Aeg KKK994500T Benutzerhandbuch

Aeg KKK994500T Benutzerhandbuch
KKK994500
LAVAMAT 68276FL
KKE994500
USER
MANUAL
DEEN
Benutzerhandbuch
8VHUPDQXDO
Einbau-Kaffeevollautomat
:DVKLQJ0DFKLQH
2
www.aeg.com
INHALT
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
SICHERHEITSHINWEISE............................................................................................... 3
SICHERHEITSHINWEISE............................................................................................... 5
PRODUKTBESCHREIBUNG.......................................................................................... 6
BEDIENFELD.................................................................................................................. 7
VOR DEM ERSTEN GEBRAUCH................................................................................. 10
TÄGLICHER GEBRAUCH............................................................................................. 11
KAFFEE KOCHEN........................................................................................................ 12
CAPPUCCINO KOCHEN UND KAFFEES MIT MILCH................................................. 14
FAVORIT....................................................................................................................... 14
REINIGUNG.................................................................................................................. 15
ENTKALKEN................................................................................................................. 19
WASSERHÄRTE EINSTELLEN.................................................................................... 20
WASSERENTHÄRTUNGSFILTER............................................................................... 21
TECHNISCHE DATEN.................................................................................................. 22
ANGEZEIGTE MELDUNGEN AUF DEM DISPLAY...................................................... 23
FEHLERBEHEBUNG.................................................................................................... 25
FÜR PERFEKTE ERGEBNISSE
Vielen Dank, dass Sie sich für ein Produkt von AEG entschieden haben. Wir haben
es geschaffen, Ihnen seit vielen Jahren eine einwandfreie Leistung zu bieten, mit
innovativen Technologien, die Ihnen das Leben einfacher machen, als Sie es von
herkömmlichen Geräten gewohnt sind. Nehmen Sie sich bitte ein paar Minuten Zeit,
sich alles durchzulesen, damit Sie das Gerät optimal nutzen können.
Besuchen Sie unsere Webseite, um:
Allgemeine Benutzerhinweise, Broschüren, Problemlösungen und Service-Informationen zu erhalten:
www.aeg.com/webselfservice
Ihr Produkt zu registrieren, für einen besseren Kundendienst:
www.registeraeg.com
Zubehör, Verbrauchsmaterialien und Ersatzteile für Ihr Gerät zu kaufen:
www.aeg.com/shop
KUNDENDIENST UND -BETREUUNG
Stets Original-Ersatzteile verwenden.
Wenn Sie sich an unser autorisiertes Kundendienstzentrum wenden, halten Sie bitte
folgende
Angaben bereit: Modell, PNC, Seriennummer.
Diese Daten finden Sie auf dem Typenschild.
Warn- / Sicherheitshinweise
Allgemeine Hinweise und Ratschläge
Umwelt-Informationen
DEUTSCH
1.
3
SICHERHEITSINFORMATIONEN
Lesen Sie bitte vor dem Anschließen und Gebrauch des Gerätes die mitgelieferte Anleitung sorgfältig durch. Der Hersteller
ist nicht verantwortlich, wenn ein unsachgemäßes Anschließen
und Gebrauch zu Verletzungen und Schäden führt. Bewahren
Sie die Gebrauchsanweisung immer zusammen mit dem Gerät
auf.
1.1 Sicherheit von Kindern und gefährdeten Personen
Das Gerät ist nicht für den Gebrauch durch Personen (einschließlich Kinder) mit eingeschränkter körperlicher, sensorischer oder geistiger Leistungsfähigkeit oder mangelnder Erfahrung und Kenntnis bestimmt, es sei denn, diese werden von
einer für ihre Sicherheit verantwortlichen Person beaufsichtigt
oder unterwiesen.
Kinder sollten beim Gebrauch des Gerätes beaufsichtigt werden, um sicherzustellen, dass sie nicht mit dem Gerät spielen.
Nur für europäische Märkte:
Das Gerät kann von Kindern ab 8 Jahren verwendet werden,
wenn diese dabei beaufsichtigt werden oder eine Einweisung
zum sicheren Gebrauch des Geräts erhalten haben, bzw. mit
den damit verbundenen Gefahren vertraut sind. Reinigungsund Wartungsarbeiten am Gerät dürfen nicht von Kindern
durchgeführt werden, es sei denn, sie sind über 8 Jahre alt und
werden überwacht. Bewahren Sie das Gerät und dessen Kabel
außerhalb der Reichweite von Kindern unter 8 Jahren auf.
Kinder dürfen nicht mit dem Gerät spielen
1.2 Allgemeine Sicherheit
Bestimmungsgemäßer Gebrauch: Dieses Gerät ist für die
Zubereitung von Kaffee- und Milchgetränken sowie heißem
Wasser konzipiert und hergestellt. Jede andere Verwendung
gilt als unsachgemäß und damit als gefährlich. Der Hersteller
haftet nicht für Schäden, die durch unsachgemäßen Gebrauch
des Gerätes entstehen.
Die Oberfläche des Heizelements bleibt nach Gebrauch heiß
und die Außenseite des Gerätes kann die Wärme, je nach
Verwendung, mehrere Minuten lang speichern.
4
www.aeg.com
Reinigen Sie alle Geräteteile gründlich und achten Sie dabei
besonders auf Teile, die mit Kaffee und Milch in Berührung
kommen.
Die Reinigung und Wartung darf nicht unbeaufsichtigt von Kindern durchgeführt werden.
Tauchen Sie das Gerät niemals ins Wasser.
VORSICHT: Um Schäden am Gerät zu vermeiden, verwenden
Sie bei der Reinigung keine alkalischen Reinigungsmittel, sondern ein weiches Tuch sowie ein mildes Reinigungsmittel.
Dies ist ausschliesslich ein Haushaltsgerät. Es ist nicht vorgesehen für den Einsatz in: Personalküchen in Geschäften,
Büros und anderen Arbeitsumgebungen; landwirtschaftlichen
Betrieben; von Kunden in Hotels, Motels und anderen Wohnanlagen; Bed and Breakfast-Einrichtungen.
Bei Schäden am Netzstecker oder am Netzkabel lassen Sie
diese ausschließlich vom technischen Kundendienst ersetzen,
um jedes Risiko auszuschließen.
Geräte mit abnehmbarem Kabel: Vermeiden Sie Wasserspritzer auf dem Netzkabelanschluss oder der Steckdose auf der
Rückseite des Geräts.
WARNHINWEIS: Modelle mit Glasoberflächen: Verwenden
Sie das Gerät nicht, wenn die Oberfläche gerissen ist.
Nur für europäische Märkte:
Das Gerät darf von Personen mit beeinträchtigten körperlichen
oder geistigen Fähigkeiten bzw. eingeschränkter Wahrnehmung oder ohne Kenntnissen hinsichtlich seiner Handhabung
verwendet werden, wenn sie hierbei beaufsichtigt werden oder
im Gebrauch des Geräts geschult sind bzw. mit den damit verbundenen Gefahren vertraut sind.
Wenn das Gerät unbeaufsichtigt gelassen wird und bevor es
auseinander- oder zusammengebaut bzw. gereinigt werden
soll, die Stromversorgung unterbrechen.
Oberflächen, die mit diesem Symbol gekennzeichnet
sind, werden während des Gebrauchs heiß (das Symbol ist
nur bei einigen Modellen vorhanden).
DEUTSCH
2. SICHERHEITSANWEISUNGEN
GEFAHR!
Da das Gerät über Strom in Betrieb gesetzt wird, ist es wichtig, dass Sie sich
an die folgenden Sicherheitshinweise
halten:
• Das Gerät niemals mit feuchten Händen
berühren.
• Den Netzstecker niemals mit feuchten Händen berühren.
• Sicherstellen, dass die verwendete Steckdose stets einwandfrei zugänglich ist, da
Sie nur so im Bedarfsfall den Netzstecker
trennen können.
• Zum Trennen des Netzsteckers von der
Steckdose direkt am Stecker selbst ziehen.
• Niemals am Kabel ziehen, weil es sonst
beschädigt werden könnte.
• Um das Gerät vollkommen außer Spannung
zu setzen, den Hauptschalter (A10) an der
Seite des Gerätes auf Pos. 0 stellen.
• Bei Defekten des Gerätes versuchen Sie
bitte nicht, es selbst zu reparieren.
• Schalten Sie das Gerät mit dem Hauptschalter (A10) aus, ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose und wenden Sie
sich an den technischen Kundendienst.
WICHTIG!
Das Verpackungsmaterial (Plastiktüten, Polystyrolschaum) ist außer Reichweite von Kindern aufzubewahren.
VERBRENNUNGSGEFAHR!
Dieses Gerät erzeugt heißes Wasser
und es kann sich während des Betriebs Dampf bilden.
Achten Sie darauf, dass Sie nicht mit
Wasserspritzern oder heißem Dampf
in Berührung kommen. Benutzen Sie
immer die Drehknöpfe oder Griffe.
WICHTIG!
Greifen Sie nicht an die Kaffeemaschine, wenn sie außerhalb des Gehäuses
ist.
Stellen Sie keine Gefäße mit Flüssigkeiten, brennbaren oder korrosiven
Stoffen auf dem Gerät ab. Bewahren Sie das für die Zubereitung des
Kaffees erforderliche Zubehör (z. den
Messlöffel) in der speziellen Halterung
auf.
5
Legen Sie keine großen Gegenstände
auf das Gerät, welche die Bewegung
behindern könnten und auch keine
instabilen Gegenstände.
WICHTIG!
Verwenden Sie das Gerät nicht, wenn
es auseinandergebaut ist. Warten Sie
immer bis das Gerät außer Betrieb ist,
bevor sie es auseinanderbauen.
Einzige Ausnahme ist die Einstellung
der Kaffeemühle, die bei ausgebauter
Maschine erfolgen muss (siehe Kapitel
„Einstellung des Kaffeemahlwerks“).
Verwenden Sie nur Original- oder vom
Hersteller empfohlenes Zubehör und
Ersatzteile.
2.1 Bestimmungsgemäßer
Gebrauch
Dieses Gerät ist für die Zubereitung von
Kaffee und Heißgetränken konzipiert und
hergestellt.
Jede andere Verwendung gilt als nicht bestimmungsgemäß.
Dieses Gerät ist nicht für den gewerblichen
Gebrauch geeignet.
Der Hersteller haftet nicht für Schäden, die
durch unsachgemäßen Gebrauch des Gerätes entstehen.
Dieses Gerät kann über einem Einbaubackofen installiert werden, wenn dieser mit einem
Lüfter an der Rückseite ausgestattet ist (maximale Mikrowellenleistung: 3kW).
2.2 Anleitung
Lesen Sie diese Anleitung sorgfältig durch,
bevor Sie das Gerät benutzen.
• Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung
sorgfältig auf.
• Die Nichtbeachtung dieser Anweisungen
kann zu Verletzungen und Geräteschäden
führen.
• Der Hersteller haftet nicht für Schäden, die
durch die Nichtbeachtung dieser Bedienungsanleitung verursacht werden.
Das Gerät ist mit einem Kühlgebläse
ausgestattet.
Dieses schaltet sich immer dann ein,
wenn Kaffee, heißer Dampf oder
Heisswasser ausgegeben wird.
Nach einigen Minuten schaltet sich
das Gebläse automatisch aus.
6
www.aeg.com
2.3. Anschließen des Gerätes
Fachkraft ersetzen.
Zur Beachtung der Sicherheitsbestimmungen muss während der Installation ein allpoliger Schalter mit einer
Mindestdistanz von 3 mm zwischen
den Kontakten verwendet werden.
Weder Vielfachsteckdosen noch
Verlängerungskabel benutzen.
GEFAHR!
Vergewissern Sie sich, dass die
Netzspannung mit der auf dem Typenschild an der Seite des Gerätes angegebenen Spannung übereinstimmt.
Schließen Sie das Gerät nur an eine
vorschriftsmäßig installierte und geerdete Steckdose mit einer Mindestleistung von 10A an.
Sollte die Steckdose nicht für den
Netzstecker Ihres Gerätes geeignet
sein, lassen Sie diese bitte durch
eine geeignete Steckdose von einer
WICHTIG!
Die Trennungsvorrichtungen müssen
gemäß der inländischen Einbauvorschriften im Stromnetz vorgesehen
sein.
3. PRODUKTBESCHREIBUNG
Kurzanleitung
Bitte beachten Sie die
3.1 Beschreibung des
Gerätes
A12
A1 A2
A9
A4
A14 A11
A10
A3
A13
A5 A7 A8
A1
A2
A3
A4
A5
A6
A7
A8
A9
Kaffeesatzbehälter
Brüheinheit
Innenbeleuchtung
EIN-/AUS-/Stand-by-Taste
Düse für Heißwasser-/Dampfanschluss
Wassertank
Kaffeeauslauf (höhenverstellbar)
Abtropfschale
Mahlgrad-Einstellrad
A6
A10
A11
A12
A13
A14
Hauptschalter ON/OFF
(*)
stellen Sie sicher, dass der "Energiesparmodus" deaktiviert ist und
dass die automatische Abschaltung
auf mindestens 1,5 Stunden eingestellt ist
Kaffeepulvertrichter
Tassenwärmerfach (*)
Zubehörfach (links/rechts)
Bohnenbehälter
B2
3.2. ZubehörB3
B
B1
B4
B5
B4
B3
B2
STOP
B6
B7
Kaffeepulver-Messlöffel
Entkalker
Wasserenthärtungsfilter
(nur bei bestimmten Modellen)
DEUTSCH
B6
B5
Wasserhärtestreifen
B1
B2
B3
B4
START
B8
B7
B5
B6
B7
B8
Reinigungsbürste
Heißwasser-/Dampfauslauf
Anschlussdüsenabdeckung
Milchbehälter
4. BEDIENFELD
4.1 Bedienfeld
C1
C2
C3
C4
C5
C1
1
2
3
C3
C2
Display
Drehwähler
Meine Einstellungen
START-Symbol
STOPP-Symbol
C4 C5
Funktionen und Einstellungen
C1 Display
C2
Drehwähler
C6
DEMO
C3 Meine
2 cups
C7
Einstellung
C4 Start
C5 Stopp
Drehen Sie den Drehwähler, um die Einstellungen vorzunehmen und das
Menü zu durchsuchen. Drücken, um die ausgewählten Funktionen/Einstellungen zu bestätigen.
Die gewählte Funktion im Display ist unterstrichen.
C8 um zum übergeordneten Menü zu gelangen, oder
Wählen Sie „Zurück“,
„OK“, um zum Hauptmenü zurückzukehren.
Menu
AlsEspresso
„Meine Einstellung“ speichern
30ml
C9
Normal
Options
Startet die Getränkeausgabe
C12
C11
C10
Stoppt die Getränkeausgabe
7
8
www.aeg.com
4.2 Beschreibung des Displays
C8
C6
DEMO
C7
2 cups
Menu
Espresso
Normal
C12
30ml
C9
Options
C11
C10
C6
C7
C8
C9
C10
C11
C12
Demo
Anzahl der Tassen
Menü
Tassengröße
Optionen/Uhr
Aroma
Rezepte
Funktionen und Einstellungen
C6 Demo
Service-Grundeinstellungen
Demo Modus
C7 Anzahl
1 Tasse
2 Tassen
% Milch
der Tassen/
% Milch
C8 Menü
Reinigung
Grundeinstellungen
Wenn Demo aktiviert ist, bleiben die Heizelemente inaktiv
und die Kaffeemaschine ist für die Aufstellung im Ausstellungsraum sicher. Zum Aktivieren und Deaktivieren des
Demomodus muss der vordefinierte Geheimcode 2468
eingegeben werden.
Spülvorgang
Start
Entkalkung
Start
Uhrzeit
00:00
Auto Start
Ein - Aus
Startzeit einstellen
Auto aus
Von 15 Minuten bis 3 Stunden
Kindersicherung
Ein - Aus
Energieeinsparung
Ein - Aus
Warmhalteplatte
für Tassen
Ein - Aus
LEDs
Ein
Nur beim Aufbrühen
Aus
Wasser
Wasserenthärter
Ein - Aus
Wasserhärte
Von 1 bis 4
Einstellungen
Sprache
Tastentöne
Alarm/Fehlersignal
Lautstärke Summer
Display Helligkeit
Service
Demo Modus
Softwareversion anzeigen
Statistik
Meine Einstellungenzurücksetzen
Rezepte zurücksetzen
Meine Einstellungen
DEUTSCH
9
Funktionen und Einstellungen
C9
Tassengröße
(*)
Klein
Mittel
Groß
Extra groß
Kaffeetemperatur
C10
Optionen
Niedrig
Mittel
Hoch
Max
Als Meine Einstellung speichern
Änderungen beibehalten
C11 Aroma
C12 Rezepte
(*)
Vorgemahlener
Kaffee
Extra Mild
Mild
Normal
Stark
Extra stark
Kaffee
Ristretto
Espresso
Espresso Lungo
Filterkaffee
Americano
+ Milch
Espresso Macchiato
Macchiato
Cappuccino
Cappuccino Plus
Latte Macchiato
Flat White
Caffè Latte
Spezialgetränke
Heiße Milch
Heißes Wasser
Dampf
Kanne
40% bis 60% Milch
20% bis 80% Milch
20% bis 80% Milch
20% bis 80% Milch
20% bis 80% Milch
40% bis 90% Milch
40% bis 90% Milch
Die auf dem Display angezeigten Mengen variieren je nach Einstellung der Kaffeemühle, der Temperatur und der Umgebungsfeuchtigkeit.
10
www.aeg.com
5. VOR DEM ERSTEN GEBRAUCH
5.1 Nach dem Transport
überprüfen
Prüfen Sie nach der Entfernung der
Verpackung, dass das Gerät intakt ist und
sämtliche Zubehörteile enthalten sind. Bei
sichtbaren Schäden das Gerät auf keinen
Fall benutzen. Wenden Sie sich an den
technischen Kundendienst.
5.2 Erstreinigung
In der Fabrik wurde Kaffee verwendet, um
das Gerät zu testen und es ist daher völlig
normal, dass sich Spuren von Kaffee in
der Mühle befinden.
Stellen Sie die Wasserhärte so
schnell wie möglich nach den Anweisungen im Abschnitt „Wasserhärte einstellen“ ein.
5.3 Installation des Gerätes
WICHTIG!
• Die Installation ist von einem Fachtechniker entsprechend den geltenden lokalen Vorschriften durchzuführen (siehe
Abschnitt „EINBAU“).
• Das Verpackungsmaterial (Plastikbeutel, Polystyrolschaum usw.) nicht in
Reichweite von Kindern lassen.
• Das Elektrogerät niemals in Räumen
installieren, in welchen die Temperatur
bis auf 0 °C absinken kann.
• Wir empfehlen Ihnen, die Wasserhärte
so bald wie möglich je nach individuellem Bedarf einzustellen, indem Sie, wie
im Abschnitt „Wasserhärte einstellen“
beschrieben, vorgehen.
5.4 Erstes Anschließen
Schließen Sie das Gerät an das Stromnetz an und stellen Sie sicher, dass der
Hauptschalter (A10) an der Seite des
Gerätes nach unten gedrückt ist (Abb. 1);
Abb. 1
Drehen Sie den Drehwähler (C2) (Abb. 2
Kurzanleitung), um die benötigte „Sprache“ auszuwählen, drücken Sie dann den
Drehwähler zur Bestätigung;
Drehen Sie den Drehwähler erneut, um
„Display Helligkeit“ auszuwählen, und
drücken Sie diesen zum Bestätigen ein.
Drehen Sie den Drehwähler, um 1 bis 5
Stufen einzustellen.
Drehen Sie den Drehwähler, um „Stunden“
auszuwählen, und drücken Sie diesen
zum Bestätigen ein. Drehen Sie den
Drehwähler, um „Minuten“ auszuwählen,
und drücken Sie diesen zum Bestätigen
ein. Drehen Sie den Drehwähler, um die
Stunden und Minuten einzustellen, bis
die aktuelle Uhrzeit angezeigt wird, und
drücken Sie ihn zur Bestätigung ein.
Drehen Sie den Drehwähler, um „Demo
Modus“ oder „Erstgebrauch“ zu wählen.
Erstinbetriebnahme:
• WASSERBEHÄLTER FÜLLEN wird
angezeigt: Wasserbehälter (A6) abnehmen, Deckel öffnen, bis zur MAX-Linie
(auf der Innenseite des Behälters
markiert) mit Frischwasser füllen (Abb.
4 Kurzanleitung), Deckel schließen und
Behälter wieder in das Gerät einsetzen;
• HEISSWASSERLAUF EINSETZEN
wird angezeigt: Überprüfen Sie, ob der
Heißwasser-/Dampflauf (B6) an der
Anschlussdüse (A5) eingesetzt ist (Abb.
5 Kurzanleitung), und stellen Sie einen
Behälter mit mindestens 100 ml Inhalt
darunter;
DEUTSCH
• auf dem Display erscheint BITTE EINE
TASSE (min. 100ml) UNTER DEN
HEISSWASSERLAUF STELLEN. OK
DRÜCKEN, DAMIT HEISSES WASSER
LÄUFT;
• Drücken Sie „OK“ zur Bestätigung. Das
Gerät fördert das Wasser aus dem Auslauf und schaltet sich dann automatisch
ab.
Die Kaffeemaschine ist nun betriebsbereit.
Wenn Sie das Gerät zum ersten
Mal benutzen, müssen Sie 4-5 Cappuccinos zubereiten, bevor es zu
einem zufriedenstellenden Ergebnis
führt.
Wenn Sie das Gerät zum ersten
Mal benutzen, ist der Wasser-
11
kreislauf leer und das Gerät kann
sehr laut sein. Das Geräusch wird
geringer, wenn sich die Leitung füllt.
Bei den ersten 5-6 Cappuccinos
ist es normal, das Geräusch von kochendem Wasser zu hören. Danach
nimmt der Geräuschpegel ab.
Um die Leistung Ihres Gerätes zu
verbessern, empfehlen wir den Einbau eines Wasserenthärtungsfilters
(B4) wie im Abschnitt „Wasserenthärtungsfilter“ beschrieben. Wenn
Ihr Modell nicht mit einem Filter
ausgestattet ist, können Sie diesen
beim Kundendienst anfordern.
6. TÄGLICHER GEBRAUCH
Bei jedem Einschalten des Gerätes wird
ein automatischer Vorheiz- und Spülvorgang durchgeführt, der nicht unterbrochen
werden kann. Das Gerät ist erst nach
erfolgter Durchführung dieses Zyklus
betriebsbereit.
VERBRENNUNGSGEFAHR
Während des Spülvorgangs tritt aus
dem Kaffeeauslauf (A7) ein wenig
Heißwasser heraus. Achten Sie
darauf, dass Sie nicht mit Wasserspritzern in Berührung kommen.
Das Gerät schaltet sich nach einer
voreingestellten Zeit automatisch ab
(siehe Menü). Wenn Sie das Gerät vorher
ausschalten möchten, drücken Sie die EIN/
AUS-Taste (A4) (Abb. 7 Kurzanleitung)
Die Meldung „ABSCHALTUNG“ wird angezeigt, dann führt das Gerät (falls zutreffend)
einen Spülzyklus durch und schaltet sich
aus (Standby).
Wenn Sie das Gerät längere Zeit
nicht benutzen, entleeren Sie zuerst
den Wasserkreislauf und ziehen Sie
dann den Netzstecker wie folgt:
Schalten Sie das Gerät zunächst
durch Drücken der EIN/AUS Standby-Taste (A4) aus;
Entriegeln Sie den Hauptschalter
(A10) seitlich am Gerät.
WICHTIG!
Drücken Sie niemals den Hauptschalter (Abb. 1), während das
Gerät eingeschaltet ist.
6.1 Spülung
Verwenden Sie diese Funktion, um die
Kaffeeausläufe (A7) zu reinigen und den
internen Kreislauf des Gerätes zu erwärmen. Stellen Sie einen Behälter mit einem
Mindestvolumen von 100 ml unter die
Kaffeeausläufe.
VERBRENNUNGSGEFAHR!
Lassen Sie das Gerät nicht unbeaufsichtigt, wenn Heißwasser läuft.
Wenn das Gerät länger als 3-4
Tage nicht benutzt wird, empfehlen
wir nach dem Wiedereinschalten
unbedingt von 2 bis 3 Spülgängen
vor dem Gebrauch;
Nach der Reinigung ist es normal,
dass sich im Kaffeesatzbehälter
(A1) Wasser befindet.
6.2 Auto Start
Sie können die Autostartzeit so einstellen,
12
www.aeg.com
dass das Gerät zu einer bestimmten Zeit
(z. B. morgens) bereit steht und Sie sofort
Kaffee kochen können.
Um diese Funktion zu aktivieren,
muss die Uhrzeit bereits richtig
eingestellt sein.
Wenn das Gerät mit dem Hauptschalter (A10) ausgeschaltet wird,
geht die Autostart-Einstellung (falls
aktiviert) verloren.
6.3 Energieeinsparung
Verwenden Sie diese Funktion, um die
Energieeinsparung zu aktivieren oder zu
deaktivieren. Wenn aktiviert, reduziert die
Funktion den Energieverbrauch entsprechend den europäischen Vorschriften.
6.4 Kaffeetemperatur
Verwenden Sie diese Funktion, um die
Temperatur des Wassers, welches für die
Zubereitung des Kaffees verwendet wird, zu
ändern.
7. KAFFEE ZUBEREITEN
7.1 Kaffeebohnen
WICHTIG!
Verwenden Sie keine grünen,
karamellisierten oder kandierten Kaffeebohnen, da diese am
Kaffeemahlwerk haften bleiben
und diese unbrauchbar machen
könnten.
1. Füllen Sie den Bohnenbehälter (Abb.
9 Kurzanleitung) mit Kaffeebohnen;
2. Stellen Sie eine Tasse (oder zwei
Tassen) unter den Kaffeeauslauf
(A7);
3. Senken Sie die Läufe so nah wie
möglich an die Tasse. Das ergibt
einen cremigeren Kaffee;
4. Wählen Sie den gewünschten Kaffee
aus, indem Sie den Drehwähler drehen.
Wählen Sie den gewünschten Kaffee
aus:
• Ristretto
• Espresso
• Espresso Lungo
• Long Coffee (Filterkaffee)
• Americano
und Anzahl der Tassen an.
6. Drücken Sie auf das START-Symbol.
7. Die Zubereitung beginnt. Auf dem
Display (C1) erscheint eine Abbildung des ausgewählten Getränks,
zusammen mit einem Fortschrittsbalken, der sich im Laufe der Zubereitung allmählich füllt.
Während die Maschine Kaffee
zubereitet, kann die Abgabe jederzeit durch Drücken von STOPP
unterbrochen werden.
Nach der Zubereitung des Kaffees ist
das Gerät bereit für die Zubereitung des
nächsten Getränks.
•
•
Espresso
+Milk
Specials
•
•
5. Passen Sie Aroma, Kaffeemenge
Während der Benutzung des
Gerätes können verschiedene
Alarmmeldungen angezeigt
werden (Wasserbehälter füllen,
Kaffeesatzbehälter leeren etc.).
Ihre Bedeutung wird im Abschnitt
„Angezeigte Meldungen“ erläutert.
Für heißeren Kaffee siehe Abschnitt
„Tipps für einen heißeren Kaffee“.
Wenn der Kaffee tropfenweise geliefert
wird, zu schwach und nicht cremig genug oder zu kalt ist, lesen Sie bitte die
Tipps in den Abschnitten „Einstellen
des Kaffeemahlwerks“ und „Fehlerbehebung“.
Die Zubereitung jedes Kaffees kann
individuell angepasst werden.
Wenn der Modus „Energieseinsparung“ aktiv ist, müssen Sie eventuell
DEUTSCH
einige Sekunden warten, bevor der
erste Kaffee ausgegeben wird.
7.2 Vorgemahlener Kaffee
WICHTIG!
Fügen Sie niemals vorgemahlenen Kaffee hinzu, wenn das Gerät
ausgeschaltet ist oder er sich
durch das Innere des Geräts ausbreiten und dieses verschmutzen
könnte. Das Gerät könnte dadurch
beschädigt werden.
13
anderen), kann dies durch Einstellen der
Mahlstufe korrigiert werden.
WICHTIG!
Die Mahlstufeneinstellung darf nur
bei laufendem Kaffeemahlwerk
(Mahlgeräusch) während der Anfangsphase der Kaffeezubereitung
gedreht werden.
Wenn der Kaffee zu langsam oder gar
nicht läuft und die Meldung KAFFEEPULVER ZU FEIN in Versionen mit Display erscheint, drehen Sie den Kaffeemahlschalter ein oder zwei Klicks im Uhrzeigersinn.
Während die Maschine Kaffee
zubereitet, kann die Abgabe
jederzeit durch Drücken des
STOPP-Symbols unterbrochen
werden.
WICHTIG!
Nach der Hälfte der Zubereitung
erscheint die Meldung VORGEMAHLENEN KAFFEE ZUGEBEN. Fügen Sie einen Messlöffel
vorgemahlenen Kaffee hinzu und
drücken Sie START.
Um einen vollmundigeren, cremigeren
Kaffee zu erhalten, drehen Sie das Ziffernblatt mit einem Klick gegen den Uhrzeigersinn in Richtung der Ziffer 1 (nicht
mehr als ein Klick auf einmal, sonst kann
der Kaffee tropfen)
Diese Anpassungen werden erst nach
der Abgabe von mindestens 2 Tassen
Kaffee sichtbar. Wenn diese Einstellung
nicht zum gewünschten Ergebnis führt,
drehen Sie das Rad erneut.
7.3 Einstellung des
Kaffeemahlwerks
7.4 Tipps für einen heißeren
Kaffee
Das Kaffeemahlwerk ist standardmäßig
so eingestellt, dass der Kaffee richtig
zubereitet wird und nicht erst eingestellt
werden muss.
Wenn Sie jedoch nach der Zubereitung
der ersten Kaffees feststellen, dass
der Kaffee entweder zu schwach und
nicht cremig genug ist oder die Abgabe
zu langsam ist (ein Tropfen nach dem
Für heißeren Kaffee wird empfohlen:
• erhöhen Sie die Kaffeetemperatur im
Einstellungsmenü.
• erwärmen Sie die Tassen mit heißem
Wasser/Dampf über die Heißwasser-/
Dampffunktion.
14
www.aeg.com
8. ZUBEREITUNG VON CAPPUCCINOS UND MILCHKAFFEES
8.1 Verwendung des
Heißwasser-/Dampflaufs
4.
5.
6.
8.2 Verwendung des
Milchbehälters
7.
8.
1. Entfernen Sie den Deckel (Abb. 16 Kurzanleitung);
2. Füllen Sie den Milchbehälter (B8) mit
einer ausreichenden Menge Milch, die
den auf dem Behälter angegebenen
MAX-Wert nicht überschreitet. Jede
Markierung an der Seite des Behälters
entspricht etwa 100 ml Milch;
Für einen dickflüssigeren, gleichmäßigeren Schaum müssen Sie
Magermilch oder teilentrahmte Milch
bei Kühlschranktemperatur (ca. 5°C)
verwenden.
Wenn der Modus „Energieeinsparung“ aktiviert ist, müssen Sie unter
Umständen einige Sekunden warten,
bevor das Getränk ausgegeben wird.
3. Stellen Sie sicher, dass der Milchaufnah-
merohr richtig in den Boden des Milchbehälterdeckels eingesetzt ist (Abb. 16
Kurzanleitung);
Setzen Sie den Deckel wieder auf den
Milchbehälter;
Entfernen Sie den Heißwasser-/Dampfauslauf (B6);
Befestigen Sie den Milchbehälter (B8) an
der Anschlussdüse (A5) und schieben Sie
ihn bis zum Anschlag (Abb. 17 Kurzanleitung). Das Gerät gibt einen Signalton aus
(wenn die Signaltonfunktion aktiviert ist);
Stellen Sie eine ausreichend große
Tasse unter den Kaffeeauslauf (A7) und
den Milchschaumauslauf. Stellen Sie die
Länge des Milchauslaufs ein. Um ihn
näher an die Tasse heranzubringen, ziehen Sie ihn einfach nach unten (Abb. 18
Kurzanleitung).
Folgen Sie den Anweisungen unten für
jede Funktion.
Drehen Sie den Schaumeinstellknopf am
Deckel des Milchbehälters, um die Schaummenge der ausgegebenen Milch bei der
Zubereitung von Kaffee auf Milchbasis einzustellen. Beachten Sie die Hinweise in der
folgenden Tabelle:
Auswahlposition
Beschreibung
Empfohlen für...
Kein
Schaum
CAFFÈ LATTE /
HEISSE MILCH
Min.
Schaum
LATTE
MACCHIATO
Max.
Schaum
CAPPUCCINO/
MILCH (MILCHSCHAUM)
Um Milch mit minderwertigem
Schaum oder großen Blasen zu vermeiden, reinigen Sie immer den Milchbehälterdeckel und die Heißwasseranschlussdüse wie in den Abschnitten
10.10 / 10.11 / 10.12 beschrieben.
9. MEINE EINSTELLUNGEN
Aroma, Menge und Milchanteil der Getränke
können je nach Vorliebe gespeichert werden.
Mit der Einstellungstaste auf dem Bedienfeld
wird es dem Benutzer ermöglicht, mit einem
einzigen Tastendruck sein Lieblingsgetränk
zubereiten.
Mit dieser Funktion kann der Benutzer die
aktuellen Einstellungen speichern. (Das
DEUTSCH
Rezept und die vom Benutzer bevorzugten
Einstellungen)
Wichtig: Beachten Sie, dass das „Speichern
als Meine Einstellungen“ das aktuelle Rezept
nicht überschreibt. Verwenden Sie Optionen /
Änderungen beibehalten, um die aktuellen
Rezeptvorgabewerte zu ändern.
Durch Auswahl von Als Meine Einstellung
speichern in der Liste:
1. Erscheint auf dem Display ein Menü mit
Anweisungen. Es ist möglich, den Vorgang abzubrechen, indem Sie den Drehwähler drücken und Abbrechen wählen.
2. Das Bedienfeld zeigt die blinkenden 3
Symbole an
1
2
3. Das Startsymbol ist Aus.
3.
Durch Auswahl einer Position:
1. Durch Auswahl einer Position: Der Bildschirm zeigt das gespeicherte Rezept mit
dem Präfix „Mein“ an.
2. Das ausgewählte Positionssymbol schaltet
sich ein. Auch alle anderen bereits gespei-
15
cherten Einstellungen leuchten auf.
3. Das Startsymbol schaltet sich ein.
Der Benutzer kann eine seiner Einstellungen
überschreiben, indem er einen Punkt auswählt,
an dem bereits eine Einstellung gespeichert
ist. In diesem Fall erscheint ein Popup-Fenster, um die Aktion zu bestätigen.
In diesem Fall:
• Wird die Position der Einstellung beginnen
zu blinken
• Werden sich die anderen 2 Symbole ausschalten
Durch Auswahl von „NEIN“ kehrt der Bildschirm zum vorherigen Bildschirm zurück - siehe Optionen: Als Meine Einstellung speichern
- Speicherung
Durch Auswahl von „JA“ gelangt man zur
Schnelleinstellung - siehe Optionen: Als Meine
Einstellung speichern - Speicherung
Zum Abbrechen wählen Sie „Menü“/„Grundeinstellungen“/„Service“/„Meine Einstellung
zurücksetzen“.
10. REINIGUNG
anleitung
Bitte beachten Sie die Kurz-
10.1 Reinigung der Kaffeemaschine
Folgende Teile der Kaffeemaschine müssen
regelmäßig gereinigt werden:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
der Geräteinnenkreislauf;
der Kaffeesatzbehälter (A1);
die Abtropfschale (A8);
der Wassertank (A6);
die Kaffeeausläufe (A7);
der Einfüllschacht für das Kaffeepulver
(A11);
die Brüheinheit (A2), zugänglich nach Öffnen der Brüheinheitklappe;
der Milchbehälter (B8);
die Heißwasser-/Dampfanschlussdüse (A5);
das Bedienfeld.
WICHTIG!
Verwenden Sie zur Reinigung der
Kaffeemaschine keine Lösungsmittel,
Scheuermittel oder Alkohol. Es sind
keine chemischen Produkte zur Reinigung der Maschine erforderlich.
Mit Ausnahme des Milchbehälters
(B8) darf keines der Geräteteile in der
Spülmaschine gespült werden.
Verwenden Sie keine Metallgegenstände, um Verkrustungen oder
Kaffeeablagerungen zu entfernen, da
sie Metall- oder Kunststoffoberflächen
zerkratzen könnten.
10.2 Reinigung des Maschineninnenkreislaufs
Wenn das Gerät länger als 3-4 Tage nicht
benutzt wird, bevor es wieder verwendet wird,
empfehlen wir dringend, es einzuschalten und:
1. 2-3 Spülzyklen durch Anwahl der Funktion „Spülen“ durchzuführen.
2. Für ein paar Sekunden das Heißwasser
durchlaufen zu lassen.
16
www.aeg.com
Nach der Reinigung ist es normal,
dass sich im Kaffeesatzbehälter (A1)
Wasser befindet.
10.3 Reinigung des Kaffeesatzbehälters
Wenn auf dem Display (C1) „Kaffeesatzbehälter leeren“ angezeigt wird, muss der
Kaffeesatzbehälter geleert und gereinigt
werden. Das Gerät kann erst verwendet werden, sobald der Kaffeesatzbehälter gereinigt
worden ist. Auch wenn er nicht voll ist, wird
72 Stunden nach der Zubereitung des ersten
Kaffees die Meldung „Kaffeesatzbehälter leeren“ angezeigt. Damit die 72 Stunden richtig
berechnet werden, darf die Maschine niemals
mit dem Hauptschalter (A10) ausgeschaltet
werden.
Zum Reinigen (bei eingeschalteter Maschine):
1. Öffnen Sie die untere Klappe (falls
vorhanden), indem Sie sie nach unten
drehen (Abb. 25 Kurzanleitung).
2. Entfernen Sie die Tropfschale (A8)
(Abb. 26 Kurzanleitung), entleeren und
reinigen Sie diese.
3. Entleeren Sie den Kaffeesatzbehälter
(Abb. 27 Kurzanleitung) und reinigen
Sie ihn gründlich, um alle Rückstände
auf dem Boden zu entfernen. Dies kann
mit dem Spachtel auf der mitgelieferten
Bürste (B5) erfolgen.
WICHTIG!
Beim Entfernen der Tropfschale
muss der Kaffeesatzbehälter entleert
werden, auch wenn er nur wenig
Kaffeesatz enthält. Falls dies nicht
erfolgt, kann der Kaffeesatzbehälter
die Maschine überfüllen und verstopfen, während der Benutzer weiterhin
Kaffee zubereitet.
10.4 Reinigung der Tropfschale
WICHTIG!
Die Tropfschale (A8) ist mit einer
Füllstandsanzeige (rot) ausgestattet,
die den Wasserstand anzeigt. Bevor
die Anzeige aus der Tassenablage
herausragt, muss die Tropfschale entleert und gereinigt werden, da sonst
das Wasser den Rand überlaufen und
das Gerät, die Auflagefläche oder die
Umgebung beschädigen kann.
Um die Tropfschale zu entfernen, gehen Sie
wie folgt vor:
1. Entfernen Sie die Tropfschale und den
Kaffeesatzbehälter (A1) (Abb. 26 Kurzanleitung);
2. Entleeren Sie die Tropfschale (Abb. 28
Kurzanleitung) und den Bodenbehälter
und waschen Sie diese.
10.5 Reinigung des Kaffeemaschineninneren
GEFAHR!
Vor der Reinigung der Innenteile muss
das Gerät ausgeschaltet und vom
Stromnetz getrennt werden. Tauchen
Sie das Gerät niemals ins Wasser.
1. Überprüfen Sie regelmäßig (etwa einmal
im Monat), ob das Innere des Gerätes
(zugänglich nach Entfernen der Tropfschale (A8)) nicht verschmutzt ist.
2. Bei Bedarf mit der mitgelieferten Bürste
(B5) und einem Schwamm Kaffeeablagerungen entfernen. Entfernen Sie alle
Rückstände mit einem Staubsauger
(Abb. 29 Kurzanleitung).
10.6 Reinigung des Wasserbehälters
1. Reinigen Sie den Wasserbehälter (A6)
regelmäßig (etwa einmal im Monat) und
immer dann, wenn Sie den Wasserenthärterfilter (B4) (falls vorhanden) wieder
einsetzen, mit einem feuchten Tuch und
etwas mildem Spülmittel. Vor dem Befüllen des Behälters gründlich abspülen und
wieder in das Gerät einsetzen;
2. Entfernen Sie den Filter (falls vorhanden)
und spülen Sie ihn unter fließendem
Wasser ab;
3. Ersetzen Sie den Filter (falls vorhanden),
füllen Sie den Behälter mit frischem Wasser und ersetzen Sie den Behälter;
4. (Nur bei Modellen mit Wasserenthärterfilter) Geben Sie ca. 100 ml heißes Wasser
ab, um den Filter zu reaktivieren.
DEUTSCH
17
10.7 Reinigung der Kaffeeausläufe
1. Reinigen Sie die Kaffeeausläufe (A7)
regelmäßig mit einem Schwamm oder
Tuch;
2. Stellen Sie sicher, dass die Öffnungen in
den Kaffeeausläufen nicht verstopft sind.
Gegebenenfalls die Kaffeeablagerungen
mit einem Zahnstocher entfernen.
10.8 Reinigung des Kaffeetrichters für den vorgemahlenen Kaffee
Überprüfen Sie regelmäßig (etwa einmal im
Monat), ob der Kaffeepulvertrichter (A11)
nicht verstopft ist. Bei Bedarf Kaffeeablagerungen mit der mitgelieferten Bürste (B5)
entfernen.
10.9 Reinigung der Brüheinheit
Die Brüheinheit muss mindestens einmal im
Monat gereinigt werden.
WICHTIG!
Die Brüheinheit (A2) darf nicht entfernt
werden, wenn das Gerät eingeschaltet
ist. Der Brüheinheit nicht mit Gewalt
entfernen.
1. Achten Sie darauf, dass die Maschine
ordnungsgemäß ausgeschaltet ist.
2. Öffnen Sie die Serviceklappe.
3. Entfernen Sie die Tropfschale und den
Kaffeesatzbehälter (Abb. 26 Kurzanleitung).
4. Drücken Sie die beiden farbigen Entriegelungsknöpfe nach innen und ziehen
Sie gleichzeitig der Brüheinheit heraus
(Abb. 31 Kurzanleitung).
WICHTIG!
Verwenden Sie keine Spülmittel
zur Reinigung der Brüheinheit. Da
das Innere des Kolbens mit einem
Schmiermittel behandelt ist, welches
durch das Reinigungsmittel entfernt
werden könnte.
5. Tränken Sie der Brüheinheit ca. 5 Minuten in Wasser und spülen Sie es dann ab
(Abb. 32 Kurzanleitung).
6. Der Brüheinheit (A2) nach der Reinigung
wieder einsetzen, indem Sie sie an der
Halterung und auf dem unten angebrachten Stift einsetzen; dann fest auf
die Schrift DRÜCKEN drücken, bis das
Klicken des Einrastens zu vernehmen ist.
Wenn Sie Schwierigkeiten beim
Einsetzen haben, müssen Sie der
18
www.aeg.com
Brüheinheit vor dem Einsetzen an
die richtige Größe anpassen, indem
Sie es von unten und oben kräftig
drücken.
7. Vergewissern Sie sich nach dem Einsetzen, dass die beiden farbigen Entriegelungsknöpfe herausgerastet sind.
8. Die Abtropfschale und den Kaffeesatzbehälter wieder einsetzen.
9. Serviceklappe schließen.
6.
10.10 Reinigung des Milchbehälters
(B8)
7.
Jedes Mal, wenn die Kaffeemaschine
ein Rezept auf Milchbasis ausführt,
wird sie automatisch aufgefordert,
den Kreislauf der Kanne am Ende des
Rezeptes zu reinigen. Drehwähler auf
CLEAN-Position drehen.
Reinigen Sie den Milchbehälter jedes Mal,
wenn Sie Milch zubereiten, wie unten beschrieben:
1. Den Deckel anheben und abnehmen;
2. Entnehmen Sie den Milchbehälter (B8)
aus dem Thermogehäuse und halten Sie
ihn an den beiden seitlichen Griffen fest.
8.
9.
10.
Falls erforderlich, schaben Sie den Spalt
mit einem Zahnstocher aus.
Spülen Sie innerhalb des Schaum-Einstellknopfes und der Öffnung des Milchschaum-Anschlusses.
Stellen Sie sicher, dass das Ansaugrohr
und der Auslauf nicht mit Milchresten
verstopft sind.
Setzen Sie das Einstellrad (Pfeil mit dem
Wort INSERT), den Auslauf und den
Milchaufnahmerohr wieder ein.
Setzen Sie den Milchbehälter in das
Thermogehäuse ein.
Setzen Sie den Deckel wieder auf den
Milchbehälter.
10.11 Reinigung der Heißwasser-/
Dampfanschlussdüse
WICHTIG!
Das Thermogehäuse darf nicht mit
Wasser gefüllt oder ins Wasser
getaucht werden. Nur mit einem
feuchten Tuch reinigen.
3. Entfernen Sie den Milchauslauf und das
Ansaugrohr (Abb. 33 Kurzanleitung).
4. Drehen Sie das Einstellrad im Uhrzeigersinn in die Position „INSERT“ und ziehen
Sie es ab.
5. Waschen Sie sämtliche Komponenten
der Aufschäumer sorgfältig mit heißem
Wasser und einem milden Geschirrspülmittel. Alle Einzelteile und der Behälter
sind spülmaschinenfest und werden
in den oberen Korb der Spülmaschine
gelegt.
Achten Sie darauf, dass sich keine
Milchreste auf der Vertiefung unter dem
Ziffernblatt befinden.
Reinigen Sie die Anschlussdüse (A5) bei jeder
Milchaufbereitung mit einem Tuch, um Milchreste von den Dichtungen zu entfernen.
10.12 Reinigung der Heißwasser-/
Dampfdüse nach Gebrauch
Den Heißwasser-/Dampfauslauf (B6) nach
Gebrauch immer reinigen, um die Bildung
von Milchrückständen und Verstopfungen zu
vermeiden.
1. Stellen Sie einen Behälter unter den
Heißwasser-/Dampfauslauf und lassen
Sie etwas Wasser ablaufen. Stoppen Sie
den Heißwasserauslauf durch Drücken
von STOP.
DEUTSCH
2. Warten Sie einige Minuten, bis der
Heißwasser-/Dampfauslauf abgekühlt
ist, und ziehen Sie ihn dann heraus. Den
Auslauf mit einer Hand halten und mit der
anderen den Cappuccino-Bereiter drehen
und nach unten ziehen.
3. Entfernen Sie ebenfalls die Dampfanschlussdüse, indem Sie sie nach unten
ziehen.
19
4. Prüfen Sie, ob die Öffnung in der Anschlussdüse nicht verstopft ist. Bei Bedarf
mit einem Zahnstocher reinigen.
5. Reinigen Sie alle Teile des Auslaufs
gründlich mit einem Schwamm und warmem Wasser.
6. Stecken Sie die Anschlussdüse, dann
den Cappuccino-Bereiter auf den Auslauf,
indem Sie ihn nach oben drücken und im
Uhrzeigersinn drehen, bis er befestigt ist.
11. ENTKALKEN
WICHTIG!
Vor Gebrauch die Gebrauchsanweisung und die Kennzeichnung auf
der Entkalkerpackung lesen.
Sie sollten nur vom Hersteller
autorisierte Entkalker verwenden
(Nr. 9029798718 M3BICD200)
WebShop AEG: www.aeg.com/
shop.
Die Verwendung eines ungeeigneten Entkalkers und/oder eine
unsachgemäße Entkalkung kann
zu Fehlern führen, die nicht von der
Herstellergarantie abgedeckt sind.
Entkalken Sie das Gerät, wenn MASCHINE ENTKALKEN auf dem Display
erscheint. Um sofort zu entkalken, drücken
Sie ENTKALKEN und folgen Sie den
Anweisungen unter Punkt 4;
Um das Entkalkungsmenü aufzurufen:
1. Drehen Sie den Drehwähler (C2), um
„Menü“ auszuwählen, drücken Sie
dann auf das Einstellrad zur Bestätigung.
2. Wählen Sie „Reinigung“ und bestätigen Sie.
3. „Entkalken“ einstellen und bestätigen.
4. Wählen Sie „Start“, um den Entkalkungszyklus zu starten und folgen
Sie dann den Anweisungen auf dem
Display;
5. ENTHÄRTUNGSFILTER ENTFERNEN (falls eingeschaltet): Entnehmen
Sie den Wasserbehälter (A6), entfernen Sie den Wasserenthärtungsfilter
(B4) (falls vorhanden) und entleeren
Sie den Wasserbehälter. Drücken Sie
„WEITER“;
6. ENTKALKER (STUFE A) UND
WASSER (BIS STUFE B); Entkalker
in den Behälter bis zu der im Behälter
markierten Stufe A (entspricht einer
100-ml-Packung) einfüllen, dann
Wasser (1 Liter) bis zur Stufe B zugeben und den Wasserbehälter wieder
einsetzen.
7. DRÜCKEN SIE AUF JA;
8. 2,5-l-GEFÄß UNTER DEN AUSLASS
STELLEN. UM DIE ENTKALKUNG ZU
STARTEN, AUF OK DRÜCKEN:
Stellen Sie einen leeren Behälter
mit einem Fassungsvermögen von
mindestens 2,5 Litern unter den Heißwasser-/Dampfauslauf (B6) und den
Kaffeeauslauf (A7);
VERBRENNUNGSGEFAHR!
Aus dem Heißwasser-/Dampfauslauf fließt säurehaltiges Heißwasser. Achten Sie darauf, den Kontakt
mit Spritzern dieser Lösung zu
vermeiden.
9. Drücken Sie auf OK, um zu bestätigen,
dass Sie die Entkalkungslösung hinzugefügt haben. Auf dem Display wird
ENTKALKUNG BEGINNT angezeigt.
Das Entkalkungsprogramm startet und
die Entkalkerflüssigkeit kommt aus
dem Heißwasser/Dampf- und Kaffeeauslauf. Eine Reihe von Spülgängen
und Pausen wird automatisch durchgeführt, um alle Kalkrückstände in der
Kaffeemaschine zu entfernen;
Nach ca. 25 Minuten stoppt die Entkalkung:
10. WASSERBEHÄLTER BIS MAX
FÜLLEN: Das Gerät ist nun bereit, mit
frischem Wasser gespült zu werden.
Den Behälter für die Entkalkerlösung
20
www.aeg.com
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
entleeren. Wasserbehälter entnehmen,
entleeren, unter fließendem Wasser
abspülen, mit Frischwasser bis zum
Füllstand MAX füllen und wieder in das
Gerät einsetzen;
2,5-l-GEFÄß UNTER DEN AUSLASS
STELLEN. ZUM START DES SPÜLVORGANGS AUF OK DRÜCKEN:
Stellen Sie den Behälter zum Auffangen der Entkalkerlösung leer unter die
Kaffeeausläufe und den Heißwasser-/
Dampfauslauf (Abb. 8 Kurzanleitung)
und drücken Sie OK;
Heißes Wasser wird zuerst aus den
Kaffeeausläufen, dann aus dem Heißwasser-/Dampfauslauf ausgegeben
und „SPÜLUNG. Bitte warten“ wird
angezeigt;
Wenn das Wasser im Behälter abgelaufen ist, entleeren Sie den Behälter,
in dem sich das Spülwasser befindet;
(Wenn der Filter installiert ist) SETZEN
SIE DEN FILTER IN SEIN GEHÄUSE EIN Drücken Sie auf WEITER
und entnehmen Sie den Wassertank.
Setzen Sie den Wasserenthärtungsfilter wieder ein, wenn er vorher entfernt
wurde;
WASSERBEHÄLTER BIS MAX
FÜLLEN: Füllen Sie den Tank bis zum
Füllstand MAX mit Frischwasser;
WASSERBEHÄLTER EINSETZEN:
Setzen Sie den Wasserbehälter wieder
in das Gerät ein;
2,5-l-GEFÄß UNTER DEN AUSLASS
STELLEN. ZUM START DES SPÜLVORGANGS AUF OK DRÜCKEN:
Stellen Sie den Behälter zum Auffan-
gen der Entkalkerlösung leer unter
den Heißwasser-/Dampfauslauf und
drücken Sie OK;
18. Das Heißwasser läuft über den Heißwasser-/Dampfauslauf und es wird
SPÜLUNG angezeigt.
19. TROPFSCHALE LEEREN: Am Ende
des Spülens die Tropfschale (A8) und
den Kaffeesatzbehälter (A1) entfernen, entleeren und wieder einsetzen.
Drücken Sie auf OK;
20. ENTKALKUNG ABGESCHLOSSEN;
21. Drücken Sie auf OK. Die Maschine
wird abgeschaltet.
Die Entkalkung ist abgeschlossen.
Wenn der Entkalkungszyklus nicht
korrekt abgeschlossen ist (z. B. kein
Strom), empfehlen wir, den Zyklus
zu wiederholen;
Nach der Entkalkung ist es normal,
dass sich im Kaffeesatzbehälter
(A1) Wasser befindet.
Wenn der Wasserbehälter nicht
bis zum MAX-Füllstand gefüllt ist,
fordert das Gerät am Ende der
Entkalkung einen dritten Spülgang
an, um sicherzustellen, dass die
Entkalkerlösung vollständig aus den
internen Kreisläufen der Maschine entfernt wurde. Bevor Sie mit
dem Spülen beginnen, denken Sie
daran, die Tropfschale zu entleeren;
Das Gerät kann in sehr kurzen
Abständen Entkalkungszyklen
anfordern. Das ist normal und liegt
an der fortschrittlichen Steuerung
des Gerätes.
12. EINSTELLUNG DER WASSERHÄRTE
Die Meldung MASCHINE ENTKALKEN
wird nach einer Zeitspanne angezeigt, die
entsprechend der Wasserhärte festgelegt
wurde.
Die Maschine ist standardmäßig auf einen
Härtegrad von 4 eingestellt. Die Maschine
kann auch entsprechend der Härte des
Leitungswassers in den verschiedenen Regionen programmiert werden, so dass die
Maschine seltener entkalkt werden muss.
12.1 Messung der Wasserhärte
1. Die Wasserhärtestreifen (B1) aus der
Verpackung nehmen.
2. Tauchen Sie das Papier eine Sekunde
lang vollständig in ein Glas Wasser.
3. Das Papier aus dem Wasser nehmen
und leicht schütteln. Nach etwa einer
Minute bilden sich je nach Härte des
Wassers 1, 2, 3 oder 4 rote Quadrate. Jedes Quadrat entspricht einem
bestimmten Härtegrad.
DEUTSCH
12.2 Wasserhärte einstellen
1. Drehen Sie den Drehwähler (C2), um
„Menü“ auszuwählen, drücken Sie dann
auf das Einstellrad zur Bestätigung.
2. Wählen Sie „Grundeinstellungen“, drücken Sie zur Bestätigung, wählen Sie
„Wasser“ und bestätigen Sie.
21
3. Wählen Sie „Härtegrad“ und stellen Sie
den gewünschten Wert von 1 bis 4 ein
(Stufe 1 = weiches Wasser; Stufe 4 =
sehr hartes Wasser);
Die Maschine wird nun mit der neuen Wasserhärteeinstellung umprogrammiert.
13. WASSERENTHÄRTUNGSFILTER
Einige Modelle sind mit einem Enthärtungsfilter (B4) ausgestattet. Wenn das bei Ihrem
Modell nicht der Fall ist, empfehlen wir Ihnen,
eines beim Kundendienst zu erwerben.
(Nr. 9029798726 M3BICF200)
WebShop AEG: www.aeg.com/shop.
Um den Filter richtig zu verwenden, folgen
Sie den Anweisungen unten.
LAUFEN LASSEN, BIS ES AUS DEN
ÖFFNUNGEN HERAUSKOMMT: Um
den Filter zu aktivieren, führen Sie Leitungswasser durch die Öffnung im Filter,
wie in der Abbildung gezeigt, bis Wasser
aus den seitlichen Öffnungen für mehr als
eine Minute austritt. Drücken Sie auf OK;
13.1 Einbau des Filters
1. Entfernen Sie den Filter (B4) aus der
Verpackung;
2. Drehen Sie den Drehwähler (C2), um
„Menü“ auszuwählen, drücken Sie dann
auf das Einstellrad zur Bestätigung.
3. Wählen Sie „Grundeinstellungen“,
drücken Sie zur Bestätigung, wählen Sie
„Wasser“ und bestätigen Sie.
4. Wählen Sie „Wasserenthärter“ und schalten Sie EIN.
5. DATUMSANZEIGE ZUR ANZEIGE DER
NÄCHSTEN 2 MONATE
drehen Sie die Datumsscheibe, bis die
nächsten zwei Monate angezeigt werden.
Drücken Sie auf OK;
Der Filter hält bei normalem Gebrauch
etwa zwei Monate. Wenn die Kaffeemaschine mit eingebautem Filter
nicht benutzt wird, hält er maximal 3
Wochen.
6. WASSER IN DIE FILTERÖFFNUNG
7. Entnehmen Sie den Behälter (A6) aus
dem Gerät und füllen Sie ihn mit Wasser.
8. FILTER IN DEN WASSERBEHÄLTER
EINTAUCHEN UND LUFTBLASEN
ENTWEICHEN LASSEN: Setzen Sie
den Filter in den Wasserbehälter ein und
tauchen Sie ihn etwa zehn Sekunden
lang vollständig ein, indem Sie ihn schräg
stellen und leicht drücken, damit die
Luftblasen entweichen können. Drücken
Sie auf OK;
9. SETZEN SIE DEN FILTER IN SEIN
22
www.aeg.com
GEHÄUSE EIN UND DRÜCKEN SIE IHN
NACH UNTEN: Setzen Sie den Filter in
das Filtergehäuse ein und drücken Sie
bis zum Anschlag. Drücken Sie auf OK;
3. Nehmen Sie den neuen Filter aus der
Verpackung;
4. Befolgen Sie das „Filter installieren“-Verfahren (Abschnitt 13.1).
Nach zwei Monaten (siehe Datumsanzeige) oder wenn das Gerät 3 Wochen
lang nicht benutzt wurde, sollten Sie
den Filter austauschen, auch wenn die
Meldung noch nicht angezeigt wurde.
13.3 Ausbau des Filters
10. WASSERBEHÄLTER EINSETZEN:
Verschließen Sie den Behälter mit dem
Deckel und setzen Sie ihn wieder in die
Maschine ein.
11. STELLEN SIE DEN 0,5 L-BEHÄLTER
UNTER DIE AUSLÄUFEUND DRÜCKEN
SIE ZUM BEFÜLLEN DES FILTERS
AUF OK: Stellen Sie den Behälter unter
den Heißwasser-/Dampfauslauf (B6) und
drücken Sie dann auf OK. Das Auslaufen
beginnt und endet automatisch.
13.2 Austausch des Filters
Ersetzen Sie den Filter (B4), sobald die Meldung ENTHÄRTUNGSFILTER ERSETZEN
auf dem Bildschirm erscheint.
Zum Auswechseln gehen Sie wie folgt vor:
1. Befolgen Sie das „Filter entfernen“-Verfahren (Abschnitt 13.3);
2. Entnehmen Sie den Behälter (A6) und
den Filter;
14. TECHNISCHE DATEN
Spannung: 220-240 V~ 50-60 Hz max. 10A
Leistungsaufnahme: 1350W
Druck:
15 bar
Fassungsvermögen Wassertank: 2,5 Liter
Größe: LxBxT:
594x454x412mm
Gewicht:
20 kg
Dieses Gerät entspricht der
EG-Verordnung 1935/2004 über Materialien und Gegenstände, die dazu
bestimmt sind, mit Lebensmitteln in
Berührung zu kommen.
Falls Sie das Gerät ohne den Filter verwenden möchten (B4), muss dieser entfernt werden und seine Entfernung muss
dem Gerät signalisiert werden. Dazu wie
folgt vorgehen:
1. Entnehmen Sie den Behälter (A6) und
den alten Filter; setzen Sie dann den
Behälter wieder ein.
2. Drehen Sie den Drehwähler (C2), um
„Menü“ auszuwählen, drücken Sie
dann auf das Einstellrad zur Bestätigung.
3. Wählen Sie „Grundeinstellungen“,
drücken Sie zur Bestätigung, wählen
Sie „Wasser“ und bestätigen Sie.
4. Wählen Sie „Enthärter“ und bestätigen
Sie.
5. Drehen Sie den Drehwähler (C2), um
AUS zu wählen, und bestätigen Sie.
Nach zwei Monaten (siehe
Datumsanzeige) oder wenn das
Gerät 3 Wochen lang nicht benutzt
wurde, sollten Sie den Filter austauschen, auch wenn die Meldung
noch nicht angezeigt wurde.
ENTSORGUNG
Das Gerät darf nicht über den
Hausmüll entsorgt werden,
sondern muss einer zugelassenen Mülltrennungs- und
Verwertungsstelle zugeführt
werden.
DEUTSCH
23
15. ANGEZEIGTE MELDUNGEN AUF DEM DISPLAY
Angezeigte Meldung
Mögliche Ursache
Behebung
WASSERBEHÄLTER FÜLLEN
Zu wenig Wasser im Behälter
(A6).
Füllen Sie den Behälter mit
Wasser und/oder setzen Sie
ihn richtig ein und schieben Sie
ihn bis zum Anschlag, bis er
einrastet.
KAFFEESATZBEHÄLTER
LEEREN
Der Kaffeesatzbehälter (A1)
ist voll.
Den Kaffeesatzbehälter und
die Tropfschale (A8) entleeren,
reinigen und wieder einsetzen.
Wichtig: Beim Entfernen der Tropfschale muss der Kaffeesatzbehälter entleert werden, auch wenn
er nur wenig Kaffeesatz enthält.
Falls dies nicht erfolgt, kann der
Kaffeesatzbehälter die Maschine
überfüllen und verstopfen, während der Benutzer weiterhin Kaffee
zubereitet.
KAFFEESATZBEHÄLTER
EINSETZEN
Nach der Reinigung wurde der
Kaffeesatzbehälter (A1) nicht
wieder eingesetzt.
Entfernen Sie die Tropfschale
(A8) und setzen Sie den Kaffeesatzbehälter ein.
VORGEMAHLENEN KAFFEE
ZUGEBEN
Die Funktion „vorgemahlener
Kaffee“ wurde gewählt, ohne
dass ein vorgemahlener Kaffee
in den Trichter (A11) gegeben
wurde.
Vorgemahlenen Kaffee in den
Trichter geben und die Abgabe
wiederholen
Der Kaffeepulvertrichter (A11)
ist verstopft.
Entleeren Sie den Trichter mit
Hilfe einer Bürste (B5) wie im
Kapitel „Reinigung des Kaffeepulvertrichters“ beschrieben.
KAFFEEBOHNENBEHÄLTER
FÜLLEN
Die Kaffeebohnen sind alle.
Füllen Sie den Kaffeebohnenbehälter (Abb. 9 Kurzanleitung).
KAFFEEPULVER ZU FEIN.
MAHLSTUFE ANPASSEN
Die Mahlung ist zu fein und der
Kaffee wird zu langsam oder gar
nicht ausgegeben.
Wiederholen Sie die Kaffeeabgabe
und drehen Sie den Mahlgrad
bei laufendem Kaffeemahlwerk
mit einem Klick im Uhrzeigersinn
in Richtung „7“. Wenn nach der
Zubereitung von mindestens 2
Kaffees die Abgabe immer noch
zu langsam ist, wiederholen Sie
den Korrekturvorgang, indem Sie
die Mahlstufe noch einmal drehen,
bis die Abgabe korrekt ist (siehe
Kapitel „Einstellung des Kaffeemahlwerks“). Wenn das Problem
weiterhin besteht, stellen Sie
sicher, dass der Wasserbehälter
(A6) richtig eingesetzt ist.
Falls der Enthärtungsfilter (B4)
vorhanden ist, könnte eine
Luftblase in den Kreislauf freigegeben worden sein, wodurch die
Abgabe blockiert wird.
Setzen Sie den Heißwasser-/
Dampfauslauf (B6) in das
Gerät ein und lassen Sie etwas
Wasser ab, bis der Durchfluss
gleichmäßig wird.
24
www.aeg.com
Angezeigte Meldung
Mögliche Ursache
Behebung
ZU VIEL PULVER
Es wurde zu viel Kaffee
verwendet.
Wählen Sie einen milderen
Geschmack oder reduzieren Sie die Menge des
Kaffeepulvers (maximal 1
Messlöffel).
HEISSWASSERLAUF
EINSETZEN
Der Heißwasserauslauf (B6)
ist nicht oder falsch eingesetzt
Setzen Sie den Wasserauslauf bis zum Anschlag
ein.
MILCHBEHÄLTER EINSETZEN
Der Milchbehälter (B8) ist
nicht richtig eingesetzt.
Setzen Sie den Milchbehälter bis zum Anschlag ein
(Abb. 17 Kurzanleitung).
BRÜHGRUPPE EINSETZEN
Die Brüheinheit (A2) wurde
nach der Reinigung nicht
wieder eingesetzt.
Setzen Sie die Brüheinheit
wie im Abschnitt „Reinigung“
der Brüheinheit“ ein.
ALARM LUFTBLASEN
Der Wasserkreislauf ist leer
Drücken Sie auf OK, um
Wasser aus dem Auslauf
(B6) zu fördern, bis es normal abfließt. Die Abgabe
stoppt automatisch. Wenn
das Problem weiterhin
besteht, stellen Sie sicher,
dass der Wasserbehälter
(A6) richtig eingesetzt ist.
DEN MILCHSCHAUMREGLER AUF CLEAN DREHEN, UM MIT DER REINIGUNG ZU BEGINNEN
Die Milch wurde vor kurzem
ausgegeben und die Schläuche im Milchbehälter müssen
gereinigt werden.
Drehen Sie das Schaumeinstellrad auf CLEAN.
MILCHSCHAUMREGLER
DREHEN AUF MILCHPOSITION
Der Milchbehälter wurde mit
dem Schaumeinstellrad in der
Position CLEAN eingesetzt.
Drehen Sie das Einstellrad
in die gewünschte Schaumposition.
MASCHINE ENTKALKEN
Zeigt an, dass die Kaffeemaschine entkalkt werden
muss.
Drücken Sie ENTKALKEN,
um den Entkalkungsvorgang zu starten
ENTHÄRTERFILTER ERSETZEN
Der Enthärterfilter (B4) ist
entlüftet.
Drücken Sie OK, um den
Filter zu ersetzen oder zu
entfernen, oder ESC, um
den Vorgang später auszuführen. Folgen Sie den
Anweisungen im Abschnitt
„Wasserenthärtungsfilter“.
ALLGEMEINER ALARM:
SIEHE GEBRAUCHSANWEISUNG
Das Innere des Gerätes ist
stark verschmutzt.
Reinigen Sie das Innere
des Gerätes gründlich,
wie im Kapitel „Reinigung“
beschrieben. Wenn die
Meldung nach der Reinigung immer noch angezeigt
wird, wenden Sie sich bitte
an den Kundendienst.
DEUTSCH
25
16. ANLEITUNG ZUR FEHLERBEHEBUNG
Nachfolgend sind einige der möglichen
Fehlfunktionen aufgeführt.
Wenn das Problem nicht wie beschrieben behoben werden kann, wenden Sie
sich bitte an den Kundendienst.
Problem
Der Kaffee ist nicht heiß.
Mögliche Ursache
Behebung
Die Tassen wurden nicht
vorgewärmt.
Erwärmen Sie die Tassen,
indem Sie sie mit heißem
Wasser spülen (Bitte beachten Sie, dass Sie dafür die
Heißwasserfunktion nutzen
können).
Die Brüheinheit ist abgekühlt,
da seit der letzten Kaffeezubereitung 2/3 Minuten
verstrichen sind.
Bevor Sie den Kaffee zubereiten, erwärmen Sie die
Brüheinheit durch Spülen mit
der Spülfunktion
Es wurde eine geringe Kaffeetemperatur eingestellt.
Stellen Sie im Menü eine heißere Kaffeetemperatur ein.
Der Kaffee ist zu grob
gemahlen.
Den Drehregler zur Einstellung des Mahlgrads um
eine Position zur Nummer
1 gegen den Uhrzeigersinn
hin, bei laufendem Mahlwerk, drehen. Drehen Sie
jeweils um eine Position, bis
die Ausgabe des Kaffees
zufriedenstellend ist. Der
Effekt ist erst nach Lieferung
von 2 Kaffees sichtbar (siehe
Kapitel „Einstellung des
Kaffeemahlwerks“).
Der Kaffee ist ungeeignet.
Verwenden Sie Kaffee für
Espressomaschinen.
Der Kaffee wird zu langsam
oder tröpfchenweise ausgegeben.
Der Kaffee ist zu fein gemahlen.
Den Drehregler zur Einstellung des Mahlgrads um eine
Position zur Nummer 7 im
Uhrzeigersinn hin, bei laufendem Mahlwerk, drehen.
Drehen Sie jeweils um eine
Position, bis die Ausgabe
des Kaffees zufriedenstellend ist. Der Effekt ist erst
nach Lieferung von 2 Kaffees
sichtbar (siehe Kapitel
„Einstellung des Kaffeemahlwerks“).
Kaffee kommt nicht aus einem oder beiden Ausläufen.
Die Kaffeeausläufe (A7) sind
verstopft.
Reinigen Sie die Kaffeeausläufe mit einem Zahnstocher.
Der Kaffee ist dünn oder
nicht cremig genug.
26
www.aeg.com
Problem
Das Gerät schaltet sich
nicht ein
Mögliche Ursache
Behebung
Es ist nicht in die Stromsteckdose eingesteckt.
Stecken Sie den Stecker in
die Steckdose.
Der Hauptschalter (A10) ist
nicht eingeschaltet.
Drücken Sie den Hauptschalter (Abb. 1).
Die Brüheinheit kann nicht
herausgezogen werden
Das Gerät wurde nicht
richtig ausgeschaltet
Schalten Sie das Gerät
durch Drücken der EIN/
AUS-Standby-Taste (A4)
aus
Am Ende der Entkalkung
fordert das Gerät einen
dritten Spülgang an
Während der beiden Spülzyklen wurde der Wasserbehälter (A6) nicht bis zum
MAX-Füllstand gefüllt
Folgen Sie den Anweisungen des Gerätes,
aber leeren Sie zuerst die
Tropfschale (A8), um ein
Überlaufen des Wassers zu
vermeiden.
Die Milch kommt nicht aus
dem Milchauslauf
Der Deckel des Milchbehälters (B8) ist verschmutzt
Reinigen Sie den Milchbehälterdeckel wie im Kapitel
„Reinigung des Milchbehälters“ beschrieben.
Die Milch enthält große
Blasen und spritzt aus
dem Milchauslauf oder es
entsteht wenig Schaum
Die Milch ist nicht kalt genug oder nicht teilentrahmt
oder entrahmt.
Entrahmte oder teilentrahmte Milch bei Kühlschranktemperatur (ca. 5°
C) verwenden. Wenn das
Ergebnis nicht Ihren Wünschen entspricht, probieren
Sie, die Milchmarke zu
wechseln.
Das Schaumeinstellrad ist
falsch eingestellt.
Die Einstellung erfolgt
nach den Anweisungen
im Kapitel „Einstellung der
Schaummenge“.
Der Milchbehälterdeckel
oder die Schaumeinstellrad
ist verschmutzt
Milchbehälterdeckel und
Schaumeinstellrad wie im
Kapitel „Reinigung des
Milchbehälters“ beschrieben reinigen.
Die Heißwasser-/Dampfanschlussdüse (A5) ist
verschmutzt
Reinigen Sie die Anschlussdüse wie im Kapitel
„Reinigung der Heißwasser-/Dampfanschlussdüse“
beschrieben.
Die Maschine ist betriebsbereit oder wurde vor
kurzem abgeschaltet und
Kondensat tropft in den
heißen Verdampfer
Dies ist Teil des normalen
Betriebs. Um das Phänomen zu begrenzen, leeren
Sie die Tropfschale.
Die Maschine gibt bei Nichtgebrauch Geräusche oder
kleine Dampfstöße von sich
DEUTSCH
27
DEMO-CODE 2.4.6.8
5713244101_00_0319
192966641-A-252015
www.aeg.com/shop
www.aeg.com/shop
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement