Toro CCR Powerlite Snowthrower User manual

Toro CCR Powerlite Snowthrower User manual
CCR
Powerlite
Form No. 3327-913
325
Schneefräse
Modellnr. 38173—Seriennr. 230000001 und höher
Bedienungsanleitung
Einführung
Sicherheit
Lesen Sie diese Anleitung sorgfältig durch, um sich
mit dem ordnungsgemäßen Einsatz und der Wartung
des Geräts vertraut zu machen und Verletzungen und
eine Beschädigung des Geräts zu vermeiden. Sie
tragen die Verantwortung für einen ordnungsgemäßen und sicheren Einsatz des Geräts.
Lesen Sie vor dem Starten des Motors den Inhalt
der vorliegenden Anleitung sorgfältig durch,
damit Sie gut darüber Bescheid wissen.
Wenden Sie sich an Ihren Toro Vertragshändler oder
Kundendienst, wenn Sie eine Serviceleistung, Toro
Originalersatzteile oder weitere Informationen benötigen. Haben Sie dafür die Modell- und Seriennummern der Maschine griffbereit. Das Bild unten
zeigt die Lage der Modell- und Seriennummern an der
Maschine. Tragen Sie hier bitte die Modell- und
Seriennummer der Maschine ein:
Die unsachgemäße Verwendung oder Wartung
dieser Schneefräse kann zu Verletzungen oder
Tod führen. Befolgen Sie die folgenden Sicherheitsanweisungen, um das Risiko so gering wie
möglich zu halten.
Die folgenden Anweisungen wurden gemäß den
Standards ANSI/OPEI B71.3 – 1995 und ISO
8437:1989 abgeändert.
Modellnr.:
Seriennr.:
Dies ist ein Warnzeichen. Es macht Sie auf
mögliche Verletzungsgefahren aufmerksam.
Befolgen Sie zum Vermeiden von Verletzungen
und Todesfällen immer sämtliche Sicherheitshinweise.
2121
Diese Anleitung weist Sie auf potenzielle Gefahren
hin und enthält Sicherheitshinweise, die durch die
folgenden Worte identifiziert sind:
•
Gefahr zeigt extrem gefährliche Situationen an,
die zu schweren oder sogar tödlichen Verletzungen führen, wenn die empfohlenen Sicherheitsmaßnahmen nicht befolgt werden.
•
Warnung zeigt eine gefährliche Situation an, die
zu schweren oder sogar tödlichen Verletzungen
führen kann, wenn die empfohlenen Sicherheitsmaßnahmen nicht befolgt werden.
•
Vorsicht zeigt eine gefährliche Situation an, die
zu leichteren Verletzungen führen kann, wenn die
empfohlenen Sicherheitsmaßnahmen nicht
befolgt werden.
In dieser Anleitung werden zwei weitere Ausdrücke
benutzt, um Informationen hervorzuheben. WICHTIG
lenkt Ihre Aufmerksamkeit auf besondere
mechanische Informationen, und Hinweis: hebt
allgemeine Angaben hervor, denen Sie besondere
Beachtung schenken sollten.
Schulung
•
Lesen Sie die Bedienungsanleitung gründlich
durch. Machen Sie sich mit den Bedienungselementen sowie dem vorschriftsmäßigen Einsatz
der Maschine eingehend vertraut. Insbesondere
ist es für Sie wichtig zu wissen, wie Sie das Gerät
schnell stoppen und die Bedienungselemente
ausschalten können.
•
Die Schneefräse darf niemals von Kindern betrieben werden. Auch Erwachsene dürfen die
Schneefräse ohne entsprechende Anleitung nicht
bedienen.
•
Lassen Sie keine Personen (insbesondere keine
kleinen Kinder) und Haustiere in den Arbeitsbereich.
•
Gehen Sie vorsichtig mit der Maschine um, damit
Sie Ausrutschen und Fallen vermeiden.
Vorbereitung
•
Überprüfen Sie den Einsatzbereich der Schneefräse sorgfältig. Entfernen Sie alle Fußmatten,
Schlitten, Bretter, Kabel und andere Fremdobjekte.
•
Lösen Sie die Schaltleiste, um die Rotorblätter
auszukuppeln, bevor Sie den Motor anlassen.
Druck: USA
Übersetzung des Originals (D)
3327-913
2002 – The Toro Company
Alle Rechte vorbehalten
2
•
Betreiben Sie die Schneefräse nicht ohne
entsprechende Winterkleidung. Tragen Sie auf
rutschigen Oberflächen Schuhe mit rutschfesten
Sohlen.
•
Stellen Sie, falls die Maschine beginnen sollte,
ungewöhnlich zu vibrieren, den Motor ab und
gehen Sie sofort der Ursache nach. Vibrationen
sind im Allgemeinen ein Warnsignal für einen
Defekt.
•
Gehen Sie beim Umgang mit Kraftstoff vorsichtig
vor. Kraftstoff ist leicht entzündlich.
•
– Betanken Sie die Maschine nie bei laufendem
oder heißem Motor.
Stellen Sie den Motor jedes Mal ab, wenn Sie die
Bedienungsposition verlassen, bevor Sie den
Auswurfkanal reinigen und wenn Sie Reparaturarbeiten, Einstellungen oder Inspektionen
durchführen.
•
– Betanken Sie den Kraftstofftank mit größter
Vorsicht im Freien. Befüllen Sie den Tank
niemals in Gebäuden.
Achten Sie bei der Reinigung, Reparatur und
Inspektion darauf, dass die Rotorblätter und alle
beweglichen Teile zum Stillstand gekommen sind.
•
Lassen Sie den Motor nicht in Gebäuden laufen,
außer beim Start und zum Herein- oder
Herausfahren aus dem Gebäude. Öffnen Sie die
Außentüren; Auspuffgase sind gefährlich.
•
Beseitigen Sie niemals Schnee quer zum Hang.
Gehen Sie beim Richtungswechsel an Hängen
äußerst vorsichtig vor. Räumen Sie keine steilen
Hänge.
•
Lassen Sie die Schneefräse nie laufen, ohne
dass die entsprechenden Schutzbleche oder
andere Sicherheitsvorrichtungen angebracht sind.
•
Lassen Sie die Schneefräse nie in der Nähe von
Glaswänden, Kraftfahrzeugen, Fensteröffnungen,
Gräben usw. laufen, ohne den Schneeauswurfwinkel entsprechend einzustellen. Halten Sie
Kinder und Haustiere vom Arbeitsbereich fern.
•
Überlasten Sie die Maschine nicht, indem Sie
versuchen, Schnee zu schnell zu räumen.
•
Schauen Sie beim Rückwärtsfahren nach hinten
und gehen vorsichtig vor.
•
Richten Sie die Auswurföffnung nie auf
Passanten und verhindern Sie, dass sich
Personen vor dem Gerät aufhalten.
•
Setzen Sie die Schneefräse nie bei schlechter
Sicht oder schlechter Beleuchtung ein. Achten
Sie immer auf festen Stand und halten Sie sich
an den Griffen fest. Gehen Sie, aber laufen Sie
nicht.
– Verwenden Sie zur Aufbewahrung des Kraftstoffs einen vorschriftsmäßigen Kanister.
– Schrauben Sie den Tankdeckel wieder fest auf
und wischen alles auf, wenn Sie etwas
verschüttet haben.
•
Verwenden Sie nur das mit der Schneefräse
mitgelieferte Stromkabel und eine Steckdose, die
für das Stromkabel für elektrische
Anlassermotoren geeignet ist.
•
Versuchen Sie nie, Einstellungen bei laufendem
Motor vorzunehmen, wenn es nicht ausdrücklich
von Toro empfohlen wird.
•
Ermöglichen Sie dem Motor und der Schneefräse, sich auf die Außentemperaturen einstellen,
bevor Sie mit dem Schneeräumen beginnen.
•
Beim Betrieb von angetriebenen Maschinen
können Fremdkörper hochgeschleudert werden
und in die Augen gelangen. Tragen Sie während
des Betriebs sowie bei Einstell- oder Reparaturarbeiten immer eine Schutzbrille oder einen
Augenschutz.
Betrieb
•
Halten Sie Hände und Füße von sich drehenden
Teilen fern. Bleiben Sie immer von der Auswurföffnung fern.
•
Gehen Sie auf oder beim Überqueren von Kieswegen, Bürgersteigen und Straßen besonders
vorsichtig vor. Achten Sie auf versteckte
Gefahren und auf den Verkehr.
•
Versuchen Sie nie, Schnee von Oberflächen zu
räumen, die mit Kies oder zerkleinerten Steinen
bedeckt sind. Diese Maschine ist nur für den
Einsatz auf gepflasterten oder geteerten
Oberflächen geeignet.
•
Wenn die Maschine mit einem anderen Objekt
zusammenstößt, stellen Sie den Motor ab, ziehen
den Zündschlüssel, untersuchen die Schneefräse
gründlich auf Beschädigungen und reparieren
eventuelle Schäden, bevor Sie die Schneefräse
erneut in Betrieb nehmen.
Wartung und Lagerung
•
Kontrollieren Sie alle Befestigungselemente in
regelmäßigen Zeitabständen auf festen Sitz,
damit das Gerät in einem sicheren Betriebszustand bleibt.
•
Stellen Sie die Maschine nie mit Kraftstoff im
Tank in Gebäuden ab, in denen sich Zündquellen
wie Warmwasserbereiter, Heißluftgeräte und
Wäschetrockner befinden. Lassen Sie den Motor
abkühlen, bevor Sie die Maschine in einem
geschlossenen Raum abstellen.
3327-913
3
•
Sehen Sie in dieser Bedienungsanleitung immer
wichtige Einzelheiten nach, wenn die Schneefräse für einen längeren Zeitraum abgestellt
werden soll.
•
Reinigen oder tauschen Sie die Sicherheits- und
Anweisungsschilder bei Bedarf aus.
Sicherheitshinweise zur
Toro Schneefräse
•
Führen Sie nur die in dieser Anleitung beschriebenen Wartungsarbeiten durch. Stellen Sie
vor Wartungsarbeiten oder Einstellungen den
Motor ab, ziehen Sie den Schlüssel ab und
klemmen Sie das Zündkabel von der Zündkerze
ab. Falls größere Reparaturen erforderlich
werden sollten, wenden Sie sich bitte an Ihren
Toro Vertragshändler.
•
Verstellen Sie die Drehzahleinstellungen am
Motor nicht.
•
Wenn die Schneefräse mehr als 30 Tage lang
eingelagert wird, lassen Sie den Kraftstoff aus
dem Kraftstofftank ab, um möglichen Risiken
vorzubeugen. Verwenden Sie für die Aufbewahrung des Kraftstoffs einen vorschriftsmäßigen Kanister. Ziehen Sie beim Einlagern der
Schneefräse den Zündschlüssel.
•
Verwenden Sie nur Toro Originalersatzteile und
-zubehör.
Im Folgenden finden Sie Informationen zur Sicherheit,
die sich speziell auf Toro Maschinen beziehen, sowie
weitere Sicherheitsinformationen, mit denen Sie sich
vertraut machen müssen.
•
Sich drehende Rotorblätter können Verletzungen an Fingern und Händen verursachen. Bleiben Sie stets hinter den Griffen,
wenn Sie die Schneefräse bedienen, und halten
Sie sich von der Auswurföffnung fern. Halten Sie
Gesicht, Hände, Füße und andere Körperteile
und Kleidung von sich bewegenden und
drehenden Teilen fern.
•
Räumen Sie nicht Schnee von einer Kiesoberfläche. Diese Maschine ist nur für den Einsatz auf
gepflasterten oder geteerten Oberflächen
geeignet.
•
Stellen Sie vor der Durchführung von Einstell-,
Reinigungs-, Instandsetzung- und Kontrollarbeiten an der Schneefräse sowie vor dem
Entfernen einer Blockierung im Auswurfkanal den
Motor ab, ziehen Sie den Schlüssel und
warten Sie ab, bis alle sich drehenden Teile
zum Stillstand gekommen sind.
•
Verwenden Sie einen Stock, um Verstopfungen
im Auswurfkanal zu entfernen und niemals Ihre
Hände.
Schalldruck
Diese Maschine erzeugt einen maximalen Schalldruckpegel, der am Ohr der Bedienungsperson auf
der Grundlage von Messungen an baugleichen
Maschinen nach Richtlinie 98/37/EG 90 dBA beträgt.
Schallleistung
Diese Maschine entwickelt nach Messungen an
baugleichen Maschinen laut Richtlinie 2000/14/EG
einen Schallleistungspegel von 107 dB(A).
Vibration
•
Stoppen Sie vor dem Verlassen der Bedienungsposition den Motor, ziehen Sie den Schlüssel ab
und warten Sie, bis alle rotierenden Teile zum
Stillstand gekommen sind.
•
Tragen Sie keine weiten Kleidungsstücke, die
sich in rotierenden Teilen verfangen könnten.
•
Sollte ein Schutzschild, eine Sicherheitsvorrichtung oder ein Schild beschädigt oder
unleserlich sein bzw. abhanden gekommen sein,
reparieren Sie das entsprechende Teil bzw.
tauschen Sie es aus, ehe Sie den Betrieb aufnehmen. Ziehen Sie ebenso lose Befestigungselemente fest.
•
Rauchen Sie nie beim Umgang mit Benzin.
•
Setzen Sie die Schneefräse nicht auf Dächern
ein.
•
Berühren Sie den Motor nicht, während er läuft
bzw. kurz nachdem er abgestellt wurde, da dieser
so heiß ist, dass dies zu Verbrennungen führen
würde.
Diese Maschine hat auf der Grundlage von
Messungen an baugleichen Maschinen gemäß der
Richtlinie 98/37/EG an der/dem Hand/Arm der
Bedienungsperson ein maximales Vibrationsniveau
von 11,4 m/s2.
3327-913
4
Sicherheits- und Bedienungsschilder
WICHTIG: Sicherheits- und Bedienungsschilder sind in der Nähe potenzieller Gefahrenbereiche angebracht.
Tauschen Sie beschädigte Schilder aus.
94-2560
94-2562
1. Gefahr der Verletzung/Abtrennung von Gliedmaßen
beim Gebläserad: Halten
Sie sich von sich bewegenden Teilen fern,
stoppen Sie den Motor
und ziehen Sie den
Schlüssel ab, bevor Sie
Wartungsarbeiten
durchführen.
1. Bei der Schnecke besteht
die Gefahr von Schnittwunden und dem Verlust
von Gliedmaßen: Halten
Sie sich von beweglichen
Teilen fern, schalten den
Motor aus und ziehen den
Schlüssel, bevor Sie
Wartungsarbeiten
durchführen.
94-2561
1. Heiße Oberfläche/Verbrennungsgefahr: Achten Sie darauf, dass
Unbeteiligte den Sicherheitsabstand zur Maschine einhalten.
94-2577
1. Drücken Sie zum Einkuppeln der Schnecke die Schaltleiste
gegen den Griff.
2. Lassen Sie zum Auskuppeln der Schnecke die Schaltleiste los.
3327-913
5
104-4947
1. Gefahr durch ausgeworfene
Gegenstände: Halten Sie
Unbeteiligte fern.
2. Beim Gebläserad und der
Schecke besteht die Gefahr
von Schnittwunden oder des
Verlusts von Gliedmaßen:
Halten Sie sich von beweglichen Teilen fern,
schalten Sie den Motor ab
und ziehen Sie den
Schlüssel ab, bevor Sie
Wartungsarbeiten
durchführen.
3.
4.
5.
6.
Choke
Zündung aus
Zündung ein
Kaltstarthilfe
7. Anlasser
8. Warnung: Lesen Sie die
Bedienungsanleitung
3327-913
9. Achtung: Stellen Sie den
Motor ab, bevor Sie die
Maschine verlassen.
6
Produktübersicht
Einrichten
Montieren des Griffs
3
2
1
5
4
2. Stecken Sie die
Ovalkopfschrauben in
die ausgerichteten
Löcher, wobei sich der
Schraubenkopf an der
Außenseite des Griffs
befinden muss.
7
6
m-6238a
1.
2.
3.
4.
1. Positionieren Sie
den oberen Griffteil an
der Innenseite des
unteren Griffteils und
richten Sie die Löcher
aus.
Auswurfkanal
Auswurfkanalgriff
Schaltleiste
Griff
2
5. Armaturenbrett
6. Rotorblatt
7. Kraftstofftankdeckel
3
3. Montieren Sie die
Wellenscheibe und die
Griffschrauben an den
Ovalkopfschrauben und
ziehen die Handschrauben fest an.
Einbau des Auswurfkanals
1. Positionieren Sie die Löcher an der Seite des
Auswurfkanals (A) über den Sechskantschrauben (B)
an den Seiten des Kanalgriffs.
4
2. Befestigen Sie die
Seiten des Auswurfskanals mit zwei
Scheiben und zwei
Sicherungsmuttern.
3. Drehen Sie den
Auswurf in die aufrechte
Stellung.
1
m-6240
1. Chokehebel
2. Schlüsselchalter
3. Kaltstarthilfe
4. Rücklaufstarter
4. Montieren Sie die
Scheibe und
Sicherungsmutter (C)
fest auf dem
Schraubenende hinten
am Auswurfkanal.
3327-913
C
A
B
928
7
4. Schütteln Sie den Kanister, um das Benzin
gründlich mit dem Öl zu vermischen.
Vor dem Start
5. Schrauben Sie den Deckel vorsichtig ab und
füllen das restliche Benzin ein.
Hinweis: Vermischen Sie Benzin und Öl nie im Kraftstofftank. Öl vermischt sich bei Raumtemperatur
besser und gründlicher als kaltes Öl. Öl unter 0°C
muss zusätzlich vermischt werden.
Benzin brennt und explodiert schnell. Feuer und
Explosionen durch Benzin können Verbrennungen
bei Ihnen und anderen Personen verursachen.
Stellen Sie den Kanister bzw. die Schneefräse
vor dem Auftanken auf den Boden und nicht
auf ein Fahrzeug oder auf ein Objekt, um ein
Entzünden des Benzins durch eine statische
Ladung zu vermeiden.
Füllen Sie den Tank außen, wenn der Motor
kalt ist. Wischen Sie verschütteten Kraftstoff
auf.
Rauchen Sie nicht beim Umgang mit Benzin,
und gehen Sie nicht in der Nähe von offenem
Feuer oder Funken mit Benzin um.
Bewahren Sie Benzin nur in zugelassenen
Kanistern und an einem für Kinder
unzugänglichen Ort auf.
Betanken
Füllen Sie den Kraftstofftank mit einer frischen
Mischung aus Benzin und Öl, das im richtigen
Verhältnis gemischt ist.
Vermischen von Benzin
und Öl
Diese Schneefräse verwendet eine Mischung aus
50:1 Benzin und Öl. Verwenden Sie Toro 50:1
Zweitaktöl (mit Kraftstoffstabilisator) oder ein
entsprechendes hochwertiges Zweitaktmotoröl, das
NMMA TCW-zugelassen ist.
m-3993/m-6106
WICHTIG: Verwenden Sie kein Motoröl (wie z. B.
SAE 30 oder 10W30) oder einen Kraftstoff mit dem
falschen Mischungsverhältnis aus Benzin und Öl, um
eine Beschädigung des Motors zu vermeiden.
1. Gießen Sie 1,9 l frisches, unverbleites Benzin in
einen zugelassenen Kraftstoffkanister.
2. Mischen Sie Zweitaktöl zum Benzin, gemäß der Tabelle unten:
m-6188
50:1 Benzin-Ölmischverhältnis-Tabelle
Benzin
Öl
1 Gallone (4 Liter)
2.6 Unzen (80 ml)
2 Gallonen (8 Liter)
5.2 Unzen (160 ml)
3. Schrauben Sie den Deckel auf den Kraftstoffkanister auf.
3327-913
8
Auswerfen von Schnee
Betrieb
Hinweis: Bestimmen Sie die linke und rechte Seite der
Maschine anhand der üblichen Bedienungsposition.
Durch die Rotorblätter können Steine, Spielzeuge
und andere Fremdobjekte herausgeschleudert
werden, was zu ernsthaften Verletzungen beim
Betreiber und Unbekannten führen kann.
Starten des Motors
1. Drehen Sie den Zündschlüssel gegen den Uhrzeigersinn auf Ein.
2. Bewegen Sie den Chokehebel nach rechts.
3. Drücken Sie die Kaltstarthilfe kräftig zweimal mit
dem Daumen, halten Sie die Kaltstarthilfe jeweils für
eine Sekunde gedrückt.
Räumen Sie den Arbeitsbereich von allen
Gegenständen frei, die von den Rotorblättern
aufgenommen und hochgeschleudert werden
könnten.
Halten Sie Kinder und Haustiere aus dem
Arbeitsbereich fern.
4. Halten Sie den Griff der Schneefräse mit einer
Hand fest und ziehen Sie den Rücklaufstarter mit der
anderen Hand kräftig durch.
5. Bewegen Sie bei laufendem Motor den Chokehebel langsam auf die linke Seite.
Einsatzhinweise
•
Beginnen Sie nach Schneefällen so bald wie
möglich mit der Räumung.
•
Heben Sie für den Selbstantrieb den Griff an und
kippen Sie die Schneefräse etwas nach vorne, so
dass die Räder den Boden nicht mehr berühren.
Je mehr Sie den Griff nach vorne neigen, desto
schneller bewegt sich die Schneefräse vorwärts.
•
Wenn die Schneefräse auf einer rutschigen
Oberfläche oder bei schwerem Schnee nicht
vorwärts fährt, drücken Sie am Griff nach vorn,
aber lassen Sie die Schneefräse in ihrem eigenen
Tempo arbeiten.
•
Lassen Sie die Räumgänge überlappen, um eine
vollständige Schneeräumung zu gewährleisten.
Stoppen der Rotorblätter
•
Stoßen Sie den Schnee wenn möglich in
Windrichtung aus.
Lassen Sie zum Stoppen der Rotorblätter die
Schaltleiste wieder los.
•
Bei Schnee und sehr niedrigen Temperaturen
können Bedienungselemente und bewegliche
Teile einfrieren. Wenden Sie niemals
übermäßig viel Kraft an, wenn Sie versuchen
eingefrorene Bedienungselemente zu betätigen. Wenn es beim Bedienen einer Steuerung
oder eines Teils Schwierigkeiten gibt, starten Sie
den Motor und lassen Sie ihn ein paar Minuten
laufen.
Stoppen des Motors
Drehen Sie den Zündschlüssel entgegen dem Uhrzeigersinn auf die Stellung Aus, wenn Sie den Motor
stoppen möchten.
Starten der Rotorblätter
Drücken Sie zum Starten der Rotorblätter die
Schaltleiste gegen den Griff.
Einstellen des
Auswurfkanals
Wenn Sie den Auswurfkanal einstellen möchten,
verschieben Sie den Auswurfkanalgriff (A) und den
Ablenkgriff (B) wie abgebildet.
Vermeiden des Einfrierens nach
dem Einsatz
B
•
Lassen Sie den Motor nach dem Schneeräumen
einige Minuten lang laufen, um einem Einfrieren
von beweglichen Teilen vorzubeugen. Stellen Sie
den Motor ab, warten Sie ab, bis alle beweglichen
Teile zum Stillstand gelangt sind und entfernen
Eis und Schnee vollständig von der Schneefräse.
•
Ziehen Sie bei abgeschaltetem Motor mehrere
Male am Rücklaufstartergriff, um ein Einfrieren
des Rücklaufstarters zu vermeiden.
A
928
3327-913
9
Wartung
Hinweis: Bestimmen Sie die linke und rechte Seite der Maschine anhand der üblichen Bedienungsposition.
Empfohlener Wartungsplan
Wartungsintervall
Wartungsmaßnahmen
Zu Beginn
• Kontrollieren Sie auf lockere Befestigungsteile und ziehen diese bei Bedarf fest.
Jährlich
• Lassen Sie die Rotorblätter und den Schaber ggf. von einem offiziellen Toro
Händler auswechseln.
• Lassen Sie den Antriebsriemen von einem offiziellen Toro Händler prüfen und
ggf. auswechseln.
• Die Schneefräse muss ordnungsgemäß gelagert werden.
• Kontrollieren Sie auf lockere Befestigungsteile und ziehen diese bei Bedarf fest.
• Lassen Sie die Zündkerze von einem offiziellen Toro Händler prüfen und ggf.
auswechseln.
100 Stunden
WICHTIG: Beachten Sie für weitere Wartungsmaßnahmen die Betriebsanleitung.
Prüfen der Rotorblätter
Prüfen Sie die Rotorblätter vor Saisonbeginn auf Abnutzung. Lassen Sie, wenn die Kante des Rotorblatts
bis zum verschleißanzeigenden Loch (A) abgenutzt
ist, die Rotorblätter und den Schaber von einem
offiziellen Toro Vertragshändler auswechseln.
Einlagerung
WICHTIG: Lagern Sie die Schneefräse in ihrer
Betriebsstellung und auf ihren Rädern. Das Einlagern
der Schneefräse auf ihrem vorderen Gehäuse kann
zu Startschwierigkeiten führen.
Einlagern der Schneefräse
A
Prüfen der Schürfleiste
Prüfen Sie die Schürfleiste vor Saisonbeginn auf
Abnutzung. Wechseln Sie die Schürfleiste aus, wenn
die Stärke von der Oberseite der
verschleißanzeigenden Rille (A) bis zur Unterseite der
Schürfleiste weniger als 1,6 mm beträgt oder die
Anzeigerille ganz verschwunden ist.
Benzindämpfe sind außerordentlich entzündlich,
können explodieren und beim Einatmen Gesundheitsschäden hervorrufen. Wenn Sie die
Maschine in einem Raum abstellen, in dem sich
eine offene Flamme befindet, können Benzindämpfe entzündet werden und eine Explosion
bewirken.
Lagern Sie die Schneefräse nicht im Haus
(Wohnbereich), Keller oder in einem anderen
Bereich ein, wo Entzündungsquellen vorhanden
sind, wie z. B. Warmwasserbereiter, Heizgeräte,
Wäschetrockner, Heizöfen u. ä.
1. Füllen Sie Konditioniermittel laut Anweisung in
den Kraftstofftank ein.
A
Hinweis: Wenn Sie Toro 50:1 Zweitaktöl (mit
Kraftstoffstabilisator) verwenden, erübrigt sich das
weitere Beimischen von Konditioniermittel.
923
2. Lassen Sie den Motor fünf Minuten lang laufen,
um den so aufbereiteten Kraftstoff in der Kraftstoffanlage zu verteilen.
3. Stellen Sie den Motor ab und warten, bis er sich
abgekühlt hat.
3327-913
10
4. Pumpen Sie den Kraftstoff mit einer Pumpe aus
dem Kraftstofftank in einen zulässigen Benzinkanister
oder lassen den Motor laufen, bis er abwürgt.
Zusammenklappen des
Griffs
5. Starten Sie den Motor und lassen Sie ihn laufen,
bis er abstirbt.
1. Entfernen Sie die Sicherungsmutter hinten am
Auswurfkanal.
6. Starten Sie den Motor mit Choke oder Kaltstarthilfe noch ein drittes Mal und lassen Sie ihn
laufen, bis er sich nicht mehr starten lässt.
7. Ziehen Sie den Rücklaufstarter langsam heraus,
bis Sie infolge des Verdichtungsdrucks Widerstand
spüren; hören Sie dann auf zu ziehen.
8. Lassen Sie die Starterspannung langsam
zurückgehen, d.h. lassen Sie das Starterseil langsam
aufspulen, um ein Zurückgehen des Motors infolge
des Verdichtungsdrucks zu verhindern.
9. Entsorgen Sie den Kraftstoff ordnungsgemäß.
Recyceln Sie den Kraftstoff vorschriftsmäßig oder
verwenden Sie ihn für Ihr Auto.
Hinweis: Lagern Sie stabilisierten Kraftstoff nicht
länger als 90 Tage.
10. Ziehen Sie alle lockeren Schrauben, Muttern und
Sicherungsmuttern fest. Reparieren oder ersetzen Sie
alle beschädigten Teile.
2. Klappen Sie
den Auswurf nach
unten und
montieren die
Sicherungsmutter
fest auf der
Schraube hinten
am Auswurfkanalgriff.
3. Lockern Sie
die Handschrauben am Griff
und klappen Sie
diesen abwärts
über die
Schneefräse.
m4023
Hinweis: Sie können die zusammengeklappte
Schneefräse am Griff des Auswurfskanals tragen.
11. Reinigen Sie die Schneefräse gründlich.
12. Decken Sie die Schneefräse ab und lagern sie an
einem sauberen, trockenen Platz für Kinder unzugänglich ein. Lassen Sie den Motor abkühlen, bevor
die Maschine in einem geschlossenen Raum
abgestellt wird.
3327-913
11
3327-913
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement