Benutzerhandbuch
FAX-T96
T7navi-GRT96-FM6.0
Das Faxgerät wird mit einem N-kodierten TAE-Anschlusskabel geliefert. Es arbeitet auch an nachgeschalteten und zugelassenen Telekom-Endgeräten.
Wichtiger Hinweis
Brother macht darauf aufmerksam, dass dieses Faxgerät nur in dem
Land, für das es geprüft wurde, richtig arbeitet. Brother übernimmt
keine Garantie für den Anschluss des Gerätes an öffentliche Telefonnetze in anderen Ländern, für die das Gerät nicht zugelassen
wurde.
Zu diesem Handbuch
Das Handbuch wurde unter der Aufsicht von Brother Industries Ltd.
erstellt und veröffentlicht. Es enthält die technischen Angaben und
Produktinformationen entsprechend dem aktuellen Stand vor dem
Druck. Der Inhalt des Handbuches und die technischen Daten des
Produktes können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.
Die Firma Brother behält sich das Recht vor, Änderungen bzgl. der
technischen Daten und der hierin enthaltenen Materialien vorzunehmen. Brother übernimmt keine Haftung bei offensichtlichen Druckund Satzfehlern.
Kundeninformation
Nur für Deutschland
Brother Hotline FAX/MFC/DCP
und Drucker
: 0180 5002491 (EUR 0,12 Min.)
Internet
: www.brother.de
E-Mail
: service@brother.de
Nur für Österreich
Support Fax
Telefon
Internet
: fax@brother.at
: 01/61007-0
: www.brother.at
WICHTIG
Um technische Hilfe zu erhalten, müssen Sie bei der Brother-Vertretung des Landes anrufen, in dem Sie das Gerät gekauft haben.
Der Anruf muss auch aus diesem Land erfolgen.
T7navi-GRT96-FM6.0
Einführung
Das Brother FAX-T96 ist ein komfortables Normalpapier-Faxgerät
mit Komfort-Telefon und automatischem Anrufbeantworter, das auch
als Kopierer verwendet werden kann.
Werkseitig ist das Faxgerät so eingestellt, dass Sie für den normalen
Betrieb nur wenige Änderungen vornehmen müssen.
Benutzerfreundliche Bedienung
Die Funktionen des Gerätes werden entweder durch Tastendruck
oder in einem übersichtlichen und leicht zu bedienenden DisplayMenü eingestellt.
Alle Menüfunktionen werden nach dem gleichen Prinzip eingestellt,
so dass Sie schnell mit der Bedienung des Gerätes vertraut sind.
Das Display zeigt Ihnen jeweils Schritt für Schritt an, was zu tun ist.
Drücken Sie einfach Menü/Eing., um das Funktionsmenü aufzurufen, und folgen Sie den Hinweisen im Display. Mit den Navigationstasten können Sie Menüs und Einstellungen wählen und dann mit
Menü/Eing. aufrufen oder speichern.
Die Menüs und Funktionen können auch jeweils durch Eingabe der
Menü- oder Funktionsnummern mit den Zifferntasten aufgerufen
werden. Sie finden die Nummern der Menüs und Funktionen sowie
eine kurze Beschreibung der Einstellungsmöglichkeiten in den Funktionstabellen dieses Handbuches (siehe Funktionstabellen auf Seite
126).
Sie können sich auch eine Hilfeliste zum Einstellen der wichtigsten Funktionen ausdrucken lassen (siehe Berichte und Listen
auf Seite 83).
Datenerhalt
Nach einer Stromunterbrechung müssen Datum und Uhrzeit eventuell neu eingestellt werden. Alle anderen Menü-Einstellungen bleiben
auch bei längeren Stromunterbrechungen erhalten, mit Ausnahme
der Funktionen, die nur für das aktuell eingelegte Dokument gültig
sind.
i
T7navi-GRT96-FM6.0
Sicherheitshinweise
Das Faxgerät sicher verwenden
Bewahren Sie diese Hinweise zum Nachschlagen sorgfältig auf.
WARNUNG
Im Innern des Gerätes befinden sich unter hoher Spannung stehende Elektroden.
Ziehen Sie daher den Netzstecker, bevor Sie das Gerät reinigen oder einen Papierstau
beheben.
Fassen Sie den Netzstecker
nicht mit nassen oder feuchten
Händen an, um einen Stromschlag zu vermeiden.
Fassen Sie nicht an die in
der Abbildung gezeigten
scharfen Kanten, um Verletzungen zu vermeiden.
Scharfe Kante
Während des Betriebs werden einige Teile im Inneren
des Gerätes sehr HEISS!
Seien Sie bitte vorsichtig
und berühren Sie diese Teile erst, nachdem sich das
Gerät abgekühlt hat.
ii
T7navi-GRT96-FM6.0
WARNUNG
■ Das Faxgerät muss an eine geerdete, jederzeit leicht zugängliche Netzsteckdose angeschlossen werden, damit es schnell vom
Netz getrennt werden kann.
■ Berühren Sie keine Telefonleitungen oder Endgeräte, die nicht
oder nicht richtig isoliert sind, solange sie noch an das Telefonnetz angeschlossen sind. Installieren Sie Fax- und Telefonanschlüsse nicht bei Gewitter. Installieren Sie Telefondosen nicht in
feuchter Umgebung, wenn die Dosen nicht speziell dafür entwickelt wurden.
■ Falls im Raum Gas ausgetreten ist, verwenden Sie zum Melden
des Gasaustritts kein Telefon.
Vorsicht
■ Durch Blitzschlag und Überspannung kann das Faxgerät beschädigt werden. Wir empfehlen daher den Netzstecker zu ziehen
oder einen Überspannungsschutz zu installieren, um das Gerät
vor Spannungsspitzen bei Gewittern zu schützen.
■ Verwenden Sie das Faxgerät nicht in feuchter Umgebung oder in
der Nähe von Wasserquellen wie Handwaschbecken usw.
■ Vermeiden Sie es, während eines Gewitters mit einem anderen
als einem schnurlosen Telefon zu telefonieren. Beim Telefonieren mit einem normalen Telefon können Gefahren durch Blitzeinschlag entstehen.
iii
T7navi-GRT96-FM6.0
Standortwahl
Stellen Sie das Faxgerät auf eine ebene und stabile Fläche, wie z. B.
einen Schreibtisch. Der Standort sollte vibrations- und erschütterungsfrei sein. In der Nähe sollte sich eine jederzeit leicht zugängliche, geerdete Netzsteckdose und eine Telefonsteckdose befinden.
Achten Sie darauf, dass die Raumtemperatur zwischen 10° C und
35° C liegt.
Vorsicht
■ Stellen Sie das Faxgerät nicht in der Nähe von Wärmequellen,
wie Heizkörpern, Klimaanlagen, Kühlschränken usw. und nicht in
der Nähe von Wasserquellen (wie z. B. Waschbecken) oder Chemikalien auf.
■ Achten Sie darauf, dass das Faxgerät nicht direkter Sonneneinstrahlung, extremer Hitze, Feuchtigkeit oder Staub ausgesetzt
ist.
■ Schließen Sie das Faxgerät nicht an Netzsteckdosen mit Schalter oder Zeitschaltuhren an, da durch Stromunterbrechungen
eventuell gespeicherte Daten gelöscht werden.
■ Achten Sie darauf, dass an derselben Steckdose keine größeren
Geräte mit hohem Energieverbrauch angeschlossen sind, die
Stromunterbrechungen verursachen können.
■ Stellen Sie das Faxgerät nicht in der Nähe von Störungsquellen
wie z. B. Lautsprechern oder der Feststation eines schnurlosen
Telefons auf.
NEIN!
iv
T7navi-GRT96-FM6.0
NEIN!
NEIN!
Kurzanleitung zum Faxen / Kopieren
Fax senden
1.
2.
3.
Legen Sie das Dokument
(bis zu 10 Seiten) mit der zu
sendenden Seite nach unten in den Dokumenteneinzug.
Geben Sie die Faxnummer
über Ziel-, Kurzwahl, den
Tel-Index oder die Zifferntasten ein (Gespeicherte
Rufnummer wählen auf der
nächsten Seite).
Drücken Sie Start.
Kurzwahl
1. Drücken Sie Menü/Eing.,
6, 2.
2. Geben Sie die zweistellige
Kurzwahl ein, unter der Sie
die Nummer speichern
möchten (00-99) , und drücken Sie dann Menü/Eing.
3. Geben Sie die Rufnummer
ein (bis zu 20 Stellen) und
drücken Sie dann
Menü/Eing.
4.
Rufnummern speichern
Zielwahl
1. Drücken Sie Menü/Eing.,
6, 1.
2. Drücken Sie die Zielwahltaste, unter der Sie die
Nummer speichern möchten.
3. Geben Sie die Rufnummer
ein (bis zu 20 Stellen) und
drücken Sie dann
5.
6.
Geben Sie - falls gewünscht
- über die Zifferntasten einen Namen ein (bis zu 15
Zeichen) und/oder drücken
Sie dann Menü/Eing.
Wählen Sie mit
oder
die Rufnummernart und drücken Sie Menü/Eing.
Drücken Sie Stopp.
Menü/Eing.
4.
5.
6.
Geben Sie - falls gewünscht
- über die Zifferntasten einen Namen ein (bis zu 15
Zeichen) und/oder drücken
Sie Menü/Eing.
Wählen Sie mit
oder
die Rufnummernart und drücken Sie Menü/Eing.
Drücken Sie Stopp.
v
T7navi-GRT96-FM6.0
Gespeicherte Rufnummer
wählen
Zielwahl
Drücken Sie die Zielwahltaste,
unter der die gewünschte Rufnummer gespeichert ist.
Kurzwahl
Drücken Sie Tel-Index/Stumm,
dann # und geben Sie anschließend die zweistellige Kurzwahlnummer ein, unter der die
Rufnummer gespeichert ist.
Tel-Index
1. Drücken Sie Tel-Index/
Stumm und geben Sie
dann über die Zifferntasten
den ersten Buchstaben des
Empfängernamens ein.
2. Wählen Sie mit oder
den gewünschten Namen
aus.
3. Drücken Sie Start.
vi
T7navi-GRT96-FM6.0
Kopieren
Einzelne Kopie anfertigen
1. Legen Sie das Dokument
mit der zu kopierenden Seite nach unten in den Dokumenteneinzug.
2. Drücken Sie zweimal
Kopie/Berichte.
Mehrfach sortiert kopieren
1. Legen Sie das Dokument
mit der zu kopierenden Seite nach unten in den Dokumenteneinzug.
2. Drücken Sie
Kopie/Berichte.
3. Geben Sie die gewünschte
Anzahl Kopien mit den Zifferntasten ein (bis zu 99).
4. Drücken Sie Menü/Eing.
5. Wählen Sie mit oder
die Einstellung Sortiert
und drücken Sie dann
Kopie/Berichte.
Inhaltsverzeichnis
1
2
3
Bedienungselemente und ihre Funktionen .......................... 1
Zur Verwendung dieses Handbuches ................................. 1
Auffinden von Informationen.......................................... 1
Verwendete Symbole und Formatierungen ................... 2
Bedienungselemente und ihre Funktionen .................... 3
Tasten und ihre Funktionen ................................................ 4
Anschlüsse ......................................................................... 6
Externes Telefon anschließen ...................................... 6
Externen Anrufbeantworter anschließen ...................... 7
Einstellungen vornehmen .......................................... 7
Anrufbeantworter-Ansage des
externen Anrufbeantworters ................................. 8
Anrufe mit externem Anrufbeantworter empfangen . 9
Hauptanschluss/Nebenstellenanlage ......................... 10
Zusätzliche Funktionen an derselben
Telefonleitung .......................................................... 10
Papier einlegen ..................................................................... 11
Verwendbare Papiersorten ............................................... 11
Papierspezifikationen für die Papierzufuhr ................. 11
Papier einlegen............................................................ 12
Grundeinstellungen .............................................................. 13
Inbetriebnahme-Einstellungen .......................................... 13
Datum und Uhrzeit ...................................................... 13
Absenderkennung ...................................................... 14
Hauptanschluss und Nebenstellenanlage .................. 15
Nebenstellenbetrieb ein-/ausschalten ..................... 15
Lautstärke-Einstellungen ................................................... 16
Signalton ..................................................................... 16
Lautsprecher-Lautstärke ............................................. 16
Klingellautstärke ......................................................... 16
Zeitumstellung auf Sommer- bzw. Winterzeit ................... 17
Klingelton und Hintergrundmelodie für die
Stummschaltung wählen ................................................ 18
Klingelton ..................................................................... 18
Hintergrundmelodie für Stummschaltung .................... 18
vii
T7navi-GRT96-FM6.0
4
5
Tastensperre ......................................................................... 19
Tastensperre ..................................................................... 19
Tastensperre verwenden ............................................. 20
Tastensperre zum ersten Mal einschalten............... 20
Tastensperre ausschalten ....................................... 21
Kennwort ändern .................................................... 21
Tastensperre wieder einschalten............................. 22
Senden ................................................................................... 23
Dokument senden.............................................................. 23
Dokument einlegen ..................................................... 23
Fax automatisch senden ............................................. 25
Manuell senden .......................................................... 25
Faxnummer wählen ........................................................... 26
Manuell wählen ........................................................... 26
Rufnummernspeicher verwenden ............................... 26
Zielwahl .................................................................. 26
Telefon-Index .......................................................... 27
Kurzwahl ................................................................. 27
Automatische und manuelle Wahlwiederholung ......... 27
Sendeeinstellungen ........................................................... 28
Verschiedene Einstellungen zum Senden wählen....... 28
Kontrast ...................................................................... 29
Faxauflösung .............................................................. 30
Auflösung für das gesamte Dokument ändern ........ 30
Auflösung für jede Seite getrennt wählen ................ 30
Sendespeicher ............................................................ 32
Sendespeicher für die aktuelle Sendung
verwenden ........................................................... 32
Sendespeicher für alle Sendungen verwenden ....... 33
„Speicher voll“-Meldung .............................................. 33
Rundsenden ............................................................... 34
Zeitversetztes Senden ................................................ 36
Deckblatt ..................................................................... 37
Deckblatt für die aktuelle Sendung.......................... 38
Deckblatt für alle Sendeaufträge ............................. 39
Deckblatt drucken.................................................... 40
Deckblatt-Kommentar speichern ............................. 40
Bedienerruf und Rückrufnachricht .............................. 41
Rückrufnachricht drucken ....................................... 42
Übersee-Modus .......................................................... 42
viii
T7navi-GRT96-FM6.0
Aufträge abbrechen/unterbrechen .................................... 43
Abbrechen einer Sendung mit der Stopp-Taste ......... 43
Anzeigen/Abbrechen anstehender Aufträge................ 43
Auftrag unterbrechen .................................................. 44
6
7
Empfangen ........................................................................... 45
Empfangsmodus-Einstellungen ........................................ 45
Welcher Empfangsmodus für welchen Zweck?........... 45
Empfangsmodus wählen ............................................. 46
Anruferbeantworter-Modus einschalten .................. 46
Manueller Empfang .................................................... 47
Automatische Fax-Erkennung .................................... 48
Faxerkennung ein-/ausschalten .............................. 48
Fernaktivierung einschalten und Code ändern ............ 48
Fernaktivierung des Faxgerätes mit einem externen
Telefon .................................................................... 49
F/T-Ansage aufnehmen .............................................. 50
F/T-Rufzeit einstellen
(nur für österreichische Geräte) ............................. 50
Hinweise zum Fax/Tel-Modus .................................... 51
Klingelanzahl .............................................................. 52
Automatische Verkleinerung beim Empfang .............. 52
Speicherempfang bei Papiermangel .......................... 53
Telefonfunktionen ................................................................. 54
Telefonieren ...................................................................... 54
Rufnummernspeicher verwenden ............................... 54
Zielwahl .................................................................. 54
Telefon-Index ......................................................... 54
Kurzwahl ................................................................. 55
Wahlwiederholung ...................................................... 56
Wählen mit aufgelegtem Hörer und
Freisprecheinrichtung ............................................. 56
Anrufe über die Freisprecheinrichtung
annehmen ............................................................... 56
Stummschaltung ......................................................... 57
Fax am Ende eines Telefonats senden ...................... 57
Faxempfang am Ende eines Gespräches .................. 58
Gesprächsweitergabe von einem externem
Schnurlos-Telefon zum Faxtelefon ......................... 58
Gespräch zum Faxtelefon weiterleiten .................... 58
ix
T7navi-GRT96-FM6.0
Telefon-Service-Funktionen............................................... 60
Anrufer-Kennung ........................................................ 60
Vorteile der Anrufer-Kennung ...................................... 60
Anrufer-Kennung einschalten ...................................... 61
Funktionsweise der Anrufer-Kennung ......................... 61
Die Anrufer-Kennung erscheint im Display,
wenn dasTelefon klingelt ..................................... 61
Die Kennungen der Anrufer werden im Gerät
gespeichert .......................................................... 62
Wählen einer gespeicherten Anrufer-Kennung zum
Rückruf .................................................................... 63
Vorwahl verwenden ................................................. 64
Direktwahlnummern zurückrufen............................. 65
Anrufer-Kennung löschen ............................................ 65
Berichte über gespeicherte Anrufe drucken ................ 65
8
9
10
Rufnummernspeicher ........................................................... 66
Rufnummern speichern .................................................... 66
Allgemeines ................................................................. 66
Zielwahl speichern ...................................................... 66
Kurzwahl speichern .................................................... 68
Gespeicherte Rufnummern ändern ............................ 69
Rundsende-Gruppen speichern .................................. 70
Nachwahlverfahren (Call-by-Call) ............................... 72
Faxabruf (Polling) ................................................................. 73
Faxabruffunktionen ............................................................ 73
Geschützter Faxabruf ................................................. 73
Aktiver Faxabruf ................................................................ 74
Aktiver Faxabruf (Standard) ........................................ 74
Geschützter aktiver Faxabruf ...................................... 74
Zeitversetzter aktiver Faxabruf ................................... 75
Gruppenfaxabruf ......................................................... 76
Faxabruf abbrechen..................................................... 77
Passiver Faxabruf ............................................................. 78
Passiver Faxabruf (Standard) ..................................... 78
Geschützter passiver Faxabruf ................................... 80
Berichte und Listen ............................................................. 81
Automatischer Sendebericht und Journalausdruck .......... 81
Sendebericht einstellen .............................................. 81
Automatischen Journalausdruck einstellen ................ 82
Berichte und Listen ........................................................... 83
Berichte und Listen ausdrucken .................................. 83
x
T7navi-GRT96-FM6.0
11
12
13
Anrufbeantworter (TAD-Modus) .......................................... 84
Anrufbeantworter .............................................................. 84
Anrufbeantworter vorbereiten ...................................... 84
Flexible Speicherverwendung .................................... 85
Speicherverwendung wählen .................................. 85
TAD-Ansage ............................................................... 86
Ansage aufnehmen ................................................. 86
Ansagen prüfen ....................................................... 86
Ansage löschen ....................................................... 87
Anrufbeantworter einschalten ...................................... 87
Wenn eine Nachricht empfangen wurde ... ................. 88
Wenn der Speicher voll ist . . .................................. 88
Nachrichten abhören .................................................. 89
Gespeichertes Fax drucken......................................... 90
Kontrolldruck ............................................................... 90
Nachrichten löschen ................................................... 91
Sprachnachrichten einzeln löschen......................... 91
Alle Nachrichten löschen ........................................ 91
Maximale Aufsprechzeit .............................................. 92
Gebührenfreies Statusinfo .......................................... 92
Mithören ...................................................................... 93
Mitschneiden von Telefongesprächen ........................ 93
Fax-Weiterleitung und Info-Anruf ...................................... 94
Fax-Weiterleitung einschalten ..................................... 94
Info-Ansage aufnehmen ............................................. 95
Info-Anruf einschalten.................................................. 95
Fernabfrage ...................................................................... 96
Zugangscode ändern .................................................. 96
Zugangscode verwenden ............................................ 97
Fernabfrage-Befehle ................................................... 98
Speicherstatusliste abrufen ....................................... 100
Fax-Fernweitergabe .................................................. 100
Nummer für die Fax-Weiterleitung ändern ................ 101
Kopieren .............................................................................. 102
Kopierfunktionen ............................................................. 102
Einzelne Kopie anfertigen ......................................... 103
Mehrfach kopieren, vergrößern, verkleinern und
sortieren ............................................................... 103
Wichtige Informationen ...................................................... 105
Sicherheitshinweise ......................................................... 105
Warenzeichen.................................................................. 108
xi
T7navi-GRT96-FM6.0
14
15
16
17
18
19
20
Wartung und Pflege ............................................................ 109
Was tun bei Störungen? ................................................. 109
Fehlermeldungen ...................................................... 109
Dokumentenstau ....................................................... 111
Papierstau ................................................................ 112
Probleme und Abhilfe ............................................... 114
Regelmäßige Reinigung .................................................. 116
Druckkopf reinigen .................................................... 116
Scanner reinigen ....................................................... 118
Farbband wechseln ........................................................ 119
Verpacken für einen Transport ........................................ 123
Menü und Funktionen ......................................................... 124
Navigationstasten ............................................................ 124
Funktionstabellen ............................................................ 126
Texteingabe .................................................................... 131
Leerzeichen eingeben .......................................... 131
Korrigieren ............................................................. 131
Buchstaben wiederholen ....................................... 131
Sonderzeichen und Symbole................................. 132
Fachbegriffe ........................................................................ 133
Glossar ............................................................................ 133
Allgemeines zu Faxgeräten ............................................. 138
CNG-Rufton und Antwortton ..................................... 138
ECM-Fehlerkorrekturverfahren .................................. 139
Technische Daten .............................................................. 140
Allgemein ......................................................................... 140
Faxen .............................................................................. 141
Kopieren .......................................................................... 142
Stichwortverzeichnis .......................................................... 143
Zubehörliste ....................................................................... 149
Fernabfragekarte ................................................................ 149
xii
T7navi-GRT96-FM6.0
1
Bedienungselemente und
ihre Funktionen
Zur Verwendung dieses Handbuches
Am Anfang dieses Handbuches werden die Grundfunktionen des
Faxgerätes in einer Kurzanleitung erklärt. Diese Kurzanleitung können Sie herausschneiden und für alle Benutzer zugänglich neben
das Gerät legen.
Nehmen Sie sich jedoch ein wenig Zeit, und lesen Sie auch die restlichen Teile dieses Benutzerhandbuches aufmerksam durch, um alle
Funktionen des Gerätes optimal nutzen zu können.
Auffinden von Informationen
Schlagen Sie im Inhaltsverzeichnis nach. Das Handbuch ist thematisch gegliedert, so dass Sie Informationen zu einem bestimmten
Themenbereich schnell finden werden. Am Ende des Handbuches
finden Sie ein ausführliches Stichwortverzeichnis. Zum schnellen
Nachschlagen von Funktionsnummern und Menüfunktionen verwenden Sie die Funktionstabellen (siehe Seite 126). Wenn Sie einmal
die Funktion einer Taste vergessen haben, sehen Sie einfach in der
Funktionstastenübersicht auf Seite 4 nach. Innerhalb der einzelnen Kapitel weisen Symbole auf wichtige und hilfreiche Informationen hin.
BEDIENUNGSELEMENTE UND IHRE FUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
1
Verwendete Symbole und Formatierungen
In diesem Benutzerhandbuch werden spezielle Symbole verwendet,
die Sie auf wichtige Hinweise, Warnungen und Tipps aufmerksam
machen sollen. Es wurden auch verschiedene Displayanzeigen in
den Text eingefügt und Tastennamen durch spezielle Formate hervorgehoben, damit die Anleitungen und Hinweise leicht zu verstehen
und auszuführen sind.
Fett
Namen von Tasten des Faxgerätes sind in Fettdruck dargestellt
Kursiv
Hebt wichtige Punkte hervor und verweist auf andere Stellen im Benutzerhandbuch
Schrift
Anzeigen, die im Display des Faxgerätes erscheinen
Warnungen und Vorsichtsmaßnahmen zur Vermeidung von
Verletzungen und Gefahren.
Vorsichtsmaßnahmen, die beachtet werden müssen, um Schäden am Faxgerät zu vermeiden.
Hinweise, wie auf eine bestimmte Situation reagiert werden sollte, und Tipps zur beschriebenen Funktion.
Falsche Einstellungen, Geräte und Funktionen, die nicht kompatibel mit dem Faxgerät sind und daher nicht verwendet werden können.
2
KAPITEL 1 - BEDIENUNGSELEMENTE UND IHRE FUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
Bedienungselemente und ihre Funktionen
■ Vorderansicht
3 Papierstütze
4 Papierzufuhr
1Telefonhörer
5 Dokumenteneinzug
(ADF)
6 Dokumentenführungen
2 TelefonhörerKabel
7 Funktionstastenfeld
8 Hebel zum Öffnen
des Gehäusedeckels
Nr.
Bezeichung
Beschreibung
1
Telefonhörer
Zum Telefonieren
2
Telefonhörer-Kabel
Zum Anschluss des Hörers an das Faxgerät.
3
Papierstütze
Stützt das in die Papierzufuhr eingelegte Papier.
4
Papierzufuhr
Legen Sie hier Papier ein.
5
Dokumenteneinzug
(ADF)
Legen Sie hier die zu faxenden oder zu kopierenden Dokumente ein.
6
Dokumentenführungen
Stellen Sie die Dokumentenführungen entsprechend der Breite des Dokumentes ein.
7
Funktionstastenfeld
Funktionstasten und LC-Display helfen beim
Einstellen und Verwenden von Funktionen.
8
Hebel zum Öffnen des
Gehäusedeckels
Drücken Sie diesen Hebel nach oben, um den
Gehäusedeckel zu öffnen.
■ Rückansicht
9 Faxanschluss
Nr.
Bezeichung
Beschreibung
9
Faxanschluss
Schließen Sie hier das mitgelieferte Faxanschlusskabel an.
BEDIENUNGSELEMENTE UND IHRE FUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
3
Tasten und ihre Funktionen
17
16
15
1
14
2
13
12
3
11
4
5
1 LC-Display
Zeigt Funktionen, Bedienungshinweise und Fehlermeldungen an.
2 Freisprechen
Zum Telefonieren über die Freisprecheinrichtung des MFC.
3 Zifferntasten
Zum Wählen und Speichern von
Rufnummern und zur Eingabe von
Funktionsnummern und Texten im
Menü des Faxgerätes.
Beim Abhören des Anrufbeantworters können Sie mit der Taste
zur vorherigen und mit der Taste #
zur nächsten Nachricht springen.
4 Wahl-W
Wählt die zuletzt gewählte Nummer
noch einmal an.
6
7
8
9
10
5 Tel-Index/Stumm
Nach Drücken dieser Taste kann
eine gespeicherte Nummer durch
Auswählen des Namens im alphabetisch sortierten Rufnummernverzeichnis oder durch Eingabe einer
Kurzwahl (z.B. # 0 1) angewählt
werden.
Diese Taste dient auch zum
Stummschalten des Hörermikrofons.
6R
Innerhalb einer Nebenstellenanlage
kann durch Drücken dieser Taste
ein Anruf weitergeleitet werden oder
die Amtsholung erfolgen.
7 Empfangsmodus
Mit dieser Taste können Sie einstellen, wie Anrufe empfangen werden.
8 Faxauflösung
Zum Wählen der Auflösung für das
Senden oder Kopieren eines Dokumentes.
4
KAPITEL 1 - BEDIENUNGSELEMENTE UND IHRE FUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
9 Stopp
G Navigationstasten:
Zum Abbrechen einer Funktion und
zum Verlassen des Funktionsmenüs.
: Start
Zum Starten einer Funktion, zum
Beispiel eines Sendevorganges.
A Kopie/Berichte
Wenn ein Dokument eingelegt ist:
Zum Kopieren des Dokumentes.
Wenn kein Dokument eingelegt ist:
Zum Ausdrucken von Berichten und
Listen wie Hilfe, Rufnummern,
Journal, Sendebericht,
Tel.-Index, Konfiguration
und Speicherstatus.
B Zielwahltasten
Zum Aufrufen von 4 unter diesen
Tasten gespeicherten Rufnummern.
C Löschen
Zum Löschen von gesprochenen
Nachrichten und Faxen.
Menü/Eing.
Ruft das Funktionsmenü zum Einstellen von Funktionen auf und speichert im Menü gewählte
Einstellungen.
oder
Mit diesen Tasten gelangen Sie
eine Ebene im Funktionsmenü vor
oder zurück
— oder —
Sie können eine gespeicherte Rufnummer im alphabetisch sortierten
Telefon-Index auswählen.
oder
Zur Auswahl von Menüs und Optionen innerhalb einer Menüebene
— oder —
zur Auswahl einer Rufnummer im
Telefon-Index (nummerisch sortiert)
— oder —
zum Einstellen der Klingel- oder
Lautsprecherlautstärke.
D Wiederg./Aufnahme
Zum Abhören gesprochener Nachrichten, zum Ausdrucken gespeicherter Faxe und zum Mitschneiden
von Telefongesprächen.
E Mikrofon
Zum Telefonieren über die
Freisprecheinrichtung.
F ANRUFBEANTWORTER
Zum Einschalten des
Anrufbeantworters. Blinkt, wenn
neue Nachrichten empfangen
wurden.
BEDIENUNGSELEMENTE UND IHRE FUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
5
Anschlüsse
Externes Telefon anschließen
Sie können ein externes Telefon an dieselbe TAE-Telefondose anschließen, an der auch Ihr Faxgerät angeschlossen ist. Schließen
Sie das externe Telefon an die mittlere Buchse und das Faxgerät an
die linke Buchse der TAE-Steckdose an.
.
Externes Telefon
Wenn Sie das externe Telefon verwenden, wird im Display Telefon
(extern) angezeigt. Es können dann mit dem Faxgerät weder Telefonanrufe noch Faxe empfangen oder gesendet werden.
Wenn das externe Telefon verwendet wird, ist nach Abheben des
Faxhörers ein Signalton zu hören. Sie können die Verbindung zum
externen Telefon abbrechen und zum Faxtelefon umschalten, indem
Sie am Faxgerät den Hörer abnehmen und Freisprechen drücken.
6
KAPITEL 1 - BEDIENUNGSELEMENTE UND IHRE FUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
Externen Anrufbeantworter anschließen
Sie können an dieselbe TAE-Telefondose, an der das Faxgerät angeschlossen ist, auch einen externen Anrufbeantworter anschließen.
Schließen Sie den externen Anrufbeantworter - wie unten gezeigt an die rechte Buchse und das Faxgerät an die linke Buchse der
TAE-Telefondose an.
Wenn der externe Anrufbeantworter aktiv ist, wird im Display Telefon (extern) angezeigt.
Schließen Sie den Anrufbeantworter nicht an einer anderen
TAE-Dose derselben Leitung an. Der Anrufbeantworter darf
nur an derselben TAE-Dose wie das Faxgerät angeschlossen werden.
Externer
Anrufbeantworter
Einstellungen vornehmen
1.
2.
3.
4.
Stellen Sie den externen Anrufbeantworter so ein, dass er Anrufe nach 1-2-maligem Klingeln annimmt.
Nehmen Sie am externen Anrufbeantworter eine Ansage auf
(siehe Anrufbeantworter-Ansage des externen Anrufbeantworters auf Seite 8).
Stellen Sie den Anrufbeantworter so ein, dass er zum Aufzeichnen von Telefonanrufen bereit ist.
Stellen Sie am Faxgerät mit der Taste Empfangsmodus den
Empfangsmodus TAD:Anrufbeantw. und wählen Sie als
Speicherverwendungsart Spr.:Ext. ein (siehe Anrufbeantworter auf Seite 84).
BEDIENUNGSELEMENTE UND IHRE FUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
7
Anrufbeantworter-Ansage des
externen Anrufbeantworters
Beachten Sie unbedingt die folgenden Hinweise zum Aufsprechen
des Ansagetextes für den externen Anrufbeantworter.
1. Starten Sie die Aufnahme und beginnen Sie erst nach ca. 5 Sekunden zu sprechen. (Diese 5 Sekunden ermöglichen es dem
Faxgerät, den CNG-Ton vor Beginn der Ansage zu erkennen
und zum Empfang umzuschalten).
2. Sprechen Sie eine kurze Ansage, am besten kürzer als 20 Sekunden, auf.
3. Bitte beachten Sie, dass Faxe, die ohne CNG-Ton gesendet
werden, nicht automatisch empfangen werden können. Einige
Faxgeräte können diesen Ton beim manuellen Senden nicht
übertragen.
Die Ansage sollte mit einer Sprechpause von ca. 5 Sekunden
beginnen. Während der Ansage kann das Faxgerät den
CNG-Ton eventuell nicht erkennen. Sie können auch zuerst
versuchen, ob der Faxempfang ohne die Pause funktioniert.
Falls jedoch Probleme auftreten, sollten Sie die Ansage neu
aufsprechen und dabei mit einer Pause von 5 Sekunden beginnen.
8
KAPITEL 1 - BEDIENUNGSELEMENTE UND IHRE FUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
Anrufe mit externem Anrufbeantworter empfangen
Wenn Sie den externen Anrufbeantworter einschalten, nimmt dieser
alle Anrufe an. Das Faxgerät prüft dann, ob der CNG-Ton eines anderen Faxgerätes zu hören ist. Wenn ja, übernimmt es den Anruf und
empfängt das Fax. Falls kein CNG-Ton zu hören ist, wird das Faxgerät nicht aktiv. Der Anrufer kann dann eine Nachricht hinterlassen,
die wie gewohnt vom externen Anrufbeantworter aufgezeichnet wird.
Der Anrufbeantworter muss den Anruf innerhalb von 4 Klingelzeichen annehmen. Wir empfehlen jedoch, den Anrufbeantworter so
einzustellen, dass er den Anruf nach 1-2 Klingelzeichen annimmt.
Das Faxgerät kann den CNG-Ton nicht hören, bevor der Anrufbeantworter den Anruf angenommen hat. Nach vier Klingelzeichen bleiben
dem Faxgerät nur noch 8 bis 10 Sekunden, um den CNG-Ton zu ermitteln und alle notwendigen Informationen mit dem sendenden Gerät auszutauschen. Beachten Sie bei der Aufnahme des
Ansagetextes genau die Hinweise zur Anrufbeantworter-Ansage
(siehe Anrufbeantworter-Ansage des externen Anrufbeantworters
auf Seite 8).
Wenn Sie bei Verwendung eines externen Anrufbeantworters
keine Faxe empfangen können, sollten Sie die Anzahl der Klingelzeichen reduzieren, nach der der externe Anrufbeantworter
antwortet.
BEDIENUNGSELEMENTE UND IHRE FUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
9
Hauptanschluss/Nebenstellenanlage
Das Faxgerät kann sowohl an einem Hauptanschluss als auch an einer Nebenstellenanlage angeschlossen werden.
Werkseitig ist das Faxgerät für den Betrieb an einem Hauptanschluss voreingestellt. Wenn Sie das Faxgerät an eine Nebenstellenanlage anschließen, muss der Nebenstellenbetrieb eingeschaltet
werden (siehe Nebenstellenbetrieb ein-/ausschalten auf Seite 15).
Falls Probleme beim Anschluss innerhalb einer Nebenstellenanlage
auftreten sollten, wenden Sie sich bitte an den Hersteller der Nebenstellenanlage.
Zusätzliche Funktionen an derselben
Telefonleitung
Wenn an der Leitung, an der das Faxgerät angeschlossen ist, auch
Zusatzfunktionen wie Voice Mail genutzt werden, kann dies in manchen Fällen zu Problemen führen (siehe Seite 115).
10
KAPITEL 1 - BEDIENUNGSELEMENTE UND IHRE FUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
2
Papier einlegen
Verwendbare Papiersorten
Papierspezifikationen für die Papierzufuhr
Lagern Sie das Papier in der verschlossenen Originalverpackung.
Das Papier muss gerade liegen und vor Feuchtigkeit, direkter Sonneneinstrahlung und Hitze geschützt sein.
Format
A4
Gewicht
64 g/m2 - 90 g/m2
Stärke
0,08 - 0,10 mm
Kapazität
bis zu 30 Blatt
Die folgenden Papierarten sollten NICHT verwendet werden:
■ Extrem glänzende oder stark strukturierte Papiersorten
■ Mit einem Drucker vorbedruckte Blätter
■ Papiere, die nicht exakt übereinandergelegt werden können
■ Papiersorten aus kurzfaserigem Papier
PAPIER EINLEGEN
T7navi-GRT96-FM6.0
11
Papier einlegen
1.
Fächern Sie den Papierstapel gut auf, damit das Papier richtig
eingezogen werden kann und kein Papierstau entsteht.
Stoßen Sie den Papierstapel auf, so dass
die Kanten exakt übereinanderliegen
2.
Legen Sie das Papier ein.
Vergewissern Sie sich, dass die zu bedruckende Seite nach unten zeigt.
Zu bedruckende Seite
nach unten
ednekcu
rdeb uZ
etieS
12
KAPITEL 2 - PAPIER EINLEGEN
T7navi-GRT96-FM6.0
Papier
3
Grundeinstellungen
Inbetriebnahme-Einstellungen
Datum und Uhrzeit
Datum und Uhrzeit werden im Display angezeigt und - sofern die Absenderkennung programmiert ist - auf jedes gesendete Fax gedruckt.
Nach einer Stromunterbrechung müssen Datum und Uhrzeit eventuell neu eingestellt werden. Alle anderen Einstellungen bleiben auch
bei längeren Stromunterbrechungen erhalten (siehe Datenerhalt auf
Seite i).
1. Drücken Sie Menü/Eing., 1, 2.
2.Datum/Uhrzeit
Geben Sie die Jahreszahl zweistellig ein (z. B. 03 für 2003).
Drücken Sie Menü/Eing.
2. Geben Sie zwei Ziffern für den Monat ein (z. B. 09 für September).
Drücken Sie Menü/Eing.
3. Geben Sie zwei Ziffern für den Tag ein (z. B. 06).
Drücken Sie Menü/Eing.
4. Geben Sie die Uhrzeit im 24-Stundenformat ein (z. B.15:25).
Drücken Sie Menü/Eing.
5. Drücken Sie Stopp.
Wenn das Faxgerät nicht mit einer anderen Funktion beschäftigt
ist, werden nun das aktuelle Datum und die aktuelle Uhrzeit in
der Bereitschaftsanzeige angezeigt.
GRUNDEINSTELLUNGEN
T7navi-GRT96-FM6.0
13
Absenderkennung
Die Absenderkennung, d. h. Ihr Name bzw. Firmenname und die
Rufnummer des Faxgerätes, wird am Anfang jeder gesendeten Seite
gedruckt.
Geben Sie die Rufnummer im international standardisierten Format
ein:
■ Zuerst das Pluszeichen (+) mit der Taste
■ dann die internationale Kennziffer des Landes
(„49“ für Deutschland bzw. „43“ für Österreich)
■ die Vorwahl (ohne Null am Anfang) (z. B. „69“ für Frankfurt)
■ ein Leerzeichen (mit der Taste
)
■ die Rufnummer des Faxgerät (evtl. zur besseren Lesbarkeit auch
durch Leerzeichen untergliedert)
Beispiel: +49 69 12345 (für Deutschland)
1. Drücken Sie Menü/Eing., 1, 3.
3.Abs.-Kennung
2. Geben Sie die Faxnummer des
Faxgerätes ein (bis zu 20 Zeichen).
Drücken Sie Menü/Eing.
■ Bindestriche können nicht eingegeben werden.
■ Wenn Sie keine Faxnummer eingeben, können keine weiteren Eingaben zur Absenderkennung gemacht werden.
3.
Geben Sie Ihre Telefonnummer ein (bis zu 20 Zeichen).
Drücken Sie Menü/Eing.
Wenn Telefon- und Faxnummer identisch sind, geben Sie dieselbe Nummer noch einmal ein.
Die eingegebene Telefonnummer wird nur für die Deckblatt-Funktion und die Rückrufnachricht des Faxgerätes verwendet (siehe Deckblatt auf Seite 37 und Bedienerruf und
Rückrufnachricht auf Seite 41).
4.
14
Geben Sie den Namen (bis zu 20 Zeichen) über die Zifferntasten ein. Zur Eingabe eines Leerzeichens zwischen Buchstaben
drücken Sie zweimal die Taste
(siehe Texteingabe auf Seite
131).
Drücken Sie Menü/Eing.
KAPITEL 3 - GRUNDEINSTELLUNGEN
T7navi-GRT96-FM6.0
5.
Drücken Sie Stopp.
Im Display werden wieder Datum und Uhrzeit angezeigt.
Wenn zuvor bereits eine Absenderkennung programmiert wurde, werden Sie gefragt, ob diese geändert werden soll. Drücken
Sie 1 und ändern Sie dann die Angaben, oder drücken Sie 2,
wenn die Absenderkennung nicht geändert werden soll.
Hauptanschluss und Nebenstellenanlage
Ihr Faxgerät ist werkseitig für die Installation an einem Hauptanschluss eingestellt. Wenn es in einer Nebenstellenanlage angeschlossen wird, muss der Nebenstellenbetrieb eingeschaltet
werden.
Anschließend kann die Amtsholung durch Drücken der Taste R erfolgen oder ein Anruf mit der Taste R weitergeleitet werden.
Nebenstellenbetrieb ein-/ausschalten
Für den Betrieb des Faxgerätes in einer Nebenstellenanlage wählen
Sie Nebenstelle:Ein, für den Betrieb an einem Hauptanschluss
Aus.
1. Drücken Sie Menü/Eing., 1, 5.
5.Nebenstelle
2. Wählen Sie mit oder die Einstellung Ein (oder Aus).
3. Drücken Sie Menü/Eing.
4. Drücken Sie Stopp.
Wenn der Nebenstellenbetrieb eingeschaltet ist und zur Amtsholung die Taste R verwendet wird, können Sie die Amtsholung
auch mit den Rufnummern speichern (siehe Rufnummern speichern auf Seite 66). Wenn der Nebenstellenbetrieb wieder ausgeschaltet wird, können die mit Amtsholung gespeicherten
Rufnummern jedoch nicht mehr verwendet werden, sondern
müssen ohne Amtsholung neu gespeichert werden.
GRUNDEINSTELLUNGEN
T7navi-GRT96-FM6.0
15
Lautstärke-Einstellungen
Signalton
Der Signalton ist zu hören, wenn Sie eine Taste drücken, ein Fehler
auftritt oder ein Fax gesendet bzw. empfangen wurde. Er kann auf
Leise oder Laut eingestellt oder ganz ausgeschaltet werden
(Aus). Werkseitig ist der Signalton auf Leise gestellt.
1. Drücken Sie Menü/Eing., 1, 4.
4.Signalton
Wählen Sie mit
oder
die gewünschte Einstellung (Leise, Laut oder Aus).
Drücken Sie Menü/Eing.
2. Drücken Sie Stopp.
Lautsprecher-Lautstärke
Sie können den Lautsprecher leiser oder lauter stellen oder ausschalten.
1. Drücken Sie die Taste Freisprechen.
2. Wählen Sie mit oder die gewünschte Lautstärke.
3. Drücken Sie noch einmal Freisprechen.
Klingellautstärke
Mit dieser Funktion können Sie einstellen, wie laut das MFC bei einem Telefon- oder Faxanruf klingelt.
1. Vergewissern Sie sich, dass das Faxgerät nicht mit einer anderen Funktion beschäftigt ist.
2. Wählen Sie durch wiederholtes Drücken der Tasten oder
die gewünschte Einstellung. Das Faxgerät klingelt jeweils
beim Drücken dieser Taste, damit Sie die Lautstärke prüfen
können, und im Display wird die gewählte Lautstärke angezeigt.
Die gewählte Einstellung bleibt erhalten, bis sie erneut geändert
wird.
16
KAPITEL 3 - GRUNDEINSTELLUNGEN
T7navi-GRT96-FM6.0
Zeitumstellung auf Sommer- bzw. Winterzeit
Mit dieser Funktion können Sie das Gerät schnell auf Sommer- oder
Winterzeit umstellen.
1. Drücken Sie Menü/Eing., 1, 6.
6.Zeitumstellung
2. Wählen Sie mit oder die Einstellung Auf Sommerzeit? (oder Auf Winterzeit?).
3. Drücken Sie Menü/Eing.
4. Drücken Sie 1, um die Änderung zu bestätigen
— oder —
drücken Sie 2, um die Funktion ohne Änderung abzubrechen.
5. Drücken Sie Stopp.
GRUNDEINSTELLUNGEN
T7navi-GRT96-FM6.0
17
Klingelton und Hintergrundmelodie für
die Stummschaltung wählen
Klingelton
Sie können das Faxgerät so einstellen, dass anstelle des normalen
Telefonklingelns eine von vier Klingelmelodien zu hören ist. Werkseitig ist für diese Funktion die Einstellung Klingeln gewählt.
1. Drücken Sie Menü/Eing., 9, 1.
1.Klingeltöne
2. Wählen Sie mit oder die Einstellung Klingeln, Melodie1, Melodie2, Melodie3 oder
Melodie4.
Drücken Sie Menü/Eing.
3. Drücken Sie Stopp.
Hintergrundmelodie für Stummschaltung
Sie können wählen, ob die Gesprächspartner beim Stummschalten
des Telefonhörers eine von vier Melodien hören sollen. Wenn Sie
Aus wählen, hört der Gesprächspartner keine Melodie.
1. Drücken Sie Menü/Eing., 9, 2..
2.Stummschaltung
2. Wählen Sie mit oder die Einstellung Melodie1, Melodie2, Melodie3, Melodie4 oder
Aus.
Drücken Sie Menü/Eing.
3. Drücken Sie Stopp.
18
KAPITEL 3 - GRUNDEINSTELLUNGEN
T7navi-GRT96-FM6.0
4
Tastensperre
Tastensperre
Mit dieser Funktion können Sie den Zugang zu den wichtigsten
Funktionen des Faxgerätes sperren. Wenn die Tastensperre eingeschaltet ist, können nur noch die folgenden Funktionen ausgeführt
werden.
■ Empfang von Dokumenten
■ Telefonanrufe annehmen
■ Fernabfrage-Funktionen**
■ Zeitversetztes Senden*
■ Faxabruf*
■ Fax-Weiterleitung*
* Diese Funktionen werden nur ausgeführt, wenn sie vor dem Einschalten der Tastensperre programmiert wurden.
** Diese Funktion wird nur ausgeführt, wenn die Faxspeicherung vor
dem Einschalten der Tastensperre programmiert wurde.
TASTENSPERRE
T7navi-GRT96-FM6.0
19
Tastensperre verwenden
Um die Tastensperre ein- oder ausschalten zu können, muss ein
Kennwort eingegeben werden.
Tastensperre zum ersten Mal einschalten
1. Drücken Sie Menü/Eing., 0, 1.
Kennw. Neu:----
2.
3.
4.
Geben Sie eine vierstellige Zahl als
dann EING.
Kennwort ein.
Drücken Sie Menü/Eing.
Bestätigen:---Sie werden nun aufgefordert, das
dann EING.
Kennwort zur Bestätigung noch einmal einzugeben.
Geben Sie dasselbe Kennwort noch einmal ein und drücken Sie
Menü/Eing.
Im Display erscheint:
Sperre einstell.
5. Wählen Sie mit oder die Ein- Kennwort
stellung Sperre einstell.
Drücken Sie Menü/Eing.
Sie werden aufgefordert, das aktuKennwort:---ell gültige Kennwort einzugeben.
dann EING.
6. Geben Sie das vierstellige Kennwort noch einmal über die Zifferntasten ein.
Drücken Sie Menü/Eing.
Im Display erscheint für 2 Sekunden Ausgeführt!, dann
Tasten gesperrt. Die Tastensperre ist nun eingeschaltet.
■ Wenn Sie in Schritt 6 ein falsches Kennwort eingeben, erscheint Kennwort falsch im Display. Nach ca. 2 Sekunden wird diese Anzeige gelöscht. Versuchen Sie dann, die
Tastensperre noch einmal mit dem richtigen Kennwort einzuschalten.
■ Falls Sie das Kennwort vergessen haben sollten, wenden
Sie sich bitte an Ihren Brother-Vertriebspartner.
20
KAPITEL 4 - TASTENSPERRE
T7navi-GRT96-FM6.0
Tastensperre ausschalten
1.
2.
Wenn die Tastensperre eingeschalKennwort:---tet ist, drücken Sie Menü/Eing.
dann EING.
Geben Sie das 4-stellige Kennwort
über die Zifferntasten ein und drücken Sie Menü/Eing.
Im Display erscheint Ausgeführt! und nach ca. 2 Sekunden
wieder die normale Anzeige. Die Tastensperre ist dann ausgeschaltet.
■ Wenn Sie in Schritt 2 ein falsches Kennwort eingeben, erscheint Kennwort falsch im Display. Nach ca. 2 Sekunden erscheint wieder Tasten gesperrt. Sie müssen dann
wieder mit Schritt 1 beginnen, um das richtige Kennwort zum
Ausschalten der Tastensperre einzugeben.
■ Falls Sie das Kennwort vergessen haben sollten, wenden
Sie sich bitte an Ihren Brother-Vertriebspartner.
Kennwort ändern
1. Drücken Sie Menü/Eing., 0, 1.
2.
3.
4.
5.
6.
Sperre einstell.
Wählen Sie mit
oder
die EinKennwort
stellung Kennwort.
Drücken Sie Menü/Eing.
Kennw. Alt:---Sie werden aufgefordert, das alte
dann EING.
Kennwort einzugeben.
Geben Sie das vierstellige, aktuell gültige Kennwort über die Zifferntasten ein.
Drücken Sie Menü/Eing.
Kennw. Neu:---Geben Sie eine vierstellige Zahl als
dann EING.
neues Kennwort ein.
Drücken Sie Menü/Eing.
Bestätigen:---Im Display erscheint Bestätigen.
dann EING.
Geben Sie nun dasselbe Kennwort
noch einmal ein und drücken Sie Menü/Eing.
Drücken Sie Stopp.
TASTENSPERRE
T7navi-GRT96-FM6.0
21
Tastensperre wieder einschalten
1. Drücken Sie Menü/Eing., 0, 1.
2.
3.
Sperre einstell.
Wählen Sie mit
oder
die EinKennwort
stellung Sperre einstell.
Drücken Sie Menü/Eing. Sie werKennwort:---den aufgefordert, das aktuell gültige
dann EING.
Kennwort einzugeben.
Geben Sie das 4-stellige Kennwort über die Zifferntasten ein
und drücken Sie Menü/Eing.
Im Display erscheint ca. 2 Sekunden lang Ausgeführt! und
dann Tasten gesperrt. Die Tastensperre ist nun eingeschaltet.
T
■ Wenn Sie in Schritt 3 ein falsches Kennwort eingeben, erscheint Kennwort falsch im Display. Nach ca. 2 Sekunden wird diese Anzeige gelöscht. Sie müssen dann wieder
mit Schritt 1 beginnen, um das richtige Kennwort einzugeben.
■ Falls Sie das Kennwort vergessen haben sollten, wenden
Sie sich bitte an Ihren Brother-Vertriebspartner.
22
KAPITEL 4 - TASTENSPERRE
T7navi-GRT96-FM6.0
5
Senden
Dokument senden
Dokument einlegen
1.
2.
Legen Sie das Dokument mit der zu sendenden Seite nach unten und mit der Oberkante zuerst in den Dokumenteneinzug.
Verschieben Sie die Dokumentenführungen so, dass Sie die
Papierkanten leicht berühren.
Papierführungen
■ In den Dokumenteneinzug können Sie bis zu zehn Seiten
einlegen, die nacheinander automatisch vom Faxgerät eingezogen werden.
■ Die eingelegten Dokumente sollten auf Normalpapier (64
g/m2 - 90 g/m2) gedruckt sein. Wenn Sie dickeres Papier verwenden, müssen Sie jede Seite einzeln einlegen, um einen
Papierstau zu vermeiden.
■ Beachten Sie, dass Zeichen, die weniger als 4 mm von den
Papierkanten entfernt sind, nicht eingelesen werden können.
■ Zum Faxen eingelegte Dokumente müssen zwischen 14,8
und 21,6 cm breit und zwischen 15 und 60 cm lang sein.
(Wenn nur eine Seite gesendet wird, kann diese bis zu 95
cm lang sein.)
SENDEN
T7navi-GRT96-FM6.0
23
Folgende Dokumente sollten NICHT verwendet werden:
■ Beschädigte, gerollte, gebogene, zerknitterte, gefaltete, eingerissene, geklebte, geklammerte, ungleichmäßig geformte
oder mit Klebeband versehene Blätter
■ Karten, Zeitungsausschnitte oder Stoffe
24
KAPITEL 5 - SENDEN
T7navi-GRT96-FM6.0
Fax automatisch senden
Dies ist die einfachste Weise, ein Fax zu senden.
1. Legen Sie das Dokument mit der zu sendenden Seite nach unten in den Dokumenteneinzug.
2. Geben Sie die Faxnummer des Empfängers mit den Zifferntasten, über die Zielwahl, den Telefon-Index oder die Kurzwahl ein
(siehe Faxnummer wählen auf Seite 26).
3. Drücken Sie Start.
■ Während das Faxgerät ein Dokument einliest, die Faxnummer wählt oder das Dokument sendet, können Sie den Auftrag einfach mit Stopp abbrechen.
■ Wenn Sie zum Beispiel ein Dokument in besonders kleiner
Schrift senden möchten, drücken Sie vor dem Senden die
Taste Faxauflösung (siehe Faxauflösung auf Seite 30),
um eine feinere Auflösung zu wählen. Für normale Texte
ohne Grafiken muss die Auflösung nicht verändert werden.
Manuell senden
Beim manuellen Senden wird die Übertragung manuell gestartet, sobald die Verbindung hergestellt ist.
1. Legen Sie das Dokument mit der zu sendenden Seite nach unten in den Dokumenteneinzug.
Drücken Sie Freisprechen
— oder —
nehmen Sie den Hörer des Faxgerätes ab und warten Sie auf
den Wählton.
2. Geben Sie am Faxgerät die Faxnummer ein (siehe Faxnummer
wählen auf Seite 26).
3. Warten Sie, bis Sie den Faxton hören, und drücken Sie dann
Start.
Im Display erscheint:
Senden
4. Legen Sie den Hörer auf.
SENDEN
T7navi-GRT96-FM6.0
25
Faxnummer wählen
Manuell wählen
Geben Sie über die Zifferntasten die Faxnummer des Empfängers
ein.
Rufnummernspeicher verwenden
Wenn die Rufnummern zuvor als Ziel- oder Kurzwahl gespeichert
wurden (siehe Rufnummern speichern auf Seite 66), können diese
wie folgt angewählt werden. Sie können eine Liste aller gespeicherten Rufnummern ausdrucken (siehe Berichte und Listen ausdrucken
auf Seite 83).
Zielwahl
Drücken Sie die Zielwahltaste, unter der die Faxnummer gespeichert
ist. Die vier Zielwahltasten befinden sich rechts im Funktionstastenfeld.
Wenn Sie eine Zielwahltaste drücken, unter der keine Nummer
gespeichert ist, ertönt das akustische Signal und im Display erscheint: Nicht belegt! Diese Anzeige wird nach 2 Sekunden
automatisch ausgeblendet.
26
KAPITEL 5 - SENDEN
T7navi-GRT96-FM6.0
Telefon-Index
Sie können nach Nummern suchen, die Sie als Ziel- oder Kurzwahl
gespeichert haben.
Drücken Sie Tel-Index/Stumm und wählen Sie dann mit den Navigationstasten die Nummer im Telefon-Index aus. Zur alphabetischen Suche können Sie auch zuerst mit den Zifferntasten den
Anfangsbuchstaben des Namens eingeben und dann mit den Navigationstasten
oder
den Namen auswählen.
Suchen nach Ziel-/Kurzwahlnummern sortiert
Suchen nach Namen
(alphabetisch sortiert)
Kurzwahl
Drücken Sie Tel-Index/Stumm, dann # und geben Sie anschließend die zweistellige Kurzwahlnummer ein, unter der die Faxnummer gespeichert ist.
Zweistellige Kurzwahl
Wenn Sie eine Kurzwahl eingeben, unter der keine Nummer gespeichert ist, ertönt das akustische Signal und im Display erscheint: Nicht belegt! Diese Anzeige wird nach 2 Sekunden
automatisch ausgeblendet.
Automatische und manuelle Wahlwiederholung
Automatische Wahlwiederholung: Beim automatischen Senden
wählt das Faxgerät einen besetzten Anschluss selbstständig bis zu
3-mal im Abstand von 5 Minuten an.
Manuelle Wahlwiederholung: Um die zuletzt gewählte Nummer noch
einmal anzuwählen, drücken Sie Wahl-W, dann Start. Legen Sie
zuvor das Dokument ein, falls es sich nicht schon im Dokumenteneinzug befindet.
Mit Stopp können Sie die Wahlwiederholung abbrechen.
SENDEN
T7navi-GRT96-FM6.0
27
Sendeeinstellungen
Verschiedene Einstellungen zum Senden wählen
Zum Senden eines Dokumentes können Sie nacheinander verschiedene Funktionen einstellen, z.B. den passenden Kontrast, eine andere Auflösung, den Übersee-Modus, die zeitversetzte Übertragung,
einen Faxabruf oder die Übertragung aus dem Sendespeicher.
Nachdem Sie wie in den folgenden Abschnitten beschrieben eine
dieser Sendeeinstellungen geändert haben, erscheint im Display die
Frage, ob Sie weitere Einstellungen vornehmen oder das Dokument
nun senden möchten:
Drücken Sie 1, um weitere Sendeeinstellungen vorzunehmen. Im
Display wird wieder das Menü Sendeeinstell. angezeigt
— oder —
drücken Sie 2, wenn keine weiteren Einstellungen mehr notwendig
sind und Sie den Sendevorgang starten möchten.
28
KAPITEL 5 - SENDEN
T7navi-GRT96-FM6.0
Kontrast
Wenn die Einstellung Auto gewählt ist, verwendet das Faxgerät für
normal gedruckte Dokumente automatisch die passende Kontrasteinstellung.
Falls Sie jedoch ein extrem helles oder dunkles Dokument senden
wollen, können Sie den entsprechenden Kontrast (Hell für sehr helle, Dunkel für sehr dunkle Dokumente) für dieses Dokument wie
folgt wählen.
Nach dem Senden des Dokumentes wird der Kontrast automatisch
wieder auf die Einstellung Auto zurückgesetzt, die für die meisten
Dokumente verwendet werden kann.
1. Legen Sie das Dokument mit der zu
3.Kontrast
sendenden Seite nach unten in den
Dokumenteneinzug.
Drücken Sie Menü/Eing., 3, 3.
2. Wählen Sie mit oder die Einstellung Auto, Hell oder
Dunkel.
Drücken Sie Menü/Eing.
3. Drücken Sie 1, wenn Sie weitere
Ausgeführt!
Sendeeinstellungen vornehmen
Weitere Einstell
möchten
1.Ja 2.Nein
— oder —
drücken Sie 2, wenn Sie wie folgt
den Sendevorgang starten möchten.
4. Geben Sie die Faxnummer des Empfängers ein.
Drücken Sie Start.
SENDEN
T7navi-GRT96-FM6.0
29
Faxauflösung
Auflösung für das gesamte Dokument ändern
Legen Sie das Dokument mit der zu sendenden Seite nach unten in
den Dokumenteneinzug und drücken Sie dann die Taste
Faxauflösung so oft, bis die gewünschte Einstellung im Display
angezeigt wird. Senden Sie das Dokument.
Nach dem Senden des Dokumentes wird die Auflösung automatisch
wieder auf die Einstellung Standard zurückgesetzt, die für die
meisten Dokumente verwendet werden kann.
Standard
Geeignet für die meisten gedruckten Schwarzweiß-Dokumente
Fein
Für kleine Schrift. Die Übertragung dauert etwas länger als mit der Standard-Auflösung.
S.Fein
Für sehr kleine Schriften und feine Zeichnungen. Die Übertragung dauert länger als mit der
Fein-Auflösung.
Foto
Für Fotos und Dokumente mit verschiedenen
Graustufen. Überträgt mit der geringsten Geschwindigkeit.
Auflösung für jede Seite getrennt wählen
Mit dieser Funktion können für die einzelnen Seiten des Dokumentes
unterschiedliche Auflösungen eingestellt werden. Dies ist z. B. sinnvoll, wenn sich nur auf einer Seite ein Foto befindet. Es müssen dann
nicht alle Seiten mit der langsameren Foto-Auflösung gesendet werden.
1. Legen Sie das Dokument mit der zu sendenden Seite nach unten in den Dokumenteneinzug.
2. Drücken Sie Menü/Eing., 3, 4.
4.Auflösung
3. Wählen Sie mit oder die gewünschte Auflösung für die erste Seite.
Drücken Sie Menü/Eing.
30
KAPITEL 5 - SENDEN
T7navi-GRT96-FM6.0
4.
5.
6.
Wiederholen Sie Schritt 3 für jede Seite des Dokuments. Drücken Sie nach der letzten Seite Stopp.
Drücken Sie 1, wenn Sie weitere
Ausgeführt!
Sendeeinstellungen vornehmen
Weitere Einstell
möchten
1.Ja 2.Nein
— oder —
drücken Sie 2, wenn Sie wie folgt
den Sendevorgang starten möchten.
Geben Sie die Faxnummer des Empfängers ein.
Drücken Sie Start.
SENDEN
T7navi-GRT96-FM6.0
31
Sendespeicher
Wenn Sie ein vertrauliches Dokument senden möchten oder die zu
sendenden Seiten schnell wieder benötigen, können Sie den Sendespeicher verwenden. Das Faxgerät liest dann alle Seiten in seinen
Speicher ein, bevor es mit dem Anwählen der Nummer beginnt. Dadurch müssen Sie nicht warten, bis der Sendevorgang abgeschlossen ist, um das Dokument zu entnehmen.
Die Einstellung kann für alle Dokumente oder nur für das aktuell eingelegte Dokument geändert werden.
Sendespeicher für die aktuelle Sendung verwenden
1.
2.
3.
4.
5.
6.
32
Legen Sie das Dokument mit der zu sendenden Seite nach unten in den Dokumenteneinzug.
Drücken Sie Menü/Eing., 3, 9.
9.Sendespeicher
Wählen Sie mit
oder
die EinAktuelle Sendung
stellung Aktuelle Sendung.
↑ ↓ dann EING.
Drücken Sie Menü/Eing.
Wählen Sie mit
oder
die Einstellung Ein (oder Aus).
Drücken Sie Menü/Eing.
Drücken Sie 1, wenn Sie weitere Sendeeinstellungen vornehmen möchten,
— oder —
drücken Sie 2, wenn Sie wie folgt den Sendevorgang starten
möchten.
Geben Sie die Faxnummer des Empfängers ein.
Drücken Sie Start. Das Faxgerät liest alle Seiten ein und sendet anschließend das Dokument.
KAPITEL 5 - SENDEN
T7navi-GRT96-FM6.0
Sendespeicher für alle Sendungen verwenden
1. Drücken Sie Menü/Eing., 3, 9.
9.Sendespeicher
2.
3.
Wählen Sie mit
oder
die EinAlle Send.:Ein
stellung Alle Send.:Ein (oder
↑ ↓ dann EING.
Aus).
Drücken Sie Menü/Eing.
Drücken Sie 1, wenn Sie weitere Sendeeinstellungen vornehmen möchten,
— oder —
drücken Sie 2, um das Menü zu verlassen.
„Speicher voll“-Meldung
Wenn beim Einlesen der ersten Seite eines Dokumentes die Meldung Speicher voll im Display erscheint, brechen Sie die Funktion mit Stopp ab und senden Sie die Seiten ohne sie zuvor zu
speichern.
Wenn die Meldung beim Einlesen der 2. oder folgender Seiten erscheint, können Sie statt Stopp auch die Taste Start drücken, um
die bereits eingelesenen Seiten zu senden
Wenn die Speicher-voll-Meldung öfters erscheint, weil Sie
zum Beispiel häufig umfangreiche Dokumente mit vielen Grafiken oder Fotos senden, sollten Sie den Sendespeicher ausschalten.
SENDEN
T7navi-GRT96-FM6.0
33
Rundsenden
Sie können ein Dokument automatisch an bis zu 104 verschiedene
Empfänger senden.
Dazu müssen die Faxnummern der Empfänger zuvor als Zielwahloder Kurzwahlnummern gespeichert worden sein und der Sendespeicher muss wie oben beschrieben für die aktuelle oder für alle
Sendungen eingeschaltet sein.
Nach dem Rundsendevorgang wird ein Bericht ausgedruckt, der Sie
über das Ergebnis informiert.
1. Legen Sie das Dokument mit der zu sendenden Seite nach unten in den Dokumenteneinzug.
2. Drücken Sie Menü/Eing., 3, 9., um den Sendespeicher einzuschalten. Wählen Sie mit
oder
die Einstellung Ein (siehe
Sendespeicher auf Seite 32).
Drücken Sie Menü/Eing.
3. Drücken Sie 2.
4. Geben Sie nacheinander die Rufnummern der Faxgeräte ein,
an die das Dokument gesendet werden soll.
Dazu können Sie eine Gruppentaste verwenden (siehe Rundsende-Gruppen speichern auf Seite 70) oder nacheinander die
Zielwahltasten drücken, den Telefon-Index sowie die Kurzwahl verwenden.
Zur Verwendung des Telefon-Index drücken Sie
Tel-Index/Stumm und wählen dann mit
bzw.
— oder — mit
bzw.
die gewünschte Nummer aus.
Wenn sie angezeigt wird, bestätigen Sie die Auswahl durch Drücken von Menü/Eing.
Wählen Sie dann die nächste Nummer aus und bestätigen Sie
die Auswahl wieder mit Menü/Eing.
5.
34
Drücken Sie Start. Das Faxgerät speichert nun das Dokument
und versendet es an alle Nummern, die Sie eingegeben haben.
Besetzte Anschüsse werden automatisch erneut angewählt.
KAPITEL 5 - SENDEN
T7navi-GRT96-FM6.0
Mit Stopp kann die aktuelle Sendung abgebrochen werden.
Um den gesamten Rundsendevorgang abzubrechen, drücken
Sie Menü/Eing., 4 (siehe Anzeigen/Abbrechen anstehender
Aufträge auf Seite 43).
SENDEN
T7navi-GRT96-FM6.0
35
Zeitversetztes Senden
Sie können Dokumente automatisch zu einem späteren Zeitpunkt
(innerhalb von 24 Stunden) senden lassen, um z. B. billigere Gebührentarife zu nutzen.
1. Legen Sie das Dokument mit der zu sendenden Seite nach unten in den Dokumenteneinzug.
2. Drücken Sie Menü/Eing., 3, 7.
7.Zeitwahl
3. Geben Sie die Uhrzeit, zu der das
Dokument gesendet werden soll, im 24-Stundenformat ein (z. B.
19:45).
Drücken Sie Menü/Eing.
4. Drücken Sie 1 für ADF, wenn das
1.ADF 2.Speicher
Dokument nicht gespeichert, sonAusgeführt!
dern direkt aus dem Dokumenteneinzug gesendet werden soll. Es
bleibt dann im Einzug, bis die Übertragung beginnt.
— Oder —
Drücken Sie 2 für Speicher, wenn das Dokument gespeichert
werden soll, damit der Dokumenteneinzug für das Senden oder
Kopieren weiterer Dokumente frei bleibt.
5. Drücken Sie 1, wenn Sie weitere
Weitere Einstell
Sendeeinstellungen vornehmen
1.Ja 2.Nein
möchten,
— oder —
drücken Sie 2, wenn Sie wie folgt den Sendevorgang starten
möchten.
6. Geben Sie die Faxnummer des Empfängers ein.
7. Drücken Sie Start. Das Faxgerät sendet das Dokument zur eingestellten Zeit.
■ Wie viele Seiten gespeichert werden können, ist von der
Menge und Art der Daten (Text oder Grafiken) abhängig.
■ Wenn Sie das Dokument nicht gespeichert haben und vor
der programmierten Sendezeit ein anderes Dokument dringend versenden oder kopieren möchten, verwenden Sie
dazu die Funktion Menü/Eing., 5 (siehe Auftrag unterbrechen auf Seite 44).
36
KAPITEL 5 - SENDEN
T7navi-GRT96-FM6.0
Deckblatt
Sie können vor jedem Dokument ein vom Faxgerät erstelltes Deckblatt senden, auf das die programmierte Absenderkennung (Name
und Rufnummer), der gespeicherte Empfängername und - falls gewünscht - auch die Seitenanzahl und ein vorprogrammierter Kommentar gedruckt werden.
Wenn Sie die Rufnummer manuell anwählen oder kein Empfängername gespeichert ist, bleibt das „An“-Feld leer.
Die Deckblatt-Funktion kann für alle Dokumente oder nur für das aktuelle Dokument eingeschaltet werden. Wenn Sie die Deckblatt-Funktion für alle Sendungen einschalten, wird keine
Seitenanzahl ausgedruckt.
Diese Kommentare stehen zur Auswahl:
1.Kein Kommentar
Wenn Sie keinen Kommentar auf das
2.BITTE ANRUFEN
Deckblatt drucken wollen, wählen Sie
3.EILIG
1.Kein Kommentar. Sie können zu4.VERTRAULICH
sätzlich zwei eigene, bis zu 27 Zeichen
lange Kommentare programmieren (siehe Deckblatt-Kommentar speichern auf Seite 40).
SENDEN
T7navi-GRT96-FM6.0
37
Deckblatt für die aktuelle Sendung
Die Deckblattfunktion kann nur eingeschaltet werden, wenn die Absenderkennung programmiert wurde (siehe Absenderkennung auf
Seite 14).
1. Legen Sie das Dokument mit der zu sendenden Seite nach unten in den Dokumenteneinzug.
2. Drücken Sie Menü/Eing., 3, 1.
1.Deckblatt
3. Drücken Sie Menü/Eing., wenn im
Display Aktuelle Sendung angezeigt wird.
4. Wählen Sie mit oder die Einstellung Ein (oder Aus).
Drücken Sie Menü/Eing.
5. Wenn Sie Ein gewählt haben, wäh1.Kein Kommentar
len Sie mit
oder
den ge2.BITTE ANRUFEN
wünschten Kommentar.
3.EILIG
6. Drücken Sie Menü/Eing. wenn der
4.VERTRAULICH
gewünschte Kommentar angezeigt
5.selbst programmiert
wird.
6.selbst programmiert
7. Geben Sie die Anzahl der Seiten
zweistellig ein, die gesendet werden, z.B. 05. Wenn Sie 00 eingeben, wird keine Seitenanzahl
auf das Deckblatt gedruckt.
Falls Sie eine falsche Zahl eingegeben haben, drücken Sie
und geben dann die richtige Zahl ein.
8. Drücken Sie Menü/Eing. Das DisAusgeführt!
play zeigt:
Weitere Einstell
9. Drücken Sie 1, um weitere Sende1.Ja 2.Nein
einstellungen vorzunehmen. Im
Display wird wieder das Menü Sendeeinstell. angezeigt.
— Oder —
Drücken Sie 2, wenn Sie wie folgt den Sendevorgang starten
möchten.
10. Geben Sie die Faxnummer des Empfängers ein und drücken
Sie Start.
38
KAPITEL 5 - SENDEN
T7navi-GRT96-FM6.0
Deckblatt für alle Sendeaufträge
Wenn Sie diese Funktion einschalten, wird vor jedem Dokument automatisch ein Deckblatt gesendet. Die Seitenanzahl kann nicht angegeben werden.
Die Deckblattfunktion kann nur eingeschaltet werden, wenn die Absenderkennung programmiert wurde (siehe Absenderkennung auf
Seite 14).
1. Drücken Sie Menü/Eing., 3, 1.
1.Deckblatt
2. Wählen Sie mit oder die Einstellung Alle Send.:Ein (oder Aus).
Drücken Sie Menü/Eing.
3. Wenn Sie Ein gewählt haben, wäh- 1.Kein Kommentar
len Sie nun mit
oder
den ge2.BITTE ANRUFEN
wünschten Kommentar.
3.EILIG
4.VERTRAULICH
5.selbst
(fined???)
programmiert
6.selbst
(fined)
programmiert
4.
5.
Drücken Sie Menü/Eing., wenn
Ausgeführt!
der gewünschte Kommentar angeWeitere Einstell
zeigt wird. Im Display erscheint:
1.Ja 2.Nein
Drücken Sie 1, um weitere Sendeeinstellungen vorzunehmen. Im
Display wird wieder das Menü Sendeeinstell. angezeigt.
— Oder —
Drücken Sie 2 zum Verlassen des Menüs.
SENDEN
T7navi-GRT96-FM6.0
39
Deckblatt drucken
Sie können wie folgt ein Deckblatt ausdrucken lassen. Auf diesem
können Sie z. B. handschriftlich einen Kommentar und die Seitenanzahl notieren und es dann vor der ersten Seite eines Dokumentes
einlegen.
1. Drücken Sie Menü/Eing., 3, 1.
1.Deckblatt
2. Wählen Sie mit oder die Einstellung Drucken.
Drücken Sie Menü/Eing.
Deckblatt-Kommentar speichern
1. Drücken Sie Menü/Eing., 3, 2. Im
2.
3.
4.
40
2.Deckbl.-Komm.
Display wird angezeigt:
Wählen Sie mit
oder
die Funktionsnummer 5 oder 6, unter der Ihr Kommentar gespeichert werden soll.
Drücken Sie Menü/Eing.
Geben Sie den Kommentar (bis zu 27 Zeichen) mit den Zifferntasten ein (siehe Texteingabe auf Seite 131).
Drücken Sie Menü/Eing. Im DisAusgeführt!
play erscheint:
Weitere Einstell
Drücken Sie 1, um weitere Sende1.Ja 2.Nein
einstellungen vorzunehmen. Im
Display wird wieder das Menü Sendeeinstell. angezeigt.
— Oder —
Drücken Sie 2 zum Verlassen des Menüs.
KAPITEL 5 - SENDEN
T7navi-GRT96-FM6.0
Bedienerruf und Rückrufnachricht
Sie können unmittelbar nach dem Senden eines Faxes den Empfänger ans Telefon rufen, ohne dass die Verbindung neu aufgebaut werden muss. Dazu muss das Empfängergerät ebenfalls mit einem
Telefon ausgestattet sein. Dieses klingelt bei einem Bedienerruf wie
bei einem normalen Anruf. Wenn der Anruf angenommen wird, klingelt Ihr Faxgerät. Sie können dann den Hörer des Faxgerätes abnehmen, um das Gespräch zu führen.
Wenn auch die Rückrufnachricht eingeschaltet wird, sendet Ihr Faxgerät eine Rückrufnachricht, falls der Empfänger nicht auf den Bedienerruf reagiert. Die Rückrufnachricht kann nur eingeschaltet
werden, wenn die Absenderkennung gespeichert wurde.
1. Legen Sie das Dokument mit der zu sendenden Seite nach unten in den Dokumenteneinzug.
2. Drücken Sie Menü/Eing., 3, 6.
6.Bedienerruf
Im Display wird die aktuelle Einstellung für den Bedienerruf angezeigt.
3. Wählen Sie mit oder die Einstellung Ein (oder Aus).
Drücken Sie Menü/Eing.
4. Wenn Sie Ein gewählt haben, erscheint im Display die aktuelle
Einstellung für die Rückrufnachricht.
Wählen Sie mit
oder
die Einstellung Ein (oder Aus).
Drücken Sie Menü/Eing. Im DisAusgeführt!
play erscheint:
Weitere Einstell
5. Drücken Sie 1, um weitere Sende1.Ja 2.Nein
einstellungen vorzunehmen. Im
Display wird wieder das Menü Sendeeinstell. angezeigt.
— Oder —
Drücken Sie 2, um den Sendevorgang wie folgt zu starten.
6. Geben Sie die Faxnummer des Empfängers ein und drücken
Sie Start.
7. Wenn Ihr Bedienerruf beantwortet wird, klingelt Ihr Faxgerät.
Nehmen Sie den Hörer des Faxgerätes ab, um das Gespräch
zu führen.
SENDEN
T7navi-GRT96-FM6.0
41
Die automatische Wahlwiederholung, das zeitversetzte Senden
und der Faxabruf können nicht zusammen mit der Bedienerruf-Funktion verwendet werden.
Rückrufnachricht drucken
Sie können auch manuell eine Rückrufnachricht ausdrucken lassen
und diese zum Beispiel als Fax versenden.
1. Drücken Sie Menü/Eing., 3, 6.
6.Bedienerruf
2. Wählen Sie mit oder die Einstellung Drucken.
Drücken Sie Menü/Eing.
Übersee-Modus
Wenn bei Übersee-Übertragungen Fehler auftreten, sollten Sie diese Funktion einschalten. Sie wird nach der Übertragung automatisch
wieder ausgeschaltet.
1. Legen Sie das Dokument mit der zu sendenden Seite nach unten in den Dokumenteneinzug.
2. Drücken Sie Menü/Eing., 3, 5.
5.Übersee-Modus
3.
4.
5.
6.
42
Wählen Sie mit
oder
die EinAusgeführt!
stellung Ein (oder Aus).
Weitere Einstell
Drücken Sie Menü/Eing.
1.Ja 2.Nein
Drücken Sie 1, wenn Sie weitere
Sendeeinstellungen vornehmen
möchten
— oder —
drücken Sie 2, wenn Sie wie folgt den Sendevorgang starten
möchten.
Geben Sie die Faxnummer des Empfängers ein.
Drücken Sie Start.
KAPITEL 5 - SENDEN
T7navi-GRT96-FM6.0
Aufträge abbrechen/unterbrechen
Abbrechen einer Sendung mit der Stopp-Taste
Während das Faxgerät ein Dokument einliest, die Faxnummer wählt
oder das Dokument sendet, können Sie den Auftrag einfach mit
Stopp abbrechen.
Anzeigen/Abbrechen anstehender Aufträge
Anstehende Aufträge, wie zeitversetzte Sendeaufträge, Rundsendaufträge oder ein Faxabruf, können wie folgt angezeigt und abgebrochen werden.
1. Drücken Sie Menü/Eing., 4.
4.Abbrechen?
Der erste Auftrag, auf den das Gerät wartet, wird im Disyplay angezeigt.
2. Falls nur ein Auftrag programmiert ist, gehen Sie zu Schritt 3
— oder —
wenn mehr als ein Auftrag programmiert ist, können Sie den
Auftrag, der abgebrochen werden soll, mit
oder
wählen
und dann Menü/Eing. drücken.
3. Drücken Sie 1, um den Auftrag abzubrechen (zum Löschen weiterer Aufträge gehen Sie wieder zu Schritt 2)
— oder —
drücken Sie 2, wenn die Funktion nicht abgebrochen werden
soll.
4. Drücken Sie Stopp, um das Menü zu verlassen.
SENDEN
T7navi-GRT96-FM6.0
43
Auftrag unterbrechen
Wenn ein Dokument für das zeitversetzte Senden (oder einen
Faxabruf) im Einzug liegt, kann mit dieser Funktion zwischenzeitlich
ein anderes Dokument gesendet oder kopiert werden. Die Einstellungen im Menü können jedoch nicht verändert und die Wahlwiederholung nicht verwendet werden.
1. Drücken Sie Menü/Eing., 5.
5.Unterbrechen
2. Warten Sie 2 Sekunden, nehmen
Sie dann das Dokument aus dem Einzug.
3. Legen Sie das Dokument ein, das gesendet oder kopiert werden soll.
4. Drücken Sie Kopie, um das Dokument zu kopieren,
— oder —
geben Sie die Faxnummer des Empfängers ein und drücken Sie
Start, um das Dokument zu versenden.
5. Nach der Übertragung bzw. dem Kopieren legen Sie das ursprüngliche Dokument wieder ein.
6. Drücken Sie Menü/Eing., 5, um die Unterbrechung zu beenden.
Wenn der Dokumenteneinzug frei ist, weil das für die Zeitwahl
oder den Faxabruf vorbereitete Dokument gespeichert wurde,
können Sie jederzeit ein anderes Dokument senden oder kopieren, ohne dass die Funktion Unterbrechen verwendet werden
muss.
44
KAPITEL 5 - SENDEN
T7navi-GRT96-FM6.0
6
Empfangen
Empfangsmodus-Einstellungen
Welcher Empfangsmodus für welchen Zweck?
LCD-Anzeige
Funktionsweise
Verwendung
Manuell
(Manueller Empfang)
Sie können alle Anrufe
mit dem Faxtelefon annehmen.
Wenn ein Faxton zu hören ist oder sich niemand
meldet, sendet Ihnen
wahrscheinlich jemand
ein Fax. Warten Sie kurz,
bis das Faxgerät zum
Faxempfang umschaltet
und legen Sie dann den
Hörer auf (siehe Automatische Fax-Erkennung
auf Seite 48).
Diese Einstellung sollten Sie wählen, wenn Sie vorwiegend Telefonanrufe und nur selten Faxe empfangen.
Fax/Tel
(Automatische
Fax-/Telefonschaltung)
Das Faxgerät nimmt alle
Anrufe automatisch an.
Faxe werden automatisch empfangen. Bei einem Telefonanruf ist ein
Pseudoklingeln zu hören, währenddessen Sie
den Anruf noch annehmen können.
Diese Einstellung sollten Sie wählen, wenn Sie viele Faxe und nur selten Telefonanrufe empfangen
oder wenn niemand Anrufe annehmen kann und
ein Fax erwartet wird.
Sie können diesen Modus alternativ zum Anrufbeantworter verwenden, wenn Sie nicht zu Hause
sind oder nicht gestört werden wollen. Sie können
dann den Anrufer durch eine Ansage informieren,
dass Sie im Moment nicht erreichbar sind, der Anrufer kann jedoch keine Nachricht hinterlassen. Vor
Einschalten dieses Modus muss an deutschen Geräten eine F/T-Ansage aufgesprochen werden.
TAD:Anrufbeantw.
(Anrufbeantwortermodus)
Das Faxgerät nimmt alle
Anrufe an und zeichnet
je nach gewählter Einstellung Sprachnachrichten und/oder Faxe auf.
Verwenden Sie diese Einstellung, wenn der Anrufbeantworter alle Anrufe annehmen soll. Sie können
die Anrufe jederzeit mit dem Faxtelefon übernehmen (siehe Anrufbeantworter auf Seite 84).
Nur Fax
(Automatischer Faxempfang)
Das Gerät schaltet bei
jedem Anruf automatisch
auf Faxempfang um.
Diese Einstellung sollten Sie nur wählen, wenn für
Telefongespräche eine separate Leitung vorhanden ist und das Gerät ausschließlich zum Empfangen und Senden von Dokumenten vorgesehen ist.
EMPFANGEN
T7navi-GRT96-FM6.0
45
FAX-T96
09/06 15:25
TAD
Aktueller Empfangsmodus
Man:Manuell
Fax:Nur Fax
F/T:Fax/Tel
TAD:TAD:Anrufbeantw.
Empfangsmodus wählen
1.
Drücken Sie Empfangsmodus.
Das Display zeigt die aktuelle Einstellung.
Die möglichen Einstellungen sind:
Nur Fax
Fax/Tel
Manuell
2.
Drücken Sie Empfangsmodus so
oft, bis die gewünschte Einstellung
erscheint. Nach zwei Sekunden zeigt das Display wieder Datum, Uhrzeit und den neu eingestellten Empfangsmodus.
Anruferbeantworter-Modus einschalten
Wenn der Anrufbeantworter entsprechend vorbereitet ist, können Sie ihn einschalten, indem Sie die Taste
(ANRUFBEANTWORTER) drücken,
so dass sie leuchtet.
46
KAPITEL 6 - EMPFANGEN
T7navi-GRT96-FM6.0
TAD:Anrufbeantw.
Manueller Empfang
Wenn der manuelle Empfang (Man) mit der Taste Empfangsmodus eingestellt wurde, müssen alle Anrufe manuell mit dem Telefon
angenommen werden. Gehen Sie dann wie folgt vor:
Es ist ein ...
Sie können nun ...
1. normaler Telefonanruf
den Hörer des Telefons abheben und das
Gespräch führen.
2. Faxanruf (Faxton)
einen Moment warten und dann den Hörer
auflegen. Das Dokument wird automatisch
empfangen.
(Dazu muss die automatische Fax-Erkennung eingeschaltet sein (werkseitige Einstellung, siehe Automatische
Fax-Erkennung auf Seite 48.)
Wenn Sie aus dem Haus gehen oder aus anderen Gründen
nicht erreichbar sind und ein Fax erwarten, sollten Sie den
Empfangsmodus Nur Fax oder F/T bzw. TAD einschalten, damit das Fax auch in Ihrer Abwesenheit automatisch empfangen
werden kann.
EMPFANGEN
T7navi-GRT96-FM6.0
47
Automatische Fax-Erkennung
Wenn hier die Einstellung Ein gewählt ist (werkseitige Einstellung),
werden Faxe auch automatisch empfangen, wenn der Faxanruf mit
dem Telefon des Faxgerätes oder einem externen Telefon angenommen wurde. Sie müssen nur einige Sekunden warten, bis zum
Empfang umgeschaltet wird und im Display Empfang erscheint.
Ist die Einstellung Auto gewählt, wird das Fax nur automatisch empfangen, wenn der Anruf über das Telefon des Faxgerätes angenommen wurde.
Wenn die Einstellung Aus gewählt ist, müssen Sie den Faxempfang
manuell mit der Taste Start aktivieren — oder — am externen Telefon den Fernaktivierungs-Code (werkseitig
5 1) eingeben (siehe Fernaktivierung einschalten und Code ändern auf Seite 48).
Faxerkennung ein-/ausschalten
1. Drücken Sie Menü/Eing., 2, 3.
2.
3.
3.Fax-Erkennung
Wählen Sie mit
oder
die Einstellung Ein, Auto oder Aus.
Drücken Sie Menü/Eing.
Drücken Sie Stopp.
Fernaktivierung einschalten und Code ändern
Diese Funktion muss zur Verwendung der Fernaktivierung des Faxgerätes und zur Gesprächsweitergabe vom schnurlosen Telefon
zum Faxtelefon (Telefonaktivierung, siehe Gesprächsweitergabe
von einem externem Schnurlos-Telefon zum Faxtelefon auf Seite
58) eingestellt werden.
Werkseitig ist für die Fernaktivierung des Faxgerätes der Code
5 1 und für die Telefonaktivierung der Code
8 1 eingestellt.
Falls diese Codes in Ihrer Telefonanlage nicht richtig arbeiten, können Sie die Codes ändern.
Falls nach Eingabe des Fernaktivierungs-Codes die Leitung immer unterbrochen wird, sollten Sie anstelle des Fernaktivierungs-Codes
5 1 den Code # # # programmieren.
Fernaktivierungs- und Zugangscode für die Fernabfrage müssen sich deutlich unterscheiden.
48
KAPITEL 6 - EMPFANGEN
T7navi-GRT96-FM6.0
1.
2.
3.
4.
5.
Drücken Sie Menü/Eing., 2, 4.
Wählen Sie mit
oder
die Einstellung Ein (oder Aus).
Drücken Sie Menü/Eing.
Sie können nun - falls notwendig - einen neuen Fernaktivierungs-Code (für den Faxempfang) eingeben.
Drücken Sie Menü/Eing.
Sie können nun - falls notwendig - einen neuen Telefonaktivierungs-Code (zur Gesprächsweitergabe) eingeben.
Drücken Sie Menü/Eing.
Drücken Sie Stopp.
Fernaktivierung des Faxgerätes mit einem externen Telefon
Diese Funktion werden Sie nur benötigen, wenn die automatische Fax-Erkennung auf Aus gestellt wurde oder z. B. aufgrund von Leitungsstörungen nicht richtig arbeitet (siehe
Automatische Fax-Erkennung auf Seite 48).
Wenn Sie einen Anruf über ein extern angeschlossenes Telefon angenommen haben und Sie einen Faxton oder gar nichts hören, wird
Ihnen wahrscheinlich ein Fax gesendet. Warten Sie in diesem Fall einen Moment. Wenn das Faxgerät nicht automatisch zum Faxempfang umschaltet, können Sie das Dokument zum Faxgerät leiten,
indem Sie den Fernaktivierungs-Code (werkseitig
5 1) über die
Tasten des externen Telefons eingeben. Warten Sie, bis das Faxgerät den Anruf übernimmt (der Faxton ist zu hören und das Display
des Faxgerätes zeigt Empfang). Legen Sie dann den Hörer auf.
Zur Verwendung des Fernaktivierungs-Codes muss die Fernaktivierung eingeschaltet sein.
EMPFANGEN
T7navi-GRT96-FM6.0
49
F/T-Ansage aufnehmen
Die F/T-Ansage wird im Empfangsmodus Fax/Tel bei einem Telefonanruf wiedergegeben. Sie können mit dieser Ansage den Anrufer
zum Beispiel darüber informieren, wann Sie wieder erreichbar sind.
Nach dieser Ansage kann der Anrufer keine Nachricht hinterlassen.
Um Anrufern die Möglichkeit zu geben, Nachrichten zu hinterlassen,
verwenden Sie den Anrufbeantworter-Modus (siehe Anrufbeantworter auf Seite 84).
An deutschen Geräten muss eine F/T-Ansage aufgesprochen
werden, um den Fax/Tel-Modus zu verwenden.
1.
2.
Drücken Sie Menü/Eing., 8, 3.
Wählen Sie mit
oder
die Anzeige F/T-Ansage.
Drücken Sie Menü/Eing.
3.
Wählen Sie mit
oder
die Einstellung Aufnehmen?.
Drücken Sie Menü/Eing.
Heben Sie den Hörer ab und sprechen Sie die Ansage auf.
Zum Beispiel: Guten Tag. Im Moment kann niemand Ihren Anruf annehmen. Sie erreichen uns wieder ab 17:30 Uhr.
Drücken Sie Stopp und legen Sie den Hörer auf.
Die Ansage wird nun zu Ihrer Kontrolle wiedergegeben.
Drücken Sie Stopp, um das Menü zu verlassen.
4.
5.
6.
F/T-Rufzeit einstellen
(nur für österreichische Geräte)
Sie können wählen, wie lange das Faxgerät im F/T-Modus klingeln
soll (Pseudoklingeln), um Sie ans Telefon zu rufen.
1. Drücken Sie Menü/Eing., 2, 2.
2.F/T Rufzeit
2. Wählen Sie mit oder , wie
lange das Faxgerät nach Annehmen eines Telefonanrufes klingeln soll (20, 30, 40 oder 70 Sekunden).
3. Drücken Sie Menü/Eing.
4. Drücken Sie Stopp.
50
KAPITEL 6 - EMPFANGEN
T7navi-GRT96-FM6.0
Hinweise zum Fax/Tel-Modus
Wenn Sie aus dem Haus gehen oder aus anderen Gründen
nicht erreichbar sind und ein Fax erwarten, sollten Sie den
Empfangsmodus Nur Fax oder Fax/Tel bzw. TAD einschalten, damit das Fax auch in Ihrer Abwesenheit automatisch
empfangen werden kann.
Wenn der F/T-Modus eingestellt ist, klingeln bei einem Anruf alle an
der Leitung angeschlossenen Telefone. Das Faxgerät nimmt den
Anruf nach der mit der Funktion Klingelanzahl eingestellten Anzahl von Rufzeichen an (siehe Klingelanzahl auf Seite 52) und prüft,
ob es sich um ein Fax oder einen Telefonanruf handelt. Handelt es
sich um einen Faxanruf, wird das Dokument empfangen.
Bei einem Telefonanruf gibt das Gerät zwei kurze Klingelzeichen aus
(Pseudoklingeln), um Sie ans Telefon zu rufen. Der Anrufer hört
währenddessen die F/T-Ansage (siehe F/T-Ansage aufnehmen auf
Seite 50). Sie können während dieser Zeit den Hörer des Faxtelefons abnehmen, um das Gespräch zu führen.
.
■ Nachdem das Faxgerät den Anruf angenommen hat, ist nur
noch das Pseudoklingeln des Gerätes zu hören. Extern angeschlossene Telefone klingeln nach Annahme des Anrufes durch das Faxgerät nicht weiter.
■ Auch wenn der Anrufer während des Pseudoklingelns den
Hörer auflegt, klingelt es weiter.
■ Bitte beachten Sie, dass manuell gesendete Faxe (ohne
CNG-Ton) nicht automatisch empfangen werden können.
■ Sobald das Gerät den Anruf angenommen hat, ist der Anruf
gebührenpflichtig für den Anrufer.
EMPFANGEN
T7navi-GRT96-FM6.0
51
Klingelanzahl
Mit dieser Funktion wird festgelegt, nach wie vielen Klingelzeichen
das Faxgerät einen Anruf im Nur Fax-, Fax/Tel- oder TAD-Modus
automatisch annimmt.
1. Drücken Sie Menü/Eing., 2, 1.
2. Wählen Sie mit oder die Anzeige Klingelanzahl.
Drücken Sie Menü/Eing.
3. Wählen Sie mit oder die gewünschte Klingelanzahl.
Drücken Sie Menü/Eing.
4. Drücken Sie Stopp.
Wenn die Funktion Statusinfo eingeschaltet ist, wird die hier
gewählte Klingelanzahl ignoriert (siehe Gebührenfreies Statusinfo auf Seite 92).
Automatische Verkleinerung beim Empfang
Mit dieser Funktion kann verhindert werden, dass empfangene Dokumente, die größer als das A4-Empfangspapier sind, auf zwei Seiten ausgedruckt werden. Wenn Sie Auto wählen, wird das Fax automatisch so verkleinert, dass es auf das A4-Empfangspapier passt.
1.
2.
3.
Drücken Sie Menü/Eing., 2, 5.
5.Verkleinerung
Wählen Sie mit
oder
die gewünschte Verkleinerungsstufe: Auto, 100%, 93%, 87% oder
75%. Wählen Sie 100%, falls Sie keine Verkleinerung möchten.
Drücken Sie Menü/Eing.
Drücken Sie Stopp.
■ Falls ein einseitiges Dokument beim Empfang auf zwei Seiten ausgedruckt wird, sollten Sie die Einstellung Auto oder
eine andere Einstellung als 100% wählen.
■ Beachten Sie jedoch, dass Dokumente, die länger als 35 cm
sind, nicht verkleinert werden können und deshalb auf zwei
Seiten ausgedruckt werden müssen.
■ Wenn die automatische Verkleinerung eingeschaltet ist,
werden Dokumente, die kleiner als das Empfangspapier
sind, nicht verkleinert.
52
KAPITEL 6 - EMPFANGEN
T7navi-GRT96-FM6.0
Speicherempfang bei Papiermangel
Falls der Papierschacht während des Empfangs leer wird, erscheint
im Display Papier prüfen. Legen Sie dann neues Papier ein (siehe Installationsanleitung). Falls kein Papier nachgelegt wird, geschieht Folgendes:
Wenn der Speicherempfang eingeschaltet ist (werkseitige Einstellung) …
Der Empfang wird trotz Papiermangels fortgesetzt und die restlichen
Seiten werden - soweit genügend Speicherkapazität zur Verfügung
steht - gespeichert.
Es werden auch alle anschließend empfangenen Faxe gespeichert,
bis die Speicherkapazität erschöpft ist. Wenn der Speicher voll ist,
werden keine Faxe mehr angenommen. Um die im Speicher empfangenen Faxe auszudrucken, legen Sie neues Papier in die Papierzufuhr ein.
Wenn der Speicherempfang ausgeschaltet ist …
Die restlichen Seiten des Dokumentes, das gerade empfangen wird,
werden gespeichert, sofern noch genügend Speicherkapazität zur
Verfügung steht. Alle nachfolgenden Faxanrufe werden nicht mehr
automatisch empfangen, bis neues Papier eingelegt wird. Um die
restlichen Seiten des Dokumentes auszudrucken, legen Sie neues
Papier in der Papierschacht ein.
1. Drücken Sie Menü/Eing., 2, 6.
6.Speicherempf.
2. Wählen Sie mit oder die Einstellung Ein (oder Aus).
Drücken Sie Menü/Eing.
3. Drücken Sie Stopp.
EMPFANGEN
T7navi-GRT96-FM6.0
53
7
Telefonfunktionen
Telefonieren
Sie können mit Ihrem Faxgerät Telefonate über den Hörer oder die
Freisprecheinrichtung führen.
Rufnummernspeicher verwenden
Wenn die Rufnummern zuvor als Ziel- oder Kurzwahl gespeichert
wurden (siehe Rufnummern speichern auf Seite 66), können diese
wie folgt angewählt werden. Sie können eine Liste aller gespeicherten Rufnummern ausdrucken (siehe Berichte und Listen ausdrucken
auf Seite 83).
Zielwahl
1.
2.
Drücken Sie Freisprechen
— oder —
nehmen Sie den Hörer des Faxgerätes ab.
Drücken Sie die Zielwahltaste, unter der die gewünschte Telefonnummer gespeichert ist.
Wenn Sie eine Zielwahltaste drücken, unter der keine Nummer
gespeichert ist, ertönt das akustische Signal und im Display erscheint: Nicht belegt! Diese Anzeige wird nach 2 Sekunden
automatisch ausgeblendet.
3.
Um das Gespräch zu beenden, drücken Sie Freisprechen
— oder —
legen Sie den Hörer auf.
Telefon-Index
Sie können nach Nummern suchen, die Sie als Ziel- oder Kurzwahl
gespeichert haben (siehe Zielwahl speichern auf Seite 66 und Kurzwahl speichern auf Seite 68).
1. Drücken Sie Freisprechen
— oder —
nehmen Sie den Hörer des Faxgerätes ab.
54
KAPITEL 7 - TELEFONFUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
2.
3.
Drücken Sie Tel-Index/Stumm.
Wählen Sie nun den gewünschten Namen aus.
Zur alphabetischen Suche können Sie auch zuerst mit den Zifferntasten den Anfangsbuchstaben des Namens eingeben.
Suchen nach Ziel-/Kurzwahlnummern sortiert
Suchen nach Namen
(alphabetisch sortiert)
4.
5.
Drücken Sie Start, wenn der gewünschte Name im Display erscheint. Das Faxgerät wählt die Nummer.
Um das Gespräch zu beenden, drücken Sie Freisprechen
— oder —
legen Sie den Hörer auf.
Kurzwahl
1.
2.
Drücken Sie Freisprechen
— oder —
nehmen Sie den Hörer des Faxgerätes ab.
Drücken Sie Tel-Index/Stumm, dann # und geben Sie anschließend die zweistellige Kurzwahlnummer.
Zweistellige Kurzwahl
Wenn Sie eine Kurzwahl eingeben, unter der keine Nummer gespeichert ist, ertönt das akustische Signal und im Display erscheint: Nicht belegt! Diese Anzeige wird nach 2 Sekunden
automatisch ausgeblendet.
3.
Um das Gespräch zu beenden, drücken Sie Freisprechen
— oder —
legen Sie den Hörer auf.
TELEFONFUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
55
Wahlwiederholung
Um die zuletzt über die Tasten des Faxgerätes gewählte Nummer
noch einmal anzuwählen, drücken Sie Wahl-W.
1. Drücken Sie Freisprechen
— oder —
nehmen Sie den Hörer des Faxgerätes ab.
2. Drücken Sie Wahl-W.
3. Um das Gespräch zu beenden, drücken Sie Freisprechen
— oder —
legen Sie den Hörer auf.
Wählen mit aufgelegtem Hörer und Freisprecheinrichtung
Mit der Freisprecheinrichtung des Faxgerätes können Sie Telefonate
bei aufgelegtem Hörer über das Faxmikrofon führen.
1. Wählen Sie die Telefonnummer mit den Zifferntasten, einer Zielwahltaste oder einer Kurzwahltaste.
Bei Verwendung einer gespeicherten Nummer wird der Name
oder - wenn kein Name gespeichert wurde - die Rufnummer im
Display angezeigt.
2. Drücken Sie Start. Wenn Sie über den Lautsprecher des Faxgerätes hören, dass Ihr Anruf angenommen wird, können Sie in
das Faxmikrofon sprechen.
3. Drücken Sie Freisprechen, um das Gespräch zu beenden.
Anrufe über die Freisprecheinrichtung
annehmen
Wenn das Telefon klingelt, können Sie den Anruf auch durch Drücken der Taste Freisprechen annehmen, ohne den Hörer abzunehmen. Sprechen Sie dann in Richtung des Faxmikrofons. Am
Ende des Gesprächs drücken Sie noch einmal Freisprechen.
Falls die Verbindung schlecht ist, hört der Gesprächspartner ihre
Stimme eventuell hallend. Heben Sie in diesem Fall den Hörer ab
oder rufen Sie erneut an.
56
KAPITEL 7 - TELEFONFUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
Stummschaltung
■ Wenn Sie Freisprechen drücken, bevor Sie den Hörer abnehmen, wird die Verbindung beendet.
■ Sie können auch den Hörer des Faxgerätes abnehmen und
das Gespräch über den Hörer führen. Dann beenden Sie
das Gespräch durch Auflegen des Hörers.
1.
2.
3.
////
Drücken Sie während eines Gespräches Tel-Index/Stumm
zur Stummschaltung des Telefons.
Sie können sich dann im Raum unterhalten, ohne dass der Gesprächspartner mithören kann. Sie können auch den Hörer auflegen, die Verbindung wird nicht unterbrochen.
Nehmen Sie den Hörer wieder ab oder drücken Sie noch einmal
Tel-Index/Stumm, um die Stummschaltung aufzuheben.
Wenn Sie Tel-Index/Stumm drücken ohne den Hörer abzuheben, wird der Telefon-Index aufgerufen.
Sie können wählen, welche Melodie der Gesprächspartner während der Stummschaltung hört (siehe Hintergrundmelodie für
Stummschaltung auf Seite 18).
Fax am Ende eines Telefonats senden
Sie können am Ende eines Telefongesprächs, bevor aufgelegt wird,
ein Fax senden. Dazu muss auch die Gegenstelle von einem Telefonanschluss mit Faxgerät aus telefonieren.
1.
2.
3.
Bitten Sie den Gesprächspartner zu warten, bis er den Faxton
hört, um dann die Start-Taste seines Gerätes zu drücken.
Legen Sie das Dokument mit der zu sendenden Seite nach unten in den Dokumenteneinzug. Drücken Sie Start.
Im Display erscheint:
Senden
Legen Sie den Hörer auf.
TELEFONFUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
57
Faxempfang am Ende eines Gespräches
Am Ende eines Gespräches kann Ihr Gesprächspartner Ihnen ein
Fax senden.
1.
2.
3.
Der Gesprächspartner muss das Dokument in das Faxgerät einlegen und die Taste zum Versenden drücken. Wenn er den Faxton des Faxgerätes hört, kann er den Hörer auflegen.
Warten Sie, bis Sie den Faxton hören, und drücken Sie dann
Start.
Im Display erscheint:
Empfang
Sie können nun den Hörer auflegen.
Gesprächsweitergabe von einem externem
Schnurlos-Telefon zum Faxtelefon
Sie können einen Telefonanruf, den Sie mit dem schnurlosen, extern
angeschlossenen Telefon (DECT) angenommen haben, zum Faxtelefon weiterleiten. (Es können jedoch keine Anrufe vom Faxgerät
zum schnurlosen Telefon geleitet werden.)
Die Basiseinheit des schnurlosen Telefons (DECT) muss dazu an
die selbe TAE-Telefonsteckdose wie das Faxgerät angeschlossen
sein.
Gespräch zum Faxtelefon weiterleiten
Wenn Sie ein Gespräch mit dem schurlosen Telefon angenommen
haben und es zum Faxtelefon weiterleiten möchten, gehen Sie wie
folgt vor:
1. Geben Sie über die Tasten des schnurlosen Telefons den Aktivierungscode (werkseitig
8 1) ein.
2. Das Faxgerät klingelt wie bei einem Telefonanruf im F/T-Modus
(Pseudoklingeln) und im Display erscheint Hörer abnehmen.
58
KAPITEL 7 - TELEFONFUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
3.
Um das Gespräch zu übernehmen, heben Sie den Faxhörer ab
und drücken Sie Freisprechen
— oder —
drücken Sie Freisprechen und führen Sie das Gespräch über
das Faxmikrofon.
■ Zur Verwendung der Aktivierungs-Codes muss die Fernaktivierung eingeschaltet sein (siehe Fernaktivierung einschalten und Code ändern auf Seite 48).
■ Legen Sie den Hörer am schnurlosen Telefon nicht auf, bevor das Gespräch am Faxtelefon übernommen wurde, weil
sonst der Anruf verloren geht. Dass das Gespräch übernommen wurde, merken Sie daran, dass die Verbindung zum
schnurlosen Telefon unterbrochen ist und Sie über das Telefon weder sprechen noch hören können.
■ Wenn am Faxgerät niemand das Gespräch annimmt, hört
das Pseudoklingeln nach 30 Sekunden auf. In diesem Fall
kann es noch möglich sein, mit dem Anrufer weiter über das
schnurlose Telefon zu sprechen.
■ Ein Telefonat zwischen dem schnurlosen Telefon und dem
Faxtelefon ist nicht möglich.
TELEFONFUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
59
Telefon-Service-Funktionen
Zur Verwendung der im Folgenden beschriebenen Funktionen, müssen Sie einen entsprechenden Service-Dienst bei Ihrer Telefongesellschaft beantragen.
Anrufer-Kennung
Wenn Sie einen entsprechenden Service-Dienst bei Ihrer Telefongesellschaft gebucht haben, können Sie mit dieser Funktion während
des Telefonklingelns die Rufnummer des Anrufers im Display Ihres
Faxgerätes sehen. Außerdem werden die Rufnummern der Anrufer
im Gerät gespeichert. Sie können die Liste der letzten 30 Anrufer im
Display anzeigen lassen und für den schnellen Rückruf eine Nummer aus der Liste auswählen und anrufen.
■ Zur Beantragung des Anruferkennungsservice wenden Sie
sich bitte an Ihre Telefongesellschaft.
■ In Nebenstellenanlagen: Die Anrufer-Kennungen werden
nicht immer zum Faxgerät weitergeleitet, wenn das Gerät an
einer Nebenstellenanlage oder an andere Umleitungssysteme (Router) angeschlossen ist.
Vorteile der Anrufer-Kennung
Anhand der im Display angezeigten Nummer können Sie beim Telefonklingeln den Anrufer erkennen und entscheiden, ob Sie den Anruf
annehmen wollen oder nicht. Wenn Sie Anrufe nicht annehmen
konnten, weil Sie z. B. nicht zu Hause waren, können Sie anhand der
gespeicherten Kennungen sehen, wer wann versucht hat, Sie zu erreichen. Sie können dann für einen Rückruf auch die Liste der gespeicherten Kennungen zum schnellen Anwählen der Rufnummer
nutzen.
60
KAPITEL 7 - TELEFONFUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
Anrufer-Kennung einschalten
Wenn Sie bei Ihrer Telefongesellschaft den entsprechenden Service
beantragt haben, schalten Sie am Faxgerät wie folgt die Funktion
„Anrufer-Kennung“ ein, damit das Faxgerät die Anrufer-Kennungen
anzeigen und speichern kann.
1. Drücken Sie Menü/Eing., 0, 2.
2.Anrufer-Kenn.
2. Wählen Sie mit oder die Einstellung Ein (oder Aus).
Drücken Sie Menü/Eing.
3. Drücken Sie Stopp.
Funktionsweise der Anrufer-Kennung
Die Anrufer-Kennung erscheint im Display, wenn das
Telefon klingelt
Solange das Telefon klingelt, wird die Rufnummer des Anrufers im
Display angezeigt. Wenn Sie den Namen des Anrufers unter einer
Ziel- oder Kurzwahlnummer gespeichert haben, erscheint der Name
im Display. Sobald Sie den Hörer abnehmen, wird die Rufnummer
ausgeblendet und Telefon angezeigt.
■ Wenn statt der Kennung die Anzeige Kenn nicht verf.
erscheint, kam der Anruf aus einem Bereich außerhalb der
Reichweite des gemieteten Service.*
■ Wenn statt der Kennung die Anzeige Kennung gesperrt
erscheint, wird auf Wunsch des Anrufers seine Kennung
nicht übertragen.*
■ Wenn keine Anrufer-Kennung übermittelt wurde, erscheint
Hörer abnehmen im Display.
*Vom gebuchten Service abhängig
TELEFONFUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
61
Die Kennungen der Anrufer werden im Gerät gespeichert
Das Faxgerät kann bis zu 30 Kennungen von Anrufern speichern.
Mit den Kennungen wird das Datum und die Uhrzeit des Empfangs
festgehalten. Ab dem 31. Anruf wird jeweils die älteste Kennung im
Speicher gelöscht.
Die im Gerät gespeicherten Kennungen können wie folgt verwendet
werden:
■ Wählen einer Anrufer-Kennung für den Rückruf
Sie können im Display durch die gespeicherten Anrufer-Kennungen blättern, um den Anrufer zurückzurufen.
■ Ausdrucken eines Berichtes über die gespeicherten Anrufer-Kennungen
Die gespeicherten Anrufer-Kennungen (Rufnummern) werden in
diesem Bericht mit Datum und Uhrzeit des Anrufs und Art des Anrufes ausgedruckt. TEL steht für Telefonanruf, EM für Faxempfang.
Stellen Sie die Funktion Klingelanzahl des Faxgerätes auf
02 oder mehr Klingelzeichen ein (siehe Klingelanzahl auf Seite
52), bevor Sie die Anrufer-Kennung einschalten. Wenn die
Klingelanzahl auf 01 eingestellt ist, kann keine Kennung
empfangen werden.
62
KAPITEL 7 - TELEFONFUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
Wählen einer gespeicherten Anrufer-Kennung
zum Rückruf
Um Anrufer zurückzurufen, brauchen Sie die Nummer nicht manuell
anzuwählen. Sie können einfach die gewünschte Nummer aus der
Liste der gespeicherten Anrufer-Kennungen im Display auswählen.
1. Drücken Sie Menü/Eing., 0, 2.
2. Wählen Sie mit oder die Ein- Anrufe anzeigen
stellung Anrufe anzeigen und
drücken Sie Menü/Eing.
Die Nummer des zuletzt aufgezeichneten Anrufers wird angezeigt. Falls keine Anrufer-Kennung gespeichert wurde, ertönt
der Signalton und im Display erscheint Keine Anrufer-K.
3. Blättern Sie mit oder durch die Liste der gespeicherten
Anrufer. Wenn die gewünschte Nummer im Display angezeigt
wird, drücken Sie Menü/Eing. Die Nummer wird nun abwechseln mit Datum und Uhrzeit, zu der der Anruf erfolgte, angezeigt.
4. Warten Sie, bis im Display AnAnwahl
wahl:START dr. erscheint. DrüTelefon
cken Sie Start, um diese Nummer
anzuwählen.
Wenn Sie über den Lautsprecher des Faxgerätes hören, dass
sich jemand meldet, nehmen Sie den Hörer ab.
(Falls Sie ein Fax senden möchten, legen Sie das Dokument vor
Auslösen der Start-Taste in den Dokumenteneinzug ein).
Zum Abbrechen des Rückrufs (z. B. wenn die falsche Nummer
gewählt wurde), drücken Sie einfach Stopp. Die Kennung wird
dadurch nicht gelöscht.
TELEFONFUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
63
Vorwahl verwenden
Um bestimmte Telefonfunktionen zu nutzen, kann es notwendig
sein, zum Rückrufen vor der gespeicherten Rufnummer eine Vorwahl (z. B. die Amtsholung in einer Nebenstellenanlage) einzugeben.
Die Vorwahlnummern sind gewöhnlich drei bis sechs Stellen lang
(einschließlich Symbole wie # und ). Sie können diese eingeben,
nachdem Sie die gewünschte Nummer im Display ausgewählt haben. Die Nummer wird dann einschließlich der eingegebenen Vorwahl angewählt, wenn Sie Start drücken.
1. Wählen Sie die gewünschte Ken25)09/11 15:25
nung und drücken Sie Menü/Eing.
Anwahl:START dr.
Die Nummer wird nun abwechseln
mit Datum und Uhrzeit, zu der der
Anruf erfolgte, angezeigt.
2. Geben Sie die gewünschte Vorwahl (bis zu 20 Stellen) über die
Zifferntasten ein.
3. Drücken Sie Start.
■ Sobald Sie eine Zifferntaste drücken, wird die Kennung im
Display ausgeblendet.
■ Zum Abbrechen der Eingabe drücken Sie Stopp (z. B.
wenn Sie eine falsche Vorwahl eingegeben haben).
Im Display wird wieder die zuvor gewählte Kennung angezeigt.
■ Nach nochmaligem Drücken von Stopp wird die Anruferanzeige abgebrochen und es werden wieder Datum und Uhrzeit angezeigt.
■ Falls Probleme auftreten sollten, wenden Sie sich an die zuständige Telefongesellschaft.
■ Wenn Sie die Rückruffunktion verwenden und der Anschluss besetzt ist oder der Anruf nicht beantwortet wird, erfolgt keine automatische Wahlwiederholung.
64
KAPITEL 7 - TELEFONFUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
Direktwahlnummern zurückrufen
Wenn Sie einen Anruf aus einer Nebenstellenanlage mit Direktwahl
erhalten haben und die gespeicherte Nummer zurückrufen, wird der
Anruf eventuell nicht richtig verbunden bzw. an die Zentrale der Nebenstellenanlage weitergeleitet statt direkt zur Durchwahl.
Brother ist nicht verantwortlich für Telefongebühren, die dadurch entstehen können.
Anrufer-Kennung löschen
Um freien Speicherplatz zu schaffen wird empfohlen, die gespeicherte Kennung zu löschen. Drücken Sie dazu die Taste Löschen,
wenn die Kennung im Display angezeigt wird.
Berichte über gespeicherte Anrufe drucken
1.
2.
3.
Drücken Sie Menü/Eing., 0, 2.
Wählen Sie mit
oder
die Einstellung Bericht drucken, und drücken Sie Menü/Eing.
Drücken Sie Stopp.
Im Ausdruck steht TEL für Telefonanruf, EM für Faxempfang.
TELEFONFUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
65
8
Rufnummernspeicher
Rufnummern speichern
Allgemeines
Sie können Rufnummern für die Zielwahl, die Kurzwahl und Rufnummerngruppen zum Rundsenden eines Dokumentes speichern. Alle
gespeicherten Rufnummern können über den alphabetisch sortierten Telefon-Index im Display gesucht und angewählt werden.
■ Die gespeicherten Nummern bleiben auch bei einer
Stromunterbrechung erhalten.
■ Sie können sich ein Rufnummernverzeichnis ausdrucken
lassen, dem Sie entnehmen können, unter welcher Zielbzw. Kurzwahl welche Rufnummer gespeichert ist (siehe
Berichte und Listen auf Seite 83).
■ Wenn der Nebenstellenbetrieb eingeschaltet ist und zur
Amtsholung die Taste R verwendet wird, können Sie die
Amtsholung auch mit den Rufnummern speichern. Dazu
drücken Sie beim Speichern der Nummern die Taste R, bevor Sie die erste Ziffer der Rufnummer eingeben. Es erscheint „!“ im Display. Anschließend geben Sie die
Rufnummer ein. Wenn der Nebenstellenbetrieb wieder ausgeschaltet wird, können die mit Amtsholung gespeicherten
Rufnummern jedoch nicht mehr verwendet werden, sondern
müssen ohne Amtsholung neu gespeichert werden.
Zielwahl speichern
Das Faxgerät hat vier Zielwahltasten, unter denen Rufnummern gespeichert werden können. Die gespeicherten Rufnummern können
dann einfach durch Drücken der entsprechenden Zielwahltaste oder
über den Telefon-Index angewählt werden (siehe Zielwahl auf Seite
26 und 54).
Nach Drücken einer Zielwahltaste wird der gespeicherte Name oder
- falls kein Name gespeichert wurde - die entsprechende Rufnummer
im Display angezeigt.
66
KAPITEL 8 - RUFNUMMERNSPEICHER
T7navi-GRT96-FM6.0
Die Zielwahltasten befinden sich rechts neben den Navigationstasten.
1.
2.
Drücken Sie Menü/Eing., 6, 1.
1.Zielwahl
Drücken Sie die Zielwahltaste, unter der Sie die Nummer speichern möchten.
3.
Geben Sie die Nummer ein (bis zu 20 Stellen).
Drücken Sie Menü/Eing.
Geben Sie über die Zifferntasten eiName:
nen Namen mit bis zu 15 Zeichen
ein und drücken Sie Menü/Eing. (siehe Texteingabe auf Seite
131).
— Oder —
Drücken Sie nur Menü/Eing., wenn Sie keinen Namen speichern möchten.
Wählen Sie mit
oder
die Rufnummernart und drücken
Sie dann Menü/Eing.
4.
5.
6.
Fax
nur Fax
Tel
nur Telefon
F/T
Fax/Telefon-Kombigerät
Gehen Sie zu Schritt 2, um weitere Nummern als Zielwahl zu
speichern,
— oder —
drücken Sie Stopp, um das Menü zu verlassen.
■ Beim Anwählen der Nummer wird der gespeicherte Name
oder, falls kein Name gespeichert wurde, die Rufnummer im
Display angezeigt.
■ Die hier gewählte Art der Nummer wird im Rufnummernverzeichnis ausgedruckt, damit Sie wissen, ob es sich um eine
Fax- oder Telefonnummer handelt.
RUFNUMMERNSPEICHER
T7navi-GRT96-FM6.0
67
Kurzwahl speichern
Sie können 100 Rufnummern als Kurzwahl speichern, die über den
Telefon-Index (oder nach Drücken von Tel-Index/Stumm, # und
Eingabe einer zweistelligen Nummer) angewählt werden können
(siehe Kurzwahl auf Seite 27 und 55).
1.
2.
3.
4.
5.
Drücken Sie Menü/Eing., 6, 2.
2.Kurzwahl
Geben Sie über die Zifferntasten
#05:
eine zweistellige Kurzwahlnummer
dann EING.
(00-99) ein.
(Zum Beispiel: 05)
Drücken Sie Menü/Eing.
Geben Sie die Telefon- oder Faxnummer ein (bis zu 20 Stellen).
Drücken Sie Menü/Eing.
Geben Sie über die Zifferntasten eiName:
nen Namen mit bis zu 15 Zeichen
ein und drücken Sie Menü/Eing. (siehe Texteingabe auf Seite
131).
— Oder —
Drücken Sie nur Menü/Eing., wenn Sie keinen Namen speichern möchten.
Wählen Sie mit
oder
die Rufnummernart. Drücken Sie
Menü/Eing.
FAX
nur Fax
TEL
nur Telefon
F/T
Fax/Telefon-Kombigerät
Gehen Sie zu Schritt 2, um weitere Nummern als Kurzwahl zu
speichern,
— oder —
drücken Sie Stopp, um das Menü zu verlassen.
68
KAPITEL 8 - RUFNUMMERNSPEICHER
T7navi-GRT96-FM6.0
■ Beim Anwählen der Nummer wird der gespeicherte Name
oder, falls kein Name gespeichert wurde, die Rufnummer im
Display angezeigt.
■ Die hier gewählte Art der Nummer wird im Rufnummernverzeichnis ausgedruckt, damit Sie wissen, ob es sich um eine
Fax- oder Telefonnummer handelt.
Gespeicherte Rufnummern ändern
Wenn Sie beim Speichern von Rufnummern eine Zielwahltaste drücken oder eine Kurzwahlnummer eingeben, unter der bereits eine
Rufnummer gespeichert wurde, erscheint im Display der Name bzw.
die Nummer und die Frage, ob eine Änderung vorgenommen werden
soll.
1. Drücken Sie 1, wenn die gespeicherte Nummer geändert werden soll
— oder —
drücken Sie 2, wenn die Nummer nicht geändert werden soll.
2. Geben Sie die neue Nummer ein.
■ Soll die gesamte Nummer gelöscht werden, drücken Sie
Stopp, wenn sich der Cursor unter der ersten Ziffer befindet. Mit Stopp werden jeweils alle Zeichen von der Cursorpostion bis zum Ende der Nummer gelöscht.
■ Soll nur ein Zeichen geändert werden, bringen Sie den Cursor mit
oder
unter dieses Zeichen und geben dann das
neue Zeichen ein.
3. Drücken Sie nun Menü/Eing. und ändern Sie gegebenenfalls
den Namen auf die gleiche Weise.
RUFNUMMERNSPEICHER
T7navi-GRT96-FM6.0
69
Rundsende-Gruppen speichern
Durch das Zusammenfassen gespeicherter Rufnummern in einer
Rundsende-Gruppe brauchen Sie beim Rundsenden zur Eingabe
der Rufnummern nur die entsprechende Gruppe zu wählen (siehe
Rundsenden auf Seite 34).
Zuerst müssen die Nummern wie zuvor beschrieben als Ziel- oder
Kurzwahl gespeichert werden,
danach können sie als Rundsende-Gruppe unter einer Zielwahl zusammengefasst werden.
Sie können eine große Rundsende-Gruppe mit bis zu 103 Rufnummern oder vier kleinere Gruppen speichern.
1. Drücken Sie Menü/Eing., 6, 3.
3.Rundsende-Grup
2. Drücken Sie die Zielwahltaste, unZielwahltaste?
ter der Sie die Gruppe speichern
wollen (zum Beispiel Zielwahltaste 2).
3. Geben Sie mit den Zifferntasten
Gruppe Nr.:G0
eine Gruppennummer ein. Drücken
dann EING.
Sie Menü/Eing.
(Zum Beispiel 1 für Gruppe 1).
4. Geben Sie nun die einzelnen Nummern ein. Sie können dazu
nacheinander die Zielwahltasten drücken (z. B. 3) oder Tel-Index/Stumm und anschließend die zweistellige Kurzwahl (z. B.
09) eingeben.
Das Display zeigt im Beispiel 03,
G01:*03#09
#09.
5. Nachdem Sie alle Rufnummern ein- Name:
gegeben haben, drücken Sie Medann EING.
nü/Eing., um die Auswahl zu
bestätigen.
6. Geben Sie über die Zifferntasten einen Namen für die Rundsende-Gruppe ein (siehe Texteingabe auf Seite 131). (Zum Beispiel: EINLADUNG)
Drücken Sie Menü/Eing.
7. Drücken Sie Stopp.
70
KAPITEL 8 - RUFNUMMERNSPEICHER
T7navi-GRT96-FM6.0
Lassen Sie zur Kontrolle ein Rufnummernverzeichnis mit allen
gespeicherten Ziel- und Kurzwahlnummern ausdrucken. Der
Spalte IN GRUPPE können Sie entnehmen, welche Nummern
in welcher Rundsende-Gruppe gespeichert sind (siehe Berichte
und Listen ausdrucken auf Seite 83).
RUFNUMMERNSPEICHER
T7navi-GRT96-FM6.0
71
Nachwahlverfahren (Call-by-Call)
Es ist auch möglich, Teile einer Rufnummer, z. B. Vorwahl und Rufnummer, unter verschiedenen Zielwahlnummern zu speichern. Zum
Anwählen der Nummer können Sie dann wie unten beschrieben
nacheinander die entsprechenden Zielwahltasten drücken.
So können Sie z. B. lange Zugriffs- und Rufnummern oder Vorwahlen für kostengünstige Vermittlungsdienste (Call-by-Call) als Ziewahl
speichern und mit einer anderen als Zielwahl gespeicherten Rufnummer kombinieren.
Beispiel: Nehmen wir an, Sie speichern „06424“ unter der Zielwahltaste 1 und „7000“ unter der Zielwahtaste 2. Die Nummer kann dann
wie folgt angewählt werden:
Zum Telefonieren
1. Heben Sie den Hörer ab.
2. Drücken Sie die Zielwahltaste 1, warten Sie, bis die Nummer
gewählt wurde, und drücken Sie dann die Zielwahltaste 2.
Zum manuellen Senden eines Fax
1. Legen Sie das Dokument mit der zu sendenden Seite nach unten in den Dokumenteneinzug.
2. Heben Sie den Hörer ab.
3. Drücken Sie die Zielwahltaste 1, dann die Zielwahltaste 2.
4. Drücken Sie Start.
72
KAPITEL 8 - RUFNUMMERNSPEICHER
T7navi-GRT96-FM6.0
9
Faxabruf (Polling)
Faxabruffunktionen
Viele Unternehmen bieten einen Faxabruf-Service an, über den Sie
Produktinformationen, Preise oder andere Informationen abrufen
können.
Mit den Faxabruffunktionen können Sie ein anderes Faxgerät anrufen, um dort ein bereitgelegtes Dokument abzurufen und zu empfangen (aktiver Faxabruf) oder Ihr Faxgerät so vorbereiten, dass ein
anderes Faxgerät ein dort bereitgelegtes Dokument abrufen kann
(passiver Faxabruf).
Das sendende sowie das empfangende Gerät müssen dazu eine
Faxabruffunktion haben und entsprechend vorbereitet und eingestellt sein. Die Kosten übernimmt jeweils das anrufende Gerät.
Beachten Sie, dass nicht alle Faxgeräte auf einen Faxabruf antworten können.
Geschützter Faxabruf
Durch den geschützten Faxabruf können Faxe nur nach Eingabe
des richtigen Kennwortes abgerufen werden. Dadurch wird verhindert, dass unbefugte Personen das bereitgelegte Dokument abrufen.
Der geschützte Faxabruf (aktiv und passiv) ist nur zwischen
baugleichen Geräten möglich.
FAXABRUF (POLLING)
T7navi-GRT96-FM6.0
73
Aktiver Faxabruf
Mit dieser Funktion können Sie ein anderes Faxgerät anrufen, um
ein dort bereitgelegtes Dokument abzurufen und zu empfangen.
Aktiver Faxabruf (Standard)
1.
2.
3.
Drücken Sie Menü/Eing., 2, 7.
7.Aktiver Abruf
Wählen Sie mit
oder
die Einstellung Standard.
Drücken Sie Menü/Eing.
Geben Sie die Faxnummer des Gerätes, von dem Sie ein Dokument abrufen möchten, ein und drücken Sie Start. Ihr Faxgerät
wählt die eingegebene Nummer an und ruft das dort bereitgelegte Dokument ab.
Geschützter aktiver Faxabruf
Informieren Sie sich, welches Passwort am Gerät, von dem Sie ein
Dokument abrufen möchten, programmiert ist.
1. Drücken Sie Menü/Eing., 2, 7.
2. Wählen Sie mit oder die Einstellung Schutz.
Drücken Sie Menü/Eing.
3. Geben Sie das vierstellige Kennwort ein, das am Gerät, von
dem Sie abrufen möchten, programmiert ist.
Drücken Sie Menü/Eing.
4. Geben Sie die Rufnummer des Gerätes ein, von dem ein Dokument abgerufen werden soll und drücken Sie Start.
Ihr Faxgerät wählt die eingegebene Nummer an und ruft das
dort bereitgelegte Dokument ab.
74
KAPITEL 9 - FAXABRUF (POLLING)
T7navi-GRT96-FM6.0
Zeitversetzter aktiver Faxabruf
Sie können auch eine Zeit programmieren, zu der Ihr Faxgerät ein
Dokument von einem anderen Gerät abrufen soll.
1. Drücken Sie Menü/Eing., 2, 7.
2. Wählen Sie mit oder die Einstellung Zeitwahl.
Drücken Sie Menü/Eing.
3. Im Display erscheint die Aufforderung, eine Uhrzeit einzugeben,
zu der Ihr Gerät das Dokument abrufen soll.
Geben Sie die gewünschte Abrufzeit im 24-Stundenformat
ein, z. B. 21:45.
Drücken Sie Menü/Eing.
4. Geben Sie die Rufnummer des Gerätes, von dem ein Dokument
abgerufen werden soll, ein und drücken Sie Start.
Ihr Faxgerät wählt zum angegebenen Zeitpunkt die eingegebene Nummer an und ruft die dort bereitgelegten Dokumente ab.
Es kann jeweils nur 1 zeitversetzter Abruf programmiert werden.
FAXABRUF (POLLING)
T7navi-GRT96-FM6.0
75
Gruppenfaxabruf
Mit dieser Funktion können Sie automatisch nacheinander Dokumente von verschiedenen Faxgeräten abrufen lassen. Sie geben
dazu einfach die verschiedenen Rufnummern ein. Das Faxgerät
wählt die Rufnummern nacheinander an und ruft die dort vorbereiteten Dokumente ab. Anschließend wird automatisch ein Bericht über
den Gruppenfaxabruf ausgedruckt.
1. Drücken Sie Menü/Eing., 2, 7. Im
F-Abruf:Standard
Display erscheint:
2. Wählen Sie mit oder die Einstellung Standard, Schutz
oder Zeitwahl. Drücken Sie Menü/Eing., wenn die gewünschte Einstellung erscheint.
3. Wenn Sie Standard gewählt haben, lesen Sie bei Schritt 4 weiter.
■ Falls Sie Schutz gewählt haben, geben Sie das vierstellige
Kennwort ein und drücken Sie Menü/Eing.
■ Falls Sie Zeitwahl gewählt haben, geben Sie die gewünschte Abrufzeit im 24-Stundenformat ein und drücken
Menü/Eing.
4.
Geben Sie nun nacheinander die Rufnummern der Faxgeräte
ein, von denen ein Dokument abgerufen werden soll.
Dazu können Sie die entsprechenden Gruppen- bzw. Zielwahltasten drücken, den Telefon-Index benutzen und die Kurzwahl verwenden (siehe Rundsende-Gruppen speichern auf
Seite 70).
Zur Verwendung des Telefon-Index drücken Sie
Tel-Index/Stumm und wählen dann mit
bzw.
oder mit
bzw.
die gewünschte Nummer aus. Wenn sie angezeigt
wird, bestätigen Sie die Auswahl durch Drücken von
Menü/Eing. Wählen Sie dann die nächste Nummer aus
und bestätigen Sie die Auswahl wieder mit Menü/Eing.
5.
76
Nachdem Sie alle Nummern eingegeben haben, drücken Sie
Start.
Das Faxgerät wählt die Nummern nacheinander an und ruft die
bereitgelegten Dokumente ab.
KAPITEL 9 - FAXABRUF (POLLING)
T7navi-GRT96-FM6.0
Faxabruf abbrechen
Während das Faxgerät wählt, kann der Faxabruf mit Stopp abgebrochen werden. Um den gesamten Gruppenfaxabruf abzubrechen,
verwenden Sie die Funktion Abbrechen? (Menü/Eing. 4) (siehe
Anzeigen/Abbrechen anstehender Aufträge auf Seite 43).
FAXABRUF (POLLING)
T7navi-GRT96-FM6.0
77
Passiver Faxabruf
Mit dieser Funktion können Sie ein Dokument so vorbereiten, dass
es von einem anderen Faxgerät abgerufen werden kann.
Vergewissern Sie sich, dass der Empfangsmodus Fax oder
F/T bzw. TAD eingestellt ist, damit das Gerät Anrufe selbstständig annimmt und das Dokument auch in Ihrer Abwesenheit abgerufen werden kann (siehe Empfangsmodus-Einstellungen auf
Seite 45).
Passiver Faxabruf (Standard)
1.
2.
3.
4.
78
Legen Sie das Dokument mit der zu sendenden Seite nach unten in den Dokumenteneinzug.
Drücken Sie Menü/Eing., 3, 8. Im
8.Passiver Abruf
Display erscheint:
Wählen Sie mit
oder
Standard und drücken Sie Menü/Eing.
Drücken Sie 1, wenn das Dokument
1.ADF 2.Speicher
nicht gespeichert, sondern direkt
Ausgeführt!
gesendet werden soll. Es bleibt
dann im Dokumenteneinzug, bis die
Übertragung beginnt.
— Oder —
Drücken Sie 2, wenn das Dokument gespeichert werden soll,
damit der Dokumenteneinzug für das Senden oder Kopieren
weiterer Dokumente frei bleibt. Das gespeicherte Dokument
kann dann von verschiedenen Faxgeräten abgerufen werden,
bis Sie es wieder mit der Funktion Menü/Eing. 4 im Speicher
löschen (siehe Anzeigen/Abbrechen anstehender Aufträge auf
Seite 43).
KAPITEL 9 - FAXABRUF (POLLING)
T7navi-GRT96-FM6.0
5.
Drücken Sie 1, wenn Sie weitere
Weitere Einstell
Sendeeinstellungen vornehmen
1.Ja 2.Nein
möchten
— oder —
drücken Sie 2 und Start, wenn keine weiteren Einstellungen
notwendig sind. Das Faxgerät wartet auf den Faxabruf durch ein
anderes Gerät.
■ Wenn Sie das Dokument für den Abruf im Dokumenteneinzug bereithalten und nicht speichern, können Sie
dennoch zwischendurch Faxe versenden oder Dokumente kopieren. Dazu müssen Sie die Funktion
Menü/Eing. 5 verwenden (siehe Auftrag unterbrechen
auf Seite 44).
■ Das Dokument im Dokumenteneinzug kann nur einmal
abgerufen werden.
FAXABRUF (POLLING)
T7navi-GRT96-FM6.0
79
Geschützter passiver Faxabruf
Wenn Sie diese Funktion verwenden, kann das vorbereitete Dokument nur mit dem richtigen Passwort abgerufen werden.
1. Legen Sie das Dokument mit der zu sendenden Seite nach unten in den Dokumenteneinzug.
2. Drücken Sie Menü/Eing., 3, 8.
8.Passiver Abruf
3. Wählen Sie mit oder die Einstellung Schutz.
Drücken Sie Menü/Eing.
4. Geben Sie ein vierstelliges Kennwort ein.
Drücken Sie Menü/Eing.
5. Drücken Sie 1, wenn das Dokument
1.ADF 2.Speicher
nicht gespeichert, sondern direkt
Ausgeführt!
gesendet werden soll. Es bleibt
dann im Dokumenteneinzug, bis die
Übertragung beginnt.
— Oder —
Drücken Sie 2, wenn das Dokument gespeichert werden soll,
damit der Dokumenteneinzug für das Senden oder Kopieren
weiterer Dokumente frei bleibt. Das gespeicherte Dokument
kann dann von verschiedenen Faxgeräten abgerufen werden,
bis Sie es wieder mit der Funktion Menü/Eing. 4 im Speicher
löschen (siehe Anzeigen/Abbrechen anstehender Aufträge auf
Seite 43).
6. Drücken Sie 1, wenn Sie weitere
Weitere Einstell
Sendeeinstellungen vornehmen
1.Ja 2.Nein
möchten,
— oder —
drücken Sie 2 und gehen Sie zu Schritt 7.
7. Drücken Sie Start.
Das Faxgerät wartet auf den Faxabruf durch ein anderes Gerät.
80
KAPITEL 9 - FAXABRUF (POLLING)
T7navi-GRT96-FM6.0
10 Berichte und Listen
Automatischer Sendebericht und
Journalausdruck
Sendebericht und Journalausdruck können automatisch vom Faxgerät oder manuell (siehe Berichte und Listen ausdrucken auf Seite
83) ausgedruckt werden. Für den automatischen Ausdruck dieser
Berichte müssen Einstellungen im Funktionsmenü vorgenommen
werden:
Drücken Sie Menü/Eing., 7, 1.
1.Sendebericht
— oder —
2.Journal
Drücken Sie Menü/Eing., 7, 2.
Sendebericht einstellen
Im Sendebericht werden der Empfänger (Name oder Faxnummer),
Datum und Uhrzeit der Übertragung und das Resultat (OK oder FEHLER) festgehalten.
Wenn Sie die Einstellung Ein wählen, wird der Bericht nach jedem
Sendevorgang ausgedruckt.
Wenn Sie Aus wählen, wird er nur ausgedruckt, falls ein Fehler
aufgetreten ist.
1.
2.
3.
Drücken Sie Menü/Eing., 7, 1.
Wählen Sie mit
oder
die Einstellung Ein oder Aus.
Drücken Sie Menü/Eing.
Drücken Sie Stopp.
1.Sendebericht
BERICHTE UND LISTEN
T7navi-GRT96-FM6.0
81
Automatischen Journalausdruck einstellen
Im Journalausdruck werden Angaben über die im eingestellten Zeitraum empfangenen und gesendeten Dokumente (max. 30) ausgedruckt. Das Intervall, in dem das Journal automatisch ausgedruckt
werden soll, kann auf Nach 30 Faxen, 6, 12, 24 Stunden, 2 oder
7 Tage eingestellt werden. Wenn Sie die Einstellung Aus wählen,
erfolgt kein automatischer Ausdruck. Sie können das Journal dann
jedoch manuell ausdrucken (siehe Berichte und Listen ausdrucken
auf Seite 83). Werkseitig ist der Journalausdruck auf Nach 30
Faxen eingestellt.
1. Drücken Sie Menü/Eing., 7, 2.
2.Journal
2. Wählen Sie mit oder die gewünschte Einstellung.
Drücken Sie Menü/Eing.
(Wenn Sie 7 Tage gewählt haben, können Sie nun mit
oder
den Wochentag wählen. Drücken Sie Menü/Eing., wenn
die gewünschte Einstellung angezeigt wird).
3. Geben Sie nun die Uhrzeit, zu der das Journal das erste Mal gedruckt werden soll, im 24-Stundenformat ein, z. B. 19:45.
Drücken Sie Menü/Eing.
4. Drücken Sie Stopp.
Durch den automatischen Ausdruck des Journals werden alle
gespeicherten Einträge gelöscht. Ist die Einstellung 6, 12, 24
Stunden, 2 oder 7 Tage gewählt, wird das Journal auch vor dem
eingestellten Intervall gedruckt, wenn der Journalspeicher voll
ist (nach 30 Sende-/Empfangsvorgängen). Anschließend wird
der Journalspeicher gelöscht. Wenn Sie vor Ablauf des eingestellten Intervalls einen Journalausdruck benötigen, können Sie
diesen manuell ausdrucken lassen, ohne dass die Daten gelöscht werden.
Wenn Nach 30 Faxen gewählt ist, druckt das Faxgerät nach
insgesamt 30 gesendeten und empfangenen Dokumenten ein
Journal aus.
82
KAPITEL 10 - BERICHTE UND LISTEN
T7navi-GRT96-FM6.0
Berichte und Listen
Die folgenden Listen und Berichte können ausgedruckt werden:
1.Hilfe
Hilfe-Liste mit Hinweisen zum Einstellen der wichtigsten Funktionen
2.Rufnummern
Verzeichnis der gespeicherten Rufnummern numerisch nach Ziel- und Kurzwahlnummern sortiert
3.Journal
Journalausdruck mit Informationen über die letzten gesendeten und empfangenen Dokumente.
4.Sendebericht
Sendebericht über das zuvor gesendete Fax.
5.Tel.-Index
Liste aller gespeicherten Rufnummern, alphabetisch sortiert
6.Konfiguration
Liste mit aktuell im Menü gewählten Funktionseinstellungen
7.Speicherstatus
Informiert über im Speicher empfangene Faxe
und über die belegte bzw. freie Speicherkapazität
Berichte und Listen ausdrucken
Drucken Sie die gewünschte Liste wie folgt aus:
1. Vergewissern Sie sich, dass kein Dokument im Dokumenteneinzug liegt.
2. Drücken Sie Kopie/Berichte.
3. Geben Sie die Funktionsnummer des gewünschten Berichtes
oder der Liste ein, z. B. 6 für die Konfigurationsliste.
4. Drücken Sie Stopp.
BERICHTE UND LISTEN
T7navi-GRT96-FM6.0
83
11 Anrufbeantworter
(TAD-Modus)
Anrufbeantworter
Der automatische digitale Anrufbeantworter kann bis zu 15 Minuten
Sprachnachrichten oder bis zu 20 Seiten empfangener Faxe speichern. Die genaue Seitenanzahl hängt von der Art der Dokumente
und der Auflösung ab.
Der Speicher kann flexibel zum Speichern von Dokumenten und
Sprachnachrichten verwendet werden. Mit der Fernabfragefunktion
können Sie gespeicherte Anrufe von unterwegs abhören und empfangene Faxe an ein anderes Gerät weiterleiten lassen (siehe Fernabfrage auf Seite 96).
Vor dem ersten Einschalten des TAD-Modus muss ein Ansagetext
aufgenommen werden (siehe Ansage aufnehmen auf Seite 86).
Anrufbeantworter vorbereiten
Die folgenden Schritte sollten nacheinander ausgeführt werden:
1. Speicherverwendung wählen (siehe Speicherverwendung wählen auf Seite 85).
2. Ansagetext aufnehmen (TAD-Ansage) (siehe Ansage aufnehmen auf Seite 86).
3. Anrufbeantworter (TAD-Modus) mit der Taste einschalten
(siehe Anrufbeantworter einschalten auf Seite 87).
84
KAPITEL 11 - ANRUFBEANTWORTER (TAD-MODUS)
T7navi-GRT96-FM6.0
Flexible Speicherverwendung
Sie können zwischen sechs Speicherverwendungsarten wählen:
1. Dok.:Ein,
Spr.:Ein
Empfangene Faxe und Sprachnachrichten werden gespeichert.
2. Dok.:Ein,
Spr.:Ext.
Diese Einstellung kann nur verwendet werden, wenn ein
zusätzlicher externer Anrufbeantworter an derselben
Telefonsteckdose angeschlossen ist (siehe Externen
Anrufbeantworter anschließen auf Seite 7). Faxe werden im Faxgerät gespeichert und Sprachnachrichten
vom externen Anrufbeantworter aufgenommen.
3. Dok.:Ein,
Spr.:Aus
Es werden nur Faxe gespeichert. Sprachnachrichten
werden nicht gespeichert.
4. Dok.:Aus,
Spr.:Ein
Es werden nur Sprachnachrichten gespeichert. Faxe
werden nicht gespeichert, aber ausgedruckt.
5. Dok.:Aus,
Spr.:Ext.
Diese Einstellung kann nur verwendet werden, wenn ein
zusätzlicher externer Anrufbeantworter an derselben
Telefonsteckdose angeschlossen ist (siehe Externen
Anrufbeantworter anschließen auf Seite 7). Faxe werden nicht gespeichert, aber ausgedruckt. Sprachnachrichten werden vom externen Anrufbeantworter
aufgenommen.
6. Dok.:Aus,
Spr.:Aus
Es werden weder Faxe noch Telefonanrufe gespeichert.
Die empfangenen Faxe werden ausgedruckt.
Wenn Spr.:Ext. gewählt ist, kann kein Info-Anruf erfolgen.
Speicherverwendung wählen
Stellen Sie die gewünschte Speicherverwendung wie folgt ein:
1. Drücken Sie Menü/Eing., 8, 1. Im Display erscheint Dok. Sie
können nun wählen, ob empfangene Dokumente gespeichert
werden sollen.
2. Wählen Sie mit oder die Einstellung Ein oder Aus.
Drücken Sie Menü/Eing.
Im Display erscheint Spr.
3. Wählen Sie mit oder die Einstellung Ein, Aus oder
Ext. für Sprachnachrichten.
Drücken Sie Menü/Eing.
4. Drücken Sie Stopp.
ANRUFBEANTWORTER (TAD-MODUS)
T7navi-GRT96-FM6.0
85
TAD-Ansage
Ansage aufnehmen
Bevor Sie den Anrufbeantworter einschalten können, müssen Sie einen Ansagetext (TAD-Ansage) aufnehmen. Die Ansage sollte kürzer
als 20 Sekunden sein.
1. Drücken Sie Menü/Eing., 8, 3.
2. Wählen Sie mit oder die Anzeige TAD-Ansage.
Drücken Sie Menü/Eing.
Für den Anrufbeantworter muss die TAD-Ansage aufgesprochen werden, nicht die F/T-Ansage.
3.
4.
5.
6.
Wählen Sie mit
oder
die Einstellung Aufnehmen?.
Drücken Sie Menü/Eing.
Heben Sie den Hörer ab und sprechen Sie die Ansage auf.
Zum Beispiel: Guten Tag. Der Anschluss ist im Moment nicht
besetzt. Sie können jedoch nach dem Signalton eine Nachricht
hinterlassen oder ein Fax senden.
Drücken Sie Stopp und legen Sie den Hörer auf.
Die Ansage wird nun zu Ihrer Kontrolle wiedergegeben.
Drücken Sie Stopp, um das Menü zu verlassen.
Ansagen prüfen
1. Drücken Sie Menü/Eing., 8, 3.
2.
3.
4.
86
Wählen Sie mit
oder
die Einstellung TAD-Ansage (oder
F/T-Ansage oder Info-Ansage.)
Drücken Sie Menü/Eing.
Wählen Sie mit
oder
die Anzeige Wiedergeben?.
Drücken Sie Menü/Eing.
Die Ansage wird nun wiedergegeben. Mit
oder
können
Sie die Lautstärke verändern.
Drücken Sie Stopp, um das Menü zu verlassen.
KAPITEL 11 - ANRUFBEANTWORTER (TAD-MODUS)
T7navi-GRT96-FM6.0
Ansage löschen
1. Drücken Sie Menü/Eing., 8, 3.
2.
3.
4.
5.
Wählen Sie mit
oder
die Einstellung TAD-Ansage (oder
F/T-Ansage oder Info-Ansage).
Drücken Sie Menü/Eing.
Wählen Sie mit
oder
Löschen?.
Drücken Sie Menü/Eing.
Drücken Sie 1, um die Anzeige zu löschen
—oder—
drücken Sie 2, um die Funktion abzubrechen.
Drücken Sie Stopp, um das Menü zu verlassen.
Anrufbeantworter einschalten
Drücken Sie die Taste , bis sie leuchtet und im Display TAD:Anrufbeantw. erscheint.
Wenn die Taste
nicht leuchtet, ist der Anrufbeantworter ausgeschaltet.
ANRUFBEANTWORTER (TAD-MODUS)
T7navi-GRT96-FM6.0
87
Wenn eine Nachricht empfangen wurde ...
Die Taste
blinkt, wenn eine neue Nachricht oder ein Fax empfangen wurde.
Im Display wird die Anzahl der empfanSpr.:03 Dok.:02
genen Sprachnachrichten und der empfangenen und gespeicherten Faxe angezeigt:
Wenn Sie die Taste
drücken, um den Anrufbeantworter auszuschalten, bevor Sie die Nachrichten abgehört und Faxe ausgedruckt
haben, gehen die Nachrichten nicht verloren.
Beim Ausschalten werden die neuen
Dok. drucken?
Nachrichten automatisch wiedergege1.Ja 2.Nein
ben und falls Faxe empfangen wurden,
erscheint im Display:
Drücken Sie 1, um die gespeicherten Faxe auszudrucken (sie werden anschließend automatisch aus dem Speicher gelöscht)
—oder—
drücken Sie 2 , um die Funktion abzubrechen und die im Speicher
empfangenen Faxe später zu drucken.
Wenn der Speicher voll ist . . .
Wird bei eingeschaltetem TAD-Modus der Speicher voll, stellt
das Gerät die automatische Fax/Tel-Schaltung ein. Faxe werden dann automatisch empfangen und ausgedruckt. Wenn
auch der Papiervorrat erschöpft ist, wird zum manuellen Empfang umgeschaltet, so dass keine Anrufe angenommen werden.
Dadurch weiß der Anrufer, dass er später noch einmal anrufen
muss, ohne dass Kosten entstehen.
Papier zu Ende und Speicher voll
Empfangsmodus:
TAD:Anrufbeatw.-Modus
F/T Modus
Speicher voll
Manueller Empfang
Papier zu Ende
und Speicher voll
Wenn der Speicher voll ist, drucken Sie die Speicherstatusliste aus,
um zu sehen, welche Funktionen Speicherplatz beanspruchen. Löschen Sie Nachrichten, brechen Sie programmierte Aufträge ab oder
drucken Sie im Speicher empfangene Faxe aus, um wieder freien
Speicherplatz zu schaffen.
88
KAPITEL 11 - ANRUFBEANTWORTER (TAD-MODUS)
T7navi-GRT96-FM6.0
Nachrichten abhören
Sie können von Anrufern aufgesprochene Nachrichten wie folgt abhören:
1. Drücken Sie Wiederg./Aufnahme. Mit den Tasten oder
können Sie die Lautstärke verändern.
Alle neuen Nachrichten werden in der Reihenfolge wiedergegeben, in der sie aufgezeichnet wurden. Das Display zeigt die
Nummer der Nachricht an, die wiedergegeben wird, sowie die
Anzahl aller Nachrichten (z.B. 04/08 für die vierte von acht
Nachrichten).
Sofern eine Anruferkennung übertragen wurde, wird diese 1 Sekunde lang angezeigt.
Während der Wiedergabe wird Uhrzeit und Datum der Aufnahme angezeigt.
2. Wenn Sie eine Nachricht erneut von vorne hören wollen, drücken Sie
(Rücklauf). Wenn Sie zur nächsten Nachricht springen wollen, drücken Sie # (Vorlauf).
Sie können die Tasten
oder # wiederholt drücken, um zur
von Ihnen gewünschten Nachricht zu gelangen.
3. Drücken Sie Stopp, um das Menü zu verlassen.
ANRUFBEANTWORTER (TAD-MODUS)
T7navi-GRT96-FM6.0
89
Gespeichertes Fax drucken
Wenn Sie als Speicherverwendung Dok.:Ein gewählt haben, können Sie die empfangenen und gespeicherten Faxe wie folgt ausdrucken lassen.
Nach dem Ausdruck werden die Faxe automatisch gelöscht.
1. Drücken Sie Wiederg./Aufnahme. Nach zwei Sekunden werden die neuen Sprachnachrichten wiedergegeben.
2. Sofern Faxe gespeichert wurden,
Dok. drucken?
erscheint nach Wiedergabe der
1.Ja 2.Nein
Sprachnachrichten die Frage, ob
die Faxe ausgedruckt werden sollen.
3. Drücken Sie 1, um die gespeicherten Faxe auszudrucken (sie
werden anschließend automatisch aus dem Speicher gelöscht)
—oder—
drücken Sie 2 , um die Funktion abzubrechen und die im Speicher empfangenen Faxe später zu drucken.
Kontrolldruck
Wenn für die Speicherverwendung Dok.:Ein eingestellt und der
Kontrolldruck eingeschaltet ist, werden alle empfangenen und gespeicherten Faxe automatisch auch ausgedruckt. Wenn der Kontrolldruck ausgeschaltet ist, werden die Faxe nur gespeichert. Sie
können dann manuell ausgedruckt werden.
1. Drücken Sie Menü/Eing., 8, 2.
2. Wählen Sie mit oder die Einstellung Ein (oder Aus).
Drücken Sie Menü/Eing.
3. Drücken Sie Stopp, um das Menü zuverlassen.
90
KAPITEL 11 - ANRUFBEANTWORTER (TAD-MODUS)
T7navi-GRT96-FM6.0
Nachrichten löschen
Sie können Sprachnachrichten einzeln löschen oder alle Sprachnachrichten zugleich.
Im Speicher empfangene Faxe können nicht einzeln gelöscht werden.
Wenn Sie Alle Anr.lösch? wählen, druckt das Faxgerät zuvor
noch nicht gedruckte Faxe automatisch aus.
Sprachnachrichten einzeln löschen
1. Drücken Sie Wiederg./Aufnahme. Sie hören den Signalton,
2.
3.
4.
dann beginnt das Gerät mit der Wiedergabe der Nachrichten.
Vor jeder Nachricht hören Sie einen langen Signalton, hinter jeder Nachricht zwei kurze Töne.
Zum Löschen einer Nachricht drücken Sie während der Wiedergabe oder unmittelbar nach den zwei Tönen am Ende der Nachricht Löschen.
Das Display zeigt:
Löschen?
Drücken Sie 1, um die Nachricht zu
1.Ja 2.Nein
löschen
—oder—
drücken Sie 2 , wenn Sie die Nachricht nicht löschen wollen.
Drücken Sie Stopp, um das Menü zu verlassen.
Alle Nachrichten löschen
1. Drücken Sie Löschen.
2.
3.
Alle Anr. lösch?
Wählen Sie mit
oder
:
↑ ↓ dann EING.
Alle Anr.lösch? (um alle
Sprachnachrichten zu löschen) oder
Alle Dok.lösch? (um alle Faxe zu löschen) oder
Alles löschen? (um alle Faxe und Sprachnachrichten zu löschen).
Drücken Sie Menü/Eing.
Drücken Sie 1, um zu löschenm
—oder—
drücken Sie 2, wenn nicht gelöscht werden soll.
ANRUFBEANTWORTER (TAD-MODUS)
T7navi-GRT96-FM6.0
91
Maximale Aufsprechzeit
Werkseitig ist eine Aufsprechzeit von maximal 30 Sekunden pro
Sprachnachricht eingestellt. Sie können diese Zeit in 5-er Schritten
zwischen 20 und 60 (Österreich: maximal 50) Sekunden einstellen.
1. Drücken Sie Menü/Eing., 8, 4.
2. Wählen Sie mit oder die maximale Aufsprechzeit für
Sprachnachrichten.
Drücken Sie Menü/Eing.
3. Drücken Sie Stopp, um das Menü zu verlassen.
Gebührenfreies Statusinfo
Wenn diese Funktion eingeschaltet ist, nimmt das Faxgerät Anrufe
nach 4-maligem Telefonklingeln an, falls keine Nachricht gespeichert wurde, und nach 2-maligem Klingeln, wenn Nachrichten gespeichert wurden.
Wenn Sie von unterwegs Nachrichten abfragen möchten, wissen Sie
beim 3. Klingeln, dass keine Nachrichten aufgezeichnet wurden. Sie
können dann den Hörer auflegen, bevor Kosten entstehen.
Wenn Sie das Statusinfo einschalten, wird die Klingelanzahl-Einstellung (siehe Klingelanzahl auf Seite 52) ignoriert.
Wenn die eingestellte Klingelanzahl gelten soll, muss das Statusinfo ausgeschaltet sein.
1.
2.
3.
4.
92
Drücken Sie Menü/Eing., 2, 1.
Wählen Sie mit
oder
die Einstellung Statusinfo.
Drücken Sie Menü/Eing.
Wählen Sie mit
oder
die Einstellung Ein (oder Aus).
Drücken Sie Menü/Eing.
Drücken Sie Stopp, um das Menü zu verlassen.
KAPITEL 11 - ANRUFBEANTWORTER (TAD-MODUS)
T7navi-GRT96-FM6.0
Mithören
Mit dieser Funktion können Sie einstellen, ob über den Lautsprecher
Nachrichten wiedergegeben werden, während Sie vom Anrufer aufgesprochen werden. Wenn Sie Aus wählen, ist die Nachricht während der Aufzeichnung nicht zu hören. Wenn Sie Ein wählen,
können Sie den Anrufer und seine Nachricht hören und gegebenenfalls den Anruf noch durch Abheben des Hörers annehmen.
1. Drücken Sie Menü/Eing., 8, 5.
2. Wählen Sie mit oder die Einstellung Aus (oder Ein).
Drücken Sie Menü/Eing.
3. Drücken Sie Stopp, um das Menü zu verlassen.
Mitschneiden von Telefongesprächen
Sie können Telefongespräche aufnehmen, indem sie während des
Telefonats Wiederg./Aufnahme drücken. Während des Mitschnitts ertönt alle 15 Sekunden ein Signalton. Die maximale Länge
der Aufnahme ist durch die eingestellte maximale Aufsprechzeit festgelegt. Über die Freisprecheinrichtung geführte Gespräche können
nicht mitgeschnitten werden.
Das mitgeschnittene Gespräch kann wie Sprachnachrichten abgehört und gelöscht werden.
ANRUFBEANTWORTER (TAD-MODUS)
T7navi-GRT96-FM6.0
93
Fax-Weiterleitung und Info-Anruf
Wenn Sie die Fax-Weiterleitung eingeschaltet haben, leitet das
Faxgerät automatisch jedes empfangene und gespeicherte Fax an
eine von Ihnen programmierte Faxnummer weiter.
Wenn der Info-Anruf eingeschaltet ist und das Faxgerät eine Sprachnachricht oder ein Fax empfangen und gespeichert hat, wählt es automatisch eine von Ihnen programmierte Telefonnummer an und
spielt eine von Ihnen aufgenommene Info-Ansage ab. Dadurch erfahren Sie, dass Ihr Faxgerät eine Nachricht gespeichert hat.
Sie können nur entweder Fax-Weiterleitung oder Info-Anruf einschalten, nicht beide Funktionen gleichzeitig.
Fax-Weiterleitung einschalten
1.
2.
3.
4.
Drücken Sie Menü/Eing., 8, 6.
Wählen Sie mit
oder
die Funktion Fax weiterleiten.
Drücken Sie Menü/Eing.
Geben Sie die Rufnummer des Faxgerätes ein, zu dem die Faxe
weitergeleitet werden sollen (bis zu 20 Stellen).
Drücken Sie Menü/Eing.
Drücken Sie Stopp, um das Menü zu verlassen.
Die Rufnummer für die Fax-Weiterleitung kann auch über die
Fernabfrage-Funktion geändert werden.
94
KAPITEL 11 - ANRUFBEANTWORTER (TAD-MODUS)
T7navi-GRT96-FM6.0
Info-Ansage aufnehmen
Bevor Sie den Info-Anruf einschalten, müssen Sie eine Info-Ansage
aufnehmen.
1. Drücken Sie Menü/Eing., 8, 3.
2. Wählen Sie mit oder die Funktion Info-Ansage.
Drücken Sie Menü/Eing.
3. Wählen Sie mit oder die Einstellung Aufnehmen?.
Drücken Sie Menü/Eing.
4. Nehmen Sie den Hörer ab und sprechen Sie die Ansage aufl.
5. Drücken Sie Stopp und legen Sie den Hörer. Die Ansage wird
nun zu Ihrer Kontrolle wiedergegeben.
6. Drücken Sie Stopp, um das Menü zu verlassen.
Sie können die Info-Ansage genauso wie die TAD-Ansage abspielen oder löschen (siehe Ansage löschen auf Seite 87).
Info-Anruf einschalten
1.
2.
3.
4.
Drücken Sie Menü/Eing., 8, 6.
Wählen Sie mit
oder
die Funktion Info-Anruf.
Drücken Sie Menü/Eing.
Geben Sie die Rufnummer (bis zu 20 Stellen) des Telefons ein,
die das Faxgerät nach dem Speichern einer Nachricht anrufen
soll.
Drücken Sie Menü/Eing.
Drücken Sie Stopp, um das Menü zu verlassen.
Die Rufnummer für den Info-Anruf kann nicht über die Fernabfrage-Funktion geändert werden.
ANRUFBEANTWORTER (TAD-MODUS)
T7navi-GRT96-FM6.0
95
Fernabfrage
Mit den Fernabfrage-Funktionen können Sie sich auch im Urlaub
oder auf Reisen über die von Ihrem Faxgerät empfangenen Dokumente informieren.
Sie können dazu:
■ die empfangenen Sprachnachrichten abhören
■ alle empfangenen und gespeicherten Faxe per Telefon an ein
anderes Faxgerät weitergeben (Fax-Fernweitergabe)
■ Funktionen des Faxgerätes, wie z.B. den Empfangsmodus, fernschalten.
Damit nur dazu berechtigte Personen diese Funktionen nutzen können, muss ein Zugangscode eingegeben werden.
Schneiden Sie die Fernabfragekarte auf der letzten Seite dieses
Handbuchs aus. Sie enthält Kurzbeschreibungen der Funktionen,
die Ihnen unterwegs helfen, die Fernabfrage zu verwenden.
■ Zur Verwendung dieser Funktionen muss am Gerät der
Empfangsmodus Fax oder F/T bzw. TAD eingeschaltet
sein, damit das Gerät Faxe selbstständig empfangen kann
(siehe Empfangsmodus-Einstellungen auf Seite 45).
Zugangscode ändern
Bevor Sie die Fernabfrage-Funktionen verwenden können, muss ein
Zugangscode programmiert werden. Mit dem werkseitig programmierten inaktiven Code (- - - ) ist keine Fernabfrage möglich.
1. Drücken Sie Menü/Eing., 8, 7.
7.Zugangscode
2. Geben Sie eine dreistellige Nummer ein. Sie können die Zifferntasten 0 bis 9 sowie die Zeichen
und # verwenden.
Drücken Sie Menü/Eing.
(Der Stern
des vorprogrammierten Codes kann nicht verändert werden.)
Verwenden Sie einen anderen Code als für die Fernaktivierung
oder die Telefonaktivierung (siehe Fernaktivierung einschalten
und Code ändern auf Seite 48).
3.
96
Drücken Sie Stopp.
KAPITEL 11 - ANRUFBEANTWORTER (TAD-MODUS)
T7navi-GRT96-FM6.0
Sie können den Zugangscode jederzeit ändern. Um wieder den
werkseitigen inaktiven Code (- - - ) einzustellen, drücken Sie
in Schritt 2 Stopp.
Zugangscode verwenden
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Wählen Sie Ihr Faxgerät mit einem Telefon oder Handy an.
Geben Sie - sofort wenn der Faxton zu hören ist - den Zugangscode ein (drei Ziffern, dann ).
Anschließend zeigt Ihr Faxgerät durch ein akustisches Signal
an, ob ein Fax empfangen wurde:
1 langer Ton —
Fax gespeichert
2 lange Töne —
Sprachnachricht gespeichert
3 lange Töne —
Fax und Sprachnachricht gespeichert
Kein langer Ton — Keine Nachrichten gespeichert
Ihr Faxgerät fordert Sie dann durch 2 kurze Töne auf, einen Befehlscode einzugeben (siehe Fernabfrage-Befehle auf Seite
98). Wird innerhalb von 30 Sekunden kein Befehl eingegeben,
unterbricht Ihr Faxgerät die Verbindung. Falls Sie einen ungültigen Befehl eingeben, hören Sie 3 kurze Töne.
Drücken Sie 9 0, um die Fernabfrage zu beenden.
Legen Sie den Hörer auf.
ANRUFBEANTWORTER (TAD-MODUS)
T7navi-GRT96-FM6.0
97
Fernabfrage-Befehle
Wenn Sie das Faxgerät angerufen und den Zugangscode (drei Ziffern, dann ) eingegeben haben, werden Sie durch 2 kurze Töne
aufgefordert, Fernabfragebefehle einzugeben. Die folgenden Befehle können verwendet werden:
Fernabfrage-Befehle
Verwendung
91 Abhören von
Sprachnachrichten
Nach einem langen Ton werden Sprachnachrichten wiedergegeben.
1 Rücklauf
Während der Wiedergabe zum nochmaligen Abhören der Nachricht, vor einer Nachricht zum Abhören der vorherigen Nachricht.
2 Vorlauf
Während der Wiedergabe zum Abhören der nächsten Nachricht.
9 Wiedergabe ab- Zum Abbrechen der Wiedergabe.
brechen
93 Sprachnachrichten
löschen
Ist ein langer Ton zu hören, wurden alle Sprachnachrichten gelöscht. Sind drei kurze Töne zu hören, konnte nicht gelöscht werden, weil nicht alle
Nachrichten abgehört oder keine Nachrichten aufgezeichnet wurden.
*Beachten Sie, dass dieser Befehl alle Sprachnachrichten löscht.
94 Wiedergabe und Aufnahme von Ansagetexten
1 TAD-Ansage
1
Wie2 F/T-Ansage
derga3 Info-Ansage
be
Die gewählte Ansage wird wiedergegeben. Mit 9
können Sie die Wiedergabe beenden
1 TAD-Ansage
2
Auf2 F/T-Ansage
nahme
3 Info-Ansage
Nach einem langen Ton können Sie die gewählte
Ansage aufsprechen. Sie wird dann einmal wiedergegeben. Mit 9 können Sie die Aufnahme beenden.
95 Fax-Weiterleitung und
Info-Anruf
Wenn ein langer Ton zu hören ist, wurde die Einstellung geändert. Falls Sie drei kurze Töne hören,
wurde die Änderung nicht angenommen (z.B. weil
1 Ausschalten
keine Nummer für die Weiterleitung programmiert
2 Fax-Weiterleitung ist). Nach Eingabe von 4 können Sie die Rufnummer programmieren. Dadurch wird die Fax-Weiter3 Info-Anruf
leitung automatisch eingeschaltet (siehe Seite
4 Nr. für Fax101). Lassen Sie durch Eingabe von 9 6 1 eine
Weiterleitung
Speicherstatusliste ausdrucken und überprüfen
Sie, ob Sie die Nummer richtig eingegeben haben.
98
KAPITEL 11 - ANRUFBEANTWORTER (TAD-MODUS)
T7navi-GRT96-FM6.0
Fernabfrage-Befehle
Verwendung
96 Fax-Fernweitergabe
Geben Sie die Nummer des Faxgerätes ein, von
1 Speicherstatus- dem die Speicherstatusliste oder die Faxe ausgedruckt werden sollen.
liste drucken
2 Alle Faxe weitergeben
3 Alle empfange- Wenn Sie einen langen Ton hören, wurden die
nen und gespei- empfangenen und gespeicherten Faxe gelöscht.
cherten Faxe
löschen
97 Empfangsstatus prüfen
1 Dokument
2 Sprache
Mit dieser Funktion können Sie überprüfen, ob
Nachrichten empfangen wurde. Wenn ja, hören Sie
einen langen Ton, andernfalls sind drei kurze Töne
zu hören.
98 Empfangsmodus ändern Wenn Sie nach der Eingabe der Ziffer einen langen
Ton hören, konnte der Empfangsmodus geändert
1 TAD
werden. Wenn Sie drei kurze Töne hören, ist eine
2 F/T
Änderung nicht möglich, weil zum Beispiel keine
TAD-Ansage aufgesprochen wurde.
3 Fax
90 Fernabfrage beenden
Nach einem langen Ton wird die Fernabfrage beendet.
ANRUFBEANTWORTER (TAD-MODUS)
T7navi-GRT96-FM6.0
99
Speicherstatusliste abrufen
Der Speicherstatusliste können Sie entnehmen, ob und von wem Ihr
Faxgerät Dokumente empfangen hat.
1. Wählen Sie das Faxgerät mit einem Telefon oder Handy an.
2. Geben Sie - sofort wenn der Faxton zu hören ist - den Zugangscode ein (drei Ziffern, dann ).
3. Warten Sie, bis Sie 2 kurze Töne hören, und geben Sie dann mit
den Zifferntasten 9 6 1.
4. Geben Sie dann die Nummer des Faxgerätes ein (bis zu 20 Stellen), an das die Faxe weitergeleitet werden sollen. Drücken Sie
abschließend # #.
5. Wenn Sie den Signalton des Faxgerätes hören, legen Sie den
Hörer auf.
Ihr Faxgerät ruft die angegebene Faxnummer an und übermittelt die Speicherstatusliste.
Fax-Fernweitergabe
1.
2.
3.
4.
Wählen Sie das Faxgerät mit einem Telefon oder Handy an.
Geben Sie - sofort wenn der Faxton zu hören ist - den Zugangscode ein (drei Ziffern, dann ).
Wenn Sie einen langen Ton hören, hat das Faxgerät Dokumente
empfangen und gespeichert. Warten Sie, bis Sie 2 kurze Töne
hören, und geben Sie dann mit den Zifferntasten 9 6 2 ein.
Geben Sie die Nummer des Faxgerätes ein (bis zu 20 Stellen),
an das die Faxe gesendet werden sollen. Drücken Sie abschließend # #.
5.
Wenn Sie den Signalton des Faxgerätes hören, legen Sie den
Hörer auf. Das Faxgerät sendet nun die empfangenen Faxe an
die angegebene Faxnummer.
100
KAPITEL 11 - ANRUFBEANTWORTER (TAD-MODUS)
T7navi-GRT96-FM6.0
Nummer für die Fax-Weiterleitung ändern
Sie können über die Fernabfrage-Funktion auch die Rufnummer, an
die Faxe weitergeleitet werden sollen, ändern und die Fax-Weiterleitung einschalten.
1. Wählen Sie das Faxgerät mit einem Telefon oder Handy an.
2. Geben Sie - sofort wenn der Faxton zu hören ist - den Zugangscode ein (drei Ziffern, dann ). Wenn Sie einen langen Ton hören, hat das Faxgerät Dokumente empfangen und gespeichert.
3. Warten Sie, bis Sie 2 kurze Töne hören, und geben Sie dann mit
den Zifferntasten 9 5 4 ein.
4. Geben Sie dann die Nummer des Faxgerätes ein (bis zu 20 Stellen), an das die Faxe weitergeleitet werden sollen. Drücken Sie
abschließend # #.
5. Sie können sich nun zur Kontrolle der eingegebenen Nummer
eine Speicherstatusliste ausdrucken lassen. Geben Sie dazu
9 6 1 ein, wenn Sie die beiden kurzen Töne hören.
6. Geben Sie die Nummer des Faxgerätes ein, das die Speicherstatusliste ausdrucken soll.
7.
8.
9.
Wenn Sie den Signalton des Faxgerätes hören, legen Sie den
Hörer auf.
Überprüfen Sie in der Speicherstatusliste die zur Fax-Weiterleitung eingegebene Rufnummer.
Falls Sie eine falsche Nummer eingegeben haben, gehen Sie
zu Schritt 1 und programmieren die Nummer neu.
ANRUFBEANTWORTER (TAD-MODUS) 101
T7navi-GRT96-FM6.0
12 Kopieren
Kopierfunktionen
Mit dem Faxgerät können Sie ein Dokument bis zu 99-mal kopieren.
Vergewissern Sie sich, dass sich genug Papier in der Papierzufuhr
befindet, bevor Sie den Kopiervorgang starten.
Kopier-Taste
Während das Faxgerät Kopien anfertigt, können weder Faxe im
Speicher noch auf dem Papier empfangen werden.
Um eine einzelne Kopie anzufertigen, die nicht vergrößert, verkleinert oder sortiert wird, müssen Sie nur die Vorlage in den Dokumenteneinzug legen und zweimal die Taste Kopie drücken.
Beachten Sie, dass Zeichen, die weniger als 4 mm von den Papierkanten entfernt sind, nicht eingelesen und kopiert werden können.
4 mm
Nicht
einlesbarer
Bereich
4 mm
4 mm
4 mm
102
KAPITEL 12 - KOPIEREN
T7navi-GRT96-FM6.0
Einzelne Kopie anfertigen
1.
2.
Legen Sie das Dokument mit der zu kopierenden Seite nach unten in den Dokumenteneinzug.
Drücken Sie zweimal Kopie/Berichte.
Ziehen Sie während des Kopiervorganges nicht am Papier.
■ Um den Kopiervorgang abzubrechen und das Dokument im
Dokumenteneinzug freizugeben, drücken Sie Stopp.
■ Die werkseitig eingestellte Auflösung für eine einzelne Kopie
ist S.Fein. Zum Kopieren von Fotos stellen Sie mit der Taste Faxauflösung die Auflösung Foto ein.
Mehrfach kopieren, vergrößern, verkleinern und
sortieren
Zum mehrfachen Kopieren eines Dokumentes können Sie wählen,
ob die Kopien sortiert (1, 2, 1, 2, 1, 2) oder normal (1, 1, 1, 2, 2, 2)
ausgegeben werden sollen. Sie können beim Kopieren auf 93%,
87%, 75% oder 50% verkleinern bzw. auf 150%, 125% oder 120% vergrößern. Wenn Sie die Einstellung Auto wählen, wird automatisch
so verkleinert, dass das Dokument auf das A4-Aufzeichnungspapier
passt. Zum Kopieren in Originalgröße wählen Sie 100%.
1. Legen Sie das Dokument mit der zu kopierenden Seite nach unten in den Dokumenteneinzug.
2. Drücken Sie Kopie/Berichte.
Kopienanzahl:01
3. Geben Sie mit den Zifferntasten die
KOPIE oder EING.
gewünschte Kopienanzahl ein
(1-99).
Wenn Sie nun den Kopiervorgang starten wollen, drücken
Sie Kopie/Berichte.
— oder —
Wenn Sie zusätzliche Kopierfunktionen verwenden möchten, wie z. B. Sortiert, Gr./Kl. (Vergrößern/Verkleinern),
drücken Sie Menü/Eing.
KOPIEREN
T7navi-GRT96-FM6.0
103
4.
5.
6.
Wählen Sie mit
oder
die Einstellung Sortiert oder
Normal. (Nur möglich, wenn Sie als Kopienanzahl mehr als 01
eingegeben haben.)
Wenn nicht vergrößert oder verkleinert werden soll, drücken
Sie Kopie/Berichte.
— oder —
Um die Kopie zu vergrößern / verGr./Kl.:100%
kleinern, drücken Sie Menü/Eing.
↑ ↓ dann EING.
Wählen Sie mit
oder
die gewünschte Vergrößerung oder Verkleinerung.
Drücken Sie Kopie/Berichte.
■ Wenn beim mehrfachen Kopieren während des Einlesens
der ersten Seite die Meldung Speicher voll angezeigt
wird, drücken Sie Stopp, um die Funktion abzubrechen.
Anschließend sollten Sie die Seiten einzeln kopieren. Erscheint die Anzeige Speicher voll beim sortierten Kopieren, können Sie Kopie/Berichte drücken, um eventuell
bereits eingelesene Seiten zu kopieren, oder mit Stopp die
Funktion abbrechen. Wenn Sie ohne Sortierung kopieren,
wird weniger Speicher benötigt.
■ Die werkseitig eingestellte Auflösung für mehrfache und für
vergrößerte oder verkleinerte Kopien ist Fein. Stellen Sie
mit der Taste Faxauflösung die Auflösung S.Fein für
sehr kleine Schriften oder feine Zeichnungen und die Auflösung Foto für Fotos ein. Die Auflösungen S.Fein und
Foto benötigen mehr Speicher als die Auflösung Fein.
104
KAPITEL 12 - KOPIEREN
T7navi-GRT96-FM6.0
13 Wichtige Informationen
Sicherheitshinweise
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
Lesen Sie die folgenden Hinweise aufmerksam durch.
Bewahren Sie diese Sicherheitshinweise zum Nachschlagen
sorgfältig auf.
Befolgen Sie alle am Gerät angebrachten Warn- und Sicherheitshinweise.
Ziehen Sie vor Reinigungsarbeiten den Netzstecker des Faxgerätes aus der Steckdose. Reinigen Sie das Faxgerät nicht mit
flüssigen Reinigungsmitteln oder Sprühreinigern. Verwenden
Sie zur Reinigung ein leicht angefeuchtetes Tuch. Lesen Sie
dazu Regelmäßige Reinigung auf Seite 116.
Verwenden Sie das Faxgerät nicht in der Nähe von Wasserquellen, wie Handwaschbecken.
Stellen Sie das Faxgerät nicht auf instabilen Standflächen auf.
Es könnte herunterfallen und beschädigt werden.
Die Schlitze und Öffnungen im Gehäuse dienen zur Belüftung.
Um einen zuverlässigen Betrieb des Faxgerätes zu ermöglichen und um die Überhitzung des Faxgerätes zu vermeiden,
dürfen die Belüftungsschlitze und Öffnungen nicht zugestellt
oder durch Vorhänge, Decken, weiche Unterlagen usw. abgedeckt werden. Stellen Sie das Faxgerät nie auf Heizkörpern
oder in der Nähe von Wärmequellen auf. Das Faxgerät darf
nicht in Einbauschränken oder abgeschlossenen Regalen aufgestellt werden, wenn nicht für ausreichende Belüftung gesorgt
ist. Die Luft muss frei um das Faxgerät zirkulieren können.
Das Faxgerät darf nur an ein Stromnetz angeschlossen werden,
das den auf dem Aufkleber angegebenen technischen Daten
entspricht. Wenden Sie sich an Ihren Brother Vertriebspartner
oder einen Elektriker, falls Sie sich nicht sicher sind, ob ihr Netzanschluss geeignet ist.
WICHTIGE INFORMATIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
105
9.
Schließen Sie das Faxgerät an einer jederzeit leicht zugänglichen, geerdeten Netzsteckdose an, um es im Notfall schnell
vom Netz trennen zu können. Verwenden Sie nur ein geerdetes
Netzkabel mit geerdetem Netzstecker. Deaktivieren Sie auf keinen Fall den Schutzleiter des Steckers, da er eine wichtige Sicherheitsfunktion darstellt.
10. Stellen Sie keine Gegenstände auf das Netzkabel. Verlegen Sie
das Netzkabel so, dass niemand darauf treten oder darüber
stolpern kann.
11. Bei Verwendung von Mehrfachsteckern oder Verlängerungskabeln sollten Sie darauf achten, dass Kabel und Netzanschluss
nicht durch den Anschluss zusätzlicher Geräte überlastet werden.
12. Stellen oder legen Sie keine Gegenstände vor das Faxgerät, die
die Ausgabe der empfangenen oder kopierten Seiten behindern.
13. Berühren Sie die Dokumente nicht während des Ausdrucks.
Warten Sie, bis das Faxgerät die Seiten ausgegeben hat, bevor
Sie die Seiten entnehmen.
14. Stecken Sie keine Gegenstände durch die Schlitze und Öffnungen in das Innere des Gerätes. Dies kann zu gefährlichen
Stromschlägen sowie zu Kurzschlüssen und damit zu Bränden
führen. Achten Sie darauf, dass keine Flüssigkeiten auf oder in
das Gerät gelangen.
15. Führen Sie nur die in den mitgelieferten Dokumentationen beschriebenen Wartungs- und Reinigungsarbeiten durch. Versuchen Sie auf keinen Fall, das Faxgerät selbst zu reparieren.
Durch das Öffnen und Entfernen von Abdeckungen können Teile, die unter gefährlicher Spannung stehen, freigelegt werden
oder andere Gefahren auftreten. Überlassen Sie Service- und
Reparaturarbeiten daher dem qualifizierten Service-Techniker.
Sollten Reparaturen notwendig sein, wenden Sie sich bitte an
den Brother-Vertriebspartner, bei dem Sie das Faxgerät gekauft
haben.
16. Das Gerät hat keinen Netzschalter. Es ist daher besonders
wichtig, dass Sie das Gerät an einer jederzeit leicht zugänglichen Netzsteckdose anschließen, damit es im Notfall schnell
vom Netz getrennt werden kann.
106
KAPITEL 13 - WICHTIGE INFORMATIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
17. Unter den folgenden Umständen sollten Sie den Netzstecker
und das Faxanschlusskabel ziehen und sich an Ihren Brother-Vertriebspartner wenden:
■ Wenn das Netzkabel durchgescheuert bzw. beschädigt oder
der Netzstecker defekt ist.
■ Wenn Flüssigkeit in das Gerät gelangt ist.
■ Wenn das Faxgerät Regen, Wasser oder extremer Feuchtigkeit ausgesetzt wurde.
■ Wenn das Faxgerät nicht mehr richtig arbeitet, obwohl es
entsprechend der Anweisungen in den mitgelieferten Dokumentationen bedient wurde. Nehmen Sie nur die in den mitgelieferten Dokumentationen beschriebenen Einstellungen
vor. Durch die Änderung anderer Einstellungen können Geräteteile beschädigt und teure Reparaturen notwendig werden.
■ Wenn das Faxgerät heruntergefallen oder das Gehäuse beschädigt ist.
■ Falls das Faxgerät nicht wie gewohnt arbeitet und eine Reparatur notwendig ist.
18. Um das Faxgerät vor Überspannungsspitzen zu sichern, empfehlen wir die Verwendung eines Überspannungsschutzes.
WICHTIGE INFORMATIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
107
Warenzeichen
Das Brother Logo ist ein eingetragenes Warenzeichen von Brother
Industries, Ltd.
Brother ist ein eingetragenes Warenzeichen von Brother Industries,
Ltd.
© Copyright 2003 Brother Industries, Ltd. Alle Rechte vorbehalten.
Alle anderen in diesem Handbuch erwähnten Produktnamen
und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der betreffenden Firmen.
108
KAPITEL 13 - WICHTIGE INFORMATIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
14 Wartung und Pflege
Was tun bei Störungen?
Fehlermeldungen
Sollten einmal Fehler oder Probleme durch Fehlbedienung auftreten,
erkennt das Gerät meist selbst die Fehlerursache und zeigt einen
entsprechenden Hinweis im Display an. Im Folgenden werden die
Fehlermeldungen erklärt und Hinweise zur Abhilfe gegeben.
Fehlermeldungen
Fehlermeldung
Mögliche Ursache
Mögliche Abhilfe
Besetzt
Der angewählte Anschluss ist besetzt oder
der Anruf wurde nicht angenommen.
Überprüfen Sie die Nummer und
versuchen Sie es noch einmal.
Deckel offen
Der Gehäusedeckel ist nicht richtig geschlossen.
Drücken Sie auf beide Seiten des
Gehäusedeckels, bis er hörbar einrastet.
Dokument
prüfen
Das Dokument wurde nicht richtig eingelegt,
nicht richtig eingezogen oder ist zu lang (länger als 90 cm).
Ziehen Sie das Dokument nicht sofort heraus, sondern lesen Sie Dokumentenstau auf Seite 111.
Farbband
prüfen
Das Farbband ist zu Ende oder die Farbbandkassette ist falsch eingesetzt.
Nehmen Sie die Farbbandkassette
heraus und setzen Sie sie richtig ein
oder legen Sie ein neues Farbband
ein (siehe Farbband wechseln auf
Seite 119).
Gerätefehler
XX
Ein mechanisches Problem am Faxgerät.
Ziehen Sie den Netzstecker und
wenden Sie sich an Ihren Brother
Vertriebspartner.
Keine
Verbindung
Sie haben einen Faxabruf ausgelöst und das
angewählte Gerät ist nicht dafür vorbereitet.
Überprüfen Sie die Nummer bzw.
warten Sie, bis das Gerät für den
Abruf vorbereitet ist.
Kühlphase
Der Druckkopf ist überhitzt.
Warten Sie 30 Minuten, bis sich der
Druckkopf abgekühlt hat.
Papier prüfen
Es ist kein Papier eingelegt.
Die Papierzufuhr ist leer oder das
Papier ist nicht richtig eingelegt. Legen Sie Papier ein bzw. nehmen Sie
das eingelegte Papier heraus und
legen Sie es richtig ein. Falls dieser
Fehler beim Faxempfang auftritt, legen Sie neues Papier ein, um den
Ausdruck fortzusetzen. Falls die Anzeige beim Kopieren oder beim Ausdrucken von Berichten erscheint,
legen Sie Papier ein und starten Sie
den Kopiervorgang bzw. den Ausdruck neu.
Papierstau
Das Papier hat sich gestaut.
Ziehen Sie das Papier nicht sofort
heraus, sondern lesen Sie zuerst
Papierstau auf Seite 112.
WARTUNG UND PFLEGE
T7navi-GRT96-FM6.0
109
Fehlermeldungen
Fehlermeldung
Mögliche Ursache
Mögliche Abhilfe
Speicher voll
Es steht nicht mehr genügend freie Speicherkapazität zum Ausführen der Funktion zur
Verfügung.
Falls diese Anzeige beim Einlesen
der ersten Seite eines Dokumentes
erscheint, drücken Sie Stopp, um
die Funktion abzubrechen.
— Oder —
Wenn diese Anzeige beim Einlesen
der zweiten oder folgender Seiten
erscheint, können Sie auch Kopie
bzw. Start drücken, um die bereits
eingelesenen Seiten zu kopieren
bzw. zu senden.
— Oder —
Löschen Sie im Speicher empfangene Nachrichten (siehe Nachrichten
löschen auf Seite 91), um wieder
freien Speicher zu schaffen.
— Oder —
Löschen Sie gespeicherte Aufträge
mit der Funktion Abbrechen, um
wieder freie Speicherkapazität zu
schaffen (siehe Anzeigen/Abbrechen anstehender Aufträge auf Seite 43)
— Oder —
Kopieren Sie das Dokument unsortiert bzw. ohne Verkleinerung/Vergrößerung.
— Oder —
Faxen Sie das Dokument ohne Verwendung des Sendespeichers.
Unterbrechung
Die Gegenstelle hat die Verbindung unterbrochen.
Versuchen Sie, noch einmal zu senden bzw. zu empfangen.
Übertr.-Fehler
Übertragungsfehler wegen Leitungsstörungen.
Wählen Sie die Nummer noch einmal an. Wenn die Anzeige wiederholt erscheint, bitten Sie Ihre
Telefongesellschaft, die Leitung zu
überprüfen.
110
KAPITEL 14 - WARTUNG UND PFLEGE
T7navi-GRT96-FM6.0
Dokumentenstau
Sollte einmal ein Dokumentenstau auftreten, zum Beispiel weil das
Dokument nicht richtig eingelegt wurde oder zu lang ist, entfernen
Sie das gestaute Dokument wie folgt.
1. Nehmen Sie die nicht gestauten Seiten aus dem automatischen
Dokumenteneinzug heraus.
2. Öffnen Sie den Gehäusedeckel, indem Sie den Hebel an der
rechten Seite nach oben ziehen.
3. Ziehen Sie das gestaute Dokument nach vorne aus dem Faxgerät heraus.
4. Schließen Sie den Gehäusedeckel.
5. Drücken Sie auf beide Seiten des Deckels, bis er hörbar einrastet.
Gehäusedeckel
Dokumentenstau
WARTUNG UND PFLEGE
T7navi-GRT96-FM6.0
111
Papierstau
Sollte einmal ein Papierstau auftreten, entfernen Sie das gestaute
Papier wie folgt.
1. Nehmen Sie das gesamte, nicht gestaute Papier aus der Papierzufuhr.
2.
Öffnen Sie den Gehäusedeckel, indem Sie den Hebel an der
rechten Seite nach oben ziehen.
Gehäusedeckel
112
KAPITEL 14 - WARTUNG UND PFLEGE
T7navi-GRT96-FM6.0
3.
Ziehen Sie das gestaute Papier vorsichtig nach vorne aus dem
Papierschacht heraus.
Nein
Papierstau
Ja!
4.
5.
6.
7.
Nehmen Sie die Farbbandkassette heraus und drehen Sie
rechts oben am weißen Rollenhalter, um das Farbband zu
spannen.
Setzen Sie die Farbbandkassette wieder ein (siehe Farbband
wechseln auf Seite 119).
Schließen Sie den Gehäusedeckel. Drücken Sie auf beide Seiten des Deckels, bis er hörbar einrastet.
Legen Sie wieder Papier in die Zufuhr ein.
WARTUNG UND PFLEGE
T7navi-GRT96-FM6.0
113
Probleme und Abhilfe
Sollten die empfangenen Faxe nicht zufriedenstellend ausgedruckt
werden, fertigen Sie zuerst eine Kopie an. Ist diese gut, liegt das Problem wahrscheinlich nicht an Ihrem Faxgerät. Versuchen Sie, mit
Hilfe der folgenden Tabelle den Fehler zu beseitigen.
Problem
Mögliche Abhilfe
Empfang und Ausdruck von Faxen
Komprimierte Zeichen, horizontale Streifen, der obere
bzw. untere Zeilenrand ist abgeschnitten
Überprüfen Sie, ob das Faxgerät richtig arbeitet, indem Sie eine Kopie
anfertigen. Wenn die Kopie in Ordnung ist, trat das Problem wahrscheinlich aufgrund einer schlechten Telefonverbindung auf. Lassen
Sie sich das Fax noch einmal zusenden. Falls die Streifen auch auf der
Kopie zu sehen sind, reinigen Sie den Scannerbereich. Falls das Problem anschließend nicht behoben ist, wenden Sie sich bitte an Ihren
Brother-Vertriebspartner.
Vertikale Streifen/schwarze
Linien auf den empfangenen
Faxen
Vielleicht ist der Scanner des sendenden Gerätes verschmutzt. Bitten
Sie den Sender, den Scanner seines Gerätes zu reinigen. Tritt das Problem auch beim Faxempfang von anderen Geräten auf, wenden Sie
sich bitte an Ihren Brother-Vertriebspartner.
Telefonanschluss
Das Faxgerät beantwortet
Anrufe nicht
Vergewissern Sie sich, dass nicht der manuelle Empfang eingestellt ist.
Prüfen Sie, ob der Wählton zu hören ist. Falls möglich, rufen Sie das
Faxgerät von einem anderen Anschluss aus an und prüfen Sie, ob es
den Anruf annimmt. Wenn nicht, prüfen Sie den Anschluss der Telefonleitung. Wenn Sie Ihr Faxgerät anrufen und kein Klingeln zu hören ist,
bitten Sie die Telefongesellschaft, Leitung und Anschluss zu prüfen.
Kein Wählton am Telefon
Nehmen Sie den Hörer ab oder drücken Sie Freisprechen. Wenn Sie
keinen Wählton hören, sollten Sie den Anschluss der Telefonleitung am
Gerät und an der TAE-Steckdose überprüfen. Vergewissern Sie sich,
dass der Telefonhörer richtig angeschlossen ist. Schließen Sie ein Telefon anstelle des Faxgerätes an. Wenn nun auch kein Wählton zu hören ist, wenden Sie sich bitte an die zuständige Telefongesellschaft.
Es kann nicht gewählt werden
Kontrollieren Sie den Anschluss des Telefonkabels.
Überprüfen Sie den Anschluss des Netzkabels.
Versuchen Sie, ein Fax manuell zu senden, indem Sie den Hörer abnehmen oder Freisprechen drücken, die Nummer wählen, auf den Faxton warten und dann Start drücken.
Senden
Schlechte Übertragungsqualität
Stellen Sie die Auflösung Fein oder S-Fein ein (siehe Faxauflösung
auf Seite 30). Kopieren Sie ein Dokument, um zu überprüfen, ob der
Scanner richtig arbeitet.
Der Sendebericht zeigt
ÜBERTR.-FEHLER
Wahrscheinlich traten Leitungsstörungen auf. Senden Sie das Dokument noch einmal. Falls das Problem weiterhin auftritt, sollten Sie die
Telefonleitung überprüfen lassen.
Faxe kommen beim Empfänger mit vertikalen schwarzen
Streifen an
Fertigen Sie eine Kopie an. Wenn in dieser auch Streifen zu sehen sind,
sollten Sie den Scanner des Faxgerätes reinigen (siehe Scanner reinigen auf Seite 118).
114
KAPITEL 14 - WARTUNG UND PFLEGE
T7navi-GRT96-FM6.0
Problem
Mögliche Abhilfe
Empfangen von Fax- und Telefonanrufen
Pseudoklingeln im F/T-Modus
Das Faxgerät hat einen Telefonanruf angenommen. Nehmen Sie den
Hörer ab, um das Gespräch zu führen (siehe Hinweise zum Fax/Tel-Modus auf Seite 51).
Faxanruf manuell vom (externen) Telefon zum Faxgerät
weiterleiten
Wenn Sie einen Faxanruf durch Abheben des Hörers angenommen haben und das Faxgerät nicht automatisch zum Faxempfang umschaltet,
drücken Sie Start und legen dann den Hörer auf (siehe Automatische
Fax-Erkennung auf Seite 48). Wenn Sie den Anruf mit einem externen
Telefon angenommen haben, das sich nicht in der Nähe des Faxgerätes
befindet, geben Sie am externen Telefon den Fernaktivierungs-Code
(werkseitig 51) ein. Dazu muss die Fernaktivierung eingeschaltet sein
(siehe Fernaktivierung des Faxgerätes mit einem externen Telefon auf
Seite 49). Sobald das Faxgerät den Anruf übernimmt, legen Sie den Hörer auf.
*
Bei Telefonanrufen wird zum
Faxempfang umgeschaltet
Wenn die Fax-Erkennung eingeschaltet ist, achtet das Gerät verstärkt
auf Faxsignale. Es kann vorkommen, dass es Stimmen als Rufton eines
Faxgerätes interpretiert. Deaktivieren Sie dann das Faxgerät, indem Sie
Stopp drücken. Vermeiden Sie dieses Problem, indem Sie die Fax-Erkennung ausschalten (siehe Automatische Fax-Erkennung auf Seite
48).
Andere Geräte und Dienste an
derselben Leitung
Wenn Sie an der Leitung, an der das Faxgerät angeschlossen ist, auch
andere Geräte angeschlossen haben oder andere Funktionen wie
Voice Mail über dieselbe Telefonleitung ausgeführt werden, kann dies
eventuell Probleme beim Senden und Empfangen von Faxen verursachen. Wenn z. B. ein Fax empfangen oder gesendet wird, während an
derselben Telefonleitung ein anderes Gerät aktiv ist, kann durch dessen
Signale der Faxempfang unter- oder abgebrochen werden. Das Brother
ECM-Fehlerkorrekturverfahren behebt dieses Problem in den meisten
Fällen. Es tritt bei allen Telekommunikationsgeräten auf, die Informationen über eine Leitung senden und empfangen, über die auch andere
Dienste ausgeführt werden. Wenn Sie geringfügige Unterbrechungen
ganz vermeiden möchten, sollten Sie das Faxgerät an eine separate
Leitung anschließen.
Der externe Anrufbeantworter
nimmt keine Anrufe an
Vergewissern Sie sich, dass der externe Anrufbeantworter richtig angeschlossen, entsprechend vorbereitet und nicht voll ist. Vergewissern Sie
sich auch, dass am Faxgerät der TAD-Modus und als Speicherverwendung Spr.:Ext. eingestellt ist (siehe Externen Anrufbeantworter anschließen auf Seite 7 und Speicherverwendung wählen auf Seite 85).
WARTUNG UND PFLEGE
T7navi-GRT96-FM6.0
115
Regelmäßige Reinigung
Druckkopf reinigen
WARNUNG
Unmittelbar nach dem Betrieb des Gerätes sind Teile im Inneren des Gerätes sehr HEISS! Seien Sie daher vorsichtig und
berühren Sie diese Teile nicht.
1.
2.
Ziehen Sie den Netzstecker.
Öffnen Sie den Gehäusedeckel, indem Sie den Hebel an der
rechten Seite nach oben ziehen.
Achten Sie darauf, dass Sie sich nicht an den in der Abbildung
gezeigten Kanten der Metallteile verletzen.
Scharfe Kanten
116
KAPITEL 14 - WARTUNG UND PFLEGE
T7navi-GRT96-FM6.0
3.
Nehmen Sie die Farbbandkassette heraus.
4.
Wischen Sie den Druckkopf mit einem fusselfreien, trockenen
oder leicht mit Isopropylalkohol angefeuchteten Tuch ab.
5.
Warten Sie gegebenenfalls, bis der Alkohol verdunstet ist, bevor
Sie die Farbbandkassette einsetzen.
Setzen Sie die Farbbandkassette wieder ein (siehe Farbband
wechseln auf Seite 119).
Schließen Sie den Gehäusedeckel.
Drücken Sie auf beide Seiten des Deckels, bis er hörbar einrastet.
6.
7.
WARTUNG UND PFLEGE
T7navi-GRT96-FM6.0
117
Scanner reinigen
1.
2.
3.
Ziehen Sie den Netzstecker.
Öffnen Sie den Gehäusedeckel, indem Sie den Hebel an der
rechten Seite nach oben ziehen.
Reinigen Sie die flache weiße Andruckschiene an der Unterseite des Bedienungsfeldes und die gegenüberliegende Glasabdeckung mit einem fusselfreien, leicht mit Isopropylalkohol
angefeuchtetem Tuch. Achten Sie darauf, dass nichts in das Innere des Gerätes fällt.
Weiße Andruckschiene
Glasabdeckung
4.
Schließen Sie den Gehäusedeckel.
Drücken Sie auf beide Seiten des Deckels, bis er hörbar einrastet.
118
KAPITEL 14 - WARTUNG UND PFLEGE
T7navi-GRT96-FM6.0
Farbband wechseln
1.
Öffnen Sie den Gehäusedeckel, indem Sie den Hebel an der
rechten Seite nach oben ziehen.
Scharfe Kanten
Achten Sie darauf, dass Sie sich nicht an den in der Abbildung
gezeigten Kanten der Metallteile verletzen.
2.
Nehmen Sie die Farbbandkassette mit dem verbrauchten Farbband aus dem Faxgerät heraus. Legen Sie die Kassette mit der
Unterseite nach oben hin und achten Sie darauf, dass sich der
blaue Rollenhalter (mit Zahnrad) links oben befindet.
Blauer Rollenhalter
WARTUNG UND PFLEGE
T7navi-GRT96-FM6.0
119
3.
Nehmen Sie das verbrauchte Farbband aus der Kassette:
1 Ziehen Sie den weißen Rollenhalter oben rechts nach vorne
aus der Kassettenhalterung heraus. Ziehen Sie dann die
Farbbandrolle von dem blauen Rollenhalter ab. Lassen Sie
den blauen Rollenhalter in der Kassettenhalterung.
2 Nehmen Sie die leere Farbbandrolle heraus.
Blauer
Rollenhalter
Verbrauchtes Farbband
Weißer Rollenhalter
Weißer Rollenhalter
mit Zahnrad
Farbbandkassette
Weißer Rollenhalter
4.
Ziehen Sie das weiße Gummiband von den neuen Rollen ab.
Legen Sie die Rollen so hin, dass die volle Rolle zu Ihnen zeigt
und sie sich in Ihre Richtung abrollen lässt. (Die glänzende,
dunklere Seite des Farbbandes zwischen den beiden Rollen
liegt dann auf der Tischplatte.)
120
KAPITEL 14 - WARTUNG UND PFLEGE
T7navi-GRT96-FM6.0
5.
Ziehen Sie die Rollenhalter von den Pappkernen der alten Rollen ab. Setzen Sie wie unten gezeigt die Rollenhalter in die neuen Pappkerne ein.
Der weiße Rollenhalter mit Zahnrad muss sich - wie in der Abbildung gezeigt - links in der vollen Rolle befinden. Drehen Sie
die Rollenhalter jeweils, bis die Erhöhung an den Rollenhaltern
in die Aussparung des Pappkerns einrastet.
Weißer Rollenhalter
mit Zahnrad
Weiße Rollenhalter
ohne Zahnrad
6.
Legen Sie das neue Farbband in die Kassette ein.
1 Drücken Sie die weißen Rollenhalter der unteren (vollen)
Rolle in die Halterungen der Kassette.
2 Schieben Sie zuerst das linke Ende der leeren Farbbandrolle
auf den blauen Rollenhalter in der Kassette. Drücken Sie den
rechten, weißen Rollenhalter in die Halterung oben rechts in
der Kassette.
Blauer
Rollenhalter
(mit Zahnrad)
Glänzende Seite zeigt nach
unten, helle Seite nach oben
Weiße Rollenhalter (ohne
Zahnrad)
Weißer
Rollenhalter
(mit Zahnrad)
WARTUNG UND PFLEGE
T7navi-GRT96-FM6.0
121
7.
Drehen Sie den oberen weißen Rollenhalter an der rechten Seite wie in der Abbildung gezeigt, um das Farbband zu spannen.
8.
Drehen Sie die Farbbandkassette um und setzen Sie sie mit der
Seite, auf der sich die Pfeilmarkierung
befindet, zuerst in das
Faxgerät ein.
9.
Schließen Sie den Gehäusedeckel. Drücken Sie auf beide Seiten des Deckels, bis er hörbar einrastet.
122
KAPITEL 14 - WARTUNG UND PFLEGE
T7navi-GRT96-FM6.0
Verpacken für einen Transport
Zum Transport des Gerätes sollten Sie es wieder mit dem Originalmaterial, in dem es geliefert wurde, verpacken. Wenn das Faxgerät
nicht richtig verpackt wird, erlischt der Garantieanspruch.
1. Ziehen Sie den Netzstecker.
2.
3.
4.
5.
6.
Ziehen Sie die Stecker des Faxanschlusskabels von der Telefonsteckdose und dem Faxgerät ab und ziehen Sie das Telefonhörer-Kabel vom Faxgerät und vom Hörer ab.
Ziehen Sie die Verlängerung der Papierzufuhr ab und nehmen
Sie die Papierzufuhr vom Gerät ab.
Verpacken Sie die Einzelteile.
Packen Sie das Faxgerät zuerst in den Plastikbeutel und dann
mit den Originalverpackungsmaterialien in den Originalkarton.
Legen Sie die verpackten Einzelteile (einschließlich der Dokumentationen) in den Karton und verschließen Sie den Karton.
WARTUNG UND PFLEGE
T7navi-GRT96-FM6.0
123
15 Menü und Funktionen
Navigationstasten
* Funktionsmenü aufrufen
* Nächste Menüebene
aufrufen
* Einstellung bestätigen
*Durch aktuelle Menüebene
blättern
* Eine Menüebene zurück
* Eine Menüebene vor
* Menü verlassen
Drücken Sie Menü/Eing., um das Funktionsmenü aufzurufen.
Es werden dann nacheinander die folgenden ↑ ↓ dann EING.
Menüs angezeigt.
Drücken Sie 1 für Geräteeinstellungen
1.Grundeinstell.
— oder —
drücken Sie 2 für Empfangseinstellungen
2.Empfangseinst.
— oder —
drücken Sie 3 für Sendeeinstellungen
3.Sendeeinstell.
— oder —
drücken Sie 4, um Aufträge abzubrechen
4.Abbrechen?
— oder —
drücken Sie 5, um Aufträge zu unterbrechen 5.Unterbrechen
— oder —
drücken Sie 6, um Nummern zu speichern
6.Nrn. speichern
— oder —
drücken Sie 7 für Berichte-Einstellungen
7.Berichte
— oder —
drücken Sie 8 für Anrufbeantwortereinstellungen 8.Anrufb.-Einst.
— oder —
drücken Sie 9 zur Melodie-Auswahl
9.Melodie
— oder —
124
KAPITEL 15 - MENÜ UND FUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
drücken Sie 0 für Extrafunktionen.
0.Extras
Sie können auch schneller durch die Menüs
blättern, indem Sie auf den Pfeil drücken, der in die gewünschte
Richtung zeigt:
oder
. Durch Drücken von Menü/Eing. kann
das jeweils im Display angezeigte Menü aufgerufen werden.
Es wird dann die nächste Funktionsebene angezeigt.
Drücken Sie
oder
, um die gewünschte Einstellung auszuwählen.
Drücken Sie Menü/Eing., um die gewählte Einstellung zu speichern.
Nachdem eine Einstellung geändert wurde, erscheint Ausgeführt!
im Display.
MENÜ UND FUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
125
Funktionstabellen
Menünummer eingeben
(z. B. 1, 2 für Datum/Uhrzeit)
— oder —
Wählen
Speichern
Wählen
Hauptmenü
Funktionen
1. Grundeinstell.
1. (nicht belegt)
—
—
—
2. Datum/Uhrzeit
—
Datum/Uhrzeit für Displayanzeige, gesendete Faxe
und Berichte.
13
3. Abs.-Kennung
—
Absenderkennung (Name, Fax-Nr). speichern,
die auf die gesendeten
Faxe gedruckt wird.
14
4. Signalton
Aus
Leise
Laut
Zum Einstellen der Lautstärke des Signaltons.
16
5.Nebenstelle
Ein
Aus
Schalten Sie diese Funktion ein, wenn das Faxgerät
in einer Nebenstellenanlage angeschlossen ist.
15
6.Zeitumstellung
Auf Sommerzeit?
Auf Winterzeit?
Zum schnellen Wechsel
zwischen Sommer- und
Winterzeit.
17
1. Klingelanzahl
Klingelanzahl
01/02/03/04
(Deutschland)
01 - 10
(Österreich)
Statusinfo
Ein/Aus
Anzahl Klingelzeichen,
nach der ein Anruf im Fax-,
Fax/Tel- oder TAD-Modus
angenommen wird.
52
2. F/T Rufzeit
(nur an österreichichen Geräten)
70
40
30
20
Länge des Klingelns bei einem Telefonanruf im
Fax/Tel- Modus.
50
3. Fax-Erkennung
Ein
Auto
Aus
Automatischer Faxempfang nach Annahme des
Anrufs mit einem Telefon.
48
2. Empfangseinst.
Mögliche
Einstellungen
Menü verlassen
Sek.
Sek.
Sek.
Sek.
Beschreibung
Seite
Die werkseitigen Einstellungen sind fettgedruckt.
126
KAPITEL 15 - MENÜ UND FUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
Menünummer eingeben
(z. B. 3, 1 für Deckblatt)
— oder —
Wählen
Wählen
Speichern
Menü verlassen
Hauptmenü
Funktionen
Mögliche Einstellungen
Beschreibung
2. Empfangseinst.
(Fortsetzung)
4. Fernakt.-Code
Ein
( 51,
Aus
Zur manuellen Aktivierung
des Faxgerätes von einem
externen Telefon aus und
zur Gesprächsweitergabe
von einem schnurlosen Telefon zum Faxtelefon.
48
3. Sendeeinstell.
81)
Seite
5. Verkleinerung
Auto
100%
93%
87%
75%
Zum Verkleinern eines Dokumentes beim Empfang,
damit z.B. A4-Faxe inkl.
Absenderkennung auf eine
Seite gedruckt werden
können.
52
6.Speicherempf.
Ein
Aus
Zum automatischen Speichern der empfangenen
Faxe bei Papiermangel.
53
7. Aktiver Abruf
Standard
Schutz
Zeitwahl
Zum Abrufen eines Dokuments von einem anderen
Faxgerät.
74
1. Deckblatt
Aktuelle
Sendung
Alle Send.:Ein
Alle Send.:Aus
Drucken
Sendet ein programmiertes Deckblatt vor dem gesendeten Fax.
37
2. Deckbl.-Komm.
—
Zum Speichern eines
Deckblatt-Kommentars.
40
3. Kontrast
Auto
Hell
Dunkel
Zum Senden eines extrem
hellen oder dunklen Dokumentes.
29
4. Auflösung
Standard
Fein
S-Fein
Foto
Auflösung zum Senden eines Dokumentes für jede
Seite getrennt einstellen.
30
5. Übersee-Modus
Ein
Aus
Für ÜberseeÜbertragungen.
42
Die werkseitigen Einstellungen sind fettgedruckt.
MENÜ UND FUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
127
Menünummer eingeben
(z. B. 3, 7 für Zeitwahl)
— oder —
Wählen
Wählen
Speichern
Menü verlassen
Hauptmenü
Funktionen
Mögliche
Einstellungen
Beschreibung
Seite
3. Sendeeinstell.
(Fortsetzung)
6. Bedienerruf
Ein
Aus
Drucken
Um nach dem Senden eines Faxes den Empfänger
ans Telefon zu rufen und
zum Senden oder Drucken
einer Rückrufnachricht.
41
7. Zeitwahl
—
Senden eines Dokumentes zu einem späteren
Zeitpunkt.
36
8. Passiver Abruf
Standard
Schutz
Dokument für den Abruf eines anderen Gerätes vorbereiten.
78
9. Sendespeicher
Aktuelle
Sendung
Alle Send.:Ein
Alle Send.:Aus
Das Faxgerät liest das Dokument zunächst ein und
sendet es dann aus dem
Speicher.
32
4. Abbrechen?
—
—
Zum Abbrechen einer programmierten, zeitversetzten Übertragung oder
eines Faxabrufs.
43
5. Unterbrechen
—
—
Zum Senden/Kopieren,
wenn ein anderes Dokument für das zeitversetzte
Senden oder einen Faxabruf im Einzug liegt.
44
6. Nrn.
speichern
1. Zielwahl
—
Rufnummer als Zielwahl
speichern, die dann einfach durch Drücken der
Zielwahltaste angewählt
werden kann.
66
2. Kurzwahl
—
Rufnummer als Kurzwahl
speichern, die durch das
Drücken weniger Tasten
angewählt werden kann
68
3.Rundsende-Grup
—
Gruppe zum Rundsenden
eines Faxes speichern.
70
Die werkseitigen Einstellungen sind fettgedruckt.
128
KAPITEL 15 - MENÜ UND FUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
Menünummer eingeben
(z. B. 7, 2 für Journal)
— oder —
Wählen
Wählen
Speichern
Menü verlassen
Hauptmenü
Funktionen
Mögliche
Einstellungen
Beschreibung
7. Berichte
1. Sendebericht
Ein
Aus
Automatischer Ausdruck
eines Sendeberichts nach
jeder Sendung
81
2. Journal
Nach 30 Faxen
Intervall:6 Std
Intervall:12 Std
Intervall:24 Std
Intervall:2 Tage
Intervall:7 Tage
Aus
Intervall für den automatischen Journalausdruck
einstellen.
82
1. Speicherverw.
Dok.:Ein
Dok.:Aus
Spr.:Ein
Spr.:Ext.
Spr.:Aus
Speicherverwendung für
Faxe und/oder Telefonanrufe wählen.
85
2. Kontrolldruck
Ein
Aus
Automatischer Ausdruck
der empfangenen und gespeicherten Faxe.
90
3. Ansagetexte
TAD-Ansage
F/T-Ansage
Info-Ansage
Zum Aufnehmen, Löschen, Wiedergeben der
Ansagen.
86
50
95
4. Aufsprechzeit
20/25/30/35/40
/45/50/55/60
Sekunden
Österreich maximal
50 Sekunden
Maximal mögliche Länge
der gesprochenen Nachrichten.
92
5. Mithören
Ein
Aus
Zum Mithören der Telefonanrufe bei der Aufzeichnung.
93
6. Weiterl./Info
Aus
Fax
weiterleiten
Info-Anruf
Fax-Weiterleitung oder Infoanruf beim Empfang von
Nachrichten.
94
7. Zugangscode
---
Zugangscode für die Fernabfrage programmieren.
96
8. Anrufb.-Einst.
Seite
Die werkseitigen Einstellungen sind fettgedruckt.
MENÜ UND FUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
129
Menünummer eingeben
(z. B. 0, 1 für Tastensperre)
— oder —
Wählen
Wählen
Speichern
Menü verlassen
Hauptmenü
Funktionen
Mögliche
Einstellungen
Beschreibung
9. Melodie
1. Klingeltöne
Klingeln
Melodie1
Melodie2
Melodie3
Melodie4
Zur Auswahl des
Klingeltons.
18
2. Stummschaltung
Aus
Melodie1
Melodie2
Melodie3
Melodie4
Zur Auswahl der Melodie,
die Anrufer während der
Stummschaltung hören.
18
1. Tastensperre
—
Sperrt den Zugriff auf die
wichtigsten Funktionen,
mit Ausnahme des Faxempfangs.
19
2. Anrufer-Kenn.
Ein
Aus
Anrufe anzeigen
Bericht drucken
Zur Anzeige, zum Zurückrufen und Ausdrucken der
Rufnummern (Kennungen)
der letzten 30 Anrufer.
61
0. Extras
Seite
Die werkseitigen Einstellungen sind fettgedruckt.
130
KAPITEL 15 - MENÜ UND FUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
Texteingabe
Beim Speichern der Absenderkennung und von Rufnummern müssen Buchstaben eingegeben werden. Dazu werden die Zifferntasten
verwendet. Über diesen Tasten sind Buchstaben abgedruckt, die
durch wiederholtes Drücken der Taste nacheinander im Display ankönnen Sie Sonderzeigezeigt werden. Mit den Tasten 0, # und
chen eingeben. Drücken Sie die jeweilige Taste so oft, bis der
gewünschte Buchstabe im Display angezeigt wird
Drücken Sie
einmal
zweimal
dreimal
viermal
2
A
B
C
2
3
D
E
F
3
4
G
H
I
4
5
J
K
L
5
6
M
N
O
6
7
P
Q
R
S
8
T
U
V
8
9
W
X
Y
Z
Leerzeichen eingeben
Zur Eingabe eines Leerzeichens drücken Sie zwischen Ziffern einmal und zwischen Buchstaben zweimal
.
Korrigieren
Um Zeichen zu korrigieren, bewegen Sie den Cursor mit der Taste
unter das erste falsch geschriebene Zeichen und drücken Sie
dann Stopp. Dadurch werden das Zeichen an der Cursorposition
und alle Zeichen rechts davon gelöscht. Geben Sie nun die richtigen
Zeichen ein. Sie können auch Zeichen überschreiben, indem Sie
den Cursor unter das Zeichen bewegen und dann das neue Zeichen
eingeben.
Buchstaben wiederholen
Wenn Sie zweimal hintereinander denselben Buchstaben oder nacheinander zwei auf derselben Taste liegende Buchstaben eingeben
wollen (z. B. "LL" oder "TU"), geben Sie den ersten Buchstaben ein,
drücken dann
und wählen anschließend den nächsten Buchsta-
ben.
MENÜ UND FUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
131
Sonderzeichen und Symbole
Drücken Sie die Taste
, # oder 0 und dann
oder
, bis sich
der Cursor unter dem gewünschten Zeichen befindet. Drücken Sie
dann Menü/Eing.
Drücken Sie
für
(Leerzeichen) ! " # $ % & ’ ( )
Drücken Sie #
für
:;<=>?@[]^_
Drücken Sie 0
für
ÄËÖÜÀÇÈÉ0
132
KAPITEL 15 - MENÜ UND FUNKTIONEN
T7navi-GRT96-FM6.0
+,-./
16 Fachbegriffe
Glossar
Absenderkennung: Eine Zeile mit Rufnummer bzw. Name des
Senders, Datum und Sendezeit sowie Seitennummer, die automatisch am Anfang jeder gesendeten Seite ausgedruckt wird.
Anrufer-Kennung Ein Service der bei Ihrer Telefongesellschaft gebucht werden kann und von Ihrem Faxgerät unterstützt wird, mit
dem bei einem Anruf die Rufnummer (Kennung) des Anrufenden
angezeigt und auch gespeichert wird.
Auflösung: Anzahl der Druckpunkte pro Zoll (dpi). Siehe: Fein-, Superfein-, Foto-, Standard-Auflösung. Je höher die Auflösung, desto länger dauert die Übertragung.
ADF (Automatischer Dokumenteneinzug): Automatischer Dokumenteneinzug, in den mehrere Seiten auf einmal eingelegt werden können, die dann vom Gerät automatisch nacheinander
eingezogen werden.
Automatisches Senden: Fax einlegen, Nummer wählen und
Start-Taste drücken. Das Gerät stellt die Verbindung automatisch her und sendet dann das Dokument selbstständig.
Automatische Verkleinerung: Verkleinert ein empfangenes Fax
so, dass es einschließlich der Absenderkennung auf ein A4-Blatt
passt.
Automatische Wahlwiederholung: Wählt einen besetzten Anschluss automatisch erneut an.
Bedienerruf: Sie können unmittelbar nach dem Senden eines Faxes den Empfänger ans Telefon rufen, ohne dass die Verbindung
neu aufgebaut werden muss.
CNG-Ton: Rufton (CalliNG) eines Faxgerätes, an dem das empfangende Gerät erkennt, dass ein Fax gesendet wird.
Display: Flüssigkristallanzeige am Funktionstastenfeld, die beim
Einstellen von Funktionen anzeigt, was zu tun ist.
FACHBEGRIFFE
T7navi-GRT96-FM6.0
133
ECM-Fehlerkorrektur: Reduziert Übertragungsfehler (z. B. durch
Leitungsstörungen) beim Senden und Empfangen von Dokumenten und sendet fehlerhafte Seiten gegebenenfalls erneut. Die Gegenstelle muss dieses Verfahren ebenfalls unterstützen.
Externes Telefon: Ein an derselben TAE-Telefondose wie das
Faxgerät angeschlossenes Telefon.
Faxabruf: Die Möglichkeit, ein Dokument von einem anderen Faxgerät abzurufen (aktiv) oder ein Dokument vorzubereiten, das von
anderen Faxgeräten abgerufen werden kann (passiv).
Fax-Erkennung: Faxe werden auch automatisch empfangen,
wenn der Faxanruf mit dem Hörer des Faxgerätes oder mit einem
externen Telefon angenommen wurde.
Fax-Fernweitergabe: Ermöglicht es, alle empfangenen und gespeicherten Faxe per Telefon an ein anderes Faxgerät weiterzugeben.
Fax/Telefon-Schaltung: Wenn dieser Modus eingeschaltet ist,
nimmt das Faxgerät alle Anrufe automatisch an und schaltet bei
einem Faxanruf zum Faxempfang um oder ruft Sie bei einem Telefonanruf durch ein Pseudoklingeln ans Telefon.
Faxspeicherung: Speichern der empfangenen Faxe für die
Fax-Fernweitergabe, Fernabfrage und die Fax-Weiterleitung.
Faxton: Signale, die das sendende und empfangende Gerät zum
Austausch von Informationen senden.
Fax-Weiterleitung: Das Faxgerät speichert jedes eingehende Fax
und ruft direkt nach dem Empfang eine programmierte Faxnummer an, an die das empfangene Fax gesendet wird.
Fein-Auflösung: Auflösungseinstellung mit 203 x 196 dpi (Druckpunkte/Zoll) zum Senden von kleingedrucktem Text.
Fernabfrage-Funktionen: Ermöglicht es, von unterwegs die
Fax-Fernweitergabe zu verwenden und Funktionen des Faxgerätes fernzusteuern.
Fernaktivierung: Wenn ein Faxanruf mit einem externen Telefon
angenommen wurde, kann das Dokument durch die Eingabe des
Fernaktivierungs-Codes zum Faxgerät weitergeleitet werden.
Foto-Auflösung: Eine Auflösungseinstellung, die sich besonders
zum Senden von Fotos eignet, da sie auch Graustufen überträgt.
134
KAPITEL 16 - FACHBEGRIFFE
T7navi-GRT96-FM6.0
Freisprechen: Ein Telefonat ohne Hörer führen. Dazu sind im Faxgerät Lautsprecher und Mikorofn eingebaut.
F/T-Ansage: Wird im F/T-Modus bei Telefonanrufen wiedergegeben. Der Anrufer kann keine Nachricht hinterlassen.
F/T-Modus: Automatische Fax/Telefon-Schaltung. Das Faxgerät
nimmt alle Anrufe an, empfängt Faxe automatisch und ruft Sie bei
einem Telefonanruf durch ein Pseudoklingelzeichen ans Telefon.
F/T-Rufzeit (nur an österreichischen Geräten): Mit dieser Funktion kann eingestellt werden, wie lange das Gerät beim Empfang
eines Telefonanrufes im F/T-Modus klingelt, um Sie ans Telefon
zu rufen.
Gruppentaste: Eine Zielwahltaste, unter der mehrere Ziel- und
Kurzwahlnummern zum Rundsenden eines Dokumentes in einer
Gruppe zusammengefasst sind und dann auf Tastendruck aufgerufen werden können.
Journal: Ein Bericht über die empfangenen und gesendeten Dokumente. Der Journalausdruck kann automatisch nach bestimmten
Zeitintervallen oder jeweils manuell ausgedruckt werden.
Klingelanzahl: Die Anzahl der Klingelzeichen, nach der das Gerät
einen Anruf im Faxmodus (Fax), im Fax/Tel-Modus (F/T) oder im
TAD-Modus annimmt.
Klingellautstärke: Zum Ändern der Klingellautstärke des Gerätes
oder zum Ausschalten des Klingelns.
Konfigurationsliste: Ein Ausdruck, der über die aktuellen Funktionseinstellungen informiert.
Kontrast: Einstellung zum Senden eines Dokumentes. Für normale
Dokumente wählt das Gerät beim Senden automatisch die richtige Kontrasteinstellung. Für extrem helle oder dunkle Dokumente
kann die passende Einstellung manuell gewählt werden.
Kontrolldruck: Alle empfangenen und gespeicherten Faxe werden
automatisch auch ausgedruckt.
Kurzwahl: Zum Speichern einer Rufnummer, die dann durch Drücken der Taste Tel-Index/Stumm, dann # und Eingabe einer
zweistelligen Kurzwahlnummer aufgerufen werden kann.
FACHBEGRIFFE
T7navi-GRT96-FM6.0
135
Manuelles Senden: Beim manuellen Senden wird der Hörer des
Faxtelefons abgehoben oder die Taste Start gedrückt und dann
die Rufnummer gewählt. Nach Herstellen der Verbindung kann
das Dokument manuell durch Drücken der Start-Taste abgeschickt werden.
Rufnummernverzeichnis: Ein vom Gerät ausgedrucktes Verzeichnis mit allen gespeicherten Rufnummern nach Ziel und Kurzwahl sortiert.
Rundsenden: Mit dieser Funktion kann ein Fax automatisch an
mehrere Empfänger gesendet werden.
Sendebericht: Ein Bericht, der nach jedem Sendevorgang automatisch oder manuell ausgedruckt werden kann, mit Faxnummer/-name des Empfängers, Sendezeit und Sendedatum,
Sendedauer und dem Ergebnis der Übertragung.
Signalton: Der Signalton ist zu hören, wenn eine Taste gedrückt
wird, ein Fehler auftritt oder das Senden bzw. der Empfang eines
Dokumentes abgeschlossen ist.
Speicherempfang bei Papiermangel: Nach Einschalten dieser
Funktion werden Dokumente automatisch gespeichert, falls sich
kein Papier in der Papierzufuhr befindet (sofern genügend freie
Speicherkapazität vorhanden ist).
Speicherverwendung: Mit dieser Funktion kann eingestellt werden, ob der Speicher nur zur Aufzeichnung von Telefonanrufen
oder nur zum Speichern der empfangenen Dokumente oder flexibel zum Speichern von gesprochenen Nachrichten sowie Faxen
genutzt werden soll.
Standard-Auflösung: Auflösung von 203 x 98 dpi, die für die meisten normal gedruckten Dokumente verwendet werden kann.
Superfein-Auflösung: Auflösung von 203 x 392 dpi, die für detaillierte Zeichnungen oder extrem kleine Schriften verwendet werden sollte.
Tastensperre: Sperrt die wichtigsten Funktionen mit Ausnahme
des Faxempfangs.
136
KAPITEL 16 - FACHBEGRIFFE
T7navi-GRT96-FM6.0
Tel-Index: Die als Ziel- und Kurzwahl gespeicherten Rufnummern
werden automatisch alphabetisch sortiert und können so schnell
und bequem im Display gesucht und dann angewählt werden. Sie
können auch einen alphabetisch sortierten Tel-Index ausdrucken
lassen.
Thermotransfer: Ein Druckverfahren, bei dem durch Hitze Farbe
von einem Farbband auf Normalpapier übertragen wird.
Übersee-Modus: Mit dieser Funktion können Übertragungsfehler
durch Leitungsrauschen, wie sie bei Übersee-Übertragungen auftreten können, reduziert werden.
Übertragung: Senden eines Dokumentes über die Telefonleitung
eines Faxgerätes an ein anderes Faxgerät.
Übertragungsfehler: Ein Fehler beim Senden oder Empfangen eines Faxes aufgrund einer schlechten Verbindung oder von Leitungsstörungen. Das Fax wurde dann eventuell nicht einwandfrei
übermittelt.
Verkleinerung beim Empfang: Bei Normalpapier-Faxgeräten können Dokumente automatisch so verkleinert werden, dass sie einschließlich der Absenderkennung auf das DIN-A4-Papier passen.
Zeitversetztes Senden: Die Möglichkeit, einen Sendevorgang automatisch zu einer bestimmten Uhrzeit innerhalb der nächsten 24
Stunden ausführen zu lassen.
Zielwahl: Tasten des Faxgerätes, unter denen Rufnummern gespeichert und dann auf Tastendruck abgerufen werden können.
Zugangscode: 4-stelliger Code, der zur Fernabfrage und Fernschaltung des Faxgerätes eingegeben werden muss, damit nur
dazu berechtigte Personen die Fernabfrage verwenden können.
FACHBEGRIFFE
T7navi-GRT96-FM6.0
137
Allgemeines zu Faxgeräten
Faxgeräte verständigen sich untereinander durch die Übertragung
verschiedener Tonsignale. Daher werden Sie beim Senden von Dokumenten über den Lautsprecher unterschiedliche Tonfolgen hören,
deren Bedeutung im folgenden Abschnitt erklärt sind.
CNG-Rufton und Antwortton
Wenn ein Fax verschickt wird, überträgt das sendende Gerät zuerst
den sogenannten CNG-Ton (CalliNG). Dies ist ein kurzer Rufton, der
im Abstand von ca. 4 Sekunden wiederholt wird. Sie hören diesen
Ton auch über den Lautsprecher Ihres Faxgerät, wenn Sie ein Fax
automatisch versenden. Er wird nach dem Anwählen ca. 60 Sekunden lang ausgegeben. Währenddessen muss das empfangende Gerät mit dem Antwortton, einem zirpenden, ununterbrochenen Signal
in hoher Frequenz, antworten.
Wenn am Faxgerät der automatische Faxempfang (Nur Fax) eingeschaltet ist, beantwortet es automatisch jeden Anruf mit einem 40
Sekunden langen Antwortton und zeigt im Display Empfang an.
Auch wenn der Sender auflegt, sendet das Faxgerät den Antwortton
insgesamt 40 Sekunden lang. (Sie können in diesem Fall den Empfangsmodus mit Stopp abbrechen).
Der CNG-Rufton des sendenden und der Antwortton des empfangenden Gerätes müssen sich mindestens 2 bis 4 Sekunden lang
überlappen, damit die Geräte alle notwendigen Informationen austauschen können. Da der CNG-Ton nach Anwählen der Rufnummer
nur ca. 60 Sekunden lang ausgegeben wird, ist es wichtig, dass das
Empfängergerät den Anruf möglichst schnell annimmt.
Wenn ein externer Anrufbeantworter zusammen mit dem Gerät
verwendet wird, bestimmt dieser, nach wie vielen Klingelzeichen der Anruf angenommen wird. Damit auch Faxe empfangen werden können, müssen Sie den externen Anrufbeantworter (nicht das Faxgerät) so einstellen, dass er die Anrufe
schnell (nach 1-2-maligem Klingeln) annimmt (siehe Anrufe mit
externem Anrufbeantworter empfangen auf Seite 9).
138
KAPITEL 16 - FACHBEGRIFFE
T7navi-GRT96-FM6.0
ECM-Fehlerkorrekturverfahren
Diese Funktion überprüft während des Sendens, ob die Übermittlung
fehlerfrei erfolgt und überträgt fehlerhafte Daten automatisch neu.
Dazu müssen das empfangende und das sendende Gerät mit diesem Verfahren arbeiten können und es muss genügend Speicherplatz frei sein.
FACHBEGRIFFE
T7navi-GRT96-FM6.0
139
17 Technische Daten
Allgemein
Papierzufuhr
Automatischer
Dokumenteneinzug
Max. Abtastbreite
Auflösung
Display
Speicher
Netzanschluss
Leistungsaufnahme
Abmessungen
Gewicht
Umgebungstemperatur
Beste Druckqualität
Bis zu 30 Blatt
Papiergewicht: 64 g/m 2 bis 90 g/m2
Papiergröße: A4
Bis zu 10 Seiten
Papiergewicht: 64 g/m 2 bis 90 g/m2
Dokumentenbreite: 148 bis 216
208 mm
• Horizontal: 8 Punkte/mm
• Vertikal: Standard: 3,85 Zeilen/mm
Fein, Foto: 7,7 Zeilen/mm
Superfein, Foto (Kopie): 15,4 Zeilen/mm
16 Zeichen × 1 Zeile
512 KB
220 - 240V 50/60Hz
Betrieb:
weniger als 170 Watt
Bereitschaft: weniger als 5 Watt
334 x 301 x 281 (B x T x H) mm
3,4 kg
10 - 35 °C
20 - 33 °C
Änderung der technischen Daten und der gedruckten Materialien ohne vorherige
Ankündigung vorbehalten.
140
KAPITEL 17 - TECHNISCHE DATEN
T7navi-GRT96-FM6.0
Faxen
*
Kompatibilität
ITU-T Gruppe 3
Codierung
MH
Übertragungsgeschwindigkeit
14400/12000/9600/7200/4800/2400
Graustufen
64
Faxabruf
Standard, geschützt, zeitversetzt, Gruppenfaxabruf
Kontrast
Automatische Kontrastkontrolle,
hell und dunkel (manuelle Einstellung)
Zielwahl
4 Zielwahlspeicher
Kurzwahl
100 Kurzwahlspeicher
Rundsenden
An bis zu 104 Stationen
Wahlwiederholung
3-mal im Abstand von 5 Minuten
Rufbeantwortung
Nach 1, 2, 3 oder 4 Klingelzeichen (Deutschland)
Nach 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 oder 10 Klingelzeichen
(Österreich)
Anschlussmöglichkeit
Hauptanschluss oder Nebenstellenanlage
Sendespeicher
Bis zu 20 Seiten*
Empfangsspeicher
Bis zu 25 Seiten*
Mithöreinrichtung
Freisprecheinrichtung
„Seiten“ bezieht sich auf die „ITU-T-Test Chart Nr. 1” (im ECM-Modus beim Speicherempfang).
Änderung der technischen Daten und der gedruckten Materialien ohne vorherige
Ankündigung vorbehalten.
TECHNISCHE DATEN
T7navi-GRT96-FM6.0
141
Kopieren
Mehrfachkopien
Bis zu 99
Vergrößern/Verkleinern
Auf 150%, 125% oder 120% vergrößern bzw. 93%,
87%, 75% oder 50% verkleinern oder automatisch
auf A4
Ablage
Normal und sortiert
Änderung der technischen Daten und der gedruckten Materialien ohne vorherige
Ankündigung vorbehalten.
142
KAPITEL 17 - TECHNISCHE DATEN
T7navi-GRT96-FM6.0
Stichwortverzeichnis
A
Abbrechen von Aufträgen ......... 43
Absenderkennung ..................... 14
ADF-Versand ............................ 30
Aktiver Faxabruf
geschützt ................................ 74
Standard ................................ 74
zeitversetzt ............................. 75
Anrufbeantworter ...................... 84
abhören .................................. 89
Ansage ................................... 86
extern ....................................... 7
Nachrichten löschen .............. 91
Statusinfo ............................... 92
Anrufbeantworter-Modus .......... 45
Anrufer-Kennung ....................... 60
Ansage aufnehmen
Anrufbeantworter ................... 86
externer Anrufbeantworter ....... 8
F/T-Ansage ............................ 50
Info-Ansage ............................ 95
TAD-Ansage .......................... 86
Anschlüsse .................................. 6
Anzeigen von Aufträgen ............ 43
Auflösung
Fax senden ............................ 30
Kopieren ............................... 103
Aufträge abbrechen/
unterbrechen ........................... 43
Ausdrucken
Faxkonfiguration .................... 83
Hilfe ........................................ 83
Journal ................................... 81
Rückrufnachricht .................... 42
Rufnummern .......................... 83
Sendebericht .......................... 83
Automatisch senden ................. 25
Automatische Fax/Telefonschaltung ......................................... 45
Automatische Faxerkennung .... 48
Automatische Verkleinerung ..... 52
Automatischer Faxempfang ...... 45
Automatischer Journalausdruck 82
Automatischer Sendebericht ..... 81
B
Bedienerruf ............................... 41
Berichte und Listen ausdrucken 81
Besetzt .................................... 109
C
Call-by-Call ............................... 72
CLIP (siehe Anrufer-Kennung) . 60
CNG-Rufton ............................ 138
D
Datum ....................................... 13
Deckblatt-Funktion .................... 37
Deckel offen ............................ 109
Display-Fehlermeldungen ....... 109
Dokument einlegen ................... 23
Dokument prüfen .................... 109
Dokumenteneinzug ................... 23
Dokumentenstau ..................... 111
Druckkopf reinigen .................. 116
Druckmedien ............................. 11
E
Empfangen ............................... 45
Anrufbeantworter ................... 84
manuell .................................. 47
STICHWORTVERZEICHNIS
T7navi-GRT96-FM6.0
143
mit ext. Anrufbeantworter ......... 9
nach einem Telefonat ............. 58
Sprachnachrichten ................. 84
Empfangsmodus ....................... 45
Externer Anrufbeantworter .......... 7
Externes Telefon ......................... 6
F
F/T-Ansage ............................... 50
F/T-Rufzeit ................................ 50
F/T-Rufzeit einstellen ................ 51
Farbband
prüfen ...................................109
wechseln ..............................119
Zubehörliste .........................149
Fax
empfangen ............................. 45
senden ................................... 23
technische Daten ................. 141
Fax/Tel-Modus ....................45, 51
Faxabruf
abbrechen .............................. 43
aktiv ........................................ 74
geschützt ................................ 73
passiv ..................................... 78
unterbrechen .......................... 44
Faxauflösung ............................. 30
Fax-Erkennung .......................... 48
Fax-Fernweitergabe .................. 96
Fax-Weiterleitung ...................... 94
Fehlermeldungen im Display ...109
Fernabfrage ............................... 96
Fernabfrage-Befehle .............. 98
Fernabfragekarte ..................149
Fernschaltung ........................... 96
Flexible Speicherverwendung ... 85
Freisprecheinrichtung ................ 56
Freisprechen-Taste ..................... 4
Funktionstabellen ....................126
Funktionstastenfeld ..................... 4
144 STICHWORTVERZEICHNIS
T7navi-GRT96-FM6.0
G
Gerätefehler XX ...................... 109
Geschützter Faxabruf ............... 73
aktiv ....................................... 74
passiv ..................................... 80
Gesprächsweitergabe vom Schnurlos- zum Faxtelefon ................. 58
Gruppenfaxabruf ....................... 76
Gruppentaste ............................ 70
H
Hauptanschluss .................. 10, 15
Hilfe ausdrucken ....................... 83
I
Inbetriebnahme ......................... 13
Info-Anruf .................................. 94
Info-Ansage ............................... 95
J
Journalausdruck
automatisch ........................... 82
manuell .................................. 83
K
Kennwort ändern ....................... 21
Klingelanzahl ............................. 52
Klingellautstärke ........................ 16
Konfigurationsliste ..................... 83
Kontrast ..................................... 29
Kontrolldruck ............................. 90
Kopieren .................................. 102
Auflösung ............................. 103
einfach ................................. 103
mehrfach .............................. 103
sortiert .................................. 103
vergrößern/verkleinern ......... 103
Kurzwahl
ändern .................................... 69
Rufnummern ausdrucken ....... 83
speichern ............................... 68
zum Senden ........................... 27
zum Telefonieren ................... 55
L
Lautsprecher-Lautstärke ........... 16
Lautstärke
Klingeln .................................. 16
Lautsprecher .......................... 16
Signalton ................................ 16
Leerzeichen eingeben ............. 131
Löschen (Sprachnachrichten) ... 91
M
Manuell (Empfangsmodus) ....... 45
Manuell senden ......................... 25
Manueller Empfang ................... 45
Mithören .................................... 93
Mitschneiden ............................. 93
N
Nachrichten abhören ................. 89
Nachrichten löschen ................. 91
Nachwahlverfahren ................... 72
Nebenstellenanlage ............ 10, 15
Nur Fax-Modus ......................... 45
P
Papier einlegen ......................... 11
Papier prüfen .......................... 109
Papier, verwendbares ............... 11
Papiersorten .............................. 11
Papierstau .......................109, 112
Papierzufuhr
Kapazität ................................ 11
Spezifikationen ...................... 11
Passiver Faxabruf
abbrechen .............................. 43
geschützt ............................... 80
Standard ................................ 78
unterbrechen .......................... 44
Probleme und Abhilfe ............. 114
Pseudoklingeln ................... 50, 51
R
Reinigen
Druckkopf ............................. 116
Scanner ............................... 118
Rückrufnachricht ....................... 41
Rufnummern
ändern .................................... 69
speichern ............................... 66
zum Senden ........................... 26
zum Telefonieren ................... 56
Rufnummernspeicher
Kurzwahl ................................ 68
Rundsendegruppen ............... 70
Zielwahl .................................. 66
zum Senden ........................... 26
zum Telefonieren ................... 54
Rundsendegruppen .................. 70
Rundsenden ............................. 34
S
Scanner reinigen ..................... 118
Schnurlos-Telefon ..................... 58
Sendebericht ............................. 81
Senden ..................................... 23
abbrechen/unterbrechen ........ 43
automatisch ........................... 25
Deckblatt ................................ 37
manuell ............................ 25, 26
nach einem Telefonat ............ 57
rundsenden ............................ 34
zeitversetzt ............................. 36
STICHWORTVERZEICHNIS
T7navi-GRT96-FM6.0
145
Sendespeicher .......................... 32
Sicherheitshinweise .................... ii
Signalton ................................... 16
Sommerzeit ............................... 17
Sortiert kopieren ......................103
Speicher voll ............................110
Speicher voll-Meldung ............... 33
Speicherempfang bei
Papiermangel .......................... 53
Speicherstatusliste .................... 99
Speicherverwendung ................ 85
Sprachnachrichten .................... 84
Standortwahl .............................. iv
Statusinfo .................................. 92
Störungen und Abhilfe .............109
Stummschaltung .................18, 57
T
TAD-Ansage .............................. 86
TAD-Modus ............................... 45
Tastenfeld ................................... 4
Tastensperre ............................. 19
Technische Daten ................... 140
Telefon, externes ........................ 6
Telefonieren
Anrufer-Kennung .................... 60
Fax empfangen nach einem
Gespräch ............................. 58
Fax senden nach einem Gespräch .................................. 57
Freisprecheinrichtung ............. 56
Kurzwahl ................................ 55
Telefon-Index ......................... 54
Wahlwiederholung .................. 56
Zielwahl .................................. 54
Telefon-Index
zum Senden ........................... 27
zum Telefonieren ................... 54
Telefon-Service-Funktionen ...... 60
Texteingabe im Menü ..............131
146 STICHWORTVERZEICHNIS
T7navi-GRT96-FM6.0
U
Übersee-Modus ........................ 42
Übertr.-Fehler .......................... 110
Uhrzeit ....................................... 13
Umschläge ................................ 11
Unterbrechen ............................ 44
Unterbrechung ........................ 110
V
Vergrößern/Verkleinern
(Kopie) .................................. 103
Verkleinerung beim Empfang .... 52
Verwendbare Papiersorten ....... 11
W
Wählen
mit aufgelegtem Hörer ........... 56
zum Senden ........................... 26
zum Telefonieren ................... 54
Wahlwiederholung
zum Senden ........................... 27
zum Telefonieren ................... 56
Weiterleitung (Fax) .................... 94
Wiedergabe von Nachrichten .... 89
Winterzeit .................................. 17
Z
Zeitumstellung ........................... 17
Zeitwahl ............................... 36, 75
Zielwahl
ändern .................................... 69
speichern ............................... 66
zum Senden ........................... 26
zum Telefonieren ................... 54
Zubehör ................................... 149
Zugangscode ändern ................ 96
147
T7navi-GRT96-FM6.0
Bescheinigung des Herstellers/Importeurs
(gemäß Direktive R & TTE)
Hersteller
Brother Industries, Ltd.
15-1, Naeshiro-cho, Mizuho-ku,
Nagoya 467-8561, Japan
Werk
Brother Industries (Johor) Sdn. Bhd.
No.6 Jalan Firma 1,
Kawasan Perindustrian Tebrau,
81100 Johor Bahru, Johor Darul, Takzim, Malaysia
bestätigen, dass das Faxgerät:
Produktbeschreibung
: Faxgerät
Gerätetyp
: Gruppe 3
Modellname
: FAX-T92, FAX-T94, FAX-T96
amit den Bestimmungen der R & TTE-Direktive (1999/5/EC) und den folgenden Standards
übereinstimmt:
Sicherheit : EN60950:2000
EMC
: EN55022:1998 Class B + A1:2000
EN55024:1998
EN61000-3-2:1995 + A14:2000
EN61000-3-3:1995
Jahr, in dem die CE-Markierung zuerst angebracht wurde : 2003
Herausgegeben von
: Brother Industries, Ltd.
Datum
: 21. Mai 2003
Ort
: Nagoya, Japan
148
T7navi-GRT96-FM6.0
Zubehörliste
Artikel
Beschreibung
PC-70
Mehrfach-Farbbandkassette
PC-71RF
1 Farbband (Thermotransferrollen) zum Nachfüllen
der Mehrfach-Farbbandkassette PC-70
PC-72RF
2 Farbbänder (Thermotransferrollen) zum Nachfüllen der Mehrfach-Farbbandkassette PC-70
PC-74RF
4 Farbbänder (Thermotransferrollen) zum Nachfüllen der Mehrfach-Farbbandkassette PC-70
Verwenden Sie bitte nur die für dieses Gerät vorgesehenen originalen Brother Farbbandkassetten und Farbbänder. Die Verwendung
von Verbrauchsmaterial, das nicht den Spezifikationen von Brother
entspricht und/oder von gleicher Qualität und Eignung wie das von
Brother gelieferte oder freigegebene ist, kann zu Schäden am Gerät
und zum Verlust von Gewährleistungsansprüchen führen.
Fernabfragekarte
Die Fernabfragekarte informiert Sie unterwegs über die Befehle zur
Fernabfrage des machine. Schneiden Sie die Karte aus und falten
Sie sie an den markierten Stellen. So lässt sie sich einfach in
Brieftasche oder Geldbeutel aufbewahren, damit Sie unterwegs
jederzeit empfangene Faxe zu einem Faxgerät an Ihrem
Aufenthaltsort weiterleiten können.
Fax-Fernweitergabe
Empfangsstatus prüfen
9 6 drücken,
dann 1 zum Abrufen der Speicherstatusliste
(zur Kontrolle, welche Faxe wann
angekommen sind) dann die Faxnummer, zu der die Liste gesendet
werden soll, und # # eingeben. Nach
dem Ton Hörer auflegen und warten.
2 zum Abrufen aller Faxe, dann die
Faxnummer, zu der die Faxe gesendet
werden sollen, und # # eingeben.
Nach dem Ton Hörer auflegen und
warten.
3 zum Löschen aller empfangenen
Faxe.
9 7 drücken.
dann 1 für Faxe
2 für Anrufe
1 langer Ton - Nachricht empfangen
3 kurze Töne - Keine Nachricht
ANRUBEANTWORTER
FERNABFRAGE-KARTE
Zugangscode verwenden
1. Rufnummer des Faxgerätes anwählen.
2. Nach dem Faxton sofort den Zugangscode
eingeben.
3. Das Gerät zeigt durch einen Signalton an,
Empfangsmodus ändern
9 8 drücken.
dann 1 für TAD (externer Anrufbeantworter)
2 für F/T (Fax/Telefon-Schaltung)
3 für Fax (nur Faxempfang)
Fernabfrage beenden
9 0 drücken.
5
ob Nachrichten empfangen wurden:
1 langer Ton - Fax empfangen
2 lange Töne - Anruf empfangen
3 lange Töne - Fax/Anruf empfangen
Kein Ton - Keine Nachricht empfangen
4. Nach 2 kurzen Tönen Fernabfrage-Befehl
eingeben.
5. Zum Beenden der Fernabfrage 9 0 drücken.
6. Hörer auflegen.
6
1
ZUBEHÖRLISTE
T7navi-UK-FM6.0
149
Zugangscode ändern (am Gerät)
Alle Nachrichten löschen
Info-Anruf/Fax-Weiterleitung
1.
2.
3.
4.
9 3 drücken. Sind drei Töne zu hören, wurden
die Nachrichten noch nicht abgehört und können
deshalb nicht gelöscht werden.
9 5 drücken.
dann 1 zum Ausschalten der Funktionen.
2 zum Einschalten der FaxWeiterleitung.
3 zum Einschalten des Info-Anrufs.
4 zum Programmieren der Rufnummer für die Faxweiterleitung,
dann Faxnummer eingeben und
# # drücken. Zum Abrufen der
Speicherstatusliste nach zwei
kurzen Tönen 9 6 1 drücken,
Faxnummer und # # eingeben,
nach dem Bestätigungston Hörer
auflegen.
Menü/Eing., 8, 7 drücken.
3-stelligen Code, dann eingeben.
Menü/Eing. drücken.
Stopp drücken.
Ansage wiedergeben/aufnehmen
9 4 drücken,
dann 1 1 zur Wiedergabe der TAD-Ansage.
1 2 zur Wiedergabe der F/T-Ansage.
Nachrichten abhören
1 3 zur Wiedergabe der Info-Ansage.
9 1 drücken,
2 1 zur Aufnahme der TAD-Ansage,
dann 1 zum Wiederholen der Nachricht.
nach dem Ton sprechen und
2 zum Überspringen der Nachricht.
mit 9 beenden.
9 zum Beenden der Wiedergabe.
2 2 zur Aufnahme der F/T-Ansage,
nach dem Ton sprechen und
mit 9 beenden.
2 3 zur Aufnahme der Info-Ansage,
nach dem Ton sprechen und
mit 9 beenden.
Fernabfrage-Befehle
2
150 FERNABFRAGEKARTE
T7navi-UK-FM6.0
3
4
Dieses Gerät entspricht den Bestimmungen des Landes für das es
zugelassen wurde. Die Brother-Vertretungen und Brother-Händler der
einzelnen Länder können die technische Unterstützung nur für die Geräte
übernehmen, die in ihrem jeweiligen Land gekauft und zugelassen wurden.
GER
T7navi-GRT96-FM6.0