PresseInformatrionen_HannoverMesse2015.pdf

PresseInformatrionen_HannoverMesse2015.pdf
Inhaltsverzeichnis
„Industrie 4.0 muss dem Endanwender nutzen“
Industrial Connectivity geht ins Netzwerk
Weidmüller „FreeCon Contactless“: Kontaktlose, wartungsfreie Energieübertragung bis 240 Watt.
Weidmüller „u-remote“: Sichere digitale I/O-Module für PROFIsafe oder FailSafe-over-EtherCAT (FSoE).
Weidmüller ACT20C-Gateway: Neues Gateway sorgt für mehr Transparenz
und dient der präventiven Überwachung von Anlagen und Prozessen.
Weidmüller ACT20C-Strommesswandler: Neuer Strommesswandler zum
gezielten Überwachen und Optimieren von Anlagen und Prozessen.
Weidmüller ACT20P Pro DCDC II: Neuer analoger Signalwandler für überdurchschnittliche Messgenauigkeit und hoher Isolationswirkung.
Weidmüller SPS-Migrationsschnittstelle: SPS-Systeme in wenigen Stunden
austauschen und Verdrahtungsfehler vermeiden.
Weidmüller Firewall/NAT Router: Gigabit Industrial Security Router für die
sichere Kommunikation zwischen Ethernet-Netzwerken bei reduziertem
Adressierungsaufwand.
Weidmüller erweitert sein TERMSERIES Sortiment: Neue Varianten schalten
induktive und kapazitive Lasten zuverlässig und langlebig.
Weidmüller Crimpwerkzeuge und Kabelschuhe für große Querschnitte: Große
Kabelquerschnitte einfach verarbeiten. – Neues Produktprogramm sorgt stets
für die sicherste Verbindung.
Presse-Information
Seite: 1 / 5
Interview mit Dr. Jan Stefan Michels, Leiter Standard- und Technologieentwicklung
bei Weidmüller
„Industrie 4.0 muss dem Endanwender nutzen“
Industrial Connectivity geht ins Netzwerk
Mit eigenen Entwicklungen sowie dem Engagement in Arbeitskreisen und
Standardisierungsgremien treibt Weidmüller das Thema Industrie 4.0
maßgeblich mit nach vorn. Dr. Jan Stefan Michels, Leiter Standard- und
Technologieentwicklung, erläutert, wie Weidmüller die intelligente Vernetzung
der Produktion aktuell forciert – sowohl auf technologischer als auch auf
persönlicher Ebene.
Industrie 4.0 gilt als Schlüssel, um produzierende Unternehmen in Zukunft
effizienter und flexibler zu machen. Mit welchen aktuellen Lösungen begleitet
Weidmüller den Wandel zur Fabrik der Zukunft?
Michels: Die klassische Automatisierungspyramide mit zentraler Steuerung wird es bei Industrie 4.0 nicht mehr geben. Auf das Ziel extrem wandlungsfähiger Produktionsanlagen
ausgerichtet, treten an diese Stelle Netzwerke aus intelligenten, miteinander agierenden
Automatisierungskomponenten. Für die Smart Factory von morgen schaffen wir daher Industrial-Connectivity-Lösungen auf der Grundlage neuester Informations- und Kommunikationstechnologien. So beispielsweise unsere netzwerkfähigen ACT20C-Signalwandler, die
analoge Maschinendaten in digitale Werte umwandeln, im Netzwerk bereitstellen und so als
flexible Informationsgeber im Rahmen von Fertigungsprozessen fungieren. Hierauf fußt auch
eine unserer jüngsten Entwicklungen, die erste kommunikationsfähige Current-Monitor-Station.
Was macht diese Weiterentwicklung aus? Und welche weiteren Schritte
werden folgen?
Michels: Unsere Current-Monitor-Station, bestehend aus kommunikationsfähigen
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 2 / 5
Signalwandlern und Strommesswandlern, erlaubt präzise Strommessungen und
liefert umfangreiche Zustandsinformationen via Ethernet. Damit ermöglicht sie
vorbeugende Instandhaltungsstrategien auf Basis frühzeitiger Fehlererkennung und
detaillierter Störungsanalysen. Im nächsten Schritt kommen passende MaintenanceSoftware-Lösungen hinzu, die das Messen und Steuern von Energieverbräuchen,
der Effizienz oder der Prozessqualität ermöglichen. Zusätzlich werden wir weitere
Automatisierungsgeräte in Netzwerkstrukturen einbringen, um so die Möglichkeiten
des Condition Monitorings und der Diagnose weiter auszubauen. Bereits auf der
diesjährigen Hannover Messe zeigen wir unseren Besuchern eine komplett
vernetzte Maschine im Live-Einsatz.
Die Vernetzung interagierender Komponenten geht mit Datenaustausch und
autonomer Steuerung einher. Wie gewährleistet Weidmüller hierbei sichere
und zuverlässige Verbindungen?
Michels: Sichere Kommunikationswege schaffen beispielsweise unsere IndustrialSecurity-Router mit VPN-Technologie. Sie sorgen dafür, dass unterschiedliche
Kommunikationsnetzwerke reibungslos und unter höchsten Sicherheitsstandards
harmonieren. Die Interpretation der übermittelten Daten unterstützen wir mithilfe von
OPC UA. Das industrielle M2M-(Machine-to-Machine-)Kommunikationsprotokoll
dient nicht nur dem Transport, sondern macht aus den Prozessdaten maschinenlesbare Informationen. Ein Beispiel ist die Übertragung von Temperaturmesswerten.
Während bisherige Systeme lediglich das Datum „30“ übergeben, verleihen Spezifikationen wie OPC UA dem Wert eine Bedeutung. Mit der zusätzlichen Information,
dass es sich um einen Temperaturwert in einer bestimmten Einheit und Darstellungsweise handelt, lässt sich die „30“ direkt interpretieren und intelligent weiterverarbeiten.
Mit welchen Kunden beschreitet Weidmüller derzeit erste Wege in Richtung
Industrie 4.0?
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 3 / 5
Michels: Grundsätzlich mit Kunden jeglicher Größe und Branche, die bereits heute
auf frühzeitiges Condition Monitoring setzen. Das kann innerhalb einer Fertigungszelle sein, aber auch innerhalb von Netzwerkstrukturen. Insbesondere die Industriebereiche rund um Energie, Smart Grids und Prozesstechnik, aber auch bestimmte
Produktionsbereiche, wie der Automobilsektor, sind hier sehr weit fortgeschritten.
Windenergieanlagen sind beispielsweise ein typisches Anwendungsfeld für unsere
neue Current-Monitor-Station. Hier kommt es darauf an, Überlastungen oder Anomalien von Motor oder Bremsen frühzeitig zu erkennen sowie rechtzeitig auf Leistungsschwächen von Kühlventilatoren oder Rotorblattenteisungsanlagen zu reagieren.
Die Lösungsfindung für Industrie 4.0 erfordert Weitblick. Wie schafft
Weidmüller es, sich den morgigen Anforderungen seiner Kunden bereits
heute zu nähern?
Michels: Unsere Entwicklungen entstehen immer auf Basis von konkreten Kundenbedürfnissen, denn am Ende des Tages muss Industrie 4.0 zu einem Nutzen für den
Endanwender führen. Vorteilhaft ist, dass wir selbst ein produzierendes Unternehmen sind, welches Ansprüche an eine immer flexiblere und effizientere Fertigung
stellt. So schaffen wir etwa in unserer eigenen Produktion hohe Transparenz über
die Energieverbräuche und schöpfen das hieraus ableitbare Optimierungspotenzial
aus. Unsere dahinterstehende Lösung aus Mess-Equipment und einer ControllingSoftware zur Vernetzung und Verarbeitung der Informationen basiert auf langjähriger Erfahrung, von der heute auch unsere Kunden direkt profitieren können. Im
Rahmen unserer sogenannten „transparenten Fabrik“ verschaffen wir Einblicke in
die Möglichkeiten des vorausschauenden Energie-Monitorings und sind offen für
Kooperationen.
Dass Weidmüller die eigene Fabrik für interessierte Partner öffnet, zeugt von
enger Vernetzung auch auf persönlicher Ebene. Mit welchen weiteren
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 4 / 5
Kooperationen engagiert sich Weidmüller für das Vorantreiben von Industrie 4.0?
Michels: Unser Engagement im Kontext von Industrie 4.0 zeichnet sich durch vielfältige Verbandsaktivitäten sowie die Beteiligung an gemeinschaftlichen Technologieprojekten aus, etwa im Rahmen der Plattform Industrie 4.0 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie des VDMA. Ein aktuelles Beispiel ist die Realisierung einer Infrastrukturbox zur Verteilung von Energie, Signalen und Daten in
zukünftigen modularen Industrie-4.0-Anlagen unter Berücksichtigung höchster Anforderungen an die Datensicherheit. Dieses Projekt setzen wir im Konsortium der
Smart Factory KL um, einer Technologie-Initiative der Technischen Universität Kaiserslautern. Weidmüller baut die Box in Zusammenarbeit mit Belden/Hirschmann
auf. Durch die Plug-and-play-Fähigkeit, die Passgenauigkeit für die verschiedensten
Anlagentopologien sowie die integrierte Energiemessung mittels unserer Komponenten wird die Infrastrukturlösung flexibel und transparent – und entspricht damit
genau den Kernbedürfnissen, auf die Industrie 4.0 reagiert.
Weidmüller – elektrische Verbindung, Übertragung und Wandlung von
Energie, Signalen und Daten im industriellen Umfeld. – Let’s connect.
Stichwort: Weidmüller Industrie 4.0
Zusätzliche Informationen: www.weidmueller.com
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 5 / 5
Bildtexte:
Bild 1: Dr. Jan Stefan Michels leitet bei Weidmüller die Standard- und
Technologieentwicklung und ist somit am Puls der Bewegung in Richtung
Smart Factory. Er vertritt Weidmüller unter anderem im Arbeitskreis
Systemaspekte und im Führungskreis Industrie 4.0 des ZVEI sowie bei der
Plattform Industrie 4.0.
Bildnr.: Dr-Michels-2015
Bild 2: Die Infrastrukturbox von Weidmüller und Belden/Hirschmann
ermöglicht eine flexible Fertigung mit kleinsten Losgrößen – ohne erhöhte
Arbeitsaufwände oder Durchlaufzeiten.
Bildnr.: Infrastrukturbox_HA2
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 1 / 5
Weidmüller „FreeCon Contactless“: Kontaktlose, wartungsfreie Energieübertragung bis 240 Watt. – Geringste Übertragungsverluste ermöglichen einen
Wirkungsgrad von bis zu 90 Prozent. – „FreeCon Contactless“ ist via SPSSteuerung direkt schaltbar. – „Produktionsausfälle ade“.
Weidmüller präsentiert mit „FreeCon Contactless“ erstmalig eine kontaktlose
Energieübertragung, die speziell für breite Anwendungen im Industriellen Umfeld entwickelt und realisiert wurde. Das innovative System überträgt mittels
induktiver Resonanzkopplung eine Leistung von 240 Watt – Spannung: 24 Volt
DC / Strom: 10 Ampere – über einen Luftspalt von bis zu 5 Millimetern kontaktlos, bei einem Wirkungsgrad von bis zu 90 Prozent. „FreeCon Contactless“ ist derzeitig das einzige System am Markt, das via Steuerung direkt
schaltbar ist, ohne Verwendung von einem zusätzlichen Schütz. Die wartungsfreie Energieübertragung baut mit den Abmessungen von 100 mm x 100
mm und einer Höhe von 47 mm sehr kompakt – unter Berücksichtigung der
Leistungsparameter von 240 Watt offeriert Weidmüller das derzeit „kleinste“
Gerät am Markt. Das Gehäuse des innovativen Systems ist in hoher Schutzart
IP 65 ausgeführt und verfügt über flexible Montageoptionen – Direktmontage
oder Befestigungswinkel, so dass es sich in vielen Applikationen, z.B. im Roboterbau einsetzen lässt. „FreeCon Contactless“ arbeitet Verschleiß- und
Wartungsfrei, erhöht die Anlagenverfügbarkeit, reduziert Serviceeinsätze und
sorgt dafür, dass Wartungskosten nahezu komplett entfallen. Durch die kontaktlose Übertragung mittels induktiver Resonanzkopplung überzeugt das
System mit hoher Flexibilität und beliebiger Annäherungsoption. Die Sekundärseite kann, im Gegensatz zum Steckverbinder, aus beliebigen Richtungen
zur Primärseite herangeführt werden und somit auch rotieren.
Eine Energieübertragung findet in der industriellen Automatisierung in der Regel mit
Steckverbindern statt. Bei dieser „herkömmlichen“ Lösung sind abgebrannte, verbogene oder verschmutzte Kontakte ein häufiger Grund für zeit- und kostenintensive
Produktionsausfälle. Das gilt umso mehr für Applikationen, in denen häufige Steckzyklen erforderlich sind. Dazu zählt beispielsweise der häufige Werkzeugwechsel
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 2 / 5
bei Industrierobotern. Hier ist der Verschleiß besonders hoch. Für diese Art von Applikationen hat Weidmüller die kontaktlose, wartungsfreie Energieübertragung
„FreeCon Contactless“ entwickelt. Das innovative System erlaubt es, Energie mittels induktiver Resonanzkopplung kontaktlos über einen Luftspalt von bis zu fünf
Millimetern zu übertragen – gänzlich verschleißfrei und besonders effizient.
Gegenüber vergleichbaren Lösungen am Markt erzielt Weidmüller mit „FreeCon
Contactless“ die doppelte Leistungsdichte und einen deutlich höheren
Wirkungsgrad. Anlagen, die mit diesem System ausgestattet sind, laufen länger
fehlerfrei und damit ohne kostspielige Unterbrechung für Wartung, Reparatur oder
Austausch.
Das System überträgt mittels induktiver Resonanzkopplung eine Leistung von 240
Watt – 24 Volt und 10 Ampere – bei einem Wirkungsgrad von bis zu 90 Prozent. Ein
innovatives Wärmemanagement und der hohe Wirkungsgrad ermöglichen die
besonders hohe Leistung. Bei „FreeCon Contactless“ wird auf der Primärseite über
eine Spule ein magnetisches Feld erzeugt. Der Empfänger besteht ebenfalls aus einer Spule, in der durch das magnetische Feld eine Spannung induziert wird. Sobald
an der Spule eine elektrische Last angeschlossen wird kommt es zum Stromfluss –
eine elektrische Leistung wird übertragen. Der aus dem Übertragungsprinzip resultierenden erhöhten Wärmeentwicklung begegnet Weidmüller mit einem innovativen
Thermomanagement, das die Wärmeentwicklung in handhabbaren Grenzen hält
und eine kompakte Bauform des Systems zulässt.
Für „FreeCon Contactless“ sprechen die technischen Vorteile, wie Verschleiß- und
Wartungsfreiheit. Darüber hinaus ist das System das derzeit einzige am Markt, das
über eine Steuerung schaltbar ist und somit die „Ansteuerung“ direkt via SPS erfolgen kann. Ein zusätzliches Schütz ist nicht notwendig. Mit den Abmessungen von
100 mm x 100 mm und einer Höhe von 47 mm baut „FreeCon Contactless“ sehr
kompakt – unter Berücksichtigung der Leistungsparameter offeriert Weidmüller
damit das derzeit „kleinste“ Gerät am Markt.
„FreeCon Contactless“ ist auf einen industriellen Einsatz ausgelegt, dem entspreKontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 3 / 5
chend verfügt das System über ein Gehäuse in der hohen Schutzart IP 65. Die
Befestigung des Systems geschieht wahlweise mittels Direktmontage, über einen
Befestigungswinkel oder über ein Nutenprofil, wobei hierfür drei verschiedene
Seiten zur Verfügung stehen. Somit erhält der Anwender eine hohe Flexibilität bei
der Montage.
Die Einsatzgebiete für „FreeCon Contactless“ sind vielfältig. Grundsätzlich ist das
System geeignet bzw. sinnvoll für Applikationen, in denen heute Steckverbindungen
häufig gesteckt und gelöst werden. Dazu zählt das Wechselwerkzeug an einem Roboter: Hier werden mehrere hundert bis tausend Werkzeugwechsel pro Tag durchgeführt. Die kontaktierende Verbindung muss dementsprechend oft gesteckt und
gelöst werden, was zu einem hohen Verschleiß der Kontakte und Folgeerscheinungen wie Kontaktabbrand führt. Das wiederum führt zu einem Qualitätsverlust in der
Produktion. Um diesem vorzubeugen, entstehen durch den regelmäßigen Wartungsaufwand hohe Kosten. Weitere Applikationen sind z.B. Rundschalttische, fahrerlose Transportsysteme oder auch Applikationen, die heute mit einem Schleifring
arbeiten. Alle konventionellen Lösungen sind wartungsintensiv und damit entsprechend teuer im Betrieb.
Darüber hinaus sind ganz neue Anwendungsfelder denkbar, da eine bisher manuell
zu steckende Verbindung nun automatisiert hergestellt werden kann. „FreeCon
Contactless“ bietet dazu eine hohe Flexibilität durch beliebige Annäherungsoptionen. Die Sekundärseite kann, im Gegensatz zum Steckverbinder, aus beliebigen
Richtungen zur Primärseite herangeführt werden und zusätzlich auch noch rotieren.
Die zielgenaue Kopplung des Systems erfolgt durch eine präzise Positionskontrolle,
genannt „voreilendes Pairing“. Eine automatische Verbindung kann direkt via SPSSteuerung erfolgen.
Die kontaktlose Energieübertragung auf Basis der induktiven Resonanzkopplung
kann fast überall eingesetzt werden, z.B. auch in festen und flüssigen Material, nur
beim Durchdringen von Metall nicht – denn Metall stellt eine physikalisch unüberwindliche Hürde für diese Technologie dar.
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 4 / 5
Als international führender Lösungsanbieter hat Weidmüller „FreeCon Contactless“
in enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Kunden entwickelt. Erste Projekte bei
großen deutschen Automobilherstellern in der Karosseriefertigung, mit Technologietreibern im Bereich Maschinenbau, der Robotik, im Bereich von Transportsystemen und bei der Erzeugung erneuerbarer Energie sind im Status der Phase der
fortgeschrittenen Planung.
Weidmüller – elektrische Verbindung, Übertragung und Wandlung von
Energie, Signalen und Daten im industriellen Umfeld. – Let’s connect.
Stichwort: Weidmüller „FreeCon Contactless“
Zusätzliche Informationen: www.weidmueller.com
Bildtexte:
Bild 1: Weidmüller „FreeCon Contactless“: Kontaktlose, wartungsfreie Energieübertragung bis 240 Watt. Geringste Übertragungsverluste ermöglichen
einen Wirkungsgrad von bis zu 90 Prozent.
Bildnr.: Sä 20150306
Bild 2: Weidmüller „FreeCon Contactless“: „FreeCon Contactless“: Hohe
Flexibilität durch beliebige Annäherungsoptionen, dabei kann die
Sekundärseite aus beliebigen Richtungen zur Primärseite herangeführt
werden. Sobald sich beide Module gegenüberstehen, ist die Verbindung
hergestellt.
Bildnr.: Sä 20150307
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 5 / 5
Bild 3: Weidmüller „FreeCon Contactless“: Industrieroboter führen oft
mehrere hundert Werkzeugwechsel pro Tag durch. Herkömmliche Kontakte
unterliegen hier einem hohen Verschleiß. Mit „FreeCon Contactless“
profitieren Anwender von einer zuverlässigen und wartungsfreien Verbindung.
Bildnr.: Applikation Industrieroboter
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 1 / 3
Weidmüller „u-remote“: Sichere digitale I/O-Module für PROFIsafe oder FailSafe-over-EtherCAT (FSoE). – Integrierter Schutz und präzise Diagnose im
kleinen Format.
Sein im Markt etabliertes Remote I/O-System „u-remote“ baut Weidmüller mit
den beiden Sicherheitsmodulen „4DI/4DO“ und „8DI“ zum Anschluss an
PROFIsafe oder Fail-Safe-over-EtherCAT (FSoE) weiter aus. Die beiden neuen
innovativen Sicherheitsmodule ergänzen die bereits vorhandenen sicheren
Einspeisemodule des „u-remote“ Systems.
Sicherheitsprotokolle wie PROFIsafe und Fail-Safe-over-EtherCAT (FSoE)
gewährleisten in modular aufgebauten Systemen, dass Maschinen in einen sicheren
Zustand überführt werden. Dazu kommuniziert die Sicherheitssteuerung über das
Bussystem mit den digitalen I/O-Sicherheitsmodulen, welche sich einfach in eine
Standard „u-remote“ Station integrieren lassen. Diese Integration reduziert den
Aufwand zur Auslegung und Implementierung eines Sicherheitskonzeptes erheblich.
Das im Markt etabliertes Remote I/O-Systems „u-remote“ ergänzt Weidmüller jetzt
um zwei Sicherheitsmodule, dem „4DI/4DO“-Modul und dem „8DI“-Modul. Die sicheren Ein- und Ausgangsmodule für PROFIsafe oder FSoE lassen sich so einsetzen,
dass bei Bedarf nur selektive Abschaltungen von Anlagenteilen vorgenommen werden können. Anwender haben via Web-Server stets den aktuellen Systemstatus der
Maschine oder Anlage im Blick. Selbst nach dem Auslösen eines Notfall-Stopps
bleibt der aktuelle Anlagenstatus abrufbar – unabhängig von der Größe der
Sicherheitsapplikation. Das ermöglicht zuverlässige Diagnosen und beschleunigt
den Wiederanlauf der Produktion. Das „4DI/4DO-Modul“ ist mit einer Baubreite von
11,5 mm besonders kompakt, es verfügt dabei über mehrere Sicherheitsfunktionen.
Diese überzeugenden Eigenschaften ermöglichen eine sehr kompakte Auslegung
der jeweiligen Sicherheitsarchitektur und erübrigen die Anschaffung weiterer
Spezialmodule. Die hohe Parametrierbarkeit des Moduls von spezifischen
Funktionen via DIP-Schalter reduziert die Zahl der Varianten erheblich und
beschleunigt die Modulauswahl. Dadurch lassen sich Engineering-Prozesse
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 2 / 3
schneller gestalten und die Kapitalbindung am Lager deutlich reduzieren. An den
Eingängen der Sicherheitsmodule werden Not-Aus-Kreise sowie Lichtvorhänge
problemlos angeschlossen, Ausgangsseitig schalten die Module über einen
Schaltverstärker Schütze und Motoren präzise ab. Der Schaltverstärker kann als
Relais- oder Optokoppler ausgeführt sein. Mit den Ausgängen des „4DI/4DOModuls“ lassen sich problemlos Integrated Safety-Lösungen auch ohne Sicherheitssteuerung realisieren. Über die sichere Abschaltung des Ausgangsstrompfades wird
die Aktorik gezielt außer Betrieb genommen, wobei gleichzeitig die Sensorik vollständig aktiv bleibt. So findet jederzeit eine Übermittlung vom Maschinenstatus an
die Steuerung statt, so dass diese nach der Problembehebung schnell den Wiederanlauf vornehmen kann. An den Eingängen des „8DI“-Moduls lassen sich beispielsweise Notausketten anschließen und somit den hohen Sicherheitslevel „SIL 3 CL“
gemäß DIN EN IEC 62061 sowie dem Performance Level „Kategorie 4, PL e“
gemäß DIN EN ISO 13849-1 erzielen.
Eine Sicherheitsüberwachung geschieht mit dem „u-remote“ Webserver. Mit ihm
lässt sich der Status der sicheren I/O-Module jederzeit und plattformübergreifend im
Blick behalten – ohne Einbußen an der Sicherheitsintegrität des jeweiligen Systems.
Selbstverständlich verfügen beide Sicherheitsmodule über die „Systemvorteile“ des
innovativen Remote I/O-Systems „u-remote“, wie eine Diagnose direkt am Modul
und die „Schnellinstallation“ mit vorkonfektionierten Leitungen, welche Verdrahtungsfehler reduziert. LEDs an jedem Kanal, direkt am Leiteranschluss positioniert,
sowie Statusanzeigen an den Modulen erleichtern Diagnosen und Statusabfragen.
Weidmüller – elektrische Verbindung, Übertragung und Wandlung von
Energie, Signalen und Daten im industriellen Umfeld. – Let’s connect.
Stichwort: Weidmüller „u-remote“ – sichere, digitale I/O Module
Zusätzliche Informationen: www.weidmueller.com
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 3 / 3
Bildtexte:
Bild 1: Weidmüller „u-remote“: Sichere, digitale I/O-Module für PROFIsafe
oder Fail-Safe-over-EtherCAT (FSoE) für höchste Anlagenperformance.
Bildnr.: Sä 20150301
Bild 2: Weidmüller „u-remote“: Die sicheren I/O-Module von „u-remote“ lassen
sich via DIP-Schalter einfach parametrieren. Das erleichtert die Produktauswahl, beschleunigt den Engineering-Prozess und reduziert die Kapitalbindung
am Lager.
Bildnr.: Sä 20150302
Bild 3: Weidmüller „u-remote“: Sichere Einspeisemodule runden das Angebot an Sicherheitsmodule im Remote I/O-System „u-remote“ ab. Die Einspeisemodule besitzen wesentliche Features wie die Einbindung von NotAus-Kreisen und Drahtbruch- bzw. Kurzschlusserkennung.
Bildnr.: Sä 20150304
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 1 / 4
Weidmüller ACT20C-Gateway: Neues Gateway sorgt für mehr Transparenz
und dient der präventiven Überwachung von Anlagen und Prozessen. – Mit
ACT20C-Gateway und kommunikativen Signalwandlern erstmals umfangreiche Informationen direkt aus der Signalwandlungsebene erhalten.
Das neue ACT20C-Gateway von Weidmüller liefert präzise Diagnose- und Zustandsinformationen von Geräten aus diversen Automatisierungsbereichen, überwacht also Anlagen und Prozesse präventiv. Damit trägt das ACT20C-Gateway entscheidend dazu bei, die Steuerung von Prozessen zu optimieren. Mit dem ACT20CGateway und den kommunikativen Signalwandlern von Weidmüller ist es erstmals
möglich, umfangreiche Informationen direkt aus der Ebene der Signalwandlung zu
gewinnen – unabhängig von der gewählten Automatisierung. Eine Ethernet-Schnittstelle gestattet den einfachen Zugriff auf die gewünschten Informationen: Die im
ACT20C-Gateway erlangten Daten werden per Modbus-TCP bereitgestellt oder lassen sich in einer FDT-Rahmenapplikation direkt anzeigen. Die „clevere SoftwareKonfiguration“ der Module basiert auf den FDT- und FDT2-Standards.
Die ACT20C-Gateways sind flexibel ausgelegt und vereinfachen so die Prozessoptimierung. Entsprechend der jeweiligen Kommunikationsinfrastruktur können die
Daten innerhalb des gesamten Netzwerkes verfügbar gemacht oder an ein SCADAoder Wartungssystem weitergereicht werden. Über einen Industrial-Ethernet-Router
sind alle Daten via Internet ortsunabhängig nutzbar. Die Ethernet-Schnittstelle
übermittelt wichtige Diagnoseinformationen, dies unterstützt beispielsweise die
schnelle Behebung von Störungen im Anlagenbetrieb.
Kontinuierlich per Ethernet werden aktuelle Zustände von Geräten, Funktionen und
Umgebungsbedingungen überwacht, so haben Anwender bei den neuen ACT20CGateways alle Prozessparameter im Blick. Zudem beschleunigt die Stationsverwaltung mit „Plug & Produce“ und „Hot-Swapping“ die Installations- ebenso wie Wartungsarbeiten und erhöht damit die Wirtschaftlichkeit. Das umfassend ausgelegte
Diagnosekonzept unterstützt eine schnelle und exakte Ursachenanalyse gemäß
Namur Empfehlungen NE107, NE43.
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 2 / 4
Ein ACT20C-GTW-100-MTCP-S Gateway gestattet den Zugriff auf alle Daten der
angeschlossenen Geräte einer ACT20C-Station. Hierzu dient ein RJ45 Port mit
Ethernet TCP/IP und 10/100BaseT(X). Hinzu kommt ein Klinkenstecker für die lokale Kommunikation über ein CBX200-USB-Interface. Das Gateway empfängt Daten über den CH20M-Tragschienenbus von mehreren kommunikativen Strommesswandlern ACT20C (ACT20C-CMT-x). Neben der dynamischen Adressierung per
DHCP ist auch eine manuelle Einstellung auf Basis des FDT- und FDT2-Standards
möglich. Dieser erleichtert die Parametrierung gleichwie die Dokumentation und
Datensicherung. Über die ACT20C-Station des Gateways erfolgt die Überwachung
bzw. Konfigurierung.
Der mit dem Gateway kombinierbare, kommunikativ ausgelegte Strommesswandler
ACT20C-CMT misst und überwacht AC/DC-Ströme. Dabei verwendet der neue
Strommesswandler das Effektivwertverfahren (True RMS), um den echten Stromverbrauch einer angeschlossenen Last für Gleich- und Wechselströme – auch mit
verzerrter Kurvenform – zu erfassen. Ermittelt werden zusätzlich Informationen zum
Betriebsverhalten der angeschlossenen Lasten. ACT20C-Strommesswandler messen Strom sehr genau (≤ 0,5 % FSR) und liefern zusätzliche Zustandsinformationen
per Ethernet.
Die Ein- und Ausgangsbereiche des ACT20C lassen sich problemlos einstellen. Mit
einem Eingangsmessbereich 0…5/10 A AC (RMS) oder DC und einer Eingangsfrequenz AC 15…700 Hz sowie einer Ausgangsspannung 0...5 V, 0...10 V, -5…+5 V, 10...+10 V und einem Ausgangsstrom 0...20 mA, 4...20 mA, -20…+20 mA bietet der
Strommesswandler vielfache Optionen für individuelle Einstellungen. Der Strommesswandler besitzt einen Relaisausgang für Grenzwertalarm mit Schaltschwelle,
Verzögerung und Hysterese. Dank der mehrfachen Grenzwertüberwachung können
Anwender mit Hauptalarm und Nebenalarm diverse Alarmsituationen präzise festlegen. So lässt sich die Alarmverzögerungszeit stufenlos konfigurieren (0 s …180 s).
Eine galvanische 4-Wege-Trennung sowie eine Stehstoßspannung von 6,4 kV nach
IEC 61010-2-201 sorgen für hohe Prozesssicherheit.
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 3 / 4
Verfügbar sind zwei Varianten: ACT20C-CMT-10-AO-RC-S mit einem Eingangsmessbereich 0...5/10 A und ACT20C-CMT-60-AO-RC-S mit einem Eingangsmessbereich 0...40/50/60 A.
Die Busabschlussklemme ACT20C-LBT-10 schließt den CH20M-Tragschienenbus
einer ACT20C-Station elektrisch ab. Sie übernimmt gleichzeitig die Funktion als
mechanischer Endwinkel.
Weidmüller – elektrische Verbindung, Übertragung und Wandlung von
Energie, Signalen und Daten im industriellen Umfeld. – Let’s connect.
Stichwort: Weidmüller ACT20C-Gateway
Zusätzliche Informationen: www.weidmueller.com
Bildtexte:
Bild 1: Weidmüller ACT20C-Gateway: Neues Gateway sorgt für mehr
Transparenz und dient der präventiven Überwachung von Anlagen und
Prozessen. Die „clevere Software-Konfiguration“ der Module basiert auf den
FDT- und FDT2-Standards.
Bildnr.: Sä 20150311
Bild 2: Weidmüller ACT20C-Gateway: Das Stationskonzept mit „Plug &
Produce“ und „Hot-Swapping“ macht Installations- und Wartungsarbeiten
schneller und somit wirtschaftlicher.
Bildnr.: Sä 20150312
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 4 / 4
Bild 3: Weidmüller ACT20C-Gateway: Die kontinuierliche Zustandsüberwachung von Geräten, Umgebungsbedingungen und Funktionen erfolgt
per Industrial-Ethernet.
Bildnr.: Sä 20150313
Bild 4: Weidmüller ACT20C-Gateway: Ethernet-Schnittstellen erlauben einen
ereignisgesteuerte Übermittlung von Diagnoseinformationen. So können
beispielsweise kontinuierlich über die Lebensdauer gesammelte Messdaten
von Pumpen Aufschluss über deren Leistungsfähigkeit und betriebszustand
geben.
Bildnr.: ©Thomas Haltinner- Fotolia.com
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 1 / 4
Weidmüller ACT20C-Strommesswandler: Neuer Strommesswandler zum
gezielten Überwachen und Optimieren von Anlagen und Prozessen. – Bei
Windenergieanlagen verschafft ACT20C die nötige Transparenz hinsichtlich
des effektiven Stromverbrauchs der angeschlossenen Lasten.
Mit dem neuen ACT20C-Modul bietet Weidmüller einen Strommesswandler zum
gezielten Überwachen und Optimieren von Anlagen und Prozessen. Denn um diese
möglichst effizient betreiben zu können, benötigen Anwender kontinuierlich
Informationen über den aktuellen Zustand von Geräten und Funktionen. Hierzu zählt
etwa bei Windenergieanlagen der effektive Stromverbrauch der angeschlossenen
Lasten, wie z.B. Motoren zur Pitchverstellung, Geräteheizungen oder Bremsen
sowie deren Auslastung und ihrem Betriebsverhalten.
Der neue ACT20C-Strommesswandler verwendet das Effektivwertverfahren (True
RMS) zum Erfassen korrekter Messwerte, auch bei verzerrten Kurvenformen von
Wechsel- und Gleichströmen. Ermittelt werden zusätzlich Informationen zum
Betriebsverhalten der angeschlossenen Lasten. Daraus resultiert eine deutliche
Steigerung der Transparenz für Fehlererkennung und Störungsanalyse. Alle
ACT20C-Strommesswandler liefern neben präzisen Strommessungen, mit einer
hohen Messgenauigkeit von ≤ 0,5 % (FSR) weitere Zustandsinformationen per
Ethernet.
Die von den ACT20C-Strommesswandlern übermittelten Daten gestatten eine
kontinuierliche Überwachung der angeschlossenen Aggregate im Hinblick auf die
Über- und Unterschreitung definierter Lastpunkte sowie deren Nutzung und
Betriebsdauer. Das vereinfacht die gezielte Optimierung von Anlagen und
Prozessen. Gerade Windkraftlagen sind prädestiniert für die Weidmüller ACT20CStation mit Strommesswandlern: Hier gilt es sowohl Überlastungen oder Anomalien
von Motoren oder Bremsen frühzeitig zu erkennen, als auch rechtzeitig auf
Leistungsschwächen von Kühlventilatoren oder Rotorblatt-Enteisungsanlagen zu
reagieren.
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 2 / 4
Die neuen ACT20C-Strommesswandler ermöglichen ein präzises Condition
Monitoring: Vorbeugende Instandhaltungsstrategien lassen sich mittels
Informationen über Betriebsbedingungen und Prozessdaten der angeschlossenen
Geräte umsetzen. Über die ACT20C-Station des Gateways erfolgt die Überwachung
bzw. Konfigurierung. Anwender nehmen die Software-Konfiguration auf Basis des
FDT- und FDT2-Standards vor, dies erleichtert die Parametrierung ebenso wie die
Dokumentation und Datensicherung.
ACT20C-Strommesswandler besitzen einen Relaisausgang für Grenzwertalarm mit
Schaltschwelle, Verzögerung und Hysterese. Ein Highlight ist die mehrfache Grenzwertüberwachung, dank derer können Anwender mit Hauptalarm und Nebenalarm
diverse Alarmsituationen präzise festlegen. So ist die Alarmverzögerungszeit für den
ACT20C-CMT stufenlos von 0 s…180 s konfigurierbar.
Der kommunikativ ausgelegte Strommesswandler ACT20C-CMT misst und
überwacht AC/DC-Ströme. Seine Ein- und Ausgangsbereiche lassen sich
problemlos einstellen. Mit einem Eingangsmessbereich 0…5/10 A AC (RMS) oder
DC und einer Eingangsfrequenz von 15…700 Hz sowie einer Ausgangsspannung
0...5 V, 0...10 V, -5…+5 V, -10...+10 V und Ausgangsstrom 0...20 mA, 4...20 mA, 20…+20 mA bietet der Strommesswandler vielfältige Optionen für individuelle
Einstellungen. Eine galvanische 4-Wege-Trennung sowie eine Stehstoßspannung
von 6,4 kV nach IEC 61010-2-201 sorgen für hohe Prozesssicherheit. Verfügbar
sind zwei Varianten: ACT20C-CMT-10-AO-RC-S mit einem Eingangsmessbereich
0...5/10 A und ACT20C-CMT-60-AO-RC-S mit einem Eingangsmessbereich
0...40/50/60 A.
Strommesswandler ACT20C kommen in Kombination mit dem neuen ACT20CGateway zum Einsatz. Beim ACT20C-Gateway haben Anwender einerseits alle
Prozessparameter per Ethernet im Blick, andererseits beschleunigt die Stationsverwaltung mit „Plug & Produce“ und „Hot-Swapping“ die Installations- und
mögliche Wartungsarbeiten. Das umfassend ausgelegte Diagnosekonzept
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 3 / 4
unterstützt eine schnelle und exakte Ursachenanalyse gemäß Namur
Empfehlungen NE107, NE43, NE44.
Ein ACT20C-Gateway gestattet den Zugriff auf alle Daten der angeschlossenen
Geräte einer ACT20C-Station. Hierzu dienen RJ45 Ports mit Ethernet TCP/IP und
10/100BaseT(X). Hinzu kommen Ethernet-Schnittstelle 10/100 Base T und
Klinkenstecker für CBX200. Das Gateway empfängt Daten über den CH20MTragschienenbus von mehreren kommunikativen Strommesswandlern ACT20C
(ACT20C-CMT-x). Neben der dynamischen Adressierung per DHCP ist auch eine
manuelle Einstellung via FDT/DTM-Software möglich, welche die Parametrierung,
Dokumentation und Datensicherung vereinfacht.
Das ACT20C-Gateway ist im weiten Temperaturbereich von – 25° bis + 60 °C
uneingeschränkt betriebsfähig. Internationale Zulassungen wie CE und UL gestatten
weltweite Einsatzmöglichkeiten.
Weidmüller – elektrische Verbindung, Übertragung und Wandlung von
Energie, Signalen und Daten im industriellen Umfeld. – Let’s connect.
Stichwort: Weidmüller ACT20C-Strommesswandler
Zusätzliche Informationen: www.weidmueller.com
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 4 / 4
Bildtexte:
Bild 1: Weidmüller ACT20C-Strommesswandler: Neuer Strommesswandler
zum gezielten Überwachen und Optimieren von Anlagen und Prozessen. Die
„clevere Software-Konfiguration“ geschieht auf Basis des FDT2-Standards.
Bildnr.: Sä 20150314
Bild 2: Weidmüller ACT20C-Strommesswandler: Windkraftanlagen sind ein
typisches Anwendungsfeld für die ACT20C-Station mit Strommesswandler.
Bildnr.: ©pedrosala-shutterstock_com
Bild 3: Weidmüller ACT20C-Strommesswandler: Die neuen ACT20CStrommesswandler erlauben präzise Strommessungen und liefern
umfangreiche Zustandsinformationen via Ethernet.
Bildnr.: Sä 20150315
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 1 / 3
Weidmüller ACT20P Pro DCDC II: Neuer analoger Signalwandler für überdurchschnittliche Messgenauigkeit und hoher Isolationswirkung. – Besonders
komfortable und einfache Konfiguration dank integriertem Display. – Nur 12,5
mm breites Modul mit universellem Eingangsbereich in vielfältigen Einsatzfeldern.
Weidmüller bietet mit dem neuen ACT20P Pro DCDC II einen analogen Signalwandler, der sich durch hohe Messgenauigkeit in vielen Einsatzfeldern auszeichnet.
Denn vom Maschinenbau bis hin zur Prozess- und Energietechnik – bei all diesen
Bereichen zählt die sichere Trennung und präzise Wandlung von analogen Stromund Spannungssignalen zu den primären Voraussetzungen für reibungslose Abläufe. Der analoge Signalwandler Pro DCDC II aus der ACT20P-Reihe besticht dank einem integrierten Display – durch seine besonders einfache Konfiguration.
Zudem verfügt das leistungsstarke, nur 12,5 mm breite Modul über einen universellen Eingangsbereich mit hoher Isolationswirkung. Individuell konfigurierbarer Fehlsteckschutz und Lösehebel für die Buchsenstecker sorgen für sichere, zuverlässig
handhabbare Anschlüsse.
Der ACT20P Pro DCDC II stellt eine universelle, flexible Lösung dar, er überzeugt
als einer der prozesssichersten und genauesten Signalwandler am Markt. So ist der
Eingangsbereich durch eine Vielzahl einstellbarer Messbereiche von ±20 mV…±300
V oder ± 0,1mA...± 100 mA in unterschiedlichsten Anwendungen einsetzbar.
Gleichfalls einstellbar ist die Ausgangsspannung (0...±10 V) und der Ausgangsstrom
(0...±20 mA). Außerdem eröffnet der weite Versorgungsbereich von 24 V UC bis
230 V UC vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Kein Überlaufen, keine halbleeren Flaschen – die hohe Messgenauigkeit des ACT20P PRO DCDC II steht für präzise
Abläufe, etwa bei Abfüllanlagen, wie sie unter anderem in der Pharmaindustrie zu
finden sind. Messdaten werden mit einer Genauigkeit von 0,05 % gewandelt und
übertragen. Und die hohe galvanische Trennung von 4 kV bei einer
Bemessungsspannung von 600 V gewährleistet einen sicheren Betrieb.
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 2 / 3
Ob Temperatur, Druck, Füllstand oder Durchflussmenge – Sensoren einer Anlage
geben unterschiedliche analoge Stromsignale weiter. Bei Anlagen und Prozessen,
die über analoge Stromsignale gesteuert werden, bietet ACT20P PRO DCDC II eine
zuverlässige Lösung zur Signalanpassung und galvanischen Trennung von Stromsignalen. Der neue Signalwandler schützt Steuerungen vor Transienten und Spannungsspitzen. Außerdem passt das Modul verschiedene Signalvarianten an Standardsignale an.
Anwender konfigurieren den Signalwandler wahlweise am Gerät mit DIP-Schaltern
oder mit Klarschrift-Display und Tastern. Über das integrierte, frontseitige Display ist
die Konfigurierung besonders einfach: Display und Taster erlauben eine komfortable, intuitive Konfiguration ohne weitere externe Geräte, das heißt ohne Referenzquelle. Auch auf ein Handbuch kann der Anwender verzichten. So erfolgt die Eingabe der Werte direkt über Taster, damit lassen sich auch Sonderbereiche leicht
einstellen.
Der neuen analoge Signalwandler ACT20P PRO DCDC II braucht mit lediglich 12,5
mm Baubreite nur wenig Platz im Schaltschrank. Ein Austausch der Geräte erfolgt
schnell und sicher: Dazu verfügt das Gerät über einen praktischen Lösehebel zum
einfachen Entfernen der Buchsenstecker.
ACT20P Pro DCDC II ist im weiten Temperaturbereich von – 25° bis + 70 °C betriebsfähig. Der analoge Signalwandler ist gemäß cULus zertifiziert, er besitzt zudem die GL-Zulassung für den Schiffsbau und lässt sich nach ATEX für explosionsgefährdete Bereiche in Zone 2 (Cl1 Div 2) einsetzen. Das Modul entspricht den internationalen Normen EN 60079-0, EN 60079-15, EN 61010-1:2011, EN 61140, EN
61326-1, UL 61010-1 und SN29500 for MTBF.
Weidmüller – elektrische Verbindung, Übertragung und Wandlung von
Energie, Signalen und Daten im industriellen Umfeld. – Let’s connect.
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 3 / 3
Stichwort: Weidmüller ACT20P Pro DCDC II
Zusätzliche Informationen: www.weidmueller.com
Bildtexte:
Bild 1: Weidmüller ACT20P Pro DCDC II: Neuer analoger Signalwandler für
überdurchschnittliche Messgenauigkeit und hoher Isolationswirkung.
Bildnr.: Sä 20150316
Bild 2: Weidmüller ACT20P Pro DCDC II: Über das integrierte Display erfolgt
die Konfiguration der Signalwandler einfach und eindeutig. Weitere externe
Geräte sind nicht notwendig.
Bildnr.: Sä 20150317
Bild 3: Weidmüller ACT20P Pro DCDC II: Kein Überlaufen, keine halbleeren
Flaschen – die hohe Messgenauigkeit des ACT20P Pro DCDC II sorgt für präzise Abläufe in Abfüllanlagen, beispielsweise in der Pharmaindustrie.
Bildnr.: ©iStock.com/ribeirorocha
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 1 / 3
Weidmüller SPS-Migrationsschnittstelle: SPS-Systeme in wenigen Stunden
austauschen und Verdrahtungsfehler vermeiden. – Anpassungen oder Änderungen der Infrastruktur schnell und einfach durchführen, ohne Eingriff in
die Feldverdrahtung.
Ob in der Prozess-, Chemie-, Zement- oder Automobilindustrie sowie auf dem
Energiesektor fordern Anlagenbetreiber, dass sich Aktualisierungen von SPS-Systemen oder Retrofits möglichst ohne längere Ausfallzeiten durchführen lassen. Mit
den Weidmüller SPS-Migrationsschnittstellen kommen Anwender schneller ans Ziel,
da keine Änderungen an der Feldverdrahtung vorgenommen werden müssen. Die
SPS-Migration reduziert sich von einigen Wochen auf wenige Stunden – einschließlich der Systemtests, so dass sich der Zeitaufwand für die gesamte Anlage deutlich
verringert. Produktionsanlagen können also bereits nach kürzester Zeit wieder ihren
Normalbetrieb aufnehmen. Anwender finden bei Weidmüller ein breites Angebot an
passenden Migrationskomponenten für alle gängigen SPS-Systeme. So hat
Weidmüller derzeit z.B. für Siemens S-5 und Schneider Electric TSX ein breites
Sortiment an Frontadaptern (FAD) im Portfolio.
Die neuen Frontadapter (FAD) vermeiden beim Austausch von SPS-Systemen jegliche Verdrahtungsfehler und halten Ausfallzeiten der Anlage während des Migrationsvorgangs so gering wie möglich. Dazu erhalten Nutzer auf die Applikation hin
abgestimmte und geprüfte vorkonfektionierte Kabeln und Frontadapter, die einen
fehlerfreien Anschluss der neuen SPS sicherstellen. Die Weidmüller Frontadapter
sind der einfachste Weg, um in die Jahre gekommene Anlagen mit neuen SPSSystemen zu verbinden. Die Einsatzmöglichkeiten der Nachrüstkomponenten sind
nahezu unbegrenzt.
Der Weidmüller Frontadapter für die Siemens S5-115 gestattet, zusammen mit vorkonfektionierten Systemkabeln, eine sichere Migration vom alten S5-115-Systemen
zu anderen SPS-Systemen oder dem Weidmüller I/O-System „u-remote“. Ebenso ist
etwa mit dem Weidmüller Frontadapter BLK und den vorkonfektionierten Systemka-
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 2 / 3
beln eine schnelle und zuverlässige Migration von alten Schneider-Systemen zu anderen SPS-Systemen sowie Weidmüller „u-remote“ möglich.
Der Anschluss der neuen Weidmüller Frontadapter erfolgt zur Feldseite über Steckverbinder gemäß IEC60603-13/DIN41651 20 p. Die Betriebsspannung beträgt 30 V
AC / 60 V DC, der Gesamtbetriebsstrom addiert sich auf 3 A. Jeder Frontadapter ist
gemäß CE zertifiziert und im weiten Temperaturbereich von – 25° bis + 50 °C uneingeschränkt betriebsfähig.
Die 19“-Migrationsracks von Weidmüller sind so konstruiert, dass der Platzbedarf im
Schaltschrank nicht zunimmt. Das Racksystem nimmt den Platz der alten Steuerung
ein und kombiniert Verbindungsebene und neue Steuerung zu einer kompakten
Einheit. Durch einfaches Umklappen der oberen Ebene sind alle Verbindungskomponenten problemlos erreichbar. Die Weidmüller Frontadapter (FAD) werden mit ihrem mechanischen Fuß einfach auf die Tragschiene aufgerastet. Frontadapter und
vorhandene Feldverdrahtung ordnen Anwender auf der unteren Ebene zu, die neue
SPS wird der oberen Ebene zugeordnet. Das Scharnier zum Umklappen vereinfacht
bei Inbetriebnahme oder Wartung den Zugang zur alten Verdrahtung.
Der applikationsspezifischen Auswahl dienen einfache, von Weidmüller bereitgestellte Konfigurationstabellen, sie erleichtern die Auswahl aller benötigten Elemente.
Die Listen setzen alte und neue SPS-Karte im Verhältnis um und beschreiben präzise das Racksystem ebenso wie die erforderlichen Frontadapter und vorkonfektionierten Kabel.
Weidmüller – elektrische Verbindung, Übertragung und Wandlung von
Energie, Signalen und Daten im industriellen Umfeld. – Let’s connect.
Stichwort: Weidmüller SPS-Migrationsschnittstellen
Zusätzliche Informationen: www.weidmueller.com
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 3 / 3
Bildtexte:
Bild 1: Weidmüller SPS-Migrationsschnittstelle: Die SPS-Migration mit den
neuen Migrationsschnittstellen erfordert keinen zusätzlichen Platz im
Schaltschrank. Das Racksystem nimmt den Platz der alten Steuerung ein
und kombiniert Verbindungsebene und neue Steuerung zu einer kompakten
Einheit. Detail: Durch einfaches Umklappen der oberen Ebene sind alle Verbindungskomponenten problemlos erreichbar.
Bildnr.: Sä 20150308
Bild 2: Weidmüller SPS-Migrationsschnittstelle: Die einfache Auswahl der
Migrationskomponenten sowie eine Kombination aus geprüften vorkonfektionierten Kabeln und Frontsteckadaptern ermöglichen einen fehlerfreien Anschluss der neuen SPS.
Bildnr.: Sä 20150309
Bild 3: Weidmüller SPS-Migrationsschnittstelle: Adapter und Schnittstellen
sind der einfachste Weg, um alte Anlagen mit neuen SPS-Systemen zu verbinden.
Bildnr.: Sä 20150310
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 1 / 3
Weidmüller Firewall/NAT Router: Gigabit Industrial Security Router für die
sichere Kommunikation zwischen Ethernet-Netzwerken bei reduziertem
Adressierungsaufwand. – Effiziente Integration von gleichen IP-Subnetzen.
Eigens für Industrienetzwerke entwickelte Weidmüller seinen neuen Gigabit
Security Router: Der Firewall/NAT Router bietet eine sichere Kommunikation
zwischen ethernetbasierten Maschinen und Anlagen sowie übergeordneten
Netzwerken. Hierzu verfügt der leistungsstarke Industrial-Security Router mit
integrierter Firewall über zwei Gigabit-Ports (LAN/WAN). Über die Funktionen
1:1-NAT und IP-Forwarding/Virtual-Mapping integrieren Anwender gleiche IPSubnetze einfach in ein übergelagertes Produktionsnetzwerk.
Industrietaugliche Router weisen typischerweise einen hohen Funktionsumfang
auf. Je nach Applikation benötigen Anwender tatsächlich nur einige Eigenschaften.
Eine Fokussierung auf relevante Funktionen empfiehlt sich, wenn der Anpassungsaufwand zur IP-Integration von Maschinen in übergelagerte Netzwerke möglichst
gering ausfallen soll. Der neue Firewall/NAT-Router IE-SR-2GT-LAN-FN von
Weidmüller mit zwei Gigabit-Ethernet-Schnittstellen (10/100/1000BaseT(X)) ist
speziell für Applikationen ausgelegt, bei denen Netzwerksicherheit und Network
Address Translation (NAT) im Vordergrund stehen. Dank der integrierten StatefulInspection-Firewall mit flexibler 2-Wege-Paketfilterung (WAN/LAN ein- und
ausgehend) schützt der Router industrielle IP-Netzwerke zuverlässig und sicher.
Beim Firewall/NAT-Router erfolgt die virtuelle Umsetzung von IP-Adressen einfach
mittels 1:1-NAT. Das heißt, Serienmaschinen mit identischem IP-Adressraum
lassen sich parallel betreiben und in überlagerte Netzwerke einbinden – ohne jeder
Maschine individuelle IP-Adressbereiche zuweisen zu müssen.
Industrial Security Router von Weidmüller wie der IE-SR-2GT-LAN-FN dienen
einer optimierten Netzwerkinfrastruktur. Er bietet statisches oder dynamisches
Routing und unterstützt RIPv2/ OSPF. Der Router leitet den Datenverkehr
kontrolliert zwischen “geswitchten” Ethernet-Netzwerken (IP-Routing) weiter.
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 2 / 3
Außerdem reduziert er Netzwerklasten durch Aufteilung in separate Netzwerke
(Broadcast-Limitierung) und schützt - dank Firewall und Masquerading - vor
unbefugten Zugriffen. Auch die Firewall des IE-SR-2GT-LAN-FN stellt
umfangreiche, konfigurierbare Filterfunktionen bereit und erkennt legitimierten
Datenverkehr, weist also nicht autorisierte Netzwerkzugriffe zuverlässig ab. Der
Firewall/NAT-Router hat weitere Funktionen wie Priorisierung und Kanalisierung
des Netzwerkverkehrs ab Werk implementiert.
Neben seiner kompakten Konstruktion (35 mm x 159 mm x134 mm - B x H x T)
besitzt der Firewall/NAT-Router (IP 20) zwei RJ45-Ports, einen USB-Port, einen
SCM-Kartenleser, diverse LED-Anzeigen für Zustandssignalisierungen sowie digitale Ein-/ Ausgänge und einen Factory-Reset-Button. Industriellen Bedürfnissen
entspricht gleichfalls der Betriebstemperaturbereich: Er reicht von – 20°C bis
+70°C.
Weidmüller bietet weitere LAN/WAN-Router mit integrierten VPN-Technologien an:
Für den gesicherten, weltweiten Fernzugriff auf Maschinen und Anlagen eignen
sich die Modelle IE-SR-2GT-LAN mit den Funktionen: IP-Routing, Firewalling, NAT
und Fernwartung über gesicherte VPN-Verbindungen. Das Modell IE-SR-2GTUMTS-3G verfügt darüber hinaus über zusätzliche Vernetzungsmöglichkeiten mit
mobilfunkgestütztem Datenfunk.
Weidmüller – elektrische Verbindung, Übertragung und Wandlung von
Energie, Signalen und Daten im industriellen Umfeld. – Let’s connect.
Stichwort: Weidmüller Firewall/NAT Router
Zusätzliche Informationen: www.weidmueller.com
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 3 / 3
Bildtexte:
Bild 1: Weidmüller Firewall/NAT Router: Gigabit Industrial Security Router für
die sichere Kommunikation zwischen Ethernet-Netzwerken bei reduziertem
Adressierungsaufwand. Grafik: Effiziente Integration von gleichen IP-Subnetzen.
Bildnr.: Sä 20141004
Bild 2: Weidmüller Firewall/NAT Router: Durch IP-Routing erfolgt eine
kontrollierte Vermittlung des Datenverkehrs zwischen Subnetzen. Die
Segmentierung in Teilnetze reduziert dabei die Netzwerklasten.
Bildnr.: Sä 20141005
Bild 3: Weidmüller Firewall/NAT Router: Gleichteile-Serienmaschinen mit
jeweils identischen IP-Adressen in ein bestehendes Produktionsnetzwerk
integrieren – das lässt sich besonders einfach mit den Firewall/NAT-Routern
realisieren.
Bildnr.: Sä 20141006
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 1 / 3
Weidmüller erweitert sein TERMSERIES Sortiment: Neue Varianten schalten
induktive und kapazitive Lasten zuverlässig und langlebig. – Höhere Kontaktzuverlässigkeit und Lebensdauer bei industriellen Lasten. – Volle 16 A Schaltleistung bei 12,8 mm Baubreite ohne Montage von zusätzlichen Querverbindungen.
Weidmüller erweitert seine bewährte TERMSERIES Familie um neue leistungsstarke Varianten mit denen sich induktive und kapazitive Lasten zuverlässig und
langlebig schalten lassen. Die neuen Varianten passen durch ihre besonders
kompakte Bauform von 12,8 mm Baubreite in nahezu jede Lücke auf der Tragschiene. Sie schalten volle 16 A Leistung ohne Montage von zusätzlichen
Querverbindungen. Zudem verkürzen die neuen TERMSERIES Module die
Verdrahtungszeiten dank Plug-and-play.
Industrielle Lasten haben in der Regel einen kapazitiven bzw. induktiven Anteil.
Dieser reduziert, wegen des entstehenden Einschalt- bzw. Abschaltfunkens, die
Lebensdauer der Relaiskontakte. Nicht so bei den neuen Varianten der
TERMSERIES, sie bestückt Weidmüller mit Relais, deren Kontaktanordnung und
Kontaktmaterial eigens für industrielle Lasten ausgelegt sind: Ob im Schaltschrank-,
Maschinen- und Anlagenbau, bei Windenergie, Robotertechnik sowie Marine,
Offshore und Schiffbau – mit den kompakten Varianten aus der TERMSERIES
schalten Anwender industrielle Lasten bis 16 A sicher, zuverlässig und langlebig.
Drei neue Produkte zählt das TERMSERIES Sortiment. Abrufbar ist erstens ein
Wechsler, 16 A, er dient dem Schalten von industriellen Lasten wie Infrarotheizungen, Pumpen und Kleinschützen. Das Kontaktmaterial AgNi eignet sich auch
zum Schalten von geringen Lasten. Bei diesem Modul bietet Weidmüller ein breites
Spektrum an Eingangsspannungen von 5 VDC bis 230 VAC/DC an. Zweitens ein
Schließer, 16 A HC (High Current), er kommt beim Schalten von induktiven Lasten
wie Magnetventile, Leistungsschütze und Motoren zum Einsatz. Dank Kontaktmaterial AgSnO und großem Kontaktabstand erweist sich dieser Schließer als
Abbrand- und verschweißfest. Drittens der Schließer, 16 A HCP (High Current
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 2 / 3
Peak), ihn verwenden Anwender beim Schalten von kapazitiven Lasten wie LEDVorschaltgeräte, Lichtbänder und Schaltnetzteile. Ihn zeichnen sein Kontaktmaterial
AgSnO und voreilender Wolframkontakt aus, er verhindert also das Kontaktverschweißen im Einschaltmoment bei kapazitiven Lasten. Beide Schließer sind mit
einem 24 VDC und Multispannungseingang von 24-230 VAC/DC erhältlich.
Hinzu kommen zwei Sortimentsergänzungen. Die neue Variante TOS/TOZ, ein
12,8 mm Halbleiterrelais mit erhöhter DC Schaltleitung von 5 A (bisher 3,5 A),
schaltet verschleißfrei und geräuscharm. Schließlich eine TRS/TRZ AgSnO
Variante: Das 6 mm schmale Relais mit AgSnO Kontakten setzen Anwender zum
Schalten von geringen kapazitiven Lasten ein, so etwa bei LED-Lampen, Schützen
mit Weitbereichseingang und kleinen Schaltnetzteilen. Die Variante TOS/TOZ
verfügt über 24 VDC- und Multispannungseingang, das TRS/TRZ AgSnO Modul
integriert einen 24 VDC Eingang.
Bei Weidmüller bilden Einspeiseklemmen, Trennwände, Querverbindungen sowie
weitere Relaiskoppler und Halbleiterrelaisvarianten zusammen ein umfangreiches
Sortiment zur Signaltrennung und -verstärkung. Die Leistung steht uneingeschränkt
bereit, das heißt voller Schaltstrom an jedem Anschluss durch interne Querverbindung. Besonderes Highlight ist der Multispannungseingang von 24-230 VAC/DC, er
kann mit allen Relaisversionen verwendet werden.
Weidmüller – elektrische Verbindung, Übertragung und Wandlung von
Energie, Signalen und Daten im industriellen Umfeld. – Let’s connect.
Stichwort: Weidmüller TERMSERIES – neue Varianten
Zusätzliche Informationen: www.weidmueller.com
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 3 / 3
Bildtexte:
Bild 1: Weidmüller TERMSERIES Sortiment: Neue Varianten schalten
induktive und kapazitive Lasten zuverlässig und langlebig.
Bildnr.: Sä 20150201
Bild 2: Weidmüller TERMSERIES Sortiment: Das Relais ist mit einem voreilenden Wolfram-Kontakt ausgestattet. Er verhindert beim Schalten von kapazitiven Lasten, dass die Kontakte im Moment des Einschaltens nicht verschweißen, wodurch sich die Lebensdauer erhöht.
Bildnr.: Sä 20150202
Bild 3: Weidmüller TERMSERIES Sortiment: Bei Weidmüller bilden
Einspeiseklemmen, Trennwände, Querverbindungen sowie weitere
Relaiskoppler und Halbleiterrelaisvarianten zusammen ein umfangreiches
Sortiment zur Signaltrennung und -verstärkung.
Bildnr.: Sä 2150203
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 1 / 1
Weidmüller Crimpwerkzeuge und Kabelschuhe für große Querschnitte: Große
Kabelquerschnitte einfach verarbeiten. – Neues Produktprogramm sorgt stets
für die sicherste Verbindung.
Weidmüller erweitert sein bewährtes Crimp-Programm um neue Crimpwerkzeuge
und Kabelschuhe für große Querschnitte. Bereit stehen sowohl Rohrkabelschuhe
(Euro Serie) für 0,5 mm2 bis 300 mm2 und Presskabelschuhe (DIN-Serie) von 0,5
mm2 bis 300 mm2, diverse Crimpeinsätze als auch Crimpwerkzeuge für Kabel mit
großen Querschnitten. Die neuen Crimpwerkzeuge decken unterschiedliche
Einsatzvarianten und Anwenderbedürfnisse ab. Dieses reicht vom elektrohydraulischen Akku-Crimpwerkzeug EPG 45 (Presskraft 45 kN) zum Verarbeiten
von Kabelschuhen und Verbindern von 6 mm² bis 150 mm², dem elektrohydraulischen Akku-Crimpwerkzeug APG 55 (bis 240 mm2), dem hydraulischen
Crimpwerkzeug HPG 55 (bis 240 mm2) über das elektro-hydraulische AkkuCrimpwerkzeug APG 80 (bis 300 mm2) oder das hydraulische Handcrimpwerkzeug
HPG 80 (bis 300 mm2) bis hin zum Akku-Kabelschneider AKT 50 (∅ 50 mm2) sowie
Akku-Lagegeräten bzw. Ersatz-Akkus.
Weidmüller – elektrische Verbindung, Übertragung und Wandlung von
Energie, Signalen und Daten im industriellen Umfeld. – Let’s connect.
Stichwort: Crimpwerkzeuge und Kabelschuhe für große Querschnitte
Zusätzliche Informationen: www.weidmueller.com
Bildtext: Weidmüller Crimpwerkzeuge für große Querschnitte: Weidmüller
bietet ein neues, umfangreichen Produktprogramm an Crimp- und Schneidwerkzeugen für große Querschnitte – passend für unterschiedlichste Anwendungsbereiche in der Energieverteilung und -versorgung.
Bildnr.: Sä 20150109
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M59; A – 2355 Wiener
Tel:+49(0)5231/1428-0
Neudorf, Tel:+43(0)2236 6708-0
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
Fax:+43(0)2236/6708- 199
[email protected]
e-mail:[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-291190, Fax: +49(0)5231/14-291097
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement