K0032IVZ.fm
O
OF
F
AU
TO
Mega 715 D
115 167 7718 / 1501 - 1.0
Betriebsanleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
Operating Instruction . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Instructions d'utilisation . . . . . . . . . . . . . . 17
Handleiding . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Manuale d’istruzioni . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Manual de uso . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
Betjeningsvejledning . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Bruksanvisning . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
U2K0032.fm
D DEUTSCH
ENG ENGLISH
KONFORMITÄTSERKLÄRUNG
Wir erklären in alleiniger Verantwortlichkeit, dass dieses Produkt mit
den folgenden Normen übereinstimmt* gemäß den Bestimmungen der
Richtlinien**
DECLARATION OF CONFORMITY
We herewith declare in our sole repsonsibility that this product complies
with the following standards*
in accordance with the regulations of the undermentioned
F FRANÇAIS
NL NEDERLANDS
DECLARATION DE CONFORMITE
Nous déclarons, sous notre seule responsabilité, que ce produit est en
conformité avec les normes ou documents normatifs suivants* en vertu
des dispositions des directives **
CONFORMITEITSVERKLARING
Wij verklaren als enige verantwoordelijke, dat dit product in
overeenstemming is met de volgende normen*
conform de bepalingen van de richtlijnen**
IT ITALIANO
ES ESPAÑOL
DICHIARAZIONE DI CONFORMITÀ
Noi dichiariamo sotto la nostra esclusiva responsabilità che il presente
prodotto è conforme alle seguenti norme* in conformità con le
disposizioni delle normative **
DECLARACION DE CONFORMIDAD
Declaramos bajo nuestra exclusiva responsabilidad, que el presente
producto cumple con las siguientes normas* de acuerdo a lo dispuesto
en las directrices** Homologación de
PT PORTUGUÊS
SV SVENSKA
DECLARAÇÃO DE CONFORMIDADE
Declaramos sob nossa responsabilidade que este produto está de
acordo com as seguintes normas* de acordo com as directrizes dos
regulamentos **
FÖRSÄKRAN OM ÖVERENSSTÄMMELSE
Vi försäkrar på eget ansvar att denna produkt överensstämmer med
följande standarder* enligt bestämmelserna i direktiven**
FIN SUOMI
NO NORGE
VAATIMUKSENMUKAISUUSVAKUUTUS
Vakuutamme, että tämä tuote vastaa seuraavia normeja* on direktiivien
määräysten mukainen**
SAMSVARSERKLÆRING
Vi erklærer under eget ansvar at dette produkt samsvarer med følgende
normer* henhold til bestemmelsene i direktiv**
DA DANSK
POL POLSKI
OVERENSSTEMMELSESATTEST
Hermed erklærer vi på eget ansvar, at dette produkt stemmer overens
ed følgende standarder* iht bestemmelserne i direktiverne**
OŚWIADCZENIE O ZGODNOŚCI
Oświadczamy z pełną odpowiedzialnością, że niniejszy produkt
odpowiada wymogom następujących norm* według ustaleń wytycznych
**
EL ΕΛΛHNIKA
HU MAGYAR
∆ΗΛΩΣΗ ΑΝΤΙΣΤΟΙΧΕΙΑΣ
∆ηλώνουµε µε ιδία ευθύνη ότι το προϊόν αυτό αντιστοιχεί στις
ακόλουθες προδιαγραφές*
σύµφωνα µε τις διατάξεις των οδηγιών**
MEGEGYEZŐSÉGI NYILATKOZAT
Kizárólagos felelősségünk tudatában ezennel igazoljuk, hogy ez a
termék kielégíti az alábbi szabványokban lefektetett követelményeket*
megfelel az alábbi irányelvek előírásainak**
MEGA 715 D
* EN 60204-1, EN 60335-1, EN 1012-1
** 98/37/EG - 93/ 68/EWG - 89/336/EWG - 73/23/EWG - 87/404/EWG
Jürgen Kusserow
Vorstand
ELEKTRA BECKUM AG – Daimlerstraße 1 – 49716 Meppen
1001015/ 01
2
XK0017D.fm
Betriebsanleitung
DEUTSCH
DEUTSCH
1. Das Gerät im Überblick
2
1
3
4
5
17
6
F
O
OF
AU
7
TO
16
15
14
8
12
11
9
13
10
1
Luftfiltergehäuse
2
Verdichter
7
Druckluftanschluss für geregelte, gefilterte Druckluft
8
Schlauchtrommel mit Druckluftschlauch
12
Druckregler
13
Ablass-Schraube für Kondenswasser des Druckbehälters
14
Druckbehälter
3
Ein/Aus-Schalter
4
Sicherheitsventil
9
Netzkabel
5
Manometer Kesseldruck
15
Ölablass-Schraube
10
6
Manometer Regeldruck
Druckluftanschluss für ungeregelte, ungefilterte Druckluft
16
Ölschauglas
11
Filterdruckminderer
17
Öleinfüllstutzen
3
DEUTSCH
Inhaltsverzeichnis
1.
Das Gerät im Überblick...............3
2.
Zuerst lesen!................................4
3.
Sicherheit.....................................4
3.1 Bestimmungsgemäße
Verwendung ..................................4
3.2 Allgemeine Sicherheitshinweise....4
3.3 Sicherheitseinrichtungen...............5
4.
Betrieb..........................................5
4.1 Netzanschluss...............................5
Jede andere Verwendung ist bestimmungswidrig. Durch bestimmungswidrige Verwendung, Veränderungen am
Gerät oder durch den Gebrauch von Teilen, die nicht vom Hersteller geprüft und
freigegeben sind, können unvorhersehbare Schäden entstehen!
Kinder, Jugendliche und nicht unterwiesene Personen dürfen das Gerät und die
daran angeschlossenen Druckluftwerkzeuge nicht benutzen.
3.2
4.2 Druckluft erzeugen ........................5
5.
Wartung und Pflege ....................6
5.1 Regelmäßige Wartung ..................6
5.2 Maschine aufbewahren .................6
6.
Lieferbares Zubehör ...................7
7.
Probleme und Störungen ...........8
8.
Reparatur .....................................8
9.
Umweltschutz ..............................8
10. Technische Daten .......................9
11. Lieferbares Zubehör .................59
2. Zuerst lesen!
•
Lesen Sie vor der Inbetriebnahme
diese Betriebsanleitung. Beachten
Sie insbesondere die Sicherheitshinweise.
•
Wenn Sie beim Auspacken einen
Transportschaden
feststellen,
benachrichtigen Sie umgehend
Ihren Händler. Nehmen Sie das
Gerät nicht in Betrieb!
•
Entsorgen Sie die Verpackung bitte
umweltgerecht. Geben Sie sie an
entsprechende Sammelstellen.
•
Bewahren Sie diese Betriebsanleitung gut auf, damit Sie bei Unklarheiten jederzeit nachlesen können.
Falls der Kompressor gewerblich
genutzt wird, bewahren Sie auch die
Prüfbescheinigungen der Druckluftkomponenten auf.
•
Wenn Sie das Gerät einmal verleihen oder verkaufen, geben Sie auch
die Begleitdokumente mit.
3. Sicherheit
3.1
Bestimmungsgemäße
Verwendung
Dieses Gerät dient zum Erzeugen von
Druckluft für druckluftbetriebene Werkzeuge.
Die Verwendung im medizinischen
Bereich,
im
Nahrungsmittelbereich
sowie das Füllen von Atemluftflaschen
ist nicht gestattet.
Explosive, brennbare oder gesundheitsgefährdende Gase dürfen nicht angesaugt werden. In explosionsgefährdeten
Räumen ist der Betrieb nicht gestattet.
4
Allgemeine Sicherheitshinweise
Beachten Sie beim Gebrauch dieses
Elektrogerätes die folgenden Sicherheitshinweise, um Gefahren für Personen oder Sachschäden auszuschließen.
Beachten Sie die speziellen Sicherheitshinweise in den jeweiligen Kapiteln.
Bewahren Sie alle dem Gerät beiliegenden Dokumente sorgfältig auf.
Beachten Sie gegebenenfalls berufsgenossenschaftliche
Richtlinien
oder
Unfallverhütungs-Vorschriften für den
Umgang mit Kompressoren und Druckluft-Werkzeugen.
A Allgemeine Gefahr!
Halten Sie Ihren Arbeitsbereich in Ordnung – Unordnung im Arbeitsbereich
kann Unfälle zur Folge haben.
Seien Sie aufmerksam. Achten Sie darauf, was Sie tun. Gehen Sie mit Vernunft
an die Arbeit. Benutzen Sie das Elektrogerät nicht, wenn Sie unkonzentriert
sind.
Berücksichtigen Sie Umgebungseinflüsse.
Sorgen Sie für gute Beleuchtung.
Vermeiden Sie abnormale Körperhaltung. Sorgen Sie für sicheren Stand und
halten Sie jederzeit das Gleichgewicht.
Achten Sie darauf, dass das Elektrogerät sicher steht und nicht umkippen kann
(Luftdruck der Bereifung kontrollieren).
Benützen Sie dieses Elektrogerät nicht
in der Nähe von brennbaren Flüssigkeiten oder Gasen.
Halten Sie Kinder aus dem Arbeitsbereich fern. Lassen Sie während des
Betriebs andere Personen nicht das
Werkzeug oder das Netzkabel berühren.
Überlasten Sie dieses Elektrogerät nicht
– benutzen Sie dieses Elektrogerät nur
im Leistungsbereich, der in den Technischen Daten angegeben ist.
B
Gefahr durch Elektrizität!
Setzen Sie dieses Elektrogerät nicht
dem Regen aus.
Benützen Sie dieses Elektrogerät nicht
in feuchter oder nasser Umgebung.
Vermeiden Sie beim Arbeiten mit diesem Elektrogerät Körperberührung mit
geerdeten Teilen (z.B. Heizkörpern,
Rohren, Herden, Kühlschränken).
Verwenden Sie das Netzkabel nicht für
Zwecke, für die es nicht bestimmt ist.
A
Verletzungsgefahr durch austretende Druckluft und Teile, die
durch Druckluft mitgerissen werden!
Richten Sie Druckluft niemals auf Menschen oder Tiere.
Stellen Sie sicher, dass alle verwendeten Druckluft-Werkzeuge und Zubehörteile für den Arbeitsdruck ausgelegt sind
oder über Druckminderer angeschlossen werden.
Beachten Sie beim Lösen der Schnellkupplung, dass die im Druckluftschlauch enthaltene Druckluft plötzlich
entweicht. Halten Sie daher das zu
lösende Ende des Druckluftschlauches
fest.
Stellen Sie sicher, dass alle Verschraubungen stets fest angezogen sind.
Reparieren Sie das Gerät nicht selbst!
Nur Fachleute dürfen Reparaturen an
Kompressoren, Druckbehältern und
Druckluft-Werkzeugen durchführen.
durch ölhaltige DruckA Gefahr
luft!
Verwenden Sie ölhaltige Druckluft ausschließlich für Druckluftwerkzeuge, die
für ölhaltige Druckluft vorgesehen sind.
Benutzen Sie einen Druckluftschlauch
für ölhaltige Druckluft nicht für Druckluftwerkzeuge, die nicht für ölhaltige Druckluft vorgesehen sind. Füllen Sie keine
Autoreifen usw. mit ölhaltiger Druckluft.
A
Verbrennungsgefahr an den
Oberflächen der druckluftführenden
Teile!
Lassen Sie das Gerät vor Wartungsarbeiten abkühlen.
und QuetschgeA Verletzungsfahr an beweglichen Teilen!
Nehmen Sie das Gerät nicht ohne montierte Schutzvorrichtung in Betrieb.
Beachten Sie, dass das Gerät bei Erreichen des Mindestdrucks automatisch
anläuft! – Stellen Sie vor Wartungsarbeiten sicher, dass das Gerät vom Stromnetz getrennt ist.
Stellen Sie sicher, dass sich beim Einschalten (zum Beispiel nach Wartungsarbeiten) keine Werkzeuge oder losen
Teile mehr im Elektrogerät befinden.
Greifen Sie beim Auf- oder Abwickeln
des Druckluftschlauches nicht zwischen
die Handkurbel und den Transportgriff.
A
Gefahr durch unzureichende
persönliche Schutzausrüstung!
Tragen Sie einen Gehörschutz.
Tragen Sie eine Schutzbrille.
Tragen Sie bei stauberzeugenden Arbeiten oder wenn gesundheitsgefährdende
Nebel entstehen eine Atemmaske.
Tragen Sie geeignete Arbeitskleidung.
DEUTSCH
Bei Arbeiten im Freien ist rutschfestes
Schuhwerk empfehlenswert.
durch Mängel am ElekA Gefahr
trogerät!
Pflegen Sie das Elektrogerät sowie das
Zubehör sorgfältig. Befolgen Sie die
Wartungsvorschriften.
Überprüfen Sie das Elektrogerät vor
jedem Betrieb auf eventuelle Beschädigungen: Vor weiterem Gebrauch des
Elektrogeräts müssen Sicherheitseinrichtungen, Schutzvorrichtungen oder
leicht beschädigte Teile sorgfältig auf
ihre einwandfreie und bestimmungsgemäße Funktion untersucht werden.
Überprüfen Sie, ob die beweglichen
Teile einwandfrei funktionieren und nicht
klemmen. Sämtliche Teile müssen richtig montiert sein und alle Bedingungen
erfüllen um den einwandfreien Betrieb
des Elektrogerätes zu gewährleisten.
Beschädigte Schutzvorrichtungen oder
Teile müssen sachgemäß durch eine
anerkannte Fachwerkstatt repariert oder
ausgewechselt werden. Lassen Sie
beschädigte Schalter durch eine Kundendienstwerkstatt auswechseln. Benutzen Sie dieses Elektrogerät nicht, wenn
sich der Schalter nicht ein- und ausschalten lässt.
Halten Sie Handgriffe trocken und frei
von Öl und Fett.
3.3
Verlegen Sie das Netzkabel so, dass
es beim Arbeiten nicht stört und nicht
beschädigt werden kann.
F
O
OF
prüfen!
B Drehrichtung
Je nach Phasenbelegung ist es
möglich, dass sich der Motor falschherum dreht. Dies kann zu Schäden
an der Maschine führen. Daher nach
jedem Neuanschluss die Drehrichtung prüfen: Die Riemenscheibe des
Verdichters muss sich in Richtung
des Pfeiles (auf dem Riemenschutzgitter) drehen.
Bei falscher Drehrichtung müssen die
Phasen am Netzstecker getauscht
werden:
1.
Netzstecker ziehen.
2.
Mit einem Schraubendreher wie
abgebildet die Phasen tauschen:
− Schalter (19) etwas hineindrücken
− Schalter um 180 ° drehen.
21
2.
F
O
OF
AU
TO
19
Netzstecker erneut in die Steckdose stecken.
Der Kesseldruck wird am Kesseldruck-Manometer (23) angezeigt.
Schützen Sie das Netzkabel vor Hitze,
aggressiven Flüssigkeiten und scharfen Kanten.
TO
Gerät einschalten (22) und abwarten, bis der maximale Kesseldruck
erreicht ist (Kompressor schaltet
ab).
22
3.
AU
20
Prüfen Sie jedesmal, ob die Maschine
ausgeschaltet ist, bevor Sie den Netzstecker in die Steckdose stecken.
Sicherheitseinrichtungen
Sicherheitsventil
.
23
24
25
Verwenden Sie nur Verlängerungskabel mit ausreichendem Aderquerschnitt (siehe "Technische Daten").
18
Das federbelastete Sicherheitsventil (18)
befindet sich am Ein/Aus-Schalter. Das
Sicherheitsventil spricht an, falls der
zulässige Höchstdruck überschritten
wird.
Schalten Sie die Maschine nicht
durch Ziehen des Netzsteckers aus,
sondern am Ein/Aus-Schalter.
Ziehen Sie bei Betriebsende den Netzstecker aus der Steckdose.
4.2
1.
4. Betrieb
4.1
Netzanschluss
Elektrische Spannung
B Gefahr!
Setzen Sie die Maschine nur in
trockener Umgebung ein.
Betreiben Sie die Maschine nur an
einer Stromquelle, die folgende
Anforderungen erfüllt:
−
Steckdosen
vorschriftsmäßig
installiert, geerdet und geprüft;
−
Absicherung entsprechend den
Technischen Daten;
Druckluft erzeugen
Druckluftschlauch am Kompressor
anschließen. Je nach Einsatzzweck
stehen zwei Anschlüsse zur Verfügung:
− Druckluftanschluss für geregelte,
gefilterte Druckluft (20).
− Druckluftanschluss für ungeregelte, ungefilterte Druckluft (21).
3.
Regeldruck am Druckregler (24) einstellen. Der aktuelle Regeldruck
wird am Regeldruck-Manometer
(25) angezeigt.
A
Achtung!
Stellen Sie vor dem Anschließen eines Druckluftwerkzeugs sicher,
dass der maximale Betriebsdruck des
verwendeten
Druckluft-Werkzeugs
nicht überschritten wird!
5
DEUTSCH
4.
Druckluft-Werkzeug am Druckluftschlauch
des
Kompressors
anschließen. Nun können Sie mit
dem Druckluft-Werkzeug arbeiten.
5.
Schalten Sie das Gerät aus, wenn
Sie nicht unmittelbar weiter arbeiten
wollen. Ziehen Sie danach auch den
Netzstecker.
− Zum Verstellen der Riemenspannung, vier Schrauben am Fuß
des Motors lösen und Motor verschieben.
− Schrauben am Fuß des Motors
wieder festziehen.
− Riemenschutzgitter wieder montieren.
27
33
5. Wartung und Pflege
A Gefahr!
Vor allen Arbeiten am Gerät:
−
Gerät ausschalten.
−
Netzstecker ziehen.
−
Warten bis das Gerät stillsteht.
−
Stellen Sie sicher, dass das Gerät
und alle verwendeten DruckluftWerkzeuge und Zubehörteile
drucklos sind.
29
•
28
Kondenswasser des Druckbehälters ablassen (30).
O
OF
F
AU
TO
Nach allen Arbeiten am Gerät:
−
Alle
Sicherheitseinrichtungen
wieder in Betrieb setzen und
überprüfen.
−
Sicherstellen, dass sich keine
Werkzeuge oder Ähnliches an
oder in der Maschine befinden.
Weitergehende Wartungs- oder Reparaturarbeiten, als die in diesem Kapitel beschriebenen, dürfen nur Fachkräfte durchführen.
5.1
30
•
Luftfilter (31) am Filterdruckminderer reinigen.
Vor jedem Arbeitsbeginn
• Druckluftschläuche auf Beschädigungen prüfen, ggf ersetzen.
Verschraubungen auf festen Sitz
prüfen, ggf. festziehen.
•
Anschlusskabel auf Beschädigungen überprüfen, ggf. durch Elektrofachkraft ersetzen lassen.
Nach 1000 Betriebsstunden
• Inspektion in einer Fachwerkstatt
durchführen lassen. Hierdurch wird
die Lebensdauer des Kompressors
wesentlich erhöht.
5.2
26
32
6
Filterdruckminderer
A
31
Ölstand (27) des Verdichters prüfen,
ggf. Öl nachfüllen (28).
Luftfilter am
erneuern.
Entsorgen Sie das Altöl
umweltgerecht über entsprechende
Sammelstellen!
Alle 50 Betriebsstunden
• Luftfilter (26) am Verdichter prüfen,
ggf. reinigen.
•
•
Alle 500 Betriebsstunden
• Öl des Verdichters an der ÖlablassSchraube (29) ablassen und erneuern.
Regelmäßige Wartung
•
Alle 250 Betriebsstunden
• Luftfilter am Verdichter erneuern.
•
Kondenswasser am Filterdruckminderer ablassen (32).
•
Keilriemen prüfen:
− Riemenschutzgitter
(33)
abschrauben.
− Keilriemen gegebenenfalls ersetzen beziehungsweise nachspannen.
Maschine aufbewahren
1.
Gerät ausschalten und Netzstecker
ziehen.
2.
Druckbehälter und alle angeschlossenen Druckluftwerkzeuge entlüften.
3.
Maschine so aufbewahren, dass sie
nicht von Unbefugten in Gang
gesetzt werden kann.
A
Achtung!
Maschine nicht ungeschützt im
Freien oder in feuchter Umgebung
aufbewahren.
Maschine zur Aufbewahrung oder
zum Transport nicht auf eine Seite
legen.
DEUTSCH
6. Lieferbares Zubehör
Für besondere Aufgaben erhalten Sie im
Fachhandel folgendes Zubehör – die
Abbildungen finden Sie auf der hinteren
Umschlagseite:
Abdichten
A Kartuschenpistole KP 910
für handelsübliche Kartuschen.
Art.-Nr. 090 101 0030
Blechbearbeiten
B Blechnippler BN 540
besonders enger Schnittradius;
trennt Stahlblech bis 1,0 mm
Stärke.
Art.-Nr. 090 100 6784
Bohren
C Bohrmaschine BM 310
sehr handliches Gerät für ermüdungsfreies Arbeiten; Rechtslauf.
Art.-Nr. 090 100 6725
•
Bohrmaschine BM 500 (ohne Abb.)
mit Schnellspannbohrfutter 3/8" und
Rechts-/Linkslauf
mit
Schnellumschaltung.
Art.-Nr. 090 105 4533
Heften / Nageln
D Kombinagler Kombi 40/50
für Heftklammern (Typ 90) von
20 mm bis 40 mm und Stauchkopfnägel (Typ SKN) von 20 mm bis
50 mm.
Art.-Nr. 090 105 4720
•
Kombinagler Kombi 32 (ohne Abb.)
für Heftklammern (Typ 90) von
15 mm bis 32 mm und Stauchkopfnägel (Typ SKN) von 16 mm bis
32 mm.
Art.-Nr. 090 105 4711
•
Klammergerät KG 80/16
(ohne Abb.)
für Heftklammern (Typ 80) von
6 mm bis 16 mm.
Art.-Nr. 090 105 4681
•
•
•
Klammergerät KG 90/25
(ohne Abb.)
für Heftklammern (Typ 90) von
15 mm bis 25 mm.
Art.-Nr. 090 105 4690
Klammergerät KG 90/40
(ohne Abb.)
für Heftklammern (Typ 90) von
20 mm bis 40 mm.
Art.-Nr. 090 105 4703
Stauchkopfnagler SKN 50
(ohne Abb.)
für Stauchkopfnägel (Typ SKN) von
20 mm bis 50 mm.
Art.-Nr. 090 105 4738
Lackieren
E
Farbspritzpistole FB 2200 HVLP
High-Volume-Low-Pressure-Ausstattung vermindert den Rückprall
des Farbnebels und sorgt für mehr
Materialauftrag bei geringerem
Lackverbrauch.
Art.-Nr. 090 105 4460
•
Farbspritzpistole FB 2200
(ohne Abb.)
mit 0,5 l-Fließbecher; professionelle
Farbspritzpistole; stufenlos einstellbar für Rund- und Breitstrahl.
Art.-Nr. 090 105 4452
•
Farbspritzpistole SB 200
(ohne Abb.)
mit 1,0 l-Saugbecher.
Art.-Nr. 090 100 3882
•
Farbspritzpistole FB 150
(ohne Abb.)
mit 0,5 l-Fließbecher; für Grundierungen und Farben unterschiedlichster Viskosität.
Art.-Nr. 090 100 3874
•
Farbspritzpistole FB 90 (ohne Abb.)
mit 0,75 l-Fließbecher; für Grundierungen und Farben unterschiedlicher Viskosität.
Art.-Nr. 090 105 6064
Meißeln
F
Meißelhammer-Set MHS 450
für Arbeiten auf dem Bau und im
Karosseriebereich.
Art.-Nr. 090 100 9210
•
Meißelhammer-Set MHS 315
(ohne Abb.)
zum Putz- und Fliesenabschlagen
und für leichte Stemmarbeiten.
Art.-Nr. 090 100 6911
Reifen füllen / messen
G Reifenfüllmessgerät RF 480
professionelle Ausführung
(geeicht).
Art.-Nr. 090 105 4630
•
Reifenfüllmessgerät RF 363
(ohne Abb.)
wie RF 480, jedoch ungeeicht.
Art.-Nr. 090 105 4622
•
Reifenfüllmessgerät RF 200
(ohne Abb.)
zum Aufpumpen von Reifen und
Bällen (geeicht).
Art.-Nr. 090 105 6188
•
Reifenfüllmessgerät RF 100
(ohne Abb.)
wie RF 200, jedoch ungeeicht.
Art.-Nr. 090 102 6724
Reinigen
H Blaspistole BP 200
Vollkunststoff-Ausführung.
Art.-Nr. 090 105 4606
•
Blaspistole BP 300 (ohne Abb.)
Vollkunststoff-Ausführung; besonders hohe Luftmenge durch Venturidüse.
Art.-Nr. 090 105 4614
•
Blaspistole BP 70 (ohne Abb.)
Leichtmetall-Ausführung
(mit 100 mm-Verlängerung).
Art.-Nr. 090 102 6726
•
Blaspistole BP 60 (ohne Abb.)
Leichtmetall-Ausführung (kurz).
Art.-Nr. 090 102 6718
Schrauben
I
Schlagschrauber SR 230
robuste Ausführung für Anwendungen im Heimwerker- und KFZBereich geeignet.
Art.-Nr. 090 105 6170
•
Schlagschrauber SR 340-Set
(ohne Abb.)
professionelle
Ausführung
umfangreichem Zubehör.
Art.-Nr. 090 105 6137
mit
•
Schlagschrauber SR 140-Set
(ohne Abb.)
für vielfältigen Einsatz im Hobbyund KFZ-Bereich geeignet; mit
umfangreichem Zubehör.
Art.-Nr. 090 100 8582
•
Schlagschrauber SR 120-Set
(ohne Abb.)
geringer Luftbedarf, dadurch auch
für kleinere Kompressoren geeignet;
mit umfangreichem Zubehör.
Art.-Nr. 090 100 6750
•
Ratschenschrauber RS 320
(ohne Abb.)
durch schmale Bauform und gummierten Ratschenkopf für Anwendungen im KFZ-Bereich bestens
geeignet.
Art.-Nr. 090 105 4541
•
Ratschenschrauber RS 220-Set
(ohne Abb.)
Komplett-Set mit umfangreichem
Zubehör.
Art.-Nr. 090 100 6717
•
Drehschrauber DS 1610
(ohne Abb.)
mit Rechts-/Linkslauf mit Schnellumschaltung.
Art.-Nr. 090 101 2440
Sprühen
J
Sprühpistole SPP 161
zum Versprühen von Kaltreiniger,
Öl, Flüssigwachs usw.
Art.-Nr. 090 105 4525
•
Kombi-Sprühpistole UBS 820
(ohne Abb.)
für handelsübliche 1,0 l-Schraubpatronen.
Art.-Nr. 090 105 4479
7
DEUTSCH
Schläuche
K Schlauchtrommel ST 200
360°-drehbar; mit 30 m PU-Druckluftschlauch.
Art.-Nr. 090 105 4568
•
•
•
•
•
•
•
•
•
8
Druckluftschlauch mit Gewebeeinlage (ohne Abb.)
mit Schnellkupplung und Stecknippel; 5 m Länge; 12 mm Außendurchmesser; 6 mm Innendurchmesser.
Art.-Nr. 090 105 4908
Druckluftschlauch mit Gewebeeinlage (ohne Abb.)
mit Schnellkupplung und Stecknippel; 10 m Länge; 12 mm Außendurchmesser; 6 mm Innendurchmesser.
Art.-Nr. 090 105 4916
Druckluftschlauch mit Gewebeeinlage (ohne Abb.)
mit Schnellkupplung und Stecknippel; 10 m Länge; 15 mm Außendurchmesser; 9 mm Innendurchmesser.
Art.-Nr. 090 105 4924
Druckluftschlauch mit Gewebeeinlage (ohne Abb.)
50 m Länge; 15 mm Außendurchmesser; 9 mm Innendurchmesser.
Art.-Nr. 090 105 4932
Spiralschlauch, Rilsan (ohne Abb.)
mit Schnellkupplung und Stecktülle;
2,5 m Arbeitslänge; 8 mm Außendurchmesser; 6 mm Innendurchmesser.
Art.-Nr. 090 105 4940
Spiralschlauch, Rilsan (ohne Abb.)
mit Schnellkupplung und Stecktülle;
7,5 m Arbeitslänge; 8 mm Außendurchmesser; 6 mm Innendurchmesser.
Art.-Nr. 090 105 4959
Spiralschlauch, Rilsan (ohne Abb.)
mit Schnellkupplung und Stecktülle;
10,0 m Arbeitslänge; 10 mm Außendurchmesser; 8 mm Innendurchmesser.
Art.-Nr. 090 105 4967
Schlauchaufroller SA 100
(ohne Abb.)
mit Gewebeschlauch 20,0 m Länge;
15 mm Außendurchmesser; 9 mm
Innendurchmesser.
Art.-Nr. 090 105 4975
Schlauchaufroller SA 200
(ohne Abb.)
Geeignet für Wand und Deckenbefestigung; automatisches Aufrollen
durch einfaches Ziehen; mit 8 m
PU-Druckluftschlauch;
13 mm
Außendurchmesser; 8 mm Innendurchmesser.
Art.-Nr. 090 105 4550
Zubehör-Sets
L
Zubehör-Set LPZ 7-S
enthält: Blaspistole, Reifenfüller,
Reifenfüllnippel, Ballonhohlnadel,
Farbspritzpistole, Sprühpistole, Spiralschlauch.
Art.-Nr. 090 100 3858
•
Zubehör-Set LPZ 7-P (ohne Abb.)
enthält: Blaspistole, Reifenfüller,
Reifenfüllnippel,
Ballonhohlnadel,
Farbspritzpistole,
Sprühpistole,
10 m Gewebeschlauch.
Art.-Nr. 090 100 3890
•
Zubehör-Set LPZ 6 (ohne Abb.)
enthält: Blaspistole, Reifenfüller,
Reifenfüllnippel,
Ballonhohlnadel,
Farbspritzpistole, 5 m Gewebeschlauch.
Art.-Nr. 090 104 4487
•
Zubehör-Set LPZ 4 (ohne Abb.)
enthält: Blaspistole, Reifenfüller,
Farbspritzpistole, Spiralschlauch.
Art.-Nr. 090 101 3845
•
Zubehör-Set LPZ 2 (ohne Abb.)
enthält Wechselgriff mit Blaspistole,
Reifenfüller, Farbspritzpistole, Spiralschlauch.
Art.-Nr. 090 105 5971
7. Probleme und Störungen
A
Gefahr!
Vor allen Arbeiten am Gerät:
−
Gerät ausschalten.
−
Netzstecker ziehen.
−
Warten bis das Gerät stillsteht.
−
Stellen Sie sicher, dass das Gerät
und alle verwendeten DruckluftWerkzeuge und Zubehörteile
drucklos sind.
Nach allen Arbeiten am Gerät:
−
−
Alle
Sicherheitseinrichtungen
wieder in Betrieb setzen und
überprüfen.
Sicherstellen, dass sich keine
Werkzeuge oder Ähnliches an
oder in der Maschine befinden.
Kompressor läuft nicht:
• Keine Netzspannung.
− Kabel, Stecker, Steckdose und
Sicherung prüfen.
•
Zu geringe Netzspannung.
− Verlängerungskabel mit ausreichendem Aderquerschnitt verwenden
(siehe
"Technische
Daten"). Bei kaltem Gerät, Verlängerungskabel vermeiden.
•
Kompressor wurde durch Ziehen
des Netzsteckers ausgeschaltet,
während er lief.
− Kompressor am Ein/Aus-Schalter
zunächst ausschalten, dann wieder einschalten.
•
Motor überhitzt, z.B. durch mangelnde Kühlung (Kühlrippen verdeckt).
− Ursache der Überhitzung beseitigen, etwa zehn Minuten abkühlen lassen, dann erneut einschalten.
Kompressor läuft ohne ausreichend
Druck aufzubauen.
• Ablass-Schraube
für
Kondenswasser des Filterdruckminderers
geöffnet.
− Ablass-Schraube schließen.
•
Rückschlagventil undicht.
− Rückschlagventil in Fachwerkstatt überholen lassen.
Druckluftwerkzeug erhält nicht genügend Druck.
• Druckregler nicht weit genug aufgedreht.
− Druckregler weiter aufdrehen.
•
Schlauchverbindung zwischen Kompressor und Druckluftwerkzeug
undicht.
− Schlauchverbindung
prüfen;
beschädigte Teile ggf. ersetzen.
8. Reparatur
A Gefahr!
Reparaturen
an Elektrowerkzeugen dürfen nur durch eine Elektrofachkraft ausgeführt werden!
Reparaturbedürftige Elektrowerkzeuge
können an die Service-Niederlassung
Ihres Landes eingesandt werden. Die
Adresse finden Sie bei der Ersatzteilliste.
Bitte beschreiben Sie bei der Einsendung zur Reparatur den festgestellten
Fehler.
9. Umweltschutz
Das Verpackungsmaterial der Maschine
ist zu 100 % recyclingfähig.
Ausgediente Maschinen und Zubehör
enthalten große Mengen wertvoller Rohund Kunststoffe, die ebenfalls einem
Recyclingprozess zugeführt werden
können.
Die Anleitung wurde auf
gebleichtem Papier gedruckt.
chlorfrei
DEUTSCH
10. Technische Daten
Ansaugleistung
l/min
500
Effektive Liefermenge (Volumenstrom)
l/min
360
Füll-Leistung
l/min
430
bar
15
l
90
Betriebsdruck (Verdichtungsenddruck)
Druckbehältervolumen
Anzahl der Luftabgänge
2
Verdichtertyp
B 5900 B
Zylinderzahl
2
min-1
1000
kW
4,0
Anschluss-Spannung (50 Hz)
V
400
Nennstrom
A
7,2
Absicherung min.
A
16 träge
Drehzahl (Verdichter)
Motorleistung
Schutzart
Maximale Gesamtlänge bei Verwendung von Verlängerungskabeln:
– bei 3 x 1,5 mm2 Aderquerschnitt
– bei 3 x 2,5 mm2 Aderquerschnitt
IP 54
m
m
Ölqualität (Verdichter)
Ölmenge bei Ölwechsel (Verdichter)
15
30
SAE 40
l
2,2
Abmessungen: Länge x Breite x Höhe
cm
123 x 56 x 97
Gewicht
kg
120
Schall-Druckpegel LPA in 4 m max.
dB (A)
75 ± 3
Schall-Leistungspegel LWA
dB (A)
95
9
U3K0028.fm
A
090 101 0030
B
090 100 6784
C
090 100 6725
D
090 105 4720
E
090 105 4460
F
090 100 9210
G
090 105 4630
H
090 105 4606
I
090 105 6170
J
090 105 4525
K
090 105 4568
L
090 100 3858
59