Dell Vostro 470 desktop Bedienungsanleitung

Hinzufügen zu Meine Handbücher
65 Seiten

Werbung

Dell Vostro 470 desktop Bedienungsanleitung | Manualzz

Dell Vostro 470

Benutzerhandbuch

Vorschriftenmodell: D10M

Vorschriftentyp: D10M002

Anmerkungen, Vorsichtshinweise und

Warnungen

ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG macht auf wichtige Informationen aufmerksam, mit denen Sie den Computer besser einsetzen können.

VORSICHT: Ein VORSICHTSHINWEIS macht aufmerksam auf mögliche Beschädigung der Hardware oder Verlust von Daten bei Nichtbefolgung von Anweisungen.

WARNUNG: Durch eine WARNUNG werden Sie auf Gefahrenquellen hingewiesen, die materielle Schäden,

Verletzungen oder sogar den Tod von Personen zur Folge haben können.

Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.

©

2012 Dell Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Die Vervielfältigung oder Wiedergabe dieser Unterlagen in jeglicher Weise ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Dell Inc. ist strengstens untersagt.

In diesem Text enthaltene Marken: Dell

, das DELL Logo, Dell Precision

, Precision ON

,ExpressCharge

, Latitude

, Latitude ON

,

OptiPlex

, Vostro

und Wi-Fi Catcher

sind Marken von Dell Inc. Intel

®

, Pentium

®

, Xeon

®

, Core

, Atom

, Centrino

®

und Celeron

® sind eingetragene Marken oder Marken der Intel Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. AMD

®

ist eine eingetragene

Marke und AMD Opteron

, AMD Phenom

, AMD Sempron

, AMD Athlon

, ATI Radeon

und ATI FirePro

sind Marken von

Advanced Micro Devices, Inc. Microsoft

®

, Windows

®

, MS-DOS

®

, Windows Vista

®

, die Windows Vista-Startschaltfläche und

Office Outlook

®

sind Marken oder eingetragene Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern.

Blu-ray Disc

ist eine Marke im Besitz der Blu-ray Disc Association (BDA), die für die Nutzung auf Datenträgern und Playern lizenziert ist. Die Bluetooth

®

-Wortmarke ist eine eingetragene Marke im Besitz von Bluetooth

®

SIG, Inc. und jedwede Nutzung der Marke von

Dell Inc. unterliegt der Lizenz. Wi-Fi

®

ist eine eingetragene Marke von Wireless Ethernet Compatibility Alliance, Inc.

Andere in diesem Dokument möglicherweise verwendete Marken und Handelsnamen beziehen sich auf die entsprechenden

Eigentümer oder deren Produkte. Dell Inc. erhebt keinen Anspruch auf Marken und Handelsbezeichnungen mit Ausnahme der eigenen.

2012 – 03

Rev. A00

Inhaltsverzeichnis

Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen................................................................2

Kapitel 1: Arbeiten am Computer.................................................................................................5

Vor der Arbeit an Komponenten im Innern des Computers

......................................................................................5

Empfohlene Werkzeuge

............................................................................................................................................6

Ausschalten des Computers

.....................................................................................................................................6

Nach der Arbeit an Komponenten im Innern des Computers

...................................................................................6

Kapitel 2: Entfernen der Abdeckung...........................................................................................9

Installieren der Abdeckung

....................................................................................................................................10

Kapitel 3: Entfernen des Speichers...........................................................................................11

Einbauen des Speichers

.........................................................................................................................................11

Kapitel 4: Entfernen der Erweiterungskarte ............................................................................13

Einbauen der Erweiterungskarte

............................................................................................................................14

Kapitel 5: Entfernen des optischen Laufwerks........................................................................15

Einbauen des optischen Laufwerks

........................................................................................................................16

Kapitel 6: Entfernen des Festplattenlaufwerks........................................................................17

Einbauen des Festplattenlaufwerks

........................................................................................................................19

Kapitel 7: Entfernen des Speicherkartenlesers.......................................................................21

Einbauen des Speicherkartenlesers

.......................................................................................................................22

Kapitel 8: Entfernen des hinteren Systemlüfters.....................................................................23

Einbauen des hinteren Systemlüfters

.....................................................................................................................24

Kapitel 9: Entfernen der Knopfzellenbatterie...........................................................................25

Einsetzen der Knopfzellenbatterie

..........................................................................................................................25

Kapitel 10: Entfernen des Kühlkörpers......................................................................................27

Einbauen des Kühlkörpers

......................................................................................................................................28

Kapitel 11: Entfernen des Prozessors.......................................................................................29

Einbauen des Prozessors

.......................................................................................................................................29

Kapitel 12: Entfernen des Netzteils............................................................................................31

Einbauen des Netzteils

...........................................................................................................................................34

Kapitel 13: Entfernen der Systemplatine..................................................................................35

Einbauen der Systemplatine

...................................................................................................................................37

Kapitel 14: Entfernen der Frontverkleidung..............................................................................39

Installieren der Frontverkleidung

............................................................................................................................40

Kapitel 15: Entfernen der WLAN-Karte.....................................................................................41

Einbauen der WLAN-Karte

.....................................................................................................................................42

Kapitel 16: Entfernen des Netzschalters und der LED für Festplattenaktivität..................43

Einbauen des Netzschalters und der LED für Festplattenaktivität

.........................................................................44

Kapitel 17: Entfernen des Audiofrontmoduls...........................................................................47

Einbauen des Audiofrontmoduls

.............................................................................................................................48

Kapitel 18: Entfernen des USB-Frontmoduls............................................................................49

Einbauen des USB-Frontmoduls

.............................................................................................................................49

Kapitel 19: Übersicht über das System-Setup.........................................................................51

Aufrufen des System-Setups

..................................................................................................................................51

Bildschirme im System-Setup

.................................................................................................................................51

Optionen im System-Setup

.....................................................................................................................................52

Main (Haupteinstellungen)

...............................................................................................................................52

Advanced (Erweitert)

.......................................................................................................................................54

Security (Sicherheit)

........................................................................................................................................56

Boot (Start)

.......................................................................................................................................................56

Exit (Beenden)

..................................................................................................................................................56

Kapitel 20: Diagnose-Fehlermeldungen....................................................................................57

Diagnose-Signaltoncodes

......................................................................................................................................58

Systemmeldungen

..................................................................................................................................................59

Kapitel 21: Technische Daten.....................................................................................................61

Kapitel 22: Kontaktaufnahme mit Dell.......................................................................................65

Kontaktaufnahme mit Dell

.......................................................................................................................................65

Arbeiten am Computer

Vor der Arbeit an Komponenten im Innern des Computers

Die folgenden Sicherheitshinweise schützen den Computer vor möglichen Schäden und dienen der persönlichen

Sicherheit des Benutzers. Wenn nicht anders angegeben, ist bei jedem in diesem Dokument beschriebenen Vorgang darauf zu achten, dass die folgenden Bedingungen erfüllt sind:

• Sie haben die im Lieferumfang des Computers enthaltenen Sicherheitshinweise gelesen.

• Eine Komponente kann ersetzt oder, wenn sie separat erworben wurde, installiert werden, indem der

Entfernungsvorgang in umgekehrter Reihenfolge ausgeführt wird.

WARNUNG: Bevor Sie Arbeiten im Inneren des Computers ausführen, lesen Sie zunächst die im Lieferumfang des

Computers enthaltenen Sicherheitshinweise. Zusätzliche Informationen zur bestmöglichen Einhaltung der

Sicherheitsrichtlinien finden Sie auf der Homepage zur Richtlinienkonformität unter www.dell.com/ regulatory_compliance.

VORSICHT: Viele Reparaturen am Computer dürfen nur von einem zertifizierten Servicetechniker ausgeführt werden. Sie sollten nur die Behebung von Störungen sowie einfache Reparaturen unter Berücksichtigung der jeweiligen Angaben in den Produktdokumentationen von Dell durchführen, bzw. die elektronischen oder telefonischen Anweisungen des Service- und Supportteams von Dell befolgen. Schäden durch nicht von Dell genehmigte Wartungsversuche werden nicht durch die Garantie abgedeckt. Lesen und beachten Sie die

Sicherheitshinweise, die Sie zusammen mit Ihrem Produkt erhalten haben.

VORSICHT: Um elektrostatische Entladungen zu vermeiden, erden Sie sich mit einem Erdungsarmband oder durch regelmäßiges Berühren einer nicht lackierten metallenen Oberfläche, beispielsweise eines Anschlusses auf der

Rückseite des Computers.

VORSICHT: Gehen Sie mit Komponenten und Erweiterungskarten vorsichtig um.. Berühren Sie keine Komponenten oder Kontakte auf der Karte. Halten Sie die Karte möglichst an ihren Kanten oder dem Montageblech. Fassen Sie

Komponenten wie Prozessoren grundsätzlich an den Kanten und niemals an den Kontaktstiften an.

VORSICHT: Ziehen Sie beim Trennen eines Kabels vom Computer nur am Stecker oder an der Zuglasche und nicht am Kabel selbst. Einige Kabel haben Stecker mit Sicherungsklammern. Wenn Sie ein solches Kabel abziehen, drücken Sie vor dem Herausziehen des Steckers die Sicherungsklammern nach innen. Ziehen Sie beim Trennen von Steckverbindungen die Anschlüsse immer gerade heraus, damit Sie keine Anschlussstifte verbiegen. Richten

Sie vor dem Herstellen von Steckverbindungen die Anschlüsse stets korrekt aus.

ANMERKUNG: Die Farbe Ihres Computers und bestimmter Komponenten kann von den in diesem Dokument gezeigten Farben abweichen.

Um Schäden am Computer zu vermeiden, führen Sie folgende Schritte aus, bevor Sie mit den Arbeiten im

Computerinneren beginnen.

1.

Stellen Sie sicher, dass die Arbeitsoberfläche eben und sauber ist, damit die Computerabdeckung nicht zerkratzt wird.

2.

Schalten Sie den Computer aus (siehe Ausschalten des Computers).

1

5

VORSICHT: Wenn Sie ein Netzwerkkabel trennen, ziehen Sie es zuerst am Computer und dann am Netzwerkgerät ab.

3.

Trennen Sie alle Netzwerkkabel vom Computer.

4.

Trennen Sie Ihren Computer sowie alle daran angeschlossenen Geräte vom Stromnetz.

5.

Halten Sie den Betriebsschalter gedrückt, während Sie den Computer vom Netz trennen, um die Systemplatine zu erden.

6.

Entfernen Sie die Abdeckung.

VORSICHT: Bevor Sie Komponenten im Inneren des Computers berühren, müssen Sie sich erden. Berühren Sie dazu eine nicht lackierte Metalloberfläche, beispielsweise Metallteile an der Rückseite des Computers. Berühren

Sie während der Arbeiten regelmäßig eine unlackierte Metalloberfläche, um statische Aufladungen abzuleiten, die zur Beschädigung interner Komponenten führen können.

Empfohlene Werkzeuge

Für die in diesem Dokument beschriebenen Arbeitsschritte können die folgenden Werkzeuge erforderlich sein:

• Kleiner Schlitzschraubenzieher

• Kreuzschraubenzieher der Größe 0

• Kreuzschraubenzieher der Größe 1

• Kleiner Plastikstift

• CD mit Flash-BIOS-Aktualisierungsprogramm

Ausschalten des Computers

VORSICHT: Um Datenverlust zu vermeiden, speichern und schließen Sie alle geöffneten Dateien, und beenden Sie alle aktiven Programme, bevor Sie den Computer ausschalten.

1.

Fahren Sie das Betriebssystem herunter:

– In Windows Vista:

Klicken Sie auf Start und dann auf den Pfeil unten rechts im Startmenü (siehe Abbildung unten), und klicken Sie anschließend auf Herunterfahren.

6

– In Windows XP:

Klicken Sie auf Start

Computer ausschalten

Ausschalten . Nachdem das Betriebssystem heruntergefahren wurde, schaltet sich der Computer automatisch aus.

2.

Stellen Sie sicher, dass der Computer und alle angeschlossenen Geräte ausgeschaltet sind. Wenn der Computer und die angeschlossenen Geräte nicht automatisch beim Herunterfahren des Betriebssystems ausgeschaltet wurden, halten Sie den Betriebsschalter 4 Sekunden lang gedrückt.

Nach der Arbeit an Komponenten im Innern des Computers

Stellen Sie nach Abschluss von Aus- und Einbauvorgängen sicher, dass Sie zuerst sämtliche externen Geräte, Karten,

Kabel usw. wieder anschließen, bevor Sie den Computer einschalten.

1.

Bringen Sie die Abdeckung wieder an.

VORSICHT: Wenn Sie ein Netzwerkkabel anschließen, verbinden Sie das Kabel zuerst mit dem Netzwerkgerät und danach mit dem Computer.

2.

Schließen Sie die zuvor getrennten Telefon- und Netzwerkkabel wieder an den Computer an.

3.

Schließen Sie den Computer sowie alle daran angeschlossenen Geräte an das Stromnetz an.

4.

Schalten Sie den Computer ein.

5.

Überprüfen Sie, ob der Computer einwandfrei läuft, indem Sie Dell Diagnostics ausführen.

7

8

Entfernen der Abdeckung

1.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Vor der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

2.

Entfernen Sie die beiden Rändelschrauben, mit denen die Computerabdeckung am Computer befestigt ist.

2

Abbildung 1.

3.

Schieben Sie Computerabdeckung zur Computerrückseite und nehmen Sie sie dann vom Computer ab.

Abbildung 2.

4.

Heben Sie die Computerabdeckung vom Computer ab.

9

Abbildung 3.

Installieren der Abdeckung

1.

Setzen Sie die Computerabdeckung auf den Computer und schieben Sie sie von der Rückseite des Computers nach vorne.

2.

Setzen Sie die Rändelschrauben wieder ein, mit denen die Computerabdeckung am Computer befestigt ist, und ziehen Sie sie fest.

3.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Nach der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

10

Entfernen des Speichers

1.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Vor der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

2.

Entfernen Sie die Abdeckung.

3.

Drücken Sie die Speicherhaltelaschen an den Seiten der Speichermodule herunter und heben Sie die einzelnen

Speichermodule nach oben an, um sie aus dem Computer zu entfernen.

3

Abbildung 4.

Einbauen des Speichers

1.

Richten Sie die Kerbe an der Speicherkarte auf den Steg des Systemplatinenanschlusses aus.

2.

Setzen Sie das Speichermodul in den Speichersockel ein.

3.

Drücken Sie das Speichermodul nach unten, bis der Speicher durch die Sicherungsklammern fixiert ist.

4.

Installieren Sie die Abdeckung.

5.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Nach der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

11

12

Entfernen der Erweiterungskarte

1.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Vor der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

2.

Entfernen Sie die Abdeckung.

3.

Drücken Sie die blaue Freigabelasche herunter und nach außen und schieben Sie die Halteplatte nach unten.

4

Abbildung 5.

4.

Drücken Sie den Hebel nach unten und ziehen Sie die Erweiterungskarte aus dem Computer.

Abbildung 6.

13

Einbauen der Erweiterungskarte

1.

Drücken Sie die Erweiterungskarte in den Kartensteckplatz und verriegeln Sie den Hebel.

2.

Installieren Sie das Modul mit der Erweiterungskartenhalterung im Gehäuse.

3.

Installieren Sie die Abdeckung.

4.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Nach der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

14

Entfernen des optischen Laufwerks

1.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Vor der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

2.

Entfernen Sie die Abdeckung.

3.

Trennen Sie das Stromkabel und das Datenkabel von der Rückseite des optischen Laufwerks.

5

Abbildung 7.

4.

Entfernen Sie die Schrauben, mit denen das optische Laufwerk am Laufwerkträger befestigt ist.

Abbildung 8.

5.

Schieben Sie das optische Laufwerk durch die Vorderseite des Computers nach außen.

15

Abbildung 9.

Einbauen des optischen Laufwerks

1.

Schieben Sie das optische Laufwerk durch die Vorderseite des Computers nach innen.

2.

Setzen Sie die Schrauben ein, mit denen das optische Laufwerk am Laufwerkträger gesichert wird.

3.

Verbinden Sie das Stromkabel und das Datenkabel mit dem optischen Laufwerk.

4.

Installieren Sie die Abdeckung ein.

5.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Nach der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

16

Entfernen des Festplattenlaufwerks

1.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Vor der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

2.

Entfernen Sie die Abdeckung.

3.

Trennen Sie das Stromkabel und das Datenkabel von der Rückseite des Festplattenlaufwerks.

6

Abbildung 10.

4.

Entfernen Sie die Schrauben, mit denen der Laufwerkträger am Gehäuse befestigt ist.

Abbildung 11.

17

5.

Schieben Sie das Festplattenlaufwerk heraus, indem sie es nach oben anheben.

Abbildung 12.

6.

Entfernen Sie die Schrauben, mit denen die Festplatte am Laufwerkträger befestigt ist.

Abbildung 13.

7.

Drücken Sie den Laufwerkträger in die angezeigte Richtung, um die Festplatte aus dem Laufwerkträger zu entfernen.

18

Abbildung 14.

Einbauen des Festplattenlaufwerks

1.

Ziehen Sie die Schrauben an, mit denen die Festplatte am Laufwerkträger befestigt ist.

2.

Setzen Sie die Festplatten in den Steckplatz ein und ziehen Sie die Schrauben an, mit denen der Laufwerkträger am

Gehäuse befestigt wird.

3.

Verbinden Sie das Stromkabel und das Datenkabel mit der Festplatte.

4.

Installieren Sie die Abdeckung.

5.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Nach der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

19

20

Entfernen des Speicherkartenlesers

1.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Vor der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

2.

Entfernen Sie die Abdeckung.

3.

Trennen Sie das Kabel des Speicherkartenlesers von der Systemplatine.

7

Abbildung 15.

4.

Lösen Sie das Kabel des Speicherkartenlesers aus der Halteklemme.

Abbildung 16.

5.

Entfernen Sie die Schrauben, mit denen der Speicherkartenleser am Laufwerkträger befestigt ist.

21

Abbildung 17.

6.

Schieben Sie den Multimediakartenleser durch die Vorderseite aus dem Computer heraus.

Abbildung 18.

Einbauen des Speicherkartenlesers

1.

Schieben Sie den Speicherkartenleser von der Vorderseite aus in den Computer.

2.

Setzen Sie die Schrauben ein, mit denen der Speicherkartenleser am Laufwerkträger befestigt wird, und ziehen Sie sie fest.

3.

Führen Sie das Kabel des Speicherkartenlesers durch die Haltefeder.

4.

Verbinden Sie das Kabel des Speicherkartenlesers mit dem Anschluss auf der Systemplatine.

5.

Installieren Sie die Abdeckung.

6.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Nach der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

22

Entfernen des hinteren Systemlüfters

1.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Vor der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

2.

Entfernen Sie die Abdeckung.

3.

Trennen Sie das Lüfterkabel von der Systemplatine.

8

Abbildung 19.

4.

Entfernen Sie die Schrauben, mit denen der Lüfter am Gehäuse befestigt ist, und heben Sie den Lüfter aus dem

Computer.

Abbildung 20.

23

Einbauen des hinteren Systemlüfters

1.

Setzen Sie den Lüfter zur Computermitte hin in das Gehäuse ein.

2.

Halten Sie den Gehäuselüfter an seiner Position fest und setzen Sie die Schrauben ein, mit denen der Lüfter am

Gehäuse befestigt wird.

3.

Verbinden Sie das Lüfterkabel wieder mit der Systemplatine.

4.

Installieren Sie die Abdeckung.

5.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Nach der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

24

Entfernen der Knopfzellenbatterie

1.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Vor der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

2.

Entfernen Sie die Abdeckung.

3.

Entfernen Sie die Erweiterungskarte.

4.

Drücken Sie die Verriegelung von der Batterie weg und lösen Sie die Batterie aus dem Sockel auf der

Systemplatine.

9

Abbildung 21.

Einsetzen der Knopfzellenbatterie

1.

Führen Sie die Knopfzellenbatterie in den Steckplatz ein.

2.

Bauen Sie die Erweiterungskarte ein.

3.

Installieren Sie die Abdeckung.

4.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Nach der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

25

26

Entfernen des Kühlkörpers

1.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Vor der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

2.

Entfernen Sie die Abdeckung.

3.

Trennen Sie das Kabel des Kühlkörperlüfters von der Systemplatine.

10

Abbildung 22.

4.

Entfernen Sie die Schrauben, mit denen die Kühlkörperbaugruppe auf der Systemplatine befestigt ist, und nehmen

Sie den Kühlkörper aus dem Computer.

Abbildung 23.

27

Einbauen des Kühlkörpers

1.

Verbinden Sie das Kabel des Kühlkörperlüfters mit der Systemplatine.

2.

Installieren Sie die Schrauben, mit denen die Kühlkörperbaugruppe auf der Systemplatine befestigt wird.

3.

Installieren Sie die Abdeckung.

4.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Nach der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

28

Entfernen des Prozessors

1.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Vor der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

2.

Entfernen Sie die Abdeckung.

3.

Entfernen Sie die Kühlkörperbaugruppe.

4.

Drücken Sie den Freigabehebel des Prozessors nach unten und anschließend nach außen, um ihn aus seiner

Verriegelung zu lösen.

5.

Heben Sie die Prozessorabdeckung an und heben Sie den Prozessor nach oben, um ihn aus dem Computer zu entfernen.

11

Abbildung 24.

Einbauen des Prozessors

1.

Setzen Sie den Prozessor in den Sockel ein.

2.

Drücken Sie die Prozessorabdeckung nach unten, um sie im Sockel zu fixieren.

3.

Drücken Sie den Freigabehebel nach unten und anschließend nach innen, um ihn in seine Verriegelung zu schieben.

4.

Installieren Sie die Kühlkörperbaugruppe.

5.

Installieren Sie die Abdeckung.

6.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Nach der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

29

30

12

Entfernen des Netzteils

1.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Vor der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

2.

Entfernen Sie die Abdeckung.

3.

Drücken Sie auf die Sperrklinke und heben Sie den Kabelhalter nach oben, um ihn aus der Verriegelung auf der

Systemplatine zu lösen.

Abbildung 25.

4.

Trennen Sie das Stromkabel von der Rückseite des Festplattenlaufwerks.

Abbildung 26.

31

5.

Trennen Sie das Stromkabel von der Rückseite des optischen Laufwerks.

Abbildung 27.

6.

Trennen Sie das Stromkabel von der Systemplatine.

Abbildung 28.

7.

Entfernen Sie die Schrauben, mit denen das Netzteil am Computergehäuse befestigt ist.

32

Abbildung 29.

8.

Drücken Sie auf die blaue Freigabelasche neben dem Netzteil und schieben Sie das Netzteil zur

Computervorderseite.

Abbildung 30.

9.

Heben Sie das Netzteil aus dem Computer.

33

Abbildung 31.

Einbauen des Netzteils

1.

Bauen Sie das Netzteil in den Computer ein.

2.

Schieben Sie das Netzteil zur Rückseite des Computers, bis es einrastet.

3.

Installieren Sie die Schrauben, mit denen das Netzteil am Computer befestigt wird.

4.

Verbinden Sie alle Stromkabel mit der Systemplatine und den Laufwerken.

5.

Installieren Sie die Abdeckung.

6.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Nach der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

34

Entfernen der Systemplatine

1.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Vor der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

2.

Entfernen Sie die Abdeckung.

3.

Entfernen Sie die Speichermodule.

4.

Entfernen Sie die Erweiterungskarte.

5.

Entfernen Sie den Kühlkörper.

6.

Entfernen Sie den Prozessor.

7.

Entfernen Sie das Festplattenlaufwerk.

8.

Entfernen Sie das optische Laufwerk.

9.

Entfernen Sie den Speicherkartenleser.

10. Trennen Sie sämtliche Kabel von der Systemplatine.

13

Abbildung 32.

11. Entfernen Sie die Schrauben, mit denen die Systemplatine am Computergehäuse befestigt ist.

35

Abbildung 33.

12. Schieben Sie die Systemplatine zur Vorderseite des Computers.

Abbildung 34.

13. Heben Sie die Systemplatine aus dem Computer.

36

Abbildung 35.

Einbauen der Systemplatine

1.

Seten Sie die Systemplatine in den Computer ein.

2.

Schieben Sie die Systemplatine zur Rückseite des Computers.

3.

Installieren Sie die Schrauben, mit denen die Systemplatine am Computergehäuse befestigt wird.

4.

Verlegen Sie sämtliche Kabel und schließen Sie sie an der Systemplatine an.

5.

Bauen Sie den Prozessor ein.

6.

Bauen Sie den Kühlkörper ein.

7.

Bauen Sie die Speichermodule ein.

8.

Bauen Sie das optische Laufwerk ein.

9.

Bauen Sie das Festplattenlaufwerk ein.

10. Bauen Sie die Erweiterungskarte ein.

11. installieren Sie die Abdeckung.

12. Folgen Sie den Anweisungen unter „Nach der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

37

38

14

Entfernen der Frontverkleidung

1.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Vor der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

2.

Entfernen Sie die Abdeckung.

3.

Heben Sie die Halteklammern ein wenig an, um den entsprechenden Rand der Abdeckung vom Gehäuse zu lösen.

Abbildung 36.

4.

Entfernen Sie die Frontverkleidung vom Computer.

Abbildung 37.

39

Installieren der Frontverkleidung

1.

Schwenken Sie die Verkleidung in Richtung des Computers, um die Halterungen am Gehäuse zu platzieren.

2.

Drücken Sie die Halteklammern nach unten, um den Rand der Verkleidung am Gehäuse zu verriegeln.

3.

Installieren Sie die Abdeckung.

4.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Nach der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

40

Entfernen der WLAN-Karte

1.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Vor der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

2.

Entfernen Sie die Abdeckung.

3.

Entfernen Sie die Frontverkleidung.

4.

Trennen Sie die Antennenkabel von der WLAN-Karte.

5.

Entfernen Sie die Schraube, mit der die WLAN-Karte befestigt ist, und entfernen Sie die Karte aus dem

Kartensteckplatz.

15

Abbildung 38.

6.

Lösen Sie das Kabel der WLAN-Karte aus den Führungsklemmen und heben sie es nach oben an.

Abbildung 39.

7.

Entfernen Sie das Kabel der WLAN-Karte aus dem Computer, indem Sie von der Vorderseite des Computers aus verschieben.

41

Abbildung 40.

Einbauen der WLAN-Karte

1.

Führen Sie das Kabel der WLAN-Karte um die Halteklammern herum.

2.

Schieben Sie die WLAN-Karte in den entsprechenden Steckplatz.

3.

Ziehen Sie die Schrauben an, um die WLAN-Karte zu befestigen.

4.

Verbinden Sie die Antennenkabel entsprechend der Farbkennzeichnung auf der WLAN-Karte.

5.

Installieren Sie die Frontverkleidung.

6.

Installieren Sie die Abdeckung.

7.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Nach der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

42

Entfernen des Netzschalters und der LED für

Festplattenaktivität

1.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Vor der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

2.

Entfernen Sie die Abdeckung.

3.

Entfernen Sie die Frontverkleidung.

4.

Trennen Sie das Netzschalterkabel von der Systemplatine.

16

Abbildung 41.

5.

Lösen Sie das Netzschalterkabel aus den Führungsklemmen.

Abbildung 42.

6.

Lösen Sie das Kabel der Festplattenaktivitäts-LED aus den Führungsklemmen in der Nähe der Frontverkleidung.

43

Abbildung 43.

7.

Drücken Sie auf die Seiten der Festplattenaktivitätsanzeige, um sie zu lösen, und drücken Sie danach die LED nach innen, um sie aus der Frontverkleidung zu entfernen.

Abbildung 44.

8.

Drücken Sie auf die Seiten des Netzschalters, um ihn zu lösen, und drücken Sie danach den Netzschalter nach innen, um ihn aus der Frontverkleidung zu entfernen.

Abbildung 45.

Einbauen des Netzschalters und der LED für Festplattenaktivität

1.

Ziehen Sie das Netzschalterkabel und das Kabel der Festplattenaktivitätsanzeige durch die Führungsklemmen.

2.

Verbinden Sie das Netzschalterkabel mit der Systemplatine.

3.

Schieben Sie den Netzschalter und die LED für Festplattenaktivität in die Vorderseite des Computers.

4.

Installieren Sie die Frontverkleidung.

5.

Installieren Sie die Abdeckung.

44

6.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Nach der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

45

46

Entfernen des Audiofrontmoduls

1.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Vor der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

2.

Entfernen Sie die Abdeckung.

3.

Entfernen Sie die Frontverkleidung.

4.

Trennen Sie das Kabel des Audiofrontmoduls von der Systemplatine.

17

Abbildung 46.

5.

Lösen Sie das Kabel des Audiofrontmoduls aus den Führungsklemmen am Gehäuse.

Abbildung 47.

47

6.

Entfernen Sie die Schraube, mit der das Audiofrontmodul an der Frontverkleidung befestigt ist, und entfernen Sie das Audiofrontmodul vom Computer.

Abbildung 48.

Einbauen des Audiofrontmoduls

1.

Setzen Sie das Audiofrontmodul auf die Frontverkleidung und installieren Sie die Schrauben, mit denen das Modul befestigt wird.

2.

Führen Sie das Kabel des Audiofrontmoduls durch die Führungsklammern am Gehäuse.

3.

Verbinden Sie das Kabel des Audiofrontmoduls mit dem entsprechenden Anschluss auf der Systemplatine.

4.

Installieren Sie die Frontverkleidung.

5.

Installieren Sie die Abdeckung.

6.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Nach der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

48

Entfernen des USB-Frontmoduls

1.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Vor der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

2.

Entfernen Sie die Abdeckung.

3.

Entfernen Sie die Frontverkleidung.

4.

Trennen Sie das Datenkabel und das Stromkabel des USB-Frontmoduls von der Systemplatine.

18

Abbildung 49.

5.

Entfernen Sie die Schraube, mit der das USB-Frontmodul an der Frontverkleidung befestigt ist, und nehmen Sie das

USB-Frontmodul vom Computer ab.

Abbildung 50.

Einbauen des USB-Frontmoduls

1.

Setzen Sie das USB-Frontmodul auf die Frontverkleidung und installieren Sie die Schrauben, mit denen das Modul an der Frontverkleidung befestigt wird.

2.

Verbinden Sie das Kabel des USB-Frontmoduls mit der Systemplatine.

3.

Installieren Sie die Frontverkleidung.

49

4.

Installieren Sie die Abdeckung.

5.

Folgen Sie den Anweisungen unter „Nach der Arbeit an Komponenten im Inneren des Computers“.

50

19

Übersicht über das System-Setup

Das System-Setup bietet folgende Möglichkeiten:

• Ändern der Systemkonfigurationsdaten nach dem Hinzufügen, Ändern oder Entfernen von

Hardwarekomponenten

• Einstellen oder Ändern einer benutzerdefinierten Option, z. B. des Benutzerkennworts

• Abfragen der aktuellen Speichergröße oder Festlegen des installierten Festplattentyps

Vor der Verwendung des System-Setups sollten Sie die Einstellungen im System-Setup-Bildschirm notieren, um später gegebenenfalls darauf zurückgreifen zu können.

VORSICHT: Die Einstellungen in diesem Programm sollten nur von erfahrenen Computeranwendern geändert werden. Bestimmte Änderungen können dazu führen, dass der Computer nicht mehr ordnungsgemäß arbeitet.

Aufrufen des System-Setups

1.

Schalten Sie den Computer ein (oder führen Sie einen Neustart aus).

2.

Wenn das blaue DELL-Logo angezeigt wird, warten Sie auf die F2-Eingabeaufforderung.

3.

Sobald die F2-Aufforderung angezeigt wird, drücken Sie umgehend <F2>.

ANMERKUNG: Die Aufforderung zum Drücken von <F2> bedeutet, dass die Tastatur initialisiert wurde. Diese

Eingabeaufforderung kann sehr rasch erfolgen. Sie müssen daher aufpassen, den Bildschirm beobachten und sofort <F2> drücken, sobald die Eingabeaufforderung angezeigt wird. Wenn Sie <F2> vor der Aufforderung drücken, hat dieser Tastendruck keine Auswirkung.

4.

Falls Sie zu lange gewartet haben und das Betriebssystem-Logo angezeigt wird, warten Sie weiter, bis der Desktop von Microsoft Windows angezeigt wird. Fahren Sie dann den Computer herunter und versuchen Sie es erneut.

Bildschirme im System-Setup

Tabelle 1. Bildschirme im System-Setup

Menu (Menü) – Wird im oberen Bereich des System-Setup-Fensters angezeigt. In diesem Feld ist ein Menü zum

Aufrufen der System-Setup-Optionen enthalten. Drücken Sie zum Navigieren die <Nach links>- oder <Nach rechts>-

Pfeiltasten. Wenn eine Menu (Menü) Option markiert ist, führt die Options List (Optionsliste) die Optionen auf, mit denen die auf dem Computer installierte Hardware festgelegt wird.

Options List (Optionsliste) – Dieses

Feld wird auf der linken Seite des

System-Setup-Fensters angezeigt.

Hier werden die Funktionen aufgeführt, die die Konfiguration Ihres

Computers bestimmen, z. B. installierte Hardware und die

Energiespar- und

Options Field (Optionsfeld) – Dieses

Feld wird auf der rechten Seite der

Options List (Optionsliste) angezeigt und enthält Informationen über die einzelnen in der Options List

(Optionsliste) aufgeführten Optionen.

In diesem Feld können Sie die aktuellen Einstellungen einsehen und

Help (Hilfe) – Dieses Feld wird auf der rechten Seite des System-Setup-

Fensters angezeigt und enthält

Hilfeinformationen zu der in der

Options List (Optionsliste) ausgewählten Option.

51

Sicherheitsfunktionen. Blättern Sie mit den vertikalen Pfeiltasten durch die Liste. Wenn eine Option markiert ist, zeigt das Options Field

(Optionsfeld) die momentanen und verfügbaren Einstellungen der Option an.

Änderungen daran vornehmen.

Drücken Sie die Eingabetaste, um

Änderungen an den aktuellen

Einstellungen vorzunehmen. Drücken

Sie auf die Taste <Esc>, um zur

Options List (Optionsliste) zurückzukehren.

ANMERKUNG: Nicht alle im

Options Field (Optionsfeld) aufgeführten Einstellungen können geändert werden.

Key Functions (Tastenfunktionen) – Dieses Feld wird unter dem Options Field (Optionsfeld) angezeigt und enthält die

Tasten und deren Funktionen im aktiven System-Setup-Feld.

Mit den folgenden Tastenkombinationen können Sie durch die Bildschirme im System-Setup navigieren:

Tabelle 2. Navigation durch die Bildschirme im System-Setup

Tastenkombination

<F2>

<Esc>

<Nach oben>- oder <Nach unten>-Pfeiltasten

<Nach links>- oder <Nach rechts>-Pfeiltasten

– oder +

<Eingabetaste>

<F9>

<F10>

Aktion

Anzeigen von Informationen zu beliebigen ausgewählten

Elementen im System-Setup

Beenden der aktuellen Ansicht oder Wechseln von der aktuellen Ansicht zur Seite Exit (Beenden) im System-

Setup

Auswählen von anzuzeigenden Elementen

Auswählen von anzuzeigenden Menüs

Ändern des Werts eines Elements

Auswählen von Untermenüs oder Ausführen von Befehlen

Laden der Setup-Standardwerte

Speichern der aktuellen Konfiguration und Beenden des

System-Setups

Optionen im System-Setup

Main (Haupteinstellungen)

Die Registerkarte Main (Haupteinstellungen) listet die primären Hardware-Merkmale des Computers auf. In der nachstehenden Tabelle werden die Funktionen jeder Option beschrieben.

Tabelle 3. System Information (Systeminformationen)

Beschreibung Option

System Information (Systeminformationen)

BIOS Revision (BIOS-Revision) Zeigt die BIOS-Version an.

52

Option

BIOS Build Date (BIOS-Build-Datum)

System Name (Systemname)

System Time (Systemuhrzeit)

System Date (Systemdatum)

Service Tag (Service-Tag-Nummer)

Service Tag Input (Eingabe der Service-Tag-

Nummer)

Asset Tag (Systemkennnummer)

Beschreibung

Zeigt das BIOS-Build-Datum an.

Zeigt die Nummer des Computermodells an.

Legt die Zeit für die interne Systemuhr neu fest.

Legt das Datum für den internen Kalender neu fest.

Zeigt die Service-Tag-Nummer des Computers an.

Ermöglicht dem Benutzer die Eingabe der

Service-Tag-Nummer.

Zeigt die Systemkennnummer des Computers an.

Processor Information (Prozessorinformationen)

Option

Processor Type (Prozessortyp)

Processor ID (Prozessorkennung)

Processor Core Count (Anzahl der

Prozessorkerne)

L1 Cache Size (L1-Cachegröße)

L2 Cache Size (L2-Cachegröße)

L3 Cache Size (L3-Cachegröße)

Memory Information (Speicherinformationen)

Option

Memory Installed (Installierter Speicher)

Memory Available (Verfügbarer Speicher)

Memory Speed (Speichertaktrate)

Memory Technology (Speichertechnologie)

SATA Information (SATA-Informationen)

Option

SATA 1

Beschreibung

Zeigt den Prozessortyp an.

Zeigt die Prozessorkennung an.

Zeigt die Anzahl der Prozessorkerne an.

Zeigt die Größe des Prozessor-L1-Caches an.

Zeigt die Größe des Prozessor-L2-Caches an.

Zeigt die Größe des Prozessor-L3-Caches an.

Beschreibung

Zeigt die Gesamtgröße des Hauptspeichers an.

Zeigt den verfügbaren Hauptspeicher an.

Zeigt die Speichertaktrate an.

Zeigt Typ und Technologie des Speichers an.

SATA 2

SATA 3

Beschreibung

Zeigt Modellnummer und Kapazität der

Festplatte an.

Zeigt Modellnummer und Kapazität der

Festplatte an.

Zeigt Modellnummer und Kapazität der

Festplatte an.

53

Option eSATA /mSATA

Beschreibung

Zeigt Modellnummer und Kapazität einer eSATA- oder mSATA-Festplatte an.

Advanced (Erweitert)

Auf der Registerkarte Advanced (Erweitert) stehen verschiedene Funktionen zur Verfügung, die sich auf die Leistung des

Computers auswirken. In der nachstehenden Tabelle werden die Funktionen jeder Option sowie die dazugehörigen

Standardeinstellungen erläutert.

Tabelle 4. CPU Configuration (CPU-Konfiguration)

Option

Intel Hyper-Threading Technology

(Intel-Hyperthreading-Technologie)

Intel SpeedStep

Intel Virtualization Technology (Intel-

Virtualisierungstechnologie)

CPU XD Support (CPU XD-

Unterstützung)

Limit CPUID Value (CPUID-Wert begrenzen)

Multi Core Support (Mehrkern-

Unterstützung)

Intel Turbo Boost Technology (Intel-

Turbo-Boost-Technologie)

AMD Cool 'N' Quiet

Secure Virtual Machine Mode (SVM-

Modus)

Beschreibung

Aktiviert oder deaktiviert die

Prozessor-Technologie Hyper-

Threading.

Aktiviert oder deaktiviert die Intel-

SpeedStep-Funktion.

Aktiviert oder deaktiviert die Intel-

Virtualisierungs-Funktion.

Aktiviert oder deaktiviert die CPU-XD-

Funktion.

Aktiviert oder deaktiviert die Funktion zur Begrenzung des CPUID-Wertes.

Standardeinstellung: Enabled

Zeigt die Anzahl der aktiven Kerne an. Standardeinstellung: Enabled

(Aktiviert)

Aktiviert oder deaktiviert die Intel-

Turbo-Boost-Technologie.

Standardeinstellung: Enabled

(Aktiviert)

Aktiviert oder deaktiviert die AMD-

Cool-'N'-Quiet-Technologie.

Aktiviert oder deaktiviert den SVM-

Modus (Secure Virtual Machine).

(Aktiviert)

Standardeinstellung: Enabled

(Aktiviert)

Standardeinstellung: Enabled

(Aktiviert)

Standardeinstellung: Enabled

(Aktiviert)

Standardeinstellung: Enabled

(Aktiviert)

Standardeinstellung: Enabled

(Aktiviert)

Standardeinstellung: Enabled

(Aktiviert)

Tabelle 5. CPU Configuration (CPU-Konfiguration)

USB Configuration (USB-Konfiguration)

Option Beschreibung

Front USB Ports (USB-Anschlüsse auf der Vorderseite)

Aktiviert oder deaktiviert die USB-

Anschlüsse auf der Vorderseite.

Rear USB Ports (USB-Anschlüsse auf der Rückseite)

Side USB Ports (Seitliche USB-

Anschlüsse)

Aktiviert oder deaktiviert die USB-

Anschlüsse auf der Rückseite.

Aktiviert oder deaktiviert die seitlichen USB-Anschlüsse.

Standardeinstellung: Enabled

(Aktiviert)

Standardeinstellung: Enabled

(Aktiviert)

Standardeinstellung: Enabled

(Aktiviert)

54

Tabelle 6. Onboard Device Configuration (Konfiguration der integrierten Geräte)

Onboard Device Configuration (Konfiguration der integrierten Geräte)

Option Beschreibung

Onboard Audio Controller (Integrierter

Audiocontroller)

Aktiviert oder deaktiviert den integrierten Audiocontroller.

SATA Mode (SATA-Modus)

Intel Multi-Display (Intel-Multi-

Display)

Onboard LAN Controller (Integrierter

LAN-Controller)

Onboard LAN Boot ROM (Integriertes

LAN-Start-ROM)

Onboard 1394 Controller (Integrierter

1394-Controller)

Option zur Einstellung des SATA-

Betriebsmodus.

Aktiviert oder deaktiviert die Multi-

Display-Funktion von Intel.

Aktiviert oder deaktiviert den integrierten LAN-Controller.

Aktiviert oder deaktiviert das integrierte LAN-Start-ROM.

Aktiviert oder deaktiviert den integrierten USB-Controller.

Standardeinstellung: Enabled

(Aktiviert)

Standardeinstellung: AHCI

Standardeinstellung: Disabled

(Deaktiviert)

Standardeinstellung: Enabled

(Aktiviert)

Standardeinstellung: Disabled

(Deaktiviert)

Standardeinstellung: Enabled

(Aktiviert)

Tabelle 7. Power Management (Energieverwaltung)

Power Management (Energieverwaltung)

Option Beschreibung

Wake Up by Integrated LAN/WLAN

(Aktivierung durch integriertes LAN/

WLAN)

AC Recovery (Wiederherstellung nach

Stromausfall)

Ermöglicht das Wiederherstellen des

Computers nach einem Stromausfall.

USB PowerShare in S4/S5 State

(USB-PowerShare im S4/S5-Zustand)

USB PowerShare in Sleep State

(USB-PowerShare im Ruhezustand)

Auto Power On (Automatisches

Einschalten)

Aktiviert oder deaktiviert die

Aktivierungsfunktion (Wake-Up) durch integriertes LAN/WLAN.

Ermöglicht das Einschalten des

Computers von einem Remote-

Standort aus.

Aktiviert oder deaktiviert die USB-

Anschlüsse im Ruhezustand.

Standardeinstellung: Disabled

(Deaktiviert)

Standardeinstellung: Power Off

(Ausschalten)

Standardeinstellung: Enabled

(Aktiviert)

Standardeinstellung: Normal

Standardeinstellung: Disabled

(Deaktiviert)

Auto Power On Mode (Modus für automatisches Einschalten)

Aktiviert oder deaktiviert das automatische Einschalten des

Computers.

Aktiviert oder deaktiviert das automatische Einschalten des

Computers an einem ausgewählten

Tag.

Every Day ; Selected Day (Jeder Tag ;

Ausgewählter Tag)

Auto Power On Date (Automatisches

Einschalten - Datum)

Aktiviert oder deaktiviert das automatische Einschalten des

Computers an einem ausgewählten

Datum.

15

55

Power Management (Energieverwaltung)

Auto Power On Time (Automatisches

Einschalten - Uhrzeit)

Aktiviert oder deaktiviert das automatische Einschalten des

Computers zu einer ausgewählten

Uhrzeit.

Hour : 0–23 ; Minutes: 0–59 ; Second ;

0–59 (Stunde: 0–23; Minuten: 0–59;

Sekunden: 0–59)

Security (Sicherheit)

Auf der Registerkarte Security (Sicherheit) wird der Sicherheitsstatus angezeigt. Zudem ermöglicht die Registerkarte die

Verwaltung der Sicherheitsfunktionen des Computers.

Tabelle 8. Security (Sicherheit)

Supervisor Password Status (Status des Supervisor-

Kennworts)

Gibt an, ob ein Administratorkennwort zugewiesen wurde.

User Password Status (Status des Benutzerkennworts) Gibt an, ob ein Benutzerkennwort zugewiesen wurde.

Set Supervisor Password (Supervisor-Kennwort festlegen) Ermöglicht das Festlegen eines Administratorkennworts.

User Access Level (Benutzerzugriffsebene)

Set User Password (Benutzerkennwort festlegen)

Password Check (Kennwortüberprüfung)

Gibt die Benutzerzugriffsebene an.

Ermöglicht das Festlegen eines Benutzerkennworts.

Ermöglicht das Überprüfen des Kennworts beim Aufrufen des Setups.

Boot (Start)

Auf der Registerkarte Boot (Start) kann die Startreihenfolge geändert werden.

Exit (Beenden)

In diesem Bereich können Sie vor dem Beenden des System-Setups die Einstellungen speichern, sie verwerfen oder die

Standardeinstellungen laden.

56

20

Diagnose-Fehlermeldungen

Wenn auf dem Computer ein Problem oder ein Fehler besteht, zeigt er möglicherweise eine Systemmeldung an, die dem

Benutzer beim Ermitteln der Ursache hilft. So kann der Benutzer herauszufinden, durch welche Maßnahmen das

Problem behoben werden kann. Wenn die erhaltene Meldung nicht in den folgenden Beispielen aufgeführt ist, sehen Sie in der Dokumentation zum Betriebssystem oder zum Programm nach, das zu dem Zeitpunkt ausgeführt wurde, als die

Meldung erschienen ist.

Diagnose-Fehlermeldungen Beschreibung

Alert! Previous attempts at booting this system have failed at checkpoint [nnnn]. For help in resolving this problem, please note this checkpoint and contact Dell Technical

Support (Alarm! Frühere Versuche, das System zu starten, sind bei Prüfpunkt [nnnn] fehlgeschlagen. Falls Sie Hilfe bei der Lösung dieses Problems benötigen, notieren Sie sich diesen Prüfpunkt und wenden Sie sich an den technischen Support von Dell.

Der Computer konnte die Startroutine in drei aufeinanderfolgenden Versuchen aufgrund desselben

Fehlers nicht abschließen.

System fan failure (Ausfall des Systemlüfters)

CPU fan failure (Ausfall des CPU-Lüfters)

Möglicher Lüfterausfall

Der Prozessorlüfter ist ausgefallen.

Hard-disk drive failure (Festplattenlaufwerkfehler)

Hard-disk drive read failure (Fehler beim Lesen des

Festplattenlaufwerks)

Keyboard failure (Tastaturfehler)

Möglicher Festplattenfehler beim POST.

Möglicher Festplattenfehler während des Festplattentests beim Starten.

Tastaturfehler oder instabile Tastaturkabelverbindung.

Wenn das Problem durch erneutes festes Anschließen des Kabels nicht behoben wird, tauschen Sie die Tastatur aus.

RTC Jumper ist möglicherweise falsch eingestellt.

RTC wurde zurückgesetzt, BIOS-Setup-

Standardeinstellung wurde geladen. Drücken Sie zum

Fortfahren die F1-Taste und F2, um das Setup-

Dienstprogramm auszuführen.

No boot device available (Kein Startgerät verfügbar) Auf der Festplatte ist keine startfähige Partition vorhanden, das Festplattenlaufwerkkabel ist nicht richtig angeschlossen, oder es ist kein startfähiges Gerät vorhanden.

• Ist das Festplattenlaufwerk als Startgerät festgelegt, stellen Sie sicher, dass die Kabel ordnungsgemäß angeschlossen sind und das

Laufwerk installiert und als Startlaufwerk partitioniert ist.

57

Diagnose-Fehlermeldungen Beschreibung

• Rufen Sie das System-Setup-Programm auf, und prüfen Sie, ob die Angaben zur Startreihenfolge stimmen.

No timer tick interrupt (Kein periodischer Interrupt)

USB over current error (USB-Überstromfehler)

Möglicherweise ist ein Chip auf der Systemplatine oder die Hauptplatine selbst fehlerhaft.

Trennen Sie das USB-Gerät vom Computer. Das USB-

Gerät benötigt zum einwandfreien Funktionieren mehr

Strom. Verwenden Sie eine externe Stromquelle für das

USB-Gerät oder wenn das Gerät über zwei USB-Kabel verfügt, schließen Sie beide an.

CAUTION - Hard Drive SELF MONITORING SYSTEM has reported that a parameter has exceeded its normal operating range. Dell recommends that you back up your data regularly.A parameter out of range may or may not indicate a potential hard drive problem. (VORSICHT: Das

SELF MONITORING SYSTEM des Festplattenlaufwerks hat gemeldet, dass ein Parameter den Wertebereich für den normalen Betrieb überschritten hat. Dell empfiehlt, dass

Sie Ihre Daten regelmäßig sichern. Ein außerhalb des normalen Wertebereichs liegender Parameterwert kann auf ein mögliches Problem mit dem Festplattenlaufwerk hinweisen.)

S.M.A.R.T-Fehler, möglicherweise ein

Festplattenlaufwerkfehler.

Diagnose-Signaltoncodes

Während des Startvorgangs kann das System eine Folge von Signaltönen abgeben, wenn auf der Anzeige keine

Fehlermeldungen oder Probleme angezeigt werden können. Anhand dieser Folge von Signaltönen, die auch als

Signaltoncode bezeichnet wird, lassen sich verschieden Probleme identifizieren. Zwischen den einzelnen Signaltönen liegt eine Pause von 300 ms, zwischen einzelnen Signaltonfolgen eine Pause von 3 Sekunden. Jeder Ton dauert 300 ms.

Nach jedem Signal und jeder Signaltonfolge sollte das BIOS ermitteln, ob der Benutzer den Netzschalter betätigt. Ist das der Fall, springt das BIOS aus der Schleife, fährt das System normal herunter und schaltet es aus.

Code Ursache und Schritte zur Fehlerbehebung

1 BIOS-ROM-Prüfsumme wird gerade getestet oder ist fehlerhaft

Systemplatinenfehler, umfasst eine Beschädigung des BIOS oder einen ROM-Fehler

2

3

Kein RAM erkannt

Kein Speicher erkannt

Chipsatzfehler (North und South Bridge-Chipsatz, DMA-/IMR-/Zeitgeberfehler), Fehler beim Testen der Uhrzeit,

Gate-A20-Fehler, Super-E/A-Chipfehler, Fehler beim Testen des Tastaturcontrollers

Systemplatinenfehler

4

5

RAM-Lese-/Schreibfehler

Speicherfehler

Fehler bei der Stromversorgung der Echtzeituhr

58

Code Ursache und Schritte zur Fehlerbehebung

CMOS-Batteriefehler

6

7

Fehler beim Testen des Grafik-BIOS

Grafikkartenfehler

Prozessorfehler

Prozessorfehler

Systemmeldungen

Wenn der Computer ein Problem oder einen Fehler feststellt, zeigt er eventuell eine Systemmeldung an, die Ihnen dabei hilft, die Ursache des Problems und die zu seiner Behebung erforderlichen Maßnahmen zu bestimmen.

ANMERKUNG: Wenn die angezeigte Meldung nicht unter den folgenden Beispielen aufgeführt ist, lesen Sie in der

Dokumentation zum Betriebssystem oder Programm nach, das beim Auftreten der Störung ausgeführt wurde.

Tabelle 9. Systemmeldungen

Systemmeldung

Alert! Previous attempts at booting this system have failed at checkpoint [nnnn]. For help in resolving this problem, please note this checkpoint and contact Dell Technical Support

(Alarm! Frühere Versuche, das System zu starten, sind bei

Prüfpunkt [nnnn] fehlgeschlagen. Notieren Sie diesen

Prüfpunkt und wenden Sie sich an den technischen Support von Dell.)

CMOS checksum error (CMOS-Prüfsummenfehler)

Beschreibung

In drei aufeinanderfolgenden Versuchen konnte der

Computer die Startroutine aufgrund desselben Fehlers nicht abschließen.

CPU fan failure (Ausfall des Prozessorlüfters)

System fan failure (Ausfall des Systemlüfters)

Hard-disk drive failure (Festplattenfehler)

Hard-disk drive read failure (Fehler beim Lesen des

Festplattenlaufwerks)

Keyboard failure (Tastaturfehler)

No boot device available (Kein Startgerät verfügbar)

Möglicher Ausfall der Hauptplatine oder geringer

Ladezustand der Batterie für die Echtzeituhr (RTC).

Der Prozessorlüfter ist ausgefallen.

Der Systemlüfter ist ausgefallen.

Möglicher Festplattenfehler beim POST.

Möglicher Festplattenfehler während des Tests beim

Starten der Festplatte.

Tastaturfehler oder instabile Kabelverbindung. Wenn das Problem durch erneutes festes Anschließen des

Kabels nicht behoben wird, tauschen Sie die Tastatur aus.

Auf der Festplatte ist keine startfähige Partition vorhanden, das Festplattenkabel ist nicht richtig angeschlossen, oder es ist kein startfähiges Gerät vorhanden.

• Ist das Festplattenlaufwerk als Startgerät festgelegt, stellen Sie sicher, dass die Kabel angeschlossen sind und das Laufwerk ordnungsgemäß installiert und als

Startlaufwerk partitioniert ist.

59

Systemmeldung Beschreibung

• Rufen Sie das System-Setup auf und vergewissern Sie sich, dass die Angaben zur

Startreihenfolge richtig sind.

No timer tick interrupt (Kein periodischer Interrupt)

USB over current error (USB-Überstromfehler)

CAUTION - Hard Drive SELF MONITORING SYSTEM has reported that a parameter has exceeded its normal operating range. Dell recommends that you back up your data regularly.A parameter out of range may or may not indicate a potential hard drive problem. (VORSICHTSHINWEIS: Das SELF

MONITORING SYSTEM des Festplattenlaufwerks hat gemeldet, dass ein Parameter den Wertebereich für den normalen Betrieb überschritten hat. Dell empfiehlt Ihnen eine regelmäßige Sicherung Ihrer Daten. Ein außerhalb des normalen Wertebereichs liegender Parameter kann auf ein mögliches Problem mit dem Festplattenlaufwerk hinweisen.)

Möglicherweise ist ein Chip auf der Systemplatine oder die Hauptplatine selbst fehlerhaft.

Trennen Sie das USB-Gerät vom Computer. Das USB-

Gerät benötigt mehr Strom, um einwandfrei zu funktionieren. Verwenden Sie für das USB-Gerät eine externe Stromquelle. Eine Alternative ist der

Anschluss von zwei USB-Kabeln, falls das Gerät über zwei dieser Kabel verfügt.

SMART-Fehler, möglicherweise ein Festplattenfehler.

60

21

Technische Daten

ANMERKUNG: Die angebotenen Konfigurationen können je nach Region variieren. Die folgenden Angaben enthalten nur die technischen Daten, die laut Gesetz im Lieferumfang Ihres Computers enthalten sein müssen.

Weitere Informationen zur Konfiguration Ihres Computers erhalten Sie, indem Sie auf Start

Hilfe und Support klicken und die Option zum Anzeigen von Informationen über Ihren Computer auswählen.

Tabelle 10. Systeminformationen

Systeminformationen

Modell

Prozessor

L2-Cache

L3-Cache

System-Chipsatz

DMI-Takt

Datenbreite des Prozessors

RAID-Unterstützung (nur interne SATA-Laufwerke)

Vostro 470

Intel Core i3 (2. Generation)

Intel Core i5 (3. Generation)

Intel Core i7 (3. Generation)

256 KB bis zu 8 MB

Intel H77 Express-Chipsatz

5,0 GT/s

64 Bit

RAID 0, RAID 1, RAID 5 und RAID 10

Tabelle 11. Abmessungen

Abmessungen

Höhe ohne Sockel mit Sockel

Breite

Tiefe

Gewicht

Tabelle 12. Speicher

Speicher

Anschlüsse

Typ

360,00 mm (14.17 Zoll)

362,90 mm (14.17 Zoll)

175,00 mm (6.89 Zoll)

445,00 mm (14.17 Zoll)

9,66 kg – 11,22 kg (21.30 lb – 24.74 lb) vier intern zugängliche DDR3-DIMM-Sockel nicht gepufferte 4-Kanal-DDR3-DIMMs ohne ECC

61

Speicher

Taktrate

Kapazität der Module

Unterstützte Konfigurationen

Speicher (Minimum)

Speicher (Maximum)

Tabelle 13. Grafik

Grafik

Grafikcontroller

Integriert

Separat

Grafikspeicher

Integriert

Separat

Tabelle 14. Schnittstellen

Schnittstellen

Anschlüsse auf der Rückseite

Netzwerkadapter

USB

Audio

Grafik

Anschlüsse auf der Vorderseite

USB

62 bis zu 1600 MHz

2 GB, 4 GB, 8 GB, 24 GB und 32 GB

ANMERKUNG: Die vom Computer unterstützte Kapazität von Modulen kann je nach bestellter Konfigurationj variieren.

2 GB, 4 GB, 8 GB, 12 GB und 16 GB

2 GB

32 GB

Intel HD Graphics 2500/4000 eine PCI Express-Grafikkarte (x16) mit einfacher Baubreite und voller Baulänge bis zu 1024 MB bis zu 2 GB separater Grafikspeicher

ANMERKUNG: Der verfügbare Grafikspeicher ist von der

Grafikkarte abhängig, die im Computer installiert ist.

ein RJ–45-Anschluss vier 4-polige USB-2.0-kompatible Anschlüsse zwei 9-polige USB-3.0-kompatible Anschlüsse fünf Anschlüsse für Audioausgang/Kopfhörer ein optischer S/PDIF-Anschluss ein Anschluss für Audioeingang/Mikrofon ein VGA-Anschluss ein HDMI-Anschluss zwei 9-polige USB-3.0-kompatible Anschlüsse

Tabelle 15. Kommunikation

Kommunikation

Netzwerkadapter

Wireless

Tabelle 16. Audio

Audio

Typ

Controller

Tabelle 17. Laufwerke

Laufwerke

Extern zugänglich

Intern zugänglich

Tabelle 18. Erweiterungsbus

Erweiterungsbus

PCI Express x1

Anschlüsse

Anschlussgröße

PCI-Express x16

Anschlüsse

Anschlussgröße

PCI-E-Minikarte

Anschlüsse

Anschlussgröße

Tabelle 19. Stromversorgung

Stromversorgung

Eingangsspannung:

Eingangsfrequenz

Nenneingangsstrom

Integrierte 10/100/1000-Mbit/s-Netzwerkkarte

Wi-Fi und Bluetooth-Funktechnik

Integrierte 7.1-Kanal-High-Definition-Audiokarte mit S/PDIF-

Unterstützung

ALC3800-CG zwei 5,25-Zoll-Laufwerksschächte für ein Blu-ray Disc-

Kombigerät (optional), einen Blu-ray Disc Writer (optional) oder DVD+/-RW zwei 3,5-Zoll-Laufwerksschächte für SATA-Festplatten ein mSATA-SSD-Laufwerk (optional) drei

36-polig einer

164-polig einer

52-polig

100 - 127 V Wechselspanung / 200 - 240 V Wechselspanung

50/60 Hz

8,0/4,0 A

63

Tabelle 20. Umgebungsbedingungen

Umgebungsbedingungen

Temperatur:

Während des Betriebs

Lagerung

Relative Luftfeuchtigkeit:

Zulässige Erschütterung:

Während des Betriebs

Nicht in Betrieb

Zulässige Stoßeinwirkung:

Während des Betriebs

Nicht in Betrieb

Höhe über NN:

Während des Betriebs

Lagerung

Luftverschmutzungsklasse

10 °C bis 35 °C (50 °F bis 95 °F)

10 °C bis 45 °C (14 °F bis 113 °F)

20 % bis 80 % (nicht kondensierend)

0,25 g (eff.)

2,20 g (eff.)

40 g für 2 ms bei einer Geschwindigkeitsänderung von 51 cm/s

5 g für 26 ms bei einer Geschwindigkeitsänderung von 813 cm/s

–15,20 m bis 3048 m (–50 bis 10 000 Fuß)

–15,20 m bis 10 668 m (–50 bis 35 000 Fuß)

G2 oder niedriger gemäß ISA-S71.04-1985

64

22

Kontaktaufnahme mit Dell

Kontaktaufnahme mit Dell

ANMERKUNG: Wenn Sie nicht über eine aktive Internetverbindung verfügen, können Sie Kontaktinformationen auch auf Ihrer Auftragsbestätigung, dem Lieferschein, der Rechnung oder im Dell-Produktkatalog finden.

Dell stellt verschiedene onlinebasierte und telefonische Support- und Serviceoptionen bereit. Da die Verfügbarkeit dieser Optionen je nach Land und Produkt variiert, stehen einige Services in Ihrer Region möglicherweise nicht zur

Verfügung. So erreichen Sie den Vertrieb, den technischen Support und den Kundendienst von Dell:

1.

Besuchen Sie support.dell.com.

2.

Wählen Sie Ihre Supportkategorie.

3.

Wenn Sie kein US-Kunde sind, wählen Sie unten auf support.dell.com ihren Ländercode aus oder wählen Sie All

(Alle), um weitere Auswahlmöglichkeiten anzuzeigen.

4.

Klicken Sie je nach Bedarf auf den entsprechenden Service- oder Support-Link.

65

Werbung

Hauptfunktionen

  • PC Black 350 W
  • Intel® Core™ i5 i5-2400 3.1 GHz
  • 4 GB DDR3-SDRAM 1600 MHz 2 x 2 GB
  • 500 GB DVD±RW Card reader integrated
  • 1.02 TB Intel® HD Graphics 2000
  • Ethernet LAN 10,100,1000 Mbit/s Wi-Fi 4 (802.11n) Bluetooth
  • Windows 7 Professional 64-bit

Verwandte Handbücher

Herunterladen PDF

Werbung