Miele HR 1956-1 Bedienungsanleitung

Hinzufügen zu Meine Handbücher
40 Seiten

Werbung

Miele HR 1956-1 Bedienungsanleitung | Manualzz

Gebrauchsanweisung

Dual Fuel Range Cooker 48"

(Gourmet-Wärmeschublade)

Lesen Sie unbedingt alle mitgelieferten Anweisungen vor Aufstellung –

Installation – Inbetriebnahme. Dadurch schützen Sie sich und vermeiden

Schäden.

de-DE, AT M.-Nr. 11 171 290

Wichtige Hinweise zur Installation

Der Range Cooker ist auch für den Gebrauch in anderen als auf dem Gerät angegebenen Bestimmungsländern zugelassen. Die landesspezifische Ausführung und die Anschlussart des Range

Cookers haben wesentlichen Einfluss auf den einwandfreien und sicheren Betrieb.

Für den Betrieb in einem anderen als auf dem Gerät angegebenen

Bestimmungsland wenden Sie sich bitte an den für das Land zuständigen Kundendienst.

 Lebensgefahr durch Umkippen

Wenn der Range Cooker noch nicht befestigt ist, kann er umkippen und Kinder oder Erwachsene lebensgefährlich verletzen.

Befestigen Sie den Range Cooker gemäß der Installationsanweisung mit der Kippsicherung.

 Der Range Cooker muss gemäß der Installationsanweisung befestigt und angeschlossen werden.

 Wenn Sie den Range Cooker verschoben haben, rasten Sie die Sicherungslasche spürbar in die Kippsicherung ein.

 Verwenden Sie den Range Cooker nicht, wenn die Kippsicherung nicht ordnungsgemäß installiert und eingerastet ist.

2

Inhalt

Wichtige Hinweise zur Installation .......................................................................  2

Sicherheitshinweise und Warnungen ..................................................................  5

Ihr Beitrag zum Umweltschutz ...........................................................................  13

Übersicht Range Cooker ....................................................................................  14

Gourmet-Wärmeschublade ................................................................................... 14

Bedienelemente Gourmet-Wärmeschublade ...................................................  15

Ausstattung ..........................................................................................................  16

Modellbezeichnung .............................................................................................. 16

Typenschild .......................................................................................................... 16

Lieferumfang ......................................................................................................... 16

Erste Inbetriebnahme ..........................................................................................  17

Erste Reinigung ..................................................................................................... 17

Schublade erstmalig aufheizen ............................................................................. 17

Bedienung ............................................................................................................  18

Schublade öffnen und schließen........................................................................... 18

Bedienprinzip ........................................................................................................ 18

Betriebsarten ......................................................................................................... 19

Betriebsart wählen ................................................................................................ 19

Temperatur-Einstellungen...................................................................................... 20

Dauer ..................................................................................................................... 21

Speisen warmhalten ............................................................................................  22

Geschirr wärmen .................................................................................................  24

Tipps...................................................................................................................... 24

Aufheizzeiten ......................................................................................................... 24

Fassungsvermögen ............................................................................................... 25

Niedertemperaturgaren ......................................................................................  26

Weitere Anwendungsmöglichkeiten ..................................................................  31

Reinigung und Pflege ..........................................................................................  32

Ungeeignete Reinigungsmittel .............................................................................. 32

Was tun, wenn ...

.................................................................................................  34

Kundendienst .......................................................................................................  36

Kontakt bei Störungen .......................................................................................... 36

Typenschild .......................................................................................................... 36

3

Inhalt

Garantie ................................................................................................................. 36

Urheberrechte und Lizenzen ..............................................................................  37

Konformitätserklärung ........................................................................................  38

4

Sicherheitshinweise und Warnungen

Dieser Range Cooker entspricht den vorgeschriebenen Sicherheitsbestimmungen. Ein unsachgemäßer Gebrauch kann jedoch zu Schäden an Personen und Sachen führen.

Lesen Sie die Installationsanweisung aufmerksam durch, bevor Sie den Range Cooker aufstellen und anschließen.

Lesen Sie die Gebrauchsanweisung aufmerksam durch, bevor Sie den Range Cooker in Betrieb nehmen. Installations- und Gebrauchsanweisung gelten immer zusammen und enthalten wichtige Hinweise für den Einbau, die Sicherheit, den Gebrauch und die

Wartung. Dadurch schützen Sie sich und vermeiden Schäden.

Miele kann nicht für Schäden verantwortlich gemacht werden, die infolge von Nichtbeachtung dieser Hinweise verursacht werden.

Bewahren Sie die Installationsanweisung und die Gebrauchsanweisung auf, und geben Sie beide an einen eventuellen Nachbesitzer weiter.

5

Sicherheitshinweise und Warnungen

Bestimmungsgemäße Verwendung

 Dieser Range Cooker ist für die Verwendung im Haushalt und in haushaltsähnlichen Aufstellumgebungen bestimmt.

 Dieser Range Cooker ist nicht für die Verwendung im Außenbereich bestimmt.

 Verwenden Sie den Range-Cooker ausschließlich im haushaltsüblichen Rahmen:

– Verwenden Sie den Backofen zum Backen, Braten, Grillen, Garen,

Auftauen, Einkochen und Trocknen von Lebensmitteln.

– Verwenden Sie den Backofen mit Mikrowelle zum Auftauen, Erhitzen, Garen, Backen, Braten, Grillen und Einkochen von Lebensmitteln.

– Verwenden Sie das Kochfeld zum Zubereiten und Warmhalten von Speisen.

Alle anderen Anwendungsarten sind unzulässig.

 Personen, die aufgrund ihrer physischen, sensorischen oder geistigen Fähigkeiten oder ihrer Unerfahrenheit oder Unkenntnis nicht in der Lage sind, den Range Cooker sicher zu bedienen, müssen bei der Bedienung beaufsichtigt werden.

Diese Personen dürfen den Range Cooker nur ohne Aufsicht bedienen, wenn ihnen dieser so erklärt wurde, dass sie ihn sicher bedienen können. Sie müssen mögliche Gefahren einer falschen Bedienung erkennen und verstehen können.

 Dieser Range Cooker ist wegen besonderer Anforderungen (z. B.

bezüglich Temperatur, Feuchtigkeit, chemischer Beständigkeit, Abriebfestigkeit und Vibration) mit einem Spezial-Leuchtmittel ausgestattet. Dieses Spezial-Leuchtmittel darf nur für die vorgesehene Verwendung genutzt werden. Es ist nicht zur Raumbeleuchtung geeignet.

6

Sicherheitshinweise und Warnungen

Kinder im Haushalt

 Kinder unter 8 Jahren müssen von der Schublade ferngehalten werden – es sei denn, sie werden ständig beaufsichtigt.

 Kinder ab 8 Jahren dürfen die Schublade nur ohne Aufsicht bedienen, wenn ihnen die Schublade so erklärt wurde, dass sie sie sicher bedienen können. Kinder müssen mögliche Gefahren einer falschen

Bedienung erkennen und verstehen können.

 Kinder dürfen die Schublade nicht ohne Aufsicht reinigen.

 Beaufsichtigen Sie Kinder, die sich in der Nähe der Schublade aufhalten. Lassen Sie Kinder niemals mit der Schublade spielen.

 Die Schublade wird bei Betrieb heiß und bleibt es noch einige

Zeit nach dem Ausschalten. Halten Sie Kinder von der Schublade fern, bis sie so weit abgekühlt ist, dass jegliche Verbrennungsgefahr ausgeschlossen ist.

 Erstickungsgefahr. Kinder können sich beim Spielen in Verpackungsmaterial (z. B. Folien) einwickeln oder es sich über den Kopf ziehen und ersticken. Halten Sie Verpackungsmaterial von Kindern fern.

7

Sicherheitshinweise und Warnungen

Technische Sicherheit

 Durch unsachgemäße Installations- und Wartungsarbeiten oder

Reparaturen können erhebliche Gefahren für den Benutzer entstehen. Installations- und Wartungsarbeiten oder Reparaturen dürfen nur von Miele autorisierten Fachkräften durchgeführt werden.

 Tragen oder heben Sie den Range Cooker nicht am Backofentürgriff oder an der Bedienblende.

 Beschädigungen an der Schublade können Ihre Sicherheit gefährden. Kontrollieren Sie sie auf sichtbare Schäden. Nehmen Sie niemals ein beschädigtes Gerät in Betrieb.

 Der zuverlässige und sichere Betrieb des Range Cookers ist nur dann gewährleistet, wenn der Range Cooker an das öffentliche

Stromnetz angeschlossen ist.

 Die elektrische Sicherheit des Range Cookers ist nur dann gewährleistet, wenn er an ein vorschriftsmäßig installiertes Schutzleitersystem angeschlossen wird. Diese grundlegende Sicherheitsvoraussetzung muss vorhanden sein. Lassen Sie im Zweifelsfall die Elektroinstallation durch eine Elektrofachkraft prüfen.

 Die Anschlussdaten (Frequenz und Spannung) auf dem Typenschild des Range Cookers müssen unbedingt mit denen des Elektronetzes übereinstimmen, damit keine Schäden am Range Cooker auftreten.

Vergleichen Sie diese vor dem Anschließen. Fragen Sie im Zweifelsfall eine Elektrofachkraft.

 Mehrfachsteckdosen oder Verlängerungskabel gewähren nicht die nötige Sicherheit (Brandgefahr). Schließen Sie den Range Cooker damit nicht an das Elektronetz an.

 Dieser Range Cooker darf nicht an nicht stationären Aufstellungsorten (z. B. Schiffen) betrieben werden.

8

Sicherheitshinweise und Warnungen

 Das Berühren spannungsführender Anschlüsse sowie das Verändern des elektrischen und mechanischen Aufbaus gefährden Sie und führen möglicherweise zu Funktionsstörungen des Range Cookers.

Öffnen Sie niemals das Gehäuse des Range Cookers.

 Garantieansprüche gehen verloren, wenn der Range Cooker nicht von einem von Miele autorisierten Kundendienst repariert wird.

 Nur bei Originalersatzteilen gewährleistet Miele, dass sie die

Sicherheitsanforderungen erfüllen. Defekte Bauteile dürfen nur gegen solche ausgetauscht werden.

 Der Gasanschluss muss von einer Gas-Fachkraft vorgenommen werden. Wenn der Netzstecker von der Anschlussleitung entfernt wird oder die Anschlussleitung nicht mit einem Netzstecker ausgestattet ist, muss der Range Cooker von einer Elektrofachkraft an das

Elektronetz angeschlossen werden.

 Bei Installations- und Wartungsarbeiten sowie Reparaturen muss der Range Cooker vollständig vom Elektronetz getrennt sein, z. B.

wenn die Garraumbeleuchtung defekt ist (siehe Kapitel „Was tun, wenn ...“). Die Gaszufuhr muss geschlossen sein. Stellen Sie dies folgendermaßen sicher:

– Schalten Sie die Sicherungen der Elektroinstallation aus oder

– schrauben Sie die Schraubsicherungen der Elektroinstallation ganz heraus oder

– ziehen Sie den Netzstecker (falls vorhanden) aus der Steckdose.

Ziehen Sie dabei nicht an der Netzanschlussleitung, sondern am

Netzstecker.

– Schließen Sie die Gaszufuhr.

9

Sicherheitshinweise und Warnungen

 Wenn der Range Cooker hinter einer Möbelfront (z. B. einer Tür) eingebaut wurde, schließen Sie diese niemals, während Sie den Range Cooker verwenden. Hinter der geschlossenen Möbelfront stauen sich Wärme und Feuchtigkeit. Dadurch können Range Cooker, angrenzende Schränke und Fußboden beschädigt werden. Schließen

Sie eine Möbeltür erst, wenn der Range Cooker vollständig abgekühlt ist.

Sachgemäßer Gebrauch

 Sie können sich an der heißen Schublade oder an heißem Geschirr verbrennen. Schützen Sie Ihre Hände bei allen Arbeiten am heißen Gerät mit Topfhandschuhen oder Topflappen. Verwenden Sie nur trockene Handschuhe oder Topflappen. Nasse oder feuchte Textilien leiten die Wärme besser und können Verbrennungen durch

Dampf verursachen.

 Brandgefahr. Bewahren Sie keine Kunststoffbehälter oder brennbare Gegenstände in der Schublade auf. Beim Einschalten können sie schmelzen oder sich entzünden.

 Gegenstände in der Nähe der eingeschalteten Schublade können durch die hohen Temperaturen zu brennen beginnen. Benutzen Sie die Schublade niemals zum Beheizen von Räumen.

 Ersetzen Sie die mitgelieferte Antirutschauflage niemals durch Küchentücher oder Ähnliches.

 Die Belastbarkeit der Teleskopauszüge beträgt maximal 25 kg.

Wenn Sie die Schublade überladen oder sich auf die geöffnete

Schublade stellen oder setzen, werden die Auszüge beschädigt.

 Die Unterseite der Schublade wird bei Betrieb heiß. Achten Sie darauf, sie nicht versehentlich zu berühren, wenn die Schublade ausgezogen ist.

10

Sicherheitshinweise und Warnungen

 Die Antirutschauflage ist temperaturbeständig bis 200 °C.

Der Boden eines Kochgeschirrs kann diese Temperatur überschreiten, besonders nach scharfem Anbraten. Lassen Sie das Kochgeschirr einen Moment abkühlen, bevor Sie es in die Schublade stellen.

 Geschirr aus Kunststoff oder Aluminiumfolie schmilzt bei hohen

Temperaturen. Verwenden Sie zum Warmhalten nur hitzebeständiges

Geschirr aus Porzellan, Glas etc.

 Wenn Flüssigkeiten in das Innere der Schublade gelangen, kann dies einen Kurzschluss auslösen. Öffnen und schließen Sie die beladene Schublade vorsichtig, damit Flüssigkeiten nicht überschwappen.

 Die Betriebsart   Speisen warmhalten dient zum Warmhalten heißer Speisen, nicht zum Erwärmen kalter Speisen. Achten Sie darauf, dass die Speisen ausreichend heiß in die Schublade gegeben werden.

 Wenn die Temperatur zu niedrig ist, können sich bei bestimmten

Speisen Bakterien entwickeln. Stellen Sie eine ausreichend hohe

Warmhaltetemperatur ein.

Für Edelstahlgeräte gilt:

 Die beschichtete Edelstahlfläche wird durch Klebemittel beschädigt und verliert die schützende Wirkung vor Verschmutzungen. Kleben Sie keine Haftnotizen, transparentes Klebeband, Abdeck-Klebeband oder andere Klebemittel auf die Edelstahlfläche.

 Die Fläche ist kratzempfindlich. Selbst Magnete können Kratzer hervorrufen.

Reinigung und Pflege

 Stromschlaggefahr. Der Dampf eines Dampfreinigers kann an spannungsführende Teile gelangen und einen Kurzschluss verursachen. Verwenden Sie zur Reinigung niemals einen Dampfreiniger.

11

Sicherheitshinweise und Warnungen

 Reinigen Sie die Antirutschmatte niemals in der Spül- oder

Waschmaschine und trocknen Sie sie niemals im Backofen!

BEWAHREN SIE DIESE GEBRAUCHS- UND MONTAGEANWEISUNG AUF UND

LESEN SIE SIE IN REGELMÄSSIGEN ABSTÄNDEN.

12

Ihr Beitrag zum Umweltschutz

Entsorgung der Transportverpackung

Die Verpackung schützt das Gerät vor

Transportschäden. Die Verpackungsmaterialien sind nach umweltverträglichen und entsorgungstechnischen Gesichtspunkten ausgewählt und deshalb recycelbar.

Das Rückführen der Verpackung in den

Materialkreislauf spart Rohstoffe und verringert das Abfallaufkommen. Ihr

Fachhändler nimmt die Verpackung zurück.

Entsorgung des Altgerätes

Elektro- und Elektronikgeräte enthalten vielfach wertvolle Materialien. Sie enthalten auch bestimmte Stoffe, Gemische und Bauteile, die für ihre Funktion und Sicherheit notwendig waren. Im

Hausmüll sowie bei nicht sachgemäßer

Behandlung können sie der menschlichen Gesundheit und der Umwelt schaden. Geben Sie Ihr Altgerät deshalb auf keinen Fall in den Hausmüll.

Nutzen Sie stattdessen die offiziellen, eingerichteten Sammel- und Rücknahmestellen zur Abgabe und Verwertung der Elektro- und Elektronikgeräte bei

Kommune, Händler oder Miele. Für das

Löschen etwaiger personenbezogener

Daten auf dem zu entsorgenden Altgerät sind Sie gesetzmäßig eigenverantwortlich. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr

Altgerät bis zum Abtransport kindersicher aufbewahrt wird.

13

Übersicht Range Cooker

Gourmet-Wärmeschublade a Bedienelemente Backofen mit Mikrowelle, Backofen und Kochfeld b Backofen mit Mikrowelle c Gourmet-Wärmeschublade mit Antirutschauflage d Bedienelemente e Lüftungsschlitze f Typenschild

Das Typenschild befindet sich hinter der Sockelblende.

g Aufbewahrung Speisenthermometer h Backofen i Kochfeld

14

Bedienelemente Gourmet-Wärmeschublade

Sensortasten

Sensortaste

Beschreibung

Ein-/Aus-Taste

Betriebsart wählen

Temperatur einstellen

Dauer einstellen

Display

Anzeige

Beschreibung

Betriebsart Tassen/Gläser wärmen

Betriebsart Servier-/Essgeschirr wärmen

Betriebsart Speisen warmhalten

Betriebsart Niedertemperaturgaren

           Segmentbalken Temperatur

1h

2h

Dauer 1 Stunde

Dauer 2 Stunden

3h

4h

Dauer 3 Stunden

Dauer 4 Stunden

15

Ausstattung

Modellbezeichnung

Eine Auflistung der beschriebenen Modelle finden Sie auf der Rückseite.

Typenschild

Das Typenschild befindet sich hinter der

Sockelblende. Die Sockelblende ist mit

Magneten am Sockel des Range Cookers befestigt, so dass sie einfach abgenommen und wieder befestigt werden kann.

Dort finden Sie die Modellbezeichnung

Ihres Range Cookers, die Fabrikationsnummer sowie die Anschlussdaten

(Netzspannung/Frequenz/maximaler

Anschlusswert).

Halten Sie diese Informationen bereit, wenn Sie Fragen oder Probleme haben, damit Miele Ihnen gezielt weiterhelfen kann.

Lieferumfang

Im Lieferumfang enthalten sind:

– Installationsanweisung für den Range

Cooker

– Gebrauchsanweisungen für den Range Cooker:

– Gaskochfeld

– Backofen

– Backofen mit Mikrowelle

– Gourmet-Wärmeschublade

– Rezeptheft „Backen – Braten – Garen im Backofen mit Mikrowelle“

– Entkalkungstabletten und ein Kunststoffschlauch mit Halter zum Entkalken des Verdampfungssystems

– Kippsicherung einschließlich Schrauben zur Befestigung des Range Cooker

– diverses Zubehör

16

Erste Inbetriebnahme

Erste Reinigung

 Entfernen Sie evtl. angebrachte

Schutzfolien.

 Nehmen Sie die Antirutschmatte aus der Schublade und reinigen Sie sie mit warmem Wasser, Handspülmittel und einem sauberen Schwammtuch oder einem sauberen, feuchten Mikrofasertuch.

 Trocknen Sie die Antirutschmatte mit einem weichen Tuch.

 Reinigen Sie die Schublade vor dem

Aufheizen innen und außen mit einem feuchten Tuch von eventuellem Staub und Verpackungsresten.

 Trocknen Sie die Oberflächen mit einem weichen Tuch.

 Legen Sie die Antirutschmatte wieder in die Schublade.

Schublade erstmalig aufheizen

Heizen Sie die leere Schublade mindestens zwei Stunden auf.

 Schalten Sie die Schublade durch

Berühren der Ein-/Aus-Taste  ein.

 Berühren Sie die Sensortaste  so oft, bis das Symbol  leuchtet.

 Berühren Sie die Sensortaste  so oft, bis die LED rechts außen leuchtet.

 Berühren Sie die Sensortaste  so oft, bis 2h leuchtet.

 Schließen Sie die Schublade.

Die Schublade schaltet sich nach zwei

Stunden automatisch aus.

Die Schublade ist mit einem Kontaktschalter ausgestattet. Heizung und

Lüfter der Schublade arbeiten nur, wenn sie geschlossen ist.

Die Bauteile aus Metall sind mit einem

Pflegemittel geschützt. Deshalb kommt es vorübergehend zur Geruchsbildung, wenn die Schublade das erste Mal aufgeheizt wird. Die Geruchsbildung und eventuell auftretender Dunst vergehen nach kurzer Zeit und weisen nicht auf einen Falschanschluss oder Gerätedefekt hin.

Sorgen Sie während dieser Zeit für eine gute Belüftung der Küche.

17

Bedienung

Schublade öffnen und schlie-

ßen

Die Schublade ist mit einer Antirutschmatte ausgelegt, die das Verrutschen des Geschirrs beim Öffnen und

Schließen der Schublade verhindert.

 Drücken Sie leicht auf die Mitte der

Blende, um die Schublade zu öffnen oder zu schließen.

Bedienprinzip

Die Ein-/Aus-Taste  muss frei von

Verschmutzungen und Flüssigkeiten bleiben. Die Sensortaste reagiert anderenfalls nicht, oder es kommt zu unbeabsichtigten Schaltvorgängen.

Wenn Flüssigkeiten in das Innere der

Schublade gelangen, kann dies einen Kurzschluss auslösen.

Öffnen und schließen Sie die beladene Schublade vorsichtig, damit Flüssigkeiten nicht überschwappen können.

 Öffnen Sie die Schublade.

 Schalten Sie die Schublade durch

Berühren der Ein-/Aus-Taste  ein.

 Berühren Sie die Sensortaste  so oft, bis die gewünschte Betriebsart leuchtet.

 Berühren Sie die Sensortaste  so oft, bis die LED der gewünschten

Temperatur leuchtet.

 Wenn Sie eine Zeit einstellen möchten, berühren Sie die Sensortaste  so oft, bis die gewünschte Stundenangabe leuchtet.

 Schließen Sie die Schublade.

18

Bedienung

Betriebsarten

Folgende Betriebsarten stehen zur Auswahl

– 

Tassen/Gläser wärmen

– 

Servier-/Essgeschirr wärmen

– 

Speisen warmhalten

– 

Niedertemperaturgaren

Betriebsart wählen

Die zuletzt gewählte Betriebsart ist beim nächsten Einschalten automatisch eingestellt und wird im Bedienfeld angezeigt.

 Berühren Sie die Sensortaste  so oft, bis die gewünschte Betriebsart leuchtet.

Die Gourmet-Wärmeschublade ist mit einem Lüfter ausgestattet, der die erwärmte Luft in der Schublade verteilt.

In den Betriebsarten „Tassen/Gläser wärmen“ und „Servier-/Essgeschirr wärmen“ läuft der Lüfter ständig, in der

Betriebsart „Speisen warmhalten“ und

„Niedertemperaturgaren“ in Intervallen.

 Vorsicht!

Geschirr braucht länger, um warm zu werden, kann aber sehr heiß werden!

Sie können in der Gourmet-Wärmeschublade gleichzeitig Speisen warmhalten und Geschirr erwärmen. Verwenden Sie dazu die Betriebsart „Speisen warmhalten“.

19

Bedienung

Temperatur-Einstellungen

Jeder Betriebsart ist ein Temperaturbereich zugeordnet. Die werkseitig eingestellten Vorschlagstemperaturen sind fett gedruckt. Durch Berühren der Sensortaste  kann die Temperatur in 5°-Schritten geändert werden.

Die zuletzt gewählte Temperatur ist beim nächsten Einschalten automatisch eingestellt und wird im Display angezeigt (Ausnahme: Niedertemperaturgaren).

Temperatur-

Anzeige

    

    

    

    

    

50

55

60

40

45

70

75

80

60

65

Temperatur

[°C] *

65

70

75

80

85

75

80

85

65

70

* ungefähre Temperaturangaben, gemessen im leeren Zustand in der Mitte der Gourmet-

Wärmeschublade

20

Dauer

Lassen Sie die Gourmet-Wärmeschublade im Dauerbetrieb nicht längere Zeit unbeaufsichtigt. Lange

Warmhaltezeiten führen zum Austrocknen und eventuell zur Selbstentzündung der Speise.

Die Gourmet-Wärmeschublade ist mit einer Sicherheitsausschaltung ausgestattet, die nach maximal 12

Stunden Dauerbetrieb das Gerät abschaltet.

Die Gourmet-Wärmeschublade ist auf

Dauerbetrieb eingestellt (Ausnahme:

Niedertemperaturgaren).

Durch Berühren der Sensortaste  kann eine begrenzte Dauer gewählt werden: 1-mal berühren 1 Stunde (1h),

2-mal 2 Stunden (2h) usw. bis maximal

4 Stunden.

Durch die fünfte Berührung wird wieder der Dauerbetrieb hergestellt.

Bedienung

21

Speisen warmhalten

Die Mindesttemperatur zum Warmhalten von Speisen (65 °C) darf nicht unterschritten werden.

Wählen Sie zum Warmhalten der

Speisen ausschließlich die Betriebsart  „Speisen warmhalten“, um die

Mindesttemperatur sicherzustellen.

Diese Betriebsart dient zum Warmhalten von Speisen direkt nach ihrer Zubereitung, also noch im heißen Zustand.

Diese Betriebsart dient nicht zum Wiedererwärmen von kaltgewordenen Speisen!

Wählen Sie die Betriebsart

Geschirr in die Schublade.

Das Geschirr wird heiß.

 .

Wählen Sie die gewünschte Dauer.

 Heizen Sie die Gourmet-Wärmeschublade 15 Minuten vor, um sicherzustellen, dass der Innenraum die erforderliche Temperatur erreicht. Stellen Sie während des Vorheizens das

Verwenden Sie Topfhandschuhe, wenn Sie heißes Geschirr anfassen.

 Nehmen Sie nach 15 Minuten das vorgewärmte Geschirr aus der

Schublade und füllen Sie die heißen

Speisen ein.

 Stellen Sie das Geschirr in die Schublade und schließen Sie die Schublade vorsichtig, damit keine flüssigen

Speisen überschwappen können.

Tipps

– Füllen Sie die heißen Speisen in vorgewärmtes Geschirr. Stellen Sie dazu das Geschirr während des Vorheizens in die Schublade.

– Decken Sie gebratene oder frittierte

Speisen, die kross bleiben sollen, nicht ab. Halten Sie diese Speisen bei höherer Temperatur warm.

– Decken Sie flüssige und sehr feuchte

Speisen, die eine Haut bekommen können, mit Alufolie oder einem Teller ab.

– Füllen Sie das Geschirr nicht zu voll, damit nichts überschwappt

– Frisch zubereitete Speisen sind heißer als warmgehaltene Speisen. Servieren Sie warmgehaltene Speisen auf vorgewärmten Tellern.

– Nährstoffverluste beginnen bei der

Zubereitung von Lebensmitteln und setzen sich beim Warmhalten fort. Je länger Lebensmittel warmgehalten werden, desto größer sind die Nährstoffverluste.

– Wir empfehlen Speisen nicht über einen langen Zeitraum warmzuhalten, da sie sonst nachgaren.

– Bei mehrfachem Öffnen der Schublade können die Lebensmittel abkühlen.

22

Speisen warmhalten

Einstellungen

Lebensmittel

Steak rare

Auflauf / Gratin

Braten

Eintopf

Fischstäbchen

Fleisch in Sauce

Gemüse in Sauce

Gulasch

Kartoffelpüree

Menü

Ofenkartoffeln /

Pellkartoffeln

Panierte Schnitzel

Pfannkuchen /

Reibekuchen

Pizza

Salzkartoffeln

Sauce

Strudel

Weißbrot erwärmen

Brötchen erwärmen

Geschirr

Teller

Gratinform

Teller

Topf

Pfanne

Topf

Topf

Topf

Topf

Teller

Teller / Topf

Pfanne

Teller

Teller

Topf

Topf

Teller

Geschirr abdecken nein ja ja ja ja ja ja nein ja ja ja nein nein nein ja ja nein nein nein

Temperatur bei

Einstellung  

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

    

23

Geschirr wärmen

Tipps

– Verteilen Sie das Geschirr möglichst auf der ganzen Fläche. Hohe Tellerstapel erwärmen sich langsamer als einzelne Geschirrteile. Lassen sich hohe Tellerstapel nicht vermeiden, platzieren Sie sie vorn in der Gourmet-Wärmeschublade.

– Stellen Sie keine großen Platten hochkant vor die Lüftungsschlitze.

Sie verdecken die Austrittsöffnungen für die erwärmte Luft. Das Geschirr wird nicht gleichmäßig erwärmt.

– Wählen Sie für Tassen und Gläser ausschließlich die Betriebsart   „Tassen/Gläser wärmen“, um sicherzustellen, dass die Höchsttemperatur

(60 °C) nicht überschritten wird.

– Erwärmtes Geschirr verliert sehr schnell seine Temperatur. Entnehmen

Sie es daher erst kurz vor dem Benutzen.

Aufheizzeiten

Unterschiedliche Faktoren beeinflussen die Aufheizzeit:

– Material und Dicke des Geschirrs

– Beladungsmenge

– Beladungsanordnung

– Temperatureinstellung

Absolute Angaben sind daher nicht möglich. Als Anhaltspunkte können folgende Werte genannt werden.

Bei der Betriebsart  dauert die gleichmäßige Erwärmung von Menügeschirr für 6 Personen ca. 30 - 35 Minuten.

Ermitteln Sie im praktischen Gebrauch die optimalen Einstellungen für Ihren

Haushalt.

24

Geschirr wärmen

Fassungsvermögen

Das Fassungsvermögen ist abhängig von Ihren Geschirrmaßen und dem Geschirrgewicht. Überladen Sie die Schublade nicht. Die Schublade darf mit maximal 25 kg belastet werden.

Die folgenden Bestückungsbeispiele sind Anhaltspunkte:

Menügeschirr für 6

Personen oder jeweils

6 Essteller

6 Suppenteller

6 Dessertteller

1 Ovale Platte

1 Servierschüssel

1 Servierschüssel

12 Essteller

18 Suppenteller

16 Suppentassen

6 Essteller

6 Suppenteller

6 Pizzateller

72 Espressotassen

30 Cappuccinotassen

30 Groggläser

 26 cm

 23 cm

 19 cm

32 cm

 16 cm

 13 cm

 26 cm

 23 cm

 10 cm

 26 cm

 23 cm

 36 cm

 5,9 cm

 8,8 cm

 6,7 cm / 8 cm Höhe

25

Niedertemperaturgaren

Beim Niedertemperaturgaren wird Gargut bei einer niedrigen Temperatur über einen langen Zeitraum gegart. Bei dieser Art der Zubereitung wird das Gargut schonend gegart, es verliert weniger

Flüssigkeit und bleibt saftig und zart.

Wenn Speisenthermometer von anderen Miele Einbaugeräten in der

Schublade verwendet werden, beeinflussen sie unter Umständen die

Einbaugeräte.

Verwenden Sie die Speisenthermometer der Miele Einbaugeräte nur in den entsprechenden Einbaugeräten.

Gardauer

Die Gardauer ist abhängig von der Grö-

ße des Fleischstückes und kann zwischen 1 und 6 Stunden betragen.

Heizen Sie die Schublade 15 Minuten vor, um sicherzustellen, dass der Innenraum die erforderliche Temperatur erreicht.

Beispiel:

Gewählte Dauer 1h tatsächliche Betriebszeit 1 Stunde und

15 Minuten

Wir empfehlen ein handelsübliches

Speisenthermometer zur Anzeige der

Kerntemperatur zu verwenden. So kann das Gargut genau auf den Punkt gegart werden.

Kerntemperatur

In der Schublade kann bis zu einer

Kerntemperatur von 70 °C gegart werden. Gargut, dessen Kerntemperatur höher als 70 °C sein muss, kann nicht in der Schublade zubereitet werden.

Die Höhe der Kerntemperatur gibt Auskunft über den Gargrad im Innern des

Garguts.

Für Fleisch gilt, je niedriger die Kerntemperatur ist, desto weniger ist das

Fleischstück durchgegart:

– 45–50 °C = englisch

– 55–60 °C = medium

– 65 °C = durch

Hinweise

– Das Fleisch sollte gut abgehangen sein.

– Eine gute Qualität des Fleisches ist entscheidend für ein gutes Garergebnis.

– Das Fleisch muss Zimmertemperatur haben. Nehmen Sie es ca. 1 Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank.

– Braten Sie das Fleischstück von allen

Seiten scharf an.

26

Niedertemperaturgaren

Betriebsart Niedertemperaturgaren verwenden

 Wählen Sie die Betriebsart   Niedertemperaturgaren.

 Stellen Sie das hitzebeständige Geschirr auf den Schubladenboden.

Die Schublade wird automatisch 15 Minuten vorgeheizt und läuft dann mit der voreingestellten Temperatur 85 °C und der voreingestellten Dauer 4h.

 Geben Sie nach der Vorheizphase das Fleisch auf das Geschirr.

 Wenn Sie ein Speisenthermometer verwenden:

Stecken Sie das Speisenthermometer so in das Fleisch, dass die Spitze des

Metallstabes in der Mitte des Fleischkerns platziert ist. Achten Sie darauf, dass es nicht an den Knochen stößt oder in eine Fettschicht gesteckt wird, da sonst das Ergebnis verfälscht werden kann.

 Braten Sie das Fleischstück während der Aufheizphase von allen Seiten scharf an.

Wenn Sie mit anderen Einstellungen garen möchten, beachten Sie die Angaben in den nachfolgenden Gartabellen.

 Wählen Sie die Betriebsart   Niedertemperaturgaren.

 Wählen Sie die gewünschte Temperatur.

 Wählen Sie die gewünschte Dauer.

Tipps

– Garen Sie das Gargut nicht ganz durch. Nach dem Garen folgt noch das Anbraten.

– Das Gargut kann sofort aufgeschnitten werden. Es ist keine Ruhezeit erforderlich.

– Servieren Sie das Gargut auf vorgewärmten Tellern, damit es nicht so schnell abkühlt.

27

Niedertemperaturgaren

Gartabelle Rind

Fleischsorte

Medaillons

3-4 cm Höhe

Hüftsteak ca. 170 g

Rumpsteak ca. 200 g

  [min]

1 pro Seite

1–2 pro Seite

2 pro Seite

1 pro Seite

2 pro Seite

2 pro Seite

1 pro Seite

1–2 pro Seite

2 pro Seite

 * [°C]

45–50

55–60

65

45–50

55–60

65

45–50

55–60

65

  [min]

45–60

65–80

95–110

45–60

65–80

95–110

35–45

45–60

95–110

 Anbratzeit /  Kerntemperatur /  Garzeit /  Einstellung Temperatur

    

    

    

    

    

    

    

    

    

* 45-50 °C englisch / 55-60 °C medium / 65 °C durch

Gartabelle Kalb

Fleischsorte

Medaillons

3-4 cm Höhe

Steak ca. 160 g

2 cm Höhe

  [min]

1 pro Seite

2 pro Seite

2 pro Seite

1 pro Seite

2 pro Seite

2 pro Seite

 * [°C]

45–50

55–60

65

45–50

55–60

65

  [min]

40–55

60–75

90–105

15–30

30–45

65–80

 Anbratzeit /  Kerntemperatur /  Garzeit /  Einstellung Temperatur

    

    

    

    

    

    

* 45-50 °C englisch / 55-60 °C medium / 65 °C durch

28

Niedertemperaturgaren

Gartabelle Fisch

Fleischsorte

Lachs

400 g

Forelle (ganz) ca. 350 g

Kabeljau/Skrei

200 g

Dorade (ganz) ca. 480–500 g

Wolfsbarsch (ganz) ca. 480–500 g

  [min]

2 auf der Hautseite

2 pro Seite ohne Anbraten

2 pro Seite

2 pro Seite

  [°C]

52

52

52

52

52

  [min]

45–60

15–30

75–90

25–40

20–35

 Anbratzeit /  Kerntemperatur /  Garzeit /  Einstellung Temperatur

    

    

    

    

    

Gartabelle Schwein

Fleischsorte

Filet ca. 550 g

Medaillons ca. 4 cm Höhe

  [min]

6–8 insgesamt

2 pro Seite

 * [°C]

65

65

  [min] 

90–110     

85–100     

 Anbratzeit /  Kerntemperatur /  Garzeit /  Einstellung Temperatur

* 65 °C durch

29

Niedertemperaturgaren

Gartabelle Lamm

Fleischsorte

Lammkarree** ca. 170 g

Lammkarree** ca. 400 g

Lammrücken ausgelöst** ca. 600 g

  [min]

2–4

2–4

2–4

2–4

2 pro Seite

2 pro Seite

 * [°C]

60

65

60

65

60

65

  [min]

45–60

85–100

45–60

85–100

45–60

95–110

 Anbratzeit /  Kerntemperatur /  Garzeit /  Einstellung Temperatur

* 60 °C medium / 65 °C durch

** Verwenden Sie eine ofenfeste Form.

    

    

    

    

    

    

Gartabelle Wild

Fleischsorte

Hirschmedaillons**

3–4 cm Höhe

Rehrücken ausgelöst** ca. 800 g

  [min]

2 pro Seite

2 pro Seite

2 pro Seite

2 pro Seite

 * [°C]

60

65

60

65

  [min]

65–80

95–110

55–70

95–110

 Anbratzeit /  Kerntemperatur /  Garzeit /  Einstellung Temperatur

* 60 °C medium / 65 °C durch

** Verwenden Sie eine ofenfeste Form.

    

    

30

Weitere Anwendungsmöglichkeiten

Lebensmittel

Beerenobst auftauen

Geschirr Geschirr abdecken nein Schüssel / Teller

Schüssel nein Gelatine auflösen

Hefeteig gehen lassen

Joghurt zubereiten

Schüssel ja, mit

Teller

– Joghurtgläser mit

Deckel

Topf ja, mit

Deckel

Milchreis zu

Ende quellen lassen

Schokolade schmelzen

TK-Gemüse auftauen

Schüssel

Schüssel nein nein

Temperatur bei Einstellung  

    

    

    

    

    

Temperatur bei Einstellung  

    

    

Dauer

[Std:Min]

0:50

0:15

0:30

5:00

0:40

0:20

1:00

31

Reinigung und Pflege

 Verbrennungsgefahr!

Die Gourmet-Wärmeschublade muss ausgeschaltet und abgekühlt sein.

 Verletzungsgefahr!

Der Dampf eines Dampfreinigers kann an spannungsführende Teile gelangen und einen Kurzschluss verursachen.

Verwenden Sie zur Reinigung der

Gourmet-Wärmeschublade niemals einen Dampfreiniger.

 Beschädigungsgefahr!

Wenn ungeeignete Reinigungs- und

Spülmittel verwendet werden, können die Oberflächen beschädigt werden.

Verwenden Sie zur Reinigung ausschließlich haushaltsübliche Spülmittel.

Alle Oberflächen können sich verfärben oder verändern, wenn Sie ungeeignete Reinigungsmittel verwenden.

Insbesondere die Front des Backofens wird durch Backofenreiniger beschädigt.

Alle Oberflächen sind kratzempfindlich. Bei Glasflächen können Kratzer unter Umständen zum Zerbrechen führen.

Entfernen Sie Rückstande von Reinigungsmitteln sofort.

Reinigen und trocknen Sie die gesamte

Gourmet-Wärmeschublade nach jedem

Benutzen. Lassen Sie die Gourmet-

Wärmeschublade abkühlen.

Ungeeignete Reinigungsmittel

Um die Oberflächen nicht zu beschädigen, vermeiden Sie bei der Reinigung

– soda-, ammoniak-, säure- oder chloridhaltige Reinigungsmittel,

– kalklösende Reinigungsmittel,

– scheuernde Reinigungsmittel, z. B.

Scheuerpulver, Scheuermilch, Putzsteine,

– lösemittelhaltige Reinigungsmittel,

– Edelstahl-Reinigungsmittel,

– Geschirrspülmaschinen-Reiniger,

– Backofensprays,

– Glasreiniger,

– scheuernde harte Schwämme und

Bürsten, z. B. Topfschwämme,

– scharfe Metallschaber.

32

Reinigung und Pflege

Gerätefront und Innenraum reinigen

Die Ein-/Aus-Taste muss frei von Verschmutzungen und Flüssigkeiten bleiben. Die Sensortaste reagiert anderenfalls nicht, oder es kommt zu unbeabsichtigten Schaltvorgängen.

 Entfernen Sie normale Verschmutzungen am besten sofort mit warmem

Wasser, Handspülmittel und einem sauberen Schwammtuch oder einem sauberen, feuchten Mikrofasertuch.

 Entfernen Sie Rückstände von Reinigungsmitteln gründlich mit klarem

Wasser.

Dies ist besonders wichtig bei

PerfectClean-veredelten Teilen, da

Rückstände von Reinigungsmitteln den Antihafteffekt beeinträchtigen.

 Trocknen Sie die Oberflächen anschließend mit einem weichen Tuch.

Antirutschauflage reinigen

Reinigen Sie die Antirutschauflage nicht in der Spül- oder Waschmaschine.

Trocknen Sie die Antirutschauflage niemals im Backofen!

 Nehmen Sie die Antirutschauflage zur

Reinigung heraus.

 Reinigen Sie die Antirutschauflage ausschließlich von Hand mit warmem

Wasser und einem milden Spülmittel und trocknen Sie sie anschließend mit einem Tuch.

 Legen Sie die Antirutschauflage erst wieder in die Schublade, wenn sie ganz trocken ist.

33

Was tun, wenn ...

Sie können die meisten Störungen und Fehler, zu denen es im täglichen Betrieb kommen kann, selbst beheben. In vielen Fällen können Sie Zeit und Kosten sparen, da Sie nicht den Kundendienst rufen müssen.

Die nachfolgenden Tabellen sollen Ihnen dabei helfen, die Ursachen einer Störung oder eines Fehlers zu finden und zu beseitigen.

Problem Ursache und Behebung

Gourmet-Wärmeschublade heizt nicht.

Die Speise ist nicht warm genug.

Die Gourmet-Wärmeschublade hat keinen Strom.

 Prüfen Sie, ob die Sicherung der Elektroinstallation ausgelöst hat. Rufen Sie eine Elektrofachkraft oder den Miele Kundendienst.

Die Betriebsart  „Speisen warmhalten“ ist nicht eingestellt.

 Stellen Sie die korrekte Betriebsart ein.

Die eingestellte Temperatur ist zu niedrig.

 Stellen Sie eine höhere Temperatur ein.

Die Lüftungsschlitze sind verdeckt.

 Sorgen Sie dafür, dass die Luft zirkulieren kann.

Die Speise ist zu heiß.

Die Betriebsart  „Speisen warmhalten“ ist nicht eingestellt.

 Stellen Sie die korrekte Betriebsart ein.

Die eingestellte Temperatur ist zu hoch.

 Stellen Sie eine niedrigere Temperatur ein.

Das Geschirr ist nicht warm genug.

Die Betriebsart  „Servier-/Essgeschirr wärmen“ ist nicht eingestellt.

 Stellen Sie die korrekte Betriebsart ein.

Die eingestellte Temperatur ist zu niedrig.

 Stellen Sie eine höhere Temperatur ein.

Die Lüftungsschlitze sind verdeckt.

 Sorgen Sie dafür, dass die Luft zirkulieren kann.

Das Geschirr wurde nicht lange genug erwärmt.

 Die Aufheizzeit von Geschirr wird von unterschiedlichen Faktoren beeinflusst (sie Kapitel „Geschirr wärmen“).

34

Was tun, wenn ...

Problem

Das Geschirr ist zu heiß.

Ursache und Behebung

Die Betriebsart  „Servier-/Essgeschirr wärmen“ bzw.  „Tassen/ Gläser wärmen“ ist nicht eingestellt.

 Stellen Sie die korrekte Betriebsart ein.

Die eingestellte Temperatur ist zu hoch.

 Stellen Sie eine niedrigere Temperatur ein.

Geräusche während des

Betriebes

Das Geräusch stammt von dem Gebläse, das für eine gleichmäßige Verteilung der Wärme sorgt. Bei den

Betriebsarten „Speisen warmhalten“ und „Niedertemperaturgaren“ arbeitet das Gebläse in Intervallen.

Das ist keine Störung!

35

Kundendienst

Kontakt bei Störungen

Bei Störungen, die Sie nicht selbst beheben können, benachrichtigen Sie Ihren Miele Fachhändler oder den Miele

Kundendienst.

Die Telefonnummer des Miele Kundendienstes finden Sie am Ende dieses Dokumentes.

Der Kundendienst benötigt die Modellbezeichnung und die Fabrikationsnummer. Beide Angaben finden Sie auf dem

Typenschild.

Typenschild

Das Typenschild befindet sich hinter der

Sockelblende. Die Sockelblende ist mit

Magneten am Sockel des Range Cookers befestigt, so dass sie einfach abgenommen und wieder befestigt werden kann.

Dort finden Sie die Modellbezeichnung

Ihres Range Cookers, die Fabrikationsnummer sowie die Anschlussdaten

(Netzspannung/Frequenz/maximaler

Anschlusswert).

Halten Sie diese Informationen bereit, wenn Sie Fragen oder Probleme haben, damit Miele Ihnen gezielt weiterhelfen kann.

Garantie

Die Garantiezeit beträgt 2 Jahre.

Weitere Informationen entnehmen Sie den mitgelieferten Garantiebedingungen.

36

Urheberrechte und Lizenzen

Für die Bedienung und Steuerung des Gerätes nutzt Miele Software.

Die urheberrechtlichen Befugnisse von Miele und weiterer betroffener Softwarelieferanten (z. B. Adobe) sind zu respektieren.

Miele und seine Lieferanten behalten sich jegliche Rechte an den Softwarekomponenten vor.

Insbesondere sind verboten:

– Vervielfältigung und Verbreitung,

– Erzeugung von Veränderungen und abgeleiteten Ständen,

– Dekompilierung, Rückwärtsentwicklung, Zerlegung und anderweitige Reduzierungen der Software.

Dieses Produkt enthält Adobe® Flash® Player Software unter Lizenz der Adobe

Systems Incorporated, Adobe Macromedia Software LLC. Adobe und Flash sind eingetragene Markenzeichen der Adobe Systems Incorporated.

In die Software sind auch unter GNU General Public License sowie unter weitere

Open Source Lizenzen fallende Komponenten integriert.

Sie können eine Übersicht über die integrierten Open Source Komponenten nebst einer Kopie der jeweiligen Lizenz unter http://www.miele.com/device-software-licences nach Eingabe Ihres konkreten Produktnamens erhalten.

Miele übergibt den Quellcode für alle Komponenten der unter der GNU General

Public License und vergleichbaren Open Source Lizenzen lizensierten Software.

Um einen solchen Quellcode zu erhalten, senden Sie eine E-Mail an [email protected].

37

Konformitätserklärung

Hiermit erklärt Miele, dass dieser Range

Cooker der Richtlinie 2014/53/EU entspricht.

Der vollständige Text der EU-Konformitätserklärung ist unter einer der folgenden Internetadressen verfügbar:

– Produkte, Download, auf www.miele.de

– Service, Informationen anfordern,

Gebrauchsanweisungen, auf www.miele.de/haushalt/informationsanforderung-385.htm durch Angabe des Produktnamens oder der Fabrikationsnummer

Frequenzband des WLAN-Moduls

Maximale Sendeleistung des

WLAN-Moduls

2,412 GHz –

2,472 GHz

< 100 mW

38

Deutschland:

Miele & Cie. KG

Carl-Miele-Straße 29

33332 Gütersloh

Telefon: 0800 22 44 666 (kostenfrei)

Mo-Fr

Sa+So

8-20 Uhr

9-18 Uhr

Telefax: 05241 89-2090

Miele im Internet: www.miele.de

E-Mail: [email protected]

Österreich:

Miele Gesellschaft m.b.H.

Mielestraße 1

5071 Wals bei Salzburg

Telefon: 050 800 800 (Festnetz zum Ortstarif;

Mobilfunkgebühren abweichend)

Mo-Fr 8-17 Uhr

Telefax: 050 800 81219

Miele im Internet: www.miele.at

E-Mail: [email protected]

Luxemburg:

Miele S.à.r.l.

20, rue Christophe Plantin

Postfach 1011

L-1010 Luxemburg/Gasperich

Telefon: 00352 4 97 11-30

Telefon: 00352 4 97 11-45

Mo-Do

Fr

8.30-12.30, 13-17 Uhr

8.30-12.30, 13-16 Uhr

(Kundendienst)

(Produktinformation)

Telefax: 00352 4 97 11-39

Miele im Internet: www.miele.lu

E-Mail: [email protected]

HR 1956-1 de-DE, AT M.-Nr. 11 171 290 / 00

Werbung

Verwandte Handbücher