Fakir | HL 5 | Owner Manual | Fakir HL 5 Fan heater Owner Manual

Fakir HL 5 Fan heater Owner Manual
HL 5
D
Bedienungsanleitung
Heizgerät
Inhalt
Inhalt
Inhalt ................................................................... 2
Allgemeines........................................................ 3
Informationen zur......................................................... 3
Bedienungsanleitung ................................................... 3
Haftung........................................................................ 3
Hinweise in der Anleitung ............................................ 3
CE-Konformitätserklärung ........................................... 3
Sicherheit ........................................................... 4
Bestimmungsgemäße Verwendung............................. 4
Bestimmungswidrige Verwendung .............................. 4
Kinder / Gebrechliche Personen.................................. 5
Elektrischer Strom ....................................................... 5
Versand ....................................................................... 5
Im Gefahrfall ................................................................ 5
Bei einem Defekt ......................................................... 5
Überblick ............................................................ 7
Komponenten .............................................................. 7
Technische Daten........................................................ 7
Vor der Inbetriebnahme .................................... 8
Auspacken................................................................... 8
Mindestabstand zu Objekten ....................................... 8
Aufstellung des Gerätes .............................................. 8
Anschluss ans Stromnetz ............................................ 8
Austauschen Zierleiste ................................................ 8
Bedienung .......................................................... 9
Bedienknöpfe............................................................... 9
Ein- / Ausschalten........................................................ 9
Leistungsregelung ..................................................... 10
Frostwächterfunktion ................................................. 10
Sicherheitssystem ..................................................... 10
Reinigung und Pflege...................................... 11
Reinigen .................................................................... 11
Wenn Sie mal nicht weiterkommen.. ............. 12
Service-Hotline .......................................................... 12
Entsorgung....................................................... 13
Garantie ............................................................ 14
2
Allgemeines
Allgemeines
Informationen zur
Bedienungsanleitung
Diese Bedienungsanleitung soll Ihnen den sicheren
und bestmöglichen Umgang mit dem Heizgerät ermöglichen
Lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der ersten
Benutzung des Gerätes sorgfältig durch
Bewahren Sie die Bedienungsanleitung dauerhaft auf.
Falls Sie das Gerät an Dritte weitergeben, geben Sie
auch die Bedienungsanleitung mit
Haftung
Für Schäden, die aufgrund der Nichtbeachtung der
Bedienungsanleitung entstehen, übernehmen wir keine
Haftung
Hinweise in der Anleitung
WARNUNG!
Kennzeichnet Hinweise, bei deren Nichtbeachtung
die Gefahr der Verletzung oder des Todes besteht
ACHTUNG!
Kennzeichnet Hinweise auf Gefahren, die Beschädigungen des Gerätes zur Folge haben können
HINWEIS!
Hebt Tipps und andere nützliche Informationen in der
Bedienungsanleitung hervor
CE-Konformitätserklärung
Dieses Gerät erfüllt die Anforderungen des Geräteund Produktsicherheitsgesetzes - GPSG sowie die
EU-Richtlinien 2004/108/EG “Elektromagnetische
Verträglichkeit” und 2006/95/EG “Niederspannungsrichtlinie”. Das Gerät trägt auf dem Typenschild die
CE-Kennzeichnung
3
Sicherheit
Sicherheit
Bestimmungsgemäße Verwendung
WARNUNG!
Um eine Überhitzung des Gerätes zu vermeiden, darf
das Gerät nicht abgedeckt werden
Das Gerät darf nur für private und gewerblich genutzte
Wohnungen und Nebenräume verwendet werden.
Das Gerät ist als Zusatzheizung in der Übergangszeit
geeignet, es ist nicht für den Dauerheizbetrieb ausgelegt
Jede weitere Verwendung gilt als nicht bestimmungsgemäß und ist untersagt
Bestimmungswidrige Verwendung
4
Die hier aufgeführten Fälle nicht bestimmungsgemäßer
Verwendung können zu Fehlfunktionen, Beschädigung
des Gerätes oder Verletzungen führen:
•
Beschädigung des Gerätes durch Regen und
Schmutz.
Das Gerät niemals im Freien verwenden oder aufbewahren.
•
Gefahr der Überhitzung
Die Öffnungen des Gerätes immer frei lassen, sie
dürfen nicht durch Handtücher oder andere Gegenstände abgedeckt werden
•
Gerät darf nicht in Fahrzeuge eingebaut und dort
betrieben werden, weil solche Geräte besondere
Bauteile (wie z.B. geschützte Heizelemente, stärkere Motoren, verstärkte Verankerungen der Bauteile gegen Erschütterungen etc.) aus fahrzeugsicherheits-technischen Gründen erforderlich machen
•
Die Verwendung dieses Gerätes in Fahrzeugen
aller Art (z.B. Bauwagen, Fahrstühlen, Campingwagen, Kraftfahrzeugen, Kabinen) und ähnlichen,
geschlossenen Räumen ist verboten
•
Vorsicht, das Gerät nicht in Feuchträumen benutzen, in denen sich Badewanne, Dusche, Waschbecken oder Schwimmbecken befinden
•
Bei der Aufstellung des Gerätes die Sicherheitsabstände beachten. Siehe hierzu Punkt „Mindestabstand zu Objekten“ der Bedienungsanleitung
Sicherheit
•
Beim Betrieb des Gerätes muss das Kabel vollständig abgewickelt werden
•
Bei Betrieb darf die Anschlussleitung nicht auf
dem Gerät liegen
•
Das Gerät darf nicht unmittelbar unter einer
Wandsteckdose aufgestellt werden
Kinder / Gebrechliche Perso- •
nen
Elektrischer Strom
Dieses Gerät ist nicht dafür bestimmt, durch Personen (einschließlich Kinder) mit eingeschränkten
physischen, sensorischen oder geistigen Fähigkeiten oder mangels Erfahrung und/oder mangels
Wissen benutzt zu werden, es sei denn, sie werden durch eine für ihre Sicherheit zuständige Person beaufsichtigt oder erhielten von ihr Anweisungen, wie das Gerät zu benutzen ist
•
Kinder sollen beaufsichtigt werden, um sicherzustellen, dass sie nicht mit dem Gerät spielen
•
Bei Verpackungsfolien besteht Erstickungsgefahr.
Sie dürfen nicht zum Spielen verwendet werden
•
Eine falsche Spannung kann das Gerät zerstören.
Betreiben Sie das Gerät nur, wenn die auf dem
Typenschild angegebene Spannung mit der
Spannung in Ihrem Haushalt übereinstimmt
•
Die Steckdose muss über einen 16 A-Sicherungsautomaten abgesichert werden
•
Tauchen sie das Gerät niemals in Wasser oder
andere Flüssigkeiten und halten Sie es vor Regen
und Nässe fern
•
Fassen Sie den Stecker nie mit nassen Händen
an
•
Wenn Sie den Stecker aus der Steckdose herausziehen wollen, ziehen Sie immer direkt am Stecker, niemals am Kabel
•
Das Stromkabel darf nicht geknickt, eingeklemmt,
oder überfahren werden und nicht mit Hitzequellen
in Berührung kommen
•
Wenn die Netzanschlussleitung dieses Gerätes
beschädigt wird, muss sie durch den Hersteller
oder seinen Kundendienst oder eine ähnlich qualifizierte Person ersetzt werden, um Gefährdungen
zu vermeiden
•
Verwenden Sie nur Verlängerungskabel, die für
die Leistungsaufnahme des Gerätes ausgelegt
5
Sicherheit
sind.
Versand
•
Versenden Sie das Gerät in der Originalverpackung oder einer ähnlich gut gepolsterten Verpackung, damit es beim Transport nicht beschädigt
wird
Im Gefahrfall
•
Ziehen Sie im Gefahrenfall und bei Unfällen sofort
den Stecker aus der Steckdose
Bei einem Defekt
6
WARNUNG!
Betreiben Sie niemals ein defektes Gerät oder ein
Gerät mit einem defekten Kabel. Es besteht die Gefahr eines Stromschlags
•
Bevor Sie sich an unseren Kundendienst wenden
(siehe Kapitel „Service-Hotline“ auf Seite 12), prüfen Sie, ob Sie den Fehler selbst beseitigen können (siehe im Inhaltsverzeichnis “Wenn sie mal
nicht weiterkommen...”)
•
Reparaturen dürfen nur von Fachkräften ausgeführt werden. Dabei dürfen nur Original-FakirErsatzteile verwendet werden. Nicht fachgerecht
reparierte Geräte stellen eine Gefahr für den Benutzer dar
Überblick
Überblick
Komponenten
( 1)
( 7)
( 2)
( 6)
( 5)
Leistungsschalter
Betriebskontroll-Leuchte
Luftaustrittsgitter
Netzanschlusskabel
Gehäuserückteil
Zierleiste (2 St. Ersatz)
Thermostatschalter
( 4)
( 3)
Technische Daten
1
2
3
4
5
6
7
Beschreibung
Angabe
Nennspannung
230 V AC / 50 Hz
Leistung
1000 / 2000 W
Schutzklasse
II
Maße (H x B x T)
26 x 21 x 16 cm
Gewicht
1,4 kg
3
Das Gerät ist geeignet für Raumgrößen bis ca. 60 m
7
Vor der Inbetriebnahme
Vor der Inbetriebnahme
Packen Sie das Gerät aus und überprüfen Sie den
Inhalt der Verpackung auf Vollständigkeit (vgl. Überblick / Komponenten)
Geben Sie das Verpackungsmaterial sortenrein in die
dafür vorgesehenen Sammelbehälter.
Sollten Sie einen Transportschaden bemerken, wenden Sie sich umgehend an Ihren Händler
Auspacken
WARNUNG!
Verwenden Sie niemals ein defektes Gerät.
Mindestabstand zu Objekten
Aufstellung des Gerätes
WARNUNG!
Achten Sie darauf, dass das Gerät nicht in der Nähe
von Möbeln, Vorhängen oder sonstigen brennbaren
Gegenständen betrieben wird
Achten Sie auf einen Mindestabstand zu benachbarten Gegenständen, Wänden und Decken gemäß nebenstehender Skizze
Dieser Abstand ist für eine freie Luftzirkulation erforderlich
ACHTUNG!
Achten Sie darauf, dass das Gerät auf einer ebenen
und trockenen Fläche steht
Anschluss ans Stromnetz
Schließen Sie das Gerät an das Stromnetz an.
Das Gerät ist nun einsatzbereit
Austauschen Zierleiste
1
1
8
2
Zum Austauschen der Zierleiste entfernen Sie die im
Gerät eingesetzte Leiste
Heben Sie hierzu mit einem schmalen Schraubendreher an Position 2 die Leiste vorsichtig an und ziehen
Sie dann die Leiste aus der Vertiefung
Zum Einsetzen einer anderen Leiste schieben Sie die
beiden Enden der Leiste an Position 1 leicht unter die
Gehäuseabdeckung
Drücken Sie dann die Leiste in die Vertiefung
Bedienung
Bedienung
Bedienknöpfe
2
Ein- / Ausschalten
1
Durch Drehen an Knopf (1) im Uhrzeigersinn wird das
Gerät eingeschaltet und der Thermostat eingestellt
In der dargestellten Position (X) ist das Gerät ausgeschaltet
1. Temperaturregelung (Thermostat)
Mit dem Thermostatregler stellen Sie die gewünschte Raumtemperatur ein
Wenn Sie das Gerät einschalten, drehen Sie zunächst den Thermostat-Regler (1) im Uhrzeigersinn
bis auf maximale Stellung
Sobald die gewünschte Raumtemperatur erreicht
ist, drehen Sie den Regler langsam im Gegenuhrzeiger so weit zurück, bis Sie ein Klicken hören
Die gewünschte Raumtemperatur ist jetzt eingestellt. Das Heizgerät ist nun ausgeschaltet (die
Kontroll-Lampe ist aus)
Das Heizgerät wird automatisch wieder eingeschaltet, sobald die eingestellte Raumtemperatur unterschritten ist
Bei eingeschaltetem Heizgerät können Sie die folgenden Funktionen wählen:
9
Bedienung
Leistungsregelung
1
2
3
Frostwächterfunktion
1. Einschalten Lüfter und Regelung der Heizleistung
Steht der Drehknopf (2) in der dargestellten Position, ist der Heizlüfter ausgeschaltet
Durch Drehen des Reglers im Uhrzeigersinn ergeben sich folgende Einstellungen:
Stellung (1) Der Lüfter wird eingeschaltet, das
Gerät heizt nicht
Stellung (2) Der Lüfter läuft bei einer Heizleistung von 1000 Watt
Stellung (3) Der Lüfter läuft bei einer Heizleistung von 2000 Watt
3. Frostwächtereinstellung
Das Heizgerät verfügt über eine Frostwächterfunktion, die in einem normal isolierten Raum die Temperatur automatisch über dem Gefrierpunkt (0°
Celsius) hält
Zur Einstellung der Frostwächterfunktion gehen Sie
folgendermaßen vor:
1. Stellen Sie den Drehknopf (1) so ein, dass das
Frostwächtersymbol (*) genau gegenüber der
Positionsmarke (Vertiefung am Gehäuse) liegt
2. Wählen Sie eine Heizleistungsstufe (Stellung 2
oder 3, vgl. Leistungsregelung)
Die Wahl der Heizleistungsstufe hängt von der
Raumgröße ab
ACHTUNG!
Die Frostwächterfunktion eignet sich nur für Raumgrößen, für die das Heizgerät entsprechend seiner
Heizleistung vorgesehen ist (siehe Inhaltsverzeichnis
„Technische Daten“)
Sicherheitssystem
Das Heizgerät verfügt über eine Sicherheitsfunktion,
die das Gerät bei Überhitzung automatisch ausschaltet. Sobald das Gerät abgekühlt ist, wird es wieder
automatisch eingeschaltet
ACHTUNG!
Falls Sie den oben genannten Fehler (Überhitzung)
mehrfach feststellen, ziehen Sie den Stecker aus der
Steckdose und Service-Hotline anrufen (siehe Inhaltsverzeichnis „Service-Hotline)
10
Reinigung und Pflege
Reinigung und Pflege
WARNUNG!
Schalten Sie das Gerät vor der Reinigung aus
und ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose. Warten Sie, bis das Gerät abgekühlt ist
Reinigen
Reinigen Sie bei Bedarf die Oberfläche des Gehäuses mit einem feuchten Tuch. Verwenden Sie
niemals Scheuermittel
WARNUNG!
Reinigen Sie das Gehäuse niemals mit Reinigungschemikalien (wie z.B. Alkohol, Benzin etc.)
Es besteht sonst Brandgefahr
ACHTUNG!
Heizgeräte, die längere Zeit nicht in Betrieb waren, müssen vor einer erneuten Inbetriebnahme
bzw. vor jeder Heizperiode von Fachkräften überprüft werden. Dies gilt besonders dann, wenn das
Gerät innen verschmutzt ist
11
Wenn Sie mal nicht weiterkommen..
Wenn Sie mal nicht weiterkommen..
Bevor Sie sich an unseren Kundendienst wenden,
prüfen Sie, ob Sie den Fehler selbst beseitigen können
WARNUNG!
Wenn Sie eine der nachstehenden möglichen Fehlerursachen nicht selbst beheben können, schalten
Sie das Gerät aus und ziehen Sie den Netzstecker.
So verhindern Sie, dass das Gerät versehentlich eingeschaltet wird
Fehler
mögliche Ursache
Abhilfe
Gerät heizt nicht
Stecker ist nicht eingesteckt Stecker einstecken
Gerät ist nicht eingeschaltet
Gerät einschalten
Steckdose führt keinen
Strom
Andere Steckdose verwenden
Stromkabel ist beschädigt
Gerät ausschalten, Netzstecker
ziehen und Fehler über ServiceHotline melden
Eingestellte Temperatur Thermostat defekt
wird über-/unterschritten
Gerät ausschalten, Netzstecker
ziehen und Fehler über ServiceHotline melden
Überhitzung
Gerät ausschalten, Netzstecker
ziehen und Fehler über ServiceHotline melden
Service-Hotline
Gerät defekt
Wenn Sie einen Fehler nicht selbst beseitigen können,
wenden Sie sich bitte an unsere Service-Hotline
Tel.: 01805 – 32 54 74
(0,12 € / Minute aus dem Festnetz der Deutschen
Telekom)
HINWEIS!
Halten Sie vor dem Anruf unbedingt Artikel-Nummer
und Geräte-/Modellbezeichnung bereit. Diese Angaben finden Sie auf dem Typenschild des Gerätes.
12
Entsorgung
Entsorgung
Wenn das Gebrauchsende des Gerätes erreicht ist,
insbesondere wenn Funktionsstörungen auftreten,
machen Sie das ausgediente Gerät unbrauchbar,
indem Sie das Stromkabel durchtrennen
Entsorgen Sie das Gerät entsprechend der in Ihrem
Land geltenden Umweltvorschriften
Elektrische Abfälle dürfen nicht zusammen mit Haushaltsabfällen entsorgt werden. Geben Sie das ausgediente Gerät bei einer zentralen Sammelstelle ab
Wenden Sie sich für Ratschläge zum Recycling an Ihre
Kommunalbehörde oder Ihren Händler
13
Garantie
Garantie
Garantie
Für dieses Gerät leisten wir Garantie gemäß nachstehenden Bedingungen:
Gültig in der Bundesrepublik
Deutschland
1. Wir verpflichten uns, das Gerät bei freier Einsendung an uns oder an eine der Fakir Kundendienstwerkstätten kostenlos in Stand zu setzen, wenn es
infolge nachweislicher Material- oder Montagefehler
innerhalb von 24 Monaten (bei gewerblicher Nutzung oder gleich zu setzender Beanspruchung innerhalb von 12 Monaten) ab Kaufdatum gerechnet,
schadhaft und gemeldet worden ist. Voraussetzung
für die Garantiepflicht ist eine sachgemäße Behandlung des Gerätes
2. Teile, die einer natürlichen Abnützung unterliegen,
fallen nicht unter Garantie
3. Der Garantieanspruch erlischt, wenn Eingriffe oder
Reparaturen von Personen vorgenommen werden,
die hierzu von uns nicht autorisiert sind. Ferner dürfen weder fremde Ersatz- oder Zubehörteile eingebaut werden
4. Die Garantieleistung besteht vorzugsweise in der
Instandsetzung bzw. im Austausch der defekten
Teile. Reparaturen am Aufstellungsort können nur
für stationär betriebene Großgeräte verlangt werden. Zum Nachweis der Garantieansprüche ist die
Rechnung oder Kassenquittung des Händlers mit
Kaufdatum beizufügen
5. Sofern eine Reparatur erfolglos war und der Schaden bzw. Mangel auch nach einer Nachbesserung
nicht beseitigt werden kann, wird das Gerät durch
ein gleichwertiges ersetzt. Ist weder eine Reparatur
noch ein Ersatz möglich, besteht das Recht auf
Rückgabe des Gerätes und Erstattung des Kaufpreises. Im Falle eines Umtauschs oder Erstattung
des Kaufpreises kann für die Zeit des Gebrauchs
eine Nutzungsanrechnung geltend gemacht werden
6. Garantieleistungen bewirken keine Verlängerung
der Garantiefrist und setzen auch keine neue Garantiefrist in Gang. Die Garantiefrist für eingebaute
Ersatzteile endet mit der Garantiefrist für das ganze
Gerät.
Gültig ab 1. November 2005
14
15
Fakir Hausgeräte GmbH
Industriestraße 6
D-71665 Vaihingen / Enz
Postfach 1480
D-71657 Vaihingen / Enz
www.fakir.de
info@fakir.de
16
© 2007 Fakir Hausgeräte GmbH
62 04 994 8707
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising