MSI Optix MAG271C monitor Benutzerhandbuch

MSI Optix MAG271C monitor Benutzerhandbuch
Optix-Serie
Gaming-Monitor
Optix MAG241C (3EA21)
Optix MAG241CR (3EA25)
Optix MAG271C (3FA61)
Optix MAG271CR (3FA65)
Inhalt
Hinweis zu Urheberrecht und Marken���������������������������������������������������������������������iii
Änderung�����������������������������������������������������������������������������������������������������������������iii
Technischer Kundendienst��������������������������������������������������������������������������������������iii
Sicherheitshinweise������������������������������������������������������������������������������������������������iv
CE-Konformität��������������������������������������������������������������������������������������������������������vi
FCC-Erklärung zu Funkstörungen, Klasse B����������������������������������������������������������vi
WEEE-Hinweis�������������������������������������������������������������������������������������������������������vii
Informationen zu chemischen Stoffen��������������������������������������������������������������������vii
Erste Schritte���������������������������������������������������������������������������������1-1
Lieferumfang�������������������������������������������������������������������������������������������������������� 1-2
Monitorständer installieren (optional)������������������������������������������������������������������� 1-3
Monitor anpassen������������������������������������������������������������������������������������������������� 1-5
Monitorübersicht��������������������������������������������������������������������������������������������������� 1-6
Verbinden des Monitors mit einem PC����������������������������������������������������������������� 1-8
OSD-Einrichtung����������������������������������������������������������������������������2-1
Navigationssteuerung������������������������������������������������������������������������������������������ 2-2
ii
OSD-Einrichtung über die Navigationssteuerung������������������������������������������������ 2-5
Anhang������������������������������������������������������������������������������������������A-1
Spezifikationen�����������������������������������������������������������������������������������������������������A-2
Voreingestellte Anzeigemodi��������������������������������������������������������������������������������A-4
Problemlösung�����������������������������������������������������������������������������������������������������A-5
Vorwort
Hinweis zu Urheberrecht und Marken
Copyright © Micro-Star Int’l Co., Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Das MSI-Logo ist eine
eingetragene Marke von Micro-Star Int’l Co., Ltd. Alle anderen hierin erwähnten Marken
und Namen könnten Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein. Es wird keine Zusicherung
bezüglich der Genauigkeit oder Vollständigkeit zum Ausdruck gebracht oder impliziert.
MSI behält sich das Recht vor, ohne Vorankündigung Änderungen an diesem Dokument
vorzunehmen.
Änderung
Änderung
V1.0
Datum
2018/06
Technischer Kundendienst
Falls ein Problem mit Ihrem Produkt auftritt und keine der in der Bedienungsanleitung
enthaltenen Lösungsansätze dieses behebt, wenden Sie sich bitte an den Laden, in
dem Sie das Gerät erworben haben, oder einen örtlichen Händler. Alternativ finden Sie
unter https://www.msi.com/support/ weitere Unterstützung.
iii
Sicherheitshinweise
◙◙
◙◙
◙◙
Lesen Sie die Sicherheitshinweise aufmerksam und gründlich durch.
Halten Sie sich an sämtliche Hinweise und Warnungen in der
Bedienungsanleitung und am Gerät.
Überlassen Sie Wartungsarbeiten ausschließlich qualifiziertem Personal.
Bewahren Sie die mitgelieferte Bedienungsanleitung gut auf, damit Sie später
darin nachlesen können.
Halten Sie dieses Gerät von Feuchtigkeit und hoher Temperatur fern; andernfalls
bestehen Brand- oder Stromschlaggefahr.
Platzieren Sie das Gerät vor dem Einrichten auf einem stabilen, flachen
Untergrund.
iv
◙◙
◙◙
Stellen Sie vor dem Anschließen des Gerätes an eine Steckdose sicher,
dass sich die Netzspannung innerhalb des sicheren Bereichs befindet und
zwischen 100 und 240 V liegt. Entfernen Sie nicht den Schutzerdekontakt
am Netzstecker. Das Gerät muss an eine geerdete Steckdose
(Schukosteckdose) angeschlossen werden.
Trennen Sie die Netzverbindung oder schalten Sie die Steckdose ab, wenn
Sie das Gerät längere Zeit nicht nutzen oder unbeaufsichtigt lassen. Auf
diese Weise wird kein Strom verbraucht.
Der Gerätelüfter dient der Luftkonvektion und schützt das Gerät vor Überhitzung.
Blockieren Sie den Lüfter nicht.
Lassen Sie das Gerät nicht in einer unkontrollierten Umgebung mit einer
Lagerungstemperatur von mehr als 60°C oder weniger als -20 °C; andernfalls
könnte das Gerät beschädigt werden.
HINWEIS: Die maximale Betriebstemperatur beträgt etwa 40 °C.
Achten Sie bei Reinigung des Gerätes darauf, den Netzstecker zu ziehen.
Reinigen Sie das Gerät mit einem weichen Tuch; verzichten Sie auf industrielle
chemische Reiniger. Lassen Sie keinesfalls Flüssigkeiten in die Öffnungen des
Gerätes gelangen; es besteht Stromschlaggefahr.
Vorwort
Verlegen Sie das Netzkabel so, dass niemand versehentlich darauf treten kann.
Stellen Sie nichts auf dem Netzkabel ab.
Halten Sie das Gerät immer von Magnetfeldern und anderen Elektrogeräten
fern.
Falls einer der folgenden Fälle eintritt, lassen Sie bitte das Gerät vom Personal
des Kundendienstes überprüfen:
◙◙ Die Netzleitung oder der Stecker ist beschädigt.
◙◙ Flüssigkeit ist in das Gerät eingedrungen.
◙◙ Das Gerät wurde Feuchtigkeit ausgesetzt.
◙◙ Das Gerät funktioniert nicht richtig oder Sie können es nicht gemäß
Beschreibung in der Bedienungsanleitung in Betrieb setzen.
◙◙ Das Gerät ist heruntergefallen und beschädigt.
◙◙ Das Gerät weist offensichtlich Zeichen eines Schadens auf.
Umweltfreundliche Produktmerkmale
◙◙
◙◙
◙◙
◙◙
◙◙
◙◙
Reduzierter Stromverbrauch im Betriebs- und Bereitschaftsmodus
Eingeschränkte Verwendung von umwelt- und gesundheitsschädlichen
Stoffen
Problemlos demontier- und recycelbar
Reduzierte Verwendung natürlicher Ressourcen durch Fokussierung auf
Recycling
Verlängerte Produktlebenszeit durch einfache Aufrüstungen
Reduzierte Reststoffproduktion durch Rücknahmeverfahren
Umweltrichtlinie
◙◙
◙◙
◙◙
◙◙
Das Produkt wurde so entwickelt, dass es eine sachgemäße
Wiederverwertung von Teilen sowie Recycling-Maßnahmen gewährleistet;
daher sollte es am Ende seiner Betriebslebenszeit nicht entsorgt werden.
Kontaktieren Sie zum Recycling und Entsorgen von Altgeräten eine
autorisierte Sammelstelle in Ihrer Nähe.
Machen Sie auf der MSI-Webseite den nächstgelegenen Händler ausfindig;
dieser wird Ihnen weitere Informationen zum Recycling bereitstellen.
Alternativ können Sie uns bei Fragen zur sachgemäßen Entsorgung sowie
zu Rückgabe, Recycling und Demontage von MSI-Produkten auch unter
gpcontdev@msi.com erreichen.
★ Warnung! Die übermäßige Nutzung von Bildschirmen kann das Sehvermögen
beeinträchtigen.
★ Empfehlungen:
1. Wenden Sie Ihren Blick alle 30 Minuten 10 Minuten lang vom Bildschirm ab.
2. Kinder unter 2 Jahren sollten nicht auf Bildschirme schauen. Bei Kindern ab 2
Jahren sollte die Bildschirmzeit auf weniger als eine Stunde pro Tag beschränkt
werden.
v
CE-Konformität
Dieses Gerät erfüllt die Anforderungen der Richtlinie des Rates zur
Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten bezüglich
der elektromagnetischen Verträglichkeit (2014/30/EU), der
Niederspannungsrichtlinie (2014/35/EU), der ErP-Richtlinie (2009/125/
EG) und der RoHS-Richtlinie (2011/65/EU).
Dieses Produkt wurde getestet und als mit den harmonisierten Standards für ITGeräte in den Richtlinien des Amtsblatts der Europäischen Union übereinstimmend
befinden.
FCC-Erklärung zu Funkstörungen,
Klasse B
vi
Diese Ausrüstung wurde getestet und als mit den Grenzwerten für Digitalgeräte der
Klasse B gemäß Teil 15 der FCC-Regularien übereinstimmend befunden. Diese
Grenzwerte wurden geschaffen, um angemessenen Schutz gegen Störungen beim
Betrieb in Wohngebieten zu gewährleisten. Diese Ausrüstung erzeugt, verwendet und
kann Hochfrequenzenergie abstrahlen und kann - falls nicht in Übereinstimmung mit den
Bedienungsanweisungen installiert und verwendet - Störungen der Funkkommunikation
verursachen. Allerdings ist nicht gewährleistet, dass es in bestimmten Installationen
nicht zu Störungen kommt. Falls diese Ausrüstung Störungen des Radio- oder
Fernsehempfangs verursachen sollte, was leicht durch Aus- und Einschalten der
Ausrüstung herausgefunden werden kann, wird dem Anwender empfohlen, die Störung
durch eine oder mehrere der folgenden Maßnahmen zu beseitigen:
■■ Neuausrichtung oder Neuplatzierung der Empfangsantenne(n).
■■ Vergrößern des Abstands zwischen Gerät und Empfänger.
■■ Anschluss des Gerätes an einen vom Stromkreis des Empfängers getrennten
Stromkreis.
■■ Wenden Sie sich an den Händler oder einen erfahrenen Radio-/
Fernsehtechniker.
Hinweis 1
Ihre Betriebsbefugnis für dieses Gerät kann durch Änderungen oder Modifikationen des
Gerätes ohne ausdrückliche Zustimmung von der für die Einhaltung zuständigen Seite
ungültig werden.
Hinweis 2
Zur Einhaltung der Emissionsgrenzwerte müssen abgeschirmte Schnittstellenkabel und
Netzkabel verwendet werden, sofern vorhanden.
Dieses Gerät erfüllt Teil 15 der FCC-Regularien. Der Betrieb unterliegt den folgenden
beiden Voraussetzungen:
1. Das Gerät darf keine schädlichen Interferenzen verursachen.
2. Das Gerät muss jegliche empfangenen Funkstörungen hinnehmen, einschließlich
Störungen, die zu unbeabsichtigtem Betrieb führen können.
Vorwort
WEEE-Hinweis
Gemäß der EU-Richtlinie zu elektrischen und elektronischen Altgeräten,
Richtlinie 2002/96/EG, die am 13. August 2005 in Kraft trat, dürfen
elektrische und elektronische Geräte nicht über den Hausmüll entsorgt
werden, und Hersteller entsprechender Geräte sind zur Rücknahme solcher
Produkte am Ende ihrer Einsatzzeit gezwungen.
Informationen zu chemischen Stoffen
In Übereinstimmung mit Richtlinien zu chemischen Stoffen, wie der EU-REACHVerordnung (EG-Verordnung Nr. 1907/2006 des Europäischen Parlaments und des
Rates), bietet MSI Informationen zu chemischen Stoffen in den Produkten unter:
https://www.msi.com/html/popup/csr/evmtprtt_pcm.html
vii
1
Erste Schritte
Dieses Kapitel bietet Ihnen Informationen zur Hardwarekonfiguration. Bitte
achten Sie beim Anschließen von Geräten darauf, diese vorsichtig zu
greifen und ein Antistatik-Armband zur Vermeidung statischer Elektrizität zu
verwenden.
Wichtig
•
•
Die Abbildungen dienen nur der Veranschaulichung. Das Aussehen Ihres
Monitors kann abweichen.
Verwenden Sie keine scharfkantigen Gegenstände am Monitor.
Lieferumfang
1. Monitor
2. Standfuß
3. Ständerbasis mit Schraube
4. Netzkabel
5. HDMI-Kabel
6. DisplayPort-Kabel
7. USB-Upstream-Kabel (zur Aktivierung der USB-Anschlüsse am Monitor)
8. Kurzanleitung
9. Garantiekarte
* Wenden Sie sich an Ihre Verkaufsstelle oder Ihren örtlichen Händler, falls etwas
fehlen oder beschädigt sein sollte.
* Der Lieferumfang kann je nach Land variieren.
1-2
Erste Schritte
Monitorstandfuß installieren (optional)
hh Optix MAG241C/ MAG271C
1. Legen Sie den Monitor auf eine ebene Fläche.
2. Verbinden Sie die Basis mit dem Standfuß.
3. Ziehen Sie die Basisschraube zur Fixierung der Basis fest.
1
2
3
1-3
hh Optix MAG241CR/ MAG271CR
1. Bringen Sie den Standfuß am Monitor an.
2. Verbinden Sie die Basis mit dem Standfuß.
3. Ziehen Sie die Basisschraube zur Fixierung der Basis fest.
1
2
1-4
3
Wichtig
Legen Sie den Monitor auf eine weiche, gepolsterte Oberfläche, damit das Display
nicht zerkratzt wird.
Erste Schritte
Monitor anpassen
Zur komfortablen Nutzung ist der Monitor mit vielen Anpassungsmöglichkeiten
ausgestattet.
Wichtig
Berühren Sie das Bildschirmpanel nicht, wenn Sie den Monitor anpassen.
130mm
1-5
Optix MAG241CR
Optix MAG271CR
Optix MAG241C
Optix MAG271C
Optix MAG241CR
Optix MAG271CR
Monitorübersicht
3
4
HDMI1
HDMI2
1
1-6
1
Ein-/Austaste
2
Navigationssteuerung
3
HDMI-Port
4
HDMI-Port
5
DisplayPort
6
Kopfhörerbuchse
7
USB 2.0-Type-A-Downstream-Port
5 6
DP
2
7 8 9
10
Erste Schritte
8
USB 2.0-Type-A-Downstream-Port
9
USB 2.0-Type-B-Upstream-Port
Für USB Upstream Kabel.
Wichtig
Nehmen Sie das USB-UpstreamKabel und verbinden Sie es mit dem
PC und Monitor. Sobald dieses Kabel
angeschlossen ist, sind die USB-Type-A Downstream-Ports am Monitor
einsatzbereit.
10
Zum PC
Zum Monitor
Kensington-Schloss
1-7
Verbinden des Monitors mit einem PC
1. Schalten Sie Ihren Computer aus.
2. Verwenden Sie ein HDMI- oder DisplayPort-Kabel um den Monitor mit Ihrem PC
zu verbinden.
3. Schließen Sie das Netzkabel an den Netzanschluss des Monitors an. (Abb. A)
4. Stecken Sie den Stecker des Netzkabels in eine geeignete Steckdose. (Abb. B)
5. Schalten Sie den Monitor ein. (Abb. C)
6. Wählen Sie die Eingangsquelle im OSD-Menü aus und schalten Sie den Computer
ein.
A
~
B
1-8
C
2
OSD-Einrichtung
Dieses Kapitel bietet Ihnen wesentliche Informationen zur Einrichtung des
On-Screen Displays (OSD).
Wichtig
Alle Informationen können ohne Vorankündigung geändert werden.
Navigationssteuerung
Der Monitor ist mit einer Navigationssteuerung ausgestattet; dabei handelt es sich um
eine mehrdirektionale Bedienung, mit der Sie im OSD-Menü navigieren können.
Navigationssteuerung
2-2
Die Standardeinstellungen der Navigationssteuerung sind wie folgt.
Navigationssteuerung
Schnelltaste
Grundbedienung
Mittlere Taste
OSD-Hauptmenü
■■ Untermenüs aufrufen
■■ Auswahl oder
Einstellung
bestätigen
(Wenn das OSD-Menü ausgeblendet ist)
(Wenn das OSD-Menü
eingeblendet ist)
OSD-Einrichtung
Navigationssteuerung
Schnelltaste
Aufwärts
Spielmodus
■■ Drücken Sie zum
Bestätigen der Auswahl
und zum Beenden die
mittlere Taste.
■■ Drücken Sie zum
Anpassen die Aufwärtsund Abwärtstaste.
■■ Drücken Sie zum
Abbrechen der
Vorschau und zum
Beenden ohne
Übernahme des
Moduseffekts die
Linkstaste.
■■ Funktionsmenüs und
-elemente wählen
■■ Aufwärtsanpassung
in Funktionswerten
erlauben
Abwärts
Bildschirmunterst
■■ Drücken Sie zum
Bestätigen der Auswahl
und zum Beenden die
mittlere Taste.
■■ Drücken Sie zum
Anpassen die Aufwärtsund Abwärtstaste.
■■ Drücken Sie zum
Abbrechen der
Vorschau und zum
Beenden die Linkstaste.
■■ Funktionsmenüs und
-elemente wählen
■■ Abwärtsanpassung
in Funktionswerten
erlauben
Links
Alarmuhr
■■ Drücken Sie zum
Bestätigen der Auswahl
und zum Beenden die
mittlere Taste.
■■ Drücken Sie zur
Auswahl die Aufwärtsund Abwärtstaste.
■■ Drücken Sie zum
Abbrechen der
Vorschau und zum
Beenden die Linkstaste.
■■ Funktionsmenüs und
-elemente wählen
■■ Aktuelles Menü
beenden
■■ Drücken Sie zum
Bestätigen der Auswahl
und zum Beenden die
mittlere Taste.
■■ Drücken Sie zur
Auswahl die Aufwärtsund Abwärtstaste.
■■ Drücken Sie zum
Beenden die Linkstaste.
■■ Funktionsmenüs und
-elemente wählen
■■ Untermenüs aufrufen
Rechts
(Wenn das OSD-Menü ausgeblendet ist)
Eingangsquelle
Grundbedienung
(Wenn das OSD-Menü
eingeblendet ist)
Nutzer können zur Anpassung ihrer eigenen Schnelltasten das OSD-Menü aufrufen.
Weitere Schnelltastenoptionen sind nachstehend aufgeführt.
Schnelltasten-Optionen
Aktionen
Helligkeit
■■ Drücken Sie zum Speichern des Wertes und
zum Beenden die mittlere Taste.
■■ Drücken Sie zum Anpassen die Aufwärtsund Abwärtstaste.
■■ Drücken Sie zum Abbrechen der Vorschau
und zum Beenden die Linkstaste.
■■ Standardhelligkeit bei FHD ist 80.
2-3
2-4
Schnelltasten-Optionen
Aktionen
Bildwiederholfrequenz
■■ Drücken Sie zum Bestätigen der Auswahl
und zum Beenden die mittlere Taste.
■■ Drücken Sie zum Einschalten der
Bildfrequenz die Rechtstaste und zum
Abschalten die Linkstaste.
OSD-Einrichtung
OSD-Einrichtung über die
Navigationssteuerung
Drücken Sie zum Einblenden des OSD-Hauptmenüs die mittlere Taste der
Navigationssteuerung. Passen Sie mit der Aufwärts- / Abwärts- / Links- / Rechtstaste
die gewünschten Funktionsmenüs entsprechend Ihren Präferenzen an.
hh Gaming
Menüebene
2./3. Menüebene
Beschreibung
Spielmodus
Nutzer
Standardmodus. Alle Elemente können "vom Nutzer”
angepasst werden.
Egoshooter
Alle Elemente mit Ausnahme von Schwarzabstimmung,
Bildoptimierung, Helligkeit und Kontrast können
angepasst werden.
Rennen
Alle Elemente mit Ausnahme von Helligkeit, Kontrast
und Bildoptimierung können angepasst werden.
RTS
Alle Elemente mit Ausnahme von Helligkeit, Kontrast
und Bildoptimierung können angepasst werden.
RPG
Alle Elemente mit Ausnahme von Helligkeit, Kontrast,
Schwarzabstimmung und Bildoptimierung können
angepasst werden.
■■ Drücken Sie zur Auswahl und Vorschau von Moduseffekten die Aufwärts- oder
Abwärtstaste.
■■ Drücken Sie zur Bestätigung und Übernahme Ihres Modustyps die mittlere Taste
Schwarzabstimmung
0-20
■■ Passen Sie mit der Aufwärts- / Abwärtstaste den
Wert an.
■■ Diese Funktion verbessert die Hintergrundhelligkeit
und wird bei Egoshootern empfohlen.
Reaktionszeit
Normal
■■ Nutzer können die Reaktionszeit in jedem
beliebigen Modus anpassen.
■■ Wenn die Reaktionszeit mit einer Bildfrequenz von
mindestens 75 Hz auf "Am schnellsten” eingestellt
wird, wird Anti-Verschwimmen automatisch aktiviert.
■■ Wenn die Bildfrequenz geringer ist als 75 Hz, wird
“Am schnellsten” ausgegraut.
■■ Diese Funktion wird bei Egoshootern und
Rennspielen empfohlen.
Schnell
Am schnellsten
2-5
Menüebene
2./3. Menüebene
Anti-Verschwimmen
■■ Die Helligkeit kann nicht angepasst werden, wenn
Anti-Verschwimmen auf “Ein” gesetzt ist.
■■ Wenn die Reaktionszeit mit einer Bildfrequenz von
mindestens 75 Hz auf “Am schnellsten” eingestellt
wird, wird Anti-Verschwimmen automatisch aktiviert.
■■ Wenn die Bildfrequenz geringer ist als 75 Hz,
kann Anti-Verschwimmen nicht aktiviert und die
Reaktionszeit nicht auf “Am schnellsten” eingestellt
werden.
■■ Wenn Anti-Verschwimmen aktiviert ist, kann HDCR
nicht aktiviert werden und wird ausgegraut.
■■ Diese Funktion wird bei Kinofilmen, Egoshootern
und Rennspielen empfohlen.
■■ Wenn FreeSync aktiviert ist, wird AntiVerschwimmen ausgegraut.
(Aus)
(Ein)
Bildwiederholfrequenz Position
Oben links
Oben rechts
Unten links
Unten rechts
Aus
Ein
2-6
Alarmuhr
Position
Oben links
Oben rechts
Unten links
Unten rechts
Aus
15:00
Beschreibung
■■ Nutzer können die Bildfrequenz in jedem beliebigen
Modus anpassen.
■■ Die Standardeinstellung der Bildfrequenz-Position
ist unten links. Die Position ist im OSD-Menü
einstellbar. Drücken Sie zur Bestätigung und
Übernahme Ihrer Bildfrequenz-Position die mittlere
Taste.
■■ Dieser Monitor befolgt die voreingestellte
Bildfrequenz des Betriebssystems und arbeitet
damit.
■■ Nutzer können die Alarmuhr in jedem beliebigen
Modus anpassen.
■■ Drücken Sie nach Einstellung der Zeit die mittlere
Taste zum Aktivieren des Timers.
■■ Die Standardposition der Alarmuhr ist oben links.
Nutzer können ihre eigene Position wählen.
00:01~99:59
30:00
45:00
60:00
Bildschirmunterstützung
FreeSync
Ohne
■■ Nutzer können die Bildschirmunterstützung in jedem
beliebigen Modus anpassen.
■■ Die Bildschirmunterstützung ist standardmäßig
deaktiviert.
(Aus)
(Ein)
■■ FreeSync sorgt für eine flüssige, artefaktfreie
Anzeige.
■■ Standard-HDMI-Einstellung ist “Ein”, aber
ausgegraut (kann nicht geändert werden).
■■ Standard-DisplayPort-Einstellung ist “Ein” und
kann in jedem beliebigen Modus, bei beliebiger
Auflösung, Eingangsquelle und Bildfrequenz auf
“Ein” oder “Aus” gesetzt werden.
■■ Wenn FreeSync aktiviert ist, wird AntiVerschwimmen ausgegraut.
OSD-Einrichtung
hh Professionell
1. Menüebene
2. Menüebene
Beschreibung
Profi-Modus
Nutzer
Standardmodus. Alle Elemente können von Nutzern
angepasst werden.
Leser
Alle Elemente mit Ausnahme von Helligkeit, Kontrast
und Augenschutz können angepasst werden.
Kino
Alle Elemente mit Ausnahme von Helligkeit, Kontrast
und Bildoptimierung können angepasst werden.
Designer
Alle Elemente mit Ausnahme von Schwarzabstimmung,
Helligkeit und Kontrast können angepasst werden.
■■ Drücken Sie zur Auswahl und Vorschau von Moduseffekten die Aufwärtsoder Abwärtstaste.
■■ Drücken Sie zur Bestätigung und Übernahme Ihres Modustyps die mittlere
Taste.
Augenschutz
(Aus)
(Ein)
HDCR
(Aus)
(Ein)
AntiVerschwimmen
(Aus)
(Ein)
Bildoptimierung
Aus
Schwach
Mittel
Stark
Am stärksten
■■ Diese Funktion schützt Ihre Augen vor blauem
Licht. Bei Aktivierung passt der Augenschutz die
Bildschirmfarbtemperatur gelblich an.
■■ Nutzer können den Augenschutz in jedem beliebigen
Modus anpassen.
■■ Wenn der Profi-Modus auf Leser gesetzt ist, müssen
Sie den Augenschutz aktivieren.
■■ Standard-HDCR-Einstellung ist “Aus”. Nutzer können
HDCR in jedem beliebigen Modus anpassen.
■■ HDCR verbessert die Bildqualität durch Erhöhung
des Bildkontrasts.
■■ Wenn HDCR auf “Ein” gesetzt ist, wird die Helligkeit
ausgegraut.
■■ HDCR und Anti-Verschwimmen können nicht
gleichzeitig aktiviert werden.
■■ Wenn HDCR aktiviert ist, kann Anti-Verschwimmen
nicht aktiviert werden und Reaktionszeit kann nicht
auf “Am schnellsten” eingestellt werden.
■■ Die Helligkeit kann nicht angepasst werden, wenn
Anti-Verschwimmen auf “Ein” gesetzt ist.
■■ Wenn die Reaktionszeit mit einer Bildfrequenz von
mindestens 75 Hz auf “Am schnellsten” eingestellt
wird, wird Anti-Verschwimmen automatisch aktiviert.
■■ Wenn die Bildfrequenz geringer ist als 75 Hz,
kann Anti-Verschwimmen nicht aktiviert und die
Reaktionszeit nicht auf “Am schnellsten” eingestellt
werden.
■■ Wenn Anti-Verschwimmen aktiviert ist, kann HDCR
nicht aktiviert werden und wird ausgegraut.
■■ Diese Funktion wird bei Kinofilmen, Egoshootern
und Rennspielen empfohlen.
■■ Wenn FreeSync aktiviert ist, wird AntiVerschwimmen ausgegraut.
■■ Die Bildoptimierung betont die Bildränder zur
Steigerung der Kantenschärfe.
■■ Nutzer können die Bildoptimierung in jedem
beliebigen Modus anpassen.
2-7
hh Bild
1. Menüebene
2./3. Menüebene
Beschreibung
Helligkeit
0-100
■■ Helligkeitsstandard ist “80”.
■■ Nutzer können die Helligkeit im Nutzer-, RTS-,
RPG- und Leser-Modus anpassen.
■■ Die Helligkeit wird ausgegraut, wenn AntiVerschwimmen und HDCR aktiviert sind.
Kontrast
0-100
■■ Standardkontrast von MPG27C ist 80.
■■ Standardkontrast von MPG27CQ ist 50.
■■ Nutzer können den Kontrast in jedem beliebigen
Modus anpassen.
Schärfe
0-5
■■ Die Standardschärfe ist “0”. Nutzer können die
Schärfe in jedem beliebigen Modus anpassen.
■■ Schärfe verbessert Klarheit und Details von
Bildern.
Farbtemperatur
Kühl
■■ Die Standard-Farbtemperatur ist “Normal”.
■■ Drücken Sie zur Auswahl und Vorschau von
Moduseffekten die Aufwärts- oder Abwärtstaste.
■■ Drücken Sie zur Bestätigung und Übernahme
Ihres Modustyps die mittlere Taste.
■■ Nutzer können die Farbtemperatur im
Anpassungsmodus anpassen.
■■ Standard-Anpassungsmodus ist 50/50/50.
Normal
Warm
Anpassung
R (0 – 100)
G (0 – 100)
B (0 – 100)
2-8
Bildschirmgröße 4:3
16:9
■■ Die Standard-Bildschirmgröße ist “16:9”.
■■ Nutzer können die Bildschirmgröße in jedem
beliebigen Modus, bei beliebiger Auflösung und
Bildfrequenz anpassen.
hh Eingangsquelle
1. Menüebene
Beschreibung
HDMI1
Nutzer können die Eingangsquelle in jedem
beliebigen Modus anpassen.
HDMI2
DP
OSD-Einrichtung
hh Navigationssteuerung
1. Menüebene
2. Menüebene
Beschreibung
Aufwärts
Aus
■■ Die Standardeinstellung der Aufwärtstaste ist
“Spielmodus”.
■■ Die Standardeinstellung der Abwärtstaste ist
“Bildschirmunterstützung”.
■■ Die Standardeinstellung der linken Taste ist
“Alarmuhr”.
■■ Die Standardeinstellung der rechten Taste ist
“Eingangsquelle”.
■■ Alle Navigationssteuerungs-Elemente können über
das OSD-Menü angepasst werden.
Helligkeit
Spielmodus
Bildschirmunterstützung
Alarmuhr
Eingangsquelle
Bildwiederholfrequenz
Abwärts
Aus
Helligkeit
Spielmodus
Bildschirmunterstützung
Alarmuhr
Eingangsquelle
Bildwiederholfrequenz
Links
Aus
Helligkeit
Spielmodus
Bildschirmunterstützung
Alarmuhr
Eingangsquelle
Bildwiederholfrequenz
Rechts
Aus
Helligkeit
Spielmodus
Bildschirmunterstützung
Alarmuhr
Eingangsquelle
Bildwiederholfrequenz
2-9
hh Einstellung
1. Menüebene
2. Menüebene
Beschreibung
Sprache
繁體中文
■■ Die werkseitige Sprache ist “English”.
■■ Nutzer müssen zur Bestätigung und Übernahme
der Spracheinstellung die mittlere Taste drücken.
■■ Die Sprache ist eine unabhängige Einstellung. Die
Spracheinstellung von Nutzern überschreibt den
Werksstandard. Wenn Nutzer Zurücksetzen auf
“Ja” einstellen, wird die Sprache nicht geändert.
English
Français
Deutsch
Italiano
Español
한국어
日本語
Русский
Português
简体中文
ไทย
Bahasa Indonesia
हिन्दी
Türkçe
‫فارسی‬
Tiếng Việt
‫תירבע‬
2-10
বাংলা
ّ‫عَ رَ ِبي‬
(More languages coming
soon)
Transparenz
0~5
Die Standardtransparenz ist “0”. Nutzer können die
Transparenz in jedem beliebigen Modus anpassen.
OSD5 – 30 s
Zeitüberschreitung
Die Standard-OSD-Zeitüberschreitung ist “20 S”.
Nutzer können die OSD-Zeitüberschreitung in jedem
beliebigen Modus anpassen.
RGB-LED
Die Standard-RGB-LED ist “Ein”. Nutzer können
die RGB-LED auf “Ein” oder “Aus” setzen.(Nur für
MAG241CR und MAG271CR).
Aus
Ein
Zurücksetzen
Ja
Nein
Nutzen können die Einstellungen in jedem beliebigen
Modus auf den Original-OSD-Standard zurücksetzen.
A
Anhang
Wichtig
Alle Informationen können ohne Vorankündigung geändert werden.
Spezifikationen
Modell
Optix MAG241C
Optix MAG271C
Größe
23,6 Zoll
27 Zoll
Krümmung
1500R
1800R
Bildschirmtyp
VA
Auflösung
1920 x 1080 bei 144Hz
Seitenverhältnis
16:9
Helligkeit (Nits)
300 (max.)
Kontrastverhältnis
3000:1
Bildfrequenz
144 Hz
Reaktionszeit
1 ms (MPRT)
Eingangsschnittstelle
I/O
A-2
HDMI x2, DP x1
■■
■■
■■
■■
■■
HDMI x2
Display Port x1
USB 2.0 Type-A x2 (Rückseite)
USB 2.0 Type-B x1 (Rückseite für PC zu Monitor)
Digitale Audioausgabe x1
Betrachtungswinkel
DCI-P3/ sRGB
178° (H) , 178° (V)
90%/ 115%
Oberflächenbehandlung
90%/ 115%
Blendfrei
Anzeigefarben
16,7 Mio
Stromversorgungstyp
Stromverbrauch (typisch)
Stromeingang
Internes Netzteil
45 W
55 W
100~240 V Wechselspannung, 50~60 Hz, 1,5 A
Anpassung (Neigung)
-5° ~ 20°
Kensington-Schloss
VESA-Montage
■■ Plattentyp: 100 x 100 mm
■■ Schraubentyp: M4x10 mm
▶▶ Gewindedurchmesser: 4 mm
▶▶ Gewindeabstand: 0,7 mm
▶▶ Gewindelänge: 10 mm
Abmessungen (B x H x T)
Nettogewicht
Umgebung
Ja
Betrieb
536,4 x 411,5 x 225,2 mm
612.0 x 451,8 x 225,2 mm
4,2 kg (Netto), 6,4 kg (Brutto)
5,6 kg (Netto), 8,0 kg (Brutto)
Temperatur: 0 bis 40 °C
Feuchtigkeit: 20 bis 90 %, nicht kondensierend
Höhe: 0 – 5.000m
Speicher
Temperatur: -20 bis 60 °C
Feuchtigkeit: 10 bis 90 %, nicht kondensierend
Anhang
Modell
Optix MAG241CR
Optix MAG271CR
Größe
23,6 Zoll
27 Zoll
1500R
1800R
Krümmung
Bildschirmtyp
VA
Auflösung
1920 x 1080 bei 144Hz
Seitenverhältnis
16:9
Helligkeit (Nits)
300 (max.)
Kontrastverhältnis
3000:1
Bildfrequenz
144 Hz
Reaktionszeit
1 ms (MPRT)
Eingangsschnittstelle
I/O
HDMI x2, DP x1
■■
■■
■■
■■
■■
HDMI x2
Display Port x1
USB 2.0 Type-A x2 (Rückseite)
USB 2.0 Type-B x1 (Rückseite für PC zu Monitor)
Digitale Audioausgabe x1
178°(H), 178°(V)
Betrachtungswinkel
DCI-P3/ sRGB
90%/ 115%
90%/ 115%
Oberflächenbehandlung
Blendfrei
Anzeigefarben
16,7 Mio
Stromversorgungstyp
Stromverbrauch (typisch)
Stromeingang
A-3
Internes Netzteil
47 W
57 W
100~240 V Wechselspannung, 50~60 Hz, 1,5 A
Anpassung (Neigung)
Anpassung (Höhe)
-5° ~ 20°
0 ~ 130 mm
Kensington-Schloss
VESA-Montage
Ja
■■ Plattentyp: 100 x 100 mm
■■ Schraubentyp: M4x10 mm
▶▶ Gewindedurchmesser: 4 mm
▶▶ Gewindeabstand: 0,7 mm
▶▶ Gewindelänge: 10 mm
Abmessungen (B x H x T)
536,4 x 531,2 x 231,2 mm (max.)
612,0 x 560,0 x 266,5 mm (max.)
Nettogewicht
5,1 kg (Netto), 7,3 kg (Brutto)
6,4 kg (Netto), 9,1 kg (Brutto)
Umgebung
Betrieb
Temperatur: 0 °C bis 40 °C
Feuchtigkeit: 20 bis 90 %, nicht kondensierend
Höhe: 0 ~ 5000m
Speicher
Temperatur: -20 °C bis 60 °C
Feuchtigkeit: 10 bis 90%, nicht kondensierend
LED-Steuerung
Mystic Light LED-Unterstützung (RGB LED)
Voreingestellte Anzeigemodi
Optix MAG241C/ MAG271C
Standard
VGA
Optix MAG241CR/ MAG271CR
HDMI / DP
640x480 bei 60Hz
V
640x480 bei 67Hz
V
640x480 bei 72Hz
V
640x480 bei 75Hz
V
Dos-Modus 720x400 bei 70Hz
V
800x600 bei 56Hz
V
800x600 bei 60Hz
V
800x600 bei 72Hz
V
800x600 bei 75Hz
V
1024x768 bei 60Hz
V
1024x768 bei 70Hz
V
1024x768 bei 75Hz
V
1152x864 bei 75Hz
V
1280x1024 bei 60Hz
V
1280x1024 bei 75Hz
V
WXGA
1280x720 bei 60Hz
V
VESA
1280x960 bei 60Hz
V
SDTV
640x480P bei 60Hz
V
720x480P bei 60Hz
V
720x576P bei 50Hz
V
1440x480P bei 60HZ
V
1440x576P bei 50HZ
V
1280x720P bei 50Hz
V
1280x720P bei 60Hz
V
1920x1080P bei 50Hz
V
1920x1080P bei 60HZ
V
WXGA+
1440x900 bei 60Hz
V
WSXGA+
1680x1050 bei 60Hz
V
Full HD
1920x1080 bei 60Hz
V
1920x1080 bei 120Hz
V
1920x1080 bei 144Hz
V
SVGA
XGA
XGA+
SXGA
A-4
Auflösung
HDTV
Anhang
Problemlösung
Die Betriebsanzeige-LED ist aus.
■■ Drücken Sie noch einmal die Ein-/Austaste des Monitors.
■■ Prüfen Sie, ob das Monitornetzkabel richtig angeschlossen ist.
Es wird kein Bild angezeigt.
■■ Prüfen Sie, ob die Computergrafikkarte richtig installiert ist.
■■ Prüfen Sie, ob Computer und Monitor an Steckdosen angeschlossen und
eingeschaltet sind.
■■ Prüfen Sie, ob das Monitorsignalkabel richtig angeschlossen ist.
■■ Der Computer befindet sich möglicherweise im Bereitschaftsmodus.
Drücken Sie eine beliebige Taste zur Aktivierung des Monitors.
Das Bild hat nicht die richtige Größe oder ist nicht zentriert.
Stellen Sie den Computer anhand der Anweisungen unter Voreingestellte
Anzeigemodi entsprechend dem Monitor ein.
Es gibt keine Plug-and-Play-Funktionalität.
■■ Prüfen Sie, ob das Monitornetzkabel richtig angeschlossen ist.
■■ Prüfen Sie, ob das Monitorsignalkabel richtig angeschlossen ist.
■■ Prüfen Sie, ob Computer und Grafikkarte Plug-and-Play-kompatibel sind.
Symbole, Schrift und/oder Anzeige sind unscharf, verschwimmen
oder haben Farbprobleme.
■■
■■
■■
■■
■■
Vermeiden Sie den Einsatz von Videoverlängerungskabeln.
Passen Sie Helligkeit und Kontrast an.
Passen Sie die RGB-Farbe an oder stimmen Sie die Farbtemperatur ab.
Prüfen Sie, ob das Monitorsignalkabel richtig angeschlossen ist.
Prüfen Sie den Signalkabelanschluss auf verbogene Kontakte.
Der Monitor beginnt zu flackern oder zeigt Wellen.
■■ Ändern Sie die Bildfrequenz entsprechend den Fähigkeiten Ihres Monitors.
■■ Aktualisieren Sie Ihre Grafikkartentreiber.
■■ Halten Sie den Monitor von elektrischen Geräten fern, die elektromagnetische
Störungen verursachen könnten.
A-5
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement