Samsung SGH-Z105 Bedienungsanleitung

Samsung SGH-Z105 Bedienungsanleitung
Z105U.book Page 0 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
* Manche Beschreibungen in diesem Handbuch treffen eventuell nicht auf Ihr Telefon zu.
Dies hängt von der installierten Software und/oder Ihrem Netzbetreiber ab.
Printed in Korea
World Wide Web
http://www.samsungmobile.com
Code No.:GH68-05949A
German. 10/2004. Rev. 1.0
Z105U.book Page 1 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Samsung SGH-Z105U
Bedienungsanleitung
Z105U.book Page 2 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Willkommen
Vielen Dank, dass Sie sich für das Samsung
SGH-Z105U entschieden haben.
Ihr neues Samsung SGH-Z105U ist mit 3GTechnologie (Technologie der dritten Generation),
auch als UMTS bekannt, ausgerüstet. Diese
Technologie ermöglicht schnelle
Datenverbindungen vergleichbar mit
Breitbandgeschwindigkeit, Videoaufzeichnung
mittels eingebautem Camcorder sowie das
Senden und Empfangen von Videos einschließlich
Videoanruf.
Das SGH-Z105U bietet modernste Technologie,
wie eine integrierte drehbare Digitalkamera und
ein hochwertiges TFT-Farbdisplay, das 260.000
verschiedene Farbtöne reproduzieren kann.
Außerdem stehen 40 Mehrton-Rufzeichen zur
Auswahl.
Copyright © 2004 By Samsung. Alle Rechte
vorbehalten.
Diese Bedienungsanleitung wurde von Samsung
veröffentlicht.
Je nach Netzbetreiber oder installierter Software kann
der Inhalt dieser Bedienungsanleitung für Ihr Telefon
geringfügig abweichen.
Samsung kann ohne Vorankündigung Verbesserungen
oder Änderungen an dieser Bedienungsanleitung
vornehmen, die auf Rechtschreibfehler, Ungenauigkeiten
oder Hardware- bzw. Softwareverbesserungen
zurückgehen.
2
Z105U.book Page 3 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Inhalt
Willkommen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
Menüfunktionen verwenden . . . . . . . . . 41
Wichtige Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . 5
Auspacken. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Menüfunktionen durch Abrollen auswählen . . . . . . . .41
Schnellzugriff auf Menüfunktionen . . . . . . . . . . . . . .43
Menü-Übersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .44
Ihr Telefon . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Anwendungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
Bedienelemente . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Display . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Bereitschaftsanzeige . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Erste Schritte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
SIM-Karte einsetzen/entfernen . . . . .
Akku einsetzen/entfernen/laden . . . .
Telefon ein-/ausschalten . . . . . . . . .
Funktionen und Optionen auswählen .
Anwendungen umschalten . . . . . . . .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
13
14
17
17
20
Anruffunktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Anrufe tätigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Anruf beenden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Anruf beantworten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Anruf ablehnen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Lautstärke einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Während eines Telefongesprächs auf Optionen zugreifen
25
Videoanruffunktionen verwenden . . . . . . . . . . . . . . 31
Ohrhörer/Mikrofon-Kombination benutzen . . . . . . . . 33
Text eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
Texteingabemodus ändern .
T9-Modus verwenden . . . .
ABC-Modus verwenden . . .
Ziffernmodus verwenden . .
Symbol-Modus verwenden .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
35
36
37
39
40
SIM-Anwendungen . . .
Kamera/Videorekorder
Media Player . . . . . . .
Voice-Memo. . . . . . . .
Weltuhr. . . . . . . . . . .
Rechner . . . . . . . . . .
Umrechner . . . . . . . .
Alarm . . . . . . . . . . . .
Spiele & mehr . . . . . .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.46
.46
.51
.54
.55
.55
.56
.57
.57
Anrufliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58
Unbeantw. Anrufe, Gewählte Nummern, Empfangene Anrufe oder Alle Anrufe (Menü 2-1~4) . . . . . . . . . . . . . .58
Daten (Menü 2-5) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .59
Gespr. gebühren (Menü 2-6) . . . . . . . . . . . . . . . . . .59
Gesprächszeiten (Menü 2-7). . . . . . . . . . . . . . . . . . .60
Kontakte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61
Kontakt suchen (Menü 3-1) . . . . . . .
Neu (Menü 3-2) . . . . . . . . . . . . . . .
Kontaktinformationen anzeigen . . . .
Gruppen (Menü 3-3) . . . . . . . . . . . .
Kurzwahl (Menü 3-4) . . . . . . . . . . . .
Eigene Visitenkarte (Menü 3-5). . . . .
Alle ins Telefon kopieren (Menü 3-6) .
Servicenummer (Menü 3-7) . . . . . . .
Speicherstatus (Menü 3-8) . . . . . . . .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.61
.62
.65
.66
.67
.68
.69
.69
.69
3
Z105U.book Page 4 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Inhalt
Internet. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70
Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 107
Browser starten . . . . . . . . . . .
Browser schließen . . . . . . . . . .
Im WAP-Browser navigieren . . .
Text im WAP-Browser eingeben
Browser-Menüs verwenden . . .
Favoriten verwenden . . . . . . . .
WAP-Browser einrichten . . . . .
Telefon (Menü 9-1) . . . . . .
Display (Menü 9-2) . . . . . . .
Anruf (Menü 9-3) . . . . . . . .
Video-Gespräch (Menü 9-4)
Netz (Menü 9-5) . . . . . . . . .
Verbindungen (Menu 9-6) . .
Sicherheit (Menü 9-7) . . . . .
Datum & Uhrzeit (Menü 9-8)
Eigene Nummer (Menü 9-9) .
Speicherstatus (Menü 9-0) .
Einstellungen rücksetzen
(Menü 9-*) . . . . . . . . . . . .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
70
70
71
71
71
72
74
Nachrichten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75
Erstellen (Menü 5-1) . . . .
Posteingang (Menü 5-2) . .
E-Mail (Menü 5-3) . . . . . .
Postausgang (Menü 5-4). .
Entwurf (Menü 5-5) . . . . .
Vorlagen (Menü 5-6) . . . .
Alle löschen (Menü 5-7) . .
Einstellungen (Menü 5-8) .
Speicherstatus (Menü 5-9)
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
75
84
85
86
87
87
88
89
93
Mein Telefon . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 94
Handhabung von Multimedia-Dateien . . . . . . . . . . . 94
Organizer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 99
Kalender (Menü 7-1) . . . . . . . . . . .
Heutiges Ereignis (Menü 7-2)
...
Zeitplan (Menü 7-3) . . . . . . . . . . . .
Geburtstag (Menü 7-4) . . . . . . . . . .
Aufgabenliste (Menü 7-5) . . . . . . . .
Memo (Menü 7-6) . . . . . . . . . . . . .
Übergang. Ereignisalarm (Menü 7-7)
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
. 99
100
101
102
102
103
103
Profile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 104
Profile verändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 104
Profile individuell anpassen . . . . . . . . . . . . . . . . . 104
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
107
109
110
115
116
117
119
122
123
123
. . . . . . . . . . . . . . . . . 123
Probleme lösen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124
Zugriffscodes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 127
Telefonpasswort . . . . . . .
PIN . . . . . . . . . . . . . . . .
PIN2 . . . . . . . . . . . . . . .
PUK. . . . . . . . . . . . . . . .
PUK2 . . . . . . . . . . . . . . .
Passwort für Anrufsperre .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
127
127
127
128
128
128
Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit 129
Informationen zur SAR-Zertifizierung . . . . . . . . . .
Vorsichtsmaßnahmen bei Verwendung von Akkus . .
Sicherheit im Straßenverkehr . . . . . . . . . . . . . . . .
Betriebsumgebung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Elektronische Geräte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Explosionsgefährdete Bereiche . . . . . . . . . . . . . . .
Notrufe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Sonstige Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit . .
Pflege und Wartung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
129
130
132
132
133
134
135
136
136
Glossar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 138
Index . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 142
4
Z105U.book Page 5 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Wichtige Sicherheitshinweise
Lesen Sie die folgenden Richtlinien, bevor Sie Ihr
Mobiltelefon in Betrieb nehmen. Die
Nichtbeachtung dieser Richtlinien kann gefährlich
oder rechtswidrig sein.
Im Krankenhaus ausschalten
Schalten Sie Ihr Mobiltelefon in der Nähe von
medizinischen Geräten aus. Halten Sie sich
streng an die geltenden Vorschriften und Regeln.
Sicherheit im Straßenverkehr steht an
erster Stelle
Interferenz
Verwenden Sie das Mobiltelefon nicht, während
Sie fahren; parken Sie immer erst das Fahrzeug.
Alle Mobiltelefone können Interferenzen
ausgesetzt werden, die ihre Leistung
beeinträchtigen.
Telefon beim Tanken ausschalten
Verwenden Sie das Telefon nicht an einer
Zapfsäule (Tankstelle) oder in der Nähe von
Treibstoffen und Chemikalien.
Im Flugzeug ausschalten
Mobiltelefone können Interferenzen verursachen.
Ihre Verwendung in Flugzeugen ist rechtswidrig
und gefährlich.
Sonderbestimmungen beachten
Beachten Sie in bestimmten Bereichen geltende
Sonderbestimmungen und schalten Sie Ihr
Telefon immer aus, wenn seine Verwendung
verboten ist oder wenn es Interferenzen und
Gefahren verursachen kann (zum Beispiel in
Krankenhäusern).
Richtige Verwendung
Verwenden Sie das Mobiltelefon nur in normaler
Betriebsposition (ans Ohr halten). Vermeiden Sie
unnötigen Kontakt mit der Antenne, wenn das
Telefon eingeschaltet ist.
5
Z105U.book Page 6 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Wichtige Sicherheitshinweise
Notrufe
Qualifizierter Kundendienst
Wenn das Telefon ausgeschaltet ist, schalten Sie
es ein. Wenn bestimmte Funktionen
eingeschaltet sind (Tastensperre,
Rufbeschränkungen usw.) müssen Sie diese
Funktionen erst ausschalten, bevor Sie den
Notruf durchführen können. Geben Sie die
Notrufnummer ein, die an Ihrem derzeitigen
Standort gilt (z.B. 112) und drücken Sie
anschließend die Taste
. Denken Sie bei einem
Notruf daran, alle erforderlichen Informationen
so genau wie möglich zu geben. Beenden Sie das
Gespräch erst, wenn Sie alle erforderlichen
Informationen durchgegeben haben.
Mobiltelefone dürfen nur von Fachleuten
installiert und repariert werden.
Wasserdichtigkeit
Ihr Telefon ist nicht wasserdicht. Halten Sie es
daher stets trocken.
Zubehör und Akkus
Verwenden Sie nur von Samsung zugelassene
Zubehörteile und Akkus.
6
Weitere Informationen hierzu finden Sie im
Abschnitt “Hinweise zu Sicherheit und
Gesundheit” auf Seite 129.
ACHTUNG!
BEIM EINLEGEN EINES UNGEEIGNETEN AKKUS
BESTEHT EXPLOSIONSGEFAHR!
VERBRAUCHTE AKKUS IMMER
VORSCHRIFTSGEMÄSS ENTSORGEN!
Z105U.book Page 7 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Auspacken
Zu Ihrem Mobiltelefon gehören folgende Teile:
Akku-Halter
Telefon
Reiseadapter
Zusätzlich können Sie bei Ihrem SamsungHändler folgendes Zubehör für Ihr Telefon
erhalten.
• Kfz-Ladekabel
• Mobiles Ladegerät
Akkus
Bedienungsanleitung
• Ohrhörer/Mikrofon-Kombination
• Daten-Schnittstelle
Software CD-ROM
Datenkabel
Hinweis: Für das Modell Z105U darf nur die mitgelieferte oder eine zugelassene Ohrhörer/MikrofonKombination verwendet werden. Das Gerät wird mit zwei Akkus im Paket geliefert: ein Akku mit normaler,
ein Akku mit besonders hoher Kapazität.
7
Z105U.book Page 8 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Ihr Telefon
Bedienelemente
Geöffnete Abdeckklappe
Die folgenden Abbildungen zeigen die wichtigsten
Bedienelemente Ihres Telefons:
Hörer
Geschlossene Abdeckklappe
Antenne
Drehbare
Abdeckklappe
Hauptdisplay
Bereitschaftsanzeige
Externes
Display
Taste zum Abweisen
von Abrufen
Navigationstasten
Kameramodul
Soft-Taste (links)
Lautstärke-/
Menütasten
Sendetaste
Ohrhörer-/
Mikrofon-Buchse
Umschalttaste
Mikrofon
8
Menuzügriffs-/
Bestätigungstaste
Soft-Taste
(rechts)
Taste zum Abweisen
von Abrufen
Ein/Aus-/EndeTaste
Korrekturtaste
Alphanumerische
Tasten
Sonderfunktionstasten
Z105U.book Page 9 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Ihr Telefon
Taste
(SoftTasten)
Beschreibung
Die aktuelle Funktion der SoftTasten wird in der untersten
Display-Zeile angezeigt.
Taste
Beschreibung (Fortsetzung)
Löscht Zeichen aus dem Display.
Bei Menüsteuerung: Rückkehr zum
vorhergehenden Menü.
Bei Menüsteuerung: Abrollen der
Menüoptionen.
Beendet ein Gespräch.
Schaltet bei längerem Drücken das
Telefon ein und aus.
Wenn Sie die Navigationstaste im
Standby-Betrieb gedrückt halten,
können Sie direkt auf bestimmte
Menüoptionen zugreifen.
Bei Menüsteuerung: Zum
Annullieren Ihrer Eingabe und
Rückkehren in den StandbyBetrieb.
Bei Menüsteuerung: Auswahl des
markierten Menüs bzw. der
markierten Option.
Zur Eingabe von Zahlen,
Buchstaben und Sonderzeichen.
Im Standby-Betrieb: Rückkehr ins
Hauptmenü.
Tätigt oder beantwortet einen
Anruf.
Im Standby-Betrieb: Zugriff auf die
Anruflisten.
Damit können Sie Anruf-,
Nachrichten- oder InternetAnwendungen öffnen, ohne die
aktuelle Anwendung beenden zu
müssen.
Zur Eingabe von speziellen
Wählzeichen.
Zur Aktivierung verschiedener
Funktionen.
Wenn die Taste
beim Eingeben
einer Nummer länger gedrückt
wird, wird eine Pause eingefügt.
Im Standby-Betrieb: Wenn Sie die
Taste
gedrückt halten, wird der
Modus ohne Signaltöne aktiviert
oder deaktiviert.
9
Z105U.book Page 10 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Ihr Telefon
Taste
Beschreibung (Fortsetzung)
Display
(an der linken Seite des Telefons)
Während eines Gesprächs:
Einstellung der Hörerlautstärke.
Anordnung des Displays
Im Standby-Betrieb bei geöffneter
Abdeckklappe: Zum Einstellen der
Lautstärke für die Tastentöne.
Im Standby-Betrieb bei
geschlossener Abdeckklappe: Wenn
Sie diese Taste gedrückt halten,
wird die Beleuchtung des externen
Displays eingeschaltet.
Diese Tasten spiegeln das Bild auch
von oben nach unten / von links
nach rechts, wenn der
Kameramodus oder der
Videokonferenzmodus aktiviert ist.
(an der rechten Seite des Telefons)
Bei geschlossener Abdeckklappe:
Ablehnung eingehender Anrufe.
10
Das Display besteht aus drei Bereichen:
Symbole
Text- und
Grafikbereich
Anzeige der
Soft-TastenFunktionen
Bereich
Beschreibung
Erste Zeile
Anzeige verschiedener
Symbole (siehe Seite 11).
Mittlere Zeilen
Anzeige von Mitteilungen,
Anweisungen und der von
Ihnen eingegebenen Daten:
(zum Beispiel die zu
wählende Rufnummer).
Letzte Zeile
Anzeige der aktuellen
Funktionen, die den beiden
Soft-Tasten zugeordnet sind.
Z105U.book Page 11 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Ihr Telefon
Symbole
Symbol
Symbol
Beschreibung
Zeigt die Stärke des
Empfangssignals. Je mehr Balken
angezeigt werden, desto stärker ist
das Signal.
Gibt den Anrufmodus an.
•
: Es wird ein Anruf getätigt
•
: Kein Anruf möglich
•
: Es wird ein Videoanruf getätigt
•
: Videoanruf beendet
Gibt an, ob das 2.5G-Netz oder das
3G-Netz (UMTS) genutzt wird .
•
: Sie befinden sich in einem
UMTS-Netz (3G-Netz).
•
: Sie übertragen und
empfangen Daten in einem
UMTS-Netz (3G-Netz).
•
: Sie führen ein Gespräch in
einem UMTS-Netz (3G-Netz).
•
: Sie befinden sich in einem
2.5G-Netz.
•
: Sie übertragen und empfangen
Daten in einem 2.5G-Netz.
•
: Sie tätigen einen Anruf in
einem 2.5G-Netz.
Beschreibung (Fortsetzung)
Wird bei Anschluss des Telefons an
einen PC angezeigt, auf dem der
Internet-Assistent ausgeführt wird.
•
: Sie sind mit einem PC
verbunden.
•
: Dieses Symbol wird beim
Durchsuchen des PCs
animiert.
•
: Dieses Symbol wird während
der Synchronisation mit einem
PC animiert.
Wird bei eingestelltem Alarm
angezeigt.
Erscheint, wenn Sie sich nicht in
Ihrem Heimatbereich befinden und
bei einem anderen Netz angemeldet
haben (zum Beispiel auf
Auslandsreisen).
Gibt die Art der empfangenen
Nachricht an.
•
: E-Mail
•
: Multimedia-Nachricht
•
: Konfigurationsmeldung
•
: Textnachricht
•
: Voice-Mail
11
Z105U.book Page 12 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Ihr Telefon
Symbol
Beschreibung (Fortsetzung)
Zeigt das Tonprofil Ihres Telefons an.
•
: Profil Pkw
•
: Profil Ohne Signaltöne
•
: Profil Besprechung
•
: Profil Im Freien
Wenn Ihr Tonprofil auf Normal
gestellt ist, wird keines der
Profilsymbole angezeigt.
Erscheint, wenn Sie auf eine
gesicherte Webseite zugreifen oder
wenn Sie mit einem Netz verbunden
sind, das ein Sicherheitsprotokoll
verwendet, während Java Midlets
geladen werden.
Zeigt den Akkuladezustand an. Je
mehr Balken angezeigt werden,
umso größer ist die verbleibende
Ladung.
Externes Display
Auf der Abdeckklappe Ihres Telefons befindet
sich ein externes Display. Hier werden
eingehende Anrufe oder Nachrichten angezeigt.
Außerdem werden Sie über dieses Display zum
entsprechenden Zeitpunkt benachrichtigt, wenn
Sie eine Alarmzeit eingegeben haben.
Wenn Sie eine der Lautstärketasten bei
geschlossener Abdeckklappe gedrückt halten,
schaltet sich die Beleuchtung des externen
Displays ein.
Bereitschaftsanzeige
Die Bereitschaftsanzeige befindet sich oben
rechts am Telefon. Sie blinkt, wenn Sie sich in
Ihrem Netzversorgungsbereich befinden. Beim
Ein- und Ausschalten des Telefons blinkt sie
ebenfalls.
Bereitschaftsanzeige
12
Z105U.book Page 13 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Erste Schritte
SIM-Karte einsetzen/entfernen
Auf der SIM-Karte sind bereits Ihre
Teilnehmerdaten (z.B. Ihre PIN) gespeichert.
• SIM-Karten gehören nicht in die Hände kleiner
Kinder.
• Die SIM-Karte und ihre Kontakte können durch
Kratzer oder Verbiegen leicht beschädigt
werden; gehen Sie mit der Karte sorgsam um,
insbesondere beim Einsetzen oder
Herausnehmen.
SIM-Karte einsetzen
1. Lesen Sie vor dem Entfernen des Akkus ggf.
Seite 15.
2. Setzen Sie die SIM-Karte in die Halterung ein.
Achten Sie dabei darauf, dass die
abgeschnittene Ecke oben links liegt und die
Goldkontakte der Karte zum Telefon zeigen.
• Stellen Sie beim Einsetzen der SIM-Karte
grundsätzlich sicher, dass das Telefon
ausgeschaltet ist, bevor Sie den Akku
herausnehmen.
13
Z105U.book Page 14 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Erste Schritte
SIM-Karte entfernen
Akku einsetzen
Um die SIM-Karte zu entfernen, schieben Sie sie
wie gezeigt heraus und nehmen sie aus der
Halterung.
1. Schieben Sie den Akku mit der gezinkten
Seite in die entsprechenden Schlitze am
Telefon.
Akku einsetzen/entfernen/laden
Ihr Telefon ist standardmäßig mit einem
aufladbaren Lithium-Ionen-Akku ausgestattet.
Verwenden Sie nur zugelassene Akkus und
Ladegeräte. Näheres erfahren Sie bei Ihrem
Samsung-Händler.
Hinweis: Vor der ersten Verwendung des Telefons
müssen Sie den Akku voll aufladen. Ein entladener
Standardakku kann in ca. 120 Minuten voll
aufgeladen werden.
14
2. Drücken Sie den Akku gegen die Rückseite
des Telefons, bis er einrastet.
Überprüfen Sie, ob der Akku richtig eingesetzt
ist, bevor Sie das Telefon einschalten.
Z105U.book Page 15 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Erste Schritte
Akku entfernen
Akku mit dem Reiseadapter laden
1. Schalten Sie das Telefon ggf. aus, indem Sie
die Taste
gedrückt halten, bis die
Ausschaltsequenz angezeigt wird.
Hinweis: Während des Ladevorgangs können Sie
das Telefon benutzen; die Benutzung verlangsamt
jedoch den Ladevorgang.
2. Um den Akku herauszunehmen, drücken Sie
die Verriegelungstaste oberhalb des Akkus
und halten sie gedrückt. Nehmen Sie den
Akku nach oben heraus.
1. Stecken Sie den Stecker des Reiseadapters an
der Unterseite des Telefons ein. Stellen Sie
sicher, dass der Pfeil am Stecker zur
Vorderseite des Telefons zeigt.
2. Schließen Sie den Adapter an eine
Netzsteckdose an.
15
Z105U.book Page 16 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Erste Schritte
3. Wenn der Akku vollständig geladen ist,
trennen Sie den Adapter von der
Netzsteckdose und anschließend vom Telefon,
indem Sie die grauen Tasten an beiden Seiten
des Steckers zusammendrücken und den
Stecker aus der Unterseite des Telefons
ziehen.
4. Stellen Sie sicher, dass der Reiseadapter vom
Ladegerät bzw. von der Steckdose getrennt
wurde, bevor Sie den Akku herausnehmen.
Um den Akku herauszunehmen, drücken Sie
die Verriegelungstaste oberhalb des Akkus
und halten sie gedrückt. Dann können Sie ihn
nach oben herausnehmen.
Anzeige schwacher Akkuladung
Wenn der Akkuladezustand so gering ist, dass
nur noch wenige Minuten Gesprächszeit bleiben,
warnt Sie der Akkusensor in folgender Weise:
• Ein leeres Akkusymbol blinkt (
).
• Sie hören ein Warnsignal.
Akku mit Ladegerät laden
1. Stecken Sie den Stecker des Reiseadapters an
der Unterseite des Ladegeräts ein.
2. Schieben Sie den Akku mit der gezinkten
Seite in die entsprechenden Schlitze des
Ladegeräts, bis er einrastet.
3. Schließen Sie den Reiseadapter an eine
Netzsteckdose an.
16
• Auf dem Display wird kurz ein Hinweis
angezeigt. Nach 5 Minuten wird der Hinweis
erneut kurz angezeigt. Der Hinweis erscheint
ein letztes Mal, kurz bevor sich das Telefon
automatisch abschaltet.
Wenn der Akku zu schwach wird, schaltet sich
das Telefon automatisch aus.
Z105U.book Page 17 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Erste Schritte
Telefon ein-/ausschalten
1. Öffnen Sie die Abdeckklappe des Telefons.
2. Halten Sie die Taste
länger als eine
Sekunde gedrückt, um das Telefon
einzuschalten.
3. Geben Sie nach entsprechender Aufforderung
Ihre PIN ein, und drücken Sie die Soft-Taste
Bestät. Weitere Einzelheiten finden Sie auf
Seite 140.
Das Telefon sucht nun nach Ihrem Netz.
Sobald es das Netz gefunden hat, zeigt es den
Namen des Netzbetreibers an. Wenn diese
Anzeige nicht erscheint, können Sie keine
Anrufe tätigen oder annehmen.
Hinweis: Um die Sprache zu ändern,
verwenden Sie die Menüoption Sprache (Menü
9-1-4). Weitere Einzelheiten finden Sie auf
Seite 108.
4. Um das Telefon auszuschalten, halten Sie die
Taste
gedrückt, bis die Ausschaltsequenz
angezeigt wird.
Funktionen und Optionen
auswählen
Sie können verschiedene Funktions- und
Menüoptionen auswählen, indem Sie die beiden
Soft-Tasten (
und
) verwenden.
Die Rolle der Soft-Tasten ändert sich je nach
verwendeter aktueller Funktion: Der Text in der
unteren Zeile des Displays direkt über den Tasten
gibt ihre jeweils aktuelle Funktion an.
17
Z105U.book Page 18 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Erste Schritte
Beispiel::
Um die verschiedenen verfügbaren Funktionen/
Optionen anzuzeigen und die jeweils gewünschte
Funktion/Option auszuwählen, gehen Sie wie
folgt vor:
1. Drücken Sie die entsprechende Soft-Taste.
2.
Drücken Sie die linke
Soft-Taste, um den
Kamera-Modus zu
aktivieren.
18
Drücken Sie die
rechte Soft-Taste, um
Internet zu
aktivieren.
Um …
drücken Sie ...
die folgenden
Elemente
auszuwählen:
• angezeigte Funktion
• markierte Funktion
die Soft-Taste
Ausw./Speich. oder
die Taste OK.
Wenn sie mit einer
Nummer versehen
ist, drücken Sie die
entsprechende
Zifferntaste.
die Menüs oder
die Taste Auf oder
Optionen nach oben
Ab.
oder unten abzurollen,
die Menüs oder
die Taste Links oder
Optionen nach links
Rechts.
oder rechts abzurollen,
eine Menüebene nach
oben zu gelangen,
die Taste Zurück
oder die Taste C.
zum Standby-Betrieb
zurückzukehren,
die Taste Zurück
oder die Taste
.
Z105U.book Page 19 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Erste Schritte
Bei manchen Funktionen können Sie zur Eingabe
einer PIN oder eines Passworts aufgefordert
werden. Geben Sie den erforderlichen Code ein
und drücken Sie die Soft-Taste Bestät. oder die
Taste OK.
Optionslisten verwenden
Wenn Sie die Soft-Taste
Option. in einer Funktion
drücken, wird eine Liste der
verfügbaren Optionen
angezeigt.
Wenn nicht alle Optionen im
Optionsfenster angezeigt
werden können, zeigen Auf
oder Ab-Pfeile an, dass Sie zu weiteren Optionen
rollen können.
Um …
drücken Sie ...
die Liste abzurollen,
die Taste Auf oder Ab.
die markierte Option
auszuwählen,
die Taste OK, die SoftTaste Ausw. oder die
entsprechende
Zifferntaste.
das Menü zu
verlassen und zur
vorherigen Anzeige
zurückzukehren,
die Soft-Taste Zurück.
Wenn eine Option über
Unteroptionen verfügt,
wird auf der rechten Seite
ein Pfeil angezeigt.
Drücken Sie die Soft-Taste Ausw. oder die Taste
Rechts, um die Liste der Unteroptionen
aufzurufen. Sie können Sie genauso verwenden
wie eine normale Optionsliste.
Um die Unteroptionsliste auszublenden, drücken
Sie die Taste Links oder die Soft-Taste Zurück.
19
Z105U.book Page 20 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Erste Schritte
Anwendungen umschalten
Wenn Sie die
Umschalttaste ( ),
drücken, können Sie
schnell zu den
Anwendungen Anruf,
Nachrichten oder Internet
wechseln, ohne die gerade
von Ihnen genutzte Stelle
im Menü oder der
Anwendung zu verlieren.
Ein farbiges Symbol weist auf eine laufende
Anwendung hin, während ein graues Symbol
bedeutet, dass die Anwendung inaktiv ist. Rollen
Sie mit der Taste Links oder Rechts auf Anruf,
Nachrichten oder Internet, und drücken Sie
anschließend die Soft-Taste Auswahl, um die
gewünschte Anwendung zu starten. Wählen Sie
Alle beenden?, um die laufenden Anwendungen
zu beenden.
Beispielsweise erstellen Sie gerade einen Eintrag
im Organizer und benutzen dann die
Umschalttaste, um Anruf zu öffnen und zu
telefonieren. Wenn Sie fertig sind, können Sie
Einde auswählen, um zum Eintrag im Organizer
zurückzukehren.
20
Z105U.book Page 21 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anruffunktionen
Anrufe tätigen
2. Geben Sie die Landesvorwahl, die
Ortsvorwahl und die Rufnummer ein. Drücken
Sie die Taste
.
Zifferntasten verwenden
Geben Sie im Standby-Betrieb (Standby-Display)
Vorwahl- und Rufnummer ein und drücken Sie
die Taste
.
Eingegebene Nummer korrigieren
Zum Löschen ...
drücken Sie ...
der letzten
angezeigten Ziffer
die Taste C.
des ganzen Displays die Taste C und halten sie
länger als eine Sekunde
gedrückt.
Internationalen Anruf tätigen
1. Drücken Sie die Taste 0 für die
Landesvorwahl und halten Sie sie gedrückt.
Das Zeichen + erscheint im Display.
Anruflisten verwenden
Das Telefon speichert die von Ihnen gewählten
Nummern sowie alle empfangenen und
unbeantworteten Anrufe in chronologischer
Reihenfolge. Das letzte Gespräch wird an erster
Stelle gespeichert.
Um eine dieser Rufnummern erneut anzuwählen,
gehen Sie wie folgt vor:
1. Drücken Sie im Standby-Betrieb die Taste
.
2. Drücken Sie Taste Links oder Rechts, um den
gewünschten Anruftyp aufzurufen: Alle,
Gewählte Anrufe, Unbeantwortete Anrufe
oder Empfangene Anrufe.
3. Rollen Sie die Liste mit den Tasten Links oder
Rechts ab, bis die gewünschte Nummer
markiert wird.
21
Z105U.book Page 22 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anruffunktionen
4. Um die Nummer zu wählen, drücken Sie die
Taste
.
Sie können auch das Menü Anrufliste (Menü 2)
verwenden. Siehe Seite 58.
Anruf vom Telefonbuch aus tätigen
Sie können häufig verwendete Rufnummern mit
dem dazugehörigen Namen auf der SIM-Karte
oder im Speicher des Telefons speichern. Weitere
Informationen zum Hinzufügen von Kontakten
finden Sie auf Seite 62.
1. Suchen Sie die Rufnummer, die Sie wählen
möchten.
Weitere Einzelheiten zum Suchen einer
Nummer finden Sie auf Seite 61.
2. Um die Nummer zu wählen, drücken Sie die
Taste
.
Wenn Sie die Funktion für
Rufnummernidentifikation gebucht haben und
einen Anruf aus irgendeinem Grund nicht
beantworten, können Sie herausfinden, wer Sie
angerufen hat, und die entsprechende Person
zurückrufen.
Um den unbeantworteten Anruf sofort
anzuzeigen, gehen Sie wie folgt vor:
1. Öffnen Sie die Abdeckklappe des Telefons.
Das Popup-Fenster zeigt an, dass Sie
unbeantwortete Anrufe haben.
2. Bei mehreren unbeantworteten Anrufen
wählen Sie die Nummer des Anrufers aus, den
Sie zurückrufen möchten, und drücken die
Taste
.
Informationen zur Verwendung der Optionen für
unbeantwortete Anrufe finden Sie auf Seite 58.
Anrufe mit Pause tätigen
Unbeantwortete Anrufe anzeigen
Die Anzahl der unbeantworteten Anrufe wird auf
dem Standby-Display sofort nach dem letzten
nicht beantworteten Anruf angezeigt.
22
Wenn Sie automatische Systeme anrufen (z. B.
Telefonbanking-Service), müssen Sie häufig ein
Passwort oder eine Kontonummer eingeben.
Statt die Nummern jedes Mal manuell
einzugeben, können Sie sie vor dem Wählen
einzeln eintippen und durch eine Pause
voneinander trennen.
Z105U.book Page 23 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anruffunktionen
1. Geben Sie im Standby-Betrieb die erste
Nummer des jeweiligen Dienstes ein, z.B. die
Nummer Ihres Telefonbanking-Services.
2. Drücken Sie die Taste
und halten Sie sie
gedrückt, um eine Pause einzufügen.
Ein "P" wird angezeigt, d. h. an dieser Stelle
in der Wählsequenz wird eine Pause
eingefügt.
3. Geben Sie die Nummer ein, die nach der
Pause folgen muss, z. B. Ihre Kontonummer.
4. Wiederholen Sie die Schritte 2 und 3 ggf., um
weitere Pausen und Nummern einzugeben.
5. Zum Wählen drücken Sie die Taste
.
6. Drücken Sie nach entsprechender
Aufforderung die Taste
, um die DTMF-Töne
der Nummer zu senden, die auf die Pause
folgt.
Die Nummer wird an das System gesendet.
7. Wiederholen Sie nach entsprechender
Aufforderung Schritt 6.
Anruf beenden
Wenn Sie einen Anruf beenden möchten, drücken
Sie kurz die Taste
. Alternativ dazu können
Sie auch die Abdeckklappe schließen oder die
Option Anruf beenden in den Anrufoptionen
wählen.
Anruf beantworten
Bei einem eingehenden Anruf ertönt der Rufton,
und das Telefon zeigt das Symbol für einen
eingehenden Anruf an.
Kann der Anrufer identifiziert werden, wird seine
Rufnummer (oder, falls in Ihren Kontakten
gespeichert, sein Name) angezeigt. Stammt der
eingehende Anruf von einer beschränkten
Nummer, wird auf dem Display Zurückhalten
angezeigt. Bei einer unbekannten Nummer wird
Anonym angezeigt.
1. Um einen Anruf zu beantworten, öffnen Sie
die Abdeckklappe. Wenn Sie bereits geöffnet
ist, drücken Sie die Taste
, die Taste OK
oder die Soft-Taste Annahme.
23
Z105U.book Page 24 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anruffunktionen
2. Beenden Sie das Gespräch durch Schließen
der Abdeckklappe oder Drücken der Taste
.
Drücken Sie die Taste , um die Lautstärke zu
erhöhen, und , um die Lautstärke zu
verringern.
Hinweis: Sie können ein Gespräch
entgegennehmen, während Sie die Menüfunktionen
verwenden. Der aktuelle Vorgang wird beendet.
Anruf ablehnen
Um einen eingehenden Anruf abzulehnen,
drücken Sie die Taste
an der rechten Seite
des Telefons.
Wenn die Abdeckklappe geöffnet ist, können Sie
auch die Soft-Taste Abweisen oder die Taste
drücken.
Lautstärke einstellen
Wenn Sie während eines Gesprächs die
Hörerlautstärke einstellen möchten, verwenden
Sie die Lautstärketasten an der linken Seite des
Telefons.
24
Mit diesen Tasten können Sie im Standby-Betrieb
bei geöffneter Abdeckklappe auch die Lautstärke
der Tastentöne einstellen.
Hinweis: Bei einem eingehenden Anruf können Sie
das Rufzeichen stumm schalten, indem Sie die Taste
gedrückt halten.
Z105U.book Page 25 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anruffunktionen
Während eines Telefongesprächs
auf Optionen zugreifen
Ihr Telefon verfügt über eine Reihe von
Funktionen, die Sie während eines
Telefongesprächs verwenden können.
Gespräch auf Wartestellung schalten
Sie können das laufende Gespräch jederzeit auf
Wartestellung schalten. Während eines
gehaltenen Gesprächs können Sie einen anderen
Anruf tätigen, wenn dieser Dienst von Ihrem
Netz unterstützt wird. Einer dieser beiden Anrufe
ist aktiv, während der andere gehalten wird, und
Sie können zwischen beiden umschalten.
Um ein Gespräch zu halten, drücken Sie einfach
die Soft-Taste Halten. Sie können das Gespräch
jederzeit wieder aufnehmen, indem Sie die SoftTaste Trenn. drücken.
Einen zweiten Anruf tätigen
Um anzurufen, während Sie ein anderes
Gespräch halten, gehen Sie wie folgt vor:
1. Drücken Sie die Soft-Taste Option.
2. Wählen Sie Neuer Anruf und drücken Sie die
Taste OK.
3. Geben Sie die gewünschte Rufnummer ein
und drücken Sie die Taste
, die Soft-Taste
Anruf oder die Taste OK, um den zweiten
Anruf zu tätigen.
Das erste Gespräch wird automatisch
gehalten.
Hinweis: Sie können zuerst eine Rufnummer
eingeben, dann die Soft-Taste Option. drücken und
anschließend die Option Neuer Anruf auswählen.
Oder gehen Sie wie folgt vor:
1. Schalten Sie das laufende Gespräch in
Wartestellung, indem Sie die Soft-Taste
Halten drücken.
2. Tätigen Sie den zweiten Anruf wie üblich.
25
Z105U.book Page 26 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anruffunktionen
Um zwischen den beiden Gesprächen
umzuschalten, drücken Sie die Soft-Taste
Tausch. Das laufende Gespräch wird in
Wartestellung gehalten, das wartende Gespräch
wird aktiviert und Sie können mit dem anderen
Teilnehmer sprechen.
Um das laufende Gespräch zu beenden, drücken
Sie die Taste
. Das gehaltene Gespräch
befindet sich immer noch in Wartestellung. Um
diesen Anruf wieder zu aktivieren, drücken Sie
die Soft-Taste Trenn.
Um beide Gespräche gleichzeitig zu beenden,
schließen Sie die Abdeckklappe oder drücken die
Soft-Taste Option. und wählen Anrufe
beenden.
Anklopfenden Anruf beantworten
Sie können während eines laufenden Gesprächs
einen eingehenden Anruf beantworten, wenn
diese Funktion vom Netz unterstützt wird und Sie
die Menüoption Warten aktiviert haben (siehe
Seite 113). Sie werden durch einen speziellen
Ton über einen eingehenden Anruf informiert.
Um einen Anruf während eines laufenden
Gesprächs anzunehmen, gehen Sie wie folgt vor:
1. Drücken Sie die Soft-Taste Annahme.
26
2. Wählen Sie im Auswahlfeld Annahme, um
den eingehenden Anruf zu beantworten. Das
erste Gespräch wird automatisch gehalten.
Um das erste Gespräch zu beenden, wählen
Sie Aktives Gespräch beenden oder
Trennen. Anschließend können Sie den
eingehenden Anruf beantworten.
3. Um zwischen den beiden Gesprächen
umzuschalten, drücken Sie die Soft-Taste
Tausch.
Um das laufende Gespräch zu beenden, drücken
Sie die Taste
. Das gehaltene Gespräch wird
automatisch aktiviert.
Um beide Gespräche gleichzeitig zu beenden,
schließen Sie die Abdeckklappe oder drücken die
Soft-Taste Option. und wählen Anrufe
beenden.
Konferenzschaltung
Die Konferenzschaltung ist ein Netzdienst, mit
dem bis zu fünf Personen gleichzeitig miteinander
telefonieren können. Sie können eine
Konferenzschaltung durchführen, indem Sie
während eines aktiven Gesprächs weitere Anrufe
tätigen oder empfangen.
Z105U.book Page 27 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anruffunktionen
Konferenzschaltung einrichten
1. Drücken Sie die Soft-Taste Option.
1. Rufen Sie den ersten Teilnehmer wie üblich an.
2. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab die
Option Privat und drücken Sie die Taste OK.
2. Tätigen Sie einen zweiten Anruf
(siehe Seite 25).
oder
Beantworten Sie einen anklopfenden Anruf
(siehe Seite 26).
3. Um den ersten Teilnehmer an der
Konferenzschaltung zu beteiligen, drücken Sie
die Soft-Taste Option.
4. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab die
Option Teilnehmen und drücken Sie die
Taste OK.
5. Um eine weitere Person an der
Konferenzschaltung zu beteiligen,
wiederholen Sie ggf. die Schritte 2 bis 4.
Privates Gespräch mit nur einem
Teilnehmer führen
Um während einer Konferenzschaltung ein
privates Gespräch mit einem Teilnehmer zu
führen, gehen Sie wie folgt vor:
3. Drücken Sie die Taste Auf oder Ab, um zu
dem Teilnehmer zu gelangen, mit dem Sie ein
privates Gespräch führen möchten, und
drücken Sie die Taste OK.
Nun können Sie mit dieser Person privat
sprechen. Die anderen Teilnehmer können
weiterhin miteinander sprechen.
Um zwischen der Konferenzschaltung und
dem privaten Gespräch umzuschalten,
drücken Sie die Soft-Taste Tausch.
4. Um zur Konferenzschaltung zurückzukehren,
drücken Sie die Soft-Taste Option.
5. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab die
Option Teilnehmen und drücken Sie die
Taste OK.
Nun können alle Teilnehmer der
Konferenzschaltung wieder miteinander
sprechen.
27
Z105U.book Page 28 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anruffunktionen
Teilnehmer ausschließen
1. Drücken Sie die Soft-Taste Option.
2. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab die
Option Stoppen und drücken Sie die Taste
OK.
3. Drücken Sie die Taste Auf oder Ab, um zu dem
Teilnehmer zu gelangen, den Sie von der
Konferenzschaltung ausschließen möchten,
und drücken Sie die Taste OK.
Das Gespräch mit diesem Teilnehmer wird
beendet, aber Sie können weiter mit den
anderen Teilnehmern sprechen.
Sie können die Konferenzschaltung durch
Schließen der Abdeckklappe oder durch Drücken
der Taste
beenden.
Eintrag im Telefonbuch suchen
Sie können während eines Gesprächs im
Telefonbuch nach einer Rufnummer suchen.
1. Drücken Sie die Soft-Taste Option.
2. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab die
Option Kontakte und drücken Sie die Taste
OK.
28
3. Geben Sie die Anfangsbuchstaben des
Namens ein, den Sie suchen.
Weitere Einzelheiten zur Eingabe von Text
finden Sie auf Seite 34.
Weitere Einzelheiten zu den
Telefonbuchfunktionen finden Sie auf Seite 61.
Eine Textnachricht senden
Sie können während eines normalen
Telefongesprächs oder einer Konferenzschaltung
eine Textnachricht senden. Die Textnachricht kann
nicht nur an die Gesprächsteilnehmer, sondern
auch an andere Personen gesendet werden.
1. Drücken Sie die Soft-Taste Option.
2. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab die
Option SMS senden und drücken Sie die
Taste OK.
Die Liste aller Gesprächsteilnehmer erscheint.
3. Rollen Sie die Liste bis zu der Person ab, an
die Sie die Nachricht senden möchten, und
drücken Sie die Taste OK.
Vor der ausgewählten Person wird ein
Häkchen angezeigt. Wiederholen Sie diesen
Schritt nach Bedarf.
Z105U.book Page 29 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anruffunktionen
4. Wenn Sie die Auswahl der Teilnehmer
abgeschlossen haben, drücken Sie die SoftTaste Option.
5. Wählen Sie Schreiben und drücken Sie die
Taste OK.
6. Schreiben Sie Ihre Nachricht und drücken Sie
die Soft-Taste Option.
7. Wenn die Option Senden markiert ist,
drücken Sie die Soft-Taste OK .
Weitere Einzelheiten zur Eingabe von Text
finden Sie auf Seite 34.
8. Geben Sie eine beliebige andere Rufnummer
ein, an die Sie die Nachricht senden möchten.
Wenn Sie weitere Nummern hinzufügen
möchten, drücken Sie die Taste Ab und geben
eine Nummer ein. Wiederholen Sie den
Vorgang nach Bedarf.
9. Wenn Ihre Eingabe abgeschlossen ist,
drücken Sie die Soft-Taste Option.
10.Wenn die Option Senden markiert ist,
drücken Sie die Soft-Taste OK.
Weitere Informationen zur SMS-Funktion finden
Sie auf Seite 75.
Memo
Sie können während eines normalen
Telefongesprächs oder einer Konferenzschaltung
ein Memo erstellen.
1. Drücken Sie die Soft-Taste Option.
2. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab die
Option Memo und drücken Sie die Taste OK
3. Geben Sie das Memo ein. Verwenden Sie die
Taste Ab, um den Cursor auf das Datumsfeld
zu bewegen, und geben Sie anschließend das
gewünschte Datum ein.
4. Wenn die Memo-Eingabe abgeschlossen ist,
drücken Sie die Soft-Taste Option.
5. Wenn die Option Speich. markiert ist,
drücken Sie die Taste OK.
Oder
1. Geben Sie die Nummer(n) ein.
2. Drücken Sie die Soft-Taste Option.
3. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab die
Option Unter Memo speichern aus und
drücken Sie die Taste OK.
Weitere Einzelheiten zur Eingabe von Text finden
Sie auf Seite 34.
29
Z105U.book Page 30 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anruffunktionen
Mikrofon ausschalten (Stummschaltung)
Tastentöne ein/ausschalten
Sie können das Mikrofon Ihres Telefons
vorübergehend ausschalten, damit der andere
Teilnehmer Sie nicht hört.
Sie können die Tastentöne ein- und ausschalten.
Wenn Sie die Option Tastenton aus wählen,
wird Ihr Telefon keine Tastentöne übertragen. Sie
können nun bei einem Anruf Tasten drücken,
ohne störende MFV-Töne zu hören.
Beispiel: Sie möchten einer anderen Person im
Raum etwas sagen, das Ihr TelefonGesprächspartner nicht hören soll.
So schalten Sie das Mikrofon vorübergehend aus:
DTMF-Töne senden
1. Drücken Sie die Soft-Taste Option.
Sie können während eines Gesprächs eine
Rufnummer an den anderen Teilnehmer senden.
Die gesendete Rufnummer wird dann auf dem
Telefondisplay des anderen Teilnehmers
angezeigt.
2. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab die
Option Nur Leuchtanz. und drücken Sie die
Taste OK.
Das Symbol für die Stummschaltung ( )
erscheint auf dem Display, und Ihr
Gesprächspartner am Telefon kann Sie nicht
mehr hören.
So schalten Sie das Mikrofon wieder ein:
1. Drücken Sie die Soft-Taste Option.
2. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab die
Option Stumm aus und drücken Sie die Taste
OK.
Das Symbol für die Stummschaltung wird
ausgeblendet.
30
1. Drücken Sie die Soft-Taste Option.
2. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab die
Option DTMF senden und drücken Sie die
Taste OK.
3. Geben Sie die Nummer ein, die Sie senden
möchten, und drücken Sie die Soft-Taste
Senden.
Z105U.book Page 31 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anruffunktionen
Videoanruffunktionen verwenden
Wenn Sie sich in einem UMTSNetzversorgungsbereich (3G-Netz) befinden,
können Sie mit Ihrem Telefon Videoanrufe
tätigen oder empfangen, so dass Sie den
anderen Teilnehmer während des
Telefongesprächs sehen können. Voraussetzung
dafür ist, dass auch das Telefon des anderen
Teilnehmers über die Videoanruffunktion verfügt.
Hinweis: Wenn der andere Teilnehmer die Kamera
nicht einschaltet, können Sie ihn nicht sehen. Sie
können dann nur sprachlich miteinander
kommunizieren.
Videoanruf tätigen
1. Geben Sie im Standby-Betrieb die
Rufnummer ein, die Sie wählen möchten. Sie
können auch Rufnummern aus den
Anruflisten verwenden.
Oder
2. Drücken Sie die Soft-Taste V-Anruf.
Sobald Sie verbunden werden, erscheint der
andere Teilnehmer auf Ihrem Display.
3. Verwenden Sie die Soft-Taste Mich zeig., wenn
Sie die Aufnahme von sich selbst so sehen
möchten, wie sie die andere Person sieht.
4. Drücken Sie die Soft-Taste Option. zum
Ausschalten von Stimme, Kamera (Video),
Stimme und Kamera sowie der Tastentöne.
Hinweis: Der Videoanruf ist eine spezielle Funktion
des 3G-(UMTS)-Netzes. Sie können einen
Videoanruf tätigen und empfangen, wenn das 3GSymbol (
) angezeigt wird.
Videoanruf empfangen
Sie empfangen Videoanrufe auf dieselbe Weise
wie normale Anrufe, können den anderen
Teilnehmer jedoch auf Ihrem Display sehen.
Einzelheiten zum Beantworten von Anrufen
finden Sie auf Seite 23.
Drücken Sie die linke Soft-Taste, um die
Kamera einzuschalten.
31
Z105U.book Page 32 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anruffunktionen
Anzeigeoptionen ändern
Sie können den Anzeigemodus für Videos in PIP
(Picture-in-Picture, Bild in Bild) ändern. Im PIPModus wird das Display in einen Hauptrahmen
und einen Nebenrahmen unterteilt, in denen Sie
sowohl sich selbst als auch den anderen
Teilnehmer sehen können.
Um den Anzeigemodus zu ändern, drücken Sie
die Soft-Taste Anzeigen, bis der gewünschte
Status angezeigt wird. Folgende Möglichkeiten
stehen zur Verfügung:
• Nur der andere Teilnehmer wird im
Hauptrahmen angezeigt.
• Nur Sie werden im Hauptrahmen angezeigt
• Der andere Teilnehmer wird im Hauptrahmen
angezeigt und Sie im Nebenrahmen
• Sie werden im Hauptrahmen angezeigt und der
andere Teilnehmer im Nebenrahmen
Stimme oder Video ein- bzw.
ausschalten
Sie können während eines Videoanrufs Ihre
Stimme stumm schalten oder die Videofunktion
ausschalten.
Drücken Sie während des Videoanrufs die SoftTaste Option., um die Optionsliste anzuzeigen.
Folgende Optionen sind verfügbar:
Sprache stumm: schaltet Ihre Stimme stumm.
Der andere Teilnehmer kann Sie zwar sehen,
aber nicht hören.
Kamera stumm: schaltet die Kamera aus. Der
andere Teilnehmer kann Sie zwar hören, aber
nicht sehen.
Alle stumm: schaltet Ihre Stimme stumm und
die Kamera aus. Der andere Teilnehmer kann Sie
weder hören noch sehen.
Tastenton aus: schaltet die Tastentöne stumm.
Bild umdrehen: dreht das Bild auf dem Display
während des Videoanrufs um 180 Grad.
32
Z105U.book Page 33 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anruffunktionen
Qualitätskontrolle: Damit können Sie eine der
Qualitätsstufen Normal, Gute Qualität oder
Einwandfreie Bewegung einstellen. Gute
Qualität betont die Bildqualität und
Einwandfreie Bewegung die Zahl der
Einzelbilder.
Helligkeit einblenden (ausblenden): Damit
können Sie die Helligkeitssteuerleiste anzeigen
oder ausblenden.
Effekte: Damit können Sie den Farbton des Bilds
verändern. Sepia, Mono, Nachts und Normal
stehen zur Auswahl.
Info zeigen (Info ausbl.): Zum Ein- oder
Ausblenden der Informationsleiste auf der
Menüanzeige, die Informationen wie die
Rufnummer des Anrufers, die Anrufzeit und den
Stummschaltungsstatus anzeigt. Diese Option ist
werkseitig auf Ausblenden voreingestellt, so dass
Info zeigen angezeigt wird, bis Sie diese
Einstellung ändern.
Anruf beenden: Zum Beenden des Videoanrufs.
Ohrhörer/Mikrofon-Kombination
benutzen
Mit dem Ohrhörer mit Mikrofon können Sie
anrufen oder angerufen werden, ohne das
Telefon in der Hand zu halten.
Wenn Sie den Ohrhörer mit der Buchse an der
linken Seite des Telefons verbinden, kann die
Taste am Ohrhörer wie folgt genutzt werden:
Um …
drücken Sie ...
eine
Wahlwiederholung
durchzuführen,
die Taste im StandbyBetrieb zweimal
nacheinander.
einen Anruf
entgegenzunehmen,
und halten die Taste bei
einem eingehenden
Gespräch gedrückt.
einen Anruf zu
beenden,
und halten die Taste
gedrückt.
33
Z105U.book Page 34 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Text eingeben
Wenn Sie Namen im Telefonbuch speichern, einen
persönlichen Gruß erstellen oder Termine im
Kalender eintragen, müssen Sie Text eingeben.
Folgende Texteingabemodi stehen zur Verfügung:
• T9-Modus*
In diesem Modus können Sie Wörter mit nur
einem Tastendruck pro Buchstabe eingeben.
Alle Ziffern des Telefons sind mit mehreren
Buchstaben belegt. Wenn Sie z. B. die Taste 5
einmal drücken, kann J, K oder L angezeigt
werden. Im T9-Modus wird Ihre Eingabe
automatisch mit einem internen Wörterbuch
verglichen, um das richtige Wort zu erkennen.
Auf diese Weise sind wesentlich weniger
Tastenanschläge als im herkömmlichen ABCModus erforderlich.
* T9 ist ein eingetragenes Warenzeichen von Tegic
Communications, Inc. und unter der US-Patentnummer
5,818,437/ 5,953,541/ 6,011,554 registriert.
34
• ABC-Modus
In diesem Modus können Sie Buchstaben
eingeben, indem Sie die Taste mit dem
gewünschten Buchstaben ein-, zwei- oder
dreimal drücken, bis der gesuchte Buchstabe
angezeigt wird.
• Ziffernmodus
In diesem Modus können Sie Zahlen eingeben.
• Symbol-Modus
In diesem Modus können Sie Sonderzeichen
eingeben (z. B. Satzzeichen).
Z105U.book Page 35 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Text eingeben
Texteingabemodus ändern
Wenn Sie sich in einem Feld befinden, in das Sie
Zeichen eingeben können, erscheint unten im
Display die Anzeige für den Texteingabemodus.
Beispiel: Beim Schreiben einer Textnachricht
erscheint die folgende Anzeige:
Anzeige des
Texteingabemodus
Zum Auswählen
des...
drücken Sie so oft die
rechte Soft-Taste, bis ...
T9-Modus
angezeigt wird. Siehe
Seite 36. Der Buchstabe
hinter T9 gibt die
verwendete Sprache an.
ABC-Modus
angezeigt wird. Siehe
Seite 37.
Ziffernmodus
angezeigt wird. Siehe
Seite 39.
Symbol-Modus
angezeigt wird. Siehe
Seite 40.
Schnellzugriff auf Texteingabemodi
Um
drücken und halten
Sie ...
zwischen dem Ziffernund dem vorherigen
Modus umzuschalten,
die Taste
.
zwischen dem Symbolund dem vorherigen
Modus umzuschalten,
die Taste
.
35
Z105U.book Page 36 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Text eingeben
T9-Modus verwenden
Um ein Word im T9-Modus einzugeben:
1. Geben Sie das Wort durch Drücken der Tasten
2 bis 9 ein. Drücken Sie dazu die mit dem
gewünschten Buchstaben belegte Taste
jeweils nur einmal.
Beispiel: Um das Wort “HALLO” im T9-Modus
einzugeben, drücken Sie
nacheinander die Tasten 4, 2, 5, 5
und 6.
Im Display erscheint das Wort, das der
gedrückten Tastenfolge entspricht. Das
gezeigte Wort kann sich während der Eingabe
ändern.
2. Geben Sie das Wort bis zum Ende ein, ohne
Korrekturen vorzunehmen.
3. Wenn das angezeigte Wort richtig ist, geben
Sie ein Leerzeichen und das nächste Wort ein.
Andernfalls drücken Sie die Taste 0, um
andere mögliche Wörter für die von Ihnen
gedrückten Tasten anzuzeigen.
Beispiel: Die beiden Worte AUS und BUS
werden mit derselben Tastenfolge
erzeugt. Das Telefon zeigt das am
häufigsten verwendete Wort zuerst
an.
4. Fügen Sie zwischen den einzelnen Wörtern
mit der Taste
ein Leerzeichen ein.
5. Geben Sie beliebige weitere Wörter im T9Modus ein.
Wenn während der Texteingabe über der linken
Soft-Taste Buchst. angezeigt wird, ist das Wort
nicht im T9-Wörterbuch enthalten. Um Wörter
einzugeben, die im T9-Modus nicht gefunden
werden, schalten Sie in den ABC-Modus um oder
gehen folgendermaßen vor:
1. Drücken Sie die Soft-Taste Buchst.
2. Geben Sie das Wort ein, das Sie im ABCModus hinzufügen möchten (siehe Seite 37),
und drücken Sie die Soft-Taste Zufüg.
Das Wort wird im T9-Wörterbuch gespeichert
und in das Eingabefeld eingefügt.
3. Geben Sie beliebige weitere Wörter im T9Modus ein.
36
Z105U.book Page 37 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Text eingeben
Intelligente Zeichensetzung
Buchstaben und Wörter löschen
Um Punkte, Bindestriche oder Anführungszeichen
einzugeben, drücken Sie die Taste 1. Im T9Modus werden spezielle Grammatikregeln
angewendet, um die richtigen Satzzeichen
einzufügen.
Mit der Taste C können Sie Buchstaben löschen.
Um das Display zu löschen, halten Sie die Taste C
länger gedrückt.
Zwischen Groß- und Kleinschreibung
umschalten
Zum Wechseln zwischen Groß- und
Kleinschreibung drücken Sie die Taste . Für die
Groß- und Kleinschreibung stehen drei
Möglichkeiten zur Verfügung:
• Großer Anfangsbuchstabe (
)
Hinweis: Wenn keine Buchstaben vorhanden sind
und Sie die Taste C drücken, gelangen Sie zur
vorherigen Anzeige zurück.
ABC-Modus verwenden
Bei der Texteingabe im ABC-Modus drücken Sie
die Taste, die mit dem gewünschten Buchstaben
beschriftet ist:
• Großbuchstaben (
)
- einmal für den ersten Buchstaben
• Kleinbuchstaben (
)
- zweimal für den zweiten Buchstaben
Abrollen
Um den Cursor im Text nach links oder rechts zu
bewegen, drücken Sie die Taste Links oder
Rechts.
- und so weiter
Beispiel: Um den Buchstaben "c" anzuzeigen,
drücken Sie die Taste 2 drei Mal schnell
hintereinander. Um den Buchstaben "k"
anzuzeigen, drücken Sie die Taste 5
zwei Mal. Aus diesem Grund wird diese
Methode als "Multi-Tap"-Eingabe
bezeichnet.
37
Z105U.book Page 38 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Text eingeben
Wenn Sie eine andere Taste drücken, bewegt sich
der Cursor nach rechts. Wenn Sie denselben
Buchstaben zweimal oder einen anderen
Buchstaben über dieselbe Taste eingeben
möchten, warten Sie einen Augenblick, bis der
Cursor sich automatisch nach rechts bewegt,
oder drücken die Taste Rechts. Wählen Sie dann
den nächsten Buchstaben aus.
Hinweis: Wenn Sie beim Schreiben einer TextNachricht unter Zeichenunterstützung die
Option GSM-Alphabet (siehe Seite 90) gewählt
haben, stehen Ihnen folgende Zeichen des GSMAlphabets zur Verfügung:
Einzelheiten zu den verfügbaren Zeichen finden
Sie in der nachstehenden Tabelle.
Zwischen Groß- und Kleinschreibung
umschalten
Zum Wechseln zwischen Groß- und
Kleinschreibung drücken Sie die Taste . Für die
Groß- und Kleinschreibung stehen drei
Möglichkeiten zur Verfügung:
• Großer Anfangsbuchstabe (
38
• Großbuchstaben (
)
• Kleinbuchstaben (
)
)
Z105U.book Page 39 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Text eingeben
Leerstelle einfügen
Wenn Sie ein Leerzeichen zwischen zwei Wörtern
einfügen möchten, drücken Sie die Taste .
Abrollen
Ziffernmodus verwenden
Im Ziffernmodus können Sie Zahlen eingeben.
Drücken Sie die Tasten, die den gewünschten
Zahlen entsprechen.
Um den Cursor im Text nach links oder rechts zu
bewegen, drücken Sie die Taste Links oder
Rechts.
Buchstaben und Wörter löschen
Mit der Taste C können Sie Buchstaben löschen.
Um das Display zu löschen, halten Sie die Taste C
länger gedrückt.
Hinweis: Wenn keine Buchstaben vorhanden sind
und Sie die Taste C drücken, gelangen Sie zur
vorherigen Anzeige zurück.
39
Z105U.book Page 40 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Text eingeben
Symbol-Modus verwenden
Sie können Symbole in eine Textnachricht
eingeben. Die eingegebene Textnachricht wird im
Symboleingabefeld angezeigt. Bewegen Sie den
Cursor mit der Taste Links oder Rechts an die
Position, an der Sie ein Symbol einfügen
möchten.
40
Um …
drücken Sie ...
weitere Symbole
anzuzeigen,
die Taste Auf oder Ab.
ein Symbol
auszuwählen,
die entsprechende
Zifferntaste. Das
ausgewählte Symbol wird
im Eingabefeld angezeigt.
ein Symbol aus
dem Eingabefeld zu
löschen,
die Soft-Taste C.
die bearbeitete
Nachricht in das
Symboleingabefeld
in Ihrem Text
einzufügen,
die Taste OK oder die
rechte Soft-Taste.
Z105U.book Page 41 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Menüfunktionen verwenden
Das Telefon bietet eine Reihe von Funktionen,
mit denen Sie es individuell einstellen können.
Diese Funktionen sind in Menüs und Untermenüs
angeordnet.
Sie können die Menüs und Untermenüs mit Hilfe
der Navigationstasten auswählen oder über die
Menünummern aufrufen.
Menüfunktionen durch Abrollen
auswählen
1. Drücken Sie im Standby-Betrieb die Taste
OK, um das Menüsystem aufzurufen.
2. Rollen Sie die Liste mit den Navigationstasten
ab, um zum gewünschten Anwendungsmenü
zu gelangen. Drücken Sie die Taste OK, um
das Menü aufzurufen.
3. Wenn das Menü Untermenüs enthält, können
Sie diese durch Abrollen mit den Tasten Auf
oder Ab und Drücken der Soft-Taste Ausw.
aufrufen.
Enthält das ausgewählte Menü weitere
Optionen, wiederholen Sie diesen Vorgang.
4. Um …
drücken Sie ...
die Menüs
abzurollen,
die Taste Auf oder
Ab.
die ausgewählte
Einstellung
zu bestätigen,
die Soft-Taste
Ausw. oder
Speich. oder die
Taste OK.
zur vorherigen
Menüebene
zurückzukehren,
die Soft-Taste
Zurück.
das Menü zu verlassen,
ohne
die Einstellungen zu
ändern,
die Taste
oder
die Soft-Taste
Zurück (sofern
verfügbar).
41
Z105U.book Page 42 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Menüfunktionen verwenden
Beispiel: Sprachanzeige ändern
1. Drücken Sie im Standby-Betrieb die Taste OK,
um die Menüsteuerung aufzurufen.
3. Um das Menü Telefon aufzurufen, drücken
Sie die Soft-Taste Ausw. oder die Taste OK.
Die Startanzeige des ersten Menüs
(Nachrichten) wird angezeigt.
4. Rollen Sie mit der Taste Auf oder Ab die Liste
der Untermenüs ab, bis die Sprachenliste
markiert ist. Drücken Sie die Soft-Taste
Ausw. oder die Taste OK.
2. Rollen Sie die Menüs mit den
Navigationstasten ab, bis Sie zum Menü
Einstellungen gelangen. Drücken Sie die
Taste OK, um das Menü Einstellungen
aufzurufen.
42
Z105U.book Page 43 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Menüfunktionen verwenden
5. Wenn die Option "Displaytext" markiert ist,
drücken Sie die Taste OK.
Schnellzugriff auf Menüfunktionen
Einige Menüs, Untermenüs und Optionen können
über die entsprechende Schnellzugriffsnummer
sofort aufgerufen werden. Drücken Sie einfach
die Taste OK und geben Sie die Nummer ein.
6. Rollen Sie die Sprachenliste mit der Taste Auf
oder Ab ab, bis die von Ihnen gewünschte
Sprache markiert ist. Drücken Sie die SoftTaste Ausw. oder die Taste OK.
Hinweis: Die Nummern, die den einzelnen
Menüoptionen zugeordnet sind, finden Sie in der
Menü-Übersicht auf der nächsten Seite. Sie
stimmen möglicherweise nicht mit den
Menünummern am Telefon überein. Dies hängt von
den Diensten ab, die von Ihrer SIM-Karte
unterstützt werden.
Beispiel: Zugriff auf die Menüoption Sprache.
1. Drücken Sie die Taste OK.
2. Drücken Sie
für Einstellungen.
3. Drücken Sie
für Telefon.
4. Drücken Sie
für Sprache.
7. Drücken Sie die Soft-Taste Speich., um die
Einstellung im Sprachdisplay zu speichern.
Drücken Sie die Soft-Taste Zurück.
8. Drücken Sie die Taste
verlassen.
, um das Menü zu
43
Z105U.book Page 44 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Menüfunktionen verwenden
Menü-Übersicht
4. Internet
Im Folgenden wird die verfügbare Menüstruktur
angezeigt. Die Angaben umfassen:
5. Nachrichten
• die den einzelnen Nummern zugewiesenen
Optionen
• die Seite, auf der Sie eine Beschreibung der
einzelnen Funktionen finden
1. Anwendungen
2. Anrufliste
2.1
2.2
2.3
2.4
2.5
2.6
2.7
44
(siehe Seite 58)
Unbeantw. Anrufe
Gewählte Nummern
Empfangene Anrufe
Alle Anrufe
Daten
Gespr.gebühren
Gesprächszeiten
3. Kontakte
3.1
3.2
3.3
3.4
3.5
3.6
3.7
3.8
(siehe Seite 46)
(siehe Seite 61)
Kontakt suchen
Neu
Gruppen
Kurzwahl
Eigene Visitenkarte
Alle ins Telefon kopieren
Servicenummer**
Speicherstatus
(siehe Seite 70)
(siehe Seite 75)
5.1 Erstellen
5.1.1 Textnachr.
5.1.2 Multimedia
5.1.3 Dateisender
5.1.4 E-Mail
5.2 Posteingang
5.3 E-Mail
5.4 Postausgang
5.5 Entwurf
5.6 Vorlagen
5.7 Alle löschen
5.8 Einstellungen
5.8.1 Textnachr.
5.8.2 Multimedia
5.8.3 EMail
5.8.4 Voice-Mail
5.9 Speicherstatus
6. Mein Telefon
(siehe Seite 94)
** Wird nur angezeigt, wenn Ihre SIM-Karte diese Funktion
unterstützt.
Z105U.book Page 45 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Menüfunktionen verwenden
7. Organizer
7.1
7.2
7.3
7.4
7.5
7.6
7.7
8. Profile
8.1
8.2
8.3
8.4
8.5
(siehe Seite 99)
Kalender
Heutiges Ereignis
Zeitplan
Geburtstag
Aufgabenliste
Memo
Übergang. Ereignisalarm
(siehe Seite 104)
Normal
Besprechung
Pkw
Ohne Signaltöne
Im Freien
9. Einstellungen
9.1 Telefon
9.1.1
9.1.2
9.1.3
9.1.4
9.1.5
9.1.6
9.1.7
9.2 Display
9.2.1
9.2.2
9.2.3
9.2.4
(siehe Seite 107)
Displayhell.
Displaybel.
Bereitschaftsanzeige
Sprache
Schnellzugriffe
Rufannahme
Antw jede Taste
Grußmeldung
Hintergrundbild
LCD Abdeckung
Stil Hauptmenü
9.3 Anruf
9.3.1 Anrufer ID
9.3.2 Umleiten
9.3.3 Rufsperre
9.3.4 Warten
9.3.5 Auto. WW
9.3.6 Geschl. Ben.gr.
9.4 Video-Gespräch
9.5 Netz
9.5.1 Netzwahl
9.5.2 Netzmodus
9.6 Verbindungen
9.7 Sicherheit
9.7.1 Telefonsperre
9.7.2 SIM-Sperre
9.7.3 PIN-Sperre
9.7.4 FDN-Modus
9.7.5 Tel.passw. änd.
9.7.6 Vertraulich sperren
9.7.7 PIN ändern
9.7.8 PIN2 ändern
9.8 Datum & Uhrzeit
9.9 Eigene Nummer
9.0 Speicherstatus
9.* Einstellungen rücksetzen
45
Z105U.book Page 46 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anwendungen
Mithilfe des Menüs Anwendungen können Sie
beliebte Anwendungen, Weckruffunktion und
Java-Anwendungen nutzen, zum Beispiel Spiele.
Anwendungen nutzen
1. Drücken Sie die Taste Taste Links oder Rechts
und wählen Sie im Anwendungsordner
Standard, Alarm oder Spiele & mehr.
2. Drücken Sie die Taste Auf oder Ab, um eine
Anwendung auszuwählen.
3. Zum Starten der Anwendung drücken Sie die
Taste OK.
Hinweis: Für Weltuhr, Rechner und
Umrechner im Ordner Standard und die
Anwendung Alarm siehe die entsprechenden
Seiten zur jeweiligen Anwendung. Siehe
entsprechend Seite 55 und Seite 56.
46
SIM-Anwendungen
In diesem Menü können Sie verschiedene
Anwendungen benutzen, die als Standard auf
Ihrer SIM-Karte vorhanden sind.
Kamera/Videorekorder
Mit der Kamera, die in Ihrem Telefon integriert
ist, können Sie Foto- und Videoaufnahmen von
Menschen oder Ereignissen erstellen. Außerdem
können Sie Ihre Fotos in einer MultimediaNachricht an andere Empfänger verschicken.
Bei eingeschalteter Kamera können Sie eine
Nummer wählen und einen Videoanruf starten.
Weitere Einzelheiten zum Nutzen der
Videoanruffunktion finden Sie auf Seite 31.
Z105U.book Page 47 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anwendungen
Fotos aufnehmen
1. Wenn Sie dieses Menü aufrufen, wird die
Kamera eingeschaltet. Zum Einschalten der
Kamera können Sie aber auch im StandbyBetrieb die linke Soft-Taste drücken.
Auf dem Display erscheint das Bild, das Sie
aufnehmen können.
2. Richten Sie die Kamera auf das Motiv aus und
drehen Sie diese gegebenenfalls.
Um das Motiv spiegelverkehrt anzuzeigen,
können Sie die Lautstärketasten Auf oder Ab
an der linken Seite des Telefons drücken. Die
Taste Auf kippt das Bild um 180 Grad nach
unten, die Taste Ab spiegelt es von links nach
rechts.
3. Drücken Sie die Taste OK. Oder drücken Sie
die Soft-Taste Option. gefolgt von der Taste
OK, wenn die Funktion Bild aufnehmen
markiert ist und Sie ein Foto erstellen
möchten.
4. Das Foto wird automatisch gespeichert.
Anschließend stehen Ihnen folgende Optionen
zur Verfügung:
Um …
drücken Sie ...
die Optionen zu
verwenden,
die Soft-Taste Option.
Weitere Einzelheiten
zu den Optionen
finden Sie im unten
stehenden Abschnitt.
die Bilddatei zu
löschen,
die Soft-Taste
Löschen.
in den
Aufnahmemodus
zurückzukehren,
die Taste OK.
die Kamera
auszuschalten und in
den Standby-Betrieb
zurückzukehren,
die Taste
.
Das Foto wird
automatisch
gespeichert.
47
Z105U.book Page 48 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anwendungen
Wenn Sie bei Schritt 4 die Soft-Taste Option.
drücken, stehen Ihnen folgende Optionen zur
Verfügung:
Sucher: Schaltet die Anzeige auf den
Suchermodus um, so dass Sie ein weiteres Bild
aufnehmen können.
Senden:
• Als MMS: Damit können Sie das
aufgenommene Bild in einer MultimediaNachricht versenden. Einzelheiten zum
Versenden von Multimedia-Nachrichten finden
Sie auf Seite 77.
• Als E-Mail: Damit können Sie das
aufgenommene Bild in einer E-Mail versenden.
• Per Dateisendung: Damit können Sie das
aufgenommene Bild als Anhang zu einer
Nachricht versenden.
Dateien öffnen: Damit gelangen Sie in den
Unterordner Fotos unter Mein Telefon. Sie
können das aufgenommene Bild im Ordner Fotos
einsehen. Siehe Seite 95.
Umbenennen: Damit können Sie den Namen
der Bilddatei ändern. Einzelheiten zur Eingabe
von Buchstaben finden Sie auf Seite 34.
Optionen im Kameramodus
Drücken Sie im Kameramodus die Soft-Taste
Option.
Bild aufnehmen: Zum Aufnehmen eines Fotos.
Video aufzeichnen: Aktiviert den Videomodus.
Dateien öffnen: Damit gelangen Sie in den
Unterordner Fotos unter Mein Telefon.
Als Hintergrund: Damit übernehmen Sie das
aufgenommene Bild als aktives Hintergrundbild.
Serienbild: Zum Erstellen mehrerer Aufnahmen
in Folge (von 3-10).
Als Anruferbild wählen: Damit können Sie das
Bild als Anrufer-Kennung speichern, die
angezeigt wird, sobald Sie vom betreffenden
Kontakt einen Anruf erhalten.
Bild kippen: Wählen Sie Oben-unten, um das
Bild horizontal zu kippen oder Links-rechts, um
es vertikal zu spiegeln.
48
Z105U.book Page 49 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anwendungen
Zeitgeber: Mit dieser Funktion erstellt das
Telefon eine Aufnahme nach Ablauf einer
bestimmten Zeit. Sobald Sie die
Verzögerungszeit eingestellt haben, erscheint
das Stoppuhrsymbol im unteren Teil der Anzeige.
Wenn Sie die Taste OK drücken, erstellt das
Telefon die Aufnahme nach Ablauf der
eingestellten Zeit.
Effekte: Damit können Sie den Farbton des Bilds
verändern. Sepia, Mono, Nachts und Normal
stehen zur Auswahl.
Helligkeit: Mit dieser Option können Sie die
Helligkeit der Displayanzeige einstellen.
Kameraeinstellungen: Erlaubt Ihnen die
Auswahl eines Standardnamens Ihrer Wahl und
die Anpassung der Bildqualität von Niedrig,
Normal, Fein oder Superfein. Sie können auch
Speicher sichern wählen. Die Option Speicher
sichern erzeugt eine niedrigere Qualität,
benötigt dafür aber weniger Speicherplatz.
Ein Video aufzeichnen
Wie bei einem Camcorder können Sie mit Ihrem
Telefon Bilder aufzeichnen, die derzeit auf dem
Kamerabildschirm zu sehen sind, und diese als
Videodatei abspeichern.
1. Drücken Sie im Kamera-Modus die Soft-Taste
Option. und wählen Sie anschließend Video
aufzeichnen.
Auf dem Display erscheint das Bild, das Sie
aufzeichnen möchten.
2. Drücken Sie die Soft-Taste Option.
3. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab die
Option Aufzeich. und drücken Sie
anschließend die Taste OK.
4. Ihr Telefon beginnt mit der Aufzeichnung. Die
Aufzeichnungszeit lässt sich auf maximal 30
Sekunden einstellen.
49
Z105U.book Page 50 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anwendungen
5. Während einer Videoaufzeichnung stehen
Ihnen folgende Optionen zur Auswahl:
Um …
drücken Sie ...
die Aufzeichnung zu
unterbrechen,
die Soft-Taste Pause.
die unterbrochene
Aufzeichnung
fortzusetzen,
die Soft-Taste
Aufzeich.
die Aufzeichnung zu
beenden,
die Soft-Taste Stopp Das
Video wird automatisch
im Unterordner Videos
gespeichert.
die Optionen zu
verwenden,
die Soft-Taste Option.
Weitere Einzelheiten zu
den Optionen finden Sie
im unten stehenden
Abschnitt.
die Videodatei zu
löschen,
die Soft-Taste Löschen.
50
Wenn Sie bei den Schritten 4 und 5 die Soft-Taste
Option. drücken, stehen Ihnen folgende
Optionen zur Verfügung:
Sucher: Schaltet die Anzeige zum
Aufzeichnungsmodus um, so dass Sie ein
weiteres Video aufnehmen können.
Datei wiedergeben: Spielt das Video ab.
Senden
• Als MMS: Zum Versenden des Videos als Teil
einer Multimedia-Nachricht. Einzelheiten zum
Versenden von Multimedia-Nachrichten finden
Sie auf Seite 77.
• Als E-Mail: Zum Versenden des Videos als Teil
einer E-Mail.
• Per Dateisendung: Damit können Sie das
aufgenommene Video als Anhang zu einer
Nachricht versenden.
in den
die Taste OK.
Aufzeichnungsmodus
zurückzukehren,
die Kamera
die Taste
auszuschalten und in
den Standby-Betrieb
zurückzukehren,
6. Wenn die Aufzeichnungszeit abläuft, speichert
das Telefon das Video automatisch im Ordner
Videos unter Mein Telefon. Siehe Seite 96.
.
Dateien öffnen: Damit gelangen Sie in den
Unterordner Videos unter Mein Telefon.
Umbenennen: Damit können Sie den Namen
der Videodatei ändern.
Z105U.book Page 51 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anwendungen
Optionen im Videomodus
Drücken Sie im Videomodus die Soft-Taste
Option.
Aufzeich.: Zum Aufzeichnen eines Videos.
Bild aufnehmen: Aktiviert den Kameramodus.
Dateien öffnen: Damit gelangen Sie in den
Unterordner Videos unter Mein Telefon.
Bild kippen: Wählen Sie Oben-unten, um das
Bild horizontal zu kippen oder Links-rechts, um
es vertikal zu spiegeln.
Media Player
Der Media Player spielt Audio- und
Videodateien, die Sie auf Ihr Telefon
heruntergeladen oder gestreamt haben. Mit dem
Media Player können Sie Musik abspielen oder
sich einen Film ansehen.
Er wird gestartet, wenn:
• Sie eine Mediendatei im Menü Mein Telefon
aufrufen.
• Sie eine Ton- oder Videodatei im WAP-Browser
abspielen möchten.
Helligkeit: Mit dieser Option können Sie die
Helligkeit des Videos einstellen.
Videoeinstellungen: Erlaubt Ihnen die Auswahl
eines Standardnamens Ihrer Wahl und das
Anpassen der Bildqualität auf Gering, Normal,
Hoch oder Sehr hoch. Es ermöglicht Ihnen auch
das Einstellen der Aufnahmezeit. Wenn Sie die
Option Für Nachricht im Eingabefeld für die
Aufzeichnungszeit wählen, können Sie
Videodateien mit großer Kapazität senden, und
die Bildqualität wird fest auf Normal eingestellt.
51
Z105U.book Page 52 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anwendungen
Eine Datei mit dem Media Player
wiedergeben
1. Drücken Sie im Media Player auf die SoftTaste Option.
2. Rollen Sie zu Dateien öffnen und drücken
Sie die Taste OK.
Auf der Anzeige erscheint die Liste der für den
Media Player verfügbaren Dateien.
3. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab die
gewünschte Datei aus und drücken Sie die
Taste OK
Die ausgewählte Audio- oder Videodatei wird
auf dem Media Player wiedergegeben.
4.
Um …
drücken Sie ...
die Abspielfunktion zu
unterbrechen,
die Taste OK.
die Abspielfunktion
fortzusetzen,
erneut die Taste
OK.
die Wiedergabe zu
beenden,
die Soft-Taste
Stopp.
4.
Um …
drücken Sie ...
die Lautstärke
einzustellen,
die
Lautstärketasten.
den Media Player zu
schließen,
die Soft-Taste
Zurück.
Wenn die Steuerleiste angezeigt wird, können Sie
die Taste Links oder Rechts drücken, um den
Cursor über die Tasten zu bewegen. Mit der Taste
OK können Sie die gewünschte Taste auswählen.
: Abspielen oder Fortsetzen (wenn Pause).
: Stopp.
: Pause.
: Zurückspulen, solange die Taste OK
gedrückt wird.
: Vorspulen, solange die Taste OK gedrückt
wird.
Wenn Sie beim Abspielen einer Datei die SoftTaste Option. drücken, stehen Ihnen folgende
Optionen zur Verfügung:
Wiedergeben: Zum Fortsetzen der Wiedergabe.
Stopp: beendet die Wiedergabe.
52
Z105U.book Page 53 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anwendungen
Pause: Zum Unterbrechen der Wiedergabe.
Play-Liste öff.: Zum Erstellen einer
Wiedergabeliste nach Ihren Wünschen.
Dateien öffnen: Mit dieser Option können Sie
eine gespeicherte Videodatei öffnen.
Controller einblenden/ausblenden: Damit
können Sie die Steuerleiste des Media Player
anzeigen oder verbergen.
Einstellungen: Damit können Sie die
Einstellungen des Media Player ändern. Weitere
Einzelheiten hierzu finden Sie nachfolgend unter
"Media Player einrichten".
VOD-Einstellungen: Zum Einstellen des
Netzzugangs für den VOD-Dienst (Video On
Demand).
Media Player einrichten
Sie können für das Abspielen von Audio- oder
Videodateien verschiedene Optionen am Media
Player einstellen.
1. Drücken Sie im Media Player auf die Soft-Taste
Option.
2. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab die
Option Einstellungen aus und drücken Sie
die Taste OK.
3. Drücken Sie die Tasten Auf oder Ab, um die
Optionen abzurollen. Sie können den
gewünschten Status auch mit den Tasten
Links und Rechts auswählen.
• Wiederholen: Damit können Sie den Media
Player so einstellen, dass er eine oder alle
Dateien wiederholt abspielt. Wenn Sie
Keine auswählen, wird die Datei nur einmal
wiedergegeben.
• Wiedergabereihenfolge: Damit können
Sie die Abspielreihenfolge auf Zufällig oder
Normal einstellen.
• Volumen: Dient zum Einstellen der
Lautstärke. Diese Funktion steht Ihnen erst
zur Verfügung, nachdem Sie die Datei
geöffnet haben.
• Controller ausblenden: Damit können Sie
die Steuerleiste des Media Player verbergen,
indem Sie ein Häkchen vor die
entsprechende Option setzen und
anschließend die Taste OK drücken. Um die
Steuerleiste wieder einzublenden, entfernen
Sie das Häkchen vor der entsprechenden
Option und drücken anschließend die Taste
OK.
53
Z105U.book Page 54 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anwendungen
Voice-Memo
: Zum Starten oder Unterbrechen der
Aufnahme.
Sie können Tondateien aufnehmen oder
aufgenommene Tondateien abspielen.
: Pause.
: Zum Beenden und Speichern der
Aufnahme.
: Zum Abspielen der Datei.
: Zum Zurückspulen der Datei.
: Zum Vorspulen der Datei.
Wenn Sie die Soft-Taste Option. drücken, stehen
folgende Optionen zur Verfügung:
Aufzeichnen: Zum Starten der Aufnahme.
Zum Anpassen der Lautstärke drücken Sie die
Taste Auf oder Ab.
Drücken Sie die Taste Links oder Rechts, um den
Cursor über die Tasten zu bewegen. Mit der Taste
OK können Sie die gewünschte Taste auswählen.
Datei öffnen: Zum Öffnen einer Tondatei.
Senden: Damit können Sie die Tondatei als MMS
oder E-Mail versenden. Einzelheiten zum
Versenden von Nachrichten finden Sie auf
Seite 77.
Aufz.-Setup: Damit können Sie einen Namen
für die aufgenommene Datei eingeben und die
maximale Aufnahmezeit festlegen.
54
Z105U.book Page 55 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anwendungen
Weltuhr
Rechner
Sie können den Zeitunterschied zwischen Ihrer
Stadt und einer ausgewählten Stadt überprüfen.
Sie können das Telefon als 14-stelligen Rechner
verwenden. Der Rechner führt die grundlegenden
Rechenarten aus: Addition, Subtraktion,
Multiplikation und Division.
1. Wählen Sie die Stadt, die Ihrer Zeitzone
entspricht, durch Drücken der Taste Links
oder Rechts aus.
Auf der Anzeige erscheinen die aktuelle
Uhrzeit und das aktuelle Datum von
verschiedenen Städte innerhalb derselben
Zeitzone.
2. Drücken Sie die Taste Ab, um eine weitere
Stadt auszuwählen. Mit dem Tasten Links
oder Rechts wählen Sie die entsprechende
Zeitzone aus.
Wenn Sie die Soft-Taste Option. drücken, stehen
folgende Optionen zur Verfügung:
Speichern: Damit wird die Einstellung
gespeichert.
Sommerzeit: Damit können Sie die Sommerzeit
auswählen.
1. Geben Sie die erste Zahl mit den Zifferntasten
ein.
Um ein Komma für eine Dezimalstelle
einzugeben, drücken Sie die Taste . Sie
können eine negative Zahl eingeben, indem
Sie die Taste Links drücken.
2. Drücken Sie die entsprechende
Navigationstaste für die gewünschte
Rechenart.
3. Geben Sie die zweite Zahl ein.
4. Zum Anzeigen des Ergebnisses drücken Sie
die Taste OK.
Wenn Sie die Soft-Taste Option. drücken, stehen
folgende Optionen zur Verfügung:
Letzte Berechnung: Zeigt die letzte
Berechnung an.
55
Z105U.book Page 56 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anwendungen
Speichern: Die aktuelle Zahl oder das aktuelle
Ergebnis wird im Speicher gesichert.
Speicher wiederaufrufen: Zum Abrufen der
gespeicherten Zahl.
Wenn Sie in der Umrechnungsanzeige die SoftTaste Option. drücken, stehen Ihnen folgende
Optionen zur Verfügung:
Löschen: Die aktuellen Werte werden gelöscht.
Speicher löschen: Zum Löschen des Speichers.
Umkehren: Die Position der umzurechnenden
Einheiten wird getauscht.
Umrechner
Wechselkurse: (nur für Währung) zum
Eingeben der Wechselkurse.
Sie können eine Einheit in eine andere umrechnen.
Um die Wechselkurse zu verändern:
Rollen Sie zur gewünschten Umrechnungsart:
Währung, Länge, Gewicht, Volumen, Fläche
und Temperatur und drücken Sie die Taste OK.
1. Wählen Sie die Basiswährung durch Drücken
der Taste Links oder Rechts aus.
1. Wählen Sie die umzurechnenden Einheiten
aus, indem Sie die Taste Links oder Rechts
drücken.
2. Sobald Sie den umzurechnenden
Ausgangswert eingegeben, können Sie den
entsprechenden Gegenwert für die jeweilige
Einheit sehen.
Hinweis: Eine Dezimalstelle (.) können Sie
durch Drücken der Taste
einfügen. Sie
können auch (-) eingeben, wenn Sie die Taste
drücken. Das funktioniert jedoch nur für
Temperatur.
56
2. Rollen Sie die andere Währung durch Drücken
der Taste Auf oder Ab ab und bearbeiten Sie
die Wechselkurse.
3. Drücken Sie die Soft-Taste Option. und
wählen Sie zum Speichern die Option
Speichern.
Um alle Wechselkurse für jede Währung zu
löschen, wählen Sie die Option Alle löschen.
Um ohne Änderungen zur vorherigen Anzeige
zurückzukehren, drücken Sie die Soft-Taste
Zurück.
Z105U.book Page 57 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anwendungen
Alarm
6. Drücken Sie zum Speichern der Einstellung
die Soft-Taste Speich.
Sie können den Alarm so einstellen, dass er zu
einer bestimmten Zeit ertönt
Hinweis: Wenn der Modus ohne Signaltöne aktiv
ist, wird außer beim Weckruf kein Alarmton
ausgegeben.
So stellen Sie einen Alarm ein:
1. Wählen Sie als Alarmtyp Einmaliger Alarm,
Täglicher Alarm oder Weckruf aus.
2. Setzen Sie die Option durch Drücken der
Taste Links oder Rechts auf Ein.
3. Bewegen Sie den Cursor durch Drücken der
Taste Ab auf das nächste Feld und geben Sie
die gewünschte Alarmzeit ein.
4. (Nur für den Weckruf) Bewegen Sie den
Cursor mit der Taste Ab auf das Feld
Wiederholen. Wählen Sie den
Wiederholungstyp aus, indem Sie Kein,
Jeden Tag, Außer WE oder Außer Sonntag
auswählen.
5. Bewegen Sie den Cursor durch Drücken der
Taste Ab auf das nächste Feld und wählen Sie
den Alarmton aus. Nach dem Drücken der
Taste OK können Sie eine Alarmmelodie
auswählen.
So deaktivieren Sie einen Alarm:
1. Wählen Sie als Alarmtyp Einmaliger Alarm,
Täglicher Alarm oder Weckruf aus.
2. Setzen Sie die Option durch Drücken der
Taste Links oder Rechts auf Aus.
3. Drücken Sie zum Speichern der Einstellung
die Soft-Taste Speich.
Spiele & mehr
Über dieses Menü können Sie die Spiele aufrufen,
die bereits werkseitig auf Ihrem Telefon
vorhanden sind. Sie können sich außerdem neue
Spiele herunterladen, die zu Ihrem Telefon
kompatibel sind.
57
Z105U.book Page 58 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anrufliste
Über dieses Menü können Sie Informationen
anzeigen zu:
• den unbeantworteten, gewählten,
empfangenen oder allen Anrufen
• den Gesprächsgebühren.
• der Dauer Ihrer gewählten oder empfangenen
Anrufe.
Hinweise:
• Die Anrufliste können Sie im Standby-Betrieb
durch Drücken der Taste
aufrufen.
• Wenn Sie nicht telefonieren und den Ohrhörer
mit Mikrofon bei geschlossener Abdeckung
verwenden, können Sie die Anrufliste durch
Drücken der Taste am Ohrhörer auf dem
externen Display aufrufen. Sie können die
Anrufliste auch mit den Lautstärketasten an
der linken Seite des Telefons abrollen.
Unbeantw. Anrufe, Gewählte
Nummern, Empfangene Anrufe
oder Alle Anrufe (Menü 2-1~4)
1. Wählen Sie den gewünschten Anruftyp aus
der Anrufliste aus.
Die entsprechende Anrufliste wird angezeigt.
Ihr Telefon speichert maximal die letzten 20
Anrufe in der jeweiligen Liste.
Wenn die Nummer bereits in Ihren Kontakten
gespeichert ist, wird der zugehörige Name
angezeigt.
2. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab den
Anruf aus, den Sie anzeigen möchten.
3. Um …
die Nummer zu
wählen,
drücken Sie ...
die Taste
zum Standby-Betrieb die Taste
zurückzukehren,
58
.
.
Z105U.book Page 59 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anrufliste
Wenn Sie innerhalb der Anrufliste die Soft-Taste
Option. drücken, stehen Ihnen folgende
Optionen zur Verfügung:
Detail: Zeigt Einzelheiten zum betreffenden
Anruf an.
Kontakt speichern in: Zum Abspeichern der
Nummer in Ihren Kontakten.
V-Anruf: Damit können Sie einen Videoanruf
aufbauen.
Nachr. senden: Damit können Sie eine SMS,
MMS oder Medienanlage-Mitteilung versenden.
Löschen: Löscht den Anruf aus der Liste.
Alle löschen: Zum Löschen aller Anrufe, die in
Ihrer derzeitigen Anrufliste gespeichert sind.
Daten
(Menü 2-5)
In diesem Menü können Sie die Gesamtgröße
aller gesendeten und empfangenen Daten
einsehen.
Das vorhandene Datenvolumen entsteht durch:
• gesendete und empfangene MMS,
• gesendete und empfangene E-Mails,
• besuchte WAP-Seiten,
• heruntergeladene MIDlets (JavaAnwendungen, die auf Mobiltelefonen
ausgeführt werden) oder
• die Verwendung Ihres Telefons als Modem.
Wenn Sie die Soft-Taste Option. drücken, stehen
folgende Optionen zur Verfügung:
Zurücksetzen: Setzt das ausgewählte
Datenvolumen zurück.
Alles rücksetz.: Setzt alle Datenvolumen
zurück.
Gespr. gebühren
(Menü 2-6)
In diesem Menü können Sie die Gesamtkosten,
die Kosten für das letzte Gespräch und die
Gebührengrenze anzeigen.
Hinweise:
• Je nach SIM-Karte steht dieses Menü nicht immer
zur Verfügung.
• Diese Funktion ersetzt nicht die Rechnung Ihres
Telefonnetzbetreibers.
• Je nach SIM-Karte oder Telefonnetzbetreiber
können während eines Anrufs auch AOCInformationen (Advice Of Charge) angezeigt
werden.
59
Z105U.book Page 60 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Anrufliste
Wenn Sie beim Anzeigen der Gesprächskosten
die Soft-Taste Option. drücken, können Sie
folgende Optionen verwenden:
Gebühren rücks.: Dadurch wird der
Gebührenzähler zurückgesetzt. Geben Sie
zunächst Ihre PIN2 ein (siehe Seite 127) und
drücken Sie anschließend die Soft-Taste Bestät.
Geb.grenze änd.: Verwenden Sie diese Option,
um die maximalen Gebühren einzugeben, die Sie
für Ihre Anrufe vorgeben möchten. Dazu müssen
Sie zunächst Ihre PIN2 eingeben (siehe
Seite 127) und dann die Soft-Taste Bestät.
drücken.
Währung defin.: Verwenden Sie diese Option,
um die Währung für Ihre Gesprächsgebühren
einzugeben. Geben Sie zunächst Ihre PIN2 ein
(siehe Seite 127) und drücken Sie anschließend
die Soft-Taste Bestät.
Gesprächszeiten
(Menü 2-7)
Mit dieser Option können Sie die Gesprächszeiten
für Ihre getätigten und empfangenen Anrufe
anzeigen.
60
1. Drücken Sie die Taste Auf oder Ab, um die
Anzeige der Gesprächszeit für den jeweiligen
Anruftyp abzurollen.
•
Gesamtzeit abgehende Anrufe: Die
Gesamtdauer der von Ihnen geführten
ausgehenden Gespräche.
•
Gesamtzeit eingehende Anrufe: Die
Gesamtdauer der von Ihnen empfangenen
Gespräche.
•
Gesamtzeit abgehende Anrufe: Die
Gesamtdauer der von Ihnen geführten
ausgehenden Videotelefonate.
•
Gesamtzeit eingehende Anrufe: Die
Gesamtdauer der von Ihnen empfangenen
Videotelefonate.
2. Wenn Sie beim Anzeigen der Gesprächszeit
die Soft-Taste Option. drücken, können Sie
folgende Optionen verwenden:
• Zurücksetzen: Zum Zurücksetzen der
ausgewählten Gesprächsdaueranzeige.
• Alles rücksetz.: Zum Zurücksetzen aller
Gesprächsdaueranzeigen.
Hinweis: Die tatsächliche Zeit, die Ihnen von
Ihrem Netzbetreiber für Anrufe in Rechnung
gestellt wird, kann aufgrund von Aufrundungen,
bestimmten Netzfunktionen und weiterer
Faktoren von den angezeigten Zeiten abweichen.
Z105U.book Page 61 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Kontakte
Durch das Speichern von Telefonnummern und
Namen können Sie Ihr eigenes Telefonbuch
erstellen. Ihr Telefon bietet Ihnen eine einfache
Möglichkeit, Anrufe über das Telefonbuch mithilfe
von Namen und Telefonnummern zu tätigen.
Kontakt suchen
(Menü 3-1)
Wenn Sie dieses Menü aufrufen, erscheint die
Anzeige, über die Sie nach Kontakten suchen
können.
2.
Um …
drücken Sie ...
die Nummer zu
wählen,
die Taste
die Einzelheiten des
Kontakts anzuzeigen,
die Taste OK.
.
Wenn Sie innerhalb der Kontaktliste die SoftTaste Option. drücken, stehen Ihnen folgende
Optionen zur Verfügung:
Detail: Zum Anzeigen der ausführlichen
Informationen. Weitere Einzelheiten zu den
Optionen finden Sie auf Seite 65.
Geben Sie die Anfangsbuchstaben des Namens
ein, den Sie suchen. Die vorhandenen Einträge
werden daraufhin in alphabetischer Reihenfolge
angezeigt, wobei die Einträge zuerst aufgeführt
werden, die Ihrer Eingabe am nächsten
kommen.
Neu: Zum Hinzufügen eines neuen Kontakts in
den Telefonspeicher oder auf die SIM-Karte.
Einzelheiten zum Hinzufügen eines Kontakts
finden Sie auf Seite 62.
1. Drücken Sie bei Bedarf die Taste Auf oder Ab,
um den gesuchten Kontakt zu finden.
Bearbeit: Mit dieser Option können Sie den
Namen oder die Nummer des Kontakts
bearbeiten.
Löschen: Der ausgewählte Kontakt wird
gelöscht.
61
Z105U.book Page 62 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Kontakte
Video-Gespräch: Zum Aufbauen eines
Videotelefonats zur betreffenden Person. Weitere
Einzelheiten finden Sie auf Seite 31.
Gruppen suchen: Zum Durchsuchen der
Gruppen. Siehe Seite 66.
Servicenummer: Wählen Sie eine Nummer aus
der Servicenummernliste aus, und drücken Sie
die Soft-Taste Anruf, um sie anzurufen. Je nach
verwendeter SIM-Karte wird diese Option nicht
immer angezeigt.
Alle löschen: Zeigt den Speicherort (Telefon,
SIM, Telefon + SIM) an, der gelöscht werden soll.
Wenn Sie den ausgewählten Speicher löschen
möchten, wählen Sie die Soft-Taste Ja,
andernfalls die Soft-Taste Nein.
Neu
(Menü 3-2)
Sie können Ihren Kontakten einen neuen Eintrag
hinzufügen. Ihr Telefon kann zahlreiche
Rufnummern und die zugehörigen Namen im
Speicher Ihrer SIM-Karte und Ihres Telefons
speichern. Sie können bis zu 1000 Namen im
Speicher Ihres Telefons ablegen. Für jeden Namen
können bis zu fünf Rufnummern und andere
persönliche Informationen gespeichert werden.
62
Wenn Sie einen neuen Kontakt hinzufügen, wird
dieser in dem Speicher abgelegt, den Sie zuvor
durch Drücken der Tasten Auf und Ab ausgewählt
haben.
Hinweis: Sie können diese Anzeige auch durch
Drücken der Soft-Taste Zufüg. im Menü
Kontakte aufrufen.
Einen neuen Kontakt hinzufügen
(Telefonspeicher)
1. Drücken Sie die Taste Auf oder Ab, um durch
die Eingabefelder zu rollen und die
zugehörigen Informationen einzugeben, die
Sie speichern möchten:
• Vorname/Nachname: Geben Sie den Vorund Nachnamen für den Kontakt ein.
Einzelheiten zur Eingabe von Buchstaben
finden Sie auf Seite 34.
• Mobiltelefon( )/Startseite( )/
Arbeit( )/Fax( )/Usw.( ): Geben Sie
eine Nummer ein, die Sie hinzufügen
möchten. Die Symbole auf der linken Seite
des betreffenden Eingabefelds zeigen Ihnen
den jeweiligen Nummerntyp an.
• E-Mail: Geben Sie eine E-Mail-Adresse ein.
Z105U.book Page 63 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Kontakte
• Gruppe: Drücken Sie die Taste OK, um eine
oder mehrere Gruppen einzugeben.
• Startseite: Geben Sie die Adresse (URL)
der Startseite ein.
• Notizen: Geben Sie die Informationen ein,
die Sie als Erinnerung an die betreffende
Person benötigen.
2. Wenn Sie die gewünschten Informationen
eingegeben haben, drücken Sie die Soft-Taste
Option. und wählen die Option Speichern.
Einen neuen Kontakt hinzufügen
(USIM-Karte)
• Gruppe: Geben Sie eine oder mehrere
Gruppen ein.
2. Drücken Sie die Taste Ab, um den Cursor auf
das Eingabefeld für die Speicherplatznummer
zu bewegen und diese gegebenenfalls zu
ändern.
3. Drücken Sie die Soft-Taste Option. und
wählen Sie die Option Speichern.
Einen neuen Kontakt hinzufügen
(SIM-Karte)
1. Geben Sie den Namen des Kontaktes ein.
1. Drücken Sie die Taste Auf oder Ab, um durch
die Eingabefelder zu rollen und die
zugehörigen Informationen einzugeben, die
Sie speichern möchten:
2. Drücken Sie die Taste Ab, um den Cursor auf
das Eingabefeld Telefonnummer zu
bewegen und eine Rufnummer für den
Kontakt einzugeben.
• Name: Geben Sie den Namen des
Kontaktes ein. Einzelheiten zur Eingabe von
Buchstaben finden Sie auf Seite 34.
3. Drücken Sie die Taste Ab, um den Cursor auf
das Eingabefeld für die Speicherplatznummer
zu bewegen und diese gegebenenfalls zu
ändern.
• Tel.nummer/Zusätzl. Tel.nummer:
Geben Sie die gewünschte zusätzliche
Telefonnummer ein.
4. Drücken Sie die Soft-Taste Speich.
• E-Mail: Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
63
Z105U.book Page 64 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Kontakte
Einen Kontakt im Standby-Betrieb
hinzufügen
Weitere Optionen beim Hinzufügen von
Kontakten zum Telefonspeicher
1. Geben Sie im Standby-Betrieb die Nummer
ein, die Sie speichern möchten.
Wenn Sie innerhalb der Kontaktliste die SoftTaste Option. drücken, stehen Ihnen folgende
Optionen zur Verfügung:
2. Drücken Sie die Soft-Taste Option. und
anschließend die Taste OK oder Rechts, wenn
die Option Kontakt speichern in markiert
ist.
3. Wählen Sie einen Speicherort aus und
drücken Sie die Taste OK.
4. Drücken Sie die Taste Auf oder Ab, um durch
die Eingabefelder zu rollen und die
zugehörigen Informationen einzugeben, die
Sie speichern möchten. Die verfügbaren
Eingabefelder richten sich nach dem
Speichertyp, den Sie unter den
Speichereinstellungen gewählt haben. Richten
Sie sich für die nächsten Schritte nach den
Anweisungen auf den vorangegangenen
Seiten.
64
Speichern: Zum Speichern eines Kontakts.
Spezialoptionen: Sie können dem Kontakt
einen bestimmten Ton und ein bestimmtes Bild
zuweisen. Drücken Sie die Taste Auf oder Ab, um
zu den einzelnen Feldern zu gelangen.
• Kein Bild: Damit können Sie ein Bild
auswählen, das angezeigt wird, wenn Sie von
der als Kontakt gespeicherten Person eine
Nachricht oder einen Anruf erhalten. Drücken
Sie die Taste OK. Sie können eine Kategorie
(Symbole, Animationen, Fotos) und
anschließend eine Datei aus dem Ordner Mein
Telefon auswählen.
• Rufzeichen: Damit können Sie ein Rufzeichen
auswählen, der ertönt, wenn Sie von der als
Kontakt gespeicherten Person einen Anruf
erhalten. Drücken Sie die Taste OK und wählen
Sie eine Audiodatei aus dem Ordner Mein
Telefon aus.
Z105U.book Page 65 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Kontakte
• SMS-Alarmton: Damit können Sie einen
Signalton auswählen, der ertönt, wenn Sie von
der als Kontakt gespeicherten Person eine
Nachricht erhalten. Drücken Sie die Taste OK
und wählen Sie eine Audiodatei aus dem
Ordner Mein Telefon aus.
Drücken Sie nach dem Ändern der Optionen die
Soft-Taste Option. und wählen Sie Speichern.
Wenn Sie Ihre Änderungen wieder rückgängig
machen möchten, wählen Sie Zurücksetzen.
Element hinzufügen: Damit können Sie eine
weitere Kontaktnummer hinzufügen. Wählen Sie
eine Art aus und fügen Sie dann die Rufnummer
hinzu.
Element löschen: Löscht das ausgewählte
Kontaktobjekt, das Sie dem Kontakt zuvor mit
der Option Element hinzufügen hinzugefügt
haben.
Typ ändern: Ändert die Kontaktart für das
ausgewählte Kontaktobjekt. Wählen Sie eine Art
aus.
Videoanruf markieren/abwählen: Markiert
den Videoanruf zum ausgewählten
Kontaktnummernobjekt oder hebt die
entsprechende Markierung auf.
Kontaktinformationen anzeigen
Sie können sich die
Einzelheiten eines im
Telefon oder auf der SIMKarte gespeicherten
Kontakts ansehen, indem
Sie innerhalb der Kontakte
die Taste OK drücken.
Um …
drücken Sie ...
Kontaktinformationen
einzugeben,
die Taste OK.
durch die Elemente zu
rollen,
die Taste Auf oder Ab.
die ausgewählte
Nummer zu wählen,
die Taste
eine Änderung nach
dem Bearbeiten der
Informationen zu
speichern,
die Taste OK, nachdem
Sie den betreffenden
Eintrag bearbeitet
haben.
zur Kontaktliste
zurückzukehren,
die Soft-Taste Zurück
oder die Taste C.
.
65
Z105U.book Page 66 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Kontakte
Folgende Optionen stehen zur Verfügung, wenn
Sie die Soft-Taste Option. drücken:
Bearbeit: Mit dieser Option können Sie den
Namen und die ausgewählte Telefonnummer
ändern.
Nachricht senden: Mit dieser Option können
Sie Ihre Nachricht an den ausgewählten Kontakt
senden. Sie können eine SMS schreiben, eine
MMS erstellen oder eine Nachricht erstellen, an
die Sie mithilfe der Option Dateisender eine
Mediendatei anhängen. Einzelheiten zum
Versenden von Nachrichten finden Sie auf
Seite 75.
Spezialoptionen: Sie können dem Kontakt
einen bestimmten Ton und ein bestimmtes Bild
zuweisen. Drücken Sie die Taste Auf oder Ab, um
zu den einzelnen Feldern zu gelangen.
Video-Gespräch: Damit können Sie einen
Videoanruf zur betreffenden Person aufbauen.
Weitere Einzelheiten finden Sie auf Seite 31.
In SIM/Telefon kopieren: Kopiert den Kontakt
auf die SIM-Karte oder auf das Telefon.
66
Namenskarte send.: Damit können Sie eine
Namenskarte per SMS, Dateisender oder E-Mail
senden
Einfügen: Mit dieser Option können Sie die
ausgewählte Rufnummer in einen normalen
Wählvorgang einfügen.
Löschen: Der ausgewählte Kontakt wird
gelöscht.
Gruppen
(Menü 3-3)
Sie können verschiedene Gruppen verwalten. Die
im Telefonspeicher oder auf der USIM-Karte
abgelegten Kontakten lassen sich in verschiedene
Kontaktgruppen unterteilen.
Ein Gruppenelement aus der
Gruppenliste bearbeiten
1. Wenn die Gruppenliste angezeigt wird,
können Sie diese bei Bedarf mit der Taste Auf
oder Ab abrollen.
Z105U.book Page 67 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Kontakte
2. Wenn Sie innerhalb der Gruppenliste die SoftTaste Option. drücken, stehen Ihnen
folgende Optionen zur Verfügung:
• Mitglieder anzeigen: Zeigt die in dieser
Gruppe gespeicherten Kontakte an.
• Gruppe zufügen: Zur Eingabe eines
Gruppennamens für eine neu
hinzuzufügende Gruppe. Sie können den
neuen Gruppennamen in der Gruppenliste
sehen.
• Gruppe umben.: Damit können Sie die
Gruppe umbenennen.
3. Wenn Sie die Soft-Taste Option. drücken,
stehen Ihnen folgende Optionen zur
Verfügung:
• Detail: Damit können Sie die
Detailinformationen zum ausgewählten
Mitglied anzeigen.
• Gruppe bearbeiten: Damit können Sie die
Mitglieder der Gruppe ändern. Mit der Taste
OK können Sie die gewünschten Namen
markieren oder abwählen. Drücken Sie
anschließend die Soft-Taste Speich.
• Gruppe löschen: Die ausgewählte Gruppe
wird gelöscht.
Kurzwahl
• Alle Gruppen löschen: Mit dieser Option
werden alle Gruppen gelöscht.
Gruppenelement bearbeiten
Sie können bis zu acht verschiedene
Kurzwahlnummern festlegen und diese
anschließend einfach durch Drücken der
zugehörigen Zifferntaste ausführen.
1. Wenn Sie eine Gruppe auswählen, sehen Sie
eine Liste mit den in dieser Gruppe
enthaltenen Namen.
Die Einträge der Kurzwahlliste
bearbeiten
2. Drücken Sie bei Bedarf die Taste Auf oder Ab,
um die Namensliste zu durchsuchen.
1. Wenn die Kurzwahlliste angezeigt wird,
markieren Sie mit der Taste den
Kurzwahleintrag, den Sie bearbeiten
möchten.
(Menü 3-4)
67
Z105U.book Page 68 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Kontakte
2. Wenn Sie die Soft-Taste Option. drücken,
stehen Ihnen folgende Optionen zur
Verfügung:
• Zuweisen: Damit können Sie eine neue
Kurzwahlnummer an einem leeren
Speicherplatz hinzufügen.
• Detail: Damit können Sie sich ausführliche
Informationen zum ausgewählten
Kurzwahleintrag anzeigen lassen, zum
Beispiel das Bild und die Telefonnummer
des Kontakts.
• Ändern: Damit können Sie den Kontakt
verändern.
• Entfernen: Damit können Sie die
ausgewählte Kurzwahlnummer löschen.
Eigene Visitenkarte
(Menü 3-5)
Sie können persönliche Informationen speichern,
wie Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre
Mobiltelefonnummer, Ihre private und dienstliche
Telefonnummer, Ihre Faxnummer, Ihre E-MailAdresse, die Adresse (URL) Ihrer Internetseite,
Notizen usw.
Wenn Sie die Soft-Taste Option. drücken, stehen
Ihnen folgende Optionen zur Verfügung:
Speichern: Zum Speichern Ihrer Infos.
Element hinzufügen: Damit können Sie eine
weitere Kontaktnummer hinzufügen. Wählen Sie
eine Art aus und fügen Sie dann die Rufnummer
hinzu.
Element löschen: Löscht das ausgewählte
Kontaktobjekt, das Sie dem Kontakt zuvor mit
der Option Element hinzufügen hinzugefügt
haben.
Typ ändern: Ändert die Kontaktart für das
ausgewählte Kontaktobjekt. Wählen Sie eine Art
aus.
68
Z105U.book Page 69 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Kontakte
Alle ins Telefon kopieren
(Menü 3-6)
Dadurch werden alle auf der SIM-Karte
gespeicherten Kontakte in den Telefonspeicher
kopiert. Wenn Sie sie kopieren möchten, wählen
Sie die Soft-Taste Ja , wenn eine
Bestätigungsaufforderung angezeigt wird.
Drücken Sie andernfalls die Soft-Taste Nein.
Servicenummer
Speicherstatus
(Menü 3-8)
Sie können überprüfen, wie viele Kontaktobjekte
bereits im Telefonspeicher oder auf der SIMKarte vorhanden sind.
Sie sehen nun, wie viele Kontaktobjekte bereits
im Telefonspeicher oder auf der SIM-Karte
vorhanden sind und wie viele Einträge sie dort
jeweils noch eingeben können.
(Menü 3-7)
Hinweis: Je nach verwendeter SIM-Karte steht
dieses Funktion nicht immer zur Verfügung.
Auf der Anzeige erscheint die Liste der
Servicenummern, die von Ihrem Netzbetreiber
zugewiesen wurden. Zu diesen Nummern
gehören Notrufnummern, Auskunftsdienste und
Voice-Mail-Nummern.
Rollen Sie gegebenenfalls mit der Taste Auf oder
Ab bis zur gewünschten Nummer und drücken
Sie die Soft-Taste Anruf, um diese Nummer zu
wählen.
69
Z105U.book Page 70 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Internet
Mit dem eingebauten WAP-Browser (WAP =
Wireless Application Protocol) können Sie
schneller auf das Wireless Web zugreifen als mit
anderen Nicht-3G-Telefonen.
Browser starten
Sie können die neueste Musik, Videos, polyphone
Klingeltöne und mobile Spiele herunterladen,
ausführen und abspielen. Sie können “Instant
Messages” mit Freunden austauschen und sich
die neuesten Nachrichten (mit Videoclips!) sowie
Sportergebnisse ansehen.
2. Die Verbindung mit Ihrem Netzbetreiber wird
hergestellt, und die zugehörige Startseite im
Internet wird angezeigt.
Jedes Mal, wenn Sie das Internet starten, wird
das
oder
Symbol animiert, um Sie zu
informieren, dass Sie mit dem Wireless Web
verbunden sind. Dabei fallen entsprechende
Gebühren für Sie an. Diese variieren je nach
Ihrem Tarif.
70
1. Rufen Sie das Menü Internet auf.
3. Um den Bildschirm abzurollen, verwenden Sie
die Navigationstasten.
Browser schließen
Um den Browser zu deaktivieren, drücken Sie
einfach die Taste
.
Z105U.book Page 71 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Internet
Im WAP-Browser navigieren
Um …
drücken Sie ...
durch die BrowserElemente zu rollen,
die Navigationstasten
Seiten nach oben
die Lautstärketasten.
oder unten zu rollen,
das markierte
Element
auszuwählen,
die Taste OK.
ein nummeriertes
Element auswählen,
die entsprechende
Zifferntaste.
zur vorherigen Seite
zurückzukehren,
die Soft-Taste Zurück
oder die Soft-Taste
Option. und wählen Sie
Verlauf.
zur Startseite
zurückzukehren,
die Soft-Taste Option.
und wählen Sie Zur
Homepage.
Text im WAP-Browser eingeben
Wenn dies erforderlich ist, können Sie
Buchstaben, Zahlen und Symbole wie im
Telefonmodus eingeben. Einzelheiten zur Eingabe
von Zeichen und Buchstaben finden Sie auf
Seite 34.
Browser-Menüs verwenden
Wenn Sie sich im Browser befinden, drücken Sie
die Soft-Taste Option., um die folgenden
Optionen zu verwenden:
Gehe zu: Damit können Sie die InternetStartseite jederzeit aufrufen.
Seite neu laden: Lädt die aktuelle Seite mit
aktualisierten Informationen neu.
Zur Homepage: Sie gelangen zur Startseite
zurück.
Seite aufrufen: Mit dieser Option können Sie
die URL-Adresse der gewünschten Webseite von
Hand eingeben.
Favorit hinzufügen: Damit können Sie die
aktuelle Seite Ihrer Favoritenliste hinzufügen.
71
Z105U.book Page 72 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Internet
Favoriten anzeigen: Zeigt Ihre Favoritenliste
an.
Favoriten verwenden
URL senden: Damit können Sie die
Internetadresse (URL) per SMS, Dateisender
oder E-Mail senden.
Mit der Favoritenliste können Sie eine
Internetseite schneller aufrufen als bei der
manuellen Eingabe ihrer Adresse. Sie können
viele einzelne Seite in die Liste mit Ihren
Favoriten aufnehmen und später erneut
besuchen.
Bild speichern: Speichert das Bild der aktuellen
Seite.
Einstellungen: Damit können Sie die
Einstellungen für die Verbindung zum Internet
verändern. Weitere Einzelheiten finden Sie auf
Seite 74.
Cache leeren: Damit können Sie die im Cache
gespeicherten Daten löschen (im Telefon werden
die zuletzt geöffneten Internetseiten temporär
gespeichert). Löschen Sie den Cache unbedingt,
nachdem Sie vertrauliche Informationen wie
beispielsweise Passwörter und Zugangsdaten für
Ihr Bankkonto eingegeben haben. Wenn ein
Warnhinweis angezeigt wird, bestätigen Sie das
Löschen des Cache-Speichers mit der Soft-Taste
Ja.
Trennen: Trennt die bestehende
Netzverbindung.
Verlauf: Zeigt die Adressen (URLs) der zuletzt
besuchten Seiten an.
72
Eine Internetseite in die Favoritenliste
aufnehmen
1. Öffnen Sie die Seite, die Sie in Ihre
Favoritenliste aufnehmen möchten, und
drücken Sie die Soft-Taste Option.
2. Rollen Sie zu Favorit hinzufügen und
drücken Sie die Taste OK.
3. Geben Sie eine Bezeichnung für den Favoriten
ein und drücken Sie die Soft-Taste Speich.
Z105U.book Page 73 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Internet
Internetseite über die Favoritenliste
aufrufen
1. Drücken Sie auf der Startanzeige des
Internetmenüs die Soft-Taste Links.
Oder
Drücken Sie auf einer beliebigen Internetseite
die Soft-Taste Option. Rollen Sie zu
Favoriten anzeigen und drücken Sie die
Taste OK.
2. Rollen Sie zu einem Favoriteneintrag und
drücken Sie die Taste OK.
Favoritenoptionen verwenden
Wenn Sie innerhalb der Favoritenliste die SoftTaste Option. drücken, können Sie folgende
Optionen verwenden:
Gehe zu: Öffnet die zugehörige Internetseite.
Zur Homepage: Sie gelangen zur Startseite
zurück.
Seite aufrufen: Mit dieser Option können Sie
die URL-Adresse der gewünschten Webseite von
Hand eingeben.
Favorit bearbeiten: Damit können Sie den
Namen und/oder die Adresse (URL) des
ausgewählten Favoriteneintrags ändern.
Favorit hinzufügen: Damit können Sie einen
Favoriteneintrag hinzufügen.
URL senden: Damit können Sie die
Internetadresse (URL) per SMS, Dateisender
oder E-Mail senden.
Löschen: Der ausgewählte Favoriteneintrag wird
gelöscht.
Alle löschen: Mit dieser Option werden alle
Favoriteneinträge gelöscht.
Einstellungen: Damit können Sie die
Einstellungen für die Verbindung zum Internet
verändern. Weitere Einzelheiten finden Sie im
unten stehenden Abschnitt.
Cache leeren: Damit können Sie die im Cache
gespeicherten Daten löschen (im Telefon werden
die zuletzt geöffneten Internetseiten temporär
gespeichert). Löschen Sie den Cache unbedingt,
nachdem Sie vertrauliche Informationen wie
beispielsweise Passwörter und Zugangsdaten für
Ihr Bankkonto eingegeben haben. Wenn ein
Warnhinweis angezeigt wird, bestätigen Sie das
Löschen des Cache-Speichers mit der Soft-Taste
Ja.
73
Z105U.book Page 74 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Internet
WAP-Browser einrichten
Hinweis: Sie müssen die WAP-Einstellungen
normalerweise nicht ändern, es sei denn, Ihr
Netzbetreiber fordert Sie ausdrücklich dazu auf.
Wenn Sie die Einstellungen ohne Anweisung des
Netzbetreibers ändern, können Sie den WAPBrowser evtl. nicht benutzen.
Einzelheiten zu den Parametern für jede Option
erhalten Sie bei Ihrem Netzanbieter.
Um die WAP-Einstellungen zu ändern:
Zum Bearbeiten oder Erstellen von
Zugangspunkten wählen Sie bei Schritt 4 das
gewünschte Einstellungsset aus. Wenn Sie die
Soft-Taste Option. drücken, stehen Ihnen
folgende Optionen zur Auswahl:
Auswahl: Zum Speichern Ihrer Änderungen.
Bearbeit/Neu: Zum Bearbeiten des
ausgewählten Einstellungssets oder zum
Erstellen eines neuen Sets. Weitere Einzelheiten
hierzu finden Sie auf “Verbindungen (Menu 9-6)”
auf Seite 117.
1. Drücken Sie auf einer beliebigen Internetseite
die Soft-Taste Option.
Löschen: Zum Löschen des ausgewählten
Einstellungssets, wenn es nicht mehr benutzt
wird.
2. Rollen Sie zu Einstellungen und drücken Sie
die Taste OK.
Umbenennen: Ändert den Namen des
Einstellungssets.
3. Die aktuellen Einstellungen für den
Zugangspunkt werden angezeigt.
Hinweis: Einige Zugangspunkte können vom
Netzanbieter nicht geändert werden.
4. Rollen Sie zu dem Zugangspunkt, den Sie
verwenden möchten. Drücken Sie die Taste
OK, um den aktuellen Zugangspunkt zu
ändern.
74
Z105U.book Page 75 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Nachrichten
Mit diesem Menü können Sie SMS (Short
Message Service), MMS (Multimedia Message
Service) und E-Mails erstellen, senden, lesen und
speichern.
SMS ist ein Service, mit dem Sie
Textmitteilungen senden und empfangen
können.
MMS ist ein Messaging Service, der sehr ähnlich
zu SMS ist. Das MMS-Format ermöglicht Ihnen
gegenüber einer SMS das Senden längerer
Textnachrichten sowie das Anhängen von
Bildern, Grafiken, Sprachaufzeichnungen, Audiound Videoclips in jeder möglichen Kombination in
Form einer einzelnen Multimedia-Nachricht. Sie
können MMS-Nachrichten an andere MMS-fähige
Telefone sowie an jede beliebige E-Mail-Adresse
schicken.
Erstellen
(Menü 5-1)
Mit diesem Menü können Sie eine neue SMS,
MMS oder E-Mail erstellen und versenden.
Hinweis: Sie können auch
in der Startanzeige des
Mitteilungsmenüs die SoftTaste Schrei. drücken, um
eine neue Nachricht zu
erstellen.
SMS schreiben und senden
1. Drücken Sie im Menü Erstellen die Soft-Taste
Ausw., wenn die Option Textnachr.
markiert ist.
2. Schreiben Sie Ihre Nachricht.
Einzelheiten zur Eingabe von Buchstaben
finden Sie auf Seite 34.
75
Z105U.book Page 76 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Nachrichten
3. Wenn Sie die Mitteilungsoptionen beim
Schreiben Ihrer Nachricht nutzen möchten,
drücken Sie die Soft-Taste Option. Wählen
Sie eine der folgenden Optionen:
• Textvorlage verwenden: Damit können
Sie eine der im Menü Textvorlagen
gespeicherten Nachrichten verwenden.
Weitere Einzelheiten finden Sie auf
Seite 87.
• T9 Modus: Wählen Sie die gewünschte
Sprache aus.
• In Entwürfe speichern: Speichert die
Mitteilung als Entwurf. Sie können diese
später über das Menü Entwurf abrufen.
Weitere Einzelheiten finden Sie auf
Seite 87.
• Kontakt zufügen: Mit dieser Option
können Sie Ihrer Nachricht einen
Kontakteintrag hinzufügen.
4. Wenn Sie das Schreiben Ihrer Nachricht
beendet haben, drücken Sie die Soft-Taste
Option. und wählen die Option Senden.
5. Geben Sie im Eingabefeld An die betreffende
Zielnummer an.
76
Wenn Sie die folgenden Optionen verwenden
möchten, drücken Sie die Soft-Taste Option.
• Senden: Mit dieser Option können Sie die
Nachricht senden.
• Kontakte: Damit können Sie Ihre Kontakte
nach einer bestimmten Rufnummer
durchsuchen. Siehe Seite 61.
• In Entwürfe speichern: Speichert die
Mitteilung als Entwurf. Sie können diese
später über das Menü Entwurf abrufen.
Weitere Einzelheiten finden Sie auf
Seite 87.
• Einst. senden: Damit können Sie die
Einstellung für die Nachrichtenübertragung
ändern.
6. Wenn Sie Ihre Mitteilung an mehrere
Empfänger senden möchten, drücken Sie die
Taste Ab und bewegen den Cursor auf ein
weiteres Eingabefeld mit der Bezeichnung An.
Wenn Sie den Bearbeitungsmodus wieder
aufrufen möchten, drücken Sie die Taste C in
einem leeren Eingabefeld mit der
Bezeichnung An.
7. Wenn Sie die Eingabe der Empfänger beendet
haben, drücken Sie zum Senden Ihrer
Mitteilung die Soft-Taste Option. und wählen
die Option Senden.
Z105U.book Page 77 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Nachrichten
MMS schreiben und senden
Wenn Sie eine MMS mit einem Bild, Video, Ton
oder Text senden, versenden Sie sozusagen eine
Multimedia-Präsentation in einer Einheit.
1. Wählen Sie im Menü Erstellen die Option
Multimedia.
2. Geben Sie den Betreff im Textfeld Betreff ein.
Wenn Sie eine der im Postfach Textvorlagen
gespeicherten Mitteilungen verwenden
möchten, drücken Sie die Soft-Taste Option.
und wählen die Option Textvorlage
verwenden.
3. Um eine Bild-, Video- oder Audiodatei
anzuhängen, wählen Sie mit den
Navigationstasten das Feld Bild oder Video
oder das Feld Audio aus. Drücken Sie
anschließend die Taste OK. Wählen Sie eine
Datei aus der Liste und drücken Sie die SoftTaste Ausw. oder die Taste OK. Sie können
auch ein Bild anhängen, das Sie mit der
Kamera Ihres Telefons aufgenommen haben.
Wenn Sie eine bereits angehängte Bild-,
Video- oder Audiodatei gegen eine andere
Datei austauschen möchten, müssen Sie
zunächst die derzeit angehängte Datei
löschen. Drücken Sie die Soft-Taste Option.,
wählen Sie die Option Bild/Video/Audio
entfernen und drücken Sie anschließend die
Taste OK. Hängen Sie nun wie zuvor
beschrieben die neue Datei an.
Wenn Sie das angehängte Bild oder die
betreffende Datei ohne Textnachricht
versenden möchten, nachdem Sie das Bild
oder die Datei bereits angehängt haben,
drücken Sie die Taste OK. Gehen Sie direkt
zum nachfolgenden Schritt 7.
Hinweise:
• Wenn Sie eine Videodatei in die Nachricht
einfügen, können Sie keine Audiodatei
hinzufügen oder eine Textnachricht schreiben. In
diesem Fall können Sie eine Audiodatei
hinzufügen oder eine Textnachricht schreiben,
indem Sie eine neue Seite zu Ihrer Nachricht
hinzufügen. Wenn Sie sehr lange Videodateien
mit hoher Kapazität verschicken wollen, muss
die Aufzeichnungszeit auf die Option Für
Nachricht eingestellt werden. Siehe Seite 51.
• Die zulässige Maximallänge für eine
Multimedia-Nachricht kann je nach Land
unterschiedlich sein.
77
Z105U.book Page 78 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Nachrichten
4. Geben Sie Ihren Mitteilungstext im Textfeld
Text ein.
• T9 Modus: Wählen Sie die gewünschte
Sprache aus.
5. Wenn Sie die Mitteilungsoptionen beim
Schreiben Ihrer Nachricht nutzen möchten,
drücken Sie die Soft-Taste Option. Wählen
Sie eine der folgenden Optionen:
• Textvorlage verwenden: Damit können
Sie eine der im Menü Textvorlagen
gespeicherten Nachrichten verwenden.
Weitere Einzelheiten finden Sie auf
Seite 87.
• Vorschau: Zum Anzeigen der Nachricht,
wie sie der Empfänger auf seinem Telefon
sehen wird. Sie können die Mitteilung mit
den Tasten Auf oder Ab abrollen.
Wenn Sie hintereinander die Soft-Tasten
Stopp und Option. drücken, stehen
folgende Optionen zur Verfügung:
• In Entwürfe speichern: Speichert die
Mitteilung als Entwurf. Sie können diese
später über das Menü Entwurf abrufen.
Weitere Einzelheiten finden Sie auf Seite 87.
Wiedergeben: Zum Abspielen im
Vorschaumodus.
• Seite hinzufügen: Zum Hinzufügen einer
neuen Seite.
Senden: Damit können Sie die Nachricht
senden.
• Seite löschen: Zum Löschen einer
ausgewählten Seite. Diese Option steht nur
bei mehreren vorhandenen Seiten zur
Verfügung.
Seitendauer: Damit können Sie festlegen,
wie lange eine Seite der empfangenen
Nachricht angezeigt werden soll. Nach dem
Ablauf dieser Zeitspanne wird automatisch
zur nächsten Seite weitergeblättert.
Farbe + Schriftart bearbeiten: Durch
Drücken der Taste Auf oder Ab können Sie
die Schriftfarbe, den Schriftstil und die
Hintergrundfarbe einstellen.
78
• Bild/Video/Audio/Text entfernen:
Löscht das ausgewählte Bild oder Video
oder den ausgewählten Ton oder Text.
• Seite bearbeiten: Damit stehen Ihnen
folgende Optionen zur Verfügung:
Seitendauer: Damit können Sie festlegen,
wie lange eine Seite der empfangenen
Nachricht angezeigt werden soll. Nach dem
Ablauf dieser Zeitspanne wird automatisch
zur nächsten Seite weitergeblättert.
Z105U.book Page 79 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Nachrichten
Eine Seite weiter: Blättert zur nächsten
Seite.
Eine Seite zurück: Blättert zur vorherigen
Seite.
• Als Vorl. speich.: Speichert die Mitteilung
als Vorlage. Sie können diese später mit der
Option Vorlage laden abrufen. Siehe
Seite 88.
6. Wenn Sie das Schreiben Ihrer Nachricht
beendet haben, drücken Sie die Soft-Taste
Option. und wählen die Option Senden.
7. Geben Sie in das Eingabefeld An die
Rufnummer ein, an die Sie die Nachricht
senden möchten.
Wenn Sie die folgenden Optionen verwenden
möchten, drücken Sie die Soft-Taste Option.
• Senden: Mit dieser Option können Sie die
Nachricht senden.
• Kontakte: Damit können Sie Ihre Kontakte
nach einer bestimmten Rufnummer
durchsuchen. Siehe Seite 61.
• In Entwürfe speichern: Speichert die
Mitteilung als Entwurf. Sie können diese
später über das Menü Entwurf abrufen.
Weitere Einzelheiten finden Sie auf
Seite 87.
• Einstellungen: Damit können Sie die
Einstellungen für die
Nachrichtenübertragung ändern.
8. Wenn Sie Ihre Mitteilung an mehrere
Empfänger senden möchten, drücken Sie die
Taste Ab und bewegen den Cursor auf ein
weiteres Eingabefeld mit der Bezeichnung An.
Wenn Sie den Bearbeitungsmodus wieder
aufrufen möchten, drücken Sie die Taste C in
einem leeren Eingabefeld mit der
Bezeichnung An.
9. Wenn Sie die Eingabe der Empfänger beendet
haben, drücken Sie zum Senden Ihrer
Mitteilung die Soft-Taste Option. und wählen
die Option Senden.
79
Z105U.book Page 80 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Nachrichten
Nachrichten schreiben und senden mit
anderen angehängten Mediendateien
6. Wiederholen Sie Schritt 5, wenn Sie weitere
Dateien anhängen möchten.
Wenn Sie eine Nachricht mit angehängten
Mediendateien verschicken, erhält der Empfänger
eine Nachricht mit einer angehängten Dateiliste.
Hinweis: Die zulässige Maximallänge für
angehängte Dateien kann je nach Land
unterschiedlich sein.
1. Drücken Sie im Menü Erstellen die Soft-Taste
Ausw., wenn die Option Dateisender
markiert ist.
7. Wenn Sie die gewünschten Dateien
ausgewählt haben, drücken Sie die Soft-Taste
Option. gefolgt von der Taste OK, wenn die
Option Anhängen markiert ist. Sie können
Ihre Auswahl aufheben, indem Sie Auswahl
aufheb. wählen.
2. Geben Sie den Betreff Ihrer Nachricht ein.
Einzelheiten zur Eingabe von Buchstaben
finden Sie auf Seite 34.
3. Drücken Sie die Taste Ab und geben Sie den
Inhalt Ihrer Nachricht ein.
8. Wenn Sie die Mitteilungsoptionen beim
Schreiben Ihrer Nachricht nutzen möchten,
drücken Sie die Soft-Taste Option. Wählen
Sie eine der folgenden Optionen:
4. Drücken Sie die Taste Ab, um eine
Medienanlage anzuhängen und anschließend
die Taste OK. Die Benutzerelemente werden
angezeigt.
• Textvorlage verwenden: Damit können
Sie eine der im Menü Textvorlagen
gespeicherten Mitteilungsvorlagen
verwenden.
5. Wählen Sie mit den Navigationstasten eine
Medienanlage aus und drücken Sie zum
Auswählen die Taste OK. Vor der
ausgewählten Datei erscheint ein Häkchen.
80
• T9 Modus: Wählen Sie die gewünschte
Sprache aus.
• Alle Dateianlagen löschen: Entfernt alle
angehängten Dateien.
Z105U.book Page 81 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Nachrichten
• Dateianlagenliste: Zeigt eine Liste mit
den angehängten Dateien an.
• In Entwürfe speichern: Speichert die
Mitteilung als Entwurf. Sie können diese
auch später über das Menü Entwurf
aufrufen.
9. Wenn Sie das Schreiben Ihrer Nachricht
beendet haben, drücken Sie die Soft-Taste
Option. und wählen die Option Senden.
10.Geben Sie in das Eingabefeld An die
Rufnummer ein, an die Sie die Nachricht
senden möchten.
Wenn Sie die folgenden Optionen verwenden
möchten, drücken Sie die Soft-Taste Option.
• Einstellungen: Damit können Sie die
Einstellung für die Nachrichtenübertragung
ändern.
11.Wenn Sie Ihre Mitteilung an mehrere
Empfänger senden möchten, drücken Sie die
Taste Ab und bewegen den Cursor auf ein
weiteres Eingabefeld mit der Bezeichnung An.
Wenn Sie den Bearbeitungsmodus wieder
aufrufen möchten, drücken Sie die Taste C in
einem leeren Eingabefeld mit der
Bezeichnung An.
12.Wenn Sie die Eingabe der Empfänger beendet
haben, drücken Sie zum Senden Ihrer
Mitteilung die Soft-Taste Option. und wählen
die Option Senden.
• Senden: Mit dieser Option können Sie die
Nachricht senden.
• Kontakte: Damit können Sie Ihre Kontakte
nach einer bestimmten Rufnummer
durchsuchen. Siehe Seite 61.
• In Entwürfe speichern: Speichert die
Mitteilung als Entwurf. Sie können diese
später über das Menü Entwurf abrufen.
Weitere Einzelheiten finden Sie auf
Seite 87.
81
Z105U.book Page 82 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Nachrichten
E-Mails schreiben und senden
1. Drücken Sie im Menü Erstellen die Soft-Taste
Ausw., wenn die Option E-Mail markiert ist.
2. Geben Sie den Betreff Ihrer Nachricht ein.
Einzelheiten zur Eingabe von Buchstaben
finden Sie auf Seite 34.
3. Drücken Sie die Taste Ab und geben Sie den
Inhalt Ihrer Nachricht ein.
4. Drücken Sie die Taste Ab, um eine
Medienanlage anzuhängen und anschließend
die Taste OK. Die Benutzerelemente werden
angezeigt.
5. Wählen Sie mit den Navigationstasten eine
Medienanlage aus und drücken Sie zum
Auswählen die Taste OK. Vor der
ausgewählten Datei erscheint ein Häkchen.
6. Wiederholen Sie Schritt 5, wenn Sie weitere
Dateien anhängen möchten.
Hinweis: Die zulässige Maximallänge für eine
Multimedia-Nachricht kann je nach Land
unterschiedlich sein.
82
7. Wenn Sie die gewünschten Dateien
ausgewählt haben, drücken Sie die Soft-Taste
Option. gefolgt von der Taste OK, wenn die
Option Anhängen markiert ist. Sie können
Ihre Auswahl aufheben, indem Sie Auswahl
aufheb. wählen.
8. Wenn Sie die Mitteilungsoptionen beim
Schreiben Ihrer Nachricht nutzen möchten,
drücken Sie die Soft-Taste Option. Wählen
Sie eine der folgenden Optionen:
• Textvorlage verwenden: Damit können
Sie eine der im Menü Textvorlagen
gespeicherten Nachrichten verwenden.
Weitere Einzelheiten finden Sie auf
Seite 87.
• Alle Dateianlagen löschen: Entfernt alle
angehängten Dateien.
• Dateianlagenliste: Zeigt eine Liste mit
den angehängten Dateien an.
• T9 Modus: Wählen Sie die gewünschte
Sprache aus.
• In Entwürfe speichern: Speichert die
Mitteilung als Entwurf. Sie können diese
auch später über das Menü Entwurf
aufrufen.
Z105U.book Page 83 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Nachrichten
9. Wenn Sie das Schreiben Ihrer Nachricht
beendet haben, drücken Sie die Soft-Taste
Option. und wählen die Option Senden.
10.Geben Sie in das Eingabefeld An die E-MailAdresse ein, an die Sie die Nachricht senden
möchten.
Wenn Sie die folgenden Optionen verwenden
möchten, drücken Sie die Soft-Taste Option.
• Senden: Mit dieser Option können Sie die
Nachricht senden.
• Kontakte: Damit können Sie Ihre Kontakte
nach einer bestimmten E-Mail-Adresse
durchsuchen. Siehe Seite 61.
11.Wenn Sie Ihre Mitteilung an mehrere
Empfänger senden möchten, drücken Sie die
Taste Ab und bewegen den Cursor auf ein
weiteres Eingabefeld mit der Bezeichnung An.
Wenn Sie den Bearbeitungsmodus wieder
aufrufen möchten, drücken Sie die Taste C in
einem leeren Eingabefeld mit der
Bezeichnung An.
12.Wenn Sie die Eingabe der Empfänger beendet
haben, drücken Sie zum Senden Ihrer
Mitteilung die Soft-Taste Option. und wählen
die Option Senden.
• In Entwürfe speichern: Speichert die
Mitteilung als Entwurf. Sie können diese
später über das Menü Entwurf abrufen.
Weitere Einzelheiten finden Sie auf
Seite 87.
• Einst. senden: Damit können Sie die
Einstellung für die Nachrichtenübertragung
ändern.
83
Z105U.book Page 84 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Nachrichten
Posteingang
(Menü 5-2)
Wenn Sie eine neue SMS erhalten, wird das
Symbol für eine neue SMS je nach SMS-Typ
angezeigt:
•
: Textnachricht
•
: SIM-Textnachricht
•
: MMS-Nachricht
•
: MMS-Benachrichtigung
•
: Voice-Nachricht
•
: Informationsmeldung zur
Netzkonfiguration. Für diese
Konfigurationsmeldung schlagen Sie
bitte unter Konfigurationsmeldung auf
Seite 85 nach.
Wenn Sie das Menü Posteingang aufrufen, wird
die Liste der empfangenen Nachrichten mit ihrer
jeweiligen Größe, der Absenderadresse und der
Betreffzeile angezeigt.
Drücken Sie die Soft-Taste Option., um eine der
folgenden Optionen zu verwenden. Die Optionen
variieren je nach Nachrichtentyp:
84
Anzeigen: Zum Anzeigen der Nachricht. Wenn
Sie eine MMS-Benachrichtigung aufgerufen
haben, wird die zugehörige MMS abgerufen.
Antworten: Mit dieser Option können Sie dem
Absender per SMS oder MMS antworten.
Alle beantworten: Mit dieser Option können Sie
dem Absender und allen Empfängern per SMS
oder MMS antworten.
Weiterleiten: Damit können Sie eine Nachricht
an andere Empfänger senden.
Install: Damit können Sie die Einstellungen für
die Netzkonfiguration vornehmen. Diese Option
wird nur bei Konfigurationsmitteilungen
angezeigt.
Abruf abbrechen: Mit dieser Option können Sie
das Abrufen einer Nachricht abbrechen.
Löschen: Zum Löschen der Nachricht.
Alle löschen: Zum Löschen aller Nachrichten im
Posteingang.
Detail: Zeigt die Einzelheiten zur betreffenden
Nachricht an. Diese Option wird nur bei MMS
angezeigt.
Z105U.book Page 85 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Nachrichten
Konfigurationsmeldungen
Es kann vorkommen, dass Sie von Zeit zu Zeit
eine Konfigurationsmeldung mit Informationen
zu den Netzeinstellungen für die einzelnen MMSund WAP-Browserfunktionen von Ihrem Server
erhalten. Wenn Sie eine solche
Konfigurationsmeldung öffnen, sehen Sie deren
Inhalt. Wenn Sie die Taste OK oder die Soft-Taste
Option. drücken und anschließend Install
wählen, öffnet sich ein Hinweis, der Sie danach
fragt, ob Sie die jeweilige(n) Einstellung(en) auf
Ihrem Telefon installieren wollen. Drücken Sie die
Soft-Taste Ja, um die Netzkonfiguration Ihres
Telefons zu aktualisieren. Sie können die neuen
Einstellungen im Menü MMS- oder WAP-BrowserEinstellungen überprüfen.
Hinweis: Die GSM-Einstellung wird nicht
unterstützt.
E-Mail
(Menü 5-3)
Wenn Sie eine E-Mail-Nachricht erhalten,
erscheint das Symbol für neue Mitteilungen im
Display.
•
: E-Mail
•
: E-Mail mit Anhang
Wenn Sie die Menüoption E-Mail aufrufen, wird
die Liste der empfangenen Nachrichten mit ihrer
jeweiligen Größe, der Absenderadresse und dem
Nachrichtenbetreff angezeigt.
Rollen Sie zur gewünschten Nachricht, die Sie
anzeigen möchten, und drücken Sie die Taste
OK. Die Nachricht wird angezeigt.
Drücken Sie die Soft-Taste Option., um eine der
folgenden Optionen zu verwenden. Die Optionen
variieren je nach Nachrichtentyp:
Anzeigen: Damit können Sie die E-MailNachricht anzeigen lassen.
Antworten: Zum Senden einer Antwort auf eine
Nachricht.
Alle beantworten: Zum Senden einer Antwort
auf eine Nachricht an den Absender und alle
Empfänger.
85
Z105U.book Page 86 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Nachrichten
Weiterleiten: Damit können Sie eine E-Mail an
andere Personen senden.
Laden: Damit können Sie neue E-MailNachrichten empfangen.
Löschen: Diese Option löscht die E-MailNachricht.
Alle löschen: Mit dieser Option können Sie alle
E-Mail-Nachrichten in der E-Mail löschen.
Endgültig löschen: Diese Option löscht die EMail vom Server.
Detail: Zeigt die Einzelheiten zur betreffenden EMail an.
Postausgang
(Menü 5-4)
In diesem Postfach werden Ihre gesendeten
Nachrichten gespeichert.
Wenn Sie die Menüoption Postausgang
aufrufen, wird die Liste der gesendeten
Nachrichten mit ihrer jeweiligen Größe, der
Empfängeradresse und dem Nachrichtenbetreff
angezeigt.
86
Drücken Sie die Soft-Taste Option., um eine der
folgenden Optionen zu verwenden. Die Optionen
variieren je nach Nachrichtentyp:
Anzeigen: Zum Anzeigen der Nachricht.
Erneut senden: Mit dieser Option können Sie
eine Nachricht erneut senden, falls deren
Zustellung fehlgeschlagen ist.
Weiterleiten: Damit können Sie eine Nachricht
an andere Empfänger senden.
Senden abbrechen: Mit dieser Option können
Sie das Senden einer Nachricht abbrechen.
Löschen: Zum Löschen der Nachricht.
Alle löschen: Zum Löschen aller Nachrichten im
Postausgang.
Detail: Zeigt die Einzelheiten zur betreffenden
Nachricht an. Diese Option wird nur bei MMS und
E-Mails angezeigt.
Z105U.book Page 87 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Nachrichten
Entwurf
(Menü 5-5)
In diesem Menü können Sie die Nachrichten
lesen, bearbeiten und senden, die Sie als Entwurf
gespeichert haben.
Wenn Sie die Menüoption Entwurf aufrufen, wird
die Liste der gespeicherten Nachrichten mit ihrer
jeweiligen Größe, der Empfängeradresse und
dem Nachrichtenbetreff angezeigt.
Rollen Sie zur gewünschten Nachricht, die Sie
anzeigen möchten und drücken Sie die Taste OK.
Der Inhalt der Nachricht wird angezeigt.
Wenn Sie die Soft-Taste Option. drücken, stehen
folgende Optionen zur Verfügung: Die Optionen
können je nach Nachrichtentyp unterschiedlich
ausfallen.
Vorlagen
(Menü 5-6)
In diesem Menü können Sie Vorlagen für SMS
und MMS lesen, bearbeiten und senden.
Wenn Sie das Menü Textvorlagen oder Vorlage
laden im Menü Vorlagen aufrufen, wird die Liste
der verfügbaren SMS- oder MMS-Vorlagen
angezeigt.
Textvorlagen
Wenn Sie eine neue Textvorlage erstellt haben,
können Sie diese zu Ihrer Nachricht hinzufügen.
Anzeigen: Zum Anzeigen der Nachricht.
Wählen Sie durch Drücken der Taste Auf oder Ab
die Nachricht aus, die Sie verwenden möchten,
und drücken Sie anschließend die Taste OK. Sie
können die Nachricht ändern. Einzelheiten zur
Eingabe von Buchstaben finden Sie auf Seite 34.
Bearbeit: Damit können Sie die Nachricht
bearbeiten.
Wenn Sie die Soft-Taste Option. drücken, stehen
folgende Optionen zur Verfügung:
Löschen: Zum Löschen der Nachricht.
Bearbeit: Damit können Sie die Textvorlage
ändern.
Alle löschen: Zum Löschen aller Nachrichten im
Postfach Entwurf.
Senden: Damit können Sie eine Nachricht
senden, die auf einer Textvorlage basiert.
87
Z105U.book Page 88 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Nachrichten
Neu: Damit können Sie eine neue Textvorlage
hinzufügen. Wenn Sie bereits 30 Nachrichten
gespeichert haben, wird diese Option deaktiviert.
Löschen: Damit können Sie die Textvorlage
löschen.
Alle löschen: Mit dieser Option werden alle
Textvorlagen gelöscht.
Vorlage laden
Bevor Sie diese Funktion verwenden können,
müssen Sie mindestens eine MMS als Vorlage
speichern. Siehe Seite 79.
Wählen Sie durch Drücken der Taste Auf oder Ab
die Nachricht aus, die Sie verwenden möchten,
und drücken Sie anschließend die Taste OK. Sie
können die Nachricht ändern. Einzelheiten zur
Eingabe von Buchstaben finden Sie auf Seite 34.
Wenn Sie die Soft-Taste Option. drücken, stehen
folgende Optionen zur Verfügung:
Anzeigen: Zum Anzeigen der ausgewählten
MMS-Vorlage.
Senden: Damit können Sie die ausgewählte
MMS-Vorlage als MMS senden. Siehe Seite 79.
88
Bearbeiten: Damit können Sie die MMS-Vorlage
wie jede andere MMS bearbeiten. Sie können die
bearbeitete MMS anschließend wie jede andere
MMS senden. Siehe Seite 77.
Löschen: Zum Löschen der ausgewählten MMSVorlage.
Alle löschen
(Menü 5-7)
Mit dieser Option können Sie alle Nachrichten im
jeweiligen Postfach löschen. Sie können auch alle
Nachrichten auf einmal löschen.
1. Rollen Sie zum betreffenden Nachrichtentyp
und setzen Sie davor ein Häkchen, indem Sie
die Taste OK drücken.
Wenn Sie Alle Nachrichten auswählen, wird
ein Häkchen vor alle Postfächer gesetzt.
2. Falls erforderlich, wiederholen Sie Schritt 1,
wenn Sie ein Häkchen vor einen weiteren
Nachrichtentyp setzen möchten.
3. Wenn Sie die Auswahl der zu löschenden
Nachrichtentypen beendet haben, drücken Sie
die Soft-Taste Löschen.
Z105U.book Page 89 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Nachrichten
4. Wenn eine Bestätigungsaufforderung
angezeigt wird, bestätigen Sie diese mit der
Soft-Taste Ja, wenn Sie alle Nachrichten des
von Ihnen gewählten Nachrichtentyps löschen
möchten.
Drücken Sie andernfalls die Soft-Taste Nein.
Einstellungen
(Menü 5-8)
Über dieses Menü können Sie Voreinstellungen
für die SMS-Funktionen definieren.
Drücken Sie die Taste Auf oder Ab, um zu einem
Nachrichtentyp zu rollen und anschließend die
Soft-Taste Ausw.
SMS-Einstellungen
Sie können verschiedene Einstellungen
einrichten. Jede Einstellung bietet folgende
Optionen:
Adresse Zentrum: Damit können Sie sich die
Nummer Ihrer SMS-Zentrale anzeigen lassen, die
Sie zum Versenden von Nachrichten benötigen.
Verfallsdatum: Damit können Sie einstellen,
wie lange Ihre SMS in der SMS-Zentrale
gespeichert werden und die Zustellung versucht
wird.
SMS-Typ: Damit können Sie den Standardtyp
für Ihre SMS einstellen.
Name: Damit können Sie einen Namen für die
Einstellung vergeben.
Folgende Optionen stehen im Menü Allgemeine
Einstell. zur Verfügung:
Antwortpfad: Damit können Sie die Nummer
Ihrer SMS-Zentrale als Antwortpfad einstellen, so
dass der Empfänger Ihnen darüber antworten
kann. Die dabei anfallenden Gebühren müssen
Sie tragen.
Zustellungsbericht: Das Netz informiert Sie
darüber, ob Ihre Nachricht zugestellt werden
konnte oder nicht.
Netzwahl: Damit können Sie die bevorzugte
Datenübertragungsart auswählen.
Kopie behalten: Damit legt das Telefon eine
Kopie jeder gesendeten Nachricht im Menü
Postausgang ab.
89
Z105U.book Page 90 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Nachrichten
Zeichenunterstützung: Damit können Sie den
gewünschten Zeichensatz beim Bearbeiten und
Sending von Nachrichten auswählen.
Verfallsdatum: Damit legen Sie fest, wie lange
Ihre MMS-Zentrale Ihre gesendeten Nachrichten
speichern soll.
GSM-Alphabet: Sie können Nachrichten mithilfe
des GSM-Zeichenalphabets erstellen.
Zustellzeit: Damit legen Sie fest, wann die
Nachricht gesendet werden soll.
Unicode: Sie können Nachrichten mithilfe des
Unicode-Zeichenalphabets erstellen. Alle GSMZeichen sind bereits im Unicode-Zeichenalphabet
enthalten. Jedoch ist die größtmögliche
Zeichenanzahl bei der Verwendung von Unicode
auf die Hälfte reduziert.
Adresse verberg.: Damit verhindern Sie, dass
Ihre Adresse auf dem Telefon des Empfängers
angezeigt wird.
Weitere Einzelheiten zum GSM- und UnicodeZeichenalphabet finden Sie auf Seite 38
Automatisch: Wenn Sie Automatisch
auswählen, wählt das Telefon den Zeichensatz
danach aus, ob Sie Unicode-Zeichen verwenden
oder nicht.
MMS-Einstellungen
Sie können die Einstellungen für das Empfangen
und Senden von MMS eingeben.
Einst. senden
Priorität: Zum Festlegen von Prioritätsstufen für
Ihre Nachrichten.
90
Zustellungsbericht: Damit können Sie eine
Meldung über den Sendestatus von jedem
Empfänger abfragen.
Bericht lesen: Damit können Sie eine Meldung
über den Empfang Ihrer Nachricht von jedem
Empfänger abfragen.
Kopie behalten: Damit können Sie eine Kopie
jeder gesendeten Nachricht im Menü
Postausgang ablegen.
Visitenkarte zuf. (nur im Menü Dateisender
auswählbar): Zum Anhängen Ihrer
Kontaktinformationen an Ihre Nachricht.
Unterschrift zuf. (nur im Menü Dateisender
auswählbar): Zum Anhängen Ihrer Signatur an
das Ende Ihrer Nachricht. Sie können einen Text
mit einer Länge von bis zu 128 Zeichen
eingeben.
Z105U.book Page 91 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Nachrichten
Einst. empfangen
Netzwerkeinst.
Heimatnetz/Fremdnetz: Damit legen Sie fest,
wie Sie eine Nachricht im jeweiligen Netz
erhalten möchten.
Sie können Einrichtungsinformationen zu Ihrem
MMS-Netz eingeben und ein
Netzverbindungsprofil auswählen. In den meisten
Fällen müssen Sie diese Einstellungen jedoch
nicht verändern. Bei Problemen wenden Sie sich
bitte an Ihren örtlichen Kundendienst.
• Auto: Damit erhalten Sie Ihre MMS
automatisch.
• Manuell: Damit erhalten Sie zuerst eine
Benachrichtigung. Anschließend können Sie
entscheiden, ob Sie die MMS herunterladen
möchten oder nicht.
• Eingeschränkt (nur für Fremdnetz): Wenn
Sie die Benachrichtigungsoption wählen,
können Ihnen zusätzliche Gebühren entstehen,
und zwar je nachdem, ob Sie die Nachricht
herunterladen oder nicht.
Zustellungsbericht: Das Netz informiert Sie
darüber, ob Ihre Nachricht zugestellt werden
konnte oder nicht.
Hinweis: Wenn Sie diese Einstellungen ohne
Anweisung des Netzbetreibers ändern, können
Sie evtl. keine Multimedia-Nachrichten
empfangen oder senden.
Sie können verschiedene Netzeinstellungen
einrichten. Die einzelnen Einstellungen lassen
sich durch Drücken der Soft-Taste Option.
ändern oder umbenennen. Allerdings kann nur
eine Einstellung als Netzeinstellung aktiv sein.
Weitere Einzelheiten hierzu finden Sie auf
“Verbindungen (Menu 9-6)” auf Seite 117.
Bericht lesen: Ihr Telefon sendet eine Nachricht
an den Absender, um ihm mitzuteilen, wann
seine Nachricht gelesen wurde.
Anonyme Zurückw.: Ihr Telefon weist
Nachrichten von Anrufern ohne Anrufer-ID
zurück.
91
Z105U.book Page 92 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Nachrichten
E-Mail-Einstellungen
Einst. empfangen
Sie können die Einstellungen für das Empfangen
und Senden von E-Mails eingeben.
Folgende Optionen sind verfügbar:
Einst. senden
Folgende Optionen sind verfügbar:
Von: Damit können Sie einen Alias-Namen
einrichten.
Sendekonto: Damit können Sie ein
Standardkonto auswählen, das zum Versenden
von E-Mail-Nachrichten erforderlich ist.
Priorität: Zum Festlegen von Prioritätsstufen für
Ihre Nachrichten.
Kopie behalten: Damit können Sie eine Kopie
jeder gesendeten Nachricht im Ordner
Postausgang ablegen.
Visitenkarte zuf.: Zum Anhängen Ihrer
Kontaktinformationen an Ihre Nachricht.
Unterschrift zuf.: Zum Anhängen Ihrer
Signatur an das Ende Ihrer Nachricht. Sie können
einen Text mit einer Länge von bis zu 128
Zeichen eingeben.
92
Empfangsoption: Damit legen Sie fest, wie Sie
eine Nachricht erhalten möchten.
• Nur Betreff: Nur die Betreffzeilen der E-Mails
werden empfangen. Sie können den Inhalt der
betreffenden E-Mail nach dem Herunterladen
lesen.
• Normal: Damit wird die gesamte E-Mail
empfangen.
Abweisen wenn über: Damit können Sie die
maximale Größe von eingehenden E-Mails
festlegen und E-Mails abweisen, die diese Größe
überschreiten.
Adresse block.: Zum Blockieren von E-Mails.
Betreff block.: Damit können Sie E-Mails mit
bestimmten Betreffzeileninhalten blockieren.
Netzwerkeinst.
Sie können Einstellinformationen für Ihr Netz
eingeben und ein Netzverbindungsprofil
auswählen. In den meisten Fällen müssen Sie
diese Einstellungen jedoch nicht verändern. Bei
Problemen wenden Sie sich bitte an Ihren
örtlichen Kundendienst.
Z105U.book Page 93 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Nachrichten
Hinweis: Wenn Sie diese Einstellungen ohne
Anweisung des Netzbetreibers ändern, können
Sie evtl. keine Multimedia-Nachrichten
empfangen oder senden.
Sie können verschiedene Netzeinstellungen
einrichten. Die einzelnen Einstellungen lassen
sich durch Drücken der Soft-Taste Option.
ändern oder umbenennen. Allerdings kann nur
eine Einstellung als Netzeinstellung aktiv sein.
Weitere Einzelheiten hierzu finden Sie im
Abschnitt “Verbindungen (Menu 9-6)” auf
Seite 117.
Kontoeinstellungen
Sie können 3 verschiedene E-Mail-Konten
nutzen. Diese Konten lassen sich einzeln
auswählen und bearbeiten.
Wählen Sie ein Konto durch Drücken der Taste
Auf und Ab aus und drücken Sie anschließend die
Soft-Taste Option. Wählen Sie die Option
Bearbeit, um die folgenden Optionen zu ändern:
Abfrage-Server: Damit können Sie die Adresse
des POP3-Abfrage-Servers einrichten.
Eigene Adresse: Zum Eingeben einer E-MailAdresse, an die die jeweiligen Antworten
gesendet werden sollen.
Benutzername: Damit können Sie den
Anmeldenamen für den Server einrichten.
Passwort: Damit können Sie das
Anmeldepasswort für den Server einrichten.
SMTP-Authentifizierung verwenden: Damit
können Sie die SMTP-Authentifizierung
aktivieren. Diese Option ist nur bei SMTP-Servern
erforderlich, die diese Option verlangen.
Voice-Mail-Einstellungen
Sie können die Nummer der Voice-Mail-Zentrale
ändern. Wenn Sie die Taste 1 drücken, um auf
Ihre Voice-Mail-Nachrichten zuzugreifen, wählt
das Telefon die hier eingegebene Nummer.
Kontoname: Zum Ändern des Zugangsnamens.
SMTP-Server: Damit können Sie die Adresse
des SMTP-Servers (Simple Mail Transfer Protocol)
einrichten.
Speicherstatus
(Menü 5-9)
Sie können den Speicherstatus für jedes Postfach
im Telefonspeicher oder auf der SIM-Karte
überprüfen.
93
Z105U.book Page 94 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Mein Telefon
Mit dem Ordner Mein Telefon können Sie
verschiedene Multimedia-Dateien wie
beispielsweise Töne, Videos und Bilder
wiedergeben.
Anzeigen/Wiedergeben/Neu erstellen: Zum
Anzeigen oder Abspielen der ausgewählten
Datei. Oder zum Erstellen einer Datei.
Handhabung von MultimediaDateien
Alle löschen: Mit dieser Option werden alle
Dateien gelöscht.
Sie können bis zu 5 verschiedene Kategorien von
Multimedia-Dateien verwenden: Bilder, Videos,
Musik, Töne, Andere Dateien.
Umbenennen: Mit dieser Option können Sie die
Datei oder den Ordner umbenennen.
Einzelheiten zur Eingabe von Buchstaben finden
Sie auf Seite 34.
Wenn Sie die gewünschte Kategorie durch
Drücken der Taste Ausw. oder der Taste OK
auswählen, wird die Dateiliste für die
ausgewählte Kategorie angezeigt.
Multimedia-Optionen verwenden
Sie können innerhalb der Dateiliste für die
ausgewählte Kategorie folgende Optionen
wählen, indem Sie die Soft-Taste Option.
drücken.
94
Löschen: Enthält die Löschoptionen Datei,
Ordner und Alle Dateien.
Verschieben: Die ausgewählte Datei wird in
einen anderen Ordner verschoben.
Neuer Ordner: Damit können Sie einen neuen
Ordner zum Abspeichern von Multimedia-Dateien
anlegen.
Laden: Mit diesem Menü können Sie neue
Dateien vom Webserver herunterladen.
Z105U.book Page 95 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Mein Telefon
Senden:
• Als MMS: Damit können Sie die ausgewählte
Mediendatei als Multimedia-Nachricht oder EMail versenden. Einzelheiten zum Versenden
von Multimedia-Nachrichten finden Sie auf
Seite 77.
• Als E-Mail: Damit können Sie die ausgewählte
Mediendatei per E-Mail versenden.
• Per Dateisendung: Damit können Sie die
ausgewählte Mediendatei als Anhang zu einer
Multimedia-Nachricht versenden.
Als Sub-LCD wählen (nur in der Kategorie
Bilder erhältlich): Damit können Sie ein Bild als
Hintergrund für das externe Display auswählen.
Als Rufton wählen (nur in der Kategorie Töne
erhältlich): Damit können Sie einen Ton als
Rufzeichen für eingehende Gespräche oder
Videoanrufe einstellen.
Als Anrufer-Kennung wählen: Damit können
Sie ein Bild oder einen Ton als Anrufer-Kennung
speichern, das angezeigt bzw. der abgespielt
wird, sobald Sie vom betreffenden Kontakt einen
Anruf erhalten.
Sperren/Freigabe: Damit können Sie ein Bild
mit einem Löschschutz versehen und diesen
wieder aufheben.
Detail: Zeigt die Einzelheiten zur betreffenden
Datei an.
Speicherstatus: Zeigt Ihnen, wie viel Speicher
derzeit von der ausgewählten Kategorie belegt
wird und wie viel Speicherplatz noch vorhanden
ist.
Bilddateien verwenden
Sie können Bilddateien in den Formaten .bmp,
.wbmp, .gif, animated .gif, .png oder jpg
verwenden.
Bild anzeigen
1. Drücken Sie die Taste Auf oder Ab, um die
Kategorie Bilder auszuwählen.
2. Drücken Sie die Taste Links oder Rechts, um
die Unterordner abzurollen Die Bilderliste wird
angezeigt.
3. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab ein Bild
aus und drücken Sie die Taste OK.
4. Der Bildbetrachter zeigt Ihnen die
ausgewählte Datei an.
Drücken Sie die Taste Links oder Rechts, um
das vorherige oder nächste Bild zu laden.
95
Z105U.book Page 96 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Mein Telefon
Sie können beim Anzeigen eines Bildes folgende
Optionen wählen, indem Sie die Soft-Taste
Option. drücken:
Senden: Damit können Sie die ausgewählte
Tondatei als Multimedia-Nachricht oder E-Mail
versenden. Weitere Einzelheiten hierzu finden Sie
im Abschnitt “Senden:” auf Seite 95.
Als Hintergrund wählen: Damit können Sie
das ausgewählte Bild als Display-Hintergrundbild
einstellen, zum Beispiel im Standby-Betrieb.
Als Sub-LCD wählen: Damit können Sie ein Bild
als Hintergrund für das externe Display
auswählen.
Als Anrufer-Kennung wählen: Damit können
Sie das Bild als Anrufer-Kennung speichern, die
angezeigt wird, sobald Sie vom betreffenden
Kontakt einen Anruf erhalten.
Originalgröße: Zeigt Ihnen das ausgewählte
Bild in Originalgröße an. Sie können das Bild mit
den Navigationstasten abrollen.
Präsentation: Mit der Diashow-Funktion werden
alle Bilder aus dem gewählten Ordner
automatisch einzeln nacheinander für jeweils 3
Sekunden in voller Größe angezeigt.
96
Löschen: Die ausgewählte Datei wird gelöscht.
Umbenennen: Zum Umbenennen der Datei.
Detail: Zeigt ausführliche Informationen zur
Datei an, zum Beispiel den Namen, die Größe,
den Typ der Datei usw.
Neues Bild erstellen
Wählen Sie aus der Dateiliste des Ordners die
Option Neu erstellen und drücken Sie die Taste
OK, oder wechseln Sie in den Modus Kamera.
Einzelheiten zu den Kamerafunktionen finden Sie
auf Seite 46.
Videodateien verwenden
Sie können Videodateien in den Formaten .mp4
und .3gp wiedergeben.
Videodatei wiedergeben
1. Drücken Sie die Taste Auf oder Ab, um die
Kategorie Videos auszuwählen.
2. Drücken Sie die Taste Links oder Rechts, um
die Unterordner abzurollen. Die Videoliste
wird angezeigt.
Z105U.book Page 97 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Mein Telefon
3. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab eine
Videodatei aus und drücken Sie die Taste OK.
2. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab eine
Musikdatei aus und drücken Sie die Taste OK.
4. Die ausgewählte Datei wird im Media Player
abgespielt.
3. Die ausgewählte Tondatei wird abgespielt.
Einzelheiten zum Gebrauch des Media Players
finden Sie auf Seite 52.
Video erstellen
Wählen Sie aus der Dateiliste in der Kategorie
Videos die Option Neu erstellen und drücken
Sie die Taste OK, oder wechseln Sie in den
Modus Videorekorder.
Einzelheiten zum Aufzeichnen von Videos finden
Sie auf Seite 49.
Musikdateien verwenden
Sie können Musikdateien in den Formaten .mp4
und .3gp abspielen.
Musikdatei wiedergeben
1. Drücken Sie die Taste Auf oder Ab, um die
Kategorie Musik auszuwählen. Die
Musikdateiliste wird angezeigt.
Einzelheiten zum Gebrauch des Media Players
finden Sie auf Seite 52.
Töne und Melodien wiedergeben
Sie können 40-stimmige Melodien oder Töne
verwenden.
1. Drücken Sie die Taste Auf oder Ab, um die
Kategorie Töne auszuwählen.
2. Drücken Sie die Taste Links oder Rechts, um
die Unterordner Klingeltöne, Aufnahmen
und Downloads abzurollen.
3. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab eine
Datei aus und drücken Sie die Taste OK.
4. Die ausgewählte Tondatei wird abgespielt.
Zum Anpassen der Lautstärke drücken Sie die
Taste Auf oder Ab.
Drücken Sie die Taste Links oder Rechts, um
die vorherige oder nächste Datei zu laden.
97
Z105U.book Page 98 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Mein Telefon
Sie können beim Abspielen einer Tondatei
folgende Optionen wählen, indem Sie die SoftTaste Option. drücken:
Senden: Damit können Sie die ausgewählte
Tondatei als Multimedia-Nachricht oder E-Mail
versenden. Weitere Einzelheiten hierzu finden Sie
im Abschnitt “Senden:” auf Seite 95.
Als Rufton wählen: Damit können Sie einen
Ton oder eine Melodie als Rufzeichen für
eingehende Gespräche oder Videoanrufe
einstellen.
Als Anrufer-Kennung wählen: Damit können
Sie den Ton als Anrufer-Kennung speichern, die
wiedergegeben wird, sobald Sie vom
betreffenden Kontakt einen Anruf erhalten.
Löschen: Die ausgewählte Datei wird gelöscht.
Umbenennen: Zum Umbenennen der Datei.
Detail: Zeigt ausführliche Informationen zur
Datei an, zum Beispiel den Namen, die Größe,
den Typ der Datei usw.
Aufz.-Setup: Damit können Sie einen Namen
für die aufgenommene Datei eingeben und die
maximale Aufnahmezeit festlegen.
98
Ton erstellen
Wählen Sie aus der Kategorie Töne den
Unterordner Aufnahmen aus. Wählen Sie
anschließend die Option Neu erstellen und
drücken Sie die Taste OK, oder wechseln Sie in
den Modus Voice-Memo. Eine Voice-MemoAnzeige erscheint.
Einzelheiten zum Gebrauch der Voice-MemoAnzeige finden Sie auf Seite 54.
Z105U.book Page 99 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Organizer
Mit der Organizerfunktion können Sie sich den
aktuellen, den vorhergehenden und den
nächsten Monat im Kalenderformat anzeigen
lassen. Sie können insgesamt bis zu 100 Termine
eintragen. Sie können auch bis zu 50
Geburtstage, 20 Aufgaben und 20 Memos
eintragen.
Kalender
(Menü 7-1)
Der Monatskalender zeigt
den aktuellen Monat an,
wobei der aktuelle Tag
markiert ist.
Tage mit Einträgen werden
mit einem farbigen Symbol
hervorgehoben: Grün für
einen Zeitplaneintrag, Rot für
einen Geburtstag, Blau für eine Aufgabe und
Orange für ein Memo.
Um den Kalender abzurollen:
• Drücken Sie die Taste Auf oder Ab, um die
vorherige oder nächste Woche anzuzeigen.
• Drücken Sie die Taste Links oder Rechts, um
den vorherigen oder nächsten Tag anzuzeigen.
• Drücken Sie die Lautstärketasten, um den
vorherigen oder nächsten Monat anzuzeigen.
Sie können die Tasten Links, Rechts oder Auf
drücken, wenn der Monat und das Jahr in der
Titelleiste hervorgehoben sind.
• Zum Ändern des hervorgehobenen Datums
drücken Sie die Taste OK.
Sie können folgende Optionen wählen, indem Sie
die Soft-Taste Option. drücken:
Anzeigen: Zeigt Ihnen den Terminplan für den
ausgewählten Tag an.
Neu: Damit können Sie einen neuen Zeitplan,
einen neuen Geburtstag, eine neue Aufgabe
oder ein neues Memo erstellen.
Gehe zu heute: Zeigt den Kalender für heute
an.
Gehe zu Datum: Geben Sie das gewünschte
Datum ein und drücken Sie anschließend die
Soft-Taste Gehe zu.
99
Z105U.book Page 100 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Organizer
Löschen: Zum Löschen der Ereignisse innerhalb
des von Ihnen gewählten Zeitraums.
Monatl. Ansicht: Um zur Kalenderanzeige
zurückzukehren.
Alle löschen: Löscht alle Ereignisse in Ihrem
Kalender.
Datum ändern: Damit können Sie das Datum
eines Geburtstags ändern.
Heutiges Ereignis
(Menü 7-2)
Drücken Sie die Soft-Taste Option., um eine der
folgenden Optionen zu verwenden. Diese
Optionen variieren je nach Ereignistyp:
Anzeigen: Zeigt die Einzelheiten zum Ereignis
an.
Neu: Damit können Sie einen neuen Zeitplan,
einen neuen Geburtstag, eine neue Aufgabe
oder ein neues Memo erstellen.
Neu planen: Mit dieser Option können Sie das
Datum eines Ereignisses leicht ändern. Um den
Cursor bei aktiver Kalenderanzeige auf ein neues
Startdatum zu bewegen, verwenden Sie die
Navigationstasten und drücken anschließend die
Taste OK.
Fälligkeitsdatum ändern: Damit können Sie
das Fälligkeitsdatum der Aufgabe ändern.
Löschen: Zum Löschen des Ereignisses.
Alle löschen: Löscht alle Ereignisse für den
jeweiligen Tag.
Erledigt: Wenn Sie die Aufgabe erledigt haben,
wählen Sie Erledigt, damit ein Häkchen vor den
entsprechenden Eintrag gesetzt wird.
Zeitplan senden: Damit können Sie den
Zeitplan per SMS, Dateisender oder E-Mail
senden.
Hinweis: Wenn Sie dieses Häkchen wieder
entfernen möchten, markieren Sie die
betreffende Aufgabe und drücken die Soft-Taste
Option. Wählen Sie anschließend Zu erledigen.
Aufgabe senden: Damit können Sie die
Aufgabe per SMS, Dateisender oder E-Mail
senden.
100
Memo senden: Mit dieser Option können Sie
das Memo per SMS senden.
Z105U.book Page 101 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Organizer
Zeitplan
(Menü 7-3)
Drücken Sie die Soft-Taste Option. und wählen
Sie die Option Neu, um einen neuen Zeitplan
anzulegen. Für weitere Optionen siehe Seite 100.
1. Drücken Sie die Taste Auf oder Ab, um die
Eingabefelder abzurollen. Geben Sie
Informationen ein oder wählen Sie die
gewünschten Einstellungen aus.
• Titel: Geben Sie den Titel für das Ereignis
ein. Einzelheiten zur Eingabe von Zeichen
und Buchstaben finden Sie auf Seite 34.
• Detail: Geben Sie die Einzelheiten für das
Ereignis ein.
• Start: Zum Eingeben der Startzeit für das
Ereignis. Sie können den Cursor mit den
Tasten Links und Rechts bewegen.
• Beend: Zum Eingeben der Endzeit für das
Ereignis. Die Eingabe erfolgt wie bei der
Startzeit.
• Startdatum: Zum Eingeben der
Startdatums. Sie können den Cursor auch
mit den Tasten Rechts und Links bewegen.
• Enddatum: Zum Eingeben des Enddatums
für das Ereignis. Die Eingabe erfolgt wie
beim Startdatum.
• Ort: Zum Eingeben von Ortsinformationen
für das Ereignis.
• Alarm: Drücken Sie die Taste OK, wenn Sie
mit einem Alarm an das Ereignis erinnert
werden möchten. Geben Sie nun ein, wann
Sie durch den Alarm erinnert werden
möchten, und wählen Sie mit den Tasten
Links und Rechts die entsprechende Einheit
aus: min., Stunde oder Tag. Mit der Taste
Ab können Sie vom Zahleneingabefeld zum
Zeiteingabefeld wechseln.
• Wiederholen: Falls es sich um ein
wiederkehrendes Ereignis handelt, drücken
Sie die Taste OK und wählen mit den Tasten
Links und Rechts eine Wiederholungsoption
aus. Geben Sie nun das Datum ein, nach
dem das Ereignis nicht mehr wiederholt
werden soll.
• Verfallsdatum: Damit können Sie
festlegen, wie lange das Ereignis in Ihrem
Kalender gespeichert wird.
2. Wenn die Eingabe für das Ereignis
abgeschlossen ist, drücken Sie die Soft-Taste
Speich.
101
Z105U.book Page 102 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Organizer
Geburtstag
(Menü 7-4)
Drücken Sie die Soft-Taste Option. und wählen
Sie die Option Neu, um einen neuen Jahrestag
anzulegen. Für weitere Optionen siehe Seite 100.
1. Drücken Sie die Taste Auf oder Ab, um die
Eingabefelder abzurollen. Geben Sie
Informationen ein oder wählen Sie die
gewünschten Einstellungen aus.
• Anlass: Geben Sie die Informationen zum
betreffenden Anlass ein. Einzelheiten zur
Eingabe von Zeichen und Buchstaben finden
Sie auf Seite 34.
• Datum: Zum Eingeben des Datums. Sie
können den Cursor auch mit den Tasten
Rechts und Links bewegen.
• Alarm: Drücken Sie die Taste OK, wenn Sie
mit einem Alarm an das Ereignis erinnert
werden möchten. Wenn Sie vor dem
Jahrestag mit einem Alarm daran erinnert
werden möchten, geben Sie die gewünschte
Zahl und die Zeit ein. Sie können den
Cursor auch mit den Tasten Rechts und
Links bewegen.
• Je. Jahr wiederh.: Drücken Sie die Taste
OK, wenn Sie diese Option aktiveren oder
deaktivieren möchten.
102
2. Wenn die Eingabe für den Geburtstag
abgeschlossen ist, drücken Sie die Soft-Taste
Speich.
Aufgabenliste
(Menü 7-5)
Wenn Sie die Soft-Taste Option. drücken und die
Option Neu wählen, können Sie einen neuen
Eintrag für die Aufgabenliste erstellen.
1. Drücken Sie die Taste Auf oder Ab, um die
Eingabefelder abzurollen. Geben Sie
Informationen ein oder wählen Sie die
gewünschten Einstellungen aus.
• Aufgabe: Geben Sie die Informationen zum
betreffenden Anlass ein. Einzelheiten zur
Eingabe von Zeichen und Buchstaben finden
Sie auf Seite 34.
• Startdatum: Zum Eingeben des
Startdatums. Sie können den Cursor auch
mit den Tasten Rechts und Links bewegen.
• Fälligkeitstag: Zum Eingeben des
Fälligkeitstags.
• Priorität: Geben Sie die Priorität mit 1, 2
oder 3 an.
Z105U.book Page 103 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Organizer
2. Wenn das Eingeben der Aufgabe
abgeschlossen ist, drücken Sie die Soft-Taste
Speich.
Wenn Sie Aufgabe von der Aufgabenliste erledigt
haben, wählen Sie den entsprechenden Eintrag
aus und drücken die Soft-Taste Option. Wählen
Sie Erledigt, um die betreffende Aufgabe mit
einem vorangestellten Häkchen als erledigt zu
kennzeichnen.
Hinweis: Wenn Sie dieses Häkchen wieder
entfernen möchten, markieren Sie die
betreffende Aufgabe und drücken die Soft-Taste
Option. Wählen Sie anschließend Zu erledigen.
Memo
(Menü 7-6)
Drücken Sie die Soft-Taste Option. und wählen
Sie die Option Neu, um ein neues Memo
anzulegen. Für weitere Optionen siehe Seite 100.
1. Drücken Sie die Taste Auf oder Ab, um die
Eingabefelder abzurollen. Geben Sie
Informationen ein oder wählen Sie die
gewünschten Einstellungen aus.
2. Wenn das Eingeben des Memos
abgeschlossen ist, drücken Sie die Soft-Taste
Speich.
Übergang. Ereignisalarm
(Menü 7-7)
Sie müssen binnen einer Minute nach Ertönen
eines Alarms im Erinnerungsfenster die SoftTaste OK drücken. Ansonsten zeichnet Ihr
Telefon die versäumten Ereignisse auf und zeigt
diese im Erinnerungsfenster an.
Sie können die Liste der versäumten Ereignisse
über das Menü Übergang. Ereignisalarm
aufrufen.
Wenn Sie die Soft-Taste Option. drücken, stehen
folgende Optionen zur Verfügung:
Anzeigen: dient zum Ändern der ausgewählten
Alarmdetails.
Löschen: dient zum Löschen des ausgewählten
Alarmereignisses in der Liste.
Alle löschen: dient zum Löschen aller
Alarmereignisse in der Liste.
• Memo: Zum Eingeben der Memo-Details.
• Datum: Zum Eingeben des Datums.
103
Z105U.book Page 104 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Profile
Unter Profile können Sie die Telefontöne für die
verschiedenen Anlässe und Situationen
anpassen. Es gibt fünf voreingestellte Profile:
Normal, Besprechung, Pkw, Ohne
Signaltöne und Im Freien, die Sie individuell
an Ihre Anforderungen anpassen können.
Profile verändern
Wählen Sie in der Profilanzeige ein Profil aus,
indem Sie die Tasten Auf und Ab benutzen und
die Soft-Taste Ändern drücken.
Sie können dafür aber auch die Soft-Taste Aktiv.
in der Startanzeige des Profilmenüs drücken, ein
Profil auswählen und anschließend die Taste OK
drücken.
Hinweis: Sie können im Standby-Betrieb schnell in
den Modus Ohne Signaltöne umschalten, indem Sie
die Taste
im Standby-Betrieb gedrückt halten.
Um zum vorherigen Profilmodus
zurückzugelangen, halten Sie die Taste
erneut
gedrückt.
104
Profile individuell anpassen
1. Um ein Profil anzupassen, wählen Sie mit der
Taste Auf oder Ab ein Profil aus der Profilliste
aus und drücken die Taste OK. Eine Liste mit
den Profileinstellungen wird angezeigt. Die
verfügbaren Einstellungsoptionen können je
nach ausgewähltem Profil unterschiedlich
sein.
2. Um eine Einstellung zu verändern, wählen Sie
diese zunächst mit der Taste Auf oder Ab aus.
Ändern Sie die Einstellung nun mit der Taste
Links oder Rechts oder indem Sie die Taste
OK drücken.
Folgende Optionen sind verfügbar:
• Anruf-Alarmtyp: dient zur Auswahl des
Alarmtyps für das Rufzeichen. Sie können
zwischen Melodie, Summer, Stumm (Nur
Beleuchtung) und Sum.&Melodie
wählen.
Z105U.book Page 105 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Profile
• Rufzeichen Sprachanruf/Videoanruf:
ermöglicht die Auswahl einer Melodie oder
eines Tons, wenn Sie unter AnrufAlarmtyp die Option Melodie oder
Sum.&Melodie auswählen. Drücken Sie die
Taste OK und wählen Sie einen Ton aus der
Dateiliste aus.
• Rufzeichenlautstärke: Damit können Sie
die Lautstärke für Gespräche, Videoanrufe,
das Rufzeichen und den NachrichtenAlarmton anpassen.
• SMS-Alarmtyp: dient zur Auswahl des
Alarmtyps für das Nachrichtensignal.
• SMS-Alarmton: Ermöglicht Ihnen die
Auswahl einer Melodie oder eines Tons,
wenn Sie unter SMS-Alarmtyp die Option
Melodie oder Sum.&Melodie auswählen.
Der letzte Eintrag in der Ton-Auswahlliste
lautet Sonderton. Wenn Sie Sonderton
auswählen, wird Ihnen die Liste der von
Ihnen heruntergeladenen Töne angezeigt.
Nun können Sie einen dieser Töne für Ihren
SMS-Alarmton auswählen.
• SMS-Alarmwiederholung: Damit können
Sie festlegen, wie oft Sie vom Telefon bei
einer neuen Nachricht informiert werden.
Zur Wahl stehen Einmal oder Periodisch.
• Effekt-Töne: Damit können Sie folgende
Alarmtöne ein- oder abschalten:
Alle ein: Aktiviert alle Töne.
Popup-Alarme: Damit können Sie festlegen,
auf welche Weise Sie vom Telefon über den
jeweiligen Status informiert werden.
Minutenton: Wenn diese Option aktiviert ist,
gibt das Telefon bei von Ihnen getätigten
Anrufen einmal pro Minute einen Signalton
aus, um Sie über die Dauer des Gesprächs
zu informieren.
Verbindungston: Wenn diese Option
aktiviert ist, gibt das Telefon einen
Signalton aus, sobald die Person, die Sie
anrufen, den Anruf entgegennimmt.
Rufendeton: Wenn diese Option aktiviert ist,
gibt das Telefon einen Signalton aus, sobald
ein Anruf beendet wird.
Einschalten: Wenn diese Option aktiviert ist,
gibt das Telefon einen Signalton aus, sobald
es eingeschaltet wird.
Toneffekte: Wenn diese Option aktiviert ist,
gibt das Telefon einen Signalton aus, sobald
Sie auf die Menüfunktionen zugreifen.
105
Z105U.book Page 106 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Profile
Ordner öffn./schließ.: Wenn diese Option
aktiviert ist, gibt das Telefon einen
Signalton aus, sobald Sie die Abdeckklappe
öffnen oder schließen.
Alarm bei Anruf: Wenn diese Option
aktiviert ist, gibt das Telefon während eines
Gesprächs alle entsprechenden Alarmtöne
aus.
Alle aus: deaktiviert alle Töne.
Um einen oder mehrere Effekt-Töne zu
aktivieren, drücken Sie die Taste OK.
Daraufhin erscheint jeweils ein Häkchen vor
dem gewünschten Effekt-Ton. Um ein
solches Häkchen zu entfernen, drücken Sie
die Taste OK erneut. Drücken Sie
anschließend zum Speichern der
Einstellungen die Soft-Taste Erledigt.
• Tastentöne: ermöglicht die Auswahl eines
Tons, der beim Drücken einer Taste ertönt.
• Tastentonlautstärke: Dient zum
Einstellen der Lautstärke der Tastentöne.
3. Wenn Sie alle Optionen eingestellt haben,
drücken Sie die Soft-Taste Speich.
106
Z105U.book Page 107 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Einstellungen
Im Menü Einstellungen können Sie zahlreiche
Funktionen Ihres Telefons individuell einstellen.
Telefon
(Menü 9-1)
Über dieses Menü können Sie Optionen für das
Telefon festlegen.
Displayhell.
Sie können die Helligkeit der Displayanzeige
einstellen. Um das Display heller oder dunkler zu
machen, drücken Sie die Taste Links oder Rechts
und anschließend die Soft-Taste Speich.
Displaybel.
Um Energie zu sparen, können Sie den Timer so
einstellen, dass die Displaybeleuchtung gedimmt
wird, sobald keine Eingabe mehr erfolgt. Wählen
Sie dazu den Zeitraum aus, den das Telefon nach
der letzten Eingabe warten soll, bis das Display
gedimmt wird. 30 Sekunden nach dem Dimmen
schaltet das Telefon das Display automatisch
aus.
Durch Drücken einer beliebigen Taste können Sie
das gedimmte oder ausgeschaltete Display
wieder einschalten.
Bereitschaftsanzeige
Mit dieser Funktion können Sie wählen, ob die
Bereitschaftsanzeige verwendet werden soll.
Die Bereitschaftsanzeige blinkt, wenn das Telefon
einsatzbereit ist.
Wenn Sie keine Bereitschaftsanzeige wünschen,
wählen Sie die Option Aus.
107
Z105U.book Page 108 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Einstellungen
Sprache
Schnellzugriff
Sie können zwischen mehreren Sprachen für den
Displaytext und den Texteingabemodus wählen.
Die Navigationstasten können auch als
Schnellzugriffstasten verwendet werden. Wenn
Sie sie im Standby-Betrieb gedrückt halten,
ermöglichen sie Ihnen den direkten Zugriff auf
bestimmte Menüoptionen.
1. Drücken Sie die Taste OK im Feld
Displaytext.
2. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab eine
Sprache für den Displaytext aus (z. B. für die
Menünamen und Warn- bzw.
Bestätigungsmeldungen) und drücken Sie die
Soft-Taste Ausw.
Hinweis: Die SIM-Karte legt die Sprache der
Display-Texte automatisch fest, wenn Sie die
Option Displaytext auf Automatisch einstellen.
3. Drücken Sie die Taste Ab, um zum Feld T9Eingabe zu gelangen, und drücken Sie die
Taste OK.
4. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab eine
Sprache für den T9-Eingabemodus aus und
drücken Sie die Soft-Taste Ausw.
5. Drücken Sie die Soft-Taste Speich.
108
1. Drücken Sie die Navigationstasten, um zu
überprüfen, welche Funktionen ihnen derzeit
zugewiesen sind, und wählen Sie eine
Navigationstaste aus.
2. Wenn Sie die Soft-Taste Option. drücken,
stehen folgende Optionen zur Verfügung:
• Zuweisen/Ändern: dient zum Zuweisen
oder Ändern einer Funktion der
ausgewählten Navigationstaste.
Markieren Sie eine Funktion in der Liste und
wählen Sie sie durch Drücken der Soft-Taste
Ausw. aus.
• Entfernen: entfernt die Menüfunktion der
ausgewählten Navigationstaste.
• Alle entfernen: entfernt alle den
Navigationstasten zugewiesenen
Funktionen.
Z105U.book Page 109 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Einstellungen
Rufannahme
Wenn diese Option auf Ein gesetzt ist, können
Sie Anrufe durch Öffnen der Abdeckklappe
entgegennehmen.
Wenn diese Funktion auf Aus eingestellt ist,
müssen Sie zum Annehmen eines Anrufs die
Abdeckklappe öffnen und je nach Einstellung der
Option Antw jede Taste eine Taste drücken.
Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab die Option
Ein oder Aus und drücken Sie die Soft-Taste
Speich.
Antw jede Taste
Wenn diese Funktion auf Ein gesetzt ist, können
Sie einen Anruf annehmen, indem Sie eine
beliebige Taste drücken (außer der Taste
und der Soft-Taste Abweisen).
Wenn diese Funktion auf Aus gesetzt ist, können
Sie zum Annehmen eines Anrufs nur die Taste
oder die Soft-Taste Annahme drücken.
Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab die Option
Ein oder Aus und drücken Sie die Soft-Taste
Speich.
Display
(Menü 9-2)
In diesem Menü können Sie die
Hauptmenüanzeige individuell einstellen, indem
Sie z. B. eine Grußmeldung oder ein
Hintergrundbild einrichten oder das Farbmotiv
ändern.
Grußmeldung
Sie können eine Grußmeldung einrichten, die
beim Einschalten des Telefons kurz angezeigt
wird.
1. Wenn die gewünschte Grußmeldung im
Display-Menü markiert ist, drücken Sie die
Soft-Taste Ausw.
Die aktuelle Meldung wird angezeigt.
2. Um die Meldung zu löschen, drücken Sie die
Taste C.
3. Geben Sie eine neue Meldung ein.
Einzelheiten zur Eingabe von Buchstaben
finden Sie auf Seite 34.
4. Wenn das Eingeben der Meldung
abgeschlossen ist, drücken Sie die Soft-Taste
Speich.
109
Z105U.book Page 110 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Einstellungen
Hintergrundbild
Sie können ein Hintergrundbild auswählen, das
im Standby-Betrieb im Display erscheint.
1. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab die
Option Hintergrundbild im Displaymenü aus
und drücken Sie die Soft-Taste Ausw. Sie
können auch die Soft-Taste Hintergrundbild
über die Startanzeige des Menüs
Einstellungen verwenden.
Der Ordner Bilder aus dem Ordner Mein
Telefon wird geöffnet.
2. Drücken Sie die Navigationstasten, um zum
gewünschten Bild zu gelangen.
Hintergrundbild: Sie können ein Bild
auswählen. Außerdem können Sie dessen Größe
und Position anpassen.
Stil Hauptmenü
Sie können das Erscheinungsbild der
Hauptmenüanzeige ändern.
Anruf
(Menü 9-3)
Anrufer ID
3. Drücken Sie die Soft-Taste Ausw.
Sie können verhindern, dass Ihre Telefonnummer
im Telefondisplay der angerufenen Person
angezeigt wird.
LCD Abdeckung
Hinweis: Bei manchen Netzen ist die Änderung
dieser Einstellung unzulässig.
Sie können eine der folgenden Optionen wählen:
Folgende Optionen sind verfügbar:
Uhr: Auf dem Display wird eine Uhr angezeigt,
die die aktuelle Uhrzeit und das Datum angibt.
Durch Netzwerk: Die vom Netz vorgesehene
Standardeinstellung wird verwendet.
Deckblatt: Sie können eine Grußmeldung
eingeben. Einzelheiten zur Eingabe von
Buchstaben finden Sie auf Seite 34.
Senden: Ihre Nummer wird bei jedem Ihrer
Anrufe übermittelt.
Ausblend: Ihre Nummer wird im Telefondisplay
der angerufenen Person nicht angezeigt.
110
Z105U.book Page 111 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Einstellungen
Umleiten
Mit diesem Netzdienst können Sie eingehende
Anrufe auf eine andere von Ihnen angegebene
Rufnummer umleiten, zum Beispiel auf Ihre
Voice-Mail-Box.
So stellen Sie eine Umleitung ein:
1. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab die
Option Gespräch, Daten oder VideoGespräch für den umzuleitenden Anruftyp
aus und drücken Sie anschließend die Taste
OK.
2. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab die
umzuleitenden Anrufe aus und drücken Sie
anschließend die Taste OK.
• Immer: Alle Anrufe werden umgeleitet.
• Besetzt: Anrufe werden umgeleitet, wenn
Sie bereits ein Telefongespräch führen.
• Keine Antwort: Anrufe werden umgeleitet,
wenn Sie Telefonanrufe nicht
entgegennehmen.
• Nicht erreichbar: Anrufe werden
umgeleitet, wenn Sie sich in einem Bereich
befinden, der von Ihrem Netz nicht
abgedeckt wird.
• Alle aufheben: Alle aktivierten
Umleitungsoptionen werden wieder
ausgeschaltet.
Das Telefon wählt Ihr Netz an, um
herauszufinden, ob Rufumleitung möglich ist.
Nach kurzer Zeit wird der aktuelle Status
angezeigt. Wenn die Option bereits aktiviert
ist, werden die Rufnummern angezeigt, an die
die Anrufe umgeleitet werden.
3. Wählen Sie mit der Taste Links oder Rechts
eine der folgenden Optionen aus:
• Aktivieren: Ihr Netz hat die Nummer zwar
schon registriert, doch ist sie noch nicht
aktiviert. Mit dieser Option wird die
Nummer aktiviert.
• Deaktivieren: Die ausgewählte
Rufumleitungsoption ist derzeit aktiv. Mit
dieser Option wird die Rufumleitung
deaktiviert.
4. Drücken Sie die Taste Ab und geben Sie die
Nummer ein, an die die Anrufe umgeleitet
werden sollen, bzw. ändern Sie sie. Oder
drücken Sie die Soft-Taste Kontakte, um die
gespeicherte Nummer auszuwählen.
111
Z105U.book Page 112 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Einstellungen
5. Drücken Sie die Taste Auf und anschließend
die Soft-Taste Anford.
Das Telefon sendet Ihre Einstellungen ans Netz.
Die Bestätigung des Netzes wird angezeigt.
Rufsperre
Mit dem Netzdienst der Anrufsperre können Sie
Anrufe beschränken.
So richten Sie eine Anrufsperre ein:
1. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab die
Option Gespräch, Daten oder VideoGespräch für den zu sperrenden Anruftyp
aus und drücken Sie dann die Taste OK.
2. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab die zu
sperrenden Anrufe aus und drücken Sie dann
die Taste OK.
• Alle abgeh. Anr.: Es können keine Anrufe
getätigt werden.
• Abgeh. int. Anr.: Es können keine
internationalen Anrufe getätigt werden.
• Abg. auß. Heimat: Im Ausland können
Anrufe nur innerhalb des aktuellen Lands
und mit Ihrem Ursprungsland, das heißt im
Land Ihres Netzbetreibers, getätigt werden.
112
• Alle eing. Anrufe: Es können keine Anrufe
empfangen werden.
• Eingeh. Anrufe im fremden Netz: Es
können keine Anrufe empfangen werden,
wenn Sie das Telefon außerhalb Ihres
Heimatbereichs verwenden.
• Alle Anrufsp. aufh.: Alle aktivierten
Anrufsperren werden wieder deaktiviert.
Das Telefon wählt Ihr Netz an, um
herauszufinden, ob das Sperren von Anrufen
möglich ist.
Nach kurzer Zeit wird der aktuelle Status
angezeigt.
3. Wählen Sie mit der Taste Links oder Rechts
eine der folgenden Optionen aus:
• Aktivieren: Die ausgewählte
Anrufsperroption ist nicht aktiviert. Durch
Auswahl dieser Option wird Ihre Einstellung
aktiviert.
• Deaktivieren: Die ausgewählte
Anrufsperroption ist derzeit aktiv. Durch
Auswahl dieser Option wird Ihre Einstellung
deaktiviert.
Z105U.book Page 113 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Einstellungen
4. Drücken Sie die Taste Ab und geben Sie das
von Ihrem Netzbetreiber bereitgestellte
Passwort für die Anrufsperre ein.
5. Drücken Sie die Soft-Taste Anford.
Das Telefon sendet Ihre Einstellungen ans
Netz. Die Bestätigung des Netzes wird
angezeigt.
Passwort für die Anrufsperre ändern
Sie können das Passwort für die Anrufsperre
ändern, das Sie von Ihrem Netzbetreiber
erhalten haben.
1. Drücken Sie in der Anzeige des
Anrufsperrenmenüs die Soft-Taste Option.
und wählen Sie die Option Passwort
ändern.
2. Geben Sie das aktuelle Passwort in das
Eingabefeld Alt ein.
3. Drücken Sie die Taste Ab und geben Sie ein
neues Passwort ein.
4. Drücken Sie die Taste Ab und geben Sie das
neue Passwort zur Bestätigung noch einmal
ein.
Warten
Mit diesem Netzdienst werden Sie während eines
Gesprächs informiert, wenn ein weiterer Anruf
eingeht.
Zur Einstellung der Anklopfoption gehen Sie wie
folgt vor:
1. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab die
Option Gespräch oder Daten für den
Anruftyp aus und drücken Sie dann die Taste
OK.
Das Telefon wählt Ihr Netz an, um
herauszufinden, ob Anklopfen möglich ist.
Nach kurzer Zeit wird der aktuelle Status
angezeigt.
2. Wählen Sie mit der Taste Links oder Rechts
eine der folgenden Optionen aus:
• Aktivieren: Die ausgewählte Anklopfoption
ist nicht aktiviert. Durch Auswahl dieser
Option wird Ihre Einstellung aktiviert.
• Deaktivieren: Die ausgewählte
Anklopfoption ist derzeit aktiv. Durch
Auswahl dieser Option wird Ihre Einstellung
deaktiviert.
5. Drücken Sie die Soft-Taste Bestät.
113
Z105U.book Page 114 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Einstellungen
3. Drücken Sie die Soft-Taste Anford.
Das Telefon sendet Ihre Einstellungen ans
Netz. Die Bestätigung des Netzes wird
angezeigt.
Automatische Wahlwiederholung
Mit dieser Funktion wird die Rufnummer
automatisch bis zu zehnmal wieder gewählt, falls
die angerufene Person nicht antwortet oder die
Leitung belegt ist.
Geschlossene Benutzergruppe (CUG)
Mit diesem Netzdienst können ein- und
ausgehende Anrufe auf eine ausgewählte
Benutzergruppe beschränkt werden. Sie können
Mitglied in bis zu zehn Gruppen sein.
Beispiel: Eine Firma leiht ihren Mitarbeitern SIMKarten und möchte ausgehende Anrufe
auf Mitglieder desselben Teams
beschränken.
Geschlossene Benutzergruppe aktivieren
1. Drücken Sie die Taste OK, um die Option
Benutzergruppe verw. zu aktivieren.
114
2. Drücken Sie die Taste Ab, um zum Feld
Extern zu gelangen. Mit der Taste OK können
Sie Anrufe an andere Rufnummern als die der
geschlossenen Benutzergruppe zulassen oder
verbieten.
Diese Option ist von der netzspezifischen
CUG-Funktion abhängig. Einzelheiten teilt
Ihnen Ihr Netzbetreiber mit.
3. Drücken Sie die Taste Ab, um zum Feld
Gruppenindex zu gelangen und wählen Sie
den Index aus, den Sie aktivieren möchten.
4. Drücken Sie die Soft-Taste Speich.
Nun können Sie die Nummer aus dem
Indexfeld auswählen.
Indexliste verwalten
Sie können einen neuen Index hinzufügen oder
einen vorhandenen Index löschen.
1. Drücken Sie in der CUG-Anzeige die Taste Ab,
um zum Feld Gruppenindex zu gelangen.
2. Drücken Sie die Taste OK, um die
Gruppenindexliste anzuzeigen.
Z105U.book Page 115 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Einstellungen
3. Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab einen
Index aus und drücken Sie die Soft-Taste
Option.
Folgende Optionen sind verfügbar:
• Auswahl: speichert die aktuelle Indexliste.
• Immer: Damit können Sie die Videokamera
immer benutzen.
• Optional: Damit können Sie auswählen, ob
Sie die Videokamera benutzen wollen oder
nicht.
• Neuer Index: Geben Sie einen neuen
Indexnamen ein und drücken Sie die SoftTaste Speich.
Wiederholen mit: Damit können Sie festlegen,
ob und wie ein wiederholter Gesprächsversuch
durchgeführt werden soll.
• Index bearb.: dient zum Ändern des
ausgewählten Index.
• Gespräch: Das Gespräch wird als Gespräch
ohne Kamera erneut aufgebaut.
• Index löschen: löscht den ausgewählten
Index.
• Multimedia: Damit können Sie das
aufgenommene Video als MMS versenden.
Video-Gespräch
(Menü 9-4)
• Kein: Bei einem fehlgeschlagenem
Gesprächsaufbau erfolgt kein wiederholter
Versuch.
In diesem Menü können Sie festlegen, ob Sie die
Kamera beim Tätigen oder Empfangen eines
Videoanrufs verwenden möchten, während eines
wiederholten Gesprächsversuchs (z.B. wenn Sie
sich wieder in einem UMTS-/3GNetzversorgungsbereich befinden).
Mich zeigen: Damit können Sie festlegen, wie
Sie die Videokamera beim Empfang eines
eingehenden Videoanrufs verwenden möchten.
115
Z105U.book Page 116 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Einstellungen
Netz (Menü 9-5)
Netzwahl
Mit der Netzwahl-Funktion können Sie festlegen,
ob das Netz, das Sie auf Reisen (außerhalb Ihres
Heimatbereichs) verwenden, automatisch oder
manuell ausgewählt werden soll.
Hinweis: Sie können nur dann ein fremdes Netz
wählen, wenn eine entsprechende Vereinbarung
zwischen den Netzbetreibern besteht.
Drücken Sie die Taste Auf oder Ab, bis die
gewünschte Option markiert ist. Drücken Sie
dann die Soft-Taste Ausw.
Wenn Sie Automatisch wählen, werden Sie auf
Reisen mit dem ersten verfügbaren Netz
verbunden.
Wenn Sie Manuell wählen, sucht das Telefon
nach verfügbaren Netzen. Drücken Sie die Taste
Auf oder Ab, bis das gewünschte Netz markiert
ist. Drücken Sie dann die Soft-Taste Ausw. Sie
werden auf Reisen mit diesem Netz verbunden.
116
Netzmodus
Mit der Netzmodus-Funktion können Sie das Netz
festlegen, das Sie verwenden möchten.
Drücken Sie die Taste Auf oder Ab, bis die
gewünschte Option markiert ist. Drücken Sie
dann die Soft-Taste Ausw. Zur Auswahl stehen
die Optionen Automatisch, GSM und UMTS.
Wenn Sie Automatisch wählen, sucht das
Telefon nach verfügbaren Netzen.
Wenn Sie GSM wählen, können Sie das GSMNetz benutzen.
Wenn Sie UMTS (3G-Netz) auswählen,
profitieren Sie neben einer höheren
Sprachqualität im Vergleich zu den
herkömmlichen Netzen auch von fortschrittlichen
Daten- und Informationsdiensten, z.B. der
Möglichkeit zum Führen von Video-Gesprächen.
Ansonsten können Sie keine UMTS-Netzdienste
(3G-Netz) benutzen.
Z105U.book Page 117 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Einstellungen
Verbindungen
(Menu 9-6)
Sie können Einstellinformationen für Ihre
Netzverbindung eingeben. In den meisten Fällen
müssen Sie diese Einstellungen jedoch nicht
verändern. Bei Problemen wenden Sie sich bitte
an den örtlichen Kundendienst Ihres
Netzbetreibers.
Sie können verschiedene Netzeinstellungen
einrichten. Durch Drücken der Soft-Taste Option.
können Sie die einzelnen Einstellungen ändern
oder umbenennen.
Wenn die Option Bearbeit markiert ist, drücken
Sie die Taste OK, um die folgenden Optionen zu
bearbeiten:
Profilname: Mit dieser Option können Sie den
Namen der Netzeinstellung ändern.
Zugangspunkt: Zur Eingabe des Namens des
Zugriffspunkts, der als Gateway für das GPRSNetz verwendet wird.
Auth-Typ: Damit können Sie die gewünschte Art
der Benutzer-Authentifizierung auswählen.
Passwort: Damit können Sie das ServerPasswort bearbeiten.
Protokoll: Damit können Sie WAP, HTTP und
Andere als Protokoll einstellen.
Home-URL: Damit können Sie die Adresse des
MMS-Servers bearbeiten.
Gateway-Adresse (nur für WAP-Protokoll
verfügbar): Zum Einstellen der GatewayAdresse.
Proxy-Adresse/Port (nur für HTTP-Protokoll
verfügbar): Damit können Sie die Adresse und
den Port des Proxy-Servers einrichten.
Sichere Verbindung (nur für WAP-Protokoll
verfügbar): Diese Option können Sie auf Ein
oder Aus stellen.
Verweildauer (sek.): zur Eingabe der Wartezeit
zur Verbindung mit einem Server. Findet
innerhalb der gewählten Zeitspanne kein neuer
Datenverkehr statt, wird die Netzverbindung zum
Server getrennt.
Benutzerkennung: Damit können Sie die
Benutzerkennung zur Anmeldung am Server
bearbeiten.
117
Z105U.book Page 118 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Einstellungen
Weitere Einst.
Verbindungen verwalten
Statische IP-Adresse: Sie können festlegen, ob
Sie eine IP-Adresse manuell eingeben möchten.
Siehe unter der Option "IP lokales Telefon".
Entfernen Sie das Häkchen, wenn Sie möchten,
dass der Server die IP-Adresse automatisch
zuweist.
Sie können eine neue Verbindung hinzufügen
oder eine vorhandene Verbindung bearbeiten und
löschen.
IP lokales Telefon: Geben Sie die IP-Adresse ein,
die Ihnen Ihr Netzbetreiber übermittelt hat,
wenn Sie die Option "Statische IP-Adresse"
aktiviert haben.
Statische DNS-Adresse: Damit können Sie
festlegen, ob Sie die DNS-Adresse (Domain
Name Service) manuell eingeben möchten. Siehe
unter Option Server 1/2. Entfernen Sie das
Häkchen, wenn Sie möchten, dass der Server die
DNS-Adresse automatisch zuweist.
Server 1/2: Damit können Sie die DNS-Adressen
(Domain Name Service) eingeben.
Verkehrsklasse: Damit können Sie die
Verkehrsklasse auswählen, wenn Sie das PS-Netz
gewählt haben.
118
Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab eine
Verbindung aus der Verbindungsliste und
drücken Sie die Soft-Taste Option.
Folgende Optionen sind verfügbar:
Bearbeit: Zum Ändern der gewählten
Verbindung.
Neu: Damit können Sie eine neue Verbindung
hinzufügen.
Löschen: Die ausgewählte Verbindung wird
gelöscht.
Umbenennen: Zum Umbenennen der
gewählten Verbindung.
Z105U.book Page 119 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Einstellungen
Sicherheit
(Menü 9-7)
Mit der Sicherheitsfunktion können Sie die
Nutzung Ihres Telefons beschränken:
Anweisungen zum Ändern des Passworts finden
Sie unter der Menüoption Tel.passw. änd. auf
Seite 120.
• auf Personen Ihrer Wahl
SIM-Sperre
• auf bestimmte Anruftypen
Wenn die SIM-Sperre aktiviert ist, funktioniert
Ihr Telefon nur mit der aktuellen SIM-Karte. Um
eine andere SIM-Karte in Ihrem Telefon zu
verwenden, müssen Sie das entsprechende
Passwort für die SIM-Sperre eingeben.
Zum Schutz der Funktionen Ihres Telefons
werden verschiedene Codes und Passwörter
verwendet. Sie werden in den folgenden
Abschnitten beschrieben (siehe auch Seite 127
bis 128).
Telefonsperre
Bei aktivierter Telefonsperrfunktion ist das
Telefon gesperrt. In diesem Fall müssen Sie beim
Einschalten ein vier- bis achtstelliges
Telefonpasswort eingeben.
Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab die Option
Aktiviert oder Deaktiviert und drücken Sie die
Soft-Taste Speich.
Wenn Sie Aktiviert auswählen, erscheint auf
dem Display die Aufforderung zur Eingabe des
Telefonpassworts. Geben Sie ein neues Passwort
ein und drücken Sie die Soft-Taste Bestät.
Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab die Option
Aktiviert oder Deaktiviert und drücken Sie die
Soft-Taste Speich.
Wenn Sie Aktiviert auswählen, erscheint auf
dem Display die Aufforderung zum Festlegen
eines neuen Passworts. Geben Sie ein vier- bis
achtstelliges Passwort ein und drücken Sie die
Soft-Taste Bestät.
PIN-Sperre
Wenn die PIN-Sperre aktiviert ist, müssen Sie
jedes Mal, wenn Sie das Telefon einschalten, die
PIN eingeben. Personen, die Ihre PIN nicht
kennen, können Ihr Telefon daher nicht ohne
Ihre Genehmigung benutzen.
119
Z105U.book Page 120 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Einstellungen
Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab die Option
Aktiviert oder Deaktiviert und drücken Sie die
Soft-Taste Speich.
Wenn Sie Aktiviert auswählen, erscheint auf
dem Display die Aufforderung zur Eingabe des
PIN-Codes. Geben Sie Ihren PIN-Code ein und
drücken Sie die Soft-Taste Bestät.
Den PIN-Code erhalten Sie in der Regel
zusammen mit der SIM-Karte. Anweisungen zum
Ändern der PIN finden Sie unter der Menüoption
PIN ändern auf Seite 121.
FDN-Modus
Wenn Ihre SIM-Karte den FDN-Modus (Fixed Dial
Number, fester Rufnummernkreis) unterstützt,
können Sie Ihre ausgehenden Anrufe auf die in
der SIM-Karte gespeicherten festen Rufnummern
beschränken.
Wählen Sie mit der Taste Auf oder Ab die Option
Aktiviert oder Deaktiviert und drücken Sie die
Taste OK
Wenn Sie Aktiviert auswählen, erscheint auf
dem Display die Aufforderung zur Eingabe des
PIN2-Codes. Geben Sie Ihren PIN2-Code ein und
drücken Sie die Soft-Taste Bestät.
120
Den PIN2-Code erhalten Sie in der Regel
zusammen mit der SIM-Karte. Anweisungen zum
Ändern der PIN2 finden Sie unter der Menüoption
PIN2 ändern auf Seite 121.
Hinweis: Nicht alle SIM-Karten verfügen über
eine PIN2. Hat Ihre SIM-Karte keine PIN2, wird
diese Menüoption nicht angezeigt.
Tel.passw. änd (Telefonpasswort
ändern)
Mit dieser Funktion können Sie Ihr aktuelles
Telefonpasswort ändern.
1. Geben Sie das aktuelle Passwort ein und
drücken Sie die Soft-Taste Bestät.
2. Geben Sie ein neues Passwort ein und
drücken Sie die Soft-Taste Bestät.
3. Geben Sie das neue Passwort zur Bestätigung
noch einmal ein und drücken Sie die SoftTaste Bestät.
Z105U.book Page 121 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Einstellungen
Vertraulich sperren
PIN ändern
Mit dieser Funktion können Sie bestimmte Inhalte
wie Nachrichten, Bilder und Töne für andere
Nutzer sperren bwz. wieder freigeben.
Mit dieser Funktion können Sie die aktuelle PIN
ändern, sofern die PIN-Prüffunktion aktiviert
wurde.
1. Rollen Sie zum betreffenden Element und
setzen Sie davor ein Häkchen, indem Sie die
Taste OK drücken.
1. Geben Sie den aktuellen PIN-Code ein und
drücken Sie die Soft-Taste Bestät.
Wenn Sie Alle sperren auswählen, wird ein
Häkchen vor alle Elemente außer Alle
freigeben gesetzt. Wenn Sie danach Alle
freigeben auswählen, wird ein Häkchen vor
alle Elemente außer Alle sperren gesetzt.
2. Falls erforderlich, wiederholen Sie Schritt 1,
wenn Sie ein Häkchen vor ein weiteres
Element setzen möchten.
3. Wenn Sie die Auswahl beendet haben,
drücken Sie die Soft-Taste Speich.
4. Wenn eine Bestätigungsaufforderung
angezeigt wird, bestätigen Sie diese durch das
Eingeben Ihres Telefonpassworts. Drücken Sie
anschließend die Soft-Taste Bestät., um die
ausgewählten Inhalte zu sperren.
Drücken Sie andernfalls die Soft-Taste
Zurück.
2. Geben Sie einen neuen PIN-Code ein und
drücken Sie die Soft-Taste Bestät.
3. Geben Sie den neuen Code zur Bestätigung
noch einmal ein und drücken Sie die SoftTaste Bestät.
PIN2 ändern
Mit dieser Funktion können Sie Ihre aktuelle PIN2
ändern.
1. Geben Sie den aktuellen PIN2-Code ein und
drücken Sie die Soft-Taste Bestät.
2. Geben Sie einen neuen PIN2-Code ein und
drücken Sie die Soft-Taste Bestät.
3. Geben Sie den neuen Code zur Bestätigung
noch einmal ein und drücken Sie die SoftTaste Bestät.
121
Z105U.book Page 122 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Einstellungen
Hinweis: Nicht alle SIM-Karten verfügen über
eine PIN2. Hat Ihre SIM-Karte keine PIN2, wird
diese Option nicht angezeigt.
Datum & Uhrzeit (Menü 9-8)
Mit dieser Option können Sie die aktuellen
Uhrzeit- und Datumsangaben einstellen, die im
Standby-Betrieb auf dem Display angezeigt
werden.
Drücken Sie die Taste Auf oder Ab, um die
Uhroptionen abzurollen. Sie können folgende
Einstellungen vornehmen:
Datum: Geben Sie das aktuelle Datum ein.
Verwenden Sie die Tasten Links und Rechts, um
den Cursor zwischen den Eingabefeldern zu
bewegen.
In der unten stehenden Option Datumsformat
können Sie das Datumsformat ändern.
Zeit: Geben Sie die aktuelle Uhrzeit ein. Sie
können den Cursor auch mit den Tasten Rechts
und Links bewegen. Markieren Sie AM or PM (im
12-Stundenmodus) und ändern Sie die
Einstellung, indem Sie eine der Zifferntasten
drücken.
122
In der unten stehenden Option Zeitformat
können Sie das Zeitformat ändern.
Zeitformat: Wählen Sie mit den Tasten Links
und Rechts das Zeitformat aus. Sie können
zwischen 12 Stunden und 24 Stunden wählen.
Datumsformat: Wählen Sie mit den Tasten
Links und Rechts das Datumsformat aus.
Folgende Optionen stehen zur Auswahl:
- TT/MM/JJJJ (Tag/Monat/Jahr)
- MM/TT/JJJJ (Monat/Tag/Jahr)
- JJJJ/TT/MM (Jahr/Tag/Monat)
- JJJJ/MM/TT (Jahr/Monat/Tag)
Sommerzeit: Damit können Sie die Sommerzeit
auswählen.
Z105U.book Page 123 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Einstellungen
Eigene Nummer
(Menü 9-9)
Einstellungen rücksetzen
(Menü 9-*)
Damit können Sie Ihre eigenen Telefonnummern
mit Name auf der SIM-Karte abspeichern. Gehen
Sie wie folgt vor:
1. Wählen Sie mit den Tasten eine Nummer aus,
und drücken Sie die Soft-Taste Ausw.
2. Bearbeiten Sie Ihren Namen und Ihre
Nummer.
3. Drücken Sie zum Speichern der Einstellung die
Soft-Taste Speich.
Wenn Sie die Einstellung nicht speichern
möchten, rollen Sie zum Nummerfeld und
drücken die Soft-Taste Zurück.
Speicherstatus
Mit dieser Menüoption können Sie Ihr Telefon auf
die Standardkonfiguration zurücksetzen.
1. Geben Sie nach entsprechender Aufforderung
das Telefonpasswort ein und drücken Sie die
Soft-Taste Bestät.
2. Sie werden aufgefordert, Ihre Auswahl mit der
Soft-Taste Ja zu bestätigen.
Um die Funktion zu beenden, ohne die
Einstellungen zurückzusetzen, drücken Sie die
Soft-Taste Nein.
Ihr Telefon schaltet sich automatisch aus und
wieder ein.
(Menü 9-0)
Sie können überprüfen, wie viel Speicherplatz
bereits im Telefonspeicher oder auf der SIM-Karte
belegt ist und wie viel Speicherplatz dort noch
jeweils vorhanden ist.
Sie sehen den verfügbaren Speicherplatz. Sie
können auch überprüfen, wie viel Speicherplatz
von den verschiedenen Anwendungen belegt wird.
123
Z105U.book Page 124 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Probleme lösen
Bevor Sie sich über Ihren Fachhändler an den
Kundendienst wenden, sollten Sie die folgenden
einfachen Prüfungen selbst vornehmen. Damit
können Sie Zeit und die Kosten einer
überflüssigen Inanspruchnahme des
Kundendiensts sparen.
Beim Einschalten des Telefons wird u.
U. eine der folgenden Meldungen
angezeigt bzw. treten die folgenden
Probleme auf:
SIM-Karte einsetzen
• Vergewissern Sie sich, dass die SIM-Karte
richtig eingesetzt wurde.
Telefonsperre
• Die Funktion Telefonsperre ist aktiviert. Sie
müssen beim Einschalten des Telefons jedes
Mal das Telefonpasswort eingeben. Sie können
diese Funktion mit der Menüoption
Telefonsperre (Menü 9-7-1) deaktivieren.
124
PIN-Sperre
• Sie verwenden Ihr Telefon zum ersten Mal. Sie
müssen die Persönliche
Identifizierungsnummer (PIN) eingeben, die
Sie mit der SIM-Karte erhalten haben.
• Die Funktion Telefonsperre ist aktiviert. Sie
müssen beim Einschalten des Telefons jedes
Mal die PIN eingeben. Sie können diese
Funktion mit der Menüoption PIN-Sperre
(Menü 9-7-3) deaktivieren.
PUK-Sperre
• Die PIN wurde drei Mal hintereinander falsch
eingegeben, und das Telefon ist nun gesperrt.
Geben Sie den von Ihrem Netzbetreiber
erhaltenen PUK-Code ein (diesen müssen Sie
evtl. gesondert anfordern).
Kein Netz
• Die Verbindung zum Netz ist verloren
gegangen. Sie sind eventuell in einem Bereich,
in dem der Empfang schwach ist (in einem
Tunnel oder zwischen hohen Gebäuden).
Ändern Sie Ihren Standort, und versuchen Sie
es erneut.
Z105U.book Page 125 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Probleme lösen
• Sie versuchen, auf eine Option zuzugreifen, die
Sie bei Ihrem Netzbetreiber nicht gebucht
haben. Einzelheiten teilt Ihnen Ihr
Netzbetreiber mit.
Sie haben eine Nummer eingegeben,
aber sie wurde nicht gewählt.
• Haben Sie die Taste
gedrückt?
• Sind Sie mit dem richtigen GSM-Netz
verbunden?
• Haben Sie eine Sperre für ausgehende Anrufe
eingestellt?
Ein Anrufer kann Sie nicht erreichen.
• Ist Ihr Telefon eingeschaltet (Taste
als eine Sekunde gedrückt halten)?
länger
• Sind Sie mit dem richtigen Netz verbunden?
• Haben Sie eine Sperre für eingehende Anrufe
eingestellt?
Ihr Gesprächspartner kann Sie nicht
hören.
• Haben Sie das Mikrofon ausgeschaltet (das
Stummschaltungssymbol ( ) wird
angezeigt)?
• Halten Sie das Telefon dicht genug an den
Mund? Das Mikrofon befindet sich unten in der
Mitte des Telefons.
Das Telefon gibt einen Signalton aus,
und "Akku schwach" blinkt im Display.
• Die Akkuladung ist zu schwach. Laden Sie ihn
wieder auf. Siehe Seite 14.
Die Tonqualität des Anrufs ist schlecht.
• Überprüfen Sie die Anzeige der Signalstärke im
Display (
). Die Anzahl der Balken zeigt die
Signalstärke von stark (
) bis schwach ( )
an.
• Versuchen Sie ein stärkeres Signal zu erhalten,
indem Sie die Position des Telefons ändern,
oder, falls Sie sich in einem Gebäude befinden,
begeben Sie sich in Fensternähe.
125
Z105U.book Page 126 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Probleme lösen
Wenn Sie einen Eintrag des
Telefonbuchs abrufen, wird keine
Rufnummer gewählt.
• Vergewissern Sie sich, dass die Rufnummern
richtig gespeichert wurden. Verwenden Sie
dazu die Telefonbuch-Suchfunktion.
• Falls erforderlich, speichern Sie die
Rufnummern neu.
Falls die obigen Hinweise Ihr Problem nicht
lösen, notieren Sie folgende Informationen:
• Modell- und Seriennummer Ihres Telefons
• Einzelheiten Ihrer Garantie
• eine klare Beschreibung des Problems
Wenden Sie sich dann über Ihren Fachhändler
an den Samsung-Kundendienst.
126
Z105U.book Page 127 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Zugriffscodes
Für Ihr Telefon und die SIM-Karte werden
mehrere Zugriffscodes verwendet. Diese Codes
schützen das Telefon vor unbefugter
Verwendung.
Die Zugriffscodes (ausgenommen die PUK- und
PUK2-Codes) können mit den Optionen des
Menüs Sicherheit (Menü 9-7) geändert werden.
Weitere Einzelheiten finden Sie auf Seite 119.
Telefonpasswort
Mit dem Telefonpasswort wird das Telefon vor
unbefugter Verwendung geschützt. Werkseitig ist
das Telefonpasswort gewöhnlich auf "00000000"
(8 Nullen) eingestellt. Ändern Sie das Passwort,
bevor Sie das Telefon in Betrieb nehmen. Halten
Sie das neue Passwort geheim und bewahren Sie
es an einem sicheren Ort auf (möglichst nicht in
der Nähe des Telefons).
PIN
Die PIN (Persönliche Identifizierungsnummer)
schützt die SIM-Karte vor unbefugter
Verwendung. Sie wird Ihnen in der Regel
zusammen mit Ihrer SIM-Karte geliefert. Wenn
die PIN-Sperre aktiviert ist (siehe Seite 119),
müssen Sie bei jedem Einschalten des Telefons
die PIN eingeben.
Wenn Sie drei Mal hintereinander eine falsche
PIN eingeben, müssen Sie den PUK eingeben und
die Soft-Taste Bestät. drücken, um das Telefon
freizugeben. Geben Sie eine neue PIN ein und
drücken Sie die Soft-Taste Bestät. Geben Sie die
neue PIN noch einmal ein und drücken Sie die
Soft-Taste Bestät.
PIN2
Die mit manchen SIM-Karten gelieferte PIN2 ist
erforderlich, um auf bestimmte Funktionen (z. B.
Gebührenzähler) zugreifen zu können. Diese
Funktionen sind nur verfügbar, wenn sie von
Ihrer SIM-Karte unterstützt werden.
127
Z105U.book Page 128 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Zugriffscodes
Wenn Sie drei Mal hintereinander eine falsche
PIN2 eingeben, müssen Sie den PUK2 eingeben
und die Soft-Taste Bestät. drücken, um das
Telefon freizugeben. Geben Sie eine neue PIN2
ein und drücken Sie die Soft-Taste Bestät.
Geben Sie die neue PIN2 noch einmal ein und
drücken Sie die Soft-Taste Bestät.
PUK
Der PUK (PIN Unblocking Key, PINFreigabeschlüssel) ist erforderlich, um eine
gesperrte PIN freizugeben. Der PUK-Code wird
meist zusammen mit der SIM-Karte geliefert.
Falls nicht, wenden Sie sich an Ihren
Netzbetreiber.
Wenn Sie zehn Mal hintereinander einen falschen
PUK eingeben, kann die SIM-Karte nicht mehr
verwendet werden.
Wenden Sie sich an Ihren Netzbetreiber, um eine
neue Karte zu erhalten.
Der PUK kann nicht geändert werden. Wenn Sie
den Code verlieren, wenden Sie sich an Ihren
Netzbetreiber.
128
PUK2
Der mit manchen SIM-Karten gelieferte PUK2 ist
erforderlich, um eine gesperrte PIN2
freizugeben.
Wenn Sie zehn Mal hintereinander einen falschen
PUK2 eingeben, können Sie die Funktionen, für
die Sie die PIN2 benötigen, nicht mehr
verwenden. Wenden Sie sich an Ihren
Netzbetreiber, um eine neue Karte zu erhalten.
Der PUK2 kann nicht geändert werden. Wenn Sie
den Code verlieren, wenden Sie sich an Ihren
Netzbetreiber.
Passwort für Anrufsperre
Zum Aktivieren der Anrufsperre benötigen Sie ein
gesondertes, vierstelliges Passwort. Sie erhalten
das Passwort von Ihrem Netzbetreiber, wenn Sie
diese Funktion buchen.
Z105U.book Page 129 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit
Informationen zur SARZertifizierung
Dieses Telefonmodell entspricht den EUAnforderungen bezüglich der Belastung durch
Funkfrequenzen.
Ihr Mobiltelefon ist ein Funksender und empfänger. Es wurde so konzipiert und
hergestellt, dass die vom Rat der EU
empfohlenen Grenzwerte für die Belastung durch
RF-Energie nicht überschritten werden. Diese
Grenzwerte sind Bestandteil der umfassenden
Richtlinien und geben die maximal zulässige
Belastung durch RF-Energie vor. Die Richtlinien
wurden von unabhängigen wissenschaftlichen
Organisationen durch regelmäßige Auswertung
wissenschaftlicher Untersuchungen entwickelt.
Die Grenzwerte beinhalten eine große
Sicherheitsmarge, damit die Sicherheit aller
Personen unabhängig von deren Alter und
Gesundheitszustand garantiert ist.
Der Belastungsstandard für Mobiltelefone
verwendet eine Messeinheit, die als SAR
(Spezifische Absorptionsrate) bekannt ist.
Die vom Rat der EU empfohlene SAR-Grenze
beträgt 2,0 W/kg.*
Als höchste Sendeleistung wurde für dieses
Telefonmodell ein SAR-Wert von 0,750 W/kg
ermittelt.
* Die SAR-Grenze für Mobiltelefone beträgt 2,0 Watt/Kilogramm
(W/kg), gemittelt über zehn Gramm Körpergewebe. Die
Grenze beinhaltet eine große Sicherheitsmarge, um
zusätzlichen Schutz für die Öffentlichkeit zu bieten und
Abweichungen bei den Messungen Rechnung zu tragen. Die
SAR-Werte können je nach den Anforderungen der einzelnen
Länder und dem verwendeten Frequenzbereich
unterschiedlich sein.
129
Z105U.book Page 130 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit
SAR-Tests werden unter Verwendung der
Standard-Betriebspositionen mit einem Telefon
durchgeführt, das mit seiner höchsten
zugelassenen Leistung in allen getesteten
Frequenzbereichen sendet. Da der SAR-Wert bei
der höchsten zulässigen Sendeleistung ermittelt
wird, kann der tatsächliche SAR-Wert des
Telefons im Betrieb weit unterhalb des
Maximalwertes liegen. Dies ist deshalb der Fall,
weil das Telefon so konzipiert ist, dass es immer
nur die Sendeleistung erbringt, die benötigt wird,
um eine Verbindung zum Netz herstellen zu
können. Je näher Sie sich also an einer NetzBasisstation befinden, desto geringer ist die
Leistungsabgabe des Telefons.
Bevor ein neues Telefon für den Verkauf
freigegeben wird, muss die Einhaltung der
europäischen Richtlinie hinsichtlich Funkanlagen
und Telekommunikationsendeinrichtungen
nachgewiesen werden. Diese Richtlinie beinhaltet
als eine ihrer wichtigsten Anforderungen den
Schutz der Gesundheit und Sicherheit des
Anwenders und aller anderen Personen.
130
Vorsichtsmaßnahmen bei
Verwendung von Akkus
Ihr Telefon ist standardmäßig mit einem
aufladbaren Lithium-Ionen-Standardakku
ausgestattet.
• Verwenden Sie nie beschädigte Ladegeräte
oder Akkus.
• Verwenden Sie den Akku nur für den
vorgesehenen Zweck.
• Wenn Sie das Telefon in der Nähe einer NetzBasisstation verwenden, braucht es weniger
Strom. Die einzelnen Sprech- und StandbyZeiten sind in hohem Maße von der
Signalstärke im Netz und den vom
Netzbetreiber verwendeten Parametern
abhängig.
• Die Akkuladezeit hängt von der verbleibenden
Akkuladung und dem Typ des Akkus und des
Ladegeräts ab. Der Akku kann Hunderte von
Malen geladen und entladen werden, doch
lässt seine Leistung allmählich nach. Wird die
Betriebszeit (Sprech- und Standby-Zeit)
merklich geringer, ist es Zeit, einen neuen
Akku zu kaufen.
Z105U.book Page 131 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit
• Wird ein voll geladener Akku längere Zeit nicht
benutzt, entlädt er sich.
• Verwenden Sie nur von SAMSUNG zugelassene
Akkus und Ladegerät. Trennen Sie das
Ladegerät vom Netz, wenn Sie es nicht
verwenden. Lassen Sie einen Akku nie länger
als einen Tag am Ladegerät; ein Überladen
verkürzt die Lebensdauer des Akkus.
• Extreme Temperaturen beeinträchtigen die
Ladekapazität Ihres Akkus: Vor dem Laden
kann ein Abkühlen oder Aufwärmen des Akkus
erforderlich sein.
• Lassen Sie den Akku nicht an heißen oder
kalten Plätzen (zum Beispiel im Sommer wie
auch im Winter im Auto) liegen, da dadurch die
Kapazität und damit die Lebensdauer des
Akkus verkürzt wird. Versuchen Sie möglichst,
den Akku stets bei Raumtemperatur
aufzubewahren. Ein Telefon mit einem zu
heißen oder zu kalten Akku kann
vorübergehend nicht funktionieren, selbst
wenn der Akku voll geladen ist. Lithium-IonenAkkus sind besonders anfällig für
Temperaturen unter 0 °C.
• Schließen Sie den Akku nicht kurz.
Unbeabsichtigtes Kurzschließen kann
vorkommen, wenn ein Metallgegenstand
(Münze, Büroklammer oder Stift) den Plusund Minuspol des Akkus (Metallstreifen auf der
Rückseite des Akkus) direkt verbindet, zum
Beispiel, wenn Sie einen Ersatzakku in der
Hosentasche oder in einer Tasche tragen. Bei
einem Kurzschluss der Kontakte kann der Akku
oder das Objekt, das den Kurzschluss erzeugt,
beschädigt werden.
• Entsorgen Sie verbrauchte Akkus entsprechend
den geltenden Bestimmungen. Akkus gehören
nicht in den Hausmüll. Werfen Sie Akkus nie
ins Feuer. Sie können alte Akkus bei den
Sammelstellen in Ihrer Gemeinde oder überall
dort abgeben, wo Akkus der betreffenden Art
verkauft werden.
131
Z105U.book Page 132 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit
Sicherheit im Straßenverkehr
Betriebsumgebung
Ihr Mobiltelefon bietet Ihnen die Möglichkeit,
nahezu überall und zu jeder Zeit telefonieren zu
können. Aber die Vorteile, die ein Mobiltelefon
bietet, sind auch mit einer großen Verantwortung
verbunden, der sich jeder Anwender bewusst
sein muss.
Beachten Sie in bestimmten Bereichen geltende
Sonderbestimmungen und schalten Sie Ihr
Telefon immer aus, wenn seine Verwendung
verboten ist oder wenn es Interferenzen und
Gefahren verursachen kann (zum Beispiel in
Krankenhäusern).
Sicherheit im Straßenverkehr steht an erster
Stelle. Wenn Sie Ihr Mobiltelefon in einem
Kraftfahrzeug verwenden, müssen Sie die
Vorschriften beachten, die dafür in der jeweiligen
Region oder dem jeweiligen Land gelten.
Wenn Sie das Telefon oder ein Zubehörteil an ein
anderes Gerät anschließen, lesen Sie die
Sicherheitsanweisungen in der zugehörigen
Bedienungsanleitung. Schließen Sie keine nicht
kompatiblen Geräte an.
Wie bei anderen mobilen Funkgeräten wird
empfohlen, das Gerät für zufrieden stellenden
Betrieb und aus Gründen der persönlichen
Sicherheit nur in der normalen Betriebsposition
zu verwenden (mit über die Schulter zeigender
Antenne ans Ohr gehalten).
132
Z105U.book Page 133 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit
Elektronische Geräte
Die meisten modernen elektronischen Geräte
sind gegenüber Funkfrequenzsignalen
abgeschirmt. Einige elektronische Geräte sind
jedoch eventuell nicht gegen die von Ihrem
Mobiltelefon abgegebenen Funkfrequenzsignale
abgeschirmt. Wenden Sie sich an den Hersteller,
um Alternativen herauszufinden.
Herzschrittmacher
Die Hersteller von Herzschrittmachern
empfehlen, dass ein Mindestabstand von 15 cm
zwischen einem Mobiltelefon und einem
Herzschrittmacher eingehalten werden sollte, um
mögliche Störungen beim Herzschrittmacher zu
vermeiden. Diese Empfehlungen entsprechen
den unabhängigen Untersuchungen und
Empfehlungen der Forschungsgruppe Wireless
Technology Research (WTR).
Personen mit Herzschrittmachern:
• Sollten das eingeschaltete Mobiltelefon immer
mindestens 15 cm von ihrem
Herzschrittmacher entfernt halten.
• Sollten das Telefon nicht in einer Brusttasche
tragen.
• Sollten das Ohr auf der Seite gegenüber dem
Herzschrittmacher verwenden, um die Gefahr
von Störungen möglichst gering zu halten.
Wenn Sie glauben, dass Ihr Herzschrittmacher
gestört wird, schalten Sie das Telefon sofort aus.
Hörgeräte
In manchen Fällen können digitale Funktelefone
bei bestimmten Hörgeräten Störungen
verursachen. Sollten solche Störungen auftreten,
wenden Sie sich an den Hersteller Ihres
Hörgeräts, um Alternativen herauszufinden.
Sonstige medizinische Geräte
Wenn Sie ein anderes medizinisches Gerät
benutzen, wenden Sie sich an den Hersteller
dieses Geräts, um herauszufinden, ob es gegen
externe Funkfrequenzeinstrahlung abgeschirmt
ist. Ihr Arzt wird Ihnen beim Erhalt dieser
Informationen helfen. Schalten Sie das Telefon in
medizinischen Einrichtungen aus, wenn Sie durch
in diesen Bereichen ausgehängte Bestimmungen
dazu aufgefordert werden. Krankenhäuser oder
medizinische Einrichtungen können Geräte
verwenden, die empfindlich für externe
Funkfrequenzeinstrahlungen sind.
133
Z105U.book Page 134 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit
Fahrzeuge
Funkfrequenzsignale können schlecht installierte
oder nicht ausreichend abgeschirmte
elektronische Geräte bei Kraftfahrzeugen stören.
Überprüfen Sie dies für Ihr Fahrzeug mit dem
Hersteller oder seinem Händler.
Sie sollten sich auch mit den Herstellern von
Geräten in Verbindung setzen, die in Ihr
Fahrzeug eingebaut wurden.
Besondere Anweisungen
Schalten Sie das Telefon in allen Einrichtungen
aus, in denen Sie durch ausgehängte Hinweise
dazu aufgefordert werden.
Explosionsgefährdete Bereiche
Schalten Sie das Telefon in
explosionsgefährdeten Bereichen aus und
beachten Sie alle Hinweisschilder und
Anweisungen. Funken in solchen Bereichen
können zu einer Explosion oder einem Brand
führen, die Verletzungen oder den Tod zur Folge
haben können.
Schalten Sie das Telefon immer aus, wenn Sie
sich an einer Zapfsäule (Tankstelle) befinden. In
Tanklagern (Zonen der Kraftstofflagerung und verteilung), Chemiewerken oder in der Nähe von
Sprengstoffen ist es erforderlich, bestimmte
Einschränkungen beim Betrieb von Funkgeräten
zu beachten.
Explosionsgefährdete Bereiche sind nicht immer
eindeutig gekennzeichnet. Dazu gehören das
Unterdeck bei Booten, Transport- oder
Lagereinrichtungen für Chemikalien, mit
Flüssiggas (wie Propan oder Butan) betriebene
Fahrzeuge, Bereiche, in denen die Luft
Chemikalien oder Partikel wie Körner, Staub oder
Metallstaub enthält, sowie in allen anderen
Bereichen, in denen Sie normalerweise den Motor
Ihres Fahrzeugs ausschalten müssten.
134
Z105U.book Page 135 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit
Notrufe
Dieses Telefon verwendet wie andere
Mobiltelefone Funksignale, GSM- und
Leitungsnetze sowie benutzerprogrammierte
Funktionen, mit denen eine Verbindung nicht
unter allen Bedingungen garantiert werden kann.
Sie sollten sich daher für wichtige
Kommunikationen (zum Beispiel ärztlicher
Notruf) nicht allein darauf verlassen.
Denken Sie daran, dass das Telefon zum Senden
oder Empfangen von Anrufen eingeschaltet und
in einem Bereich mit hinreichender Signalstärke
befindlich sein muss. Notrufe sind nicht immer in
allen GSM-Netzen oder bei Verwendung
bestimmter Netzdienste und/oder
Telefonfunktionen möglich. Auskünfte erteilt
Ihnen der jeweilige örtliche Netzbetreiber.
3. Drücken Sie die Taste
.
Wenn bestimmte Funktionen eingeschaltet sind
(Tastensperre, Rufbeschränkungen usw.),
müssen Sie diese Funktionen eventuell erst
ausschalten, bevor Sie den Notruf durchführen
können. Informationen finden Sie in diesem
Dokument und erhalten Sie bei Ihrem
Netzbetreiber.
Denken Sie bei einem Notruf daran, alle
erforderlichen Informationen so genau wie
möglich zu geben. Vielleicht ist Ihr Telefon die
einzige Möglichkeit zur Kommunikation an einem
Unfallort - beenden Sie das Gespräch erst, wenn
Sie alle erforderlichen Informationen
durchgegeben haben.
Um einen Notruf durchzuführen, gehen Sie wie
folgt vor:
1. Wenn das Telefon ausgeschaltet ist, schalten
Sie es ein.
2. Geben Sie die am jeweiligen Standort gültige
Notrufnummer (z. B. 112) ein.
Notrufnummern sind von Land zu Land
unterschiedlich.
135
Z105U.book Page 136 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit
Sonstige Hinweise zu Sicherheit
und Gesundheit
• Das Telefon sollte in Fahrzeugen nur von
Fachleuten installiert oder gewartet werden.
Falsche Installation oder Wartung kann
gefährlich sein und etwaige für das Gerät
bestehende Garantien ungültig machen.
• Überprüfen Sie regelmäßig die korrekte
Installation und Funktionsweise Ihres
Mobiltelefons im Fahrzeug.
• Lagern und transportieren Sie entzündliche
Flüssigkeiten, Gase oder Sprengstoffe nicht am
selben Platz wie das Telefon, seine Teile oder
sein Zubehör.
• Denken Sie bei Fahrzeugen, die mit einem
Airbag ausgestattet sind, daran, dass sich ein
Airbag mit großer Kraft aufbläst. Platzieren Sie
keine Gegenstände wie eingebaute oder
portable Telefone im Bereich oberhalb des
Airbags oder im Entfaltungsbereich des
Airbags. Ist ein Gerät nicht richtig installiert
und der Airbag wird ausgelöst, kann dies zu
schweren Verletzungen führen.
136
• Schalten Sie Ihr Mobiltelefon in Flugzeugen
stets aus. Die Verwendung von Mobiltelefonen
in Flugzeugen ist rechtswidrig und kann für
den Betrieb des Flugzeugs gefährlich sein oder
das GSM-Netz unterbrechen.
• Die Nichtbeachtung dieser Vorschriften steht
unter Strafe. Der Zuwiderhandelnde kann von
Mobiltelefondiensten ausgeschlossen werden.
Pflege und Wartung
Ihr Telefon ist das Ergebnis hervorragender
Konzeptions- und Fertigungsarbeit und sollte
pfleglich behandelt werden. Die folgenden
Empfehlungen sollen Ihnen dabei helfen, die
Garantieauflagen zu erfüllen und viele Jahre lang
Freude an diesem Produkt zu haben.
• Achten Sie darauf, dass das Telefon und alle
zugehörigen Teile samt Zubehör nicht in die
Reichweite kleiner Kinder gelangen.
• Halten Sie das Telefon trocken. Niederschläge,
Feuchtigkeit und mineralhaltige Flüssigkeiten
führen zur Korrosion der elektronischen
Schaltungen.
Z105U.book Page 137 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit
• Fassen Sie das Telefon während des
Ladevorgangs nicht mit nassen Händen an.
Andernfalls setzen Sie sich der Gefahr eines
Stromschlags aus oder könnten das Telefon
beschädigen.
• Verwenden Sie zur Reinigung des Telefons
keine scharfen Chemikalien, Reiniger oder
Lösungsmittel. Wischen Sie das Telefon mit
einem weichen, mit mildem Seifenwasser
befeuchteten Tuch ab.
• Verwenden oder lagern Sie das Telefon nicht
an staubigen, verschmutzten Orten, da die
Komponenten beschädigt werden könnten.
• Malen Sie das Telefon nicht an. Farbe kann die
beweglichen Teile des Geräts verkleben und
einen einwandfreien Betrieb beinträchtigen.
• Lagern Sie das Telefon nicht an sehr heißen
Orten. Hohe Temperaturen können die
Lebensdauer elektronischer Komponenten
verkürzen, Akkus beschädigen und zum
Verwerfen oder Schmelzen von Kunststoffteilen
führen.
• Legen Sie das Telefon nicht auf einem
Wärmeerzeuger wie beispielsweise einer
Mikrowelle, einem Ofen oder einem Heizkörper
ab. Das Telefon kann dadurch überhitzen und
explodieren!
• Lagern Sie das Telefon nicht an sehr kalten
Orten. Wenn sich das Telefon auf normale
Temperatur erwärmt, kann sich im Telefon
Feuchtigkeit bilden, die schädlich für
elektronische Schaltungen ist.
• Achten Sie darauf, dass das Telefon nicht
herunterfällt oder heftigen Stößen ausgesetzt
wird. Grobe Behandlung ist für die internen
Komponenten schädlich.
• Verwenden Sie nur die mitgelieferte Antenne
oder eine zugelassene Ersatzantenne. Nicht
zugelassene Antennen oder Modifikationen des
Zubehörs können das Telefon beschädigen und
zu einer Verletzung der geltenden
Bestimmungen für Hochfrequenzgeräte führen.
• Falls das Telefon oder sein Zubehör nicht
richtig funktioniert, wenden Sie sich an Ihren
Fachhändler. Die dortigen Mitarbeiter können
Ihnen helfen und bei Bedarf für die Reparatur
des Telefons sorgen.
137
Z105U.book Page 138 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Glossar
Hier finden Sie einige Definitionen, die Ihnen
beim Verständnis der wichtigsten in dieser
Anleitung verwendeten technischen Begriffe und
Abkürzungen und bei der vollen Nutzung der
Funktionen Ihres Mobiltelefons helfen sollen.
3G (3. Generation)
Zusammenfassende Bezeichnung für mobile
Systeme, die eine große Bandbreite von mobilen
Internet-Diensten unterstützen und mit größerer
Bandbreite arbeiten können.
Anklopfen
Wenn diese Funktion verfügbar und aktiviert ist,
werden Sie durch Signaltöne informiert, wenn
ein weiterer Anruf eingeht, während Sie bereits
ein Telefongespräch führen. Sie können den
zweiten Anruf entgegennehmen und das erste
Gespräch in Wartestellung schalten.
Anruf halten
Siehe auch "Anklopfen". Wenn diese Funktion
verfügbar und aktiviert ist, können Sie ein
Gespräch in Wartestellung schalten ("Anruf
halten"), während Sie einen weiteren Anruf
tätigen oder entgegennehmen. Sie können dann
nach Bedarf zwischen beiden Anrufen hin und
her schalten (makeln).
Anrufsperre
Mit der Anrufsperre können Sie ein- und
ausgehende Anrufe beschränken.
Anrufweiterleitung
Mit der Anrufumleitung können Sie Anrufe auf
eine andere Telefonnummer umleiten.
CLI-Dienste (Caller Line IdentificationAnrufer-Kennung))
Mit diesen Diensten können Sie die Rufnummern
von Anrufern erkennen und diese Rufnummern
ggf. sperren.
138
Z105U.book Page 139 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Glossar
GSM
(Global System for Mobile Communication)
Internationaler Standard für mobile
Kommunikation, der die Kompatibilität zwischen
verschiedenen Netzbetreibern garantiert. GSM
deckt die meisten Länder Europas und viele
andere Teile der Welt ab.
GPRS (General Packet Radio Service)
Neuer mehrwertiger Datendienst, der das
Senden und Empfangen von Daten über ein
Mobilnetz ermöglicht. GPRS gewährleistet für die
Benutzer von Mobiltelefonen und Computern eine
kontinuierliche Verbindung zum Internet. Es
basiert auf den leitungsvermittelten GSMMobiltelefonverbindungen (GSM = Global System
for Mobile Communication) und SMS (Short
Message Service).
Java
Programmiersprache zum Erstellen von
Anwendungen, die unverändert auf allen
Hardwareplattformen ausgeführt werden können
– unabhängig von deren Größe. Sie wird
verstärkt in Web-Anwendungen eingesetzt,
sowohl für öffentliche Internetseiten als auch für
Intranets.
Wenn ein Java-Programm über eine Internetseite
ausgeführt wird, wird es "Java-Applet" genannt.
Ein auf einem Mobiltelefon oder einem Pager
ausgeführtes Java-Programm wird als "MIDlet"
bezeichnet.
Konferenzschaltung
Bei einer Konferenzschaltung können Sie bis zu
fünf Gesprächsteilnehmer in einen Anruf
einbeziehen.
Leitungsvermittlung
Eine Vermittlungstechnik, bei der zwischen
Sender und Empfänger eine physikalische
Leitung über einen oder mehrere
Vermittlungseinheiten geschaltet wird und für die
Dauer der Verbindung zur Verfügung steht. Das
Telefonnetz ist ein Beispiel für die
Leitungsvermittlungstechnik. Gewöhnliche
Sprachtelefondienste sind leitungsvermittelt. Die
Telefongesellschaft reserviert für die Dauer des
Anrufs einen bestimmten physikalischen
Leitungsweg zu der angerufenen Nummer. Die
physikalischen Leitungen können in dieser Zeit
nur von den beteiligten Teilnehmern genutzt
werden.
139
Z105U.book Page 140 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Glossar
Multimedia Message Service (MMS)
Paketvermittlung
Ein Nachrichtendienst für die
Mobiltelefonumgebung, der von WAP Forum und
3GPP (3rd Generation Partnership Program)
standardisiert wurde. Auf der Benutzerebene
lässt sich MMS mit SMS (Short Message Service)
vergleichen - MMS ermöglicht die automatische
und schnelle Zustellung persönlicher
Multimediainhalte zwischen Mobiltelefonen. Als
Adressen werden in erster Linie Rufnummern
verwendet, dementsprechend erfolgt der
Datenverkehr von Telefon zu Telefon. MMS
unterstützt auch E-Mail-Adressen. Nachrichten
können daher auch per E-Mail gesendet werden.
Bei der Paketvermittlung werden die
Informationen in kleine Dateneinheiten – so
genannte "Datenpakete" – unterteilt und über
das Netz an die Zieladresse gesendet, die in
jedem Paket enthalten ist. Das Internet ist
gewissermaßen die Quintessenz des
Paketvermittlungsnetzes. Während Sprache
einen reibungslosen Verkehrsfluss voraussetzt,
um Echos und Unterbrechungen zu vermeiden,
können Daten in kleine Pakete verpackt, über das
Netz geschickt und am Zielort wieder
zusammengesetzt werden. Die Paketvermittlung
ermöglicht natürlich eine wesentlich größere
Anzahl von Benutzern, da sie keinen eigenen
offenen Kreislauf benötigt. PDC-P in Japan, GPRS
in Europa und alle künftigen 3G-Netze arbeiten
mit Paketvermittlung.
Neben dem für SMS üblichen Text können MMS
Bilder, Sprachdaten und Audioclips und später
auch Videoclips und Präsentationen enthalten.
PIN (Persönliche Identifizierungsnummer)
Sicherheitscode, der das Telefon bzw. die SIMKarte vor unbefugter Benutzung schützt. Die PIN
wird Ihnen von Ihrem Netzbetreiber zusammen
mit der SIM-Karte übergeben. Sie kann vier bis
acht Stellen haben und bei Bedarf geändert
werden.
140
Z105U.book Page 141 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Glossar
PUK (PIN Unblocking Key)
SMS (Short Message Service)
Sicherheitscode, der zur Freigabe des Telefons
verwendet wird, wenn drei Mal hintereinander
eine falsche PIN eingegeben wurde. Die
achtstellige Nummer wird Ihnen vom
Netzbetreiber zusammen mit der SIM-Karte
übergeben.
Ein Netzdienst, mit dem Sie Nachrichten
empfangen und an andere Teilnehmer senden
können, ohne mit ihnen zu sprechen. Die
erstellte oder empfangene Nachricht (mit bis zu
160 Zeichen) kann angezeigt, bearbeitet oder
gesendet werden.
Roaming
UMTS (Universal Mobile
Telecommunications System)
Als Roaming wird die Verwendung Ihres Telefons
bezeichnet, wenn Sie sich nicht in Ihrem
Heimatbereich befinden (zum Beispiel im
Ausland).
Eine mobile 3G-Kommunikationstechnologie, die
Datenübertragungsgeschwindigkeiten von bis zu
2 Megabit pro Sekunde (Mbps) verspricht.
SIM (Subscriber Identification Module)
Übertragungsart
Eine Karte, die einen Chip mit allen Daten
enthält, die zum Betrieb des Telefons erforderlich
sind (Netz- und Speicherdaten und die
persönlichen Daten des Kartenbesitzers). Die
SIM-Karte wird in einen kleinen Steckplatz auf
der Rückseite des Telefons eingesetzt und vom
Akku geschützt.
Verschiedene Mechanismen, die das Netz zur
Sprach- und Datenübertragung verwendet.
141
Z105U.book Page 142 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Index
A
ABC-Modus, Texteingabe 34, 37
Akku
Anzeige schwacher
Akkuladung 16
einsetzen 14
entfernen 15
Hinweise 130
laden 15
Akku laden 15
Akkuladegerät 16
Alarm 57
Alarmtyp
Anruf 104, 105
Effekt 105
Feedback 106
Nachricht 105
Anklopfen 26
Anruf ablehnen 24
Anruf beantworten 23
Anruf beenden 23
Anrufe
ablehnen 24
anklopfen 113
beantworten 23
beenden 23
halten 25
142
sperren 112
tätigen 21
umleiten 111
Anrufliste
alle 58
empfangen 58
gewählt 58
unbeantwortet 58
Antwort mit jeder Taste 109
Anwendungen 46
Explorer 46
herunterladen 58
Speicherstatus 123
umschalten 20
Anzeige schwacher Akkuladung
16
Aufgabenliste 102
Auspacken 7
Automatische Wahlwiederholung
114
B
Bereitschaftsanzeige 12
Bilddateien 95
Browser
beenden 70
Einstellung 74
Menüs 71
navigieren 71
starten 70
C
CUG 114
D
Datum, einstellen 122
Deckblatt 110
Display
Bedienelemente 10
Einstellungen 109
extern 12, 110
Helligkeit 107
Symbole 11
Displaybeleuchtung 107
DTMF-Töne 30
E
Effekt-Töne 105
Eigene Nummer 123
Eigene Visitenkarte 68
Ein-/Ausschalten
Mikrofon 30
Telefon 17
Ein-/Aus-Taste 17
Z105U.book Page 143 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Index
Einstellungen 107
Anruf 110
Aufzeichnungsmodus 51
Browser 74
Datum & Uhrzeit 122
Display 109
Kameramodus 49
Media Player 53
Nachricht 89
Netzeinstellungen 116
Sicherheitseinstellungen
119
Telefon 107
Töne 104
Einstellungen zurücksetzen 123
E-Mail 85
Empfangene Anrufe 58
Entwurf 87
Externes Display 12
Einstellung 110
F
Favorit 72
FDN-Modus 120
Fotos aufnehmen 47
G
Gebühren für Gespräch 59
Geburtstag 102
Geschlossene Benutzergruppe
(CUG) 114
Gesprächszeiten 60
Gewählte Nummern 58
Gruppe, Kontakte 66
Grußmeldung 109
Gruppen 66
hinzufügen 62
Speicherstatus 69
suchen 61
Kurzwahl 67
H
L
Halten, Anrufe 25
Helligkeit
Bild 49
Display 107
Video 51
Heutiges Ereignis 100
Hintergrundbild 110
Lautstärke, einstellen
Alarmtöne 105
Hörer 24
Tastenton 24, 106
Löschen
Anrufliste 59
Bild 47
Bilddatei 96
E-Mail 86
Heutiges Ereignis 100
Kalenderereignis 100
Kontakt 61, 62
Melodie/Ton 98
Multimedia-Dateien 94
Nachricht 84
Video 50
I
Internationaler Anruf 21
Internet 70
K
Kalender 99
Kamera 46
Fotos aufnehmen 47
Kameramodus, einstellen
48
Videomodus, einstellen 51
Videos aufzeichnen 49
Konferenzschaltung 26
Kontakte
anzeigen 65
M
Media Player 51
Meine Telefon 94
Meldungen 75
Einstellungen 89
E-Mail 82
143
Z105U.book Page 144 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Index
Entwürfe 87
erstellen 75
Multimedia 77
Postausgang 86
Posteingang 84
Speicherstatus 93
Text 77
Vorlagen 87
Memo 103
Menüanzeige 110
Menüs
aufrufen 41
Übersicht 44
Mikrofon, stumm schalten 30
Multimedia Message Service
(MMS) 75
Multimedia-Dateien 94
Multimedia-Nachricht 77
Musikdateien 97
N
Namen
speichern 62
suchen/wählen 61
Netzwahl 116
Notrufe 6, 135
O
Organizer 99
144
P
Passwort
sperren 113, 128
Telefon 120
telefon 127
Passwort für Anrufsperre 128
PIN 121, 127
PIN2 121, 127
PIN-Sperre 119
Postausgang 86
Posteingang 84
Probleme lösen 123
Profile 104
PUK 128
PUK2 128
R
Rechner 55
Reiseadapter 15
Rufannahme 109
Rufzeichen 105
Rufzeichenlautstärke 105
S
Schnellzugriff 108
Sicherheit 119
Hinweise 5, 129
Straßenverkehr 132
Sicherheit im Straßenverkehr
132
Sicherheit und Gesundheit 129
SIM-Karte
einsetzen 13
entfernen 14
sperren 119
SMS (Short Message Service) 75
Sperren
PIN 119
Privat 121
SIM 119
Telefon 119
Sperren, Anrufe 112
Sprache 108
Symbole, Beschreibung 11
Symbol-Modus, Texteingabe 34,
40
T
T9-Modus, Texteingabe 34, 36
Tasten
Beschreibung 9
Position 8
Tastenton 24
Telefon
auspacken 7
Bedienelemente 8
Display 10
ein-/ausschalten 17
Z105U.book Page 145 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Index
Passwort 120, 127
Pflege und wartung 136
Sicherheitshinweise 129
sperren 119
Symbole 11
Tasten 9
zurücksetzen 123
Telefon zurücksetzen 123
Telefonnummern
speichern 62
suchen/wählen 61
Text, eingeben 34
Texteingabemodus 34
Text-Mitteilung 75
Töne
Einschalten 105
Minutenton 105
Ordner öffn./schließ. 106
Popup-Alarme 105
Rufendeton 105
Rufzeichen 105
Tastentöne 106
Toneffekte 105
Verbindungston 105
Tonmodus 104
Uhr
U
Z
Übertragung der eigenen
Rufnummer 110
Digitaluhr 110
Weltuhr 55
Uhrzeit, einstellen 122
Umleiten, Anrufe 111
Umrechner 56
Unbeantwortete Anrufe 58
Ziffernmodus, Texteingabe 34,
39
Zubehör 7
Zugriffscodes 127
V
Videoanruf 31
empfangen 31
Optionen 32
PIP 32
tätigen 31
Videodateien 96
Videos, aufzeichnen 49
Voice-Mail 93
Vorlage, Nachricht 87
W
Wartung 136
Weckruf 57
Weiterleiten
E-Mail 86
Nachrichten 84
Zeichen, eingeben 34
Zeitplan 101
145
Z105U.book Page 146 Friday, October 8, 2004 12:35 PM
Declaration of Conformity (R&TTE)
For the following product :
GSM900/GSM1800/WCDMA Triband Digital
Portable Cellular Telephone
(Product name)
SGH-Z105U
(Model Number)
Manufactured at :
730-350
‫ ڈ‬Samsung Electronics Co., Ltd, 94-1, Imsoo-Dong, Gumi City, Kyung-Buk, Korea,
(factory name, address)
to which this declaration relates, is in conformity with the following standards and/or other normative
EMC
Safety
: EN 50360:2001
: EN 301 489-01 v1.3.1 (2001-09)
: EN 60950-1:2001
documents.
SAR
: EN 301 419-1 v4.1.1 (2000-04)
EN 301 908-2 v1.1.1 (2002-01)
EN 301 511 v7.0.1 (2000-12)
EN 50361:2001
EN 301 489-24 v1.2.1 (2002-11)
EN 301 489-07 v1.1.1 (2000-09)
Network
We hereby declare that [all essential radio test suites have been carried out and that] the above named
product is in conformity to all the essential requirements of Directive 1999/5/EC.
The conformity assessment procedure referred to in Article 10 and detailed in Annex[ญ] of Directive
BABT, Claremont House, 34 Molesey Road,
(name and signature of authorized person)
Yong-Sang Park / S. Manager
1999/5/EC has been followed with the involvement of the following Notified Body(ies):
168
Walton-on-Thames, KT12 4RQ, UK
Identification mark:
Samsung Electronics Euro QA Lab.
The technical documentation kept at :
which will be made available upon request.
(Representative in the EU)
Samsung Electronics Euro QA Lab.
Blackbushe Business Park,Saxony Way,
Yateley, Hampshire,GU46 6GG, UK
2004.06.14
(place and date of issue)
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement