Yamaha XMV8130-D, XMV8140, XMV8280, XMV8280-D Owner's Manual

Hinzufügen zu Meine Handbücher
42 Seiten

Werbung

Yamaha XMV8130-D, XMV8140, XMV8280, XMV8280-D Owner's Manual | Manualzz

POWER AMPLIFIER

Owner’s Manual

Bedienungsanleitung

Mode d’emploi

Manual de instrucciones

Manuale di istruzioni

Руководство пользователя

取扱説明書

EN

DE

FR

ES

IT

RU

ZH

JA

C A U T I O N

RISK OF ELECTRIC SHOCK

DO NOT OPEN

CAUTION: TO REDUCE THE RISK OF

ELECTRIC SHOCK, DO NOT REMOVE

COVER (OR BACK). NO USER-SERVICEABLE

PARTS INSIDE. REFER SERVICING TO

QUALIFIED SERVICE PERSONNEL.

The above warning is located on the top of the unit.

Explanation of Graphical Symbols

The lightning flash with arrowhead symbol within an equilateral triangle is intended to alert the user to the presence of uninsulated

“dangerous voltage” within the product’s enclosure that may be of sufficient magnitude to constitute a risk of electric shock to persons.

The exclamation point within an equilateral triangle is intended to alert the user to the presence of important operating and maintenance (servicing) instructions in the literature accompanying the product.

IMPORTANT SAFETY INSTRUCTIONS

1 Read these instructions.

2 Keep these instructions.

3 Heed all warnings.

4 Follow all instructions.

5 Do not use this apparatus near water.

6 Clean only with dry cloth.

7 Do not block any ventilation openings. Install in accordance with the manufacturer’s instructions.

8 Do not install near any heat sources such as radiators, heat registers, stoves, or other apparatus

(including amplifiers) that produce heat.

9 Do not defeat the safety purpose of the polarized or grounding-type plug. A polarized plug has two blades with one wider than the other. A grounding type plug has two blades and a third grounding prong. The wide blade or the third prong are provided for your safety. If the provided plug does not fit into your outlet, consult an electrician for replacement of the obsolete outlet.

10 Protect the power cord from being walked on or pinched particularly at plugs, convenience receptacles, and the point where they exit from the apparatus.

11 Only use attachments/accessories specified by the manufacturer.

12 Use only with the cart, stand, tripod, bracket, or table specified by the manufacturer, or sold with the apparatus. When a cart is used, use caution when moving the cart/apparatus combination to avoid injury from tip-over.

13 Unplug this apparatus during lightning storms or when unused for long periods of time.

14 Refer all servicing to qualified service personnel. Servicing is required when the apparatus has been damaged in any way, such as power-supply cord or plug is damaged, liquid has been spilled or objects have fallen into the apparatus, the apparatus has been exposed to rain or moisture, does not operate normally, or has been dropped.

WARNING

TO REDUCE THE RISK OF FIRE OR ELECTRIC SHOCK, DO NOT EXPOSE THIS APPARATUS TO RAIN OR MOISTURE.

(UL60065_03)

ADVARSEL!

Lithiumbatteri—Eksplosionsfare ved fejlagtig håndtering. Udskiftning må kun ske med batteri af samme fabrikat og type. Levér det brugte batteri tilbage til leverandoren.

VARNING

Explosionsfara vid felaktigt batteribyte. Använd samma batterityp eller en ekvivalent typ som rekommenderas av apparattillverkaren.

Kassera använt batteri enligt fabrikantens instruktion.

VAROITUS

Paristo voi räjähtää, jos se on virheellisesti asennettu. Vaihda paristo ainoastaan laitevalmistajan suosittelemaan tyyppiin. Hävitä käytetty paristo valmistajan ohjeiden mukaisesti.

(lithium caution)

2

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Owner’s Manual

FCC INFORMATION (U.S.A.)

1. IMPORTANT NOTICE: DO NOT MODIFY THIS UNIT!

This product, when installed as indicated in the instructions contained in this manual, meets FCC requirements. Modifications not expressly approved by Yamaha may void your authority, granted by the FCC, to use the product.

2. IMPORTANT: When connecting this product to accessories and/or another product use only high quality shielded cables.

Cable/s supplied with this product MUST be used. Follow all installation instructions. Failure to follow instructions could void your FCC authorization to use this product in the USA.

3. NOTE: This product has been tested and found to comply with the requirements listed in FCC Regulations, Part 15 for

Class “B” digital devices. Compliance with these requirements provides a reasonable level of assurance that your use of this product in a residential environment will not result in harmful interference with other electronic devices. This equipment generates/uses radio frequencies and, if not installed and used according to the instructions found in the users manual, may cause interference harmful to the operation of other electronic devices. Compliance with FCC regulations does not guarantee that interference will not occur in all installations. If this product is found to be the source of interference, which can be determined by turning the unit

“OFF” and “ON”, please try to eliminate the problem by using one of the following measures:

Relocate either this product or the device that is being affected by the interference.

Utilize power outlets that are on different branch (circuit breaker or fuse) circuits or install AC line filter/s.

In the case of radio or TV interference, relocate/reorient the antenna. If the antenna lead-in is 300 ohm ribbon lead, change the lead-in to co-axial type cable.

If these corrective measures do not produce satisfactory results, please contact the local retailer authorized to distribute this type of product. If you can not locate the appropriate retailer, please contact Yamaha Corporation of America,

Electronic Service Division, 6600 Orangethorpe Ave, Buena

Park, CA90620

The above statements apply ONLY to those products distributed by Yamaha Corporation of America or its subsidiaries.

* This applies only to products distributed by YAMAHA CORPORATION OF AMERICA.

(class B)

COMPLIANCE INFORMATION STATEMENT

(DECLARATION OF CONFORMITY PROCEDURE)

Responsible Party : Yamaha Corporation of America

Address : 6600 Orangethorpe Ave., Buena Park,

Calif. 90620

Telephone : 714-522-9011

Type of Equipment : Power Amplifier

Model Name : XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/

XMV8140-D

This device complies with Part 15 of the FCC Rules.

Operation is subject to the following two conditions:

1) this device may not cause harmful interference, and

2) this device must accept any interference received including interference that may cause undesired operation.

See user manual instructions if interference to radio reception

* This applies only to products distributed by

YAMAHA CORPORATION OF AMERICA.

(FCC DoC)

IMPORTANT NOTICE FOR THE UNITED KINGDOM

Connecting the Plug and Cord

WARNING: THIS APPARATUS MUST BE EARTHED IMPOR-

TANT. The wires in this mains lead are coloured in accordance with the following code:

GREEN-AND-YELLOW : EARTH

BLUE

BROWN

: NEUTRAL

: LIVE

As the colours of the wires in the mains lead of this apparatus may not correspond with the coloured markings identifying the terminals in your plug proceed as follows:

The wire which is coloured GREEN-and-YELLOW must be connected to the terminal in the plug which is marked by the letter E or by the safety earth symbol or colored GREEN or

GREEN-and-YELLOW.

The wire which is coloured BLUE must be connected to the terminal which is marked with the letter N or coloured BLACK.

The wire which is coloured BROWN must be connected to the terminal which is marked with the letter L or coloured RED.

(3 wires)

In Finland: Laite on liitettävä suojamaadoituskoskettimilla varustettuun pistorasiaan.

In Norway: Apparatet må tilkoples jordet stikkontakt.

In Sweden: Apparaten skall anslutas till jordat uttag.

(class I hokuo)

This product contains a battery that contains perchlorate material.

Perchlorate Material—special handling may apply,

See www.dtsc.ca.gov/hazardouswaste/perchlorate.

* This applies only to products distributed by YAMAHA CORPORATION OF AMERICA.

(Perchlorate)

이 기기는 가정용(B급) 전자파적합기기로서 주로 가정에서 사용하는 것을 목적으

로 하며, 모든 지역에서 사용할 수 있습니다.

(class b korea)

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Owner’s Manual

3

VORSICHTSMASSNAHMEN

BITTE SORGFÄLTIG DURCHLESEN, EHE SIE FORTFAHREN

* Bitte heben Sie dieses Handbuch sorgfältig auf, damit Sie später einmal nachschlagen können.

WARNUNG

Beachten Sie stets die nachfolgend beschriebenen Vorsichtsmaßnahmen, um mögliche schwere Verletzungen oder sogar tödliche Unfälle infolge eines elektrischen Schlags, von Kurzschlüssen, Feuer oder anderen Gefahren zu vermeiden.

Zu diesen Vorsichtsmaßnahmen gehören die folgenden Punkte, die jedoch keine abschließende Aufzählung darstellen:

Netzanschluss/Netzkabel

• Verlegen Sie das Netzkabel niemals in der Nähe von Wärmequellen, etwa Heizkörpern oder Heizstrahlern, biegen Sie es nicht übermäßig und beschädigen Sie es nicht auf sonstige Weise, stellen Sie keine schweren Gegenstände darauf und verlegen Sie es nicht an einer Stelle, wo jemand darauf treten, darüber stolpern oder etwas darüber rollen könnte.

• Schließen Sie das Gerät nur an die auf ihm angegebene Spannung an.

Die erforderliche Spannung ist auf dem Typenschild des Geräts aufgedruckt.

• Verwenden Sie ausschließlich das mitgelieferte Netzkabel bzw. den Netzstecker.

Wenn Sie das Gerät in einer anderen Region als der, in der Sie es gekauft haben, verwenden möchten, kann es sein, dass das mitgelieferte Netzkabel nicht kompatibel ist. Wenden Sie sich bitte an Ihren Yamaha-Händler.

• Überprüfen Sie regelmäßig den Zustand des Netzsteckers, und entfernen

Sie Schmutz oder Staub, der sich eventuell darauf angesammelt hat.

• Achten Sie darauf, eine geeignete Steckdose mit Sicherheitserdung zu verwenden.

Durch falsche Erdung können elektrische Schläge verursacht werden.

Vorsicht mit Wasser

• Achten Sie darauf, dass das Gerät nicht durch Regen nass wird, verwenden Sie es nicht in der Nähe von Wasser oder unter feuchten oder nassen Umgebungsbedingungen und stellen Sie auch keine Behälter (wie z. B. Vasen, Flaschen oder

Gläser) mit Flüssigkeiten darauf, die herausschwappen und in Öffnungen hineinflie-

ßen könnten. Wenn eine Flüssigkeit wie z. B. Wasser in das Gerät gelangt, schalten

Sie sofort die Stromversorgung aus und ziehen Sie das Netzkabel aus der

Steckdose. Lassen Sie das Gerät anschließend von einem qualifizierten Yamaha-

Kundendiensttechniker überprüfen.

• Schließen Sie den Netzstecker niemals mit nassen Händen an oder ziehen Sie ihn heraus.

Brandschutz

• Stellen Sie keine brennenden Gegenstände (z. B. Kerzen) auf dem Gerät ab.

Ein brennender Gegenstand könnte umfallen und einen Brand verursachen.

Öffnen verboten!

• Dieses Gerät enthält keine vom Anwender zu wartenden Teile. Versuchen Sie nicht, das Gerät zu öffnen oder die inneren Komponenten zu entfernen oder auf irgendeine

Weise zu ändern. Sollte einmal eine Fehlfunktion auftreten, so nehmen Sie es sofort außer Betrieb und lassen Sie es von einem qualifizierten Yamaha-

Kundendiensttechniker prüfen.

Falls Sie etwas Ungewöhnliches am Gerät bemerken

• Wenn eines der folgenden Probleme auftritt, schalten Sie unverzüglich den

Netzschalter aus und ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose. Lassen Sie das

Gerät anschließend von einem qualifizierten Yamaha-Kundendiensttechniker

überprüfen.

- Netzkabel oder Netzstecker sind zerfasert oder beschädigt.

- Das Gerät sondert ungewöhnliche Gerüche oder Rauch ab.

- Ein Gegenstand ist in das Gerät gefallen.

- Während der Verwendung des Geräts kommt es zu einem plötzlichen Tonausfall.

• Wenn dieses Gerät fallengelassen oder beschädigt worden sind, schalten Sie sofort den Netzschalter aus, ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose und lassen Sie das

Gerät von einem qualifizierten Yamaha-Kundendiensttechniker überprüfen.

VORSICHT

Beachten Sie stets die nachstehend aufgelisteten grundsätzlichen Vorsichtsmaßnahmen, um mögliche Verletzungen bei Ihnen oder anderen Personen oder aber Schäden am Gerät oder an anderen Gegenständen zu vermeiden. Zu diesen

Vorsichtsmaßnahmen gehören die folgenden Punkte, die jedoch keine abschließende Aufzählung darstellen:

Netzanschluss/Netzkabel

• Fassen Sie den Netzstecker nur am Stecker selbst und niemals am Kabel an, wenn

Sie ihn vom Gerät oder von der Steckdose abziehen. Wenn Sie am Kabel ziehen, kann dieses beschädigt werden.

• Ziehen Sie bei Nichtbenutzung des Geräts über einen längeren Zeitraum oder während eines Gewitters den Netzstecker aus der Steckdose.

Aufstellort

• Achten Sie auf einen sicheren Stand des Geräts, um ein unabsichtliches Umstürzen zu vermeiden.

• Blockieren Sie nicht die Lüftungsöffnungen. Dieses Gerät besitzt Lüftungsöffnungen an der /Vorder-/Rückseite, die dafür Sorge tragen sollen, dass die Temperatur in

Innern nicht zu hoch wird. Legen Sie das Gerät insbesondere nicht auf die Seite oder auf den Kopf. Unzureichende Belüftung kann zu Überhitzung führen und u. U. das

Gerät beschädigen oder sogar einen Brand auslösen.

• Verwenden Sie das Gerät nicht an einer beengten und schlecht belüfteten Stelle.

Wenn es auf kleinem Raum verwendet werden soll, der kein Standard-EIA-Rack ist,

PA_de_1

1/2

32

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung dann überprüfen Sie, ob genügend Platz zwischen Gerät und umgebenden Wänden oder anderen Geräten vorhanden ist: 10 cm an den Seiten, 10 cm hinten und 40 cm oberhalb. Unzureichende Belüftung kann zu Überhitzung führen und u. U. das Gerät beschädigen oder sogar einen Brand auslösen.

• Hängen Sie den Lautsprecher nicht an seinen Griffen auf. Dies kann zu Schäden oder Verletzungen führen.

• Halten Sie das Gerät außerhalb der Reichweite von Kindern.

• Entfernen Sie alle angeschlossenen Kabel, bevor Sie das Gerät bewegen.

• Vergewissern Sie sich beim Aufstellen des Geräts, dass die von Ihnen verwendete

Netzsteckdose leicht erreichbar ist. Sollten Probleme auftreten oder es zu einer

Fehlfunktion kommen, schalten Sie das Gerät sofort aus, und ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose. Auch dann, wenn das Produkt ausgeschaltet ist, fließt eine geringe Menge Strom. Falls Sie das Produkt für längere Zeit nicht nutzen möchten, sollten Sie unbedingt das Netzkabel aus der Netzsteckdose ziehen.

• Wenn das Gerät in einem EIA-Standard-Rack montiert ist, lesen Sie bitte aufmerk-

sam den Abschnitt „Vorsichtsmaßnahmen für die Rack-Montage“ auf Seite 36.

Unzureichende Belüftung kann zu Überhitzung führen und u. U. das Gerät beschädigen, Funktionsausfall zur Folge haben oder sogar einen Brand auslösen.

Verbindungen

• Bevor Sie das Gerät an andere elektronische Komponenten anschließen, schalten Sie alle

Geräte aus. Stellen Sie zunächst alle Lautstärkeregler an den Geräten auf Minimum, bevor

Sie die Geräte ein- oder ausschalten.

• Benutzen Sie zum Anschließen von Lautsprechern an den Lautsprecherbuchsen ausschließlich Lautsprecherkabel. Die Verwendung anderer Kabel kann einen Brand auslösen.

Wartung

• Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose, wenn Sie das Gerät reinigen.

Vorsicht bei der Handhabung

• Stecken Sie nicht Ihre Finger oder Hände in Schlitze oder Öffnungen am Gerät.

• Vermeiden Sie es, fremde Gegenstände (Papier, Plastik, Metall usw.) in die Geräteöffnungen gelangen zu lassen. Falls dies passiert, schalten Sie das Gerät sofort aus und ziehen Sie den

Netzstecker aus der Steckdose. Lassen Sie das Gerät anschließend von einem qualifizierten

Yamaha-Kundendiensttechniker überprüfen.

• Stützen Sie sich nicht mit dem Körpergewicht auf dem Gerät ab, und stellen Sie keine schweren Gegenstände darauf ab. Üben Sie keine übermäßige Gewalt auf Tasten, Schalter oder Stecker aus.

• Verwenden Sie nicht über eine längere Zeit mit zu hohen oder unangenehmen Lautstärken.

Hierdurch können bleibende Hörschäden auftreten. Falls Sie Gehörverlust bemerken oder ein Klingeln im Ohr feststellen, lassen Sie sich von Ihrem Arzt beraten.

Speicherschutzbatterie

• In diesem Gerät befindet sich eine eingebaute Speicherschutzbatterie. Wenn Sie das

Netzkabel aus der Steckdose ziehen, bleiben die internen erhalten. Diese Daten gehen jedoch verloren, wenn die Speicherschutzbatterie vollständig entladen ist. Wenn die

Spannung der Backup-Batterie sinkt, zeigt „012.“ und die ALERT-Anzeige blinkt.

Speichern Sie in diesem Fall die Daten sofort auf externen Gerät wie einem Computer, und lassen Sie dann die Speicherschutzbatterie von einem qualifiziertem Yamaha-

Kundendiensttechniker ersetzen.

Yamaha haftet nicht für Schäden, die auf eine nicht ordnungsgemäße Bedienung oder Änderungen am Gerät zurückzuführen sind, oder für den Verlust oder die Zerstörung von Daten.

Schalten Sie das Gerät immer aus, wenn Sie es nicht verwenden.

Europäisches Modell

Einschaltstrom nach EN 55103-1:2009

13 A (beim ersten Einschalten)

5 A (nach einer Stromunterbrechung von 5 Sek.)

Entspricht den Umgebungen: E1, E2, E3 und E4

ACHTUNG

Um die Möglichkeit einer Fehlfunktion oder Beschädigung des Gerätes, Beschädigung von Daten oder anderem Eigentum auszuschließen, befolgen Sie die nachstehenden Hinweise.

Handhabung und Pflege

• Verwenden Sie das Gerät nicht in der Nähe eines Fernsehgeräts, eines Radios, einer Stereoanlage, eines Mobiltelefons oder anderer elektrischer

Geräte. Anderenfalls können durch das Gerät oder die anderen Geräte Störgeräusche entstehen.

• Setzen Sie das Gerät weder übermäßigem Staub oder Vibrationen noch extremer Kälte oder Hitze aus (beispielsweise direktem Sonnenlicht, in der

Nähe einer Heizung oder tagsüber in einem Fahrzeug), um mögliche Gehäuseverformung, instabilen Betrieb oder Beschädigung der eingebauten

Komponenten zu vermeiden.

• Stellen Sie keine Gegenstände aus Vinyl, Kunststoff oder Gummi auf dem Gerät ab, da andernfalls das Bedienfeld verfärbt werden könnte.

• Verwenden Sie zur Reinigung des Geräts ein trockenes und weiches Tuch. Verwenden Sie keine Verdünnung, Lösungsmittel oder

Reinigungsflüssigkeiten oder mit chemischen Substanzen imprägnierte Reinigungstücher.

• Im Gerät kann aufgrund von drastischen Änderungen der Umgebungstemperatur Kondensation auftreten – wenn das Gerät z. B. von einem Ort zum anderen transportiert oder die Klimaanlage ein- oder ausgeschaltet wird. Die Verwendung des Geräts bei auftretender Kondensation kann Schäden verursachen. Wenn es Grund zur Annahme gibt, dass Kondensation aufgetreten sein könnte, lassen Sie das Gerät für mehrere Stunden ausgeschaltet, bis die Kondensation vollständig abgetrocknet ist.

• Benutzen Sie dieses Gerät nicht für andere Zwecke als zur Leistungsverstärkung für Lautsprecher.

• Beim Einschalten Ihres Audiosystems sollten Sie das Gerät immer ALS LETZTES einschalten, um Schäden an den Lautsprechern zu vermeiden.

Aus dem gleichen Grund sollten Sie beim Ausschalten das Gerät immer ALS ERSTES ausschalten.

Speichern von Daten

Dieses Gerät hat eine eingebaute Speicherschutzbatterie, die dafür sorgt, dass die Daten im internen Speicher auch dann beibehalten werden, wenn das Gerät ausgeschaltet wird. Die Speicherschutzbatterie entleert sich jedoch im Laufe der Zeit. Wenn sie leer ist, geht der Inhalt des internen Speichers verloren.*

Um Datenverlust zu vermeiden, denken Sie daran, die Speicherschutzbatterie rechtzeitig zu ersetzen, bevor die Kapazität erschöpft ist. Wenn die

Ladung der Speicherschutzbatterie so weit abfällt, dass sie ersetzt werden muss, zeigt das Display während des Betriebs oder nach dem Einschalten des Geräts die Meldung „012.“ an. Wenn eine dieser Meldungen erscheint, schalten Sie das Gerät nicht aus, speichern Sie Daten, die Sie behalten möchten, auf einem Computer oder einem anderen externen Speichergerät, und lassen Sie die Speicherschutzbatterie von einem qualifizierten

Yamaha-Kundendienstfachmann auswechseln. Die durchschnittliche Lebensdauer der internen Speicherschutzbatterie beträgt je nach

Umgebungsbedingungen etwa 5 Jahre.

* Die folgenden Datenelemente werden im von der Speicherschutzbatterie versorgten internen Speicher gesichert:

• Geräteparameter (Attenuator-Werte (Abschwächung), Polaritätseinstellungen, HPF-Einstellungen, Einstellungen für die analogen/digitalen

Eingänge sowie Display-Einstellung für die [SIGNAL]-Anzeige).

• Ereignisprotokoll.

Neben den oben genannten Datenelementen werden noch weitere Elemente gespeichert, die jedoch keinen Reservestrom benötigen und beim Ausfall der Speicherschutzbatterie erhalten bleiben.

Informationen

Über dieses Handbuch

• Die in dieser Bedienungsanleitung gezeigten Abbildungen dienen lediglich zur Veranschaulichung und können vom tatsächlichen Aussehen an Ihrem

Gerät abweichen.

• Die in diesem Handbuch erwähnten Firmen- und Produktnamen sind Warenzeichen bzw. eingetragene Warenzeichen der betreffenden Firmen.

PA_de_1

2/2

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung

33

Inhalt

Einleitung ......................................................................................................................35

Leistungsmerkmale............................................................................................................... 35

Lieferumfang ......................................................................................................................... 35

Themenverwandte Anleitungen und Software ...................................................................... 35

Firmware-Aktualisierungen ................................................................................................... 36

Informationen über Dante ..................................................................................................... 36

Vorsichtsmaßnahmen für die Rack-Montage ........................................................................ 36

Bedienelemente und Funktionen ................................................................................37

Vorderseite ............................................................................................................................ 37

Rückseite .............................................................................................................................. 40

Anschlüsse und Einstellungen ...................................................................................44

Einstellung für den analogen Signaleingang......................................................................... 44

[REMOTE]- und [FAULT OUTPUT]-Anschlüsse ................................................................... 49

Bedienvorgänge............................................................................................................51

Bedienvorgänge am vorderen Bedienfeld ............................................................................. 51

Initialisieren des internen Speichers ..................................................................................... 53

Anhang ..........................................................................................................................54

Problembehandlung .............................................................................................................. 54

Alert-Nummern und Inhalte .................................................................................................. 55

Dante-Meldungen (nur XMV8280-D/XMV8140-D)................................................................ 57

Hoch- und niederohmige Verbindungen ............................................................................... 58

Anschlusstyp BTL (Balanced Transformer Less).................................................................. 59

Specifications .............................................................................................................234

General Specifications ........................................................................................................ 234

Block Diagram..................................................................................................................... 236

Dimensions ......................................................................................................................... 236

Current Draw and Heat Dissipation .................................................................................... 237

* Der Inhalt dieser Bedienungsanleitung gilt für die neuesten Technischen Daten zum Zeitpunkt der Drucklegung.

Da Yamaha fortwährend Produktverbesserungen vornimmt, gilt diese Anleitung unter Umständen nicht für Ihr spezifisches

Produkt. Um die neueste Version der Anleitung zu erhalten, rufen Sie die Yamaha-Website auf und laden Sie dann die

Bedienungsanleitungs-Datei herunter. Da die Technischen Daten, das Gerät selbst oder gesondert erhältliches Zubehör nicht in jedem Land gleich sind, setzen Sie sich im Zweifel bitte mit Ihrem Yamaha-Händler in Verbindung.

34

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung

Einleitung

Vielen Dank, dass Sie sich für einen Leistungsverstärker XMV8280, XMV8140, XMV8280-D oder XMV8140-D von

Yamaha entschieden haben. Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der Benutzung sorgfältig durch, damit Sie die

überragenden Funktionen Ihres Verstärkers optimal nutzen und jahrelang einen problemfreien Betrieb genießen können.

Bewahren Sie sie anschließend an einem sicheren Ort auf, um gegebenenfalls später darauf zurückgreifen zu können.

HINWEIS

• Falls die technischen Daten für den XMV8280/XMV8280-D und den XMV8140/XMV8140-D Unterschiede aufweisen, stellt dieses Handbuch Informationen, die nur für den XMV8140/XMV8140-D gelten, in geschweiften Klammern { } dar

(Beispiel: 280 W {140 W}).

• Falls nicht anders angegeben, wurden die Abbildungen für den XMV8280/XMV8280-D erstellt.

• Im restlichen Handbuch werden XMV8280, XMV8140, XMV8280-D und XMV8140-D allgemein als „XMV“ bezeichnet.

• In diesem Handbuch wird der Matrixprozessor der MTX-Reihe allgemein als „MTX“ bezeichnet.

Leistungsmerkmale

Der XMV ist ein Mehrkanalverstärker mit den folgenden

Funktionsmerkmalen.

• Es werden Anschlüsse mit hoher und niedriger

Impedanz unterstützt

Es werden Anschlüsse mit hoher Impedanz für Leitungen mit

70 V/100 V unterstützt, ebenso wie Anschlüsse mit niedriger

Impedanz von 4 Ω/8 Ω. Diese Einstellung kann über einen DIP-

Schalter auf der Rückseite für die beiden Kanäle vorgenommen werden.

• Neu entwickelter „Doppelverstärkermodus“

Der neu entwickelte „Doppelverstärkermodus“ verdoppelt die

Verstärkerausgabe jedes Kanals für Anschlüsse mit niedriger

Impedanz.

* Die Anzahl der verfügbaren Kanäle halbiert sich.

• Einstellungen können auch über die

Anwendersoftware vorgenommen werden

Obwohl Einstellungen wie die Aktivierung/Deaktivierung der

Stummschaltung oder der Attenuator-Werte (Abschwächung)

über das Bedienfeld des Verstärkers geändert werden können, können Sie auch einen MTX-Matrixprozessor und einen

Computer verwenden, um die Einstellungen mehrerer

XMV-Geräte zu bearbeiten.

• Unterstützung des neu entwickelten „YDIF“-Formats für die digitale Audioübertragung

(nur XMV8280/XMV8140)

Auf diese Weise können 16 Audiokanäle und der Worttakt über ein Ethernet-Kabel übertragen und empfangen werden.

Dieses Modell kann acht Kanäle mit Audiosignalen über

YDIF empfangen.

• Dante-Netzwerk für große Systeme

(nur XMV8280-D/XMV8140-D)

Gestattet die Übertragung von Audiosignalen über große

Entfernungen unter Verwendung von mit Dante ausgestatteten

Geräten (wie z. B. dem MTX5-D) über Ethernet-Standardkabel.

• Höchste Effizienz

Die neu entwickelten Ausgangsschaltkreise unterstützen höchste

Effizienz.

Lieferumfang (bitte überprüfen)

• Bedienungsanleitung

• Netzkabel

• Euroblock-Stecker (3-polig, 3,50 mm Pitch) x 2

• Euroblock-Stecker mit Nasen (3-polig, 5,08 mm Pitch) x 8

• Kabelbinder x 8

Themenverwandte Anleitungen und

Software

Sie können auf einfache Weise ein vollständiges Soundsystem mit dem XMV konfigurieren, indem Sie ihn an Matrixprozessoren der

MTX-Reihe oder an die Systemkonfigurationssoftware MTX Editor anschließen. Die Bedienungsanleitung für den MTX und für MTX

Editor sowie das Programm MTX Editor (nachfolgend als „der

Editor“ bezeichnet) können von der Download-Seite der folgenden

Website heruntergeladen werden.

http://www.yamahaproaudio.com/

• Liste themenverwandter Anleitungen

Bedienungsanleitung MTX3

Bedienungsanleitung MTX5-D

MTX-Editor-

Benutzerhandbuch

MTX-Setup-

Handbuch

Erklärt die Verwendung des MTX3-

Matrixprozessors.

Erklärt die Verwendung des MTX5-D-

Matrixprozessors.

Erklärt die Verwendung von MTX

Editor.

Erklärt, wie der Matrixprozessor der

MTX-Reihe, der in Kombination mit dem XMV-Verstärker eingesetzt wird, verwendet und eingerichtet wird.

Die „MTX-Editor-Benutzerhandbuch“ und das „MTX-Setup-

Handbuch“ sind elektronische Dateien im PDF-Format.

Sie können die Bücher auf einem Computer lesen. Mit dem Adobe®

Reader® können Sie die Bücher auf dem Bildschirm lesen, schnell nach Stichwörtern suchen, bestimmte Seiten ausdrucken oder auf

Links klicken, um Abschnitte anzuzeigen, die Sie besonders interessieren. Die Möglichkeiten, Links zu wichtigen Abschnitten im

Dokument direkt verfolgen oder nach Wörtern suchen zu können, sind hilfreiche Eigenschaften dieses elektronischen Dateiformats.

Wir empfehlen Ihnen, diese Vorzüge zu nutzen.

Die neueste Version der Anwendung Adobe Reader können Sie von der unten aufgeführten Website herunterladen.

http://www.adobe.com/

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung

35

Einleitung

Firmware-Aktualisierungen

Verwenden Sie MTX Editor, um die Firmware des XMV zu aktualisieren oder die Firmware-Version zu prüfen. Weitere

Informationen zur Bedienung finden Sie in der „MTX-Editor-

Benutzerhandbuch“.

Die neueste Firmware können Sie von der Seite „Downloads“ der folgenden Website herunterladen: http://www.yamahaproaudio.com/

Informationen über Dante

Die Geräte XMV8280-D/XMV8140-D unterstützen die Dante-

Technologie, ein Protokoll für die Übertragung von Audiosignalen.

Dante ist ein von Audinate entwickeltes Netzwerkprotokoll. Es ist dafür vorgesehen, über ein Gigabit-Ethernet-Netzwerk (GbE) mehrkanalige Audiosignale mit verschiedenen Sampling- und Bit-

Raten sowie Steuersignale für miteinander verbundene Geräte zu

übermitteln. Dante bietet außerdem die folgenden Vorzüge:

• Es überträgt bis zu 512 Eingänge/512 Ausgänge, also insgesamt

1024 Kanäle (theoretisch) Audio über ein GbE-Netzwerk.

(Der XMV8280-D/XMV8140-D unterstützt acht Eingänge mit einer Auflösung von 24/32-bit.)

• Mit Dante ausgestattete Geräte konfigurieren automatisch ihre

Netzwerkschnittstellen und finden sich gegenseitig im Netzwerk.

Sie können Dante-Geräte und deren Audiokanäle mit aussagekräftigen Namen versehen.

• Dante verwendet sehr genaue Standards zur Netzwerk-

Synchronisation, um eine sample-genaue Wiedergabe mit extrem geringer Latenz und geringem Jitter zu erzielen.

(Auf dem XMV8280-D/XMV8140-D stehen vier Latenztypen zur Verfügung: 0,25 ms, 0,5 ms, 1,0 ms und 5,0 ms.)

• Dante unterstützt redundante Verbindungen über primäre und sekundäre Kreise, um vor unvorhergesehenen Problemen zu schützen.

• Durch Anschließen eines mit Dante ausgestatteten Geräts über

Ethernet an einem Computer können Sie Audiosignale direkt ohne jegliche Audio-Schnittstellengeräte (Interfaces) ein- und ausgeben.

Besuchen Sie die Audinate-Website, um mehr über Dante zu erfahren.

http://www.audinate.com/

Weitere Informationen über Dante finden Sie auch auf der Pro-Audio-

Website von Yamaha: http://www.yamahaproaudio.com/

HINWEIS

Bitte verwenden Sie in einem Dante-Netzwerk nicht die EEE-

Funktion (*) von Netzwerk-Switches.

Obwohl das Energiemanagement in Switches, die EEE unterstützen, automatisch abgestimmt werden sollte, führen einige

Switches diese Abstimmung nicht ordnungsgemäß durch.

Dies kann dazu führen, dass EEE in Dante-Netzwerken aktiviert wird, wenn es nicht sinnvoll ist, was eine schlechte

Synchronisationsleistung und gelegentlichen Aussetzer verursacht.

Aus diesem Grund empfehlen wir dringend:

- Wenn Sie verwaltete Switches einsetzen, stellen Sie sicher, dass

EEE für diese deaktiviert werden kann. Achten Sie darauf, dass

EEE auf allen Ports deaktiviert ist, die für Dante-Echtzeitverkehr verwendet werden.

- Falls Sie nicht verwaltete Switches verwenden, achten Sie darauf, keine Netzwerk-Switches zu verwenden, die die EEE-Funktion unterstützen, weil der EEE-Betrieb bei diesen Switches nicht deaktiviert werden kann.

* EEE (Energy Efficient Ethernet) ist eine Technologie, die den

Stromverbrauch eines Switch in Zeitspannen mit wenig Netzwerkverkehr reduziert. Es wird auch als Green Ethernet und IEEE802.3az bezeichnet.

36

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung

Vorsichtsmaßnahmen für die Rack-Montage

Dieses Gerät ist für den Betrieb mit

Umgebungstemperaturen von 0 bis 40 Grad Celsius ausgelegt. Wenn Sie das Gerät zusammen mit einer oder mehreren XMV-Einheiten oder anderen Geräten in einem 19-Zoll-Rack nach EIA-Standard einbauen, können die internen Temperaturen die angegebene

Obergrenze überschreiten, wodurch es zu eingeschränkter Leistung oder Ausfall kommen kann.

Bei der Rack-Montage des Geräts sollten Sie immer folgende Bedingungen erfüllen, um Wärmestaus zu vermeiden:

• Wenn Sie das Gerät in einem Rack installieren, in dem sich Geräte wie Leistungsverstärker befinden, die viel

Wärme erzeugen, lassen Sie mehr als 1HE Platz zwischen dem XMV und anderen Geräten. Lassen Sie diese freien Höheneinheiten offen oder installieren Sie geeignete Lüftereinheiten, um einen möglichen

Wärmestau zu vermeiden.

• Um einen ausreichenden Luftstrom zu gewährleisten, lassen Sie die Rückseite des Racks offen und stellen

Sie es mindestens 10 Zentimeter von Wänden oder anderen Flächen entfernt auf. Wenn die Rückseite des

Racks nicht offengelassen werden kann, installieren

Sie einen handelsüblichen Lüfter oder eine ähnliche

Belüftungsoption, um einen ausreichenden Luftstrom sicherzustellen. Wenn eine Lüftereinheit eingebaut wurde, kann in einigen Fällen das Schließen der

Rückseite des Racks eine höhere Kühlwirkung haben.

Lesen Sie für Näheres auch die Handbücher des

Racks und/oder der Lüftereinheit.

Bedienelemente und Funktionen

Vorderseite

XMV8280/XMV8140

q !8

r e w y !8

!1

!0

!2 !3

XMV8280-D/XMV8140-D

q !8

r e w i t u o !6

!7

y !8

!1

!0

!4!5

i t q

Netzschalter

Schaltet das Gerät ein (ON) oder aus (OFF). Wenn der Schalter nach oben geschaltet wird, wird das Gerät mit Strom versorgt.

Die [POWER]-Anzeige !0

leuchtet durchgängig grün. Wird der

Schalter nach unten geschaltet, wird die Stromversorgung unterbrochen. Wenn der Schalter nach oben geschaltet ist und die

[POWER]-Anzeige blinkt, befindet sich das Gerät im

Standby-Modus.

VORSICHT

• Um sicherzustellen, dass die Lautsprecher kein lautes Rauschen ausgeben, schalten Sie die Anlage beginnend mit den Audioquellen an, gefolgt von

Mixer und Prozessoren (wie z. B. dem MTX), und schließlich den Verstärkern. Schalten Sie die Geräte in der umgekehrten Reihenfolge wieder aus.

• Durch schnelles Ein-/Ausschalten des Netzschalters kann es zu Fehlfunktionen des Geräts kommen.

Nachdem Sie den Netzschalter AUSgeschaltet haben, warten Sie bitte ca. 5 Sekunden, bevor Sie ihn wieder

EINschalten.

• Wenn Sie die Parametereinstellungen geändert haben, schalten Sie den Netzschalter mindestens eine Sekunde lang nicht AUS. Andernfalls können die

Einstellungsänderungen verloren gehen.

• Auch dann, wenn der Netzschalter ausgeschaltet ist, fließt noch eine geringe Menge Strom durch das

Gerät. Wird das Gerät voraussichtlich längere Zeit nicht benutzt, sollten Sie unbedingt den Netzadapter aus der Netzsteckdose ziehen.

u o !6

!7

w

[PROTECTION]-Anzeigen A–H

Wenn das Schutzsystem aktiv ist, leuchtet die Anzeige orangefarben. Wenn der Audioausgang stummgeschaltet ist, schalten Sie das Gerät aus und lassen den XMV abkühlen, bevor

Sie das Gerät wieder einschalten. In den folgenden Situationen wird die Schutzschaltung aktiviert und die [PROTECTION]-

Anzeige leuchtet.

Wenn sich der Verstärker überhitzt und der

Ausgangsbegrenzer wirkt

Die Lautsprecherausgabe wird im Pegel verringert, wenn die

Kühlkörpertemperatur des Verstärkers 80 °C überschreitet, und sie wird stummgeschaltet, wenn die

Kühlkörpertemperatur 90 °C überschreitet.

Die [PROTECTION]-Anzeige leuchtet bei 80 °C oder mehr.

Wenn sich das Netzteil überhitzt und abschaltet

Der Lüfter dreht sich mit hoher Geschwindigkeit, wenn das

Netzteil wärmer als 90 °C wird, und die analogen Schaltkreise werden abgeschaltet, wenn die Netzteiltemperatur 100 °C

überschreitet.

Die [PROTECTION]-Anzeige leuchtet bei 100 °C oder mehr.

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung

37

Bedienelemente und Funktionen

Wenn Überstrom erkannt wird

Wenn die Impedanz aus irgendeinem Grund unter den

Spezifikationswert für den Modus fällt, wird der

Lautsprecherausgang stummgeschaltet, um Überstrom zu vermeiden. Die Stummschaltung wird nach ca. einer

Sekunde aufgehoben. Wenn ein Überstrom erkannt wird, nachdem die Stummschaltung aufgehoben wurde, wird der Ausgang wieder stummgeschaltet.

Wenn am Ausgang Gleichspannung (DC) erkannt wird

Der Netzanschlussabschnitt wird abgeschaltet.

Wenn übermäßiger Gesamtstrom oder

Maximalstrom erkannt werden

Das Ausgangssignal wird abgeschwächt.

e

[LIMIT]-Anzeigen A–H

Wenn der Begrenzer aktiviert ist, wird der

Lautsprecherausgang begrenzt und die Anzeige leuchtet rot.

Senken Sie den Attenuator-Wert (Abschwächung), sodass

der Begrenzer nicht aktiviert wird, siehe „Ändern der

Abschwächungseinstellung“ (Seite 48). Der Begrenzer wird

in den folgenden Situationen aktiviert.

• Wenn eine momentane Eingangsüberlast erkannt wird

• Wenn eine bestimmte Zeitspanne lang eine

Eingangsüberlast aufgetreten ist

• Wenn der Kühlkörper des Verstärkerabschnitts die zulässige Temperatur überschreitet r

[SIGNAL]-Anzeigen A–H

Die [SIGNAL]-Anzeige leuchtet grün, wenn der Eingangs-/

Ausgangssignalpegel einen bestimmten Wert überschreitet.

Anschlusstyp

[SIGNAL]-

Anzeigen für (*1)

Status der

Anzeigebel euchtung

Analoge Eingangsanschlüsse @4

[YDIF]-Anschlüsse @0

(XMV8280/XMV8140)

Dante [PRIMARY]-Anschluss @1

Dante [SECONDARY]-

Anschluss @1

(XMV8280-D/XMV8140-D)

[SPEAKERS]-

Ausganganschlüsse @6

Eingang

Ausgang

-40 dBFS oder mehr

*2

*1 Weitere Informationen zum Umschalten der Anzeige zwischen Eingang und Ausgang finden Sie in

„Bedienvorgänge am vorderen Bedienfeld“ (Seite 51).

*2 Zustandsabhängig. Siehe „[SIGNAL] Indicator Lit Level“

(Beleuchtungsstufe [SIGNAL]-Anzeige) (Seite 235).

t

[SELECT]-Tasten/Anzeigen A–H

Mit diesen Tasten wählen Sie den Ausgangskanal aus, der gesteuert werden soll. Die Anzeige des aktuell ausgewählten

Kanals leuchtet grün.

Durch Verwendung in Kombination mit der [FUNCTION]-

Taste !7

können Sie den vom Encoder gesteuerten Parameter

ändern. Siehe „Bedienvorgänge am vorderen Bedienfeld“

(Seite 51).

Wenn die [PANEL LOCK]-Anzeige !6

leuchtet, ist das

Bedienfeld für Operationen gesperrt, und es sind keine

Operationen für den Ausgangskanal möglich. Heben Sie die

Sperre auf, wenn Sie diese Operationen ausführen wollen.

38

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung y

Display

Eine dreistellige 7-Segment-Anzeige, die Informationen anzeigt wie beispielsweise den Attenuator-Wert

(Abschwächung) des über die [SELECT]-Taste t

ausgewählten Kanals oder die Alarmnummer (Seite 55).

u

Encoder

Dieser Encoder wird für die Bearbeitung von Parametern verwendet. Weitere Informationen über die verfügbaren

Parametern finden Sie in „Bedienvorgänge am vorderen

Bedienfeld” (Seite 51).

Wenn die [PANEL LOCK]-Anzeige !6

orangefarben leuchtet, ist das Bedienfeld für Operationen gesperrt und die

Einstellungen können nicht bearbeitet werden. Heben Sie die

Sperre auf, wenn Sie diese Operationen ausführen wollen.

i

[MUTE]-Anzeigen A–H

Wenn Sie einen Ausgangskanal direkt am Gerät über den

[REMOTE]-Anschluss @7 oder den Editor stummschalten, leuchtet die Anzeige für den zugehörigen Kanal gelb.

o

[MUTE]-Taste

Durch Drücken der [SELECT]-Taste t bei gedrückter

[MUTE]-Taste können Sie die Stummschaltung des mit der

[SELECT]-Taste ausgewählten Kanals ein-/ausschalten.

Wenn die Stummschaltung aktiviert wird, leuchtet die

[MUTE]-Anzeige i gelb.

Wenn die [PANEL LOCK]-Anzeige !6

leuchtet, ist das

Bedienfeld für Operationen gesperrt, und es sind keine

Operationen zur Stummschaltung des Ausgangskanals möglich. Heben Sie die Sperre auf, wenn Sie diese

Operationen ausführen wollen.

!0

[POWER]-Anzeige

Leuchtet grün, wenn die Stromversorgung mit dem

Netzschalter eingeschaltet wurde q

.

Blinkt, wenn das Gerät über den [REMOTE]-Anschluss oder den Editor in den Standby-Modus geschaltet wurde.

!1

[ALERT]-Anzeige

Blinkt oder leuchtet, wenn eine Anomalie für das Gerät auftritt.

Wenn sie blinkt, achten Sie auf die Anzeige im Display und

lesen Sie in „Alert-Nummern und Inhalte“ (Seite 55) nach.

Wenn sie leuchtet, nehmen Sie keine weiteren

Bedienvorgänge am Gerät vor. Die Anzeige beginnt nach einer gewissen Zeit zu blinken und auf dem Display wird eine Alarmnummer ausgegeben.

!2

[NETWORK]-Anzeige (nur XMV8280/XMV8140)

Leuchtet grün, wenn der XMV über den Netzwerkanschluss !9

mit einem externen Gerät verbunden ist. Sie blinkt, während

Daten übertragen werden.

!3

[YDIF]-Anzeige (nur XMV8280/XMV8140)

Leuchtet grün, wenn der [YDIF]-Anschluss @0 normal verbunden ist und ein gültiger Worttakt eingegeben wird.

Bedienelemente und Funktionen

!4

[PRIMARY]/[SECONDARY]-Anzeigen

(nur XMV8280-D/XMV8140-D)

Diese Anzeigen stellen den Kommunikationsstatus der

[PRIMARY]/[SECONDARY]-Dante-Anschlüsse dar

@1

.

Sie blinken schnell grün, wenn die Ethernetkabel richtig angeschlossen sind.

!5

[SYNC]-Anzeigen

(nur XMV8280-D/XMV8140-D)

Zeigen den Betriebszustand des Dante-Netzwerks an. Wenn die grüne (obere) Anzeige leuchtet, arbeitet das Gerät als

Wordclock-Slave und synchron zum Worttakt. Wenn die grüne Anzeige blinkt, fungiert das Gerät als Wordclock

Master. Wenn das Gerät eingeschaltet ist, die grüne Anzeige jedoch nicht leuchtet, funktioniert das Gerät nicht ordnungsgemäß. In diesem Fall lesen Sie im Abschnitt

„Warnmeldungen” nach (siehe Seite 57). Wenn die

orangefarbene Anzeige leuchtet oder blinkt, lesen Sie im

Abschnitt „Warnmeldungen“ nach.

!6

[PANEL LOCK]-Anzeige

Leuchtet oder blinkt abhängig vom Status der

Bedienfeldsperre. Die Einstellung für die Bedienfeldsperre legen Sie mit dem DIP-Schalter „Device Setup“

(Geräteeinstellungen) @3 fest.

Anzeige

Leuchtet

Status

Bedienfeldvorgänge sind verriegelt. Die

Sperre wird vorübergehend aufgehoben, wenn Sie die [FUNCTION]-Taste !7

und die [SELECT]-Taste A t drücken.

Leuchtet nicht Bedienfeldvorgänge sind nicht gesperrt.

Blinkt

Die Sperre ist vorübergehend aufgehoben.

Wenn der XMV neu gestartet wird, befindet er sich im gesperrten Zustand.

!7

[FUNCTION]-Taste

Mit dieser Taste prüfen oder ändern Sie den Betriebsmodus des XMV-Bedienfelds. Weitere Informationen über die

Ausführung von Bedienfeldoperationen finden Sie in

„Bedienvorgänge am vorderen Bedienfeld” (Seite 51).

!8

Lüftungsöffnung

Hinter dem Lüftungsgitter befindet sich ein geschwindigkeitsgesteuerter Lüfter, der Luft von vorn ansaugt und sie durch die Rückwand nach außen führt. Die

Drehzahl des Lüfters passt sich dabei automatisch abhängig von der Temperatur an.

Bitte achten Sie darauf, nicht den Lufteinlass oder -auslass zu versperren. Sie sollten auch die Lufteinlässe und die

Abluftgitter regelmäßig reinigen. Wenn der Lufteinlass durch Staub oder Schmutz verstopft ist, überhitzt sich das

Gerät, was zum Abschalten des Geräts führen kann.

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung

39

Bedienelemente und Funktionen

Rückseite

XMV8280/XMV8140

!9 @0 @2 @4 @5 @7 @8 @9

ON

1 2 3 4 5 6 7 8

@3

XMV8280-D/XMV8140-D

@1 @2

@4

@4 @5

@6

@7 @8 @9

ON

1 2 3 4 5 6 7 8

@3 @4 @6

!9

Netzwerkanschluss (nur XMV8280/XMV8140)

Dies ist ein 100BASE-TX Ethernet-Anschluss, der gestattet, das Gerät über ein Ethernet-Kabel an einen Computer anzuschließen.

HINWEIS

• Verwenden Sie ein CAT5e- oder besser ein STP-Kabel

(Shielded Twisted Pair) für die Netzwerkverbindung, um elektromagnetische Störungen zu verhindern.

• Wenn Sie MTX Editor zur Steuerung des XMV verwenden, müssen Sie den MTX anschließen.

@0

[YDIF]-Anschlüsse (nur XMV8280/XMV8140)

Dies sind RJ-45-Anschlüsse, über die das Gerät über ein

Ethernetkabel mit einem anderen mit YDIF ausgestatteten

Gerät verbunden werden kann, sodass Audiosignale und

Worttaktsignale gesendet und empfangen werden können.

Mit einem Ringanschluss (YDIF-Anschluss) können Sie eine Verbindung zu anderen Geräte einrichten, die mit einem

[YDIF]-Anschluss ausgestattet sind. Weitere Informationen zu den Einstellungen für das Empfangen von Audiosignalen

über den [YDIF]-Anschluss finden Sie in „Bedienvorgänge am vorderen Bedienfeld“ (Seite 51).

Die Kabel für diese Verbindung zwischen den Geräten sollten nicht länger als 30 m sein. In einem Netzwerk mit

YDIF-Anschluss können bis zu acht Geräte verbunden werden.

Weitere Informationen zu Verbindungen, die [YDIF]-Anschlüsse verwenden, finden Sie im „MTX-Setup-Handbuch“.

HINWEIS

Um elektromagnetische Störungen zu vermeiden, stellen

Sie die Verbindungen zum [YDIF]-Anschluss über ein

CAT5e- oder besser STP-Kabel (Shielded Twisted Pair) her, wobei alle Pins über gerade verbunden sind.

40

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung

Bedienelemente und Funktionen

@1

Dante [PRIMARY]/[SECONDARY]-Anschlüsse

(nur XMV8280-D/XMV8140-D)

Dies sind RJ-45-Anschlüsse, über die das Gerät über ein

Ethernet-Kabel mit einem anderen Dante-Gerät verbunden werden kann, z. B. dem MTX5-D. Der Dante [PRIMARY]-

Anschluss kann auch verwendet werden, um über ein

Ethernet-Kabel eine Verbindung zu einem Computer einzurichten. Weitere Informationen zu dem Anschluss Sie in der „MTX-Editor-Benutzerhandbuch“.

HINWEIS

• Verwenden Sie ein CAT5e- oder besser ein STP-Kabel

(Shielded Twisted Pair) für die Verbindung zu den Dante

[PRIMARY]/[SECONDARY]-Anschlüssen, um elektromagnetische Störungen zu verhindern. Achten Sie darauf, dass die Metallteile der Stecker mittels leitfähigem

Klebeband oder anderen Methoden elektrisch mit der

Abschirmung des STP-Kabels verbunden sind.

• Schließen Sie nur Dante-kompatible Geräte oder GbEkompatible Geräte an (einschließlich des Computers).

• Seit Dante-kompatible Ausrüstung von Yamaha, wie beispielsweise der XMV8280-D/XMV8140-D, einen eingebauten Netzwerk-Switch enthalten, werden zwei oder mehr Hops benötigt. Aus diesem Grund ist die

Latenzeinstellung von 0,15 ms im Dante-Controller grau dargestellt und steht nicht zur Auswahl zur Verfügung.

@2

[UNIT ID]-Drehschalter

Wenn mehrere Geräte, wie beispielsweise XMVs oder

MTXs, im selben Netzwerk verbunden sind, gestattet Ihnen dieser Drehschalter, die UNIT ID anzugeben, über die jedes

Gerät eindeutig identifiziert wird.

XMV8280/XMV8140

Mit der Kombination aus DIP-Schalter 1–3 @3 der

Geräteeinstellung für die oberen Stellen und dem

Drehschalter für die unteren Stellen kann die UNIT ID als einer von maximal 127 Werten zwischen „01“ und „7F“ angegeben werden.

XMV8280-D/XMV8140-D

Mit dem Drehschalter (HIGH) für die oberen Stellen und dem Drehschalter (LOW) für die unteren Stellen kann die

UNIT ID als einer von maximal 254 Werten von „01“ bis

„FE“ angegeben werden.

HINWEIS

• Verwenden Sie „00“ und „FF“ nicht als UNIT ID.

• Nachdem Sie den [UNIT ID]-Drehschalter eingestellt haben, schalten Sie die Stromversorgung des Geräts aus und dann wieder ein.

@3

DIP-Schalter für die Geräteeinstellung

Dieser DIP-Schalter wird für Einstellungen des XMV verwendet. Weitere Informationen zu den Einstellungen finden Sie im folgenden Text.

HINWEIS

Um die Schaltereinstellungen zu ändern, schalten Sie die Stromversorgung des Geräts ab. Wenn Sie die

Einstellungen ändern, während das Gerät eingeschaltet ist, tritt die Änderung erst in Kraft, wenn Sie das Gerät aus- und dann wieder einschalten.

Weitere Informationen finden Sie im folgenden Text.

Schalter Status

Zeigt an, dass der Schalter nach oben geschaltet ist.

Zeigt an, dass der Schalter nach unten geschaltet ist.

XMV8280/XMV8140

XMV8280-D/XMV8140-D

HINWEIS

1 2 3 4 5 6 7 8

1 2 3 4 5 6 7 8

Schalter 1 und 2 werden für den XMV8280-D/XMV8140-D nicht verwendet. Verwenden Sie die Schalter in der

Werkseinstellung (nach oben).

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung

41

Bedienelemente und Funktionen

Schalter 1–3 (UNIT ID)

(nur XMV8280/XMV8140)

Verwenden Sie die DIP-Schalter 1–3, um die obere Stelle anzugeben, und den [UNIT ID]-Drehschalter

@2

, um die untere Stelle anzugeben, um maximal 127 Kombinationen für die UNIT ID im Bereich zwischen 01 und 7F (127) einzustellen.

DIP-Schalter Einstellung

Die obere

Stelle der

UNIT ID ist auf

0 eingestellt.

Die obere

Stelle der

UNIT ID ist auf

1 eingestellt.

Die obere

Stelle der

UNIT ID ist auf

2 eingestellt.

Die obere

Stelle der

UNIT ID ist auf

3 eingestellt.

Die obere

Stelle der

UNIT ID ist auf

4 eingestellt.

Die obere

Stelle der

UNIT ID ist auf

5 eingestellt.

Die obere

Stelle der

UNIT ID ist auf

6 eingestellt.

Die obere

Stelle der

UNIT ID ist auf

7 eingestellt.

Beschreibung

Der Einstellungsbereich des [UNIT ID]-

Drehschalters liegt zwischen 01 und 0F.

Der Einstellungsbereich des [UNIT ID]-

Drehschalters liegt zwischen 10 und 1F.

Der Einstellungsbereich des [UNIT ID]-

Drehschalters liegt zwischen 20 und 2F.

Der Einstellungsbereich des [UNIT ID]-

Drehschalters liegt zwischen 30 und 3F.

Der Einstellungsbereich des [UNIT ID]-

Drehschalters liegt zwischen 40 und 4F.

Der Einstellungsbereich des [UNIT ID]-

Drehschalters liegt zwischen 50 und 5F.

Der Einstellungsbereich des [UNIT ID]-

Drehschalters liegt zwischen 60 und 6F.

Der Einstellungsbereich des [UNIT ID]-

Drehschalters liegt zwischen 70 und 7F.

Schalter 3 (SECONDARY PORT)

(nur XMV8280-D/XMV8140-D)

Stellt den Dante [SECONDARY]-Anschluss

@1

auf der

Rückseite so ein, dass er für eine Reihenschaltungsverbindung oder redundant verwendet werden kann. Weitere

Informationen zu der Verbindung finden Sie in der „MTX-

Editor-Benutzerhandbuch“.

DIP-Schalter Einstellung

REIHEN-

SCHALTUNG

(DAISY

CHAIN)

REDUNDANT

Beschreibung

Für eine Reihenverbindung wird der Dante

[SECONDARY]-Anschluss verwendet. Ein Signal am

Dante [PRIMARY]-

Anschluss wird in der

Reihe unverändert an das nächste Gerät übertragen.

Für ein redundantes

Netzwerk wird der Dante

[SECONDARY]-Anschluss verwendet. Es verhält sich als Backup-Verbindung, unabhängig von dem

Netzwerk, mit dem der

Dante [PRIMARY]-

Anschluss verbunden ist.

Schalter 4 (LED DIMMER)

Stellt die Helligkeit der Anzeigen und des Displays am

Bedienfeld ein.

DIP-Schalter Einstellung Beschreibung

OFF

ON

Normale Helligkeit.

Reduzierte Helligkeit.

Verwenden Sie diese

Einstellung, wenn die

Anzeigen und das Display zu hell sind.

HINWEIS

Die Helligkeit der [POWER]-Anzeige !0

wird nicht reduziert.

Schalter 5 (PANEL LOCK)

Gibt die Einstellung für die Bedienfeldsperre an (sperrt sämtliche Bedienvorgänge einschließlich Betätigung der

[MUTE]-Taste o

und des Att.-Reglers). Durch Auswahl der Einstellung LOCK nach Durchführung aller

Einstellungen können Sie verhindern, dass Lautstärken- oder Stummschaltungseinstellungen versehentlich geändert werden.

Selbst wenn die Einstellung LOCK ausgewählt ist, können Sie das Bedienfeld vorübergehend freigeben, indem Sie die [FUNCTION]-Taste

!7

und die

[SELECT]-Taste A t

drücken. Das Bedienfeld wird wieder gesperrt, wenn länger als eine Minute kein

Bedienvorgang stattgefunden hat, oder wenn Sie erneut die [FUNCTION]-Taste und die [SELECT]-Taste A drücken, oder wenn Sie die Stromversorgung abschalten.

DIP-Schalter Einstellung

UNLOCK

LOCK

Beschreibung

Das Bedienfeld ist nicht gesperrt.

Das Bedienfeld ist für andere Operationen als das Ein-/Ausschalten gesperrt.

Schalter 6 (IP SETTING)

Wählt aus, ob der UNIT ID-Wert als IP-Adresse des

Geräts für die Kommunikation mit einem Computer verwendet wird, oder ob die IP-Adresse vom Editor oder dem DHCP-Server zugewiesen wird.

DIP-Schalter Einstellung

UNIT ID

PC

Beschreibung

Die IP-Adresse wird unter

Verwendung des UNIT ID-

Werts angegeben.

Die IP-Adresse ist

192.168.0.xxx (xxx ist der

UNIT ID-Wert).

Wenn die UNIT ID jedoch

„FF“ ist, ist xxx gleich 127.

Die IP-Adresse wird vom

Editor oder vom DHCP-

Server angegeben.

HINWEIS

Stellen Sie diesen Schalter in die Position „UNIT ID“, wenn Sie dieses Gerät nach dem Kauf erstmals mit einem Computer verbinden. Bringen Sie diesen Schalter in die Position „PC“, nachdem Sie die IP-Adresse mit

MTX Editor angegeben haben.

42

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung

Bedienelemente und Funktionen

Schalter 7 und 8 (START UP MODE)

Legen den Startmodus fest.

DIP-Schalter Einstellung

RESUME

INITIALIZE

Beschreibung

Das Gerät wird im normalen

Betriebsmodus gestartet.

Der interne Speicher wird initialisiert. Weitere

Informationen zu dem initialisierten Speicher finden

Sie in „Initialisieren des internen Speichers“ (Seite 53).

@4

Analoge Eingangsanschlüsse

Analoge dreipolige Euroblock-Audioeingang-Anschlüsse.

Weitere Informationen zu den Einstellungen für den

Empfang von Audiosignalen über die analogen

Eingangsanschlüsse finden Sie in „Bedienvorgänge am vorderen Bedienfeld“ (Seite 51).

Weitere Informationen zu Euroblock-Anschlüssen finden Sie

in „Anschlüsse und Einstellungen“, im Abschnitt

„Anschließen der analogen Eingänge (Euroblock)” (Seite 44).

@5

[SPEAKERS] DIP-Schalter

Dieser DIP-Schalter legt die Einstellungen für den Verstärker des XMV in Gruppen von jeweils zwei Kanälen fest.

Die linke Schaltergruppe 1 bis 4 gibt die Ausgangseinstellungen für die Kanäle G und H an, die Schalter 5 bis 8 geben die Ausgangseinstellungen für die Kanäle E und F an.

Die rechte Schaltergruppe 1 bis 4 gibt die Ausgangseinstellungen für die Kanäle C und D an. Die Schalter 5 bis 8 geben die Ausgangseinstellungen für die Kanäle A und B an.

Mit diesen Schaltern nehmen Sie die folgenden

Einstellungen vor. Die Ausgangssignale an den

Ausgangsanschlüssen in jeder Einstellung sind wie folgt.

Beschreibung

Verstärkerausgangstyp

Schalter 1–4

(Kanäle C, D,

G und H)

Schalter 5–8

(Kanäle A, B,

E und F)

Anschluss mit niedriger Impedanz

280 W {140 W},

8 Ω

Unsymmetrischer Ausgang

560 W

{280 W}*, 8 Ω

280 W {140 W},

4 Ω

Symmetrischer Ausgang (BTL)

Unsymmetrischer Ausgang

Ausgangsleistung an jedem Anschluss

Kanäle A,

C, E und G

Kanäle B,

D, F und H

+

Nrm

Nrm

Nrm

G

Inv

G

+

G

N/A

G

Inv

N/A

Inv

560 W

{280 W}*, 4 Ω

Unsymmetrischer Ausgang

Anschluss mit hoher Impedanz

70 V, 250 W

{125 W}

100 V, 250 W

{125 W}

Symmetrischer Ausgang (BTL)

Symmetrischer Ausgang (BTL)

Nrm

Nrm

Nrm

G

Inv

Inv

N/A

Nrm

Nrm

N/A

Inv

Inv

Die Angaben bei „Ausgangsleistung an jedem Anschluss“ bedeuten Folgendes: G: Masse (Ground), Nrm: Normale

Ausgabe, Inv: Invertierte Ausgabe, N/A: Verbindung verboten (nicht verfügbar).

* Wenn diese Einstellung ausgewählt wird, ist der Double-

Power-Modus eingeschaltet und die Eingabe sowie die

Ausgabe der Kanäle B, D, F und H wird deaktiviert.

HINWEIS

• Um die Schaltereinstellungen zu ändern, schalten Sie das

Gerät aus. Wenn Sie die Einstellungen ändern, während das

Gerät eingeschaltet ist, tritt die Änderung erst beim nächsten

Einschalten in Kraft.

• Verbinden Sie keine negativen Anschlüsse (Minuspole) verschiedener Kanäle. Dies kann zur Fehlfunktion des Geräts führen.

• Weitere Informationen zum BTL-Anschluss finden Sie unter

„Anschlusstyp BTL (Balanced Transformer Less)“ (Seite 59).

Anschluss mit niedriger Impedanz/Anschluss mit hoher Impedanz (Schalter 1 und 5)

Wählen einen Anschluss mit niedriger Impedanz oder einen Anschluss mit hoher Impedanz aus. Stellen Sie diese Schalter abhängig von den angeschlossenen

Lautsprechern und der Art des Lautsprecheranschlusses ein. Weitere Informationen zu Verbindungen finden Sie in

„Hoch- und niederohmige Verbindungen” (Seite 58).

Impedanz (Schalter 3 und 7)

Bei Verwendung eines Anschlusses mit niedriger

Impedanz stellen Sie diese Schalter abhängig von der

Impedanz der angeschlossenen Lautsprecher ein. Lesen

Sie die technischen Daten der Lautsprecher nach.

Sind beispielsweise zwei 8-Ω-Lautsprecher parallel angeschlossen, beträgt die Gesamtimpedanz 4 Ω.

Doppelverstärkermodus (Schalter 4 und 8)

Wenn ein Anschluss mit niedriger Impedanz verwendet wird, geben diese Schalter den Ausgang des Verstärkers an. Wenn die Einstellung 280 W {140 W} ausgewählt ist, sind Eingang/Ausgang für beide Kanäle aktiviert. Wenn die Einstellung 560 W {280 W} ausgewählt ist, wird der

Ausgang vom Verstärker verdoppelt, aber Eingang/

Ausgang werden für die Kanäle B, D, F und H deaktiviert.

70 V/100 V (Schalter 2 und 6)

Wenn ein Anschluss mit hoher Impedanz verwendet wird, geben diese Schalter die maximale Ausgangsspannung

(Vrms) an.

@6

[SPEAKERS]-Ausgangsanschlüsse

Klemmleistenanschlüsse für die Lautsprecherausgänge.

Weitere Informationen zu Anschlüssen an eine Klemmleiste

finden Sie in „Anschlüsse und Einstellungen“, im Abschnitt

„Anschluss von Lautsprecherkabeln” (Seite 46).

@7

[REMOTE]-Anschluss

Ein 3-poliger Euroblock-Anschluss, der die fernbediente

Aktivierung/Deaktivierung der Stummschaltung aller Kanäle sowie das Einschalten bzw. das Umschalten in den Standby-

Betrieb gestattet. Weitere Informationen finden Sie in

„[REMOTE]- und [FAULT OUTPUT]-Anschlüsse” (Seite 49).

@8

[FAULT OUTPUT]-Anschluss

Ein 3-poliger Euroblock-Anschluss, der gestattet, dass ein externes Gerät benachrichtigt wird, wenn in diesem Gerät eine schwerwiegende Fehlfunktion auftritt. NC und C werden kurzgeschlossen, wenn der Verstärker normal funktioniert; NO und C werden kurzgeschlossen, wenn ein

Problem auftritt (Seite 49).

Falls ein Problem auftritt, leuchtet die [PROTECTION]-

Anzeige w orangefarben.

@9

[AC IN]-Anschluss

Schließen Sie hier das im Lieferumfang enthaltene

Netzkabel an. Schließen Sie zuerst das Netzkabel an den

Anschluss an der Rückseite dieses Geräts an, und stecken

Sie dann den Netzstecker in eine geeignete Netzsteckdose.

VORSICHT

Bevor Sie das Netzkabel anschließen oder abziehen, stellen Sie sicher, dass die Stromversorgung für das

Gerät ausgeschaltet ist.

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung

43

Anschlüsse und Einstellungen

Einstellung für den analogen

Signaleingang

Dieses Kapitel beschreibt, wie der XMV eingestellt wird, um analoge Signale einzugeben.

Wenn Sie den XMV zusammen mit dem MTX verwenden, lesen Sie im „MTX-Setup-Handbuch“ nach. Weitere

Informationen zu den folgenden Punkten finden Sie in diesem

Handbuch, selbst wenn Sie den XMV zusammen mit dem MTX verwenden.

• Einstellungen für den Lautsprecherausgang

• Anschluss der Lautsprecherausgangsanschlüsse

• Einstellungen für den Hochpassfilter (HPF)

• Absenken der Helligkeit der Anzeigen und des Displays

• Sperren des Bedienfelds

Hier nehmen wir die Einstellungen für Eingang/Ausgang vor und überprüfen sie, wie nachfolgend beschrieben.

Erläuterung

Regalmontage des Geräts

Überprüfung der Einstellungen des DIP-Schalters

„Device Setup“ (Geräteeinstellung)

Anschließen der analogen Eingänge (Euroblock)

Einstellungen für den Lautsprecherausgang

Anschluss von Lautsprecherkabeln

Anschließen des Netzkabels

Einschalten

Aktivieren des analogen Eingangs

Einstellungen für den Hochpassfilter (HPF)

Prüfen der Verdrahtung

Absenken der Helligkeit der Anzeigen und des

Displays

Sperren des Bedienfelds

Seite

44

44

48

44

45

46

47

47

47

47

48

48

VORSICHT

Die Schritte vor „Einschalten der Stromversorgung“ müssen bei ausgeschaltetem Gerät vorgenommen werden. Wenn Sie diese Schritte bei eingeschaltetem

Gerät ausführen, werden die Einstellungen möglicherweise nicht übernommen, oder Sie riskieren einen Stromschlag, wenn Sie die Anschlüsse berühren.

Regalmontage des Geräts

Lesen Sie in „Vorsichtsmaßnahmen für die Rack-Montage“

(Seite 36) nach und installieren Sie den XMV in Ihrem Rack.

Überprüfung der Einstellungen des DIP-

Schalters „Device Setup“ (Geräteeinstellung)

Stellen Sie sicher, dass alle DIP-Schalter für die

Geräteeinstellung auf der Rückseite (Seite 41) nach oben

geschaltet sind.

Anschließen der analogen Eingänge

(Euroblock)

Schließen Sie die analogen Ausgänge Ihres Mixers oder eines anderen Geräts an die analogen Eingangsanschlüsse an

(Seite 43).

Sie müssen die im Lieferumfang enthaltenen Euroblock-

Anschlüsse mit den Nasen verwenden.

Wenn diese verlorengegangen sind, wenden Sie sich bitte an

Ihren Yamaha-Händler.

Vorbereitung der Kabel

etwa

7 mm ca. 20 mm

• Um das Kabel für die Verbindung mit einem

Euroblock-Anschluss vorzubereiten, isolieren Sie das Kabel wie in der Abbildung gezeigt ab.

Verwenden Sie ausschließlich Kabel mit

Litzenadern. Bei einer Euroblock-Verbindung kann die Kabellitze aufgrund von Materialermüdung durch das Gewicht des Kabels oder durch

Vibrationen brechen. Fassen Sie die Kabel und die

Euroblock-Nasen unter Verwendung der im

Lieferumfang enthaltenen Kabelbinder zusammen

(Seite 45). Wenn Sie Ihre Geräte im Rack

montieren, verwenden Sie nach Möglichkeit eine

Abbindestange, um die Kabel auszuformen und abzubinden.

HINWEIS

Verzinnen Sie die blanken Enden nicht (z. B. mit einem Lötkolben).

• Wenn Kabel häufig angeschlossen und getrennt werden, wie bei mobilen Installationen üblich, empfehlen wir die Verwendung isolierter

Aderendhülsen. Verwenden Sie eine Aderendhülse, deren leitfähiger Teil einen Außendurchmesser von höchstens 1,6 mm sowie eine Länge von etwa

7 mm aufweist (wie z. B. die AI0,5-6WH, hergestellt von der Phoenix Contact Corporation).

1,6 mm oder weniger etwa

7 mm

1 2 3 4 5 6 7 8

44

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung

Anschlüsse und Einstellungen

1. Lösen Sie die Anschlussschrauben.

Lösen.

Schlitzschraubendreher

Anschlussschraube

Euroblock-Stecker

Nase

HINWEIS

Ein Schlitzschraubendreher mit einer Klingenbreite von

3 Millimetern wird empfohlen.

3 mm oder weniger

Einstellungen für den Lautsprecherausgang

Nehmen Sie unter Verwendung der [SPEAKERS] DIP-Schalter auf der Rückseite geeignete Einstellungen für den

Lautsprecherausgang des XMV vor.

Die Verbindungsmethode unterscheidet sich abhängig davon, ob

Sie einen Anschluss mit niedriger Impedanz oder einen Anschluss mit hoher Impedanz verwenden.

HINWEIS

Um die Schaltereinstellungen zu ändern, schalten Sie das

Gerät aus. Wenn Sie die Einstellungen ändern, während das Gerät eingeschaltet ist, tritt die Änderung erst beim nächsten Einschalten in Kraft.

Anschluss mit niedriger Impedanz

8Ω/4Ω

2. Führen Sie die Kabelenden ein.

+ –

G

3. Drehen Sie die Anschlussschrauben gut fest.

Ziehen Sie (nicht zu sehr) an den Kabeln, um zu prüfen, ob sie sicher mit dem Kontakt verbunden sind.

4. Fassen Sie die Kabel und die Euroblock-Nase unter Verwendung des im Lieferumfang enthaltenen Kabelbinders zusammen.

HINWEIS

Schneiden Sie alle überstehenden Teile des

Kabelbinders nach Bedarf ab.

5. Stecken Sie den Euroblock-Stecker in den

Anschluss für den analogen Eingang des

Geräts.

Anschluss mit hoher Impedanz

Lautsprechertransformator

70V/100V

10W 10W 10W 10W 10W

Weitere Informationen finden Sie in „Hoch- und niederohmige

Verbindungen” (Seite 58).

Die Erklärung der Einstellungen ist in die folgenden Abschnitte unterteilt.

Bei Verwendung von Anschlüssen mit niedriger

Impedanz (Seite 45)

Bei Verwendung von Anschlüssen mit

Doppelverstärkermodus (Seite 46)

Bei Verwendung von Anschlüssen mit hoher

Impedanz (Seite 46)

Da diese Einstellungen unabhängig für die Kanäle A/B, die Kanäle C/D, die Kanäle E/F und die Kanäle G/H vorgenommen werden können, können Sie mehrere der oben genannten Methoden anwenden.

Bei Verwendung von Anschlüssen mit niedriger

Impedanz

Abhängig von der Impedanz der angeschlossenen

Lautsprecher (4 Ω oder 8 Ω) stellen Sie die [SPEAKERS]

DIP-Schalter wie folgt ein.

Einstellung

Schalter 1–4

(Kanäle C, D, G und H)

Schalter 5–8

(Kanäle A, B, E und F)

280 W{140 W}, 8 Ω

280 W{140 W}, 4 Ω

HINWEIS

Wenn Sie Einstellungen für Anschlüsse mit niedriger

Impedanz vornehmen, wird der HPF automatisch ausgeschaltet.

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung

45

Anschlüsse und Einstellungen

Der XMV unterstützt eine Schalterfunktion zwischen 8 Ω und 4 Ω, um den Ausgang zu garantieren, falls er an einen Lautsprecher mit einer Impedanz von 8 Ω oder höher angeschlossen ist.

Wenn Sie einen Lautsprecher mit einer Impedanz von 8 Ω oder höher anschließen, stellen Sie die [SPEAKERS] DIP-Schalter auf

8 Ω ein. Wenn Sie einen Lautsprecher mit einer Impedanz von 4 Ω oder höher, aber niedriger als 8 Ω anschließen, stellen Sie die

[SPEAKERS] DIP-Schalter auf 4 Ω ein.

Gesamtimpedanz (x)

4 Ω x 8 Ω

Einstellung

4 Ω

8 Ω x 8 Ω

Bei Verwendung von Anschlüssen mit

Doppelverstärkermodus

Wenn Sie den Doppelverstärkermodus verwenden, werden der Eingang/Ausgang für die Kanäle B, D, F und H deaktiviert.

Abhängig von der Impedanz der angeschlossenen

Lautsprecher (4 Ω oder 8 Ω) stellen Sie die [SPEAKERS]

DIP-Schalter wie folgt ein.

Einstellung

Schalter 1–4

(Kanäle C und G)

Schalter 5–8

(Kanäle A und E)

560 W{280 W}, 8 Ω

560 W{280 W}, 4 Ω

HINWEIS

Wenn Sie Einstellungen für Anschlüsse mit niedriger

Impedanz vornehmen, wird der HPF automatisch ausgeschaltet.

Bei Verwendung von Anschlüssen mit hoher

Impedanz

Abhängig von den technischen Daten (70 V oder 100 V) des Systems, in dem dieses Gerät installiert wird, stellen

Sie die [SPEAKERS] DIP-Schalter wie folgt ein.

Einstellung

Schalter 1–4

(Kanäle C, D, G und H)

Schalter 5–8

(Kanäle A, B, E und F)

70 V

100 V

HINWEIS

Wenn das Gerät eingeschaltet wird, ist der HPF auf 80

Hz eingestellt, falls das Gerät auf Anschluss mit hoher

Impedanz eingestellt ist. Wenn das Gerät auf Anschluss mit niedriger Impedanz eingestellt ist, wird der HPF nicht aktiviert.

Anschluss von Lautsprecherkabeln

Die [SPEAKERS]-Ausgangsanschlüsse (Seite 43) auf der

Rückseite sind Klemmleisten. Wir erklären Anschlüsse unter

Verwendung eines Gabelkabelschuhs und Anschlüsse unter

Verwendung eines blanken Leiters.

VORSICHT

Vergewissern Sie sich, dass das Gerät ausgeschaltet ist. Wenn die Stromversorgung aktiviert ist, riskieren

Sie einen Stromschlag.

Wenn Sie einen Gabelkabelschuh verwenden

Führen Sie den Gabelkabelschuh von unten ein, und ziehen Sie die Schraube fest.

Wenn Sie eine blanke Ader verwenden

Wickeln Sie die abisolierte Ader wie unten gezeigt um den Klemmleistenanschluss, und ziehen Sie die Schraube fest. Achten Sie darauf, dass die blanke Ader nicht das

Gehäuse berührt.

* Tatsächliche

Größe

Lautsprecherkabel

Der Draht darf nicht das

Gehäuse berühren.

HINWEIS

• Wenn die [SPEAKERS] DIP-Schalter (Seite 8) auf den

Doppelverstärkermodus geschaltet sind (Schalter 4 oder 8 nach unten geschaltet), erfolgt keine

Audioausgabe über den entsprechenden Kanal

(Kanal B, D, F oder H).

• Stellen Sie sicher, dass keine Spannung am

Lautsprecherkabel anliegt.

• Schließen Sie die Kabel so an, dass die Symbole „+“ und „-“ des Verstärkers mit den Symbolen auf dem

Lautsprecher übereinstimmen. Falls sie umgedreht werden, ist die Polarität umgedreht.

TIPPS

In einem Lautsprecherkabel kann eine große Menge

Strom fließen, sodass ein Magnetfeld entsteht. Wenn sich sensible Schaltungen, wie beispielsweise ein

Mikrophoneingangskabel oder ein Mikrophonverstärker, in der Nähe eines Lautsprecherkabels befinden, kann die elektromagnetische Induktion zu einem Rauschen im Eingangskabel oder in der Eingangsschaltung führen. Eingangskabel und Geräte, die sensible

Schaltungen enthalten, sollten von Lautsprecherkabeln ferngehalten werden. Wir empfehlen außerdem, die Kabel an ihrem Verlegeort zu befestigen.

46

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung

Anschlüsse und Einstellungen

Anschließen des Netzkabels

Schließen Sie das im Lieferumfang enthaltene Netzkabel an

den [AC IN]-Anschluss (Seite 43) auf der Rückseite an.

Schließen Sie zuerst das Netzkabel an den Anschluss dieses

Geräts an, und stecken Sie dann den Netzstecker in eine geeignete Netzsteckdose.

VORSICHT

Sie müssen die Stromversorgung abschalten, bevor

Sie das Netzkabel anschließen.

Einschalten

Nutzen Sie den Netzschalter am Bedienfeld (Seite 37),

um die Stromversorgung einzuschalten.

VORSICHT

Stellen Sie vor dem Einschalten sicher, dass keine

Audiosignale an den analogen Eingangsanschlüssen eingegeben werden. Wenn Audiosignale eingegeben werden, erfolgt ein übermäßiger Eingang für die

Lautsprecher, sobald die Stromversorgung eingeschaltet wird, was möglicherweise das

Lautsprechersystem beschädigt oder Ihr Gehör durch zu hohe Lautstärke schädigt. Falls es ein Problem mit den Lautsprechern oder der Verdrahtung gibt, wird die

Schutzschaltung unmittelbar beim Einschalten der

Stromversorgung aktiviert. Überprüfen Sie, ob es möglicherweise ein Problem mit der Verdrahtung gibt.

Aktivieren des analogen Eingangs

Der analoge Eingang wird über das Bedienfeld wie folgt aktiviert.

1. Halten Sie die [FUNCTION]-Taste gedrückt und drehen Sie den Encoder, sodass auf dem Display „

SRC

“ angezeigt wird.

Der Steuermodus wird in „Auswahl des analogen/ digitalen Eingangs“ geändert.

2. Lassen Sie die [FUNCTION]-Taste los und drehen Sie den Encoder, sodass auf dem

Display „

ANA

“ angezeigt wird.

Eingänge von den analogen Eingangsanschlüssen werden aktiviert.

HINWEIS

Wenn für eine bestimmte Zeitspanne kein

Bedienvorgang stattfindet, wird das Gerät wieder in den

Betriebsmodus „Attenuator-Einstellung“ zurückgeschaltet.

Einstellungen für den Hochpassfilter (HPF)

Wenn das Gerät auf Anschlüsse mit niedriger Impedanz eingestellt ist, wird der HPF automatisch ausgeschaltet.

Wenn das Gerät auf Anschlüsse mit hoher Impedanz eingestellt ist, wird der HPF für 80 Hz aktiviert.

Wenn Sie diese Einstellung ändern möchten, gehen Sie wie folgt vor.

1. Halten Sie die [FUNCTION]-Taste gedrückt und drehen Sie den Encoder, sodass auf dem Display „

HPF

“ angezeigt wird.

Der Steuerungsmodus ändert sich in „HPF”.

2. Drücken Sie die [SELECT]-Taste des

Kanals, für den Sie HPF-Einstellungen vornehmen möchten.

Die [SELECT]-Anzeige, dessen HPF Sie einstellen, leuchtet.

3. Drehen Sie den Encoder, um die gewünschte HPF-Einstellung auszuwählen.

OFF / 40 Hz / 80 Hz stehen als HPF-Einstellungen zur

Verfügung.

HINWEIS

• Um den Verstärker zu schützen, lässt sich der HPF des ausgewählten Kanals nicht ausschalten (OFF), wenn

Anschlüsse mit hoher Impedanz verwendet werden.

• Wenn Sie einen Subwoofer mit Anschlüssen mit hoher

Impedanz verwenden, empfehlen wir Ihnen, die HPF-

Einstellung auf 40 Hz zu ändern.

• Falls Sie einen Vollbereichslautsprecher mit Anschlüssen mit hoher Impedanz verwenden, kann die

Schutzschaltung des Verstärkers ausgelöst werden, wenn der HPF auf einen anderen Wert als 80 Hz gesetzt wird.

Wir empfehlen Ihnen, eine Einstellung von 80 Hz zu verwenden.

• Wenn für eine bestimmte Zeitspanne kein Bedienvorgang stattfindet, wird das Gerät wieder in den Betriebsmodus

„Attenuator-Einstellung“ geschaltet.

HINWEIS

Wenn das Gerät wie folgt eingestellt wird, werden die HPF-

Einstellungen automatisch geändert.

Vorheriger Einschaltvorgang

DIP-Schalter

[SPEAKERS]

(Seite 43)

Aktueller Einschaltvorgang

DIP-Schalter 7 und 8 für die

Geräteeinstellung

(Seite 43)

DIP-Schalter

[SPEAKERS]

(Seite 43)

Niedrige

Impedanz

(geändert)

Hohe Impedanz

Hohe Impedanz

(nicht geändert)

RESUME

Niedrige

Impedanz

Niedrige

Impedanz

(nicht geändert)

Hohe Impedanz

(geändert)

(Unabhängig von der

Einstellung beim letzten

Einschalten)

INITIALIZE

Niedrige

Impedanz

Hohe Impedanz

HPF

Aus

Wie beim letzten

Einschalten

Wie beim letzten

Einschalten

80 Hz

Aus

80 Hz

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung

47

Anschlüsse und Einstellungen

Prüfen der Verdrahtung

Hier erklären wir, wie die Abschwächungseinstellungen geändert werden, und wie die Stummschaltung ein-/ ausgeschaltet wird, was Sie bei der Überprüfung der

Verdrahtung brauchen.

Wir empfehlen Ihnen, vor der Überprüfung der Verdrahtung die

Abschwächung aller Kanäle auf die niedrigste Einstellung zu setzen (-99 dB), um Schäden an den Lautsprechern zu vermeiden.

Zur Überprüfung der Verdrahtung müssen Sie ein Audiosignal vom Mixer oder einem anderen an die analogen

Eingangsanschlüsse angeschlossenen Gerät ausgeben.

HINWEIS

Wenn sich die Lautsprecher an einem anderen Standort befinden und Sie den Signalausgang nicht einfach

überprüfen können, können Sie durch Einstellung für die

[SIGNAL]-Anzeige (Seite 38) auf „Ausgang“ prüfen, ob

Strom durch die Lautsprecher läuft. Weitere Informationen zur Umschaltung der Anzeigeeinstellung finden Sie in

„Bedienvorgänge am vorderen Bedienfeld” (Seite 51).

Ändern der Abschwächungseinstellung

Gehen Sie zum Ändern der Abschwächungseinstellung wie folgt vor.

1. Halten Sie die [FUNCTION]-Taste gedrückt und drehen Sie den Encoder, sodass auf dem Display „

ATT

“ angezeigt wird.

2. Drücken Sie die [SELECT]-Taste des

Kanals, dessen Einstellung Sie ändern wollen.

Die [SELECT]-Anzeige des ausgewählten Kanals leuchtet.

3. Drehen Sie den Encoder, um die

Abschwächungseinstellung schrittweise von -99 zu erhöhen, und überprüfen Sie, ob die Lautsprecher einen Ton ausgeben.

Ein-/Ausschalten der

Stummschaltungseinstellung

Halten Sie die [MUTE]-Taste gedrückt und drücken Sie die [SELECT]-Taste des zu steuernden Kanals.

Wenn die Stummschaltung aktiviert ist, leuchtet die

[MUTE]-Anzeige; wenn die Stummschaltung deaktiviert ist, leuchtet die [MUTE]-Anzeige nicht.

Absenken der Helligkeit der Anzeigen und des

Displays

Wenn die LED-Anzeigen des Bedienfelds zu hell sind, können

Sie ihre Helligkeit absenken..

Schalten Sie die Stromversorgung aus und schalten Sie den

DIP-Schalter 4 (LED DIMMER) für die Geräteeinstellung an der Rückseite nach unten (ON). Wenn Sie das Gerät zum nächsten Mal einschalten, startet es mit einer reduzierten

Helligkeit der Anzeigen.

HINWEIS

Die Helligkeit der [POWER]-Anzeige wird nicht reduziert.

48

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung

Sperren des Bedienfelds

Durch das Sperren des Bedienfelds können Sie verhindern, dass am Bedienfeld andere Bedienvorgänge ausgeführt werden, außer das Gerät ein- und auszuschalten

(Bedienfeldsperre).

Wenn dieses Gerät in einem installierten System verwendet wird, können Sie die Einstellungen verriegeln, indem Sie

Bedienvorgänge am Bedienfeld sperren, sodass versehentliche Änderungen vermieden werden.

Schalten Sie die Stromversorgung aus und schalten Sie den

DIP-Schalter 5 (PANEL LOCK) für die Geräteeinstellung an der Rückseite nach unten (LOCK). Wenn Sie das Gerät zum nächsten Mal einschalten, startet es mit gesperrtem

Bedienfeld.

Selbst im gesperrten Zustand können Sie das Bedienfeld vorübergehend freigeben, indem Sie die [FUNCTION]-Taste und die [SELECT]-Taste A drücken. Es wird jedoch wieder gesperrt, wenn eine der folgenden Bedingungen auftritt.

• Es erfolgt eine Minute lang kein Bedienvorgang, nachdem das Bedienfeld vorübergehend freigegeben wurde

• Sie drücken die [FUNCTION]-Taste und die [SELECT]-

Taste A

• Sie schalten das Gerät aus.

Der Sperrstatus wird über die [PANEL LOCK]-Anzeige am

Bedienfeld angezeigt.

• Gesperrt: leuchtet

• Nicht gesperrt: leuchtet nicht

• Vorübergehend freigegeben: blinkt

Anschlüsse und Einstellungen

[REMOTE]- und [FAULT OUTPUT]-

Anschlüsse

Dieses Kapitel erklärt die Verwendung und den Anschluss des

[REMOTE]-Anschlusses und des [FAULT OUTPUT]-

Anschlusses an der Rückseite des XMV.

Verwendung des [REMOTE]-Anschlusses

(3-poliger Euroblock)

Sie können Schalter an den [REMOTE]-Anschluss (Seite 43)

auf der Rückseite anschließen und sie nutzen, um alle Kanäle fernbedient stummzuschalten bzw. die Stummschaltung aufzuheben, oder um den Standby/Ein-Status umzuschalten.

Von links gesehen, besteht der [REMOTE]-Anschluss aus den

Kontakten MUTE ALL, STANDBY und GND.

Der [REMOTE]-Anschluss verwendet einen Euroblock-

Stecker.

Weitere Informationen zum Anschließen von Euroblock-

Steckern finden Sie in „Anschließen des [REMOTE]-

Anschlusses oder [FAULT OUTPUT]-Anschlusses“ (Seite 50).

• Stummschaltung/Aufhebung der Stummschaltung für alle Kanäle

Stummschaltung aktivieren

Stummschaltung deaktivieren

HINWEIS

Wenn alle Kanäle über den [REMOTE]-Anschluss stummgeschaltet wurden, hat die [MUTE]-Taste am

Bedienfeld keine Funktion.

• Umschalten des Status Standby/Ein

Umschalten des Status auf

Standby

Einschalten

Verwenden des [FAULT OUTPUT]-

Anschlusses (3-poliger Euroblock)

An den [FAULT OUTPUT]-Anschluss an der Rückseite können eine Lampe oder eine andere Anzeige angeschlossen werden, um den Bediener zu informieren, wenn ein Problem auftritt.

Der [FAULT OUTPUT]-Anschluss (Seite 43) besteht aus den

Kontakten NO (Normally Open), C (Common) und NC

(Normally Closed). Der [FAULT OUTPUT]-Anschluss ist eine

Relaisschaltung, die wie folgt funktioniert.

NO

NC

Normaler

Zustand

Offen

Geschlossen

Fehlerzustand

Geschlossen

Offen

Gerät ausschalten

Geschlossen

Offen

Der [FAULT OUTPUT]-Anschluss verwendet einen Euroblock-

Stecker. Weitere Informationen zum Anschließen von

Euroblock-Stekkern finden Sie in „Anschließen des

[REMOTE]-Anschlusses oder [FAULT OUTPUT]-

Anschlusses“ (Seite 50).

Beispiel: Verwendung einer LED, um den

Normal-/Fehlerzustand des XMV anzuzeigen

Normaler Zustand

XMV

Leuchtet

NC

C

NO

Leuchtet nicht

Ausgeschalteter Status

XMV

NC

C

NO

Leuchtet nicht

Leuchtet

HINWEIS

Wenn die Stromversorgung über den [REMOTE]-Anschluss auf Standby geschaltet wird, wird das Gerät in den Standby-

Modus versetzt, wenn der Netzschalter eingeschaltet wird.

VORSICHT

Die Nennlast der Relaiskontakte beträgt 1 A DC 30 V für eine ohmsche Last.

Verwenden Sie keine Last, die diesen Nennwert

übersteigt.

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung

49

Anschlüsse und Einstellungen

Anschließen des [REMOTE]-Anschlusses oder [FAULT OUTPUT]-Anschlusses

Sie müssen die im Lieferumfang enthaltenen Euroblock-Stecker verwenden, wenn Sie Anschlüsse am [REMOTE]-Anschluss oder [FAULT OUTPUT]-Anschluss vornehmen.

Wenn diese verlorengegangen sind, wenden Sie sich bitte an

Ihren Yamaha-Händler.

Vorbereitung der Kabel

etwa

5 mm

2. Führen Sie die Kabelenden ein.

3. Drehen Sie die Anschlussschrauben gut fest.

Ziehen Sie (nicht zu sehr) an den Kabeln, um zu prüfen, ob sie sicher mit dem Kontakt verbunden sind.

4. Stecken Sie den Euroblock-Stecker in den

[REMOTE]-Anschluss oder [FAULT OUTPUT]-

Anschluss des Geräts.

• Um das Kabel für die Verbindung mit einem Euroblock-

Anschluss vorzubereiten, isolieren Sie das Kabel wie in der Abbildung gezeigt ab. Verwenden Sie ausschließlich Kabel mit Litzenadern. Bei einer

Euroblock-Verbindung kann die Kabellitze aufgrund von Materialermüdung durch das Gewicht des Kabels oder durch Vibrationen brechen.

HINWEIS

Verzinnen Sie die blanken Enden nicht (z. B. mit einem

Lötkolben).

• Wenn Kabel häufig angeschlossen und getrennt werden, wie bei mobilen Installationen üblich, empfehlen wir die Verwendung isolierter

Aderendhülsen. Verwenden Sie eine Aderendhülse, deren leitfähiger Teil einen Außendurchmesser von höchstens 1,3 mm sowie eine Länge von etwa 5 mm aufweist (wie z. B. die AI0,5-6WH, hergestellt von der

Phoenix Contact Corporation).

1,3 mm oder weniger etwa

5 mm

1. Lösen Sie die Anschlussschrauben.

Schlitzschraubendreher

Lösen.

Euroblock-Stecker

Anschlussschraube

HINWEIS

Ein Schlitzschraubendreher mit einer Klingenbreite von

3 Millimetern wird empfohlen.

3 mm oder weniger

50

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung

Bedienvorgänge

Bedienvorgänge am vorderen

Bedienfeld

In diesem Kapitel werden die Bedienvorgänge beschrieben, die

Sie am vorderen Bedienfeld ausführen können.

HINWEIS

Wenn Sie die Parametereinstellungen ändern, schalten Sie den Netzschalter mindestens eine Sekunde lang nicht AUS.

Andernfalls können die Einstellungsänderungen verloren gehen.

Allgemeine Bedienung

Um Folgendes zu tun...

Aktuellen Betriebsmodus prüfen

Bedienung

[FUNCTION]

Beschreibung

Wenn Sie die [FUNCTION]-Taste gedrückt halten, wird der aktuelle Betriebsmodus im Display angezeigt. Die Modi werden folgendermaßen dargestellt.

Anzeige

ATT

POL

HPF

SRC

SIG

DIS

Betriebsmodus

Attenuator-Einstellung

Polaritätseinstellung

Hochpassfilter ein-/ausschalten und

Grenzfrequenz ändern

Auswahl zwischen analogem/digitalem

Eingang

Anzeigeauswahl für die [SIGNAL]-

Anzeigen

Auswahl der digitalen Eingangsempfindlichkeit

Betriebsmodus wechseln

Stummschaltung aktivieren/ deaktivieren

Bedienfeldsperre vorübergehend aufheben oder erneut aktivieren

[FUNCTION] + Encoder *1

[MUTE] + [SELECT] (des stummzuschaltenden Kanals)

[FUNCTION] + [SELECT] A *1

*1

Verwenden Sie den Encoder, um den Betriebsmodus zu wechseln.

Wenn Sie die [FUNCTION]-Taste loslassen, wird der zu diesem Zeitpunkt angezeigte Betriebsmodus ausgewählt; das Display zeigt den Parameterwert an.

Wenn eine bestimmte Zeitspanne verstreicht, ohne dass ein

Bedienvorgang ausgeführt wird, wird der Betriebsmodus wieder auf „Attenuator-Einstellung“ umgeschaltet.

Wenn die Stummschaltung aktiviert wird, leuchtet die [MUTE]-

Anzeige des ausgewählten Kanals auf.

Wenn die Stummschaltung deaktiviert wird, erlischt die

[MUTE]-Anzeige.

Wenn die Bedienfeldsperre vorübergehend aufgehoben ist, blinkt die [PANEL LOCK]-Anzeige.

Wenn die Bedienfeldsperre aktiviert ist, leuchtet die [PANEL

LOCK]-Anzeige. Solange das Bedienfeld gesperrt ist, wird „ LC “ im Display angezeigt.

Auch wenn die Bedienfeldsperre vorübergehend aufgehoben ist, wird sie erneut aktiviert, wenn eine Minute lang kein

Bedienvorgang ausgeführt wird oder wenn das Gerät ausgeschaltet wird.

*1: „X+Y“ bedeutet „Y betätigen, während X betätigt wird“. So bedeutet beispielsweise „[SELECT] A + Encoder“, dass Sie die [SELECT]-

Taste A gedrückt halten und den Encoder betätigen sollten.

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung

51

Bedienvorgänge

Bedienvorgänge für Parameter

Um Folgendes zu tun...

Betriebsmodus

(Anzeige)

Attenuator-Wert

(Lautstärke) ändern

Polarität ändern

Grenzfrequenz des

Hochpassfilters (HPF)

ändern

Hochpassfilter (HPF) deaktivieren

Zwischen analogem/ digitalem Eingang umschalten

Attenuator

( ATT )

Polarität

( POL )

HPF

( HPF )

Auswahl zwischen analogem/digitalem

Eingang

( SRC )

Encoder-Betätigung

Die Anzeige der [SIGNAL]-

Anzeigen zwischen Ein- und Ausgang umschalten

Umschalten der

[SIGNAL]-

Anzeigen

( SIG )

Auswahl der digitalen

Eingangsempfindlichkeit

* Digitale Eingangsempfindlichkeit: Der digitale

Eingangspegel, bei dem die

Eingangsdämpfung auf 0 dB (maximalen Pegel) eingestellt ist und der Verstärker maximale

Ausgangsleistung liefert;

lesen Sie nach unter „Block

Diagram“ (Seite 236).

Digitale Eingangsempfindlichkeit

( DIS )

Bedienung

[SELECT] (des zu

ändernden Kanals)

Encoder *2

[SELECT] (des zu

ändernden Kanals)

Encoder *2

[SELECT] (des zu

ändernden Kanals)

Encoder *2

Encoder-Betätigung

Encoder-Betätigung

Beschreibung

Die [SELECT]-Anzeige des ausgewählten Kanals leuchtet auf, und der Attenuator-Wert kann mit dem

Encoder eingestellt werden.

Der Einstellbereich reicht von –99 dB bis 0 dB in

Schritten von 1 dB.

Die [SELECT]-Anzeige des ausgewählten Kanals leuchtet auf, und die Polarität kann mit dem

Encoder geändert werden.

Anzeige

NOR

INV

Polarität

Normale Polarität

Umgekehrte (invertierte)

Polarität

Die [SELECT]-Anzeige des ausgewählten Kanals leuchtet auf, und die Ein-/Aus-Einstellung und

Grenzfrequenz des Hochpassfilters (HPF) können mit dem Encoder geändert werden. Diese

Einstellung wird auf 80 Hz gesetzt, wenn eine hochohmige Verbindung angegeben wurde; sie wird ausgeschaltet (OFF), wenn eine niederohmige

Verbindung angegeben wurde.

Anzeige

OFF

H40

H80

Bedeutung

HPF ist deaktiviert

Die Grenzfrequenz beträgt

40 Hz

Die Grenzfrequenz beträgt

80 Hz

Um den Verstärker zu schützen, lässt sich der HPF des ausgewählten Kanals nicht deaktivieren (OFF), wenn eine hochohmige Verbindung angegeben wurde.

Verwenden Sie den Encoder, um zwischen analogem/digitalem Eingang umzuschalten.

Diese Auswahl gilt für alle Kanäle.

Anzeige

ANA

DIG

Eingangsbuchsen

Analoge Eingangsbuchsen

[YDIF]-Buchsen

(XMV8280/XMV8140)

Dante [PRIMARY]/

[SECONDARY]-Anschlüsse

(XMV8280-D/XMV8140-D)

Wählen Sie nicht „analog“, wenn Ihr Audionetzwerk mit Hilfe der [YDIF]- oder Dante [PRIMARY]/

[SECONDARY]-Anschlüsse konfiguriert wurde.

Durch Auswahl von „analog“ wird die

Audioübertragung zu und von den Geräten unterbrochen, die über die YDIF- oder Dante-

Anschlüsse angeschlossen sind.

Verwenden Sie den Encoder, um festzulegen, ob die

[SIGNAL]-Anzeigen den Pegel des Eingabesignals oder den des Ausgabesignals anzeigen sollen.

Anzeige

IN

OUT

Beleuchteter Zustand

Eingang

Ausgang

Verwenden Sie den Encoder, um die Einstellung der digitalen Eingangsempfindlichkeit zu ändern.

Um unabsichtliche Einstellungen zu vermeiden,

ändert sich der Wert nicht sofort beim Drehen des

Encoders. Bis die Eingangsempfindlichkeit sich

ändert, erscheint „ ––– “ im Display.

Anzeige

D20

D03

– – –

Digitale

Eingangsempfindlichkeit

–20 dBFS

–3 dBFS

(Wert wird gerade geändert)

52

*2: „X

Y“ bedeutet „X betätigen und danach Y betätigen“. So bedeutet beispielsweise „[SELECT] A

Encoder“, dass Sie die [SELECT]-

Taste A drücken und danach den Encoder betätigen sollten.

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung

Bedienvorgänge

Initialisieren des internen Speichers

Führen Sie den folgenden Vorgang aus, wenn Sie die

Einstellungen des internen Speichers auf die Werksvorgaben zurücksetzen (den internen Speicher initialisieren) möchten, zum Beispiel, wenn der Verstärker an einem anderen Ort aufgestellt wurde.

1. Schalten Sie das Gerät aus.

2. Setzen Sie den Gerätekonfigurations-DIP-

Schalter 7 nach unten und den Schalter 8 nach oben.

6. Schalten Sie das Gerät ein.

Folgende im Speicher befindliche Einstellungen werden initialisiert.

• Attenuator-Werte

• Polaritätseinstellungen

• HPF-Einstellungen

• Auswahl zwischen analogem/digitalem Eingang

• Anzeigeauswahl für die [SIGNAL]-Anzeigen

• Ereignisprotokoll

* Bei Auslieferung des Geräts befinden sind sämtliche

Gerätekonfigurations-DIP-Schalter nach oben gesetzt.

3. Schalten Sie das Gerät ein.

Der Initialisierungsvorgang beginnt.

• Im Fall des XMV8280/XMV8140

Während der Initialisierung blinken die Anzeigen

[NETWORK], [YDIF] und [PANEL LOCK]. Nach

Abschluss der Initialisierung blinken die Anzeigen

[NETWORK] und [YDIF].

• Im Fall des XMV8280-D/XMV8140-D

Während der Initialisierung blinken die Anzeigen

[PRIMARY], [SECONDARY], [SYNC] (grün), [SYNC]

(orange) und [PANEL LOCK]. Nach Abschluss der

Initialisierung blinken die Anzeigen [PRIMARY],

[SECONDARY] und [SYNC] (grün).

Wenn die Initialisierung des Geräts fehlschlägt, leuchtet die [POWER]-Anzeige auf, die [ALERT]-Anzeige blinkt und andere Anzeigen erlöschen. Bitte wenden Sie sich an

Ihren Yamaha-Händler.

4. Vergewissern Sie sich, dass der

Initialisierungvorgang abgeschlossen ist, und schalten Sie das Gerät aus.

5. Setzen Sie die Gerätekonfigurations-DIP-

Schalter 7 und 8 nach oben (RESUME).

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung

53

Anhang

Problembehandlung

Das Gerät lässt sich nicht einschalten

Problem

Es ist kein Signal zu hören

Mögliche Ursachen

Das Netzkabel ist nicht angeschlossen

Die Einstellung zur Auswahl zwischen analogem und digitalem

Eingang ist nicht korrekt

Mögliche Lösung

Schließen Sie das Netzkabel an.

Prüfen Sie am vorderen Bedienfeld, ob der analoge oder der digitale Eingang ausgewählt ist.

Der Double-Power-Modus ist ausgewählt

Ein Eingangs-/Ausgangskabel ist nicht angeschlossen

Die Stummschaltung ist aktiviert.

Der Attenuator-Wert ist zu niedrig eingestellt

Es wird kein Audiosignal eingespeist

Im Double-Power-Modus werden über Kanal B,

D, F oder H keine Audiosignale ausgegeben.

Deaktivieren Sie entweder den Double-Power-

Modus, oder stöpseln Sie die Kabel um.

Schließen Sie die Eingangs-/Ausgangskabel an.

Vergewissern Sie sich außerdem, dass die Kabel fest angeschlossen sind.

Vergewissern Sie sich, dass die [MUTE]-Anzeige unbeleuchtet ist. Wenn sie leuchtet, deaktivieren

Sie die Stummschaltung.

Gehen Sie zu „Attenuator-Einstellung“ (Seite 51)

und prüfen Sie auf dem Display (Seite 38), ob der

Attenuator auf einen geeigneten Wert eingestellt ist.

Vergewissern Sie sich, dass vom Mischpult oder von einem anderen Gerät, das Audiosignale an den

XMV ausgibt, ein Audiosignal ausgegeben wird.

Der Schutzschalter wurde ausgelöst

(die [PROTECTION]-Anzeige leuchtet)

Schalten Sie das Gerät aus, lassen Sie den XMV abkühlen, und schalten Sie das Gerät dann wieder ein.

Das Gerät befindet sich im Standby-Modus

(die [POWER]-Anzeige blinkt)

An einem Gerät, das über eine

YDIF-Buchse angeschlossen ist, wurde der analoge Eingang ausgewählt

(nur XMV8280/XMV8140)

Vergewissern Sie sich, dass der mit dem

[REMOTE]-Anschluss verbundene Schalter eingeschaltet ist. Alternativ können Sie den Ein/Aus-Zustand mit dem Editor prüfen.

Beim Empfang von digitalen

Signalen vom MTX ist eine Störung aufgetreten

(beim XMV8280/XMV8140: [YDIF]-

Anzeige ist unbeleuchtet; beim

XMV8280-D/XMV8140-D: grüne

[SYNC]-Anzeige ist unbeleuchtet)

Prüfen Sie den MTX. Einzelheiten hierzu finden

Sie in den Handbüchern des MTX.

Wählen Sie am Gerät den digitalen Eingang aus.

Wenn Sie das Gerät für den analogen Empfang verwenden möchten, trennen Sie das Gerät vom

YDIF-Netzwerk.

Die [ALERT]-Anzeige blinkt oder leuchtet auch nach dem

Ein-/Ausschalten weiter

Das Gerät ist ausgefallen

Das Gerät ist ausgefallen. Wenden Sie sich zur

Reparatur an Ihren Yamaha-Händler.

* Falls das Problem mit den vorstehenden Maßnahmen nicht behoben werden kann, wenden Sie sich zur Reparatur an Ihren Yamaha-Händler.

Die Pro-Audio-Website von Yamaha enthält eine Liste häufig gestellter Fragen (FAQ) mit Antworten.

http://www.yamahaproaudio.com/

54

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung

Anhang

Alert-Nummern und Inhalte

Wenn im XMV ein Problem auftritt, blinkt die [ALERT]-Anzeige, und eine Alert-Nummer erscheint im Display.

Die Alert-Nummern, der entsprechende Inhalt und die erforderlichen Maßnahmen sind nachstehend aufgelistet.

Alert-Nummer

Keine Anzeige

(nur [ALERT] leuchtet)

001.–008.

010.

011.

012.

013.

015.

016.

021.

022.

023.

030.

040.

041.

043.

050.

051.

100.

Bedeutung

Das Gerät ist nicht richtig gestartet.

Maßnahme

Schalten Sie das Gerät aus, und warten Sie mindestens fünf

Sekunden bis zum Einschalten. Wenn das Problem dadurch nicht behoben wird, initialisieren Sie bitte den Speicher. Falls auch dies fehlschlägt, wenden Sie sich an Ihren Yamaha-

Händler.

Die interne Sicherungsbatterie ist vollständig leer oder nicht installiert.

Die interne Sicherungsbatterie ist fast vollständig leer, möglicherweise wurde der Inhalt des internen Speichers gelöscht.

Wenn Sie das Gerät ausschalten, gehen die aktuellen

Einstellungen verloren und werden auf die Standardwerte zurückgesetzt. Bitte benutzen Sie das Gerät nicht mehr und wenden Sie sich an Ihren Yamaha-Händler.

Die interne Sicherungsbatterie weist nur noch eine geringe

Restspannung auf.

Dies hat keine Auswirkung auf den Betrieb des Geräts.

Wenn Sie jedoch mit der Benutzung des Geräts fortfahren, können die Einstellungen verloren gehen und auf die

Standardwerte zurückgesetzt werden. Wenden Sie sich so bald wie möglich an Ihren Yamaha-Händler.

Mit der internen Uhr ist ein Fehler aufgetreten, sie wurde initialisiert (1. Januar 2000, 0:00).

Die im internen Speicher gesicherten Einstellungen sind verloren gegangen.

Es ist ein Problem im Speicher aufgetreten.

Der Wordclock-Master wurde entkoppelt.

Wenn dies jedes Mal beim Einschalten geschieht, ist möglicherweise die interne Speicherschutzbatterie leer, oder das Gerät weist eine Fehlfunktion auf. Wenden Sie sich an Ihren Yamaha-Händler.

Wenn dies nur einmal geschieht, ist es zu einer Anomalie mit der Uhrzeiteinstellung gekommen. Die Uhr wurde deshalb initialisiert. Stellen Sie die Uhrzeit mit

MTX Editor ein.

Entweder ist die interne Speicherschutzbatterie leer, oder das Gerät weist eine Fehlfunktion auf. Wenden Sie sich an

Ihren Yamaha-Händler.

Wenden Sie sich an Ihren Yamaha-Händler.

Vergewissern Sie sich, dass das Wordclock-Signal richtig eingegeben wird.

Das Digitalsignal, das als Eingangssignal am [YDIF IN]-

Anschluss empfangen wird, ist nicht mit der Wordclock dieses Geräts synchronisiert.

Das Digitalsignal, das als Eingangssignal am [YDIF IN]-

Anschluss empfangen wird, ist nicht dauerhaft mit der

Wordclock dieses Geräts synchronisiert.

Vergewissern Sie sich, dass die YDIF-Kabel ordnungsgemäß angeschlossen sind.

Verwenden Sie den Spezifikationen entsprechende Kabel.

Es liegt ein Problem mit der Verbindung zum [YDIF IN]-

Anschluss vor.

Doppelt vorhandene IP-Adressen.

Vergewissern Sie sich, dass die YDIF-Kabel ordnungsgemäß angeschlossen sind.

Verwenden Sie den Spezifikationen entsprechende Kabel.

Ändern Sie die IP-Adressen, so dass jede Adresse eindeutig ist.

IP-Adresse wurde nicht innerhalb von 60 Sekunden nach

Systemstart eingestellt.

Es sind zu viele Geräte an den am Netzwerk angeschlossen.

Die UNIT ID ist auf „00“ eingestellt.

In einem Netzwerk wurden Geräte mit identischer UNIT ID gefunden.

Prüfen Sie bitte den DIP-Schalter 6 (IP-Einstellung) auf der

Rückseite. Wenn der DIP-Schalter 6 auf „PC“ eingestellt ist, verwenden Sie MTX Editor oder den DHCP-Server, um die

IP-Adresse des Geräts anzugeben.

Verringern Sie die Zahl der am Netzwerk angeschlossenen

Geräte.

Stellen Sie die UNIT ID auf einen anderen Wert als „00“ ein.

Ändern Sie die UNIT ID, damit keine Duplikate vorliegen.

Die Stromzufuhr wurde unterbrochen, weil an einem

Lautsprecherausgang Gleichspannung erkannt wurde.

Vermutlich liegt eine Störung des Geräts vor. Stellen Sie die

Benutzung des Geräts umgehend ein und wenden Sie sich an einen Yamaha-Händler.

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung

55

Anhang

Alert-Nummer

101.

103.

104.

105.

106.

Bedeutung

Die Stromzufuhr wurde unterbrochen, weil die Temperatur des Netzteils die zulässige Grenze überschritten hat.

Der Schutzschalter wurde ausgelöst, und die Stromzufuhr wurde unterbrochen.

Der Schutzschalter wurde ausgelöst, und die Ausgabe wurde stummgeschaltet.

Am Lautsprecherausgang wurde ein Kurzschluss festgestellt, weswegen das Ausgangssignal stummgeschaltet wurde.

Die Temperatur des Verstärkerteils (Kühlkörper) hat sich verändert, und die Lautsprecherausgabe beträgt jetzt ****.

**** = 0 dB und OK

-1 dB und Schutzschaltung aktiviert stummgeschaltet und Schutzschaltung aktiviert

Maßnahme

Schalten Sie das Gerät aus, lassen Sie das Netzteil abkühlen, und schalten Sie das Gerät dann wieder ein.

Eine kontinuierliche hohe Ausgangsleistung verursacht hohe Temperaturen. Bitte senken Sie deshalb den

Ausgangspegel. Wenn die Temperatur weiterhin hoch ist, prüfen Sie, ob möglicherweise der Kühlungsventilator durch

Schmutz oder einen Fremdkörper verstopft ist, und reinigen

Sie den Ventilator gegebenenfalls.

Eine anhaltende hohe Ausgangsleistung kann den

Schutzschalter ausgelöst haben. Senken Sie den

Ausgabepegel.

Näheres zu dem Grund, aus dem der Schutzschalter ausgelöst wurde, finden Sie unter „[PROTECTION]-

Anzeigen A–H“ (Seite 37).

Möglicherweise liegt ein Kurzschluss zwischen Plus- und

Minuspol des Lautsprecherausgangs vor, oder am angeschlossenen Lautsprecher ist eine Störung aufgetreten.

Eine anhaltende hohe Ausgangsleistung verursacht hohe

Temperaturen. Bitte senken Sie deshalb den Eingangspegel oder den Attenuator-Wert. Wenn die Temperatur weiterhin hoch ist, prüfen Sie, ob möglicherweise der Lufteinlass des

Kühlungsventilators durch Schmutz oder einen

Fremdkörper verstopft ist, und reinigen Sie ihn gegebenenfalls.

56

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung

Anhang

Dante-Meldungen (nur XMV8280-D/XMV8140-D)

Warnungen und bestimmte andere Informationen werden mit Hilfe der Anzeigen am vorderen Bedienfeld des XMV8280-D/

XMV8140-D dargestellt.

Die Meldungen werden zusätzlich im Feld „Dante Controller Error Status“ (Fehlerstatusanzeige von D. C.) angezeigt.

Jede Anzeige leuchtet oder blinkt wie nachstehend beschrieben:

Leuchtet nicht

Leuchtet

Blinkt

Blinkt zweimal

Die Anzeige leuchtet nicht.

Die Anzeige leuchtet stetig.

Die Anzeige blinkt fortwährend.

Die Anzeige blinkt jeweils zweimal nacheinander.

Informationsmeldungen

Der Status wird durch den Beleuchtungs-/Blinkzustand der Anzeige dargestellt.

Wenn die orange [SYNC]-Anzeige unbeleuchtet ist, funktioniert das Gerät normal.

Wenn die grüne [SYNC]-Anzeige unbeleuchtet ist, ist die Clock des Geräts unbestätigt.

Beschreibung SYNC-Anzeigen

(grün) Leuchtet nicht

(orange) Leuchtet

Ein Synchronisationsvorgang wird durchgeführt.

Erklärung

Bitte warten Sie, bis das Gerät vollständig synchronisiert hat. Es kann etwa 60 Sekunden dauern, bis die

Synchronisation abgeschlossen ist.

(grün) Blinkt

(orange) Leuchtet nicht

Das Gerät arbeitet korrekt als Wordclock-Master.

Das Gerät arbeitet als Wordclock-Master.

(grün) Leuchtet

(orange) Leuchtet nicht

Das Gerät arbeitet korrekt als Wordclock-Slave.

Das Gerät arbeitet als Wordclock-Salve, und die Clock ist synchronisiert.

Warnmeldungen

Die Anzeige bleibt beleuchtet oder blinkt weiter mehrmals nacheinander, bis das Problem behoben ist.

Wenn die grüne [SYNC]-Anzeige unbeleuchtet ist, ist die Clock des Geräts unbestätigt.

Beschreibung SYNC-Anzeigen

(grün) Leuchtet nicht

(orange) Blinkt

Die Wordclock ist nicht richtig eingestellt.

Mögliche Lösung

Stellen Sie Clock-Master und Sampling-

Frequenz in MTX Editor oder Dante

Controller korrekt ein.

(grün) Leuchtet nicht

(orange) Blinkt zweimal

Der Dante-Netzwerkschaltkreis ist unterbrochen.

Stellen Sie sicher, dass keine

Ethernetkabel entfernt oder kurzgeschlossen wurden.

Wenn die grüne Anzeige blinkt, ist das Gerät der Wordclock-Master.

Wenn die grüne Anzeige leuchtet, ist das Gerät der Wordclock-Slave, und die Clock ist synchronisiert.

Beschreibung SYNC-Anzeigen

(grün) Leuchtet oder blinkt

(orange) Leuchtet

Ein nicht-GbE-kompatibles Gerät ist angeschlossen.

Mögliche Lösung

Verwenden Sie beim Übertragen von

Audiosignalen über Dante Geräte, die GbE unterstützen.

(grün) Leuchtet oder blinkt

(orange) Blinkt

(grün) Leuchtet oder blinkt

(orange) Blinkt zweimal

Der Dante [SECONDARY]-Anschluss hat während des Betriebs des redundanten Netzwerks die

Kommunikation übernommen.

An dem am Dante [SECONDARY]-Anschluss angeschlossenen Schaltkreis ist während des

Betriebs des redundanten Netzwerks eine Störung aufgetreten.

Prüfen Sie den am Dante [PRIMARY]-

Anschluss angeschlossenen Schaltkreis.

Prüfen Sie den am Dante [SECONDARY]-

Anschluss angeschlossenen Schaltkreis.

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung

57

Anhang

Hoch- und niederohmige

Verbindungen

Für eine hochohmige Verbindung wird dem

Lautsprechersystem ein Lautsprechertransformator hinzugefügt, der die Impedanz auf mehrere Hundert oder

Tausend Ohm erhöht. Dadurch kann das Lautsprechersystem auf effiziente Weise mit einer deutlich niedrigeren Stromstärke angesteuert werden, als sie für ein niederohmiges System erforderlich wäre. Dies wiederum ermöglicht den Anschluss einer höheren Anzahl von Lautsprechersystemen an jeden

Ausgang des Leistungsverstärkers. Hochohmige

Lautsprecherverbindungen arbeiten mit einer bestimmten maximalen Spannung – in der Regel 70 oder 100 Volt – und werden daher auch als Lautsprechersysteme mit

„Konstantspannung“ bezeichnet. (Wobei der Begriff

„Konstantspannung“ etwas irreführend ist: Die tatsächliche

Ausgangsspannung hängt vom Eingangssignal ab.)

Für eine orthodoxere niederohmige Lautsprecherverbindung wird der Leistungsverstärker direkt an ein Lautsprechersystem mit einer inhärenten Impedanz von 4–16 Ω angeschlossen.

Der Unterschied zwischen den beiden Verbindungsarten wird nachfolgend erläutert.

Möglichkeit zur Ansteuerung mehrerer

Lautsprechersysteme

Hohe Impedanz (hochohmige Verbindung)

Solange die gesamte Nenneingangsleistung für alle

Lautsprecher nicht die maximale Ausgangsleistung des

Verstärkers überschreitet, kann eine beliebige Anzahl von

Lautsprechersystemen parallel angeschlossen werden.

In einem hochohmigen System hängt die

Nenneingangsleistung von den verwendeten

Lautsprechertransformatoren ab.

Wenn der XMV8280 mit 280-W-Ausgang mit einem

Lautsprechersystem verwendet wird, dessen

Lautsprechertransformatoren für eine Nenneingangsleistung von 10 W sorgen, können Sie auf Grundlage dieser

Berechnung (*) ein Lautsprechersystem mit maximal

24 Lautsprechern pro Kanal anschließen, also bis zu

192 Lautsprecher für alle acht Kanäle. In einem hochohmigen System ist es außerdem möglich, gleichzeitig Lautsprechersysteme mit unterschiedlicher

Nenneingangsleistung anzusteuern.

(*) Yamaha empfiehlt, diesen Wert mit 20 % Spielraum zu nutzen, um Schwankungen in der primären

Transformatorimpedanz, möglichen zukünftigen

Änderungen der Stufen und dem Hinzufügen von

Lautsprechern Rechnung zu tragen.

Lautsprechertransformator

70V/100V

10W 10W 10W 10W 10W

Niedrige Impedanz (niederohmige Verbindung)

Normalerweise ist an jedem Kanal des Verstärkers nur ein

Lautsprechersystem angeschlossen (siehe Abbildung).

Das bedeutet, dass an den XMV maximal acht Lautsprechersysteme angeschlossen werden können.

Doch auch mit niederohmigen Verbindungen gibt es eine Möglichkeit, an einen Kanal mehrere

Lautsprechersysteme anzuschließen.

Wenn mehrere Lautsprechersysteme mit der gleichen

Impedanz parallel angeschlossen sind, ist die

Gesamtimpedanz gleich der Impedanz der einzelnen

Lautsprechersysteme, geteilt durch die Anzahl der angeschlossenen Systeme. Das bedeutet, dass, wenn der

XMV auf 4 Ω eingestellt ist, an einen Kanal bis zu zwei

8-Ω-Lautsprechersysteme angeschlossen werden können.

8Ω 8Ω 8Ω

Kann nicht angeschlossen werden

Gesamtimpedanz = 4 Ω

Die zweite Methode ist die serielle Verbindung.

In diesem Fall ist die Gesamtimpedanz einfach die

Summe der Impedanzen der angeschlossenen

Lautsprechersysteme. Doch wie Sie im Schaltplan für die serielle Verbindung erkennen können, ist, wenn ein Lautsprechersystem ausfällt, das zweite

Lautsprechersystem ebenfalls betroffen.

Ausfall

Kein Ton

Gesamtimpedanz

= 8 Ω

Unterbrechung

58

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung

Anhang

Übertragungsentfernung und Effizienz

Kabel, die elektrische Signale übertragen, weisen einen

Widerstand auf. Bei kurzen Kabeln ist der Widerstand so gering, dass er zu vernachlässigen ist. Doch in dem Maße, in dem die Übertragungsentfernung und die Kabellänge ansteigen, kann der Widerstand so stark werden, dass es zu

Signalverlusten und Leistungsminderungen kommt. Dies kann einen niedrigeren Ausgangspegel oder Einbußen der

Klangqualität bedeuten. Nachfolgend werden die Vor- und

Nachteile von niederohmigen und hochohmigen

Verbindungen in Bezug auf die Übertragung über größere

Entfernungen erörtert.

Hohe Impedanz (hochohmige Verbindung)

Selbst wenn der Kabelwiderstand aufgrund einer größeren Übertragungsdistanz 8 Ω erreicht, kann dies im

Vergleich zur Impedanz des Lautsprechersystems ignoriert werden. Das bedeutet, dass die durch das Kabel verursachten Übertragungsverluste zu vernachlässigen sind und die Übertragungseffizienz des elektrischen

Signals nicht beeinträchtigt wird.

70V/100V

Große Entfernung

Lautsprecher- transformator (1kΩ)

Fast 100 %

Kabelwiderstand

(Zu-/Rückleitung)

= 8 Ω

Niedrige Impedanz (niederohmige Verbindung)

Für geringe Distanzen, über die der Kabelwiderstand zu vernachlässigen ist, ermöglichen niederohmige

Verbindungen den direkten Anschluss des Verstärkers an das Lautsprechersystem ohne die Notwendigkeit von

Lautsprechertransformatoren. Das bedeutet, dass das

Leistungspotenzial von Verstärker und Lautsprechern dank der überlegenen Klangqualität gegenüber hochohmigen Installationen im vollen Umfang genutzt werden kann. Und da an jeden Kanal des Verstärkers in der Regel nur ein Lautsprechersystem angeschlossen ist, können je nach Bedarf an jedes Lautsprechersystem bzw. jede „Zone“ verschiedene Audiosignale gesendet werden.

In einer Situation wie in der Abbildung, in der ein langes

Kabel mit einem Widerstand von 8 Ω erforderlich ist, führt der Übertragungsverlust hingegen theoretisch zu einer Halbierung des Ausgangspegels, da die Impedanz des Lautsprechersystems selbst nur 8 Ω beträgt. Die

Hälfte der Leistung wird vom Kabel absorbiert, und zur

Ansteuerung des Lautsprechers steht lediglich die andere

Hälfte zur Verfügung. Deswegen müssen für niederohmige Installationen entweder so kurze Kabel verwendet werden, dass der Kabelwiderstand keine Rolle spielt, oder es müssen beispielsweise dickere Kabel verwendet werden, die für größere Distanzen einen geringeren Widerstand aufweisen.

Große Entfernung

50%

Kabelwiderstand

(Zu-/Rückleitung)

= 8 Ω

Impedanz des

Lautsprechersystems

= 8 Ω

Anschlusstyp BTL

(Balanced Transformer Less)

Durch BTL-Anschluss verdoppelt sich die Ausgangsleistung, da zwei Verstärkerkanäle zu einem Verstärker zusammengefasst werden.

HINWEIS

Da die Verstärkerausgänge sowohl mit dem Plus- als auch mit dem Minus-Anschluss verbunden sind, kann ein Kontakt mit anderen Anschlüssen oder dem Gehäuse zu Fehlfunktion führen.

Normaler Anschluss

BTL-Anschluss

Normaler Verstärker

Invertierter Verstärker

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Bedienungsanleitung

59

Specifications

General Specifications

XMV8280 XMV8140 XMV8280-D XMV8140-D

Output Power

1kHz, THD+N=1%

(20 ms Burst)

High Impedance

4 Ω

8 Ω

4 Ω / DOUBLE POWER MODE

8 Ω / DOUBLE POWER MODE

100V (RL=40Ω/XMV8280)

(RL=80Ω/XMV8140)

70V (RL=20Ω/XMV8280)

(RL=40Ω/XMV8140)

280W

280W

560W

560W

250W

250W

140W

140W

280W

280W

125W

125W

280W

280W

560W

560W

250W

250W

140W

140W

280W

280W

125W

125W

Amplifier Type (Output Circuitry)

THD+N 1kHz, half power, 4Ω

All channel output

1kHz, half power, 100V, 70V

All channel output

Frequency Response

Crosstalk

Residual Noise

S/N Ratio

1W, 280W/8Ω, 20Hz–20kHz (XMV8280)

1W, 140W/8Ω, 20Hz–20kHz (XMV8140)

1W, 100V/70V, 55Hz–20kHz

1kHz, half power, 8Ω

Att. max, input 150Ω shunt

A-weighted

280W, 8Ω

A-weighted

280W or 140W mode

Input Sensitivity

Voltage Gain

Load Protection

Amplifier Protection

Power Supply

Protection

Limiter Circuit

100V

70V

280W (140W)/8Ω

560W (280W)/8Ω

Power switch on/off

DC-fault

Thermal

Overcurrent

Low load impedance

Thermal

Integrated power

Clip limiting

Cooling

Maximum Input Level

Input Impedance

Sampling Frequency

A/D, D/A Converters

Signal Processing

Latency

Class D

0.2%

0.2%

0dB, ±1.0dB

-60dB

-65dBu

100dB

Analog input

[SPEAKERS] output

[YDIF] input

[SPEAKERS] output (fs=48kHz)

[YDIF] input

[SPEAKERS] output (fs=44.1kHz)

Dante [PRIMARY]/[SECONDARY] input 

[SPEAKERS] output (fs=48kHz, Dante latency setup = 0.25msec)

Dante [PRIMARY]/[SECONDARY] input

[SPEAKERS] output (fs=44.1kHz, Dante latency setup = 0.25msec)

38.2dB

35.2dB

31.7dB

34.7dB

+4 dBu (1.23V)

38.2dB

38.2dB

35.2dB

35.2dB

28.7dB

31.7dB

31.7dB

34.7dB

38.2dB

35.2dB

28.7dB

31.7dB

Mute the output

Power supply shutdown

Mute the output (heatsink temp. 90°C) (return automatically.)

Mute the output (return automatically.)

Mute the output (return automatically.)

Power supply shutdown (heatsink temp. 100°C)

Gain reduction (return automatically.)

Cilp limiter

3 speed fan x 2, front-to-back airflow

+24dBu

20kΩ (balanced)

10kΩ (unbalanced)

48kHz

AD: 24-bit linear, 128 times over sampling

DA: 24-bit linear, 128 times over sampling

32 bit digital signal processing

1.85msec

1.08msec

1.17msec

1.33msec

1.42msec

234

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Owner’s Manual

Specifications

Controls

Connectors

Indicators

Display

Front panel

Front panel (software)

Rear panel

Analog input

Digital I/O

Speakers

Network

Remote

Fault output

Power

XMV8280 XMV8140 XMV8280-D XMV8140-D

Power switch (rocker), Rotary encoder x 1,

[FUNCTION] button x 1, [SELECT] button x 8, [MUTE] button x 1

ATT (-99dB to 0dB, 1dB step), POLARITY,

HPF (OFF, 40Hz, 80Hz), *40Hz or 80Hz for Hi-Z output setup

INPUT SOURCE (ANALOG/DIGITAL), SIGNAL LED (INPUT/OUTPUT)

AMP SETTING switch x 2 (OUTPUT FOR-

MAT, IMPEDANCE, DOUBLE POWER

MODE, HI-Z LEVEL, per 2 channels),

SETUP switch (UNIT ID, LED DIMMER,

PANEL LOCK, IP SETTING, START UP

MODE), Rotary switch (UNIT ID)

AMP SETTING switch x 2 (OUTPUT FOR-

MAT, IMPEDANCE, DOUBLE POWER

MODE, HI-Z LEVEL, per 2 channels),

SETUP switch (SECONDARY PORT,

LED DIMMER, PANEL LOCK,

IP SETTING, START UP MODE),

Rotary switch x 2 (UNIT ID HIGH,

UNIT ID LOW)

Euroblock (5.08mm pitch, balanced) /ch

RJ45 x 2 ([YDIF] IN/OUT) RJ45 x 2 (Dante [PRIMARY]/[SECONDARY])

Barrier strip /ch

RJ45 x 1 —

Euroblock (3.50mm pitch) x 1

Euroblock (3.50mm pitch) x 1

AC inlet x1

[POWER] x 1 (green),

[ALERT] x 1 (red),

[PANEL LOCK] x 1 (orange),

[PROTECTION] x 8 (orange),

[LIMIT] x 8 (red),

[MUTE] x 8 (yellow),

[SIGNAL] x 8 (green),

[SELECT] x 8 (green),

[NETWORK] x 1 (green),

[YDIF] x 1 (green)

[POWER] x 1 (green),

[ALERT] x 1 (red),

[PANEL LOCK] x 1 (orange),

[PROTECTION] x 8 (orange),

[LIMIT] x 8 (red),

[MUTE] x 8 (yellow),

[SIGNAL] x 8 (green),

[SELECT] x 8 (green),

[PRIMARY] x 1 (green),

[SECONDARY] x 1 (green),

[SYNC] x 2 (green, orange)

3 digit, 7 segment numeric display

AC Power Requirement

Power

Consumption

1/8 MAX power (4Ω)

Idle (4Ω)

Standby

Operating Temperature

Storage Temperature

Dimensions (W x H x D, including knob)

Net Weight

Included Accessories

Optional Accessories

450 W

73 W

23 W

100V, 120V, 230V–240V 50Hz/60Hz

250 W

73 W

23 W

450 W

73 W

23 W

0°C to +40°C

-20°C to +60°C

250 W

73 W

23 W

480 x 88 x 422 mm (18.9 x 3.5 x 16.6 inches)

10.1 kg (22.3 lbs)

AC power cord (2.5m) x 1, Euroblock plug (3-pin, 3.50mm pitch) x 2,

Euroblock plug with tabs (3-pin, 5.08mm pitch) x 8, Cable tie x 4, Owner’s Manual x 1

[SIGNAL] Indicator Lit Level

XMV8280/XMV8280-D

100V

70V

560W/8Ω

560W/4Ω

280W/8Ω

280W/4Ω dBu

8.7

5.6

5.2

2.2

2.2

-0.8

XMV8140/XMV8140-D

Lit level

Vrms W

2.11 —

1.48 —

100V

70V

1.41 0.249 280W/8Ω

1.00 0.250 280W/4Ω

1.00 0.125 140W/8Ω

0.71 0.125 140W/4Ω dBu

8.7

5.6

2.2

-0.8

-0.8

-3.8

Lit level

Vrms W

2.11 —

1.48 —

1.00 0.125

0.71 0.125

0.71 0.063

0.50 0.063

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Owner’s Manual

235

Specifications

Block Diagram

CH A, B, C, D, E, F, G, H

HA

XMV8280/XMV8140 only

YDIF

In

ATT

Out

XMV8280-D/XMV8140-D only

Dante

PRIMARY

SECONDARY

DANTE

MODULE

AD

ATT

ATT

*1: Balanced (BTL)

• 560W{280W}, 8Ω <D>

• 70V, 250W{125W}

• 100V, 250W{125W}

*2: Unbalanced

• 560W{280W}, 4Ω <D>

• 280W{140W}, 8Ω

• 280W{140W}, 4Ω

<D>: Double Power mode (Channels B, D, F and H are disabled.)

INPUT MIX

Input:

Analog: 8

YDIF: 8

(XMV8280/

XMV8140 only)

Dante: 8

(XMV8280-D/

XMV8140-D only)

Output: 8

SIGNAL (IN)

POLARITY

ALERT

HPF

80Hz

40Hz

OFF

DSP

PROTECTION

MUTE

LIMIT

LIMITER

TEMP DC-FAULT

OUTPUT

CURRENT

OUTPUT

VOLTAGE

INTEGRAL

OUTPUT

POWER

AMP PROTECTION LOGIC

LOAD

IMPEDANCE

SIGNAL

(OUT)

DA

SETUP

100V

70V

8ohms

4ohms

8ohms

SPEAKERS

A, B, C, D, E, F, G, H

AMP

4ohms

Double Power mode:

Only Speakers A, C, E, G

AD

Dimensions

430

480

463

11x6.5

236

11x6.5

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Owner’s Manual

480

463

(XMV8280/XMV8140)

Unit: mm

(XMV8280-D/XMV8140-D)

Specifications

Current Draw and Heat Dissipation

XMV8280/XMV8280-D

Power Specifications (PINK NOISE, 100V/50Hz mains)

MODE Line Current (A)

Power

Consumption (W) standby idle

1/8 output power

1/3 output power

280W/4Ω

280W/8Ω

560W/4Ω

560W/8Ω

100V

70V

280W/4Ω

280W/8Ω

560W/4Ω

560W/8Ω

100V

70V

280W/4Ω

280W/8Ω

560W/4Ω

560W/8Ω

100V

70V

280W/4Ω

280W/8Ω

560W/4Ω

560W/8Ω

100V

70V

0.4

1.0

4.3

4.1

4.2

4.3

3.8

3.9

10.8

10.3

10.7

10.8

9.1

9.4

0.8

0.8

0.7

0.8

1.0

23

94

418

397

404

416

375

382

1031

980

1016

1040

873

905

70

70

56

67

95

Watts

Dissipated (W)

23

94

138

117

124

136

125

132

284

233

269

293

206

238

70

70

56

67

95

Power Specifications (PINK NOISE, 120V/60Hz mains)

MODE Line Current (A)

Power

Consumption (W) standby idle

1/8 output power

1/3 output power

280W/4Ω

280W/8Ω

560W/4Ω

560W/8Ω

100V

70V

280W/4Ω

280W/8Ω

560W/4Ω

560W/8Ω

100V

70V

280W/4Ω

280W/8Ω

560W/4Ω

560W/8Ω

100V

70V

280W/4Ω

280W/8Ω

560W/4Ω

560W/8Ω

100V

70V

0.4

8.6

8.8

7.4

7.6

3.4

3.5

3.2

3.2

8.8

8.3

0.9

0.9

3.6

3.4

0.7

0.7

0.6

0.7

23

401

412

371

377

1014

955

990

1010

857

882

94

94

415

394

70

70

57

67

Watts

Dissipated (W)

23

121

132

121

127

267

208

243

263

190

215

94

94

135

114

70

70

57

67

320

469

398

422

462

425

449

967

793

916

997

702

810

238

238

189

228

323

Heat Dissipation

Btu/h kcal/h

77 20

81

119

101

107

117

108

114

245

201

232

253

178

205

60

60

48

58

82

Heat Dissipation

Btu/h kcal/h

77

411

449

411

432

909

708

827

895

647

732

238

236

195

228

318

319

459

388

20

104

114

104

109

230

179

210

227

164

185

81

81

116

98

60

60

49

58

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Owner’s Manual

237

Specifications

Power Specifications (PINK NOISE, 230V/50Hz mains)

MODE Line Current (A)

Power

Consumption (W) standby idle

1/8 output power

1/3 output power

280W/4Ω

280W/8Ω

560W/4Ω

560W/8Ω

100V

70V

280W/4Ω

280W/8Ω

560W/4Ω

560W/8Ω

100V

70V

280W/4Ω

280W/8Ω

560W/4Ω

560W/8Ω

100V

70V

280W/4Ω

280W/8Ω

560W/4Ω

560W/8Ω

100V

70V

0.4

0.6

0.6

1.9

1.8

0.5

0.5

0.5

0.5

1.8

1.9

1.7

1.7

4.4

4.2

4.3

4.4

3.7

3.9

23

90

90

405

385

67

67

53

65

392

403

363

370

961

914

939

959

821

846

Watts

Dissipated (W)

23

90

90

125

105

67

67

53

65

112

123

113

120

214

167

192

212

154

179

1/8 power is typical of program material with occasional clipping. Refer to these figures for most applications.

1/3 power represents program material with extremely heavy clipping.

Test signal: Pink Noise, bandwidth limited from 22Hz to 22kHz

All channels driven

1W = 0.860kcal/h, 1BTU = 0.252kcal

Note that Line Voltage [V] x Line Current [A] = [VA], not equals to [W].

XMV8140/XMV8140-D

Power Specifications (PINK NOISE, 100V/50Hz mains)

MODE Line Current (A)

Power

Consumption (W) standby idle

1/8 output power

1/3 output power

140W/4Ω

140W/8Ω

280W/4Ω

280W/8Ω

100V

70V

140W/4Ω

140W/8Ω

280W/4Ω

280W/8Ω

100V

70V

140W/4Ω

140W/8Ω

280W/4Ω

280W/8Ω

100V

70V

140W/4Ω

140W/8Ω

280W/4Ω

280W/8Ω

100V

70V

0.4

1.1

1.1

2.5

2.4

2.4

0.8

0.8

0.7

0.8

5.1

5.3

5.4

4.8

4.9

2.6

2.4

2.4

5.4

23

96

96

241

230

230

73

73

58

70

249

233

237

525

502

515

525

467

482

Watts

Dissipated (W)

23

96

96

101

90

90

73

73

58

70

109

108

112

152

129

142

152

134

149

238

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Owner’s Manual

Heat Dissipation

Btu/h kcal/h

77

229

226

181

220

306

307

425

357

381

418

384

408

729

569

654

722

525

610

20

77

78

108

90

58

57

46

56

96

106

97

103

185

144

166

183

133

154

Heat Dissipation

Btu/h kcal/h

77

247

247

198

239

326

326

343

306

306

371

367

381

516

437

482

516

454

505

20

83

83

87

77

77

63

62

50

61

94

93

96

131

111

122

131

115

128

Specifications

Power Specifications (PINK NOISE, 120V/60Hz mains)

MODE Line Current (A)

Power

Consumption (W) standby idle

1/8 output power

1/3 output power

140W/4Ω

140W/8Ω

280W/4Ω

280W/8Ω

100V

70V

140W/4Ω

140W/8Ω

280W/4Ω

280W/8Ω

100V

70V

140W/4Ω

140W/8Ω

280W/4Ω

280W/8Ω

100V

70V

140W/4Ω

140W/8Ω

280W/4Ω

280W/8Ω

100V

70V

0.4

0.9

0.9

2.1

2.0

0.8

0.8

0.7

0.7

2.0

2.2

2.0

2.1

4.4

4.2

4.3

4.4

3.9

4.1

23

96

96

240

229

72

72

59

70

229

249

233

237

520

495

508

520

463

478

Watts

Dissipated (W)

23

96

96

100

89

72

72

59

70

89

109

108

112

147

122

135

147

130

145

Power Specifications (PINK NOISE, 230V/50Hz mains)

MODE Line Current (A)

Power

Consumption (W) standby idle

1/8 output power

1/3 output power

140W/4Ω

140W/8Ω

280W/4Ω

280W/8Ω

100V

70V

140W/4Ω

140W/8Ω

280W/4Ω

280W/8Ω

100V

70V

140W/4Ω

140W/8Ω

280W/4Ω

280W/8Ω

100V

70V

140W/4Ω

140W/8Ω

280W/4Ω

280W/8Ω

100V

70V

0.4

2.3

2.2

2.3

2.3

1.1

1.2

1.2

1.2

2.1

2.2

0.6

0.6

1.2

1.1

0.5

0.5

0.5

0.5

23

223

244

228

232

506

482

495

505

452

465

94

94

234

223

69

69

55

67

Watts

Dissipated (W)

23

83

104

103

107

133

109

122

132

119

132

94

94

94

83

69

69

55

67

1/8 power is typical of program material with occasional clipping. Refer to these figures for most applications.

1/3 power represents program material with extremely heavy clipping.

Test signal: Pink Noise, bandwidth limited from 22Hz to 22kHz

All channels driven

1W = 0.860kcal/h, 1BTU = 0.252kcal

Note that Line Voltage [V] x Line Current [A] = [VA], not equals to [W].

Heat Dissipation

Btu/h kcal/h

77

244

244

201

236

328

327

340

303

303

371

367

381

499

414

458

499

441

492

20

83

83

86

77

62

62

51

60

77

94

93

96

126

105

116

126

112

125

282

354

350

364

451

369

414

448

403

448

236

234

188

227

318

319

320

282

Heat Dissipation

Btu/h kcal/h

77 20

114

94

105

113

71

90

89

92

102

113

81

81

81

71

60

59

48

58

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Owner’s Manual

239

Information for Users on Collection and Disposal of Old Equipment

This symbol on the products, packaging, and/or accompanying documents means that used electrical and electronic products should not be mixed with general household waste.

For proper treatment, recovery and recycling of old products, please take them to applicable collection points, in accordance with your national legislation and the Directives 2002/96/EC.

By disposing of these products correctly, you will help to save valuable resources and prevent any potential negative effects on human health and the environment which could otherwise arise from inappropriate waste handling.

For more information about collection and recycling of old products, please contact your local municipality, your waste disposal service or the point of sale where you purchased the items.

[For business users in the European Union]

If you wish to discard electrical and electronic equipment, please contact your dealer or supplier for further information.

[Information on Disposal in other Countries outside the European Union]

This symbol is only valid in the European Union. If you wish to discard these items, please contact your local authorities or dealer and ask for the correct method of disposal.

(weee_eu_en_01)

Verbraucherinformation zur Sammlung und Entsorgung alter Elektrogeräte

Befindet sich dieses Symbol auf den Produkten, der Verpackung und/oder beiliegenden Unterlagen, so sollten benutzte elektrische Geräte nicht mit dem normalen Haushaltsabfall entsorgt werden.

In Übereinstimmung mit Ihren nationalen Bestimmungen und den Richtlinien 2002/96/EG bringen Sie alte Geräte bitte zur fachgerechten Entsorgung, Wiederaufbereitung und Wiederverwendung zu den entsprechenden Sammelstellen.

Durch die fachgerechte Entsorgung der Elektrogeräte helfen Sie, wertvolle Ressourcen zu schützen, und verhindern mögliche negative Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt, die andernfalls durch unsachgerechte Müllentsorgung auftreten könnten.

Für weitere Informationen zum Sammeln und Wiederaufbereiten alter Elektrogeräte kontaktieren Sie bitte Ihre örtliche

Stadt- oder Gemeindeverwaltung, Ihren Abfallentsorgungsdienst oder die Verkaufsstelle der Artikel.

[Information für geschäftliche Anwender in der Europäischen Union]

Wenn Sie Elektrogeräte ausrangieren möchten, kontaktieren Sie bitte Ihren Händler oder Zulieferer für weitere Informationen.

[Entsorgungsinformation für Länder außerhalb der Europäischen Union]

Dieses Symbol gilt nur innerhalb der Europäischen Union. Wenn Sie solche Artikel ausrangieren möchten, kontaktieren Sie bitte Ihre örtlichen Behörden oder Ihren Händler und fragen Sie nach der sachgerechten Entsorgungsmethode.

(weee_eu_de_01a)

Information concernant la Collecte et le Traitement des déchets d’équipements électriques et électroniques.

Le symbole sur les produits, l’emballage et/ou les documents joints signifie que les produits électriques ou électroniques usagés ne doivent pas être mélangés avec les déchets domestiques habituels.

Pour un traitement, une récupération et un recyclage appropriés des déchets d’équipements électriques et électroniques, veuillez les déposer aux points de collecte prévus à cet effet, conformément à la réglementation nationale et aux Directives 2002/96/CE.

En vous débarrassant correctement des déchets d’équipements électriques et électroniques, vous contribuerez à la sauvegarde de précieuses ressources et à la prévention de potentiels effets négatifs sur la santé humaine qui pourraient advenir lors d’un traitement inapproprié des déchets.

Pour plus d’informations à propos de la collecte et du recyclage des déchets d’équipements électriques et électroniques, veuillez contacter votre municipalité, votre service de traitement des déchets ou le point de vente où vous avez acheté les produits.

[Pour les professionnels dans l’Union Européenne]

Si vous souhaitez vous débarrasser des déchets d’équipements électriques et électroniques veuillez contacter votre vendeur ou fournisseur pour plus d’informations.

[Information sur le traitement dans d’autres pays en dehors de l’Union Européenne]

Ce symbole est seulement valable dans l’Union Européenne. Si vous souhaitez vous débarrasser de déchets d’équipements électriques et électroniques, veuillez contacter les autorités locales ou votre fournisseur et demander la méthode de traitement appropriée.

(weee_eu_fr_01a)

240

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Owner’s Manual

Información para los usuarios acerca de la recogida y desecho de equipos antiguos

Este símbolo en los productos, embalajes y/o documentos adjuntos indica que los productos eléctricos y electrónicos usados no deben mezclarse con la basura doméstica normal.

Lleve los productos antiguos a los puntos de recogida pertinentes, de acuerdo con la legislación nacional y la Directiva 2002/96/CE, para conseguir así un tratamiento, recuperación y reciclaje adecuados.

Si se deshace correctamente de estos productos, contribuirá a ahorrar valiosos recursos y a impedir los posibles efectos adversos que sobre la salud humana y el medio ambiente podría provocar la incorrecta manipulación de la basura.

Póngase en contacto con su ayuntamiento, con el departamento de eliminación de basuras o con el establecimiento donde adquirió los artículos y obtenga más información acerca de la recogida y reciclaje de productos antiguos.

[Para usuarios profesionales de la Unión Europea]

Si desea desechar equipos eléctricos y electrónicos, póngase en contacto con su distribuidor o proveedor para obtener más información.

[Información acerca del desecho en países fuera del ámbito de la Unión Europea]

Este símbolo solo es válido dentro de la Unión Europea. Si desea desechar estos artículos, póngase en contacto con las autoridades municipales o con su distribuidor, e infórmese acerca del método correcto de hacerlo.

(weee_eu_es_01a)

Informazioni per gli utenti sulla raccolta e lo smaltimento di vecchia attrezzatura

La presenza di questo simbolo sui prodotti, sull’imballaggio, e/o sui documenti che li accompagnano avverte l’utente che i prodotti elettrici ed elettronici usati non devono essere associati ai rifiuti domestici generici.

Per il trattamento, recupero e riciclaggio appropriati di vecchi prodotti, consegnarli ai punti di raccolta specifici in accordo con la propria legislazione nazionale e la direttiva 2002/96/CE.

Smaltendo correttamente questi prodotti, si contribuisce al risparmio di risorse preziose e a prevenire alcuni potenziali effetti negativi sulla salute umana e l’ambiente, che altrimenti potrebbero sorgere dal trattamento improprio dei rifiuti.

Per ulteriori informazioni sulla raccolta e il riciclaggio di vecchi prodotti, contattare la propria amministrazione comunale, il servizio di smaltimento dei rifiuti o il punto vendita dove i prodotti sono stati acquistati.

[Per le aziende dell’Unione europea]

Se si desidera disfarsi di prodotti elettrici ed elettronici, contattare il rivenditore o il fornitore per ulteriori informazioni.

[Informazioni sullo smaltimento negli altri Paesi al di fuori dell’Unione europea]

Il presente simbolo è valido solamente nell’Unione europea. Se si desidera disfarsi di questi articoli, contattare le autorità locali o il rivenditore per informarsi sulle corrette modalità di smaltimento.

(weee_eu_it_01a)

NEDERLAND / THE NETHERLANDS

• Dit apparaat bevat een lithium batterij voor geheugen back-up.

• This apparatus contains a lithium battery for memory back-up.

• Raadpleeg uw leverancier over de verwijdering van de batterij op het moment dat u het apparaat ann het einde van de levensduur of gelieve dan contact op te nemen met de vertegenwoordiging van Yamaha in uw land.

• For the removal of the battery at the moment of the disposal at the end of life please consult your retailer or Yamaha representative office in your country.

• Gooi de batterij niet weg, maar lever hem in als KCA.

• Do not throw away the battery. Instead, hand it in as small chemical waste.

(lithium disposal)

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Owner’s Manual

241

242

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Owner’s Manual

For details of products, please contact your nearest Yamaha representative or the authorized distributor listed below.

Pour plus de détails sur les produits, veuillez-vous adresser à Yamaha ou au distributeur le plus proche de vous figurant dans la liste suivante.

Die Einzelheiten zu Produkten sind bei Ihrer unten aufgeführten

Niederlassung und bei Yamaha Vertragshändlern in den jeweiligen

Bestimmungsländern erhältlich.

Para detalles sobre productos, contacte su tienda Yamaha más cercana o el distribuidor autorizado que se lista debajo.

NORTH AMERICA

CANADA

Yamaha Canada Music Ltd.

135 Milner Avenue, Toronto, Ontario,

M1S 3R1, Canada

Tel: 416-298-1311

U.S.A.

Yamaha Corporation of America

6600 Orangethorpe Avenue, Buena Park, CA 90620,

U.S.A.

Tel: 714-522-9011

CENTRAL & SOUTH AMERICA

MEXICO

Yamaha de México, S.A. de C.V.

Av. Insurgentes Sur 1647 Piso 9, Col. San José

Insurgentes, Delegación Benito Juárez, México,

D.F., C.P. 03900

Tel: 55-5804-0600

BRAZIL

Yamaha Musical do Brasil Ltda.

Rua Fidêncio Ramos, 302 – Cj 52 e 54 – Torre B – Vila

Olímpia – CEP 04551-010 – São Paulo/SP, BRAZIL

Tel: 011-3704-1377

ARGENTINA

Yamaha Music Latin America, S.A.,

Sucursal Argentina

Olga Cossettini 1553, Piso 4 Norte,

Madero Este-C1107CEK

Buenos Aires, Argentina

Tel: 011-4119-7000

VENEZUELA

Yamaha Music Latin America, S.A.,

Sucursal Venezuela

C.C. Manzanares Plaza P4

Ofic. 0401- Manzanares-Baruta

Caracas Venezuela

Tel: 58-212-943-1877

PANAMA AND OTHER LATIN

AMERICAN COUNTRIES/

CARIBBEAN COUNTRIES

Yamaha Music Latin America, S.A.

Torre Banco General, Piso No.7, Marbella,

Calle 47 y Aquilino de la Guardia,

Ciudad de Panamá, República de Panamá

Tel: +507-269-5311

EUROPE

THE UNITED KINGDOM/IRELAND

Yamaha Music Europe GmbH (UK)

Sherbourne Drive, Tilbrook, Milton Keynes,

MK7 8BL, U.K.

Tel: 01908-366700

GERMANY

Yamaha Music Europe GmbH

Siemensstraße 22-34, 25462 Rellingen, Germany

Tel: 04101-3030

SWITZERLAND/LIECHTENSTEIN

Yamaha Music Europe GmbH

Branch Switzerland in Zürich

Seefeldstrasse 94, 8008 Zürich, Switzerland

Tel: 044-387-8080

AUSTRIA/BULGARIA

Yamaha Music Europe GmbH Branch Austria

Schleiergasse 20, A-1100 Wien, Austria

Tel: 01-60203900

CZECH REPUBLIC/HUNGARY/

ROMANIA/SLOVAKIA/SLOVENIA

Yamaha Music Europe GmbH

Branch Austria (Central Eastern Europe Office)

Schleiergasse 20, A-1100 Wien, Austria

Tel: 01-60203900

POLAND/LITHUANIA/LATVIA/ESTONIA

Yamaha Music Europe GmbH

Branch Poland Office ul. Wrotkowa 14 02-553 Warsaw, Poland

Tel: +48 22 88 00 888

PA39

MALTA

Olimpus Music Ltd.

The Emporium, Level 3, St. Louis Street Msida

MSD06

Tel: 02133-2144

NETHERLANDS/BELGIUM/

LUXEMBOURG

Yamaha Music Europe Branch Benelux

Clarissenhof 5-b, 4133 AB Vianen, Netherlands

Tel: 0347-358 040

FRANCE

Yamaha Music Europe

7 rue Ambroise Croizat, Zone d'activites Pariest,

77183 Croissy-Beaubourg, France

Tel: 01-64-61-4000

ITALY

Yamaha Music Europe GmbH, Branch Italy

Viale Italia 88, 20020 Lainate (Milano), Italy

Tel: 02-935-771

SPAIN/PORTUGAL

Yamaha Music Europe GmbH Ibérica, Sucursal en España

Ctra. de la Coruna km. 17,200, 28231

Las Rozas (Madrid), Spain

Tel: +34-91-639-88-88

GREECE

Philippos Nakas S.A. The Music House

147 Skiathou Street, 112-55 Athens, Greece

Tel: 01-228 2160

SWEDEN/FINLAND/ICELAND

Yamaha Music Europe GmbH Germany filial

Scandinavia

JA Wettergrensgata 1, Västra Frölunda, Sweden

Tel: +46 31 89 34 00

DENMARK

Yamaha Music Europe GmbH, Tyskland – filial

Denmark

Generatorvej 8B, DK-2730 Herlev, Denmark

Tel: 44 92 49 00

NORWAY

Yamaha Music Europe GmbH Germany -

Norwegian Branch

Grini Næringspark 1, N-1361 Østerås, Norway

Tel: 67 16 78 00

RUSSIA

Yamaha Music (Russia) LLC.

Room 37, bld. 7, Kievskaya street, Moscow,

121059, Russia

Tel: 495 626 5005

OTHER EUROPEAN COUNTRIES

Yamaha Music Europe GmbH

Siemensstraße 22-34, 25462 Rellingen, Germany

Tel: +49-4101-3030

AFRICA

Yamaha Music Gulf FZE

Office JAFZA 16-512, P.O.Box 17328,

Jebel Ali - Dubai, UAE

Tel: +971-4-881-5868

MIDDLE EAST

TURKEY

Yamaha Music Europe GmbH

Merkezi Almanya Türkiye İ stanbul Ş ubesi

Maslak Meydan Sokak No:5 Spring Giz Plaza

Ba ğ ı ms ı z Böl. No:3, 34398 Ş i ş li İ stanbul

Tel: +90-212-999-8010

CYPRUS

Yamaha Music Europe GmbH

Siemensstraße 22-34, 25462 Rellingen, Germany

Tel: 04101-3030

OTHER COUNTRIES

Yamaha Music Gulf FZE

Office JAFZA 16-512, P.O.Box 17328,

Jebel Ali - Dubai, U.A.E

Tel: +971-4-881-5868

HEAD OFFICE Yamaha Corporation, Audio Products Sales and Marketing Division

Nakazawa-cho 10-1, Naka-ku, Hamamatsu, Japan 430-8650

XMV8280/XMV8140/XMV8280-D/XMV8140-D Owner’s Manual

243

ASIA

THE PEOPLE’S REPUBLIC OF CHINA

Yamaha Music & Electronics (China) Co.,Ltd.

2F, Yunhedasha, 1818 Xinzha-lu, Jingan-qu,

Shanghai, China

Tel: 400-051-7700

INDIA

Yamaha Music India Pvt. Ltd.

Spazedge building, Ground Floor, Tower A, Sector

47, Gurgaon- Sohna Road, Gurgaon, Haryana, India

Tel: 0124-485-3300

INDONESIA

PT. Yamaha Musik Indonesia (Distributor)

Yamaha Music Center Bldg. Jalan Jend. Gatot

Subroto Kav. 4, Jakarta 12930, Indonesia

Tel: 021-520-2577

KOREA

Yamaha Music Korea Ltd.

8F, 9F, Dongsung Bldg. 158-9 Samsung-Dong,

Kangnam-Gu, Seoul, Korea

Tel: 02-3467-3300

MALAYSIA

Yamaha Music (Malaysia) Sdn., Bhd.

No.8, Jalan Perbandaran, Kelana Jaya, 47301

Petaling Jaya, Selangor, Malaysia

Tel: 03-78030900

SINGAPORE

Yamaha Music (Asia) Private Limited

Block 202 Hougang Street 21, #02-00,

Singapore 530202, Singapore

Tel: 65-6747-4374

TAIWAN

Yamaha Music & Electronics Taiwan Co.,Ltd.

2F., No.1, Yuandong Rd. Banqiao Dist.

New Taipei City 22063 Taiwan

Tel: 02-7741-8888

THAILAND

Siam Music Yamaha Co., Ltd.

3, 4, 15 and 16th floor, Siam Motors Building,

891/1 Rama 1 Road, Wangmai,

Pathumwan, Bangkok 10330, Thailand

Tel: 02-215-2622

VIETNAM

Yamaha Music Vietnam Company Limited

15th Floor, Nam A Bank Tower, 201-203 Cach

Mang Thang Tam St., Ward 4, Dist.3,

Ho Chi Minh City, Vietnam

Tel: +84-8-3818-1122

OTHER ASIAN COUNTRIES

Yamaha Corporation

Sales & Marketing Division

Nakazawa-cho 10-1, Naka-ku, Hamamatsu,

Japan 430-8650

Tel: +81-53-460-2312

OCEANIA

AUSTRALIA

Yamaha Music Australia Pty. Ltd.

Level 1, 99 Queensbridge Street, Southbank,

Victoria 3006, Australia

Tel: 3-9693-5111

COUNTRIES AND TRUST

TERRITORIES IN PACIFIC OCEAN

Yamaha Corporation

Sales & Marketing Division

Nakazawa-cho 10-1, Naka-ku, Hamamatsu,

Japan 430-8650

Tel: +81-53-460-2312

厂名:雅马哈电子(苏州)有限公司

厂址:江苏省苏州市苏州新区鹿山路18号

Yamaha Pro Audio global web site http://www.yamahaproaudio.com/

Yamaha Manual Library http://www.yamaha.co.jp/manual/

Manual Development Department

© 2013 Yamaha Corporation

Published 03/2015 改版 POHD-D0

Printed in China

ZF31880

Werbung

Verwandte Handbücher