Cobra | 19 DX IV EU | Cobra 19 Deutsche Anleitung

Bedienungsanleitung
CB-MOBILFUNKGERÄT
19 DX IV EU
Nothing Comes Close to a Cobra®
Vorbemerkungen
Vielen Dank dafür, dass Sie sich für ein Cobra-CB-Funkgerät
entschieden haben. Wenn Sie sorgfältig mit dem Gerät umgehen,
werden Sie viele Jahre Spaß und Freude mit diesem hochwertigen
Produkt haben.
HINWEIS!
Vor der ersten Benutzung sollten Sie überprüfen, ob das Funkgerät entsprechend der in
Ihrem Land geltenden gesetzlichen Regelungen programmiert ist. Dies betrifft den
Frequenzbereich, die Betriebsarten und die Sendeleistung. Ab Werk sind 40 AM-Kanäle
(1 W) und 40 FM-Kanäle (4 W) programmiert. Sollte dies wider Erwarten nicht der Fall
sein, gehen Sie bitte vor, wie in dieser Bedienungsanleitung auf Seite 5 beschrieben ist.
Dieses Funkgerät kann in folgenden Ländern eingesetzt werden:
AT
BA
BE
BG
CH
CY
CZ
DE
DK
EE
ES
FI
FR
GB
GR
HR
HU
IE
IS
IT
LT
LV
LU
MK
MT
NL
NO
PL
PT
RO
RS
RU
SE
SI
SK
TR
UA
Garantie, Service und Zubehör
Bei Problemen wenden Sie sich bitte an Ihren Händler.
© 2012 Cobra Electronics Corporation
6500 West Cortland Street
Chicago, Illinois 60707
USA
www.cobra.com
A1
Bedienelemente, Display
und Anschlüsse
Vorbemerkungen
Frontplatte
•
CH 9/NOR/
CH 19-Taste
AM/FMTaste
TX-Icon
S/HF-Meter
Kanalanzeige
Mikrofonanschluss
Lautstärkeregler
mit Ein/Ausschalter
Squelchregler (innen)/
HF-Verstärkungsregler
(außen)
Kanalwahlknopf
Rückseite
•
Buchse für
externen Lautsprecher
Antennenbuchse
Stromversorgungskabel
Nothing Comes Close to a Cobra® A2
Mikrofon
Vorbemerkungen
Besonderheiten des Mikrofons
•
• Direkte Umschaltung
zwischen Kanal 9/
Kanal 19/normal
• Kompaktes
Gehäuse
• Dynamisches
Mirofon
• 2,5 m langes
Mikrofonkabel
PTT-Taste
• Mikrofonbuchse
an der Frontplatte
des Funkgeräts
Belegung der Mikrofonbuchse
•
Buchsenbelegung
Abschirmung
RX
TX
NF
A3
Inhaltsverzeichnis
Vorbemerkungen
Vorbemerkungen
Einsatzländer und Hinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . A1
Bedienelemente, Display und Anschlüsse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . A2
Mikrofon . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . A3
Lieferumfang und Antenne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
Installation und Start-Up
Einbau und Verkabelung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
Bedienung
Anschlüsse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Antennenbuchse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Externer Lautsprecher . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Stromversorgungskabel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Mikrofonbuchse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Bedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Umprogrammieren für ein anderes Land . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5
Einschalten des Funkgeräts . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Squelch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
HF-Verstärkung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Kanal wählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Kanal 9/Normal/Kanal 19 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
AM/FM wählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
S/HF-Meter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
TX-Sendesymbol und Busy . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Störungen des Empfangs durch die Zündanlage des Fahrzeugs . . . . 8
Bedienung beim Empfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Bedienung beim Senden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Problembehebung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Frequenzbereiche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
CE-Konformitätserklärung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15
Nothing Comes Close to a Cobra®
1
Lieferumfang und Antenne
Vorbemerkungen
Funkgerät und mitgeliefertes Zubehör
•
Im Karton müssen sich folgende Teile befinden:
CB-Funkgerät
Handmikrofon
Halterung mit Schraubensatz
Mikrofonhaken mit Schrauben
Bedienungsanleitung
CB-Antenne
•
Um die Sende- und Empfangsleistung nutzen zu können, ist eine für den CBFrequenzbereich geeignete Antenne erforderlich. Diese muss fachgerecht an der
Karosserie des Autos, des Trucks oder an den Decksaufbauten eines Bootes montiert sein.
Wenn das CB-Funkgerät an Bord eines Bootes betrieben wird, ist mit Einschränkungen der
Performance zu rechnen, da Freizeitboote in der Regel Bootskörper aus Kunststoff haben,
sodass eine Erde bzw. ein Gegengewicht fehlt.
Hinweise zur Installation der Antenne findet man in der einschlägigen Fachliteratur oder in
Zeitschriften, wie dem FUNKAMATEUR.
2
Einbau und Verkabelung
Vorbemerkungen
Installation
und Start-Up
Installation und Anschluss
•
Montageort für das Funkgerät und das Mikrofon im Fahrzeug suchen, an dem es sich
bequem bedienen lässt. Es ist zweckmäßig, das Funkgerät unterhalb des
Armaturenbretts zu installieren, wobei sich das Mikrofon in dessen Nähe befinden
sollte.
Halterung und Funkgerät
Zum Lieferumfang gehört eine universelle Halterung mit
einem Satz selbst schneidenden Schrauben und
passenden Unterlegscheiben. Das Funkgerät selbst wird
mit zwei großen Rändelschrauben in der Halterung
befestigt, die eine Justierung im für die Bedienung und
die Sichtbarkeit des Displays optimalen Winkel
ermöglichen.
Antennenbuchse
Mikrofonbuchse
Vorgehen bei Installation und Anschluss:
1. Funkgerät und Halterung zunächst so platzieren, dass
es gut erreichbar ist. Funkgerät aus der Halterung
lösen. Halterung als Bohrschablone für die
Schrauben verwenden.
2. Erforderliche Löcher bohren und die Halterung mit
den mitgelieferten Schrauben befestigen.
3. Antennenkabel an der rückseitigen Antennnenbuchse
befestigen.
4. Stromversorgungskabel mit dem Bordnetz des
Fahrzeugs verbinden. Dazu evtl. einen Fachmann oder
die Werkstatt befragen.
5. Mikrofonhaken an einer zweckmäßigen Stelle
befestigen. Dazu die beiden mitgelieferten Schrauben
verwenden.
6. Stecker des Mikrofons an die frontseitige
Mikrofonbuchse anschließen.
7. Funkgerät mit den großen Rändelschrauben in der
Halterung befestigen und den Winkel justieren.
Hinweis: Vermeiden Sie unbedingt, dass die Schrauben die Isolation von elektrischen
Leitungen beschädigen, die sich hinter dem Armaturenbrett befinden.
Nothing Comes Close to a Cobra®
3
Anschlüsse
Bedienung
Anschlüsse
Antennenbuchse
•
Antennenbuchse
PL-Buchse (weiblich) auf der Rückseite des Funkgeräts
zum Anschluss einer für den CB-Funk-Frequenzbereich
geeigneten Antenne über ein Koaxialkabel mit
passendem Stecker.
Buchse für externen Lautsprecher
Externer Lautsprecher
Mono-Klinkenbuchse (3,5 mm) auf der Rückseite des
Funkgeräts zum Anschluss eines externen
Lautsprechers. Der Lautsprecher sollte eine Impedanz
von 8 haben und mit mindestens 4 W belastbar sein.
Wenn der externe Lautsprecher angeschlossen wird,
schaltet sich der eingebaute automatisch ab.
Stromversorgungskabel
Stromversorgungskabel
Zweiadriges Kabel zur Stromversorgung des Funkgeräts. Es ist fest mit dem Funkgerät verbunden.
Beim Anschließen an das Bordnetz muss unbedingt die
Polarität beachtet werden.
Die Stromaufnahme beträgt max. 1,4 A. Der Akku, die
Sicherung bzw. das Gleichstromnetzteil muss
entsprechend ausgelegt sein.
Mikrofonbuchse
Mikrofonbuchse
Vierpolige Mikrofonbuchse zum Anschluss des
mitgelieferten Mikrofons. Zum Betrieb des Funkgeräts
muss das Mikrofon immer angeschlossen sein.
4
Bedienung
Bedienung
Bedienung
•
HINWEIS!
Vor der ersten Benutzung sollten Sie überprüfen, ob das Funkgerät entsprechend
der in Ihrem Land geltenden gesetzlichen Regelungen programmiert ist. Dies betrifft
den Frequenzbereich, die Betriebsarten und die Sendeleistung. Ab Werk sind 40 AMKanäle (1 W) und 40 FM-Kanäle (4 W) programmiert. Sollte dies wider Erwarten nicht
der Fall sein oder wenn Sie das Funkgerät in einem anderen Land benutzen wollen,
gehen Sie bitte vor, wie nachfolgend beschrieben ist.
CH 9/Normal/CH 19-Taste
Umprogrammieren für ein anderes Land
CH 9/Normal/CH 19-Taste drücken und halten und dabei
das Funkgerät einschalten. CH 9/Normal/CH 19-Taste
wieder loslassen.
Im Display blinkt die sog. Band-ID, gemäß
Werksvoreinstellung „EU“, sofern nicht bereits ein
anderes Land programmiert ist.
Kanalwahlknopf
Mit dem Kanalwahlknopf rechtsdrehend die gewünschte
ID wählen. Es erscheinen nacheinander:
EU
CE
UK
PL
E1 I2
DE D2 EU
Nach Wahl der ID die CH 9/Normal/CH 19-Taste noch
einmal drücken, um die neue ID zu speichern. Beim
Ausschalten des Funkgeräts bleibt die neue ID erhalten.
Lautstärkeregler mit Ein/Ausschalter
Einschalten des Funkgeräts
Den Lautstärkeregler nach rechts drehen, um das
Funkgerät einzuschalten. Nach dem Klick weiter nach
rechts drehen, um die gewünschte Lautstärke
einzustellen.
Nothing Comes Close to a Cobra®
5
Bedienung
Bedienung
Bedienung
•
Squelch
Die Squelch (Rauschsperre) dient dazu, das Grundrauschen auf dem Empfangskanal
stummzuschalten, wenn auf dem Kanal kein Signal empfangen wird. Der Sql-Knopf
muss so weit nach rechts gedreht werden, bis der Empfänger stummgeschaltet ist.
Signale, die stärker sind als das Rauschen, öffnen die Rauschsperre, sodass sie im
Lautsprecher hörbar sind. Je weiter man den Squelchregler nach rechts dreht,
umso stärker müssen die Empfangssignale sein, die die Squelch öffnen.
Squelchregler (innen)
Tipps zur Squelch:
1. Am Rechtsanschlag des Sql-Knopfs ist die
Rauschsperre geschlossen; nur sehr starke Signale
öffnen die Squelch.
2. Am Linksanschlag ist die Rauschsperre geöffnet,
sodass man das Grundrauschen hört und sogar sehr
schwache Signale empfangen werden können.
3. Die optimale Squelcheinstellung findet man durch
langsames Rechtsdrehen, bis das Rauschen gerade
stummgeschaltet wird.
Rauschsperre geschlossen
Rauschsperre geöffnet
Optimale Einstellung
Starke Signale
Starke Signale
Starke Signale
Mittlere Signale
Mittlere Signale
Mittlere Signale
Schwache Signale
Schwache Signale
Schwache Signale
Rauschen
Rauschen
Rauschen
HF-Verstärkung
Die HF-Verstärkung beeinflusst die Empfindlichkeit des Empfängers. Schwache Signale
sind am besten hörbar, wenn die maximale Verstärkung eingestellt ist. Damit Signale
in der Nachbarschaft starker Signale ohne Störungen empfangen werden können, regelt
man die HF-Verstärkung zurück, bis die Störungen bzw. Verzerrungen verschwinden.
HF-Verstärkungsregler
6
Tipps zur HF-Verstärkung:
1. Am Rechtsanschlag ist die HF-Verstärkung am
höchsten. Der Empfänger ist sehr empfindlich, kann
aber durch starke Signale übersteuert werden.
2. Zur Einstellung der optimalen HF-Verstärkung dreht
man den äußeren RF Gain-Knopf nach links, bis
eventuelle Störungen verschwinden.
3. Bei sehr starken Signalen dreht man den RF GainKnopf an den Linksanschlag.
Bedienung
Bedienung
Bedienung
Kanalwahlknopf
•
Kanal wählen
Zur Wahl des gewünschten Kanals den Kanalwahlknopf
nach links oder rechts drehen, bis der gewünschte
Kanal im Display angezeigt wird.
CH 9/Normal/CH 19-Taste
Kanal 9/Normal/Kanal 19
Kanal CH 9 wählen, um den Notrufkanal aufzurufen.
Stellung NOR wählen, um mit dem Kanalwahlknopf
einen der 40 Kanäle wählen zu können.
Kanal CH 19 wählen, um den Anrufkanal aufzurufen.
AM/FM-Taste
AM/FM wählen
Taste drücken, um zwischen AM und FM umzuschalten.
Die gewählte Betriebsart ist bei Senden und Empfang
wirksam, sofern die gewünschte Betriebsart im
programmierten Frequenzbereich zur Verfügung steht.
S/HF-Meter
S/HF-Meter
Balkeninstrument im LC-Display zur Anzeige der
relativen Empfangssignalstärke bzw. der HFSendeleistung.
Je höher der anzuzeigende Wert ist, umso mehr
Segmente erscheinen im Display.
TX-Icon
TX-Sendesymbol und Busy
Während des Sendens erscheint TX im Display.
Beim Empfang erscheint Busy, wenn auf dem
eingestellten Kanal ein Signal empfangen wird.
Nothing Comes Close to a Cobra®
7
Bedienung
Bedienung
Bedienung
•
Störungen des Empfangs durch die Zündanlage des Fahrzeugs
Die Empfangbarkeit sehr schwacher Signale mit CB-Funkgeräten, die in Fahrzeugen
mit Benzinmotoren eingebaut sind, ist durch die von der Zündanlage verursachten
Störungen beeinträchtigt. Dies tritt bei FM weniger deutlich als bei AM in Erscheinung,
wobei normal starke Empfangssignale in der Regel nicht gestört werden.
In Extremfällen, d. h. beim Empfang sehr schwacher Signale, kann man sich behelfen,
indem man den Funkverkehr bei ausgeschaltetem Motor durchführt. Dabei ist jedoch
zu berücksichtigen, dass längerer Funkbetrieb die Autobatterie entlädt.
Obwohl das Funkgerät einen automatischen Störbegrenzer besitzt, kann es Fälle geben,
in denen ein zufriedenstellender Funkverkehr nicht möglich ist.
Bei nicht beherrschbaren Problemen sollte man sich an eine Kfz-Werkstatt wenden,
die die Zündanlage evtl. zusätzlich abschirmen kann. Eventuell ist eine Verbesserung
auch durch die Wahl eines anderen Installationsortes der CB-Funkantenne erreichbar.
8
Bedienung
Bedienung
Bedienung
Lautstärkeregler mit Ein/Ausschalter
•
Bedienung beim Empfang
Vor der Inbetreibnahme die Stromversorgung, die
Antenne und das Mikrofon anschließen. Danach
vergewissern, dass das Funkgerät für das Einsatzland
programmiert ist.
Squelch-/HF-Verstärkungsregler
Zum Empfang:
1. Funkgerät durch Rechtsdrehen des Volume-Knopfs
einschalten.
2. Sql- und RF Gain-Knöpfe an den Linksanschlag
drehen, sodass Rauschen zu hören ist.
3. Gewünschten Kanal mit dem Kanalwahlknopf wählen.
4. Mit dem Volume-Knopf die gewünschte Lautstärke
einstellen und mit den Sql- und RF Gain-Knöpfen die
Squelch bzw. die HF-Verstärkung nachjustieren.
Bedienung beim Senden
Bevor man das erste Mal sendet, muss sichergestellt sein, dass eine für den CBFrequenzbereich angepasste Antenne angeschlossen ist. Senden ohne oder mit
fehlangepasster Antenne kann zu schwerwiegenden Schäden am Funkgerät führen.
PTT-Taste
Zum Senden:
1. Gewünschten Kanal mit dem Kanalwahlknopf wählen.
2. Die Umschaltung von Empfang auf Senden erfolgt
durch Drücken der Press-to-Talk-Taste am Mikrofon
(PTT).
Bei gedrückter Taste sendet das Funkgerät; wenn die
Taste losgelassen wird, empfängt es wieder.
Vor dem Senden sollte man sich vergewissern, dass
der eingestellte Kanal nicht gerade von anderen
Stationen genutzt wird.
Beim Senden hält man das Mikrofon etwa 5 cm vor
den Mund und spricht mit normaler Lautstärke.
Nothing Comes Close to a Cobra®
9
Problembehebung
Bedienung
Fehlerquellen
•
Ihr Cobra-CB-Funkgerät ist speziell für den Mobileinsatz konzipiert. Es ist kompakt,
leicht und mit modernen Bauelementen ausgestattet, sodass es zuverlässig
funktioniert. Sollte wider Erwarten ein Problem auftreten, sind folgende Fehlerquellen
zu überprüfen:
1. Prüfen, ob das Stromversorgungskabel korrekt mit
Stromversorgung
dem Bordnetz verbunden ist, und vergewissern, dass
die Betriebsspannung 13,2 V DC beträgt.
Sicherungen
Mikrofon
Antenne
2. Prüfen, ob die beiden Sicherungen im
Stromversorgungskabel in Ordnung sind. Die beiden
Sicherungen vom Typ 2AG dürfen nicht
durchgebrannt sein. Als Ersatz muss unbedingt der
genannte Typ verwendet werden. Bei höherem
Stromnennwert besteht die Gefahr von Bränden.
3. Prüfen, ob das Mikrofon korrekt angeschlossen ist.
4. Prüfen, ob die angeschlossene Antenne richtig
zusammengebaut ist, das Kabel nicht beschädigt
wurde und der Stecker korrekt auf die
Antennenbuchse geschraubt wurde.
Falls sich das Problem nicht beheben lässt, darf man das Funkgerät nicht selbst
öffnen, sondern sollte einen Fachbetrieb mit der Fehlersuche beauftragen. C
10
Technische Daten
Operating Your CB Radio
Bedienung
Technische Daten
•
Allgemein
Kanäle
40 FM-Kanäle/40 AM-Kanäle
Frequenzbereich
26,565 bis 27,99125 MHz
Frequenzabweichung
0,005 %
Frequenzerzeugung
PLL- (Phase Lock Loop)Synthesizer
Betriebstemperaturbereich
–30 °C bis + 65 °C
Mikrofon
dynamisch, mit Stecker
Betriebsspannung
13,2 V DC nominal (Minus an Masse)
Stromaufnahme
Senden: FM/AM (voll mod.), 1,4 A (max.)
Empfang: stummgeschaltet, 0.9 A;
Empfang: volle Lautstärke, 1,2 A (nominal)
Duty-Cycle
5 Minuten Senden
5 Minuten Stand-by
Abmessungen (B
H
T)
158,7 mm
47,6 mm
174,6 mm
Gewicht
1,5 kg
Antennenbuchse
UHF; SO-239; PL
Anzeigeinstrument
LC-Display; S-Meter und relative HF-Leistung
Sender
Sendeleistung
FM: 4 W, AM: 1 W
Modulation
AM (Amplitudenmodulation)
FM (Frequenzmodulation)
NF-Übertragungsbereich
300 bis 3000 Hz
Antennenimpedanz
50
, unsymmetrisch
Empfänger
Empfindlichkeit
besser als 1 µV für 10 dB (S+N)
Selektivität
6 dB @ 7 kHz, 60 dB @ 10 kHz
Spiegelfrequenzunterdrückung
60 dB, typ.
Nachbarkanaldämpfung
50 dB, typ.
Automatischer Störbegrenzer
eingebaut
Nothing Comes Close to a Cobra® 11
Frequenzbereiche
Frequenzbereiche
12
Band
Kanäle
Leistung
Land
(MHz)
EU
40 Kanäle AM
1W
Europa/Frankreich
CEPT-Frequenzen
EU
40 Kanäle FM
4W
Europa/Frankreich
CEPT-Frequenzen
26,965–27,405
CE
40 Kanäle FM
4W
UK
40 Kanäle FM
4W
Großbritannien (UK)
UK-Frequenzen
UK
40 Kanäle FM
4W
Großbritannien (UK)
CEPT-Frequenzen
PL
40 Kanäle AM
4W
Polen
polnische Frequenzen
PL
40 Kanäle FM
4W
Polen
polnische Frequenzen
E1
40 Kanäle AM
4W
Italien/Spanien
CEPT-Frequenzen
E1
40 Kanäle FM
4W
Italien/Spanien
CEPT-Frequenzen
I2
36 Kanäle AM
4W
Italien
italienische Frequenzen
I2
36 Kanäle FM
4W
Italien
italienische Frequenzen
DE
12 Kanäle AM
1W
Deutschland
27,005 (CH 4) bis
27,135 (CH 15)
CEPT-Frequenzen
DE
80 Kanäle FM
4W
Deutschland
1. 40 Kanäle
CEPT-Frequenzen
2. 40 Kanäle
deutsche Frequenzen
D2
12 Kanäle AM
1W
Deutschland
27,005 (CH 4) bis
27,135 (CH 15)
CEPT-Frequenzen
D2
40 Kanäle FM
4W
Deutschland
CEPT-Frequenzen
CEPT-Frequenzen
Frequenzbereiche
Frequenzbereiche
Band-ID EU:
EU/Frankreich
AM
1W
FM
4W
Band-ID CE:
CEPT
FM
4W
Band-ID UK:
Großbritannien
40 Kanäle FM 4 W
Band-ID PL:
Polen
AM
4W
FM
4W
Band-ID E1:
Italien/Spanien
AM
4W
FM
4W
Kanal-Nr. Freq. (MHz) Kanal-Nr. Freq. (MHz) Kanal-Nr. Freq. (MHz) Kanal-Nr. Freq. (MHz) Kanal-Nr. Freq. (MHz)
1
26,965
1
26,965
1
27,60125
1
26,960
1
26,965
2
26,975
2
26,975
2
27,61125
2
26,970
2
26,975
3
26,985
3
26,985
3
27,62125
3
26,980
3
26,985
4
27,005
4
27,005
4
27,63125
4
27,000
4
27,005
5
27,015
5
27,015
5
27,64725
5
27,010
5
27,015
6
27,025
6
27,025
6
27,65125
6
27,020
6
27,025
7
27,035
7
27,035
7
27,66125
7
27,030
7
27,035
8
27,055
8
27,055
8
27,67125
8
27,050
8
27,055
9
27,065
9
27,065
9
27,68125
9
27,060
9
27,065
10
27,075
10
27,075
10
27,69125
10
27,070
10
27,075
11
27,085
11
27,085
11
27,70125
11
27,080
11
27,085
12
27,105
12
27,105
12
27,71125
12
27,100
12
27,105
13
27,115
13
27,115
13
27,72125
13
27,110
13
27,115
14
27,125
14
27,125
14
27,73125
14
27,120
14
27,125
15
27,135
15
27,135
15
27,74125
15
27,130
15
27,135
16
27,155
16
27,155
16
27,75125
16
27,150
16
27,155
17
27,165
17
27,165
17
27,76125
17
27,160
17
27,165
18
27,175
18
27,175
18
27,77125
18
27,170
18
27,175
19
27,185
19
27,185
19
27,78125
19
27,180
19
27,185
20
27,205
20
27,205
20
27,79125
20
27,200
20
27,205
21
27,215
21
27,215
21
27,80125
21
27,210
21
27,215
22
27,225
22
27,225
22
27,81125
22
27,220
22
27,225
23
27,255
23
27,255
23
27,82125
23
27,250
23
27,255
24
27,235
24
27,235
24
27,83125
24
27,230
24
27,235
25
27,245
25
27,245
25
27,84125
25
27,240
25
27,245
26
27,265
26
27,265
26
27,85125
26
27,260
26
27,265
27
27,275
27
27,275
27
27,86125
27
27,270
27
27,275
28
27,285
28
27,285
28
27,87125
28
27,280
28
27,285
29
27,295
29
27,295
29
27,88125
29
27,290
29
27,295
30
27,305
30
27,305
30
27,89125
30
27,300
30
27,305
31
27,315
31
27,315
31
27,90125
31
27,310
31
27,315
32
27,325
32
27,325
32
27,91125
32
27,320
32
27,325
33
27,335
33
27,335
33
27,92125
33
27,330
33
27,335
34
27,345
34
27,345
34
27,93125
34
27,340
34
27,345
35
27,355
35
27,355
35
27,94125
35
27,350
35
27,355
36
27,365
36
27,365
36
27,95125
36
27,360
36
27,365
37
27,375
37
27,375
37
27,96125
37
27,370
37
27,375
38
27,385
38
27,385
38
27,97125
38
27,380
38
27,385
39
27,395
39
27,395
39
27,98125
39
27,390
39
27,395
40
27,405
40
27,405
40
27,99125
40
27,400
40
27,405
Nothing Comes Close to a Cobra® 13
Frequenzbereiche
Frequenzbereiche
Band-ID I2: Italien
AM
1W
FM
4W
Band-ID DE:
Deutschland
12 Kanäle AM 1 W
80 Kanäle FM 4 W
Band-ID D2:
Deutschland
12 Kanäle AM 1 W
40 Kanäle FM 4 W
Kanal-Nr. Freq. (MHz) Kanal-Nr. Freq. (MHz) Kanal-Nr. Freq. (MHz) Kanal-Nr. Freq. (MHz)
1
26,965
1
26,965
41
26,565
1
26,965
2
26,975
2
26,975
42
26,575
2
26,975
3
26,985
3
26,985
43
26,585
3
26,985
4
27,005
4
27,005
44
26,595
4
27,005
5
27,015
5
27,015
45
26,605
5
27,015
6
27,025
6
27,025
46
26,615
6
27,025
7
27,035
7
27,035
47
26,625
7
27,035
8
27,055
8
27,055
48
26,635
8
27,055
9
27,065
9
27,065
49
26,645
9
27,065
10
27,075
10
27,075
50
26,655
10
27,075
11
27,085
11
27,085
51
26,665
11
27,085
12
27,105
12
27,105
52
26,675
12
27,105
13
27,115
13
27,115
53
26,685
13
27,115
14
27,125
14
27,125
54
26,695
14
27,125
15
27,135
15
27,135
55
26,705
15
27,135
16
27,155
16
27,155
56
26,715
16
27,155
17
27,165
17
27,165
57
26,725
17
27,165
18
27,175
18
27,175
58
26,735
18
27,175
19
27,185
19
27,185
59
26,745
19
27,185
20
27,205
20
27,205
60
26,755
20
27,205
21
27,215
21
27,215
61
26,765
21
27,215
22
27,225
22
27,225
62
26,775
22
27,225
23
27,255
23
27,255
63
26,785
23
27,255
24
27,245
24
27,235
64
26,795
24
27,235
25
27,265
25
27,245
65
26,805
25
27,245
26
26,875
26
27,265
66
26,815
26
27,265
27
26,885
27
27,275
67
26,825
27
27,275
28
26,895
28
27,285
68
26,835
28
27,285
29
26,905
29
27,295
69
26,845
29
27,295
30
26,915
30
27,305
70
26,855
30
27,305
31
26,925
31
27,315
71
26,865
31
27,315
32
26,935
32
27,325
72
26,875
32
27,325
33
26,945
33
27,335
73
26,885
33
27,335
34
26,955
34
27,345
74
26,895
34
27,345
35
26,855
35
27,355
75
26,905
35
27,355
36
26,865
36
27,365
76
26,915
36
27,365
37
27,375
77
26,925
37
27,375
38
27,385
78
26,935
38
27,385
39
27,395
79
26,945
39
27,395
40
27,405
80
26,955
40
27,405
14
CE-Konformitätserklärung
CE-Konformitätserklärung
Declaration of Conformity
•
We, Cobra Electronics Europe Limited of
Dungar House
Northumberland Avenue
Dun Laoghaire
County Dublin, Ireland
Declare under our sole responsibility that the product:
19 DX IV EU
CB radio
to which this declaration relates, is in conformity with the following standards and/ or other normative
documents when properly installed and maintained and used for their intended purpose:
EN60065 (2002)
EN62311 (2008)
EN 301 489-1 V1.8.1 (2008-04)
EN 301 489-13 V1.2.1 (2002-08)
EN 300 135-2 V1.2.1 (2008-02)
EN 300 433-2 V1.1.2 (2000-12)
We hereby declare that the above named product is in conformity to all the essential requirements of
the Directive 1999/5/EC.
The conformity assessment procedure referred to in Article 10 and detailed in Annex III or IV of Directive 1999/5/EC has been followed with the involvement of the following Notified Body:
BABT, Balfour House, Churchfield Road, Walton-on-Thames, Surrey, KT12 2TD, UK
Identification mark 0168 (Notified Body Number)
The equipment will also carry the Class 2 equipment identifier:
The technical documentation relevant to the above equipment will be held at:
Cobra Electronics Europe Limited of
Dungar House
Northumberland Avenue
Dun Laoghaire
County Dublin, Ireland
JEAN-LOUIS POOT, Managing Director
July 2009
Nothing Comes Close to a Cobra® 15
Cobra®, Nothing Comes Close to a Cobra® und das Cobra-Logo sind registrierte
Marken der Cobra Electronics Corporation, USA. Cobra Electronics Corporation™
ist eine Handelsmarke der Cobra Electronics Corporation, USA.
Weitere Informationen zu diesem und anderen Produkten finden Sie auf www.cobra.com
Nothing Comes Close to a Cobra®
Download PDF