Fujitsu ASYG18LFCA Installationsanleitung

Fujitsu ASYG18LFCA Installationsanleitung
AIR CONDITIONER
INDOOR UNIT
Wall Mounted Type
INSTALLATION MANUAL
Pour le personnel agréé uniquement.
MANUAL DE INSTALACIÓN
Sólo para personal de mantenimiento autorizado.
MANUALE DI INSTALLAZIONE
Esclusivamente destinato al personale autorizzato.
ΕΓΧΕΙΡΙΔΙΟ ΕΓΚΑΤΑΣΤΑΣΗΣ
Μόνο για εξουσιοδοτημένο προσωπικό του σέρβις.
MANUAL DE INSTALAÇÃO
Deutsch
РУКОВОДСТВО ПО УСТАНОВКЕ
Русский
MONTAJ KILAVUZU
Türkçe
Apenas para técnicos de assistência autorizados.
Français
MANUEL D'INSTALLATION
Español
Nur für autorisiertes Fachpersonal.
Italiano
INSTALLATIONSANLEITUNG
EλληvIkά
For authorized service personnel only.
Português
INSTALLATION MANUAL
English
For authorized service personnel only.
Только для авторизованного обслуживающего персонала.
Sadece yetkili servis personeli içindir.
PART NO. 9318739084-02
9318739084-02_IM.indb 1
31/10/2560 16:11:05
INSTALLATIONSANLEITUNG
Diese Kennzeichnung weist auf Verfahren hin, die bei unsachgemäßer
VORSICHT Ausführung möglicherweise zu Sach- oder Personenschäden führen können.
PART NO. 9318739084-02
INNENGERÄT (wandmontierter Typ)
Lesen Sie vor Verwendung bzw. Installation der Klimaanlage alle Sicherheitshinweise sorgfältig durch.
Versuchen Sie nicht, die Klimaanlage oder Teile der Klimaanlage selbst zu installieren.
Inhaltsverzeichnis
Die Installation dieses Geräts darf nur durch qualifiziertes Personal erfolgen, das für den Umgang mit
Kältemitteln befugt ist. Beachten Sie die geltenden Bestimmungen und Gesetze zum Installationsort.
1.
SICHERHEITSMASSNAHMEN.................................................................................... 1
2.
ÜBER DAS GERÄT...................................................................................................... 1
2.1. Maßnahmen für die Benutzung von R410A Kältemittel...................................... 1
2.2. Spezialwerkzeuge für R410A.............................................................................. 1
2.3. Nur für autorisiertes Fachpersonal...................................................................... 2
2.4. Zubehör............................................................................................................... 2
2.5. Optionale Teile.................................................................................................... 2
Bei der Installation sind die vor Ort geltenden Bestimmungen sowie die
Installationsanweisungen des Herstellers zu beachten.
3.
ALLGEMEIN................................................................................................................. 2
3.1. Kupferrohr- und Isoliermaterialtyp....................................................................... 2
3.2. Für die Installation zusätzlich erforderliche Materialien...................................... 2
4.
ELEKTRISCHE ANFORDERUNGEN.......................................................................... 2
5.
AUSWÄHLEN DER MONTAGEPOSITION.................................................................. 3
6.
INSTALLATIONSARBEIT............................................................................................. 3
6.1. Installationsabmessungen................................................................................... 3
6.2. Leitungsrichtung Innengerät................................................................................ 3
6.3. Schneiden einer Wandöffnung für den Leitungsanschluss................................. 3
6.4. Installation der Wandhalterung........................................................................... 3
6.5. Verlegen des Ablaufschlauchs und -rohrs.......................................................... 4
6.6. Bördelanschluss (Leitungsanschluss)................................................................. 4
7.
Dieses Gerät ist Bestandteil einer Klimaanlage. Es darf nicht einzeln oder zusammen
mit Geräten, die nicht vom Hersteller dafür vorgesehen sind, installiert werden.
Verwenden Sie für dieses Gerät stets eine getrennte Stromzuführung mit einem
Leitungsschutzschalter für alle Adern und mit einem Kontaktabstand von 3 mm.
Das Gerät muss korrekt geerdet sein und die Stromzuführung muss zum Schutz von
Personen mit einem Fehlerstromschutzschalter ausgestattet sein.
Die Geräte sind nicht explosionssicher und sollten daher nicht in einer explosionsfähigen
Atmosphäre installiert werden.
Fassen Sie elektrische Komponenten niemals direkt nach Ausschalten der
Stromversorgung an. Es besteht die Gefahr eines elektrischen Schlages. Warten Sie
nach dem Ausschalten immer 5 Minuten, bevor Sie elektrische Komponenten berühren.
Die Teile dieses Gerätes sind nicht für die Wartung durch den Benutzer vorgesehen.
Wenden Sie sich für Reparaturen immer an autorisiertes Fachpersonal.
Wenn Sie das Gerät an einem anderen Ort aufstellen möchten, wenden Sie sich bitte für die
Trennung der Anschlüsse und die erneute Installation an autorisiertes Fachpersonal.
2. ÜBER DAS GERÄT
2.1. Maßnahmen für die Benutzung von R410A Kältemittel
ELEKTRISCHE VERDRAHTUNG................................................................................ 5
7.1. Schaltplan........................................................................................................... 5
7.2. Verkabelung von Innengeräten........................................................................... 5
7.3. Anschließen der Kabel an den Anschlüssen....................................................... 5
8.
ABSCHLUSSARBEITEN.............................................................................................. 6
9.
ENTFERNEN DER VORDERSEITE UND INSTALLATION......................................... 6
9.1. Entfernen des Einlassrosts................................................................................. 6
9.2. Installation des Einlassrosts................................................................................ 6
9.3. Entfernen der Vorderseite................................................................................... 6
9.4. Installation der Vorderseite................................................................................. 6
Die grundlegenden Installationsarbeiten unterscheiden sich nicht von denen für
R22-Modelle mit herkömmlichen Kältemitteln.
Beachten Sie jedoch die folgenden Punkte sehr genau:
Da der Arbeitsdruck 1,6-mal so hoch ist wie bei R22-Modellen mit herkömmlichen Kältemitteln, sind besondere Leitungen und Installations- und Wartungswerkzeuge erforderlich. (Siehe folgende Tabelle.)
Besonders dann, wenn Sie ein R22-Gerät mit konventionellem Kältemittel durch ein
Gerät mit dem Kältemittel R410A ersetzen, müssen Leitungen und Bördelmuttern durch
solche ersetzt werden, die für R410A geeignet sind.
Bei Geräten, die das Kältemittel R410A verwenden, hat der Einfüllport aus Sicherheitsgründen und um fehlerhaftes Laden zu verhindern einen anderen Durchmesser
als solche, die herkömmliche Kältemittel (R22) verwenden. Beachten Sie dies vor der
Installation. [Der Durchmesser des Einfüllports für R410A beträgt 1/2-20 UNF.]
10. PROBELAUF................................................................................................................ 7
11. INSTALLATION DER FERNBEDIENUNG................................................................... 7
11.1. Installation der Fernbedienungshalterung........................................................... 7
12. INSTALLATION DES OPTIONALEN KITS (OPTION)................................................. 7
12.1. Vor Installation der optionalen Fernbedienung................................................... 7
12.2. Modifikation des Fernbedienungskabels............................................................. 7
12.3. Modifikation externes Eingangs-/Ausgangskabel............................................... 7
12.4. V
ordere Abdeckung, Steuerkastenabdeckung und Display-Gehäuse entfernen.... 8
12.5. Anschließen des Kabels an den Bedienungspultanschluss................................ 8
12.6. V
ordere Abdeckung, Steuerkastenabdeckung und Display-Gehäuse installieren.... 8
13. FUNKTIONSEINSTELLUNG........................................................................................ 8
14. ANLEITUNG DES KUNDEN........................................................................................ 9
15. FEHLERCODES......................................................................................................... 10
1. SICHERHEITSMASSNAHMEN
•
•
•
Lesen Sie diese Anleitung vor der Installation sorgfältig durch.
Die in dieser Anleitung angegebenen Warnungen und Sicherheitsmaßnahmen
enthalten wichtige Informationen in Bezug auf Ihre Sicherheit. Beachten Sie diese
unbedingt.
Übergeben Sie diese Anleitung sowie die Bedienungsanleitung dem Kunden. Bitten Sie den Kunden, diese Materialien für künftige Maßnahmen, wie z.B. Umsetzung oder Reparatur des Geräts, bereitzuhalten.
Diese Kennzeichnung weist auf Verfahren hin, die bei
WARNUNG unsachgemäßer Ausführung zum Tode oder zu schweren
Verletzungen des Benutzers führen könnten.
Beauftragen Sie Ihren Händler oder einen professionellen Installateur, das Gerät
entsprechend dieser Anleitung zu installieren. Ein unsachgemäß installiertes Gerät
kann schwere Unfälle, wie z. B. Wasserabfluss, Stromschlag oder Brand, verursachen.
Wenn das Gerät nicht gemäß den Anweisungen in der Installationsanleitung installiert
wird, erlischt die Herstellergarantie.
Schalten Sie die Stromversorgung nicht vor dem Abschluss sämtlicher Arbeiten ein.
Das Einschalten der Stromversorgung vor dem Abschluss der Arbeiten kann schwere
Unfälle, wie z. B. Stromschlag oder Brand, verursachen.
Wenn während der Arbeiten Kältemittel austritt, muss der Bereich gelüftet werden.
Wenn das Kältemittel in Kontakt mit offenem Feuer kommt, entsteht ein giftiges Gas.
Die Installationsarbeiten dürfen nur von autorisiertem Personal und gemäß den
nationalen Verdrahtungsstandards ausgeführt werden.
Dieses Gerät ist nicht dazu gedacht, von Personen (einschließlich Kinder) mit
eingeschränkten physischen, sensorischen oder geistigen Fähigkeiten oder
mangelnder Erfahrung und Wissen benutzt zu werden, es sei denn, sie werden
angemessen Beaufsichtigt oder es gibt eine ausführliche Anleitung zur Benutzung des
Geräts durch eine für ihre Sicherheit zuständige Person. Kinder sollten beaufsichtigt
werden, um sicherzustellen, dass sie nicht mit dem Gerät spielen.
1
Achten Sie noch sorgfältiger als bei R22-Modellen mit Kältemittel darauf, dass keine
Fremdstoffe (Öl, Wasser usw.) in die Leitungen gelangen. Auch bei der Lagerung von
Leitungen sind deren Öffnungen durch Zusammendrücken, mit Klebeband etc. dicht zu
verschließen.
Achten Sie beim Einfüllen des Kältemittels auf die Veränderungen in der Zusammensetzung und den Wechsel zwischen flüssigem und gasförmigem Zustand. Füllen Sie das
Kältemittel auf Grund des stabileren Zustands nur flüssig ein.
1
2.2. Spezialwerkzeuge für R410A
Werkzeugname
Manometeranschlussgarnitur
Füllschlauch
Vakuumpumpe
Gasleckdetektor
Änderungen
Der Druck ist groß und kann nicht mit einem konventionellen
Manometer (R22) gemessen werden. Der Durchmesser aller Anschlüsse wurde geändert, um zu verhindern, dass es versehentlich
zu einer Vermischung mit anderen Kältemitteln kommt.
Für Hochdruck wird ein Manometer mit Dichtungen für -0,1 bis
5,3 MPa (-1 bis 53 Bar) empfohlen.
-0,1 bis 3,8 MPa (-1 bis 38 Bar) für Niederdruck.
Zur Erhöhung der Druckfestigkeit wurden Schlauchmaterial und
Rohrmaß geändert.
Durch Installation eines Vakuumpumpenadapters kann eine
herkömmliche Vakuumpumpe verwendet werden.
Spezieller Gasdetektor für FKW-Kältemittel R410A.
Kupferleitungen
Es müssen nahtlose Kupferleitungen verwendet werden. Die Restölmenge sollte unter
40 mg/10 m liegen. Verwenden Sie keine Kupferleitungen mit einem kollabierten, verformten oder verfärbten Bereich (besonders auf der Innenfläche). Andernfalls kann das
Expansionsventil oder das Kapillarrohr durch Kontaminationen verstopft werden.
Da bei einer Klimaanlage mit R410A höhere Drücke als bei der Verwendung von R22 auftreten, ist es erforderlich, geeignete Materialien zu verwenden.
ANFORDERUNGEN AN DIE VERBINDUNGSLEITUNG
WARNUNG
Verwenden Sie nicht die (für R22) vorhandenen Leitungen und Bördelmuttern.
Wenn die vorhandenen Materialien verwendet werden, steigt der Druck im
Kältemittelkreislauf, und es können Ausfälle oder Verletzungen, usw. entstehen.
(Verwenden Sie die Spezialmaterialien für R410A.)
eim Installieren und Umsetzen der Klimaanlage darf ausschließlich das anB
gegebene Kältemittel (R410A) in den Kältemittelkreislauf gelangen.
Wenn Luft oder andere Gase in den Kältemittelkreislauf gelangen, steigt der
Druck im Kreislauf auf einen ungewöhnlich hohen Wert, und es können Ausfälle
oder Verletzungen auftreten.
De-1
9318739084-02_IM.indb 1
31/10/2560 16:11:16
2.5. Optionale Teile
2.3. Nur für autorisiertes Fachpersonal.
In den einzelnen Installationsanleitungen finden Sie die jeweiligen Installationsmethoden
für die optionalen Teile.
WARNUNG
Teilename
Damit die Klimaanlage zufrieden stellend betrieben werden kann, muss diese wie in
dieser Installationsanleitung beschrieben installiert werden.
Verbinden Sie das Innen- und Außengerät oder den Anschlusskasten mit den bei
Ihrem Fachhändler vor Ort erhältlichen Klimaanlagenleitungen und -kabeln. In dieser
Installationsanleitung werden die richtigen Verbindungen bei Verwendung des bei
Ihrem Fachhändler vor Ort erhältlichen Installationssatzes beschrieben.
Modellnr.
Anwendung
Kabelgebundene Fernbedienung
UTY-RNNÝM
Zur Bedienung von Klimaanlagen
Einfache Fernbedienung
UTY-RSNÝM
Zur Bedienung von Klimaanlagen
Kit für den externen Anschluss
UTY-XWZX
Für den Steuerungs-Eingangs-/
Ausgangsanschluss
Die Installationsarbeiten dürfen nur von autorisiertem Personal und gemäß den
nationalen Verdrahtungsstandards ausgeführt werden.
Schalten Sie das Gerät nicht ein, bis alle Installationsarbeiten abgeschlossen sind.
VORSICHT
In der Installationsanleitung wird lediglich die Installation des Innengeräts beschrieben.
Lesen Sie für die Installation des Außengeräts die Installationsanleitungen für das Außengerät oder den Anschlusskasten.
•
•
3. ALLGEMEIN
In dieser INSTALLATIONSANLEITUNG wird kurz umrissen, wo und wie die Klimaanlage installiert
wird. Lesen Sie alle Anweisungen für die Innen- und Außengeräte, und stellen Sie vorab sicher,
dass alle aufgeführten Zubehörteile vorhanden sind.
]1
3.1. Kupferrohr- und Isoliermaterialtyp
Achten Sie darauf, die Klimaanlage bei der Installation nicht zu zerkratzen.
Erläutern Sie im Anschluss an die Installation den Kunden anhand der Bedienungsanleitung den ordnungsgemäßen Betrieb.
VORSICHT
Zulässige Länge der Anschlussleitung sowie Höhenunterschiede siehe
Installationsanleitung für das Außengerät.
2.4. Zubehör
Das folgende Installationszubehör ist im Lieferumfang enthalten. Verwenden Sie diese
nach Bedarf.
Name und Form
Menge
Bedienungsanleitung
Name und Form
Modelltyp
Menge
Isolierung des Ablaufschlauchs
1
1
Durchmesser
Flüssigkeitsleitung
Gasleitung
18L
6,35 mm (1/4 in.)
12,70 mm (1/2 in.)
24L
6,35 mm (1/4 in.)
15,88 mm (5/8 in.)
30L
9,52 mm (3/8 in.)
15,88 mm (5/8 in.)
VORSICHT
Installieren Sie die Wärmeisolierung sowohl um die Gas- als auch um die
Flüssigkeitsleitungen. Wenn dies nicht geschieht, kann dies zu Wasserleckagen
führen.
Verwenden Sie eine bis über 120 °C hitzebeständige Wärmeisolierung (nur bei Modell
mit Umkehrzyklus).
Wenn zu erwarten ist, dass die Luftfeuchtigkeit am Installationsort 70% überschreitet,
ist zusätzlich auch die Kältemittelleitung mit Wärmeisolierung zu versehen. Wenn
die Luftfeuchtigkeit voraussichtlich zwischen 70-80% liegt, ist eine Wärmeisolierung
von mindestens 15 mm zu verwenden, bei Luftfeuchtigkeiten über 80% muss die
Wärmeisolierung mindestens 20 mm betragen.
Wenn die Wärmeisolierung die Anforderungen nicht erfüllt, kann es zur Kondensatbildung
auf der Oberfläche der Isolierung kommen. Die Wärmeleitfähigkeit der Wärmeisolierung
darf außerdem nur 0,045 W/(m•K) oder weniger betragen (bei 20 °C).
Klebeband
Installationsanleitung
(diese Anleitung)
1
1
Blechschraube
(groß)
Wandhalterung
1
8
Blechschraube
(klein)
Fernbedienung
3.2. Für die Installation zusätzlich erforderliche Materialien
1
Batterie
2
Luftfilter
A. (Bewehrtes) Kälteband
B. Isolierte Klammern oder Klemmen zum Anschließen der Adern (beachten Sie die
geltenden Bestimmungen für elektrische Anschlüsse.)
C. Kitt
D. Kälte-Schmiermittel
E. Klemmen zum Sichern der Kältemittelleitung
]1
2
2
Das Innengerät wird vom Außengerät oder vom Anschlusskasten mit Strom versorgt. Versorgen Sie das Innengerät nicht mittels einer separaten Stromquelle.
Rahmen des Luftfilters
Fernbedienungshalterung
4. ELEKTRISCHE ANFORDERUNGEN
1
2
WARNUNG
Zulässige Kabeltypen entnehmen Sie bitte den geltenden Bestimmungen für
elektrische Anschlüsse.
Die folgenden Artikel sind für die Installation der Klimaanlage erforderlich. (Diese
Artikel sind nicht im Lieferumfang der Klimaanlage enthalten und müssen separat
erworben werden.)
Name
1
Menge
Name
Menge
Verbindungsleitung
1
Klemme
1 Satz
Anschlusskabel (4-adrig)
1
Ablaufschlauch
1
Wandleitung
1
Blechschrauben
1 Satz
Dekoratives Klebeband
1
Versiegelung
1
Vinylband
1
M10-Schraube, Mutter
4 Satz
Wandkappe
1
De-2
9318739084-02_IM.indb 2
31/10/2560 16:11:17
]1
5. AUSWÄHLEN DER MONTAGEPOSITION
Legen Sie die Montageposition mit dem Kunden unter folgenden Gesichtspunkten fest:
(1) Installieren Sie das Innengerät an einer stabilen Wand, die keinen Vibrationen ausgesetzt ist.
(2) Die Einlass- und Auslassanschlüsse dürfen nicht blockiert werden und die Luft muss
über den gesamten Raum geblasen werden können.
(3) Für das Gerät ist ein separater Nebenstromkreis zu verwenden.
(4) Installieren Sie das Gerät nicht an Orten, an denen es direktem Sonnenlicht ausgesetzt ist.
(5) Installieren Sie das Gerät an einem Ort, an dem die Verbindung mit dem Außengerät oder
Anschlusskasten problemlos erfolgen kann.
(6) Installieren Sie das Gerät an einem Ort, an dem die Ablaufleitung leicht zu installieren
ist.
(7) Berücksichtigen Sie Wartungsarbeiten etc. und lassen Sie ausreichend Platz [siehe
6.1. Installationsabmessungen]. Installieren Sie das Gerät auch so, dass die Filter
gewechselt werden können.
Die Wahl des richtigen Erstinstallationsortes ist sehr wichtig, da ein Umsetzen an einen
anderen Ort nach erstmaliger Installation sehr schwierig ist.
6.2. Leitungsrichtung Innengerät
Die Leitung kann in den 7 in der Abbildung gezeigten Richtungen angeschlossen
werden. Sägen Sie die Ausschnittkerbe an der Seite der vorderen Abdeckung mit einer
Bügelsäge aus, wenn Sie die Leitung in der Richtung2, 3, 4 oder 5 anschließen.
(Hinten)
5 Linker
Auslass
2 Rechter
Auslass
3 Unterer
Auslass
7 Linker hinterer
Auslass
4 Linker unterer
Auslass
]1
6.3. Schneiden einer Wandöffnung für den Leitungsanschluss
WARNUNG
ählen Sie einen Installationsort, der das Gewicht des Innengeräts vorschriftsgemäß
W
tragen kann. Installieren Sie die Geräte sicher, damit sie nicht umfallen oder herabfallen können.
VORSICHT
Installieren Sie das Gerät nicht in folgenden Bereichen:
• Bereiche mit hohem Salzgehalt, wie z. B. an der See. Dadurch werden Metallteile
angegriffen, so dass Teile herabfallen können oder Wasser aus dem Gerät
austreten kann.
• Bereiche, die mit Mineralöl gefüllt sind oder in denen große Mengen verspritztes
Öl oder Dampf auftreten, wie z. B. in einer Küche.
Dies greift Kunststoffteile an, so dass Teile ausfallen können oder Wasser aus
dem Gerät austreten kann.
• Bereiche, in denen Substanzen erzeugt werden, die das Gerät beeinträchtigen,
wie z. B. Schwefelgase, Chlorgas, Säuren oder Basen.
Dies führt zur Korrosion der Kupferrohre und Hartlötverbindungen und kann zu
einer Kältemittelleckage führen.
• Bereiche, in denen brennbare Gase austreten können, die schwebende
Kohlefasern oder entzündlichen Staub enthalten oder flüchtige brennbare Stoffe,
wie Lackverdünner oder Benzin.
Wenn Gas austritt und sich am Gerät ansammelt, kann es einen Brand verursachen.
• Bereiche, in denen Tiere auf das Gerät urinieren können oder in denen Ammoniak
entstehen kann.
(1) Schneiden Sie daher an der in der Abbildung angezeigten Position eine Öffnung mit
einem Durchmesser von 80 mm in die Wand.
(2) Wenn Sie die Wandöffnung an der Innenseite der Wandhalterung herstellen, sollte die Öffnung bis zu einem Schnittpunkt der Mittenmarkierungen reichen.
W
enn Sie die Wandöffnung an der Außenseite der Wandhalterung herstellen, sollte die
Öffnung bis zu einem Punkt reichen, der 10 mm darunter liegt.
(3) Schneiden Sie die Öffnung so, dass das äußere Ende 5 bis 10 mm tiefer als das innere Ende liegt.
(4) Richten Sie immer den Mittelpunkt der Öffnung aus. Durch eine falsche Ausrichtung
läuft Wasser aus.
(5) Schneiden Sie die Wandleitung der Wandstärke entsprechend zurecht, setzen Sie die
Wandkappe auf, und führen Sie die Leitung durch die Öffnung.
(6) Schneiden Sie die Öffnung ein wenig tiefer, damit das Abwasser frei ablaufen kann,
wenn Sie die Leitung links oder rechts verlegen möchten.
Wandhalterung
mindestens 10 mm tiefer
Verwenden Sie das Gerät nicht für Spezialanwendungen, wie z. B. das Lagern von
Lebensmitteln, die Aufzucht von Tieren, Pflanzenzucht oder die Konservierung von
Präzisionsgeräten oder Kunstgegenständen.
Dies kann zur Qualitätsminderung der konservierten oder gelagerten Gegenstände
führen.
Wandkappe*
Installieren Sie das Gerät an einem Ort, an dem ein Ablauf unproblematisch ist.
mindestens 10 mm tiefer
Wandleitung*
(Innen)
Wand
(Außen)
*Vor Ort erworben
Installieren Sie Innengerät, Außengerät, Anschlusskasten, Netzkabel,
Übertragungskabel und Fernbedienungskabel in mindestens 1 m Entfernung
zu Fernseh- oder Radioempfängern. Dies dient der Vermeidung von TVEmpfangsstörungen und Radio-Rauschen. (Unter bestimmten Signalbedingungen
kann es auch dann zu einem verrauschten Empfang kommen, wenn die Installation
weiter als 1 m entfernt erfolgt.)
Installieren Sie das Innengerät in einer Höhe von mindestens 1800 mm an der Wand.
80-mm-Öffnung
5 bis 10 mm
Installieren Sie das Gerät nicht in der Nähe einer Wärmequelle oder in Bereichen, in
denen Dämpfe oder entzündliche Gase vorhanden sein können.
Wenn Kinder unter 10 Jahren Zutritt zu dem Bereich des Geräts haben, sind
vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, damit sie das Gerät nicht erreichen können.
Mittenmarkierungen
Mit Isolierband
befestigen
Installieren Sie das Gerät nicht an Orten, an denen die Gefahr des Austritts brennbarer
Gase besteht.
WARNUNG
Wenn Sie die Wandleitung nicht verwenden, können elektrische Funken/Kurzschlüsse
entstehen, wenn das Anschlusskabel zwischen Innen- und Außengeräten oder dem
Anschlusskasten mit Metall in Kontakt kommt.
]1
6.4. Installation der Wandhalterung
(1) Installieren Sie die Wandhalterung so, dass sie horizontal und vertikal korrekt ausgerichtet ist. Wird die Wandhalterung nicht waagerecht montiert, wird Wasser auf den
Fußboden tropfen.
(2) Installieren Sie die Wandhalterung so, dass sie das Gewicht des Geräts tragen kann.
●Befestigen Sie die Wandhalterung mit mindestens 6 Schrauben an den Löchern am äußeren Rand.
● Überprüfen Sie, dass die Wandhalterung nicht klappert.
6. INSTALLATIONSARBEIT
]1
6.1. Installationsabmessungen
80 mm oder mehr *
1 Hinterer
Auslass
6 Mittlerer
Auslass
Wandhalterung
80 mm oder mehr **
120 mm
oder mehr**
Blechschrauben
(groß, zubehör)
Wandhalterung
1500 mm oder mehr
1800 mm oder mehr
Fernbedienung
(Wandkappe)
*Der Abstand zwischen der Wandhalterung und
dem Dach sollte 80 mm oder mehr betragen.
**Die Seite, die an die Seitenwand anschließt,
muss der Größe in der Abbildung folgen.
VORSICHT
Installieren Sie die Wandhalterung horizontal und vertikal ausgerichtet.
Fernbedienungshalterung
Blechschrauben (klein, zubehör)
De-3
9318739084-02_IM.indb 3
31/10/2560 16:11:18
Ausrichtungsmarkierungen
6.5. Verlegen des Ablaufschlauchs und -rohrs
[Anschluss der Leitung von hinten, von rechts oder von unten]
Wandhalterung
• Verlegen Sie die Leitung in Richtung der Wandöffnung und binden Sie Ablaufschlauch
und Leitung mit Isolierband zusammen.
• Installieren Sie die Leitung so, dass der Ablaufschlauch unten befestigt ist.
• Umwickeln Sie die Leitungen des Innengeräts von außen sichtbar mit dekorativem Klebeband.
Anschlussleitung
Kleine Leitung
[Anschluss der Leitung von hinten links und von links]
Große Leitung
Wechseln Sie die Positionen von Ablaufkappe und Ablaufschlauch.
Obere Haken
VORSICHT
Setzen Sie den Ablaufschlauch und die Ablaufkappe sicher ein. Der Ablauf muss
Gefälle haben, um Wasserleckagen zu vermeiden
Achten Sie beim Einsetzen darauf, nur Wasser anzuschließen. Andere Materialien
führen zu Beschädigungen und zu Wasserleckagen.
Denken Sie daran, nach dem Entfernen des Ablaufschlauchs die Abflusskappe
aufzusetzen.
Befestigen Sie den Ablaufschlauch mit Klebeband am unteren Ende der Leitung.
Verhindern Sie, dass das Ablaufwasser bei niedrigen Temperaturen gefriert.
Wenn der Ablaufschlauch des Innengeräts außen angebracht wird, müssen Frostschutzmaßnahmen ergriffen werden, damit das Ablaufwasser nicht gefriert.
Bei geringen Temperaturen (einer Außentemperatur unter 0 °C) kann das Wasser im
Ablaufschlauch nach dem Kühlbetrieb gefrieren. Dadurch wird der Ablaufschlauch blockiert und am Innengerät können Lecks auftreten.
Wandhalterung
Innengerät
Untere Haken
(Befestigungspunkt)
Wenn das Innengerät am oberen Haken eingehakt wurde, haken Sie die Verschraubungen des Innengeräts in die 2 unteren Haken ein, während Sie das Gerät absenken und
gleichzeitig gegen die Wand drücken.
]1
6.6. Bördelanschluss (Leitungsanschluss)
WARNUNG
Mit Isolierband umwickeln
Leitung rechts
Leitung (oben)
Leitung hinten
Leitung unten
Ablaufschlauch des Innengeräts (unten)
Die Ausschnittkerbe des
Leitungsauslasses mit einer
Bügelsäge o.ä. aussägen.
Ablaufschlauch
des Innengeräts
Entfernen Sie die Ablaufkappe, indem Sie die Vorsprünge
am Ende der Kappe mit einer
Zange o.ä. abziehen.
Ablaufkappe
VORSICHT
Führen Sie den Ablaufschlauch und die Ablaufkappe in den Ablaufanschluss
ein. Achten Sie dabei darauf, dass der Schlauch mit dem hinteren Teil des
Ablaufanschlusses in Kontakt kommt und befestigen Sie ihn dann. Wenn der
Ablaufschlauch nicht richtig angeschlossen ist, kann Wasser auslaufen.
Z
iehen Sie die Bördelmuttern unter Anwendung des vorgeschriebenen Anzugsverfahrens
mit einem Drehmomentschlüssel an. Andernfalls können die Bördelmuttern nach einiger
Zeit brechen, so dass Kältemittel austreten und bei Kontakt mit offenem Feuer ein
gefährliches Gas entstehen kann.
6.6.1. Bördeln
Verwenden Sie den ausschließlich für R410A vorgesehenen Spezial-Rohrschneider und
das entsprechende Spezial-Bördelwerkzeug.
(1) Schneiden Sie die Anschlussleitung mit dem Rohrschneider auf die erforderliche Länge.
(2) H
alten Sie die Leitung nach unten, so dass Schnittspäne nicht in die Leitung gelangen
können und entfernen Sie sämtliche Grate.
(3) F
ühren Sie die Bördelmutter (verwenden Sie immer die am Innen- bzw. Außengerät oder
dem Anschlusskasten befestigte Bördelmutter) auf die Leitung, und bördeln Sie das
Leitungsende mit dem Bördelwerkzeug. Verwenden Sie das Spezial-Bördelwerkzeug für
R410A oder das herkömmliche Bördelwerkzeug. Wenn andere Bördelmuttern verwendet
werden, kann es zu Kältemittelleckage kommen.
(4) S
chützen Sie die Leitungen durch Zusammendrücken oder Verschließen mit Klebeband
vor dem Eindringen von Staub, Schmutz oder Wasser.
Kontrollieren Sie, dass [L]
gleichmäßig gebördelt ist und keine
Risse oder Kratzer vorhanden sind.
Ausformwerkzeug
/
Leitung
• Befestigen Sie die Isolierung des Ablaufschlauchs am Ablaufschlauch.
Leitungsaußendurchmesser
[mm (in.)]
Isolierung des Ablaufschlauchs
Ablaufschlauch
• Richten Sie bei Leitungen von links und hinten links die Markierungen der Wandhalterung aus, und passen Sie die Anschlussleitung an.
•B
iegen Sie die Anschlussleitung in einem Radius von mindestens 100 mm, und installieren Sie sie nicht mehr als 35 mm von der Wand entfernt.
•H
ängen Sie das Innengerät an den Haken oben und unten an der Wandhalterung auf,
nachdem Sie die Innenleitungen und den Ablaufschlauch durch die Wandöffnung geführt
haben.
[Installation des Innengeräts]
• Hängen Sie das Innengerät an den Haken der oberen
Wandhakenklammer auf.
• Setzen Sie einen Keil oder ähnliches zwischen Innengerät und Wandhalterung, um so den unteren Teil des
Innengeräts von der Wandhalterung abzuheben.
Innengerät
6.35 (1/4)
9.52 (3/8)
12.70 (1/2)
15.88 (5/8)
19.05 (3/4)
Maß A [mm]
Bördelwerkzeug für
R410A, Kupplungstyp
Maß B-0,4 [mm]
0
9.1
13.2
16.6
19.7
24.0
0 bis 0,5
Bei Verwendung herkömmlicher Bördelwerkzeuge zum Bördeln von R410A-Leitungen muss
Maß A ca. 0,5 mm größer sein als in der Tabelle angegeben (für das Bördeln mit R410A-Bördelwerkzeug), damit die vorgeschriebene Bördelung erzielt wird. Verwenden Sie zur Messung
von Maß A eine Dickenlehre.
Width across
Schlüsselweite
flats
Leitungsaußendurchmesser
[mm (in.)]
Schlüsselweite
der Bördelmutter [mm]
6.35 (1/4)
9.52 (3/8)
12.70 (1/2)
15.88 (5/8)
19.05 (3/4)
17
22
26
29
36
(Keil)
Wandhalterung
De-4
9318739084-02_IM.indb 4
31/10/2560 16:11:19
6.6.2. Leitungen biegen
]1
• Beim Umformen der Leitungen per Hand ist darauf zu achten, dass diese nicht kollabieren.
• Biegen Sie die Leitungen nicht um mehr als 90°.
• Wenn Leitungen wiederholt gebogen oder gestreckt werden, verhärtet das Material
und es wird zunehmend schwieriger, es weiter zu biegen oder zu strecken.
• Biegen oder strecken Sie die Leitungen nicht häufiger als 3 Mal.
7.2. Verkabelung von Innengeräten
(1) Entfernen Sie die Kabelschelle.
(2) Biegen Sie das Anschlusskabel wie in der Abbildung dargestellt.
(3) Stecken Sie die Enden des Anschlusskabels vollständig in die Anschlussklemme.
(4) Befestigen Sie das Anschlusskabel mit einer Kabelklemme.
Massedraht
VORSICHT
Vermeiden Sie scharfes Biegen, um zu verhindern, dass die Leitung bricht.
Kabelklemme
(Anschlussblock
im Gerät.)
6.6.3. Leitungsanschluss
25 mm
35 mm
Wenn die Leitung wiederholt an der gleichen Stelle gebogen wird, bricht sie.
Anschlusskabel
VORSICHT
Schraube
chten Sie darauf, die Leitung am Anschluss des Innengeräts richtig zu installieren. Bei
A
ungenauer Zentrierung kann die Bördelmutter nicht gleichmäßig angezogen werden.
Wenn die Bördelmutter mit Gewalt gedreht wird, wird das Gewinde beschädigt.
Entfernen Sie die Bördelmutter von der Leitung des Innengeräts erst unmittelbar vor
dem Anschließen der Anschlussleitung.
1 2
Halten Sie zum richtigen Anziehen der Bördelmutter den Drehmomentschlüssel am
Griff und im rechten Winkel zur Leitung.
Kabelklemme
3 4
Zunge
Ziehen Sie die Bördelmuttern unter Anwendung des vorgeschriebenen
Anzugsverfahrens mit einem Drehmomentschlüssel an. Andernfalls können die
Bördelmuttern nach einiger Zeit brechen, so dass Kältemittel austreten und bei
Kontakt mit offenem Feuer ein gefährliches Gas entstehen kann.
Schraube
Verbinden Sie die Rohre so, dass die Steuerkastenabdeckung bei Bedarf leicht zur
Wartung entfernt werden kann.
Anschlusskabel
Um zu vermeiden, dass Wasser austritt und in den Schaltkasten eindringt, achten Sie
darauf, dass die Rohrleitungen gut isoliert sind.
Wenn die Bördelmutter korrekt mit der Hand angezogen wurde, halten Sie die geräteseitige
Kupplung mit einem Schlüssel, und ziehen Sie sie dann mit einem Drehmomentschlüssel an.
(Die Anzugsmomente für die Bördelmuttern finden Sie in nachstehender Tabelle.)
Mit zwei Schraubschlüsseln festziehen.
Schlüssel (fest)
Drehmomentschlüssel
Bördelmutter
Verbindungsleitung
Innengerät-Leitung
(Gehäuseseite)
Rechteckige
Öffnung
Führen Sie die Zunge der Kabelabdeckung in die quadratische Öffnung am Innengerät ein, und befestigen Sie die
Abdeckung mit einer Schraube.
7.3. Anschließen der Kabel an den Anschlüssen
Vorsicht beim Abisolieren der Adern
Verwenden Sie zum Abisolieren einer Ader immer ein Spezialwerkzeug, z. B. eine Abisolierzange. Wenn kein Spezialwerkzeug verfügbar ist, können Sie die Isolierung vorsichtig
mit einem Messer entfernen.
(1) Verwenden Sie Ringkabelschuhe mit Isolierhülsen, wie auf der unten stehenden Abbildung dargestellt, um die Verbindung zu den Klemmen herzustellen.
(2) Klemmen Sie die Ringkabelschuhe mit einem geeigneten Werkzeug an die Leitungen,
so dass diese nicht locker werden können.
Streifen: 10 mm
Ringkabelschuh
Hülse
Bördelmutter [mm (in.)]
Anzugsmoment [N·m (kgf·cm)]
6,35 (1/4) Durchmesser
16 bis 18 (160 bis 180)
9,52 (3/8) Durchmesser
32 bis 42 (320 bis 420)
12,70 (1/2) Durchmesser
49 bis 61 (490 bis 610)
15,88 (5/8) Durchmesser
63 bis 75 (630 bis 750)
19,05 (3/4) Durchmesser
90 bis 110 (900 bis 1.100)
(3) Verwenden Sie die vorgeschriebenen Adern, schließen Sie sie fest an und befestigen
Sie sie so, dass auf die Anschlüsse keine Zugkräfte wirken.
(4) Verwenden Sie zum Anziehen der Schraubklemmen einen geeigneten Schraubendreher. Verwenden Sie keinen Schraubendreher, der zu klein ist, da andernfalls die
Schraubenköpfe beschädigt werden können und die Schrauben nicht richtig angezogen werden.
(5) Ziehen Sie die Schraubklemmen nicht zu fest an, da die Schrauben sonst brechen
können.
7. ELEKTRISCHE VERDRAHTUNG
Kabel
Kabelquerschnitt (mm2)
Typ
Bemerkungen
Anschlusskabel
1,5
Typ 60245 IEC57
3Kabel+Erdung, 1φ230V
Max. Kabellänge: Spannungsverlust auf weniger als 2% begrenzen. Aderdurchmesser erhöhen, falls Spannungsverlust mehr als 2%.
Ader
Schraube mit Spezialscheibe
Schraube mit
Spezialscheibe
Ringkabelschuh
Ringkabelschuh
Ader
Klemmenblöcke
]1
7.1. Schaltplan
Typ 60245 IEC57
Kabelquerschnitt 1,5 mm2
INNENGERÄT (Geräteinterne) Stromleitungen
ANSCHLUSS
AUSSENGERÄT oder
ANSCHLUSSKASTEN
Steuerleitung
Stromleitung
Erdleiter
(6) Die Anzugsmomente für die Schraubklemmen finden Sie in nachstehender
Tabelle.
Anzugsmoment [N·m (kgf·cm)]
M4 Schraube
1,2 bis 1,8 (12 bis 18)
VORSICHT
Bitte am angegebenen Anschluss
anschließen.
Die Klemmblock-Nummern und die Farben der Anschlusskabel müssen mit denen des
Außengeräts oder Anschlusskastens übereinstimmen.
Fehlerhafte Verdrahtung kann den Brand von elektrischen Bauteilen verursachen.
Schließen Sie das Anschlusskabel fest am Klemmenblock an. Fehlerhafte Installation
kann einen Brand verursachen.
Befestigen Sie die Ummantelung des Anschlusskabels immer mit einer Kabelklemme.
(Wenn die Isolierung durchgescheuert ist, kann elektrische Entladung auftreten.)
VORSICHT
Alle Adern müssen fest angeschlossen sein.
Die Adern dürfen weder den Kältemittelschlauch, den Kompressor noch
bewegliche Teile berühren.
Schließen Sie stets das Erdungskabel an.
Verwenden Sie die Erdungsschraube des Innengeräts nicht für eine andere Verbindung
als zu einem bestimmten Außengerät oder Anschlusskasten.
Eine lose Verdrahtung kann zu einer Überhitzung des Anschlusses oder zu
Fehlfunktionen des Geräts führen. Zudem besteht Brandgefahr. Stellen Sie daher
sicher, dass alle Adern fest angeschlossen sind.
Schließen Sie die Adern an den Anschlüssen mit den entsprechenden Nummern an.
De-5
9318739084-02_IM.indb 5
31/10/2560 16:11:19
]1
]1
8. ABSCHLUSSARBEITEN
9. ENTFERNEN DER VORDERSEITE UND INSTALLATION
(1) Isolieren Sie den Bereich zwischen den Leitungen.
1
● Isolieren Sie die Saug- und Auslassleitungen separat.
● Überdecken Sie bei Leitungen von hinten, von rechts und von unten die
Wärmeisolierung von Anschlussleitung und Innengeräteleitung und binden Sie diese
zusammen, so dass keine Lücke bleibt.
● Überdecken Sie bei Leitungen von links und von hinten links die Wärmeisolierung von
Anschlussleitung und Innengeräteleitung und binden Sie diese zusammen, so dass
keine Lücke bleibt.
● Umwickeln Sie bei Leitungen von links und hinten links den Gehäusebereich mit
Isolierband.
● Binden Sie bei Leitungen von links und hinten links das Anschlusskabel am oberen
Ende der Leitung mit Isolierband fest.
● Binden Sie bei Leitungen von links und hinten links die Leitungen und den
Ablaufschlauch mit Isolierband in dem Bereich zusammen, in dem sie gemeinsam in den
hinteren Bereich der Leitung passen.
(2) B efestigen Sie das Anschlusskabel vorübergehend mit Isolierband an der
Anschlussleitung. (Wickeln Sie etwa ein Drittel der Breite des Bands an das untere
Ende der Leitung, damit kein Wasser eindringen kann.)
(3) Befestigen Sie die Anschlussleitung mit Klemmen o.ä. an der äußeren Wand.
(4) Füllen Sie die Lücke zwischen der Öffnung in der Außenwand und der Leitung so, dass
weder Regenwasser noch Wind hineingelangen können.
(5) Befestigen Sie den Ablaufschlauch an der Außenwand.
Außenwandkappe*
Klemme*
Kitt zum Abdichten*
Wand
9.1. Entfernen des Einlassrosts
(1) Öffnen Sie das Einlassgitter.
(2) Ziehen Sie den Griff nach unten.
(3)Heben Sie das Ansauggitter nach oben, bis sich die Achse am oberen Teil des Gitters
herausnehmen lässt.
1
9.2. Installation des Einlassrosts
(1) Die Befestigungsachse des Ansauggitters wird auf die Abdeckung gesetzt.
(2) Setzen Sie das Einlassgitter ab.
1
9.3. Entfernen der Vorderseite
(1) Entfernen Sie das Einlassgitter (siehe Entfernen des Einlassgitters).
(2) Entfernen Sie die 6 Schrauben.
(3)Ziehen Sie hierzu mit den Daumen wie in der Abbildung gezeigt am unteren Teil.
Drücken Sie dabei die Markierung [▲] und entfernen Sie die unteren Haken (2 Stellen)
der Wandhalterung.
(4)Ziehen Sie die vordere Abdeckung nach vorne und heben Sie den oberen Teil an,
um die Abdeckung abzunehmen.
9.4. Installation der Vorderseite
(1)Setzen Sie zunächst den unteren Teil auf und hängen Sie dann die oberen und
unteren Haken ein. (drei obere Seiten)
(2) Montieren Sie die 6 Schrauben.
(3) Montieren Sie das Einlassgitter.
(Außen)
*Vor Ort erworben
Leitung
Einlassgitter
Isolierung überlappen lassen
Anschlussleitung
(Wärmeisolierung)
Innengeräteleitung
(Wärmeisolierung)
Binden Sie die Rohre so
zusammen, dass keine Lücke
verbleibt.
Einlassgitter
Montageschaft
Lager
Knopf
Frontplatte
Vinylband
Leitung
Ablaufschlauch
Leitung links
Klebeband
Schrauben
(6 Stellen)
Umwickeln mit
Gewebeband
Frontplatte
Wandhalterung
Für die Verbindung von links hinten
Anschlusskabel
Ablaufschlauch
Wandleitung
Anschlusskabel
Drücken
Frontplatte
[▲]-Markierung
Drücken
Leitung
Ablaufschlauch
Verbindungsleitung
Prüfen Sie Folgendes:
GUT
VERBOTEN
Ablaufschlauch
Obere Löcher (zwei Seiten)
Oberer Haken (Mitte)
Oberes Loch (Mitte)
Klemme
Hochgedrückt
Frontplatte
Sack Ende im Wasser
Innengerät
Obere Haken
(zwei Seiten)
VORSICHT
Installieren Sie die Frontplatte und das EINLASSGITTER sicher. Bei einer
fehlerhaften Installation können die Frontplatte oder das EINLASSGITTER
herunterfallen und zu Verletzungen führen.
De-6
9318739084-02_IM.indb 6
31/10/2560 16:11:20
10.PROBELAUF
12.INSTALLATION DES OPTIONALEN KITS (OPTION)
WARNUNG
Schalten Sie das Gerät nicht ein, bis alle Installationsarbeiten abgeschlossen sind.
Diese Klimaanlage kann mit den folgenden optionalen Kits verbunden werden. In den einzelnen Installationsanleitungen finden Sie die jeweiligen Installationsmethoden der Teile.
• Kabelgebundene Fernbedienung
• Einfache Fernbedienung
• Kit für den externen Anschluss
VORSICHT
Bei Wiederinbetriebnahme nach längerer Betriebsunterbrechung im Winter den
Netzschalter jeweils mindestens 12 Stunden vor Inbetriebnahme der Anlage einschalten.
Kontrollpunkte
(1) Funktionieren alle Tasten der Fernbedienung richtig?
(2) Leuchten alle Anzeigeleuchten richtig?
(3) Funktionieren die Luftleitlamellen richtig?
(4) Funktioniert der Ablauf?
(5) Treten während des Betriebs unnormale Geräusche oder Vibrationen auf?
● Betreiben Sie die Klimaanlage nicht über einen längeren Zeitraum im Testbetrieb.
[Betriebsmethode]
●Näheres zur Bedienung erfahren Sie in der
Bedienungsanleitung.
●Je nach Raumtemperatur kann es sein,
Sendender Teil
dass das Außengerät nicht in Betrieb geht.
Drücken Sie in diesem Fall die Probelauftaste an der Fernbedienung, während die
Klimaanlage in Betrieb ist.
(Weisen Sie mit dem sendenden Teil der
Fernbedienung in Richtung der Klimaanlage
und drücken Sie die Probelauftaste mit der
Spitze eines Kugelschreibers o. ä.)
●Um den Testbetrieb zu stoppen, drücken Sie
die START/STOP-Taste der Fernbedienung.
Probelauftaste
(Wenn die Klimaanlage durch Drücken der
Probelauftaste betrieben wird, blinken die
Anzeigeleuchten OPERATION (Betrieb) und
TIMER gleichzeitig langsam.)
[Verwendung der kabelgebundenen
Fernbedienung] (Option)
12.1. Vor Installation der optionalen Fernbedienung
•Wenn Sie die optionale Fernbedienung verwenden, werden einige Funktionen
möglicherweise nicht eingesetzt.
• Es wird empfohlen, die optionale Fernbedienung zu verwenden.
VORSICHT
Trennen Sie vor der Installation alle Netzkabel.
Berühren Sie den Wärmetauscher nicht.
Beim Installieren oder Entfernen sollten die Kabel keine Teile berühren. Ziehen
Sie zudem nicht zu fest an den Kabeln. Andernfalls können Probleme mit der
Klimaanlage auftreten.
Vermeiden Sie Stellen mit direkter Sonneneinstrahlung.
Wählen Sie keine Stelle in der Nähe eines Ofens etc. aus.
Prüfen Sie vor dem Einrichten des optionalen Kits, ob die Klimaanlage das
Signal empfangen kann.
Schließen Sie die optionale Fernbedienung nicht am Netzanschluss an.
Verwenden Sie beim Verbinden der optionalen Fernbedienung mit dem
Innengerät das im Lieferumfang enthaltene Verbindungskabel.
Die empfohlene Kabellänge zur optionalen Fernbedienung beträgt 10 m. Stellen
Sie sicher, bei einer Verlängerung des Kabels den Anschluss zu isolieren.
12.2. Modifikation des Fernbedienungskabels
●Näheres zur Bedienung erfahren Sie in der
Bedienungsanleitung.
(1) Beenden Sie den Betrieb der Klimaanlage.
(2) D rücken Sie die Master-Steuerungstaste
und die Lüftertaste gleichzeitig für mindestens 2 Sekunden, um den Probelauf zu
starten.
(3) Drücken Sie die Start/Stopp-Taste, um den
Probelauf zu stoppen.
(1) Schneiden Sie die Klemme am Ende des Kabels an der Fernbedienung ab und entfernen Sie die Isolierung vom abgeschnitten Ende des Kabels.
(2) Schließen Sie das Fernbedienungs- und das Anschlusskabel an. (im Lieferumfang der
Fernbedienung enthalten)
]1
11. INSTALLATION DER FERNBEDIENUNG
VORSICHT
Prüfen Sie, ob das Innengerät das Signal von der Fernbedienung ordnungsgemäß
erhält, und montieren Sie anschließend die Fernbedienungshalterung.
Achten Sie beim Anbringungsort der Fernbedienungshalterung insbesondere auf
Folgendes:
Vermeiden Sie Stellen mit direkter Sonneneinstrahlung.
Wählen Sie keine Stelle in der Nähe eines Ofens etc. aus.
11.1. Installation der Fernbedienungshalterung
• Installieren Sie die Fernbedienung in einem Abstand von maximal 7 m vom Fernbedienungsempfänger. Prüfen Sie bei der Installation der Fernbedienung jedoch, dass diese
ordnungsgemäß funktioniert.
• Installieren Sie die Fernbedienungshalterung an einer Wand, einem Pfeiler usw. mit
den Blechschrauben.
Befestigung der Fernbedienungshalterung
Montage der Fernbedienung
(1) Einsetzen
Fernbedienungshalterung
Wichtig: D
ie zu verbindenden Adern müssen verlötet werden. Achten Sie darauf, die Verbindung zwischen den Adern zu isolieren.
20 mm
Probelauf-Anzeige
Verbindungskabel
Weiß
Rot
FernRot
bedienungskabel
Fernbedienungskabel
Schwarz
Weiß
Isolierte
Verbindung
Schwarz
12.3. Modifikation externes Eingangs-/Ausgangskabel
(1) Entfernen Sie die Isolierung von den am Kit- Zubehörteile
Anschluss befestigten Adern. Entfernen Sie
Externes Eingangs-/
die Isolierung vom örtlich erworbenen Kabel. Ausgangskabel
Verwenden Sie isolierte Quetschverbinder zur
Verbindung des örtlich erworbenen Kabels mit
dem Kit-Kabel.
(2) Verbinden Sie den Draht mit dem vor Ort
Isolierte
erworbenen Draht.
Verbindung
(im Lieferumfang des externen Anschlusskits
Kabel
enthalten)
(Vor Ort erworben)
Wichtig:
Die zu verbindenden Adern müssen verlötet
werden. Achten Sie darauf, die Verbindung
zwischen den Adern zu isolieren.
(2) Drücken
Blechschrauben
(klein, zubehör)
Fernbedienung
De-7
9318739084-02_IM.indb 7
31/10/2560 16:11:21
1
12.4.Vordere Abdeckung, Steuerkastenabdeckung und
Display-Gehäuse entfernen
(1) Lesen Sie „ENTFERNEN DER VORDERSEITE UND INSTALLATION“, um die vordere
Abdeckung zu entfernen.
(2) Entfernen Sie die Schrauben, und nehmen Sie dann die Steuerungsabdeckung ab.
(3) Entfernen Sie die Display-Abdeckung und den Anschlussstecker.
Anschluss
Schaltkastenabdeckung
13.FUNKTIONSEINSTELLUNG
Führen Sie die „FUNCTION SETTING“ (FUNKTIONSEINSTELLUNG) entsprechend den
Installationsbedingungen mittels der Fernbedienung durch.
VORSICHT
Prüfen Sie, ob die Verkabelung des Außengeräts oder Anschlusskastens abgeschlossen ist.
Prüfen Sie, ob die Abdeckung des Elektrokastens am Außengerät richtig sitzt.
Schraube
Display-Gehäuse-
12.5. Anschließen des Kabels an den Bedienungspultanschluss
• Dieser Vorgang ändert die Funktionseinstellungen zur Steuerung des Innengeräts je nach
den Bedingungen der Installation. Fehlerhafte Einstellungen können zur Fehlfunktion des
Innengeräts führen.
• Nehmen Sie nach dem Einschalten die Funktionseinstellung („FUNCTION SETTING“)
je nach den Bedingungen der Installation an der Fernbedienung vor.
• Die folgenden beiden Einstellungen können ausgewählt werden: Funktionsnummer
oder Einstellungsnummer.
• Die Einstellungen werden nicht geändert, wenn ungültige Zahlen oder Einstellungswerte
ausgewählt werden.
• Informationen zur Verwendung der (optionalen) kabelgebundenen Fernbedienung
finden Sie im entsprechenden Installationshandbuch.
Aufrufen des Funktionseinstellungs-Modus
Drücken Sie gleichzeitig die Tasten FAN und SET TEMP. ( ), und drücken Sie die
RESET-Taste, um den Funktionseinstellungs-Modus aufzurufen.
(1) Führen Sie das Kabel von der Öffnung hinten am Innengerät hindurch.
(2) Schließen Sie das Kabel am Bedienungspultanschluss an.
(3) Haken Sie das Kabel in die Führung ein.
SCHRITT 1
Öffnung
Auswahl des Benutzerdefinierten Codes der Fernbedienung
Gehen Sie in folgen Schritten vor, um den benutzerdefinierten Code der
Fernbedienung auszuwählen. (Beachten Sie, dass die Klimaanlage kein
Signal empfangen kann, wenn die Klimaanlage nicht für den passenden
benutzerdefinierten Code festgelegt wurde.)
Die benutzerdefinierten Codes die während des Prozesses eingestellt
werden gelten nur für die Signale in den FUNKTIONSEINSTELLUNGEN.
Falls Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie über normale Verfahren
die benutzerdefinierten Codes einstellen können, sehen Sie bitte im Benutzerdefinierten Code für die Fernbedienung nach.
(1) Drücken Sie auf die SET TEMP. (
)(
)-Tasten, um den
benutzerdefinierten Code zwischen
.
umzuschalten. Passen Sie den Code auf der Anzeige
Kabel anschließen
CN16
CN14
an den benutzerdefinierten Code an (ab Werk auf
eingestellt). Wenn der benutzerdefinierte Code nicht
ausgewählt werden soll, drücken Sie die MODE-Taste
und fahren Sie mit SCHRITT 2 fort.
PCB
(2) Drücken Sie die TIMER MODE-Taste und überprüfen
Sie, ob das Indoor-Gerät Signale des angezeigten
benutzerdefinierten Codes empfangen kann.
(3) Drücken Sie die MODE-Taste, um den benutzerdefinierten
Code zu akzeptieren und fahren Sie mit SCHRITT 2 fort.
CN6
Optionstyp
Führung
Anschlussnr.
Kabelgebundene Fernbedienung
Einfache Fernbedienung
Externe Eingabe
CN14
Externe Ausgabe
CN16
CN6
(4) Befestigen Sie das Kabel der kabelgebundenen Fernbedienung mit einer Kabelklemme und einer Schraube.
Kabelklemme
Schraube
Der benutzerdefinierte Code der Klimaanlage wurde vor dem Versand auf A eingestellt.
Kontaktieren Sie Ihren Fachhändler, um den benutzerdefinierten Code zu ändern.
Wenn die Batterien in der Fernbedienung ausgetauscht werden, wird dies auf den benutzerdefinierten Code A zurückgesetzt. Wenn Sie einen anderen benutzerdefinierten
Code als Code A verwenden, müssen Sie diesen nach dem Austausch der Batterien
erneut einstellen.
Wenn Sie den benutzerdefinierten Code der Fernbedienung nicht kennen, probieren Sie
), bis Sie den Code finden, der
alle benutzerdefinierten Codes durch (
Ihre Klimaanlage steuert.
SCHRITT 2
Auswählen der Funktionsnummer und des Einstellungswerts
Kabel der kabelgebundenen Fernbedienung
(5) Fixieren Sie den Kabelbinderhalter mit der Schraube und binden Sie den Draht des
externen Kits mit dem Kabelbinder zusammen.
Kabelbinderhalter
Schraube
Kabelbinder
externes Anschlusskabel
]1
12.6.Vordere Abdeckung, Steuerkastenabdeckung und
Display-Gehäuse installieren
Installieren Sie die vordere Abdeckung, die Steuerkastenabdeckung und das DisplayGehäuse in der umgekehrten Reihenfolge wie im Abschnitt 12.4 Vordere Abdeckung,
Steuerkastenabdeckung und Display-Gehäuse entfernen.
(1) Drücken Sie die Taste SET TEMP. ( ) ( )
zur Auswahl der Funktionsnummer. (Drücken
Sie die MODE-Taste, um zwischen der linken
und rechten Dezimalstelle umzuschalten.)
(2) Drücken Sie die FAN-Taste, um mit der Einstellung des Werts fortzufahren. (Drücken Sie
die FAN-Taste erneut, um wieder zur Auswahl
der Funktionsnummer zu gelangen.)
(3) Drücken Sie die Taste SET TEMP. ( ) ( )
zur Auswahl des Einstellungswerts. (Drücken
Sie die MODE-Taste, um zwischen der linken
und rechten Dezimalstelle umzuschalten.)
(4) Drücken Sie nacheinander die Tasten TIMER
MODE und START/STOP, um die Einstellungen zu bestätigen.
(5) Drücken Sie die Taste RESET, um den Funktions-Einstellmodus zu verlassen.
(6) Nachdem die FUNKTIONSEINSTELLUNGEN
abgeschlossen wurden, achten Sie darauf, den
Strom abzutrennen und wieder anzuschließen.
Funktionsnummer
Einstellwert
VORSICHT
Nachdem die Spannung abgeklemmt wurde, sollten Sie 10 Sekunden warten,
bevor Sie sie wieder anschließen.
Die Funktionseinstellungen werden erst aktiv, wenn der Strom getrennt und
wieder angeschlossen wurde.
De-8
9318739084-02_IM.indb 8
31/10/2560 16:11:22
Filtersymbol
Externe Eingabesteuerung
Das Innengerät ist mit einem Zeichen ausgestattet, das dem Benutzer anzeigt, dass es
Zeit ist, den Filter zu säubern. Wählen Sie die Zeiteinstellung für das Intervall der Filterzeichenanzeige in der unten stehenden Tabelle entsprechend der Menge an in der Raumluft
enthaltenem Staub oder Schutt. Wenn das Filterzeichen nicht angezeigt werden soll, wählen Sie den Einstellungswert für „Keine Anzeige“.
Es können die Modi „Betrieb/Stopp“ oder „Erzwungener Stopp“ ausgewählt werden.
(♦... Werkseinstellung)
Beschreibung der Einstellung
♦
(♦... Werkseinstellung)
Beschreibung der Einstellung
Funktionsnummer
Standard (400 Stunden)
Kurzes Intervall (200 Stunden)
♦
01
11
02
Keine Anzeige
Lüftersteuerung des Innengeräts zum Energiesparen
Aktivieren oder deaktivieren Sie die Lüftersteuerung des Innengeräts, wenn das Außengerät
angehalten wird.
(♦... Werkseinstellung)
Beschreibung der Einstellung
(♦... Werkseinstellung)
♦
Funktionsnummer
Standard
Einstellwert
00
Regelung etwas kühler
01
30
Regelung kühler
02
Regelung wärmer
03
♦
Ja
♦
Standard
00
Regelung kühler
01
31
Regelung etwas wärmer
02
Regelung wärmer
03
Auto-Neustart
Automatischen System-Neustart nach Stromausfall aktivieren oder deaktivieren.
(♦... Werkseinstellung)
Beschreibung der Einstellung
♦
Funktionsnummer
Ja
00
40
Nein
Einstellwert
01
* Der automatische Neustart ist eine Notfallfunktion, wenn zum Beispiel der Strom ausfällt
usw. Starten oder stoppen Sie das Innengerät im normalen Betrieb nicht durch diese
Funktion. Achten Sie darauf, dass Sie das Gerät durch die Steuerungseinheit oder das
externe Eingabegerät betreiben.
Umschaltfunktion Innenraumtemperatursensor
(Nur für kabelgebundene Fernbedienung)
Folgende Einstellungen sind erforderlich, wenn der Temperatursensor der kabelgebundenen Fernbedienung verwendet wird.
(♦... Werkseinstellung)
Beschreibung der Einstellung
♦
Funktionsnummer
Nein
00
42
Ja
Einstellwert
01
* Wenn der Einstellwert „00“ ist:
Die Raumtemperatur wird über den Temperatursensor des Innengeräts geregelt.
* Wenn der Einstellwert „01“ ist:
Die Raumtemperatur wird entweder über den Temperatursensor des Innengeräts oder
über den Sensor der Fernbedienung geregelt.
Benutzerdefinierter Code der Fernbedienung
Ändern Sie den benutzerdefinierten Code, je nach Fernbedienung
(♦... Werkseinstellung)
Beschreibung der Einstellung
♦
Funktionsnummer
A
B
C
D
Einstellwert
00
44
01
02
03
01
Beschreibung der Einstellung
Einstellwert
Filterzeichen
Raumtemperaturkorrektur des Kühlgeräts
Raumtemperaturkorrektur der Heizung
Auto-Neustart
Umschaltfunktion Innenraumtemperatursensor
Externe Eingabesteuerung
Einstellwert
00
49
Notieren Sie Änderungen an den Einstellungen in der folgenden Tabelle.
Benutzerdefinierter Code der Fernbedienung
Funktionsnummer
Einstellwert
Einstellbericht
Je nach der Installationsumgebung muss der Raumtemperatursensor möglicherweise
korrigiert werden.
Es können die in der unten stehenden Tabelle angegebenen Einstellungen gewählt werden.
Beschreibung der Einstellung
Funktionsnummer
Nein
Raumtemperaturkorrektur der Heizung
(♦... Werkseinstellung)
01
02
03
bhängig von der Installationsumgebung muss der Raumtemperatursensor eventuell
A
korrigiert werden.
Es können die in der unten stehenden Tabelle angegebenen Einstellungen gewählt werden.
Einstellwert
00
46
Erzwungener-Stopp-Modus
Raumtemperaturkorrektur der Kühlung
Beschreibung der Einstellung
Betrieb/Stopp-Modus
(Unzulässige Einstellung)
Einstellwert
00
Langes Intervall (1.000 Stunden)
Funktionsnummer
Lüftersteuerung des Innengeräts zum Energiesparen
Nachdem die FUNKTIONSEINSTELLUNGEN abgeschlossen wurden, achten Sie darauf,
den Strom abzutrennen und wieder anzuschließen.
Auswahl des Benutzerdefinierten Codes der Fernbedienung
Wenn zwei oder mehr Klimaanlagen in einem Zimmer installiert sind und die Fernbedienung eine Klimaanlage steuert,
die Sie gar nicht steuern möchten, können Sie den benutzerdefinierten Code der Fernbedieung so einstellen, dass nur
die Klimaanlage gesteuert wird, die Sie steuern möchten (vier
Auswahlmöglichkeiten vorhanden). Wenn zwei oder mehr Klimaanlagen in einem Zimmer installiert sind, benachrichtigen
Sie bitte Ihren Einzelhändler, damit dieser die benutzerdeinierten Codes der einzelnen Klimaanlagen einstellt.
•Bestätigen Sie die Einstellungen des benutzerdefinierten
Codes der Fernbedienung und der Funktionseinstellungen. Wenn diese Einstellungen nicht bestätigt werden,
kann die Fernbedienung nicht zur Bedienung der Klimaanlage verwendet werden.
Auswahl des Benutzerdefinierten Codes der Fernbedienung
Gehen Sie folgendermaßen vor, um den benutzerdefinierten Code der Fernbedienung einzustellen. (Beachten Sie
bitte, dass die Klimaanlage keinen benutzerdefinierten
Code empfangen kann, wenn sie nicht darauf programmiert wurde.)
(1) Drücken Sie die Taste START/STOP, bis nur die Uhrzeit im Display der Fernbedienung erscheint.
(2) Drücken Sie die MODE-Taste mindestens 5 Sekunden lang, um den momentanen benutzerdefinierten Code anzuzeigen (standardmäßig auf
eingestellt).
(3) Drücken Sie auf die SET TEMP. ( ) ( )-Tasten, um den benutzerdefinierten Code
umzuschalten. Passen Sie den Code auf der Anzeige dem benutvon
zerdefinierten Code der Klimaanlage an.
(4) Drücken Sie erneut auf die MODE-Taste, um zur Uhrenanzeige zurückzukehren. Der
benutzerdefinierte Code wird geändert.
Wenn keine Taste innerhalb von 30 Sekunden gedrückt wird, nachdem der benutzerdefinierte Code angezeigt wird, kehrt das System zum ursprünglichen Uhr-Display zurück.
In diesem Fall beginnen Sie erneut bei Schritt 1.
Der benutzerdefinierte Code der Klimaanlage wurde vor dem Versand auf A eingestellt.
Kontaktieren Sie Ihren Fachhändler, um den benutzerdefinierten Code zu ändern.
Wenn die Batterien in der Fernbedienung ausgetauscht werden, wird dies auf den benutzerdefinierten Code A zurückgesetzt. Wenn Sie einen anderen benutzerdefinierten Code als
Code A verwenden, müssen Sie diesen nach dem Austausch der Batterien erneut einstellen.
Wenn Sie den benutzerdefinierten Code der Fernbedienung nicht kennen, probieren Sie
), bis Sie den Code finden, der
alle benutzerdefinierten Codes durch (
Ihre Klimaanlage steuert.
14.ANLEITUNG DES KUNDEN
Erläutern Sie dem Kunden die folgenden Punkte entsprechend der Bedienungsanleitung:
(1) Verfahren zum Starten und Stoppen, Betriebswechsel, Temperaturanpassung, Timer,
Änderung des Luftstroms und weitere Funktionen der Fernbedienung.
(2) Entfernen und Reinigen des Luftfilters und Verwendung der Luftlamellen.
(3) Übergeben Sie dem Kunden die Bedienungsanleitung.
(4) Erklären Sie dem Kunden ggf., warum der benutzerdefinierten Code geändert wurde (das System
kehrt beim Austausch der Batterien der Fernbedienung zu benutzerdefinierten Code A zurück).
*(4) gilt für die Verwendung einer kabellosen Fernbedienung.
De-9
9318739084-02_IM.indb 9
31/10/2560 16:11:22
15.FEHLERCODES
●(7)
Bei Verwendung der kabellosen Fernbedienung gibt die Lampe des Fotodetektors Fehlercodes durch Blinkmuster aus. Bei Verwendung einer kabelgebundenen Fernbedienung
erscheinen die Fehlercodes auf der Anzeige der Fernbedienung. In der Tabelle sind die
Blinkmuster der Lampe und die Fehlercodes aufgelistet. Die Fehleranzeige erfolgt nur
während des Betriebs.
Fehleranzeige
Kabelgebundene
Fernbedienung
Fehlercode
●(8)
●(3)
◊
●(8)
●(4)
◊
●(8)
●(6)
◊
●(9)
●(4)
◊
●(9)
●(5)
◊
Fehler Kompressor-Rotorpositionserkennung
(dauerhafter Stillstand)
●(9)
●(7)
◊
Fehler am Ventilatormotor des
Außengeräts
Fehler Kapazität des Innengeräts
●(9)
●(9)
◊
Kombinationsfehler
●(10)
●(1)
◊
• Anschlussgerätefehler
(Innengerät als Slave)
[Gleichzeitiger Multi-Betrieb]
• Anschlussgerätefehler (Innenoder Abzweiggerät) [Flexibler
Multi-Betrieb]
Fehler bei Einrichtung als Master-/Slave-Gerät [Gleichzeitiger
Multi-Betrieb]
●(10)
●(3)
◊
●(10)
●(4)
◊
●(10)
●(5)
◊
●(13)
●(2)
◊
Anzeigemodus
●(1)
●(1)
◊
Fehler bei der seriellen Kommunikation
●(1)
●(2)
◊
Kommunikationsfehler mit
kabelgebundener Fernbedienung
●(1)
●(5)
◊
●(2)
●(2)
◊
●(2)
●(3)
◊
●(2)
●(4)
◊
Beschreibung
Testlauf nicht abgeschlossen
Fehler der Einstellung der Gerätenummer oder der Kühlmittelkreislauf-Adresse
[Gleichzeitiger Multi-Betrieb]
●(2)
●(7)
◊
●(3)
●(2)
◊
Informationsfehler
Platinenmodell des Innengeräts
Fehler des Schalters Manual/
Auto
●(3)
●(5)
◊
●(4)
●(1)
◊
●(4)
●(2)
◊
Fehler des Mitteltemperatursensors am Wärmetauscher des
Innengeräts
●(5)
●(1)
◊
Fehler am Ventilatormotor des
Innengeräts
●(5)
●(3)
◊
●(5)
●(7)
◊
●(5)
●(15)
◊
●(6)
●(2)
◊
●(6)
●(3)
◊
●(6)
●(4)
◊
●(6)
●(5)
◊
Fehler Einlasstemperatursensor
• Fehler am Auslassdrucksensor
• Fehler am Saugdrucksensor
• Fehler am Hochdruckschalter
Abschalt-Erkennung
Fehler am 4-Wege-Ventil
Fehler Auslasstemperatursensor
Fehler Kompressortemperatursensor
Hochdruck-Fehler
Niederdruck-Fehler
Fehler im Abzweiggerät
[Flexibler Multi-Betrieb]
● : 0,5 s EIN / 0,5 s AUS
◊ : 0,1 s EIN / 0,1 s AUS
( ) : Anzahl der Blinkvorgänge
[Fehlerbehebung mit dem Display des Innengeräts]
Dämpferfehler
BETRIEBTIMERENERGIESPAREN-
Fehler am Innengerät
Informations- oder Kommunikationsfehler Platinenmodell des
Außengeräts
Inverterfehler
Aktivfilterfehler, PFC-Schaltkreisfehler
Fehler Abschaltung Anschluss L
OPERATION Anzeigelampe (grün)
TIMER-Leuchte (orange)
ENERGIESPAR-Lampe (grün)
[Fehlerbehebung mit dem Display der kabelgebundenen Fernbedienung (Option)]
Falls ein Fehler auftritt, erscheint das folgende Display. (In der Anzeige
der eingestellten Raumtemperatur wird „ER” angezeigt.)

Fehlercode
Fehler Anzeige PCB-Microcomputer-Kommunikation
●(10)
◊
●(7)
●(1)
◊
●(7)
●(2)
◊
Fehler Kompressortemperatursensor
●(7)
●(3)
◊
Fehler im Flüssigkeitstemperatursensor des AußengerätWärmetauschers
●(7)
●(4)
◊
●(7)
●(5)
◊
Fehler Ansauggastemperatursensor
●
●
◊
• Fehler Temperatursensor des
2-Wege-Ventils
• Fehler Temperatursensor des
3-Wege-Ventils
(6)
Fehler am Stromsensor
Fehler der Abflusspumpe
●(6)
(7)
• Fehler Gaseinlasstemperatursensor am Sub-Cool-Wärmetauscher
• Fehler Gasauslasstemperatursensor am Sub-Cool-Wärmetauscher
Fehler Rohrflüssigkeitstemperatursensor
◊
ENERGIESPARENAnzeige
(grün)
◊
Fehler Kühlkörrpertemperatursensor
●(2)
TIMERAnzeige
(orange)
●(1)
◊
●(8)
BETRIEBAnzeige
(grün)
●(2)
●(7)
Fehler Auslasstemperatursensor
Fehler Außentemperatursensor
De-10
9318739084-02_IM.indb 10
31/10/2560 16:11:27
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement