wimondo Hotspot-L5, L5HA Premium Schnellstartanleitung

Hinzufügen zu Meine Handbücher
21 Seiten

Werbung

wimondo Hotspot-L5, L5HA Premium Schnellstartanleitung | Manualzz

wimondo.com

L5HA Premium

(Hotspot-L5)

Wireless Hotspot Appliance

Schnellstartanleitung

1

Inhaltsverzeichnis

1. Packungsinhalt.................................................................................................3

2. Verbindung DSL-Modem & Hotspot-L5(L5HA)..................................................4

2.1) Kabelverbindung.......................................................................................4

2.2) Statusanzeigen.........................................................................................5

2.3) Wandmontagemöglichkeit........................................................................5

3. Erste Schritte...................................................................................................6

3.1) Kabelverbindung.......................................................................................6

3.2) Wireless-Verbindung.................................................................................6

3.3) Einstellen der IP-Adresse für Kabel- und kabellose Verbindung................6

3.4) Konfiguration des Wireless Routers..........................................................7

4. Basiskonfiguration des Hotspot-L5..................................................................8

4.1) Internet Setup/WAN (Internet-Einrichtung)...............................................8

4.2) Namen......................................................................................................9

4.3) Netzwerk Setup (LAN/WLAN)....................................................................9

4.4) DHCP-Server Setup(LAN/WLAN).............................................................10

4.5) Zeit-Einstellungen...................................................................................10

4.6) DDNS-Einstellung...................................................................................10

5. WLAN-Konfiguration des Hotspot-L5..............................................................12

5.1) Wireless Network/WLAN (WLAN-Einrichtung).........................................12

5.2) Wireless Distribution System (WDS).......................................................13

Anhang A: Garantieinformationen.....................................................................14

Anhang B: Zulassungsinformationen.................................................................16

Anhang C: Hersteller-Kontaktinformationen......................................................21

2

1. Packungsinhalt

L5HA Premium

Wireless Hotspot Appliance 1x

Netzteil 1x

RJ45-Kabel 1x

Schnellstartanleitung 1x

2. Verbindung DSL-Modem & Hotspot-L5(L5HA)

2.1) Kabelverbindung

3

4

2.2) Statusanzeigen

PWR (Stromversorgung)

Aus

Ein

AIR (Wireless-Netzwerk)

Aus

Kein Strom

System bereit

Kein Strom

Ein Wireless-System bereit

Blinkend Daten werden gesendet oder empfangen (kabellos)

WAN (Wide Area Network)

Aus

Ein

Strom oder keine physische Verbindung

Hat physische Verbindung zu einem Ethernet-Netzwerk

Blinkend Daten werden gesendet oder empfangen (über Ethernet-Kabel)

LAN 1-4 (Local Area Network)

Aus

Ein

Kein Strom oder keine physische Verbindung

Hat physische Verbindung zu einem Ethernet-Netzwerk

Blinkend Daten werden gesendet oder empfangen (über Ethernet-Kabel)

2.3) Wandmontagemöglichkeit

So wie der Hotspot-L5 geliefert wird, ist er geeignet, auf einer ebenen Oberfläche aufgestellt zu werden. Das Gerät ist außerdem zur Wandmontage vorbereitet, um es an der

Wand oder der Decke anbringen zu können. Führen Sie die drei Schritte aus, um den Hotspot-L5 an einer Wand zu befestigen:

1. Suchen Sie die beiden Löcher für die Befestigungshaken an der Unterseite.

2. Markieren Sie die beiden oberen Löcher an einer glatten Oberfläche.

3. Schrauben Sie zwei Schrauben in die Wand, bis nur noch ca. 5mm herausschauen.

4. Haken Sie die Schrauben an den Befestigungslöchern des Hotspot-L5 ein.

5

3. Erste Schritte

Der Hotspot-L5 kann an verschiedene Arbeitsszenarien angepasst werden. Die

Standardeinstellungen müssen eventuell auf Ihre individuellen Bedürfnisse eingestellt werden. Überprüfen Sie deshalb die Grundeinstellungen, bevor Sie den Hotspot-L5 benutzen, um sich zu vergewissern, dass diese in Ihrer Umgebung arbeiten.

Hinweis: Bei der ersten Konfiguration wird eine Kabelverbindung empfohlen, um mögliche

Einstellungsprobleme aufgrund von Unsicherheiten bei der Wireless-Einstellung zu vermeiden.

3.1) Kabelverbindung

Dem Hotspot-L5 ist ein Ethernet-Kabel beigelegt. Da der Hotspot-L5 eine automatische

Crossover-Funktion besitzt, können Sie entweder ein gekreuztes oder ein gerade durchgeführtes Kabel für die Kabelverbindung verwenden.

Stecken Sie ein Ende des Kabels in einen der 4 LAN-Ports an der Rückseite des

Hotspot-L5 und das andere Ende in den Ethernet-Port an Ihrem PC.

3.2) Wireless-Verbindung

Um eine Wireless-Verbindung aufzubauen, benötigen Sie eine IEEE 802.11b/g kompatible WLAN-Karte. Beziehen Sie sich zum Verbinden mit dem kabellosen Adapter auf das Benutzerhandbuch. Die Standard-SSID des Hotspot-L5 ist 'hotspot'

(Kleinschreibung), die Verschlüsselung ist ausgeschaltet und eine offene

Systemauthentifizierung wird verwendet.

3.3) Einstellen der IP-Adresse für Kabel- und kabellose Verbindung

Um Zugriff auf den Hotspot-L5 zu erhalten, müssen Sie die korrekten TCP/IP-

Einstellungen an Ihren verkabelten und kabellosen Geräten haben. Setzen Sie die IP-

Adressen Ihrer Geräte in das gleiche Subnetz, in dem sich auch der Hotspot-L5 befindet.

IP-Adresse automatisch beziehen

Hotspot-L5 enthält einen DHCP- Server, deshalb können

Sie Ihren PC so einstellen, dass er die IP-Adresse automatisch vom Hotspot-L5 bezieht.

Hinweis: Bevor Sie den PC neu starten, schalten Sie den

Hotspot-L5 ein und vergewissern sich, dass dieser auch bereit ist.

Manuelle IP-Adresseinstellung

Wenn Sie Ihre IP-Adresse manuell einstellen möchten, sollten die folgenden Standardeinstellungen des

Hotspot-L5 bekannt sein:

IP-Adresse 192.168.1.1

Subnetz-Maske 255.255.255.0

Wenn Sie Ihre IP-Adresse manuell einstellen, muss die

Adresse des PC und die des Wireless Router im gleichen

Subnetz sein:

IP-Adresse 192.168.1.xxx (xxx kann eine beliebige

Zahl zwischen 2 und 254 sein, diese Adresse wird von

6

• keinen anderen Gerät benutzt.)

Subnetz-Maske 255.255.255.0 (die gleiche wie der Hotspot-L5)

Gateway 192.168.1.1 (dies ist der Hotspot-L5)

DNS: 192.168.1.1 (Hotspot-L5), oder die eines anderen DNS-Servers in Ihrem

Netzwerk.

3.4) Konfiguration des Wireless Routers

Um auf das integrierte webbasierte Dienstprogramm des Hotspot-L5 zuzugreifen, starten Sie Internet Explorer oder Mozilla Firefox, und geben Sie in der Adresszeile folgende Adresse ein: https://hotspot.hotspot.wlan/l5ha/ oder https://192.168.1.1/l5ha/

Drücken Sie anschließend die Eingabetaste.

Geben Sie in Ihrem Web-Browser die folgende Adresse ein: https://hotspot.hotspot.wlan/l5ha/ oder https://192.168.1.1/l5ha/

Standardeinstellung

Benutzername: admin

Passwort: admin

Das Fenster zur Eingabe des Passworts wird angezeigt. (Unter anderen

Betriebssystemen als Windows XP wird ein ähnliches Fenster angezeigt.) Wenn Sie das webbasierte Dienstprogramm zum ersten Mal öffnen, verwenden Sie den

Standardbenutzernamen admin und das Standardpasswort admin. (Über den

Menüpunkt 'System->Stammdaten' können Sie später ein neues Passwort festlegen.)

Klicken Sie auf die Schaltfläche OK, um fortzufahren.

Nach dem Anmelden können Sie die integrierte Homepage des

Hotspot-L5 sehen. Diese zeigt die

Verknüpfungen zur Konfiguration der Haupteinstellungen des

Hotspot-L5.

7

4. Basiskonfiguration des Hotspot-L5

Der Hotspot-L5 unterstützt drei Arten des Internetzugangs: 'DHCP', 'PPPoE(DSL)' und

'Statische WAN-IP'. Zur Konfiguration des Internetzugangs wählen Sie den Menüpunkt

'Netzwerk->Setup::Basiseinstellungen'.

4.1) Internet Setup/WAN (Internet-Einrichtung)

Im Abschnitt Internet Setup/WAN (Internet-Einrichtung) wird der Hotspot-L5 für Ihre

Internetverbindung konfiguriert. Die meisten Informationen hierzu erhalten Sie von

Ihrem ISP.

Internet-Zugangstyp

Wählen Sie den von Ihrem ISP bereitgestellten Internet-Verbindungstyp aus.

DHCP

Standardmäßig ist der Internetverbindungstyp DHCP (Automatische Konfiguration-

DHCP) für den Hotspot-L5 ausgewählt. Behalten Sie diese Einstellung bei, wenn

DHCP von Ihrem ISP unterstützt wird, oder wenn Sie über eine dynamische IP-

Adresse mit dem Internet bzw. mit einem DHCP-fähigen Router im LAN verbunden sind.

Statische IP (Statische IP-Adresse)

Wenn Sie für die Internetverbindung des Hotspot-L5 eine permanente IP-Adresse verwenden (z.B. beim Anschluss an einen Router im LAN), wählen Sie die Option

Statische IP (Statische IP-Adresse) aus.

8

IP (Internet-IP-Adresse): Hierbei handelt es sich um die IP-Adresse des

Hotspot-L5, vom Standpunkt der Internetbenutzer aus gesehen. Sie erhalten die hier anzugebende IP-Adresse von Ihrem ISP.

Subnetzmaske : Hierbei handelt es sich um die Subnetzmaske des

Hotspot-L5. Sie erhalten die Subnetzmaske von Ihrem ISP.

Gateway-IP : Sie erhalten die Gateway-Adresse von Ihrem ISP. Bei dieser

Adresse handelt es sich um die IP-Adresse des ISP-Servers/Routers.

DNS-IP-1 (..3): Sie erhalten von Ihrem ISP mindestens eine Server-IP-Adresse für das DNS (Domain Name System).

PPPoE (DSL-Modem)

Einige ISPs mit DSL-Option verwenden PPPoE (Point-to-

Point Protocol over Ethernet) zur Herstellung von Internetverbindungen. Wenn die

Verbindung mit dem Internet

über eine DSL-Leitung bzw. über ein DSL-Modem hergestellt wird, klären Sie mit dem ISP, ob PPPoE verwendet wird. Falls ja, wählen Sie die Option PPPoE aus.

User Name (Benutzername) und Password (Passwort) : Geben Sie den

Benutzernamen und das Passwort ein, den/das Sie von Ihrem ISP erhalten haben.

Connect on Demand: Max Idle Time (Bei Bedarf verbinden: Max.

Leerlaufzeit): Sie können den Router so konfigurieren, dass die

Internetverbindung nach einem bestimmten Zeitraum getrennt wird (maximale

Leerlaufzeit). Wenn Ihre Internetverbindung wegen Leerlaufs getrennt wurde, kann der Router mit Hilfe der Option Connect on Demand (Bei Bedarf verbinden)

Ihre Verbindung automatisch wiederherstellen, sobald Sie erneut auf das

Internet zugreifen. Klicken Sie auf die entsprechende Optionsschaltfläche, um die Option Connect on Demand (Bei Bedarf verbinden) zu aktivieren. Geben Sie in das Feld Max Idle Time (Max. Leerlaufzeit) die Anzahl der Minuten ein, nach deren Ablauf die Internetverbindung getrennt werden soll.

Keep Alive: Redial Period (Verbindung aufrechterhalten:

Wahlwiederholung) : Wenn Sie diese Option auswählen, überprüft der Router regelmäßig Ihre Internetverbindung. Wenn die Verbindung getrennt wird, stellt der Router Ihre Verbindung automatisch wieder her. Aktivieren Sie zur

Verwendung dieser Option die Optionsschaltfläche Keep Alive (Verbindung aufrechterhalten). Im Feld Redial Period (Wahlwiederholung) legen Sie fest, wie oft der Router Ihre Internetverbindung überprüfen soll. Standardmäßig erfolgt die Wahlwiederholung nach 30 Sekunden.

Klicken Sie nach der Fertigstellung auf die Schaltfläche 'Übernehmen' (Einstellungen speichern) um die veränderten Einstellungen zu übernehmen.

4.2) Namen

Hostname :

In dieses Feld können Sie einen Namen für den Hotspot-L5 eingeben. Der angegebene Name ist gleichzeitig der Name des drahtlosen Netzes (SSID).

4.3) Netzwerk Setup (LAN/WLAN)

IP/Subnetzmaske (IP-Adresse/Subnetzmaske des Hotspot-L5):

Hierbei handelt es sich sowohl um die IP-Adresse als auch die Subnetzmaske des

Hotspot-L5, vom Standpunkt des Netzwerks (LAN und WLAN) aus gesehen.

9

4.4) DHCP-Server Setup(LAN/WLAN)

Mit diesen Einstellungen können Sie die Serverfunktion DHCP (Dynamic Host

Configuration Protocol) des Hotspot-L5 konfigurieren. Der Hotspot-L5 kann als DHCP-

Server für Ihr Netzwerk verwendet werden. Ein DHCP-Server weist jedem Computer im

Netzwerk automatisch eine IP-Adresse zu. Wenn Sie die DHCP-Serveroption des

Routers aktivieren, müssen Sie all Ihre Netzwerk-PCs für den Anschluss an einen

DHCP-Server (den Router) konfigurieren und sicherstellen, dass sich in Ihrem Netzwerk kein weiterer DHCP-Server befindet.

DHCP-Server :

Die DHCP-Option ist standardmäßig aktiviert. Wenn in Ihrem Netzwerk bereits ein

DHCP-Server vorhanden ist oder kein DHCP-Server eingerichtet werden soll, aktivieren Sie die Optionsschaltfläche Inaktiv (Deaktivieren) (es sind keine weiteren

DHCP-Funktionen verfügbar).

Start-IP (Start-IP-Adresse):

Geben Sie einen Wert ein, mit dem der DHCP-Server beim Zuweisen von IP-

Adressen beginnen soll. Da die Standard-IP-Adresse des Routers 192.168.1.1 ist, muss die Start-IP-Adresse 192.168.1.2 oder höher lauten; sie darf 192.168.1.253 jedoch nicht überschreiten. Die standardmäßige Start- IP-Adresse lautet

192.168.1.100.

Max-Clients (Maximale Anzahl der DHCP-Benutzer):

Geben Sie die maximale Anzahl der PCs ein, denen der DHCP-Server IP-Adressen zuweisen soll. Diese Zahl darf nicht größer als 253 sein. Die Standardeinstellung lautet 50.

Client Lease Time (Client-Leasedauer):

Bei der Client-Leasedauer handelt es sich um den Zeitraum, über den ein

Netzwerkbenutzer mithilfe seiner aktuellen dynamischen IP-Adresse eine

Verbindung mit dem Router herstellen darf. Geben Sie den Zeitraum in Minuten ein,

über den dem Benutzer diese dynamische IP-Adresse gewährt wird. Nach Ablauf dieses Zeitraums wird dem Benutzer automatisch eine neue dynamische IP-Adresse zugewiesen. Der Standardwert beträgt 0 Minuten, was einen Tag bedeutet.

4.5) Zeit-Einstellungen

Zeitzone :

Mit diesem Pulldown-Menü können Sie die Zeitzone, in der sich Ihr Netzwerk befindet, ändern.

Automatischer Ableich mit NTP :

Mit diesem Pulldown-Menü können sie festlegen, zu welchen Zeitintervallen der

Hotspot-L5 eine Aktualisierung mit einem NTP-Zeitserver im Internet durchführen soll.

4.6) DDNS-Einstellung

Der Hotspot-L5 verfügt über die

Funktion DDNS (Dynamic

Domain Name System). Mit

DDNS können Sie einer dynamischen Internet-IP-Adresse einen festen Host- und

Domänennamen zuweisen.

Bevor Sie diese Funktion verwenden können, müssen Sie sich bei einem DDNS-

Dienstanbieter wie z.B. unter www.dyndns.org

für den DDNS-Dienst anmelden. Zur

10

Konfiguration der DDNS-Einstellungen wählen Sie den Menüpunkt 'Netzwerk-

>Setup::DDNS'.

DDNS-Service (DDNS-Dienst) :

Geben Sie in diesem Pulldown-Menü den DDNS-Dienst ein, bei dem Sie Mitglied sind. Zur Verfügung stehen folgende DDNS-Dienste: Disable, changeip, dyndns.org, eurodyndns, ovh, noip, ods, regfish, TZO, zoneedit.

Benutzername :

Geben Sie den Benutzernamen für Ihr DDNS-Konto ein.

Passwort :

Geben Sie das Passwort für Ihr DDNS-Konto ein.

Hostname :

Hierbei handelt es sich um die vom DDNS-Dienst zugewiesene DDNS-URL.

Ändern Sie die Einstellungen wie hier beschrieben, und klicken Sie auf die Schaltfläche

'Übernehmen' (Einstellungen speichern), um Ihre Änderungen anzuwenden, oder auf die Schaltfläche 'Abbrechen' (Änderungen verwerfen), um Ihre Änderungen zu verwerfen.

11

5. WLAN-Konfiguration des Hotspot-L5

Zur Konfiguration des WLAN wählen Sie den Menüpunkt 'Netzwerk->WLAN'. Hier werden die grundlegenden Einstellungen für den Wireless-Netzwerkbetrieb festgelegt.

5.1) Wireless Network/WLAN (WLAN-Einrichtung)

Im Abschnitt Wireless Network/WLAN (WLAN-Einrichtung) wird der Hotspot-L5 für den

Wireless-Betrieb konfiguriert.

Wireless Network:

Die Wireless-Option ist standardmäßig aktiviert. Wenn in Ihrem Netzwerk keine

Wireless-Funktionen eingerichtet werden sollen, aktivieren Sie die

Optionsschaltfläche Deaktivieren (es sind keine weiteren Wireless-Funktionen verfügbar).

Wireless Network Name (SSID) (Wireless-Netzwerkname (SSID))

Bei der SSID handelt es sich um den Netzwerknamen, der von allen Geräten im drahtlosen Netzwerk verwendet wird. Die SSID muss für alle Geräte im Wireless-

Netzwerk identisch sein. Hotspot-L5 verwendet den unter 'Setup->Netzwerk-

>Namen' angegebenen Hostnamen als Namen für das drahtlose Netzwerk (SSID).

Sie können die Standard-SSID (denStandard-Hostnamen) hotspot in einen eindeutigen Namen ändern.

Wireless Channel (Wireless-Kanal)

Wählen Sie aus der Liste den Ihren Netzwerkeinstellungen entsprechenden Kanal aus. Eine korrekte Funktion Ihres Wireless-Netzwerks ist nur gewährleistet, wenn die Übertragung für alle Geräte über denselben Kanal erfolgt. Verfügbar sind die

Kanäle 1-13.

Sendeleistung (TX-Power) (Sendeleistung)

Die maximale Ausgangs-Sendeleistung des Hotspot-L5. Verfügbar sind Werte von

1dBm(1.3 mW) – 19dBm(79 mW). Standard ist 17dBm(50 mW). Bitte beachten Sie die regulatorischen Bestimmungen im Einsatzland.

Wireless SSID-Broadcast (Wireless-SSID-Übertragung) :

Wenn Wireless-Clients im lokalen Netzwerk nach einer Verbindung zu Wireless-

12

Netzwerken suchen, erkennen sie die Übertragung der SSID über den Hotspot-L5.

Zur Übertragung der SSID des Hotspot-L5 behalten Sie die Standardeinstellung

Aktiviert (Aktivieren) bei. Wenn Sie die SSID des Hotspot-L5 nicht übertragen möchten, wählen Sie Deaktiviert (Deaktivieren) aus.

AP-Isolation:

Es besteht die Möglichkeit, die Nutzer des WLAN voneinader zu isolieren (Aktiviert) bzw. den Datenaustausch zwischen den Nutzern des WLAN zuzulassen

(Deaktiviert).

5.2) Wireless Distribution System (WDS)

Es ist möglich die Reichweite der auf Hotspot-L5-Basis erstellten Funknetzwerke kostengünstig und gesetzeskonform drahtlos zu erweitern bzw. hiermit

Richtfunkanbindungen über mehrere km zu verwirklichen.

WDS-Modus:

Die Verwendung der Option 'Mit folgenden WDS-Geräten verbinden' erlaubt es den unter 'Remote-MAC-1..5' durch ihre MAC-Adresse angegebenen Routern sich mit dem Hotspot-L5 in einem WDS-Verbund zu verbinden. Bei Verwendung der Option

'Mit allen WDS-Geräten verbinden' können sich beliebige andere Router mit dem

Hotspot-L5 in einem WDS-Verbund verbinden.

Weitergehende Informationen zum Thema WDS finden Sie auf unserer Homepage unter der URL: http://www.wimondo.com/static/ger/info_setup-wds

Ändern Sie die Einstellungen wie hier beschrieben, und klicken Sie auf die Schaltfläche

'Übernehmen' (Einstellungen speichern), um Ihre Änderungen anzuwenden, oder auf die Schaltfläche 'Abbrechen' (Änderungen verwerfen), um Ihre Änderungen zu verwerfen.

13

Anhang A: Garantieinformationen

Die Thomas Lehner GmbH (im folgenden TL) sichert Ihnen für einen Zeitraum von drei

Jahren (die Gewährleistungsfrist) zu, dass dieses TL-Produkt bei normaler Verwendung keine Material- oder Verarbeitungsfehler aufweist. Im Rahmen dieser Gewährleistung beschränken sich Ihre Rechtsmittel und der Haftungsumfang von TL wie folgt: TL kann nach eigener Wahl das Produkt reparieren oder austauschen oder Ihnen den Kaufpreis abzüglich etwaiger Nachlässe zurückerstatten. Diese eingeschränkte Gewährleistung gilt nur für den ursprünglichen Käufer.

Sollte sich das Produkt während der Gewährleistungsfrist als fehlerhaft erweisen, wenden Sie sich an den technischen Support von TL. WENN SIE SICH AN DEN

TECHNISCHEN SUPPORT WENDEN, SOLLTEN SIE IHREN KAUFBELEG ZUR HAND HABEN.

Wenn Sie gebeten werden, das Produkt einzuschicken, geben Sie die ID-Nummer gut sichtbar auf der Verpackung an, und legen Sie eine Kopie des Originalkaufbelegs oder einen vergleichbaren Beleg bei. RÜCKSENDEANFRAGEN KÖNNEN NICHT OHNE DEN

KAUF- ODER EINEN VERGLEICHBAREN BELEG BEARBEITET WERDEN. Der Versand fehlerhafter Produkte an TL erfolgt auf Ihre Verantwortung. TL kommt nur für

Versandkosten von TL zu Ihrem Standort per DHL-Postpaket auf dem Landweg auf. Bei

Kunden außerhalb der EU sind sämtliche Versand- und Abfertigungskosten durch die

Kunden selbst zu tragen.

ALLE GEWÄHRLEISTUNGEN UND BEDINGUNGEN STILLSCHWEIGENDER ART

HINSICHTLICH DER MARKTÜBLICHEN QUALITÄT ODER DER EIGNUNG FÜR EINEN

BESTIMMTEN ZWECK SIND AUF DIE DAUER DER GEWÄHRLEISTUNGSFRIST

BESCHRÄNKT. JEGLICHE WEITEREN BEDINGUNGEN, ZUSICHERUNGEN UND

GEWÄHRLEISTUNGEN SOWOHL AUSDRÜCKLICHER ALS AUCH STILLSCHWEIGENDER

ART, EINSCHLIESSLICH JEGLICHER STILLSCHWEIGENDER GEWÄHRLEISTUNG DER

NICHTVERLETZUNG, WERDEN AUSGESCHLOSSEN. Einige Gerichtsbarkeiten gestatten keine Beschränkungen hinsichtlich der Gültigkeitsdauer einer stillschweigenden

Gewährleistung; die oben genannte Beschränkung findet daher unter Umständen auf

Sie keine Anwendung. Die vorliegende Gewährleistung sichert Ihnen bestimmte gesetzlich verankerte Rechte zu. Darüber hinaus stehen Ihnen je nach Gerichtsbarkeit unter Umständen weitere Rechte zu.

Diese Gewährleistung gilt nicht, wenn das Produkt (a) von einer anderen Partei als TL verändert wurde, (b) Gerätesiegel gebrochen wurden, (c) nicht gemäß den von TL bereitgestellten Anweisungen installiert, betrieben, repariert oder gewartet wurde oder (d) unüblichen physischen oder elektrischen Belastungen, Missbrauch,

Nachlässigkeit oder Unfällen ausgesetzt wurde. Darüber hinaus kann TL angesichts der ständigen Weiterentwicklung neuer Methoden zum unerlaubten Zugriff und Angriff auf

Netzwerke nicht gewährleisten, dass das Produkt keinerlei Schwachstellen für unerlaubte Zugriffe oder Angriffe bietet.

SOWEIT NICHT GESETZLICH UNTERSAGT, SCHLIESST TL JEGLICHE HAFTUNG FÜR

VERLOREN GEGANGENE DATEN, ENTGANGENE EINNAHMEN, ENTGANGENE GEWINNE

ODER SONSTIGE SCHÄDEN BESONDERER, INDIREKTER, MITTELBARER, ZUFÄLLIGER

ODER BESTRAFENDER ART AUS, DIE SICH AUS DER VERWENDUNG BZW. DER

NICHTVERWENDBARKEIT DES PRODUKTS (AUCH DER SOFTWARE) ERGEBEN ODER MIT

DIESER ZUSAMMENHÄNGEN, UNABHÄNGIG VON DER HAFTUNGSTHEORIE

(EINSCHLIESSLICH NACHLÄSSIGKEIT), AUCH WENN TL ÜBER DIE MÖGLICHKEIT

SOLCHER SCHÄDEN INFORMIERT WURDE. DIE HAFTUNG VON TL IST STETS AUF DEN

FÜR DAS PRODUKT GEZAHLTEN BETRAG BESCHRÄNKT. Die oben genannten

Beschränkungen kommen auch dann zur Anwendung, wenn eine in diesem Abschnitt aufgeführte Gewährleistung oder Zusicherung ihren wesentlichen Zweck verfehlt.

Einige Gerichtsbarkeiten gestatten keinen Ausschluss von bzw. keine Beschränkungen auf zufällige/n oder Folgeschäde/n; die oben genannte Beschränkung oder der oben

14

genannte Ausschluss finden daher unter Umständen auf Sie keine Anwendung.

Die vorliegende Gewährleistung ist nur in dem Land gültig bzw. kann nur in dem Land verarbeitet werden, in dem das Produkt erworben wurde.

Richten Sie alle Anfragen direkt an: Thomas Lehner GmbH, Spiesheimer Pfad 10, D-

97525 Schwebheim, Germany

15

Anhang B: Zulassungsinformationen

FCC-Bestimmungen

Dieses Gerät wurde geprüft und entspricht den Bestimmungen für ein digitales Gerät der

Klasse B gemäß Teil 15 der FCCBestimmungen. Die Grenzwerte wurden so festgelegt, dass ein angemessener Schutz gegen Störungen in einer Wohngegend gewährleistet ist. Dieses Gerät erzeugt und verwendet Hochfrequenzenergie und kann diese abstrahlen. Wird es nicht gemäß den Angaben des Herstellers installiert und betrieben, kann es sich störend auf den Rundfunk- und Fernsehempfang auswirken. Es besteht jedoch keine Gewähr, dass bei einer bestimmten

Installation keine Störungen auftreten. Sollte dieses Gerät Störungen des Radio- und

Fernsehempfangs verursachen (was durch Ein- und Ausschalten des Geräts feststellbar ist), sollte der Benutzer versuchen, die Störungen durch eine oder mehrere der folgenden

Maßnahmen zu beheben:

Richten Sie die Empfangsantenne neu aus, oder stellen Sie sie an einem anderen Ort auf.

Erhöhen Sie den Abstand zwischen der Ausrüstung oder den Geräten.

Schließen Sie das Gerät an einen anderen Anschluss als den des Empfängers an.

Wenden Sie sich bei Fragen an Ihren Händler oder an einen erfahrenen Funk-

/Fernsehtechniker.

Warnung: Durch Änderungen oder Modifikationen, die von der für die Konformität verantwortlichen Partei nicht genehmigt wurden, kann die Betriebsberechtigung für das Gerät erlöschen.

FCC-Bestimmungen zur Freisetzung gefährlicher Strahlung

Dieses Gerät erfüllt die FCC-Bestimmungen zur Freisetzung gefährlicher Strahlung in einer nicht gesteuerten Umgebung. Die Antenne(n) des Senders müssen einen Abstand von mindestens

20 cm zu Personen sicherstellen und darf/dürfen nicht in der Nähe von anderen Antennen oder

Sendern aufgestellt oder in Verbindung mit anderen Antennen oder Sendern betrieben werden.

Sicherheitshinweise

Warnung: Verwenden Sie zur Reduzierung der Brandgefahr ein Telefonkabel der AWG-Klasse Nr.

26 oder größer.

Verwenden Sie dieses Gerät nicht in der Umgebung von Wasser, wie z. B. in einem feuchten

Keller oder in der Nähe eines Schwimmbeckens.

Vermeiden Sie die Verwendung dieses Produkts während eines Gewitters. Es besteht das

(geringe) Risiko eines Stromschlags durch Blitzschlag.

KANADISCHE INDUSTRIEBESTIMMUNGEN

Dieses Gerät erfüllt die kanadischen Bestimmungen der Richtlinien ICES-003 und RSS210. Cet appareil est conforme aux normes NMB-003 et RSS210 d'Industry Canada.

16

Informationen zur Einhaltung gesetzlicher

Vorschriften bei 2,4-GHz-Wireless-Produkten für den Bereich der EU und anderer Länder gemäß der EU-Richtlinie 1999/5/EG (R&TTE-

Richtlinie)

HINWEIS: Für das Produkt ist die Konformitätserklärung als Druckversion im Lieferumfang enthalten.

Bei der Bewertung des Produkts hinsichtlich der Anforderung der Richtlinie 1999/5/EG kamen die folgenden Standards zur Anwendung:

Funkausrüstung: EN 300 328

EMV: EN 301 489-1, EN 301 489-17

Sicherheit: EN 60950 und EN 50385 oder EN 50371

CE-Kennzeichnung

Dieses Produkt ist mit der CE-Kennzeichnung der Klasse 2 versehen.

Nationale Beschränkungen

This product may be used in all EU countries (and other countries following the EU directive

1999/5/EC) without any limitation except for the countries mentioned below:

Ce produit peut être utilisé dans tous les pays de l UE (et dans tous les pays ayant transposés la directive 1999/5/CE) sans aucune limitation, excepté pour les pays mentionnés ci-dessous:

Questo prodotto è utilizzabile in tutte i paesi EU (ed in tutti gli altri paesi che seguono le direttive EU 1999/5/EC) senza nessuna limitazione, eccetto per i paesii menzionati di seguito:

Das Produkt kann in allen EU-Staaten ohne Einschränkungen eingesetzt werden (sowie in anderen Staaten, die der EU-Richtlinie 1999/5/EG folgen), mit Ausnahme der folgenden

17

aufgeführten Staaten:

Belgien

Wireless-Verbindungen im Freien mit einer Reichweite über 300 m müssen beim Belgischen

Institut für Postdienste und Telekommunikation (BIPT) angemeldet werden. Weitere

Informationen finden Sie unter http://www.bipt.be

.

Draadloze verbindingen voor buitengebruik en met een reikwijdte van meer dan 300 meter dienen aangemeld te worden bij het Belgisch Instituut voor postdiensten en telecommunicatie

(BIPT). Zie http://www.bipt.be voor meer gegevens. Les liaisons sans fil pour une utilisation en extérieur d une distance supérieure à 300 mètres doivent être notifiées à l Institut Belge des services Postaux et des Télécommunications (IBPT). Visitez http://www.ibpt.be pour de plus amples détails.

Frankreich

Bei Verwendung des Produkts im Freien gelten für die Ausgangsleistung in bestimmten

Bandbereichen Beschränkungen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.arcep.fr

.

Dans le cas d une utilisation en extérieur, la puissance de sortie est limitée pour certaines parties de la bande. Visitez http://www.arcep.fr/ pour de plus amples détails.

Italien

Dieses Produkt entspricht den nationalen Vorschriften für Funkschnittstellen und den in der nationalen Frequenzzuweisungstabelle für Italien aufgeführten Anforderungen. Für den Betrieb dieses 2,4-GHz-Wireless-LANProdukts außerhalb der Grundstücksgrenzen des Eigentümers ist eine allgemeine Genehmigung erforderlich. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.comunicazioni.it/it/ .

Questo prodotto è conforme alla specifiche di Interfaccia Radio Nazionali e rispetta il Piano

Nazionale di ripartizione delle frequenze in Italia. Se non viene installato all interno del proprio fondo, l utilizzo di prodotti Wireless LAN a 2.4 GHz richiede una Autorizzazione Generale .

Consultare http://www.comunicazioni.it/it/ per maggiori dettagli.

Beschränkungen hinsichtlich der Verwendung des Produkts

Dieses Produkt wurde ausschließlich für die Verwendung in Gebäuden entwickelt. Die

Verwendung im Freien wird nicht empfohlen.

Dieses Produkt wurde für die Verwendung mit der im Lieferumfang enthaltenen standardmäßigen, integrierten bzw. externen (speziell für diesen Zweck vorgesehenen)

Antenne entwickelt.

3

Kombinationen von Verlängerungskabeln und Antennen, die zu einem ausgestrahlten

Leistungspegel von mehr als 100 mW EIRP ( Effective Isotropic Radiated Power ) führen, sind unzulässig.

Ausgangsleistung des Geräts

Zur Einhaltung der jeweiligen nationalen Vorschriften müssen Sie u. U. die Ausgangsleistung

Ihres Wireless-Geräts anpassen. Fahren Sie mit dem entsprechenden Abschnitt für Ihr Gerät fort.

Benutzerinformationen für Konsumgüter, die der EU-Richtlinie 2002/96/EG über Elektro- und

Elektronik-Altgeräte (WEEE, Waste Electric and Electronic Equipment ) unterliegen.

Dieses Dokument enthält wichtige Informationen für Benutzer in Bezug auf die korrekte Entsorgung und Wiederverwertung von elektonischen Produkten.

Verbraucher sind angehalten, diesen Anweisungen bei allen elektronischen

Produkten nachzukommen, die folgendes Symbol tragen:

18

19

20

Anhang C: Hersteller-Kontaktinformationen

Thomas Lehner GmbH

Firmenadresse: Spiesheimer Pfad 10, D-97525 Schwebheim

Telefon:

Fax:

+49 9723-938205

+49 9723-938662

Web-Seite: www.wimondo.com

Kontakt: [email protected]

21

Werbung

Verwandte Handbücher