Boss SY-1000 Guitar Synthesizer Benutzerhandbuch

Boss SY-1000 Guitar Synthesizer Benutzerhandbuch
Bedienungsanleitung
Bedienungsanleitung (dieses Dokument)
Diese Anleitung bitte zuerst lesen. In dieser Anleitung finden Sie
die Beschreibungen zu den Bedienschritten des SY-1000.
PDF-Dokument (Download)
55 Referenzanleitung
beschreibt alle Funktionen des SY-1000.
55 Liste der Sounds
Die Liste der internen Soundprogramme des SY-1000.
55 MIDI Implementation
Abrufen der PDF-Daten
1. Gehen Sie auf die folgende Internetseite:
http://www.boss.info/manuals/
I
2. Wählen Sie als Produktnamen „SY-1000“
aus.
Die Detail-Adressen der MIDI-Meldungen.
Lesen Sie zuerst die Hinweise in den Abschnitten „SICHERHEITSHINWEISE“ und „WICHTIGE HINWEISE“ (im Informationsblatt „USING THE UNIT
SAFELY“ und in der Bedienungsanleitung (S. 21).
© 2019 Roland Corporation
Inhalt
Vorbereitungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
3
Editieren eines Patches . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Anschließen an externes Equipment . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Ein- und Ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Auto Off-Funktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Die Bedienoberfläche und Anschlüsse. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Auswahl des Steuer-Instruments (Guitar/Bass) (MODE
SETTING). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
An den OUTPUT-Buchsen angeschlossene Geräte (OUTPUT
SELECT) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einstellungen für den Pickup (GK SETTING). . . . . . . . . . . . . . . . .
Bestimmen des Pickup-Typs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Bestimmen des Abstands zwischen Brücke und Sattel. . . . . . .
Bestimmen der Position des Pickup (nur im Bass Mode) . . . . .
Bestimmen des Abstands von der Brücke. . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einstellen der Empfindlichkeit des Pickup . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Stimmen der Gitarre (TUNER) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einstellungen für den Tuner . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
3
3
3
5
Verändern der INST-Einstellungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Editieren der INST-Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Betrachten aller Parameter während des Editier-Vorgangs . . .
Sichern der editierten INST-Einstellungen (VARIATION) . . . . .
Abrufen einer gespeicherten INST-Variation . . . . . . . . . . . . . . . .
Editieren der Effekte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Grundsätzlicher Vorgang für das Editieren von Effekten. . . . .
Editieren und Betrachten aller Parameter. . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Verändern der Effekt-Reihenfolge. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Sichern der editierten Effekt-Einstellungen (VARIATION) . . . .
Abrufen einer gespeicherten Effekt-Variation. . . . . . . . . . . . . . .
Zuweisen der Funktionen für die Fußschalter und das
Expression-Pedal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Vornehmen der Zuordnungen im Effect Edit-Display (Quick
Assign). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
6
6
7
7
8
8
9
9
9
9
Grundsätzliche Bedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Display (Play-Anzeige) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Die Symbole im Display . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Die Bedienvorgänge im Display . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einstellbeispiel 1 (INST-Display). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einstellbeispiel 2 (INST Edit-Display). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einstellbeispiel 3 (EFFECT Edit-Display). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
10
10
11
11
11
11
Umschalten der Patches (Tone). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Die Struktur und die Patches des SY-1000. . . . . . . . . . . . . . . . . .
Die Bank-Typen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Die Patch-Typen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Auswahl eines Patches. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
2
12
12
12
12
13
13
13
14
14
15
15
15
15
16
16
17
17
Speichern eines Patches . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
Einstellungen für den gesamten SY-1000 (System). . . . . . 19
Einstellungen für den SY-1000 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Abrufen der Werksvoreinstellungen (Factory Reset) . . . . . . . . . 19
Aktivieren/De-aktivieren der Auto Off-Funktion. . . . . . . . . . . . . 19
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
SICHERHEITSHINWEISE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
WICHTIGE HINWEISE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Vorbereitungen
Anschließen an externes Equipment
* Um Fehlfunktionen bzw. eventuellen Beschädigungen vorzubeugen, regeln Sie immer die Lautstärke auf Minimum und lassen Sie alle Geräte
ausgeschaltet, wenn Sie Kabelverbindungen vornehmen.
GK IN-Anschluss
GUITAR INPUT-Buchse
zum Anschluss einer Gitarre mit installiertem Roland GK-Pickup
(Roland GK-3/GK-3B) oder einer GK-kompatiblen Gitarre wie die
Roland V-Guitar GC-1.
zum Anschluss einer Gitarre über
ein handelsübliches Gitarrenkabel.
Zusätzlich zu den vom GK-Pickup abgenommenen Signalen wird
auch das originale Gitarrensignal in den GK IN-Anschluss geleitet.
* Schließen Sie hier kein anderes Kabel an als das empfohlene
GK-Kabel.
Roland GK-3 Anwender
* Bei dieser Verbindung sind
andere Sounds als DYNAMIC
SYNTH sowie die Alternate
Tuning-Funktion nicht
verfügbar.
DC IN-Buchse
zum Anschluss des beigefügten
AC-Adapters.
* Positionieren Sie den AC-Adapter
so, dass die LED-Anzeige
sichtbar ist. Die LED-Anzeige am
AC-Adapter leuchtet, wenn die
verwendete Steckdose Strom
führt.
Roland V-Guitar GC-1 Anwender
Wählen Sie die Mittel-Position (MIX).
Anzeige
SEND/RETURN-Buchsen
zum Anschluss eines externen EffektGeräts.
(USB)-Anschluss
Verwenden Sie ein USB 2.0-kompatibles USB-Kabel für
die Verbindung zu einem Rechner. Sie können dann
über USB MIDI- bzw. Audiodaten übertragen.
Ein- und Ausschalten
Dieser Schalter schaltet das Gerät ein bzw. aus.
* Regeln Sie vor Ein- und Ausschalten immer die Lautstärke auf Minimum. Auch bei
minimaler Lautstärke ist beim Ein- und Ausschalten ein leises Nebengeräusch hörbar.
Dieses ist normal und keine Fehlfunktion.
Auto Off-Funktion
Das Gerät wird nach einer voreingestellten Zeit von Inaktivität (Erzeugen von Sounds,
Bewegen eines Reglers, Drücken eines Tasters) automatisch ausgeschaltet (Auto OffFunktion). Wenn Sie die automatische Abschaltung nicht wünschen, können Sie dieses
Funktion de-aktivieren.
Sie müssen auf dem verwendeten Rechner den
USB-Treiber installieren, bevor Sie das Gerät an
den Rechner anschließen.
* Alle geänderten, aber noch nicht gesicherten Einstellungen werden beim Ausschalten
gelöscht. Wenn Sie Änderungen behalten möchten, müssen Sie diese vorher aktiv
sichern.
Den USB-Treiber können Sie von der BOSSInternetseite herunter laden. Details finden Sie im
Dokument Readme.htm, welches sich innerhalb der
Download-Datei befindet.
* Wenn das Gerät automatisch ausgeschaltet wurde, müssen Sie dieses manuell wieder
einschalten.
http://www.boss.info/support/
Eine detaillierte Beschreibung der Einstellungen finden Sie im „Reference Manual“
(PDF).
Eine detaillierte Beschreibung der Einstellungen
finden Sie im „Reference Manual“ (PDF).
3
Vorbereitungen
MAIN OUTPUT-Buchse / SUB OUTPUT-Buchse
MIDI IN, MIDI OUT/THRU-Anschlüsse
zum Anschluss eines Gitarren-Verstärkers, Kopfhörers (zusätzliches Zubehör) oder
an eine PA (LINE)
* Schließen Sie den Kopfhörer an die MAIN OUTPUT L/PHONES-Buchse an.
zum Anschluss externer MIDI-Geräte.
Weitere Details finden Sie im „Reference
Manual“ (PDF).
* Verkabeln Sie für den Mono-Betrieb nur die R/MONO-Buchse.
* Wenn Sie einen Kopfhörer angeschlossen haben, schließen Sie nichts an die
R/MONO-Buchse an.
Der Erdungsanschluss
Dieser Anschluss ermöglicht die
Verbindung zu einem geerdeten
Gegenstand.
CTL 3, 4/EXP 1, CTL 5, 6/EXP 2-Buchsen
Sie können ein Expression-Pedal (EV-30, FV-500L, FV-500H, EV-5; zusätzliches Zubehör) oder einen Fußschalter (FS-5U, FS-6, FS-7; zusätzliches Zubehör)
anschließen und darüber verschiedene Funktionen steuern.
Eine detaillierte Beschreibung der Einstellungen finden Sie im „Reference Manual“ (PDF).
Verwendung als EXP 1,
EXP 2-Buchsen
Schließen Sie ein
Expression-Pedal an.
Verwendung als CTL 3,4 oder 5,6-Buchsen
Schließen Sie einen Fußschalter an.
FS-5U x 1
Klinke
FS-5U x 2
.
/
Klinke
* Verwenden Sie nur
das empfohlene
Expression-Pedal
(EV-30, FV-500L,
FV-500H oder EV-5:
zusätzliches Zubehör).
Die Benutzung
von ExpressionPedalen anderer
Hersteller kann zu
Fehlfunktionen oder/
und Beschädigungen
des Geräts führen.
4
FS-6
FS-7
Stereoklinke
.
/
Stereoklinke
.
/
Stereoklinke
.
/
Klinke x 2
Stereoklinke
Stereoklinke
CTL 4
CTL 6
CTL 3
CTL 5
CTL 4
CTL 6
CTL 3
CTL 5
CTL 4
CTL 6
CTL 3
CTL 5
MODE/POLARITY-Schalter
FS-5U
FS-6
FS-7
CTL 3
CTL 5
Vorbereitungen
Die Bedienoberfläche und Anschlüsse
3
1
2
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
Nr.
Name
Beschreibung
Seite
1
Display
Hier werden verschiedene Informationen zum SY-1000 angezeigt.
S. 10
2
[1]–[6]-Regler
Über diese Regler werden Parameter ausgewählt bzw. deren Werte geändert.
S. 11
regelt die Lautstärke des Signals, das über die MAIN OUTPUT-Buchse ausgegeben wird.
3
[OUTPUT LEVEL]-Regler
* Sie können abhängig von den Einstellungen die Lautstärke der über den MAIN OUTPUT und
SUB OUTPUT ausgehenden Signale gleichzeitig steuern.
[SYSTEM]-Taster0HARDWARE SETTING0KNOB0OUTPUT LEVEL KNOB
–
4
[INST]-Taster
bestimmt den INST-Sound (Klangerzeugung).
S. 13
5
[EFFECTS]-Taster
ruft das Menü für die Effekt-Einstellungen und die Reihenfolge der Effekte auf.
S. 15
6
[CTL]-Taster
ruft das CTL-Display auf, in dem Sie die Funktionen für die Taster und Schalter definieren können. S. 17
7
[EXIT]-Taster
ruft wieder das jeweils vorherige Display auf bzw. macht einen Vorgang rückgängig.
–
8
[WRITE]-Taster
ermöglicht das Speichern der Patch-Einstellungen und Ausführen von Vorgängen.
S. 18
9
[SYSTEM]-Taster
ruft die allgemeinen Einstellungen des SY-1000 auf.
S. 19
10
[K] [J] (PAGE)-Taster
zum Umschalten der Display-Anzeige.
S. 10
11
BANK [I], BANK [H]-Schalter
zum Umschalten der Bänke.
S. 12
12
[CTL 1] [CTL 2]-Schalter
In der Voreinstellung werden über die [CTL 1]- und [CTL 2]-Pedale im jeweiligen Patch definierte
Funktionen gesteuert.
–
13
[1]–[4]-Schalter
zum Umschalten der Patches.
–
5
Vorbereitungen
Auswahl des Steuer-Instruments
(Guitar/Bass) (MODE SETTING)
An den OUTPUT-Buchsen angeschlossene
Geräte (OUTPUT SELECT)
Sie können im SY-1000 einstellen, ob eine E-Gitarre oder ein E-Bass
angeschlossen ist.
Gehen Sie wie folgt vor, um das Gerät auszuwählen, das an den OutputBuchsen (MAIN OUT, SUB OUT) angeschlossen ist.
GUITAR: E-Gitarre, BASS: E-Bass.
Nach Auswahl eines Geräts sind optimale Einstellungen für dieses
selektiert.
1. Drücken Sie den [SYSTEM]-Taster.
1. Drücken Sie den [SYSTEM]-Taster.
2. Wählen Sie mit den [K] [J] (PAGE)-Tastern das „IN/
OUT SETTING“-Symbol aus.
2. Wählen Sie mit den [K] [J] (PAGE)-Tastern das
„MODE SETTING“-Symbol aus.
3. Drücken Sie den [2]-Regler.
Das IN/OUT SETTING-Display erscheint.
3. Drücken Sie den [2]-Regler.
Eine Bestätigungs-Abfrage erscheint.
4. Drücken Sie den [3]-Regler oder [4]-Regler.
Das MAIN OUT-Display oder SUB OUT-Display erscheint.
4. Drücken Sie den [6]-Regler, um den neuen Modus
auszuwählen.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten, drücken Sie den
[5]-Regler. Wenn Sie den [6]-Regler drücken, erscheint eine NeustartMeldung im Display.
5. Schalten Sie den SY-1000 aus und nach kurzer Zeit
wieder ein.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen wollen, drücken Sie den [EXIT]Taster.
Das OUTPUT SELECT-Display erscheint.
5. Drehen Sie den [1]-Regler.
Das angeschlossene Gerät (Typ des Verstärkers) wird ausgewählt.
OUTPUT SELECT
Beschreibung
LINE/PHONES
Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie einen
Kopfhörer verwenden oder den SY-1000 an
einem Keyboard-Verstärker, Mixer oder Digital
Recorder angeschlossen ist.
55 In der Werksvoreinstellung ist „GUITAR“ ausgewählt.
JC-120 RETURN
Wählen Sie diese Einstellung, wenn der SY-1000
an der RETURN-Buchse eines Roland JC-120
Gitarrenverstärkers angeschlossen ist.
55 Einige Parameter werden in beiden Modi unterschiedlich dargestellt.
JC-120 INPUT
Wählen Sie diese Einstellung, wenn der SY-1000
an der INPUT-Buchse eines Roland JC-120
Gitarrenverstärkers angeschlossen ist.
COMBO AMP 1
RETURN
Wählen Sie diese Einstellung, wenn der
SY-1000 an der RETURN-Buchse eines
Combo-Verstärkers (Amp und Lautsprecher
in einem Gehäuse) mit einem Lautsprecher
angeschlossen ist.
6. Stellen Sie sicher, dass der SY-1000 im gewünschten
neuen Modus gestartet wird.
HINWEIS
55 Der SY-1000 behält den zuletzt gewählten Status solange bei, bis
dieser aktiv umgeschaltet wird.
55 Die Patches werden für den Guitar-Modus und Bass-Modus separat
gespeichert.
6
Drücken Sie den [1]-Regler.
Vorbereitungen
OUTPUT SELECT
Beschreibung
COMBO AMP 1
INPUT
Wählen Sie diese Einstellung, wenn der
SY-1000 an der Guitar INPUT-Buchse eines
Combo-Verstärkers (Amp und Lautsprecher
in einem Gehäuse) mit einem Lautsprecher
angeschlossen ist.
COMBO AMP 2
RETURN
Wählen Sie diese Einstellung, wenn der
SY-1000 an der RETURN-Buchse eines
Combo-Verstärkers (Amp und Lautsprecher
in einem Gehäuse) mit zwei Lautsprechern
angeschlossen ist.
COMBO AMP 2
INPUT
Wählen Sie diese Einstellung, wenn der
SY-1000 an der Guitar INPUT-Buchse eines
Combo-Verstärkers (Amp und Lautsprecher
in einem Gehäuse) mit zwei Lautsprechern
angeschlossen ist.
STACK AMP
RETURN
Wählen Sie diese Einstellung, wenn das Gerät
an der RETURN-Buchse eines Stack-Verstärkers
angeschlossen ist.
STACK AMP
INPUT
Wählen Sie diese Einstellung, wenn das Gerät
an der INPUT-Buchse eines Stack-Verstärkers
angeschlossen ist.
BASS AMP WITH
TWEETER
Wählen Sie diese Einstellung, wenn das Gerät an
einem Bass-Verstärker mit Höhen-Lautsprecher
angeschlossen ist.
BASS AMP NO
TWEETER
Wählen Sie diese Einstellung, wenn das
Gerät an einem Bass-Verstärker ohne HöhenLautsprecher angeschlossen ist. Die hohen
Frequenzen werden angepasst.
Einstellungen für den Pickup (GK SETTING)
Nehmen Sie detallierten Einstellngen für den GK-Pickup vor, damit der
SY-1000 optimal von der Gitarre bzw. Bass-Gitarre angesteuert wird.
Der SY-1000 kann 10 Typen von diesen Einstellungen sichern
(GK SETTING).
Als Beispiel wird das Sichern unter SETTING: [1] beschrieben.
HINWEIS
Die zuletzt gewählte GK-Einstellung wird auch nach Ausschalten des
Geräts gespeichert. Sie müssen diesen Vorgang nicht erneut ausführen.
1. Drücken Sie den [SYSTEM]-Taster.
2. Wählen Sie mit den [K] [J] (PAGE)-Tastern das „IN/
OUT SETTING“-Symbol aus.
3. Drücken Sie den [2]-Regler.
Das IN/OUT SETTING-Display erscheint.
6. Drücken Sie den [EXIT]-Taster.
Das Play-Display erscheint wieder.
4. Drücken Sie den [1]-Regler.
Das GK SETTING-Display erscheint.
5. Drehen Sie den [1]-Regler, um SETTING: [1]
auszuwählen.
Die Pickup-Einstellungen werden unter SETTING: [1] gespeichert.
HINWEIS
Die Pickup-Einstellungen werden automatisch unter der Nummer
(SETTING: [1]–[10]) gespeichert, die bei Schritt 5 ausgewählt wurde.
Bestimmen des Pickup-Typs
Wählen Sie den Pickup-Typ aus, der auf bzw. in Ihrer Gitarre bzw. BassGitarre installiert ist.
6. Verwenden Sie im Guitar-Modus den [5]-Regler.
Verwenden Sie im Bass-Modus den [4]-Regler.
7
Vorbereitungen
GK PU TYPE
(GUITAR MODE)
7. Verwenden Sie im Guitar-Modus den [6]-Regler.
Verwenden Sie im Bass-Modus den [5]-Regler.
Beschreibung
GK-3
Wählen Sie diese Einstellung für den Roland
GK-3.
GK-2A
Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie einen
Roland GK-2A oder eine Gitarre mit eingebautem
GK-Pickup verwenden.
GC-1
Wählen Sie diese Einstellung für die Roland
V-Guitar GC-1.
PIEZO
PIEZO F
PIEZO G
PIEZO L
(flat response)
Piezo
Pickup
PIEZO R
GK PU TYPE
(BASS MODE)
Fishman
Beschreibung
GK-2B
Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie einen
Roland GK-2B oder eine Bass-Gitarre mit
eingebautem GK-Pickup verwenden.
PIEZO R
HINWEIS
Bestimmen der Position des Pickup (nur im
Bass Mode)
L.R. Baggs
Wählen Sie diese Einstellung für den Roland
GK-3B.
PIEZO G
Wenn Sie den BASS MODE verwenden, wählen Sie LONG JB/PB
(864 mm) für einen Standard Jazz Bass oder Precision Bass.
Graph Tech
RMC
Piezo
Pickup
Wenn Sie den GUITAR MODE verwenden, wählen Sie „ST (648mm)“
für eine Standard Stratocaster-Gitarre oder „LP (628mm)“ für eine Les
Paul-Gitarre.
Dieser Parameter wird nicht angezeigt, wenn GK PU TYPE auf „Roland
V-Guitar GC-1“ gestellt ist.
GK-3B
PIEZO
Stellen Sie die Länge ein, die zu Ihrer Gitarre bzw. Bass-Gitarre passt.
Bestimmen Sie die Position des GK-Pickup, der auf Ihrer Bass-Gitarre
installiert ist.
HINWEIS
Wenn auf Ihrer Bass-Gitarre ein GK-Pickup installiert ist, fahren Sie direkt
mit Schritt 9 “Bestimmen des Abstands von der Brücke” (S. 9) fort.
8. Drehen Sie den [6]-Regler.
(flat response)
Graph Tech
Bestimmen Sie die GK PU POSITION abhängig von der Position des
installierten GK-Pickup.
RMC
für einen 4-Saiten-Bass
HINWEIS
55 Ein Piezo-Tonabnehmer wird auf der Brücke der Gitarre montiert und
nimmt die Schwingungen der Saiten auf.
55 Wenn Sie den Typ des Piezo-Tonabnehmers Ihrer Gitarre nicht kennen,
wählen Sie die Einstellung, die den besten Sound erzeugt.
55 Sie können nach Auswahl des Piezo-Pickup weitere Einstellungen für
den Klang-Charakter (hohe und tiefe Frequenzen) vornehmen.
Bestimmen des Abstands zwischen Brücke
und Sattel
Stellen Sie den Abstand zwischen Brücke und Sattel ein.
GK PU
POSITION
4STR-1
4STR-2
1. Saite
2. Saite
3. Saite
4. Saite
für einen 5-Saiten-Bass
GK PU
POSITION
5STR-Lo1
5STR-Lo2
für einen 6-Saiten-Bass
GK PU
POSITION
6STR
High C Saite
1. Saite
2. Saite
3. Saite
4. Saite
Low B Saite
Bass
8
5STR-Hi1
High C
String
1. Saite
2. Saite
3. Saite
4. Saite
1. Saite
2. Saite
3. Saite
4. Saite
Low B Saite
Gitarre
4STR-3
5STR-Hi2
Vorbereitungen
Bestimmen des Abstands von der Brücke
Stimmen der Gitarre (TUNER)
Sie können für jede Saite den Abstand zwischen Brücke und Mitte des
Pickup einstellen.
Das SY-1000 besitzt sowohl ein konventionelles monophones Stimmgerät
für das Stimmen einer Saite z. Zt. (SINGLE MODE) und einen Polyphonic
Tuner, mit dem Sie alle offenen Saiten gleichzeitig stimmen können
(MULTI MODE).
1. Drücken Sie gleichzeitig die Schalter BANK [I] und
BANK [H].
Das TUNER-Display erscheint.
2. Wählen Sie mit den [K] [J] (PAGE)-Taster den TunerModus aus.
9. Wählen Sie mit den [K] [J] (PAGE)-Tastern das
DISTANCE-Display aus.
TUNER MODE
Beschreibung
MULTI MODE
Sie können bis zu sechs Saiten gleichzeitig
spielen und stimmen.
SINGLE MODE
Sie können eine Saite z. Zt. spielen und
stimmen.
3. Spielen Sie eine offene Saite und stimmen Sie diese
so, dass nur die mittlere Stimmanzeige leuchtet.
10. Drehen Sie die [1]–[6]-Regler.
Damit wird der Abstand zwischen Brücke und Mitte des Pickup
eingestellt.
HINWEIS
Diese Einstellung ist nicht notwendig, wenn GK PU TYPE auf „Roland
V-Guitar GC-1“ gestellt oder ein Piezo-Tonabnehmer ausgewählt ist.
Einstellungen für den Tuner
Diese Einstellungen bestimmen, wie das Stimmgerät arbeitet.
Parameter
PITCH
(Voreinstellung:
440Hz)
MUTE
OUTPUT
BYPASS
bestimmt die Referenz-Tonhöhe.
Der Sound ist während des
Stimmvorgangs stummgeschaltet.
Während des Stimmvorgangs
wird das in den GK IN/GUITAR
INPUT-Anschluss geleitete Signal
unverändert (ohne Effekte)
ausgegeben.
Alle Modeling-Einstellungen und
Effekte sind dabei ausgeschaltet.
11. Wählen Sie mit den [K] [J] (PAGE)-Tastern das
SENS-Display aus.
Beschreibung
435-445Hz
Einstellen der Empfindlichkeit des Pickup
Wenn die Abstände zwischen den einzelnen Saiten und des GKPickup unterschiedlich sind, sind auch die erzeugten Lautstärkewerte
unterschiedlich. Sie können diese Lautstärke-Unterschiede durch
Verändern der Empfindlichkeit des Pickup ausgleichen.
Wert
THRU
Während des Stimmvorgangs wird
das Gitarrensignal mit Effekten
und Modeling-Einstellungen
ausgegeben.
12. Spielen Sie jede Saite mit maximaler Lautstärke
und stellen Sie mit den [1]–[6]-Reglern die Werte
so ein, dass im Display das Level Meter bis zum
Dreieck-Symbol ausschlägt.
HINWEIS
Abhängig von der verwendeten Gitarre bzw. Bass-Gitarre kann es
vorkommen, dass das Level Meter auch bei minimaler Empfindlichkeit
maximal ausschlägt. Stellen Sie in diesem Fall den Abstand zwischen
GK-Pickup und Saite höher ein als normalerweise empfohlen.
9
Grundsätzliche Bedienung
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie die Taster und Regler des
SY-1000 verwendet und die Display-Anzeigen umgeschaltet werden.
Die Symbole im Display
Display (Play-Anzeige)
Die nach Einschalten des SY-1000 erscheinende Anzeige wird als „PlayDisplay“ bezeichnet.
Display 1
Symbol
Im Display werden die Bank-Nummer und Patch-Nummer mit großen
Zeichen angezeigt.
Bank-Nummer
Patch-Nummer
Beschreibung
bestimmt die Eingangs-Lautstärke des
am GK IN-Anschluss anliegenden Signals.
* In einem normalen Patch (S. 12)
wird der Pegel des Gitarrensignals
angezeigt.
zeigt den Ausgangspegel der MAIN
OUTPUT- und SUB OUTPUT-Buchsen an.
zeigt den Eingangspegel der RETURNBuchse an.
Patch-Name
Display 2
Im Display werden die Bank-Nummer, Patch-Nummer und der PatchName angezeigt.
* wird im EFFECTS Edit-Display
angezeigt.
zeigt den Ausgangspegel der SENDBuchse an.
* wird im EFFECTS Edit-Display
angezeigt.
zeigt den Ausgangspegel des
ausgewählten Effektblocks an.
* wird im EFFECTS Edit-Display
angezeigt.
zeigt BALANCER1–3 und MIXER
BALANCE an.
* wird im EFFECTS Edit-Display
angezeigt.
Display 3
Im Display werden die den Pedalschaltern zugewiesenen Funktionen
angezeigt.
zeigt das Tempo (BPM) an.
blinkt im Rhythmus des eingestellten
Tempos.
wird angezeigt, wenn ein GK-Patch
(S. 12) ausgewählt ist.
Bei Auswahl eines normalen Patches
(S. 12) wird dieses Symbol dunkel
angezeigt.
Wenn eine Display-Anzeige über
mehrere Seiten veteilt ist, wird hier die
Position der aktuell gewählten Seite
angezeigt.
Display 4
Im Display werden die Verbindungen der INST- und Effektblöcke (CHAIN)
angezeigt.
10
zeigt die Seiten-Nummer an, welche
Sie mit den [K] [J] (PAGE)-Tastern
(Edit-Display) angewählt haben.
Grundsätzliche Bedienung
Die Bedienvorgänge im Display
Einstellbeispiel 3 (EFFECT Edit-Display)
Sie können im Play-Display die [1]–[6]-Regler drehen bzw. drücken, um
die im unteren Teil des Displays angezeigten Parameter einzustellen.
Einstellbeispiel 1 (INST-Display)
drehen
drücken
drehen
Bedienvorgang
Beschreibung
die [1]–[5]-Regler drehen
verändern die Werte der Parameter.
den [6]-Regler drehen
Auswahl eines Blocks für die Editierung
den [6]-Regler drücken
schaltet den ausgewählten Block ein
bzw. aus.
Bedienvorgang
Beschreibung
den [1]-Regler drehen
verändert den INST TYPE von INST1.
den [6]-Regler gedrückt
halten
Eine Liste aller Parameter des
gewählten Blocks wird aufgerufen.
den [1]-Regler drücken
ruft ein Display auf, in dem Sie die INST
TYPE-Variation für INST1 umschalten
können.
den [6]-Regler drücken,
während Sie diesen
drehen.
verschiebt die Position des
ausgewählten Blocks.
schaltet INST1 ein bzw. aus.
den [2]-Regler drehen
Bei „aus“ erscheint das Symbol im
Display grau.
den [2]-Regler drücken
ruft das Edit-Display für INST1 auf.
HINWEIS
Um den Wert in größeren Schritten zu verändern, drücken Sie einen der
[1]–[5]-Regler, während Sie diesen drehen.
HINWEIS
Sie können wie bei INST1 die INST2-Einstellungen mit den Reglern [3] und
[4] sowie die INST3-Einstellungen mit den Reglern [5] und [6] verändern.
Einstellbeispiel 2 (INST Edit-Display)
mit dem [6]-Regler auswählen
drehen
mit den PAGE [K] [J]Tastern umschalten
drücken
Bedienvorgang
Beschreibung
die [1]–[5]-Regler drehen
verändern die Werte der Parameter.
den [6]-Regler drehen
Auswahl eines Blocks für die Editierung
den [6]-Regler drücken
Eine Liste aller Parameter des
gewählten Blocks wird aufgerufen.
die [K] [J] (PAGE)-Taster
drücken
schaltet die Parameter-Anzeige um.
11
Umschalten der Patches (Tone)
Die Struktur und die Patches des SY-1000
Der SY-1000 besitzt drei Klangerzeugungs-Systeme (die INST-Blöcke) und Effekte (FX-Blöcke), die beliebig verbunden und verändert werden können.
INST1
FX1
INST2
FX2
INST3
FX3
NORMAL
CMP
S/R
EQ2
DLY1
SUB L/R
MST DLY
DS
AMP
EQ1
NS
FV1
CHO
REV
FV2
DIV
MIX
MAIN L/R
MST
DLY2
Die INST-Einstellungen und die Kombination der Effekte werden zusammen in einem „Patch“ gespeichert.
Ein Set aus vier Patches wird als „Bank“ bezeichnet.
Die 200 Patch-Speicher des SY-1000 sind in Bänke (1–50) und Nummern (1–4) aufgeteilt.
Bank 50
Bank 3
Bank 2
Bank 1
Patch 1
Patch 2
Patch 3
Patch 4
[1/4]-Schalter
BANK [I], BANK [H]Schalter
Die Bank-Typen
Auswahl eines Patches
Der SY-1000 besitzt zwei Bank-Typen.
Wenn Sie das Patch umschalten, wird der Klangcharakter verändert.
Bank-Typen
Beschreibung
Preset-Bank
(P01–P50)
Diese Bänke können selber nicht überschrieben
werden, Sie können aber ein Preset-Patch in den
User-Bereich übertragen und dort verändern und
speichern.
User-Bank
(U01–U50)
Diese können überschrieben werden.
BANK [I] [H]-Schalter
Die Patch-Typen
[1/4]-Schalter
Der SY-1000 besitzt zwei Patch-Typen.
Patch-Typen
GK Patch
Beschreibung
Dieses sind Patches für eine Gitarre bzw. BassGitarre mit installiertem GK-Pickup.
Wenn ein solches Patch ausgewählt ist, wird im
Display des
ein GK-Symbol angezeigt.
Dieses sind Patches für eine normale Gitarre
bzw. Bass-Gitarre, die an der GUITAR INPUTBuchse angeschlossen ist. Diese Patches können
verwendet werden, auch wenn kein GK-Pickup
installiert ist.
Normal Patch
1. Wählen Sie mit den BANK [I] [H]-Schaltern die
gewünschte Bank aus.
2. Wählen Sie mit den [1]–[4]-Schaltern das
gewünschte Patch aus.
Bank-Nummer
Patch-Nummer
Diese Patches sind auch verwendbar, wenn das
orignale Gitarren- bzw. Bass- Signal durch den GKPickup geleitet wird.
Wenn Sie ein normales Patch ausgewählt haben, ist
das GK-Symbol erloschen.
* DYNAMIC SYNTH ist der einzige INST TYPE, der für
normale Patches ausgewählt werden kann.
Patch-Name
HINWEIS
Sie können die Patches auch mit dem [1]-Regler unterhalb des
Displays umschalten.
12
Editieren eines Patches
Sie können ein Patch erstellen, indem Sie die Parameter der INST-Blöcke
und Effektblöcke editieren sowie diese kombinieren.
Editieren der INST-Einstellungen
Verändern der INST-Einstellungen
Sie können die INST-Einstellungen im Detail verändern.
1. Drücken Sie den [INST]-Taster.
1. Drücken Sie im INST-Display den [2]-Regler.
Das INST-Display erscheint.
Als Beispiel wird das Verändern der Parameter im DYNAMIC SYNTHDisplay von INST1 beschrieben.
Das INST1-Display erscheint.
* Die Display-Seiten sind abhängig vom INST TYPE unterschiedlich.
2. Wählen Sie mit dem [6]-Regler den Effektblock aus,
der editiert werden soll.
2. Drehen Sie die [1]–[6]-Regler.
Im INST-Display wird der INST TYPE für INST1–INST3 angezeigt.
Bedienvorgang
Beschreibung
den [1]-Regler drehen
verändert den INST TYPE von INST1.
den [1]-Regler drücken
ruft ein Display auf, in dem Sie die INST
TYPE-Variation für INST1 umschalten
können.
schaltet INST1 ein bzw. aus.
den [2]-Regler drehen
Bei „aus“ erscheint das Symbol im
Display grau.
den [2]-Regler drücken
ruft das Edit-Display für INST1 auf.
HINWEIS
Sie können wie bei INST1 die INST2-Einstellungen mit den Reglern
[3] und [4] sowie die INST3-Einstellungen mit den Reglern [5] und [6]
verändern.
Der entsprechende Block wird weiß angezeigt.
3. Drehen Sie die [1]–[5]-Regler, um die ParameterEinstellungen zu verändern.
HINWEIS
55 Um den Wert in größeren Schritten zu verändern, drücken Sie den
Regler, während Sie diesen drehen.
55 Sie können die Parameter-Seiten auch mit den PAGE [K] [J] anwählen.
55 Die Anzahl der Parameter und Display-Seiten sind abhängig vom
ausgewählten Effekt.
55 Sie können im Edit-Display den [INST]-Taster drücken, um auf das EditDisplay eines anderen INST-Blocks umzuschalten.
Betrachten aller Parameter während des
Editier-Vorgangs
Sie können, während die Liste aller Parameter des aktuell gewählten
Blocks aufgerufen ist, diese Einstellungen editieren.
1. Drücken Sie im Edit-Display den [6]-Regler.
Eine Liste aller Parameter des gewählten Blocks wird aufgerufen.
2. Drehen Sie die [1]–[6]-Regler, um die ParameterEinstellungen zu verändern.
HINWEIS
Sie können die Parameter-Seiten auch mit den PAGE [K] [J] anwählen.
13
Editieren eines Patches
Sichern der editierten INST-Einstellungen
(VARIATION)
Sie können Ihre Einstellungen für ein Instrument als „VARIATION“ sichern.
Eine Variation kann auch von einem anderen Patch verwendet werden
und daher ideal für das Sound Design.
1. Drücken Sie im Edit-Display den [1]-Regler.
Abrufen einer gespeicherten INSTVariation
1. Drücken Sie im INST-Display einen der Regler [1]
(INST1), [3] (INST2) oder [5] (INST3).
Das VARIATION-Display erscheint.
Das VARIATION-Display erscheint.
HINWEIS
Sie können das Variation-Display auch aus dem INST Edit-Display wie
folgt aufrufen.
1. Wählen Sie im Edit-Display den „COMMON“-Block aus.
2. Wählen Sie die letzte Seite mit den PAGE [K][J]-Tastern aus.
3. Drücken Sie den [5]-Regler.
4. Drücken Sie den [2]-Regler.
Das VARIATION WRITE-Display erscheint.
5. Wählen Sie mit dem [1]-Regler die gewünschte ZielSpeichernummer aus.
6. Verändern Sie den Namen mithilfe der [3]–[6]Regler.
7. Drücken Sie den [WRITE]-Taster.
Die Variation-Einstellungen werden gesichert.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten, drücken Sie den
[4]-Regler.
14
2. Drehen Sie den [6]-Regler, um die gewünschte
Variation auszuwählen.
Sie können den Sound auch während des Auswählens der Variation
abhören.
3. Drücken Sie den [5]-Regler, um die ausgewählte
Variation abzurufen.
Editieren eines Patches
Editieren der Effekte
Editieren und Betrachten aller Parameter
Sie können die Effekt-Einstellungen editieren sowie die Reihenfolge der
Blöcke (wie Output und Send/Return) in der Effektkette verändern.
Sie können, während die Liste aller Parameter des aktuell gewählten
Blocks aufgerufen ist, diese Einstellungen editieren.
Grundsätzlicher Vorgang für das Editieren von
Effekten
1. Halten Sie im Edit-Display den [6]-Regler gedrückt.
Eine Liste aller Parameter des gewählten Blocks wird aufgerufen.
1. Drücken Sie den [EFFECT]-Taster.
Das Edit-Display (die Effektkette) erscheint.
2. Drehen Sie die [1]–[6]-Regler, um die ParameterEinstellungen zu verändern.
HINWEIS
Sie können die Parameter-Seiten auch mit den PAGE [K] [J] anwählen.
2. Wählen Sie mit dem [6]-Regler den Effektblock aus,
der editiert werden soll.
Der ausgewählte Effektblock ist im Display hervorgehoben umrahmt.
mit den PAGE [K] [J]Tastern umschalten
* Durch Drücken des [6]-Reglers können Sie den ausgewählten Effekt
ein- bzw. wieder ausschalten. Ausgeschaltete Effekt sind im Display
grau angezeigt, eingeschaltete Effekt sind im Display weiß angezeigt.
Off
On
Verändern der Effekt-Reihenfolge
Sie können die Effektblöcke (Effekte, Output, Send/Return) in einer
Effektkette frei positionieren bzw. verschieben oder auch parallel
verschalten.
HINWEIS
3. Verändern Sie die Parameterwerte mithilfe der [1]–
[5]-Regler unterhalb des Displays.
55 Sie können die Reihenfolge der INST1–3-Blöcke und des NORMALBlocks verschieben.
55 Der MST (MASTER)-Block kann nicht verschoben werden.
1. Drücken Sie den [EFFECT]-Taster.
Die Effektkette wird angezeigt.
2. Wählen Sie mit dem [6]-Regler den Effektblock aus,
dessen Position in der Kette verschoben werden
soll.
Wählen Sie mit den PAGE [K][J]-Tastern den gewünschten ParameterSeite aus. Die aktuell gewählte Seite wird in einer Symbolleiste unten
in der Mitte des Display angezeigt.
3. Halten Sie den [6]-Regler gedrückt und drehen Sie
diesen nach links oder rechts.
Der ausgewählte Effektblock wird entsprechend nach links bzw. rechts
verschoben.
* Um den Wert in größeren Schritten zu verändern, drücken Sie den
Regler, während Sie diesen drehen.
* Die Anzahl der Parameter und Display-Seiten sind abhängig vom
ausgewählten Effekt.
15
Editieren eines Patches
Sichern der editierten EffektEinstellungen (VARIATION)
Abrufen einer gespeicherten EffektVariation
Sie können Ihre Einstellungen für einen Effekt als „VARIATION“ sichern.
Eine Variation kann auch von einem anderen Patch verwendet werden
und daher ideal für das Sound Design.
1. Drücken Sie den [EFFECT]-Taster.
1. Drücken Sie den [EFFECT]-Taster.
2. Wählen Sie mit dem [6]-Regler den gewünschten
Effekt aus.
2. Wählen Sie mit dem [6]-Regler den gewünschten
Effekt aus.
3. Wählen Sie die letzte Seite mit den PAGE [K][J]Tastern aus.
3. Wählen Sie die letzte Seite mit den PAGE [K][J]Tastern aus.
4. Drücken Sie den [5]-Regler.
Das VARIATION-Display erscheint.
4. Drücken Sie den [5]-Regler.
Das VARIATION-Display erscheint.
5. Drehen Sie den [6]-Regler, um die gewünschte
Variation auszuwählen.
Sie können den Sound auch während des Auswählens der Variation
abhören.
6. Drücken Sie den [5]-Regler, um die ausgewählte
Variation abzurufen.
5. Drücken Sie den [2]-Regler.
Das VARIATION WRITE-Display erscheint.
6. Wählen Sie mit dem [1]-Regler die gewünschte ZielSpeichernummer aus.
7. Stellen Sie mit den [3]–[6]-Reglern den VARIATIONNamen ein.
8. Drücken Sie den [WRITE]-Taster.
Die Variation-Einstellungen werden gesichert.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten, drücken Sie den
[4]-Regler.
16
Editieren eines Patches
Zuweisen der Funktionen für die
Fußschalter und das Expression-Pedal
Sie können den Fußschaltern des Geräts sowie den an den CTL3, 4/
EXP1- und CTL5, 6/EXP2-Buchsen angeschlossenen Fußschaltern und
Expression-Pedalen eine Vielzahl von Funktionen zuweisen (S. 4).
4. Verändern Sie die Parameterwerte mit den
[2]–[6]-Reglern.
HINWEIS
55 Sie können die Parameter-Seiten auch mit den PAGE [K] [J]-Tastern
anwählen.
55 Die Funktionen für Fußschalter und Expression-Pedale müssen
normalerweise in jedem Patch eingestellt werden. Sie können aber
auch bei PREFERENCE=SYSTEM eine Einstellungen für alle Patches
gemeinsam definieren.
Vornehmen der Zuordnungen im Effect EditDisplay (Quick Assign)
Sie können im Effect Edit-Display (S. 15) einen Parameter auswählen
und einem der Schalter zuordnen.
1. Drücken Sie den [EFFECT]-Taster.
2. Wählen Sie mit dem [6]-Regler den Effektblock aus,
der editiert werden soll.
eingebaute Fußschalter
EXP1, EXP2
3. Halten Sie einen der [1]–[5]-Regler länger gedrückt,
um den entsprechenden Parameter zu wählen.
CTL3–CTL6
1. Drücken Sie den [CTL]-Taster.
Das ASSIGN MATRIX-Display erscheint.
Das CONTROL/ASSIGN-Display erscheint.
2. Drücken Sie den [1]-Regler.
Das CONTROL FUNCTION-Display erscheint.
* Sie können das ASSIGN MATRIX-Einstelldisplay auch aus allen
Parameterlisten-Anzeigen erreichen (S. 13). Eine weitere Alternative
ist: [CTL]-Taster drücken0 „ASSIGN SETTING“.
4. Drücken Sie den [1]-Regler, um SW auf „On“ zu
stellen.
5. Verändern Sie die Parameterwerte mit den
[2]–[6]-Reglern.
Wählen Sie die gewünschte Parameter-Seite mit den PAGE [K][J]Tastern aus.
3. Wählen Sie mit dem [1]-Regler den Parameter aus,
der editiert werden soll.
Stellen Sie bei SOURCE das Pedal oder die MIDI-Meldung ein, das/die
als Steuerquelle definiert werden soll.
Die auswählbaren Parameter sind senkrecht angeordnet.
Die Einstellung des ausgewählten Parameters kann verändert werden.
17
Speichern eines Patches
Die INST-Einstellungen und die Kombination der Effekte können in einem
Patch gespeichert und direkt aufgerufen werden.
Wenn Sie ein anderes Patch auswählen oder das Gerät ausschalten, ohne
vorher die geänderten Einstellungen gesichert zu haben, gehen die
aktuellen Einstellungen verloren. Wenn Sie die Änderungen behalten
möchten, müssen Sie die Einstellungen aktiv sichern.
1. Drücken Sie den [WRITE]-Taster.
2. Drücken Sie den [1]-Regler, um „WRITE“
(PATCH WRITE) auszuwählen.
3. Wählen Sie mit dem [1]-Regler die gewünschte ZielSpeichernummer (U01-1–U50-4).
Verändern Sie bei Bedarf den Patch-Namen mit den [3]–[6]-Reglern.
Verändern des Namens
Bewegen Sie den Cursor mit dem [6]-Regler an die gewünschte
Position und ändern Sie das Zeichen mit dem [5]-Regler.
Bedienvorgang
Beschreibung
den [3]-Regler drehen
den Zeichentyp auswählen
den [3]-Regler drücken ein Zeichen löschen (Delete)
den [4]-Regler drehen
Groß- und Kleinschreibung umschalten
den [4]-Regler drücken ein Zeichen einfügen (Insert)
den [5]-Regler drehen
das Zeichen verändern
den [6]-Regler drehen
den Cursor bewegen
4. Drücken Sie den [WRITE]-Taster.
Das Patch wird gespeichert.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten, drücken Sie den
[4]-Regler.
18
Einstellungen für den gesamten SY-1000 (System)
Einstellungen für den SY-1000
Hier können Sie Einstellungen vornehmen, die den gesamten Bereich des
SY-1000 betreffen (System-Parameter).
Weitere Informationen zu den Parametern finden Sie im „SY-1000 Reference
Manual“ (PDF).
1. Drücken Sie den [SYSTEM]-Taster.
Abrufen der Werksvoreinstellungen
(Factory Reset)
Das Abrufen der Werksvoreinstellungen des SY-1000 wird als „Factory
Reset“ bezeichnet.
Sie können auswählen, ob Sie alle Einstellungen oder nur bestimmte
Einstellungen des SY-1000 zurück setzen möchten.
* Durch den „Factory Reset“-Vorgang werden alle eigenen Einstellungen
im Gerät gelöscht. Sie sollten wichtige Daten daher vorher mithilfe
eines Rechners und einer dedizierten Software sichern (Backup).
1. Drücken Sie den [SYSTEM]-Taster.
2. Wählen Sie mit den [K] [J] (PAGE)-Taster „FACTORY
RESET“ aus.
HINWEIS
Sie können weitere Parameter durch Drücken der PAGE [K] [J]-Taster
anzeigen lassen.
2. Drücken Sie einen der [1]–[6]-Regler, um die
Parametergruppe auszuwählen.
Ein Sub-Menü erscheint.
3. Drücken Sie erneut einen der [1]–[6]-Regler, um
den zu editierenden Parameter auszuwählen.
4. Verändern Sie den Wert mit den [1]–[6]-Reglern.
HINWEIS
Die Methode der Auswahl der Parameter bzw. Editieren des Werts ist
abhängig vom ausgewählten Parameter.
3. Wählen Sie mit den Reglern [1] und [6] den
Bereich aus, der auf die entsprechenden
Werksvoreinstellungen zurück gesetzt werden soll.
Regler
Beschreibung
[1]
bestimmt die FROM-Speichernummer
[6]
bestimmt die TO-Speichernummer
Wert
Beschreibung
SYSTEM
System Parameter-Einstellungen
U01-1–U50-4
VARIATION
Einstellungen für die Patch-Nummern
U01-1–U50-4
Einstellungen für VARIATION
4. Drücken Sie den [WRITE]-Taster.
Drücken Sie den [6]-Regler, um den Vorgang auszuführen.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten, drücken Sie den
[5]-Regler.
Nach Abschluss des Vorgangs erscheint wieder das Play-Display.
Aktivieren/De-aktivieren der Auto OffFunktion
Der SY-1000 kann so eingestellt werden, dass er automatisch
ausgeschaltet wird. Das Gerät wird nach 10 Stunden Inaktivität
automatisch ausgeschaltet. Ca. 15 Minuten vor der automatischen
Abschaltung erscheint im Display eine entsprechende Hinweismeldung.
In der Werksvoreinstellung ist die automatische Abschaltung aktiviert
(ON). Wenn Sie möchten, dass das Gerät nicht automatisch ausgeschaltet
wird, gehen Sie wie folgt vor.
1. Drücken Sie den [SYSTEM]-Taster.
2. Wählen Sie „HARDWARE SETTING“ 0 „OTHER“.
3. Wählen Sie mit dem [1]-Regler „OFF“ aus.
4. Drücken Sie mehrfach den [EXIT]-Taster, um wieder
das Play-Display aufzurufen.
19
Technische Daten
BOSS (SY-1000): Guitar Synthesizer
Patch-Speicher
Guitar-Modus
200 (Preset) + 200 (User)
Bass-Modus
200 (Preset) + 200 (User)
GK-Pickup
32 bit + AF-Methode
Normaler Pickup
32 bit + AF-Methode
AD-Konvertierung
DA-Konvertierung
32 Bit
Sample Rate
48 kHz
Normaler Ausgangspegel
Maximaler
Eingangspegel
Eingangsimpedanz
Maximaler
Ausgangspegel
Ausgangsimpedanz
Empfohlener
Lastwiderstand
Display
Anschlüsse
GUITAR INPUT
* Die AF (Adaptive Focus)-Methode
ist eine von Roland und BOSS
entwickelte Technik, die den
Signal-Rauschabstand (SN) der
AD/DA Converter optimiert.
-10 dBu
RETURN
-10 dBu
GUITAR INPUT
+16 dBu
RETURN
+8 dBu
GUITAR INPUT
1 MΩ
RETURN
1 MΩ
MAIN OUTPUT (L/PHONES, R/MONO)
-10 dBu
SUB OUTPUT (L, R/MONO)
-10 dBu
SEND
-10 dBu
MAIN OUTPUT (L/PHONES, R/MONO)
44 Ω
SUB OUTPUT (L, R/MONO)
1 kΩ
SEND
1 kΩ
MAIN OUTPUT (L/PHONES, R/MONO)
10 kΩ oder mehr
(bei Verwendung eines Kopfhörers: 44 Ω oder mehr)
SUB OUTPUT (L, R/MONO)
10 kΩ oder mehr
SEND
10 kΩ oder mehr
Graphikfähiges LCD-Display (512 x 160 Punkte, beleuchtet)
GK IN-Anschluss
13-pin DIN-Typ
GUITAR INPUT-Buchse, SEND-Buchse, RETURN-Buchse,
MAIN OUTPUT (L/PHONES, R/MONO)-Buchsen, SUB OUTPUT
(L, R/MONO)-Buchsen
Klinke
CTL3, 4/EXP1-Buchse, CTL5, 6/EXP2-Buchse
TRS-Klinke
USB COMPUTER-Anschluss
USB B-Typ
(unterstützt High-Speed USB, USB Audio und USB MIDI)
MIDI (IN, OUT/THRU)-Anschlüsse
DC IN-Buchse
Stromversorgung
AC-Adapter
Stromverbrauch
800 mA
Abmessungen
345 (W) x 245 (D) x 67 (H) mm
Gewicht
(ohne AC-Adapter)
2,5 kg
AC-Adapter
Beigefügtes Zubehör
Bedienungsanleitung
Informationsblatt „USING THE UNIT SAFELY“
GK-Pickup-System GK-3 (für Gitarre), GK-3B (für Bass-Gitarre)
GK-Kabel GKC-5 (5 m), GKC-10 (10 m)
Zusätzliches Zubehör
Fußschalter: FS-5U, FS-5L, FS-6, FS-7
Expression Pedal: EV-30, FV-500L, FV-500H, Roland EV-5
Unit Selector: Roland US-20
* 0 dBu = 0.775 Vrms
* Dieses Dokument beschreibt die technischen Daten des Produkts bei Veröffentlichung dieses Dokuments. Ggf. aktualisierte Informationen zu diesem
Produkt finden Sie auf der Roland-Internetseite.
20
SICHERHEITSHINWEISE
WARNUNG
Die Auto Off-Funktion
Das Gerät wird nach einer
voreingestellten Zeit von Inaktivität
(Erzeugen von Sounds, Bewegen
eines Reglers, Drücken eines
Tasters) automatisch ausgeschaltet (Auto
Off-Funktion). Wenn Sie nicht möchten, dass
das Instrument automatisch ausgeschaltet
wird, stellen Sie den Parameter „Auto Off“ auf
„Off“ (S. 3).
WARNUNG
Nur den beigefügten AC-Adapter nutzen und auf
eine korrekte Spannung achten
Verwenden Sie nur den dem Gerät
beigefügten AC-Adapter. Achten
Sie darauf, dass die verwendete
Stromversorgung die gleiche
Spannung besitzt wie der AC-Adapter. Die
Benutzung von anderen Netzadaptern
mit ggf. unterschiedlicher Polarität oder
Spannung kann sowohl das Gerät als auch
den Netzadapter beschädigen bzw. zu
Stromschlägen führen.
VORSICHT
Hinweis zum Erdungsanschluss
Bewahren Sie kleine Gegenstände
wie die Schraube des
Erdungsanschlusses außerhalb
der Reichweite von Kindern auf,
so dass diese derartige Gegenstände nicht
versehentlich verschlucken können. Wenn
Sie die Schraube wieder anbringen, achten
Sie darauf, dass diese fest genug angezogen
wird.
Nur das beigefügte Netzkabel benutzen
Verwenden Sie nur das dem Gerät
beigefügte Netzkabel. Benutzen Sie
das Netzkabel nicht mit anderen
Geräten.
WICHTIGE HINWEISE
Reparaturen und Datensicherung
• Beachten Sie, dass beim Reparieren des
Geräts alle User-Daten verloren gehen
können. Erstellen Sie daher regelmäßig
Sicherheitskopien Ihrer Daten. Obwohl
Roland bei Reparaturen versucht, mit
Anwender-Daten vorsichtig umzugehen,
ist ein Datenerhalt bei Reparaturen oft
nicht möglich. Roland übernimmt keine
Haftung für alle Arten von Datenverlusten.
Zusätzliche Hinweise
• Es ist möglich, dass durch eine
Fehlfunktion, falsche Bedienung
des Geräts usw. Daten verloren
gehen. Sie sollten daher regelmäßig
Sicherheitskopien Ihrer Daten anfertigen.
• Roland übernimmt keine Haftung für alle
Arten von Datenverlusten.
• Drücken bzw. schlagen Sie nicht auf das
Display.
• Verwenden Sie keine Kabel mit
eingebautem Widerstand.
Hinweise zu Copyrights und Warenzeichen
• ASIO ist ein Warenzeichen und
eine Software der Steinberg Media
Technologies GmbH.
• Dieses Produkt verwendet eine ePartsintegrierte Software-Plattform der eSOL
Co.,Ltd. eParts ist ein Warenzeichen der
eSOL Co., Ltd. in Japan.
• Dieses Produkt verwendet den QuellCode des μT-Kernel der T-License 2.0
mit Genehmigung des T-Engine-Forums
(www.tron.org).
• Roland und BOSS sind eingetragene
Warenzeichen bzw. Warenzeichen der
Roland Corporation in den USA und/oder
anderen Ländern.
• Alle anderen Firmennamen und
Produktbezeichnungen sind eingetragene
Warenzeichen bzw. Warenzeichen des
Inhabers der jeweiligen Namensrechte.
• Die in dieser Anleitung erwähnten
Produktbezeichnungen werden
verwendet, um die mithilfe der DSPTechnologie erzeugten Sounds möglichst
exakt zu beschreiben.
21
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement