ProForm PETL99713 1050 ZLT TREADMILL Benutzerhandbuch

ProForm PETL99713 1050 ZLT TREADMILL Benutzerhandbuch
Modell-Nr. PETL99713.0
Serien-Nr.
Schreiben Sie die Seriennummer für
späteren Gebrauch an die freie Stelle
oben.
BEDIENUNGSANLEITUNG
Aufkleber
mit
Serien-Nr.
KUNDENDIENST
Bei Fragen und fehlender oder
beschädigter Teile, kontaktieren
Sie den Kundendienst (siehe
Informationen unten), oder kontaktieren Sie das Geschäft wo Sie
dieses Produkt gekauft haben.
0800 589 09 88
Mo - Fr 12:00 - 18:00 CET
Internetseite:
www.iconsupport.eu
Email:
csuk@iconeurope.com
VORSICHT
Lesen Sie bitte aufmerksam alle
Anleitungen, bevor Sie dieses Gerät in Betrieb nehmen.
Verwahren Sie diese Bedienungsanleitung für späteren
Gebrauch.
www.iconeurope.com
INHALTSVERZEICHNIS
WARNUNGSAUFKLEBER ANBRINGEN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
WICHTIGE VORSICHTSMASSNAHMEN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3
BEVOR SIE ANFANGEN. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5
DIAGRAMM FÜR DIE IDENTIFIZIERUNG DER TEILE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
MONTAGE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
DER HERZFREQUENZMESSER . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15
BEDIENUNG UND EINSTELLUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
ZUSAMMENKLAPPEN UND TRANSPORTIEREN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
FEHLERSUCHE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
TRAININGSRICHTLINIEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
TEILELISTE. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .30
DETAILZEICHNUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
BESTELLUNG VON ERSATZTEILEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Rückseite
INFORMATION ZUM PRODUKTRECYCLING . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Rückseite
DE-323073
WARNUNGSAUFKLEBER ANBRINGEN
Die hier abgebildeten Warnungsaufkleber liegen
mit dieser produkt bei. Kleben Sie diese so auf
die englischen Aufkleber, dass die deutschen
Aufkleber die englischen überdecken. Die hier
abgebildeten Warnungsaufkleber wurden an
den angezeigten Stellen angebracht. Sollte
ein Aufkleber fehlen oder unlesbar sein,
kontaktieren Sie den Kundendienst auf der
Vorderseite dieser Bedienungsanleitung,
um einen kostenlosen Ersatzaufkleber anzufordern. Kleben Sie den Aufkleber dann an die
angezeigte Stelle. Anmerkung: Die Aufkleber
sind nicht unbedingt in wahrer Grösse abgebildet.
PROFORM ist ein eingetragenes Warenzeichen von ICON IP, Inc.
2
WICHTIGE VORSICHTSMASSNAHMEN
WARNUNG:
Um ernsthafte Verletzungen zu vermeiden, lesen Sie bitte alle wichtigen
Vorsichtsmassnahmen und Anleitungen in dieser Bedienungsanleitung und alle Warnungen, die auf
dem Lauftrainer angebracht wurden, bevor Sie diesen Lauftrainer benutzen. Der Hersteller (ICON)
übernimmt keine Haftung für Personen- oder Sachschäden, die durch dieses Produkt oder seine
Benutzung entstanden sind.
1. Der Eigentümer dieses Gerätes ist
dafür verantwortlich, dass alle Benutzer
des Lauftrainers hinreichend über alle
Vorsichtsmassnahmen informiert sind.
10. Erlauben Sie niemals mehr als einer Person
gleichzeitig die Benutzung des Lauftrainers.
11. Angemessene Kleidung ist für das Training
auf dem Lauftrainer notwendig. Trainieren
Sie nur in nicht zu weiter Sportkleidung,
die sich nicht in dem Lauftrainer verfangen kann. Wir empfehlen für Männer und
Frauen, Sportkleidung. Tragen Sie immer
Sportschuhe. Trainieren Sie niemals barfüssig, mit Strümpfen oder mit Sandalen auf
dem Lauftrainer.
2. Bevor Sie mit diesem oder irgendeinem
anderen Trainingsprogramm beginnen,
konsultieren Sie bitte zunächst Ihren
Arzt. Dies ist besonders für Personen
über 35 Jahre oder für Personen mit
Gesundheitsproblemen besonders wichtig.
3. Benutzen Sie den Lauftrainer nur wie in dieser Bedienungsanleitung vorgeschrieben.
12. Wenn Sie das Gerät an das Stromnetz
anstecken (siehe Seite 16), stecken Sie
das Netzkabel in eine geerdete Steckdose.
Schliessen Sie keine weiteren elektrischen
Geräte an diesen Stromkreis an.
4. Der Lauftrainer ist nur für den Hausgebrauch
vorgesehen. Verwenden Sie diesen
Lauftrainer nicht in kommerziellem, verpachtetem oder institutionellem Rahmen.
13. Wenn man ein Verlängerungskabel braucht,
soll man nur ein dreirädriges Kabel von der
Grösse 14 (1 mm2) und von weniger als 1,5 m
Länge verwenden.
5. Bewahren Sie den Lauftrainer im Haus auf
und halten Sie ihn von Feuchtigkeit und
Staub fern. Stellen Sie den Lauftrainer nicht
in einer Garage oder auf einem überdachten
Balkon auf oder in der Nähe von Wasser.
14. Halten Sie das Netzkabel von heissen
Oberflächen fern.
6. Stellen Sie den Lauftrainer nur auf eine
ebene Fläche. Achten Sie darauf, dass hinter
dem Lauftrainer ein Freiraum von mindestens 2,4 m verbleibt und an beiden Seiten je
mindestens 0,6 m. Blockieren Sie mit dem
Lauftrainer keinesfalls einen Luftschacht.
Legen Sie zum Schutz Ihres Bodens oder
Teppichs eine Unterlage unter das Gerät.
15. Versuchen Sie nicht, das Laufband zu
bewegen, wenn der Strom abgeschaltet ist.
Trainieren Sie nie, wenn das Netzkabel oder
der Stecker beschädigt ist oder wenn das
Gerät einmal nicht einwandfrei funktionieren
sollte. (Siehe „FEHLERSUCHE“ auf Seite 25,
falls das Laufband nicht richtig funktioniert.)
16. Bevor Sie den Lauftrainer in Gebrauch
nehmen, lesen Sie wie man im Notfall das
Laufband anhält und probieren Sie dieses Verfahren aus. (Siehe DAS GERÄT
EINSCHALTEN auf Seite 18.)
7. Vermeiden Sie einen Standort, wo AerosolProdukte oder Sauerstoff eingesetzt werden.
8. Kinder unter 12 Jahren und Haustiere sollten jederzeit vom Lauftrainer ferngehalten
werden.
17. Stellen Sie sich, bevor Sie den Lauftrainer
einschalten, nie direkt auf das Laufband.
Halten Sie immer die Haltestangen, wenn Sie
den Lauftrainer benutzen.
9. Der Lauftrainer sollte nur von Personen
genutzt werden, die nicht mehr als 150 kg
wiegen.
3
18. Dieses Gerät ist auch für hohe
Geschwidigkeiten geeignet. Steigern Sie die
Geschwindigkeit langsam, um plötzliche,
sprunghafte Veränderungen zu vermeiden.
dass der Rahmen durch die Lagerungssperre
in der Lagerungsposition verbleibt.
23. Versuchen Sie nicht, die Neigung des
Lauftrainers durch das Unterlegen von
Gegenständen zu verändern.
19. Der Herzfrequenzmonitor ist kein medizinisches Instrument. Verschiedene
Faktoren, einschliesslich der Bewegungen
des Benutzers, können die Genauigkeit
der Herzfrequenzmessung beeinflussen. Der Herzfrequenzmonitor ist nur als
sportliches Hilfsgerät gedacht, womit
Herzfrequenztrends im Allgemeinen beobachtet werden können.
24. Führen Sie keine Fremdkörper in irgendeine
Öffnung des Lauftrainers ein.
25. Alle Teile des Lauftrainers müssen regelmässig überprüft und richtig festgezogen
werden.
26.
20. Lassen Sie das in Betrieb genommene Gerät
nie ohne Aufsicht. Entfernen Sie immer den
Schlüssel, drücken Sie den Netzschalter in
die Aus-Position (siehe Abbildung auf Seite
5, um die Stelle des Netzschalters zu finden)
und ziehen Sie das Netzkabel heraus, wenn
Sie den Lauftrainer nicht benutzen.
21. Versuchen Sie nicht den Lauftrainer
zu bewegen, bevor es richtig montiert wurde. (Siehe MONTAGE auf Seite
7 und ZUSAMMENKLAPPEN UND
TRANSPORTIEREN DES LAUFTRAINERS auf
Seite 24.) Sie müssen in der Lage sein, ohne
Schwierigkeiten 20 kg heben zu können, um
den Lauftrainer bewegen zu können.
GEFAHR:
Ziehen Sie das Netzkabel
immer sofort nach Benutzung heraus, bevor
Sie den Lauftrainer reinigen und bevor
Sie Wartungen und Einstellungen durchführen, wie in der Bedienungsanleitung
beschrieben. Entfernen Sie niemals die
Motorhaube, es sei denn, dies wurde von
einem autorisierten Kundendienstberater
genehmigt. Wartungsarbeiten, die nicht in
dieser Bedienungsanleitung beschrieben
sind, sollten nur von einem autorisierten
Kundendienstberater durchgeführt werden.
27. Zu anstrengende Übungen können zu ernsthaften Verletzungen oder Tod führen. Wenn
Sie sich schwach fühlen oder Schmerzen
während des Trainings verspüren, beenden
Sie das Training sofort und ruhen Sie sich
aus.
22. Beim Zusammenklappen oder Bewegen des
Lauftrainers, vergewissern Sie sich erst,
VERWAHREN SIE DIESE ANLEITUNGEN
4
BEVOR SIE ANFANGEN
Vielen Dank, dass Sie sich für den revolutionären
PROFORM® PERFORMANCE 1050 Lauftrainer
entschieden haben. Der PERFORMANCE 1050
Lauftrainer bietet eine beeindruckende Auswahl von
Funktionen an, welche Ihr Training zu Hause angenehmer und effektiver gestalten. Wenn Sie gerade
nicht trainieren, dann können Sie den einzigartigen
Lauftrainer auch zusammenklappen, wodurch er
weniger als die Hälfte an Platz gegenüber anderen
Lauftrainern einnimmt.
nach der Lektüre dieser Bedienungsanleitung noch
Fragen haben, finden Sie die Kontaktinformation auf
der Vorderseite. Damit wir Ihnen schneller helfen
können, halten Sie bitte die Produktmodellnummer und
die Seriennummer bereit, bevor Sie mit uns in Kontakt
treten. Die Modellnummer und die Stelle, wo der
Aufkleber mit der Seriennummer angebracht ist, finden
Sie auf der Vorderseite der Bedienungsanleitung.
Bevor Sie weiterlesen, werfen Sie bitte zuerst einen
Blick auf die unten abgebildete Zeichnung und machen
Sie sich mit den gekennzeichneten Einzelteilen
vertraut.
Lesen Sie bitte zu Ihrem eigenen Vorteil diese
Bedienungsanleitung genauestens durch, bevor
Sie den Lauftrainer in Betrieb nehmen. Sollten Sie
Länge:
Breite:
Gewicht:
185 cm
91 cm
82 kg
Computer
Ablage
Herzfrequenzmonitor
Haltestange
Schlüssel/Klipp
Pfosten
Laufband
Netzschalter
Fußleiste
Plattformpolsterung
Einstellschrauben
der Leerlaufrolle
5
DIAGRAMM FÜR DIE IDENTIFIZIERUNG DER TEILE
Beziehen Sie sich auf die Abbildungen unten, um die kleinen Teile, die in der Montage verwendet werden, zu
identifizieren. Die Zahlen in Klammern sind die Bestellnummern, welche mit den Zahlen der Teileliste am
Ende dieser Bedienungsanleitung übereinstimmen. Die Zahl hinter der Klammer gibt an, wieviele solche Teile
bei der Montage gebraucht werden. Anmerkung: Sollte sich ein Teil nicht im Teilesack befinden, sehen Sie
erst nach, ob es nicht schon angebracht worden ist. Möglicherweise sind auch einige Extrateile beigelegt
worden.
1/4"
Zahnscheibe
(11)–8
#8 x 1/2"
Schraube
(10)–8
5/16"
Zahnscheibe
(8)–4
M8 Mutter
(61)–2
3/8"
Zahnscheibe
(5)–6
#8 x 3/4" Schraube
(6)–8
#10 x 3/4"
Schraube
(13)–4
3/8" Mutter
(3)–2
M8 x 45mm Bolzen
(12)–1
M8 x 50mm Bolzen
(105)–1
1/4" x 1 3/4" Schraube
(95)–2
5/16" x 2 1/4" Schraube (7)–4
3/8" x 2 1/2" Bolzen (2)–2
3/8" x 4" Schraube (4)–6
3/8" x 2" Bolt (12)–2
6
MONTAGE
• Für die Montage braucht man zwei Personen.
• Um kleine Teile zu identifizieren, siehe Seite 6.
• Legen Sie alle Teile an einem freigeräumten Ort
und entfernen Sie die Verpackungsmaterialien.
Werfen Sie die Verpackungsmaterialien nicht
weg, bis Sie alle Montageschritte beendet haben.
• Man braucht die folgenden Werkzeuge zur
Montage:
der mitgelieferte Innensechskantschlüssel
• Es könnte sich eine ölige Substanz auf der
Außenseite des Lauftrainers durch den Versand
befinden. Das ist normal. Falls sich eine ölige
Substanz auf dem Lauftrainer befindet, wischen
Sie es mit einem sanften Tuch und milden nichtscheuernden Reiniger weg.
einen Schraubenschlüssel
einen Kreuzschlitzschraubendreher
eine Spitzzange
• Linke Teile sind mit einem „L“ oder dem Wort
„Left“ und rechte Teile mit einem „R“ oder dem
Wort „Right“ markiert.
Schere
Um ein Beschädigen der Teile zu vermeiden,
benutzen Sie keine Elektrowerkzeuge.
1.
Registrieren Sie Ihr Produkt auf
www.iconsupport.eu auf Ihrem Computer.
1
• aktiviert Ihre Garantie
• erspart Ihnen Zeit, falls Sie jemals den
Kundendienst kontaktieren müssen
• erlaubt uns, Sie über Upgrades und Angebote
zu benachrichtigen
nmerkung: Falls Sie kein Internetzugriff
A
haben, rufen Sie den Kundendienst an (siehe
Vorderseite dieser Bedienungsanleitung) um Ihr
Produkt zu registrieren.
2.
Achten Sie darauf, dass das Netzkabel ausgesteckt ist.
2
Finden Sie den Pfostendraht (70) der um den
vorderen Teil der Basis (80) gebündelt ist.
Schneiden Sie die Plastikbefestigung durch,
die den Pfostendraht hält. Dann, leiten Sie den
Pfostendraht in die Basis hinein und ziehen Sie
ihn aus dem angedeuteten Loch heraus.
Drücken Sie eine Basiskappe (77) in jede Seite
der Basis (80) ein.
80
Siehe Detailzeichnung. Schneiden Sie die
Plastikbefestigung nahe des Pfostendrahts (70)
ab. Achten Sie darauf, den Pfostendraht nicht
zu beschädigen.
Abschneiden
77
7
Loch
70
Befestigung
Abschneiden
70
3.Identifizieren Sie den linken Pfosten (75). Lassen
Sie eine zweite Person den linken Pfosten an die
Basis (80) hinhalten.
3
75
70
Siehe Detailzeichnung. Binden Sie die
Kabelbefestigung im linken Pfosten (75) sicher
um das Ende des Pfostendrahts (70). Dann,
fügen Sie den Pfostendraht in das untere Ende
des linken Pfostens ein, während Sie das andere
Ende der Kabelbefestigung durch den linken
Pfosten ziehen.
Kabelbefestigung
70
75
80
4.Mit Hilfe einer zweiten Person, halten Sie den
linken Pfosten (75) gegen die Basis (80). Achten
Sie darauf, die Drähte nicht abzuklemmen.
4
Drehen Sie drei 3/8" x 4" Schrauben (4) mit drei
3/8" Zahnscheiben (5) in den linken Pfosten
(75) und die Basis (80) ein. Ziehen Sie die
Schrauben noch nicht vollständig fest.
75
efestigen Sie den rechten Pfosten (nicht
B
abgebildet) auf die gleiche Weise. Anmerkung:
Auf der rechten Seite befinden sich keine
Drähte.
5
4
Kabel
80
8
Kabelbefestigung
5. Identifizieren Sie die linke und rechte
Basisabdeckung (73, 74). Schieben Sie die linke
und rechte Basisabdeckung auf die linke und
rechte Pfosten (75, 76), wie abgebildet, auf.
5
76
75
74
73
6.Setzen Sie eine Haltestange (71) auf den linken
Pfosten (75) auf. Achten Sie darauf, das der
Pfostendraht (70) nicht abgeklemmt wird.
6
Befestigen Sie die Haltestange mit zwei 5/16" x 2
1/4" Schrauben (7) und zwei 5/16" Zahnscheiben
(8). Drehen Sie beide Schrauben erst ein
wenig ein und ziehen Sie sie dann fest.
7
8
Befestigen Sie die andere Haltestange (nicht
abgebildet) auf die gleiche Weise. Anmerkung:
Auf der rechten Seite befinden sich keine Kabel.
A
71
Entfernen Sie die zwei angedeuteten Schrauben
(A) von jeder Haltestange (71) und werfen Sie
diese weg (nur eine Seite ist abgebildet).
70
75
9
7.Setzen Sie die Computermontage mit
dem Bildschirm nach unten auf eine weiche Oberfläche um ein Zerkratzen der
Computermontage zu vermeiden. Entfernen
Sie die vier 1/4" x 1/2" Schrauben (9), und
heben Sie diese auf. Die Schrauben werden
in Schritt 9 benötigt.
7
10
10
10
90
9
Identifizieren Sie die linke Ablage (90).
Befestigen Sie die linke Ablage mit vier #8 x 1/2"
Schrauben (10). Drehen Sie alle vier Schrauben
mit der Hand ein, bevor Sie sie alle richtig festziehen. Ziehen Sie die Schrauben keinesfalls
zu fest an.
Computer
Montage
85
9
Befestigen Sie die rechte Ablage (85) auf die
gleiche Weise.
8.Mithilfe einer zweiten Person, halten Sie die
Computermontage nahe des linken Pfostens
(75).
Verbinden Sie den Pfostendraht (70) mit
dem Computerdraht. Siehe die eingefügte
Abbildung. Die Anschlussteile sollten
ohne Probleme ineinanderpassen und
einrasten. Sollte das nicht der Fall sein, drehen Sie eines der Anschlussteile um und
versuchen Sie es noch einmal. Falls Sie
die Anschlussteile NICHT RICHTIG
VERBINDEN, kann der Computer
beim Einschalten beschädigt werden. Anschließend, entfernen Sie die
Kabelbefestigung vom Pfostendraht.
10
8
Computermontage
Computer
draht
70
Computer
draht
70
10
Draht
Befestigung
75
9.Setzen Sie die Computermontage auf die
Haltestangen (71) auf. Vermeiden Sie dabei ein
Abklemmen der Drähte. Fügen Sie den überschüssigen Pfostendraht (70) in den linken
Pfosten (75) ein.
9
71
Befestigen Sie die Computermontage mit den
vier 1/4" x 1/2" Schrauben (9) die Sie in Schritt 7
entfernt haben, und vier 1/4" Zahnscheiben (11);
ziehen Sie die Schrauben noch nicht fest an.
70
11
9
71
11
Computermontage
9
75
10. W
ICHTIG: Um ein Beschädigen der PulsQuerstange (31) zu vermeiden, benutzen Sie
kein Elektrowerkzeug, und ziehen Sie die #10
x 3/4" Schrauben (13) nicht zu fest an.
10
13
Ziehen Sie vier #10 x 3/4" Schrauben (13)
mit vier 1/4" Zahnscheiben (11) in die PulsQuerstange (31) und den Haltestangen (71) fest.
Ziehen Sie erst alle vier Schrauben leicht an,
bevor Sie sie festziehen.
11
71
Siehe Schritt 9. Ziehen Sie die vier 1/4" x 1/2"
Schrauben (9) fest.
Computermontage
13
11
71
11
31
11. Identifizieren Sie die linke und die rechte
Haltestangeneinlage (35, 69).
11
Befestigen Sie die linke Haltestangeneinlage
(35) an die linke Haltestange (71) mit drei #8 x
3/4" Schrauben (6). Hinweis: Schieben Sie die
linke Haltestangeneinlage nach oben gegen
die Computermontage, und ziehen Sie dann
die Schrauben fest.
Computermontage
35
Befestigen Sie die linke Haltestangeneinlage
(69) an die rechte Haltestange (71) auf die
gleiche Weise.
71
69
6
71
6
12. Identifizieren Sie die linke und die rechte
Haltestangenabdeckung (72, 88).
12
Schieben Sie die linke Haltestangenabdeckung
(72) nach oben gegen die Computermontage
und ziehen Sie eine #8 x 3/4" Schraube (6) in
den unteren Teil der Abdeckung fest. Achten Sie
darauf, dass Sie die Schrauben keinesfalls zu
fest anziehen.
Computermontage
72
6
Befestigen Sie die rechte Haltestangenabdeckung (88) auf die gleiche
Weise.
88
Siehe Schritt 4. Ziehen Sie die sechs 3/8" x 4"
Schrauben (4) fest.
6
12
13. Stellen Sie den Rahmen (49) nun so auf,
wie in der Abbildung dargestellt. Lassen Sie
eine zweite Person den Rahmen während
Montageschritt 15 halten.
13
Befestigen Sie die Riegel-Querstange (96)
an den Rahmen (49) mit zwei 1/4" x 1 3/4"
Schrauben (95).
49
95
96
14. Richten Sie die Lagerungssperre (51) so
aus, dass sich der große Zylinder und der
Verriegelungsknopf in den angedeuteten
Positionen befinden.
14
96
Befestigen Sie das untere Ende der Lagerungssperre (51) an die Basis (80) mit einem
M8 x 50mm Bolzen (105) und einer M8 Mutter
(61).
Befestigen Sie das obere Ende der Lagerungssperre (51) an die Riegel-Querstange (96)
mit einem M8 x 45mm Bolzen (12) und einer M8
Mutter (61).
61
12
51
Verriegelungsknopf
Großer
Zylinder
61
105
80
13
15.Befestigen Sie ein Rad (81) an die Basis (80)
mit einem 3/8" x 2 1/2" Bolzen (2) und einer
3/8" Mutter (3). Ziehen Sie die Mutter nicht zu
fest an. Man muss das Rad leicht bewegen
können.
15
Befestigen Sie das andere Rad (81) auf die
andere Seite der Basis (80) auf die gleiche
Weise.
Lassen Sie den Rahmen (nicht abgebildet)
herunter (siehe DEN LAUFTRAINER ZUR
BENUTZUNG HERUNTERLASSEN auf Seite
24).
81
80
3
81
2
16.Achten Sie darauf, dass alle Teile richtig festgezogen sind, bevor Sie den Lauftrainer benutzen. Falls
sich Plastikfolien auf den Aufklebern des Lauftrainers befinden, entfernen Sie diese. Um Ihren Boden oder
Teppich zu schützen, sollten Sie eine Schutzmatte unter den Lauftrainer legen. Anmerkung: Es könnten
zusätzliche Teile im Lieferumfang enthalten sein. Verwahren Sie die mitgelieferten Sechskantschlüssel an
einem sicheren Ort; einer der Sechskantschlüssel wird dazu gebraucht, das Laufband einzustellen (siehe
Seiten 26 und 27).
14
DER HERZFREQUENZMESSER
WIE MAN DEN HERZFREQUENZMESSER ANZIEHT
Der Herzfrequenzmesser besteht aus
einem Brustriemen
und einer Sonde.
Führen Sie
die Lasche an
einem Ende des
Brustriemens durch
ein Loch auf einer
Seite der Sonde,
wie angedeutet.
Drücken Sie dann
das Ende der Sonde
unter die Schnalle
am Brustriemen. Die
Lasche sollte sich
auf gleicher Ebene
mit der Vorderseite
der Sonde befinden.
• S
etzen Sie den Herzfrequenzmesser nicht für längere Zeit direktem Sonnenlicht aus. Setzen Sie ihn
auch nicht Temperaturen über 50° C oder unter
-10° C aus.
BrustLaschen riemen
• B
iegen oder dehnen Sie die Sonde nicht übermässig, wenn sie den Herzfrequenzmesser benutzen
oder verwahren.
• S
äubern Sie die Sonde mit einem feuchten Tuch
und ein wenig mildem Reinigungsmittel. Reiben Sie
die Sonde mit dem feuchten Tuch ab und trocknen
Sie diese danach mit einem weichen Handtuch.
Benutzen Sie niemals Alkohol, Scheuermittel oder
Chemikalien. Der Brustriemen kann mit der Hand
gewaschen und luftgetrocknet werden.
Sonde
Lasche
FEHLERSUCHE
Sonde Schnalle
Sollte der Herzfrequenzmesser nicht richtig funktionieren, dann versuchen Sie bitte die folgenden
Massnahmen.
Man muss den
Herzfrequenzmesser unterhalb
der Kleidung auf
der Haut tragen.
Legen Sie den
Herzfrequenzmesser an der angedeuteten Stelle um
Ihren Brustkorb. Vergewissern Sie sich, dass das Logo
der Sonder aufrecht liegt. Befestigen Sie dann das
andere Ende des Riemens am Sondengurt. Stellen
Sie den Brustriemen, falls erforderlich, auf die richtige
Länge ein.
• V
ergewissern Sie sich, dass Sie den Herzfrequenzmesser so tragen wie links beschrieben. Wenn der
Herzfrequenzmesser trotzdem nicht funktioniert,
dann befestigen Sie ihn etwas höher oder tiefer an
Ihrer Brust.
• W
erden die Herzschläge erst angezeigt, wenn Sie
zu schwitzen anfangen, dann befeuchten Sie nochmals die Elektrodenflächen.
• W
ill man die Herzfrequenz am Computer ablesen,
dann darf der Benutzer nicht mehr als eine Armlänge
vom Computer entfernt sein.
Ziehen Sie die Sonde ein paar Zentimeter von Ihrem
Körper weg und finden Sie die zwei Elektrodenflächen
auf der Innenseite. Die Elektrodenflächen sind
mit kleinen Rillen versehen. Befeuchten Sie beide
Elektrodenflächen mit einer Salzlösung wie Speichel
oder Kontaktlinsenlösung. Lassen Sie dann die Sonder
wieder auf Ihrer Haut aufliegen.
• B
efindet sich auf der Rückseite der Sonde ein
Batteriefachdeckel, dann versuchen Sie, die Batterie
mit einer neuen der gleichen Sorte zu ersetzen.
• D
er Herzfrequenzmesser ist für Leute mit einem
normalen Herzschlag konzipiert. Medizinische
Umstände wie Wehen, Tachycardien oder
Arrhythmien können die Herzschlagaufzeichnung
beeinflussen.
PFLEGE UND WARTUNG
• T
rocknen Sie die Sonde nach jedem Gebrauch
gründlich ab. Wenn man den Herzfrequenzmesser
nicht abtrocknet, dann bleibt die Sonde aktiviert und
die Batterie wird schneller verbraucht.
• D
ie Funktion des Herzfrequenzmessers
kann durch magnetische Felder, die durch
Hochspannungsleitungen oder andere Quellen
erzeugt werden, beeinflusst werden. Wenn Sie
eine solche Interferenz vermuten, stellen Sie das
Fitnessgerät an einer anderen Stelle auf.
• V
erwahren Sie den Herzfrequenzmesser an
einem warmen, trockenen Ort. Verwahren Sie den
Herzfrequenzmesser keinesfalls in einer Plastiktüte
oder einem Behälter, der Feuchtigkeit speichern
könnte.
15
BEDIENUNG UND EINSTELLUNG
ANSCHLUSS DES NETZKABELS
TYPE E
Dieses Produkt muss geerdet sein. Sollte es nicht
richtig funktionieren oder beschädigt sein, dann versichert die Erdung, dass der elektrische Strom dem
Weg des geringsten Widerstandes folgt, und reduziert
dadurch das Risiko eines Elektroschocks. Dieses
Gerät wird mit einem Netzkabel geliefert, welches
mit einem geräteerdenden Stromleiter und einem
Erdungsstecker versehen ist. WICHTIG: Falls das
Netzkabel beschädigt ist, muss es mit einem vom
Hersteller empfohlenen Netzkabel ersetzt werden.
FR
SP
PL
SK
PR
Folgen Sie die unten angeführten Schritte, um das
Netzkabel einzustecken.
1.Stecken Sie das angedeutete Ende des Netzkabels
in die Buchse am Lauftrainer ein.
1
Buchse am Lauftrainer
Netzkabel
GEFAHR:
Falscher Anschluss
des geräteerdenden Leiters kann zu erhöhtem Risiko eines Elektroschocks führen.
Konsultieren Sie einen qualifizierten Elektriker
oder Service-Techniker, falls Sie Zweifel
haben, ob das Gerät ordnungsgemäss geerdet
ist. Verändern Sie nichts am Stecker, der mit
diesem Gerät geliefert wird. Falls er nicht in
die Steckdose passen sollte, sollten Sie eine
angemessene Steckdose von einem qualifizierten Elektriker installieren lassen.
2.Stecken Sie das Netzkabel in eine passende
Steckdose, die gemӓss allen ӧrtlichen Regeln und
Vorschriften richtig installiert und geerdet wurde.
2
IT
Steckdose
TYPE
TYPE
E F
DU
FR
GR
SP
RU
PL
HU
SK
CZ
PR
TR
RO
IT
16
TASTENDIAGRAMM
WARNUNGSAUFKLEBER ANBRINGEN
und viele andere Funktionen in Anspruch nehmen. Ein
iFit-Modul kann man jederzeit auf www.iFit.com
erwerben oder rufen Sie die Telefonnummer auf der
Vorderseite dieser Bedienungsanleitung an.
Finden Sie die Warnungen, die auf dem Computer auf
englisch angebracht wurden. Dieselben Warnungen
kann man auch in anderen Sprachen auf dem beigelegten Aufkleberabziehblatt finden. Ziehen Sie den
Aufkleber mit der entsprechenden deutschen Warnung
ab und kleben Sie ihn über den englischen.
Sie können sogar Ihre Lieblings Workout-Musik oder
Audiobücher mit dem Computer’s Sound System anhören während Sie trainieren.
FUNKTIONEN DES COMPUTERS
Um das Gerät einzuschalten, siehe Seite 18. Um
den manuellen Modus zu benutzen, siehe Seite 18.
Um ein Onboard-Workout zu benutzen, siehe Seite
20. Um ein iFit-Workout zu benutzen, siehe Seite
21. Um die Stereoanlage zu benutzen, siehe Seite
22. Um den Informationsmodus zu benutzen, siehe
Seite 23.
Der Computer des Lauftrainers bietet eine beeindruckende Anzahl an Funktionen, die Ihre Workouts
effektiver und angenehmer gestalten. Wenn man
den manuellen Modus verwendet, kann man die
Geschwindigkeit und die Neigung des Lauftrainers
auf Knopfdruck verändern. Während des Trainings
liefert der Computer laufende Rückmeldungen. Sie
können sogar Ihre Herzfrequenz mithilfe des BrustgurtHerzfrequenzmonitors messen.
Anmerkung: Der Computer kann die Entfernung
und die Geschwindigkeit sowohl in Kilometern
als auch in Meilen angeben. Um zu sehen, welche Maßeinheit ausgewählt wurde, siehe DER
INFORMATIONSMODUS auf Seite 23. Der Einfachheit
halber, beziehen sich alle Anweisungen in diesem
Abschnitt auf Kilometer.
Zusätzlich, bietet der Computer eine Auswahl an
Onboard-Workouts. Jedes Workout kontrolliert automatisch die Geschwindigkeit und die Neigung des
Lauftrainers, wobei Sie durch eine wirkungsvolle
Trainingsroutine geführt werden.
WICHTIG: Falls
sich auf dem Computer
ETPE99713
Plastikfolien(PFTL99713)
befinden, entfernen Sie diese. Um
Schäden an der Laufplattform zu vermeiden, tragen
Sie bitte während der Benutzung des Lauftrainers
immer saubere Schuhe. Bei der ersten Benutzung
des Lauftrainers beachten Sie die Einstellung des
Laufbandes und richten Sie diese, falls notwendig,
zentriert aus (siehe Seite 27).
Der Computer bietet auch einen iFit-Modus an, der
es dem Lauftrainer ermöglicht, mit Ihrem drahtlosen
Netzwerk durch ein optionales iFit-Live-Modul zu
kommunizieren. Mit dem iFit-Modus können Sie individuell gestaltete Workouts herunterladen, Ihre eigenen
Workouts erstellen, Ihre Workout-Ergebnisse verfolgen, mit anderen iFit-Benutzern um die Wette rennen
17
DAS GERÄT EINSCHALTEN
BENUTZUNG DES MANUELLEN MODUS
WICHTIG: Sollte der Lauftrainer kalten
Temperaturen ausgesetzt worden sein, dann lassen Sie ihn erst auf Raumtemperatur erwärmen,
bevor Sie den Strom einschalten. Andernfalls kann
man das Computerdisplay oder andere elektronische Teile beschädigen.
1.Stecken Sie den Schlüssel in den Computer
ein.
Stecken Sie das Netzkabel
ein (siehe Seite 16). Als
nächstes, machen Sie
den Netzschalter auf dem
Lauftrainerrahmen nahe
des Netzkabels ausfindig.
Stellen Sie den Netzschalter
auf die Entstörposition.
Drücken Sie die manuelle Taste am Computer.
Falls Sie nicht mit iFit verbunden sind, wird der
manuelle Modus automatisch ausgewählt.
Siehe links unter EINSCHALTEN DES GERÄTS
2.Wählen Sie den manuellen Modus.
Neu einstellen
3. Starten Sie das Laufband.
Um das Laufband zu starten, drücken Sie
die Start-Taste, die Speed-Increase-Taste
(Beschleunigungstaste), oder einer der
Geschwindigkeitstasten die 2 durch 20 nummeriert
sind.
WICHTIG: Der Computer bietet einen DisplayDemo-Modus an, der verwendet werden kann,
wenn der Lauftrainer in einem Geschäft ausgestellt
wird. Falls das Display aufleuchtet sobald Sie das
Netzkabel einstecken und den Netzschalter in die
Entstörposition schalten, ist der Demo-Modus eingeschaltet. Um den Demo-Modus auszuschalten,
halten Sie die Stopp-Taste mehrere Sekunden lang
niedergedrückt. Bleiben die Displays beleuchtet,
siehe DER INFORMATIONSMODUS auf Seite 23,
um den Demo-Modus auszuschalten.
Wenn Sie die Start- oder die Speed-IncreaseTaste (Beschleunigungstaste) drücken, beginnt
das Laufband sich mit einer Geschwindigkeit von
2 km/h zu bewegen. Ändern Sie während Ihres
Trainings die Geschwindigkeit des Laufbands
wie gewünscht, indem Sie die Speed-Increaseund Decrease-Tasten (Beschleunigungs- oder
Verminderungstasten) drücken. Jedes Mal,
wenn Sie einer der Tasten drücken, wird sich
die Geschwindigkeitseinstellung um 0,1 Km/h
ändern. Wenn Sie die Taste gedrückt halten, wird
ETPE99713
sich die Geschwindigkeitseinstellung
in 0,5 Km/H
(PFTL99713)
Abschnitte unterteilen.
Anmerkung: Nach Drücken
der Taste kann es einen Moment dauern, bis
das Laufband die gewünschte Geschwindigkeit
erreicht.
Als nächstes,
steigen Sie auf
die Fußleisten
des Lauftrainers.
Finden Sie den
Klipp, der mit dem
Schlüssel verbunden
Schlüssel
ist und schieben
Klipp
Sie den Klipp auf
den Bund Ihrer
Kleidung. Fügen Sie dann den Schlüssel in den
Computer ein. Nach einem Moment schaltet sich die
Displaybeleuchtung ein. WICHTIG: Im Notfall kann
man den Schlüssel aus dem Computer ziehen,
wodurch das Laufband langsam angehalten wird.
Testen Sie den Klipp, indem Sie vorsichtig ein
paar Schritte rückwärts laufen; wird dabei der
Klipp nicht aus dem Computer herausgezogen,
dann müssen Sie die Position des Klipps besser
einstellen.
Falls Sie eines der nummerierten
Geschwindigkeitstasten drücken, wird das
Laufband allmählich die Geschwindigkeit
ändern, bis es die ausgewählte
Geschwindigkeitseinstellung erreicht hat.
Um das Laufband anzuhalten, drückt man auf die
Stopp-Taste. Die Zeit blinkt dann am Display. Um
das Laufband wieder zu starten, drücken Sie die
Start- oder die Geschwindigkeiterhöhung-Taste.
4.Verändern Sie die Neigung des Laufgeräts, wie
gewünscht.
Um die Neigung des Lauftrainers zu ändern,
drücken Sie die Incline-Increase- oder -DecreaseTaste (Neigungs-Auf oder -Ab-Taste), oder einer
der Neigungstasten die mit 1 durch 10 nummeriert
sind. Jedes Mal wenn Sie eine der Tasten drücken, wird sich der Lauftrainer allmählich auf die
gewünschte Neigungseinstellung anpassen.
18
5.Verfolgen Sie Ihren Fortschritt mit Hilfe des
Displays.
Herzfrequenzmonitor gleichzeitig, dann kann der
Computer die Herzfrequenz nicht richtig angeben.
Information über den Brustgurt-Herzfrequenzmonitor
finden Sie auf Seite 15.
Die Matrix—Wenn Sie
den manuellen Modus
ausgewählt haben, zeigt
die Matrix eine 400 m
Laufbahn an. Während
Sie trainieren, werden
nacheinander Indikatoren um die Laufbahn herum
aufleuchten, bis die gesamte Strecke graphisch dargestellt ist. Die Laufbahn wird dann verschwinden und
die Indikatoren fangen von vorne an aufzuleuchten.
Bevor Sie den
HandgriffHerzfrequenzmonitor
benutzen,
entfernen Sie
die Plastikfolien
von den Metallkontakten auf
Kontakte
der Pulsstange.
Des Weiteren,
vergewissern
Sie sich, dass ihre Hände sauber sind.
Das Neigungs-/
Kalorien-Display—
Dieses Display wird die
ungefähre Anzahl an
Kalorien anzeigen, die
Sie verbraucht haben.
Das Display wird auch die Neigung des Lauftrainers
für ein paar Sekunden anzeigen, jedesmal wenn sich
die Neigung des Lauftrainers ändert.
Um Ihre Herzfrequenz zu messen, stehen Sie auf
den Fußleisten und halten Sie die Pulsstange
mit Ihren Handflächen auf den Metallkontakten.
Vermeiden Sie ein Bewegen Ihrer Hände.
Vermeiden Sie dabei Handbewegungen. Wenn Ihr
Puls gefunden wird, erscheinen einige Striche, und
Ihre Herzfrequenz wird angezeigt. Die HerzfrequenzMessung wird am genauesten, wenn Sie die
Kontakte noch ungefähr weitere 15 Sekunden lang
berühren.
Das Zeit-/PulsDisplay—Dieses Display
zeigt die schon vergangene Zeit an. Das
Display wird auch Ihre
Herzfrequenz anzeigen
wenn Sie den Herzfrequenzmonitor benutzen (siehe
Schritt 6).
7.Schalten Sie falls erwünscht den Ventilator ein.
Der Ventilator bietet einige
Geschwindigkeitseinstellungen. Drücken
Sie die Ventilator Auf- oder -Ab-Taste um
die Ventilatorgeschwindigkeit einzustellen oder den Ventilator auszuschalten.
Anmerkung: Wenn der Ventilator beim
Anhalten des Laufbandes eingeschaltet ist, stellt sich
der Ventilator nach ein paar Minuten von selbst ab.
as Distanz-/
D
GeschwindigkeitsDisplay—Dieses Display
zeigt die Distanz die Sie
gegangen oder gelaufen
sind an. Das Display
wird auch die Geschwindigkeit des Laufbands für ein
paar Sekunden anzeigen, jedes Mal wenn sich die
Geschwindigkeit ändert.
8.Wenn Sie mit dem Training fertig sind, entfernen
Sie den Schlüssel vom Computer.
as mittlere Display—Dieses Display zeigt die
D
Workout-Anweisungen an.
Steigen Sie auf die Fußleisten, drücken Sie die StopTaste und stellen Sie die Neigung des Lauftrainers
auf Null ein. Die Neigung muss auf Null eingestellt sein, sonst könnte es sein, dass Sie den
Lauftrainer beschädigen, wenn Sie ihn in die
Lagerungsposition zusammenklappen. Entfernen
Sie dann den Schlüssel vom Computer und verwahren
Sie ihn an einem sicheren Ort auf.
Drücken Sie die Home-Taste (Ausgangstaste) um
zum Start-Modus zurückzukehren (siehe DER
INFORMATIONSMODUSauf Seite 23 um den StartModus einzustellen). Falls nötig, drücken Sie noch
einmal die Ausgangstaste.
Wenn ein iFit-Modul mit iFit.com verbunden ist, erleuchtet das iFit-Symbol.
Wenn Sie mit der Benutzung des Lauftrainers fertig
sind, drücken Sie den Netzschalter in die Off-Position
(Aus-Position) und ziehen Sie das Netzkabel heraus.
WICHTIG: Wenn Sie dies nicht tun, können sich
die elektrischen Teile des Lauftrainers vorzeitig
abnutzen.
Um die Displays neu einzustellen, drücken Sie die
Stop-Taste, entfernen Sie den Schlüssel, und stecken
den Schlüssel wieder ein.
6. Messen Sie nach Wunsch Ihre Herzfrequenz.
Anmerkung: Verwendet man den HandgriffHerzfrequenzmonitor und den Brustgurt-
19
BENUTZUNG EINES ONBOARD-WORKOUTS
Neigungseinstellung auf den Displays für ein paar
Sekunden erscheinen, und der Lauftrainer wird sich
automatisch an die neue Geschwindigkeits- und/
oder Neigungseinstellung anpassen.
1.Stecken Sie den Schlüssel in den Computer ein.
Siehe DAS GERÄT EINSCHALTEN auf Seite 18.
Das Workout wird auf diese Weise fortgesetzt, bis
der letzte Abschnitt des Profils im Display blinkt und
der letzte Abschnitt endet. Das Laufband hört dann
langsam auf, sich zu bewegen.
2. Wählen Sie ein Onboard-Workout.
m ein Onboard-Workout auszuwählen, drücken
U
Sie die Kalorien-Taste, die Intensitäts-Taste, die
Geschwindigkeits-Taste oder die Neigungs-Taste
mehrmals, bis das gewünschte Workout am Display
erscheint.
Anmerkung: Das Kalorienziel ist die ungefähre
Anzahl an Kalorien, die man während des
Workouts verbrauchen wird. Die tatsächliche
Anzahl an verbrauchten Kalorien hängt von
mehreren Faktoren ab, wie zum Beispiel Ihres
Gewichts. Falls Sie die Geschwindigkeit oder
Neigung des Laufbands während des Workouts
manuell ändern, dann wirkt sich dies ebenfalls
auf die Anzahl der verbrannten Kalorien aus.
Wenn Sie ein Onboard-Workout ausgewählt
haben, zeigen die Displays die maximale Neigung,
die Dauer, die maximale Geschwindigkeit und
den Namen des Workouts an. Ebenso wird ein
Querschnitt der Geschwindigkeitseinstellungen des
Workouts in der Matrix auftauchen. Falls man ein
Kalorien-Workout eingestellt hat, erscheint die ungefähre Anzahl an Kalorien, die man verbrauchen
wird, als Teil der Bezeichnung des Workouts.
Falls die Geschwindigkeits- oder
Neigungseinstellung jederzeit während des
Workouts zu hoch oder zu niedrig ist, können
Sie die Einstellung manuell durch Drücken der
Geschwindigkeits- oder Neigungstasten verändern. Wenn der nächste Abschnitt des
Workouts beginnt, wird sich der Lauftrainer
automatisch an die Geschwindigkeits- und
Neigungseinstellungen für den nächsten
Abschnitt anpassen.
3. Starten Sie das Workout.
rücken Sie die Start-Taste oder die SpeedD
Increase-Taste (Beschleunigungstaste) um das
Workout zu starten. Einen Moment, nachdem die
Taste gedrückt wurde, wird sich der Lauftrainer
automatisch an die erste Geschwindigkeits- und
Neigungseinstellung des Workouts anpassen.
Halten Sie sich an den Haltestangen fest und
fangen Sie an zu gehen. Anmerkung: Wenn Sie
ein Geschwindigkeits-Workout wählen, beginnt
der Trainingsabschnitt mit einem drei-minütigen
Aufwärm-Abschnitt bevor das GeschwindigkeitsWorkout beginnt.
Man kann das Workout jederzeit durch Drücken
der Stopp-Taste abbrechen. Die Zeit blinkt dann
am Display. Um das Workout fortzusetzen, drücken Sie die Start- oder Beschleunigungstaste.
Das Laufband beginnt dann, sich mit einer
Geschwindigkeit von 2 km/h zu bewegen. Wenn die
nächste Einheit des Workouts beginnt, wird sich der
Lauftrainer automatisch der Geschwindigkeits- und
Neigungseinstellungen der nächsten Einheit
anpassen.
Jedes Workout ist in Abschnitte unterteilt. Je eine
Geschwindigkeits- und eine Neigungseinstellung
sind für jede Einheit vorprogrammiert.
Anmerkung: Es kann vorkommen, dass dieselbe
Geschwindigkeits- und/oder Neigungseinstellung für
aufeinander folgende Einheiten einprogrammiert ist.
4. V
erfolgen Sie Ihren Fortschritt mithilfe der
Displays.
Siehe Schritt 5 auf Seite 19. Das Zeit-/Puls-Display
zeigt die noch verbleibende Zeit anstatt der schon
vergangenen Zeit an.
Während des Workouts
Laufender Abschnitt
wird das Profil Ihren
Fortschritt anzeigen.
Der blinkende Abschnitt
des Querschnitts entspricht der laufenden
Einheit des Workouts. Die Höhe des blinkenden
Abschnitts gibt die Geschwindigkeitseinstellung
der laufenden Einheit an. Am Ende jeder Einheit
erklingt eine Serie von Tönen und der nächste
Abschnitt beginnt am Querschnitt zu blinken. Falls
eine neue Geschwindigkeits- und/oder Neigungseinstellung für den nächsten Abschnitt programmiert ist, wird die neue Geschwindigkeits- und/oder
5. Messen Sie nach Wunsch Ihre Herzfrequenz.
Siehe Schritt 6 auf Seite 19.
6. Schalten Sie falls erwünscht den Ventilator ein.
Siehe Schritt 7 auf Seite 19.
7. W
enn Sie mit dem Training zu Ende sind, ziehen
Sie den Schlüssel aus dem Computer heraus.
Siehe Schritt 8 auf Seite 19.
20
BENUTZUNG EINES IFIT- WORKOUTS
in Ihrem Kalender befindende Workout dieser
Art herunterzuladen. Um an einem Wettkampf
teilzunehmen, den man schon vorher eingeplant hat, drücken Sie die Compete-Taste
(Wettbewerb-Taste).
Anmerkung: Um ein iFit-Workout zu benutzen, benötigen Sie das optionale iFit-Modul. Ein iFit-Modul kann
man jederzeit auf www.iFit.com erwerben oder
rufen Sie die Telefonnummer auf der Vorderseite
dieser Bedienungsanleitung an. Man braucht auch
einen Computer mit einem USB-Anschluss und einer
Internet-Verbindung. Zusätzlich, benötigen Sie Zugang
zu einem drahtlosen Netzwerk mit einem 802.11b/g/n
Router. Im Router muss SSID-Broadcast eingeschalten
sein (versteckte Netzwerke werden nicht unterstützt).
Zusätzlich muss man bei iFit.com Mitglied sein.
Um ein IFit-Workout zu wiederholen, das man
erst vor kurzem von seinem Kalender heruntergeladen hat, drücken Sie erst die Track-Taste
(Laufbahntaste). Als nächstes, drücken Sie
die Increase- und Decrease-Tasten (Auf- und
Ab-Tasten) um das gewünschte Workout
auszuwӓhlen. Dann, drücken Sie die Enter-Taste
(Eingabetaste) um das Workout zu starten.
1.Stecken Sie den Schlüssel in den Computer
ein.
Mehr Information über iFit-Workouts finden Sie
unter www.iFit.com.
Siehe DAS GERÄT EINSCHALTEN auf Seite 18.
Wenn Sie ein iFit-Workout auswählen, zeigt das
Display den Namen, die Dauer, die maximale
Geschwindigkeitseinstellung und die Distanz des
Workouts. Das Display zeigt auch die ungefähre
Anzahl an Kalorien, die Sie während des Workouts
verbrauchen werden, und zeigt auch ein Profil der
Geschwindigkeitseinstellungen des Workouts an.
2.Schieben Sie das iFit-Modul in den Computer
hinein.
m das iFit-Modul einzufügen, folgen Sie den
U
Anweisungen
die im Lieferumfang des iFit-Moduls enthalten sind.
WICHTIG: Um den Vorschriften für
Belastungsanforderungen nachzukommen,
müssen Antenne und Sender des iFit-Moduls
mindestens 20 cm von allen Personen entfernt
sein und dürfen nicht mit irgendeiner anderen
Antenne oder einem weiteren Sender verbunden werden.
Falls Sie ein Competition-Workout (WettbewerbsWorkout) ausgewählt haben, wird das Display bis
zum Start des Wettrennens herunterzählen.
3. Wählen Sie einen Benutzer.
Während einiger Workouts, wird Sie die Stimme
eines Audio-Trainers durch Ihr Workout führen. Sie
können eine Einstellung für Ihren Audio-Trainer
wählen (siehe DER INFORMATIONSMODUS auf
Seite 23).
5. Starten Sie das Workout.
Siehe Schritt 3 auf Seite 20.
alls mehr als ein Benutzer angemeldet ist, können
F
Sie am iFit-Hauptbildschirm Benutzer wechseln.
Drücken Sie die Auf- und Ab-Tasten neben der
Eingabe-Taste um einen Benutzer zu wählen.
4. Wählen Sie ein iFit-Workout.
Um ein iFit-Workout, das sich in Ihrem Kalender
befindet, herunterzuladen, drücken Sie die
Map- (Karte-), Train- (Trainieren-) oder Lose Wt.(Gewichtsverlust-) Taste, um das nächste sich
21
Man kann das Workout jederzeit durch Drücken
der Stopp-Taste abbrechen. Die Zeit blinkt dann
am Display. Um das Workout fortzusetzen, drücken Sie die Start- oder Beschleunigungstaste.
Das Laufband wird beginnen, sich mit der
Geschwindigkeitseinstellung des ersten
Abschnitts des Workouts zu bewegen. Wenn die
nächste Einheit des Workouts beginnt, wird sich
der Lauftrainer automatisch der Geschwindigkeitsund Neigungseinstellungen der nächsten Einheit
anpassen.
BENUTZUNG DER STEREOANLAGE
6. V
erfolgen Sie Ihren Fortschritt mithilfe der
Displays.
Als nächstes, drücken Sie die Play-Taste
auf Ihren persönlichen Audio-Player.
Stellen Sie die Lautstärke mithilfe der
Lautstärkeregler am Computer oder Ihren
persönlichen Audio-Player ein.
Um Musik oder Audiobücher mithilfe der Stereoanlage
des Computers zu hören während Sie trainieren,
stecken Sie ein 3,5 mm Audiokabel (nicht mitgeliefert) in die Buchse am Computer und in die Buchse
Ihres MP3-Players, CD-Player oder anderen persönlichen Audio-Player ein. Achten Sie darauf,
dass das Audiokabel vollständig eingesteckt ist.
Anmerkung: Sie können auch ein Audio-Kabel in
Ihrem Elektrofachgeschäft erhalten.
Siehe Schritt 5 auf Seite 19.
7. Messen Sie nach Wunsch Ihre Herzfrequenz.
Falls Sie einen CD-Spieler benutzen und die CD
springt, legen Sie den CD-Spieler auf den Boden oder
eine andere ebene Fläche anstatt auf den Computer.
Siehe Schritt 6 auf Seite 19.
8. Schalten Sie falls erwünscht den Ventilator ein.
Siehe Schritt 7 auf Seite 19.
9. W
enn Sie mit dem Training zu Ende sind,
ziehen Sie den Schlüssel aus dem Computer
heraus.
Siehe Schritt 8 auf Seite 19.
Weitere Informationen über den iFit-Modus finden
Sie auf www.iFit.com.
22
DER INFORMATIONSMODUS
CONTRAST LVL (kontraststufe): Drücken Sie die
Incline-Tasten (Neigungs) -Auf und -Ab-Tasten um
die Kontraststufe des Displays einzustellen.
Der Computer bietet einen Informationsmodus an, der
Übersicht über die Lauftrainer-Information behält und
Ihnen erlaubt, Ihre Computereinstellungen persönlich
zu gestalten.
Ist ein Modul angeschlossen, dann können Sie
auch die folgenden Bildschirme auswählen:
1. Wählen Sie den Informationsmodus.
MODULE (modul): Falls ein iFit-Modul angeschlossen ist, zeigt das Display das Wort WIFI
(WLAN) auf. Falls ein USB-Modul verbunden ist,
zeigt das Display das Wort USB/SD an.
Um den Informationsmodus zu wählen, halten Sie die Stop-Taste gedrückt, während Sie
den Schlüssel in den Computer stecken, und
dann lassen Sie die Stop-Taste los. Wurde der
Informationsmodus gewählt, dann erscheint die
folgende Information:
AUDIO COACH (audio-trainer): Um den AudioTrainer ein- oder auszuschalten, drücken Sie die
Enter-Taste.
Das Zeit-/Puls-Display zeigt die gesamte Anzahl an
Stunden an, die der Lauftrainer in Gebrauch war.
Ist ein iFit-Modul angeschlossen, dann kann
man auch die folgenden Bildschirme wählen:
Das Distanz-/Geschwindigkeits-Display zeigt die
gesamte Anzahl an Kilometer (oder Meilen) die das
Laufband zurückgelegt hat an.
START-MODUS: Der Start-Modus erscheint, wenn
Sie den Schlüssel in den Computer einfügen.
Drücken Sie die Enter-Taste um den manuellen
Modus oder den iFit-Modus als den Start-Modus
auszuwählen.
2. Wählen Sie die optionalen Bildschirme.
CHECK WIFI (wlan überprüfen): Drücken
Sie die Enter-Taste. Das mittlere Display
zeigt die Nummer der Softwareversion, das
SSID des Netzes, die Kodierungstype, den
Anschlussstatus, die Signalstärke des WLAN,
die Internet-Addresse des Moduls, die Anzahl
gemeldeter Benutzer und deren Namen, und die
Resultate der Domänennamensuche an. Um zum
Informationsmodus zurückzukehren, entfernen Sie
den Schlüssel vom Computer, und wiederholen Sie
die Anweisungen am Beginn dieser Seite.
Während der Informationsmodus ausgewählt
ist, drücken Sie die Ab-Taste neben der HomeTaste (Ausgangstaste) um jedes der folgenden
Bildschirme am mittleren Display auszuwählen:
UNITS (einheiten): Um die Maßeinheiten zu
ändern, drücken Sie die Enter-Taste (Eingabetaste)
oder die Speed-Taste (Beschleunigungstaste).
Um die Distanz in Meilen zu sehen, wählen Sie
ENGLISH. Um die Distanz in Kilometer zu sehen,
wählen Sie METRIC.
DEMO MODE (demo-modus): Der Computer
bietet einen Display-Demo-Modus, der verwendet werden kann, wenn der Lauftrainer in
einem Geschäft ausgestellt ist. Während der
Demo-Modus eingeschaltet ist, funktioniert der
Computer normal, wenn Sie das Netzkabel einstecken, den Netzschalter auf die Reset-Position
(Entstörposition) schalten und den Schlüssel in den
Computer stecken. Wenn man aber den Schlüssel
entfernt, dann bleiben die Anzeigen erleuchtet,
obwohl die Tasten nicht funktionieren. Falls der
Demo-Modus eingeschaltet ist, erscheint in der
Matrix das Wort EIN. Um den Demo-Modus einoder auszuschalten, drücken Sie die Enter-Taste
oder die Speed-Taste (Verminderungstaste).
SEND/OBTAIN DATA (daten senden/empfangen): Um Workouts, Workout-Aufzeichnungen
und Aktualisierungen senden um empfangen
zu können, drücken Sie die Enter-Taste. Wenn
der Prozess zu Ende ist, erscheinen die Worte
TRANSFERS DONE (übertragungen fertig) am
Display.
3. Steigen Sie aus dem Informationsmodus aus.
Um aus dem Informationsmodus auszusteigen,
entfernen Sie den Schlüssel von Ihrem Computer.
23
ZUSAMMENKLAPPEN UND TRANSPORTIEREN
ZUSAMMENKLAPPEN DES LAUFTRAINERS
DEN LAUFTRAINER TRANSPORTIEREN
Um ein Beschädigen des Lauftrainers zu vermeiden, stellen Sie die Neigung auf Null bevor Sie
den Lauftrainer zusammenklappen. Entfernen Sie
dann den Schlüssel und ziehen Sie das Netzkabel
heraus. VORSICHT: Sie müssen in der Lage sein,
ohne Schwierigkeiten 20 kg heben zu können, um
den Lauftrainer anzuheben, niederzulassen oder zu
bewegen.
evor Sie den Lauftrainer transportieren, klapB
pen Sie ihn zusammen, wie links beschrieben.
VORSICHT: Vergewissern Sie sich, dass der
Verriegelungsknopf in der Lagerungsposition eingerastet ist. Das Transportieren des Lauftrainers
kann zwei Personen in Anspruch nehmen.
1. Halten Sie den Rahmen und eine der Haltestangen
fest und stützen Sie einen Fuß gegen ein Rad ab.
1. Halten Sie den Metallrahmen an der Stelle fest,
die vom Pfeil markiert wird. VORSICHT: Halten
Sie den Rahmen nicht an den Plastikfußleisten.
Beugen Sie Ihre Beine und halten Sie den
Rücken gerade.
1
Haltestange
Rahmen
1
Rahmen
Rad
2. Ziehen Sie an der Haltestange bis der Lauftrainer
auf den Rädern rollt. Transportieren Sie ihn
vorsichtig zum gewünschten Ort. VORSICHT:
Verschieben Sie den Lauftrainer nicht, ohne
ihn nach hinten zu kippen. Ziehen Sie nicht am
Rahmen. Transportieren Sie ihn nicht über eine
unebene Fläche.
2.Heben Sie den Rahmen hoch, bis der
Absperrknopf in der Lagerungsposition einrastet.
VORSICHT: Vergewissern Sie sich, dass der
Verriegelungsknopf einrastet.
3. Setzen Sie einen Fuß gegen ein Rad und lassen
Sie den Lauftrainer langsam herunter.
2
DEN LAUFTRAINER ZUR BENUTZUNG
HERUNTERLASSEN
Rahmen
1.
Siehe Abbildung 2. Halten Sie das obere Ende
des Rahmens des Lauftrainers mit Ihrer rechten
Hand. Ziehen Sie den Absperrknopf nach links.
WICHTIG: Der Verriegelungsknopf darf nicht
gedreht werden. Wenn notwendig, schieben Sie
den Rahmen ein wenig nach vorne. Drehen Sie
den Rahmen ein paar Zentimeter nach unten und
klinken Sie den Absperrknopf aus.
Absperr
knopf
Legen Sie zum Schutz des Bodens oder Teppichs
eine Unterlage unter den Lauftrainer. Setzen Sie
den Lauftrainer keinem direkten Sonnenlicht aus.
Verwahren Sie den Lauftrainer in Lagerungsposition
nicht in Temperaturen über 30° C.
24
2.
Siehe Abbildung 1 links. Halten Sie den
Metallrahmen mit beiden Händen fest und lassen Sie ihn auf den Boden herunter. VORSICHT:
Halten Sie den Rahmen nicht an den
Plastikfußleisten fest. Lassen Sie den Rahmen
nicht fallen. Beugen Sie Ihre Beine und halten
Sie den Rücken gerade.
FEHLERSUCHE
Die meisten Probleme lassen sich mithilfe der
nachstehenden einfachen Tipps beheben. Finden
Sie das für Sie zutreffende Symptom und folgen
Sie den Anleitungen zur Behebung des Problems.
Wenn Sie weitere Hilfe benötigen, wählen Sie bitte
die Service-Telefonnummer auf der Vorderseite
dieser Anleitung an.
SYMPTOM: Die Computerdisplays bleiben erleuchtet, wenn Sie den Schlüssel vom Computer
abziehen
a.Am Bildschirm gibt es einen Display-Demo-Modus,
der verwendet werden kann, wenn das Laufgerät
in einem Geschäft ausgestellt wird. Wenn die
Computerdisplays erleuchtet bleiben, nachdem
man den Schlüssel vom Computer abgezogen hat,
dann ist der Demo-Modus eingeschaltet. Um den
Demo-Modus auszuschalten, halten Sie die StoppTaste mehrere Sekunden lang niedergedrückt.
Bleiben die Displays dann immer noch erleuchtet,
siehe DER INFORMATIONSMODUS auf Seite 23,
um den Demo-Modus abzuschalten.
SYMPTOM: Das Gerät schaltet sich nicht ein
a.Achten Sie darauf, das das Netzkabel in eine
vorschriftsmäßig geerdete Steckdose eingesteckt wird (siehe Seite 16). Wenn man ein
Verlängerungskabel braucht, soll man nur ein dreirädriges Kabel von der Größe 14 (1 mm2) und von
weniger als 1,5 m Länge verwenden.
SYMPTOM: Die Displays des Computers funktionieren nicht richtig
b.Nachdem das Netzkabel angeschlossen wurde,
vergewissern Sie sich, dass der Schlüssel im
Computer steckt.
a.Entfernen Sie den Schlüssel vom Computer und
STECKEN SIE DAS NETZKABEL AUS. Klappen
Sie den Lauftrainer in die Lagerungsposition (siehe
ZUSAMMENKLAPPEN DES LAUFTRAINERS auf
Seite 24).
c.Überprüfen Sie den Netzschalter, der am Rahmen
des Lauftrainers in der Nähe des Netzkabels zu
finden ist. Steht der Schalter heraus, wie hier in der
Abbildung, dann ist der Schalter ausgelöst worden.
Um den Netzschalter wieder neu einzustellen, warten Sie fünf Minuten bevor Sie den Schalter wieder
hineindrücken.
Als nächstes, entfernen Sie die zwei angedeuteten
#8 x 3/4" Schrauben (6).
a
c
Ausgelöst
Neu
einstellen
6
6
SYMPTOM: Das Gerät schaltet sich während des
Betriebs ab
a.Überprüfen Sie den Netzschalter (siehe Abb.
oben). Wurde der Schalter ausgelöst, warten
Sie fünf Minuten bevor Sie den Schalter wieder
hineindrücken.
Lassen Sie den Lauftrainer herunter (siehe
DEN LAUFTRAINER ZUR BENUTZUNG
HERUNTERLASSEN auf Seite 24). Entfernen Sie
die fünf #8 x 3/4" Schrauben (6). Nehmen Sie die
Motorhaube (57) nun vorsichtig herunter.
b.Achten Sie darauf, das das Netzkabel eingesteckt
ist. Wenn das Netzkabel eingesteckt ist, stecken
Sie es kurz aus, warten fünf Minuten, und stecken
es wieder ein.
6
c.Entfernen Sie den Schlüssel vom Computer, und
dann stecken Sie ihn wieder ein.
57
6
6
d.Wenn der Lauftrainer noch immer nicht läuft, siehe
die Vorderseite dieser Bedienungsanleitung.
25
SYMPTOM: Das Laufband wird beim Gehen
langsamer
Finden Sie den Membranenschalter (93) und
den Magneten (44) auf der linken Seite der Rolle
(43). Drehen Sie die Rolle, sodass der Magnet
mit dem Membranenschalter übereinstimmt.
Der Abstand zwischen dem Magnet und dem
Membranenschalter sollte ungefähr 3 mm sein.
Falls notwendig, lockern Sie erst die #8 x 3/4"
Flachrundkopfschraube (19), bewegen Sie den
Membranenschalter ein wenig, und ziehen Sie die
Schraube wieder fest. Befestigen Sie wieder die
Motorhaube (nicht abgebildet) mit den sieben #8
x 3/4" Schrauben (nicht abgebildet) und lassen
Sie den Lauftrainer für ein paar Minuten laufen,
um eine genaue Geschwindigkeitsablesung zu
erhalten.
a.
Falls ein Verlängerungskabel benötigt wird, benutzen Sie bitte nur ein dreirädriges Kabel von der
Größe 14 (1 mm2) von weniger als 1,5 m Länge.
b.Sollte das Laufband zu straff angezogen sein,
wird die Qualität Ihres Lauftraineres vermindert
und das Laufband kann auf die Dauer beschädigt
werden. Ziehen Sie den Schlüssel ab und ZIEHEN
SIE DAS NETZKABEL HERAUS. Mithilfe des
Innensechskantschlüssels drehen Sie jetzt beide
Leerlaufrollenschrauben 1/4 Umdrehung gegen
den Uhrzeigersinn. Das Laufband ist dann richtig eingestellt, wenn man es links und rechts ca.
5–7 cm von der Laufplattform hochheben kann.
Achten Sie darauf, dass das Laufband zentriert
aufliegt. Stecken Sie sowohl das Netzkabel als
auch den Schlüssel wieder ein und lassen Sie den
Lauftrainer ein paar Minuten laufen. Wiederholen
Sie diesen Vorgang, bis das Laufband richtig straff
gezogen ist.
Vorderseite
Ansicht
43
19
44
93
3 mm
b
5–7 cm
SYMPTOM: Die Neigung des Lauftrainers ändert
sich nicht richtig
a. Halten Sie die Stop-Taste (Stopp-Taste) und die
Speed-Taste (Beschleunigungstaste) gedrückt, stecken Sie den Schlüssel in den Computer, und dann
lassen Sie die Stop-Taste und die Speed-Auf-Taste
wieder aus. Drücken Sie die Stop-Taste und dann
die Incline- (Neigung) -Auf- oder –Ab-Taste. Der
Lauftrainer wird sich automatisch auf die höchste
Neigungsstufe einstellen und dann zur niedrigsten
Stufe zurückkehren. Dadurch wird die Neigung
kalibriert. Falls die Neigung nicht anfängt sich zu
kalibrieren, drücken Sie noch einmal die StopTaste, und dann drücken Sie die Incline-Auf- oder
-Ab-Taste noch einmal. Wenn die Neigung kalibriert
ist, ziehen Sie den Schlüssel vom Computer ab.
Leerlaufrollenschrauben
c.Ihr Lauftrainer ist mit einem Laufband ausgestattet,
das mit einem Hochleistungsschmiermittel versehen ist. WICHTIG: Sprühen Sie das Laufband
oder die Laufplattform niemals mit Silikon oder
anderen Substanzen, es sei denn ein bevollmächtigter Kundendienstmitarbeiter weist Sie
darauf an. Solche Mittel können am Laufband
Schäden verursachen. Wenn Sie meinen, dass
das Laufband besser geschmiert werden sollte,
dann lesen Sie die Information auf der Vorderseite
der Bedienungsanleitung.
d.Wenn das Laufband immer noch langsamer wird,
beziehen Sie sich auf die Vorderseite dieser
Bedienungsanleitung.
26
SYMPTOM: Das Laufband liegt nicht zentriert
zwischen den Fußleisten auf
SYMPTOM: Das Laufband rutscht wenn man darauf
geht
WICHTIG: Falls das Laufband gegen die Fußleisten
reibt, könnte das Laufband beschädigt werden.
a. Z
iehen Sie zuerst den Schlüssel ab, und ZIEHEN
SIE DAS NETZKABEL HERAUS. Mithilfe des
Innensechskantschlüssels drehen Sie jetzt
beide Leerlaufrollenschrauben 1/4 Drehung im
Uhrzeigersinn. Das Laufband ist dann richtig straffgezogen, wenn man es noch auf beiden Seiten
um ca. 5–7 cm von der Laufplattform hochheben
kann. Achten Sie darauf, dass das Laufband zentriert aufliegt. Stecken Sie sowohl das Netzkabel
als auch den Schlüssel wieder ein und gehen
Sie einige Minuten sorgfältig auf dem Lauftrainer.
Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis das Laufband
richtig straff gezogen ist.
a. Z
iehen Sie zuerst den Schlüssel ab, und ZIEHEN
SIE DAS NETZKABEL HERAUS. Hat sich
das Laufband nach links verschoben, drehen Sie die linke Leerlaufrollenschraube um
eine 1/2 Drehung im Uhrzeigersinn mithilfe des
Innensechskantschlüssels. Hat sich das Laufband
nach rechts verschoben, drehen Sie die linke
Leerlaufrollenschraube um eine 1/2 Umdrehung
gegen den Uhrzeigersinn. Achten Sie darauf, dass
Sie das Laufband nicht zu straff anziehen. Stecken
Sie sowohl das Netzkabel als auch den Schlüssel
wieder ein und lassen Sie den Lauftrainer ein paar
Minuten laufen. Wiederholen Sie diesen Vorgang
bis das Laufband zentriert aufliegt.
a
a
Fußleisten
27
TRAININGSRICHTLINIEN
Fettverbrennung—Um Fett wirksam zu verbrennen,
muss man bei niedriger Intensität über einen längeren
Zeitraum trainieren. Während der ersten paar Minuten
eines Trainings verbrennt der Körper Kohlehydrate.
Erst danach beginnt der Körper, gelagertes Fett zur
Energiegewinnung freizumachen. Wenn Sie also Fett
verbrennen wollen, müssen Sie mit einer Intensität
trainieren, die Ihre Herzfrequenz nahe der niedrigsten Zahl Ihrer Trainingszone hält. Zur optimalen
Fettverbrennung soll Ihre Herzfrequenz bei der mittleren Zahl Ihrer Trainingszone liegen.
WARNUNG:
Bevor man mit
einem Trainingsprogramm beginnt, soll man
seinen Arzt konsultieren. Das ist besonders
für Personen über 35 Jahre oder für Personen
mit Gesundheitsproblemen wichtig.
Der Pulsmesser ist kein medizinisches
Gerät. Verschiedene Faktoren können die
Genauigkeit von Herzfrequenzablesungen
beeinträchtigen. Der Pulsmesser ist nur als
Trainingshilfe gedacht, indem er allgemeine
Trends bei der Pulsmessung feststellt.
Aerobes Training—Um das Herzkreislaufsystem
zu stärken, muss man aerobes Training ausführen.
Dieses fordert grosse Mengen von Sauerstoff über längere Zeiträume hinweg an. Um also aerobes Training
durchzuführen, müssen Sie mit einer Intensität trainieren, die Ihre Herzfrequenz nahe der höchsten Zahl
Ihrer Trainingszone hält.
Diese Richtlinien werden Ihnen dabei helfen, Ihr
Trainingsprogramm zu erstellen. Jedoch für detailliertere Trainingsinformationen sollten Sie sich ein
angesehenes Buch kaufen oder einen Arzt konsultieren. Vergessen Sie nicht, dass auch eine
ausgewogene Nahrung und genügend Schlaf für erfolgreiche Resultate wichtig sind.
TRAININGSRICHTLINIEN
Aufwärmen—Beginnen Sie mit 5 bis 10 Minuten
Dehnen und leichten Übungen. Das Aufwärmen
erhöht die Körpertemperatur, die Herzfrequenz und die
Zirkulation zur Vorbereitung auf das Training.
TRAININGSINTENSITÄT
Ob es Ihr Ziel ist, Fett zu verbrennen oder Ihr Herzkreislaufsystem zu stärken, das Trainieren mit der
passenden Intensität ist der Schlüssel zum Erfolg. Der
Pulsschlag kann einem dabei helfen, die passende
Intensität zu bestimmen. Die Tabelle unten gibt empfohlene Herzfrequenzwerte zur Fettverbrennung und
zum Aerobictraining an.
Übungen innerhalb der Trainingszone—Trainieren
Sie 20 bis 30 Minuten lang innerhalb Ihrer Trainingszone. (Während der ersten paar Wochen eines neuen
Trainingsprogramms soll man die Herzfrequenz nur
etwa 20 Minuten lang in der Trainingszone halten.)
Atmen Sie regelmässig und tief. Halten Sie den Atem
niemals an.
Abkühlen—Beenden Sie Ihr Training mit 5 bis 10
Minuten Dehnen. Dehnen erhöht die Flexibilität der
Muskeln und vermeidet Probleme, die nach einem
Training auftreten können.
TRAININGSHÄUFIGKEIT
Um Ihre Kondition zu erhalten oder zu verbessern,
sollten Sie dreimal pro Woche trainieren, wobei mindest ein Tag zwischen den Workouts liegen soll. Nach
ein paar Monaten regelmässigen Trainings kann man
bis zu fünf Workouts pro Woche durchführen. Vergessen Sie nicht, dass der Schlüssel zum Erfolg darin
liegt, Sport zum regelmässigen und angenehmen Teil
Ihres täglichen Lebens zu machen.
Um den richtigen Intensitätsgrad zu finden, suchen
Sie Ihr Alter unten auf der Tabelle (runden Sie Ihr
Alter auf die nächste Dekade auf oder ab). Die drei
Zahlen, die dann über Ihrem Alter liegen, geben
Ihre „Trainingszone“ an. Die niedrigste Zahl gibt an,
wie hoch Ihr Puls sein muss, um Fett zu verbrennen. Die mittlere Zahl gibt Ihren Puls bei maximaler
Fettverbrennung an. Und die höchste Zahl gibt Ihren
Puls bei aerobem Training an.
28
VORGESCHLAGENE DEHNÜBUNGEN
Die richtige Form für verschiedene einfache Dehnübungen wird rechts angegeben. Bewegen Sie sich beim
Dehnen immmer langsam und wippen Sie dabei nicht.
1. Zehen berühren
Stellen Sie sich mit leicht gebeugten Knien hin und beugen Sie sich
von den Hüften nach vorn. Lassen Sie den Rücken und die Schultern
locker hängen und versuchen Sie, mit den Händen die Zehen zu
erreichen. Verharren Sie in dieser Position während Sie auf 15
zählen. Gehen Sie dann in die Ausgangsposition zurück. 3 Mal wiederholen. Dehnt die hinteren Oberschenkelmuskeln, die Kniesehnen
und den Rücken.
1
2. Dehnen des hinteren Oberschenkelmuskels
2
Setzen Sie sich nieder und strecken Sie ein Bein aus. Winkeln
Sie das andere Bein an, sodass die Fußsohle den Innenschenkel
des ausgestreckten Beins berührt. Beugen Sie sich jetzt nach
vorne und versuchen Sie, die Zehen zu berühren. Verharren Sie
in dieser Position während Sie auf 15 zählen. Gehen Sie dann in
die Ausgangsposition zurück. 3 Mal pro Bein wiederholen. Dehnt
die hinteren Oberschenkelmuskeln, den unteren Rücken und die
Leistengegend.
3. Dehnen der Wade/Achillessehne
3
Stellen Sie sich mit einem Fuß vor dem anderen vor eine Wand und
geben Sie Ihre Hände an die Wand. Das hintere Bein soll gestreckt
bleiben und der hintere Fuß flach am Boden aufliegen. Beugen Sie
das vordere Bein, lehnen Sie sich nach vorne und bewegen Sie die
Hüften in Richtung Wand. Verharren Sie in dieser Position während
Sie auf 15 zählen. Gehen Sie dann in die Ausgangsposition zurück.
3 Mal pro Bein wiederholen. Um die Achillessehne noch mehr zu
dehnen, beugen Sie auch das hintere Bein. Dehnt Unterschenkel,
Achillessehnen und Fußgelenke.
4
4. Dehnen des Oberschenkelmuskels
Zur Balance geben Sie eine Hand an eine Wand. Greifen Sie mit der
anderen Hand nach hinten und fassen Sie damit Ihren Fuß. Ziehen
Sie die Ferse des Fußes so weit wie möglich ans Gesäß heran.
Verharren Sie in dieser Position während Sie auf 15 zählen. Gehen
Sie dann in die Ausgangsposition zurück. 3 Mal pro Bein wiederholen. Dehnt Oberschenkelmuskeln und Hüftmuskeln.
5. Dehnen des Innenschenkels
Setzen Sie sich auf den Boden, wobei die Fußsohlen aneinandergelegt werden sollen und die Knie nach außen schauen. Ziehen
Sie die Füße soweit wie möglich an sich heran. Verharren Sie in
dieser Position während Sie auf 15 zählen. Gehen Sie dann in die
Ausgangsposition zurück. 3 Mal wiederholen. Dehnt Oberschenkelmuskeln
und Hüftmuskeln.
29
5
TEILELISTE
Nr.
Anzahl
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
3
2
2
6
6
41
4
4
4
8
8
1
4
2
2
2
2
3
9
2
4
2
2
4
2
4
2
2
4
2
1
1
8
4
1
4
1
1
1
1
2
2
1
1
1
1
1
2
1
1
Modell-Nr. PETL99713.0 R0613A
Beschreibung
Nr.
Anzahl
#8 x 1/2" Erdungsschraube
3/8" x 2 1/2" Bolzen
3/8" Mutter
3/8" x 4" Schraube
3/8" Zahnscheibe
#8 x 3/4" Schraube
5/16" x 2 1/4" Schraube
5/16" Zahnscheibe
1/4" x 1/2" Schraube
#8 x 1/2" Schraube
1/4" Zahnscheibe
M8 x 45mm Bolzen
#10 x 3/4" Schraube
1/4" x 2 1/2" Schraube
3/8" x 1 3/8" Bolzen
1/2" x 2 1/4" Bolzen
1/2" Mutter
Haubenklipp
#8 x 3/4" Flachrundkopfschraube
3/8" x 1 3/4" Bolzen
3/8" Verschlussmutter
Neigungsmotorenabstandhalter
1/4" x 3/8" Schraube
#8 x 1/2" Schraube
5/16" x 1 1/4" Bolzen
#8 x 1" Schraube
5/16" x 1 3/4" Bolzen
5/16" Unterlegscheibe
5/16" Mutter
Basispolster-Abstandhalter
Puls-Querstange
1/4" x 2" Schraube
#8 x 1" Bohrschraube
Isolator-Unterteil
Linke Haltestangeneinlage
Plattformpolsterung
Linke Fußleiste
Riegel-Warnungsaufkleber
Laufplattform
Laufband
Bandführung
Gummi-Abstandhalter
Antriebsrolle/Rolle
Magnet
Membranenschalter-Klemme
Antriebsmotorriemen
Antriebsmotor
Rahmen-Abstandshalter
Rahmen
Rechte Fußleiste
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
1
1
1
10
2
1
1
2
1
1
2
1
3
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
4
2
4
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
2
1
2
2
1
2
1
7
1
30
Beschreibung
Lagerungssperre
Rechter, hinterer Fuß
Linker, hinterer Fuß
#8 x 3/4" Scheibenkopfschraube
#8 x 1/2" Steuerungsschraube
Leerlaufolle
Motorhaube
Neigungs-Rahmenabstandhalter
Neigungsrahmen
Neigungsmotor
M8 Mutter
Steuerung
Kabelbefestigung
Bodenschalenplatte
Netzschalter
Netzkabel
Dichtung
Bodenschale
Rechte Haltestangeneinlage
Pfostendraht
Haltestange
Linke Haltestangenabdeckung
Linke Basisabdeckung
Rechte Basisabdeckung
Linker Pfosten
Rechter Pfosten
Basiskappe
Vorsichtaufkleber
Basispolster
Basis
Rad
Schlüssel/Klipp
Computerbasis
Modulgehӓuse
Rechte Ablage
Computer
Computerrahmen
Rechte Haltestangenabdeckung
Computer-Masseleiter
Linke Ablage
Kabelbefestigung
Computerklemme
Membranenschalter
Kleiner Polster
1/4" x 1 3/4" Schraube
Riegel-Querstange
Motorbuchse
Motorenisolator
#8 x 1/2" Maschinenschraube
Filter
Nr.
Anzahl
101
102
103
104
105
1
1
5
1
1
Beschreibung
Nr.
Anzahl
#8 x 3/4" Bolzen
#8 Mutter
#8 Zahnscheibe
Filterklammer
M8 x 50mm Bolzen
106
107
108
109
*
1
1
1
1
–
Beschreibung
Erdungsklammer
Steckdose
Brustgurt
Brustsensor
Bedienungsanleitung
Anmerkung: Änderungen technischer Angaben vorbehalten. Auf der Rückseite dieser Bedienungsanleitung finden
Sie Informationen zur Bestellung von Ersatzteilen. *Weist auf ein nicht abgebildetes Teil hin.
31
14
32
53
29
54
34
19
36
25
56
54
38
19
34
36
94
19
52
39
14
54
95
19
25
54
37
24
40
41
29
54
54
42
28
54
34
36
61
19
54
29
27
44
95
34
12
96
94
23
36
43
93
45
19
97
54
19
16
1
46
51
50
24
98
48
54
41
47
61
27
42
28
29
104
32
100
49
105
48
99
16
102
103
99
101
DETAILZEICHNUNG A
Modell-Nr. PETL99713.0 R0613A
DETAILZEICHNUNG B
Modell-Nr. PETL99713.0 R0613A
6
6
6
6
58
57
21
59
6
21
58
17
20
21
17
60
20
55
99
103
21
22
62
103 99
106
63
18
18
6
6
64
6
18
107
65
6
6
6
68
6
6
33
6
66
DETAILZEICHNUNG C
Modell-Nr. PETL99713.0 R0613A
35
7
72
8
11
9
71
6
70
6
6
69
75
7
88
8
11
9
6
71
4
6
6
76
15
5
73
77
78
15
1
67
30
79
2
77
33
81
77
79
78
80
5
3
30
79
81
33
33
3
74
77
4
79
33
5
4
2
34
DETAILZEICHNUNG D
Modell-Nr. PETL99713.0 R0613A
82
91
86
108
109
6
87
1
6
90
92
89
26
92
6
10
10
83
84
26
6
10
10
13
11
31
6
6
6
6
6
6
10
13
11
6
6
10
85
6
10
35
10
BESTELLUNG VON ERSATZTEILEN
Zur Bestellung von Ersatzteilen siehe die Vorderseite dieser Bedienungsanleitung. Damit wir Ihnen besser helfen
können, halten Sie bitte die folgenden Informationen bereit, wenn Sie mit uns in Kontakt treten:
• die Modellnummer und die Seriennummer des Produktes (siehe Vorderseite dieser Bedienungsanleitung)
• den Namen des Produktes (siehe Vorderseite dieser Bedienungsanleitung)
• die Bestellnummer und die Beschreibung des/der Teile(s) (siehe TEILELISTE und DETAILZEICHNUNG am
Ende dieser Bedienungsanleitung)
INFORMATION ZUM PRODUKTRECYCLING
Dieses elektronische Produkt darf nicht mit dem normalen Hausmüll entsorgt werden. Gemäß gesetzlicher Bestimmung muss dieses Produkt zur
Erhaltung der Umwelt nach der Nutzungsdauer der Wiederverwertung zugeführt werden.
Bitte nutzen Sie die zur Sammlung dieser Art von Müll befugten Recyclinganlagen
in Ihrer Gegend. Dadurch tragen Sie zur Bewahrung natürlicher Ressourcen und
zur Verbesserung der europäischen Umweltschutzstan-dards bei. Wenn Sie mehr
Informationen zu sicheren und korrekten Entsorgungsmethoden benötigen, wenden Sie sich bitte an die lokal zuständigen Umweltschutzbehörden oder an den
Händler, von dem Sie das Produkt erworben haben.
Bestell-Nr. 344941 R0613A
Gedruckt in China © 2013 ICON IP, Inc.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement