MSI MS-3CB0 Optix G27CQ4P Bedienungsanleitung

Hinzufügen zu Meine Handbücher
28 Seiten

Werbung

MSI MS-3CB0 Optix G27CQ4P Bedienungsanleitung | Manualzz

Optix Serie

LCD-Monitor

Optix G27CQ4P (3CB0)

Inhalt

Erste Schritte ................................................................................................................3

Lieferumfang .......................................................................................................... 3

Monitorstandfuß installieren .................................................................................. 4

Monitor anpassen ................................................................................................... 5

Monitorübersicht .................................................................................................... 6

Verbinden des Monitors mit einem PC .................................................................. 8

OSD-Einrichtung ...........................................................................................................9

Navigation ............................................................................................................... 9

Hotkey ..................................................................................................................... 9

OSD-Menü ...................................................................................................................10

Gaming .................................................................................................................. 10

Professional (Professionell) ................................................................................. 13

Image (Bild) .......................................................................................................... 14

Input Source (Eingangsquelle) ............................................................................. 14

Navi Key (Navigation) ............................................................................................ 15

Setting (Einstellung) ............................................................................................. 16

Spezifikationen ...........................................................................................................18

Voreingestellte Anzeigemodi .....................................................................................20

Problemlösung ...........................................................................................................22

Sicherheitshinweise ...................................................................................................23

TÜV-Zertifizierung ......................................................................................................25

Zulassungshinweise ...................................................................................................26

Revision

V1.0, 2020/11

2

Inhalt

Erste Schritte

Dieses Kapitel bietet Ihnen Informationen zur Hardwarekonfiguration. Bitte achten Sie beim Anschließen von Geräten darauf, diese vorsichtig zu greifen und ein Antistatik-

Armband zur Vermeidung statischer Elektrizität zu verwenden.

Lieferumfang

Monitor

Dokumentation

Zubehör

Optix G27CQ4P

Kurzanleitung

Registrierungskarte

Garantiekarte

MSI Prämienprogramm Flyer

Standfuß mit Schraube(n)

Standfußbasis mit Schraube(n)

Netzteil & Netzkabel

HDMI-Kabel (optional)

Kabel

DisplayPort-Kabel (optional)

Wichtig

∙ Wenden Sie sich an Ihre Verkaufsstelle oder Ihren örtlichen Händler, falls etwas fehlen oder beschädigt sein sollte.

∙ Der Lieferumfang kann je nach Land variieren.

∙ Das mitgelieferte Netzkabel ist ausschließlich für diesen PC bestimmt und sollte nicht mit anderen Produkten verwendet werden.

Erste Schritte

3

Monitorstandfuß installieren

1. Lassen Sie den Monitor in der Schaumstoffverpackung. Richten Sie den zusammengebauten Standfuß an der Monitornut aus.

2. Ziehen Sie den Standfuß mit den Schrauben fest.

3. Verbinden Sie die Basis mit dem Standfuß und ziehen Sie die Basisschraube zur

Fixierung der Basis fest.

4. Richten Sie die Standabdeckung an der Monitornut aus und schieben Sie die

Standabdeckung in Richtung der Monitornut bis zum Einrasten.

Wichtig

∙ Legen Sie den Monitor auf eine weiche, gepolsterte Oberfläche, damit das Display nicht zerkratzt wird.

∙ Verwenden Sie keine scharfkantigen Gegenstände am Monitor.

∙ Die Nut für die Installation des Standfußes kann auch für die Montage an der Wand verwendet werden. Bitte wenden Sie sich an Ihren Händler, um eine geeignete

Wandhalterung zu erhalten.

2

3

1

4

Erste Schritte

4

Monitor anpassen

Zur komfortablen Nutzung ist der Monitor mit vielen Anpassungsmöglichkeiten ausgestattet.

Wichtig

Berühren Sie das Bildschirmpanel nicht, wenn Sie den Monitor anpassen.

-5

O

20

O

130mm

Erste Schritte

5

Monitorübersicht

1

2 3

6

Erste Schritte

4 5 6 6 7

1 Ein-/Austaste

2 Navigation

3 Kensington-Schloss

4 Stromanschluss

5

HDMI-Anschluss

6 DisplayPort

7 Kopfhörerbuchse

Erste Schritte

7

Verbinden des Monitors mit einem PC

1. Schalten Sie Ihren Computer aus.

2. Verwenden Sie ein Videokabel, um den Monitor mit Ihrem PC zu verbinden.

3. Montieren Sie Monitornetzteil und Netzkabel. (Abb. A)

4. Verbinden Sie das Netzteil mit dem Monitornetzanschluss. (Abb. B)

5. Stecken Sie den Stecker des Netzkabels in eine geeignete Steckdose. (Abb. C)

6. Schalten Sie den Monitor ein. (Abb. D)

7. Schalten Sie den Computer ein, dann erkennt der Monitor automatisch die

Signalquelle.

D

B

A

C

8

Erste Schritte

OSD-Einrichtung

Dieses Kapitel bietet Ihnen wesentliche Informationen zur Einrichtung des On-Screen

Displays (OSD).

Wichtig

Alle Informationen können ohne Vorankündigung geändert werden.

Navigation

Der Monitor ist mit einer Navigation ausgestattet, dabei handelt es sich um eine mehrdirektionale Bedienung, mit der Sie im OSD-Menü navigieren können.

Nach oben/ unten/ links/ rechts:

∙ Funktionsmenüs und -elemente wählen

∙ Anpassungen der Funktionswerte

∙ Aufrufen / Verlassen der Funktionsmenüs

Drücken Sie die Taste (OK):

∙ Starten des OSD (On-Screen-Displays) Menüs

∙ Untermenüs aufrufen

∙ Auswahl oder Einstellung bestätigen

Hotkey

∙ Nutzer können in die Funktionsmenüs Spielemodus, Bildschirmunterstützung,

Wecker und Eingangsquelle wechseln, indem sie die Navigation nach oben, unten, links oder rechts bewegen, wenn das OSD-Menü inaktiv ist.

∙ Nutzer können ihre eigenen Hotkeys anpassen, um verschiedene Funktionsmenüs aufzurufen.

OSD-Einrichtung

9

OSD-Menü

Gaming

1. Menüebene

Game Mode

(Spielemodus)

2./3. Menüebene

User (Nutzer)

FPS (Egoshooter)

Racing (Rennen)

RTS (Strategie)

RPG (Rollenspiel)

Night Vision

(Nacht-Modus)

Response Time

(Reaktionszeit)

OFF (Aus)

Normal (Normal)

Strong (Stark)

Strongest (Stärker)

A.I. (KI-gesteuert)

Normal (Normal)

Fast (Schnell)

Fastest (Sehr schnell)

Beschreibung

∙ Alle Elemente können vom

Nutzer angepasst werden.

∙ Drücken Sie zur Auswahl und Vorschau von

Moduseffekten die Aufwärts- oder Abwärts-Taste

∙ Drücken Sie zur Bestätigung und Übernahme Ihres

Modustyps die OK-Taste.

∙ Diese Funktion optimiert die Hintergrundhelligkeit und wird bei Egoshootern empfohlen.

∙ Nutzer können die

Reaktionszeit in jedem beliebigen Modus anpassen.

∙ Wenn Anti-

Bewegungsunschärfe aktiviert ist, wird die

Reaktionszeit ausgegraut.

10

OSD-Menü

1. Menüebene

Anti Motion

Blur (Anti-

Bewegungsunschärfe

Refresh Rate

(Refreshrate)

2./3. Menüebene

OFF (Aus)

ON (Ein)

Location

(Position)

OFF (Aus)

ON (Ein)

Left Top

(Links oben)

Right Top

(Rechts oben)

Left Bottom

(Links unten)

Right Bottom

(Rechts unten)

Customize

(Anpassen)

Beschreibung

∙ Wenn Anti-

Bewegungsunschärfe aktiviert ist, kann HDCR und Helligkeit nicht aktiviert werden und wird ausgegraut.

∙ Wenn Anti-Bewegungsunschärfe aktiviert ist, wird die Reaktionszeit ausgegraut.

∙ Wenn FreeSync auf Ein eingestellt ist, muss Anti-

Bewegungsunschärfe auf

Aus gesetzt werden.

∙ Nutzer können die

Refreshrate in jedem beliebigen Modus anpassen.

∙ Die Standardeinstellung der Refreshrate-Position ist links oben. Die Position ist im OSD-Menü einstellbar.

Drücken Sie zur Bestätigung und Übernahme Ihrer

Refreshrate-Position die mittlere Taste.

∙ Dieser Monitor befolgt die voreingestellte Refreshrate des Betriebssystems und arbeitet damit.

OSD-Menü

11

1. Menüebene

Alarm Clock

(Wecker)

Screen

Assistance

(Bildschirmhilfe)

FreeSync

(FreeSync)

2./3. Menüebene

Location

(Position)

Left Top

(Links oben)

Right Top

(Rechts oben)

Left Bottom

(Links unten)

Right Bottom

(Rechts unten)

Customize

(Anpassen)

OFF (Aus)

15:00 00:01 ~ 99:59

30:00

45:00

60:00

None (Nein)

Icon (Symbol)

Position

(Position)

Reset

(Zurücksetzen)

OFF (Aus)

ON (Ein)

Beschreibung

∙ Nutzer können den Wecker in jedem beliebigen Modus anpassen.

∙ Drücken Sie nach

Einstellung der Zeit die mittlere Taste zum

Aktivieren des Timers.

∙ Die Standardposition des

Wecker ist links oben.

Nutzer können ihre eigene

Position wählen.

∙ Nutzer können die

Bildschirmhilfe in jedem beliebigen Modus anpassen.

∙ Die Standardeinstellung der

Bildschirmhilfe ist auf Keine gesetzt.

∙ FreeSync Premium sorgt für eine flüssige, artefaktfreie

Anzeige.

∙ Standard-DisplayPort

/-HDMI-Einstellung ist

“Aus” und kann in jedem beliebigen Modus, bei beliebiger Auflösung,

Eingangsquelle und

Bildfrequenz auf “Ein” oder

“Aus” gesetzt werden.

∙ Wenn FreeSync

Premium/ Adaptive-Sync aktiviert ist, ist Anti-

Bewegungsunschärfe deaktiviert.

12

OSD-Menü

Professional (Professionell)

1. Menüebene 2. Menüebene

Pro Mode

(Pro Modus)

User (Nutzer)

Reader (Lesen)

Cinema (Kino)

Designer

(Design)

Eye Saver

(Augenschutz)

HDCR

Anti Motion

Blur (Anti-

Bewegungsunschärfe

Image

Enhancement

(Bildverbesserung)

OFF (Aus)

ON (Ein)

OFF (Aus)

ON (Ein)

OFF (Aus)

ON (Ein)

OFF (Aus)

Weak (Schwach)

Medium (Mittel)

Strong (Stark)

Strongest

(Stärker)

Beschreibung

∙ Der Standardmodus ist Nutzer.

∙ Alle Elemente können vom Nutzer angepasst werden.

∙ Drücken Sie zur Auswahl und Vorschau von Moduseffekten die Aufwärts- oder

Abwärts-Taste.

∙ Drücken Sie zur Bestätigung und

Übernahme Ihres Modustyps die OK-Taste.

∙ Diese Funktion schützt Ihre Augen vor blauem Licht. Bei Aktivierung passt die

Augenschutz die Bildschirmfarbtemperatur gelblich an.

∙ Nutzer können die Augenschutz in jedem beliebigen Modus anpassen.

∙ Wenn der Pro Modus auf Lesen gesetzt ist, müssen Sie die Augen schonen aktivieren.

∙ Nutzer können HDCR in jedem beliebigen

Modus anpassen.

∙ HDCR verbessert die Bildqualität durch

Erhöhung des Bildkontrasts.

∙ Wenn HDCR auf „Ein“ gesetzt ist, wird die

Helligkeit ausgegraut.

∙ HDCR und MPRT können nicht gleichzeitig aktiviert werden.

∙ Wenn Anti-Bewegungsunschärfe aktiviert ist, kann HDCR und Helligkeit nicht aktiviert werden und wird ausgegraut.

∙ Wenn Anti-Bewegungsunschärfe aktiviert ist, wird die Reaktionszeit ausgegraut.

∙ Wenn FreeSync auf Ein eingestellt ist, muss Anti-Bewegungsunschärfe auf Aus gesetzt werden.

∙ Die Bildverbesserung betont die Bildränder zur Steigerung der Kantenschärfe.

∙ Nutzer können die Bildoptimierung in jedem beliebigen Modus anpassen.

OSD-Menü

13

Image (Bild)

1. Menüebene 2./3. Menüebene

Brightness

(Helligkeit)

0-100

Contrast

(Kontrast)

Sharpness

(Schärfe)

Color

Temperature

(Farbtemperatur)

Screen

Size (Bild-

Verhältnis)

0-100

0-5

Cool (Kühl)

Normal (Normal)

Warm (Warm)

Customization

(Anpassen)

R (0-100)

G (0-100)

B (0-100)

Auto

4:3

16:9

Beschreibung

∙ Nutzer können die Helligkeit in jedem beliebigen Modus anpassen.

∙ Die Helligkeit wird ausgegraut, wenn Anti-Bewegungsunschärfe und HDCR aktiviert sind.

∙ Nutzer können den Kontrast in jedem beliebigen Modus anpassen.

∙ Nutzer können die Schärfe in jedem beliebigen Modus anpassen.

∙ Die Schärfe verbessert Klarheit und Details von Bildern.

∙ Die Standard-Farbtemperatur ist

„Normal“.

∙ Drücken Sie zur Auswahl und

Vorschau von Moduseffekten die

Hoch- oder Runter-Taste.

∙ Drücken Sie zur Bestätigung und

Übernahme Ihres Modustyps die mittlere Taste.

∙ Nutzer können die

Farbtemperatur im Angepasst-

Modus anpassen.

∙ Nutzer können das Bild-

Verhältnis in jedem beliebigen

Modus, bei beliebiger Auflösung und Bildfrequenz anpassen.

∙ Die Standardeinstellung ist Auto.

Input Source (Eingangsquelle)

1. Menüebene 2. Menüebene

HDMI1

HDMI2

DP

Beschreibung

∙ Nutzer können die Eingangsquelle in jedem beliebigen Modus anpassen.

14

OSD-Menü

Navi Key (Navigation)

1. Menüebene 2. Menüebene

Up / Down / Left

/ Right (oben/ unten/ links/ rechts)

OFF (Aus)

Brightness

(Helligkeit)

Game Mode

(Spielemodus)

Screen

Assistance

(Bildschirmhilfe)

Alarm Clock

(Wecker)

Input Source

(Eingabequelle)

Refresh Rate

(Refreshrate)

Info. on Screen

(Informationen am Bildschirm)

Beschreibung

∙ Die Standardeinstellung der Aufwärts-

Taste ist „Spielemodus“.

∙ Die Standardeinstellung der Abwärts-

Taste ist „Bildschirmhilfe“.

∙ Die Standardeinstellung der Links-Taste ist „Wecker“.

∙ Die Standardeinstellung der Rechts-Taste ist „Eingangsquelle“.

∙ Alle Navigation-Elemente können über das OSD-Menü angepasst werden.

OSD-Menü

15

Setting (Einstellung)

1. Menüebene

Language

(Sprache)

2. Menüebene

繁體中文

English

Français

Deutsch

Italiano

Español

한국어

日本語

Русский

Português

简体中文

Bahasa Indonesia

Türkçe

(Weitere

Sprachen werden bald folgen)

0~5 Transparency

(Transparenz)

OSD Time

Out (OSD-

Zeitüberschreitung)

5~30

Beschreibung

∙ Die werkseitige Sprache ist „English“.

∙ Nutzer müssen zur Bestätigung und

Übernahme der Spracheinstellung die mittlere Taste drücken.

∙ Die Sprache ist eine unabhängige

Einstellung. Die Spracheinstellung von Nutzern überschreibt den

Werksstandard. Wenn Nutzer

Zurücksetzen auf „Ja“ einstellen, wird die Sprache nicht geändert.

∙ Nutzer können die Transparenz in jedem beliebigen Modus anpassen.

∙ Nutzer können die OSD-

Zeitüberschreitung in jedem beliebigen Modus anpassen.

16

OSD-Menü

1. Menüebene

Power Button

(Power-Taste)

Information on Screen

(Informationen am

Bildschirm)

Reset

(Zurücksetzen)

2. Menüebene

OFF (Aus)

Beschreibung

∙ Bei der Einstellung AUS können

Benutzer die Power-Taste drücken, um den Monitor auszuschalten.

Standby (Standby) ∙ Bei der Einstellung Standby können Benutzer die Power-

Taste drücken, um das Bedienfeld und die Hintergrundbeleuchtung auszuschalten.

OFF (Aus)

ON (Ein)

YES (Ja)

NO (Nein)

∙ Die Informationen zum Monitorstatus werden auf der rechten Seite des

Bildschirms angezeigt.

∙ Nutzer können die Informationen am

Bildschirm auf Ein oder Aus setzen.

Die Standardeinstellung ist Aus.

∙ Nutzen können die Einstellungen in jedem beliebigen Modus auf den

Original-OSD-Standard zurücksetzen.

OSD-Menü

17

Spezifikationen

Modell

Größe

Krümmung

Bildschirmtyp

Auflösung

Seitenverhältnis

Helligkeit (Nits)

Kontrastverhältnis

Bildwiederholfrequenz

Reaktionszeit

E/A Anschluss

Betrachtungswinkel

DCI-P3*/ sRGB

Oberflächenbehandlung

Anzeigefarben

Netzteilspezifikationen

Eingangsleistung

Ausgangsleistung

Anpassung (Neigung)

Anpassung (Höhe)

Kensington-Schloss

VESA-Montage

Optix G27CQ4P

27 Zoll

1500R

VA

2560 x 1440 @165Hz

16:9

250

3000:1

165 Hz

1ms (MPRT)

∙ HDMI x 2

∙ DP x 1

∙ Kopfhöreranschluss x 1

178°(H) , 178°(V)

92% / 115%

Blendfrei

16,7 Mio

ADPC2065

100~240 Wechselspannung, 50~60 Hz, 1,5 A

20 V 3,25 A

-5° ~ 20°

0 ~ 130 mm

Ja

∙ Plattentyp: 100 x 100 mm

∙ Schraubentyp: M4 x 10 mm

• Gewindedurchmesser: 4 mm

• Gewindeabstand: 0,7 mm

• Gewindelänge: 10 mm

18

Spezifikationen

Modell Optix G27CQ4P

Abmessungen (B x H x T) 611,5 x 449,1 x 231,2 mm

Gewicht 5,4 Kg (Netto) / 7,74 Kg (Brutto)

Umgebung

Betrieb

Speicher

∙ Temperatur: 0 bis 40 °C

∙ Feuchtigkeit: 20 bis 90%, nicht kondensierend

∙ Höhe: 0 ~ 5000m

∙ Temperatur: -20 bis 60 °C

∙ Feuchtigkeit: 10 bis 90%, nicht kondensierend

* Gestützt auf dem Teststandard von CIE 1976.

Spezifikationen

19

Voreingestellte Anzeigemodi

Standard

VGA 640x480

Auflösung

@60Hz

HDMI

Optix G27CQ4P

DP

V V

@67Hz

@72Hz

V

V

V

V

Dos-Modus 720x400

SVGA 800x600

XGA

SXGA

WXGA+

WSXGA+

Full HD

QHD

1024x768

1152x864

1280x720

1280x960

1280x1024

1440x900

1680x1050

1920x1080

2560x1440

2560x1440

2560x1440

2560x1440

2560x1440

2560x1440

@75Hz

@60Hz

@60Hz

@60Hz

@100Hz

@120Hz

@60Hz

@85Hz

@100Hz

@120Hz

@144Hz

@165Hz

@70Hz

@75Hz

@75Hz

@60Hz

@60Hz

@60Hz

@75Hz

@70Hz

@56Hz

@60Hz

@72Hz

@75Hz

@60Hz

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

V

20

Voreingestellte Anzeigemodi

Modus

480P

576P

720P

1080P

Video-Timing-Auflösung

640x480P

720x480P

@60Hz

1440x480P

720x576P @50Hz

1440x576P

1280x720P

1920x1080P

@50Hz

@50Hz

@60Hz

V

V

V

V

V

V

HDMI

V

V

V

V

V

V

V

V

DP

V

V

Voreingestellte Anzeigemodi

21

Problemlösung

Die Betriebsanzeige-LED ist aus.

• Drücken Sie noch einmal die Ein-/Austaste des Monitors.

• Prüfen Sie, ob das Monitornetzkabel richtig angeschlossen ist.

Es wird kein Bild angezeigt.

• Prüfen Sie, ob die Computergrafikkarte richtig installiert ist.

• Prüfen Sie, ob Computer und Monitor an Steckdosen angeschlossen und eingeschaltet sind.

• Prüfen Sie, ob das Monitorsignalkabel richtig angeschlossen ist.

• Der Computer befindet sich möglicherweise im Bereitschaftsmodus. Drücken Sie eine beliebige Taste zur Aktivierung des Monitors.

Das Bild hat nicht die richtige Größe oder ist nicht zentriert.

• Stellen Sie den Computer anhand der Anweisungen unter Voreingestellte

Anzeigemodi entsprechend dem Monitor ein.

Es gibt keine Plug-and-Play-Funktionalität.

• Prüfen Sie, ob das Monitornetzkabel richtig angeschlossen ist.

• Prüfen Sie, ob das Monitorsignalkabel richtig angeschlossen ist.

• Prüfen Sie, ob Computer und Grafikkarte Plug-and-Play-kompatibel sind.

Symbole, Schrift und/oder Anzeige sind unscharf, verschwimmen oder haben Farbprobleme.

• Vermeiden Sie den Einsatz von Videoverlängerungskabeln.

• Passen Sie Helligkeit und Kontrast an.

• Passen Sie die RGB-Farbe an oder stimmen Sie die Farbtemperatur ab.

• Prüfen Sie, ob das Monitorsignalkabel richtig angeschlossen ist.

• Prüfen Sie den Signalkabelanschluss auf verbogene Kontakte.

Der Monitor beginnt zu flackern oder zeigt Wellen.

• Ändern Sie die Bildfrequenz entsprechend den Fähigkeiten Ihres Monitors.

• Aktualisieren Sie Ihre Grafikkartentreiber.

• Halten Sie den Monitor von elektrischen Geräten fern, die elektromagnetische

Störungen verursachen könnten.

22

Problemlösung

Sicherheitshinweise

∙ Lesen Sie die Sicherheitshinweise aufmerksam und gründlich durch.

∙ Halten Sie sich an sämtliche Hinweise in der Bedienungsanleitung oder am Produkt selbst.

∙ Überlassen Sie die Wartung nur qualifiziertem Fachpersonal.

Strom

∙ Stellen Sie vor dem Anschließen des Computers an eine Steckdose sicher, dass sich die Netzspannung innerhalb des sicheren Bereichs befindet und zwischen 100 und 240 V liegt.

∙ Wenn ein Netzkabel mit 3-poligem Stecker mitgeliefert wurde, entfernen Sie nicht den Schutzkontakt am Netzstecker. Der Computer muss an eine geerdete

Steckdose (Schukosteckdose) angeschlossen werden.

∙ Bitte bestätigen Sie, dass das Stromverteilungssystem am Installationsort den Leistungsschalter mit einer Nennspannung von 120 / 240V, 20A (maximal) bereitstellen muss.

∙ Trennen Sie die Netzverbindung oder schalten Sie die Steckdose ab, wenn Sie den

Computer längere Zeit nicht nutzen oder unbeaufsichtigt lassen. Auf diese Weise wird kein Strom verbraucht.

∙ Verlegen Sie das Netzkabel so, dass nicht darauf getreten werden kann. Stellen Sie nichts auf das Netzkabel.

∙ Verwenden Sie immer den von MSI zugelassenen Netzadapter und das Netzkabel oder ein kompatibles, bei MSI erworbenes Kabel.

Akku

Bitte treffen Sie besondere Vorsichtsmaßnahmen, wenn dieser Computer mit einem

Akku ausgestattet ist.

∙ Falls Batterien oder Akkus vom falschen Typ eingesetzt werden, besteht

Explosionsgefahr. Ersetzen Sie Batterien und Akkus nur mit identischen oder gleichwertigen, vom Hersteller empfohlenen Typen.

∙ Vermeiden Sie die Entsorgung eines Akkus in einem Feuer, einem heißen Ofen oder das mechanische Quetschen oder Schneiden eines Akkus, da dies zu einer

Explosion führen kann.

∙ Lassen Sie eine Batterie nicht in einer Umgebung mit extrem hohen Temperaturen oder extrem niedrigem Luftdruck, die zu einer Explosion oder zum Austreten brennbarer Flüssigkeiten oder Gase führen kann.

∙ Keine Akkus/ Batterien verschlucken. Wenn die Knopf-/ Knopfzellenbatterie verschluckt wird, kann sie schwere innere Verbrennungen verursachen und zum

Tod führen. Halten Sie neue und gebrauchte Batterien von Kindern fern.

Europäische Union:

Batterien, Akkus und Akkumulatoren dürfen nicht als unsortierter

Hausmüll entsorgt werden. Bitte benutzen Sie die öffentliche Sammlung, um sie zurückzugeben, zu recyclen oder in Übereinstimmung mit den

örtlichen Vorschriften zu behandeln.

Sicherheitshinweise

23

Taiwan:

廢電池請回收

Für einen besseren Umweltschutz müssen Altbatterien zur Recycling- oder Sonderentsorgung gebracht werden.

Kalifornien, USA:

Die Knopfzellenbatterie kann Perchlorat enthalten und erfordert eine besondere Behandlung, wenn sie in Kalifornien recycelt oder entsorgt wird. Weitere Informationen finden Sie unter: https://dtsc.ca.gov/perchlorate/

Umwelt

∙ Um das Risiko hitzebedingter Verletzungen oder der Überhitzung des Computers zu minimieren, stellen Sie das Produkt nicht auf eine weiche, instabile Oberfläche und blockieren Sie nicht die Lüftungsöffnungen des Computers.

∙ Stellen Sie den Computer immer auf eine harte, flache und stabile Oberfläche, bevor

Sie es verwenden.

∙ Um ein Umkippen des Monitors zu verhindern, befestigen Sie den Monitor an einem

Schreibtisch, einer Wand oder einem festen Gegenstand mit einem Anti-Kipp-

Vorrichtung, die den Monitor richtig stützt und am Platz sichert.

∙ Um Brand- oder Stromschlaggefahr zu vermeiden, halten Sie dieses Gerät von

Feuchtigkeit und hohen Temperaturen fern.

∙ Nutzen und lagern Sie den Computer nicht an Stellen, an denen Temperaturen von mehr als 60℃ oder weniger als -20℃ herrschen - der Computer kann in diesem

Fall Schaden nehmen.

∙ Die maximale Betriebstemperatur beträgt rund 40℃.

∙ Ziehen Sie beim Reinigen des Geräts unbedingt den Netzstecker. Verwenden Sie zur Reinigung des Geräts ein weiches Tuch und keine Industriechemikalien. Lassen

Sie keinesfalls Flüssigkeiten in die Öffnungen des Gerätes gelangen; es besteht

Stromschlaggefahr.

∙ Halten Sie das Gerät immer von Magnetfeldern und anderen Elektrogeräten fern.

∙ Falls einer der folgenden Umstände eintritt, lassen Sie bitte das Gerät von

Kundendienstpersonal prüfen:

• Das Netzkabel oder der Stecker ist beschädigt.

• Flüssigkeit ist in das Gerät eingedrungen.

• Das Gerät wurde Feuchtigkeit ausgesetzt.

• Das Gerät funktioniert nicht richtig oder Sie können es nicht wie in der

Bedienungsanleitung beschrieben bedienen.

• Das Gerät ist heruntergefallen und beschädigt.

• Das Gerät weist offensichtlich Zeichen eines Schadens auf.

24

Sicherheitshinweise

TÜV-Zertifizierung

TÜV Rheinland erteilt Zertifizierung für niedrigen

Blaulicht-Anteil

Blaues Licht verursacht nachweislich eine

Ermüdung und Beschwerden der Augen. MSI bietet jetzt Monitore mit TÜV Rheinland „Low Blue Light“-

Zertifizierung an, um die Augengesundheit und das Wohlbefinden der Benutzer zu gewährleisten.

Befolgen Sie bitte die nachstehenden Anweisungen, um die Symptome einer längeren Exposition gegenüber dem Bildschirm und blauem Licht zu verringern.

∙ Stellen Sie den Monitor in einem Abstand von 50 bis 70 cm von Ihren Augen und etwas unterhalb der Augenhöhe auf.

∙ Ab und zu bewusstes Blinzeln der Augen hilft, die Augenbelastung nach längerer

Bildschirmdauer zu verringern.

∙ Machen Sie alle 2 Stunden 20 Minuten Pause.

∙ Schauen Sie vom Bildschirm weg und blicken Sie in den Pausen mindestens 20

Sekunden lang auf ein entferntes Objekt.

∙ Machen Sie Dehnungen, um Müdigkeit oder Schmerzen in den Pausen zu lindern.

∙ Verwenden Sie den Lesen / Anti-Blau-Modus oder schalten Sie die optionale

Funktion „Low Blue Light“ (reduziertes blaues Licht) ein.

TÜV Rheinland Flimmerfrei-Zertifizierung

∙ Der TÜV Rheinland hat dieses Produkt getestet, um festzustellen, ob das Display für das menschliche Auge sichtbares und unsichtbares

Flimmern erzeugt und damit die Augen der Nutzer belastet.

∙ Dafür hat TÜV Rheinland einen Testkatalog definiert, der Mindeststandards in verschiedenen

Frequenzbereichen festlegt. Der Prüfkatalog basiert auf international gültigen oder branchenüblichen Standards und geht über diese Anforderungen hinaus.

∙ Das Produkt wurde im Labor nach diesen Kriterien getestet.

∙ Das Stichwort “Flimmerfrei” bestätigt, dass das Gerät im Bereich von 0 - 3000

Hz bei verschiedenen Helligkeitseinstellungen kein sichtbares und unsichtbares

Flimmern, wie in dieser Norm definiert, aufweist.

∙ Das Display unterstützt „Flimmerfrei“ nicht, wenn Anti-Bewegungsunschärfe/MPRT aktiviert ist. (Die Verfügbarkeit von Anti-Bewegungsunschärfe/MPRT variiert je nach

Produkt).

TÜV-Zertifizierung

25

Zulassungshinweise

CE-Konformität

Dieses Gerät erfüllt die Anforderungen der Richtlinie des Rates zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten bezüglich der elektromagnetischen Verträglichkeit (2014/30/EU), der

Niederspannungsrichtlinie (2014/35/EU), der ErP-Richtlinie (2009/125/

EG) und der RoHS-Richtlinie (2011/65/EU).

Dieses Produkt wurde getestet und als mit den harmonisierten Standards für IT-

Geräte in den Richtlinien des Amtsblatts der Europäischen Union übereinstimmend befinden.

FCC-Erklärung zu Funkstörungen, Klasse B

Diese Ausrüstung wurde getestet und als mit den Grenzwerten für Digitalgeräte der Klasse B gemäß Teil 15 der FCC-Regularien

übereinstimmend befunden. Diese Grenzwerte wurden geschaffen, um angemessenen Schutz gegen Störungen beim Betrieb in

Wohngebieten zu gewährleisten. Diese Ausrüstung erzeugt, verwendet und kann Hochfrequenzenergie abstrahlen und kann - falls nicht in Übereinstimmung mit den Bedienungsanweisungen installiert und verwendet -

Störungen der Funkkommunikation verursachen. Allerdings ist nicht gewährleistet, dass es in bestimmten Installationen nicht zu Störungen kommt. Falls diese

Ausrüstung Störungen des Radio- oder Fernsehempfangs verursachen sollte, was leicht durch Aus- und Einschalten der Ausrüstung herausgefunden werden kann, wird dem Anwender empfohlen, die Störung durch eine oder mehrere der folgenden

Maßnahmen zu beseitigen:

∙ Neuausrichtung oder Neuplatzierung der Empfangsantenne(n).

∙ Vergrößern des Abstands zwischen Gerät und Empfänger.

∙ Anschluss des Gerätes an einen vom Stromkreis des Empfängers getrennten

Stromkreis.

∙ Wenden Sie sich an den Händler oder einen erfahrenen Radio-/Fernsehtechniker.

Hinweis 1

Ihre Betriebsbefugnis für dieses Gerät kann durch Änderungen oder Modifikationen des Gerätes ohne ausdrückliche Zustimmung von der für die Einhaltung zuständigen

Seite ungültig werden.

Hinweis 2

Zur Einhaltung der Emissionsgrenzwerte müssen abgeschirmte Schnittstellenkabel und Netzkabel verwendet werden, sofern vorhanden.

Dieses Gerät erfüllt Teil 15 der FCC-Regularien. Der Betrieb unterliegt den folgenden beiden Voraussetzungen:

1. Das Gerät darf keine schädlichen Interferenzen verursachen.

2. Das Gerät muss jegliche empfangenen Funkstörungen hinnehmen, einschließlich

Störungen, die zu unbeabsichtigtem Betrieb führen können.

26

Zulassungshinweise

WEEE-Hinweis

Gemäß der EU-Richtlinie zu elektrischen und elektronischen Altgeräten,

Richtlinie 2012/19/EG, dürfen elektrische und elektronische Geräte nicht

über den Hausmüll entsorgt werden, und Hersteller entsprechender

Geräte sind zur Rücknahme solcher Produkte am Ende ihrer Einsatzzeit gezwungen.

Informationen zu chemischen Stoffen

In Übereinstimmung mit Richtlinien zu chemischen Stoffen, wie der EU-REACH-

Verordnung (EG-Verordnung Nr. 1907/2006 des Europäischen Parlaments und des

Rates), bietet MSI Informationen zu chemischen Stoffen in den Produkten unter: https://storage-asset.msi.com/html/popup/csr/evmtprtt_pcm.html

Umweltfreundliche Produktmerkmale

∙ Reduzierter Stromverbrauch im Betriebs- und Bereitschaftsmodus

∙ Eingeschränkte Verwendung von umwelt- und gesundheitsschädlichen Stoffen

∙ Problemlos demontier- und recycelbar

∙ Reduzierte Verwendung natürlicher Ressourcen durch Fokussierung auf Recycling

∙ Verlängerte Produktlebenszeit durch einfache Aufrüstungen

∙ Reduzierte Reststoffproduktion durch Rücknahmeverfahren

Umweltrichtlinie

∙ Das Produkt wurde so entwickelt, dass es eine sachgemäße

Wiederverwertung von Teilen sowie Recycling-Maßnahmen gewährleistet; daher sollte es am Ende seiner Betriebslebenszeit nicht entsorgt werden.

∙ Kontaktieren Sie zum Recycling und Entsorgen von Altgeräten eine autorisierte Sammelstelle in Ihrer Nähe.

∙ Machen Sie auf der MSI-Webseite den nächstgelegenen Händler ausfindig; dieser wird Ihnen weitere Informationen zum Recycling bereitstellen.

∙ Alternativ können Sie uns bei Fragen zur sachgemäßen Entsorgung sowie zu

Rückgabe, Recycling und Demontage von MSI-Produkten auch unter gpcontdev@ msi.com erreichen.

Warnung!

Die übermäßige Nutzung von Bildschirmen kann das Sehvermögen beeinträchtigen.

Empfehlungen:

1. Wenden Sie Ihren Blick alle 30 Minuten 10 Minuten lang vom Bildschirm ab.

2. Kinder unter 2 Jahren sollten nicht auf Bildschirme schauen. Bei Kindern ab 2

Jahren sollte die Bildschirmzeit auf weniger als eine Stunde pro Tag beschränkt werden.

Zulassungshinweise

27

Hinweis zu Urheberrecht und Marken

Copyright © Micro-Star Int’l Co., Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Das MSI-Logo ist eine eingetragene Marke von Micro-Star Int’l Co., Ltd. Alle anderen hierin erwähnten

Marken und Namen könnten Marken ihrer jeweiligen Inhaber sein. Es wird keine

Zusicherung bezüglich der Genauigkeit oder Vollständigkeit zum Ausdruck gebracht oder impliziert. MSI behält sich das Recht vor, ohne Vorankündigung Änderungen an diesem Dokument vorzunehmen.

Technischer Kundendienst

Falls ein Problem mit Ihrem Produkt auftritt und keine der in der

Bedienungsanleitung enthaltenen Lösungsansätze dieses behebt, wenden Sie sich bitte an den Laden, in dem Sie das Gerät erworben haben, oder einen örtlichen

Händler. Alternativ finden Sie unter https://www.msi.com/support/ weitere

Unterstützung.

28

Zulassungshinweise

Werbung

Verwandte Handbücher