Miele CM 7750 CoffeeSelect Stand-Kaffeevollautomat Bedienungsanleitung

Add to My manuals
120 Pages

advertisement

Miele CM 7750 CoffeeSelect Stand-Kaffeevollautomat Bedienungsanleitung | Manualzz

Gebrauchsanweisung

Kaffeevollautomat

Lesen Sie unbedingt die Gebrauchsanweisung vor Aufstellung –

Installation – Inbetriebnahme.

Dadurch schützen Sie sich und vermeiden Schäden.

de-CH M.-Nr. 11 674 640

Ihr Beitrag zum Umweltschutz

Entsorgung der Transportverpackung

Die Verpackung schützt das Gerät vor

Transportschäden. Die Verpackungsmaterialien sind nach umweltverträglichen und entsorgungstechnischen Gesichtspunkten ausgewählt und deshalb recycelbar.

Das Rückführen der Verpackung in den

Materialkreislauf spart Rohstoffe und verringert das Abfallaufkommen. Ihr

Fachhändler nimmt die Verpackung zurück.

Entsorgung des Altgerätes

Elektro- und Elektronikgeräte enthalten vielfach wertvolle Materialien. Sie enthalten auch bestimmte Stoffe, Gemische und Bauteile, die für ihre Funktion und Sicherheit notwendig waren. Im

Hauskehricht sowie bei nicht sachgemässer Behandlung können sie der menschlichen Gesundheit und der Umwelt schaden. Geben Sie Ihr Altgerät deshalb auf keinen Fall in den Hauskehricht.

Entkalkungskartusche entsorgen

Entsorgen Sie die Miele Entkalkungskartusche nach dem Gebrauch im

Hauskehricht.

Nutzen Sie stattdessen die offiziellen, eingerichteten Sammel- und Rücknahmestellen zur Abgabe und Verwertung der Elektro- und Elektronikgeräte bei

Gemeinde, Stadt, Händler oder Miele.

Für das Löschen etwaiger personenbezogener Daten auf dem zu entsorgenden Altgerät sind Sie gesetzmässig eigenverantwortlich. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Altgerät bis zum Abtransport kindersicher aufbewahrt wird.

2

Inhalt

Ihr Beitrag zum Umweltschutz .........................................................................

2

Sicherheitshinweise und Warnungen ..............................................................

7

Gerätebeschreibung ......................................................................................... 18

Geräterückseite ................................................................................................... 19

Milchbehälter und Milchlanze.............................................................................. 20

Auspacken und Aufstellen ................................................................................ 21

Kaffeevollautomat auspacken ............................................................................. 21

Mitgeliefertes Zubehör ........................................................................................ 21

Kaffeevollautomat aufstellen und anschliessen .................................................. 21

Bedienprinzip ..................................................................................................... 23

Touchdisplay ....................................................................................................... 23

Bedienaktionen.................................................................................................... 23

Symbole im Display............................................................................................. 25

Erste Inbetriebnahme ........................................................................................ 27

Entkalkungskartusche einsetzen......................................................................... 27

Wasserhärte einstellen ........................................................................................ 28

Bohnensystem einrichten .................................................................................... 29

Das Bohnensystem ........................................................................................... 31

Einstellungen zum Bohnensystem ändern (Bohnensorten)................................. 32

Bohnensorte umbenennen ............................................................................. 32

Zuordnung der Bohnensorten ändern ............................................................ 32

Wassertank füllen .............................................................................................. 34

Ein- und Ausschalten ........................................................................................ 35

Auslaufverstellung ............................................................................................. 36

Tassenheizung ................................................................................................... 37

Kaffeegetränke mit und ohne Milch zubereiten ............................................. 38

Ein Kaffeegetränk zubereiten .............................................................................. 38

Zubereitung abbrechen ....................................................................................... 38

DoubleShot.......................................................................................................... 38

Zwei Portionen   zubereiten.............................................................................. 39

Kaffeekanne: Mehrere Tassen Kaffee direkt nacheinander zubereiten ............... 39

Kaffeegetränke mit Milch zubereiten .............................................................. 42

Milchkarton mit Milchlanze vorbereiten .............................................................. 43

Getränke mit Milch zubereiten............................................................................. 44

3

Inhalt

Zubereitung abbrechen ....................................................................................... 44

Tee ....................................................................................................................... 46

TeaTimer.............................................................................................................. 46

Tee zubereiten ..................................................................................................... 47

Teezubereitung abbrechen .................................................................................. 47

Teekanne: Mehrere Tassen Tee direkt nacheinander zubereiten......................... 48

Heisswasser zubereiten .................................................................................... 49

Parameter ........................................................................................................... 50

Mahlmenge.......................................................................................................... 50

Brühtemperatur ................................................................................................... 50

Vorbrühen des Kaffeepulvers .............................................................................. 50

Bohnensorte ........................................................................................................ 51

Mahlgrad ............................................................................................................. 51

Getränkemenge ................................................................................................. 52

Getränke zurücksetzen ..................................................................................... 53

Profile ................................................................................................................. 54

Profil erstellen ...................................................................................................... 54

Menü Profile aufrufen und ein Profil auswählen .................................................. 54

Profile bearbeiten ................................................................................................ 54

Profile: Getränke erstellen und bearbeiten ..................................................... 56

Profile: Getränke zubereiten ............................................................................. 57

Expertenmodus ................................................................................................. 58

Einstellungen ..................................................................................................... 59

Menü “Einstellungen” aufrufen............................................................................ 59

Einstellungen ändern und speichern ................................................................... 59

Übersicht der möglichen Einstellungen............................................................... 60

Sprache ............................................................................................................... 63

Tageszeit.............................................................................................................. 63

Timer ................................................................................................................... 63

Einschalten um ............................................................................................... 64

Ausschalten um.............................................................................................. 64

Ausschalten nach ........................................................................................... 64

Wochentage auswählen (Wochentagzuordnung)........................................... 64

Ecomodus ........................................................................................................... 64

Beleuchtung ........................................................................................................ 64

Wasserhärte ........................................................................................................ 65

4

Inhalt

Info (Informationen anzeigen) .............................................................................. 65

Inbetriebnahmesperre   ..................................................................................... 66

Miele@home ........................................................................................................ 66

Helligkeit.............................................................................................................. 66

Lautstärke............................................................................................................ 66

Service................................................................................................................. 66

Ausdampfen ................................................................................................... 66

Messeschaltung ............................................................................................. 66

Werkeinstellungen ............................................................................................... 67

Geräteeinstellungen........................................................................................ 67

Netzwerkkonfiguration.................................................................................... 67

Vernetzung ......................................................................................................... 68

Vernetzung einrichten (Miele@home) .................................................................. 68

Vernetzung neu einrichten................................................................................... 69

Fernsteuerung ..................................................................................................... 69

MobileStart .......................................................................................................... 70

RemoteUpdate .................................................................................................... 71

Reinigung und Pflege ........................................................................................ 72

Übersicht der Reinigungsintervalle ..................................................................... 72

Von Hand oder im Geschirrspüler reinigen ......................................................... 73

Ungeeignete Reinigungsmittel ............................................................................ 74

Abtropfschale und Satzbehälter reinigen ............................................................ 75

Abtropfblech reinigen .......................................................................................... 76

Wassertank reinigen ............................................................................................ 77

Wassertanksieb entnehmen und reinigen ........................................................... 77

Zentralauslauf mit integriertem Cappuccinatore reinigen.................................... 78

Tassenrandsensor entnehmen und reinigen........................................................ 79

Milchlanze reinigen.............................................................................................. 80

Milchbehälter reinigen ......................................................................................... 80

Milchleitung manuell oder mit dem Pflegeprogramm reinigen............................ 80

Bohnensystem reinigen ....................................................................................... 81

Pulverschublade reinigen .................................................................................... 82

Pulverschacht aussaugen ................................................................................... 82

Gehäuse reinigen................................................................................................. 83

Pflegeprogramme ................................................................................................ 83

Gerät spülen ........................................................................................................ 84

Milchleitung spülen ............................................................................................. 84

Milchleitung reinigen ........................................................................................... 85

Brüheinheit entfetten und Innenraum reinigen .................................................... 86

Gerät entkalken ................................................................................................... 88

5

Inhalt

Automatische Entkalkung ................................................................................ 91

Was müssen Sie vor und während der Automatischen Entkalkung beachten?.. 91

Die Miele Entkalkungskartusche ......................................................................... 92

Entkalkungskartusche einsetzen und entnehmen.......................................... 93

Startzeit der Automatischen Entkalkung einstellen (Timer Entkalkung) .............. 94

Automatische Entkalkung abbrechen ................................................................. 95

Automatische Entkalkung ausschalten ............................................................... 95

Was tun, wenn ...

............................................................................................... 96

Meldungen im Display......................................................................................... 96

Unerwartetes Verhalten des Kaffeevollautomaten .............................................. 99

Störungen bei der Automatischen Entkalkung.................................................... 105

Nicht zufriedenstellendes Ergebnis ..................................................................... 106

Kundendienst ..................................................................................................... 109

Kontakt bei Störungen ........................................................................................ 109

Garantie ............................................................................................................... 109

Transportieren .................................................................................................... 110

Ausdampfen ........................................................................................................ 110

Pulverschacht mit der Aussaughilfe aussaugen und Innenraum reinigen........... 111

Verpacken............................................................................................................ 111

Zubehör .............................................................................................................. 112

Energie sparen ................................................................................................... 113

Elektroanschluss ............................................................................................... 114

Gerätemasse ...................................................................................................... 115

Technische Daten .............................................................................................. 116

Konformitätserklärung ...................................................................................... 117

6

Sicherheitshinweise und Warnungen

Dieser Kaffeevollautomat entspricht den vorgeschriebenen Sicherheitsbestimmungen. Ein unsachgemässer Gebrauch kann jedoch zu Schäden an Personen und Sachen führen.

Lesen Sie die Gebrauchsanweisung aufmerksam durch, bevor Sie den Kaffeevollautomaten in Betrieb nehmen. Sie enthält wichtige

Hinweise für das Aufstellen, die Sicherheit, den Gebrauch und die

Wartung. Dadurch schützen Sie sich und verhindern Schäden am

Kaffeevollautomaten.

Entsprechend der Norm IEC 60335-1 weist Miele ausdrücklich darauf hin, das Kapitel zum Aufstellen und Anschliessen des Kaffeevollautomaten sowie die Sicherheitshinweise und Warnungen unbedingt zu lesen und zu befolgen.

Miele kann nicht für Schäden verantwortlich gemacht werden, die infolge von Nichtbeachtung dieser Hinweise verursacht werden.

Bewahren Sie die Gebrauchsanweisung auf und geben Sie sie an einen eventuellen Nachbesitzer weiter.

7

Sicherheitshinweise und Warnungen

Bestimmungsgemässe Verwendung

 Dieser Kaffeevollautomat ist für die Verwendung im privaten Haushalt bestimmt.

 Verwenden Sie den Kaffeevollautomaten ausschliesslich im haushaltsüblichen Rahmen, um Getränke wie Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato, Tee u. Ä. zuzubereiten. Alle anderen Anwendungsarten sind unzulässig.

 Der Kaffeevollautomat ist nicht für die Verwendung im Aussenbereich bestimmt.

 Der Kaffeevollautomat darf ausschliesslich unter

2'000 m Höhenlage verwendet werden.

 Personen, die aufgrund ihrer physischen, sensorischen oder geistigen Fähigkeiten oder ihrer Unerfahrenheit oder Unkenntnis nicht in der Lage sind, den Kaffeevollautomaten sicher zu bedienen, müssen bei der Bedienung beaufsichtigt werden.

Diese Personen dürfen den Kaffeevollautomaten nur ohne Aufsicht bedienen, wenn ihnen das Gerät so erklärt wurde, dass sie es sicher bedienen können. Sie müssen mögliche Gefahren einer falschen Bedienung erkennen und verstehen können.

8

Sicherheitshinweise und Warnungen

Kinder im Haushalt

 Verbrennungs- und Verbrühungsgefahr an den Ausläufen.

Die Haut von Kindern reagiert empfindlicher auf hohe Temperaturen als die von Erwachsenen.

Hindern Sie Kinder daran, heisse Teile des Kaffeevollautomaten zu berühren oder Körperteile unter die Ausläufe zu halten.

 Stellen Sie den Kaffeevollautomaten ausserhalb der Reichweite von Kindern auf.

 Kinder unter 8 Jahren müssen vom Kaffeevollautomaten und der

Netzanschlussleitung ferngehalten werden.

 Kinder ab 8 Jahren dürfen den Kaffeevollautomaten nur ohne Aufsicht bedienen, wenn ihnen das Gerät so erklärt wurde, dass sie es sicher bedienen können.

Kinder ab 8 Jahren müssen mögliche Gefahren einer falschen Bedienung erkennen können.

 Beaufsichtigen Sie Kinder, die sich in der Nähe des Kaffeevollautomaten aufhalten. Lassen Sie Kinder nicht mit dem Gerät spielen.

 Kinder dürfen den Kaffeevollautomaten nicht reinigen, es sei denn, sie sind 8 Jahre oder älter und werden beaufsichtigt.

 Bedenken Sie, dass Espresso und Kaffee keine Kindergetränke sind.

 Erstickungsgefahr. Kinder können sich beim Spielen in Verpackungsmaterial (z. B. Folien) einwickeln oder sich das Verpackungsmaterial über den Kopf ziehen und ersticken. Halten Sie Verpackungsmaterial von Kindern fern.

9

Sicherheitshinweise und Warnungen

Technische Sicherheit

 Beschädigungen am Kaffeevollautomaten können Ihre Sicherheit gefährden. Kontrollieren Sie das Gerät auf sichtbare Schäden, bevor

Sie es aufstellen. Nehmen Sie niemals einen beschädigten Kaffeevollautomaten in Betrieb.

 Vergleichen Sie vor dem Anschliessen des Kaffeevollautomaten unbedingt die Anschlussdaten (Spannung und Frequenz) auf dem

Typenschild mit denen des Elektronetzes.

Diese Daten müssen unbedingt übereinstimmen, damit keine Schäden am Gerät auftreten. Fragen Sie im Zweifelsfall eine Elektro-Fachkraft.

 Die elektrische Sicherheit des Kaffeevollautomaten ist nur dann gewährleistet, wenn er an ein vorschriftsmässig installiertes Schutzleitersystem angeschlossen wird. Diese grundlegende Sicherheitsvoraussetzung muss vorhanden sein. Lassen Sie im Zweifelsfall die

Elektroinstallation durch eine Elektro-Fachkraft prüfen.

 Der zuverlässige und sichere Betrieb des Kaffeevollautomaten ist nur dann gewährleistet, wenn das Gerät an das öffentliche Stromnetz angeschlossen ist.

 Schliessen Sie den Kaffeevollautomaten nicht über eine Mehrfachsteckdose oder Verlängerungskabel an das Elektronetz an. Diese gewähren nicht die nötige Sicherheit des Gerätes (Brandgefahr).

 Der Kaffeevollautomat darf nicht an nichtstationären Einsatzorten

(z. B. Schiffen) betrieben werden.

 Ziehen Sie sofort den Netzstecker, wenn Ihnen Schäden oder z. B.

Schmorgeruch auffallen.

 Achten Sie darauf, dass die Netzanschlussleitung nicht eingeklemmt wird oder an scharfen Kanten scheuert.

 Achten Sie darauf, dass die Netzanschlussleitung nicht herabhängt. Es besteht Stolpergefahr und der Kaffeevollautomat könnte beschädigt werden.

10

Sicherheitshinweise und Warnungen

 Benutzen Sie den Kaffeevollautomaten ausschliesslich bei Umgebungstemperaturen zwischen +16 °C und +38 °C.

 Stellen Sie den Kaffeevollautomaten nicht im Bereich eines Fensters mit direkter Sonneneinstrahlung oder direkt neben einer Wärmequelle auf. Die zulässigen Umgebungstemperaturen sind dann nicht mehr gewährleistet.

 Stellen Sie den Kaffeevollautomaten in mindestens 850 mm Höhe vom Fussboden auf.

 Überhitzungsgefahr. Achten Sie auf eine ausreichende Be- und

Entlüftung des Kaffeevollautomaten. Bedecken Sie den Kaffeevollautomaten während des Betriebs nicht mit Tüchern oder Ähnlichem.

 Dieser Kaffeevollautomat darf nicht in einer Nische aufgestellt werden. In einer Nische stauen sich Wärme und Feuchtigkeit. Dadurch können das Gerät und/oder der Möbelumbau beschädigt werden.

 Schützen Sie den Kaffeevollautomaten vor Wasser und Spritzwasser. Tauchen Sie den Kaffeevollautomaten nicht ins Wasser.

 Reparaturen, einschliesslich der Netzanschlussleitung, dürfen nur von Miele autorisierten Fachkräften durchgeführt werden. Durch unsachgemässe Reparaturen können erhebliche Gefahren für den Benutzer entstehen.

 Garantieansprüche gehen verloren, wenn der Kaffeevollautomat nicht von einem von Miele autorisierten Kundendienst repariert wird.

 Nur bei Originalersatzteilen gewährleistet Miele, dass sie die Sicherheitsanforderungen erfüllen. Defekte Bauteile dürfen nur gegen

Miele Originalersatzteile ausgetauscht werden.

 Bei Reparaturen muss der Kaffeevollautomat vom Elektronetz getrennt sein.

Der Kaffeevollautomat ist nur dann vom Elektronetz getrennt, wenn

11

Sicherheitshinweise und Warnungen

- der Netzstecker des Kaffeevollautomaten gezogen ist.

Ziehen Sie ausschliesslich am Netzstecker, nicht an der Netzanschlussleitung.

- die Sicherung(en) der Hausinstallation ausgeschaltet ist.

- die Schraubsicherung(en) der Hausinstallation vollständig herausgeschraubt ist/sind.

 Öffnen Sie niemals das Gehäuse des Kaffeevollautomaten. Das

Berühren spannungsführender Anschlüsse sowie das Verändern des elektrischen und mechanischen Aufbaus gefährden Sie und führen möglicherweise zu Funktionsstörungen des Kaffeevollautomaten.

 Verwenden Sie ausschliesslich Miele Originalzubehör. Wenn andere Teile verwendet werden, gehen Ansprüche aus Garantie, Gewährleistung und/oder Produkthaftung verloren.

12

Sicherheitshinweise und Warnungen

Sachgemässer Gebrauch

 Verbrennungs- und Verbrühungsgefahr an den Ausläufen.

Die austretenden Flüssigkeiten und der Dampf sind sehr heiss.

Halten Sie keine Körperteile unter die Ausläufe, wenn heisse Flüssigkeiten oder Dampf austreten.

Berühren Sie keine heissen Teile.

Die Düsen können heisse Flüssigkeit oder Dampf verspritzen. Achten Sie deshalb darauf, dass der Zentralauslauf sauber ist und korrekt montiert wird.

Auch das Wasser in der Abtropfschale kann sehr heiss sein. Leeren Sie die Abtropfschale vorsichtig.

 Verletzungsgefahr der Augen!

Niemals direkt oder mit optischen Instrumenten (Lupe oder Ähnlichem) in die Beleuchtung sehen.

 Beachten Sie Folgendes zum verwendeten Wasser:

- Die Wasserqualität muss der Trinkwasserverordnung des jeweiligen Landes entsprechen, in dem der Kaffeevollautomat betrieben wird.

- Füllen Sie ausschliesslich kaltes und frisches Trinkwasser in den

Wassertank. Warmes oder heisses Wasser oder andere Flüssigkeiten können den Kaffeevollautomaten beschädigen.

- Wechseln Sie das Wasser täglich, um Keimbildung vorzubeugen.

- Verwenden Sie kein Wasser, das mit Kohlensäure versetzt ist.

 Füllen Sie ausschliesslich geröstete Kaffeebohnen in den Bohnenbehälter. Füllen Sie keine mit Zusatzstoffen behandelten Kaffeebohnen oder gemahlenen Kaffee in den Bohnenbehälter.

 Füllen Sie keine Flüssigkeiten in die Bohnenbehälter.

13

Sicherheitshinweise und Warnungen

 Verwenden Sie keinen Rohkaffee (grüne, ungeröstete Kaffeebohnen) oder Kaffeemischungen, die Rohkaffee enthalten. Rohkaffeebohnen sind sehr hart und enthalten noch eine Restfeuchtigkeit. Das

Mahlwerk des Kaffeevollautomaten kann bereits beim ersten Mahlen beschädigt werden.

 Füllen Sie keine mit Zucker, Caramel o. ä. vorbehandelten Kaffeebohnen sowie zuckerhaltige Flüssigkeiten in den Kaffeevollautomaten. Zucker zerstört das Gerät.

 Füllen Sie ausschliesslich gemahlene Kaffeebohnen in den Pulverschacht.

 Verwenden Sie keinen caramelisierten Pulverkaffee. Der darin enthaltene Zucker verklebt und verstopft die Brüheinheit des Kaffeevollautomaten. Die Reinigungstablette zum Entfetten der Brüheinheit löst diese Verklebungen nicht.

 Wenn nach einem koffeinhaltigem Kaffeegetränk entkoffeinierte

Bohnen zubereitet werden, können sich noch Reste der koffeinhaltigen Bohnen im Mahlwerk oder in der Brühkammer befinden. Für koffeinfreien Kaffee verwerfen Sie das erste Kaffeegetränk.

 Verwenden Sie ausschliesslich Milch ohne Zusätze. Die meist zuckerhaltigen Zusätze verkleben die Milchleitung.

 Wenn Sie tierische Milch verwenden, nehmen Sie ausschliesslich pasteurisierte Milch.

 Wenn Sie Teegetränke zubereiten, beachten Sie die Hinweise der

Lebensmittelhersteller.

 Halten Sie keine brennenden Alkoholgemische unter den Zentralauslauf. Die Kunststoffteile des Kaffeevollautomaten können dadurch Feuer fangen und schmelzen.

 Stellen Sie kein offenes Feuer, z. B. eine Kerze, auf oder neben den Kaffeevollautomaten. Der Kaffeevollautomat könnte sich an der

Flamme entzünden und das Feuer könnte sich ausbreiten.

14

Sicherheitshinweise und Warnungen

 Reinigen Sie keine Gegenstände mit Hilfe des Kaffeevollautomaten.

15

Sicherheitshinweise und Warnungen

Reinigung und Pflege

 Reinigen Sie den Kaffeevollautomaten und den Milchbehälter täglich, insbesondere vor dem ersten Gebrauch.

 Achten Sie darauf, dass Sie die milchführenden Teile sorgfältig und regelmässig reinigen. Milch enthält von Natur aus Keime, die sich bei ungenügender Reinigung stark vermehren.

 Verwenden Sie keinen Dampfreiniger zur Reinigung. Der Dampf kann an spannungsführende Teile gelangen und einen Kurzschluss verursachen.

 Wenn Sie die automatische Entkalkung nicht nutzen, müssen Sie den Kaffeevollautomaten regelmässig manuell entkalken. Miele haftet nicht für Schäden, die durch mangelnde Entkalkung, falsche Entkalkungsmittel oder ungeeignete Konzentrationen entstehen.

 Entfetten Sie die Brüheinheit regelmässig mit den Reinigungstabletten. Je nach Fettgehalt der verwendeten Kaffeesorte kann die

Brüheinheit schneller verstopfen.

 Der Espresso-/Kaffeesatz gehört in den Kompost oder auf den

Kompost, nicht in den Ausguss eines Spülbeckens. Der Abfluss kann dadurch verstopfen.

16

Sicherheitshinweise und Warnungen

Für Geräte mit Edelstahlflächen gilt:

 Kleben Sie keine Haftnotizen, Klebeband oder andere Klebemittel auf die Edelstahlflächen.

 Die Edelstahlflächen sind kratzempfindlich. Selbst Magneten können Kratzer hervorrufen.

17

Gerätebeschreibung a Taste Ein/Aus   b Sensortaste “Zurück”   c Touchdisplay d Tassenheizung e Wassertank f Bohnensystem mit 3 Bohnenbehältern g Parkposition für die Milchleitung h Mahlgradverstellung i Pulverschublade mit integriertem Kaffeelöffel j Brüheinheit k höhenverstellbarer Zentralauslauf mit Beleuchtung l Abtropfschale mit Deckel und Satzbehälter m untere Blende mit Abtropfblech

18

Geräterückseite

Gerätebeschreibung a Abdeckung b Halter der Entkalkungskartusche c Adapter d Miele Entkalkungskartusche

19

Gerätebeschreibung

Milchbehälter und Milchlanze

a Milchbehälter b Milchlanze c Milchleitung

Zentralauslauf im Detail

a Ausläufe für Kaffee und Milch b Tassenrandsensor c Heisswasserauslauf d Edelstahlabdeckung

20

*INSTALLATION*

Auspacken und Aufstellen

Kaffeevollautomat auspacken

 Packen Sie den Kaffeevollautomaten aus.

 Entfernen Sie eventuell vorhandene

Schutzfolien und Hinweiszettel.

Tipp: Wir empfehlen Ihnen den Originalkarton und die Styroporteile aufzubewahren, um das Gerät später sicher zu verpacken und zu transportieren.

Das Abtropfblech befindet sich im Zubehörkarton.

- Aussaughilfe für den Pulverschacht

Kaffeevollautomat aufstellen und anschliessen

 Überhitzungsgefahr durch ungenügende Belüftung.

Wenn der Kaffeevollautomat nicht ausreichend belüftet wird, kann das

Gerät überhitzen.

Achten Sie auf eine ausreichende

Be- und Entlüftung des Kaffeevollautomaten.

Bedecken Sie den Kaffeevollautomaten während des Betriebs nicht mit

Tüchern oder Ähnlichem.

 Entfernen Sie die Schutzfolie vom

Abtropfblech und setzen Sie es in die untere Blende ein.

Wenn der Kaffeevollautomat in einer

Einbaunische aufgestellt wird, stauen sich Wärme und Feuchtigkeit. Dadurch können der Kaffeevollautomat und/oder der Möbelumbau beschädigt werden.

Stellen Sie das Gerät nicht in einer

Einbaunische auf.

Mitgeliefertes Zubehör

Folgendes Zubehör wird mitgeliefert.

- Milchbehälter MB-CM-G (Füllvolumen

0,5 l)

- Milchlanze

- Reinigungstabletten zum Entfetten der Brüheinheit (Startset)

- Miele Entkalkungstabletten (Startset)

- Miele Entkalkungskartusche

- Reinigungsbürste

Beachten Sie folgende Aufstellhinweise:

- Der Aufstellort ist trocken und gut belüftet.

- Die Umgebungstemperatur am Aufstellort beträgt zwischen +16 °C und

+38 °C.

- Stellen Sie den Kaffeevollautomaten nicht im Bereich eines Fensters mit direkter Sonneneinstrahlung oder direkt neben einer Wärmequelle auf.

21

*INSTALLATION*

Auspacken und Aufstellen

Die zulässigen Umgebungstemperaturen sind dann nicht mehr gewährleistet.

- Der Kaffeevollautomat steht auf einer waagerechten Fläche. Die Aufstellfläche sollte unempfindlich gegen

Wasser sein.

- Sie müssen die Gerätetür ganz öffnen, um die Brüheinheit entnehmen zu können.

 Stellen Sie den Kaffeevollautomat auf.

 Reinigen Sie das Gerät gründlich, bevor Sie Trinkwasser und Kaffeebohnen in den Kaffeevollautomaten füllen.

 Stecken Sie den Netzstecker des

Kaffeevollautomaten in die Steckdose

(siehe Kapitel “Elektroanschluss”).

 Entnehmen Sie den Wassertank und füllen Sie frisches, kaltes Wasser ein.

Beachten Sie die Markierung “max.” und setzen Sie den Wassertank wieder ein.

Tipp: Die Milchleitung können Sie bei

Nichtgebrauch hinter der Gerätetür verstauen.

22

Bedienprinzip

Touchdisplay

Das empfindliche Touchdisplay kann durch spitze oder scharfe Gegenstände wie z. B. Stifte zerkratzt werden.

Berühren Sie das Touchdisplay nur mit den Fingern.

Wenn Ihre Finger kalt sind, reagiert das Touchdisplay möglicherweise nicht.

Getränke

Profile

Das Display ist in drei Bereiche aufgeteilt.

In der Kopfzeile werden links der aktuelle Menüname und rechts die Tageszeit angezeigt. Dazwischen kann, je nach

Umfang des Menüs, eine Bildlaufleiste erscheinen.

In der Mitte finden Sie das aktuelle

Menü mit den möglichen Optionen. Im

Menü  Getränke sind die gängigen Kaffeegetränke mit Symbolen abgebildet

(siehe Kapitel “Bedienprinzip”, Abschnitt “Symbole im Display”).

In der Fusszeile finden Sie die Pfeiltasten    und   , mit denen Sie blättern können. Links und rechts von den Pfeiltasten finden Sie kontextbezogene

Funktionen oder Menüs.

Bedienaktionen

Sie können nur Optionen auswählen, die hellgrau gefärbt sind.

Jede Berührung einer möglichen Auswahl färbt das entsprechende Feld teilweise oder ganz orange .

Auswählen oder ein Menü aufrufen

 Berühren Sie mit dem Finger das gewünschte Feld im Display.

Blättern

Sie können mit den Pfeiltasten   und  nach links oder rechts blättern.

 Berühren Sie die Pfeiltaste für die gewünschte Richtung.

Menüebene verlassen (Sensortaste

“Zurück”   )

 Berühren Sie die Sensortaste   , um zum vorherigen Bildschirm zu gelangen.

Alle Eingaben, die Sie bis dahin getätigt und nicht mit  OK bestätigt haben, werden nicht gespeichert.

23

Bedienprinzip

Zahlen eingeben

Zahlen geben Sie über den Ziffernblock ein, z. B. wenn Sie die Timerzeiten festlegen möchten. Der Ziffernblock erscheint automatisch in den entsprechenden Menüs.

Leerzeichen

Speichern

 Wählen Sie die Buchstaben oder Zeichen.

 Berühren Sie  Speichern .

 Berühren Sie die gewünschten Zahlen.

Sobald Sie einen gültigen Wert eingegeben haben, färbt sich das Feld  OK grün.

 Berühren Sie  OK .

Mit der Pfeiltaste können Sie schrittweise löschen.

Buchstaben eingeben

Profilnamen oder Benennungen von eigenen Getränken geben Sie über eine

Tastatur ein.

Wählen Sie kurze, prägnante Namen

(max. 8 Zeichen).

Weitere Buchstaben oder Zeichen können mit den Pfeiltasten   und  angezeigt werden. Zahlen finden Sie unter der Schaltfläche  123 .

24

Bedienprinzip

Symbole im Display

Zusätzlich zum Text können folgende Symbole erscheinen:

Symbol

Erklärung

Das Symbol kennzeichnet das Menü “Einstellungen” und den Menüpunkt “Sprache”.

Einstellungen, wie z. B. Display-Helligkeit oder Lautstärke der Töne, werden über einen Segmentbalken eingestellt.

Das Symbol kennzeichnet Informationen und Hinweise zur

Bedienung. Bestätigen Sie gegebenenfalls die Meldungen mit  OK .

Timer Einschalten um ist aktiviert (siehe “Einstellungen – Timer”). Das Symbol erscheint 23:59 Stunden vorher im Display plus die gewünschte Einschaltzeit, sofern für die Tageszeitanzeige ein oder Nachtabschaltung ausgewählt wurde.

Der Kurzzeitwecker  TeaTimer wurde gestartet (siehe Kapitel “Tee”, Abschnitt “TeaTimer”). Die verbleibende Ziehzeit wird neben dem Symbol angezeigt.

Das Symbol erscheint, wenn die Inbetriebnahmesperre aktiviert ist. Die Bedienung ist gesperrt.

Das Symbol erscheint während der Entkalkung.

(Ausserdem befindet sich das Symbol auf dem Wassertank:

Bis zu dieser Markierung Wasser einfüllen.)

Das Symbol erscheint, wenn Sie das Menü  Profile aufrufen.

25

Bedienprinzip

Symbol

Erklärung

Falls eine Störung auftritt, erscheint das Symbol und der

Fehlercode.

Die Stärke der WLAN-Verbindung wird unter  Einstellungen   |

Miele@home  | Verbindungsstatus dargestellt.

Dabei geben Symbole die Verbindungsstärke in Abstufungen von stark bis nicht verbunden an.

Symbole im Getränkemenü:

Espresso

Kaffee

Cappuccino

Latte Macchiato

Zwei Portionen

26

Erste Inbetriebnahme

Sobald der Kaffeevollautomat an das

Elektronetz angeschlossen ist, erscheint im Display die Meldung Miele – Willkommen .

Wenn Sie den Kaffeevollautomaten zum ersten Mal einschalten, werden folgende Einstellungen abgefragt:

- Sprache und Land

- Datum

- Tageszeit

- Tageszeit-Anzeige

- Automatische Entkalkung

- Wasserhärte

 Berühren Sie die Ein-/Aus-Taste   .

Sprache einstellen

 Wählen Sie die Sprache und berühren

Sie  OK .

 Wählen Sie das Land und berühren

Sie  OK .

Die Einstellung wird gespeichert.

Datum einstellen

 Geben Sie das aktuelle Datum ein und berühren Sie  OK .

Die Einstellung wird gespeichert.

Tageszeit einstellen

 Geben Sie die aktuelle Tageszeit ein und berühren Sie  OK .

Die Einstellung wird gespeichert.

Tageszeit-Anzeige einstellen

Sie können zwischen den folgenden

Möglichkeiten wählen:

ein : Das Datum und die Tageszeit werden immer angezeigt, wenn das

Gerät ausgeschaltet wird.

aus : Das Display ist dunkel, wenn das

Gerät ausgeschaltet wird.

Nachtabschaltung : Das Datum und die

Tageszeit werden von 5:00 bis

23:00 Uhr angezeigt.

 Wählen Sie die Tageszeit-Anzeige und berühren Sie  OK .

Je nachdem, welche Möglichkeit Sie auswählen, verbraucht der Kaffeevollautomat mehr Energie. Im Display erscheint eine entsprechende Meldung.

Entkalkungskartusche einsetzen

Im Display wird eine kurze Information zur Automatischen Entkalkung angezeigt. Weitere Informationen und Hinweise finden Sie im Kapitel “Automatische Entkalkung”.

 Entnehmen Sie die Klappe auf der

Rückseite des Kaffeevollautomaten.

27

Erste Inbetriebnahme

 Wenn Sie die Startzeit verändern möchten, berühren Sie Startzeit und wählen die gewünschte Uhrzeit.

Sie können die Startzeit der Automatischen Entkalkung auch zu einem späteren Zeitpunkt verändern.

 Ziehen Sie den Halter der Kartusche   nach vorn und setzen Sie die

Entkalkungskartusche   ein. Schieben Sie die Kartusche bis zum Anschlag nach oben.

 Schieben Sie den Halter wieder zurück und setzen Sie die Klappe wieder auf.

Wenn Sie den Kaffeevollautomaten das nächste Mal ausschalten, wird die Entkalkungskartusche mit Wasser gefüllt.

Sie hören, wie in kurzen Abständen

Wasser in die Kartusche gepumpt wird.

Wenn schon eine Entkalkungskartusche eingesetzt ist, erscheint eine Meldung zur aktuell eingestellten Startzeit für die

Automatische Entkalkung.

 Berühren Sie  OK .

28

Wasserhärte einstellen

Die zuständige Wasserversorgung kann

Ihnen Auskunft über die örtliche Wasserhärte geben.

Vier Härtestufen sind im Gerät einstellbar:

°dH °fH

0 – 8,4 0 – 15 ppm

(mg/l CaCO

3

)

0 – 150

8,4 – 14 15 – 25 150 –  250

14 – 21 25 – 37 250 – 375

> 21 >  37 >  375

Einstellung* weich mittel hart sehr hart

* Gegebenenfalls weichen die Härtestufen im Display von der Wasserhärtebezeichnung Ihres Landes ab. Um den Kaffeevollautomaten auf Ihre vorhandene Wasserhärte einzustellen, orientieren Sie sich unbedingt an den Werten in der Tabelle.

 Wählen Sie die Härtestufe und berühren Sie  OK .

Die Einstellung wird gespeichert.

Im Display erscheint  Miele@home Kommunikationsfähiges Hausgerät . Sie können

Ihren Kaffeevollautomaten mit Ihrem

WLAN-Netzwerk verbinden (siehe Kapitel “Vernetzung”).

 Bestätigen Sie die Meldung mit  OK .

Damit ist die Erstinbetriebnahme erfolgreich abgeschlossen. Sie können nun das Bohnensystem füllen.

Erste Inbetriebnahme

Bohnensystem einrichten

Nach der Erstinbetriebnahme erscheint die Abfrage, ob Sie das Bohnensystem einrichten möchten. Der Kaffeevollautomat unterstützt Sie beim ersten Befüllen und Benennen der Bohnenbehälter.

 Berühren Sie  ja .

Wenn Sie nein wählen, wird der Assistent zum Einrichten des Bohnensystem nicht wieder angezeigt.

Bohnenbehälter füllen

Tipp: Öffnen Sie jeweils nur einen Deckel der Bohnenbehälter, um das Bohnensystem sortenrein zu befüllen.

 Nehmen Sie einen Deckel ab.

 Füllen Sie die erste Bohnensorte in diesen Bohnenbehälter.

 Setzen Sie den Deckel wieder auf.

 Wiederholen Sie die Schritte für die anderen beiden Bohnenbehälter.

Tipp: Notieren Sie sich gegebenenfalls die einzelnen Bohnensorten.

Nachdem die Bohnenbehälter gefüllt sind, benennen Sie nun die Bohnensorten.

Die Bohnensorten benennen

Die drei Bohnenbehälter werden wie folgt im Display dargestellt und voreingestellt benannt.

Sorte A

Sorte C

Sorte B

Wenn Sie die Bohnenbehälter umbenennen, beachten Sie Folgendes:

- Wählen Sie prägnante Namen (max.

8 Zeichen).

- Wenn Sie zwei oder alle Bohnenbehälter gleich benennen (weil Sie nur eine Bohnensorte verwenden), achten Sie auf eine exakt gleiche

Schreibweise.

 Geben Sie den gewünschten Namen für den Bohnenbehälter  Sorte A ein und berühren Sie  Speichern .

 Benennen Sie nun die anderen zwei

Bohnenbehälter.

Im Display erscheint weiter.

Nun ordnen

Sie die Bohnensorten den Kaffeegetränken zu.

Bohnensorten zuordnen

Ausgewählte Kaffeegetränke werden mit   markiert.

 Wählen Sie eine Bohnensorte.

 Wählen Sie nun die Kaffeegetränke aus, die mit dieser Bohnensorte zubereitet werden sollen.

 Wählen Sie die nächste Bohnensorte und ordnen Sie dieser weitere Kaffeegetränke zu.

29

Erste Inbetriebnahme

Alle verbliebenen, nicht ausgewählten

Kaffeegetränke werden der dritten Bohnensorte zugeordnet.

Sie haben das Bohnensystem eingerichtet und Sie können nun Getränke zubereiten.

Schütten Sie die ersten 2 Kaffeegetränke nach der Inbetriebnahme weg, damit alle Kaffeereste von der

Werkkontrolle aus dem Brühsystem entfernt sind.

30

Das Bohnensystem

Sie können Kaffee oder Espresso aus ganzen gerösteten Kaffeebohnen zubereiten, die der Kaffeevollautomat für jede Portion frisch mahlt.

Ihr Kaffeevollautomat hat ein Bohnensystem mit drei Bohnenbehältern, in die

Sie unterschiedliche Bohnensorten oder auch nur eine Bohnensorte füllen können. Sie können dann den einzelnen

Kaffeegetränken die Bohnensorten nach Wunsch zuordnen. Oder Sie legen

Profile mit eigenen Kaffeegetränken an und ordnen diesen Kaffeegetränken eine andere Bohnensorte zu als im

Miele Standardprofil.

Alternativ können Sie auch Kaffeegetränke aus bereits gemahlenem Kaffee zubereiten (siehe Kapitel “Kaffeegetränke zubereiten”, Abschnitt “Kaffeegetränke aus Kaffeepulver”).

 Beschädigungsgefahr des Mahlwerks durch unsachgemässe Benutzung.

Wenn Ungeeignetes wie Flüssigkeiten, gemahlener Kaffee oder vorbehandelte Kaffeebohnen mit Zucker,

Caramel oder Ähnlichem in den Bohnenbehälter gefüllt werden, wird der

Kaffeevollautomat beschädigt.

Auch Rohkaffee (grüne, ungeröstete

Kaffeebohnen) oder Kaffeemischungen, die Rohkaffee enthalten, können das Mahlwerk beschädigen.

Rohkaffeebohnen sind sehr hart und enthalten noch eine Restfeuchte. Das

Mahlwerk des Kaffeevollautomaten kann bereits beim ersten Mahlen beschädigt werden.

Füllen Sie ausschliesslich geröstete

Kaffeebohnen in den Bohnenbehälter.

Tipp: Rohkaffee können Sie mit einer

Mühle für Nüsse oder Saaten mahlen.

Solche Mühlen haben in der Regel ein rotierendes Edelstahlmesser. Den gemahlenen Rohkaffee füllen Sie dann portionsweise in den Pulverschacht und bereiten das gewünschte Kaffeegetränk zu (siehe Kapitel “Kaffeegetränke zubereiten”, Abschnitt “Kaffeegetränke aus Kaffeepulver”).

Wenn nach koffeinhaltigen Kaffeegetränken koffeinfreie Kaffeebohnen zubereitet werden, können sich noch

Koffeinreste im Mahlwerk oder in der

Brühkammer befinden.

Beachten Sie, dass minimale Restmengen von Koffein im ersten Kaffeegetränk enthalten sein können.

31

Das Bohnensystem

Einstellungen zum Bohnensystem ändern (Bohnensorten)

Das Menü  Getränke wird angezeigt.

 Berühren Sie   .

 Berühren Sie  Einstellungen  und danach Bohnensorten .

 Wählen Sie die Bohnensorte.

Nun können Sie den Namen ändern oder die Zuordnung ändern.

Tipp: Wenn Sie für ein Kaffeegetränk eine andere Bohnensorte zuordnen möchten, können Sie auch unter Parameter ändern die Bohnensorte neu zuordnen (siehe Kapitel “Parameter”, Abschnitt “Bohnensorte”).

Bohnensorte umbenennen

Die 3 Bohnenbehälter werden wie folgt im Display dargestellt und voreingestellt benannt.

Sorte A

Sorte C

Sorte B

Wenn Sie die Bohnenbehälter umbenennen, beachten Sie Folgendes:

- Wählen Sie prägnante Namen (max.

8 Zeichen).

- Wenn Sie zwei oder alle Bohnenbehälter gleich benennen (weil Sie nur eine Bohnensorte verwenden), achten Sie auf eine exakt gleiche

Schreibweise.

 Berühren Sie Name ändern .

Im Display öffnet sich der Editor.

 Geben Sie den gewünschten Namen ein und berühren Sie  Speichern .

Wenn Sie gleichbenannte Bohnensorten unterschiedlich benennen, müssen

Sie danach die neu benannte Bohnensorte Kaffeegetränken zuordnen.

Zuordnung der Bohnensorten ändern

Wenn Sie zusätzlich zum Miele-Profil

(Standard) weitere Profile mit Kaffeegetränken angelegt haben, können Sie die Bohnensorten individuell den einzelnen Kaffeegetränken in den jeweiligen Profilen zuordnen.

 Berühren Sie Zuordnung ändern .

Wenn Sie ein oder mehrere Profile angelegt und mindestens 1 Kaffeegetränk gespeichert haben, wählen Sie zunächst das Profil.

 Wählen Sie das Profil, in dem Sie die

Bohnensorten zuordnen möchten.

Alle Kaffeegetränke werden aufgelistet.

Die aktuell zugeordneten Getränke sind mit   markiert.

 Verändern Sie die Zuordnung nach

Ihren Wünschen und berühren

Sie  OK .

Tipp: Wenn Sie alle berühren, sind alle

Kaffeegetränke markiert und Sie können die nicht gewünschten abwählen.

32

Wenn Sie keine Bohnensorte zuordnen, wird bei der Getränkezubereitung abgefragt, welche Bohnensorte Sie für das Kaffeegetränk verwenden möchten.

Das Bohnensystem

33

Wassertank füllen

 Gesundheitsgefährdung durch verkeimtes Wasser.

Wasser, das länger im Wassertank steht, kann verkeimen und Ihre Gesundheit gefährden.

Wechseln Sie täglich das Wasser im

Wassertank.

 Beschädigungsgefahr durch unsachgemässe Benutzung.

Ungeeignete Flüssigkeiten wie heisses oder warmes Wasser sowie andere Flüssigkeiten können den Kaffeevollautomaten beschädigen.

Mit Kohlensäure versetztes Wasser verkalkt den Kaffeevollautomaten zu stark.

Füllen Sie ausschliesslich frisches, kaltes Trinkwasser in den Wassertank.

 Setzen Sie den Wassertank wieder ein und schliessen Sie den Deckel.

Wenn der Wassertank nicht richtig eingesetzt ist, z. B. etwas höher oder schräg sitzt, kann Wasser aus dem

Auslaufventil austreten.

Prüfen Sie, ob die Abstellfläche des

Wassertanks verschmutzt ist. Reinigen Sie gegebenenfalls die Abstellfläche des Wassertanks.

 Öffnen Sie den Deckel auf der linken

Seite des Kaffeevollautomaten.

 Ziehen Sie den Wassertank am Griff nach oben heraus.

 Füllen Sie kaltes, frisches Trinkwasser bis zur Markierung “max.” in den

Wassertank.

34

Kaffeevollautomaten einschalten

 Berühren Sie die Ein-/Aus-Taste   .

Das Gerät heizt auf und spült die Leitungen. Aus dem Zentralauslauf läuft heisses Wasser.

Nun können Sie Getränke zubereiten.

Wenn der Kaffeevollautomat bereits

Betriebstemperatur hat, werden die

Leitungen beim Einschalten nicht gespült.

Bei der Getränkezubereitung oder bei

Pflegeprozessen entsteht Feuchtigkeit im Kaffeevollautomaten. Der Lüfter im

Gerät transportiert die Feuchtigkeit aus dem Innenraum. Der Lüfter läuft nach der Getränkezubereitung oder auch nach dem Ausschalten bis zu ca. 30 Minuten weiter. Sie hören ein entsprechendes Geräusch.

Ein- und Ausschalten

Kaffeevollautomaten ausschalten

 Berühren Sie die Taste Ein/Aus   .

Wenn ein Getränk zubereitet wurde, spült der Kaffeevollautomat die Leitungen vor dem Ausschalten.

Bei längerer Abwesenheit

Wenn Sie den Kaffeevollautomaten für längere Zeit, z. B. für die Urlaubszeit nicht benutzen, beachten Sie Folgendes:

 Leeren Sie die Abtropfschale, den

Satzbehälter und den Wassertank.

 Reinigen Sie alle Teile gründlich, auch die Brüheinheit.

 Ziehen Sie gegebenenfalls den Netzstecker, um den Kaffeevollautomaten vom Elektronetz zu trennen.

Die eingestellte Tageszeit wird für max. zehn Tage gespeichert und muss danach erneut eingestellt werden. Timereinstellungen, Profile u. Ä. bleiben erhalten.

35

Auslaufverstellung

Sie können den Zentralauslauf nicht manuell verstellen.

Der Zentralauslauf fährt vor der Zubereitung nach unten und stoppt durch den

Tassenrandsensor rechtzeitig auf der optimalen Höhe der verwendeten Tassen oder Gläser.

Auslaufverstellung ein- und ausschalten

Das Menü  Getränke wird angezeigt.

 Berühren Sie   .

 Berühren Sie  Einstellungen  .

 Wählen Sie  Auslaufverstellung .

 Wählen Sie die gewünschte Option, um die Auslaufverstellung ein- oder auszuschalten.

 Berühren Sie  OK .

Die Einstellung wird gespeichert.

Sie können die Auslaufverstellung ausschalten. Dann bleibt der Zentralauslauf während der Zubereitung von Getränken in der oberen Position stehen.

Wenn Pflegeprogramme ausgeführt werden, fährt der Zentralauslauf auf die

Höhe der Gefässe oder in eine Pflegeposition.

Tipp: Um den Zentralauslauf in die Pflegeposition zu fahren, berühren Sie für drei Sekunden   .

Wenn der Kaffeevollautomat ausgeschaltet ist, können Sie die Teile des

Zentralauslaufs jederzeit entnehmen und reinigen. Der Zentralauslauf befindet sich dann in einer mittleren Position.

36

Tassenheizung

 Überhitzungsgefahr durch ungenügende Belüftung.

Wenn der Kaffeevollautomat nicht ausreichend belüftet wird, kann das

Gerät überhitzen.

Achten Sie auf eine ausreichende

Be- und Entlüftung des Kaffeevollautomaten, z. B. bedecken Sie die Tassen auf der Tassenheizung nicht mit

Tüchern.

Im Auslieferungszustand ist die Tassenheizung ausgeschaltet.

Tassen vorwärmen

Der Geschmack von Espresso und anderen Kaffeegetränken entfaltet sich in vorgewärmten Tassen besser und hält länger.

Je weniger Kaffee zubereitet wird und je dickwandiger die Tasse ist, desto wichtiger ist das Vorwärmen der Tasse.

Sie können Tassen oder Gläser mit der

Tassenheizung des Kaffeevollautomaten vorwärmen.

Wenn die Tassenheizung aktiviert ist, wird die Tassenabstellfläche ständig beheizt, solange der Kaffeevollautomat eingeschaltet ist.

 Stellen Sie die Tassen oder Gläser auf die Tassenheizung des Kaffeevollautomaten.

Tassenheizung ein- oder ausschalten

Das Menü  Getränke wird angezeigt.

 Berühren Sie   .

 Wählen Sie  Einstellungen und danach  Tassenheizung .

 Wählen Sie die gewünschte Einstellung, um die Tassenheizung ein- oder auszuschalten.

 Berühren Sie  OK .

Die Einstellung wird gespeichert.

37

Kaffeegetränke mit und ohne Milch zubereiten

Aus folgenden Kaffeespezialitäten ohne

Milch können Sie wählen:

Ristretto ist ein konzentrierter, kräftiger Espresso. Die gleiche Menge

Kaffeepulver wie bei einem Espresso wird mit sehr wenig Wasser zubereitet.

Espresso ist ein starker, aromatischer Kaffee mit einer dichten, haselnussbraunen Schaumschicht – der

Crema.

Für Espressozubereitungen empfehlen wir Kaffeebohnen mit Espressoröstung zu verwenden.

Kaffee unterscheidet sich vom Espresso durch die höhere Wassermenge und eine andere Röstung der Kaffeebohnen.

Für Kaffeezubereitungen empfehlen wir Kaffeebohnen mit der entsprechenden Röstung zu verwenden.

Kaffee lang ist ein Kaffee mit deutlich mehr Wasser.

Long black wird aus Heisswasser und zwei Portionen Espresso zubereitet.

Caffè Americano besteht aus Espresso und Heisswasser. Zuerst wird der Espresso zubereitet, danach wird

Heisswasser in die Tasse gefüllt.

 Verbrennungs- und Verbrühungsgefahr an den Ausläufen.

Die austretenden Flüssigkeiten und der Dampf sind sehr heiss und können Verbrühungen verursachen.

Halten Sie keine Körperteile unter die

Ausläufe, wenn heisse Flüssigkeiten oder Dampf austreten.

Berühren Sie keine heissen Teile.

Ein Kaffeegetränk zubereiten

Mit der Pfeiltaste   können Sie weitere

Getränke anzeigen und auswählen.

Das Menü  Getränke wird angezeigt.

 Stellen Sie eine Tasse unter den Zentralauslauf.

 Berühren Sie das Symbol oder den

Namen für das gewünschte Kaffeegetränk.

Die Zubereitung startet.

Zubereitung abbrechen

 Berühren Sie  Stop oder Abbrechen .

DoubleShot

Für ein besonders kräftiges, aromatisches Kaffeegetränk können Sie die

Funktion  DoubleShot wählen. Dabei wer-

38

Kaffeegetränke mit und ohne Milch zubereiten den nach der Hälfte des Brühvorgangs erneut Kaffeebohnen gemahlen und gebrüht. Durch die verkürzte Extraktionszeit werden weniger unerwünschte Aromen und Bitterstoffe gelöst.

DoubleShot  wird bei der Zubereitung von

Getränken angezeigt. DoubleShot können Sie für alle Kaffeegetränke ausser “Ristretto” und “Long black” aktivieren.

Ein Kaffeegetränk mit DoubleShot zubereiten

Das Menü  Getränke wird angezeigt.

 Stellen Sie eine Tasse unter den Zentralauslauf.

 Wählen Sie das Kaffeegetränk.

Die Zubereitung startet und unten im

Display erscheint:

DoubleShot

 Berühren Sie DoubleShot .

Es werden zweimal Kaffeebohnen gemahlen und gebrüht.

Zwei Portionen 

zubereiten

Sie können mit “Doppelte Portion”   zwei Portionen eines Getränks gleichzeitig zubereiten.

 Stellen Sie je eine Tasse unter eine

Auslaufdüse des Zentralauslaufs.

 Berühren Sie   .

 Wählen Sie das Getränk.

Es werden zwei Portionen des Getränks zubereitet.

Kaffeekanne: Mehrere Tassen

Kaffee direkt nacheinander zubereiten

Sie können mit der Funktion Kaffeekanne mehrere Tassen Kaffee nacheinander zubereiten (max. 1 Liter), um z. B. eine

Kaffeekanne zu füllen. Bis zu acht Tassen können so zubereitet werden.

Das Menü  Getränke wird angezeigt.

Sie können die Funktion  Kaffeekanne zweimal nacheinander nutzen. Danach ist eine längere Abkühlzeit des Kaffeevollautomaten von einer Stunde notwendig, damit das Gerät nicht beschädigt wird.

 Stellen Sie ein Gefäss mit ausreichender Grösse unter den Zentralauslauf.

 Wählen Sie  Kaffeekanne .

 Wählen Sie die Tassenzahl (3 bis 8).

39

Kaffeegetränke mit und ohne Milch zubereiten

 Befolgen Sie die Anweisungen im

Display.

Jede Portion Kaffee wird einzeln gemahlen, gebrüht und ausgeschenkt.

Das Display zeigt währenddessen den

Ablauf an.

Kaffeekanne abbrechen

Sie können die Zubereitung jederzeit abbrechen.

 Berühren Sie Abbrechen .

Kaffeegetränke aus Kaffeepulver

Sie können Kaffeegetränke aus bereits gemahlenen Kaffeebohnen zubereiten.

So können Sie z. B. entkoffeinierten

Kaffee zubereiten, obwohl im Bohnenbehälter koffeinhaltige Kaffeebohnen sind.

Dafür füllen Sie Kaffeepulver in die Pulverschublade. Der Kaffeevollautomat verwendet das gesamte Kaffeepulver, das Sie eingefüllt haben, für die nächste

Kaffeezubereitung.

Sie können immer nur eine Portion Kaffee oder Espresso zubereiten.

Kaffeepulver einfüllen

Der Kaffeelöffel ist in der Pulverschublade integriert.

 Öffnen Sie die Gerätetür.

 Drehen Sie den Griff (Pfeil) nach links, um die Pulverschublade zu entnehmen.

40

Kaffeegetränke mit und ohne Milch zubereiten

Wenn Sie  nein wählen, wird das Kaffeepulver ungebrüht in den Satzbehälter entsorgt. Das Gerät spült.

 Füllen Sie den Kaffeelöffel mit Kaffeepulver. Schieben Sie die Pulverschublade waagerecht in den Pulverschacht.

Füllen Sie max.  2 gestrichene Kaffeelöffel in den Pulverschacht, um die

Brüheinheit nicht zu überfüllen.

 Drehen Sie den Griff nach rechts, um das Kaffeepulver in die Brüheinheit zu füllen und den Pulverschacht zu verschliessen.

 Schliessen Sie die Gerätetür.

Im Display erscheint Pulverkaffee zubereiten?

Kaffeegetränke aus Kaffeepulver zubereiten

 Berühren Sie  ja .

Sie können nun wählen, welches Kaffeegetränk aus dem Kaffeepulver zubereitet werden soll.

 Stellen Sie eine Tasse unter den Zentralauslauf.

 Wählen Sie das Getränk.

Das Kaffeegetränk wird zubereitet.

41

Kaffeegetränke mit Milch zubereiten

Aus folgenden Kaffeespezialitäten mit

Milch können Sie wählen:

Cappuccino  besteht aus etwa 2 Dritteln Milchschaum und 1 Drittel Espresso.

Latte Macchiato besteht aus je

1 Drittel heisser Milch, Milchschaum und Espresso.

Caffè Latte wird aus Kaffee und heisser Milch zubereitet.

Cappuccino Italiano hat die gleichen Anteile Milchschaum und Espresso wie ein Cappuccino. Allerdings wird der Espresso zuerst und danach der Milchschaum zubereitet.

Espresso macchiato ist ein Espresso mit einer kleinen Milchschaumhaube.

Verwenden Sie dafür eine Tasse mit mindestens 100 ml Fassungsvermögen.

Flat White ist ein grosser Cappuccino: Viel Espresso mit reichlich Milchschaum.

Café au lait ist Espresso mit etwas heisser Milch.

Ausserdem können Sie Heisse Milch und Milchschaum zubereiten.

Tipp: Für eine perfekte Konsistenz des

Milchschaums verwenden Sie kalte

Kuhmilch (< 10 °C) mit einem Eiweissgehalt von mindestens 3 %.

Sie können den Fettgehalt der Milch Ihren persönlichen Vorlieben entsprechend wählen. Mit Vollmilch (mindestens 3,5 % Fettgehalt) wird der Milchschaum etwas cremiger als mit fettarmer Milch.

 Verbrennungs- und Verbrühungsgefahr an den Ausläufen.

Die austretenden Flüssigkeiten und der Dampf sind sehr heiss und können Verbrühungen verursachen.

Halten Sie keine Körperteile unter die

Ausläufe, wenn heisse Flüssigkeiten oder Dampf austreten.

Berühren Sie keine heissen Teile.

Zuckerhaltige Zusätze in Milch oder

Milchalternativen, z. B. Sojadrink, können die Milchleitung und die

Milch führenden Teile verkleben.

Rückstände aus ungeeigneten Flüssigkeiten können die einwandfreie

Zubereitung beeinträchtigen.

Verwenden Sie ausschliesslich Milch ohne Zusätze.

Verwenden Sie ausschliesslich pasteurisierte Kuhmilch.

Nach der Aufheizphase wird im Zentralauslauf die angesaugte Milch mit

Dampf erwärmt und für Milchschaum zusätzlich mit Luft aufgeschäumt.

Wenn Sie längere Zeit keine Milch zubereitet haben, spülen Sie die

Milchleitung vor dem ersten Getränkebezug.

Tipp: Um die Milchleitung leichter in die

Aufnahme am Zentralauslauf einzustecken, können Sie den Zentralauslauf in die Pflegeposition fahren. Berühren Sie für 3 Sekunden die Taste   .

42

Kaffeegetränke mit Milch zubereiten

Sie können Milch mit der Milchlanze oder dem Milchbehälter zubereiten.

Das Verbindungsstück ist einmal im Lieferumfang enthalten und wird entweder an die Milchlanze oder in den Deckel des Milchbehälters gesteckt.

Bei der Auslieferung befindet sich das

Verbindungsstück im Deckel des Milchbehälters. Sie können das Verbindungsstück leicht von der Deckelinnenseite des Milchbehälters herausdrücken.

Milchkarton mit Milchlanze vorbereiten

Mit der Milchlanze können Sie Milch direkt aus Milchkartons oder anderen Verkaufsverpackungen zubereiten.

 Öffnen Sie den Milchkarton und tauchen Sie die Milchlanze in die Milch.

Stellen Sie den Milchkarton neben den Kaffeevollautomaten.

 Stecken Sie die Milchleitung in die

Aufnahme am Zentralauslauf.

Tipp: Spülen Sie die Milchlanze nach dem Gebrauch unter fliessendem Wasser.

 Stecken Sie zuerst das Verbindungsstück auf das lange Edelstahlrohr und dann docken Sie die Milchleitung an das Verbindungstück.

43

Kaffeegetränke mit Milch zubereiten

Der Milchbehälter

Die Milch wird im Milchbehälter nicht gekühlt. Um qualitativ guten Milchschaum zuzubereiten, verwenden Sie kalte Milch (< 10 °C).

a Verbindungsstück b Deckel c Dichtring d Edelstahlrohr e Glas

Milchbehälter vorbereiten

 Stecken Sie das Verbindungsstück von oben in den Deckel, bis alles bündig abschliesst.

 Stecken Sie das Edelstahlrohr von innen an den Deckel. Achten Sie darauf, dass das abgeschrägte Ende nach unten zeigt.

 Füllen Sie den Milchbehälter bis max. 2 cm unter den Rand mit Milch.

Verschliessen Sie den Milchbehälter mit dem Deckel.

 Stellen Sie den Milchbehälter neben den Kaffeevollautomaten.

 Stecken Sie die Milchleitung in den

Deckel des Milchbehälters und verbinden Sie den Milchbehälter mit dem Kaffeevollautomaten, indem Sie die Milchleitung in die Aufnahme am

Zentralauslauf stecken.

Getränke mit Milch zubereiten

Die Milchleitung ist mit dem Zentralauslauf verbunden und in ausreichend kalte

Milch getaucht.

Das Menü  Getränke wird angezeigt.

 Stellen Sie ein geeignetes Gefäss unter den Zentralauslauf.

 Wählen Sie das Getränk.

Die Zubereitung startet.

Zubereitung abbrechen

Sie können die Ausgabe einzelner Getränkebestandteile vorzeitig beenden, z. B. wenn die Tassengrösse nicht ausreicht.

Einzelnen Getränkebestandteil abbrechen

 Berühren Sie Stop .

44

Kaffeegetränke mit Milch zubereiten

Gesamte Getränkezubereitung abbrechen

 Berühren Sie Abbrechen .

45

Tee

 Verbrennungs- und Verbrühungsgefahr am Heisswasserauslauf.

Die austretenden Flüssigkeiten und der Dampf sind sehr heiss und können Verbrühungen verursachen.

Halten Sie keine Körperteile unter den Heisswasserauslauf, wenn heisse Flüssigkeiten oder Dampf austreten.

Berühren Sie keine heissen Teile.

Dieses Gerät ist nicht für gewerbliche oder wissenschaftliche Zwecke geeignet. Bei den Temperaturen handelt es sich um ca.-Angaben, die je nach Umgebungsbedingungen variieren können.

Bei der Zubereitung von Tee können Sie aus Heisswasser für die folgenden Teespezialitäten wählen:

Grüner Tee ca. 80 °C

Kräuter-Tee ca. 90 °C

Früchte-Tee ca. 90 °C

Schwarzer Tee ca. 90 °C

Die Teesorte bestimmt dabei die voreingestellte Auslauftemperatur.

Bei den jeweiligen Auslauftemperaturen handelt es sich um von Miele empfohlene Temperaturen für die Zubereitung von Schwarzem, Grünem, Kräuter- oder

Früchte-Tee.

Beachten Sie die Zubereitungshinweise der Lebensmittelhersteller.

Der Geschmack von Tee wird entscheidend vom verwendetem Wasser beeinflusst. Das Wasser sollte möglichst weich sein, damit sich das Aroma des

Tees optimal entfalten kann.

Ob Sie lose Teeblätter, Teemischungen oder Teebeutel verwenden, hängt von

Ihren persönlichen Vorlieben ab.

Die Teemenge und die Ziehzeit variieren von Teesorte zu Teesorte. Folgen Sie den Empfehlungen, die auf der Verpackung stehen oder die Sie beim Kauf bekommen haben. Die Menge des

Heisswassers können Sie an die Teesorte und Tassengrösse anpassen (siehe Kapitel “Getränkemenge”).

Tipp: Lagern Sie den Tee möglichst dunkel und trocken in dicht verschliessbaren Behältern. Kaufen Sie lieber kleinere Mengen, um den Aromaverlust möglichst gering zu halten.

TeaTimer

Wenn Sie Teewasser zubereiten, können Sie mit dem TeaTimer einen Kurzzeitwecker starten. Es ist eine Ziehzeit von 2 Minuten voreingestellt. Sie können die voreingestellte Ziehzeit entsprechend Ihrer Wünsche verändern (zwischen 1:00 und 23:59 Minuten).

Der Teatimer kann zweimal nacheinander gestartet werden.

Wenn der Teatimer gestartet wurde und während die Ziehzeit abläuft, können

Sie den Kaffeevollautomaten normal weiter bedienen. Nach Ablauf der Ziehzeit ertönt ein Signalton.

46

Tee

Falls Sie die Signaltöne ausgeschaltet haben, erhalten Sie keinen Hinweis, wenn die Ziehzeit abgelaufen ist.

TeaTimer ein- und ausschalten

Das Menü  Einstellungen  wird angezeigt.

 Wählen Sie  Timer und danach  TeaTimer .

ein : Während der Teewasserzubereitung wird der TeaTimer angezeigt. Der

TeaTimer kann nach der Zubereitung gestartet werden.

aus : TeaTimer wird nicht angezeigt.

 Wählen Sie die gewünschte Einstellung und bestätigen Sie mit  OK .

Tee zubereiten

Der Heisswasserauslauf befindet sich rechts am Zentralauslauf.

Mit der Pfeiltaste   können Sie die Teesorten anzeigen und auswählen. Sie finden die verschiedenen Teesorten im

Getränkemenü nach dem Eintrag  Milchschaum .

Das Menü  Getränke wird angezeigt.

 Füllen Sie den losen Tee in einen Teefilter o. Ä. oder nehmen Sie den Teebeutel aus der Verpackung.

 Legen Sie den vorbereiteten Teefilter oder den Teebeutel in die Teetasse.

 Stellen Sie die Teetasse unter den

Heisswasserauslauf.

 Wählen Sie die Teesorte im Display.

Heisses Wasser läuft in die Teetasse.

Sie können nun den Kurzzeitwecker für die Ziehzeit starten, wenn TeaTimer eingeschaltet ist.

TeaTimer starten

Im Display erscheint links unten  TeaTimer .

TeaTimer

 Berühren Sie TeaTimer .

TeaTimer wird markiert. Nach der Ausgabe öffnet sich der Editor mit einer

Vorschlagszeit.

 Ändern Sie gegebenenfalls die Ziehzeit und berühren Sie  OK .

Nach Ablauf der Ziehzeit ertönt ein Signalton.

 Entfernen Sie nun die Teeblätter oder den Teebeutel.

Teezubereitung abbrechen

 Berühren Sie  Stop oder Abbrechen .

47

Tee

Teekanne: Mehrere Tassen Tee direkt nacheinander zubereiten

Sie können mit der Funktion  Teekanne mehrere Tassen Tee automatisch nacheinander zubereiten (max. 1 Liter), um z. B. eine Teekanne zu füllen. Bis zu acht Tassen können so zubereitet werden.

Das Menü  Getränke wird angezeigt.

 Legen Sie den vorbereiteten Tee oder die Teebeutel in die Teekanne.

 Stellen Sie eine Teekanne ausreichender Grösse unter den Heisswasserauslauf.

 Wählen Sie  Teekanne .

 Wählen Sie die Teesorte.

 Wählen Sie die Tassenzahl (3 bis 8).

 Befolgen Sie die Anweisungen im

Display.

Die Teekanne wird gefüllt. Das Display zeigt währenddessen den Ablauf an.

Sie können die Zubereitung jederzeit abbrechen:

 Berühren Sie Abbrechen .

48

 Verbrennungs- und Verbrühungsgefahr am Heisswasserauslauf.

Die austretenden Flüssigkeiten und der Dampf sind sehr heiss und können Verbrühungen verursachen.

Halten Sie keine Körperteile unter die

Ausläufe, wenn heisse Flüssigkeiten oder Dampf austreten.

Berühren Sie keine heissen Teile.

Das Heisswasser hat eine Auslauftemperatur von ca. 90 °C.

Die Menge des Heisswassers können

Sie an die Tassengrösse anpassen (siehe Kapitel “Getränkemenge”).

Das Menü  Getränke wird angezeigt.

Heisswasser zubereiten

 Stellen Sie ein geeignetes Gefäss unter den Heisswasserauslauf.

 Wählen Sie  Heisswasser .

Die Zubereitung startet.

Zubereitung abbrechen

 Berühren Sie  Stop oder Abbrechen .

49

Parameter

Sie können folgende Parameter für jedes Kaffeegetränk individuell einstellen:

- Mahlmenge

- Brühtemperatur

- Vorbrühen

- Bohnensorte

Getränkeparameter ändern

Das Menü  Getränke wird angezeigt.

 Wählen Sie  Bearbeiten .

 Berühren Sie Getränk ändern .

 Wählen Sie das Getränk.

Nun können Sie die Getränkemenge anpassen (siehe Kapitel “Getränkemenge”) oder die Getränkeparameter einstellen.

 Berühren Sie Getränkeparameter .

 Wählen Sie  Mahlmenge , Brühtemperatur , Vorbrühen oder  Bohnensorte .

 Wählen Sie die gewünschte Einstellung und berühren Sie  OK .

Die Übersicht der Getränkeparameter erscheint im Display.

 Berühren Sie erneut  OK , um die geänderten Einstellungen zu speichern.

Die Mahlmenge ist zu gering , wenn

- der Espresso oder Kaffee sehr schnell in die Tasse fliessen,

- die Crema sehr hell und unbeständig ist,

- der Espresso oder Kaffee dünn schmecken.

Erhöhen Sie die Mahlmenge, um mehr

Kaffeepulver zu brühen.

Die Mahlmenge ist zu hoch , wenn

- der Espresso oder Kaffee nur tröpfchenweise in die Tasse laufen,

- die Crema dunkelbraun ist,

- der Espresso oder Kaffee bitter schmecken.

Verringern Sie die Mahlmenge, um weniger Kaffeepulver zu brühen.

Brühtemperatur

Die ideale Brühtemperatur ist abhängig

- von der verwendeten Kaffeesorte,

- davon, ob Espresso oder Kaffee zubereitet werden, und

- vom regionalen Luftdruck.

Tipp: Nicht jeder Kaffee verträgt hohe

Temperaturen. Einige Sorten reagieren empfindlich, so dass die Cremabildung und der Geschmack beeinträchtigt werden.

Mahlmenge

Der Kaffeevollautomat kann 7,5–12,5 g

Kaffeebohnen pro Tasse mahlen und brühen. Je mehr Kaffeepulver gebrüht wird, desto kräftiger ist das Kaffeegetränk.

Sie erkennen an den folgenden Merkmalen, ob Sie die Mahlmenge verändern müssen:

50

Vorbrühen des Kaffeepulvers

Beim Vorbrühen wird das Kaffeepulver nach dem Mahlen zunächst mit etwas heissem Wasser angefeuchtet. Die restliche Wassermenge wird nach kurzer

Parameter

Zeit durch das angefeuchtete Kaffeepulver gepresst. Dadurch lösen sich die

Aromastoffe des Kaffees besser.

Sie können ein kurzes oder ein langes

Vorbrühen einstellen oder aber die

Funktion “Vorbrühen” ausschalten.

Bohnensorte

Sie können sich anzeigen lassen, welche Bohnensorte derzeit für das Kaffeegetränk gespeichert ist oder auch die

Zuordnung ändern.

Mahlgrad

Wenn das Kaffeepulver den richtigen

Mahlgrad hat, fliesst gleichmässig Kaffee oder Espresso in die Tasse und eine feine Crema entsteht.

Die ideale Crema hat eine haselnussbraune Farbe.

Der eingestellte Mahlgrad gilt für alle

Kaffeegetränke.

Sie erkennen an den folgenden Merkmalen, ob Sie den Mahlgrad verändern müssen.

Der Mahlgrad ist zu grob , wenn

- der Espresso oder Kaffee sehr schnell in die Tasse fliessen,

- die Crema sehr hell und unbeständig ist.

Verkleinern Sie den Mahlgrad, um die

Kaffeebohnen feiner zu mahlen.

Der Mahlgrad ist zu fein , wenn

- der Espresso oder Kaffee nur tröpfchenweise in die Tasse laufen,

- die Crema dunkelbraun ist.

Vergrössern Sie den Mahlgrad, um die

Kaffeebohnen gröber zu mahlen.

Der Mahlgrad wird für alle Bohnensorten eingestellt.

 Öffnen Sie die Gerätetür.

 Schieben Sie den Mahlgradhebel um maximal eine Stufe nach links (feine Mahlung) oder nach rechts

(grobe Mahlung).

 Schliessen Sie die Gerätetür.

 Bereiten Sie ein Kaffeegetränk zu.

Danach können Sie erneut den Mahlgrad verstellen.

51

Getränkemenge

Der Geschmack des Kaffeegetränks hängt neben der Kaffeesorte auch stark von der Wassermenge ab.

Sie können die Wassermenge für alle

Kaffeegetränke, Heisswasser und Teesorten an Ihre Tassengrössen anpassen und auf die verwendete Kaffeesorte abstimmen. Die Menge des Kaffeepulvers wird dabei nicht verändert.

Für Kaffeegetränke mit Milch können

Sie auch die Milch- und Milchschaumanteile entsprechend Ihren Wünschen verändern. Ebenso können Sie die Portionsgrössen für Heisse Milch und für

Milchschaum anpassen.

Die veränderte Getränkemenge wird immer im aktuellen Profil gespeichert.

Der Name des aktuellen Profils wird oben links im Display angezeigt.

Wenn sich der Wassertank während der Zubereitung leert, bricht der Kaffeevollautomat die Mengenprogrammierung ab. Die Getränkemenge wird nicht gespeichert.

Das Menü  Getränke wird angezeigt.

 Stellen Sie die gewünschte Tasse unter den Zentral- oder den Heisswasserauslauf.

 Wählen Sie  Bearbeiten .

 Berühren Sie Getränk ändern .

 Wählen Sie das Getränk und berühren Sie anschliessend  Getränkemenge .

Wenn Sie eine Milch- oder Teezubereitung wählen, startet direkt die Mengenprogrammierung. Getränkemenge muss nicht gesondert aufgerufen werden.

Das Getränk wird zubereitet und im Display erscheint  speichern , sobald die Mindestausgabemenge erreicht ist.

 Wenn die Tasse entsprechend Ihren

Wünschen gefüllt ist, berühren

Sie  speichern .

Wenn die Maximalmenge erreicht ist, stoppt die Zubereitung und die maximal mögliche Menge wird gespeichert.

Wenn Sie die Getränkemenge für Kaffeegetränke mit Milch oder mit Heisswasser ändern wollen, werden nacheinander die Bestandteile des Getränks während der Zubereitung gespeichert.

Von nun an wird für dieses Getränk die programmierte Zusammensetzung und

Getränkemenge zubereitet.

52

Getränke zurücksetzen

Sie können die Getränkemengen und die Parameter für einzelne oder für alle

Getränke auf den Auslieferungszustand zurücksetzen.

Das Menü  Getränke wird angezeigt.

 Wählen Sie  Bearbeiten .

Ein Getränk zurücksetzen

 Berühren Sie Getränk zurücksetzen .

 Wählen Sie das Getränk.

Im Display erscheint  Das Getränk auf

Werkeinstellung zurücksetzen?

.

 Bestätigen Sie mit  ja .

Alle Getränke zurücksetzen

 Berühren Sie Alle Getränke zurücksetzen .

Im Display erscheint  Alle Getränke auf

Werkeinstellung zurücksetzen?

.

 Bestätigen Sie mit  ja .

53

Profile

Sie können zusätzlich zum Miele Getränkemenü (Miele Profil) bis zu 10 individuelle Profile anlegen, um Geschmack und Kaffeevorlieben von unterschiedlichen Nutzern zu berücksichtigen.

Sie können in jedem Profil die Getränkemengen und Parameter für Kaffeeund Milchgetränke, für Heisswasser und für Tee individuell anpassen.

Der Name des aktuellen Profils wird oben links im Display angezeigt.

Profil erstellen

 Berühren Sie Profile .

 Berühren Sie Profil erstellen .

Im Display öffnet sich der Editor.

 Geben Sie den gewünschten Namen

(max. 8 Zeichen) ein und berühren

Sie  Speichern .

Das Profil ist erstellt. Nun können Sie

Getränke erstellen (siehe Kapitel “Profile: Getränke erstellen und bearbeiten”).

Menü Profile aufrufen und ein

Profil auswählen

Das Menü  Getränke wird angezeigt.

 Berühren Sie Profile .

 Wählen Sie das Profil.

Nun können Sie Getränke aus dem Profil zubereiten, die Parameter zu den einzelnen Getränken ändern oder die Profile bearbeiten.

Profile bearbeiten

Wenn Sie bereits mindestens ein Profil erstellt haben, können Sie unter  Bearbeiten aus den folgenden Möglichkeiten wählen:

Name ändern , wenn die Benennung eines Profils geändert werden soll.

Profil löschen , wenn ein Profil gelöscht werden soll.

Profil wechseln , um einzustellen, ob der Kaffeevollautomat nach jedem

Getränkebezug automatisch zurück auf das Miele Getränkemenü wechselt oder ob er das zuletzt eingestellte Profil beibehält.

 Wählen Sie  Bearbeiten .

Name ändern

 Berühren Sie Name ändern .

 Wählen Sie das Profil.

 Ändern Sie den Namen wie gewünscht und berühren Sie danach  Speichern .

Der geänderte Profilname wird gespeichert.

Profil löschen

 Berühren Sie Profil löschen .

 Berühren Sie das gewünschte Profil und danach  OK .

Das Profil wird gelöscht.

Profil wechseln

Sie können den Kaffeevollautomaten so einstellen, dass er nach jedem Getränkebezug automatisch wieder zurück auf das Miele-Profil wechselt oder dass er das zuletzt eingestellte Profil beibehält.

54

 Berühren Sie Profil wechseln .

Sie haben nun die folgenden Möglichkeiten:

manuell : Das ausgewählte Profil bleibt so lange aktiv, bis Sie ein anderes Profil auswählen.

nach Bezug : Nach jedem Getränkebezug wechselt das Gerät automatisch wieder auf das Miele Getränkemenü.

mit Einschalten : Bei jedem Einschalten des Gerätes wählt das Gerät automatisch das Miele Getränkemenü, egal, welches Profil vor dem letzten

Ausschalten ausgewählt worden war.

 Wählen Sie die gewünschte Option und berühren Sie  OK .

Profile

55

Profile: Getränke erstellen und bearbeiten

Sie können häufig zubereitete Getränke mit Ihren individuellen Einstellungen in einem Profil speichern (siehe Kapitel “Profile”).

Ausserdem können Sie die Getränkenamen ändern und unerwünschte Getränke wieder aus Ihrem Profil löschen. Es können maximal zehn Getränke in einem Profil gespeichert werden.

Das Menü  Getränke wird angezeigt. Zuerst rufen Sie das gewünschte Profil auf:

 Berühren Sie Profile .

 Wählen Sie das Profil.

Der Name des aktuellen Profils wird oben links im Display angezeigt.

Getränk erstellen

Sie können auf Basis der vorhandenen

Getränke neue Getränke erstellen.

 Berühren Sie Getränk erstellen .

 Wählen Sie nun ein Getränk.

 Ändern Sie wie gewünscht die Getränkeparameter und Getränkemenge für dieses Getränk.

Die Zubereitung startet und Sie können die Mengen der einzelnen Bestandteile wie gewünscht speichern.

 Geben Sie einen Namen für das neu erstellte Getränk ein (max. 8 Zeichen) und berühren Sie  Speichern .

Das neu erstellte Getränk erscheint im

Profil.

Getränk ändern: Getränkemenge, Getränkeparameter und

Namen ändern

Das gewünschte Profil mit den erstellten

Getränken wird angezeigt.

 Wählen Sie  Getränk bearbeiten .

 Berühren Sie  Getränk ändern .

 Wählen Sie das Getränk.

Nun können Sie wie beschrieben die

Getränkemenge, die Getränkeparameter oder den Namen ändern.

Getränk löschen

Das gewünschte Profil mit Getränken wird angezeigt.

 Wählen Sie  Getränk bearbeiten .

 Berühren Sie  Getränk löschen .

 Wählen Sie das Getränk und berühren Sie  OK .

Der Eintrag wird gelöscht.

56

Das Menü  Getränke wird angezeigt.

 Berühren Sie Profile .

 Wählen Sie das Profil.

Der Name des gewählten Profils wird links oben im Display angezeigt. Nun können Sie Ihr gewünschtes Getränk zubereiten.

 Stellen Sie ein geeignetes Gefäss unter den Zentralauslauf.

 Wählen Sie das Getränk.

Die Zubereitung startet.

Profile: Getränke zubereiten

57

Expertenmodus

Sie können im Expertenmodus während der Getränkezubereitung die Getränkemenge verändern. Die Einstellung wird nicht gespeichert und gilt nur für die aktuelle Zubereitung.

Wenn Sie  DoubleShot oder zwei Portionen   wählen, ist der Expertenmodus nicht verfügbar.

Macchiato die Mengen von heisser

Milch, Milchschaum und Espresso einzeln verändern.

Ausgabe

Expertenmodus ein- und ausschalten

Das Menü  Getränke wird angezeigt.

 Berühren Sie   .

 Wählen Sie  Einstellungen  und dann

Expertenmodus .

 Wählen Sie die gewünschte Option, um den Expertenmodus ein- oder auszuschalten.

 Berühren Sie  OK .

Wenn der Expertenmodus eingeschaltet wurde, können Sie von nun an die Getränkemenge bei der Getränkezubereitung ändern.

Expertenmodus: Getränkemenge anpassen

Das Menü  Getränke wird angezeigt.

Die Getränkemenge lässt sich nur während der einzelnen Zubereitungsphasen verändern.

Stop

Abbrechen

 Berühren Sie den Balken und verschieben Sie den Regler (kleines Dreieck) wie gewünscht.

Getränkemenge verändern

 Wählen Sie ein Getränk.

Die Zubereitung startet. Sie können nun während der Ausgabe die Getränkemenge anpassen, z. B. bei Latte

58

Im Menü “Einstellungen” können Sie den Kaffeevollautomaten individuell an

Ihre Bedürfnisse anpassen.

Einige Einstellungen, die Sie im

Menü  Einstellungen finden, sind in gesonderten Abschnitten der Gebrauchsanweisung beschrieben.

Menü “Einstellungen” aufrufen

Das Menü  Getränke wird angezeigt.

 Berühren Sie   .

 Wählen Sie Einstellungen  .

Nun können Sie die Einstellungen prüfen oder ändern.

Sie erkennen aktuell ausgewählte Einstellungen an der farbigen Markierung.

Durch Berührung von  gelangen Sie in die nächsthöhere Menüebene.

Einstellungen

Einstellungen ändern und speichern

Das Menü  Einstellungen  wird angezeigt.

 Wählen Sie den Menüpunkt, den Sie

ändern möchten.

 Wählen Sie die gewünschte Einstellung und bestätigen Sie mit  OK .

Die Einstellung wird gespeichert.

59

Einstellungen

Übersicht der möglichen Einstellungen

Die Werkeinstellung für den jeweiligen Menüpunkt ist mit * gekennzeichnet.

Menüpunkt

Sprache 

Tageszeit

Mögliche Einstellungen deutsch , weitere Sprachen

Land

Anzeige

ein / aus * / Nachtabschaltung

Zeitformat

24 Std.

* / 12 Std. (am/pm)

Einstellen

Datum

Timer

Expertenmodus

Ecomodus

Timer 1

Einstellen : Einschalten um / Abschalten nach (00:20)* /

Ausschalten um

Wochentagzuordnung : Montag / Dienstag / Mittwoch /

Donnerstag / Freitag / Samstag / Sonntag

aktivieren : Einschalten um ( ja / nein *) / Ausschalten um ( ja / nein *)

Timer 2

Einstellen : Einschalten um / Ausschalten um

Wochentagzuordnung : Montag / Dienstag / Mittwoch /

Donnerstag / Freitag / Samstag / Sonntag

aktivieren : Einschalten um ( ja / nein *) / Ausschalten um

( ja / nein *)

TeaTimer ( ein / aus *)

Timer Entkalkung ein / aus * ein * / aus

60

Menüpunkt

Beleuchtung

Bohnensorten

Info

Inbetriebnahmesperre

Wasserhärte

Helligkeit

Lautstärke

Tassenheizung

Auslaufverstellung

Einstellungen

Mögliche Einstellungen

Gerät eingeschaltet

Helligkeit einstellen

Gerät ausgeschaltet

Helligkeit / Abschalten nach

Sorte A

Name ändern

Zuordnung ändern

Sorte B

Name ändern

Zuordnung ändern

Sorte C

Name ändern

Zuordnung ändern

Getränkebezüge

Bezüge gesamt / Kaffeegetränke gesamt / Teegetränke gesamt / Espresso / ...

Bezüge bis

Entkalkung / Brüheinheit entfetten ein / aus *

Weich

Mittel

Hart *

Sehr hart

Helligkeit einstellen

Signalton

Tastenton ein / aus * ein * / aus

61

Einstellungen

Menüpunkt

Miele@home

Mögliche Einstellungen

Einrichten wenn Miele@home eingerichtet:

deaktivieren ( aktivieren )

Neu einrichten

Verbindungsstatus ein * / aus wenn Miele@home eingerichtet:

Fernsteuerung wenn Miele@home eingerichtet:

RemoteUpdate

Service

Werkeinstellungen ein * / aus

Ausdampfen ( ja / nein )

Messeschaltung ( ein / aus *)

Geräteeinstellungen

Zurücksetzen / Nicht zurücksetzen

Netzwerkkonfiguration

Zurücksetzen / Nicht zurücksetzen

62

Einstellungen

Sprache

Sie können Ihre Sprache und gegebenenfalls auch Ihren Standort für alle

Texte im Display auswählen.

Tipp: Falls Sie versehentlich eine falsche Sprache eingestellt haben, finden Sie “Sprache” über das Symbol   wieder.

Tageszeit

Sie können die Anzeige der Tageszeit, das Zeitformat und die Tageszeit einstellen.

Anzeige (Tageszeitanzeige)

Sie können zwischen den folgenden

Möglichkeiten wählen:

ein : Die Tageszeit und das Datum werden immer angezeigt, wenn das

Gerät ausgeschaltet wird.

aus : Die Tageszeit und das Datum werden nicht angezeigt, wenn das

Gerät ausgeschaltet wird.

Nachtabschaltung : Die Tageszeit und das Datum werden von 5:00 bis

23:00 Uhr angezeigt.

Je nachdem, welche Möglichkeit Sie auswählen, verbraucht der Kaffeevollautomat mehr Energie. Im Display erscheint eine entsprechende Meldung.

Zeitformat

Zur Auswahl stehen:

- 24-Stunden-Anzeige ( 24 Std.

)

- 12-Stunden-Anzeige ( 12 Std. (am/pm) )

Einstellen

Sie stellen die Stunden und Minuten ein.

Wenn Sie den Kaffeevollautomaten mit einem WLAN-Netzwerk verbunden und in der Miele@mobile App angemeldet haben, wird die Uhrzeit anhand

Ihrer Landeinstellung in der

Miele@mobile App synchronisiert.

Timer

Sie haben zwei Timer zur Verfügung mit folgenden Timerfunktionen:

Der Kaffeevollautomat

- schaltet sich zu einer bestimmten

Zeit ein, z. B. morgens zum

Frühstück ( Einschalten um ),

- schaltet sich zu einer bestimmten

Zeit aus ( Ausschalten um ),

- schaltet sich nach einer bestimmten

Zeit aus, wenn keine Taste gedrückt oder kein Getränk zubereitet wird ( Abschalten nach , nur bei Timer 1 verfügbar).

Sie können die Timerfunktionen einzelnen Wochentagen zuordnen.

Für Einschalten um und Ausschalten um muss der Timer aktiviert und mindestens ein Wochentag zugeordnet sein.

Timer auswählen

Zur Auswahl stehen:

- Timer 1: Einschalten um , Ausschalten um , Abschalten nach

- Timer 2: Einschalten um , Ausschalten um

63

Einstellungen

Einschalten um

Wenn die Inbetriebnahmesperre aktiviert ist, schaltet sich der Kaffeevollautomat nicht zu der vorgegebenen Zeit ein.

Die Timereinstellungen werden deaktiviert.

Wenn sich der Kaffeevollautomat dreimal über die Timerfunktion  Einschalten um eingeschaltet hat und keine Getränke bezogen wurden, schaltet sich das

Gerät nicht mehr automatisch ein. So schaltet sich der Kaffeevollautomat bei längerer Abwesenheit, z. B. Urlaub, nicht täglich ein.

Die programmierten Zeiten bleiben jedoch gespeichert und werden nach dem nächsten manuellen Einschalten wieder aktiviert.

Ausschalten um

Bei längerer Abwesenheit bleiben die programmierten Zeiten gespeichert und werden mit dem nächsten manuellen

Einschalten wieder aktiviert (siehe Abschnitt “Einschalten um”).

Ausschalten nach

Die Timerfunktion  Abschalten nach ist nur im Timer 1 verfügbar.

Wenn keine Taste berührt oder kein Getränk zubereitet wird, schaltet sich der

Kaffeevollautomat nach 20 Minuten ab, um Energie zu sparen.

Sie können diese Voreinstellung ändern und eine Zeit zwischen 

15

 Minuten und 9 Stunden wählen.

Wochentage auswählen (Wochentagzuordnung)

Der ausgewählte Wochentag wird mit    markiert.

 Wählen Sie den gewünschten Wochentag aus.

 Wenn alle gewünschten Wochentage markiert sind, berühren Sie  OK .

Timer aktivieren und deaktivieren

Sie haben für die Tageszeitanzeige  ein oder  Nachtabschaltung ausgewählt:

Wenn der Timer für  Einschalten um aktiviert ist, erscheint 23:59 Stunden vorher im Display das Symbol   und die gewünschte Einschaltzeit.

Wenn die Inbetriebnahmesperre aktiviert ist, kann die Timerfunktion  Einschalten um nicht ausgewählt werden.

Wählen Sie die gewünschte Timerfunktion aus. Die ausgewählte Timerfunktion wird mit    markiert.

Ecomodus

Der Ecomodus ist ein Energiesparmodus. Erst wenn eine Getränkezubereitung gestartet wird, heizt das System auf.

Werkseitig ist  Ecomodus eingeschaltet.

Beleuchtung

Sie haben folgende Möglichkeiten:

- Das Gerät ist eingeschaltet: Helligkeit der Beleuchtung einstellen.

- Das Gerät ist ausgeschaltet: Helligkeit der Beleuchtung einstellen und festlegen, wann sich die Beleuchtung ausschalten soll.

64

Einstellungen

Im eingeschalteten Zustand wird der

Kaffeevollautomat nach der letzten

Aktion noch für eine gewisse Zeit beleuchtet. Diese Zeitspanne können Sie nicht verändern.

Wasserhärte

Wenn keine Entkalkungskartusche eingesetzt ist und Sie den Kaffeevollautomaten mit den Entkalkungstabletten entkalken, sollten Sie den Kaffeevollautomaten auf die örtliche Wasserhärte einstellen. Dann erscheint zum richtigen Zeitpunkt die Aufforderung im Display, den Entkalkungsvorgang zu starten.

Stellen Sie den Kaffeevollautomaten auf die Wasserhärte des verwendeten Wassers ein, damit das Gerät einwandfrei funktioniert und nicht beschädigt wird.

Die zuständige Wasserversorgung kann

Ihnen Auskunft über die lokale Wasserhärte des Trinkwassers geben.

Wenn Sie in Flaschen abgefülltes Trinkwasser, z. B. Mineralwasser verwenden, nehmen Sie die Geräteinstellung entsprechend des Calciumgehalts vor. Der

Calciumgehalt ist auf dem Etikett der

Flasche in mg/l Ca

2+

oder ppm

(mg Ca

2+

/l) angegeben.

Verwenden Sie Trinkwasser ohne Zusatz von Kohlensäure.

Tipp: Wenn die Wasserhärte > 21 °dH

(37 °fH) ist, empfehlen wir stattdessen in Flaschen abgefülltes Trinkwasser

(< 150 mg/l Ca

2+

) zu verwenden. So muss Ihr Kaffeevollautomat seltener entkalkt werden und Sie schonen die

Umwelt, weil weniger Entkalkungsmittel eingesetzt wird.

Ab Werk ist die Härtestufe 3 voreingestellt.

Vier Härtestufen sind im Gerät einstellbar:

°dH °fH

0–8,4 0–15

8,4–14 15–25

14–21

> 21

25–37

> 37 ppm

(mg/l CaCO

3

)

0–150

150–250

250–375

> 375

Einstellung* weich 1 mittel 2 hart 3 sehr hart 4

* Gegebenenfalls weichen die Härtestufen im Display von der Wasserhärtebezeichnung Ihres Landes ab. Um den Kaffeevollautomaten auf Ihre vorhandene Wasserhärte einzustellen, orientieren Sie sich unbedingt an den Werten in der Tabelle.

Info (Informationen anzeigen)

Im Menüpunkt  Info können Sie sich die

Anzahl der zubereiteten Portionen für die einzelnen Getränke anzeigen lassen.

Ausserdem können Sie sehen, wie viele

Portionen bis zum nächsten Entfetten der Brüheinheit möglich sind ( Bezüge bis ).

Um wieder in die vorherige Displayanzeige zu gelangen, berühren Sie   .

65

Einstellungen

Inbetriebnahmesperre 

Sie können den Kaffeevollautomaten sperren, so dass unbefugte Personen, z. B. Kinder, das Gerät nicht benutzen können.

Inbetriebnahmesperre   aktivieren und deaktivieren

Wenn die Inbetriebnahmesperre aktiviert ist, sind die Timereinstellungen für  Einschalten um  deaktiviert. Der Kaffeevollautomat schaltet sich nicht zu der vorgegebenen Zeit ein.

Inbetriebnahmesperre   vorübergehend deaktivieren

Wenn Sie die Ein-/Aus-Taste   berühren, erscheint   .

 Berühren Sie   , solange im Display eine entsprechende Aufforderung angezeigt wird.

Sobald der Kaffeevollautomat ausgeschaltet wird, ist das Gerät wieder gesperrt.

Miele@home

Folgende Punkte können unter

Miele@home erscheinen:

Einrichten : Diese Option erscheint nur, wenn der Kaffeevollautomat bisher nicht mit einem WLAN-Netzwerk verbunden oder die  Netzwerkkonfiguration zurückgesetzt wurde.

deaktivieren */ aktivieren *: Die Einstellungen für das WLAN-Netzwerk bleiben bestehen, aber die Vernetzung wird ein- oder ausgeschaltet.

Verbindungsstatus *: Informationen zur

WLAN-Verbindung werden angezeigt.

Die Symbole geben die Stärke der

Verbindung an.

Neu einrichten *: Die Einstellungen für das aktuelle WLAN-Netzwerk werden zurückgesetzt. Die WLAN-Verbindung wird neu eingerichtet.)

* Dieser Menüpunkt erscheint, wenn

Miele@home eingerichtet wurde und der Kaffeevollautomat gegebenenfalls mit einem WLAN-Netzwerk verbunden ist.

Helligkeit

Sie können im Segment-Balken die Displayhelligkeit einstellen.

Lautstärke

Sie können die Lautstärke der Signalund Tastentöne im Segment-Balken einstellen.

Service

Ausdampfen

Wenn Sie den Kaffeevollautomaten über einen längeren Zeitraum einlagern oder transportieren, sollten Sie das Wasser aus den Leitungen entfernen – das

Gerät ausdampfen (siehe Kapitel “Transportieren”).

Messeschaltung

Für den privaten Gebrauch benötigen

Sie diese Funktion nicht.

Der Kaffeevollautomat kann mit der

Funktion Messeschaltung im Handel oder in Ausstellungsräumen präsentiert wer-

66

den. Dabei wird das Gerät beleuchtet, aber es können keine Getränke zubereitet oder Aktionen ausgeführt werden.

Werkeinstellungen

Sie können die Einstellungen des Kaffeevollautomaten auf den Auslieferungszustand zurücksetzen.

Die Einstellungen des Auslieferungszustands können Sie der “Übersicht der möglichen Einstellungen” entnehmen.

Geräteeinstellungen

Folgendes wird nicht zurückgesetzt:

- Anzahl der Getränkezüge und der

Gerätestatus (Bezüge bis Gerät entkalken, ... Brüheinheit entfetten)

- Sprache

- Tageszeit und Datum

- Profile und die zugehörigen Getränke (Die Zuordnung der Bohnensorten zu den Getränken wird zurückgesetzt.)

Der Timer Entkalkung wird auf 22:00 Uhr zurückgesetzt.

Netzwerkkonfiguration

Die Einstellungen für das WLAN-Netzwerk werden zurückgesetzt.

Setzen Sie die Netzwerkkonfiguration zurück, wenn Sie den Kaffeevollautomaten entsorgen, verkaufen oder einen gebrauchten Kaffeevollautomaten in Betrieb nehmen. Nur so ist sichergestellt, dass Sie alle persönlichen Daten entfernt haben und der

Vorbesitzer nicht mehr auf den Kaffeevollautomaten zugreifen kann.

Einstellungen

67

Vernetzung

Ihr Kaffeevollautomat ist WLAN-fähig und kann mit der Miele@mobile App

über ein mobiles Endgerät, z. B. Smartphone oder Tablet PC bedient werden.

Beachten und befolgen Sie die Sicherheitshinweise und Warnungen in dieser Gebrauchsanweisung auch dann, wenn Sie den Kaffeevollautomaten über die Miele@mobile App bedienen.

Wenn der Kaffeevollautomat mit einem

WLAN-Netzwerk verbunden ist, erhöht sich der Energieverbrauch. Das gilt auch, wenn der Kaffeevollautomat ausgeschaltet ist.

Vernetzung einrichten

(Miele@home)

Werkseitig ist die Vernetzung deaktiviert.

Um den Kaffeevollautomaten mit dem

WLAN-Netzwerk zu verbinden, muss die Miele@mobile App auf einem mobilen Endgerät (z. B. Smartphone) installiert sein. Sie sind mit einem Benutzerkonto in der App angemeldet.

Sie erhalten die Miele@mobile App kostenlos in den jeweiligen App Stores. Beachten Sie die erforderliche Version Ihres Betriebssystems.

 Prüfen Sie ob, das Signal Ihres

WLAN-Netzwerkes am Aufstellungsort des Kaffeevollautomaten mit ausreichender Signalstärke vorhanden ist.

Das Menü  Einstellungen  wird angezeigt.

 Wählen Sie  Miele@home und danach  Einrichten .

Sie können nun die Verbindungsmethode wählen.

- per App

- per WPS

Kaffeevollautomat über die

Miele@mobile App vernetzen

Zusätzlich benötigen Sie Folgendes für die Anmeldung:

- Passwort Ihres WLAN-Netzwerkes

- Passwort des Kaffeevollautomaten

Das Passwort des Kaffeevollautomaten ist die Fabrikationsnummer, die Sie auf dem Typenschild finden.

68

Vernetzung

Beachten Sie, dass die erste Ziffer, die eingegeben wird, keine “0” sein darf.

Beginnen Sie mit der folgenden Ziffer.

Zum Beispiel ist bei der Fabrikationsnummer “023423585” das Passwort “23423585”.

 Wählen Sie die Verbindungsmethode  Per App .

 Starten Sie die Miele@mobile App und befolgen Sie die Anweisungen in der App.

Wenn Ihr Kaffeevollautomat mit dem

WLAN-Netzwerk verbunden ist, erscheint im Display  Verbindung erfolgreich hergestellt .

 Bestätigen Sie mit  OK .

Kaffeevollautomat per WPS vernetzen

Für die Verbindungsmethode  Per WPS muss Ihr Router über die WPS-Funktion verfügen.

 Wählen Sie die Verbindungsmethode  Per WPS .

 Befolgen Sie die Anweisungen im

Display.

Wenn Ihr Kaffeevollautomat mit dem

WLAN-Netzwerk verbunden ist, erscheint im Display  Verbindung erfolgreich hergestellt .

 Bestätigen Sie mit  OK .

Um die Miele@home Funktionen nutzen zu können, müssen Sie Ihren Kaffeevollautomaten auch in der App anmelden.

 Befolgen Sie die Hinweise in der App.

Vernetzung neu einrichten

Wenn sich Ihr WLAN-Netzwerk geändert hat, können Sie Miele@home für Ihren Kaffeevollautomaten neu einrichten.

Das Menü  Einstellungen  wird angezeigt.

 Wählen Sie  Miele@home und danach  Neu einrichten .

 Befolgen Sie die Hinweise im Abschnitt “Vernetzung einrichten”.

Fernsteuerung

Fernsteuerung ist nur sichtbar, wenn der Kaffeevollautomat mit einem

WLAN-Netzwerk verbunden ist.

Sie können in der Miele@mobile App z. B. Einstellungen des Kaffeevollautomaten verändern, wenn die Fernsteuerung eingeschaltet ist. Um eine Getränkezubereitung über die App zu starten, muss zusätzlich MobileStart aktiviert sein.

Im Auslieferungszustand ist die Fernsteuerung eingeschaltet.

Fernsteuerung ein- oder ausschalten

Das Menü  Getränke wird angezeigt.

 Berühren Sie   .

 Wählen Sie  Einstellungen  und dann

Fernsteuerung .

 Wählen Sie die gewünschte Option, um die Fernsteuerung ein- oder auszuschalten.

69

Vernetzung

MobileStart

Mit  MobileStart können Sie z. B. eine Getränkezubereitung über die Miele@mobile App starten.

 Verbrennungs- und Verbrühungsgefahr an den Ausläufen.

Wenn beim unbeaufsichtigtem Betrieb Flüssigkeiten oder Dampf austreten, können sich Dritte verbrennen, wenn sie Körperteile unter den

Zentralauslauf halten oder heisse

Bauteile berühren.

Stellen Sie sicher, dass keine Personen, insbesondere keine Kinder, gefährdet sind, wenn Sie einen unbeaufsichtigten Betrieb starten.

MobileStart ein- und ausschalten

Wenn Sie  MobileStart  nutzen wollen, muss die Option  Fernsteuerung  eingeschaltet sein.

Das Menü  Getränke wird angezeigt.

 Berühren Sie   .

 Wählen Sie  MobileStart .

 Wählen Sie die gewünschte Option, um die Fernsteuerung ein- oder auszuschalten.

Nun können Sie per App eine Getränkezubereitung starten. Beachten Sie dafür die einleitenden Hinweise.

Die Automatische Entkalkung und die

Einschaltspülung finden nicht statt, wenn  MobileStart aktiviert ist.

Wenn der Kaffeevollautomat direkt bedient wird, ist die Bedienung über die

App nicht möglich. Die Bedienung am

Gerät hat Vorrang.

Für den Fernstart von Getränken muss  MobileStart aktiviert sein. Achten

Sie darauf, dass der Kaffeevollautomat betriebsbereit ist, z. B. der Wassertank ausreichend gefüllt ist. Stellen Sie ein ausreichend grosses, leeres Gefäss unter den Zentralauslauf.

Nach 24 Stunden wird MobileStart deaktiviert.

Wenn Sie mit  MobileStart ein Getränk zubereiten, werden Sie durch akustische und optische Signale auf die Getränkeausgabe aufmerksam gemacht.

Sie können diese Warnsignale nicht verändern oder ausschalten.

70

Vernetzung

RemoteUpdate

Der Menüpunkt “RemoteUpdate” wird nur angezeigt und ist wählbar, wenn die Voraussetzungen für die Nutzung von Miele@home erfüllt sind.

Mit RemoteUpdate kann die Software

Ihres Kaffeevollautomaten aktualisiert werden. Steht ein Update für Ihren Kaffeevollautomaten zur Verfügung, so wird dieses durch Ihren Kaffeevollautomaten automatisch heruntergeladen. Die Installation eines Updates erfolgt nicht automatisch, sondern muss manuell von Ihnen gestartet werden.

Wenn Sie ein Update nicht installieren, können Sie Ihren Kaffeevollautomaten wie gewohnt nutzen. Miele empfiehlt jedoch, die Updates zu installieren.

Einschalten/Ausschalten

Werkseitig ist RemoteUpdate eingeschaltet. Ein zur Verfügung stehendes

Update wird automatisch heruntergeladen und muss manuell von Ihnen gestartet werden.

Schalten Sie RemoteUpdate aus, wenn

Sie möchten, dass kein Update automatisch heruntergeladen wird.

Ablauf des RemoteUpdates

Informationen über den Inhalt und

Umfang eines Updates werden in der

Miele@mobile App bereitgestellt.

Steht ein Update zur Verfügung, wird im

Display Ihres Kaffeevollautomaten eine

Meldung angezeigt.

Sie können das Update sofort installieren oder die Installation auf später verschieben. Die Abfrage erfolgt dann nach dem erneuten Einschalten des

Kaffeevollautomaten.

Möchten Sie das Update nicht installieren, schalten Sie RemoteUpdate aus.

Das Update zu installieren, kann einige

Minuten dauern.

Folgendes ist bei RemoteUpdate zu beachten:

- Solange Sie keine Meldung erhalten, steht kein Update zur Verfügung.

- Ein installiertes Update kann nicht rückgängig gemacht werden.

- Schalten Sie den Kaffeevollautomaten während des Updates nicht aus.

Das Update wird anderenfalls abgebrochen und nicht installiert.

- Einige Softwareupdates können nur vom Miele Kundendienst durchgeführt werden.

71

Reinigung und Pflege

 Gesundheitsgefährdung durch mangelnde Reinigung.

Durch Wärme und Feuchtigkeit im Innenraum des Kaffeevollautomaten können

Kaffeereste schimmeln und/oder Milchreste sauer werden und die Gesundheit gefährden.

Reinigen Sie den Kaffeevollautomaten sorgfältig und regelmässig.

Übersicht der Reinigungsintervalle

Empfohlenes Reinigungsintervall

Täglich

(am Ende des Tages)

1-mal wöchentlich

(öfter bei starker Verschmutzung)

1-mal monatlich nach Aufforderung

Was muss ich reinigen/pflegen?

Wassertank

Satzbehälter

Abtropfschale und Abtropfblech

Milchbehälter

Milchlanze

Tassenrandsensor

Zentralauslauf

Brüheinheit

Innenraum unter der Brüheinheit und der Abtropfschale

Gehäuse

Bohnenbehälter

Pulverschacht und Pulverschublade

Wassertanksieb (oder bei Bedarf)

Milchleitung

Brüheinheit entfetten (mit den Reinigungstabletten) gegebenenfalls Gerät entkalken, wenn im Display angezeigt

72

Reinigung und Pflege

Von Hand oder im Geschirrspüler reinigen

Die Brüheinheit ist nicht geschirrspülergeeignet.

Reinigen Sie die Brüheinheit ausschliesslich von Hand mit warmem

Wasser ohne Reinigungsmittel .

Die folgenden Teile sollten ausschliesslich von Hand gereinigt werden:

- Edelstahlabdeckung des Zentralauslaufs

- Tassenrandsensor

- Brüheinheit

- Deckel der Bohnenbehälter

- untere Blende

 Beschädigungsgefahr durch zu hohe Geschirrspülertemperaturen.

Bauteile können durch die Reinigung im Geschirrspüler bei mehr als 55 °C unbrauchbar werden, z. B. sich verformen.

Wählen Sie für geschirrspülergeeignete Bauteile ausschliesslich Geschirrspülerprogramme mit maximal 55 °C.

Durch den Kontakt mit Naturfarbstoffen, z. B. in Karotten, Tomaten und

Ketchup können sich Kunststoffteile im Geschirrspüler verfärben. Diese

Verfärbung beeinflusst nicht die Stabilität der Teile.

Die folgenden Teile sind geschirrspülergeeignet :

- Abtropfschale und Deckel

- Abtropfblech

- Satzbehälter

- Wassertank

- Zentralauslauf (ohne Edelstahlabdeckung)

- Pulverschublade

- Milchbehälter mit Deckel

- Milchlanze

73

Reinigung und Pflege

 Verbrennungs- und Verbrühungsgefahr an heissen Bauteilen oder durch heisse Flüssigkeiten.

Durch den Betrieb können Bauteile sehr heiss werden. Wenn heisse

Bauteile berührt werden, kann es zu

Verbrennungen kommen. Die austretenden Flüssigkeiten und der Dampf sind sehr heiss und können Verbrühungen verursachen.

Halten Sie keine Körperteile unter die

Ausläufe, wenn heisse Flüssigkeiten oder Dampf austreten.

Lassen Sie den Kaffeevollautomaten abkühlen, bevor Sie das Gerät reinigen.

Beachten Sie auch, dass das Wasser in der Abtropfschale sehr heiss sein kann.

 Schäden durch eindringende

Feuchtigkeit.

Der Dampf eines Dampfreinigers kann an spannungsführende Teile gelangen und einen Kurzschluss verursachen.

Verwenden Sie keinen Dampfreiniger, um den Kaffeevollautomaten zu reinigen.

Die regelmässige Reinigung des

Gerätes ist sehr wichtig, da Kaffeereste schnell schimmeln. Milchreste können sauer werden und die Milchleitung kann verstopfen.

Ungeeignete Reinigungsmittel

Alle Oberflächen können sich verfärben oder verändern, wenn sie mit ungeeigneten Reinigungsmitteln in

Berührung kommen. Alle Oberflächen sind kratzempfindlich. Bei

Glasflächen können Kratzer unter

Umständen zum Zerbrechen führen.

Entfernen Sie Rückstände von Reinigungsmitteln sofort. Achten Sie darauf, dass eventuelle Spritzer beim

Entkalken sofort entfernt werden.

Um die Oberflächen nicht zu beschädigen, vermeiden Sie bei der Reinigung:

- soda-, ammoniak-, säure- oder chloridhaltige Reinigungsmittel

- lösemittelhaltige Reinigungsmittel

- kalklösende Reinigungsmittel (ungeeignet für die Gehäusereinigung)

- Edelstahl-Reinigungsmittel

- Geschirrspüler-Reiniger (ungeeignet für die Gehäusereinigung)

- Glasreiniger

- Reinigungsmittel für Glaskeramik-

Kochfelder

- Backofenreiniger

- scheuernde Reinigungsmittel, wie

Scheuerpulver, Scheuermilch und

Putzsteine

- scheuernde harten Schwämme, wie z. B. Topfschwämme, Bürsten oder gebrauchte Schwämme, die noch

Reste von Scheuermitteln enthalten

- Schmutzradierer

- scharfe Metallschaber

- Stahlwolle oder Edelstahl-Spiralen

74

Reinigung und Pflege

Abtropfschale und Satzbehälter reinigen

 Verbrennungs- und Verbrühungsgefahr an heissen Bauteilen oder durch heisse Flüssigkeiten.

Durch den Betrieb können Bauteile sehr heiss werden. Wenn heisse

Bauteile berührt werden, kann es zu

Verbrennungen kommen. Die austretenden Flüssigkeiten und der Dampf sind sehr heiss und können Verbrühungen verursachen.

Falls die Leitungen gerade gespült wurden, warten Sie einige Zeit, bevor

Sie die Abtropfschale aus dem Kaffeevollautomaten nehmen.

Beachten Sie auch, dass das Wasser in der Abtropfschale sehr heiss sein kann.

Berühren Sie keine heissen Teile.

Entnehmen Sie die Abtropfschale und den Satzbehälter, während der Kaffeevollautomat eingeschaltet ist. Anderenfalls erscheint die Meldung  Abtropfschale und Satzbehälter leeren im Display, obwohl die Abtropfschale und/ oder der Satzbehälter noch nicht maximal gefüllt sind.

 Ziehen Sie die Abtropfschale vorsichtig aus dem Kaffeevollautomaten.

 Leeren Sie die Abtropfschale und den

Satzbehälter.

Reinigen Sie die Abtropfschale und den Satzbehälter täglich , um Geruchsbildung und Schimmel zu verhindern.

Der Satzbehälter befindet sich in der

Abtropfschale. Im Satzbehälter befindet sich meist auch etwas Spülwasser.

Der Kaffeevollautomat meldet über das

Display, wenn die Abtropfschale und/ oder der Satzbehälter voll sind und geleert werden müssen. Leeren Sie dann die Abtropfschale und den Satzbehälter.

 Nehmen Sie den Deckel   , das Abtropfblech   und die untere Blende   ab.

Reinigen Sie die untere Blende ausschliesslich von Hand mit warmem

Wasser und etwas Spülmittel.

Alle anderen Teile sind geschirrspülergeeignet.

 Reinigen Sie alle Teile.

75

Reinigung und Pflege

Abtropfblech reinigen

 Entnehmen Sie das Abtropfblech.

 Reinigen Sie das Abtropfblech im Geschirrspüler oder von Hand mit warmem Wasser und etwas Spülmittel.

 Trocknen Sie das Abtropfblech.

 Reinigen Sie die Kontakte (Metallplättchen) und den Zwischenraum sorgfältig. Trocknen Sie alles gut.

Nur mit sauberen und trockenen Kontakten wird eindeutig sensiert, ob die

Abtropfschale voll ist.

Kontrollieren Sie einmal wöchentlich den Bereich der Kontakte.

 Reinigen Sie den Innenraum des

Gerätes unter der Abtropfschale.

 Setzen Sie den Satzbehälter, den Deckel und die untere Blende wieder auf, bevor Sie die Abtropfschale in den Kaffeevollautomaten schieben.

Achten Sie darauf, die Abtropfschale bis zum Anschlag in das Gerät zu schieben.

 Setzen Sie das Abtropfblech wieder ein. Achten Sie darauf, dass das Abtropfblech richtig eingesetzt ist (siehe

Abbildung).

76

Reinigung und Pflege

Wassertank reinigen

Reinigen Sie den Wassertank täglich.

Sie können den Wassertank einmal wöchentlich im Geschirrspüler reinigen.

Achten Sie darauf, dass das Ventil, die untere Fläche des Wassertanks und die Abstellfläche am Kaffeevollautomaten sauber sind. Nur so kann der Wassertank richtig eingesetzt werden.

 Entnehmen Sie den Wassertank.

 Reinigen Sie den Wassertank im Geschirrspüler oder von Hand mit warmem Wasser und etwas Spülmittel.

Trocknen Sie den Wassertank.

 Reinigen und trocknen Sie die Abstellfläche im Kaffeevollautomaten sorgfältig, vor allem die Vertiefungen.

 Setzen Sie den Wassertank wieder ein.

Beachten Sie, dass die Automatische

Entkalkung nur mit ausreichend gefülltem und eingesetztem Wassertank funktioniert.

Wassertanksieb entnehmen und reinigen

Reinigen Sie das Wassertanksieb einmal im Monat.

Das Wassertanksieb befindet sich unter dem Wassertank.

 Öffnen Sie den Deckel links und entnehmen Sie den Wassertank.

 Drehen Sie die Überwurfkappe ab.

Entnehmen Sie den Dichtungsring und das Sieb.

 Reinigen Sie die Teile. Spülen Sie alles sorgfältig unter fliessendem Wasser ab.

 Setzen Sie zuerst das Sieb (das Kreuz nach oben) und dann den Dichtungsring ein. Dabei zeigt die Öffnung des

Dichtungsrings nach unten. Drehen

Sie nun die Überwurfkappe fest.

 Setzen Sie den Wassertank wieder ein.

77

Reinigung und Pflege

Zentralauslauf mit integriertem

Cappuccinatore reinigen

Reinigen Sie alle Teile des Zentralauslaufs, ausgenommen die Edelstahlabdeckung, mindestens einmal wöchentlich im Geschirrspüler. So werden Kaffeeablagerungen und Milchreste effektiv entfernt.

Die Edelstahlabdeckung des Zentralauslaufs reinigen Sie ausschliesslich von Hand mit warmem Wasser und etwas Spülmittel.

Das Menü  Getränke wird angezeigt.

Wenn der Zentralauslauf in der obersten

Position steht, können Sie die Teile nicht entnehmen. Dafür muss der Zentralauslauf in die Pflegeposition fahren.

 Berühren Sie für 3 Sekunden   .

Der Zentralauslauf fährt in die Pflegeposition.

 Ziehen Sie die Auslaufeinheit nach vorn ab.

 Nehmen Sie die Edelstahlabdeckung nach vorn ab.

 Drehen Sie das obere Teil   mit der

Aufnahme für die Milchleitung. Ziehen

Sie das Bauteil ab. Ziehen Sie auch das Y-Stück   ab. Lösen Sie die

Auslaufdüsen   .

 Reinigen Sie alle Teile gründlich.

78

Reinigung und Pflege

Tipp: Wenn der Kaffeevollautomat ausgeschaltet ist, können Sie die Teile des

Zentralauslaufs jederzeit entnehmen und reinigen.

Tassenrandsensor entnehmen und reinigen

Unten am Zentralauslauf befindet sich der Tassenrandsensor.

Reinigen Sie den Tassenrandsensor täglich von Hand mit warmem Wasser und etwas Spülmittel.

 Reinigen Sie die Fläche am Zentralauslauf mit einem feuchten

Schwammtuch.

Verstopfte Anschlussstücke der

Milchleitung reinigen Sie mit der mitgelieferten Reinigungsbürste unter fliessendem Wasser:

 Stecken Sie dazu die Reinigungsbürste in das Anschlussstück. Bewegen Sie die Bürste vor und zurück, bis alle Milchreste entfernt sind.

Zentralauslauf zusammensetzen

Die Auslaufeinheit lässt sich leichter zusammensetzen, wenn die Einzelteile vorher mit Wasser angefeuchtet werden.

 Setzen Sie die Auslaufeinheit wieder zusammen. Drücken Sie kräftig, um die Auslaufdüsen   fest auf die Auslaufeinheit zu setzen.

Achten Sie darauf, dass alle Teile dicht miteinander verbunden sind.

 Schieben Sie die Auslaufeinheit wieder in den Zentralauslauf und setzen

Sie die Edelstahlabdeckung auf.

 Berühren Sie  OK .

 Drücken Sie die beiden Rastnasen zusammen (Pfeile).

Der Tassenrandsensor löst sich.

 Reinigen Sie den Tassenrandsensor.

Zum Einsetzen:

 Drücken Sie den Tassenrandsensor von unten in die Halterung am Zentralauslauf.

79

Reinigung und Pflege

Milchlanze reinigen

Reinigen Sie die Milchlanze täglich.

 Spülen Sie die Milchlanze unter fliessendem Wasser.

 Ziehen Sie das Verbindungsstück vom Edelstahlrohr ab.

 Reinigen Sie die Einzelteile im Geschirrspüler.

Tipp: Alternativ können Sie die Einzelteile über Nacht in Wasser mit etwas

Spülmittel einweichen. Spülen Sie die

Teile anschliessend unter fliessendem

Wasser.

Milchbehälter reinigen

Reinigen Sie den Milchbehälter täglich im Geschirrspüler oder von Hand mit warmem Wasser und etwas Spülmittel.

 Schrauben Sie den Deckel vom Glas des Milchbehälters ab und entnehmen Sie das Edelstahlrohr.

 Legen Sie alle Teile des Milchbehälters in den Geschirrspüler.

Bei Bedarf können Sie das Verbindungsstück und den Dichtring aus dem Deckel des Milchbehälters entnehmen. Wenn Sie das Edelstahlrohr entnommen haben, lässt sich das Verbindungsstück leicht von der Deckelinnenseite herausdrücken. Reinigen

Sie die Einzelteile im Geschirrspüler.

Milchleitung manuell oder mit dem Pflegeprogramm reinigen

 Gesundheitsgefährdung durch mangelnde Reinigung.

Milch enthält von Natur aus Keime.

Durch Wärme und Feuchtigkeit im Innenraum des Kaffeevollautomaten können sich diese Keime vermehren z. B. Milchreste sauer werden und die Gesundheit gefährden.

Reinigen Sie die milchführenden Teile sorgfältig und regelmässig.

80

Reinigung und Pflege

Die Milchleitung des Kaffeevollautomaten muss etwa einmal pro Woche gereinigt werden. Eine Meldung im Display erinnert Sie zum richtigen Zeitpunkt daran.

 Bestätigen Sie die Meldung mit  OK .

Wenn Sie die Meldung  Milchleitung reinigen mit  OK bestätigen, wird der interne Zähler für den Reinigungsintervall zurückgesetzt. Sie werden nicht erneut daran erinnert.

Sie haben zwei Möglichkeiten die

Milchleitung zu reinigen:

- Sie können den Zentralauslauf mit integriertem Cappuccinatore entnehmen, zerlegen und im Geschirrspüler oder von Hand mit warmem

Wasser und etwas Spülmittel reinigen

(siehe Abschnitt “Zentralauslauf mit integriertem Cappuccinatore reinigen”).

- Oder Sie reinigen die Milchleitung mit dem Pflegeprogramm  Milchleitung reinigen und einem Reiniger für Milchleitungen (siehe Abschnitt “Milchleitung reinigen”).

Tipp: Wir empfehlen zusätzlich zur gewohnten wöchentlichen Reinigung, die alternative Reinigungsmöglichkeit einmal monatlich durchzuführen. Wenn Sie beispielsweise wöchentlich manuell reinigen, dann sollten Sie einmal monatlich das Pflegeprogramm durchführen.

Durch die Kombination wird die

Milchleitung optimal gereinigt.

Bohnensystem reinigen

 Verletzungsgefahr am laufenden

Mahlwerk.

Wenn Sie ins Mahlwerk greifen oder sich Gegenstände z. B. ein Löffel im

Mahlwerk befinden, und dann unbeabsichtigt ein Mahlvorgang gestartet wird, können Sie sich verletzen.

Ziehen Sie den Netzstecker vor der

Reinigung des Bohnensystems, um den Kaffeevollautomaten vom Elektronetz zu trennen.

Kaffeebohnen enthalten Fette, die sich an den Wänden der Bohnenbehälter ablagern und den Bohnenfluss behindern können. Reinigen Sie deshalb die Bohnenbehälter regelmässig mit einem weichen Tuch.

Bei Bedarf können Sie die Deckel der

Bohnenbehälter von Hand mit warmem

Wasser und etwas Spülmittel reinigen.

Trocknen Sie die Deckel gut, bevor Sie die Bohnenbehälter damit verschliessen.

 Nehmen Sie die Deckel der einzelnen

Bohnenbehälter ab.

 Entfernen Sie die vorhandenen Kaffeebohnen.

Tipp: Saugen Sie die Bohnenbehälter mit einem Staubsauger aus, um Kaffeereste zu entfernen.

 Reinigen Sie die Bohnenbehälter mit einem trockenen, weichen Tuch.

Sie können das Fingerschutzgitter nicht abnehmen.

 Setzen Sie die Deckel wieder auf.

81

Reinigung und Pflege

Nun können Sie wieder Kaffeebohnen in die einzelnen Bohnenbehälter füllen.

Tipp: Öffnen Sie jeweils nur einen Deckel, um das Bohnensystem sortenrein zu befüllen.

Pulverschublade reinigen

Reinigen Sie die Pulverschublade und den Pulverschacht für Kaffeepulver regelmässig, z. B. wenn Sie die Brüheinheit entfetten.

 Öffnen Sie die Gerätetür.

Pulverschacht aussaugen

Damit Pulverreste gründlich aus dem

Mahlkanal entfernt werden, sollten Sie den Pulverschacht einmal jährlich mit der Aussaughilfe (im Lieferumfang) aussaugen.

 Öffnen Sie die Gerätetür und entnehmen Sie die Pulverschublade.

 Drehen Sie den Griff (Pfeil) nach links, um die Pulverschublade zu entnehmen.

 Reinigen Sie die Pulverschublade im

Geschirrspüler oder von Hand mit warmem Wasser und etwas Spülmittel. Trocknen Sie die Pulverschublade.

 Entfernen Sie die Kaffeepulverreste im Pulverschacht mit einem trockenen, weichen Tuch.

 Setzen Sie die Pulverschublade wieder ein. Drehen Sie den Griff nach rechts, um den Pulverschacht zu verschliessen.

 Schliessen Sie die Gerätetür.

82

 Setzen Sie die Aussaughilfe ein und saugen Sie mit dem Saugrohr eines

Staubsaugers den Pulverschacht aus.

 Entnehmen Sie die Aussaughilfe und setzen die Pulverschublade wieder ein.

 Schliessen Sie die Gerätetür.

Reinigung und Pflege

Gehäuse reinigen

Die Oberflächen können sich verfärben oder verändern, wenn Verschmutzungen länger einwirken oder wenn sie mit ungeeigneten Reinigungsmitteln in Berührung kommen.

Entfernen Sie Verschmutzungen am

Gehäuse sofort.

Achten Sie darauf, dass eventuelle

Spritzer beim Entkalken sofort abgewischt werden.

 Schalten Sie den Kaffeevollautomaten aus.

 Reinigen Sie die Gerätefront mit einem sauberen Schwammtuch, Spülmittel und warmem Wasser. Anschliessend trocknen Sie alles mit einem weichen Tuch.

Tipp: Sie können das Gehäuse auch mit dem Miele Allzweck-Microfasertuch reinigen.

Pflegeprogramme

Folgende Pflegeprogramme gibt es:

- Gerät spülen

- Milchleitung spülen

- Milchleitung reinigen

- Brüheinheit entfetten

- Gerät entkalken

Führen Sie das jeweilige Pflegeprogramm durch, wenn Sie im Display dazu aufgefordert werden. Sie können die

Pflegeprogramme jederzeit zusätzlich starten, so dass der Kaffeevollautomat nicht zu einem unpassenden Zeitpunkt zwingend gereinigt werden muss.

Beachten Sie, dass das jeweilige Pflegeprogramm vollständig durchgeführt werden muss und nicht abgebrochen werden kann.

Menü “Pflege” aufrufen

Das Menü  Getränke wird angezeigt.

 Berühren Sie   .

 Wählen Sie  Pflege .

Nun können Sie ein Pflegeprogramm wählen.

83

Reinigung und Pflege

Gerät spülen

Wenn ein Kaffeegetränk zubereitet wurde, spült der Kaffeevollautomat beim

Ausschalten. So werden eventuell vorhandene Kaffeereste entfernt.

Sie können die Leitungen auch manuell spülen.

Das Menü  Getränke wird angezeigt.

 Berühren Sie   .

 Wählen Sie Pflege und danach Gerät spülen .

Gegebenenfalls werden Sie aufgefordert, die Milchleitung in das Abtropfblech zu stecken.

Milchleitung spülen

Die Milchleitung kann durch Milchreste verstopfen. Deshalb soll die Milchleitung regelmässig gespült werden. Wenn

Milch zubereitet wurde, erscheint spätestens beim Ausschalten die Aufforderung, die Milchleitung in das Abtropfblech zu stecken.

Sie können die Milchleitung auch manuell spülen.

Das Menü  Getränke wird angezeigt.

Tipp: Stellen Sie ein geeignetes Gefäss unter den Zentralauslauf.

 Berühren Sie  .

 Wählen Sie  Pflege und danach  Milchleitung spülen .

 Stecken Sie die Milchleitung in die

Öffnung im Abtropfblech.

 Bestätigen Sie mit  OK .

Die Milchleitung wird gespült.

84

Reinigung und Pflege

Milchleitung reinigen

Wir empfehlen für eine optimale Reinigung, den Miele Reiniger für Milchleitungen zu verwenden. Das Reinigungspulver für die Milchleitung wurde speziell für die Miele Kaffeevollautomaten entwickelt und verhindert dadurch

Folgeschäden.

Sie erhalten den Reiniger für Milchleitungen im Miele Webshop, beim

Miele Kundendienst oder bei Ihrem

Miele Fachhändler.

Das Pflegeprogramm  Milchleitung reinigen dauert ca. 10 Minuten.

Sie benötigen für die Reinigung der

Milchleitung 1 Stick Reiniger für

Milchleitungen.

Das Menü  Getränke wird angezeigt.

 Berühren Sie   .

Der Reinigungsvorgang kann nicht abgebrochen werden. Der Vorgang muss vollständig durchgeführt werden.

 Wählen Sie  Pflege und danach  Milchleitung reinigen .

Der Vorgang wird gestartet.

 Befolgen Sie die Anweisungen im

Display.

Im Display erscheint  Milchleitung in Reinigungsmittel stecken .

Reinigungslösung herstellen:

 Lösen Sie das Reinigungspulver in einem Gefäss mit 200 ml lauwarmem

Wasser auf. Rühren Sie die Lösung mit einem Löffel um, bis sich das Pulver vollständig aufgelöst hat.

Reinigung durchführen:

 Stellen Sie das Gefäss neben den

Kaffeevollautomaten und hängen Sie die Milchleitung in die Reinigungslösung. Achten Sie darauf, dass die Milchleitung ausreichend tief in die Reinigungslösung getaucht ist.

 Berühren Sie  OK .

 Befolgen Sie die weiteren Anweisungen im Display.

Nach dem Spülen ist der Reinigungsvorgang beendet.

85

Reinigung und Pflege

Brüheinheit entfetten und Innenraum reinigen

Je nach Fettgehalt der verwendeten

Kaffeesorte kann die Brüheinheit schneller verstopfen. Für aromatische

Kaffeegetränke und eine einwandfreie

Funktion des Kaffeevollautomaten muss die Brüheinheit regelmässig entfettet werden.

Wir empfehlen für eine optimale Reinigung, die Miele Reinigungstabletten zu verwenden. Diese Reinigungstabletten zum Entfetten der Brüheinheit wurden speziell für die Miele Kaffeevollautomaten entwickelt und verhindern dadurch

Folgeschäden.

Sie erhalten die Reinigungstabletten im

Miele Webshop, beim Miele Kundendienst oder bei Ihrem Miele Fachhändler.

Das Pflegeprogramm “Brüheinheit entfetten” dauert ca. 10 Minuten.

Sie benötigen für das Pflegeprogramm

1 Reinigungstablette.

Nach 200 Portionen erscheint im Display  Brüheinheit entfetten .

 Bestätigen Sie die Meldung mit  OK .

Die Meldung erscheint in regelmässigen

Abständen. Wenn die maximal mögliche Anzahl von Getränkebezügen erreicht ist, wird der Kaffeevollautomat gesperrt.

Sie können den Kaffeevollautomaten ausschalten, wenn Sie das Pflegeprogramm zu diesem Zeitpunkt nicht durchführen möchten. Kaffeegetränke können Sie erst wieder zubereiten, wenn die Brüheinheit entfettet wurde.

Brüheinheit entfetten nach Aufforderung im Display

Es können keine Getränke zubereitet werden und im Display erscheint die

Meldung  Brüheinheit entfetten .

Das Pflegeprogramm kann nicht abgebrochen werden. Der Vorgang muss vollständig durchgeführt werden.

 Berühren Sie  OK .

Das Pflegeprogramm wird gestartet.

 Befolgen Sie die Anweisungen im

Display.

Brüheinheit und Innenraum reinigen

Für guten Kaffeegeschmack und um

Keimbildung vorzubeugen, entnehmen und reinigen Sie die Brüheinheit einmal wöchentlich unter fliessendem Wasser.

Die beweglichen Teile der Brüheinheit sind gefettet. Reinigungsmittel beschädigen die Brüheinheit.

Reinigen Sie die Brüheinheit ausschliesslich von Hand mit warmem

Wasser ohne Reinigungsmittel .

 Öffnen Sie die Gerätetür.

86

Reinigung und Pflege

 Trocknen Sie den Trichter, damit kein

Kaffeepulver bei der nächsten Kaffeezubereitung im Trichter kleben bleibt.

 Gesundheitsgefährdung durch mangelnde Reinigung.

Feuchte Kaffeepulverreste im Innenraum können schimmeln und die Gesundheit gefährden.

Entfernen Sie regelmässig die Kaffeepulverreste und reinigen Sie den

Innenraum.

 Halten Sie die Taste unten am Griff der Brüheinheit   gedrückt und drehen Sie dabei den Griff nach links   .

 Ziehen Sie die Brüheinheit vorsichtig aus dem Kaffeevollautomaten.

Wenn Sie die Brüheinheit herausgezogen haben, verändern Sie nicht die Position des Griffs an der Brüheinheit. Gegebenenfalls lässt sich die

Brüheinheit nicht mehr einsetzen.

 Reinigen Sie die Brüheinheit von

Hand unter fliessendem warmem

Wasser ohne Reinigungsmittel.

 Reinigen Sie den Innenraum des Kaffeevollautomaten. Achten Sie darauf, dass die Bereiche, die in der Abbildung hell dargestellt sind, besonders sorgfältig gereinigt werden.

Tipp: Entfernen Sie trockene Kaffeepulverreste mit einem Staubsauger.

Im Display erscheint: Brüheinheit mit eingeworfener Tablette einsetzen

 Reiben Sie die Kaffeereste von den

Sieben ab (siehe Pfeile).

87

Reinigung und Pflege

Gerät entkalken

Beschädigungsgefahr durch Spritzer der Entkalkungslösung.

Empfindliche Oberflächen und/oder

Naturfussböden können beschädigt werden.

Entfernen Sie eventuelle Spritzer beim Entkalken sofort.

 Geben Sie die Reinigungstablette oben in die Brüheinheit (Pfeil).

 Schieben Sie die Brüheinheit mit der

Reinigungstablette gerade in den Kaffeevollautomaten.

 Drücken Sie auf die Taste unten am

Griff der Brüheinheit   und drehen

Sie dabei den Griff nach rechts 

Schliessen Sie die Gerätetür.

 Befolgen Sie die weiteren Anweisungen im Display.

vorgang beendet.

 .

Nach dem Spülen ist der Reinigungs-

Der Kaffeevollautomat verkalkt durch den Gebrauch. Wie schnell das Gerät verkalkt, hängt vom Härtegrad des verwendeten Wassers ab. Die Kalkrückstände müssen regelmässig entfernt werden.

Je nach Ihrem Nutzungsverhalten und der Wasserhärte des verwendeten

Wassers müssen Sie gelegentlich zusätzlich zur Automatischen Entkalkung manuell entkalken.

Wenn keine , eine leere oder eine abgelaufene Entkalkungskartusche eingesetzt ist, muss der Kaffeevollautomat regelmässig mit dem Pflegeprogramm  Gerät entkalken entkalkt werden.

Sie werden vom Gerät durch den Entkalkungsvorgang geführt. Im Display erscheinen verschiedene Meldungen, z. B. werden Sie aufgefordert, die Abtropfschale zu leeren oder den Wassertank zu füllen.

Sie benötigen für das Entkalken 1  Entkalkungstablette. Der Vorgang dauert ca. 12 Minuten.

Der Kaffeevollautomat fordert Sie über das Display rechtzeitig auf, das Gerät zu entkalken. Im Display erscheint Bezüge bis Gerät entkalken: 50 . Der Kaffee-

88

Reinigung und Pflege vollautomat zeigt die verbleibende Anzahl der Bezüge bis zum Entkalken bei jeder Getränkezubereitung an.

 Bestätigen Sie die Meldung mit  OK .

Wenn die Anzahl der verbleibenden Bezüge gleich 0 ist, wird der Kaffeevollautomat blockiert.

Im Display erscheint  Gerät entkalken .

Sie können den Kaffeevollautomaten ausschalten, wenn Sie das Gerät zu diesem Zeitpunkt nicht entkalken möchten. Getränke können Sie erst wieder nach dem Entkalken zubereiten.

Entkalken nach Aufforderung im Display

Im Display erscheint die Meldung  Gerät entkalken .

Der Entkalkungsvorgang kann nicht abgebrochen werden. Der Vorgang muss vollständig durchgeführt werden.

 Berühren Sie  OK .

Der Vorgang wird gestartet.

 Befolgen Sie die Anweisungen im

Display.

Wenn im Display  Wassertank mit Entkalkungsmittel und lauwarmen Wasser bis zur

Entkalkungsmarke  befüllen und einsetzen.

erscheint, gehen Sie wie folgt vor.

Entkalkungslösung herstellen

Wir empfehlen für eine optimale Entkalkung, die Miele Entkalkungstabletten zu verwenden.

Die Entkalkungstabletten wurden speziell für die Miele Kaffeevollautomaten entwickelt.

Andere Entkalkungsmittel, die ausser

Zitronensäure auch andere Säuren enthalten und/oder die nicht frei von anderen unerwünschten Inhaltsstoffen sind, wie z. B. Chloriden, können das Produkt beschädigen. Ausserdem kann bei nicht eingehaltener

Konzentration der Entkalkungslösung die geforderte Wirkung nicht gewährleistet sein.

Sie erhalten die Entkalkungstabletten im

Miele Webshop, beim Miele Kundendienst oder bei Ihrem Miele Fachhändler.

 Füllen Sie den Wassertank bis zur

Entkalkungsmarke   mit lauwarmem

Wasser.

 Geben Sie 1  Entkalkungstablette in das Wasser.

Beachten Sie das Mischungsverhältnis für das Entkalkungsmittel. Es ist wichtig, dass Sie die vorgegebene

Wassermenge in den Wassertank füllen. Der Entkalkungsvorgang wird sonst vorzeitig abgebrochen.

89

Reinigung und Pflege

Entkalkung durchführen

 Setzen Sie den Wassertank wieder ein.

 Befolgen Sie die weiteren Anweisungen im Display.

Wenn im Display  Wassertank ausspülen und bis zur Entkalkungsmarke  mit Frischwasser füllen erscheint:

 Spülen Sie den Wassertank sorgfältig mit klarem Wasser aus. Achten Sie darauf, dass keine Entkalkungsmittelreste im Wassertank zurückbleiben.

Füllen Sie bis zur Entkalkungsmarke   sauberes Trinkwasser ein.

Nach dem Spülen ist der Entkalkungsvorgang beendet. Sie können wieder

Getränke zubereiten.

90

Automatische Entkalkung

Beschädigungsgefahr durch Spritzer der Entkalkungslösung.

Empfindliche Oberflächen und/oder

Naturfussböden können beschädigt werden.

Entfernen Sie Spritzer der Entkalkungslösung.

Achten Sie beim Umgang mit einer bereits mit Wasser gefüllten Kartusche darauf, dass keine Entkalkungslösung auf empfindliche Oberflächen gelangt.

Der Kaffeevollautomat verfügt über ein automatisches Pflegeprogramm zum

Entkalken des Geräts. Dafür wird die

Miele Entkalkungskartusche in den Kaffeevollautomaten eingesetzt. Der Kaffeevollautomat bestimmt anhand des

Nutzungsverhaltens, ob und an welchem Tag die Automatische Entkalkung durchgeführt wird. Die Automatische

Entkalkung dauert inklusive der Einwirkzeit ca. 4 Stunden.

Sie bestimmen den Startzeitpunkt der täglichen Entkalkung über den  Timer

Entkalkung .

Für die Automatische Entkalkung wird

Wasser mit dem Entkalkungsmittel zu einer Lösung vermischt. Diese Entkalkungslösung wird durch die Leitungen des Kaffeevollautomaten gepumpt.

Nach der Einwirkzeit wird die Lösung vollständig aus den Leitungen gespült, und Sie können dann wie gewohnt Getränke zubereiten.

Sie hören während der automatischen

Entkalkung in kurzen Abständen Pumpund Spülgeräusche, obwohl das Gerät ausgeschaltet und das Display dunkel ist.

Wenn Sie keine Getränke zubereiten, wird die automatische Entkalkung nicht gestartet.

Um die Lebensdauer der Geräteteile zu erhalten und ein gleichbleibend kalkarmes Milieu für die Getränkezubereitung abzusichern, müssen die Leitungen des Kaffeevollautomaten von

Zeit zu Zeit manuell entkalkt werden.

Die Intervalle werden von Ihrem Nutzungsverhalten und von der Wasserhärte des verwendeten Wassers bestimmt. Wenn Sie z. B. viele Kaffeespezialitäten mit Milch zubereiten, müssen Sie den Kaffeevollautomaten häufiger mit den Entkalkungstabletten entkalken.

Was müssen Sie vor und während der Automatischen

Entkalkung beachten?

Der Kaffeevollautomat muss betriebsbereit sein und die folgenden Bedingungen müssen erfüllt sein:

- Eine betriebsbereite Entkalkungskartusche ist eingesetzt.

- Der Kaffeevollautomat ist an das

Stromnetz angeschlossen. Während der Automatischen Entkalkung darf der Kaffeevollautomat nicht vom

Stromnetz getrennt werden.

- Die Abtropfschale, die Brüheinheit und der Zentralauslauf sind eingesetzt.

- Der Wassertank ist bis mindestens zur Entkalkungsmarke   mit Wasser gefüllt und eingesetzt.

91

Automatische Entkalkung

- Befolgen Sie die Meldungen, die eventuell vor dem Ausschalten erscheinen, z. B.  Abtropfschale leeren .

- Die Milchleitung ist in das Abtropfblech gesteckt.

- Der Kaffeevollautomat ist ausgeschaltet.

Die Miele Entkalkungskartusche

Verwenden Sie für die Automatische Entkalkung ausschliesslich die

Miele Entkalkungskartusche.

Nachdem die Miele Entkalkungskartusche das erste Mal in den Kaffeevollautomaten eingesetzt und mit

Wasser gefüllt wird, ist sie ca. 1 Jahr haltbar (Haltbarkeit nach Anbruch).

Entscheidend für die einjährige Haltbarkeit ist das Datum, an dem die

Entkalkungskartusche eingesetzt und mit Wasser gefüllt wurde.

Setzen Sie keine Entkalkungskartusche ein, die bereits in einem anderen Miele Kaffeevollautomaten verwendet wurde. Ihr Kaffeevollautomat hat keine Füllstandsinformation zu dieser Kartusche. Die Entkalkungswirkung kann unzureichend sein und

Ihren Kaffeevollautomaten beschädigen.

Füllen Sie keine Flüssigkeiten oder anderen Stoffe in die Entkalkungskartusche.

Das Entkalkungsmittel ist als Tabletten in der Entkalkungskartusche enthalten.

Wenn die Kartusche in den Kaffeevollautomaten eingesetzt ist, wird sie mit

Wasser gefüllt. Die Tabletten lösen sich nach und nach auf.

92

Die Entkalkungskartusche ist je nach

Nutzung des Kaffeevollautomaten für

7 bis 12 Monate Entkalkung ausreichend.

Wenn die Entkalkungskartusche nahezu aufgebraucht ist, erscheint eine

Meldung im Display, dass die Kartusche gewechselt werden muss. Bestätigen Sie die Meldung mit  OK . Nach dieser ersten Meldung sind noch 6 weitere

Entkalkungsvorgänge möglich.

Sie erhalten die Miele Entkalkungskartusche im Miele Webshop, beim

Miele Kundendienst oder bei Ihrem

Miele Fachhändler.

Wenn keine , eine leere oder eine abgelaufene Entkalkungskartusche eingesetzt ist, muss der Kaffeevollautomat mit dem Pflegeprogramm  Gerät entkalken entkalkt werden. Dafür benötigen Sie das entsprechende Entkalkungsmittel (siehe Kapitel “Reinigung und Pflege”, Abschnitt “Gerät entkalken”).

Die Entkalkungskartusche kann auch bei längerer Abwesenheit eingesetzt bleiben. Wenn Sie den Kaffeevollautomaten transportieren, entnehmen Sie die Kartusche vor dem Transport. Beachten Sie dabei:

- Die mit Wasser gefüllte Entkalkungskartusche darf max. 3 Wochen ausserhalb des Kaffeevollautomaten gelagert werden.

- Transportieren Sie die geflutete Entkalkungskartusche aufrecht und behutsam. Vermeiden Sie Erschütterungen. Schütteln oder auf den Kopf drehen, reduziert die Lebensdauer oder beschädigt die Kartusche.

- Bewahren Sie die Kartusche stehend, dunkel und bei Raumtemperatur (16 –

 38 °C) auf.

Entkalkungskartusche einsetzen und entnehmen

Beschädigungsgefahr durch Spritzer der Entkalkungslösung.

Empfindliche Oberflächen und/oder

Naturfussböden können beschädigt werden.

Achten Sie beim Umgang mit einer bereits mit Wasser gefüllten Kartusche darauf, dass keine Entkalkungslösung auf empfindliche Oberflächen gelangt.

Der Kaffeevollautomat ist eingeschaltet.

Nur dann erkennt das Gerät die Entkalkungskartusche.

Automatische Entkalkung

 Ziehen Sie den Halter der Kartusche   nach vorn.

Es ist bereits eine Entkalkungskartusche eingesetzt.

 Entnehmen Sie die Kartusche   .

 Schieben Sie die Klappe auf der

Rückseite des Kaffeevollautomaten nach unten.

93

Automatische Entkalkung

Meldungen wie “ Es ist eine neue Entkalkungskartusche einzusetzen.

” werden dann nicht angezeigt.

 Verschliessen Sie die Entkalkungskartusche mit der Kappe.

Die Kappe befindet sich am Kartuschenzylinder. Lösen Sie die Kappe an der Sollbruchstelle.

 Entsorgen Sie die Kartusche gegebenenfalls im Kehricht

Entkalkungskartusche einsetzen

 Setzen Sie die Kartusche   ein und schieben Sie sie bis zum Anschlag nach oben.

 Schieben Sie den Halter der Kartusche   zurück und setzen Sie die

Klappe wieder auf.

 Befolgen Sie die Anweisungen im

Display.

Wenn Sie den Kaffeevollautomaten das nächste Mal ausschalten, wird beim

Spülen auch die neue Entkalkungskartusche mit Wasser gefüllt. Sie hören, wie in kurzen Abständen Wasser in die

Kartusche gespült wird.

Wenn Sie keine Entkalkungskartusche einsetzen möchten, sollten Sie das System mit dem Adapter verschliessen.

94

 Setzen Sie den Adapter anstelle der

Kartusche ein.

Startzeit der Automatischen

Entkalkung einstellen (Timer

Entkalkung)

Sie können die tägliche Startzeit für die

Automatische Entkalkung beliebig wählen. Der Kaffeevollautomat muss während der Einwirkzeit (ca. 4 Stunden) ausgeschaltet sein.

Das Menü  Getränke wird angezeigt.

 Berühren Sie   .

 Wählen Sie  Einstellungen  und danach  Timer .

 Wählen Sie  Timer Entkalkung .

 Stellen Sie die gewünschte Startzeit ein und berühren Sie  OK .

Die Startzeit wird gespeichert. Die Automatische Entkalkung startet ab sofort zum gewünschten Zeitpunkt.

Automatische Entkalkung

Automatische Entkalkung abbrechen

Sie können die Automatische Entkalkung während der Einwirkzeit abbrechen.

Die automatische Entkalkung kann beliebig oft abgebrochen werden. Gegebenenfalls müssen Sie dann den Kaffeevollautomaten mit den Entkalkungstabletten entkalken (siehe Kapitel “Reinigung und Pflege”, Abschnitt “Gerät entkalken”) .

 Berühren Sie die Ein-/Aus-Taste   .

Im Display wird die Restzeit in Stunden angezeigt.

 Berühren Sie Abbrechen .

Die Entkalkungslösung wird aus den

Leitungen gespült. Das Ausspülen kann bis zu 5 Minuten dauern. Danach können Sie Getränke zubereiten.

Automatische Entkalkung ausschalten

Wenn Sie die Entkalkungskartusche entnehmen, wird die Automatische Entkalkung deaktiviert. Sie entkalken dann manuell mit dem Pflegeprogramm  Gerät entkalken . Dafür benötigen Sie das entsprechende Entkalkungsmittel (siehe

Kapitel “Reinigung und Pflege”, Abschnitt “Gerät entkalken”).

 Entnehmen Sie die Entkalkungskartusche und verschliessen Sie das System mit dem Adapter.

95

Was tun, wenn ...

Sie können die meisten Störungen und Fehler, zu denen es im täglichen Betrieb kommen kann, selbst beheben. In vielen Fällen können Sie Zeit und Kosten sparen, da Sie nicht den Kundendienst rufen müssen.

Die nachfolgenden Tabellen sollen Ihnen dabei helfen, die Ursachen einer Störung oder eines Fehlers zu finden und zu beseitigen.

Meldungen im Display

Fehlermeldungen müssen mit  OK bestätigt werden. Das bedeutet, auch wenn die

Störung behoben ist, kann die Meldung wiederholt im Display erscheinen.

Befolgen Sie die Aufforderungen im Display, um die “Störung” zu beheben.

Wenn die Fehlermeldung danach erneut im Display erscheint, rufen Sie den Kundendienst.

Problem

F1, F2,

F80, F82

Ursache und Behebung

Eine interne Störung liegt vor.

 Schalten Sie den Kaffeevollautomaten über die

Ein-/Aus-Taste   aus. Warten Sie ca. eine Stunde, bevor Sie das Gerät wieder einschalten.

F41, F42, F74, F77, F225,

F226, F235, F236

Eine interne Störung liegt vor.

 Schalten Sie den Kaffeevollautomaten über die

Ein-/Aus-Taste   aus. Warten Sie ca. zwei Minuten, bevor Sie das Gerät wieder einschalten.

96

Problem

F73 oder

Brüheinheit kontrollieren

Was tun, wenn ...

Ursache und Behebung

Die Brüheinheit kann nicht in die Grundposition fahren.

 Schalten Sie den Kaffeevollautomaten über die

Ein-/Aus-Taste   aus.

 Entnehmen und reinigen Sie die Brüheinheit.

 Schieben Sie den Kaffeeauswurf der Brüheinheit in die Grundposition.

 Die Brüheinheit nicht einsetzen. Schliessen Sie die

Gerätetür und schalten Sie den Kaffeevollautomaten über die Ein- /Aus-Taste   ein.

Der Antrieb der Brüheinheit wird initialisiert und fährt in die Grundposition.

 Wenn die Meldung  Brüheinheit einsetzen erscheint, setzen Sie die Brüheinheit wieder in das Gerät.

Schliessen Sie die Gerätetür.

Wenn die Meldung wiederholt erscheint, reduzieren

Sie die Mahlmenge und/oder wählen Sie einen feineren Mahlgrad. Manche Kaffeesorten haben ein deutlich höheres Mahlvolumen.

97

Was tun, wenn ...

Problem

F233

F 355, F 357– F 362

Ursache und Behebung

Der Tassenrandsensor ist nicht oder nicht korrekt eingesetzt.

Die Edelstahlabdeckung des Zentralauslaufs wurde nicht korrekt montiert, ist z. B. leicht nach vorn geneigt.

Während der Zentralauslauf nach oben fährt und der

Tassenrandsensor angestossen wird z. B. mit der

Tasse, verliert der Tassenrandsensor seine Referenzposition.

 Bestätigen Sie die Meldung mit  OK .

 Schalten Sie den Kaffeevollautomaten über die

Ein-/Aus-Taste   aus. Warten Sie mindestens 30 Minuten, bevor Sie das Gerät wieder einschalten. Oder unterbrechen Sie die Stromzufuhr, indem Sie den Netzstecker vom Kaffeevollautomaten aus der Steckdose ziehen oder die Sicherung(en) der Hausinstallation ausschalten.

 Setzen Sie den Tassenrandsensor neu ein.

 Setzen Sie die Edelstahlabdeckung neu auf. Achten Sie darauf, dass die Abdeckung gerade abschliesst.

Das Bohnensystem muss neu initialisiert werden, z. B. möglicherweise haben sich Kaffeebohnen verklemmt.

 Schalten Sie den Kaffeevollautomaten über die

Ein-/Aus-Taste   aus. Warten Sie 30 Minuten, bevor Sie das Gerät wieder einschalten.

98

Was tun, wenn ...

Unerwartetes Verhalten des Kaffeevollautomaten

Problem

Nach Einschalten des

Kaffeevollautomaten bleibt die Beleuchtung aus.

Das Display bleibt dunkel, wenn der Kaffeevollautomat über die

Ein-/Aus-Taste   eingeschaltet wird.

Der Kaffeevollautomat schaltet sich plötzlich aus.

Der Kaffeevollautomat ist eingeschaltet. Plötzlich schaltet sich die

Beleuchtung des

Gerätes aus.

Ursache und Behebung

Die Beleuchtung wurde ausgeschaltet.

 Schalten Sie die Beleuchtung ein (siehe Kapitel “Einstellungen”, Abschnitt “Beleuchtung”).

Die Beleuchtung ist defekt.

 Rufen Sie den Kundendienst.

Die Berührung der Ein-/Aus-Taste   war nicht ausreichend.

 Berühren Sie die Mulde der Ein-/Aus-Taste   mindestens 3 Sekunden.

Der Netzstecker steckt nicht richtig in der Steckdose.

 Stecken Sie den Netzstecker in die Steckdose.

Die Sicherung(en) der Elektroinstallation wurde(n) ausgelöst, weil der Kaffeevollautomat, die Hausspannung oder ein anderes Gerät defekt sind.

 Ziehen Sie den Netzstecker des Kaffeevollautomaten aus der Steckdose.

 Rufen Sie eine Elektrofachkraft oder den Kundendienst.

Die werkseitig voreingestellte Ausschaltzeit (20 Minuten) oder die von Ihnen programmierte Ausschaltzeit ist abgelaufen.

 Stellen Sie gegebenenfalls die Ausschaltzeit neu ein (siehe Kapitel “Einstellungen”, Abschnitt “Timer”).

Der Netzstecker steckt nicht richtig in der Steckdose.

 Stecken Sie den Netzstecker in die Steckdose.

Wenn der Kaffeevollautomat eine gewisse Zeit nicht bedient wurde, schaltet sich die Beleuchtung automatisch aus. Sie können die automatische Ausschaltzeit nicht verändern.

99

Was tun, wenn ...

Problem

Die Sensortasten reagieren nicht.

Der Kaffeevollautomat lässt sicht nicht mehr bedienen.

Der Kaffeevollautomat schaltet sich nicht ein, obwohl die Timereinstellung  Einschalten um aktiviert ist.

Ursache und Behebung

Eine interne Störung liegt vor.

 Unterbrechen Sie die Stromzufuhr, indem Sie den

Netzstecker vom Kaffeevollautomaten aus der

Steckdose ziehen oder die Sicherung(en) der

Hausinstallation ausschalten.

Die Inbetriebnahmesperre ist aktiviert.

 Deaktivieren Sie die Inbetriebnahmesperre.

Es wurden keine Wochentage ausgewählt und/oder der Timer wurde nicht aktiviert.

 Überprüfen und ändern Sie die Timereinstellungen.

Der Kaffeevollautomat wurde nach dem automatischen Einschalten dreimal nacheinander nicht bedient (Urlaubsmodus).

 Schalten Sie das Gerät ein und bereiten Sie ein

Getränk zu.

Während die Automatische Entkalkung durchgeführt wird, schaltet sich der Kaffeevollautomat nicht mit dem Timer  Einschalten um ein. Das ist kein Fehler.

Wählen Sie eine andere Timereinstellung.

100

Was tun, wenn ...

Problem

Wassertank füllen und einsetzen erscheint, obwohl der Wassertank gefüllt und eingesetzt ist.

Ursache und Behebung

Der Wassertank sitzt nicht richtig im Gerät.

 Nehmen Sie den Wassertank heraus und setzen

Sie den Tank neu ein.

 Reinigen Sie gegebenenfalls die Abstellfläche unter dem Wassertank.

Beim Pflegeprogramm  Gerät entkalken wurde der

Wassertank nicht korrekt gefüllt und eingesetzt.

 Füllen Sie den Wassertank bis zur Entkalkungsmarke   und starten Sie den Entkalkungsvorgang erneut.

Das Wassertanksieb ist verstopft.

Nach dem Einschalten erscheint  Wassertank füllen und einsetzen , obwohl der Behälter gefüllt und eingesetzt ist. Das

Gerät spült nicht.

 Reinigen Sie das Wassertanksieb (siehe Kapitel “Reinigung und Pflege”, Abschnitt “Wassertanksieb entnehmen und reinigen”).

Es ist keine Entkalkungskartusche eingesetzt. Der

Kaffeevollautomat ist verkalkt.

 Schalten Sie den Kaffeevollautomaten über die

Ein-/Aus-Taste   aus. Warten Sie ca. eine Stunde.

 Schalten Sie das Gerät erneut ein. Sobald  Aufheizphase erscheint, berühren Sie  Pflege und wählen dann  Gerät entkalken .

 Entkalken Sie den Kaffeevollautomaten.

101

Was tun, wenn ...

Problem

Die Bohnenbehälter sind leer und die

Meldung  Bohnenbehälter füllen erscheint nicht.

Ursache und Behebung

Die Füllstandssensoren der Bohnenbehälter sind verschmutzt.

 Entfernen Sie die Kaffeebohnen aus den Bohnenbehältern, z. B. mit einem Staubsauger.

Abtropfschale und Satzbehälter einsetzen erscheint, obwohl beide eingesetzt sind.

Obwohl die Abtropfschale geleert wurde, erscheint im Display Abtropfschale und Satzbehälter leeren .

 Reinigen Sie die Füllstandssensoren (siehe Abbildung) mit einem weichen, trockenen Tuch.

Die Abtropfschale ist nicht richtig eingesetzt und wird deshalb nicht sensiert.

 Leeren Sie gegebenenfalls die Abtropfschale und den Satzbehälter.

 Setzen Sie alle Teile wieder zusammen und schieben Sie die Abtropfschale bis zum Anschlag in den

Kaffeevollautomaten.

102

Was tun, wenn ...

Problem

Der Satzbehälter ist zu voll, obwohl die Abtropfschale und der

Satzbehälter nach jeder

Aufforderung im Display geleert wurden.

Ursache und Behebung

Wahrscheinlich wurde die Abtropfschale herausgezogen, ohne dass der Satzbehälter geleert wurde.

Beim Herausziehen der Abtropfschale wird der interne Zähler für das Leeren des Satzbehälters zurückgesetzt.

 Wenn Sie die Abtropfschale herausziehen, leeren

Sie immer den Satzbehälter.

Die Brüheinheit des

Kaffeevollautomaten lässt sich nicht entnehmen.

Bestimmte Bohnensorten ergeben beim Mahlen sehr volumenreiches Kaffeepulver und entsprechend werden grössere Satzkuchen (“Kaffeepucks”) gepresst.

 Passen Sie gegebenenfalls die Mahlmenge und den Mahlgrad an.

 Leeren Sie den Satzbehälter häufiger als im Display angezeigt.

Die Brüheinheit befindet sich nicht in der Grundposition, weil z. B. während des Mahl- oder Brühvorgangs die Gerätetür geöffnet wurde.

 Drehen Sie gegebenenfalls den Griff der Brüheinheit zurück in die Ausgangsposition. Schliessen

Sie die Gerätetür.

 Schalten Sie den Kaffeevollautomaten über die

Ein/Aus-Taste   aus.

 Unterbrechen Sie die Stromzufuhr, indem Sie den

Netzstecker des Kaffeevollautomaten aus der

Steckdose ziehen oder die Sicherung(en) der Elektroinstallation ausschalten.

 Warten Sie ca. 1 Minute, bevor Sie den Kaffeevollautomaten wieder ans Stromnetz anschliessen und einschalten.

Der Antrieb der Brüheinheit wird initialisiert und fährt in die Grundposition.

 Wiederholen Sie gegebenenfalls die Schritte noch einmal.

103

Was tun, wenn ...

Problem

Aus dem Zentralauslauf fliesst kein Kaffeegetränk.

Oder das Kaffeegetränk läuft nur aus einer Auslaufdüse.

Aus dem Zentralauslauf laufen weder Milch noch Milchschaum.

Ursache und Behebung

Der Zentralauslauf ist verstopft.

 Spülen Sie die Kaffeeleitungen (siehe Kapitel “Reinigung und Pflege”, Abschnitt “Gerät spülen”).

Wenn danach das Kaffeegetränk noch immer nicht oder nur einseitig läuft,

 zerlegen Sie den Zentralauslauf und reinigen Sie alle Teile sorgfältig.

 Achten Sie beim Zusammenbau auf eine korrekte

Montage.

Die Milchleitung ist verstopft.

 Reinigen Sie den Zentralauslauf und die Milchleitung sorgfältig mit der Reinigungsbürste.

Obwohl keine Getränke zubereitet werden oder der Kaffeevollautomat ausgeschaltet ist, ist ein

Gebläse zu hören.

Das ist keine Störung.

Der Lüfter im Gerät läuft nach der Getränkezubereitung oder auch nach dem Ausschalten weiter, bis der Innenraum ausreichend entfeuchtet ist.

Das Display ist beleuchtet, aber der Kaffeevollautomat heizt nicht und bereitet keine Getränke zu.

Der Kaffeevollautomat lässt sich nicht ausschalten.

Die Messeschaltung zur Präsentation des Kaffeevollautomaten beim Händler oder in Ausstellungsräumen wurde aktiviert.

 Deaktivieren Sie die Messeschaltung.

104

Was tun, wenn ...

Störungen bei der Automatischen Entkalkung

Problem

Nach dem Einschalten erscheint eine Meldung, dass die automatische

Entkalkung nicht durchgeführt werden konnte.

Im Display erscheint  kalken

Gerät manuell ent-

, obwohl eine betriebsbereite Entkalkungskartusche eingesetzt ist. Es können keine Getränke zubereitet werden.

Ursache und Behebung

Wenn Milch zubereitet wurde, muss die Milchleitung in das Abtropfblech gesteckt und beim Ausschalten die entsprechende Meldung im Display mit  OK bestätigt werden.

Alle entnehmbaren Teile, wie Wassertank, Abtropfschale, Brüheinheit oder Zentralauslauf müssen eingesetzt sein.

Der Wassertank muss bis mindestens zur Entkalkungsmarke   gefüllt sein.

Die Gerätetür war nicht geschlossen.

 Bestätigen Sie die Meldung mit  OK .

 Achten Sie darauf, dass der Kaffeevollautomat vor der nächsten Entkalkung betriebsbereit ist.

Der Kaffeevollautomat war zur Startzeit nicht über die

Ein-/Aus-Taste   ausgeschaltet.

Die Leitungen des Kaffeevollautomaten werden nur mit Entkalkungslösung gefüllt, wenn der Kaffeevollautomat ausgeschaltet ist.

 Bestätigen Sie die Meldung mit  OK .

 Verändern Sie gegebenenfalls die Startzeit.

Je nach der Wasserhärte des verwendeten Wassers und Ihrem Nutzungsverhalten müssen Sie gelegentlich den Kaffeevollautomaten mit den Pflegeprogramm entkalken.

Sie benötigen dafür ein geeignetes Entkalkungsmittel, z. B. die Miele Entkalkungstabletten.

 Entkalken Sie die Kaffeevollautomaten mit dem

Pflegeprogramm (siehe Kapitel “Reinigung und

Pflege”, Abschnitt “Gerät entkalken”).

105

Was tun, wenn ...

Nicht zufriedenstellendes Ergebnis

Problem

Das Kaffeegetränk ist nicht heiss genug.

Die Getränke fliessen deutlich langsamer aus dem Zentralauslauf. Die

Aufheizzeit wird länger und der Kaffeevollautomat leistet weniger.

Die Konsistenz des

Milchschaums ist unbefriedigend.

Beim Mahlen der Kaffeebohnen sind lautere

Geräusche als üblich zu hören.

Ursache und Behebung

Die Tasse wurde nicht vorgewärmt.

Je kleiner und dickwandiger die Tasse, um so wichtiger ist das Vorwärmen.

 Wärmen Sie die Tasse vor, z. B. mit der Tassenheizung (je nach Modell).

Die Brühtemperatur ist zu niedrig eingestellt.

 Stellen Sie die Brühtemperatur höher ein.

Die Siebe der Brüheinheit sind verstopft.

 Entnehmen und reinigen Sie die Brüheinheit von

Hand.

 Entfetten Sie die Brüheinheit.

Der Kaffeevollautomat ist verkalkt.

Wenn Sie Wasser mit einer hohen Wasserhärte

(> 20 °dH / 36 °fH) verwenden oder den Kaffeevollautomaten intensiv nutzen, müssen Sie häufiger manuell entkalken.

 Führen Sie das Pflegeprogramm  Gerät entkalken durch. Sie benötigen dafür eine Entkalkungstablette.

Die Milchtemperatur ist zu hoch. Nur mit kalter Milch

(< 10 °C) können Sie guten Milchschaum zubereiten.

 Kontrollieren Sie die Milchtemperatur im Milchbehälter.

Die Milchleitung ist verstopft.

 Reinigen Sie den Zentralauslauf und die Milchleitung mit der Reinigungsbürste.

Der Bohnenbehälter wurde während des Mahlens geleert.

 Füllen Sie den Bohnenbehälter mit frischen Bohnen.

Zwischen den Kaffeebohnen können sich Fremdkörper befinden, z. B. Kunststoff oder Steine.

 Schalten Sie den Kaffeevollautomaten sofort aus.

Rufen Sie den Kundendienst.

106

Problem

Auf dem Kaffee oder

Espresso bildet sich keine richtige Crema.

Was tun, wenn ...

Ursache und Behebung

Der Mahlgrad ist nicht optimal eingestellt.

 Stellen Sie den Mahlgrad feiner oder gröber ein.

Die Brühtemperatur ist für diese Kaffeesorte zu hoch eingestellt.

 Stellen Sie die Brühtemperatur niedriger ein.

Die Kaffeebohnen sind nicht mehr frisch.

 Füllen Sie frische Kaffeebohnen in den Bohnenbehälter.

107

Was tun, wenn ...

Problem

Der Kaffee schmeckt dünn. Die Kaffeekuchen

(Portion Kaffeesatz) im

Satzbehälter sind matschig und krümelig.

Ursache und Behebung

Es rutschen nicht genügend Kaffeebohnen ins Mahlwerk und es wird weniger Kaffeepulver gebrüht. Verwenden Sie eine dunkle Röstung?

Sehr dunkel geröstete Kaffeebohnen sind oft ölig.

Diese Fette können sich an den Wänden der Bohnenbehälter ablagern und den Bohnenfluss behindern.

 Bereiten Sie ein Kaffeegetränk zu und beobachten

Sie, ob die Kaffeebohnen im Bohnenbehälter nach rutschen.

 Reinigen Sie die Bohnenbehälter häufiger, wenn

Sie sehr dunkle, ölige Kaffeeröstungen verwenden.

Probieren Sie eventuell eine andere Kaffeesorte, die weniger ölig ist.

Es rutschen nicht genügend Kaffeebohnen ins Mahlwerk und es wird weniger Kaffeepulver gebrüht. Verwenden Sie eine Kaffeemischung mit sehr grossen

Bohnen oder sehr unterschiedlichen Bohnengrössen? Die Bohnen verkannten oder verklemmen sich möglicherweise und bilden sogenannte “Bohnenbrücken”.

 Verletzungsgefahr am laufenden Mahlwerk.

Wenn Sie während des Mahlvorgangs mit einem

Löffel oder Ähnlichem oder sogar den Fingern in den Bohnenbehältern rühren, können Sie sich verletzen.

Greifen Sie während des Mahlvorgangs nicht in das Bohnensystem. Stecken Sie während des

Mahlvorgangs keine Gegenstände in die Bohnenbehälter.

 Rühren Sie mit einem schmalen Löffel o. Ä. in den

Bohnenbehältern und bewegen die Kaffeebohnen.

Der Pulverschacht ist verstopft.

 Saugen Sie den Pulverschacht mit der mitgelieferten Aussaughilfe aus.

108

Kontakt bei Störungen

Bei Störungen, die Sie nicht selbst beheben können, benachrichtigen Sie z. B. Ihren Miele Fachhändler oder den

Miele Kundendienst.

Den Miele Kundendienst können Sie online unter www.miele.com/service buchen.

Die Kontaktdaten des Miele Kundendienstes finden Sie am Ende dieses

Dokuments.

Der Kundendienst benötigt die Modellkennung und die Fabrikationsnummer

(Fabr./SN/Nr.). Beide Angaben finden

Sie auf dem Typenschild.

Kundendienst

Garantie

Die Garantiezeit beträgt 2 Jahre.

Weitere Informationen entnehmen Sie den mitgelieferten Garantiebedingungen.

109

Transportieren

Wenn Sie den Kaffeevollautomaten über einen längeren Zeitraum nicht benutzen und über weite Strecken transportieren wollen, sollten Sie das Gerät für diese

Zeit wie folgt vorbereiten:

- Bohnenbehälter leeren und reinigen

- Wassertank leeren und reinigen

- Ausdampfen

- Entkalkungskartusche entnehmen und Adapter einsetzen

- Pulverschacht mit der Aussaughilfe aussaugen

- Innenraum reinigen

- sicher verpacken

Ausdampfen

Bevor Sie den Kaffeevollautomaten

über einen längeren Zeitraum einlagern oder transportieren, insbesondere bei

Temperaturen unter null Grad, sollten

Sie die Leitungen ausdampfen.

Beim Ausdampfen wird das vorhandene

Wasser aus dem System entfernt, um

Wasser- und Frostschäden im Gerät vorzubeugen.

Das Menü  Getränke wird angezeigt.

 Verbrennungs- und Verbrühungsgefahr an den Ausläufen.

Heisser Wasserdampf kann Verbrühungen verursachen.

Halten Sie keine Körperteile unter die

Ausläufe, wenn Dampf oder heisse

Flüssigkeiten austreten.

Berühren Sie keine heissen Teile.

 Wählen Sie  Einstellungen  und danach  Service .

 Wählen Sie  Ausdampfen und danach  ja .

 Befolgen Sie die Anweisungen im

Display.

 Entnehmen Sie die Entkalkungskartusche und verschliessen Sie die Entkalkungskartusche mit der Kappe.

Die Entkalkungskartusche darf max.

drei Wochen ausserhalb des Kaffeevollautomaten gelagert werden. Bewahren Sie die Kartusche stehend, dunkel und bei Raumtemperatur (16 –

 38 °C) auf.

 Berühren Sie   .

110

Transportieren

 Setzen Sie den Adapter anstelle der

Kartusche ein.

Wenn das Display erlischt, ist das Ausdampfen beendet.

 Reinigen Sie die Abtropfschale und den Satzbehälter.

Pulverschacht mit der Aussaughilfe aussaugen und Innenraum reinigen

Damit die Pulverreste gründlich entfernt werden, sollten Sie den Pulverschacht vor dem Transport aussaugen und den

Innenraum sorgfältig reinigen.

 Entnehmen Sie die Brüheinheit und reinigen Sie den Innenraum.

Tipp: Trockene Kaffeepulverreste können Sie ebenfalls mit dem Staubsauger entfernen.

 Reinigen Sie die Brüheinheit, bevor

Sie diese wieder einsetzen.

Verpacken

Verpacken Sie ausschliesslich ein sauberes und trockenes Gerät. Kaffeepulverreste können die Oberflächen verkratzen. Ausserdem begünstigen Kaffee-, Milch- und Wasserreste die Keimbildung.

Nutzen Sie die Originalverpackung inklusive der Styroporteile, um den Kaffeevollautomaten zu verpacken.

Legen Sie die Gebrauchsanweisung mit in den Karton. So haben Sie sie zur

Hand, wenn Sie den Kaffeevollautomaten wieder benutzen möchten.

 Setzen Sie die mitgelieferte Aussaughilfe ein und saugen Sie mit dem

Saugrohr eines Staubsauger den Pulverschacht aus.

111

Zubehör

Diese Produkte und weiteres Zubehör erhalten Sie im Miele Webshop, beim

Miele Kundendienst oder bei Ihrem

Miele Fachhändler.

Allzweck-Microfasertuch zum Entfernen von Fingerabdrücken und leichten Verschmutzungen

Reiniger für Milchleitungen zum Reinigen des Milchsystems

Reinigungstabletten zum Entfetten der Brüheinheit

Miele Entkalkungskartusche für die Automatische Entkalkung

Entkalkungstabletten für die Manuelle Entkalkung

CJ JUG Kaffeekanne

Isolierkanne für Kaffee oder Tee

(Füllvolumen 1 l)

Miele Kaffee Black Edition

“One for All” perfekt geeignet für die Zubereitung von Espresso, Café Crema und Kaffeespezialitäten mit Milch

Miele Kaffee “Espresso” perfekt geeignet für Espressozubereitungen

Miele Kaffee Black Edition

“Café Crema” perfekt geeignet für Kaffeezubereitungen

Miele Kaffee “Decaf” perfekt geeignet für die Zubereitung aller entkoffeinierten Kaffeespezialitäten

112

Sie können mit den folgenden Tipps

Energie und Geld sparen sowie die

Umwelt schonen:

- Betreiben Sie den Kaffeevollautomaten im “Ecomodus” (voreingestellt).

- Wählen Sie eine geringe Helligkeit der

Beleuchtung oder verzichten Sie auf die Beleuchtung bei eingeschaltetem

Gerät.

- Stellen Sie die Ausschaltzeit der Beleuchtung bei ausgeschaltetem Gerät aus.

- Schalten Sie die Tageszeit-Anzeige aus.

- Wenn Sie die Werkeinstellungen für den “Timer” ändern, kann sich der

Energieverbrauch des Kaffeevollautomaten erhöhen.

Im Display erscheint die Meldung:  Diese Einstellung führt zu einem höheren

Energieverbrauch.

- Wenn Sie den Kaffeevollautomaten nicht benutzen, schalten Sie das

Gerät über die Ein-/Aus-Taste   aus.

- Ändern Sie die Einstellung des Timers “Ausschalten nach” auf

20 Minuten. Dann schaltet sich der

Kaffeevollautomat 20 Minuten nach der letzten Getränkezubereitung oder der Berührung einer Sensortaste aus.

- Wenn Sie Ihre Tassen nur gelegentlich vorwärmen, schalten Sie die Tassenheizung aus. Sie können stattdessen die Tassen mit Heisswasser vorwärmen.

Energie sparen

113

Elektroanschluss

Vergleichen Sie vor dem Anschliessen des Kaffeevollautomaten unbedingt die

Anschlussdaten (Spannung und Frequenz) auf dem Typenschild mit denen des Elektronetzes.

Diese Daten müssen unbedingt übereinstimmen, damit keine Schäden am

Kaffeevollautomaten auftreten. Im Zweifelsfall fragen Sie eine Elektrofachkraft.

Die erforderlichen Anschlussdaten finden Sie auf dem Typenschild. Wenn Sie die Abtropfschale herausziehen, sehen

Sie das Typenschild links am Gerät aufgeklebt.

Das Gerät wird anschlussfertig für

Wechselstrom 220 – 240 V 50 Hz geliefert.

Schliessen Sie den Kaffeevollautomaten nur an eine ordnungsgemäss angelegte

Steckdose an. Der Anschluss darf nur an eine nach Vorschrift ausgeführte

Elektroanlage erfolgen.

Die Absicherung muss mit mindestens

10 A erfolgen.

Die Steckdose sollte sich nach Möglichkeit neben dem Gerät befinden und leicht zugänglich sein.

Schliessen Sie den Kaffeevollautomaten nicht über eine Mehrfachsteckdose oder Verlängerungskabel an das Elektronetz an. Diese gewähren nicht die nötige Sicherheit des Gerätes (Brandgefahr).

Schliessen Sie den Kaffeevollautomaten nicht an Inselwechselrichtern an. Inselwechselrichter werden bei autonomen Stromversorgungen, wie z. B. Solarstromversorgung eingesetzt. Spannungsspitzen können eine Sicherheitsabschaltung verursachen. Die Elektronik kann beschädigt werden.

Betreiben Sie den Kaffeevollautomaten nicht mit sogenannten  Energiesparsteckern . Dabei wird die Energiezufuhr zum Gerät reduziert und das Gerät wird zu warm.

Wenn die Netzanschlussleitung defekt ist, darf diese ausschliesslich von einer qualifizierten Elektrofachkraft ausgetauscht werden.

114

*INSTALLATION*

Gerätemasse a = 311 mm b = 420 mm c = 445 mm

115

Technische Daten

Stromverbrauch im Standby:

Stromverbrauch im vernetzten Bereitschaftsbetrieb:

Pumpendruck:

Durchlauferhitzer:

Gerätemasse (B x H x T):

Nettogewicht:

Kabellänge:

Fassungsvermögen

Wassertank:

Fassungsvermögen der

Bohnenbehälter gesamt:

Bohnenbehälter A:

Bohnenbehälter B:

Bohnenbehälter C:

Fassungsvermögen

Milchbehälter :

Fassungsvermögen

Abtropfschale:

Fassungsvermögen

Satzbehälter:

Zentralauslauf:

Mahlwerk:

Mahlgrad:

Pulverkaffeeportion:

Frequenzband: max. Sendeleistung

< 0,4 Watt

< 0,9 Watt max. 15 bar

1 Edelstahl-Thermoblock

311 x 420 x 445 mm

14,2 kg

120 cm

2,2 l ca. 540 g ca. 150 g ca. 210 g ca. 180 g

0,5 l

0,75 l max. 16 Portionen Kaffeesatz höhenverstellbar zwischen 80–160 mm

Kegelmahlwerk aus Stahl in 5 Stufen verstellbar max. 12 g

2,400–2,4835 GHz

< 100 mW

116

Hiermit erklärt Miele, dass dieser Kaffeevollautomat der Richtlinie 2014/53/

EU entspricht.

Der vollständige Text der EU-Konformitätserklärung ist unter einer der folgenden Internetadressen verfügbar:

- Produkte, Download, auf www.miele.ch

- Service, Informationen anfordern,

Gebrauchsanweisungen, auf www.miele.ch/de/c/prospekte-anleitungen-385.htm durch Angabe des

Produktnamens oder der Fabrikationsnummer

Konformitätserklärung

117

Miele AG

Limmatstrasse 4

8957 Spreitenbach

Miele SA

Sous-Riette 23

1023 Crissier

Telefon: 0848 848 048 www.miele.ch/contact www.miele.ch

CM 7750-CH CoffeeSelect de-CH M.-Nr. 11 674 640 / 0

1

advertisement

Key Features

  • Countertop Fully-auto Drip coffee maker 2.2 L
  • Coffee beans
  • Built-in grinder Hot water system Built-in display
  • Coffee making Espresso making Cappuccino making
  • 1500 W
  • Black

Related manuals

advertisement

Table of contents