Epson | EB-S200 | Bedienungsanleitung

Bedienungsanleitung
Verwendete Bezeichnungen
• Sicherheitshinweise
Die Dokumentation und der Projektor weisen Symbole auf, um zu zeigen, wie der Projektor sicher verwendet wird.
Bitte informieren Sie sich über diese Warnsymbole und beachten Sie sie, um Verletzungen oder Sachschäden zu vermeiden.
Warnung
Dieses Symbol verweist auf Informationen, die bei Nichtbeachtung durch falsche Handhabung möglicherweise zu Verletzungen oder sogar
zum Tod führen können.
Achtung
Dieses Symbol verweist auf Informationen, die bei Nichtbeachtung durch falsche Handhabung möglicherweise zu Verletzungen oder zu
Sachschäden führen können.
• Allgemeine Hinweise
Achtung
a
Zeigt an, dass eine ungenügende Beachtung der Vorsichtsmaßnahmen Beschädigungen oder Verletzungen verursachen kann.
Weist auf Zusatzinformationen und nützliche Tipps zu einem bestimmten Thema hin.
s
Verweist auf eine Seite mit ausführlichen Informationen zu einem bestimmten Thema.
g
Bedeutet, dass das oder die unterstrichenen Wörter vor diesem Symbol im Glossar erklärt sind. Siehe Abschnitt „Glossar“ unter „Anhang“.
s "Glossar" S.136
[Name]
Menübezeichnung
Gibt die Bezeichnung der Projektor- oder der Fernbedienungstasten an.
Beispiel: [Esc]-Taste
Bezeichnet die Punkte für das Konfigurationsmenü.
Beispiel:
Wählen Sie Helligkeit aus dem Menü Bild aus.
Bild – Helligkeit
Inhaltsverzeichnis
3
Verwendete Bezeichnungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
Einleitung
Ausstattung des Projektors . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Schnelle und einfache Einrichtung, Projektion und Lagerung . . . . . . . . . . . . . . . .
Anschluss über ein USB-Kabel und Projektion (USB Display) . . . . . . . . . . . . . . .
Erkennung von Projektorbewegungen und automatische Korrektur von
Bildverzerrungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Horizontal Keystone Adjuster . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Nützliche Funktionen für die Projektion von Bildern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Inhalt im Breitbildformat (WXGA) projizieren (nur EB-W18/EB-W03/EB-W120)
........................................................
Ein USB-Speichergerät anschließen und Filme oder Bilder projizieren (PC Free)
........................................................
Verschiedene Funktionen zum Energiesparen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Optimale Nutzung der Fernbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Vergrößerung und Projektion Ihrer Dateien mit einer Dokumentenkamera . . . .
Erweiterte Sicherheitsfunktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anschluss an ein WLAN und Projizieren von Bildern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
. 7
. 7
. 7
. 7
. 8
. 8
.
.
.
.
.
.
8
8
8
8
9
9
Teilebezeichnungen und Funktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Front/Oberseite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Rückseite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Unterseite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Bedienfeld . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Fernbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Wechseln der Fernbedienungsbatterien . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Reichweite der Fernbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
10
12
13
14
15
18
19
Vorbereitung des Projektors
Aufstellung des Projektors . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Aufstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Aufstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Bildschirmgröße und ungefährer Projektionsabstand . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Anschließen von sonstiger Ausrüstung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Anschließen eines Computers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anschließen von Bildquellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anschluss von USB-Geräten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Installieren der WLAN-Einheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Installieren des Quick Wireless Connection USB Key . . . . . . . . . . . . .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
24
25
27
28
29
Grundfunktionen
Projizierung von Bildern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Von der Aufstellung bis zur Projektion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Automatische Erkennung von Eingangssignalen und Ändern des projizierten Bildes
(Quellensuche) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Umschalten auf das Zielbild mit Hilfe der Fernbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Projektion mit USB Display . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Systemanforderungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Erstmaliges Anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Deinstallation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
31
32
33
33
33
34
36
Anpassung von projizierten Bildern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
Korrigierung von Keystone-Verzerrungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Automatische Korrektur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Manuelle Korrektur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einstellen der Bildgröße . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einstellen der Bildposition . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anpassung der horizontalen Neigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Fokuskorrektur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anpassung der Lautstärke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einstellung der Projektionsqualität (Auswahl des Farbmodus) . . . . . . . . . . .
Adaptive IRIS-Blende einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Ändern des Bildformats des projizierten Bilds . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Umschalt-Methoden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Ändern des Bildformats . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
37
38
38
41
42
42
42
43
43
44
44
45
45
Inhaltsverzeichnis
4
Nützliche Funktionen
Projektionsfunktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49
Projektion ohne Computer (PC Free) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Merkmale von Dateien, die mittels PC Free wiedergegeben werden können
.... .. ...... ..... ..... .. ...... ..... ...... .. ..... ...... .
PC Free-Beispiele . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
PC Free-Betriebsmethoden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Projektion der gewählten Bilder oder Filme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Aufeinanderfolgende Wiedergabe aller Bilddateien in einem Ordner (Dia-Show)
.... .. ...... ..... ..... .. ...... ..... ...... .. ..... ...... .
Bilddatei-Anzeigeeinstellungen und Bedienungseinstellungen für Dia-Show
.... .. ...... ..... ..... .. ...... ..... ...... .. ..... ...... .
Zeitweises Ausblenden von Bild und Ton (A/V Stummschalten) . . . . . . . . . . . . .
Einfrieren des Bildes (Einfrieren) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Zeigerfunktion (Zeiger) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Vergrößern von Bildausschnitten (E-Zoom) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Verwenden der Fernbedienung als Mauszeiger (Kabellose Maus) . . . . . . . . . . . .
Speichern eines Benutzerlogos . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
. 49
.
.
.
.
49
49
50
52
. 53
.
.
.
.
.
.
.
54
55
55
56
57
58
59
Sicherheitsfunktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
Nutzungsverwaltung (Kennwortschutz) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Arten des Kennwortschutzes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Kennwortschutz einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Eingabe des Kennworts . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Sperrfunktion der Bedienungstasten (Tastensperre) . . . . . . . . . . . . . .
Sicherheitsschloss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anbringen des Kabelschlosses . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
62
62
62
63
64
65
65
Überwachung und Steuerung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67
Ändern der Einstellungen mit einem Webbrowser (Web-Steuerung) . . .
Projektoreinstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anzeigen des Bildschirms Web-Steuerung . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anzeigen des Bildschirms „Web Remote“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Verwenden der Funktion Mail-Meldung zur Problemmeldung . . . . . . .
Fehlerbenachrichtigungen per Mail lesen . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Verwaltung mit SNMP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
ESC/VP21 Befehle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
67
67
67
68
69
69
70
70
Vor Inbetriebnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70
Liste der Befehle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71
Kommunikationsprotokoll . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71
Information zu Event ID . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72
Konfigurationsmenü
Verwendung des Konfiguration-Modus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75
Liste der Funktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76
Tabelle zum Konfigurationsmenü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Netzwerk-Menü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Menü Bild . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Menü Signal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Menü Einstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Menü Erweitert . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Menü Netzwerk . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Hinweise zur Bedienung des Menüs Netzwerk . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Bedienoperationen der Soft-Tastatur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Grund Menü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Wireless LAN Menü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Sicherheit Menü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Mail Menü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Sonstige Menü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Reset Menü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Menü ECO . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Menü Information (nur Anzeige) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Menü Reset . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
76
77
78
79
81
82
83
84
85
85
86
87
88
90
90
91
92
93
Fehlersuche
Verwendung der Hilfe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95
Problemlösung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97
Ablesen der Anzeigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97
Inhaltsverzeichnis
Wenn die Kontrollanzeigen nicht weiterhelfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Probleme mit Bildern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Kein Bild . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Keine bewegten Bilder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Die Projektion wird automatisch unterbrochen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Die Meldung Nicht verfügbar. wird angezeigt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Die Meldung Kein Signal. wird angezeigt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Verschwommene, unscharfe oder verzerrte Bilder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Bildstörungen oder Verzerrung der Bilder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Das Bild ist abgeschnitten (groß) oder zu klein dargestellt, das Bildformat stimmt
nicht oder das Bild wird spiegelverkehrt angezeigt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Die Bildfarben sind nicht richtig . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Bilder zu dunkel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Probleme beim Start der Projektion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Der Projektor kann nicht eingeschaltet werden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Andere Probleme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Keine oder schwache Tonwiedergabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Der Ton rauscht (nur beim Projizieren über USB Display) . . . . . . . . . . . . . . . .
Die Fernbedienung funktioniert nicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Ich möchte die Sprache für Meldungen und Menüs ändern . . . . . . . . . . . . . .
Es werden keine Mails empfangen, auch wenn ein Problem am Projektor auftritt
........................................................
Einstellungen können nicht mit einem Webbrowser geändert werden . . . . . .
5
102
103
103
104
104
104
105
106
106
107
108
109
109
109
110
110
111
111
111
Austauschperiode des Luftfilters . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119
Vorgehen beim Wechseln des Luftfilters . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119
Anhang
Nützliche Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123
EasyMP Network Projection . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123
EasyMP Monitor . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123
Sonderzubehör und Verbrauchsmaterialien . . . . . . . . . . . . . . . . 124
Sonderzubehör . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124
Verbrauchsmaterialien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124
Bildschirmgröße und Projektionsabstand . . . . . . . . . . . . . . . . . . 125
Projektionsabstand (für EB-W18/EB-W03/EB-W120) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Projektionsabstand (für EB-X24) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Projektionsabstand (für EB-X18/EB-X03/EB-X120/EB-X200) . . . . . . . . . . . . . . . .
Projektionsabstand (für EB-S18/EB-S03/EB-S120/EB-S200) . . . . . . . . . . . . . . . . .
125
126
127
129
Unterstützte Bildschirmformate . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 130
112
112
Wartung
Unterstützte Bildschirmauflösungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Computersignale (analog RGB) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Komponente Video . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Composite Video . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Eingangssignal vom HDMI-Port . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
130
130
130
131
131
Reinigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 132
Reinigung der Projektoroberfläche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114
Reinigen des Objektivs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114
Reinigen des Luftfilters . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114
Allgemeine Technische Daten zum Projektor . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 132
Wechseln der Verbrauchsmaterialien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 116
Wechseln der Lampe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Lampenaustauschperiode . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Vorgehen beim Lampenwechsel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Zurücksetzen der Lampenstunden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Austausch des Luftfilters . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
116
116
116
119
119
Ansicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 135
Glossar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 136
Allgemeine Hinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 138
Verwendete Bezeichnungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 138
Allgemeiner Hinweis: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 139
Index . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 140
Einleitung
Dieses Kapitel erläutert die Ausstattung des Projektors und die Teilebezeichnungen.
Ausstattung des Projektors
7
Schnelle und einfache Einrichtung, Projektion und
Lagerung
• Der Projektor kann ganz einfach durch Einstecken des Netzsteckers in
die Steckdose eingeschaltet und durch Herausziehen ausgeschaltet
werden.
• Sie können auch aus geringer Entfernung auf große Leinwände
projizieren.
• Höhenanpassungen können ganz einfach mit einem Griff vorgenommen
werden.
• Da das Gerät keine Abkühlungszeit benötigt, kann es schnell und
einfach verstaut werden.
Anschluss über ein USB-Kabel und Projektion (USB Display)
Durch den Anschluss eines USB-Kabels können
Sie Bilder vom Monitor des Computers ohne
Computerkabel projizieren.
s "Projektion mit USB Display" S.33
Erkennung von Projektorbewegungen und automatische Korrektur
von Bildverzerrungen
Vertikale Keystone-Verzerrungen, die beim Positionieren oder Bewegen des
Projektors entstehen können, werden automatisch korrigiert.
s "Automatische Korrektur" S.38
Horizontal Keystone Adjuster
Dies erlaubt es Ihnen, horizontale Verzerrungen im Projektionsbild schnell
zu korrigieren. Dies ist besonders nützlich, wenn der Projektor nicht
parallel zur Leinwand aufgestellt werden kann.
s "Manuelle Korrektur" S.38
Ausstattung des Projektors
Nützliche Funktionen für die Projektion von
Bildern
Inhalt im Breitbildformat (WXGA) projizieren (nur EB-W18/EB-W03/
EB-W120)
Mit einem Computer, der eine 16:10 WXGA
Breitbild-LCD-Anzeige besitzt, lässt sich ein
Bild mit dem gleichen Format projizieren. Sie
können Weißtafeln und sonstige Bildschirme
mit Breitbilddarstellung projizieren.
s "Ändern des Bildformats des projizierten
Bilds" S.44
8
• Funktion zum Anzeigen des Energiesparstatus auf dem projizierten Bild
Bei Einstellung von ECO-Anzeige auf Ein im Menü Konfiguration werden
Blattsymbole (
), die auf den Energiesparstatus hinweisen, unten links
auf dem projizierten Bildschirm angezeigt, wenn die Lampenhelligkeit auf
verringerte Helligkeit geschaltet wurde.
s ECO - ECO-Anzeige S.91
Optimale Nutzung der Fernbedienung
Mit der Fernbedienung können Sie Vorgänge, wie z. B. einen Teil des
Bildes vergrößern, mühelos ausführen. Außerdem kann die Fernbedienung
als Zeiger bei Präsentationen, um auf bestimmte Punkte hinzuweisen, oder
als Maus für den Computer verwendet werden.
s "Zeigerfunktion (Zeiger)" S.56
s "Vergrößern von Bildausschnitten (E-Zoom)" S.57
s "Verwenden der Fernbedienung als Mauszeiger (Kabellose Maus)"
Ein USB-Speichergerät anschließen und Filme oder Bilder
projizieren (PC Free)
Sie können USB-Speichergeräte oder Digitalkameras an den Projektor
anschließen und gespeicherte Bilder projizieren.
Es wird eine Vielzahl von Dateiformaten, wie Filme und Bilder, unterstützt.
s "Projektion ohne Computer (PC Free)" S.49
Verschiedene Funktionen zum Energiesparen
• Verschiedene Funktionen gegen unnötigen Stromverbrauch
Der Projektor verfügt über eine Reihe integrierter Funktionen, um Energie
zu sparen, beispielsweise Abdunkeln des projizierten Bilds, automatische
zeitgesteuerte Abschaltung und Anpassen des Stromverbrauchs, wenn sich
der Projektor im Standby-Modus befindet.
s "Menü ECO" S.91
S.58
Vergrößerung und Projektion Ihrer Dateien mit einer
Dokumentenkamera
Mithilfe der zusätzlichen Dokumentenkamera können Papierdokumente
und andere Objekte projiziert werden.
Bei Anschluss eines Computers und Verwendung der mitgelieferten
Software können Sie die vollen Möglichkeiten des Projektors ausschöpfen.
s "Sonderzubehör" S.124
Ausstattung des Projektors
Erweiterte Sicherheitsfunktionen
• Kennwortschutz zur Nutzungsbeschränkung und -verwaltung
Durch die Verwendung eines Kennworts können Sie einschränken, wer
den Projektor verwenden kann.
s "Nutzungsverwaltung (Kennwortschutz)" S.62
• Die Tastensperre sperrt die Tasten des Bedienungsfelds
So können Sie verhindern, dass unbefugte Personen die
Projektoreinstellungen verändern bei Veranstaltungen, in Schulen etc.
s "Sperrfunktion der Bedienungstasten (Tastensperre)" S.64
• Ausgestattet mit verschiedenen Diebstahlschutzvorrichtungen
Der Projektor ist mit den folgenden Sicherheitsvorrichtungen zur
Diebstahlsicherung ausgestattet.
• Sicherheitssteckplatz
• Anschlussstelle für ein Sicherheitskabel
s "Sicherheitsschloss" S.65
Anschluss an ein WLAN und Projizieren von Bildern
Bei Installation des mitgelieferten oder optionalen WLAN-Geräts und
Verbindung mit einem WLAN-Netzwerk werden die folgenden Funktionen
verfügbar.
s "Installieren der WLAN-Einheit" S.28
• Kabelloses Projizieren Ihres Computerbildschirms
Sie können Ihren Computerbildschirm über ein
Netzwerk projizieren, indem Sie EasyMP
Network Projection verwenden.
Sie können EasyMP Network Projection von der
folgenden Website herunterladen.
http://www.epson.com
9
• Verwenden von Quick Wireless Connection für automatische
Netzwerkeinstellungen für Ihren Computer (nur Windows)
Sie können den Projektor und Computer ganz
einfach durch Anschließen des optionalen
Quick Wireless Connection USB Key an einen
Computer drahtlos miteinander verbinden, um
so Bilder vom Computer zu projizieren.
s "Installieren des Quick Wireless Connection
USB Key" S.29
• Bilder eines mobilen Geräts über ein Netzwerk projizieren
Wenn Sie "Epson iProjection" auf Ihrem
Smartphone oder Tablet-Gerät installiert
haben, können Sie Daten drahtlos von diesem
Gerät projizieren. Da Sie diese Geräte von jedem
Ort aus bedienen können, ergeben sich völlig
neue Möglichkeiten für Konferenzen oder
Präsentationen.
Sie können "Epson iProjection" kostenlos im App Store oder von Google
play herunterladen. Jegliche Gebühren, die bei der Übertragung vom App
Store oder von Google play anfallen, obliegen dem Kunden.
Teilebezeichnungen und Funktionen
Alle in diesem Handbuch aufgeführten Funktionen sind anhand von
Abbildungen des EB-X24 erläutert, außer wenn anders angegeben.
10
EB-W03/EB-X03/EB-S03/EB-W120/EB-X120/EB-S120/EB-X200/EB-S200
Front/Oberseite
EB-X24/EB-W18/EB-X18/EB-S18
Bezeichnung
A Luftaustritt
Funktion
Aus dem Luftaustritt strömt die zur internen Kühlung des
Projektors verwendete Luft.
Achtung
Halten Sie Ihr Gesicht oder Ihre Hände während
der Projektion vom Luftaustritt fern, und stellen
Sie keine Gegenstände, die sich durch Wärme ver‐
ziehen oder in anderer Weise durch Wärme beein‐
trächtigt werden können, in die Nähe des Luft‐
austritts. Die aus den Lüftungsschlitzen austreten‐
de heiße Luft könnte zu Verbrennungen, Verfor‐
mungen oder Unfällen führen.
B Einblendschieberkno
pf
Schieben Sie den Knopf zum Öffnen bzw. Schließen des
Einblendschiebers.
Teilebezeichnungen und Funktionen
Bezeichnung
C Hebel zur Fußjustage
Funktion
Drücken Sie den Hebel zur Fußjustage, um den
einstellbaren vorderen Fuß auszufahren oder
einzuziehen.
s "Einstellen der Bildposition" S.42
D Einstellbarer vorderer
Fuß
Wenn Sie den Projektor auf einer Fläche, wie z. B. einen
Schreibtisch, aufstellen, stellen Sie die Position des
projizierten Bildes durch Herausziehen des Fußes ein.
s "Einstellen der Bildposition" S.42
E Einblendschieber
Der Schieber ist bei Nichtgebrauch des Projektors
geschlossen, um das Objektiv zu schützen. Wenn Sie ihn
während der Projektion schließen, werden so das Bild und
der Ton ausgeblendet.
s "Zeitweises Ausblenden von Bild und Ton (A/V
Stummschalten)" S.55
F Fernst.-Empfänger
Empfängt die Signale der Fernbedienung.
G Fokusring
Stellt den Bildfokus ein.
s "Fokuskorrektur" S.42
H Zoomring
(nur EB-X24/EB-W18/
EB-X18/EB-W03/EBX03/EB-W120/EBX120/EB-X200)
Stellt die Bildgröße ein.
s "Einstellen der Bildgröße" S.41
I Ansaugöffnung
(Luftfilter)
Saugt die Luft zur inneren Kühlung des Projektors an.
s "Reinigen des Luftfilters" S.114
J Luftfilterabdeckung
Öffnet und schließt die Luftfilterabdeckung.
s "Austausch des Luftfilters" S.119
K Sicherheitssteckplatz
Der Sicherheitsschlitz ist mit dem von Kensington
hergestellten Microsaver Security System kompatibel.
s "Sicherheitsschloss" S.65
L Bedienfeld
Dient zur Bedienung des Projektors.
s "Bedienfeld" S.14
11
Bezeichnung
Funktion
M Horizontal Keystone
Adjuster
Korrigiert horizontale Verzerrungen im Projektionsbild.
s "Manuelle Korrektur" S.38
N Lampenabdeckung
Öffnen Sie diese Abdeckung zum Ersetzen der
Projektionslampe.
s "Wechseln der Lampe" S.116
O Befestigungsschraube
der
Lampenabdeckung
Durch Festziehen dieser Schraube wird die
Lampenabdeckung befestigt.
Teilebezeichnungen und Funktionen
Bezeichnung
Rückseite
Bezeichnung
A Netzbuchse
B USB-A Anschluss
Funktion
Dient zum Anschluss des Netzkabels an den Projektor.
s "Von der Aufstellung bis zur Projektion" S.31
• Dient zum Anschluss eines USB-Speichergeräts oder
einer Digitalkamera und projiziert Videos und Bilder
per PC Free.
s "Projektion ohne Computer (PC Free)" S.49
• Dient dem Anschluss für die optionale
Dokumentenkamera.
• Dient zum Anschließen des mitgelieferten oder
optionalen WLAN-Geräts.
s "Installieren der WLAN-Einheit" S.28
• Dient zum Anschließen des optionalen Quick Wireless
Connection USB Key.
s "Installieren des Quick Wireless Connection
USB Key" S.29
C Befestigungsschraube
für WLAN-Gerät
12
Diese Schraube dient zur Befestigung der Abdeckung des
WLAN-Geräts.
Funktion
D USB-B Anschluss
• Dient zum Anschließen des Projektors an einen
Computer per USB-Kabel und projiziert Bilder vom
Computer.
s "Projektion mit USB Display" S.33
• Stellt zur Nutzung der Funktion „Kabellose Maus“ per
USB-Kabel eine Verbindung zwischen Projektor und
Computer her.
s "Verwenden der Fernbedienung als Mauszeiger
(Kabellose Maus)" S.58
E Audio-Anschluss
Audioeingang für ein Gerät, das am Anschluss Computer,
S-Video oder Video angeschlossen ist.
F Video-Anschluss
Gibt Composite-Video-Signale von Videoquellen ein.
G Fernst.-Empfänger
Empfängt die Signale der Fernbedienung.
H Lautsprecher
Gibt Audiosignale wieder.
I HDMI-Anschluss
Legt Videosignale von den mit HDMI kompatiblen
Videogeräten und Computern an. Dieser Projektor ist mit
HDCPg kompatibel.
s "Anschließen von sonstiger Ausrüstung" S.24
J Computer-Anschluss
Für den Eingang von Bildsignalen von einem Computer
und Component-Video-Signalen von anderen
Videoquellen.
K S-Video Anschluss
Gibt S-Video-Signale von Videoquellen ein.
Teilebezeichnungen und Funktionen
Bezeichnung
Unterseite
Bezeichnung
13
Funktion
A Befestigungspunkte
für die
Deckenhalterung
(Dreipunkt)
Befestigen Sie an dieser Stelle die Deckenhalterung, wenn
Sie den Projektor an die Decke hängen möchten.
s "Aufstellung des Projektors" S.21
s "Sonderzubehör" S.124
B Anschlussstelle für ein
Sicherheitskabel
Führen Sie ein handelsübliches Kabelschloss durch die
Öse und schließen Sie es ab.
s "Anbringen des Kabelschlosses" S.65
Funktion
C Hintere Füße
Bei Aufstellung des Projektors auf einer Fläche, wie z. B.
einem Schreibtisch, können Sie die Füße zur Einstellung
der horizontalen Neigung herein- oder herausdrehen.
s "Anpassung der horizontalen Neigung" S.42
D Einstellbarer vorderer
Fuß
Wenn Sie den Projektor auf einer Fläche, wie z. B. einen
Schreibtisch, aufstellen, stellen Sie die Position des
projizierten Bildes durch Herausziehen des Fußes ein.
s "Einstellen der Bildposition" S.42
Teilebezeichnungen und Funktionen
14
Bezeichnung
Bedienfeld
Bezeichnung
Funktion
A [Source Search]-Taste
Wechselt zur nächsten Eingangsquelle, die ein Bild
ausgibt.
s "Automatische Erkennung von Eingangssignalen und
Ändern des projizierten Bildes (Quellensuche)" S.32
B [Enter]-Taste
[ ]
• Bei Anzeige des Konfigurationsmenüs oder HilfeBildschirms wird die aktuelle Auswahl bestätigt und
eingegeben und der nachfolgende Bildschirm
angezeigt.
• Wird diese Taste während der Projektion von analogen
RGB-Signalen des Computer-Anschlusses betätigt,
können automatisch die Optionen Tracking, Sync. und
Position optimiert werden.
Funktion
C [w][v]-Tasten
• Zeigt den Keystone-Bildschirm, auf dem Sie die
Keystone-Verzerrung in vertikaler und horizontaler
Richtung korrigieren können.
s "Manuelle Korrektur" S.38
• Wenn diese Tasten während der Anzeige des
Konfigurationsmenüs oder des Hilfe-Bildschirms
gedrückt werden, können sie zur Auswahl von
Menüelementen und zur Einstellung von Werten
verwendet werden.
s "Verwendung des Konfiguration-Modus" S.75
s "Verwendung der Hilfe" S.95
D [Help]-Taste
Zum Ein- und Ausblenden des Hilfe-Bildschirms, der bei
Problemen Lösungsvorschläge anzeigt.
s "Verwendung der Hilfe" S.95
E [Esc]-Taste
• Beendet die gegenwärtig verwendete Funktion.
• Wenn diese Taste während der Anzeige des
Konfigurationsmenüs gedrückt wird, wird die
vorherige Menüebene angezeigt.
s "Verwendung des Konfiguration-Modus" S.75
Teilebezeichnungen und Funktionen
Bezeichnung
Funktion
F [a][b]-Tasten
oder [Wide][Tele]Tasten
• Für EB-X24/EB-W18/EB-X18/EB-W03/EB-X03/EBW120/EB-X120/EB-X200
[a] Vermindert die Lautstärke.
[b] Erhöht die Lautstärke.
s "Anpassung der Lautstärke" S.43
• Für EB-S18/EB-S03/EB-S120/EB-S200
[Wide]: Vergrößert das projizierte Bild.
[Tele]: Verkleinert das projizierte Bild.
s "Einstellen der Bildgröße" S.41
• Korrigiert die Keystone-Verzerrung in horizontaler
Richtung, wenn der Keystone-Bildschirm angezeigt
wird.
s "H/V-Keystone" S.39
• Wenn diese Tasten während der Anzeige des
Konfigurationsmenüs oder des Hilfe-Bildschirms
gedrückt werden, können sie zur Auswahl von
Menüelementen und zur Einstellung von Werten
verwendet werden.
s "Verwendung des Konfiguration-Modus" S.75
s "Verwendung der Hilfe" S.95
G [Menu]-Taste
Zum Aufrufen und Schließen des Konfigurationsmenüs.
s "Verwendung des Konfiguration-Modus" S.75
H Ein-/Aus-Taste
[t]
Ein- oder Ausschalten des Projektors.
s "Von der Aufstellung bis zur Projektion" S.31
I Kontrollanzeigen
Zeigen den Projektorstatus an.
s "Ablesen der Anzeigen" S.97
15
Fernbedienung
Teilebezeichnungen und Funktionen
Bezeichnung
Funktion
A Ein-/Aus-Taste
[t]
Ein- oder Ausschalten des Projektors.
s "Von der Aufstellung bis zur Projektion" S.31
B [Computer]-Taste
Wechselt zu Bildern vom Computer-Anschluss.
C [Video]-Taste
Bei jeder Betätigung der Taste wechselt das Bild zwischen
den Anschlüssen Video, S-Video und HDMI.
D Numerische Tasten
Dienen zur Eingabe des Kennworts.
s "Kennwortschutz einstellen" S.62
E [Auto]-Taste
Wird diese Taste während der Projektion von analogen
RGB-Signalen des Computer-Anschlusses betätigt,
können automatisch die Optionen Tracking, Sync. und
Position optimiert werden.
F [Aspect]-Taste
Mit jedem Drücken wird das Bildformat gewechselt.
s "Ändern des Bildformats des projizierten Bilds"
S.44
G [Num]-Taste
Halten Sie diese Taste gedrückt, und geben Sie anhand der
Zahlentasten Kennwörter und Nummern ein.
s "Kennwortschutz einstellen" S.62
H [Menu]-Taste
Zum Aufrufen und Schließen des Konfigurationsmenüs.
s "Verwendung des Konfiguration-Modus" S.75
I
[
][
Tasten
][
16
][
]-
• Während der Anzeige des Konfigurationsmenüs oder
eines Hilfe-Bildschirms lassen sich durch Drücken
dieser Tasten Menüpunkte und Einstellungswerte
auswählen.
s "Verwendung des Konfiguration-Modus" S.75
• Bei der Projektion mit PC Free wird durch Drücken
dieser Tasten das vorherige/nächste Bild angezeigt, das
Bild gedreht usw.
s "PC Free-Betriebsmethoden" S.50
• Bei Verwendung der Funktion Kabellose Maus bewegt
sich der Mauszeiger entsprechend den Richtungstasten.
s "Verwenden der Fernbedienung als Mauszeiger
(Kabellose Maus)" S.58
Bezeichnung
J [
]-Taste
Funktion
• Bei Anzeige des Konfiguration-Menüs oder HilfeBildschirms wird die aktuelle Auswahl bestätigt und
eingegeben und der nachfolgende Bildschirm
angezeigt.
s "Verwendung des Konfiguration-Modus" S.75
• Dient bei Verwendung der Funktion Kabellose Maus als
linke Maustaste.
s "Verwenden der Fernbedienung als Mauszeiger
(Kabellose Maus)" S.58
K [User]-Taste
Wählen Sie einen häufig genutzten Menüpunkt aus den
fünf verfügbaren Punkten des Konfigurationsmenüs aus
und weisen Sie ihn dieser Taste zu. Durch Drücken
der [User]-Taste wird der Bildschirm für die Auswahl/
Einstellung des zugewiesenen Menüpunktes angezeigt,
mit dem Sie Einstellungen per einfachem Tastendruck
vornehmen können.
s "Menü Einstellung" S.81
Die Leistungsaufnahme ist als Voreinstellung
zugewiesen.
L [Page]-Tasten
[[][]]
Blättert durch die Seiten in Dateien, z. B. in PowerPointDateien bei Verwendung der folgenden
Projektionsverfahren.
• Bei Verwendung der Funktion Kabellose Maus
s "Verwenden der Fernbedienung als Mauszeiger
(Kabellose Maus)" S.58
• Bei Verwendung des USB Display
s "Projektion mit USB Display" S.33
Beim Projizieren von Bildern über PC Free können Sie
durch Drücken dieser Tasten den vorherigen/nächsten
Bildschirm anzeigen.
M [E-Zoom]-Tasten
[z][x]
Vergrößert oder verkleinert das Bild ohne Änderung der
Projektionsfläche.
s "Vergrößern von Bildausschnitten (E-Zoom)" S.57
Teilebezeichnungen und Funktionen
Bezeichnung
N [A/V Mute]-Taste
O [Help]-Taste
Funktion
• Zum Ein- und Ausschalten des Tons oder des Bildes.
s "Zeitweises Ausblenden von Bild und Ton (A/V
Stummschalten)" S.55
• Sie können den Projektionsmodus auf folgende Weise
ändern, indem Sie die Taste etwa fünf Sekunden lang
drücken.
FrontWFront/Decke
RückWRück/Decke
Zum Ein- und Ausblenden des Hilfe-Bildschirms, der bei
Problemen Lösungsvorschläge anzeigt.
s "Verwendung der Hilfe" S.95
P [Freeze]-Taste
Die Standbildfunktion wird aktiviert oder deaktiviert.
s "Einfrieren des Bildes (Einfrieren)" S.55
Q [Volume]-Tasten
[a][b]
[a] Vermindert die Lautstärke.
[b] Erhöht die Lautstärke.
s "Anpassung der Lautstärke" S.43
R [Pointer]-Taste
Zeigt den Bildschirmzeiger an.
s "Zeigerfunktion (Zeiger)" S.56
S [Esc]-Taste
• Beendet die gegenwärtig verwendete Funktion.
• Wenn die Taste während der Anzeige des
Konfigurationsmenüs gedrückt wird, wird die
vorherige Menüebene angezeigt.
s "Verwendung des Konfiguration-Modus" S.75
• Dient bei Verwendung der Funktion Kabellose Maus als
rechte Maustaste.
s "Verwenden der Fernbedienung als Mauszeiger
(Kabellose Maus)" S.58
T [Color Mode]-Taste
Mit jedem Drücken wird der Farbmodus gewechselt.
s "Einstellung der Projektionsqualität (Auswahl des
Farbmodus)" S.43
U [LAN]-Taste
Wechselt zum Bild des angeschlossenen Netzwerkgerätes.
17
Bezeichnung
Funktion
V [USB]-Taste
Bei jedem Tastendruck wird zwischen folgenden Bildern
gewechselt:
• USB Display
• Bilder des Geräts, das am USB-A Anschluss
angeschlossen ist
W [Source Search]-Taste
Wechselt zur nächsten Eingangsquelle, die ein Bild
ausgibt.
s "Automatische Erkennung von Eingangssignalen und
Ändern des projizierten Bildes (Quellensuche)" S.32
X Infrarotsender der
Fernbedienung
Ausgang von Infrarotsignalen der Fernbedienung.
Teilebezeichnungen und Funktionen
18
Wechseln der Fernbedienungsbatterien
Wenn die Fernbedienung nach einer gewissen Zeit die Befehle verzögert
oder überhaupt nicht mehr ausführt, sind wahrscheinlich die Batterien
erschöpft. Ist dies der Fall, ersetzen Sie die Batterien durch neue. Halten Sie
für den Bedarfsfall zwei Ersatz-Alkali- oder Manganbatterien der Größe AA
bereit. Verwenden Sie ausschließlich Alkali- oder Manganbatterien der
Größe AA.
Achtung
Achtung
Bitte lesen Sie vor dem Umgang mit den Batterien die folgende Anleitung.
s Sicherheitsanweisungen
a
Kontrollieren Sie die Polaritätszeichen (+) und (-) im Batteriefach, damit
Sie die Batterien richtig einsetzen können.
Werden die Batterien nicht ordnungsgemäß verwendet, könnten sie
explodieren bzw. auslaufen und einen Brand, Verletzungen oder
Beschädigungen des Produkts verursachen.
Nehmen Sie den Batteriefachdeckel ab.
Indem Sie die Lasche herunterdrücken, können Sie den
Batteriefachdeckel abnehmen.
c
b
Ersetzen Sie die alten Batterien durch neue.
Bringen Sie den Batteriefachdeckel wieder an.
Drücken Sie den Batteriefachdeckel auf die Öffnung bis er einrastet.
Teilebezeichnungen und Funktionen
Reichweite der Fernbedienung
19
Vorbereitung des Projektors
In diesem Kapitel wird das Aufstellen des Projektors und der Verbindungsaufbau zu Projektionsquellen erläutert.
Aufstellung des Projektors
21
Aufstellung
Warnung
Der Projektor unterstützt die folgenden vier unterschiedlichen
Projektionsarten. Berücksichtigen Sie bei der Aufstellung des Projektors die
räumlichen Bedingungen.
• Projektion von einer Position
vor der Leinwand. (Front-Pro‐
jektion)
• Projektion von einer Position
hinter einer durchscheinenden .
(Rück-Projektion)
• Projektion von einer Position
vor der Leinwand, wobei der
Projektor an der Decke befestigt
ist. (Front/Decke-Projektion)
• Projektion von einer Position
hinter einer lichtdurchlässigen
Leinwand, wenn der Projektor
an der Decke befestigt ist.
(Rück/Decke-Projektion)
• Für die Deckenmontage ist ein spezielles Verfahren erforderlich
(Deckenhalterung). Eine Fehlmontage kann zum Herunterstürzen des
Projektors und somit zu Schäden und Verletzungen führen.
• Wenn Sie an den Befestigungspunkte für die Deckenhalterung Kleber
verwenden, um ein Lösen der Schrauben zu verhindern, oder wenn Sie
Schmiermittel, Öl o. Ä. verwenden, kann das Gehäuse brechen und der
Projektor herunterstürzen. Dies kann Verletzungen oder schwere Schäden am
Projektor verursachen.
Verwenden Sie daher beim Installieren oder Anpassen der Deckenhalterung
weder Klebemittel, um das Lösen der Schrauben zu verhindern, noch
Schmiermittel, Öl o. Ä.
• Halten Sie die Lüftungsschlitze des Projektors frei. Werden diese versehentlich
verdeckt, kann dies zu einer Überhitzung im Gerät führen und ein
Brandrisiko darstellen.
Achtung
Stellen Sie diesen Projektor nicht auf die Seite, um die Projektion auszuführen.
Dies kann Fehlfunktionen verursachen.
a
• Für die Aufhängung des Projektors an der Decke ist die als
Sonderzubehör erhältliche Deckenhalterung erforderlich.
s "Sonderzubehör" S.124
• Die standardmäßige Projektionseinstellung lautet Front. Sie können
im Konfigurationsmenü von Front auf Rück wechseln.
s Erweitert – Projektion S.82
• Sie können den Projektion-Modus ändern, indem Sie die [A/V
Mute]-Taste auf der Fernbedienung etwa fünf Sekunden lang
gedrückt halten.
FrontWFront/Decke
RückWRück/Decke
Aufstellung des Projektors
Aufstellung
Installieren Sie den Projektor folgendermaßen:
22
a
• Stellen Sie den Projektor parallel zur Leinwand auf.
Wenn der Projektor in einem Winkel zur Leinwand aufgestellt wird,
können Keystone-Verzerrungen im projizierten Bild auftreten.
• Beachten Sie Folgendes, wenn der Projektor nicht parallel zur
Leinwand aufgestellt werden kann.
s "Korrigierung von Keystone-Verzerrungen" S.37
• Beachten Sie Folgendes, wenn der Projektor nicht auf einer ebenen
Fläche aufgestellt werden kann.
s "Anpassung der horizontalen Neigung" S.42
s "Korrigierung von Keystone-Verzerrungen" S.37
Bildschirmgröße und ungefährer
Projektionsabstand
• Stellen Sie den Projektor auf eine gerade Fläche.
Ist der Projektor schief aufgestellt, neigt sich das Bild ebenfalls.
Die Projektionsgröße wird durch den Abstand zwischen Projektor und
Leinwand bestimmt. Hinweise zur Auswahl der besten Position je nach
Leinwandgröße finden Sie in den rechten Abbildungen. Die Abbildungen
zeigen den kürzesten, ungefähren Abstand bei maximalem Zoom. Weitere
Informationen zum Projektionsabstand finden Sie im folgenden Abschnitt.
s "Bildschirmgröße und Projektionsabstand" S.125
a
Bei der Korrektur der Keystone-Verzerrung kann das projizierte Bild
verkleinert werden.
Aufstellung des Projektors
23
Für EB-X18/EB-X03/EB-X120/EB-X200
Leinwandgröße 16:10
Für EB-W18/EB-W03/EB-W120
150”
(320×200cm)
100”
(220×130cm)
80”
(170×110cm)
50”
(110×67cm)
Für EB-S18/EB-S03/EB-S120/EB-S200
Leinwandgröße 4:3
Für EB-X24
150”
100”
80”
50”
Anschließen von sonstiger Ausrüstung
24
Die Abbildungen in diesem Abschnitt zeigen den EB-X24.
Bezeichnung, Position und Ausrichtung der Anschlüsse können je nach angeschlossener Quelle unterschiedlich sein.
Anschließen eines Computers
Um Bilder von einem Computer zu projizieren, schließen Sie den Computer auf eine der folgenden Weisen an.
A Unter Verwendung des mitgelieferten Computerkabels
Schließen Sie den Ausgang der Computeranzeige an den Projektoranschluss Computer an. Audiosignale können über den Projektorlautsprecher ausgegeben werden, indem der
Audio-Ausgang am Computer mittels eines im Handel erhältlichen Audiokabels an den Audio-Anschluss des Projektors angeschlossen wird.
B Beim Einsatz mitgelieferter oder handelsüblicher USB-Kabel
Verbinden Sie den USB-Anschluss des Computers mit dem Anschluss USB-B des Projektors. Sie können die Audiosignale des Computers mit dem projizierten Bild senden.
C Unter Verwendung eines handelsüblichen HDMI-Kabels
Schließen Sie den HDMI-Ausgang des Computers an den HDMI-Projektoranschluss an. Sie können die Audiosignale des Computers mit dem projizierten Bild senden.
Anschließen von sonstiger Ausrüstung
a
25
Sie können den Projektor mithilfe eines USB-Kabels an einen Computer anschließen, um Bilder von diesem zu projizieren. Diese Funktion heißt USB
Display.
s "Projektion mit USB Display" S.33
Anschließen von Bildquellen
Um Bilder von DVD-Playern, VHS-Video usw. zu projizieren, schließen Sie den Projektor auf eine der folgenden Weisen an.
A Bei Verwendung eines handelsüblichen Video- oder S-Video-Kabels
Schließen Sie den Video-Ausgang an der Bildquelle an den Projektoranschluss Video an. Oder schließen Sie den S-Video-Ausgang an der Bildquelle an den Projektoranschluss SVideo an. Audiosignale können über den Projektorlautsprecher ausgegeben werden, wenn der Audio-Ausgang an der Bildquelle mittels eines im Handel erhältlichen Audiokabels an
den Audio-Anschluss des Projektors angeschlossen wird.
B Unter Anwendung des optionalen Component Videokabels
s "Sonderzubehör" S.124
Schließen Sie den Komponenten-Ausgang an der Bildquelle an den Projektoranschluss Computer an. Audiosignale können über den Projektorlautsprecher ausgegeben werden, wenn
der Audio-Ausgang an der Bildquelle mittels eines im Handel erhältlichen Audiokabels an den Audio-Anschluss des Projektors angeschlossen wird.
C Unter Verwendung eines handelsüblichen HDMI-Kabels
Schließen Sie den HDMI-Anschluss an der Bildquelle an den Projektoranschluss HDMI an. Sie können die Audiosignale der Bildquelle mit dem projizierten Bild senden.
Anschließen von sonstiger Ausrüstung
26
Achtung
• Schalten Sie das anzuschließende Gerät aus, bevor Sie es an den Projektor anschließen. Wenn die Bildquelle eingeschaltet ist, während Sie sie am Projektor anschließen,
kann dies zu Fehlfunktionen führen.
• Wenn der Stecker eine andere Ausrichtung oder Form aufweist, versuchen Sie nicht, ihn mit Nachdruck in den Anschluss zu stecken. Dies kann zu Gerätebeschädigungen
und Fehlfunktionen führen.
a
• Wenn Ihre gewünschte Bildquelle einen Anschluss mit einer ungewöhnlichen Form aufweist, verwenden Sie das mit dem Gerät mitgelieferte oder ein als
Sonderzubehör erhältliches Kabel für den Anschluss an den Projektoren.
• Wenn Sie ein handelsübliches Audiokabel (2RCA(L/R)/Stereo-Miniklinke) verwenden, achten Sie auf die Bezeichnung „No resistance“ (Kein Widerstand).
Anschließen von sonstiger Ausrüstung
27
Anschluss von USB-Geräten
Sie können Geräte, wie eine optionale Dokumentenkamera, einen USB-Speicher und USB-kompatible Festplatten sowie Digitalkameras anschließen.
Schließen Sie das USB-Gerät mit dem im Lieferumfang des USB-Geräts enthaltenen USB-Kabel am USB-A Anschluss des Projektors an.
Bei angeschlossenem USB-Gerät, wie einem USB-Speichermedium oder einer Digitalkamera, können Sie dessen Dateien mithilfe von PC Free projizieren.
s "PC Free-Beispiele" S.49
Achtung
• Bei Verwendung einer USB-Hub ist es möglich, dass die Verbindung nicht richtig funktioniert. Geräte wie Digitalkameras und USB-Geräte sollten direkt am Projektor
angeschlossen werden.
• Bei Anschluss und Verwendung einer USB-kompatiblen Festplatte muss das mit der Festplatte mitgelieferte Netzgerät angeschlossen werden.
• Nehmen Sie für den Anschluss einer Digitalkamera oder Festplatte das entsprechende mitgelieferte oder ein für das Gerät konzipiertes USB-Kabel.
• Verwenden Sie ein USB-Kabel von weniger als drei Metern Länge. Bei einer Länge von über drei Metern kann es sein, dass PC Free nicht fehlerfrei funktioniert.
Entfernen von USB-Geräten
Nach beendeter Projektion, entfernen Sie die USB-Geräte vom Projektor. Bei Geräten wie Digitalkameras oder Festplatten sollten Sie zuvor die Stromversorgung
ausschalten und das Gerät erst dann entfernen.
Anschließen von sonstiger Ausrüstung
Installieren der WLAN-Einheit
28
b
Schließen Sie das WLAN-Gerät an den USB-A Anschluss an.
c
Bringen Sie die WLAN-Geräteabdeckung an und sichern Sie diese
mit der Schraube.
Durch Installieren des mitgelieferten oder optionalen WLAN-Geräts können
Sie einen Computerbildschirm über ein Netzwerk projizieren.
Schließen Sie das WLAN-Gerät an den USB-A Anschluss des Projektors
an.
a
• Achten Sie beim Herstellen einer Netzwerkverbindung mit einem
WLAN darauf, die Netzwerkeinstellungen im Menü Konfiguration
vorzunehmen.
s "Wireless LAN Menü" S.86
• Wenn Sie das WLAN-Gerät normalerweise installiert lassen, achten
Sie bitte darauf, die mitgelieferte WLAN-Geräteabdeckung als
Diebstahlschutz anzubringen.
• Achten Sie beim Transportieren des Projektors aus
Sicherheitsgründen darauf, das WLAN-Gerät und die Abdeckung zu
entfernen.
a
Verwenden Sie einen Kreuzschraubendreher, um die Schraube zu
entfernen, mit der die WLAN-Geräteabdeckung befestigt ist.
Anschließen von sonstiger Ausrüstung
Installieren des Quick Wireless Connection USB Key
Beim Installieren des optionalen Quick Wireless Connection USB Key
müssen Sie zuerst das WLAN-Gerät entfernen und dann den Quick
Wireless Connection USB Key an den USB-A Anschluss anschließen.
a
Schalten Sie den Projektor ein und drücken Sie dann die [LAN]Taste auf der Fernbedienung.
Der LAN-Standby-Bildschirm wird angezeigt.
b
Vergewissern Sie sich, dass die SSID und die IP-Adresse auf dem
LAN-Standby-Bildschirm angezeigt werden, und entfernen Sie
dann das WLAN-Gerät.
c
Schließen Sie den Quick Wireless Connection USB Key an den
USB-A Anschluss an.
d
Wenn die Meldung "Aktualisierung der Netzwerkinformationen
abgeschlossen. Entfernen Sie den Quick Wireless Connection USB
Key." angezeigt wird, entfernen Sie den Quick Wireless Connection
USB Key.
29
e
f
Installieren Sie das WLAN-Gerät wieder am Projektor.
Schließen Sie den Quick Wireless Connection USB Key an den
verwendeten Computer an.
Ab hier gehen Sie bitte gemäß der mit dem Quick Wireless
Connection USB Key mitgelieferten Bedienungsanleitung vor.
Grundfunktionen
In diesem Kapitel wird die Projektion und Bildeinstellung erläutert.
Projizierung von Bildern
Von der Aufstellung bis zur Projektion
Dieser Abschnitt erläutert die Vorgehensweise beim Anschluss des
Projektors an einen Computer über das Computerkabel und die
anschließende Projektion von Bildern.
Achtung
Achten Sie darauf, zuerst das Kabel vom Quellgerät zum Projektor
anzuschließen, und schließen Sie danach das Netzkabel am Projektor an.
31
c
d
e
f
Schalten Sie den Projektor ein.
Öffnen Sie den Einblendschieber.
Schalten Sie Ihren Computer ein.
Ändern Sie den Bildschirmausgang des Computers.
Wenn Sie ein Laptop verwenden, müssen Sie den Bildschirmausgang
vom Computer aus ändern.
Halten Sie die Fn-Taste (Funktionstaste) gedrückt, und drücken Sie
die Taste b.
a
• Der Bildschirmausgang wird je nach verwendetem Computer
auf unterschiedliche Weise geändert. Weitere Informationen
entnehmen Sie bitte der mit dem Computer mitgelieferten
Dokumentation.
• Drücken Sie beim Ausschalten des Projektors zweimal auf die
Ein-/Aus-Taste [t].
Wenn kein Bild projiziert wird, können Sie das Projektionsbild auf eine der
folgenden Weisen ändern.
• Drücken Sie die [Source Search]-Taste auf dem Bedienfeld oder der
Fernbedienung.
s "Automatische Erkennung von Eingangssignalen und Ändern des
projizierten Bildes (Quellensuche)" S.32
• Drücken Sie die Taste für den Zielanschluss auf der Fernbedienung.
s "Umschalten auf das Zielbild mit Hilfe der Fernbedienung" S.33
a
Schließen Sie den Projektor über das Computerkabel am Computer
an.
b
Schließen Sie den Projektor mit dem Netzkabel an eine Steckdose
an.
a
• Sobald das Bild projiziert wird, können Sie es bei Bedarf manuell
justieren.
s "Korrigierung von Keystone-Verzerrungen" S.37
s "Fokuskorrektur" S.42
Projizierung von Bildern
32
Automatische Erkennung von Eingangssignalen
und Ändern des projizierten Bildes
(Quellensuche)
Drücken Sie die [Source Search]-Taste, um Bilder von dem Anschluss zu
projizieren, an dem zurzeit Bilddaten empfangen werden.
Unter Verwendung der
Fernbedienung
Unter Verwendung des
Bedienfeldes
Wenn zwei oder mehr Bildquellen angeschlossen sind, drücken Sie
die [Source Search]-Taste, bis das Zielbild projiziert wird.
Wenn Ihr Videogerät angeschlossen ist, starten Sie die Wiedergabe vor der
Quellensuche.
a
Der folgende Bildschirm wird angezeigt, während kein Bildsignal
anliegt.
Projizierung von Bildern
Umschalten auf das Zielbild mit Hilfe der
Fernbedienung
Mit der Fernbedienung können Sie direkt zum Zielbild umschalten, indem
Sie folgende Tasten verwenden:
Fernbedienung
33
Projektion mit USB Display
Sie können den Projektor mithilfe eines USB-Kabels an einen Computer
anschließen, um Bilder von diesem zu projizieren.
Mithilfe eines USB-Kabels können Sie Bilder projizieren und Audio
übertragen.
Um USB Display zu starten, stellen Sie im Konfigurationsmenü USB Typ B
auf USB Display ein.
s Erweitert – USB Type B S.82
Systemanforderungen
Unter Windows
A Wechselt zu Bildern vom Computer Anschluss.
B Bei jedem Tastendruck wird zwischen den Bildern gewechselt, die von den
folgenden Quellen eingegeben werden.
• S-Video-Anschluss
• Video-Anschluss
• HDMI-Anschluss
C Bei jedem Tastendruck wird zwischen den Bildern gewechselt, die von den
folgenden Quellen eingegeben werden.
• USB Display
• Bilder des Geräts, das am USB-A Anschluss angeschlossen ist
D Wechselt zum Bild des angeschlossenen Netzwerkgerätes.
Betriebssystem
Windows 2000*1
Windows XP*2
Professional 32 Bit
Home Edition 32 Bit
Tablet PC Edition 32 Bit
Windows Vista
Ultimate 32 Bit
Enterprise 32 Bit
Business 32 Bit
Home Premium 32 Bit
Home Basic 32 Bit
Windows 7
Ultimate 32/64 Bit
Enterprise 32/64 Bit
Professional 32/64 Bit
Home Premium 32/64 Bit
Home Basic 32 Bit
Starter 32 Bit
Windows 8
Windows 8 32/64 Bit
Windows 8 Pro 32/64 Bit
Windows 8 Enterprise 32/64 Bit
Projizierung von Bildern
CPU
Mobile Pentium III 1,2 GHz oder schneller
Empfohlen: Pentium M 1,6 GHz oder schneller
Arbeitsspeicher
256 MB oder mehr
Empfohlen: 512 MB oder mehr
Festplatte
Kapazität
20 MB oder mehr
Display
Auflösung von mindestens 640x480 und maximal
1600x1200.
Farbwiedergabe in 16-Bit-Farbdarstellung oder höher
34
Erstmaliges Anschließen
Beim erstmaligen Anschließen des Projektors an den Computer mithilfe des
USB-Kabels muss der Treiber installiert werden. Die Vorgehensweisen bei
Windows und Mac OS sind unterschiedlich.
a
*1 Nur Service Pack 4
*2 Außer für Service Pack 1
Unter Mac OS
Betriebssystem
Mac OS X 10.5.x, 32 Bit
Mac OS X 10.6.x, 32/64 Bit
Mac OS X 10.7.x, 32/64 Bit
Mac OS X 10.8.x, 32/64 Bit
CPU
Power PC G4 1 GHz oder schneller
Empfohlen: Core Duo 1,83 GHz oder schneller
Arbeitsspei‐
cher
512 MB oder mehr
Festplatte
Kapazität
20 MB oder mehr
Display
Auflösung von mindestens 640x480 und maximal 1680x1200.
Farbwiedergabe in 16-Bit-Farbdarstellung oder höher
• Sie müssen den Treiber beim nächsten Verbindungsaufbau nicht
erneut installieren.
• Ändern Sie die Eingangsquelle bei der Eingabe von Bildern aus
mehreren Quellen zu USB Display.
• Bei Verwendung einer USB-Hub ist es möglich, dass die Verbindung
nicht richtig funktioniert. Schließen Sie das USB-Kabel direkt an den
Projektor an.
• Sie können die Optionseinstellungen bei Verwendung der USB
Display nicht ändern.
Unter Windows
a
Verbinden Sie den USB-Anschluss des Computers mithilfe eines
USB-Kabels mit dem Anschluss USB-B des Projektors.
a
Unter Windows 2000 oder Windows XP werden Sie
möglicherweise mit einer Meldung zum Neustarten Ihres
Computers aufgefordert. Wählen Sie Nein.
Unter Windows 2000
Doppelklicken Sie auf Computer, EPSON PJ_UD und dann auf
EMP_UDSE.EXE.
Unter Windows XP
Die Treiberinstallation startet automatisch.
Für Windows Vista/Windows 7/Windows 8
Klicken Sie bei Anzeige des Dialogfelds auf Run EMP_UDSE.exe.
Projizierung von Bildern
b
c
d
Klicken Sie auf Akzeptieren, wenn die Lizenzvereinbarung
angezeigt wird.
Auf dem Computer befindliche Bilder werden projiziert.
Es kann eine Zeitverzögerung geben, bevor die Projektion der auf
dem Computer befindlichen Bilder startet. Ändern Sie nichts an den
Geräten, unterbrechen Sie nicht die USB-Kabelverbindung und
schalten Sie nicht den Computer aus, bis die Bilder projiziert werden.
Trennen Sie das USB-Kabel, wenn Sie mit der Projektion fertig
sind.
Wenn Sie die USB-Verbindung trennen, ist es nicht nötig, die
Funktion Hardware sicher entfernen zu verwenden.
a
35
Unter Mac OS
a
Der Ordner Setup des USB Display wird im Finder angezeigt.
b
c
d
• Bei Verwendung eines Computers, auf dem Windows 2000
mit Benutzerautorisierung läuft, wird eine Fehlermeldung
angezeigt, und Sie können die Software möglicherweise nicht
verwenden. Versuchen Sie in diesem Fall, Windows auf die
aktuelle Version zu aktualisieren, führen Sie einen Neustart
durch und versuchen erneut, eine Verbindung herzustellen.
Für weitere Informationen wenden Sie sich an Ihren Händler
oder den nächstgelegenen Service. Die Adressen finden Sie im
folgenden Dokument.
s Kontaktliste für Epson-Projektoren
Doppelklicken Sie auf das Symbol USB DisplayInstallationsprogramm.
Befolgen Sie zur Installation die auf dem Bildschirm angezeigten
Anweisungen.
Klicken Sie auf Akzeptieren, wenn die Lizenzvereinbarung
angezeigt wird.
Geben Sie das Administrator-Kennwort ein und starten Sie die
Installation.
• Wenn die Installation nicht automatisch erfolgt, doppelklicken
Sie auf Arbeitsplatz – EPSON_PJ_UD – EMP_UDSE.EXE
auf Ihrem Computer.
• Klicken Sie, falls aus irgendeinem Grund keine Projektion
erfolgen sollte, auf Alle Programme – EPSON Projector –
Epson USB Display – Epson USB Display Vx.xx auf Ihrem
Computer.
Verbinden Sie den USB-Anschluss des Computers mithilfe eines
USB-Kabels mit dem Anschluss USB-B des Projektors.
Wenn die Installation abgeschlossen ist, wird das USB DisplaySymbol im Dock und in der Menüleiste angezeigt.
e
Auf dem Computer befindliche Bilder werden projiziert.
f
Wählen Sie nach dem Beenden der Projektion auf der Menüleiste
im Symbol-Menü USB Display die Option Trennen oder Dock,
und entfernen Sie dann das USB-Kabel.
Es kann eine Zeitverzögerung geben, bevor die Projektion der auf
dem Computer befindlichen Bilder startet. Ändern Sie nichts an den
Geräten, unterbrechen Sie nicht die USB-Kabelverbindung und
schalten Sie nicht den Computer aus, bis die Bilder projiziert werden.
Projizierung von Bildern
a
• Wenn der USB Display Setup-Ordner nicht automatisch im
Finder angezeigt wird, doppelklicken Sie auf EPSON PJ_UD –
USB Display-Installationsprogramm auf Ihrem Computer.
• Falls aus irgendeinem Grund keine Projektion erfolgen sollte,
klicken Sie auf das USB Display-Symbol im Dock.
• Wenn das USB Display-Symbol nicht im Dock angezeigt
wird, doppelklicken Sie auf USB Display aus dem
Anwendungsordner.
• Wenn Sie Verlassen im Symbol-Menü USB Display im Dock
auswählen, wird USB Display nicht automatisch gestartet,
wenn Sie das USB-Kabel anschließen.
Deinstallation
Unter Windows 2000
a
b
c
d
Klicken Sie auf Start, wählen Sie Einstellungen, und klicken Sie
dann auf die Systemsteuerung.
Doppelklicken Sie auf Software.
Unter Windows Vista/Windows 7
a
b
c
Klicken Sie auf Start und dann auf die Systemsteuerung.
Klicken Sie unter Programme auf Programm deinstallieren.
Wählen Sie Epson USB Display, und klicken Sie dann auf
Deinstallieren.
Unter Windows 8
a
Öffnen Sie Charms und wählen Sie Suchen. Klicken Sie mit der
rechten Maustaste (gedrückt halten) auf Epson USB Display
Ver.XXX.
b
c
d
Wählen Sie Deinstallieren aus der App-Leiste.
Wählen Sie Epson USB Display und klicken Sie dann auf
Deinstallieren.
Befolgen Sie beim Deinstallieren die Bildschirmanweisungen.
Doppelklicken Sie auf Programme ändern oder entfernen.
Unter Mac OS
Wählen Sie Epson USB Display, und klicken Sie dann auf
Ändern/Entfernen.
a
b
Unter Windows XP
a
b
c
36
Klicken Sie auf Start und dann auf die Systemsteuerung.
Doppelklicken Sie auf Software.
Wählen Sie Epson USB Display, und klicken Sie dann auf
Entfernen.
Öffnen Sie den Ordner Anwendungen, doppelklicken Sie auf USB
Display und dann auf Dienstprogramm.
Führen Sie das USB Display-Deinstallationsprogramm aus.
Anpassung von projizierten Bildern
Korrigierung von Keystone-Verzerrungen
37
• Manuelle Korrektur (Quick Corner)
Verzerrungen werden an den vier Ecken manuell korrigiert.
Keystone-Verzerrung können mittels einer der folgenden Methoden
korrigiert werden.
• Automatische Korrektur (Auto V-Keystone)
Vertikale Keystone-Verzerrungen werden automatisch korrigiert.
• Manuelle Korrektur (Schieber H-Keystone)
Korrigiert manuell horizontale Keystone-Verzerrungen mithilfe des
Horizontal Keystone Adjuster.
a
• Manuelle Korrektur (H/V-Keystone)
Verzerrungen werden manuell jeweils in horizontaler und vertikaler
Richtung korrigiert.
Bei der Korrektur der Keystone-Verzerrung kann das projizierte Bild
verkleinert werden.
Anpassung von projizierten Bildern
Automatische Korrektur
38
Manuelle Korrektur
Sie können die Keystone-Verzerrung manuell korrigieren.
Auto V-Keystone
Erkennt der Projektor eine Bewegung, beispielsweise bei der Aufstellung,
Verschiebung oder Neigung, erfolgt automatisch eine Korrektur der
vertikalen Keystone-Verzerrung. Diese Funktion nennt man „Auto VKeystone“.
Wenn der Projektor bewegt wird, wird ein Bildschirm zur Anpassung
eingeblendet und das projizierte Bild dann automatisch korrigiert.
Sie können die Auto V-Keystone-Funktion unter den folgenden
Bedingungen zur Korrektur des projizierten Bildes verwenden.
Sie können die H/V-Keystone-Funktion unter den folgenden Bedingungen
zur Korrektur des projizierten Bildes verwenden.
Korrekturwinkel: ca. 30˚ rechts und links/ca. 30˚ oben und unten
Schieber H-Keystone
Bewegen Sie den Horizontal Keystone Adjuster zur horizontalen KeystoneKorrektur nach rechts oder links.
Korrekturwinkel: ca. 30˚ nach oben und unten
a
• Die „Auto V-Keystone“-Funktion kann nur angewandt werden, wenn
im Konfigurationsmenü unter Projektion die Option Front
eingestellt wurde.
s Erweitert – Projektion S.82
• Wenn Sie die Auto V-Keystone-Funktion nicht aktivieren möchten,
stellen Sie die Option Auto V-Keystone auf Aus.
s Einstellung – Keystone – H/V-Keystone – Auto V-Keystone
S.81
a
• Wenn Sie den Horizontal Keystone Adjuster verwenden, stellen Sie
die Option Schieber H-Keystone auf Ein.
s Einstellung – Keystone – H/V-Keystone – Schieber H-Keystone
S.81
• Sie können die Keystone-Verzerrung auch mit H/V-Keystone in
horizontaler Richtung korrigieren.
Anpassung von projizierten Bildern
39
H/V-Keystone
Verzerrungen werden manuell jeweils in horizontaler und vertikaler
Richtung korrigiert.
a
b
Drücken Sie während der Projektion die [w]- oder [v]-Taste auf
dem Bedienfeld, um den Keystone-Bildschirm anzuzeigen.
Korrigieren Sie die Keystone-Verzerrung mithilfe der folgenden
Tasten.
Drücken Sie die [w]- oder [v]-Taste, um die vertikale Verzerrung
zu korrigieren.
a
Sie können die H/V-Keystone-Funktion im Konfigurationsmenü
einstellen.
s Einstellung – Keystone – H/V-Keystone S.81
Quick Corner
Hiermit können Sie jede der vier Ecken des projizierten Bildes getrennt von
Hand anpassen.
a
Drücken Sie während der Projektion die [Menu]-Taste.
s "Verwendung des Konfiguration-Modus" S.75
Unter Verwendung der
Fernbedienung
Drücken Sie die [a]/[b]- oder die [Wide]/[Tele]-Taste, um
horizontale Verzerrungen zu korrigieren.
Unter Verwendung des
Bedienfeldes
Anpassung von projizierten Bildern
b
c
40
Wählen Sie unter Einstellung die Option Keystone.
Wählen Sie Quick Corner, und drücken Sie die [
]-Taste.
e
Durch Verwendung der Tasten [
], [
], [ ] und [ ] auf der
Fernbedienung, oder der Tasten [w], [v], [a], und [b] (oder
der [Wide]-/[Tele]-Taste) auf dem Bedienfeld können Sie die
Position der Ecke korrigieren.
Wenn Sie auf die [ ]-Taste drücken, wird der Bildschirm von
Schritt 4 angezeigt, indem Sie den zu korrigierenden Bereich
auswählen können.
Wird während des Anpassens die Meldung "Kann sich nicht mehr
bewegen." angezeigt, kann die Form nicht mehr in die mit dem
grauen Dreieck gekennzeichnete Richtung gezogen werden.
d
Durch Verwendung der Tasten [
], [
], [ ] und [ ] auf der
Fernbedienung, oder der Tasten [w], [v], [a], und [b] (oder
der [Wide]-/[Tele]-Taste) auf dem Bedienfeld können Sie die zu
korrigierende Ecke auswählen. Drücken Sie dann die [ ]-Taste.
Anpassung von projizierten Bildern
41
a
f
Wiederholen Sie Verfahren 4 und 5 nach Bedarf, um verbleibende
Ecken einzustellen.
g
Wenn Sie fertigt sind, drücken Sie die [Esc]-Taste, um das
Korrekturmenü zu verlassen.
Da die Option Keystone zu Quick Corner geändert wurde, wird der
in Schritt 4 erwähnte Auswahlbildschirm für die Ecken angezeigt,
wenn Sie beim nächsten Mal die [w]- oder [v]-Taste auf dem
Bedienfeld drücken. Ändern Sie die Option Keystone zu H/VKeystone, wenn Sie Bilder vertikal und horizontal mithilfe der [w]oder [v]-Taste auf dem Bedienfeld korrigieren möchten.
s Einstellung – Keystone – H/V-Keystone S.81
Wenn im Auswahlbildschirm für die Ecken von Schritt 4
die [Esc]-Taste mehr als zwei Sekunden lang gedrückt wird,
wird der folgende Bildschirm angezeigt.
Reset Quick Corner: Zum Zurücksetzen der Korrekturen durch
Quick Corner.
Auf H/V-Keystone umsch.: Wechselt den Korrekturmodus in
H/V-Keystone.
s "Menü Einstellung" S.81
Einstellen der Bildgröße
Für EB-X24/EB-W18/EB-X18/EB-W03/EB-X03/EB-W120/EB-X120/EBX200
Stellen Sie die Größe des projizierten Bildes durch Drehen des Zoomrings
ein.
Für EB-S18/EB-S03/EB-S120/EB-S200
Stellen Sie die Bildgröße mithilfe der [Wide]-/[Tele]-Taste auf dem
Bedienfeld ein.
Wide: Vergrößert das projizierte Bild.
Tele: Verkleinert das projizierte Bild.
Anpassung von projizierten Bildern
42
Anpassung der horizontalen Neigung
Drehen Sie die hinteren Füße zur horizontalen Neigung des Projektors
heraus bzw. herein.
Einstellen der Bildposition
Drücken Sie zum Ausfahren des vorderen einstellbaren Fußes den Hebel
zur Fußjustage. Sie können die Position des Bildes durch Neigung des
Projektors um bis zu 12 Grad ändern.
a
Je größer der Neigungswinkel ist, desto schwieriger wird es, den Fokus
einzustellen. Stellen Sie den Projektor so auf, dass nur ein kleiner
Neigungswinkel erforderlich ist.
A Drehen Sie den hinteren Fuß heraus.
B Drehen Sie den hinteren Fuß herein.
Fokuskorrektur
Der Fokus kann mithilfe des Fokusrings korrigiert werden.
Anpassung von projizierten Bildern
Anpassung der Lautstärke
Sie können die Lautstärke mittels einer der folgenden Methoden
korrigieren.
• Drücken Sie die [Volume]-Taste auf dem Bedienfeld oder der
Fernbedienung, um die Lautstärke einzustellen.
[a] Vermindert die Lautstärke.
[b] Erhöht die Lautstärke.
Unter Verwendung der
Fernbedienung
Unter Verwendung des Bedienfeldes
(nur EB-X24/EB-W18/EB-X18/EB-W03/EB-X03/EBW120/EB-X120/EB-X200)
• Stellen Sie die Lautstärke im Konfigurationsmenü ein.
s Einstellung – Lautstärke S.81
43
Einstellung der Projektionsqualität (Auswahl des
Farbmodus)
Stellt den Farbmodus entsprechend der Umgebung ein. Die Bildhelligkeit
hängt vom eingestellten Farbmodus ab.
Modus
Dynamisch
Ideal zur Verwendung in hellen Räumen. Es handelt
sich hierbei um den hellsten Modus. Schattentöne
werden gut wiedergegeben.
Präsentation
Dieser Modus ist ideal für Präsentationen mit
farbigem Material in hellen Räumen.
Theater
Ideal zum Ansehen von Filmen in dunklen Räumen.
Verleiht den Bildern einen natürlichen Ton.
Foto*1
Ideal für die Projektion von Standbildern (z. B.
Fotos) in hellen Räumen. Die Bilder werden in
brillanten, kontrastreichen Farben projiziert.
Sport *2
Ideal, um in hellen Räumen fernzusehen. Die Bilder
werden in brillanten Farben lebhaft wiedergegeben.
sRGB
Ideal für Bilder des Farbformats sRGBg.
Tafel
Selbst bei Projektionen auf schwarze oder grüne
Wandtafeln verleiht diese Einstellung Ihren Bildern
eine natürliche Farbgebung, genau wie auf einer
Leinwand.
Weißtafel
Dieser Modus ist ideal für Präsentationen an einem
Whiteboard.
Achtung
Starten Sie nicht mit hoher Lautstärke.
Plötzlich auftretende übermäßige Lautstärke kann zu Hörschäden führen.
Achten Sie vor dem Ausschalten des Geräts immer darauf, die Lautstärke zu
verringern, damit Sie diese dann nach dem erneuten Einschalten schrittweise
wieder erhöhen können.
Anwendung
*1 Diese Auswahl ist nur möglich, wenn es sich bei dem Eingangssignal um RGB
handelt bzw. die Eingangsquelle USB Display oder USB ist.
*2 Diese Auswahl ist nur verfügbar, wenn das Eingangssignal Komponente Video
ist oder es sich bei der Eingangsquelle um Video oder S-Video handelt.
Anpassung von projizierten Bildern
Mit jeder Betätigung der [Color Mode]-Taste wird der Farbmodus auf dem
Bildschirm angezeigt und der Farbmodus geändert.
44
b
Wählen Sie im Menü Bild die Option Adaptive IRIS-Blende.
c
Wählen Sie Normal oder Hohe Geschw..
Fernbedienung
a
Sie können den Farbmodus im Konfiguration-Modus einstellen.
s Bild – Farbmodus S.78
Adaptive IRIS-Blende einstellen
a
Wenn Sie die Luminanz automatisch gemäß der Helligkeit des angezeigten
Bildes einstellen, erhalten Sie scharfe und farbenfrohe Bilder.
a
Drücken Sie die [Menu]-Taste.
s "Verwendung des Konfiguration-Modus" S.75
Unter Verwendung der
Fernbedienung
Unter Verwendung des
Bedienfeldes
Die Einstellungen werden für jeden Farbmodus gespeichert.
d
Bei Einstellung auf Hohe Geschw. wird die Helligkeit des Bilds
angepasst, sobald sich die Szene ändert.
Drücken Sie die [Menu]-Taste, um die Einstellungen zu beenden.
a
Die Adaptive IRIS-Blende kann nur eingestellt werden, wenn
der Farbmodus auf Dynamisch oder Theater eingestellt ist.
Ändern des Bildformats des projizierten Bilds
Sie können das Bildformatg des projizierten Bildes so anpassen, dass es am
besten der Art, des Seitenverhältnisses und der Auflösung des
Eingabesignals entspricht.
Anpassung von projizierten Bildern
45
Die verfügbaren Bildformate können je nach projiziertem Bildsignal
unterschiedlich sein.
Umschalt-Methoden
Mit jeder Betätigung der [Aspect]-Taste auf der Fernbedienung wird die
Bezeichnung des Bildformats auf dem Bildschirm angezeigt und das
Bildformat geändert.
Fernbedienung
a
Sie können das Bildformat im Konfigurationsmenü einstellen.
A
B
C
D
E
Normal oder Automatisch
16:9
Voll
Zoom
Nativ
s Signal – Seitenverhältnis S.79
Projizieren von Bildern eines Videogeräts (für EB-X24/EB-X18/EB-S18/EB-X03/EB-S03/
EB-X120/EB-S120/EB-X200/EB-S200)
Ändern des Bildformats
Mit jeder Betätigung der [Aspect]-Taste wird das Bildformat in der
Reihenfolge 4:3 und 16:9 gewechselt.
Projizieren von Bildern eines Videogeräts oder des HDMI Anschlusses (für EB-W18/
EB-W03/EB-W120)
Wenn ein 720p/1080i-Signal anliegt und das Bildformat 4:3 gewählt wurde,
wird der Zoom 4:3 angewandt. (Dabei wird die rechte und linke Seite des
Bildes abgeschnitten.)
Mit jeder Betätigung der [Aspect]-Taste wird das Bildformat in der
Reihenfolge Normal oder Automatisch, 16:9, Voll, Zoom und Nativ
gewechselt.
Beispiel: 1080p-Signaleingang (Auflösung: 1920x1080, Bildformat: 16:9)
Beispiel: 720p-Signaleingang (Auflösung: 1280x720, Bildformat: 16:9)
Anpassung von projizierten Bildern
46
Projizieren von Bildern eines Computers
Nachfolgend werden Projektionsbeispiele für jedes Bildformat angezeigt.
Für EB-W18/EB-W03/EB-W120
Bildformat
Eingangssignal
XGA 1024X768(4:3)
A 4:3
B 16:9
Projizieren von Bildern des HDMI-Anschlusses (für EB-X24/EB-X18/EB-S18/EB-X03/EBS03/EB-X120/EB-S120/EB-X200/EB-S200)
Normal
16:9
Mit jeder Betätigung der Aspect-Taste wird das Bildformat in der
Reihenfolge Auto, 4:3 und 16:9 gewechselt.
Beispiel: 1080p-Signaleingang (Auflösung: 1920x1080, Bildformat: 16:9)
Voll
Zoom
A Autom.
B 4:3
C 16:9
Nativ
WXGA 1280X800(16:10)
Anpassung von projizierten Bildern
47
Für EB-X24/EB-X18/EB-S18/EB-X03/EB-S03/EB-X120/EB-S120/EB-X200/
EB-S200
Bildformat
Eingangssignal
XGA 1024X768(4:3)
WXGA 1280X800(16:10)
Normal
4:3
16:9
a
Wird das Bild nicht vollständig angezeigt, stellen Sie die Auflösung je
nach Größe des Computerbildes im Konfigurationsmenü auf Breit
oder Normal.
s Signal – Auflösung S.79
Nützliche Funktionen
In diesem Kapitel werden nützliche Tipps für Präsentationen vorgestellt und die Sicherheit erläutert.
Projektionsfunktionen
Projektion ohne Computer (PC Free)
Durch Anschluss eines USB-Speichermediums, wie z. B. eines USBFlashlaufwerks oder einer USB-Festplatte, am Projektor können Sie die auf
dem Medium gespeicherten Dateien ohne Verwendung eines Computers
projizieren. Diese Funktion heißt PC Free.
a
• USB-Speichermedien, die integrierte Sicherheitsfunktionen haben,
können gegebenenfalls nicht verwendet werden.
• Trapezverzerrungen können während der Projektion im PC FreeModus nicht korrigiert werden, selbst wenn Sie die Tasten [w] und
[v] am Bedienfeld drücken.
Merkmale von Dateien, die mittels PC Free wiedergegeben werden
können
Typ
Bilder
Dateityp (Da‐
teierweite‐
rung)
Hinweise
.jpg
Die folgenden Dateien können nicht projiziert
werden.
- CMYK-Farbformate
- Progressive Formate
- Bilder mit einer Auflösung von mehr als 8192 x
8192
Aufgrund der Eigenschaften von JPEG-Dateien
werden zu stark komprimierte Bilder
möglicherweise undeutlich wiedergegeben.
.bmp
Die Projektion von Bildern mit einer höheren
Auflösung als 1280 x 800 ist nicht möglich.
.gif
• Die Projektion von Bildern mit einer höheren
Auflösung als 1280 x 800 ist nicht möglich.
• Animierte GIFs können nicht projiziert werden.
49
Typ
Filme
a
Dateityp (Da‐
teierweite‐
rung)
Hinweise
.png
Die Projektion von Bildern mit einer höheren
Auflösung als 1280 x 800 ist nicht möglich.
.avi
• Die Projektion von Bildern mit einer höheren
Auflösung als 1280 x 720 ist nicht möglich.
• Das Audioformat kann nur lineares PCM und
ADPCM abspielen.
• Bei Anschluss und Verwendung einer USB-kompatiblen Festplatte
muss das mit der Festplatte mitgelieferte Netzgerät angeschlossen
werden.
• Der Projektor unterstützt nicht alle Dateisysteme. Verwenden Sie
daher Medien, die unter Windows formatiert worden sind.
• Formatieren Sie das Medium mit FAT16/32.
PC Free-Beispiele
Projizieren von Bildern von USB-Speichermedien
s "Projektion der gewählten Bilder oder Filme" S.52
s "Aufeinanderfolgende Wiedergabe aller Bilddateien in einem Ordner
(Dia-Show)" S.53
Projektionsfunktionen
50
• Die folgenden Dateien werden als Miniaturansichten angezeigt
(Anzeige als kleines Bild).
- JPEG-Dateien
- AVI-Dateien (Anzeige des Bilds am Beginn des Films)
PC Free-Betriebsmethoden
Obwohl die folgenden Schritte am Beispiel der Fernbedienung erläutert
werden, können Sie dieselben Vorgänge auch über das Bedienfeld des
Projektors steuern.
• Andere Dateien werden als Symbole, wie in der nachfolgenden
Tabelle, angezeigt.
PC Free starten
Symbol
a
Ändern Sie die Quelle zu USB.
Datei
Symbol
Datei
JPEG-Dateien*
BMP-Dateien
GIF-Dateien
PNG-Dateien
s "Umschalten auf das Zielbild mit Hilfe der Fernbedienung"
S.33
b
Schließen Sie das USB-Speichergerät an den Projektor an.
s "Anschluss von USB-Geräten" S.27
PC Free startet und die Dateiliste wird angezeigt.
AVI-Dateien (Motion
JPEG)*
*
Wenn keine Miniaturansicht möglich ist, werden die Dateien als Symbol
angezeigt.
Projektionsfunktionen
a
51
• Sie können auch eine Speicherkarte in einen USB-Kartenleser
einführen und diesen dann an den Projektor anschließen. Einige
handelsübliche USB-Kartenleser sind jedoch möglicherweise nicht
mit dem Projektor kompatibel.
• Wenn der folgende Bildschirm (Laufwerk wählen) angezeigt wird,
drücken Sie die Taste [
], [
Projizierung von Bildern
a
Drücken Sie die Tasten [
], [
], [ ] oder [ ], um die Datei
oder den Ordner auszuwählen, die Sie projizieren möchten.
], [ ] oder [ ], um das
gewünschte Laufwerk auszuwählen. Drücken Sie dann die [
Taste.
]-
a
• Um den Bildschirm Laufwerk wählen anzuzeigen, positionieren Sie
den Cursor auf Laufwerk wählen oben in der Dateiliste und drücken
dann die [ ]-Taste.
Wenn nicht alle Dateien und Ordner im aktuellen Bildschirm
angezeigt werden, drücken Sie die []]-Taste auf der
Fernbedienung, oder positionieren Sie den Cursor auf Nächste
Seite am unteren Bildschirmrand und drücken Sie die [ ]Taste.
Zum Umschalten auf den vorherigen Bildschirm drücken Sie die
[[]-Taste auf der Fernbedienung, oder positionieren Sie den
Cursor auf Vorherige Seite am oberen Bildschirmrand und
drücken Sie die [ ]-Taste.
b
Drücken Sie die Taste [
].
Das ausgewählte Bild wird wiedergegeben.
Ist ein Ordner ausgewählt, werden die enthaltenen Dateien angezeigt.
Um zum vorherigen Bildschirm zurückzukehren, positionieren Sie
den Cursor auf Zum Anfang und drücken die [ ]-Taste.
Projektionsfunktionen
52
Bilder drehen
Projektion der gewählten Bilder oder Filme
Sie können die wiedergegebenen Bilder in 90˚-Schritten drehen. Diese
Funktion kann auch bei der Wiedergabe einer Dia-Show verwendet werden.
a
b
Trennen Sie die Verbindung zum USB-Speichermedium nicht, während Sie
darauf zugreifen. PC Free funktioniert möglicherweise nicht richtig.
Geben Sie Bilder wieder oder führen Sie Dia-Show aus.
Drücken Sie während der Projektion die [
]- oder [
Achtung
]-Taste.
a
Starten Sie PC Free.
Der Bildschirm mit der Dateiliste wird angezeigt.
s "PC Free starten" S.50
b
Drücken Sie die Tasten [
], [
], [ ] oder [ ], um die Datei
auszuwählen, die Sie projizieren möchten.
c
Drücken Sie die Taste [
PC Free stoppen
Trennen Sie zum Beenden von PC Free die Verbindung des USB-Gerätes
vom USB-Anschluss am Projektor. Bei Geräten wie Digitalkameras oder
Festplatten sollten Sie zuvor die Stromversorgung ausschalten und das Gerät
erst dann entfernen.
].
Das Bild wird angezeigt bzw. der Film wird wiedergegeben.
Projektionsfunktionen
53
a
Starten Sie PC Free.
Der Bildschirm mit der Dateiliste wird angezeigt.
s "PC Free starten" S.50
a
d
b
Drücken Sie die Tasten [ ][ ], um zur nächsten oder
Positionieren Sie den Cursor mithilfe der Taste [
], [
], [ ]
oder [ ] auf dem Ordner, den Sie mittels der Dia-Show
wiedergeben möchten, und drücken Sie die [
]-Taste.
vorherigen Bilddatei zu wechseln.
Führen Sie zum Beenden der Projektion einen der folgenden
Bedienvorgänge aus.
• Bildwiedergabe: Drücken Sie die [Esc]-Taste.
c
Wählen Sie Dia-Show am unteren rechten Bildschirmrand des
Dateilistenfensters aus, und drücken Sie die [ ]-Taste.
Die Dia-Show beginnt und die Bilddateien im Ordner werden
automatisch nacheinander wiedergegeben.
• Filmwiedergabe: Drücken Sie die [Esc]-Taste, um den
Meldungsbildschirm anzuzeigen, wählen Sie Verlassen und drücken
Sie dann die [ ]-Taste.
Nach der Wiedergabe der letzten Datei erscheint automatisch wieder
die Dateiliste. Falls im Fenster Option Endlos Wiedergaben auf Ein
gesetzt wurde, wird die Dia-Show nach Beendigung von Neuem
gestartet.
Wenn die Wiedergabe beendet ist, wird wieder der Bildschirm mit
der Dateiliste angezeigt.
s "Bilddatei-Anzeigeeinstellungen und Bedienungseinstellungen für
Dia-Show" S.54
Aufeinanderfolgende Wiedergabe aller Bilddateien in einem
Ordner (Dia-Show)
Die Bilddateien in einem Ordner können nacheinander wiedergegeben
werden. Diese Funktion heißt Dia-Show. Gehen Sie wie folgt vor, um eine
Dia-Show zu starten.
a
Zum automatischen Ändern der Dateien bei Ausführung von DiaShow stellen Sie die Bild Umschaltzeit unter Option auf eine andere
Option als Nein ein. Die Voreinstellung ist 3 Sekunden.
s "Bilddatei-Anzeigeeinstellungen und Bedienungseinstellungen für
Dia-Show" S.54
Sie können zum nächsten oder zum vorherigen Bildschirm wechseln
oder die Wiedergabe einer Dia-Show anhalten.
a
Falls die Bild Umschaltzeit im Bildschirm Option auf Nein eingestellt
ist, werden die Dateien bei Auswahl von Präsentation wiedergeben
nicht automatisch umgeschaltet. Drücken Sie zur Anzeige der nächsten
Datei die [ ]-, [
]- oder []]-Taste.
Beim Projizieren einer Datei mittels PC Free können die folgenden
Funktionen verwendet werden.
• Einfrieren
s "Einfrieren des Bildes (Einfrieren)" S.55
Projektionsfunktionen
54
• A/V-Stummschaltung
s "Zeitweises Ausblenden von Bild und Ton (A/V Stummschalten)"
S.55
• E-Zoom
s "Vergrößern von Bildausschnitten (E-Zoom)" S.57
• Zeiger
s "Zeigerfunktion (Zeiger)" S.56
Bilddatei-Anzeigeeinstellungen und Bedienungseinstellungen für
Dia-Show
Sie können die Anzeigereihenfolge der Dateien und die Bedienung der
Dia-Show im Bildschirm Option einstellen.
a
Wählen Sie Option am unteren Rand des Dateilistenfensters aus,
und drücken Sie die [ ]-Taste.
b
Stellen Sie im angezeigten Bildschirm Option jeden einzelnen
Punkt ein.
Wählen Sie alle notwendigen Optionen aus und drücken Sie die
[ ]-Taste.
Anzeigesortie‐
rung
Sie können die Dateien entweder Nach Name oder Nach
Datum anzeigen.
Sortierrich‐
tung
Sie können die Dateien Aufsteigend oder Absteigend
sortieren.
Endlos Wie‐
dergaben
Sie können einstellen, ob die Dia-Show wiederholt
werden soll.
Bild Umschalt‐
zeit
Sie können die Anzeigedauer einer einzelnen Datei in
Dia-Show festlegen. Für die Bild-Umschaltzeit stehen
zwei Optionen zur Verfügung: Nein (0 Sekunden) bis 60
Sekunden. Bei Einstellung von Aus ist die automatische
Wiedergabe deaktiviert.
Effekt
Darüber hinaus können Sie die Bildschirmeffekte beim
Übergang von einem Dia zum nächsten einstellen.
In der folgenden Tabelle sind die Funktionen der einzelnen
Schaltflächen beschrieben.
c
Wenn Sie alle Einstellungen vorgenommen haben, positionieren
], [
], [ ] oder [ ] auf OK
Sie den Cursor mithilfe der Tasten [
und drücken die [
]-Taste.
Die Einstellungen werden damit angewendet.
Wenn Sie die Einstellungen nicht übernehmen möchten, stellen Sie
den Cursor auf Abbrechen und drücken Sie dann [ ].
Projektionsfunktionen
55
Zeitweises Ausblenden von Bild und Ton (A/V
Stummschalten)
Diese Funktion können Sie verwenden, um die Aufmerksamkeit des
Publikums auf Ihre Ausführungen zu lenken oder um bestimmte Details
auszublenden, wie z. B. die Dateiauswahl bei Computerpräsentationen.
a
• Bei der Wiedergabe von bewegten Bildern wird die Bild- und
Tonwiedergabe fortgesetzt, während A/V Stummschalten aktiviert ist.
Es ist nicht möglich, die Projektion von der Stelle an wieder
aufzunehmen, an der A/V Stummschalten aktiviert wurde.
• Wenn die [A/V Mute]-Taste gedrückt wurde, können Sie den
angezeigten Bildschirm im Konfigurationsmenü auswählen.
s Erweitert – Display – A/V Stummschalten S.82
• Wenn die A/V-Stummschaltung mit der Taste [A/V Mute] aktiviert
wird, aktiviert sich der Timer A/V Mute, und das Gerät wird
automatisch nach etwa 30 Minuten abgeschaltet. Wenn Sie den
Timer A/V Mute nicht aktivieren möchten, setzen Sie Timer A/V
Mute auf Aus.
s ECO - Timer A/V Mute S.91
Mit jeder Betätigung der Taste [A/V Mute] bzw. bei jedem Öffnen/
Schließen des Objektivdeckels wird A/V Stummschalten ein- oder
ausgeschaltet.
Fernbedienung
Projector
• Ist der Einblendschieber für ca. 30 Minuten geschlossen, wird der
Objektivdeckel-Timer aktiviert und die Stromversorgung wird
automatisch ausgeschaltet. Wenn Sie nicht möchten, dass der
Objektivdeckel-Timer aktiviert wird, stellen Sie die Option
Objektivdeckel-Timer auf Aus.
s ECO - Objektivdeckel-Timer S.91
• Die Lampe leuchtet während der A/V Stummschalten-Einstellung,
d. h. die Lampenstunden werden erhöht.
Einfrieren des Bildes (Einfrieren)
Wenn für bewegte Bilder Freeze aktiviert ist, wird das eingefrorene Bild
auch weiter projiziert, so dass Sie auch bewegte Bilder einzeln wie
Standbilder projizieren können. Wenn die Funktion Freeze aktiviert ist,
können Sie beispielsweise auch während einer Computerpräsentation
Dateien wechseln, ohne Bilder zu projizieren.
Projektionsfunktionen
56
Mit jeder Betätigung der [Freeze]-Taste wird die Funktion „Einfrieren“ einoder ausgeschaltet.
Fernbedienung
a
a
• Der Ton wird nicht unterbrochen.
• Bewegte Bilder werden weiterhin ausgegeben, wenn die Funktion
Einfrieren aktiviert ist. Es ist nicht möglich, die Projektion von der
Stelle an wieder aufzunehmen, an der der Bildschirm eingefroren
wurde.
• Wird die [Freeze]-Taste gedrückt, während das Konfigurationsmenü
oder ein Hilfe-Bildschirm angezeigt wird, wird das angezeigte Menü
bzw. der Hilfe-Bildschirm geschlossen.
• Die Freeze-Funktion funktioniert auch bei Verwendung des EZoom.
Zeigerfunktion (Zeiger)
Mit dieser Funktion können Sie ein Zeiger-Symbol auf dem projizierten
Bild bewegen, um die Aufmerksamkeit auf den Bereich zu lenken, über den
Sie gerade sprechen.
Zeiger anzeigen.
Bei jeder Betätigung der [Pointer]-Taste, wird der Zeiger angezeigt
oder ausgeblendet.
Fernbedienung
Projektionsfunktionen
b
Zeiger-Symbol bewegen (
57
).
Fernbedienung
a
Starten Sie die Funktion E-Zoom.
Drücken Sie die Taste [z], um das Kreuz anzuzeigen (
).
Fernbedienung
Durch gleichzeitiges Drücken von zwei der nebeneinander liegenden
Tasten [
], [
], [ ] oder [ ] kann der Mauszeiger auch
diagonal bewegt werden.
a
Sie können die Form des Zeigers im Konfigurationsmenü
wählen.
b
Bewegen Sie das Kreuz (
) auf den zu vergrößernden
Bildausschnitt.
Fernbedienung
s Einstellung – Zeigerform S.81
Vergrößern von Bildausschnitten (E-Zoom)
Diese Funktion ist nützlich, wenn Sie ein Bild vergrößern möchten, um sich
Details, wie z. B. Grafiken und Tabellen, genauer anzusehen.
Durch gleichzeitiges Drücken von zwei der nebeneinander liegenden
], [
], [ ] oder [ ] kann der Mauszeiger auch
Tasten [
diagonal bewegt werden.
Projektionsfunktionen
c
58
Vergrößern.
Windows
Fernbedienung
Betriebssystem
[z]-Taste: Erweitert den Bereich mit
jeder Tastenbetätigung. Sie können
schnell vergrößern, indem Sie die Taste
gedrückt halten.
[x]-Taste: Verkleinert vergrößerte
Bilder.
[Esc]-Taste: Bricht den E-Zoom ab.
a
• Das Vergrößerungsverhältnis erscheint auf dem Bildschirm.
Der gewählte Bildausschnitt kann in 25 Schritten 1- bis 4-fach
vergrößert werden.
• Drücken Sie während der vergrößerten Projektion die Tasten
[
], [
*
Windows
Windows
Windows
Windows
Windows
Mac OS
2000
XP
Vista
7
8
Mac
Mac
Mac
Mac
Mac
Mac
OS
OS
OS
OS
OS
OS
X
X
X
X
X
X
10.3.x
10.4.x
10.5.x
10.6.x
10.7.x
10.8.x
Die Funktion Kabellose Maus kann möglicherweise mit bestimmten
Betriebssystemversionen nicht verwendet werden.
Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die „Kabellose Maus“-Funktion
zu aktivieren.
a
Schließen Sie den Projektor über das USB-Kabel am Computer an.
s "Anschließen eines Computers" S.24
], [ ] oder [ ], um das Bild zu scrollen.
Sie die Quelle zu einer der folgenden Optionen:
b •Ändern
USB Display
Verwenden der Fernbedienung als Mauszeiger
(Kabellose Maus)
Der Zeiger der Computermaus kann über die Fernbedienung des Projektors
gesteuert werden. Diese Funktion wird „Kabellose Maus“ genannt.
Folgende Betriebssysteme sind mit der Funktion „Kabellose Maus“
kompatibel.
• Computer
• HDMI
s "Umschalten auf das Zielbild mit Hilfe der Fernbedienung"
S.33
Sobald diese Einstellungen vorgenommen wurden, kann der Mauszeiger wie
folgt gesteuert werden:
Bewegen des Mauszeigers
Tasten [
][
][ ][ ]:
Bewegen den Mauszeiger.
Projektionsfunktionen
59
Mausklicks
[Esc]-Taste: Rechter Mausklick.
[ ]-Taste: Linksklick. Drücken Sie
für einen Doppelklick zwei Mal schnell
hintereinander auf die Taste.
a
Lassen Sie die [ ]-Taste los, um das
gezogene Objekt an der gewünschten
Stelle abzulegen.
[[]-Taste: Wechselt zur vorherigen
Seite.
[]]-Taste: Wechselt zur nächsten Seite.
], [ ] oder [ ] kann der Mauszeiger auch
• Unter folgenden Bedingungen kann keine kabellose Maus verwendet
werden.
- Wenn das Konfigurationsmenü oder der Hilfe-Bildschirm angezeigt
wird
- Bei der Verwendung von anderen Funktionen als den Funktionen
der kabellosen Maus (z. B. bei der Lautstärkenregelung)
Wenn Sie jedoch die E-Zoom- oder Zeiger-Funktion verwenden, ist
die Bild auf/ab-Funktion verfügbar.
], [ ] oder [ ].
Bild auf/ab
], [
• Wenn auf dem Computer die Maus als Linkshänder-Maus
konfiguriert ist, ist die Funktion der Tasten der Fernbedienung
ebenfalls vertauscht.
Halten Sie die [ ]-Taste gedrückt,
und drücken Sie auf eine der Tasten
], [
Tasten [
diagonal bewegt werden.
Drag & Drop
[
• Durch gleichzeitiges Drücken von zwei der nebeneinander liegenden
Speichern eines Benutzerlogos
Sie können das gerade projizierte Bild als Benutzerlogo speichern.
a
Wurde ein Benutzerlogo gespeichert, kann die Logoeinstellung nicht
auf die Werkseinstellung zurückgesetzt werden.
Projektionsfunktionen
a
60
Projizieren Sie das Bild, das Sie als Benutzerlogo speichern
möchten und drücken Sie die [Menu]-Taste.
a
s "Verwendung des Konfiguration-Modus" S.75
Unter Verwendung der
Fernbedienung
Unter Verwendung des
Bedienfeldes
• Ist der Benutzerlogoschutz unter Kennwortschutz auf Ein
gestellt, erscheint eine Meldung und das Benutzerlogo kann
nicht verändert werden. Sie können die Einstellungen ändern,
nachdem Sie die Funktion Benutzerlogoschutz auf Aus
gestellt haben.
s "Nutzungsverwaltung (Kennwortschutz)" S.62
• Wird ein Benutzerlogo ausgewählt, während eine der
Funktionen Keystone, E-Zoom, Seitenverhältnis oder die
Zoomanpassung ausgeführt wird, wird die aktuell ausgeführte
Funktion vorübergehend abgebrochen.
b
c
Wenn die Meldung "Wollen Sie das gegenwärtige Bild als
Benutzerlogo benutzen?" angezeigt wird, bestätigen Sie mit Ja.
Wählen Sie Benutzerlogo im Menü Erweitert.
a
d
Wenn Sie die [ ]-Taste auf der Fernbedienung oder dem
Bedienfeld drücken, ändert sich eventuell die Darstellungsgröße
entsprechend der tatsächlichen Auflösung des Bildsignals.
Bewegen Sie den Rahmen, um den Bereich des Bildes
auszuwählen, den Sie als Benutzerlogo verwenden möchten.
Sie können dieselben Vorgänge auch über das Bedienfeld des
Projektors steuern.
Fernbedienung
Projektionsfunktionen
a
Die speicherbare Bildgröße ist 400x300 Punkte.
e
Wenn Sie die [ ]-Taste drücken und die Meldung "Wählen Sie
dieses Bild?" angezeigt wird, wählen Sie Ja.
f
Wählen Sie den Zoomfaktor im Fenster Zoom-Einstellungen.
g
Wenn die Meldung "Sichern Sie das Bild als Benutzerlogo?"
angezeigt wird, bestätigen Sie mit Ja.
Das Bild wird gespeichert. Nachdem das Bild gespeichert wurde,
wird die Meldung "Beendet." angezeigt.
a
• Beim Speichern eines Benutzerlogo wird das zuvor
gespeicherte Benutzerlogo überschrieben.
• Der Speichervorgang kann ggf. etwas Zeit in Anspruch
nehmen. Bedienen Sie den Projektor oder am Projektor
angeschlossene Geräte während des Speichervorgangs nicht, da
dies Fehlfunktionen verursachen kann.
61
Sicherheitsfunktionen
Der Projektor besitzt die folgenden erweiterten Sicherheitsfunktionen:
• Kennwortschutz
Sie können den Personenkreis, der den Projektor verwendet,
einschränken.
• Tastensperre
Die Tastensperre verhindert, dass Ihre Einstellungen am Projektor von
nicht autorisierten Personen verändert werden.
s "Sperrfunktion der Bedienungstasten (Tastensperre)" S.64
• Sicherheitsschloss
Der Projektor ist mit den folgenden Sicherheitsvorrichtungen zur
Diebstahlsicherung ausgestattet.
s "Sicherheitsschloss" S.65
Nutzungsverwaltung (Kennwortschutz)
Bei aktiviertem Kennwortschutz lässt sich der Projektor zum Schutz der
Bilder nicht ohne Eingabe eines Kennworts in Betrieb nehmen, auch wenn
er eingeschaltet ist. Außerdem lässt sich das beim Anschalten des Projektors
als Hintergrund gezeigte Benutzerlogo nicht ändern. Dies ist ein
wirkungsvoller Diebstahlschutz, da der Projektor, selbst wenn er gestohlen
wird, nicht benutzt werden kann. Zum Zeitpunkt des Kaufs ist der
Kennwortschutz nicht aktiviert.
Arten des Kennwortschutzes
Je nachdem, wie Sie den Projektor verwenden möchten, können die
folgenden zwei Arten des Kennwortschutzes eingestellt werden.
• Einschaltschutz
Ist der Einschaltschutz auf Ein gestellt, müssen Sie nach dem
Anschließen und Einschalten des Projektors ein Kennwort eingeben (dies
gilt auch für die Funktion Direkt Einschalten). Wenn das Kennwort nicht
korrekt eingegeben wurde, kann der Projektor nicht verwendet werden.
62
• Benutzerlogoschutz
Das Benutzerlogo, das vom Besitzer des Projektors eingestellt wurde, kann
ohne Autorisierung nicht geändert werden. Wenn die Option
Benutzerlogoschutz auf Ein gestellt ist, sind die folgenden Einstellungen
für das Benutzerlogo geschützt.
• Erstellen eines Benutzerlogos
• Einstellen von Hintergrundanzeige, Startbildschirm oder A/V
Stummschalten im Menü Display
s Erweitert – Display S.82
• Netzwerkschutz
Wenn die Option Netzwerkschutz auf Ein gestellt ist, sind die
Einstellungen für das Netzwerk geschützt.
s "Menü Netzwerk" S.83
Kennwortschutz einstellen
Der Kennwortschutz kann wie folgt eingestellt werden:
a
Halten Sie während der Projektion etwa fünf Sekunden lang
die [Freeze]-Taste gedrückt.
Das Kennwortschutz-Einstellungsmenü wird angezeigt.
Fernbedienung
Sicherheitsfunktionen
a
63
• Wenn der Kennwortschutz bereits aktiviert ist, müssen Sie das
Kennwort eingeben.
Wenn das Kennwort korrekt eingegeben wird, erscheint das
Kennwortschutz-Einstellungsmenü.
s "Eingabe des Kennworts" S.63
(2)
(3)
• Zur Vorbeugung von Diebstählen bringen Sie bei aktiviertem
Kennwortschutz den mitgelieferten Kennwortschutzaufkleber
an einer geeigneten Stelle an.
s Kennwortschutzaufkleber
b
Wenn die Meldung "Ändern Sie das Kennwort?" erscheint, bestätigen Sie
mit Ja, und drücken Sie die [ ]-Taste. Die Voreinstellung für das
Kennwort lautet „0000“. Ändern Sie diese in Ihr gewünschtes Kennwort
um. Wählen Sie Nein wird erneut der Bildschirm aus Schritt 2 angezeigt.
Geben Sie mit den Zahlentasten eine vierstellige Zahl ein, während Sie
die [Num]-Taste gedrückt halten. Die eingegebene Zahl wird als „* * * *“
angezeigt. Nach Eingabe der vierten Zahl erscheint der
Bestätigungsbildschirm.
Fernbedienung
Wählen Sie Ihre gewünschte Kennwortschutzart, und drücken Sie
die [ ]-Taste.
(4)
Geben Sie das Kennwort erneut ein.
Die Meldung "Kennwort wurde akzeptiert." wird angezeigt.
Bei einer Fehleingabe des Kennworts werden Sie durch eine Anzeige
aufgefordert, das Kennwort erneut einzugeben.
Eingabe des Kennworts
c
d
Wählen Sie Ein, und drücken Sie die [
]-Taste.
Drücken Sie die [Esc]-Taste. Daraufhin wird der Bildschirm von
Schritt 2 wieder angezeigt.
Geben Sie das Kennwort ein.
(1)
Wählen Sie Kennwort und drücken Sie dann die [
]-Taste.
Geben Sie Ihr Kennwort mit der Fernbedienung ein, wenn der
Kennworteingabebildschirm angezeigt wird.
Halten Sie die [Num]-Taste gedrückt, und geben Sie das Kennwort mit den
Zahlentasten ein.
Sicherheitsfunktionen
64
Sperrfunktion der Bedienungstasten
(Tastensperre)
Wählen Sie eine der folgenden Möglichkeiten, um die Tasten des
Bedienfelds zu sperren.
• Vollsperre
Sämtliche Tasten des Bedienfelds sind gesperrt. Alle Tasten des
Bedienfelds sind funktionslos, einschließlich der [Power]-Taste.
Wenn Sie das richtige Kennwort eingeben, wird der Kennwortschutz
vorübergehend aufgehoben.
Achtung
• Wird das Kennwort drei Mal hintereinander falsch eingegeben, erscheint etwa
fünf Minuten lang die Anzeige "Der Projektor wird verriegelt." Anschließend
schaltet der Projektor in den Standby-Modus um. In diesem Fall müssen Sie
den Netzstecker aus- und wieder einstecken und den Projektor erneut
einschalten. Der Kennworteingabebildschirm wird erneut angezeigt, so dass
Sie das richtige Kennwort eingeben können.
• Bedienungssperre
Sämtliche Tasten des Bedienfelds, außer der Ein-/Aus-Taste [t], werden
gesperrt.
Die Tastensperrfunktion erweist sich besonders nützlich bei Vorführungen,
in denen während der Projektion alle Tasten gesperrt sein sollen oder in
Schulen, wo bestimmte Tastenfunktionen eingeschränkt werden sollen. Der
Projektor kann mit der Fernbedienung weiter bedient werden.
a
s "Verwendung des Konfiguration-Modus" S.75
Unter Verwendung der
Fernbedienung
• Falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben, müssen Sie sich den auf dem
Bildschirm angezeigten „Anforderungscode: xxxxx“ notieren und sich an die
nächstgelegene Adresse wenden, die in der Kontaktliste für Epson-Projektoren
aufgeführt ist.
s Kontaktliste für Epson-Projektoren
• Wenn Sie den obenstehenden Vorgang mehrmals wiederholen und das
Kennwort dreißig Mal in Folge falsch eingeben, wird die folgende Meldung
angezeigt und der Projektor akzeptiert keine Kennworteingabe mehr:"Der
Projektor wird verriegelt. Wenden Sie sich wie in Ihrem Handbuch
beschrieben an Epson."
s Kontaktliste für Epson-Projektoren
Drücken Sie während der Projektion die [Menu]-Taste.
b
Unter Verwendung des
Bedienfeldes
Wählen Sie Tastensperre im Menü Einstellung.
Sicherheitsfunktionen
65
a
Die Sperre der Projektortasten kann auf zwei Arten aufgehoben
werden:
• Wählen Sie Aus im Menü Tastensperre.
s Einstellung – Tastensperre S.81
• Drücken Sie die [ ]-Taste auf dem Bedienfeld und halten sie
diese für etwa sieben Sekunden gedrückt. Es wird eine
Meldung angezeigt und die Sperre wird aufgehoben.
Sicherheitsschloss
Der Projektor ist mit den folgenden Sicherheitsvorrichtungen zur
Diebstahlsicherung ausgestattet.
c
Wählen Sie entweder Vollsperre oder Bedienungssperre je nach
Einsatzzweck.
• Sicherheitssteckplatz
Der Sicherheitsschlitz ist mit dem von Kensington hergestellten
Microsaver Security System kompatibel.
Weitere Informationen zum Microsaver Security System finden Sie auf
der folgenden Website:
s http://www.kensington.com/
• Anschlussstelle für ein Sicherheitskabel
Ein handelsübliches Kabelschloss kann durch die Anschlussstelle geführt
werden, um den Projektor an einen Tisch oder eine Säule zu schließen.
d
Wählen Sie Ja wenn die Bestätigung angezeigt wird.
Die Tasten des Bedienfelds sind nach den von Ihnen gewählten
Einstellungen gesperrt.
Anbringen des Kabelschlosses
Führen Sie ein Kabelschloss durch den Projektor.
Weitere Informationen zum Abschließen entnehmen Sie bitte der
Bedienungsanleitung des Kabelschlosses.
Sicherheitsfunktionen
66
Überwachung und Steuerung
Ändern der Einstellungen mit einem Webbrowser
(Web-Steuerung)
Wenn Sie einen Webbrowser auf einem Computer verwenden, der über ein
Netzwerk mit dem Projektor verbunden ist, können Sie Einstellungen am
Projektor vornehmen und diesen steuern. Mit dieser Funktion können Sie
den Projektor von einem ortsfernen Standort aus einstellen und steuern.
Darüber hinaus erleichtert die Möglichkeit, die Computer-Tastatur zu
verwenden, die Eingabe von Zeichen für den Setup.
67
• Menü Erweitert - Betrieb - Höhenlagen-Modus
• Menü Reset - Reset total und Reset Lampenstunden
Die Einstellungen für die Punkte der einzelnen Menüs sind dieselben, wie
die im Konfigurationsmenü des Projektors.
s "Konfigurationsmenü" S.74
Menüpunkte, die nur im Webbrowser eingestellt werden können
• SNMP-Community-Name (bis zu 32 alphanumerische 1-Byte-Zeichen)
• Monitor-Passwort (bis zu 16 alphanumerische 1-Byte-Zeichen)
Verwenden Sie als Webbrowser Microsoft Internet Explorer 8,0 oder höher.
Verwenden Sie Safari beim Arbeiten unter Mac OS X.
Anzeigen des Bildschirms Web-Steuerung
a
Wenn Sie den Standby-Modus auf Kommunikat. ein einstellen,
können Sie über den Webbrowser Einstellungen am Projektor
vornehmen und diesen steuern, selbst wenn er sich im Standby-Modus
befindet (bzw. ausgeschaltet ist).
s ECO – Standby-Modus S.91
In einem Webbrowser können Sie Punkte einstellen, die üblicherweise im
Menü Konfiguration des Projektors angepasst werden. Die Einstellungen
werden ebenfalls im Konfigurationsmenü angezeigt. Es gibt auch Punkte,
die nur im Webbrowser eingestellt werden können.
Punkte im Konfigurationsmenü, die nicht über den Webbrowser eingestellt werden
können
Menü
Menü
Menü
Menü
Menü
Einstellung
Einstellung
Einstellung
Erweitert Erweitert -
Stellen Sie sicher, dass der Computer und Projektor an das Netzwerk
angeschlossen sind. Bei der Kommunikation über ein WLAN stellen Sie die
Verbindung im Infrastruktur-Modus her.
a
Projektoreinstellung
•
•
•
•
•
Zeigen Sie den Bildschirm Web-Steuerung wie folgt an.
- Zeigerform
- Testbild
- USER-Taste
Benutzerlogo
Sprache
a
b
Falls der verwendete Webbrowser über einen Proxyserver
angeschlossen ist, kann der Bildschirm Web-Steuerung nicht angezeigt
werden. Um die Web-Steuerung anzeigen zu können, müssen Sie die
Einstellungen so einstellen, dass für die Verbindung kein Proxy-Server
verwendet wird.
Starten Sie auf dem Computer einen Webbrowser.
Geben Sie die IP-Adresse des Projektors in das Eingabefeld des
Webbrowsers ein und drücken Sie die Enter-Taste auf der
Computertastatur.
Der Bildschirm Web-Steuerung wird angezeigt.
Wenn das Kennwort zur Websteuerung über das
Konfigurationsmenü festgelegt wurde, wird der KennwortEingabebildschirm angezeigt.
Überwachung und Steuerung
c
68
Geben Sie die Benutzerkennung und das Kennwort ein.
Geben Sie als Benutzerkennung "EPSONWEB" ein.
Die Voreinstellung für das Kennwort ist "admin".
a
• Geben Sie die Benutzerkennung auch dann ein, wenn kein
Kennwort eingestellt ist. Die Benutzerkennung kann nicht
geändert werden.
• Sie können im Konfigurationsmenü das Kennwort unter dem
Netzwerk-Menü ändern.
s Netzwerk - Grund - Kennwrt zu Web-Strg. S.85
Anzeigen des Bildschirms „Web Remote“
Die Funktion „Web Remote“ ermöglicht es Ihnen, den Projektor über einen
Webbrowser fernzusteuern.
a
b
c
Bezeichnung
Funktion
A Ein-/Aus-Taste
[t]
Ein- oder Ausschalten des Projektors.
s "Von der Aufstellung bis zur Projektion" S.31
Rufen Sie den Bildschirm Web-Steuerung auf.
B [Computer]-Taste
Wechselt zu Bildern vom Computer-Anschluss.
Klicken Sie auf Web Remote.
C [Video]-Taste
Durch Drücken dieser Taste lässt sich bei der
Bildwiedergabe zwischen dem Video- und dem HDMIEingang hin- und herschalten.
D [Freeze]-Taste
Die Standbildfunktion wird aktiviert oder deaktiviert.
s "Einfrieren des Bildes (Einfrieren)" S.55
E [A/V Mute]-Taste
Zum Ein- und Ausschalten des Tons oder des Bildes.
s "Zeitweises Ausblenden von Bild und Ton (A/V
Stummschalten)" S.55
Das Web Remote-Fenster wird angezeigt.
Überwachung und Steuerung
Bezeichnung
F [Page]-Tasten
[[][]]
69
Funktion
Blättert durch die Seiten in Dateien, z. B. in PowerPointDateien bei Verwendung der folgenden
Projektionsverfahren.
• Bei Verwendung der Funktion Kabellose Maus
s "Verwenden der Fernbedienung als Mauszeiger
(Kabellose Maus)" S.58
• Bei Verwendung des USB Display
s "Projektion mit USB Display" S.33
• Bei einer Netzwerkverbindung
Beim Projizieren von Bildern oder Szenarien über PC Free
können Sie durch Drücken dieser Tasten den vorherigen/
nächsten Bildschirm anzeigen.
G [Source Search]-Taste
Wechselt zur nächsten Eingangsquelle, die ein Bild
ausgibt.
s "Automatische Erkennung von Eingangssignalen und
Ändern des projizierten Bildes (Quellensuche)" S.32
H [LAN]-Taste
Wechselt zu dem mit EasyMP Network Projection
projizierten Bild. Bei der Projektion mit dem optionalen
Quick Wireless Connection USB Key wird durch
Betätigung dieser Taste zum entsprechenden Bild
gewechselt.
s "Umschalten auf das Zielbild mit Hilfe der
Fernbedienung" S.33
I [USB]-Taste
Bei jedem Tastendruck wird zwischen folgenden Bildern
gewechselt:
• USB Display
• Bilder des Geräts, das am USB-Anschluss angeschlossen
ist
s "Umschalten auf das Zielbild mit Hilfe der
Fernbedienung" S.33
J [Volume]-Tasten
[a][b]
[a] Vermindert die Lautstärke.
[b] Erhöht die Lautstärke.
s "Anpassung der Lautstärke" S.43
Verwenden der Funktion Mail-Meldung zur
Problemmeldung
Wenn Sie Mail-Meldung einstellen, werden bei Problemen oder Warnungen
im Zusammenhang mit einem Projektor Meldungen an voreingestellte EMail-Adressen versendet. Mit dieser Funktion kann der Bediener über
auftretende Projektorprobleme informiert werden, auch wenn er sich nicht
in der Nähe des Projektors befindet.
s Netzwerk – Mail – Mail-Meldung S.88
a
• Es lassen sich bis zu drei Adressen für eine Benachrichtigung
eingeben und eine Benachrichtigung kann zu allen Adressen
gleichzeitig gesendet werden.
• Beim Auftreten eines schwerwiegenden Problems, durch welches der
Projektor sofort ausgeschaltet wird, kann der Projektor keine
Benachrichtigung über die aufgetretene Störung senden.
• Wenn Sie den Standby-Modus auf Kommunikat. ein einstellen,
können Sie den Projektor steuern, selbst wenn er sich im StandbyModus befindet (bzw. ausgeschaltet ist).
s ECO – Standby-Modus S.91
Fehlerbenachrichtigungen per Mail lesen
Wenn die Mail-Meldungsfunktion auf Ein gestellt ist und ein Problem/eine
Warnmeldung am Projektor auftritt, wird die folgende E-Mail verschickt.
E-Mail-Absender: Adresse für Adresse 1
Betreff: EPSON Projector
Zeile 1: Projektorname des Geräts, an dem das Problem besteht.
Zeile 2: Die IP-Adresse des Projektors, an dem das Problem besteht.
Zeile 3 und folgende: Detailhinweise zu dem Problem
Überwachung und Steuerung
70
Die Detailhinweise zu dem Problem werden zeilenweise aufgelistet. Die
Meldungen werden unten gezeigt.
über auftretende Projektorprobleme informiert werden, auch wenn er sich
nicht in der Nähe des Projektors befindet.
• Internal error
s Netzwerk – Sonstige – SNMP S.90
• Fan related error
• Sensor error
• Lamp cover is open
a
• Lamp timer failure
• Lamp out
• Internal temperature error
• High-speed cooling in progress
• SNMP sollte durch einen Netzwerkadministrator oder eine mit dem
Netzwerk vertraute Person angewendet werden.
• Das Programm „SNMP Manager“ muss auf dem Computer installiert
sein, um die SNMP-Funktion zur Überwachung des Projektors
verwenden zu können.
• Der SNMP Agent für diesen Projektor entspricht Version 1
(SNMPv1).
• Die Verwaltungsfunktion unter Verwendung von SNMP kann im
Quick-Modus nicht über ein WLAN verwendet werden.
• Es können bis zu zwei Ziel-IP-Adressen gespeichert werden.
• Lamp replacement notification
• No-signal
Der Projektor empfängt kein Signal. Überprüfen Sie den
Verbindungsstatus oder ob das als Signalquelle dienende Gerät
eingeschaltet ist.
• Auto Iris Error
• Power Err. (Ballast)
Lösungsvorschläge bei Problemen oder Warnungmeldungen finden Sie im
folgenden Abschnitt.
s "Ablesen der Anzeigen" S.97
Verwaltung mit SNMP
Wenn im Konfigurationsmenü die Option SNMP auf Ein gestellt wird,
werden bei Problemen oder Warnmeldungen Benachrichtigungen an
voreingestellte Computer versendet. Mit dieser Funktion kann der Bediener
ESC/VP21 Befehle
Sie können den Projektor über den USB-Anschluss von einem Computer
aus überwachen und steuern. Schließen Sie das Gerät mit einem USB-Kabel
am Projektor an, und geben Sie dann die Kommunikationsbefehle ein
(ESC/VP21 Befehle).
Vor Inbetriebnahme
Bevor Sie mit der Steuerung und Überwachung anhand von ESC/VP21Befehlen beginnen, sind folgende Vorbereitungen erforderlich.
a
Installieren Sie den USB-Kommunikationstreiber (EPSON USB-COM
Driver) auf Ihrem Computer. Für weitere Informationen zum EPSON
USB-COM-Treiber wenden Sie sich bitte an Ihren Händler oder an
den nächstgelegenen Service. Die Adressen finden Sie in der
Kontaktliste für Epson-Projektoren.
s Kontaktliste für Epson-Projektoren
Überwachung und Steuerung
b
71
Stellen Sie den USB Typ B auf Link 21L ein, indem Sie das Menü
Konfiguration des Projektors verwenden.
s Erweitert – USB Type B S.82
c
Verbinden Sie den USB-Anschluss des Computers mithilfe eines
USB-Kabels mit dem Anschluss USB-B des Projektors.
Punkt
A/V-Stummschal‐
tung Ein/Aus
Ein
MUTE ON
Aus
MUTE OFF
A/V Mute Auswahl
Schwarz
MSEL 00
Blau
MSEL 01
Logo
MSEL 02
Beginnen Sie beim 2. Mal bei Schritt 2.
Fügen Sie am Ende jedes Befehls einen Wagenrücklaufcode (CR) (0Dh) hinzu und
übertragen Sie.
Liste der Befehle
Wenn der Einschaltbefehl gesendet wird, schaltet sich der Projektor ein und
geht in den Aufwärm-Modus. Hat sich der Projektor eingeschaltet, wird ein
Doppelpunkt „:“ (3Ah) angezeigt.
Wird ein Befehl empfangen, führt der Projektor diesen Befehl aus und zeigt
„:“, anschließend erwartet er den nächsten Befehl.
Wird das Ausführen eines Befehls mit einem Fehler abgebrochen, wird eine
Fehlermeldung angezeigt und „:“ wird ausgegeben.
Punkt
Ein-/Ausschalten
Signalwahl
Befehl
Befehl
Ein
PWR ON
Aus
PWR OFF
Computer
Autom.
SOURCE 1F
RGB
SOURCE 11
Component
SOURCE 14
HDMI
SOURCE 30
Video
SOURCE 41
S-Video
SOURCE 42
USB Display
SOURCE 51
USB
SOURCE 52
LAN
SOURCE 53
Kommunikationsprotokoll
•
•
•
•
•
Voreinstellung für die Baud-Rate: 9600 bps
Datenlänge: 8 Bit
Parität: Keine
Stop-Bit: 1 Bit
Ablaufsteuerung: Keine
Information zu Event ID
72
Überprüfen Sie die Zahlen und wenden Sie dann die folgenden Gegenmaßnahmen an. Lässt sich das Problem nicht lösen, kontaktieren Sie Ihren
Netzwerkadministrator, oder wenden Sie sich an Ihren Händler oder an den nächstgelegenen Service. Die Adressen finden Sie in der Kontaktliste für EpsonProjektoren.
s Kontaktliste für Epson-Projektoren
Event ID
Ursache
Abhilfe
0432
0435
EasyMP Network Projection kann nicht gestartet werden.
Starten Sie den Projektor neu.
0434
0481
0482
0485
Die Netzwerkkommunikation ist instabil.
Überprüfen Sie den Netzwerkkommunikationsstatus, und stellen Sie nach
einer Weile eine neue Verbindung her.
0433
Übertragene Bilder können nicht wiedergegeben werden.
Starten Sie EasyMP Network Projection neu.
0484
Die Kommunikation mit dem Computer wurde unterbrochen.
0483
04FE
EasyMP Network Projection wurde unerwartet geschlossen.
Überprüfen Sie den Netzwerkkommunikationsstatus, und starten Sie den
Projektor dann neu.
0479
04FF
Am Projektor ist ein Systemfehler aufgetreten.
Starten Sie den Projektor neu.
0891
Es kann kein Zugriffspunkt mit derselben SSID gefunden werden.
Stellen Sie für den Computer, den Zugriffspunkt und den Projektor die gleiche
SSID ein.
0892
Der WPA/WPA2-Authentifizierungstyp stimmt nicht überein.
0893
Der WEP/TKIP/AES-Verschlüsselungstyp stimmt nicht überein.
Vergewissern Sie sich, dass die LAN-Sicherheitseinstellungen korrekt sind.
s Sicherheit S.87
0894
Die Kommunikation wurde unterbrochen, da der Projektor mit einem nicht
autorisierten Zugriffspunkt verbunden wurde.
Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Netzwerkadministrator.
0898
DHCP nicht verfügbar.
Vergewissern Sie sich, dass der DHCP-Server ordnungsgemäß funktioniert.
Wenn Sie DHCP nicht verwenden, deaktivieren Sie die DHCP-Einstellung.
s Wireless LAN – IP-Einstellungen S.86
Information zu Event ID
Event ID
0899
73
Ursache
Sonstige Kommunikationsfehler
Abhilfe
Wenn sich durch einen Neustart des Projektors oder von EasyMP Network
Projection das nicht Problem beheben lässt, wenden Sie sich an Ihren Händler
oder an den nächstgelegenen Service. Die Adressen finden Sie in der
Kontaktliste für Epson-Projektoren.
s Kontaktliste für Epson-Projektoren
Konfigurationsmenü
In diesem Kapitel wird das Konfigurationsmenü mit seinen Funktionen erläutert.
Verwendung des Konfiguration-Modus
In diesem Abschnitt wird die Verwendung des Konfigurationsmenüs
erläutert.
75
c
Wählen Sie einen Untermenüpunkt aus.
d
Ändern Sie die Einstellungen.
e
Drücken Sie die [Menu]-Taste, um die Einstellungen zu beenden.
Obwohl die folgenden Schritte am Beispiel der Fernbedienung erklärt
werden, können Sie dieselben Vorgänge auch über das Bedienfeld des
Projektors steuern. Hinweise zu den verfügbaren Tasten und ihren
Funktionen finden Sie in den Anleitungen im Menü.
a
b
Rufen Sie das Konfigurationsmenü auf.
Wählen Sie einen Hauptmenüpunkt aus.
Liste der Funktionen
76
Tabelle zum Konfigurationsmenü
Hauptmenübe‐
zeichnung
Die einstellbaren Menüpunkte sind vom jeweils verwendeten Modell sowie
dem Bildsignal und von der Projektionsquelle abhängig.
Hauptmenübe‐
zeichnung
Menü Bild
s S.78
Menü Signal
s S.79
Untermenübezeich‐
nung
Farbmodus
Punkte oder Einstellwerte
Dynamisch, Präsentation,
Theater, Foto, Sport, sRGB, Tafel
und Weißtafel
Untermenübezeich‐
nung
Punkte oder Einstellwerte
Video-Signal
Autom., NTSC, NTSC4.43, PAL,
M-PAL, N-PAL, PAL60 und
SECAM
Seitenverhältnis
Normal, Automatisch, 4:3, 16:9,
Voll, Zoom und Nativ
Overscan
Automatisch, Aus, 4% und 8%
Bildverarbeitung
Fein, Schnell
Keystone
H/V-Keystone und Quick
Corner
Helligkeit
-24 bis 24
Kontrast
-24 bis 24
Farbsättigung
-32 bis 32
Zoom
-
Farbton
-32 bis 32
Tastensperre
Vollsperre, Bedienungssperre
und Aus
Schärfe
-5 bis 5
Zeigerform
Zeiger 1, 2 und 3
Farbtemperatur
Hoch, Mittel und Niedrig
Lautstärke
0 bis 10
Farbjustage
Rot: -16 bis 16
Grün: -16 bis 16
Blau: -16 bis 16
Fernst.-Empfänger
Front/Rück, Front, Rück und
Aus
Adaptive IRIS-Blende
Aus, Normal, Hohe Geschw.
USER-Taste
Leistungsaufnahme, Information,
Progressiv, Testbild, Auflösung
Auto Setup
Ein und Aus
Testbild
-
Auflösung
Autom., Breit und Normal
Display
Tracking
-
Sync.
0 bis 31
Meldung, Hintergrundanzeige,
Startbildschirm und A/V
Stummschalten
Position
Aufw., Abw., Links und Rechts
Benutzerlogo
-
Progressiv
Aus, Video und Film/Auto
Projektion
Front, Front/Decke, Rück und
Rück/Decke
Rauschunterdrückung
Aus, NR1 und NR2
Betrieb
HDMI-Videobereich
Autom., Normal und Erweitert
Direkt Einschalten, HöhenlagenModus, Quellensuche bei Start
Eingangssignal
Autom., RGB und Component
USB Type B
USB Display und Link 21L
Sprache
15 bzw. 36 Sprachen*1
Menü Einstellung
s S.81
Menü Erweitert
s S.82
Liste der Funktionen
Hauptmenübe‐
zeichnung
ECO-Menü
s S.91
Menü Information
s S.92
Menü Reset
s S.93
77
Untermenübezeich‐
nung
Punkte oder Einstellwerte
Leistungsaufnahme
Normal und ECO
Lichtoptimierung
Ein und Aus
Sleep-Modus
Ein und Aus
Sleep-Modus-Zeit
1 bis 30
Objektivdeckel-Timer
Ein und Aus
Timer A/V Mute
Ein und Aus
Standby-Modus
Kommunikat. ein und
Kommunikat. aus
ECO-Anzeige
Ein und Aus
Lampenstunden
-
Quelle
-
Eingangssignal
-
Auflösung
-
Video-Signal
-
Wiederholrate
-
Sync-Info
-
Status
Netzwerk-Menü
Hauptmenübe‐
zeichnung
Menü Grund
s S.85
Untermenübezeich‐
nung
Einstellungen
Projektorname
-
Kennwrt zu Web-Strg.
-
Projektor-Kennwort
Ein und Aus
Wireless-LAN-Stärke
Ein und Aus
Verbindungsmodus
AdHoc und Infrastruktur
Kanal
1ch, 6ch, 11ch
Wireless LAN-System
802.11b/g und 802.11b/g/n
SSID Auto
Ein und Aus
SSID
-
IP-Einstellungen
DHCP, IP-Adresse, Subnet-Maske
und Gateway-Adresse
SSID-Anzeige
Ein und Aus
Anzeige IP-Adresse
Ein und Aus
Sicherheit
Nein, WEP, WPA-PSK und
WPA2-PSK
-
WEP-Verschüsselung
128 Bit und 64 Bit
Seriennummer
-
Format
ASCII und HEX
Event ID
-
Kennwort-ID
1, 2, 3, 4
Reset total
-
Reset Lampenstunden
-
Verschlüsselung 1, Ver‐ schlüsselung 2, Ver‐
schlüsselung 3 und Ver‐
schlüsselung 4
Menü Wireless LAN
s S.86
Menü Sicherheit
s S.87
*1 Die Anzahl der unterstützten Sprachen ist von der Region abhängig, in der der
Projektor verwendet wird.
Menü Mail
s S.88
Authentifizier.-Typ
Open und Shared
Passwort
-
Mail-Meldung
Ein und Aus
SMTP Server
-
Liste der Funktionen
Hauptmenübe‐
zeichnung
78
Untermenübezeich‐
nung
Portnummer
Einstellungen
s "Automatische Erkennung von Eingangssignalen und Ändern des
projizierten Bildes (Quellensuche)" S.32
-
Adresse 1 einstellen,
Adresse 2 einstellen und
Adresse 3 einstellen
Menü Sonstige
s S.90
SNMP
Ein und Aus
Trap IP Adresse 1 und
Trap IP Adresse 2
-
Bonjour
Ein und Aus
Message Broadcasting
Ein und Aus
Menü Bild
Die einstellbaren Menüpunkte sind vom Bildsignal und von der Quelle der
Projektion abhängig. Die Einstellungen werden für jede Quelle separat
gespeichert.
Untermenü
Funktion
Farbmodus
Wählen Sie die der Umgebung entsprechende Bildqualität aus.
s "Einstellung der Projektionsqualität (Auswahl des
Farbmodus)" S.43
Helligkeit
Stellen Sie die Bildhelligkeit ein.
Kontrast
Stellen Sie die Helligkeitsunterschiede des Bildes ein.
Farbsättigung
Stellen Sie die Farbstärke des Bilds ein.
Farbton
(Eine Einstellung ist nur möglich, wenn ein Komponente VideoSignal eingegeben wird. Wenn ein Composite Video- oder SVideo-Signal eingegeben wird, ist eine Einstellung nur bei
Eingabe von NTSC-Signalen möglich.)
Stellen Sie den Farbton ein.
Schärfe
Stellen Sie die Bildschärfe ein.
Liste der Funktionen
79
Untermenü
Funktion
Farbtemperatur
(Diese Option kann nicht ausgewählt werden, wenn Farbmodus
auf sRGBg eingestellt ist.)
Zur Farbtonanpassung der Bilder. Sie können Farbtöne auf drei
Optionen einstellen: Hoch, Mittel und Niedrig. Bei Auswahl
von Hoch erscheinen die Bilder bläulich, bei Auswahl von
Niedrig werden sie rötlich wiedergegeben.
Farbjustage
(Diese Option kann nicht ausgewählt werden, wenn Farbmodus
auf sRGBg eingestellt ist.)
Sie können die Farbstärke bei Rot, Grün und Blau einzeln
einstellen.
Adaptive IRISBlende
(Diese Einstellung ist nur möglich, wenn der Farbmodus auf
Dynamisch oder Theater eingestellt ist.)
Stellen Sie diese Option auf Normal oder Hohe Geschw. ein, um
die IRIS-Blende einzustellen und so die optimale Belichtung für
die zu projizierenden Bilder zu erreichen. Wählen Sie Hohe
Geschw., um schnellere IRIS-Korrekturen entsprechend der
Geschwindigkeit der Szenen vorzunehmen.
Die Einstellungen werden für jeden Farbmodus gespeichert.
s "Adaptive IRIS-Blende einstellen" S.44
Reset
Sie können alle Werte des Menüs Bild auf ihre Voreinstellungen
zurücksetzen. Hinweise, wie alle Menüpunkte auf ihre
Standardeinstellungen zurückgesetzt werden können, finden Sie
im folgenden Abschnitt.
s "Menü Reset" S.93
Menü Signal
Die einstellbaren Menüpunkte sind vom Bildsignal und von der Quelle der
Projektion abhängig. Die Einstellungen werden für jede Quelle separat
gespeichert.
Einstellungen für das Menü Signal sind nicht möglich, wenn als Quelle USB
Display, USB oder LAN festgelegt wurde.
s "Automatische Erkennung von Eingangssignalen und Ändern des
projizierten Bildes (Quellensuche)" S.32
Untermenü
Funktion
Auto Setup
Stellen Sie diese Option auf Ein, um bei Änderung des
Eingangsignals automatisch die Optionen Tracking, Sync. und
Position für eine Bildoptimierung anzupassen.
Auflösung
Stellen Sie diese Option auf Automatisch, um die Auflösung des
Eingangssignals automatisch zu ermitteln. Wenn die Projektion
der Bilder unter der Einstellung Automatisch nicht
ordnungsgemäß funktioniert, wenn z. B. Bilder fehlen, stellen
Sie, je nach angeschlossenen Computer Breit für Breitbild oder
Normal für die Formate 4:3 oder 5:4 ein.
Tracking
Einstellung der Computerbilder beim Auftreten von vertikalen
Bildstreifen.
Sync.
Einstellung der Computerbilder beim Auftreten von Flimmern,
Unschärfe oder sonstigen Bildstörungen.
Position
Falls das Bild nicht vollständig angezeigt wird, können Sie die
Position der Anzeige nach oben, unten, links und rechts
verschieben, um eine Projektion des ganzen Bildes zu erreichen.
Liste der Funktionen
Untermenü
Progressiv
Rauschunterdrü‐
ckung
80
Funktion
(Wenn ein Component-Video oder RGB-Video eingegeben
wird, kann diese Einstellung nur vorgenommen werden, wenn
das eingegebene Signal ein Zeilensprungsignal (480i/576i/1080i)
ist. Bei Eingang eines digitalen RGB-Signals ist keine Einstellung
möglich.)
Zeilensprungg-Signale (i) werden in Progressivg-Signale (p)
konvertiert. (IP-Konvertierung)
Aus: Ideal für die Wiedergabe von sehr unruhigen Bildern.
Video: Ideal für gewöhnliche Videos.
Film/Auto: Ideal für Filmsequenzen, Computer-Grafiken und
Animationen.
(Dies kann nicht eingestellt werden, wenn ein digitales RGBSignal anliegt, ein Zeilensprungsignal projiziert wird, während
Progressiv auf Aus gesetzt ist, oder wenn ein 480p-, 576p-, oder
1080p-Signal anliegt, während die Option Bildverarbeitung auf
Schnell gesetzt wurde.)
Gleicht Bildrauschen aus. Es sind zwei Modi verfügbar. Wählen
Sie Ihre bevorzugte Einstellung. Es wird empfohlen, diese Option
auf Aus zu stellen, wenn Bilder projiziert werden, die nur wenig
Bildrauschen aufweisen, z. B. Signale von DVDs.
HDMI-Videobe‐
reich
Wenn der HDMI-Anschluss des Projektors mit einem DVDPlayer verbunden ist, stellen Sie den Videobereich des Projektors
auf die Einstellung am DVD-Player ein.
Eingangssignal
Das Eingangs-Signal kann von einem Computer-Anschluss
ausgewählt werden.
Mit der Einstellung Automatisch wird das Eingangssignal
automatisch entsprechend dem angeschlossenen Gerät
eingestellt.
Falls die Bildfarben mit der Einstellung Automatisch nicht
richtig wiedergegeben werden, können Sie das geeignete Signal
dem angeschlossenen Gerät entsprechend manuell einstellen.
Untermenü
Funktion
Video-Signal
Sie können das Eingangssignal des Video-Anschlusses
einstellen. Mit der Einstellung Automatisch werden
Videosignale automatisch erkannt. Falls mit der Einstellung
Automatisch Bildstörungen auftreten oder kein Bild erscheint,
können Sie das betreffende Signal entsprechend des
angeschlossenen Geräts manuell einstellen.
Seitenverhältnis
Sie können das Bildformatg der projizierten Bilder einstellen.
s "Ändern des Bildformats des projizierten Bilds" S.44
Overscan
Ändert das Ausgangsbildformat (die Reichweite des projizierten
Bildes). Sie können den Schnittbereich auf Aus, 4% oder 8%
einstellen. Wenn die Quelle HDMI ist, steht die Option Autom.
zur Verfügung. Wird Automatisch ausgewählt, wird je nach
Eingangssignal zwischen Aus oder 8% umgeschaltet.
Bildverarbei‐
tung
Ändert die Einstellungen für die Bildverarbeitung.
Schnell: Bilder werden schneller angezeigt. Die
Nachfolgeverzögerung des Stiftes wird bei der Verwendung der
optionalen interaktiven Einheit verbessert.
Fein: Bilder werden in höherer Qualität angezeigt.
Reset
Sie können alle Werte des Menüs Signal auf ihre
Voreinstellungen zurücksetzen, ausgenommen Eingangssignal
und Bildverarbeitung.
Hinweise, wie alle Menüpunkte auf ihre Standardeinstellungen
zurückgesetzt werden können, finden Sie im folgenden
Abschnitt.
s "Menü Reset" S.93
Liste der Funktionen
81
Untermenü
Menü Einstellung
Zeigerform
Funktion
Sie können hier die Zeigerform wählen.
Zeiger 1:
Zeiger 2:
Zeiger 3:
s "Zeigerfunktion (Zeiger)" S.56
Untermenü
Lautstärke
Regelt die Lautstärke. Die Einstellungen werden für jede Quelle
separat gespeichert.
Fernst.-Empfän‐
ger
Sie können den Empfang des Fernbedienungssignals
beschränken.
Wenn diese Option auf Aus eingestellt ist, können Sie keine
Vorgänge über die Fernbedienung steuern. Wenn Sie die
Fernbedienung verwenden möchten, halten Sie die [Menu]Taste auf der Fernbedienung mindestens 15 Sekunden lang
gedrückt, um die Einstellung auf ihren Standardwert
zurückzusetzen.
USER-Taste
Sie können auswählen, welcher Punkt des Konfigurationsmenüs
der [User]-Taste auf der Fernbedienung zugewiesen werden soll.
Durch Drücken der [User]-Taste wird der Bildschirm für die
Auswahl/Einstellung des zugewiesenen Menüpunktes angezeigt,
mit dem Sie die Auswahl/Einstellung per einfachem
Tastendruck vornehmen können. Sie können der [User]-Taste
einen der folgenden Punkte zuweisen.
Leistungsaufnahme, Information, Progressiv, Testbild,
Auflösung
Funktion
Keystone
Sie können die Keystone-Verzerrung korrigieren.
• Wenn H/V-Keystone ausgewählt wurde:
Justieren Sie V-Keystone und H-Keystone, um horizontale
und vertikale Keystone-Verzerrungen zu korrigieren.
Sie können auch die Optionen Schieber H-Keystone und
Auto V-Keystone auf Ein oder Aus setzen.
• Wenn Quick Corner ausgewählt wurde:
Wählen und korrigieren Sie die vier Ecken des projizierten
Bildes.
s "Quick Corner" S.39
Zoom
(nur EB-S18/EBS03/EB-S120/EBS200)
Stellt die Größe des projizierten Bildes ein.
Tastensperre
Die eingestellte Tastensperre deaktiviert alle Tastenfunktionen
des Projektor-Bedienfelds.
s "Sperrfunktion der Bedienungstasten (Tastensperre)" S.64
Liste der Funktionen
Untermenü
Testbild
82
Funktion
Sie können beim Aufstellen des Projektors mithilfe eines
Testbilds die Projektion ohne Anschluss weiterer Geräte
einstellen. Während der Anzeige des Testbildes können Zoomund Schärfeeinstellungen und Keystone-Korrektur
durchgeführt werden. Zum Aufheben des Testbilds drücken Sie
die [Esc]-Taste auf der Fernbedienung oder dem Bedienfeld.
Menü Erweitert
Achtung
Wenn ein Muster längere Zeit angezeigt wird, er‐
scheint in den projizierten Bildern möglicherweise
eine Überblendung.
Reset
Setzt alle Werte des Menüs Einstellung auf ihre
Voreinstellungen zurück, mit Ausnahme des Wertes für Zoom
(nur EB-S18/EB-S03/EB-S120/EB-S200) und USER-Taste.
Hinweise, wie alle Menüpunkte auf ihre Standardeinstellungen
zurückgesetzt werden können, finden Sie im folgenden
Abschnitt.
s "Menü Reset" S.93
Untermenü
Display
Funktion
Hier können Sie die Einstellungen für die Projektoranzeige
vornehmen.
Meldung: Wenn die Einstellung Aus lautet, werden folgende
Elemente nicht angezeigt.
Punkte, wenn die Quelle, der Farbmodus oder das
Bildformat geändert werden, Meldungen, wenn kein Signal
anliegt und Warnungen, wie „Warnung Hochtemp.“.
Hintergrundanzeige*1: Sie können den
Bildschirmhintergrund auf Schwarz, Blau oder Logo
einstellen, wenn kein Signal verfügbar ist.
Startbildschirm*1: Zur Anzeige von Benutzerlogo bei
Beginn der Projektion auf Ein einstellen.
A/V Stummschalten*1: Sie können die Anzeige bei
Betätigung der Fernbedienungstaste [A/V Mute] auf
Schwarz, Blau oder Logo einstellen.
Liste der Funktionen
Untermenü
83
Funktion
Benutzerlogo*1
Sie können das Benutzerlogo ändern, das während der
Hintergrundanzeige, dem A/V Stummschalten usw. als
Hintergrundbild erscheint.
s "Speichern eines Benutzerlogos" S.59
Projektion
Wählen Sie je nach Projektoraufstellung eine der folgenden
Projektionsarten.
Front, Front/Decke, Rück und Rück/Decke
Indem Sie die [A/V Mute]-Taste auf der Fernbedienung
etwa fünf Sekunden lang gedrückt halten, können Sie die
Einstellungen wie folgt ändern:
FrontWFront/Decke
RückWRück/Decke
s "Aufstellung" S.21
Betrieb
Direkt Einschalten: Stellen Sie diese Option auf Ein, um
den Projektor einfach durch Einstecken des Netzsteckers in
die Steckdose einzuschalten.
Bitte denken Sie daran, dass sich der Projektor bei
eingestecktem Netzstecker auch bei wiederhergestellter
Stromversorgung nach einem Stromausfall automatisch
einschaltet.
Höhenlagen-Modus: Stellen Sie diese Option auf Ein, wenn
Sie das Gerät in mehr als 1.500 m Höhe verwenden.
Quellensuche bei Start: Stellen Sie diese Option auf Ein,
um Bilder von dem Anschluss zu projizieren, an dem
zurzeit Bilddaten empfangen werden, wenn sich der
Projektor einschaltet.
USB Type B
USB Display: Aktiviert das USB Display.
s "Projektion mit USB Display" S.33
Link 21L: Aktiviert die ESC/VP21-Befehle.
s "ESC/VP21 Befehle" S.70
Sprache
Sie können die Sprache für Meldungen und Menüs
einstellen.
Untermenü
Reset
Funktion
Display*1
und Betrieb*2 im Menü Erweitert auf
Sie können
die Voreinstellungen zurücksetzen.
Hinweise, wie alle Menüpunkte auf ihre
Standardeinstellungen zurückgesetzt werden können, finden
Sie im folgenden Abschnitt.
s "Menü Reset" S.93
*1 Ist im Kennwortschutz der Benutzerlogoschutz auf Ein gestellt, können die
Benutzerlogo-Einstellungen nicht verändert werden. Sie können die
Einstellungen ändern, nachdem Sie die Funktion Benutzerlogoschutz auf Aus
gestellt haben.
s "Nutzungsverwaltung (Kennwortschutz)" S.62
*2 Ausgenommen Höhenlagen-Modus und Quellensuche bei Start.
Menü Netzwerk
Ist Netzwerkschutz unter Ein auf Kennwortschutz gestellt, erscheint eine
entsprechende Meldung, und die Netzwerkeinstellungen können nicht
verändert werden. Stellen Sie den Netzwerkschutz auf Aus, und
konfigurieren Sie dann das Netzwerk.
Liste der Funktionen
84
den nächstgelegenen Service. Die Adressen finden Sie in der Kontaktliste für
Epson-Projektoren.
s "Kennwortschutz einstellen" S.62
s Kontaktliste für Epson-Projektoren
a
• Wenn Sie einen Webbrowser auf einem Computer verwenden, der
über ein Netzwerk mit dem Projektor verbunden ist, können Sie
Einstellungen für die Funktionen des Projektors vornehmen und
diesen steuern. Diese Funktion heißt Web-Steuerung. Einstellungen
für die Web-Steuerung, wie z. B. Einstellungen zur Sicherheit,
können Sie per Texteingabe über die Tastatur vornehmen.
s "Ändern der Einstellungen mit einem Webbrowser (WebSteuerung)" S.67
• Wenden Sie sich für Einzelheiten zu den Netzwerkeinstellungen an
Ihren Netzwerkadministrator.
Untermenü
Netzwerkinfo W-LAN
Zur Netzwerk‐
konfiguration
*
Funktion
Zeigt die folgenden Einstellungsstatusinformationen für das
Netzwerk an.
• Verbindungsmodus
• Antennenpegel
• Projektorname
• SSID
• DHCP
• IP-Adresse
• Subnet-Maske
• Gateway-Adresse
• MAC-Adresse
• Regionscode*
Hinweise zur Bedienung des Menüs Netzwerk
Das Auswählen aus dem Hauptmenü und den Untermenüs und das Ändern
gewählter Punkte erfolgt auf gleiche Weise wie im Konfigurationsmenü.
Gehen Sie nach Abschluss der Einstellungen zum Menü Install vollst und
wählen Sie Ja, Nein oder Abbr. Wenn Sie Ja oder Nein wählen, gelangen
Sie wieder zum Konfigurationsmenü.
Für die Netzwerkeinstellungen stehen folgende Menüs zur
Verfügung.
Grund, Wireless LAN, Sicherheit, Mail, Sonstige, Reset
und Installation vollständig
Zeigt die verfügbaren Regionsinformationen für das verwendete WLAN-Gerät
an. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Händler oder an
Ja: Speichert die Einstellungen und schließt das Menü Netzwerk.
Nein: Speichert die Einstellungen nicht und schließt das Menü Netzwerk.
Liste der Funktionen
Abbr.: Zeigt weiter das Menü Netzwerk an.
85
Grund Menü
Bedienoperationen der Soft-Tastatur
Das Netzwerk-Menü enthält Punkte, bei denen während der Einrichtung
Buchstaben und Zahlen eingegeben werden müssen. Wenn dies der Fall ist,
wird die folgende Software-Tastatur angezeigt. Durch Verwendung der
], [
], [ ] und [ ] auf der Fernbedienung oder der Tasten
Tasten [
[w], [v], [a] und [b] (oder [Wide][Tele]) auf dem Bedienfeld können Sie
den Cursor auf die gewünschte Taste verschieben. Drücken Sie dann die
[ ]-Taste, um das alphanumerische Zeichen einzugeben. Geben Sie Zahlen
ein, indem Sie die [Num]-Taste auf der Fernbedienung gedrückt halten und
die Zahlentasten drücken. Drücken Sie nach der Eingabe zur Bestätigung
Finish auf der Tastatur. Drücken Sie auf der Tastatur auf Cancel, um Ihre
Eingabe abzubrechen.
Untermenü
• Jedes Mal, wenn die CAPS-Taste ausgewählt und die [ ]-Taste
gedrückt wird, wird zwischen Groß- und Kleinbuchstaben gewechselt
und die Wahl bestätigt.
• Jedes Mal, wenn die SYM1/2-Taste ausgewählt und die [ ]-Taste
gedrückt wird, wechseln die Symbole im umrahmten Bereich und die
Wahl wird bestätigt.
Funktion
Projektorname
Zeigt den Projektornamen an, der für die Identifizierung in
einem Netzwerk verwendet wird.
Sie können bei der Bearbeitung maximal 16 alphanumerische
Zeichen (Single Byte) eingeben.
Kennwrt zu WebStrg.
Legen Sie ein Kennwort fest, mit dem Sie den Projektor mittels
Web-Steuerung einstellen und steuern können. Es können
maximal acht alphanumerische Zeichen (Single Byte)
eingegeben werden. Die Web-Steuerung ist eine
Computerfunktion, die Ihnen die Einrichtung und Steuerung
des Projektors mithilfe des Webbrowsers eines Computers, der
über ein Netzwerk angeschlossenen ist, ermöglicht.
s "Ändern der Einstellungen mit einem Webbrowser (WebSteuerung)" S.67
Liste der Funktionen
86
Untermenü
Funktion
Projektor-Kenn‐
wort
Bei der Einstellung Ein müssen Sie das Kennwort eingeben,
wenn Sie den Projektor mit einem Computer über ein Netzwerk
verbinden möchten. So lässt sich verhindern, dass eine
Präsentationen durch die Verbindung von anderen Computern
unterbrochen wird.
Diese Funktion sollte normalerweise auf Ein gestellt sein.
Untermenü
Verbindungs‐
modus
Stellen Sie den zu verwendenden Verbindungsmodus ein, wenn
Sie den Projektor und einen Computer über ein WLAN
miteinander verbinden.
Bei Einstellung von AdHoc wird von Projektor und Computer
automatisch ein kleines Netzwerk erstellt. Dieses wird mit
EasyMP Network Projection verwendet. Wenn für SSID Auto
die Option Ein gewählt ist, wird der Projektor ein einfacher
Zugriffspunkt. Bei der Wahl von Aus wird das Netzwerk im Ad
hoc-Modusg erstellt.
Bei Auswahl von Erweitert wird die Verbindung im
Infrastrukturmodusg über den installierten Zugangspunkt
hergestellt.
Kanal
(Diese Einstellung ist nur möglich, wenn der
Verbindungsmodus auf AdHoc eingestellt ist.)
Wählen Sie das vom WLAN verwendete Frequenzband aus: 1ch,
6ch oder 11ch.
Der Standardwert ist 11ch.
W-LAN-System
Stellen Sie das Wireless LAN-System entweder auf 802.11b/g
oder 802.11b/g/n ein.
Der Standardwert ist 802.11b/g/n.
SSID Auto
(Diese Einstellung ist nur möglich, wenn der
Verbindungsmodus auf AdHoc eingestellt ist.)
Wenn Sie diese Option auf Ein stellen, können Sie unter
mehreren Projektoren schneller nach dem Projektor suchen. Die
SSID wird automatisch eingestellt.
Beim Anschluss eines Computers an mehrere Projektoren im
Quick-Modus, stellen Sie hier Aus und bei allen Projektoren, die
angeschlossen werden sollen, die gleiche SSID ein.
SSID
(Dieser Punkt kann nur eingestellt werden, wenn SSID Auto auf
Aus gestellt wurde.)
Geben Sie eine SSIDg ein. Ist für das Wireless LAN-System, in
dem der Projektor partizipiert, eine SSID vorhanden, geben Sie
diese SSID ein.
Sie können maximal 32 Single Byte alphanumerische Zeichen
eingeben.
Wireless LAN Menü
Untermenü
Wireless-LANStärke
Funktion
Wählen Sie Ein, wenn der Projektor mit dem Computer mithilfe
eines Wireless LAN-Anschlusses verbunden werden soll.
Soll die Verbindung nicht per Wireless LAN erfolgen, wählen Sie
Aus, um einen nicht autorisierten Zugriff zu verhindern.
Der Standardwert ist Ein.
Funktion
Liste der Funktionen
87
Untermenü
Funktion
IP-Einstellungen
(Diese Einstellung ist nur möglich, wenn der
Verbindungsmodus auf Infrastruktur eingestellt ist.)
Sie können Netzwerkeinstellungen vornehmen.
DHCP: Stellen Sie diese Option auf Ein, um mithilfe von
DHCPg die Netzwerkeinstellungen vorzunehmen. Wenn hier
Ein eingestellt ist, können keine weiteren Adressen festgelegt
werden.
IP-Adresse: Sie können die IP-Adresseg eingeben, die dem
Projektor zugewiesen ist. Sie können eine Zahl zwischen 0 und
255 in jedes Segment der Adresse eingeben. Folgende IPAdressen sind jedoch nicht erlaubt.
0.0.0.0, 127.x.x.x, 224.0.0.0 bis 255.255.255.255 (x steht für eine
Zahl zwischen 0 und 255)
Subnet-Maske: Sie können die Subnet-Maskeg des Projektors
eingeben. Sie können eine Zahl zwischen 0 und 255 in jedes
Segment der Adresse eingeben. Die folgenden Subnet-Masken
können jedoch nicht verwendet werden:
0.0.0.0, 255.255.255.255
Gateway-Adresse: Sie können die IP-Adresse für das Gateway
des Projektors eingeben. Sie können eine Zahl zwischen 0 und
255 in jedes Segment der Adresse eingeben. Die folgenden
Gateway-Adresseng können jedoch nicht verwendet werden:
0.0.0.0, 127.x.x.x, 224.0.0.0 bis 255.255.255.255 (x steht für eine
Zahl zwischen 0 und 255)
SSID-Anzeige
Um zu verhindern, dass die SSIDg auf dem LAN-StandbyBildschirm angezeigt wird, wählen Sie hierfür Aus.
Anzeige IP-Ad‐
resse
Um zu verhindern, dass die IP-Adresseg auf dem LANStandby-Bildschirm angezeigt wird, wählen Sie hierfür Aus.
Sicherheit Menü
Verfügbar bei installiertem WLAN-Gerät.
Untermenü
Funktion
Sicherheit
Wählen Sie den gewünschten Sicherheitstyp unter den
angezeigten Punkten.
Befolgen Sie beim Einstellen der Sicherheit die Anweisungen des
Administrators des Netzwerksystems, auf das Sie zugreifen
wollen.
WEP-Verschüs‐
selung
Sie können die Kodierung für die WEP-Verschüsselung
einstellen.
128Bit: Verwendet eine 128-(104-)Bit-Kodierung.
64bit: Verwendet eine 64-(40)-Bit-Kodierung
Format
Einstellen der Eingabemethode für den WEP-Schlüssel.
ASCII: Texteingabe.
HEX: Eingabe im HEX-Format (hexadezimal).
Kennwort-ID
Auswahl des ID-Kennworts der WEP-Verschlüsselung.
Liste der Funktionen
88
Untermenü
Funktion
Verschlüsselung
1/Verschlüsse‐
lung 2/Ver‐
schlüsselung 3/
Verschlüsselung
4
Sie können den Schlüssel für die WEP-Verschlüsselung
eingeben. Geben Sie den Schlüssel in Ein-Byte-Zeichen ein,
entsprechend der Anweisungen des Netzwerkadministrators für
das entsprechende Netzwerk. Die Art und die Anzahl der
Zeichen für die Eingabe hängen von den Einstellungen für WEPVerschüsselung und Format ab.
128bit - ASCII: Alphanumerische Zeichen (Single Byte), 13
Zeichen.
64bit - ASCII: Alphanumerische Zeichen (Single Byte), 5
Zeichen.
128bit - HEX: 0 bis 9 und A bis F, 26 Zeichen
64bit - HEX: 0 bis 9 und A bis F, 10 Zeichen
Authentifizier.Typ
Wählen Sie den WEP-Authentifizierungstyp.
Open: Verwendet eine offene Systemauthentifizierung.
Shared: Verwendet eine Shared-Key-Authentifizierung.
Passwort
Geben Sie das Passwort ein. Sie können zwischen 8 und 63
alphanumerische 1-Byte-Zeichen eingeben.
Bei Verwendung mit EasyMP Network Projection müssen Sie
kein Passwort am Computer eingeben, wenn es sich noch um das
ursprüngliche (Standard-)Passwort handelt.
Aus Sicherheitsgründen wird empfohlen, das Passwort
regelmäßig zu ändern. Bei Initialisierung der
Netzwerkeinstellungen wird es auf das ursprüngliche Kennwort
zurückgesetzt.
s "Reset Menü" S.90
Im Konfigurationsmenü lassen sich bis zu 32 Zeichen eingeben.
Wenn Sie mehr als 32 Zeichen eingeben möchten, müssen Sie
den Text in Ihrem Webbrowser eingeben.
s "Ändern der Einstellungen mit einem Webbrowser (WebSteuerung)" S.67
Im Quick-Modus wird das ursprüngliche Kennwort eingestellt.
Sicherheitstyp
Wenn das WLAN-Gerät installiert ist und Sie Erweitert verwenden, sollten
Sie unbedingt Sicherheitseinstellungen vornehmen. Wählen Sie eine der
folgenden Möglichkeiten, um sich zu schützen.
• WEP
Daten werden mit einem Codeschlüssel (WEP-Schlüssel) verschlüsselt.
Dieses Verfahren verhindert jede Kommunikation, außer die
Verschlüsselungsschlüssel von Zugriffspunkt und Projektor stimmen
überein.
• WPA
Ein Verschlüsselungsstandard, der erhöhte Sicherheit bietet, was eine
Schwäche von WEP ist. Obwohl es mehrere WPAVerschlüsselungsverfahren gibt, verwendet dieser Projektor TKIP und
AES.
WPA besitzt ebenfalls Funktionen zur Benutzerauthentifizierung. Es gibt
zwei Authentifizierungsfunktionen von WPA: mit einem
Authentifizierungsserver oder Authentifizierung zwischen Computer und
einem Zugriffspunkt ohne Verwendung eines Authentifizierungsservers.
Dieser Projektor verwendet die zweite Methode (ohne Verwendung eines
Servers).
a
Zum Vornehmen der Einstellungen befolgen Sie die Hinweise Ihres
Netzwerkadministrators.
Mail Menü
Wenn diese Einstellung aktiv ist, erhalten Sie eine E-Mail-Benachrichtigung,
wenn ein Problem oder eine Warnmeldung am Projektor auftritt.
Liste der Funktionen
89
s "Verwenden der Funktion Mail-Meldung zur Problemmeldung" S.69
Untermenü
Funktion
Mail-Meldung
Stellen Sie diese Option auf Ein, um bei Problemen oder
Warnungmeldungen im Zusammenhang mit einem Projektor
eine E-Mail an voreingestellte Adressen zu versenden.
SMTP Server
Sie können die IP-Adresseg für den vom Projektor verwendeten
SMTP Server eingeben.
Sie können eine Zahl zwischen 0 und 255 in jedes Segment der
Adresse eingeben. Folgende IP-Adressen sind jedoch nicht
erlaubt.
127.x.x.x, 224.0.0.0 bis 255.255.255.255 (x steht für eine Zahl
zwischen 0 und 255)
Portnummer
Sie können die Portnummer für den SMTP-Server eingeben. Der
Standardwert ist 25. Sie können Zahlen zwischen 1 und 65.535
eingeben.
Untermenü
Funktion
Adresse 1 ein‐
stellen/ Adresse
2 einstellen/Ad‐
resse 3 einstellen
Sie können die E-Mail Adresse eingeben, die im Störungsfall
benachrichtigt werden soll. Sie können bis zu drei Adressen
eingeben. Für die E-Mail-Adressen können Sie bis zu 32 Single
Byte Zeichen eingeben.
Sie können auswählen, für welche Probleme oder
Warnmeldungen eine E-Mail-Benachrichtigung erfolgen soll.
Tritt das betreffende Problem oder die Warnmeldung im
Projektor auf, wird eine E-Mail-Benachrichtigung an die
festgelegte Zieladresse gesendet. Es können mehrere der
angezeigten Vorgänge ausgewählt werden.
Liste der Funktionen
90
Sonstige Menü
Untermenü
Message Broad‐
casting
Funktion
Sie können die EPSON Message Broadcasting-Funktion
aktivieren oder deaktivieren.
Reset Menü
Setzt alle Netzwerkeinstellungen zurück.
Untermenü
SNMP
Funktion
Stellen Sie diese Option auf Ein, um den Projektor mithilfe von
SNMP zu überwachen.
Zum Überwachen des Projektors muss das Programm „SNMP
Manager“ auf Ihrem Computer installiert sein. SNMP sollte
durch einen Netzwerkadministrator angewendet werden.
Der Standardwert ist Aus.
Trap IP Adresse
1/Trap IP Adres‐
se 2
Sie können bis zu zwei IP-Adressen für Nachrichten durch den
SNMP-Trap eingeben. Sie können eine Zahl zwischen 0 und 255
in jedes Segment der Adresse eingeben. Folgende IP-Adressen
sind jedoch nicht erlaubt. 127.x.x.x, 224.0.0.0 bis
255.255.255.255 (x steht für eine Zahl zwischen 0 und 255)
Bonjour
Setzen Sie diese Option auf Ein, wenn Sie mithilfe von Bonjour
eine Verbindung zum Netzwerk aufbauen.
Weitere Informationen zum Bonjour-Service finden Sie auf der
Apple-Website.
s http://www.apple.com/
Untermenü
Setzen Sie die
Netzwerkein‐
stellungen zu‐
rück.
Funktion
Um alle Netzwerk-Einstellungen zurückzustellen, wählen Sie
Ja.
Liste der Funktionen
91
Untermenü
Menü ECO
Wenn Sie Einstellungen im ECO-Menü vornehmen, führt der Projektor
Funktionen zur Energieersparnis aus. Wenn die Energiespareinstellungen
aktiviert sind, wird neben jedem Untermenü ein Blattsymbol angezeigt.
Untermenü
Leistungsauf‐
nahme
Lichtoptimie‐
rung
(Diese Einstellung ist nur möglich, wenn die Option
Leistungsaufnahme auf Normal gesetzt ist.)
Bei Einstellung auf Ein wird die Lampenhelligkeit gemäß dem
projizierten Bild angepasst. Durch das Verringern der
Lampenhelligkeit je nach projizierter Szene sinkt die Menge des
verbrauchten Stroms.
Die Einstellungen werden für jeden Farbmodus gespeichert.
Sleep-Modus
Bei Einstellung auf Ein wird die Projektion automatisch beendet,
wenn kein Bildsignal empfangen wird und wenn für einen
definierten Zeitraum keine Vorgänge erfolgen. Wird ungefähr
fünf Minuten lang kein Bildsignal empfangen, wird die Lampe
zudem dunkler, bis sich das Gerät abschaltet. Wenn erneut ein
Bildsignal empfangen wird, kehrt der Projektor in den normalen
Betriebsstatus zurück.
Sleep-ModusZeit
Bei Einstellung von Sleep-Modus auf Ein kann die Zeitspanne,
bevor sich der Projektor automatisch ausschaltet, auf 1 bis 30
Minuten eingestellt werden.
ObjektivdeckelTimer
Bei Einstellung auf Ein wird der Projektor automatisch 30
Minuten nach dem Schließen des Objektivdeckels ausgeschaltet.
Ist der Objektivdeckel ungefähr fünf Minuten lang geschlossen,
wird die Lampe zudem dunkler, bis sich das Gerät abschaltet.
Wird der Objektivdeckel geöffnet, kehrt der Projektor in den
normalen Betriebsstatus zurück.
Timer A/V Mute
Bei Einstellung auf Ein wird der Projektor automatisch 30
Minuten nach dem Aktiveren der A/V-Stummschaltung
ausgeschaltet. Wird die A/V-Stummschaltung aktiviert, wird die
Lampe zudem dunkler, bis sich das Gerät abschaltet. Wird die
A/V-Stummschaltung deaktiviert, kehrt der Projektor in den
normalen Betriebsstatus zurück.
Standby-Modus
Wenn Sie Kommunikat. ein wählen, können Sie den Projektor
von einem Computer aus überwachen und steuern, selbst wenn
sich der Projektor im Standby-Modus befindet.
s "Überwachung und Steuerung" S.67
Funktion
Einstellung der Lampenhelligkeit auf eine von zwei möglichen
Stufen. Wählen Sie ECO, wenn die projizierten Bilder in einem
dunklen Raum oder auf einer kleinen Leinwand zu hell sind. Bei
Auswahl von ECO wird die Leistungsaufnahme während der
Projektion verringert und die Lüftergeräuschentwicklung
reduziert.
Beim Einsatz in großer Höhe oder an Orten mit hohen
Temperaturen können Sie die Einstellungen möglicherweise
nicht ändern.
Funktion
Liste der Funktionen
Untermenü
92
Funktion
Untermenü
Funktion
ECO-Anzeige
Bei Einstellung auf Ein werden links unten auf dem projizierten
Bildschirm Blattsymbole angezeigt, wenn die Lampenhelligkeit
von normal zu gering oder von gering zu normal wechselt, um
auf den Energiesparstatus hinzuweisen.
Lampenstunden
Sie können die Gesamtbetriebszeit der Lampe anzeigen*1.
Beim Erreichen der Lampenwarnzeit erscheint die Anzeige
in gelb.
Quelle
Reset
Sie können alle Werte des Menüs ECO auf ihre Voreinstellungen
zurücksetzen. Hinweise, wie alle Menüpunkte auf ihre
Standardeinstellungen zurückgesetzt werden können, finden Sie
im folgenden Abschnitt.
s "Menü Reset" S.93
Sie können den Quellennamen des Geräts anzeigen, das das
aktuelle Projektionssignal liefert.
Eingangssignal
Je nach Quelle können Sie den Inhalt des Eingangssignals
anzeigen, das im Menü Signal eingestellt wurde.
Auflösung
Sie können die Auflösung anzeigen.
Wiederholrate
Die Wiederholrateg kann angezeigt werden.
Sync-Info
Zeigt die Bildsignalinformationen.
Diese Informationen werden möglicherweise benötigt, wenn
der Wartungsdienst in Anspruch genommen wird.
Video-Signal
Die Einstellung für Video-Signal im Menü Signal wird
angezeigt.
Status
Informiert über am Projektor aufgetretene Fehler.
Diese Informationen werden möglicherweise benötigt, wenn
der Wartungsdienst in Anspruch genommen wird.
Seriennummer
Zeigt die Seriennummer des Projektors an.
Event ID
Zeigt das Anwendungsfehlerprotokoll an.
s "Information zu Event ID" S.72
Menü Information (nur Anzeige)
Hier können Sie den Status der projizierten Bildsignale und des Projektors
überprüfen. Je nach aktueller Projektionsquelle können unterschiedliche
Menüpunkte angezeigt werden. Je nach Modell werden bestimmte
Eingangsquellen nicht unterstützt.
s "Automatische Erkennung von Eingangssignalen und Ändern des
projizierten Bildes (Quellensuche)" S.32
*1 Die Gesamtbetriebszeit für die ersten 10 Stunden wird als „0H“ angezeigt. 10
Stunden und mehr wird als „10H“, „11H“ angezeigt usw.
Liste der Funktionen
93
Menü Reset
Untermenü
Funktion
Reset total
Sie können alle Elemente des Konfigurationsmenüs auf ihre
Voreinstellungen zurücksetzen.
Die folgenden Punkte werden nicht auf ihre Voreinstellungen
zurückgesetzt: Eingangssignal, Benutzerlogo,
Lampenstunden, Sprache, Kennwort, Zoom (nur EB-S18/EBS03/EB-S120/EB-S200) und Netzwerk.
Reset Lampen‐
stunden
Löscht die gesamte Lampenstundenbetriebszeit. Setzen Sie diese
zurück, wenn Sie die Lampe ersetzen.
Fehlersuche
In diesem Kapitel wird beschrieben, wie Störungen identifiziert und behoben werden können.
Verwendung der Hilfe
95
Tritt am Projektor ein Problem auf, können Sie durch Drücken der HelpTaste den Hilfe-Bildschirm aufrufen, der Sie bei der Problembeseitigung
unterstützt. Die Antworten auf die Fragen helfen Ihnen bei der
Problemlösung.
a
Drücken Sie die [Help]-Taste.
Der Hilfe-Bildschirm wird angezeigt.
Unter Verwendung der
Fernbedienung
Unter Verwendung des
Bedienfeldes
Unter Verwendung der
Fernbedienung
b
Unter Verwendung des
Bedienfeldes
Wählen Sie einen Menüpunkt aus.
c
Bestätigen Sie die Auswahl.
Unter Verwendung der
Fernbedienung
Unter Verwendung des
Bedienfeldes
Fragen und Abhilfevorschläge werden wie im Fenster unten
angezeigt.
Drücken Sie die [Help]-Taste, um die Hilfe zu verlassen.
Verwendung der Hilfe
a
Ist das Problem über die Hilfe-Funktion nicht zu beheben, lesen
Sie bitte den folgenden Abschnitt.
s "Problemlösung" S.97
96
Problemlösung
97
Tritt am Projektor ein Problem auf, überprüfen Sie zunächst die Kontrollanzeigen des Projektors anhand des folgenden Abschnitts: „Ablesen der
Kontrollanzeigen“.
Wenn das Problem durch die Kontrollanzeigen nicht deutlich genug erkennbar ist, lesen Sie bitten den folgenden Abschnitt.
s "Wenn die Kontrollanzeigen nicht weiterhelfen" S.102
Ablesen der Anzeigen
Der Projektor ist mit den folgenden vier Anzeigen ausgestattet. Die Farbe und der Leuchtstatus der Anzeigen geben den Status des Projektors an.
A
B
C
D
Power-Anzeige
Geben den Status des Projektors an.
Statusanzeige
Geben den Status des Projektors an.
Lampenanzeige
Zeigt den Status der Projektionslampe an.
Temperaturanzeige
Zeigt den internen Temperaturstatus an.
Kontrollanzeigen
Stromversorgung
Blau – leuch‐
tend
Status
Erläuterung
Status
Aus
Standby
Der Projektor wird mit Strom versorgt. Wird die Ein-/Aus-Taste [t] in diesem Gerätezustand gedrückt,
beginnt die Projektion.
Netzwerküberwachungsst Der Projektor wird über ein Netzwerk überwacht und gesteuert (wenn Standby-Modus auf Kommunikat.
atus
ein eingestellt ist).
Problemlösung
98
Kontrollanzeigen
Stromversorgung
Blau – leuch‐
tend
Status
Erläuterung
Status
Blau – blin‐
Aufwärmphase
Dies ist der Zustand unmittelbar nach dem Einschalten des Projektors. Das Aufwärmen dauert nach dem
Einschalten der Lampe ungefähr 30 Sekunden. In diesem Zustand kann der Projektor nicht ausgeschaltet
werden, auch nicht durch Drücken der Ein-/Aus-Taste [t].
Abkühlphase
Dies ist der Zustand unmittelbar nach dem Ausschalten des Projektors. In diesem Status sind alle Tasten
deaktiviert.
Normalzustand
Der Projektor projiziert.
kend
Blau – leuch‐
tend
Blau – leuch‐
tend
In der folgenden Tabelle finden Sie eine Beschreibung der Bedeutung der Kontrollanzeigen, und wie die angezeigten Probleme behoben werden können.
Sind alle Kontrollanzeigen aus, überprüfen Sie, ob das Stromkabel korrekt angeschlossen ist und die normale Stromversorgung besteht.
Es kann vorkommen, dass die Power-Anzeige [t] nach dem Ziehen des Netzkabels noch für kurze Zeit leuchtet. Dies ist jedoch kein Fehler.
Kontrollanzeigen
Stromver‐
sorgung
Aus
Aus
Status
Blau – blin‐
kend
Blau – blin‐
kend
Lampe
Orange –
blinkend
Aus
Ursache
Abhilfe oder Status
Tempera‐
tur
Interner Fehler
Schalten Sie den Projektor aus, ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose und wenden Sie sich an
Ihren Händler oder an den nächstgelegenen Service. Die Adressen finden Sie in der Kontaktliste für
Epson-Projektoren.
s Kontaktliste für Epson-Projektoren
Lüfter gestört
Sensor gestört
Schalten Sie den Projektor aus, ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose und wenden Sie sich an
Ihren Händler oder an den nächstgelegenen Service. Die Adressen finden Sie in der Kontaktliste für
Epson-Projektoren.
s Kontaktliste für Epson-Projektoren
Aus
Orange –
blinkend
Problemlösung
99
Kontrollanzeigen
Stromver‐
sorgung
Aus
Status
Blau – blin‐
kend
Lampe
Aus
Ursache
Abhilfe oder Status
Tempera‐
tur
Orange –
leuchtend
Temp. zu hoch
(Überhitzung)
Die Lampe wird automatisch ausgeschaltet und die Projektion unterbrochen. Warten Sie ungefähr
fünf Minuten. Nach fünf Minuten geht der Projektor in den Standby-Modus, überprüfen Sie daher
die folgenden Punkte.
• Stellen Sie sicher, dass Luftfilter und Luftlöcher frei sind, und dass der Projektor nicht an einer
Wand aufgestellt ist.
• Ist der Luftfilter verstopft, muss er gereinigt oder ersetzt werden.
s "Reinigen des Luftfilters" S.114, "Austausch des Luftfilters" S.119
Kann der Fehler dadurch nicht behoben werden, stellen Sie die Benutzung des Projektors ein, ziehen
Sie das Netzkabel aus der Steckdose und wenden Sie sich an Ihren Händler oder an den
nächstgelegenen Service. Die Adressen finden Sie in der Kontaktliste für Epson-Projektoren.
s Kontaktliste für Epson-Projektoren
Zur Verwendung in einer Höhe von 1.500 m oder höher muss der Höhenlagen-Modus auf Ein
gestellt sein.
s "Menü Erweitert" S.82
Aus
Blau – blin‐
kend
Orange –
leuchtend
Aus
Lampe gestört
Lampe leuchtet
nicht
Überprüfen Sie die folgenden beiden Punkte.
• Bauen Sie die Lampe aus, und prüfen sie auf Beschädigung.
s "Wechseln der Lampe" S.116
• Reinigen Sie den Luftfilter.
s "Reinigen des Luftfilters" S.114
Ist die Lampe nicht beschädigt: Bauen Sie die Lampe wieder ein, und schalten Sie die
Stromversorgung ein.
Wenn der Fehler fortbesteht: Stellen Sie die Benutzung des Projektors ein, ziehen Sie das Netzkabel
aus der Steckdose und wenden Sie sich an Ihren Händler oder an den nächstgelegenen Service. Die
Adressen finden Sie in der Kontaktliste für Epson-Projektoren.
s Kontaktliste für Epson-Projektoren
Wenn die Lampe zerbrochen ist: Wenden Sie sich an Ihren Händler oder an den nächstgelegenen
Service. Die Adressen finden Sie in der Kontaktliste für Epson-Projektoren. (Es können keine Bilder
projiziert werden, bis die Lampe ersetzt wurde.)
s Kontaktliste für Epson-Projektoren
Problemlösung
100
Kontrollanzeigen
Stromver‐
sorgung
Status
Lampe
Ursache
Abhilfe oder Status
Tempera‐
tur
Zur Verwendung in einer Höhe von 1.500 m oder höher muss der Höhenlagen-Modus auf Ein
gestellt sein.
s "Menü Erweitert" S.82
Lampendeckel of‐
fen
Aus
Blau – blin‐
kend
Orange –
blinkend
Orange –
blinkend
Aus
Blau – blin‐
kend
Orange –
leuchtend
Orange –
leuchtend
Blau – blin‐
kend
Statusabhän‐ Statusabhän‐
gige Anzeige gige Anzeige
Orange –
blinkend
Vergewissern Sie sich, dass die Lampe und die Lampenabdeckung sicher installiert sind.
Die Lampe schaltet sich nicht ein, wenn die Lampe und die Lampenabdeckung nicht
ordnungsgemäß installiert sind.
s "Wechseln der Lampe" S.116
Fehler Auto-Blende Schalten Sie den Projektor aus, ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose und wenden Sie sich an
Ihren Händler oder an den nächstgelegenen Service. Die Adressen finden Sie in der Kontaktliste für
Epson-Projektoren.
s Kontaktliste für Epson-Projektoren
Netzfehler
Warnung Hoch‐
temp.
(Dies ist keine Störung. Falls jedoch die Temperatur erneut zu hoch steigt, wird die Projektion
automatisch unterbrochen.)
• Stellen Sie sicher, dass Luftfilter und Luftlöcher frei sind, und dass der Projektor nicht an einer
Wand aufgestellt ist.
• Ist der Luftfilter verstopft, muss er gereinigt oder ersetzt werden.
s "Reinigen des Luftfilters" S.114, "Austausch des Luftfilters" S.119
Lampe ersetzen
Blau – blin‐
kend
Statusabhän‐
gige Anzeige
Orange –
blinkend
Statusabhän‐
gige Anzeige
Ersetzen Sie die Lampe durch eine neue.
s "Wechseln der Lampe" S.116
Nach Ablauf dieser Betriebsdauer nimmt die Gefahr eines Lampenbruchs zu. Ersetzen Sie die Lampe
so bald wie möglich durch eine neue.
Problemlösung
a
101
• Funktioniert der Projektor nicht normal, obwohl die Anzeigen keine Störung melden, lesen Sie bitte den folgenden Abschnitt.
s "Wenn die Kontrollanzeigen nicht weiterhelfen" S.102
• Ist der Status einer Anzeige in dieser Tabelle nicht aufgeführt, stellen Sie die Benutzung des Projektors ein, ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose und
wenden Sie sich an Ihren Händler oder an den nächstgelegenen Service. Die Adressen finden Sie in der Kontaktliste für Epson-Projektoren.
s Kontaktliste für Epson-Projektoren
Problemlösung
102
Wenn die Kontrollanzeigen nicht weiterhelfen
Taucht eines der folgenden Probleme auf, ohne dass die Kontrollanzeigen
auf eine Lösung hinweisen, schlagen Sie auf der für das jeweilige Problem
angegebenen Seite nach.
Probleme mit Bildern
s S.103
• Kein Bild
Die Projektion startet nicht, die Projektionsfläche ist vollständig
schwarz oder vollständig blau.
• Keine bewegten Bilder
Von einem Computer projizierte bewegte Bilder erscheinen in
Schwarz und nichts wird angezeigt oder es werden keine
bewegten Bilder am Computer abgespielt.
s S.104
• Die Projektion wird automatisch unterbrochen
s S.104
• Die Meldung "Nicht verfügbar." wird angezeigt
s S.104
• Die Meldung "Kein Signal." wird angezeigt
s S.105
• Verschwommene, unscharfe oder verzerrte Bilder
s S.106
• Bildstörungen oder Verzerrung der Bilder
s S.106
s S.107
• Das Bild ist abgeschnitten (groß) oder zu klein dargestellt, das
Bildformat stimmt nicht oder das Bild wird spiegelverkehrt
angezeigt
Nur ein Teil des Bildes wird dargestellt, das Bildformat ist nicht
korrekt oder das Bild ist spiegelverkehrt (links/rechts) oder
umgedreht (oben/unten) usw.
• Die Bildfarben sind nicht richtig
Das ganze Bild hat einen Purpur- oder Grünstich, Bilder sind
schwarzweiß, Farben sind matt.
s S.108
• Bilder zu dunkel
s S.109
Probleme beim Start der Projektion
• Der Projektor kann nicht eingeschaltet werden
s S.109
Andere Probleme
• Keine oder schwache Tonwiedergabe
s S.110
• Der Ton rauscht (nur beim Projizieren über USB Display)
s S.111
• Die Fernbedienung funktioniert nicht
s S.111
• Ich möchte die Sprache für Meldungen und Menüs ändern
s S.111
• Es werden keine Mails empfangen, auch wenn ein Problem am
Projektor auftritt
s S.112
• Einstellungen können nicht mit einem Webbrowser geändert
werden
s S.112
Problemlösung
103
Probleme mit Bildern
Kein Bild
Überprüfen
Abhilfe
Haben Sie die Ein-/Aus-Taste [t] gedrückt?
Drücken Sie die Ein/-Aus-Taste [t] , um das Gerät einzuschalten.
Sind die Kontrollanzeigen aus?
Das Netzkabel ist nicht korrekt angeschlossen oder die Stromversorgung ist gestört.
Schließen Sie das Netzkabel des Projektors richtig an.
s "Von der Aufstellung bis zur Projektion" S.31
Überprüfen Sie die Stromzufuhr.
Ist die Funktion A/V Stummschalten aktiviert?
Drücken Sie die [A/V Mute]-Taste auf der Fernbedienung, um die A/V Stummschalten-Funktion abzubrechen.
s "Zeitweises Ausblenden von Bild und Ton (A/V Stummschalten)" S.55
Ist der Einblendschieber geschlossen?
Öffnen Sie den Einblendschieber.
s "Front/Oberseite" S.10
Sind die Einstellungen im Konfigurationsmenü korrekt?
Reset total für alle Einstellungen.
s Reset – Reset total S.93
Stellen Sie bei Verwendung eines USB-Displays den USB Typ B auf USB Display ein.
s Erweitert – USB Type B S.82
Ist das zu projizierende Bild vollständig schwarz?
(Nur bei der Projektion von Computerbildern)
Bestimmte Bildeingangssignale, z. B. Bildschirmschoner, können vollständig schwarz dargestellt werden.
Sind die Einstellungen der Bildsignalformate korrekt?
(Nur bei der Projektion von Bildern einer Videoquelle)
Ändern Sie die Einstellungen entsprechend dem Signal des angeschlossenen Geräts.
s Signal – Video-Signal S.79
Ist das USB-Kabel richtig angeschlossen?
(Nur beim Projizieren des USB Displays)
Überprüfen Sie, ob das USB-Kabel korrekt angeschlossen ist. Schließen Sie es erneut an, falls es nicht oder nicht richtig
angeschlossen wurde.
Wird Windows Media Center im Vollbild-Modus angezeigt?
(Nur bei Projektion unter Verwendung eines USB-Displays oder
einer Netzwerkverbindung)
Wenn Windows Media Center im Vollbildmodus angezeigt wird, ist eine Projektion unter Verwendung eines USB
Displays oder einer Netzwerkverbindung nicht möglich. Reduzieren Sie die Bildschirmgröße.
Wird eine Anwendung angezeigt, die die Windows DirectXFunktion verwendet?
(Nur bei Projektion unter Verwendung eines USB-Displays oder
einer Netzwerkverbindung)
Anwendungen, die die Windows DirectX-Funktion verwenden, stellen Bilder möglicherweise nicht korrekt dar.
Problemlösung
104
Keine bewegten Bilder
Überprüfen
Abhilfe
Wird das Bildsignal des Computers auf dem LCD-Bildschirm und
dem Monitor ausgegeben?
(Nur bei der Bildprojektion von einem Laptop oder einem
Computer mit eingebautem LCD-Bildschirm)
Schalten Sie das Bildsignal des Computers auf externen Ausgang um. Lesen Sie das Handbuch Ihres Computers oder
wenden Sie sich an den Computerhersteller.
Sind die Inhalte des bewegten Bildes, welches Sie projizieren
möchten, urheberrechtlich geschützt?
Der Projektor kann möglicherweise urheberrechtlich geschützte Filme, die auf einem Computer abgespielt werden,
nicht wiedergeben. Entnehmen Sie weitere Details der dem Player mitgelieferten Bedienungsanleitung.
Die Projektion wird automatisch unterbrochen
Überprüfen
Abhilfe
Sind Sleep-Modus, Objektivdeckel-Timer oder Timer A/V Mute
auf Ein gesetzt?
Ist eine dieser Optionen auf Ein gestellt, schaltet sich das Gerät in den folgenden Situationen automatisch aus.
• Wenn der Sleep-Modus auf Ein gesetzt ist:Wenn für einen definierten Zeitraum kein Vorgang erfolgt, während kein
Bildsignal empfangen wird.
• Wenn der Objektivdeckel-Timer auf Ein gesetzt ist:Wenn ungefähr 30 Minuten seit dem Schließen des
Objektivdeckels vergangen sind.
• Wenn der Timer A/V Mute auf Ein gesetzt ist:Wenn ungefähr 30 Minuten seit dem Schließen des Objektivdeckels
vergangen sind.
Um zu verhindern, dass sich der Projektor automatisch abschaltet, müssen Sie darauf achten, dass alle Einstellungen auf
Aus gesetzt sind.
s "Menü ECO" S.91
Befindet sich der Computer im Energiesparmodus?
Wenn sich der Computer im Energiesparmodus befindet und für einen definierten Zeitraum keine Vorgänge erfolgen,
kann das Bild verschwinden. Führen Sie einen Vorgang am Computer durch, um das Bild wieder anzuzeigen.
Die Meldung "Nicht verfügbar." wird angezeigt
Überprüfen
Sind die Einstellungen der Bildsignalformate korrekt?
(Nur bei der Projektion von Bildern einer Videoquelle)
Abhilfe
Ändern Sie die Einstellungen entsprechend dem Signal des angeschlossenen Geräts.
s Signal – Video-Signal S.79
Problemlösung
105
Überprüfen
Abhilfe
Stimmen Auflösung der Bildsignale und die Wiederholrate mit dem Hinweise zum Ändern der Auflösung der Bildsignale und der Wiederholrate, wie vom Computer ausgegeben, finden Sie
Modus überein?
im Handbuch des Computers.
(Nur bei der Projektion von Computerbildern)
s "Unterstützte Bildschirmformate" S.130
Die Meldung "Kein Signal." wird angezeigt
Überprüfen
Abhilfe
Sind die Kabel korrekt angeschlossen?
Überprüfen Sie, ob alle erforderlichen Kabel richtig angeschlossen sind.
s "Von der Aufstellung bis zur Projektion" S.31
Ist der richtige Anschluss ausgewählt?
Drücken Sie zum Umschalten des Bildes die Taste [Source Search]-Taste auf der Fernbedienung oder auf dem
Bedienfeld.
s "Automatische Erkennung von Eingangssignalen und Ändern des projizierten Bildes (Quellensuche)" S.32
Ist der Computer / die Videoquelle eingeschaltet?
Schalten Sie das Gerät ein.
Wird das Bildsignal zum Projektor ausgegeben?
(Nur bei der Bildprojektion von einem Laptop oder einem
Computer mit eingebautem LCD-Bildschirm)
Werden sie Bildsignale nur an den LCD-Bildschirm des Computers oder den zusätzlichen Monitor ausgegeben, müssen
Sie den Ausgang auch auf den externen Ausgang (zusätzlich zum integrierten Monitor) umschalten. Bei einigen
Computermodellen erscheint das Bild, wenn es über den externen Ausgang ausgegeben wird, nicht länger auf dem
LCD-Bildschirm oder dem zusätzlichen Monitor.
Wurde der Anschluss bei eingeschaltetem Projektor oder Computer vorgenommen, funktioniert die Fn-Taste
(Funktionstaste) zum Umschalten des Bildsignals auf den externen Ausgang eventuell nicht. Schalten Sie Computer und
Projektor aus und anschließend wieder ein.
s "Von der Aufstellung bis zur Projektion" S.31
s Computerhandbuch
Befindet sich der Computer im Energiesparmodus?
Wenn sich der Computer im Energiesparmodus befindet und für einen definierten Zeitraum keine Vorgänge erfolgen,
kann das Bild verschwinden. Führen Sie einen Vorgang am Computer durch, um das Bild wieder anzuzeigen.
Problemlösung
106
Verschwommene, unscharfe oder verzerrte Bilder
Überprüfen
Abhilfe
Ist die Option Auto V-Keystone auf Aus gestellt?
Die Einstellung Ein aktiviert die Funktion „Auto V-Keystone“.
s Einstellung – Keystone – H/V-Keystone – Auto V-Keystone S.81
Wenn Sie den Projektor verwenden, während diese Einstellung deaktiviert ist, muss das projizierte Bild manuell justiert
werden.
s "Manuelle Korrektur" S.38
Ist die Schärfe richtig eingestellt?
Drehen Sie am Fokusring, um die Schärfe einzustellen.
s "Fokuskorrektur" S.42
Ist der Projektionsabstand korrekt?
Ist der Projektionsabstand größer als der empfohlene?
Stellen Sie den Projektor innerhalb der empfohlenen Distanz auf.
s "Bildschirmgröße und Projektionsabstand" S.125
Ist die Keystone-Korrektur zu groß?
Verringern Sie den Projektionswinkel, um den Grad der Keystone-Korrektur zu senken.
s "Einstellen der Bildposition" S.42
Hat sich auf der Linse Kondensation gebildet?
Wurde der Projektor plötzlich aus einem kalten in einen warmen Raum gebracht, oder bei plötzlichem auftretendem
Wechsel der Umgebungstemperatur, kann sich Kondensat auf der Oberfläche der Linse bilden, wodurch das Bild
unscharf erscheint. Stellen Sie den Projektor ungefähr eine Stunde vor Inbetriebnahme im Raum auf. Hat sich
Kondensat auf der Linse gebildet, schalten Sie den Projektor aus, und warten Sie, bis das Kondensat verdunstet ist.
Bildstörungen oder Verzerrung der Bilder
Überprüfen
Abhilfe
Sind die Einstellungen der Bildsignalformate korrekt?
(Nur bei der Projektion von Bildern einer Videoquelle)
Ändern Sie die Einstellungen entsprechend dem Signal des angeschlossenen Geräts.
s Signal – Video-Signal S.79
Sind die Kabel korrekt angeschlossen?
Überprüfen Sie, ob alle erforderlichen Kabel richtig angeschlossen sind.
s "Anschließen von sonstiger Ausrüstung" S.24
Wird ein Verlängerungskabel verwendet?
Bei Verwendung eines Verlängerungskabels können elektrische Interferenzen das Signal beeinträchtigen. Vergleichen
Sie die mitgelieferten Kabel mit den von Ihnen verwendeten, um zu überprüfen, ob diese eventuell den Fehler
verursachen.
Problemlösung
107
Überprüfen
Abhilfe
Ist die richtige Auflösung gewählt?
(Nur bei der Projektion von Computerbildern)
Stellen Sie den Computer so ein, dass die Ausgangssignale mit dem Projektor kompatibel sind.
s "Unterstützte Bildschirmformate" S.130
s Computerhandbuch
Sind Sync.g und Trackingg richtig eingestellt?
(Nur bei der Projektion von Computerbildern)
Drücken Sie die Taste [Auto] der Fernbedienung oder die Taste [
durchzuführen.
s Signal – Tracking, Sync. S.79
Ist die Option Übertragung überlagerter Fenster ausgewählt?
(Nur beim Projizieren des USB Displays)
Klicken Sie auf Alle Programme – EPSON Projektor – Epson USB Display – Einstellungen für Epson USB Display
Vx.xx und deaktivieren Sie dann das Kontrollkästchen Übertragung überlagerter Fenster.
Der Mauszeiger flackert (nur bei Projektion mit USB Display)
Ist die Option Bewegung des Mauszeigers flüssiger werden lassen. ausgewählt?
Klicken Sie auf Alle Programme - EPSON Projector - Epson USB Display - Einstellungen für Epson USB Display
Vx.xx, und wählen Sie dann Bewegung des Mauszeigers flüssiger werden lassen. (Dies ist unter Windows 2000 nicht
verfügbar.)
Unter Windows Vista/7 ist Windows Aero bei der Auswahl dieser Option deaktiviert.
] am Bedienfeld, um eine automatische Einstellung
Das Bild ist abgeschnitten (groß) oder zu klein dargestellt, das Bildformat stimmt nicht oder das Bild wird spiegelverkehrt angezeigt
Überprüfen
Abhilfe
Wird ein breites Computerbild projiziert?
(Nur bei der Projektion von Computerbildern)
Ändern Sie die Einstellungen entsprechend dem Signal des angeschlossenen Geräts.
s Signal – Auflösung S.79
Wird das Bild mit E-Zoom noch vergrößert?
Drücken Sie auf der Fernbedienung die [Esc]-Taste, um die E-Zoom-Funktion aufzuheben.
s "Vergrößern von Bildausschnitten (E-Zoom)" S.57
Ist die Bildposition richtig eingestellt?
Drücken Sie die [Auto]-Taste auf der Fernbedienung oder die [ ]-Taste auf dem Bedienfeld des Projektors, um die
Position anzupassen.
Sie können die Anzeigeposition nur im Konfiguration-Menü einstellen.
s Signal – Position S.79
Wurde der Computer auf Dual-Anzeige eingestellt?
(Nur bei der Projektion von Computerbildern)
Wurde in den Bildschirmeinstellungen der Computer-Systemsteuerung die Dual-Anzeige aktiviert, wird nur etwa die
Hälfte des auf dem Computerbildschirm dargestellten Bildes projiziert. Schalten Sie die Dual-Anzeige aus, um auf dem
Computerbildschirm das vollständige Bild anzuzeigen.
s Computer-Videotreiber-Handbuch
Problemlösung
108
Überprüfen
Abhilfe
Ist die richtige Auflösung gewählt?
(Nur bei der Projektion von Computerbildern)
Stellen Sie den Computer so ein, dass die Ausgangssignale mit dem Projektor kompatibel sind.
s "Unterstützte Bildschirmformate" S.130
s Computerhandbuch
Ist der richtige Projektionsmodus ausgewählt?
Stellen Sie den Projektionsmodus je nach Installationsart des Projektors auf eine der folgenden Optionen ein: Front,
Front/Decke, Rück oder Rück/Decke.
s Erweitert – Projektion S.82
s "Aufstellung" S.21
Die Bildfarben sind nicht richtig
Überprüfen
Abhilfe
Entsprechen die Einstellungen für die Eingangssignale den Signalen Ändern Sie folgende Einstellungen entsprechend dem Signal des angeschlossenen Gerätes.
vom angeschlossenen Gerät?
• Bei einem Bild von einem an den Computer-Anschluss angeschlossenen Gerät
s Signal – Eingangssignal S.79
• Bei einem Bild von einem an den Video- oder S-Video-Anschluss angeschlossenen Gerät.
s Signal – Video-Signal S.79
Wurde die Helligkeitseinstellung richtig vorgenommen?
Stellen Sie die Helligkeit im Konfigurationsmenü ein.
s Bild – Helligkeit S.78
Sind die Kabel korrekt angeschlossen?
Überprüfen Sie, ob alle erforderlichen Kabel richtig angeschlossen sind.
Überprüfen Sie, dass keine Kabel getrennt und die Kontakte in den Kabeln ordnungsgemäß sind.
s "Anschließen von sonstiger Ausrüstung" S.24
Ist der Kontrastg richtig eingestellt?
Stellen Sie den Kontrast im Konfigurationsmenü ein.
s Bild – Kontrast S.78
Ist die Farbjustage richtig eingestellt?
Stellen Sie Farbjustage im Konfiguration-Menü ein.
s Bild - Farbjustage S.78
Wurden die Einstellungen für Farbsättigung und Farbton richtig
vorgenommen?
(Nur bei der Projektion von Bildern einer Videoquelle)
Stellen Sie die Farbsättigung und den Farbton im Konfigurationsmenü ein.
s Bild – Farbsättigung, Farbton S.78
Problemlösung
109
Bilder zu dunkel
Überprüfen
Abhilfe
Wurde die Helligkeit des Bilds richtig eingestellt?
Justieren Sie die Helligkeit- und Leistungsaufnahme-Einstellungen im Konfigurationsmenü.
s Bild – Helligkeit S.78
s ECO - Leistungsaufnahme S.91
Ist der Kontrastg richtig eingestellt?
Stellen Sie den Kontrast im Konfigurationsmenü ein.
s Bild – Kontrast S.78
Muss die Lampe ausgetauscht werden?
Wenn die Lampe bald ersetzt werden muss, werden die Bilder dunkler und die Farbqualität nimmt ab. In diesem Fall
muss die Lampe ersetzt werden.
s "Wechseln der Lampe" S.116
Verwenden Sie den Projektor in großer Höhenlage oder an Orten
mit hohen Temperaturen?
Die Anzeige kann sich beim Einsatz in großen Höhen oder an Orten mit hohen Temperaturen verdunkeln. Obwohl Sie
zu diesem Zeitpunkt keine Leistungsaufnahme-Einstellungen vornehmen können, können Sie den Projektor weiterhin
nutzen.
Ist der Projektionsabstand größer als der empfohlene?
Das Bild wird dunkler, wenn der Projektionsabstand zu groß ist. Stellen Sie den Projektor innerhalb der empfohlenen
Distanz auf.
s "Bildschirmgröße und Projektionsabstand" S.125
Probleme beim Start der Projektion
Der Projektor kann nicht eingeschaltet werden
Überprüfen
Abhilfe
Haben Sie die Ein-/Aus-Taste [t] gedrückt?
Drücken Sie die Ein/-Aus-Taste [t] , um das Gerät einzuschalten.
Sind die Kontrollanzeigen aus?
Das Netzkabel ist nicht korrekt angeschlossen oder die Stromversorgung ist gestört.
Stecken Sie das Netzkabel aus und wieder ein.
s "Von der Aufstellung bis zur Projektion" S.31
Überprüfen Sie die Stromzufuhr.
Problemlösung
110
Überprüfen
Abhilfe
Gehen die Kontrollanzeigen an und aus, wenn das Netzkabel
berührt wird?
Schlechter Kontakt oder defektes Netzkabel. Schließen Sie das Kabel erneut an. Lässt sich das Problem hierdurch nicht
lösen, stellen Sie die Benutzung des Projektors ein, ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose und wenden Sie sich an
Ihren Händler oder an den nächstgelegenen Service. Die Adressen finden Sie in der Kontaktliste für EpsonProjektoren.
s Kontaktliste für Epson-Projektoren
Steht die Tastensperre auf Vollsperre?
Drücken Sie die Ein-/Aus-Taste [t] der Fernbedienung. Falls Sie die Tastensperre nicht verwenden möchten, schalten
Sie die Einstellung auf Aus.
s Einstellung – Tastensperre S.81
Ist der Betrieb der Fernbedienung eingeschränkt?
Überprüfen Sie die Einstellungen für den Fernst.-Empfänger im Konfigurationsmenü.
s Einstellung – Fernst.-Empfänger S.81
Andere Probleme
Keine oder schwache Tonwiedergabe
Überprüfen
Abhilfe
Überprüfen Sie, ob Audio/Videokabel sowohl am Projektor als auch Ziehen Sie das Kabel vom Audio-Eingang ab, und schließen Sie es dann wieder an.
an der Audioquelle richtig angeschlossen sind.
Ist die Lautstärke des Projektors oder des angeschlossenen Geräts
auf den Minimalwert eingestellt?
Stellen Sie die Lautstärke so ein, dass etwas zu hören ist.
s Einstellung – Lautstärke S.81
s "Anpassung der Lautstärke" S.43
Ist die Funktion A/V Stummschalten aktiviert?
Drücken Sie die [A/V Mute]-Taste auf der Fernbedienung, um die A/V Stummschalten-Funktion abzubrechen.
s "Zeitweises Ausblenden von Bild und Ton (A/V Stummschalten)" S.55
Lautet die Spezifikation des Audiokabels „Kein Widerstand“?
Wenn Sie ein handelsübliches Audiokabel verwenden, achten Sie auf die Bezeichnung „No resistance“ (Kein
Widerstand).
Ist das Gerät mit einem HDMI-Kabel angeschlossen?
Wenn bei Anschluss über ein HDMI-Kabel kein Ton wiedergegeben wird, stellen Sie die angeschlossenen Geräte auf
PCM-Ausgabe.
Ist die Option Ton vom Projektor ausgegeben. ausgewählt?
(Nur beim Projizieren des USB Displays)
Klicken Sie auf Alle Programme – EPSON-Projektor – Epson USB Display – Einstellungen für Epson USB Display
Ver.x.xx und wählen Sie dann Ton vom Projektor ausgegeben.
Problemlösung
111
Der Ton rauscht (nur beim Projizieren über USB Display)
Überprüfen
Abhilfe
Ist die Lautstärke des Computers auf minimal gestellt, während die Wenn die Lautstärke des Computers auf minimal und die des Projektors gleichzeitig auf maximal gestellt ist, kann es zu
des Projektors auf maximal gestellt ist?
Audioüberlagerungen kommen. Erhöhen Sie die Lautstärke des Computers und verringern Sie die Lautstärke des
Projektors.
Die Fernbedienung funktioniert nicht
Überprüfen
Abhilfe
Ist der Infrarotsender der Fernbedienung auf den
Infrarotempfänger am Projektor gerichtet?
Richten Sie die Fernbedienung auf den Infrarotempfänger.
s "Reichweite der Fernbedienung" S.19
Ist die Fernbedienung zu weit vom Projektor entfernt?
Die Betriebsreichweite der Fernbedienung beträgt etwa sechs Meter.
s "Reichweite der Fernbedienung" S.19
Wird der Infrarotempfänger von direktem Sonnenlicht oder
starkem Licht aus Leuchtstofflampen beschienen?
Stellen Sie den Projektor so auf, dass kein starker Lichteinfall den Infrarotempfänger trifft.
s Einstellung – Fernst.-Empfänger S.81
Wurden die Einstellungen für den Fernst.-Empfänger korrekt
ausgewählt?
Überprüfen Sie die Einstellungen für den Fernst.-Empfänger im Konfigurationsmenü.
s Einstellung – Fernst.-Empfänger S.81
Sind die Batterien erschöpft oder wurden sie falsch eingelegt?
Vergewissern Sie sich, dass die Batterien korrekt eingelegt sind oder tauschen Sie diese ggf. aus.
s "Wechseln der Fernbedienungsbatterien" S.18
Ich möchte die Sprache für Meldungen und Menüs ändern
Überprüfen
Ändern Sie die Einstellung für Sprache.
Abhilfe
Stellen Sie die Einstellung für die Sprache im Konfigurationsmenü ein.
s Erweitert – Sprache S.82
Problemlösung
112
Es werden keine Mails empfangen, auch wenn ein Problem am Projektor auftritt
Überprüfen
Abhilfe
Ist Standby-Modus auf Kommunikat. ein gestellt?
Damit die Funktion Mail-Meldung aktiv ist, wenn der Projektor auf Standby steht, müssen Sie die Option
Kommunikat. ein unter Standby-Modus im Konfigurationsmenü einstellen.
s ECO – Standby-Modus S.91
Trat eine schwere Störung auf, so dass die Projektion plötzlich
unterbrochen wurde?
Besteht die Störung fort, wenden Sie sich an Ihren Händler oder den nächstgelegenen Service. Die Adressen finden Sie in
der Kontaktliste für Epson-Projektoren.
s Kontaktliste für Epson-Projektoren
Wird der Projektor mit Strom versorgt?
Überprüfen Sie die Stromzufuhr.
Sind die Einstellungen für Mail-Meldung im Konfigurationsmenü
korrekt?
E-Mail-Benachrichtigungen über Störungen werden entsprechend der Mail-Einstellungen im Konfigurationsmenü
gesendet. Überprüfen Sie, ob die Einstellungen korrekt sind.
s "Mail Menü" S.88
Einstellungen können nicht mit einem Webbrowser geändert werden
Überprüfen
Sind die Benutzerkennung und das Kennwort richtig?
Abhilfe
Geben Sie als Benutzerkennung "EPSONWEB" ein. Diese Kennung kann nicht geändert werden. Geben Sie die
Benutzerkennung auch dann ein, wenn die Kennworteinstellung deaktiviert ist. Geben Sie das in "Kennwort zur
Web-Steuerung" festgelegte Kennwort ein. Die Voreinstellung für das Kennwort ist "admin".
Wartung
In diesem Kapitel finden Sie Informationen zur Wartung, um eine optimale Leistung über einen langen Zeitraum zu gewährleisten.
Reinigung
Bei Verschmutzung oder Bildverschlechterung muss der Projektor gereinigt
werden.
Achtung
Schalten Sie den Projektor vor der Reinigung aus. Anderenfalls könnte dies zu
einem Stromschlag führen.
Reinigung der Projektoroberfläche
Reinigen Sie die Projektoroberfläche mit einem weichen Tuch.
Bei starker Verschmutzung feuchten Sie das Tuch mit Wasser und ein
wenig Neutralreiniger an und wringen es gut aus, bevor Sie den Projektor
damit abwischen.
Achtung
Reinigen Sie den Projektor nicht mit flüchtigen Mitteln wie Wachs, Alkohol
oder Verdünnung. Diese können das Gehäuse beschädigen oder die
Lackierung angreifen.
Reinigen des Objektivs
Verwenden Sie zum Reinigen des Objektivs handelsübliche
Glasreinigungstücher und wischen Sie es sanft ab.
Warnung
Verwenden Sie zum Entfernen von Staub und Lint von der Linse keine Sprays
mit entzündbarem Gas. Der Projektor könnte aufgrund der hohen inneren
Lampentemperatur Feuer fangen.
114
Achtung
Wischen Sie das Objektiv nicht mit groben Materialien ab und setzen Sie es
keinen Stößen aus, da es leicht beschädigt werden kann.
Reinigen des Luftfilters
Reinigen Sie Luftfilter und Ansaugöffnung, wenn folgende Meldung
angezeigt wird:
"Überhitzter Projektor. Prüfen Sie, ob die Luftöffnungen nicht blockiert
sind. Reinigen oder ersetzen Sie den Luftfilter."
Achtung
• Sammelt sich Staub im Luftfilter kann es zum Anstieg der Innentemperatur
des Projektors kommen und Betriebsstörungen, sowie eine Verkürzung der
Betriebsdauer des optischen Motors verursachen. Reinigen Sie den Luftfilter
sofort, wenn die Meldung angezeigt wird.
• Spülen Sie den Luftfilter nicht mit Wasser. Verwenden Sie keine Reinigungsoder Lösungsmittel.
Reinigung
a
• Wenn auch nach der Reinigung noch die Meldung zur
Reinigungsaufforderung angezeigt wird, muss der Luftfilter
ausgetauscht werden. Ersetzen Sie den Luftfilter durch einen neuen.
s "Austausch des Luftfilters" S.119
• Es wird empfohlen, diese Teile mindestens einmal alle 3 Monate zu
reinigen. Reinigen Sie sie häufiger, wenn der Projektor in einer
besonders staubhaltigen Umgebung eingesetzt wird.
115
Wechseln der Verbrauchsmaterialien
In diesem Abschnitt wird das Ersetzen der Lampe und des Luftfilters
erklärt.
116
• Die Bildwiedergabe wird dunkler oder schlechter.
Achtung
Wechseln der Lampe
Lampenaustauschperiode
Die Lampe muss ausgetauscht werden, wenn:
• Die folgende Meldung wird angezeigt:
"Die Lampe sollte ausgewechselt werden. Bitte wenden Sie sich an Ihren
Epson-Projektorhändler oder bestellen Sie auf www.epson.com."
• Die Meldung zum Lampenwechsel erscheint nach Ablauf der folgenden
Zeiten, um eine gleich bleibende Helligkeit und Bildqualität zu gewährleisten.
Wenn die Leistungsaufnahme auf Normal eingestellt ist: ca. 4.900 Stunden
Wenn die Leistungsaufnahme auf ECO eingestellt ist: ca. 5.900 Stunden
s ECO - Leistungsaufnahme S.91
• Nach Ablauf dieser Betriebsdauer nimmt die Gefahr eines Lampenbruchs zu.
Ersetzen Sie die Lampe deshalb so schnell wie möglich, nachdem die
entsprechende Meldung angezeigt wird, selbst wenn Sie noch funktioniert.
• Bitte vermeiden Sie es, das Gerät wiederholt aus- und unverzüglich wieder
einzuschalten. Wenn der Projektor häufig ein- und ausgeschaltet wird, kann
die Lebensdauer der Lampen verringert werden.
• Je nach Art der Lampe oder Verwendungsart kann diese dunkler werden oder
ganz ausfallen, bevor die Warnung erscheint. Daher sollten Sie immer ein
Lampenteil bereithalten.
Die Meldung wird 30 Sekunden lang angezeigt.
• Wir empfehlen die Verwendung von EPSON Originallampen. Die
Verwendung von Nachbaulampen kann die Projektionsqualität und die
Sicherheit beeinträchtigen. Jegliche Schäden oder Defekte, die durch die
Verwendung von Nachbaulampen verursacht werden, fallen nicht unter
Epsons Gewährleistung.
• Die Power-Anzeige blinkt blau, und die Lampenanzeige blinkt orange.
Vorgehen beim Lampenwechsel
Die Lampe kann auch ausgetauscht werden, wenn der Projektor an der
Decke befestigt ist.
Wechseln der Verbrauchsmaterialien
117
Warnung
• Muss die Lampe ersetzt werden, weil sie nicht mehr leuchtet, besteht die
Möglichkeit, dass sie zerbrochen ist. Ist der Projektor an der Decke
aufgehängt, sollten Sie für den Lampentausch immer davon ausgehen, dass
die Lampe zerbrochen ist. Stehen Sie daher seitlich von der
Lampenabdeckung und nicht darunter. Nehmen Sie die Lampenabdeckung
vorsichtig ab. Seien Sie beim Entfernen der Lampenabdeckung vorsichtig, da
Glassplitter herausfallen und Verletzungen verursachen könnten. Sollten
Glassplitter in Ihre Augen oder Ihren Mund gelangen, wenden Sie sich sofort
an Ihren Hausarzt.
• Die Lampe niemals zerlegen oder umbauen. Bei Einbau und Verwendung
einer zerlegten oder umgebauten Lampe besteht Brand-, Stromschlag- oder
Unfallgefahr.
Achtung
Warten Sie, bis sich die Lampe ausreichend abgekühlt hat, bevor Sie die
Lampenabdeckung abnehmen. Ist die Lampe noch heiß, können Sie sich Sie
sich verbrennen oder verletzen. Nach dem Ausschalten der Stromversorgung
dauert es etwa eine Stunde, bis die Lampe ausreichend abgekühlt ist.
a
Nachdem Sie den Projektor ausgeschaltet haben und ein
doppeltes Tonsignal zur Bestätigung ertönt, ziehen Sie das
Netzkabel ab.
b
Warten Sie, bis sich die Lampe ausreichend abgekühlt hat, bevor
Sie die Lampenabdeckung oben am Projektor abnehmen.
Lösen Sie die Befestigungsschraube der Lampenabdeckung mit dem
Schraubendreher, der dem neuen Lampenteil beiliegt, oder einem
Kreuzschlitzschraubendreher. Ziehen Sie dann die Lampenabdeckung
gerade nach vorne und heben Sie sie zum Entfernen ab.
c
Lösen Sie die beiden Befestigungsschrauben der Lampe.
Wechseln der Verbrauchsmaterialien
d
Erfassen Sie den erhöhten Teil der alten Lampe und entfernen Sie
sie.
Wenn die Lampe beschädigt ist: Ersetzen Sie die Lampe durch eine
neue oder wenden Sie sich an Ihren Händler.
s Kontaktliste für Epson-Projektoren
118
e
Setzen Sie die neue Lampe ein.
Schieben Sie die neue Lampe entlang der Führungsschiene in der
korrekten Richtung hinein bis sie fest sitzt, drücken Sie kräftig, und
ziehen Sie nach dem korrekten Einsetzen die beiden Schrauben an.
Wechseln der Verbrauchsmaterialien
119
Achtung
• Setzen Sie die Lampe richtig ein. Als Sicherheitsmaßnahme wird die Lampe
automatisch ausgeschaltet, wenn die Lampenabdeckung abgenommen wird.
Sind Lampe oder Lampenabdeckung nicht richtig installiert, wird die Lampe
nicht eingeschaltet.
• In diesem Produkt befindet sich eine Lampe, die Quecksilber (Hg) enthält.
Beachten Sie die gültigen örtlichen Richtlinien zu Entsorgung und Recycling.
Entsorgen Sie die Lampe nicht mit dem normalen Hausmüll.
Zurücksetzen der Lampenstunden
Der Projektor ist mit einem Zähler für die Lampenbetriebszeit ausgestattet.
Eine Kontrollanzeige und eine Warnmeldung zeigen den Zeitpunkt zum
Austausch der Lampe an. Nach dem Austausch der Lampe müssen Sie die
Lampenstunden im Menü Reset zurücksetzen.
f
Die Lampenabdeckung ersetzen.
s Reset - Reset Lampenstunden S.93
a
Führen Sie den Reset der Lampenstunden nur durch, wenn die Lampe
ausgetauscht wurde. Andernfalls wird die Lampenaustauschperiode
nicht korrekt angegeben.
Austausch des Luftfilters
Austauschperiode des Luftfilters
Wenn die Meldung häufig erscheint, obwohl der Luftfilter gereinigt wurde,
wechseln Sie ihn aus.
Vorgehen beim Wechseln des Luftfilters
Der Luftfilter kann auch ausgetauscht werden, wenn der Projektor an der
Decke befestigt ist.
Wechseln der Verbrauchsmaterialien
a
Nachdem Sie den Projektor ausgeschaltet haben und ein
doppeltes Tonsignal zur Bestätigung ertönt, ziehen Sie das
Netzkabel ab.
b
Die Abdeckung des Luftfilters öffnen.
120
d
c
Den Luftfilter entfernen.
Halten Sie die Abdeckung des Luftfilters, und ziehen Sie sie gerade
heraus.
Einsetzen des neuen Luftfilters.
Schieben Sie den Luftfilter nach innen, und drücken Sie ihn hinein,
bis er einrastet.
Wechseln der Verbrauchsmaterialien
e
Schließen Sie die Abdeckung des Luftfilters.
a
Entsorgen Sie gebrauchte Luftfilter gemäß Ihrer örtlichen
Gesetze und Bestimmungen.
Filterrahmen: ABS
Filter: Polyurethanschaum
121
Anhang
Nützliche Software
EasyMP Network Projection
Sie können Ihren Computerbildschirm über ein Netzwerk projizieren,
indem Sie EasyMP Network Projection verwenden. Durch die gemeinsame
Nutzung des Projektors über das Netzwerk können Sie Daten von
verschiedenen Computern projizieren, ohne das Signalkabel wechseln zu
müssen. Selbst wenn der Projektor nicht am Computer angeschlossen ist,
können Sie Daten über ein Netzwerk projizieren. Außerdem ist die Ausgabe
von Tondaten des Computers über den Projektor möglich.
Dieser Projektor unterstützt lediglich die Netzwerkprojektion über einen
Wireless LAN.
Sie können EasyMP Network Projection von der folgenden Website
herunterladen.
http://www.epson.com
123
EasyMP Monitor
Mithilfe von EasyMP Monitor können Sie den Status mehrerer EpsonProjektoren im Netzwerk überwachen und die einzelnen Projektoren von
Ihrem Computer aus steuern.
EasyMP Monitor steht auf folgender Website als Download zur Verfügung.
http://www.epson.com
Sonderzubehör und Verbrauchsmaterialien
Folgendes Sonderzubehör und Verbrauchsmaterial ist erhältlich. Kaufen Sie
diese Produkte bitte nach Bedarf. Der Stand der folgenden Liste für
Sonderzubehör und Verbrauchsmaterial ist: Mai 2013. Die Verfügbarkeit
kann je nach Land, in dem das Gerät gekauft wurde, unterschiedlich sein.
124
Mobile Leinwand 53" ELPSC30
Mobile Leinwand 64" ELPSC31
Mobile Magnetleinwand. (Bildformat 4:3)
Multi-Aspect-Leinwand ELPSC26
Eine tragbare Leinwand für mehrere Bildformate.
Sonderzubehör
Interaktive Einheit ELPIU01
Verwenden Sie diese Einheit, wenn das Bild auf dem Computermonitor auf die
Projektionsfläche projiziert wird.
WLAN-Gerät ELPAP07
Verwenden Sie diese Option, um Bilder von einem Computer über eine drahtlose
Verbindung zu projizieren.
Quick Wireless Connection USB Key ELPAP09
Für die schnelle Erstellung einer Eins-zu-eins-Verbindung zwischen Projektor
und Computer mit installiertem Windows
Computerkabel ELPKC02
(1,8 m - für Mini Sub-D 15-polig auf Mini Sub-D 15-polig)
Computerkabel ELPKC09
(3 m - für Mini Sub-D 15-polig auf Mini Sub-D 15-polig)
Computerkabel ELPKC10
(20 m - für Mini Sub-D 15-polig auf Mini Sub-D 15-polig)
Component Videokabel ELPKC19
(3 m - für Mini Sub-D 15-polig auf RCA-Stecker ^ 3)
Zum Anschließen einer Komponente Videog-Quelle.
Dokumentenkamera ELPDC06/ELPDC11/ELPDC12/ELPDC20
Rohrverlängerung f. Deckenhalterung (450 mm)* ELPFP13
Rohrverlängerung f. Deckenhalterung (700 mm)* ELPFP14
Zur Projektion von Buchvorlagen, Overheadfolien oder Dias.
Zur Befestigung des Projektors an einer hohen Decke.
Transporttasche ELPKS63
Deckenhalterung * ELPMB23
Eine Tasche für den Transport des Projektors.
Zur Befestigung des Projektors an der Decke.
Mobile Leinwand 50" ELPSC32
Eine kompakte, leicht zu transportierende Leinwand. (Bildformatg 4:3)
Mobile Leinwand 60" ELPSC27
Mobile Leinwand 80" ELPSC28
Leinwand 100" ELPSC29
Mobile Leinwand zum Aufrollen. (Bildformat 4:3)
Für die Deckenbefestigung des Projektors sind spezielle Fachkenntnisse
erforderlich. Wenden Sie sich an Ihren Händler oder an den nächstgelegenen
Service. Die Adressen finden Sie in der Kontaktliste für Epson-Projektoren.
s Kontaktliste für Epson-Projektoren
*
Verbrauchsmaterialien
Mobile Leinwand 70" ELPSC23
Mobile Leinwand 80" ELPSC24
Mobile Leinwand 90" ELPSC25
Lampenteil ELPLP78
Mobile Leinwand zum Aufrollen. (Bildformat 16:10)
Luftfilter ELPAF32
Zur Verwendung für den Austausch einer verbrauchten Lampe.
Zur Verwendung für den Austausch eines verbrauchten Luftfilters.
Bildschirmgröße und Projektionsabstand
Projektionsabstand (für EB-W18/EB-W03/EB-W120)
125
A
Leinwandgröße 4:3
Kleinster Abstand (Fern) bis
größter Abstand (Nah)
B
40"
81x61
126 - 152
-5
50"
100x76
158 - 190
-7
60"
120x91
190 - 229
-8
70"
142x107
222 - 267
-10
80"
160x120
255 - 306
-11
100"
200x150
319 - 383
-14
150"
300x230
480 - 577
-20
200"
410x300
641 - 770
-27
280"
570x430
898 - 1079
-38
Einheit: cm
A
Leinwandgröße 16:9
A Projektionsabstand
B Abstand zwischen Objektivmitte des Empfängers und Unterkante der
Leinwand
(oder zum oberen Bildschirmbereich, wenn der Projektor an der Decke
montiert ist)
C Objektivmitte
Einheit: cm
A
Leinwandgröße 4:3
30"
61x46
Kleinster Abstand (Fern) bis
größter Abstand (Nah)
B
94 - 113
-4
Kleinster Abstand (Fern) bis
größter Abstand (Nah)
B
35"
78x44
99 - 120
-2
40"
89x50
114 - 137
-2
50"
110x62
143 - 172
-3
60"
130x75
172 - 208
-3
70"
155x87
202 - 243
-4
80"
180x100
231 - 278
-4
100"
220x120
289 - 348
-5
150"
330x190
435 - 523
-8
200"
440x250
582 - 699
-11
310"
690x390
903 - 1084
-17
Bildschirmgröße und Projektionsabstand
126
Einheit: cm
A
Leinwandgröße 16:10
Kleinster Abstand (Fern) bis
größter Abstand (Nah)
B
35"
76x47
97 - 117
-4
40"
86x54
111 - 134
-5
50"
110x67
139 - 168
-6
60"
130x81
168 - 202
-7
80"
170x110
225 - 270
-10
100"
220x130
281 - 338
-12
150"
320x200
424 - 509
-18
200"
430x270
566 - 680
-24
320"
690x430
907 - 1089
-39
Projektionsabstand (für EB-X24)
A Projektionsabstand
B Abstand zwischen Objektivmitte des Empfängers und Unterkante der
Leinwand
(oder zum oberen Bildschirmbereich, wenn der Projektor an der Decke
montiert ist)
C Objektivmitte
Einheit: cm
A
Leinwandgröße 4:3
30"
61x46
Kleinster Abstand (Fern) bis
größter Abstand (Nah)
B
84 - 101
-5
Bildschirmgröße und Projektionsabstand
127
A
Leinwandgröße 4:3
Kleinster Abstand (Fern) bis
größter Abstand (Nah)
B
40"
81x61
113 - 136
-6
50"
100x76
142 - 171
-8
60"
120x91
171 - 206
-10
80"
160x120
229 - 275
-13
100"
200x150
287 - 345
-16
150"
300x230
432 - 519
-24
200"
410x300
577 - 693
-32
250"
510x380
722 - 867
-40
300"
610x460
867 - 1041
-48
Projektionsabstand (für EB-X18/EB-X03/EB-X120/
EB-X200)
Einheit: cm
A
Leinwandgröße 16:9
Kleinster Abstand (Fern) bis
größter Abstand (Nah)
B
30"
66x37
91 - 110
1
40"
89x50
123 - 148
1
50"
110x62
155 - 186
2
60"
130x75
186 - 224
2
80"
180x100
249 - 300
3
100"
220x120
313 - 376
3
150"
330x190
471 - 566
5
200"
440x250
629 - 755
7
250"
550x310
787 - 945
9
275"
610x340
866 - 1040
10
A Projektionsabstand
B Abstand zwischen Objektivmitte des Empfängers und Unterkante der
Leinwand
(oder zum oberen Bildschirmbereich, wenn der Projektor an der Decke
montiert ist)
C Objektivmitte
Bildschirmgröße und Projektionsabstand
128
Einheit: cm
A
Leinwandgröße 4:3
Kleinster Abstand (Fern) bis
größter Abstand (Nah)
B
275"
30"
61x46
89 - 107
-5
40"
81x61
119 - 143
-7
50"
100x76
150 - 180
-8
60"
120x91
180 - 217
-10
80"
160x120
241 - 290
-14
100"
200x150
302 - 363
-17
150"
300x230
454 - 546
-25
200"
410x300
607 - 729
-34
250"
510x380
759 - 912
-42
300"
610x460
912 - 1095
-51
Einheit: cm
A
Leinwandgröße 16:9
A
Leinwandgröße 16:9
Kleinster Abstand (Fern) bis
größter Abstand (Nah)
B
30"
66x37
97 - 117
1
40"
89x50
130 - 156
1
50"
110x62
163 - 196
1
60"
130x75
196 - 236
1
80"
180x100
263 - 316
2
100"
220x120
329 - 396
2
150"
330x190
495 - 595
3
200"
440x250
661 - 794
5
250"
550x310
827 - 994
6
610x340
Kleinster Abstand (Fern) bis
größter Abstand (Nah)
B
910 - 1093
6
Bildschirmgröße und Projektionsabstand
Projektionsabstand (für EB-S18/EB-S03/EB-S120/
EB-S200)
129
Einheit: cm
Leinwandgröße 4:3
A
B
Kleinster Abstand (Fern) bis
größter Abstand (Nah)
(Fern)
30"
61x46
88 - 119
-5
50"
100x76
147 - 200
-8
60"
120x91
177 - 240
-10
70"
142x107
207 - 280
-12
80"
160x120
237 - 321
-13
100"
200x150
297 - 401
-17
150"
300x230
446 - 603
-25
200"
410x300
595 - 805
-33
Einheit: cm
Leinwandgröße 16:9
A Projektionsabstand
B Abstand zwischen Objektivmitte des Empfängers und Unterkante der
Leinwand
(oder zum oberen Bildschirmbereich, wenn der Projektor an der Decke
montiert ist)
C Objektivmitte
A
B
Kleinster Abstand (Fern) bis
größter Abstand (Nah)
(Fern)
30"
66x37
96 - 130
1
50"
110x62
161 - 218
1
60"
130x75
193 - 262
2
70"
155x87
226 - 306
2
80"
180x100
258 - 349
2
100"
220x120
323 - 437
3
150"
330x190
486 - 657
4
200"
440x250
649 - 877
5
Unterstützte Bildschirmformate
130
Für EB-S18/EB-S03/EB-S120/EB-S200
Unterstützte Bildschirmauflösungen
Computersignale (analog RGB)
Für EB-X24/EB-W18/EB-X18/EB-W03/EB-X03/EB-W120/EB-X120/EB-X200
Signal
Wiederholrate (Hz)
Auflösung (Pixel)
VGA
60/72/75/85
640x480
SVGA
56/60/72/75/85
800x600
XGA
60/70/75/85
1024x768
WXGA
60
1280x768
60
1366x768
60/75/85
1280x800
WXGA+
60/75/85
1440x900
WXGA++
60
1600x900
SXGA
70/75/85
1152x864
60/75/85
1280x1024
60/75/85
1280x960
SXGA+
60/75
1400x1050
WSXGA+*1,2
60
1680x1050
UXGA
60
1600x1200
MAC13"
67
640x480
MAC16"
75
832x624
MAC19"
75
1024x768
59
1024x768
75
1152x870
MAC21"
*1 nur EB-W18/EB-W03/EB-W120
*2 Nur kompatibel, wenn für die Auflösung im Konfigurationsmenü Breit
gewählt wurde.
Signal
Wiederholrate (Hz)
Auflösung (Pixel)
VGA
60/72/75/85
640x480
SVGA
56/60/72/75/85
800x600
XGA
60/70/75/85
1024x768
WXGA
60
1280x768
60
1366x768
60/75
1280x800
WXGA+
60
1440x900
SXGA
70/75
1152x864
60
1280x1024
60
1280x960
SXGA+
60
1400x1050
MAC13"
67
640x480
MAC16"
75
832x624
MAC19"
75
1024x768
59
1024x768
75
1152x870
MAC21"
Auch andere Signale als die oben genannten können höchstwahrscheinlich
projiziert werden. Eventuell sind jedoch nicht alle Funktionen verfügbar.
Komponente Video
Signal
Wiederholrate (Hz)
Auflösung (Pixel)
SDTV (480i)
60
720x480
SDTV (576i)
50
720x576
SDTV (480p)
60
720x480
Unterstützte Bildschirmformate
131
Signal
Wiederholrate (Hz)
Auflösung (Pixel)
Signal
Wiederholrate (Hz)
Auflösung (Pixel)
SDTV (576p)
50
720x576
SDTV (576i/576p)
50
720x576
HDTV (720p)
50/60
1280x720
HDTV (720p)
50/60
1280x720
HDTV (1080i)
50/60
1920x1080
HDTV (1080i)
50/60
1920x1080
HDTV (1080p)
24/30/50/60
1920x1080
*1 nur EB-X24/EB-W18/EB-X18/EB-W03/EB-X03/EB-W120/EB-X120/EB-X200
*2 nur EB-W18/EB-W03/EB-W120
Composite Video
Signal
Wiederholrate (Hz)
Auflösung (Pixel)
TV (NTSC)
60
720x480
TV (SECAM)
50
720x576
TV (PAL)
50/60
720x576
Eingangssignal vom HDMI-Port
Signal
Wiederholrate (Hz)
Auflösung (Pixel)
VGA
60
640x480
SVGA
60
800x600
XGA
60
1024x768
WXGA
60
1280x800
60
1366x768
WXGA+
60
1440x900
WXGA++*1
60
1600x900
60
1280x960
60
1280x1024
SXGA+
60
1400x1050
UXGA*1
60
1600x1200
WSXGA+*2
60
1680x1050
SDTV (480i/480p)
60
720x480
SXGA
Technische Daten
132
Allgemeine Technische Daten zum Projektor
Produktbezeichnung
EB-X24
EB-W18
EB-X18
EB-W03/EBW120
EB-X03/EBX120/EB-X200
EB-S03/EB-S120/
EB-S200
297 (B) x 79 (H) x 234 (T) mm
Abmessungen
Größe des LCD-Bedienfeldes
EB-S18
0,63"
Breite 0,59 Zoll
0,55"
Breite 0,59 Zoll
0,55"
Anzeigeart
Polysilizium TFT Aktivmatrix
Auflösung
480.000
786.432
1.024.000
480.000
786.432
1.024.000
786.432
XGA (1024 (B) x WXGA (1280 (B) XGA (1024 (B) x SVGA (800 (B) x WXGA (1280 (B) XGA (1024 (B) x SVGA (800 (B) x
768 (H) Punkte) x x 800 (H) Punkte) 768 (H) Punkte) x 600 (H) Punkte) x x 800 (H) Punkte) 768 (H) Punkte) x 600 (H) Punkte) x
3
3
x3
3
3
x3
3
Manuell
Bildschärfeeinstellung
Zoomeinstellung
Manuell (1-1,2)
Digital (1-1,35)
Maximale
Audioausgangsleistung
Externe Lautsprecher
Stromversorgung
2W
1W
1
100 - 240 V AC±10%, 50/60 Hz 2,9-1,3 A
100 bis 120 V Be‐
reich
Betrieb: 283 W
Leistungsaufnahme im Bereitschaftsmodus (Kommunikat. ein): 2,9 W
Leistungsaufnahme im Bereitschaftsmodus (Kommunikat. aus): 0,24 W
220 bis 240 V Be‐
reich
Betrieb: 270 W
Leistungsaufnahme im Bereitschaftsmodus (Kommunikat. ein): 3,0 W
Leistungsaufnahme im Bereitschaftsmodus (Kommunikat. aus): 0,28 W
Betriebshöhe über NN
Betriebstemperatur
Lagerungstemperatur
Gewicht
Digital (1-1,35)
UHE-Lampe, 200-W-Modell: ELPLP78
Lampe
Leis‐
tungsauf‐
nahme
Manuell (1-1,2)
Höhe 0 bis 3.000 m
+5 bis +35°C (keine Kondensation) (Höhe 0 bis 2.286 m)
+5 bis +30°C (keine Kondensation) (Höhe 2.286 bis 3.000 m)
-10 bis +60°C (keine Kondensation)
Ca. 2,4 kg
Technische Daten
Anschlüsse
133
Computer-Anschluss
1
Mini Sub-D 15-polig (Buchse)
Video-Anschluss
1
RCA-Stecker
S-Video-Anschluss
1
Mini-DIN, 4-polig
Audio-Anschluss
1
2 x RCA-Stecker
HDMI-Anschluss
1
HDMI (Audio wird nur von PCM unterstützt)
USB-A Anschluss *
1
USB-Buchse (Typ A)
USB-B Anschluss *
1
USB-Buchse (Typ B)
* USB 2.0 wird unterstützt. Es kann jedoch nicht garantiert werden, dass alle Geräte mit USB-Unterstützung an den USB-Buchsen funktionieren.
Technische Daten
Neigungswinkel
Verwenden Sie den Projektor nicht mit einem Neigungswinkel über 30˚. Er könnte beschädigt werden oder einen Unfall verursachen.
134
Ansicht
135
15.9
EB-X24/EB-W18/EB-X18/EB-S18
297
242
99.6
31.8
12
234
38.3
79
123.4
93
EB-W03/EB-X03/EB-S03/EB-X120/EB-S120/EB-X200/EB-S200
297
38.3
79
93
A
B
Objektivmitte
Abstand von der Objektivmitte zu den Befestigungspunkten für die
Deckenhalterung
3-M4 x 9
Einheit: mm
Glossar
136
In diesem Abschnitt werden schwierige Begriffe kurz beschrieben, die nicht im Text dieser Anleitung erklärt werden. Weitere Informationen finden Sie in
anderen handelsüblichen Veröffentlichungen.
Ad hoc-Modus
Eine Methode der Wireless LAN-Verbindung, bei der Wireless LAN-Clients ohne Verwendung eines Zugriffspunktes kommunizieren.
Bildformat
Das Verhältnis zwischen der Breite eines Bildes und seiner Höhe. Bildschirme mit einem Horizontal/Vertikal-Verhältnis von 16:9, wie z. B. HDTVBildschirme, werden auch Breitbildschirme genannt. SDTV- und gewöhnliche Computerbildschirme haben ein Bildformat von 4:3.
Composite Video
Ein Verfahren, bei dem das Videosignal in einer Luminanzkomponente und einer Farbkomponente für die Übertragung über ein einzelnes Kabel
kombiniert wird.
DHCP
Abkürzung für Dynamic Host Configuration Protocol. Dieses Protokoll weist den am Netzwerk angeschlossenen Geräten automatisch eine IPAdresseg zu.
Gateway-Adresse
Ein Server (Router) zur Kommunikation im Netzwerk (Subnet), aufgeteilt entsprechend der jeweiligen Subnet-Maskeg.
HDTV
Eine Abkürzung für High-Definition Television zur Bezeichnung von High-Definition-Systemen, die folgende Bedingungen erfüllen.
• Vertikale Auflösung von 720p oder 1080i oder größer (p = Progressivg, i = Zeilensprungg)
• Bildschirm Bildformatg von 16:9
Infrastrukturmodus
Ein Verfahren für die WLAN-Verbindung, bei dem die Geräte über Zugriffspunkte miteinander kommunizieren.
IP-Adresse
Eine Nummer zur Identifikation eines Computers in einem Netzwerk.
Komponente Video
Ein Verfahren, bei dem das Videosignal in eine Luminanzkomponente (Y) und die Differenzsignale Blau minus Helligkeit (Cb oder Pb) und Rot
minus Helligkeit (Cr oder Pr) aufgespalten wird.
Kontrast
Die relative Helligkeit der hellen und dunklen Bildbereiche kann erhöht oder verringert werden, um Schrift und Grafiken deutlicher oder weicher
darzustellen. Diese spezielle Einstellung der Bildeigenschaften nennt man Kontrast-Einstellung.
Progressiv
Projiziert Informationen, um so einen Bildschirm zur Zeit zu erstellen, auf dem das Bild für einen Rahmen angezeigt wird. Selbst wenn die Anzahl der
Abtastlinien gleich bleibt, wird das Bildflackern reduziert, da das Informationsvolumen im Vergleich zum Zeilensprungverfahren verdoppelt wurde.
SDTV
Eine Abkürzung für Standard Definition Television zur Bezeichnung normaler Fernsehsysteme, welche die Bedingungen für HDTVg
hochauflösendes Fernsehen nicht erfüllen.
SNMP
Eine Abkürzung für Simple Network Management Protocol, ein Protokoll zur Überwachung und Steuerung von Routern und Computern, die über
ein TCP/IP-Netzwerk verbunden sind.
sRGB
Eine internationale Norm für Farbstufen, die es ermöglicht, dass die von Videogeräten wiedergegebenen Farben genauso einfach von ComputerBetriebssystemen oder dem Internet gehandhabt werden können. Verfügt die angeschlossene Quelle über einen sRGB-Modus, stellen Sie sowohl den
Projektor als auch die angeschlossene Signalquelle auf sRGB.
SSID
Bei SSID handelt es sich um Identifizierungsdaten für die Verbindung zu anderen Geräten über ein Wireless LAN. Drahtlose Kommunikation ist
möglich zwischen Geräten, die mit SSID korrespondieren.
Subnet-Maske
Ein Zahlenwert, der die Anzahl der verwendeten Bits für die Netzwerk-Adresse eines aufgeteilten Netzwerks (Subnet) der IP-Adresse angibt.
Glossar
137
SVGA
Ein Grafikkartenstandard mit einer Auflösung von 800 (horizontal) x 600 (vertikal) Punkten.
S-Video
Ein Verfahren, bei dem das Videosignal in eine Luminanzkomponente (Y) und eine Farbkomponente (C) aufgespalten wird.
SXGA
Ein Grafikkartenstandard mit einer Auflösung von 1.280 (horizontal) x 1.024 (vertikal) Punkten.
Sync.
Die Ausgangssignale von Computern haben eine bestimmte Frequenz. Stimmt diese Frequenz nicht mit der Frequenz des Projektors überein, sind
die entstehenden Bilder von schlechter Qualität. Die Abstimmung der Signalphasen (relative Position der Signalspitzen) wird als Synchronisation
(Sync.) bezeichnet. Bei nicht synchronisierten Signalen können Bildflimmern, ein verschwommenes Bild und horizontale Bildstörungen auftreten.
Tracking
Die Ausgangssignale von Computern haben eine bestimmte Frequenz. Stimmt diese Frequenz nicht mit der Frequenz des Projektors überein, sind
die entstehenden Bilder von schlechter Qualität. Das Abstimmen der Frequenzen (der Anzahl der Signalspitzen) wird als „Tracking“ bezeichnet. Bei
nicht richtig eingestelltem Tracking können breite vertikale Streifen im Bild auftreten.
Trap IP Adresse
Die IP-Adresseg, die der Ziel-Computer zur Fehlerbenachrichtigung bei SNMP verwendet.
VGA
Ein Grafikkartenstandard mit einer Auflösung von 640 (horizontal) x 480 (vertikal) Punkten.
Wiederholrate
Das lichtabstrahlende Element eines Bildschirms kann die gleiche Luminanz und Farbe nur für einen äußerst kurzen Zeitraum aufrecht erhalten.
Daher muss das Bild mehrere Male pro Sekunde abgetastet und am lichtabstrahlenden Element aktualisiert werden. Die Anzahl der Aktualisierungen
pro Sekunde wird als Wiederholrate bezeichnet und in Hertz (Hz) ausgedrückt.
XGA
Ein Grafikkartenstandard mit einer Auflösung von 1.024 (horizontal) x 768 (vertikal) Punkten.
Zeilensprung
Überträgt Informationen, die zur Herstellung eines Bildschirms benötigt werden, indem von oben nach unten jede zweite Zeile des Bildes gesendet
wird. Die Flackerwahrscheinlichkeit ist größer, da ein Rahmen nur jede zweite Zeile angezeigt wird.
Allgemeine Hinweise
Alle Rechte vorbehalten. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Epson
Deutschland GmbH dürfen diese Bedienungsanleitung oder Teile hieraus in keiner
Form (z.B. Druck, Fotokopie, Mikrofilm, elektronisch oder ein anderes Verfahren),
vervielfältigt oder verbreitet werden.
Die in dieser Bedienungsanleitung verwendeten Bilder oder Illustrationen,
insbesondere die Darstellung der Bildschirmanzeigen, können von den tatsächlichen
Gegebenheiten abweichen.
Verwendungshinweise
Wenn dieses Produkt für Anwendungen verwendet wird, bei denen es auf hohe
Zuverlässigkeit/Sicherheit ankommt, wie z.B. Transportvorrichtungen beim Flug-,
Zug-, Schiffs- und Kfz-Verkehr usw., Vorrichtungen zur Katastrophenverhinderung,
verschiedene Sicherheitsvorrichtungen oder Funktions-/Präzisionsgeräte usw., sollten
Sie dieses Produkt erst verwenden, wenn Sie erwägt haben, Fail-Safe- Vorrichtungen
und Redundanzsysteme in Ihr Design miteinzubeziehen, um die Sicherheit und
Zuverlässigkeit des gesamten Systems zu gewährleisten. Da dieses Produkt nicht für den
Einsatz bei Anwendungen vorgesehen ist, bei denen es auf extrem hohe Zuverlässigkeit/
Sicherheit ankommt, wie beispielsweise in der Raumfahrt, bei primären
Kommunikationseinrichtungen, Kernenergiekontrollanlagen oder medizinischen
Vorrichtungen für die direkte medizinische Pflege usw., überlegen Sie bitte nach
umfassender Evaluierung genau, ob das Produkt für Ihre Zwecke geeignet ist.
Verwendete Bezeichnungen
Microsoft
Microsoft
Microsoft
Microsoft
® Windows
® 2000 Betriebssystem
Windows XP Betriebssystem
® Windows®Vista Betriebssystem
® Windows 7 Betriebssystem
®
®
®
138
Microsoft
® Windows® 8 Betriebssystem
In dieser Anleitung werden die oben genannten Betriebssysteme mit
"Windows 2000", "Windows XP", "Windows Vista", "Windows 7" und
"Windows 8" bezeichnet. Darüber hinaus wird der Sammelbegriff Windows
für Windows 2000, Windows XP, Windows Vista, Windows 7 und
Windows 8 verwendet, und mehrere Versionen von Windows können
beispielsweise wie folgt zusammengefasst werden: Windows 2000/XP/Vista.
Mac
Mac
Mac
Mac
Mac
Mac
OS
OS
OS
OS
OS
OS
X
X
X
X
X
X
10.3.x
10.4.x
10.5.x
10.6.x
10.7.x
10.8.x
In dieser Anleitung werden die oben genannten Betriebssysteme mit "Mac
OS X 10.3.9", "Mac OS X 10.4.x", "Mac OS X 10.5.x", "Mac OS X 10.6.x",
"Mac OS X 10.7.x" und "Mac OS X 10.8.x" bezeichnet. Darüber hinaus wird
der Sammelbegriff „Mac OS“ für diese Betriebssysteme verwendet.
Allgemeine Hinweise
Allgemeiner Hinweis:
IBM, DOS/V und XGA sind Markenzeichen oder eingetragene Markenzeichen von
International Business Machines Corporation.
Mac und Mac OS sind Warenzeichen von Apple Inc.
App Store ist eine Dienstleistungsmarke der Apple Inc.
Google play ist eine Marke von Google Inc.
Microsoft, Windows, Windows Vista, PowerPoint und das Windows-Logo sind
Markenzeichen oder eingetragene Markenzeichen der Microsoft Corporation in den
USA und/oder anderen Ländern.
WPA und WPA2 sind eingetragene Marken der Wi-Fi Alliance.
HDMI und High-Definition Multimedia Interface sind Markenzeichen oder
™
™
eingetragene Markenzeichen von HDMI Licensing LLC.
EPSON und ELPLP sind Marken oder eingetragene Marken der SEIKO EPSON
CORPORATION.
Andere in dieser Dokumentation verwendeten Produktnamen werden hier ebenfalls
nur zu Kennzeichnungszwecken verwendet und sind unter Umständen Marken der
entsprechenden Eigentümer. Epson verzichtet auf jedwede Rechte an diesen Marken.
©SEIKO EPSON CORPORATION 2013. All rights reserved.
139
Index
140
A
A/V-Stummschaltung ................................. 55
Adaptive IRIS-Blende ........................... 44, 79
Alles zurücksetzen ....................................... 93
Anzeigeeinstellungen .................................. 54
Anzeigen ....................................................... 97
Anzeigesortierung ....................................... 54
Auflösung ..................................................... 92
Austauschperiode des Luftfilters ............. 119
Auto Setup .................................................... 79
Auto V-Keystone ......................................... 81
Deckenprojektion ........................................ 21
Direkt Einschalten ....................................... 83
Display ........................................................... 82
Dokumentenkamera ................................. 124
Dynamisch .................................................... 43
ECO-Anzeige ............................................... 92
Einfrieren ...................................................... 55
Eingangssignal ....................................... 80, 92
Einschaltschutz ............................................ 62
Einstellbarer vorderer Fuß ......................... 11
Einstellung-Menü ........................................ 81
E-Mail-Adresse ............................................ 89
Endlos Wiedergaben ................................... 54
Erweitert-Menü ........................................... 82
ESC/VP21 ..................................................... 70
E-Zoom ......................................................... 57
Farbjustage .................................................... 79
Farbmodus ............................................. 43, 78
Farbsättigung ................................................ 78
Farbtemperatur ............................................ 79
Farbton .......................................................... 78
Fernbedienung ............................................. 15
Fernst.-Empfänger ................................ 11, 12
Fokusring ...................................................... 11
Foto ................................................................ 43
Front ........................................................ 21, 83
Computer-Anschluss .................................. 12
G
Decke ............................................................. 83
HDMI-Anschluss ........................................ 12
HDMI-Videobereich ................................... 80
Hebel zur Fußjustage .................................. 11
Helligkeit ....................................................... 78
Hilfe-Funktion ............................................. 95
Hintere Füße ................................................ 13
Hintergrundanzeige .................................... 82
Höhenlagen-Modus .................................... 83
Horizontal Keystone Adjuster ............... 7, 38
I
IP-Addresse .................................................. 89
K
Kabellose Maus-Funktion ..........................
Kennwort für die Websteuerung ...............
Kennwortschutz ...........................................
Kennwortschutzaufkleber ..........................
Keystone ........................................................
Konfiguration-Modus .................................
Kontrast ........................................................
Kreuz .............................................................
F
C
D
H
E
B
Bedienfeld ..................................................... 14
Befestigungspunkte für die Deckenhalterung
.......................................................................... 13
Benutzerlogo ................................................ 59
Benutzerlogoschutz ..................................... 62
Betrieb ........................................................... 83
Betriebstemperatur .................................... 132
Bilder drehen ................................................ 52
Bildformat ..................................................... 44
Bild-Menü ..................................................... 78
Bildschirmformate ..................................... 130
Bildschirmgröße ........................................ 125
Bild-Umschaltzeit ........................................ 54
Grund-Menü ................................................ 85
Gateway-Adresse ......................................... 87
58
85
62
63
81
75
78
57
L
Lagerungstemperatur ................................ 132
Lampenabdeckung ...................................... 11
Lampenanzeige ............................................ 97
Lampenaustauschperiode ......................... 116
Lampenstunden ..................................... 91, 92
Index
Laufwerk wählen ..........................................
Lautsprecher .................................................
Lautstärke .....................................................
Lautstärketasten ...........................................
Lichtoptimierung .........................................
Luftaustritt ....................................................
141
51
12
81
15
91
10
M
Mail lesen ...................................................... 69
Mail-Meldung ........................................ 69, 89
Mail-Meldungsmenü .................................. 88
Mauszeiger .................................................... 58
Meldung ........................................................ 82
Menü ECO .................................................... 91
Menü Information ....................................... 92
Problemlösung ............................................. 97
Progressiv ...................................................... 80
Projektion ..................................................... 83
Projektionsabstand .................................... 125
Projektoreinstellung .................................... 67
Projektor-Kennwort .................................... 86
Projektorname ............................................. 85
Q
Quelle ............................................................ 92
Quellensuche .......................................... 14, 32
Quick Corner ............................................... 81
Quick Wireless Connection USB Key .... 124
Objektivdeckel-Timer ................................. 91
P
PC Free .................................................... 50, 53
Portnummer ................................................. 89
Position ......................................................... 79
Power-Anzeige ............................................. 97
Präsentation ........................................... 43, 49
Tafel ............................................................... 43
Tastensperre ........................................... 64, 81
Technische Daten ...................................... 132
Teilebezeichnungen und Funktionen ....... 10
Temperaturanzeige ...................................... 97
Testbild .......................................................... 82
Theater .......................................................... 43
Timer A/V Mute .......................................... 91
Tracking ........................................................ 79
Rauschunterdrückung ................................ 80
Reinigen von Luftfilter und Ansaugöffnung
........................................................................ 114
Reinigung .................................................... 114
Reinigung der Projektoroberfläche ......... 114
Reset-Menü ............................................ 90, 93
Rück ......................................................... 21, 83
Rückleinwand ............................................... 21
12
84
84
83
62
O
T
R
N
Netzbuchse ...................................................
Netzwerkinformation ..................................
Netzwerkkonfiguration ...............................
Netzwerk-Menü ...........................................
Netzwerkschutz ............................................
SNMP ............................................................ 70
Soft-Tastatur ................................................. 85
Sonderzubehör ........................................... 124
Sport .............................................................. 43
Sprache .......................................................... 83
sRGB .............................................................. 43
SSID ............................................................... 86
Standby-Modus ............................................ 91
Startbildschirm ............................................. 82
Subnet-Maske ............................................... 87
S-Video-Anschluss ...................................... 12
Sync. ............................................................... 79
Sync-Info ....................................................... 92
S
Schärfe ...........................................................
Schieber H-Keystone ...................................
Seitenverhältnis ............................................
Sicherheits-Menü .........................................
Signal-Menü .................................................
Sleep-Modus .................................................
Sleep-Modus-Zeit ........................................
SMTP-Server ................................................
78
38
80
87
79
91
91
89
U
Überhitzung ................................................. 99
Unterstützte Bildschirmformate ............. 130
USB Type B ................................................... 83
USB-A Anschluss ......................................... 12
USB-B Anschluss ......................................... 12
USER-Taste .................................................. 81
Index
V
Verbindungsmodus ..................................... 86
Verbrauchsmaterialien ............................. 124
Videoanschluss ............................................ 12
Video-Signal ........................................... 80, 92
Vollsperre ..................................................... 64
Vorgehen beim Lampenwechsel ............. 116
Vorgehen beim Wechseln des Luftfilters
........................................................................ 119
W
Web Remote ................................................. 68
Webbrowser ................................................. 67
Web-Steuerung ............................................ 67
Wechseln der Batterien ............................... 18
Weißtafel ....................................................... 43
Wiederholrate .............................................. 92
Wireless LAN-Menü ................................... 86
Wireless LAN-System ................................. 86
Wireless-LAN-Stärke .................................. 86
WLAN-Gerät ............................................. 124
Z
Zeiger ............................................................. 56
Zeigerform .................................................... 81
Zoom ............................................................. 81
Zoomring ...................................................... 11
Zurücksetzen der Lampenbetriebszeit
.................................................................. 93, 119
142
Download PDF