Roland AX-Edge Owner's manual

Roland AX-Edge Owner's manual
Bedienungsanleitung
Über die AX-Edge Anleitungen
Bedienungsanleitung
(dieses Dokument),
(die aktuelle Version ist als PDF-Datei im Internet erhältlich.)
Diese Anleitung bitte zuerst lesen. In dieser finden Sie die Beschreibungen zu den Bedienschritten des AX-Edge.
Parameter Guide (English)
beschreibt alle Funktionen des AX-Edge.
Sound List (English)
Die Liste der internen Soundprogramme des AX-Edge.
MIDI Implementation (English)
Abrufen der PDF-Daten
1 Gehen Sie auf https://www.roland.com/support/
2 Wählen Sie im Support-Menü „Owner’s Manual” aus.
3 Wählen Sie „AX-Edge” aus.
beinhaltet die Detail-Informationen der MIDI-Meldungen.
Lesen Sie zuerst die Hinweise in den Abschnitten „SICHERHEITSHINWEISE” und „WICHTIGE HINWEISE” (im Informationsblatt „USING THE UNIT SAFELY” und in der
Bedienungsanleitung (S. 22)). Lesen Sie dann diese Anleitung ganz durch, um sich mit allen Funktionen des Geräts vertraut zu machen. Bewahren Sie die Anleitung
zu Referenzzwecken auf.
© 2018 Roland Corporation
Inhalt
Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
3
Weitere Funktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
:: Überblick über das AX-Edge. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
3
Beschreibung der Bedienoberfläche . . . . . . . . . . . .
4
:: Spielen zu einer Audiodatei eines USB Flash-Speichers (Song Player) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
:: Die Bedienoberfläche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Editieren des Sounds . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
:: Austauschen der Auflageschiene . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
4
5
5
6
7
8
8
8
8
8
Spielen des Instruments . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
9
:: Anschließen externer MIDI-Instrumente
:: Auswählen eines Sounds (Program) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
9
9
9
9
9
:: Die Unterseite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Installieren von Batterien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
:: Die Rückseite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anschließen an externes Equipment . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
:: Einschalten des AX-Edge. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
:: Einstellen der Gesamtlautstärke (Master Volume) . . . . . . .
:: Die Automatische Abschaltfunktion (Auto Off ) . . . . . . . .
:: Registrieren von Favorite-Sounds (FAVORITE) . . . . . . . . . .
Registrieren eines Programms als Favorite-Sound . . . . . . .
Abrufen eines Favorite-Sounds . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Löschen eines Favorite-Eintrags . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Die Spielfunktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
:: Anwendung der Taster und Controller . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Versetzen der Tonhöhe in Oktavschritten (Octave Shift) . . . .
Stufenloses Gleiten der Tonhöhe (Portamento) . . . . . . . . . . . . .
Halten der Noten (Hold) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Mehrfaches Übereinanderlegen des gleichen Tone
(Unison) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Sperren der Funktionalität einiger Taster (Lock) . . . . . . . . . . .
:: Verändern des Sounds während des Spiels . . . . . . . . . .
Anwendung des MODULATION-Hebels . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anwendung des RIBBON CONTROLLER . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Verwendung der [S1]–[S7]-Taster bzw. des [ASSIGNABLE CONTROL]-Reglers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Verwendung eines Pedals . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Verändern des Sounds durch nachträg-liches Drücken
der Tasten (Aftertouch) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
:: Zuweisen der Funktionen für die Controller . . . . . . . . .
10
10
10
11
11
11
11
11
12
12
12
12
:: Spielen von Arpeggios (Arpeggio) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
:: Anwendung des Vocoder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Editieren der Vocoder-Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einstellen der Mikrofon-Empfindlichkeit . . . . . . . . . . . . . . . . .
:: Einsatz des AX-Edge als Master-Keyboard . . . . . . . . . . .
14
14
15
:: Editieren der System-Effekte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
:: Editieren eines Programms . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Sichern eines Programms (Program Write) . . . . . . . . . . . . . . . . . .
16
Anschließen an externes Equipment . . . . . . . . . . . . 17
(MIDI IN/OUT) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
:: Anschließen an einen Rechner
(USB COMPUTER Port) . . .
Anbringen des Ferritkerns . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
:: Verbindung zu einem Gerät mit Bluetooth® . . . . . . . . .
17
17
17
17
Weitere Funktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
:: Überprüfen des Batterie-Status. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
:: Weitere Funktionen (UTILITY) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
:: Erstellen einer Backup-Datei auf einem USB
Flash-Speicher (BACKUP) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
:: Zurückübertragen von Backup-Daten (RESTORE) . . . . . . 19
:: Hinzufügen von Sounds (IMPORT TONE) . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
:: Abrufen der Werksvoreinstellungen (FACTORY RESET) . 19
:: Initialisieren der Anwender-Daten (RESET USR DATA) . . . 19
:: Initialisieren der Anwender-Lizenzen
(REMOVE LICENSE) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
20
(USB MEM FORMAT) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
20
20
20
20
:: Formatieren eines USB Flash-Speichers
:: Editieren der System-Einstellungen (SYSTEM) . . . . . . . . .
Sichern der Systemeinstellungen (System Write). . . . . . . . . . . .
Überprüfen der Programmversion (VERSION INFO) . . . . . . . . .
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
SICHERHEITSHINWEISE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
WICHTIGE HINWEISE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
2
Einleitung
Bedienungsanleitung
Überblick über das AX-Edge
AX-Edge
Controller-Sektion
Keyboard
Taster/Regler
Modulation-Hebel
Ribbon Controller
Klangerzeugung
System-Effekt
Program
Part 4
Part 3
IFX
Part 2
Part 1
Reverb
Chorus/Delay
Tone
LEVEL
Partial 1–4
MFX
EQ
Master Comp/EQ
Arpeggio
Vocoder-Part
OUTPUT
Carrier (Tone)
Partial 1–4
LEVEL
Vocoder
Effekt
EQ
System
MIC INPUT
Controller-Sektion
In der Controller-Sektion werden Spieldaten erzeugt.
Wenn Sie Tasten drücken oder den Modulationshebel bewegen, werden Spiel- und Kontrolldaten an die interne Klangerzeugung gesendet.
Die Controller-Sektion des AX-Edge besteht aus der Tastatur, dem MODULATION-Hebel, dem RIBBON CONTROLLER und den Tastern und Reglern.
Klangerzeugung
Hier wird der Sound des AX-Edge erzeugt.
Die Klangerzeugung empfängt Spiel- und Kontrolldaten von der Controller-Sektion.
Program
Die „Programs“ sind Klangprogramme, die umgeschaltet werden können.
Ein „Program“ besteht aus vier Parts und einem Vodocer-Part sowie Arpeggio- und Effekt-Einstellungen.
Tone
Sie können für jeden Part einen Tone (Sound) auswählen.
Ein Tone besteht aus vier Elementen (Partial genannt) und Sie können einen Multieffekt (MFX) pro Tone bestimmen.
Es ist auch möglich, die Tones mithilfe einer Editor app (AX-Edge Editor) auf einem Smartphone zu verändern.
Effekt
Das AX-Edge besitzt einen Multieffekt (MFX) pro Tone, einen Multieffekt pro Programm (IFX) sowie Reverb, Chorus/Delay, Compressor und
EQ-Effekte, die auf den Gesamtsound wirken (System-Effekte).
Reverb und Chorus/Delay können für jedes Programm eingestellt und ausgewählt werden.
System
In diesem Bereich sind Einstellungen gesichert, die das gesamte System des AX-Edge betreffen.
& „Editieren der System-Einstellungen (SYSTEM)” (S. 20)
3
Beschreibung der Bedienoberfläche
Die Bedienoberfläche
1
2
3
1 Display
4
5
5 SONG PLAYER
Bank/Number-Display
Song Player [LIST]-Taster
ein Display mit drei Zeichen, welche die Bank und Nummer des
ausgewählten Sounds anzeigt.
zeigt die Songliste an.
LCD-Display
zeigt verschiedene Informationen an, abhängig vom ausgeführten
Bedienvorgang.
2 Die Bedienelemente
6
Seite 13
SONG PLAYER [s]-Taster
startet bzw. stoppt den ausgewählten Song.
6 ARPEGGIO/LOCK
[ARPEGGIO]-Taster
Seite 13
Cursor [K] [J]-Taster
schaltet die Arpeggio-Funktion ein bzw. aus.
bewegen den Cursor nach links bzw. rechts.
[LOCK]-Taster
Hiermit werden auch Display-Seiten umgeschaltet.
Wenn Sie diesen Taster gedrückt halten, wird die Funktionalität der
Bedientaster gesperrt bzw. die Sperre wieder aufgehoben.
[-] [+]-Taster
verändern die Werte. Wenn Sie einen dieser Taster gedrückt halten
und zusätzlich den jeweils anderen Taster drücken, wird der Wert
schneller verändert.
Seite 11
7 Griff-Sektion für die linke Hand (Oberseite)
[EXIT]-Taster
ruft wieder die vorherige Display-Seite auf. In einigen Displays wird
durch Drücken dieses Tasters ein Bedienvorgang abgebrochen.
[ENTER]-Taster
bestätigt die Eingabe eines Wertes bzw. führt einen Vorgang aus.
[MASTER VOLUME]-Regler
[SHIFT]-Taster
bestimmt die Gesamtlautstärke.
ruft in Verbindung mit anderen Tastern weitere Funktionen auf.
[ASSIGNABLE CONTROL]-Regler
[MENU/WRITE]-Taster
steuert den diesem Regler zugeordneten Parameter.
Das MENU-Display erscheint.
PROGRAM [–] [+]-Taster ([S6], [S7]-Taster)
In Verbindung mit dem [SHIFT]-Taster werden darüber Sounds bzw.
System-Einstellungen gesichert (S. 12, S. 20).
3 FAVORITE
Seite 9
FAVORITE [ON]-Taster
wählt die Bank der FAVORITE-Speicherplätze (S. 9) aus, in denen Sie
häufig verwendete Sounds (Programs) ablegen können.
Seite 9
[EDGE LEAD]–[VOCODER/VOICE]-Taster
[0]–[9]-Taster
4
Wenn die Favorite-Funktion aktiviert ist, werden die als „Favorite“
gespeicherten Sound weiter geschaltet.
Seite 11
Drücken des MODULATION-Hebels fügt dem Sound eine Modulation
hinzu.
FAVORITE [BANK]-Taster
4 PROGRAM-Taster
Jedesmal, wenn Sie einen dieser Taster drücken, wird der Sound (das
Program) fortlaufend weiter geschaltet.
MODULATION-HEBEL
schaltet die Favorite-Funktion ein bzw. aus.
Seite 9
RIBBON CONTROLLER
Seite 11
Ziehen des Fingers auf dieser Oberfläche nach links oder rechts
verändert die Tonhöhe des Sounds.
Drücken des Fingers auf diese Oberfläche verändert den Klangcharakter des Sounds.
Seite 10
bestimmen die Kategorie der Sounds (Program).
OCTAVE [–] [+]-Taster ([S4], [S5]-Taster)
Wenn die Anzeige des [FAVORITE]-Tasters oder [BANK]-Tasters
leuchtet, arbeiten diese Taster als [0]–[9]-Taster.
Mit diesen Tastern wird die Oktavlage des AX-Edge-Sounds
verschoben.
Bedienungsanleitung
Die Unterseite
8
8
8
8
9
8 Gurt-Befestigung
Installieren von Batterien
Befestigen Sie hier den beigefügten Tragegurt.
Das AX-Edge kann über acht AA-Batterien mit Strom versorgt werden.
Verwenden Sie vorzugsweise wieder aufladbare Ni-MH-Batterien.
Abhängig von der Verwendung des AX-Edge können Sie das Instrument
bis zu vier Stunden spielen.
Zwei Positionen stehen zur Verfügung.
9 Batteriefach
Hier können Sie acht NiMH-Batterien einsetzen.
& „Installieren von Batterien” (S. 5)
* Wenn Sie das Instrument umdrehen, achten Sie darauf, dass die
Bedienelemente nicht beschädigt werden. Lassen Sie das Instrument
beim Umdrehen nicht fallen.
* Die unsachgemäße Behandlung von Batterien kann dazu führen,
dass diese explodieren oder auslaufen. Beachten Sie daher immer
alle Sicherheitshinweise bezüglich der Batterien. Lesen Sie dazu die
Abschnitte „SICHERHEITSHINWEISE” und „WICHTIGE HINWEISE”
(siehe Informationsblatt „USING THE UNIT SAFELY” und die
Bedienungsanleitung auf S. 22).
10 Griff-Sektion für die linke Hand (Unterseite)
[PORTAMENTO]-Taster ([S1]-Taster)
Seite 10
schaltet den Portamento-Effekt ein bzw. aus.
Das Portamento erzeugt ein stufenloses Gleiten der Tonhöhe.
[HOLD]-Taster ([S2]-Taster)
1. Schalten Sie das AX-Edge aus (S. 8).
2. Drücken Sie die Klemmen der Batteriefach-Abdeckung
nach unten und nehmen Sie die Abdeckung ab.
(a) drücken und
Seite 10
schaltet die Halte-Funktion ein bzw. aus.
Damit werden Noten auch nach Loslassen der Tasten weiterhin
gehalten.
[UNISON]-Taster ([S3]-Taster)
(b) anheben
Seite 11
schaltet die Unison-Funktion ein bzw. aus.
Damit wird durch mehrfaches Übereinanderlegen des gleichen
Sounds ein dichteres Klangbild erzeugt.
3. Legen Sie die Batterien in das Batteriefach und achten Sie
dabei immer auf die korrekte Polarität „+” und „–”).
* Sie können die Parameter bestimmen, die über die [S1]–[S7]-Taster,
den MODULATION-Hebel, den RIBBON CONTROLLER, die ControlRegler und die Pedale gesteuert werden.
Weitere Details finden Sie im Abschnitt „Zuweisen der Funktionen für die
Controller” (S. 12).
4. Schließen Sie die Batteriefach-Abdeckung wieder.
5
Beschreibung der Bedienoberfläche
Die Rückseite
* Um Fehlfunktionen bzw. eventuellen Beschädigungen vorzubeugen, regeln Sie immer die Lautstärke auf Minimum und lassen Sie alle Geräte
ausgeschaltet, wenn Sie Kabelverbindungen vornehmen.
B
C
H
I
Soundmodul, Synthesizer
(Empfangsgerät)
Sequenzer, Stage Piano
(Sendegerät)
MIC INPUT/Volume
PHONES
E
oder
PEDAL
Pedalschalter (DP-Serie)
USB Flash-Speicher
Computer
F
G
A
K
Expression-Pedal (EV-5)
MIDI
D
J
AC-Adapter
Netzkabel
Stromversorgung
OUTPUT
Anzeige
A OUTPUT (L/MONO, R)-Buchsen
Dieses sind die Ausgangsbuchsen für die Ausgabe des Audiosignals.
Verbinden Sie diese Buchsen mit einem Verstärker oder DrahtlosSender.
Verkabeln Sie für den Mono-Betrieb nur die L/MONO-Buchse.
B PHONES-Buchse
zum Anschluss eines Kopfhörers.
C MIC INPUT
MIC INPUT-Buchse
zum Anschluss eines dynamischen Mikrofons.
[MIC INPUT Volume]-Regler
bestimmt die Lautstärke des Mikrofonsignals.
D Kabelsicherung
Wenn am Instrument ein AC-Adapter angeschlossen ist, kann
mithilfe dieser Sicherung ein versehentliches Abziehen des Kabels
verhindert werden.
* Führen Sie das Kabel des AC-Adapters um den Haken (siehe Abbildung).
E DC IN-Buchse
zum Anschluss des beigefügten AC-Adapters.
* Stellen Sie sicher, dass die LED-Anzeige des AC-Adapters zu sehen ist
(siehe Abbildung). Die LED-Anzeige am AC-Adapter leuchtet, wenn die
verwendete Steckdose Strom führt.
* Verwenden Sie mit diesem Gerät nur den beigefügten AC-Adapter. Die
Benutzung eines anderen Adapters kann Fehlfunktionen oder sogar
einen elektrischen Schlag zur Folge haben.
* Lassen Sie die Batterien im Gerät, auch wenn Sie dieses über einen
AC-Adapter mit Strom versorgen. Das Gerät wird in diesem Fall über
die Batterien mit Strom versorgt, wenn das Netzteil versehentlich
abgezogen würde.
* Wenn Sie das Instrument längere Zeit nicht verwenden, trennen Sie
den AC-Adapter von der Steckdose.
F [POWER]-Schalter
schaltet das Instrument ein bzw. aus.
* Regeln Sie vor Ein- und Ausschalten immer die Lautstärke auf
Minimum. Auch bei minimaler Lautstärke ist beim Ein- und
Ausschalten ein leises Nebengeräusch hörbar. Dieses ist normal und
keine Fehlfunktion.
6
G Erdungsanschluss
Wenn sich die Oberfläche des Gehäuses rauh anfühlt, liegt dieses
eventuell an einer minimalen statischen Aufladung, diese ist aber
harmlos. - Um diese statische Aufladung abzuleiten, müssen Sie den
Erdungsanschluss des Gerätes mit einem geerdeten Gegenstand
verbinden. Wenn das Gerät geerdet ist, kann ein leises Summen zu
hören sein, abhängig von der Installation. Befragen Sie bei Bedarf
Ihren Roland-Vertragspartner bzw. Ihr Roland Service Center (siehe
Seite „Information“).
Nicht geeignete Objekte für das Ableiten der statischen
Elektrizität:
5 Wasserleitung (Risiko eines Kurzschlusses)
5 Gasleitung (Gefahr einer Explosion oder eines Feuers)
5 Telefonleitung oder Blitzableiter (Gefahr durch Stromschläge bei
Einschlagen eines Blitzes).
H MIDI (IN, OUT)-Anschlüsse
zum Anschluss an externe MIDI-Instrumente.
I PEDAL-Buchse
zum Anschluss eines Roland DP- oder EV-Pedals (zusätzliches Zubehör).
* Verwenden Sie nur das empfohlene Expression-Pedal. Die Benutzung
von Expression-Pedalen anderer Hersteller kann zu Fehlfunktionen
oder/und Beschädigungen des Geräts führen.
J USB MEMORY-Anschluss
zum Anschluss eines USB Flash-Speichers.
Schließen Sie den USB Flash-Speicher nur an bzw. ziehen Sie diesen
nur dann ab, solange das AX-Edge ausgeschaltet ist.
* Verwenden Sie einen handelsüblichen oder einen von Roland
empfohlenen USB Flash-Speicher. Für handelsübliche USB FlashSpeicher kann seitens Roland keine Garantie für einen reibungslosen
Betrieb gewährleistet werden.
K USB COMPUTER-Anschluss
Verwenden Sie für die Verbindung zum Rechner ein USB-Kabel.
Darüber können Sie das AX-Edge als USB MIDI-Instrument verwenden.
Es ist nicht notwendig, vorher einen Treiber auf dem verwendeten
Rechner zu installieren.
Bedienungsanleitung
Anschließen an externes Equipment
Anschließen an ein Verstärkersystem bzw. einen Mixer
Steuern eines MIDI-Soundmoduls.
1. Verbinden Sie den MIDI OUT-Anschluss des AX-Edge mit
dem MIDI IN-Anschluss des gewünschten Soundmoduls.
Das AX-Edge besitzt keine interne Lautsprecher und Verstärker. Um
einen Sound zu erzeugen, muss das Instrument an ein externes
Verstärkersystem angeschlossen werden, z.B. Keyboard-Verstärker,
Monitor-Lautsprecher, Stereo-Set oder Kopfhörer.
1. Verbinden Sie die OUTPUT-Buchsen auf der Rückseite
MIDI OUT
AX-Edge (sendet MIDI-Meldungen)
mit den Audio-Eingangsbuchsen des verwendeten
Verstärkersystems.
Verstärker oder Mixer
MIDI IN
Soundmodul, Synthesizer, usw.
(empfängt MIDI-Meldungen)
* Verbinden Sie die Audioausgänge des Soundmoduls mit einer
der Audioeingänge eines Mixers bzw. Verstärkersystems. Weitere
Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Anleitung des
verwendeten Soundmoduls.
Steuern der Sounds des AX-Edge über ein externes MIDIGerät
Verwenden Sie dafür handelsübliche Mono-Klinkenkabel.
Verwenden Sie ein Kabel, dass zu den Anschlüssen am verwendeten
Verstärkersystem passt.
* Verkabeln Sie für den Monobetrieb nur die L/MONO OUTPUT-Buchse.
Schließen Sie einen Kopfhörer an die PHONES-Buchse an.
Das AX-Edge kann MIDI-Meldungen empfangen und von einem
externen MIDI-Instrument/Gerät gespielt werden.
1. Verbinden Sie den MIDI OUT-Anschluss des externen
MIDI-Instruments/Geräts mit dem mit dem MIDI INAnschluss des AX-Edge.
MIDI IN
Anschließen an ein Drahtlossystem
Wenn Sie den AX-Edge über Batterien mit Strom versorgen und an ein
handelsübliches Drahtlossystem anschließen, können Sie das Instrument ohne Verwendung von Instrumentenkabeln spielen.
MIDI OUT
AX-Edge (empfängt MIDI-Meldungen)
* Stellen Sie sicher, dass das verwendete Drahtlossystem den gesetzlichen
Bestimmungen Ihres Landes entspricht.
Synthesizer, Stage Piano, usw.
(sendet MIDI-Meldungen)
1. Verbinden Sie die OUTPUT-Buchsen des AX-Edge mit dem
Audioeingang des Drahtlos-Senders.
HINWEIS
Stellen Sie die MIDI-Kanäle des Sende- und Empfangsgeräts ein (beim AX-Edge
die System-Parameter „Basic Channel“ und „Program Control Channel“).
Wenn Sie die Master Keyboard-Funktion des AX-Edge verwenden,
verändern Sie die Einstellungen der Program-Parameter (die MIDISendekanäle der einzelnen Parts).
Drahtlos-Sender
* Die Form des Senders ist unterschiedlich abhängig vom verwendeten
Drahtlossystem.
* Wenn Sie den AX-Edge mono spielen möchten, verbinden Sie nur die
L/MONO-Buchse.
2. Verbinden Sie Sie die Ausgangsbuchsen des DrahtlosEmpfängers mit einem der Eingänge am Mixer oder
Verstärkersystem.
Weitere Details zu diesem Thema finden Sie im Dokument „Parameter
Guide” (PDF).
Anschließen an einen Rechner bzw. Sequenzer
Wenn Sie über den AX-Edge eine auf einem Rechner installierte Software (Sequenzer, Software-Klangerzeuger) ansteuern möchten, nehmen
Sie die folgenden Verbindungen vor.
USB-Anschluss
AX-Edge (zeichnet MIDI-Meldungen auf und sendet diese)
USB-Anschluss
Computer oder Sequenzer
(zeichnet MIDI-Meldungen
auf und sendet diese)
7
Beschreibung der Bedienoberfläche
Einschalten des AX-Edge
1. Schalten Sie die Geräte in der folgenden Reihenfolge ein:
Austauschen der Auflageschiene
Dem AX-Edge beigefügt ist eine Ersatz-Auflageschiene.
AX-Edge 0externe Geräte.
* Das AX-Edge besitzt einen internen Schutzschaltkreis, der nach
Einschalten überbrückt wird, daher dauert es einen Moment, bis das
Instrument spielbereit ist.
Edge Blade
2. Schalten Sie die angeschlossenen Geräte ein und stellen
Sie die Lautstärke auf den gewünschten Wert.
* Das Instrument wird nach einer voreingestellten Zeit von Inaktivität
(Erzeugen von Sounds, Bewegen eines Reglers, Drücken eines Tasters)
automatisch ausgeschaltet (Auto Off-Funktion).
Wenn Sie die automatische Abschaltung nicht wünschen, können Sie dieses
Funktion de-aktivieren.
& „Die Automatische Abschaltfunktion (Auto Off)” (S. 8)
5 Bei Ausschalten werden die bis dahin geänderten, aber noch nicht
gesicherten Einstellungen gelöscht. Sichern Sie daher wichtige
Einstellungen, bevor Sie das Instrument ausschalten.
5 Wenn das Instrument automatisch ausgeschaltet wurde, müssen
Sie dieses manuell wieder einschalten.
Sechskantschlüssel.
Ausschalten
1. Schalten Sie die Geräte in der folgenden Reihenfolge aus:
Externe Geräte0 AX-Edge.
Einstellen der Gesamtlautstärke
(Master Volume)
bestimmt die Gesamtlautstärke.
1. Stellen Sie die gewünschte Gesamtlautstärke mit dem
[MASTER VOLUME]-Regler (im Griffbereich für die linke
Hand) ein.
Die Automatische Abschaltfunktion
(Auto Off)
1. Drücken Sie den [MENU/WRITE]-Taster.
2. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern “SYSTEM” und
drücken Sie den [ENTER]-Taster.
3. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern “Auto Off” und
verändern Sie den Wert mit den [–] [+]-Tastern.
Bei „OFF” wird das Instrument nicht automatisch ausgeschaltet.
Parameter
Wert
Cursor [K] [J]
[–] [+]
Auto Off
OFF, 30min, 240min
4. Um die Einstellung zu sichern, halten Sie den [SHIFT]Taster gedrückt und drücken Sie den [MENU/WRITE]Taster.
Eine Bestätigungs-Abfrage erscheint.
Write System ?
[Exit]:N [Ent]:Y
* Die System-Einstellungen können nur gesichert werden, wenn das
System Setting-Display ausgewählt ist.
5. Drücken Sie den [ENTER]-Taster, um den Vorgang
auszuführen.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen wollen, drücken Sie den
[EXIT]-Taster.
8
1. Entfernen Sie die Schrauben mit dem beigefügten
2. Tauschen Sie die Auflageschiene aus.
3. Befestigen Sie die Schrauben wieder.
WICHTIG
Ziehen Sie die Schrauben nicht zu fest, ansonsten kann das Gehäuse des AX-Edge
beschädigt werden.
Spielen des Instruments
Auswählen eines Sounds (Program)
Die Sounds (Program) des AX-Edge sind in 10 Kategorien mit jeweils 32
Programmen unterteilt.
1. Drücken Sie einen der Taster [EDGE LEAD]–[VOCODER/
VOICE], um die gewünschte Kategorie auszuwählen.
Bedienungsanleitung
Registrieren eines Programms als
Favorite-Sound
1. Wählen Sie das gewünschte Programm aus.
2. Drücken Sie den FAVORITE [BANK]-Taster, so dass die
Anzeige leuchtet.
3. Drücken Sie einen der [0]–[9]-Taster, um die
entsprechende Favorite-Bank auszuwählen.
4. Halten Sie den FAVORITE [ON]-Taster gedrückt und
2. Wählen Sie mit den [-] [+]-Tastern das gewünschte
Programm aus.
Category-Nummer
Programm-Nummer innerhalb der Kategorie
drücken Sie den [0]–[9]-Taster, auf dem Sie den FavoriteSound registrieren möchten.
Damit wird das gewählte Programm auf den entsprechend Taster als
Favorite-Sound registriert.
Abrufen eines Favorite-Sounds
1. Drücken Sie den FAVORITE [ON]-Taster, so dass die
Anzeige leuchtet.
HINWEIS
5 Wenn Sie einen dieser Taster gedrückt halten und zusätzlich den
jeweils anderen Taster drücken, wird der Wert schneller verändert.
5 Sie können die Kategorien wie folgt umschalten: Halten Sie den
[SHIFT]-Taster gedrückt und verwenden Sie die [–] [+]-Taster.
5 Sie können die Programme mithilfe der PROGRAM [–] [+]-Taster im
Griffbereich für die linke Hand umschalten.
Registrieren von Favorite-Sounds
(FAVORITE)
„Favorite” ist eine Funktion, mit der Sie häufig verwendete Sounds
(Program) registrieren und direkt aufrufen können.
Im Favorite-Bereich wird die Nummer eines Programms gesichert.
Damit sind die [0]–[9]-Taster zur Auswahl von Favorite-Sounds
bestimmt.
Im Bank/Nummern-Display erscheint die folgende Anzeige.
Bank-Nummer
Favorite-Nummer
1 - 3
2. Wählen Sie mit einem der [0]–[9]-Taster den gewünschten
Favorite-Sound aus.
Wenn Sie einen Taster drücken, auf dem noch kein Favorite-Sound
registriert ist, erscheint im Display die Anzeige „Not Registered!”.
Wechseln der Favorite-Bank
1. Drücken Sie den FAVORITE [BANK]-Taster, so dass die
Anzeige leuchtet.
Favorite Bank 9
Favorite Bank 0
Favorite 0–9
Der [0]–[9]-Taster, dessen Bank aktuell ausgewählt ist, blinkt.
2. Wählen Sie mit einem der [0]–[9]-Taster den gewünschten
Favorite-Sound aus.
HINWEIS
Wenn im Display nur die Bank-Nr. Angezeigt wird, wählen Sie durch Drücken
einer der [0]–[9]-Taster den gewünschten Favorite-Sound aus.
HINWEIS
Löschen eines Favorite-Eintrags
5 Sie können bis zu 100 Favorite-Speicher registrieren (10 Sets in den
Bänken 0-9 mit den darin enthaltenen Favorite-Sounds auf den Tastern
[0]–[9]).
5 Die Favorite-Sounds werden über die [0]–[9]-Taster aufgerufen bzw.
registriert.
1. Wählen Sie die Bank aus, in der der gewünschte Favorite-
WICHTIG
3. Halten Sie den [SHIFT]-Taster gedrückt und drücken Sie
Wenn Sie ein Programm editieren, sichern Sie dieses, bevor Sie es als
Favorite-Sound registrieren.
Sound registriert ist.
2. Drücken Sie den FAVORITE [ON]-Taster, so dass die
Anzeige leuchtet.
den [0]–[9]-Taster, auf dem der gewünschte FavoriteSound registriert ist.
Eine Bestätigungs-Abfrage erscheint.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten, drücken Sie den
[EXIT]-Taster.
Wenn Sie einen Taster drücken, auf dem kein Favorite-Sound
registriert ist, erscheint die Meldung „Not Registered!”.
4. Drücken Sie den [ENTER]-Taster.
Es erscheint erneut eine Bestätigungs-Abfrage.
5. Drücken Sie erneut den [ENTER]-Taster, um den Vorgang
auszuführen.
9
Die Spielfunktionen
Das AX-Edge besitzt verschiedene Möglichkeiten, den gespielten Sound
expressiv zu gestalten.
Anwendung der Taster und
Controller
Versetzen der Tonhöhe in Oktavschritten
(Octave Shift)
Stufenloses Gleiten der Tonhöhe
(Portamento)
Portamento ist eine Funktion, bei der die Tonhöhe stufenlos von „a“ nach
„b“ gleitet.
Der Portamento-Effekt wird bei jedem Drücken des
[PORTAMENTO]-Tasters ein- bzw. ausgeschaltet.
HINWEIS
Die Wirkungsweise des Portamento-Effekts ist abhängig vom ausgewählten
Tone.
Gehen Sie wie folgt vor.
1. Drücken Sie den OCTAVE [–]- oder [+]-Taster.
Nur kurzzeitiges Einschalten des Portamento-Effekts
Sie können den AX-Edge so einstellen, dass der Portamento-Effekt
nur kurzzeitig bei Drücken des [PORTAMENTO]-Tasters aktiviert
wird. Bei Loslassen des [PORTAMENTO]-Tasters ist der Effekt wieder
ausgeschaltet.
1. Drücken Sie den [MENU/WRITE]-Taster.
2. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern “SYSTEM” und
drücken Sie den [ENTER]-Taster.
HINWEIS
5 Sie können den-Sound in einem Bereich von ±3 Oktaven in
Oktavschritten versetzen. Wenn die Oktavlage geändert ist, leuchtet
entweder der OCTAVE [–]- oder der OCTAVE[+]-Taster.
5 Um wieder die originale Tonhöhe zu erreichen, drücken Sie
gleichzeitig beide OCTAVE [–]/[+]-Taster.
3. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern “S1 (M)” und
wählen Sie mit den [–] [+]-Tastern “MOMENTARY“ aus.
Menu
Parameter
Wert
Cursor [K] [J]
[–] [+]
S1 (M)
MOMENTARY: Aktivieren des
Portamento-Effekts bei Drücken
des Tasters und De-aktivieren
bei Loslassen des Tasters (TasterFunktionalität).
Nur kurzzeitiges Umschalten der Oktavlage
Sie können den AX-Edge so einstellen, dass die Oktavlage nur kurzzeitig
bei Drücken einer der OCTAVE [–] [+]-Taster geändert wird. Wenn Sie
den entsprechenden OCTAVE [–] [+]-Taster wieder loslassen, wird
wieder die normale Oktavlage erreicht.
1. Drücken Sie den [MENU/WRITE]-Taster.
2. Wählen Siemit den Cursor [K] [J]-Tastern “SYSTEM” und
drücken Sie den [ENTER]-Taster.
3. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern “S4 (M)” und
wählen Sie mit den [–] [+]-Tastern „MOMENTARY“ aus.
4. Wählen Sie dann mit den Cursor [K] [J]-Tastern “S5 (M)”
und wählen Sie mit den [–] [+]-Tastern „MOMENTARY“
aus.
Menu
Parameter
Wert
Cursor [K] [J]
[–] [+]
S4 (M)
MOMENTARY: Die Oktavlage wird
nur solange verschoben, wie Sie
den Taster gedrückt halten (TasterFunktionalität).
S5 (M)
LATCH: Jedesmal, wenn Sie den
Taster drücken, wird die Oktavlage
verschoben (Schalter-Funktionalität).
CTRL-Taster
5. Wenn Sie die geänderten Einstellungen behalten
möchten, führen Sie den Speichervorgang „System
Write“ aus.
& „Sichern der Systemeinstellungen (System Write)” (S. 20)
CTRL-Taster
LATCH: Aktivieren bzw. De-aktivieren
des Portamento-Effekts bei jedem
Drücken des Tasters (SchalterFunktionalität).
4. Wenn Sie die geänderten Einstellungen behalten
möchten, führen Sie den Speichervorgang „System Write“
aus.
& „Sichern der Systemeinstellungen (System Write)” (S. 20)
* Sie können dem [PORTAMENTO]-Taster auch eine andere Funktion
zuordnen. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im
Abschnitt „Zuweisen der Funktionen für die Controller” (S. 12).
Halten der Noten (Hold)
Wenn Sie den [HOLD]-Taster drücken, werden die auf der Tastatur
gespielten Noten auch nach Loslassen der Tasten gehalten.
Gehen Sie wie folgt vor, um die Funktionalität des [HOLD]-Tasters
einzustellen.
1. Drücken Sie den [MENU/WRITE]-Taster.
2. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern “SYSTEM” und
drücken Sie den [ENTER]-Taster.
3. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern “S2 (M)” und
wählen Sie mit den [–] [+]-Tastern “LATCH” aus.
Menu
* Sie können den OCTAVE [–] [+]-Tastern auch eine andere Funktion
zuordnen. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im
Abschnitt „Zuweisen der Funktionen für die Controller” (S. 12).
CTRL-Taster
Parameter
Wert
Cursor [K] [J]
[–] [+]
S2 (M)
MOMENTARY: Einschalten der HoldFunktion bei Drücken des Tasters und
Ausschalten bei Loslassen des Tasters
(Taster-Funktionalität).
LATCH: Ein- bzw. Ausschalten der
Hold-Funktion bei jedem Drücken des
Tasters (Schalter-Funktionalität).
10
Bedienungsanleitung
4. Wenn Sie die geänderten Einstellungen behalten
möchten, führen Sie den Speichervorgang „System Write“
aus.
& „Sichern der Systemeinstellungen (System Write)” (S. 20)
* Sie können dem [HOLD]-Taster auch eine andere Funktion zuordnen.
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im Abschnitt
„Zuweisen der Funktionen für die Controller” (S. 12).
Mehrfaches Übereinanderlegen des
gleichen Tone (Unison)
Verändern des Sounds während des
Spiels
Sie können mithilfe verschiedener Controller den Sound in Echtzeit verändern.
Anwendung des MODULATION-Hebels
Drücken Sie den MODULATION-Hebel, um eine Modulation auszulösen.
Mithilfe der “Unison”-Funktion wird für den Part 1 dessen Tone
mehrfach übereinander gelegt und gleichzeitig werden die Layer
(geschichteten Tones) leicht verstimmt.
Der Unison-Effekt wird bei jedem Drücken des [UNISON]-Tasters
ein- bzw. ausgeschaltet.
HINWEIS
5 Die Stärke des Klangeffekts ist abhängig von den Einstellungen des
gewählten Tones.
Der Effekt ist aktiv, solange der Taster gedrückt gehalten
wird.
Sie können erreichen dass der Unison-Effekt nur kurzzeitig bei Drücken
des [UNISON]-Tasters aktiviert wird. Bei Loslassen des
[UNISON]-Tasters ist der Klangeffekt wieder ausgeschaltet.
* Der Klangeffekt ist abhängig von den Einstellungen. Normalerweise
wird bei Drücken des MODULATION-Hebels ein Vibrato-Effekt
ausgelöst. Wenn Sie die Einstellung verändern möchten, lesen Sie den
Abschnitt „Zuweisen der Funktionen für die Controller” (S. 12).
Anwendung des RIBBON CONTROLLER
Sie können den Sound verändern, indem Sie den Finger auf den
RIBBON CONTROLLER legen und nach links oder rechts ziehen bzw.
mit den Finger auf die Gummifläche drücken.
1. Drücken Sie den [MENU/WRITE]-Taster.
2. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern “SYSTEM” und
drücken Sie den [ENTER]-Taster.
3. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern “S3 (M)” und
wählen Sie mit den [–] [+]-Tastern “MOMENTARY“ aus.
4. Wenn Sie die geänderten Einstellungen behalten
möchten, führen Sie den Speichervorgang „System Write“
aus.
& „Sichern der Systemeinstellungen (System Write)” (S. 20)
* Sie können dem [UNISON]-Taster auch eine andere Funktion
zuordnen. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im
Abschnitt „Zuweisen der Funktionen für die Controller” (S. 12).
Sperren der Funktionalität einiger Taster
(Lock)
Sie können erreichen, dass die Taster auf der Bedienoberfläche (außer
denen im Griffbereich für die linke Hand) blockiert sind, so dass nicht
versehentlich der Sound gewechselt wird.
1. Halten Sie den [LOCK]-Taster solange gedrückt, bis die
Taster-Anzeige leuchtet.
Die Lock-Funktion ist aktiviert und alle Taster (außer denen im
Griffbereich für die linke Hand) sind gesperrt.
Um die Sperre wieder aufzuheben, halten Sie den [LOCK]-Taster
erneut solange gedrückt, bis die Taster-Anzeige erlischt.
HINWEIS
5 Die Lock-Funktion wirkt nicht für die Taster im Griffbereich für die linke
Hand.
5 Die Lock-Funktion ist nur im Haupt-Display (Program Select-Display)
wirksam.
* Der Klangeffekt ist abhängig von den Einstellungen. Normalerweise
wird beim links/rechts-Ziehen des Fingers die Tonhöhe verändert
(Pitch Bend-Effekt) und bei Drücken auf die Gummifläche ein VibratoEffekt erzeugt. Wenn Sie die Einstellung verändern möchten, lesen Sie
den Abschnitt „Zuweisen der Funktionen für die Controller” (S. 12).
De-aktivieren des RIBBON CONTROLLER
Sie können die Funktionalität des RIBBON CONTROLLER auch
ausschalten. Dieses ist z.B. sinnvoll, wenn Sie nur einen Teilbereich des
RIBBON CONTROLLER nutzen möchten (links/rechts-Bewegung bzw.
Fingerdruck).
1. Drücken Sie den [MENU/WRITE]-Taster.
2. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern “SYSTEM” und
drücken Sie den [ENTER]-Taster.
3. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern den
gewünschten Parameter und verändern Sie den Wert mit
den [–] [+]-Tastern.
Menu
Parameter
Wert
[SHIFT] + Cursor [K] [J]
Cursor [K] [J]
[–] [+]
Posi (Position)
OFF: Die links/rechtsBewegung ist de-aktiviert.
Pres (Pressure)
OFF: Die FingerdruckErkennung ist de-aktiviert.
CTRL RIBBON
Es stehen auch weitere Einstellungen zur Verfügung. Weitere Details
zu diesem Thema finden Sie im Dokument „Parameter Guide”
(PDF).
5 Wenn Sie die geänderten Einstellungen behalten möchten, führen Sie
den Speichervorgang „System Write“ aus.
& „Sichern der Systemeinstellungen (System Write)” (S. 20)
5 Abhängig von den Einstellungen des Programms ist es möglich,
dass der Vorgang nicht de-aktiviert wird, wenn Sie die SystemEinstellungen verändern. Weitere Details zu diesem Thema finden Sie
im Dokument „Parameter Guide” (PDF).
11
Die Spielfunktionen
Verwendung der [S1]–[S7]-Taster bzw.
des [ASSIGNABLE CONTROL]-Reglers
Sie können den Tastern [S1]–[S7] und dem [ASSIGNABLE CONTROL]Regler (im Griffbereich für die linke Hand) verschiedene Parameter
zuordnen und dann den Sound in Echtzeit verändern.
S1
S2
S3
Zuweisen der Funktionen für die
Controller
Sie können bestimmen, welche Parameter über die [S1]–[S7]-Taster,
den MODULATION-Hebel, den RIBBON CONTROLLER, den
Control-Regler und das Pedal gesteuert werden.
1. Drücken Sie den [MENU/WRITE]-Taster.
2. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern “SYSTEM” und
drücken Sie den [ENTER]-Taster.
3. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern den
S4
S6
S5
S7
gewünschten Parameter und verändern Sie den Wert mit
den [–] [+]-Tastern.
Menu
Parameter
Wert
Cursor [K] [J]
[–] [+]
S1 (F) –S7 (F)
bestimmt die Funktionen, die über die
[S1]–[S7]-Taster gesteuert werden.
bestimmt die Funktionsweise der [S1]–
[S7]-Taster
[ASSIGNABLE CONTROL]-Regler
_ Weitere Details finden Sie im Abschnitt „Zuweisen der Funktionen
für die Controller” (S. 12).
CTRL-Taster
S1 (M) –S7
(M)
LATCH: Ein- bzw. Ausschalten bei
jedem Drücken des Tasters (SchalterFunktionalität).
HINWEIS
Der mit dem Drehregler geänderte Wert geht nicht auf seinen originalen
Wert zurück. Wenn Sie den Klangeffekt ausschalten möchten, drehen Sie
den Regler wieder auf die Position „0“.
CTRL KNOB
Func
bestimmt den Parameter, der dem
[ASSIGNABLE CONTROL]-Regler
zugeordnet ist.
Func
bestimmt den Parameter, der dem Pedal
zugeordnet ist.
Pole
bestimmt die Polarität des Pedals.
Posi
bestimmt den Parameter, der dem
RIBBON CONTROLLER zugeordnet ist
(links/rechts-Bewegung).
Pres
bestimmt den Parameter, der dem
RIBBON CONTROLLER zugeordnet ist
(Fingerdruck).
Func
bestimmt den Parameter, der dem
MODULATION-Hebel zugeordnet ist.
Verwendung eines Pedals
Sie können dem an der PEDAL-Buchse angeschlossenen Pedalschalter
oder Expression-Pedal verschiedene Parameter zuordnen und dann den
Sound in Echtzeit verändern.
CTRL PEDAL
Der Klangeffekt ist abhängig von den Einstellungen.
Sie können den Klangeffekt für einen Pedalschalter oder ein Expression-Pedal einstellen. Weitere Details finden Sie im Abschnitt „Zuweisen
der Funktionen für die Controller” (S. 12).
Verändern des Sounds durch nachträgliches Drücken der Tasten (Aftertouch)
Die Tastatur des AX-Edge besitzt einen Aftertouch-Sensor.
Sie können den Sound verändern, indem Sie nach Anschlagen einer
Taste diese nachträglich weiter herunter drücken.
Der Klangeffekt ist abhängig von den Tone Parameter-Einstellungen.
Diese Einstellungen können nur mithilfe der „AX-Edge Editor”-Software
verändert werden.
Weitere Details finden Sie im Dokument „AX-Edge Editor’s Manual“.
MOMENTARY: Einschalten bei Drücken
des Tasters und Ausschalten bei Loslassen
des Tasters (Taster-Funktionalität).
CTRL RIBBON
CTRL MOD
BAR
Weitere Details finden Sie im Dokument „Parameter Guide
(English)” (PDF).
4. Wenn Sie die geänderten Einstellungen behalten
möchten, führen Sie den Speichervorgang „System Write“
aus.
& „Sichern der Systemeinstellungen (System Write)” (S. 20)
HINWEIS
Die Einstellungen für diese Controller können für jedes Programm
individuell vorgenommen und gespeichert werden. Damit können Sie
für jedes Programm unterschiedliche Controller-Zuordnungen einstellen.
Stellen Sie dafür bei den Program Control-Parametern jede „Source“ (Src)Einstellung von „System“ (SYS) auf „Program“ (PRG) um.
Weitere Details zu diesem Thema finden Sie im Dokument “Parameter
Guide” (PDF).
12
Weitere Funktionen
Spielen zu einer Audiodatei eines
USB Flash-Speichers (Song Player)
Sie können Audiodaten (MP3 oder WAV) auf einen USB Flash-Speicher
kopieren, an den AX-Edge anschließen, direkt vom USB Flash-Speicher
Songs abspielen und dazu selber auf dem AX-Edge spielen.
1. Formatieren Sie den USB Flash-Speicher im AX-Edge.
& „Formatieren eines USB Flash-Speichers (USB MEM
FORMAT)” (S. 20)
Bedienungsanleitung
Spielen von Arpeggios (Arpeggio)
Um die Arpeggio-Funktion einzuschalten, drücken Sie den
[ARPEGGIO]-Taster, so dass die Anzeige leuchtet.
Ein „Arpeggio” ist das Spielen von einzelnen Noten eines Akkords in
einer bestimmten Reihenfolge.
1. Drücken Sie den [ARPEGGIO]-Taster, so dass die Anzeige
leuchtet.
2. Halten Sie auf der Tastatur eine oder mehrere Noten
HINWEIS
gedrückt.
5 Verwenden Sie einen handelsüblichen oder einen von Roland
empfohlenen USB Flash-Speicher. Für handelsübliche USB FlashSpeicher kann seitens Roland keine Garantie für einen reibungslosen
Betrieb gewährleistet werden.
5 Verwenden Sie für Dateinamen nur Einzelbyte alphanummerische
Zeichen. Wenn Sie Doppelbyte-Zeichen verwenden, wird der
Dateiname nicht korrekt im Display angezeigt.
Ein entsprechendes Arpeggiomuster wird gespielt.
2. Kopieren Sie die gewünschte Audiodatei in den “SONG
LIST”-Ordner.
Audiodaten, die wiedergegeben werden können
MP3
Format
MPEG-1 Audio Layer 3
Sampling-Frequenz
48 kHz
Bit Rate
32/40/48/56/64/80/96/112/128/160/192/224/
256/320 kbps, VBR (Variable Bit Rate)
WAV
Sampling-Frequenz
48 kHz
Bitbreite
16/24-bit
* Sowohl für MP3 als auch WAV wird nur die Sampling-Frequenz 48 kHz
unterstützt.
Sollte eine Audiodatei eine andere Sampling-Frequenz als 48 kHz besitzen,
müssen Sie die entsprechende Datei mithilfe eines Rechners auf 48 kHz
konvertieren.
3. Schließen Sie den USB Flash-Speicher an den USB
Memory-Anschluss des AX-Edge an.
4. Drücken Sie den SONG PLAYER [LIST]-Taster.
Editieren der Arpeggio-Einstellungen
Sie können die Arpeggio-Einstellungen pro Programm individuell
vornehmen und sichern.
1. Halten Sie den [SHIFT]-Taster gedrückt und drücken Sie
den [ARPEGGIO]-Taster.
HINWEIS
Sie können die Display-Anzeige auch wie folgt aufrufen: drücken Sie den
[MENU/WRITE]-Taster und wählen Sie „ARPEGGIO“.
2. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern den
gewünschten Parameter aus.
3. Verändern Sie den Wert mit den [–] [+]-Tastern.
Details zu den Parametern finden Sie im Dokument „Parameter
Guide (English)” (PDF).
4. Wenn Sie die geänderten Einstellungen behalten
möchten, führen Sie den Speichervorgang „Program
Write“ aus.
& „Sichern eines Programms (Program Write)” (S. 16)
5. Drücken Sie mehrfach den [EXIT]-Taster, um wieder das
Haupt-Display aufzurufen.
HINWEIS
Wenn Sie das Tempo des Arpeggio ändern möchten, müssen Sie das Tempo
innerhalb des Programms verändern. Sie können auch erreichen, dass das
Tempo bei Umschalten der Programme nicht verstellt wird. Weitere Details
finden Sie im Dokument “Parameter Guide (English)” (PDF).
Im LCD-Display werden die auf dem USB Flash-Speicher gesicherten
Audiodaten angezeigt.
5. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern den
gewünschten Song aus.
WICHTIG
Wenn der Dateiname Doppelbyte-Zeichen enthält, wird dieser nicht korrekt
im LCD-Display angezeigt.
6. Drücken Sie den SONG PLAYER [s]-Taster, um das
Playback zu starten.
Drücken Sie erneut den SONG PLAYER [s]-Taster, um das
Playback zu stoppen.
HINWEIS
5 Stellen Sie mit den [–] [+]-Tastern die Lautstärke des Songs ein.
5 Wenn Sie die geänderten Einstellungen behalten möchten, führen Sie
den Speichervorgang „System Write“ aus.
& „Sichern der Systemeinstellungen (System Write)” (S. 20)
13
Weitere Funktionen
Anwendung des Vocoder
Der “Vocoder” fügt der Stimme einen speziellen Effekt hinzu. Damit können
Sie u.a. Roboter-ähnliche Vokal-Effekte erzeugen. Die Tonhöhe wird über das
Spielen auf der Tastatur verändert.
* Wenn bei Anschließen eines Mikrofons ein Pfeifgeräusch
(Rückkopplung) auftritt, gehen Sie wie folgt vor:
5 Verändern Sie die Richtung des Mikrofons.
5 Vergrößern Sie den Abstand zwischen Mikrofon und Lautsprecher.
5 Verringern Sie die Lautstärke.
1. Schließen Sie das Mikrofon an die MIC INPUT-Buchse (auf
der Rückseite) an.
WICHTIG
Das AX-Edge unterstützt nur dynamische Mikrofone. Das AX-Edge
unterstützt keinen direkten Anschluss eines Kondensator-Mikrofons.
2. Stellen Sie mit dem [MIC INPUT Volume]-Regler (auf der
Einstellen der Mikrofon-Empfindlichkeit
Abhängig von den Umgebungsbedingungen kann es vorkommen, dass
das Mikrofon außer dem Stimmensignal auch Umgebungsgeräusche
abnimmt.
Stellen Sie in diesem Fall die Empfindlichkeit des Mikrofons so ein, dass
möglichst keine Umgebungsgeräusche mehr erkannt werden.
1. Drücken Sie den [MENU/WRITE]-Taster.
2. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern “SYSTEM” und
drücken Sie den [ENTER]-Taster.
3. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern den
gewünschten Parameter und verändern Sie den Wert mit
den [–] [+]-Tastern.
Menu
Parameter
Wert
[SHIFT] + Cursor [K] [J]
Cursor [K] [J]
[–] [+]
NS Sw
OFF, ON: Noise Suppressor
ein/aus (dieser unterdrückt
Nebengeräusche bei stillen
Phasen)
NS Thrs
0-127: Lautstärkepegel, ab der
der Noise Suppressor beginnt
zu wirken
NS Rls
0-127: Zeitraum von „der
Noise Suppressor beginnt zu
wirken“ bis „die Lautstärke ist
auf „0“ gesetzt“.
Rückseite) die gewünschte Lautstärke ein.
Nehmen Sie weitere Feineinstellungen für MIC INPUT Volume vor,
nachdem Sie ein Programm ausgewählt haben.
Setzen Sie den Regler zu Beginn auf die Mittel-Position.
3. Drücken Sie den [VOCODER/VOICE]-Taster.
4. Wählen Sie mit den [–] [+]-Tastern das gewünschte
Programm aus.
In Programmen, die mit der Bezeichnung „Voc:“ beginnen, sind
Vocoder-Einstellungen voreingestellt.
5. Singen bzw. sprechen Sie in das Mikrofon und spielen Sie
gleichzeitig auf der Tastatur.
Stellen Sie die Mikrofon-Lautstärke mit dem MIC INPUT VolumeRegler ein.
Editieren der Vocoder-Einstellungen
1. Drücken Sie den [MENU/WRITE]-Taster.
2. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern “VOCODER”
und drücken Sie den [ENTER]-Taster.
3. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern den
gewünschten Parameter und verändern Sie den Wert mit
den [–] [+]-Tastern.
Details zu den Parametern finden Sie im Dokument „Parameter
Guide (English)” (PDF).
4. Wenn Sie die geänderten Einstellungen behalten
möchten, führen Sie den Speichervorgang „Program
Write“ aus.
Sie können die Vocoder-Einstellungen pro Programm individuell
vornehmen und sichern.
& „Sichern eines Programms (Program Write)” (S. 16)
5. Drücken Sie mehrfach den [EXIT]-Taster, um wieder das
Haupt-Display aufzurufen.
14
MIC
4. Wenn Sie die geänderten Einstellungen behalten
möchten, führen Sie den Speichervorgang „System Write“
aus.
& „Sichern der Systemeinstellungen (System Write)” (S. 20)
Bedienungsanleitung
Einsatz des AX-Edge als MasterKeyboard
Sie können innerhalb eines Programm für jeden der vier Parts
Einstellungen für die Steuerung mehrerer Sounds eines externen
MIDI-Soundmoduls vornehmen.
5. Wenn Sie die geänderten Einstellungen behalten
möchten, führen Sie den Speichervorgang „Program
Write“ aus.
Sie können die Master Keyboard-Einstellungen pro Programm
individuell vornehmen und sichern.
& „Sichern eines Programms (Program Write)” (S. 16)
Sie können damit sowohl den Sound des AX-Edge selbst als auch bis zu
vier weitere Sounds eines externen MIDI-Soundmoduls spielen.
1. Drücken Sie den [MENU/WRITE]-Taster.
2. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern “PROGRAM
CTRL” und drücken Sie den [ENTER]-Taster.
3. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern “TxMode” und
verändern Sie den Wert mit den [–] [+]-Tastern.
Menu
Parameter
Wert
[SHIFT] + Cursor [K] [J]
Cursor [K] [J]
[–] [+]
ON: Dieses ist die normale
Einstellung. Es werden die
gleichen MIDI-Meldungen an
die interne Klangerzeugung
und externe MIDI-Instrumente/
Geräte gesendet.
MIDI OUT
TxMode
Es werden die Bank- und
Programmnummern,
übertragen, die dem gewählten
Tone eines Parts entsprechen.
OFF: Wählen Sie diese
Einstellung, wenn ein Part keine
MIDI-Meldungen übertragen
soll.
MKB: Wählen Sie diese
Einstellung, wenn das AX-Edge
als MIDI Masterkeyboard
externe MIDI-Instrumente/
Geräte steuern soll.
In diesem Fall können Sie Einstellungen für jeden Part individuell
vornehmen.
4. Um die Parts umzuschalten, drücken Sie einen der [1]–
[4]-Taster.
Wenn Part „1“ ausgewählt ist, erscheint oben rechts im LCD-Display
“P1“. Wenn Part „2“ ausgewählt ist, erscheint oben rechts im
LCD-Display “P2“.
Einstellen der Parameter für die Steuerung externer MIDIInstrumente
Innerhalb des PROGRAM CTRL-Bereichs können Sie die folgenden
Parameter zur Steuerung externer MIDI-Instrumente einstellen.
Parameter
Wert
Cursor [K] [J]
[–] [+]
MkbCH
(MKB MIDI Channel)
MSB
(Bank Select MSB)
LSB
(Bank Select LSB)
PC
(Program Change)
MkbVOL
(Volume)
OFF, 1– 16
OFF, 0-127
OFF, 0-127
OFF, 1-128
OFF, 0-127
Beschreibung
bestimmt den MIDISendekanal.
bestimmt die MSB- und LSB
Bank Select-Nummern für die
Auswahl von Klangbänken
eines externen MIDIInstruments.
bestimmt die Lautstärke des
externen MIDI-Instruments.
15
Editieren des Sounds
Das AX-Edge besitzt drei Ebenen, um Sound-Einstellungen zu editieren.
Program Edit
Hier können Sie Einstellungen innerhalb eines Programms
verändern. Dazu gehören Parameter wie z.B. On/Off-Parameter,
Part-Lautstärke sowie Effekt- und Vocoder-Einstellungen.
System Effect Edit
Hier können Sie die Effekte einstellen, die den Gesamtsound
betreffen (System-Effekte).
Zu den System-Effekten gehören Chorus/Delay, Reverb, EQ und
Compressor.
Tone Edit
Hier können Sie die Tone-Einstellungen verändern.
Das Verändern der Tone-Einstellungen ist am AX-Edge selbst
nicht möglich. Sie benötigen dafür die Smartphone-app „AX-Edge
Editor”.
Weitere Informationen finden Sie unter „AX-Edge Editor”.
WICHTIG
Die geänderten Tone-Einstellungen müssen mithilfe der Smartphone-app
“AX-Edge Editor” gesichert werden, wenn Sie diese behalten möchten.
Editieren der System-Effekte
Editieren eines Programms
1. Drücken Sie den [MENU/WRITE]-Taster.
2. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern “PROGRAM
SOUND” oder “PROGRAM CTRL” und drücken Sie den
[ENTER]-Taster.
3. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern den
gewünschten Parameter und verändern Sie den Wert mit
den [–] [+]-Tastern.
Weitere Details finden Sie im Dokument „Parameter Guide
(English)” (PDF).
Sichern eines Programms
(Program Write)
4. Um die Einstellung zu sichern, halten Sie den [SHIFT]Taster gedrückt und drücken Sie den [MENU/WRITE]Taster.
Das Program Name Input-Display erscheint.
PROG NAME
InitProg
[Ent]
1. Drücken Sie den [MENU/WRITE]-Taster.
2. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern “SYSTEM
5. Bewegen Sie den Cursor mit den Cursor [K] [J]-Tastern
3. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern den
6. Nachdem Sie den Namen vollständig eingegeben haben,
EFFECT” und drücken Sie den [ENTER]-Taster.
gewünschten Parameter und verändern Sie den Wert mit
den [–] [+]-Tastern.
Weitere Details finden Sie im Dokument „Parameter Guide
(English)” (PDF).
4. Um die Einstellung zu sichern, halten Sie den [SHIFT]Taster gedrückt und drücken Sie den [MENU/WRITE]Taster.
Die SYSTEM WRITE-Bestätigungsabfrage erscheint.
Write System ?
[Exit]:N [Ent]:Y
5. Drücken Sie den [ENTER]-Taster, um den Vorgang
auszuführen.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen wollen, drücken Sie den
[EXIT]-Taster.
HINWEIS
Um die geänderten System Effect-Einstellungen zu sichern, führen Sie bei
angezeigtem System Effect-Display den „Write“-Vorgang aus. Es ist nicht
möglich, diese Einstellungen in einem anderen Display zu sichern.
16
auf die gewünschte Position und wählen Sie mit den [–]
[+]-Tastern das Zeichen aus.
drücken Sie den [ENTER]-Taster.
Es erscheint ein Display, in dem Sie die Ziel-Speichernummer
auswählen können.
7. Wählen Sie mit den [–] [+]-Tastern die gewünschte ZielSpeichernummer aus.
In der unteren Display-Zeile wird der Name des aktuell im
Zielspeicher gesicherten Programms angezeigt.
Wenn Sie den Speichervorgang ausführen, werden die bisherigen
Einstellungen des aktuell im Zielspeicher gesicherten Programms
gelöscht.
8. Drücken Sie den [ENTER]-Taster.
Eine Bestätigungs-Abfrage erscheint.
9. Drücken Sie den [ENTER]-Taster, um den Vorgang
auszuführen.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen wollen, drücken Sie den
[EXIT]-Taster.
WICHTIG
Die geänderten, aber noch nicht gesicherten Einstellungen werden
gelöscht, wenn Sie ein anderes Programm auswählen bzw. das Instrument
ausschalten. Wenn Sie Ihre Einstellungen behalten möchten, sichern Sie
diese vorher in einem Programm.
Anschließen an externes Equipment
Anschließen externer MIDIInstrumente (MIDI IN/OUT)
Verbindung zu einem Gerät mit
Bluetooth®
Wenn das AX-Edge mit einem externen MIDI-Instrument/Gerät
verbunden ist, können Spiel- und Kontrolldaten zwischen beiden Seiten
ausgetauscht werden.
MIDI OUT
Bedienungsanleitung
MIDI IN
MIDI-Gerät
Das AX-Edge besitzt eine Bluetooth-Schnittstelle, mit der Sie eine
drahtlose Verbindung zu einem Mobilgerät (Smartphone oder Tablet)
herstellen und MIDI-Daten austauschen können.
Sie können mithilfe der Smartphone-app „AX-Edge Editor“ (für Android
und iOS verfügbar) die Einstellungen des AX-Edge editieren.
Sie können mit dem AX-Edge auch weitere apps verwenden, welche die
Bluetooth MIDI-Schnittstelle unterstützen.
HINWEIS
& Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im
Dokument „Parameter Guide” (PDF).
& Weitere Informationen zu den MIDI-Meldungen, die gesendet
und empfangen werden können, finden Sie im Dokument „MIDI
Implementation” (PDF).
& Wenn Sie ein externes MIDI-Instrument/Gerät steuern möchten,
lesen Sie den Abschnitt „Einsatz des AX-Edge als Master-Keyboard” (S. 15).
Anschließen an einen Rechner
(USB COMPUTER Port)
Das AX-Edge unterstützt nicht die Übertragung von USB Audio-Daten.
Einschalten der Bluetooth-Funktion
Schalten Sie zuerst die Bluetooth-Funktion im AX-Edge ein.
1. Drücken Sie den [MENU/WRITE]-Taster.
2. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern “SYSTEM” und
drücken Sie den [ENTER]-Taster.
3. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern “Bluetooth”
und wählen Sie mit den [–] [+]-Tastern „ON“ aus.
Das AX-Edge kann über seinen USB-Anschluss MIDI-Daten mit einem
Rechner austauschen. Wenn Sie das AX-Edge an einen Rechner anschließen, ist es nicht notwendig, vorher einen Treiber zu installieren.
HINWEIS
5 Das AX-Edge unterstützt nicht die Übertragung von USB Audio-Daten.
5 Weitere Informationen zu den Systemvoraussetzungen für den zu
verwendenden Rechner finden Sie auf der Roland-Internetseite.
USB-Anschluss
USB COMPUTER
4. Wenn Sie die geänderten Einstellungen behalten
möchten, führen Sie den Speichervorgang „System Write“
aus.
& „Sichern der Systemeinstellungen (System Write)” (S. 20)
5. Drücken Sie mehrfach den [EXIT]-Taster, um wieder das
Haupt-Display aufzurufen.
Das Bluetooth-Symbol ( ) erscheint oben rechts im Haupt-Display.
Verbindung zu einem Mobilgerät
Koppeln
& Weitere Informationen zu den MIDI-Meldungen, die gesendet
und empfangen werden können, finden Sie im Dokument „MIDI
Implementation” (PDF).
& Wenn Sie ein externes MIDI-Instrument/Gerät steuern möchten,
lesen Sie den Abschnitt „Einsatz des AX-Edge als Master-Keyboard” (S. 15).
Anbringen des Ferritkerns
Wenn Sie ein USB-Kabel anschließen, müssen Sie immer den beigefügten Ferritkern anbringen. Der Ferritkern verhindert Einstreuungen von
elektromagnetisch erzeugten Störgeräuschen.
1. Befestigen Sie den Ferritkern am USB-Kabel.
1. Positionieren Sie das AX-Edge in der Nähe der
verwendeten Mobilgeräts.
HINWEIS
Wenn Sie zwei Geräte des Modells „AX-Edge“ besitzen, schalten Sie nur das
Gerät ein, das Sie mit dem externen Bluetooth-Gerät verwenden möchten.
2. Schalten Sie die Bluetooth-Funktion am externen
Mobilgerät ein.
3. Gehen Sie am Mobilgerät zu den Einstellungen innerhalb
Ferritkern
der app (z.B. AX-Edge Editor) und koppeln Sie das
Mobilgerät mit dem AX-Edge.
Band für die Befestigung des
Ferritkerns
Wenn die Kopplung erfolgt ist, erscheint oben rechts im Haupt-Display des AX-Edge das hervorgehobene Bluetooth-Symbol ( 0 ).
USB-Kabel
10 cm
2. Legen Sie das USB-Kabel zwischen die beiden Hälften
und drücken Sie diese zusammen, bis sie einrasten.
Buzz Saw Lead 1
WICHTIG
* Achten Sie darauf, sich dabei nicht die Finger zu verletzen.
* Achten Sie darauf, dass das USB-Kabel nicht gequetscht wird.
Tippen Sie nicht auf das Feld „AX-Edge”, das bei den BluetoothEinstellungen des Mobilgeräts angezeigt wird. Die Verbindung muss
innerhalb der verwendeten app vorgenommen werden. Weitere
Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Anleitung der
verwendeten app.
17
Weitere Funktionen
Überprüfen des Batterie-Status
Menu
Beschreibung
Cursor [K] [J]-Taster
Anzeige für die verbleibende Batteriespannung
RESTORE
Zurückübertragen einer Backup-Datei von
einem USB Flash-Speicher in das AX-Edge.
Gehen Sie wie folgt vor, um die verbleibende Batteriespannung
anzeigen zu lassen.
IMPORT TONE
importiert Tone-Daten.
FACTORY RESET
ruft die Werksvoreinstellungen des
AX-Edge ab.
den FAVORITE [BANK]-Taster.
RESET USR DATA
Im Bank/Number-Display wird die noch verbleibende Batteriespannung als Prozentwert (0–100 %) angezeigt, und im LCD-Display
erscheint das BATTERY INFO-Display.
initialisiert Einstellungen und Daten
außer den Anwender-Lizenzen und WAVE
EXPANSION-Daten.
REMOVE LICENSE
initialisiert die Anwender-Lizenzen und WAVE
EXPANSION-Daten.
USB MEM FORMAT
formatiert den am Instrument
angeschlossenen USB Flash-Speicher.
1. Halten Sie den [SHIFT]-Taster gedrückt und drücken Sie
2. Halten Sie erneut den [SHIFT]-Taster gedrückt und
drücken Sie den FAVORITE [BANK]-Taster.
Die vorherige Display-Seite wird wieder aufgerufen.
HINWEIS
Sie können das BATTERY INFO-Display auch über das MENU erreichen.
* Bei der BATTERY-Anzeige handelt es sich lediglich um einen
Annäherungswert.
* Wenn der AC-Adapter angeschlossen ist, wird im Display immer „100”
angezeigt.
Anzeige für die nachlassende Batteriespannung
Wenn das AX-Edge über Batterien mit Strom versorgt wird und deren
Spannung nachlässt, leuchtet der Dezimalpunkt unten rechts im Bank/
Number-Display. Ersetzen Sie in diesem Fall die alten Batterien durch
aufgeladene Batterien.
* RESET USR DATA und REMOVE LICENSE werden nur angezeigt, wenn
eine WAVE EXPANSION installiert ist. Einzelheiten zum Installieren
einer WAVE EXPANSION finden Sie unter „SOUND PACK/WAVE
EXPANSION Install Manual (English)”.
4. Wählen Sie die gewünschte Funktion aus und drücken Sie
den [ENTER]-Taster.
Erstellen einer Backup-Datei auf
einem USB Flash-Speicher (BACKUP)
Gehen Sie wie nachfolgend beschrieben vor.
Daten, die gesichert werden
Wenn Sie die alten Batterien weiter verwenden, blinkt der Dezimalpunkt
und im Display erscheint „Charge Battery”. Stoppen Sie den Betrieb
des AX-Edge und ersetzen Sie die alten Batterien durch aufgeladene
Batterien.
Wenn Sie die alten Batterien weiter verwenden, erscheint im Display
die Anzeige „Battery Low!” (im Bank/Number-Display erscheint „Lo“).
Das Instrument ist dann nicht mehr spielbar und wird automatisch
ausgeschaltet.
* Es ist nicht möglich, die Batterien im AX-Edge selbst aufzuladen.
* Bei der BATTERY-Anzeige handelt es sich lediglich um einen
Annäherungswert.
Weitere Funktionen (UTILITY)
Sie können die internen Daten des AX-Edge als Sicherheitskopie auf
einem USB Flash-Speicher ablegen bzw. die auf dem USB Flash-Speicher
gesicherten Daten wieder in das AX-Edge zurück übertragen. Sie
können weiterhin die Werksvoreinstellungen abrufen oder einen USB
Flash-Speicher formatieren.
1. Drücken Sie den [MENU/WRITE]-Taster.
2. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern „UTILITY” und
drücken Sie den [ENTER]-Taster.
3. Wählen Sie mit den [K] [J]-Tastern die gewünschte
Parametergruppe aus und drücken Sie den [ENTER]
-Taster.
Beschreibung
Cursor [K] [J]-Taster
BACKUP
18
Alle Programmdaten (inkl. Vocoder- und Arpeggio-Einstellungen)
User Tone-Daten
Favorite-Daten
System-Einstellungen (inkl. der Systemeffekte)
WICHTIG
Schalten Sie das Instrument nicht aus und ziehen Sie den USB FlashSpeicher nicht ab, solange im Display noch „Executing....” erscheint.
WICHTIG
Menu
5
5
5
5
sichert die User-Daten als Backup-Datei auf
einem USB Flash-Speicher.
Dabei wird eine System/User-Datei erstellt
(.SVD).
1. Drücken Sie den [MENU/WRITE]-Taster.
2. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern „UTILITY” und
drücken Sie den [ENTER]-Taster.
3. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern „BACKUP” und
drücken Sie den [ENTER]-Taster.
Das BACKUP NAME-Display erscheint.
4. Bewegen Sie den Cursor mit den Cursor [K] [J]-Tastern
auf die gewünschte Position und wählen Sie mit den [–]
[+]-Tastern das Zeichen aus.
5. Nachdem Sie einen Dateinamen eingegeben haben,
drücken Sie den [ENTER]-Taster.
Eine Bestätigungs-Abfrage erscheint.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen wollen, drücken Sie den
[EXIT]-Taster.
6. Drücken Sie den [ENTER]-Taster, um den Vorgang
auszuführen.
Wenn im Display „Completed!” erscheint, ist der Vorgang
abgeschlossen.
Wenn im Ziel-Speicherbereich bereits eine gleichnamiger Datei
existiert, erscheint eine Abfrage, ob Sie die vorhandene Datei
überschreiben möchten (Overwrite?)
Bedienungsanleitung
Zurückübertragen von Backup-Daten
(RESTORE)
Gehen Sie wie folgt vor, um eine Backup-Datei wieder in das AX-Edge
zurück zu übertragen. Dieser Vorgang wird als „Restore” bezeichnet.
WICHTIG
5 Dadurch werden alle Daten und Einstellungen im internen Speicher
des Instruments überschrieben. Wenn Sie im AX-Edge wichtige
Daten gespeichert haben, sollten Sie vorher diese Daten mithilfe der
BACKUP-Funktion mit einer dedizierten Bezeichnung auf einem USB
Flash-Speicher sichern.
5 Schalten Sie das Instrument nicht aus und ziehen Sie den USB FlashSpeicher nicht ab, solange im Display noch „Executing....” erscheint.
1. Drücken Sie den [MENU/WRITE]-Taster.
2. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern „UTILITY” und
drücken Sie den [ENTER]-Taster.
3. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern „RESTORE” und
drücken Sie den [ENTER]-Taster.
4. Wählen Sie mit den [–] [+]-Tastern die Datei aus, die
übertragen werden soll.
5. Drücken Sie den [ENTER]-Taster.
Eine Bestätigungs-Abfrage erscheint.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen wollen, drücken Sie den
[EXIT]-Taster.
6. Drücken Sie den [ENTER]-Taster, um den Vorgang
* Wenn eine Tone-Speicherplatz mit der Bezeichnung „INIT TONE”
vorhanden ist, wird dieser automatisch als Import-Ziel-Tone
ausgewählt (es wird automatisch ein „+”-Symbol hinzugefügt). Wenn
Sie diesen Tone behalten möchten, entfernen Sie die Markierung.
* Wenn Sie alle Tones auswählen bzw. löschen möchten, halten Sie den
[SHIFT]-Taster und drücken Sie den [ENTER]-Taster.
9. Drücken Sie den [J]-Taster.
10. Drücken Sie den [ENTER]-Taster, um den Vorgang auszuführen.
Wenn der Import-Vorgang abgeschlossen ist, erscheint im Display
„ImportCompleted!”.
* Schalten Sie das Instrument nicht aus und ziehen Sie den USB FlashSpeicher nicht ab, solange im Display noch die Anzeige „Executing…”
erscheint (der entsprechende Vorgang ist dann noch nicht
abgeschlossen).
Abrufen der Werksvoreinstellungen
(FACTORY RESET)
Gehen Sie wie folgt vor, um die Einstellungen im AX-Edge auf deren
Werksvoreinstellungen zurück zu setzen.
* Dabei werden alle im Instrument gespeicherten Anwender-Daten
gelöscht und durch die Voreinstellungen ersetzt.
* Sichern Sie vor einem Factory Reset Ihre Daten mithilfe der BackupFunktion ( S. 18) auf einem USB Flash-Speicher.
1. Drücken Sie den [MENU/WRITE]-Taster.
2. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern „UTILITY” und
drücken Sie den [ENTER]-Taster.
3. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern „FACTORY
auszuführen.
RESET” und drücken Sie den [ENTER]-Taster.
Wenn im Display „Completed. Turn off power.” erscheint, ist der
Vorgang abgeschlossen.
Eine Bestätigungs-Abfrage erscheint.
7. Schalten Sie das AX-Edge aus und nach kurzer Zeit wieder ein.
Hinzufügen von Sounds (IMPORT TONE)
Sie können Tones, die Sie aus dem Internet herunter geladen oder aus
einem anderen Instrument exportiert haben, als zusätzliche Sounds in
das AX-Edge importieren.
Nachfolgend wird beschrieben, wie Sie eine von einem anderen
Instrument exportierte SVZ-Datei in das AX-Edge importieren.
1. Kopieren Sie die gewünschte SVZ-Datei in den ROLAND/
SOUND-Odner des USB Flash-Speichers und schließen Sie
diesen am AX-Edge an.
2. Drücken Sie den [MENU/WRITE]-Taster.
3. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern „UTILITY” und
Wenn Sie den Vorgang abbrechen wollen, drücken Sie den [EXIT]
-Taster.
4. Drücken Sie den [ENTER]-Taster.
Eine weitere Bestätigungs-Abfrage erscheint.
5. Drücken Sie erneut den [ENTER]-Taster, um den Vorgang
auszuführen.
6. Wenn im Display die Anzeige „Completed.” erscheint, schalten
Sie das AX-Edge aus und nach kurzer Zeit wieder ein.
Initialisieren der Anwender-Daten
(RESET USR DATA)
Wenn eine WAVE EXPANSION-Datei installiert ist, können Sie die Einstellungen außer den Anwender-Lizenzen und der WAVE EXPANSION-Daten
initialisieren.
4. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern „IMPORT TONE”
1. Drücken Sie den [MENU/WRITE]-Taster.
2. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern “UTILITY” und
5. Wählen Sie mit den [–] [+]-Tastern die Datei aus, welche
3. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern „RESET USR
drücken Sie den [ENTER]-Taster.
und drücken Sie den [ENTER]-Taster.
die gewünschten Tones enthält und drücken Sie den
[ENTER]-Taster.
6. Wählen Sie mit den [–] [+]-Tastern den gewünschten Tone
aus und drücken Sie den [ENTER]-Taster, um den Tone mit
dem „*”-Symbol zu markieren.
7. Drücken Sie den [J]-Taster.
8. Wählen Sie mit den [–] [+]-Tastern den Import-Ziel-Tone
aus und drücken Sie den [ENTER]-Taster, um den Tone mit
dem „*”-Symbol zu markieren.
* Durch diesen Vorgang wird der Tone im Ziel-Speicherbereich
überschrieben.
drücken Sie den [ENTER]-Taster.
DATA” und drücken Sie den [ENTER]-Taster.
Eine Bestätigungs-Abfrage erscheint.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten, drücken Sie den
[EXIT]-Taster.
4. Drücken Sie den [ENTER]-Taster.
Es erscheint erneut eine Bestätigungs-Abfrage.
5. Drücken Sie erneut den [ENTER]-Taster, um den Vorgang
auszuführen.
6. Wenn im Display die Anzeige „Completed.” erscheint,
schalten Sie das AX-Edge aus und nach kurzer Zeit wieder
ein.
19
Weitere Funktionen
Initialisieren der Anwender-Lizenzen
Die Ordnerstruktur des USB Flash-Speichers
(REMOVE LICENSE)
Wenn eine WAVE EXPANSION-Datei installiert ist, können Sie die Anwender-Lizenzen und die WAVE EXPANSION-Daten initialisieren.
Wenn Sie die Anwender-Lizenzen initialisieren, können Sie ein SOUND
PACK oder eine WAVE EXPANSION-Datei, welche Sie herunter geladen
haben, importieren und mit einer neuen Lizenz installieren.
Die Backup-Datei wird im Ordner
„BACKUP“ gesichert.
ROLAND
AX-Edge
1. Drücken Sie den [MENU/WRITE]-Taster.
2. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern „UTILITY” und
BACKUP
drücken Sie den [ENTER]-Taster.
SOUND
3. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern „REMOVE
SONG LIST
LICENSE” und drücken Sie den [ENTER]-Taster.
Positionieren Sie Tones, welche Sie
importieren möchten, im SOUNDOrdner.
Eine Bestätigungs-Abfrage erscheint.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten, drücken Sie den
[EXIT]-Taster.
4. Drücken Sie den [ENTER]-Taster.
Um Songs von einem USB FlashSpeicher abzuspielen, positionieren
Sie diese im Ordner SONG LIST.
Es erscheint erneut eine Bestätigungs-Abfrage.
5. Drücken Sie erneut den [ENTER]-Taster, um den Vorgang
auszuführen.
6. Wenn im Display die Anzeige „Completed.” erscheint,
schalten Sie das AX-Edge aus und nach kurzer Zeit wieder
ein.
Formatieren eines USB FlashSpeichers (USB MEM FORMAT)
WICHTIG
5 Bei Formatieren werden alle bisherigen auf dem USB Flash-Speicher
gesicherten Daten gelöscht.
5 Schalten Sie das Instrument nicht aus und ziehen Sie den USB FlashSpeicher nicht ab, solange im Display noch „Executing....” erscheint.
1. Drücken Sie den [MENU/WRITE]-Taster.
2. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern „UTILITY” und
drücken Sie den [ENTER]-Taster.
3. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern „USB MEM
FORMAT” und drücken Sie den [ENTER]-Taster.
Eine Bestätigungs-Abfrage erscheint.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen wollen, drücken Sie den
[EXIT]-Taster.
4. Drücken Sie den [ENTER]-Taster, um den Vorgang
auszuführen.
Eine weitere Bestätigungs-Abfrage erscheint.
5. Drücken Sie erneut den [ENTER]-Taster.
Die Formatierung ist abgeschlossen, sobald im Display „Completed!”
erscheint.
Editieren der System-Einstellungen
(SYSTEM)
Gehen Sie wie folgt vor.
1. Drücken Sie den [MENU/WRITE]-Taster.
2. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern „SYSTEM” und
drücken Sie den [ENTER]-Taster.
3. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern den Parameter
aus, der editiert werden soll und verändern Sie den Wert
mit den [-] [+]-Tastern.
Weitere Details finden Sie im Dokument „Parameter Guide
(English)” (PDF).
Sichern der Systemeinstellungen
(System Write)
1. Wählen Sie das SYSTEM-Display aus, halten Sie den
[SHIFT]-Taster gedrückt und drücken Sie den [MENU/
WRITE]-Taster.
Eine Bestätigungs-Abfrage erscheint.
Wenn Sie den Vorgang abbrechen wollen, drücken Sie den
[EXIT]-Taster.
2. Drücken Sie den [ENTER]-Taster, um die Einstellungen zu
sichern.
Überprüfen der Programmversion
(VERSION INFO)
Gehen Sie wie folgt vor, um die Programmversion des AX-Edge zu
überprüfen.
1. Drücken Sie den [MENU/WRITE]-Taster.
2. Wählen Sie mit den Cursor [K] [J]-Tastern „VERSION
INFO” und drücken Sie den [ENTER]-Taster.
20
Technische Daten
Bedienungsanleitung
Roland AX-Edge: Digital Keyboard
Keyboard
Stromversorgung
49 Tasten (mit Anschlagdynamik und Channel Aftertouch)
DC 9 V
AC-Adapter, wieder aufladbare Ni-MH-Batterien (Typ AA) x 8 (zusätzliches Zubehör)
1,000 mA
* Lebensdauer der Batterien bei Dauerbetrieb
Stromverbrauch
Wieder aufladbare Ni-MH-Batterien: ca. 5 Stunden (bei Batterien mit einer Kapazität von 1900 mAh).
(ca. 4 Stunden bei angeschlossenem USB Flash-Speicher)
Diese Angaben sind variabel und abhängig von den tatsächlichen Umgebungsbedingungen.
* Carbon/Zink- und Alkaline-Batterien können nicht verwendet werden.
Abmessungen
1.252 (W) x 291 (D) x 85 (H) mm
Gewicht
4,2 kg
(ohne Batterien und Gurt)
Beigefügtes
Zubehör
Zusätzliches
Zubehör
Bedienungsanleitung, Informationsblatt „USING THE UNIT SAFELY”, AC-Adapter, Netzkabel, Gurt, Edge blade (inkl. Sechskantschlüssel
und Schrauben), Ferritkern (inkl. Band für die Befestigung des Kerns)
Ständer für das AX-Edge (ST-AX2), Pedalschalter: DP-Serie, Expression-Pedal (EV-5), USB Flash-Speicher (*1)
*1 Verwenden Sie einen handelsüblichen oder einen von Roland empfohlenen USB Flash-Speicher. Für handelsübliche USB
Flash-Speicher kann seitens Roland keine Garantie für einen reibungslosen Betrieb gewährleistet werden.
* Dieses Dokument beschreibt die technischen Daten des Produkts bei Veröffentlichung dieses Dokuments. Ggf. aktualisierte Informationen zu diesem
Produkt finden Sie auf der Roland-Internetseite.
21
SICHERHEITSHINWEISE
WARNUNG
WARNUNG
VORSICHT
Die Auto Off-Funktion
Nur das beigefügte Netzkabel benutzen
Hinweis zum Erdungsanschluss
Das Gerät wird nach einer
voreingestellten Zeit von Inaktivität
(Erzeugen von Sounds, Bewegen
eines Reglers, Drücken eines Tasters)
automatisch ausgeschaltet (Auto
Off-Funktion). Wenn Sie nicht möchten, dass das
Instrument automatisch ausgeschaltet wird, stellen
Sie den Parameter „Auto Off“ auf „Off” (S. 8).
Verwenden Sie nur das dem Gerät
beigefügte Netzkabel. Benutzen Sie
das Netzkabel nicht mit anderen
Geräten.
Bewahren Sie kleine Gegenstände wie
die Schraube des Erdungsanschlusses
außerhalb der Reichweite von
Kindern auf, so dass diese derartige
Gegenstände nicht versehentlich
verschlucken können. Wenn Sie die Schraube
wieder anbringen, achten Sie darauf, dass diese
fest genug angezogen wird.
Nur den beigefügten AC-Adapter
nutzen und auf eine korrekte Spannung
achten
Verwenden Sie nur den dem Gerät
beigefügten AC-Adapter. Achten
Sie darauf, dass die verwendete
Stromversorgung die gleiche
Spannung besitzt wie der AC-Adapter.
Die Benutzung von anderen Netzadaptern mit
ggf. unterschiedlicher Polarität oder Spannung
kann sowohl das Gerät als auch den Netzadapter
beschädigen bzw. zu Stromschlägen führen.
VORSICHT
Kleine Gegenstände außerhalb der
Reichweite von Kindern aufbewahren
Bewahren Sie kleine Gegenstände
immer außerhalb der Reichweite von
Kindern auf, um Unfällen wie z.B. das
Verschlucken kleiner Gegenstände
vorzubeugen.
• Mitgeliefertes Zubehör
Sechskantschlüssel, Schrauben (S. 8)
• Abnehmbare Teile
Schrauben (S. 8)
Die Auflageschiene mit Sorgfalt
behandeln
Die Enden der Auflageschiene sind
spitz; achten Sie darauf, sich nicht zu
verletzen.
WICHTIGE HINWEISE
Stromversorgung:
Verwendung von Batterien
• Wenn Sie Batterien verwenden möchten,
benutzen Sie wieder aufladbare Ni-MHBatterien.
Positionierung
• Legen Sie keine Gegenstände auf der Tastatur
ab. Dadurch können Fehlfunktionen auftreten
wie z.B. das unerwartete Erzeugen von Sounds
• Abhängig vom Material und der
Oberflächentemperatur der Abstellfläche
können die Gummifüße an der Unterseite des
Geräts Abdrücke erzeugen, die eventuell nicht
mehr zu beseitigen sind.
• Lehnen Sie das Instrument nicht gegen eine
Wand oder einen anderen Gegenstand.
Wenn das Instrument umkippt, kann dieses
beschädigt werden und/oder Fehlfunktionen
auslösen.
Reparaturen und Datensicherung
• Beachten Sie, dass beim Reparieren des
Geräts alle User-Daten verloren gehen
können. Erstellen Sie daher regelmäßig
Sicherheitskopien Ihrer Daten. Obwohl Roland
bei Reparaturen versucht, mit Anwender-Daten
vorsichtig umzugehen, ist ein Datenerhalt
bei Reparaturen oft nicht möglich. Roland
übernimmt keine Haftung für alle Arten von
Datenverlusten.
Zusätzliche Hinweise
• Es ist möglich, dass durch eine Fehlfunktion,
falsche Bedienung des Geräts usw. Daten
verloren gehen. Sie sollten daher regelmäßig
Sicherheitskopien Ihrer Daten anfertigen.
• Roland übernimmt keine Haftung für alle Arten
von Datenverlusten.
• Drücken bzw. schlagen Sie nicht auf das Display.
• Verwenden Sie nur das empfohlene ExpressionPedal. Die Benutzung von Expression-Pedalen
anderer Hersteller kann zu Fehlfunktionen oder/
und Beschädigungen des Geräts führen.
22
Hinweise zu externen Speichermedien
• Beachten Sie die folgenden Hinweise bzgl.
eines externen Speichermediums. Lesen Sie
zusätzlich die mit dem jeweiligen externen
Speichermedium mitgelieferten Hinweise.
• Entfernen Sie nicht das externe
Speichermedium, solange von diesem
noch Daten gelesen bzw. auf diesen Daten
geschrieben werden.
• Um einer Beschädigung durch statische
Elektrizität vorzubeugen, entladen Sie die
statische Elektrizität durch Berühren eines
metallischen Gegenstands, bevor Sie das
externe Speichermedium berühren.
Hinweis zur Radiofrequenz-Abstrahlung
• Die folgenden Vorgänge sind nicht legal:
• Auseinanderbauen oder technisches
Verändern dieses Geräts
• Entfernen des Zulassungs-Aufklebers an der
Rückseite des Geräts.
Hinweise zu Copyrights und
Warenzeichen
• Das Copyright auf den Inhalt dieses
Instruments (Sound-Wellenformen, Styledaten,
Begleit-Patterns, Phrasen, Audio Loops,
Bilddaten) liegt bei der Roland Corporation.
• Als Besitzer dieses Instruments sind Sie
Lizenznehmer für die Nutzung der Inhalte
dieses Instruments für Ihre eigene Arbeit
(Ausnahme: Songdaten wie die Demo
Songs); dazu gehören das Erstellen von
Tracks, Aufführungen, Aufnahmen und das
Veröffentlichen Ihrer Arbeiten.
• Es ist nicht gestattet, die o.g. Inhalte dieses
Instruments in originaler oder veränderter
Form kommerziell anzubieten (Beispiel:
Veröffentlichen der Daten im Internet,
Verbreiten über Datenträger wie DVDs).
• Dieses Produkt verwendet eine ePartsintegrierte Software-Plattform der eSOL Co.,Ltd.
eParts ist ein Warenzeichen der eSOL Co., Ltd.
in Japan.
• Das Bluetooth® Markenzeichen und Logo sind
eingetragene Warenzeichen der Bluetooth
SIG, Inc. Roland ist ein Lizenznehmer dieser
Markenzeichen und Logos.
• Dieses Produkt verwendet den Quell-Code des
μT-Kernel der T-License 2.0 mit Genehmigung
des T-Engine-Forums (www.tron.org).
• Roland und BOSS sind eingetragene
Warenzeichen bzw. Warenzeichen der Roland
Corporation in den USA und/oder anderen
Ländern.
• Alle anderen Firmennamen und
Produktbezeichnungen sind eingetragene
Warenzeichen bzw. Warenzeichen des Inhabers
der jeweiligen Namensrechte.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement