De Dietrich DTI1089V Bedienungsanleitung

Add to my manuals
16 Pages

advertisement

De Dietrich DTI1089V Bedienungsanleitung | Manualzz

DE BEDIENUNG UND INSTALLATION

Kochfeld

Liebe Kundin, lieber Kunde,

Sie haben soeben ein DE DIETRICH Kochfeld erworben, und wir danken

Ihnen dafür.

Um Ihnen ein exzellentes Produkt zu bieten, haben unsere

Forschungsteams für Sie diese neue Generation von Geräten entwickelt, die durch Qualität, Ästhetik, ihre Funktionen und technische Fortentwicklung

Ausnahmeprodukte sind, die unser Know-how zeigen.

In der DE DIETRICH Produktpalette finden Sie auch eine breite Auswahl an

Backöfen, Mikrowellenherden, Dunstabzugshauben, Geschirrspülern und

Einbaukühlschränken, die Sie auf Ihr neues DE DIETRICH Kochfeld abstimmen können.

Wir sind stets darum bemüht, Ihre Anforderungen an unsere Produkte so gut wie möglich zu erfüllen. Unser Verbraucherservice steht Ihnen daher selbstverständlich immer über unsere Website zur Verfügung:

DE DIETRICH

Die neuen Wertobjekte

Da wir unsere Produkte ständig verbessern möchten, behalten wir uns das Recht vor, ihre technischen, funktionellen und ästhetischen Merkmale zu verändern, damit sie mit der technischen Weiterentwicklung Schritt halten.

Wichtig

Vor Einbau und Inbetriebnahme des Geräts diese Einbau- und Betriebsanleitung aufmerksam durchlesen, damit Sie sich sehr rasch mit seinem Betrieb vertraut machen können.

2

INHALT DE

1 / EINBAU DES GERÄTS

• Einbau _____________________________________________________________

• Anschluss __________________________________________________________

2 / BENUTZUNG DES GERÄTS

• Das Prinzip der Induktion _____________________________________________

• Beschreibung der Oberseite __________________________________________

• Benutzung einer Zone _______________________________________________

• Zusatzfunktionen ____________________________________________________

Vorwärmen

Funktion Boil

Zeitverschobenes Garen

Unabhängige Zeituhr

Abgelaufene Zeit

Power tracker

Leistungseinstellung bei der Vorwahl

Kindersicherung

Reinigungssperre

• Betriebssicherheiten _________________________________________________ 12

3 / REGELMÄSSIGE PFLEGE IHRES GERÄTS

_____________________________

13

9

9

7

8

4

5

4 / BESONDERE MELDUNGEN, STÖRFÄLLE

______________________________

14

5 / KUNDENDIENST _________________________________________________ 15

3

DE 1 / EINBAU DES GERÄTS

ll ll’’

4

c

BB ee llüü fftt m uu nn gg ss hh oo hh llrr aa uu

4 c m

A

4 cm

4 cm

IIn stta attiio

B ac offe n ü err e miitt T ürr o m err

S ch ad e

WAHL DES

AUFSTELLUNGSORTES

Der Abstand zwischen der Gerätekante und der seitlichen Wand (oder Trennwand) muss mindestens 4 cm betragen (Zone A).

ätt k an n o hn e jje glliic e E sc hrrä ku g eiin ge au errd n.. B g ea htte errd da ss eiib en s.. K ap ell “ Ge

Eiin e L ba u m ufftte us s n urr d n-- u nd us

ätte be ch gä ng eiib un ”))..

arra uff

Über einem Backofen oder Einbaugerät wird der nebenstehend abgebildete Einbau empfohlen.

EINBAU

Die oben abgebildete Skizze beachten.

Die Schaumdichtung unter das Gerät entlang der auf der Arbeitsfläche liegenden Oberflächenkante kleben. Sie gewährleistet einen dichten Abschluss mit der Arbeitsfläche.

Die Clips am Kochfeld befestigen (modellabhängig).

IIn stta attiio n ü err eiin em ck offe

MINI 4 mm

Empfehlung

Wenn das Kochfeld über einem Backofen eingebaut ist, können die wärmetechnischen

Sicherheitsvorrichtungen des Kochfeldes eine gleichzeitige Benutzung mit dem Backofen im Pyrolysebetrieb einschränken.

Das Kochfeld verfügt über ein Sicherheitssystem gegen Überhitzung.

Dieses Sicherheitssystem kann zum Beispiel bei Einbau über einem ungenügend isolierten

Backofen aktiviert werden. Dann werden in den Bedienfeldern kleine Striche angezeigt. In diesem

Fall empfehlen wir eine bessere Belüftung des Kochfeldes, die durch eine Öffnung in der Seite des

Einbaumöbels erreicht wird (8 cm x 5 cm) und/oder den Einbau des Isoliersatzes für den

Backofen, der beim Kundendienst erhältlich ist.

4

1 / EINBAU DES GERÄTS DE

Anschluss

Das Kochfeld muss über eine Steckdose gemäß IEC 60083 oder mit einer omnipolaren

Abschaltvorrichtung nach den gültigen Einbauregeln an das Netz angeschlossen werden.

Bei Einschaltung des Kochfeldes oder nach längerem Stromausfall erscheint ein Leuchtcode.

Diese Informationen verschwinden nach 30 Sekunden.

•220-240V

~

Blau

Braun

Grün / Gelb

32A

N

L

Nullleiter

Phase Erdung

Achtung

Ein beschädigtes Kabel muss vom

Hersteller, dem Kundendienst oder einer

Person vergleichbarer Qualifizierung ausgetauscht werden.

5

DE 2 / BENUTZUNG DES GERÄTES

Dieses Kochfeld wurde für den Gebrauch durch Privatpersonen in einer Wohnung konzipiert.

Diese Kochfelder sind ausschliesslich für das Zubereiten von Getränken und Speisen bestimmt und enthalten keinerlei asbesthaltige Bestandteile.

Dieses Gerät ist nicht dafür geeignet, von Personen (und Kindern) mit körperlich, wahrnehmerisch oder mental eingeschränkten Fähigkeiten oder von Menschen ohne Erfahrung oder Kenntnis benutzt zu werden, außer, wenn sie von einer für ihre Sicherheit verantwortlichen Person

überwacht werden oder zuvor in die Gerätebenutzung ein-gewiesen worden sind. Es ist darauf zu achten, dass Kinder das Gerät nicht als Spielzeug nutzen.

•Das Prinzip der Induktion

Das Prinzip der Induktion beruht auf einem magnetischen Vorgang.

Wenn ein Kochgeschirr auf eine Kochzone gestellt und diese dann eingeschaltet wird, erzeugen die elektronischen Schaltkreise des

Kochfeldes „Induktionsströme“ im Boden des

Kochgeschirrs, die sofort seine Temperatur erhöhen. Diese Hitze wird dann an die Speisen weitergeleitet.

Um Ihnen die Wahl zu erleichtern, wird mit diesem Büchlein eine Liste der geeigneten

Kochutensilien geliefert.

+

-

•Das Kochgeschirr

Die meisten Kochgeschirre sind für die

Induktion geeignet.

Um zu überprüfen, ob Ihr Kochgeschirr geeignet ist, stellen Sie es auf eine Kochzone

(16, 23cm) bei Heizleistung 4.

- Bei feststehender Anzeige ist das

Kochgeschirr geeignet.

- Wenn sie blinkt, kann das Kochgeschirr nicht mit Induktion benutzt werden.

Man kann auch einen Magneten benutzen.

Wenn er am Behälterboden „festhängt“, ist er für das Induktionskochen geeignet.

Nur Glas, Ton, Aluminium ohne Spezialboden,

Kupfer und gewisse nichtmagnetische

Edelstahlbehälter funktionieren beim Kochen mit dem Induktionsverfahren nicht. Es wird empfohlen, Kochgeschirre mit dickem und glattem Boden zu wählen.

Achten Sie beim Kauf eines Kochgeschirrs darauf, dass sich dieses Logo auf der

Verpackung befindet, denn es zeigt an, dass es für das Induktionsverfahren geeignet ist.

A

- Induktor

B

- Elektronischer Schaltkreis

C

- Induktionsströme

•Wahl einer Kochzone

Koch-

Zone

16 cm

23 cm

Durchmesser des

Topfbodens

10 ..... 18 cm

12 ..... 26 cm

Links oder rechts

C

ONTINUUM gesamte

C

ONTINUUM

12 .....20 cm

18 ..... oval, Fischtopf

6

2 / BENUTZUNG DES GERÄTES

Beschreibung der Oberseite

50 W à 4600 W ou

50 W à 3600 W

A bm ss ng n u err a L x

l

)) :: 93 x 44

A us ch Eiin ba L’’ x

l

’’)) : 90 x 41

1 6 c

50 W à 2200 W

2 3 c

50 W à 3200 W

DE

II

II

II

K

•Wahltasten

Diese Tasten dienen zur Wahl sowie zum Einund Ausschalten der Kochzonen. Wenn eine

Zone gewählt wurde, leuchtet die entsprechende Anzeigelampe auf und die

Parameter können eingestellt werden.

A

ONTINUUM zone

B

ONTINUUM zone

C

ONTINUUM zone

•Einstelltasten

Mit diesen Tasten können Leistung, Zeituhr und Programmierung für jede gewählte Zone eingestellt werden.

II Einstellung der Zeituhr

L B

OIL

Kurzzeitwecker

O P

OWER

T

RACKER

7

DE 2 / BENUTZUNG DES GERÄTES

II

Benutzung einer Kochzone

L eiis ng srre ellu g::

- Kochgeschirr auf die Kochzone stellen und drücken. Die Wahl wird durch ein akustisches Signal und eine Anzeigelampe bestätigt.

ausgewählten Kochzone am nächsten liegen), H (Vorwahl 4/8/15) o err N

(Mehrfachvorwahl) einstellen.

hat man Zugriff auf die vorgewählten

Leistungsstufen (4, 8 oder 15).

A bs ch alltte eiin err K hz on

- Auswahltaste lange gedrückt halten.

Eiin stte ng es zz eiittw ec ke

- Für die Kochzonen A, B und C eine

(Wahl Zone [,],[]), dann auf II drücken. Die angezeigte Restlaufzeit gilt für die

Kochzone mit der kürzesten Zeiteinstellung.

- Kurzzeitwecker mit Hilfe der Tasten II einstellen.

- Am Ende des Kochvorgangs zeigt die

Zeituhr 0 an und es ertönt ein Signalton.

Zum Löschen dieser Informationen die

Wahltaste der Kochzone drücken.

Hiin we direkt 99 Minuten eingestellt werden.

auf Null zurückgestellt werden.

- Wenn keine Einstellung erfolgt oder sich kein Kochgeschirr auf der gewählten Zone befindet, schaltet sich diese nach wenigen

Augenblicken aus.

..

” in der

Leistungsstufenanzeige an, dass der

Kurzzeitwecker läuft.

Zusatzfunktionen

•Vorwärmen

II

II

K

Diese Funktion erlaubt einen schnelleren

Temperaturanstieg und anschließend die automatische Rückkehr zur gewünschten

Kochleistung.

- Kochzone wählen

- Vorwärm-Funktion durch Drücken der Taste

G

-

“ starten, auf dem Kochfeld wird

HU

angezeigt.

- Kochleistung mit den Tasten

G

einstellen

(höher als 7). Die Einstellung wird nach kurzer

Zeit durch einen Signalton bestätigt. Das

Garen beginnt.

- Während der Vorwärmzeit werden abwechselnd

HU

und die Kochleistung angezeigt.

- Nach der Vorwärmzeit zeigt das Kochfeld die

Kochleistung an.

Hinweis

:

- Ihr Kochfeld berechnet die Vorwärmzeit automatisch in Abhängigkeit von der gewählten Kochleistungsstufe.

- Wenn

HU

angezeigt wird, schaltet sich die

Kochzone nach kurzer Zeit aus, falls keine

Kochleistung eingestellt wird.

•BOIL

Mit dieser Funktion kann Wasser aufgekocht und auf dem Siedepunkt gehalten werden, um Lebensmittel in kochendem Wasser zu garen.

ertönt. Standardmäßig wird „2 l" (2 Liter) angezeigt.

- Geben Sie Ihre Wassermenge über die ein.

Die Wassermenge beträgt 1l , 2l, 3l, 4l, 5l und

6 Liter.

wird ein kurzer Signalton abgegeben und die

Anzeige wird angezeigt.

Nach dem Aufkochen ertönt eine Reihe von

Signaltönen.

- Lebensmittel dazu geben (Nudeln, Reis, etc.

...)

8

2 / BENUTZUNG DES GERÄTES DE

II die Leistung 12 oder 13 und 1 min angezeigt.

Zeit über die Tasten II eingeben. Auf Wunsch werden.

Die Bestätigung erfolgt automatisch nach einigen Sekunden oder über Druck auf Taste

II II K

-

SC

und es erscheint ein blinkender Punkt, der anzeigt, dass ein zeitverzögerter Garvorgang läuft.

HIIN

W as

WE em pe wiic httiig as urr z u B giin n d s

K oc vo an we de u h ß n oc h z u k d a d s d as

Diie se un eiic hz drre n k g g en su an n a ztt w att v uff a errd errffä n..

n K he n w hz on n

V errw de n S e k eiin e g us eiis errn n G effä e..

K eiin n D ck ell a eg n..

K eiin allz hiin zu ge

•Unabhängige Zeituhr

Mit dieser Funktion läuft eine Uhr ab, ohne dass gekocht wird.

- Eine nicht benutzte Zone wählen.

- Zeit mit den Tasten

I

einstellen. Auf der

Anzeige blinkt ein „

t

“.

- Am Ende der Einstellung leuchtet das „

t

“ permanent und die Uhr beginnt abzulaufen.

Hinweis:

Durch langes Drücken der Wahltaste der

Kochzone kann der Countdown abgebrochen werden.

•Zeitverschobenes Garen

Diese Funktion erlaubt ein zeitverschobenes

Garen (Die Kochzone zeigt “Start Control” an).

Programmierung eines zeitverschobenen

Garvorgangs in sechs Schritten:

1 - Die für diese Funktion vorgesehene

Kochzone wählen.

2 - Durch gleichzeitiges Drücken der Tasten

I

+

“ und „

“ wird die aktuelle Uhrzeit auf dem

Kochfeld eingestellt. Während die Zahlen blinken, kann die Uhrzeit mit den Tasten

I

eingestellt werden; anschließend einen

Moment warten. Wenn die angezeigte

Uhrzeit korrekt ist, einen Moment warten.

Die Anzeige leuchtet wieder ständig und ein

Signalton bestätigt die Einstellung.

3 - Den gewünschten Endzeitpunkt des Garens durch Druck auf die Tasten

I

einstellen.

Einen Moment warten. Ein Signalton bestätigt die Einstellung.

4 - Die Gardauer durch Druck auf die Tasten

I

einstellen. Einen Moment warten. Ein

Signalton bestätigt die Einstellung.

5 - Die Kochleistung durch Druck auf die Tasten

G

einstellen; 4 ist voreingestellt (max. 6).

Einen Moment warten. Ein Signalton bestätigt die Einstellung und auf dem

Kochfeld wird

SC

angezeigt.

9

•Abgelaufene Zeit

Mit dieser Funktion kann die seit der letzten

Leistungsänderung an einer gewählten

Kochzone abgelaufene Zeit angezeigt werden.

drücken. Die abgelaufene Zeit blinkt in der

Anzeige der Zeituhr der gewählten Zone.

Wenn der Garvorgang nach einer bestimmten drücken. Innerhalb von 5 Sekunden auf „+“ der

Zeituhr drücken, um somit die Garzeit auf die gewünschte Dauer zu erhöhen. Nach 3

Sekunden geht die Zeitanzeige in eine dauerhafte Anzeige über und die Restzeit wird angezeigt. Zur Bestätigung der Eingabe ertönt ein Signalton.

Diese Funktion ist mit und ohne Zeituhr verfügbar.

Hinweis: Wenn die Zeituhr eine Zeit anzeigt, dann kann innerhalb der 5 Sekunden nach verändert werden. Nach Ablauf von

5 Sekunden kann die Garzeit verändert werden.

DE 2 / BENUTZUNG DES GERÄTES

•Power tracker

Mit dieser Funktion kann ein Topf von einer

Zone auf eine andere Zone umgestellt werden, wobei die ursprünglichen

Einstellungen beibehalten werden (Leistung und Zeit).

Signalton ertönt und der Topf kann auf die andere Zone gestellt werden.

Informationen werden an der neuen Zone angezeigt. Die ursprünglich genutzte Zone schaltet sich aus, wenn die Informationen an der neu gewählten Zone angezeigt werden.

vorhanden ist, so ertönt ein langer

Signalton -> Annullierung der Funktion.

mehr als einem Topf -> Annullierung der

Funktion und Anzeige

NO

.

•Kindersicherung

Mit dieser Funktion kann das Kochfeld im ausgeschalteten Zustand oder während des

Kochens verriegelt werden.

Verriegeln:

- Taste

K

gedrückt halten. Es ertönt ein

Signalton und die Anzeigelampe leuchtet auf.

Nach kurzer Zeit erlischt die Lampe automatisch.

Freigabe:

- Taste

K

gedrückt halten. Es ertönt ein doppelter Signalton und die Anzeigelampe erlischt.

Hinweis:

- Im verriegelten Zustand erscheint bei jeder

Aktion ein Verriegelungssymbol in den

Anzeigen. Das Kochfeld muss vor Gebrauch freigegeben werden.

- Wenn die Verriegelung beim Kochen aktiviert wird, hat das Ausschalten der Kochfelder

Vorrang vor dem Verriegeln.

Bei Umstellung eines Topfes von einer vollständigen Zone zu einer anderen vollständigen Zone -> Annullierung der

Funktion und Anzeige

NO

.

Wenn die ”Power tracker”-Funktion für mehr als eine Zone eingeschaltet wird, wird die

Funktion annulliert und es erscheint die

Anzeige

NO

.

•Reinigungssperre

Diese Funktion ermöglicht die vorübergehende

Verriegelung des Kochfelds während der

Reinigung.

Aktivierung der Reinigungssperre:

- Das Kochfeld muss ausgeschaltet sein.

- Taste

K

kurz drücken. Es ertönt ein Signalton und die Anzeigelampe blinkt.

- Nach einer vordefinierten Zeit wird die Sperre automatisch aufgehoben. Es ertönt ein doppelter Signalton und die Anzeigelampe erlischt.

•Leistungseinstellung bei der

Vorwahl

Mit dieser Funktion können die bei der Vorwahl eingestellten Leistungsstufen geändert werden

(außer Boost).

- Das Kochfeld muss ausgeschaltet sein.

- Die zu ändernde Vorwahl in

H

durch langen

Druck auf die entsprechende Taste wählen.

- Neue Leistung durch Drücken der Tasten

G

einstellen.

- Kurz danach wird der Vorgang durch einen

Signalton bestätigt.

Hinweis :

Mögliche Leistungysstufen:

- 1 bis 5 für die erste Taste (4).

- 6 bis 10 für die zweite Taste (8).

- 11 bis 15 für die dritte Taste (15).

10

2 / BENUTZUNG DES GERÄTES DE

Wie dieses Logo zeigt, ist das Verpackungsmaterial dieses Geräts recycelbar. Führen

Sie es der Wiederverwertung zu und leisten Sie einen Beitrag zum Umweltschutz, indem Sie die Verpackung in den dazu bestimmten Containern Ihrer Gemeinde entsorgen.

Die vom Hersteller organisierte Wiederverwertung erfolgt unter optimalen

Bedingungen unter Einhaltung der europäischen Richtlinie 2002/96/EG zu Abfällen aus elektrischen und elektronischen Geräten. Fragen Sie in der Gemeindeverwaltung oder bei Ihrem Händler nach den Sammelstellen für Altgeräte.

Betriebssicherheiten

•Restwärme

Nach einer langen Kochzeit kann die benutzte

Kochzone noch einige Minuten warm sein.

Während dieser Zeit wird ein blinkendes ‘’

H

’’ angezeigt. Zone nicht mit der Hand berühren.

•Temperaturbegrenzer

Jede Kochzone ist mit einer Sicherheitsfühler ausgerüstet, der die Temperatur des

Behälterbodens kontrolliert. Wenn ein leeres

Gefäß auf einer eingeschalteten Kochzone vergessen wird, begrenzt er automatisch die

Leistung, um zu verhindern, dass das Gefäß oder das Kochfeld beschädigt wird.

•Überlaufschutz

Falls Flüssigkeit überläuft oder ein

Metallgegenstand oder ein feuchtes Tuch auf die Bedientasten gelegt wird, schaltet sich das

Kochfeld aus, es werden Striche angezeigt und ein Signalton ertönt. Reinigen oder

Gegenstand entfernen, anschließend den

Kochvorgang wieder starten.

•Auto-Stopp System

Falls ein laufender Kochvorgang vergessen wird und eine vordefinierte Zeit abgelaufen ist, schaltet diese Funktion automatisch das

Kochfeld aus (1-10 Stunden, je nach Leistung).

AS

“ wird angezeigt und ein etwa 2 Minuten langer Signalton ertönt. Zum Löschen dieser

Informationen eine Taste der Kochzone drücken. Ein doppelter Signalton bestätigt diese Aktion.

•Sicherheit „kleine Gegenstände“

Wird ein kleiner Gegenstand auf ein Kochfeld gelegt (Ring, Gabel usw.), detektiert ihn das

Kochfeld und hört auf zu heizen. Die

Leistungsanzeige blinkt.

Hinweis:

Wenn sich jedoch mehrere kleine Gegenstände gleichzeitig auf einer Kochzone befinden, kann es sein, dass sie als Kochgefäß identifiziert werden. Das Kochfeld heizt dann weiter.

Keine Utensilien (Löffel, Gabel, Deckel usw.) auf die eingeschaltete Kochzone legen, da sie sich gleichzeitig mit dem

Kochgeschirr aufwärmen würden:

Verbrennungsrisiko.

•Für Benutzer mit Herzschrittmachern und aktiven Implantaten.

Das Kochfeld erfüllt die gültigen Normen über elektromagnetische Störungen und entspricht somit vollkommen den gesetzlichen Anforderungen (Richtlinien 89/336/EWG).

Der Pacemaker muss in Übereinstimmung mit der ihn betreffenden Vorschrift konzipiert und eingestellt sein, damit Interferenzen zwischen dem Kochfeld und dem Herzschrittmacher verhindert werden.

Da wir nur die Konformität unseres Produktes garantieren können, enmpfehlen wir Ihnen dringend, sich beim Hersteller oder Ihrem behandelnden Arzt über eventuelle Nichtverträglichkeiten zu informieren.

11

DE 3 / REGELMÄSSIGE PFLEGE IHRES GERÄTES

Ehaltung des Geräts

Das Glaskeramikfeld ist sehr widerstandsfähig, jedoch nicht unzerbrechlich. Nachstehend finden Sie einige Empfehlungen zur

Verlängerung seiner Lebensdauer:

- Stöße und Reibung durch die Kochgefäße vermeiden.

- Vermeiden Sie es, einen heißen Deckel flach auf das Kochfeld zu legen. Eine „Saugnapf“-

Wirkung könnte die Oberfläche beschädigen.

- Keine Behälter mit rauem oder verbeultem

Boden verwenden.

- Kochfeld nicht als Arbeitsfläche benutzen.

- Niemals Papier oder Aluschalen zum Kochen verwenden. Die Alu-Folie würde schmelzen und die Oberfläche beschädigen.

- Keinen Dampfreiniger zur Reinigung des

Kochfeldes benutzen.

- Keine Konserven direkt in der Dose erhitzen.

Sie könnten explodieren.

Ästhetische Mängel, die auf den falschen

Gebrauch des Kochfeldes zurückzuführen sind und keinen Betriebsausfall nach sich ziehen, fallen nicht unter die Garantieleistung.

Im Möbel unter dem Kochfeld keine

Haushaltsprodukte oder entzündliche Stoffe aufbewahren, um eine optimale Sicherheit in der Küche zu gewährleisten.

Pflege des Geräts

VERSCHMUTZUNGSARTEN

Leicht

Glänzende

Metallverfärbungen

Wöchentliche Pflege

BENUTZEN SIE

Küchenschwämme.

Ansammlung von mehrfach gekochten Verschmutzungen

Überlaufen von zuckerhaltigen Flüssigkeiten, geschmolzener Kunststoff

Küchenschwämme.

Spezialschaber für

Glas.

Fleckenränder und

Kalkspuren

Weißer

Alkoholessig.

Spezialprodukt für

Glaskeramikfelder

VORGEHENSWEISE

Die zu reinigende Zone gut mit heißem

Wasser aufweichen, dann abwischen.

Die zu reinigende Zone gut mit heißem

Wasser aufweichen, mit einem Spezialschaber für Glas vorbearbeiten, mit der

Scheuerseite eines Haushaltsschwamms weiterbearbeiten und dann abwischen.

Weißen Alkoholessig auf die Verschmutzung aufbringen, wirken lassen, mit einem weichen Lappen abwischen.

Auf die Oberfläche ein am besten silikonhaltiges (Schutzwirkung)

Spezialprodukt für Glaskeramikfelder aufbringen.

Creme

Haushaltsschwamm besonders für empfindliches Geschirr

12

Pulver Scheuerschwamm

4 / BESONDERE ANZEIGEN, STÖRFÄLLE DE

•Bei der Inbetriebnahme

SIE STELLEN FEST, DASS...

Eine Leuchtanzeige erscheint

MÖGLICHE URSACHEN:

Normalbetrieb.

Die Anlage schaltet sich aus

Es funktioniert nur eine Seite

Der Anschluss des

Kochfeldes ist fehlerhaft.

Bei den ersten Kochvorgängen gibt das Kochfeld einen Geruch ab.

Neugerät.

•Bei der Inbetriebnahme

SIE STELLEN FEST, DASS...

MÖGLICHE URSACHEN:

Das Kochfeld funktioniert nicht und die Leuchtanzeigen der

Tastatur leuchten nicht auf.

Das Kochfeld funktioniert nicht und es erscheint eine andere Anzeige.

Das Gerät wird nicht mit Strom versorgt. Die Versorgung oder der Anschluss ist fehlerhaft.

Der elektronische Schaltkreis funktioniert nicht richtig.

Das Kochfeld funktioniert nicht, die Meldung wird angezeigt.

Das Kochfeld ist verriegelt

WAS IST ZU TUN:

Nichts, die Leuchtanzeige erlischt nach 30 Sekunden.

Die Konformität überprüfen.

Siehe Kapitel „Anschluss“

Nichts. Der Geruch verschwindet nach mehrmaligem Gebrauch.

WAS IST ZU TUN:

Die Sicherungen und den elektrischen Leistungsschalter überprüfen.

Den Kundendienst rufen.

Siehe Kapitel ‘Nutzung der Kindersicherung’

•In Betrieb

SIE STELLEN FEST, DASS...

MÖGLICHE URSACHEN:

Die Belüftung läuft nach

Abschaltung des Kochfeldes noch einige Minuten weiter.

Abkühlen der Elektronik

Normalbetrieb

WAS IST ZU TUN:

Das Kochfeld hat sich ausgeschaltet und gibt ca. alle 10

Sekunden einen Signalton ab und ein oder F7 wird angezeigt.

Eine Reihe kleiner wird angezeigt. oder F7

Nach der Inbetriebnahme einer

Kochzone blinken die

Leuchtanzeigen der Tastatur weiterhin.

Etwas ist übergelaufen oder ein

Gegenstand behindert die

Bedientastatur.

Die elektronischen Schaltkreise haben sich überhitzt.

Das benutzte Kochgeschirr ist nicht für Induktion geeignet oder hat einen Durchmesser von unter

12 cm (10 cm auf Zone 16 cm).

Die Kochtöpfe machen beim

Kochen Geräusche.

Das Kochfeld klickt beim

Kochen.

Normal bei gewissen Gefäßtypen.

Dies ist auf die Übertragung der

Energie vom Kochfeld zum Gefäß zurückzuführen.

Reinigen oder

Gegenstand entfernen und den Kochvorgang wieder starten.

Siehe Kapitel „Einbau“.

Siehe Kapitel

„Kochgeschirr für

Induktion“.

Nichts. Es besteht keinerlei Gefahr, weder für das Kochfeld, noch für das Gefäß.

Nichts.

Wenn eine Kochzone eingeschaltet wird, leuchten die Anzeigen der

Tastatur dauerhaft, aber das

Kochgefäß wird nicht geheizt.

Das benutzte Kochgeschirr ist nicht für Induktion geeignet.

Siehe Kapitel

„Kochgeschirr für

Induktion“.

13

DE 5 / KUNDENDIENST

Eingriffe an Ihrem Gerät dürfen nur:

- von Ihrem Händler oder

- von einem sonstigen Fachmann und Vertragshändler der Marke durchgeführt werden.

Geben Sie bei der Meldung einer Störung die vollständige Typenbezeichnung Ihres Gerätes an

(Modell, Typ, Seriennummer). Diese Angaben finden Sie auf einem an Ihrem Gerät angebrachten Schild.

Bei Bruch, Sprung oder Riss des glaskeramischen Glases, auch wenn er nur geringfügig ist, Sicherungen herausnehmen oder Stromversorgung des Kochfeldes abschalten, um jegliche Gefahr eines Stromschlags auszuschließen.

Wenden Sie sich an den Kundendienst.

Fa go Brra nd S,, -- P äc

G es elllls ch srre giis err N an err -- K ap allg es elllls ch e 4 40 30 3 1 6 n v erre nffa ch err F orrm Fiirrm en ap all 2 0 0 00 0 E o H an ells

14

CZ5700372 /00

04/10

advertisement

Was this manual useful for you? Yes No
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the workof artificial intelligence, which forms the content of this project

Related manuals

Download PDF

advertisement