Fakir | TRIO | Owner Manual | Fakir Trio Spray extractor cleaner prestige Owner Manual

Fakir Trio Spray extractor cleaner prestige Owner Manual
Gebrauchsanleitung
Sprühextraktionssauger
TRIO
Informationen für Ihre Sicherheit und Entsorgungshinweise
Vor dem Gebrauch
• Bitte lesen Sie alle im folgenden aufgeführten Informationen aufmerksam durch. Sie
geben wichtige Hinweise für den Einsatz, die Sicherheit sowie die Wartung/Pflege der
Geräte. Bewahren Sie die Gebrauchsanleitung sorgfältig auf und geben Sie diese
gegebenenfalls an den Nachbesitzer weiter.
• Fakir Geräte entsprechen den anerkannten Regeln der Technik und dem aktuellen
Gerätesicherheitsgesetz.
• Dieses Gerät erfüllt die Anforderungen der EG-Richtlinien “89/336/EWG
Elektromagnetische Verträglichkeit” und “73/23/EWG Niederspannungsrichtlinie”. Das
Gerät trägt auf dem Typenschild die CE-Kennzeichnung.
• Fakir behält sich Konstruktions- und Ausstattungsänderungen vor.
Allgemeine Hinweise
• Das Gerät nicht in Betrieb nehmen, wenn das Gehäuse erkennbare Schäden aufweist,
die Anschlussleitung defekt ist oder der Verdacht auf einen unsichtbaren Defekt (z.B.
nach einem Sturz) besteht.
• Das Gerät nur dann anschließen, wenn die auf dem Typenschild angegebene
Spannung mit der Netzspannung überein stimmt.
• Die Steckdose muss über einen 16 A-Haushalts-Sicherungsautomaten abgesichert
sein.
• Wird das Gerät zweckentfremdet, unsachgemäß bedient oder nicht fachgerecht repariert und gewartet, kann keine Haftung für eventuelle Schäden übernommen werden.
• Vor Inbetriebnahme prüfen, ob alle Filter richtig eingesetzt sind. Das Gerät darf ohne
Filter nicht benutzt werden.
• Nur Original-Fakir-Filter und Fakir-Zubehörteile verwenden.
• Beim Reinigen und Warten des Gerätes, beim Auswechseln von Teilen oder beim
Umstellen auf eine andere Funktion ist das Gerät auszuschalten und der Netzstecker
zu ziehen.
• Dieser Bodenstaubsauger ist kein Arbeitsgerät für Kinder, Kindern die Benutzung von
Elektrogeräten nur unter Aufsicht gestatten.
• Dieses Gerät ist nicht zum Saugen gesundheitsgefährdender Stoffe geeignet.
• Reparaturen dürfen nur von Fachkräften (z.B. Fakir-Kundendienst - Adressen siehe
Verzeichnis) ausgeführt werden. Dabei dürfen nur Original Fakir-Ersatzteile eingesetzt
werden. Nicht fachgerecht reparierte Geräte stellen eine Gefahr für den Benutzer dar.
• Der Schmutzwasserbehälter muss nach jedem Saugen gründlich mit einem milden
Reinigungsmittel ausgewaschen und getrocknet werden.
2
Informationen für Ihre Sicherheit und Entsorgungshinweise
Sicherheits-Hinweise
• Den Stecker nie über die Anschlussleitung aus der Steckdose ziehen.
• Die Anschlussleitung nicht über scharfe Kanten ziehen oder einklemmen.
• Keine beschädigten Verlängerungsleitungen verwenden.
• Im Bedarfsfall darf die Netzanschlussleitung nur zusammen mit der Kabelaufrollvorrichtung durch einen Fachmann ausgewechselt werden.
• Vor jeder Wartung, Reinigung, dem Filterwechsel und nach dem Gebrauch das Gerät
ausschalten und den Netzstecker ziehen.
• Düsen und Rohr-Enden dürfen niemals in die Nähe von Augen und Ohren gelangen.
• Menschen oder Tiere dürfen mit dem Gerät nicht abgesaugt werden. Der Hersteller
haftet nicht für evtl. Schäden, die durch nicht bestimmungs-gemäßen Gebrauch oder
falsche Bedienung verursacht werden.
• Keine heißen oder glühenden Stoffe saugen.
• Keine groben Glassplitter saugen.
• Keine Lösungsmittel, explosible Flüssigkeiten und Gase saugen.
• Beim Arbeiten mit Turbo-Saugbürste nicht in die laufende Bürstenwalze greifen.
• Das Gerät nicht im Freien aufbewahren.
• Gerät keinen Witterungseinflüssen, keiner Feuchtigkeit und keinen Hitzequellen aussetzen.
• Das Gerät nur trocken oder mit einem leicht feuchten Tuch reinigen.
Entsorgungs-Hinweise
• Bitte werfen Sie die Verpackung, die gefüllten Filter und später das ausgediente Gerät
nicht einfach weg, sondern entsorgen Sie alles gemäß den von Ihrer Stadt- oder
Gemeindeverwaltung oder vom zuständigen Entsorgungsunternehmen aufgestellten
Richtlinien.
• Das Verpackungsmaterial sortenrein in die dafür vorgesehenen Sammelbehälter
geben, damit es der Wiederverwendung zugeführt werden kann.
• Das ausgediente Gerät bei der dafür vorgesehenen Sammelstelle abgeben.
3
Grundausstattung
1
2
3
4
5
7
8
9
10
11
6
12
13
14
15
18
16
17
4
19
Grundausstattung
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
Schlauchgriff mit rastbarem Tastschalter zum Sprühenl und Saugregler
2 Saugrohre mit integrierter Druckleitung
Ein-/Aus-Schalter für Pumpe
Gehäuseoberteil, aufklappbar
Anschluss für Saugschlauch
Boden-Sprühex-Düse mit Hartbodenaufsatz
Saugschlauch mit integrierter Druckleitung
Einfüllstutzen Frischwassertank
Tragegriff
Frischwassertank 3,5 Liter
Hauptschalter Ein-/Aus-Schalter für Sauger
Schmutzbehälter (Schmutzwassertank) 3,5 Liter
Gehäuseunterteil mit 2 Lenkrollen und 2 Laufräder
Anschluss für Sprühmittel-Druckleitung
Fugendüse
Möbelbürste
Polsterdüse
Polster-Sprühex-Düse
Bodensaudüse, umschaltbar
ohne Abbildung:
2
10
1
10
Ersatz-Schaumfilter
Filtersäcke für feste Verunreinigungen
Fläschen Entschäumer
Beutel Reinigungsmittelpulver
Sonderzubehör
Turbo-Saugbürste
Best.-Nr. 20 18 820
Technische Daten
Netzspannung
Leistung max.
Pumpendruck max.
Luftmenge max.
Geräuschpegel max.
Frischwasservolumen
Schmutzwasservolumen
Aktionsradius
Gewicht mit Saugschlauch ca.
230 V / 50 Hz
1500 W
5 bar
25 Liter/s
75 dB(A)
3,5 Liter
3,5 Liter
8,4 m
10,5 kg
5
Inbetriebnahme Trockensaugen mit Wasserfilter
1 Gehäuseoberteil nach Drücken der Entriegelungstaste
(direkt hinter dem Tagegriff) nach oben klappen.
2 Schmutzwasserbehälter am Tragegriff heraus nehmen.
3 Wasserfiltereinsatz aus dem Schmutzwasserbehälter
heraus nehmen.
4 Max. 2 Liter Leitungswasser in den Schmutzwasserbehälter eingießen. Der Wasserpegel soll zwischen der
MIN- und MAX-Markierung im Behälter sein.
´ Das Gerät nie ohne Wasser im Schmutzwassertank
in Betrieb nehmen !
5 Das Rohr im Stutzen (Ausgangsrohr) des Wasserfilters nach rechts (im Uhrzeigersinn)
drehen, bis die Öffnung im Stutzen verschlossen ist.
´ Die volle Funktionalität des Wasserfilters ist nur gegeben, wenn die Öffnung im
Stutzen ganz verschlossen ist !
6 Einen Einweg-Filtersack (für feste Verunreinigungen) auf den Stutzen des Wasserfilters aufsetzen und mit den am Filtersack befindlichen Bändern befestigen.
´ Der Filtersack dient zur Ergänzung des Wasserfilters und sollte immer eingesetzt werden !
7 Den Wasserfiltereinsatz wieder passgenau in den Schmutzwasserbehälter einlegen.
´ Darauf achten, dass die Dichtung des Wasserfilters genau am Behälter anliegt !
8 Den Schmutzwasserbehälter wieder passgenau in den Sauger einsetzen und das
Gehäuseoberteil fest verschließen (bis zum Einrasten nach unten drücken).
6
Inbetriebnahme Trockensaugen mit Wasserfilter
9 Das Ende des Saugschlauchs bis zum Anschlag in den Anschlussstuzen des Saugers
stecken und um 90° nach rechts oder links drehen.
´ Beim Einstecken und beim Herausziehen des Saugschlauchs müssen die
Spitzen der Markierungen ”” am Schlauchende und am Sauger einander gegenüber liegen !
10 Den Stecker am Druckschlauch in die Schnellkupplung am Sauger bis zum Einrasten
einstecken.
´ Regelmäßiges Einfetten - z.B. mit Vaselinecreme - der Dichtungsringe (O-Ringe)
an den Saugrohren, am Schlauchgriff und am Stecker des Druckschlauches
erleichtert das Zusammenstecken bzw Trennen der einzelnen Teile !
11 Die beiden Saugrohre bis zum Einrasten zusammen stecken.
12 Das Saugrohr bis zum Einrasten auf den Schlauchgriff stecken.
´ Durch Drücken der Entriegelungstaste am Saugrohr können die Saugrohre voneinander bzw. vom Schlauchgriff getrennt werden !
13 Die umschaltbare Bodensaugdüse mit einer leichten Drehung in das Saugrohrende
stecken.
´ Teppichboden = Borstenleiste ausgefahren
Hartfußboden
= Borstenleiste eingezogen
7
Inbetriebnahme Trockensaugen mit Wasserfilter
14 Die Netzanschlussleitung heraus ziehen und an eine Steckdose anschließen.
15 Gerät durch Drücken des Ein-Aus-Schalters einschalten.
16 An Stelle der umschaltbaren Bodensaugdüse können auch folgende Düsen zum
Saugen verwendet werden:
Fugendüse:
für schwer zugängige Stellen, z.B. Kanten, Ecken, Abschlussleisten,
Polsterritzen etc.
Polsterdüse: für weiche Oberflächen wie Polstermöbel, Gardinen etc.
Möbelbürste: für unebene Flächen wie Möbel, Bücherregale, Bilderrahmen etc.
17 Mit dem Saugregler (Drehschieber am Schlauchgriff) lässt sich die Saugleistung
mechanisch regulieren:
Max. Saugleistung =
Min. Saugleistung =
Öffnung geschlossen
Öffnung sichtbar
´ Ist der max. Füllstand im Schmutzwasserbehälter erreicht bzw. der Schaumfilter
sehr stark verschmutzt, schließt der Schwimmerschalter automatisch die
Ansaugöffnung und unterbricht den Saug-vorgang, deutlich durch eine erhöhte
Motordrehzahl hörbar.
In diesem Fall Gerät sofort ausschalten und Netzstecker ziehen. Weiter siehe
"Nach dem Gebrauch".
Nach dem Gebrauch
• Gerät ausschalten und Netzstecker ziehen.
• Netzkabel durch Drücken der Kabeltaste aufrollen.
8
Trockensaugen mit Wasserfilter - Nach dem Gebrauch
• Saugschlauch gemäß Punkt 9 und Druckschlauch durch Drücken der roten Taste an
der Schnellkupplung vom Gerät abnehmen.
• Gehäuseoberteil öffnen und senkrecht stellen. Filterrahmen durch Drücken der Auslösetaste öffnen.
• Motorschutzfilter heraus nehmen. Bei Verschmutzung gründlich in einer milden
Seifenlauge auswaschen und vollständig getrocknet wieder einsetzen, gegebenenfalls. neuen Motorschutzfilter verwenden.
• Schmutzwasserbehälter gemäß Punkt 2 heraus nehmen.
• Wasserfiltereinsatz gemäß Punkt 3 aus dem Schmutzwasserbehälter nehmen.
• Schaumfilter vom Wasserfiltereinsatz abnehmen. Bei Verschmutzung gründlich in
einer milden Seifenlauge auswaschen und vollständig getrocknet wieder einsetzen,
gegebenenfalls neuen Schaumfilter verwenden.
• Filtersack gemäß Punkt 6 abnehmen, entleeren, reinigen und wieder befestigen, gegebenenfalls neuen Filtersack verwenden.
• Schmutzwasserbehälter entleeren, mit einem milden Reinigungsmittel auswaschen und ausspülen. Sauberes Wasser (max. 2 Liter) eingießen. Weiter wie ab
Punkt 7 beschrieben.
• Der HEPA-Abluftfilter sollte nach ca. 6 Monaten bzw. bei starker Verschmutzung
erneuert werden:
Abluftgitter nach Drücken
der Auslösetaste entfernen.
Verschmutzten Filter heraus
nehmen und entsorgen.
Neuen Filter in Abluftgitter
passgenau einsetzen und
dieses wieder im Gerät bis
zum hörbaren Einrasten
verschließen.
Der Schmutzwasserbehälter muss nach jedem Saugen gründlich mit
einem milden Reinigungsmittel ausgewaschen und getrocknet werden.
9
Inbetriebnahme Nass-Saugen
1 Gehäuseoberteil nach Drücken der Entriegelungstaste (direkt hinter dem Tagegriff)
nach oben klappen.
2 Schmutzwasserbehälter am Tragegriff heraus nehmen.
3 Wasserfiltereinsatz aus dem Schmutzwasserbehälter heraus nehmen.
4 Das Rohr im Stutzen (Ausgangsrohr) des Wasserfilters nach links (gegen den Uhrzeigersinn) drehen, bis die Öffnung im Stutzen ganz offen ist.
5 Den Einweg-Filtersack (für feste Verunreinigungen), sofern vorhanden, vom Stutzen
des Wasserfilters entfernen.
6 Den Wasserfiltereinsatz wieder passgenau in den Schmutzwasserbehälter einlegen.
´ Darauf achten, dass die Dichtung des Wasserfilters genau am Behälter anliegt !
7 Den leeren Schmutzwasserbehälter wieder passgenau in den Sauger einsetzen und
das Gehäuseoberteil fest verschließen (bis zum Einrasten nach unten drücken).
8 Das Ende des Saugschlauchs bis zum Anschlag in den
Anschlussstuzen des Saugers stecken und um 90°
nach rechts oder links drehen.
´ Beim Einstecken und beim Herausziehen des
Saugschlauchs
müssen
die
Spitzen
der
Markierungen ”” am Schlauchende und am
Sauger einander ge-genüber liegen !
10
Inbetriebnahme Nass-Saugen
9 Den Stecker am Druckschlauch in die Schnellkupplung am Sauger bis zum Einrasten
einstecken.
´ Regelmäßiges Einfetten - z.B. mit Vaselinecreme - der Dichtungsringe (O-Ringe)
an den Saugrohren, am Schlauchgriff und am Stecker des Druckschlauches
erleichtert das Zusammenstecken bzw Trennen der einzelnen Teile !
10 Die beiden Saugrohre bis zum Einrasten zusammen stecken.
11 Das Saugrohr bis zum Einrasten auf den Schlauchgriff stecken.
´ Durch Drücken der Entriegelungstaste am Saugrohr können die Saugrohre voneinander bzw. vom Schlauchgriff getrennt werden !
12 Die Boden- bzw. Polster-Sprühex-Düse bis zum Einrasten auf das Saugrohrende
stecken. Auch die Fugendüse lässt sich mit einer leichten Drehung in das Saugrohrende einstecken.
13 Die Netzanschlussleitung heraus ziehen und an eine Steckdose anschließen.
14 Gerät durch Drücken des Ein-Aus-Schalters einschalten.
15 Mit dem Saugregler (Drehschieber am Schlauchgriff) lässt sich die Saugleistung
mechanisch regulieren:
Max. Saugleistung = Öffnung geschlossen
Min. Saugleistung = Öffnung sichtbar
´ Wird der max. Füllstand im Schmutzwasserbehälter überschritten, schließt der
Schwimmerschalter automatisch die Ansaugöffnung und unterbricht den
Saugvorgang - deutlich durch eine erhöhte Motordrehzahl hörbar. In diesem
Fall Gerät sofort ausschalten und Netzstecker ziehen.
Weiter siehe "Nach dem Gebrauch".
11
Inbetriebnahme Nass-Saugen - Nach dem Gebrauch
´ Große Flüssigkeitsmengen (z.B. durch Eintauchen von Saugdüse, Saugrohr
oder Schlauchgriff in die Flüssigkeit) dürfen nicht auf einmal gesaugt werden.
´ Sollte beim Saugen Schaum oder Flüssigkeit aus dem Gerät austreten, Gerät
sofort ausschalten und Netzstecker ziehen. Behälter entleeren (siehe "Nach
dem Gebrauch") und gegebenenfalls etwas Entschäumer einfüllen. Schwimmer
vor der erneuten Inbetriebnahme des Gerätes auf Funktionstüchtigkeit prüfen.
• Gerät ausschalten und Netzstecker ziehen.
• Netzkabel durch Drücken der Kabeltaste aufrollen.
• Saugschlauch gemäß Punkt 9 und Druckschlauch durch Drücken der roten Taste an
der Schnellkupplung vom Gerät abnehmen.
• Gehäuseoberteil öffnen und senkrecht stellen. Filterrahmen durch Drücken der Auslösetaste öffnen.
• Motorschutzfilter heraus nehmen. Bei Verschmutzung gründlich in einer milden
Seifenlauge auswaschen und vollständig getrocknet wieder einsetzen, gegebenenfalls. neuen Motorschutzfilter verwenden.
• Schmutzwasserbehälter gemäß Punkt 2 heraus nehmen.
• Wasserfiltereinsatz gemäß Punkt 3 aus dem Schmutzwasserbehälter nehmen.
• Schaumfilter vom Wasserfiltereinsatz abnehmen. Bei Verschmutzung gründlich in
einer milden Seifenlauge auswaschen und vollständig getrocknet wieder einsetzen,
gegebenenfalls neuen Schaumfilter verwenden.
• Schmutzwasserbehälter entleeren, mit einem milden Reinigungsmittel auswaschen und ausspülen. Weiter wie ab Punkt 6 beschrieben.
12
Inbetriebnahme Nass-Saugen - Nach dem Gebrauch
• Der HEPA-Abluftfilter sollte nach ca. 6 Monaten bzw. bei starker Verschmutzung
erneuert werden:
Abluftgitter nach Drücken
der Auslösetaste entfernen.
Verschmutzten Filter heraus
nehmen und entsorgen.
Neuen Filter in Abluftgitter
passgenau einsetzen und
dieses wieder im Gerät bis
zum hörbaren Einrasten
verschließen.
Der Schmutzwasserbehälter muss nach jedem Saugen gründlich mit
einem milden Reinigungsmittel ausgewaschen und getrocknet werden.
13
Inbetriebnahme Sprüh-Saugen bzw. Nassreinigung
Vor der Reinigung von textilen Böden, Hartfußböden oder Polstern ist eine
Trockenreinigung durch Absaugen durch zu führen und die Farbbeständigkeit der
zu behandelnden Flächen zu prüfen. Dazu an einer unauffälligen Stelle das
Reinigungsmittelkonzentrat mittels eines Stoffstückes auftragen, abtrocknen lassen und einen Farbvergleich durchführen. Der Bodenbelag oder die Polster sollten
nur dann gereinigt werden, wenn keine Farbveränderung sichtbar ist.
1 Gehäuseoberteil nach Drücken der Entriegelungstaste (direkt hinter dem Tagegriff)
nach oben klappen.
2 Schmutzwasserbehälter am Tragegriff heraus nehmen.
3 Wasserfiltereinsatz aus dem Schmutzwasserbehälter heraus nehmen.
4 Das Rohr im Stutzen (Ausgangsrohr) des Wasserfilters nach links (gegen den Uhrzeigersinn) drehen, bis die Öffnung im Stutzen ganz offen ist.
5 Den Einweg-Filtersack (für feste Verunreinigungen), sofern vorhanden, vom Stutzen
des Wasserfilters entfernen.
6 Den Wasserfiltereinsatz wieder passgenau in den Schmutzwasserbehälter einlegen.
´ Darauf achten, dass die Dichtung des Wasserfilters genau am Behälter anliegt !
7 Den leeren Schmutzwasserbehälter wieder passgenau in den Sauger einsetzen und
das Gehäuseoberteil senkrecht stellen.
14
Inbetriebnahme Sprüh-Saugen bzw. Nassreinigung
8 Frischwasserbehälter kurz anheben und nach hinten ziehend abnehmen.
9 Verschluss vom Einfüllstutzen am Behälter abnehmen. Den Inhalt eines Beutels
Reinigungsmittelpulver in den Frischwasserbehälter schütten und mit ca. 2,5 bis 3
Liter Wasser (kalt oder bis ca. 45°C warm) auffüllen. Verschluss wieder auf den Einfüllstutzen setzen.
Beim Einfüllen des Reinigungsmittelpulvers darauf achten, dass dieses nicht mit den
Augen oder Schleimhäuten in Berührung kommt.
10 Frischwasserbehälter wieder passgenau einsetzen und Gehäuseoberteile bis zum
hörbaren Einrasten nach unten drücken.
11 Das Ende des Saugschlauchs bis zum Anschlag in den Anschlussstuzen des Saugers
stecken und um 90° nach rechts oder links drehen.
´ Beim Einstecken und beim Herausziehen des Saugschlauchs müssen die
Spitzen der Markierungen ”” am Schlauchende und am Sauger einander gegenüber liegen !
12 Den Stecker am Druckschlauch in die Schnellkupplung am Sauger bis zum Einrasten
einstecken.
´ Regelmäßiges Einfetten - z.B. mit Vaselinecreme - der Dichtungsringe (O-Ringe)
an den Saugrohren, am Schlauchgriff und am Stecker des Druckschlau-ches
erleichtert das Zusammenstecken bzw Trennen der einzelnen Teile !
15
Inbetriebnahme Sprüh-Saugen bzw. Nassreinigung
13 Die beiden Saugrohre bis zum Einrasten zusammen stecken.
14 Das Saugrohr bis zum Einrasten auf den Schlauchgriff stecken.
´ Durch Drücken der Entriegelungstaste am Saugrohr können die Saugrohre voneinander bzw. vom Schlauchgriff getrennt werden !
15 Die Boden- bzw. Polster-Sprühex-Düse bis zum Einrasten auf das Saugrohrende
stecken. Auch die Fugendüse lässt sich mit einer leichten Drehung in das Saugrohrende einstecken.
13 Die Netzanschlussleitung heraus ziehen und an eine Steckdose anschließen.
14 Gerät durch Drücken des Ein-Aus-Schalters einschalten.
15 Pumpe durch Drücken des Ein-Aus-Schalters einschalten.
16 Die Sprühex-Düse auf die zu reinigende Oberfläche aufsetzen, die Taste am Handgriff
drücken und gleichzeitig die Sprühex-Düse langsam nach rückwärts bewegen.
Die Reinigungsmittellösung wird dabei mit hohem Druck
auf die verschmutzte Fläche gesprüht und unmittelbar darauf zusammen mit dem Schmutz abgesaugt.
So wird Bahn für Bahn die gesamte Fläche bearbeitet.
Die Taste im Handgriff kann auf Dauerstellung arretiert werden, hierzu nach dem Drücken leicht nach
hinten schieben.
16
Inbetriebnahme Sprüh-Saugen bzw. Nassreinigung
17 Mit dem Saugregler (Drehschieber am Schlauchgriff) lässt sich die Saugleistung
mechanisch regulieren:
Max. Saugleistung
Min. Saugleistung
= Öffnung geschlossen
= Öffnung sichtbar
18 Die Boden-Sprühex-Düse ist für die Reinigung von Hartfußboden und Teppichboden
geeignet.
Beim Reinigen von Teppichböden den Hartbodenauf-satz von der Boden-SprühexDüse entfernen.
19 Nachdem auf diese Weise die Fläche bearbeitet wurde, die Pumpe ausschalten und
die gesamte Fläche noch einmal absaugen bis sie trocken ist.
´ Die Reinigungsmittellösung nicht zu lange auf eine Stelle sprühen, damit der
Teppichboden oder die Polstermöbel nicht zu feucht bzw. nass werden, sie
könnten dadurch auf Dauer beschädigt werden.
´ Starke Verschmutzungen oder Flecken vorher mit einem speziellen
Fleckenmittel behandeln und entfernen.
´ Wird der max. Füllstand im Schmutzwasserbehälter überschritten, schließt der
Schwimmerschalter automatisch die Ansaugöffnung und unterbricht den
Saugvorgang - deutlich durch eine erhöhte Motordrehzahl hörbar. In diesem
Fall Gerät sofort ausschalten und Netzstecker ziehen.
Weiter siehe "Nach dem Gebrauch".
´ Große Flüssigkeitsmengen (z.B. durch Eintauchen von Saugdüse, Saugrohr
oder Schlauchgriff in die Flüssigkeit) dürfen nicht auf einmal gesaugt werden.
´ Sollte beim Saugen Schaum oder Flüssigkeit aus dem Gerät austreten, Gerät
sofort ausschalten und Netzstecker ziehen. Behälter entleeren (siehe "Nach
dem Gebrauch") und gegebenenfalls etwas Entschäumer einfüllen. Schwimmer
vor der erneuten Inbetriebnahme des Gerätes auf Funktionstüchtigkeit prüfen.
17
Nach dem Gebrauch
• Gerät ausschalten und Netzstecker ziehen.
• Netzkabel durch Drücken der Kabeltaste aufrollen.
• Saugschlauch gemäß Punkt 9 und Druckschlauch durch Drücken der roten Taste an
der Schnellkupplung vom Gerät abnehmen.
• Gehäuseoberteil öffnen und senkrecht stellen. Filterrahmen durch Drücken der Auslösetaste öffnen.
• Motorschutzfilter heraus nehmen. Bei Verschmutzung gründlich in einer milden
Seifenlauge auswaschen und vollständig getrocknet wieder einsetzen, gegebenenfalls. neuen Motorschutzfilter verwenden.
• Schmutzwasserbehälter gemäß Punkt 2 heraus nehmen.
• Wasserfiltereinsatz gemäß Punkt 3 aus dem Schmutzwasserbehälter nehmen.
• Schaumfilter vom Wasserfiltereinsatz abnehmen. Bei Verschmutzung gründlich in
einer milden Seifenlauge auswaschen und vollständig getrocknet wieder einsetzen,
gegebenenfalls neuen Schaumfilter verwenden.
• Schmutzwasserbehälter entleeren, mit einem milden Reinigungsmittel auswaschen und ausspülen. Weiter wie ab Punkt 6 beschrieben.
18
Nach dem Gebrauch
• Der HEPA-Abluftfilter sollte nach ca. 6 Monaten bzw. bei starker Verschmutzung
erneuert werden:
Abluftgitter nach Drücken
der Auslösetaste entfernen.
Verschmutzten Filter heraus
nehmen und entsorgen.
Neuen Filter in Abluftgitter
passgenau einsetzen und
dieses wieder im Gerät bis
zum hörbaren Einrasten
verschließen.
Der Schmutzwasserbehälter muss nach jedem Saugen gründlich mit
einem milden Reinigungsmittel ausgewaschen und getrocknet werden.
19
Fakir-Werk GmbH & Co. KG
D-71657 Vaihingen / Enz · Postfach 14 80
D-71665 Vaihingen / Enz · Industriestraße 6
Telefon ( 07042 ) 912-0 · Telefax ( 07042 ) 5612
Internet: http://www.fakir.de · E-Mail: info@fakir.de
8401-604
Änderungen vorbehalten
20 23 994
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising