Oranier EBP 9882 06 Bedienungsanleitung

Add to my manuals
28 Pages

advertisement

Oranier EBP 9882 06 Bedienungsanleitung | Manualzz

DE

Bedienungs- und Installationsanleitung

Einbaubackofen mit Pyrolyse

EBP 9882 06

4029808414563

Sehr geehrter Kunde,

vielen Dank, dass Sie sich für ein ORANIER-Haushaltsgerät entschieden haben!

ORANIER-Haushaltsgeräte bieten Ihnen ausgereifte und zuverlässige Technik, Funktionalität und ansprechendes

Design.

Sollten Sie trotz unserer sorgfältigen Qualitätskontrolle einmal etwas zu beanstanden haben, so wenden Sie sich bitte an unseren zentralen Kundendienst, hier wird man Ihnen gerne behilflich sein:

Kundenservice / Ersatzteile eMail [email protected]

Zentrale Küchentechnik

Telefon 0 64 62 / 9 23-355

Telefax 0 64 62 / 9 23-359

Zentrale Heiztechnik

Telefon 0 64 62 / 9 23-360

Telefax 0 64 62 / 9 23-369

Alle Dienste sind erreichbar

Mo - Do 7.30 - 17.00 Uhr

Fr 7.30 - 15.00 Uhr

Außerhalb der Dienstzeiten teilen Sie uns Ihre Wünsche bitte per eMail oder Telefax mit.

Ländervertretungen:

Österreich

ORANIER Heiz- und Kochtechnik GmbH

Niederlassung Österreich

Dürrnberger Straße 5 · 4020 Linz

Telefon

Telefax eMail

<43> 07 32 / 66 01 88

<43> 07 32 / 66 02 23 [email protected]

Schweiz

Gas-Center Chur M. Honegger AG

Sägenstraße 75 · 7000 Chur

Telefon

Telefax eMail

<41> 81-2 53 70 71

<41> 81-2 53 73 31 [email protected]

Luxemburg

Energus SA

40, rue Rangwee · 2412 Luxembourg

Telefon

Telefax eMail

<352> 40 83 80

<352> 40 83 81 [email protected]

2

D AT CH

Inhalt

Ausstattung

Zubehör

Sicherheitshinweise

Einbau

Stromanschluss

Austausch des Netzkabels

Einbaumaße

Benutzung

Das Display im Detail

Uhrzeit einstellen

Garvorgang starten

Garvorgang programmieren

Kurzzeitwecker einstellen

ECO-Garvorgang starten

Garfunktionen

Reinigung des Garraums

Was ist eine Pyrolyse ?

Wann muss eine Pyrolyse durchgeführt werden ?

Wie wird eine Pyrolyse durchgeführt ?

Wie wird eine Glühbirne ausgewechselt ?

Was können Sie bei Funktionsstörungen tun ?

Zusätzlich für Österreich: Durch elektronische Bauteile kann im Fehlerfall ein

Fehlerstrom mit einem Gleichstrom- Anteil von mehr als 6 mA oder von mehr als 20% des Gesamtfehlerstroms verursacht werden. Es sind daher in der Installation unbedingt gleichstromsensitive Fehlerstrom-Schutzschalter zu verwenden.

In der

Gebrauchsanweisung geben Ihnen die Zeichen,

Sicherheitshinweise und

Ratschläge und Tipps.

DE

3

S.4

S.5

S.6

S.7

S.8

S.9

S.19

S.19

S.20

S.21

S.23

S.10

S.11

S.12

S.13-14

S.14

S.15

S.16-17

Ausstattung

A

B

C

D

E

TRANSPARENT AREA

4

A

Programmiervorrichtung

B

Funktionswahlschalter

C

Funktionswahlschalter

GERÄTEBESCHREIBUNG

D

Lampe

E

Einschubebenen

F

Erfassungskontakt der

Türöffnung

DE

F

Zubehör

Vorne

Hinten

Kippsicherer Einschubrost

Der Einschubrost ist für jede Art von Kochgeschirr und

Kuchenformen zum Kochen, Braten und Backen geeignet.

Zum Grillen wird das Gargut direkt auf den Rost gelegt.

Backblech / Fettpfanne

Zum Auffangen von Bratensaft oder Fett wird das Blech unter den Rost geschoben.

Vermeiden Sie, zu bratendes Fleisch direkt auf dieses Blech zu legen, da dies eine starke Verschmutzung der Backofenwände durch Fettspritzer zur Folge hätte.

Das Blech nicht direkt auf den Backofenboden stellen, da dies die Email-Beschichtung beschädigen könnte.

Tiefes Blech

Zum Auffangen von Bratensaft oder Fett.

Halb mit Wasser gefüllt kann es auch zum Garen im Wasserbad verwendet werden.

Vermeiden Sie, zu bratendes Fleisch direkt auf dieses Blech zu legen, da dies eine starke Verschmutzung der Backofenwände durch Fettspritzer zur Folge hätte.

Das Blech nicht direkt auf den Backofenboden stellen, da dies die Email-Beschichtung beschädigen könnte.

Teleskopauszüge

Mit diesem System kann das Blech ganz aus dem Backofen herausgezogen werden, so dass das Gericht von allen

Seiten leicht zugänglich ist.

Sollten Sie Teleskopauszüge (Sonderzubehör) verwenden, so müssen auch diese herausgenommen werden, bevor eine Pyrolyse-Reinigung vorgenommen wird.

Alle Zubehörteile unbedingt herausnehmen, bevor eine

PYROLYSE-Reinigung vorgenommen wird.

DE

5

Bitte nehmen Sie diese Hinweise zur Kenntnis, bevor Sie Ihren Backofen einbauen und benutzen. Dieser

Backofen wurde zur Benutzung von Privatpersonen in ihrer Wohnung entworfen. Er ist ausschließlich zum Garen von Nahrungsmitteln bestimmt und enthält keine Bestandteile auf Asbestbasis.

ERSTE BENUTZUNG:

Bevor Sie Ihren Backofen das erste Mal benutzen, müssen Sie ihn bei geschlossener Tür etwa 15

Minuten bei stärkster Hitze aufheizen, damit das Gerät "eingefahren" wird. Die Mineralwolle, welche den

Garraum umgibt, kann am Anfang einen, auf ihre Zusammensetzung zurückzuführenden Geruch ausströmen. Ebenso werden Sie vielleicht das Ausströmen von Rauch feststellen. Dies ist jedoch normal.

BENUTZUNG DANACH:

- Vergewissern Sie sich, dass die Backofentür gut geschlossen ist, damit die Dichtung ihre Funktion korrekt erfüllen kann.

- Achten Sie darauf, dass niemand sich auf die geöffnete Backofentür stützt oder setzt.

- Bei Benutzung des Grills mit leicht geöffneter Tür können die erreichbaren Teile oder Flächen heiiss werden. Kleine Kinder davon fernhalten.

- Während der Benutzung wird das Gerät heiss. Die Heizelemente dürfen nicht berührt werden.

- Nach einem Garvorgang die Zubehörteile des Backofens (Grill, Bratspieß, Fettpfanne, Spießträger ... ) nie ohne Handschutz herausnehmen. Benutzen Sie einen Handschuh oder einen isolierenden Topflappen.

- Legen Sie Ihren Backofen nicht mit Alufolie aus, da sonst eine Hitzeanstauung entsteht, die sich auf das Gar- oder Bratergebnis nachteilig auswirken und das Email beschädigen würde.

- Bevor Sie Ihren Backofen mittels einer Pyrolyse reinigen, alle Backofenzubehörteile sowie größere Überlaufreste entfernen.

- Keine Dampf- oder Hochdruckreiniger benutzen.

- Während einer Pyrolyse werden die erreichbaren Flächen heisser als bei normalen Benutzungen. Kleine

Kinder vom Backofen fernhalten.

- Zu Ihrer Sicherheit ist der Backofen mit einer AUTOMATISCHEN ABSCHALTVORRICHTUNG ausgestattet die funktioniert, wenn Sie versehentlich vergessen haben, ihn abzuschalten. Nach 10

Stunden Betrieb wird die Funktion AS (Automatic Stop) aktiviert und Ihr Backofen hört auf zu heizen.

AS erscheint anstelle der Uhrzeit und Sie hören eine bestimmte Zeit lang eine Serie von 2 aufeinanderfolgenden Pieptönen.

UMWELTSCHUTZ

Die Verpackungsmaterialien dieses Geräts sind recyclebar. Entsorgen Sie sie in den von den Gemeinden eigens zur Verfügung gestellten Containern und tragen Sie auf diese Weise zu ihrem Recycling und zum

Umweltschutz bei.

Ihr Gerät enthält zahlreiche recyclingfähige Materialien. Es wurde deshalb mit diesem Zeichen versehen, um Sie darauf hinzuweisen, dass diese Geräte nach ihrem Gebrauch nicht mit dem übrigen Hausmüll entsorgt werden dürfen. Das von Ihrem Hersteller in die Wege geleitete Recycling kann somit in Übereinstimmung mit der europäischen Richtlinie 2002/96/CE über Elektro- und Elektronik-Altgeräte unter optimalen Bedingungen erfolgen. Ihre Gemeindebehörden oder Ihr Händler informieren

Sie gerne über die zu Ihrem Wohnort am nächsten liegenden Sammelstellen.

Wir danken Ihnen für Ihren Beitrag zum Umweltschutz.

6

DE

Einbau

Elektrischer Anschluss

Allgemeiner Hinweis:

Das Gerät wurde gemäß der europäischen Norm EN 60335-2-6 hergestellt.

Es entspricht der Schutzklasse 1 und muss demzufolge geerdet werden!

Sicherheitshinweise

1. Der elektrische Anschluss des Gerätes darf ausschließlich von einer anerkannten Elektrofachkraft ausgeführt werden!

2. Die allgemein geltenden Vorschriften und Normen (z.B. DIN VDE usw.) sowie regionale

Vorschriften des zuständigen Energieversorgungsunternehmens sind unbedingt zu beachten.

Keine Haftung bei Unfällen und Schäden, die auf eine nicht fachgerechte Ausführung des elektrischen Anschlusses oder auf Nichteinhaltung geltender Vorschriften zurückzuführen sind!

Weitere wichtige Hinweise:

Bauseits ist für das Gerät ein separater 230V- Wechselstromkreis vorzusehen, der mit 16 A abzusichern ist (Siehe Typenschild).

Für die Art des Anschlusses gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Möglichkeit:

Festanschluss über eine bauseits installierte Herdanschlussdose. Hierbei ist zu beachten, dass grundsätzlich die Möglichkeit bestehen muss, das Gerät vom Netz sicher zu trennen: Entweder durch Ausschalten bzw.

Herausdrehen der Sicherung für das Gerät oder durch einen entsprechenden Trennschalter (bauseits zu installieren) in der Leitung zur Herdanschlussdose. (Regionale Vorschriften beachten!)

2. Möglichkeit:

Anschluss an eine bauseits installierte Schutzkontakt-Steckdose (“Schuko-Steckdose” nach DIN 49440).

In diesem Fall wird an die Netzanschlussleitung des Gerätes ein entsprechender, 3-poliger Schutzkontakt-

Stecker (“Schuko-Stecker” nach DIN 49441) montiert. Zu beachten ist dabei auch, dass dieser

Steckanschluss (Stecker / Steckdose) zugänglich bleibt, wenn das Gerät im Schrank eingebaut ist.

Keine Haftung bei Unfällen oder Schäden, die auf Mängel an der Elektroinstallation bauseits verursacht werden (z.B. fehlerhafte Erdung)!

Die Farben der einzelnen Adern in der Netzanschlussleitung sind zu beachten: braun = Außenleiter (“Phase”) blau = Neutralleiter grün/gelb = Schutzleiter / PE (“Erdung”) oder

Die Netzanschlussleitung muss so lang sein, dass folgende Bedingung erfüllt ist:

Der Backofen muss sich aus dem Schrank ausbauen und davor abstellen lassen, ohne dass die Leitung

“spannt”, d.h. sie darf in dieser Situation keiner mechanischen Zugbelastung ausgesetzt sein.

Sollte die Netzanschlussleitung, mit der das Gerät werkseitig ausgerüstet ist, (ca. 1,5m lang) sich als zu kurz erweisen, so ist sie gegen eine längere auszutauschen.

Siehe hierzu das folgende Kapitel “Austausch der Netzanschlussleitung” (S 8).

DE 7

Einbau

Austausch der Netzanschlussleitung

Als Netzanschlussleitung sind für das Gerät folgende Leitungstypen geeignet:

• H05 RR-F 3G1,5

• H05 RN-F 3G1,5

• H05 VV-F 3G1,5

Der Querschnitt der einzelnen Adern (3-adrige Leitung) muss mindestens 1,5 mm

2

betragen.

Während dieser Arbeit muss das Gerät vom Netz getrennt sein!

• Die Abdeckung unten rechts an der Rückwand entfernen durch Lösen der 2 Schrauben

Klemmschrauben und die beiden Schrauben der Zugentlastungsschelle rechts neben dem Klemmblock lösen.

• Die auszutauschende Netzanschlussleitung herausziehen.

• Die Außenummantelung der neuen Leitung auf entsprechende Länge absetzen.

An einzelnen Adern die Isolation etwa 12 mm weit entfernen und Aderendhülsen aufpressen.

• Die neue Leitung durch die dafür vorgesehene Öffnung in der Rückwand und durch die Zugentlastungsschelle einführen.

• Die Außenummantelung der Leitung soll in der Zugentlastungsschelle auf der Seite zum Klemmblock hin mindestens 1 bis 2 mm überstehen. Dann die beiden Schrauben der Schelle festziehen.

Die Wirksamkeit der Zugenlastung durch Ziehen an der Leitung in angemessener Intensität prüfen.

• Die Adern an die einzelnen Klemmen folgenderweise anschließen:

Klemme L - braune Ader

Klemme - grün/gelbe Ader

Klemme N - blaue Ader

• Die Klemmschrauben fest anziehen und durch vorsichtiges Ziehen an den einzelnen Drähten prüfen, ob die Ader von der Klemme sicher erfasst wurde.

• Die Abdeckung wieder mit den beiden Schrauben montieren.

Sicherheitshinweis):

Nach Austausch der Netzanschlussleitung

Sicherheitsüberprüfung nach VDE 0701 durchführen!

DE

Einbaumaße

585

560

550

592

70

550

Der Backofen kann ebenso unter einer Arbeitsplatte wie auch in einem Hochschrank ( offen* oder geschlossen) mit den geeigneten Abmessungen (siehe vorstehendes Schema) installiert werden.

Ihr Backofen ist mit einer optimierten Luftumwälzung ausgestattet, die es ermöglicht, unter Beachtung der nachstehenden Elemente bemerkenswerte Gar- und Reinigungsergebnisse zu erhalten:

• Den Backofen im Möbel so zentrieren, dass ein Mindestabstand zu den nebenstehenden Schränken von

5 mm gewährleistet ist.

• Das Material des Einbaumöbels muss hitzebeständig sein (oder mit einem derartigen Material beschichtet sein).

• Um dem Backofen mehr Standfestigkeit zu verleihen, wird er anhand von 2 Schrauben durch die dafür vorgesehenen Bohrungen in den seitlichen Schutzleisten befestigt (siehe Schema).

Dafür folgendermaßen vorgehen:

1) Die Schraubenabdeckungen aus Gummi entfernen, um die Befestigungsbohrungen freizulegen.

2) In die Möbelwand ein Loch von Ø 3 mm bohren, um das Bersten des Holzes zu verhindern.

3) Den Backofen anhand der 2 Schrauben befestigen.

4) Die Schraubenabdeckungen aus Gummi wieder einsetzen (sie dienen auch als Dämpfer beim Schließen der Backofentür).

(*) Wenn der Hochschrank offen ist, darf seine Öffnung (höchstens) 70 mm betragen.

Um sicher zu gehen, dass der Einbau korrekt durchgeführt wird, sollten Sie einen Installateur für Haushaltsgeräte mit der Montage beauftragen.

DE

9

Bedienung

Das Display im Detail

A B C D

E F

G

10

A

Anzeige der Gardauer

B

Anzeige des Endes der Garzeit

C

Anzeige von Uhrzeit und Dauer

D

Anzeige des Kurzzeitweckers

E

Reinigungsanzeige

F

Temperaturanzeige

G

Verriegelungsanzeige

DE

Uhrzeit einstellen

Bei der Inbetriebnahme

Auf dem Display blinkt 12:00. Die Uhrzeit durch Drücken der

Tasten + und - einstellen (bei Festhalten der Taste erfolgt ein

Schnelldurchlauf).

Beispiel: 12.30 Uhr

Zur Bestätigung die Taste „ “ drücken.

Die Anzeige blinkt nicht mehr.

Einstellung der korrekten Uhrzeit

Taste „ und

“ einige Sekunden lang gedrückt halten, bis die

Anzeige blinkt, dann loslassen.

Signaltöne geben an, dass eine Einstellung vorgenommen werden kann.

Die Uhrzeit mit den Tasten + und — einstellen.

Zur Bestätigung die Taste „ “ drücken.

Wenn nicht mit der Taste „ “ bestätigt wird, erfolgt die Übernahme der Einstellung nach einigen Sekunden automatisch.

DE

11

Garvorgang programmieren

Mit sofortigem Start

Das Display darf nur die Uhrzeit anzeigen.

Sie darf nicht blinken.

Die gewünschte Funktion wählen.

Beispiel: Position .

Der Backofen schlägt die für die gewählte Garart optimale

Temperatur vor.

Durch Drücken der Taste °C können Sie jedoch die

Temperatur individuell einstellen.

Temperatur mit Hilfe der Tasten + und - einstellen.

Danach heizt der Backofen auf, und die Temperaturanzeige blinkt.

Ist die gewählte Temperatur erreicht, ertönt ein akustisches

Signal.

Die Anzeige hört auf zu blinken.

Ein Druck auf die Taste unterbricht den Garvorgang.

Achtung

Zur Gewährleistung der Gerätezuverlässigkeit läuft das

Kühlgebläse nach einem Garzyklus noch einige Zeit nach.

Achtung

Garvorgänge erfolgen immer bei geschlossener Ofentür.

Zur Gewährleistung der Gerätezuverlässigkeit läuft das Kühlgebläse nach einem Garzyklus noch einige Zeit.

Garvorgänge erfolgen immer bei geschlossener Ofentür.

12

DE

Garvorgang programmieren

Gardauer einstellen

Die Garart wählen und die Temperatur einstellen.

Die Taste „

Garzeit „

“ drücken, bis die Anzeige für die Dauer der

“ blinkt.

Die Anzeige blinkt, um anzuzeigen, dass die Einstellung jetzt möglich ist.

Zur Einstellung der gewünschten Zeit die Tasten + oder - drücken.

Beispiel: 30 Min. Garzeit.

Nach einigen Sekunden wird die Garzeit automatisch abgespeichert.

Die Anzeige für die Dauer der Garzeit blinkt nicht mehr.

Beginn des Garens durch Drücken der Taste .

Nach diesen 3 Schritten beginnt der Backofen zu heizen:

Wenn die gewählte Temperatur erreicht wird, ertönt ein Signalton.

Am Ende der Gardauer (Ende der programmierten Garzeit),

- schaltet sich der Backofen aus,

- blinkt die Anzeige der Garzeit.

- Akustisch wird das Ende der Gardauer einige Minuten lang durch Signaltöne begleitet. Die Signaltöne können durch Druck auf eine beliebige Taste abgestellt werden.

Die Anzeige springt wieder auf die Uhrzeit um.

DE

13

Garvorgang programmieren

Mit verzögertem Start (Garzeitendevorwahl)

Wie bei dem Abschnitt "Garvorgang programmieren" vorgehen.

Nach Einstellung der Garzeit, Taste „ “ drücken, bis die Anzeige für das Ende der Garzeit „ “ blinkt. Die Anzeige blinkt, um anzuzeigen, dass die Einstellung jetzt möglich ist.

Das gewünschte Garzeitende durch Druck auf + oder - einstellen.

Beispiel: Garzeitende: 13.25 Uhr.

Das gewünschte Garzeitende wird nach einigen Sekunden automatisch abgespeichert.

Die Anzeige für das Garzeitende blinkt nicht mehr.

Nach diesen 2 Schritten wird der Garvorgang so gestartet, dass er um 13.25 Uhr abgeschlossen ist.

Bis zum Anlaufen des zeitlich versetzten Garvorgangs erscheint alle 10 Sekunden anstatt der Uhrzeit ein rundes Symbol, das ab

Beginn des Garvorgangs erlischt.

Am Ende der Gardauer (Ende der programmierten Garzeit),

- schaltet sich der Backofen aus,

- blinkt die Anzeige für die Dauer der Garzeit und 0:00.

- Akustisch wird das Ende der Gardauer einige Minuten lang durch

Signaltöne begleitet. Die Signaltöne können durch Druck auf eine beliebige Taste abgestellt werden.

Die Anzeige springt wieder auf die Uhrzeit um.

Die Garraumbeleuchtung schaltet sich zu Beginn des

Garvorgangs ein und nach Abschluss des Garvorgangs aus.

14

DE

Kurzzeitwecker

Der Backofen besitzt eine Kurzzeitwecker-Funktion, die unabhängig vom Backofenbetrieb eingesetzt werden kann.

In diesem Fall hat die Anzeige des Kurzzeitweckers Vorrang vor der Anzeige der Uhrzeit.

Taste „ “ drücken, bis das Symbol des Kurzzeitweckers

-> 0.00 und eine kleine Sanduhr blinken.

Die gewählte Zeit anhand der Tasten + oder - einstellen.

Über die Taste „ “ abspeichern oder einige Sekunden warten.

Die Anzeige blinkt nach einigen Sekunden nicht mehr, der

Kurzzeitwecker startet, und die Kurzzeit läuft ab..

Wenn die eingestellte Zeit abgelaufen ist, ertönt ein akustisches

Signal.

Das Signal kann durch Drücken einer beliebigen Taste abgestellt werden.

Achtung

Die Programmierung des Kurzzeitweckers kann jederzeit geändert oder aufgehoben werden.

DE

15

Einstellung des Displaykontrastes

Der Kontrast des Displays kann eingestellt werden, hierfür :

Die Uhrzeit auf 0:10 einstellen und bestätigen.

Einige Sekunden lang auf die Taste "Garzeitdauer" drücken, bis angezeigt wird und gedrückt halten.

Tasten + und – drücken, bis die gewünschte Helligkeit erreicht ist.

Die Einstellung durch Loslassen der Taste bestätigen.

Nach der Einstellung des gewünschten Kontrastes muss die

Uhrzeit wieder eingestellt werden.

Backofen verriegeln:

Einige Sekunden auf die Tasten „ START und C°“ drücken bis angezeigt wird. Alle Tasten leuchten 1 Sekunde lang.

Die Anzeige ist verriegelt.

Zum Entriegeln ebenso vorgehen. -> erlischt.

16

DE

Die Garfunktionen

Echte Heißluft*

(empfohlene Temperatur 180 °C mindestens 35 °C, höchstens 235 °C)

• Das Garen erfolgt durch das Heizelement an der Rückwand des Backofens und dem

Umluftventilator.

• Schneller Temperaturanstieg: Gerichte können in den kalten Backofen gestellt werden.

• Für saftiges helles Fleisch, Fisch und

Gemüse empfohlen

Für Koch- und Backvorgänge auf bis zu 3

Ebenen.

Unterhitze mit Umluft

(empfohlene Temperatur 205 °C mindestens 35°C, höchstens 275 °C)

• Das Garen erfolgt anhand des unteren

Heizelementes und des Gebläses.

• Den Rost in die untere Einschubebene schieben

• Für feuchtes Gebäck empfohlen (Lauchtorte, saftige Obstkuchen ...)

• Für Aufläufe und aufgehende Kuchen.

Kombinierte Hitze (3D-Heißluft)

(empfohlene Temperatur 205 °C mindestens 35 °C, höchstens 275 °C)

• Das Garen erfolgt anhand der oberen und unteren Heizelemente sowie dem

Umluftventilator.

• Schneller Temperaturanstieg. Gerichte können in den kalten Backofen gegeben werden.

• Empfohlen für Fleisch, Fisch, Gemüse am besten in einem Tontopf

Umluftgrill

(empfohlene Temperatur 200 °C mindestens 180°C, höchstens 230 °C)

• Das Garen erfolgt abwechselnd durch das obere Heizelement und dem Umluftventilator.

• Vorheizen nicht erforderlich. Für Geflügel und saftige, knusprige Braten.

• Die Fettpfanne in die untere Einschubleiste einschieben.

• Für alle Geflügelsorten und Spießbraten, zum

Anbraten und Garen von Lammkeule,

Rinderkoteletts empfohlen.

Großflächengrill

(empfohlene Temperatur 275°C mindestens 180°C, maximal 275°C)

• Das Garen erfolgt durch Oberhitze.

• Der Großflächengrill deckt die gesamte

Fläche des Gitters ab.

• Wird für das Grillen von Koteletts, Würstchen,

Brotscheiben und Gambas auf dem Grillgitter empfohlen.

Ober- /Unterhitze

(empfohlene Temperatur 240 °C mindestens 35 °C, höchstens 275 °C)

• Garen mit Ober- und Unterhitze.

•Nach dem Vorheizen werden die meisten

Gerichte gegart. Empfohlen, um den zarten

Charakter von hellem Fleisch, Fisch und

Gemüse zu bewahren.

* Gemäß EN 50304 und der Direktive 2002/40/CE für die schriftliche Auszeichnung auf dem Energie-Etikett verwendet.

DE

17

Ober- /Unterhitze ECO*

(empfohlene Temperatur 200 °C mindestens 35 °C, höchstens 275 °C)

• Garen mit Ober- und Unterhitze.

• Mit dieser Position kann bei gleichem

Ergebnis Energie gespart werden.

• Die Position ECO dient als Grundlage für die

Angaben auf dem Energieetikett.

• Alle Garvorgänge erfolgen ohne Vorheizen.

Warmhalten

(empfohlene Temperatur 80 °C mindestens 35 °C, höchstens 100 °C)

• In dieser Position können Lebensmittel durch dosierte Wärmeabgabe des rückwärtigen

Wärmeelements in Kombination mit Umluft warm gehalten werden.

• Empfohlen, um das Aufgehen von Brot- und

Hefeteig zu begünstigen, ohne 40°C zu überschreiten (Telleraufwärm- oder

Auftautemperatur).

* Gemäß EN 50304 und der Direktive 2002/40/CE für die schriftliche Auszeichnung auf dem Energie-Etikett verwendet.

18

DE

Reinigung des Garraums

1. Was ist eine Pyrolyse ?

- Die Pyrolyse entspricht einem Heizzyklus des Garraums bei besonders hoher Temperatur, die es ermöglicht, alle aufgrund von Spritzern oder überlaufenden Speisen entstandenen Verschmutzungen zu eliminieren. Rauch und Gerüche werden beim Durchgang durch einen Katalysator neutralisiert.

- Eine Pyrolyse ist jedoch nicht nach jedem Garen erforderlich, sondern nur dann, wenn der

Verschmutzungsgrad sie rechtfertigt.

- Aus Sicherheitsgründen kann der Reinigungsvorgang erst nach dem automatischen Verriegeln der

Backofentür erfolgen. Sobald die Temperatur im Backofen die üblichen Gartemperaturen übersteigt, kann die Tür nicht mehr entriegelt werden, auch wenn Sie den “Funktionswählschalter” auf 0 stellen.

Achtung !

Vor dem Start des Pyrolysevorgangs unbedingt alle Roste, Bleche und

Teleskopauszüge (Sonderzubehör) herausnehmen !

2. Wann muss eine Pyrolyse durchgeführt werden?

Wenn Ihr Backofen beim Aufheizen oder während eines Garvorgangs stark qualmt oder wenn er kalt einen unangenehmen Geruch ausströmt.

ZUBEREITUNGEN, DIE

WENIG SCHMUTZ

VERURSACHEN

ZUBEREITUNGEN, DIE

VIEL SCHMUTZ

VERURSACHEN

ZUBEREITUNGEN, DIE

SEHR VIEL SCHMUTZ

VERURSACHEN

Biskuits, Gemüse, Gebäck

Lauchtorte, Aufläufe, etc

Fleisch, Fisch (im Kochgefäß) gefülltes Gemüse

Große Fleischstücke, Grillen

Es entstehen keine Spritzer, eine

Pyrolyse ist nicht erforderlich

Eine Pyrolyse sollte nach 3

Garvorgängen durchgeführt werden

Eine Pyrolyse sollte durchgeführt werden, wenn viel Fett verspritzt wurde.

Warten Sie nicht, bis der Backofen stark verfettet ist, um diese Reinigung vorzunehmen.

DE

19

Reinigung des Garraums

3. Wie wird eine Pyrolyse durchgeführt ?

Das gesamte Zubehör aus dem Backofen nehmen und eventuell vorhandene, stark übergelaufene Reste entfernen.

Prüfen, dass die Uhrzeit angezeigt wird und nicht blinkt.

Es besteht die Auswahl zwischen 2 Pyrolysezyklen:

Pyrolysedauer 1 1/2 Stunden.

Pyrolysedauer 2 Stunden.

Zur Eco-Pyrolyse zweimal auf P drücken.

Auf die gewünschte Pyrolysetaste drücken.

Beispiel: 1 1/2 Stunden.

Zu Beginn der Pyrolyse wird das Symbol, wie auch die Dauer des

Pyrolysezyklus in der Programmierleiste angezeigt.

Das Symbol erscheint in der Programmierleiste und zeigt die

Türverriegelung an.

Am Ende der Pyrolyse blinken 0:00 und das Pyrolyse-Symbol .

Wenn Sie jetzt auf eine beliebige Taste drücken, wird die Uhrzeit wieder angezeigt.

Wenn der Backofen kalt ist, kann die weiße Asche mit einem feuchten

Tuch entfernt werden.

Der Backofen ist nun sauber und kann für einen neuen Garvorgang genutzt werden.

20

DE

Anmerkungen:

Die Pyrolysetemperatur kann nicht verändert werden. Während der

Pyrolyse ist die Beleuchtung abgeschaltet. Wenn der Backofen nach einer Pyrolyse nicht sauber ist, bitte den Pyrolysevorgang wiederholen.

Pyrolyse mit verzögertem Start

Die Einstellungen wie unter Punkt 3 (Seite 20) vornehmen und anschließend:

Taste P drücken, um die gewünschte Pyrolyse auszuwählen.

Taste drücken.

Das Symbol für das Ende der Garzeit blinkt und gibt an, dass eine

Einstellung vorgenommen werden kann.

Den gewünschten Endzeitpunkt mit dem Wahlschalter + oder - einstellen.

Beispiel: Ende der Garzeit um 18 Uhr.

Nach diesen Vorgängen wird der Beginn der Pyrolyse so verschoben, dass sie um 18.00 Uhr abgeschlossen ist.

DE 21

Wie wird die Glühbirne ausgewechselt?

Trennen Sie den Backofen vom Stromnetz (Stecker ziehen oder Sicherung entfernen), bevor

Sie mit dem Austausch der Glühbirne beginnen. Auf diese Weise vermeiden Sie das Risiko eines eventuellen Stromschlags. Den Ofen ggf. abkühlen lassen.

Die Glühbirne befindet sich an der Decke des Backofeninnenraums.

a) Die Abdeckung losschrauben.

b) Die Glühbirne, wie zuvor die Abdeckung, nach links losschrauben.

Technische Daten der Glühbirne:

- 25 W

- 220-240 V

- 300°C

- Sockel G9 c) Die Glühbirne austauschen und die Abdeckung wieder festschrauben. Den Backofen wieder ans

Stromnetz anschließen.

Glühbirne

Losschrauben

runde Abdeckung

22

DE

Was können Sie bei Funktionsstörungen tun?

Sie haben Zweifel bezüglich des korrekten Funktionierens Ihres Backofens . Dies bedeutet nicht unbedingt, dass eine Panne vorliegt. Folgende Punkte sollten Sie jedoch in jedem Fall überprüfen:

Sie stellen fest, dass ...

Mögliche Ursachen Was können Sie tun?

Der Backofen nicht heizt.

Der Temperaturanzeiger blinkt

• Der Backofen ist nicht angeschlossen.

• Die Sicherung ist ausgefallen.

• Die gewählte Temperatur ist zu niedrig

• Der Fühler ist defekt.

- Den Backofen anschließen.

- Die Sicherung austauschen und nachsehen, ob sie (16 A) entspricht.

- Eine höhere Temperatur einstellen.

- Sich an den Kundendienst wenden.

• Verriegelungsfehler der Tür.

• Sie verlangen eine Pyrolyse, obwohl die Tür verriegelt ist.

• Die Temperatursonde ist defekt.

- Sich an den Kundendienst wenden.

- Sich an den Kundendienst wenden.

Die Glühbirne im Backofen nicht brennt.

Die Reinigung mit Pyrolyse nicht funktioniert.

• Die Glühbirne ist durchgebrannt.

• Der Backofen ist nicht angeschlossen oder die

Sicherung ist ausgefallen.

- Die Glühbirne auswechseln.

- Den Backofen anschließen oder die Sicherung auswechseln.

• Die Tür ist nicht richtig verschlossen.

• Das Verriegelungssystem ist defekt.

• Die Temperatursonde ist defekt.

• Der Erfassungskontakt der „geschlossenen Tür“ ist defekt.

- Den Verschluss der Tür überprüfen.

- Sich an den Kundendienst wenden.

- Sich an den Kundendienst wenden.

- Sich an den Kundendienst wenden.

DE

23

REINIGUNG DER AUSSENFLÄCHE

Das Displayfenster und die Ofentür mit einem weichen Tuch und Glasreiniger reinigen.

Weder Scheuercreme noch Scheuerschwamm verwenden.

REINIGUNG DER TÜR (Modell MIT PYROLYSEFUNKTION)

Ausbau der Tür

Achtung

Bevor die Clips von der Scheibe entfernt werden, das Gerät abkühlen lassen.

- Tür vollständig öffnen und mit den beiden roten

Distanzstücken arretieren (Abb.1).

Diese Distanzstücke liegen in der mit dem Gerät gelieferten Plastiktüte.

- Die erste mit Clip befestigte Scheibe folgendermaßen entfernen:

Die beiden anderen roten Distanzstücke in die dazu vorgesehenen Öffnungen A einführen (Abb.2).

Auf diese Teile eine Hebelwirkung ausüben, um die

Clips von der Scheibe zu entfernen (Abb.3)

A

- Die Scheibe mit einem weichen Schwamm und

Geschirrspülmittel reinigen.

Scheibe nicht in Wasser tauchen.

Weder Scheuercreme noch Scheuerschwamm verwenden. Mit klarem Wasser spülen und einem nicht fusselnden Tuch trocknen.

Achtung

Keine Scheuermittel oder harten

Metallschaber zur Reinigung der Ofenglastür verwenden, da dies zu Kratzern auf der Oberfläche und u. U. zum Platzen des Glases führen kann.

CLIC

A

Abb.1

Abb.2

CLIC

Abb.3

24 DE

- Falls erforderlich, alle Innenscheiben der Tür entfernen. Modellabhängig besteht dieser Satz aus einer oder zwei Scheiben, die an jeder Ecke schwarze Gummimuffen aufweisen (Abb. 4).

- Nach der Reinigung die vier Gummiecken wieder anbringen und auf folgende Markierungen auf der

Scheibe achten:

* oben links: L

* oben rechts: R

Alle Innenscheiben in der Tür so anbringen, dass sich L und R auf der Scharnierseite befinden.

- Wenn der Ofen über nur eine Innenscheibe verfügt, muss diese so nah wie möglich an der mit

Clips befestigten Scheibe sein.

- Die letzte Scheibe mit Clips so befestigen, dass die Beschriftung “P.Y.R.O.L.Y.S.E” zu Ihnen zeigt

(Abb. 5).

- Die roten Distanzstücke entfernen.

Das Gerät ist nun wieder betriebsbereit.

CLAC

R

Abb.4

CLAC

Abb.5

DE 25

E a a

Zur Inanspruchnahme von Garantieleistungen ist in jedem Fall die Vorlage des Kaufbeleges erforderlich.

Für unsere ORANIER-Geräte leisten wir unabhängig von den Verpflichtungen des Händlers aus dem

Kaufvertrag gegenüber dem Endabnehmer unter den nachstehenden Bedingungen Werksgarantie:

Die ORANIER-Garantie erstreckt sich auf die unentgeltliche Instandsetzung des Gerätes bzw. der beanstandeten Teile. Anspruch auf kostenlosen Ersatz besteht nur für solche Teile, die Fehler im Werkstoff und in der Verarbeitung aufweisen.Übernommen werden dabei sämtliche direkten Lohn- und Materialkosten, die zur Beseitigung dieses Mangels anfallen.

Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

Die Werksgarantie beträgt 24 Monate und beginnt mit dem Zeitpunkt der Übergabe, der durch Rechnung oder Lieferschein nachzuweisen ist.

Innerhalb der Werksgarantie werden alle Funktionsfehler, die trotz vorschriftsmäßigem Anschluss, sachgemäßer Behandlung und Beachtung der gültigen

ORANIER-Einbauvorschriften und Betriebsanleitungen nachweisbar auf Fabrikations- oder Materialfehler zurückzuführen sind, durch unseren Kundendienst beseitigt. Emaille und Lackschäden werden nur dann von dieser Werksgarantie erfasst, wenn sie innerhalb von 2 Wochen nach Übergabe des ORANIER-Gerätes unserem Kundendienst angezeigt werden.

Transportschäden (diese müssen entsprechend den

Bedingungen des Transporteurs gegen den Transporteur geltend gemacht werden) sowie Einstellungs-,

Einregulierungs- und Umstellarbeiten an Gasverbrauchseinrichtungen fallen nicht unter diese Werksgarantie.

Durch Inanspruchnahme der Werksgarantie verlängert sich die Garantiezeit weder für das ORANIER-

Gerät noch für neu eingebaute Teile. Ausgewechselte

Teile gehen in unser Eigentum über.

Über Ort, Art und Umfang der durchzuführenden

Reparatur oder über einen Austausch des Gerätes entscheidet unser Kundendienst nach billigem Ermessen. Soweit nicht anders vereinbart, ist unsere Kundendienstzentrale zu benachrichtigen. Die Reparatur wird in der Regel am Aufstellungsort, ausnahmsweise in der Kundendienstwerkstatt durchgeführt. Zur Reparatur anstehende Geräte sind so zugänglich zu machen, dass keine Beschädigungen an Möbeln, Bodenbelag etc. entstehen können.

Die für die Reparatur erforderlichen Ersatzteile und die anfallende Arbeitszeit werden nicht berechnet.

Wir haften nicht für Schäden und Mängel an Geräten und deren Teile, die verursacht wurden durch:

- Äußere chemische oder physikalische Einwirkungen bei Transport, Lagerung, Aufstellung und

Benutzung (z.B. Schäden durch Abschrecken mit

Wasser, überlaufende Speisen, Kondenswasser,

Überhitzung). Haarrissbildung bei emaillierten oder kachelglasierten Teilen ist kein Qualitätsmangel.

- Falsche Größenwahl.

- Nichtbeachtung unserer Aufstellungs- und Bedienungsanleitung, der jeweils geltenden baurechtlichen allgemeinen und örtlichen Vorschriften der zuständigen Behörden, Gas- und Elektrizitätsversorgungsunternehmen. Darunter fallen auch Mängel an den

Abgasleitungen (Ofenrohr, ungenügender oder zu starker Schornsteinzug) sowie unsachgemäß ausgeführte Instandhaltungsarbeiten, insbesondere

Vornahme von Veränderungen an den Geräten, deren Armaturen und Leitungen.

- Verwendung ungeeigneter Brennstoffe bei mit

Kohle und Heizöl gefeuerten Geräten; ungeeigneter

Gasbeschaffenheit und Gasdruckschwankungen bei Gasgeräten; ungewöhnlichen Spannungsschwankungen gegenüber der Nennspannung bei

Elektrogeräten.

- Falsche Bedienung und Überlastung und dadurch verursachter Überhitzung der Geräte, unsachgemäßer Behandlung, ungenügender Pflege, unzureichender Reinigung der Geräte oder ihrer Teile;

Verwendung ungeeigneter Putzmittel (siehe Bedienungsanleitung).

- Verschleiß der den Flammen unmittelbar ausgesetzten Teilen aus Eisen und Schamotte

(z.B. Stahl-Guss- oder Schamotteauskleidungen).

Wir haften nicht für mittelbare und unmittelbare Schäden, die durch die Geräte verursacht werden. Dazu gehören auch Raumverschmutzungen, die durch

Zersetzungsprodukte organischer Staubanteile hervorgerufen werden und deren Pyrolyseprodukte sich als dunkler Belag auf Tapeten, Möbeln, Textilien und Ofenteilen niederschlagen können.

Fällt die Beseitigung eines Mangels nicht unter unsere

Gewährleistung, dann hat der Endabnehmer für die

Kosten des Monteurbesuches und der Instandsetzung aufzukommen.

ORANIER Heiz- und Kochtechnik GmbH

Weidenhäuser Str. 1 - 7

35075 Gladenbach

D

CZ5700156

02/10

advertisement

Was this manual useful for you? Yes No
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the workof artificial intelligence, which forms the content of this project

Related manuals

Download PDF

advertisement