FLORABEST HTA FKTSA 40-Li A1 Operation And Safety Notes

Add to my manuals
42 Pages

advertisement

FLORABEST HTA FKTSA 40-Li A1 Operation And Safety Notes | Manualzz

OWIM GmbH & Co. KG

Stiftsbergstraße 1

DE-74167 Neckarsulm

GERMANY

Model No.: HG03225-BS

Version: 11/2017

IAN 292275

CORDLESS CHAINSAW 40 V HTA FKTSA 40-Li A1

CORDLESS CHAINSAW 40 V

Operation and Safety Notes

Translation of the original instructions

AKKU-KETTENSÄGE 40 V

Bedienungs- und Sicherheitshinweise

Originalbetriebsanleitung

IAN 292275

GB / IE /NI

DE / AT / CH

Operation and Safety Notes

Bedienungs- und Sicherheitshinweise

Page 5

Seite 24

A

3

9

1

2

5

4

8 7 6

10

11 12 13

14

16

B

17 19

20

18

19

C

22

15

21

23

D

3

11

E

F

H

26 25 24

8

6

G

I

8

7

4

5

6

26

25

24

J K

L M

50 mm

Table of contents

List of pictograms used

......................................................................................................... Page 7

Introduction

............................................................................................................................... Page 7

Intended use .................................................................................................................................. Page

Parts description ............................................................................................................................. Page

Scope of delivery

Technical data

7

7

........................................................................................................................... Page 8

................................................................................................................................ Page 8

Safety warnings

...................................................................................................................... Page 9

General power tool safety warnings

Chainsaw warnings

Vibration and noise reduction

Behaviour in emergency situations

Residual risks

Battery charger safety warnings

.............................................................................................. Page

....................................................................................................................... Page

........................................................................................................ Page

................................................................................................. Page

.................................................................................................................................. Page

.................................................................................................... Page

9

10

11

12

12

12

Initial use

..................................................................................................................................... Page 13

Unpacking

Accessories

..................................................................................................................................... Page 13

.................................................................................................................................... Page 13

Before use

.................................................................................................................................. Page 13

Attaching / removing the battery pack

Charging the battery pack

Checking the battery level

Safety functions

Assembly

.......................................................................................... Page 13

............................................................................................................. Page 13

............................................................................................................. Page 14

.............................................................................................................................. Page 14

........................................................................................................................................ Page 15

Operation

................................................................................................................................... Page 17

Chain brake ................................................................................................................................... Page

Switching on and off

Cutting techniques

After use

17

...................................................................................................................... Page 17

.......................................................................................................................... Page 17

......................................................................................................................................... Page 19

Cleaning and care

................................................................................................................... Page 19

Cleaning

Maintenance

Repair

Storage

........................................................................................................................................ Page

Transportation

19

.................................................................................................................................. Page 20

............................................................................................................................................ Page 20

.......................................................................................................................................... Page 20

................................................................................................................................ Page 20

Troubleshooting

....................................................................................................................... Page 21

Disposal

....................................................................................................................................... Page 21

Service

......................................................................................................................................... Page 22

Warranty

.................................................................................................................................... Page 22

Translation of original declaration of conformity

..................................................... Page 23

GB / IE / NI 5

List of pictograms used:

Read the instruction manual.

Unlock drive cover.

Caution / Warning

Decrease chain tension.

Increase chain tension.

45

45

Use in dry indoor rooms only.

Switch the appliance off and remove the battery pack before replacing attachments, cleaning and when not in use.

Protection class II (Double insulation)

Protect the battery pack against heat and continuous intense sunlight.

Protect the battery pack against water and moisture.

Protect the battery pack from fire.

Chain brake disengaged.

Chain brake engaged.

Escape route

Danger zone

Alternating current

Direct current

Guaranteed sound power level in dB.

Always use two hands when operating the product.

T5A

Fuse

Wear hearing protection!

Wear eye protection!

305 mm

Contact of the guide bar tip with any object should be avoided.

Tip contact can cause the guide bar to move suddenly upward and backward, which can cause serious injury.

Max. length of the guide bar: 305 mm

Wear a dust mask!

Wear protective gloves!

Wear protective, slip-resistant footwear!

Correct direction of cutting-teeth.

Chain oil fill.

Wear head protection!

Wear tight-fitted protective clothes!

Rotation direction of saw chain.

Do not expose the product to rain or wet conditions.

Lock drive cover.

6 GB / IE / NI

CORDLESS CHAINSAW 40 V

HTA FKTSA 40-Li A1

Q

Introduction

We congratulate you on the purchase of your new product. You have chosen a high quality product.

The instructions for use are part of the product.

They contain important information concerning safety, use and disposal. Before using the product, please familiarise yourself with all of the safety information and instructions for use. Only use the product as described and for the specified applications. If you pass the product on to anyone else, please ensure that you also pass on all the documentation with it.

Q

Intended use

This cordless chainsaw 40 V (hereinafter “product” or “power tool”) is designed for cutting wood only.

The product is not designed for any other types of application (e. g. cutting of brickwork, plastic or food).

The product is to be used by adults. Children under the age of 16 may not use the tool except under supervision.

Any other use or modification of the product are considered improper use and can result in hazards such as death, life-threatening injuries and damage. The manufacturer is not liable for any damages caused by improper use. The product is not intended for commercial use or for any other use.

Do not use and store the power tool in rain or wet conditions.

Observe all applicable local safety regulations, standards and ordinances. The use of noise emitting power tools may be restricted to certain times by national or local regulations.

Cutting length of wood: 283 mm.

Q

Parts description

Figure A:

1 Rear handle

2 Oil tank cap

3 Front guard / chain brake

4 Guide bar

5 Saw chain

6 Lock knob

7

8

9

Drive cover

Chain tension knob

Rear guard

10 Spiked bumper

Front handle

Motor housing

13 On / off switch

14 Lock-off button

Oil level indicator

Guide bar cover

Figure B:

17 Battery pack

18 Battery charging level button

Figure C:

21 Rapid charger

22 Charger status LED - Green

Charger status LED - Red

Figure F:

24 Guide bar bolt

25 Chain tension pin

Sprocket

GB / IE / NI 7

Q

Scope of delivery

1 Cordless chainsaw 40 V HTA FKTSA 40-Li A1

1 Saw chain

1 Guide bar

1 Battery pack FAP 40 A1

1 Rapid battery charger FLG 40 A1

1 Guide bar cover

1 Oil bottle with 180 ml chain oil

1 Operating instructions

Q

Technical data

Cordless chainsaw:HTA FKTSA 40-Li A1

Rated voltage: 40 V

No load speed n

0

Saw chain type:

: 5800 min -1

Oregon 91P045X, low-kickback

Guide bar type:

Guide bar length:

Cutting length:

Oregon 12” 120SDEA041

305 mm

283 mm

Chain pitch:

Chain gauge:

Chain speed v

0

Drive sprocket:

:

Oil tank volume:

10 mm

1.2 mm

11 m/s

6 teeth approx. 180 ml

Battery pack:

Type:

Rated voltage:

Capacity:

Number of cells:

FAP 40 A1

Lithium ion

36 V

40 V max.

2.5 Ah (90 Wh)

10

Rapid battery charger:

INPUT:

FLG 40 A1

Rated voltage: 100 – 240 V~, 50/60 Hz

Power consumption: 160 W

OUTPUT:

Rated voltage:

Charging current:

Charging time:

Protection class:

36 V

3.0 A approx. 60 min

II /

Noise emission value:

Noise measurement value determined in accordance with EN 60745. The A-rated noise level of the power tool is typically as follows:

Sound pressure level L

Uncertainty K pA

:

Sound power level L

WA

:

WA

: pA

: 86.8 dB(A)

3 dB

96.5 dB(A)

Uncertainty K

Guaranteed sound power

3 dB level L

WA

:

2005/88/EC)

100 dB(A)

(according to 2000/14/EC amended by

WARNING!

Wear ear protection!

Vibration emission value:

(front handle)

Hand/arm vibration a h

(rear handle)

Hand/arm vibration a

Uncertainty K: h

: 3.37 m/s 2

: 3.32 m/s 2

1.5 m/s 2 u

WARNING!

The vibration level varies in accordance with the use of the power tool and may be higher than the value specified in these instructions in some cases. There is a risk of underestimation of the vibration load if the power tool is used regularly in this manner. Try to keep the vibration loads as low as possible. Measures to reduce the vibration load are, e.g. wearing gloves and limiting the working time. Wherein all states of operation must be included (e. g. times when the power tool is switched off and times where the power tool is switched on but running without load).

NOTE u

The vibration level specified in these instructions has been measured in accordance with a standardised measuring procedure specified in EN 60745 and can be used to make equipment comparisons. The specified vibration emission value can also be used to make an initial exposure estimate.

8 GB / IE / NI

Safety warnings

Q

General power tool safety warnings

u

WARNING!

Read all safety warnings and all instructions.

Failure to follow the warnings and instructions may result in electric shock, fire and / or serious injury.

Save all warnings and instructions for future reference.

The term “power tool” in the warnings refers to your mains-operated (corded) power tool or battery-operated (cordless) power tool.

Work area safety

1. Keep work area clean and well lit.

Cluttered or dark areas invite accidents.

2. Do not operate power tools in explosive atmospheres, such as in the presence of flammable liquids, gases or dust. Power tools create sparks which may ignite the dust or fumes.

3. Keep children and bystanders away while operating a power tool.

Distractions can cause you to lose control.

Electrical safety

1. Power tool plugs must match the outlet. Never modify the plug in any way. Do not use any adapter plugs with earthed (grounded) power tools.

Unmodified plugs and matching outlets will reduce risk of electric shock.

2. Avoid body contact with earthed or grounded surfaces, such as pipes, radiators, ranges and refrigerators.

There is an increased risk of electric shock if your body is earthed or grounded.

3. Do not expose power tools to rain or wet conditions. Water entering a power tool will increase the risk of electric shock.

4. Do not abuse the cord. Never use the cord for carrying, pulling or unplugging the power tool. Keep cord away from heat, oil, sharp edges or moving parts. Damaged or entangled cords increase the risk of electric shock.

5. When operating a power tool outdoors, use an extension cord suitable for outdoor use. Use of a cord suitable for outdoor use reduces the risk of electric shock.

6. If operating a power tool in a damp location is unavoidable, use a residual current device (RCD) protected supply. Use of an RCD reduces the risk of electric shock.

Personal safety

1. Stay alert, watch what you are doing and use common sense when operating a power tool. Do not use a power tool while you are tired or under the influence of drugs, alcohol or medication. A moment of inattention while operating power tools may result in serious personal injury.

2. Use personal protective equipment.

Always wear eye protection.

Protective equipment such as dust mask, non-skid safety shoes, hard hat, or hearing protection used for appropriate conditions will reduce personal injuries.

3. Prevent unintentional starting. Ensure the switch is in the off-position before connecting to power source and/or battery pack, picking up or carrying the tool. Carrying power tools with your finger on the switch or energising power tools that have the switch on invites accidents.

4. Remove any adjusting key or wrench before turning the power tool on. A wrench or a key left attached to a rotating part of the power tool may result in personal injury.

5. Do not overreach. Keep proper footing and balance at all times.

This enables better control of the power tool in unexpected situations.

6. Dress properly. Do not wear loose clothing or jewellery. Keep your hair, clothing and gloves away from moving parts. Loose clothes, jewellery or long hair can be caught in moving parts.

7. If devices are provided for the connection of dust extraction and collection facilities, ensure these are connected and properly used.

Use of dust collection can reduce dust-related hazards.

GB / IE / NI 9

Power tool use and care

1. Do not force the power tool. Use the correct power tool for your application. The correct power tool will do the job better and safer at the rate for which it was designed.

2. Do not use the power tool if the switch does not turn it on and off. Any power tool that cannot be controlled with the switch is dangerous and must be repaired.

3. Disconnect the plug from the power source and/or the battery pack from the power tool before making any adjustments, changing accessories, or storing power tools.

Such preventive safety measures reduce the risk of starting the power tool accidentally.

4. Store idle power tools out of the reach of children and do not allow persons unfamiliar with the power tool or these instructions to operate the power tool.

Power tools are dangerous in the hands of untrained users.

5. Maintain power tools. Check for misalignment or binding of moving parts, breakage of parts and any other condition that may affect the power tool’s operation. If damaged, have the power tool repaired before use.

Many accidents are caused by poorly maintained power tools.

6. Keep cutting tools sharp and clean.

Properly maintained cutting tools with sharp cutting edges are less likely to bind and are easier to control.

7. Use the power tool, accessories and tool bits etc. in accordance with these instructions, taking into account the working conditions and the work to be performed.

Use of the power tool for operations different from those intended could result in a hazardous situation.

Battery tool use and care

1. Recharge only with the charger specified by the manufacturer. A charger that is suitable for one type of battery pack may create a risk of fire when used with another battery pack.

2. Use power tools only with specifically designated battery packs.

Use of any other battery packs may create a risk of injury and fire.

10 GB / IE / NI

3. When battery pack is not in use, keep it away from other metal objects, like paper clips, coins, keys, nails, screws or other small metal objects, that can make a connection from one terminal to another.

Shorting the battery terminals together may cause burns or a fire.

4. Under abusive conditions, liquid may be ejected from the battery; avoid contact. If contact accidentally occurs, flush with water. If liquid contacts eyes, additionally seek medical help. Liquid ejected from the battery may cause irritation or burns.

Service

1. Have your power tool serviced by a qualified repair person using only identical replacement parts. This will ensure that the safety of the power tool is maintained.

Q

Chainsaw warnings

1. Keep all parts of the body away from the saw chain when the chain saw is operating. Before you start the chain saw, make sure the saw chain is not contacting anything.

A moment of inattention while operating chain saws may cause entanglement of your clothing or body with the saw chain.

2. Always hold the chain saw with your right hand on the rear handle and your left hand on the front handle.

Holding the chain saw with a reversed hand configuration increases the risk of personal injury and should never be done.

3. Hold the power tool by insulated gripping surfaces only, because the saw chain may contact hidden wiring. Saw chains contacting a “live” wire may make exposed metal parts of the power tool “live” and could give the operator an electric shock.

4. Wear safety glasses and hearing protection. Further protective equipment for head, hands, legs and feet is recommended. Adequate protective clothing will reduce personal injury by flying debris or accidental contact with the saw chain.

5. Do not operate a chain saw in a tree.

Operation of a chain saw while up in a tree may result in personal injury.

6. Always keep proper footing and operate the chain saw only when standing on fixed, secure and level surface. Slippery or unstable surfaces such as ladders may cause a loss of balance or control of the chain saw.

7. When cutting a limb that is under tension be alert for spring back.

When the tension in the wood fibres is released the spring loaded limb may strike the operator and/or throw the chain saw out of control.

8. Use extreme caution when cutting brush and saplings.

The slender material may catch the saw chain and be whipped toward you or pull you off balance.

9. Carry the chain saw by the front handle with the chain saw switched off and away from your body. When transporting or storing the chain saw always fit the guide bar cover.

Proper handling of the chain saw will reduce the likelihood of accidental contact with the moving saw chain.

10. Follow instructions for lubricating, chain tensioning and changing accessories. Improperly tensioned or lubricated chain may either break or increase the chance for kickback.

11. Keep handles dry, clean, and free from oil and grease. Greasy, oily handles are slippery causing loss of control.

12. Cut wood only. Do not use chain saw for purposes not intended. For example: do not use chain saw for cutting plastic, masonry or nonwood building materials. Use of the chain saw for operations different than intended could result in a hazardous situation.

Causes and operator prevention of kickback

Kickback may occur when the nose or tip of the guide bar touches an object, or when the wood closes in and pinches the saw chain in the cut.

Tip contact in some cases may cause a sudden reverse reaction, kicking the guide bar up and back towards the operator.

Pinching the saw chain along the top of the guide bar may push the guide bar rapidly back towards the operator.

Either of these reactions may cause you to lose control of the saw which could result in serious personal injury. Do not rely exclusively upon the safety devices built into your saw. As a chain saw user, you should take several steps to keep your cutting jobs free from accident or injury.

Kickback is the result of tool misuse and/or incorrect operating procedures or conditions and can be avoided by taking proper precautions as given below:

1. Maintain a firm grip, with thumbs and fingers encircling the chain saw handles, with both hands on the saw and position your body and arm to allow you to resist kickback forces.

Kickback forces can be controlled by the operator, if proper precautions are taken. Do not let go of the chain saw.

2. Do not overreach and do not cut above shoulder height. This helps prevent unintended tip contact and enables better control of the chain saw in unexpected situations.

3. Only use replacement bars and chains specified by the manufacturer.

Incorrect replacement bars and chains may cause chain breakage and/or kickback.

4. Follow the manufacturer’s sharpening and maintenance instructions for the saw chain.

Decreasing the depth gauge height can lead to increased kickback.

Q

Vibration and noise reduction

To reduce the impact of noise and vibration emission, limit the time of operation, use lowvibration and low-noise operating modes as well as wear personal protective equipment.

Take the following points into account to minimise the vibration and noise exposure risks:

¢

Only use the product as intended by its design and these instructions.

¢

¢

¢

Ensure that the product is in good condition and well maintained.

Use correct attachments for the product and ensure they are in good condition.

Keep tight grip on the handles/grip surface.

GB / IE / NI 11

¢

¢

Maintain this product in accordance with these instructions and keep it well lubricated

(where appropriate).

Plan your work schedule to spread any high vibration tool use across a longer period of time.

Q

Behaviour in emergency situations

Familiarise yourself with the use of this product by means of this instruction manual. Memorise the safety warnings and follow them exactly. This will help to prevent risks and hazards.

¢

¢

Always be alert when using this product, so that you can recognise and handle risks early.

Fast intervention can prevent serious injury and damage to property.

Switch the product off and remove the battery pack if there are malfunctions. Have the product checked by a qualified professional and repaired, if necessary, before you operate it again.

Q

Residual risks

Even if you are operating this product in accordance with all the safety requirements, potential risks of injury and damage remain. The following dangers can arise in connection with the structure and design of this product:

¢

¢

¢

Health defects resulting from vibration emission if the product is being used over long periods of time or not adequately managed and properly maintained.

Injuries and damage to property due to broken cutting attachments or the sudden impact of hidden objects during use.

Danger of injury and property damage caused by flying objects.

u

WARNING!

This product produces an electromagnetic field during operation! This field may under some circumstances interfere with active or passive medical implants! To reduce the risk of serious or fatal injury, we recommend persons with medical implants to consult their doctor and the medical implant manufacturer before operating this product!

Q

¢

¢

¢

¢

¢

¢

Battery charger safety warnings

This product can be used by children aged from 8 years and above and persons with reduced physical, sensory or mental capabilities or lack of experience and knowledge if they have been given supervision or instruction concerning use of the product in a safe way and understand the hazards involved.

Children shall not play with the product.

Cleaning and user maintenance shall not be made by children without supervision.

Do not charge nonrechargeable batteries.

Disregarding this instruction is hazardous.

If the supply cord is damaged, it must be replaced by the manufacturer, its service agent or similarly qualified persons in order to avoid a hazard.

Protect the electrical parts against moisture. Do not immerse such parts in water or other liquids to avoid electrical shock. Never hold the product under running water. Pay attention to the instructions provided for cleaning, maintenance and repair.

12 GB / IE / NI

¢

This charger is only designed for charging the battery pack type: FAP 40 A1.

CAUTION! RISK OF EXPLOSION

45

45

Never charge non-rechargeable batteries! Protect the battery pack against heat, e. g., against continuous intense sunlight, fire, water and moisture. Danger of explosion.

This also includes suitable personal protective equipment.

Accessories and tools are available through your authorised dealer. When buying always consider the technical requirements of this product (see

“Technical data”).

If you are not certain, ask a qualified specialist and get advice from your trusted dealer.

NOTE u

This instruction manual contains information and suggestions for several attachments and their uses. The attachments depicted are not necessarily included in the shipment, but are meant to indicate additional possibilities for using this product.

Q

Initial use

Q

Unpacking

u

WARNING!

The product and the packaging are not children’s toys! Children must not play with plastic bags, sheets and small parts! There is a danger of choking and suffocation!

1. Unpack all parts and lay them on a flat, stable surface.

2. Remove all packing materials and shipping devices if applicable.

3. Make sure the delivery contents are complete and free of any damage. If you find that parts are missing or show damage do not use the product but contact your dealer. Do not use the product unless missing parts have been delivered in addition or defective parts have been replaced. Using an incomplete or damaged product represents a hazard to people and property.

4. Ensure that you have all the accessories and tools needed for assembly and operation.

This also includes suitable personal protective equipment.

Q

Accessories

To operate this product safely and correctly, the following accessories, i. e. tools and attachments, are necessary: o

Suitable personal protective equipment o o

Oil suction gun with pinpoint tip

Sharpening set (chain file)

Ensure that you have the accessories and tools needed for commissioning and operation available.

Q

Before use

Q

Attaching / removing the battery pack

Attaching the battery pack:

1. Align the battery pack

1. Press the release button battery pack

to the battery pack bay and slide it into it. Ensure it clicks noticeably in place.

Removing the battery pack:

.

and remove the

Q

Charging the battery pack

NOTE u u u u u u

The battery pack comes partly charged.

Charge the battery pack prior to first use, ideally at least 60 minutes.

Always pull out the plug of the charger 21 from the mains before removing or connecting the battery pack to the charger.

Never charge the battery pack when the ambient temperature is below 10 °C or above 40 °C.

Never recharge a battery pack overcharge the battery pack the lifespan of the battery pack

.

again immediately after rapid charging. This could

, thus reducing

17 and charger

Rest the charger for at least 15 minutes between successive charging sessions.

If no battery pack charger

is inserted into the

and the charger is connected to mains, the charging status LED flashes green.

GB / IE / NI 13

1. Connect the battery pack charger

to the battery

21 .

2. Insert the mains plug into the socket. The charging status LED lights up red, at the same time the green charging status LED will extinguish. Once the battery pack is completely charged, the green charging status LED is lit continuously, indicating that the charging process is complete. At the

will same time the red charging status LED extinguish.

3. Disconnect the charger from the mains and remove the battery pack from the charger.

4. Attach the battery pack product.

back to the

Charging status LEDs

Green LED flashing Charger ready

Red LED continuously lit

Battery pack charging

Battery pack fully charged Green LED continuously lit

Red and green

LEDs flashing

Battery pack defect

Red and green LEDs continuously lit

Battery pack too cold or warm

Q o

Checking the battery level

Press the battery charging level button 18 to check the charging level of the battery pack 17 . The status / remaining charge will be shown on the battery charging level indication light 20 .

4 Green LEDs continuously lit

3 Green LEDs continuously lit

2 Green LEDs continuously lit

1 Green LED continuously lit

1 Green LED flashing

Battery pack fully charged

Battery pack 75% charged

Battery pack 50% charged

Battery pack 25% charged

Low battery charging level o

Charge the battery pack 17 before operation when it is at medium or low battery charging level.

14 GB / IE / NI

Q

Safety functions

A 1 Rear handle with rear guard 9

Apart from protecting your hand if the

jumps or snaps, the rear

stops branches and twigs from interfering with your grip on the rear handle

3

.

Front guard / chain brake

is a control system,

immediately in case of a spring-back; chain brake can also be activated manually; protects the left hand of the operator if it slides from the front handle

5

.

Saw chain with low kickback

Helps to catch kickbacks with specially developed control systems.

10 Spiked bumper

was pre-installed on the power tool. Installation is not required.

Do not disassemble or make adjustment

. The chain must be running at full speed before the spiked

contacts with the wood. Use the

to support the chain saw

as a leverage point while cutting.

13 On / off switch with safety chain brake

, the product immediately switches off.

14 Lock-off button

must be pressed for switching on the product.

Q

Assembly

WARNING!

Always switch the product off and remove the battery pack before performing inspections, installing accessories, making adjustments, refilling fluids or lubricating!

u u

WARNING!

The product must be fully assembled before operation! Do not use a product that is only partly assembled or assembled with damaged parts!

Follow the assembly instructions step-by-step and use the pictures provided as a visual guide to easily assemble the product!

CAUTION! RISK OF EXPLOSION

The cutting edges of the saw chain are sharp! Always wear protective gloves when handling chain!

Guide bar and saw chain u u

WARNING!

Always use a saw chain designed as “lowkickback” or a saw chain which meets the low-kickback requirements! A standard saw chain (a chain which does not have the kickback reducing guard links) should only be used by an experienced professional operator!

Nevertheless, a low-kickback saw chain does not completely eliminated kickback! A low-kickback or “safety” chain should never be regarded as complete protection against injury! Therefore always use a low-kickback saw chain in conjunction with other kickback protection devices such as the front guard / chain brake!

u

CAUTION! RISK OF INJURY

Never attach a new saw chain to a worn sprocket or place onto a damaged or worn guide bar. The chain could spring back or break, potentially leading to serious injury.

before operation.

Use only a guide bar

(see “Technical data”).

and saw chain

and saw chain according to the technical data of the product

1. Place the product on a suitable flat surface.

anticlockwise and

.

3. Fit the chain links into the groove around the

. Make sure the cutters of the saw

are facing away from the product

.

.

Place the slotted end of the guide bar

. Accommodate

so the chain tension pin

.

is

could not be fitted into the lower hole in the guide

.Tension the chain by adjusting the

does not

.

7 and tighten the lock

so that the cover is snug, but not tight.

(see “Tensioning the saw chain”).

Tensioning the saw chain u u

CAUTION! RISK OF INJURY

Always maintain proper chain tension! A loose chain will increase the risk of kickback!

A loose chain may jump out of the guide bar groove! This may injure operator and damage the chain! A loose chain will cause rapid wear to chain, guide bar and sprocket!

Tensioning the chain too tightly will overload the motor and cause damage; insufficient tension can provoke chain derailing, whereas a correctly tightened chain provides the best cutting characteristics and prolonged work life! The chain life depends mainly upon sufficient lubrication and correct tensioning!

GB / IE / NI 15

NOTE u u u u

Regularly tightening the saw chain provides safety for the user and reduces and / or prevents wear and chain damages. Before the start of work and in approx. 10 minute intervals, we recommend to examine the chain tension and correct it, if necessary.

The chain warms up when working with the saw and thus expands slightly. These

“expansions” can be expected especially from newer chains.

Do not re-tighten or change the chain when it is hot because it shrinks slightly once it has cooled down. In case of non-observance, this can lead to damages on the guide rail or the motor because now the chain is too taut.

Chain tension and chain lubrication have a significant impact on the service life of the chain.

The chain is correctly tensioned if it does not sag at the guide bar underside and can be rotated completely around with the gloved hand. When the saw chain is tensioned with

9 N (approx. 1 kg), the gap between the saw chain and the guide rail may not be more than 2 mm.

In the case of a new chain, the tensioning force decreases after some time. Re-tension the chain after the first 5 cuts and no later than after 10 minutes’ working time.

A 1. Place the product on a suitable flat surface.

2. Loosen the lock knob slightly.

3. Turn chain tension knob clockwise to increase chain tension and anticlockwise to decrease tension.

4. Tighten the lock knob .

5. Check the saw chain tension again. If needed, repeat the adjusting steps to achieve the correct tension.

Chain lubrication u u

WARNING!

The product is not filled with chain oil! It is essential to fill with oil before using! Never operate the product without chain oil or an empty oil tank, as this will result in extensive damage to the product!

Never run the guide bar and saw chain without lubrication oil! Running the product dry or with too little oil will decrease cutting efficiency, shorten product life, and cause rapid wear to the chain and guide bar from overheating! Insufficient oil is evidenced by smoke or guide bar discoloration! Adequate lubrication of the saw chain during cutting operations is essential to minimise friction with the guide bar!

This product is equipped with an automatic oiling system. The oiling system automatically delivers the proper amount of oil to the guide bar chain .

and saw o o o

Check the oil level indicator regularly and top-up the oil if the minimum mark “MIN” is reached on the oil level indicator. The oil tank holds about 180 ml of oil.

If you have no bio-oil available, use chain lubrication oil with low adhesive additive content.

Empty the oil tank before longer periods

(6 – 8 weeks) of non-use.

1. Place the product on a suitable flat surface.

2. Unscrew the oil tank cap cap

4. Test the chain lubrication (see “Switching on and off”).

and fill up with chain oil.

3. Wipe off any spilled oil and close the oil tank

again.

16 GB / IE / NI

Q

Operation

u

CAUTION! RISK OF INJURY!

Keep your hands away from the saw chain when the product is in operation!

Q

Chain brake

The chain brake is a safety mechanism activated by the front guard chain brake aids to stopping the saw chain very quickly.

. When kickback occurs, the

5

Testing the chain brake u u

WARNING!

Always check that the chain brake is in perfect working condition, before operating this product! Do not use the product if the chain brake is not working properly.

The product must be checked after every kickback or drop.

The following function check should be carried out before each use. The purpose of the chain brake testing is to reduce the possibility of injury due to kickback.

1. Place the product on a suitable flat surface.

Make sure the saw chain the surface or other objects.

is not touching

2. Make sure the chain brake is disengaged.

Pull the front guard

.

back towards the front handle

3. Hold the product with left hand on the front handle handle

and right hand on the rear

.

4. Press the lock-off button and squeeze the

to switch the product on

(see “Switching on and off”).

5. While the motor is running, activate the chain brake by moving your left hand forward against the front guard . Saw chain and motor should stop immediately.

NOTE u u

The motor will not start if the chain brake is in the engaged position.

The chain brake should not be used for starting and stopping the product during normal operation!

Q

Switching on and off

Testing chain lubrication

NOTE u

Check the chain lubrication before each use.

1. Switch on the chainsaw (see “Switching on and off”) and hold it above a bright background. The product must not touch the ground. If an oil trace can be seen, the product is working trouble-free.

2. If no oil trace can be seen clean the oil

, in order to passages of the guide bar guarantee a trouble-free, automatic oiling of the saw chain the oil passage.

during operation. Use a brush or a cloth to help remove residues from

Switching on:

1. Disengage the chain brake (see “Chain brake”).

2. Hold the product with left hand on the front handle position.

and right hand on the rear handle

3. Press the lock-off button and hold it in

4. Squeeze the on / off switch to switch the

14 afterward.

Switching off:

1. Release the on/off switch product off.

to switch the

.

Q

Cutting techniques

General u

WARNING!

Do not attempt to pull out the product using force when the saw chain jams. Switch off the product, remove the battery pack and use a lever or wedge to free the saw chain.

o o o o

You have better control when you work with the bottom side of the guide bar (with

) and not to with the top side of the guide bar (with pushing saw chain).

The saw chain must not contact either the ground or another object during cutting through or after cutting completion.

Make sure that the saw chain does not become jammed in the wood. Do not let the tree trunk break or split off.

Consider also the precautions against kickback

(see “Safety warnings”).

GB / IE / NI 17

Felling trees u u u u u

WARNING!

A lot of experience is necessary in felling trees. Cut down trees only when you can safely handle the product. In no case should you use the product if you feel unsure about anything.

Do not fell any trees when a strong or changing wind is blowing, if the danger of property damage exists or if the tree could fall on electric wires.

Never step in front of a tree which is notched.

As soon as the tree begins to fall, pull out the product from the section, switch off, place the product down and leave the workplace using the escape route.

Immediately after termination of the sawing procedure, remove the ear protection so that you can hear hooter and alarm signals.

NOTE u

For safety reasons, we advise inexperienced users not to fell any logs with a guide rail length which is smaller than the trunk diameter.

o o o o o

Ensure that no people or animals are in the field of action. The safety distance between the tree to be felled and the nearest located workplace must be 2 ½ tree lengths.

Note the felling direction: You must be able to move safely near the felled tree, to saw off the tree easily and remove branches. It is to be avoided that the felled tree snags itself on another tree. Note the natural felling direction, which is dependent on the slope and curvature characteristic of the tree, wind direction and the number of branches.

Stand above the tree to be felled, in the case of sloping ground.

Small trees, with a diameter of 15 – 18 cm, can usually be cut off with one cut.

In case of trees with a larger diameter, a notched cut and a back cut must be implemented (see Fig. M).

K

L

M

Limbing

1. Removal of branches:

Remove hanging branches by positioning the cut from above the branch. With removal of branches, never work higher than shoulder level.

2. Escape area:

Remove the undergrowth around the tree to ensure an easy escape. The escape area should be around 45° either side behind the planned felling direction.

3. Cutting notch:

Make a felling notch in the direction in which you wish the tree to fall. Start with the bottom, horizontal cut. The cut depth should be around 1/3 of the trunk diameter. Now make a slanted saw cut from above at an angle of roughly 45° to meet exactly.

4. Felling back cut:

Make the back cut from the other side of the log, where you stand to the right of the log and cut with the saw chain 5 pulling

). The back cut must run horizontally 5 cm above the horizontal notched cut. The back cut should be so deep that the separation distance between the back cut and the notch cutting line is at least 1/10 of the trunk diameter.

The part of the log not cut through is designated as a break dimension.

Insert a felling wedge or a crowbar into the back cut, as soon as the depth of cut permits this, in order to prevent a jamming

.

of the guide bar

If the trunk diameter is larger than the length of the guide bar , make two cuts.

After carrying out of the back cut, the tree falls by itself or with the aid of the felling wedge or crowbar.

u

WARNING!

Many accidents occur during the removal of branches. Never cut tree limbs when you are standing on the log. Keep the spring-back area in mind if branches are under tension.

18 GB / IE / NI

Limbing is the designation for the cutting off of branches and boughs from a fallen tree.

o o o o o

Do not remove support branches until after the cutting off.

Branches under tension must be cut from below to above, in order to prevent jamming

.

of the saw chain

When working on thicker branches, use the same technique as when you are cutting up a felled trunk. Work to the left of the log and as near as possible to the product. As far as possible, the weight of the product should rest on the log.

Change position to cut off branches on the other side of the trunk.

Branches sticking out are cut off separately.

Bucking

This refers to cutting up a fallen tree trunk into smaller sections.

o o

Ensure that the saw chain does not come in contact with the ground during cutting.

Make sure you have a secure stance and, in the case of sloping ground, stand above the log.

H

I

J

1. Log is lying on the ground:

Cut through the log completely from above and ensure at the end of the cut not to contact the ground.

If you can turn the tree trunk, cut twothirds of the way through it. Then turn the trunk around and cut the rest of the way through from above.

2. Log is supported at one end:

Start cutting from the bottom and work your way up (with the upper edge of the guide bar ) a third of the way into the diameter of the trunk to prevent splitting.

Then cut from the top downwards (with the lower edge of the guide bar ) towards the first cut to prevent the guide bar from becoming jammed in the wood.

3. Log is supported at both ends:

Start from the top and work down (with the lower edge of the guide bar ) to a third of the diameter of the trunk. Then cut from underneath (with the upper edge of the guide bar ) until the two cuts meet.

4. Sawing on a sawhorse:

First-time user should, as a minimum practice, cut logs on a sawhorse. Hold the product steady with both hands, keeping it in front of you while cutting.

Once the guide bar is through the wood, guide the product passed you on the right. Hold your left arm as straight as you can. Watch out for the falling trunk.

Position yourself to prevent any danger from the separated trunk. Watch your feet. The trunk may cause injuries when falling. Keep your balance.

Q

After use

1. Switch the product off, remove the battery pack and let it cool down.

2. Check, clean and store the product as described below.

Q

Cleaning and care

WARNING!

Always switch the product off, remove the battery pack and let the product cool down before performing inspection, maintenance and cleaning work!

Q o o o o o o o o o

Cleaning

The product must always be kept clean, dry and free from oil or grease. Remove debris from it after each use and before storage.

Regular and proper cleaning will help ensure safe use and prolong the life of the product.

Inspect the product before each use for worn and damaged parts. Do not operate it if you find broken and worn parts.

Never allow fluids to get into the product.

Clean the product with a dry cloth. Use a brush for areas that are hard to reach.

In particular clean the air vents after every use with a cloth and brush.

Remove the drive cover and clean the surrounding area.

Clean the guide bar and pay special attention to the oil passages and the teeth of the rail.

Remove stubborn dirt with high pressure air

(max. 3 bar).

GB / IE / NI 19

NOTE u

Do not use chemical, alkaline, abrasive or other aggressive detergents or disinfectants to clean this product as they might be harmful to its surfaces.

Q

Maintenance

Before and after each use, check the product and accessories (or attachments) for wear and damage. If required, exchange them for new ones as described in this instruction manual. Observe the technical requirements (see “Technical data”).

Regularly carry out the maintenance operations listed in the following table. The life of the product is extended by regular maintenance. Furthermore, you get optimum cutting performance and avoid accidents.

Part Action

Front guard / chain brake 3

Sprocket

Check, replace if required

26

Check, replace if required

Saw chain 5 regrind or replace if required

Saw chain

Guide bar 4

5

Clean and lubricate

Lubrication system

Check and, where appropriate, clean the oil passages

P

P

P

P

P

P

P

Lubricating the saw chain o o o

Lubricate the saw chain after cleaning, after 10 hours of use or at least once weekly, depending on which comes first.

Before lubricating, the guide bar must be cleaned thoroughly, in particular the teeth of the rail (see “Cleaning”).

Lubricate the individual chain links with the aid of an oil suction gun with pinpoint tip.

Place individual oil drops onto the articulated links and onto the tooth tips of the individual chain links.

Guide bar inspection o o o

Regularly inspect the guide bar for wear.

Remove burrs and straighten the guide surface with a flat file.

Clean the oil passages (see “Cleaning”).

Sharpening the Saw Chain

Have your chain sharpened professionally or sharpen it yourself with a sharpening kit suitable for the chain recommended for your chainsaw.

Observe the sharpening instructions provided with the sharpening kit.

Q

Repair

This product does not contain any parts that can be repaired by the user. Contact an authorised service centre or a similarly qualified person to have it checked and repaired.

Q o o o o o o o o

Storage

Switch the product off and remove the battery pack .

Clean the product as described above.

Empty the oil tank and dispose of the oil according to local regulations, if the product is not to be used for longer periods.

Always attach the guide bar cover 16 .

Store the product and its accessories in a dark, dry, frost-free, well-ventilated place.

Always store the product in a place that is inaccessible to children. The ideal storage temperature is between 10 °C and 30 °C.

We recommend using the original package for storage or covering the product with a suitable cloth or enclosure to protect it against dust.

Regularly check the charge level of the battery pack, if it is to be stored for an extended period. Optimum storage conditions are cool and dry.

o o o

Q o o

Transportation

Switch the product off and remove the battery pack .

Attach transportation guards, if applicable.

Always carry the product by its handles.

Protect the product from any heavy impact or strong vibrations which may occur during transportation in vehicles.

Secure the product to prevent it from slipping or falling over.

20 GB / IE / NI

Q

Troubleshooting

u

WARNING!

Only perform the steps described within these instructions! All further inspection, maintenance and repair work must be performed by an authorised service centre or a similarly qualified specialist if you cannot solve the problem yourself!

Suspected malfunctions are often due to causes that the users can fix themselves. Therefore check the product using this section. In most cases the problem can be solved quickly.

Problem Possible cause Solution

Product does not start

Battery pack not properly attached

Attach properly

Battery pack discharged

Remove and charge the battery pack

Battery pack damaged

Check by a specialist electrician

Product does not reach full power

Unsatisfactory result

Product suddenly stops

Excessive vibration or noise

Other electrical defect to the product

Battery pack capacity too low

Check by a specialist electrician

Remove and charge the battery pack

Air vents are blocked

Clean the air vents

Accessory is worn Replace with a new one

Accessory not suitable for intended operation

Product overloaded

Battery pack discharged

Use suitable accessory

Remove the product from the workpiece and switch it on again

Remove and charge the battery pack

Battery pack too hot

Accessory is dull / damaged

Bolts/nuts are loose

Remove the battery pack and let it cool down

Replace with a new one

Tighten bolts/nuts

Q

Disposal

The packaging is made entirely of recyclable materials, which you may dispose of at local recycling facilities.

Observe the marking of the packaging materials for waste separation, which are marked with abbreviations (a) and numbers (b) with following meaning: 1 - 7: plastics / 20 - 22: paper and fibreboard /

80 - 98: composite materials

The product and packaging materials are recyclable, dispose of it separately for better waste treatment.

The Triman logo is valid in France only.

Contact your local refuse disposal authority for more details of how to dispose of your worn-out product.

To help protect the environment, please dispose of the product properly when it has reached the end of its useful life and not in the household waste. Information on collection points and their opening hours can be obtained from your local authority.

Faulty or used batteries / rechargeable batteries must be recycled in accordance with Directive 2006/66/EC and its amendments. Please return the batteries / rechargeable batteries and / or the product to the available collection points.

Environmental damage through incorrect disposal of the batteries / rechargeable batteries!

Remove the batteries / battery pack from the product before disposal.

Batteries /rechargeable batteries may not be disposed of with the usual domestic waste. They may contain toxic heavy metals and are subject to hazardous waste treatment rules and regulations. The chemical symbols for heavy metals are as follows:

Cd = cadmium, Hg = mercury, Pb = lead.

That is why you should dispose of used batteries / rechargeable batteries at a local collection point.

GB / IE / NI 21

Q

Service

u u

WARNING!

Have your product repaired at the service centre or an electrician, using only original manufacturer parts. This will maintain the safety of this product.

Always have a plug or power cord replaced by the product manufacturer or its service centre. This will maintain the safety of this product.

Q

Warranty

The product has been manufactured to strict quality guidelines and meticulously examined before delivery. In the event of product defects you have legal rights against the retailer of this product. Your legal rights are not limited in any way by our warranty detailed below.

The warranty for this product is 3 years from the date of purchase. Should this product show any fault in materials or manufacture within 3 years from the date of purchase, we will repair or replace it – at our choice – free of charge to you.

The warranty period begins on the date of purchase. Please keep the original sales receipt in a safe location. This document is required as your proof of purchase. This warranty becomes void if the product has been damaged, or used or maintained improperly.

The warranty applies to defects in material or manufacture. This warranty does not cover product parts subject to normal wear, thus possibly considered consumables (e.g. batteries) or for damage to fragile parts, e.g. switches, rechargeable batteries or glass parts.

The warranty for this rechargeable battery pack is

1 year from the date of purchase.

Warranty claim procedure

To ensure quick processing of your case, please observe the following instructions:

Please have the till receipt and the item number

(e.g. IAN 123456) available as proof of purchase. You will find the item number on the type plate, an engraving on the front page of the instructions (bottom left), or as a sticker on the rear or bottom of the product.

If functional or other defects occur, please contact the service department listed either by telephone or by e-mail.

You can return a defective product to us free of charge to the service address that will be provided to you. Ensure that you enclose the proof of purchase (till receipt) and information about what the defect is and when it occurred.

Service Great Britain

Tel.: 0871 5000 720 (£ 0.10/Min.)

E-Mail: [email protected]

Service Ireland

Service Northern Ireland

Tel.: 1890 930 034

(0,08 EUR/Min., (peak))

(0,06 EUR/Min., (off peak))

E-Mail: [email protected]

IAN 292275

22 GB / IE / NI

Q

Translation of original declaration of conformity

We, OWIM GmbH & Co. KG, Stiftsbergstraße 1,

DE-74167 Neckarsulm, GERMANY, hereby declare under our sole responsibility that the product: cordless chainsaw 40 V HTA FKTSA 40-Li A1,

Model No.: HG03225-BS, Version: 11/2017, to which this declaration refers, complies with the standards / normative documents of

2006/42/EC, 2000/14/EC, 2014/30/EU,

2011/65/EU.

Applied harmonised standards:

EN 60745-1/A11:2010

EN 60745-2-13:2009/A1:2010

EN 55014-1:2006/A2:2011

EN 55014-2:2015

EN 61000-3-2:2014

EN 61000-3-3:2013

EN 60335-1:2012/A11:2014

EN 60335-2-29:2004/A2:2010

EN 62233:2008

EN 50581:2012

The declaration of conformity can also be viewed at: www.owim.com.

The object of the declaration described above satisfies the provisions of Directive 2011/65/EU of the European Parliament and the Council of

8 June 2011 on limiting the use of certain harmful substances in electrical and electronic appliances.

We additionally confirm the following in accordance with the 2000/14/EC emissions guideline:

Sound power level guaranteed: 100 dB(A) measured: 96.5 dB(A)

Compliance evaluation process carried out in accordance with Appendix V, 2000/14/EC

Registered Office: Intertek Deutschland GmbH

(NB 905)

Design Type Certificate No.: 17SHW1730-01

Serial number: IAN 292275

Tobias König

Division Manager / Responsible for documentation

OWIM GmbH & Co. KG, Stiftsbergstraße 1,

DE-74167 Neckarsulm, GERMANY

Neckarsulm, 14.08.2017

GB / IE / NI 23

Inhaltsverzeichnis

Legende der verwendeten Piktogramme

.................................................................... Seite 26

Einleitung

.................................................................................................................................... Seite 26

Bestimmungsgemäße Verwendung

Teilebeschreibung

Lieferumfang

Technische Daten

................................................................................................ Seite 26

.......................................................................................................................... Seite 26

.................................................................................................................................. Seite 27

........................................................................................................................... Seite 27

Sicherheitshinweise

................................................................................................................ Seite 28

Allgemeine Sicherheitshinweise für Elektrowerkzeuge

Sicherheitshinweise für Kettensägen

Vibrations- und Geräuschminderung

Verhalten im Notfall

Restrisiken

Sicherheitshinweise für Ladegeräte

................................................................... Seite

............................................................................................... Seite

.............................................................................................. Seite

....................................................................................................................... Seite

....................................................................................................................................... Seite

................................................................................................ Seite

28

30

31

32

32

32

Vor dem ersten Gebrauch

................................................................................................... Seite 33

Auspacken

Zubehör

..................................................................................................................................... Seite

......................................................................................................................................... Seite

33

33

Vor dem Gebrauch

................................................................................................................. Seite 34

Akku-Pack einsetzen / entnehmen

Akku-Pack laden

Akku-Ladezustand prüfen

Sicherheitsfunktionen

Montage

.................................................................................................. Seite 34

............................................................................................................................. Seite 34

............................................................................................................... Seite 34

...................................................................................................................... Seite 35

........................................................................................................................................ Seite 35

Bedienung

.................................................................................................................................. Seite 37

Kettenbremse ................................................................................................................................. Seite

Ein- und Ausschalten

Sägetechniken

...................................................................................................................... Seite

................................................................................................................................ Seite

Nach dem Gebrauch

37

38

38

..................................................................................................................... Seite 40

Reinigung und Pflege

............................................................................................................. Seite 40

Reinigung

Wartung

Reparatur

Lagerung

Transport

....................................................................................................................................... Seite 40

......................................................................................................................................... Seite 41

....................................................................................................................................... Seite 41

........................................................................................................................................ Seite 41

........................................................................................................................................ Seite 41

Störung und Behebung

......................................................................................................... Seite 42

Entsorgung

................................................................................................................................. Seite 42

Service

......................................................................................................................................... Seite 43

Garantie

...................................................................................................................................... Seite 43

Original-Konformitätserklärung

....................................................................................... Seite 44

24 DE / AT / CH

Legende der verwendeten Piktogramme:

Lesen Sie die Bedienungsanleitung.

Antriebsabdeckung öffnen.

Vorsicht / Warnung

Nur in trockenen Innenräumen verwenden.

Kettenspannung verringern.

Kettenspannung erhöhen.

Kettenbremse gelöst.

Schalten Sie das Produkt aus und entnehmen

Sie den Akku-Pack vor dem Auswechseln von

Zubehör, Reinigung und bei Nichtgebrauch.

Schutzklasse II (Doppelisolierung)

45

45

Schützen Sie den Akku-Pack vor Hitze und dauerhafter, starker Sonneneinstrahlung.

Schützen Sie den Akku-Pack vor Wasser und Feuchtigkeit.

Schützen Sie den Akku-Pack vor Feuer.

Kettenbremse ausgelöst.

Fluchtbereich

Gefahrenzone

Wechselstrom

Gleichstrom

Garantierter Schallleistungspegel in dB.

Verwenden Sie stets beide Hände bei der

Benutzung des Produkts.

T5A

Miniatur-Sicherung

Tragen Sie Gehörschutz!

Tragen Sie eine Schutzbrille!

305 mm

Kontakt der Spitze der Führungsschiene mit jeglichen Objekten soll vermieden werden.

Spitzenkontakt kann dazu führen, dass die

Führungsschiene plötzlich nach oben und hinten springt, was ernsthafte Verletzungen zur Folge haben kann.

Max. Länge der Führungsschiene: 305 mm

Tragen Sie eine Staubmaske!

Tragen Sie Schutzhandschuhe!

Tragen Sie rutschfeste Sicherheitsschuhe!

Korrekte Richtung der Sägezähne.

Kettenöl befüllen.

Drehrichtung der Sägekette.

Antriebsabdeckung schließen.

Tragen Sie einen Kopfschutz!

Tragen Sie eng-anliegende Schutzkleidung!

Nicht dem Regen aussetzen!

DE / AT / CH 25

AKKU-KETTENSÄGE 40 V

HTA FKTSA 40-Li A1

Q

Einleitung

Wir beglückwünschen Sie zum Kauf Ihres neuen

Produkts. Sie haben sich damit für ein hochwertiges

Produkt entschieden. Die Bedienungsanleitung ist

Teil dieses Produkts. Sie enthält wichtige Hinweise für Sicherheit, Gebrauch und Entsorgung. Machen

Sie sich vor der Benutzung des Produkts mit allen Bedien- und Sicherheitshinweisen vertraut.

Benutzen Sie das Produkt nur wie beschrieben und für die angegebenen Einsatzbereiche. Händigen

Sie alle Unterlagen bei Weitergabe des Produkts an Dritte mit aus.

Q

Bestimmungsgemäße

Verwendung

Diese Akku-Kettensäge 40 V (nachfolgend

„Produkt“ oder „Elektrowerkzeug” genannt) ist ausschließlich zum Sägen von Holz geeignet. Das

Produkt ist nicht für andere Anwendungen bestimmt

(z. B. Sägen von Mauerwerk, Kunststoff oder

Lebensmitteln).

Das Produkt ist nur von Erwachsenen zu benutzen.

Kinder unter 16 Jahren dürfen das Produkt nicht benutzen, außer unter Beaufsichtigung.

Andere Verwendungen oder Veränderungen des Produkts gelten als nicht bestimmungsgemäß und können zu Risiken wie Lebensgefahr,

Verletzungen und Beschädigungen führen. Für aus bestimmungswidriger Verwendung entstandene

Schäden übernimmt der Hersteller keine Haftung.

Das Produkt ist nicht für den gewerblichen Einsatz oder für andere Einsatzbereiche bestimmt.

Verwenden oder lagern Sie das Elektrowerkzeug nicht im Regen oder nassen Umgebungen.

Beachten Sie alle anwendbaren lokale

Sicherheitsvorschriften, Normen und

Verordnungen. Die Verwendung von lärmenden

Elektrowerkzeugen kann gemäß nationalen oder lokalen Vorschriften nur zu bestimmten Zeiten erlaubt sein.

Schnittlänge für Holz: 283 mm

Q

Teilebeschreibung

Abbildung A:

1 Hinterer Griff

2 Öltankdeckel

3 Vorderer Handschutz / Kettenbremse

4 Führungsschiene

5 Sägekette

6 Drehknopf zur Antriebsabdeckung

7

8

9

Antriebsabdeckung

Drehknopf zur Kettenspannung

Hinterer Handschutz

10 Krallenanschlag

Vorderer Griff

Motorgehäuse

13 Ein- / Ausschalter

14 Einschaltsperre

Öl-Füllstandsanzeige

Führungsschienenschutz

Abbildung B:

17 Akku-Pack

18 Taste Ladezustand

Abbildung C:

21 Akku-Schnellladegerät

22 Ladezustands-LED – Grün

Ladezustands-LED – Rot

Abbildung F:

24 Schraube Führungsschiene

25

26

Stift zur Kettenspannung

Antriebsrad

26 DE / AT / CH

Q

Lieferumfang

1 Akku-Kettensäge 40 V HTA FKTSA 40-Li A1

1 Sägekette

1 Führungsschiene

1 Akku-Pack FAP 40 A1

1 Akku-Schnellladegerät FLG 40 A1

1 Führungsschienenschutz

1 Ölflasche mit 180 ml Kettenöl

1 Betriebsanleitung

Q

Technische Daten

Akku-Kettensäge:

Nennspannung:

HTA FKTSA 40-Li A1

40 V

Leerlaufdrehzahl n

0

Typ der Sägekette:

: 5800 min -1

Oregon 91P045X, low-kickback

Typ der Führungsschiene: Oregon 12”

120SDEA041

Länge der Führungsschiene: 305 mm

Schnittlänge:

Kettenteilung:

283 mm

10 mm

Nutbreite: 1,2 mm

Kettengeschwindigkeit v

0

Antriebsrad:

: 11 m/s

6 Zähne

Öltankinhalt: etwa 180 ml

Akku-Pack:

Typ:

Nennspannung:

Kapazität:

FAP 40 A1

Lithium-Ionen

36 V

40 V max.

2,5 Ah (90 Wh)

Anzahl der Batteriezellen: 10

Akku-Schnellladegerät FLG 40 A1

EINGANG:

Nennspannung:

50/60 Hz

160 W Leistungsaufnahme:

AUSGANG:

Nennspannung:

Ladestrom:

Ladedauer:

36 V

3,0 A etwa 60 Min.

Schutzklasse: II /

Geräuschemission:

Messwert für Geräusch ermittelt entsprechend

EN 60745. Der A-bewertete Geräuschpegel des

Elektrowerkzeugs beträgt typischerweise:

Schalldruckpegel L pA

Unsicherheit K

: 86,8 dB(A)

Schallleistungspegel L

WA

Unsicherheit K pA

: 3 dB

: 96,5 dB(A)

3 dB

Garantierter

WA

:

Schallleistungspegel L

WA

: 100 dB(A)

(nach 2000/14/EC geändert von 2005/88/EC)

WARNUNG!

Tragen Sie Gehörschutz!

Schwingungswerte:

(vorderer Griff)

Hand- / Armvibration a

(hinterer Griff) h

: 3,37 m/s 2

Hand- / Armvibration a

Unsicherheit K: h

: 3,32 m/s 2

1,5 m/s 2 u

WARNUNG!

Der Schwingungspegel wird sich entsprechend dem Einsatz des

Elektrowerkzeugs verändern und kann in manchen Fällen über dem in diesen

Anweisungen angegebenen Wert liegen. Die

Schwingungsbelastung könnte unterschätzt werden, wenn das Elektrowerkzeug regelmäßig in solcher Weise verwendet wird. Versuchen Sie, die Belastung durch

Vibrationen so gering wie möglich zu halten. Beispielhafte Maßnahmen zur

Verringerung der Vibrationsbelastung sind das Tragen von Handschuhen beim

Gebrauch des Werkzeugs und die

Begrenzung der Arbeitszeit. Dabei sind alle

Anteile des Betriebszyklus zu berücksichtigen

(beispielweise Zeiten, in denen das

Elektrowerkzeug abgeschaltet ist, und solche, in denen es zwar eingeschaltet ist, aber ohne

Belastung läuft).

DE / AT / CH 27

HINWEIS u

Der in diesen Anweisungen angegebene

Schwingungspegel ist entsprechend einem in EN 60745 genormten Messverfahren gemessen worden und kann für den

Gerätevergleich verwendet werden. Der angegebene Schwingungsemissionswert kann auch zu einer einleitenden Einschätzung der Aussetzung verwendet werden.

Sicherheitshinweise

Q

Allgemeine Sicherheitshinweise für Elektrowerkzeuge

u

WARNUNG!

Lesen Sie alle Sicherheitshinweise und Anweisungen. Versäumnisse bei der Einhaltung der Sicherheitshinweise und

Anweisungen können elektrischen Schlag,

Brand und / oder schwere Verletzungen verursachen.

Bewahren Sie alle Sicherheitshinweise und Anweisungen für die Zukunft auf.

Der in den Sicherheitshinweisen verwendete

Begriff „Elektrowerkzeug“ bezieht sich auf netzbetriebene Elektrowerkzeuge (mit Netzkabel) und auf akkubetriebene Elektrowerkzeuge (ohne

Netzkabel).

Arbeitsplatz-Sicherheit

1. Halten Sie Ihren Arbeitsbereich sauber und gut beleuchtet. Unordnung und unbeleuchtete Arbeitsbereiche können zu

Unfällen führen.

2. Arbeiten Sie mit dem

Elektrowerkzeug nicht in explosionsgefährdeter Umgebung, in der sich brennbare Flüssigkeiten,

Gase oder Stäube befinden.

Elektrowerkzeuge erzeugen Funken, die den

Staub oder die Dämpfe entzünden können.

3. Halten Sie Kinder und andere

Personen während der Benutzung des Elektrowerkzeugs fern.

Bei

Ablenkung können Sie die Kontrolle über das

Gerät verlieren.

Elektrische Sicherheit

1. Der Anschlussstecker des

Elektrowerkzeuges muss in die

Steckdose passen. Der Stecker darf in keiner Weise verändert werden.

Verwenden Sie keine Adapterstecker gemeinsam mit schutzgeerdeten

Elektrowerkzeugen. Unveränderte Stecker und passende Steckdosen verringern das Risiko eines elektrischen Schlages.

2. Vermeiden Sie Körperkontakt mit geerdeten Oberflächen, wie von

Rohren, Heizungen, Herden und

Kühlschränken.

Es besteht ein erhöhtes

Risiko durch elektrischen Schlag, wenn Ihr

Körper geerdet ist.

3. Halten Sie Elektrowerkzeuge von

Regen oder Nässe fern. Das Eindringen von Wasser in ein Elektrowerkzeug erhöht das

Risiko eines elektrischen Schlages.

4. Zweckentfremden Sie das Kabel nicht, um das Elektrowerkzeug zu tragen, aufzuhängen oder um den Stecker aus der Steckdose zu ziehen. Halten Sie das Kabel fern von Hitze, Öl, scharfen

Kanten oder sich bewegenden

Geräteteilen. Beschädigte oder verwickelte

Kabel erhöhen das Risiko eines elektrischen

Schlages.

5. Wenn Sie mit einem Elektrowerkzeug im Freien arbeiten, verwenden Sie nur Verlängerungskabel, die auch für den Außenbereich geeignet sind.

Die Anwendung eines für den Außenbereich geeigneten Verlängerungskabels verringert das

Risiko eines elektrischen Schlages.

6. Wenn der Betrieb des

Elektrowerkzeuges in feuchter

Umgebung nicht vermeidbar ist, verwenden Sie einen

Fehlerstromschutzschalter. Der Einsatz eines Fehlerstromschutzschalters vermindert das

Risiko eines elektrischen Schlages.

Sicherheit von Personen

1. Seien Sie stets aufmerksam, achten

Sie darauf, was Sie tun und gehen Sie mit Vernunft an die Arbeit mit einem

Elektrowerkzeug. Benutzen Sie kein

Elektrowerkzeug, wenn Sie müde sind oder unter dem Einfluss von Drogen,

Alkohol oder Medikamenten stehen.

28 DE / AT / CH

Ein Moment der Unachtsamkeit beim

Gebrauch des Elektrowerkzeuges kann zu ernsthaften Verletzungen führen.

2. Tragen Sie persönliche

Schutzausrüstung und immer eine

Schutzbrille.

Das Tragen persönlicher

Schutzausrüstung wie Staubmaske, rutschfeste Sicherheitsschuhe, Schutzhelm oder Gehörschutz, je nach Art und Einsatz des Elektrowerkzeuges, verringert das Risiko von Verletzungen.

3. Vermeiden Sie eine unbeabsichtigte

Inbetriebnahme. Vergewissern Sie sich, dass das Elektrowerkzeug ausgeschaltet ist, bevor Sie es an die Stromversorgung und / oder den Akku anschließen, es aufnehmen oder tragen. Wenn Sie beim Tragen des Elektrowerkzeuges den

Finger am Schalter haben oder das Gerät bereits eingeschaltet an die Stromversorgung anschließen, kann dies zu Unfällen führen.

4. Entfernen Sie Einstellwerkzeuge oder Schraubenschlüssel, bevor Sie das Elektrowerkzeug einschalten.

Ein Werkzeug oder Schlüssel, der sich in einem drehenden Geräteteil befindet, kann zu Verletzungen führen.

5. Vermeiden Sie eine abnormale

Körperhaltung. Sorgen Sie für einen sicheren Stand und halten

Sie jederzeit das Gleichgewicht.

Dadurch können Sie das Elektrowerkzeug in unerwarteten Situationen besser kontrollieren.

6. Tragen Sie geeignete Kleidung.

Tragen Sie keine weite Kleidung oder Schmuck. Halten Sie Haare,

Kleidung und Handschuhe fern von sich bewegenden Teilen. Lockere

Kleidung, Schmuck oder lange Haare können von sich bewegenden Teilen erfasst werden.

7. Wenn Staubabsaug- und

–auffangeinrichtungen montiert werden können, vergewissern Sie sich, dass diese angeschlossen sind und richtig verwendet werden.

Die

Verwendung einer Staubabsaugung kann

Gefährdungen durch Staub verringern.

Verwendung und Behandlung des

Elektrowerkzeugs

1. Überlasten Sie das Gerät nicht.

Verwenden Sie für Ihre Arbeit das dafür bestimmte Elektrowerkzeug.

Mit dem passenden Elektrowerkzeug arbeiten

Sie besser und sicherer im angegebenen

Leistungsbereich.

2. Benutzen Sie kein Elektrowerkzeug, dessen Schalter defekt ist. Ein

Elektrowerkzeug, das sich nicht mehr ein- oder ausschalten lässt, ist gefährlich und muss repariert werden.

3. Ziehen Sie den Stecker aus der

Steckdose und / oder entfernen

Sie den Akku, bevor Sie

Geräteeinstellungen vornehmen,

Zubehörteile wechseln oder das Gerät weglegen.

Diese

Vorsichtsmaßnahme verhindert den unbeabsichtigten Start des

Elektrowerkzeuges.

4. Bewahren Sie unbenutzte

Elektrowerkzeuge außerhalb der Reichweite von Kindern auf.

Lassen Sie Personen das Gerät nicht benutzen, die mit diesem nicht vertraut sind oder diese

Anweisungen nicht gelesen haben.

Elektrowerkzeuge sind gefährlich, wenn sie von unerfahrenen Personen benutzt werden.

5. Pflegen Sie Elektrowerkzeuge mit Sorgfalt. Kontrollieren Sie, ob bewegliche Teile einwandfrei funktionieren und nicht klemmen, ob

Teile gebrochen oder so beschädigt sind, dass die Funktion des

Elektrowerkzeuges beeinträchtigt ist. Lassen Sie beschädigte Teile vor dem Einsatz des Gerätes reparieren.

Viele Unfälle haben ihre Ursache in schlecht gewarteten Elektrowerkzeugen.

6. Halten Sie Schneidwerkzeuge scharf und sauber.

Sorgfältig gepflegte Schneidwerkzeuge mit scharfen

Schneidkanten verklemmen sich weniger und sind leichter zu führen.

DE / AT / CH 29

7. Verwenden Sie Elektrowerkzeug,

Zubehör, Einsatzwerkzeuge usw. entsprechend diesen Anweisungen.

Berücksichtigen Sie dabei die

Arbeitsbedingungen und die auszuführende Tätigkeit. Der Gebrauch von Elektrowerkzeugen für andere als die vorgesehenen Anwendungen kann zu gefährlichen Situationen führen.

Verwendung und Behandlung des

Akkuwerkzeugs

1. Laden Sie die Akkus nur in

Ladegeräten auf, die vom Hersteller empfohlen werden. Für ein Ladegerät, das für eine bestimmte Art von Akkus geeignet ist, besteht Brandgefahr, wenn es mit anderen

Akkus verwendet wird.

2. Verwenden Sie nur die dafür vorgesehenen Akkus in den

Elektrowerkzeugen.

Der Gebrauch von anderen Akkus kann zu Verletzungen und

Brandgefahr führen.

3. Halten Sie den nicht benutzten

Akku fern von Büroklammern,

Münzen, Schlüsseln, Nägeln,

Schrauben oder anderen kleinen

Metallgegenständen, die eine

Überbrückung der Kontakte verursachen könnten. Ein Kurzschluss zwischen den Akkukontakten kann

Verbrennungen oder Feuer zur Folge haben.

4. Bei falscher Anwendung kann

Flüssigkeit aus dem Akku austreten.

Vermeiden Sie den Kontakt damit.

Bei zufälligem Kontakt mit Wasser abspülen. Wenn die Flüssigkeit in die

Augen kommt, nehmen Sie zusätzlich

ärztliche Hilfe in Anspruch. Austretende

Akkuflüssigkeit kann zu Hautreizungen oder

Verbrennungen führen.

Service

1. Lassen Sie Ihr Elektrowerkzeug nur von qualifiziertem Fachpersonal und nur mit Original- Ersatzteilen reparieren. Damit wird sichergestellt, dass die Sicherheit des Geräts erhalten bleibt.

Q

Sicherheitshinweise für

Kettensägen

1. Halten Sie bei laufender Säge alle

Körperteile von der Sägekette fern.

Vergewissern Sie sich vor dem Starten der Säge, dass die Sägekette nichts berührt.

Beim Arbeiten mit einer Kettensäge kann ein Moment der Unachtsamkeit dazu führen, dass Bekleidung oder Körperteile von der Sägekette erfasst werden.

2. Halten Sie die Kettensäge immer mit

Ihrer rechten Hand am hinteren Griff und Ihrer linken Hand am vorderen

Griff. Das Festhalten der Kettensäge in umgekehrter Arbeitshaltung erhöht das Risiko von

Verletzungen und darf nicht angewendet werden.

3. Halten Sie das Elektrowerkzeug nur an den isolierten Griffflächen, da die Sägekette in Berührung mit verborgenen Stromleitungen kommen kann.

Der Kontakt der Sägekette mit einer spannungsführenden Leitung kann metallene

Geräteteile unter Spannung setzen und zu einem elektrischen Schlag führen.

4. Tragen Sie Schutzbrille- und Gehörschutz. Weitere

Schutzausrüstung für Kopf, Hände,

Beine und Füße wird empfohlen.

Passende Schutzkleidung mindert die

Verletzungsgefahr durch umherfliegendes

Spanmaterial und zufälliges Berühren der

Sägekette.

5. Arbeiten Sie mit der Kettensäge nicht auf einem Baum.

Bei Betrieb auf einem

Baum besteht Verletzungsgefahr.

6. Achten Sie immer auf festen Stand und benutzen Sie die Kettensäge nur, wenn Sie auf festem, sicherem und ebenem Grund stehen. Rutschiger

Untergrund oder instabile Standflächen wie auf einer Leiter können zum Verlust des

Gleichgewichts oder zum Verlust der Kontrolle

über die Kettensäge führen.

7. Rechnen Sie beim Schneiden eines unter Spannung stehenden Astes damit, dass dieser zurückfedert. Wenn die Spannung in den Holzfasern freikommt, kann der gespannte Ast die Bedienperson treffen und / oder die Kettensäge der Kontrolle entreißen.

30 DE / AT / CH

8. Seien Sie besonders vorsichtig beim

Schneiden von Unterholz und jungen

Bäumen. Das dünne Material kann sich in der Sägekette verfangen und auf Sie schlagen oder Sie aus dem Gleichgewicht bringen.

9. Tragen Sie die Kettensäge am vorderen Griff im ausgeschalteten

Zustand, die Sägekette von Ihrem

Körper abgewandt. Bei Transport oder Aufbewahrung der Kettensäge stets die Schutzabdeckung aufziehen.

Sorgfältiger Umgang mit der

Kettensäge verringert die Wahrscheinlichkeit einer versehentlichen Berührung mit der laufenden Sägekette.

10. Befolgen Sie Anweisungen für die

Schmierung, die Kettenspannung und das Wechseln von Zubehör. Eine unsachgemäß gespannte oder geschmierte

Kette kann entweder reißen oder das

Rückschlagrisiko erhöhen.

11. Halten Sie Griffe trocken, sauber und frei von Öl und Fett.

Fettige, ölige

Griffe sind rutschig und führen zum Verlust der

Kontrolle.

12. Nur Holz sägen. Die Kettensäge nicht für Arbeiten verwenden, für die sie nicht bestimmt ist – Beispiel:

Verwenden Sie die Kettensäge nicht zum Sägen von Plastik, Mauerwerk oder Baumaterialien, die nicht aus

Holz sind. Die Verwendung der Kettensäge für nicht bestimmungsgemäße Arbeiten kann zu gefährlichen Situationen führen.

Ursachen und Vermeidung eines

Rückschlags

Rückschlag kann auftreten, wenn die Spitze der

Führungsschiene einen Gegenstand berührt oder wenn das Holz sich biegt und die Sägekette im

Schnitt festklemmt.

Eine Berührung mit der Schienenspitze kann in manchen Fällen zu einer unerwarteten nach hinten gerichteten Reaktion führen, bei der die

Führungsschiene nach oben und in Richtung der

Bedienperson geschlagen wird.

Das Verklemmen der Sägekette an der Oberkante der Führungsschiene kann die Schiene heftig in

Bedienerrichtung zurückstoßen.

Jede dieser Reaktionen kann dazu führen, dass

Sie die Kontrolle über die Säge verlieren und sich möglicherweise schwer verletzen. Verlassen Sie sich nicht ausschließlich auf die in der Kettensäge eingebauten Sicherheitseinrichtungen. Als

Benutzer einer Kettensäge sollten Sie verschiedene

Maßnahmen ergreifen, um unfall- und verletzungsfrei arbeiten zu können.

Ein Rückschlag ist die Folge eines falschen oder fehlerhaften Gebrauchs des Elektrowerkzeugs. Er kann durch geeignete Vorsichtsmaßnahmen, wie nachfolgend beschrieben, verhindert werden:

1. Halten Sie die Säge mit beiden

Händen fest, wobei Daumen und

Finger die Griffe der Kettensäge umschließen. Bringen Sie Ihren

Körper und die Arme in eine Stellung, in der Sie den Rückschlagkräften standhalten können.

Wenn geeignete

Maßnahmen getroffen werden, kann die Bedienperson die Rückschlagkräfte beherrschen. Niemals die Kettensäge loslassen.

2. Vermeiden Sie eine abnormale

Körperhaltung und sägen Sie nicht

über Schulterhöhe.

Dadurch wird ein unbeabsichtigtes Berühren mit der

Schienenspitze vermieden und eine bessere

Kontrolle der Kettensäge in unerwarteten

Situationen ermöglicht.

3. Verwenden Sie stets vom Hersteller vorgeschriebene Ersatzschienen und

Sägeketten.

Falsche Ersatzschienen und

Sägeketten können zum Reißen der Kette und / oder zu Rückschlag führen.

4. Halten Sie sich an die Anweisungen des Herstellers für das Schärfen und die Wartung der Sägekette. Zu niedrige

Tiefenbegrenzer erhöhen die Neigung zum

Rückschlag.

Q

Vibrations- und

Geräuschminderung

Begrenzen Sie die Benutzungszeit, verwenden

Sie vibrations- und geräuscharme Betriebsarten und tragen Sie persönliche Schutzausrüstung, um Vibrations- und Geräuschauswirkungen zu reduzieren.

Die folgenden Maßnahmen helfen, vibrations- und geräuschbedingte Risiken zu mindern:

DE / AT / CH 31

¢

¢

¢

¢

¢

¢

Verwenden Sie das Produkt nur gemäß seinem bestimmungsgemäßen Gebrauch und wie in diesen Anweisungen beschrieben.

Stellen Sie sicher, dass das Produkt einwandfrei und gut gewartet ist.

Verwenden Sie die richtigen

Einsatzwerkzeuge für dieses Produkt und stellen Sie sicher, dass diese einwandfrei sind.

Halten Sie das Produkt sicher an den

Handgriffen / Griffflächen fest.

Warten Sie das Produkt entsprechend den Anweisungen und sorgen Sie für ausreichende Schmierung (wenn anwendbar).

Planen Sie Ihren Arbeitsablauf so, dass die Verwendung von Produkten mit hohem

Vibrationswert auf einen längeren Zeitraum verteilt ist.

Q

Verhalten im Notfall

Machen Sie sich anhand dieser

Bedienungsanleitung mit der Benutzung dieses Produkts vertraut. Prägen Sie sich die

Sicherheitshinweise ein und halten Sie sich unbedingt daran. Dies hilft, Risiken und Gefahren zu vermeiden.

¢

Seien Sie bei der Nutzung dieses Produkts immer aufmerksam, damit Sie Gefahren

¢ frühzeitig erkennen und handeln können.

Rasches Einschreiten kann schwere

Verletzungen und Sachschäden vermeiden.

Schalten Sie das Produkt bei Fehlfunktionen umgehend aus und entnehmen Sie den

Akku-Pack. Lassen Sie dieses von einer qualifizierten Fachkraft überprüfen und gegebenenfalls instand setzen, bevor Sie es wieder in Betrieb nehmen.

Q

Restrisiken

Auch wenn Sie dieses Produkt vorschriftsmäßig bedienen, bleibt ein potentielles Risiko für

Personen- und Sachschäden bestehen. Folgende

Gefahren können im Zusammenhang mit der

Bauweise und Ausführung dieses Produkts unter anderem auftreten:

¢

Gesundheitsschäden, die aus

Vibrationsemissionen resultieren, falls das

Produkt über einen längeren Zeitraum benutzt, nicht ordnungsgemäß geführt und gewartet wird.

¢

¢

Personen- und Sachschäden hervorgerufen durch defekte Schneidwerkzeuge oder plötzlichen Einschlag eines verdeckten

Objekts während des Gebrauchs.

Verletzungsgefahr und Sachschäden verursacht durch fliegende Objekte.

u

WARNUNG!

Dieses Produkt erzeugt während des Betriebs ein elektromagnetisches Feld! Dieses Feld kann unter bestimmten Umständen aktive oder passive medizinische Implantate beeinträchtigen! Um die Gefahr von ernsthaften oder tödlichen Verletzungen zu verringern, empfehlen wir Personen mit medizinischen Implantaten ihren Arzt und den

Hersteller vom medizinischen Implantat zu konsultieren, bevor das Produkt bedient wird!

Q

¢

¢

¢

Sicherheitshinweise für

Ladegeräte

Dieses Gerät kann von

Kindern ab 8 Jahren und darüber sowie von Personen mit verringerten physischen, sensorischen oder mentalen

Fähigkeiten oder Mangel an Erfahrung und Wissen benutzt werden, wenn sie beaufsichtigt oder bezüglich des sicheren Gebrauchs des

Gerätes unterwiesen wurden und die daraus resultierenden

Gefahren verstehen.

Kinder dürfen nicht mit dem

Gerät spielen.

Reinigung und Benutzer-

Wartung dürfen nicht von

Kindern ohne Beaufsichtigung durchgeführt werden.

32 DE / AT / CH

¢

¢

¢

¢

Laden Sie keine nicht wieder aufladbaren

Batterien auf. Verstoß gegen diesen Hinweis führt zu

Gefährdungen.

Wenn die

Netzanschlussleitung dieses

Gerätes beschädigt wird, muss sie durch den Hersteller oder seinen Kundendienst oder eine ähnlich qualifizierte

Person ersetzt werden, um

Gefährdungen zu vermeiden.

Schützen Sie elektrische Teile gegen Feuchtigkeit. Tauchen

Sie diese nie in Wasser oder andere Flüssigkeiten, um einen elektrischen Schlag zu vermeiden. Halten Sie das

Produkt nie unter fließendes

Wasser. Beachten Sie die

Anweisungen für Reinigung,

Wartung und Reparatur.

Dieses Ladegerät ist ausschließlich zum Aufladen von Akku-Packs des folgenden Typs geeignet:

FAP 40 A1.

VORSICHT! EXPLOSIONSGEFAHR!

45

45

Laden Sie nicht aufladbare Batterien niemals auf. Schützen Sie den

Akku-Pack vor Hitze, z. B. auch vor dauernder Sonneneinstrahlung, Feuer,

Wasser und Feuchtigkeit. Es besteht

Explosionsgefahr.

Q

Vor dem ersten Gebrauch

Q

Auspacken

u

WARNUNG!

Das Produkt und Verpackungsmaterialien sind kein Kinderspielzeug! Kinder dürfen nicht mit Kunststoffbeuteln, Folien und Kleinteilen spielen! Es besteht

Verschluckungs- und Erstickungsgefahr!

1. Packen Sie alle Teile aus und legen Sie diese auf eine flache, stabile Oberfläche.

2. Entfernen Sie das Verpackungsmaterial und

Verpackungs-/ und Transportsicherungen

(falls vorhanden).

3. Stellen Sie sicher, dass der Lieferumfang vollständig und frei von möglichen Schäden ist. Wenden Sie sich an den Händler, bei dem Sie dieses Produkt gekauft haben, wenn

Sie feststellen sollten, dass Teile fehlen oder fehlerhaft sind. Verwenden Sie das Produkt nicht, bevor fehlende Teile nachgeliefert oder defekte Teile ersetzt wurden. Die Verwendung eines unvollständigen oder beschädigten

Produkts führt zu Personen- und Sachschäden.

4. Versichern Sie sich, dass Sie über nötiges Zubehör und Werkzeuge für die

Inbetriebnahme und Benutzung verfügen.

Dies schließt eine geeignete persönliche

Schutzausrüstung ein.

Q

Zubehör

Für den sicheren und ordnungsgemäßen Gebrauch dieses Produkts werden unter anderem die folgenden Zubehörteile wie z. B. Werkzeuge und

Einsatzwerkzeuge benötigt: o o o

Geeignete persönliche Schutzausrüstung

Ölspritze mit Nadelspitze

Schärfset (Kettenfeile)

Versichern Sie sich, dass Sie über nötiges Zubehör und Werkzeuge für die Inbetriebnahme und

Benutzung verfügen. Dies schließt eine geeignete persönliche Schutzausrüstung ein.

Zubehör und Werkzeuge erhalten Sie im

Fachhandel. Beachten Sie beim Erwerb immer die technischen Anforderungen dieses Produkts

(siehe „Technische Daten“).

Fragen Sie bei Unsicherheit eine qualifizierte

Fachkraft und lassen Sie sich von Ihrem

Fachhändler beraten.

DE / AT / CH 33

HINWEIS u

In dieser Bedienungsanleitung finden

Sie Informationen und Hinweise zu verschiedenen Einsatzwerkzeugen und deren Einsatzbereichen. Die dargestellten

Einsatzwerkzeuge sind nicht zwingend im

Lieferumfang enthalten, sondern zeigen die

Einsatzmöglichkeiten dieses Produkts auf.

Q

Vor dem Gebrauch

Q

Akku-Pack einsetzen / entnehmen

Akku-Pack einsetzen:

1. Richten Sie den Akku-Pack zur Akku-

Pack-Aufnahme aus und schieben Sie diesen hinein. Stellen Sie sicher, dass dieser spürbar einrastet.

Akku-Pack entnehmen:

1. Drücken Sie die Entriegelungstaste

.

und

Q

Akku-Pack laden

HINWEIS u u u u u u

Der Akku-Pack wird mit geringer Ladung ausgeliefert. Laden Sie den Akku-Pack vor

Gebrauch idealerweise 60 Minuten.

Ziehen Sie stets den Stecker des Ladegeräts dem Ladegerät entnehmen oder einsetzen.

Laden Sie den Akku-Pack

aus

21

nie, wenn die

Umgebungstemperatur unterhalb 10 °C oder oberhalb 40 °C liegt.

Laden Sie einen Akku-Pack dass der Akku-Pack dadurch die Lebensdauer von Akku-Pack und Ladegerät

überladen und

Schonen Sie das Ladegerät

niemals unmittelbar nach dem Schnell-Ladevorgang ein zweites Mal auf. Es besteht die Gefahr,

verringert wird.

zwischen

17 aufeinanderfolgenden Ladevorgängen für mindestens 15 Minuten.

Wenn kein Akku-Pack in das Ladegerät eingesetzt ist und dieses mit der

Stromversorgung verbunden ist, blinkt die

Ladezustands-LED grün.

1. Verbinden Sie den Akku-Pack

Ladegerät .

3. Trennen Sie das Ladegerät

mit dem

2. Stecken Sie den Netzstecker in die Steckdose.

Die Ladezustands-LED leuchtet rot, gleichzeitig erlischt die grüne Ladezustands-

LED geladen ist, leuchtet die grüne Ladezustands-

LED

vollständig

durchgehend, um anzuzeigen dass der Ladevorgang beendet ist. Gleichzeitig erlischt die rote Ladezustands-LED

21 vom Netz und entnehmen Sie den Akku-Pack

Ladegerät.

4. Setzen Sie den Akku-Pack ein.

.

aus dem

in das Produkt

Ladezustand-LEDs

Grüne LED blinkt

Rote LED leuchtet durchgehend

Grüne LED leuchtet durchgehend

Ladegerät bereit

Akku-Pack lädt

Akku-Pack voll geladen

Rote und grüne LED blinken Akku-Pack defekt

Rote und grüne LED leuchten durchgehend

Akku-Pack zu kalt oder warm

Q

Akku-Ladezustand prüfen

o

Drücken Sie zum Prüfen des

Akkuladezustands die Taste

Akkuladezustand . Der Zustand /

Restleistung des Akku-Packs wird auf der

angezeigt.

4 Grüne LEDs leuchten durchgehend

3 Grüne LEDs leuchten durchgehend

2 Grüne LEDs leuchten durchgehend

1 Grüne LED leuchtet durchgehend

1 Grüne LED blinkt

Akku-Pack voll geladen

Akku-Pack 75% geladen

Akku-Pack 50% geladen

Akku-Pack 25% geladen

Niedriger Ladezustand o

vor dem

Gebrauch, falls dieser auf mittlerem oder niedrigem Ladezustand ist.

34 DE / AT / CH

Q

Sicherheitsfunktionen

A 1 Hinterer Griff mit hinterem

Handschutz 9

schützt die

Hand bei abspringender oder gerissener

, sowie hält Ästen und

Zweige vom hinteren Griff

3

fern.

Vorderer Handschutz /

Kettenbremse

ist eine

Sicherheitseinrichtung, die die

bei einem Rückschlag sofort stoppt; die Kettenbremse kann auch manuell betätigt werden; schützt die linke Hand des Bedieners, wenn er vom vorderen Griff

5

abrutscht.

Sägekette mit geringem

Rückschlag

Hilft mit speziell entwickelten

Sicherheitseinrichtungen, Rückschläge abzufangen.

10 Krallenanschlag

Der Krallenanschlag wurde am

Produkt vormontiert. Eine Montage ist nicht notwendig. Demontieren Sie den

Krallenanschlag nicht und nehmen Sie keine Einstellungen vor. Die Kette muss mit voller Geschwindigkeit laufen, bevor der Krallenanschlag das Holz berührt.

Nutzen Sie den Krallenanschlag , um das Produkt auf dem Holz zu stützen.

Verwenden Sie den Krallenanschlag während dem Sägen als Angelpunkt.

13 Ein- / Ausschalter mit Ketten-

Sofort-Stopp

Bei Loslassen des Ein- / Ausschalters schaltet das Gerät sofort ab.

14 Einschaltsperre

Zum Einschalten des Produkts muss die

entriegelt werden.

Q

Montage

WARNUNG!

Schalten Sie das Produkt stets aus und entnehmen Sie den Akku-Pack, bevor

Sie Inspektionsarbeiten durchführen,

Zubehör anbringen, Einstellarbeiten vornehmen, Flüssigkeiten nachfüllen oder Schmieren!

u u

WARNUNG!

Das Produkt muss vor Gebrauch vollständig zusammengebaut werden! Verwenden Sie kein nur teilweises oder mit defekten Teilen zusammengebautes Produkt!

Folgen Sie den Montageanweisungen

Schritt für Schritt und verwenden Sie die bereitgestellten Abbildungen als visuelle Hilfe, um das Produkt leicht zusammenzubauen!

VORSICHT! VERLETZUNGSGEFAHR!

Die Schnittkanten der Sägekette sind sehr scharf! Tragen Sie stets

Schutzhandschuhe, wenn Sie mit der

Kette hantieren!

Führungsschiene und Sägekette u u

WARNUNG!

Verwenden Sie ausschließlich Sägeketten ausgezeichnet mit „low-kickback“ oder

Sägeketten, die die Anforderungen für geringen Rückschlag erfüllen! Eine gängige Sägekette (eine Kette die keine rückschlagmindernden Schutzglieder aufweist) sollte nur von erfahrenen, professionellen Benutzern verwendet werden!

Wie auch immer, eine low-kickback

Sägekette schützt nicht vollständig vor

Rückschlag! Eine low-kickback oder

Sicherheits-Sägekette sollte niemals als vollständiger Schutz vor Verletzungen angesehen werden! Verwenden Sie deshalb eine low-kickback Sägekette zusammen mit

Rückschlag-Schutzeinrichtungen wie dem vorderen Handschutz / Kettenbremse!

DE / AT / CH 35

u

VORSICHT! VERLETZUNGSGEFAHR!

Montieren Sie niemals eine neue Sägekette auf ein verschlissenes Antriebsrad oder auf eine verschlissene Führungsschiene. Die

Kette könnte zurückschlagen oder reißen mit möglichem, hohem Verletzungsrisiko.

Montieren Sie die Führungsschiene

Sägekette vor dem Gebrauch.

Verwenden Sie ausschließlich eine

und

Führungsschiene gemäß den technischen Daten (siehe „Technische Daten“) des Produkts.

1. Legen Sie das Produkt auf eine geeignete ebene Fläche.

2. Lösen Sie den Drehknopf der

Antriebsabdeckung 6 gegen den

Uhrzeigersinn und nehmen Sie diesen zusammen mit der Antriebsabdeckung

3. Setzen Sie die Sägekettenglieder in den

ab.

Schlitz der Führungsschiene . Stellen Sie sicher, dass die Messer der Sägekette weg vom Produkt auf der oberen Kante der

Führungsschiene zeigen.

4. Legen Sie die Sägekettenglieder um das

Antriebsrad . Stecken Sie das geschlitzte

Ende der Führungsschiene auf die

Schraube der Führungsschiene . Richten

so aus, dass

sich in der Stift für die Kettenspannung die untere Bohrung in der Führungsschiene einfügen lässt. Falls sich der Stift für die

Kettenspannung 25

Bohrung der Führungsschiene lässt, ist eine Justierung des Stifts für die

Kettenspannung

nicht in die untere

einfügen

notwendig. Spannen

Sie die Kette durch einstellen des Drehknopfs für die Kettenspannung

Sägekette

, so dass die

26 rutscht.

5. Setzen Sie die Antriebsabdeckung auf und ziehen Sie den Drehknopf der

an, so dass die Antriebsabdeckung

Antriebsabdeckung fest sitzt, jedoch nicht zu fest. Spannen Sie die Sägekette

„Sägekette spannen“).

(siehe

Sägekette spannen u u

VORSICHT! VERLETZUNGSGEFAHR!

Halten Sie stets eine ordnungsgemäße

Kettenspannung ein! Eine lose Kette erhöht das Risiko eines Rückschlags! Eine lose Kette kann aus dem Schlitz der Führungsschiene springen! Eine lose Kette bewirkt schnellen

Verschleiß von Kette, Führungsschiene und

Antriebsrad!

Zu starkes Spannen der Kette überlastet den Motor und verursacht Schäden, zu schwaches Spannen provoziert eine abspringende Kette, während eine korrekt gespannte Kette das beste Sägeergebnis und verlängerte Einsatzdauer ermöglicht! Die

Lebensdauer der Kette hängt hauptsächlich von ausreichender Schmierung und korrekter

Spannung ab!

HINWEIS u u u u

Regelmäßiges Spannen der Sägekette trägt zur Benutzersicherheit bei und verringert und / oder verhindert Verschleiß und

Kettenschäden. Vor der Arbeit und etwa in 10-Minuten-Intervallen empfehlen wir die Kettenspannung zu kontrollieren und zu korrigieren, falls nötig. Die Kette erhitzt sich während der Arbeit und verlängert sich daher ein wenig. Diese „Verlängerung“ kann vor allem bei neuen Ketten erwartet werden.

Spannen oder wechseln Sie die Kette nicht, wenn diese heiß ist, weil sie sich bei Abkühlung leicht verkürzt. Bei

Nichtbeachtung kann dies zu Schäden an der Führungsschiene oder dem Motor führen, da die Kette nun zu straff sitzt.

Kettenspannung und Kettenschmierung haben signifikanten Einfluss auf die

Betriebsdauer der Kette.

Die Kette ist korrekt gespannt, wenn sie am unteren Ende der Führungsschiene nicht durchsackt und eine volle Umdrehung mit Schutzhandschuhen gedreht werden kann. Wenn die Kette mit 9 N (etwa 1 kg) gespannt wird, sollte der Abstand von

Sägekette zu Führungsschiene weniger als

2 mm betragen.

Bei einer neuen Kette lässt die Spannkraft mit der Zeit nach. Spannen Sie die Kette nach den ersten 5 Schnitten nach, jedoch nicht später als 10 Minuten nach Arbeitsbeginn.

36 DE / AT / CH

A 1. Legen Sie das Produkt auf eine geeignete ebene Fläche.

2. Lösen Sie den Drehknopf der

Antriebsabdeckung leicht.

3. Drehen Sie den Drehknopf zur

im Uhrzeigersinn, Kettenspannung um die Kettenspannung zu erhöhen und gegen den Uhrzeigersinn um sie zu verringern.

4. Ziehen Sie den Drehknopf der

Antriebsabdeckung an.

5. Prüfen Sie die Kettenspannung erneut.

Falls nötig, wiederholen Sie die

Einstellungsschritte, um die korrekte

Spannung zu erzielen.

Kettenschmierung u u

WARNUNG!

Das Produkt ist nicht mit Kettenöl gefüllt!

Es ist unerlässlich vor dem Gebrauch Öl einzufüllen! Verwenden Sie das Produkt niemals ohne Kettenöl oder mit leerem

Öltank, da dies zu weitreichenden Schäden am Produkt führt!

Betreiben Sie niemals die Führungsschiene und Sägekette ohne Schmieröl! Betrieb des Produkts trocken oder mit zu wenig Öl vermindert die Schneidleistung, verkürzt die Produktlebensdauer und hat schnellen

Verschleiß durch Überhitzung der Kette und

Führungsschiene zur Folge! Unzureichende

Schmierung wird durch Rauch oder

Verfärbung der Führungsschiene angezeigt!

Ausreichende Schmierung der Sägekette während des Betriebs ist unerlässlich, um Reibung mit der Führungsschiene zu minimieren.

Dieses Produkt ist mit einem automatischen

Ölschmierungssystem ausgestattet. Das

Ölschmierungssystem liefert automatisch eine ausreichende Menge an Öl an die

.

o o o

Prüfen Sie die Öl-Füllstandsanzeige regelmäßig und füllen Sie Öl nach, sollte der

Füllstand die „MIN“-Markierung erreichen.

Der Öltank fasst etwa 180 ml Öl.

Sollten Sie kein biologisches Öl zur Hand haben, verwenden Sie Kettenöl mit niedrigem

Verdickungsadditiv.

Entleeren Sie den Öltank vor längerem

(6 – 8 Wochen) Nichtgebrauch.

1. Legen Sie das Produkt auf eine geeignete ebene Fläche.

2. Schrauben Sie den Öltankdecke füllen Sie Öl auf.

ab und

3. Wischen Sie verschüttetes Öl auf und schließen den Öltankdeckel

„Kettenschmierung prüfen“).

2 wieder.

4. Prüfen Sie die Kettenschmierung (siehe

Q

Bedienung

VORSICHT! VERLETZUNGSGEFAHR!

u

Halten Sie Ihre Hände von der Sägekette fern, wenn das Produkt in Betrieb ist!

Q

Kettenbremse

Die Kettenbremse ist ein Sicherheitsmechanismus aktiviert durch den vorderen Handschutz

sehr schnell zu stoppen.

3 . Falls ein Rückschlag eintritt, hilft die Kettenbremse die

Testen der Kettenbremse u u

WARNUNG!

Prüfen Sie stets die Kettenbremse auf einwandfreie Funktion, bevor Sie das Produkt bedienen! Verwenden Sie das Produkt nicht, falls die Kettenbremse nicht ordnungsgemäß funktioniert!

Das Produkt muss nach jedem Rückschlag oder Fall geprüft werden.

Die folgende Funktionsprüfung sollte vor jedem

Gebrauch ausgeführt werden. Der Sinn des

Kettenbremsen-Tests ist, die Möglichkeit von

Verletzungen durch Rückschlag zu vermindern.

1. Legen Sie das Produkt auf eine geeignete ebene Fläche. Stellen Sie sicher, dass die

Sägekette nicht die Fläche oder andere

Objekte berührt.

2. Stellen Sie sicher, dass die Kettenbremse nicht ausgelöst ist. Ziehen Sie den vorderen

Handschutz zurück in Richtung des vorderen Griffs .

3. Halten Sie das Produkt mit der linken Hand am vorderen Griff am hinteren Griff .

und der rechten Hand

DE / AT / CH 37

4. Betätigen Sie die Einschaltsperre drücken Sie den Ein- / Ausschalter

und

13 , um das Produkt einzuschalten (siehe „Ein- und

Ausschalten“).

5. Während der Motor läuft, aktivieren Sie die

Kettenbremse durch bewegen Ihrer linken

Hand gegen den vorderen Handschutz .

und der Motor sollten

3 sofort stoppen.

HINWEIS u u

Der Motor startet nicht, wenn die

Kettenbremse in der Ausgelöst-Position steht.

Die Kettenbremse darf nicht verwendet werden, um das Produkt während des normalen Gebrauchs ein- und auszuschalten.

Q

Ein- und Ausschalten

Testen der Kettenschmierung

HINWEIS u

Prüfen Sie die Kettenschmierung vor jedem

Gebrauch.

1. Schalten Sie das Produkt ein (siehe „Ein- und

Ausschalten“) und halten Sie es über einen hellen Untergrund. Das Produkt darf den

Boden nicht berühren. Wenn Ölspuren zu sehen sind, arbeitet das Produkt einwandfrei.

2. Falls keine Ölspuren zu sehen sind, reinigen

Sie die Öldurchflüsse der Führungsschiene um eine einwandfreie automatische

während des Schmierung der Sägekette

Gebrauchs zu garantieren. Verwenden Sie eine Bürste oder ein Tuch, um die Rückstände am Öldurchfluss zu entfernen.

,

Einschalten:

1. Lösen Sie die Kettenbremse (siehe

„Kettenbremse“).

2. Halten Sie das Produkt mit der linken Hand am vorderen Griff am hinteren Griff .

und der rechten Hand

3. Betätigen Sie die Einschaltsperre und halten Sie diese in Position.

4. Drücken Sie den Ein- / Ausschalter

danach.

, um das Produkt einzuschalten. Lösen Sie die

Ausschalten:

1. Lassen Sie den Ein- / Ausschalter das Produkt auszuschalten.

los, um

38 DE / AT / CH

Q

Sägetechniken

Allgemeines u

WARNUNG!

Versuchen Sie nicht das Produkt mit Gewalt herauszuziehen, wenn die Sägekette festklemmt. Schalten Sie das Produkt aus, entnehmen Sie den Akku-Pack und benutzen

Sie einen Hebelarm oder Keil, um die

Sägekette freizubekommen.

o o o o

Sie haben eine bessere Kontrolle, wenn Sie mit der Unterseite der Führungsschiene

) und nicht

4 mit der Oberseite der Führungsschiene (mit schiebender Kette) sägen.

darf während des Die Sägekette

Durchsägens oder danach weder den

Erdboden noch einen anderen Gegenstand berühren.

Achten Sie darauf, dass die Sägekette nicht im Sägeschnitt festklemmt. Der Baumstamm darf nicht brechen oder absplittern.

Beachten Sie auch die Vorsichtsmaßnahmen gegen Rückschlag (siehe

„Sicherheitshinweise“).

Bäume fällen u u u u u

WARNUNG!

Es ist viel Erfahrung erforderlich, um Bäume zu fällen. Fällen Sie nur Bäume, wenn Sie sicher mit dem Produkt umgehen können.

Benutzen Sie das Produkt auf keinen Fall, wenn Sie sich unsicher fühlen.

Fällen Sie keinen Baum, wenn ein starker oder wechselnder Wind weht, wenn die Gefahr einer Eigentumsbeschädigung besteht oder wenn der Baum auf Leitungen treffen könnte.

Treten Sie nie vor einen Baum, der eingekerbt ist.

Sobald der Baum zu fallen beginnt, ziehen

Sie das Produkt aus dem Schnitt heraus, schalten Sie es aus, legen es ab und verlassen den Arbeitsplatz über den Fluchtbereich.

Nehmen Sie direkt nach Beenden des

Sägevorgangs den Gehörschutz ab, damit

Sie Töne und Warnsignale hören können.

HINWEIS u

Wir raten unerfahrenen Anwendern aus

Sicherheitsgründen davon ab, einen

Baumstamm mit einer Führungsschienenlänge zu fällen, die kleiner ist als der

Stammdurchmesser.

o o o o o

K

Achten Sie darauf, dass sich keine Menschen oder Tiere in der Nähe des Arbeitsbereichs aufhalten. Der Sicherheitsabstand zwischen dem zu fällenden Baum und dem nächstliegenden Arbeitsplatz muss 2 ½

Baumlängen betragen.

Achten Sie auf die Fällrichtung: Sie müssen sich in der Nähe des gefällten Baumes sicher bewegen können, um den Baum leicht ablängen und entasten zu können. Es ist zu vermeiden, dass der fallende Baum sich in einem anderen Baum verfängt. Beachten Sie die natürliche Fallrichtung, die von Neigung und

Krummschaftigkeit des Baumes, Windrichtung und Anzahl der Äste abhängig ist.

Stehen Sie bei abschüssigem Gelände oberhalb des zu fällenden Baumes.

Kleine Bäume mit einem Durchmesser von

15 – 18 cm können gewöhnlich mit einem

Schnitt abgesägt werden.

Bei Bäumen mit einem größeren Durchmesser müssen Kerbschnitte und ein Fällschnitt angesetzt werden (siehe Abb. M).

L

M

1. Entasten:

Entfernen Sie nach unten hängende Äste, indem Sie den Schnitt oberhalb des Astes ansetzen. Entasten Sie niemals höher als bis zur Schulterhöhe.

2. Fluchtbereich:

Entfernen Sie das Unterholz rund um den Baum, um einen leichten Rückzug zu sichern. Der Fluchtbereich sollte etwa um 45° versetzt hinter der geplanten

Fällrichtung liegen.

3. Fallkerbe schneiden:

Setzen Sie eine Fallkerbe in die Richtung, in die der Baum fallen soll. Beginnen Sie mit dem unteren, horizontalen Schnitt.

Die Schnitttiefe soll etwa 1/3 des

Stammdurchmessers betragen. Machen

Sie nun einen schrägen Sägeschnitt mit einem Schnittwinkel von ungefähr 45°, von oben, der exakt auf den unteren

Sägeschnitt trifft.

4. Fällschnitt

Führen Sie den Fällschnitt von der anderen Seite des Stammes aus, während

Sie rechts vom Baumstamm stehen und mit ziehender Sägekette (mit der

Unterseite der Führungsschiene ) sägen. Der Fällschnitt muss horizontal mindestens 5 cm oberhalb des horizontalen Kerbschnitts verlaufen. Er sollte so tief sein, dass der Abstand zur

Kerbschnittlinie mindestens 1/10 des

Stammdurchmessers beträgt. Der nicht durchgesägte Teil des Stammes wird als

Brechmaß bezeichnet.

Schieben Sie einen Fällkeil oder ein

Brecheisen in den Fällschnitt, sobald die Schnitttiefe dies gestattet, um ein

Festklemmen der Führungsschiene verhindern.

zu

Wenn der Stammdurchmesser größer ist als die Länge der Führungsschiene

Baum von selbst oder mit Hilfe eines

Fällkeils oder Brecheisens.

, machen Sie zwei Schnitte.

Nach Ausführen des Fällschnitts fällt der

Entasten

WARNUNG!

u

Viele Unfälle geschehen beim Entasten.

Sägen Sie nie Äste ab, wenn Sie auf dem

Baumstamm stehen. Behalten Sie den

Rückschlagbereich im Auge, wenn Äste unter

Spannung stehen.

Entasten ist die Bezeichnung für das Entfernen von

Ästen und Zweigen von einem gefällten Baum.

o o o o o

Entfernen Sie Stützzweige erst nach dem

Ablängen.

Unter Spannung stehende Äste müssen von unten nach oben gesägt werden, um ein

zu verhindern.

Festklemmen der Sägekette

Beim Absägen von dickeren Ästen verwenden

Sie dieselbe Technik wie beim Ablängen.

Arbeiten Sie links vom Stamm und so nahe wie möglich am Produkt. Nach Möglichkeit ruht das Gewicht des Produkts auf dem Stamm.

Wechseln Sie den Standort, um Äste jenseits des Stammes abzusägen.

Verzweigte Äste werden einzeln abgelängt.

DE / AT / CH 39

Ablängen

Ablängen ist das Sägen von gefällten

Baumstämmen in kleine Abschnitte.

o o

Achten Sie darauf, dass die Sägekette beim Sägen den Erdboden nicht berührt.

Achten Sie auf guten Stand und stehen Sie bei abschüssigem Gelände oberhalb des

Stammes.

H

I

J

1. Stamm liegt am Boden:

Sägen Sie von oben den Stamm ganz durch und achten Sie am Ende des

Schnittes darauf, den Boden nicht zu berühren. Wenn die Möglichkeit besteht, den Stamm zu drehen, sägen Sie ihn zu

2/3 durch. Dann drehen Sie den Stamm um und sägen den Rest des Stammes von oben durch.

2. Stamm ist an einem Ende abgestützt:

Sägen Sie zuerst von unten nach oben (mit der Oberseite der Führungsschiene )

1/3 des Stammdurchmessers durch,

4 um ein Splittern zu vermeiden. Sägen

Sie dann von oben nach unten (mit der

Unterseite der Führungsschiene zu vermeiden.

) auf den ersten Schnitt zu, um ein Festklemmen

3. Stamm ist an beiden Enden abgestützt:

Sägen Sie zuerst von oben nach unten (mit der Unterseite der Führungsschiene )

1/3 des Stammdurchmessers durch. Sägen

Sie dann von unten nach oben (mit der

Oberseite der Führungsschiene ), bis sich die Schnitte treffen.

4. Sägen auf einem Sägebock:

Erstbenutzer sollten, als Mindesttraining,

Stämme auf einem Sägebock sägen.

Halten Sie das Produkt mit beiden Händen fest und führen Sie dieses während des Sägens vor dem Körper. Wenn die

durch das Holz Führungsschiene hindurch ist, führen Sie das Produkt rechts am Körper vorbei. Halten Sie den linken

Arm so gerade wie möglich. Achten Sie auf den herabfallenden Stamm. Stellen Sie sich so, dass der abgetrennte Stamm keine

Gefährdung darstellt. Achten Sie auf Ihre

Füße. Der abgetrennte Stamm könnte beim

Herabfallen Verletzungen verursachen.

Halten Sie das Gleichgewicht.

Q

Nach dem Gebrauch

1. Schalten Sie das Produkt aus, entnehmen

Sie den Akku-Pack und lassen Sie es gegebenenfalls abkühlen.

2. Überprüfen, reinigen und lagern Sie das

Produkt wie unten beschrieben.

Q

Reinigung und Pflege

WARNUNG!

Schalten Sie das Produkt aus, entnehmen Sie den Akku-Pack und lassen Sie das Produkt abkühlen, bevor Sie Inspektions-, Wartungs- oder

Reinigungsarbeiten durchführen!

Q o o o o o o o o o

Reinigung

Halten Sie das Produkt stets sauber, trocken und frei von Öl oder Schmierfetten. Entfernen

Sie Staub nach jedem Gebrauch und vor der

Lagerung.

Regelmäßige ordentliche Reinigung hilft einen sicheren Gebrauch sicherzustellen und verlängert die Lebensdauer des Produkts.

Überprüfen Sie das Produkt vor jedem

Gebrauch auf abgenutzte und defekte Teile.

Verwenden Sie es nicht, falls Sie defekte oder abgenutzte Teile feststellen.

Achten Sie darauf, dass keine Flüssigkeiten in das Innere des Produkts gelangen.

Reinigen Sie das Produkt mit einem trockenen

Tuch. Verwenden Sie für schwer zugängliche

Stellen eine Bürste.

Entfernen Sie insbesondere Schmutz und

Staub von den Lüftungsöffnungen mit einem

Tuch und Bürste.

Nehmen Sie die Antriebsabdeckung

Reinigen Sie die Führungsschiene

7 ab und reinigen Sie die umgebenden Bereiche.

und schenken Sie den Öldurchführungen und der Zahnung der Schiene besondere

Aufmerksamkeit.

Blasen Sie hartnäckigen Staub mit Druckluft

(max. 3 bar) ab.

HINWEIS u

Verwenden Sie keine chemischen, alkalischen, schmirgelnde oder andere aggressive

Reinigungs- oder Desinfektionsmittel, um das

Produkt zu reinigen, da diese die Oberflächen beschädigen können.

40 DE / AT / CH

Q

Wartung

Überprüfen Sie das Produkt und Zubehörteile

(z. B. Einsatzwerkzeuge) vor und nach jeder

Benutzung auf Verschleiß und Beschädigungen.

Tauschen Sie diese gegebenenfalls wie in dieser Bedienungsanleitung beschrieben gegen neue aus. Beachten Sie dabei die technischen

Anforderungen (siehe „Technische Daten“).

Führen Sie die in der nachfolgenden Tabelle aufgeführten Wartungsarbeiten regelmäßig durch.

Durch regelmäßige Wartung Ihres Produkts wird die Lebensdauer verlängert. Sie erreichen zudem optimale Schnittleistungen und vermeiden Unfälle.

Teil Aktion

Vor jedem

Gebrauch

Nach jedem

Gebrauch

Vorderer

Handschutz /

Kettenbremse 5

Antriebsrad 26

Prüfen, bei Bedarf ersetzen

Sägekette 5 prüfen, bei Bedarf nachschleifen oder ersetzen

Sägekette 5

P

P

P

P

Führungsschiene

4

Prüfen, reinigen und schmieren

Schmiersystem Prüfen und bei

Bedarf die Öldurchführungen reinigen

P

P

P

Sägekette schmieren o o o

Schmieren Sie die Sägekette nach der

Reinigung, nach 10-stündigem Einsatz oder mindestens einmal pro Woche, je nachdem was zuerst eintrifft.

Vor dem Schmieren muss die

Führungsschiene 4 , insbesondere die

Zahnung der Schiene, gründlich gereinigt werden (siehe „Reinigung“).

Schmieren Sie die einzelnen Kettenglieder mit

Hilfe einer Ölspritze mit Nadelspitze. Tragen

Sie einzelne Öltropfen auf die Gelenke und auf die Zahnspitzen der einzelnen

Kettenglieder auf.

Prüfung der Führungsschiene o o o

Prüfen Sie die Führungsschiene regelmäßig auf Verschleiß.

Entfernen Sie Grate und begradigen Sie die

Führungsflächen mit einer Flachfeile.

Reinigen Sie die Öldurchführungen (siehe

„Reinigung“).

Schärfen der Sägekette

Lassen Sie die Sägekette professionell schärfen oder schärfen Sie sie selbst mit einem Schärfeset, welches geeignet ist für Sägeketten empfohlen für

Ihr Produkt. Beachten Sie die Schärfeanweisungen, die dem Schärfeset beiliegen.

Q

Reparatur

Im Innern dieses Produkts befinden sich keine

Teile, die vom Benutzer repariert werden können.

Wenden Sie sich an eine qualifizierte Fachkraft, um das Produkt überprüfen und instand setzen zu lassen.

Q o o o o o o o o

Lagerung

Schalten Sie das Produkt aus und entnehmen

Sie den Akku-Pack .

Reinigen Sie das Produkt wie oben beschrieben.

Entleeren Sie den Öltank und entsorgen Sie das Öl gemäß lokalen Bestimmungen, sollte das Produkt für einen längeren Zeitraum nicht benutzt werden.

Bringen Sie stets den

Führungsschienenschutz an.

Lagern Sie das Produkt und dessen Zubehör an einem dunklen, trockenen, frostfreiem und gut belüftetem Ort.

Lagern Sie das Produkt stets an einem für

Kinder unzugänglichen Ort. Die optimale

Lagertemperatur liegt zwischen 10 ˚C und

30 ˚C.

Wir empfehlen das Produkt zur Lagerung in seiner Originalverpackung aufzubewahren oder es mit einem geeignetem Tuch gegen

Staub abzudecken

Kontrollieren Sie bei längerer Lagerung des

Akku-Packs regelmäßig dessen Ladezustand.

Das optimale Lagerungsklima ist kühl und trocken.

Q o o o o o

Transport

Schalten Sie das Produkt aus und entnehmen

Sie den Akku-Pack .

Bringen Sie, falls vorhanden,

Transportschutzvorrichtungen an.

Tragen Sie das Produkt immer an den Griffen.

Schützen Sie das Produkt gegen Schläge und starke Vibrationen, die insbesondere beim

Transport in Fahrzeuge auftreten.

Sichern Sie das Produkt gegen Verrutschen und Kippen.

DE / AT / CH 41

Q

Störung und Behebung

u

WARNUNG!

Führen Sie nur solche Arbeiten durch, die in dieser Bedienungsanleitung erklärt sind! Alle weiteren Inspektions-, Wartungs- und Reparaturarbeiten müssen von einer autorisierten Kundendienststelle oder einer

ähnlich qualifizierten Fachkraft durchgeführt werden!

Vermeintliche Fehlfunktionen, Störungen oder

Schäden sind häufig auf Ursachen zurückzuführen, die vom Benutzer selbst behoben werden können. Überprüfen Sie das Produkt deshalb vor dem Kontaktieren einer Fachkraft anhand der untenstehenden Tabelle. In den meisten Fällen lassen sich Störungen so schnell beheben.

Problem Mögliche

Ursache

Produkt startet nicht

Akku-Pack nicht ordnungsgemäß angebracht

Lösungsansatz

Ordnungsgemäß anbringen

Akku-Pack entladen Akku-Pack entnehmen aufladen

Produkt erreicht nicht die volle

Leistung

Unbefriedigendes

Ergebnis

Akku-Pack beschädigt

Anderer elektrischer

Defekt am Produkt

Akku-Pack-Kapazität zu niedrig

Lüftungsöffnungen blockiert

Von einer Fachkraft

überprüfen lassen

Von einer Fachkraft

überprüfen lassen

Akku-Pack entnehmen aufladen

Lüftungsöffnungen reinigen

Produkt stoppt plötzlich

Werkzeug ist abgenutzt

Gegen ein neues tauschen

Werkzeug nicht für die Aufgabe geeignet

Geeignetes

Werkzeug verwenden

Produkt überlastet Produkt vom

Werkstück entfernen und erneut einschalten

Akku-Pack entladen Akku-Pack entnehmen aufladen

Übermäßige

Vibration und Lärm

Akku-Pack zu heiß Akku-Pack entnehmen und abkühlen lassen

Werkzeug ist stumpf oder beschädigt

Gegen ein neues tauschen

Schrauben /

Muttern lose

Schrauben /

Muttern nachziehen

Q

Entsorgung

Die Verpackung besteht aus umweltfreundlichen

Materialien, die Sie über die örtlichen

Recyclingstellen entsorgen können.

Beachten Sie die Kennzeichnung der Verpackungsmaterialien bei der

Abfalltrennung, diese sind gekennzeichnet mit Abkürzungen (a) und Nummern (b) mit folgender Bedeutung: 1 - 7: Kunststoffe /

20 - 22: Papier und Pappe / 80 - 98:

Verbundstoffe

Das Produkt und Verpackungsmaterialien sind recycelbar, entsorgen Sie diese getrennt für eine bessere Abfallbehandlung.

Das Triman-Logo gilt nur für Frankreich.

Möglichkeiten zur Entsorgung des ausgedienten Produkts erfahren Sie bei

Ihrer Gemeinde- oder Stadtverwaltung.

Werfen Sie Ihr Produkt, wenn es ausgedient hat, im Interesse des

Umweltschutzes nicht in den Hausmüll, sondern führen Sie es einer fachgerechten

Entsorgung zu. Über Sammelstellen und deren Öffnungszeiten können Sie sich bei

Ihrer zuständigen Verwaltung informieren.

Defekte oder verbrauchte Batterien /

Akkus müssen gemäß Richtlinie

2006/66/EG und deren Änderungen recycelt werden. Geben Sie Batterien /

Akkus und / oder das Produkt über die angebotenen Sammeleinrichtungen zurück.

Umweltschäden durch falsche

Entsorgung der Batterien / Akkus!

Entnehmen Sie die Batterien / den Akku-

Pack aus dem Produkt vor der Entsorgung.

Batterien / Akkus dürfen nicht über den

Hausmüll entsorgt werden. Sie können giftige Schwermetalle enthalten und unterliegen der Sondermüllbehandlung.

Die chemischen Symbole der

Schwermetalle sind wie folgt:

Cd = Cadmium, Hg = Quecksilber,

Pb = Blei.

Geben Sie deshalb verbrauchte Batterien /

Akkus bei einer kommunalen Sammelstelle ab.

42 DE / AT / CH

Q

Service

u u

WARNUNG!

Lassen Sie Ihr Produkt von der Servicestelle oder einer Elektrofachkraft und nur mit

Original-Ersatzteilen reparieren. Damit wird sichergestellt, dass die Sicherheit des Produkts erhalten bleibt.

Lassen Sie den Austausch des Steckers oder der Netzleitung immer vom Hersteller des Produkts oder seinem Kundendienst ausführen. Damit wird sichergestellt, dass die

Sicherheit des Produkts erhalten bleibt.

Q

Garantie

Das Produkt wurde nach strengen

Qualitätsrichtlinien sorgfältig produziert und vor

Anlieferung gewissenhaft geprüft. Im Falle von

Mängeln dieses Produkts stehen Ihnen gegen den Verkäufer des Produkts gesetzliche Rechte zu. Diese gesetzlichen Rechte werden durch unsere im Folgenden dargestellte Garantie nicht eingeschränkt.

Sie erhalten auf dieses Produkt 3 Jahre Garantie ab Kaufdatum. Die Garantiefrist beginnt mit dem

Kaufdatum. Bitte bewahren Sie den Original-

Kassenbon gut auf. Diese Unterlage wird als

Nachweis für den Kauf benötigt.

Tritt innerhalb von 3 Jahren ab dem

Kaufdatum dieses Produkts ein Material- oder

Fabrikationsfehler auf, wird das Produkt von uns

– nach unserer Wahl – für Sie kostenlos repariert oder ersetzt. Diese Garantie verfällt, wenn das

Produkt beschädigt, nicht sachgemäß benutzt oder gewartet wurde.

Die Garantieleistung gilt für Material- oder

Fabrikationsfehler. Diese Garantie erstreckt sich nicht auf Produktteile, die normaler Abnutzung ausgesetzt sind (z. B. Batterien) und daher als

Verschleißteile angesehen werden können oder für Beschädigungen an zerbrechlichen Teilen, z. B.

Schalter, Akkus oder die aus Glas gefertigt sind.

Sie erhalten auf den Akku-Pack 1 Jahr Garantie ab

Kaufdatum.

Abwicklung im Garantiefall

Um eine schnelle Bearbeitung ihres Anliegens zu gewährleisten, folgen Sie bitte den folgenden

Hinweisen:

Bitte halten Sie für alle Anfragen den Kassenbon und die Artikelnummer (z. B. IAN 123456) als

Nachweis für den Kauf bereit. Die Artikelnummer entnehmen Sie bitte dem Typenschild, einer Gravur, auf dem Titelblatt ihrer Anleitung (unten links) oder als Aufkleber auf der Ruck- oder Unterseite.

Sollten Funktionsfehler oder sonstige Mangel auftreten kontaktieren Sie zunächst die nachfolgend benannte Serviceabteilung telefonisch oder per E-Mail.

Ein als defekt erfasstes Produkt können Sie dann unter Beifügung des Kaufbelegs (Kassenbon) und der Angabe, worin der Mangel besteht und wann er aufgetreten ist, für Sie portofrei an die Ihnen mitgeteilte Service-Anschrift übersenden.

Service Deutschland

Tel.: 0800 5435 111 (kostenfrei aus dem dt. Festnetz / Mobilfunknetz)

E-Mail: [email protected]

Service Österreich

Tel.: 0820 201 222 (0,15 EUR/Min.)

E-Mail: [email protected]

Service Schweiz

Tel.: 0842 665566 (0,08 CHF/Min.,

Mobilfunk max. 0,40 CHF/Min.)

E-Mail: [email protected]

IAN 292275

DE / AT / CH 43

Q

Original-

Konformitätserklärung

Wir, OWIM GmbH & Co. KG, Stiftsbergstraße 1,

DE-74167 Neckarsulm, DEUTSCHLAND, erklären in alleiniger Verantwortung, dass das Produkt:

Akku-Kettensäge 40 V HTA FKTSA 40-Li A1,

Modell-Nr.: HG03225-BS, Version: 11/2017, auf das sich diese Erklärung bezieht, mit den

Normen / normativen Dokumenten der

2006/42/EG, 2000/14/EG, 2014/30/EU,

2011/65/EU übereinstimmt.

Angewandte harmonisierte Normen:

EN 60745-1/A11:2010

EN 60745-2-13:2009/A1:2010

EN 55014-1:2006/A2:2011

EN 55014-2:2015

EN 61000-3-2:2014

EN 61000-3-3:2013

EN 60335-1:2012/A11:2014

EN 60335-2-29:2004/A2:2010

EN 62233:2008

EN 50581:2012

Zusätzlich wird entsprechend der

Geräuschemissionsrichtlinie 2000/14/EG bestätigt:

Schallleistungspegel garantiert: 100 dB(A) gemessen: 96,5 dB(A)

Angewendetes Konformitätsbewertungsverfahren entsprechend Anhang V, 2000/14/EG

Gemeldete Stelle:

Intertek Deutschland GmbH (NB 905)

Baumusterbescheinigungs-Nr.: 17SHW1730-01

Seriennummer: IAN 292275

Die Konformitätserklärung finden Sie auch unter: www.owim.com.

Der oben beschriebene Gegenstand der Erklärung erfüllt die Vorschriften der Richtlinie 2011/65/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom

8. Juni 2011 zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und

Elektronikgeräten.

Tobias König

Bereichsleiter / Dokumentenverantwortlicher

OWIM GmbH & Co. KG, Stiftsbergstraße 1,

DE- 74167 Neckarsulm, GERMANY

Neckarsulm, 14.08.2017

44 DE / AT / CH

advertisement

Was this manual useful for you? Yes No
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the workof artificial intelligence, which forms the content of this project

Related manuals

Download PDF

advertisement