Manual HSC2Ex GB DE

Hydrostatic level sensor
Hydrostatische niveau Eintauschsonde
HSC2Ex
Installation and user manual
Installations- und Gebrauchsanweisung
We reserve the right to make modifications in the progress of technical development.
Änderungen im Sinne der technischen Weiterentwicklung vorbehalten.
2005-05-17
www.absgroup.com
81100086C
Contents / Inhaltsverzeichniss
Page/Siete
1
English......................................................................................3
1.1
1.2
1.3
1.4
1.5
1.6
1.7
1.8
1.9
1.10
Description ............................................................................................... 3
Part numbers............................................................................................ 3
Installation................................................................................................ 4
Mounting .................................................................................................. 5
Settings and calibration with calibration system CB 2 ........................ 7
Technical data.......................................................................................... 8
Service...................................................................................................... 8
Accessories ............................................................................................. 9
Immunity test ......................................................................................... 10
Declaration of conformity ..................................................................... 10
2
Deutsch...................................................................................11
2.1
2.2
2.3
2.4
2.5
2.6
2.7
2.8
2.9
2.10
Beschreibung......................................................................................... 11
Art. Nummern......................................................................................... 11
Installation.............................................................................................. 12
Montage.................................................................................................. 13
Einstellung und Kalibrierung mit System CB 2.................................. 15
Technische Daten .................................................................................. 16
Service.................................................................................................... 16
Zubehör ................................................................................................. 17
EMV Test ................................................................................................ 18
Herstellererklärung................................................................................ 18
www.absgroup.com
81100086C
English
Installation and User manual HSC2Ex
1
English
1.1
Description
1.1.1
General
Page 3
HSC2Ex is a microprocessor based 2-wire loop powered submersible hydrostatic level
sensor used for level measuring in fluids. The HSC2Ex gives a 4 – 20 mA signal, which is
proportional to the level of the fluid. The output signal is connected to the mA input of e.g.
set point relays chart recorders, indicating instruments, PLC, pump controllers etc.
The level sensor has a ceramic pressure sensor witch can withstand very high
overpressures.
HSC2Ex can be adjusted, calibrated and tested with the calibration system CB 2.
1.1.2
Ex-approvals
HSC2Ex has double Ex-approvals. This allows the sensor to be installed in Ex-zones 1 and
2 by only connecting the supplied fuses. An external zener barrier is only required when the
sensor is installed in zone 0.
1.1.3
Measuring principle
The front side of the membrane senses the pressure of the liquid column, which is
proportional to the level of the liquid and the atmospheric pressure, which is variable. The
change in atmospheric pressure affects the measurement and gives a measuring error.
To eliminate this measuring error the atmospheric pressure is passed to the backside of the
membrane through an air hose in the sensor cable.
1.2
Part numbers
17233056
17233057
17233058
17233059
17233060
17233061
17233062
17233063
HSC2Ex Level sensor, 0-1 mH2O = 4-20 mA, 12 m cable
HSC2Ex Level sensor, 0-2 mH2O = 4-20 mA , 12 m cable
HSC2Ex Level sensor, 0-4 mH2O = 4-20 mA, 12 m cable
HSC2Ex Level sensor, 0-4 mH2O = 4-20 mA , 25 m cable
HSC2Ex Level sensor, 0-10 mH2O = 4-20 mA , 12 m cable
HSC2Ex Level sensor, 0-10 mH2O = 4-20 mA , 25 m cable
HSC2Ex Level sensor, 0-20 mH2O = 4-20 mA , 25 m cable
HSC2Ex Level sensor, 0-40 mH2O = 4-20 mA , 45 m cable
www.absgroup.com
81100086C
English
Installation and User manual HSC2Ex
1.3
Page 4
Installation
General regulations for installation and maintenance of explosion proof shall be considered
(EN 60079-14 respective EN 60079-17 in European countries affiliated to the CENELEC).
The body of the HSC2Ex is connected to the cable shield via a 1 Mohm resistor to discharge
electrostatic charge.
If the type plate on the cable has to be removed, at mounting or shortening of the cable,
shall it compulsory be put back on the cable and secured with a strap for future reference.
1.3.1
•
•
•
•
•
•
•
Ex-zone 1 & 2
At installation in Ex-zone 1 or 2 the certificate SP05ATEX3628X must be taken into
consideration.
Cable number 5 (gray) and shield shall be connected to potential equalisation system (PA).
Cable number 1 (white) and also cable number 2 (brown) and 3 (green) together, shall be
fused with 100 mA (part of delivery) outside the hazardous area. The fuse must have a
breaking capacity of at least 4000 A.
The cable shall be permanently installed in a way which provides mechanical protection and
protection from other environmental stress and also the internal air hose can not lead fluid
body caused, by capillary effects, siphon effect etc.
The pressure of the explosive atmosphere which the sensor is exposed to, shall be in the
range 0,8 to 1,1 bar.
The sensor shall be installed mechanically protected and protected from daylight.
The marking regarding, merely intrinsic safety according to certificate SP05ATEX3629X
shall be crossed over in a legible and durable way.
9 - 30 V dc
2 x 100 mA
HSC2Ex - 2005
PLC, Gränsvärdesdon etc.
PLC, Setpoint relay etc.
PLC, Grentzwert etz.
PA
II 2 G EEx mb ib IIA T4
SP 05ATEX 3628X
Tamb : -20...+54 °C
Supply voltage: 9...30 V dc
Um: 250 V ac
S/N 43000
II 1 G EEx ia IIA T4
SP 05ATEX 3629X
Tamb : -20...+60 °C
Ui: 28,0 V Ii: 93 mA
Pi: 0,70 W Ci : 1,52 µF Li : 20 0 µH
Range: 0...10 mH2O
Output: 4...20 mA
Cable: 12 m PE
1. WTE: +
2: BRN: 3: GRN: 5: GRY: PA
Shield: PA
P/N 12345678
5 Grå, Grey, Grau
3 Grön, Green, Grün
2 Brun, Brown, Braun
1 Vit, White, Weiss
0102
Ex-zon 1, 2
Swedmeter AB, Box 5207, SE-121 18 Johanneshov, SWEDEN
PCS2Ex
Mounting of fuse
www.absgroup.com
81100086C
English
Installation and User manual HSC2Ex
1.3.2
•
•
•
•
•
Page 5
Ex-zone 0
When installing the sensor in Ex-zone 0, the certificate SP05ATEX3629X must be taken
into consideration. Cable number 1 (white) and also cable number 2 (brown) and 3 (green)
together, shall be connected to a zener barrier outside the hazardous area.
The data of the zener barrier shall not exceed 28 V, 93 mA, 0,7 W.
The cable shall be permanently installed in a way which provides mechanical protection and
protection from other environmental stress and also the internal air hose can not lead fluid
body caused, by capillary effects, siphon effect etc.
The cable shall be sealed at installation in tank.
The pressure of the explosive atmosphere which the sensor is exposed to, shall be in the
range 0,8 to 1,1 bar.
The marking regarding, merely intrinsic safety according to certificate SP05ATEX3628X
shall be crossed over in a legible and durable way.
9 - 28 V dc
HSC2Ex - 2005
Zenerbarriär
Zener barrier
Zenerbarriere
28V, 93 mA, 0,70 W
II 2 G EEx mb ib IIA T4
SP 05ATEX 3628X
Tamb : -20...+54 °C
Supply voltage: 9...30 V dc
Um: 250 V ac
PLC, Gränsvärdesdon etc.
PLC, Setpoint relay etc.
PLC, Grentzwert etz.
S/N 43000
PA
II 1 G EEx ia IIA T4
SP 05ATEX 3629X
Tamb : -20...+60 °C
Ui: 28,0 V Ii: 93 mA
Pi: 0,70 W Ci : 1,52 µF Li : 20 0 µH
Range: 0...10 mH2O
Output: 4...20 mA
Cable: 12 m PE
1. WTE: +
2: BRN: 3: GRN: 5: GRY: PA
Shield: PA
P/N 12345678
0102
5 Grå, Grey, Grau
3 Grön, Green, Grün
2 Brun, Brown, Braun
1 Vit, White, Weiss
Swedmeter AB, Box 5207, SE-121 18 Johanneshov, SWEDEN
Ex-zon 0
PCS2Ex
1.4
Mounting
1.4.1
Ventilation
The air hose in the cable of the sensor must be in connection with the atmospheric
pressure. This means that if the sensor cable is connected inside an airtight box, this box
must be aerated.
1.4.2
Mounting in fluid without turbulence
Normally the HSC2Ex can be mounted hanging freely in the delivered cable hanger part
number 18900001 and not touch the bottom. See fig. 1.
www.absgroup.com
81100086C
English
Installation and User manual HSC2Ex
1.4.3
Page 6
Mounting in liquid with turbulence
If there is a strong turbulence we recommend that the weight part number 18900008 is
mounted. See fig. 2.
Alternatively the sensor is protected inside a pipe, with an inside diameter of at least 50 mm,
which is mounted vertical alongside the tank or pit wall to above 10 cm from the bottom. See
fig. 3.
The HSC2Ex is lowered through the tube until its lower end is free of the tube but still free
from the bottom. Slots in the tube prevent floating sludge to collect in the tube which can
make lifting of the sensor less easy.
1.4.4
Mounting with extension tube and wall / guard rail bracket
For lower measuring ranges an extension tube with stop ring part number 18900009 (1 m),
part number 18900010 [2 m] can be mounted on the HSC2Ex. When using the extension
tube, mounting can be made with the wall / guard rail bracket part number 18900011 fig. 4
and fig. 5. This is useful when accurate readings are needed for flow measurement. The
stop ring is set at the required depth and will secure that the sensor will have the same
depth after for example cleaning.
As the extension tube has the same diameter as the sensor cleaning will be easy.
1.4.5
Mounting with extension tube and flange
When mounting the sensor in a tank, a flange part number 18900012 can be mounted on
the upper side of the tank. See fig. 6.
The sensor is fitted with an extension tube with stop ring part number 18900009 (1 m), part
number 18900010 (2 m) and is inserted through the flange. The stop ring is locked at
desired depth to secure that the sensor is in the same position after cleaning. The nut on the
flange is tightened to prevent moisture to enter the tank.
NOTE! The tank must be connected to atmospheric pressure for correct measurement.
Fig. 1
Fig. 2
Fig. 3
Fig. 4
www.absgroup.com
Fig. 5
Fig. 6
81100086C
English
Installation and User manual HSC2Ex
Page 7
1.5
Settings and calibration with calibration system CB 2
1.5.1
General
1.5.3
Functions
HSC2Ex can be adjusted and calibrated from a Following functions can be performed from the
personal computer with the calibration system CB 2 program.
CB 2 (accessory), which consists of a calibration
• Reading of type, serial number, date of
box and a Windows program.
factory calibration and the date of last
The calibration box has an interface to enable
field calibration made.
communication between the personal computer
• Reading of current pressure and output
and the sensor, and a precision instrument to
signal.
measure the sensors mA-output signal.
• Setting of output signal range (4-20 mA)
down to 20 % of the cell’s range. The
1.5.2 Connection to CB 2
output signal may be inverted.
•
Calibration of pressure measurement and
HSC2Ex is connected to the calibration box CB
output signal
2 as shown below:
•
Testing of accuracy with printing of
mA+
1
PC
testing protocol.
Calibration box
mAPCS2Ex 2
CB 2
• Restoring of factory calibration.
RS232
RX/TX
3
• Reading and checking of the sensors
internal memory.
NOTE!
CB2 is only permitted to connect to
HSC2Ex located outside Ex-zone.
www.absgroup.com
81100086C
English
Installation and User manual HSC2Ex
1.6
Page 8
Technical data
Output signal:
Supply:
2-wire, 4 – 20 mA proportional to the media pressure
9 – 30V dc i Ex-zon 1 & 2
9 – 28 V dc i Ex-zon 0
Inaccuracy:
≤ ±0,15 % F.S. (Sum of non-linearity, hysteresis and repeatability)
Temp. shift Zero point: ≤ ±0,01 % F.S. / °C.
Temp. shift Span:
≤ ±0,01 % F.S. / °C.
Long term stability:
≤ ±0,15 % F.S. / year
(F.S. = The range of the pressure cell)
Ambient temperature: -20 to +54 °C Ex-zone 1 & 2
-20 to +60 °C Ex-zone 0
Material:
Acid proof steel SS2343 / 1.4404 / 316L, Al2O3 (Aluminiumoxide)
and FPM (Viton)/EPDM
Cable:
PE halogen free, 5 x 0,5 mm2 with shield and integrated air hose
Weight:
0,8 kg + 0,1 kg/m cable
0 – 1 mH2O
0 – 2 mH2O
0 – 4 mH2O
0 – 10 mH2O
0 – 20 mH2O
0 – 40 mH2O
Max
pressure
-0,3/4 bar
6 bar
6 bar
10 bar
18 bar
25 bar
V dc
60
Supply voltage
Pressure cell
50
40
30
20
9
0
Max pressure
1.7
500 1000 1500 2000 2550 Ohm
Max load
Max load
Dimensions
Service
HSC2Ex is not subject for repair.
www.absgroup.com
81100086C
English
Installation and User manual HSC2Ex
1.8
Page 9
Accessories
Calibration system CB 2
Part number
19000038
Extension tube with stop ring
Extension tube in PP with 0-rings in Viton.
1 m. Part number 18900009
2 m. Part number 18900010
Wall / Guard rail bracket
Bracket for wall or guard rail mounting in
stainless steel including tube clamp.
Part number 18900011
Weight & Wire
Weight in bluepainted cast iron. Weight 2 kg.
Part number 18900008.
Acid proof steel wire incl. lock.
15 m Part number 17801-1000-000
28 m Part number 17801-2000-000
48 m Part number 17801-3000-000
108 m Part number 17801-4000-000
Flange
Flange of PP for mounting on tanks.
Part number 18900012
Zener barrier
Zener barrier with return channel for 2-wire
transmitters. For mounting on DIN-rail.
[Eex ia] II C, 28 V, 93 mA
Part number 22000004
Cable hanger
Part number 18900001
Fuse
Fuse holder Part number 41540001
Fuse 250 V/100 mA 4000 A break capacity
Part number 41520001
www.absgroup.com
81100086C
English
Installation and User manual HSC2Ex
1.9
Page 10
Immunity test
HSC2Ex has passed following immunity tests:
Description
Standard
Class
Level
Remarks
Criteria
Electrostatic discharge
immunity (ESD)
EN 61000-4-2
4
4
15 kV
8 kV
Air discharge
Contact discharge
A
A
Fast transient / burst
immunity (Burst)
EN 61000-4-4
4
4 kV
A
Surge immunity
(Surge) 1,2 / 50 µs
EN 61000-4-5
4
4
4 kV CMV
2 kV NMV
A
A
Immunity to conducted
Disturbances induced
by RF –fields
EN 61000-4-6
3
10 V
150 kHz – 80 MHz
A
Immunity to radiated
RF-fields
EN 61000-4-3
3
10 V/m
80 MHz –1 GHz
A
Immunity to voltage
and voltage variations
EN 61000-4-11
B
Performance criteria A = Normal performance within the specification limits.
Performance criteria B = Temporary degradation or loss of function or performance which is
self-recoverable.
1.10
Declaration of conformity
According to
EMC-Directive 89/336/EEC,
Low voltage directive 73/23/EEC
and the directive for CE-marking 93/68/EEC
Product:
Hydrostatic level sensor type: HSC2Ex
Manufacturer:
Swedmeter AB
Box 5207
SE-121 18 Johanneshov
As manufacturer we declare that the Hydrostatic level sensor type: HSC2Ex
is in conformity with above mentioned directives and with the following standards:
Safety:
EN 61 010-1:1993
EMC:
EN 50 081-1:1992
EN 50 082-2:1995
Täby 2004-08-16
Per Askenström
Technical Manager
www.absgroup.com
81100086C
Deutsch
Installations- und Gebrauchsanweisung HSC2Ex
2
Deutsch
2.1
Beschreibung
2.1.1
Allgemein
Page 11
HSC2Ex ist ein hydrostatischer Druckaufnehmer in 2-Draht-Technik auf
Mikroprozessorbasis, zur Füllstandsmessung in Flüssigkeiten. Das Ausgangssignal der
HSC2Ex (4-20mA) ist direkt proportional der Füllhöhe der zu messenden Flüssigkeit. Das
Ausgangssignal (4-20mA) kann direkt auf einen 4-20mA Eingang eines entsprechenden
Auswertegerätes gelegt werden. Dies können z. B. sein Grenzwertschalter, Anzeigegeräte,
elektronische Steuerungen wie SPS, Pump Controller usw.
HSC2Ex ist mit einer keramischen Druckmembrane ausgerüstet, die einen sehr hohen
Überdruck vertragen kann.
HSC2Ex kann auch nach Auslieferung in vorgegebenen Bereichen den örtlichen
Bedingungen angepaßt werden. Messbereichsanpassung, Abgleich und Tests können mit
dem Kalibriersystem CB 2 durchgeführt werden.
2.1.2
Ex- Zulassung
HSC2Ex hat eine 2-fache Ex – Zulassung.
Für Ex Zone 1 und 2: Hier ist die Absicherung des Meßkreises durch Sicherungen
erforderlich.
Für Ex Zone 0:
Hier ist der Einbau einer zusätzlichen externen Zener Barriere
erforderlich.
2.1.3
Meßprinzip
Auf der Außenseite der Druckmembrane des Druckaufnehmers wirken der atmosphärische
Druck (Luftdruck) und der Druck der Flüssigkeitssäule. Der Druck der Flüssigkeitssäule auf
die Außenseite der Meßmembrane steigt und fällt proportional zur Höhe der
Flüssigkeitssäule und wird als Maß zur Füllstandsmessung herangezogen.
Luftdruckschwankungen führen zu Meßfehlern. Um Fehler, hervorgerufen durch
Luftdruckschwankungen zu eliminieren, wird der äußere Luftdruck auch auf die Innenseite
der Druckmembrane geführt und somit die Luftdruckschwankungen ausgeglichen. Dies
geschieht über einen Luftschlauch, der in der Meßleitung des Druckaufnehmers geführt
wird.
2.2
Art. Nummern
17233056
17233057
17233058
17233059
17233060
17233061
17233062
17233063
HSC2Ex Druckaufnehmer, 0-1 mH2O = 4-20 mA, 12 m Messleitung
HSC2Ex Druckaufnehmer, 0-2 mH2O = 4-20 mA , 12 m Messleitung
HSC2Ex Druckaufnehmer, 0-4 mH2O = 4-20 mA, 12 m Messleitung
HSC2Ex Druckaufnehmer, 0-4 mH2O = 4-20 mA , 25 m Messleitung
HSC2Ex Druckaufnehmer, 0-10 mH2O = 4-20 mA , 12 m Messleitung
HSC2Ex Druckaufnehmer, 0-10 mH2O = 4-20 mA , 25 m Messleitung
HSC2Ex Druckaufnehmer, 0-20 mH2O = 4-20 mA , 25 m Messleitung
HSC2Ex Druckaufnehmer, 0-40 mH2O = 4-20 mA , 45 m Messleitung
www.absgroup.com
81100086C
Deutsch
Installations- und Gebrauchsanweisung HSC2Ex
2.3
Page 12
Installation
Allgemeine Vorschriften zur Installation und Wartung von explosionssicheren Anlagen und
Geräten sind zu beachten.
(EN 60079-14 EN 60079-17 in europäischen Ländern im Zusammenschluß zur CENLEC)
Zur Vermeidung elektrostastischer Ladungen ist das Gehäuse der HSC2EX über einen 1
MΩ Widerstand mit dem Schirm der Meßleitung verbunden.
An der Meßleitung ist ein Typenschild angebracht. Wenn zur Montage oder Kürzung der
Meßleitung das Typenschild entfernt werden muß, soll es unbedingt wieder an der
Meßleitung angebracht werden und durch ein Schlingband zu sichern.
2.3.1
•
•
•
•
•
•
•
Ex - Zone 1 & 2
Bei einer Installation in Ex – Zone 1 oder 2 müssen die Anweisungen aus Zertifikat
SP05ATEX3628X berücksichtigt werden.
Ader Nr. 5 (grau) und Schirm sollen auf die Potentialausgleichschiene geführt werden.
Ader Nr. 1 (weiß), Ader Nr. 2 (braun) und Ader Nr. 3 (grün) (Ader 2 und 3 parallel) sind
durch je eine 100 mA Sicherung (im Lieferumfang enthalten) abzusichern. Die Sicherungen
sind außerhalb des Ex Bereiches zu plazieren. Die Sicherungen müssen ein
Schaltvermögen von min. 4000A aufweisen.
Die Meßleitung muß fest installiert werden u. zw. mit ausreichendem Schutz gegen
mechanische Beschädigung und Schutz gegen weitere schädliche Umwelteinflüsse. Die
Meßleitung muß so verlegt werden, daß keine Flüssigkeiten durch den mitgeführten
Luftschlauch in den Druckaufnehmer gelangen können (Kapillareffekt, Siphonwirkung usw.).
Der Druck der explosiven Atmosphäre, in der sich der Druckaufnehmer befindet, soll im
Bereich von 0,8 bis 1,1 bar liegen.
Der Druckaufnehmer soll vor mechanischer Beschädigung und Tageslicht geschützt
werden.
Die Kennzeichnung bezüglich der Eigensicherheit in Übereinstimmung mit Zertifikat
SP05ATEX3629X soll durch ein Kreuz deutlich sichtbar und dauerhaft durchgestrichen
werden.
9 - 30 V dc
2 x 100 mA
HSC2Ex - 2005
PLC, Gränsvärdesdon etc.
PLC, Setpoint relay etc.
PLC, Grentzwert etz.
PA
II 2 G EEx mb ib IIA T4
SP 05ATEX 3628X
Tamb : -20...+54 °C
Supply voltage: 9...30 V dc
Um: 250 V ac
S/N 43000
II 1 G EEx ia IIA T4
SP 05ATEX 3629X
Tamb : -20...+60 °C
Ui: 28,0 V Ii: 93 mA
Pi: 0,70 W Ci : 1,52 µF Li : 20 0 µH
Range: 0...10 mH2O
Output: 4...20 mA
Cable: 12 m PE
1. WTE: +
2: BRN: 3: GRN: 5: GRY: PA
Shield: PA
P/N 12345678
5 Grå, Grey, Grau
3 Grön, Green, Grün
2 Brun, Brown, Braun
1 Vit, White, Weiss
0102
Ex-zon 1, 2
Swedmeter AB, Box 5207, SE-121 18 Johanneshov, SWEDEN
PCS2Ex
Montage der
Sicherung
www.absgroup.com
81100086C
Deutsch
Installations- und Gebrauchsanweisung HSC2Ex
2.3.2
•
•
•
•
•
•
•
Page 13
Ex - Zone 0
Bei einer Installation in Ex – Zone 0 müssen die Anweisungen aus Zertifikat
SP05ATEX3629X berücksichtigt werden
Ader Nr. 5 (grau) und Schirm sollen auf die Potentialausgleichschiene geführt werden.
Ader Nr. 1 (weiß), Ader Nr. 2 (braun) und Ader Nr. 3 (grün) (Ader 2 und Ader 3 parallel),
sind über eine Zener Barriere zu führen. Die Zener Barriere ist außerhalb des Ex Bereiches
zu plazieren. Die Werte der Zener Barriere dürfen “28 V, 93 mA, 0,7 W“, nicht
überschreiten.
Die Meßleitung muß fest installiert werden u. zw. mit ausreichendem Schutz gegen
mechanische Beschädigung und Schutz gegen weitere schädliche Umwelteinflüsse. Die
Meßleitung muß so verlegt werden, daß keine Flüssigkeiten durch den mitgeführten
Luftschlauch in den Druckaufnehmer gelangen können (Kapillareffekt, Siphonwirkung usw.).
Der Druck der explosiven Atmosphäre, in der sich der Druckaufnehmer befindet, soll im
Bereich von 0,8 bis 1,1 bar liegen.
Die Einführung der Meßleitung zum Schacht soll abgedichtet werden.
Der Druckaufnehmer soll vor mechanischer Beschädigung und Tageslicht geschützt
werden.
9 - 28 V dc
HSC2Ex - 2005
Zenerbarriär
Zener barrier
Zenerbarriere
28V, 93 mA, 0,70 W
PLC, Gränsvärdesdon etc.
PLC, Setpoint relay etc.
PLC, Grentzwert etz.
PA
II 2 G EEx mb ib IIA T4
SP 05ATEX 3628X
Tamb : -20...+54 °C
Supply voltage: 9...30 V dc
Um: 250 V ac
S/N 43000
II 1 G EEx ia IIA T4
SP 05ATEX 3629X
Tamb : -20...+60 °C
Ui: 28,0 V Ii: 93 mA
Pi: 0,70 W Ci : 1,52 µF Li : 20 0 µH
Range: 0...10 mH2O
Output: 4...20 mA
Cable: 12 m PE
1. WTE: +
2: BRN: 3: GRN: 5: GRY: PA
Shield: PA
P/N 12345678
5 Grå, Grey, Grau
3 Grön, Green, Grün
2 Brun, Brown, Braun
1 Vit, White, Weiss
0102
Ex-zon 0
Swedmeter AB, Box 5207, SE-121 18 Johanneshov, SWEDEN
PCS2Ex
•
Die Kennzeichnung bezüglich der Eigensicherheit in Übereinstimmung mit Zertifikat
SP05ATEX3628X soll durch ein Kreuz deutlich sichtbar und dauerhaft durchgestrichen
werden.
2.4
Montage
2.4.1
Belüftung / Druckausgleich
Der Luftschlauch in der Meßleitung muß eine Verbindung zum atmosphärischen Druck
(Luftdruck) haben;
d. h., wenn die Meßleitung des Druckaufnehmers in eine luftdichte Abzweigdose geführt
wird, so ist diese zu belüften.
2.4.2
Montage in Flüssigkeiten ohne Turbulenz
Normalerweise kann der Druckaufnehmer HSC2Ex frei hängend – ohne Wand- und
Bodenberührung - an Kabelaufhängung Art. Nr. 18900001 montiert werden. Siehe Abb. 1
www.absgroup.com
81100086C
Deutsch
Installations- und Gebrauchsanweisung HSC2Ex
2.4.3
Page 14
Montage in Flüssigkeiten mit Turbulenz
Bei starken Turbulenzen wird empfohlen ein Zusatzgewicht Art. Nr. 1890 0008 zu
montieren. Siehe Abb. 2.
Als Alternative kann der Druckaufnehmer in einem Schutzrohr mit einem Innendurchmesser
von min. 50 mm Durchmesser montiert werden. Das Schutzrohr ist vertikal im Schacht mit
einem Bodenabstand von ca. 10 cm zu befestigen. Siehe Abb. 3.
Der Druckaufnehmer HSC2Ex ist im Schutzrohr so weit herabzulassen, bis sein unteres
Ende frei aus dem Rohr herausragt. Der Druckaufnehmer darf keine Bodenberührung
haben. Schlitze im Schutzrohr verhindern das sich frei schwimmender Schlamm im Rohr
sammelt. Dadurch wird das Ziehen des Druckaufnehmers erleichtert.
2.4.4
Montage mit Verlängerungsrohr und Wand- / Rohrbefestigung
Für kleine Meßbereiche stehen für den Druckaufnehmer Verlängerungsrohre mit O –
Ringen zur Verfügung. Art. Nr. 18900009 (l=1m), Art. Nr. 18900010 (l=2m).
Bei Nutzung der Verlängerung steht zur Montage eine Wand- / Rohrbefestigung, Art. Nr.
18900011 zur Verfügung. Siehe Abb. 4 und 5. Dies ist sehr hilfreich wenn wie z. B. sehr
genaue Werte, wie bei Mengenmessungen erforderlich, benötigt werden. Der O – Ring ist
als Anschlag auf die erforderliche Tauchtiefe zu setzen. Damit wird sichergestellt, daß z. B.
nach Reinigung des Druckaufnehmers dieser wieder auf gleicher Position (Tauchtiefe) steht.
Verlängerungsrohr und Druckaufnehmer haben den gleichen Durchmesser. Hierdurch wird
die Reinigung des Druckaufnehmers erleichtert.
2.4.5
Montage mit Verlängerungsrohr und Flansch
Zur Montage des Druckaufnehmers in einem Behälter, steht ein Flansch, Art. Nr. 18900012,
zur Verfügung. Dieser kann auf der Oberseite des Behälters montiert werden. Siehe Abb. 6
Der Druckaufnehmer ist mit Verlängerungsrohr und O – Ring, Art. Nr. 18900009 (l=1m) oder
Art. Nr. 18900010 (l=2m) auszurüsten und durch den Flansch zu führen. Der O – Ring ist
als Anschlag auf die gewünschte Tiefe zu setzen. Damit wird sichergestellt, daß z. B. nach
Reinigung des Druckaufnehmers dieser wieder auf gleicher Position (Tauchtiefe) steht.
Um das Eindringen von Feuchtigkeit in den Behälter zu verhindern, ist die Mutter am
Flansch fest anzuziehen.
Hinweis! Zur korrekten Füllstandsmessung muß der Behälter eine Verbindung zum
atmosphärischen Druck (Luftdruck) haben.
Abb. 1
Abb. 2
Abb. 3
Abb. 4
www.absgroup.com
Abb. 5
Abb. 6
81100086C
Deutsch
Installations- und Gebrauchsanweisung HSC2Ex
2.5
Einstellung und Kalibrierung mit System CB 2
2.5.1
Allgemein
2.5.3
Page 15
Funktion
Der Druckaufnehmer HSC2Ex wird mit einer
Folgende Funktionen können mit dem CB 2
Standardeinstellung einsatzbereit ausgeliefert. Programm vorgenommen werden.
Änderungen des Meß-bereiches und
• Auslesen von Typ, Seriennummer, Datum
Kalibrierung können in vorgegebenen Bereichen
der Werkseinstellung und Datum der letzten
einfach durchgeführt werden.
vorgenommenen Änderungen.
Hierzu ist ein PC (Personal Computer,
• Anzeige des augenblicklichen Drucks und
Windows) und die Kalibrierbox CB2 (Box und
des Ausgangssignals
Software als Zubehör) erforderlich. Die
• Einstellung des Bereiches des
Kalibrierbox ermöglicht über eine Schnittstelle
Ausgangssignals (4-20mA) bis auf 20% des
die Kommunikation zwischen Druckaufnehmer
Meßbereiches des Druckaufnehmers
und PC. Über eine Präzisionsanzeige (Anzeige
(Meßzelle). Das Ausgangssignal kann
auf PC) wird das Ausgangssignal 4-20mA
invertiert werden.
angezeigt.
• Kalibrierung der Druckmessung und des
Ausgangssignals.
2.5.2 Anschluß an CB 2
• Prüfung der Genauigkeit mit Ausdruck eines
Prüfprotokolls
HSC2Ex ist wie unten dargestellt an die
• Rückruf der Werkseinstellung und
Kalibrierbox CB 2 anzuschließen.
Werkskalibrierung
mA+
• Lesen und Prüfen des internen Speichers
1
PC
des Druckaufnehmers.
Calibration box
mAPCS2Ex
2
3
CB 2
RX/TX
RS232
HINWEIS!
CB2 darf nur dann an den
Druckaufnehmer HSC2Ex angeschlossen
werden, wenn dieser sich außerhalb der
Ex – Zone befindet.
www.absgroup.com
81100086C
Deutsch
Installations- und Gebrauchsanweisung HSC2Ex
2.6
Page 16
Technische Daten
Ausgangssignal:
2-Draht, 4 – 20 mA proportional zum Medium Druck (Füllstand).
Versorgungsspannung: 9 – 30V DC in Ex - Zone 1 & 2
9 – 28 V DC in Ex - Zone 0
Meßfehler:
≤ ±0,15 % F.S. (Summe von Linearität, Hysterese und
Wiederholung)
Temp. 0 Punkt Drift : ≤ ±0,01 % F.S. / °C.
Temp. Bereich Drift:
≤ ±0,01 % F.S. / °C.
Langzeitstabilität:
≤ ±0,15 % F.S. / Jahr
(F.S. = Bereich des Druckaufnehmers
(Meßzelle))
Umgebungstemperatur: -20…+54 °C Ex - Zone 1 & 2
-20…+60 °C Ex - Zone 0
Material:
Säurefester Stahl SS2343 / 1.4404 / 316L, Al2O3
(Aluminiumoxide)
und FPM (Viton) / EPDM.
Meßleitung:
PE halogenfrei, 5 x 0,5 mm2 mit Schirm und integrierter
Luftleitung.
Gewicht:
0,8 kg + 0,1 kg/m Meßleitung
Max Druck
-0,3/4 bar
6 bar
6 bar
10 bar
V dc
60
Supply voltage
Meßzelle
0 – 1 mH2O
0 – 2 mH2O
0 – 4 mH2O
0 – 10
mH2O
0 – 20
mH2O
0 – 40
mH2O
50
40
18 bar
30
25 bar
20
9
0
Max Druck
2.7
500 1000 1500 2000 2550 Ohm
Max load
Max Bürde
Abmesungen
Service
Der Druckaufnehmer HSC2Ex ist nicht zur Reparatur ausgelegt.
www.absgroup.com
81100086C
Deutsch
Installations- und Gebrauchsanweisung HSC2Ex
2.8
Page 17
Zubehör
Kalibrier System CB 2
Art. Nr. 19000038
Verlängerungsrohr mit O – Ring
Verlängerungsrohr aus PP mit 0 - Rings aus
Viton.
1 m. Art. Nr. 18900009
2 m. Art. Nr. 18900010
Wand / Rohrbefestigung
Halterung für Wand- oder
Rohrbefestigung aus Edelstahl,
einschließlich Rohrschelle.
Art. Nr.18900011
Gewicht & Tragseil
Gewicht aus Gußeisen, blau lackiert, 2 kg.
Art. Nr. 18900008.
Flansch
Flansch aus PP zur Montage im
Behälter.
Art. Nr. 18900012
Zener Barriere
Zener Barriere mit Hilfskanal für 2-Draht
Übertragung. Montage auf DIN – Schiene.
[Eex ia] II C, 28 V, 93 mA
Art. Nr. 22000004
Kabelaufhängung
Art. Nr. 18900001
Sicherung
Sicherungshalter Art. Nr. 41540001
Sicherung 250 V/100 mA 4000 A Schaltleistung
Art. Nr. 41520001
Säurefestes Stahlseil,
einschl. Verschluß.
15 m Art. Nr. 17801-1000-000
28 m Art. Nr. 17801-2000-000
48 m Art. Nr. 17801-3000-000
108 m Art. Nr. 17801-4000-000
www.absgroup.com
81100086C
Deutsch
Installations- und Gebrauchsanweisung HSC2Ex
2.9
Page 18
EMV Test
HSC2Ex wurde nach folgenden Standards getestet:
Beschreibung
Standard
Klasse
Pegel
Bemerkung
Kriterium
Elektrostatischer
Entladungsschutz (ESD)
EN 61000-4-2
4
4
15 kV
8 kV
Luftentladungen
Kontaktentladungen
A
A
Festigkeit gegen
Stoßentladungen (Burst)
EN 61000-4-4
4
4 kV
A
EN 61000-4-5
4
4
4 kV CMV
2 kV NMV
A
A
Festigkeit gegen
leitungsgeführte Störungen
EN 61000-4-6
3
10 V
150 kHz – 80 MHz
A
Festigkeit gegen
hochfrequente Felder
Strahlung
EN 61000-4-3
3
10 V/m
80 MHz –1 GHz
A
Festigkeit gegen
Spannungseinbrüche,
Kurzzeitunterbrechung
EN 61000-4-11
Festigkeit gegen
Spannungsstöße (Surge)
1,2 / 50 µs
B
Kriterium A = Normale ungestörte Funktion in den spezifizierten Grenzen.
Kriterium B = Temporäre Beeinträchtigung oder Funktionsausfall mit selbständiger
Regenerierung.
2.10
Herstellererklärung
nach
EMV - Richtlinien 89/336/EEC,
Niederspannungsrichtlinien 73/23/EEC
und die Richtlinien zur CE - Kennzeichnung 93/68/EEC
Produkt:
Hydrostatischer Druckaufnehmer Type: HSC2Ex
Hersteller:
Swedmeter AB
Box 7206
SE-187 13 Täby
Als Hersteller erklären wir, daß der hydrostatische Druckaufnehmer Typ: HSC2Ex
mit den oben aufgeführten Richtlinien und den folgenden Standards konform ist.:
Sicherheit: EN 61 010-1:1993
EMV:
EN 50 081-1:1992
EN 50 082-2:1995
Täby 2004-08-16
Per Askenström
Technical Manager
www.absgroup.com
81100086C
Download PDF