V-ZUG 488, 971 Typ GK46TIU Installationsanleitung

Hinzufügen zu Meine Handbücher
4 Seiten

Werbung

V-ZUG 488, 971 Typ GK46TIU Installationsanleitung | Manualzz

Installationsanleitung

Glaskeramik-Kochfeld Induktion

Mit Übermass-Einbaurahmen

J488.140-2

14.5.09 FUW

Die Installation darf nur durch fachkundiges Personal ausgeführt werden. Alle Arbeitsschritte müssen der Reihe nach vollständig ausgeführt und kontrolliert werden.

Gültigkeitsbereich

Diese Installationsanleitung gilt für die Modelle: 488 (GK46TIU), 489 (GK46TIVU), 002 (GK46TIASU)

Allgemeine Hinweise

Beim Einbau in brennbares Material sind die Richtlinien und Normen für Niederspannungsinstallationen und Brandschutz zwingend einzuhalten.

Typenschild

Das Typenschild befindet sich neben dem Anschlussschild.

A Das beigepackte zweite Typenschild zugänglich hinter der Front des unten liegenden

Einbaumöbels aufkleben.

Anschlussschild

Typenschild

Zubehör Mitgeliefertes Installationszubehör

Bezeichnung

Lüftungs-Schutzblech-Bausatz

Für Nischenbreite 550–600 mm

Für Nischenbreite 825–900 mm

Art.-Nr.

H6.2122

H6.2123

Bezeichnung

Spannlaschenset

Art.-Nr.

H6.1548

Elektrische Anschlüsse

Elektrische Anschlüsse sind durch fachkundiges Personal nach den Richtlinien und Normen für Niederspannungsinstallationen und nach den Bestimmungen der örtlichen Elektrizitätswerke auszuführen.

Ein steckerfertiges Gerät darf nur an eine vorschriftsmässig installierte Schutzkontaktsteckdose angeschlossen werden. In der

Hausinstallation ist eine allpolige Netz-Trennvorrichtung mit 3 mm Kontaktöffnung vorzusehen. Schalter, Steckvorrichtungen,

LS-Automaten und Schmelzsicherungen, die nach der Geräteinstallation frei zugänglich sind und alle Polleiter schalten, gelten als zulässige Trenner. Eine einwandfreie Erdung und getrennt verlegte Neutral- und Schutzleiter sorgen für einen sicheren und störungsfreien Betrieb. Nach dem Einbau dürfen spannungsführende Teile und betriebsisolierte Leitungen nicht berührbar sein. Alte Installationen überprüfen.

A

A

Angaben über erforderliche Netzspannung, Stromart und Absicherung sind dem Typenschild zu entnehmen.

Das Gerät ist mit einem Anschlusskabel ausgerüstet, welches an eine bauseitige Abzweigdose anzuschliessen ist.

A Bei untergebautem Backofen ist es empfehlenswert, die Abzweigdose hinter dem Sockel zu platzieren. Die Kabelzuleitung kann

über einen zu erstellenden Ausschnitt in der Rückwand erfolgen.

Bride Installationsrohr Abzweigdose

400 V 2N~

PE/ gelb/grün

N blau

L1 braun

L2 schwarz

600/550

900

Fehlermeldung U400

Falschanschluss:

Auf die Anschlussklemme für Neutralleiter wurde ein Polleiter angeschlossen.

Gerät schnell vom Netz trennen!

1

Installationsanleitung

Glaskeramik-Kochfeld Induktion

Mit Übermass-Einbaurahmen

J488.140-2

14.5.09 FUW

Installation

Hinweise

Die Arbeitsplatte muss plan sein, damit die erforderliche Abdichtung gegen eindringende Flüssigkeiten gewährleistet ist.

Um eine gute Belüftung zu gewährleisten, muss unter dem Gerät ein mindestens 2 cm hoher Raum sichergestellt sein.

Bei Arbeitsplattendicke

30 mm kann ein Backofen mit Höhe 762 mm direkt untergebaut werden, Ausnahme: M-SL[P].

Der Unterbau eines Backofens in Kurzbauform 55-600, 60-600, 55-381 oder 60-381 ist möglich bei Verwendung eines

Lüftungsgitter-Bausatzes (Backofenzubehör).

Einbau

Das Plattenbild des einzubauenden Kochfeldes kann vom abgebildeten Kochfeld abweichen!

GK46TIU GK46TIVU, GK46TIASU

545

600

545

790

560 ±1

1

490 ± min. 50

750 ±1 Bei symmetrischem Einbau kein Ausschneiden der

Seitenwände erforderlich.

max. R10 anstreben max. R10 anstreben

600

600

600/550

900

600/550

900

1. Ausschnitt präzis erstellen.

2. Gerät sorgfältig in Ausschnitt legen und gegen Arbeitsplatte gut aufliegend andrücken.

Mit untergebauter Schublade oder Möbel bezüglich Kühlluftzufuhr

Um eine gute Belüftung zu gewährleisten, muss unter dem Gerät ein mindestens 2 cm hoher Raum sichergestellt sein.

min. 25 cm²

Luftspalt über die ganze Möbelelementbreite

= = max. 75

Erforderlicher Raum für die Belüftung unterhalb der Arbeitsplatte

= min. 245

= min. 245

Schublade Mitte Ventilator min. 15 600/550

Mit Schutzblech unterhalb des Ventilators

Bei Bedarf kann ein Schutzblech (siehe «Zubehör») oberhalb der Schublade eingebaut werden.

min. 25 cm²

Luftspalt über die ganze Möbelelementbreite

=

15

Mitte Winkel

=

Achtung:

Netzkabel nicht im Bereich des

Schutzbleches deponieren

Schublade Mitte Ventilator

2

Installationsanleitung

Glaskeramik-Kochfeld Induktion

Mit Übermass-Einbaurahmen

Backofen

Bauformen: 55-762, 60-762 (ohne M-SLP)

J488.140-2

14.5.09 FUW

=

B

= =

B

= min. 15

Ausschnitt in der Rückwand, sofern erforderlich

A

A

A

=

A

600/550

~230

=

Backofen mit Verwendung eines Lüftungsgitters (Backofenzubehör)

Bauformen: 55-600, 60-600 (Kurzbackofen, ohne Schublade)

55-381, 60-381

B

Y

Detail Y min. 15

A

A

A Mögliche elektrische Netzanschlüsse

B Ausschnitt gemäss Angaben unter «Hinweise»

A

=

A

600/550

~230

=

Lüftungsgitter (siehe «Zubehör»)

Ausschnitt in der Rückwand, sofern erforderlich

C Gerätehöhe:

D Nischenhöhe:

Nischenhöhe:

60,0 cm; 38,1 cm

SMS 5/6 63,5 cm

– 41,6 cm

3

Installationsanleitung

Glaskeramik-Kochfeld Induktion

Mit Übermass-Einbaurahmen

J488.140-2

14.5.09 FUW

Diese Geräte mit Übermassrahmen sind auch verwendbar als Ersatz für Kochplattenmulden sowie zum Einbau in Chromnickelstahl-

Komplettabdeckungen. Im letzten Fall wird der Kochplattenmuldenteil aus der Chromnickelstahl-Abdeckung herausgeschnitten und durch ein Gerät ersetzt (Arbeitsplattendicke min. 30 mm). Im Gegensatz zum Normaleinbau ohne Befestigungssystem wird das Gerät mit Spannlaschen von unten fixiert.

Variabilitätsbereiche der Spezial-Ausschnittmasse

GK46TIU

=

750–775

=

GK46TIVU, GK46TIASU

750–775

= max. R10 anstreben = max. R10 anstreben

490–530

600

490–530

600

6 Spannlaschen

Versteifungen der Ausschnitte bei einer

Chromnickelstahl-Komplettabdeckung

6 Spannlaschen

Anordnung der

Spannlaschen

Blech der Chromnickelstahl-Abdeckung

E D

Versteifungslatten:

~25 × 25 mm

Achtung Glasbruch:

Verschraubung nicht überdehnen

Die Installationshinweise hinsichtlich elektrischer und sicherheitstechnischer Belange haben auch für diesen Einbau volle Gültigkeit.

1. Ausschnitt in Arbeitsplatte (falls nicht schon vorhanden) möglichst massgenau und rechtwinklig erstellen. Minimale Ausschnittmasse anstreben.

2. Mittels beigepackten Spannlaschen D und Schrauben E Gerät im Ausschnitt festspannen. Falls nötig Lattenverstärkungen einbauen und damit Abdeckung plan richten.

4

Werbung

Verwandte Handbücher

Herunterladen PDF

Werbung