Hama 00049276 Owner's manual

Hama 00049276 Owner's manual
00049276
www.hama.de
Postfach 80
86651 Monheim/Germany
Tel. (0 90 91) 5 02-0
Fax 5 02-2 74
e-mail: [email protected]
http://www.hama.de
00049276–07.03
Gigabit Ethernet LAN-Karte
l Gigabit Ethernet LAN-Karte
Hardware-Installation
Installation der Karte
Um die Karte zu installieren, müssen Sie Ihren
Computer öffnen. Achten Sie daher unbedingt
darauf, dass Sie Ihren Computer vom Netz
getrennt haben. Sollten Sie mit dem internen
Aufbau Ihres Computers nicht so sehr vertraut
sein, lesen Sie bitte im Handbuch Ihres Computers nach.
1. Schalten Sie alle angeschlossenen Geräte und
Ihren Computer ab.
2. Stecken Sie den PC aus, bevor Sie mit der
Installation beginnen.
3. Öffnen Sie die Abdeckung Ihres Computers.
Hinweis: Achten Sie darauf, dass statische
Elektrizität sowohl die Karte als auch Ihren
Computer beschädigen kann. Entladen Sie
sich durch Berühren eines metallischen
Gegenstandes.
4. Suchen Sie einen freien PCI-Einsteckplatz.
Entfernen Sie das Slot-Blech für diesen
Steckplatz. Bewahren Sie die Schraube gut
auf, Sie benötigen sie später zum Befestigen
der Karte.
5. Halten Sie die Karte an den Ecken der Platine
und stecken Sie sie in den freien PCI-Einsteckplatz. Drücken Sie die Karte nun vorsichtig in den Einsteckplatz bis der Haltewinkel
aufliegt und die vergoldeten Steckkontakte
vollständig im Steckplatz verschwunden sind.
6. Befestigen Sie die Karte mit der zuvor entfernten Slot-Blech-Schraube.
7. Schließen Sie das Gehäuse Ihres Computers
und verbinden Sie ihn wieder mit der Spannungsversorgung.
Karte
PCI
Slotblech
Softwareinstallation
Installation unter Windows XP:
Nach dem Systemstart erkennt der "Assistent für
das Suchen neuer Hardware" die Karte als
"Ethernet-Controller". Markieren Sie "Software
von einer Liste oder bestimmten Quelle
installieren" und klicken Sie auf ➩ Weiter.
Legen Sie die Treiberdiskette ein. Wählen Sie
im nächsten Fenster "Diese Quellen nach dem
zutreffendsten Treiber durchsuchen" und
markieren nur "Folgende Quelle ebenfalls durchsuchen". Geben Sie dann den Pfad "A:\Winxp"
ein ➩ Weiter. Die erforderlichen Dateien werden
nur von der Diskette kopiert. Klicken Sie danach
auf ➩ Fertig stellen.
Ob Windows den Netzwerkadapter ordnungsgemäß ins System eingebunden hat, können Sie
im Geräte-Manager überprüfen. Klicken Sie
hierzu auf ➩ Start ➩ Systemsteuerung
(im klassischen Startmenü ➩ Start ➩
Einstellungen ➩ Systemsteuerung) ➩ Drucker
und andere Hardware und dann auf System
unter siehe auch (In der klassischen Ansicht
Doppelklick auf System). Im Fenster Systemeigenschaften fahren Sie fort mit ➩ Hardware ➩
Geräte-Manager. In der Sektion Netzwerkadapter muss der Eintrag ”Realtek RTL8169
Gigabit Ethernet Adapter” ohne gelbes Ausrufezeichen vorhanden sein.
Grundlegende Konfiguration eines neuen
Netzwerks
Nach der erfolgreichen Installation der
Netzwerkkarte muss unter anderem noch ein zu
verwendendes Protokoll installiert bzw.
konfiguriert werden. Über dieses tauschen die
Computer eines Netzwerks Daten aus. Am
häufigsten wird TCP/IP verwendet. Auch die
meisten aktuellen netzwerkfähigen Spiele nutzen
dieses Protokoll. Bei diesem muss für jeden
Computer eine eigene Adresse vergeben
werden. Die automatische Adressvergabe funktioniert nur zuverlässig, wenn im Netzwerk ein
DHCP-Server vorhanden ist. Dies ist normalerweise nicht der Fall. Es empfiehlt sich, der
Netzwerkkarte selbst eine Adresse zuzuweisen.
Das nachfolgende Beispiel beschreibt die
grundlegende Einrichtung per manueller
Adressvergabe.
Für lokale Netzwerke sind hierfür spezielle
Adressbereiche vorgesehen, die im Internet
nicht weitergeleitet werden. Ein Bereich, den Sie
für Ihr Netzwerk verwenden können, ist z.B.
192.168.1.1 bis 192.168.1.254. Der erste PC erhält
dann die Adresse 192.168.1.1, der zweite
192.168.1.2, der dritte 192.168.1.3 usw.
Überprüfung der installierten Netzwerkkomponenten
Klicken Sie auf ➩ Start ➩ Systemsteuerung
(im klassischen Startmenü ➩ Start ➩
Einstellungen ➩ Systemsteuerung) ➩ Netzwerkund Internetverbindungen ➩ Netzwerkverbindungen (In der klassischen Ansicht
Doppelklick auf Netzwerkverbindungen).
Klicken Sie danach mit der rechten Maustaste
auf LAN-Verbindung. Klicken Sie dann auf ➩
Eigenschaften. Hier müssen folgende Elemente
installiert und aktiviert (Häkchen im Kästchen
vor dem Eintrag) sein:
Client für Microsoft-Netzwerke
Datei- und Druckerfreigabe für MicrosoftNetzwerke
Internetprotokoll (TCP/IP)
Standardmäßig sind diese Elemente bereits
installiert. Sollte dies nicht der Fall sein, klicken
Sie auf "Installieren" und wählen dann die
fehlende Komponente, um sie hinzuzufügen.
TCP/IP-Protokoll konfigurieren
Markieren Sie "Internetprotokoll (TCP/IP)" und
klicken Sie auf ➩ Eigenschaften. Markieren Sie
"Folgende IP-Adresse verwenden" und geben
Sie eine IP-Adresse laut obiger Erklärung ein,
für den 1. PC z.B. 192.168.1.1. Als Subnetzmaske
wählen Sie bitte 255.255.255.0. Bestätigen Sie
anschließend mit ➩ OK ➩ Schließen.
Netzwerkinstallations-Assistent ausführen
Klicken Sie auf ➩ Start ➩ Systemsteuerung
(im klassischen Startmenü ➩ Start ➩
Einstellungen ➩ Systemsteuerung) ➩ Netzwerkund Internetverbindungen ➩ Heimnetzwerk bzw.
kleines Büronetzwerk einrichten oder ändern
(In der klassischen Ansicht ➩ Netzwerkverbindungen ➩ Ein Heim- oder ein kleines Firmennetzwerk einrichten).
Folgen Sie nun den Anweisungen des Netzwerkinstallations-Assistents und wählen die Ihrem
Anwendungsfall passenden Optionen. Wählen
Sie als Computernamen für jeden PC einen
anderen Namen. Die Arbeitsgruppe muss für
jeden PC im Netzwerk gleich sein. Außerdem
darf der Arbeitsgruppenname nicht identisch mit
einem Computernamen sein. Überprüfen Sie
anschließend die TCP/IP-Protokoll-Einstellungen.
Evtl. müssen Sie die IP-Adresse erneut
zuweisen.
Ordner im Netzwerk freigeben
Markieren Sie im Windows-Explorer den Ordner,
der im Netzwerk zur Verfügung stehen soll.
Drücken Sie dann die rechte Maustaste. Klicken
Sie auf ➩ Freigabe und Sicherheit. Wählen Sie
jetzt "Diesen Ordner im Netzwerk freigeben" und
geben einen Freigabenamen ein und ändern die
Option "Netzwerkbenutzer dürfen Dateien
verändern" je nach Anwendungsfall. Klicken Sie
danach auf ➩ Übernehmen ➩ OK. Die Freigabe
der Ressource wird im Explorer anschließend
durch eine Hand im Symbol des Ordners
angezeigt.
Zugriff auf freigegebene Ordner
Klicken Sie auf die Netzwerkumgebung im
Windows-Explorer. Wählen Sie dann die
gewünschte freigegebene Ressource.
Installation unter Windows 2000 Professional:
Nach dem Windows-Start wird der "Assistent
für das Suchen neuer Hardware" ausgeführt.
Klicken Sie auf ➩ Weiter. Wählen Sie im
nächsten Fenster "Nach einem passenden
Treiber für das Gerät suchen" ➩ Weiter.
Markieren Sie dann nur "Andere Quelle angeben" ➩ Weiter. Legen Sie die mitgelieferte
Diskette ins Laufwerk und geben den Pfad
"A:\Win2000" ein ➩ OK ➩ Weiter ➩ Fertig
stellen.
Ob Windows die Netzwerkkarte ordnungsgemäß
ins System eingebunden hat, können Sie unter
Start ➩ Einstellungen ➩ Systemsteuerung ➩
System ➩ Hardware ➩ Geräte-Manager ➩
Netzwerkadapter nachsehen. Dort muss der Eintrag ”Realtek RTL8169 Gigabit Ethernet Adapter”
ohne gelbes Ausrufezeichen vorhanden sein.
Grundlegende Konfiguration eines neuen
Netzwerks
Nach der erfolgreichen Installation der Netzwerkkarte muss unter anderem noch ein zu
verwendendes Protokoll installiert bzw.
konfiguriert werden. Über dieses tauschen die
Computer eines Netzwerks Daten aus. Am
häufigsten wird TCP/IP verwendet. Auch die
meisten aktuellen netzwerkfähigen Spiele nutzen
dieses Protokoll. Bei diesem muss für jeden
Computer eine eigene Adresse vergeben
werden. Die automatische Adressenvergabe
funktioniert nur zuverlässig, wenn im Netzwerk
ein DHCP-Server vorhanden ist. Dies ist
normalerweise nicht der Fall. Es empfiehlt sich,
der Netzwerkkarte selbst eine Adresse zuzuweisen. Das nachfolgende Beispiel beschreibt
die grundlegende Einrichtung per manueller
Adressvergabe.
Für lokale Netzwerke sind hierfür spezielle
Adressbereiche vorgesehen, die im Internet
nicht weitergeleitet werden. Ein Bereich, den Sie
für Ihr Netzwerk verwenden können, ist z.B.
192.168.1.1 bis 192.168.1.254. Der erste PC erhält
dann die Adresse 192.168.1.1, der zweite
192.168.1.2, der dritte 192.168.1.3 usw.
Überprüfung der installierten Netzwerkkomponenten
Klicken Sie auf ➩ Start ➩ Einstellungen ➩
Systemsteuerung ➩ Netzwerk- und DFÜ-Verbindungen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste
auf LAN-Verbindung. Klicken Sie dann auf ➩
Eigenschaften. Hier müssen folgende Komponenten installiert und aktiviert
(Häkchen im Kästchen vor dem Eintrag) sein:
Client für Microsoft-Netzwerke
Datei- und Druckerfreigabe für Microsoft-Netzwerke
Internetprotokoll (TCP/IP)
Standardmäßig sind diese Elemente bereits
installiert. Sollte das nicht der Fall sein, klicken
Sie auf "Installieren" und wählen dann die
fehlende Komponente, um sie hinzuzufügen.
TCP/IP-Protokoll konfigurieren
Markieren Sie "Internetprotokoll (TCP/IP)" und
klicken Sie auf ➩ Eigenschaften. Markieren Sie
"Folgende IP-Adresse verwenden" und geben
Sie eine IP-Adresse laut obiger Erklärung ein, für
den 1. PC z.B. 192.168.1.1. Als Subnetzmaske
wählen Sie bitte 255.255.255.0. Bestätigen Sie
anschließend mit ➩ OK ➩ OK.
Computername und Arbeitsgruppe festlegen
Klicken Sie auf ➩ Start ➩ Einstellungen ➩
Systemsteuerung ➩ System ➩ Netzwerkidentifikation ➩ Eigenschaften. Geben Sie
einen Computernamen ein und verwenden Sie
für jeden PC einen anderen Namen. Die Arbeitsgruppe muss für jeden PC im Netzwerk gleich
sein. Außerdem darf der Arbeitsgruppenname
nicht identisch mit einem Computernamen sein.
Klicken Sie danach auf ➩ OK. Es erscheint der
Hinweis, dass die Änderungen erst nach einem
Neustart wirksam werden. Klicken Sie auf ➩ OK.
Schließen Sie das Fenster "Systemeigenschaften" auch mit ➩ OK. Beantworten Sie die Frage
nach dem Neustart mit "Ja".
Ordner, Laufwerke und Drucker freigeben:
Um auf freigegebene Ressourcen eines
Windows 2000-Rechners zugreifen zu können,
müssen die entsprechenden Benutzer angelegt
werden. Die Benutzer-Konten können per
Systemsteuerung/Benutzer und Kennwörter
verwaltet werden.
Markieren Sie anschließend den Ordner, das
Laufwerk oder den Drucker und drücken Sie die
rechte Maustaste. Klicken Sie auf ➩ Freigabe.
Geben Sie einen Freigabenamen ein und ändern
falls notwendig die Berechtigungen. Die Freigabe der Ressource wird im Explorer anschließend
durch eine Hand im Symbol angezeigt.
Zugriff auf freigegebene Ordner und Laufwerke:
Klicken Sie auf die Netzwerkumgebung im
Windows-Explorer oder auf dem Desktop.
Wählen Sie hier die gewünschte freigegebene
Ressource.
Freigegebene Drucker einrichten:
Klicken Sie auf ➩ Start ➩ Einstellungen ➩
Drucker ➩ Neuer Drucker ➩ Weiter ➩ Netzwerkdrucker ➩ Weiter ➩ Weiter. Wählen Sie
den PC, an den der Drucker angeschlossen ist,
und dann den entsprechenden Drucker ➩
Weiter. Konfigurieren Sie, ob der Drucker als
Standarddrucker verwendet werden soll ➩
Weiter ➩ Fertig stellen. Je nach Modell bzw. bei
Verwendung verschiedener Windows-Versionen
kann die Installation abweichen.
Installation unter Windows 98SE/ME
Treiber-Installation unter Windows ME:
Nach dem Start des Computers wird der
Hardware-Assistent ausgeführt. Markieren Sie
in der Maske "Was möchten Sie tun?" ➩
"Position des Treibers angeben (Erweitert)"
und klicken dann auf ➩ Weiter. Wählen Sie im
nächsten Fenster "Nach dem besten Treiber für
das Gerät suchen" und markieren nur "Geben Sie
eine Position an". Legen Sie die mitgelieferte
Diskette ins Laufwerk und geben Sie das Verzeichnis "A:\Winme" ein ➩ Weiter ➩ Weiter ➩
Fertig stellen. Nehmen Sie die Diskette wieder
aus dem Laufwerk und beantworten Sie die
Frage nach dem Neustart mit ➩ Ja.
Treiber-Installation unter Windows 98SE:
Beim Booten erscheint die Maske "Neue
Hardwarekomponente gefunden”. Dabei wird die
Netzwerkkarte als "PCI Ethernet Controller”
identifiziert. Kurz danach öffnet sich der Hardware-Assistent und sucht nach neuen Treibern
für den "PCI Ethernet Controller”. Klicken Sie auf
➩ Weiter. Wählen Sie in der folgenden Maske
("Wie möchten Sie vorgehen?“) "Nach dem
besten Treiber für das Gerät suchen" ➩ Weiter.
Legen Sie die beigelegte Diskette ein. Markieren
Sie danach in der nächsten Maske nur "Geben
Sie eine Position an" und geben "A:\Win98" ein
➩ Weiter ➩ Weiter. Die erforderlichen Dateien
werden nun von der Diskette kopiert.
Wenn Sie dazu aufgefordert werden, legen Sie
die Windows 98-CD ein und klicken danach auf
"OK". (evtl. müssen Sie anschließend den Laufwerksbuchstaben für Ihr CD-ROM Laufwerk
eingeben).
Klicken Sie dann auf ➩ Fertig stellen. Nehmen
Sie die Diskette wieder aus dem Laufwerk und
beantworten Sie die Frage nach dem Neustart
mit "Ja".
Überprüfung der Installation
(Windows 98SE/ME)
Ob die Netzwerkkarte ordnungsgemäß installiert
wurde, können Sie unter Start ➩ Einstellungen
➩ Systemsteuerung ➩ System ➩ GeräteManager ➩ Netzwerkkarten nachsehen. Dort
muss der Eintrag "Realtek RTL8169 Gigabit
Ethernet Adapter" ohne gelbes Ausrufezeichen
vorhanden sein.
Grundlegende Konfiguration eines neuen
Netzwerks (Windows 98SE/ME)
Nach der erfolgreichen Installation der Netzwerkkarte muss unter anderem noch ein zu verwendendes Protokoll installiert bzw. konfiguriert
werden. Über dieses tauschen die Computer
eines Netzwerks Daten aus. Am häufigsten wird
TCP/IP verwendet. Auch die meisten aktuellen
netzwerkfähigen Spiele nutzen dieses Protokoll.
Bei diesem muss für jeden Computer eine eigene
Adresse vergeben werden. Die automatische
Adressenvergabe funktioniert nur zuverlässig,
wenn im Netzwerk ein DHCP-Server vorhanden
ist. Dies ist normalerweise nicht der Fall. Es
empfiehlt sich, der Netzwerkkarte selbst eine
Adresse zuzuweisen. Das nachfolgende Beispiel
beschreibt die grundlegende Einrichtung per
manueller Adressvergabe. Für lokale Netzwerke
sind hierfür spezielle Adressbereiche vorgesehen, die im Internet nicht weitergeleitet werden.
Ein Bereich, den Sie für Ihr Netzwerk verwenden
können, ist z.B. 192.168.1.1 bis 192.168.1.254. Der
erste PC erhält dann die Adresse 192.168.1.1, der
zweite 192.168.1.2, der dritte 192.168.1.3 usw.
TCP/IP-Protokoll installieren und einrichten
Klicken Sie auf ➩ Start ➩ Einstellungen ➩
Systemsteuerung ➩ Netzwerk. Prüfen Sie in der
neuen Maske, ob der Eintrag "TCP/IP -> Realtek
RTL8169..." vorhanden ist. Ist außer der neu
installierten Netzwerkkarte kein weiteres Netzwerkgerät installiert, lautet der Eintrag "TCP/IP".
Ist kein solcher Eintrag vorhanden, ist das
TCP/IP-Protokoll nicht installiert.
L Gigabit Ethernet LAN card
Klicken Sie zur Installation auf ➩ Hinzufügen ➩
Protokoll ➩ Hinzufügen. Klicken Sie nun im
linken Fenster (Hersteller) auf ➩ Microsoft. Im
rechten Fenster (Netzwerkprotokolle) wählen Sie
bitte TCP/IP. Klicken Sie dann auf ➩ OK. Weisen
Sie der Netzwerkkarte anschließend eine IPAdresse zu. Markieren Sie "TCP/IP -> Realtek
RTL8169..." bzw. "TCP/IP" und klicken Sie dann
auf ➩ Eigenschaften ➩ IP-Adresse festlegen.
Geben Sie bei "IP-Adresse" eine Nummer nach
obigem Schema ein, also für den 1. PC
192.168.1.1 und für den 2. PC dann 192.168.1.2
usw. Bei Subnet Mask geben Sie 255.255.255.0
ein. Bestätigen Sie dann mit ➩ OK.
Client für Microsoft-Netzwerke installieren
Um auf Dateien und/oder Drucker anderer PCs
zugreifen zu können, muss der "Client für Microsoft-Netzwerke" installiert sein. Ist dieser bei den
Netzwerkkomponenten nicht aufgelistet, fügen
Sie ihn folgendermaßen hinzu: Klicken Sie auf ➩
Hinzufügen ➩ Client ➩ Hinzufügen.
Klicken Sie nun im linken Fenster (Hersteller)
auf ➩ Microsoft. Im rechten Fenster (Netzwerkclients) wählen Sie Client für MicrosoftNetzwerke ➩ OK.
Anschließend muss noch festgelegt werden,
welche Anmeldung Windows beim Starten
ausführt.
Wählen Sie bei Primäre Netzwerkanmeldung
"Client für Microsoft-Netzwerke".
Freigaben aktivieren
Sollen auf dem PC Dateien und/oder Drucker
auch anderen Computern im Netzwerk zur
Verfügung gestellt werden, klicken Sie auf
Datei- und Druckerfreigabe: Hier können Sie
die Datei- und/oder Druckerfreigabe für Ihren PC
aktivieren, falls dies noch nicht der Fall ist.
Klicken Sie anschließend auf ➩ OK. Später können Sie dann Ordner, Laufwerke und Drucker
freigeben.
Computername und Arbeitsgruppe festlegen
Klicken Sie auf ➩ Identifikation. Wählen Sie als
Computernamen für jeden PC einen anderen
Namen. Die Arbeitsgruppe muss für jeden PC im
Netzwerk gleich sein.
Außerdem darf der Arbeitsgruppenname nicht
identisch mit einem Computernamen sein.
Klicken Sie danach auf ➩ OK. Nun sind alle
Grundeinstellungen vorgenommen. Wenn Sie
dazu aufgefordert werden, legen Sie die
Windows-CD ein und klicken danach auf "OK".
(evtl. müssen Sie anschließend den Laufwerksbuchstaben für Ihr CD-ROM Laufwerk eingeben).
Beantworten Sie die nachfolgende Frage nach
dem Neustart mit "Ja".
Ordner, Laufwerke oder Drucker freigeben:
Markieren Sie im Windows-Explorer den Ordner,
das Laufwerk oder den Drucker und drücken
Sie die rechte Maustaste. Klicken Sie auf ➩
Freigabe. Wählen Sie jetzt "Freigegeben als:" und
geben einen Freigabenamen ein und ändern evtl.
den Zugriffstyp ➩ Übernehmen ➩ OK.
Die Freigabe der Ressource wird im Explorer
anschließend durch eine Hand im Symbol
angezeigt.
Zugriff auf freigegebene Ordner und Laufwerke:
Klicken Sie auf die Netzwerkumgebung im
Windows-Explorer oder auf dem Desktop.
Wählen Sie hier die gewünschte freigegebene
Ressource.
Freigegebene Drucker einrichten:
Klicken Sie auf ➩ Start ➩ Einstellungen ➩
Drucker ➩ Neuer Drucker ➩ Weiter ➩
Netzwerkdrucker ➩ Weiter ➩ Durchsuchen.
Wählen Sie den PC, an den der Drucker
angeschlossen ist, und dann den entsprechenden Drucker ➩ OK. Markieren Sie bei "Drucken
Sie Dokumente mit Anwendungen für MS-DOS?"
je nach Bedarf Ja oder Nein ➩ Weiter. Geben
Sie einen Namen für den Drucker ein ➩ Weiter.
Wählen Sie, ob Sie eine Testseite drucken
möchten ➩ Fertig stellen/Weiter. Jetzt wird der
Drucker installiert. Je nach Modell bzw. bei
Verwendung verschiedener Windows-Versionen
kann die Installation abweichen.
Hardware installation
Installing the Card
You will need to open up your computer in order
to install the card. Ensure that the computer has
been disconnected from the mains. If you are
unfamiliar with the internal workings of your
computer read the handbook before you begin.
1. Switch off the computer and all peripheral
devices.
2. Unplug the PC from the mains before beginning installation.
3. Remove the cover from the computer.
Note: Static electricity can damage both the
card and the computer. To discharge static
electricity from your body, touch any earthed
metal surface.
4. Find an open PCI slot. Remove the metal
bracket covering the slot. Put the screw in a
safe place, as it will be needed later to secure
the card.
5. Hold the card by the corners and insert it into
the open PCI slot. Push the card carefully into
the slot until the metal bracket is aligned and
the gold-plated contacts are inserted full into
the slot.
6. Secure the card with the screw, removed earlier from the metal bracket.
7. Replace the computer housing and reconnect
the computer to the power supply.
Card
PCI
Slot-metal
Software installation
Installation under Windows XP:
After booting, the "Found New Hardware Wizard"
detects the card as "Ethernet Controller". Please
mark "Install from a list or specific location" and
click on ➩ Next. Insert the driver disk. In the
next window select "Search for the best driver in
these locations" and mark only "Include this
location in the search". Then type in the path
"A:\Winxp" ➩ Next. The necessary files are
copied from the disk now. Afterwards please
click on ➩ Finish.
In the device manager, you can check if
Windows has installed the network adapter
properly. Click ➩ Start ➩ Control Panel (in the
classic start menu ➩ Start ➩ Settings ➩ Control
Panel) ➩ Printers and Other Hardware and then
on System below "See Also" (In the classic view
please double click on System). In the window
system properties please continue with ➩ Hardware ➩ Device Manager. In the section network
adapters must be an entry ”Realtek RTL8169
Gigabit Ethernet Adapter” without a yellow
exclamation mark.
Basic configuration of a new network
After the proper installation of the network card,
you have also to configure the LAN settings.
That includes to install and setup a network
protocol. With it, the computers of a network
interchange data. Most frequently, TCP/IP is
used. Also the most topical multi-player games
communicate via this protocol. There must be an
own address assigned for each computer when
using this protocol. The automatical address
setting only functions reliable if there is a DHCP
server available in the network. Normally there
is no such server existent. It is recommended to
manually assign an address to the network card.
The following example shows the basic setup by
configuring the IP addresses manually. For local
networks there are special number blocks,
which are not routed in the internet. One of this
range, which you can use for your network is
192.168.1.1 to 192.168.1.254. The first computer
then gets the address 192.168.1.1, the second
192.168.1.2, the third 192.168.1.3 and so on.
Checking the installed network components
Click on ➩ Start ➩ Control Panel (in the classic
start menu ➩ Start ➩ Settings ➩ Control Panel)
➩ Network and Internet Connections ➩
Network Connections (In the classic view
double click on Network Connections).
Afterwards click with the right mouse button on
Local Area Connection. Then click ➩ Properties.
There must be following items be installed and
active (A tick in the small box left of the item):
Client for Microsoft Networks
File and Printer Sharing for Microsoft Networks
Internet Protocol (TCP/IP)
Normally these items are already installed.
When a component is missing, please click on
"Install" and choose the corresponding item to
add it.
Configuring the TCP/IP protocol
Mark "Internet Protocol (TCP/IP)" and click on ➩
Properties. Then select "Use the following IP
address" and enter an IP address corresponding
to above instructions. For example, the first computer gets 192.168.1.1. Then enter the correct
subnet mask 255.255.255.0. Confirm with ➩ OK ➩
Close.
Starting the Network Setup Wizard
Click on ➩ Start ➩ Control Panel (in the classic
start menu ➩ Start ➩ Settings ➩ Control Panel)
➩ Network and Internet Connections ➩ Set up
or change your home or small office network
(In the classic view ➩ Network Connections ➩
Set up a home or small office network).
Now please follow the advises of the network
setup wizard and choose the options which
match with your requirements.
Please ensure that each computer has been
given a unique name, not to conflict with each
other. Make sure the workgroup name is the
same for all the computers in the network.
Furthermore the workgroup name must not be
the same as a computer name. Afterwards
please check the TCP/IP protocol settings. Possibly you have to assign the correct IP address
again.
Share folders on the network
In the Windows Explorer mark the folder which
shall be shared on the network. Then click the
right mouse button. Click ➩ Sharing and Security. Now select "Share this folder on the network",
enter a share name and change the option
"Allow network users to change my files" corresponding to your requirements. Afterwards click
➩ Apply ➩ OK. The system shows the sharing of
resources in the Windows Explorer with a hand
in the symbol of a folder.
Accessing shared folders
Click "My Network Places" in the Windows
Explorer. Then choose the corresponding
resources.
Installation under Windows 2000 Professional:
After the windows start, the system executes the
"Found New Hardware Wizard". Please click on
➩ Next. In the following window select "Search
for a suitable driver for my device " ➩ Next.
Then mark only "Specify a location" ➩ Next.
Insert the enclosed floppy disk into the drive and
type in the path "A:\Win2000" ➩ OK ➩ Next ➩
Finish.
To check if Windows has set up the card
properly, click ➩ Start ➩ Settings ➩ Control
Panel ➩ System ➩ Hardware ➩ Device
Manager ➩ Network adapters. There must be
an entry ”Realtek RTL8169 Gigabit Ethernet
Adapter” without a yellow exclamation mark.
Basic configuration of a new network
After the proper installation of the network card,
you have also to configure the LAN settings.
That includes to install and setup a network
protocol. With it, the computers of a network
interchange data. Most frequently, TCP/IP is
used. Also the most topical multi-player games
communicate via this protocol. There must be an
own address assigned for each computer when
using this protocol. The automatical address
setting only functions reliable if there is a DHCP
server available in the network. Normally there
is no such server existent. It is recommended to
manually assign an address to the network card.
The following example shows the basic setup by
configuring the IP addresses manually.
For local networks there are special number
blocks, which are not routed in the internet.
One of this range, which you can use for your
network is 192.168.1.1 to 192.168.1.254. The first
computer then gets the address 192.168.1.1,
the second 192.168.1.2, the third 192.168.1.3
and so on.
Checking the installed network components
Click ➩ Start ➩ Settings ➩ Control Panel ➩
Network and Dial-up Connections. Click with
the right mouse button on Local Area
Connection and then ➩ Properties. There must
be following components be installed and active
(A tick in the small box left of the item):
Client for Microsoft Networks
File and Printer Sharing for Microsoft Networks
Internet Protocol (TCP/IP)
Normally these items are already installed.
When a component is missing, please click on
"Install" and choose the corresponding item to
add it.
Configuring the TCP/IP protocol
Mark "Internet Protocol (TCP/IP)" and click on ➩
Properties. Then select "Use the following IP
address" and enter an IP address corresponding
to above instructions. For example, the first
computer gets 192.168.1.1. Then enter the
correct subnet mask 255.255.255.0.
Confirm with ➩ OK ➩ OK.
Set computer name and workgroup
Click ➩ Start ➩ Settings ➩ Control Panel ➩
System ➩ Network identification ➩ Properties.
Please ensure that each computer has been
given a unique name, not to conflict with each
other. Make sure the workgroup name is the
same for all the computers in the network.
Furthermore the workgroup name must not be
the same as a computer name. Afterwards
please click on ➩ OK. The system shows a
notice that you have to reboot the computer for
the changes to take effect. Click on ➩ OK. Close
the window "System Properties" also with ➩ OK.
Answer the following question about the restart
with "Yes".
Share folders, drives and printers on the
network
To be able to access shared resources of a
computer running Windows 2000, you have to
add the corresponding users first. You can
manage the users at the Control Panel/Users
and Passwords.
Afterwards mark the folder, the drive or the printer that should be shared and click with the right
mouse button on it. Then click on ➩ Sharing.
Enter a share name and change the permissions
if necessary. The system shows the sharing of
resources in the Windows Explorer with a hand
in the symbol.
Accessing shared folders and drives:
Click on "My Network Places" in the Windows
Explorer or on the desktop. Then choose the
corresponding resources.
Set up shared printers:
Click on ➩ Start ➩ Settings ➩ Printers ➩ Add
Printer ➩ Next ➩ Network printer ➩ Next ➩
Next. Select the computer which is connected to
the shared printer and then the corresponding
printer ➩ Next. Configure it as the default
printer if needed ➩ Next ➩ Finish. The
installation may differ for some models resp.
when using different Windows versions.
Installation under Windows 98SE/ME
Driver installation under Windows ME:
After starting the computer, the system executes
the Add New Hardware Wizard. In the window
"What would you like to do?" select ➩ "Specify
the location of the driver (Advanced)" and then
click on ➩ Next. In the next window select
"Search for the best driver for your device" and
mark only "Specify a location". Insert the enclosed floppy disk into the drive and type in the
directory "A:\Winme" ➩ Next ➩ Next ➩ Finish.
Remove the disk from the drive and answer the
question about the restart with ➩ Yes.
Driver installation under Windows 98SE:
When booting the system there appears a
window "New Hardware Found”. The network
card gets identified as "PCI Ethernet Controller”.
Shortly after Windows starts the Add New Hardware Wizard and searches for new drivers for
"PCI Ethernet Controller”. Please click on ➩
Next. In the following window ("What do you
want Windows to do?“) select "Search for the
best driver for your device" ➩ Next. Insert the
enclosed floppy disk. Then only mark "Specify a
location " and type in "A:\Win98" ➩ Next ➩
Next. The necessary files are copied from the
disk now.
Insert the Windows 98 CD-ROM if needed and
then click on "OK" (Possibly you must then enter
another drive letter for your CD-ROM drive).
Then click on ➩ Finish. Take the disk out of the
drive and answer the question about the restart
with "Yes".
Verifying the installation (Windows 98SE/ME)
You can check if the network card has been
installed properly. Click ➩ Start ➩ Settings ➩
Control Panel ➩ System ➩ Device Manager ➩
Network adapters. There must be an entry
"Realtek RTL8169 Gigabit Ethernet Adapter"
without a yellow exclamation mark.
Basic configuration of a new network
(Windows 98SE/ME)
After the proper installation of the network card,
you have also to configure the LAN settings.
That includes to install and setup a network
protocol. With it, the computers of a network
interchange data. Most frequently, TCP/IP is
used. Also the most topical multi-player games
communicate via this protocol. There must be an
own address assigned for each computer when
using this protocol. The automatical address
setting only functions reliable if there is a DHCP
server available in the network. Normally there
is no such server existent. It is recommended to
manually assign an address to the network card.
The following example shows the basic setup by
configuring the IP addresses manually. For local
networks there are special number blocks,
which are not routed in the internet.
One of this range, which you can use for your
network is 192.168.1.1 to 192.168.1.254. The first
computer then gets the address 192.168.1.1, the
second 192.168.1.2, the third 192.168.1.3 and so
on.
Installing and configuration of the TCP/IP
protocol
Click on ➩ Start ➩ Settings ➩ Control Panel ➩
Network. In the new window, please check if
there is an entry "TCP/IP -> Realtek RTL8169...".
The name of the entry is "TCP/IP" if the network
card is the only network device. The TCP/IP
protocol is not installed if such an entry is
missing. To add it to the system, click ➩ Add ➩
Protocol ➩ Add. In the left window
(Manufacturers) mark ➩ Microsoft. At the right
(Network Protocols) please select TCP/IP.
Then click on ➩ OK.
Afterwards assign an IP address to the network
card. Highlight "TCP/IP -> Realtek RTL8169..."
resp. "TCP/IP" and then click on ➩ Properties ➩
Specify an IP address. At "IP Address" enter a
number according to above instructions, for
example 192.168.1.1 for the first computer and
for the second 192.168.1.2 and so on. At Subnet
Mask enter 255.255.255.0. Then confirm with ➩
OK.
Installing the Client for Microsoft Networks
For accessing files and/or printers of other
computers on the network, the
"Client for Microsoft Networks" has to be
installed.If it is not listed at the network
components, you can add it by clicking ➩ Add ➩
Client ➩ Add. In the left window
(Manufacturers) select ➩ Microsoft. At the right
(Network Clients) mark Client for Microsoft
Networks ➩ OK.
Afterwards you have to configure the network
logon. At Primary Network Logon choose
"Client for Microsoft Networks".
Enable file and printer sharing
To provide files and/or printers of your computer
to other users on the network, click on File and
Print Sharing: You can enable the file and/or
printer sharing for your computer if this function
is not already active. Afterwards please click on
➩ OK. Later you can share folders, drives and
printers.
Setting up computer name and workgroup
Click on ➩ Identification. Please ensure that
each computer has been given a unique name,
not to conflict with each other. Make sure the
workgroup name is the same for all the
computers in the network. Furthermore the
workgroup name must not be the same as a
computer name. Then click on ➩ OK. The basic
settings are finished now.
Insert the Windows CD-ROM if needed and
then click on "OK" (Possibly you must then enter
another drive letter for your CD-ROM drive).
Answer the following question about the restart
with "Yes".
Share folders, drives or printers:
In the Windows Explorer mark the folder, the
drive or the printer that shall be shared and then
click the right mouse button. Then click➩
Sharing. Now select "Shared As:", enter a share
name and change the access type if needed ➩
Apply ➩ OK. The system shows the sharing of
resources in the Windows Explorer with a hand
in the symbol.
Accessing shared folders and drives:
Click on "My Network Places" resp. "Network
Neighborhood" in the Windows Explorer or on
the desktop. Then choose the corresponding
resources.
Setting up shared printers:
Please click on ➩ Start ➩ Settings ➩ Printers
➩ Add Printer ➩ Next ➩ Network printer ➩
Next ➩ Browse. Select the computer which is
connected to the printer and then the
corresponding model ➩ OK. At "Do you print
from MS-DOS-based programs?" select Yes or
No according your requirements ➩ Next. Then
enter a name for the printer ➩ Next. Select if
you would like to print a test page ➩ Finish.
The printer gets installed now. The installation
may differ for some models resp. when using
different Windows versions.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement