Toro Lawnmower User manual

Toro Lawnmower User manual
FORM-NR. 3320-699
7
Modell-Nr. 20328B-2000001 und darüber
BEDIENUNGS- Ш
ANLEITUNG
N
MAHER
21” RECYCLER" J
A) SICHERHEITSVORSCHRIFTEN
WARNUNG: Motorabgase enthalten Kohlenmonoxid,
ein geruchloses, tódliches Gift. Im Bundesstaat
Kalifornien ist Kohlenmonoxyd auch bekannt dafür,
daß es Geburtsschäden hervorrufen kann. Motor
nicht in Räumen oder abgeschlossenen Bereichen
laufen lassen.
VOR INBETRIEBNAHME
1. Lesen Sie diese Anleitung sorgfältig durch, bevor
Sie den Mäher in Betrieb nehmen. Machen Sie sich
mit den Bedienungselementen und dem
sachgemäßen Gebrauch des Mähers vertraut.
Lassen Sie niemals Kinder den Mäher benutzen;
auch nicht Erwachsene, die die Bedienungsanleitung
nicht kennen.
2. Vergewissern Sie sich, daß Kinder und Tiere von
der Mahflache fern bleiben. Untersuchen Sie die
Mahfláche sorgfáltig. Stócke, Steine, Draht und Unrat
entfernen.
3. Tragen Sie lange Hosen und festes Schuhwerk.
Lose Kleidung und Schmuck sind ungeeignet. Nicht in
Sandalen oder barfuß mähen.
4. Prüfen Sie den Benzinstand, bevor Sie den Motor
starten. Benzin nicht in geschlossenen Räumen, bei
laufendem Motor oder bevor der Motor für einige
Minuten nach dem Laufen abkühlt, nachfüllen.
Verschüttetes Benzin aufwischen, bevor Sie den
Motor starten.
5. Lassen Sie alle Schutzbleche, Schutzschilder,
Sicherheitsvorrichtungen und Seitenauswurf am
Mäher. Reparieren oder ersetzen Sie defekte oder
beschädigte Teile einschlieBlich Aufklebern. Vor dem
Gebrauch alle Sicherheitsvorrichtungen überprüfen.
6. Der Antrieb kommt zum Stillstand, wenn der
Antriebshebel losgelassen wird.
/. Vor dem Starten automatischen Antrieb abstellen
bzw. Kupplung auskuppeln.
WÄHREND DES MÄHENS
8. Den Motor nicht in geschlossenen Räumen
laufen lassen.
9. Behalten Sie immer eine sichere Fußstellung. Die
Schiebestange immer fest im Griff behalten und
gehen; niemals laufen. Nie bei nassem Gras mähen.
Nur bei Tageslicht oder guter Beleuchtung mähen.
10. Mähen Sie Hänge von einer Seite zur anderen,
niemals von oben nach unten. Besondere Vorsicht
anwenden, wenn Sie auf Hängen die Richtung
wechseln. Keine extrem steilen Hänge mähen.
11. Tragen Sie immer Sicherheitsgläser oder einen
entsprechenden Augenschutz, um Ihre Augen gegen
aus dem Mäher geschleuderte Fremdkörper zu
schützen. Gesicht, Hände und Füße vom
Mähergehäuse und Mähmesser fernhalten, wenn der
Motor läuft. Bleiben Sie hinter der Schiebestange, bis
der Motor stillsteht.
12. Beim Graseinsammeln Motor anhalten und
sicherstellen, daß die Auswurfklappe geschlossen ist,
bevor der Sack entfernt und geleert wird.
13. Den Motor abstellen und warten, bis alle
beweglichen Teile stillstehen, bevor man eine
Verstopfung des Auswurftunnels beseitigt, den
Grassack abnimmt oder den Mulchstöpsel des
Auswurftunnels entfernt.
14. Da sich das Messer nach dem Auskuppeln noch
für ein paar Sekunden weiterdreht, wenn der Motor
ausgeschaltet wird, müssen Sie hinter der
Schiebestange bleiben, bis alle Teile stillstehen.
15. Wenn ein Fremdkörper getroffen wird oder der
Mäher übermäßig vibriert, stellen Sie den Motor ab
und ziehen Sie das Kabel von der Zündkerze ab.
Untersuchen Sie den Mäher auf mögliche Schäden
und führen Sie alle Reparaturen vor erneuter
Inbetriebnahme aus.
16. Vor Einstellen der Schnitthöhe den Motor
abstellen.
17. Stellen Sie den Motor ab, bevor Sie eine mit Kies
bedeckte Einfahrt, eine Straße oder einen Gehweg
überqueren.
18. Stellen Sie den Motor ab, bevor Sie die
Bedienerposition - hinter der Schiebestange -
verlassen. Das Kabel von der Zündkerze abziehen,
wenn der Mäher unbeaufsichtigt bleibt.
19. Den Motor nicht berühren, wenn er läuft oder kurz
nachdem er abgestellt wurde, da dies zu
Verbrennungen führen kann.
20. Erst nach Abkühlen des Motors Benzin
nachfüllen.
WARTUNG
21. Nur die in dieser Anleitung aufgeführten
Wartungsarbeiten durchführen. Sind größere
Reparaturen erforderlich, oder wenn Sie Hilfe
brauchen, wenden Sie sich an den örtlichen,
autorisierten TORO Kundendienst.
22. Vor Reinigung, Untersuchung, Wartung oder
Einstellung des Mähers den Motor abstellen und das
Kabel von der Zündkerze abziehen. Halten Sie das
À SICHERHEITSVORSCHRIFTEN
Kabel von der Zündkerze fern, um versehentliches
Starten des Motors zu vermeiden.
23. Um sicherzustellen, daB sich der Máher in
sicherer Betriebsverfassung befindet, alle Muttern,
Bolzen und Schrauben oft überprüfen. Vergewissern
Sie sich, daß die Messermutter auf 68 Nem
angezogen ist.
24. Um möglicher Feuergefahr vorzubeugen, halten
Sie den Motor von zuviel Öl, Gras, Blättern und
Schmutzansammlungen frei.
25. Den Grasfangsack häufig auf Abnutzung oder
Risse überprüfen. Wenn nötig, zu Ihrem Schutz
rechtzeitig durch einen neuen Fangsack ersetzen. Die
Ersatzsäcke sollten den Anweisungen und
Empfehlungen von TORO entsprechen.
26. Den Motor immer abkühlen lassen, bevor der
Mäher in einem abgeschlossenen Raum abgestellt
wird. Der Mäher darf nicht in der Nähe von offenem
Feuer oder an Orten abgestellt werden, wo sich
Benzindämpfe durch Funken entzünden könnten.
27. Der Motor darf nicht durch Ändern des
Fliehkraftreglers zu schnell eingestellt werden.
28. Bei der Herstellung entsprach der Mäher den
Sicherheitsvorschriften für Sichelmäher. Um optimale
Mähleistung und fortgesetzte Sicherheits-
bescheinigung des Mähers zu gewährleisten,
empfiehlt es sich, nur TORO Markenersatzteile und
-zubehör zu verwenden. Ersatz- und Zubehörteile von
anderen Firmen könnten die Sicherheit des Mähers
beeinträchtigen, was zu Gefahren führen kann.
AA VERZEICHNIS DER SICHERHEITSSYMBOLE
Ad VOX
Sicherheitsalarm Hände und Füße von
rotierendem Messer
fernhalten
3 O, г №
DA A N
Zuschauer von der
zu mähenden Fläche fernhalten
Schnell
(Gashebel)
Neutral Choke ein
Langsam
% o
Motorgeschwindigkeit Zúndung
= #
=== a Vie
pl T
Zum Anlassen des
Motors Seilstarter
8 8 IN
Fahrantrieb Fahrantrieb
aus EIN AUS
Die Betriebsanleitung
lesen und sich gut damit
® vertraut machen.
1
ï
Antriebshebel gegen
Schiebestange drücken,
um Fahrantrieb auszulôsen.
ziehen
Offnen Sie die Auswurftür des Mähers
nie, wenn der Motor läuft, außer wenn
Alle Schutzvorrichtungen ein Grasfangsack oder der Seitenauswurf
an ihrem Platz lassen.
(wahlweise) angebracht sind.
INHALTSVERZEICHNIS
o joy der
Bedienerposition den Motor cchiossen — schlossen
Seite
Montageanweisungen .......................... eee 3
Vor Inbetriebnahme..............................iieeerce eee. 4
Tips für den RECYCLER®-Mäher 5
Betriebsanleitung………………..….….…..……rrrinmisees 7
Wartund ===. titi ia snnrne ns omeass arm mses nn ns 10
Wartung des Luftfilters........................—..—..—.... 10
Austauschen der Zúndkerze......................... 11
BONER ccs imi aimee em cama. 11
Olwechsel Kurbelgeháuse ..............................11
Gashebeljustierung.…….…………….….…….…………l1
Justierung des Fahrantriebs ………………………12
GR-2
Seite
Untersuchen/Entfernen/Schárfen des
MaNImessers ua era ER Zo
SONETO rocas soriano SE
Reinigung des Mähergehäuses, des
Auswurftunnels, der Riemenabdeckung
und des Mulchstôpsels ………………………………..…13
Vorbereitung des Máhers zur
N ee, 14
Produktkennzeichnung.......................meee 16
TORO Kundendienst..…..…...………...…….….……se 15
EOS aa ua mener 15
Die startgarantie von TOoro................——.—..=..eeee... 16
Wartungsunterlagen fiir startgarantie................... 17
MONTAGEANWEISUNGEN
SCHIEBESTANGE MONTIEREN
1. Die Schiebestange ausrichten und die
Drehknôpfe anziehen (Abb. 1). Die Rastklinken leicht
aufeinander zubiegen (Abb. 1).
277
EN
6 =
Z |
& |
> Y ) =
| pois 262
Abb. 1
1. Schiebestangenknopf
2. Kontrollkabel
3. Stift
4. Rastklinke
5. Kabelklemme
2. Die Schiebestange nach hinten schwenken, bis
der Stift in das mittlere Loch des Verbindungsstúcks
einrastet (Abb. 1). Falls die Griffhóhe nicht bequem
ist, kann sie durch Einrasten des Stifts in einem
anderen Loch verstellt werden. Befestigen Sie die
Kontroll-
kabel in der richtigen Position mit den Kabelklemmen.
3. KraftstofftankverschluB aufschrauben. Falls ein
Plastikstópsel die Tankóffnung verschließt, diesen
abnehmen und wegwerfen. Kraftstofftankverschluß
wieder aufsetzen.
AUSWURFSTÖPSEL MONTIEREN
1. Sicherstellen, daß der Motor ausgeschaltet Ist.
2. Die Auswurfklappe öffnen: den Griff nach
vorwärts ziehen, die Auswurfklappe nach hinten
bewegen (Abb. 2). Den Griff der Auswurfklappe
festhalten, damit die gefederte Tür nicht wieder
zuspringt, wáhrend der Mulchstópsel eingefúhrt wird.
3. Da der Mulchstopsel etwas breiter als die
Offnung des Auswurftunnels ist, muB der
Mulchstópsel beim Einfúhren etwas im Uhrzeigersinn
gedreht werden (Abb. 2). Sicherstellen, daB der Pfeil
auf dem Mulchstopsel-Aufkleber nach oben zeigt.
Abb. 2
1. Griff der Auswurftür
2. Muichstôpsel im Uhrzeigersinn gedreht
4. Schieben Sie den Mulchstópsel ganz hinein bis
die federnde Klemme am unteren Ende einrastet,
wodurch der Mulchstópsel im Auswurftunnel fest
verankert wird (Abb. 3). Lassen Sie den Griff der
Auswurftúr los, um das obere Ende vom Mulchstópsel
zu verankern.
Abb. 3
1. Federklemme
GR-3
VOR INBETRIEBNAHME
KURBELGEHAUSE MIT OL FULLEN
Das Kurbelgehause mit Ol vom Typ SAE 30 fúllen,
bis der Olstand die Markierung VOLL auf dem
MeBstab erreicht (siehe Abb. 4). Das Kurbelgehäuse
faßt maximal 0,75 Liter Öl. Die Verwendung von Ölen
mit mehrfacher Viskosität (10W30 usw.) bei
Temperaturen über 4° C wird übermäßigen
Ölverbrauch und möglichen Motorschaden
verursachen. Verwenden Sie qualitativ hochwertige
Öle, die den API (American Petroleum Institute)
Normen SE, SF oder SG entsprechen.
Vor jedem Gebrauch sicherstellen, daß sich der
Ölstand zwischen den Markierungen VOLL und
NACHFULLEN auf dem OlmeBstab befindet (Abb. 4).
Öl nachfüllen, falls der Ölstand zu niedrig ist.
1. Den Mäher auf eine waagerechte Oberfläche
stellen und rund um den OlmeBstab reinigen.
2. Den OlmeBstab durch Drehen der Kappe um eine
Vierteldrehung im Gegenuhrzeigersinn entfernen.
3. Den Ölmeßstab abwischen und in den Einfüll-
stutzen stecken. Die Verschlußkappe um eine
Vierteldrehung im Uhrzeigersinn drehen. Den
Meßstab wieder herausziehen und den Ölstand auf
dem Ölmeßstab mit den Markierungen “VOLL” und
“NACHFÜLLEN" prüfen (Abb. 4). Ist der Olstand
niedrig, den Olstand nur bis zur VOLL-Markierung
auffüllen. NICHT UBER VOLL-MARKIERUNG
AUFFÜLLEN, DENN DER MOTOR KONNTE BEIM
STARTEN BESCHADIGT WERDEN; OL LANGSAM
EINFULLEN.
4. Den OlmeBstab in den Einfüllstutzen stecken und
die Kappe durch eine Vierteldrehung im Uhrzeiger-
sinn verschlieBen.
Hinweis: Olstand bei jedem Gebrauch des Mahers
bzw. nach jeweils 5 Betriebsstunden prüfen. Am
Anfang das Öl nach zwei Betriebsstunden wechseln;
danach in Abständen von jeweils 25 Betriebsstunden.
Bei Staub- oder Schmutzbedingungen sind häufigere
Olwechsel erforderlich.
Abb. 4
1. Tankfülistutzen 2. OlmeBstab
4h WARNUNG
unzugänglich aufbewahren.
GEFAHR: Benzin ist hochentziindlich und unter gewissen Bedingungen explosiv. Beim Hantieren
mit Benzin nicht rauchen und Benzin von offenem Feuer und Funken fernhalten. Nie mehr als
einen Monatsvorrat an Benzin kaufen. Benzin in einem dafür zugelassenen Behälter für Kinder
Benzin im Freien und nur bei kaltem Motor nachfüllen. Tank nicht ganz voll machen. Den Tank nur
bis 6-13 mm unter den Einfüllstutzen füllen. Es muß ein Freiraum zur Ausdehnung des Benzins bei
Temperaturänderungen vorhanden sein. Einen Einfülltrichter verwenden, um Verschütten zu
vermeiden. Verschüttetes Benzin sofort aufwischen.
KRAFTSTOFFTANK MIT BENZIN FÜLLEN
Hinweis: TORO empfiehlt für benzinbetriebene
TORO-Produkte die Verwendung von frischem,
sauberem, BLEIFREIEM Normalbenzin. Bleifreies
Benzin verbrennt sauberer, erhöht die Nutzungsdauer
des Motors und ermöglicht ein gutes Starten, indem
es die Ansammiung von Abiagerungen in der
Verbrennungskammer reduziert. Bleihaltiges Benzin
kann verwendet werden, falls bleifreies nicht
verfügbar ist.
TORO empfiehlt außerdem die regelmäßige
Verwendung von Toro Stabilisatoren/Zusätzen In
allen Toro-Produkten mit Benzinmotoren während
des Betriebs und auch in der Lagersaison. Toro
Stabilisatoren/Zusätze reinigen den Motor während
des Betriebs und verhindern die Bildung von
Überzügen im Motor während der Lagerung.
GR-4
1. Rund um den Kraftstofftankverschluß reinigen
und die Kappe vom Tank entfernen (Abb. 8). Bei
bleifreiem Benzin den Kraftstofftank bis zu 6-13 mm
unter den Einfüllstutzen füllen. Den Tank nicht ganz
voll füllen.
2. Die Verschlußkappe wieder anbringen und
eventuell verschüttetes Benzin aufwischen.
WICHTIG: NIE ÖL MIT BENZIN VERMISCHEN. NIE
METHANOL, METHANOLHALTIGES BENZIN,
GASOHOL MIT MEHR ALS 10 % ÄTHANOL ODER
WEISSBENZIN VERWENDEN, DA DIES ZU
MOTORSCHÄDEN FÜHREN KANN.
KEINE ANDEREN KRAFTSTOFFZUSÄTZE
VERWENDEN. NUR DIE VERWENDEN, DIE
SPEZIELL FÜR DIE KRAFTSTOFFSTABILISIE-
RUNG BEI LAGERUNG HERGESTELLT WURDEN,
WIE Z.B. TORO STABILISATOR/ZUSATZ ODER
VOR INBETRIEBNAHME
EIN GLEICHWERTIGES PRODUKT. DER ALKOHOLBASIS WIE Z.B. ATHANOL, METHANOL
STABILISATOR/ZUSATZ VON TORO IST EIN ODER ISOPROPYL AB. VERSUCHEN SIE NICHT,
ERDOLDESTILLAT. TORO RAT VON DER ADDITIVE ZUR LEISTUNGSSTEIGERUNG DER
VERWENDUNG VON STABILISATOREN AUF MASCHINE ZU VERWENDEN.
TIPS FUR DEN RECYCLER®-MAHER
MERKMALE DES RECYCLER*-MAHERS
Der Recycler”-Mäher von Toro máht Ihren Rasen auf
eine vollkommen neue Weise. Ihr Rasen sieht so aus,
als wäre das geschnittene Gras in Säcken entfernt
worden, aber es sieht nur so aus!
Ihr Recycler”-Máher ist mit besonderen Teilen
ausgestattet, die es ihm ermöglichen, Gras, Blätter
und anderes Gartenmaterial mehrmals zu schneiden,
solange, bis es ganz klein wird. Es wird dann in den
Rasen hinuntergeschleudert. Diese Teile sind
folgende:
A. Ein Spezialmesser mit Messerverstärker.
B. Vier spezielle Umlenkbleche, die auf der
Unterseite des Mähergehäuses an besonderen
Stellen genau positioniert sind (Abb. 5).
Abb. 6
1. Mulchstópsel 2. Umlenkblech
AA WARNUNG
- Geschnittenes Gras und andere Teile
können aus einem offenen Auswurftunnel
herausgeschleudert werden.
+ Herausgeschleuderte Gegenstände kônnen
schwere oder sogar tódliche Verletzungen
bei Bediener oder Anwesenden
verursachen.
+ Den Máher nur starten, wenn einer der
folgenden Punkte zutrifft:
1. Mulchstópsel sitzt fest im
Abb. 5 Auswurftunnel.
1. Umlenkbleche 2. Der Grasfangsack ist fest angebracht.
C. Ein Mulchstópsel, der im Auswurftunnel montiert 3. Der Seitenauswurf (wahlweise) ist fest
wird (ein fünftes Umlenkblech befindet sich auf dem angebracht.
Mulchstôpsel) (Abb. 6). 4. Die Tür des Auswurftunnels ist fest
Das Messer und die vier Umlenkbleche sind feste verschlossen.
Teile des Mahers. Das Messer sollte nur abmontiert
werden, um geschárft oder ersetzt zu werden. Die
imiankblecha sollten nie entfernt werden, es sei A WARNUNG
denn, sie müssen ausgetauscht werden. Sie
verhindern nicht die gewohnten Arbeitsweisen des - Auf nassem Gras kônnen Sie ausrutschen
Mähers, nämlich das Abfangen des Grases im Sack und mit dem Mähmesser in Berührung
und auch nicht den seitlichen Auswurf des Grases. kommen.
Der Mulchstôpsel dagegen, wie auch der - Bei Berührung mit dem Mähmesser kônnen
Grasfangsack und der Seitenauswurf (wahlweise), Sie sich schwer verletzen.
sind abmontierbare Teile. Der Mulchstópsel kann
nicht zusammen mit dem Sack oder dem
Seitenauswurf verwendet werden.
+ Nur máhen, wenn der Rasen trocken ist.
GR-5
TIPS FUR DEN RECYCLER“-MÂHER
Das Máhen ist auch ohne den Mulchstöpsel möglich,
wenn die Túr zum Auswurftunnel geschlossen wird.
Aber das Aussehen Ihres Rasens wird
zufriedenstellender sein, wenn der Mulchstápsel
mitverwendet wird, da er ein zusátzliches
Umlenkblech (Abb. 6) hat, das das Geschnittene
nach unten ins Gras schleudert.
TIPS FUR DAS ZERKLEINERN VON
GESCHNITTENEM GRAS
Selbst mit dem Recycier-Máher wird es vielleicht
Situationen geben, in denen es nicht möglich sein
wird, kleingeschnittenes Gras oder Blätter vollständig
im Rasen verschwinden zu lassen. Halten Sie sich an
die folgenden Anweisungen, um beste Schnitt-
ergebnisse und optimales Aussehen Ihres Rasens
zu erreichen:
» Sicherstellen, daß während der ganzen
Mahsaison das Messer scharf ist. Scharten im
Messer sollten gelegentlich mit einer Feile entfernt
werden.
* Nach jedem Gebrauch Schnittreste von der
Unterseite des Mähers, von den Umlenkblechen und
vom Mulchstöpsel entfernen. Siehe: Das Reinigen
des Mähergehäuses, des Auswurftunnels, der
Riemenabdeckung und des Mulchstöpsels, Seite 13.
« Wenn das Gras länger als 15 cm ist, wäre es
vielleicht gut, den Rasen zweimal zu mähen, um das
Geschnittene im Gras verstecken zu können.
+ Wenn es im Sommer sehr heiß wird, sind die
Höheneinstellungen C, D oder E zu empfehlen. Nur
etwa ein Drittel des Grashalms sollte abgeschnitten
werden. Tiefere Schnitte als die C-Einstellung sind
nicht zu empfehlen, es sei denn, das Gras ist sehr
dünn, oder es ist Spätherbst und die Wachstumsrate
des Grases ist schon langsamer geworden. Beim
Mähen von hohem Gras kann es nötig sein, eine
höhere Schnittstellung auszuwählen und gleichzeitig
langsamer zu gehen. Danach kann das Gras mit der
gewöhnlichen Einstellung gemäht werden. Falls das
Gras zu lang ist und in Klumpen liegenbleibt, kann
das dazu führen, daß der Mäher verstopft und der
Motor abgedrosselt wird.
› Wechselnde Mährichtung. Dies hilft, das
Geschnittene als Gründüngung gleichmäßig über den
Rasen zu verteilen.
GR-6
Wenn das Aussehen des gemähten Rasens nicht
zufriedenstellend ist, sollte folgendes versucht
werden:
» Messer nachscharfen.
« Beim Mähen langsamer gehen.
+ Höheneinstellung auf Ihrem Mäher höher setzen.
» Rasen in kürzeren Zeitabständen mähen.
- Bahnen beim Mähen überlappen lassen, anstatt
immer in der ganzen Breite zu mähen.
« Randgebiete ein zweites Mal mähen.
+ Höheneinstellung an den Vorderrädern eine
Einkerbung tiefer stellen als die an den Hinterrädern.
(Beispiel: Vorderräder auf “C” Hinterráder auf “D”
stellen.)
TIPS FUR DAS BLATTERSCHNEIDEN
Im Herbst kénnen Sie die Blatter zerkleinern, anstatt
sie in Säcke zu sammeln. Wenn Sie die Blätter doch
in Säcken verpacken wollen, wird die Anzahl der
Sâcke durch den Einsatz des Recycler"-Mähers
weniger, da dieser die Blätter zerkleinert, bevor sie in
die Sacke kommen. Ein Teil der zerkleinerten Blätter
wird in die Erde hineingeschleudert. Bis zum
nächsten Frühjahr haben sie sich aufgelöst, und
wertvolle Nährstoffe sind an den Boden
zurückgegeben worden.
« Sicherstellen, daB die Blätter trocken sind.
» Wenn das Mähen beendet ist, sicherstellen, daß
50 % des Rasens durch die zerkleinerte Blattdecke
sichtbar ist. Dies erfordert unter Umständen einen
oder mehrere Durchgänge durch die Blätter.
« Wenn die zu zerkleinernde Blattdecke nicht zu
tief Ist, können alle Räder auf die gleiche
Höheneinstellung positioniert werden.
- Wenn die Blätter höher als 13 cm liegen, sollten
die Vorderräder ein oder zwei Einkerbungen höher
als die Hinterräder eingestellt werden. Dadurch
Können die Blätter leichter unter den Mäher gelangen.
* Langsamer gehen, falls die Blatter nicht fein
genug zerkleinert werden, um ganz im Rasen zu
verschwinden.
* Falls Sie gróBere Mengen von Eichenbláttern
zerkleinern, ist es ratsam, im Frühjahr etwas Kalk auf
dem Rasen zu verteilen. Dies reduziert die Säure der
Eichenbiatter.
BETRIEBSANLEITUNG
BEDIENUNGSTIPS kráftig anziehen, um den Motor zu starten. Wenn der
3 i = ; Motor anspringt, Gashebel von N CHOKE auf die
к cea a LA sam gewünschte Geschwindigkeit stellen.
NACHFULLEN halten (Abb. 4). 4. GESCHWINDIGKEIT (Abb. 7) — Die
2. VOR JEDEM MÄHEN — Vergewissern Sie sich Geschwindigkeit variiert entsprechend der Entfernung
; : ; | zwischen Antriebshebel und Schiebestange.
daß der automatische Antrieb und der Antriebshebe Geschwindigkeitskontrolle auf gewünschte Stellung
vorschriftsmäßig funktionieren. Beim Loslassen des
: | bringen. Stellung “1” ist langsam, “2” ist mittel und “3”
Antriebshebels muß der automatische Antrieb ist Laufgeschwindigkeit. Geschwindigkeitskontrolle
stehenbleiben. auf “N” stellen, wenn man den Mäher zum
Nachschneiden benutzt oder stehenläßt.
STARTEN, STOPPEN, SELBSTAMTHIES 5. FAHRBETRIEB (Abb. 9) — Den Abtriebshebel auf
1. STEUERVORRICHTUNG — Gashebel, die FAHRT/KUPPLUNG Stellung einstellen.
Geschwindigkeitskontrolle und Antriebshebel Geschwindigkeitskontrolle in gewünschte Stellung
befinden sich am oberen Griff (Abb. 7). Der Seilstarter bringen und Antriebshebel gegen Schiebestange
befindet sich am Motoroberteil (Abb. 8). drücken um loszufahren.
488
Abb. 7 Abb. 9
1. Gashebel | 1. Antriebshebel
2. Geschwindigkeitskontrolle 2. Markierung FAHRT/KUPPLUNG
3. Hebel fúr automatischen Antrieb
Hinweis: Die Antriebsráder werden über
Freilaufkupplungen angetrieben. Dadurch kann der
1 Maher bei ausgeschaltetem Antrieb leichter nach
Fi 5 rückwärts gezogen werden. Um die Kupplungen
— freizugeben, muB der Maher nach Ausschalten des
> Antriebs mindestens 2,5 cm nach vorne geschoben
Ko MU . ; Ш | WY
werden.
A
. STOPPEN - Zum Stoppen des Motors den
YZ AW OÙ 6. STO u pp
Gashebel in die AUS-Stellung ® zurückschieben.
Das Kabel von der Zündkerze abziehen, wenn der
285
Maher unbeaufsichtigt ist oder nicht verwendet wird.
e |
Abb. 8 VERWENDUNG DES MULCHSTOPSELS
: . IM AUSWURFTUNNEL
1. Seilstarter 2. Benzintankverschluß
2. Das Zündkerzenkabel auf die Zündkerze stecken 1. Sicherstellen, daB der Motor ausgeschaltet ist.
(Abb. 17). Die Auswurfklappe ôffnen: den Griff nach vorwärts
EEE N} ziehen, die Auswurfklappe nach hinten bewegen
3. STARTEN — Geschwindigkeitskontrolle auf 427, (Abb. 10). Den Griff der Auswurfklappe festhalten,
den Gashebel auf CHOKE stellen. Nehmen damit die gefederte Tur nicht wieder zuspringt,
Sie eine sichere Haltung ein, indem Sie Ihren Fuß auf während der Mulchstöpsel eingeführt wird,
das Fuß-Symbol oben links auf dem Mähergehäuse 2. Da der Mulchstöpsel etwas breiter als die
setzen und den Mäher dabei festhalten. Seilstarter Öffnung des Auswurftunnels ist, muß der Mulch-
herausziehen, bis Widerstand bemerkbar ist; dann GR-7
BETRIEBSANLEITUNG
Abb. 10
1. Griff der Auswurftur
2. Mulchstôpsel im Uhrzeigersinn gedreht
stöpsel beim Einführen etwas im Uhrzeigersinn
gedreht werden (Abb. 10). Sicherstellen, daß der Pfeil
auf dem Mulchstöpsel-Aufkleber nach oben zeigt.
3. Schieben Sie den Mulchstöpsel ganz hinein, bis
die federnde Klemme am unteren Ende einrastet,
275
Abb. 11
1. Federklemme
wodurch der Mulchstónsel im Auswurftunnel! fest
verankert wird (Abb. 11). Lassen Sie den Griff der
Auswurftúr los, um das obere Ende vom Mulchstópsel
zu verankern.
4. Um den Mulchstöpsel zu entfernen, den Türgriff
des Auswurftunnels nach hinten bewegen und
gleichzeitig die Sprungfeder am unteren Ende des
Mulchstópsels hochziehen. Sobald der Mulchstópsel
frei ist, kann er aus dem Auswurftunnel
herausgezogen werden.
GR-8
VERWENDUNG DES GRASFANGSACKS
Sie werden vielleicht bei Gelegenheit den
Grasfangsack einsetzen wollen, um besonders
261
Abb. 12
1. Sackgestell auf dem Stift
2. Stift in die Klinke eingeschnappt
3. Túrgriff des Auswurftunnels nach vorne gezogen.
Túr des Auswurftunnels geschlossen.
langes Gras, saftiges Gras oder Blátter in Sácke zu
bringen.
1. Den Motor abstellen und warten, bis alle Teile
stillstehen.
2. Sicherstellen, daB der Griff der Auswurftür ganz
nach vorne gezogen ist, und daß der Stift in die
Klinke eingeschnappt ist (Abb. 12).
Abb. 13
1. Stift in Sackeinkerbung eingerastet.
BETRIEBSANLEITUNG
3. MONTAGE DES SACKS — Das Loch im
Sackgestell über den Stift auf dem Mahergehause
schieben (Abb. 12). Setzen Sie den hinteren Teil des
Sackgestells auf den unteren Holm.
4. Ziehen Sie den Griff der Auswurftúr soweit nach
vorne, bis der Stift aus der Sperrklinke ausrastet und
bewegen Sie den Griff nach hinten, bis der Stift in die
Sackeinkerbung einrastet (Abb. 13). Die Auswurftür
im Mähergehäuse ist jetzt geöffnet.
A GEFAHR
. Geschnittenes Gras und andere Teile
kônnen aus einem offenen Auswurftunnel
herausgeschleudert werden.
- Herausgeschleuderte Gegenstände kônnen
schwere oder sogar tódliche Verletzungen
bei Bediener oder Anwesenden
verursachen.
» Die Auswurfklappe niemals óffnen, wenn
der Motor láuft, nur dann, wenn der
Grasfangsack, der Seitenauswurf
(wahlweise) oder der Stópsel des
Auswurftunnels fest angebracht sind.
ÁN GEFAHR
+ Durch einen abgenutzten Grasfangsack
könnten kleine Steine und ähnliche Teile in
Richtung Bediener und Anwesende
geschleudert werden.
+ Herausgeschleuderte Gegenstánde können
schwere oder sogar tódliche Verletzungen
bei Bediener oder Anwesenden
verursachen.
. Den Grasfangsack häufig überprüfen. Falls
er beschädigt ist, einen neuen Original
Toro-Ersatzsack installieren, dem diese
oder eine ähnliche Warnung beigefügt ist.
5. ENTLEERUNG DES SACKS — Den Motor
abstellen und warten, bis alle Teile stillstehen.
Bewegen Sie den Griff der Auswurftir nach oben und
schieben Sie ihn nach vorwärts, damit der SchlieBstift
einrasten kann (Abb. 12). Nehmen Sie die Griffe
vorne und hinten auf dem Sack in die Hand und
heben Sie den Sack vom Mäher. Behutsam den Sack
nach vorne kippen, um das Geschnittene
auszuleeren.
6. Um den Sack wieder zu montieren, wiederholen
Sie Schritte 3-4.
dA GEFAHR
- Wenn die Túr des Auswurftunnels nicht
vollständig geschlossen ist, können
Gegenstände herausgeschleudert werden.
- Herausgeschleuderte Teile können zu
Verletzungen oder zum Tode führen.
« Wenn sich die Tür des Auswurftunnels
nicht schließen läßt, weil Grasreste diesen
Bereich versperren, den Motor ausschalten,
und den Türgriff des Auswurftunnels
vorsichtig hin- und herbewegen, bis sich
die Tür schließen läßt. Die Tür nicht
gewaltsam schließen, weil Tür oder Türgriff
sonst beschädigt werden könnten. Wenn
sich die Tür dennoch nicht schließen läßt,
den Motor ausstellen und die Verstopfung
mit einem Stock, nicht mit der Hand,
beseitigen.
EINSTELLEN DER SCHNITTHÖHE
Fünf ins Gehäuse gestanzte Buchstaben zeigen die
jeweilige Schnitthöhe an (Abb. 14).
1. Den Motor abstellen und warten, bis alle Teile
stillstehen.
dA GEFAHR
- Beim Verstellen der Schnitthöhe könnten
die Hände mit dem sich drehenden Messer
in Berührung kommen.
» Berührung mit dem Messer kann zu
schweren Verletzungen fúhren.
- Die Schnitthöhe nicht verstellen, während
der Motor läuft und das Messer sich dreht.
- Beim Einstellen der Schnitthôhe mit den
Fingern nicht unter das Gehäuse greifen,
um den Maher anzuheben.
2. Gehäuse so anheben, daß das Rad über dem
Boden schwebt, um die Höheneinstellung zu
erleichtern. Beim Anheben nicht mit den Fingern
unter das Gehäuse greifen. Drücken Sie den Hebel
zum Rad hin und bewegen Sie ihn in die gewünschte
Stellung (Abb. 14). Sicherstellen, daß der Stift auf
dem Schnitthöhen-Verstellhebel am Gehäuse
einrastet. Stellen Sie alle Räder auf die gleiche Höhe
ein.
Hinweis: Die Vorderräder können bis auf 1,3 cm
eingestellt werden. Schieben Sie den Verstellhebel an
“A” vorbei und lassen Sie den Stift in das Loch im
Gehäuse einrasten.
GR-9
BETRIEBSANLEITUNG
\
JE DCBA
la
312
Abb. 14
WARTUNG
ÁN VORSICHT
- Der Motor kônnte unbeabsichtigt
anspringen.
- Unbeabsichtigtes Anspringen des Motors
kann zu schweren Verletzungen des
Bedieners oder Anwesender führen.
- Das Kabel von der Zündkerze abziehen,
bevor man Wartung ausführt oder
Einstellungen andert.
WARTUNG DES LUFTFILTERS
Normalerweise ist der Luftfilter alle 25 Betriebs-
stunden zu reinigen. Bei staubiger und schmutziger
Umgebung muß der Filter entsprechend häufiger
gereinigt werden.
1. Den Motor abstellen und das Kabel von der
Zündkerze abziehen.
2. Den Knopf, der den Luftfilterdeckel am Motor
festhält, drehen, bis sich der Deckel entfernen läßt.
Den Deckel sorgfältig reinigen (Abb. 15).
3. Falls Schaumstoffelement verschmutzt ist, dieses
aus dem Luftfilter herausnehmen (Abb. 15). Sorgfältig
reinigen.
A. Das Schaumstoffelement in einer warmen
Seifenwasserlösung WASCHEN. Ausdrücken,
um den Schmutz zu entfernen, aber nicht
wringen, da der Schaumstoff reißen könnte.
Gründlich in sauberem Wasser ausspülen.
GR-10
288
Abb. 15
1. Schaumstoffelement
2. Abdeckung
3. Knopf
B. Zum TROCKNEN in einen sauberen Lappen
einwickeln. Lappen und Schaumstoffelement zum
Trocknen ausdrücken.
C. Das Element mit ungefähr 150 m! Öl vom Typ
SAE 30 TRANKEN. Das Element ausdrücken,
um überschüssiges Öl zu entfernen und das Öl
gleichmäßig zu verteilen. Das Element sollte
feucht sein.
4. Das Schaumstoffelement und den Luftfilterdeckel
wieder einsetzen.
WARTUNG
WICHTIG: Der Motor darf nicht ohne Luftfilter
betrieben werden, da dies zu starkem Motorver-
schlei3 und Schäden führen würde.
AUSTAUSCHEN DER ZÜNDKERZE
Es wird die Verwendung von Zündkerzen vom Typ
Champion RC12YC oder ein gleichwertiges Modell
empfohlen. Der Luftspalt muß 0,76 mm betragen. Die
Zündkerze nach jeweils 25 Betriebsstunden
herausnehmen und überprüfen.
1. Den Motor abstellen und das Kabel von der
Zündkerze abziehen.
2. Um die Zündkerze herum sauber wischen und die
Zündkerze aus dem Zylinderkopf herausnehmen.
WICHTIG: Eine gesprungene, verrußte oder
verschmutzte Zündkerze muß ersetzt werden. Die
Elektroden dürfen nicht sandgestrahlt, abgekratzt
oder gesäubert werden, da durch Abrieb im
Zylinder Motorschäden entstehen können.
3. Den Luftspalt auf 0,76 mm einstellen (Abb. 16).
Die auf den korrekten Abstand eingestellte Zündkerze
mit einer Dichtungsscheibe versehen und auf 19 Nem
anziehen.
0.030”
(.76 mm)
Abb. 16
BENZINABLASS
1. Den Motor abstellen und auskühlen lassen. Das
Kabel von der Zündkerze abziehen.
Hinweis: Benzin nur bei kaltem Motor ablassen.
2. Den Tankverschluß abnehmen (Abb. 8) und das
Benzin mit einer Saugpumpe in einen sauberen
Benzinkanister abpumpen.
Hinweis: Dies ist die einzige empfohlene Methode
zum Ablassen von Benzin.
ÖLWECHSEL KURBELGEHÄUSE
Das Öl nach den ersten beiden Betriebsstunden und
danach alle 25 Betriebsstunden wechseln. Da
warmes Ol besser entleert werden kann und mehr
Schmutzpartikel abfúhrt als kaltes Ol, sollte der Motor
vor dem OlablaB einige Minuten lang laufen.
1. Den Motor abstellen und das Kabel von der
Zúndkerze abziehen.
2. Den Grasfangsack entfernen. Benzin vom
Benzintank ablassen: siehe BenzinablaB, Seite 10.
3. Den OlmeBstab aus dem Einfiillstutzen
herausziehen und eine Wanne zum Auffangen des
Ols links neben den Maher stellen.
4. Den Maher auf die linke Seite kippen, damit das
Ol in die Wanne ablaufen kann (Abb. 17).
mse — — >
287
Abb. 17
1. Ólfúlistutzen
5. Wenn das Ol abgelaufen ist, den Maher wieder
aufrecht stellen und neues Ol in den Motor füllen.
Siehe: Kurbelgehäuse mit OI füllen, Seite 4.
GASHEBELJUSTIERUNG
Justierung des Gashebels kann erforderlich werden,
wenn der Motor nicht startet oder nicht stehenbleibt.
Mit jedem neuen Gaszugkabel muB auch die
Vergaserdrossel justiert werden.
1. Den Motor abstellen und das Kabel von der
Zündkerze abziehen.
2. Den Gashebel auf SCHNELL % stellen.
286
Abb. 18
1. Kabelklemmenschraube 4. Gashebel
2. Gashebelhalterung 5. Ausgerichtete
3. Gaszugkabel Locher
GR-11
WARTUNG
3. Die Schraube der Kabelklemme lósen, bis das
Gaszugkabel durchrutscht (Abb. 18).
4. Das Gaszugkabel nach links oder rechts
bewegen, bis die Lócher im Gashebel mit denen in
der Halterung übereinstimmen (Abb. 18).
5. Das Gaszugkabel leicht ziehen bis es straff wird,
und die Schraube der Kabelklemme festziehen, um
die Einstellung zu halten.
EINSTELLEN RADANTRIEB
Falls der Mäher sich nicht selbst antreibt oder sich
selbst antreibt, wenn der Antriebshebel mehr als 4 cm
von der Schiebestange entfernt ist, stellen Sie den
Einstellknopf des Radantriebs hinten auf dem
Schaltkasten ein.
1. Den Grasfangsack, falls erforderlich, entfernen.
2. EINSTELLUNG (Abb. 19) —- Drehen Sie den
Einstellknopf um eine halbe Umdrehung im
Uhrzeigersinn, falls der Mäher sich nicht selbst
antreibt. Falls der Mäher sich langsam nach vorne
bewegt, drehen Sie den Knopf eine halbe Umdrehung
gegen den Uhrzeigersinn, um den Riemen zu lockern.
489
Abb. 19
1. Einstellknopf
1-1/27
| N
x
Abb. 20
GR-12
3. EINSTELLUNG ÜBERPRÜFEN - Die Einstellung
ist richtig, wenn der Sicherheitsgriff etwa 4 cm von
der Schiebestange (Abb. 20) entfernt ist, und die
Räder anfangen, sich frei zu drehen.
4. Wiederholen Sie die Schritte 2 und 3, bis die
Einstellung richtig ist.
UNTERSUCHEN/ENTFERNEN/SCHÄRFEN
DES MÄHMESSERS
Mähen Sie immer mit einem scharfen Messer. Ein
scharfes Messer schneidet sauber, wobei das Gras
weder gerissen noch zerrissen wird, was bei einem
stumpfen Messer der Fall ist.
1. Den Motor abstellen und das Kabel von der
Zündkerze abziehen.
2. Das Benzin aus dem Kraftstofftank ablassen;
siehe Benzinablaß, Seite 11.
3. Den Mäher auf die rechte Seite kippen (Abb. 21).
Das Messer nicht drehen, da es sonst Startprobleme
geben könnte.
—
A
—
=
D ;
LA XD À |
о т
— —
3 258
Abb. 21
1. Mahmesser
2. Mähmesserverstärker
3. Messerbolzen und Fácherscheibe
4. UNTERSUCHEN DES MESSERS — Die
Schneideflächen des Messers sorgfältig auf Schärfe
und Abnutzung prüfen, besonders dort, wo der flache
Teil in den gewölbten übergeht (Abb. 22A). Da Sand
und grobe Stücke das Metall zwischen dem flachen
und dem gewölbten Messerteil abnutzen können,
sollte das Messer vor jedem Mäheinsatz geprüft
werden, Zeigt sich Rißbildung oder Verschleiß (Abb.
22B & C.), das Messer ersetzen. Siehe Schritt 5.
Hinweis: Optimale Schnittqualität wird erreicht, wenn
zu Beginn jeder Mähsaison ein neues Messer
eingesetzt wird. Während des Jahres kleine Scharten
ausfeilen, um die Schnittkante zu erhalten.
5. ENTFERNEN DES MESSERS - Das Endstück
des Mähmessers mit einem Lappen oder einem
dicken Handschuh anfassen. Entfernen Sie
Messerbolzen, Fächerscheibe, Messerverstärker und
Messer (Abb. 21).
WARTUNG
dA GEFAHR
+ Ein abgenutztes oder schadhaftes Messer
kann abbrechen, und ein Messerstück kann
dabei herausgeschleudert werden und den
Bediener oder Anwesende treffen.
- Ein herausgeschleudertes Messerstück
kann schwere oder sogar tédliche
Verletzungen bei Bediener oder
Anwesenden verursachen.
+ Prúfen Sie das Messer regelmáBig auf
VerschleiB und Beschádigungen.
+ Ersetzen Sie ein abgenutztes oder
beschádigtes Messer.
2 y
=
‘о оС
= 7 a
= x ый об 1
| 2
- = оны ране
x T e 1
3
> 3
mr pe ee
4 270
Abb. 22
1. Flügel 3. VerschleiB
2. Flacher Teil des Máhmessers 4. RiBbildung
6. SCHARFEN DES MESSERS — Mit einer Feile die:
Oberkante des Messers scharfen und dabei den
ursprünglichen Schnittwinkel beibehalten (Abb. 23).
Das Messer bleibt ausgewuchtet, wenn von beiden
Schnittkanten gleichviel Material abgetragen wird.
wuchtetes Messer zur schweren Seite neigt. Ist
das Messer nicht ausgewuchtet, auf der schweren
Seite noch etwas mehr wegfeilen.
7. Montieren Sie ein scharfes, ausgewuchtetes
Messer von TORO, Messerverstarker, Facherscheibe
und Messerbolzen. Der Flügelteil des Messers muß
zum oberen Teil des Mahergehauses gerichtet sein,
um korrekte Installation zu gewahrleisten. Den
Messerbolzen auf 68 N-m anziehen.
SCHMIERUNG
Die Vorder- und Hinterráder müssen alle 25
Betriebsstunden bzw. am Ende der Máhsaison
geschmiert werden.
1. 2-3 Tropfen leichtes Ol auf die Innen- und
AuBenseiten aller Radbolzen geben. Die Rader
drehen, damit sich das Ol in den Buchsen verteilt.
Uberschüssiges Ol abwischen.
2. Die Verstellhebel für die Schnitthôhe der
Hinterräder auf “C” einstellen. Alle Schmiernippel mit
einem Lappen sauberwischen (Abb. 24). Eine
Fettpresse ansetzen und in jeden Nippel zwei bis drei
Hübe Mehrzweckfett #2 auf Lithiumbasis einpressen.
Zu starker Druck kann die Abdichtungen
beschädigen.
NUR IN DIESEM
WINKEL SCHARFEN
Z
Abb. 23
WICHTIG: Die Auswuchtung des Messers mit
einer Messerwaage priifen, die relativ billig in
einer Eisenwarenhandlung erháltlich ist. Ein
ausgewuchtetes Messer bleibt in seiner
horizontalen Lage, wáhrend sich ein unausge-
Abb. 24
1. Schmiernippel
REINIGUNG VON MAHERGEHAUSE,
AUSWURFTUNNEL, RIEMENABDECKUNG UND
MULCHSTOPSEL
Für optimale Leistungen ist der Mulchstôpsel im
Auswurftunnel nach jedem Gebrauch zu reinigen.
Wenn das Gras úppig und saftig ist, kónnen sich die
zerkleinerten Grasreste auf und um den Mulchstópsel
festsetzen. Unter Umstánden kann dies die
Herausnahme des Mulchstópsels erschweren.
Nehmen Sie den Mulchstópsel aus dem
Auswurftunnel heraus und reinigen Sie ihn nach
jedem Gebrauch gründlich von allen Resten.
GR-13
WARTUNG
Halten Sie die Unterseite des Mahergehauses stets
sauber. Vor allem sind die Umlenkbleche auf der
Unterseite des Mahergehauses von
Verunreinigungen freizuhalten (Abb. 25).
Vergewissern Sie sich immer, daß die Tur des
Auswurftunnels fest zuschließt, wenn der Griff
losgelassen wird. Falls Grasreste den Schließvorgang
behindern, reinigen Sie die Innenseiten des
Auswurftunnels und die Tür gründlich.
1. Den Motor abstellen und das Kabel von der
Zündkerze abziehen.
2. Den Mäher auf die rechte Seite kippen (Abb. 25).
Drehen des Messers vermeiden, da das zu
Startproblemen führen könnte.
3. Schmutz und Grasreste, die am Mähergehäuse
anhaften, mit einem Holzkratzer abschaben. Grate
und scharfe Kanten vermeiden.
4. Maher wieder aufrecht stellen.
1
258
Abb. 25
1. Umlenkbleche
Abb. 26
1. Riemenabdeckung
GR-14
2. Schrauben
5. Entfernen Sie die Grasreste aus dem
Auswurftunnel.
6. Entfernen Sie die Bolzen, die die Riemen-
abdeckung (Abb. 26) am Mähergehäuse festhalten.
Abdeckung abheben und alle Grasreste herausfegen.
Riemenabdeckung wieder montieren.
7. Reinigen Sie den Mulchstópsel des Auswurf-
tunnels.
VORBEREITUNG DES MAHERS ZUR
AUFBEWAHRUNG
1. Zur Lagerung über lange Zeit hinweg entweder
den Kraftstoff aus dem Tank entleeren oder einen
Stabilisator beigeben. Ablassen des Benzins, siehe
Seite 11. Danach den Motor starten und so lange im
Leerlauf laufen lassen, bis der gesamte Restkraftstoff
verbraucht wurde. Wird das Benzin nicht abgelassen,
bilden sich gummiartige Ablagerungen, die zu
schlechter Motorleistung und sogar zu Start-
problemen führen.
Kraftstoff kann nur dann im Tank gelassen werden,
wenn ihm ein Stabilisator wie z.B. der Toro
Stabilisator/Zusatz vor der Einlagerung beigemengt
wird. Der Stabilisator/Zusatz von Toro ist ein
Erddldestillat. Toro rat von der Verwendung von
Stabilisatoren auf Alkoholbasis wie Athanol, Methanol
oder Isopropyl ab. Den Kraftstoffstabilisator in der auf
dem Behalter angegebenen Menge beigeben.
Unter normalen Bedingungen bleiben
Kraftstoffstabilisatoren 6-8 Monate wirksam.
2. Das Ol ablassen; siehe Ölwechsel
Kurbelgehäuse, Seite 11. Wurde das Ol abgelassen,
mussen zunachst die folgenden Schritte (3-10)
ausgeführt werden, bevor Sie das Kurbelgehäuse
wieder füllen können.
3. Die Zündkerze entfernen und 2 EßBlöffel SAE 30
Ol in die Zylinderöffnung eingeben. Das Starterseil
langsam ziehen, um die Innenwände des Zylinders zu
beschichten. Die Zündkerze wieder einsetzen und auf
19 N-m anziehen. DAS KABEL NICHT AUF DIE
ZUNDKERZE AUFSTECKEN.
4. Das Mähergehäuse reinigen; Reinigung von
Mähergehäuse, Auswurftunnel, Riemenabdeckung
und Mulchstöpsel, Seite 13.
5. Den Messerzustand überprüfen; siehe
Untersuchen/Entfernen/Schärfen des Mähmessers
auf Seite 12.
6. Alle Muttern, Bolzen und Schrauben fest
anziehen.
7. Schmutz und Spreu vom Zylinder und
Zylinderkopf, Wärmeableiter und Gehäuse entfernen.
Grasreste, Schmutz und Verunreinigungen auch von
den Außenteilen des Motors, den Schutzblechen und
dem Gehäuseoberteil entfernen.
8. Den Luftfilter reinigen; siehe Wartung des
Luftfilters, Seite 10.
WARTUNG
9. Die Radnaben schmieren; siehe Schmierung,
Seite 13.
10. Rostige oder abgesprungene Farbstellen
ausbessern. Toro Re-Kote Farbe ist bei ¡edem TORO
Kundendienst erháltlich.
11. Das Kurbelgeháuse wieder mit ÓI fúllen; siehe
Kurbelgehäuse mit OI füllen, Seite 4.
12. Den Mäher an einem sauberen, trockenen Ort
aufbewahren. Den Mäher abdecken, um ihn sauber
und geschützt zu halten.
PRODUKTKENNZEICHNUNG
Ein Aufkleber mit den Modell- und Fertigungsnummern befindet sich auf der Unterseite des Schaltbretts. Bei
Schriftverkehr oder bei Bedarf an Ersatzteilen geben Sie immer diese Nummern an.
TORO KUNDENDIENST
Sollten Sie in Bezug auf Sicherheit, Montage, Betrieb, Wartung oder Fehlerbeseitigung Hilfe benötigen, wenden
Sie sich an den örtlichen, autorisierten TORO Kundendienst oder Händler. Schauen Sie auch in den “Gelben
Seiten” nach. Neben erfahrenen Technikern hat Ihr Kundendienst oder Händler fabrikgeprüfte Zubehör- und
Ersatzteile. Halten Sie sich an TORO, und kaufen Sie nur TORO Markenersatz- und Zubehörteile.
EXTRAS
Sie können folgende Extras bei Ihrem örtlichen TORO
Händler für besondere Anwendungen erwerben:
1. Seitlicher Auswurf, Modell-Nr. 59110 — In
wenigen Sekunden zu montieren. Er wird hinten
anstelle des Grasfangsacks montiert und verteilt
Grasreste, während Sie auf beiden Seiten
nachschneiden (Abb. 27).
2. Funkenfänger, Briggs & Stratton Teil Nr.
398067 — Falls ein Funkenfanger wegen ortlicher,
bundesstaatlicher oder Bundesgesetzgebung
erforderlich wird, kann er vom TORO Kundendienst
oder Handler gekauft werden. Falls der Maher ohne
einen funktionsfahigen Funkenfanger auf irgendeinem
Grundstiick in Kalifornien betrieben wird, das mit
Wald, Busch oder Gras bewachsen ist, verstößt der
Betreiber gegen die bundesstaatliche Gesetzgebung,
Absatz 4442 des Öffentlichen Naturschutzgesetzes.
Abb. 27
GR-15
DIE STARTGARANTIE VON TORO
Eine beschränkte Garantie über zwei Jahre
für den Toro GTS 150 OHV Motor
Was ist gedeckt?
Die Toro Company garantiert, daß Ihr TORO GTS 150 Motor auf das erste oder zweite Ziehen hin zwei
Jahre lang ab Kaufdatum startet—wenn Sie die nötigen Routinewartungen durchführen—oder wir
reparieren ihn. Die Kosten für Teile und Arbeitslohn sind inklusive, aber Sie müssen die Transportkosten
übernehmen. Dies gilt für TORO GTS 150 Motoren, die nach dem 1. September 1991 gekauft wurden.
Was muß ich tun, um die Gültigkeit
der Garantie aufrechtzuerhalten?
Sie müssen Ihren TORO GTS 150 Motor auf Ihre Kosten warten, indem Sie dem Wartungsplan folgen,
der in der Bedienungsanleitung im Detail aufgeführt ist. Diese Arbeiten müssen Sie auf der beigefügten
Wartungstabelle eintragen und ihren Kaufbeleg aufbewahren. Weiter müssen Sie Ihren TORO GTS 150
Motor auch jährlich von einem autorisierten TORO-Kundendiensthändler warten lassen.
Wie erhalte ich Kundendienst?
Wenn die Startleistung Ihres TORO GTS 150 Motors bis zu dem Punkt nachläßt, an dem der Motor nicht
startet nachdem ein normaler, kräftiger Erwachsenen ein bis zwei Mal gezogen hat, sollten Sie den
unten angegebenen Verfahrensweisen folgen:
1. Wenden Sie sich an einen beliebigen autorisierten TORO-Kundendiensthändler oder den TORO-
Vertragshändler.
2. Er wird Sie entweder bitten, das Produkt zu ihm zurückzuschicken oder Ihnen ein anderes
autorisiertes TORO-Kundendienstgeschäft empfehlen, das günstiger für Sie gelegen ist.
3. Bringen Sie das Produkt, Ihre Wartungsunterlagen und Ihren Kaufbeleg zum Kundendiensthändler.
Wenn Sie aus einem jeglichen Grund mit der Analyse des Händlers über den Startzustand Ihres Motors
oder mit der geleisteten Hilfe nicht zufrieden sind, wenden Sie sich bitte an Ihren TORO-Vertragshändler.
Was deckt diese Garantie nicht?
Folgendes wird nicht von dieser Garantie gedeckt:
1. Alle Reparaturen an Produkten, die kommerziell benutzt werden.
2. Normale Wartung, einschließlich des Auswechselns der Zündkerzen, des Luftfilters, des Kraftstoff-
Filters und der Vergasereinstellungen.
3. Olwechsel und Schmierung.
4. Reparaturen oder Einstellungen aus folgenden Gründen:
a. der Unterlassung, ordnungsgemäße Wartungsprozeduren zu befolgen:
b. wenn das rotierende Mähmesser einen Gegenstand getroffen hat:
c. wenn sich Verunreinigungsstoffe im Kraftstoffsystem befinden,
d
falschem Kraftstoff oder falscher Kraftstoffmischung (sollten Sie sich nicht sicher sein, schlagen
Sie bitte in Ihrer Bedienungsanleitung nach);
e. der Unterlassung, den Methoden für ordnungsgemäße Lagerung zu folgen, wie sie im
Bedienerhandbuch angegeben sind;
f. Mißbrauch beim Betrieb, Fahrlässigkeit oder Unfälle;
g. Reparaturen oder versuchte Reparaturen, die von einer Person vorgenommen wurden, die kein
autorisierter TORO-Kundendiensthändler ist.
5. Besondere Betriebsbedingungen, unter denen für den Start mehr als zwei Mal gezogen werden muß,
einschließlich von:
a. erstmaligem Start nach einem längeren Zeitraum, während dem er nicht gebraucht wurde, oder
nach Saisoniagerung;
b. Bei Starts in kalten Temperaturen, wie am Frühlingsanfang oder im Spätherbst, muß unter
Umständen mehrmals zusätzlich gezogen werden (gilt nur für Rotationsprodukte);
c. unsachgemäßen Startmethoden. Wenn Sie beim Starten Ihres Gerätes Schwierigkeiten haben,
schlagen Sie bitte in der Bedienungsanleitung nach, um sicherzustellen, daß Sie die richtigen
Startmethoden verwenden. Dies kann Ihnen einen unnötigen Besuch bei einem
Kundendiensthändler ersparen.
Alle Garantiereparaturen, deren Kosten gemäß dieser Garantie wiedererstattbar sind, müssen von einem
autorisierten TORO-Kundendiensthändler durchgeführt werden, der genehmigte TORO-Ersatzteile verwendet.
Die oben beschriebene Reparaturabhilfe durch einen autorisierten TORO-Kundendiensthändler ist der
einzige Rechtsbehelf des Káuters.
GR-16
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement