Christie DWX555-GS, DHD555-GS, DWU555-GS User manual

Christie DWX555-GS, DHD555-GS, DWU555-GS User manual
Bedienungsanleitung
020-000727-03
GS-Serie
DWX555-GS/DHD555-GS/DWU555-GS
The CD included with this printed manual contains an electronic copy in English. Please read all instructions before
using or servicing this product.
Le DC fourni avec ce manuel imprimé contient une copie électronique en français. S'il vous plaît lire toutes les
instructions avant d'utiliser ou de réparer ce produit.
Die mit dieser gedruckten Anleitung gelieferte CD enthält eine elektronische Kopie in Deutsch. Bitte lesen Sie alle
Anweisungen, bevor Sie dieses Produkt verwenden oder warten.
Il CD fornito con il manuale stampato contiene una copia elettronica in lingua italiano. Si prega di leggere tutte le
istruzioni prima di utilizzare o riparare questo prodotto.
El DC incluido con este manual impreso contiene una copia electrónica en español. Por favor, lea todas las
instrucciones antes de usar o dar servicio a este producto.
Hinweise
Urheberrecht und Marken
Copyright ©2016 Christie Digital Systems USA, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Alle Marken- und Produktnamen sind Marken, eingetragene Marken oder Handelsbezeichnungen
ihrer jeweiligen Inhaber.
Richtlinien
Dieses Gerät wurde getestet und als mit den Grenzwerten für Digitalgeräte der Klasse A gemäß
Teil 15 der FCC-Regularien übereinstimmend befunden. Diese Grenzwerte wurden geschaffen, um
angemessenen Schutz gegen Störungen beim Betrieb in kommerziellen Umgebungen zu
gewährleisten. Dieses Gerät erzeugt, verwendet und strahlt Hochfrequenzenergie ab und kann –
falls nicht in Übereinstimmung mit den Bedienungsanweisungen installiert und verwendet –
Störungen der Funkkommunikation verursachen. Beim Betrieb dieses Gerätes in Wohngebieten
kann es zu Störungen kommen, die in eigener Verantwortlichkeit vom Anwender behoben werden
müssen.
WARNUNG! Änderungen und Modifikationen, die nicht ausdrücklich durch Christie zugelassen
wurden, können die Berechtigung des Anwenders zum Betrieb des Gerätes erlöschen lassen.
Nur zum kommerziellen Einsatz – pour usage commercial uniquement
Dieses Gerät erfüllt Teil 15 der FCC-Regularien. Der Betrieb unterliegt den folgenden beiden
Voraussetzungen: (1) Dieses Gerät darf keine Funkstörungen verursachen. (2) Dieses Gerät muss
jede empfangene Funkstörung hinnehmen, einschließlich Störungen, die zu unbeabsichtigtem
Betrieb führen können.
Dieses Gerät der Klasse A erfüllt sämtliche Vorgaben der kanadischen Vorschriften für Geräte, die
Funkstörungen verursachen können.
CET APPAREIL NUMÉRIQUE DE CLASSE A EST CONFORME AUX NORMES DÉFINIES DANS
LES RÉGLEMENTATIONS CANADIENNES SUR LES APPAREILS CAUSANT DES
INTERFÉRENCES RADIO (CANADIAN INTERFERENCE-CAUSING EQUIPMENT
REGULATIONS, ICES-003, CLASS A).
!
!
!
!
!
-!
!
! !
!
!
!
!
!
!
!
!
/
!
Allgemein
Wir haben alle Mühen zur Gewährleistung der Genauigkeit unternommen; in einigen Fällen können
jedoch Änderungen am Produkt oder der Verfügbarkeit auftreten, die möglicherweise nicht in
diesem Dokument aufgeführt sind. Christie behält sich das Recht vor, jederzeit und ohne
Vorankündigungen Änderungen an den Spezifikationen vorzunehmen. Die Leistungsspezifikationen
sind typisch, können je nach Bedingungen, die außerhalb des Einflusses von Christie stehen (z. B.
Wartung des Produktes in angemessenem Betriebsumfeld), jedoch variieren. Die
Leistungsspezifikationen basieren auf den zum Zeitpunkt des Drucks verfügbaren Informationen.
Christie gibt keine Garantien auf dieses Material, u. a. inklusive impliziter Garantien auf die Eignung
zu einem bestimmten Zweck. Christie haftet nicht für hierin enthaltene Fehler oder beiläufige sowie
Folgeschäde, die mit der Leistung oder Nutzung dieses Materials in Verbindung stehen.
Das Produkt wurde aus hochwertigen Materialien und Komponenten entwickelt und gefertigt, die
recycelt und wiederverwertet werden können. Das Symbol
bedeutet, dass elektrische und
elektronische Geräte am Ende ihrer Betriebslebenszeit getrennt vom Hausmüll entsorgt werden
sollten. Bitte entsorgen Sie das Produkt ordnungsgemäß und entsprechend der örtlichen
Richtlinien. In der Europäischen Union gibt es separate Sammelsysteme für elektrische und
elektronische Altgerät. Bitte helfen Sie uns beim Erhalt der Umwelt, in der wir leben!
Das kanadische Werk wurde gemäß ISO 9001 und 14001 zertifiziert.
Allgemeine Garantieerklärung
Vollständige Informationen zu Christies eingeschränkter Garantie erhalten Sie bei Ihrem ChristieHändler. Zusätzlich zu weiteren Beschränkungen, die in der eingeschränkten Garantie von Christie
angegeben sein können, deckt die Garantie Folgendes nicht ab:
a. Schäden in Folge von Schäden; egal, in welcher Richtung.
b. Probleme durch die gemeinsame Nutzung von Produkt und Geräten von Drittanbietern (d. h.
nicht von Christie), z. B. Verteilersysteme, Kameras, Videokassettenrekorder, etc. bzw. die
Nutzung des Produktes mit einem Schnittstellengerät von Drittanbietern (d. h. nicht von
Christie).
c. Schäden durch Missbrauch, unsachgemäße Stromversorgung, Unfall, Feuer, Flut, Blitzschlag,
Erdbeben oder andere Naturkatastrophen.
d. Schäden durch falsche Installation/Ausrichtung sowie durch Produktmodifikationen, die nicht
von einem durch Christie autorisierten Reparaturdienstleister durchgeführt wurden.
e. Bei LCD-Projektoren gilt die angegebene Garantiedauer nur bei „normalem Gebrauch“ des
LCD-Projektors. „Normaler Gebrauch“ bedeutet, dass der LCD-Projektor nicht mehr als acht
Stunden pro Tag, fünf Tage die Woche eingesetzt wird. Wenn der Einsatz des LCD-Projektors
den „normalen Gebrauch“ überschreitet, wird die Garantieabdeckung nach 6000
Betriebsstunden aufgehoben.
f. Fehler aufgrund normaler Abnutzung.
Präventivpflege
Präventivpflege ist ein wichtiger Bestandteil des kontinuierlichen und sachgemäßen
Produkteinsatzes. Spezifische Wartungshinweise entsprechend Ihres Produktes entnehmen Sie
bitte dem Kapitel zur Wartung. Fehler bei der Ausführung der erforderlichen Pflege sowie bei der
Einhaltung des von Christie angegebenen Wartungszeitplans lassen die Garantie erlöschen.
Inhalt
1. Sicherheit
2. Einleitung
2.1
2.2
2.3
2.4
2.5
Projektorkomponenten.................................................................................................. 2-1
Integriertes Tastenfeld .................................................................................................. 2-4
Anschlusspanel (E/A) ................................................................................................... 2-5
Fernbedienung.............................................................................................................. 2-6
LED-Statusanzeigen..................................................................................................... 2-9
3. Installation
3.1
3.2
3.3
3.4
3.5
3.6
3.7
3.8
3.9
3.10
Computerverbindung .................................................................................................... 3-1
Mit Videogeräten verbinden.......................................................................................... 3-2
Projektor einschalten .................................................................................................... 3-3
Projektor abschalten ..................................................................................................... 3-3
Projektorposition anpassen .......................................................................................... 3-4
Objektivversatz berechnen ........................................................................................... 3-7
Objektiv aus- und einbauen ........................................................................................ 3-13
Kabelabdeckung installieren....................................................................................... 3-14
Hochformatabdeckung installieren ............................................................................. 3-15
Deckenmontage.......................................................................................................... 3-16
4. Bedienung
4.1
4.2
4.3
4.4
4.5
4.6
4.7
4.8
4.9
Größe und Position-Menü............................................................................................. 4-2
Bildeinstellungen-Menü ................................................................................................ 4-7
Konfiguration-Menü ...................................................................................................... 4-9
Lichtquelle................................................................................................................... 4-15
Status-Menü ............................................................................................................... 4-16
Eingangswechsel & BiB-Menü.................................................................................... 4-19
Sprache-Menü ............................................................................................................ 4-21
Testmuster-Menü........................................................................................................ 4-21
Web-Benutzeroberfläche ............................................................................................ 4-22
4.9.1 Anmeldung..................................................................................................... 4-22
4.9.2 Hauptseite – Allgemein .................................................................................. 4-22
4.9.3 Hauptseite – Status........................................................................................ 4-23
4.9.4 Hauptseite – Objektiv ..................................................................................... 4-24
4.9.5 Netzwerk ........................................................................................................ 4-25
4.9.6 Werkzeuge..................................................................................................... 4-28
4.9.7 Administratorseite .......................................................................................... 4-28
4.9.8 Info-Seite........................................................................................................ 4-29
4.10 Christie Presenter ....................................................................................................... 4-30
4.10.1 Mit dem Projektor verbinden .......................................................................... 4-30
4.10.2 Christie Presenter-Software installieren......................................................... 4-31
4.10.3 Christie Presenter verwenden........................................................................ 4-32
4.11 Kartenleser verwenden............................................................................................... 4-38
5. Problemlösung
6. Technische Daten
6.1
6.2
Eingang......................................................................................................................... 6-1
BiB/BuB-Kompatibilität.................................................................................................. 6-6
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
i
Inhalt
6.3
6.4
6.5
6.6
6.7
6.8
6.9
Tastenfunktionen .......................................................................................................... 6-7
Liste der Komponenten................................................................................................. 6-8
Separat erhältliches Zubehör........................................................................................ 6-8
Richtlinien ..................................................................................................................... 6-9
Federal Communications Commission (FCC) – Warnung.......................................... 6-10
OSD-Baum ................................................................................................................. 6-11
Tabelle mit voreingestellten Modi ............................................................................... 6-19
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
ii
Abschnitt 1: Sicherheit
1.
Sicherheit
Lesen Sie dieses Dokument vollständig durch, machen Sie sich mit sämtlichen
Warnungen und Vorsichtshinweisen vertraut, bevor Sie den Projektor bedienen
Warnung! Bei Nichteinhaltung der nachfolgenden Anweisungen drohen
lebensgefährliche oder ernsthafte Verletzungen.
• Blicken Sie niemals direkt in das Objektiv des Projektors, wenn der Laser
eingeschaltet ist. Das helle Licht kann dauerhafte Augenschäden
verursachen.
• Der Projektor darf weder Regen noch Feuchtigkeit ausgesetzt werden,
um einen Brand oder elektrischen Schlag zu vermeiden.
• Versuchen Sie nicht, den Projektor zu öffnen oder auseinander zu bauen.
Es besteht die Gefahr eines Stromschlags.
• Lassen Sie den Projektor nach dem Abschalten mindestens 180
Sekunden lang abkühlen, bevor Sie die Stromversorgung trennen.
• Alle Installations- und Wartungsarbeiten müssen von einem durch
Christie anerkannten Servicetechniker durchgeführt werden.
• Halten Sie sämtliche brennbaren Gegenstände vom konzentrierten
Lichtstrahl des Projektors fern.
• Verlegen Sie alle Kabel so, dass sie nicht mit heißen Oberflächen in
Kontakt treten, niemand darauf treten oder darüber stolpern kann.
• Schalten Sie den Projektor vor der Wartung und Reinigung immer aus
und trennen ihn komplett von der Stromversorgung.
• Verwenden Sie zur Reinigung des Gehäuses ein weiches, mit mildem
Reinigungsmittel angefeuchtetes Tuch.
• Trennen Sie das Gerät vom Stromnetz, wenn es über einen längeren
Zeitraum nicht benutzt wird.
• Verwenden Sie nur das mitgelieferte Netzkabel. Nutzen Sie das Gerät
nicht, falls das Netzkabel nicht zur Stromversorgung Ihrer Region passen
sollte.
• Entfernen Sie die Objektivkappe von der Objektivöffnung im Projektor,
bevor Sie das Objektiv installieren. Bewahren Sie die Objektivkappe zum
Schutz der optischen Komponenten vor Staub und anderen
Verunreinigungen beim Transport auf.
• Blockieren Sie niemals die Belüftungsöffnungen des Projektors.
• Verzichten Sie beim Reinigen unbedingt auf aggressive Reinigungsmittel,
Wachs und Lösungsmittel.
• Achten Sie darauf, nichts auf dem Netzkabel zu platzieren.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
1-1
Abschnitt 1: Sicherheit
Warnhinweise zur Lasersicherheit
Dieser Projektor ist ein Lasergerät der Klasse 3R, das mit IEC 60825-1:2007
und CFR 1040.10 und 1040.11 übereinstimmt Dieser Projektor ist als Gerät
der Risikogruppe 2 gemäß IEC 62471:2006 klassifiziert.
Complies with 21CFR 1040.10 and 1040.11 except
for deviations pursuant to Laser Notice No.50,Dated
June 24, 2007
IEC 62471:2006 RISK GROUP 2
CAUTION
Possibly hazardous optical radiation emitted from
this product.
Do not stare into the beam. May be harmful to the
eyes.
IEC 62471:2006 RISQUES DE GROUPE 2
ATTENTION
LE PRODUIT PEUT ÉMETTRE DES RADIATIONS
OPTIQUES DANGEREUSES.
NE PAS RESTER DANS LA TRAJECTOIRE DU
FAISCEAU, PEUT ÊTRE DANGEREUX POUR LES
YEUX.
IEC 62471 : 2006!㟺䛎GỮ⧯G2
㧲㡎
㡪G㤒䕾㛆㈒Gⴟ㺒G㘺⪾ⒺG㠖䙪GḇGⴟㆢ㈖U
ḇ㈖㠺G㡇㏒䙎㪶G⪾㏣㏒㜚UG⋾㛆G㠖䙪G䙖G㌎G㡾㎫⎾⏚U
IEC 62471:2006桶昑乬⇓2;
㲐シ
㛔ṏ⑩⎗傥⍹⮬㚱⭛䘬⃱弸⮬
⊧䚜奮⃱㜇炻⎗傥⮡䛤䜃㚱⭛
IEC 62471:2006΢ͱͧͨΣΰΏ2
嬎⏲
̯̔墥⑩̌͊↢≃̖͍͌⃱̰ἧ䓐䉞㱩̧̬͉̤̰⻟
≃̫⃱̩̫͋║࡟ᝏᙳ㡪ࢆཬࡰࡍ࠾ࡑࢀࡀ࠶ࡾࡲࡍࡢ࡛ග※ࢆ┤
どࡋ࡞࠸࡛ࡃࡔࡉ࠸ࠋ
IEC 60825-1:2007
LASER RADIATION
AVOID DIRECT EYE EXPOSURE
CLASS 3R LASER PRODUCT
WAVE LENGTH : 440-455nm, Max .power 122 mW
PULSE DURATION : 2.2 ms
IEC 60825-1: 2007
Τΰͮ㓦⮬
䚜㍍䚖̹̯!塓㚅͓性̩̒͌̔
ͧΡͱ4SΤΰͮ墥⑩
㲊 攟 䭬 ⚚;!440-455nm-!㚨⣏ΉΧΰ;!122 mW
ΉΣͱ㊩䵂!㗪攻;2.2 ms
IEC 60825-1:2007
㽨⃱弸⮬
性⃵䚜㍍㍍妎䛤䜃
4 S㽨 ⃱ ṏ ⑩
㲊 攧 烉440-455nm-!㚨 ⣏ 弻 ↢;122 mW
傱 ⅚ ㊩ 井 㖞 斜 烉2.2 ms
IEC 60825-1: 2007
RAYONNEMENT LASER
ÉVITE L'EXPOSITION DIRECT DES YEUX AU LASER
PRODUCT LASER DE 3R
LONGUEUR D’ONDE :440-455nm SORTIE MAXIMALE : 122mW
DURÉE DE L’IMPULSION: 2.2ms
IEC 60825-1: 2007
Τΰͮ㓦⮬
䚜 ㍍ 䚖 ̹ ̯!塓 㚅 ͓ 性 ̒ ͌ ̔ ̩
ͧΡͱ4SΤΰͮ墥⑩
㲊攟䭬⚚;!440-455nm-!㚨 ⣏ Ή Χ ΰ;!122 mW
ΉΣͱ㊩䵂!㗪攻;2.2 ms
IEC 60825-1 : 2007
⣾㡪㣶Gⴟㆢ
㪷㤇G⋾G≮㺒㠺G䘲䙪㙲
CLASS 3R ⣾㡪㣶G㤒䕾
䐂㢛GaG440-455nmGG㡎G㹒⏶GU—–žŒ™G122 m~㡎
䑺㎚G㪶㊃G㏒ᳺGaG2.2ms
Das Laserwarnetikett befindet sich an der Rückseite des Projektors.
Complies with 21CFR 1040.10 and 1040.11 except
for deviations pursuant
to Laser Notice No.50,
Dated June 24, 2007
IEC/EN 60825-1:2007
IEC 62471:2006 RISK GROUP 2
CAUTION
Possibly hazardous optical radiation emitted from
this product.
Do not stare into the beam. May be harmful to the
eyes.
IEC/EN 60825-1:2007
IEC 62471:2006桶昑乬⇓2;
㲐シ
㛔ṏ⑩⎗傥⍹⮬㚱⭛䘬⃱弸⮬
⊧䚜奮⃱㜇炻⎗傥⮡䛤䜃㚱⭛
IEC/EN 60825-1:2007
IEC 62471:2006΢ͱͧͨΣΰΏ2
IEC/EN 60825-1:2007
LASER RADIATION
AVOID DIRECT EYE EXPOSURE
CLASS 3R LASER PRODUCT
WAVE LENGTH : 440-455nm, Max .power 122 mW
PULSE DURATION : 2.2 ms
嬎⏲
̯̔ 墥 ⑩ ̌ ͊ ↢ ≃ ̖ ͍ ͌ ⃱ ̰ ἧ 䓐 䉞 㱩 ̬ ͉ ̤ ̧ ̰ ⻟
≃ ̫ ⃱ ̩ ̫ ͋║࡟ ᝏ ᙳ 㡪 ࢆ ཬ ࡰ ࡍ ࠾ ࡑ ࢀ ࡀ ࠶ ࡾ ࡲ ࡍ ࡢ ࡛ ග ※ ࢆ ┤
どࡋ ࡞ ࠸ ࡛ ࡃ ࡔ ࡉ ࠸ ࠋ
HDBaseT
REMOTE
IN
REMOTE
OUT
HDMI
VGA IN
VGA OUT
DISPLAY PORT
DVI
IEC/EN 60825-1:2007
IEC 62471:2006 RISQUES DE GROUPE 2
ATTENTION
LE PRODUIT PEUT ÉMETTRE DES RADIATIONS
OPTIQUES DANGEREUSES.
NE PAS RESTER DANS LA TRAJECTOIRE DU
FAISCEAU, PEUT ÊTRE DANGEREUX POUR LES
YEUX.
IEC / EN 60825-1 : 2007
IEC 62471 : 2006!㟺䛎GỮ⧯G2
㧲㡎
㡪G㤒䕾㛆㈒Gⴟ㺒G㘺⪾ⒺG㠖䙪GḇGⴟㆢ㈖U
ḇ㈖㠺G㡇㏒䙎㪶G⪾㏣㏒㜚UG⋾㛆G㠖䙪G䙖G㌎G㡾㎫⎾⏚U
IEC 60825-1: 2007
Τΰͮ㓦⮬
䚜 ㍍ 䚖 ̹ ̯!塓 㚅 ͓ 性 ̒ ͌ ̔ ̩
ͧΡͱ4SΤΰͮ墥⑩
㲊 攟 䭬 ⚚;!440-455nm-!㚨⣏ ΉΧ ΰ;!122 mW
Ή Σ ͱ ㊩ 䵂!㗪 攻;2.2 ms
IEC/EN 60825-1:2007
㽨⃱弸⮬
性⃵䚜㍍㍍妎䛤䜃
4 S㽨 ⃱ ṏ ⑩
㲊 攧 烉440-455nm-!㚨 ⣏ 弻 ↢; 122 mW
傱 ⅚ ㊩ 井 㖞 斜 烉2.2 ms
IEC 60825-1: 2007
RAYONNEMENT LASER
ÉVITE L'EXPOSITION DIRECT DES YEUX AU LASER
PRODUCT LASER DE 3R
LONGUEUR D’ONDE :440-455nm SORTIE MAXIMALE : 122mW
DURÉE DE L’IMPULSION: 2.2ms
IEC 60825-1: 2007
Τΰͮ㓦⮬
䚜 ㍍ 䚖 ̹ ̯!塓 㚅 ͓ 性 ̒ ͌ ̔ ̩
ͧ Ρ ͱ4SΤΰ ͮ 墥 ⑩
㲊 攟 䭬 ⚚;!440-455nm-!㚨 ⣏ Ή Χ ΰ;!122 mW
Ή Σ ͱ ㊩ 䵂!㗪 攻; 2.2 ms
IEC / EN 60825-1 : 2007
⣾㡪㣶Gⴟㆢ
㪷㤇G⋾G≮㺒㠺G䘲䙪㙲
CLASS 3R ⣾㡪㣶G㤒䕾
䐂㢛GaG440-455nmGG㡎G㹒⏶GU—–žŒ™G122 m~㡎
䑺㎚G㪶㊃G㏒ᳺGaG2.2ms
MINI USB
GREEN/Y
BLUE/PB
RED/PR
RS232
USB
ETHERNET
CVBS
S-VIDEO
K
Warnung zur Laseröffnung:
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
1-2
Abschnitt 1: Sicherheit
•
Das Warnetikett zur Laseröffnung befindet sich an der Oberseite des
Projektors.
Warnung! Bei Nichteinhaltung der nachfolgenden Anweisungen drohen
lebensgefährliche oder ernsthafte Verletzungen.
• Laserprodukt der Klasse 3R – direkte Aussetzung der Augen vermeiden
• Achten Sie beim Einschalten des Projektors
darauf, dass niemand innerhalb des
Projektionsbereichs auf das Objektiv blickt.
• Halten Sie Gegenstände (Vergrößerungsgläser usw.) vom Lichtpfad des
Projektors fern. Der vom Objektiv projizierte Lichtpfad ist sehr intensiv.
Daher können Gegenstände, die das aus dem Objektiv kommende Licht
umlenken, unvorhersehbare Konsequenzen, wie einen Brand oder
Augenverletzungen, verursachen.
• Jegliche Bedienung oder Anpassung, die nicht spezifisch in der
Bedienungsanleitung angegeben ist, birgt die Gefahr der Aussetzung
gefährlicher Laserstrahlung.
• Öffnen oder demontieren Sie den Projektor nicht, da dies Schäden durch
die Aussetzung von Laserstrahlung verursachen kann.
• Blicken Sie nicht in den Strahl, wenn der Projektor eingeschaltet ist. Das
helle Licht kann dauerhafte Augenschäden verursachen.
• Befolgen Sie die Anweisungen zur Steuerung, Anpassung oder
Bedienung, damit keine Schäden oder Verletzungen aufgrund der
Aussetzung von Laserstrahlung auftreten.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
1-3
Abschnitt 2: Einleitung
2.
Einleitung
Das in diesem Dokument angegebene Produkt ist ein Projektor mit äußerst
hellem Laser (hochauflösende Grafik, 1 Chip). Der Projektor ist mit den
Auflösungen WXGA, HD und WUXGA verfügbar. Der Projektor nutzt die DLPTechnologie (DLP®) von Texas Instruments. Er dient in erster Linie als Gerät in
fester Installation.
2.1
Projektorkomponenten
Ansicht von vorne
1
2
3
4
Nr. Komponentenbezeichnung
Beschreibung
1
Vorderer IR-Sensor
Empfängt Signale von der Infrarotfernbedienung.
Achten Sie darauf, dass sich keine störenden
Hindernisse zwischen Fernbedienung und Sensor
befinden.
2
Projektionsobjektiv
Ermöglicht automatische Steuerung und Anpassung
des Objektivs: Vertikaler und horizontaler Versatz,
Zoom und Fokus.
3
Objektivring
Schützt Objektivmotoren und Mechanismus. Zum
Einstecken oder Entfernen des Objektivs abnehmen.
4
Höhenverstellbare Füße
Stellen Sie den Projektor durch Anheben oder
Absenken der Füße absolut waagerecht auf.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
2-1
Abschnitt 2: Einleitung
Ansicht von hinten
1
HDBaseT
REMOTE
IN
REMOTE
OUT
HDMI
VGA IN
VGA OUT
DISPLAY PORT
2
DVI
MINI USB
GREEN/Y
BLUE/PB
RED/PR
RS232
USB
ETHERNET
CVBS
S-VIDEO
3
4
5
K
Nr. Komponentenbezeichnung
Beschreibung
1
Hinterer IR-Sensor
Empfängt Signale von der Infrarotfernbedienung.
Achten Sie darauf, dass sich keine störenden
Hindernisse im Signalpfad zum Projektor befinden.
2
Anschlusspanel (E/A)
Zum Anschluss des Projektors an externe Geräte.
3
Netzeingang
Zum Anschließen des mitgelieferten Netzteils.
4
Stromschalter
Betätigen Sie den Einschalten der Stromversorgung
die Ein-/Austaste.
5
Kensington-Schloss
Zum Sichern des Projektors auf Arbeitsflächen,
Tischen etc.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
2-2
Abschnitt 2: Einleitung
Ansicht von links
1
Ansicht von rechts
2
3
4
Nr. Komponentenbezeichnung
Beschreibung
1
Belüftungsöffnungen
(Zuluft)
Achten Sie darauf, dass diese Öffnungen nicht
blockiert werden; andernfalls kann der Projektor
überhitzen.
2
LED-Statusanzeigen
Zeigt den Status des Projektors. Dabei handelt es sich
um (von links nach rechts): Lampe, Status und
Bildabschaltung.
3
Integriertes Tastenfeld
Zur Steuerung des Projektors.
4
Belüftungsöffnungen
(Abluft)
Achten Sie darauf, dass diese Öffnungen nicht
blockiert werden; andernfalls kann der Projektor
überhitzen.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
2-3
Abschnitt 2: Einleitung
2.2
Integriertes Tastenfeld
1
7
2
8
3
4
9
5
10
6
11
Nr. Komponentenbezeichnung
Beschreibung
1
Ein-/Austaste
Projektor ein- oder ausschalten
2
Menu
Zum Einblenden der Menüs
3
Enter
Eine Auswahl bestätigen
4
Auto
Zum automatischen Optimieren des Bildes
5
Lens
Zum Anpassen des Objektivversatzes in vertikaler
oder horizontaler Richtung
6
Focus
Zum Anpassen des Fokus
7
Exit
Zum Zurückkehren zur vorherigen Menüebene bzw.
zum Verlassen des Menüs auf der höchsten
Menüebene
8
Pfeiltasten
•
•
9
Input
Zur Auswahl eines Eingangs des Haupt- oder BiB/
BuB-Bildes
Zum Erhöhen/Verringern von Einstellungswerten
Zur Navigation innerhalb eines Menüs
10 Picture Mute
Videobild ein- oder ausblenden.
11 Zoom
Zum Anpassen des Zoomfaktors
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
2-4
Abschnitt 2: Einleitung
2.3
Anschlusspanel (E/A)
1
2
3
4
5
HDBaseT
REMOTE
IN
REMOTE
OUT
HDMI
VGA IN
6
VGA OUT
7
8
DISPLAY PORT
DVI
MINI USB
GREEN/Y
BLUE/PB
9
Nr.
RED/PR
RS232
10
Anschlussbezeichnung
USB
11
ETHERNET
12
Nr.
13
CVBS
S-VIDEO
14
15
Anschlussbezeichnung
1
HDBaseT
9
Component-Eingang
2
Remote IN
10
RS232
3
Remote OUT
11
Mini USB
4
HDMI
12
USB, Typ A
5
VGA-IN
13
Ethernet
6
VGA OUT
14
CVBS
7
Display Port
15
S-Video
8
DVI
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
2-5
Abschnitt 2: Einleitung
2.4
Fernbedienung
1
2
16
3
17
4
5
18
19
20
6
21
7
22
8
9
23
10
24
25
11
26
12
28
15
29
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
27
13
14
2-6
Abschnitt 2: Einleitung
Nr. Komponentenbezeichnung
Beschreibung
1 Picture Mute
Videobild ein- oder ausblenden.
2 Einschalten
Schaltet den Projektor ein.
3 Gamma
Zum Anpassen der Mittelstufen.
4 Bright
Zum Anpassen der Helligkeit des Bildes.
5 PIP/PBP
Zum De-/Aktivieren der BiB/BuB-Funktion.
6 Size
Zum Anpassen der BiB/BuB-Größe
7 Zifferntasten
Zur Eingabe einer Nummer, wie z. B. Kanal, Wert, etc.
8 Help
Zur Anzeige kontextabhängiger Hilfe.
9 Menu
Damit öffnen Sie Menüs.
10 Pfeiltasten
•
•
11 Test
Diese Funktion zeigt ein Testbild an.
12 Auto
Zum automatischen Optimieren des Bildes.
Zum Erhöhen/Verringern von Einstellungswerten.
Zur Navigation innerhalb eines Menüs.
13 OSD
Zum Anzeigen oder Ausblenden von Menüs.
14 Keystone H
Zum Anpassen der horizontalen Trapezkorrektur.
15 Keystone V
Zum Anpassen der vertikalen Trapezkorrektur.
16 Standby
Schaltet den Projektor aus.
17 Kontrast
Zum Anpassen des Unterschieds zwischen hellen und
dunklen Bildteilen.
18 Schnelltaste
Zur schnellen Auswahl Ihrer voreingestellten Tasten.
19 Swap
Zum Tauschen von Haupt- und BiB/BuB-Bild.
20 Layout
Zum Anpassen des BiB/BuB-Layouts.
21 Focus
Zum gewünschten Verbessern der Bildklarheit durch
Anpassen des Fokus.
22 Zoom
Zum Erzielen einer gewünschten Bildgröße durch
Anpassen des Zoomfaktors.
23 Proj Key
Zum Ändern der externen ID. Zum Zuweisen einer ID
drücken Sie die Proj-Taste und geben anschließend
eine Zahl zwischen 1 und 9 ein. Zum Wiederherstellen
der Universal-Extern-ID drücken Sie die PROJ-Taste
und geben anschließend die Zahl 0 ein.
24 Exit
Zum Zurückkehren zur vorherigen Menüebene bzw.
zum Verlassen des Menüs auf der höchsten
Menüebene.
•
25 Enter
•
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
Zur Auswahl eines hervorgehobenen
Menüelements.
Zum Ändern oder Akzeptieren eines Wertes.
2-7
Abschnitt 2: Einleitung
Nr. Komponentenbezeichnung
Beschreibung
26 Input
Zur Auswahl eines Eingangs des Haupt- oder BiB/
BuB-Bildes.
27 Info
Zur Anzeige der Informationen zur Bildquelle.
28 Lens H
Horizontaler Objektivversatz – Zum Anpassen der
horizontalen Bildposition.
29 Lens V
Vertikaler Objektivversatz – Zum Anpassen der
vertikalen Bildposition.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
2-8
Abschnitt 2: Einleitung
2.5
LED-Statusanzeigen
Die LED-Statusanzeigen befinden sich an der rechten Seite des Projektors.
Jede LED wird nachstehend beschrieben.
•
Lampen-LED
LED-Status
•
Projektorstatus
Rot (blinkt)
Wenn der Projektor mehr als 60 % der Anfangsleuchtkraft
verloren hat
Orange (leuchtet)
Laserdiodenzeit abgelaufen
Grün (leuchtet)
Laserdiode ist eingeschaltet und funktioniert richtig
Aus
Laserdiode ist ausgeschaltet
Status-LED
LED-Status
Projektorstatus
Aus
Netzstrom ist abgeschaltet (kein Netzanschluss)
Ausgeschaltet,
Tastenfeld-LED
jedoch
eingeschaltet
Stromversorgung angeschlossen, Projektor im
Bereitschaftsmodus
Grün (leuchtet)
Der Projektor ist eingeschaltet und arbeitet normal
Grün (blinkt)
Projektorkommunikation
Orange (leuchtet)
Non-Hochformat-Modus verwendet
HINWEIS: Bitte Abschnitt 3.5 beachten.
Orange (blinkt)
Projektor im Abkühlungs- oder Startmodus.
Grün (blinkt) / Rot
(blinkt)
Der Projektor wird via Flash (LAN) aktualisiert
Rot (leuchtet)
Überhitzung
Rot (blinkt)
Lüfter versagt
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
2-9
Abschnitt 2: Einleitung
•
Bildabschaltung-LED
LED-Status
Projektorstatus
Grün (leuchtet)
Lampe ist eingeschaltet – Bild wird angezeigt
Orange (leuchtet)
Lampe ist eingeschaltet – Leeranzeige
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
2-10
Abschnitt 3: Installation
3.
Installation
3.1
Computerverbindung
Notebook
Desktop
9
1
2
HDBaseT
REMOTE
IN
3
REMOTE
OUT
HDMI
4
5
VGA IN
6
VGA OUT
7
DISPLAY PORT
8
DVI
MINI USB
GREEN/Y
Nr.
BLUE/PB
RED/PR
Anschlussbezeichnung
RS232
Nr.
USB
ETHERNET
CVBS
S-VIDEO
Anschlussbezeichnung
Nr.
Anschlussbezeichnung
1
RS232-Kabel
4
USB-Kabel, Typ B, Mini
7
DisplayPort-Kabel
2
HDMI-Kabel
5
VGA-Ausgangskabel
8
DVI-Kabel
3
VGA-Eingangskabel
6
USB-Kabel, Typ A
9
Netzkabel
HINWEIS:



Die Abbildung zeigt Kabel/Anschlüsse, die zur Verbindung mit unterschiedlichen Geräten verwendet werden können.
Aufgrund unterschiedlicher Ausführungen in verschiedenen Ländern kann das in bestimmten Regionen benötigte Zubehör
von den Abbildungen abweichen.
Diese Abbildung dient lediglich zur Veranschaulichung und signalisiert NICHT, dass dieses Zubehör mit dem Projektor
geliefert wird.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
3-1
Abschnitt 3: Installation
3.2
Mit Videogeräten verbinden
Component Video-Ausgabegerät
DVD-Player
Videokassettenrekorder
3
5
1
2
7
8
4
6
HDBaseT
REMOTE
IN
REMOTE
OUT
HDMI
VGA IN
VGA OUT
DISPLAY PORT
DVI
MINI USB
GREEN/Y
Nr.
BLUE/PB
Anschlussbezeichnung
RED/PR
Nr.
RS232
USB
ETHERNET
Anschlussbezeichnung
1
Component- (YPbPr)
Kabel
4
VGA-Eingangskabel
2
HDMI-Kabel
5
Cinch-Component-Kabel
mit drei Steckern
3
VGA-auf-RGB-SCART
6
15-poliger-Stecker-auf3-Stecker-CinchComponent/HDTVAdapter
CVBS
Nr.
S-VIDEO
Anschlussbezeichnung
7
CVBS-Kabel
8
S-Videokabel
HINWEIS:



Die Abbildung zeigt Kabel/Anschlüsse, die zur Verbindung mit unterschiedlichen Geräten verwendet werden können.
Aufgrund unterschiedlicher Ausführungen in verschiedenen Ländern kann das in bestimmten Regionen benötigte Zubehör
von den Abbildungen abweichen.
Diese Abbildung dient lediglich zur Veranschaulichung und signalisiert NICHT, dass dieses Zubehör mit dem Projektor
geliefert wird.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
3-2
Abschnitt 3: Installation
3.3
Projektor einschalten
1. Stellen Sie sicher, dass das Netzkabel und das Signalkabel richtig
verbunden sind. Die Ein-/Austaste der integrierten Tastatur leuchtet.
1
2. Drücken Sie zum Einschalten des Projektors „ “ an der Fernbedienung
oder „ “ am integrierten Tastenfeld. Die Status-LED blinkt langsam
orange. 12
3. Schalten Sie die Eingabequelle ein. Drücken Sie zur Auswahl einer
Eingangsquelle (VGA, BNC, HDMI, Component, S-Video oder Composite
Video) die Input-Taste an der Fernbedienung. 13
4. Der Projektor erkennt die ausgewählte Quelle und zeigt das Bild an.
HINWEIS:

Wählen Sie bei der ersten Inbetriebnahme des Projektors nach der Anzeige des Startbildschirms die gewünschte Sprache aus
dem Hauptmenü.
2
1
12
2
1
Status-LED
Einschalten
3
1
3.4
Einschalten
Input-Taste
Projektor abschalten
1. Drücken Sie zum Ausschalten „ “ am integrierten Tastenfeld oder auf der
Fernbedienung. Eine Warnmeldung erscheint auf dem angezeigten Bild.
2. Drücken Sie zum Bestätigen Ihrer Auswahl noch einmal „ “. Falls Sie „ “
nicht erneut betätigen, wird die Warnmeldung nach 10 Sekunden
ausgeblendet.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
3-3
Abschnitt 3: Installation
3.5
Projektorposition anpassen
Bei der Auswahl eines geeigneten Aufstellungsortes beziehen Sie Größe und
Form der Projektionsfläche, Lage der Steckdosen und den Abstand zwischen
Projektor und restlichen Geräten in Ihre Überlegungen ein. Halten Sie sich an
diese allgemeine Richtlinien:
• Stellen Sie den Projektor auf einem flachen Untergrund rechtwinklig zur
Leinwand auf. Der Projektor (mit Standardobjektiv) muss mindesntes 0,9 m
von der Projektionsleinwand entfernt sein.
• Platzieren Sie den Projektor in der gewünschten Entfernung zur Leinwand.
Die Entfernung zwischen Projektorobjektiv und Leinwand, die
Zoomeinstellungen und das Videoformat bestimmen die Größe des
projizierten Bildes.
• Bei dem Kurzdistanzfixobjektiv wird das Bild bei einem Standardwinkel
ausgegeben. Die Objektivversatzfunktion macht den Bildversatz jedoch
variabel.
• Projektionsverhältnis:
- Objektiv 1,22 – 1,53 (WU/HD)
- Objektiv 0,95 – 1,22 (WU/HD)
- Objektiv 1,52 – 2,92 (WU/HD)
- Objektiv 1,28 – 1,61 (WX)
- Objektiv 1,0 – 1,28 (WX)
- Objektiv 1,6 – 3,07 (WX)
• 360°-Betrieb (breiteste Achse)
360°
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
3-4
Abschnitt 3: Installation
Tischmodus
-
Der Projektor befindet sich im Tischmodus, wenn der
Betrachtungswinkel wie nachstehend abgebildet 0 ° bis <60 ° und
>300 ° bis 360 ° beträgt.
300 – 360 Grad
0 Grad
0 – 60 Grad
Porträtmodus
-
Der Projektor befindet sich im Hochformat-Modus, wenn der
Betrachtungswinkel wie nachstehend abgebildet 60 ° bis 120 ° beträgt.
Porträtmodus
60 – 120 Grad
Porträtmodus
60 – 120 Grad
Warnung
•
Im Hochformat muss die Hochformatabdeckung an der nun unten
liegenden Seite des Projektors installiert werden. Beachten Sie Abschnitt
3.9.
Umgekehrter Modus
-
Der Projektor befindet sich im umgekehrten/Deckenmontagemodus,
wenn der Betrachtungswinkel wie nachstehend abgebildet >120 ° bis
<240 ° beträgt.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
3-5
Abschnitt 3: Installation
120 – 180 Grad
180 Grad
180 – 240
Grad
Nicht unterstützte Modi
-
Der Projektor befindet sich im Nicht-Hochformat-Modus, wenn der
Betrachtungswinkel wie nachstehend abgebildet 240° bis 300° beträgt.
Die orange Status-LED am Projektor leuchtet auf.
270 – 300 Grad
240 – 270 Grad
270 Grad
Warnung
•
Der Projektor sollte im Nicht-Hochformat-Modus nicht betrieben werden.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
3-6
Abschnitt 3: Installation
3.6
Objektivversatz berechnen
•
•
Der vertikale Bildversatz (Verschiebung) des Projektors beträgt +/-100 %
(WXGA/WUXGA) und +/-120 % (HD). Der horizontale Bildversatz
(Verschiebung) des Projektors beträgt +/-30 % (WXGA/HD/WUXGA).
Die Methode zur Berechnung des Objektivversatzes stimmt mit
Industriestandards überein. Beispiel für vertikalen Objektivversatz:
- Bei 0 % Versatz (oder axial) befindet sich die Mitte des Bildes in Höhe
der Objektivmitte, so dass die Hälfte des Bildes oberhalb, die andere
Hälfte unterhalb der Objektivmitte dargestellt wird.
- Bei +100 % Versatz erscheint das gesamte Bild (oder 100 %) oberhalb
der Objektivmitte.
- Der prozentuale Versatz errechnet sich aus dem Verhältnis zwischen
der Anzahl der aufwärts/abwärts verschobenen Pixel und der
Bildgröße. Beispiele zu WUXGA:
 Eine Verschiebung um 600 Pixel nach oben ergibt einen Versatz
von 600/600 × 100 % = 100%
 Eine Verschiebung um 600 Pixel nach unten ergibt einen Versatz
von -600/600 × 100 % = -100 %
 Eine Verschiebung um 720 Pixel nach oben ergibt einen Versatz
von 720/600 × 100 % = 120%
 Eine Verschiebung um 240 Pixel nach oben ergibt einen Versatz
von 240/600 × 100 % = 40 %
WUXGA-Projektoren:
Vertikaler Bildversatz: 0% Versatz (WUXGA)
Es wird kein Versatz angewendet – 0 % Versatz.
Die Hälfte des Bildes erscheint oberhalb der
Objektivmitte, die andere Hälfte darunter.
600 Pixel
oberhalb der
Objektivmitte.
Objektivmitte
600 Pixel
unterhalb der
Objektivmitte.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
3-7
Abschnitt 3: Installation
Vertikaler Bildversatz: 100% Versatz (WUXGA)
Des Bild wurde um 600 Pixel über die
Objektivmitte nach oben versetzt, so dass sich
die Bildmitte nun 600 Pixel oberhalb der Stelle
befindet, an der sich die Bildmitte bei einem
Versatz von 0 % befand.
Der Versatz beträgt +600/600 x 100 % = +100 %.
600 Pixel
Versatz
oberhalb der
Objektivmitte.
Objektivmitte
Vertikaler Bildversatz: -100% Versatz (WUXGA)
Des Bild wurde um 600 Pixel unterhalb der
Objektivmitte verschoben, das Bild zeigt nun
einen Versatz von -600/600 x 100 % = -100 %
600 Pixel
Versatz
unterhalb der
Objektivmitte.
Objektivmitte
Insgesamt
1200 Pixel
(600 + 600)
des Bildes
befinden sich
unterhalb der
Objektivmitte.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
3-8
Abschnitt 3: Installation
HD-Projektoren:
Vertikaler Bildversatz: 0% Versatz (HD)
Es wird kein Versatz angewendet – 0 % Versatz.
Die Hälfte des Bildes erscheint oberhalb der
Objektivmitte, die andere Hälfte darunter.
540 Pixel
oberhalb der
Objektivmitte.
Objektivmitte
540 Pixel
unterhalb der
Objektivmitte.
Vertikaler Bildversatz: 120% Versatz (HD)
Des Bild wurde um 648 Pixel über die
Objektivmitte nach oben versetzt, so dass sich
die Bildmitte nun 648 Pixel oberhalb der Stelle
befindet, an der sich die Bildmitte bei einem
Versatz von 0 % befand.
Der Versatz beträgt +648/540 x 100 % = +120%.
648 Pixel
Versatz
oberhalb der
Objektivmitte.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
Objektivmitte
3-9
Abschnitt 3: Installation
Vertikaler Bildversatz: -120% Versatz (HD)
Des Bild wurde um 648 Pixel unterhalb der
Objektivmitte verschoben, das Bild zeigt nun
einen Versatz von -648/540 x 100 % = -120%
648 Pixel
Versatz
unterhalb der
Objektivmitte.
Objektivmitte
Insgesamt
1296 Pixel
(648 + 648)
des Bildes
befinden sich
unterhalb der
Objektivmitte.
Horizontaler Bildversatz: +/- 30 % Versatz
1920 Pixel
+192 Pixel
Objektivmitte
-192 Pixel
Das Bild wurde um 192 Pixel links
oder rechts der Objektivmitte versetzt.
Das Bild hat einen Versatz von
+192/960 x 100 % = +20 % oder
-192/960 x 100 % = -20 %
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
3-10
Abschnitt 3: Installation
WXGA-Projektoren:
Vertikaler Bildversatz: 0% Versatz (WXGA)
Es wird kein Versatz angewendet – 0 % Versatz.
Die Hälfte des Bildes erscheint oberhalb der
Objektivmitte, die andere Hälfte darunter.
400 Pixel
oberhalb der
Objektivmitte.
Objektivmitte
400 Pixel
unterhalb der
Objektivmitte.
Vertikaler Bildversatz: 100% Versatz (WXGA)
Des Bild wurde um 400 Pixel über die
Objektivmitte nach oben versetzt, so dass sich
die Bildmitte nun 400 Pixel oberhalb der Stelle
befindet, an der sich die Bildmitte bei einem
Versatz von 0 % befand.
Der Versatz beträgt +400/400 x 100 % = +100 %.
400 Pixel Versatz
oberhalb der
Objektivmitte.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
Objektivmitte
3-11
Abschnitt 3: Installation
Vertikaler Bildversatz: -100% Versatz (WXGA)
Des Bild wurde um 400 Pixel unterhalb der
Objektivmitte verschoben, das Bild zeigt nun
einen Versatz von -400/400 x 100 % = -100 %
400 Pixel Versatz
unterhalb der
Objektivmitte.
Objektivmitte
Insgesamt 800
Pixel (400 + 400)
des Bildes
befinden sich
unterhalb der
Objektivmitte.
Horizontaler Bildversatz: +/- 30 % Versatz
1280 Pixel
+128 Pixel
Objektivmitte
-128 Pixel
Das Bild wurde um 128 Pixel links
oder rechts der Objektivmitte versetzt.
Das Bild hat einen Versatz von
+128/640 x 100 % = +20 % oder
+128/640 x 100 % = -20 %
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
3-12
Abschnitt 3: Installation
3.7
Objektiv aus- und einbauen
Stellen Sie nach der Installation des Objektivs sicher, dass die vordere
Objektivabdeckung zum Schutz der Objektivoberfläche vor möglichen
Schäden sicher angebracht ist. Greifen Sie den Projektor beim Tragen oder
Verschieben nicht am Objektiv. Andernfalls können Objektiv, Gehäuse oder
andere mechanische Komponenten im Inneren des Projektors beschädigt
werden.
Installationsschritte:
1. Objektiv zentrieren: Sorgen Sie dafür, dass sich das Objektiv in der Mitte
oder nahe seiner Mittelposition befindet. Beim Versuch, das Objektiv bei
einem starken Versatz auszubauen, kann das Objektiv beschädigt werden.
Zentrieren Sie das Objektiv bei eingeschaltetem Projektor mit den
Horizontal- und Vertikaltasten, drücken Sie dann Enter.
2. Projektor abschalten: Schaltet den Projektor aus.
3. Auf Abkühlung des Projektors warten: Lassen Sie den Projektor im
Bereitschaftsmodus abkühlen, bevor Sie das Objektiv tauschen. Ziehen Sie
das Netzkabel nach Abkühlung des Projektors und vor Austausch des
Objektivs.
4. Objektiv ausbauen: Entfernen Sie die Objektivringabdeckung.
Drehen Sie das Objektiv zum Lösen um eine viertel Umdrehung gegen den
Uhrzeigersinn. Entfernen Sie das Objektiv durch die Vorderseite des
Projektors.
5. Neues Objektiv einbauen: Setzen Sie das Objektiv gerade und
vollständig in die Objektivhalterung ein, ohne es zu drehen. Drehen Sie die
Objektivabdeckung zum Befestigen des Objektivs im Uhrzeigersinn.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
3-13
Abschnitt 3: Installation
3.8
Kabelabdeckung installieren
1. Drehen Sie die Kabelabdeckung, stecken Sie die beiden Führungsstifte in
die Führungslöcher.
2. Halten Sie die unteren beiden Ecken der Kabelabdeckung gedrückt,
während Sie die Klemmen in das Projektorgehäuse stecken.
Führungsstift
Führungsloch
Hier gedrückt halten
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
3-14
Abschnitt 3: Installation
3.9
Hochformatabdeckung installieren
1. Bringen Sie die Hochformatabdeckung an der linken Seite des Projektors
an und befestigen sie mit den 6 Schrauben.
Die sechs Schrauben festziehen
2. Montieren Sie den Projektor in einem geeigneten Montageset; nutzen Sie
die 4 Montagepunkte an der Unterseite des Projektors.
Warnung
•
•
Führen Sie die Montage durch, während die Hochformatabdeckung nach
unten zeigt.
Der Projektor darf nicht auf einem Tisch auf der Hochformatabdeckung
stehen
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
3-15
Abschnitt 3: Installation
3.10
Deckenmontage
Montieren Sie den Projektor mit einem geeigneten Montageset; nutzen Sie die
4 Montagepunkte an der Unterseite des Projektors.
•
•
Wenn der Projektor nicht ordnungsgemäß befestigt ist, kann er
herunterfallen und Sachschäden oder Verletzungen verursachen. Die
Garantie dieses Projektors deckt keine Schäden ab, die durch die
Verwendung eines nicht empfohlenen Deckenmontagesets oder eine
Installation des Deckenmontagesets an einer ungeeigneten Stelle
entstanden sind.
Beachten Sie die mit dem Set gelieferten Installationsanweisungen und
Sicherheitsrichtlinien.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
3-16
Abschnitt 4: Bedienung
4.
Bedienung
Der Projektor hat mehrsprachige OSD-Menüs, mit denen Sie Bildeinstellungen
vornehmen und Parameter verändern können.
•
•
•
•
•
Auf die meisten Bedienelemente des Projektors können Sie über das
Projektormenüsystem zugreifen. Es gibt mehrere Gruppen mit zugehörigen
Funktionen, wobei jede Gruppe wie nachstehend gezeigt über das
Hauptmenü auswählbar ist. Drücken Sie zum Einblenden des Hauptmenüs
die MENU-Taste auf der Fernbedienung oder am integrierten Tastenfeld
auf der Rückseite des Projektors.
Bewegen Sie sich mit den Pfeiltasten durch das Menü, passen Sie die
Einstellungen wie gewünscht an.
Drücken Se zum Auswählen eines hervorgehobenen Menüelements oder
zum Ändern bzw. Übernehmen eines Wertes die ENTER-Taste.
Nehmen Sie gegebenenfalls wie oben beschrieben weitere Einstellungen
in dem Menü vor.
Mit der EXIT-Taste kehren Sie zum vorherigen Menü zurück bzw. verlassen
das Menü, wenn Sie sich in der obersten Menüebene befinden.
Hauptmenü
1. Größe & Position
2. Bildeinstellungen
3. Konfiguration
4. Lichtquelle
5. Status
6. Eingangswechsel & BiB
7. Sprache
Deutsch
8. Testmuster
Aus
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-1
Abschnitt 4: Bedienung
4.1
Größe und Position-Menü
Größe & Position
1. Größenvoreinstellungen
Autom.
2. Overscan
Aus
3. Pixel-Spur
4. Pixelphase
5. Horizontale Position
6. Vertikale Position
7. H-Digitalzoom
8. V-Digitalzoom
9. Digitaler horizontaler Versatz
10. Digitaler vertikaler Versatz
11. Geometriekorrektur
Aus
12. Autom. Bild.
Größenvoreinstellungen
Zeigt ein Bild mit der erkannten Größe an, ändert die Größe des Bildes durch
Maximierung der Höhe, Breite oder beider Parameter oder ändert die Größe
auf das Maximum, während das Originalseitenverhältnis beibehalten bleibt.
• Autom.: Zeigt das Bild in der erkannten Größe an.
• Native: Zeigt das Bild in seiner nativen Auflösung an.
• 4:3: Behält das 4:3-Seitenverhältnis bei.
• Letterbox: Zeigt das Bild mit schwarzen Balken oben und unten an.
• Volle Größe: Füllt die Anzeigefläche aus (unabhängig von der Quelle).
• Volle Breite: Füllt die Breite der Anzeigefläche aus und behält das
Seitenverhältnis bei.
• Volle Höhe: Füllt die Höhe der Anzeigefläche aus und behält das
Seitenverhältnis bei.
• Benutzerdef.: Streckt die Anzeige horizontal oder vertikal, ohne die
Bildanzeige abzuschneiden
Overscan
Zum Entfernen des Rauschens rund um das Bild. Overscan Zoom vergrößert
das Bild um 6 % von der Originalgröße. Overscan Zuschneiden schneidet 6 %
der aktiven Pixel an vier Kanten des Originalbildes ab.
Pixel-Spur
Nur analoge RGB-Signale. Konstantes Flimmern oder mehrere vertikale
Streifen oder Linien über dem gesamten Bild weisen auf schwaches PixelGS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-2
Abschnitt 4: Bedienung
Tracking hin. Ein angemessenes Pixel-Tracking stellt sicher, dass die
Bildqualität auf der gesamten Leinwand einheitlich ist, das Seitenverhältnis
beibehalten wird und die Pixelphase optimiert werden kann.
Pixelphase
Nur analoge RGB-Signale. Passen Sie die Pixelphase an, wenn das Bild nach
Optimierung der Pixel-Spur immer noch flimmert oder rauscht. Die Pixelphase
kann die Phase des Pixel-Abtasttaktes relativ zum eingehenden Signal
anpassen.
Horizontale Position
Verschiebt das Bild innerhalb des Bereichs verfügbarer Pixel nach rechts oder
links.
Vertikale Position
Verschiebt das Bild innerhalb des Bereichs verfügbarer Pixel nach oben oder
unten.
H-Digitalzoom
Ändert die Größe des horizontalen Projektor-Anzeigebereiches. Falls die
Größe des Anzeigebereichs durch diese Einstellung geändert wurde, kann er
durch Änderung der Einstellungen „Digitaler horiz. Versatz“ und „Digitaler
vertik. Versatz“ verschoben werden.
V-Digitalzoom
Ändert die Größe des vertikalen Projektor-Anzeigebereiches. Falls die Größe
des Anzeigebereichs durch diese Einstellung geändert wurde, kann er durch
Änderung der Einstellungen „Digitaler horiz. Versatz“ und „Digitaler vertik.
Versatz“ verschoben werden.
Digitaler horizontaler Versatz
Verschiebt den Anzeigebereich horizontal, wenn die Größe durch die „Digitales
Zoomen“-Einstellung geändert wurde.
Digitaler vertikaler Versatz
Verschiebt den Anzeigebereich vertikal, wenn die Größe durch die „Digitales
Zoomen“-Einstellung geändert wurde.
Geometriekorrektur
Die „Geometriekorrektur“ kann mit den Optionen aus der Auswahlliste
kontrolliert werden: „Aus/Basis“, wenn das optionale Dual Processor Warp
Module nicht installiert ist, „Aus/Basis/Bildkrümmung/Drehen“, wenn das
optionale Dual Processor Warp Module installiert wurde.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-3
Abschnitt 4: Bedienung
Geometriekorrektur – Kompatibilität
EntzerrenFunktion
4-Ecken
Gekrümmte
Fläche (2 x 2)
Trapezkor
Kissen und
Tonne
Drehen
4-Ecken
--




Gekrümmte
Fläche (2 x 2)

--
X
X
X
•
•
Trapezkor

X
--

X
Kissen und
Tonne

X

--
X
Drehen

X
X
X
--
Aus: Es wird keine Geometriekorrektur auf das Bild angewandt.
Horiz. Trapezkorrektur: Passt die Trapezverzerrung horizontal an, sodass
das Bild möglichst rechteckig angezeigt wird. Die horizontale
Trapezkorrektur wird zur Korrektur eines trapezförmig verzerrten Bildes
eingesetzt, bei dem linker und rechter Bildrand ungleiche Längen
aufweisen und Ober- und Unterkante zu einer Seite geneigt sind. Dies
sollte bei horizontal-axialen Anwendungen eingesetzt werden. Bei
horizontal versetzten Anwendungen müssen Sie die 4-Ecken-Korrektur
über das separat erhältliche Dual Processor Warp Module ausführen.
B
B
A
•
Nr.
WXGA 1080P WUXGA
A
12,3%
10,2% 7,1%
B
7,7%
6,4%
5,2%
A
Vertik. Trapezkorrektur: Passt die Trapezverzerrung vertikal an, sodass das
Bild möglichst rechteckig angezeigt wird. Die vertikale Trapezkorrektur wird
zur Korrektur eines trapezförmig verzerrten Bildes eingesetzt, bei dem
linker und rechter Bildrand ungleiche Längen aufweisen und Ober- und
Unterkante zu einer Seite geneigt sind. Dies sollte bei horizontal-axialen
Anwendungen eingesetzt werden. Bei horizontal versetzten Bildern
müssen Sie die 4-Ecken-Korrektur über das separat erhältliche Dual
Processor Warp Module ausführen.
A
B
Nr.
WXGA
1080P
WUXGA
A
5,4%
4,4%
3,3%
B
10,4%
8,7%
5,4%
B
A
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-4
Abschnitt 4: Bedienung
•
Horiz. Kissenentzerrung: Passt die Kissenentzerrung horizontal an, sodass
das Bild möglichst rechteckig angezeigt wird.
Nr.
A
•
WUXGA
13,3%
8,0%
B
16,0%
13,2%
7,9%
Vertik. Kissenentzerrung: Passt die Kissenentzerrung vertikal an, sodass
das Bild möglichst rechteckig angezeigt wird.
B
Nr.
WXGA
1080P
WUXGA
A
14,7%
12,3%
11,4%
B
14,7%
12,1%
11,4%
Kissen/Tonne: Ermöglicht die Korrektur einer leicht gekrümmten
Verzerrung durch Objektiv oder Projektionsfläche.
A
B
•
1080P
16,0%
B
A
•
WXGA
A
C
D
Nr.
WXGA
1080P
WUXGA
A
8,38%
8,35%
8,37%
B
3,5%
3,98%
4,59%
C
6,4%
6,4%
6,5%
D
6,4%
6,4%
6,5%
4-Ecken: Ermöglicht ein Stauchen des Bildes zur Anpassung des Bildes an
einen Bereich, das durch Verschieben der X- und Y-Position der vier Ecken
erreicht wird.
A
A
Nr.
B
B
B
B
A
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
WXGA 1080P WUXGA
A
10,0%
8,4%
8,3%
B
9,5%
7,9%
7,0%
A
4-5
Abschnitt 4: Bedienung
•
Drehen: Ermöglicht die Drehung des Bildes – gewöhnlich zur horizontalen
Ausbalancierung des Bildes. Wenn ein Bild gedreht wird, kann die Software
jegliche Bildteile entfernen, die nicht mehr auf der Projektionsfläche
dargestellt werden. Das Bild wird bei dieser Funktion nicht automatisch
skaliert, damit keine Bildinhalte verloren gehen. Falls eine Skalierung
erforderlich ist, können Sie unabhängig von der Drehen-Funktion den
Digitalzoom verwenden.
A
Nr.
A
WXGA 1080P WUXGA
10,0%
8,4%
8,3%
Autom. Bild.
Zwingt den Projektor, das Eingangssignal erneut zu erkennen und das System
darauf zu fixieren. Dies ist bei schlechter Signalqualität hilfreich. Der
„Normalmodus“ unterstützt sämtliche 4:3-Eingangsquellen.
Der „Breitmodus“ unterstützt sämtliche 16:9- und die meisten 4:3Eingangsquellen. Bei 4:3-Eingangsquellen, die im Breitmodus nicht erkannt
werden (beispielsweise 1400 × 1050), führen Sie die automatische
Bildanpassung im „Normalmodus“ durch.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-6
Abschnitt 4: Bedienung
4.2
Bildeinstellungen-Menü
Bildeinstellungen
1. Helligkeit
2. Kontrast
3. Farbraum
Autom.
4. Detail
Normal
5. Videooptionen
6. Eingangslevel
7. Bildeinstellungen
Video
8. Als Ben. speich.
9. Bild einfrieren
10. Erw. Bildeinstl.
Helligkeit
Passt die Bildintensität an.
Kontrast
Passt den Grad des Unterschiedes zwischen den hellsten und dunkelsten
Bildbereichen an und ändert den Schwarz- und Weißanteil im Bild.
Farbraum
Wählt einen Farbraum, der speziell auf das Eingangssignal abgestimmt ist.
Nur bei analogen Signalen und bestimmten digitalen Quellen hilfreich.
Detail
Legen Sie die Deutlichkeit der Kanten im Bild fest.
Videooptionen
Diese Funktion wird nur in Verbindung mit Videoquellen verwendet.
• Farbe: Hier können Sie ein Videobild von schwarzweiß bis vollfarbig
einstellen. Die Farbeinstellung wird nur auf Videoquellen angewandt.
• Farbton: Passt die Rot-Grün-Farbbalance von NTSC-Videobildern an. Die
Farbtoneinstellung wird nur auf NTSC-Videoquellen angewandt.
• Rauschreduzierung: Reduziert räumliches oder zeitliches Bildrauschen.
• Hautfarbenkorrektur: Reguliert den Anteil der auf das Bild angewandten
Hautfarbenkorrektur.
• Video-Schwarzpegel: Zum Analysieren des aktuellen Eingangsbildes und
zum Berechnen eines Versatzwertes, der dann zum Schwarzwert des
Analog-zu-digital-Konverters hinzugefügt wird. Dies stellt einen optimalen
Schwarzpegel aller analogen Quellen sicher.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-7
Abschnitt 4: Bedienung
•
•
•
Film erkennen: Zur Steuerung der Filmmoduserkennung und zur
Bestimmung, ob die Originalquelle des Eingangsvideos Film oder Video ist.
Closed Captions: Zum Steuern der geschlossenen Untertitel, die bei
deaktivierter Stummschaltung angezeigt werden.
Wenn diese Einstellung nicht deaktiviert, der Ton nicht stumm geschaltet
ist, es sich bei der Quelle um NTSC handelt und diese Quelle Untertitel am
ausgewählten Kanal enthält, muss der Projektor den Untertiteltext dem Bild
überlagert anzeigen.
Eingangslevel
Nur VGA-/Component-Signale.
• Zum Anheben des Rot-, Grün- oder Blauanteils des Bildes. Dies wirkt sich
auf die Schwarz- und Weißdarstellung aus.
• Passt den Versatz des roten, grünen oder blauen Bildkanals an. Dies wirkt
sich auf die Schwarz- und Weißdarstellung aus.
• Sync-Schwelle: (Nur bei progressiven Signalen) Falls ein Hardware-Gerät,
wie z. B. ein DVD-Player, nicht richtig mit dem Projektor synchronisiert ist,
wählen Sie bei Verbindung mit dem Projektor zur Unterstützung der
Synchronisation diese Option.
Bildeinstellungen
Optimiert den Projektor zur Anzeige von Bildern unter bestimmten
Bedingungen, wie z. B. Präsentation, Video, Hell, Real, DICOM-SIM und
benutzerdefinierte Voreinstellungen. Wirkt sich auf Gamma, Schärfe,
Weißwert, Overscan, Helligkeit, Kontrast, Farbe, Farbton, Rotverstärkung,
Grünverstärkung, Blauverstärkung, Rot-Offset, Grün-Offset, Blau-Offset aus.
Als Ben. speich.
Passen Sie die Bildeinstellungen an und wählen Sie „Als Ben. speich.“ als
Bildeinstellung. Sie können diese Einstellungen zukünftig abrufen, indem Sie
„Benutzer“ im „Bildeinstellungen“-Menü auswählen. Die Einstellung von
Helligkeit, Kontrast, Farbe, Farbton, Rotverstärkung, Grünverstärkung,
Blauverstärkung, Rot-Offset, Grün-Offset, Blau-Offset, Farbtemp, Gamma,
Detail, Weißwert und Overscan wird gespeichert.
Bild einfrieren
Friert das derzeit dargestellte Bild ein.
Erw. Bildeinstl.
•
•
•
•
Gamma: Wählen Sie den geeigneten Gammawert zwischen Video, Film,
Hell, CRT und DICOM.
Weißwert: (Nur bei Videoquelle) Erhöht die Helligkeit des Weißanteils auf
nahezu 100 %.
Farbtemp: Ändert die Farbintensität. Wählen Sie einen aufgelisteten
relativen Wärmewert.
Kantenverstärkung: Hebt die Kanten hervor.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-8
Abschnitt 4: Bedienung
4.3
Konfiguration-Menü
Konfiguration
1. Sprache
Deutsch
2. Objektiveinstellungen
3. Deckenmontage
Autom.
4. Rückprojektion
5. Menüpräferenzen
6. Energieverwaltung
7. Große Höhe
8. Kommunikation
9. Image Blending
10. Farbanpassung
11. Hotkey-Einstlg
Leeranzeige
12. Service
Sprache
Ermöglicht die Auswahl der gewünschten OSD-Sprache. Zur Verfügung stehen
Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch, Chinesisch
(vereinfacht), Japanisch, Koreanisch und Russisch.
Objektiveinstellungen
•
•
•
•
Fokus und Zoom: Zum Anpassen des Fokus und zum Vergrößern/
Verkleinern des Bildes.
Linsenversatz: Zum Versetzen des Objektivs nach oben und unten oder
nach links und rechts.
Alle Objektivmotoren sperren: Wählen Sie diese Funktion, wenn sich
sämtliche Objektivmotoren nicht bewegen sollen. Dadurch werden die
Einstellungen Zoom, Fokus, H. Position und V. Position deaktiviert; jegliche
Änderungen werden ausgeschlossen, alle anderen Objektivfunktionen
werden außer Kraft gesetzt. Dies ist besonders hilfreich, wenn Sie
versehentliche Änderungen der Objektivporition beim Einsatz mehrerer
Projektoren verhindern möchten.
Objektivkalibrierung: Zum Kalibrieren der Objektivmitte.
Deckenmontage
Kehrt das Bild bei einem an der Decke montierten Projektor um.
Rückprojektion
Spiegelt das Bild, sodass Sie von einem Standort hinter einer transluzenten
Leinwand projizieren können.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-9
Abschnitt 4: Bedienung
Menüpräferenzen
•
•
•
•
H-Menü-Offset: Zum Einstellen der horizontalen OSD-Position.
V-Menü-Offset: Zum Einstellen der vertikalen OSD-Position.
Nachricht anzeigen: Zur Anzeige von Statusmeldungen auf der Bildfläche.
Menütransparenz: Ändert die Transparenz des OSD-Menühintergrundes.
HINWEIS:

•
•
•
Je höher der Wert, desto stärker wird das Bild hinter dem Menü sichtbar.
Startbildschirm: Wählen Sie fest, welcher Startbildschirm angezeigt werden
soll.
PIN-Schutz: Die PIN (persönliche Identifikationsnummer) ermöglicht Ihnen,
Ihren Projektor durch ein Kennwort zu schützen. Sobald Sie die PINFunktion aktiviert haben, müssen Sie die PIN vor der Projektion eines
Bildes eingeben.
PIN ändern: Ermöglicht Ihnen die Änderung der PIN.
Energieverwaltung
•
•
•
•
Bereitschaftsmodus: Der Projektor befindet sich im Bereitschaftsmodus,
wenn er an eine AC-Stromquelle angeschlossen ist. (< 0,5 W)
Automatisch einschalten: Der Projektor schaltet sich automatisch ein,
sobald er mit Strom versorgt wird.
Autom. Abschalt.: Der Projektor schaltet sich automatisch aus, wenn über
eine voreingestellte Anzahl an Minuten kein Signal erkannt wird. Falls ein
aktives Signal empfangen wird, bevor sich der Projektor ausschaltet, wird
das entsprechende Bild angezeigt.
Schlaftimer: Ermöglicht dem Projektor die automatische Abschaltung nach
einem zuvor angegebenen Zeitraum.
Große Höhe
Stellen Sie den Höhenmodus auf Ein/Aus ein. Wenn Ein, arbeitet der Lüfter mit
hoher Drehzahl und sorgt bei großen Höhen für ausreichenden Luftdurchsatz.
Kommunikation
•
•
Netzwerk: Ermöglicht Ihnen die Einrichtung der Netzwerkeinstellungen.
- DHCP: Zum De-/Aktivieren von DHCP.
- IP-Adresse: Zum Zuweisen einer Netzwerk-IP-Adresse.
- Subnet-Maske: Zum Zuweisen einer Netzwerk-Subnetzmaske.
- Standard-Gateway: Zu Zuweisen des Netzwerk-Standard-Gateways.
- Hostname: Zur Anzeige des Hostnamen.
- MAC-Adresse: Zur Anzeige der Netzwerk-MAC-Adresse.
- Netzwerkmeldungen anzeig.: Zum De-/Aktivieren von
Netzwerkmeldungen.
- Neustart des Netzwerks: Zur Durchführung eines Neustarts des
Netzwerks.
- Netzwerkeinstlg zurücks: Setzt die Netzwerkeinstellungen auf die
Werksvorgaben zurück. Die Einstellungen Projektorname, LAN-IP,
WLAN-IP und SNMP werden rückgesetzt.
RS232-Baudrate: Zur Auswahl des seriellen Ports und der Baudrate.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-10
Abschnitt 4: Bedienung
•
•
•
Echo seriellen Ports: Legen Sie fest, ob der serielle Port Zeichen
zurückwerfen soll.
Serieller-Port-Pfad: Wählen Sie den seriellen Port zwischen RS232 und
HDBaseT.
Projektor-Adresse: Legt die Projektoradresse (0 – 9) fest. Der Projektor
reagiert auf Infrarotfernbedienungen, die auf die Adresse des Projektors
oder auf die Adresse 0 eingestellt sind.
Image Blending
Zum Anpassen von Übergangsbreiten und Einstellungen der linken, rechten,
oberen und unteren Seiten, um ein möglichst nahtlos zusammengesetztes Bild
von mehreren Projektoren zu erzielen. (Nur dann möglich, wenn das separat
erhältliche Dual Processor Warp Module installiert wurde.)
Was ist ein Übergang?
Einfach ausgedrückt erscheint ein Übergang als leicht abgesetzter Streifen an
der Kante eines projizierten Bildes. Dieser Streifen wird zur Außenkante des
Bildes hin dunkler und hellt sich zur Bildmitte hin auf (siehe unten).
Übergang
Wie werden Übergänge eingesetzt?
Beim Einsatz mehrerer Projektoren können komplementäre Übergänge
zwischen benachbarten Bildern die erhöhte Helligkeit oder Intensität an den
Stellen ausgleichen, an denen die Bilder überlappen. Durch die Anpassung der
Übergangsbreite und andere Eigenschaften können Sie ein gleichförmiges
Aussehen über mehrere Bilder hinweg erzielen. „Sichtbare Überlappungen
verschwinden wie nachstehend gezeigt“
Überlagern
Proj. 1,1
Proj. 1,2
Bild
Überlagern
Proj. 2,1
Mit Kantenübergang:
Übergang
Proj. 1,2
Proj. 1,1
Bild
Proj. 2,2
Proj. 2,1
Übergang
Proj. 2,2
Übergangsregionen können an sämtlichen Seiten definiert werden – links,
rechts, oben und unten. Bei sämtlichen Übergangsregionen wird dieselbe
Gammakurve eingesetzt.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-11
Abschnitt 4: Bedienung
Farbanpassung
Beim Einsatz eines einzelnen Projektors sowie bei Anwendungen, bei denen
Farben exakt an mehrere angrenzende Darstellungen angeglichen werden
müssen, benötigen Sie eventuell eine gleichförmige Farbauswahl (Gamut).
Über Farbanpassung durch Messung oder manuelle Anpassung definieren Sie
den präzisen Farbton der einzelnen Primärfarben (rot, grün, blau und weiß).
Die X/Y-Koordinaten der einzelnen Farben definieren ihre Positionen auf der
standardisierten CIE-Farbskala. Beim Ändern einer oder beider Nummern
ändern sich der Ton der Farbe und der Bereich möglicher Farben.
Beispielsweise kann sich der Farbton der Farbe Rot beim Ändern der X/YKoordinaten zu Orange oder Violett verschieben; dies wiederum beeinflusst
die Anzeige von Farben, die Rot enthalten. Passen Sie die Schieber an oder
geben Sie neue spezifische Koordinaten zum Ändern der Farbgamuts ein, die
Sie für Ihre Umgebung und Ihre Anwendungen benötigen.
Aktivieren Sie die ausgewählte Methode (Messung oder manuelle Anpassung)
– die jeweils andere Methode wird dadurch automatisch deaktiviert. Wenn
Auto-Testmuster aktiv ist, werden bei beiden Methoden Vollfarbmuster
angezeigt – je nach ausgewähltem Menüelement.
• Meter-Einstellung
1 Geben Sie unter Zuhilfenahme eines Farbmessgerätes die aktuellen Xund Y-Koordinaten der Rot-, Grün-, Blau- und Weißwerte des
Projektorbildes in das Messdaten-Menü ein. Dies ist der Referenzpunkt
des Projektors. Die Standardwerte im Menü basieren auf dem
Durchschnitt sämtlicher Projektoren.
2 Nach der Messung der Werte sämtlicher anzupassender Projektoren
berechnen Sie die Zielwerte.
3 Geben Sie die Zielwerte für X, Y und Verstärkung der einzelnen Farben
in das Zieldaten-Menü ein.
Grün
Messdaten
Zieldaten
Rot
Blau
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-12
Abschnitt 4: Bedienung
•
Manuelle Einstellung
1 Stellen Sie die Farbschieber ein und bewerten Sie die Bildfarbe per
Augenmaß oder mit dem Messgerät. Eine benutzerdefinierte
Farbanpassung kann angewendet werden.
2 Nutzen Sie dieses Untermenü, wenn Ihnen keine spezifischen
Farbkoordinaten vorschweben und Sie die Farbdarstellung per
Augenmaß oder Messgerät beurteilen möchten. Bei der Anpassung
durch Messung steuert jede einzelne Farbe tatsächlich neue X/YKoordinaten dieser Farbe und ändert ihren Farbton. Die Hauptfarben
(Rotanteil von Rot, Grünanteil von Grün und Blauanteil von Blau)
dienen zur Anpassung der Intensität der jeweiligen Farbkomponente,
während die verändernden Farben (z. B. Grünanteil von Rot und
Blauanteil von Rot) den X- und Y-Wert sowie den Farbton der jeweiligen
Farbe ändern. Gleichzeitig werden die Hauptfarben zusätzlich zur
Steuerung der Farbe des Weißpunktes verwendet.
Hotkey-Einstlg
Sie können der Schnelltaste der Fernbedienung unterschiedliche Funktionen
zuweisen, indem Sie die Funktion aus der Liste auswählen und die ENTERTaste drücken. Wählen Sie eine Funktion, die noch keiner Taste zugewiesen
wurde; weisen Sie die Schnelltaste dieser Funktion zu. Dadurch können Sie
schnell und einfach auf die entsprechende Funktion zugreifen.
Service
•
•
•
•
•
•
•
Projektoreninfo: Zeigt die aktuellen Projektoreinstellungen an (rein
informativ).
Fabrikeinstellung: Setzt alle Einstellungen auf ihre Standardwerte zurück.
RS232 wird dadurch rückgesetzt, nicht jedoch das Netzwerk.
Testmuster: Wählen Sie das gewünschte interne Testmuster oder
deaktivieren Sie durch Auswahl von „Aus“ die Anzeige eines Testmusters.
Phosphorindex: Der Phosphorindex synchronisiert das Phosphorrad mit
Filterrad und DMD. Der Index definiert die Verzögerung zwischen Rad und
DMD. Wenn der Phosphorindex angepasst ist, wirkt sich das auf
Reibungslosigkeit und Kontourierung der R/G/B-Graustufe aus.
Filterindex: Der Filterindex synchronisiert das Filterrad mit Phosphorrad
und DMD. Der Index definiert die Verzögerung zwischen Rad und DMD.
Wenn der Filterindex angepasst ist, wirkt sich das auf die Reibungslosigkeit
des weißen Farbraums ohne Kontourierung aus; vergleichbar dem
Verhalten des Phosphorindex.
Fehlerprotokoll: Zeigt das Projektor-Fehlerprotokoll zur Fehlersuche.
Modusanpassung: Zur Feinabstimmung der H- und V-Startposition eines
Signal der EDID-Timingtabelle und zur Aufzeichnung der Werte im System
zum Übergehen der Timingtabelle. Die Einstellungen müssen vor
Verlassen des Menüs zur Aufzeichnung gespeichert werden, um nicht
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-13
Abschnitt 4: Bedienung
•
•
verloren zu gehen. Zum Wiederherstellen der ursprünglichen
Timingtabelle-Einstellungen müssen die einzelnen Einstellungen manuell
gelöscht werden. Beim Wiederherstellung der Werkseinstellungen werden
diese Übergehungseinstellungen nicht gelöscht.
Laserdiodeninfo: Zeigt aktuelle Status- und Temperaturinformationen zu
Laserbänken an.
Temp.-warnung: Zeigt eine Warnmeldung, wenn die
Umgebungstemperatur mehr als 35 °C beträgt.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-14
Abschnitt 4: Bedienung
4.4
Lichtquelle
Lichtquelle
1. Lichtleistung
Konstante Leistung
2. Konstante Leistung
3. Konstante Intensität
4. Projektorstunden gesamt
5. Lichtsensor
Lichtleistung
Wählen Sie Konstante Leistung, Konstante Intensität oder Ökomodus. Im
Ökomodus stellt der Projektor die geringste Lüftergeschwindigkeit ein und
setzt die Laserdiodenleistung auf den Minimalwert.
Konstante Leistung
Zum Festlegen der Laserdiodenleistung (in Watt).
Konstante Intensität
Zum Festlegen eines Wertes für konstante Intensität, um eine konstante
Helligkeit beizubehalten.
Der Lichtsensor überwacht die Helligkeit und wendet mehr Leistung an, wenn
die Laserhelligkeit mit der Zeit nachlässt. Wenn die Lasereinstellung die
Maximalleistung von 405 W erreicht, bleibt diese Einstellung erhalten.
Beachten Sie, dass der Lichtsensor beim Konstante Intensität-Modus kalibriert
werden muss, damit er richtig funktioniert. Die Kalibrierung sollte nach jedem
Lampenwechsel neu durchgeführt werden.
Projektorstunden gesamt
Zeigt die Gesamtbetriebszeit des Projektors in Stunden.
Lichtsensor
Kalibrieren Sie den Lichtsensor.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-15
Abschnitt 4: Bedienung
4.5
Status-Menü
Das rein infortmative Status-Menü listet eine Vielzahl von Informationen über
die standardmäßigen und optionalen Komponenten auf, die vom Projektor
erkannt wurde.
Bei DHD-Modellen
Status
Modellbezeichnung
Seriennummer
Native Auflösung
Firmware
Haupteingang
Haupt-Signalformat
Haupt-Pixeltakt
74,256MHz
Haupt-Sync.-Typ
Sync auf grün.
Hauptbild - Horiz. Bildfreq.
45,10kHz
Hauptbild - Vert. Bildfreq.
60,0Hz
BiB-/BuB-Eingang
BiB/BuB-Signalformat
BiB/BuB-Pixeltakt
BiB/BuB-Sync.-Typ
BiB/BuB - Horiz. Bildfreq.
BiB/BuB - Vertik. Bildfreq.
Lichtquellenleistung
Projektorstunden gesamt
Bereitschaftsmodus
0.5 W-Modus
Objektivsperre-Einstell.
Zulassen
IP-Adresse
DHCP
Nein
Systemtemperatur
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-16
Abschnitt 4: Bedienung
Bei DWU-Modellen
Status
Modellbezeichnung
Seriennummer
Native Auflösung
Firmware
Haupteingang
Haupt-Signalformat
Haupt-Pixeltakt
74,256MHz
Haupt-Sync.-Typ
Sync auf grün.
Hauptbild - Horiz. Bildfreq.
45,10kHz
Hauptbild - Vert. Bildfreq.
60,0Hz
BiB-/BuB-Eingang
BiB/BuB-Signalformat
BiB/BuB-Pixeltakt
BiB/BuB-Sync.-Typ
BiB/BuB - Horiz. Bildfreq.
BiB/BuB - Vertik. Bildfreq.
Lichtquellenleistung
Projektorstunden gesamt
Bereitschaftsmodus
0.5 W-Modus
Objektivsperre-Einstell.
Zulassen
IP-Adresse
DHCP
Nein
Systemtemperatur
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-17
Abschnitt 4: Bedienung
Bei DWX-Modellen
Status
Modellbezeichnung
Seriennummer
Native Auflösung
Firmware
Haupteingang
Haupt-Signalformat
Haupt-Pixeltakt
74,256MHz
Haupt-Sync.-Typ
Sync auf grün.
Hauptbild - Horiz. Bildfreq.
45,10kHz
Hauptbild - Vert. Bildfreq.
60,0Hz
BiB-/BuB-Eingang
BiB/BuB-Signalformat
BiB/BuB-Pixeltakt
BiB/BuB-Sync.-Typ
BiB/BuB - Horiz. Bildfreq.
BiB/BuB - Vertik. Bildfreq.
Lichtquellenleistung
Projektorstunden gesamt
Bereitschaftsmodus
0.5 W-Modus
Objektivsperre-Einstell.
Zulassen
IP-Adresse
DHCP
Nein
Systemtemperatur
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-18
Abschnitt 4: Bedienung
4.6
Eingangswechsel & BiB-Menü
Eingangswechsel & BiB
1. Haupteingang
VGA
2. BiB-/BuB-Eingang
BNC
3. BiB/BuB aktivieren
4. Tauschen
5. Größe
Mittel
6. Layout
Oben rechts
7. Takterkennung
Breitbild forcieren
8. Quelleninfo
9. Quellenschnelltaste aktivieren
10. Quellenschnelltaste
11. Eingangstaste
12. Schwarzes Bild bei Signalwechsel
Haupteingang
Wählen Sie aus der Liste der aktiven Quellen den Eingang, der das Hauptbild
stellen soll.
BiB-/BuB-Eingang
Wählen Sie aus der Liste der aktiven Quellen den Eingang, der das BiB/BuBBild stellen soll.
BiB/BuB aktivieren
Schalten Sie zwischen der Anzeige von zwei Quellen gleichzeitig (Haupt- und
BiB/BuB-Bilder) und der Anzeige von nur einer Quelle um. Mit dem
Kontrollkästchen können Sie die BiB-/BuB-Quelle Ein/Aus. Beachten Sie die
Haupt- und BiB/BuB-Bilder-Kompatibilitätstabelle in Abschnitt 6.2.
Tauschen
Tauscht das Hauptbild mit dem BiB/BuB-Bild und das BiB/BuB-Bild mit dem
Hauptbild. Ein Wechsel der Bilder ist nur möglich, wenn BiB/BuB aktiviert ist.
Größe
Wählen Sie die Größe des BiB/BuB-Bildes: Klein, Mittel oder Groß.
Layout
Legen Sie die Position des BiB/BuB-Bildes auf der Leinwand fest.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-19
Abschnitt 4: Bedienung
HINWEIS:



BiB/Bub-Layout und Größentabelle werden nachstehend beschrieben.
P : Zeigt die Position der Primärquelle an (hellere Farbe).
* : Die Bereiche beider Quellen haben dieselbe Größe.
BiB/BuB-Größe
BiB/BuB-Layout
BuB, Links größer
Übereinander, Oben größer
Klein
Mittel
Groß
P
P
P
BuB, Rechts größer
P
P
P
P
*
*
P
P
Übereinander, Unten größer
BiB, rechts unten
BiB, links unten
P
P
P
P
P
P
P
P
P
P
P
P
P
P
P
*
*
BiB, links oben
BiB, rechts oben
Takterkennung
Wählen Sie den gewünschten Takterkennungsmodus: Nur bei Fehler oder
Normal. Dies wird zur Unterstützung zusätzlicher PC-Timings verwendet. Falls
das projizierte Bild nicht vollständig dargestellt wird, können Sie diese Funktion
zur Anpassung der Darstellung verwenden. Der „Normalmodus“ unterstützt
sämtliche 4:3-Eingangsquellen. Der „Breitmodus“ unterstützt sämtliche 16:9und die meisten 4:3-Eingangsquellen. Bei 4:3-Eingangsquellen, die im
Breitmodus nicht erkannt werden (beispielsweise 1400 × 1050), führen Sie die
automatische Bildanpassung im „Normalmodus“ durch.
Quelleninfo
Zeigt die aktuellen Quelleneinstellungen an (rein informativ).
Quellenschnelltaste aktivieren
Zum De-/Aktivieren der Hauptquellenschnelltaste über das Kontrollkästchen.
Quellenschnelltaste
Ermöglicht Ihnen, der Schnelltaste eine andere Quelle zuzuweisen. Markieren
Sie zur Auswahl einer anderen Quelle die gewünschte Option und drücken Sie
ENTER.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-20
Abschnitt 4: Bedienung
Eingangstaste
Hiermit listen Sie alle Quellen auf oder ändern die Quellen.
Schwarzes Bild bei Signalwechsel
Wenn die Funktion aktiviert ist, zeigt der Projektor bei Wechsel der Quelle
nichts an, bis das Timing stabil ist.
4.7
Sprache-Menü
Ermöglicht Ihnen die Auswahl einer verfügbaren Sprache der OSD-Anzeige.
Sprache
4.8
Testmuster-Menü
Wählen Sie das gewünschte interne Testmuster oder deaktivieren Sie durch
Auswahl von „Aus“ die Anzeige eines Testmusters.
• Aus
• Schw.
• Weiß
• Schachbrett
• Gitter
• Farbbalken
Testmuster
1. Aus
2. Gitter
3. Weiß
4. Schw.
5. Schachbrett
6. Farbbalken
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-21
Abschnitt 4: Bedienung
4.9
Web-Benutzeroberfläche
4.9.1
Anmeldung
Öffnen Sie Ihren Webbrowser, geben Sie die dem Projektor zugewiesene IPAdresse in die Adressleiste des Browsers ein.
1. Wählen Sie die Anmeldungsebene aus der Zugangstyp-Auswahlliste.
2. Geben Sie das Kennwort in das Kennwort-Feld ein.
3. Wählen Sie die gewünschte Sprache aus der Sprache-Auswahlliste.
4. Klicken Sie auf die Anmelden-Schaltfläche. Das Hauptseite erscheint.
4.9.2
Hauptseite – Allgemein
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-22
Abschnitt 4: Bedienung
•
•
•
Steuerung-Bereich
Zur Auswahl von Hauptquelle/BiB-Quelle, zum Aktivieren/Deaktivieren von
BiB/BuB, zum Ändern von Layout/BiB-Größe, Tauschen und Ändern des
Testmusters.
Projektoreninfo-Bereich
Zum Anzeigen von Projektorinformationen wie Energiestatus,
Bildausblendung-Status, OSD-Status, IP-Adresse und MAC-Adresse.
Schalter-Bereich
Zum Umschalten des Status von Energie, Bildausblendung und OSD.
4.9.3
Hauptseite – Status
Zeigt den aktuellen Status der Lichtquelle, Kühlung (Lüfter), Versionsnummern
und Signalinformationen (Quelle) an.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-23
Abschnitt 4: Bedienung
4.9.4
Hauptseite – Objektiv
Steuert Fokus, Versatz und Zoomeinstellungen des Objektivs.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-24
Abschnitt 4: Bedienung
4.9.5
Netzwerk
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-25
Abschnitt 4: Bedienung
•
•
•
•
Neustart des Netzwerks
Führt einen Netzwerk-Neustart aus. Die Netzwerkeinstellungen bleiben
dabei unverändert.
Netzwerkeinstlg zurücks
Setzt das Netzwerk auf die Werkseinstellungen zurück. Die
Netzwerkeinstellungen werden auf die folgenden Standardwerte
rückgesetzt:
- Projektorname = [email protected] + Seriennummer
- Netzwerkmeldungen anzeigen = Ein
- LAN-Einstellungen:
- Manual
- IP-Adresse = 192.168.0.100
- Subnet-Maske = 255.255.255.0
- Standard-Gateway = 192.168.0.100
- WLAN-Einstellungen:
- Enable
- Start-IP = 192.168.1.100
- Ende-IP = 192.168.1.120
- Subnet-Maske = 255.255.255.0
- Standard-Gateway = 192.168.1.100
- SNMP-Einstellungen:
- SNMP-Auslesen = privat
- Trap-IP-Adresse = 0.0.0.0
- SMTP-IP-Adresse = 0.0.0.0
- Sämtliche weiteren Einstellungen werden gelöscht/geleert
- Trap-Konfiguration:
- Sämtliche Elemente = SNMP-Trapp + eMail
LAN-Einstellungspanel
- Wählen Sie, ob der Projektor eine automatisch zugewiesene IPAdresse per DHCP bezieht oder die Adresse vom Anwender manuell
festgelegt wird.
- Geben Sie IP-Adresse, Netzmaske und Standard-Gateway für TCP/IP
ein.
WLAN-Einstellungspanel
- Wählen Sie, ob die WLAN-Funktion des Projektors de-/aktiviert werden
soll.
- Geben Sie IP-Adressbereich, Netzmaske und Standard-Gateway der
WLAN-Verbindung ein.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-26
Abschnitt 4: Bedienung
•
•
•
SNMP-Bereich
- Die SNMP-Schnittstelle (Simple Network Management Protocol) der ESerie bietet Netzwerkadministratoren eine gängige Möglichkeit zur
Verwaltung Ihrer Netzwerkgeräte von einem einzigen externen Standort
aus. SNMP ermöglicht Administratoren die Abfrage einer Reihe von
Geräten und deren Status/derer Konfiguration. Er ermöglicht Betreibern
auch, Konfigurationswerte zu ändern und Trap-Benachrichtigungen zu
konfigurieren, die bei Auftreten bestimmter Ereignisse versendet
werden (z. B. Signalverlust, Änderung des Betriebsmodus etc.).
 eMails werden an den in den Projektoreinstellungen festgelegten
Mailserver gesendet. Bis zu zwei eMail-Konten können ausgewählt
werden. Sämtliche wichtigen Informationen zum Ereignis im
Textbereich der eMail aufgeführt.
 SNMP-Traps sind vom Projektor gesendete Benachrichtigungen.
Diese werden ausschließlich von einem Trap-Empfänger (MIBBrowser) des Computers empfangen.
- SNMP-Auslesen (Standardeinstellung: privat) – dies ist ein aus
Buchstaben oder Ziffern bestehendes Kennwort. Dies muss ebenfalls in
den MIB-Browser eingegeben werden. Dieses Kennwort ermöglicht
den Abruf diverser Einstellungen des Projektors.
- SNMP-Position (Standardeinstellung: leer) – Dieses Feld kann zum
Beschreiben der Position des Projektors innerhalb eines Gebäudes
verwendet werden. Gesendete SNMP-eMails geben diesen Standort an.
- Trap-IP-Adresse (Standardeinstellung: 0.0.0.0) – Dieses Feld muss
ausgefüllt werden, wenn Trap-Benachrichtigungen vom Projektor
empfangen werden sollen. Als Trap-IP-Adresse sollte die IP-Adresse
des Computers eingetragen werden, an dem Sie TrapBenachrichtigungen empfangen möchten.
- Trap-eMail 1/2 (Standardeinstellung: Leer) – Bei Trap-eMail 1 und 2
muss eine beim Mailserver konfigurierte eMail-Adresse eingetragen
werden, die in das Feld „SNMP-Server-IP-Adresse“ eingegeben wird.
- eMail von Adresse (Standardeinstellung: leer) – Dies ist die „eMailAbsenderadresse“, die als Quelle der SNMP-eMails erscheint.
- SMTP-Server-IP-Adresse (Standardeinstellung: 0.0.0.0) – Geben Sie
die IP-Adresse Ihres eMail-Servers ein.
Trap-Konfiguration-Bereich
Hier legen Sie SNMP-Aktionen bei Systemereignissen fest. Im
Auswahlmenü finden Sie folgende Optionen: SNMP-Trap + eMail, eMail,
SNMP-Trap und Deaktiviert.
Crestron Control-Systemsteuerung
Geben Sie IP-Adresse, IP-ID und Port des Crestron-Gerätes zur
Verbindung ein.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-27
Abschnitt 4: Bedienung
4.9.6
Werkzeuge
Auf den Werkzeuge-Seiten können Sie Einstellungen für „Größe & Position“,
„Bildeinstellungen“, „Konfiguration“, „Lampe“, „Eingangswechsel & BiB“ und
„Testmuster“ festlegen.
4.9.7
Administratorseite
Zum Zufügen oder Löschen eines Benutzers, zum Ändern des Kennwortes
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-28
Abschnitt 4: Bedienung
4.9.8
•
•
Info-Seite
Version-Register
Zum Anzeigen der Haupt-Firmware-Version, der Netzwerk-FirmwareVersion, des Projektormodellnamens und der Projektorseriennummer.
Lizenz-Register
Hier werden Lizenzinformationen zum Computerprogramm angezeigt.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-29
Abschnitt 4: Bedienung
4.10
Christie Presenter
Die Christie Presenter-Anwendung ermöglicht die Darstellung eines externen
Desktops eines Host-PCs per Netzwerk, USB und auf kabellose Weise. Dazu
können unterschiedliche Netzwerkvarianten (DHCP, feste IP und
Direktverbindungen per USB/Netzwerkkabel) eingesetzt werden.
Den Christie Presenter können Sie über die Christie-Internetseiten oder über
die Webseite des Projektors herunterladen.
4.10.1 Mit dem Projektor verbinden
1. Projektor per WLAN oder Kabelnetzwerk verbinden
- Kabelnetzwerkverbindung:
 Bestimmen Sie die IP-Adresse des Projektors über das Menü
Hauptmenü > Konfiguration > Kommunikation > LAN
LAN
1. DHCP
2. IP-Adresse
3. Subnet-Maske
4. Standard-Gateway
5. MAC-Adresse

-
Konfigurieren Sie die IP-Adresse Ihres PCs so, dass diese im
selben Netzwerk wie der Projektor liegt.
 Projektor und Computer müssen direkt oder per Kabelnetzwerk
miteinander verbunden werden.
Kabellose WLAN-Verbindung:
 Verbinden Sie das WLAN-USB-Dongle (1DWUSB-BGN) mit dem
USB-Port des Projektors.
HDBaseT
REMOTE
IN
REMOTE
OUT
HDMI
VGA IN
VGA OUT
DISPLAY PORT
DVI
MINI USB
GREEN/Y
BLUE/PB
RED/PR
RS232
USB
ETHERNET
CVBS
S-VIDEO
K
WLAN-USB-Dongle anschließen
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-30
Abschnitt 4: Bedienung



Schalten Sie den Projektor ein.
Beziehen Sie die WLAN-SSID über das OSD-Menü Hauptmenü >
Konfiguration > Kommunikation > WLAN
Verbinden Sie Ihren PC mit der WLAN-SSID des ausgewählten
Projektors. Beispiel: „[email protected]“
4.10.2 Christie Presenter-Software installieren
1. Verbinden Sie sich über einen Webbrowser mit der Netzwerkadresse des
Projektors (Standardadresse: 192.168.1.100).
2. Laden Sie die Christie Presenter-Software herunter und installieren Sie
diese.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-31
Abschnitt 4: Bedienung
3. Konfigurieren Sie die Christie Presenter-Software. Der eingegebene Name
wird zur Identifizierung sämtlicher Computer verwendet, die über die
Christie Presenter-Software mit dem Projektor verbunden sind; per Kabeloder kabelloser Verbindung. Im Register Netzwerk-Anzeigeverwaltung ->
Geräteverwaltung finden Sie sämtliche aktuellen Verbindungen.
4.10.3 Christie Presenter verwenden
1. Klicken Sie zum Anhalten oder Fortsetzen der USB-Anzeige auf das
Symbol im Systemtray.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-32
Abschnitt 4: Bedienung
2. Nach dem Start der Christie Presenter-Anwendung sehen Sie das
Hauptfenster (nachstehend gezeigt).
Symbol
Beschreibung
Netzwerkanzeigegerät verbinden und suchen
Anzeige von Desktop-Inhalten am verbundenen
Netzwerkanzeigegerät stoppen/starten
Anzeigebereich wählen
Christie Presenter konfigurieren
Alle verbundenen Netzwerkanzeigegeräte
verwalten
Alle Verbindungen trennen
Netzwerkanzeigegerät verbinden und suchen
1
Durch Anklicken der Schaltfläche
gelangen Sie in das
Verbindungsmenü.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-33
Abschnitt 4: Bedienung
2
Wenn Sie die IP-Adresse des Projektors kennen, geben Sie die IPAdresse ein und klicken anschließend auf die „Connect (Verbinden)“Schaltfläche. Falls Sie die IP-Adresse nicht kennen, klicken Sie zum
Suchen des Projektors im Netzwerk auf die „Search (Suchen)“Schaltfläche und wählen dann den Projektor, mit dem Sie sich
verbinden möchten. Wählen Sie die Option „Directly (Direkt)“; Sie
gelangen zur Anmeldung.
3
Geben Sie im Anmeldungsfenster den „Benutzertyp“ und das
„Kennwort“ an. Wählen Sie den Anzeigeport (Standardvorgabe ist
Vollbild). Beziehen Sie das „Normal“-Benutzerkennwort über das OSDMenü Hauptmenü > Konfiguration > Kommunikation > WLAN
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-34
Abschnitt 4: Bedienung
Anzeigebereich wählen
Nach dem Einrichten der Verbindung klicken Sie auf die Schaltfläche
und wählen die Größe des Produktionsbereiches aus: FullScreen
(Vollbild), FixedSize (Feste Größe) oder Alterable (Veränderbar).
•
•
•
FullScreen (Vollbild): Beim Programmstart wird per Vorgabe der
Vollbildmodus zur Erfassung eingestellt. Sobald die Bildschirmerfassung
beginnt, wird das Bild des gesamten Bildschirms zum externen
Netzwerkanzeigegerät übertragen.
FixedSize (Feste Größe): Bei der Feste-Größe-Einstellung können Sie
einen Rahmen auf dem Desktop platzieren. Anschließend werden nur die
vom Rahmen umschlossenen Bildelemente zum externen
Netzwerkanzeigegerät übertragen.
Alterable (Veränderbar): Bei der Veränderbar-Einstellung wird lediglich der
vom Rahmen umschlossene Bereich erfasst. Allerdings kann dieser
Bereich vergrößert oder verkleinert werden, indem Sie die acht kleinen
schwarzen Rechtecke an den Kanten des Rahmens entsprechend mit der
Maus verschieben.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-35
Abschnitt 4: Bedienung
Christie Presenter konfigurieren
Klicken Sie zum Konfigurieren der Basic Setting (Grundeinstellungen) und
Advanced Setting (Erweiterten Einstellungen) des Christie Presenter auf
die Schaltfläche
•
•
.
Basic Setting (Grundeinstellungen): Hier können Sie die Sprache
auswählen, die Größe des Feste-Größe-Modus erfassten Bereichs ändern
und auswählen, ob Sie Benachrichtigungseinblendungen zulassen
möchten.
Advanced Setting (Erweiterte Einstellungen): Hier können Sie die Qualität
von JPEG-Bildern, das YUV-Format und Netzwerk-Porteinstellungen
wählen. (Der „Fixed (Feste)“ Port ist Port 5900.)
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-36
Abschnitt 4: Bedienung
Alle verbundenen Netzwerkanzeigegeräte verwalten
Über die Schaltfläche
steuern Sie sämtliche Benutzer und
Verbindungen eines Projektors.
Symbol
Beschreibung
Administratoranmeldung.
Normaler Benutzer angemeldet.
Gerät getrennt.
Gerät nicht verbunden.
Das Symbol zeigt den aktuellen Status und die
Anzeigeposition des lokalen Bildschirms am
Netzwerkanzeigegerät. Zum Ändern der
Anzeigeposition klicken Sie auf das Symbol. Ein
Dialogfenster erscheint.
Durch Anklicken dieses Freigabesymbols können
Sie das Kennwort ändern. (Kennwortänderung
am Ziel-Netzwerkanzeigegerät. Das Kennwort
kann nur von Administratoren geändert werden.)
Wenn dieses Symbol angeklickt wird, sollte nichts
geschehen. Sofern der Benutzer als
Administrator angemeldet ist, wird das
Freigabesymbol (Schlüssel) angezeigt, das
Presenter-Kennwort kann geändert werden.
Sofern der Benutzer als „Normal“ angemeldet ist,
wird das Sperrsymbol (Schloss) angezeigt, das
Presenter-Kennwort kann geändert werden.
Vom Ziel-Netzwerkanzeigegerät trennen.
Verknüpfung zur Verbindung mit einem ZielNetzwerkanzeigegerät über eine Internetseite.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-37
Abschnitt 4: Bedienung
4.11
Kartenleser verwenden
In der Kartenleser-Anwendungen sind vier Betriebsmodi möglich:
- USB-Flash-Geräteerkennung-Bildschirm
- Miniaturbild-Anzeigemodus
- Bildanzeigemodus
- Diaschaumodus
1. USB-Flash-Geräteerkennung-Bildschirm:
In diesem Modus erkennt die Kartenleser-Anwendung sämtliche USBFlash-Verbindungsereignisse und zeigt das Flash-Gerätesymbol. Das
Symbol verschwindet, wenn das Flash-Gerät vom USB-Port getrennt wird.
Wir empfehlen, USB-Flash-Geräte nur im USB-Flash-GeräteerkennungBildschirm zu trennen.
2. Miniaturbild-Anzeigemodus:
Mit der Enter-Taste gelangen Sie zum Miniaturbild-Anzeigemodus. Sie
können verschiedene Fotos in unterschiedlichen Ordnern auswählen. Mit
der Menu-Taste gelangen Sie zur Kartenleser-Benutzeroberfläche.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-38
Abschnitt 4: Bedienung
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Über die Benutzeroberfläche können Sie die Kartenleser-Anwendung mit
wenigen Tasten (Enter/Links/Rechts/Aufwärts/Abwärts) steuern.
Folgende Schaltflächen stehen in der Benutzeroberfläche zur Verfügung:
Previous (Vorherige): Verschiebt das ausgewählte Element nach links.
(Springt nach dem Element ganz links zur vorherigen Seite.)
Next (Nächste): Verschiebt das ausgewählte Element nach rechts. (Springt
nach dem Element ganz rechts zur nächsten Seite.)
Display (Anzeigen): Zeigt das ausgewählte Bild oder den ausgewählten
Ordner an.
Thumbnail (Miniaturbild): Ruft den Miniaturbild-Anzeigemodus auf.
SlideShow (Diaschau): Wechselt zum Diaschaumodus.
NameOrder (Name-Reihenfolge): Sortiert Dateien/Ordner nach ihren
Namen.
ExtendOrder (Erweiterung-Reihenfolge): Sortiert Dateien/Ordner nach ihrer
Erweiterung.
SizeOrder (Größe-Reihenfolge): Sortiert Dateien/Ordner nach ihrer Größe.
TimeOrder (Zeit-Reihenfolge): Sortiert Dateien/Ordner nach ihrer
Erstellungszeit.
EXIF ON/OFF (EXIF ein/aus): Aktiviert/deaktiviert die automatische
Bilddrehung gemäß EXIF-Informationen.
FileName ON/OFF (Dateiname ein/aus): Aktiviert/deaktiviert die Anzeige
von Dateinamen im Miniaturbild-Anzeigemodus.
3. Bildanzeigemodus:
Im Miniaturbild-Anzeigemodus gelangen Sie mit der ENTER-Taste zum
Bildanzeigemodus. Mit der SlideShow (Diaschau)-Schaltfläche gelangen
Sie zum Diaschaumodus. Im Bildanzeigemodus wechseln Sie mit den
Links-/Rechtstasten zum vorherigen/nächsten Bild. Mit der ENTER-Taste
können Sie den Bildanzeigemodus verlassen und zum MiniaturbildAnzeigemodus wechseln.
Im Diaschaumodus gelangen Sie mit der ENTER-Taste zum
Bildanzeigemodus.
Über die Benutzeroberfläche können Sie Bilder im Bildanzeigemodus oder
Diaschaumodus ebenfalls darstellen.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-39
Abschnitt 4: Bedienung
•
•
•
•
•
•
•
•
Folgende Aktionen sind über die Benutzeroberfläche möglich.
Display (Anzeigen): Ruft den Bildanzeigemodus auf.
Thumbnail (Miniaturbild): Ruft den Miniaturbild-Anzeigemodus auf.
SlideShow (Diaschau): Wechselt zum Diaschaumodus.
Actual Size (Originalgröße): Zeigt ein Bild in seiner Originalgröße an.
Best Fit (Angepasst): Passt die Bilddarstellung an die Größe des
Bildschirms an.
EXIFDisp OFF/On (EXIF-Anzeige ein/aus): Schaltet die Anzeige von EXIFInformationen ein und aus.
+90deg (+ 90 °): Dreht das Bild um 90 ° im Uhrzeigersinn.
-90deg (- 90 °): Dreht das Bild um 90 ° gegen den Uhrzeigersinn.
4. Diaschaumodus:
Folgende Aktionen sind über die Diaschau-Benutzeroberfläche möglich.
• Stop (Stopp): Diaschau stoppen.
• Next (Nächste): Zeigt das nächste Bild an.
• Previous (Vorherige): Zeigt das vorherige Bild an.
• Delay 3/4/5 (Verzögerung 3/4/5): Die Anzeigedauer der einzelnen Bilder in
Sekunden.
• Slide Effect (Diaschaueffekt): Folgenden Modi werden unterstützt.
- Slide Right (Nach rechts schieben)
- Blocks (Blöcke)
- RightDown (Rechts unten)
- XLines (X-Linien)
- Slide Up (Nach oben schieben)
- Ylines (Y-Linien)
- Repeat ON/OFF (Wiederholung ein/aus): Schaltet die Wiederholung
der Diaschau ein und aus.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-40
Abschnitt 4: Bedienung
Falls ein Bild wegen Speichermangel oder nicht unterstütztem Bildformat
nicht angezeigt werden kann, erscheint ein bestimmtes Bild in der Mitte des
Bildschirms.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
4-41
Abschnitt 5: Problemlösung
5.
Problemlösung
Falls sich ein Problem nicht mit den Hinweisen in diesem Abschnitt lösen
lassen sollte, wenden Sie sich bitte an Ihren Händler oder an den
Kundendienst.
Problem
-
•
Es wird kein Bild
angezeigt
Lösung
-
Vergewissern Sie sich, dass sämtliche Kabel- und
Stromversorgungsverbindungen richtig hergestellt wurden;
schauen sich dazu den Abschnitt „INSTALLATION“ an.
-
Prüfen Sie, ob die Lichtstatus-LED grün ist.
-
Überprüfen Sie, ob die Objektivabdeckung entfernt und der
Projektor eingeschaltet wurde.
Bild teilweise,
rollend oder falsch
angezeigt
-
Drücken Sie „AUTO“ am Bedienfeld bzw. auf der
Fernbedienung.
Wenn Sie einen PC nutzen (bei Windows 95, 98, 2000, XP,
Windows 7):
1. Öffnen Sie auf „Arbeitsplatz“ > „Systemsteuerung“ und
klicken dann doppelt auf „Anzeige“.
2. Wählen Sie den „Einstellungen“-Registerreiter.
3. Stellen Sie sicher, dass die
Anzeigeauflösungseinstellung 1920 x 1200 (WUXGA)
oder weniger beträgt.
4. Klicken Sie auf die „Erweitert...“-Schaltfläche. Falls der
Projektor nach wie vor kein vollständiges Bild anzeigen
sollte, ändern Sie die Darstellung:
4.1 Stellen Sie sicher, dass die Auflösungseinstellung
1920 x 1200 (WUXGA) oder weniger beträgt.
4.2 Wählen Sie die „Ändern“-Schaltfläche auf der
„Monitor“-Registerkarte.
4.3 Klicken Sie auf „Alle Hardwarekomponenten dieser
Geräteklasse“. Wählen Sie im Feld „Hersteller“ die
Option „Standardmonitortypen“ und dann die
benötigte Auflösung aus dem „Modelle“-Feld aus.
4.4 Stellen Sie sicher, dass die
Anzeigeauflösungseinstellung des Monitors 1920 x
1200 (WUXGA) oder weniger beträgt.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
5-1
Abschnitt 5: Problemlösung
Problem
-
Lösung
Bild teilweise,
rollend oder falsch
angezeigt
Bei Verwendung eines Notebooks:
1. Passen Sie die Auflösung des Computers an.
2. Drücken Sie je nach Notebook-Hersteller die
nachstehend aufgeführten Tasten, um Signale vom
Notebook zum Projektor zu senden. Beispiel: [Fn]+[F4]
Notebook-Marke
Funktionstasten
Acer
[Fn]+[F5]
Asus
[Fn]+[F8]
Dell
[Fn]+[F8]
Gateway
[Fn]+[F4]
IBM/Lenovo
[Fn]+[F7]
HP/Compaq
[Fn]+[F4]
NEC
[Fn]+[F3]
Toshiba
[Fn]+[F5]
Mac Apple
Systemeigenschaften  Anzeige 
Anordnung  Anzeige spiegeln
-
Wenn Sie Probleme bei der Änderung der Auflösung haben
oder das Bild am Monitor hängen bleibt, sollten Sie alle
Geräte inklusive des Projektors neu starten.
•
Der Bildschirm des Notebooks oder
PowerBookComputers zeigt
die Präsentation
nicht an
Bei Verwendung eines Notebook-PCs
Manche Notebook-PCs deaktivieren ihren eigenen
Bildschirm, wenn ein zweites Anzeigegerät angeschlossen
ist. Jedes lässt sich auf unterschiedliche Weise
reaktivieren. Einzelheiten entnehmen Sie bitte der
Bedienungsanleitung Ihres Notebooks.
•
Das Bild ist instabil oder flimmert
Korrigieren Sie das Bild über die Funktion „Pixel-Spur“ und
„Pixelphase“.
-
Ändern Sie auf Ihrem Computer die Farbeinstellung für den
Monitor.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
5-2
Abschnitt 5: Problemlösung
Problem
•
Lösung
Das Bild hat einen senkrechten
flimmernden
Streifen
Ändern Sie die „Autom. Bild.“-Einstellung.
Überprüfen Sie den Anzeigemodus der Grafikkarte und
ändern ihn gegebenenfalls in einen mit diesem Projektor
kompatiblen Modus.
Problem
•
•
•
Das Bild ist
unscharf
Das Bild ist bei
einer 16:9 DVDWiedergabe zu
langgestreckt
Bild zu klein oder
zu groß
Lösung
-
Achten Sie darauf, dass beide Objektivkappen (vorne und
hinten) abgenommen werden.
-
Stellen Sie das Objektiv scharf.
-
Achten Sie darauf, dass der Abstand zwischen Projektor
und Leinwand unterstützt wird.
-
Wenn Sie anamorphe DVDs oder 16:9-DVDs wiedergeben,
zeigt der Projektor das Bild optimal an, wenn sich der
Anzeigemodus des Projektors auf 16:9 eingestellt ist.
-
Wenn Sie einen DVD-Titel im 4:3-Format wiedergeben,
ändern Sie bitte über das OSD-Menü des Projektors das
Format in 4:3.
-
Sollte das Bild immer noch gestreckt angezeigt werden,
müssen Sie auch an Ihrem DVD-Player das
Seitenverhältnis auf 16:9 (Breitbild) anpassen.
-
Passen Sie den Zoomfaktor des Objektivs an.
-
Wenn das Bild die Leinwand nicht richtig ausfüllt, wechseln
Sie bitte das Objektiv oder ändern Sie die Position des
Projektors.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
5-3
Abschnitt 6: Technische Daten
6.
Technische Daten
6.1
Eingang
Signaltyp
Auflösung
Wiederholfrequenz
(Hz)
HDMI
640x350
85
●
640x400
85
●
640 x 480
59
●
640 x 480
60
●
●
640 x 480
72
●
●
640 x 480
75
●
●
●
●
640 x 480
85
●
●
●
●
720x400
85
●
●
768x480
60
●
768x480
75
●
768x480
85
●
800 x 600
50
●
800 x 600
56
●
●
800 x 600
60
●
●
800 x 600
72
●
●
800 x 600
75
●
●
●
●
800 x 600
85
●
●
●
●
848x480
50
●
848x480
60
●
848x480
75
●
848x480
85
●
960x600
50
●
960x600
60
●
960x600
75
●
VGA
DisplayPort
DVI
Component
S-Video
CVBS
●
●
●
●
●
●
●
●
PC
●
●
●
●
●
HINWEIS:

„RA“ steht für „reduzierte Austastung“.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
6-1
Abschnitt 6: Technische Daten
Signaltyp
PC
Auflösung
Wiederholfrequenz
(Hz)
HDMI
960x600
85
●
1024 x 768
60
1024 x 768
VGA
DisplayPort
DVI
●
●
●
●
75
●
●
●
●
1024 x 768
85
●
●
●
●
1064x600
50
●
1064x600
60
●
1064x600
75
●
●
1064x600
85
●
●
1152x720
50
●
1152x720
60
●
1152x720
75
●
1152x720
85
●
1152x864
60
●
●
●
1152x864
70
●
●
●
1152x864
75
●
●
●
1152x864
85
●
●
●
1280x720
50
●
1280x720
60
●
●
●
●
1280x720
75
●
●
●
●
1280x720
85
●
●
●
●
1280x768
60
●
●
●
1280x768
75
●
●
●
1280x768
85
●
●
●
1280 x 800
50
●
●
●
●
1280 x 800
60
●
●
●
●
1280 x 800
75
●
●
●
1280 x 800
85
●
●
●
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
Component
S-Video
CVBS
●
●
6-2
Abschnitt 6: Technische Daten
Signaltyp
PC
Auflösung
Wiederholfrequenz
(Hz)
HDMI
VGA
1280x960
60
●
●
●
1280x960
75
●
●
●
1280x960
85
●
●
●
1280 x 1024
50
●
1280 x 1024
60
●
●
●
●
1280 x 1024
75
●
●
●
●
1280 x 1024
85
●
●
●
●
1360x768
50
●
1360x768
60
●
1360x768
75
●
1360x768
85
●
1366x768
60
●
●
●
●
1400x900
60
●
●
●
●
1400 x 1050
50
●
1400 x 1050
60
●
●
1400 x 1050
75
●
●
●
1440x900
60
●
●
●
1440x900
75
●
1600x900
60
●
1600 x 1200
50
●
1600 x 1200
60
●
1680 x 1050
50
●
1680 x 1050
60
●
1680 x 1050
75
●
1704x960
50
●
1704x960
60
●
1728x1080
50
●
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
DisplayPort
DVI
Component
S-Video
CVBS
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
6-3
Abschnitt 6: Technische Daten
Signaltyp
PC
NTSC
PAL
SECAM
Auflösung
Wiederholfrequenz
(Hz)
HDMI
1728x1080
60
●
1864x1050
50
●
1864x1050
60
●
1920X1080
50
●
1920X1080
60
●
●
1920X1200RB
60
●
●
●
●
1920X1200RB
50
●
●
●
●
NTSC (M, 4.43)
VGA
DisplayPort
DVI
Component
S-Video
CVBS
60
●
●
PAL (B,G,H,I)
50
●
●
PAL (N)
50
●
●
PAL (M)
60
●
●
SECAM (M)
50
●
●
480i
60
●
●
●
●
576i
50
●
●
●
●
480p
60
●
●
●
●
576p
50
●
●
●
●
●
●
EDTV
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
6-4
Abschnitt 6: Technische Daten
Signaltyp
Auflösung
Wiederholfrequenz
(Hz)
HDMI
VGA
1080i
25
●
1080i
29
1080i
DisplayPort
DVI
Component
●
●
●
●
●
●
●
30
●
●
●
●
720p
50
●
●
●
●
720p
59
●
●
●
●
720p
60
●
●
●
●
1080s
23
●
●
1080s
24
●
●
1080p
23
●
●
●
●
1080p
24
●
●
●
●
1080p
25
●
●
●
●
1080p
29
●
●
●
●
1080p
30
●
●
●
●
1080p
50
●
●
●
●
1080p
59
●
●
●
●
1080p
60
●
●
●
●
S-Video
CVBS
HDTV
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
6-5
Abschnitt 6: Technische Daten
6.2
BiB/BuB-Kompatibilität
Hauptbild
HDMI
VGA
Component
CVBS
S-Video
HDBaseT
DisplayPort
USB A
USB
MINI-B
RJ45
DVI-D
HDMI
-
-
-
-
-
-
●
●
●
●
●
VGA
-
-
-
-
-
-
●
●
●
●
●
Component
-
-
-
-
-
-
●
●
●
●
●
CVBS
-
-
-
-
-
-
●
●
●
●
●
S-Video
-
-
-
-
-
-
●
●
●
●
●
HDBaseT
-
-
-
-
-
-
●
●
●
●
●
DisplayPort
●
●
●
●
●
●
-
-
-
-
-
USB A
●
●
●
●
●
●
-
-
-
-
-
USB MINI-B
●
●
●
●
●
●
-
-
-
-
-
RJ45
●
●
●
●
●
●
-
-
-
-
-
DVI-D
●
●
●
●
●
●
-
-
-
-
-
BiB/BuB
● : BiB/BuB-Kombinationen sind aktiviert
- : BiB/BuB-Kombinationen sind deaktiviert
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
6-6
Abschnitt 6: Technische Daten
6.3
Tastenfunktionen
•
•
WXGA, 0,65 Zoll, 1280 × 800 oder HD, 0,65 Zoll, 1920 × 1080 oder
WUXGA, 0,67 Zoll, 1920 × 1200
Kompatibilität der Projektionsobjektive:
- Horizontaler Versatz: +/-30%
- Vertikaler Versatz: +/-100% (WUXGA/WXGA) und +/-120% (HD)
HINWEIS:

•
•
•
•
•
•
•
•
Messungen basieren auf Industriestandards, der Versatz errechnet sich aus dem Verhältnis zwischen der Anzahl der
aufwärts/abwärts verschobenen Pixel und der Bildgröße.
Dual Processor Warp Module zum Kantenübergang und zur
Geometriekorrektur. (separat erhältlich)
Kabellose Desktop-Anzeige per WLAN-Dongle (separat erhältlich)
SNMP-Traps und eMail-Benachrichtigungen
10 Bit-Bildprozessorelektronik mit modularem Design
Alle Videoformate können unter Beibehaltung des Seitenverhältnisses
horizontal oder vertikal auf Vollbild angepasst werden
Der Projektor kann auf folgende Weisen bedient werden:
- Integrierte Tastatur, Infrarotfernbedienung, Kabelfernbedienung, mit
PCs und anderen Geräten per serieller Kommunikation (Netzwerk oder
RS232)
- Per Internetseiten via Netzwerk oder mit PCs und anderen Geräten mit
WLAN-USB-Dongle. (separat erhältlich)
Gewicht:
- Maximales Produktgewicht (ohne Objektiv): 15 kg
Integrierte Tastatur
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
6-7
Abschnitt 6: Technische Daten
6.4
Liste der Komponenten
Die folgenden Artikel gehören zum Lieferumfang des Projektors. Prüfen Sie
bitte die Vollständigkeit des Produkts. Wenden Sie sich an Ihren Händler, falls
irgendein Artikel fehlt.
•
•
•
IR-Fernbedienung 003-004468-01
Netzkabel x 4
- GB/Korea/Russland
- Nordamerika
- Europa
- Japan
Bedienungsanleitung (CD)
HINWEIS:

6.5
Aufgrund der Anwendungsunterschiede je nach Land erhalten manche Regionen sich unterscheidende Zubehörteile.
Separat erhältliches Zubehör
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Objektiv, 0,75 – 0,95 Zoom, G (140-119102-01)
Objektiv, 0,95 – 1,22 Zoom, G (140-101103-01)
Objektiv, 1,22 – 1,52 Zoom, G (140-100102-01)
Objektiv, 1,52 – 2,89 Zoom, G (140-102104-01)
Objektiv, 2,90 – 5,50 Zoom, G (140-107109-01)
Kabelabdeckung, GS, Weiß (140-106108-01)
Kabelabdeckung, GS, Schwarz (140-106119-01)
Hochformat, Seitenabdeckung, Weiß (140-108100-01)
Hochformat, Seitenabdeckung, Schwarz (140-108111-01)
1DWUSB-BGN / WLAN-Dongle (optionales Zubehör) (133-113106-01)
Dualprozessor-Entzerrungsmodul (optionales Zubehör) (133-111104-01)
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
6-8
Abschnitt 6: Technische Daten
6.6
Richtlinien
•
•
Sicherheit
- CSA C22.2 Nr. 60950-1
- UL 60950-1
- IEC 60950-1
- EN 60950-1
Elektromagnetische Verträglichkeit
Emissionen
-
FCC CFR47, Teil 15, Unterabschnitt B/ANSI C63.4, Klasse A –
Unbeabsichtigte Abstrahlungen
CISPR 22/EN55022 Klasse A – IT-Geräte
ICES/NMB003 (A) - Informationstechnologie-Gerät
Störfestigkeit
•
•
•
- CISPR 24/EN55024, EMV-Anforderungen – IT-Geräte
Umgebungsbedingungen
Das Produkt erfüllt:
- EU-Direktive (2011/65/EU) zur Beschränkung des Einsatzes
bestimmter gefährlicher Substanzen (RoHS) in elektrischen und
elektronischen Geräten (RoHS) nebst anwendbaren offiziellen
Ergänzungen.
- EG-Verordnung 1907/2006 zur Registrierung, Bewertung, Zulassung
und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH) nebst anwendbaren
offiziellen Ergänzungen.
- EU-Direktive (2012/19/EU) zur Entsorgung elektrischer und
elektronischer Altgeräte (WEEE) nebst anwendbaren offiziellen
Ergänzungen.
- China Ministry of Information Industry Order Nr. 39 (2/2006) zur
Eingrenzung der Umweltverschmutzung durch elektronische ITProdukte, zulässigen Konzentrationen gefährlicher Substanzen (SJ/
T11363-2006) und zutreffenden Anforderungen an
Produktkennzeichnungen (SJ/T11364-2006).
Markieren
- Dieses Produkt stimmt mit allen relevanten kanadischen, USamerikanischen und europäischen Richtlinien, Standards, Sicherheits-,
Gesundheits- und Umweltbestimmungen überein. Internationale
Kennzeichnungen zum Verpackungsrecycling stimmen überein mit:
 EU-Direktive (2012/19/EU) zu elektrischen und elektronischen
Altgeräten (WEEE).
 EU-Direktive (94/62/EU) zu Verpackungen und Verpackungsabfall
 Chinesische Vorgaben zu Verpackungsrecyclingkennzeichnungen
(GB18455-2001)
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
6-9
Abschnitt 6: Technische Daten
6.7
Federal Communications Commission (FCC) – Warnung
Warnung
•
•
Zur Einhaltung der FCC-Emissionsgrenzwerte und zum Verhindern von
Störungen des Radio- und Fernsehempfangs in der Nähe müssen
geschirmte Netzkabel verwendet werden. Es ist von größter Wichtigkeit,
dass das mitgelieferte Netzkabel eingesetzt wird.
Nutzen Sie zum Anschluss von I/O-Geräten an diese Ausrüstung
ausschließlich geschirmte Signalkabel.
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
6-10
Abschnitt 6: Technische Daten
6.8
OSD-Baum
Level 1
Level 2
Größenvoreinstellungen
Overscan
Pixel-Spur
Pixelphase
Horizontale Position
Vertikale Position
H-Digitalzoom
V-Digitalzoom
Digitaler horizontaler
Versatz
Digitaler vertikaler
Versatz
Level 3(Or List)
Level 4(Or List)
Standard
Autom.
Durch Quelle
festgelegt
50
50
50
50
100
100
50
0 - 100
50
Aus
Aus
50
(10 für GEO
Modell)
50
(10 für GEO
Modell)
(0-20 für GEO
Modell)
Horiz.
Trapezkorrektur
0 - 100
(0-20 für GEO
Modell)
Vertik.
Trapezkorrektur
0 - 100
(0-20 für GEO
Modell)
Horiz.
Kissenentzerrung
Vertik.
Kissenentzerrung
Kissen/Tonne
Basis
Geometriekorrektur
4-Ecken
Bildkrümmung
Bildkrümmung
4-Ecken
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
Level 6(Or List)
0 - 100
Größe &
Position
GS-Serie – Bedienungsanleitung
Level 5(Or List)
Autom.
Native
4:3
Letterbox
Volle Größe
Volle Breite
Volle Höhe
Benutzerdef.
Aus
Zoom
Zuschneiden
0 - 100
0 - 100
0 - 100
0 - 100
50%~400%
50%~400%
0 - 100
50
0 - 100
50
0-20
H-Anpassung,
oben links.
V-Anpassung,
oben links.
H-Anpassung,
oben rechts.
V-Anpassung,
oben rechts.
H-Anpassung,
unten links.
V-Anpassung,
unten links.
H-Anpassung,
unten rechts.
V-Anpassung,
unten rechts.
Oberer Bogen
Unterer Bogen
Linker Bogen
Rechter Bogen
H-Anpassung,
oben links.
V-Anpassung,
oben links.
H-Anpassung,
oben rechts.
V-Anpassung,
oben rechts.
10
0-140
0
0-80
0
0-140
0
0-80
0
0-140
0
0-80
0
0-140
0
0-80
0
0-300
0-300
0-300
0-300
150
150
150
150
0-140
0
0-80
0
0-140
0
0-80
0
6-11
Abschnitt 6: Technische Daten
Level 1
Level 2
Level 3(Or List)
Bildkrümmung
Level 4(Or List)
4-Ecken
Drehen
Größe &
Position
Geometriekorrektur
Drehen
Autom. Bild.
Helligkeit
0 - 100
Kontrast
0 - 100
4-Ecken
RGB
YUV
Detail
Bildeinstellungen
Videooptionen
Maximum
Hoch
Normal
Niedrig
Minimum
Farbe
Farbton
Rauschreduzierun
g
Hautfarbenkorrektu
r
VideoSchwarzpegel
Film erkennen
Closed Captions
Eingangslevel
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
Rotverstärkung
Grünverstärkung
Blauverstärkung
Rot-Offset
Grün-Offset
Blau-Offset
Sync-Schwelle
RGB-Verstärkung/Versatz
zurücksetzen
H-Anpassung,
unten links.
V-Anpassung,
unten links.
H-Anpassung,
unten rechts.
V-Anpassung,
unten rechts.
0-16
H-Anpassung,
oben links.
V-Anpassung,
oben links.
H-Anpassung,
oben rechts.
V-Anpassung,
oben rechts.
H-Anpassung,
unten links.
V-Anpassung,
unten links.
H-Anpassung,
unten rechts.
V-Anpassung,
unten rechts.
Level 6(Or List)
Standard
0-140
0
0-80
0
0-140
0
0-80
0
8
0-140
0
0-80
0
0-140
0
0-80
0
0-140
0
0-80
0
0-140
0
0-80
0
50
Durch Quelle
festgelegt
Autom.
Autom.
Farbraum
Level 5(Or List)
RGB
RGB-Video
REC709
REC709
REC601
RGB
REC709
Durch Quelle
festgelegt
0 - 100
0 - 100
50
50
0 - 100
0
0 - 100
0
Aus/Ein
Aus
CC1
CC2
0 - 100
0 - 100
0 - 100
0 - 100
0 - 100
0 - 100
0 - 100
Aus
Aus
50
50
50
50
50
50
50
6-12
Abschnitt 6: Technische Daten
Level 1
Level 2
Level 3(Or List)
Bildeinstellungen
Präsentation
Video
Hell
Real
DICOM SIM
Benutzer
Als Ben. speich.
Bild einfrieren
Aus
Durch Quelle
festgelegt
Weißwert
0 - 100
Durch Quelle
festgelegt
Farbtemp
Wärmer
Warm
Kühl
Hell
Aus
Normal
Maximum
Aus
CE 1
CE 2
Sprache
Konfiguration
Startbildschirm
PIN-Schutz
PIN ändern
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
Durch Quelle
festgelegt
Aus
Aus
Deutsch
Fokus
Zoom
Linsenversatz
Alle
Objektivmotoren
sperren
ObjektivmitteKalibrierung
Aus/Ein/Autom.
Aus/Ein
H-Menü-Offset
V-Menü-Offset
Nachricht anzeigen
Menütransparenz
Menüpräferenzen
GS-Serie – Bedienungsanleitung
Standard
Gamma
Farbverstärkung
Deckenmontage
Rückprojektion
Level 6(Or List)
Video
Film
Hell
CRT
DICOM
Kantenverstärkung
Objektiveinstellungen
Level 5(Or List)
Durch Quelle
festgelegt
Aus / Ein
Bildeinstellungen
Erw. Bildeinstl.
Level 4(Or List)
command
command
command
Zulassen
Gesperrt
Zulassen
command
0 - 100
0 - 100
Aus/Ein
0 - 90
Standard-Logo
Blau
Schw.
Weiß
command
command
Autom.
Aus
0
0
0
Standard-Logo
6-13
Abschnitt 6: Technische Daten
Level 1
Level 2
Energieverwaltung
Level 3(Or List)
Level 4(Or List)
Bereitschaftsmodus
0.5 W-Modus
Kommunikationsmodus
Kommunikationsmodus
Automatisch
einschalten
Aus/Ein
Aus
Autom. Abschalt.
Schlaftimer
Große Höhe
Aus/Ein
LAN
WLAN
Konfiguration
Kommunikation
Netzwerk
RS232-Baudrate
Echo seriellen
Ports
Serieller-Port-Pfad
Projektor-Adresse
Blending
Markierung
Image Blending
Gitter
Durchgefärbt
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
Nie
5 Min.
10 Min.
15 Min.
20 Min.
25 Min.
30 Min.
Aus
2 Std.
4 Std.
6 Std.
Level 5(Or List)
Level 6(Or List)
Standard
20 Min.
Aus
Aus
DHCP
IP-Adresse
Subnet-Maske
Standard-Gateway
MAC-Adresse
Aktivieren
Start-IP
Ende-IP
Subnet-Maske
Standard-Gateway
MAC-Adresse
SSID
Kennwort
Projektorname
Netzwerkmeldungen anzeig.
Neustart des
Netzwerks...
Netzwerkeinstlg
zurücks...
2400
4800
9600
14400
19200
38400
57600
115200
1200
Aus/Ein
RS232
HDBaseT
0-9
Ein/Aus
Ein/Aus
Aus/Weiß/Rot/
Grün/Blau
Aus/Weiß/Rot/
Grün/Blau
durch
Einstellungen
durch
Einstellungen
durch
Einstellungen
115200
Aus
RS232
0
Aus
Aus
Aus
Aus
6-14
Abschnitt 6: Technische Daten
Level 1
Level 2
Level 3(Or List)
Level 4(Or List)
Oben
Unten
Überlagern
links
Rechts
Image Blending
Helligkeitsanpassung.
Abfallkurve
Bild Gamma
MischbereichOffset
NichtMischbereichOffset
70-300
1.8/2.0/2.2/2.4/2.6
Aktivieren
Auto-Testmuster
Messdaten
Meter-Einstellung
Konfiguration
Zieldaten
Farbanpassung
Manuelle
Einstellung
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
Aktivieren
Auto-Testmuster
Roter Anteil von
Rot
Grüner Anteil von
Rot
Blauer Anteil von
Rot
Grüner Anteil von
Grün
Roter Anteil von
Grün
Blauer Anteil von
Grün
Blauer Anteil von
Blau
Roter Anteil von
Blau
Grüner Anteil von
Blau
Level 5(Or List)
Level 6(Or List)
0… ½ Ausgang
Höhe (Pixel)
0… ½ Ausgang
Höhe
0… ½ Ausgang
Breite
0… ½ Ausgang
Breite
Standard
0
0
0
0
0-2000
1000
0-2000
1000
Ein/Aus
Ein/Aus
Intensität von Rot
x von Rot
y von Rot
Intensität von Grün
x von Grün
y von Grün
Intensität von Blau
x von Blau
y von Blau
Intensität von Weiß
x von Weiß
y von Weiß
Reset to Default
Verstärkung von
Rot
x von Rot
y von Rot
Verstärkung von
Grün
x von Grün
y von Grün
Verstärkung von
Blau
x von Blau
y von Blau
Verstärkung von
Weiß
x von Weiß
y von Weiß
Reset to Default
Ein/Aus
Ein/Aus
100 - 10000
0,300 - 0,700
0,300 - 0,500
100 - 10000
0,300 - 0,400
0,400 - 0,700
100 - 10000
0,100 - 0,300
0,030 - 0,400
100 - 10000
0,200 - 0,400
0,200 - 0,400
Ja/Nein
100
2.2
Aus
Ein
544
0,590
0,383
2103
0,314
0,620
124
0,146
0,030
6772
0,305
0,333
0,200 - 1,000
1,000
0,300 - 0,700
0,300 - 0,500
0,615
0,381
0,200 - 1,000
1,000
0,300 - 0,400
0,400 - 0,700
0,308
0,633
0,200 - 1,000
1,000
0,100 - 0,300
0,030 - 0,400
0,142
0,030
0,200 - 1,000
1,000
0,200 - 0,400
0,200 - 0,400
Ja/Nein
0,328
0,380
Aus
Ein
0 - 1000
1000
0 - 1000
0
0 - 1000
0
0 - 1000
1000
0 - 1000
0
0 - 1000
0
0 - 1000
1000
0 - 1000
0
0 - 1000
0
6-15
Abschnitt 6: Technische Daten
Level 1
Level 2
Farbanpassung
Hotkey-Einstlg
Level 3(Or List)
Level 4(Or List)
Manuelle
Einstellung
Roter Anteil von
Weiß
Grüner Anteil von
Weiß
Blauer Anteil von
Weiß
Reset to Default
Level 5(Or List)
Level 6(Or List)
Standard
0 - 1000
1000
0 - 1000
1000
0 - 1000
1000
Ja/Nein
Leeranzeige
Seitenverhältnis
Standbild
Projektoreninfo
Overscan
Closed Captions
Projektoreninfo
Modellbezeichnung
Seriennummer
Native Auflösung
Firmware
Konfiguration
Start-Code
Bereitschaftsmodus
ObjektivsperreEinstell.
Wheel Index
Fabrikeinstellung…
Konfiguration
Service
Testmuster
Aus
Gitter
Weiß
Schw.
Schachbrett
Farbbalken
Rot
Grün
Blau
Gelb
Magenta
Cyan
Mittelachse
Phosphorindex
Filterindex
Fehlerprotokoll
Protokoll zeigen
Protokoll löschen
Modusanpassung
Laserdiodeninfo
Temp.-warnung
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
LD1-Spannung
LD2-Spannung
LD3-Spannung
LD4-Spannung
LD5-Spannung
Bank1-Temperatur
Bank2-Temperatur
Ein/Aus
Ein
6-16
Abschnitt 6: Technische Daten
Level 1
Level 2
Level 3(Or List)
Lichtleistung
Konstante
Leistung/Konstante
Intensität/
Ökomodus
Konstante Leistung
243 - 405
Konstante Intensität
Projektorbetriebstunden
gesamt
0 - 10
Level 4(Or List)
Status
Modellbezeichnung
Seriennummer
Native Auflösung
Firmware
Haupteingang
Haupt-Signalformat
Haupt-Pixeltakt
Haupt-Sync.-Typ
Hauptbild - Horiz.
Bildfreq.
Hauptbild - Vert.
Bildfreq.
BiB-/BuB-Eingang
BiB/BuBSignalformat
BiB/BuB-Pixeltakt
BiB/BuB-Sync.-Typ
BiB/BuB - Horiz.
Bildfreq.
BiB/BuB - Vertik.
Bildfreq.
Lichtquellenleistung
Projektorbetriebstunden
gesamt
Bereitschaftsmodus
ObjektivsperreEinstell.
IP-Adresse
DHCP
Systemtemperatur
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
Lichtsensorkalibrierung
Kalibriert?
Level 6(Or List)
Standard
Konstante
Leistung
243, 259, 275,
292, 308, 324,
340, 356, 373,
389, 405
7
Lichtquelle
Lichtsensor
Level 5(Or List)
(Anzeige Ja/Nein)
Vxx, Ayy, Bzz
6-17
Abschnitt 6: Technische Daten
Level 1
Level 2
Level 3(Or List)
Haupteingang
BiB-/BuB-Eingang
SPEC define
SPEC define
Aus
Ein
BiB/BuB aktivieren
Tauschen
Größe
Layout
Takterkennung
Quelleninfo
Eingangswech
sel & BiB
BiB/BuB
Testmuster
Level 5(Or List)
Level 6(Or List)
Standard
Aus
(Klein/Mittel/Groß)
(BnB, links primär /
BnB, oben primär /
BuB, rechts primär /
BnB, unten primär /
BiB, rechts unten /
BiB, links unten /
BiB, links oben /
BiB, rechts oben)
Normal
Breitbild forcieren
Aktive Quelle
Signal-Format
Seitenverhältnis
Auflösung
Vert. Akt.
Hor. Akt.
Pixeluhr
Sync-Typ
Farbraum
<BiB / BuB
Source-Leitungen>
Ein
Quellenschnelltaste
aktivieren
Aus
VGA
HDMI
DVI-D
Display Port
Component
Quellenschnelltaste
S-Video
Composite
Christie Presenter
Kartenleser
Mini USB
HDBaseT
Quellen wechseln
Liste aller Quellen
Eingangstaste
Automatische
Quelle
Aus
Schwarzes Bild bei
Signalwechsel
Ein
Sprache
Level 4(Or List)
Breitbild forcieren
(Bei aktivem
BiB/BuB)
(Bei aktivem
BiB/BuB)
Ein
Tastennummer 1
Tastennummer 2
Tastennummer 3
Tastennummer 4
Tastennummer 5
Tastennummer 6
Tastennummer 7
Tastennummer 8
Tastennummer 9
Tastennummer 0
Automatische
Quelle
Aus
Deutsch
Aus
Gitter
Weiß
Schw.
Schachbrett
Farbbalken
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
6-18
Abschnitt 6: Technische Daten
6.9
Tabelle mit voreingestellten Modi
Orion-Laserprojektor
Beschreibung
Hell
Präsentation
Video
Dicom
Real
PW
2x
2x
2x
2x
2x
CW
2x
2x
2x
2x
2x
Syt.-Modusnummer
0
6
6
6
6
Farbtemp
Warm
Hell
Warm
Warm
Warm
Hell
Warm
Bitte beachten Sie die nachstehende Tabelle für
DWU/DHD & DWX
Wärmer
Kühl
Gamma
Video
Video
Video
Dicom
FILM
Weißwert
100
100
100
100
100
Modusnummer
OSD
SQ
CT-Modus
OSD-Modus
CT
0
Hell
2X-Nativ
Hell
Warm
0
Hell
2X-D55
Hell
Wärmer
0
Hell
2X-D70
Hell
Hell
0
Hell
2X-D80
Hell
Kühl
1
Präsentation
2X-Nativ
Präsentation
Hell
1
Präsentation
2X-D65
Präsentation
Warm
1
Präsentation
2X-D55
Präsentation
Wärmer
1
Präsentation
2X-D85
Präsentation
Kühl
2
Video
2X-Nativ
Video
Warm
2
Video
2X-D55
Video
Wärmer
2
Video
2X-D75
Video
Hell
2
Video
2X-D85
Video
Kühl
3
Real
2X-Nativ
Real
Warm
3
Real
2X-D55
Real
Wärmer
3
Real
2X-D75
Real
Hell
3
Real
2X-D85
Real
Kühl
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
Gammaindex
CRT
6
Video
5
Film
0
Hell
4
DICOM
13
6-19
Abschnitt 6: Technische Daten
Signal
Composite
S-Video
VGA/PC
HDMI/DVI/
HDBaseT
Standard-modus
Video-modus
Video-modus
Präsentationsmodus
Präsentationsmodus
Bild
PAL
PAL
PCSignal
PCSignal
GS-Serie – Bedienungsanleitung
020-000727-03 Rev. 1 (12-2016)
Modus
Helligkeit Kontrast
Präsentationsmodus
50
Videomodus
50
Standardmodus
Bild
Modus
Helligkeit Kontrast
50
Präsentationsmodus
50
50
50
Videomodus
50
50
Video-modus
NTSC
Hell-Modus
50
50
Hell-Modus
50
50
Real-Modus
50
50
Real-Modus
50
50
DICOM-Modus
50
50
DICOM-Modus
50
50
Präsentationsmodus
50
50
Präsentationsmodus
50
50
Videomodus
50
50
Hell-Modus
50
50
Video-modus
NTSC
Videomodus
50
50
Hell-Modus
50
50
50
Real-Modus
50
50
Real-Modus
50
DICOM-Modus
50
50
DICOM-Modus
50
50
Präsentationsmodus
50
50
Präsentationsmodus
50
50
Videomodus
50
50
Hell-Modus
50
50
Video-modus
Component/
Video
(720p,576p/I,
1080p/i…)
Videomodus
50
50
Hell-Modus
50
50
Real-Modus
50
50
Real-Modus
50
50
DICOM-Modus
50
50
DICOM-Modus
50
50
Präsentationsmodus
50
50
Präsentationsmodus
50
50
Videomodus
50
50
Videomodus
50
50
Präsentationsmodus
HDMI/DVI
(SD/HD)
Hell-Modus
50
50
Hell-Modus
50
50
Real-Modus
50
50
Real-Modus
50
50
DICOM-Modus
50
50
DICOM-Modus
50
50
6-20
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Related manuals

Download PDF

advertisement