pressfolder_sps05.pdf

pressfolder_sps05.pdf
Inhaltsverzeichnis
Weidmüller Industrial Ethernet Router: Sicherheit in Industrial
Ethernet-Netzwerken. Router – Tore zwischen Ethernetwelten.
Weidmüller Industrial Ethernet Router: Sicherheit in Industrial
Ethernet-Netzwerken. Vier Security Routertypen – Tore zwischen
Ethernetwelten.
Weidmüller Managed Switches für Industrial Ethernet: Managed
Switches mit 8,16 und 24 Ports – robust, schmal, protokolltransparent.
Weidmüller GPRS-Alarmmodem IE-GPRS-I/O für Industrial
Ethernet: Melden, informieren, fernwarten.
Weidmüller Überspannungsschutz für Industrial EthernetNetzwerke in Cat. 5 und Cat. 6.
Weidmüller Frontplattenschnittstelle in IP65 setzt auf Standards:
Kommunikation durch die geschlossene Front des
Schaltschranks mit FrontCom®.
Weidmüller SAI-Aktiv Universal Module mit PROFIBUS-DP-,
CANopen- oder DeviceNet- Anschaltung bieten einzigartiges
Beleuchtungs- und Markierungskonzept. Variantenreduzierung
durch auf die Applikation abgestimmte Module: 16 DI wahlweise
mit Einzelkanaldiagnose, 16DI bis 8DI/8DO frei konfigurierbar und
ein Analogmodul.
Presse-Information
Seite: 1 / 4
Weidmüller Industrial Ethernet Router: Sicherheit in Industrial EthernetNetzwerken. Router – Tore zwischen Ethernetwelten.
Das Thema Datentransfer und Datenschutz ist in Industrial Ethernet-Netzwerken
hoch aktuell. Erst seit kurzem denken Anwenderfirmen über Sicherheitsstrategien
nach und setzen erste Konzepte auf. Industrial Ethernet ist als offenes System
konzipiert, aber eben auch offen für ungebetene Gäste und Daten. Weidmüller
bietet als „Tor zwischen den Ethernetwelten“ Security Router an. Sie schützen
autarke Systeme im Industrial Ethernet Feld vor unnötigem Traffic und unbefugter Nutzung.
Industrial Access Router gestatten einfache, sichere Verbindungen zwischen
Büronetzwerken oder dem Internet mit Fertigungsnetzwerken. Router trennen
zielgerichtet unterschiedliche Netzwerke. Zugriffe auf das Fertigungsnetzwerk
hinter dem Router sind nur autorisierten Benutzern erlaubt. So lässt sich eine
angeschlossene Anlage hinter einer einzigen IP-Adresse verbergen. Das
minimiert den Installationsaufwand erheblich. Ein integriertes Modem (analog
oder ISDN) macht den Router weltweit verfügbar für Konfiguration, Verwaltung
und Überwachung via Telefonnetz. Eine VPN-Verbindung (Virtual Private
Network) lässt sich zwischen zwei Routern über den lokalen Internet Provider
herstellen. Zulässig sind nur autorisierte Anwendungen. Optional ist ein
externes Modem an Weidmüller Router anschließbar, so etwa ein GSMModem für Funkverbindungen.
Router stehen für zwei typische Anwendungsgebiete: Sie trennen EthernetNetzwerke aus Gründen der Datensicherheit oder wegen der einfacheren
Konfiguration, darüber hinaus eröffnen sie den Zugang ins Internet.
Trennung von Ethernet-Netzwerken in der Fabrik
Netzwerke wie sie bei der industriellen Fertigung, bei industriellen Maschinen
oder in Büros vorkommen, verwenden zwar den gleichen Ethernetstandard – sie
sind trotzdem unterschiedlich. Büronetzwerke verarbeiten größere Datenmengen
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller Ges.m.b.H.
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M2; A – 2355 Wiener Neudorf
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Tel:+43(0)2236 6708/ Fax:+43(0)2236/6708- 199
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Tel:+49(0)5231/1428-0
e-mail:[email protected]
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-1190, Fax: +49(0)5231/14-1103
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 2 / 4
bei relativ trägen Netzwerken – ein akzeptabler Zustand. In industriellen
Netzwerken resultieren zu lange Antwortzeiten in Stillständen und Fehlern –
keinesfalls akzeptable Bedingungen. Allerdings ist eine völlige Isolation beider
Netzwerke nicht sinnvoll, besteht nun doch erstmals die Chance, sich ein
Netzwerk für alle Vorgänge nutzbar zu machen. Das steigert die Transparenz
und reduziert gleichermaßen den Verwaltungs-, bzw. technischen Aufwand.
Zudem vereinfacht sich der Datenaustausch und er wird deutlich effizienter. Zum
Isolieren und Priorisieren von Netzwerkdaten gibt es unterschiedliche Optionen,
so etwa VLAN oder QoS für die Layer 2 Ebene. Ein Router filtert Daten auf IPEbene (Layer 3). Dank Features wie integrierte Firewall, Network Adress
Translation (NAT), Port Adress Translation (PAT) und Fernzugriff über Modem ist
ein solcher Router höchst wirkungsvoll, um Netze zuverlässig zu trennen. Nur
autorisierte Benutzer greifen von außen in das geschützte Netzwerk hinein und
nur freigeschaltete Geräte versenden Daten aus dem geschützten Netzwerk
heraus. Das NAT/PAT Feature verbirgt eine Maschine mit eigenem IP-Subnetz
und mehreren Netzwerkteilnehmern hinter einer einzigen IP-Adresse. Externe
Zugriffe auf diese IP-Adresse werden selbsttätig an eine vorbestimmte IPAdresse im Netzwerk hinter den Router weitergeleitet. Bei Bedarf bleibt das
Gerät somit von außen erreichbar.
Der Weg, eine Maschine hinter einer IP-Adresse zu verbergen, reduziert beim
Maschinenhersteller den Aufwand bei der Installation und Verwaltung. Zudem ist
der Router über ein externes Modem anwählbar. Das gestattet den Zugriff auf
den Router und die dahinter liegende Maschine - ohne Kompromittierung des
Firmennetzwerks. Die Zugriffe erfolgen über PPP und PAP oder über Call-Back
mit Virtual Private Network (VPN) und gewährleisten stets eine hohe
Sicherheitsstufe.
Anbindung an das Internet
Die beiden Industrial Access Router IE-AR-10T und IE-AR-10T ISDN binden
industrielle Ethernet-Netzwerke sicher und einfach ans Internet. Hierfür stehen
das integrierte analoge oder ISDN Modem mit globalen Einsatzmöglichkeiten.
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller Ges.m.b.H.
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M2; A – 2355 Wiener Neudorf
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Tel:+43(0)2236 6708/ Fax:+43(0)2236/6708- 199
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Tel:+49(0)5231/1428-0
e-mail:[email protected]
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-1190, Fax: +49(0)5231/14-1103
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 3 / 4
Externe Modems (ISDN, GSM, analog) lassen sich einfach über die RS232Schnittstelle anschließen. Eine integrierte Firewall schützt die Systeme
zuverlässig. Die Programmierung/ Konfiguration erfolgt über Browser oder
Textkonsole bzw. SSH. Auch Laptops oder Handhelds lassen sich verwenden.
Dies benötigt keine separate Konfigurationssoftware, sie ist bereits im Gerät
implementiert. Aktualisiert wird die Software via Fernzugriff – im Rahmen der
Fernwartung. Als Standard enthalten sind Funktionen wie VPN, DynDNS und
Call Back.
Router von Weidmüller verfügen u. a. über folgende Eigenschaften:
-
stabiles, auf Tragschiene TS 35 aufrastbares Aluminiumgehäuse, IP
20, optional Wandmontage,
-
Abmessungen H 156 x B 44 x T 140 mm,
-
redundante Stromversorgung,
-
Zulassungen: CE, UL508,
-
Konfiguration via integriertem Web-Browser, Telnet oder Konsole,
-
Funktionen wie „Dial on Demand“, Call back, VPN, DNS etc.
-
Ethernet RJ45 10 BaseT, max. 100 m Segmentlänge,
-
LED Analog Modem aktiv, Ethernet aktiv, Power aktiv, Power Störung,
-
Power 8 – 24 V AC / 10 – 36 V DC redundant,
-
Ports RS 232 Extern ISDN, GSM oder analoges Modem, serielle
Schnittstelle,
-
Protokolle: TCP/IP, UDP, ICMP, PPP, VPN,
-
VPN getunnelt über TCP oder UDP, Blowfish Verschlüsselung 128 bit
asymmetrisch, Port frei wählbar, automatischer Schlüsselaustausch,
-
Funktionen Dial on Demand, Call back, DNS inkl. Reverse DNS / DynDNS, VPN,
Systemprotokollierung,
-
Sicherheit: integrierte Firewall, IP Masquarading, Port Forwarding, Port und Adressfilter,
-
integriertes Modem V.34 / 56 kbps
-
Betriebstemperatur: 0 bis 60° Celsius.
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller Ges.m.b.H.
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M2; A – 2355 Wiener Neudorf
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Tel:+43(0)2236 6708/ Fax:+43(0)2236/6708- 199
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Tel:+49(0)5231/1428-0
e-mail:[email protected]
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-1190, Fax: +49(0)5231/14-1103
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 4 / 4
Dipl.-Ing. Martina Bruland, Portfolio Managerin aktive Ethernet-Komponenten
bei Weidmüller Interface in Detmold.
Bildtext:
Grafik: Geschütztes Fabriknetzwerk
Bild 1: Weidmüller Router – Der Einsatz von Routern gestattet die
Aufteilung in Subnetze mit unabhängigen IP-Adressen und die sichere
Anbindung an das Internet.
Bildnr.: Sä 250917 D
Bild 2: Dipl.-Ing. Martina Bruland, Portfolio Managerin aktive EthernetKomponenten bei Weidmüller Interface in Detmold.
Bildnr.: Sä 24113 D
Zusätzliche Informationen: www.weidmueller.com
Stichwort: Weidmüller „Industrial Ethernet“ Komponenten
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller Ges.m.b.H.
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M2; A – 2355 Wiener Neudorf
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Tel:+43(0)2236 6708/ Fax:+43(0)2236/6708- 199
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Tel:+49(0)5231/1428-0
e-mail:[email protected]
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-1190, Fax: +49(0)5231/14-1103
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Horst Kalla, 17.10.2005, Seite 1/1
Grafik: Geschütztes Fabriknetzwerk
I
I
Presse-Information
Seite: 1 / 3
Weidmüller Industrial Ethernet Router: Sicherheit in Industrial EthernetNetzwerken. Vier Security Routertypen – Tore zwischen Ethernetwelten.
Zum Portfolio der Weidmüller Industrial Ethernet Komponenten gehören vier
Security Routertypen – die beiden Industrial Access Router IE-AR-10T und IEAR-10T ISDN sowie zwei Mini-Router IE-ARM-E und IE-ARM-U. Router stehen
für zwei typische Anwendungsgebiete: Sie trennen Ethernet-Netzwerke aus
Gründen der Datensicherheit oder wegen der einfacheren Konfiguration, darüber hinaus eröffnen sie den Zugang ins Internet. Die beiden Industrial Access
Router IE-AR-10T und IE-AR-10T ISDN binden industrielle Ethernet-Netzwerke
sicher und einfach ans Internet. Hierfür stehen das integrierte analoge oder
ISDN Modem mit globalen Einsatzmöglichkeiten. Externe Modems (ISDN,
GSM, analog) lassen sich einfach über die RS232-Schnittstelle anschließen.
Zugriffe auf das Fertigungsnetzwerk hinter dem Router sind nur autorisierten
Benutzern erlaubt. So lässt sich eine angeschlossene Anlage oder Maschine
hinter einer einzigen IP-Adresse verbergen. Das minimiert den Installationsaufwand erheblich. Das integrierte Modem (analog oder ISDN, V.34 / 56 kbps)
macht den Router weltweit verfügbar für Konfiguration, Verwaltung und Überwachung via Telefonnetz. Eine integrierte Firewall schützt die Systeme zuverlässig. Die Programmierung/ Konfiguration erfolgt über Browser oder Textkonsole bzw. SSH (Secure Shell). Auch Laptops oder Handhelds lassen sich verwenden. Dies benötigt keine separate Konfigurationssoftware, sie ist bereits im
Gerät implementiert. Aktualisiert wird die Software via Fernzugriff – im Rahmen
der Fernwartung. Als Standard enthalten sind Funktionen wie VPN (Virtual Private Network), DynDNS, Dial on Demand und Call Back.
Neben den Industrial Ethernet IE-AR-10T und IE-AR-10T ISDN gehören zwei
Mini-Router IE-ARM-E und IE-ARM-U zum Produktprogramm. Die Mini-Router
sind kompakt aufgebaut und besitzen folgende Ports: Zwei RJ45- und eine
RS232- Schnittstelle (IE-ARM-E) beziehungsweise eine RJ45- und zwei
RS232-Schnittstellen (IE-ARM-U). In die Router integriert ist ebenfalls eine konfigurierbare Firewall. Die Mini-Router setzen gleichfalls auf Standardfunktionen
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller Ges.m.b.H.
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M2; A – 2355 Wiener Neudorf
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Tel:+43(0)2236 6708/ Fax:+43(0)2236/6708- 199
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Tel:+49(0)5231/1428-0
e-mail:[email protected]
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-1190, Fax: +49(0)5231/14-1103
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 2 / 3
wie VPN, DynDNS, Dial on Demand und Call Back.
Das Gehäuse der Router IE-AR-10T und IE-AR-10T besteht aus Aluminium
(140 x 44 x 156 mm LxBxH), jenes der Mini-Router IE-ARM-E und IE-ARM-U
aus Kunststoff (79 x 40 x 85 mm LxBxH). Alle Router entsprechen der Schutzart
IP20. Das stabile, auf Tragschiene TS 35 aufrastbare Aluminiumgehäuse ist
optional auch an der Wand montierbar. Die Mini-Router lassen sich auf Tragschiene TS32/35 aufrasten.
Alle vier Routertypen besitzen eine redundante Stromversorgung (Eingangsspannung 8 - 24 V AC / 10 - 36 V DC redundant). Ethernet RJ45 ist als
10BaseT ausgelegt, mit maximal 100 m Segmentlänge. Die Router IE-AR-10T
und IE-AR-10T verfügen über folgende Betriebsanzeigen (LED): Analog Modem
aktiv, Ethernet aktiv, Power aktiv, Power Störung. Entsprechend sind die Router
IE-ARM-E mit LED ausgerüstet (Power aktiv, Ethernet aktiv) und IE-ARM-U
(Power aktiv, Ethernet aktiv, Modem aktiv).
Folgende Protokolle werden genutzt: TCP/IP, UDP, ICMP, PPP, VPN. VPN wird
getunnelt über TCP oder UDP. Zur Verschlüsselung kommt der Algorithmus
Blowfish zum Einsatz, ein asymmetrischer 128-bit-Schlüssel. Der Port ist frei
wählbar, der Schlüsselaustausch erfolgt automatisch.
Die Konfiguration der Firewall erfolgt jeweils via integriertem Web-Browser,
Telnet oder Konsole. Funktionen wie Dial on Demand, Call back, DNS
inklusive Reverse DNS / DynDNS, VPN und Systemprotokollierung sind als
Standard implementiert. Der Sicherheit dient die integrierte Firewall mit IP Masquarading, Port Forwarding, Port und Adressfilter.
Alle vier Weidmüller Security Router lassen sich bei einer Temperatur von 0 bis
60° Celsius betreiben und im Temperaturbereich von -40° C bis +80°C lagern.
Die Router sind gemäß CE, UL508 zugelassen.
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller Ges.m.b.H.
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M2; A – 2355 Wiener Neudorf
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Tel:+43(0)2236 6708/ Fax:+43(0)2236/6708- 199
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Tel:+49(0)5231/1428-0
e-mail:[email protected]
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-1190, Fax: +49(0)5231/14-1103
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 3 / 3
Weidmüller liefert seine Industrial Ethernet Security Router inklusive Software
und Installation Guide. Die Router IE-AR-10T und IE-AR-10T werden mit NullModem Kabel ausgeliefert.
Weidmüller offeriert eine umfangreiche Produktpalette, die zwischen den
Sensoren-/Aktoren der Feldebene und der Steuerungsebene angesiedelt ist.
Sie umfasst unter anderem Netzwerkinfrastrukturkomponenten für Industrial
Ethernet, SAI-Aktiv Universal Module mit PROFIBUS-DP-, CANopen- oder
DeviceNet- Anschaltung, JACKPAC® die Signalbox in Schutzart IP 68 sowie
vorkonfektionierte Sensor-/Aktor-Leitungen. Auch die neuen Router sind ein
Teil dieser Produktpalette.
Bildtext:
Grafik: Geschütztes Fabriknetzwerk
Bild 1: Weidmüller Router – Der Einsatz von Routern gestattet die Aufteilung in Subnetze mit unabhängigen IP-Adressen und die sichere Anbindung an das Internet.
Bildnr.: Sä 250917 D
Zusätzliche Informationen: www.weidmueller.com
Stichwort: Weidmüller Industrial Ethernet Router
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller Ges.m.b.H.
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M2; A – 2355 Wiener Neudorf
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Tel:+43(0)2236 6708/ Fax:+43(0)2236/6708- 199
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Tel:+49(0)5231/1428-0
e-mail:[email protected]
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-1190, Fax: +49(0)5231/14-1103
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 1 / 4
Weidmüller Managed Switches für Industrial Ethernet: Managed Switches mit 8, 16 und 24 Ports – robust, schmal, protokolltransparent.
Dezentrale Industrienetzwerke mit Industrial Ethernet benötigen Switches. Als
zentraler Switch im Schaltschrank fungieren Managed Switches – sie stehen
für einen hohen Leistungsumfang. Managed Switches strukturieren Netzwerke, sie optimieren Transportwege und -zeiten für den Netzwerkverkehr.
Einzelne Netzwerkkomponenten sind dabei hierarchisch miteinander verkabelt, etwa in einem physikalischen Stern. Ein hoch performanter Managed
Switch stellt die zentrale Schaltstelle dar. Weidmüller bietet mit seinen Managed Switches IE-SWxx-M gleich neun Varianten: Je drei Switches mit 8, 16
und 24 Ports (8/16/24 x RJ45). Optional erhältlich sind jeweils zwei LWL-Ports
für sehr lange Übertragungsstrecken und/oder elektromagnetisch stark belastete Umgebungen (2 x SC bzw. 2 x ST). Bei einer Gehäusebreite von lediglich 45 Millimetern sind bis zu 24 Segmente anschließbar. Alle Weidmüller
Managed Switches sind protokolltransparent. Jeder Port bildet sein eigenes
Netzsegment sowie eine eigene Kollisionsdomäne. Die Ports lassen sich vorteilhaft direkt miteinander verschalten.
Managed Switches IE-SWxx-M von Weidmüller integrieren vielfältige Features,
sie sind robust und zuverlässig. So besitzen IE-SWxx-M Switches ein stabiles
Aluminiumgehäuse und lassen sich auf Hutschienen TS35 aufrasten oder optional an der Wand montieren. Alle Managed Switches verfügen über eine redundante Stromversorgung (Eingangsspannung 8 - 24 V AC / 10 - 36 V DC redundant). Ethernet RJ45 ist als 10 BaseT, 100 BaseTX ausgelegt, mit maximal
100 m Segmentlänge (Kupfer). Beim faseroptischen Multimode-Kabel beträgt
die Segmentlänge 2 km, beim Singlemode-Kabel 20 km (Singlemode-Ausführung bis 120 km auf Anfrage). Die IE Switches bieten folgende Betriebsanzeigen (LED): Datenrate, Ethernet aktiv, Power aktiv, Temperaturüberwachung.
Zusätzlich gibt es ein programmierbares Fehlerrelais, es meldet den Ausfall
oder die Anwesenheit eines Links an einem oder mehreren Ports. Alle LEDs
befinden sich anwenderfreundlich an der Gehäusefront.
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller Ges.m.b.H.
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M2; A – 2355 Wiener Neudorf
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Tel:+43(0)2236 6708/ Fax:+43(0)2236/6708- 199
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Tel:+49(0)5231/1428-0
e-mail:[email protected]
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-1190, Fax: +49(0)5231/14-1103
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 2 / 4
Managed Switches IE-SWxx-M integrieren weitere Funktionen, so etwa PortTrunking, Port-Mirroring, IGMP Snooping und virtuelles LAN (VLAN). VLANs
sind zumeist geswitchte Netze, die weiter entfernte Knoten in einem virtuellen
lokalen Netz einbinden. VLANs vereinen die Vorteile von Bridges und Routern. Stationen lassen sich hiermit einfach hinzufügen, entfernen oder ändern.
Das Netz ist beliebig strukturierbar. Managed Switches von Weidmüller unterstützen die VLAN-Typen Port-VLAN und 802.1q VLAN. Die Funktion Quality of
Service (QoS) erlaubt es, jedem Ethernet-Frame eine QoS-Priorität zuzuweisen.
Die Funktion „Browse Address Table“ zeigt die entsprechende Tabelle an,
hiermit sind ebenso MAC-Adressen lokalisierbar. Die zu den MAC-Adressen
zugehörigen Ports werden gleichfalls angezeigt.
Alle Managed Switches von Weidmüller sind via RS232 Port über ein Terminalprogramm konfigurierbar oder über ein Web-Interface des integrierten
Web-Browsers. Damit konfigurieren Anwender auch räumlich weiter entfernt
liegende Switches problemlos. Folgende Einstellungen lassen sich vornehmen: a.) Port Status (aktiv, gesperrt), b.) Datengeschwindigkeit und DuplexÜbertragung (feststehend oder Auto-Negotiation), c.) festgelegtes Übertragungsmedium aktiv setzen oder sperren sowie d.) gemanagte Funktion SNMP
mit SNMP-Traps. Das SNMP-Protokoll unterstützt ein Monitoring, Controlling
und die Administration von Netzwerken. SNMP-Traps nennen sich Nachrichten, die dann übermittelt werden, wenn ein so genanntes „Trap Event“ eintritt.
Managed Switches von Weidmüller unterstützen Traps für die Funktionen
Link-up, Link-down, Betätigungsfehler sowie Kalt- und Warmstart. IE-SWxx-M
Managed Switches lassen sich ebenfalls über SNMP und Konsole-Menüs
überwachen. Jeder einzelne Port wird dabei überwacht, der Managed Switch
erzeugt und gibt eine detaillierte „Port Error Packets Statistic“ aus. SNMP-Settings können auf PC gespeichert und bei Bedarf wieder ausgelesen werden.
Zum Erzielen von Redundanz in Industrial Ethernet Netzwerken finden zwei
Verfahren Anwendung. Die Ring-Topologie mit der RapidRing-Technologie und
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller Ges.m.b.H.
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M2; A – 2355 Wiener Neudorf
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Tel:+43(0)2236 6708/ Fax:+43(0)2236/6708- 199
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Tel:+49(0)5231/1428-0
e-mail:[email protected]
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-1190, Fax: +49(0)5231/14-1103
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 3 / 4
der IEEE Standard Rapid Spanning Tree Protocol (RSTP, IEEE 802.3w), eine
Weiterentwicklung des Spanning Tree Protocols (STP, IEEE 802.1d). Managed
Switches von Weidmüller unterstützen beide Systeme. RapidLink ist ein einfacher, effektiver Weg zur Redundanz. Der RSTP Standard ist anspruchsvoller
und für komplexe Netzwerke geeignet.
Jeder Managed Switch von Weidmüller ist robust und zuverlässig ausgelegt,
dafür steht eine hohe MTBF-Zeit von größer 20 Jahren (MTBF = Mean time
between failure). Alle Weidmüller IE-Switches besitzen zudem einen erweiterten Temperaturbereich: Sie lassen sich bei einer Temperatur von -40° C bis
75° C betreiben und im Temperaturbereich von -40° C bis +85°C lagern.
IE-SWxx-M Managed Switches verfügen über die Zulassungen gemäß CE,
UL508 und c-UL (GL in Vorbereitung).
Weidmüller offeriert eine umfangreiche Produktpalette, die zwischen den
Sensoren-/Aktoren der Feldebene und der Steuerungsebene angesiedelt ist.
Sie umfasst unter anderem Netzwerkinfrastrukturkomponenten für Industrial
Ethernet, SAI-Aktiv Universal Module mit PROFIBUS-DP-, CANopen- oder
DeviceNet- Anschaltung, JACKPAC® die Signalbox in Schutzart IP 68 sowie
vorkonfektionierte Sensor-/Aktor-Leitungen. Auch die neuen Managed Switches sind ein Teil dieser Produktpalette.
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller Ges.m.b.H.
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M2; A – 2355 Wiener Neudorf
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Tel:+43(0)2236 6708/ Fax:+43(0)2236/6708- 199
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Tel:+49(0)5231/1428-0
e-mail:[email protected]
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-1190, Fax: +49(0)5231/14-1103
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 4 / 4
Bildtext: Weidmüller Managed Switches – Bei Weidmüller lassen sich mit einer Gehäusebreite von lediglich 45 Millimetern - bis zu 24 Segmente anschließen.
Bildnr.: Sä 250918 D
Zusätzliche Informationen: www.weidmueller.com
Stichwort: Weidmüller Managed Switches
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller Ges.m.b.H.
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M2; A – 2355 Wiener Neudorf
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Tel:+43(0)2236 6708/ Fax:+43(0)2236/6708- 199
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Tel:+49(0)5231/1428-0
e-mail:[email protected]
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-1190, Fax: +49(0)5231/14-1103
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 1 / 3
Weidmüller GPRS-Alarmmodem IE-GPRS-I/O für Industrial Ethernet:
Melden, informieren, fernwarten.
Das Bedienen und Überwachen in hoch automatisierten Fabriken erfordert qualifizierte Mitarbeiter. Diese benötigen für ihre Arbeit modernste Technik, so beispielsweise den „paketorientierten Funkdienst“ GPRS (General Packet Radio
Service). Bei dieser Übertragungstechnologie kommunizieren Geräte ohne aufwändige Verkabelung miteinander. Das GPRS-Alarmmodul IE-GPRS-I/O von
Weidmüller überwacht Anlagen und meldet Abweichungen selbstständig oder
auf Anfrage. Dazu sendet das Alarmmodul eine SMS zu einem Handy, überträgt ein Fax oder schickt eine E-Mail ab, auf Wunsch erfolgt ein Sprachanruf.
M2M-Tarife erlauben dabei kostengünstige Lösungen. Maschinen- und Anlagenbauer greifen im Wartungsfall mobil auf Anlagenteile rund um den Globus
zu. Ob Daten abfragen, Fernschalten oder Fernwirken – das GPRS-Modul
macht unabhängig von Ort und Zeit sowie der Qualität des lokalen Servicepersonals.
Das GPRS-Alarmmodul IE-GPRS-I/O besitzt ein stabiles Aluminiumgehäuse
in Schutzart IP 20. Das robuste Metallgehäuse bietet folglich Schutz gegen
elektromagnetische Einstrahlung. Mit lediglich 45 Millimetern ist das hochwertig konzipierte Modul zudem schmal gebaut (137 x 45 x 155 mm, L/B/H)
und lässt sich auf Hutschiene TS 35 aufrasten oder optional an der Wand
montieren. Am GPRS-Modul befinden sich eine Betriebsanzeige (Power aktiv), 4-8 digitale Ein- und 2-4 digitale Ausgänge, 2-4 analoge Eingänge sowie
eine RS232-Schnittstelle. Jedes Alarmmodul besitzt eine redundante Stromversorgung (Eingangsspannung 8 - 24 V AC / 10 - 36 V DC redundant).
Weidmüller hat seine Halb-/Voll-Duplex GPRS-Alarmmodems umfangreich
ausgestattet. So besitzt das GPRS-Modul GPRS/GSM- Modemfunktion, das
heißt, es integriert einen Mikroprozessor mit GPRS/GSM-Übertragungsmodul
und informiert somit Techniker weltweit. Das GPRS-Modul ist konfigurierbar.
Die Modemfunktion nutzt AT-Befehle. Dank integrierter RS-232-Schnittstelle
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller Ges.m.b.H.
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M2; A – 2355 Wiener Neudorf
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Tel:+43(0)2236 6708/ Fax:+43(0)2236/6708- 199
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Tel:+49(0)5231/1428-0
e-mail:[email protected]
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-1190, Fax: +49(0)5231/14-1103
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 2 / 3
ist ebenso ein Eingriff auf Anlagen rund um den Globus realisierbar. Sollen
Daten aus Anlagenteilen verfügbar gemacht werden, die weder per Telefon
noch per Netzwerk angebunden sind, so lässt sich das GPRS-Alarmmodem
problemlos auch räumlich weitab platzieren. Das GPRS-Modul kann überall
lokalisiert sein, wo der Empfang eines GSM-Mobilfunknetzes gewährleistet ist.
Mit dem IE-GPRS-I/O können Anwender eine Standleitung aufbauen - zu einem der günstigen M2M-Tarife. Hierzu integriert das GPRS-Modul einen WebLogger und eine Web-History. Ein zentraler Datenlogger mit gesicherter Internetanbindung erspart Anwendern teure Datenlogger vor Ort. Unterstützt werden SMTP, POP3, FTP, DNS, IPTOP und UDP.
Das GPRS-Alarmodem (Datenrate max. 53,6 kb/s) überwacht das Datenvolumen, bezahlt wird also nur, was auch gebraucht wird. Und dank GPRS-Routing werden weniger Daten schnell übertragen. Selbstverständlich integriert
das Weidmüller GPRS-Modul eine Firewall. Das erhöht die Sicherheit und
Datenintegrität.
Weidmüller offeriert eine umfangreiche Produktpalette, die zwischen den Sensoren-/Aktoren der Feldebene und der Steuerungsebene angesiedelt ist. Sie
umfasst unter anderem Netzwerkinfrastrukturkomponenten für Industrial
Ethernet, SAI-Aktiv Universal Module mit PROFIBUS-DP-, CANopen- oder
DeviceNet- Anschaltung, JACKPAC® die Signalbox in Schutzart IP 68 sowie
vorkonfektionierte Sensor-/Aktor-Leitungen. Auch das neue GPRS-Alarmmodem ist ein Teil dieser Produktpalette.
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller Ges.m.b.H.
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M2; A – 2355 Wiener Neudorf
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Tel:+43(0)2236 6708/ Fax:+43(0)2236/6708- 199
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Tel:+49(0)5231/1428-0
e-mail:[email protected]
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-1190, Fax: +49(0)5231/14-1103
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 3 / 3
Bildtext: Weidmüller GPRS-Alarmmodem – Das GPRS-Alarmmodul
überwacht Anlagen und meldet Abweichungen selbstständig oder auf
Anfrage.
Bildnr.: Sä 250919 D
Zusätzliche Informationen: www.weidmueller.com
Stichwort: Weidmüller GPRS-Alarmmodul für Industrial Ethernet
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller Ges.m.b.H.
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M2; A – 2355 Wiener Neudorf
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Tel:+43(0)2236 6708/ Fax:+43(0)2236/6708- 199
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Tel:+49(0)5231/1428-0
e-mail:[email protected]
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-1190, Fax: +49(0)5231/14-1103
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 1 / 3
Weidmüller Überspannungsschutz für Industrial Ethernet-Netzwerke in
Cat. 5 und Cat. 6.
Industrial Ethernet wird heute mit verschiedenen Übertragungsmedien realisiert, das sind unter anderem Kupfer oder Glasfaser. Die Datenübertragungsraten reichen von 10 Mbit/s, 100 Mbit/s bis zu 10 Gigabit/s. Zumeist kommen
bei Ethernet Netzwerken auf Kupfer basierende Twisted-Pair-Leitungen und
RJ45 Stecker zum Einsatz. Dieser Aufbau provoziert allerdings Überspannungen durch kapazitive oder induktive Einwirkungen im Netz, verursacht
durch nahe und ferne Blitzeinschläge. Abgesetzte Anlagenteile, welche über
Ethernet angesprochen werden, sind durch ihre exponierte Lage folglich für
Störeinflüsse empfänglich. Eine weitere Störquelle sind Transienten, die durch
Schaltvorgänge ausgelöst werden, sie sind vielfach Auslöser für Elektronikschäden. Oft lässt es sich nicht vermeiden, dass in Schaltschränken oder auf
Kabeltrassen Leistungskabel parallel zu Datenkabel verlegt werden müssen,
wodurch ebenfalls potentielle Gefahrenquellen entstehen können. Weidmüller
bietet einige neue Produkte zum Überspannungsschutz für Industrial Ethernet,
sie für Ethernet Netzwerke Cat. 5 und Cat. 6 ausgelegt.
DME100TX-4RJ ist das Überspannungsschutzmodul von Weidmüller für
Ethernet Cat. 5. Dieser als Zwischenstecker konzipierte Überspannungsschutz
für Ethernet Cat. 5 wird in die Leitung, nahe am zu schützenden Endgeräte
installiert. Das innovative Modul sorgt für eine zuverlässige Begrenzung des
Störpegels. Der Anschluss der zu schützenden Geräte erfolgt über RJ45Buchsen. Schnell ansprechende Suppressor-Dioden garantieren einen hohen
Schutz der Signalleitungen. Der PE-Anschluss der Geräte erfolgt via M4-Verschraubung - ohne Potenzialverschleppung durch einen gasgefüllten Ableiter
zwischen GnD und PE. Daneben bietet Weidmüller eine Variante DME 100TX-4
RJ TS 35 für die Tragschienenmontage. Das Modul ist gemeinsam mit einem
Montagefuss am Profil verschraubt. Dadurch entfällt die separate Verdrahtung
des Erdungsleiters, zusätzliches Montagematerial ist entbehrlich. Die Lösung
stellt eine hochwertige elektrische Kontaktierung des PE Anschlusses gegen
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller Ges.m.b.H.
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M2; A – 2355 Wiener Neudorf
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Tel:+43(0)2236 6708/ Fax:+43(0)2236/6708- 199
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Tel:+49(0)5231/1428-0
e-mail:[email protected]
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-1190, Fax: +49(0)5231/14-1103
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 2 / 3
die Tragschiene sicher. Zudem bietet sie echtes Plug & Play.
In der Regel ist jedes elektronische Verbrauchergerät immer gleichzeitig an
mindestens zwei Netzen angeschlossen, nämlich am energie- und am
informationstechnischen Netz. Hier bietet der Zwischenstecker PU D ZS Cat. 6
einen optimalen Schutz für Endgeräte im Ethernet-Netzwerks, so etwa einen
PC bis 250 MHz Übertragungsfrequenz. Für den Schutz von Cat. 6 Ethernetverkabelungen in industriellen Applikationen bietet Weidmüller so genannte
Überspannungsschutz-Zwischenstecker in Schutzart IP 20 und IP 67 mit der
Anschlusstechnik RJ 45. Der einstufige Überspannungsschutz befindet sich im
JACKPAC® Gehäuse. In den Ausführungen - JACKPAC® OVP Cat.6 IP20 und
JACKPAC® OVP Cat.6 IP67 erfüllt er die Anforderungen der Klasse III gemäß
IEC 61643-21.
Weidmüller offeriert eine umfangreiche Produktpalette, die zwischen den Sensoren-/Aktoren der Feldebene und der Steuerungsebene angesiedelt ist. Sie
umfasst unter anderem Netzwerkinfrastrukturkomponenten für Industrial
Ethernet, SAI-Aktiv Universal Module mit PROFIBUS-DP-, CANopen- oder
DeviceNet- Anschaltung, JACKPAC® die Signalbox in Schutzart IP 68 sowie
vorkonfektionierte Sensor-/Aktor-Leitungen. Auch ÜberspannungsschutzKomponenten für Industrial Ethernet-Netzwerke in Cat. 5 und Cat. 6. sind ein
Teil dieser Produktpalette.
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller Ges.m.b.H.
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M2; A – 2355 Wiener Neudorf
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Tel:+43(0)2236 6708/ Fax:+43(0)2236/6708- 199
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Tel:+49(0)5231/1428-0
e-mail:[email protected]
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-1190, Fax: +49(0)5231/14-1103
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 3 / 3
Bildtexte:
Bild 1: Weidmüller Überspannungsschutz-Produkte für Industrial
Ethernet- Netzwerke Cat. 5.
Bildnr.: Sä 250913 D
Bild 2: Weidmüller Überspannungsschutz-Produkte für Industrial
Ethernet- Netzwerke Cat. 6.
Bildnr.: Sä 250914 D
Zusätzliche Informationen: www.weidmueller.com
Stichwort: Weidmüller Überspannungsschutz-Produkte für Industrial
Ethernet- Netzwerke
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller Ges.m.b.H.
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M2; A – 2355 Wiener Neudorf
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Tel:+43(0)2236 6708/ Fax:+43(0)2236/6708- 199
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Tel:+49(0)5231/1428-0
e-mail:[email protected]
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-1190, Fax: +49(0)5231/14-1103
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 1 / 4
Weidmüller Frontplattenschnittstelle in IP65 setzt auf Standards:
Kommunikation durch die geschlossene Front des Schaltschranks
mit FrontCom®.
In den nächsten Jahren wird der Trend bei Speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) in Richtung leistungsfähiger Industrierechner (IPC) mit SoftSPS gehen. Ebenso bedingt der Einfluss der IT-Welt auf die Automatisierungstechnik den Einsatz von Ein- und Ausgabegeräten, die der Officewelt
entstammen. Für die Programmierung und Parametrierung der Anlage wird
dabei über standardisierte Schnittstellen wie Ethernet (RJ45) und USB auf
den Rechner zugegriffen. Beim IPC befinden sich die Schnittstellen jedoch
im Schaltschrankinneren – Anwender müssen für Servicezwecke also immer
die Schaltschranktür öffnen. Weidmüller entwickelte nun gemeinsam mit seinen Kunden eine verblüffend einfache und praxisnahe Lösung zum Zugriff
auf Geräte im Schaltschrank – ohne deren Tür öffnen zu müssen: Die Frontplattenschnittstelle FrontCom®. Bislang galt es, auf verschiedene Geräte im
Schaltschrankinnern zuzugreifen – ein in der Regel umständliches und nicht
risikoloses Unterfangen. Nicht so bei FrontCom®: Die Frontplattenschnittstelle fungiert gleichsam als Serviceklappe, bei ihr sind die gängigsten
Schnittstellen problemlos von außen zugänglich. Zugang wird nur Befugten
gewährt, ein gestuftes Sicherheitsmanagement ist realisierbar.
Ausgeführt in Schutzart IP65, bietet die Weidmüller Frontplattenschnittstelle
einen abschließ- oder verriegelbaren Deckel. Das erhöht bei Bedarf die
Sicherheit und verwehrt Dritten den Zugriff. FrontCom® ist zudem effizient
und offen ausgelegt. Mit ihr erfolgen Inbetriebnahme, Servicearbeiten,
Überwachungen und Systemerweiterungen schneller, einfacher und
gezielter. Und dank unterschiedlicher Adapter ist FrontCom® offen für
verschiedene Schnittstellen und damit für variable Anwendungen
einsetzbar.
FrontCom® setzt auf Standards bei den Schnittstellen und verbindet Geräte
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller Ges.m.b.H.
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M2; A – 2355 Wiener Neudorf
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Tel:+43(0)2236 6708/ Fax:+43(0)2236/6708- 199
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Tel:+49(0)5231/1428-0
e-mail:[email protected]
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-1190, Fax: +49(0)5231/14-1103
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 2 / 4
im Schaltschrank mit peripheren, dezentralen Geräten auf unkomplizierte
Weise. FrontCom® ist hierzu modular aufgebaut: Unterschiedliche Adapterplatten gestatten ein flexibles Um- und Aufrüsten. Weidmüller bietet einen
Adapter (AR Data) mit Schnittstellen USB, RJ 45, Sub-D 9polig, Sub-D
25polig. Dann einen Adapter (AR Plug) für 230 V Steckdose und einen
Universaladapter (AR) ohne Ausschnitte zur individuellen, freien Konfektionierung. Der modulare Aufbau schont finanzielle Ressourcen und ist
zukunftssicher.
Der Adapter (AR Data) ist nach innen geformt. Diese Formgebung schützt
die Steckverbindungen von angeschlossenen Verbindungsleitungen, selbst
bei geöffnetem Deckel.
Zur Speicherung umfangreicher Datenmengen oder für Software-Updates ist
die USB Schnittstelle prädestiniert. Über den USB Memory Stick lassen sich
heute schon Daten bis zu vier Gigabyte zügig ein- und auslesen. Der Betrieb
eines USB Memory Sticks ist bei geschlossenem Frontplattenschnittstellendeckel möglich – manipulier- und diebstahlsicher.
Alle unterschiedliche FrontCom® Ausführungen sind für industrielle Zwecke
konzipiert (IP65) und besitzen ein ansprechendes Design. FrontCom® mit
abschließ- oder verriegelbarem Gehäuse (GH Key, KH Knob) sowie der
Adapter AR Data sind in robustem Kunststoff (PPE) und grauer Farbe (RAL
7004) ausgeführt, also von außen nicht einsehbar. Ihre Brandklasse nach UL
94 beträgt V0, das heißt brennende Tropfen fallen nicht ab. Die abschließund verriegelbaren Deckel sind zudem gegen UV-Strahlung, Öl und Kraftstoff
beständig. Der Gehäuseausschnitt entspricht HA48 und damit dem der
schweren Steckverbinder. Aus Edelstahl besteht der Adapterrahmen für die
Versorgungsschnittstelle 230 V Schuko. Die Universalplatte ohne Ausschnitte
ist aus Aluminium gefertigt und bietet Kunden die Option, eigene Lösungen zu
generieren.
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller Ges.m.b.H.
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M2; A – 2355 Wiener Neudorf
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Tel:+43(0)2236 6708/ Fax:+43(0)2236/6708- 199
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Tel:+49(0)5231/1428-0
e-mail:[email protected]
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-1190, Fax: +49(0)5231/14-1103
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 3 / 4
Alle Frontplattenschnittstellen-Adapter sind einfach und schnell montiert:
Die Einsätze werden zwischen Schaltschrankwand und Gehäuse geklemmt
und die gesamte Einheit mit lediglich vier Schrauben befestigt.
Die Frontplattenschnittstellen GH Key und GH Knob werden als Package mit
Deckel, Rahmen, Dichtungen, Befestigungsmaterial, Bezeichnungsschilder,
Beipack und zwei Schlüssel oder Verriegelung ausgeliefert. Der Frontplattenschnittstellen-Adapter AR Data enthält Gehäuse, USB-Interface, RJ45
Kupplung, Sub-D 9polig, Sub-D 25polig, Bezeichnungsschilder und Beipack.
Weidmüller offeriert eine umfangreiche Produktpalette, die zwischen den
Sensoren-/Aktoren der Feldebene und der Steuerungsebene angesiedelt ist.
Sie umfasst unter anderem Netzwerkinfrastrukturkomponenten für Industrial
Ethernet, SAI-Aktiv Universal Module mit PROFIBUS-DP-, CANopen- oder
DeviceNet- Anschaltung, JACKPAC® die Signalbox in Schutzart IP 68 sowie
vorkonfektionierte Sensor-/Aktor-Leitungen. Auch die neue Frontplattenschnittstelle FrontCom® ist ein Teil dieser Produktpalette.
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller Ges.m.b.H.
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M2; A – 2355 Wiener Neudorf
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Tel:+43(0)2236 6708/ Fax:+43(0)2236/6708- 199
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Tel:+49(0)5231/1428-0
e-mail:[email protected]
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-1190, Fax: +49(0)5231/14-1103
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 4 / 4
Bildtext:
Bild 1: Weidmüller Frontplattenschnittstelle in IP65 setzt auf
Standards: Kommunikation durch die Front des Schaltschranks mit
FrontCom®.
Bildnr.: Sä 24084 D
Bild 2: Weidmüller Frontplattenschnittstelle FrontCom® – für schnelle
und rationelle Inbetriebnahme, Servicearbeiten, Überwachungen und
Systemerweiterungen.
Bildnr.: Sä 250921 D
Zusätzliche Informationen: www.weidmueller.com
Stichwort: Weidmüller Frontplattenschnittstelle
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller Ges.m.b.H.
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M2; A – 2355 Wiener Neudorf
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Tel:+43(0)2236 6708/ Fax:+43(0)2236/6708- 199
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Tel:+49(0)5231/1428-0
e-mail:[email protected]
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-1190, Fax: +49(0)5231/14-1103
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 1 / 5
Weidmüller SAI-Aktiv Universal Module mit PROFIBUS-DP-, CANopenoder DeviceNet- Anschaltung bieten einzigartiges Beleuchtungs- und
Markierungskonzept. Variantenreduzierung durch auf die Applikation
abgestimmte Module: 16 DI wahlweise mit Einzelkanaldiagnose, 16DI
bis 8DI/8DO frei konfigurierbar und ein Analogmodul.
Weidmüller bietet mit SAI-Aktiv Universal einen aktiven Sensor-Aktor-Verteiler, der auf einem überzeugenden Beleuchtungs- und Markierungskonzept
basiert. Der Adressierraum ist durch eine innovative Innenbeleuchtung sehr
gut sichtbar. Dazu befinden sich pfeilförmige I/O LEDs an allen Sensor-/
Aktoranschlüssen. Dank innen beleuchtetem Adressierraum lassen sich die
Busadressen nun präzise einstellen. Das sorgt zudem für eindeutig erkennund zuordenbare Stationen und reduziert den Aufwand für Inbetriebnahme
und Instandhaltung. Weidmüller offeriert seine SAI-Aktiv Universal Module
mit PROFIBUS-DP-, CANopen- oder DeviceNet Anschaltung - den
häufigsten am Markt eingesetzten und standardisierten Feldbus-Systemen.
Weidmüller offeriert eine umfangreiche Produktpalette, die zwischen den
Sensoren-/Aktoren der Feldebene und der Steuerungsebene angesiedelt ist.
Sie umfasst unter anderem Netzwerkinfrastrukturkomponenten für Industrial
Ethernet, JACKPAC® die Signalbox in Schutzart IP 68 sowie vorkonfektionierte Sensor-/Aktor-Leitungen. Auch die neuen SAI-Aktiv Universal Module
mit PROFIBUS-DP-, CANopen- oder DeviceNet- Anschaltung sind Teil
dieser Produktpalette.
Bei den SAI-Aktiv Universal Modulen sind drei I/O Varianten im Programm.
Mit 54 mm Baubreite sind die zweireihigen busfähigen Verteiler auffallend
schmal konzipiert. Hinsichtlich der I/O Konfiguration besitzt das erste SAIAktiv Universal Modul 16 digitale Eingänge (16 DI) oder acht programmierbare Eingänge mit jeweils einem Diagnoseeingang. Dies erfüllt die
Forderung entsprechend DESINA (DESINA = dezentralisierte und standardisierte
Installationstechnik für Werkzeugmaschinen und Produktionssysteme).
Das zweite SAI-
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller Ges.m.b.H.
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M2; A – 2355 Wiener Neudorf
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Tel:+43(0)2236 6708/ Fax:+43(0)2236/6708- 199
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Tel:+49(0)5231/1428-0
e-mail:[email protected]
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-1190, Fax: +49(0)5231/14-1103
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 2 / 5
Aktiv Universal Modul verfügt über 16 digitale Eingänge und acht digitale
Ausgänge. Bei diesem Modul kann der Anwender acht Ports via Software
selbst konfigurieren und zwar als digitale Ein- oder Ausgänge (8 DI oder 8
DO). Sechs Ausgänge sind mit 0,5 A belastbar, zwei Ausgänge mit 2 A, der
Gesamtstrom darf dabei 8 A nicht überschreiten. Anwender können sich
unterschiedliche Varianten konfigurieren: 16 DI, 15 DI und 1DO etc. Vier
verschiedene, separierbare Spannungspotentiale im 16DI/8DO Modul sind
realisierbar, drei für die Ausgänge (Brücken mit Jumpern) sowie eine für die
Eingänge und das Modul selbst. Das dritte SAI-Aktiv Universal Modul besitzt
vier analoge Eingänge, zwei analoge Ausgänge und vier digital Eingänge.
Als analoge Funktionen sind vorgesehen: 0…20mA, 4…20mA, 0…10V, 10V…+10V. Wie ersichtlich, setzt Weidmüller nicht auf Variantenvielfalt,
sondern auf optimierte Funktionsvielfalt bei jedem der drei Module.
Alle SAI-Aktiv Universal Module sind mit einem transparenten Adressendeckel ausgestattet. Unter diesem Klarsichtdeckel befindet sich der beleuchtete Einstellraum für das Modul. Dieses Feature ist bislang einzigartig
am Markt. Die Beleuchtung signalisiert deutlich wahrnehmbar: Das Modul ist
eingeschaltet und in Funktion. Für die Adressenvergabe der Feldbusse gibt
es zwei Drehschalter. Damit lassen sich sogar maximal 126 Adressen beim
PROFIBUS-DP Anschaltmodul einstellen. Dank intelligent konstruierter Beleuchtung sind die zwei Drehschalter erstens besser zu erkennen und
zweitens lassen sich die Busadressen präzise einstellen.
Die Modul-Einspeisung erfolgt mit maximal vier unterschiedlichen Spannungspotenzialen. Zusätzlich zur Modulspannung, die auch die Eingänge
nutzen, stehen drei Einspeisepunkte für die Ausgänge zur Verfügung. Diese
Ausgänge sind - je nach Anwendung - individuell abschaltbar. Dank zweier
Steckbrücken lassen sich auf dem Modul die Potenziale brücken. Wahlweise
kann so der zweite Versorgungsstecker als Zuführung oder als Weiterleitung
der Spannung eingesetzt werden. Zusätzlich geben sieben Statusanzeigen
Auskunft über Spannungsversorgungen, Sammeldiagnosemeldungen und
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller Ges.m.b.H.
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M2; A – 2355 Wiener Neudorf
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Tel:+43(0)2236 6708/ Fax:+43(0)2236/6708- 199
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Tel:+49(0)5231/1428-0
e-mail:[email protected]
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-1190, Fax: +49(0)5231/14-1103
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 3 / 5
den Feldbusstatus.
Weidmüller setzt in der Anschlusstechnik auf die marktüblichen, standardisierten M8 und M12 Steckverbinder. Dabei sorgen Metallgewinderinge sowie
die genormte Belegung für Sicherheit im Anschluss und Fehlervermeidung
bei der Verdrahtung. Neben jedem I/O Anschluss befindet sich eine LED in
Pfeilform, sie signalisieren die I/O Zustände. Die pfeilförmig angeordneten
Lichtleiter zeigen in Richtung der Steckverbinder und Beschriftung. Der
durch das Licht erhellte, zugehörige Markierer ist somit schnell und eindeutig
ablesbar. Für jeden I/O Kanal gibt es einen eigenen Markierer und zwei Markierer für das gesamte Modul. Auf I/O-Seite sind die Markierer nicht mehr
einzeln zu montieren, sondern es kommen schnell installierbare Streifenmarkierer zum Einsatz: Ein 40 mm breiter Markierer ist speziell auf die SAI-Aktiv
Universal Modul hin abgestimmt. Auf ihm lassen sich auch längere Texte wie etwa Busadressen - gut sichtbar platzieren. In jeder Packung befinden
sich Multicard Markierer zum Selbstbeschriften und Bedrucken, via
Weidmüller PrintJet.
Für den Feldbus gibt es jeweils zwei M12 Anschlüsse, das erübrigt ein
externes T-Stück. Die Module lassen sich einfach miteinander verbinden. Die
Kodierung erfolgt normgerecht: B-kodiert für PROFIBUS-DP und A-kodiert
für DeviceNet oder CANopen. Jeder I/O Kanal wird ständig auf Fehler hin
abgefragt. Wird ein Fehler erkannt, zeigt dies eine optische Anzeige direkt
am Anschluss an. Die Meldung wird ebenso über den Feldbus weitergesendet. Zur Einzelkanaldiagnose kommt eine Moduldiagnose für
Überspannung, Kurzschluss und Feldbus hinzu. Dies erhöht die Maschinenund Anlagenverfügbarkeit und steigert die Produktivität.
Alle Ausgänge sind kurzschlussfest und gegen Verpolung gesichert. Für
Aktoren mit hoher Leistung gibt es zwei Ausgänge, die mit maximal 2A Ausgangsleistung zu betreiben sind. Es muss kein Sondermodul eingesetzt
werden, wenn ein Ausgang applikationsbedingt mehr Leistung benötigt.
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller Ges.m.b.H.
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M2; A – 2355 Wiener Neudorf
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Tel:+43(0)2236 6708/ Fax:+43(0)2236/6708- 199
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Tel:+49(0)5231/1428-0
e-mail:[email protected]
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-1190, Fax: +49(0)5231/14-1103
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 4 / 5
Beim 16DI/8DO Modul kann der Anwender die Konfigurationen individuell
auf seine Anwendung hin anpassen und frei zwischen 16DI bis 8DI/8DO
wählen.
Das analoge SAI-Aktiv Universal Modul ist - nomen est omen - universell einsetzbar. So wählen Anwender die Konfiguration zwischen Strom und Spannung problemlos über die Konfigurationssoftware des Masters. Weitere Anschaltmöglichkeiten, wie etwa PT100 lassen sich über Weidmüller Jackpac®
realisieren. Jackpac® Module werden hierzu einfach zwischen Verteiler und
Sensor geschraubt und wandeln dann die Signale zuverlässig um.
Die zweireihigen SAI-Aktiv Universal Verteiler sind kompakt gebaut (HxBxT
= 32 x 54 x 210 mm). Das zweifarbige Gehäuse - RAL9005 schwarz und
RAL7032 SAI grau - ist in Schutzart IP67 ausgeführt und besteht aus dem
Kunststoff PBT. PBT (Polybutylenterephtalat) ist ein thermoplastischer
Polyester mit Brennbarkeitsklasse UL 94 5VA, das heißt, das Material ist
selbstverlöschend, brennende Tropfen fallen nicht ab. UL94-5VA ist die
anspruchsvollste der UL-Prüfungen. Bei ihr dürfen z.B. keine Funktionsschädigungen am Modul auftreten. PBT ist gegen Öl beständig, Hydraulik-,
Motor- oder Dieselöl greifen den Kunststoff nicht an. Konzipiert für raue
Industrieumgebungen überstehen SAI-Aktiv Universal Module Vibrationen,
Schocks und wechselnden Temperaturen schadlos. Die UL Zertifizierung
gemäß UL 508 ist in Vorbereitung.
Eine Funktionserdung lässt sich mit einem Metallbügel beim Montageloch
realisieren. Ansonsten bietet der Anschraubpunkt Platz für eine Rundschelle,
worüber eine Ableitung gelegt werden kann. Zwei mittig angeordnete Befestigungslöcher erlauben eine einfache Montage.
Leitungen und Zubehör runden das SAI-Aktiv Universal Verteilerprogramm
perfekt ab. Nicht belegte I/O-Anschlüsse werden mit Verschlusskappen verschlossen. Die neuen Verschlusskappen lassen sich jetzt noch besser maKontaktadresse für Kunden:
Weidmüller Ges.m.b.H.
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M2; A – 2355 Wiener Neudorf
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Tel:+43(0)2236 6708/ Fax:+43(0)2236/6708- 199
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Tel:+49(0)5231/1428-0
e-mail:[email protected]
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-1190, Fax: +49(0)5231/14-1103
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Presse-Information
Seite: 5 / 5
nuell oder auch mit Weidmüller Screwty® drehmomentgenau anschrauben.
Zwei Schlitze in den Modulen dienen dazu, mit einem kleinem und einem
großen Schlitzschraubendreher die Kappen zu montieren. Die besondere
Gestaltung der Schutzkappe ermöglicht es erstmal, dass die Schutzkappen
per Hand angeschraubt werden können.
Bildtext:
Bild 1: Weidmüller SAI-Aktiv Universal Module mit PROFIBUS-DP-,
CANopen- oder DeviceNet- Anschaltung mit einzigartigem
Beleuchtungs- und Markierungskonzept. Detail: Beleuchteter
Adressraum.
Bildnr.: Sä 250906 D
Bild 2: Weidmüller SAI-Aktiv Universal Module mit einzigartigem
Beleuchtungs- und Markierungskonzept. Deutlich zu sehen, die
pfeilförmigen I/O LEDs an allen Sensor-/Aktoranschlüssen sowie der
beleuchtete Adressraum.
Bildnr.: Sä 250907 D
Bild 3: Weidmüller SAI-Aktiv Universal Module mit einzigartigem
Beleuchtungs- und Markierungskonzept. Der Einsatz von Winkelanschlusssystemen ermöglicht besonders kompakte I/O-Punkte im Feld.
Bildnr.: Sä 250908 D
Zusätzliche Informationen: www.weidmueller.com
Stichwort: Weidmüller SAI-Aktiv Universal Verteiler
Kontaktadresse für Kunden:
Weidmüller Ges.m.b.H.
Weidmüller Schweiz AG,
Weidmüller GmbH & Co. KG,
Rundbuckstr. 2, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall 2 IZ Nö Süd Str.2, Obj. M2; A – 2355 Wiener Neudorf
Ohmstr. 9, D-32758 Detmold
Tel:+43(0)2236 6708/ Fax:+43(0)2236/6708- 199
Tel: +41(52) 6740707 / Fax: +41(52) 6740708
Tel:+49(0)5231/1428-0
e-mail:[email protected]
Fax:+ 49(0)5231/1428-116
[email protected]
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Fachpresse, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: +49(0)5231/14-1190, Fax: +49(0)5231/14-1103
Besuchen Sie uns im Internet: http://www.weidmueller.com
Index
Industrial Ethernet Routers from Weidmüller: safety in Industrial
Ethernet networks. Routers – the gateways between Ethernet
worlds.
Industrial Ethernet Routers from Weidmüller: safety in Industrial
Ethernet networks. Four security router models – gates between
Ethernet worlds.
Weidmüller’s managed switches for Industrial Ethernet: managed
switches with 8, 16 and 24 ports – robust, slim design, protocol
transparent.
Weidmüller’s GPRS alarm modem IE-GPRS-I/O for Industrial
Ethernet: report, inform, remote servicing.
Weidmüller’s overvoltage protection products for Industrial
Ethernet networks Cat. 5 and Cat. 6.
Weidmüller’s IP65-rated front panel interface builds on
standards: FrontCom® enables communication through the
closed front of the electrical cabinet.
Weidmüller’s SAI-Active Universal Module with PROFIBUS-DP,
CANopen or DeviceNet switching-on unit offers a unique lighting
and marking concept. Reduced varieties by applicationcoordinated modules: 16 DI optional with single channel
diagnostics, 16DI to 8DI/8DO with free configuration and an
analogue module.
Press Release
Page: 1 / 4
Industrial Ethernet Routers from Weidmüller: safety in Industrial
Ethernet networks. Routers – the gateways between Ethernet worlds.
In the field of Industrial Ethernet networks, the topic of data transfer and data
integrity is currently very much on peoples’ minds. It is only recently that user
companies have begun to chew over safety strategies and draw up initial
concepts. Industrial Ethernet is designed to be an open system, but that also
means open to uninvited guests and data. Weidmüller offers Security Routers as
gateways between the Ethernet worlds. They protect independent systems in the
Industrial Ethernet field against unnecessary traffic and use by the unauthorised.
Industrial access routers facilitate simple and safe connections between office
networks or the Internet and production networks. Routers specifically
separate different networks. Access to production networks behind the routers
is granted to authorized users only. Thus, it is possible to conceal connected
plant behind a single IP address. That considerably minimises time and effort
for installation work. Thanks to the integrated modem (analogue or ISDN) the
routers can be accessed via the telephone network from anywhere in the
world for configuration, administration and monitoring purposes. A Virtual
Private Network (VPN) can be created between two routers through the local
Internet provider. Authorised applications only are permissible. An external
modem can optionally be connected to Weidmüller’s routers, for instance a
GSM modem for wireless links.
Routers stand for two typical fields of applications: in addition to providing access
to the Internet, they separate Ethernet networks for reasons of data integrity or
for simpler configuration purposes.
Separating Ethernet networks in the factory
It is true that networks operating in industrial production facilities, in industrial
machinery or in offices use the same Ethernet standard – they are different
nevertheless. Office networks process greater amounts of data in relatively inert
networks – an acceptable condition. Lethargic response times in industrial
networks result in standstill and errors – conditions that are not acceptable under
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Trade Press, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: ++49 (0) 5231/14-1190, Fax:++49 (0) 5231/14-1103
Visit our website and see what`s new! Our address is:http://www.weidmueller.com
Press Release
Page: 2 / 4
any circumstances. Although it is not practical to fully isolate the two networks,
the chance has arisen for the first time to exploit one network for all processes.
That increases transparency and equally reduces administrative and technical
outlay. In addition, data exchange is made simpler and it becomes clearly more
efficient. There are different options available to isolate and prioritise network
data, for example VLAN or QoS for layer 2 level. Routers filter data on the IP
level (layer 3). Such routers are extremely effective at reliably separating
networks thanks to features such as firewall, network address translation (NAT),
port address translation (PAT) and remote access via modem. Authorised users
only can gain access to the protected network from outside and only enabled
devices transmit data from within the protected network to the outside. The
NAT/PAT feature conceals a machine with a single IP subnetwork and several
network stations behind a single IP address. External attempts to access these IP
addresses are automatically routed to a predetermined IP address in the network
behind the router. Thus, external access to the device remains possible.
This approach of concealing a machine behind an IP address reduces installation
and administration work for the machine manufacturer. Furthermore, it is possible
to dial up the router via an external modem. That makes it possible to access the
router and the machine behind it – without compromising the company’s network.
Access is made via PPP and PAP protocols or via call-back channelled through a
Virtual Private Network (VPN).
Connection to the Internet
Both Industrial Access routers IE-AR-10T and IE-AR-10T ISDN connect Industrial
Ethernet networks safely and simply to the Internet. This is achieved by means of
the integrated analogue or ISDN modem that provide global application options.
External modems (ISDN, GSM, analogue) are simply connected to the RS232
interface. The systems are reliably protected by an integrated firewall. The
browser, text console or SSH is used for programming / configuration. Laptops or
handhelds can be used for user-friendly convenience. They do not require
separate configuration software as this is already implemented in the device. The
software is upgraded by means of remote access – during teleservicing
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Trade Press, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: ++49 (0) 5231/14-1190, Fax:++49 (0) 5231/14-1103
Visit our website and see what`s new! Our address is:http://www.weidmueller.com
Press Release
Page: 3 / 4
procedures. Functions such as VPN, DynDNS and call-back are included as
standard.
Amongst others, Weidmüller’s routers offer the following features:
-
Sturdy aluminium housing that snaps onto TS 35 mounting rails,
mounts onto the wall, IP 20
-
Dimensions: 156 x 44 x 140 mm (HxWxD)
-
Redundant power supply
-
Approvals: CE, UL508
-
Configurable via integrated web browser, Telnet or console
-
Functions such as dial-on-demand, call-back, VPN, DNS etc.
-
Ethernet RJ45 10 BaseT, max. segment lengths: 100 m
-
LEDs to indicate analogue modem active, Ethernet active, power
active, power malfunction
-
Power 8 – 24 V AC / 10 – 36 V DC redundant,
-
Ports: RS232, external ISDN, GSM or analogue modem, serial
interface
- Protocols: TCP/IP, UDP, ICMP, PPP and VPN
-
VPN tunnelled via TCP or UDP; 128-bit Blowfish encryption, freely
selectable ports, automatic key exchange.
-
The functions dial-on-demand, call-back, DNS incl. reverse DNS / DynDNS, VPN, system
logging
-
Safety: integrated firewall, IP masquerading, port forwarding, port and address filter
-
Integrated modem V.34 / 56 Kbps
-
Operating temperature: 0 to 60° Celsius.
Graduate engineer Martina Bruland. Portfolio Active Ethernet Components at
Weidmüller Interface in Detmold, Germany.
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Trade Press, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: ++49 (0) 5231/14-1190, Fax:++49 (0) 5231/14-1103
Visit our website and see what`s new! Our address is:http://www.weidmueller.com
Press Release
Page: 4 / 4
Caption:
Graphic: Protected factory network
Figure 1: Weidmüller’s routers – utilising routers allows subnetworks to be
partitioned through the use of separate IP addresses and offers safe
connection to the Internet.
Fig. No.: Sä 250917 D
Figure 2: Graduate engineer Martina Bruland. Portfolio Active Ethernet
Components at Weidmüller Interface in Detmold, Germany.
Fig. No.: Sä 24113 D
For more information: www.weidmueller.com
Keyword: Weidmüller’s ‘Industrial Ethernet’ components
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Trade Press, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: ++49 (0) 5231/14-1190, Fax:++49 (0) 5231/14-1103
Visit our website and see what`s new! Our address is:http://www.weidmueller.com
Horst Kalla, 17.10.2005, Seite 1/1
Graphic: Protect Network-Area
I
I
Press Release
Page: 1 / 3
Industrial Ethernet Routers from Weidmüller: safety in Industrial
Ethernet networks. Four security router models – gates between
Ethernet worlds.
Weidmüller’s portfolio of Industrial Ethernet components includes four security
router models – the two Industrial Access Routers ‘IE-AR-10T’ and ‘IE-AR-10T
ISDN’ as well as the two mini routers ‘IE-ARM-E’ and ‘IE-ARM-U’ are destined
for two typical fields of applications: in addition to providing access to the
Internet, they separate Ethernet networks for reasons of data integrity or for
simpler configuration purposes. Both Industrial Access routers IE-AR-10T and
IE-AR-10T ISDN connect Industrial Ethernet networks safely and simply to the
Internet. This is achieved by means of the integrated analogue or ISDN modem
that provide global application options. External modems (ISDN, GSM,
analogue) are simply connected to the RS232 interface. Access to product
networks behind the routers is granted to authorized users only. Thus, it is
possible to conceal connected plant or machinery behind a single IP address.
That considerably minimises time and effort for installation work. Thanks to the
integrated modem (analogue or ISDN, V.34 / 56 Kbps) the routers can be
accessed via the telephone network from anywhere in the world for
configuration, administration and monitoring purposes. The systems are reliably
protected by an integrated firewall. Programming / configuration is carried out
via the browser, text console or SSH secure shell client. Personnel can make
use of laptops and handhelds. They do not require separate configuration
software as this is already implemented in the device. The software is upgraded
by means of remote access – during teleservicing procedures. Functions such
as VPN (Virtual Private Network), DynDNS, Dial on Demand and Call Back are
supplied as standard.
As well as the Industrial Ethernet routers IE-AR-10T and IE-AR-10T ISDN the
product program also includes two mini routers. Compactly designed, the mini
routers are equipped with the following ports: two RJ45s and one RS232
interface (IE-ARM-E) or alternatively one RJ45 and two RS232 interfaces (IEARM-U). A configurable firewall is integrated in both routers. The mini routers
equally support standard functions such as VPN, DynDNS, Dial on Demand and
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Trade Press, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: ++49 (0) 5231/14-1190, Fax:++49 (0) 5231/14-1103
Visit our website and see what`s new! Our address is:http://www.weidmueller.com
Press Release
Page: 2 / 3
Call Back.
The housings of the routers IE-AR-10T and IE-AR-10T are made of aluminium
(140 x 44 x 156 mm LxWxH) with those of the mini routers IE-ARM-E and IEARM-U made of plastic (79 x 40 x 85 mm LxWxH). All routers are rated to
protection class IP20. Designed to snap onto TS 35 mounting rails, the
aluminium housing can optionally be fitted to the wall. The mini routers are
designed to snap onto TS32/35 mounting rails.
All four router models are equipped with a redundant power supply (input
voltage 8 - 24 V AC / 10 - 36 V DC redundant). The Ethernet RJ45 is designed
for 10BaseT with maximum segment lengths of 100 m. The routers IE-AR-10T
and IE-AR-10T are equipped with the following LED status indicators: analogue
modem active, Ethernet active, power active, power malfunction.
Correspondingly, the IE-ARM-E router is equipped with LEDs to indicate Power
active and Ethernet active with the router IE-ARM-U equipped with LEDs to
indicate Power active, Ethernet active and modem active.
The following protocols are used: TCP/IP, UDP, ICMP, PPP and VPN. VPN is
tunnelled via TCP or UDP. The algorithm Blowfish, an asymmetric 128-bit key,
is used for encryption. The port can be selected freely, with key exchange
taking place automatically.
The firewall is configured via the integrated web browser, either
Telnet or console. Implemented as standard are functions such as Dial-onDemand, Call back, DNS including Reverse DNS / DynDNS, VPN and system
logging. The integrated firewall provides safety through IP Masquerading, Port
Forwarding, Port und Address filters.
All four Weidmüller security routers can be operated in temperatures ranging
from 0 °C to 60 °C and stored at temperatures between –40 °C to +80 °C. The
routers are CE and UL508 approved.
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Trade Press, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: ++49 (0) 5231/14-1190, Fax:++49 (0) 5231/14-1103
Visit our website and see what`s new! Our address is:http://www.weidmueller.com
Press Release
Page: 3 / 3
The range of supply of Weidmüller’s Industrial Ethernet security routers includes
software and an installation guide. The routers IE-AR-10T and IE-AR-10T are
supplied with a zero-modem cable.
Weidmüller offers an extensive range of products for implementing solutions
between the sensors/actuators on the field level and the control level. The
product palette includes network infrastructure components for Industrial
Ethernet, SAI Active Universal modules with either PROFIBUS-DP,
CANopen or DeviceNet interfaces, the IP68-rated JACKPAC® signal box as
well as pre-assembled sensor and actuator cables. The new routers are also
a part of this palette of products.
Caption:
Graphic: Protected factory network
Figure 1: Weidmüller’s routers – utilising routers allows subnetworks to be
partitioned through the use of separate IP addresses and offers safe
connection to the Internet.
Fig. No.: Sä 250917 D
For more information: www.weidmueller.com
Keyword: Weidmüller’s Industrial Ethernet routers
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Trade Press, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: ++49 (0) 5231/14-1190, Fax:++49 (0) 5231/14-1103
Visit our website and see what`s new! Our address is:http://www.weidmueller.com
Press Release
Page: 1 / 4
Weidmüller’s managed switches for Industrial Ethernet: managed
switches with 8, 16 and 24 ports – robust, slim design, protocol
transparent.
Decentralised industrial networks based on Industrial Ethernet require
switches for operative purposes. Managed switches serve as a central switch
in the electrical cabinet – where they are a byword for high performance.
Managed switches structure networks; they optimise the transport paths and
times to regulate network traffic. In this concept, individual network
components are connected hierarchically with one another – more or less in
the form of a physical star structure. A high performance managed switch
represents the central switching point. With its range of managed switches IESWxx-M, Weidmüller has nine variants on offer: three switches respectively
with 8, 16 and 24 Ports (8/16/24 x RJ45). For extremely long transmission
paths and/or environments that experience electromagnetic disturbances
there are two ports for fibre optics (2 x SC and 2 x ST). Up to 24 segments can
be connected – and that with a housing width of just 45 mm. All of
Weidmüller’s managed switches are protocol transparent. Each port creates
its own network segment as well as its own collision domain. These ports can
also be interconnected for increased versatility.
Integrating numerous features, Weidmüller’s IE-SWxx-M managed switches are
robust and reliable. For example the IE-SWxx-M switches are encased in a
sturdy aluminium housing and can be snapped onto TS35 mounting rails or
optionally mounted on the wall to suit requirements. All managed switches are
also equipped with a redundant power supply (input voltage 8 - 24 V AC / 10 36 V DC redundant). The Ethernet RJ45 port is designed for 10 BaseT, 100
BaseTX systems with maximum segment lengths of 100 m (copper). Segment
lengths up to 2 km are possible with fibre-optic multimode cable and 20 km with
single-mode cable (single-mode version up to 120 km on request). The IE
switches are equipped with the following LED operation indicators: data
transmission rate, Ethernet active, power active, temperature monitor. In
addition there is a programmable fault indication relay that signals failures or the
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Trade Press, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: ++49 (0) 5231/14-1190, Fax:++49 (0) 5231/14-1103
Visit our website and see what`s new! Our address is:http://www.weidmueller.com
Press Release
Page: 2 / 4
presence of a link at one or several ports. For user-friendly convenience, all
LEDs are on the front of the housing.
IE-SWxx-M managed switches offer even more integrated functions, for
instance, port-trunking, port-mirroring, IGMP snooping and virtual LAN
(VLAN). Vlans are in the main switched networks that bind spatially spread out
nodes to a local network. VLANs combine the advantages of bridges and
routers. Stations ca be added, removed or altered easily. The network can be
structured to suit requirements. Managed switches from Weidmüller support
both ‘port-based VLAN’ and ‘802.1q VLAN’. The function ‘quality of service’
(QoS) allows each Ethernet frame to be assigned QoS priority.
The function ‘browse address table’ displays the corresponding table, thus,
MAC address can also be localised. The ports of the corresponding MAC
addresses are also displayed.
All of Weidmüller’s managed switches can be configured via a RS232 port
using a terminal programme or by using the web interface of the integrated
web browser. That enables users to easily configure switches that are spatially
spread out. The following settings can be made: a.) port status (activate,
block), b.) data transfer rate and duplex transmission (auto-negotiation or
fixed) c.) specified transmission medium (activate or block) as well as d.) the
managed function SNMP with SNMP traps. The SNMP protocol supports
monitoring, controlling and administration of networks. SNMP-Traps are called
messages; these being transmitted if a so-called ‘trap event’ occurs. Managed
switches from Weidmüller support traps for the functions: link-up, link-down,
authentication error as well as coldstart and warmstart. IE-SWxx-M Managed
Switches can also be monitored via SNMP and console menus. Each and
every port is then monitored; the managed switch generates and issues a
detailed ‘port error packets’ statistic. SNMP settings can be stored on a PC
and read out if required.
Two processes are used to achieve redundancy in Industrial Ethernet networks.
Ring topology with ‘RapidRing technology’ and IEEE standard ‘Rapid Spanning
Tree Protocol’ (RSTP, IEEE 802.3w), which is a further development of the
Spanning Tree Protocol (STP, IEEE 802.1d). Weidmüller’s managed switches
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Trade Press, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: ++49 (0) 5231/14-1190, Fax:++49 (0) 5231/14-1103
Visit our website and see what`s new! Our address is:http://www.weidmueller.com
Press Release
Page: 3 / 4
support both systems. RapidLink is a simpler, more effective method of creating
redundancy. The RSTP is more sophisticated and suitable for complex
networks.
Each of Weidmüller’s managed switches is designed to be robust and reliable,
a fact illustrated by the high MTBF time of more than 20 years (MTBF = mean
time between failure). All Weidmüller IE switches are built to withstand an
increased temperature range: they can be operated at temperatures ranging
from –40 °C to +75 °C and stored at temperatures ranging from –40 °C to +85
°C.
IE-SWxx-M managed switches are approved in accordance with CE, UL508
and c-UL (GL being prepared).
Weidmüller offers an extensive range of products for implementing solutions
between the sensors/actuators on the field level and the control level. The
product palette includes network infrastructure components for Industrial
Ethernet, SAI Active Universal modules with either PROFIBUS-DP,
CANopen or DeviceNet interfaces, the IP68-rated JACKPAC® signal box as
well as pre-assembled sensor and actuator cables. The new managed
switches are also a part of this palette of products.
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Trade Press, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: ++49 (0) 5231/14-1190, Fax:++49 (0) 5231/14-1103
Visit our website and see what`s new! Our address is:http://www.weidmueller.com
Press Release
Page: 4 / 4
Caption: Weidmüller’s managed switches – with a housing width of just
45 mm – Weidmüller enables you to connect as many as 24 segments.
Fig. No.: Sä 250918 D
For more information: www.weidmueller.com
Keyword: Weidmüller’s managed switches
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Trade Press, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: ++49 (0) 5231/14-1190, Fax:++49 (0) 5231/14-1103
Visit our website and see what`s new! Our address is:http://www.weidmueller.com
Press Release
Page: 1 / 3
Weidmüller’s GPRS alarm modem IE-GPRS-I/O for Industrial Ethernet:
report, inform, remote servicing.
Operating and monitoring highly automated factories is a job for qualified staff.
They require the most modern technology to carry out their work, for example
General Packet Radio Service (GPRS). This transmission technology allows
devices to communicate with one another without the need for extensive
cabling. Weidmüller’s GPRS alarm module ‘IE-GPRS-I/O’ monitors plant and
installations, reporting deviations automatically or upon request. The alarm
module does this by sending an SMS to a mobile phone, transmits a fax or
sends an e-mail, if required it can send a voice mail. M2M tariffs promote costefficient solutions. Mechanical and systems engineers are able to access plant
components from anywhere in the world. No matter if calling up data, remote
switching or supervisory remote control – the GPRS module means you are not
bound by location or time and nor are you reliant on the quality of local service
personnel.
The housing of the GPRS alarm module IE-GPRS-I/O is made of aluminium
and rated to protection class IP20. As a consequence, this robust metal
housing offers protection against electromagnetic radiation. In addition, the
concept of this high-quality module features a slim design with a width of just
45 mm (137 x 45 x 155 mm, L/W/H) and can be snapped onto TS 35 top-hat
rails or optionally mounted on the wall to suit requirements. The GPRS module
is equipped with an operating indicator (power active), 4-8 digital inputs and 24 digital outputs, 2-4 analogue inputs as well as an RS232 interface. Each
alarm module is also equipped with a redundant power supply (input voltage 8
- 24 V AC / 10 - 36 V DC redundant).
Weidmüller has fitted out its half-duplex/full-duplex GPRS alarm modems with
extensive features. For example, the GPRS module GPRS/GSM is equipped
with a modem function, meaning an integrated microprocessor with
GPRS/GSM transmission module capable of transmitting information to
technicians anywhere in the world. The GPRS module is configurable. The
modem function makes use of AT commands. Thanks to the integrated RS232
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Trade Press, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: ++49 (0) 5231/14-1190, Fax:++49 (0) 5231/14-1103
Visit our website and see what`s new! Our address is:http://www.weidmueller.com
Press Release
Page: 2 / 3
interface it is also possible to gain operative access to plant at any point
across the globe. The GPRS alarm modem can be utilised across spatially farflung distances if data is required from plant components that are not
connected to a telephone system or a network. The GPRS module can be
localised anywhere where reception of a GSM mobile transmission network is
guaranteed.
The IE-GPRS-I/O allows users to create a dedicated line – to make use of one
of the moderate M2M tariffs. To this end, the GPRS module has integrated
web logger and web history functions. A central data logger with a secure
Internet connection saves users from having to fall back on local data loggers.
SMTP, POP3, FTP, DNS, IPTOP and UDP are supported.
The GPRS alarm modem (data transmission rate max. 53.6 Kb/s) monitors the
data volume so that payments are due only for what is used. And added to
that, less data is transmitted quickly thanks to GPRS routing. It also goes
without saying that Weidmüller’s GPRS module is also equipped with a
firewall. That increases safety and data integrity.
Weidmüller offers an extensive range of products for implementing solutions
between the sensors/actuators on the field level and the control level. The
product palette includes network infrastructure components for Industrial
Ethernet, SAI Active Universal modules with either PROFIBUS-DP, CANopen
or DeviceNet interfaces, the IP68-rated JACKPAC® signal box as well as preassembled sensor and actuator cables. The new GPRS alarm modem is also
a part of this range of products.
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Trade Press, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: ++49 (0) 5231/14-1190, Fax:++49 (0) 5231/14-1103
Visit our website and see what`s new! Our address is:http://www.weidmueller.com
Press Release
Page: 3 / 3
Caption: Weidmüller’s GPRS alarm module IE-GPRS-I/O monitors plant
and installations, reporting deviations automatically or upon request.
Fig. No.: Sä 250919 D
For more information: www.weidmueller.com
Keyword: Weidmüller’s GPRS alarm module for Industrial Ethernet
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Trade Press, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: ++49 (0) 5231/14-1190, Fax:++49 (0) 5231/14-1103
Visit our website and see what`s new! Our address is:http://www.weidmueller.com
Press Release
Page: 1 / 3
Weidmüller’s overvoltage protection products for Industrial Ethernet
networks Cat. 5 and Cat. 6.
Today Industrial Ethernet is realised with different transmission media, as copper
or fibre optic amongst others. Data transmission rates range from 10 Mbit/s, 100
Mbit/s up to 10 Gigabit/s. Ethernet networks are primary installed with copper-based
twisted-pair lines and RJ45 plugs. This design provokes overvoltages by capacitive
and inductive influences in the net, caused by near-by or distant lightning strikes.
Distant plant devices, which are addressed by Ethernet, are susceptible to
disturbances due to their exposed position. A further disturbance source are
transients, caused by switching operations, often they are the reason for
electronics damages. In switching cabinets or cable trays it is frequently
unavoidable to pass performance-cable parallel to data-cable, this also can
create a potential source of danger. Weidmüller offers some new products for
overvoltage protection for Industrial Ethernet, they are planed for Ethernet
networks Cat. 5 and Cat. 6.
DME100TX-4RJ is Weidmüller’s overvoltage protection module for Ethernet
Cat. 5. This overvoltage protection for the Ethernet Cat.5 is designed as an
adaptor and installed into the circuit near to the device to be protected. The
innovative module ensures a reliable limitation of the interference level. The
connection of the devices to be protected takes place with RJ45 sockets. Fast
reacting suppressor diodes ensure high protection for the signal lines. The PE
connection of the devices is achieved via an M4 screw fixing - with reduction of
potential differences through a gas charge eliminator between ground and PE.
Additionally Weidmüller offers a variant DME 100TX-4 RJ TS 35 for railmounting. The module is crewed to the profile with a mounting base. The
separate wiring of the earthing-conductor is not needed and makes additional
mounting material dispensable. The solution ensures a high-value electrical
contact of the PE connection against the mounting rail. Additionally it offers real
Plug & Play.
Normally an electronic consumer device is connected parallel to at least two
nets, the energy and the information net. The adaptor PU D ZS Cat.6 offers
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Trade Press, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: ++49 (0) 5231/14-1190, Fax:++49 (0) 5231/14-1103
Visit our website and see what`s new! Our address is:http://www.weidmueller.com
Press Release
Page: 2 / 3
optimum protection for end-devices in an Ethernet-network, for instance a PC
up to 250 MHz transmission frequency. Weidmüller offers the so-called
overvoltage-adaptor in high protection class IP 20 and IP 67 with connection
technology RJ 45 for protection of Cat. 6 Ethernet cabling in industrial
applications. The 1-step overvoltage protection comes in a JACKPAC® housing.
The variants JACKPAC® OVP Cat.6 IP20 and JACKPAC® OVP Cat.6 IP67
comply with the demands for Class III according to IEC 61643-21.
Weidmüller offers an extensive product range, residing between
sensor/actuator of the field-area and control-area. It embraces amongst others
network infrastructure compounds for Industrial Ethernet, SAI-Active Universal
Modules with PROFIBUS-DP-, CANopen or DeviceNet switching-on unit,
JACKPAC® signal box in high protection class IP 68 as well as pre-assembled
sensor/actuator wiring. Weidmüller’s overvoltage protection products for
Industrial Ethernet networks Cat. 5 and Cat. 6 are a part of this product range.
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Trade Press, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: ++49 (0) 5231/14-1190, Fax:++49 (0) 5231/14-1103
Visit our website and see what`s new! Our address is:http://www.weidmueller.com
Press Release
Page: 3 / 3
Captions:
Figure 1: Weidmüller’s overvoltage protection product s for Industrial
Ethernet networks Cat. 5.
Fig. No.: Sä 250913 D
Figure 2: Weidmüller’s overvoltage protection product s for Industrial
Ethernet networks Cat. 6.
Fig. No.: Sä 250914 D
Additional information: www.weidmueller.com
Keyword: Weidmüller overvoltage protection products for Industrial
Ethernet networks.
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Trade Press, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: ++49 (0) 5231/14-1190, Fax:++49 (0) 5231/14-1103
Visit our website and see what`s new! Our address is:http://www.weidmueller.com
Press Release
Page: 1 / 4
Weidmüller’s IP65-rated front panel interface builds on standards:
FrontCom® enables communication through the closed front of the
electrical cabinet.
As far as programmable logic controllers (PLC) are concerned, the trend in
the next few years will be towards solutions with more powerful industrial
PCs (IPC) and Soft PLC. The influence of the IT world on automation
engineering is equally encouraging the use of input and output devices
originating from the office world. In this case, access to the PC is gained via
standardised interfaces such as Ethernet (RJ45) and USB in order to
programme and configure the installation. However, IPC interfaces are
contained in the interior of the electrical cabinet – meaning the user always
has to open the cabinet door first before carrying out service tasks. Together
with its customers, Weidmüller has now developed an amazingly simple and
practical solution that enables access to devices inside the electrical cabinet
– without having to open the door. FrontCom® – the front panel interface.
Until now, devices needed to be accessed on the inside of the electrical
cabinet – generally a cumbersome and not entirely risk-free undertaking. Not
with FrontCom®: in a manner of speaking, the front panel interface functions
as a service flap; all common interfaces can easily be accessed from the
outside. A variable level of safety management can be implemented to deny
access to unauthorised personnel.
Designed to meet protection rating IP65, Weidmüller’s front panel interface
is available with a securely closable or lockable cover. That increases
safety levels as required and denies access to unauthorised personnel.
Added to that, FrontCom® is designed for efficiency and openness. It
allows commissioning, servicing and monitoring tasks as well as system
extensions to be achieved more quickly, more simply and more selectively.
And thanks to different adapters, FrontCom® is open for diverse interfaces
with the result it can be utilised for various applications.
FrontCom® builds on standards for the interfaces and provides trouble-free
connection of devices on the inside of the electrical cabinet with
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Trade Press, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: ++49 (0) 5231/14-1190, Fax:++49 (0) 5231/14-1103
Visit our website and see what`s new! Our address is:http://www.weidmueller.com
Press Release
Page: 2 / 4
decentralized peripheral devices on the outside. To achieve this FrontCom®
fulfils modular design principles. Different adapter plates support
conversion and upgrade versatility. Weidmüller offers the an adapter (AR
Data) with the following interfaces: USB, RJ 45, 9-pole Sub-D, 25-pole SubD. It also offers a 230-V socket outlet adapter (AR Plug) as well as a
universal adapter (AR) without cut-outs to facilitate individual solutions in
the field. The modular design eases the strain on financial recourses and is
future-proof to boot.
The adapter (AR Data) has a hollow shape by design. This construction
protects the connectors from the connecting cables – even when the cover
is open.
The USB port is predestined to be the interface used when storing extensive
amounts of data or when performing software updates. Today, up to four
gigabytes of data can be read in and out via the USB Memory Stick. The
USB Memory Stick can be utilised when the front panel interface is closed –
safe against manipulation and theft-proof.
Appealing to the eye, all of the various FrontCom® versions have been
designed for use in industry (IP65). The FrontCom® with securely closable or
lockable housing (GH Key, KH Knob) and the adapter AR Data are made from
a robust plastic (PPE) and are grey in colour (RAL 7004) – meaning their
contents cannot be seen from the outside. They conform to flammability class
VO in accordance with UL 94, which means that burning material does not
drip. In addition, the securely closable and lockable covers are resistant to UV
radiation, oil and fuel. The size of the housing cut-out corresponds to HA48
and is thus suitable for heavy duty connectors. The adapter frame for the
supply interface 230-V Schuko is made of stainless steel. The universal plate
without cut-out is made from aluminium and provides the customer with the
option of creating individual solutions in the field.
All front panel interface adapters can be quickly and easily fitted. The
inserts are clamped between the wall of the cabinet and the housing, with
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Trade Press, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: ++49 (0) 5231/14-1190, Fax:++49 (0) 5231/14-1103
Visit our website and see what`s new! Our address is:http://www.weidmueller.com
Press Release
Page: 3 / 4
the whole unit requiring just four fixing screws for a secure fitting.
The front panel interfaces GH Key and GH Knob are included in the range of
supply along with the cover, frame, seals, fixing materials, marking tags,
package insert and two keys or interlock. The front panel interface adapter
AR Data contains the housing, USB interface, RJ45 coupling, 9-pole Sub-D,
25-pole Sub-D, marking tags and package insert.
Weidmüller offers an extensive range of products for implementing solutions
between the sensors/actuators on the field level and the control level. The
products include network infrastructure components for Industrial Ethernet,
SAI Active Universal modules with either PROFIBUS-DP, CANopen or
DeviceNet interfaces, the IP68-rated JACKPAC® signal box as well as preassembled sensor and actuator cables. The front panel interface FrontCom®
is also a part of this range of products.
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Trade Press, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: ++49 (0) 5231/14-1190, Fax:++49 (0) 5231/14-1103
Visit our website and see what`s new! Our address is:http://www.weidmueller.com
Press Release
Page: 4 / 4
Caption:
Figure 1: Weidmüller’s IP65-rated front panel interface builds on
standards: FrontCom® enables communication through the front of
the electrical cabinet.
Fig. No.: Sä 24084 D
Figure 2: Weidmüller’s front panel interface FrontCom® – for quick and
efficient execution of commissioning, servicing and monitoring tasks
as well as system extensions.
Fig. No.: Sä 250921 D
For more information: www.weidmueller.com
Keyword: Weidmüller’s front panel interface
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Trade Press, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: ++49 (0) 5231/14-1190, Fax:++49 (0) 5231/14-1103
Visit our website and see what`s new! Our address is:http://www.weidmueller.com
Press Release
Page: 1 / 5
Weidmüller’s SAI-Active Universal Module with PROFIBUS-DP,
CANopen or DeviceNet switching-on unit offers a unique lighting and
marking concept. Reduced varieties by application-coordinated
modules: 16 DI optional with single channel diagnostics, 16DI to
8DI/8DO with free configuration and an analogue module.
With the SAI-Active Universal, Weidmüller is offering an active
sensor/actuator distributor based on a convincing lighting and marking
concept. The innovative interior lighting makes the addressing space very
visible. Therefore all sensor/actuator connections are fitted with arrow like I/O
LEDs. Thanks to the inner lighted addressing space bus addresses can be
set very precisely. This also renders stations clearly to recognise and
assign; reducing the complexity for start-up and maintenance. Weidmüller
offers its SAI-Active Universal Module with PROFIBUS-DP, CANopen or
DeviceNet switching-on unit – the most commonly used and standardised
field bus systems.
Weidmüller offers an extensive product range, residing between
sensor/actuator of the field-area and control-area. Covering amongst others
network infrastructure components for Industrial Ethernet, JACKPAC® the
Signal box in protection class IP 68, as well as pre-assembled
sensor/actuator wiring. The new SAI-Active Universal Modules with
PROFIBUS-DP, CANopen or DeviceNet switching-on unit are also part of
this range of products.
The SAI-Active Universal Modules program includes three I/O variants.
54mm with is a strikingly small concept for the two rowed, bus compatible
distributors. With respect to the I/O configuration, the SAI-Active Universal
Module has 16 digital inputs (16 DI) or 8 programmable inputs each with one
diagnostics input. This complies with the demands of DESINA (DESINA =
decentralised and standardised installation technology for machine tools and
production systems). The second SAI-Active Universal Module is equipped
with 16 digital inputs and eight digital outputs. This module allows the user
himself to configure eight ports via software, namely as digital inputs or
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Trade Press, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: ++49 (0) 5231/14-1190, Fax:++49 (0) 5231/14-1103
Visit our website and see what`s new! Our address is:http://www.weidmueller.com
Press Release
Page: 2 / 5
outputs (8 DI or 8 DO). Two of the outputs can bear 0,5 A, two can handle 2
A, the total current is not to exceed 8 A. Users can configure different
versions: 16 DI, 15 DI and 1DO, etc. The 16DI/18DO module enables four
different separable tension potentials, three for the outputs (bridges with
jumper) as well as one for the input and the module itself. The third SAIActive Universal Module consists of four analogue inputs, two analogue
outputs and four digital inputs. Designed for the following analogue functions:
0…20mA, 4…20mA, 0…10V, -10V…+10V. As apparent, Weidmüller doesn’t
emphasise on a diversity of versions but rather on an optimised functional
variety at each of the three modules.
SAI-Active Universal Modules are equipped with a transparent address top
cover. Underneath the clear cover is the module’s lighted configuration
space. This is a unique feature on the market so far. The lighting indicates
clearly discernible: the module is on and working. Two rotary switches
enable the address-giving for the fieldbuses. Actually 126 addresses
maximum are possible for the PROFIBUS-DP module. The intelligently built
lighting allows spotting the rotary switches more easily as well as setting the
bus addresses precisely.
The module feeding occurs with maximal four different tension potentials. In
addition to the module tension, that also uses the inputs, there are three
feeding points for the outputs. These outputs can be disconnected
individually, according to the application. Two jumpers on the module allow
bridging the potentials. The second feed-in plug can optionally be used as
tension lead or transmitter. Moreover, seven status-displays present
information on tension supply, collective diagnostic and the field buses.
In connection technology Weidmüller sets store by the standardised and
usual in the market connectors M8 and M12. A ring nut and the standardised
assignment ensure connection security and avoid errors in wiring. Each I/O
connection has an arrow-LED to indicate the I/O status. The light conductors,
arranged like an arrow, look towards the connectors and labelling. Thus the
associated marker, lighted by the lighting, is easy and clearly to read. Each
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Trade Press, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: ++49 (0) 5231/14-1190, Fax:++49 (0) 5231/14-1103
Visit our website and see what`s new! Our address is:http://www.weidmueller.com
Press Release
Page: 3 / 5
I/O channel has an own marker and there are two markers for the complete
module. Markers can’t be assembled individually on the I/O side; instead
quickly installable strip markers are used. A 40 mm marker is specially tuned
for the SAI-Active Universal Module. Allowing placing even long texts – like
bus addresses – in a visible way. Each pack comprises a Multicard Marker
for self-labelling and printing with the Weidmüller PrintJet.
Two M12 connections for the field bus render the external T-piece
unnecessary. The modules can be interlinked easily. Coding is
standardised: B codes for PROFIBUS-DP and A codes for DeviceNet or
CANopen. Every I/O channel is constantly being checked for errors. When
an error is detected, the optical display placed directly at the connection
shows it. The message is also transmitted via field bus. Additionally to the
single channel diagnostic there is a module diagnostic for overvoltage, shortcircuits, and field bus. This increases the availability of machines and
installations and increases productivity.
All outputs are protected against short-circuits and reverse polarity. High
performance actuators have two outputs that are to operate with max 2A
output power. No special module is needed when an output needs more
power due to the application. The 16DI/8DO module allows the user to
configure it individually according to his applications and choose between
16DI to 8DI/8DO.
The analogue SAI-Active Universal Module is – just like the name says – for
universal applications. With the master’s configuration software users can
easily choose the configuration between current and tension. Weidmüller
Jackpac® can provide further power-on possibilities, like the PT100.
Therefore, Jackpac® modules are screwed between distributor and sensor
reliably dissipating the signal.
2-rowed SAI-Active Universal Distributors are built in a compact way (HxBxT
= 32 x 54 x 210 mm). The two-coloured housing - RAL9005 black and
RAL7032 SAI grey – is designed in the high protection class IP 67 and is
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Trade Press, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: ++49 (0) 5231/14-1190, Fax:++49 (0) 5231/14-1103
Visit our website and see what`s new! Our address is:http://www.weidmueller.com
Press Release
Page: 4 / 5
made of PBT plastics. PBT (Polybutylenterephtalat) is thermoplastic
polyester with flammability class UL 94 5VA, which means it is selfextinguishing and burning material does not drip. UL94-5VA is the most
exigent UL-test. For example, no functional damages on the module are
allowed. PBT is oil resistant; hydraulic oil, motor oil or diesel oil don’t corrode
the plastic. SAI-Active Universal Modules are built for harsh industrial
environments, they endure vibrations, shocks and changing temperatures
without harm. Certification for UL 508 is being prepared.
A metal clamp helps to realize a functional grounding at the assembly hole.
Furthermore the screwing point offers room for a round clamping piece
where you can put a conductance. Assembly is easy as there are two
centrally located fixing holes.
The SAI-Active Universal distribution program is ideally rounded up with
wiring and accessories. Not used I/O connections are closed with locking
caps. Exact torque screwing-on the new locking caps is much easier to do
now either manually or with Weidmüller’s Screwty®. Two slots in the modules
are for assembling the caps with a small and a large slot screwdriver. The
special structuring of the protective caps allows them for the first time to be
screwed on manually.
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Trade Press, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: ++49 (0) 5231/14-1190, Fax:++49 (0) 5231/14-1103
Visit our website and see what`s new! Our address is:http://www.weidmueller.com
Press Release
Page: 5 / 5
Caption:
Figure 1: Weidmüller’s SAI-Active Universal Module with PROFIBUSDP, CANopen or DeviceNet switching-on unit with a unique lighting and
marking concept. Detail: Lightened address-space.
Fig. No.: Sä 250906 D
Figure 2: Weidmüller’s SAI-Active Universal Module with a unique
lighting and marking concept. In evidence: the arrow like I/O LEDs on
all sensor/actuator connections as well as the lightened address-space.
Fig. No.: Sä 250907 D
Figure 3: Weidmüller’s SAI-Active Universal Module with a unique
lighting and marking concept. Especially compact I/O-points in the field
are possible by using elbow-connexion systems.
Fig. No.: Sä 250908 D
Additional information: www.weidmueller.com
Keyword: Weidmüller’s SAI-Active Universal Distributor
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Trade Press, Dipl.-Ing. Horst Kalla, Postfach 3030, D-32720 Detmold,
Tel: ++49 (0) 5231/14-1190, Fax:++49 (0) 5231/14-1103
Visit our website and see what`s new! Our address is:http://www.weidmueller.com
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement