DEI | 300ESP | Seite 1 – Copyright DEI Europe 1997/1998/1999/2000/2001

Raumüberwachungssensor 2-Kanal (Radar)
Art.Nr.: 508D
Der 508D DUAL Carbio- & Innenraumsensor arbeitet mit Mikrowellen in einem sehr hohen
Frequenzbereich (2.4 GHz) nicht zu vergleichen mit Ultraschall. Dieses Feld eignet sich bestens für
die Überwachung eines durch die Justierung des Sensors beschränkten Raumes. Er reagiert
ausschließlich auf Objekte hoher Dichte, die sich im überwachten Raum bewegen jedoch nicht auf
Wind und Regen. Das Feld breitet sich durch die Fahrzeugpolsterung, Glas, Plastik und Holz aus,
wird aber von Metall blockiert.
ACHTUNG:
Wärmedämmgläser sind metallbedampfte Scheiben - auch hier kann das Feld des
Sensors beeinträchtigt werden.
Montage des Sensors:
Der Sensor sollte immer entlang der Mittellinie entlang des Fahrzeuges montiert werden. Die
Ausrichtung (VORNE/HINTEN) des Sensors ist nicht massgeblich, Sie sollten aber dennoch die
Befestigungswinkel entlang der Fahrzeuglinie montieren. Der 508D Cabrio- & Innenraumsensor
kann auch direkt auf Metall montiert werden.
TIPS
Übliche Montageorte: Unter der Mittelkonsole oder Armlehne - Auf nachträgliche Erreichbarkeit der
Stellschrauben für die Justierung achten
ROT:
SCHWARZ:
GRÜN:
ANSCHLUSS
Mit (+)12V Dauerplus verbinden
(-)Masse Eingang, mit der Fahrzeugmasse ODER „Masse wenn geschärft“
(DEI Orange/Primärer Kabelstrang) ODER Kanal der Alarmanlage der bei
Steuerung Dauermasse gibt (DEI Alarmsysteme - Kanal 4 oder anderer Kanal
mit 453T)
BEMERKUNG: Sollte der Sensor mit einem SPRACHMODUL oder einem Relais
zum Chirpen der Sirene zur Warnung verbunden werden, verbinden Sie
SCHWARZ vom 508D nicht mit der Fahrzeugmasse, damit der Sensor auch
ausgeschaltet ist, wenn das Alarmsystem nicht scharf ist. Wenn das
Alarmsystem keinen „Masse wenn geschärft“ Ausgang haben sollte, müssen
Sie ein DEI 611T Transistorrelais zur Simulation anschalten.
(-)Masse VORWARNUNGS-SIGNAL Ausgang. Dieser Ausgang gibt immer
dann (-)Masse (200mA / 0,5 Sekunden) wenn der Sensor etwas im
ÄUssEREN überwachten Feld wahrnimmt. Dieser Ausgang soll ein Relais für
Seite 1 – Copyright DEI Europe 1997/1998/1999/2000/2001
BLAU:
einmaliges Chirpen einer Sirene, ein einmaliges Hupsignal benutzt werden
oder ein Sprachmodul (z.B. 516U) steuern wie auch die Warnstufe eines
Alarmsystems auslösen.
(-)Masse VOLLALARM-Ausgang. Dieser Ausgang gibt immer dann (-)Masse,
wenn der Sensor etwas im INNEREN überwachten Feld wahrnimmt. (200mA
/ 1 Sekunde) Dieser Ausgang soll den Vollalarm eines Alarmsystems
auslösen.
ANSCHLUSS AN DEI ALARMANLAGEN
500ESP/500PC/500HF/600HF/1000HF/1000PC:
Trennen Sie das grüne und das blaue Kabel zwischen dem Schocksensor und dem 4-poligen
Stecker durch. Verbinden Sie das grüne und blaue Kabel des Schocksensor und löten es
zusammen an das blaue Kabel des 4-poligen Steckers. Das grüne und blaue Kabel des 508D
Sensor löten Sie zusammen an das grüne Kabel des 4-poligen Steckers.
700HF/800HF/800ESP/800PC/3000PC:
Das grüne und blaue Kabel des 508D Sensor löten Sie zusammen an das grün/braune Kabel
des 10-poligen Steckers der Alarmzentrale.
700T/415A/300HF/650HF: (bis Baujahr 1998)
Das grüne und blaue Kabel des 508D Sensor löten Sie zusammen an das blaue Kabel des
Hauptsteckers der Alarmzentrale.
700T/415A(ab Baujahr 1999)/300ESP/600ESP/650ESP:
Das grüne, blaue, rote und schwarze Kabel des 508D Sensor löten Sie zusammen an den
sekundären, separaten Stecker für optionale Sensoren an die jeweiligen Kabel des Steckers bzw.
stecken den Stecker des 508D Radarsensor direkt in den dafür vorgesehenen Anschluss in die
Zentrale ein.
EINSTELLUNG
Der 508D Sensor gibt innerhalb der ersten 10 Sekunden nach dem Einschalten noch kein Signal ab.
Dieses stellt sicher, dass der Fahrzeugbesitzer nicht selbst nach Schärfen eine Warnung auslöst.
Beim Justieren des Sensors verändern Sie immer die Einstellschraube für die Reichweite des
ÄUSSEREN + INNEREN Feldes zuerst. Drehen Sie dazu die Stellschraube des Sensors im
Uhrzeigersinn um das Feld zu vergrößern. Gegen den Uhrzeigersinn verringern Sie die Feldgröße.
Erst nach Einstellen dieses Feldes beginnen Sie die Justierung des INNEREN
Überwachungsbereiches.
Seite 2 – Copyright DEI Europe 1997/1998/1999/2000/2001
Wenn der Sensor eine Bewegung im ÄUSSEREN Feld wahrnimmt und über den GRÜNEN Draht ein
(-)Signal abgibt, leuchtet im Sensor eine GRÜNE Leuchtdiode auf. Wenn der Sensor eine Bewegung
im INNEREN Feld wahrnimmt und über den BLAUEN Draht ein (-)Signal abgibt, leuchtet im Sensor
eine ROTE Leuchtdiode auf.
Seite 3 – Copyright DEI Europe 1997/1998/1999/2000/2001
Download PDF