auf der Sena-Website unter www.sena.com/de.
Wenn die Funktion „Advanced Noise Control“ aktiviert ist, werden
Hintergrundgeräusche während der Kommunikation über die
Sprechanlage reduziert. Ist die Funktion deaktiviert, werden
Hintergrundgeräusche bei der Kommunikation über die Sprechanlage
mit Ihrer Stimme vermischt.
Deutsch
29
Tufftalk M
13 FEHLERSUCHE
13.1 Reset bei Fehlfunktion
Wenn das Headset nicht ordnungsgemäß funktioniert oder ein
Fehlerstatus vorliegt, können Sie es zurücksetzen, indem Sie die ResetTaste in der Aussparung unter der mittleren Taste drücken.
13.2 Zurücksetzen
Wenn Sie das Headset auf die Werkseinstellungen zurücksetzen
möchten, verwenden Sie die Funktion zum Zurücksetzen in der
Konfiguration. Das Headset stellt automatisch die Standardeinstellungen
wieder her und schaltet sich aus.
30
1.0.0
www.sena.com/de
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising