Graco 3A5003A, Elektrische Fassrührwerke mit Getriebe, Anleitung/Teile, DE Bedienungsanleitung


Add to my manuals
20 Pages

advertisement

Graco 3A5003A, Elektrische Fassrührwerke mit Getriebe, Anleitung/Teile, DE Bedienungsanleitung | Manualzz

Anleitung/Teile

Elektrische Fassrührwerke mit

Getriebe

3A5003A

DE

Hochleistungsrührwerk mit Getriebe für das Mischen und Aufrechterhalten des Schwebezustands in industriellen Beschichtungen, die in 208-Liter-Fässern gelagert werden. Anwendung nur durch geschultes Personal.

Wichtige Sicherheitshinweise.

Alle Warnhinweise und Anleitungen in diesem Handbuch und im

System-Handbuch aufmerksam durchlesen. Diese Anleitungen sorgfältig aufbewahren.

Auf Seite 3 finden Sie eine vollständige

Liste der Modellbeschreibungen und

Teilenummern.

PROVEN QUALITY. LEADING TECHNOLOGY.

Contents

Modelle.............................................................. 3

Ergänzende Handbücher .................................... 3

Warnings ........................................................... 4

Installation.......................................................... 6

Zusammenbau und Positionierung des

Rührwerkes.................................... 6

Mit oder ohne Hebergerät............................. 7

Installation des Saugrohrsatzes .................... 8

Elektrische Anschlüsse................................. 9

Graco Motorsteuerung ................................. 9

Erdung des Rührwerks ................................. 9

Bedienung.......................................................... 10

Checkliste vor dem Anlassen........................ 10

Inbetriebnahme............................................ 10

Abschalten des Geräts ................................. 10

Service .............................................................. 11

Reinigung von Rührwerkwelle und

Dichtung ........................................ 11

Reinigen der Rührwerkwelle mit

Saugrohrsatz.................................. 11

Servicearbeiten am

Untersetzungsgetriebe .................... 11

Zusätzlicher Rührwerksservice ..................... 12

Teile – Rührwerk mit Fassdeckel und

Hebergerät ........................................... 13

Teile – Motor und Getriebe .................................. 14

Teile – Rührwerk mit oder ohne Saugrohr............. 16

Hinweise ............................................................ 18

Zubehör ............................................................. 19

Technische Daten............................................... 19

2 3A5003A

Modelle

Modelle

Table 1 UL-approbierter explosionssicherer Wechselrichtermotor*

PN Scheibe

Welle und

Flügel

Saugrohr

Fassdeckel

25C483 Getriebe, nur Antrieb

25C485 Rührwerk

25C486 Rührwerk, Saugrohr

25C374

25C451

Rührwerk, Hebergerät,

Abdeckung

Rührwerk, Hebergerät,

Abdeckung, Saugrohr

Hebergerät und Deckelhalter

Heber-

Druckluftsteuerung

Erdungskabelsatz

Table 2 Wechselrichtermotor mit ATEX-Zulassung für explosionsgefährdete Bereiche*

PN Scheibe

Welle und

Flügel

Saugrohr

Fassdeckel

Hebergerät und Deckelhalter

25C484 Nur Antrieb

25C487 Rührwerk

25C488 Rührwerk, Saugrohr

25C481

Rührwerk, Hebergerät,

Abdeckung

25C480

Rührwerk, Hebergerät,

Abdeckung, Saugrohr

Heber-

Druckluftsteuerung

* In Abschnitt

Technische Daten, page 19

finden Sie Angaben zu den Motornennleistungen.

HINWEIS: In Handbuch 3A4793 sind Bestellinformationen zu VFD-Motorsteuerungen aufgeführt.

Ergänzende Handbücher

Handbuch-Nummer

3A4793

306287

308466

Titel

Motorsteuerung, Frequenzumrichter (VFD, Variable Frequency Drive)

Pumpenheber und Pumpenhalterungen

Fassdeckel, Edelstahl, passiviert

Erdungskabelsatz

3A5003A 3

4

Warnings

Warnings

The following warnings are for the setup, use, grounding, maintenance, and repair of this equipment. The exclamation point symbol alerts you to a general warning and the hazard symbols refer to procedure-specific risks. When these symbols appear in the body of this manual or on warning labels, refer back to these Warnings. Product-specific hazard symbols and warnings not covered in this section may appear throughout the body of this manual where applicable.

WARNUNG

BRAND- UND EXPLOSIONSGEFAHR

Entzündliche Dämpfe im Arbeitsbereich, wie Lösungsmittel- und Lackdämpfe, können explodieren oder sich entzünden. Durch das Gerät fließende Lacke oder Lösungsmittel können statische

Funkenbildung verursachen. So wird die Brand- und Explosionsgefahr verringert:

• Gerät nur in gut belüfteten Bereichen verwenden.

• Mögliche Zündquellen wie Kontrollleuchten, Zigaretten, Taschenlampen und

Kunststoff-Abdeckfolien beseitigen (Gefahr statischer Elektrizität).

• Alle Geräte im Arbeitsbereich erden. Siehe Erdungsanweisungen.

• Niemals Lösemittel bei Hochdruck spritzen oder spülen.

• Den Arbeitsbereich frei von Abfall, einschließlich Lösemitteln, Lappen und Benzin, halten.

• Stromkabel nicht einstecken oder herausziehen sowie Licht- oder Stromschalter nicht betätigen, wenn brennbare Dämpfe vorhanden sind.

• Nur geerdete Schläuche verwenden.

• Beim Spritzen in einen Eimer die Pistole fest an den geerdeten Eimer drücken. Nur antistatische oder leitende Eimereinsätze verwenden.

• Den Betrieb umgehend einstellen, wenn eine statische Funkenbildung auftritt oder ein Stromschlag verspürt wird. Das Gerät erst wieder verwenden, wenn das Problem erkannt und behoben wurde.

• Im Arbeitsbereich muss immer ein funktionstüchtiger Feuerlöscher griffbereit sein.

GEFAHR DURCH ELEKTRISCHEN SCHLAG

Dieses Gerät muss geerdet werden. Falsche Erdung oder Einrichtung sowie eine falsche

Verwendung der Anlage kann einen elektrischen Schlag verursachen.

• Vor dem Abziehen von Kabeln und dem Durchführen von Wartungsarbeiten oder der Installation von Geräten immer den Netzschalter ausschalten.

• Das Gerät nur an eine geerdete Stromquelle anschließen.

• Die Verkabelung darf ausschließlich von einem ausgebildeten Elektriker ausgeführt werden und muss sämtliche Vorschriften und Bestimmungen des Landes erfüllen.

3A5003A

3A5003A

Warnings

WARNUNG

GEFAHR DURCH MISSBRÄUCHLICHE GERÄTEVERWENDUNG

Missbräuchliche Verwendung des Geräts kann zu tödlichen oder schweren Verletzungen führen.

• Das Gerät nicht bei Ermüdung oder unter Einfluss von Medikamenten oder Alkohol bedienen.

• Den zulässigen Arbeitsdruck oder die zulässige Temperatur der Systemkomponente mit dem niedrigsten Nennwert nicht überschreiten. Genauere Angaben zu den Technischen Daten finden

Sie in den Handbüchern zu den einzelnen Geräten.

• Nur Materialien oder Lösemittel verwenden, die mit den benetzten Teilen des Geräts verträglich sind. Genauere Angaben zu den Technischen Daten finden Sie in den Handbüchern zu den einzelnen Geräten. Die Sicherheitshinweise der Material- und Lösemittelhersteller beachten. Für vollständige Informationen zum Material den Händler nach dem entsprechenden SDB fragen.

• Den Arbeitsbereich nicht verlassen, solange das Gerät mit Strom versorgt wird oder unter Druck steht.

• Das Gerät täglich prüfen. Verschlissene oder beschädigte Teile sofort reparieren oder gegen

Original-Ersatzteile des Herstellers austauschen.

• Das Gerät nicht verändern oder modifizieren. Durch Veränderungen oder Modifikationen können die Zulassungen erlöschen und Gefahrenquellen entstehen.

• Stellen Sie sicher, dass alle Geräte für die Umgebung ausgelegt und genehmigt sind, in der sie eingesetzt werden.

• Das Gerät nur für den vorgegebenen Zweck verwenden. Bei Fragen den Vertriebspartner kontaktieren.

• Schläuche und Kabel nicht in der Nähe von belebten Bereichen, scharfen Kanten, beweglichen

Teilen oder heißen Flächen verlegen.

• Die Schläuche nicht knicken, zu stark biegen oder zum Ziehen der Geräte verwenden.

• Kinder und Tiere vom Arbeitsbereich fernhalten.

• Alle anwendbaren Sicherheitsvorschriften einhalten.

GEFAHR DURCH BEWEGLICHE TEILE

Bewegliche Teile können Finger oder andere Körperteile einklemmen, einschneiden oder abtrennen.

• Abstand zu beweglichen Teilen halten.

• Gerät niemals ohne Schutzvorrichtungen oder -abdeckungen in Betrieb nehmen.

• Daher vor Überprüfung, Bewegung oder Wartung des Gerätes alle Energiequellen abschalten.

GIFTIGE MATERIALIEN ODER DÄMPFE

Giftige Flüssigkeiten oder Dämpfe können schwere oder tödliche Verletzungen verursachen, wenn sie in Augen oder auf Haut gelangen oder geschluckt oder eingeatmet werden.

• Lesen Sie die Sicherheitsdatenblätter (SDS), um sich über die jeweiligen Gefahren der verwendeten

Flüssigkeit zu informieren.

• Gefährliche Materialien nur in dafür zugelassenen Behältern lagern und die Materialien gemäß den zutreffenden Vorschriften entsorgen.

PERSÖNLICHE SCHUTZAUSRÜSTUNG

Tragen Sie beim Aufenthalt im Arbeitsbereich entsprechende Schutzbekleidung, um schweren

Verletzungen (wie Augenverletzungen, Einatmen von giftigen Dämpfen, Verbrennungen oder

Gehörschäden) vorzubeugen. Zu den Schutzvorrichtungen gehören unter anderem:

• Schutzbrille und Gehörschutz.

• Atemmasken, Schutzkleidung und Handschuhe gemäß den Empfehlungen des

Applikationsmaterial- und Lösemittelherstellers.

5

6

Installation

Installation

Zusammenbau und Positionierung des Rührwerkes

Beim Heben/Fallen von schweren Geräten können

Personen- und Geräteschäden auftreten. Um

Personen- und Geräteschäden zu vermeiden:

• Den Fassdeckel und das Rührwerk nur mit entsprechender Unterstützung heben

• Nicht unter ein angehobenes Hebegerät gehen oder stellen.

Mit Hebergerät

Fassdeckel wie in der Betriebsanleitung 306287 beschrieben montieren. Wenn Arbeiten am

Hebergerät, Rührwerk oder Fassdeckelsatz ausgeführt werden, muss sich das Hebergerät immer in der unteren Position befinden. Fortfahren mit

Schritt 1 in

Mit oder ohne Hebergerät, page 7 .

Ohne Hebergerät

Wenn das System über kein Hebergerät verfügt, sollte der Griffsatz installiert werden, um Fassdeckel und Rührwerk anheben zu können.

Der Griffsatz ist unter der Teile-Nummer 237524

zu bestellen.

Zwei 208-Liter-Fässer (55 US-Gallonen) ca. 36 cm

(14 Zoll) voneinander entfernt aufstellen und die

Fassdeckel so an den Fässern anbringen, dass das Graco-Logo in der Mitte ist und nach unten zeigt (siehe Abb. 2). Fortfahren mit Schritt 1 in

Mit oder ohne Hebergerät, page 7

.

Figure 1 Fassdeckel auf Fässern

3A5003A

Mit oder ohne Hebergerät

1. Die Rührwerkwelle (33) installieren, indem sie in den Stutzen (6) auf dem unteren

Getriebegehäuse (1) drehen. Siehe Abbildung 2.

2. Die Rührwerkswelle durch die große Öffnung in der Mitte des Fassdeckels schieben.

3. Die drei Gewindebohrungen im unteren Bereich des Gehäuses drehen und an den drei Löchern im Fassdeckel ausrichten.

4. Drei Innensechskantschrauben (45 nicht abgebildet) mit Gewindedichtungsmittel (nicht im Lieferumfang enthalten) bis durch den

Fassdeckel und in den unteren Bereich des

Gehäuses ringsum abdichten. Mit 8,4 Nm (75 in-lb) festziehen.

5. Ein Paar Rührflügel (34) montieren, damit die vier Durchgangslöcher in den Flügelhälften ausgerichtet sind.

6. Vier Kopfschrauben (35) durch die vier

Durchgangslöcher in den Flügeln drücken und die vier Muttern (36) auf die Kopfschrauben aufdrehen.

7. Den losen Flügelsatz auf die Welle schieben und ca. 33 cm (13 Zoll)von der Unterseite der Welle entfernt positionieren.

8. Die Muttern gleichmäßig anziehen, um die

Flügeln zueinanderzuziehen, bis sie fest an der

Welle sitzen. Schrauben mit 5,6 bis 6,2 N-m

(50 bis 55 Zoll-lb) festziehen. Zwischen den

Flügelhälften bleibt ein Spalt.

9. Die Schritte 4 und 5 mit dem zweiten

Rührflügel-Paar wiederholen.

10. Den zweiten Flügelsatz in der Nähe des unteren

Endes der Welle, jedoch nicht am Bodenstopfen

(40) positionieren.

11. Den unteren Flügelsatz so drehen, dass er in einem Winkel von 90 Grad zum oberen

Flügelsatz steht, und die Muttern auf 5,6 bis 6,2

Nm (50 bis 55 Zoll-lb) anziehen. Zwischen den

Flügelhälften bleibt ein Spalt.

Figure 2 Rührwerkwelle und Flügel

Installation

3A5003A 7

8

Installation

Installation des Saugrohrsatzes

Das Gerät muss geerdet sein, um das Risiko von statischer Funkenbildung und Stromschlag zu verringern. Elektrische oder statische

Funkenbildung kann dazu führen, dass Dämpfe sich entzünden oder explodieren. Unsachgemäße

Erdung kann zu einem Stromschlag führen. Die

Erdung bietet eine Ableitung für den elektrischen

Strom.

1. Unteren Stopfen (20) durch das Gleitlager (53) ersetzen und das Lager mit einem Schlüssel anziehen. Siehe Abbildung 4.

2. Den O-Ring (54) aus PTFE auf den

Ansaugrohrhalter (51) geben und in die Rille drücken.

3. Den oberen Stopfen (5) durch den

Ansaugrohrhalter/O-Ring ersetzen. Mutter

(52) am Ansaugrohr-Halter lassen, aber sicherstellen, dass sie nicht angezogen ist.

Ansaugrohrhalter/O-Ring mit einem Schlüssel oben in das Rührwerksgehäuse eindrehen.

4. Saugrohr (50) durch die Mutter, den

Saugrohrhalter und die Rührwerkswelle nach unten schieben, bis das Saugrohr den

Fassboden berührt. Das Ansaugrohr ca. 6 mm

(1/4 Zoll) anheben, so dass es den Fassboden nicht berührt. Ansaugrohr in dieser Höhe mit einer Hand halten und mit der anderen Hand die

Mutter anziehen (handfestes Anziehen genügt, um das Ansaugrohr zu halten).

HINWEIS

Fässer sind unterschiedlich tief.

Vor dem Anheben des Faßdeckels die Mutter am

Ansaugrohrhalter lösen. Wird die Mutter nicht gelöst, könnte das Ansaugrohr den Boden des

Fasses berühren, wenn der Fassdeckel auf ein neues Fass aufgesetzt wird, was Ansaugrohr oder

Fass beschädigen könnte.

Figure 3 Ansaugrohr

3A5003A

Erdung des Rührwerks

Installation

Elektrische Anschlüsse

Motor an Frequenzumrichter (VFD) anschließen

Zur Vermeidung von Verletzungen durch Feuer,

Explosion oder Stromschlag muss die Verkabelung von einem qualifizierten Elektriker vorgenommen werden und allen maßgeblichen Vorschriften und

Bestimmungen entsprechen.

Folgen Sie der Anleitung im Handbuch des

Motorherstellers, das diesem Rührwerk beiliegt, um den Motor an den VFD anzuschließen. Kabelgröße,

Sicherungsgröße und andere elektrische Geräte müssen allen maßgeblichen Vorschriften und

Bestimmungen am jeweiligen Standort entsprechen.

HINWEIS

Um Beschädigung des Geräts zu vermeiden, darf der Motor nicht direkt in eine Wandsteckdose eingesteckt werden. Der Motor muss an einen

VFD angeschlossen werden.

Graco Motorsteuerung

Im Handbuch 3A4793 finden Sie Informationen zu

Installation und Betrieb der Motorsteuerung.

Das Gerät muss geerdet sein, um das Risiko von statischer Funkenbildung und Stromschlag zu verringern. Elektrische oder statische

Funkenbildung kann dazu führen, dass Dämpfe sich entzünden oder explodieren. Unsachgemäße

Erdung kann zu einem Stromschlag führen. Die

Erdung bietet eine Ableitung für den elektrischen

Strom.

Der Fassdeckel und alle elektrisch leitfähigen

Gegenstände oder Geräte im Arbeitsbereich müssen richtig geerdet werden. Bei der Erdung alle entsprechenden örtlichen Vorschriften und die

Vorschriften für das Gerät beachten.

Zur Erdung des Rührwerks ist ein Ende des

Erdungsdrahtes (A) mit dem Erdungsstecker (B) am Rührwerk zu verbinden. Das andere Ende des Erdungskabels mit einem guten Erdungspunkt verbinden.

Figure 4 Erdung des Rührwerks

3A5003A 9

Bedienung

Bedienung

Um die Gefahr schwerer Verletzungen einschließlich Schnitte, Abtrennung von Fingern durch Rührflügeln und Spritzern in die Augen oder auf die Haut zu vermeiden, stets das Rührwerk abschalten (Ausschalten des VFD), bevor das

Rührwerk angehoben, überprüft oder repariert wird.

Checkliste vor dem Anlassen

Vor dem Einschalten der Pumpe jeden der folgenden

PUnkte prüfen.

• FREMDKÖRPER: Sicherstellen, dass das Fass frei von Verunreinigungen und Rückständen ist, die die Flügelbewegung beeinträchtigen könnten.

• SCHLAUCHMATERIAL: Sicherstellen, dass das Schlauchmaterial mit der Pumpflüssigkeit kompatibel ist. Fragen Sie Ihren Graco-Händler nach verfügbaren Schlauchmaterialien.

• BEFESTIGUNGSELEMENTE: Überprüfen Sie, dass alle Befestigungselemente festgezogen sind.

• UNDICHTE STELLEN: Die Saugleitung auf Lecks prüfen und sicherstellen, dass alle Fittings fest sitzen.

• ABDECKUNGEN: Vor dem Einschalten der

Pumpe prüfen, dass Motorabdeckung und

Motorlüfterhaube angebracht sind.

Inbetriebnahme

Verwenden Sie den VFD zum Starten, Anhalten und

Anpassen der Geschwindigkeit des Rührwerks. Im

Handbuch 3A4739 finden Informationen zum Betrieb eines VFD von Graco.

HINWEIS: Immer eine mäßige

Rührwerkgeschwindigkeit beibehalten, bei der sich die Rührflügel mit ca. 20 bis 40 U/min drehen.

Bei zu hoher Rührwerkgeschwindigkeit kann es zu Vibrationen, Aufschäumen des Materials und erhöhtem Verschleiß an Teilen kommen. Das

Material immer gründlich rühren, bevor es dem

Dosiergerät zugeführt wird. Mit dem Rühren des

Materials fortfahren, während das Dosiergerät befüllt wird.

Wenn Sie einen von VFD von Graco verwenden, kann die Geschwindigkeit mit folgender Formel berechnet werden:

E

F

C

D

A

B

Beispiel 1: (A

I

B) x C = D

I

E = F

Beispiel 2: (40 Hz

I

60 Hz) x 1725 U/min = 1150

U/min (Motor)

I

24 (Untersetzung) = 48 U/min

(Rührwerkwelle)

VFD-Frequenz

Motorfrequenz

Motordrehzahl

Motor U/min

Untersetzung

U/min des Rührwerks

In Handbuch 306287

Pumpenheber und

Pumpenhalterungen

finden Sie Informationen zum

Betrieb des Hebergeräts.

Abschalten des Geräts

VFD Stopptaste zum Anhalten des Rührwerks verwenden.

HINWEIS

Rührwerk stets senkrecht halten. Nicht hinlegen oder umdrehen, da sonst Spritzmaterial der Welle entlang und in den Bereich des

Untersetzungsgetriebes hinein fließen kann, wodurch das Gerät beschädigt wird.

10 3A5003A

Service

Reinigung von Rührwerkwelle und

Dichtung

HINWEIS

Rührwerk stets senkrecht halten. Nicht hinlegen oder umdrehen, da sonst Spritzmaterial der Welle entlang und in den Bereich des

Untersetzungsgetriebes hinein fließen kann, wodurch das Gerät beschädigt wird.

Befindet sich an der Welle (6) innerhalb von 13 mm (1/2 Zoll) in der Nähe des Gehäuses (1) irgendein Material, so muss dieses entfernt werden, um Beschädigungen der Lagerdichtung (13) zu vermeiden. Wenn die biegsamen Lippen an der

Lagerdichtung eingerissen oder verschlissen sind, sodass sie nicht mehr vollständig rund um die Welle abdichten, müssen sie ersetzt werden. Durch eine verschlissene Dichtung könnte Fremdmaterial in das Lager eindringen und einen frühzeitigen Ausfall verursachen. Im Abschnitt

Servicearbeiten am

Untersetzungsgetriebe, page 11

finden Sie Hinweise, wie Sie die Teilenummer für die Dichtung und das

Lagerersatz-Kit ausfindig machen.

Reinigen der Rührwerkwelle mit

Saugrohrsatz

Das Spülen und Reinigen von Ansaugrohr (37) und

Rührwerkswelle (6) wird mit den folgenden Schritten durchgeführt:

1. Rührwerk aus dem Fass heben.

2. Das Gleitlager (40) von der Rührwerkwelle abnehmen und reinigen.

3. Alle Teile vom Ansaugrohr abmontieren und das

Ansaugrohr spülen.

4. Mutter vom Ansaugrohr lösen und das

Ansaugrohr langsam aus dem Rührwerk heben.

5. Innen- und Außenseite des Ansaugrohres reinigen, die Rührwerkswelle innen spülen und die Rührflügel (34) sowie die Außenseite der

Welle säubern.

6. Ansaugrohr in umgekehrter Reihenfolge der

Schritte 2 bis 4 wieder zusammenbauen.

Servicearbeiten am Untersetzungsgetriebe

Möglicherweise wird das Lagerersatz-Kit vor Beginn dieses Vorgangs benötigt.

3A5003A

Ein Lagerersatz-Kit kann

über die Teilenummer 238251 bestellt werden.

Service

Ausbau

Für die folgenden Schritte muss das Rührwerk nicht aus dem Fass genommen werden:

1. Wenn Ihr Rührwerk über einen Saugrohrsatz verfügt, führen Sie die in Abschnitt

Reinigen der Rührwerkwelle mit Saugrohrsatz, page 11

aufgeführten Schritte 2 bis 4 durch. Hat das Rührwerk keinen Ansaugsatz, ist bei Schritt

2 unten fortzufahren.

2. Fassdeckel so weit über das Fass heben, dass dessen Unterseite erreicht werden kann.

3. Die drei Sechskantschrauben entfernen, mit denen das Rührwerk am Fassdeckel befestigt ist.

4. Rührwerkgehäuse 100 bis 150 mm über den

Fassdeckel heben und in dieser Höhe mit

Blöcken abstützen.

5. Rührwerkwelle sicher festklemmen, damit sie nicht in das Fass fallen kann.

6. Die zwei kurzen Bolzen (11) und die zwei langen Bolzen (19) entfernen, mit denen das obere Gehäuse (2) und das untere Gehäuse

(1) zusammengehalten werden. Vorsichtig das obere Gehäuse gerade vom unteren Gehäuse nach oben heben.

7. Das große Zahnrad (9) gegen den Uhrzeigersinn drehen, um es von der Rührwerkwelle abzunehmen, und den Zahnradsatz (10, 15) aus dem unteren Gehäuse heben.

HINWEIS: Bevor Sie Schritt 8 ausführen, stellen

Sie sicher, dass die Rührwerkwelle fest gesichert ist. Siehe Schritt 5.

8. Die 50 mm-Mutter (18) gegen den Uhrzeigersinn drehen, um sie von der Rührwerkwelle abzunehmen.

9. Vorsichtig das untere Gehäuse von der

Rührwerkwelle abheben.

Reinigung und Wartung

1. Außenseite des oberen und unteren Gehäuses

(1 und 2) vollständig von Fremdmaterial reinigen.

HINWEIS: Die zwei kleinen Schubkugeln (4) nicht verlieren. Eine befindet sich im oberen

Gehäuse, die andere im unteren Gehäuse.

2. Alle Teile auf Verschleißerscheinungen

überprüfen. Verschlissene oder beschädigte

Teile auswechseln. Das Lagerersatz-Kit enthält

Ersatzlager und -dichtungen.

Zusammenbau

HINWEIS: In Abschnitt

Teile – Rührwerk mit oder ohne Saugrohr, page 16

finden Sie Informationen zur

11

Service

ordnungsgemäßen Positionierung und Ausrichtung von Lager und Dichtung.

1. Das untere Gehäuse (2) wieder an der

Rührwerkwelle positionieren.

HINWEIS

Um Schäden an den Lagern und Dichtungen zu vermeiden, sollten diese nicht am Gewinde der Rührwerkwelle kratzen, wenn das untere

Gehäuse abgesenkt wird.

2. Die 50-mm-Mutter (18) im Uhrzeigersinn auf die

Rührwerkwelle drehen und handfest anziehen.

3. Den Zahnradsatz (10, 15) im unteren Gehäuse positionieren, ein großes Zahnrad (9) auf die

Rührwerkswelle drehen und handfest anziehen.

4. Sicherstellen, dass die kleinen Schubkugeln (4) richtig positioniert sind.

5. Das obere Gehäuse (1) vorsichtig auf das untere

Gehäuse (2) senken und richtig positionieren.

6. Die zwei kurzen Bolzen (11) und die zwei langen Bolzen (19), mit denen das obere

Gehäuse (8) und das untere Gehäuse (13) zusammengehalten werden, wieder einsetzen und auf 8,5 Nm (75 Zoll-lb) anziehen.

7. Die Blöcke, mit denen das Rührwerksgehäuse abgestützt wurde, entfernen und das Rührwerk wieder am Fassdeckel positionieren.

8. Die drei Schrauben durch den Fassdeckel in das

Rührwerk eindrehen und mit einem Drehmoment von 8,4 Nm (75 Zoll-lb) anziehen.

9. Wenn das Rührwerk über einen Saugrohrsatz verfügt, kann es wieder installiert werden, indem die in Abschnitt

Reinigen der Rührwerkwelle mit

Saugrohrsatz, page 11

aufgeführten Schritte 2 bis 4 in umgekehrter Reihenfolge durchgeführt werden.

Zusätzlicher Rührwerksservice

Wenn am Gerät mehr Arbeiten vorzunehmen sind als nur die Installation eines Lageraustauschsatzes oder der Austausch von Zahnrädern, ist es häufig am schnellsten und einfachsten, das Gerät für

Reparatur- oder Austauscharbeiten an den nächsten

Graco-Händler zu schicken.

12 3A5003A

Teile – Rührwerk mit Fassdeckel und Hebergerät

Teile – Rührwerk mit Fassdeckel und Hebergerät

Modelle 25C374, 25C451, 25C481, 25C480

Pos.-

Nr.

101

102

103

Teile-Nr. Beschreibung

25C485

RÜHRWERK,

GETRIEBE (Modelle

25C374, 25C451)

25C487

RÜHRWERK,

GETRIEBE, ATEX

(Modelle 25C380,

25C381)

204385 HEBEGERÄT, FASS

Anz.

1

1

1

1

104 1

105

106 238250

SATZ, SAUGROHR

(Modelle 25C451,

25C480)

107 ▲ 17R088 ETIKETT, WARNUNG

Ersatz-, Gefahren- und Warnschilder sowie

-aufkleber sind kostenlos erhältlich.

1

1

1

3A5003A 13

Teile – Motor und Getriebe

Teile – Motor und Getriebe

Modelle 25C483 und 25C484

14 3A5003A

11

12

13

6

9

10

7

8

14

15

16

17

2

3

4

Pos.-

Nr.

1

5

Teile-Nr. Beschreibung

1

191004 LAGER, NADEL

100069 KUGEL

17N543

17P074

MOTOR,

UL-APPROBIERT, 3/4,

230/460 V, vollkommen abgeschlossen und durch Lüfter gekühlt,XP,

60 HZ (Modell 25C483)

MOTOR, ATEX-

ZULASSUNG, 0,37 kW,

230/400 V, vollkommen abgeschlossen und durch Lüfter gekühlt, XP

50 HZ (Modell 25C484)

16A519 RÜHRWERKWELLE

113363 DICHTUNG, LAGER

190980 LAGER, NADEL

190989 ZAHNRAD

190988 ZAHNRADGETRIEBE

1

190978 LAGER, NADEL

113359 DICHTUNG, LAGER

1

190987 ZAHNRAD 1

116343 SCHRAUBE, ERDUNG 1

3

2

1

1

1

1

1

1

1

2

2

Anz.

1

Teile – Motor und Getriebe

18

19

20

25

26

32

190976 MUTTER, 50 MM

105489 ZENTRIERSTIFT

191003 STOPFEN, OBEN

1

41

1

42

43

44 ▲

17N541

17N809

100659

117029

17R088

ZAHNRAD, RITZEL,

0,625–ID (Modell

25C483)

ZAHNRAD, RITZEL,

14MM-ID, ATEX

(Modell 25C484)

SCHRAUBE, KOPF

INNENSECHSKANT,

3/8–16 (MODELL

25C483)

SCHRAUBE,

INNENSECHSKANT,

M6X25, ATEX (Modell

25C484)

AUFKLEBER,

WARNUNG (nicht abgebildet)

45 113358

SCHRAUBE, M8, 20 mm, Edelstahl (nicht abgebildet)

Ersatz-, Gefahren- und Warnschilder sowie

-aufkleber sind kostenlos erhältlich.

1

1

4

4

1

3

2

1

1

2

1

2

3A5003A 15

Teile – Rührwerk mit oder ohne Saugrohr

Teile – Rührwerk mit oder ohne Saugrohr

Modelle 25C485, 25C486, 25C487, 25C488

16 3A5003A

11

12

13

6

9

10

7

8

14

15

16

17

18

19

20

25

2

3

4

Pos.-

Nr.

1

Teile-Nr. Beschreibung

5

191004 LAGER, NADEL

100069 KUGEL

17N543

17P074

MOTOR, UL-Approbiert,

3/4, 230/460

V, vollkommen abgeschlossen und durch Lüfter gekühlt,

XP,60 HZ (Modelle

25C485, 25C486)

MOTOR, ATEX, 3/4,

230/460 V, vollkommen abgeschlossen und durch Lüfter gekühlt,

XP,60 HZ (Modelle

25C487, 25C488)

16A519 RÜHRWERKWELLE

113363 DICHTUNG, LAGER

190980 LAGER, NADEL

190989 ZAHNRAD

190988 ZAHNRADGETRIEBE

1

190978 LAGER, NADEL

113359 DICHTUNG, LAGER

190987 ZAHNRAD

116343 SCHRAUBE, ERDUNG

190976 MUTTER, 50 MM

105489 ZENTRIERSTIFT

2

1

1

1

1

1

1

1

1

1

1

2

2

3

1

1

1

2

2

Anz.

1

Teile – Rührwerk mit oder ohne Saugrohr

26

32

33

34

16C238 RÜHRWERKWELLE

35

36

37

8

113414 MUTTER, SICHERUNG 8

1

40

41

42

43

17N540

17P439

17N541

17N809

100659

117029

PLATTE, ADAPTER

(Modelle 25C485,

25C486)

PLATTE, ADAPTER,

ATEX (Modelle 25C487,

25C488)

Zahnrad, Ritzel,

0,625–ID (Modelle

25C485, 25C486)

ZAHNRAD, RITZEL,

14MM-ID, ATEX

(Modelle 25C487,

25C488)

SCHRAUBE, KOPF,

INNENSECHSKANT,

3/8–16 (Modelle

25C485, 25C486)

SCHRAUBE,

INNENSECHSKANT,

M6X25 ATEX (Modelle

25C487, 25C488)

44 ▲

45 113358

SCHRAUBE, M8, 20 mm, Edelstahl (nicht abgebildet)

Ersatz-, Gefahren- und Warnschilder sowie

-aufkleber sind kostenlos erhältlich.

1

1

1

1

1

4

4

1

3

1

2

1

4

3A5003A 17

Hinweise

Hinweise

18 3A5003A

Zubehör

Zubehör

Kit 237524, Griffsatz

Kit 238250, Saugrohrsatz

Kit 238884, Rückleitungsrohrsatz

Technische Daten

Elektrische Fassrührwerke mit Getriebe

Motor, UL (Modelle 25C483, 25C485, 25C486)

Motorleistung

Elektrische Anforderungen für den Motor

Empfohlene Höchstgeschwindigkeit für die Rührwerkwelle

Empfohlene Höchstgeschwindigkeit für die Pumpe

Untersetzungsverhältnis

Gewicht (Motor, Getriebe, Welle)

Rührflügellänge

Rührflügelbreite

Benetzte Teile

Saugrohrsatz-ID

Saugrohrsatz mit Gewindeauslass – Größe

Empfohlene maximale Viskosität (gerührtes Material)

Geräuschangaben (Schalldruckpegel)

Umgebungs- und Betriebstemperaturbereich (durch Motor begrenzt)

EXPLOSIONSSICHER KLASSE 1 Gruppe C&D

KLASSE 2 Gruppe F&G T3C

UL-Motor = 3/4 PS;

ATEX-Motor = 0,37 kW

UL-Motor 230/460 V AC, 60 Hz, 3-phasig

ATEX-Motor 230/400 V AC, 50 Hz, 3-phasig

50 U/min*

6 Hz (UL), 5 Hz (ATEX)

24:1

36 kg (80 lb)

50,8 cm (20 Zoll)

7,6 cm (3 Zoll)

304 SST, 304/304L SST, Acetal, A/F, Nylon, PTFE

19 mm (3/4 Zoll)

1 Zoll NPT

3000 cP

Weniger als 75 dBA

0°C bis 40°C (32°F bis 104°F)

* Eine Anleitung zur Berechnung der Rührwerkgeschwindigkeit finden Sie im Abschnitt

Inbetriebnahme, page 10 .

3A5003A 19

Graco-Standardgarantie

Graco garantiert, dass alle in diesem Dokument genannten Geräte, die von Graco hergestellt worden sind und den Namen Graco tragen, zum Zeitpunkt des Verkaufs an den Erstkäufer frei von Materialund Verarbeitungsschäden gebrauchsbereit sind. Mit Ausnahme einer speziellen, erweiterten oder eingeschränkten Garantie von Graco garantiert Graco für eine Dauer von zwölf Monaten ab Kaufdatum die Reparatur oder den Austausch jedes Teiles, das von Graco als defekt anerkannt wird. Diese

Garantie gilt nur dann, wenn das Gerät in Übereinstimmung mit den schriftlichen Empfehlungen von

Graco installiert, betrieben und gewartet wurde.

Diese Garantie erstreckt sich nicht auf allgemeinen Verschleiß, Fehlfunktionen, Beschädigungen oder

Verschleiß aufgrund fehlerhafter Installation, falscher Anwendung, Abrieb, Korrosion, inadäquater oder falscher Wartung, Vernachlässigung, Unfall, Durchführung unerlaubter Veränderungen oder

Einbau von Teilen, die keine Original-Graco-Teile sind, und Graco kann für derartige Fehlfunktionen,

Beschädigungen oder Verschleiß nicht haftbar gemacht werden. Ebenso wenig kann Graco für

Fehlfunktionen, Beschädigungen oder Verschleiß aufgrund einer Unverträglichkeit von Graco-Geräten mit Strukturen, Zubehörteilen, Geräten oder Materialien anderer Hersteller oder durch falsche

Bauweise, Herstellung, Installation, Betrieb oder Wartung von Strukturen, Zubehörteilen, Geräten oder

Materialien anderer Hersteller haftbar gemacht werden.

Diese Garantie gilt unter der Bedingung, dass das Gerät, für das die Garantieleistungen beansprucht werden, kostenfrei an einen autorisierten Graco-Vertragshändler geschickt wird, um den behaupteten

Schaden bestätigen zu lassen. Wird der beanstandete Schaden bestätigt, so wird jedes beschädigte

Teil von Graco kostenlos repariert oder ausgetauscht. Das Gerät wird kostenfrei an den Originalkäufer zurückgeschickt. Sollte sich bei der Überprüfung des Geräts kein Material- oder Herstellungsfehler nachweisen lassen, werden die Reparaturen zu einem angemessenen Preis durchgeführt, der die

Kosten für Ersatzteile, Arbeit und Transport umfasst.

DIESE GARANTIE HAT AUSSCHLIESSENDE GÜLTIGKEIT UND GILT ANSTELLE VON

JEGLICHEN ANDEREN GARANTIEN, SEIEN SIE AUSDRÜCKLICH ODER IMPLIZIT, UND ZWAR

EINSCHLIESSLICH, JEDOCH NICHT AUSSCHLIESSLICH, DER GARANTIE, DASS DIE WAREN

VON DURCHSCHNITTLICHER QUALITÄT UND FÜR DEN NORMALEN GEBRAUCH SOWIE FÜR

EINEN BESTIMMTEN ZWECK GEEIGNET SIND.

Gracos einzige Verpflichtung sowie das einzige Rechtsmittel des Käufers bei Nichteinhaltung der

Garantiepflichten ergeben sich aus dem oben Dargelegten. Der Käufer erkennt an, dass kein anderes Rechtsmittel (insbesondere Schadenersatzforderungen für Gewinnverluste, nicht zustande gekommene Verkaufsabschlüsse, Personen- oder Sachschäden oder andere Folgeschäden) zulässig ist. Jede Verletzung der Garantiepflichten ist innerhalb von zwei (2) Jahren ab Kaufdatum anzuzeigen.

GRACO GIBT KEINERLEI GARANTIEN – WEDER AUSDRÜCKLICH NOCH STILLSCHWEIGEND

EINGESCHLOSSEN – IM HINBLICK AUF DIE MARKTFÄHIGKEIT UND EIGNUNG FÜR EINEN

BESTIMMTEN ZWECK DER ZUBEHÖRTEILE, GERÄTE, MATERIALIEN ODER KOMPONENTEN

AB, DIE VON GRACO VERKAUFT, NICHT ABER VON GRACO HERGESTELLT WERDEN. Diese von Graco verkauften, aber nicht von Graco hergestellten Teile (z. B. Elektromotoren, Schalter,

Schläuche usw.) unterliegen den Garantieleistungen der jeweiligen Hersteller. Graco unterstützt den

Käufer in akzeptablem Maß bei der Geltendmachung eventueller Garantieansprüche.

Graco ist in keinem Fall für indirekte, beiläufig entstandene, spezielle oder Folgeschäden haftbar, die sich aus der Lieferung von Geräten durch Graco unter diesen Bestimmungen ergeben, oder der

Lieferung, Leistung oder Verwendung irgendwelcher Produkte oder anderer Güter, die unter diesen

Bestimmungen verkauft werden, sei es aufgrund einer Vertragsverletzung, Garantieverletzung, einer

Fahrlässigkeit von Graco oder sonstigem.

Informationen über Graco

Auf www.graco.com sind die neuesten Informationen über Graco-Produkte zu erhalten.

Informationen über Patente sind unter www.graco.com/patents zu finden.

Um zu bestellen, kontaktieren Sie bitte Ihren Graco-Vertragshändler oder rufen Graco an, um sich

über einen Händler in Ihrer Nähe zu informieren.

Telefon: 612-623-6921 oder gebührenfrei: 1-800-328-0211 Fax: 612-378-3505

Alle Angaben und Abbildungen in diesem Dokument stellen die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung erhältlichen neuesten

Produktinformationen dar.

Graco behält sich das Recht vor, jederzeit unangekündigt Änderungen vorzunehmen.

Übersetzung der Originalbetriebsanleitung. This manual contains German. MM 3A4548

Graco-Unternehmenszentrale: Minneapolis

Internationale Niederlassungen: Belgien, China, Japan, Korea

GRACO INC. UND TOCHTERUNTERNEHMEN • P.O. BOX 1441 • MINNEAPOLIS MN 55440-1441 • USA

Copyright 2016, Graco Inc. Alle Produktionsstandorte von Graco sind zertifiziert nach ISO 9001.

www.graco.com

Version A, Dezember 2016

advertisement

Was this manual useful for you? Yes No
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the workof artificial intelligence, which forms the content of this project

Related manuals