Extech Instruments MG500 Digital High Voltage Insulation Tester Benutzerhandbuch

Extech Instruments MG500 Digital High Voltage Insulation Tester Benutzerhandbuch
BEDIENUNGSANLEITUNG
10 kV Digitaler
Hochspannungsisolationstester
Modell MG500
Die Bedienungsanleitung finden Sie in weiteren Sprachen auf www.extech.com
Einleitung
Vielen Dank, dass Sie sich für das Modell MG500 von Extech Instruments entschieden haben.
Dieses Gerät wird vollständig getestet sowie kalibriert ausgeliefert und leistet bei
ordnungsgemäßer Handhabung jahrelange zuverlässige Dienste. Besuchen Sie bitte die Website
(www.extech.com), um die Aktualität dieser Bedienungsanleitung zu überprüfen und um
Produktupdates und Kundenunterstützung zu erhalten.
Sicherheit
Internationale Gefahrensymbole
Dieses Symbol neben einem anderen Symbol oder einem Anschluss weist auf wichtige
Informationen in der Anleitung hin.
Dieses Symbol neben einem Anschluss zeigt an, dass bei einer normalen Verwendung gefährliche
Spannungen anliegen können.
Doppelte Isolierung
ACHTUNG, STROMSCHLAGGEFAHR
Bei der Entwicklung dieses Messgeräts wurde besonderer Wert auf Sicherheit gelegt. Jedoch kann
kein Design vor falschem Gebrauch vollständig schützen. Elektrische Stromkreise können bei zu
wenig Achtsamkeit und unzureichenden Sicherheitsvorkehrungen gefährlich und tödlich sein.
Nehmen Sie bei Gewittern weder Messungen an der Erdung des Stromversorgungssystems, noch
an nicht-isolierten Systemen oder nicht-isolierten Messkreisen vor. Für den Fall, dass ein Gewitter
aufzieht, beenden Sie alle Prüfungen und isolieren bzw. entfernen Sie alle vorübergehend
installierten Prüfspitzen oder Messleitungen.
Die Vorbereitungen für Prüfungen die Stromversorgungserdung (oder in der Nähe) können
ungeschützte Mitarbeiter Gefahren aussetzen, die durch Störungen oder Einspeisungen am oder
vom zu prüfendem System, dem Übertragenen von Potentialen von entfernten Messerdungen und
einem versehentlichen Einschalten der Stromzufuhr verursacht wurden. Isolieren Sie stets das zu
prüfende Gerät.
Obwohl die Wahrscheinlichkeit solcher Ereignisse gering ist, wird die Sicherheit der
Mitarbeiter aber dennoch durch folgendes verbessert:
Bei Arbeiten in der Nähe von Hochspannungssystemen müssen Gummihandschuhe und schuhe getragen werden. Arbeiten Sie auf sauberem, trockenen Betonboden oder einer
Isoliermatte. Vermeiden Sie Hand zu Hand-Kontakte zwischen dem Messgerät und den
angeschlossenen Messleitungen.
Achten Sie bei Verwendung des Messgeräts mit den Messleitungen darauf, dass diese
sicher sind und ordnungsgemäß zugelassen wurden. Trennen Sie das Messgerät zum
Überprüfen oder Ersetzen der Sicherung bzw. der Batterien vom externen Messkreis.
2
MG500-de-DE_v1.3 3/17
ACHTUNG! LESEN SIE DIE BEDIENUNGSANLEITUNG
Befolgen Sie für jeden Messungstyp die Anweisungen in der Bedienungsanleitung. Bevor Sie dieses Messgerät
einsetzen, lesen und verstehen Sie die allgemeinen Anweisungen.
SICHERHEITSÜBERPRÜFUNG
Überprüfen Sie vor der Verwendung des Messgeräts den Zustand der Messleitungen.
Die Messleitungen dürfen keine Risse oder Schäden aufweisen und müssen isoliert sein.
Entfernen Sie stets die Messleitungen, bevor Sie die Batterien ersetzen.
Überprüfen Sie die Anschlüsse der Messleitungen stets zwei Mal, bevor Sie Messungen durchführen.
Verwenden Sie zum Erhöhen der Sicherheit abgesicherte Messleitungen (optional).
Berühren Sie keine freiliegenden Leitungen, Anschlüsse oder andere „spannungsführende“ Teile eines
elektrischen Messkreises. Im Zweifelsfall überprüfen Sie den Messkreis auf vorhandene Spannung, bevor Sie
ihn berühren.
DIESES MESSGERÄT DARF NUR VON FACHKUNDIGEM UND ENTSPRECHEND
AUSGEBILDETEN PERSONEN VERWENDET WERDEN.
ACHTUNG! STROMSCHLAGGEFAHR
ACHTUNG! LESEN SIE DIE BEDIENUNGSANLEITUNG
Elektrizität kann auch bei niedriger Spannung oder geringem Strom zu schweren Verletzungen führen. Es ist
äußerst wichtig, dass Sie die folgenden Informationen lesen, bevor Sie diesen digitalen
Hochspannungsisolationstester einsetzen.
Dieses Messgerät darf nur durch kompetente und geschulte Personen und bei exakter Einhaltung der
Anweisungen und Sicherheitshinweise in Betrieb genommen werden. Es wird keine Haftung für Schäden oder
Verletzungen übernommen, die durch Zweckentfremdung oder Nichtbefolgen von Anweisungen und
Sicherheitsvorkehrungen entstanden sind.
Dieses Messgerät darf nicht an spannungsführenden Messkreisen eingesetzt werden. Stellen Sie sicher,
dass vor der Prüfung alle Messkreise vom Stromnetz getrennt wurden.
Öffnen Sie niemals diesen digitalen Hochspannungsisolationstester, außer zum Ersetzen der Batterien
(siehe Abschnitt „Ersetzen der Batterien“).
Überprüfen Sie vor dem Einsatz stets diesen digitalen Hochspannungsisolationstester und die
Messleitungen auf Anzeichen von Abnormalitäten und Beschädigungen. Wenn Abnormalitäten
(gebrochene Messleitungen, Risse im Gehäuse, Displaydefekte usw.) vorhanden sind, nehmen Sie keine
Messung vor und verwenden Sie das Messgerät nicht. Schicken Sie das Messgerät zur Wartung ein.
Dieser variable, digitale Hochspannungsisolationstester besitzt einen Warnsummer für Messkreise, die
unter Spannung stehen. Wenn er an einen spannungsführenden Messkreis angeschlossen wurde, ertönt
ein schnell pulsierender Warnton und eine Warnmeldung wird angezeigt. Beenden Sie in diesem Fall die
Prüfung und trennen Sie sofort das Messgerät vom Messkreis.
3
MG500-de-DE_v1.3 3/17
Ausstattungsdetails
•
Prüfung des Isolationswiderstands
Dieser digitale Isolationswiderstandstester misst mit Hilfe der dynamischen, automatischen
Messbereichserkennung den Isolationswiderstand von 800 k Ohm bis 500 G Ohm. Die
Prüfspannung erstreckt sich von 500 V bis 10 kV in 500 Volt-Schritten. Dieses Messgerät
verwendet auch eine automatische Entladevorrichtung.
•
DAR: Prüfen des dielektrischen Absorptionsverhältnisses
Die dielektrische Absorption ist das Verhältnis des gemessenen Isolationswiderstands nach
60 Sekunden zum gemessenen Isolationswiderstand nach 30 Sekunden).
DAR = gemessener Widerstand nach 1 Minute / gemessener Widerstand nach 30 Sekunden
•
PI: Prüfen des Polarisationsindex
Der Polarisationsindex ist das Verhältnis des gemessenen Isolationswiderstands nach 10
Minuten zum gemessenen Isolationswiderstand nach 1 Minute.
PI = gemessener Widerstand nach 10 Minuten / gemessener Widerstand nach 1 Minute
•
Automatische Entladung kapazitiver und induktiver Messkreise
Nach Abschluss einer Prüfung entlädt dieses Messgerät automatisch alle Messkreise, die
durch den Tester geladen wurden. Die Entladung kann auf der Balkengrafikanzeige des
Messgeräts angezeigt werden.
•
Automatischer Batterietest
Wenn das Gerät zum ersten Mal eingeschaltet wird, belastet eine Testschaltung die
Batterien für einige Sekunden mit einem hohen Strom und misst die Spannung zur
Bestimmung der Batteriekapazität. Das Ergebnis wird auf dem Display angezeigt.
•
Normaler Betriebsmodus
Dieses Messgerät verwendet eine dynamische, automatische Strommessbereichserkennung.
Die Balkengrafik zeigt die
Spannung an, mit der die Isolation während der ersten 30 Sekunden einer Prüfung und
während der Entladung der Messkreise am Ende der Prüfung belastet wird. Die Anzeige zeigt
auch die verstrichene Zeit ab Beginn der Prüfung und die Gesamtzeit an, auch nachdem die
Prüfung beendet wurde.
•
Zusätzliche Funktionen
o Automatische Isolationswiderstand-Messbereichserkennung für alle Spannungsbereiche
o Automatische DAR-Berechnung
o Automatische PI-Berechnung
o Ener-Save™-Modus schont die Batterien bei der Isolationswiderstandsprüfung
o Überlastschutz
o Anzeige für niedrige Batteriespannung
o Automatische Abschaltfunktion
o Warnung bei Anliegen einer externen Spannung (>500 VAC oder VDC)
4
MG500-de-DE_v1.3 3/17
Beschreibung
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Negative Hochspannungsbuchse (HV) (ERDUNG)
Punktmatrix-Anzeigefenster
GUARD-Anschlussbuchse
(Schutzbuchse)
Positive
Hochspannungsausgangsbuchse
(+HV) (LINE)
Voreinstellungstaste für 10 kV
Prüfspannung
Ausschalttaste OFF (AUS)
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
Prüfspannungseinstelltaste (-500 V
Schritte)
Voreinstellungstaste für 5 kV
Prüfspannung
TEST START/STOP-Taste
Voreinstellungstaste für 2,5 kV
Prüfspannung
Prüfspannungseinstelltaste (+500 V
Schritte)
Einschalttaste ON (EIN)
Voreinstellungstaste für 1 kV
Prüfspannung
Hinweis: Das Batteriefach befindet sich auf der Unterseite des Messgeräts und das
Messleitungsfach befindet sich unter der oberen Frontplatte.
3
1
4
2
5
11
6
7
9
8
12
13
10
5
MG500-de-DE_v1.3 3/17
Vorderseite Text
Vielen Dank, dass Sie sich für das Modell MG500 von Extech Instruments entschieden haben. -HV
ERDUNG
VARIABLER DIGITALER
ISOLATIONSTESTER 10 kV
AUTOMATISCHE BEREICHSWAHL
ABSCHALTAUTOMATIK
GUARD
+HV
LINE
PI
DAR
Installation GUARD
Kabelseele LINE
Äußere Ummantelung ERDUNG
SICHERHEITSVORKEHRUNGEN!
Hinweis:
In einigen Fällen können bei NICHT REIN OHMSCHEN Lasten die Messwerte instabil sein.
AUTOMATISCHER POLARISATIONSINDEX UND DIELEKTRICHES ADSORPTIONSVERHÄLTNIS
LINE
ISOLATOR
ISOLATION
GUARD
ERDUNG
BEI DAR- und PI-TESTS IMMER DIE TASTE TEST LÄNGER ALS 3 SEK. DRÜCKEN
ABSCHALTAUTOMATIK
EnerSavoTM ist der Standardmodus. EnerSavoTM begrenzt die Dauer der Prüfung.
Wenn ein neuer Test gestartet wird, drücken Sie zum Deaktivieren von EnerSavoTM die Taste TEST
länger als 3 Sek. Der kurzen Piepton beim Drücken zeigt an, dass EnerSavoTM AUSGESCHALTET ist.
LESEN SIE VOR DEM BETRIEB DIESES MESSGERÄTS STETS DIE BEDIENUNGSANLEITUNG
Nur mit vom Stromnetz getrennten und isolierten bzw. abgesteckten Systemen verwenden.
NICHT FORTSETZEN, WENN EINE SPANNUNG VORHANDEN IST!!!
Die Messleitungen auf Defekte überprüfen. Wenn Risse oder Schäden vorhanden sind, durch neue
Messleitungen mit den gleichen technischen Daten ersetzen.
Immer den Messkreis erden.
Warten Sie nach der Prüfung ein paar Sekunden, damit das Messgerät den Messkreis entladen
kann. Verfolgen Sie das Entladen auf der Anzeige.
6
MG500-de-DE_v1.3 3/17
BEDIENUNGSHINWEISE
Drücken Sie „ON“ (EIN).
Schließen Sie die Messleitungen unter Beachtung der Farbcodierung an.
Schließen Sie die GRÜNE Messleitung an Erde an. Schließen Sie Guard an, um den
Oberflächenleckstrom zu erfassen.
Wählen Sie die Prüfspannung und befolgen Sie die Anweisungen auf der Anzeige.
ACHTUNG
Berühren Sie mit der ROTEN Leitung das andere Ende des Messkreises. Beenden Sie den Test
sofort, wenn eine Warnmeldung angezeigt wird oder ein akustisches Warnsignal ertönt. Dies zeigt
an, dass eine externe Spannung vorhanden ist und diese entfernt werden muss. Bevor Sie erneut
fortfahren, setzen Sie das Messgerät durch Drücken von „ON“ (EIN) zurück.
Verbinden Sie die ROTE Messleitung mit dem anderen Ende des Messkreises und drücken Sie zum
Starten oder Beenden der Prüfung die Taste „TEST“ (Prüfungen dauern bis zu 10 Minuten, wenn
EnerSaveTM ausgeschaltet ist).
Die Anzeige zeigt die Prüfungsdauer, die Spannung als Balkengrafik in Echtzeit und den
Isolationswiderstand, sowie nach 1 Minute DAR und nach 10 Minuten PI an.
7
MG500-de-DE_v1.3 3/17
Vorbereitung des Messgeräts
Warnung: Stellen Sie sicher, dass an dem Messkreis keine Komponenten angeschlossen sind, die
durch 10 k VDC beschädigt werden können. Zu solchen Geräten gehören
Leistungskompensationskondensatoren, mineralisolierte Niederspannungskabel, elektronische
Lichtdimmer und Vorschaltgeräte für Leuchtstofflampen.
Anschluss der Messleitungen an das Messgerät
o Schließen Sie die rote (Line) Messleitung an die rote Prüfbuchse am Messgerät an.
o Schließen Sie die blaue Messleitung (die an der roten Messleitung befestigt ist) an die blaue
Prüfbuchse am Messgerät an.
o Schließen Sie die grüne (Erdung) Messleitung an die grüne Prüfbuchse am Messgerät an.
Optionaler Leakage Guard (Schutz vor Leckströmen)
Schließen Sie die optionale blaue (Leckage Guard) Messleitung an die blaue Prüfbuchse an.
HINWEIS: Die blaue (Leckage Guard) Messleitung wird direkt oben an die blaue GuardMessleitung der roten Messleitung angeschlossen.
Anschluss der Messleitungen an den Messkreis
Warnung: Stellen Sie sicher, dass der Messkreis vom Stromnetz getrennt wurde.
o Schließen Sie die grüne (Erdung) Messleitung an das Erde- oder Masseende des zu
prüfenden Isolators an.
o Schließen Sie die rote (Line) Messleitung am anderen Ende des zu prüfenden Isolators an.
o Optionaler Leakage Guard: Schließen Sie die blaue (Guard) Messleitung an der
Ummantelung oder am Abdeckmaterial des Isolators an, wie in der Abbildung dargestellt.
Verwenden Sie einen Kupferdraht, der um die Mitte des Isolators gewickelt wurde.
8
MG500-de-DE_v1.3 3/17
Bedienung
Einschalten des Messgeräts
Drücken Sie zum Einschalten des Geräts die Taste ON und drücken Sie zum Ausschalten des
Geräts die Taste OFF. Wenn sich das Messgerät nicht einschalten lässt, überprüfen Sie bitte, ob
neue „C“ 1,5 V Alkali-Mangan-Batterien in das Batteriefach auf der Unterseite des Messgeräts
eingelegt wurden.
Prüfung des Isolationswiderstands
Warnung: Der Messkreis muss vor dem Herstellen der Prüfanschlüsse vollständig vom
Stromnetz getrennt und isoliert sein.
1. Achten Sie nach dem Einschalten des Geräts darauf, dass die Replace Battery (Batterien
ersetzen)-Meldung nicht angezeigt wird. Wenn die Replace Battery-Meldung angezeigt
wird, ersetzen Sie vor dem Fortfahren die Batterien.
2. Nach dem Einschalten ist die Prüfspannung standardmäßig auf 2500 V eingestellt. Wählen
Sie mit den Spannungseinstelltasten (±500 V) die gewünschte Prüfspannung. Diese geht in
500 V-Schritten schrittweise durch die voreingestellten Prüfspannungen oder drücken Sie
eine der Voreinstellungstasten für die Prüfspannungen (10 kV, 5 kV, 2,5 kV, 1 kV).
3. Auf der Anzeige erscheint die Aufforderung Connect Leads (Messleitungen anschließen)
zusammen mit dem gewählten Prüfspannungswert.
Schließen Sie die grüne Messleitung an die grüne Prüfbuchse am Messgerät und
anschließend an das Masseende des zu prüfenden Isolators an.
Schließen Sie die rote Messleitung an die rote Prüfbuchse am Messgerät und die blaue
Guard-Messleitung an die blaue Buchse am Messgerät an. Schließen Sie das freie Ende der
roten Leitung an der anderen Seite des zu prüfenden Isolators an.
Wenn eine Leckage Guard-Messleitung zur Erfassung der Oberflächenströme erforderlich ist,
schließen Sie die separate blaue Messleitung der roten Messleitung an die blaue GuardPrüfbuchse am Messgerät an und klemmen Sie dann das freie Ende der Leitung an der
Oberfläche des zu prüfenden Isolators fest.
4. Drücken Sie kurz die START/STOP-Taste (1,5S 〜3 Sekunden), um den Test zu starten.
DAR- oder PI-Prüfung - siehe das separate Prüfverfahren weiter unten.
5. Die Prüfung des Isolationswiderstands ist in 5 Sekunden abgeschlossen.
Der
Prüfspannungsprozentsatz wird während die Prüfung stetig bis Null herunter gezählt und
wird auf der Anzeige dargestellt. Sobald die Prüfung abgeschlossen ist, erscheint der Wert
des Widerstandsmessergebnisses auf der Anzeige.
6. Wenn die Prüfung abgeschlossen ist und nachdem die Spannung entladen wurde, wird
anstelle der Balkengrafik das HOLD-Symbol angezeigt.
9
MG500-de-DE_v1.3 3/17
WARNUNG: DIE MESSLEITUNGEN ERST ENTFERNEN, WENN HOLD ANGEZEIGT WIRD.
7. Am Ende der Prüfung entlädt das Messgerät automatisch das System.
8. Drücken Sie für eine weitere Prüfung die TEST START/STOP-Taste. Die Aufforderung Connect
Leads (Leitungen anschließen) wird auf dem Display angezeigt. Das Messgerät ist jetzt für
eine neue Prüfung bereit.
9. Das Messgerät schaltet sich automatisch nach 5 Minuten Inaktivität ab.
EnersaveTM-Modus
Der EnersaveTM-Modus schont die Batterielebensdauer, indem er einen relativ kurzen Test
durchführt. Der EnersaveTM-Modus ist der Standardprüfmodus. Um diesen Modus zu umgehen
und eine längere Prüfung (100 Sekunden) durchzuführen, halten Sie beim Beginn einer Prüfung
die Taste TEST für 3 Sekunden gedrückt. Um dies zu umgehen und um einen längeren Test (10
Min.) Drücken und halten Sie die Taste "TEST" für mehr als 3 Sekunden beim Starten eines Tests.
DAR- und PI-Prüfungen (DAR: Dielektrisches Absorptionsverhältnis) und (PI:
Polarisationsindex)
Warnung: Der Messkreis muss vor dem Herstellen der Messanschlüsse vollständig spannungslos
und isoliert sein.
1. Achten Sie nach dem Einschalten des Geräts darauf, dass die Replace Battery (Batterien
ersetzen)-Meldung nicht angezeigt wird. Wenn die Replace Battery-Meldung angezeigt
wird, ersetzen Sie vor dem Fortfahren die Batterien.
2. Die Messspannung beträgt nach dem Einschalten standardmäßig 2500 V. Wählen Sie die
gewünschten Prüfspannung mit den Spannungseinstelltasten (±500 V), die schrittweise
durch die voreingestellten Prüfspannungen in 500V-Schritten geht oder durch Drücken einer
der Voreinstellungstasten für die Prüfspannungen (10 kV, 5 kV, 2,5 kV, 1 kV).
3. Auf der Anzeige erscheint die Aufforderung Connect Leads (Messleitungen anschließen)
zusammen mit dem gewählten Prüfspannungswert.
Schließen Sie die grüne Messleitung an die grüne Messbuchse am Messgerät und
anschließend das Masseende des zu prüfenden Isolators an.
Schließen Sie die rote Messleitung an die rote Messbuchse am Messgerät und die blaue
Guard-Messleitung an die blaue Buchse am Messgerät an. Verbinden Sie das
Wartungsende der roten Leitung an der anderen Seite des zu prüfenden Isolators.
Wenn eine Leckage Guard-Messleitung zur Erfassung der Oberflächenströme erforderlich ist,
schließen Sie die separate blaue Messleitung an die blaue Guard-Messleitung der roten
Messleitung an, die an der blauen Messbuchse am Messgerät angeschlossen ist und
klemmen Sie dann das freie Ende der Leitung an der Oberfläche des zu prüfenden
Isolators fest.
4.
Drücken und halten Sie die Start/Stop-taste für mehr als 3 Sekunden lang, um die dar-/PITest-Modus.
5. Nach 1 Minute erscheint in der obersten Zeile (rechts) der Anzeige der Timer für die
Prüfungsdauer. Der Widerstandsmesswert wird oben links auf der Anzeige dargestellt. Die
untere Zeile zeigt die Prüfspannung und den DAR-Wert an.
10
MG500-de-DE_v1.3 3/17
6. Nach 10 Minuten ist die Prüfung abgeschlossen. Die Anzeige zeigt die Ergebnisse an.
R = (Widerstand oder „OVER R“ für Bereichsüberschreitung)
T = „Hold“, T = 10:00, V = (Prüfspannung)
PI = (PI-Wert)
DAR = (DAR-Wert)
7. Drücken Sie für eine weitere Prüfung die TEST START/STOP-Taste. Die Aufforderung Connect
Leads (Leitungen anschließen) erscheint auf der Anzeige. Das Messgerät ist jetzt für eine
neue Prüfung bereit.
Balkengrafik-Spannungsanzeige
Die Balkengrafik stellt die ansteigende, anliegende und abfallende Spannung an der Messleitung
dar. Die Balkengrafik erscheint während einer Prüfung unten links auf dem Anzeigefenster.
Automatische Erkennung der Unter- bzw. Überschreitung des
Widerstandsbereichs
Wenn auf der Anzeige die Meldung „LOW M-ohm“ erscheint, muss die Prüfung durch Drücken
der TEST-Taste sofort unterbrochen werden. Diese Meldung weist darauf hin, dass die Isolation
während der Prüfung versagt hat und das Messgerät versucht, ein hohes Spannungspotenzial
auf einen Kurzschluss anzuwenden. Wenn „HIGH“ angezeigt wird, ist wahrscheinlich die
Messkonfiguration unterbrochen. Überprüfen Sie die Einrichtung der Prüfung und starten Sie die
dann die Prüfung erneut.
Anzeige der verstrichenen Zeit
Die Prüfungsdauer wird auf der Anzeige dargestellt. Dies ist besonders hilfreich um festzustellen,
ob bei der Prüfung ein Isolationsmaterial in einem bestimmten Zeitraum versagt.
11
MG500-de-DE_v1.3 3/17
Manuelles Beenden der Prüfung
Drücken Sie zum Beenden einer Prüfung die Taste TEST. Die Prüfung wird sofort beendet und
das System wird automatisch entladen.
Automatisches Beenden der Prüfung
Im standardmäßigen EnersaveTM-Modus wird die Prüfung nach in der 5 Sekunden automatisch
beendet. Wenn Sie sich nicht im EnersaveTM-Modus befinden, wird die Prüfung nach ca. 10 min.
automatisch beendet.
Warnung bei spannungsführendem Messkreis
Wenn die Messleitungen an einen spannungsführenden Messkreis (ca. 500 V) angeschlossen
wurden, ertönt ein akustisches Warnsignal und das Messgerät zeigt „Live Warning…Circuit
Live…“ an. Beheben Sie das Problem und prüfen Sie erneut.
Automatische Entladung
Am Ende einer Prüfung entlädt das Gerät automatisch die Hochspannung. Der automatische
Entladestatus wird auf der Anzeige dargestellt. Während der Entladung ertönt ein Signalton und
wenn vollständig entladen wurde, wird das HOLD-Symbol auf der Anzeige dargestellt.
12
MG500-de-DE_v1.3 3/17
Anwendungsspezifische Informationen
Elektrowerkzeuge und Kleingeräte messen
Schließen Sie bei Kleingeräten die GRÜNE (ERDUNG) Messleitung an die Leiter und die ROTE
(LINE) Messleitung an das Isolationsmaterial an.
Verbinden Sie bei Elektrowerkzeugen mit einfacher oder doppelter Isolierung eine Messleitung
mit dem Spannfutter, Sägeblatt, usw. des Werkzeugs und die andere Messleitung mit einem der
Stifte des Netzsteckers (Beide Stift der Reihe nach prüfen). Siehe Elektrowerkzeuge-Anwendung
in der Abbildung unten.
Netzsteck
er
Schließen Sie bei 2- oder 3-poligen
Steckern die ROTE Messleitung
jeweils an einen Stift an
Schließen Sie die
GRÜNE
Messleitung an das
Spannfutter an
Schließen Sie die
GRÜNE Messleitung
Wechselstrommotor prüfen
Trennen Sie den Motor vom Netz, indem
Schließen Sie die ROTE
a. Sie die Kabel von den Motoranschlüssen
Messleitung
abklemmen oder
b. den Netzschalter umlegen.
Bei umgelegtem Netzschalter, oder falls der Motor über einen Motorstarter verfügt, halten Sie
den Starter auf Position ON. Bei umgelegtem Netzschalter umfasst der Widerstandswert den
Widerstand der Motorkabel und aller anderen zwischen Motor und Netzschalter
angeschlossenen Komponenten. Bei aufgezeigter Schwäche den Motor und alle Komponenten
einzeln überprüfen. Falls der Motor am Motorklemmkasten abgeschaltet ist, die ROTE
Messleitung mit dem geerdeten Motorgehäuse und die GRÜNE Messleitung mit einem der
Motorkabel verbinden.
13
MG500-de-DE_v1.3 3/17
Gleichstrommotor prüfen
1.
Den Motor vom Netz trennen.
2.
Um die Kohlebürsten, Feldspulen und Anker zu prüfen, die ROTE Messleitung mit dem
geerdeten Motorgehäuse und die GRÜNE Messleitung mit einer Bürste am Kommutator
verbinden.
3.
Bei aufgezeigter Schwäche im Widerstandswert heben Sie die Kohlebürsten vom
Kommutator ab und prüfen die den Anker, die Feldspulen und die Kohlebürsten einzeln
nacheinander. Lassen Sie eine Messleitung mit dem geerdeten Motorgehäuse verbunden.
Dies gilt auch für Gleichstromgeneratoren.
Kabelseele
Isolation
Abdeckmaterial
Einzelne Kabel prüfen
1.
Trennen Sie das zu prüfende
Kabel vollständig von allen
Anschlüssen.
2.
Verbinden Sie die
Messleitungen mit dem Kabel
wie rechts dargestellt.
ERDUNG
GUARD
Ummantelung
LINE
Mehradrige Kabel prüfen
1.
Trennen Sie das zu prüfende Kabel vollständig von allen Anschlüssen.
2.
Für drei mögliche Prüfungen siehe Abbildungen unten.
ERDUNG
GUARD
ERDUNG
LINE
LINE
GUARD
ERDUNG
LINE
Prüfen eines Leiter
gegen alle Leiter
Prüfen eines Leiters
gegen Erdung
14
Ein Leiter gegen alle
negativen Erdungen
MG500-de-DE_v1.3 3/17
Transformator prüfen
Die Transformatorprüfungen werden bei komplett von Stromversorgung und Last getrenntem
Transformator durchgeführt. Beachten Sie, dass die Gehäuseerdung nicht entfernt werden darf.
Die fünf unten aufgeführten Prüfungen testen vollständig einen Einphasen-Transformator.
Beachten Sie, dass jeder Test mindestens 1 Minute dauern muss.
1. Hochspannungswicklung gegen
Niederspannungswicklung und Erdung
2. Niederspannungswicklung gegen
Hochspannungswicklung und Erdung
3. Hochspannungswicklung gegen
Niederspannungswicklung (Abbildung
rechts)
4. Hochspannungswicklung gegen Erdung
5. Niederspannungswicklung gegen
Erdung
Schließen Sie hier
die
GRÜNE
Schließen Sie
hier die
ROTE
Hinweise zur Messung des Widerstands eines Schützes oder Leistungsschalters
Ein Schütz oder Leistungsschalter muss dem Strom einen geringen Widerstand entgegensetzen,
wenn er geschlossen ist. Er sollte aber einen hohen Widerstand haben, wenn er geöffnet ist.
Beim Altern verschlechtern sich möglicherweise ihre Eigenschaften aufgrund von häufigem
Einsatz, Betrieb in einer schmutzigen Umgebung oder anderen Faktoren.
Ungewöhnliche Messungen des Isolationswiderstands
o Für Transformatoren und andere elektrische Anwendungen können besondere Farben oder
Lacke als Isolator verwendet werden.
o Es können auch Isoliermatten, Schutzanzüge und Handschuhe geprüft werden.
15
MG500-de-DE_v1.3 3/17
Hinweise zu Isolatormessungen
Isolatoren können im Laufe der Zeit durch eine Mischung aus Staub und Feuchtigkeit
verschmutzen. Staub- und Feuchtigkeitsprobleme verringern den Widerstand des Isolators, da
dieser Widerstand parallel zum Isolatorwiderstand liegt. Es ist empfehlenswert, dass der Isolator
zuerst ohne die optionale Guard-Messleitung gemessen wird, um sicherzustellen, dass der
Gesamtwiderstand hoch ist. Sollte der Gesamtwiderstand nicht hoch genug sein, müssen die
Verunreinigungen entfernt oder der Isolator muss ausgetauscht werden. Prüfen Sie den
verschmutzten Isolator durch eine Prüfung mit der optionalen Guard-Messleitung auf den
richtigen Widerstand. Hinweis: Wenn eine Reinigung des Isolators möglich ist, befolgen Sie die
Anweisungen des Herstellers.
SCHMUTZIGER ISOLATOR
GLEICHWERTIGER
SCHALTKREIS
EINES SCHMUTZIGEN
ISOLATORS
TYPISCHE PRÜFUNG
Hinweise:
Der Gesamtwiderstand kann aufgrund des Widerstands der Verunreinigungen geringer sein.
Eine regelmäßige Reinigung kann die Leistungsaufnahme reduzieren.
16
MG500-de-DE_v1.3 3/17
Wartung
Ersetzen der Batterien
Wenn „REPLACE BATTERY“ (Batterien ersetzen) auf der Anzeige erscheint, ersetzen Sie die acht
(8) 1,5 V „C“ Alkali-Batterien.
1.
Stellen Sie sicher, dass das Gerät ausgeschaltet wurde und die Messleitungen nicht mit dem
Messgerät verbunden sind.
2.
Schließen Sie die Messgeräteabdeckung und drehen Sie das Messgerät auf den Kopf.
3.
Lösen Sie die Schrauben auf der Rückseite des Messgeräts.
4.
Nehmen Sie den Batteriefachdeckel ab.
5.
Setzen Sie die acht Batterien ein und beachten Sie dabei die richtige Polarität.
6.
Bringen Sie den Batteriefachdeckel an und ziehen Sie die hinteren Schrauben wieder fest.
Entsorgen Sie verbrauchte Batterien oder Akkus im Hausmüll.
Als Verbraucher, Nutzer sind gesetzlich verpflichtet, gebrauchte Batterien an
entsprechenden Sammelstellen, der Store, in dem die Batterien gekauft wurden,
oder überall dort, wo Batterien verkauft werden.
Entsorgung: Entsorgen Sie dieses Instrument in den Hausmüll. Der Nutzer ist
verpflichtet, die End-of-life-Geräte eine zu diesem Zweck vorgesehene Sammelstelle
für die Entsorgung von elektrischen und elektronischen Geräten.
Weitere Sicherheitshinweise zu Batterien
o Entsorgen Sie Batterien niemals im Feuer. Batterien könnten explodieren oder auslaufen.
o Mischen Sie niemals unterschiedlichen Batterietypen. Installieren Sie stets neue Batterien
des gleichen Typs.
Reinigung
Das Gehäuse regelmäßig mit einem trockenen Tuch abwischen. Keine Lösungs- oder
Scheuermittel bei der Gerätereinigung einsetzen. Reinigen Sie niemals das Messgerät, wenn es
eingeschaltet ist. Reinigen Sie niemals das Messgerät mit angeschlossenen Messleitungen.
Warnung: Um elektrische Schläge oder Beschädigung des Messgeräts zu vermeiden, lassen Sie
kein Wasser oder andere Flüssigkeiten in das Gehäuseinnere eindringen. Bewahren Sie das
Messgerät an einem trockenen Ort auf.
17
MG500-de-DE_v1.3 3/17
Technische Daten
Anzeige
Prüfspannungsbereiche
IsolationswiderstandsMessbereich/Auflösung
DAR- und PI-Prüfungen
Ausgangsleistungsbegrenzu
ng 1 W Spannungsregelung
Kurzschlussstrom
Messgenauigkeit
Balkengrafik
Automatische Entladung
Externe Spannungswarnung
Anzeige für niedrige
Batteriespannung
Stromversorgung
Batterielebensdauer
Automatische Abschaltung
EnersaveTM-Modus
Messleitungen (Silikon)
Betriebsbedingungen
Betriebshöhe
Lagerbedingungen
Abmessungen
Gewicht
2 x 16 alphanumerische Zeichen, Multifunktion-Punktmatrix
(OLED)
20 Bereiche in 500 V-Schritten mit automatischer Bereichswahl.
Voreinstellungstasten für 1 kV, 2,5 kV, 5 kV, 10 kV; CAT III-300 V
bewertet
800 k Ohm, 500 G Ohm (automatische Bereichswahl)
1 k Ohm Auflösung
Berechnet automatisch das dielektrische Absorptionsverhältnis
(DAR).
Berechnet automatisch den Polarisationsindex (PI).
Gewählte Spannung: +20 % bis -5 % des Nennwerts außer bei
Strombegrenzung. Wenn der Ausgangsstrom zu hoch ist, wird die
Spannung automatisch verringert.
0,83 mA @1kV und 2,5 KV Ausgang
0,62 mA @5kV und 10kV-Ausgang
± (5 % + 2 Stellen)
Zeigt Spannungsrampe, gehaltene und abfallende Spannung an.
Nach automatischem und manuellem Beenden oder nach
Abschluss der Prüfung.
Warnung bei Anliegen einer externen Spannung (>500 VAC oder
VDC).
Bei niedriger Batteriespannung wird „Replace battery“ angezeigt.
Acht 1,5 V „C“ Alkali-Mangan-Batterien
40 Stunden (ohne Last, bei 10 kV)
Nach 10 Minuten Inaktivität
Kürzere Testzeit (10 Sekunden) zum Schonen der Batterien.
ROT mit integrierter blauer Guard-Messleitung, Länge = 3 m
Grüne Erdungsmessleitung, Länge 127 cm
Blaue Leckage Guard-Messleitung, Länge 127 cm
0 bis 40 oC; < 80 % RH
bis zu 2000 m.
-10 bis 60 oC; < 80 % RH
330 x 260 x 160 mm
3,6 kg. 7,9 lbs.
Entspricht folgenden Normen:
•
•
•
IEC/EN 61010-1:2001
EN 61326-1, EN55011+A1+A2, En 61000-4-2+A1+A2, En 6100-4-3+A1
En 6100-4-8+A1
Copyright © 2013-2017 FLIR Systems, Inc.
Alle Rechte vorbehalten; einschließlich des Rechts auf Vervielfältigung im Ganzen oder in Teilen in jeglicher Form.
ISO-9001 Certified
www.extech.com
18
MG500-de-DE_v1.3 3/17
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement