AND Externally-powered equipment Benutzerhandbuch

AND Externally-powered equipment Benutzerhandbuch
Medizinische elektrische Geräte unterliegen besonderen Vorsichtsmaßnahmen hinsichtlich
der EMV und müssen gemäß den nachfolgend genannten Leitlinien installiert und in
Betrieb genommen werden.
Tragbare und mobile HF-Einrichtungen (z.B. Mobiltelefone) können medizinische
elektrische Geräte beeinflussen.
Die Verwendung von fremdem Zubehör kann zu einer erhöhten Aussendung oder einer
reduzierten Störfestigkeit des Gerätes führen.
Leitlinien und Herstellererklärung – Elektromagnetische Aussendung
Das A&D-Blutdruckmessgerät ist für den Betrieb in der unten angegebenen elektromagnetischen
Umgebung bestimmt. Der Kunde oder der Anwender des A&D-Blutdruckmessgerät sollte
sicherstellen, dass es in einer solchen Umgebung benutzt wird.
Aussendungs-Messungen Übereinstimmung Elektromagnetische Umgebung-Leitlinien
Das A&D-Blutdruckmessgerät verwendet
HF-Aussendungen
Gruppe 1
HF-Energie ausschließlich zu seiner internen
nach CISPR 11
Funktion. Daher ist seine HF-Aussendung
sehr gering und es ist unwahrscheinlich,dass
benachbarte elektronische Geräte gestört
werden.
Das A&D-Blutdruckmessgerät ist für
HF-Aussendungen
Klasse B
den Gebrauch in allen Einrichtungen
nach CISPR 11
einschließlich Wohnbereichen und solchen
Oberschwingungen
Klasse A
bestimmt, die unmittelbar an ein öffentliches
nach IEC 61000-3-2
Versorgungsnetz angeschlossen sind,
das auch Gebäude versorgt, die für
Spannnungsschwankungen/ erfüllt
Wohnzwecke genutzt werden.
Flicker nach IEC 61000-3-3
Empfohlene Schutzabstände zwischen tragbaren und mobilen HF-Kommunikationsgeräten
und dem A&D-Blutdruckmessgerät
Das A&D-Blutdruckmessgerät ist für den Betrieb in einer elektromagnetischen Umgebung
bestimmt, in der gestrahlte HF-Störgrößen kontrolliert werden.
Der Kunde oder der Anwender des A&D-Blutdruckmessgerätes kann helfen,
elektromagnetische Störungen dadurch zu verhindern, dass er Mindestabstände zwischen
tragbaren und mobilen HF-Kommunikationseinrichtungen (Sendern) und dem
A&D-Blutdruckmessgerät wie unten entsprechend der maximalen Ausgangsleistung der
Kommunikationseinrichtung empfohlen, einhält.
Nennleistung
Schutzabstand gemäß Sendefrequenz
m
des Senders
150 kHz bis 80 MHz 80 MHz bis 800 MHz 800 MHz bis 2,5 GHz
W
d = 1,2 P
d = 1,2 P
d = 2,3 P
0,01
0,12
0,12
0,23
0,1
0,38
0,38
0,73
1
1,2
1,2
2,3
10
3,8
3,8
7,3
100
12
12
23
Für Sender, deren Nennleistung in obiger Tabelle nicht angegeben ist, kann der Abstand unter Verwendung
der Gleichung bestimmt werden, die zur jeweiligen Spalte gehört, wobei P die Nennleistung des Senders in Watt (W)
gemäß der Angabe des Senderherstellers ist.
ANMERKUNG 1 Zur Berechnung des emfohlenen Schutzabstandes von Sendern im Frequenzbereich von 80
MHz bis 2,5 GHz wurde ein zusätzlicher Faktor von 10/3 verwendet,
um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass ein unbeabsichtigt in den Patientenbereich
eingebrachtes mobiles/tragbares Kommunikationsgerät zu einer Störung führt.
ANMERKUNG 2 Diese Leitlinien mögen nicht in allen Situationen zutreffen. Die Ausbreitung
elektromagnetischer Wellen wird durch Absorptionen und Reflexionen von Gebäuden,
Gegenständen und Menschen beeinflusst.
Deutsch
Leitlinien und Herstellererklärung – Elektromagnetische Störfestigkeit
Das A&D-Blutdruckmessgerät ist für den Betrieb in der unten angegebenen elektromagnetischen
Umgebung bestimmt. Der Kunde oder der Anwender des A&D-Blutdruckmessgerät sollte
sicherstellen, dass es in einer solchen Umgebung benutzt wird.
Störfestigkeits- IEC 60601ÜbereinElektromagnetische Umgebung –
prüfungen
Prüfpegel
stimmungs- Leitlinien
pegel
Tragbare und mobile Funkgeräte
werden in keinem geringeren
Abstand zum A&D-Blutdruckmessgerät
einschließlich der Leitungen als
dem empfohlenen Schutzabstand
verwendet, der nach der für die
Sendefrequenz geeigneten
Gleichung berechnet wird.
Empfohlener Schutzabstand:
geleitete
3 V rms
d = 1,2 P
HF-Störgrößen
150 kHz bis 80 MHz
3 V rms
nach IEC 61000-4-6
gestrahlte
3 V/m
d = 1,2 P 80 MHz bis 800 MHz
80 MHz bis 2,5 GHz
3 V/m
HF-Störgrößen
d = 2,3 P 800 MHz bis 2,5 GHz
nach IEC 61000-4-3
mit P als der Nennleistung des
Senders in Watt (W) gemäß Angaben
des Senderherstellers und d als dem
empfohlenen Schutzabstand in Metern
(m).
Die Feldstärke stationärer Funksender
ist bei allen Frequenzen gemäß einer
Untersuchung vor Ort a geringer als
der Übereinstimmungspegel.b
In der Umgebung von Geräten,
die das folgende Bildzeichen
tragen, sind Störungen möglich.
ANMERKUNG 1 Bei 80 MHz und 800 MHz gilt der höhere Wert.
ANMERKUNG 2 Diese Leitlinien mögen nicht in allen Situationen zutreffen.
Die Ausbreitung elektromagnetischer Wellen wird durch Absorptionen und Reflexionen
von Gebäuden, Gegenständen und Menschen beeinflusst.
a
Die Feldstärke stationärer Sender, wie z.B. Basisstationen von Funktelefonen und
mobilen Landfunkdiensten, Amateurstationen, AM- und FM-Rundfunk- und
Fernsehsendern, können theoretisch nicht genau vorherbestimmt werden. Um die
elektromagnetische Umgebung in Folge von stationären HF-Sendern zu ermitteln,
ist eine Untersuchung des Standortes zu empfehlen. Wenn die ermittelte Feldstärke am
Standort des A&D-Blutdruckmessgerätes den oben angegebenen Übereinstimmungspegel
überschreitet, muss das A&D-Blutdruckmessgerät hinsichtlich seines normalen Betriebs
an jedem Anwendungsort beobachtet werden. Wenn ungewöhnliche Leistungsmerkmale
beobachtet werden, kann es notwendig sein, zusätzliche Maßnahmen zu ergreifen,
wie z.B. die Neuorientierung oder Umsetzung des A&D-Blutdruckmessgerätes.
b
Über den Frequenzbereich von 150 kHz bis 80 MHz ist die Feldstärke kleiner als 3 V/m.
Deutsch
Leitlinien und Herstellererklärung – Elektromagnetische Störfestigkeit
Das A&D-Blutdruckmessgerät ist für den Betrieb in der unten angegebenen
elektromagnetischen Umgebung bestimmt. Der Kunde oder der Anwender des
A&D-Blutdruckmessgerät sollte sicherstellen, dass es in einer solchen Umgebung benutzt wird.
StörfestigkeitsIEC 60601ÜbereinElektromagnetische
prüfungen
Prüfpegel
stimmungsUmgebung – Leitlinien
pegel
Entladung statischer ± 6 kV
± 6 kV
Fußböden sollten aus Holz
Elektrizität (ESD)
Kontaktentladung Kontaktentladung oder Beton bestehen oder mit
nach IEC 61000-4-2 ± 8 kV
Keramikfliesen versehen sein.
± 8 kV
Wenn der Fußboden mit
Luftentladung
Luftentladung
synthetischem Material versehen
ist, muss die relative Luftfeuchte
mindestens 30% betragen.
schnelle transiente ± 2 kV
± 2 kV
Die Qualität der
elektrische
Netzleitungen
Netzleitungen
Versorgungsspannung sollte
Störgröße/Bursts
der einer typischen Geschäfts± 1 kV
± 1 kV
nach IEC 61000-4-4 für Eingangs- und für Eingangs- und oder Krankenhausumgebung
Ausgangsleitungen Ausgangsleitungen entsprechen.
Stoßspannungen
± 1 kV
± 1 kV
Die Qualität der
(Surges)
Leiter-Leiter
Leiter-Leiter
Versorgungsspannung sollte
nach IEC 61000-4-5 ±2 kV
der einer typischen Geschäfts±2 kV
oder Krankenhausumgebung
Leiter-Erde
Leiter-Erde
entsprechen.
Spannungseinbrüche
Kurzzeitunterbrechungen und
Schwankungen der
Versorgungsspannung nach
IEC 61000-4-11
< 5% UT
für 1/2 Periode
(> 95% Einbruch)
40% UT
für 5 Perioden
(60% Einbruch)
70% UT
für 25 Perioden
(30% Einbruch)
< 5% UT
für 5 s
(> 95% Einbruch)
< 5% UT
für 1/2 Periode
(> 95% Einbruch)
40% UT
für 5 Perioden
(60% Einbruch)
70% UT
für 25 Perioden
(30% Einbruch)
< 5% UT
für 5 s
(> 95% Einbruch)
Die Qualität der
Versorgungsspannung sollte
der einer typischen Geschäftsoder Krankenhausumgebung
entsprechen.
Wenn der Anwender des
A&D-Blutdruckmessgerätes
fortgesetzte Funktion auch beim
Auftreten von Unterbrechungen
der Energieversorgung fordert,
wird empfohlen, das
A&D-Blutdruckmessgerät
aus einer unterbrechungsfreien
Stromversorgung oder einer
Batterie zu speisen.
Die netzfrequenten
Magnetfeld bei der 3 A/m
3 A/m
Magnetfelder sollten den
VersorgungsEigenschaften an einem
frequenz (50/60
typischen Aufstellungsort in
Hz)
einem kommerziellen oder
nach IEC 61000-4-8
klinischen Umfeld
entsprechen.
ANMERKUNG : UT ist die Netzwechselspannung vor der Anwendung des Prüfpegels.
Deutsch
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement