Curtis | 1310 | CURTIS CorroSafe 1310 (20)

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH)
Bezeichnung des Stoffes oder der Zubereitung:
CURTIS CorroSafe 1310
Bearbeitungsdatum: 09.09.2008
/
Druckdatum: 13.01.2011
Seite 1 / 6
Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH)
1. Bezeichnung des Stoffes bzw. der Zubereitung und Firmenbezeichnung
Bezeichnung des Stoffes oder der Zubereitung:
CURTIS CorroSafe 1310
Verwendung des Stoffes/der
Zubereitung:
Bearbeitungsdatum:
Lieferant (Hersteller/Importeur/
nachgeschalteter Anwender/
Händler):
Telefon:
Telefax:
E-Mail (fachkundige Person):
Auskunft gebender Bereich:
Auskunft Telefon:
Auskunft Telefon:
Nicht wassermischbarer Kühlschmierstoff zur Metallbearbeitung
09.09.2008
Curtis Systems GmbH
Geheimrat-Hummel-Platz 4
65239 Hochheim
++49(0)6146-90738-0
++49(0)6146-9073845
team@curtis-systems.de
Abt. Technik
06146-90738-33
Wie vor oder nächste Giftnotzentrale
2. Mögliche Gefahren
Bezeichnung der Gefahren:
Gesundheitsgefahren:
R 65 - Gesundheitsschädlich: Kann beim Verschlucken Lungenschäden verursachen.
R 66 - Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen.
Zusätzliche Gefahrenhinweise für Mensch und Umwelt:
Häufiger, längerer oder intensiver Hautkontakt kann Hautirritationen verursachen.
Wirkt hautentfettend.
3. Zusammensetzung/Angaben zu Bestandteilen
Chemische Charakterisierung (Zubereitung):
Zubereitung aus hochraffiniertem Mineralöl mit Additiven.
Gefährliche Inhaltsstoffe:
CAS-Nr.
EG-Nr.
90622-58-5 292-460-6
Chemische Bezeichnung
von
(%)
bis
(%)
Einheit
/Gehalt
Gef
ahr
ens
ymb
ol(e)
Alkane, C11-15-Iso-
50
80
Gew.-%
Xn
Gef
ahr
ens
ymb
ol(e)
Gef
ahr
ens
ymb
ol(e)
Gef
ahr
ens
ymb
ol(e)
R-Sätze
INDEX-Nr.
65-66
Wortlaut der R-Sätze: siehe unter Abschnitt 16.
Zusätzliche Hinweise:
Stoffe mit vorgeschriebenen EG-Grenzwerten: Siehe unter Punkt 8
4. Erste-Hilfe-Maßnahmen
Allgemeine Hinweise:
Verunreinigte Kleidungsstücke unverzüglich entfernen.
Bei Unfall oder Unwohlsein sofort Arzt aufsuchen.
Curtis Systems GmbH / Website: www.curtis-systems.de .
de
Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH)
Bezeichnung des Stoffes oder der Zubereitung:
CURTIS CorroSafe 1310
Bearbeitungsdatum: 09.09.2008
/
Druckdatum: 13.01.2011
Seite 2 / 6
Wir empfehlen, bei Arztbesuchen dieses Sicherheitsdatenblatt vorzulegen.
Nach Einatmen:
Nach Einatmen von Aerosolen/Dämpfen/Stäuben: Für Frischluft sorgen.
Bei Reizung der Atemwege durch das Produkt, Arzt aufsuchen.
Nach Hautkontakt:
Die Haut mit Wasser und Seife abwaschen, danach eincremen.
Bei andauernder Hautreizung Arzt aufsuchen.
Nach Augenkontakt:
Augen bei geöffnetem Lidspalt mehrere Minuten mit fließendem Wasser spülen bzw.
eine bereitgestellte Augenspülflasche verwenden.
Falls Schmerzen, Rötung oder andere Symptome sich entwickeln, Arzt hinzuziehen.
Nach Verschlucken:
Sofort kräftiges Ausspülen des Mundes. Viel Wasser in kleinen Schlucken trinken
(Verdünnungseffekt).
Kein Erbrechen herbeiführen. Arzthilfe zuziehen.
Hinweise für den Arzt:
Keine Angaben verfügbar.
5. Maßnahmen zur Brandbekämpfung
Geeignete Löschmittel:
Zum Löschen Sand, Trockenlöschpulver oder alkoholbeständiger Schaum verwenden.
Aus Sicherheitsgründen ungeeignete Löschmittel:
Keine bekannt.
Besondere Gefährdung durch den Stoff selbst, seine Verbrennungsprodukte oder entstehende Gase:
Bei Brand können gesundheitsschädliche Dämpfe/Gase entstehen: Kohlenmonoxid, Kohlendioxid, sonstige
Crackprodukte.
Besondere Schutzausrüstung bei der Brandbekämpfung:
Im Brandfall: Umgebungsluftunabhängiges Atemschutzgerät verwenden.
Zusätzliche Hinweise:
Kontaminiertes Löschwasser getrennt sammeln. Nicht in die Kanalisation oder Gewässer gelangen lassen.
6. Maßnahmen bei unbeabsichtigter Freisetzung
Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen:
Persönliche Schutzausrüstung verwenden. Alle Zündquellen entfernen. Bei Einwirkungen von Dämpfen, Stäuben
und Aerosolen ist Atemschutz zu verwenden.
Umweltschutzmaßnahmen:
Eindringen in Erdreich, Gewässer, Kanalisation verhindern. Örtliche, behördliche Vorschriften beachten.
Reinigungsverfahren:
Mit flüssigkeitsbindendem Material (Sand, Kieselgur, Säurebinder, Universalbinder) aufnehmen.
Zusätzliche Hinweise:
Besondere Rutschgefahr durch auslaufendes/verschüttetes Produkt.
7. Handhabung und Lagerung
Handhabung:
Hinweise zum sicheren Umgang:
Für gute Belüftung/Absaugung am Arbeitsplatz sorgen. Behälter dicht geschlossen halten.
Einatmen von Staub/Rauch/Gas/Nebel/Dampf/Aerosol vermeiden.
Hinweise zum Brand- und Explosionsschutz:
Von Zündquellen fernhalten - Nicht rauchen.
Curtis Systems GmbH / Website: www.curtis-systems.de .
de
Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH)
Bezeichnung des Stoffes oder der Zubereitung:
CURTIS CorroSafe 1310
Bearbeitungsdatum: 09.09.2008
/
Druckdatum: 13.01.2011
Seite 3 / 6
Lagerung:
Anforderungen an Lagerräume und Behälter:
Stets in Behältern aufbewahren, die dem Originalgebinde entsprechen.
Behälter dicht geschlossen halten.
Zusammenlagerungshinweise:
Getrennt von Oxidationsmitteln aufbewahren.
Weitere Angaben zu Lagerbedingungen:
Lagertemperatur: Raumtemperatur (ca. 20 °C)
Lagerdauer unter Raumtemperatur: mind. 12 Monate.
8. Begrenzung und Überwachung der Exposition / Persönliche Schutzausrüstung
Expositionsgrenzwerte:
Technische Maßnahmen:
Technische Maßnahmen und die Anwendung geeigneter Arbeitsverfahren haben Vorrang vor dem Einsatz
persönlicher Schutzausrüstungen.
Bestandteile mit zu überwachenden Arbeitsplatzgrenzwerten bzw. biologischen Grenzwerten:
Bemerkungen:
*) Orientierungswert
Persönliche Schutzausrüstung:
Atemschutz: Bei ausreichend belüfteten Arbeitsplätzen bzw. bei vorhandener Absaugung nicht erforderlich.
Bei intensiver und starker Belastung wird eine Filtermaske (Kombinationsfilter A/P) empfohlen.
Handschutz: Bei Kontakt mit dem Konzentrat Schutzhandschuhe (lösemittel- und laugenbeständige gemäß EN
374) tragen.
Empfohlene Handschuhmaterialien:
Butylkautschuk Materialstärke: > 0,5 mm Durchdringungszeit (min.): > 480
Nitrilkautschuk Materialstärke: > 0,4 mm Durchdringungszeit (min.): > 480
Weitere Details sind vom Schutzhandschuhlieferanten zu erfragen.
Augenschutz: Beim Umgang mit dem Konzentrat bzw. bei Spritzgefahr im angemischten Zustand eine
Schutzbrille gemäß EN 166:2001 verwenden.
Körperschutz: Bei bestimmungsgemäßer Anwendung genügt Arbeitsschutzkleidung.
Schutz- und Hygienemaßnahmen:
Die üblichen Vorsichtsmaßnahmen beim Umgang mit Chemikalien sind zu beachten.
Beim Umgang mit nicht wassermischbaren KSS nichtfettende Hautschutzpräparate vor Arbeitsbeginn und nach
jeder Pause
auf die saubere Haut auftragen und sorgfältig einreiben.
9. Physikalische und chemische Eigenschaften
Allgemeine Angaben:
Aggregatzustand: flüssig
Farbe:
braun
Geruch:
typisch
Wichtige Angaben zum Gesundheits- und Umweltschutz sowie zur Sicherheit:
Einheit
pH:
Siedepunkt /
Siedebereich:
Flammpunkt (°C):
Explosionsgefährlichkeit:
Dichte:
Wasserlöslichkeit (g/l):
180
Methode
bei ° 0
°C
65
°C
nicht explosionsgefährlich.
0,85
g/cm³
-
Curtis Systems GmbH / Website: www.curtis-systems.de .
DIN EN ISO 2592
bei ° 20
DIN EN ISO 12185
de
Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH)
Bezeichnung des Stoffes oder der Zubereitung:
CURTIS CorroSafe 1310
Bearbeitungsdatum: 09.09.2008
/
Druckdatum: 13.01.2011
Viskosität:
Lösemittelgehalt (%):
4
-
ca. 70
mm²/s
Gew.-%
bei ° 40
Seite 4 / 6
DIN EN ISO 3104
10. Stabilität und Reaktivität
Zu vermeidende Bedingungen:
Zu diesem Produkt gibt es keine spezifischen Testdaten.
Hohe Temperaturen vermeiden.
Zu vermeidende Stoffe:
Bei bestimmungsgemäßer Verwendung sind keine gefährlichen Reaktionen zu erwarten. Kontakt mit starken
Oxidationsmitteln, Alkalimetallen, Säuren vermeiden.
Gefährliche Zersetzungsprodukte:
Bei sachgemäßer Handhabung und Lagerung gibt es keine gefährlichen Zersetzungsprodukte. Verbrennung
kann Rauch, Kohlendioxid, Kohlenmonoxid und sonstige organ. Crackprodukte erzeugen.
11. Toxikologische Angaben
Akute Toxizität:
Toxikologische Daten liegen keine vor.
Aspirationsgefahr: Gesundheitsschädlich: Kann beim Verschlucken Lungenschäden verursachen.
Reizung und Ätzwirkung:
Es gibt keine Daten für die Zubereitung/das Gemisch selbst.
Reizwirkung möglich
Sensibilisierung:
nicht sensibilisierend.
CMR-Wirkungen (krebserzeugende, erbgutverändernde und fortpflanzungsgefährdende Wirkung):
Alle Rohstoffe in dem Produkt sind nach dem heutigen Stand der Kenntnisse als nicht karzinogen bekannt.
Zusätzliche Hinweise:
Experimentelle Untersuchungen zum Produkt liegen nicht vor. Die Aussage ist von den Eigenschaften der
Einzelkomponenten abgeleitet.
Sonstige Beobachtungen:
Praktische Erfahrungen zeigen, dass keine besondere Toxizität vorliegt. Häufiger und andauernder Hautkontakt
kann zu Hautreizungen führen.
12. Umweltbezogene Angaben
Persistenz und Abbaubarkeit:
Methode:
Ein Teil der Komponenten ist biologisch abbaubar.
Es gibt keine Daten für die Zubereitung/das Gemisch selbst.
Bekannte oder erwartete Verteilung auf Umweltkompartimente:
Bioakkumulationspotenzial:
Es sind keine Daten für die Mischung verfügbar.
Nicht flüchtig. Unlöslich in Wasser.
Ökotoxizität:
Aquatische Toxizität:
Es sind keine Daten für die Mischung verfügbar.
Die ökotoxikologischen Eigenschaften dieser Mischung sind durch die ökotoxikologischen Eigenschaften der
Einzelkomponenten (siehe Kapitel 3) bestimmt.
Sonstige Hinweise:
Sehr giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.
Curtis Systems GmbH / Website: www.curtis-systems.de .
de
Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH)
Bezeichnung des Stoffes oder der Zubereitung:
CURTIS CorroSafe 1310
Bearbeitungsdatum: 09.09.2008
/
Druckdatum: 13.01.2011
Seite 5 / 6
Weitere Angaben:
Allgemeine Hinweise:
Wassergefährdungsklasse: schwach wassergefährdend (WGK 1)
13. Hinweise zur Entsorgung
Sachgerechte Entsorgung/Produkt:
Empfehlung:
Entsorgung gemäß den behördlichen Vorschriften. Übergabe an zugelassenes Entsorgungsunternehmen.
Abfallbezeichnung: halogenfreie Bearbeitungsöle auf Mineralölbasis (außer Emulsionen und Lösungen)
Abfallschlüssel Produkt: 120107
Verpackung:
Empfehlung:
Entsorgung gemäß den behördlichen Vorschriften. Übergabe an zugelassenes Entsorgungsunternehmen.
14. Angaben zum Transport
Landtransport (ADR/RID)
Bemerkung: Kein Gefahrgut im Sinne dieser Transportvorschriften.
Binnenschiffstransport (ADN/ADNR)
Bemerkung: Kein Gefahrgut im Sinne dieser Transportvorschriften.
Seeschiffstransport (IMDG)
Bemerkung: Kein Gefahrgut im Sinne dieser Transportvorschriften.
Lufttransport (ICAO-TI / IATA-DGR)
Bemerkung: Kein Gefahrgut im Sinne dieser Transportvorschriften.
Weitere Angaben: Kein Gefahrgut im Sinne der Transportvorschriften.
15. Rechtsvorschriften
Kennzeichnung (67/548/EWG oder 1999/45/EG):
Gefahrensymbol(e) und Gefahrenbezeichnung(en) für gefährliche Stoffe und Zubereitungen: Xn
R-Sätze:
R-Sätze
R65
Gesundheitsschädlich: Kann beim Verschlucken Lungenschäden verursachen.
R66
Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen.
S-Sätze:
S-Sätze
S16
Von Zündquellen fernhalten - Nicht rauchen.
S23.e
Dampf/Aerosol nicht einatmen.
S24
Berührung mit der Haut vermeiden.
Curtis Systems GmbH / Website: www.curtis-systems.de .
de
Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH)
Bezeichnung des Stoffes oder der Zubereitung:
CURTIS CorroSafe 1310
Bearbeitungsdatum: 09.09.2008
/
Druckdatum: 13.01.2011
Seite 6 / 6
S-Sätze
S62
Bei Verschlucken kein Erbrechen herbeiführen. Sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder dieses Etikett vorzeigen.
Gefahrbestimmende Komponente(n) zur Etikettierung:
Iso-Alkane
Nationale Vorschriften:
Störfallverordnung:
Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV): Wassergefährdungsklasse: 1
Quelle: Anh. 4
Technische Anleitung Luft (TA-Luft):
Klasse:
Ziffer:
5.2.5
16. Sonstige Angaben
Weitere Informationen:
Nur für gewerbliche Anwender/Fachleute.
Sicherheitsdatenblatt auf Anfrage für berufsmäßige Verwender erhältlich.
E-Mail (fachkundige Person):
Abt. Technik Joachim Weimer
weimer@curtis-systems.de
* Daten gegenüber der Vorversion geändert
Erstausgabe: 09.09.2008
Version: 2008.1
Wortlaut der R-Sätze unter Abschnitt 3:
R-Sätze
R65
Gesundheitsschädlich: Kann beim Verschlucken Lungenschäden verursachen.
R66
Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen.
Curtis Systems GmbH / Website: www.curtis-systems.de .
de
Download PDF