Graco 3A2072F, EP 2 Hose Pumps, Repair/Parts Bedienungsanleitung


Add to my manuals
28 Pages

advertisement

Graco 3A2072F, EP 2 Hose Pumps, Repair/Parts Bedienungsanleitung | Manualzz

Reparatur und Teile

Schlauchpumpe EP2

3A2072F

DE

Elektrisch betriebene Schlauchpumpe für Anwendungen der Flüssigkeitsförderung und Dosierung.

Anwendung nur durch geschultes Personal.

Zum Einsatz in explosiven Umgebungen und Gefahrenzonen nicht geeignet.

Wichtige Sicherheitshinweise.

Lesen Sie alle Warnhinweise und Anweisungen in dieser Anleitung aufmerksam durch. Bewahren Sie diese Anleitung zum späteren

Nachschlagen auf.

Maximaler Betriebsüberdruck: 125 psi (0,9 MPa, 9 bar)

Angaben zu Modellnummern und

Informationen finden Sie auf Seite 3.

PROVEN QUALITY. LEADING TECHNOLOGY.

2

Contents

Modelle ............................................................... 2

Warnhinweise....................................................... 3

Fehlersuche ......................................................... 6

Reparatur ............................................................ 8

Bevor Sie beginnen ......................................... 8

Zerlegen........................................................ 8

Wiederzusammenbau ...................................... 12

Remarques .......................................................... 17

Teileübersicht....................................................... 18

Zusammenbau der EP2-Schlauchpumpe ............. 18

Nur Pumpen-Baugruppe ................................... 20

Pumpentabelle ............................................... 22

Tabelle Pumpensatz ........................................ 24

Frequenzumrichter (VFD) ................................. 26

Technische Daten ................................................. 27

Graco-Standardgewährleistung ................................ 28

Modelle

Pumpenmodell

EP2006

EP2013

Schlauch ID Größe

(mm)

6

13

REFERENZ

Eine vollständige Liste mit den Nummern der Pumpenteile und beschreibenden Informationen erhalten Sie in

Modell EP2006 Pumpen , page 24

.

Eine vollständige Liste mit den Nummern der Pumpenteile und beschreibenden Informationen erhalten Sie in

Modell EP2006 Pumpen , page 24

.

3A2072F

Warnhinweise

Warnhinweise

Die folgenden Warnhinweise beziehen sich auf Einstellung, Bedienung, Erdung, Wartung und Reparatur des Produkts. Das

Symbol mit dem Ausrufezeichen steht bei einem allgemeinen Warnhinweis und das Gefahrensymbol bezieht sich auf Risiken, die während bestimmter Arbeiten auftreten. Wenn diese Symbole in dieser Betriebsanleitung erscheinen, müssen diese

Warnhinweise beachtet werden. In diesem Handbuch können auch produktspezifische Gefahrensymbole und Warnhinweise erscheinen, die nicht in diesem Abschnitt behandelt werden.

WARNUNG

BRAND- UND EXPLOSIONSGEFAHR

Entflammbare Dämpfe im Arbeitsbereich, wie Lösungsmittel- und Lackdämpfe, können explodieren oder sich entzünden. So verringern Sie die Brand- und Explosionsgefahr:

• Gerät nur in gut belüfteten Bereichen verwenden.

• Mögliche Zündquellen, wie z. B. Kontrollleuchten, Zigaretten, Taschenlampen und Kunststoff-Abdeckfolien

(Gefahr statischer Elektrizität), beseitigen.

• Den Arbeitsbereich frei von Abfall, einschließlich Lösungsmittel, Lappen und Benzin, halten.

• Bei Vorhandensein brennbarer Dämpfe Stromkabel nicht einstecken oder abziehen und keinen Lichtschalter betätigen.

• Alle Geräte im Arbeitsbereich richtig erden. Siehe Anweisungen zur Erdung.

• Nur geerdete Schläuche verwenden.

• Drücken Sie die Pistole beim Abziehen fest gegen einen geerdeten Metalleimer.

• Wenn Sie statische Funkenbildung wahrnehmen oder einen elektrischen Schlag verspüren, schalten Sie das

Gerät sofort ab. Das Gerät erst wieder verwenden, wenn das Problem erkannt und behoben wurde.

• Im Arbeitsbereich muss immer ein funktionstüchtiger Feuerlöscher griffbereit sein.

STROMSCHLAGGEFAHR

Dieses Gerät muss geerdet sein. Falsche Erdung oder Einrichtung sowie eine falsche Verwendung des Systems kann einen elektrischen Schlag verursachen.

• Schalten Sie vor dem Abziehen von Kabeln und vor Durchführung von Servicearbeiten oder der Installation von Geräten immer den Netzschalter aus.

• Schließen Sie das Gerät nur an eine geerdete Stromquelle an.

• Die Verkabelung darf ausschließlich von einem ausgebildeten Elektriker ausgeführt werden und muss sämtlichen Vorschriften und Bestimmungen des Landes entsprechen.

GEFAHR DURCH BEWEGLICHE TEILE

Bewegliche Teile können Finger oder andere Körperteile einklemmen, einschneiden oder abtrennen.

• Abstand zu beweglichen Teilen halten.

• Gerät niemals ohne Schutzvorrichtungen oder -abdeckungen in Betrieb nehmen.

• Unter Druck stehende Geräte können ohne Vorwarnung von selbst starten. Führen Sie daher vor der Überprüfung, Bewegung oder Wartung des Geräts die in dieser Betriebsanleitung beschriebene

Druckentlastung durch und schalten Sie alle Stromquellen ab.

GEFÄHRDUNG DURCH VERFANGEN

Rotierende Teile können schwere Verletzungen verursachen.

• Abstand zu beweglichen Teilen halten.

• Gerät niemals ohne Schutzvorrichtungen oder -abdeckungen in Betrieb nehmen.

• Tragen Sie bei der Bedienung des Gerätes keine lose Kleidung, keinen Schmuck oder langes Haar.

• Gerät kann sich ohne Vorwarnung in Betrieb setzen. Führen Sie daher vor der Überprüfung, Bewegung oder Wartung des Geräts die in dieser Betriebsanleitung beschriebene Druckentlastung durch und schalten

Sie alle Stromquellen ab.

3A2072F 3

4

Warnhinweise

WARNUNG

GIFTIGE FLÜSSIGKEITEN ODER DÄMPFE

Giftige Flüssigkeiten oder Dämpfe können schwere oder tödliche Verletzungen verursachen, wenn sie in die Augen oder auf die Haut gelangen oder geschluckt oder eingeatmet werden.

• Hinweise zu den speziellen Gefahren der von Ihnen verwendeten Materialien finden Sie in den entsprechenden

Materialsicherheitsdatenblättern.

• Lagern Sie gefährliche Materialien nur in dafür zugelassenen Behältern und entsorgen Sie diese gemäß den zutreffenden Vorschriften.

SCHUTZAUSRÜSTUNG

Wenn Sie das Gerät verwenden, Wartungsarbeiten daran durchführen oder sich einfach im

Arbeitsbereich aufhalten, müssen Sie eine entsprechende Schutzbekleidung tragen, um sich vor schweren Verletzungen wie zum Beispiel Augenverletzungen, dem Einatmen von giftigen Dämpfen,

Verbrennungen oder Gehörschäden zu schützen. Der Umgang mit diesem Gerät erfordert unter anderem folgende Schutzvorrichtungen:

• Schutzbrille und Gehörschutz.

• Atemgeräte, Schutzkleidung und Handschuhe gemäß den Empfehlungen des Material- und

Lösungsmittelherstellers.

GEFAHR DURCH DRUCKBEAUFSCHLAGTES GERÄT

Aus dem Gerät oder undichten Komponenten austretendes Material kann in die Augen oder auf die

Haut gelangen und schwere Verletzungen verursachen.

• Stets die Schritte im Abschnitt Druckentlastung ausführen, wenn die Dosierung von Fluidmaterial beendet wird und bevor Geräte gereinigt, überprüft oder gewartet werden.

• Vor Inbetriebnahme des Geräts alle Materialanschlüsse festziehen.

• Schläuche, Rohre und Kupplungen täglich überprüfen. Verschlissene oder schadhafte Teile unverzüglich austauschen.

3A2072F

3A2072F

Warnhinweise

WARNUNG

GEFAHR DURCH MISSBRÄUCHLICHE GERÄTEVERWENDUNG

Missbräuchliche Verwendung des Gerätes kann zu tödlichen oder schweren Verletzungen führen.

• Bedienen Sie das Gerät nicht, wenn Sie müde sind oder unter dem Einfluss von Medikamenten oder Alkohol stehen.

• Niemals den zulässigen Betriebsüberdruck oder die zulässige Temperatur der Systemkomponente mit dem niedrigsten Nennwert überschreiten. Siehe auch die in allen jeweiligen Betriebsanleitungen enthaltenen

Technischen Daten.

• Nur Materialien oder Lösungsmittel verwenden, die mit den benetzten Teilen des Gerätes verträglich sind.

Siehe auch die in allen jeweiligen Betriebsanleitungen enthaltenen Technischen Daten. Sicherheitshinweise des Material- und Lösungsmittelherstellers beachten. Für vollständige Informationen zum Material den Händler nach dem entsprechenden Datenblatt zur Materialsicherheit fragen.

• Den Arbeitsbereich nicht verlassen, solange das Gerät eingeschaltet ist oder unter Druck steht.

• Schalten Sie das Gerät komplett aus und befolgen Sie die Anweisungen zur Vorgehensweise zur

Druckentlastung, wenn das Gerät nicht verwendet wird.

• Das Gerät täglich prüfen. Verschlissene oder beschädigte Teile sofort reparieren oder durch

Original-Ersatzteile des Herstellers ersetzen.

• Das Gerät darf nicht verändert oder modifiziert werden.

• Das Gerät darf nur für den vorgegebenen Zweck benutzt werden. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Vertriebspartner.

• Verlegen Sie die Schläuche und Kabel nicht in der Nähe von belebten Bereichen, scharfen Kanten, beweglichen Teilen oder heißen Flächen.

• Die Schläuche dürfen nicht geknickt, zu stark gebogen oder zum Ziehen der Geräte verwendet werden.

• Halten Sie Kinder und Tiere vom Arbeitsbereich fern.

• Halten Sie alle anwendbaren Sicherheitsvorschriften ein.

5

6

Fehlersuche

Fehlersuche

ANMERKUNG: Vor dem Auseinanderbauen der Pumpe alle anderen möglichen Ursachen und Lösungen überprüfen.

Problem

Hammern in

Leitungssystem.

Hohe Materialtemperatur.

Ursache

Durchmesser von Einlass- oder Ablassrohr zu klein.

Hohe Pumpengeschwindigkeit.

Einlass- oder Auslassstutzen nicht richtig verankert.

Hoher Ein- oder Auslassdruck.

Niedriger Stand des Schmiermittels.

Lösung

Rohrgröße erhöhen oder Pulsationsdämpfer hinzufügen.

Pumpengeschwindigkeit reduzieren.

Leitungen fixieren.

Hoher Auslassdruck.

Niedriger

Einlassdruck.

Geringer Durchfluss.

Falsches Schmiermittel.

Temperatur der gepumpten Flüssigkeit ist zu hoch.

Hohe Pumpengeschwindigkeit / Pumpe zu klein.

Auslassleitung blockiert.

Verengter Rohrdurchmesser aufgrund von abgelagerten Feststoffen.

Viskosität oder relative Dichte der Pumpflüssigkeit zu hoch.

Schlauch defekt.

Einlassleitung blockiert.

Einlassleitung zu lang oder zu klein.

Viskosität oder relative Dichte der Pumpflüssigkeit zu hoch.

Schlauch defekt.

Pulsationsdämpfer hinzufügen.

Schlauchschmiermittel hinzufügen, bis richtiger

Stand erreicht ist.

Bei Betrieb mit geringer Temperatur nur

Schlauchschmierstoff von Graco verwenden.

Die Temperaturhöchstgrenzen für Ihre Pumpe können Sie bei Ihrem Graco-Händler erfahren.

Pumpengeschwindigkeit reduzieren oder auf größere Pumpe umsteigen.

Alle Hindernisse in Auslassleitung beseitigen.

Stellen Sie fest, ob sich in der Leitung Feststoffe abgelagert haben, und spülen Sie/entfernen Sie sie je nach Bedarf.

Informieren Sie sich bei Ihrem Graco-Händler über geeignete Betriebsbedingungen für Ihre Pumpe.

Prüfen Sie, ob der Schlauch defekt ist. Wenn ja, durch neuen Schlauch und Schmierstoff ersetzen.

Alle Hindernisse in Einlassleitung beseitigen.

Versuchen Sie, die Pumpe so nah wie möglich an der Flüssigkeitsquelle zu platzieren.

Eintrittsleitung überdimensionieren, wenn möglich.

Informieren Sie sich bei Ihrem Graco-Händler über geeignete Betriebsbedingungen für Ihre Pumpe.

Prüfen Sie, ob der Schlauch defekt ist. Wenn ja, durch neuen Schlauch und Schmierstoff ersetzen.

3A2072F

Fehlersuche

Problem

Geringe Lebensdauer des Schlauchs.

Schmierstoff läuft aus.

Schlauch defekt, da er sich um Rolle gelegt hat.

Ursache

Chemische Unbeständigkeit.

Normale Abnutzung.

Lösung

Wenden Sie sich an Ihren Graco-Händler, um zu sehen, ob Sie den richtigen Schlauch für Ihre

Anwendung haben.

Möglicherweise fiel der Schlauch infolge von normaler Abnutzung aus. Tauschen Sie die Kugel und den Sitz bei Bedarf aus.

Ausfall aufgrund von Pulsationen.

Auslassdruck zu hoch.

Feststoffablagerungen in Schlauch.

Wenn Ihre Pumpe mit einem Pulsationsdämpfer ausgestattet ist, passen Sie den Druck an. Wenn

Sie keinen Dämpfer haben, wenden Sie sich an

Ihren Graco-Händler.

Positionen kontrollieren, die unter "Auslassdruck zu hoch" aufgeführt sind. Wenn die Pumpe mit geschlossenem Ventil betrieben wird, auch für kurze Zeit, kann der Schlauch beschädigt werden.

Pumpe und Schlauch vor Abschalten der Pumpe durchspülen.

Schlauchschmieröl läuft aus Frontabdeckung aus. Schrauben für Abdeckung zu fest angezogen.

Siehe Angaben zu Drehmoment in

Frontabdeckung montieren, page 16

.

Schlauchschmiermittel läuft über Schlauchklemmen aus.

Pumpengehäuse überfüllt. Stand des

Schlauchschmiermittels prüfen und ggf.

anpassen.

Pumpe wurde bei geschlossenem Auslassventil oder blockierter Leitung betrieben.

Schlauch austauschen. System zur

Druckentlastung prüfen. Sicherstellen, dass die Ventile geöffnet sind. Verstopfungen lösen.

3A2072F 7

8

Reparatur

Reparatur

Bevor Sie beginnen

1. Die Pumpe spülen.

2. Den Druck entlasten.

3. Pumpe vom Netz nehmen.

4. Sicherstellen, dass die Pumpe elektrisch isoliert ist. Unerwarteter Betrieb der Pumpe kann zu schweren Verletzungen führen. Lüfterhaube erst entfernen, nachdem der Motor energiefrei gemacht und versehentliches Wiedereinschalten unterbunden wurde.

Zerlegen

Öl ablassen

1. Eimer unter Ablassstopfen (17) halten und Stopfen aufschrauben, um Schmieröl abzulassen. Öl korrekt entsorgen. Seien Sie vorsichtig, da das Öl durch die gepumpte Flüssigkeit kontaminiert sein kann.

2. Entlüftungsstutzen (15) entfernen und Pumpengehäuse mit geeignetem Lösemittel spülen.

Figure 1 Ablass und Entlüftung leerpumpen

Frontabdeckung entfernen

1. Inbusschrauben (14) und Scheiben (13), die die

Frontabdeckung (12) halten, aufdrehen; dabei die oberste Schraube und Scheibe zuletzt entfernen. Die

Abdeckung von der Pumpe nehmen. Siehe Abb. 5,

Seite 11.

2. Dichtung an Frontabdeckung (11) entfernen.

3. Abdeckung (12) inspizieren und reinigen, dann beiseite legen.

3A2072F

Reparatur

Den Schlauch entfernen

1. Siehe Abb. 5, Seite 11. Die Schrauben entfernen, mit denen die Abdeckung des Motorlüfters (FC) gehalten wird. Den Lüfter mit der Hand drehen, bis die Rolle

(102) an der Unterseite des Pumpengehäuses in der

6-Uhr-Position anhält.

ANMERKUNG: Bei Pumpen mit geringer Drehzahl und Getrieben mit hoher Übersetzung können viele

Umdrehungen des Motorlüfters nötig sein, um die Rolle in die 6-Uhr-Position zu bewegen.

2. Die vier Schrauben (115) vom Stecknippel (105) an der

Einlass- und Auslassöffnung der Pumpe entfernen.

3. Die Stecknippel (105) sanft vom Pumpengehäuse (1) wegziehen, so dass der Schlauch ca. 2-3 Zoll (51-76 mm) aus der Pumpe übersteht.

4. Wenn möglich, sicherstellen, dass die

Schlauchklemmen (104) so positioniert sind, dass sich der Klemmteil oben befindet. Mit einer

Metallsäge oder einer rotierenden Handmaschine die

Schelle zerschneiden. Vorsichtig sein, damit Sie den

Schlauch (103) oder das Pumpengehäuse (1) nicht beschädigen.

Figure 3 Schelle abnehmen

6. Stecknippel (105) vom Schlauch entfernen (103).

7. Schlauch (103) vom Inneren des Pumpengehäuses

(1) aus fassen und in das Gehäuse ziehen. Die Mitte des Schlauchs wird immer noch von der Rolle in der

6-Uhr-Position gehalten.

8. Die zweite Verankerungsanordnung wie oben beschrieben entfernen.

9. Motor mit der Hand drehen, bis die Rolle (102) den

Schlauch (103) nicht zusammendrückt. Das wird nahe der 9-Uhr- oder 3-Uhr-Position sein.

Figure 2 Schelle aufschneiden

5. Schelle mit Schraubenzieher entfernen, dann Band entfernen.

Figure 4 Rolle in die 9 drehen

10. Anderes Ende des Schlauches in das Pumpengehäuse

(1) ziehen.

11. Gebrauchten Schlauch entfernen und gemäß den

Abfallrichtlinien Ihrer Firma sicher entsorgen.

3A2072F 9

Reparatur

Rolle entfernen

1. Den Rollenhaltering (8) mit externen Seegeringzangen von der Vorderseite der Exzenterwelle (7) entfernen.

2. Die Rolle (102) von der Welle abziehen. Sie sollte leicht abgehen.

3. Den Innen- und Außendurchmesser der Rolle (102) prüfen und sie ersetzen, wenn sie abgenutzt oder beschädigt ist.

Figure 5 Schlauch und Rolle entfernen

10 3A2072F

Exzenterwelle entfernen

1. Mit äußeren Seegeringzangen den Haltering der

Exzenterwelle (8) von der Motorausgangswelle (2) abnehmen.

2. Exzenterwelle (7) von der Motorausgangswelle abnehmen. Passfeder für Exzenterwelle (6) gut aufbewahren.

ANMERKUNG: Es kann sein, dass Sie ein

Ziehgerät brauche, um die Exzenterwelle von der

Motorausgangswelle zu trennen.

Motorausgangswelle entfernen

ANMERKUNG: Die Motorausgangswelle wird durch einen

Haltering fixiert der sich hinter dem äußeren Nutring befindet. Der äußere Ring muss entfernt werden, bevor der

Haltering entfernt wird. Dieser Nutring wird wahrscheinlich bei der Entfernung beschädigt, da er durch eine Presse gehalten wird.

1

Reparatur

1. Entfernen Sie die äußere Rillendichtung (4) mit einem

Schlitzschraubenzieher.

2. Zum Abnehmen des Halterings (3) vom

Pumpengehäuse (1) eine Sprengringzange verwenden (1).

3. Entfernen Sie die vier Schrauben (109) und

Scheiben (108), die Getriebe und Motor (107) am

Pumpengehäuse (1) halten. Getriebe und Motor entfernen, damit Sie an den inneren Nutring (5) gelangen. Stellen Sie sicher, dass Sie den Schlüssel für die Motorausgangswelle (106) aufbewahren.

ANMERKUNG: Kontaktieren Sie SEW-Eurodrive für

Reparaturinformationen zu Motor und Getriebe.

4. Inneren Nutring (5) entfernen. Dieser Nutring wird wahrscheinlich bei der Entfernung beschädigt, da er durch eine Presse gehalten wird.

5. Schlagen Sie mit einem Gummihammer auf das

Getriebeende der Welle (2), um die Welle durch die

Frontseite des Pumpengehäuses nach außen zu befördern (1).

107

109

5

7

4

3

6

2

106

108

8

Figure 6 Exzenterwelle und Motorausgangswelle entfernen

3A2072F 11

Reparatur

Wiederzusammenbau

Alle Teile reinigen und prüfen

HINWEIS

Nur original Graco-Ersatzteile verwenden.

Nicht-Standard-Teile machen Ihre Garantie ungültig; sie können Ihr Gerät beschädigen.

• Alle gebrauchten Dichtungen und verschlissenen Teile ausrangieren.

• Sicherstellen, dass alle neuen und bestehenden Teile sauber und nicht beschädigt sind.

• Reinigen Sie alle Teile gründlich in einer geeigneten

Lösung und untersuchen Sie diese auf Abnutzungen oder Beschädigungen. Alle Dichtungen, Beilagscheiben, abgenutzte Teile und Beschläge bei Bedarf ersetzen.

• Innendurchmesser der Pumpenrolle prüfen. Wenn die

Oberfläche abgenutzt ist: Rolle ersetzen.

• Lager der Motorausgangswelle (2) prüfen. Welle ersetzen, wenn die Lager abgenutzt sind.

• Wellen- und Lagerbohrung im Pumpengehäuse prüfen

(1). Sicherstellen, dass sie rund ist, ohne Kerben oder andere Zeichen von Abnutzung und frei von

Schmutz, Schleifabrieb und anderen Fremdkörpern.

Eine schmutzige oder beschädigte Lagerbohrung wird die Lebensdauer der Lager stark reduzieren.

• Alle Metallteile auf Zeichen von Abnutzung oder Risse prüfen. Alle verschlissenen Teile austauschen.

HINWEIS

Das Pumpengehäuse ist aus Aluminium. Um

Fressen zu vermeiden, blasen Sie mit Druckluft durch die Gewinde, bevor Sie Verschraubungen oder Halterungen montieren.

Motorausgangswelle montieren

1. Lager inspizieren und sicherstellen, dass alle frei rotieren und am Wellenbund (2) aufliegen. Siehe Abb.

6.

2. Die Außenringe der Wellenlager und den

Innendurchmesser der Lagerbohrung mit leichtem

Schmieröl überziehen. Sicherstellen, dass sich kein

Schmutz oder Fremdkörper auf den Lagern oder der

Lagerbohrung befinden.

3. Welle (2) von vorne in Pumpengehäuse (1) einführen und dabei sicherstellen, dass die Lager mit der

Lagerbohrung bündig sind. Mit einem Gummihammer auf das Rollenende der Welle klopfen, bis die Welle gut im Pumpengehäuse sitzt.

HINWEIS

Welle und Lager nicht ins Pumpengehäuse zwängen. So können Lager oder Gehäuse beschädigt werden.

4. Lagerhaltering (3) vor das Außenlager montieren.

Dichtungen installieren

1. Eine neue innere U-Cup-Dichtung (5) auf das

Getriebekasten-Ende der Welle (2) und in die Bohrung an der Rückseite des Pumpengehäuses drücken (1).

Die Lippen der U-Cup-Dichtung müssen in Richtung des Pumpengehäuses zeigen. Siehe Abb. 7.

2. Pumpe mit Fett NLGI-Klasse 2 schmieren. Stopfen

(18) vom Pumpengehäuse entfernen mit durch

Schmiernippel ersetzen. Schmiere hinzufügen, bis sie durch das Außenlager der Welle austritt. So kann man sehen, ob die richtige Menge an Schmiermittel aufgebracht wurde. Nicht übermäßig schmieren.

Schmiernippel entfernen und Stopfen (18) erneut montieren.

3. Drücken Sie eine neue äußere U-Cup-Dichtung (4) auf das Pumpenende der Welle (2) und in die Bohrung an der Vorderseite des Pumpengehäuses (1). Die Lippen der U-Cup-Dichtung müssen auf das Wellenlager gerichtet sein.

4. Sicherstellen, dass die Welle ruhig rotiert.

12 3A2072F

Reparatur

Figure 7 Motorausgangswelle und Exzenterwelle montieren

Legende für Abb. 7

Hinweis Bezeichnung

Lippen der U-Cup-Dichtung (4) müssen auf die Wellenlager zeigen.

1

Lippen der U-Cup-Dichtung (5) müssen in Richtung des Pumpengehäuses zeigen.

2

Mit Schlauchschmiermittel schmieren.

3

Motor und Getriebekasten installieren

1. Motorausgangswelle (2) und Keilnute mit einem

Heißschrauben-Compound schmieren.

2. Der Getriebekasten ist mit einer Hohlbohrung versehen. Plastikhaube an Rückseite von

Getriebekasten abnehmen, um bei Ausrichtung der

Welle zu helfen.

3. Motor und Getriebe (107) auf die Welle (2) schieben.

Normalerweise wird der Motor oberhalb des

Getriebekastens angebracht. Keil (106) montieren.

Mit den vier Schrauben (109) und Scheiben (108) am

Pumpengehäuse (1) befestigen.

Exzenterwelle montieren

1. Sicherstellen, dass die Keilnut auf der

Motorausgangswelle (2) nach oben zeigt.

Eventuell ist es nötig, den Motorlüfter manuell zu drehen, um die Welle zu positionieren.

2. Exzenterwelle (7) über das Ende der

Motorausgangswelle (2) schieben. Passfeder

(6) montieren. Exzenter und Passfeder sollten leicht zusammengehen.

3. Exzenterwelle (7) mit Exzenterwellen-Haltering (8) fixieren.

Rolle installieren

ANMERKUNG: Die Rollengröße ist normalerweise auf der Rolle vermerkt. Vergewissern Sie sich, dass Sie die richtige Rollengröße haben.

1. Exzenterwelle (7) mit Schlauchschmiermittel schmieren. Die Rolle (102) auf die Welle schieben.

Die Rolle sollte gut auf die Welle passen und sich nur minimal radial bewegen lassen. Siehe Abb. 8.

2. Bauen Sie den Rollen-Haltering (8) ein. Stellen Sie sicher, dass die Rolle (102) sich frei auf der Welle (7) dreht.

3A2072F 13

Reparatur

Figure 8 Rolle, Schlauch und Frontabdeckung montieren

Legende für Abb. 8

Hinweis Bezeichnung

Mit 13,0 N•m (115 in-lb) festziehen.

4

Mit 2,8 N•m (25 in-lb) festziehen.

5

14 3A2072F

Schlauch montieren

1. Rolle (102) bewegen, indem Sie den Motorlüfter drehen, bis die Rolle die 6-Uhr-Stellung erreicht.

Reparatur

5. Überschüssiges Band abschneiden, dann Ende mit

Gummihammer abflachen.

Figure 9 Rolle in 6-Uhr-Stellung

2. Ein Ende des Schlauches (103) durch die rückwärtige

Öffnung des Pumpengehäuses auf der Seite montieren, die, wenn man von vorne daraufblickt, links liegt. Lassen Sie den Schlauch 2-3 Zoll (51-76 mm)

über das Pumpengehäuse (1) hinausstehen.

3. Schlauchklemme (104) über den Schlauch schieben und den Stecknippel (105) montieren.

4. Bringen Sie die Schlauchklemme ca. 1/4 Zoll (6 mm) vom Ende des Schlauchs an. Die Klemme mithilfe des Klemmwerkzeugs 24L497 festziehen, um den

Schlauch auf dem Stecknippel zu sichern.

Figure 11 Das Band abflachen

6. Die Schrauben (115) montieren und mit 13,0 N•m (115 in-lb) festziehen.

7. Den Schlauch in eine 360-Grad-Schleife legen und das andere Ende durch den Vorderanschluss auf der rechten Seite des Pumpengehäuses (1) schieben.

Stecknippel (105) und Klemme (104) so montieren, wie in den Schritten 3-6 beschreiben.

8. Rolle (102) auf 12-Uhr-Stellung drehen und den

Schlauch in das Pumpengehäuse schieben.

Verwenden Sie einen Gummihammer, wenn der

Schlauch schwer einzupassen ist.

9. Stellen Sie die Rolle (102) auf die 6-Uhr-Position zurück, wobei Sie den Schlauch zusammendrücken.

Es ist ganz entscheidend, dass die Rolle unten an der Pumpe ist, um die richtige Menge an

Schlauchschmiermittel zu gewährleisten. Die

Motorlüfterhaube wieder aufsetzen.

HINWEIS

Die Rolle muss in die 6-Uhr-Position zurückbewegt werden, bevor die Frontabdeckung montiert wird. Geschieht das nicht, wird die Pumpe mit

Schlauchschmiermittel überfüllt.

Figure 10 Klemme festziehen

3A2072F 15

Reparatur

Frontabdeckung montieren

1. Alle Fremdkörper von den Dichtungskontaktflächen auf der Frontabdeckung (12) und vom Pumpengehäuse

(1) entfernen, dann mit Aceton oder Bremsenreiniger säubern, um Rückstände zu entfernen. Das ist für eine leckfreie Montage entscheidend.

ANMERKUNG: Pumpengehäuse und Frontabdeckung müssen frei von Schmutz, Fremdkörpern und

Rückständen sein, damit eine leckfreie Abdichtung sichergestellt ist.

2. Ein wenig kompatible Dichtungsmasse auf die

Dichtungsfläche der Frontabdeckung (12) geben, um die Dichtung während der Montage zu fixieren.

ANMERKUNG: Das Lochmuster von Frontabdeckung

(12), Dichtung (11) und Gehäuse ist asymmetrisch angeordnet . So ist sichergestellt, dass die Dichtung und die Abdeckung nur in eine Richtung gehen.

3. Löcher in der Dichtung (11) mit den Löchern in der

Abdeckung (12) übereinanderbringen, bevor Sie die

Dichtung auf die Dichtungsmasse setzen. Dichtung auf die Abdeckung setzen.

4. Frontabdeckung und Dichtung mit Pumpengehäuse (1) ausrichten, indem Sie eine Inbusschraube (14) und

Scheibe (13) im obersten Loch anbringen und in das

Pumpengehäuse (1) schrauben.

5. Restliche Schrauben (14) und Scheiben (13) für die

Frontabdeckung montieren. Schrauben gegenläufig mit 2,8 N•m (25 in-lb) festziehen.

ANMERKUNG: Schrauben der Frontabdeckung nicht übermäßig festziehen. Hierdurch wird sich der

Dichtungsring verformen und die Pumpe lecken.

Schmieren Sie die Pumpe

1. Umwickeln Sie die Gewinde der Ablassstopfen (17) mit

PTFE-Band und montieren Sie den Stopfen.

2. Befüllen Sie das Pumpengehäuse durch den

Entlüftungsanschluss mit Schlauchschmiermittel und verwenden Sie dabei einen Trichter. Die Pumpe wird ca. 250 ml brauchen.

HINWEIS: Nicht überfüllen. Durch eine Überfüllung des Pumpengehäuses mit Schlauchschmiermittel steigt der Druck im Pumpengehäuse, was dazu führt, dass Schlauchschmiermittel aus der Abdeckung oder dem Bereich der Abdeckung oder der Klemmen austreten wird. Wenn Sie die richtige Menge vorher abmessen, können Sie eine Überfüllung vermeiden.

Figure 12 Schmieren Sie das Pumpengehäuse über den Entlüftungsanschluss (15)

3. Umwickeln Sie die Gewinde der Entlüfterstutzen (15) mit PTFE-Band und schrauben Sie sie vorsichtig in den Entlüftungsanschluss.

HINWEIS: Höhere Betriebsgeschwindigkeiten führen zu kräftigerer Schmierung, was zu Verspritzen von Öl führen kann. Bei Betrieb mit einer Geschwindigkeit von 85 U/Min. oder mehr verringern Sie bitte die

Menge an Schlauchschmiermittel gemäß Tabelle unten.

Betriebsgeschwindigkeit

(RPM)

0–84

Ölrückgang

85–104

105–114

115 und darüber

Verwenden Sie die Menge, die in Schritt 2 empfohlen wird.

Verwenden Sei 70 % der empfohlenen Menge.

Verwenden Sei 60% der empfohlenen Menge.

Verwenden Sei 50% der empfohlenen Menge.

16 3A2072F

Remarques

Remarques

3A2072F 17

Teileübersicht

Teileübersicht

Zusammenbau der EP2-

Schlauchpumpe

Pumpen EP2006, und EP2013, Serie A

Umfasst Posten 101-119

18 3A2072F

Pos.-

Nr.

101

102

103

104

105

106

Teile-Nr.

24L887

24K562

24K564

Siehe

Pumpe ntabelle,

page 22

24M116

Siehe

Pumpe ntabelle,

page 22

---

Bezeichnung

PUMPENMONTAGE; siehe

Nur

Pumpen-Baugruppe,

page 20

.

ROLLENSATZ; für

EP2006; umfasst ein

Teil 8 (Seite 21)

ROLLENSATZ; für

EP2013; umfasst ein

Teil 8 (Seite 21)

SCHLAUCHSATZ; umfasst zwei

Schlauchklemmen

(104)

SCHLAUCHK-

LEMMENSATZ;

10er-Packung

STECKNIPPEL-

SATZ; Satz enthält einen Stecknippel, eine Klemme (104) und vier Schrauben

(115)

PASSFEDER,

Motorwelle

Anzahl

1

1

1

1

1

2

1

Schlauchschmiermittel ist auch in 3,8-Liter-Flasche erhältlich (1 Gal.) Bestellnr.: 24K694.

Teileübersicht

Pos.-

Nr.

Teile-Nr.

Bezeichnung Anzahl

1 107

108

109

115

119 ◆

24L982

24L983

24L985

---

---

---

24K692

MONTAGE

MOTOR UND

GETRIEBEKAS-

TEN (siehe

Pumpentabelle, page

22

bzgl. Motor und

Getriebe für Ihre

Pumpe)

0;5 PS; 51,30

Getriebeübersetzung; EP2006

0;75 PS; 35,10

Getriebeübersetzung; EP2013

0;33 PS; 157,43

Getriebeübersetzung; EP2006 und

EP2013

GETEILTER

FEDERRING; M6

SECH-

SKANTSCHRAUBE;

M6 x 16 mm

SECH-

SKANTSCHRAUBE;

M4 x 12 mm

SCHLAUCH-

SCHMIERMITTEL;

Glycerin; 0,96 l; nicht abgebildet

4

4

8

1

Teile mit der Kennzeichnung --- sind nicht einzeln erhältlich.

3A2072F 19

Teileübersicht

Nur Pumpen-Baugruppe

Modell 24L887 Pumpen-Baugruppe, Serie A

Umfasst Teile 1-23

20 3A2072F

Pos.-

Nr.

1

Teile-

Nr.

Bezeichnung Anzahl

2

3

4

5

6

--GEHÄUSE, Pumpe

24K574 WELLENSATZ,

Ausgang, Motor, umfasst Teile 2,

4, 5, 6, 8, 18, und

Schmiernippel

--HALTERING,

Lagerring

--DICHTUNG, U-Kappe, außen

--DICHTUNG, U-Kappe, innen

--PASSFEDER,

Exzenterwelle

1

1

1

1

1

1

7

8

24K573 EXZENTERWELLEN-

SATZ; umfasst Teile 6 und 8

--HALTERING,

Exzenterwelle

1

2

11 24K572 DICHTUNGSSATZ 1

Zusätzliche Gefahren- und Warnschilder, Aufkleber und

Karten sind kostenlos erhältlich.

Teileübersicht

Pos.-

Nr.

12

Teile-

Nr.

13

14

15

17

18

28

Bezeichnung Anzahl

24K571 DECKELSATZ; umfasst Teile 11,

13, 14, 15, 17 und 28

--UNTERLEGSCHEIBE;

Nr. 8

--KOPFSCHRAUBE, M4 x 16 mm

--ENTLÜF-

TUNGSSTOPFEN,

Entlüftungsschraube

--ABLASSSTOPFEN;

1/4 NPT

--ROHRSTOPFEN, 1/8“

NPT

16K630 WARNSCHILD, alle

Modelle

--SICHTFENSTER, 3/4

NPT

1

6

6

1

2

1

1

1

Teile mit der Kennzeichnung --- sind nicht einzeln erhältlich.

3A2072F 21

Teileübersicht

Pumpentabelle

Modell EP2006 Pumpen

Mit einem Schlauch mit 6 mm Innendurchmesser und einer installierten Rolle

Pumpen-

Teilenummer

24L100

24L101

24L104

24L133

24L134

24L135

24L136

24M735

24M736

24M739

24L119

24L120

24L121

24L122

24L128

24L129

24L132

24L105

24L106

24L107

24L108

24L114

24L115

24L118

24M740

24M741

A

A

A

B

B

B

B

B

B

B

B

B

B

B

B

B

B

B

B

B

B

B

B

B

A

A

Pumpenserie

Schlauchsatz (Pos.

103)

24K483

24K483

24K482

24K487

24K487

24K484

24K484

24K483

24K483

24K482

24K487

24K487

24K484

24K484

24K483

24K483

24K482

24K487

24K487

24K484

24K484

24K483

24K483

24K482

24K487

24K487

Innenmaterial

Schlauch

CSM

Nitril

Nitril

EPDM

EPDM

Naturkautschuk

CSM

CSM

Nitril

Nitril

EPDM

EPDM

Naturkautschuk

CSM

CSM

EPDM

EPDM

Naturkautschuk

CSM

CSM

Nitril

Nitril

EPDM

EPDM

Naturkautschuk

CSM

24M742 A 24K484 Nitril

24M743 A 24K484 Nitril

*Lebensmitteltaugliches Innenmaterial des Schlauchs hat weiße Farbe.

Streifenfarbe

Schlauch

Blau

Blau

Keine

Orange

Orange

Gelb

Gelb

Blau

Blau

Keine

Orange

Orange

Gelb

Gelb

Blau

Blau

Keine

Orange

Orange

Gelb

Gelb

Blau

Blau

Keine

Orange

Orange

Gelb

Gelb

Stecknippelsatz

(Pos. 105)

Stecknippelmaterial

24K565

24K566

24K565

SST

Nirosta

SST

Motor und

Getriebe (Pos.

107)

24L985

24L985

24L985

24K565

24K566

24K565

24K566

24K565

24K566

24K565

24K565

24K566

24K565

24K566

24K565

24K566

24K565

24K565

24K566

24K565

24K566

24K565

24K566

24K565

24K565

24K566

24K565

24K566

SST

Nirosta

SST

Nirosta

SST

Nirosta

SST

SST

Nirosta

SST

Nirosta

SST

Nirosta

SST

SST

Nirosta

SST

Nirosta

SST

Nirosta

SST

SST

Nirosta

SST

Nirosta

24L984

24L984

24L984

24L984

Keine

Keine

Keine

24L982

24L982

24L982

24L982

24L984

24L984

24L984

24L985

24L985

24L985

24L985

24L982

24L982

24L982

Keine

Keine

Keine

Keine

22 3A2072F

Teileübersicht

Modell EP2013 Pumpen

Mit einem Schlauch mit 13 mm Innendurchmesser und einer installierten Rolle

Pumpen-

Teilenummer

24L184

24L185

24L188

24L189

24L190

24L191

24L192

24L198

24L199

24L202

24L217

24L218

24L219

24L220

24M763

24M764

24M767

24L203

24L204

24L205

24L206

24L212

24L213

24L216

24M768

24M769

A

A

A

B

B

B

B

B

B

B

B

B

B

B

B

B

B

B

B

B

B

B

B

B

A

A

Pumpenserie

Schlauchsatz (Pos.

103)

24K503

24K503

24K502

24K507

24K507

24K504

24K504

24K503

24K503

24K502

24K507

24K507

24K504

24K504

24K503

24K503

24K502

24K507

24K507

24K504

24K504

24K503

24K503

24K502

24K507

24K507

Innenmaterial

Schlauch

CSM

Nitril

Nitril

EPDM

EPDM

Naturkautschuk

CSM

CSM

Nitril

Nitril

EPDM

EPDM

Naturkautschuk

CSM

CSM

EPDM

EPDM

Naturkautschuk

CSM

CSM

Nitril

Nitril

EPDM

EPDM

Naturkautschuk

CSM

24M770 A 24K504 Nitril

24M771 A 24K504 Nitril

*Lebensmitteltaugliches Innenmaterial des Schlauchs hat weiße Farbe.

Streifenfarbe

Schlauch

Blau

Blau

Keine

Orange

Orange

Gelb

Gelb

Blau

Blau

Keine

Orange

Orange

Gelb

Gelb

Blau

Blau

Keine

Orange

Orange

Gelb

Gelb

Blau

Blau

Keine

Orange

Orange

Gelb

Gelb

24K569

24K570

24K569

24K570

24K569

24K570

24K569

24K569

24K570

24K569

24K570

24K569

24K570

24K569

24K569

24K570

24K569

24K570

Stecknippelsatz

(Pos. 105)

Stecknippelmaterial

24K569

24K570

24K569

24K569

24K570

24K569

24K570

24K569

24K570

24K569

SST

Nirosta

SST

SST

Nirosta

SST

Nirosta

SST

Nirosta

SST

SST

Nirosta

SST

Nirosta

SST

Nirosta

SST

SST

Nirosta

SST

Nirosta

SST

Nirosta

SST

SST

Nirosta

SST

Nirosta

24L984

24L984

24L984

24L984

Keine

Keine

Keine

24L983

24L983

24L983

24L983

24L984

24L984

24L984

Keine

Keine

Keine

Keine

Motor und

Getriebe (Pos.

107)

24L985

24L985

24L985

24L985

24L985

24L985

24L985

24L983

24L983

24L983

3A2072F 23

Teileübersicht

Tabelle Pumpensatz

Modell EP2006 Pumpensätze

Mit einem (installierten) Schlauch mit 6 mm Innendurchmesser und einer (nicht installierten) Rolle

Pumpen-

Teilenummer

24L370

24L371

24L374

24L403

24L404

24L405

24L406

24N020

24N021

24N024

24L389

24L390

24L391

24L392

24L398

24L399

24L402

24L375

24L376

24L377

24L378

24L384

24L385

24L388

24N025

24N026

Rollensatz

(Pos. 102)

24K562

24K562

24K562

24K562

24K562

24K562

24K562

24K562

24K562

24K562

24K562

24K562

24K562

24K562

24K562

24K562

24K562

24K562

24K562

24K562

24K562

24K562

24K562

24K562

24K562

24K562

Schlauchsatz (Pos.

103)

24K483

24K483

24K482

24K487

24K487

24K484

24K484

24K483

24K483

24K482

24K487

24K487

24K484

24K484

24K483

24K483

24K482

24K487

24K487

24K484

24K484

24K483

24K483

24K482

24K487

24K487

Innenmaterial

Schlauch

CSM

Nitril

Nitril

EPDM

EPDM

Naturkautschuk

CSM

CSM

Nitril

Nitril

EPDM

EPDM

Naturkautschuk

CSM

CSM

EPDM

EPDM

Naturkautschuk

CSM

CSM

Nitril

Nitril

EPDM

EPDM

Naturkautschuk

CSM

24N027 24K562 24K484 Nitril

24N028 24K562 24K484 Nitril

*Lebensmitteltaugliches Innenmaterial des Schlauchs hat weiße Farbe.

Streifenfarbe

Schlauch

Blau

Blau

Keine

Orange

Orange

Gelb

Gelb

Blau

Blau

Keine

Orange

Orange

Gelb

Gelb

Blau

Blau

Keine

Orange

Orange

Gelb

Gelb

Blau

Blau

Keine

Orange

Orange

Gelb

Gelb

Stecknippelsatz (Pos.

105)

24K565

24K566

24K565

24K565

24K566

24K565

24K566

24K565

24K566

24K565

24K565

24K566

24K565

24K566

24K565

24K566

24K565

24K565

24K566

24K565

24K566

24K565

24K566

24K565

24K565

24K566

24K565

24K566

Stecknippelmaterial

NIRO

Nirosta

SST

SST

Nirosta

SST

Nirosta

SST

Nirosta

SST

SST

Nirosta

SST

Nirosta

SST

Nirosta

SST

SST

Nirosta

SST

Nirosta

SST

Nirosta

SST

SST

Nirosta

SST

Nirosta

24L984

24L984

24L984

24L984

Keine

Keine

Keine

24L982

24L982

24L982

24L982

24L984

24L984

24L984

Keine

Keine

Keine

Keine

Motor und

Getriebe

(Pos. 107)

24L985

24L985

24L985

24L985

24L985

24L985

24L985

24L982

24L982

24L982

24 3A2072F

Modell EP2013 Pumpensätze

Mit einem (installierten) Schlauch mit 13 mm Innendurchmesser und einer (nicht installierten) Rolle

Pumpen-

Teilenummer

24L454

24L455

24L458

24L459

24L460

24L461

24L462

24L468

24L469

24L472

24L487

24L488

24L489

24L490

24N048

24N049

24N052

24L473

24L474

24L475

24L476

24L482

24L483

24L486

24N053

24N054

Rollensatz

(Pos. 102)

24K564

24K564

24K564

24K564

24K564

24K564

24K564

24K564

24K564

24K564

24K564

24K564

24K564

24K564

24K564

24K564

24K564

24K564

24K564

24K564

24K564

24K564

24K564

24K564

24K564

24K564

Schlauchsatz (Pos.

103)

24K503

24K503

24K502

24K507

24K507

24K504

24K504

24K503

24K503

24K502

24K507

24K507

24K504

24K504

24K503

24K503

24K502

24K507

24K507

24K504

24K504

24K503

24K503

24K502

24K507

24K507

Innenmaterial

Schlauch

CSM

Nitril

Nitril

EPDM

EPDM

Naturkautschuk

CSM

CSM

Nitril

Nitril

EPDM

EPDM

Naturkautschuk

CSM

CSM

EPDM

EPDM

Naturkautschuk

CSM

CSM

Nitril

Nitril

EPDM

EPDM

Naturkautschuk

CSM

24N055 24K564 24K504 Nitril

24N056 24K564 24K504 Nitril

*Lebensmitteltaugliches Innenmaterial des Schlauchs hat weiße Farbe.

Streifenfarbe

Schlauch

Blau

Blau

Keine

Orange

Orange

Gelb

Gelb

Blau

Blau

Keine

Orange

Orange

Gelb

Gelb

Blau

Blau

Keine

Orange

Orange

Gelb

Gelb

Blau

Blau

Keine

Orange

Orange

Gelb

Gelb

Stecknippelsatz (Pos.

105)

24K569

24K570

24K569

24K569

24K570

24K569

24K570

24K569

24K570

24K569

24K569

24K570

24K569

24K570

24K569

24K570

24K569

24K569

24K570

24K569

24K570

24K569

24K570

24K569

24K569

24K570

24K569

24K570

Stecknippelmaterial

SST

Nirosta

SST

SST

Nirosta

SST

Nirosta

SST

Nirosta

SST

SST

Nirosta

SST

Nirosta

SST

Nirosta

SST

SST

Nirosta

SST

Nirosta

SST

Nirosta

SST

SST

Nirosta

SST

Nirosta

Teileübersicht

24L984

24L984

24L984

24L984

Keine

Keine

Keine

24L983

24L983

24L983

24L983

24L984

24L984

24L984

Keine

Keine

Keine

Keine

Motor und

Getriebe

(Pos. 107)

24L985

24L985

24L985

24L985

24L985

24L985

24L985

24L983

24L983

24L983

3A2072F 25

Teileübersicht

Frequenzumrichter (VFD)

Teile-Nr.

Frequenzumrichter

16K905

Mit Pumpe verwendet Leistung (PS)

EP2006 0.5

16K906

16K907

16K908

EP2006

EP2013

EP2013

0.5

1.0

1.0

Eingangsspannung

120 oder 240 VAC

(1-phasig)

208-240 VAC 1- oder

3-phasig

120 oder 240 VAC

(1-phasig)

208-240 VAC 1- oder

3-phasig

Ausgangsspannung

240 VAC (3-phasig)

208-240 VAC 3-phasig

240 VAC (3-phasig)

208-240 VAC 3-phasig

26 3A2072F

Technische Daten

Technische Daten

EP2-Pumpen

Zulässiger Betriebsüberdruck

Motor-PS/Getriebeübersetzung

Maximale Pumpengeschwindigkeit

Maximale Umgebungstemperatur

Minimale Umgebungstemperatur

Maximale Förderleistung

Pumpe EP2006

Pumpe EP2013

Flüssigkeitskapazität pro Umdrehung

Pumpe EP2006

Pumpe EP2013

Innendurchmesser Schlauch

Pumpe EP2006

Pumpe EP2013

Lärm

Lärmdruckpegel

Abmessungen

Höhe

Breite mit montiertem Schlauch

Breite ohne montierten Schlauch

Länge

Gewicht

Größe von Materialeinlass und -auslass

Benetzte Teile

Pumpe

Schlauch

Stecknippel

USA Metrisch

125 psi 0,9 MPa, 9 bar

Die Motor-PS/Getriebeübersetzung Ihrer Pumpe können Sie

Pumpentabelle, page 22

entnehmen:

0.5/51.30

0.75/35.10

0.33/157.43

122 °F

6 mm: 35 U/min; 13 mm: 50 U/min

50 ℃

14 °F -10 ℃

0,14 gpm

0,80 gpm

0,004 Gal.

0,016 Gal.

17,20 Zoll

11,02 Zoll

8,98 Zoll

13,35 Zoll

51,7 lb

6 mm

13 mm

Weniger als 80 dB(A)

1/2 NPT(A)

0,5 l/min.

3,0 l/min.

0,015 Liter

0,06 Liter

437 mm

280 mm

228 mm

339 mm

23,5 kg

Pulverbeschichtetes Aluminium.

Siehe den/die/das

Pumpentabelle, page 22

.

Edelstahl oder Hastelloy Siehe den/die/das

Pumpentabelle, page 22 .

3A2072F 27

Graco-Standardgewährleistung

Graco garantiert, dass alle in diesem Dokument erwähnten Geräte, die von Graco hergestellt worden sind und den

Namen Graco tragen, zum Zeitpunkt des Verkaufs an den Erstkäufer frei von Material- und Verarbeitungsschäden sind. Mit Ausnahme einer speziellen, erweiterten oder eingeschränkten Garantie, die von Graco bekannt gegeben wurde, garantiert Graco für eine Dauer von zwölf Monaten ab Kaufdatum die Reparatur oder den

Austausch jedes Teiles, das von Graco als defekt anerkannt wird. Diese Garantie gilt nur dann, wenn das Gerät in

Übereinstimmung mit den schriftlichen Graco-Empfehlungen installiert, betrieben und gewartet wurde.

aufgrund fehlerhafter Installation, falscher Anwendung, Abrieb, Korrosion, inadäquater oder falscher Wartung,

Vernachlässigung, Unfall, Durchführung unerlaubter Veränderungen oder Einbau von Teilen, die keine haftbar gemacht werden. Ebenso wenig kann Graco für Fehlfunktionen, Beschädigungen oder Verschleiß aufgrund einer Unverträglichkeit von Graco-Geräten mit Strukturen, Zubehörteilen, Geräten oder Materialien werden, kostenfrei an einen autorisierten Graco-Vertragshändler geschickt wird, um den behaupteten Schaden bestätigen zu lassen. Wird der behauptete Schaden bestätigt, so wird jeder schadhafte Teil von Graco kostenlos repariert oder ausgetauscht. Das Gerät wird kostenfrei an den Originalkäufer zurückgeschickt. Sollte sich bei der

Überprüfung des Gerätes kein Material- oder Herstellungsfehler nachweisen lassen, so werden die Reparaturen zu einem angemessenen Preis durchgeführt, der die Kosten für Ersatzteile, Arbeit und Transport umfasst.

ANDEREN GARANTIEN, SEIEN SIE AUSDRÜCKLICH ODER IMPLIZIT, INSBESONDERE DIE GARANTIE DER

MARKTGÄNGIGKEIT ODER DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK.

Gracos einzige Verpflichtung sowie das einzige Rechtsmittel des Käufers bei Nichteinhaltung der Garantiepflichten ergeben sich aus dem oben Dargelegten. Der Käufer erkennt an, dass kein anderes Rechtsmittel (einschließlich, jedoch nicht ausschließlich Schadenersatzforderungen für Gewinnverluste, nicht zustande gekommene

Verkaufsabschlüsse, Personen- oder Sachschäden oder andere Folgeschäden) zulässig ist. Jede Nichteinhaltung der Garantiepflichten ist innerhalb von zwei (2) Jahren ab Kaufdatum vorzubringen.

KOMPONENTEN, DIE VON GRACO VERKAUFT, ABER NICHT VON GRACO HERGESTELLT WERDEN, UND

GEWÄHRT DARAUF KEINE WIE IMMER IMPLIZIERTE GARANTIE BEZÜGLICH DER MARKTFÄHIGKEIT UND

EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK.Diese von Graco verkauften, aber nicht von Graco hergestellten

Teile (wie zum Beispiel Elektromotoren, Schalter, Schläuche usw.) unterliegen den Garantieleistungen der jeweiligen Hersteller. Graco unterstützt die Käufer bei der Geltendmachung eventueller Garantieansprüche nach Maßgabe.

Auf keinen Fall kann Graco für indirekte, beiläufig entstandene, spezielle oder Folgeschäden haftbar gemacht werden, die sich aus der Lieferung von Geräten durch Graco unter diesen Bestimmungen ergeben, oder

Bestimmungen verkauft werden, sei es aufgrund eines Vertragsbruches, eines Garantiebruches, einer

Fahrlässigkeit von Graco oder sonstigem.

Graco-Informationen

bitte anrufen unter: 612-623-6921 oder gebührenfrei: 1-800-328-0211 Telefax: 612-378-3505

Alle Angaben und Abbildungen in diesem Dokument stellen die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung erhältlichen neuesten

Produktinformationen dar.

Graco behält sich das Recht vor, jederzeit unangekündigt Änderungen vorzunehmen.

Übersetzung der Originalbetriebsanleitung. These instructions are in German, MM 3A1940

Graco-Unternehmenszentrale: Minneapolis

Internationale Büros: Belgien, China, Japan, Korea

GRACO INC. AND SUBSIDIARIES • P.O. BOX 1441 • MINNEAPOLIS, MN 55440-1441 • USA

Copyright 2011, Graco Inc. Alle Produktionsstandorte von Graco sind zertifiziert nach ISO 9001.

advertisement

Was this manual useful for you? Yes No
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the workof artificial intelligence, which forms the content of this project

Related manuals