Tchibo 334 615, 343 768 Bedienungsanleitung

Add to My manuals
22 Pages

advertisement

Tchibo 334 615, 343 768 Bedienungsanleitung | Manualzz

Solar-Fahrradcomputer

Bedienungsanleitung

Tchibo GmbH D-22290 Hamburg · 89557HB22XVII · 2016-12

Liebe Kundin, lieber Kunde!

Ihr neuer Solar-Fahrradcomputer zeigt Ihnen eine Vielzahl unterschiedlicher

Daten und Werte an und ist mit seinen zwei Tasten einfach zu bedienen.

Der Fahrradcomputer ist – ohne lästiges Kabel – schnell montiert und einsatzbereit. Solarzellen und die Auto-Abschaltfunktion sorgen dafür, dass die Batterien lange halten.

Wir wünschen Ihnen viel Freude und schöne Touren mit Ihrem neuen

Fahrradcomputer.

Ihr Tchibo Team

www.tchibo.de/anleitungen

3 Sicherheitshinweise

4 Konformitätserklärung

5 Auf einen Blick

(Lieferumfang)

6 Batterien einlegen

6 Computer

7 Sender

7 Radumfang ermitteln

9 Montage

9 Computerhalter montieren

10 Sender und Magnet montieren

11 Ein- und Ausschalten

12 Beleuchtung einschalten

12 Grundeinstellungen

12 Daten eingeben

Inhalt

16 Anzeigen im Display

16 Funktionsanzeigen

18 Daten löschen

18 Etappenwerte löschen

18 Alle Daten löschen

19 Sonstige Funktionen

19 Gewählte Funktion anzeigen lassen

19 Temperatur anzeigen

19 Uhrzeitformat und Uhrzeit nachträglich ändern

19 Reifengröße nachträglich ändern

20 Reset durchführen

20 Reinigen

21 Störung / Abhilfe

22 Entsorgen

16 Anzeige und Funktionen

22 Technische Daten

Sicherheitshinweise

Lesen Sie aufmerksam die Sicherheitshinweise und benutzen Sie den Artikel nur wie in dieser Anleitung beschrieben, damit es nicht versehentlich zu Verletzungen oder Schäden kommt. Bewahren Sie diese Anleitung zum späteren

Nachlesen auf. Bei Weitergabe des Artikels ist auch diese Anleitung mitzugeben.

Verwendungszweck

Der Fahrradcomputer zeigt eine Vielzahl unterschiedlicher Werte an, z.B. aktuelle Geschwindigkeit, Durchschnitts geschwindigkeit, Gesamtkilometer,

Uhrzeit, Temperatur etc. Der Fahrradcomputer ist für den Privatgebrauch konzipiert. Für gewerbliche Zwecke oder den professionellen Einsatz im Radsport ist er nicht geeignet.

GEFAHR für Kinder

• Batterien können bei Verschlucken lebensgefährlich sein. Der Artikel ist mit einer Knopfzelle aus gestattet. Wenn die Knopfzelle verschluckt wird, kann dies innerhalb von nur 2 Stunden zu schweren inneren Verätzun gen und zum

Tode führen. Halten Sie sowohl neue als auch verbrauchte Batterien von

Kindern fern. Wenn das Batteriefach nicht korrekt schließt, verwenden Sie den Artikel nicht weiter und halten Sie ihn von Kindern fern.

Wenn Sie vermuten, eine Batterie könnte verschluckt oder anderweitig in den

Körper gelangt sein, nehmen Sie sofort medizinische Hilfe in Anspruch.

• Halten Sie Kinder von Kleinteilen (z.B. der Speichenmagnet) und Ver packungsmaterial fern. Es besteht u.a. Erstickungsgefahr!

• Wenn Magnete verschluckt oder eingeatmet wurden, suchen Sie sofort einen

Arzt auf. Die Verbindung von Magneten im menschlichen Körper kann zu ernsthaften Verletzungen führen.

GEFAHR von Unfällen

• Achten Sie jederzeit auf den Straßenverkehr! Blicken Sie nur kurz und nur wenn es die Situation zulässt, auf die Anzeige.

3

WARNUNG vor Verletzungen

• Batterien dürfen nicht geladen, auseinandergenommen, in Feuer geworfen oder kurzgeschlossen werden. Explosionsgefahr!

• Achten Sie beim Einsetzen der Batterien auf die richtige Polarität (+/–).

Verwenden Sie nur denselben oder einen gleichwertigen Batterietyp (siehe

„Technische Daten“).

• Sollte eine Batterie ausgelaufen sein, vermeiden Sie Kontakt mit Haut, Augen und Schleimhäuten. Spülen Sie ggf. die betroffenen Stellen mit Wasser und suchen Sie umgehend einen Arzt auf.

VORSICHT – Sachschäden

• Nehmen Sie die Batterien aus Computer und Sender heraus, wenn diese verbraucht sind oder Sie den Computer länger nicht benutzen. So vermeiden Sie

Schäden, die durch Auslaufen entstehen können.

• Lassen Sie den Computer nicht fallen und setzen Sie ihn keinen schweren

Schlägen oder Stößen aus.

• Der Computer ist gegen Regenwasser geschützt.

Tauchen Sie ihn aber nicht in Wasser ein.

• Setzen Sie den Computer keinen extremen Temperaturen wie, z.B. starker

Sonneneinstrahlung aus. Die Betriebssicherheit ist von 0 °C bis +50 °C gegeben.

• Bei längerer Standzeit des Fahrrads sollten sich Sender und Speichenmagnet nicht unmittelbar gegenüberliegen. Sonst erschöpft die Sender-Batterie schneller.

• Verwenden Sie zum Reinigen keine scharfen Chemikalien, aggressive oder scheuernde Reinigungsmittel.

Konformitätserklärung

Hiermit erklärt die Tchibo GmbH, dass dieses Produkt (Artikelnummer 334 615

/ 343 768 ) zum Zeitpunkt des Inverkehrbringens die grundlegenden Anforderungen und die übrigen einschlägigen Bestimmungen der Richtlinie 2014/53/EU erfüllt. Die vollständige Konformitätserklärung finden Sie unter www.tchibo.de/anleitungen

4

Computer

Auf einen Blick (Lieferumfang)

Solarzellen

Display

Taste A

Sender

Taste B

2x Batterie

Computerhalter

Speichenmagnet

Befestigungsgummi A

Kabelbinder Befestigungsgummi B

5

Batterien einlegen

Computer

Ihr Solar-Fahrradcomputer ist durch seine Solarzellen und Auto-Abschaltfunktion besonders batterieschonend.

• Verlängern Sie die Lebensdauer der Batterien, indem Sie das Fahrrad so abstellen, dass Sender und Speichenmagnet sich nicht genau gegenüberliegen.

1. Drehen Sie den Deckel des Batteriefachs gegen den Uhr zeigersinn mit einer Münze auf.

2. Legen Sie die beiliegende Batterie so ein, dass der Plus-Pol (+) nach oben zeigt, und drücken Sie sie fest.

Achten Sie darauf, dass der Dichtring im

Computer korrekt eingesetzt ist und die

Batterie richtig sitzt. Sie muss sicher unter dem

Seitenkontakt einrasten.

Fassen Sie die Batterie nur am Rand an. Fettrückstände wirken isolierend und verringern die

Batterie-Spannung. Wischen Sie die Batterie ggf. mit einem fusselfreien Tuch ab.

3. Legen Sie den Deckel wieder auf das Batteriefach und drehen ihn

vorsichtig im Uhrzeiger sinn in Pfeilrichtung CLOSE fest.

Achten Sie darauf, dass der Deckel dabei nicht verkantet.

6

Sender

1. Drehen Sie den Deckel des Batteriefachs gegen den Uhr zeigersinn mit einer Münze auf.

2. Legen Sie die beiliegende Batterie so ein, dass der Plus-Pol (+) nach oben zeigt. Achten Sie auf die richtige Polarität (+/–). Andernfalls kann der

Sender beschädigt werden.

3. Setzen Sie den Deckel wieder auf das Batteriefach. Er muss korrekt in den seitlichen Aussparungen liegen. Der Dichtring am Batteriefach deckel muss korrekt eingesetzt sein. Drücken

Sie den Deckel fest herunter und drehen ihn dann im Uhrzeigersinn bis zum Anschlag fest.

Radumfang ermitteln

Damit der Computer korrekt messen kann, müssen Sie den Radumfang in Millimeter (mm) eingeben. Den Radumfang für die gängigen Reifengrößen finden

Sie in der nachfolgenden Tabelle. Die Reifengröße selbst ist seitlich auf dem

Reifenmantel Ihres Fahrrads aufgedruckt.

Nur wenn die Reifengröße Ihres Fahrrads nicht in der Tabelle aufgeführt ist, müssen Sie den Radumfang selbst ermitteln:

1. Pumpen Sie den Reifen optimal auf.

2. Stellen Sie das Rad mit dem Ventil genau nach unten und markieren Sie diese Stelle mit Kreide auf dem Boden.

3. Lassen Sie das Rad eine Umdrehung gerade abrollen, bis das Ventil wieder genau nach unten zeigt. Markieren Sie auch diese Stelle mit Kreide.

4. Messen Sie die Strecke zwischen den Kreidemarkierungen in Millimetern.

Der Fahrradcomputer kann für Räder mit einem maximalen Umfang von

5999 mm verwendet werden.

7

8

Montage

Computerhalter montieren

Der Computerhalter wird an der linken Seite des Lenkers mit zwei Kabelbindern montiert. Für einen rutschsicheren Halt ist das Befestigungsgummi A erforderlich.

A

1. Stecken Sie das Befestigungsgummi von unten auf den

Computerhalter.

2. Befestigen Sie den Computerhalter mit zwei Kabelbindern.

Ziehen Sie die Kabelbinder aber noch nicht ganz fest.

3. Schieben Sie den Computer vorsichtig in den Halter, bis er einrastet.

4. Richten Sie den Halter so aus, dass Sie das Display gut erkennen können.

5. Ziehen Sie die Kabelbinder fest an und schneiden Sie die überstehenden

Enden ab.

Zum Schutz vor Diebstahl und Regen können Sie den Computer aus dem

Halter nehmen. Drücken Sie dazu den kleinen Hebel am Halter herunter und ziehen Sie den Computer wie oben abgebildet heraus.

9

Sender und Magnet montieren

Der Sender muss maximal 60 cm vom Computer entfernt am linken Gabelholm befestigt werden.

B

1. Stecken Sie das Befestigungsgummi B auf den Sender.

2. Befestigen Sie den Sender so mit zwei Kabelbindern, dass er in Fahrtrichtung weist.

Die Seite mit dem

Batteriefach deckel zeigt dabei nach außen.

3. Schrauben Sie den Magneten an einer Speiche fest.

10

Der Magnet muss genau in der Höhe der

Pfeilmarkierung auf dem Sender liegen.

4. Drehen Sie den Sender so weit, dass

Sender und Magnet ca. 1 bis 2 mm

voneinander entfernt sind, wenn sie sich gegenüberliegen.

5. Schalten Sie den Computer mit der rechten oder linken Taste ein. Drehen

Sie nun das Vorderrad. Bei korrekter

Montage von Computer, Sender und

Speichenmagnet wird die Geschwindigkeit angezeigt.

Wenn die Geschwindigkeit nicht angezeigt wird, variieren Sie den

Abstand zwischen Sender und Magnet innerhalb dieser 1 bis 2 mm.

6. Kontrollieren Sie, dass die Bremsfunktion nicht beeinträchtigt wird und nichts schleift.

7. Wenn alles korrekt montiert ist, schneiden Sie die überstehenden Kabelbinder-Enden ab.

• Kontrollieren Sie gelegentlich, ob derAbstand zwischen Speichen magnet und Sender noch stimmt.

Ein- und Ausschalten

m Drücken Sie eine der beiden Tasten, um den Fahrradcomputer

einzuschalten.

Der Fahrradcomputer schaltet sich nach ca. 5 Minuten automatisch aus, wenn er keine Bewegung registriert oder keine Taste gedrückt wird.

Beim Ausschalten „merkt“ sich der Computer die letzte Einstellung und zeigt beim Wiedereinschalten die ensprechenden Werte erneut an.

11

Beleuchtung einschalten

m Drücken Sie kurz die linke Taste A , um die Display-Beleuchtung für einige

Sekunden einzuschalten.

Grundeinstellungen

Daten eingeben

B linke Taste A : eingestellten Wert speichern und nächste Einstellung aufrufen rechte Taste B : angezeigten Wert ändern;

Taste kurz drücken =

schrittweises Einstellen

Taste gedrückt halten = schneller Vorlauf A

1. Reifengröße einstellen

1. Stellen Sie mit der rechten Taste B die letzte Ziffer des Radumfangs des Fahrrads ein (siehe „Radumfang ermitteln“).

2. Speichern Sie die Ziffer durch Drücken der linken

Taste A . Die nächste Ziffer blinkt.

3. Verfahren Sie mit den restlichen Ziffern wie unter Punkt 1. und 2.

beschrieben.

Wenn Sie alle vier Ziffern eingegeben und gespeichert haben, blinkt im Display

SET KM .

12

2. Geschwindigkeitseinheit einstellen

1. Wählen Sie mit der rechten Taste B zwischen

KM/hr (Kilometer pro Stunde) und M/hr (Meilen pro Stunde).

2. Speichern Sie durch Drücken der linken Taste A .

Im Display wird SET AGE angezeigt, die hintere

Ziffer blinkt.

3. Alter eingeben

1. Stellen Sie mit der rechten Taste B die Ihrem Alter entsprechende hintere Ziffer ein.

2. Speichern Sie durch Drücken der linken Taste A .

Die vordere Ziffer blinkt.

3. Verfahren Sie mit der vorderen Ziffer wie unter

Punkt 1. und 2. beschrieben.

Im Display blinkt SET KG .

4. Gewichtseinheit einstellen

1. Wählen Sie mit der rechten Taste B zwischen

SET KG (Kilogramm) und SET LB (engl. Gewichts einheit „Pfund“).

2. Speichern Sie durch Drücken der linken Taste A .

Im Display wird SET WT angezeigt, die hintere Ziffer blinkt.

5. Gewicht eingeben

1. Stellen Sie mit der rechten Taste B die Ihrem

Gewicht entsprechende hintere Ziffer ein.

2. Speichern Sie durch Drücken der linken Taste A .

Die nächst vordere Ziffer blinkt.

3. Verfahren Sie mit den weiteren Ziffern wie unter

Punkt 1. und 2. beschrieben.

13

4. Speichern Sie durch Drücken der linken Taste A .

Im Display wird kurz SET CLK angezeigt, anschließend blinkt 24HR .

6. Uhrzeitformat eingeben

1. Wählen Sie mit der rechten Taste B zwischen

24HR (24-Stunden-Anzeige) und 12HR (12-Stunden-

Anzeige).

24HR

Bei der 12-Stunden-Anzeige werden Vormittagsstunden mit AM und Nachmittagsstunden mit PM gekennzeichnet.

2. Speichern Sie durch Drücken der linken Taste A .

Im Display wird 12:00 angezeigt, 12 blinkt.

7. Uhrzeit einstellen

1. Stellen Sie mit der rechten Taste B die korrekte

Stundenzeit ein.

2. Speichern Sie durch Drücken der linken Taste A .

Die Minutenziffern blinken.

12:00

3. Stellen Sie mit der rechten Taste B die korrekte

Minutenzeit ein.

4. Speichern Sie durch Drücken der linken Taste A .

Im Display wird SERVICE angezeigt, anschließend blinkt 6 .

8. Intervall für die Wartungserinnerung einstellen

Die Wartungserinnerung dient dazu, Sie in regelmäßigen Abständen daran zu erinnern, Verschleißteile auszutauschen bzw. die Kette und andere Teile zu

ölen. Wenn Sie z.B. das Intervall 600 km (bzw. Meilen) wählen, blinkt bei einer

Gesamtkilometerzahl von 600 km, 1200 km, 1800 km etc. das Werkzeug-Symbol im Display.

14

Sobald die eingestellte Gesamtkilometerzahl erreicht wird, blinkt das

Werkzeug-Symbol. Das Symbol kann durch Drücken der linken Taste A

ausgeschaltet werden.

1. Drücken Sie die rechte Taste B , um zwischen den

Intervall-Längen 200, 400, 600 oder 800 zu wählen.

2. Speichern Sie mit der linken Taste A .

Im Display wird die Maßeinheit °C angezeigt.

9. Maßeinheit der Temperatur einstellen

1. Wählen Sie mit der rechten Taste B zwischen

°C (Grad Celsius) und °F (Grad Fahrenheit).

2. Speichern Sie durch Drücken der linken Taste A .

C

Die Maßeinheit kann jederzeit problemlos geändert werden, indem Sie die Taste A gedrückt halten, während die Temperatur angezeigt wird.

Gehen Sie anschließend vor, wie vorstehend beschrieben.

Sie erhalten nun die aktuell gefahrene Geschwindigkeit

0.0

und die eingestellte Uhrzeit angezeigt.

Die Grundeinstellungen sind abgeschlossen.

15

Eingabe Grundeinstellungen aufrufen m Halten Sie für ca. 5 Sekunden die Tasten A + B gedrückt, bis im Display der

Wert für die Reifengröße angezeigt wird.

Im Display blinkt die zuvor eingestellte Reifengröße. Sie können nun alle

Einstellungen ändern, indem Sie wie zuvor beschrieben vorgehen.

Anzeige und Funktionen

• Bevor Sie die Funktionsarten Ihres Computers aufrufen bzw. prüfen, sollten Sie eine gewisse Strecke mit eingeschaltetem Fahrradcomputer zurücklegen.

Anzeigen im Display

Im Display werden ständig angezeigt:

• die aktuelle Geschwindigkeit in der gewählten Maßeinheit

• die Geschwindigkeitstendenz:

Sie fahren im Moment schneller als

Ihre Durchschnittsgeschwindigkeit.

Sie fahren im Moment langsamer als Ihre Durchschnittsgeschwindigkeit.

• die ausgewählte Funktionsanzeige, z.B. die Uhrzeit (siehe nächster Abschnitt)

Funktionsanzeigen

Durch wiederholtes Drücken der rechten Taste B wählen Sie die Anzeige für den unteren Teil des Displays aus. Das Kürzel links im Display zeigt Ihnen, welche Funktion Sie ausgewählt haben.

16

Anzeige Kürzel Funktion

CLOCK (keins) Uhrzeit

Eingestellte Uhrzeit in der 24- oder 12-Stunden-

Anzeige.

TOTAL ODO TOT Summe der zurückgelegten Kilometer

TRIPDIST DST Tagesstrecke

MAXSPEED MxS Höchstgeschwindigkeit

Gefahrene Höchstgeschwindigkeit. Der Wert bleibt solange gespeichert, bis ein höherer Wert erreicht bzw. bis der Wert gelöscht wird.

Zum Löschen die linke Taste A einige Sekunden gedrückt halten.

AVGSPEED AVS Durchschnittsgeschwindigkeit

TRIPTIME TM Fahrzeit

Der Fahrzeitmesser wird automatisch mit dem

Tachometer gestartet und bei einem Stopp unterbrochen. Er zeigt die Fahrzeit in Stunden,

Minuten und Sekunden an.

TEMP (keins) Temperatur

Gemessene Temperatur in Grad Celsius oder

Grad Fahrenheit

CALORIE CAL Kalorienrate

Aktueller Kalorienverbrauch

TOTCALO TCA Kalorien

Gesamter Kalorienverbrauch seit Beginn der

Messung

SCAN Die Funktionen DST , MXS , AVS und TM werden nachein ander angezeigt.

17

Daten löschen

Etappenwerte löschen

Die Werte der Tagesstrecke, der Etappenfahrzeit und der Durchschnittsgeschwindigkeit akkumulieren sich bei jedem Einsatz. Um sich nur die

Werte der aktuellen Etappe anzeigen zu lassen, müssen die Werte vorher gelöscht werden.

Mit dieser Funktion löschen Sie am Ende eines Tages oder einer Etappe die Werte:

DST = Tagesstrecke

TM = Etappenfahrzeit

AVS = Durchschnittsgeschwindigkeit

MXS = Höchstgeschwindigkeit

CAL = Kalorienverbrauch

Die Gesamtkilometerzahl und die Uhrzeit bleiben dabei erhalten.

1. Wählen Sie mit der rechten Taste B die Anzeige DST ,

MxS , AVS , TM oder CAL aus.

2. Halten Sie die linke Taste A gedrückt, bis die

Anzeige auf 0.00

springt.

Die Werte DST , MxS , AVS , TM und CAL sind nun gelöscht.

Alle Daten löschen

Wenn Sie die Batterie für einige Sekunden aus dem Computer herausnehmen, werden alle Daten gelöscht. Die Grundeinstellungen müssen anschließend erneut durchgeführt werden.

18

Sonstige Funktionen

Gewählte Funktion anzeigen lassen

Während des Gebrauchs zeigt der Computer die jeweils aktive Funktion immer in Kurzform an, z.B. DST .

m Drücken Sie, während die Funktion angezeigt wird, 1x kurz die rechte

Taste B , um sich die ausführliche Funktionsbeschreibung kurz im Display

anzeigen zu lassen, z.B. TRIPDIST bei DST .

Temperatur anzeigen m Drücken Sie wiederholt die rechte Taste B , bis TEMP im Display angezeigt wird. Danach wird die gemessene Temperatur angezeigt.

Uhrzeitformat und Uhrzeit nachträglich ändern

1. Drücken Sie wiederholt die rechte Taste B , bis CLOCK im Display angezeigt wird. Danach wird die aktuelle Uhrzeit angezeigt.

2. Halten Sie die linke Taste A gedrückt, bis im Display SET CLK angezeigt wird.

3. Stellen Sie mit der rechten Taste B das gewünschte Uhrzeitformat bzw. die korrekte Uhrzeit ein.

4. Speichern Sie die eingegebenen Werte durch Drücken der linken Taste A .

Reifengröße nachträglich ändern

1. Drücken Sie wiederholt die rechte Taste B , bis TOTALODO im Display

angezeigt wird. Danach werden die zurückgelegten Kilometer angezeigt.

2. Halten Sie die linke Taste A gedrückt, bis im Display SET WS angezeigt wird.

3. Stellen Sie mit der rechten Taste B die Ziffern des Radumfangs des Fahrrads ein (siehe „Radumfang ermitteln“).

4. Speichern Sie die eingegebenen Werte durch Drücken der linken Taste A .

19

Reset durchführen

Ein Reset kann notwendig werden, wenn z.B. nach einem Batteriewechsel ein leeres Display angezeigt wird und bei Tastendruck keine Reaktion erfolgt.

Bedenken Sie: Bei einem Reset werden alle Daten gelöscht. m Nehmen Sie die Batterie aus dem Computer und drücken Sie sie andersherum – mit dem Plus-Pol nach unten – für ca. 1 Sekunde in das Batteriefach. Setzen Sie sie dann wieder richtig herum ein.

Reinigen

m Wischen Sie den Computer, den Sender und den Speichermagneten bei

Bedarf mit einem weichen, leicht angefeuchteten Tuch sauber.

20

Offensichtlich falsche

Geschwindigkeits anzeige.

Störung / Abhilfe

Keine Anzeige der Geschwindigkeit.

Displayanzeige verblasst.

Werte im Display werden zu langsam angezeigt.

Display ist schwarz.

Display zeigt offensichtlich falsche

Informationen an.

Werkzeug-Symbol blinkt.

• Funkverbindung zwischen Sender und Computer wird von externen

Funk frequenzen beeinflusst

(Mobiltelefone, Hochspannungs leitungen o.Ä.).

• Prüfen Sie den Abstand zwischen

Sender und Speichenmagnet.

• Prüfen Sie ob die Batterie im

Sender korrekt eingesetzt ist und ausreichend Spannung hat.

• Batterie verbraucht?

• Batteriekontakte verschmutzt, z.B. durch Anfassen der Computer-

Batterie mit den Fingern?

• Es ist zu heiß oder zu kalt: unter 0 °C oder über +50 °C.

• Ist das Display durch direkte Sonneneinstrahlung zu heiß geworden?

(Lassen Sie den Computer bei

Raumtemperatur abkühlen.)

• Führen Sie einen Reset durch, siehe

Kapitel „Sonstige Funktionen“.

.

• Drücken Sie die linke Taste A .

Siehe auch „Grundein stellungen –

Intervall für die Wartungserinnerung auswählen“.

21

Entsorgen

Der Artikel, seine Verpackung und die mitgelieferten Batterien wurden aus

wertvollen Materialien hergestellt, die wiederverwertet werden können. Dies

verringert den Abfall und schont die Umwelt.

Entsorgen Sie die Verpackung sortenrein. Nutzen Sie dafür die örtlichen

Möglichkeiten zum Sammeln von Papier, Pappe und Leicht ver packungen.

Geräte , die mit diesem Symbol gekennzeichnet sind, dürfen nicht mit dem Hausmüll entsorgt werden!

Sie sind gesetzlich dazu verpflichtet, Altgeräte getrennt vom Hausmüll zu entsorgen. Informationen zu Sammelstellen, die Altgeräte kostenlos entgegennehmen, erhalten Sie bei Ihrer Gemeinde- oder Stadt-

verwaltung.

Batterien und Akkus gehören nicht in den Hausmüll!

Sie sind gesetzlich dazu verpflichtet, leere Batterien und Akkus bei einer

Sammelstelle Ihrer Gemeinde- oder Stadtverwaltung oder beim batterievertreibenden Fachhandel abzugeben.

Technische Daten

Modell: 334 615 / 343 768

Batterien: je 1x Typ CR 2032 / 3 V für Computer und Sender

Sendefrequenz: 105–115 kHz

Betriebstemperatur: 0 bis +50 °C

Made exclusively for: Tchibo GmbH, Überseering 18,

22297 Hamburg, Germany, www.tchibo.de

Im Zuge von Produktverbesserungen behalten wir uns technische und optische Veränderungen am Artikel vor.

22

advertisement

Related manuals