[de] Gebrauchsanleitung 2 [fr] Notice d`utilisation 8 [en

'
[de]
[fr]
[en]
[nl]
Gebrauchsanleitung
Notice d’utilisation
Instruction manual
Gebruiksaanwijzing
CM31054, CM321052, CM32052, CM3305.
Kochfeld
Table de cuisson
Hob
Kookplaat
2
8
13
17
&0
‘
‘
&0
‘
‘
‘
&0
‘
‘
‘
‘
‘
&0
‘
‘
‘
‘
‘
‘
Ø Inhaltsverzeichnis
gunti el anchsauGebr e][d
Sicherheitshinweise .................................................................. 3
Ursachen für Schäden .......................................................................4
Umweltschutz............................................................................. 4
Umweltgerecht entsorgen .................................................................4
Tipps zum Energiesparen .................................................................4
Das Gerät kennen lernen........................................................... 5
Die Kochstellen ...................................................................................5
Kochstellen- und Restwärmeanzeige..............................................5
Kochfeld einstellen .................................................................... 5
Kochfeld ein- und ausschalten.........................................................5
Kochstelle einstellen ..........................................................................5
Kochtabelle ..........................................................................................5
Reinigen und Pflegen ................................................................ 6
Glaskeramik .........................................................................................6
Kochfeldrahmen..................................................................................6
Kundendienst............................................................................. 7
Mo-Fr: 8.00-18.00 Uhr erreichbar.
Nur in Deutschland gültig!
Für Produktinformationen sowie
Anwendungs- und Bedienungsfragen
0,14 EUR/Min aus dem Festnetz der
T-Com, Mobil ggf. abweichend oder
unter info@constructa-energy.de
Produktinfo
Weitere Informationen zu Produkten, Zubehör, Ersatzteilen und
Services finden Sie im Internet: www.constructa.de und OnlineShop: www.constructa-eshop.com
2
Ø = cm
: Sicherheitshinweise
Diese Anleitung sorgfältig lesen. Die
Gebrauchs- und Montageanleitung sowie
den Gerätepass für einen späteren
Gebrauch oder für Nachbesitzer aufbewahren.
Das Gerät nach dem Auspacken prüfen.
Bei einem Transportschaden nicht anschließen.
Nur ein konzessionierter Fachmann darf
Geräte ohne Stecker anschließen. Bei Schäden durch falschen Anschluss besteht kein
Anspruch auf Garantie.
Dieses Gerät ist nur für den privaten Haushalt und das häusliche Umfeld bestimmt.
Das Gerät nur zum Zubereiten von Speisen
und Getränken benutzen. Das Gerät während des Betriebes beaufsichtigen. Das
Gerät nur in geschlossenen Räumen verwenden.
Dieses Gerät ist nicht für den Betrieb mit
einer externen Zeitschaltuhr oder einer
Fernsteuerung bestimmt.
Keine Abdeckplatten oder ungeeignete Kinderschutzgitter verwenden. Sie können zu
Unfällen führen, z.B. durch Überhitzung, Entzündung oder zerspringende Materialien.
Dieses Gerät kann von Kindern ab 8 Jahren
und Personen mit reduzierten physischen,
sensorischen oder mentalen Fähigkeiten
oder Mangel an Erfahrung oder Wissen
benutzt werden, wenn sie von einer Person,
die für ihre Sicherheit verantwortlich ist,
beaufsichtigt oder von ihr bezüglich des
sicheren Gebrauchs des Gerätes unterwiesen wurden und sie die daraus resultierenden Gefahren verstanden haben.
Kinder dürfen nicht mit dem Gerät spielen.
Reinigung und Benutzer-Wartung dürfen
nicht durch Kinder durchgeführt werden, es
sei denn, sie sind 8 Jahre und älter und
werden beaufsichtigt.
Kinder jünger als 8 Jahre vom Gerät und
der Anschlussleitung fernhalten.
Die Kochstellen werden sehr heiß. Nie
brennbare Gegenstände auf das Kochfeld legen. Keine Gegenstände auf dem
Kochfeld lagern.
■ Das Gerät wird heiß. Nie brennbare
Gegenstände oder Spraydosen in Schubladen direkt unter dem Kochfeld aufbewahren.
■
Brandgef ahr!
Verbrennungsgefahr!
Die Kochstellen und deren Umgebung, insbesondere ein eventuell vorhandener Kochfeldrahmen, werden sehr heiß. Die heißen
Flächen nie berühren. Kinder fernhalten.
Stromschlaggefahr!
■ Unsachgemäße Reparaturen sind gefährlich. Nur ein von uns geschulter Kundendienst-Techniker darf Reparaturen
durchführen. Ist das Gerät defekt, Netzstecker ziehen oder Sicherung im Sicherungskasten ausschalten. Kundendienst
rufen.
■ Eindringende Feuchtigkeit kann einen
Stromschlag verursachen. Keinen Hochdruckreiniger oder Dampfreiniger verwenden.
■ Ein defektes Gerät kann einen Stromschlag verursachen. Nie ein defektes
Gerät einschalten. Netzstecker ziehen
oder Sicherung im Sicherungskasten ausschalten. Kundendienst rufen.
■ Sprünge oder Brüche in der Glaskeramik
können Stromschläge verursachen. Sicherung im Sicherungskasten ausschalten.
Kundendienst rufen.
Stroms chlaggefahr!
Stroms chlaggefahr!
Stroms chlaggefahr!
Verletzungsgefahr!
Kochtöpfe können durch Flüssigkeit zwischen Topfboden und Kochstelle plötzlich
in die Höhe springen. Kochstelle und Topfboden immer trocken halten.
Brandgefahr!
■ Heißes Öl und Fett entzündet sich schnell.
Heißes Öl und Fett nie unbeaufsichtigt lassen. Nie ein Feuer mit Wasser löschen.
Kochstelle ausschalten. Flammen vorsichtig mit Deckel, Löschdecke oder Ähnlichem ersticken.
Brandgefahr!
3
Ursachen für Schäden
Achtung!
■
■
■
■
Raue Topf- und Pfannenböden verkratzen die Glaskeramik.
Vermeiden Sie das Leerkochen von Töpfen. Es können Schäden entstehen.
Nie heiße Pfannen und Töpfe auf dem Bedienfeld, dem Anzeigebereich oder dem Rahmen abstellen. Es können Schäden
entstehen.
■
Wenn harte oder spitze Gegenstände auf das Kochfeld fallen,
können Schäden entstehen.
Alu-Folie oder Kunststoff-Gefäße schmelzen auf den heißen
Kochstellen an. Herdschutzfolie ist für Ihr Kochfeld nicht
geeignet.
Übersicht
In der folgenden Tabelle finden Sie die häufigsten Schäden:
Schäden
Flecken
Kratzer
Verfärbungen
Ursache
Maßnahme
Übergelaufene Speisen
Entfernen Sie übergelaufene Speisen sofort mit einem Glasschaber.
Ungeeignete Reinigungsmittel
Verwenden Sie nur Reinigungsmittel, die für Glaskeramik geeignet
sind.
Salz, Zucker und Sand
Verwenden Sie das Kochfeld nicht als Arbeits- oder Abstellfläche.
Raue Topf- und Pfannenböden verkratzen die Glaskeramik
Prüfen Sie Ihr Geschirr.
Ungeeignete Reinigungsmittel
Verwenden Sie nur Reinigungsmittel, die für Glaskeramik geeignet
sind.
Topfabrieb (z.B. Aluminium)
Heben Sie die Töpfe und Pfannen beim Verschieben an.
Ausmuschelung Zucker, stark zuckerhaltige Speisen Entfernen Sie übergelaufene Speisen sofort mit einem Glasschaber.
Umweltschutz
Umweltgerecht entsorgen
Entsorgen Sie die Verpackung umweltgerecht.
Dieses Gerät ist entsprechend der europäischen Richtlinie 2012/19/EG über Elektro- und Elektronikaltgeräte
(waste electrical and electronic equipment - WEEE)
gekennzeichnet.
Die Richtlinie gibt den Rahmen für eine EU-weit gültige
Rücknahme und Verwertung der Altgeräte vor.
Tipps zum Energiesparen
■
■
■
■
■
■
■
■
■
4
Schließen Sie Töpfe immer mit einem passenden Deckel.
Beim Kochen ohne Deckel benötigen Sie deutlich mehr Energie. Ein Glasdeckel erlaubt Einsicht ohne den Deckel heben
zu müssen.
Benutzen Sie Töpfe und Pfannen mit ebenen Böden.
Unebene Böden erhöhen den Energie-Verbrauch.
Der Durchmesser von Topf- und Pfannenboden soll mit der
Größe der Kochstelle übereinstimmen. Speziell zu kleine
Töpfe auf der Kochstelle führen zu Energieverlusten. Beachten Sie: Geschirr-Hersteller geben oft den oberen Topfdurchmesser an. Er ist meistens größer als der Durchmesser des
Topfbodens.
Verwenden Sie für kleine Mengen einen kleinen Topf. Ein großer, nur wenig gefüllter Topf benötigt viel Energie.
Garen Sie mit wenig Wasser. Das spart Energie. Bei Gemüse
bleiben Vitamine und Mineralstoffe erhalten.
Decken Sie mit Ihrem Topf immer eine möglichs große Fläche der Kochstelle ab.
Schalten Sie rechtzeitig auf eine niedrigere Kochstufe zurück.
Wählen Sie eine passende Fortkochstufe. Mit einer zu hohen
Fortkochstufe verschwenden Sie Energie.
Nutzen sie die Restwärme des Kochfeldes. Schalten Sie bei
längeren Garzeiten bereits 5-10 Minuten vor Garzeitende die
Kochstelle aus.
Das Gerät kennen lernen
Die Gebrauchsanweisung gilt für verschiedene Kochfelder. Auf
Seite 2 finden Sie eine Typenübersicht mit Maßangaben.
Die Kochstellen
Kochstelle
Zuschalten und Wegschalten
$ EinkreisKochstelle
ð ZweikreisKochstelle
Zuschalten: Kochstellen-Schalter bis ð
nach rechts drehen. Kochstufe einstellen.
Wegschalten: Kochstellen-Schalter auf 0
drehen und neu einstellen. KochstellenSchalter nie über das Symbol ð hinaus auf
0 drehen.
î Bräterzone
Zuschalten: Kochstellen-Schalter bis æ
nach rechts drehen. Kochstufe einstellen.
Wegschalten: Kochstellen-Schalter auf 0
drehen und neu einstellen. KochstellenSchalter nie über das Symbol æ hinaus auf
0 drehen.
Kochstellen- und Restwärmeanzeige
Die Kochstellen- und Restwärmeanzeige “ leuchtet, wenn eine
Kochstelle warm ist:
■
■
Kochstellenanzeige - während des Betriebes, kurze Zeit nachdem Sie eine Kochstelle eingeschaltet haben.
Restwärmeanzeige - nach dem Kochen, wenn die Kochstelle
noch warm ist.
Sie können die Restwärme energiesparend nutzen, z. B. ein
kleines Gericht warm halten oder Kuvertüre schmelzen.
Kochfeld einstellen
In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie die Kochstellen einstellen. In der Tabelle finden Sie Kochstufen und Garzeiten für verschiedene Gerichte.
Kochfeld ein- und ausschalten
Das Kochfeld schalten Sie mit den Kochstellen-Schaltern ein
und aus.
Kochstelle einstellen
Mit den Kochstellen-Schaltern stellen Sie die Heizleistung der
Kochstellen ein.
Kochstufe 1 = niedrigste Leistung
Kochstufe 9 = höchste Leistung
Hinweis: Die Kochstelle regelt durch Ein- und Ausschalten der
Heizung. Auch bei höchster Leistung kann die Heizung ein- und
ausschalten.
Kochtabelle
In der nachfolgenden Tabelle finden Sie einige Beispiele.
Verwenden Sie zum Ankochen die Kochstufe 9.
Die Garzeiten und Kochstufen sind von Art, Gewicht und Qualität der Speisen abhängig. Deshalb sind Abweichungen möglich.
Dickflüssige Speisen gelegentlich umrühren.
Fortkochstufe
Fortkochdauer in
Minuten
1
-
Eintopf (z. B. Linseneintopf)
1
-
Milch**
1-2
-
Knödel, Klöße
3-4*
20-30 Min.
Fisch
3*
10-15 Min.
Weiße Saucen, z.B. Béchamelsauce
1
3-6 Min.
Schmelzen
Butter, Gelatine
Erwärmen und Warmhalten
Garziehen, Simmern
* Fortkochen ohne Deckel
** Ohne Deckel
5
Fortkochstufe
Fortkochdauer in
Minuten
Reis (mit doppelter Wassermenge)
3
15-30 Min.
Pellkartoffeln
3-4
25-30 Min.
Salzkartoffeln
3-4
15-25 Min.
Teigwaren, Nudeln
5*
6-10Min.
Eintopf, Suppen
3-4
15-60 Min.
Gemüse und Gemüse tiefgekühlt
3-4
10-20 Min.
Garen im Schnellkochtopf
3-4
-
Rouladen
3-4
50-60 Min.
Schmorbraten
3-4
60-100 Min.
Gulasch
3-4
50-60 Min
Schnitzel, natur oder paniert
6-7
6-10 Min.
Kotelett, natur oder paniert
6-7
8-12 Min.
Steak (3 cm dick)
7-8
8-12 Min.
Fisch und Fischfilet natur oder paniert
4-5
8-20 Min.
Fisch und Fischfilet, paniert und tiefgekühlt z.B. Fischstäbchen
6-7
8-12 Min.
Pfannengerichte tiefgekühlt
6-7
6-10 Min
Pfannkuchen
5-6
fortlaufend
Kochen, Dämpfen, Dünsten
Schmoren
Braten**
* Fortkochen ohne Deckel
** Ohne Deckel
Reinigen und Pflegen
Die Hinweise in diesem Kapitel helfen Ihnen dabei, Ihr Kochfeld
zu pflegen.
Geeignete Reinigungs- und Pflegemittel erhalten Sie über den
Kundendienst oder in unserem e-Shop.
Kochfeldrahmen
Um Schäden am Kochfeldrahmen zu vermeiden, befolgen Sie
bitte die folgenden Hinweise:
■
Glaskeramik
Reinigen Sie das Kochfeld jedesmal, nachdem Sie damit
gekocht haben. So brennen Kochreste nicht fest.
Reinigen Sie das Kochfeld erst, wenn es ausreichend abgekühlt ist.
Verwenden Sie nur Reinigungsmittel, die für Glaskeramik geeignet sind. Beachten Sie die Reinigungshinweise auf der Verpackung.
Benutzen Sie nie:
■
Unverdünntes Handgeschirrspülmittel
■
Reiniger für die Geschirrspülmaschine
■
Scheuermittel
■
aggressive Reiniger wie Backofenspray oder Fleckenentferner
■
kratzende Schwämme
■
Hochdruckreiniger oder Dampfstrahler
Starken Schmutz entfernen Sie am besten mit einem im Handel
erhältlichen Glasschaber. Beachten Sie die Hinweise des Herstellers.
Einen geeigneten Glasschaber erhalten Sie auch über den Kundendienst oder in unserem e-Shop.
Mit Spezialschwämmen zur Reinigung von Glaskeramik erzielen Sie gute Reinigungsergebnisse.
6
■
Verwenden Sie nur warme Spüllauge.
Waschen Sie neue Schwammtücher vor dem Gebrauch
gründlich aus.
■
Benutzen Sie keine scharfen oder scheuernden Mittel.
■
Benutzen Sie nicht den Glasschaber.
Kundendienst
Wenn Ihr Gerät repariert werden muss, ist unser Kundendienst
für Sie da. Wir finden immer eine passende Lösung, auch um
unnötige Technikerbesuche zu vermeiden.
E-Nummer und FD-Nummer:
Wenn Sie unseren Kundendienst anfordern, geben Sie bitte die
E-Nummer und FD-Nummer des Gerätes an. Das Typenschild
mit den Nummern finden Sie auf dem Gerätepass.
Beachten Sie, dass der Besuch des Kundendiensttechnikers im
Falle einer Fehlbedienung auch während der Garantiezeit nicht
kostenlos ist.
Die Kontaktdaten aller Länder für den nächstgelegenen Kundendienst finden Sie hier bzw. im beiliegenden KundendienstVerzeichnis.
Reparaturauftrag und Beratung bei Störungen
A
0810 550 533
D
01801 22 33 77
(0,039 €/Min. aus dem Festnetz,
Mobilfunk max. 0,42 €/Min.)
CH
0848 840 040
Vertrauen Sie auf die Kompetenz des Herstellers. Sie stellen
somit sicher, dass die Reparatur von geschulten Servicetechnikern durchgeführt wird, die mit den Original-Ersatzteilen für Ihr
Hausgerät ausgerüstet sind.
7
Þ Table des matières
noi atsli ti ’uedcotiN] fr [
Consignes de sécurité............................................................... 8
Causes de dommages ......................................................................9
Protection de l'environnement ............................................... 10
Elimination écologique.................................................................... 10
Conseils pour économiser de l'énergie....................................... 10
Se familiariser avec l'appareil................................................. 10
Les foyers .......................................................................................... 10
Affichage du foyer et de chaleur résiduelle................................ 10
Réglage de la table de cuisson .............................................. 11
Allumer et éteindre la table de cuisson....................................... 11
Réglage d'un foyer .......................................................................... 11
Tableau de cuisson ......................................................................... 11
Nettoyage et entretien ..............................................................12
Vitrocéramique ................................................................................. 12
Cadre de la table de cuisson........................................................ 12
Service après-vente..................................................................12
Produktinfo
Vous trouverez des informations supplementaires concernant
les produits, accessoires, pièces de rechange et services sur
Internet sous : www.constructa.de et la boutique en ligne :
www.constructa-eshop.com
: Consignes de sécurité
Lire attentivement cette notice. Conserver la
notice d'utilisation et de montage ainsi que
le passeport de l'appareil pour une
utilisation ultérieure ou pour de futurs
propriétaires.
Contrôler l'état de l'appareil après l'avoir
déballé. Ne pas le raccorder s'il présente
des avaries de transport.
Seul un expert agréé peut raccorder
l'appareil sans fiche. La garantie ne couvre
pas les dommages résultant d'un mauvais
raccordement.
Cet appareil est conçu uniquement pour un
usage ménager privé et un environnement
domestique. Utiliser l'appareil uniquement
pour préparer des aliments et des
boissons. Surveiller l'appareil lorsqu'il
fonctionne. Utiliser l'appareil uniquement
dans des pièces fermées.
Cet appareil n'est pas conçu pour un
fonctionnement avec une minuterie externe
ou une commande à distance.
Ne pas utiliser de couvercle de protection ni
de grille de protection pour enfants
inappropriée. Cela pourrait entraîner des
accidents, par ex. en raison de surchauffe,
inflammation ou d'éclats de matériau.
Cet appareil peut être utilisé par des
enfants de 8 ans ou plus et par des
personnes dotées de capacités physiques,
sensorielles ou mentales réduites ou
disposant de connaissances ou
d’expérience insuffisantes, sous la
surveillance d'un tiers responsable de leur
sécurité ou bien lorsqu'ils ont reçu des
instructions liées à l'utilisation de l'appareil
en toute sécurité et qu'ils ont intégré les
risques qui en résultent.
8
Les enfants ne doivent pas jouer avec
l'appareil. Le nettoyage et l'entretien
effectué par l'utilisateur ne doivent pas être
accomplis par des enfants, sauf s'ils sont
âgés de 8 ans et plus et qu'un adulte les
surveille.
Les enfants de moins de 8 ans doivent être
tenus à distance de l'appareil et du cordon
d'alimentation.
Risque d'incendie !
■ L'huile et la graisse chaude s'enflamme
rapidement. Ne jamais laisser l'huile et la
graisse chaude sans surveillance. Ne
jamais éteindre le feu avec de l'eau.
Eteindre le foyer. Etouffer les flammes
prudemment avec un couvercle, une
couverture ou similaire.
■ Les foyers deviennent très chauds. Ne
jamais poser des objets inflammables sur
la table de cuisson. Ne pas conserver des
objets sur la table de cuisson.
■ L'appareil devient chaud. Ne jamais
ranger des objets inflammables ni
d'aérosols dans les tiroirs situés
directement sous la table de cuisson.
Risque d'incendie !
Risque d'incendie !
Risque de brûlure !
Les foyers et leurs alentours (notamment
lorsque des cadres sont présents sur les
surfaces de cuisson), deviennent très
chauds. Ne jamais toucher les surfaces
chaudes. Éloigner les enfants.
Risque de choc électrique !
■ Les réparations inexpertes sont
dangereuses.Seul un technicien du
service après-vente formé par nos soins
est habilité à effectuer des réparations.Si
l'appareil est défectueux, retirer la fiche
secteur ou enlever le fusible dans le
boîtier à fusibles. Appeler le service
après­vente.
■ De l'humidité qui pénètre peut
occasionner un choc électrique. Ne pas
utiliser de nettoyeur haute pression ou de
nettoyer à vapeur.
Risque de choc électrique !
Risque de choc électrique !
Un appareil défectueux peut provoquer un
choc électrique. Ne jamais mettre en
service un appareil défectueux.
Débrancher la fiche secteur ou enlever le
fusible dans le boîtier à fusibles.Appeler le
service après-vente.
■ Les fêlures et cassures dans la
vitrocéramique peuvent occasionner des
chocs électriques. Couper le fusible dans
la boîte à fusibles. Appeler le service
après­vente.
■
Risque de choc électrique !
Risque de blessure !
Les casseroles peuvent se soulever
brusquement dû à du liquide se trouvant
entre le dessous de la casserole et le foyer.
Maintenir toujours le foyer et le dessous de
casserole secs.
Causes de dommages
Attention !
■
■
■
■
Les dessous rugueux des casseroles et des poêles rayent la
vitrocéramique.
Evitez de faire chauffer à vide les casseroles. Des dommages
peuvent survenir.
Ne déposez jamais des poêles ou des casseroles chaudes
sur le bandeau de commande, la zone d'affichage ou le
cadre. Des dommages peuvent survenir.
■
Si des objets durs ou pointus tombent sur la table de
cuisson, ils peuvent occasionner des dommages.
Les feuilles en aluminium ou les récipients en plastique
fondent sur les foyers chauds. Les feuilles de protection pour
cuisinières ne sont pas appropriées pour votre table de
cuisson.
Vue d'ensemble
Dans le tableau suivant vous trouverez les dommages les plus
fréquents :
Dommages
Cause
Mesure
Taches
Aliments débordés
Enlevez immédiatement les aliments débordés avec un racloir à verre.
Produits nettoyants inappropriés
Utilisez exclusivement des nettoyants appropriés à la vitrocéramique
Sel, sucre et sable
Ne vous servez pas de la table de cuisson comme surface de rangement
ou de travail
Les dessous rugueux des casseroles et des poêles rayent la vitrocéramique
Vérifiez vos récipients.
Produits nettoyants inappropriés
Utilisez exclusivement des nettoyants appropriés à la vitrocéramique
Abrasion des récipients (p.ex. aluminium)
Soulevez les casseroles et les poêles pour les déplacer.
Sucre, aliments à forte teneur en
sucre
Enlevez immédiatement les aliments débordés avec un racloir à verre.
Rayures
Décolorations
Egratignure
9
Protection de l'environnement
Elimination écologique
■
Eliminez l'emballage en respectant l'environnement.
Cet appareil est marqué selon la directive européenne
2012/19/CE relative aux appareils électriques et
électroniques usagés (waste electrical and electronic
equipment - WEEE).
■
La directive définit le cadre pour une reprise et une
récupération des appareils usagés applicables dans
les pays de la CE.
■
Conseils pour économiser de l'énergie
■
■
Fermez toujours les récipients avec un couvercle approprié.
Une cuisson sans couvercle nécessite nettement plus
d'énergie. Un couvercle en verre permet de voir le mets sans
devoir soulever le couvercle.
Utilisez des casseroles et des poêles avec un fond plat. Des
fonds qui ne sont pas plats augmentent la consommation
d'énergie.
Se familiariser avec l'appareil
La notice d'utilisation est valable pour différentes tables de
cuisson. A la page 2 vous trouverez une vue d'ensemble des
modèles avec les dimensions.
Les foyers
Foyer
Activer et désactiver
$ Foyer à une
zone
ð Foyer à deux Enclencher : Tourner la manette du foyer
zones
vers la droite sur ð. Régler la position de
chauffe. Désactiver : Tourner la manette du
foyer sur 0 et régler de nouveau. Ne jamais
régler la manette du foyer sur 0 en passant
par-dessus le symbole ð.
î Zone pour
poissonnière
Enclencher : Tourner l'interrupteur du foyer
vers la droite sur æ. Régler la position de
chauffe. Désactiver : Tourner la manette du
foyer sur 0 et régler de nouveau. Ne jamais
régler l'interrupteur du foyer sur 0 en passant par-dessus le symbole æ.
Affichage du foyer et de chaleur résiduelle
L'affichage du foyer et de chaleur résiduelle “ est allumé
lorsqu'un foyer est chaud :
■
■
Affichage du foyer ­ pendant le fonctionnement, peu de
temps après avoir allumé un foyer.
Affichage de chaleur résiduelle ­ après la cuisson, si le foyer
est encore chaud.
Vous pouvez utiliser la chaleur résiduelle en économisant de
l'énergie, p.ex. pour maintenir un petit plat au chaud ou faire
fondre du chocolat de couverture.
10
■
■
■
■
Le diamètre du fond de la casserole et de la poêle doit
correspondre à la dimension du foyer. En particulier, des
casseroles trop petites sur le foyer conduisent à des pertes
d'énergie. Attention : les fabricants de récipients indiquent
souvent le diamètre supérieur. Il est généralement plus grand
que le diamètre du fond.
Pour des petites quantités, utilisez une petite casserole. Une
grande casserole, peu remplie, nécessite beaucoup
d'énergie.
Faites cuire avec peu d'eau. Vous économiserez de l'énergie.
Les vitamines et minéraux des légumes seront conservés.
Couvrez avec votre récipient toujours une surface maximale
du foyer.
Réglez à temps à une position de chauffe inférieure.
Choisissez une position de mijotage appropriée. Avec une
position de mijotage trop haute vous gaspillez de l'énergie.
Utilisez la chaleur résiduelle de la table de cuisson. Si les
temps de cuisson sont assez longs, éteignez le foyer 5 -10
minutes avant la fin du temps de cuisson.
Réglage de la table de cuisson
Dans ce chapitre vous apprendrez comment régler les foyers.
Dans le tableau vous trouverez les positions de chauffe et les
temps de cuisson pour différents plats.
Allumer et éteindre la table de cuisson
Vous allumez et éteignez la table de cuisson au moyen des
interrupteurs des foyers.
Réglage d'un foyer
Les interrupteurs des foyers permettent de régler la puissance
de chauffe des foyers.
Position de chauffe 1 = puissance minimale
Position de chauffe 9 = puissance maximale
Remarque : Le foyer est régulé par l'enclenchement et l'arrêt
du chauffage. Même à la puissance maximale, le chauffage
peut s'allumer et s'éteindre.
Tableau de cuisson
Vous trouverez quelques exemples dans le tableau suivant.
Pour le chauffage rapide, utilisez la position de chauffe 9.
Les temps de cuisson et les positions de chauffe dépendent du
type, du poids et de la qualité des mets. Des écarts sont donc
possibles.
Remuer de temps en temps les aliments épais filants.
Position de mijotage
Durée de mijotage
en minutes
1
-
Ragoût/potée (p.ex. ragoût de lentilles)
1
-
Lait**
1-2
-
Boulettes, quenelles
3-4*
20-30 min.
Poisson
3*
10-15 min.
Sauces blanches, p.ex. béchamel
1
3-6 min.
Riz (avec double quantité d'eau)
3
15-30 min
Pommes de terre en robe des champs
3-4
25-30 min.
Pommes de terre à l'anglaise
3-4
15-25 min.
Pâtes
5*
6-10 min.
Ragoûts/potées, soupes
3-4
15-60 min.
Légumes et légumes surgelés
3-4
10-20 min.
Cuire en cocotte minute
3-4
-
Paupiettes
3-4
50-60 min
Rôti à braiser
3-4
60-100 min
Goulasch
3-4
50-60 min
Escalopes, natures ou panées
6-7
6-10 min.
Côtelette, nature ou panée
6-7
8-12 min.
Steak (3 cm d'épaisseur)
7-8
8-12 min.
Poisson et filet de poisson nature ou pané
4-5
8-20 min.
Poisson et filet de poisson, pané et surgelé p.ex. bâtonnets de poisson
6-7
8-12 min.
Poêlées, surgelées
6-7
6-10 min
Crêpes
5-6
en continu
Faire fondre
Beurre, gélatine
Chauffer et maintenir au chaud
Pocher, frémir
Bouillir, cuire à la vapeur, étuver
Braiser
Poêler**
* mijoter sans couvercle
** sans couvercle
11
Nettoyage et entretien
Les consignes dans ce chapitre vous aideront à entretenir votre
table de cuisson.
Auprès de notre service après-vente ou dans notre boutique en
ligne vous pouvez vous procurer des produits d'entretien et de
nettoyage appropriés.
Vitrocéramique
Nettoyez la table de cuisson après chaque utilisation. Cela évite
que des résidus alimentaires s'incrustent.
Nettoyez la table de cuisson uniquement lorsqu'elle est
suffisamment refroidie.
Utilisez exclusivement des nettoyants appropriés pour la
vitrocéramique. Respectez les consignes de nettoyage figurant
sur l'emballage.
N'utilisez jamais :
■
du produit à vaisselle non dilué
■
du nettoyant pour lave-vaisselle
■
des produits récurants
■
des nettoyants agressifs tels que des aérosols pour four ou
des détachants
Service après-vente
Si votre appareil a besoin d'être réparé, notre service aprèsvente se tient à votre disposition.
Numéro E et numéro FD :
Lorsque vous appelez notre service après-vente, veuillez
indiquer le numéro E et le numéro FD de l'appareil. Sur le
passeport de l'appareil vous trouverez la plaque signalétique
avec ces numéros.
Prenez en considération que la visite d'un technicien du SAV
n'est pas gratuite en cas de manipulation incorrecte, même
pendant la période de garantie.
Vous trouverez les données de contact pour tous les pays dans
l'annuaire ci-joint du service après-vente.
Commande de réparation et conseils en cas de
dérangements
B
070 222 145
FR
01 40 10 12 00
CH
0848 840 040
Faites confiance à la compétence du fabricant. Vous
garantissez ainsi que la réparation sera effectuée par des
techniciens formés qui possèdent les pièces de rechange
d’origine pour votre appareil.
12
■
des éponges à dos récurant
■
un nettoyeur haute pression ou un nettoyeur à jet de vapeur
Les fortes salissures s'enlèvent le mieux avec un racloir à verre
en vente dans le commerce. Respectez les recommandations
du fabricant.
Vous pouvez vous procurer un racloir à verre approprié
également auprès du service après-vente ou dans notre
boutique en ligne.
Avec des éponges de nettoyage spéciaux pour vitrocéramique
vous obtenez d'excellents résultats de nettoyage.
Cadre de la table de cuisson
Pour éviter des dommages sur le cadre de la table de cuisson,
veuillez respecter les consignes suivantes :
■
■
Utilisez uniquement de l'eau tiède additionnée de produit à
vaisselle.
Avant d'utiliser des lavettes éponges neuves, rincez-les
soigneusement.
■
N'utilisez pas de produits agressifs ou récurant.
■
N'utilisez pas le racloir à verre.
Ú Table of contents
l uamannio ucttr sIn ] en[
Safety precautions ................................................................... 13
Causes of damage .......................................................................... 14
Environmental protection ........................................................ 14
Environmentally-friendly disposal.................................................. 14
Energy-saving tips............................................................................ 14
Getting to know your appliance .............................................. 15
The hotplates .................................................................................... 15
Hotplate and residual heat indicators .......................................... 15
Setting the hob ......................................................................... 15
Switching the hob on and off ........................................................ 15
Setting a hotplate............................................................................. 15
Table of cooking times ................................................................... 15
Cleaning and care .................................................................... 16
Ceramic ............................................................................................. 16
Hob surround ................................................................................... 16
After-sales service ................................................................... 16
Produktinfo
Additional information on products, accessories, replacement
parts and services can be found at www.constructa.de and in
the online shop www.constructa-eshop.com
: Safety precautions
Please read this manual carefully. Please
keep the instruction and installation manual
as well as the appliance certificate in a safe
place for later use or for subsequent
owners.
Check the appliance for damage after
unpacking it. Do not connect the appliance
if it has been damaged in transport.
Only a licensed professional may connect
appliances without plugs. Damage caused
by incorrect connection is not covered
under warranty.
This appliance is intended for domestic use
only. The appliance must only be used for
the preparation of food and drink. The
appliance must be supervised during
operation. Only use this appliance indoors.
This appliance is not intended for operation
with an external clock timer or a remote
control.
Do not use lids or unsuitable child safety
grilles. These can cause accidents, due to
overheating, catching fire or materials
shattering, for example.
This appliance may be used by children
over the age of 8 years old and by persons
with reduced physical, sensory or mental
capabilities or by persons with a lack of
experience or knowledge if they are
supervised or are instructed by a person
responsible for their safety how to use the
appliance safely and have understood the
associated hazards.
Children must not play with the appliance.
Children must not clean the appliance or
carry out general maintenance unless they
are at least 8 years old and are being
supervised.
Keep children below the age of 8 years old
at a safe distance from the appliance and
power cable.
Risk of fire!
■ Hot oil and fat can ignite very quickly.
Never leave hot fat or oil unattended.
Never use water to put out burning oil or
fat. Switch off the hotplate. Extinguish
flames carefully using a lid, fire blanket or
something similar.
■ The hotplates become very hot. Never
place combustible items on the hob.
Never place objects on the hob.
■ The appliance gets hot. Do not keep
combustible objects or aerosol cans in
drawers directly underneath the hob.
Risk of fire!
Risk of fire!
Risk of burns!
The hotplates and surrounding area
(particularly the hob surround, if fitted)
become very hot. Never touch the hot
surfaces. Keep children at a safe distance.
Risk of electric shock!
Incorrect repairs are dangerous. Repairs
may only be carried out by one of our
trained after-sales engineers. If the
appliance is faulty, unplug the mains plug
or switch off the fuse in the fuse box.
Contact the after-sales service.
■ Penetrating moisture may cause an
electric shock. Do not use any highpressure cleaners or steam cleaners.
■ A defective appliance may cause electric
shock. Never switch on a defective
appliance. Unplug the appliance from the
mains or switch off the circuit breaker in
the fuse box. Contact the after-sales
service.
■
Risk of electric shock!
Risk of electric shock!
13
Cracks or fractures in the glass ceramic
may cause electric shocks. Switch off the
circuit breaker in the fuse box. Contact the
after-sales service.
Ris k of electric shock!
■
Risk of injury!
Saucepans may suddenly jump due to
liquid between the pan base and the
hotplate. Always keep the hotplate and
saucepan bases dry.
Causes of damage
Caution!
■
■
Rough pot and pan bases scratch the ceramic.
■
Avoid boiling pots dry. This may cause damage.
■
■
Damage can occur if hard or pointed objects fall on the hob.
Aluminium foil and plastic containers melt on hot hotplates.
Oven protective foil is not suitable for your hob.
Never place hot pots or pans on the control panel, the
display area or the surround. This may cause damage.
Overview
The following table provides an overview of the most frequent
kinds of damage:
Damage
Stains
Scratches
Cause
Action
Food spills
Remove spills immediately with a glass scraper.
Unsuitable cleaning agents
Only use cleaning agents which are suitable for ceramic
Salt, sugar and sand
Do not use the hob as a work surface or storage space.
Rough pot and pan bases scratch the Check your cookware.
ceramic.
Discolouration
Blisters
Unsuitable cleaning agents
Only use cleaning agents which are suitable for ceramic
Pan abrasion (e.g. aluminium)
Lift the pots and pans when moving them.
Sugar, food with a high sugar content Remove spills immediately with a glass scraper.
Environmental protection
Environmentally-friendly disposal
Dispose of packaging in an environmentally-friendly manner.
This appliance is labelled in accordance with European
Directive 2012/19/EG concerning used electrical and
electronic appliances (waste electrical and electronic
equipment - WEEE). The guideline determines the
framework for the return and recycling of used
appliances as applicable throughout the EU
Energy-saving tips
■
■
■
■
■
■
■
■
Always place suitable lids on saucepans. When cooking
without a lid, considerably more energy is required. A glass
lid means that you can see inside without having to lift the lid.
Use pots and pans with even bases. Uneven bases increase
energy consumption.
The diameter of pot and pan bases should be the same size
as the hotplate. In particular, small saucepans on the hotplate
cause energy losses. Please note: cookware manufacturers
often indicate the upper diameter of the saucepan. This is
usually bigger than the diameter of the base of the pan.
Use a small saucepan for small quantities. A larger, less full
saucepan requires a lot of energy.
Cook with only a little water. This will save energy. Vitamins
and minerals in vegetables are preserved.
Always cover as large an area of the hotplate as possible
with your saucepan.
Switch to a lower heat setting in good time.
Select a suitable ongoing cooking setting. You will waste
energy by using an ongoing cooking setting which is too
high.
14
■
Use the residual heat of the hob. For longer cooking times,
you can switch the hotplate off 5-10 minutes before the end
of the cooking time.
Getting to know your appliance
The instruction manual is the same for various different hobs.
An overview of the models with their dimensions is given on
page 2.
Hotplate and residual heat indicators
The hotplates
■
Hotplate
Activating and deactivating
$ Single-circuit
hotplate
ð Dual-circuit
hotplate
To activate: turn the hotplate control clockwise to ð. Set the heat setting. To deactivate: turn the hotplate control to 0 and
reset. Never turn the hotplate control
beyond the ð symbol to 0.
The hotplate and residual heat indicators “ light up when a
hotplate is warm:
■
Hotplate indicator - during operation, shortly after you have
switched on a hotplate.
Residual heat indicator - after cooking, when the hotplate is
still warm.
You can use the residual heat to save energy, e.g. to keep a
small dish warm or to melt chocolate.
î Extended
To activate: Turn the hotplate control clockcooking zone wise to æ. Set the heat setting. To deactivate: turn the hotplate control to 0 and
reset. Never turn the hotplate control
beyond the æ symbol to 0.
Setting the hob
This section informs you how to set the hotplates. The table
shows heat settings and cooking times for various meals.
Setting a hotplate
Switching the hob on and off
Heat setting 1 = lowest setting
You can switch the hob on and off with the hotplate controls.
Adjust the heat setting of the hotplates using the hotplate
controls.
Heat setting 9 = highest setting
Note: Hotplate temperature is regulated by the heat switching
on and off. The heat may also switch on and off at the highest
setting.
Table of cooking times
The following table provides some examples.
For bringing liquids to the boil, use heat setting 9.
Cooking times and heat settings may vary depending on the
type of food, its weight and quality. Deviations are therefore
possible.
Stir thick liquids occasionally.
Ongoing cooking
setting
Ongoing cooking
time in minutes
1
-
Stew (e.g. lentil stew)
1
-
Milk**
1-2
-
Dumplings
3-4*
20-30 min
Fish
3*
10-15 min
White sauces, e.g. béchamel sauce
1
3-6 min
Melting
Butter, gelatine
Heating and keeping warm
Poaching, simmering
* Ongoing cooking without lid
** Without lid
15
Ongoing cooking
setting
Ongoing cooking
time in minutes
Rice (with double the quantity of water)
3
15-30 min
Unpeeled boiled potatoes
3-4
25-30 min
Boiled potatoes
3-4
15-25 min
Pasta, noodles
5*
6-10 min
Stew, soups
3-4
15-60 min
Vegetables and frozen vegetables
3-4
10-20 min
Cooking in a pressure cooker
3-4
-
Roulades
3-4
50-60 min
Pot roasts
3-4
60-100 min
Goulash
3-4
50-60 min
Escalope, plain or breaded
6-7
6-10 min
Chop, plain or breaded
6-7
8-12 min
Steak (3 cm thick)
7-8
8-12 min
Fish and fish fillet, plain or breaded
4-5
8-20 min
Fish and fish fillet, breaded and frozen, e.g. fish fingers
6-7
8-12 min
Stir fry, frozen
6-7
6-10 min
Pancakes
5-6
consecutively
Boiling, steaming, braising
Braising
Frying**
* Ongoing cooking without lid
** Without lid
Cleaning and care
The information in this section provides help on how best to
care for your hob.
Suitable maintenance and cleaning products can be purchased
from the after-sales service or in our e-Shop.
Ceramic
Clean the hob after each use. This will prevent spills from
burning onto the ceramic.
■
Abrasive sponges
■
High-pressure cleaners or steam jet cleaners
Ground-in dirt can be best removed with a glass scraper,
available from retailers. Please note the manufacturer's
instructions.
You can also obtain a suitable glass scraper from our aftersales service or from the e-Shop.
Only clean the hob when it has cooled down sufficiently.
Using special sponges to clean glass ceramic achieves great
cleaning results.
Use only cleaning agents which are suitable for glass ceramic.
Follow the cleaning instructions on the packaging.
Hob surround
Never use:
■
Undiluted washing-up liquid
■
Detergent intended for dishwashers
■
Scouring agents
■
Harsh cleaning agents such as oven spray or stain remover
To prevent damage to the hob surround, observe the following
instructions:
■
Use only hot soapy water.
■
Wash new sponge cloths thoroughly before use.
■
Do not use any sharp or abrasive agents.
■
Do not use the glass scraper.
After-sales service
Our after-sales service is there for you if your appliance should
need to be repaired. We are committed fo find the best solution
also in order to avoid an unnecessary call-out.
E number and FD number:
Please quote the E number (product number) and the FD
number (production number) of your appliance when
contacting the after-sales service. The rating plate bearing
these numbers can be found on the appliance certificate.
16
Please note that a visit from an after-sales service engineer is
not free of charge, even during the warranty period.
Please find the contact data of all countries in the enclosed
customer service list..
Trust the expertise of the manufacturer, and rest assured that
the repair will be carried out by trained service technicians
using original spare parts for your domestic appliance.
é Inhoudsopgave
ngziji anwsaki ruGeb] nl[
Veiligheidsvoorschriften.......................................................... 17
Oorzaken van schade ..................................................................... 18
Milieubescherming ................................................................... 18
Milieuvriendelijk afvoeren ............................................................... 18
Tips om energie te besparen ........................................................ 18
Het apparaat leren kennen ...................................................... 19
De kookzones................................................................................... 19
Kookzone- en restwarmte-indicatie .............................................. 19
Kookplaat instellen................................................................... 19
Kookplaat in- en uitschakelen ....................................................... 19
Kookzone instellen .......................................................................... 19
Kooktabel .......................................................................................... 19
Reinigen en onderhouden ....................................................... 20
Glaskeramiek.................................................................................... 20
Omlijsting van de kookplaat .......................................................... 20
Servicedienst............................................................................ 21
Produktinfo
Meer informatie over producten, accessoires, onderdelen en
diensten vindt u op het internet: www.constructa.de en in de
online-shop: www.constructa-eshop.com
: Veiligheidsvoorschriften
Lees deze gebruiksaanwijzing zorgvuldig
door Berg de gebruiksaanwijzing, het
installatievoorschrift en de apparaatpas
goed op voor later gebruik of om ze door te
geven aan volgende eigenaren.
Controleer het apparaat na het uitpakken.
Niet aansluiten in geval van
transportschade.
Alleen een daartoe bevoegd vakman mag
apparaten zonder stekker aansluiten. Bij
schade door een verkeerde aansluiting
maakt u geen aanspraak op garantie.
Dit apparaat is alleen bestemd voor
huishoudelijk gebruik en de huiselijke
omgeving. Gebruik het uitsluitend voor het
bereiden van gerechten en drank. Zorg
ervoor dat het apparaat onder toezicht
gebruikt wordt. Het toestel alleen gebruiken
in gesloten ruimtes.
Dit apparaat is niet bestemd voor gebruik
met een externe tijdschakelklok of een
afstandbediening.
Geen afdekplaten of ongeschikte
kinderbeveiligingsroosters gebruiken. Deze
kunnen ongevallen veroorzaken, bijv. door
oververhitting, ontbranding of ontploffend
materiaal.
Dit toestel kan worden gebruikt door
kinderen vanaf 8 jaar en door personen met
beperkte fysieke, sensorische of geestelijke
vermogens of personen die gebrek aan
kennis of ervaring hebben, wanneer zij
onder toezicht staan van een persoon die
verantwoordelijk is voor hun veiligheid of
geleerd hebben het op een veilige manier
te gebruiken en zich bewust zijn van de
risico's die het gebruik van het toestel met
zich meebrengt.
Kinderen mogen niet met het apparaat
spelen. Reiniging en onderhoud van het
toestel mogen niet worden uitgevoerd door
kinderen, tenzij zij 8 jaar of ouder zijn en
onder toezicht staan.
Zorg ervoor dat kinderen die jonger zijn dan
8 jaar uit de buurt blijven van het toestel of
de aansluitkabel.
Risico van brand!
■ Hete olie en heet vet vatten snel vlam.
Hete olie en heet vet nooit gebruiken
zonder toezicht. Vuur nooit blussen met
water. Schakel de kookzone uit. Vlammen
voorzichtig met een deksel, smoordeksel
of iets dergelijks verstikken.
■ De kookzones worden erg heet. Nooit
brandbare voorwerpen op de kookplaat
leggen. Geen voorwerpen op de
kookplaat leggen.
■ Het apparaat wordt heet. Nooit brandbare
voorwerpen of spuitbussen bewaren in
laden direct onder de kookplaat.
Risico van brand!
Risico van brand!
Risico van verbranding!
De kookzones en met name een eventueel
aanwezige kookplaatomlijsting worden zeer
heet. Raak de hete oppervlakken nooit aan.
Zorg ervoor dat er geen kinderen in de
buurt zijn.
Kans op een elektrische schok!
■ Ondeskundige reparaties zijn
gevaarlijk.Reparaties mogen uitsluitend
worden uitgevoerd door technici die zijn
geïnstrueerd door de klantenservice.Is het
apparaat defect, haal dan de stekker uit
het stopcontact of schakel de zekering in
de meterkast uit. Contact opnemen met
de klantenservice.
17
Binnendringend vocht kan een schok
veroorzaken. Geen hogedrukreiniger of
stoomreiniger gebruiken.
■ Een defect toestel kan een schok
veroorzaken. Een defect toestel nooit
inschakelen. De netstekker uit het
stopcontact halen of de zekering in de
meterkast uitschakelen. Contact opnemen
met de klantenservice.
Kans op een elektrische schok!!
■
■
Kans op een elektrische schok!
Kans op een elektrische schok!
Scheuren of barsten in het glaskeramiek
kunnen schokken veroorzaken. Zekering
in de meterkast uitschakelen. Contact
opnemen met de klantenservice.
Risico van letsel!
Wanneer er vloeistof zit tussen de bodem
van de pan en de kookzone kunnen
kookpannen plotseling in de hoogte
springen. Zorg ervoor dat de kookzone en
de bodem van de pan altijd droog zijn.
Oorzaken van schade
Attentie!
■
■
■
■
Door ruwe bodems van pannen ontstaan krassen op het
glaskeramiek.
■
U dient te voorkomen dat pannen leeg koken. Hierdoor kan
schade ontstaan.
Wanneer er harde en puntige voorwerpen op de kookplaat
vallen, kan deze beschadigd raken.
Aluminiumfolie of kook- of bakgerei van kunststof smelten op
de hete kookzones. Bakpapier is niet geschikt voor uw
kookplaat.
Nooit hete pannen op het bedieningspaneel, het
indicatiegebied of de omlijsting zetten. Hierdoor kan schade
ontstaan.
Overzicht
In de volgende tabel vindt u de meest voorkomende schade:
Schade
Oorzaak
Vlekken
Krassen
Verkleuringen
Maatregel
Overgelopen etenswaar
Verwijder overgelopen etenswaar onmiddellijk met een schraper.
Ongeschikte reinigingsmiddelen
Gebruik alleen schoonmaakmiddelen die geschikt zijn voor glaskeramiek.
Zout, suiker en zand
Gebruik de kookplaat niet als plaats om iets neer te zetten of als werkvlak.
Door ruwe bodems van pannen ontstaan krassen op het glaskeramiek.
Controleer uw kook- en bakgerei.
Ongeschikte reinigingsmiddelen
Gebruik alleen schoonmaakmiddelen die geschikt zijn voor glaskeramiek.
Slijtage van pannen (bijv. aluminium) Til de pannen tijdens het verplaatsen op.
Defecten aan het Suiker, zeer suikerhoudende gerech- Verwijder overgelopen etenswaar onmiddellijk met een schraper.
oppervlak
ten
Milieubescherming
Milieuvriendelijk afvoeren
Voer de verpakking op een milieuvriendelijke manier af.
Dit apparaat is gekenmerkt in overeenstemming met
de Europese richtlijn 2012/19/EG betreffende
afgedankte elektrische en elektronische apparatuur
(waste electrical and electronic equipment - WEEE).
De richtlijn geeft het kader aan voor de in de EU
geldige terugneming en verwerking van oude
apparaten.
van de pan aan. Deze is meestal groter dan de diameter van
de pannenbodem.
■
■
■
■
■
Tips om energie te besparen
■
■
■
Sluit de pannen altijd af met een passend deksel. Wanneer u
kookt zonder deksel heeft u duidelijk meer energie nodig.
Met een glazen deksel kunt in de pan kijken zonder dat u het
deksel hoeft op te tillen.
Gebruik pannen met egale bodems. Niet-egale bodems
verhogen het energieverbruik.
De diameter van de bodem van de pan dient overeen te
komen met de grootte van de kookzone. Vooral te kleine
pannen op de kookzone zorgen voor energieverlies. Let op:
de fabrikanten geven vaak de diameter van de bovenkant
18
■
Gebruik voor kleine hoeveelheden een kleine pan. Een grote,
slechts weinig gevulde pan heeft veel energie nodig.
Kook met weinig water. Dit bespaart energie. Bij groente
blijven vitamines en mineralen behouden.
Dek met uw pan altijd een zo groot mogelijk vlak van de
kookzone af.
Schakel tijdig terug naar een lagere kookstand.
Kies een geschikte doorkookstand. Met een te hoge
doorkookstand verspilt u energie.
Maak gebruik van de restwarmte van de kookplaat. Schakel
bij langere bereidingstijden al 5-10 minuten voor het einde
van de bereidingstijd de kookzone uit.
Het apparaat leren kennen
Deze gebruiksaanwijzing geldt voor verschillende kookplaten.
Op pagina 2 vindt u een typenoverzicht met informatie over
afmetingen.
Kookzone- en restwarmte-indicatie
De kookzones
■
Kookzone
Bij- en uitschakelen
$ Kookzone
met één ring
ð Kookzone
met twee ringen
Bijschakelen: kookzoneknop tot ð naar
rechts draaien. Kookstand instellen. Uitschakelen: kookzoneknop op 0 draaien en
opnieuw instellen. Draai de kookzoneknop
nooit over het symbool ð heen op 0.
î Braadzone
Bijschakelen: kookzoneknop tot æ naar
rechts draaien. Kookstand instellen. Uitschakelen: kookzoneknop op 0 draaien en
opnieuw instellen. Draai de kookzoneknop
nooit over het symbool æ heen op 0.
De kookzone- en restwarmte-indicatie “ is verlicht wanneer
een kookzone warm is:
■
kookzone-indicatie - tijdens het gebruik, kort nadat u een
kookzone heeft ingeschakeld.
Restwarmte-indicatie - na het koken, wanneer de kookzone
nog warm is.
U kunt de restwarmte op een energiebesparende manier
gebruiken, u kunt er bijv. een klein gerecht mee warmhouden
of couverture smelten.
Kookplaat instellen
In dit hoofdstuk leest u hoe u de kookzones kunt instellen. In de
tabel vindt u kookstanden en bereidingstijden voor
verschillende gerechten.
Kookplaat in- en uitschakelen
U schakelt de kookplaat met de kookzoneknoppen in en uit.
Kookzone instellen
Met de kookzoneknoppen stelt u het verwarmingsvermogen
van de kookzones in.
Kookstand 1 = laagste vermogen
Kookstand 9 = hoogste vermogen
Aanwijzing: De kookzone regelt de verwarming door in en uit
te schakelen. Ook bij het hoogste vermogen kan de
verwarming in- en uitschakelen.
Kooktabel
In de volgende tabel vindt u enkele voorbeelden.
Gebruik voor het aan de kook brengen kookstand 9.
De bereidingstijden en kookstanden zijn afhankelijk van de
aard, het gewicht en de kwaliteit van de gerechten. Daarom zijn
afwijkingen mogelijk.
Dikvloeibare gerechten af en toe roeren.
Doorkookstand
Doorkookduur in
minuten
1
-
Eenpansgerecht (bijv. linzenschotel)
1
-
Melk**
1-2
-
Knoedels, knödels
3-4*
20-30 min.
Vis
3*
10-15 min.
Witte sauzen, bijv. bechamelsaus
1
3-6 min.
Smelten
Boter, gelatine
Opwarmen en warmhouden
Gaarstoven, zachtjes laten koken
* Doorkoken zonder deksel
** Zonder deksel
19
Doorkookstand
Doorkookduur in
minuten
Rijst (met dubbele hoeveelheid water)
3
15-30 min.
In de schil gekookte aardappels
3-4
25-30 min.
Gekookte aardappels
3-4
15-25 min.
Deegwaren, pasta
5*
6-10 min.
Eenpansgerecht, soepen
3-4
15-60 min.
Groente en diepvries-groente
3-4
10-20 min.
Garen in de snelkookpan
3-4
-
Rollades
3-4
50-60 min.
Stoofvlees
3-4
60-100 min.
Goulash
3-4
50-60 min.
Schnitzel, on/gepaneerd
6-7
6-10 min.
Kotelet, on/gepaneerd
6-7
8-12 min.
Steak (3 cm dik)
7-8
8-12 min.
Visfilet en visfilet, on/gepaneerd
4-5
8­20 min.
Vis en visfilet, gepaneerd en diepvries, bijv. vissticks
6-7
8-12 min.
Pangerechten, diepvries
6-7
6-10 min.
Pannenkoeken
5-6
ononderbroken
Koken, stomen, stoven
Sudderen
Braden**
* Doorkoken zonder deksel
** Zonder deksel
Reinigen en onderhouden
De aanwijzingen in dit hoofdstuk helpen u bij het onderhoud
van uw kookplaat.
Geschikte reinigings- en onderhoudsmiddelen kunt u kopen via
de klantenservice of in onze e-shop.
Glaskeramiek
Reinig de kookplaat altijd na gebruik. Zo branden kookresten
nooit vast.
Reinig de kookplaat pas wanneer deze voldoende is afgekoeld.
Gebruik alleen schoonmaakmiddelen die geschikt zijn voor
glaskeramiek. Houd u aan de schoonmaakinstructies die op de
verpakking staan.
Gebruik nooit:
■
onverdunde afwasmiddelen
■
reinigingsmiddelen voor de vaatwasmachine
■
schuurmiddelen
■
agressieve reinigingsmiddelen, zoals ovensprays of middelen
om vlekken te verwijderen
■
krassende sponzen
■
hogedrukreinigers of stoomstraalapparaten
Sterk vuil verwijdert u het best met een in de handel
verkrijgbare schraper. Neem de aanwijzingen van de fabrikant
in acht.
Een geschikte schraper verkrijgt u ook via de klantendienst of
in onze e-shop.
Met speciale sponsjes voor het reinigen van glaskeramiek
bereikt u goede resultaten.
20
Omlijsting van de kookplaat
Om schade aan de omlijsting van de kookplaat te voorkomen,
dient u zich te houden aan de aanwijzingen:
■
Gebruik alleen warm zeepsop.
■
Was nieuwe vaatdoekjes voor het gebruik goed uit.
■
■
Gebruik in geen geval bijtende of schurende
reinigingsproducten.
Gebruik geen schrapermesjes.
Servicedienst
Wanneer uw apparaat gerepareerd moet worden, staat onze
servicedienst voor u klaar.
E-nummer en FD-nummer
Geef wanneer u contact opneemt met de servicedienst altijd
het productnummer (E-nr.) en het fabricagenummer (FD-nr.)
van het apparaat op. Het typeplaatje met de nummers vindt u
op het identificatiebewijs van het apparaat.
Let erop dat het bezoek van een technicus van de servicedienst
in het geval van een verkeerde bediening ook tijdens de
garantietijd kosten met zich meebrengt.
De contactgegevens in alle landen vindt u in de bijgesloten lijst
met Servicedienstadressen.
Verzoek om reparatie en advies bij storingen
NL
088 424 4080
B
070 222 145
Vertrouw op de competentie van de producent. Zo bent u er
zeker van dat de reparatie wordt uitgevoerd door geschoolde
onderhoudstechnici, die beschikken over de originele
onderdelen voor uw huishoudelijke apparaten.
21
*9000732110*
Constructa Vertriebs-GmbH
Carl-Wery-Straße 34
81739 München
DEUTSCHLAND
9000732110
(921022)
'
[de] Gebrauchsanleitung
Einbauherd CH103.2 - CH103.4
Ø Inhaltsverzeichnis
gunti el anchsauGebr e][d
Wichtige Sicherheitshinweise .................................................. 2
Ursachen für Schäden .......................................................................3
Ihr neuer Backofen .................................................................... 4
Bedienfeld ............................................................................................4
Funktionswähler ..................................................................................4
Temperaturwähler ...............................................................................4
Kochstellenschalter ............................................................................4
Garraum................................................................................................5
Ihr Zubehör................................................................................. 5
Einschieben des Zubehörs ...............................................................5
Sonderzubehör....................................................................................5
Vor dem ersten Benutzen.......................................................... 6
Backofen aufheizen ............................................................................6
Zubehör reinigen.................................................................................6
Kochfeld einstellen .................................................................... 6
Backofen einstellen ................................................................... 6
Heizarten und Temperatur ................................................................6
Pflege und Reinigung................................................................ 7
Reinigungsmittel..................................................................................7
Gestelle aus- und einhängen............................................................7
Backofentür aus- und einhängen.....................................................8
Türscheiben aus- und einbauen.......................................................9
Eine Störung, was tun? ............................................................. 9
Störungstabelle ...................................................................................9
Backofenlampe an der Decke auswechseln.............................. 10
Glasabdeckung ................................................................................ 10
Kundendienst........................................................................... 10
E-Nummer und FD-Nummer .......................................................... 10
Energie- und Umwelttipps....................................................... 10
Energiesparen .................................................................................. 10
Umweltgerecht entsorgen .............................................................. 10
Während des Transports zu beachtende Maßnahmen ............ 11
Für Sie in unserem Kochstudio getestet ................................11
Kuchen und Gebäck ....................................................................... 11
Tipps zum Backen........................................................................... 12
Fleisch, Geflügel, Fisch .................................................................. 13
Tipps zum Braten und Grillen........................................................ 15
Aufläufe, Gratins, Toasts ................................................................ 15
Fertigprodukte .................................................................................. 15
Spezialgerichte................................................................................. 16
Auftauen ............................................................................................ 16
Dörren ................................................................................................ 16
Acrylamid in Lebensmitteln.....................................................16
Prüfgerichte...............................................................................17
Backen............................................................................................... 17
Grillen................................................................................................. 17
Produktinfo
Weitere Informationen zu Produkten, Zubehör, Ersatzteilen und
Services finden Sie im Internet: www.constructa.de und OnlineShop: www.constructa-eshop.com
Mo-Fr: 8.00-18.00 Uhr erreichbar.
Nur in Deutschland gültig!
Für Produktinformationen sowie
Anwendungs- und Bedienungsfragen
oder unter info@constructa-energy.de
: Wichtige Sicherheitshinweise
Diese Anleitung sorgfältig lesen. Nur dann
können Sie Ihr Gerät sicher und richtig
bedienen. Die Gebrauchs- und Montageanleitung für einen späteren Gebrauch oder
für Nachbesitzer aufbewahren.
Dieses Gerät ist nur für den Einbau
bestimmt. Spezielle Montageanleitung
beachten.
Das Gerät nach dem Auspacken prüfen.
Bei einem Transportschaden nicht anschließen.
Nur ein konzessionierter Fachmann darf
Geräte ohne Stecker anschließen. Bei Schäden durch falschen Anschluss besteht kein
Anspruch auf Garantie.
Dieses Gerät ist nur für den privaten Haushalt und das häusliche Umfeld bestimmt.
Das Gerät nur zum Zubereiten von Speisen
und Getränken benutzen. Das Gerät während des Betriebes beaufsichtigen. Das
2
Gerät nur in geschlossenen Räumen verwenden.
Dieses Gerät kann von Kindern ab 8 Jahren
und Personen mit reduzierten physischen,
sensorischen oder mentalen Fähigkeiten
oder Mangel an Erfahrung oder Wissen
benutzt werden, wenn sie von einer Person,
die für ihre Sicherheit verantwortlich ist,
beaufsichtigt oder von ihr bezüglich des
sicheren Gebrauchs des Gerätes unterwiesen wurden und sie die daraus resultierenden Gefahren verstanden haben.
Kinder dürfen nicht mit dem Gerät spielen.
Reinigung und Benutzer-Wartung dürfen
nicht durch Kinder durchgeführt werden, es
sei denn, sie sind 8 Jahre und älter und
werden beaufsichtigt.
Kinder jünger als 8 Jahre vom Gerät und
der Anschlussleitung fernhalten.
Zubehör immer richtig herum in den Garraum schieben. Siehe Beschreibung
Zubehör in der Gebrauchsanleitung.
Brandgefahr!
■ Im Garraum gelagerte, brennbare Gegenstände können sich entzünden. Nie brennbare Gegenstände im Garraum
aufbewahren. Nie die Gerätetür öffnen,
wenn Rauch im Gerät auftritt. Das Gerät
ausschalten und Netzstecker ziehen oder
Sicherung im Sicherungskasten ausschalten.
■ Beim Öffnen der Gerätetür entsteht ein
Luftzug. Backpapier kann die Heizelemente berühren und sich entzünden. Nie
Backpapier beim Vorheizen unbefestigt
auf das Zubehör legen. Backpapier immer
mit einem Geschirr oder einer Backform
beschweren. Nur die benötigte Fläche mit
Backpapier auslegen. Backpapier darf
nicht über das Zubehör hinausstehen.
Brandgefahr!
Verbrennungsgefahr!
■ Das Gerät wird sehr heiß. Nie die heißen
Garraum-Innenflächen oder Heizelemente
berühren. Das Gerät immer abkühlen lassen. Kinder fernhalten.
■ Zubehör oder Geschirr wird sehr heiß. Heißes Zubehör oder Geschirr immer mit
Topflappen aus dem Garraum nehmen.
■ Alkoholdämpfe können sich im heißen
Garraum entzünden. Nie Speisen mit großen Mengen an hochprozentigen alkoholischen Getränken zubereiten. Nur kleine
Mengen hochprozentiger Getränke verwenden. Gerätetür vorsichtig öffnen.
cker ziehen oder Sicherung im Sicherungskasten ausschalten. Kundendienst
rufen.
■ An heißen Geräteteilen kann die Kabelisolierung von Elektrogeräten schmelzen. Nie
Anschlusskabel von Elektrogeräten mit
heißen Geräteteilen in Kontakt bringen.
■ Eindringende Feuchtigkeit kann einen
Stromschlag verursachen. Keinen Hochdruckreiniger oder Dampfreiniger verwenden.
■ Beim Auswechseln der Garraumlampe
stehen die Kontakte der Lampenfassung
unter Strom. Vor dem Auswechseln den
Netzstecker ziehen oder Sicherung im
Sicherungskasten ausschalten.
■ Ein defektes Gerät kann einen Stromschlag verursachen. Nie ein defektes
Gerät einschalten. Netzstecker ziehen
oder Sicherung im Sicherungskasten ausschalten. Kundendienst rufen.
Stroms chlaggefahr!
Stroms chlaggefahr!
Stroms chlaggefahr!
Stroms chlaggefahr!
Ursachen für Schäden
Achtung!
■
V erbrennungs gef ahr!
V erbrennungs gef ahr!
Verbrühungsgefahr!
■ Die zugänglichen Teile werden im Betrieb
heiß. Nie die heißen Teile berühren. Kinder
fernhalten.
■ Beim Öffnen der Gerätetür kann heißer
Dampf entweichen. Gerätetür vorsichtig
öffnen. Kinder fernhalten.
■ Durch Wasser im heißen Garraum kann
heißer Wasserdampf entstehen. Nie Wasser in den heißen Garraum gießen.
■
■
■
■
V erbrühungsgefahr!
■
V erbrühungsgefahr!
Verletzungsgefahr!
Zerkratztes Glas der Gerätetür kann springen. Keinen Glasschaber, scharfe oder
scheuernde Reinigungsmittel benutzen.
Stromschlaggefahr!
■ Unsachgemäße Reparaturen sind gefährlich. Nur ein von uns geschulter Kundendienst-Techniker darf Reparaturen
durchführen. Ist das Gerät defekt, Netzste-
■
■
■
Zubehör, Folie, Backpapier oder Geschirr auf dem Garraumboden: Kein Zubehör auf den Garraumboden legen. Den Garraumboden nicht mit Folie, egal welcher Art, oder Backpapier
auslegen. Kein Geschirr auf den Garraumboden stellen, wenn
eine Temperatur über 50 °C eingestellt ist. Es entsteht ein
Wärmestau. Die Back- und Bratzeiten stimmen nicht mehr
und das Email wird beschädigt.
Wasser im heißen Garraum: Nie Wasser in den heißen Garraum gießen. Es entsteht Wasserdampf. Durch den Temperaturwechsel können Emailschäden entstehen.
Feuchte Lebensmittel: Keine feuchten Lebensmittel längere
Zeit im geschlossenen Garraum aufbewahren. Das Email
wird beschädigt.
Obstsaft: Das Backblech bei sehr saftigem Obstkuchen nicht
zu üppig belegen. Obstsaft, der vom Backblech tropft hinterlässt Flecken, die nicht mehr entfernt werden können. Wenn
möglich, die tiefere Universalpfanne verwenden.
Auskühlen mit offener Gerätetür: Den Garraum nur geschlossen auskühlen lassen. Auch wenn die Gerätetür nur einen
Spalt breit offen ist, können benachbarte Möbelfronten mit
der Zeit beschädigt werden.
Stark verschmutzte Türdichtung: Wenn die Türdichtung stark
verschmutzt ist, schließt die Gerätetür bei Betrieb nicht mehr
richtig. Die angrenzenden Möbelfronten können beschädigt
werden. Türdichtung immer sauber halten.
Gerätetür als Sitz- oder Ablagefläche: Nicht auf die Gerätetür
stellen, setzen oder daran hängen. Kein Geschirr oder Zubehör auf der Gerätetür abstellen.
Zubehör einschieben: Je nach Gerätetyp kann Zubehör die
Türscheibe beim Schließen der Gerätetür zerkratzen. Zubehör immer bis zum Anschlag in den Garraum schieben.
Gerät transportieren: Gerät nicht am Türgriff tragen oder halten. Der Türgriff hält das Gewicht des Gerätes nicht aus und
kann abbrechen.
3
Ihr neuer Backofen
Hier lernen Sie Ihren neuen Backofen kennen. Wir erklären
Ihnen das Bedienfeld und die einzelnen Bedienelemente. Sie
erhalten Informationen zum Garraum und zum Zubehör.
Bedienfeld
Hier erhalten Sie einen Überblick über das Bedienfeld. Die Ausführung hängt vom jeweiligen Gerätetyp ab.
Temperaturwähler
Erläuterungen
1
Funktionswähler
2
Temperaturwähler
3
Wahlschalter
Funktionswähler
Mit dem Funktionswähler stellen Sie die Heizart für den Backofen ein. Der Funktionswähler lässt sich nach rechts oder links
drehen.
Mit dem Temperaturwähler können Sie die Temperatur und die
Grillstufe einstellen.
Stellungen
Funktion
û
Aus
50-270
Temperaturbereich Temperaturangaben in ºC.
1, 2, 3
Grillstufen
Funktion
ý
Aus
Der Backofen ist ausgeschaltet.
%
Ober-/Unterhitze
Das Backen und Braten ist nur auf
einer Ebene möglich. Für Kuchen
und Pizza in Formen oder auf dem
Blech sowie für magere Bratenstücke vom Rind, Kalb und Wild ist
diese Einstellung gut geeignet. Die
Hitze kommt gleichmäßig von oben
und unten.
2
(
4
Heißluft*
Auf einer Ebene können Sie Baiser
und Blätterteig zubereiten.
Umluftgrillen
Stufe 3 = stark
Wenn der Backofen heizt, leuchtet das Lämpchen über dem
Temperaturwähler. In den Heizpausen erlischt es. Bei einigen
Einstellungen leuchtet es nicht.
Grillstufen
Beim Flachgrillen ( stellen Sie mit dem Temperaturwähler eine
Grillstufe ein.
Kochstellenschalter
Mit den vier Kochstellenschaltern können Sie die Heizleistung
der Kochstellen einstellen.
Stellungen
Û
Null-Stellung
Der Lüfter an der Geräterückseite
verteilt die von oben und unten
kommende Wärme gleichmäßig um
die Speisen.
1-9
Kochstufen
Umluftgrillen eignet sich besonders für das Grillen von Fisch,
Geflügel und großen Fleischstücken. Grillheizkörper und Ventilator
schalten sich abwechselnd ein und
aus. Der Ventilator verteilt die
erhitzte Luft um die Speisen.
* Heizart nach Energie-Effizienzklasse EN50304.
4
Stufe 2 = mittel
Kleingebäck, Plätzchen und Blätterteig können Sie auf zwei Ebenen
gleichzeitig backen.
Flachgrillen, große Sie können mehrere Steaks, WürstFläche
chen, Fische und Toasts grillen. Die
gesamte Fläche unter dem Grillheizkörper wird erhitzt.
Grillstufen für den Grill,
große( Fläche.
Stufe 1 = schwach
Wenn die gewünschte Heizart eingestellt ist, leuchtet die Backofenlampe.
Einstellung
Backofen nicht heiß.
Funktion
Herd ausgeschaltet.
1 = niedrigste Stufe
9 = höchste Stufe
æ
Aktivieren
Zuschalten der Bräterzone
ð
Aktivieren
Zuschalten der Zweikreis-Kochstelle
Wenn Sie den Herd einschalten, leuchtet die Anzeigelampe.
Garraum
Kühlgebläse
Im Garraum befindet sich die Backofenlampe. Ein Kühlgebläse
schützt den Backofen vor Überhitzung.
Das Kühlgebläse schaltet sich bei Bedarf ein und aus. Die
warme Luft entweicht über der Tür.
Backofenlampe
Damit nach dem Betrieb der Garraum schneller abkühlt, läuft
das Kühlgebläse eine bestimmte Zeit lang nach.
Die Backofenlampe leuchtet während des Backofenbetriebs.
Durch Drehen des Funktionswählers in eine beliebige Stellung
kann die Backofenlampe auch eingeschaltet werden, ohne
dass der Backofen aufgeheizt wird.
Achtung!
Die Lüftungsschlitze nicht abdecken. Der Backofen überhitzt
sonst.
Ihr Zubehör
Ihr mitgeliefertes Zubehör ist für viele Gerichte geeignet. Achten
Sie darauf, dass Sie das Zubehör immer richtig herum in den
Garraum schieben.
Damit manche Gerichte noch besser gelingen oder der
Umgang mit Ihrem Backofen noch komfortabler wird, gibt es
eine Auswahl an Sonderzubehör.
Einschieben des Zubehörs
Halten Sie das Backblech an den Seiten mit beiden Händen
fest und schieben Sie es parallel in das Gestell ein. Vermeiden
Sie beim Einschieben des Backblechs Bewegungen nach
rechts oder links. Andernfalls lässt sich das Backblech nur
schwer einschieben.Die emaillierten Oberflächen könnten
beschädigt werden.
Sonderzubehör können Sie beim Kundendienst, im Fachhandel
oder im Internet bestellen. Geben Sie bitte immer die CZ­Nummer an.
Das Zubehör kann in 4 verschiedenen Höhen in den Backofen
geschoben werden. Schieben Sie das Zubehör immer bis zum
Anschlag ein, damit es das Türglas nicht berührt.
Rost
Für Geschirr, Kuchenformen, Braten, Grillstücke und Tiefkühlgerichte.
Den Rost mit der offenen Seite zur
Backofentür und der Krümmung
nach unten ¾ in den Backofen
schieben.
Alu-Backblech
Für Kuchen und Plätzchen.
Das Backblech mit der Abschrägung zur Backofentür in den Backofen schieben.
Universalpfanne
Für saftige Kuchen, Gebäck, Tiefkühlgerichte und große Bratenstücke. Kann auch beim Grillen zum
Auffangen von Fett unter dem Rost
verwendet werden.
Wenn das Zubehör etwa zur Hälfte herausgezogen ist, rastet es
ein. Jetzt lassen sich die Gerichte leicht entnehmen.
Beim Einschieben in den Backofen auf die Ausbuchtung an der
Rückseite des Zubehörs achten. Nur so rastet es richtig ein.
Das Backblech mit der Abschrägung zur Backofentür in den Backofen schieben.
Sonderzubehör
Sonderzubehör können Sie beim Kundendienst oder im Fachhandel kaufen. In unseren Broschüren oder im Internet finden
Sie verschiedene für Ihren Backofen geeignete Produkte. Die
Verfügbarkeit von Sonderzubehör oder die Bestellmöglichkeit
über das Internet ist von Land zu Land unterschiedlich. Informationen darüber finden Sie in den Verkaufsunterlagen.
Hinweis: Das Zubehör kann sich durch Hitze verformen.
Sobald das Zubehör abgekühlt ist, nimmt es seine ursprüngliche Form wieder an. Die Funktion wird nicht beeinträchtigt.
Nicht jedes Sonderzubehör ist für jedes Gerät geeignet. Geben
Sie beim Kauf stets den vollständigen Namen (E-Nr.) Ihres
Geräts an.
Sonderzubehör
CZ Nummer
Funktion
Alu-Backblech
CZ 10100
Für Kuchen und Plätzchen.
Das Backblech mit der Abschrägung zur Backofentür in den
Backofen schieben.
Email-Backblech
CZ 10200
Für Kuchen und Plätzchen.
Das Backblech mit der Abschrägung zur Backofentür in den
Backofen schieben.
5
Sonderzubehör
CZ Nummer
Funktion
Universalpfanne
CZ 10300
Für saftige Kuchen, Gebäck, Tiefkühlgerichte und große Braten. Kann auch zum Auffangen von Fett oder Fleischsaft unter
dem Rost verwendet werden.
Die Universalpfanne mit der Abschrägung zur Backofentür in
den Backofen schieben.
Pizzablech
CZ 1352X0
Backofentür - Zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen
Bei längeren Garzeiten kann die Backofentür sehr heiß werden.
Eignet sich besonders für Pizza, Tiefkühlgerichte und runde
Torten. Sie können das Pizzablech anstelle der Universalpfanne verwenden. Schieben Sie das Blech über dem Rost ein
und halten Sie sich an die Angaben in den Tabellen.
Falls Sie kleine Kinder haben, ist beim Backofenbetrieb erhöhte
Vorsicht geboten.
Darüber hinaus steht eine Schutzvorrichtung zur Verfügung, die
eine direkte Berührung der Backofentür verhindert. Dieses Sonderzubehör ( 440651) ist beim Kundendienst erhältlich.
Vor dem ersten Benutzen
Hier erfahren Sie was Sie tun müssen, bevor Sie mit Ihrem
Backofen zum ersten Mal Speisen zubereiten. Lesen Sie vorher
das Kapitel Sicherheitshinweise.
Backofen aufheizen
Um den Neugeruch zu beseitigen, heizen Sie den leeren,
geschlossenen Backofen auf. Dazu wird der Backofen am besten eine Stunde lang bei 240 °C Ober-/Unterhitze % aufgeheizt. Achten Sie darauf, dass sich kein Verpackungsmaterial
im Backofen befindet.
1. Mit dem Funktionswähler Ober-/Unterhitze % einstellen.
2. Mit dem Temperaturwähler 240 °C einstellen.
Den Backofen nach einer Stunde ausschalten. Dazu den Funktionswähler in die Nullstellung bringen.
Zubehör reinigen
Bevor Sie das Zubehör das erste Mal benutzen, reinigen Sie es
gründlich mit heißer Spüllauge und einem weichen Spültuch.
Kochfeld einstellen
Ihrem Kochfeld liegt eine eigene Gebrauchsanleitung bei. Darin
finden Sie Wichtiges zur Sicherheit, eine ausführliche Anleitung
zum Einstellen und viele Informationen zur Pflege und Reinigung.
Backofen einstellen
Sie haben mehrere Einstellmöglichkeit für den Backofen. In diesem Kapitel erklären wir Ihnen, wie Sie die gewünschte Heizart
und Temperatur oder die Grillstufen einstellen.
2. Mit dem Temperaturwähler können Sie die Temperatur oder
die Grillstufe einstellen.
Heizarten und Temperatur
Beispiel im Bild: Ober-/Unterhitze 190 ºC.
1. Mit dem Funktionswähler die gewünschte Heizart einstellen.
Der Backofen wird aufgeheizt.
Backofen ausschalten
Den Funktionswähler in die Nullstellung bringen.
Einstellungen ändern
Heizart, Temperatur und Grillstufe können je nach Bedarf geändert werden.
6
Pflege und Reinigung
Bei sorgfältiger Pflege und Reinigung bleibt Ihr Backofen lange
schön und funktionsfähig. Wie Sie Ihren Backofen richtig pflegen und reinigen erklären wir Ihnen hier.
Hinweise
■ Kleine Farbunterschiede an der Backofenfront ergeben sich
durch verschiedene Materialien, wie Glas, Kunststoff oder
Metall.
■
■
Schatten an der Türscheibe, die wie Schlieren wirken, sind
Lichtreflexe der Backofenlampe.
Email wird bei sehr hohen Temperaturen eingebrannt.
Dadurch können geringe Farbunterschiede entstehen. Das ist
normal und hat keinen Einfluss auf die Funktion. Kanten dünner Bleche lassen sich nicht voll emaillieren. Sie können deshalb rau sein. Der Korrosionsschutz wird dadurch nicht
beeinträchtigt.
Alu­BackNicht in der Geschirrspülmaschine reinigen.
blech (Option) Niemals Backofenreiniger verwenden. Um
Kratzer zu vermeiden, die Metalloberflächen
niemals mit einem Messer oder einem ähnlich
scharfen Gegenstand berühren. Mit etwas
Spülmittel und einem feuchten Glasreinigungstuch oder einem Mikrofasertuch waagrecht reinigen. Mit einem weichen Tuch
trocknen.Keine Scheuermittel, kratzende
Schwämme oder grobe Reinigungstücher verwenden. Sie verkratzen das Backblech
Kindersicherung (Option)
Falls eine Kindersicherung an der Backofentür angebracht ist, muss diese vor dem Reinigen entfernt werden. Alle Kunststoffteile in
warmer Spüllauge einweichen und mit einem
Schwamm abwaschen. Mit einem weichen
Tuch trocknen. Bei starker Verschmutzung
funktioniert die Kindersicherung nicht mehr
richtig.
Kochfeld
Hinweise zur Pflege und Reinigung finden Sie
in der Gebrauchsanweisung Ihres Kochfelds.
Reinigungsmittel
Damit die unterschiedlichen Oberflächen nicht durch falsche
Reinigungsmittel beschädigt werden, beachten Sie folgende
Angaben.
Bei der Reinigung des Backofens
Gestelle aus- und einhängen
■
keine scharfen oder scheuernden Reinigungsmittel,
■
keine Reinigungsmittel mit hohem Alkoholanteil,
Zum Reinigen können Sie die Gestelle herausnehmen. Der
Backofen muss abgekühlt sein.
■
keine Scheuerschwämme,
Aushängen der Gestelle
■
keine Hochdruckreiniger oder Dampfstrahler verwenden.
Einzelteile nicht in der Geschirrspülmaschine reinigen.
1. Gestell unten herausziehen und etwas nach vorne ziehen. Die
■
Waschen Sie neue Schwämme vor der ersten Verwendung
ordentlich aus.
Edelstahlfron- Das Gerät mit Wasser und etwas Spülmittel
ten
abwischen. Immer parallel zur natürlichen
Maserung wischen. Andernfalls können Kratzer entstehen. Mit einem weichen Tuch trocknen. Kalk-, Fett-, Stärke- und Eiweißflecken
sofort entfernen. Keine Scheuermittel, kratzende Schwämme oder grobe Reinigungstücher verwenden. Die Edelstahlfronten können
mithilfe spezieller Pflegemittel poliert werden.
Beachten Sie die Herstellerhinweise. Spezielle
Edelstahlreiniger erhalten Sie bei unserem
Kundendienst oder im Fachhandel.
Emailflächen
und lackierte
Oberflächen
Mit etwas Spülmittel und warmem Wasser
abwischen. Mit einem weichen Tuch trocknen.
Knöpfe
Mit etwas Spülmittel und warmem Wasser
abwischen. Mit einem weichen Tuch trocknen.
Glasscheibe
Kann mit einem Glasreiniger gereinigt werden. Keine aggressiven Reinigungsmittel oder
scharfe Metallgegenstände verwenden. Diese
können die Oberfläche der Glasscheibe zerkratzen und beschädigen.
Dichtung
Verlängerungsstifte im unteren Gestellbereich aus den Befestigungsöffnungen herausziehen (Abbildung A).
2. Anschließend das Gestell hochklappen und vorsichtig her-
ausnehmen (Abbildung B).
$
%
Reinigen Sie die Gestelle mit Spülmittel und einem Spülschwamm. Verwenden Sie bei hartnäckigen Verschmutzungen
eine Bürste.
Einhängen der Gestelle
1. Die zwei Haken vorsichtig in die oberen Löcher einsetzen.
(Abbildung A-B)
$
%
Mit einem feuchten Tuch abwischen. Mit
einem weichen Tuch trocknen.
Innenseite des Mit warmem Wasser oder Essigwasser reiniBackofens
gen. Bei starker Verschmutzung: Backofenreiniger nur auf abgekühlten Oberflächen
verwenden.
Glasabdeckung der
Backofenlampe
Mit etwas Spülmittel und warmem Wasser
abwischen. Mit einem weichen Tuch trocknen.
Zubehör
In warmer Spüllauge einweichen. Mit einer
Bürste oder einem Schwamm reinigen.
7
: Falsche Montage!
Tür aushängen
Niemals das Gestell bewegen, bevor die zwei Haken vollständig in den oberen Löchern verankert sind. Das Email könnte
beschädigt werden und brechen (Abbildung C).
1. Backofentür ganz öffnen.
2. Beide Sperrhebel links und rechts aufklappen (Bild A).
3. Backofentür bis Anschlag schließen. Mit beiden Händen links
und rechts anfassen. Noch etwas weiter schließen und herausziehen (Bild B).
&
$
%
2. Die zwei Haken müssen vollständig in den oberen Löchern
eingehängt sein. Jetzt das Gestell langsam und vorsichtig
nach unten bewegen und in die unteren Löcher einhängen
(Abbildung D).
3. Beide Gestelle in die Seitenwände des Backofens einhängen
(Abbildung E).
(
Backofentür aus- und einhängen
Zum Reinigen und zum Ausbauen der Türscheiben können Sie
die Backofentür aushängen.
Die Scharniere der Backofentür haben je einen Sperrhebel.
Wenn der Sperrhebel zugeklappt ist (Bild A), ist die Backofentür gesichert. Sie kann nicht ausgehängt werden. Wenn die
Sperrhebel zum Aushängen der Backofentür aufgeklappt sind
(Bild B), sind die Scharniere gesichert. Sie können nicht
zuschnappen.
$
Die Backofentür in umgekehrter Reihenfolge wieder einhängen.
1. Beim Einhängen der Backofentür darauf achten, dass beide
Bei richtig montierten Gestellen ist der Abstand zwischen den
zwei oberen Einschubhöhen größer.
'
Tür einhängen
Scharniere gerade in die Öffnung eingeführt werden (Bild A).
2. Die Kerbe am Scharnier muss auf beiden Seiten einrasten
(Bild B).
$
%
3. Beide Sperrhebel wieder zuklappen (Bild C). Backofentür
schließen.
&
%
: Verletzungsgefahr!
Verletzungsgefahr! Wenn die Backofentür unabsichtlich herausfällt oder ein Scharnier zuschnappt, nicht ins Scharnier greifen.
Rufen Sie den Kundendienst.
: Verletzungsgefahr!
Wenn die Scharniere ungesichert sind, schnappen sie mit großer Kraft zu. Achten Sie darauf, dass die Sperrhebel immer
ganz zugeklappt sind, bzw. beim Aushängen der Backofentür
ganz aufgeklappt.
8
Türscheiben aus- und einbauen
: Verletzungsgefahr!
Zur besseren Reinigung können Sie die Glasscheiben an der
Backofentür ausbauen.
Zerkratztes Glas der Gerätetür kann springen. Keinen Glasschaber, scharfe oder scheuernde Reinigungsmittel benutzen.
Ausbau
Einbau
1. Backofentür aushängen. Siehe dazu den Abschnitt
1. Die Abdeckung wieder aufsetzen (Bild A).
Backofentür aushängen. Die Backofentür mit dem Griff nach
unten auf ein Tuch legen (Bild A).
2. Zuerst die unteren zwei Schrauben, dann die oberen zwei
Schrauben gegen den Uhrzeigersinn drehen (Bild B).
$
2. Zuerst die unteren zwei Schrauben, dann die oberen zwei
Schrauben wieder festschrauben (Bild B).
$
%
%
3. Backofentür einhängen. Siehe dazu den Abschnitt
3. Die Abdeckung entfernen (Bild C).
&
Backofentür einhängen.
Benutzen Sie den Backofen erst wieder, wenn die Scheiben
ordnungsgemäß eingebaut sind.
Die demontierten Teile dürfen nicht gewaschen werden. Reinigen Sie die Scheiben mit einem Glasreiniger und einem weichen Tuch.
Eine Störung, was tun?
Tritt eine Störung auf, so liegt es oft nur an einer Kleinigkeit.
Bevor Sie den Kundendienst rufen, sehen Sie in der Tabelle
nach. Vielleicht können Sie die Störung selbst beheben.
Störungstabelle
Wenn Ihnen ein Gericht nicht gelingt, lesen Sie bitte im
Abschnitt nach. Wir haben die Gerichte für Sie in unserem
Kochstudio getestet. Hier finden Sie nützliche Tipps und Informationen zum Kochen, Backen und Braten.
Störung
Mögliche Ursa- Behebung/Informationen
che
Der Backofen
funktioniert
nicht.
Die Sicherung
ist defekt.
Im Sicherungskasten nachsehen, ob die Sicherung
defekt ist.
Stromausfall.
Nachsehen, ob die Küchenlampe bzw. andere Küchengeräte funktionieren.
Staub auf den
Kontaktteilen.
Die Schaltergriffe einige
Male nach rechts und links
drehen.
Backofen nicht
heiß.
: Stromschlaggefahr!
Nicht ordnungsgemäß durchgeführte Reparaturen sind gefährlich. Reparaturen dürfen nur von einem Techniker unseres Kundendiensts durchgeführt werden.
Achtung!
Wenn das Netzkabel beschädigt wird, muss es vom Hersteller,
von dessen Kundendienst oder einer ähnlich qualifizierten Person ersetzt werden.
9
Backofenlampe an der Decke auswechseln
Wenn die Backofenlampe ausgefallen ist, muss sie ausgewechselt werden. Temperaturbeständige Ersatzlampen, 40 Watt,
erhalten Sie beim Kundendienst oder im Fachhandel. Verwenden Sie nur diese Lampen.
: Stromschlaggefahr!
Sicherung im Sicherungskasten ausschalten.
1. Geschirrtuch in den kalten Backofen legen, um Schäden zu
vermeiden.
2. Glasabdeckung durch Linksdrehen herausschrauben.
3. Lampe durch den gleichen Lampentyp ersetzen.
4. Glasabdeckung wieder einschrauben.
5. Geschirrtuch herausnehmen und Sicherung einschalten.
Glasabdeckung
Eine beschädigte Glasabdeckung muss ausgewechselt werden. Passende Glasabdeckungen erhalten Sie beim Kundendienst. Geben Sie die E-Nummer und die FD-Nummer Ihres
Gerätes an.
Kundendienst
Wenn Ihr Gerät repariert werden muss, ist unser Kundendienst
für Sie da. Wir finden immer eine passende Lösung, auch um
unnötige Technikerbesuche zu vermeiden.
Beachten Sie, dass der Besuch des Servicetechnikers im Falle
einer Fehlbedienung auch während der Garantiezeit nicht kostenlos ist.
E-Nummer und FD-Nummer
Die Kontaktdaten aller Länder für den nächstgelegenen Kundendienst finden Sie hier bzw. im beiliegenden KundendienstVerzeichnis.
Geben Sie beim Anruf bitte die Erzeugnisnummer (E-Nr.) und
die Fertigungsnummer (FD-Nr.) an, damit wir Sie qualifiziert
betreuen können. Das Typenschild mit den Nummern finden
Sie seitlich an der Backofentür. Damit Sie bei Bedarf nicht
lange suchen müssen, können Sie hier die Daten Ihres Gerätes
und die Telefonnummer des Kundendienstes eintragen.
Reparaturauftrag und Beratung bei Störungen
A
0810 550 533
D
089 54 020 755
CH
0848 840 040
E-Nr.
Vertrauen Sie auf die Kompetenz des Herstellers. Sie stellen
somit sicher, dass die Reparatur von geschulten Servicetechnikern durchgeführt wird, die mit den Original-Ersatzteilen für Ihr
Hausgerät ausgerüstet sind.
FD-Nr.
Kundendienst O
Energie- und Umwelttipps
Hier erhalten Sie Tipps, wie Sie beim Backen und Braten Energie sparen können und wie Sie Ihr Gerät richtig entsorgen.
■
■
■
■
Entsorgen Sie die Verpackung umweltgerecht.
Heizen Sie den Backofen nur dann vor, wenn es im Rezept
oder in den Tabellen der Gebrauchsanleitung angegeben ist.
Dieses Gerät ist entsprechend der europäischen Richtlinie 2012/19/EU über Elektro- und Elektronikaltgeräte
(waste electrical and electronic equipment - WEEE)
gekennzeichnet.
Verwenden Sie dunkle, schwarz lackierte oder emaillierte
Backformen. Sie nehmen die Hitze besonders gut auf.
Die Richtlinie gibt den Rahmen für eine EU-weit gültige
Rücknahme und Verwertung der Altgeräte vor.
Energiesparen
■
Umweltgerecht entsorgen
Öffnen Sie die Backofentür während Sie Garen, Backen oder
Braten möglichst selten.
Mehrere Kuchen backen Sie am besten nacheinander. Der
Backofen ist noch warm. Dadurch verkürzt sich die Backzeit
für den zweiten Kuchen. Sie können auch 2 Kastenformen
nebeneinander einschieben.
Bei längeren Garzeiten können Sie den Backofen 10 Minuten
vor Ende der Garzeit ausschalten und die Restwärme zum
Fertiggaren nutzen.
10
Während des Transports zu beachtende
Maßnahmen
Befestigen Sie alle beweglichen Teile im und auf dem Gerät mit
einem Klebeband, das spurlos entfernt werden kann. Schieben
Sie sämtliche Zubehörteile (z. B. Backblech) mit einem dünnen
Pappkarton an den Kanten in die entsprechenden Fächer ein,
um eine Beschädigung des Geräts zu vermeiden. Legen Sie
einen Pappkarton oder Ähnliches zwischen Vorder- und Rückseite, um ein Anstoßen an der Innenseite des Türglases zu ver-
hindern. Befestigen Sie die Backofentür mit einem Klebeband
an den Seitenwänden des Geräts.
Bewahren Sie die Originalverpackung des Gerätes auf. Transportieren Sie das Gerät nur in der Originalverpackung. Beachten Sie die Transportpfeile an der Verpackung.
Wenn die Originalverpackung nicht mehr vorhanden ist
Packen Sie das Gerät in eine schützende Umverpackung, um
einen ausreichenden Schutz vor etwaigen Transportschäden zu
gewährleisten.
Transportieren Sie das Gerät in der aufrechten Position. Halten
Sie das Gerät nicht am Türgriff oder an den rückseitigen
Anschlüssen fest, da diese beschädigt werden können. Legen
Sie keine schweren Gegenstände auf das Gerät.
Für Sie in unserem Kochstudio getestet
Hier finden Sie eine Auswahl an Gerichten und die optimalen
Einstellungen dazu. Wir zeigen Ihnen, welche Heizart und Temperatur für Ihr Gericht am besten geeignet ist. Sie erhalten
Angaben zum passenden Zubehör und in welcher Höhe es eingeschoben werden soll. Sie bekommen Tipps zum Geschirr
und zur Zubereitung.
Hinweise
■ Die Tabellenwerte gelten immer für das Einschieben in den
kalten und leeren Garraum.
Nur vorheizen, wenn es in den Tabellen angegeben ist. Belegen Sie das Zubehör erst nach dem Vorheizen mit Backpapier.
■
■
■
Die Zeitangaben in den Tabellen sind Richtwerte. Sie sind
von Qualität und Beschaffenheit der Lebensmittel abhängig.
Verwenden Sie das mitgelieferte Zubehör. Zusätzliches Zubehör erhalten Sie als Sonderzubehör im Fachhandel oder beim
Kundendienst.
Nehmen Sie vor dem Benutzen Zubehör und Geschirr das
Sie nicht benötigen aus dem Garraum.
Benutzen Sie immer einen Topflappen, wenn Sie heißes
Zubehör oder Geschirr aus dem Garraum nehmen.
Kuchen und Gebäck
Backen auf einer Ebene
Beim Backen von Kuchen und Torten liefert Ober-/Unterhitze %
das beste Ergebnis.
Beim Backen mit 2D Heißluft 2 das Zubehör in die folgenden
Einschubhöhen einschieben:
■
Kuchen in Kuchenform: Einschubhöhe 2
■
Kuchen auf Kuchenblech: Einschubhöhe 3
Kuchen in Formen
Form
Backen und Braten auf mehreren Ebenen
Verwenden Sie Heißluft 2.
Einschubhöhen beim Backen und Braten auf 2 Ebenen:
■
Universalpfanne: Einschubhöhe 3
■
Backblech: Einschubhöhe 1
Gleichzeitig in den Backofen eingeschobene Gerichte müssen
nicht zur gleichen Zeit fertig sein.
In den Tabellen finden Sie eine Auswahl an Gerichten.
Backformen
Am besten geeignet sind dunkle Backformen aus Metall.
Bei hellen Backformen aus dünnwandigem Metall oder bei
Glasformen verlängern sich die Backzeiten und der Kuchen
bräunt nicht so gleichmäßig.
Wenn Sie Silikonformen verwenden wollen, orientieren Sie sich
an den Angaben und Rezepten des Herstellers. Silikonformen
sind oft kleiner als normale Formen. Die Teigmengen und
Rezeptangaben können abweichen.
Tabellen
In den Tabellen finden Sie für die verschiedenen Kuchen und
Gebäcke die optimale Heizart. Temperatur und Backdauer sind
von Menge und Beschaffenheit des Teiges abhängig. Deshalb
sind in den Tabellen Bereiche angegeben. Versuchen Sie es
zuerst mit dem niedrigeren Wert. Eine niedrigere Temperatur
ergibt eine gleichmäßigere Bräunung. Wenn erforderlich, stellen
Sie beim nächsten Mal höher ein.
Die Backzeiten verkürzen sich um 5 bis 10 Minuten, wenn Sie
vorheizen.
Zusätzliche Informationen finden Sie unter Tipps zum Backen
im Anschluss an die Tabellen.
Höhe
Heizart
Temperatur,
°C
Dauer, Minuten
Rührkuchen einfach
Napf-/Kranz-/Kastenform
2
2
160-180
50-60
Rührkuchen fein (z. B. Sandkuchen)
Napf-/Kranz-/Kastenform
2
%
155-175
65-75
Mürbeteigboden mit Rand
Springform
1
%
160-180
30-40
Tortenboden aus Rührteig
Obstbodenform
2
%
160-180
25-35
Biskuittorte
Springform
2
%
160-180
30-40
Obst- oder Quarktorte, Mürbeteig*
dunkle Springform
1
%
170-190
70-90
Obstkuchen fein, aus Rührteig
Springform
2
%
150-170
55-65
Pikante Kuchen* (z. B. Quiche/Zwiebel- Springform
kuchen)
1
%
180-200
50-60
* Kuchen ca. 20 Minuten im Gerät auskühlen lassen.
11
Kuchen auf dem Blech
Zubehör
Höhe
Heizart
Temperatur,
°C
Dauer, Minuten
Rühr- oder Hefeteig mit trockenem
Belag
Universalpfanne:
3
%
160-180
25-35
Rühr- oder Hefeteig mit saftigem Belag
Universalpfanne:
3
%
140-160
40-50
Biskuitrolle (vorheizen)
Universalpfanne:
2
%
170-190
15-20
Hefezopf, 500 g Mehl
Universalpfanne:
3
2
150-170
25-35
Stollen, 500 g Mehl
Universalpfanne:
3
%
160-180
50-60
Stollen, 1 kg Mehl
Universalpfanne:
3
%
150-170
90-100
Strudel, süß
Universalpfanne:
2
%
180-200
55-65
Pizza
Universalpfanne:
3
%
180-200
20-30
Brot und Brötchen
Falls nicht anders angegeben den Backofen zum Brotbacken
immer vorheizen.
Nie Wasser direkt in den heißen Backofen gießen.
Brot und Brötchen
Zubehör
Höhe
Heizart
Temperatur,
°C
Dauer, Minuten
Hefebrot, 1,2 kg Mehl
Universalpfanne:
2
%
270
8
190
35-45
270
8
190
35-45
Sauerteigbrot, 1,2 kg Mehl
Universalpfanne:
2
%
Brötchen (z. B. Roggenbrötchen) Universalpfanne:
2
%
200-220
20-30
Kleingebäck
Zubehör
Höhe
Heizart
Temperaturan
gabe in °C
Dauer, Minuten
Plätzchen
Universalpfanne
3
%
150-170
10-20
Alu-Backblech + Universalpfanne*
1+3
2
130-150
25-35
Universalpfanne
3
2
70-90
125-135
Baiser
Windbeutel
Universalpfanne
2
%
200-220
30-40
Makronen
Universalpfanne
3
%
110-130
30-40
Alu-Backblech + Universalpfanne*
1+3
2
100-120
35-45
Universalpfanne
3
2
180-200
20-30
Alu-Backblech + Universalpfanne*
1+3
2
180-200
30-40
Blätterteig
* Schieben Sie beim Backen auf zwei Ebenen die Universalpfanne immer in die obere Ebene ein.
Tipps zum Backen
Sie wollen nach Ihrem eigenen Rezept
backen.
Orientieren Sie sich an ähnlichem Gebäck in den Backtabellen.
So stellen Sie fest, ob der Rührkuchen
durchgebacken ist:
Stechen Sie etwa 10 Minuten vor Ende der im Rezept angegebenen Backzeit mit einem
Holzstäbchen an der höchsten Stelle in den Kuchen. Wenn kein Teig mehr am Holz
klebt, ist der Kuchen fertig.
Der Kuchen fällt zusammen.
Verwenden Sie beim nächsten Mal weniger Flüssigkeit oder stellen Sie die Backofentemperatur um 10 Grad niedriger ein. Beachten Sie die angegebenen Rührzeiten im Rezept.
Der Kuchen ist in der Mitte hoch aufge- Fetten Sie den Rand der Springform nicht ein. Lösen Sie den Kuchen nach dem Backen
gangen und am Rand niedrig.
vorsichtig mit einem Messer.
Der Kuchen wird oben zu dunkel.
Schieben Sie ihn tiefer ein, wählen Sie eine niedrigere Temperatur und backen Sie den
Kuchen etwas länger.
Der Kuchen ist zu trocken.
Stechen Sie mit einem Zahnstocher kleine Löcher in den fertigen Kuchen. Dann träufeln
Sie Obstsaft oder Alkoholisches darüber. Wählen Sie beim nächsten Mal die Temperatur
um 10 Grad höher und verkürzen Sie die Backzeiten.
Das Brot oder der Kuchen (z.
B. Käsekuchen) sieht gut aus, ist aber
innen klitschig (spintig, mit Wasserstreifen durchzogen).
Verwenden Sie beim nächsten Mal etwas weniger Flüssigkeit und backen Sie mit niedrigerer Temperatur etwas länger. Backen Sie bei Kuchen mit saftigem Belag erst den
Boden vor. Bestreuen Sie ihn mit Mandeln oder Semmelbrösel und geben Sie dann den
Belag darauf. Beachten Sie bitte Rezepte und Backzeiten.
Das Gebäck ist ungleichmäßig
gebräunt.
Wählen Sie die Temperatur etwas niedriger, dann wird das Gebäck etwas gleichmäßiger.
Backen Sie empfindliches Gebäck mit Ober- und Unterhitze % auf einer Ebene. Auch
überstehendes Backpapier kann die Luftzirkulation beeinflussen. Schneiden Sie Backpapier immer passend zum Blech zu.
Der Obstkuchen ist unten zu hell.
Schieben Sie den Kuchen beim nächsten Mal ein Ebene tiefer ein.
12
Der Obstsaft läuft über.
Verwenden Sie beim nächsten Mal die tiefere Universalpfanne (falls verfügbar).
Beim Backen von Hefebrötchen kleben Zwischen den Brötchen muss ein Abstand von etwa 2 cm eingehalten werden. So ist
die Teilstücke zusammen.
genügend Platz vorhanden, damit die Brötchen aufgehen können und gleichmäßig gebacken werden.
Sie möchten auf zwei Ebenen backen.
Verwenden Sie beim Backen auf mehreren Ebenen stets Heißluft 2. Gleichzeitig in den
Backofen eingeschobene Gerichte müssen nicht zur gleichen Zeit fertig sein.
Beim Backen von saftigen Kuchen tritt
Kondenswasser auf.
Beim Backen kann Wasserdampf entstehen. Er entweicht über der Tür. Der Wasserdampf kann sich am Bedienfeld oder an benachbarten Möbelfronten niederschlagen und
als Kondenswasser abtropfen. Dies ist physikalisch bedingt.
Fleisch, Geflügel, Fisch
Hinweise zum Grillen
Grillen Sie immer im geschlossenen Backofen.
Geschirr
Sie können jedes hitzebeständige Geschirr verwenden. Für
große Braten eignet sich auch die Universalpfanne.
Heizen Sie den Grill für ca. 3 Minuten vor, bevor Sie die Grillstücke auf den Rost legen.
Wenn Sie emaillierte Bräter verwenden, geben Sie etwas mehr
Flüssigkeit zu.
Legen Sie die Grillstücke direkt auf den Rost. Ein einzelnes
Grillstück wird am besten, wenn Sie es in den mittleren Bereich
des Rostes legen. Schieben Sie zusätzlich die Universalpfanne
in Höhe 1 ein. Der Fleischsaft wird aufgefangen und der
Backofen bleibt sauberer.
Bei Brätern aus Edelstahl ist die Bräunung nicht so stark und
das Fleisch kann etwas weniger gar sein. Verlängern Sie die
Garzeiten.
Backblech oder Universalpfanne dürfen nicht in Höhe 4 eingeschoben werden. Bei hohen Temperaturen können sie sich
verformen und beim Herausziehen den Garraum beschädigen.
Angaben in den Tabellen:
Geschirr ohne Deckel = offen
Geschirr mit Deckel = geschlossen
Nehmen Sie möglichst gleich große Grillstücke. So bräunen sie
gleichmäßig und bleiben schön saftig. Salzen Sie Steaks erst
nach dem Grillen.
Stellen Sie das Geschirr immer in die Mitte des Rostes.
Wenden Sie die Grillstücke nach Z der angegebenen Zeit.
Heißes Glasgeschirr auf einem trockenen Untersetzer abstellen.
Wenn die Unterlage nass oder kalt ist, kann das Glas springen.
Der Grillheizkörper schaltet sich immer wieder ein und aus.
Das ist normal. Wie oft das geschieht, richtet sich nach der eingestellten Grillstufe.
Am besten geeignet ist Geschirr aus Glas. Achten Sie darauf,
dass der Deckel für den Bräter passt und gut schließt.
Braten
Geben Sie zu magerem Fleisch etwas Flüssigkeit hinzu. Der
Boden des Geschirrs sollte ca. ½ cm hoch bedeckt sein.
Zu Schmorbraten geben Sie reichlich Flüssigkeit hinzu. Der
Boden des Geschirrs sollte 1 - 2 cm hoch bedeckt sein.
Die Menge der Flüssigkeit ist abhängig von Fleischart und
Material des Geschirrs. Wenn Sie Fleisch im emaillierten Bräter
zubereiten, ist etwas mehr Flüssigkeit nötig, als im Glasgeschirr.
Bräter aus Edelstahl sind nur bedingt geeignet. Das Fleisch
gart langsamer und bräunt weniger. Verwenden Sie eine
höhere Temperatur und/oder eine längere Garzeit.
Fleisch
Fleisch
Wenden Sie Fleischstücke nach der Hälfte der Zeit.
Wenn der Braten fertig ist, sollte er noch 10 Minuten im abgeschalteten, geschlossenen Backofen ruhen. So kann sich der
Fleischsaft besser verteilen.
Wickeln Sie Roastbeef nach dem Garen in Alufolie und lassen
Sie es 10 Minuten im Backofen ruhen.
Schneiden Sie bei Schweinebraten mit Schwarte die Schwarte
kreuzweise ein und legen Sie den Braten zuerst mit der
Schwarte nach unten ins Geschirr.
Gewicht
Zubehör und
Geschirr
Höhe
Heizart
Tempertur °C,
Grillstufe
Dauer, Minuten
1,0 kg
geschlossen
2
%
200-220
120
2
%
190-210
140
Rindfleisch
Rinderbraten
1,5 kg
2,0 kg
Rinderfilet, rosa
1,0 kg
offen
1,5 kg
Roastbeef, rosa
2
%
180-200
160
1
%
210-230
70
1
%
200-220
80
offen
1
4
230-250
50
Rost + Universalpfanne
4+1
(
3
15
offen
1
%
200-220
100
1,5 kg
1
%
190-210
120
2,0 kg
1
%
180-200
140
1
4
190-210
120
1,5 kg
1
4
180-200
150
2,0 kg
1
4
170-190
170
1,0 kg
Steaks, 3 cm, rosa
Kalbfleisch
Kalbsbraten
1,0 kg
Schweinefleisch
ohne Schwarte (z. B . Hals)
1,0 kg
offen
13
Fleisch
mit Schwarte (z. B . Schulter)
Kasseler mit Knochen
Gewicht
Zubehör und
Geschirr
1,0 kg
offen
Höhe
Heizart
Tempertur °C,
Grillstufe
Dauer, Minuten
1
4
180-200
130
1,5 kg
1
4
190-210
160
2,0 kg
1
4
170-190
190
1,0 kg
geschlossen
1
%
210-230
80
1,5 kg
offen
1
4
170-190
120
ca. 750 g
offen
1
4
180-200
70
Rost + Universalpfanne
4+1
(
3
15
Lammfleisch
Lammkeule ohne Knochen,
medium
Hackfleisch
Hackbraten
Würstchen
Würstchen
Geflügel
Die Tabellenwerte gelten für das Einschieben in den kalten
Backofen.
Die Gewichtsangaben in der Tabelle beziehen sich auf ungefülltes, bratfertiges Geflügel.
Bei Ente oder Gans stechen Sie die Haut unter den Flügeln ein,
damit das Fett ablaufen kann.
Das Geflügel mit der Brustseite nach unten auf den Rost legen.
Ganzes Geflügel nach zwei Drittel der Zeit wenden.
Wenn Sie direkt auf dem Rost grillen, schieben Sie die Universalpfanne in Höhe 1 ein.
Geflügel wird besonders knusprig braun, wenn Sie es gegen
Ende der Bratzeit mit Butter, Salzwasser oder Orangensaft
bestreichen.
Geflügel
Gewicht
Zubehör und
Geschirr
Höhe
Heizart
Temperatur °C, Dauer, Minuten
Grillstufe
Hähnchenhälften, 1-4 Stück
je 400g
Rost
2
4
210-230
40-50
Hähnchenteile
je 250 g
Rost
3
4
210-230
30-40
Hähnchen, ganz 1-4 Stück
je 1 kg
Rost
2
4
200-220
55-85
Ente, ganz
1,7 kg
Rost
2
4
170-190
80-100
Gans, ganz
3,0 kg
Rost
2
4
160-180
110-130
Babypute, ganz
3,0 kg
Rost
2
4
180-200
80-100
2 Putenkeulen
je 800g
Rost
2
4
180-200
80-100
Fisch
Wenden Sie Fischstücke nach Z der angegebenen Zeit.
Ganze Fische müssen nicht gewendet werden. Den ganzen
Fisch in Schwimmposition mit den Rückenflossen nach oben in
den Backofen schieben. Geben Sie eine Kartoffelhälfte oder ein
kleines, backofenbeständiges Gefäß in den Bauchraum, damit
der Fisch stabiler steht.
Schieben Sie beim direkten Grillen auf dem Rost zusätzlich die
Universalpfanne in Höhe 1 ein. Der Fischsaft wird aufgefangen
und der Backofen bleibt sauberer.
Fisch
Gewicht
Zubehör und
Geschirr
Höhe
Heizart
Temperatur °C, Dauer, Minuten
Grillstufe
Fisch, ganz
à 300 g
Rost
3
(
2
20-25
1,0 kg
Rost
2
4
190-210
40-50
1,5 kg
Rost
2
4
180-200
60-70
Rost
4
(
2
20-25
Fisch in Scheiben, z. B. Kote- à 300 g
letts
14
Tipps zum Braten und Grillen
Für das Gewicht des Bratens stehen
keine Angaben in der Tabelle.
Wählen Sie die Angaben entsprechend dem nächstniedrigeren Gewicht und verlängern
Sie die Zeit.
Sie möchten prüfen, ob der Braten fertig Benutzen Sie ein Fleischthermometer (im Fachhandel erhältlich) oder machen Sie die
ist.
“Löffelprobe“. Drücken Sie mit einem Löffel auf den Braten. Fühlt er sich fest an, ist er
fertig. Wenn er nachgibt, braucht er noch etwas Zeit.
Der Braten ist zu dunkel und die Kruste Überprüfen Sie die Einschubhöhe und die Temperatur.
stellenweise verbrannt.
Der Braten sieht gut aus, aber die Soße Wählen Sie beim nächsten Mal ein kleineres Bratgeschirr oder geben Sie mehr Flüssigist angebrannt.
keit zu.
Der Braten sieht gut aus, aber die Soße Wählen Sie beim nächsten Mal ein größeres Bratgeschirr und verwenden Sie weniger
ist zu hell und wässrig.
Flüssigkeit.
Beim Aufgießen des Bratens entsteht
Wasserdampf.
Das ist physikalisch bedingt und normal. Ein großer Teil des Wasserdampfes tritt durch
den Dampfaustritt aus. Er kann sich an der kühleren Schalterfront oder an benachbarten
Möbelfronten niederschlagen und als Kondenswasser abtropfen.
Aufläufe, Gratins, Toasts
Stellen Sie das Geschirr immer auf den Rost.
Wenn Sie direkt auf dem Rost grillen, schieben Sie zusätzlich
die Universalpfanne in Höhe 1 ein. Der Backofen bleibt sauberer.
Der Garzustand eines Auflaufs ist abhängig von der Größe des
Geschirrs und von der Höhe des Auflaufs. Die Tabellenangaben sind nur Richtwerte.
Gericht
Zubehör und Geschirr
Höhe
Heizart
Temperaturangabe in °C Dauer, Minuten
Auflauf, süß
Auflaufform
2
%
170-190
50-60
Nudelauflauf
Auflaufform
2
%
210-230
25-35
Auflaufform
2
4
150-170
50-60
Aufläufe
Gratin
Kartoffelgratin aus rohen Zutaten,
Höhe max. 2 cm
Toast
Toast bräunen, 12 Stück
Rost
4
(
3
4-5
Toast, überbacken, 12 Stück
Rost
3
(
3
5-8
Fertigprodukte
Beachten Sie die Herstellerangaben auf der Verpackung.
Wenn Sie das Zubehör mit Backpapier belegen, achten Sie darauf, dass das Backpapier für diese Temperaturen geeignet ist.
Passen Sie die Größe des Papiers an das Gericht an.
Gericht
Das Garergebnis ist sehr stark abhängig vom Lebensmittel.
Vorbräunungen und Ungleichmäßigkeiten können schon bei
der rohen Ware vorhanden sein.
Zubehör
Höhe
Heizart
Temperatur, °C Dauer, Minuten
Strudel mit Obstfüllung
Universalpfanne:
3
2
180-200
40-50
Pommes Frites
Universalpfanne:
3
%
210-230
25-30
Pizza
Rost
2
%
200-220
15-20
Pizza-Baguette
Rost
2
4
190-210
15-20
Hinweis
Beim Garen von Tiefkühlgerichten kann sich die Universalpfanne verformen. Der Grund dafür liegt in den großen Temperaturunterschieden, denen das Zubehör ausgesetzt ist. Die Verformung verschwindet bereits während des Garvorgangs wieder.
15
Spezialgerichte
4. Die Gläser auf den Rost stellen und in Höhe 1 einschieben.
Hefeteig und hausgemachter Joghurt lassen sich bei niedrigen
Temperaturen sehr gut zubereiten.
5. Die Backtemperatur auf 50 °C einstellen und wie angegeben
Das Zubehör aus dem Backofen entfernen.
Hefeteig gehen lassen
Vorbereiten des Joghurts
1. Bereiten Sie den Hefeteig wie gewohnt zu, geben Sie ihn in
fortfahren.
ein hitzebeständiges Keramikgeschirr und decken Sie ihn ab.
1. 1 Liter Milch (3,5 % Fett) aufkochen, auf 40 °C abkühlen las-
sen.
2. Den Backofen wie angegeben vorheizen.
2. 150 g Joghurt (aus dem Kühlschrank) in die Milch geben
3. Die Backofentür schließen und den Hefeteig im Backofen
und gut verrühren.
gehen lassen.
3. In kleine verschließbare Joghurtgläser füllen und mit Frisch-
haltefolie abdecken.
Gericht
Geschirr
Joghurt
Verschließbare
Joghurtgläser
Hefeteig gehen lassen
Das hitzebeständige Geschirr
Heizart
Temperatur
Dauer
1
%
50 °C
6-8 Stunden
auf den Backofenboden stellen
%
auf 50 °C vorheizen
5-10 Mintuen
Das Gerät ausschalten und
20-30 Minuten
den Hefeteig in den Backofen
stellen
Auftauen
Bitte beachten Sie die Herstellerangaben auf der Verpackung.
Die Auftauzeiten richten sich nach Art und Menge der Lebensmittel.
Lebensmittel aus der Verpackung nehmen und in einem geeigneten Geschirr auf den Rost stellen.
Geflügel mit der Brustseite auf den Teller legen.
Gefriergut
Zubehör
Höhe
Heizart
Temperatur
z. B. Sahnetorten, Buttercremetorten, Torten mit Schokoladenoder Zuckerglasur, Früchte, Hähnchen, Wurst und Fleisch, Brot,
Brötchen, Kuchen und anderes Gebäck
Rost
2
2
Der Temperaturwähler
bleibt ausgeschaltet
Dörren
Die Universalpfanne muss in Höhe 3,
der Rost in Höhe 1 eingeschoben werden.
Legen Sie die Universalpfanne und den Rost mit Back- oder
Pergamentpapier aus.
Verwenden Sie nur einwandfreies Obst und Gemüse und
waschen Sie es gründlich.
Lassen Sie das Obst und Gemüse gut abtropfen und trocknen
Sie es ab.
Wenden Sie sehr saftiges Obst oder Gemüse mehrmals. Das
Gedörrte sofort nach dem Trocknen vom Papier lösen.
Obst und Gemüse
Höhe
Heizart
Temperatur, °C
Dauer, Stunden
600g Apfelringe
1+3
2
80
ca. 5
800g Birnenspalten
1+3
2
80
ca. 8
1,5 kg Zwetschgen oder Pflaumen
1+3
2
80
ca. 8-10
200 g Küchenkräuter, geputzt
1+3
2
80
ca.1½
Acrylamid in Lebensmitteln
Acrylamid entsteht vor allem bei hocherhitzt zubereiteten
Getreide- und Kartoffelprodukten wie z. B. Kartoffelchips, Pom-
mes frites, Toast, Brötchen, Brot oder feinen Backwaren
(Kekse, Lebkuchen, Spekulatius).
Tipps zur acrylamidarmen Zubereitung von Speisen
Allgemein
Backen
■
Garzeiten möglichst kurz halten.
■
Speisen goldgelb, nicht zu dunkel bräunen.
■
Großes, dickes Gargut enthält weniger Acrylamid.
Mit Ober-/Unterhitze max. 200 °C.
Mit 3D-Heißluft oder Heißluft max. 180 °C.
Plätzchen
Mit Ober-/Unterhitze max. 190 °C.
Mit 3D-Heißluft oder Heißluft max. 170 °C.
Ei oder Eigelb verringert die Bildung von Acrylamid.
Backofen Pommes frites
16
Gleichmäßig und einlagig auf dem Blech verteilen. Mindestens 400 g pro Blech backen,
damit die Pommes nicht austrocknen
Prüfgerichte
Diese Tabellen wurden für Prüfinstitute erstellt, um das Prüfen
und Testen der verschiedenen Geräte zu erleichtern.
Nach EN 50304/EN 60350 (2009) bzw. IEC 60350.
Backen
Backen auf 2 Ebenen:
Die Universalpfanne immer über dem Backblech einschieben.
Spritzgebäck (wie Spritzkuchen in Zuckersirup):
Gleichzeitig in den Backofen eingeschobene Gerichte müssen
nicht zur gleichen Zeit fertig sein.
Gericht
Spritzgebäck
Gedeckter Apfelkuchen, Höhe 1:
Die Position der dunklen Springform ändern, diagonal einschieben.
Gedeckter Apfelkuchen, Höhe 2:
Die Position der dunklen Springform ändern.
Kuchen in Springform aus Metall:
Mit Ober-/Unterhitze % in Höhe 1 backen. Verwenden Sie statt
des Rostes die Universalpfanne und stellen Sie die Springform
darauf.
Zubehör und Geschirr
Höhe
Heizart
Temperaturan- Dauer, Minuten
gabe in °C
Universalpfanne
3
%
150-170
20-30
Alu-Backblech + Universal- 1+3
pfanne**
2
140-160
30-40
Small Cakes
Universalpfanne
%
150-170
25-35
Small Cakes, vorheizen
Alu-Backblech + Universal- 1+3
pfanne**
2
140-160
25-35
Wasserbiskuit
Springform
2
%
160-180
30-40
Gedeckter Apfelkuchen
Universalpfanne + 2
1
Springformen Ø 20 cm***
%
190-210
70-80
2 Roste* + 2 Springformen 1+3
Ø 20 cm***
2
180-200
70-80
3
* Zusätzliche Bleche und Roste erhalten Sie als Sonderzubehör beim Kundendienst oder im Fachhandel.
** Schieben Sie beim Backen auf zwei Ebenen die Universalpfanne immer über dem Blech ein.
*** Die Kuchenformen diagonal versetzt auf das Zubehör stellen.
Grillen
Wenn Sie Lebensmittel direkt auf den Rost legen, schieben Sie
zusätzlich die Universalpfanne in Höhe 1 ein. Die Flüssigkeit
wird aufgefangen und der Backofen bleibt sauberer.
Gericht
Zubehör und Geschirr
Höhe
Heizart
Grillstufe
Dauer,Minuten
Toast bräunen
10 Min. vorheizen
Rost
4
(
3
½-2
Beefburger, 12 Stück*
ohne Vorheizen
Rost + Universalpfanne
4+1
(
3
25-30
* Nach Z der Zeit wenden
17
*9000915478*
Constructa Vertriebs-GmbH
Carl-Wery-Straße 34
81739 München
DEUTSCHLAND
9000915478
01
(130693)